Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 29.03.2017 00:54



Beichtstühle GAPS
Durch Lic. Oscar Mendez Casanueva

Paulus sagt, göttlich inspirierte, dass Kommunikanten, wenn in Todsünde, sie “.essen und trinken das Urteil."
.
Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, die unsere Seele jeder Todsünde zu Christus sauber ist, kann von uns empfangen werden. Daher Alsó- die Notwendigkeit sakramentale Beichte für alle, die eine schwere Sünde kennt. Empfängt den Leib und das Blut Christi in der Gemeinschaft, ohne durch die sakramentale Beichte vergeben wird, ist eine schwere Sünde Sakrileg genannt. Jeder, der in schwerer Sünde ist, wer nicht in heiligmachende Gnade ist -misma durch persönliche Absolution im Sakrament der Beichte erhalten, alle, die in diesem Staat leben und bekennen oder nicht falsch bekennen (ohne wahre Buße und Sünde zu vermeiden Absicht, dh ohne Reue und Zweck der Änderung) und kommunizieren sakramental sind „essen und seine eigene Verurteilung zu trinken“, nach dem Wort Gott.
.
Diejenigen , die nicht glauben oder die moralische gehorchen , dass die Kirche lehrt, die nicht wollen , um die moralischen Standards zu folgen , die Gott verlangt und Lehre Haft -für keine Entschuldigung , nicht zu erhalten schließen die heilige Eucharistie zu empfangen.

Dann ist es wichtig, in Heiligung für die Gemeinschaft der Gnade zu sein. Wie wichtig es ist, in der Gnade zu leben und wie wichtig es ist, dass comulguemos häufig! Aber es ist auch wichtig, so mit den richtigen Bedingungen und mit dem nötigen Liebe, den Gott zu tun, bewusst zu sein, dass gerade empfangen wir Gott selbst in der Hostie. Bestellen Sie unseren Schöpfer und Erlöser, nimm ihn auf wie das, was es ist: unser Gott und Heiland, unser König und Herr.

Wie traurig ist zu sehen, dass viele leben nach der Welt und im Gegensatz zu Gottes Gesetz, und ohne Einstellungen oder Bekenntnis ändern den lebendigen Gott in den Host ohne die geringste Einsicht in das erhalten, was sie tun, nur durch das, was sie werden andere sagen und nicht darüber nachzudenken, was Gott dies sagt. Ist das lamentable „Moderne“, die durchdrungen hat, ist Bewusstlosigkeit, was Gott zu empfangen ist, wird in Ihren Fehlern und Ihr Leben der Sünde zu bleiben, in einem falschen Gott zu glauben, nach Ihren Wünschen gemacht geartet, gemessen und Bequemlichkeit.

Und wie traurig es ist auch zu sehen, dass viele „Modernisten“ Priester nicht mehr lehren diese katholische Lehre und Stille sind Komplizen von Sakrileg. In diesen sind viel Schuld und Gott wird sie zur Rechenschaft ziehen. Einige Gläubige haben die Milderung ihrer Unwissenheit (wenn es nicht schuldig ist), ist es nicht in Priester vorgestellt, die als solche sind gut ausgebildet und halten ruhig durch temporize mit der Welt oder schwachen Glauben oder wenig pastoralen Eifer und exiguous Liebe Schafe anvertraut.

Urge, heute, Pfarrer wieder sprechen und diese Lehre lehren so vergessen oder unbekannt, selbst von vielen der jüngeren Generation. Wenn so verbreitet, dass niemand getroffen, würden sie kosten uns viel Mühe, daran zu erinnern, sogar kurz bei jeder liturgischen Feier?

Kontras es zu sehen, so viele Kommunikanten und leeren Beichtstühle. Sie sind wirklich alle in der Gnade und erfordern kein Geständnis? Ohne den Versuch, das Bewusstsein von niemandem insbesondere einzudringen, scheint die Mathematik nicht addieren und zeigen uns die enorme Realität und Bedeutung dieser Tatsache. Oder ist es wirklich, dass jemand jahrelang ohne jede Todsünde leben kann? Es kann sicherlich der Fall für einige gute Seelen sein. Wie viele werden? Gott allein weiß. Wenn das die Situation einiger waren, sollten sie auch daran denken, dass es ein Gebot des jährlichen Beichte ist. Aber wirklich, nimmt das meiste davon Monate und Monate und Jahre und Jahre ohne Geständnis, das Gewissen jeder schweren Sünde in Heiligung hat reinigt Gnade bekannt zu sein und Christus lebendig und wirklich gegenwärtig in der Eucharistie zu empfangen? Und wird nicht -der jene Priester zu dieser bösen Gemeinschaft ohne Bekenntnis beitragen, die häufig im Beichtstuhl nicht mehr zur Verfügung stehen.

Durch viele Priester: Das Auslassen dieser Lehre und wenig oder gar keine Zeit im Beichtstuhl zu unterrichten.

Durch die vielen Gläubigen: Eine Aussage, die in vielen Fällen schuldhafter Unwissenheit erzeugt. In anderen Ländern eine unrepentant vernachlässigt die Angelegenheiten Gottes und lebt nach den Grundsätzen der Welt, die Anpassung der Moral und der Lehre von Gott und der Kirche, um ihre eigenen Launen und persönlichen Kriterien. All dies führt zu der sacrilegious Gemeinschaft in Todsünde ohne sakramentale Beichte, das macht das Essen und seine eigene Verurteilung zu trinken.

In beiden Fällen eine Menge Kommunikanten und Beichtstühle .... leer. Siehe auch (klick): COMMUNION IN GRACE!
http://www.catolicidad.com/2009/05/comul...confesarse.html

************************************************************************************


Follower. Machen Sie bitte, Vater, das Gleichnis von den Hochzeitsgäste zu erklären, und was mit nicht tragen Brautkleid passiert -.
Lehrer. - Gerne. daher sorgfältig zuhören.

Heiliges Evangelium erzählt, dass ein König mit der größten Feierlichkeit der Hochzeit seines Sohns feiern wollte, und bereitete ein großes Abendessen und lud sie zu seinen Verwandten und Freunden. Viele stellten ihre Entschuldigungen und wichen die Einladung, von denen angesichts der König befahl sein Diener auf den Plätzen und Straßen der Stadt war und lädt einige encontrasen. Voll und das Zimmer und besetzte alle Positionen, musterte er alle Gäste, und sah ein, die nicht Hochzeitskleid trug, sagte: „Freund, wie kommst du ohne das Kleid oder Hochzeitskleid“ Und dann zu den Dienern drehen, sagte er: „Nimm ihn, bindet ihn und metedle im Kerker“.

D. - Vater, was hat das Hochzeitskleid, das diese armen, unglücklichen nicht nehmen, und warum sie ihn ins Gefängnis, zu sein, wie es war schlecht?
M. - Dieses Fest steht für die Masse, das heißt Abendmahl. König macht die Partei anlässlich der Hochzeit seines Sohnes, der ewige Vater ist; der Sohn ist Jesus Christus, der mit unserer menschlichen Natur verheiratet ist. Die Gäste sind alle Menschen auf der Erde.

Es bedeutet, dass Gott uns alle für den Himmel geschaffen hat, und deshalb lädt uns alle den Weg des Glaubens, der Liebe, der Buße und die Sakramente zu gehen; aber alle diese Gäste, glauben viele nicht: sie sind Ungläubige; andere haben Ausreden oder auf irgendeinem Vorwand gedient; diese sind Sünder unterschiedliche Umwandlung; Schließlich kommen andere zum Bankett, aber das Brautkleid oder Anzug: sind sacrilegious, vertreten in diesen unglücklich ich aus dem Bankett entfernt wurde, gefesselt und ins Gefängnis gebracht.

D. - Also, was er gezwungen, das Bankett zu betreten?
M. -, als er sah, dass er nicht würdig war muss entgegenstellen und präsentieren eine Entschuldigung oder eine Entschuldigung vor dem Betreten.

Tatsache ist klar; jeder, der in Todsünde zur Kommunion geht, ist im gleichen Zustand dieses unglücklichen und daher in Gefahr, angeklagt und verurteilt werden.

Außerdem hat Gott durch den Apostel Paulus sagte: „Wer mein Fleisch isst unwürdig, isst seine eigene Verurteilung und Richter sich selbst.“

... Schlechte Seele, in Todsünde, nähert er sich wissentlich heilige Kommunion von dem Priester erhalten! ... Es ist für sie ein tödliches Gift sein.

Glücklich, jedoch, dass ernährt sich von diesem Brot des Lebens, ein reines Herz von aufrichtiger Reue hat, nachdem gestanden zu haben; Sie erhalten Segen und Gnade unter dem Applaus des Engels, und die heilige Kommunion für ihn Unterpfand der ewigen Herrlichkeit.

D. - So viele Kommunikanten wird kein Hochzeitskleid sein, die in Todsünde ist?
M. - Wer kann dafür sorgen, dass sie viele sind? Die Wahrheit ist, dass leider gibt es zuhauf, und in allen sozialen Schichten.

COMULGAD GUT!
http://www.catolicidad.com/2012/03/cinco...ieren-para.html
Pbro. José Luis Chiavarino, NEED FOR GARMENT BRAUT (auf Kommunion).


von esther10 29.03.2017 00:53



SCHISMA

Kardinal Burke zeigte, dass die formelle öffentliche Korrektur Bergoglio Ansätze
Datum 28.3.2017

Kardinal Raymond Burke sagte am Freitag in Virginia (USA), dass die vier Kardinäle dubia „einfach die Situation in einer respektvollen Art und Weise zu beheben,“ wenn Bergoglio nicht die Fragen beantworten, die Amoris Laetitia klären verfolgen. Dies zeigt an, dass die Öffentlichkeit formale Korrektur nähert.

Burke beantwortete Fragen aus dem Publikum gefragt, nachdem er einen Vortrag an der Kirche von St. Raymond von Fort Peña gab, als Teil ihrer Vortragsreihe. Sie fragten ihn, ob er wisse, ob es wird eine Antwort von der Glaubenskongregation, oder Bergoglio. Er sagte: „Ich hoffe natürlich, dass es Antworten sein, denn diese sind grundlegende Fragen, die durch den Text der post-synodale Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia deutlich in Frage gestellt werden. Bis diese Fragen beantwortet sind, bleibt ein sehr schädlich Verwirrung in der Kirche zu verbreiten. "

Burke sagte auch, dass die Charakterisierung des Vorschlags Dubia als „respektlos“ oder „arrogant“, ist nicht korrekt. „Ich möchte nur klar machen. Dies ist eine traditionelle Art und Weise in der Kirche zur Klärung in Zeiten der Verwirrung zu stellen, und die Möglichkeit, die römischen Pontifex Bereitstellung zu beantworten. „, Sagte Burke die dubia sehr echt eingereicht und als es schien, dass es keine Antwort, und diese wurden sie von der CGL gesagt, dass wahrscheinlich würde nie beantworten, sie hielten es für notwendig, um diese zu veröffentlichen. „Dies wurde mit großem Respekt gemacht“, sagte Burke. Wenn es keine Antwort „werden wir einfach die Situation korrigieren müssen, wieder auf respektvolle Art und Weise, die wir einfach die Antwort auf die ewige Lehre der Kirche bekommen, und das Heil der Seelen bekannt zu machen.“

„Viele Menschen sind sehr besorgt, und das ist verständlich. - Ich bin auch selbst manchmal besorgt“ ermutigt Burke die Gläubigen daran zu erinnern, dass die Kräfte des Bösen wird sich durchsetzen gegen die Kirche Christi Versprechen nicht.

Er folgerte: „Wenn man die Geistlichkeit Positionen zu predigen hat, die katholische Moral entgegengesetzt sind, die ewige Lehre der Kirche, die ein wunderbares Instrument zu haben schien. Der Katechismus der Katholischen Kirche“
https://restkerk.net/2017/03/29/kardinaa...rgoglio-nadert/

*******************************************
"Neuer Beitrag auf REST KIRCHE

https://restkerk.net/

Kardinal Burke zeigte, dass die formelle öffentliche Korrektur Bergoglio Ansätze

von Crusader


US Kardinal Raymond Leo Burke nimmt an einer Anti-Abtreibung Marsch in Rom, Sonntag, 13. Mai 2012 Ein paar Tausend Menschen Gegensatz zur italienischen Gesetz von 1978 ermöglich Abtreibung haben vom Kolosseum zur Engelsburg, ein Wahrzeichen in der Nähe des Vatikans marschierten in einem Protest Menschen aus der ganzen Welt zeichnen, zoals Amerikaner und Polen. (AP Photo / Riccardo De Luca)
"Datenträger-file =" https://valseprofeet.files.wordpress.com...ebook.jpg?w=300 "große Daten file ="

" https: // falscher Prophet. files.wordpress.com/2015/04/o-cardinal-raymond-burke-facebook.jpg?w=560 "srcset =" ,
https://valseprofeet.files.wordpress.com ?. ..jpg w = 300 & h = 150 300w,

https: //valseprofeet.files.wordpress.com...ke- facebook.jpg 2000W "Größen =" (max-), 100vw, 1024px "style =" max-Breite: 100%; Höhe: auto; margin-bottom: 12 Pixel; clear: both; Anzeige: Block; margin: 0 auto; padding: 4PX; background-color: white; border: 1px solid #ccc „/>

Kardinal Raymond Burke sagte am Freitag in Virginia (USA), dass die vier Kardinäle dubia „einfach die Situation in einer respektvollen Art und Weise zu beheben,“ wenn Bergoglio nicht die Fragen beantworten, die Amoris Laetitia klären verfolgen. Dies zeigt an, dass die Öffentlichkeit formale Korrektur nähert.

Burke beantwortete Fragen aus dem Publikum gefragt, nachdem er einen Vortrag an der Kirche von St. Raymond von Fort Peña gab, als Teil ihrer Vortragsreihe. Sie fragten ihn, ob er wisse, ob es wird eine Antwort von der Glaubenskongregation, oder Bergoglio. Er sagte: „Ich hoffe natürlich, dass Antwort wird kommen, da diese grundlegende Fragen, die durch den Text der post-synodale Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia deutlich in Frage gestellt werden, bis diese Fragen beantwortet sind, bleiben eine sehr schädlich Verwirrung verbreitet in. Kirche. "

Burke sagte auch, dass die Charakterisierung des Vorschlags Dubia als „respektlos“ oder „arrogant“, ist nicht korrekt. „Ich mag nur klar machen. Dies ist eine traditionelle Art und Weise in der Kirche zur Klärung in Zeiten der Verwirrung zu stellen, und die Möglichkeit, die römischen Pontifex Bereitstellung zu beantworten.“ Burke sagte der dubia sehr echt vorgelegt und als es schien, dass es keine Antwort war, und sie wurden diese durch die CGL gesagt, dass wahrscheinlich nie antworten würde, sie hielten es für notwendig, sie zu veröffentlichen. „Dies wurde mit großem Respekt gemacht“, sagte Burke. Wenn es keine Antwort „werden wir einfach die Situation korrigieren müssen, wieder auf respektvolle Art und Weise, die wir einfach die Antwort auf die ewige Lehre der Kirche bekommen, und das Heil der Seelen bekannt zu machen.“

„Viele Menschen sind sehr besorgt, und das ist verständlich. - Ich bin auch selbst manchmal besorgt“ Burke ermutigt die Gläubigen, dass die Kräfte des Bösen erinnern werden sich nicht durchsetzen gegen das Versprechen der Kirche Christi.
Er folgerte: „Wenn man die Geistlichkeit Positionen zu predigen hat, die katholische Moral entgegengesetzt sind, die ewige Lehre der Kirche, die ein wunderbares Instrument zu haben schien. Der Katechismus der Katholischen Kirche“

Quelle: Leben Site News

Crusader | 29.03.2017 um 13:57 Uhr | Kategorien: Schisma | URL: http://wp.me/p42wrA-9ZM
Alle Kommentare Antworten
+++

von esther10 29.03.2017 00:49

CDL MARX SCHLÄGT PFADIGE UND VERHEIRATETE PRIESTER VOR
NEWS: WELTNACHRICHTEN
28. März 2017


Die Münchner Diözese hat in diesem Jahr nur einen Seminar

MUNICH ( ChurchMilitant.com ) - Der Präsident der deutschen Bischofskonferenz sagt, Deutschland habe im Jahr 2016 nur einen neuen Seminaristen erhalten.

Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München-Freising, sagte am 18. März dem Plenarsitz der Diözese, daß in diesem Jahr nur ein Kandidat für das Priestertum in der Münchner Erzdiözese vorangegangen sei.

Das Mitglied des Papstes von Nine - sein Beirat der Kardinäle - sagte wegen des Mangels an Priestern, er schlägt vor, verheiratete Männer zu ordinieren und in seiner Erzdiözese Laiengemeinden zu haben, anstatt die Gemeinden zu kombinieren.

Freier Clip von CHURCH MILITANT premium

SCHAU JETZT

Der 63-jährige Kardinal sprach mit den 180 Mitgliedern des Münchner Diözesanrats über die Bedeutung der Erhaltung der einzelnen Pfarreien. Er schlug ein Pilotprojekt für den Fall vor und sagte: "Vollzeit- und freiwilliges Laienpersonal würde die Pfarreien übernehmen."

Mit so wenigen Berufen zum Priestertum schlug er auch vor, daß die gegenwärtigen Anforderungen an die Aufnahme von Männern zum Priestertum wieder besucht werden. Dies schließt die Möglichkeit ein, verheiratete Männer von viri probati - ein lateinischer Begriff für Männer von bewährter Tugend zu ordinieren .

Papst Franziskus hatte diese Option mit einer deutschen Zeitung Anfang dieses Monats besprochen. "Wir müssen darüber nachdenken , ob viri probati [Männer der bewährten Tugend] eine Möglichkeit sind. Wir müssen dann auch festlegen, welche Aufgaben sie annehmen können, wie in isolierten Gebieten", sagte der Heilige Vater.

Der römische Papst hat schnell geklärt, dass das priesterliche Zölibat eine Tugend war, die die Menschen befreit, um Gott voll zu dienen, und dass sie die Priesterverknappung nicht beheben würde: "In diesem Zusammenhang wird oftmals ein freiwilliges Zölibat diskutiert, vor allem an Orten, an denen es Mangel an Klerikern gibt. Aber freiwilliges Zölibat ist keine Lösung ", sagte der Papst.

Vollzeit- und freiwilliges Laienpersonal würde die Pfarreien übernehmen.Tweet
Kardinal Marx bestätigte , daß Papst Franziskus sich nicht auf Orte wie Deutschland bezog, als er von der Verabschiedung von verheirateten Männern sprach, sondern weit entfernten Gebieten wie dem "Regenwald Brasiliens, wo Katholiken die Eucharistie einmal im Jahr erhalten konnten".

Der katholische Kodex des kanonischen Gesetzes erlaubt es den verheirateten Männern nicht, Priester ohne besondere Dispensation zu werden. Der Code erklärt, dass das Zölibat ein Geschenk ist, das es einem Priester erlaubt, sich völlig dem Dienst Gottes und des Nächsten zu überlassen.

Canon 277 beschreibt das Zölibat als "eine besondere Gabe Gottes, durch die heilige Diener mit einem ungeteilten Herzen leichter an Christus haften und sich dem Dienst Gottes und der Menschlichkeit mehr frei widmen können".

Der Kardinal sagte jedoch, dass sein Vorschlag eine Reaktion auf den Priestermangel war, der die Tatsache enthielt, dass "nicht alle Priester in der Lage sind, Pfarreien zu führen". Er gab auch zu, dass er, als er zum Erzbischof von München wurde, einen solchen Vorschlag abgelehnt hätte, der Laienadministratoren von Pfarreien und verheirateten Klerus einschloß
http://www.churchmilitant.com/news/artic...married-priests

.

von esther10 29.03.2017 00:43

ICH SEHE NICHT EIN , WARUM EIN GUTER KATHOLIK“ NICHT SCHWANGER SEIN KANN.

Burke forderte die Gläubigen auf die Lehre der Kirche treu zu bleiben, trotz der grassierenden Verwirrung . Er erinnerte alle eine ausgezeichnete Quelle für vollständige Klarheit mit: der Katechismus der Katholischen Kirche.


Kardinal Burke hält einen Skandal, der Vatikan eine pro-choice wie Paul Ehrlich laden

Raymond Burke Kardinal sagte, dass „es ist einfach ein Skandal“ hat eine Plattform kürzlich bei einer Konferenz im Vatikan Paul-Ehrlich-Aktivisten Bevölkerungskontrolle durch Abtreibung und Empfängnisverhütung gegeben worden.

29/03/17 09.03
( LSN / InfoCatólica ) Wie wir gestern berichteten , der Kardinal war in der Kirche von San Raimundo de Peñafort (Springfield) Virgina, USA), vollständig gefüllt ist , in einer seiner wichtigen regelmäßigen Konferenzen. An dem Ende von ihm eröffnete er eine öffentliche Frage Zeit.

Er wurde gefragt : „warum Paul Ehrlich, ein großer Verteidiger der Abtreibung und ein erklärter Feind der Kirche, den Boden auf einer Konferenz im Vatikan gegeben wurde .“ Erlich Rede Verwirrung verursacht hat , und führt die Katholiken zu fragen , was im Vatikan geschieht, die Person, die die Frage gestellt , sagte.

„ Es ist einfach ein Skandal“ , sagte Burke . „Ich bin schockiert von dieser und sehe nicht , wie ein guter Katholik wird nicht gleich entrüstet werden. Ich verstehe es nicht. "

Er fügte hinzu: „ In diesen Tagen vor allem , wenn grundlegende Wahrheiten über das menschliche Leben und die Familie in unserer Gesellschaft engagieren , um so auffällig, und ich denke , vor allem in unseren Kindern diese ausgesetzt ... erlauben solche Menschen , die nicht tun haben den geringsten Respekt für die Wahrheit des Glaubens [sprechen im Vatikan] verlässt mich atemlos . "

Erlich hat sich abgetriebenen Kinder verglichen, sagte sie , dass jede Frau sexuell aktiv freien Zugang zu Abtreibung und Empfängnisverhütung haben sollte, und fügte hinzu , dass die moralische Lehre der katholischen Kirche ist „ so anti alle Ethik“ als „ein terroristische Handlung‘. Er verteidigt auch Massensterilisation und Zwangsabtreibungen gezwungen.


Erlich, zusammen mit John Bongaarts des Population Council, sprach auf der Konferenz der Biologischen Extinction im vergangenen Monat trotz der Opposition von Abtreibungsgegnern. Die Konferenz wurde von der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften und der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften gefördert.

Bongaarts erklärte die Teilnehmer auf der Konferenz , dass es ist „ein unerfüllter Bedarf für Verhütung und Familienplanung“ und die Zahl der Geburten zu verringern würde die Umwelt helfen. Erlich Francisco lobte den Papst für seine Sorge um die Umwelt. Später kritisierte er LSN und „elektronische Seiten (Seiten) der katholischen Ordnung.“

Auch in diesem gleichen Konferenz und l Bischof Marcelo Sánchez Sorondo , Kanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften und der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften, sagte: „Wir wissen nicht genau , was die Kirche lehrt über die Fortpflanzung.“ „Bildung wird Frauen helfen , ein oder zwei Kinder zu haben, statt sieben“ er holte.

Burke forderte die Gläubigen auf die Lehre der Kirche treu zu bleiben, trotz der grassierenden Verwirrung . Er erinnerte alle eine ausgezeichnete Quelle für vollständige Klarheit mit: der Katechismus der Katholischen Kirche.

Burke auch über transgender Geschichte der Kirche gesprochen, die heilige Liturgie und die Ursache für so viele junge Menschen an die traditionellen Messe in lateinischer Sprache angezogen.

http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=28955
In Laudetur Iesus Christus, dem Team von Übersetzern InfoCatólica

von esther10 29.03.2017 00:42

Weihe der Niederlande und von San Francisco an das Unbefleckte Herz Mariens
29. März 2017 Liturgie & Tradition, Nachrichten, Papst Franziskus 1


100 Jahre Fatima: Die Bischöfe der Niederlande und von San Francisco weihen ihre Bistümer dem Unbefleckten Herz Mariens.

(Amsterdam/San Francisco) Die Bistümer der Niederlande und das Erzbistum San Francisco in den USA werden anläßlich des 100-Jahrgedenkens an die Marienerscheinungen von Fatima dem Unbefleckten Herzen Mariens geweiht.

1917 erschien in Portugal, nahe Fatima, die Gottesmutter Maria drei Hirtenkindern. Die Gottesmutter ließ die Kinder erschütternde Dinge schauen, gab ihnen aber auch die Verheißung, daß „am Ende“ ihr Unbeflecktes Herz „triumphieren“ werde.


Liebfrauenbasilika von Maastricht

Wie das Katholiek Nieuwsblad am 21. März veröffentlichte, werden die Bischöfe der Niederlande am kommenden 13. Mai gemeinsam das Land dem Unbefleckten Herz Mariens weihen. Am 13. Mai 1917 fand die erste von insgesamt sechs Marienerscheinungen statt, die bis Oktober desselben Jahres jeweils am 13. Tag eines jeden Monats erfolgten. Am 13. Mai 2017 wird Papst Franziskus Fatima besuchen und die beiden frühverstorbenen Seherkinder, die Geschwister Francisco und Jacinta Marto, heiligsprechen.

Jacinta war zum Zeitpunkt der ersten Erscheinung sieben Jahre alt, ihr Bruder Francisco acht Jahre. Das dritte Seherkind, ihre Cousine Lucia de Jesus dos Santos war damals zehn. Francisco starb im April 1919, Jacinta im Februar 1920 und Lucia im Februar 2005. Am 13. Mai 2000 wurden die Geschwister von Papst Johannes Paul II. in Fatima seliggesprochen. Das Seligsprechungsverfahren für Lucia ist seit 2008 im Gange.

Die Weihe der Niederlande an das Unbefleckte Herz Mariens erfolgt am 13. Mai in der Liebfrauenbasilika von Maastricht im Rahmen der Ersten Vesper.

Weihe des Erzbistums von San Francisco

Am 28. März gab das Erzbistum San Francisco in Kalifornien (USA) bekannt, daß die Erzdiözese am kommenden 7. Oktober 2017 dem Unbefleckten Herz Mariens geweiht wird. Die Erklärung ist von Erzbischof Salvatore Cordileone selbst unterzeichnet. Wie der Erzbischof mitteilte, komme er damit „dem Wunsch von zahlreichen Gläubigen nach“, die um die Weihe „unseres Erzbistums an das Unbefleckte Herz Mariens“ ersucht haben.

Internetseite zur Vorbereitung auf die Weihe des Erzbistums San Francisco
Vorbereitung auf die Weihe des Erzbistums San Francisco
Erzbischof Cordileone erinnert an das 100-Jahrgedenken der Marienerscheinungen in Fatima. Den 7. Oktober habe er für die Weihe gewählt, weil dieser Tag mit dem Rosenkranzfest zusammenfällt, einem „bedeutungsvollen Tag“, an dem der siegreichen Schlacht von Lepanto gedacht wird. Der Rosenkranz steht wiederum in enger Verbindung mit Fatima.

Der Erzbischof rief die Gläubigen auf, sich geistlich auf die Weihe vorzubereiten, damit diese „fruchtbar“ werden könne. Er kündigte dazu Katechesen an. Er vertraue darauf, daß dem Erzbistum durch die Fürsprache des Unbefleckten Herzens Mariens „reiche Gnaden“ zuteil werden, „wenn wir geistlich vorbereitet und angemessen bereit sind“.

Zur Vorbereitung auf die Weihe wurde im Rahmen des Internetauftritts des Erzbistums eine eigene Abtreibung eingerichtet.
http://www.katholisches.info/2017/03/wei...e-herz-mariens/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: Wikicommons/sfarchdiocese.org
+++

In eigener Meinung...

Wunderbar von Niederland, sie werden bestimmt in Zukunft vor manchen schrecklichen Ereignissen verschont bleiben.
Warum machen wir Deutschen und andere Länder das nicht auch, die Weihe an die Gottesmutter???

von esther10 29.03.2017 00:42

VATIKANISTIN DRÄNGT VERWORRENE KATHOLIKEN, AUF UNVERÄNDERLICHES LEHRAMT FÜR DIE FÜHRUNG ZU SCHAUEN
Vatikanistin drängt verworrene Katholiken, auf unveränderliches Lehramt für die Führung zu schauen

17. März 2017


Antonio Socci: "Wir folgen den Hirten, niemand sonst"
http://www.churchmilitant.com/news/artic...magisterium-for

Ein bekannter Vatikanist fordert die Katholiken auf, sich dem unveränderten Lehramt zur Führung zuzuwenden und besonders die pastorale Führung der Dubia- Kardinäle hervorzuheben .

http://www.churchmilitant.com/video/archive/the-download

Der italienische Journalist Antonio Socci veröffentlichte einen Blogbeitrag mit dem Titel " Brüderliche Ratschläge ", der die Leser dazu ermutigte, "entscheidend als die einzigen Punkte der pastoralen Bezugnahme die Kardinäle zu nehmen, die mit Tatsachen gezeigt haben, um in ihren Herzen das Gute des christlichen Volkes zu haben, das Gute von ihnen Seelen. "

Die Situation der katholischen Kirche ist explosiv geworden.Tweet
Er bezog sich speziell auf Cdls. Raymond Burke, Carlo Caffarra, Joachim Meisner und Walter Brandmüller, der im vergangenen Jahr eine Reihe von Dubien oder Fragen an Papst Franziskus eingereicht hat, sucht Klarheit über Amoris Laetitia , die apostolische Ermahnung des Papstes über die Ehe und die Familie.

"Folge ihnen", beharrte Socci. "FOLGE IHNEN."


ÜBERSCHREITEN EPISODE

Die Dubia kam im Licht der Verwirrung aus Kapitel 8 der päpstlichen Ermahnung, vor allem die Paragraphen 300-305, die von den liberalen Bischöfen benutzt wurden, um die Öffnung der Sakramente zu den geschiedenen und zivilrechtlichen Wiederverheiraten unter anderem im Gegensatz zu der langjährigen kirchlichen Lehre und Praxis zu fördern.

Mit dem Titel "Auf der Suche nach Klarheit: Ein Plea, um die Knoten in Amoris Laetitia zu lösen ", sagt der Kardinalsbrief "eine ernste Desorientierung und große Verwirrung" unter den Gläubigen über "kontrastierende Interpretationen" der Ermahnung.

Socci veranlasste sich Anfang März, als er behauptete, dass eine Reihe von liberalen Bischöfen, die Papst Franziskus gewählt haben, jetzt die "Käuferreue" erleben.

"Ein großer Teil der Kardinäle, die für ihn gestimmt haben, ist sehr besorgt, und die Kurie ..., die seine Wahl organisiert hat und ihn so weit begleitet hat, ohne sich jemals von ihm zu distanzieren, kultiviert die Idee einer moralischen Anziehungskraft, ihn zu überzeugen Sich zurückzuziehen ", behauptete er im italienischen Papier Libero .

"Vier Jahre nach dem Verzicht von Benedikt XVI und der Ankunft von Bergoglio auf der Bühne ist die Situation der katholischen Kirche explosiv geworden, vielleicht wirklich am Rande eines Schismas, der noch katastrophaler sein könnte als Luthers", bemerkte Socci.

"Die Kardinäle sind besorgt, dass die Kirche als Institution zerschlagen werden könnte", fügte er hinzu.

Socci erkannte das Klima der Verwirrung in seinem Donnerstag Blogpost.

"An die vielen Katholiken, die sich - verloren gegangen - haben mich im Laufe der Jahre gefragt, wie man durch die Dunkelheit unserer Zeit (durch die Dunkelheit des Vatikans betont)", schrieb er, "Ich habe immer geantwortet, dass ich gelehrt wurde, in anderen Worte, dass die Lichter sind: Heilige Schrift, das unveränderte Lehramt der Kirche, der Katechismus der katholischen Kirche, die Sakramente und das Gebet. "

Neben dem Blick auf die treue Führung von Cdl. Burke und seine Bruderkardinäle, warnte er die Katholiken vor scharfen Kritikern des Heiligen Vaters, "besonders diejenigen, die Schimpfungen gegen Papst Bergoglio schreien", kritisierte er, "laut zu schreien, um zu zeigen und zu konvertieren".

"Es ist eine Zeit, in der du echte Unterscheidungen nutzen musst", bemerkte er. "Ich wiederhole: Wir folgen den Hirten, sonst niemand."

Nein, in all diesen Dingen sind wir mehr als Eroberer durch den, der uns geliebt hat. Tweet
Er schloss seinen Blog und bemerkte die "dramatische Situation", in der wir uns befinden, und erinnert an die Worte des hl. Paulus:
Wer wird uns von der Liebe Christi trennen? Ist Drangsal oder Bedrängnis oder Verfolgung oder Hungersnot oder Nacktheit oder Gefahr oder Schwert? Wie geschrieben steht,
"Um
deinetwillen werden wir den ganzen Tag getötet, wir werden als Schafe betrachtet, um geschlachtet zu werden."

Nein, in all diesen Dingen sind wir mehr als Eroberer durch den, der uns geliebt hat. Denn ich bin mir sicher, daß weder der Tod noch das Leben noch die Engel, noch die Fürstentümer, noch die Gegenwart, noch die Dinge kommen, noch die Mächte, noch die Höhe, noch die Tiefe, noch irgend etwas anderes in der ganzen Schöpfung, in der Lage sein, uns von dem zu trennen Liebe Gottes in Christus Jesus, unserem Herrn. (Römer 8: 35-39)
http://www.churchmilitant.com/news/artic...magisterium-for

von esther10 29.03.2017 00:34

VERHEIRATETE PRIESTER BEFÜRWORTET DAS ZÖLIBAT-PRIESTERTUM

Verheiratete Priester befürwortet das Zölibat-Priestertum
22. März 2017 44 Kommentare


"Ich glaube nicht, dass die Kirche ihre Disziplin hier ändern sollte"

DALLAS ( ChurchMilitant.com ) - Ein verheirateter katholischer Priester spricht sich dafür aus, einen Zölibat-Klerus zu halten.

Vater Joshua Whitfield, Pfarrer der St. Rita katholischen Kirche in Dallas, Texas, ist verheiratet und hat vier Kinder. "Jetzt könnten Sie überrascht sein, dass die meisten verheirateten katholischen Priester sind überzeugte Verfechter des klerikalen Zölibats", sagte er in seinem Dienstag- Editorial . "Ich glaube nicht, dass die Kirche ihre Disziplin hier ändern sollte." Ich denke, es wäre eine sehr schlechte Idee. "

VIDEO
http://www.churchmilitant.com/news/artic...bate-priesthood

Freier Clip von CHURCH MILITANT premium

WEITER WEITER DIESES

Wie viele verheiratete Männer, die vom Vatikan erlaubt wurden, um Priester zu ordnen, sind er und seine Frau aus dem Anglikanismus. Bestimmte östliche Riten, einschließlich der byzantinischen katholischen, ukrainischen griechischen Katholiken und andere haben immer erlaubt, dass verheiratete Männer zum Priestertum ordiniert werden. Sie legen fest, dass diese Männer niemals geweihte Bischöfe machen können.

Seine Antwort kommt auf die Fersen eines Interviews Papst Francis gab einer deutschen Zeitung am 9. März. In einer Diskussion über den Mangel an Priestern wurde er gefragt, ob die Ordination von verheirateten Männern eine Antwort wäre. Er antwortete: "Wir müssen darüber nachdenken, ob viri probati [Männer der bewährten Tugend] eine Möglichkeit sind. Wir müssen dann auch bestimmen, welche Aufgaben sie annehmen können, wie in isolierten Bereichen."

Nach den Bemerkungen des Papstes begannen die Menschen innerhalb und außerhalb der katholischen Kirche erneut die Debatte über das priesterliche Zölibat. Einige Kritiker behaupten, dass Zölibat Männer die Schwierigkeiten des Ehelebens oder des Umgangs mit Kindern nicht verstehen können.

Laien, die keine wirkliche Vorstellung davon haben, was Priestertum mit sich bringt, und sogar einige Priester, die keine wirkliche Vorstellung davon haben, was das Familienleben mit sich bringt, gehen davon aus, dass das normalisierte verheiratete Priestertum ein neues, besseres Alter für die katholische Kirche herbeiführen würde.Tweet
Whitfield antwortet: "Laien, die keine wirkliche Vorstellung davon haben, was das Priestertum mit sich bringt, und sogar einige Priester, die keine wirkliche Vorstellung davon haben, was das Familienleben mit sich bringt, gehen davon aus, dass das normalisierte verheiratete Priestertum ein neues, besseres Alter für die katholische Kirche herbeiführen würde."

Er nennt es "eine Annahme mit wenig Beweis", um zu denken, dass die Eröffnungsordination für verheiratete Männer dazu beitragen würde, die Zahl der Priester zu stärken. Er zitiert seine Erfahrung als Protestanten, er stellt fest, dass ein verheirateter Klerus nicht geholfen hat, "eine spirituelle Renaissance" in ihren Gemeinden herbeizuführen.

Whitfield behauptet weiter, dass die Menschen, die die Disziplin des priesterlichen Zölibats verändern wollen, "entweder unwissend oder vergesslich sind, was die Kirche die" geistige Frucht "des Zölibats nennt, was in diesem libertischen Zeitalter weitgehend unverständlich ist, aber dennoch immer noch so wichtig und wesentlich ist Arbeit der Kirche. "

Er fügt hinzu, dass die Ehe seinem priesterlichen Dienst geholfen hat und ihm "Einsichten und Sympathien gewidmet hat, die sowohl als Mann als auch als Vater" gewonnen werden, aber dass es "das Gute des klerikalen Zölibats in Frage stellt oder was meine Zölibatkollegen in ihren Dienst bringen".

Ein anderer verheirateter Priester, Fr. Steve Anderson, bekräftigte Whitfields Gefühle: "Aber die Tatsache, dass ich ein Elternteil bin, macht mich nicht automatisch zum Experte für die Erziehung. Ein Zölibat-Priester kann mehr Geschenke in der Gegend haben als jemand, der mit mehreren Kindern verheiratet ist."

Im vierten Jahrhundert erklärte der Rat von Karthago formell, dass alle Menschen in den Heiligen Orden, einschließlich Diakonen, Priester und Bischöfe, "ganz Kontinent sein sollten, mit dem sie mit der Einzigartigkeit des Herzens in der Lage sein könnten, zu fragen, was sie vom Herrn gesucht haben: So was die Apostel lehrten und die Antike aufbewahrten, die wir auch halten konnten. "

Der katholische Kodex des kanonischen Gesetzes folgt den heiligen Schriften, wenn er das Zölibat als »eine besondere Gabe Gottes« bezeichnet, durch die heilige Diener mit einem ungeteilten Herzen leichter an Christus haften und sich dem Dienst Gottes und der Menschheit mehr frei widmen können . "

Der heilige Paulus lehrte : "Wer ohne Frau ist, ist für die Dinge, die dem Herrn angehören, besorgt, wie er Gott gefallen kann, aber wer mit einer Frau ist, ist für die Dinge der Welt besorgt, wie er gefallen kann Seine Frau, und er ist geteilt. "
http://www.churchmilitant.com/news/artic...bate-priesthood

von esther10 29.03.2017 00:29

Ein Monat des Islam und Multikulturalismus in Großbritannien: Februar 2017

29. März 2017
Englischer Originaltext: A Month of Islam and Multiculturalism in Britain: February 2017
Übersetzung: Stefan Frank

In mehr als 30 kirchlichen Schulen übersteigt die Zahl der muslimischen Schüler die der christlichen. In einer von der Kirche von England betriebenen Grundschule bestehen die Klassen sogar "zu 100 Prozent aus Muslimen", berichtet die Sunday Times.

Sechs muslimische Männer rufen "Allahu Akbar", als der Strafgerichtshof Sheffield sie zu Haftstrafen von insgesamt 81 Jahren verurteilt. Sie hatten in Rotherham zwei Mädchen sexuell missbraucht; eines davon wurde im Alter von 12 Jahren schwanger.

"Im Jahr 2030 wird einer von drei Menschen auf der Welt ein Muslim sein – das ist eine riesige Bevölkerung", sagt Romanna Bint-Abubaker, Gründerin von Haute Elan, einer Website für züchtige Mode.

Eine Umfrage von Chatham House, die unter 10.000 Personen aus zehn europäischen Ländern durchgeführt wurde, hat ergeben: Im Durchschnitt sind 55 Prozent der Befragten der Meinung, dass weitere Einwanderung aus überwiegend muslimischen Ländern gestoppt werden solle.

1. Februar: Jim Walker, 71, arbeitet ehrenamtlich im Bahnhof Carnforth, wo er seit mehr als zehn Jahren eine berühmte historische Bahnhofsuhr aufzieht. Nun erhielt er dort Hausverbot, nachdem sich jemand über einen angeblichen rassistischen Kommentar beschwert hatte, den Walker gemacht haben soll. Die andere Person hatte gehört, wie Walker über einen Zeitungsartikel sprach, in dem es um junge Migranten ging, die vom französischen Calais aus nach Großbritannien einreisen. Walker sagt:

"Die Stiftung Carnforth Station hat eine Beschwerde von einem Besucher bekommen, der nicht glücklich darüber war, dass ich mich mit jemandem darüber unterhalten habe ... Was sie da tun, ist empörend. Es ist absolut unglaublich, ein Verstoß gegen das Recht auf Redefreiheit ..."

"Ich bin sicherlich der einzige Mensch in Carnforth, der ein Dokument hat, das ihm sagt, wo er gehen darf und wo nicht – und das alles, weil ich meine Meinung gesagt und einen Leitartikel aus der Zeitung zitiert habe. Jetzt wird niemand mehr die Bahnhofsuhr aufziehen."

1. Februar: Premierministerin Theresa May sagt bei einer Rede vor dem britischen Unterhaus, Frauen solle es freigestellt sein, ob sie den Hidschab, das traditionelle islamische Kopftuch, tragen. Etliche europäische Länder haben Gesetze erlassen, die das Tragen bestimmter religiöser muslimischer Kleidungsstücke in der Öffentlichkeit verbieten. "Was eine Frau trägt, ist Sache der Frau", antwortete May als sie - am Welthidschabtag - gefragt wurde, ob sie das Recht von Frauen unterstütze, dieses Kleidungsstück zu tragen.


Die britische Premierministerin Theresa May sagte am 1. Februar (dem "Welthidschabtag"), Frauen solle es freigestellt sein, ob sie den Hidschab, das traditionelle islamische Kopftuch, tragen: "Was eine Frau trägt, ist Sache der Frau." Foto oben: Theresa May (seinerzeit Innenministerin) trägt ein Kopftuch, als sie im Februar 2015 einer interreligiösen Veranstaltung in der Al-Madina-Moschee in Ost-London beiwohnt. (Foto: Screenshot eines Videos von Imams Online)
2. Februar: Sechs muslimische Männer rufen "Allahu Akbar", als der Strafgerichtshof Sheffield sie zu Haftstrafen von insgesamt 81 Jahren verurteilt. Sie hatten in Rotherham zwei Mädchen sexuell missbraucht; eines davon wurde im Alter von 12 Jahren schwanger. Drei Brüder und drei weitere Männer wurden wegen verschiedener Straftaten verurteilt, darunter Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und Freiheitsberaubung. Die Täter hätten sich die Opfer im Alter von 11 und 13 "systematisch zu willen gemacht", so das Gericht.

4. Februar: Fast die Hälfte aller Wohnungen, die in den nächsten fünf Jahren gebaut werden, werden an Migranten gehen. Das besagen Zahlen der Regierung. Die anschwellende Einwanderung bedeutet, dass Großbritannien in den nächsten 22 Jahren pro Jahr bis zu 243.000 neue Haushalte beherbergen muss. Es wird geschätzt, dass wegen des Bevölkerungswachstums weitere 5,3 Millionen Wohnungen benötigt werden, davon allein 2,4 Millionen für Migranten. Mit anderen Worten: Alle fünf Minuten muss in Großbritannien eine neue Wohnung fertig gestellt werden, um Großbritanniens wachsende Zahl von Migranten unterzubringen.

5. Februar: In mehr als 30 kirchlichen Schulen übersteigt die Zahl der muslimischen Schüler die der christlichen. In einer von der Kirche von England betriebenen Grundschule bestehen die Klassen sogar "zu 100 Prozent aus Muslimen". Das meldet die Sunday Times. Die Schule St. Thomas in Werneth, Oldham, im Nordwesten Englands, hat laut dem örtlichen Bistum keinerlei christliche Schüler; in der Staincliffe Church of England Junior School in Batley, West Yorkshire, haben 98 Prozent der Schüler "einen muslimischen Hintergrund." Die Kirche von England schätzt, dass 20 ihrer Schulen mehr muslimische als christliche Schüler haben. Das trifft laut dem Katholischen Bildungsdienst auch auf 15 römisch-katholische Schulen zu. Manche kirchliche Schulen haben islamische Gebete in ihre Gottesdienste aufgenommen.


hier geht es weiter

https://de.gatestoneinstitute.org/10125/...grossbritannien

von esther10 29.03.2017 00:26

De Mattei: Shedding Licht auf die heutige Krise

Der italienische Historiker Roberto de Mattei, dessen Säulen wir Ihnen jeden Tag hier in englischer Sprache ins Englische bringen, war letzte Nacht in Washington DC. Unten sind seine vorbereiteten Bemerkungen, lohnt sich:


Roberto de Mattei
Der Cosmos Club - Washington.
27. März 2017

Fatima - Jubiläen im Jahr 2017

Wie im Leben der Menschen werden auch Jubiläen im Leben der Völker gefeiert. Und 2017 ist voller Jubiläen; Nicht alle Jubiläen verdienen aber einen Kuchen mit Kerzen.

Das am meisten gesprochene Jubiläum war Martin Luthers. Fünfhundert Jahre sind seit dem 31. Oktober 1517 vergangen, als Luther seine 95 Thesen an der großen Tür des Wittenberger Doms genagelt hat. Eine Handlung, die die sogenannte protestantische Reformation in Gang setzen und das Ende der mittelalterlichen Christenheit markieren würde.

Zwei Jahrhunderte später, am 29. Juni 1717, wurde die Grand Lodge von London gegründet. Diese Veranstaltung gilt als die Geburt der modernen Freimaurerei, die wiederum direkt mit der französischen Revolution verbunden ist. Die Freimaurerhütten in Wirklichkeit waren die intellektuellen, operativen Laboratorien, in denen die Revolution von 1789 geschlüpft war.

Am 26. Oktober oder 7. November 1917, je nachdem, ob die gregorianischen oder julianischen Kalender verabschiedet wurden, besetzten die Lenin- und Trotzki-Bolschewistische Partei den Winterpalast in St. Petersburg. So kam die russische Revolution in die Geschichte und hat sie noch verlassen.

1517, 1717, 1917, dann sind drei symbolische Daten, drei Ereignisse, die Teil eines einzigen Prozesses sind. Pius XII., In seiner Rede an die Männer der katholischen Aktion am 12. Oktober 1952, fasste es so zusammen: " Christus ja, Kirche nein ; (Die protestantische Revolution gegen die Kirche); Dann: Gott ja, Christus nein ; (Die Freimaurerrevolution gegen die zentralen Mysterien des Christentums); Endlich der gottlose Schrei: Gott ist tot; Eher: Gott hat nie existiert (die atheistische kommunistische Revolution). Und hier - Pius XII. Schließt - ist der Versuch, die Struktur der Welt auf Fundamente aufzubauen, die wir nicht zögern, darauf hinzuweisen, als die Hauptverantwortlichen für die Gefahr, die die Menschheit bedroht ".

Drei Stufen eines einzigen Prozesses, der jetzt seinen Gipfel erreicht. Die Kirche nannte es Revolution, mit einem Kapital R, um sein metaphysisches Wesen und seine historische, jahrhundertealte Bedeutung zu beschreiben.

Doch in diesem Jahr gibt es ein viertes Jubiläum, das bis jetzt sehr wenig diskutiert wurde. 2017 ist auch der erste Hundertjahrfeier der Fatima-Erscheinungen und es liegt im Licht der Fatima-Botschaft, dass ich vorschlage, die drei Revolutionen zu untersuchen, die in diesem Jahr gefeiert werden.

Einige Principals zu erinnern

Das erste Element zu betonen ist, dass wir hier über historische Tatsachen sprechen.

Die Erscheinungen von Unserer Lieben Frau in Fatima, zwischen dem 13. Mai und 13. Oktober 1917, sind eine objektive historische Tatsache, nicht eine subjektive religiöse Erfahrung der Gottesmutter, die den drei kleinen Hirten erscheint.

Historiker, die von Rationalismus, darunter auch viele katholische, durchdrungen sind, möchten alles, was von der Geschichte übernatürlich ist, ausdrücken - Wunder, Offenbarungen und himmlische Botschaften - sie in die Privatsphäre des Glaubens zu bringen. Doch diese Wunder, diese Erscheinungen und diese Botschaften, wenn sie authentisch sind, sind Teil der Geschichte, genauso wie Krieg und Frieden und alles, was in der Geschichte geschieht und welche Geschichte aufzeichnet.

Die Fatima-Erscheinungen waren Ereignisse, die in einem bestimmten Moment in der Geschichte passiert waren. Veranstaltungen verifiziert von Tausenden von Zeugen und einer gründlichen kanonischen Untersuchung, die im Jahr 1930 sechs Päpste im 20. endete ten öffentlich Jahrhundert erkannten die Erscheinungen Fatima, auch wenn keiner von ihnen in vollem Umfang der Aufforderungen nachgekommen. Paul VI., Johannes Paul II. Und Benedikt XVI. Besuchten das Heiligtum als Päpste, während Johannes XXIII. Und Johannes Paul I. dort waren, als sie noch Kardinäle waren, Roncalli und Luciani. Pius XII. Schickte seinen Delegierten, Kardinal Aloisi Masella. Alle von ihnen ehrten Fatima.

Aber die Botschaft von Fatima stellt aus einem anderen Grund ein historisches Ereignis dar: Es ist eine private Offenbarung nicht nur für das geistige Gut derer, die es erhielten - die drei kleinen Hirten - aber für die ganze Menschheit.

Die Kirche unterscheidet zwischen öffentlicher Offenbarung und privaten Offenbarungen. Die öffentliche Offenbarung der Kirche endete mit dem Tod des letzten Evangelisten, Johannes. Allerdings lehrt der hl. Thomas von Aquin, dass die Offenbarungen und die himmlischen Prophezeiungen auch nach dem Abschluß der öffentlichen Offenbarung weitergehen, um keine neue Lehre zu vervollständigen oder vorzuschlagen, sondern das Verhalten der Menschen in Übereinstimmung damit zu lenken [1] . Manchmal sind private Offenbarungen für die geistige Vollkommenheit derer reserviert, die diese übernatürlichen Gaben empfangen. Zu anderen Zeiten, wie im Fall der heiligen Herzmeldungen an die St. Margarete Maria Alacoque, sind sie auf das Gute der Kirche und der ganzen Gesellschaft gerichtet. Das Heilige Herz Jesu steht im Mittelpunkt der Paray-le-Monialen Enthüllungen und das Unbefleckte Herz Mariens steht im Mittelpunkt der Fatima. Fatima und Paray-le-Monial sind private Enthüllungen für alle Menschen. Sie haben die Eigenschaften der großen "spirituellen Richtung", die der Herr uns bietet, das Verhalten der Menschen zu bestimmten Zeiten in der Geschichte zu führen

Ein drittes Prinzip ergibt sich aus der Tatsache, daß einige private Offenbarungen, wie Fatima, nicht für das Gute der einzelnen Individuen, sondern für die ganze Gesellschaft in einer bestimmten geschichtlichen Periode reserviert sind. Private Offenbarungen helfen uns, die historischen Zeiten, in denen wir leben, zu deuten, aber die Zeiten, in denen wir leben, helfen uns wiederum, die Bedeutung der Offenbarungen tiefer zu verstehen. Es gibt eine Reversibilität. Wenn es wahr ist, dass göttliche Worte in den dunkelsten Zeitaltern der Geschichte vorspringen, so ist auch das Gegenteil der Fall: Der Verlauf der geschichtlichen Ereignisse hilft uns, den Sinn, zuweilen unklar, von Prophezeiungen und Offenbarungen zu verstehen. In der Hundertjahrfeier der Fatima-Erscheinungen ist es notwendig, die Worte unserer Dame im Lichte dessen zu lesen, was im letzten Jahrhundert geschehen ist, ein verwüstetes Jahrhundert [2] ,

Die russische Revolution von 1917

Der historische Hintergrund, in dem die Fatima-Erscheinungen stattfanden, ist die eines schrecklichen Krieges, der historisch den "Großen Krieg" genannt wurde: der Krieg zwischen 1914 und 1918, der in Europa allein mehr als neun Millionen Opfer sah. Ein Holocaust von Blut, definiert im selben Jahr 1917, von Papst Benedikt XV. Als " nutzloses Massaker " [3] . Ein nützliches Massaker nur für die antichristliche Revolution, die im Krieg die Chance sah, " Europa zu republikanischen " [4] und die Ziele der Französischen Revolution zu vervollständigen.

Der Krieg stürzte die seit 1815 in Europa in Kraft befindliche politische Ordnung: die des Wiener Kongresses, der eine heilige Allianz zwischen den Reichen Österreichs und Rußlands gegen die liberale Revolution sah. Die Truppen des Habsburgerreiches und die der Deutschen, die an der Ostfront aufgereiht waren, trugen zum Zusammenbruch des zaristischen Reiches bei.

Am 3. April 1917, ein Monat vor den Erscheinungen, kehrte der Chef der bolschewistischen Sekte, Vladimir Ilic Lenin (1870-1924), bis dahin im Exil in Zürich [5] , in einem versiegelten Zugwagen, der von der Deutscher Joint Chief of Staff, der Russen ins komplette Chaos bringen wollte. Lenin setzte sich nach Russland. Allerdings rechtfertigt das Ende niemals die Mittel und das Chaos hat nicht nur Russland, sondern die ganze Welt gefegt.

Im selben Jahr, am 13. Januar 1917, überquerte ein anderer russischer Revolutionär, Leon Trotzki und seine Familie den Atlantischen Ozean und landeten in New York. Antony Sutton stellte eine gute Frage: " Wie wusste Trotzki, wer wusste nur deutsch und russisch im kapitalistischen Amerika? " [6] . Was ist sicher, dass der amerikanische Präsident Woodrow Wilson Trotzki mit einem Pass zur Rückkehr nach Rußland zur "Vorwärtsbewegung" der Revolution [7] zur Verfügung stellte . Im August kam eine amerikanische Rote Kreuzmission, bestehend aus Anwälten und Finanziers, in Petrograd an. Die Mission war in der Tat eine Mission der Wall Street Finanziers zu beeinflussen und ebnen den Weg für die Kontrolle, entweder durch Kerenski oder die Bolschewiki-Revolutionäre, der russischen Märkte und Ressourcen [8] .

Es gab dann eine Konvergenz der Interessen zwischen den deutschen militärischen und amerikanischen Finanziers. Das umgibt die Ursprünge der russischen Revolution in einem gewissen Mysterium.

Die von Lenin begonnene russische Revolution wurde in zwei Stufen durchgeführt: Die erste war die sogenannte Februarrevolution, die zur Abdankung des Zaren und zur Einsetzung einer liberal-demokratischen Republik unter der Leitung von Alexander Kerenski (1881) führte -1970).

Die zweite Etappe war die Oktoberrevolution, die den Fall von Kerenski und die Instabilation von Lenin und Trotzkis kommunistischem Regime hervorrief. Dort öffnete sich dann eine Todeszeit ohne historische Präzedenzfall.

Die russische Revolution, wie die Französische Revolution, war die Arbeit einer Minderheit und wurde mit überraschender Schnelligkeit durchgeführt, ohne dass jemand ganz bewusst war, was geschah. John Reed, ein amerikanischer Journalist und Sozialist, der an der Revolution teilnahm, schrieb ein Buch mit dem Titel: " Zehn Tage, die die Welt erschütterten", in der er die Atmosphäre dieser Tage wirksam beschreibt:

" Oberflächlich war alles still, Hunderte von Tausenden von Menschen zogen sich in einer umsichtigen Stunde zurück, standen früh auf und gingen zur Arbeit. In Petrograd fuhren die Straßenfahrzeuge, die Läden und Restaurants öffneten sich, Theater gehen, eine Ausstellung von Gemälden beworben. ... Die ganze komplexe Routine des gemeinsamen Lebens-Hummels, auch in Kriegszeit, verlief wie gewohnt. Nichts ist so verblüffend wie die Vitalität des gesellschaftlichen Organismus - wie es fortbesteht, sich selbst ernährt, sich selbst kleidet und sich im Gesicht amüsiert Der schlimmsten Katastrophen ... " [9] .

Fatima 1917

Die russische Revolution war nicht nur ein historisches Ereignis, sondern ein philosophisches Ereignis. In seinen Thesen über Feuerbach (1845) trägt Karl Marx, daß die Aufgabe des Philosophen nicht diejenige ist, die Welt zu interpretieren, sondern sie zu verwandeln [10] . Der Revolutionär muss in der Praxis, der Potenz und Wirksamkeit seines Denkens zeigen. Lenin in der Erreichung der Macht, führte eine philosophische Tat, weil er es nicht theoretisiert, sondern brachte die Revolution über. In einer Art und Weise zu sprechen, wurde Marx und Engels Sozialismus, dank Lenin, in der Geschichte "inkarniert". Die russische Revolution erscheint dann wie eine teuflische Parodie des Mysteriums der Menschwerdung. Jesus, indem er fleischgeworden wurde, wollte die Toren des Himmels den Menschen öffnen: die marxistische Revolution, Schloss die Tore des Himmels, um aus der Erde sein unmögliches Paradies zu machen. Es war ein Ausbruch des Dämonischen in die Geschichte.

Doch der Himmel antwortete mit einem Ausbruch des Heiligen auf der Erde. Am anderen Ende Europas fand in diesen Monaten noch etwas anderes statt:

Die letzte Erscheinung endete mit einem großen atmosphärischen Wunder, einem wunderbaren Siegel vom Himmel. "Der Tanz der Sonne", von Tausenden von Leuten bezeugt, die es sehr ausführlich beschreiben konnten und die auch schon 40 Kilometer entfernt waren [11] .

Von diesem Augenblick an war die Geschichte von Fatima und Rußland miteinander verflochten.

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts , bis zu unseren Tagen, hat den Kampf zwischen den Kindern des Lichts und den Kindern der Finsternis gesehen. Die ersten nähren sich, was wir den Geist von Fatima nennen könnten; Die zweite auf den Geist des Fürsten der Finsternis, der sich im zwanzigsten Jahrhundert vor allem unter der Form des Kommunismus und seiner Metamorphosen manifestierte.

Das Geheimnis von Fatima

Vor einem Ort Fatima ist eine Nachricht.
Die Botschaft, die von der Jungfrau in Fatima enthüllt wurde, enthält drei Teile, die Geheimnisse genannt werden , die ein organisches, zusammenhängendes Ganzes bilden. Die erste ist eine schreckliche Vision der Hölle, in die die Seelen der Sünder ausfallen; Die Barmherzigkeit des Unbefleckten Herzens von Maria begegnet dieser Strafe und ist das oberste Heilmittel, das Gott der Menschheit für die Rettung der Seelen angeboten hat.

Der zweite Teil beinhaltet eine dramatische historische Alternative: Frieden - Frucht der Umwandlung der Welt und die Erfüllung der Wünsche der Dame, oder eine schreckliche Züchtigung würde die Menschheit erwarten, wenn sie auf ihre sündigen Weisen hartnäckig blieb. Rußland wäre das Instrument dieser Züchtigung.

Der dritte Teil, der im Juni 2000 vom Heiligen Stuhl verkündet wurde, dehnt die Tragödie im Leben der Kirche aus und bietet eine Vision von Papst und Bischöfen, religiösen und Laien, die von Verfolgern totgeschlagen wurden. Diskussionen, die sich in den letzten Jahren über dieses "Dritte Geheimnis" -Risiko eröffnet haben, um die prophetische Kraft des zentralen Teils der Botschaft zu verdecken, fasst in zwei entscheidenden Sätzen zusammen: Russland " wird ihre Fehler in der ganzen Welt zerstreuen" und " Mein Unbeflecktes Herz wird triumphieren ".

Russland wird seine Fehler auf der ganzen Welt zerstreuen
- See more at: http://rorate-caeli.blogspot.com/2017/03...h.966qQUoL.dpuf

hier geht es weiter
http://rorate-caeli.blogspot.com/2017/03...-on-todays.html

von esther10 29.03.2017 00:11

Luftschlag in Syrien
Bundeswehr soll in verheerenden Angriff involviert sein

Oliver Pieper/Bundeswehr/dpaEin Tornado-Aufklärungsflugzeug am Bundeswehr-Stützpunkt im türkischen Incirlik
Mittwoch, 29.03.2017, 21:35

VIDEO macht Menschen zu Mördern
http://www.focus.de/politik/videos/provo...id_6656227.html

Die Bundeswehr soll Aufklärungsbilder für einen verheerenden Luftangriff der Anti-IS-Koalition in Syrien geliefert haben. Am 20. März starben nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte bis zu 33 Zivlisten, als eine ehemalige Schule in al-Mansoura bombaridert wurde.

Das berichten der NDR, WDR und die „Süddeutsche Zeitung“. Einen Tag vor dem Angriff hätten Bundeswehr-Tornados Bilder des Gebäudekomplexes in der Ortschaft westlich von Rakka aufgenommen und an die internationale Koalition weitergeleitet. Die Bilder wurden nach dpa-Informationen am 19. März aufgenommen. Einen Tag später folgte der Angriff.

Drei Tage nach dem verheerenden Luftschlag seien die deutschen Tornados erneut aufgestiegen, um mit Bildern die Zerstörung zu dokumentieren, berichten NDR und WDR.

Abgeordnete mussten Handys abgeben

Das Verteidigungsministerium soll am heutigen Mittwoch in einer geheimen Sitzung Abgeordnete aus dem Verteidigungsausschuss des Bundestags über den Vorfall informiert haben, heißt es in dem Bericht weiter. Der Vorfall wird offenbar als so brisant eingestuft, dass Mitglieder des Verteidigungsausschusses zum ersten Mal in dieser Legislaturperiode vor dem Treffen ihre Handys abgeben mussten.

Verteidigungsministerium schweigt

Das Verteidigungsministerium wollte den Angriff aus Geheimhaltungsgründen nicht bestätigen. „Zu konkreten Daten und Zielen äußern wir uns nicht“, sagte ein Sprecher. Es gehöre aber zur Routine der Tornados, Bilder möglicher Ziele zu machen.

Zwischen den Aufnahmen und den Angriffen vergehe Zeit, für die Angriffsplanung gebe es noch weitere Quellen. „Wir liefen die Bilder mit einem Vorlauf ab“, sagte der Sprecher. Auf den Bildern sei nicht feststellbar, welche Personen sich aktuell dort aufhielten. Oberstes Ziel der Truppe sei der Schutz der Zivilisten.

Die US-Luftwaffe bekämpft in Syrien seit 2014 den IS und Al-Kaida-nahe Extremisten. Die Bundeswehr fliegt keine Angriffe, sondern liefert nur Bilder. Die im türkischen Incirlik stationierten deutschen Tornado-Jets machen hochauflösende Fotos von IS-Stellungen zur Identifizierung von Angriffszielen.

Video: Weicht der IS nach Ägypten aus? Christen fliehen vor Dschihadisten

VIDEO
http://www.focus.de/politik/videos/kopte...id_6712377.html

http://www.focus.de/politik/viele-zivili...id_6853901.html

von esther10 29.03.2017 00:10

Der Rückgang einiger angeblich katholischen Universitäten
29/3/17von Carlos Alvarez Cozzi

Fortsetzung Identitätskrise von vielen katholischen Universitäten der Welt.


Ein Professor von Louvain wurde durch den Aufruf von „Mord“ zur Abtreibung in Frage gestellt.

L A LAGE . Für mehr digitalen Medien , die wir mit Erstaunen erfahren , dass „die Behörden der Katholischen Universität Löwen (UCL) haben nur Kenntnis von einem Schreiben von Herrn Stéphane Mercier werden, eingeladen Dozent im deFilosofía Institut auf Abtreibung . Die Behörden haben gerufen sofort auf den betroffenen Bereich zu hören und die Person Rekord anweisen. Die Person wird zu hören , den Umfang dieses Papiers und die möglichen Nutzung zu klären , hat es in allen Klassen gemacht worden. "
Nach der Aussage von der Institution könnte es denken, dass Mercier Abtreibung an ihre Schüler und die Institution verteidigt hat entrüstet im Namen des Gesetzes Gott, zur Reaktion gebracht, um herauszufinden, was passiert ist entsprechend und handeln.

Aber nein. Unterrichtet durch den Lehrer ist „Prolife“. Und so ist die Frage incriblemente Katholische Hochschullehrer!

UCL besagt , dass „was auch immer das Ergebnis der Anweisung, das Recht auf Abtreibung im belgischen Recht eingeschrieben ist und die Note , die gelernt hat , die UCL mit den Werten der Universität uneins ist . Die Tatsache , dass Positionen im Gegensatz zu diesen Werten im Bereich einer Klasse zu übertragen ist nicht akzeptabel "

Professor sagt: „Ich weiß nicht, ob meine Position zu den Prinzipien der UCL entgegengesetzt ist. Was auch immer sicher ist, ist, dass meine Position im Einklang mit dem, was sollte die Position des UCL sein! UCL sollte sagen, was nach ist die Lehre der Kirche, die stark Abtreibung verurteilt. "

Und es erklärt , warum im Laufe der Lehre der Philosophie über die Abtreibung sein Spiegelbild enthalten ist: " Die Schüler , die Wahrheit hören sollte , es ist wichtig, dass sie einen hören real, stark und mit Gründen versehenen Diskurs auf ein zentrales Thema , das unsere Menschheit betrifft. Es ist wichtig , dass die Schüler nicht intellektuell durch schwaches Denken erstickt und consensualist , die durch eine starke Rede in Frage gestellt werden kann , für mich selbst zu denken, und nicht auf der Grundlage der Slogans , die von den Medien auferlegt. Dies ist Teil der kritische Reflexion zu lernen . Und in den Geisteswissenschaften gibt ist kein wichtigeres Thema als das Recht eines jeden Menschen auf Leben von der Empfängnis“.

Abtreibung ist ein „Mord“.

Die Situation geschaffen ist unzulässig. Da q HAT sagte , dass „geschrieben Prolife“ , die auf die Werte einer katholischen Universität Gegenteil sein kann ?

Was Mercier sagte und was er sagt , in der schriftlichen Frage des UCL? Mercier gesteht Nebenfluß des Denkens Peter Kreeft (geb. 1937), ehemaliger Doktorand an der Yale und Professor für Philosophie an der Boston College, einem Konvertiten zum Katholizismus von Calvinismus beeinflusst von CS Lewis und seine historische Studie, die geführt der Schluss , dass die Kirche von Jesus Christus gegründet wurde allein und ausschließlich katholisch. Eines der berühmtesten Werke von Kreeft ist seine Handbook of Christian Apologetics [Manual von Christian Apologetik], in Zusammenarbeit mit dem Jesuiten geschrieben Ronald K. Tacelli .

Leider ist dies nicht die erste Episode in einer katholischen Universität und sogar in einigen pontificia, sowohl in Amerika als auch in Europa, nicht nur nicht gelehrt nach der Lehre der Kirche, aber was noch gravierender ist, sollte bestrafen oder Lehrer treu zu ihm, vermitteln seine Lehre entlassen werden. Es ist verdaderamebte die Welt auf den Kopf. Beachten Sie, dass es nicht Argument ist, wie von der UCL beansprucht, argumentiert, dass die belgischen Recht Abtreibung erlaubt, weil zuerst der Lehrer der akademische Freiheit hat, und zweitens, lehrte er nicht allein nach der Lehre von der Kirche, sondern zu alles ist Naturgesetz. Beenden Sie das Leben eines jeden Lebens es zu sein, ist Mord, egal wie man süße Worte oder euphemistisch verwenden möchten, wie er in der Regel die internationale Abtreibung Bewegung tut.

Und in der Liste der katholischen Universitäten, die lehren und fördern auch Gender-Ideologie und andere Abbildungsfehler zu Recht von der Kirche verurteilt, besetzen sie kein Zweifel, den ersten Platz der Jesuiten.

Aber wenn dies ernst ist, in der gleichen Linie der Schwerkraft, und vielleicht ist es der Ursprung all dieser Verfall, sind die jüngsten Entwicklungen auf der Ebene des Heiligen Stuhls, dass der Präfekt des Päpstlichen Rates für die Familie, lobte den Gedanken eines ehemaligen Politikers italienischer kommunistischer Promotor der Abtreibung und anderen offen im Gegensatz zur Lehre der Kirche Probleme. Oder wurde bei einer Veranstaltung durch die Heilige organisiert auszustellen eingeladen, eine Person sehen, die die Vorteile von Abtreibung und Euthanasie verbreitet.

Verwirrungen während des laufenden Pontifikats verschärft, durch diesen und andere Absurditäten, die nicht daran interessiert zu sein, da sein Schweigen scheinen, aber was noch schlimmer ist, scheinen, ist zu bevorzugen, zu dem bestehenden Zustand der Verwirrung Zugabe von innerhalb und außerhalb der katholischen Welt.
http://adelantelafe.com/la-decadencia-al...ente-catolicas/
Carlos Alvarez Cozzi

von esther10 29.03.2017 00:09




NACHRICHTEN ABTREIBUNG , KULTUR DES LEBENS Mo 27. März 2017 -
Ärzte sagten den Eltern von Zoe, sie abzubrechen und ihren Körper zu spenden. Stattdessen wählten sie das Leben.

Abtreibung , Kultur Des Lebens , Behinderte

27. März 2017 ( LiveActionNews ) - Ein entzückendes sechsjähriges Mädchen erhellt die Welt um sie herum, dank der Ablehnung ihrer Eltern, sie zu verbrechen. Chelsea und Curtis Lush wählten stattdessen ihre Tochter Zoe zu lieben, indem sie ihr Leben leben lassen und ihr durch sie helfen konnten.

Bei 19-Wochen-Schwangerschaft zeigte ein 4-D-Ultraschall, dass bei Zoe etwas nicht stimmte. Wie Curtis Lush auf Go Fund Me geschrieben hat :

Als der Perinatologe den Zauberstab sanft auf den Bauch von Chelsea drückte, zog Zoe's weichen Schädel von einem Kreis zu einer ovalen Form unter dem Druck des Zauberstabes. Ein näherer Blick ergab einen weiteren Schaden. Zoe's Femur war in zwei getrennten Stücken und viele von Zoe's Rippen waren in mehreren Stufen der Fraktur. Zoes Knochen brechen schon im Mutterleib.
Sagte, dass ihre Tochter nicht überleben konnte, bis ihr Fälligkeitsdatum, die verstörten Eltern wurden Abtreibung angeboten. Sie wurden sogar gesagt, um Zoe's Körper der Wissenschaft zu spenden.

"Der Spezialist empfahl oder schlug vor, dass wir die Schwangerschaft einfach beenden konnten, aber es war mehr als das für uns. Es war unser erstes Kind zusammen ", sagte Chelsea Lush in einem Video für BBC .



"Wir haben tatsächlich die Abtreibung in Betracht gezogen, die der Arzt uns erzählt hat, war das Einzige, was menschlich war", erklärte Curtis Lush. "Wir waren in einem panischen Zustand."

Drei Monate nach diesem Ultraschall wurde Zoe geboren. Sie hatte große APGAR-Scores und atmete auf ihre eigene, aber sie hatte einen groben Start und brach ihr Schlüsselbein während der Geburt. Im Laufe ihres ersten Monats außerhalb der Gebärmutter brach sie beide Arme, ein Bein und dann wieder einen Arm. Sie wurde offiziell mit Osteogenesis Imperfecta Typ III oder Brittle Bone Disorder diagnostiziert, eine Art Zwergwuchs.



Typ III gilt als schwerwiegend, aber nicht die schwerste Form von OI. Zoe hatte so viele Frakturen über eine so kurze Zeit, dass ihre Mutter gelernt, Schienen für Zoe zu tun, da Ärzte würden oft behandeln sie wie jedes andere Kind, wodurch noch mehr Pausen. Eine der schwierigsten Herausforderungen war, was Eltern mehrmals am Tag machen: Windeln wechseln. Es dauerte drei Leute, um die Aufgabe zu vervollständigen, ohne dass Zoe verletzt wurde.

"Eine Person, um ihr Becken zu heben, eine Person, um die Windel hinein und heraus zu schieben und dann eine andere Person, um ihre Arme zu halten, weil Babys einen Schreckreflex haben", erklärte Curtis Lush. "Ich war auf Waffen Pflicht. Ich gab ihr nur ein bisschen Zimmer. Es war ein Viertel Zoll zu einem halben Zoll und sie erschrak in meine Hand und es klang wie ein gebrochenes Hühnerbein. Ihr Radius und ihr Arm hatten gerade geschnappt. "

Obwohl sie ihre Knochen mehr als 100 Mal gebrochen hat und Operationen benötigt, glauben Ärzte, dass mit guter Sorge Zoe als ein erfolgreiches Leben wie jeder von uns leben wird.

"Jetzt, wo sie sechs Jahre alt ist, wird es ein bisschen leichter - sie kann uns sagen, dass ich nur brach" oder "Nein, du hast mich nicht gebrochen" oder "Halten Sie mich bitte, bewegen Sie mich nicht", erklärte er ihrer Mutter.



Zoe benutzt einen Rollstuhl und spielt in einem Park, der zugänglich ist. Sie steht für sich selbst, um sicherzustellen, dass andere Kinder sie nicht zufällig verletzen. Sie nimmt an beruflicher und physikalischer Therapie sowie Sprachtherapie teil und lächelt immer nach ihren Eltern.

Klicken Sie auf "wie", wenn Sie PRO-LIFE sind !

https://www.facebook.com/theadventuresof...?type=3&theater

"Es gibt keine Heilung für OI; Denn jetzt bin ich sehr dankbar, dass es zumindest Behandlungen gibt, denn vor 20 Jahren gab es nicht so viele ", sagte Chelsea Lush. "Ich würde Zoe nicht ändern. Wenn ich ihr OI zurücknehmen könnte, würde ich es niemals zurücknehmen. In der Zukunft hoffe ich, dass Zoe genauso gut ist wie eine Chance wie alle anderen. "



Schauspieler Atticus Shaffer, der Brick auf der ABC Show The Middle spielt, hat auch OI. "Es ist ein kleiner Teil von mir und nichts mehr. Ich nehme zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen, wo ich Schritt, um sicherzustellen, dass es sicher ist. Und ich sollte nichts mit schwerem Heben oder irgendetwas machen, was mich dazu bringen könnte, mich zu rutschen und zu fallen ", sagte er sehr gut .

Lord Kevin Shinkwin, ein britischer Gesetzgeber, der OI hat, hat vor kurzem einen Gesetzentwurf eingeführt , der zwei Schlupflöcher im britischen Abtreibungsgesetz von 1967 schließen würde: Auffällige Zulassungen für die Abtreibung auf der Grundlage von Behinderung und die Beseitigung der derzeitigen Zulage in das Gesetz, das vorgeborene Babys mit Behinderungen erlaubt In der Schwangerschaft jederzeit abgebrochen werden. Er sagte, dass Leute mit Behinderungen " vor dem Aussterben stehen" .

„Solange diese Diskriminierung gesetzlich erlaubt ist und bleibt auf dem Gesetzbuch, wie kann ich als schwerbehinderten Menschen, zugemutet werde mich als gleich betrachten?“ Shinkwin fragte Kollegen bei der Rede der Königin Debatte im Juli.


https://www.lifesitenews.com/news/parent...ortion-we-would
https://www.gofundme.com/ZoeLush

von esther10 29.03.2017 00:07

Katholischer Priester in Mexiko ermordet
Von Associated Press
Gesendet Mittwoch, 29. März 2017


Eine mexikanische Flagge geschmückt mit schwarzen Trauerbändern (AP)
Schätzungsweise 32 Priester sind seit 2006 in Mexiko erschlagen worden

Mexikos katholischer Rat der Bischöfe sagt, dass ein Priester im pazifischen Küstenstaat von Nayarit getötet worden ist.

Der Rat identifiziert Felipe Altamirano Carrillo als einheimischen Priester und sagt, dass er früh am Montag getötet wurde.

Seine Nayar-Prälatur dient einer Bevölkerung, die hauptsächlich aus Huichol und Cora-Indianern besteht.

Der Rat gab keine Details, aber lokale Medien berichten, dass er während der Fahrt erschossen wurde.

Er ist der zweite Priester, der dieses Jahr in Mexiko getötet wurde. Ein weiterer Priester wurde im nördlichen Bundesstaat Coahuila im Januar tot aufgefunden.

Im Jahr 2016 wurden zwei Priester in Veracruz-Staat erschossen, und ein anderer Priester wurde im westlichen Bundesstaat Michoakan getötet.
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...ered-in-mexico/
Schätzungsweise 32 Priester sind seit 2006 in Mexiko erschlagen worden.


von esther10 29.03.2017 00:06


Papst Francisco spielt mit dem Feuer. Hölle...Hellfire
29/3/17von Wir haben gesehen ,


Geschrieben von : Haben gesehen
( LSN ) - Seit Monaten setzt der Vatikan Katholiken einen stetigen Strom von Beweismitteln zu geben , dass Franziskus mit der modernistischen Vision übereinstimmt , die Gemeinschaft für geschiedene ermöglicht und wieder geheiratet.

Wir hatten seine Unterschrift auf einen Brief der Unterstützung an die Bischöfe von Buenos Aires für seine Darstellung des Laetitia Amoris. Wir hatten das Zeugnis von der Vision des Papstes durch den Kardinal Marx von Deutschland, einer der neun Kardinäle Berater des Papstes. Hätte die Bischöfe von Malta zu sagen. Wir hatten die Haupt Dolmetscher von Texten legistlativos Vatikan sagen. Und wir hatten zahlreiche Artikel der vatikanischen Zeitung für diesen Bruch mit der Tradition.

Es gab Gegenstimmen wie die von Kardinal Muller , der Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre, und in jüngerer Zeit die von den chilenischen Bischöfen .

Während die Aussagen von Kardinal Muller seine Meinung sprechen, anstatt der Papst, die vor kurzem eine der wichtigsten Zeitungen in Chile, aus chilenischen Bischöfen Aussagen, die darauf hindeuten, dass Franziskus selbst eine konservative Interpretation seiner Mahnung übermittelte , für geschiedene Gemeinschaft zu verbieten und wieder geheiratet. Darüber hinaus interpretiert einige katholische Blogger die Aussagen der chilenischen Bischöfe zeigen, dass der Papst Francisco ist auch gegen die Gemeinschaft für katholische Politiker, die Abtreibung unterstützen. Einige interpretiert auch die Aussagen der Bischöfe, der Papst die Priesterehe ablehnt, widersprechen, was er der deutschen Zeitung Die Zeit in einem Interview gesagt, kurz nach seinem Treffen.

Es ist nicht leicht zu all dies zu entziffern. Es ist ein wichtiger Teil von Dan Hitchens , der Catholic Herald. Er stellt fest , dass der Reporter, der die chilenischen Bischöfe befragt, und die Berichterstattung über die Bemerkungen der Bischöfe, könnten ihre eigenen Wünsche werden übertragen.

Der Originalartikel in El Mercurio streut persönliche Aussagen von Mitgliedern der chilenischen Bischofskonferenz mit Second-Hand - Konten von dem, was der Papst den Bischöfen gesagt. Grundsätzlich sind die nur Aussagen von dem sind Papst vage Anekdoten.

Aber wie gesagt, in der Kirche gibt es massive Verwirrung über die Position des Papstes zu diesem Thema. Während eine gründliche Analyse zeigt deutlich, dass der Papst die Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Katholiken unterstützt, gibt es Kardinäle und Bischöfe, die nahe legen, dass der Papst das Gegenteil will.

Für diejenigen, die Kardinal Jorge Bergoglio vor seiner Wahl zum Papst wissen, ist dies nichts Neues. Nach dem Gespräch mit einigen Priestern von Buenos Aires, die in verschiedenen Positionen mit Kardinal Bergoglio arbeitete, lernte ich sie durch die Verwirrung emblematischen seines Dienstes ist. Eine Geschichte insbesondere war sehr lehrreich. Mir wurde gesagt, dass die Menschen von Oppositionsparteien nahmen an Treffen mit Kardinal Bergoglio zu glauben, dass er seine Position unterstützt. „Er ist mit uns, aber nicht so öffentlich sagen:“ sagen würde, mit den Worten, die Oppositionspartei, die mit ihm traf.

Während einer Erzdiözese dies für eine Weile arbeiten können, sagte ein Priester mir , dass im Vatikan, wo fast alles , was der Papst sagt , ist in der ganzen Welt verkündet, diese Art von Abweichungen offensichtlich schneller worden. Der Pfarrer sagte mir , dass sehr peronistischen Francisco - ein Hinweis auf Ex - Präsident von Argentinien Juan Domingo Perón . Als Peron, spielt Papst Francisco mit den Fraktionen und die links und rechts.

Der Priester erzählte eine Geschichte von Präsident Peron, die Francisco hilft zu verstehen. Sobald Peron in seinem Auto in der Straße an einer Gabelung war und der Fahrer fragte ihn, welchen Weg ich nehmen wollte, was gesagt Peron. „Setzen Sie das Licht rechts abbiegen, sondern nach links abbiegen“ Ein letzter Kommentar auf Bergoglio, von dem Priester erzählt, ist, dass, wenn Sie es nach links drücken geht, weil es große Besorgnis zu etikettierenden rechten Medien hat.

Kurz nach der Veröffentlichung von Amoris Laetitia, ein aufgeklärten Kritiker gewarnt, dass es für die Kirche unhandlich wäre, wenn die deutschen Bischöfe der Anspielung auf den geschiedenen und wieder geheiratet geben, während über die Grenze in Polen, in der Sünde betrachtet werden sterblich. Aber wer hätte gedacht, dass wir Bischöfe und Kardinäle gegensätzliche Ansichten sehen würde, was der Papst glaubt und lehrt?

Die Dichotomie ist ein klarer Beweis, dass der Papst selbst, trotz der formellen und der öffentlichen Ordnung von vier Kardinälen und die damit verbundenen Bitten unzähligen katholischen Klerus und Laien zu klären, die Ablehnung ist, schuldig die ganze Kirche zu verraten. Indem Fortsetzung Verwirrung, Aussaat Verwirrung in den Herzen der Gläubigen. Diese Verwirrung könnte Todsünde führen und damit zur ewigen Verdammnis.

Kein Zweifel, der Papst Francisco spielt mit dem Feuer. Höllenfeuer.

John-Henry Westen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs