Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...
  • Warum sprecht Ihr immer nur von Luther, Luther. Luther.... warm sprecht Ihr nicht von Fatima...das sind 2017 genauch 100 Jahre - Jubiläum. Warum sprecht Ihr nicht, besonders in dieser schlimmen Weltlage, auch von Fatima und was die Gottesmutter von uns verlangt. Zur Umkehr, zur Buße, und ermuntern zum Rosenkranzgebet...Es kommen so viele Seelen in die Hölle, ja das sagte sie selbst, hauptsächlic...
    von esther10 in Kardinal Reinhard Marx erhofft...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 11.02.2018 00:18

Samstag, 10. Februar 2018
Frühjahrsvollversammlung: Bischöfe sollen Kardinal Marx als DBK-Vorsitzenden absetzen


Foto: Erzbistum München und Freising

Der deutsche Progressismus hat sich wohl in der Silvesternacht zum Vorsatz gemacht, die Gläubigen in einen Dauerzustand der Bestürzung zu versetzen: Zuerst setzte sich Bischof Franz-Josef Bode für die Segnungen homosexueller Partnerschaften ein. Dann folgte der Brief von Kardinal Marx als Vorsitzender der Bischofskonferenz, in welchem er die Arbeit von Donum Vitae lobt. Schließlich befürwortete der Kardinal in einem Radiointerview Segnungen homosexueller Paare „im Einzelfall“.

Nichts scheint dem deutschen Progressismus mehr heilig zu sein. Die Gläubigen müssen wohl in der Erwartung ständig neuer Angriffe auf die kirchliche Glaubens- und Sittenlehre leben.

Allerdings sind nicht nur diese Vorstöße besorgniserregend, sondern auch das völlige Schweigen des deutschen Episkopats dazu.

Schon bei der ersten Stellungnahme Bodes hätten mehrere Bischöfe protestieren müssen. Möglicherweise hielten sie Bodes Einsatz für die Homosexuellen aber lediglich für einen neuen Versuch, sich bei der linksliberalen Presse beliebt zu machen. Seit langem versucht Bischof Bode, mit gezielten Tabubrüchen in die Schlagzeilen zu kommen.

Doch der Einsatz von Kardinal Marx für die Homo-Agenda hat das Fass zum Überlaufen gebracht!

Die katholische Kirche in Deutschland skandalisiert die Gläubigen auf der ganzen Welt mit ihren ständigen Attacken gegen den Glauben und die überlieferte Lehre. Diese unerträglichen Beleidigungen müssen endlich aufhören.

Die einzige vernünftige Reaktion der deutschen Bischöfe kann nur die Absetzung von Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz sein!

Auf diese Weise würde die katholische Kirche in Deutschlands endlich ein Zeichen setzen, dass hierzulande der katholische Glaube und das katholische Lehramt noch was Wert sind und man diese nicht ständig mit den Füßen treten kann.

Deutschland, einst ein Land, das überallhin Missionare geschickt hat, ist zu einem Dauerherd von Angriffen gegen den katholischen Glauben geworden.

Die Bischöfe müssen der Weltkirche zeigen, dass der katholische Glauben in Deutschland geschätzt wird. Mit der Absetzung von Kardinal Reinhard Marx bei der kommenden Frühjahreskonferenz in Ingolstadt (19. bis 22. Februar 2018) wäre ein erster Schritt getan.
http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/


von esther10 11.02.2018 00:16

Warum sind die europäischen Regierungen von "gefälschten Nachrichten" so erschreckt?
von Judith Bergman
11. Februar 2018 um 5:00 Uhr

https://www.gatestoneinstitute.org/11830...ments-fake-news

Wenn schwedische Behörden, die eine schwedische linke Regierung vertreten, und Medien ein Projekt ankündigen, um zu verhindern, dass "gefälschte Nachrichten" die Wahlen 2018 "entscheidend beeinflussen", sollte dies laute Alarmglocken unter den Schweden auslösen. Wer bestimmt schon, was "Fake News" eigentlich sind? Ist es nicht die Essenz von "Fake News", wenn sich ein Medienhaus weigert, über massive sexuelle Übergriffe zu berichten, weil die Täter zufällig Ausländer aus Ländern der Dritten Welt sind?

Ein Sprecher des britischen Kabinetts erklärte gegenüber Sky News: "Die Regierung hat sich der Bekämpfung falscher Informationen verschrieben, und der Kommunikationsdienst der Regierung spielt dabei eine entscheidende Rolle." Vielleicht sollte ihre "schnelle Reaktion gefälschte Nachrichteneinheit" mit Theresa May selbst beginnen, die fälschlicherweise und gegen alle Tatsachenbeweise weiterhin behauptet, dass der Islam eine Religion des Friedens ist und dass ISIS nicht islamisch ist.

In der Zwischenzeit sehen sich die europäischen Bürger weiterhin mit kostspieligen Strafverfolgungen konfrontiert, weil sie sich weigern, die von Menschen wie Theresa May propagierten falschen Nachrichten über den Islam zu akzeptieren.

"Ich dachte auch, dass der Islam nur eine normale Religion ist, aber dann lese ich den Koran und bin schockiert über den Hass, der dort herrscht, die Frauenfeindlichkeit ... Je mehr der Islam übernimmt, desto mehr kompromittieren wir. Der Islam ist eine totalitäre Ideologie. Ich glaube, dass unser demokratisches System in Gefahr ist ... Ich hasse keine Menschen. Was ich hasse, ist Ideologie, Islam. Man kann Faschismus oder Nationalsozialismus kritisieren, aber warum nicht Islam? Warum sollte der Islam irgendeinen Schutzstatus haben? " - Denny, in Schweden wegen "Anstiftung zum Hass" vor Gericht gestellt, weil er den Islam auf Facebook als "faschistische Ideologie" bezeichnet hat. Wenn er für schuldig befunden wird, muss er zwei Jahre im Gefängnis verbringen.

hier geht es weiter
https://www.gatestoneinstitute.org/11830...ments-fake-news

von esther10 11.02.2018 00:13




Rosenkranzkreuzzug zieht 30.000 an die Küsten Irlands, um für Gottes Segen zu beten
Katholisch , Christus Der König , Gute Nachrichten , Irland , Rosenkranz , Rosenkranz An Den Küsten Für Leben Und Glauben

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/rosary

IRLAND, 28. November 2017 ( LifeSiteNews) - Rund 30.000 Katholiken versammelten sich an den Küsten Irlands, um am Sonntag den Rosenkranz für Leben und Glauben zu beten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/good+news

Der Rosenkranz an den Küsten für Leben und Glauben war ein geistliches Unterfangen, das Gott bat, in Bewegungen einzugreifen, um die Abtreibung in der Republik Irland und Nordirland zu entkriminalisieren und das Engagement der Insel für den christlichen Glauben zu erneuern.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Die Republik Irland hat in den vergangenen 40 Jahren eine rasche und beispiellose Transformation von einer streng christlichen und pro-life Gesellschaft zu einer säkularen Nation erfahren, die ihre katholische Vergangenheit verachtet. Nordirland steht zunehmend unter dem Druck des restlichen Vereinigten Königreichs, seine Abtreibungsgesetze zu liberalisieren. Vor kurzem haben sowohl die britische Regierung in Westminster als auch die schottische Regierung Frauen in Nordirland ermutigt, Abtreibungen auf dem britischen Festland durchzuführen, kostenlos und mit bezahlten Reisekosten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ro...+life+and+faith

Kathy Sinnott, die Sprecherin des Rosenkranzes an der Küste, sagte, dass die Organisatoren ursprünglich 53 Stationen an den Küsten Irlands geplant hatten, eine pro "Ave Maria" von fünf Jahrzehnten des Rosenkranzes. Am Tag des Rosenkranzes an den Küsten, am Sonntag, dem 26. November, gab es jedoch mehr als 300 Stationen, an denen schätzungsweise 30.000 Katholiken teilnahmen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag

"Trotz der gelben Wetterwarnungen von eisigem Schnee, Graupel und starkem Wind versammelten sich Zehntausende von Menschen an den Küsten Irlands, um für den Schutz des Lebens und die Bewahrung und das Aufblühen des Glaubens auf der Insel Irland zu beten", schrieb Sinnott.



Zusätzlich zu den Menschenmassen entlang der Küsten beteten Menschen in ganz Irland den Rosenkranz zu Hause und in ihren Kirchen in Gemeinschaft mit ihnen. Außerdem sagen die Organisatoren, dass Menschen aus der ganzen Welt - Einzelpersonen, Pfarreien oder Gebetsgruppen - sich den Iren in ihren Gebeten angeschlossen haben. Viele standen auf "früh am Morgen und sogar während der Nacht, um gleichzeitig zu beten", fuhr Sinnott fort. "Polen, (England) ... Schottland, Wales, Italien, Frankreich, Japan, Hongkong, Nigeria, Neuseeland, Australien, Kanada, Peru und viele weitere Länder waren in einer weltweiten Petition an Jesus Christus vertreten König für den Schutz des Lebens und die Bewahrung des Glaubens in Irland und der Welt. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ro...+life+and+faith

Sinnott schreibt die Verbesserung des Wetters vor dem Rosenkranz, einschließlich der Trocknung vieler feuchter Bereiche und sogar ein Hauch von Sonne, der Fürsprache Marias, der Mutter Jesu, zu. Mit dem 26. November, der am letzten Sonntag vor dem Advent stattfand, wurde das Fest von Christus dem König gemäß dem Allgemeinen Römischen Kalender von 1969 gefeiert. Der 26. November ist auch das Fest der Wunderbaren Medaille. Diejenigen, die an die Küste gingen, um begraben Exemplare der Wunderbaren Medaille im Boden zu beten, die die Smaragd-Insel umgaben, nicht nur mit ihren Gebeten, sondern auch mit Aluminium-Zeichen ihres Glaubens.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/christ+the+king

Der irische Rosenkranz an den Küsten für Leben und Glauben wurde vom polnischen Rosenkranz an den Grenzen am 7. Oktober und einem nachfolgenden Grenzrosa-Ereignis in Italien inspiriert . Die Veranstaltung ist nach dem Besuch des heiligen Johannes Paul II. Im Jahr 1979 vermutlich die größte Versammlung irischer Katholiken bei einer religiösen Veranstaltung.
https://www.lifesitenews.com/news/rosary...for-life-and-fa

von esther10 11.02.2018 00:13

Deutsche Bischöfe sollen Kardinal Marx als Vorsitzenden der DBK absetzen

Veröffentlicht: 11. Februar 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Kirchlicher SEGEN für Homo-Paare? | Tags: Absetzung, Bischof Bode, DBK, Deutsche Bischofskonferenz, Donum Vitae, Episkopat, Erzbischof von München, gleichgeschlechtliche Beziehungen, Kardinal Reinhard Marx, katholische Glaubenslehre, Mathias von Gersdorff, Moral, Paare, Segnung Homosexueller |Hinterlasse einen Kommentar


Mathias von Gersdorff

Der deutsche Progressismus hat sich wohl in der Silvesternacht zum Vorsatz gemacht, die Gläubigen in einen Dauerzustand der Bestürzung zu versetzen: Zuerst plädierte Bischof Franz-Josef Bode für die Segnungen homosexueller Partnerschaften. Dann folgte der Brief von Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzender der Bischofskonferenz, worin er die Arbeit von Donum Vitae würdigt. Schließlich befürwortete der Münchner Erzbischof eine Segnung homosexueller Paare „im Einzelfall“.

Nichts scheint dem deutschen Progressismus mehr heilig zu sein. Die Gläubigen müssen wohl in der Erwartung ständig neuer Angriffe auf die kirchliche Glaubens- und Sittenlehre leben.

Allerdings sind nicht nur diese Vorstöße besorgniserregend, sondern auch das völlige Schweigen des deutschen Episkopats dazu.

Schon bei der ersten Stellungnahme Bodes hätten mehrere Bischöfe protestieren müssen. Möglicherweise hielten sie dessen Einsatz für die Homosegnung aber lediglich für einen neuen Versuch, sich bei der linksliberalen Presse beliebt zu machen. Seit langem versucht Bischof Bode, mit gezielten Tabubrüchen in die Schlagzeilen zu kommen.

Doch der Einsatz von Kardinal Marx für die Homo-Agenda hat das Fass zum Überlaufen gebracht.

Die katholische Kirche in Deutschland skandalisiert die Gläubigen auf der ganzen Welt mit ihren ständigen Attacken auf den Glauben und die überlieferte Lehre. Diese unerträglichen Beleidigungen müssen endlich aufhören.

Die einzige vernünftige Reaktion der deutschen Bischöfe kann nur in der Absetzung von Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz (DBK) bestehen.



Auf diese Weise würde die Oberhirten in Deutschlands endlich ein Zeichen setzen, dass hierzulande die katholischen Glaubenslehren noch etwas wert sind und man diese nicht ständig mit den Füßen treten kann.

Deutschland, einst ein Land, das überallhin Missionare geschickt hat, ist zu einem Dauerherd von Angriffen gegen die christliche Glaubens- und Sittenlehre geworden.

Die Bischöfe müssen der Weltkirche zeigen, dass der katholische Glaube in Deutschland geschätzt wird. Mit der Absetzung von Kardinal Reinhard Marx bei der kommenden Frühjahreskonferenz in Ingolstadt (19. bis 22. Februar 2018) wäre ein erster Schritt getan.

Unser Autor Mathias von Gersdorff aus Frankfurt leitet die Aktion „Kinder in Gefahr“ und veröffentlicht seine aktuellen Artikel hier: http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/

von esther10 11.02.2018 00:11



Pater Augustyn Pelanowski: Der Papst ist nur der Papst, wenn er die Wahrheit über Jesus verkündet!

Die Krise in der Kirche wirft zahlreiche Fragen der Katholiken über Fragen im Zusammenhang mit der Unfehlbarkeit der Nachfolger des heiligen Petrus auf. Pater Augustyn Pelanowski OSPPE verwies auf den Fall in der Predigt.

In seiner Predigt zieht Paulin die Frage nach wahrer Gotteserkenntnis in Betracht. - Ist meine Kenntnis von Gott in Übereinstimmung mit seiner Lehre oder seinem subjektiven Urteil? - Der Mönch wundert sich und enthüllt, dass er vor seiner Predigt betete, Gottes Werkzeug zu sein und zu verkünden, was seinem Willen entspricht. - Können wir uns Gott so vorstellen, wie wir ihn mögen? Oder wie würde Er gerne in uns existieren? - Fragen Sie Pater Pelanowski.

- Jesus sprach in einer Metapher von Wölfen im Schafspelz. Ein Wolf ist eine Wahrheit über einen Wolf, und die Haut eines Schafs ist ein Bild dessen, was ein Wolf über sich selbst hat. Aber es kann sein, dass ein als Hirte gekleideter Dieb denkt, er sei ein Hirte, aber er ist überhaupt kein Hirte. Ich denke an die Pharisäer, von denen so viel gesagt wurde. Sie haben eine schreckliche Meinung, obwohl sie sehr fromme Menschen waren, wirklich gläubig, religiös, asketisch (...). Diese Pharisäer degenerierten in ihrer Religiosität so, dass sie menschliche Kommentare und Interpretationen auf das Wort Gottes legten. Über die Absicht des Heiligen Geistes wurden die legalen Aufzeichnungen in ihre Einbildungskraft gelegt.

Sie beschränkten sich auf Worte, verlorenen Kontakt mit dem Willen des Heiligen Geistes, mit Seinem Atem. Sie standen über Gott, was Jesus ihnen oft zeigte. Wir werden uns alle einig sein, dass es Heuchelei ist, menschliche Äußerungen in die Lehre Gottes zu bringen. Es wäre auch der Götzendienst einer Person oder Institution, wenn irgendeine Autorität sich das Recht aneignen würde, Gottes Lehre zu ändern, wenn jemand sagte: Ich weiß es besser als Gott, oder er sagte: es ist anders - bemerkt Augustine Pelanowski, während er das Prinzip der päpstlichen Autorität erklärt.

Der Priester in der Predigt erinnerte an die Unterhaltung Jesu und des Heiligen. Petrus, in dem der Sohn Gottes die Apostel fragte, wer die Leute über ihn denken. - Wir haben Zeiten und nicht andere, wenn dieses Gespräch direkt vor unseren Augen geführt wird. Jesus fragte und die Apostel antworteten anders. Nur Petrus sagte die richtige Wahrheit, die Wahrheit stimmt mit der Erwartung von Jesus überein. Er sagte, wer Jesus wirklich war, nicht was die Leute dachten.

Er antwortete mit der Wahrheit im Einklang mit der Offenbarung: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes- sagt der Paulin und bemerkt, dass der Herr Jesus als Antwort auf die Wahrheit von Seiten Piotrs ihm die Wahrheit über ihn gesagt hat - die Wahrheit über Petrus als den Felsen, auf dem die Kirche gebaut ist. So begann Peters Primat. Wie Pelanowski jedoch erklärt, ist Piotr nur dann ein Stein, wenn er die Wahrheit darüber sagt, wer Jesus ist, denn in einer anderen Szene - als Jesus sein Kreuz ankündigte - wollte Peter zensieren und nicht über Folter reden, deshalb er hörte die Antwort: Verschwinde aus Satans Augen !

- Es bedeutet, dass wenn der Papst die Wahrheit über Jesus sagt, er der Papst ist, und wenn er über ihn lügt - er hört auf, ein Papst zu sein - bemerkt einen Mönch in einer Predigt.

- Manchmal fragt mich jemand, wie man es jetzt in Verbindung mit all den Zweideutigkeiten, die in der Kirche erscheinen, verstehen kann. Wem sollte ich zuhören? Einfach: Verschwinde aus Satans Augen. Mit anderen Worten: Solange Sie Peter die Wahrheit über mir sagen - du bist Cephas, Papst, aber wenn Sie mich liegen, meint die Wahrheit zu manipulieren, dann sind Sie unter dem Einfluss von Satan, und Satan ist nicht nur hört Exorcises. Jesus hat Petrus nicht abgelehnt. Er exorzierte ihn und Piotr stimmte der Wahrheit zu, er wurde demütig und besser, er nahm die Korrektur an, Correlatio fraterna - sagt Paulin.

Es ist notwendig zu unterscheiden - überredet Pater Pelanowski - subjektive menschliche Überzeugungen darüber, wer Gott ist, von der Wahrheit im Einklang mit der Lehre von Jesus, die Anzahlung. Die Leute konnten nicht auf einen Papst hören, nur weil er ein Papst ist, wenn er zum Beispiel sagen würde, dass es keinen Sohn Gottes gibt und Christus ein Lügner ist. Oder wenn er von den "heiligen Vier" sprach, stellte er die Tatsache in Frage, dass Abtreibung eine Sünde sei oder behauptete, "homosexuelle Ehen" zu sein. - Es wäre Götzendienst, unkritisch alles zu glauben, was dieser Charakter sagt - sagt Pater Pelanowski.

- Jemand fragte mich: Vater, in dem Dokument „Amoris Laetitia“ in Schritt 3 so das Wort „ unter Hinweis darauf , dass die Zeit ist wichtiger als der Raum Ich möchte betonen , dass alle Diskussionen Lehr, Moral- und Pastoral sollte nicht Interventionen des Lehramtes gelöst werden“ Bedeutet das, dass Sie die dogmatische, moralische Doktrin je nach Breitengrad ändern können? Ich frage mich - ich habe diese Frage erhalten, das ist Punkt 3 "Amoris Laetitia" - soll es sein, dass Ehebruch in Polen eine Sünde ist, in Deutschland keine Sünde? In Polen kann Sterbehilfe eine Sünde sein, in den Niederlanden ist es keine Sünde? Ist Jesus so? Hat Christus das gesagt? (...) Ich kritisiere niemanden hier, aber ich gebe Ihnen ein Problem zu betrachten - sagt der Bruder.

- Die Lehre des Papstes ist nur dann einwandfrei, wenn sie der Lehre Jesu entspricht. Und Jesus sprach zu den Aposteln diese: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium anders, auf den Raum je sagen etwas anderes, je nachdem , was die Leute hören wollen. Er sagte ihnen , das gleiche Evangelium überall zu verkünden, und zwar unabhängig von Breitengrad - sagt Pauline unter Hinweis darauf , dass die Kirche nicht eine naive Gehorsam und Fragen der Spiritualität Gebrauch der Vernunft erfordert, und der Papst ist unfehlbar in Fragen des Glaubens und der Moral , wenn er sagt , was der Herr Jesus - was hat kürzlich Kardinal erinnert Burke.

W jednej ze scen z Nowego Testamentu, zauważa o. Pelanowski, Pan Jezus docenia rozwagę Natanaela. On znał Biblię, dlatego nie był entuzjastycznie nastawiony do Pana Jezusa, gdy Filip błędnie powiedział mu, że Chrystus pochodzi z Nazaretu. Natanael wiedział, że w Piśmie mowa była o Judei i Betlejem jako miejscu narodzenia Zbawiciela. Pan Jezus pochwalił taką postawę: oto prawdziwy Izraelita, w którym nie ma fałszu. My też musimy znać Pisma, nauczanie Ewangelii, by nie dać się zwieść imitacjom Prawdy, fałszywym mesjaszom – przekonuje paulin.

- Wir sind der katholischen Kirche und dem zwanzigsten Jahrhundert der Lehre und vor allem der Lehre Jesu treu - sie erinnert uns. - Es ist äußerst wichtig, in den Augen Christi selbst lobenswert, auf der Suche nach dem Erretter nicht naiv zu sein oder blind zu sein, blind zu sein, nicht in den ewigen Ruin zu fallen - er fügt auch die Worte des Heiligen hinzu. Augustine: Du kennst die Bibel nicht, du kennst Christus nicht! Um Christus zu kennen, muss man die Schrift gut kennen - fügt der Mönch hinzu.

- Weil es in der letzten Zeit viele Nachahmungen der Erlösung gegeben hat, müssen wir Katholiken, die der katholischen Kirche treu sind, auf die Reinheit unseres Glaubens achten. Es ist leicht, einen echten Hirten von einem falschen zu unterscheiden. Warum? Weil der wahre Hirte die Schafe vor den Wölfen schützt und der falsche Wolf Wölfe einlädt, die Schafe zu verschlingen - sagt P. Pelanowski in der Predigt und erinnert an die Worte des Heiligen. Johannes, der in dem Brief davor gewarnt hat, jedem Geist zu glauben, weil nicht jede Spiritualität heilig ist. Du musst Geister studieren - sind sie von Gott, denn es gibt keinen Mangel an falschen Propheten, und nicht alles Geistige kommt vom Heiligen Geist.

- Auch das Lehramt der Kirche steht nicht über dem Wort Gottes, sondern wir sollen ihm dienen, um zu erklären, was in den Schriften enthalten ist. Christus sagt deutlich: Wer sich von seiner Frau scheidet und eine andere nimmt, begeht Ehebruch gegen sie. Wenn eine Frau ihren Ehemann verlässt und einen anderen heiratet, begeht sie Ehebruch. Ist es so geschrieben? Es ist so geschrieben! Es kann also nicht gegen das gesagt werden, was Jesus gesagt hat - Pauline erinnert daran.

Der Mönch stimmte der Meinung von Bischof zu. Athanasius Schneider, der darauf hinweist, dass es Archen , die ein anderes Evangelium wollen, „das Evangelium“ Recht auf Scheidung, sexuelle Freiheit, ohne das Evangelium von VI - Befehlen und Verwendung Tricks, Rhetorik, Manipulation, Verdächtigungen und Halbwahrheiten , um dem sogenannten zu ermöglichen. Geschiedene in neuen Beziehungen zur heiligen Kommunion, ohne die Bedingung des Lebens in voller Reinheit zu erfüllen, auferlegt durch Gottes Gesetz. - Ich stimme ihm zu, denn es ist die gleiche Wissenschaft, die im Evangelium und im zwanzigsten Jahrhundert der Lehre der katholischen Kirche ist. Und niemand wird mir sagen, dass es eine Häresie ist, weil es das 20. Jahrhundert der katholischen Lehre ist - fügte P. Pelmanowski in der Predigt hinzu.

Wie er hervorhebt, wo Scheidungen in neuen Beziehungen zur Kommunion erlaubt sind, wird Bekenntnis überflüssig, weil jeder, auch Emma Bonino, Kommunion empfangen kann. Dann kommt ein starkes, öffentliches Sakrileg, und das Evangelium wird ein Anti-Evangelium, das Evangelium dieser Welt. Angesichts eines solchen Evangeliums - sagt Pater Pelanowski - sogar mit Worten wie "Barmherzigkeit", "mütterliche Fürsorge" oder "Begleitung" geschmückt, sollten wir uns an die Worte des Heiligen erinnern. Pawel aus dem Brief an die Galater: Allerdings gibt es kein anderes Evangelium!

Es gibt nur bestimmte Leute, die verwirrt sind. St. Paulus sagt: Wenn wir, die Apostel oder der Engel vom Himmel, dir ein anderes Evangelium predigen würden, von dem, das wir dir gepredigt haben - und weder ein Jota noch eine Linie kann geändert werden - lass es verflucht sein! - Lass uns auch so fluchen. Ich habe keine Angst, unter Saint zu unterzeichnen. Paul - Pater Augustin fügte hinzu.

- Jemand könnte jetzt sagen, dass ich die Kirche zerstöre. Zerstöre ich die Kirche, indem ich an die Wahrheit erinnere? Ist es der Zerstörer, der sagt, dass die Wahrheit nicht mehr die Wahrheit ist? - Der Mönch sagt in einer Predigt: "Wer auch immer die Kirche zerstört, wird Gott zerstören."

Am Ende erinnert Pater Pelanowski auch an die neutestamentliche Geschichte des Heiligen. Peter. Der erste Papst in der christlichen Gemeinde in Antiochia behandelte die konvertierten Heiden angemessen, aber in Gegenwart von Christen jüdischer Nationalität änderte er seinen Ansatz. Schlechtes Verhalten wurde ihm von Sankt aufgezeigt. Pawel, aber - wie Pelanowski hervorhebt - dann erschien Peters Stärke, die er zu dem Fehler einräumte, allen Menschen gefallen zu wollen, was Heuchelei ist.

Read more: http://www.pch24.pl/ojciec-augustyn-pela...l#ixzz56peyfYLE

http://www.pch24.pl/ojciec-augustyn-pela...e-,57383,i.html
http://www.pch24.pl/komunia-swieta,7679,tag.html

von esther10 11.02.2018 00:09




Satans Rauch

Der Klerus hat den Ehebruch und das Konkubinat beseitigt: inakzeptabel!
EINGESTELLT 11. Februar 2018
Selbst wenn der Klerus das Mandat des Herrn verraten hat, müssen wir dem Evangelium treu bleiben. Sünde wird immer eine Sünde sein. Der Klerus vergeht, das Evangelium bleibt.

von Luisella Scrosati (11-02-2018)

Lieber Direktor,

Am 23. Januar haben die Bischöfe der Emilia Romagna die Hinweise für die Anwendung von Kap. VIII von Amoris Laetitia , wie prompt von La Nuova BQ berichtet wurde . Am 23. Januar ist traditionell der Tag der liturgischen Feier der Hochzeit von Maria und St. Joseph, die treuen Ehe keusch und Übernatürlichen , die je existiert hat und nie auf der Erde existiert. Und dennoch, für einen gewissen Geschmack des Trotzes jener "Unten", an diesem Tag offiziell, hier in der Emilia Romagna, wo ich lebe, der Segen des Ehebruchs von unseren Bischöfen eingeweiht.

Ich möchte nur ein paar Worte sagen, die die unglaubliche Stille, die mit der Veröffentlichung des Dokuments einherging, ein wenig brechen. Abgesehen von einem Pfarrer "Krieger" der Diözese Bologna, der die Angaben des CEER offen als unakzeptabel definiert hat, gab es keine anderen öffentlichen Positionen, sondern nur ein großes Murmeln von Meinungsverschiedenheiten im Untergrund. Der Grund ist offensichtlich: Jemand nennt es Vorsicht, ich nenne es Angst; verständlich, aber immer noch ängstlich. Und Angst ist immer ein schlechter Berater.

Tatsache ist , dass jede Person , die eine kirchliche Aufgabe hat, unsere gute Bischöfe und ihre unvermeidlichen Vikare vor der Nase Welle wird der Beruf des Glaubens zum Zeitpunkt des Amtes verkündet, die bei der Unterzeichnung alle Artikel des im Glauben Glauben besteht Credo , in alles , was die Kirche für den Glauben schlägt als von Gott geoffenbart, sowohl in seinem feierlichen Magisterium gewöhnlich. Aber es ist auch alles zu glauben , die endgültig über vorgeschlagene doctrinam de fide vel moribus und auch bei der Erfüllung „mit religiösen Gehorsam des Willens und des Verstandes den Lehren an, die der Papst oder das Bischofskollegium artikulieren , wenn sie üben ihre authentisches Lehramt, obwohl sie nicht beabsichtigen, sie mit einer endgültigen Tat zu verkünden ". Und auf der Grundlage dieses letzten Punktes werden Schweigen, Einlassungen, Verzicht auf jede Art von Opposition herausgezogen werden.

Ich kann nicht aufhören zu fragen: Aber für wen haben sie es genommen? Ich meine: Bis vor ein paar Monaten waren wir durch das göttliche Gebot daran gebunden zu glauben, dass die sexuellen Handlungen zwischen einem unverheirateten Mann und einer unverheirateten Frau Ehebruch waren; Jetzt sollten wir „Reset“ das Gehirns, und nennen sie „ehelicher Akt“, wie er ausdrücklich von den Bischöfen der Region Emilia Romagna ausgedrückt, positiv für das Leben des neuen Paares zu urteilen und das Wohl ihrer Kinder. Bis vor ein paar Monaten hatten wir die Lehre der Kirche mit unserem Geist und Herzen erhalten„Die konstante und allgemeine Praxis bekräftigend,“ gegründet auf dem Heiligen Schrift, der nicht zur eucharistischen Kommunion zuzulassen geschieden und wieder verheiratet „und seine Gründe“ und dass „diese Praxis wird als verbindlich dargestellt, es kann nicht nach unterschiedlichen Situationen geändert werden“ ( Kongregation für die Glaubenslehre, Schreiben an die Bischöfe der katholischen Kirche über den Empfang des Abendmahls von geschiedenen und wieder verheirateten Gläubigen ).

Jetzt ist jedoch die Tatsache, dass diese Praxis an verschiedene Situationen angepasst werden kann, bindend. Deshalb frage ich: Aber wen haben sie bekommen? Für "vom Wind geschlagene Schilf" (siehe Mt 11, 7)? Für Turncoats, die daran gewöhnt sind, ihr Gewissen aus Opportunismus oder Angst zu verdrängen? Wie können wir von einer solchen Äußerung ausgehen, die die vorherige aufhebt?

Für einen Katholiken ist es schlichtweg unmöglich, die Hinweise von CEER zu akzeptieren, auch wenn man sagt, dass es der Papst ist, der es will, auch wenn ihnen Sanktionen drohen. Unmöglich. "Wenn auch wir selbst oder ein Engel vom Himmel ein anderes Evangelium von dem verkünden, was wir euch angekündigt haben, so sei es ein Greuel! Wir haben es bereits gesagt und jetzt wiederhole ich es: Wenn dir jemand ein Evangelium verkündet, das anders ist als das, das du empfangen hast, so sei es ein Gräuel! " (Gal 1,8-9)

Füge hinzu, lieber Direktor, eine weitere Überlegung, nicht weniger schmerzhaft. Die veröffentlichten Hinweise sind eine klare Ermahnung zur Fahnenflucht und gerade von Armeegeneralen. Das Leben ist eine Schlacht und wir Christen wissen, dass wir bis zum letzten Atemzug gegen den großen Bund der Welt, des Teufels und des Fleisches Krieg führen. Auch wenn wir es nicht glauben, diese Feinde existieren und machen uns zum Krieg und wenn wir nicht mehr daran glauben, haben sie uns schon gewonnen. Was gute Führer tun, wenn Krieg härter wird, wenn Sie in den Gräben seit Jahren sind zu wissen, dass die Armee den wir stehen nur eine Absicht hat, uns zu zerstören? Sie erhöhen die Ermahnungen, legte die alle Fähigkeiten, die sie machen Liebe zur Heimat, die Familie, das Leben ... Sie machen alles außer Anruf Desertion.

Was haben die Bischöfe der Emilia Romagna getan? Genau das Gegenteil. Sie beenden den harten Krieg, indem sie sich dem Feind ergeben, betrügen und täuschen sich selbst, dass dies der Weg des Friedens ist. Zwei Menschen, die mehr uxorio leben, sagen: Ist es schwierig? Ist Ihre Gewerkschaft gefährdet? Ist die Stabilität Ihrer Familie in Gefahr? Nun hör auf zu kämpfen und gib dich der Sünde hin, denn in manchen Fällen ist Sünde der Weg der Güte. Jesus im Evangelium sagte: "Wer auch immer meine Gebote annimmt und sie beobachtet, er liebt mich" (Joh 14,21); und auch:"Wer seinen Vater oder seine Mutter mehr liebt als ich, ist mir nicht würdig; wer seinen Sohn oder seine Tochter mehr liebt als mich, der ist mir nicht würdig; Wer sein Kreuz nicht nimmt und mir folgt, ist mir nicht würdig. Wer sein Leben findet, wird es verlieren; und wer sein Leben um meinetwillen verliert, wird es finden " (Mt 10,37-39).

Unsere Bischöfe untergraben den Ordo Amoris, und sie sagen, dass wir in manchen Fällen mehr den Sohn oder die Familie, die Frau oder den Gefährten lieben können, dass das Tragen des Kreuzes nicht der Weg des Heils ist und dass wir versuchen müssen, unser eigenes zu retten Leben hier unten. Es scheint mir, dass mehr Subversion als die des Evangeliums nicht möglich ist. Dann darf man nicht nur ein solches Dokument (und ähnliches, von wo auch immer sie kommen) nicht akzeptieren, sondern wir müssen auch alles tun, um uns zu widersetzen, ohne durch Drohungen eingeschüchtert zu werden, schmeichelhaft durch Versprechungen, taub von Faulheit, groß schlecht unserer Zeit.

Weißt du, was ich jetzt fürchte, Direktor? Ich fürchte die Mittelmäßigkeit, die vorgibt, nicht zu sehen, dass die Annahme einer Position wie der der Bischöfe der Emilia Romagna die vollständige Unterwanderung des Christentums ist; es wird gesagt, dass es am Ende ein Detail ist, vergessend, dass es eine fromme Illusion ist, viel treu zu sein, ohne ein wenig treu zu sein (siehe Lk 16,10). Ich fürchte die falsche Umsicht derer, die sagen werden: Schließlich ist ein Priester im Beichtgeheimnis frei, nicht freizusprechen. Und so vergessen wir, dass es mehr und mehr um die Freiheit der Ratte im Käfig geht, die nichts mit der Freiheit zu tun hat, Jesus Christus vollständig zu folgen; es ist eine fiktive Freiheit, die mit dem verbunden ist, was uns "gütig" dem säkularen Staat gewährt: In deinem Gewissen verehrst du auch diejenigen, die du willst, aber in der Öffentlichkeit werden uns die Regeln vorgegeben.

Aber Jesus lehrt, dass "wer mich vor den Menschen erkennt, ich werde ihn auch erkennen vor meinem Vater, der im Himmel ist; wer mich aber vor den Menschen leugnet, den verleugne ich auch vor meinem Vater, der im Himmel ist " (Mt 10,32-33). Schließlich fürchte ich diesen zunehmend arroganten Klerikalismus, der menschliche Sanktionen bedroht, wenn sie "die Traditionen der Menschen" übertreten , und stattdessen als freie Geister und erhabene Geister loben, ihnen Anerkennung, Aufgaben, Professuren und sogar den Episkopat geben, die sich "entziehen". das Gebot Gottes " (Mk 7, 8-9).

Ich denke, vor allem müssen die Priester wieder den Mut finden, zu sagen: Wir nehmen dieses Dokument nicht an, das tötet die Seelen, verunreinigt ihr Gewissen in einer friedlichen Befriedung mit der Sünde; Wir können keine Hinweise akzeptieren, die mit dem Lehramt der Kirche brechen, obwohl sie zeigen, dass sie Wächter sind. Kontinuität ist nicht angegeben: es ist nachgewiesen. Wir können eine Lehre nicht akzeptieren, die den Primat der Liebe Gottes um jeden Preis wegfegt und unsere heilige Religion von dem Glauben der Märtyrer herabsetzt, die alles aufgegeben haben, um Christus treu zu bleiben, zu einem Glauben Bourgeoisie, die versucht, das Gewissen zu versöhnen und sie in ihrem Elend zu lassen.

Es genügt nicht zu sagen: Im Beichtstuhl oder in meinem Gewissen werde ich weiterhin treu sein. Die Wahrheit zu verdecken, wenn sie hinterfragt, verraten und verschwommen ist, bedeutet, sich für Jesus Christus zu schämen. „San Beda, monaco des neunten Jahrhunderts, in seinen Homilien sagt so:“ St. Johannes der Täufer auf [Christus] gibt sein Leben, obwohl er nicht zu leugnen , Jesus Christus befohlen wurde, war er nur bestellt , die Wahrheit zum Schweigen zu bringen „(vgl Om. 23: CCL 122, 354). Und er schwieg nicht über die Wahrheit, er machte keine Kompromisse und fürchtete sich nicht davor, starke Worte zu denen zu sagen, die den Weg Gottes verloren hatten. " ( Benedikt XVI , Generalaudienz, Mittwoch, 29. August 2012)
https://anticattocomunismo.wordpress.com...-inaccettabile/
(Quelle: lanuovabq.it )

https://anticattocomunismo.wordpress.com...n-papa-mentire/
https://anticattocomunismo.wordpress.com/

von esther10 11.02.2018 00:05

Hilf den Fegefeuer Seelen!
Gesegnete Anna Katarzyna Emmerich über die "leidende Kirche"


Hilf den Fegefeuer Seelen! Gesegnete Anna Katarzyna Emmerich über die "leidende Kirche"

Oh, wie viel Dank habe ich von meinen Seelen im Fegefeuer erhalten! - erinnerte sie sich an Bl. Anna Katarzyna Emmerich. In der Stunde des Todes ist der größte Kampf für die menschliche Seele entschieden. Denn was wird mit ihr in der Ewigkeit geschehen? Sie kann auf Himmel, Hölle oder Reinigungszeit warten. Wenn die Erretteten unsere Hilfe nicht mehr brauchen und es für die Verdammten zu spät ist, können wir Seelen im Fegefeuer helfen.

Im Katechismus der Katholischen Kirche lesen wir, dass "das Fegefeuer den Zustand der schmerzhaften Reinigung nach dem Tod bedeutet". Daher ist es kein sicheres und bequemes Vestibül, in dem wir mit beruhigender Musik, die aus den Lautsprechern strömt, darauf warten, in die ewige Freude aufgenommen zu werden.

Wie der KKK erinnert "Die Tradition der Kirche, basierend auf einigen der Texte der Heiligen Schrift, spricht von reinigendem Feuer". Jeder, der mindestens einmal in seinem Leben eine leichte Brandwunde erlitten hat, weiß, wie unangenehm es ist ... Man wird jedoch die im Reinigungsfeuer gereinigten Seelen nicht beraubt - die Hoffnung, dass sich ihr Status quo ändern wird. Jedoch können wir ihnen mit unserem Gebet helfen, diese Zeit zu verkürzen, lasst uns "schmerzhafte Erwartungen" betonen.

Gesegnet vor 193 Jahren, segnete Anna Catherine Emmerich über ihre Gebetsbeziehung zu den Seelen des Fegefeuers:

Was jemand für die Seelen des Fegefeuers tut, ob er dafür betet oder Leiden darbringt, kommt sofort zu seinem Vorteil und dann sind sie sehr glücklich, glücklich und dankbar. Wenn ich ihnen mein Leid darbringe, beten sie für mich.

Und an anderer Stelle "ist es nicht einmal möglich auszudrücken, wie viel Trost die Seelen des Fegefeuers erhalten, wenn wir ihnen sogar etwas Kleines anbieten, oder wir können uns selbst in etwas Kleinem überwinden."

Der deutsche Visionär machte darauf aufmerksam, dass "diese Seelen vom Himmel keine direkte Hilfe erhalten. Sie erhalten alles von der Erde, von den lebenden Menschen, die für ihre Fehler dem Richter die Gebete und guten Taten, Kasteiungen und Entsagungen, besonders die Messen, anbieten. "

Diese Worte sollten uns zum ständigen Gebet für die Seelen des Fegefeuers aufrufen. Zu den Bedürftigen gehören unsere Ehepartner, Eltern, Kinder und Freunde.

Nach dem Tod solcher Hilfe kann jeder mit Sehnsucht nach vorne schauen.


Read more: http://www.pch24.pl/pomagajmy-duszom-czy...l#ixzz56pdPAWtZ

von esther10 11.02.2018 00:03

Kinder, die sterben, erzählen, worauf es in unserem Leben wirklich ankommt



News Team
vor 2 Minuten
Beitrag von News Team
Der südafrikanische Kinderarzt Alastair McAlpine teilt auf Twitter eine Umfrage und berührt damit Menschen auf der ganzen Welt. Befragt hat er seine kleinen Patienten, die kurz vor dem Tod stehen. Und ihre Aussagen zeigen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

VIDEO
https://wize.life/themen/kategorie/wisse...irklich-ankommt

von esther10 11.02.2018 00:02

Unionsfraktion will Antisemitismus – auch von Zuwanderern – „genau im Blick“ haben

Veröffentlicht: 11. Februar 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: ISRAEL / Judentum / Nahost | Tags: antijüdisch, antisemitismus, CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Stephan Harbarth, Erfassung, Israel, Polizei, Sicherheitsbehörden, Straftaten, Zuwanderer
Wie der „Tagesspiegel“ unter Bezugnahme auf eine Antwort der Bundesregierung berichtet, registrierte die Polizei im Jahr 2017 pro Tag vier antisemitische Straftaten im Durchschnitt.



Hierzu erklärt der stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Stephan Harbarth, folgendes:

„Die Erfassung antisemitischer Straftaten durch unsere Sicherheitsbehörden muss verbessert werden. Der Bundestag hat deshalb im Januar 2018 verlangt, antisemitische Straftaten im Verfassungsschutzbericht gesondert auszuweisen.

Derzeit besteht vermutlich eine hohe Dunkelziffer. Wenngleich der Schwerpunkt antisemitischer Straftaten unverändert im rechtsradikalen Bereich liegt, müssen wir auch den Antisemitismus unter Zuwanderern genau im Blick haben. Wer in Deutschland Schutz vor Verfolgung sucht, darf dies nicht zur Verfolgung Andersgläubiger missbrauchen.

Für die Verbrennungen israelischer Flaggen wie zuletzt vor dem Brandenburger Tor darf es keinen Raum geben – auch nicht für sonstigen Ausprägungen von Antisemitismus.“
https://charismatismus.wordpress.com/201...im-blick-haben/


von esther10 10.02.2018 21:01




Wenn Sie nicht möchten, dass sie indoktriniert werden, nehmen Sie Ihre Kinder aus öffentlichen Schulen
Homosexualität , Öffentliche Schulen

8. Februar 2018 ( Der Brückenkopf ) Wenn die progressive Linke einen nahezu vollständigen Kultursieg für sich beanspruchen kann, ist es ihre Infiltration und Eroberung des öffentlichen Bildungssystems. Öffentliche Schulen in der westlichen Welt - vor allem Kanada, die Vereinigten Staaten und Großbritannien - dienen heute als Lieferanten der postmodernen Ideologie, voll von "sozialer Gerechtigkeit" und Sexualerziehung, die darauf ausgerichtet ist, eine breite Palette alternativer Lebensstile zu integrieren. Die neuesten Nachrichten zu diesem Thema stammen aus dem Vereinigten Königreich.

Von Breitbart :

Der Bildungsgigant Pearson hat einen "LGBT-inclusive" -Update für all seine Produkte angekündigt und einen Leitfaden herausgegeben, der den Aktivismus für "soziale Gerechtigkeit" in jedem Teil des Schulcurriculums vorantreiben soll.

"Schaffung eines LGBT-inklusiven Lehrplans" wurde von der LGBT-Aktivistengruppe Stonewall produziert und wird von Pearson gesponsert , dem der Prüfungsausschuss Edexcel gehört und der Tausende von Schulbüchern als eines der größten Bildungsunternehmen Großbritanniens veröffentlicht.

Der Anspruch auf ein integratives Curriculum ist "ein entscheidender Teil der Bekämpfung von homophobem Mobbing in Schulen". Das Handbuch rät dazu, wie Lehrer den Unterricht über den Lehrplan hinweg verändern können, damit LGBT-Schüler sich in dem, was sie lernen, darstellen.

In einem Vorwort zum Leitfaden über die Notwendigkeit, Anti-LGBT-Mobbing auszumerzen, sagte Sharon Hague, Senior Vice President für Schulen bei Pearson UK: "LGBT-Studenten werden sich nur dann wohl fühlen, wenn sie auch selbst sehen selbst in ihren Klassenzimmern. "

Sie werden feststellen, dass fast überall das gleiche Skript verwendet wird: Wenn Kinder, selbst sehr kleine Kinder, nicht über Homoehe und Transgenderismus und eine ganze Liste von Sexualpraktiken unterrichtet werden, wird Mobbing unweigerlich folgen. Mit anderen Worten, wenn Sie diesen neuen Lehrplan ablehnen und der Idee widersprechen, dass Ihren Kindern Dinge beigebracht werden, die mit den Werten, die Sie zu Hause lehren, in Konflikt geraten, dann halten Sie den Mund, Feigling. Es sind Menschen wie Sie, die Kinder sich selbst töten lassen . Bibelgläubigen Eltern wird nicht gesagt, dass es nur Meinungsverschiedenheiten gibt, ihnen wird gesagt, dass sie gefährlich sind. Und so enden Sie mit Kinder-Geschichtenbüchern über Transgender-Buntstifte und schwule Pinguine - und Eltern wird gesagt, dass sie kein Recht haben, ihre Werte an ihre eigenen Kinder weiterzugeben. Mehr:

Der nach Themen geordnete Leitfaden enthält Vorschläge zur Gewährleistung der Sichtbarkeit von LGBT im gesamten Lehrplan, beispielsweise Empfehlungen an Lehrer, Fragen zu homosexuellen Beziehungen in Mathematik und Naturwissenschaften zu stellen und eine Terminologie für den Lebensstil sexueller Minderheiten im Fremdsprachenunterricht einzuführen. Ein gegebenes Beispiel ist, eine Frage zu beginnen mit: "Zwei Frauen möchten zusammen ein Baby haben, und der Arzt empfiehlt, In Vitro Fertilisation (IVF) zu verwenden."

Die überwiegende Mehrheit der Vorschläge geht jedoch weit über Fragen der Sichtbarkeit und Repräsentation hinaus, mit den meisten Tipps des Handbuchs zur Schaffung eines LGBT-umfassenden Lehrplans, der hartnäckigen "sozialen Gerechtigkeitsaktivismus" und Identitätspolitik im Klassenzimmer fördert. Ratschläge zum Mathematikunterricht beinhalten eine Beispielstunde, in der Kinder über den Codebrecher Alan Turing lernen. Die Lehrer werden angewiesen, "den Schülern einige Informationen über das Leben von Alan Turing zu geben, einschließlich der Verhaftung und des Prozesses für seine Beziehung zu einem anderen Mann", und eine Diskussion über "die historische Behandlung schwuler Menschen durch die Geheimdienste" einzuführen.

Im Geschichtsunterricht sollten die Schüler "die Verbindungen zwischen verschiedenen Bewegungen der sozialen Gerechtigkeit untersuchen", während Kunstlehrer aufgefordert werden, "die Art und Weise zu erforschen, in der Kunst für soziale und politische Veränderungen eingesetzt wurde, einschließlich LGBT-Gleichheit, Rassengleichheit und Bekämpfung des Klimawandels ".

... Pearson-Präsident für Kernmärkte, Rod Bristow, sagte, das Unternehmen werde das Handbuch verwenden, um "dazu beizutragen, unsere eigenen Produkte und Ressourcen zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass sie LGBT inklusive sind".

Es gab natürlich eine Gegenreaktion - nicht, dass es beachtet würde:

UKIP-Bildungssprecher David Kurten erklärte, dass der "verabscheuungswürdige" Schachzug eine schlechte Nachricht für Kinder und Eltern sei. Er wies darauf hin, dass "effektiv keine andere Wahl haben wird, als politisiertem Unterrichtsmaterial ausgesetzt zu werden", da Pearson der größte Lieferant von Schulbüchern ist Schulen und der Besitzer von Großbritanniens größtem Prüfungsausschuss, Edexcel .

"Mathematik sollte Mathematik sein, es sollte nicht darum gehen, Kinder zu sexieren", sagte er gegenüber Breitbart London und warnte, dass die neuen Lehrbücher es für Eltern erheblich erschweren würden, "ihre Kinder vor dem bösartigen Einfluss linker Identitätspolitik zu schützen".

Was für eine kuriose Idee - Mathematik sollte Mathematik sein, und dass Englisch Kinder in die große Literatur einführen sollte, und dass Geschichte Kinder in ihr Erbe einführen sollte. Aber natürlich ist Bildung nicht mehr so ​​sehr in Mode. Re -Bildung ist der letzte Schrei, weil feste Wahrheiten begrünt werden, historische Helden ihre Sockel abziehbar, und die literarischen Riesen ersetzt mit postmodernen Winzlinge. Grammatik könnte jedoch immer noch notwendig sein - ebenso wie Auswendiglernen. Bedenken Sie dies aus der Washington Times :

Einige Mitglieder der Gay-Rights-Community fügen dem ständig wachsenden Akronym der Identitäten den Buchstaben "K" für "Kink" hinzu. Das offizielle Akronym lautet nun LGBTQQICAPF2K + laut der Zeitschrift The Gay UK. Das steht für "Lesbisch", "Homosexuell", "Bisexuell", "Transgender", "Queer", "Befragung", "Intersexuell", "Neugierig", "Asexuell", "Agender", "Ally", "Pansexuell, "" Polysexual, "Freunde und Familie", "Two-Spirit" und "Kink". Das Gay UK sagte, dass das Akronym seit den 90er Jahren "aus dem Bedürfnis heraus, sich von der limitierenden" Schwulen-Community "wegzubewegen" "irgendeine Gemeinschaft umfassen, die sich als alles andere als heterosexuell oder cisgender definiert".

"Alles andere als heterosexuell oder cisgender" -huh, so ausgrenzend. Jemand sagt kanadischen Premierminister Justin Trudeau , dass er all diese Zeit , die sehr begrenzt und offensichtlich homophoben „LGBT“, die eindeutig diskriminieren eine ganze Reihe von Briefen und ist eine Straftat zu äußern wurde peoplekind im Allgemeinen. Wir können alle erwarten, dass sich die Lehrpläne öffentlicher Schulen so schnell ändern und weiterentwickeln wie die LGBT-Alphabetsuppe - und wir können alle erwarten, dass elterliche Proteste ignoriert werden.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Kinder indoktriniert werden, nehmen Sie sie aus dem öffentlichen Schulsystem. Es ist die einzige Wahl, die du hast.

Mit freundlicher Genehmigung von thebridgehead.ca .
https://thebridgehead.ca/2018/02/06/take...-public-school/

von 10.02.2018 07:53

Achtung information für opfer von betrügereien über das internet

Hi , ich kontakt auf diesem forum, weil ich gelesen habe, viele zeugnisse über die opfer von betrug, ich bin im moment im zusammenhang mit einer person, die im namen Jonathan Perrin ursprung in kanada .Natürlich, alles, was ich gelesen habe, der mir hilft, zu glauben, es könnte ein betrug. Ich bin nicht ganz auf den kopf gefallen, aber mich kennt sehr misstrauisch von natur, er sagte mir, dass er sich auf dem weg nach Afrika, um die arbeit, denn er arbeitete in der immobilien -, man hat immer den kontakt zu halten zu dem punkt, wo ich bin verliebt und er auch, nach zwei wochen, die in diesem land in Afrika, er fragte, ob ich ihm die summe von 5000, - € in der ersten, da seine mietwagen war ein auto gestohlen und man hatte sie aufgegriffen, der sie mit gold, das er brauchte, um diese summe, die ich ihm gezahlt, in der nächsten woche kam er, überfallen er musste immer noch geld und immer wieder, bis ich völlig ruiniert und ich erkannte, dass es war betrug kann, dass es niemals vorkam, in Frankreich, denn jedes mal, nachdem er seine reise. Ich war niedergeschlagen, drehe einfach durch, hatte ich keine lust mehr am leben, da alle meine verwandten mir wollten, und ich versichere ihnen, dass ich geschickt coupon PCS und auftrag von western union in der nähe von 50.000€ zu diesem berühmten Kanadischen. Dann musste ich erklären, meine situation zu meinem onkel, der polizist, die mir helfen, ihre hände auf diese menschen mit schlechten absichten, und ich hatte vertrauen in mich selbst und dann war ich zurück, alle meine verluste, die mit einer entschädigung, weil er versucht hat, seine macht als einer, der in zusammenarbeit mit anderen ländern. Also, wenn sie haben, betrogen auf der leinwand eine große summe geld, einkaufen-nicht mit der foto-überweisung von erpressung im netz, gefälschte maraboutage und fake-account, paypal, falsche geschichte von liebe, um zu kassieren, geld -, verkaufs -, auto -, gay-und lesben-szene und fake-ziehung hat die lotto-etc....,zögern sie nicht, sie uns auf der e-mail adresse
E - Mail : office.consultant@europe.com oder consultant.office@camelot.bzh
Telefonische Kontakte : + 33644698567 / AFRIKA: +22962405867
Cordialment

von esther10 10.02.2018 00:57

Er wurde gestoßen! Von KVB überrollt: Toter vom Chlodwigplatz war Polizist



https://www.focus.de/regional/koeln/schl...id_8449283.html

Fahrer muss ausweichen: Laterne bohrt sich in Auto - 19-Jähriger stirbt in Trümmerfeld
https://www.focus.de/regional/koeln/schl...id_8449283.html

Der Tote vom Chlodwigplatz – es war ausgerechnet ein Polizeibeamter, der in der Nacht zu Samstag zwischen zwei Wagen der KVB geriet und überrollt wurde.

Die Beamten am Tatort mussten die Personalien des bis dahin unbekannten Mannes feststellen, nachdem der 32-Jährige durch den Notarzt für tot erklärt worden war.

Dienstausweis in Kleidung des Toten gefunden
In seiner Kleidung entdeckten die Beamten dann einen Dienstausweis, der den Mann als den Polizeikommissar Veit R. auswies, der zuletzt Dienst in Düsseldorf machte. Auch zwei Freunde (31, 32), die einen schweren Schock erlitten, hatten Hinweise auf die Identität ihres Kumpels gegeben. Sie wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht und psychlogisch betreut.

Der verstorbene Polizist, der in Köln seine Ausbildung machte und in Köln wohnte, hatte dienstfrei und mit Freunden in der Südstadt gefeiert, als es zu dem Drama kam.

Der Polizist wurde vor die KVB gestoßen
Inzwischen gibt es Hinweise, dass es sich dabei nicht um ein Eigenverschulden gehandelt hat. Die Polizei hatte kurz nach dem Drama die Videoüberwachung der KVB-Bahn ausgewertet und festgestellt, dass Veit R. von einer Person gestoßen wurde und dann zwischen die beiden Waggons fiel. Als die Bahn anfuhr, wurde der 32-Jährige überrollt und war auf der Stelle tot.

Der Fahrer der Bahn hatte das Unglück nicht bemerkt und fuhr zunächst davon. Seine Bahn wurde später gestoppt und nach Spuren untersucht. Aufgrund der Videoaufnahmen hat die Kölner Polizei eine Mordkommission eingesetzt, um den Tod des Kollegen restlos aufzuklären.

Zeugen werden gebeten, sich unter 0221/229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Aus unserem Netzwerk von CHIP: Rache per Google Maps: Unbekannter mäht Beleidigung ins Feld
https://pl.aleteia.org/2018/02/08/prosze...ej-do-kosciola/
+

von esther10 10.02.2018 00:52




Irischer Bischof verspricht "inklusive" Welttreffen der Familien nach dem Vatikan-Bars pro-LGBT-Politiker
Diarmuid Martin , Kevin Farrell , Mary McAlese , Welttreffen Der Familien , Welttreffen Der Familien 2018

DUBLIN, 9. Februar 2018 ( LifeSiteNews ) - Der Erzbischof von Dublin, Diarmuid Martin, hat zugesichert, dass das Weltfamilientreffen nach einer Flut von Berichten über den Vatikan und die Vatikanstadt "ein integratives Ereignis bleiben wird, das allen Familien und Familienmitgliedern offen steht" Ein ehemaliger irischer Präsident, ein Dissident, Katholik und LGBT-Aktivist, spülte an seine Tür.

Mehrere Nachrichtenagenturen berichteten, dass Mary McAleese gehofft hatte, im nächsten Monat auf einer Konferenz anlässlich des Internationalen Frauentages zu sprechen, der auf dem Vatikan stattfinden sollte. Aber als eine Liste von vorgeschlagenen Rednern, zu denen auch McAleese gehörte, angeblich Kardinal Kevin Farrell, Präfekt des Dikasteriums für die Laien, die Familie und das Leben, vorgelegt wurde, schlug er ihren Namen aus der Liste. Die Organisatoren haben die Konferenz nun an einen Ort außerhalb der Vatikanstadt verlegt.

McAleese, ein ausgesprochener Befürworter der Homosexualität, hat vorgeschlagen, dass katholischer Sexualkunde eine Form von "Kindesmisshandlung" sei.

Da Farrell im August das irische Welttreffen der Familien organisiert, sind LGBT-Befürworter nun besorgt, was die Aktion gegen McAleese für das Ereignis bedeuten könnte, das einige irische Bischöfe versprochen haben , dass sie von homosexuellen Paaren besucht werden können.

Als Erzbischof Martin über das "Verbot" von McAleese befragt wurde, leugnete er jegliche Vorkenntnisse. Er betonte weiter, dass das Weltfamilientreffen "eine integrative Veranstaltung sein werde, die allen Familien und Familienmitgliedern offen steht", berichtete Irish Times letzte Woche.

Martins Aussage geht auf Bilder von gleichgeschlechtlichen Paaren zurück, sowie auf pro-homosexuelle Texte , die aus einer neu herausgegebenen Broschüre der Bischöfe des Landes entfernt wurden, um katholische Familien auf das bevorstehende Ereignis vorzubereiten.

Die Broschüre enthielt ein Bild von zwei Lesben auf einer Brücke, die eng miteinander verbunden waren, und einen Text, der ausdrückliche Werbung für homosexuelle Beziehungen als eine Form von Familie enthielt.

Eine problematische Linie, die nun aus dem ursprünglichen Programmheft gestrichen wurde, lautet: "Während die Kirche das Ideal der Ehe als ständige Verpflichtung zwischen Mann und Frau vertritt, existieren andere Gewerkschaften, die das Paar gegenseitig unterstützen. Papst Franziskus ermutigt uns, diese Paare nicht auszuschließen, sondern sie auch mit Liebe, Fürsorge und Unterstützung zu begleiten. "

In der Neuauflage wurden sechs Fotos, die offen schwule Paare darstellten, durch Bilder ersetzt, die Familien aus Vater, Mutter und Kindern zeigten.

Während die irischen Bischöfe keine offizielle Erklärung für die Überarbeitung der WMF-Broschüre lieferten, schreiben die Irish Times , Irish Independent und die Website der deutschen katholischen Bischöfe die Streichung von Pro-LGBT-Bildern und -Text einem Artikel von LifeSiteNews zu Originalausgabe der Broschüre.

Ein Sprecher der LGBT-Organisation Dignity USA sagte der Irish Times, dass es enttäuschend sei, dass Fotos von gleichgeschlechtlichen Paaren aus dem Vorbereitungsheft der Konferenz entfernt worden seien.
https://www.lifesitenews.com/news/irish-...ter-vatican-bar

von esther10 10.02.2018 00:51

Er schlug seinem Opfer den Schädel ein - jetzt fahndet die Polizei nach diesem Mann


Er schlug seinem Opfer den Schädel ein - jetzt fahndet die Polizei nach dies ...
Bildquelle: Polizei Westhessen

Zeugen hörten verzweifelte Schreie, die plötzlich verstummten. Die Polizei fand später eine Leiche mit übel zugerichtetem Kopf in einer Blutlache. Der mutmaßliche Täter ist weiter auf der Flucht.


Wie das Polizeipräsidium Westhessen berichtet, ereignete sich die entsetzliche Bluttat am Donnerstagmorgen (08.02.2018) gegen 02:30 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft im Niederstedter Weg in Bad Homburg v.d. Höhe. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach dem 27-jährigem flüchtigen Tatverdächtigen Mudasar Ali Rana, einem Asylsuchenden aus Pakistan.


Personenbeschreibung
- ca. 170 - 180 cm groß
- schlanke Figur
- kurze schwarze Haaren
- vermutlich bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer grauen Hose und Sandalen

Rana steht im Verdacht, seinen 41-jährigen ebenfalls aus Pakistan stammenden Mitbewohner in der Asylbewerberunterkunft getötet zu haben. Am Donnerstagmorgen hatten drei Bewohner Hilferufe vernommen, die plötzlich verstummt waren. Weil die Tür des betreffenden Zimmers verschlossen war, verständigten sie umgehend die Polizei. Am Tatort konnten die Beamten durch das Fenster des im Erdgeschoss gelegenen Zimmers eine leblose Person in einer Blutlache erkennen. Sie entschieden sich deshalb, die Türe aufzubrechen. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes konnten aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Todesursache war demnach erhebliche Gewalteinwirkung gegen den Kopf des Opfers.

Um den flüchtigen Rana ausfindig zu machen, leitete die Polizei Fahndungsmaßnahmen im Innenstadtbereich von Bad Homburg ein, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Nachdem diese erfolglos blieben, wird jetzt öffentlich nach Rana gefahndet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Homburg, unter der Rufnummer 06172 / 120-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.
https://wize.life/themen/kategorie/fahnd...sh_10022018_949

von esther10 10.02.2018 00:47

Mehr als eine Billion wird jährlich für Kriegsgerät und Rüstung ausgegeben. Die USA führt das Ranking noch immer an und hat allein 13 Milliarden für den Flugzeugträger USS Gerald R. Ford gezahlt. Doch auch China und Russland haben ihre militärische Entwicklung vorangetrieben.



+
+++ Nordkorea-Konflikt im News-Ticker +++
Nordkorea bei Olympia: Kim will ausgewählte Girl-Band in Pyeongchang auftreten lassen

VIDEO
https://www.focus.de/politik/ausland/bri...id_8287179.html

Kim hat die Angst gepackt: Warum Nordkorea auf einmal das Gespräch sucht

FOCUS Online/WochitKim hat die Angst gepackt: Warum Nordkorea auf einmal das Gespräch sucht
Nord- und Südkorea beraten Montag über Auftritt von Girl-Band bei Olympia

Samstag, 13. Januar, 15.55 Uhr: Vertreter Nord-und Südkoreas beraten am Montag über einen möglichen Auftritt der nordkoreanischen Girl-Band Moranbong bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang. Das Treffen von vier Vertretern beider Seiten werde in Panmunjom in der entmilitarisierten Zone an der gemeinsamen Grenze stattfinden, teilte das südkoreanische Wiedervereinigungsministerium am Samstag mit. Zuletzt hatte Seoul ein gemeinsames Einlaufen der nord- und der südkoreanischen Delegation ins Stadion bei der Eröffnungszeremonie sowie ein gemeinsames Frauen-Hockeyteam vorgeschlagen.

Die Gruppe Moranbong steht seit 2012 auf der Bühne. Die jungen Frauen werden dem Vernehmen nach von Machthaber Kim Jong Un persönlich für die Mitwirkung in der Band ausgewählt. Die auch in Uniformen auftretende Gruppe bietet eine Mischung aus patriotischen Gesängen, westlichen Hits und Filmmusiktiteln.

Putin nennt Nordkoreaner Kim Jong Un "kompetent und reif"

Donnerstag, 11. Januar, 20.34 Uhr: Nach Meinung des russischen Präsidenten Wladimir Putin hat Nordkorea die Auseinandersetzung um seine Atomraketen gewonnen. "Kim Jong Un hat seine strategische Aufgabe gelöst: Er hat einen Atomsprengkopf, jetzt hat er auch eine Rakete mit 13.000 Kilometern Reichweite, die an jedem Ort einen möglichen Gegner ausschalten kann", sagte Putin am Donnerstag in Moskau. Der Nordkoreaner könne nun auf Entspannung setzen. "Er ist ein kompetenter und reifer Politiker", lobte der Kremlchef den 34-jährigen Machthaber des isolierten kommunistischen Landes. Eine Lösung des Atomproblems sei nur durch Verhandlungen zu erreichen.

Bei dem Wahlkampfauftritt vor führenden Moskauer Medien äußerte sich Putin auch zu dem abgewehrten Drohnenangriff auf die russischen Militärstützpunkte in Syrien. Die mit Sprengkörpern bestückten Fluggeräte wirkten harmlos, dahinter stehe aber hoch entwickelte Technik, sagte er. Russland wisse auch, welches Land die syrische Opposition damit beliefert habe, "und es waren nicht die Türken".

Das russische Militär bemüht sich seit Tagen, nach dem Schwarmangriff mit 13 Drohnen den Verdacht Richtung USA zu lenken, ohne dies klar zu sagen. Am Donnerstag wurden mehrere Fluggeräte in Moskau gezeigt. Dabei legte General Alexander Nowikow eine weitere Spur: Der gefundene Sprengstoff werde unter anderem in der Ukraine hergestellt.

Im Video: USA denken über Kontrolle des Seeweges nach Nordkorea nach
https://www.focus.de/politik/ausland/bri...id_8287179.html


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs