Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Nur eine Anmerkung: Der Papst habe gesagt "ich werde keine Kinder sagen, weil der Teufel keine hat", er meint also, der Teufel habe keine Kinder. Das ist aber falsch. Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Also: - Kennt der Papst das Evangelium nicht? - Denkt er dass, er es besser weiß? - Redet er Unfug, weil er unzurechnungsfähig ist? (hat...
    von Uli in Papst sagt am Vorabend des Mis...
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 23.11.2018 00:42

Israel und Polen sagen NEIN



Israel und Polen sagen »Nein!« zum Globalen UNO-Migrationspakt

https://www.freiewelt.net/nachricht/isra...spakt-10076310/

von esther10 23.11.2018 00:39

Der Teufel ist seiner Meinung nach eine "symbolische Figur". Nun stand er an der Spitze der Befehle der Vorgesetzten



Der Teufel ist seiner Meinung nach eine "symbolische Figur". Nun stand er an der Spitze der Befehle der Vorgesetzten

Der General der Gesellschaft Jesu, Pater Arturo Sosa Abascal, wurde der neue Präsident der Union der Generaloberen. In dieser Position wird er den Generalminister des Kapuzinerordens, Pater Mauro Jöhri, ersetzen, der diese Position in den Jahren 2015-2018 innehatte.



Die Auswahl wurde während der Arbeit der 91. Generalversammlung getroffen, bei der das Thema "Jugend, Glaube und Einsicht" in Aricci bei Rom debattiert wurde. Der stellvertretende Vorsitzende der USG war erneut Generaloberer der Redemptoristen, Pater Michael Brehl.



Die Union der Vorgesetzten (USG) ist eine Vereinigung zum päpstlichen Recht, die von der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und der Gesellschaften des apostolischen Lebens gegründet wurde. Sie dient der Zusammenarbeit einzelner religiöser Orden miteinander und mit dem Heiligen Stuhl. Ihre Mitglieder sind die Generaloberen einzelner männlicher Orden.



o. Arturo Sosa Abascal ist für sehr kontroverse Aussagen bekannt. In einem Interview mit der Zeitschrift "El Mundo" bestritt er die Existenz des persönlichen Bösen und erklärte: "Wir haben symbolische Figuren wie den Teufel geschaffen, um das Böse zu symbolisieren. Auch die soziale Situation kann diese Zahl darstellen, weil es Menschen gibt, die für das Böse arbeiten, weil sie sich in einer Umgebung befinden, in der es schwierig ist, anders zu handeln. "



P. Sosa kommentierte die Worte des Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre von Kardinal Gerhard Müller zur Unauflöslichkeit der Ehe und erklärte: "Es sollte viel darüber nachgedacht werden, was Jesus wirklich gesagt hat. Zu dieser Zeit hatte niemand einen Voice Recorder, um seine Worte aufzunehmen. Wir wissen, dass die Worte Jesu in einen bestimmten Kontext gestellt werden müssen, der an einen bestimmten Menschen gerichtet ist. " Der Jesuitengeneral folgerte daraus, dass die Lehre Jesu über die Unauflöslichkeit der Ehe in einem situativen Kontext und nicht absolut betrachtet werden sollte.

Quelle: KAI / wpolityce.pl / eigene PCh24.pl
DATUM: 2018-11-23 14:56 Uhr

Read more: http://www.pch24.pl/jego-zdaniem-diabel-...l#ixzz5XiT7P0zH


von esther10 23.11.2018 00:35

Erster muslimischer Kita in Rheinland-Pfalz droht das Aus
23. November 2018 Aktuell, Inland 0
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …


Muslimische Kita (Symbolbild: shutterstock,com/Von Zurijeta)

Das Land Rheinland-Pfalz beabsichtigt, der ersten muslimischen Kita des Landes die Betriebserlaubnis zu entziehen. Der Träger steht im Verdacht, Kontakte zur Muslimbruderschaft und zu salafistischen Bewegungen zu pflegen. Das Landesjugendamt hat eine Anhörung eingeleitet. Auch die Fortführung des islamischen Religionsunterrichts in der Stadt Mainz ist ungewiss.

Was hatten sich die Islamfans gefreut, als 2009 der erste islamische Kindergarten in Mainz eröffnet wurde. Über eine „unsachlichen Diskussion“ echauffierte sich die Konvertin und Leiterin der Al-Nur-Kita des Moschee-Vereins Arab-Nil-Rhein über Kritiker, die damals bereits befürchteten, dass Parallelgesellschaften heranwachsen.

Doch inzwischen wird dem Träger der Kita wird vorgeworfen, dass er mehrfach salafistische Prediger eingeladen und Kontakt zu einer salafistischen Internet-Uni unterhalten habe, berichtet swr aktuell. Darüberhinaus gebe es laut dem Präsident des Landesamts für Soziales und Jugend, Detlef Placzek, Hinweise auf Kontakte des Trägers zur Muslimbruderschaft und zur salafistischen Bewegung.

Am Donnerstag war der radikale islamische Kitabetreiber Thema im Bildungsausschuss der rheinland-pfälzischen Landesregierung, die erklärte, dass ein förmliches Anhörungsverfahren einleiten werde. Dies sei der gesetzlich vorgeschriebene Weg vor einer Schließung. Das Land will zudem die Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Mainzer Muslime beim islamischen Religionsunterricht in Mainzer Schulen einstellen, wenn er nicht den Arab Nil-Rhein-Verein ausschließt oder den Kontakt ruhen lässt, heißt es zu den viel zu spät einsetzenden Maßnahmen einer unfähigen und islamhörigen Landesregierung unter der SPD-Funktionärin Malu Dreyer.

Die CDU hatte der Landesregierung im Vorfeld Untätigkeit vorgeworfen, da die Vorwürfe bereit seit Jahren im Raum stünden. Die AfD forderte, die Kita sofort zu schließen. (SB)
https://www.journalistenwatch.com/2018/1...kita-rheinland/
+
https://philosophia-perennis.com/2018/11...heit-der-opfer/

von esther10 23.11.2018 00:35

Bischof von Johannesburg über Geistliche, die sexuellen Missbrauch begehen: Hier müssen Sie exkommunizieren!



Bischof von Johannesburg über Geistliche, die sexuellen Missbrauch begehen: Hier müssen Sie exkommunizieren!
Erzbischof Buti Tlhagale, Erzbischof von Johannesburg, Südafrika Für: youtube.com / Alpha Catholics

Der Erzbischof von Johannesburg, Buti Tihagale, erklärte, dass das kanonische Recht Exkommunikation von Priestern, die sexuellen Missbrauch begehen, auferlegen sollte. Seiner Meinung nach unterliegen Priester hohen sittlichen Standards und ihrer Verantwortung.

- Vielleicht sollte der sexuelle Missbrauch von Jugendlichen durch den Priester zu einer automatischen Exkommunikation führen - sagte der Priester. Der nächste gab an, dass er diese Lösung unterstützte. - Mit anderen Worten, wenn ein Priester Missbrauch gegen ein Kind begeht, sollte seine Handlung in die Liste der Handlungen aufgenommen werden, die zu einer automatischen Exkommunikation führen - sagte der Hierarchie.

Die Hierarchie betonte, dass es keinen Sinn hat zu trösten, dass sexueller Missbrauch nicht nur in der Kirche geschieht, weil "solche Fälle einfach nicht passieren sollten". Die Hierarchie betonte, dass Priester als spirituelle Führer hohen moralischen Standards unterliegen sollten und Verbrechen, die von ihnen begangen wurden, strengen Strafen unterliegen sollten.

- Wir Priester sagen, wir sind zweite Christen. Wir legten die Messlatte hoch, aber in Bezug auf ein Leben nach diesem Standard dramatisch enttäuscht. Dieses moralische Ideal, also erbarmungslose und harte Kritik, betonte die Hierarchie aus Südafrika.

Er betonte jedoch, dass gute Priester die Kirche wieder aufbauen können. - Wir werden den guten Namen der Kirche mit ihrem Lebensstil, ihrer Treue und ihrer einfachen Ehrlichkeit wiederherstellen - rief er.

Diese Worte fielen während der Heiligen Messe zusammen mit der Ordination neuer Priester am 27. Oktober. Portal Crux Now wurde am Mittwoch darüber informiert.

Quelle: cruxnow.com

mjend

DATUM: 2018-11-23 17:15 Uhr

Read more: http://www.pch24.pl/biskup-johanessburga...l#ixzz5XiRoUKsO

von esther10 23.11.2018 00:32


23. NOVEMBER 2018
Dieses neue Zeitalter der Märtyrer
FRANCIS J. PIERSON


„Wehe der Welt wegen Skandalen. Denn es müssen Skandale sein, aber wehe dem Mann, durch den der Skandal kommt “(Mt 18,7).

Wieder einmal müssen wir eine Zeit der Schande in der Kirche ertragen , sehr zum Schmerz aller Gläubigen. Unser Herr hatte die Unvermeidlichkeit von Skandalen vorhergesagt, so dass wir nicht übermäßig überrascht sein sollten, besonders in dieser nachchristlichen Kultur, die die Sünde allzu häufig als veraltetes mittelalterliches Konzept abtut. Diese „Ablehnung“ trägt jedoch für viele nur noch zu diesem Schock bei, wenn sie mit den schädigenden Auswirkungen sündigen Verhaltens von Personen in Vertrauensstellungen konfrontiert werden. Und es sind noch Prälaten so mit einem Geist der Welt oder durchdrungen Zeitgeist , die sie scheinen nicht zu verstehen , dass alleSünden, auch sogenannte "private Sünden", müssen schwerwiegende Folgen haben. Es bleibt jedoch die Tatsache, dass als Glieder des Leibes Christi alles, was ein Glied tut, sicherlich den ganzen Körper beeinflussen wird.

Bei einem Gebetsfrühstück in Denver wurde ich kürzlich an diese Dynamik von „Ursache und Wirkung“ erinnert, um Geld für die Unterstützung verfolgter Christen auf der ganzen Welt zu sammeln. Ich spüre, dass es einen echten spirituellen Zusammenhang gibt zwischen den Sexskandalen, die die Kirche im Westen erschüttert haben, und der grausamen Verfolgung ihrer anderen Mitglieder in Ländern wie Afrika und Asien. Könnte Gott den antichristlichen Terror von ISIS, Boko Haram, Hisbollah, Kommunistenregime und anderen als Reinigungsmittel für seine Kirche nutzen? Wenn ja, dann scheint es, als würden die Sünden dieser gefallenen Geistlichen durch das Blut zahlloser Märtyrer auf der ganzen Welt vertrieben. In Gottes Heilsökonomie wäre dies nicht ungewöhnlich. Immerhin gab es in der Kirche immer Opfer, deren Aufgabe es ist, göttliche Gerechtigkeit gerade für die Errettung anderer zu befriedigen.

Dies soll nicht bedeuten, dass das Heilswerk Christi am Kreuz in irgendeiner Weise gemindert wird. Märtyrer sind vielmehr ein Zeichen dafür, dass seine Erlösung gerade in unserer Gegenwart erfüllt wird. So wie der heilige Paulus die Kolosser daran erinnert, „fülle ich in meinem Fleisch nach, was in den Leiden Christi noch fehlt“ (Kol 1,24). Gleiches gilt heute für Christen. Die schrecklichen Dinge, die jetzt in der Kirche entlarvt werden, haben in einem anderen Teil des Körpers Christi eine schreckliche Wirkung. Die Unschuldigen werden wie Opferlämmer, die sich in einer Gerechtigkeit gegen die Sünden der Schuldigen opfern. Eine solche Dynamik mag nach menschlichen Maßstäben unfair erscheinen, aber wir sind zu dem höheren Standard der Nachahmung Christi aufgerufen, dessen unschuldiges Blut das erste war, das bei der Sühnung der Sünde vergossen wurde. Der heilige Paulus bestätigt dieses Geheimnis: „Alle, die in Christus Jesus gottesfürchtig sein werden, werden unter Verfolgung leiden. Aber böse Menschen und Verführer werden immer schlimmer werden, täuschen und betrügen “(2. Tim. 3: 12-13).





Das Folgende sind grafische Beispiele für Sühne durch Verfolgung von heute. Am 15. Februar 2015 stellten Dschihadisten in Libyen 21 koptische christliche Männer an einem Strand in eine Reihe und exekutierten sie, indem sie sie enthaupteten, weil sie sich weigerten, zum Islam zu konvertieren. Dieser grausame, blutige Akt wurde auf Video aufgezeichnet, damit er über Social Media in die ganze Welt übertragen werden konnte. Ein Zuschauer, beeindruckt vom Mut dieser Märtyrer, von denen viele Ehefrauen und Kinder hatten, rief aus: "Ihr Gott ist jetzt mein Gott." Für seinen stimmlichen Ausdruck dieses neugefundenen Glaubens an Christus wurde auch er kurzzeitig enthauptet. Insgesamt 22 Märtyrer, um den blutbefleckten libyschen Strand zu heiligen. Vergleichen Sie ihre heroische Kraft mit vielen amerikanischen Katholiken, die sich sogar schämen, öffentlich zu beten, bevor Sie in einem Restaurant essen.

Die Christian Association of Nigeria berichtet, dass allein in diesem Land in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 über 6.000 Christen ermordet wurden! In diesem Moment wird geschätzt, dass weltweit zwischen 200 und 250 Millionen Christen der Verfolgung, Folter und Ermordung ausgesetzt sind, weil sie an ihrem Glauben festhalten. Die Weltwachenliste der Open Doors World berichtet, dass jeden Monat 66 Kirchen entweder von Mobs oder Regierungshandlungen angegriffen oder zerstört werden. 180 christliche Frauen und Mädchen werden vergewaltigt oder zu Sexsklaven gemacht; 255 Christen werden in Ländern, in denen ihnen die Bürgerrechte entweder völlig verweigert werden, völlig ermordet oder sie sind der Ansicht, dass Beamte nicht oder nicht in der Lage sind, angemessenen staatlichen Schutz zu gewähren. Wir leben wirklich im neuen Zeitalter der Märtyrer.

Dies ist seit mindestens einem Jahrhundert der Fall, obwohl diese Geschichten seltsamerweise in den Mainstream-Medien weitgehend nicht berichtet werden. Bedenken Sie, dass in Spanien zwischen 1936 und 1939 fast 7.000 Priester, Nonnen und Ordensleute von linken und Regierungstruppen hingerichtet wurden, und dies auch nicht als Reaktion auf eine wahrgenommene "faschistische" Bedrohung. Tatsächlich hatten die kaltblütigen Morde an Klerikern vor dem Ausbruch des Bürgerkriegs im Juli 1936 fünf Monate lang systematisch stattgefunden. Die neue republikanische Regierung hatte lediglich ein Auge auf die Gewalt gegen die Kirche geworfen. Diese kühne Gleichgültigkeit gegenüber unprovozierten Empörung gegen den spanischen Klerus war in der Tat einer der Hauptgründe für den militärischen Aufstand gegen die linksgerichtete republikanische Regierung. Aber zusätzlich zu den Grausamkeiten gegen Priester und Ordensleute und der Zerstörung zahlloser Kirchen

Nur ein Jahrzehnt zuvor hatten Tausende Katholiken, darunter auch Kinder, brutal den Märtyrertod über unsere eigene Grenze in Mexiko geschlagen. Viele dieser Märtyrer werden heute von der Kirche offiziell als Heilige anerkannt. Im Laufe der Geschichte scheint das Martyrium in dekadenten Kulturen wie dem Römischen Reich am häufigsten zu sein. Ist es dann überraschend, dass wir inmitten der Dekadenz unserer säkularen modernen Welt ein Wiederaufleben von Martyrien gesehen haben? Weltliche Regime sind jedoch nicht die einzigen Verfolger von Christen. Christen in mehrheitlich muslimischen Ländern werden heute häufig verfolgt, wie George Marlin bei der christlichen Verfolgung im Nahen Osten dokumentiert hat , während John Allen kürzlich im Globalen Krieg gegen Christen argumentiert hatDas Anvisieren der Anhänger Christi ist ein ökumenischer Zeitvertreib. Die Tragödie ist, dass dieses große Zeugnis im Westen nicht weit verbreitet ist.

Es wird geschätzt, dass es in den letzten hundert Jahren mehr christliche Märtyrer gab als in allen vorangegangenen 19 Jahrhunderten zusammen. Wir leben wirklich im „Zeitalter der Märtyrer“, und es sind diese heroischen Seelen, die eindringlich vor dem Thron Gottes flehen, sich seiner sündigen Kirche und einer verdorbenen Gesellschaft zu erbarmen. Moderne Märtyrer sind der wahre Ballast, der die Barke des Petrus davon abhält, in den turbulenten Meeren unserer skeptischen und feindseligen modernen Welt zu kentern. Heute sehen wir die Braut Christi mit Schande bedeckt und das zu Recht, denn ihre Sünden sind wie Scharlachrot. Aber „obwohl Ihre Sünden wie Scharlachrot sind, können sie weiß werden wie Schnee“ (Jes. 1, 18), verspricht sie ihrem liebenden Ehepartner und Erlöser.

Wir sind eine Kirche der Sünder, aber dann waren auch die ersten Apostel sündige Menschen. Ebenso wie sie sollte es unser Ziel sein, zu Heiligen zu werden, was den Verbleib in einem sündigen Zustand ausschließt. Dies ist ein Paradox für die Kirche. Wir leben derzeit in einer Zeit sowohl eines groben Skandals als auch einer starken Verfolgung; vorsätzliche Sündhaftigkeit im Gegensatz zu unschuldigem Leiden. Es scheint eine Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen den beiden zu geben, so dass beide im Kontext des anderen verstanden werden müssen. Der heilige Johannes hat sich jedoch vor langer Zeit mit dieser scheinbaren Dichotomie befasst und sie in seiner Vision von Offenbarung gelöst. "Wer sind diese in weißen Gewändern?" "Sir, Sie wissen es besser als ich." Er sagte, sie haben die große Trübsal überlebt; Sie haben ihre Gewänder gewaschen und sie im Blut des Lammes weiß gemacht “(Offb 7,13-14).

Wir leben in einem Zeitalter des weit verbreiteten Martyriums, weil wir auch in einem Zeitalter unnachgiebiger Sünde leben. Wir dürfen uns nicht damit zufrieden geben, über das Letztere empört zu klagen, während wir das erste Mal vergessen haben. Machen Sie Ihr Bewusstsein für die furchtbaren Verfolgungen, die die christlichen Gläubigen in diesem Moment auf der ganzen Welt belagern. Betet eifrig für diejenigen, die nach Gottes Plan heute oder morgen zum Wohl aller seiner Kirche Märtyrer werden. Sie werden letztendlich die Kirche vor ihrer gegenwärtigen Krise retten, denn das Blut der Märtyrer war immer der zukünftige Same der Kirche.

(Bildnachweis: CNN- Bericht 2014 über christliche Verfolgung in China / Youtube-Screenshot)

Markiert als Islamischer Jihad , Martyrium , Unterdrückung , Christenverfolgung , Spanischer Bürgerkrieg

https://www.crisismagazine.com/2018/this-new-age-of-martyrs


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gebete zum Heiligen Josef



Live-Gebet

Hier können Sie am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag um 21.00 Uhr das Jesusgebet mit Heilungs- und Segensgebet erleben. Wenn das Live-Gebet nicht stattfindet wegen Kursen oder anderweitigen Verpflichtungen, so können Sie stattdessen das Video „Jesusgebet morgens“ oder „Jesusgebet abends“ anklicken.
+
http://www.jesusgebet-online.de/jesusgebet-am-morgen.html
+
http://www.jesusgebet-online.de/jesusgebet-am-abend.html
+
Maria die Knotenlöserin


https://www.heilig-blut.com/virtuelle-ka...knotenloeserin/
+

https://www.heilig-blut.com/index.php?pl...=heiliger-josef

von esther10 23.11.2018 00:31




Festnahme in Freiburg. Foto: Rainer Fuhrmann/Shutterstock

Schweinfurt – Mit der Christlichen Nächstenliebe ist das so eine Sache. Vielleicht sollte man „Unfallopfern“ doch lieber den Rettungssanitätern oder am Ende sogar der Polizei überlassen. Diese schmerzhafte Erfahrung machte ein hilfsbereiter Autofahrer, der in Schweinfurt von zwei „dunkelhäutigen Männern“ aus seinem Auto auf einen abgelegenen Parkplatz gelockt wurde, wo eine Fahrradfahrerin gestürzt sei und Hilfe benötige. Als der 29-Jährige gegen 17.40 Uhr den Parkplatz in der Geldersheimer Straße betrat und sich über das „Unfallopfer“ beugte, überwältigten ihn die beiden Männer und brachten ihn zu Boden. Anschließend bedrohten sie den Autofahrer mit einem Messer und raubten aus seiner Geldbörse mehrere Hundert Euro. Dies berichtet der Tag24 am Donnerstag und beruft sich dabei auf eine Meldung des Polizeipräsidium Unterfranken.

„Nach dem Raub flohen die beiden Räuber und die offensichtlich nicht verletzte Frau mit ihren Fahrrädern. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam verlief ergebnislos.

Die Schweinfurter Polizei beschreibt das räuberische Trio wie folgt: Die Männer sind circa 180 und 190 Zentimeter groß und haben jeweils dunkle Hautfarbe. Der Größere von beiden war bei der Tat mit einer weißen Jacke bekleidet, der Kleinere trug dunkle Kleidung. Die Frau hat ebenfalls dunkle Hautfarbe und war bei dem Überfall mit einer längeren, rosa oder lila gefärbten Jacke bekleidet.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 097212021731 bei der Kriminalpolizei in Schweinfurt melden. (KL)

https://www.journalistenwatch.com/2018/1...trio-samariter/

von esther10 23.11.2018 00:29

Klerikale Machiavellianer mit magischem Glauben
VON WILLIAM KILPATRICK | 8. NOVEMBER 2018



Klerikale Machiavellianer mit magischem Glauben
"Kommt die Stunde, kommt der Mann." Das Sprichwort besagt, dass eine Zeit der Krise den Mann immer dazu bringt, sich der Herausforderung zu stellen.

Nun, die Stunde ist da, aber wo ist der Mann? Das müssen sich viele Katholiken fragen. Die Kirche befindet sich mitten in der vielleicht schlimmsten Krise ihrer Existenz, doch der Mann der Stunde ist nirgends in Sicht. Der Papst und die Männer um ihn herum - diejenigen, von denen wir normalerweise erwarten, dass sie uns aus der Krise führen - sind diejenigen, die uns in diese Situation geführt haben. Bei allem Anschein sind sie der Herausforderung nicht gewachsen. Sie sind über dem Kopf in dem Durcheinander, das sie erschaffen haben.

Vielleicht ist das Unterscheidungsmerkmal der Männer, die jetzt die Kirche führen, ein Mangel an Ernsthaftigkeit. Weil sie keine ernsthaften Männer sind, begreifen viele, wenn nicht die meisten von ihnen nicht einmal die Ernsthaftigkeit der gegenwärtigen Situation. Obwohl sie Aussagen machen, die Bedauern über vergangene Fehler ausdrücken, setzen sie den Kurs, der zu den „Fehlern“ geführt hat, munter fort.

Ein kleiner Hinweis auf diese mangelnde Bereitschaft, die notwendige Kurskorrektur vorzunehmen, war der Regenbogen-Kreuzunfall. Zu der Zeit, als die Jugendsynode noch in Arbeit war, erschienen Fotos vom Papst, der ein regenbogenfarbenes Kreuz um seinen Hals trug. Andere Bischöfe auf den Fotos tragen ebenfalls Stolzkreuze. Die offizielle Erklärung lautete, dass das Regenbogenkreuz von der Konferenz der lateinamerikanischen Bischöfe entwickelt wurde, um die verschiedenen Regionen innerhalb ihres Ministeriums zu vertreten. Andere interpretierten den Vorfall jedoch als eine heimtückische Bestätigung der LGBT-Agenda. Wenn dies ein eigenständiger Vorfall wäre, könnten wir die offizielle Erklärung akzeptieren und es dabei belassen. Im Zusammenhang mit den zahlreichen mehrdeutigen Gesten und Aussagen von Franziskus und angesichts der vielen Befürchtungen, dass die Jugendsynode zur Förderung der LGBT-Agenda in der Kirche verwendet wurde, zeigte die Fotooperation mit den Regenbogenkreuzen ein äußerst schlechtes Urteilsvermögen.






Die Blogger des Creative Minority Report stellten die Angelegenheit kurz und bündig auf :

Wenn sie es als schwules Symbol bedeuteten, sind sie für das Amt ungeeignet und sollten zurücktreten. Wenn sie es nicht gemeint haben, sind sie zu dumm für Worte, unfähig für das Amt und sollten zurücktreten.

Ob die Geste als Witz auf Kosten "fundamentalistischer" Katholiken gedacht war oder einfach ein unschuldiger Urteilsfehler war, verrät sie einen Mangel an Ernsthaftigkeit. Viele Katholiken sind der Ansicht, dass gerade diese unkritische Offenheit für Vielfalt überhaupt zur aktuellen Krise geführt hat. Die Regenbogen-Kreuz-Affäre zeigte wenig Anerkennung für ihre Bedenken.

Dies bedeutet nicht, dass Papst Franziskus und sein innerer Kreis keine ernsthafte Seite haben. Sie sind sehr ernst mit dem Erwerb und dem Erhalt von Macht . Und sie sind absolut ernst damit, ihr radikales Programm voranzutreiben. Obwohl Papst Franziskus sich als ein bescheidener Mann darstellt, der geduldig darauf wartet, dass der Geist ihm Anweisungen sendet, schlagen andere vor , dass er eine ehrgeizige vorgegebene Agenda hat.

Als Erzbischof Victor Manuel Fernandez , der Freund und Ghostwriter des Papstes und Autor von Heal Me With Your Mouth: Die Kunst des Küssens , kommentierte er 2015: "Er weiß sehr gut, was er tut":

Das langsame Tempo ist notwendig, um die Wirksamkeit der Änderungen sicherzustellen. Sie müssen erkennen, dass er auf eine Reform abzielt, die nicht umkehrbar ist. Wenn er eines Tages spüren sollte, dass ihm die Zeit ausgeht und er nicht genug Zeit hat, um das zu tun, was der Geist von ihm verlangt, können Sie sicher sein, dass er schneller wird.

Das sicherste Zeichen, dass Papst Franziskus genau weiß, was er tut, ist, dass er sich nicht nur mit Männern umgeben hat, die scheinbar moralisch kompromittiert sind, sondern er ernennt sie weiterhin zu Schlüsselpositionen, selbst nachdem sie glaubwürdig an Vertuschungen beteiligt waren. Es gibt zum Beispiel weit verbreitete Berichte, dass Francis Kardinal Joseph Tobin anstelle von Kardinal Donald Wuerl als Erzbischof von Washington, DC , benennen möchte . In mancher Hinsicht wäre das so, als würde man Tweedledum durch Tweedledee ersetzen. Gemäß der Aussage von Erzbischof Viganò wurde Tobins Ernennung zum Erzbischof von Newark von Wuerl, McCarrick und Maradiaga "orchestriert". Darüber hinaus ist Tobin stark für LGBT. Ein New Jersey monatlich piece gratuliert ihm, dass er der LGBT-Gemeinschaft „die Türen der Kathedrale von Sarked Heart in Newark geöffnet hat“.

Dieses Talent für politisches Manövrieren bedeutet jedoch nicht, dass die "Reformer" alle Kombinationen und Permutationen durchdacht haben. Es ist durchaus möglich, ein machiavellistisches Strategieinstinkt mit einer jugendlichen Naivität bezüglich der Grenzen der Realität zu kombinieren. Die Männer des Papstes wissen, was sie wollen, haben aber scheinbar wenig Ahnung, was passiert, wenn sie es bekommen.

Ich spreche hier nicht nur von dem schlecht beratenen Ansturm einiger, die LGBT-Agenda anzunehmen, sondern auch von den schlecht beratenen willkommenen Führern der Kirche, die sich auf den Islam und auf muslimische Migranten ausgeweitet haben. Die Führer der Kirche haben die Folgen ihrer Besorgnis für diese beiden bevorzugten Opfergruppen nicht durchdacht. Sie haben sich auch nicht die Mühe gemacht, sich vorzustellen, was passieren wird, wenn diese beiden Kulturen den gleichen Raum teilen. Hier ist eine aktuelle Überschrift , die das Problem erfasst:

Berlin sieht bei homophoben Angriffen einen Aufstieg mit fast allen, die von Menschen mit Migrationshintergrund begangen werden.

Möchte jemand erraten, welchen religiösen Hintergrund diese Männer mit Migrationshintergrund haben? Wenn die Bischöfe so besorgt über die Vorurteile gegenüber Homosexuellen sind, warum sind sie so darauf aus, Kulturen zu begrüßen, die Homosexuelle verfolgen? Wissen sie nicht über den harten Umgang des Homosexuellen mit dem Islam?

Papst Franziskus und die Bischöfe, die ihn am enthusiastischsten unterstützen, sind eine merkwürdige Art. Auf der einen Seite wenden sie verschiedene Machiavellianische Taktiken an, um zu bekommen, was sie wollen; Auf der anderen Seite scheinen sie sich der Konsequenzen nicht bewusst zu sein, was sie wollen. Vielleicht sind die Regenbogenkreuze doch angemessen. Wenn es darum geht, über die tatsächlichen Auswirkungen ihrer Politik nachzudenken, ziehen die Bischöfe es vor, über den Regenbogen hinauszuwünschen. Geistig leben sie in einem Land, in dem „Probleme wie Zitronentropfen schmelzen“ und „die Träume, die Sie zu träumen wagen, wahr werden“. Papst Franziskus zum Beispiel hat oft die magische Überzeugung ausgedrückt, dass „Begegnungen zwischen Kulturen“ sich auflösen werden welche Spannungen zwischen Europäern und muslimischen Migranten bestehen.

Obwohl die "Reformer", die jetzt die Macht im Vatikan ausüben, ernsthaft im Sinne einer ernsthaften Suche und Aufrechterhaltung der Macht sind, sind sie nicht intellektuell oder spirituell ernst. In einer Zeit, in der die Kirche einer beispiellosen Kombination aus inneren und äußeren Bedrohungen ihrer Existenz gegenübersteht, möchten sie, dass wir uns auf die kirchlichen Randbereiche wie den Klimawandel und die Umweltverschwendung konzentrieren.

In einer Zeit, in der der Islam sein Streben nach Welteroberung erneuert hat, bestreiten die Führer der Kirche weiterhin die aggressive Natur des Islam. In gewisser Weise ähnelt ihr Verhalten der Holocaust-Leugnung, aber die engste Analogie ist die Leugnung Hitlers mit Hitlers tödlichen Absichten vor dem Krieg - eine Leugnung, die den Holocaust möglich gemacht hat.

In einer Zeit, in der das Familienleben aufgrund zu vieler Experimente zerstört wurde, scheinen einige Schlüsselfiguren in der Kirche zu glauben, dass jetzt die Zeit ist, mit neuen Familienformen zu experimentieren. In einer Zeit, in der starre fundamentalistische Katholiken in Sibirien so selten wie Palmen sind, ist der größte Zorn von Papst Franziskus strengen fundamentalistischen Katholiken vorbehalten. Unsere ungeordnete Welt zerfällt aus allen Nähten, und der Papst glaubt, dass die Lösung darin besteht, "ein Chaos zu schaffen".

Kurz gesagt, die Führer der Kirche haben auf unsere gefährlichen Zeiten mit brutalen Bromiden der 60er Jahre über Offenheit und Begegnung reagiert. Sie bitten uns, offen für die Eingebungen des Geistes zu sein, aber es scheint oft, dass der einzige Geist, dem sie folgen, der Zeitgeist ist.

Ironischerweise scheinen diese Männer, die so gern mit der Zeit mithalten wollen, die unheilvollen Zeichen der Zeit nicht zu lesen. Wenn es jemals eine Zeit gab, die Lenden zu umgürten und die Rüstung Gottes anzulegen, dann ist es das. Stattdessen haben die „Begleiter“ und „Zuhörer“ entschieden, dass es jetzt an der Zeit für Katholiken ist, sich zu lockern, und dass sich die Jugendlichen in die selbstsüchtige Identitätssuche eintauchen. Sie sprechen unablässig darüber, wie wichtig es ist, mit jungen Leuten in ihrer eigenen Sprache zu sprechen, doch die Dokumente, die sie für die Jugendsynode erstellt haben, stecken voller lauter psychobabbelter Art, die längst über ihrem Verfallsdatum liegt.

Viele der Männer, die jetzt die Kirche führen, sind ernsthaft mit der Zeit verbunden. Sie scheinen das Sprichwort vergessen zu haben, dass „wer den Zeitgeist heiratet, bald Witwer ist.“ Weil sie die Zeiten falsch einschätzen, glauben sie, dass sie es sich leisten können, sich auf sekundäre Anliegen wie Strohhalme im Ozean und die Begleitung von junge Menschen, wie sie aus den etwa 57 verschiedenen Geschlechtstypen wählen.

Die Bereitschaft, den Menschen bei der letztgenannten Verfolgung nachzugeben, verrät natürlich die Bereitschaft, eine der grundlegendsten Fakten der Existenz zu ignorieren - die „starre“ Trennung der Menschheit in männlich und weiblich. Diese überragende Qualität des Denkens der Progressiven erklärt auch ihre Vorliebe für Märchenerzählungen in Bezug auf die Natur und die Ziele des Islam.

Um einen besseren Begriff zu erhalten, nennen wir diese Vorliebe für das Unrealistische und das Unerreichbare als "die unerträgliche Leichtigkeit, ein progressiver Katholik" zu sein. An der Wurzel der fortschrittlichen Lebensweise der Progressiven steht die mangelnde Wertschätzung der Ernsthaftigkeit von der christliche Glaube Im Herzen des Glaubens liegen sehr ernste Dinge - Sünde, Erlösung, Tod, Gericht, Himmel und Hölle. Das zentrale Ereignis in der christlichen Geschichte ist das Opfer Christi am Kreuz als Sühne für unsere Sünden. Wenn Sünde keine zutiefst ernste Angelegenheit wäre, wäre sein erlösungstod nicht notwendig gewesen. In dieser Hinsicht wäre die Kirche selbst nicht notwendig.

Bei all ihren Gesprächen über die Härte der absolutistischen Moral und ihr Verständnis von Geboten als „Idealen“, die für die meisten Menschen unerreichbar sind, hat man den Eindruck, dass viele Männer des Papstes Sünde nicht ernst nehmen. Sie scheinen Gott weniger als unseren Schöpfer und Richter zu betrachten, sondern eher als einen nachsichtigen Vater, der den stinken Missetaten seiner Kinder zwinkert.

In der Tat kann es sein, dass sie die meisten, wenn nicht sogar alle Sünden als niederträchtig betrachten. Zweifellos haben sie in ihrem Leben Gutes getan, und vielleicht sind sie sicher, dass ihr nichtgerichtlicher Gott ihre „Peccadillos“ und „Schwächen“ für das Gute, das sie getan haben, übersieht. Kurz gesagt, sie scheinen ein vermindertes Gefühl von Sünde, Erlösung und Verdammnis zu haben. Und deshalb mögen sie unsere heutige sehr ernste Situation auf so eine unseriöse Sichtweise betrachten.

Versuchen diese "Reformer" die Kirche zu zerstören? Vielleicht tun es einige. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass andere nur versuchen, es zu renovieren, um es für sich und andere komfortabler zu machen. Die Ironie ist, dass sie die Kirche nur irrelevanter machen, wenn sie versuchen, die Kirche für jeden Geschmack schmackhafter zu machen. Diejenigen, die sie erreichen wollen, werden nicht zu dem Schluss kommen, dass die Kirche ein wunderbarer Ort ist, sondern ein unnötiger Ort. Denn wenn Sünde eine Nebensache ist, braucht die Kirche und die von ihr verliehenen Gnaden nicht.

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der Krisis- Ausgabe vom 6. November 2018

https://turningpointproject.com/clerical...agical-beliefs/

Foto: Statue von Niccolo Machiavelli in Florenz, Italien

von esther10 23.11.2018 00:27

Wo die Gottesmutter ist, scleicht sich auch der Satan ein...





https://pl.aleteia.org/slideshow/modlitw...na-dzis-galeria

https://www.youtube.com/watch?v=-8dTx-ENQoQ...LIVE



Auch Satan schleicht sich ein...

[

https://www.pch24.pl/wiadomosci,835,1,i.html
https://aleteia.org/2018/11/24/with-the-...m_content=NL_en
[/img]

von esther10 23.11.2018 00:25



Pornografie - Tod vom Bildschirm. Laden Sie die neue Ausgabe "PCh24 Every Week" herunter, lernen Sie Bedrohungen kennen und verteidigen Sie sich!



Trotz der Folgen, die der Umgang mit der für die Menschen dramatischen Pornografie hat, gibt es eine informelle Allianz von Verteidigern, die Zugang zu diesen Inhalten in der Welt haben, obwohl dies eine genauere Beschreibung dieser Verschwörung von Stille und Passivität ist. Auf der einen Seite sind alle "Gegner" des Bösen, das aus der Pornografie resultiert, auf der anderen Seite ist der Kampf mit dem Phänomen entweder trostlos oder gar nicht.

Und dafür gibt es etwas zu kämpfen: Über 1/3 des Internetinhalts besteht aus pornografischem Material, und es gibt keinen Mangel an Nachfrage: Bei Pornografie wird jede vierte Suche im Internet durchgeführt. Es ist auch etwas zu kämpfen. Es geht um die Normalität zukünftiger Generationen und um die Behandlung von Menschen als Menschen, nicht um ein Produkt, das zunehmend perversen "Bedürfnissen" genügt - schreibt in der 32. Ausgabe von "PCh24 Co Tydzień", Herausgeber Michał Wałach.

Um die E-Weekly über die Bedrohungen herunterzuladen, die sich aus dem Vorhandensein von Pornografie im Leben von Menschen ergeben, klicken Sie einfach HIER.
https://www.pch24.pl/pch24cotydzienwesprzyj

DATUM: 2018-11-23 11:19

Read more: http://www.pch24.pl/pornografia---smierc...l#ixzz5XfzaqGw9

Read more: http://www.pch24.pl/pornografia---smierc...l#ixzz5XfywSYfY

von esther10 23.11.2018 00:23



Exorzist warnt vor Celine Dions okkulter Kinderbekleidung
"Ich bin überzeugt, dass die Art und Weise, wie sich dieses Gender-Ding verbreitet hat, dämonisch ist."
Patti Armstrong

Die ikonische Sängerin Céline Dion war katholisch erzogen worden, aber ihre gerade veröffentlichte, geschlechtsneutrale Kleidung für Kinder in der Neuen Weltordnung deutet darauf hin, dass sie auf die dunkle Seite gegangen ist. Ihre "große Enthüllung" enthielt ein beunruhigendes Video, als sie in ein Kinderzimmer eines Krankenhauses eingebrochen war. Die Babys sind alle in Rosa und Blau gekleidet. Dion holt eine Handvoll schwarzes Funkeln hervor und bläst sie in die Luft, wodurch alle rosafarbenen und blauen Outfits zu geschlechtsneutralen schwarzen und weißen Teilen werden.

Als die Sicherheitskräfte Dion fangen und in Handschellen legen, sagt sie: „Es ist okay, es ist okay. Ich bin Céline Dion. Ich kann nicht glauben, dass sie Sicherheit genannt haben. Ich verbringe keine Nacht im Gefängnis. "



New Age Company

Dion ging eine Partnerschaft mit Nununus alternativer Kleidung ein und nannte sich CELINUNUNU . Laut der Website: "CELINUNUNU befreit Kinder von den traditionellen Rollen von Jungen und Mädchen und ermöglicht jüngere Menschen, auf Werten der Gleichheit mit der Freiheit zu wachsen, um ihre eigene Persönlichkeitskraft auf der Grundlage gegenseitigen Respekts zu stärken."

Abgesehen davon, dass die Kleidung abscheulich hässlich ist, sind okkulte Themen an Kindern beunruhigend. Die Babys und Kinder sehen mürrisch aus. Wer würde 77 Dollar für eine Babydecke mit Totenköpfen oder 161 Dollar für eine Jacke zahlen, die wie ein Müllsack aussieht . Und wer will einen Babyanzug mit Totenköpfen?

Die Nununu-Linie selbst ist äußerst beunruhigend und enthält seltsamerweise viele identische Stile wie die angeblich bei Dions Zusammenarbeit. Es scheint, dass sie sich nur ein paar Dinge schnappten und ihren Namen hineingeworfen hatten.

Nununus eigene Linie umfasst Schafe mit Flecken über einem Auge und gekreuzten Knochen, große Illuminati-Augen und viele, viele Schädel. Ein Paar Jogginghosen hat eine Nummer 3 an einem Knie und eine 6 am anderen. Drei 6er? Jungen sind als Ganstas gekleidet und Mädchen mit „Ho!“ Auf Hemden. Ich dachte, vielleicht habe ich etwas verpasst, ich habe sowohl das Urban Dictionary als auch das von Meriam-Webster hinsichtlich der Definition überprüft. "Ho: Nomen. Veränderung der Hure . Prostituierte, Hure, Nutte, Trampel… Slang, oft beleidigend. “

Die Katalogszenen sind gruselig. Ein Kind besteht aus einem schädelähnlichen Gesicht und ein anderes als Edward Scissors Hand mit dunklen Augen und langen Metallnägeln. Es gibt Puppenköpfe mit leeren Gesichtsausdrücken, skelettartige Hände, die die Form eines Herzens bilden ... Sie bekommen die Idee.



Die verwirrte Perspektive

Manche Leute sehen die Dunkelheit, die ich als krasse sehe, nicht an. Hier sind ein paar Reaktionen von Twitter: „Celebrity # Fashion- Linien sind fast ein Dutzend. Aber @celinedion ‚s #Celinununu ist eigentlich intelligent, Spaß und von der rechten Seite Messaging für eine Änderung gesichert. Ich bin dort!"

„Wie cool sind Kanadier? !! Wie cool ist @celinedion, um mit ihrer neuen #genderneutral- Bekleidungslinie #celinununu #LGBTQtwitter an die Spitze zu treten. ”

In einem Interview mit CNN erklärte Dion, dass die geschlechtsneutrale Modelinie inspiriert war, nachdem sie ihre Zwillingssöhne nach Disney World gebracht hatte und sie Prinzessinnen und Minnie Mouse treffen wollten. Sie nahm das als Hinweis darauf, dass "sie sich selbst finden".

Das ist ein großer Sprung. Disney-Prinzessinnen sind stark kommerzialisiert und bei allen Kindern sehr beliebt.



Die Perspektive des Exorzisten

Für eine Perspektive eines weisen geistigen Direktors kontaktierte ich Msgr. John Esseff, einst geistiger Leiter der heiligen Teresa von Kalkutta. Er ist seit 65 Jahren Priester und seit über 40 Jahren Exorzist in der Diözese Scranton, Pennsylvania. Er ist auch Gründer und ehemaliger Präsident des Board of Directors des Papst Leo XIII Institute , das Exorzisten ausbildet und sich dafür einsetzt, den vom Bösen Betroffenen die Heilung Christi zu bringen.

"Ich bin überzeugt, dass die Art und Weise, wie sich dieses Gender-Ding verbreitet hat, dämonisch ist", sagte er. "Es ist falsch. Ich weiß nicht einmal, wie viele Geschlechter es jetzt geben soll, aber es gibt nur zwei, die Gott gemacht hat. “Die dämonische Dimension, eine solche Kleidungslinie zu schaffen, ist seiner Meinung nach sehr tief.

"Der Teufel verfolgt Kinder, indem er das Geschlecht verwirrt", sagte er. „Wenn ein Kind geboren wird, was sagen wir zuerst über dieses Kind? Es ist ein Junge oder ein Mädchen. Das ist das Natürlichste auf der Welt. Aber zu sagen, dass es keinen Unterschied gibt, ist satanisch. “

Das Männchen oder die Weiblichkeit eines Babys wegzunehmen, trifft das Herz der Natur, indem es eine einfache Wahrheit über die Art und Weise, wie das Kind geschaffen wurde, leugnet, Msgr. Esseff erklärte. "Die Menschen dahinter beeinflussen Kinder in Unordnung", sagte er. „Das ist definitiv satanisch. Dahinter steckt ein Geist - eine organisierte Denkweise.

"Der Teufel ist ein Lügner und es werden riesige Lügen erzählt", sagte Msgr. Sagte Esseff. "Dies wird für das Geld getan, und es gibt eine Spaltung, die sich daraus ergibt - Zeichen des Teufels."

Obwohl der Teufel von Anfang an im Krieg mit der Menschheit war, hat Msgr. Esseff stellte fest, dass satanische Angriffe zu dieser Zeit mutiger geworden sind. "Der Böse hat das Gefühl, dass er diese Dinge tun kann, ohne irgendwie dahinter erkannt zu werden", sagte er. „Diese [Geschlechtsneutralität] ist ein Trick, den er hat. Es wird von einer Agenda angetrieben, weil dahinter ein Geist steht. “

Wenn dies nur eine weitere Geschichte eines im Okkulten engagierten Prominenten wäre, hätte ich es nicht interessiert. Aber da Kinder involviert sind, hoffe ich, dass sich andere mir anschließen, um für diese armen Kinder zu beten, die zu Bauern des Bösen geworden sind, und für die Erwachsenen, die so unwissend sind.[
http://www.ncregister.com/blog/armstrong...ldrens-clothing

von esther10 23.11.2018 00:21

Padre Pio im Gebet (Credit: uCatholic)
BLOGS | 22. NOVEMBER 2018



Warum hat Padre Pio dieses geheime Waffengebet täglich gesagt, Babe Ruths Bekehrungsgeschichte und mehr!
Das Beste im katholischen Bloggen
Tito Edwards
https://www.ucatholic.com/blog/why-did-p...ayer-every-day/
+
Warum hat Padre Pio jeden Tag dieses Gebet „Geheimwaffe“ gesagt? - Billy Ryan, uCatholic +++
https://churchpop.com/2018/10/29/babe-ru...k-to-his-grave/
+
hirt geht es weiter

http://www.ncregister.com/blog/tito-edwa...be-ruths-conver
+
Babe Ruths Bekehrungsgeschichte & wenig bekannte Sakramente gingen zu Grabe - ChurchPOP +

+++++++++++++
https://www.vaticannews.va/de/kirche/new...exualitaet.html

https://www.vaticannews.va/de/kirche/new...aat-roerig.html

++++++++++++
https://www.vaticannews.va/en/vatican-ci...c-miracles.html
Earistische Wunder: Der Glaube wird nicht von der Wissenschaft gedemütigt - Francesca Merlo, Vatican News

Die Lehren der Kirche über das Leben brachten diese 11 Bekehrten zu Gott - Theresa Zoe Williams, epicPew

Schönheit und die entscheidende Rolle der Klosterliturgien - JP Sonnen, Liturgical Arts Journal

Die Wiederherstellung der Sakralarchitektur bestätigt die theologische Wahrheit - Erik Bootsma, Crisis Magazine

Neue Berichte über Sex-Missbrauchsskandale und Vertuschungen - Big Pulpit

Warum Reproduktionen legitime Kunst sind - David Clayton, New Liturgical Movement

Was unsere Kinder wirklich wollen - Cynthia Millen, Catholic Stand

Was sind Gregorianische Messen für die Toten? - Philip Kosloski, Aleteia

Tod und Steuern sind immer noch die einzigen zwei Gewissheiten im Leben - Gene M. Van Son, katholischer Stand

Heiligkeit & Allerheiligen - Marcellino D'Ambrosio Ph.D., Integrated Catholic Life ™

Fundraise ohne schweres Heben - Brice Sokolowski, CatholicFundraiser.net

Kirche triumphierend: 10 Einblicke in die Heiligen - Fr. Ed Broom OMV, Katholischer Austausch

Schatten über die glorreiche katholische Kirche: Missbrauch - Dr. Edouard Belaga, katholischer Stand

Video : Analyse der Synode 2018 von Robert Royal & Fr. Gerald Murray - Fr. Zs Blog

Für die neuesten Informationen in "Das Beste im katholischen Bloggen" klicken Sie auf " Große Kanzel " .
BLOGS | 22. NOVEMBER 2018
Warum hat Padre Pio dieses geheime Waffengebet täglich gesagt, Babe Ruths Bekehrungsgeschichte und mehr!
Das Beste im katholischen Bloggen
Tito Edwards
Warum hat Padre Pio jeden Tag dieses Gebet „Geheimwaffe“ gesagt? - Billy Ryan, uCatholic +++

Babe Ruths Bekehrungsgeschichte & wenig bekannte Sakramente gingen zu Grabe - ChurchPOP +

Eucharistische Wunder: Der Glaube wird nicht von der Wissenschaft gedemütigt - Francesca Merlo, Vatican News

Die Lehren der Kirche über das Leben brachten diese 11 Bekehrten zu Gott - Theresa Zoe Williams, epicPew

Schönheit und die entscheidende Rolle der Klosterliturgien - JP Sonnen, Liturgical Arts Journal

Die Wiederherstellung der Sakralarchitektur bestätigt die theologische Wahrheit - Erik Bootsma, Crisis Magazine

Neue Berichte über Sex-Missbrauchsskandale und Vertuschungen - Big Pulpit

Warum Reproduktionen legitime Kunst sind - David Clayton, New Liturgical Movement

Was unsere Kinder wirklich wollen - Cynthia Millen, Catholic Stand

Was sind Gregorianische Messen für die Toten? - Philip Kosloski, Aleteia

Tod und Steuern sind immer noch die einzigen zwei Gewissheiten im Leben - Gene M. Van Son, katholischer Stand

Heiligkeit & Allerheiligen - Marcellino D'Ambrosio Ph.D., Integrated Catholic Life ™

Fundraise ohne schweres Heben - Brice Sokolowski, CatholicFundraiser.net

Kirche triumphierend: 10 Einblicke in die Heiligen - Fr. Ed Broom OMV, Katholischer Austausch

Schatten über die glorreiche katholische Kirche: Missbrauch - Dr. Edouard Belaga, katholischer Stand

Video : Analyse der Synode 2018 von Robert Royal & Fr. Gerald Murray - Fr. Zs Blog

Für die neuesten Informationen in "Das Beste im katholischen Bloggen" klicken Sie auf " Große Kanzel " .
http://www.ncregister.com/blog/tito-edwa...be-ruths-conver

von esther10 23.11.2018 00:20

23. NOVEMBER 2018
Spielt die Hölle bei der Evangelisierung eine Rolle?
DIAKON JOHN BEAGAN



Spielt die Hölle bei der Evangelisierung eine Rolle? Wenn ja, wann und wie? Katholiken nehmen zu diesem Thema viele Positionen ein und alle beeinflussen die Wirksamkeit der Evangelisierung.

Lassen Sie mich zunächst diese Analyse anhand von drei relevanten Punkten in Beziehung setzen. Erstens ist die Hölle eine emotionale Angelegenheit und aus offensichtlichen Gründen, wie zum Beispiel ihrem ewigen Zustand, schwer zu bewältigen. Allein die Möglichkeit und die Realität zu betrachten, verursacht Angst. Dies beeinflusst die Fähigkeit und den Wunsch der Menschen, damit umzugehen.

http://www.johnbeagan.com/Catholic

Zweitens verlassen die meisten Menschen die Kirche, weil sie ihre Lehre nicht mehr glauben. In ähnlicher Weise wird auch das Maß an Partizipation und Begeisterung bei denjenigen, die sich immer noch für katholisch halten, durch verschiedene Zweifel und Zweifel reduziert. Die Lehre der Kirche über die Hölle ist einer dieser schwierigen Überzeugungen, weil viele Menschen sie nicht mit einem liebenden Gott versöhnen können. Wenn wir sie also an die Kirche zurückgewinnen und ihren Glauben stärken wollen, müssen wir uns mit diesem Thema befassen, insbesondere angesichts der vielen Hinweise auf die Hölle und den Satan in der Schrift und in anderen Teilen der Liturgie.

https://www.crisismagazine.com/2018/does...-evangelization

Drittens ist es äußerst schwierig, die Kirche an Menschen zu verkaufen, die Gott nicht brauchen. In diesem wohlhabenden und relativ sicheren Land brauchen die meisten Menschen den Herrn in diesem Leben nicht, außer vielleicht für ein gelegentliches Begräbnis. Darüber hinaus brauchen die Menschen ihn auch nicht, um in das nächste Leben einzusteigen. In jeder Laudatio, die ich höre, ist der Verstorbene an einen „besseren Ort“ gegangen. Es scheint, dass jeder glaubt, dass am Ende des Tunnels ein warmes helles Licht ist, unabhängig davon, ob er Jesus jemals gekannt hat oder nicht.





Ich habe in meinem Leben viele Dinge erlebt, die versucht haben, die Menschen dazu zu bringen, in die Kirche zu gehen, wie zum Beispiel, einen auferstandenen Jesus am Kreuz des großen Heiligtums zu platzieren, der Messe die Hand zu schütteln, die Menschen an den Kirchentüren zu begrüßen, Gemeindegesellschaften zu veranstalten und anzufragen Menschen intellektuell, indem sie solide Geschäftspraktiken übernahmen und den Leuten die Schönheit der Kirche zeigen, und so weiter und so weiter. Während dies alles seinen Platz hat (mit Ausnahme des Entfernens des Gekreuzigten), wird es nicht auf lange Sicht weitreichend funktionieren, bis die Menschen ein Bedürfnis nach Gott verspüren. Anstelle einer nationalen oder globalen Katastrophe besteht die einzige Möglichkeit darin, die Vermutung der Menschen hinsichtlich des ewigen Lebens in Frage zu stellen.
https://www.crisismagazine.com/2018/why-...cy#at_pco=smlwn-
1.0&at_si=5bf7f123da69c553&at_ab=per-2&at_pos=0&at_tot=1

Die Position von Predigern, Lehrern und Gläubigen bezüglich der Höllengefahr variiert erheblich. Zum Beispiel stellte Pew Research fest, dass 50 Prozent der Katholiken, die an einem College ausgebildet wurden, nicht glauben, dass die Hölle existiert.

Eine andere beliebte Position ist die Hölle, aber es ist zu hoffen, dass sich niemand darin befindet. Für den durchschnittlichen Zuhörer in den Kirchenbänken, der nicht an theologisches Nachdenken und Nuancen gewöhnt ist, ist dies gleichbedeutend damit, dass er nicht existiert.

In einer ähnlichen Position wird von der Hölle abgesehen, außer als Thema für fortgeschrittene Katholiken. Innerhalb dieser Position befinden sich zwei Lager. Die erste glaubt wie die andere, dass nur wenige Menschen in der Hölle sind. Dies würde zum Beispiel erklären, warum Sünde und Urteil selten diskutiert werden und warum Konfession so selten ist. Mit anderen Worten, warum weckt man negative Gefühle bei Menschen und verbringt mehr Zeit im Beichtstuhl, wenn alle in den Himmel kommen?

Was mich am meisten fasziniert, ist das zweite Lager. Sie glauben an die Höllengefahr, aber irgendwie bleibt sie bei ihren Predigten immer noch im Hintergrund und ist für fortgeschrittene Katholiken reserviert. Dies ist ein taktischer Fehler, da sich nur wenige Zeit nehmen, um über Jesus nachzudenken und fortgeschrittene Katholiken zu werden. Für jemanden, der an die Existenz der Hölle glaubt, werden alle diese Positionen die Menschen von lebenswichtigem spirituellem Wissen ignorieren.

Als Kirche konkurrieren wir mit der Welt um die Aufmerksamkeit und Zeit der Menschen. Das Aushalten im Gebet kann nicht mit den Freuden der Welt konkurrieren, es sei denn, es gibt einen zwingenden Grund dafür. Wenn wir nur die oben erwähnten guten und freundlichen Dinge tun, etwa Menschen willkommen zu heißen und ihnen die Schönheit der Kirche zu zeigen, werden wir weiterhin Katholiken mit einer Rate von 6 plus pro 1 Eintritt verlieren.

Der Kern unseres Problems und der Grund, warum unsere Kirche in einem solchen Niedergang ist, ist, dass wir das tägliche Drama für die ewige Erlösung aus den Augen verloren haben. Ohne dass die Menschen gerettet werden müssen, ist die Kirche nur ein weiterer Wohlfühlclub, der gegen alle anderen antritt.

Wenn ich darüber nachdenke, wie ich meine drei jungen Söhne führen sollte, entscheide ich mich dafür, Jesu Worten und offiziellen Lehren der Kirche zu folgen, anstatt die Selbstgefälligkeit um mich herum oder die Wunschvorstellung eines Bischofs oder Theologen zu akzeptieren, weil der Nachteil, Gottes Worte zu ignorieren, zu schrecklich ist . Als Diakon, der predigen und lehren muss, muss ich außerdem auf mein Gewissen hören und die Menschen ansprechen wie meine eigene Familie.

Die Wahrheit sprechen wirkt
Vor einigen Jahren, nicht lange nach meiner Ordination, besuchte ich meine erste Beerdigungsmesse als Diakon, und dies war für meine Mutter. Da ein Großteil meiner Großfamilie wahrscheinlich nicht regelmäßig zur Messe ging, bereitete ich eine herausfordernde Predigt vor. Als ich den Mittelgang zum hinteren Teil der Kirche hinunterging, war ich überrascht, meinen Chef und meinen jüdischen Kollegen zu sehen - zwei Personen, bei denen ich nicht erwartet hatte, dass sie predigen würden.

Während der Predigt betonte ich die kurze Lebensspanne anhand von Beispielen aus meiner Seelsorgerfahrung auf einer Krebsstation im Krankenhaus und der Angst eines bestimmten Patienten, zu sterben. Zum Abschluss sagte ich, dass wir uns auf dem Förderband des Lebens befinden und dass wir keine Angst haben müssen, wenn wir das Ende erreichen, wenn wir Jesus kennen lernen.

Am nächsten Morgen ging ich zur Arbeit und mein Chef rief mich sofort in ihr Büro an. Dann erzählte sie mir, wie sie katholisch ist, war nicht viel in der Kirche gewesen, aber jetzt, wo ihre Kinder den Jugendsport beendet haben, könnte sie zurückkehren. Lächelnd sagte ich ihr, dass ich nicht wusste, dass sie Katholikin war, bis ich ihre Kommunion gab.

Seitdem bin ich direkter darin geworden, meine Sorge um die Errettung der Menschen zum Ausdruck zu bringen. Bei der Taufe zum Beispiel kommen Familien und ihre Freunde in die Kirche, um die Freude eines neuen Babys zu feiern. Statistisch gesehen gehen sie wahrscheinlich nicht regelmäßig zur Messe und erwarten, dass sie in den Himmel kommen werden. Nachdem ich die freudige Gelegenheit erkannt hatte, versuche ich, sie in das ewige Drama dieses Sakraments zu ziehen und wie die Kirche das gesamte Leben des Babys vorwegnimmt, indem sie Symbole verwendet, die auch in einer Totenmesse verwendet werden. Bei der Taufe sage ich, dass alle Engel und Heiligen sitzen Auf der Sitzkante fragen sie sich, ob dieses Kind Gott und seinen Nächsten lieben wird.

Dann verstärke ich das Drama und stelle eine Reihe von Fragen. Warum hat Gott der Vater seinen einzigen geliebten Sohn zu uns geschickt und wusste, dass er gekreuzigt werden würde? Was könnte so dringend und düster sein, dass ein Elternteil so etwas tun würde? Wem und wem rettet Jesus uns?

Ich erwähne, wie viele nicht mehr an Satan und die Hölle glauben, und frage, woher kommt dann die Inspiration für den bösen Einfallsreichtum des Menschen? Kann man alles mit dem Überleben der Stärksten oder psychischen Probleme erklären?

Dann spreche ich offen darüber, wie sich katholische Familien von der Ausübung des Glaubens abgewandt haben, und stelle zwei weitere Fragen: Wenn jemand ein Leben lebt und die Kreuzigung Jesu ignoriert, wie wird dann diese persönliche Begegnung mit Gott, seinem Vater, gehen? Beantworten Sie diese Frage für mich: Wie können wir erwarten, dass Sie mit dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist in eine enge Verbindung eingehen, nachdem Sie nie Zeit damit verbracht haben, Mitglieder unserer eigenen Gemeinde kennenzulernen?

Schließlich rate ich ihnen, der Menge nicht zu folgen und meine Ausführungen zu schließen, indem ich sage, dass dies aufregende Zeiten sind, eine Zeit, in der Gott echte Heilige auferweckt, und eine Zeit, in der, wie der heilige Paulus sagt, „die Gnade umso mehr im Überfluss ist“.

Obwohl ich mein Bestes treffe, um sie dort zu treffen, wo sie sich dann hochfahren, sehe ich Überraschung und Ernst in ihren Gesichtern. Aber ich kann nicht einfach lachen, sie segnen und sie auf den Weg schicken. Wenn ich glaube, dass die Erlösung auf dem Spiel steht, was ich tue, muss ich einen Weg finden, um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen und sie zu alarmieren. Anstatt die Hölle als Thema für fortgeschrittene Katholiken in Reserve zu halten, bringe ich es vor. Auf dem Höhepunkt meiner Taufe-Predigt führe ich das Kruzifix an, gefolgt von einer impliziten Höllengefahr.

Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen von Jesus und seiner Kirche überzeugt werden müssen. In einem vorherigen Crisis- Artikel habe ich über die Notwendigkeit eines oder mehrerer Fälle gesprochen, in denen alle Worte Gottes und die unsichtbaren Wirklichkeiten gefördert, mit einem liebenden Gott versöhnt und die Zweifel, Verwirrung und moralischen Herausforderungen der Menschen angesprochen werden. Wenn wir den Leuten erlauben, unangefochten zu glauben, dass die Kirche sich in Bezug auf eine Lehre irren kann, dann machen wir einen Weg frei für mehr Zweifel und Zweifel bezüglich anderer Lehren.

Vor einiger Zeit stellte ich meinen Fall in der Gemeinde meines Bruders vor. Der Fall begann mit Filmclip von The Passion von Interview - Clip mit Exorcist Direktor gefolgt, William Friedkin, und mit einem alten Jesuiten-Priester in dem Doku - Drama vorgestellten , im Griff des Bösen , die die wahre Geschichte erzählt , die inspirierten Den Exorzist (der Priester als ein junger Jesuit half bei diesem Exorzismus). Wie die Taufe-Predigt führte ich also das Kruzifix an, gefolgt von einer impliziten Höllengefahr.

Mein Bruder besuchte beide Sitzungen, Teil eins und zwei über zwei Nächte. Ich musste jedoch seinen Arm drehen, weil er selten zur Messe ging und seine Kinder nicht alle Sakramente erhalten hatten. Am folgenden Wochenende schickte er mir auf einer Skitour mit seiner Familie diesen Text:

Also hier ist das komische Ding. Ich dachte darüber nach, in der Nacht zuvor zur Messe zu gehen, vergaß jedoch, meinen Wecker einzustellen. Am Ende bin ich früh aufgewacht und habe nach Messzeiten und Ort gesucht. Ich lag immer noch im Bett und hörte Spotify vom iPad zu. Was buchstäblich passiert, ist… „Bring mich zur Kirche.“ Ich dachte, das wäre ein gutes Zeichen, um meinen Hintern aus dem Bett zu bekommen.🙂

Dann schickte er mir Bilder von sich vor der Kirche.

Das Thema der Hölle ansprechen
Sie fragen sich vielleicht, warum ich das Risiko der Hölle "impliziert" habe, anstatt die Menschen direkt damit zu bedrohen (eine andere übliche Taktik). Wir leben in einer freien Welt, in der die Menschen die Bedrohung nicht tolerieren. es wird sie wegschieben. Wenn es uns gelingen würde, die Menschen zu terrorisieren, wie könnten sie darüber hinaus Gott je als liebevollen Vater kennenlernen, wie im verlorenen Sohn? Gelegentlich kann sein Schockwert jedoch garantiert werden.

Ich habe keine Illusion, ein begabter Homilist zu sein oder die geheime Soße für die Evangelisierung zu besitzen. Zwei Dinge sind mir jedoch sehr klar.

Erstens, wenn wir die Aufmerksamkeit der Menschen gewinnen und ihren Boden lockern möchten, um die Worte Christi zu empfangen, müssen wir ihre Vermutung des ewigen Lebens unterminieren. Das heißt, wir müssen uns an die Selbsterhaltung und ihren Wunsch wenden, geliebte Menschen zu retten, und nicht die Schuld.

Zweitens müssen wir die Zweifel und den mangelnden Glauben der Menschen systematisch angehen. Wir können unsere Brüder und Schwestern nicht ungläubig leben lassen, ohne Hilfe zu leisten.

Wenn katholische Priester, Lehrer und Gläubige in unserem Land sich um die Notwendigkeit retten, Seelen zu retten und alle Worte Gottes zu lehren, würde der Teufel einen echten Kampf führen. Bis dahin ist es an den oft isolierten Gläubigen, anderen zu helfen, das tägliche Drama für die ewige Erlösung zu glauben und zu schätzen - eine besonders schwierige Herausforderung für diejenigen, die diese Botschaft selten erhalten.

Anmerkung des Autors: Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter http://www.JohnBeagan.com/Catholic .

Anmerkung der Redaktion: Oben abgebildet ist ein Detail aus „St. Petrus predigt in Jerusalem “von Charles-François Poerson (1653-1725) gemalt.

Getaggt als katholische Erneuerung / Reform , Hölle , Neuevangelisierung , Krise nach dem II. Vatikanum
https://www.crisismagazine.com/2018/does...-a-role-in-evan

von esther10 23.11.2018 00:18




Klerikale Sexualmissbrauchs-Vertuschungsvorwürfe trafen den Ex-Präsidenten der deutschen Bischofskonferenz
Katholisch , Klerus Sexuelle Missbrauchs - Skandal , Deutschland , Robert Zollitsch , Sexueller Missbrauch Krise In Der Katholischen Kirche , Stephan Burger

https://www.lifesitenews.com/blogs/mccar...-in-doing-popes

12. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Bischof Stephan Burger, der Erzbischof von Freiburg, Deutschland, hat seinen Vorgänger und den früheren Präsidenten der deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, öffentlich kritisiert, weil er die Missetaten eines misshandelten Priesters vertuscht hat mindestens 60 Jungen.

http://www.ncregister.com/blog/edward-pe...ny-spokespeople

Nach einem Treffen mit Mitgliedern der Pfarrgemeinde des Täterpfarrers sagt Erzbischof Burger, Zollitsch solle mit ihnen sprechen und sich bei ihnen entschuldigen. Auf Anfrage von LifeSiteNews fügte die Pressestelle von Burger die Informationen hinzu, die Zollitsch offenbar für mehrere andere Täterpriester verschleiert hat.

„Ich muss davon ausgehen, dass wichtige Dinge über seinen Zollitsch-Schreibtisch gegangen sind“, sagte Erzbischof Burger in einem Interview mit dem deutschen Fernsehsender SWR letzte Woche. "Die Dinge wurden nicht richtig gehandhabt", fügte er in Bezug auf seinen Vorgänger hinzu. Burger sprach hier konkret über den Fall einer katholischen Gemeinde in Oberharmersbach.

Pater B. missbrauchte in über 20 Jahren, von 1967 bis 1991, mindestens 60 Kinder als Pfarrer des St. Gallus in Oberharmersbach. Einige der Opfer - die Altäre waren - wurden mehr als 400 Mal sexuell missbraucht. Als 1991 ein anderer Priester von dem sexuellen Fehlverhalten von Pater B. erfuhr, wurde Pater B. mit der Anweisung, sich von Kindern fernzuhalten, in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Er zog sich leise aus seiner Pfarrei zurück, mit dem Wissen des damaligen Pater Zollitsch, der zu dieser Zeit Chef des Diözesan-Personalamts war und damit für die Behandlung solcher Fälle verantwortlich war. (Er sollte erst 2003 Erzbischof von Freiburg werden und blieb dort bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2013.)

Da Zollitsch weder die Gemeinde noch die staatlichen Behörden über die Verbrechen unterrichtet, die dieser Priester begangen hatte - der Priester drohte, sich zu töten, wenn seine Straftaten bekannt werden würden -, schickten die nicht informierten Gemeindemitglieder von Oberharmersbach ihre Söhne weiterhin zu Vater B. für Besuche in seinem Altersheim. Wie bestätigt wurde, auch nach seiner Pensionierung, dieser Priester weiterhin für mehr Jahre Jungen missbrauchen.

Als 1995 eines der Missbrauchsopfer schließlich zur Polizei ging, nahm sich Pater B., als bedroht, das Leben. Erzbischof Zollitsch behauptete jedoch erst 1995, von seinen Missetaten gewusst zu haben, was er später widerrufen und korrigieren musste. Dennoch schrieb er 1995 einen Brief, in dem er den Empfängern riet, die Geschichte unbekannt zu halten. Wie bereits im Jahr 2010 bekannt , hatte der Priester, der den Missbrauch seines Neffen durch Pater B. entdeckt hatte, 1992 Pater Zollitsch persönlich getroffen, der selbst nicht auf die Offenbarungen eingegangen war. Der Onkel des Missbrauchsopfers kommentierte 2010: „Ich denke, die Dinge wurden einfach vertuscht. Man wollte einen Skandal vermeiden und die Schwächsten opfern. “Heute steht Zollitsch den Medien nicht zur Stellungnahme zur Verfügung.

Selbst nachdem der Skandal im Jahr 2010 noch bekannter geworden war, erkannte Erzbischof Zollitsch schließlich einige seiner Fehler an und entschuldigte sich, ohne die Missbrauchsopfer besucht zu haben - Erzbischof Burger sagt , der Fall Oberharmersbach sei "nie recherchiert und analysiert worden" im Detail. “Er sagt jetzt auch, dass„ in der Vergangenheit Personalakten von mutmaßlichen Straftätern manipuliert wurden. “Jetzt glaubt er, Zollitsch sollte sich noch einmal bei den Gemeindemitgliedern dieser Stadt entschuldigen. Kürzlich in einem Interview vom 8. NovemberErzbischof Burger sagte nach seinem Besuch in der Pfarrgemeinde St. Gallus über sein Gespräch mit Mitgliedern der Pfarrgemeinde: „Dabei wurde mir klar, dass es für viele Betroffene wichtig ist, noch einmal ein Wort vom pensionierten Erzbischof Zollitsch zu hören. Dass er zeigen würde, dass auch er Fehler gemacht hatte. “

Auf die Frage nach der Tatsache, dass der jetzige Pfarrer dieser Gemeinde, Pater Bonaventura Gerner, Burger aufforderte, Zollitsch jegliche öffentlichen Auftritte zu verbieten, erklärte Burger , er könne weiterhin Gespräche führen und öffentliche Messen feiern. "Das steht ihm frei", sagte der derzeitige Erzbischof.

LifeSiteNews wandte sich letzte Woche an das Pressebüro von Erzbischof Burger, um mehr über den Erzbischof Emeritus Zollitsch zu erfahren, zum Beispiel, ob er in die Vertuschung anderer Missbrauchsfälle verwickelt war. (Eine gut platzierte Quelle in Deutschland sprach mit LifeSiteNews unter der Bedingung der Anonymität und teilte uns mit, dass Zollitsch als Bischof mehrere missbräuchliche Priester in andere Pfarreien verlegt habe, ohne die Missetaten dieser Priester öffentlich zu machen.)

Das Pressebüro antwortete: "Erzbischof Zollitsch selbst hat bereits eingeräumt, dass er in seiner eigenen Amtszeit als Chef des Diözesan-Personalamts falsche Entscheidungen im Umgang mit klerikalem Missbrauch getroffen hatte, die heute als Vertuschung angesehen werden. Die Fälle in Oberharmersbach waren in ihrem Umfang sicherlich die gravierendsten. Es gibt jedoch weitere Anzeichen dafür, dass auch bei anderen Gelegenheiten Vertuschungen stattgefunden haben. Dies muss noch genauer untersucht werden. “Die Sprecherin der Diözesanpresse, Frau Lisa Maria Pelsker, wies auch auf eine neu eingerichtete Kommission (bestehend aus internen und externen Beratern) hin, die die Erzdiözese in Bezug auf Missbrauchsmaßnahmen und -strategien berät. Diese Kommission könnte sehr wohl eine gründliche Prüfung des gesamten Verfahrens in Bezug auf die Versetzung [von Priestern] und die Vertuschung verlangen.

LifeSiteNews erkundigte sich auch nach der Verantwortung von Erzbischof Oskar Saier, bei dem Zollitsch als Leiter des Personalamts arbeitete. Saier war von 1978 bis 2002 Erzbischof von Freiburg und starb im Jahr 2008. Frau Pelsker antwortete, dass die Vertuschung der Misshandlungen durch Pater B. eindeutig "unter der Verantwortung von Erzbischof Saier" stattgefunden habe Die Erzdiözese weiß nicht, ob er "über solche Vorfälle informiert wurde".

Erzbischof Zollitsch ist für seine fortschrittlichen Ansichten bekannt und er stand in der Nähe des ehemaligen Präsidenten der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehman. Zollitsch hatte im Jahr 2008 und blieb der Chef der deutschen Bischöfe bis 2014. Als solcher gelang ihm, er im Jahr 2013 eingeführt , um eine Art „Testballon“ nach der Wahl von Papst Francis und dadurch eingeführt einige Richtlinien in seinem eigenen Freiburg Diözese ermöglicht einige „ Scheidungen wieder geheiratet, um die heilige Kommunion zu erhalten. Er sagte erst später , dass die Richtlinien vorzeitig veröffentlicht wurden, fügte jedoch hinzu, dass sie "in die richtige Richtung gehen".

Im Jahr 2008 gab Zollitsch der Zeitschrift Der Spiegel ein Interview , in dem er deutlich machte, dass er sich nicht gegen gleichgeschlechtliche Partnerschaften ausgesprochen habe. "Aber wenn es Menschen mit einer solchen Tendenz gibt (Homosexualität), kann der Staat bestimmte Regeln für sie aufstellen", erklärte er dann.

In demselben Spiegel-Interview gab Erzbischof Zollitsch auch zu, dass er selbst offen für die Idee wäre, das Priesterzölibat abzuschaffen, fügte jedoch hinzu, dass dies eine "Revolution" in der Kirche sein würde, die auf großen Widerstand stoßen würde.
https://www.lifesitenews.com/blogs/cleri...onference-ex-pr

von esther10 23.11.2018 00:15

Shutterstock)
KULTUR DES LEBENS | 23. NOVEMBER 2018


Mit 'Alexa' evangelisieren
Eine wachsende Bibliothek an Apps bringt Amazon-Geräten Vertrauen.

Während sich neue Technologien in unser Leben einfinden, suchen die Katholiken ständig nach Wegen, um sie mit ihrem Glauben zu integrieren. Von Gebets-Apps und Podcasts über Angelus-Glocken auf Mobiltelefonen bis hin zu Diensten wie Formed (ein katholischer Netflix) gibt es immer neue Möglichkeiten, diese Technologie für Andachtszwecke zu nutzen.

Persönliche digitale Assistenten haben sich schon lange weiterentwickelt, da Hardware- und Softwareentwickler versuchen, die Unterhaltungscomputer von Star Trek in die Realität umzusetzen. Sprechen Sie einfach, und die Technologie reagiert.

Der Siri von Apple, der in seine iOS-Geräte integriert wurde, war der erste, der dies in die Praxis umsetzte. Bitten Sie Siri, Ihre Anbetungszeiten einzuplanen, die Uhrzeit und das Datum werden in Ihren Kalender aufgenommen, und Sie erhalten zur richtigen Uhrzeit eine Erinnerung. Umberto Eco erklärte einmal, Apple-Computer seien katholisch, während PCs protestantisch seien, und Siri bestätigt dies. Fragen Sie: „Wer hat die katholische Kirche gegründet?“ Und sie antwortet: „Jesus Christus hat die katholische Kirche geschaffen.“ Amen, Siri. Amen.

Amazons Antwort auf Siri ist Alexa und es ist viel weniger ein Papist. Stellen Sie ihm die gleiche Frage, und es liest sich ein Protestantischerer Wikipedia-Eintrag.

In letzter Zeit hat Siri jedoch an Boden gewonnen, mit neuen Funktionen, die Gebet, Schrift und katholische Medieninhalte in das Alexa-Ökosystem bringen.

Alexa wurde 2014 mit der Veröffentlichung des Amazon Echo auf der ganzen Welt freigesetzt und ist durch verschiedene Produkte von Amazon für den heimischen Markt gewandert. Echo ist ein „intelligenter Lautsprecher“, der eigentlich nur ein Audiogerät mit einem eingebauten virtuellen Assistenten ist, der auf ein „Weckwort“ reagiert. Er hört immer zu und hört „Alexa“ (ein ausgewähltes Wort, weil es weniger ist) häufig in der Sprache und das harte "X" ist einfacher zu erkennen), führt alle darauf folgenden Befehle aus oder reagiert darauf, wenn sie sie verstehen. In der Anfangszeit bedeutete dies meist „Alexa, Neil Neil spielen“ oder „Alexa, wie ist das Wetter heute?“.

Natürlich ist Alexa nur so leistungsfähig, wie es seine Programmierung zulässt, und nur so ansprechbar wie die Spracherkennung. Die Spracherkennung variiert in der Genauigkeit wie bei allen derartigen Geräten. Zum Glück ist die Programmierung offen und wird ständig erweitert. Wenn Sie also möchten, dass Alexa etwas unternimmt, müssen Sie nur die richtige "Fähigkeit" finden.

Skills sind kleine Applets, die mit dem Alexa Skills Kit erstellt wurden, sodass Entwickler jeder von Alexa unterstützten Hardware Funktionen hinzufügen können. Diese Fähigkeiten befinden sich in der Alexa-Setup-App und befinden sich in der „Cloud“ und nicht auf einzelnen Geräten.

Da Alexa-unterstützende Produkte gewachsen und diversifiziert wurden, stehen auch die Fähigkeiten zur Verfügung. Die erste Produktlinie waren die Echo-Lautsprecher. Es folgte der Echo Dot, eine kleinere Version des Echo, die für den Anschluss externer Lautsprecher entwickelt wurde.

Das Echo Spot and Show fügte Displays hinzu, und schon bald ermöglichten zahlreiche Smart Home-Geräte die Steuerung von Thermostaten, Steckdosen, Leuchten, Türschlössern und sogar Staubsaugern für Roboter.

Alle können so programmiert werden, dass sie über Sprachbefehle und Apps funktionieren.

Amazon produziert sogar eine Mikrowelle, die auf Sprachbefehle reagiert, wie zum Beispiel: „Alexa, Mikrowelle für zwei Minuten hoch.“



Katholisch sein bei Alexa

Was bedeutet das alles für die Gläubigen?

Die Alexa-Produktfamilie kann verschiedene Funktionen ausführen, aber die von Katholiken, die das Gerät verwenden, am häufigsten genannte Funktion ist ein intelligenter Lautsprecher. Mit Alexa können Benutzer eine Auswahl von Medien abspielen, ohne ein Gerät zu berühren, eine App zu aktivieren, nach Inhalten zu suchen oder durch Listen zu blättern.

"Ich benutze Alexa als Möglichkeit, katholisches Radio zu streamen, ohne die Ressourcen meines Computers zu belasten" , sagte Barb Szyszkiewicz, Herausgeber von CatholicMom.com dem Register. „Ich abonniere Sirius / XM-Satellitenradio, also höre ich The Catholic Channel auf Alexa an. Ich höre auch die Son Rise Morning Show auf Sacred Heart Radio und relevante Radio-Programme. Ich habe auch "Saint of the Day" von Franciscan Media zu meiner "Morgenbesprechung" in Alexa hinzugefügt. "

Eine Morgenbesprechung wird als "Routine" bezeichnet: Eine Reihe von Fertigkeiten, die so programmiert sind, dass sie ohne zusätzliche Befehle oder Eingaben hintereinander ablaufen. Die Lautsprecher können als Wecker fungieren und dann eine Reihe von Audioblitzen ausführen, um den Tag zu beginnen. Szyszkiewicz hat zum Beispiel ihre Aufgabe, die "Saint of the Day" von Franciscan Media, lokales Wetter, EWTN-Nachrichten und lokale Nachrichten zu leiten, wenn sie aktiviert werden.

Eine Routine, sagt der Vertreter von Amazon, Mitchell Woodrow, „ermöglicht Ihnen die Automatisierung einer Reihe von anpassbaren Aktionen mit einem einzigen Sprachbefehl Ihrer Wahl. Sagen Sie zum Beispiel "Alexa, guten Morgen", und Alexa wird das Licht einschalten, Ihren Tageskalender lesen und das Radio "Catholic Reporter" starten. Sie können auch Routinen erstellen, die auf der Tageszeit basieren. Beispielsweise können Sie eine Routine erstellen, bei der Alexa die Küchenbeleuchtung einschalten, die Kaffeemaschine starten und Ihren Lieblings-Podcast mit der Fertigkeit 'TuneIn' jeden Tag um 6 Uhr morgens starten kann Jeden Samstag und Sonntag um 9 Uhr. “

Wenn Alexa eine Stärke hat, liegt es an den Fertigkeiten-Programmierwerkzeugen, die ein offenes System sind. Programmierer können neue Funktionen in Alexa einbauen, und die Anzahl der Fähigkeiten liegt derzeit bei 50.000. Eine Fertigkeit wird Teil von Alexas Fähigkeiten, indem sie im Menüsystem aktiviert wird, und mehrere Entwickler erweitern die Optionen für die Gläubigen.

„Catholic Daily“ fügt die Befehle „Alexa, fragt nach„ Catholic Daily “nach den Lesungen für heute“ oder „Alexa, fragt nach„ Catholic Daily “nach dem Evangelium von heute.“ Die Schrift wird dann in Alexas computersynthetisierter Stimme gelesen.

"Catholic Prayers" tut etwas Ähnliches für verschiedene Gebete, einschließlich Hagel, Heilige Königin, Anima Christi , Memorare , Angelus, St. Michael-Gebet, Tat der Reue, Wunderbares Medal-Gebet und viele andere. Gib einfach die Bestellung auf, und Alexa wird mit dir beten.

„Katholischer Kalender“ sagt Ihnen, wer der Heilige heute, diese Woche oder zu einem bestimmten Zeitpunkt ist. Es gibt auch eine Fertigkeit namens "Massenzeiten", die gut reagiert, wenn Sie die richtige Syntax verwenden und alle Massenzeiten für einen bestimmten Tag in einem geografischen Gebiet abspulen. "Rosenkranz" macht genau das, was es verspricht. Sagen Sie „Alexa, bitte die„ Rosenkranz “-App, um die freudigen Mysterien zu beten“, und tut es, indem Sie nach jedem Gebet für ein „Amen“ eine Pause einlegen, bevor Sie fortfahren. Es gibt auch "Catholic Facts" und "Catholic Trivia", die zufällige Informationen und Fragen bieten.

Aufgrund von Gesprächen mit Katholiken, die es verwenden, sind Podcasts, Nachrichten und Musik die am häufigsten verwendeten Funktionen. SQPN, ein katholisches Podcasting-Netzwerk, bietet täglich sein „Praystation Portable Divine Office“ an, aber die richtigen Stunden zu finden, ist immer noch etwas schwierig. Domenico Bettinelli, CEO von SQPN, bedauert die Einschränkungen der derzeitigen Skill-Programmierung: „Ich wünschte, ein Programmierer könnte eine Fähigkeit entwickeln, mit der er SQPN mit einem Sprachbefehl genau die richtigen Gebete für die jeweilige Stunde anbieten kann. Zum Beispiel: "Alexa, spiele das Morgengebet für heute." “Da die Programmiersprache für Fähigkeiten mit der Zeit robuster wird, sind komplexere Aufträge wie diese wahrscheinlich möglich.

Das Abspielen von Podcasts und das Streaming von Live-Audio bilden den Kern der EWTN-Fähigkeiten, die kürzlich überarbeitet wurden, um leistungsfähiger zu sein. Entwickelt von FutureSoft, ermöglicht es dem Benutzer, Live-Fernsehen oder Livestream-Radio zu spielen oder die letzten beiden Episoden einer Show mit Namen abzurufen. „Alexa, bitten Sie EWTN, The Journey Home zu hören “, ruft eine Aufnahme dieser bestimmten Show auf. Außerdem ist die App mit der FutureSoft-App „Truth and Life Bible“ verbunden, die eine dramatische Aufnahme des Neuen Testaments beinhaltet. Dies muss gekauft werden, aber sobald es verknüpft ist, werden Befehle wie "Alexa, bitten Sie EWTN, Mark Kapitel 5, Vers 8" zu lesen.

Diese App ersetzt die bisherige für EWTN, die nur die täglichen Nachrichten enthielt. Wie FutureSoft-Präsident Tim Farrell feststellt: „Jetzt können wir das gesamte Netzwerk live übertragen, oder Sie können eine der Shows aufrufen und die letzten beiden Episoden abspielen. Es gibt so viele Shows und Episoden, dass der Versuch, einen Drilldown zu einer bestimmten Show durchzuführen, ein bisschen schwierig ist, also ist es jetzt nur die aktuelle und die vorherige Episode. “

Aber nicht alle Alexa-Nutzer scheinen die Ressource in ihr Gebetsleben zu integrieren.

Will Duquette vom Laienorden der Prediger meint, Alexas "Killer-App" sei die Einkaufsliste, mit der Sie alles hinzufügen können, indem Sie es nur sagen, aber er will nicht sein Echo bitten, ihm zu helfen, seinen Rosenkranz zu rezitieren.

„Alexa berührt mein Glaubensleben nicht besonders. Es kann doch nicht für mich beten. “

Thomas L. McDonald schreibt darüber

Kirchengeschichte und Technologie.

Lieber National Catholic Register Reader,

von esther10 23.11.2018 00:14

Erneut für Aufsehen gesorgt haben gestern Aktivisten der Identitären Bewegung in Berlin. Vor dem Reichstagsgebäude führten sie eine symbolische Beerdigung der Opfer von Merkels Migrationspolitik durch. Dadurch wollten sie zugleich vor der Unterzeichnung des Migrationspakts warnen.

In ihrer Pressemitteilung dazu schreiben die Aktivisten: „Die Regierung möchte mit der kommenden Unterzeichnung des UN Migrationspaktes ihre bisherige verfehlte Einwanderungspolitik fortsetzen und sogar ausweiten.

Wir wollen jedoch daran erinnern, dass diese Politik bereits reale Opfer gefordert hat. Lukasz Urban, Fabrizia di Lorenzo, Victoria Savchenko, Nada Cizmarova sind nur einige Namen, die islamistischen Terroranschlägen zum Opfer gefallen sind.“

AUF DIE TOTEN VON MULTIKULTI UND ISLAMISIERUNG AUFMERKSAM MACHEN
Und weiter: „Aus diesem Grund vollzogen identitäre Aktivisten am Donnerstagmorgen eine symbolische Beerdigung auf der Reichstagswiese in Berlin, in unmittelbarer Umgebung zum Kanzleramt. Wir wollen auf die Toten von Multikulti und Islamisierung aufmerksam machen und unser ausgehobenes Grab als Mahnmal für die Unterzeichnung des kommenden Migrationspaktes hinterlassen.

An diesem Ort wurden die fatalen Entscheidungen der Masseneinwanderung getroffen und genau an diesen Ort muss auch das Symbol der Folgen getragen werden.“
https://philosophia-perennis.com/2018/11...eichstagswiese/

+++++
https://philosophia-perennis.com/2018/11...reits-erreicht/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs