Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo, aufbauende und richtige Worte von Bischof Schneider. Die römisch-katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Mein Beitrag? Die Herausgabe (Neuausgabe) des Buches von Domkapitular Gall Josef Hug "Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte.Vorträge über christliche Ehe und Erziehung". Erhältlich im rediroma-verlag, ISBN 978-3-9...
    von in Bischof Schneider lobt Abschaf...
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 23.04.2017 00:34



AM ZWEITEN SONNTAG DER OSTERZEIT
9 Dinge, die Sie sollten über Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit kennen
Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit ist der jüngste Neuzugang in den Kalender der Kirche hinaus und hat Verbindungen mit privaten Offenbarung als die Bibel

( JimmyAkin / InfoCatólica ) Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit ist ein kürzliches , zusätzlich zu dem Kalender der Kirche hinaus und hat Verbindungen mit privaten Offenbarung als die Bibel.

Millionen von Menschen warten und tief erregt sie für diesen Tag.

Was ist das und warum ist es so wichtig für sie?

Hier sind 9 Dinge, es ist gut an diesem Tag zu wissen.

1. Was ist Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit?

Sonntag Barmherzigkeits am zweiten Sonntag der Osterzeit gefeiert. Es basiert auf Privatoffenbarungen von St. Faustina Kowalska, eine besondere Verehrung der göttlichen Barmherzigkeit zu empfehlen.

Es hat auch Links zu den Bibellesungen an diesem Tag.

2. Wenn ein Teil des Kalenders der Kirche war?

Im Jahr 2000 heilig gesprochen Papst Johannes Paul II St. Faustina und während der Zeremonie erklärte:

Es ist wichtig, dann, dass wir die ganze Botschaft annehmen, die auf diesem zweiten Sonntag der Osterzeit aus dem Wort Gottes kommt, das von nun an in der Kirche wird aufgerufen, „Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit.“

In den verschiedenen Lesungen, scheint die Liturgie den Weg der Barmherzigkeit zu zeigen, dass, während die Beziehung jeder Person mit Gott wieder hergestellt wird, auch neue Beziehungen brüderlicher Solidarität unter den Menschen schafft [Homilie, 30. April 2000].

3. Wenn dies auf einer privaten Offenbarung beruht, warum ist auf dem Kalender der Kirche?

In seinem theologischen Kommentar zur Botschaft von Fatima, die dann schrieb Kardinal Joseph Ratzinger:

Wir könnten hinzufügen, dass Privatoffenbarungen entspringen oft aus der Volksfrömmigkeit und verlassen ihren Stempel auf, einen neuen Impuls zu geben und den Weg für neue Formen der es zu öffnen.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass wirksam auch in der Liturgie, wie wir zum Beispiel an den Feierlichkeiten Corpus Christi und der Herz-Jesu zu sehen.

Aus Sicht erscheint das Verhältnis zwischen Offenbarung und Privatoffenbarungen in der Beziehung zwischen der Liturgie und Volksfrömmigkeit: die Liturgie das Kriterium ist, ist die lebendige Gestalt der Kirche als Ganze, direkt durch das Evangelium zugeführt.

Die Volksfrömmigkeit ist ein Zeichen dafür, dass der Glaube seine Wurzeln im Herzen eines Dorfes in einer solchen Art und Weise verbreitet, die den Alltag erreicht. Die Volksfrömmigkeit ist die erste und grundlegende Art der „Inkulturation“ des Glaubens. Während Sie immer Ihre Adresse und die Liturgie nehmen sollte, wiederum bereichert den Glauben durch die das Herz.

4. Was ist die Kirche das Halten der Hingabe an die göttliche Barmherzigkeit an diesem Tag zu fördern?

Unter anderem bietet es einen vollkommenen Ablass:

Um sicherzustellen, dass die Gläubigen an diesem Tag mit intensiver Hingabe beobachten, richtete der Papst (John Paul II), dass an diesem Sonntag durch einen vollkommenen Ablass angereichert werden, wie später erläutert werden, damit die Gläubigen in Hülle und Fülle die Gabe des Trostes empfangen Heiliger Geist.

Auf diese Weise können sie eine wachsende Liebe zu Gott und zum Nächsten fördern, und nach Gottes Vergebung zu erhalten, können sie wiederum dazu gebracht werden eine Aufforderung Verzeihung ihre Brüder und Schwestern zu zeigen. . . .

Ein vollkommener Ablass, unter den üblichen Bedingungen (sakramentale Beichte, eucharistische Kommunion und Gebet für die Anliegen des Papstes) an den Gläubigen gewährt, die am zweiten Sonntag der Osterzeit oder Sonntags der Göttlichen Barmherzigkeit, in jeder Kirche oder Kapelle in einem Geist, der aus der Neigung zum Sünd vollständig gelöst ist, auch eine lässliche Sünde, nimmt an den Gebeten und Andachten zu Ehren der Göttlichen Barmherzigkeit gehalten, oder in Gegenwart des Allerheiligsten Sakramentes ausgesetzt oder im Tabernakel, rezitiert das Vaterunser und die Credo, ein frommes Gebet an den barmherzigen Herrn Jesus Zugabe (zum Beispiel „barmherzigen Jesus, ich vertraue auf dich!“).

5. Was ist das Bild der Göttlichen Barmherzigkeit?

Die Barmherzigkeit Gott Bild ist eine Darstellung von Jesus basierte auf einer Vision, das St. Faustina im Jahr 1931 hatte es eine Reihe von Gemälden dieses Bildes gewesen. Das Original, wenn auch nicht die beliebteste heute, ist unten dargestellt:


Eine kurze Erklärung des Bildes:

Jesus ist in den meisten Versionen heben die rechte Hand zum Segen, und deuten mit der linken Hand auf der Brust, die zwei Strahlen fließen gezeigt: eine rote und eine weiße (durchscheinend).

Darstellungen enthalten oft die Meldung „Jesus, ich vertraue auf dich!“

Strahlen ausgehen, haben eine symbolische Bedeutung: weiß für das Wasser rot für das Blut Jesu (die das Leben der Seelen ist), und (die Seelen rechtfertigt) (von Diary - 299). Das gesamte Bild ist ein Symbol der Liebe, der Vergebung und der Liebe Gottes, bekannt als die „Quelle der Barmherzigkeit.“

Nach dem Tagebuch von St. Faustina, wird das Bild auf seiner Vision von Jesus 1931 basiert.

6. Was ist die Barmherzigkeitsrosenkranz?

Die Barmherzigkeitsrosenkranz ist ein Satz von Gebeten als Teil der Hingabe der göttlichen Barmherzigkeit verwendet.

Es wird oft gesagt, einen Standardsatz von Rosenkranz verwendet wird, oft bei 03.00 (der Zeit des Todes Jesu), aber mit einem anderen Satz von Sätzen als die in der Rosario Mariano verwendet.

7. Wie es die Verehrung der Göttlichen Barmherzigkeit mit Schriftlesungen für den zweiten Sonntag der Osterzeit hat?

Die Göttliche Barmherzigkeit Bild zeigt im Moment Jesus erscheint den Jüngern im Abendmahlssaal nach der Auferstehung, als er die Macht hat, zu vergeben oder Sünden zu behalten.

Dieser Moment ist in John 20 aufgezeichnet: 19-31, die für diesen Sonntag in den drei Zyklen liturgischen Annual Sonntage (A, B und C) das Evangelium ist.

Dieser Messwert wird an diesem Tag getan, weil es Jesus' Aussehen dem Apostel Thomas enthält (in der Jesus lädt ihn seine Wunden zu berühren). Dieses Ereignis fand am achten Tag nach der Auferstehung (Joh 20,26), und somit wird in der Liturgie acht Tage nach Ostern verwendet.

(Auch jedoch enthält es die Erscheinung Jesu an die Jünger am Osterabend, eine Woche vor, die die Behörde erteilt wurden, zu vergeben oder behalten Sünden).

8. Wie hat erlaubte Jesus die Apostel, Sünden zu vergeben oder behalten?

Dieser Teil des Textes lautet:

„Jesus sagte noch einmal zu ihnen:“ Friede sei mit euch. Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch „Nach diesen Worten, hauchte er sie an und sprach zu ihnen.“ Empfangt den Heiligen Geist. Wenn ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; die behaltet, denen sind sie behalten. „(Joh 20,21-23)

Er gab ihnen so besondere Autorität mit dem Heiligen Geist zu vergeben oder Sünden zu behalten.

9. Wie wirkt sich das auf das Sakrament der Beichte beziehen?

Es ist direkt mit dem Sacramento zusammen. Jesus trainierte den Apostel (und ihre Nachfolger im Ministerium) mit dem Heiligen Geist zu vergeben oder (Unversöhnlichkeit) Sünden zu behalten.

Weil sie mit dem Geist Gott befugt sind, dies zu tun, die Verwaltung der Vergebung ist wirksam - tatsächlich entfernt Sünde und nicht nur ein Symbol der Vergebung einer Person, die bereits glaubt, er verdient hat.

Weil sie angewiesen sind, zu vergeben oder zu behalten, müssen sie erkennen, was zu tun ist. Das heißt, sie müssen die Sünde wissen und erkennen, ob wir es wirklich leid sind. Als Ergebnis sagen wir über Sünde und Buße für sie.

Und die Väter der Kirche zu verstehen, dass Diener Christi diese Macht hatte.
http://infocatolica.com/?utm_medium=emai...2ee34cb2a9e963c


von esther10 23.04.2017 00:34




Der dritte Weltkrieg

„Wir sind bereits im Dritten Weltkrieg , nur in Stücke gekämpft“, sagte Papst Francis.

Ein Krieg, von denen die ersten, wenn auch nicht einzigartig, Ausdruck ist der Islam. Es ist bereits in Europa und schlägt die Eroberung unseres Kontinents oder mit Terrorismus oder Einwanderung und Finanzen. Aber sein eigentliches Ziel ist Rom, das Herz des Christentums, weil von dort gestern die moralischen Kraft trat, die ihn geschlagen und nur dort, heute der Westen den Weg zum Sieg finden.

Franziskus, von seiner Reise nach Korea am 8. August letzten Jahres zurückkehrte, sagte, dass „wir haben bereits in den Dritten Weltkrieg eintrat, nur in Stücke geschlagen wird, in den Kapiteln.“

Weltkrieg bedeutet Krieg auf den gesamten Globus erstreckt, an dem keine Nation, keine Menschen entkommen. Aber es ist ein fragmentierte Krieg, fragmentiert, weil seine Akteure nicht nur Staaten, die Supermächte, wie während des Kalten Krieges. Dann bedeutete dem Zweiten Weltkrieg die Gefahr eines Atomkriegs zwischen den USA und Russland: ein Krieg zwischen zwei Riesen, die die kleineren Nationen zwangsläufig gezogen würde, die in beiden Bereichen von Einfluss tendierte. Heute keine der beiden Supermächte hat die Macht zu sein.

Das Sowjetreich zerfiel, sondern auch weiß, das amerikanische Imperium eine Krise. Der Untergang des amerikanischen Imperiums wird begann symbolisch im Jahr 2001, als der Zusammenbruch des Twin Towers hat die Verwundbarkeit gezeigt, aber die Krise ausbrach nach den Kriegen in Afghanistan und im Irak. Diese Kriege waren falsche Kriege, vor allem, weil sie gewesen Kriege haben, die nicht gewonnen haben, und Kriege sind nicht zu gewinnen, durch eine Kraft aus den kaiserlichen Anmaßungen, müssen verlorene Kriege in Betracht gezogen werden.

Aber Europa seinen Krieg in Libyen im Jahr 2011 Gaddafi verloren hat abgeschossen wurde, hat Libyen ins Chaos gestürzt und Isis erreichte ihre Vorposten in Sirte. Ein riesiger Vulkankrater weitet mich nun zwischen den Küsten von Libyen, ausserhalb von Aleppo, Syrien, und das von Bagdad, Irak: ein Vulkankrater, deren Ausbrüche sind nicht durch die blinden Kräfte der Natur, sondern auf die schrecklichen Fehler Vereinigte Staaten und die Europäische Union.

Es ist ein globaler Bürgerkrieg, weil es dich um einen ideologischen und religiösen ist Krieg auf der ganze Welt gekämpft und von denen erst jetzt beginnen, um den Fluss zu fühlen. Die erste, wenn auch nicht die einzige, die Expression dieses Krieges ist der Islam. Wir dürfen nicht denken, den Islam als Feind, der die nur außerhalb Europas bedroht. Islam umgibt Europa, sondern ist bereits in Europa. Es ist in Europa durch den Terrorismus, die noch nicht in ihrer ganzen Kraft zur Explosion gebracht wird, sondern auch durch die Massen von Einwanderern, die nach einem klar festgelegten Plan einfallen. Die illegalen Einwanderer sind auf der Flucht den Krieg nicht, aber die Führung in Europa.

Seit den neunziger Jahren ist es klar, dass der Islam in seinen Marsch den europäischen Kontinent zu erobern, die Förderung zwei strategische Linien. Die Linie „harte“, die hart radikal-islamischen Jihad, durch die Instrumente des Krieges der Welthegemonie wollen und Terrorismus: der am weitesten fortgeschrittenen Gesichtsausdruck war, seit vielen Jahren, die Bewegung Bin Laden, Al -Qa'ida.

Die „weiche Linie“, der Soft-Jihad, die so genannte „gemäßigte Islam“, wird vor allem durch die Einwanderung Instrumente und Demographie ausgedrückt. Die Union der islamischen Gemeinden und Organisationen in Italien Muslimbruderschaft und (UCOII) stellen diese Expansionsstrategie, die durch die Kontrolle der Moscheen, islamische Schulen und islamische Finanzzentren betreibt.

Dieser Angriff auf den Westen durch zwei sich ergänzende Strategien unterzog sich einem Jahr, eine plötzliche Beschleunigung.

Die harte Linie von ‚hard-Jihad hat in sich von Al-Qa'ida ISIS ein Quantensprung gewesen, (oder, wie die Araber sagen, Daesch). In einem Jahr haben wir die Entstehung und Entwicklung eines islamischen Staates erlebt, die zum angegebenen Zweck, die Erholung des universellen Kalifat, wie die führenden Spezialisten des Islam erklärt, Bat Ye'or, nicht der Traum Fundamentalisten, aber das Ziel eines jeden wahren Muslims.

Aber die Beschleunigung Phänomen prägt auch die Soft-Jihad online. Die Einwanderung hat eine massive Invasion in Europa worden und scheinbar nicht mehr aufzuhalten.

Insgesamt allein im Juli 107.500 illegale Einwanderer auf europäischen Boden angekommen sind, mehr als das Dreifache im Vergleich zu Juli 2014 Asylanträge allein in einem Jahr in Deutschland erreichen, die Zahl von 800.000. Die Ohnmacht der europäischen nationalen Regierungen nicht offenbaren Unfähigkeit, sondern Mitschuld in die Islamisierung Europas Plan

Die Isis, der islamische Staat, sagten bei dem Rimini Meeting von August 2015 Vater Douglas Al Bazi, keine Degeneration ist, ist den authentischen Islam, echt, authentisch Islam als politischer Islam ist, dass die Macht nimmt mit demokratischen Mitteln. Dies sind zwei Seiten der gleichen Medaille toll, zwei sich ergänzende Strategien der gleichen Kriegsmaschine.

Eurabia ist der Name eines Projektes, das in zwei aufzuspalten Europa soll. Das lateinische katholische Europa, darunter Spanien, Frankreich und Italien würde unter islamischem Einfluss fallen. Die wirtschaftliche und soziale Chaos könnte diese Nationen und ein Szenario der Instabilität überwältigen, wird Terrorismus begleitet werden, um die Rebellion der muslimischen Massen bewegt. Ein neuer Eiserner Vorhang teilt den Nord protestantischen Europa unter deutschem Einfluss und anglo-amerikanische, aus dem Süden, die Arabisierung und Islamisierung. Es ist in dieser Perspektive, die die Referenz immer häufiger zu erobern Rom lesen kann.

„Libyen ist die Tür nach Rom zu kommen.“ ist der Titel der neuen Kampagne des Terrors Isis in Libyen und Twitter hat eine Reihe von Bildern zeigt die ewige Stadt in Flammen dominiert von einer Karte von Libyen, wo steht die schwarze Flagge des Kalifats veröffentlicht. In einer Nachricht auf seinem Twitter gepostet Konto ein Kämpfer Isis, Abu el Gandal Barkawi, ruft Dschihadisten „nach Rom zu gehen, oder Romia, durch Libyen, den Hafen von Rom.“ In Barkawi Text ergänzt: „Die Waffen der Osmanen wurden ins Leben gerufen und haben Rom umgeben, nachdem den Süden Italien Libyen erobern“ (Ansa.it, 25. August 2015).

Dies ist nicht isoliert Aussagen. das gleiche Ziel wird durch den Imam Yusuf al-Qaradawi, der Hauptvertreter der Muslimbruderschaft, die seit mehr als zehn Jahren stellen Sie den „arabischen Frühling“ Egyptian nach führt, wurde 16 in absentia von Kairo Schwurgericht zum Tod verurteilt Juni 2015.

Qaradawi der Präsident des Europäischen Rates für Fatwa und Forschung, verbunden mit der Muslimbruderschaft in Dublin, theologische Benchmark islamischen Organisationen basiert. Seine Ideen, verteilt über den Satellitenkanal „Al Jazeera“, einen großen Teil des zeitgenössischen Islam zu beeinflussen. Für die Muslimbruderschaft, wie mit Isis, ist das ultimative Ziel nicht Paris oder New York, aber die Stadt Rom, das Zentrum der einzigen Religion, die, seit seiner Gründung, will den Islam zerstören.

Das Ziel ist, Rom, weil der Krieg im Gange, bevor sie wirtschaftlichen, politischen, demographischen ist, wie immer, religiöse und weil Rom die moralische Kraft war, dass im Jahr 1571, bei Lepanto, und im Jahre 1683, in Wien, der geschlagene ' Islam. Der wirkliche Feind ist nicht die Vereinigten Staaten oder der Staat Israel, die nicht existierten, als der Islam vor den Toren von Wien im Jahre 1683 angekommen, aber die katholische Kirche und die christliche Zivilisation, von denen die Religion Mohammeds eine teuflische Parodie ist.

Franziskus ist St. Pius V, aber Rom ist immer noch das Herz der Welt, das Zentrum des Christentums, dessen Stärke liegt in Jesus Christus, der derjenige ist, gegründet und setzt seine Kirche zu führen. Wir müssen verstehen, was es bedeutet, nach Rom zum Islam. Wir müssen vor allem verstehen, was es für uns Roma bedeuten muss. In diesem globalen Krieg nur in der religiösen und moralischen Stärke von Rom kann der Westen den Weg zum Sieg
https://www.radicicristiane.it/2015/10/e...uerra-mondiale/

von esther10 23.04.2017 00:32

Erzbischof von Paraguay: „Es ist unmöglich, sowohl katholisch und zugleich auch Freimaurer zu sein.“
19, APRIL 2017

hier anklicken

http://www.katholisches.info/2017/04/erz...pst-franziskus/


Foto: Katholisches.info
Am Gründonnerstag bestätigte den Erzbischof von Asuncion, Edmundo Valenzuela, dass es unmöglich ist, sowohl katholische und Freimaurer zu sein. Im Jahr 2015 hatte die Freimaurerei dieses lateinamerikanischen Land öffentlich versucht Papst Franciskus bei seinem Besuch in Paraguay zu besuchen.

Edgar Sanchez Caballero, der Großmeister der Großloge von Paraguay, hatte im Frühjahr 2015 in allen Ermessen Möglichkeiten gesucht , um eine Begegnung mit dem Papst zu organisieren. Da die paraguayische Zeitung Ultima Hora am 10. April berichtete, 2015, hatte der Großmeister diese Initiative ergriffen, „weil wir Paus Franciscus für die Art und Weise bewunderte er seine Aufgaben als Leiter der Kirche führt.“

Der Lodge Meister Francis hatte die Eröffnung März 2013 bezeichnet als „Boten des Friedens“, die - wie er hoffte - „Auf der kirchlichen Hierarchie handeln würde ihr Denken hin zu mehr Offenheit und Verbrüderung der katholischen Kirche mit anderen ändern (mit dem masonic)“.

Das Denken der Logenbrüder und die katholische Kirche würde nicht so verschieden sein, sagte Sanchez Caballero im Jahr 2015: „Wir glauben, dass wir gemeinsam eine bessere Gesellschaft aufzubauen.“ Schon können wir „aus der Vergangenheit werden nicht mehr als Folge von Konflikten getrennt.“ Es würde darauf abzielen, „den historischen Konflikt zu beenden.“

Die Freimaurerei „liegend“, wenn sie behaupten, dass es kompatibel ist

Wie am 8. Dezember 2016 war, sagte Bischof Claudio Gimenez von Caacupe für das Hochfest Maria in seiner Predigt hatte, dass die Maurer „liegend“, wenn sie behaupten, dass es kompatibel ist katholisch und Freimaurer zu sein.

Grandmaster Sanchez Caballero reagiert, wenn die Logenbrüder „nicht lügen“ und steht nicht im Widerspruch mit der Kirche „zu den Nachfolgern“ stehen. „Freimaurerei ist eine elitäre Institution, die nicht die Menge nicht messen, sondern die Qualität seiner Mitglieder.“ Er fährt fort: „Ein Katholik ein Maurer sein kann. In der Freimaurerei wird er als jemand akzeptiert, die eine Religion bekennt. "

Der Meister bestreitet auch, dass es Beweise für einen ist „großen Einflusses der Logen auf den Justizbehörden von Paraguay.“ In Paraguay diesen Einfluss als einer der großen Tabus in Betracht gezogen.

Ultima Hora hat , als die Nachricht , Papst Franciscus als Erzbischof von Buenos Aires „offen“ für die Führer der „anderen Religionen“ und „traf sich mit dem Großmeister der Großloge von Argentinien“ war. Die Zeitung weiter: „Auch wenn Papst Jorge Mario Bergoglio diese Offenheit beibehalten. Daher betrachten die Masons einen historischen Ansatz möglich. "

Die „Botschaft der Offenheit“ nach Grandmaster Sanchez Caballero noch nicht von der kirchlichen Hierarchie „verdaut“. Die Mentalität würde aber durch „die Erneuerung des Bischofs [durch Neubesetzungen] zu dem dem Papst anzupassen.

Die Erklärung der Unvereinbarkeit von Erzbischof Edmundo Valenzuela Gründonnerstag führte zu zahlreichen Reaktionen in den paraguayischen Medien. Vertreter der Großloge wurde viel Platz gegeben zu reagieren. Der Erzbischof hatte in seiner Predigt auf die Interamerikanischen Konferenz der Freimaurerei (genannt CMI ), die in dieser Woche in Asuncion stattfand.

Der Erzbischof sagte:

„In diesen Tagen ein internationalen freimaurerischen Treffen finden in Paraguay nehmen. Ich erinnere mich an den Christen also, dass sie nicht beide katholisch und Freimaurer sein können, weil die Prinzipien der Freimaurerei mit dem christlichen Glauben nicht vereinbar sind. "

Der Erzbischof forderte vor allem die Jugend „nicht von denen, die das Gegenteil behaupten, getäuscht zu werden.“ Der Eintrag bedeutet in der Lodge „Apostasie, Verleugnung des eigenen christlichen Glaubens.“

Zugleich forderte die auf die Gläubigen rief Erzbischof auf „nicht fallen in Intoleranz, Feindseligkeit und Beleidigungen gegen die anderen, aber für die Feinde zu beten.“

[Der Erzbischof wiederholt seine Verurteilung der Freimaurerei Lehre der Kirche, die mehrfach klar und eindeutig diese Gruppe verurteilt:

Im Jahr 1740 ausgedrückt Papst Clemens XII bereits eine Verurteilung in einem Apostolischen Schreiben. Nach einem Streit über die dunkele Seite der Freimaurerei er kommt zu dem Schluss:


„Nach Meinung einiger Kardinäle und auf unserer Initiative ... und die Vollständigkeit unserer apostolischen Autorität erklären wir, dass dieser Verein“ freimaurerischen „genannt ... sollte verurteilt und verboten werden.“ (Dz 2512 -. Eigene Übersetzung)

Weitere Enzykliken das Mauerwerk deutlich gegen seinen providas romanorum von Benedikt XIV (1751), Quo graviora von Papst Leo XIII (1825), Mirari Fuchs von Paus Gregorius XVI (1832) und Humanum genus von Paus Leo XIII (1884). Es gibt auch zahlreiche andere Dokumente, die der Verein verurteilt.

Es kann über die Unvereinbarkeit des katholischen Glaubens mit der Freimaurerei und dem Erzbischofs kein Zweifel darüber bestehen, so dass nur der Lehre der kath. Kirche gilt und wir ihr folgen.]

Artikel von Giuseppe Nardi für Katholisches.info: Erzbischof "Nicht Möglich, Katholik Freimaurer und zu sein" - Logengroßmeister: "Wir bewundern Papst Franziskus", der dabei ist...
.


Übersetzung Jerome Saepinus für das Katholische Forum
http://www.katholiekforum.net/2017/04/19...n/#comment-1467
/

von esther10 23.04.2017 00:31

Kardinal Sarah: „Zusammenbruch der Liturgie“


Kardinal Sarah 2016 mit dem emeritierten Papst Benedikt - RV

12/04/2017 17:40SHARE:
Die Krise, die die Kirche seit etwa fünfzig Jahren durchmacht, hat auch mit einem „Zusammenbruch der Liturgie“ zu tun. Das schreibt der Präfekt der Sakramentenkongregation, Kardinal Robert Sarah, in einem Beitrag für die Aprilnummer der Zeitschrift „Studi Cattolici“. „Die wirkliche Absicht des Konzils bestand nicht darin, eine Reform anzustossen, die zu einem Bruch mit der Tradition führen konnte, sondern die Tradition im tieferen Sinn wiederzufinden und zu bekräftigen“, so der Kardinal.

Sein Aufsatz hat den zehnten Geburtstag des Motu Proprio „Summorum Pontificum“ zum Anlass. In diesem Text erlaubte der damalige Papst Benedikt XVI. 2007 unter Auflagen die Feier der Messe in ihrer vorkonziliaren Form. Benedikt sprach von der „außerordentlichen Form des (einen katholischen) Ritus“.

Eigentlich solle man nicht so sehr von einer „Reform der Reform“ sprechen – ein Begriff, den Papst Franziskus dem Vernehmen nach kritisiert hat – als vielmehr von einer „gegenseitigen Bereicherung der Riten“, schreibt Sarah. Das sei „eine spirituelle Notwendigkeit“. Entscheidend für eine „authentische christliche Liturgie“ sind für ihn „die Wertschätzung der Liturgie“ sowie „das Arbeiten an ihrer Schönheit und Heiligkeit“.

Es gehe um „eine Balance zwischen Treue zur Tradition und legitimer Weiterentwicklung“. Dabei müsse jedwede „Hermeneutik der Diskontinuität und des Bruchs“ zwischen vor- und nachkonziliarer Kirche „absolut und radikal zurückgewiesen werden“. Damit greift der Kurienkardinal ein Anliegen von Papst Benedikt XVI. auf, das dieser in einer Ansprache an die Kurie 2005 äußerte.
(rv 12.04.2017 sk)
http://de.radiovaticana.va/news/2017/04/...2%80%9C/1305355

von esther10 23.04.2017 00:30




Bericht: Papst Franziskus dankt Malta-Bischöfen für Leitlinien, die den Ehebrechern die Möglichkeit geben, Kommunion zu empfangen

Amoris Laetitia , Buenos Aires , Katholisch , Kommunion Für Wieder Verheiratet , Dubia , Malta , Papst Francis

6. April 2017 ( LifeSiteNews ) - Nach einem maltesischen Nachrichtensender dankte Papst Franziskus den katholischen Bischöfen von Malta für ihre Interpretation von Amoris Laetitia , die sagt, dass aktive Ehebrecher die heilige Kommunion empfangen können, wenn sie "im Frieden mit Gott" fühlen.

Newsbook berichtet , dass Kardinal Lorenzo Baldisseri, Generalsekretär der Bischofssynode, vor kurzem die maltesischen Bischöfe einen Brief im Namen von Papst Franziskus geschickt hat.

Die Malta-Bischofsrichtlinien eröffneten die Tür zur Kommunion für Katholiken in ehebrecherischen Gewerkschaften und sagten, es sei "menschlich unmöglich", dem kirchlichen Unterricht zu folgen und chastely zu leben, während sie zivilhaft wiederbelebt wurden. Die Leitlinien deuten auch darauf hin, dass ein Paar in einer ungültigen Vereinigung "einen größeren Schaden verursachen könnte", indem er keinen Ehebruch begangen hat.

Die katholische Kirche lehrt, dass die Ehe dauerhaft und lebenslang ist und die "Wiederverheiratung" unmöglich macht, es sei denn, die vorherige Vereinigung wird als "null" erklärt. Die katholische Kirche lehrt auch, dass die Eucharistie der wörtliche Körper, das Blut, die Seele und die Gottheit Jesu Christi ist, so dass nur Katholiken in einem "Zustand der Gnade" es empfangen können. Katholiken sollen zum Bekenntnis gehen, bevor sie die heilige Kommunion empfangen, wenn sie ernste (sterbliche) Sünde begangen haben. Diejenigen, die geschieden und zivilhaft wiederverheiratet sind, müssen als "Bruder und Schwester" leben, um die Sakramente zu empfangen.

Kurz nach ihrer Freilassung veröffentlichte die halboffizielle Zeitung des Vatikans, L'Osservatore Romano, die maltesischen Bischofsrichtlinien .

Das Dokument, das von den maltesischen Bischöfen , mit dem Titel " Kriterium für die Anwendung von Kapitel VIII von Amoris Laetitia , veröffentlicht wurde, sagte, dass seine Anweisungen" im Einklang mit den Anweisungen von Papst Franziskus gegeben sind ".

Erzbischof Charles Scicluna, der Erzbischof von Malta, sagte, dass Seminaristen, die mit seiner und Bischof Mario Grechs Interpretation nicht einverstanden sind , das Seminar verlassen können .

"Das Seminartor ist offen" und sie sind frei zu verlassen, sagte er dem Nationalkatholischen Register. Mehrere Webseiten berichteten von Grech drohten, Priester auszusetzen, die die heilige Kommunion verweigerten, die Scheidungen wieder zu heiraten, die Grech bestritt .

Canon Anwalt Ed Peters nannte die Malta-Richtlinien eine "Katastrophe".

"Meiner Ansicht nach haben die maltesischen Bischöfe die ihnen anvertrauten Katholiken (Laien treu und Klerus gleichermaßen) eingeladen, um eine Reihe von objektiv ernsten bösen Taten zu begehen" , schrieb er .

Peters argumentierte, dass die Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Amoris Laetitia Leitlinien der Bischöfe von Buenos Aires, die Vatikan Radio bestätigt Papst Francis genehmigt , sind nicht so schlimm wie die von den Malta Bischöfen freigegeben .

Franziskus hat nicht auf die geantwortet dubia oder förmlichen Antrag von vier Kardinälen zu fragen , ob Amoris Laetitia mit der katholischen Moral vereinbar ist.
https://www.lifesitenews.com/news/report...ied-divorcees-t

von esther10 23.04.2017 00:30

Familiendrama in Unterensingen
Staatsanwaltschaft hält sich bedeckt
Von hol 23. April 2017 - 14:57 Uhr


Noch ist unklar, auf welche Weise ein 45-jähriger Vater seine beiden Kinder in Unterensingen getötet hat. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hält sich bedeckt.

Unterensingen - Nach dem Familiendrama in Unterensingen, bei dem drei Menschen getötet wurden, versuchen Polizei und Staatsanwaltschaft weiter, die Hintergründe der Tat aufzuklären. Details zum Ermittlungsstand wollte die Polizeidirektion Reutlingen am Sonntag nicht nennen. Weitere Einzelheiten werde man in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart erst Anfang der Woche nach der Obduktion der beiden Kinderleichen sowie des Vaters, der Suizid begangen hat, nennen

Nach den bisherigen Erkenntnissen hat ein 45-jähriger Familienvater am Freitag in den frühen Morgenstunden seine beiden vier und acht Jahre alten Kinder in der eigenen Wohnung im Ortskern von Unterensingen getötet. Anschließend ist er zum Aichtalviadukt gefahren. Eine Frau hatte den Vater gegen 6.45 Uhr am Brückengeländer gesehen und sofort die Polizei alarmiert. Bevor die Rettungskräfte eingetroffen waren, war der 45-Jährige in den Tod gesprungen. Wenig später kam der zweite Notruf. In der Wohnung des Vaters seien die beiden Kinder der Familie leblos aufgefunden worden. Der Grund für die Tat waren aller Wahrscheinlichkeit nach eheliche Probleme. Der Mann hatte Einzelheiten dazu im Internet veröffentlicht.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/


von esther10 23.04.2017 00:29

Anhaltend hohe Gefahr durch Islamisten


Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat den Verfassungsschutzbericht 2016 vorgestellt.

Für Herrmann ist klar: „Die Gefährdungslage hat sich in allen Phänomenbereichen verschärft. In Bayern haben wir reagiert und mit dem neuen Verfassungsschutzgesetz, dem Sicherheitskonzept „Sicherheit durch Stärke“ und dem „Sofortprogramm Innere Sicherheit“ wesentliche Schritte getan.“ Herrmann forderte den Bund auf, in der Sicherheitspolitik dem bayerischen Vorbild zu folgen: „Nun muss auch der Bund seine Sicherheitsbehörden wie in Bayern mit mehr Befugnissen ausstatten. Die sture Blockadehaltung, die Rot-Grün hierzu im Bundesrat an den Tag legt, ist unerträglich“, so der Innenminister.

Großen Anlass zur Sorge bietet wie schon in den Vorjahren der islamistische Extremismus. Herrmann legte dar, dass aktuell aus Bayern fast 100 Personen in Richtung der Kampfgebiete ausgereist seien oder dies beabsichtigten. Bundesweit gehen die Sicherheitsbehörden von mehr als 920 ausgereisten Islamisten aus. „Zwar reisen mittlerweile weniger Personen aus, wir nehmen die Lage aber nach wie vor sehr ernst und haben die Betreffenden weiterhin unter verschärfter Beobachtung“, erklärte Herrmann. Besorgniserregend sei, dass sich sogar Minderjährige zu Ausreisen in die Kampfgebiete sowie zu Anschlägen verleiten lassen. Um einer Radikalisierung entgegenzuwirken und dem Terrorismus dadurch den Nährboden zu entziehen, arbeiten das Innen-, Justiz-, Kultus- und Sozialministerium seit 2015 verstärkt im „Bayerischen Netzwerk für Prävention und Deradikalisierung gegen Salafismus“ zusammen.

Im Hinblick auf die rechtsextremistische Szene berichtete Herrmann von einer verschärften Hetze gegen Flüchtlinge im Internet. Herrmann dazu: „In der Anonymität des Internets hetzen neben Aktivisten der rechtsextremistischen Szene auch Personen, die bislang keinen rechtsextremistischen Strukturen angehörten. Vor allem in geschlossenen Gruppen im Netz fällt jede Hemmschwelle.“ Um dem zu begegnen habe das Landesamt für Verfassungsschutz nach Herrmanns Worten im April 2016 für die operative Internetauswertung im Bereich Rechtsextremismus einen eigenen spezialisierten Fachbereich eingerichtet.

Auch die sogenannte Reichsbürger-Bewegung ist in den Fokus der Sicherheitsbehörden gerückt. "Bislang konnten knapp 2700 Reichsbürger identifiziert werden", sagte Herrmann. Weitere Überprüfungen stehen an. Darüber hinaus hat das Bayerische Innenministerium die Waffenbehörden darauf hingewiesen, dass Reichsbürger regelmäßig waffenrechtlich unzuverlässig sind. „Die Waffenbehörden müssen Anträge auf Waffenerlaubnisse in solchen Fällen konsequent ablehnen und bereits erteilte Erlaubnisse widerrufen“, betonte Herrmann.

Besonders traurig: Auch die Gewaltbereitschaft der linksextremen Szene bleibt anhaltend hoch! Für Herrmann steht fest: „Diese Leute suchen die Gewalt und provozieren Konflikte. Dazu instrumentalisieren sie zum Beispiel die aktuelle Diskussion um die Zuwanderung, um dem Staat bei der Durchsetzung des geltenden Rechts pauschal „Faschismus“ und „Rassismus“ zu unterstellen.“ Im Zusammenhang mit dem Bundestagswahlkampf rechnet der Innenminister mit einer Steigerung der linksextremistischen Aktivitäten.
http://www.csu.de/aktuell/meldungen/apri...tzbericht-2016/


von esther10 23.04.2017 00:28

Der Pontifex zwischen Kritik und papolatria
VERÖFFENTLICHT AM 22, April 2017



Die Gläubigen sind verpflichtet, die Kirche zum Gehorsam, aber nicht beschränkt auf papolatria.

Giorgio Enrico Cavallo (22-04-2017)

Dieses anomale Pontifikat mehr als großzügig Barmherzigkeit und Liebe zu verbreiten, scheint Zweifel in den Herzen der Gläubigen zu säen. Manchmal sogar etwas zur Sorge. Es kann daher vorkommen , dass Priester entscheidet Ausflug zu machen , in der Öffentlichkeit ihrer kritischen Bemerkungen gegen den amtierenden Papst zu kommentieren.


Franziskus in dem Oster 2017.
Der jüngste Fall von don Minutella ist nur die bekanntesten, für den Lärm , dass er begeistern konnte, zusammenrufen Pfarr. Es ist ein kürzlicher ähnlicher Fall: am Palmsonntag, don Edward Pushparaj , Vikar in Silvano (Pescara), äußerte seine kritischen Bemerkungen über das Pontifikat von Bergoglio. Wir lernen aus den Zeitungen , die der Priester würde immer wieder den "herausgefordert hat Amoris Laetitia (je mehr Zeit vergeht, desto mehr Zwietracht durch diese Mahnung erregte es wie der Titel einer Art Scherz machen scheinen).

Der Bischof von Pescara-Penne zur Verfügung gestellt wurde , den Priester zu treffen „Rebellen“ , kommentiert : „Ich für Don Edward hoffen ist nur ein Moment der Müdigkeit und hofft , dass der Bruder Priester mit mir umgehen kann und findet mich, wie immer, bereit, um seine Bedenken und sogar seinen möglichen Ärger mit den päpstlichen Entscheidungen hören. Ich nehme an, Sie das Petrusamt mit Oberflächlichkeit „lesen“, betonte, wahrscheinlich von einigen aktuellen clericaliste und pseudo-konservativ , die der Papst, zum Glück, es stört. Ich denke , es ist fair , den Priester , eine Zeit der Ruhe zu stellen und lassen Sie ihn, einen Augenblick, von pastoralen Pflichten. " Ein menschlicher Fall, kurz gesagt, für das, was in der Suspension „vorübergehend“ kommt. Davor hatte er dem Betroffenen gesprochen. Im Angesicht der Gnade und des Dialogs.

Diese Fälle jetzt nicht ungewöhnlich, sind Warnleuchten, die Pause geben sollte - und nicht wenig - wie viel Bergoglio kardinals treu zu seiner Linie. Solange dies nicht geschieht, ist es natürlich, sie zu fragen, wieder die Frage: Ist es möglich, dass ein Katholik einen Papst zu kritisieren? Tatsächlich ist das fünfhundertsten Jahr des protestantischen Schismas, wir müssen sie diese Frage stellen, nicht dem tragischen Weg von Luther genommen zu folgen.

Verzeihen Sie mir die kurze, dass ein komplexes Thema nicht verdient.

Die erste Überlegung , die gemacht werden muss , ist , dass die Gläubigen Gehorsam gegenüber der Kirche sorgen müssen, aber sicherlich papolatria nicht. Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang , dass auch St. Paul kritisiert St. Peter , der erste Papst [siehe Gal 02.11]. Im Mittelalter wurden die großen Heiligen gewesen manchmal sehr kritisch gegenüber den herrschenden Päpsten. St. Brigida di Svezia wiederholt aufgefordert , Papst Clemens VI seine persönlichen Fehler zu korrigieren , und bittet ihn , das Papsttum zu Rom zurückzukehren. Um in diesem Vorhaben gelingen war St. Caterina da Siena : der Heilige an den Papst schrieb, ging nach Avignon, war allein gegen die überwiegende Mehrheit der Kurie, im Gegensatz zu der Bewegung des päpstlichen Stuhls. Dennoch Gregor XI hört und kehrte nach Rom zurück.

Die Kirche hat die meisten dieser Erfahrungen gemacht. Im Kodex des kanonischen Rechts [212§3] lesen wir , dass die Gläubigen „in Übereinstimmung mit dem Wissen, Kompetenz und Ansehen , die sie besitzen, das Recht haben, in der Tat manchmal die Pflicht , zu den heiligen Pfarrer ihre Meinung zu manifestieren was bezieht sich auf das Wohl der Kirche; und macht es für den Rest der Gläubigen bekannt ist , unbeschadet die Integrität des Glaubens und die Moral, mit Ehrfurcht gegenüber den Hirten und aufmerksam zu gemeinsamem Vorteile und die Würde von Menschen. "

Ich denke, das ist deutlich zu erkennen: die Kritik an dem regierenden Papst tun kann, auch wenn in einer sehr nachdenklichen Art. Aus einer Vielzahl von Gründen. Erstens, warum sollten wir kleiden uns mit Demut, uns daran zu erinnern, dass wir nichts mehr als einfach treu sind. Faithful, der Grund dafür ist natürlich, aber man kann nicht vergessen, dass der Papst der Papst ist.

Zweitens, weil es der gesunde Menschenverstand gilt unter der Annahme, den Papst immer im Einklang mit der Lehre der Kirche.

Drittens, weil wir anderen schaden könnten treu trotz unserer - vielleicht die meisten nur - Einwände, könnten wir schlecht unser Denken aussetzen und ein Hindernis für das geistige Leben der Brüder sein, die hören können.

Das Beispiel der Kardinal Abonnenten von dubia ist auf diesen Prämissen zugrunde. Sie überschreiben nicht den römischen Papst, nicht hart Apostroph (wie Luther tat , was heute so in Mode) , sondern lediglich seine Klärung der Sache zu suchen. Klarstellung , dass, wie wir wissen, ist noch nicht gekommen.

Das, und es ist hier , dass eine Situation , greift in die am wenigsten ungewöhnlich und störend zu sagen: das Fehlen von Antworten von Bergoglio, den Rauch, der die heiligen Hallen und die zahlreichen Versuche , verdirbt die jahrhundertealte Lehre der Kirche zu untergraben sind Anzeichen dafür , dass etwas dunkel sie geschieht auf die Braut Christi. Eine Subversion von innen. Alles , was wir möchten es nicht, denn es verrät unverhohlenen Versuch , die Wahrheit des Evangeliums zu leugnen. Es gibt schwierige Momente in der Geschichte. Päpste, der den Thron von Peter an den Meistbietenden (verkauft Benedikt IX ), Päpste und ihr Privatleben und nicht nach der Art und Weise von Christus vorzuziehen , dass Epikur (vorgezeichnet Alexander VI, Papst Leo X ...), Militär Päpste ( Julius II ) ... aber so gut wie nie Päpste, die nicht für ihre persönlichen Handlungen kritisiert wurde (das Ergebnis menschlicher Schwäche), sondern auch für ihre Lehre , den Tag für Tag zu sein scheint, immer mehr im Widerspruch zu den Jahrhunderten der Kirche.

Der Papst kann nicht nach seinem Belieben von der Lehre verfügen; er sein Vormund ist, nicht der Meister. Hier ist es, deshalb müssen wir darauf abzielen: Die Frage ist nicht „pro Francis“ oder „gegen Francis' ; alle der Saft sein „die Wahrheit“ oder dagegen. Da ist es einfach , in Personalismus fallen, und der völlig legitime Kritik zu ändern , um den Inhalt nebligen Kritik von Partei Geschmack zu lehren.

Wenn es mit der Wahrheit ist, ist es mit Christus.

Ich frage mich, ob die ganze Band von Musketieren, die das aktuelle Pontifikat zum Griff verteidigen Sie mit der Wahrheit ist, die ewig ist, oder einfach mit einem der 266 Päpsten, die die Kirche in ihrer Geschichte hat ...
https://anticattocomunismo.wordpress.com...a-e-papolatria/
+
http://www.campariedemaistre.com/2017/04...papolatria.html

von esther10 23.04.2017 00:27

CSU: Rot-Grüne sollen sich von Lebenslügen in puncto Integration verabschieden
Veröffentlicht: 23. April 2017 | Autor: Felizitas Küble

Der CSU-Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag, Thomas Kreuzer, hat die doppelte Staatsbürgerschaft scharf kritisiert. Diese sei ein „echtes Integrationshindernis“:

„Wir brauchen eine gesellschaftliche Debatte darüber, nach welchen Werten wir hier in Deutschland leben. Wir fordern eine bewusste Entscheidung für die Werte unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und keine Staatsangehörigkeit à la carte. Der Doppelpass muss auf den Prüfstand. Es muss klar sein, welchem Land die Loyalität gilt.“



Der Doppelpass sei auch nicht Ausweis einer besonderen Willkommenskultur, denn: „Wir laden die hier lebenden Türken ein, voll und ganz Deutsche zu werden. Mehr Willkommenskultur geht nicht.“ – Er forderte SPD, Grüne und Linke auf, sich von ihren Lebenslügen in Sachen Integration zu verabschieden:

„Wer immer zwischen zwei Welten lebt, kommt in keiner richtig an. Das Ergebnis konnten wir am vergangenen Sonntag bei der Abstimmung der hier lebenden Türken beobachten.“

Quelle: http://www.csu.de/aktuell/meldungen/apri...sbuergerschaft/


von esther10 23.04.2017 00:27


Amoris Laetitia: Reiche Früchte und viel Arbeit


17/04/2017 14:29

Amoris Laetitia. Auch ein Jahr nach Erscheinen des nachsynodalen Schreibens zu Liebe und Familie klingt bei vielen bei der Nennung dieses Titels vor allem eines an: die Erinnerung an die Streitigkeiten, die die Behandlung irregulärer Familiensituationen in den Gemeinden betreffen. Doch Amoris Laetitia ist noch viel mehr. Daran erinnert Erzbischof Vincenzo Paglia, Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben und Großkanzler des Päpstlichen Instituts Johannes Paul II. zum Studium von Ehe und Familie, gegenüber Radio Vatikan. „Reiche Früchte“ habe das nachsynodale Schreiben in dem Jahr seit seiner Herausgabe gebracht, doch „sehr vieles bleibt noch zu tun“, so die Bewertung des Kurienerzbischofs.

„Ein Jahr nach Erscheinen des Dokuments sind seine Früchte bemerkenswert, doch die Komplexität der Situationen verlangt noch nach Anpassungen, die die verschiedenen kulturellen Begebenheiten berücksichtigen. Es ist beispielsweise nötig, und das sehe ich eigentlich überall, die Vorbereitung auf die Ehe tiefgreifend zu überdenken – und ganz besonders die Begleitung junger Paare in den ersten Ehejahren, denn hier sind wir wirklich weit hinter den Anforderungen zurück.“

Amoris Laetitia verlange von den Ortskirchen einen radikalen Bewusstseinswandel, so die Bewertung des Erzbischofs. Denn die Kirche müsse selbst „Teil der Familie werden, den mütterlichen Blick schärfen, wenn sie verstehen, begleiten, unterscheiden und die Familien einschließen“ wolle. Sehr viel bleibe insbesondere hier noch zu tun:
„Wir sehen einerseits Familien, die in der Regel wenig mit Kirche zu tun haben, und andererseits Pfarrgemeinden, die in der Regel wenig familiär sind. Da muss man eine neue Allianz finden. Die Kirche von Amoris Laetitia ist eine Kirche, die die Liebe in ihrer Tiefe wieder entdecken muss.“
„Überhaupt kein Zweifel“ besteht nach Paglias Einschätzung an der Kirchenlehre in dem Dokument. Der Erzbischof bezog sich damit indirekt auf die sogenannten „dubia“, einen Brief von vier Kardinälen an den Papst, die dessen pastorale Sicht auf die Begleitung von Paaren in irregulären Familiensituationen ablehnen. Eher traditionsverbundene katholische Gläubige schlossen sich den „dubia“ an. Paglia erklärt, die Betonung der pastoralen Dimension bringe auch eine große Verantwortung für die Priester und Bischöfe mit sich.

„Sicher, das verlangt nach Priestern, die wieder Priester sind, also die der Unterscheidung fähig sind, aber die auch begleiten und zuhören können und die dazu in der Lage sind, auf behutsame Weise die Gläubigen zu integrieren – auch diejenigen, die besonders problematisch sind.“ Dies müsse mit Geduld und der Pädagogik Gottes geschehen, so die Einschätzung des Kurienerzbischofs, und vor allem sei dazu eine Teilhabe am Leben der Gemeinde nötig. „Und es ist von hier aus, dass man dann einen neuen Weg des Wachstums und der Umkehr einschlägt. Und hier liegt eine enorme Verantwortung. Ich könnte sagen: Die Priester müssen Priester sein, spirituelle Väter, und das müssen auch einige Laien sein. Man muss denen helfen, die Schwierigkeiten haben, wieder auf die Füße zu kommen und mit der Gnade Gottes voranzugehen.“

Ein Kapitel von Amoris Laetitia, das bei den Betrachtungen hingegen oftmals zu kurz komme, sei das Kapitel vier, in dem es nicht um eine romantische Betrachtung der familiären Liebe geht, unterstreicht Erzbischof Paglia. Doch für ihn sei es geradezu der „Grundpfeiler“ des gesamten Dokuments. Die Liebe, die Papst Franziskus hier ausbuchstabiere, sei eine Liebe, „die aufbaut, die geduldig ist, die aushält und verzeiht und die gegen alle Hoffnung hofft,“ so die Analyse des Erzbischofs, der sich im Vatikan schon seit langen Jahren mit dem Thema der Familie beschäftigt. „Aus diesem Grund ist es eine starke Liebe und nicht eine Liebe, die allein auf Gefühlen gründet: Das ist eines der großen Missverständnisse der heutigen Kultur.“
(rv 17.04.2017 cs)
http://de.radiovaticana.va/news/2017/04/..._arbeit/1306294

von esther10 23.04.2017 00:26

Die unglaublichen Opfer Opulenz des Seher von Fatima
22, APRIL 2017


Habe gelesen, auf diesem Foto sahen die Seherkinder in die Hölle, (Höllenvision) deshalb hier so zerstört.

Jacinta, Francisco und Lucia.
Ihre große Liebe zu Jesus und Maria

Mary hat diese einfach und unschuldig Kleinen durch die Liebe zu ihrem Unbefleckten Herzen ganz zu ihr hatte betrogene Meisterwerke in der Ordnung der Gnade gemacht. Und was gibt einen besonderen Reiz all diese Seelen ist, dass sie, wie sie unbewusst den Gipfel der Heiligkeit aufzusteigen waren. In der Seele dieser kleinen Mary herrschte wie in ihrem Königreich. Sie teilten ihren ersten Platz mit ihrer Liebe zu Gott. Die Kinder liebten Gott und das Herz Mariens. Daraus ergibt sich die wunderbare zart und bieten auch starke Liebe, die sie inspiriert.

„ Ich war glücklich “ , sagte Francisco ", den Engel zu sehen , und noch glückliche Dame erblicken. Aber was hat ich gemacht die glücklichste war Gott in dem großen Licht , um zu sehen , welche die Dame uns in das Herz gestürzt. Ich liebe so viele unseres Herrn. "

Lucia sagt: „Von dem Moment an, die uns Maria zu Jesus lehrte unsere Opfer darzubringen fragte Jacinta jedes Mal tun wir etwas vereinbart, oder wenn wir etwas zu leiden hatte,“ Hast du gesagt, dass es für die Liebe war von Jesus? " Wenn ich sagte , nein, sie sagte : ‚Ich werde es tun ‘, und sie faltete die Hände, schlug die Augen zum Himmel und sprach : " O Jesus, es aus Liebe zu dir ist und für die Bekehrung der Sünder‚ ‘

Eines der beliebtesten kurze Gebete Jacinta war: „ O mein Jesus, Ich liebe dich .“ Sie würde sagen : " ich Jesus bin so froh , dass ich ihn lieben. Wenn ich ihn sehr oft sagen, es ist , ob ich eine Flamme in meinem Herzen tragen, aber es brennt nicht „So viel wie sie das gleiche Feuer der Liebe in anderen angezündet hatten.“ Was ich tun konnte „ sagte Jacinta,“ das Herz jeder informieren die Flamme in hier , dass ich in mir trage , und das macht mich zu verbrennen und so viel Liebe des Herzens Jesu und das Herz von Maria! "

Sie waren wie der „Hidden Jesus“ vom Altar. Dann setzen sie ihre Augen mit Liebe brennend an der Hütte. Was würde Francisco und seine Schwester glücklich gewesen , wenn sie ihn in der heiligen Kommunion empfangen hatte. Einen Tag gab sie Jacinta eine Gebetskarte , auf dem einen Kelch mit Wirt dargestellt wurde. Radiant der Freude, sie nahm es, und mit dem Kissen bedeckt. „ Es ist der versteckte Jesus “ , sagte sie. " Ich liebe ihn so sehr. Wer gibt mir, dass ich ihn in der Kirche empfangen kann? Kommuniziert man nicht im Himmel? Wenn es zur Kommunion geht, kommuniziere ich jeden Tag. Als der Engel einmal im Krankenhaus war mir wieder die heilige Kommunion zu bringen, was würde ich mich freuen! "

ihre verstervingszin

Die zweite Erscheinung des Engels an die Kinder zu verstehen , was Gott, wie er uns geliebt und wollte geliebt werden. Sie wussten , wie unendlich gut Herrn ist betrübt und durch die Sünde beleidigt. Hatte ist der Gesandte Gottes nicht explizit in der unvergesslichste Moment diskutiert , als er sie dem Wirt und dem Kelch reichte: " Nimm und den Leib Jesu Christi trinken, Schlechtes von undankbaren Menschen beleidigt. „Deshalb immer in den Ohren blieb das letzte Wort Prellen er mit ihnen geredet hatte , und es klang wie eine Lebensregel:“ Stellt Wiedergutmachung für ihre Verbrechen und trösten , euer Gott. "

Es war nach dem zweiten Auftritt am 13. Juni. Die Hirten hatten das Unbefleckte Herz Mariens gesehen, von den Dornen der Sünden der Menschen verletzt. Unsere Liebe Frau fragte Buße und Wiedergutmachung.

Lucia sagt: „Vor dem Fest des heiligen Johannes Jacinta sagte: “ Jetzt werde ich nie tanzen. „Warum? " Weil ich dieses Opfer zu unserem Herrn widmen will. ‚Wir gaben den Ton im Spiel unter den Kindern, geliebt bei den Gelegenheiten zu tanzen , wo es war der Brauch an."

Ein anderes Mal war es Francisco , die eine Abtötung gefunden hatte. " Lassen Sie uns Essen zu den Schafen geben. Nicht essen, was ein sauberes Opfer ist. „Die drei Hirten konkurrierten in Großzügigkeit. Ohne Diskussion wurde der Vorschlag angenommen. Sie fasteten an diesem Tag viele andere Tage - für die Bekehrung der Sünder.


Jacinta und Lucia, September 1917.

Wenn doch einer von ihnen in dem Appetit auf Abtötung ausgezeichnet, es war Jacinta. Lucia sagt: „Sie haben das zu Herzen Opfer für die Bekehrung der Sünder zu machen, dass sie keine Gelegenheit gehabt , so zu entkommen. Es gab nur kleine Kinder von zwei Familien von Moita, entlang der Tür betteln. Wir trafen sie an einem gewissen Grad, wenn wir mit der Herde gingen. Jacinta sah sie und sagte : „ wir Nahrung , dass Kleinwaffen geben lassen, für die Bekehrung der Sünder.“ Und sie ging es ihnen zu bringen. Am Abend sagte sie mir , sie ist hungrig. Es gab einige grüne Eiche und gewöhnlich. Die Eicheln waren ziemlich grün. Ich sagte ihr , wir waren dort dennoch essen konnte. Francisco stieg auf eine Steineiche bis Eicheln zu holen. Aber Jacinta hatte die Idee , dass wir die eines gewöhnlichen Eiche nehmen konnte, weil wir damit die Abtötung bitter des Essens etwas tun könnte. Und wir genossen an diesem Nachmittag , dass ‚delicious‘ Essen ... Für Jacinta eines seiner gewöhnlichen Kränkungen wurde. Eines Tages sagte ich ihr: „ Jacinta, nicht essen , dass es sehr bitter ist .“ - sagte Dan sagte : " Nun , es ist , gerade weil es bitter ist, esse ich es: Sünder zu bekehren. '

Das war nicht das einzige Mal, wenn wir fasten. Wir entschieden uns, jedes Mal, wenn wir kleine Waffen angetroffen geben, ihre unserer Nahrung. Die armen Kinder glücklich mit der Liebe, versucht, uns zu treffen, und wartete auf uns die Straße hinunter. Sobald Weise lief Jacinta sah zu ihr alle sorgen an diesem Tag das Essen zu bringen, und sie taten es mit viel Zufriedenheit, als ob sie es nicht nötig hatte. Unser Essen bestand aus ein paar Tagen aus Tannenzapfen, Wurzeln „Glocken“, Maulbeeren, Pilze und einige Dinge, die wir an den Wurzeln der Kiefern gefunden, die ich mich nicht erinnern, den Namen. Wir aßen auch Obst, wenn es schließt eine Eigenschaft unserer Eltern zu finden.

Sie starben weg ihren Geschmack nicht nur in Essen, sondern auch zu trinken.

Lucia: „Jacinta scheen unersättlich in Kasteiung zu üben. Einen Tag kommt ein Nachbar bot Mutter eine gute Weide zu unserer Herde, Herd, aber es war ziemlich weit weg und wir waren in voller Sommer. Mutter nahm es als großzügiges Angebot und schickte mich dort. Da es zu einem Teich nahe war, wo die Herde trinken konnte, sagte sie, es sei besser, weil wir den Nachmittag im Schatten der Bäume verbracht. Auf dem Weg trafen wir unser geliebtes Kleinwaffen und Jacinta lief sie unser Essen zu bringen. Der Tag war schön, aber die Sonne glühte, Steine ​​zu spalten. Der trockene und trockener Boden sie schienen zu wollen, alles verschlingen. Der Durst war der Meinung, einen Tropfen Wasser zu trinken. Am Anfang trugen wir großzügig das Opfer für die Bekehrung der Sünder. Aber wir haben nicht nach Mittag Rolle. Ich schlug vor, daher meine Gefährten an einen Ort zu gehen, in der Nähe von ein wenig Wasser zu fragen. Sie akzeptierten den Vorschlag, und ich ging an der Tür einer alten Frau zu klopfen. Sie gab mir eine Karaffe Wasser gelöst und ein Stück Brot zu. Ich stellte mit Dankbarkeit und ging alles mit meinen Gefährten zu teilen.

Ich gab den Krug zu Francisco, und sagte ihm zu trinken. „Ich weiß nicht trinken“ , antwortete er. -Warum nicht? - „Ich will für die Bekehrung der Sünder leiden.“ Trinken, Jacinta -. - „Ich will das Opfer für die Sünder. „Als ich goss das Wasser in den Hohlraum eines Felsens, so dass die Schafe trinken können, und ging in die Karaffe Rückkehr in der Frau. Die Hitze wog mehr und stärker. Die Grillen fügten ihre Stimme zu denen der Frösche im Teich und machten ein unerträgliches Schauspiel. Jacinta, erschöpft von Hunger und Durst, hat mich gebeten , mit dieser Einfachheit , die sie charakterisiert: " Sagen Sie den Grillen und Frösche, sie bleiben stumm. Mein Kopf tut so weh. „Als Francisco fragte:“ Wollen sie nicht für die Sünder leiden? „Das arme Kind, mit seinem Kopf in seinen Händen, antwortete:“ Ja, es ist in Ordnung, lassen Sie sie singen ".

Ein Tag waren wir an der gut zu spielen. Dort in der Nähe der Mutter von Jacinta hatte einen Pavillon mit Trauben. Sie nahmen einige Trauben und sie brachten uns zu essen. Aber Jacinta nie vergessen , ihr Sünder: „ Sie sie uns nicht essen lassen, lassen Sie uns das Opfer für die Sünder bieten .“ Dann ging sie zu anderen Kindern , die Trauben zu bringen entfernt , die nicht auf der Straße spielen waren.

Ein anderes Mal Tante rief uns ein paar Feigen zu essen, die sie mitgebracht hatte, und dass wirklich jeder Appetit geweckt. Jacinta kam mit glücklichem Gesicht uns neben den Korb sitzen. Er nimmt ein und sie will, essen, wenn plötzlich ihren kleinen Vorfall: „Es ist wahr, heute haben wir keine Kränkung für die Sünder getan. Wir müssen dies tun. „Sie erklärt den Feigen zurück in den Korb, trägt Kränkung zu Gott und wir verlassen die Feigen Sünder zu bekehren. Jacinta oft diese Kränkungen tat, aber ich werde nicht mehr sagen, sonst glaube ich nie zu Ende gehen „, sagte Lucia.

Eine andere Art von Kränkungen Lucia erklärt: „Sobald wir gespielt haben . Wir wählten zwischen den Steinen der Wände, nur Pflanzen , die einem bestimmten Klang geben , wenn man sich zwischen den Fingern zerdrücken. Beim Sammeln von diesen Pflanzen, nahm Jacinta ohne einige Nessel zu wollen. Als sie den Schmerz fühlte, nahm sie noch in ihren Händen und rief : " Schau, schau! Alles , was wir Kränkungen tun können! „Von da an haben wir die Gewohnheit uns gelegentlich mit Nesseln Eisen mehrmals an den Beinen hatte, denn unser Herr selbst zu opfern.“

Lucia erzählt von einem anderen Kasteiung, kurz nach dem Erscheinen im August: „Wir kamen mit unseren Schafen auf der Straße , wo wir ein Stück Schnur gefunden. Ich hob sie auf und wickelte sie um spielerisch bewaffnen. Ich merkte bald , dass das Seil mich verletzt. Ich sagte dann zu meinem Neffen und Nichte: ' Schau, das tut mir weh. Wir konnten sie binden um die Taille und bieten Opfer für Gott. „Die armen Kinder nahm sofort meinen Vorschlag. So haben wir versucht , das Kabel unter den drei von uns zu teilen. Wenn Messer hat die scharfe Kante eines Felsen , dass wir auf einem anderen Stein. Oder war es , weil das Kabel so dick und rau war, oder weil wir angezogen , sie zu eng, aber es ist sicher , dass dieses schöne Fahrzeug , das wir manchmal schrecklich taten verlassen. Jacinta konnte vor Schmerzen weinen. Wenn ich einmal vorgeschlagen , sie sie zu tun, antwortete sie: " Nein, ich Opfer unseren lieben Herren, in Wiedergutmachung und für die Bekehrung der Sünder widmen will. '

Von: Unsere Liebe Frau von Fatima - Missionar Gottes! H. Boy, Montfortan, Sekretär Lady Mediatrix, Leuven, 1944
http://www.katholiekforum.net/2017/04/22...a/#comment-1486
Cruxavespesunica.org
http://www.katholiekforum.net/
*****************

http://www.katholiekforum.net/2017/04/21...conservatieven/

****************
http://www.katholiekforum.net/

von esther10 23.04.2017 00:25

Stuttgart
Brutaler Raubüberfall auf der Königstraße – Zeugen gesucht
Von mrz 16. April 2017 - 22:18 Uhr


In Stuttgart hat es einen brutalen Raubüberfall gegeben.
Foto: dpa
In Stuttgart ist es am Sonntag auf der Königstraße zu einem brutalen Übergriff mit anschließendem Raub gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart - Brutaler Übergriff in Stuttgart-Mitte auf der Königstraße. Wie die Polizei berichtet, hat ein unbekannter Täter am frühen Sonntagmorgen einen 18-Jährigen in der Königstraße beraubt.

Der Geschädigte befand sich auf Höhe der Hirschstraße als er gegen 04.30 Uhr unvermittelt in das Gesicht geschlagen und ihm seine Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten aus der Hosentasche gezogen wurde.

Der 18-Jährige musste aufgrund seiner Gesichtsverletzungen stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden.

Der Täter ist 25-28 Jahre alt, hat eine kräftige Figur und ist cirka 172 - 175 cm groß. Er hat ein südländisches Aussehen und nach hinten gegelte dunkle Haare. Zur Bekleidung konnte der Geschädigte keine Angaben machen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Raubdezernat unter der Rufnummer 0711/89905778 in Verbindung zu setzen.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...d5d7d5fbf5.html
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...a186ecb848.html


von esther10 23.04.2017 00:24

MEINUNG ABTREIBUNG , GLAUBE


Ehemaliger Satanist: "Ich habe satanische Rituale in Abtreibungskliniken durchgeführt"

Abtreibung-Satanismus

Angesichts der jüngsten Videos, die den Handel mit den Organen und Geweben der vorgeborenen Babys der geplanten Elternschaft aussetzen, befragt das Lepanto-Institut den ehemaligen satanischen Hochzauberer Zachary King. Zachary war ein durchschnittlicher Junge aus einer amerikanischen Nachbarschaft, die in einem Baptistenhaus aufwuchs. Er fing an, Magie bei 10 zu üben, trat zu einem satanischen Coven bei 13 und hatte alle 10 Gebote gebrochen, als er 15 Jahre alt war. Von seinen jugendlichen Jahren bis zum Erwachsenenalter arbeitete er sich bis zum High Wizard im Coven und schob aktiv die Satans Agenda mit rituellen Abtreibungen. Zachary schreibt derzeit über seine Erfahrungen in einem neuen Buch mit dem Titel "Abtreibung ist ein satanisches Opfer".

LI - Zac, du hast ganz die Geschichte zu erzählen. Könnten Sie uns ein wenig Hintergrund geben, wie Sie in den Satanismus gefallen sind?

König - es begann mit einer starken Neugier und fragte sich, ob Magie real war. Dies kam nach dem Anschauen von Filmen über Zauberer und Zauberer zurück in den 1970er Jahren, als ich aufwuchs. Wir hatten ein Spiel in der Schule namens "Bloody Mary" oder "Ich hasse dich, Bloody Mary", wo du in ein Bad gehen und diese Phrase eine gewisse Anzahl von Mal mit den Lichtern singen würdest. Jedes Mal, wenn meine Gruppe es tat, sahen wir immer ein dämonisches Gesicht im Spiegel. Wir hatten keine Ahnung, dass das ist, was wir sahen, nur dass plötzlich gab es diese beängstigende Sache im Spiegel und alle würden aus dem Badezimmer laufen, erschrocken zu Tode ... außer mir. Ich dachte immer, es war ziemlich cool. Jetzt, im selben Zeitrahmen, dass ich das tue, spielte ich Kampagnen von Dungeons und Drachen jedes Wochenende, und ich bin immer der Zauberer oder der Zauberer darin. Schließlich, Ich fragte mich, ob ich Magie für echt machen könnte und versuchte ein paar Zaubersprüche für Geld. Sie haben beide gearbeitet, aber es könnte nur ein Zufall gewesen sein, also habe ich es ein drittes Mal gemacht, und das dritte Mal habe ich es getan, ich habe den Zauber vor dem Dämon im Badezimmer geworfen [aus dem "Bloody Mary" Chant] und Ich dachte, ich würde ein bisschen anbeten, um zu sehen, was passiert. Ich habe am nächsten Tag $ 1.000 Dollar bekommen. Davon war ich überzeugt, dass Magie real war.

Als ich etwa 12 war, stellte mir ein Freund eine Gruppe vor, die Dungeons und Drachen spielte, die auch glaubten, dass Magie real war. Es stellte sich heraus, dass diese Gruppe ein satanischer Coven war. Viele Leute fragen mich, "würden Sie nicht laufen und sich an diesem Punkt verstecken?" Ich erinnere sie daran, dass ich in den 70er Jahren aufgewachsen bin, wo satanische Covens im Fernsehen wirklich beängstigend sind, aber ... ich liebe Flipper, Videospiele und Science Fiction wie Star Trek und Star Wars, und diese Jungs hatten fast jede Science-Fiction und Fantasy Film, den du jemals sehen möchtest. Sie hatten Flipperautomaten, einen gemahlenen Pool, eine große Grillgrube, und es war genau wie ein Jungen- und Mädchenclub, und es war nur eine Menge Spaß. Lass mich so sagen, sie wussten, wie man rekrutiert. Sie wussten alles, was ein Kind tun möchte, also habe ich mich damit beschäftigt.

Das war mein erster kult Ich war dort, bis ich um 18 Jahre alt war, und dann bin ich der Weltkirche des Satans beigetreten, die ein viel größerer, weltweiter Kult ist. Die Position, die ich erreicht habe, heißt ein hoher Zauberer. In einem großen satanischen Coven sind sie die Leute, die die Magie für den Coven machen. Es könnte so wenig wie eine und so viele wie 10. Die allgemeine Zahl [von hohen Zauberern in einem Coven] ist zwischen 2 und 5, und unsere Aufgabe war, um die Welt zu reisen, was auch immer Zaubersprüche Menschen wollen, dass Sie tun. Nun, wenn ich Leute sage, meine ich Rockstars, Filmstars, politische Figuren, reiche Leute ... es gibt keine Grenze, wer einen Zauber will und was sie bereit sind, dafür zu bezahlen.

LI - Also, du warst ein hoher Zauberer im Satanismus ... ganz kurz, wie bist du zufällig ein hoher Zauberer geworden?

König - Gerücht hat es, dass [High Wizards] von Satan handverlesen werden. Ich weiß nicht, was die Kriterien sind. Ich hatte Magy aus dem Alter von 10 Jahren und wurde ein High Wizard, als ich etwa 21 Jahre alt war. Ich war seit etwa 3 Jahren in der Weltkirche des Satans. Ich hatte einen hohen Zauberer zurück gesehen, als ich ein Kind war, aber ich wusste nicht, dass ich das sah. Der Look ist sehr einzigartig. Es ist ein Hut, ein Zauberstab oder ein Zuckerrohr, das Gesicht wie eine Leiche gemalt, und ein altes Schul-Tuxedo von Sorten. Wenn du auf YouTube gehst und dich wie eine Pille aufpasst , gibt es einen High Wizard, der viermal in ihrem Video erscheint. Das dritte und vierte Mal, dass der Zauberer auf dem Bildschirm erscheint, kannst du sehen, dass er einen Zauber wirft. Viele Leute sehen dieses Video würde ihn sehen, aber nicht erkennen, was sie suchen. Aber das ist der Blick.

Nun, Satan holt Sie, und für einen Kult, der groß ist, gibt es einen CEO und ein Board of Directors. Also, der CEO schickt Ihnen ein Wort, Sie treffen sich mit dem CEO und dem Board of Directors, und sie sagen Ihnen, dass Sie gewählt worden sind. Du bekommst ein Buch, das dir sagt, was deine Arbeit als ein hoher Zauberer ist, und du entscheidest, ob du es tun willst oder nicht, obwohl ich noch niemanden gekannt habe, um es zu drehen.

LI - Also, du wurdest vor einem hohen Rat der Sorten gerufen, und sie boten dir die Position an, und du wurdest ein hoher Zauberer zu diesem Zeitpunkt?

König - richtig, und das habe ich für ca. 10 oder 12 Jahre gemacht.

LI - Welche Rolle spielt die Abtreibung in satanischen Ritualen, und wann haben Sie sich zum ersten Mal in den Abtrieb verwickelt?

König - Kurz nachdem ich 14 geworden bin, kamen die Coven-Mitglieder zu mir und sagten, dass ich in etwa 9 Monaten in eine Abtreibung involviert sein werde. Es war eine Sexparty mit allen männlichen Mitgliedern zwischen 12 und 15 und ein weibliches Mitglied über 18 und ihr Ziel war, schwanger zu werden, und dann würde sie eine Abtreibung in 9 Monaten haben. Als mir das gesagt wurde, sagte ich "cool" laut, hatte aber keine Ahnung, was eine Abtreibung war. In meiner Familie, ich glaube, ich hörte, wie meine Eltern das Wort Abtreibung einmal flüsterten, als er von jemand anderem sprach, also dachte ich, dass es ein schmutziges Wort war, weil sie es flüsterten und ich hatte dieses Wort nie irgendwo anders gehört. Als ich fragte, was eine Abtreibung für die Coven-Mitglieder war, sagte ich, ich weiß nicht, was ich hier tun muss, erklärten sie, dass es ein Baby im Mutterleib gibt und du wirst es töten. Es wird ein Abtreibungsarzt geben, um Ihnen zu helfen und es wird eine Krankenschwester geben, weil es ein volles medizinisches Verfahren ist. Meine erste Frage war, "ist das legal?" Die Antwort war: "Ja, es ist, solange es im Mutterleib ist. Solange das Baby noch in der Frau ist, kannst du es töten. "

So wurde uns das erklärt. Es wurde auch erklärt, dass "Sie ein Baby töten." Sie sagten nicht, dass wir einen Fötus töten oder einige Zellen in einem Körper töten würden. Keines davon. Es ist ein Baby.

Nun, ich glaube nicht, dass es mir gut geht, ein Baby außerhalb des Körpers einer Frau zu töten, aber ich wusste, dass ich so viel töten könnte, wie ich es wollte, wenn jemand im Körper war ... im Satanismus, um etwas zu töten oder zu töten Etwas ist der effektivste Weg, um deinen Zauber zu erreichen. Soweit es versäumt, die Zustimmung von Satan zu bekommen, um dir etwas zu geben, was du willst, ist das Töten etwas der beste Weg zu gehen. Tötet etwas ist das ultimative Angebot an Satan, und wenn du ein Ungeborenes töten kannst, das ist sein letztes Ziel.

LI - Erzählen Sie mir von der ersten Abtreibung, die Sie jemals als satanisches Ritual gemacht haben.

König - Der erste, den ich tat, war ungefähr 3 Monate vor dem Drehen 15. Es fand in einem Bauernhaus statt, das überraschend steriler war als viele andere Abtreibungskliniken, in denen ich Abtreibungen gemacht hatte. Es gab einen Abtreibungsarzt und eine Abtreibungskrankenschwester. Da war eine Frau in Steigbügeln, um ein Baby zu haben, das von 13 Spitzenmitgliedern unseres Coven umgeben war, die alle Hohenpriester und Priesterinnen waren. Ich war im Kreis mit der Frau und dem Abtreibungsarzt. Alle erwachsenen Mitglieder meines Coven waren da. Es waren mehrere Frauen, die auf dem Boden knieten und hin und her schwanken und "unseren Körper und uns" immer wieder singen. Auf der Seite waren mehrere männliche Mitglieder unseres Coven alle Chanten und Beten. Das Ritual begann um 11:45 Uhr nachts, und der Zauber begann um Mitternacht, was die Hexenstunde ist, und der eigentliche Tod des Kindes geschah bei 3:

Meine ganze Rolle war dabei, das Skalpell einzusetzen. Ich musste nicht unbedingt das eigentliche Töten machen ... was war wichtig war, dass ich Blut auf meine Hände bekomme. Also musste ich jemandes Blut auf meine Hände bekommen, ob die Frau oder das Baby, und dann schließt der Arzt das Verfahren aus. In jener besonderen, die wohl eine der abscheulicheren Abtreibungen war, die ich je gemacht hatte, erreichte der Arzt, zerriß das Baby und warf es auf den Boden, wo diese Frauen schwankten. Die Frauen sahen aus, als wären sie besessen, und als der Doktor das Baby auf sie geworfen hatte, konnten sie das Baby verkalken.

LI - Lieber Herr! Wie viele Ritual-Abtreibungen haben Sie mitgenommen?

König - Bevor ich ein hoher Zauberer war, habe ich fünf. Nachdem ich ein hoher Zauberer geworden war, habe ich 141 mehr gemacht.

LI - Hast du jemals eine Ritualabtreibung bei einer [Hochauflösungs-Abtreibungseinrichtung] gemacht?

König - ja ich habe. Ich würde schätzen, dass ich in diesen Einrichtungen etwa 20 Ritualabtreibungen gemacht habe, aber ich habe nie gezählt. Ich weiß nur, dass ich in einer Menge von ihnen gewesen bin. Vor etwa zwei Jahren ging ich hinein, um eine neue CD zu machen, an der ich arbeitete, und das war eine sehr sauber und die Leute waren super nett. Aber alle, die ich hineingegangen war, machten Abtreibungen in ihnen, waren schrecklich unhygienisch. Sie sahen aus wie ein Haus von Schrecken, mit Blut überall, auch in einigen Räumen mit Blut an der Decke.

LI - Wie wurden Sie eingeladen, satanische Abtreibungen an diesen [hochkarätigen Abtreibungseinrichtungen] durchzuführen? Hat jemand dich angerufen? Wie kam es dazu?

König - Als der hohe Zauberer bist du der Spaziergang im satanischen Coven, so dass die meisten Leute entweder jemanden anrufen, den sie in diesem Coven kennen, oder sie werden anrufen, weil wir auch eine Menge Arbeit mit den Illuminaten gemacht haben, So werden sie sie anrufen. Das ist alles, offensichtlich Menschen, die in der wissen, über diese Art von Dingen, aber Sie sind eingeladen, teilzunehmen. Die Weltkirche des Satans ist nicht die einzige Organisation, die satanische Opfer in diesen Einrichtungen macht. Es gibt noch andere Hexenorganisationen, wie z. B. Wiccans, die wirklich daran beteiligt sind, Abtreibungen innerhalb dieser [hochkarätigen Einrichtungen] zu begehen. Sie werden manchmal eingeladen, die Ritual-Abtreibung durch den Direktor der Anlage oder einige High-up-Administrator zu tun,

Jetzt, am Ende des Tages, jeden Tag, satanische Gruppen wie ein Black Mass Service, in der Regel um Mitternacht, und es wird ein erweiterter Service, der etwa 2 oder 3 Stunden dauern wird, wo sie alle Babys, die getötet wurden, Tag zu Satan Es spielt keine Rolle, warum Frauen für die Abtreibung gehen, alle Babys gewidmet Satan am Ende des Tages.

LI - Was würde bei diesen Ritualabtreibungen passieren? Welche allgemeinen Ereignisse würden während dieser Rituale stattfinden?

König - Es gibt Kinder, die zu diesen Ereignissen kommen, aber sie sind im Allgemeinen nicht im Raum, wenn die Abtreibung Palast nimmt. Sie sind in einem separaten Raum und sie haben Wettbewerbe zu sehen, welche der Kinder bis 3:00 Uhr aufbleiben können, und das Kind, das so lange aufstehen kann, wird eine Belohnung. Die Männer, die nicht ein Teil der Top 13 sind, machen Zauber und singen. Sie werfen auch Zaubersprüche, um sie gegen jeden zu schützen, der gegen sie beten könnte, wie ein Christ, der gegen sie betet. Auch wer wir in unserer Tasche zum Schutz haben, also wenn wir einen Stellvertreter oder Polizisten eines Sheriffs bezahlt haben oder so etwas, dann wird uns niemand zu diesem Zeitpunkt untersucht. Es gibt Frauen, die singen und schwanken. Die 13 Mitglieder sind um die Frau herum, um die Abtreibung zu haben, und sie sind die, die den eigentlichen Zauber der Magie führen. In einem Fall, Derjenige, der um den Zauber bittet, war der Bürgermeister der Stadt. Er kam zu uns, weil er eine Verordnung für seine Stadt passieren wollte, und er hatte es zwei- oder dreimal versucht und es ging nie durch. Er war schon längst Mitglied des Coven. Er hatte jede legale Avenue ausprobiert, um das Ding durchzuholen, und es hat nie geklappt, also hat er jemanden, der sich damit einverstanden erklärt hat, eine Abtreibung zu machen, und dass es bei unserem satanischen Coven geschieht und in einer Nacht, wo wir die Abtreibung machen und den Zauber machen können gleichzeitig. Im Allgemeinen, in einem Kleinstadt-Coven, was das war, würde jeder dem Ereignis zeigen. In einem größeren Ort, wie wenn ich ein Mitglied der Weltkirche des Satans war, würdest du den hohen Zauberer bekommen, die Leute, die ihren Zauber finden wollen, würden dort sein. Es würde der Abtreibungsarzt und seine Krankenschwester geben. Viele Male, Bei [high profile abortion facilities] gibt es eine ganze Menge von ihnen, weil viele Leute, die an diesen Orten arbeiten, Hexen oder Satanisten sind. So bekommst du eine Menge Leute, die bereit sind, an der satanischen Veranstaltung teilzunehmen.

Klicken Sie auf "wie", wenn Sie PRO-LIFE sind !

LI - Würdest du sagen, dass [hochkarätige Abtreibungseinrichtungen] die Mitglieder des Okkulten anziehen, weil sie Gelegenheit haben, Ritualabtreibungen durchzuführen?

König - das würde ich ja sagen, das ist absolut eine wahre Aussage. Du weißt, du hast die Leute, die zu JETZT gehören [die Nationale Organisation der Frauen], und viele dieser Leute sind wiccan und die Wiccans, obwohl sie bekennen, eine Haltung für die Erhaltung des Lebens zu haben, sind sie Erlaubt, "irgendetwas" zu schlagen oder zu "schlug", der in irgendeiner Weise gegen sie hinweggeht, was heißt, dass sie sie mit irgendwelchen Mitteln, die durch Magie für sie sind, zerstören dürfen. Zum Beispiel, als Christen, beten wir für ihre Bekehrung. Nun, sie sehen das als offene Saison auf Christen. Sie sehen auch die weibliche Gestalt, die Frau, wie Mutter Erde oder Gaia. So haben sie diese weibliche Figur, die sie anbeten, und sie stellen sich vor, dass sie, wie sie die Göttin ist, ein Kind davon abnimmt, und so ist die Abtreibung sozusagen ein satanisches Sakrament.

So wie katholische Männer dem Priestertum beitreten werden, weil sie sich der Heiligkeit angezogen haben und für Gott arbeiten, zieht eine Abtreibungsstätte Satanisten für das satanische Priestertum an.

LI - Hast du jemals eine Unfähigkeit erlebt, eine Abtreibung oder die Auswirkungen deines Rituals durch Menschen zu beten, die außerhalb einer Abtreibungsstätte beten?

König - Mehr als einmal haben wir ein Baby Trotz der Chancen und überleben die Abtreibung. Einmal kam ich in die Abtreibungsstätte und es waren Leute auf zwei Seiten der Straße. Auf der einen Seite gab es Leute, die beteten und sich gegen die Abtreibung riefen, und auf der Seite, auf der ich war, waren Leute, die offensichtlich für die Abtreibung waren, und sie schrien alle Arten von Obszönitäten bei den Menschen auf der anderen Straßenseite. Als wir hineingingen und uns auf die Straße blickten, sahen wir alle Leute auf der anderen Seite der Straße auf den Knien. An diesem Tag ging die Abtreibung, die wir für ein Ritual geplant hatten, nicht durch. Ich denke, das ist mir etwa dreimal passiert, und alle dreimal ... es ist komisch, aber das hat mich nie wirklich angeklickt, dass alle drei Abtreibungen, die vereitelt wurden, was nur den Gebete zugeschrieben werden könnte, die draußen los waren.

LI - Welchen Ratschlag hast du für Leute, die außerhalb von Abtreibungseinrichtungen beten, vor allem, wenn sie vermuten, dass es irgendeine Art von okkulten Aktivitäten gibt?

König - Zunächst einmal nicht aufhören! Es gibt nichts, was passiert in dieser Abtreibung Klinik, die Sie verletzen kann. Sicher, es wird überall Dämonen geben, aber du musst an Satan wie einen Hund an der Leine denken; Wenn du nicht in die Leine kommst, kann er dich nicht beißen. Sei in einem Zustand der Gnade, wenn du gehst. Nehmen Sie eine Flasche Heiliges Wasser mit Ihnen. Sprühe es nicht auf die Leute, die da sind oder die Leute, die da sind, um dich zu widersetzen, weil du dich vor Gericht finden wirst. Du weißt, diese Leute werden dich über die dümmsten Dinge verklagen. Aber absolut, sprichst du, wenn du dorthin kommst und wenn du gehst. Streuen Sie es auf alle Mitglieder Ihrer Familie. Wenn du die heilige Kommunion empfangen kannst, bevor du dorthin kommst, wäre das ideal. Wenn du an jenem Tag zur Messe gehst, nachdem die Messe ein paar Minuten verbringt, um unseren Herrn zu bitten, seine Mutter mit dir zu schicken. Bring einen Rosenkranz mit dir und schlug den Teufel mit ihm zu Tode. Es gibt Dinge, die der Teufel fürchtet, aber meistens hat er Angst vor einem gut gebildeten Katholiken; Ein Katholik, der seinen Glauben versteht und wer weiß, was spirituelle Kriegsführung ist. Er will nicht mit jemandem kämpfen, der alle ihre Rüstungen hat.

Im Januar 2008, während er an einem Schmuckkiosk arbeitete, hatte Zachary eine Begegnung mit unserer Gesegneten Mutter, die sein Leben veränderte. In der Mitte des Einkaufszentrums, durch die Macht der Wundermedaille, erlebte Zachary einen Frieden, der alles Verständnis übertrifft. Dieser Friede war Jesus Christus, der Fürst des Friedens. Die Liebe der Dame rettete Zachary aus der Hölle und brachte ihn direkt zum Herzen ihres Sohnes Jesus Christus. Er begann zu St. Francis Xavier katholischen Kirche in Vermont und im Mai 2008 (der Monat von Maria), Zachary König betrat die katholische Kirche! Nach 26 Jahren Engagement mit dem Okkulten ist Zachary ein Krieger für Jesus Christus geworden und will sein Wissen zum Schutz des Volkes Gottes teilen. Zacharys Zeugnis ist eine Inspiration, die beweist, wie groß Gottes Gnade & Vergebung ist wirklich und zeigt vor allem die Tiefe seiner Liebe für uns. Zachary King lebt zurzeit in Florida mit seiner Frau. Er ist ein internationaler Sprecher, der die Geschichte seiner wundersamen Rettung aus dem Satanismus verbreitet, wo er kann. Zachary's Website ist
https://www.lifesitenews.com/opinion/for...bortion-clinics
http://www.allsaintsministry.org .
Nachdruck mit Genehmigung vom Lepanto Institut


von esther10 23.04.2017 00:21

19. April 2017 - 13.55 Uhr
Diese Konzerte für Luther sind sehr Misstöne



(Von Mauro Faverzani ) Was 100 Jahren nach den Erscheinungen in Fatima, in einer katholischen Kirche, der Erlöser in Modena, werden Sie nicht besser finden , als mit einer Reihe von fünf Konzerten des fünften Jahrestag der lutherischen Reformation feiern, gesponsert von dem lokalen Rat der christliche Kirchen , sind wirklich erstaunlich.

Aber noch mehr zu stören sie die Art und Weise, die wir versucht haben , diese Wahl zu rechtfertigen. In einem Interview mit der diözesanen Wochen unserer Zeit , dem Erzbischof, Msgr. Erio Castellucci (jetzt als gegeben Außenseiter für die CEI - Präsidentschaft, obwohl einfache Pfarrer in Forlì bis vor zwei Jahren), sprach unter anderem die „ Möglichkeit , die Kirchen der Verwendung von nicht zu den Kult Initiativen gebunden “, sagen sie " jetzt durch Normen geregelt und bewährte Praktiken . " Genau. Standards und Praktiken, die jedoch noch mehr sagen.

Can. 1210 Codex des kanonischen Rechtes heißt es : " In einem heiligen Ort nur für die Übung nach Bedarf verwendet wird , und die Förderung der Anbetung, die Frömmigkeit, Religion und verboten unabhängig von der Heiligkeit des Orts. Die ordentliche, aber für so wirken können andere Nutzungen ermöglichen , die an die Heiligkeit des Ortes nicht entgegenstehen . "


Klarstellung, dies, sehr wichtige Teil speziell darin Initiativen den Geburtstag einer Spaltung durch ein exkommuniziert wollte feiern?

Nach dem Schreiben der Kongregation für den Gottesdienst, Kirchenkonzerte vom 5. November 1987 ist es scheint wirklich nicht: die Kirche, in der Tat, „ bleibt ein heiliger Ort, auch wenn es nicht eine liturgische Feier ist “ (Art . 5); verwenden "dann für andere Zwecke als ihre eigenen ‚ es‘ gefährdet das charakteristische Zeichen des christlichen Geheimnisses ." Sehr leicht.


Auch die Konstitution über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium definiert „ den Zweck der sakralen Musik “ Sein „ die Herrlichkeit Gottes und die Heiligung der Gläubigen “ (Nr. 112), und sonst nichts, empfehlen , dass " die Texte soll gesungen werden , um die Lehre entsprechen müssen katholisch „(Nr. 121). Was es nicht der Fall eines Ereignisses ist speziell entwickelt , um die Reformation, Protestanten vorschlägt Autoren zu gedenken, von protestantischen Pastoren kommentiert.

Es gibt dann auch ein technischen Daten, im Auge zu behalten. Die Kongregation für den Gottesdienst, in seinem 1987 Brief an Konzerten in Kirchen , hat als die Zugeständnisse gemäß der Ordinarius des "gewähren kann per modum actus ‚nur‘ relativ gelegentliche Konzerte. Es schloß daher die Erlaubnis, zum Beispiel im Rahmen eines Festivals oder einen Konzertzyklus „(Art. 10). Was ist aber, dass von Modena, dass Auseinandersetzungen deshalb in Form und Inhalt, nur gegen Bestimmungen. (Mauro Faverzani)
https://www.corrispondenzaromana.it/quei...amente-stonata/

von esther10 23.04.2017 00:17

Eine kleine Geschichte der Erscheinung von Unserer Lieben Frau in Lourdes...Ein Wunder.

" Ich kann dir in diesem Leben kein Glück versprechen, nur in der nächsten", sagte unsere Dame dem kleinen Mädchen namens Bernadette. Das junge Mädchen lebt leise aus ihrem Leben und geht in ein Kloster und sucht niemals auf sich selbst aufmerksam. Sie gab Gott alles und wurde ein großer Heiliger. Ihr Körper ist unbestechlich und es sieht so schön aus, als ob sie nur schläft. Es ist ein Wunder!


St bernadette
Geschichte Unserer Lieben Frau von Lourdes

Der Schrein Unserer Lieben Frau von Lourdes in Südfrankreich ist der meistbesuchte Wallfahrtsort der Welt - vor allem wegen der scheinbaren heilenden Eigenschaften der Wasser des Frühlings, die während der Erscheinungen der Jungfrau Maria zu einem armen, vierzehnjährigen erschienen sind - Mädchen, Bernadette Soubiroux.

Die erste Erscheinung trat am 11. Februar 1858 auf. Es waren achtzehn. Der letzte fand am 16. Juli des gleichen Jahres statt. Bernadette fiel oft zu einer Ekstase während dieser Erscheinungen, wie von den Hunderten, die an den späteren Visionen teilnahmen, bezeugt wurde, obwohl niemand außer Bernadette jemals die Erscheinung gesehen oder gehört hatte. Die geheimnisvolle Vision Bernadette sah in der Mulde des Felsens Massabielle, wo sie und Freunde gegangen waren, um Brennholz zu sammeln, war das einer jungen und schönen Dame. "Lovelier als ich je gesehen habe", sagte das Kind. Sie beschrieb die Dame wie in weiß gekleidet, mit einer blauen Bandschärpe und einem Rosenkranz, der von ihrem rechten Arm übergab. Ab und zu sprach die Erscheinung mit Bernadette.

Eines Tages erzählte die Dame dem Mädchen, von einem geheimnisvollen Brunnen in der Grotte selbst zu trinken, dessen Existenz unbekannt war und von denen kein Zeichen war. Aber Bernadette kratzte sich am Boden, und eine Feder blubte sofort auf und ging bald hinaus.

Bei einer anderen Gelegenheit bat die Erscheinung, Bernadette zu gehen und den Priestern zu sagen, dass sie eine Kapelle an der Stelle gebaut und Prozessionen in die Grotte gebracht werden sollte. Zuerst waren die Kleriker ungläubig. Der Priester sagte, er würde es nicht glauben, es sei denn, die Erscheinung gab Bernadette ihren Namen.

Nach einer anderen Erscheinung berichtete Bernadette, dass die Dame ihr sagte: "Ich bin die Unbefleckte Empfängnis". Obwohl das Mädchen mit dem Begriff nicht vertraut war, hatte der Papst die Lehre von der unbefleckten Vorstellung der Jungfrau Maria im Jahre 1854 erklärt. Vier Jahre nach Bernadettes Visionen, im Jahre 1862, erklärte der Bischof der Diözese die Gläubigen "gerechtfertigt, um die Realität zu glauben Die Erscheinung "Unserer Lieben Frau.

Eine Basilika wurde auf dem Felsen von Massabielle von M. Peyramale, dem Pfarrer, gebaut. Im Jahre 1873 wurden die großen "nationalen" französischen Wallfahrten eingeweiht. Drei Jahre später wurde die Basilika geweiht und die Statue feierlich gekrönt. 1883 wurde der Grundstein einer anderen Kirche gelegt, da der erste nicht mehr groß genug war. Es wurde am Fuße der Basilika erbaut und 1901 geweiht und die Kirche des Rosenkranzes genannt. Papst Leo XIII. Ermächtigte ein Sonderbüro und eine Messe, im Gedenken an die Erscheinung, und im Jahre 1907 erweitert Pius X. die Einhaltung dieses Festes an die ganze Kirche; Es wird nun am 11. Februar beobachtet.

(Verschiedene Quellen, Hauptquelle - Katholische Enzyklopädie - Ausgabe 1913)

Wenn du den Film "Das Lied von Bernadette" aus den 1940er Jahren noch nie gesehen hast, empfehle ich dir das. Es kann gemietet werden. Es wurde von einem jüdischen Mann gemacht, der der Jungfrau in Lourdes ein Versprechen verlieh, daß er, wenn er überleben würde und den Schrecken des 2. Weltkriegs entgehe, die Geschichte von St. Bernadette und Unserer Lieben Frau von Lourdes erzählen würde. Er überlebte und er hielt sein Versprechen und der Oscar-Siegerfilm wurde gemacht. Dies ist ein Video, das du nie vergisst
http://catholicexchange.com/a-little-his..._pos=0&at_tot=1

.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz