Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 12.12.2018 00:51

ES HATTE 91 JAHRE
Für Gott Spaemann, den letzten großen katholischen Philosophen
ECCLESIA2018.12.12
Robert Spaemann, der gestern im Alter von 91 Jahren starb, war der letzte große katholische Philosoph. Seine Arbeit war eine große Kritik an der Moderne und eine Apologetik von Vernunft und Glauben sowie alle Ebenen der Wahrheit. Die Vereinigung mit Benedikt XVI. In Regensburg. Die Denunziation des moralischen Relativismus nach der Veröffentlichung von Amoris laetitia .



https://www.bistum-regensburg.de/news/bi...-spaemann-6462/

"Dass es ein Wesen gibt, das Gott genannt wird, ist ein uraltes und unüberhörbares Gerücht. Dieses Wesen ist nicht Teil des Geschehens in der Welt, es ist vielmehr das Fundament und der Ursprung des Universums. Es muss jedoch auch gemunkelt werden, dass die Spuren und Hinweise auf diesen Ursprung in der Welt selbst liegen. Und nur darin liegt der Grund, warum so viele Dinge über Gott gesagt werden können. " So schrieb Robert Spaemann, der große deutsche Philosoph, der gestern dieses Land für dieses Versprechen verlassen hatte, in seinem Buch The Immortal Diktat. Die Frage nach Gott oder die Täuschung der ModerneEiner dieser Sätze des Münchner Professors, der 1968 Hans-Georg Gadamer im HeidelberG abgelöst hatte, den wir vermissen werden, weil wir in ihnen das Zusammentreffen der Vernunft mit dem Glauben finden könnten, was uns auch das verstehen lässt wegen so viel Affinität und Wertschätzung zwischen ihm und Benedikt XVI.

Spaemann war vielleicht der letzte große katholische Philosoph. Ich sage nicht christlich, ich sage katholisch. Seine Arbeit ist eine große Kritik der Moderne, die mit den rekonstruktiven Zielen des Wissens nach Dunkelheit und Leben nach dem Tod gemacht wurde, eine echte apologetische Kritik an der Möglichkeit, dass sich in Wahrheit Vernunft und Glaube auf allen Ebenen treffen. Er hat alle Widersprüche der Moderne kritisiert und überwunden , die er seit 1959 mit dem Ursprung der Soziologie aus dem Wiederherstellungsgeist besetzt hatte : Seine Verleugnung der Natur, zum Beispiel in dem Buch Rousseau, einem Bürger ohne Heimatland von 1980 Die Täuschung der Utopie verurteilte ihre philosophische und religiöse Leugnung der Erbsünde noch in den unsterblichen Dicterien; der moralische Relativismus und die Do-it-yourself-Ethik des libertären Gewissens in Fundamental moral Concepts von 1986; Sein Anti-Finalismus ist die Ablehnung, dass die Dinge nicht nur von hinten gedrängt werden, sondern auch durch ein Ende nach vorne gezogen werden, das ihnen einen Sinn im natürlichen Fini gibt. Geschichte und Wiederentdeckung des teleologischen Denkens von 1981 und von Ares 2013 in Deutschland und Italien im Jahr 2005 neu aufgelegt; seine Entbehrung und Vernichtung der Person in Personen. Zum Unterschied zwischen "etwas" und "jemand" aus dem Jahr 1996, in Italien von Laterza herausgegeben.

Nach der Wahl von Benedikt XVI. War es offensichtlich, dass sich die Aussichten der beiden trafen. In der Regensburger Vorlesung (2006) von Papst Benedikt finden sich auch viele Ideen zum Gedanken Spaemanns. "Die Wahrheit ist unvermeidlich intolerant. Toleranz liegt nicht beim Irrtum, sondern nur beim Wanderer ": So schrieb Spaemann in dem Aufsatz" Benedikt XVI. Und das Licht der Vernunft "nach Regensburg und den dort entstandenen Kontroversen in der Kollektivarbeit von 2007 Gott schütze den Grund(Cantagalli). Die Toleranz für alles und jeden, die für die gegenwärtige Endphase des modernen Denkens typisch ist, wird intolerant, indem man die Intoleranz der Wahrheit leugnet und bekämpft, ohne die jedoch die Wahrheit einer unbestreitbaren Toleranz nicht festgestellt werden kann. Um das Dogma zu leugnen, muss man dogmatisch sein. Der Gedanke ist also zum Tode verurteilt und - weise Spaemann - wenn der Mensch niemals über sich selbst hinausgehen kann, wie wir heute sagen, woher wissen Sie das? Um zu wissen, ob der Mensch nicht zur Wahrheit fähig ist, müssen wir den Bewusstseinsraum bereits überschritten haben und bereits Zugang zur Wahrheit haben. Mit solchen Blitzen schenkte Spaemann seinen Lesern die intellektuelle Freude und das Vertrauen, dass alles, was er mit den richtigen Augen sieht, Sinn macht.

Mit der Verschärfung vieler problematischer Probleme innerhalb und außerhalb der Kirche hatte Spaemann kürzlich auch zu wichtigen aktuellen Themen wie Europa, der Liturgie und der Kirche des Pontifikats von Papst Franziskus interveniert.

Er sah Europa als Gefangenen des "schwachen Nihilismus" : "Kein Hirte und keine Herde. Jeder will das Gleiche. Jedes ist dasselbe. Wer eine andere Sensibilität hat, geht spontan in die Anstalt. Heute heißt es auch Liberalismus und für alle, die sich nicht damit abfinden, steht der Begriff "Fundamentalismus" bereits zur Verfügung. Ein Fundamentalist ist also jeder, der etwas besitzt, das ernst zu sein scheint, etwas, das nicht zur Verfügung steht ".

Die velleitäre Selbstbehauptung des schwachen Nihilismus muss mit dem auf dem Altar erneuerten Opfer von Golgatha kollidieren: "Es muss erlaubt werden, darüber nachzudenken, schrieb er 1991 - warum dies seit den sechziger Jahren plötzlich und vollständig verschwunden ist verloren. " Daher das Bedürfnis nach einer "Wiederherstellung einer Feier der Messe, in der der Charakter des Mysteriums, des Opfers und des Gebets eindeutig fließt ... Dies kann insbesondere durch die Wiederherstellung einer gemeinsamen Ausrichtung geschehen, die das Gebet des Priesters und des Priesters übernimmt von den Leuten Die allgemeine Verbreitung des sogenannten Altars der Menschen beseitigt den Unterschied zwischen Altar und Kanzel. Und wenn das Mikrofon auf dem Altar ankommt, wird fast zwangsläufig der Eindruck erweckt, der Priester sei einerAnimateur ".

In jüngerer Zeit, nach der Veröffentlichung von Amoris laetitia (2015) , hatte Spaemann sich sehr stark in die Apostolische Ermächtigung eingemischt. Das Fehlen von Antworten des Papstes auf die " Dubia " der vier Kardinäle hatte ihn mit "großer Besorgnis" erfüllt, weil auf diese Weise "das Oberste Magisterium absconds" war. Im April 2016 hatte Spaemann in einem Interview mit Herder Korespondenz die Konsequenzen vorausgesehen: "Unsicherheit und Verwirrung von den Bischofskonferenzen bis zum Pfarrer im Dschungel". Bis zur störenden Aussage: "Der Papst hätte wissen müssen, dass ein solcher Schritt die Kirche in ein Schisma gespalten hätte, das nicht an der Peripherie, sondern im Herzen der Kirche vorkommt.

Es war etwas anderes zu erwarten von denen, die gesagt hatten: "Wahrheit ist unvermeidlich intolerant. Toleranz ist nicht zum Irrtum, sondern nur zum Wandern "?
http://www.lanuovabq.it/it/a-dio-spaeman...osofo-cattolico

von esther10 12.12.2018 00:50

Weihnachtsszene in Chicago, ergänzt mit satanischen Kunstwerken: "Die Grüße Satans"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 12/12/2018 • ( 1 REAKTION )


Im State House von Illinois, in Chicago (USA), haben die Satanisten neben der Weihnachtskrippe und dem Weihnachtsbaum auch eine eigene Weihnachtsvorstellung platziert: ein Podest mit einer Hand mit einem Apfel und einer Schlange und der Text "Wissen ist das größte Geschenk". Dieses so genannte Monument wird "Schlangentätigkeit" oder "Geburt der Schlange" genannt.

Es ist bereits geschehen, dass Satanisten ihre satanischen Symbole neben christlichen Symbolen offen zur Schau stellen. Die Skulptur scheint den Fall der Menschheit zu feiern. "Wir sehen Satan in dieser Geschichte natürlich als Helden, weil er Wissen verbreitet", sagte Lex Manticore, ein Sprecher der Gruppe hinter der Skulptur.



Manticore fügte hinzu, dass sie keinen wörtlichen Satan anbeten und dass er nicht glaube, dass er wirklich existiert. "Satan ist eine Metapher für uns. In der gesamten Literaturgeschichte wurde er als Persönlichkeit eingesetzt, die Rebellion angesichts der religiösen Tyrannei darstellt. "

Ob sie an ihn glauben oder nicht, sie widmen ihre ganze Zeit und Energie der Förderung des Fürsten der Dunkelheit und seiner Lügen - sie hassen alles, was aus dem Licht kommt.

Der satanische Tempel ist auch für das gigantische Bild von Baphomet verantwortlich, das vor dem Kapitol von Arkansas aus Protest gegen ein Denkmal der Zehn Gebote auf dem Gelände des Kapitols ausgestellt wurde.

Quelle: LifeSiteNews

Aus dem Buch der Wahrheit:

Durch die sich rasch entwickelnde spirituelle Dunkelheit, die sich durch Atheismus und die Vehemenz des satanischen Kultes in der traurigen und undankbaren Welt von heute ausbreitet, sind es die einfachen Seelen, die wahren Gläubigen, die sich dieser Aufgabe stellen müssen. (9. November 2010)

Diese satanischen Anbeter wissen so wenig Schande, dass sie öffentlich ihre Respektlosigkeit durch Musik, Filme, Fernsehen und Kunstformen zeigen. Diejenigen, die sich dieser Sakrilegien schuldig gemacht haben, werden sich der ewigen Verdammnis stellen müssen, wo sie für immer in der Hölle brennen werden. (30. Mai 2011)

Während ich auf den großen Tag warte, an dem ich wieder meinen Thron fordern werde, muss ich der Qual des Tieres Satan gegenüberstehen, der auf seinem Thron sitzt - stolz ruht er mit seinen Armen darauf, die Füße auseinander, mit dem Kopf eines Ziege - wie er sich in der Herrlichkeit schwelgt, bekommt er von denen, die er lockt. Die Ziege ist ein Symbol für seinen Befall und verschlingt den Körper und die Seele von allem, was er besitzt, durch die Sünde der Hurerei. Sein erstes Ziel ist es, den menschlichen Körper zu verunreinigen, indem er die Seelen dazu ermutigt, sich auf jede mögliche Weise durch die Sinne zu reduzieren. Sein Einfluss ist überallund das Symbol der Ziege und ihrer Hörner wird in jeder Geste sichtbar. Seine Arroganz wird bald aus den Symbolen ersichtlich, zu denen er seine Anhänger anregen wird, sie in allen Facetten des Lebens zu zeigen, um ihm seine Loyalität zu beweisen.Wenn die Anzahl derer, die dem Satan folgen, wächst, wird man sehr weit gehen, um öffentlich die Verehrung des Teufels zu verkünden, und jeder, der der Meinung ist, dass dies unschuldig wäre, würde dies jetzt tun. Sie müssen mich, Jesus Christus, bitten, ihnen zu helfen, die böse Kraft zu überwinden, die in der Welt ausgeübt wird, indem sie die Macht überwinden, die der Satan in diesen Zeiten besitzen wird. Mein Vater wird die Missetäter für jeden Widerstand gegen meine Kirche bestrafen. Bei jeder in den Tempeln Gottes vollzogenen Schändung wird man sehr leiden. Aber an dem Tag, an dem sie Mein Körper, die heilige Eucharistie, entweihen, wird eine große Strafe wie nie zuvor meine Feinde treffen.Ich bitte alle, die an mich glauben, Ihren geliebten Jesus Christus, sich des größten Greuels bewusst zu sein, der derzeit geplant ist, um Gottes Kinder zu zerstören. Der verdorbene Plan, Seelen zur Verleugnung von Gott zu verleiten, indem er sich an Körper und Seele an das Biest verkauft, wird von der Welt der Rockmusik, des Films, der Politik und der Religion geschickt arrangiert. Die Zeit ist gekommen, in der der Befall vom Tempel Gottes der Welt bekannt gemacht wird. Während viele Menschen einen solchen Greuel ablehnen würden, wenn sie offen präsentiert würden, ist die Wahrheit, dass viele von ihnen nichts davon wissen werden. AberWenn die satanischen Symbole in den Kirchen platziert werden, üben sie eine Macht auf die Unschuldigen aus und ohne Ihre Gebete, Opfer und Leiden werden sie mir genommen. (3. Februar 2014)

https://restkerk.net/2018/12/12/kerstsce...eten-van-satan/

von esther10 12.12.2018 00:49

Unter dem Allahu Akbar-Schlachtruf soll der mutmaßliche Attentäter Cherif Chekatt die Menschen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt angegriffen haben. Dabei habe er auch ein Messer eingesetzt. Der 29-jährige hat nordafrikanische Wurzeln und befindet sich immer noch auf der Flucht. Er hatte sich unter Waffengewalt von einem Taxifahrer nach Neudorf nahe der deutschen Grenze fahren lassen.



(screenshot DailyMail)
Der mutmaßliche Straßburg-Mörder Cherif Chekatt und eines seiner Opfer- ein thailändischer Tourist (screenshot DailyMail)
https://www.journalistenwatch.com/2018/1...ssburgs-allahu/

von esther10 12.12.2018 00:45




ROMAN CORRISPONDENZA
Vereinigte Staaten: Mutter von drei Kindern ermordet, weil sie sich nicht einem Schläger ergeben hat
12/12/18 10:40 von Corrispondenza Romana


Sein Name war Jamie Schmidt, 53, Mutter von drei Kindern. Katholikin, sie war eine Gemeinde voller Eifer, äußerst liebenswürdig und ziemlich diskret.

Am 19. November hatte er am späten Nachmittag in einem katholischen Geschäft in der Manchester Road Station gemacht, um sich alles Notwendige für Rosenkränze zu beschaffen: Dies war sein Weg des Apostolats. Dort befanden sich zwei Angestellte, einer von etwa zwanzig Jahren und einer von etwa fünfzig. Bis ein robuster, kräftiger Mann mittleren Alters in den Raum kam. Er ging herum und warnte, dass er zum Auto zurückkehren sollte, um die dort hinterlassene Kreditkarte zu suchen. Gleich darauf kam er zurück: In der Hand hatte er jedoch keine Kreditkarte, sondern eine Waffe.

Mit der Waffe in der Hand zwang er die drei Frauen, entsetzt, sich im Hinterzimmer zu treffen. Dort befahl er den beiden Angestellten, sich auszuziehen und sie zu missbrauchen. Aber als Jamies Zeit kam, trotz der Angst und der Waffe, die auf ihren Kopf gerichtet war, lehnte sie eine totale Ablehnung ab, heiter, aber entschlossen, selbstbewusst und unansehnlich, und starrte den Angreifer in die Augen. Als die beiden anderen Opfer aussagten, sagte er zu dem Verbrecher: " Im Namen Gottes werde ich mich nicht ausziehen ." Wenige Worte, die jedoch seine wütende Wut erreichten: Er schoss einen leeren Schuss. Er schlug Jamie auf den Kopf und warf sie schwer verletzt auf den Boden. Qualierend fand die Frau jedoch die Kraft, das Gebet des Vaterunsers zu beten, wie einer der beiden Überlebenden bezeugt.

Zu dieser Zeit floh der Verbrecher. Sofort wurden Notdienste gerufen und das Opfer in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht, aber es konnte nichts unternommen werden. Ein paar Stunden später atmete Jamie den letzten Atemzug und flüsterte immer noch kaum wahrnehmbar den Vater unserer Mutter.

Er bevorzugte den heroischen Widerstand gegen das Engagement, die Reinheit des Lebens, das Opfer für die Unterwerfung, auch unter Zwang. Der Täter wurde zwei Tage später, am 21. November, festgenommen, dank der Beschreibung der beiden Angestellten des Unternehmens. Es war Thomas Bruce, ein ehemaliger christlicher Pastor: verheiratet lebte er mit seiner Frau, die etwa zwanzig Meilen von St. Louis verhaftet war, in einem Wohnmobil. Er kannte seine Opfer nicht, es gab keine persönlichen Probleme, die seine Geste motivierten. Es ist schwer zu sagen, warum er sich entschlossen hatte, in einem katholischen Geschäft zu ermorden. Was ihn zu einem so schrecklichen Verbrechen motiviert hat, kann er im Verfahren gegen ihn unter dem Vorwurf des Mordes, der Entführung und der Sodomie erklären.

Die Wahrheit ist, dass Jamies heroische Geste vom Glauben diktiert wurde. Sie starb ermordet, opferte sich, um Bescheidenheit, Keuschheit und eheliche Treue zu wahren, und erklärte ihr Nein zu Ehebruch und Perversion. Nun gibt es bereits diejenigen, die ihre Sache unterstützen und ihre Kanonisierung anrufen. Es wird einige Zeit dauern, um diese Eventualität zu bewerten. Ob dies geschieht oder nicht, besonders in einer Zeit des erzwungenen und radikalen Feminismus wie der gegenwärtige, wird ihr Beispiel immer eine Lektion bleiben. Für alle

L'articolo Vereinigte Staaten: Mutter von drei Kindern, die ermordet wurde, weil sie sich nicht einem Schläger hingegeben hat, kommt aus der römischen Korrespondenz Informationsagentur .
https://adelantelafe.com/estados-unidos-...-ante-un-bruto/

von esther10 12.12.2018 00:45

UHR:

Bischof Schneiders 12 Schritte zum Überleben als eine katholische Familie in einer ketzerischen Ödnis



Bischof Schneiders 12 Schritte zum Überleben als eine katholische Familie in einer ketzerischen Ödnis
Athanasius Schneider , Katholisch , Rom Lebensforum , Rom Lebensforum 2016

ANALYSE
ROM, 27. Mai 2016 ( LifeSiteNews ) - Während der Kampf um die Seele der Familie und all ihrer Mitglieder in der ganzen Welt intensiviert wird mit dem Drang nach sexueller Anarchie, verschleiert als "Bildung", die Untergrabung dessen, was wirklich männlich und weiblich ist Der Name "Geschlechterrechte" und die Zerstörung der Ehe, die sich als "Gleichheit" ausgibt, ein geistlicher Führer, der unter dem Terror eines kommunistischen Regimes gelitten hat, hat einen Überlebensplan für katholische Eltern aufgestellt, die sich in einem säkularen, relativistischen, und feindselige Umwelt, aber die einfach ihre Kinder erziehen wollen, um zukünftige Bürger des Himmels zu werden.

Bischof Athanasius Schneider aus Kasachstan sagte gegenüber LifeSiteNews in einem exklusiven Interview Anfang des Monats, dass katholische Eltern ihre "erste Pflicht" ernst nehmen müssen, ihre Kinder im Glauben aufzuziehen, wenn ihre Kinder die negativen und sogar feindseligen Einflüsse von allen überwinden sollen Seiten und versuchen zu zerstören.

In einem umfassenden Interview, das seine Erfahrungen als katholischer Junge, der im Kommunismus aufgewachsen ist, behandelt hat, seine Gedanken darüber, was es bedeutet, heute eine katholische Familie zu sein, seine Gedanken über Bildung, schlechte Gemeinden und Diözesen von agenda-getriebenen Priestern und Bischöfen, Neben seinen Ansichten darüber, wie die Laien die Anliegen von Papst Franziskus angehen sollten, legte der Bischof zwölf Schritte vor, von denen katholische Eltern sagen mussten, dass sie ihre Familien und ihre Kinder schützen müssten.

Bischof Schneider sagte, dass katholische Eltern, um in einem ketzerischen Ödland zu überleben,:

Seht die Verfolgung als eine Gnade Gottes, um gereinigt und gestärkt zu werden, nicht einfach als etwas Negatives.
Werde durch das Studium des Katechismus im katholischen Glauben verwurzelt.

Schützen Sie die Integrität Ihrer Familie vor allem anderen.
Katechisieren Sie Ihre Kinder als Ihre erste Pflicht.

Beten Sie täglich mit Ihren Kindern, wie Litaneien und der Rosenkranz.
Verwandle dein Haus in eine Hauskirche.

In Abwesenheit eines Priesters und einer Sonntagsmesse, mach spirituelle Gemeinschaft.

Ziehen Sie Ihre Familie aus einer Gemeinde zurück, die Fehler verbreitet und besuchen Sie eine treue Gemeinde, auch wenn Sie weit reisen müssen.
Ziehen Sie Ihre Kinder von der Schule zurück, wenn sie in sex-ed auf unmoralische Gefahr stoßen.

Wenn Sie Ihre Kinder nicht zurückziehen können, gründen Sie eine Koalition von Eltern, um für dieses Recht zu kämpfen.
Kämpfe für die elterlichen Rechte mit verfügbaren demokratischen Mitteln.

Bereiten Sie sich beim Schutz Ihrer Kinder auf die Verfolgung vor (siehe ersten Punkt).
Der Bischof sagte, dass eine katholische "Familie" im wahrsten Sinne des Wortes der Schlüssel zum Überleben ist.

"Aus meiner Erfahrung in der Zeit der Verfolgung kommt der Familie, der Integrität der Familie und der tiefen Verwurzelung beider Eltern im Glauben eine entscheidende Bedeutung zu. Dies wird dann an die Kinder übertragen. Ich möchte sagen, dass die Kinder den Glauben mit der Milch der Mutter erhalten müssen. Und dann besteht die erste Aufgabe der Eltern darin, den Kindern auf einfache Weise die Reinheit, die Schönheit, die Integrität des katholischen Glaubens zu vermitteln. "


Er sagte, dass Eltern sich der Verantwortung stellen müssen, eine Umgebung innerhalb des Heims zu schaffen, in der Kinder spirituell gedeihen können.

"Ich denke, das ist heute die Hauptaufgabe der Familien: Eine Kultur der Hauskirchen zu schaffen", sagte er.

Wenn Kinder außerhalb des Hauses, etwa in der Schule, durch hedonistische und nihilistische Sexualerziehungsprogramme vergiftet werden, haben Eltern die "Pflicht", ihre Kinder zurückzuziehen.

"Sie können Ihre Kinder keiner unmoralischen Gefahr aussetzen. Es ist unmöglich. Katholische Eltern müssen, wenn sie ihre Kinder vor dieser Unmoral schützen, sogar bereit sein zu leiden, ja, Konsequenzen zu erleiden ", sagte Bischof Schneider. Wenn die Gesetze eines Landes es unmöglich machen, sich zurückzuziehen, fügte er hinzu, dann sollten sich die Eltern zusammenschließen und für das Recht kämpfen, indem sie die verfügbaren demokratischen Mittel verwenden.

Wenn Kinder von der Kanzel vergiftet werden, gilt die gleiche Logik und die Eltern müssen eine treue Pfarrei finden, sagte er und nannte untreue Priester und Bischöfe "Verräter des Glaubens".

"Wenn Pastoren oder Mitglieder der Hierarchie der Lehre Christi, der Lehre des ewigen Lehramtes der Kirche, des Katechismus, widersprechen, müssen Sie Ihre Kinder aus diesen Kirchen zurückziehen und nicht zu ihnen gehen, selbst wenn Sie müssen reise 100 km [zu einer treuen Kirche]. "

Bischof Schneider erzählte, wie seine Eltern überglücklich waren, an einen Ort in der Sowjetunion zu ziehen, wo es eine katholische Kirche im Umkreis von 100 Kilometern gab.

"Ich denke, dass in der westlichen Welt, in den Vereinigten Staaten, eine Kirche vielleicht näher als 100 Kilometer ist, wo es einen guten Priester geben kann. Vermeide also diese Gemeinden [wo Fehler gepredigt werden]. [Solche Orte] zerstören den Glauben der Menschen. Diese Kirchen zerstören. Wir müssen sie vermeiden. [Solche Leute] sind Verräter des Glaubens, selbst wenn sie den Titel Priester oder Bischof haben ", sagte er.

Der Bischof fuhr fort, Ratschläge zu geben, wie sich treue Katholiken, die den Papst lieben und nicht dem Papsttum schaden wollen, äußern könnten, wenn sie sich Sorgen um Papst Franziskus machen.

Bild
John-Henry Westen interviewt Bischof Schneider, Rom, Mai 2016.
Die Kirche wird nicht wie eine "Diktatur" geführt, in der niemand "dem Diktator widersprechen kann", sagte er und fügte hinzu, dass der Heilige Vater "unser Vater" ist und Katholiken keine Angst haben sollten, ihre Sorgen und Sorgen über seine Regierung zu äußern der Kirche.

Er beendete das Interview, indem er LifeSiteNews und seinen Unterstützern seinen Segen gab. "Gott segne Sie und setzen Sie Ihre heilige und sehr wertvolle Arbeit für Familie und Ehe und für das Evangelium und die Kirche fort", sagte er.



Bischof Athanasius Schneiders Interview mit LifeSiteNews
LifeSiteNews: Katholische Familien erleben heute eine Art von Verfolgung. Wie ging Ihre Familie mit der Verfolgung um, während sie unter einem kommunistischen Regime lebte?

Bischof Athanasius Schneider: Ich würde sagen, dass ich das Privileg hatte, in einer Zeit der Verfolgung des Glaubens und der Kirche zu leben, weil diese Verfolgung Ihnen die Grundlage für Ihr ganzes Leben gibt. Es ist eine Gnade. Und daher würde ich die Zeit der Verfolgung nicht immer negativ charakterisieren. Gott benutzt diese Umstände der Verfolgung in mehreren Stufen für unser [Gut], um unseren Glauben zu reinigen, um unseren Glauben zu stärken. Auf diese Weise würde ich die Verfolgung aus der modernen Gesellschaft sehen - wie Sie [gegen] die Familie - auch als Chance, gereinigt zu werden, gestärkt werden.

Aus meiner Erfahrung in der Zeit der Verfolgung ist die Familie, die Integrität der Familie und die tiefe Verwurzelung beider Eltern im Glauben von entscheidender Bedeutung. Dies wird dann an die Kinder übertragen. Ich möchte sagen, dass die Kinder den Glauben mit der Milch der Mutter erhalten müssen. Und dann besteht die erste Aufgabe der Eltern darin, auf einfache Weise den Kindern die Reinheit, die Schönheit, die Integrität des katholischen Glaubens zu vermitteln.

Erstens denke ich, dass es wichtig ist, dass die Mutter oder der Vater selbst den Kindern in der Familie, im Haus, den ersten Katechismus gibt; nicht in der Schule oder in der Pfarrei, sondern in der Familie. Das schließt natürlich nicht aus, dass es noch zusätzlich den Katechismus in der Pfarrei gibt. Aber zuerst in der Familie. Zweitens müssen die Eltern täglich in ihrer Familie mit ihren Kindern beten. Das war meine Erfahrung. Wir haben täglich zusammen gebetet. Am Morgen und am Abend, aber nicht so viel, aber zumindest haben wir zusammen gebetet.

LifeSiteNews: Wie alt warst du, als das passierte?

Bischof Athanasius Schneider: Ich war ungefähr 12. Es ist sehr frisch in meiner Erinnerung. Zum Beispiel, wenn an Sonntagen, wenn es keine Priester gab - wir hatten manchmal einige Jahre, als es keine Priester gab, weil die Priester in den Gefängnissen waren -, kamen sie sehr heimlich zu uns. Ich erinnere mich an diese geheimen Besuche der Priester. Es war so ein Fest. Aber wir mussten sehr leise sein, weil alles von Geheimdiensten kontrolliert wurde. Deshalb sagten uns unsere Eltern: Sei ruhig, lache nicht, weine nicht, schrei nicht.

Es war eine sehr ehrfürchtige Situation, als der Priester kam. Zuerst machte er den Leuten ein Geständnis, alle [von ihnen], manchmal auch alle [die ganze Nacht]. Und dann war da die heilige Messe so ehrfürchtig. Es war wirklich unvergesslich. Ich erinnere mich an diese Momente.

Wir lebten in einer Gesellschaft, in der der Atheismus unter dem kommunistischen Regime im öffentlichen Leben in den Schulen verbreitet wurde. Aber dank der Tatsache, dass wir in der Familie, im Gebet und im Glauben verwurzelt waren, hat uns das nicht angesteckt. Wir hatten sogar eine Lektion in der Schule, zum Beispiel mit dem Titel "Wissenschaftlicher Atheismus". Unsere Eltern, als wir Kinder waren, sagten es zu uns: "Du hörst diese Worte auf einem Ohr und es sollte aus dem anderen Ohr gehen. Sei nicht darauf aufmerksam. Und so gehorchten wir unseren Eltern. Manchmal mussten wir vorsichtig sein, keine Provokation zu machen, um vorsichtig zu sein.

Ich denke, das ist heute die Hauptaufgabe für Familien: Eine Kultur der Hauskirchen zu etablieren.

Der andere Aspekt, den meine Eltern uns Kindern beibrachten, ist, dass außerhalb unseres Hauses Menschen wissen, dass wir Christen sind. [Meine Eltern würden sagen] Sie wissen es. Und deshalb musst du dich besser benehmen als die Ungläubigen. Heute müssen wir unsere Kinder und Jugendlichen mit diesem Aspekt ausbilden.

LifeSiteNews: Wie ist deine Familie damit umgegangen, dass du nicht am Sonntagsgottesdienst teilnehmen kannst?

Bischof Athanasius Schneider: Sonntags versammelten wir uns im Zimmer, wir knieten nieder - Eltern und wir vier Kinder - und wir beteten einfache Gebete wie den Rosenkranz, Litaneien und wir machten geistliche Gemeinschaft. Und ich bin sicher, dass unser Herr unsere Seelen mit den Gnaden der heiligen Kommunion besucht hat.

LifeSiteNews: Du hast die Rolle der Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder erwähnt. Dies ist ein wichtiges Thema für Eltern im Westen aufgrund des Ansturms der Sexualerziehung in den Schulen, der Kindern auferlegt wird, ob Eltern es wollen oder nicht. Wie sollten Eltern antworten?

Bischof Athanasius Schneider: Natürlich ist [Erziehung] die erste Pflicht der Eltern. Wenn ihre Kinder unmoralisch in der Schule unterrichtet werden, müssen sie die Kinder zurückziehen. Dies ist ihre Pflicht. Sie können Ihre Kinder keiner unmoralischen Gefahr aussetzen. Es ist unmöglich. Katholische Eltern müssen, wenn sie ihre Kinder vor dieser Unmoral schützen, sogar bereit sein zu leiden, ja, Konsequenzen zu erleiden.

LifeSiteNews: Was sollten Eltern in Ländern tun, in denen es illegal ist, dass sie ihre Kinder von der Schule abziehen?

Bischof Athanasius Schneider: Das ist ein heikles Thema, aber in diesem Fall müssen die katholischen Eltern eine Art Liga bilden, eine Vereinigung - landesweit - [damit sie] stark sein können. [Sie müssen] Anwälte haben und sich mit den Mitteln einer Demokratie verteidigen. Ich halte es für wichtig, in diesem spezifischen Aspekt der Sexualerziehung eine Koalition von Eltern zu gründen, um das Recht auf Entzug ihrer Kinder zu sichern.

LifeSiteNews: Was sollten katholische Eltern tun, wenn sie einem Priester in einer Pfarrei oder sogar einem Bischof begegnen, der die Absicht hat, Lehren gegen den Glauben zu verbreiten?

Bischof Athanasius Schneider: Die Eltern müssen ihren katholischen Glauben sehr gut kennen. Sie müssen den Katechismus sehr gut studieren, weil der Katechismus unveränderbar ist - das heißt, die Wahrheiten [im Katechismus gefunden]. Sie müssen den Katechismus ihrer Eltern und Großeltern studieren, was sehr einfach und klar ist. Dies ist die Stimme Christi und der Kirche aller Zeiten. Sie müssen dies tun, um fest im katholischen Glauben verwurzelt zu sein. Wenn dann Pastoren oder Mitglieder der Hierarchie der Lehre Christi, der Lehre des ewigen Lehramtes der Kirche, des Katechismus widersprechen, müssen Sie Ihre Kinder aus diesen Kirchen zurückziehen und nicht zu ihnen gehen, selbst wenn Sie es getan haben 100 km [zu einer treuen Kirche] fahren.

Als wir in der Sowjetunion lebten - Gott sei Dank an einem anderen Ort, in Estland - hatten wir eine 100 km entfernte katholische Kirche und einen Priester. Und unsere Eltern sagten: "Oh, wir haben so viel Glück. Es ist so nah bei uns. In 100 km, eine Kirche! Wir lebten viele Jahre ohne Priester und ohne Masse in unserer Stadt. Jetzt müssen wir nur 100 km fahren. Was für ein Glück.

Ich denke, dass in der westlichen Welt, in den Vereinigten Staaten, Sie eine Kirche finden werden, vielleicht näher als 100 km, wo es einen guten Priester geben könnte. Vermeide also diese Gemeinden [wo Fehler gepredigt werden]. [Solche Orte] zerstören den Glauben der Menschen. Diese Kirchen zerstören. Wir müssen sie vermeiden. [Solche Leute] sind Verräter des Glaubens, auch wenn sie den Titel Priester oder Bischof haben.

LifeSiteNews: Sollten sich treue Katholiken, die den Papst lieben und nicht dem Papsttum schaden wollen, zum Ausdruck bringen, wenn sie Bedenken über Aussagen von Papst Franziskus äußern, die nicht mit der katholischen Lehre übereinstimmen. Oder wäre es besser für sie, zu schweigen?

Bischof Athanasius Schneider: In der Kirche leben wir nicht in einer Diktatur. In einer Diktatur haben wir nicht den Mut, dem Diktator zu widersprechen. Aber wenn wir in der Kirche zu einer Situation kommen, in der treue Priester und Bischöfe Angst haben, etwas zu sagen, wie in einer Diktatur, dann ist das nicht Kirche. Dies ist nicht die Kirche des Dialogs, der Kollegialität, der Familie. Nein. In einer Familie muss die Möglichkeit bestehen, Ihre [Ansichten] auszutauschen.

Und manchmal erlauben gute Eltern sogar ihren Kindern, wenn sie wachsen, sich auszudrücken. Warum nicht? Ein guter Vater wird es akzeptieren, wenn sein älterer Sohn sagt: "Vater, das ist nicht so richtig." Manchmal passiert es.

Und so ist der Heilige Vater unser Vater. Und wenn er zu diesen Gruppen sagt: "Du darfst nicht die ganze Zeit über diese Dinge reden", kannst du mit aller Ehrerbietung sagen: "Heiliger Vater, das ist eine ungerechte Anklage für uns. Wir sind ungerecht beschuldigt. Es ist nicht so, dass wir jedes Mal und zu jeder Zeit darüber sprechen. Wir sprechen nicht die ganze Zeit darüber. Wir sprechen über das Evangelium, wir sprechen über das Familienleben, wir sprechen über das Gebet. Also, dein Urteil, es ist ungerecht für uns. Ihre Anklage ist ungerecht. Und erlauben Sie uns in gewisser Weise, uns zu verteidigen und unsere Stimme zu hören.
https://www.lifesitenews.com/news/video-...amily-in-a-mora

von esther10 12.12.2018 00:42

Vier Jahre nachdem er frühere Drillinge verloren hatte, wächst seine Familie und arbeitet an katholischen Videoserien für Kinder
Katholisch , Kinder , Jason Und Marie Taylor , Drillinge


BRUCE COUNTY, Ontario, 19. Dezember 2016 (LifeSiteNews) - Ein Ehepaar aus Ontario, das den Verlust seiner Frühgeborenen-Drillinge nach 22 Wochen als bewegendes Zeugnis für die Heiligkeit der Lebenspläne dokumentierte, um eine katholische Videoserie für Kinder zu produzieren.



Jason und Marie Taylor sind seit dem Verlust ihrer drei Kinder am 15. November 2012 Eltern von dreijährigen Zwillingen, Colette und Jonah, und dem 16 Monate alten Jasper geworden.

Und im März erwarten sie eine zweite Gruppe von Zwillingsmädchen, was bedeutet, dass sie mit fünf Kindern unter vier Jahren gesegnet sein werden.

„Und ich bin sicher, viele wundern sich - wir haben keine außergewöhnlichen Mittel verwendet, um mit Zwillingen schwanger zu werden. Erwarten Sie die außergewöhnliche Frucht, die die heilige Ehe bringt! “, Witzelte Jason.

Jason, ein unabhängiger Medienproduzent, hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um fünf Episoden von "The Opus Joyous Show" zu produzieren, einer Videoserie, die Kindern den katholischen Glauben vermittelt.


"Als pro-life katholischer Vater und Videoproduzent ist die Videoserie Opus Joyous für mich wichtig, weil ich glaube, dass dies ein großartiges Werkzeug sein wird, um Eltern zu helfen, die ihren Kindern beibringen, Gott und die Kirche zu lieben", sagte er gegenüber LifeSiteNews .

Die Taylors erfuhren vor rund vier Jahren große Aufmerksamkeit, als sie ein außergewöhnlich ergreifendes Video erstellten, in dem sie das kurze Leben ihrer Drillinge dokumentierten, die in der 22. Schwangerschaftswoche geboren wurden, als Marie auf natürliche Weise in die Wehen ging und vier Stunden lebte.

Das zweiminütige Video mit dem Titel "Footsteps: In Erinnerung an unsere Drillinge" ist eine Serie von Standbildern, die zu einem von den Taylors gesungenen und gesungenen Lied zusammengestellt wurden.

Es zeigt Jason und Marie, die Adam, Bernadette und Christina wiegen, die jeweils weniger als ein Pfund wiegen und in warme Kleidung gekleidet sind und winzige Mützen tragen.

Die Taylors machten das Video als ein Zeugnis aus dem Leben ihrer erstgeborenen Kinder und um Paare zu ermutigen, die Wahl des Lebens selbst unter schwierigen, erschreckenden und schlimmen Umständen zu treffen.

Marie hatte eine „Fötusreduktion“ angeboten - ein oder zwei der Drillinge wurden in utero getötet, eine Entscheidung, die sie und Jason kategorisch ablehnten.

"Hoffentlich kann das Leben unserer Babys irgendwie etwas bewirken, auch wenn es gerade den Menschen, die sich derzeit in der Pro-Life-Bewegung befinden, Kraft und Bestätigung gibt", sagte Jason gegenüber LifeSiteNews im Jahr 2013 .

In der Tat wurde das Video seitdem mehr als 7,1 Millionen Mal angesehen und "wurde auf säkularen Websites wie Viral Nova und dem San Francisco Globe vorgestellt", berichtet Jason. "Was für ein Zeugnis aus dem Leben, das unsere kleinen Babys anbieten konnten."

Zu seinem neuen Unterfangen The Opus Joyous Show: "Ich denke, man könnte sagen, dass es sich um eine katholische Version von VeggieTales handelt, die Glauben, Musik und Spaß mit Handlungssträngen und Charakteren verbindet", sagte Jason gegenüber LifeSiteNews in einer E-Mail. "Aber der Stil wird viel anders sein."

Nach den Abenteuern von Opus und seinem Hund Joyous wird die Show eine Mischung aus Puppenspiel, 3D- und 2D-Animation und „Tonnen Originalmusik und -lieder enthalten, die mit einer soliden Katechese und Lehren im Einklang mit dem Lehramt der katholischen Kirche verbunden sind. ”

Die Kinder lernen etwas über das Priestertum, die Sakramente und Heiligen, Maria und den Rosenkranz, und es wird sogar eine Vignette über die Heiligkeit und den Ursprung des Lebens geben.

"Ein Schlüsselelement der Handlung wird die spezielle Bibel sein, die sie in einer Schatzkiste finden, die es ihnen ermöglicht, in die Zeit der Bibel zu reisen, um Ereignisse wie die Geburt Christi zu bezeugen oder Peter, unseren ersten Papst, zu treffen", sagte Jason erklärt.

Er wird auch mit einem Team von Leuten zusammenarbeiten, die sich mit Geschichte und Theologie der Kirche auskennen, um sicherzustellen, dass alles, was ich tue, den Lehren der Kirche entspricht.

Im Mai gründete Jason sein eigenes Unternehmen, Jumping Guy Productions, nachdem er 20 Jahre in der katholischen Medienproduktion mit Organisationen wie Salt + Light Television, Radio Maria Canada, EWTN und Campaign Life Coalition gearbeitet hatte. Er produzierte einen Dokumentarfilm über den Pro-Life-Helden Fr . Ted Colleton.

Er war Marketingleiter bei Camp Brébeuf und hatte zwei Jahre als kreativer Produktionsspezialist für die Erzdiözese Denver gearbeitet, bevor er im letzten Frühjahr nach Ontario zurückkehrte.

Seit er sein eigenes Unternehmen gegründet hat, hat Jason „viel für andere Kunden wie die Erzdiözese Denver, Christopher West und andere gearbeitet“, aber die Opus Joyous Show wird sein erster Schritt in Richtung „Erstellung von Originalinhalten“ sein.

Ob das Projekt an den Start geht, hängt jedoch davon ab, ob er die Finanzierung erhält.

Die Kickstarter-Kampagne ist alles oder nichts, was bedeutet, wenn Jason sein Ziel von 33.000 US-Dollar bis zum Weihnachtstag nicht erhöht, wird er zackig. Bis heute hat er 43 Prozent seiner Gesamtmenge erreicht.

"Ich denke, es ist wirklich wichtig, dass wir alles tun, um Kindern zu helfen, ihren Glauben zu kennen, zu lieben und zu leben, sie für das Gute und das Böse auszustatten, ihnen Recht und Unrecht beizubringen und ihnen letztendlich zu helfen, in den Himmel zu kommen", sagte er sagte.

"Mein Gebet ist, dass The Opus Joyous Show ein Licht in der Dunkelheit und Verwirrung unserer Zeit sein wird, ein Leuchtfeuer der Hoffnung und Freude", sagte Jason zu LifeSiteNews.

„Es ist viel zu zielen, ich weiß. Aber das Leben ist kurz und ich fühle mich zu dieser Mission berufen. “
https://www.lifesitenews.com/news/four-y...family-and-is-w
Um für die Kickstarter-Kampagne zu spenden, gehen Sie hier . Um sich Jason's Facebook anzuschließen, gehe hier .
https://www.facebook.com/opusjoyous/videos/371637966509006/
https://www.lifesitenews.com/news/cathol...series-for-kids

von esther10 12.12.2018 00:39




Papst Franziskus: Die Schließung der Kirche als "Zeichen der Zeit" sollte keine Angst verursachen
Katholisch , Homosexualität , Papst Francis

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

30. November 2018 ( CatholicCulture.org ) - Die Beobachtung, dass viele Kirchen, die bis vor wenigen Jahren notwendig waren, nun nicht mehr so ​​sind, weil es an Gläubigen und Klerikern mangelt oder die Bevölkerung zwischen Städten und Gemeinden unterschiedlich ist ländlichen Gegenden, sollte in der Kirche nicht mit Angst begrüßt werden , sondern als Zeichen der Zeiten, die uns zum Nachdenken einladen und die Anpassung erfordern.

Dies sind die Worte von Papst Franziskus , wie das Presseamt ​​des Vatikans berichtet. Der Schwerpunkt liegt bei mir.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/homosexuality

Wenn ich eines Tages in einer Notaufnahme eines Krankenhauses ankomme und aus klaffenden Wunden reichlich blutet, würde ich gerne glauben, dass die Ärzte auf meine Ankunft "mit Angst" (nicht genau "willkommen") antworten würden. Denn Angst wäre gerechtfertigt.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Die Ärzte könnten mich ein wenig warten lassen, während sie über die Gefahren des modernen Lebens nachsinnen und die besten Möglichkeiten, um zu verhindern, was für einen Unfall ich hatte, zu verhindern. Aber wenn, dann wären sie keine sehr guten Ärzte. Wenn ich überlebte, hätte ich tatsächlich einen starken Grund für Fehlverhalten.

Unsere Kirche blutet seit Jahrzehnten. Die Schließung von Kirchen ist ein Symptom für eine ernsthafte Pathologie. Ja, über die Ursachen nachdenken. Überlegen Sie, wie Sie sich anpassen können. Aber um Gottes willen, seid besorgt, denn es geht um Seelen!

https://www.lifesitenews.com/opinion/pop...t-cause-anxiety

Veröffentlicht mit Genehmigung von CatholicCulture.org .

von esther10 12.12.2018 00:36




Predigt zum zweiten Adventssonntag: Was sind Sie gekommen, um zu sehen? (Pater Cipola)
12/12/18 6:23 PM von RORATE CÆLI
Bist du derjenige, der kommt oder warten wir auf einen anderen? Mt 11, 3

Dieses Evangelium ist voller Fragen: die wichtigste, die des Johannes des Täufers und dann die Fragen von Jesus an das Volk. Dieses Evangelium ist einer der Gründe, warum ich die Adventszeit liebe. Es ist nie genug Zeit für den Advent. Es scheint genug Zeit für die Fastenzeit zu geben, aber der Advent scheint Ihnen durch die Finger zu rutschen. Und doch ... während der Begegnung mit den Evangelien lesen wir an den Adventssonntagen, wenn wir gezwungen sind, anzuhalten, zu schauen, zu hören und uns Fragen zu stellen.

Johannes der Täufer stellt die erste Frage. Wir müssen uns daran erinnern, wer er ist: Die, deren Mutter sich in der Gegenwart von Jesus im Schoß Marias vor Freude im Bauch aufhielt. Der, der in der Wüste lebte, um Gott näher zu sein. Derjenige, der im heutigen Evangelium, als er die Frage im Gefängnis stellte, an die wir uns übrigens erinnern, im Gefängnis ist, nicht wegen eines Verbrechens gegen den Staat oder die Menschheit, sondern weil er es gewagt hat, König Herodes zu sagen, dass er durch Heirat Sünde begangen hat die Frau seines Bruders Das ist ein Thema für eine andere Predigt, aber es genügt zu sagen, dass Juan im Gefängnis ist, weil er die Macht der Welt beleidigt hat, die willkürlich handeln will und auch möchte, dass die Religion seine unheimlichen Taten segnet. Denken Sie daran, dass dies der Fall war, bevor die "katholischen Theologen" sich an die Welt gewandt haben, um zu definieren, was richtig oder falsch ist.

"Der, der kommen soll" Dies ist ein allgemeiner Ausdruck für den Messias, denjenigen, der Israel von der tiefsten Sklaverei befreien würde, was die Bindung an sich selbst ist. Diese Frage stellt er nicht, weil er keinen Fehler machen will, nicht, weil er nicht auf der falschen Seite sein will. Immerhin ist Juan im Gefängnis und kann es sich nicht leisten, Politik zu spielen. Er bittet ihn um seinen Glauben, dass der Messias kommen würde, um sein Volk zu retten. Bitten Sie dies um Ihre tiefe Demut, denn er ist bereit, wenn Jesus Nein sagt , ich bin nicht der Messias; Juan ist bereit weiter zu warten. Das ist Demut. Denken Sie darüber nach: Legen Sie Ihr eigenes Verlangen nach religiöser Gewissheit beiseite und möchten Sie nur mit treuer Geduld warten. Das ist etwas, worüber die meisten von uns nichts wissen. Wir haben gelernt, sofortige Zufriedenheit und immer in Bezug auf uns selbst zu erwarten. Seien Sie also nicht überrascht, wenn wir den Advent vermissen, ohne es zu merken.

Und die Antwort von Jesus lautet nicht Ja oder Nein . Ihre Antwort ist der Beweis dafür, was in diesem Moment passiert: Schauen und hören Sie. Die Blinden sehen, die Lahmen gehen, die Tauben hören, die Toten werden auferweckt, die Armen werden das Evangelium gepredigt . Dies ist der Beweis dafür, was passiert, wenn Gott in die Welt der Krankheit, der Sünde und des Todes eintritt. Es gibt physische Manifestationen. Und auch in Bezug auf John selbst: Gesegnet sind die, die mich nicht in Schach versetzen . Das heißt, gesegnet sind diejenigen, die mich nicht als Hindernis für ihre Beziehung zur Wahrheit sehen, diese Wahrheit, die Gott ist. Und hier spricht er mit Johannes, der als treuer Zeuge der Wahrheit im Gefängnis ist, die letztlich Jesus Christus ist.

Und dann wendet sich Jesus an die Menschen, die herausgefahren sind, um herauszufinden, was mit Johannes dem Täufer, von dem viele seine Anhänger waren, passiert ist: Welches Schauspiel haben Sie in die Wüste geführt, um zu sehen? Ein Stock, der vom Wind geschüttelt wird? Es sind Menschen, die "Fans", die in die Wüste gegangen sind, um einen religiösen Moment zu erlebeneine Art religiöses Erlebnis zu erleben, von einem religiösen "Gefühl" berührt zu werden. Sie gingen in die Wüste, um sich etwas zu holen; Im Gegenteil, Johannes der Täufer ging in die Wüste. Johannes suchte in der Unfruchtbarkeit, dem Nichts und der Stille der Wüste nach Gott. Sie gingen in die Wüste, um zu gaffen und hatten ein paar Momente geistiger Gefühle, um zu sehen, ohne zu sehen. Und was haben Sie in Ihrer verkümmerten religiösen Sensibilität gesehen? Ein Stock, der vom Wind geschüttelt wird. Sie sahen das üblichste in der Wüste: ein vom Wind gebogenes Rohr, das nur einen Teil der Landschaft darstellt. Nur weil sie etwas Spektakuläres suchten, etwas, um ihre Religiosität zu unterhalten, sahen sie nichts. Sie sahen nur die dunkle Landschaft der Wüste und verloren das, was Juan war.

Also, was haben Sie gesehen, ein Mann in zarten Kleidern? Haben Sie erwartet, etwas völlig Ungewöhnliches zu sehen, etwas, das Sie in der Wüste nicht sehen, einen Mann, der wie ein König gekleidet ist, wie ein Gott, beeindruckend, selbstbewusst, hübsch, mit schlankem Körper, Kleidung, die subtil schreit, ich bin großartig! Ich bin erfolgreich ? Sie gingen in die Wüste, um sich eine Show anzusehen, die von einem Animator geleitet wurde. Aber das ist nicht Juan, gekleidet in Tierfellen, wild, stumm, hart, männlich, vermischt mit der Härte der Wüste. Sie werden Las Vegas hier nicht finden.

Bist du ausgegangen, um einen Propheten zu sehen? Mit dieser Frage zeigt Jesus seine Lehre. Weil Johannes der letzte Prophet ist, der das Kommen des Reiches Gottes, des Vorläufers des Messias, des Christus, ankündigt. Dies ist das Leben von Johannes, für das er geboren wurde: vorausgehen, verkünden, die Erfüllung der Sehnsucht Israels signalisieren. Nur Juan konnte zeigen und sagen: Ecce Agnus Dei qui tollit peccata mundi . Das ist das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt. Deshalb ist nach den Worten von Jesus kein Mensch mehr gesegnet als Johannes der Täufer!

Diese Fragen werden nicht nur derjenigen Bevölkerung gestellt, die vor zweitausend Jahren lebte. Wir werden heute gefragt. Wir werden in einem Moment schrecklicher Bestechung in der Kirche gefragt, zu einer Zeit, in der die Tradition der Kirche bedroht ist. Ihre Lehre und ihre Liturgie werden von denen in der Kirche angegriffen. Warum bist du zu dieser Kirche gekommen, zu dieser Messe? Bist du gekommen, um einen vom Wind geschüttelten Stock zu sehen? Bist du wegen der gewöhnlichen Religion hierher gekommen? Bist du hierher gekommen, weil die Regeln deiner Religion dir sagen, was du tun solltest? Bist du hierher gekommen, um von einer beschaulichen Landschaft getröstet zu werden? Bist du hierher gekommen, um mit Erleichterung zu seufzen, dass hier nichts ist, was du normalerweise siehst, dass es am Ende keinen Unterschied zwischen dieser Welt und der gewöhnlichen Welt gibt, dass dies perfekt zu dem passt, was du weißt, was kennst du Mit diesen Erwartungen sehen Sie dies: Nur einen vom Wind geschüttelten Stock.

Bist du gekommen, um einen Mann in zarten Kleidern zu sehen? Bist du hierher gekommen, um die weltliche Schönheit zu sehen, die Schönheit, die das Wissen und die Macht der Welt übertragen wird, die Welt, die Macht mit Geld gleichsetzt, Schönheit mit dem, was Geld kaufen kann? Bist du hierher gekommen, um von einem Mann beeindruckt zu sein, von seiner Persönlichkeit, seinen Worten, seiner Intelligenz, seiner Fähigkeit, dich mit seiner Freundlichkeit und seinem Charme, seiner Persönlichkeit zu erreichen? Bist du hierher gekommen, um dich gut zu fühlen, um dich mit dem Je-Ne-Sis-Quoi in Verbindung zu setzen, das dir immer aus dem Weg geht, aber alle anderen scheinen es zu haben? Bist du hierher gekommen, um überrascht zu sein, um eine Erfahrung zu machen, die du deinen Freunden erzählen kannst, etwas, das dich für einen Moment interessieren wird, bevor deine Augen glasig werden, weil du bereits zur nächsten Erfahrung übergegangen bistaktuellste der neu empfangenen SMS? Dann werden Sie hier tief enttäuscht sein. Sie bleiben lieber zu Hause, essen ein Muffin und lösen das Kreuzworträtsel der New York Times.

Oder bist du hierher gekommen, um einen Propheten zu sehen? Bist du also hergekommen, um mit deinem Verstand und deinem Herzen zu sehen und zu hören, was wahr ist, was gut ist, was schön ist? Bist du hierher gekommen, um nach der Wahrheit zu suchen, und mit Demut legst du deine Annahmen, deine Weltlichkeit, deine Überlegenheit, deine Liebe zu Komfort und Bequemlichkeit beiseite? Bist du hierher gekommen und hast freiwillig dein inneres Handy ausgeschaltet und gewagt, in die Stille einzutreten, in der Gott wohnt, diese Botschaft zu hören, diese kleine Stimme und mit einem Herzen voller Freude zu antworten, das in Verwunderung, Liebe und Lob verloren geht? Bist du hierher gekommen, um dich zu geben, der sich und mir absolut gegeben hat? Bist du hergekommen, um Herzen mit deinen Eltern, deinen Großeltern, deiner Familie, die du nie gekannt hast, den unzähligen, die vor dir gekommen sind, zu vereinen? zu der Sie jedoch durch die katholische Tradition vereint sind, bei der diese Messe die lebendige Inkarnation ist, verbunden durch den Glauben, der Raum und Zeit überschreitet, diejenigen, die Sie lieben, obwohl Sie sie nie gekannt haben, aber sie kennen Sie, weil sie mit Ihnen vereint sind für die unendliche Liebe Gottes? Bist du hierher gekommen, um im Himmel zu sein? Bist du hergekommen, um in der Gegenwart der Muttergottes, der Allerheiligsten Jungfrau Maria, in der Gegenwart von St. Michael und allen Engeln, in Gegenwart von Linus, Clethus, Sixtus, des Glücks und der Ewigen, der Lucia und aller Heiligen zu sein? Möchten Sie die Realität des Paradieses beweisen? Dann bleib, sei geduldig und warte auf das Kommen des Herrn. Er wird nicht zögern. Warten Sie hier mit Hoffnung und wissen Sie, dass er gekommen ist, dass er kommt und dass er kommen wird. obwohl du sie nie gekannt hast, aber sie kennen dich, weil sie durch die unendliche Liebe Gottes mit dir verbunden sind? Bist du hierher gekommen, um im Himmel zu sein? Bist du hergekommen, um in der Gegenwart der Muttergottes, der Allerheiligsten Jungfrau Maria, in der Gegenwart von St. Michael und allen Engeln, in Gegenwart von Linus, Clethus, Sixtus, des Glücks und der Ewigen, der Lucia und aller Heiligen zu sein? Möchten Sie die Realität des Paradieses beweisen? Dann bleib, sei geduldig und warte auf das Kommen des Herrn. Er wird nicht zögern. Warten Sie hier mit Hoffnung und wissen Sie, dass er gekommen ist, dass er kommt und dass er kommen wird. obwohl du sie nie gekannt hast, aber sie kennen dich, weil sie durch die unendliche Liebe Gottes mit dir verbunden sind? Bist du hierher gekommen, um im Himmel zu sein? Bist du hergekommen, um in der Gegenwart der Muttergottes, der Allerheiligsten Jungfrau Maria, in der Gegenwart von St. Michael und allen Engeln, in Gegenwart von Linus, Clethus, Sixtus, des Glücks und der Ewigen, der Lucia und aller Heiligen zu sein? Möchten Sie die Realität des Paradieses beweisen? Dann bleib, sei geduldig und warte auf das Kommen des Herrn. Er wird nicht zögern. Warten Sie hier mit Hoffnung und wissen Sie, dass er gekommen ist, dass er kommt und dass er kommen wird. Cleto, Sixto, des Glücks und des Ewigen, der Lucia und aller Heiligen? Möchten Sie die Realität des Paradieses beweisen? Dann bleib, sei geduldig und warte auf das Kommen des Herrn. Er wird nicht zögern. Warten Sie hier mit Hoffnung und wissen Sie, dass er gekommen ist, dass er kommt und dass er kommen wird. Cleto, Sixto, des Glücks und des Ewigen, der Lucia und aller Heiligen? Möchten Sie die Realität des Paradieses beweisen? Dann bleib, sei geduldig und warte auf das Kommen des Herrn. Er wird nicht zögern. Warten Sie hier mit Hoffnung und wissen Sie, dass er gekommen ist, dass er kommt und dass er kommen wird.
https://adelantelafe.com/sermon-para-el-...r-padre-cipola/
Pater Richard Cipola

(Übersetzt von Lucas Moreno, Originalartikel )
RORATE CÆLI

von esther10 12.12.2018 00:34

Asylwerber wollten aus Rache Zug zum Entgleisen bringen – Schweres Zugunglück rechtzeitig verhindert
ANDREAS KÖHLER
12. Dezember 2018 Aktuell,
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …



Wie der österreichische „Wochenblick“
https://www.wochenblick.at/schwerer-scha...zug-entgleisen/

berichtet, konnte bei der Haltestelle Walsberg im Bezirk Vöcklabruck gerade noch rechtzeitig ein schlimmes Zugunglück verhindert werden.

Laut „Wochenblick“ hatten ein 27-jähriger marokkanischer Asylwerber, ein 20-jähriger gambischer Asylwerber und ein 33-jähriger algerischer Asylwerber versucht, einen Zug mittels Sabotage zum Entgleisen zu bringen, weil sie zuvor beim Schwarzfahren erwischt – und vom Schaffner aufgefordert – wurden, den Zug an der nächsten Haltestelle zu verlassen.

https://www.polizei.gv.at/ooe/presse/aus...D5948733D&pro=1

Weil sie sich für das Nichtrespektieren ihrer – von Politik und Medien eingeräumten – „Sonderrechte“ rächen wollten, sabotierten sie die Gleise, um den Zug und damit die Fahrgäste, welche die Asylbewerber letztendlich finanzieren und versorgen, in ein Blutbad zu verwandeln, was ihnen zum Glück letztendlich aber nicht gelang. Denn das von ihnen auf die Gleise gelegte Hindernis wurde rechtzeitig entdeckt und entfernt, wonach der Zug erst einmal weiterfahren konnte.

Doch die Attentäter hatten bereits vorgesorgt: Nach rund hundert Metern musste der Zug erneut anhalten, weil die Bahngleise erneut von Hindernissen, welche die Asylbewerber installiert hatten, blockiert wurden. Laut „Wochenblick“ lagen nun sechs weitere Holzstücke, eine Holzstange, eine Kabeltrommel, ein schwerer Grenzmarkierungsstein sowie eine Tischplatte von einem nahen Jägerstand auf den Gleisen.

Nach Beseitigung der Blockaden konnte die Weiterfahrt des Zuges fortgesetzt werden, zumindest ein Stück bis zur nächsten Haltestellte, wo die „Schutzsuchenden“ bereits eine nächste Falle installiert hatten, um den Zug zum Entgleisen zu bringen: Mit einem Stein hatten die „Schutzsuchenden“ die Weiche blockiert.

Besonders schockierend sei laut „Wochenblick“ die Aussage der Polizei, dass bei Nichterkennung allein dieser Sabotage-Aktion eine Entgleisung des Triebwagens mit massivem Schaden am Zug und Gleiskörper gedroht hätte. Ein schlimmer Personenschaden sei ebenso wenig auszuschließen gewesen, schließlich befanden sich laut rund 21 Fahrgäste im Zug!
https://www.journalistenwatch.com/2018/1...rber-rache-zug/

+++

hier geht es weiter
https://www.wochenblick.at/schwerer-scha...zug-entgleisen/
30 Kilo-Stein auf den Gleisen
Doch nach rund hundert Metern musste er erneut anhalten: Sechs weitere Holzstücke, eine Holzstange, eine Kabeltrommel sowie eine Tischplatte von einem nahen Jägerstand lagen auf den Gleisen! Zudem musste der Schaffner einen circa 30 Kilogramm schweren Grenzmarkierungsstein von den Gleisen entfernen!

Weiche mit Stein verklemmt
Anschließend wurde die Fahrt mit dem Triebwagen auf Sicht fortgesetzt. Doch bei der Haltestelle Walsberg erkannte der Triebwagenführer einen faustgroßen Stein, der in die Weichenzunge der Ausweichstelle eingeklemmt war! Dank einer erneuten Gefahrenbremsung konnte der Triebwagen gerade noch rechtzeitig vor der verklemmten Weiche angehalten werden.

Schockierend: Hätte der Triebwagenführer laut Polizei die verklemmte Weiche passiert, hätte unter Umständen eine Entgleisung des Triebwagens mit massiven Schaden am Zug und Gleiskörper gedroht.

Islam-Terror: Nein! Es darf nicht weitergehen wie bisher!
In einem islamistischen Internet-Forum wurden Zugentgleisungen als Mittel zur Terrorisierung des Westens diskutiert!
Symbolfoto: Flickr; kurdishstruggle, CC BY 2.0; Pixabay / Bildkomposition "Wochenblick"
21 Fahrgäste im Zug
Auch ein schlimmer Personenschaden wäre nicht dezidiert auszuschließen gewesen – es befanden sich rund 21 Fahrgäste im Zug! Dank einer Videoaufzeichnung vom Zuginneren konnten die drei akut verdächtigen Asylwerber, für die die Unschuldsvermutung gilt, ausgeforscht werden. Bei einer Befragung gaben sie sich teilweise geständig.

Zudem bekannten sie, sich über den Schaffner sowie den Rausschmiss aus dem Zug geärgert zu haben. Deswegen versuchten sie offenbar, die Zugstrecke zu sabotieren. Gegen das Trio wurde nun wegen vorsätzlicher Gemeingefährung und wegen Schwarzfahrens sowie Übertretung nach dem Eisenbahngesetz der BH Vöcklabruck Anzeige erstattet!

Islamisten wollen Züge entgleisen lassen
Besonders brisant: Nachdem eine Zugentgleisung im deutschen Bad Aibling 2016 ganze 16 Todesopfer forderte, wurde geraume Zeit später über geplante islamistische Terroranschläge berichtet. Laut „n-tv“ habe unter anderem Al-Kaida zu Anschlägen auf Schienenverkehr im Westen aufgerufen.

In einem Internet-Forum, das dem „Islamischen Staat“ nahesteht, sei das durch menschliches Versagen verursachte Zugunglück von Bad Aibling 2016 mit Dutzenden Verletzten und zwölf Toten sogar als „erstrebenswertes Ziel“ angeführt worden! Ob die aktuelle Straftat im Bezirk Vöcklabruck im Zusammenhang mit terroristischen Motiven steht, ist indes nicht bekannt.

von esther10 12.12.2018 00:29


MAIKE HICKSON



Juristen fordern, dass Deutschland in seinen 27 Diözesen Sexualmissbrauch untersucht
Katholisch , Krise In Der Katholischen Kirche , Deutsche Bischöfe , Deutschland , Homosexualität , Sexmissbrauch Krise In Der Katholischen Kirche

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/cr...catholic+church

2. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Basierend auf dem kürzlich veröffentlichten Bericht über Sexualmissbrauch der deutschen Bischöfe haben sechs Rechtsexperten alle 27 deutschen Diözesen bei den zuständigen Generalstaatsanwälten im ganzen Land angeklagt. Sie weisen auf die USA und andere Länder hin und meinen, dass auch in Deutschland eine gründliche Untersuchung der Verbrechen gegen Sexualmissbrauch in der Kirche erforderlich ist.

Die Rechtsprofessoren sehen genügend Beweise und rechtliche Gründe für eine staatliche Untersuchung.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/german+bishops

"Die Generalstaatsanwälte müssen die relevanten Akten von den Diözesen verlangen", schreiben sie. "Es muss auch schnell gehandelt werden, da die Verjährungsfristen bald in Kraft treten können."

Viele der Fälle, die im Missbrauchsbericht erwähnt werden, beziehen sich auf Priester, die noch leben. Die Gruppe der Rechtsprofessoren ist mit dem Institut für Weltanschauungsrecht verbunden, das eine "säkulare Rechtspolitik" mit den Worten von Kath.net zum Ziel hat. Ihr rechtlicher Schritt ist eine "Anklage gegen bisher unbekannte Personen" im Hinblick auf sexuellen Missbrauch von Minderjährigen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/germany

Die Institut Website heißt es, dass „am 26. Oktober sechs renommierte Rechtsprofessoren zusammen mit dem Institut für Weltanschauungsrecht haben Anklage erhoben mit den Generalstaatsanwälten , die jeder von ihnen verantwortlich für die 27 Diözesen in Deutschland. Sind“ In ihrem 11-seitigen Dokument , Die Rechtsexperten erklären: "Im Falle des katholischen Missbrauchsskandals gibt es eine dringende Gelegenheit," Ermittlungsmaßnahmen zur Festnahme von Straftätern "einzuleiten." Die Autoren schlagen vor, "die Archive zu untersuchen und die Beschlagnahme vollständig und nicht vollständig -anonymisierte Dateien. "

Der letzte Satz bezieht sich auf die Tatsache, dass der deutsche Bericht über sexuellen Missbrauch vollständig anonymisiert wurde und daher keine Namen der beleidigenden Priester oder ihrer Diözesen bekannt wurden. Kritiker dieses Berichts - wie Professor Christian Pfeiffer und Dr. Manfred Lütz - haben auf diesen schwerwiegenden Fehler hingewiesen, da er es unterlässt, jegliche persönliche Verantwortung insgesamt festzulegen. Wie Pfeiffer, der ursprünglich an der deutschen Missbrauchsmeldung beteiligt war, dann aber Unstimmigkeiten mit den Bischöfen hatte, sagte kürzlich : „Eine Folge dieser Anonymisierung ist, dass die Wissenschaftler ihre Erkenntnisse nicht einzelnen Diözesen und den verantwortlichen Bischöfen zuordnen konnten . “Nur volle Transparenz schafft Vertrauen, so der deutsche Wissenschaftler. "Persönliche Konsequenzen" müssen auch gezogen werden.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/homosexuality

Es war derselbe Kriminologe, der die Beteiligung des Staates für eine umfassende und vertrauenswürdige Untersuchung des Sexmissbrauchsskandals der Kirche vorschlug. Er lobt die staatlichen Ermittlungen in den USA, mit deren Hilfe „volle Transparenz“ noch erreicht werden kann.

Es scheint im Übrigen auch die Ansicht der sechs Rechtsprofessoren Holm Putzke, Rolf Dietrich Herzberg, Eric Hilgendorf, Reinhard Merkel, Ulfrid Neumann und Dieter Rössner. Sie kritisieren in ihrem Rechtsdokument „die zögerliche Haltung, mit der Staat und Öffentlichkeit (bisher) auf den besorgniserregenden ersten Verdacht auf schwere Verbrechen reagiert haben“. Der Grund für diese Haltung könnte in der „intuitiven Idee“ liegen einer sakrosanktischen Unabhängigkeit der Kirche. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/se...catholic+church

Die deutschen Rechtsprofessoren verweisen auch auf die USA als gutes Beispiel, wo "strafrechtliche Ermittlungen" bereits "durchgeführt wurden".

Auch für Deutschland sei die Rechtslage klar. Sie schreiben in ihrem eigenen Bericht: "Es gibt keine grundlegende Ausnahme von der strafrechtlichen Verfolgung für die Kirche und ihre Priester, wie sie zum Beispiel in der Immunität von Parlamentariern oder Diplomaten bestehen." Auch gibt es kein "Recht der Kirche". aufgrund des Kirchenrechts oder ihrer eigenen strafrechtlichen Befugnis, als Institution von strafrechtlichen Ermittlungen des Staates befreit zu werden. Der Rechtsstaat, so schreiben die Experten, muss sicherstellen, dass „die an den Menschenrechten orientierte Minimalethik des Strafrechts umgesetzt und die persönliche Verantwortung geklärt wird.“ Ansonsten „seitens der Öffentlichkeit“ das Vertrauen im Gesetz in einem säkularen Staat "ist gefährdet.

Das juristische Dokument stellt sogar einen Vergleich zur Mafia her: „Man kann sich nur vorstellen, dass ein Ableger der kalabrischen Mafia, die„ Ndrangheta “, einem Wissenschaftler Zugang zu seinen in Deutschland befindlichen Akten gewährt hätte; und [dieser Wissenschaftler] hätte in Übereinstimmung mit seiner Mission eine Studie veröffentlicht, in der er zahlreiche [...] Verbrechen beschreibt, die in Deutschland begangen wurden. “Dieser Mafia-Chef würde dann jedoch nur Repression ausdrücken, aber den Zugang dazu verweigern die Originaldateien und würde die spezifischen Straftäter nicht benennen.
"Es würde nicht einen Tag vergehen, bis die Polizei alle Mafia-Akten beschlagnahmt, die sich auf deutschem Boden befinden, um die Täter festzunehmen und sie anzuklagen."

"Es gibt keinen überzeugenden Grund, warum dies im Fall der katholischen Kirche anders sein sollte", sagen die Autoren.

In der Missbrauchskrise der katholischen Kirche in Deutschland hat der Staat bisher noch nicht viele Maßnahmen ergriffen. Wie die LifeSiteNews am 12. Oktober mitteilte , haben Bayern und Niedersachsen bereits den uneingeschränkten Zugang zu den Akten der katholischen Diözesen beantragt. Die Bundesjustizministerin Katarina Barley gab am 3. Oktober ein Interview und machte deutlich, dass kriminelle Vorfälle innerhalb der katholischen Kirche „von der Polizei, den Staatsanwälten und den Strafgerichten untersucht werden müssen“. Bisher aber hat auf Bundesebene keine konkreten Schritte unternommen.
https://www.lifesitenews.com/blogs/law-p...its-27-dioceses

von esther10 12.12.2018 00:24

Der Papst, der die Kirche zerstören würde

12.10.18 22:56 von Christopher A. Ferrara



In diesem Bergoglianischen Debakel, das sich immer weiter verschärfen wird, scheint Pope Bergoglio keine überzeugten Verteidiger im neokatholischen Establishment zu sein, abgesehen von ein paar verwirrten Charakteren mit einem Hang zu obszönen Ausbrüchen , von denen zwei schließlich das EWTN und das National Catholic Register hatten entlassen Dies ist ein Papsttum, das nur ein Wahnsinniger als fest orthodox verteidigen kann.

http://throwthebumsoutin2010.blogspot.co...sens-after.html

Dr. Douglas Farrow, Theologieprofessor an der McGill University, fasst treffend das Gefühl der nicht-traditionalistischen Vertretung zusammen, die sich einstimmig dem Wahnsinn dieses Papstes widersetzt, der für den Catholic World Report darüber schreibt, was er schreibt Er nennt "das besorgniserregende Pontifikat von Bergoglio":

Die Kritiker haben Recht, wenn sie sagen, dass die Revolution falsch ist: Dies ist keine Reform. Es ist nicht einmal eine Bekehrung. Es ist eine Eroberung. Wenn es nicht langsamer wird, werden sich die Tore der Hölle gegen die Kirche durchsetzen, die überall ausgelöscht wird, da sie in den Ländern der Revolutionäre selbst bereits auslöscht. Wir müssen den Himmel bitten, ihn aufzuhalten und bereit zu sein, ihn zu stoppen, indem wir auf das Versprechen unseres Herrn vertrauen, dass diese Türen nicht durchsetzen werden und dass seine Kirche nicht verschwinden wird.

Selbst auf einer sedevacantista-Website gibt es keine derart strenge Aussage, und doch erscheint sie auf den Seiten einer populären Trend-Publikation, die niemals der gefürchteten "radikalen Traditionalismus" angeklagt werden könnte.

Farrows Eroberungsbild ist ziemlich überraschend. Das ist richtig: Wir haben einen Papst, der entschlossen ist, die Kirche zu erobern, um sie zu zerstören und sie nach seinem eigenen dystopischen "Traum" von dem, was sie sein sollte, wieder aufzubauen; was die destillierte Essenz einer entarteten jesuitischen Neo-Moderne darstellt, kombiniert mit geschickten Manövern argentinischer politischer Macht. Erinnern wir uns an die Worte von Bergoglio in dieser Absichtserklärung, nämlich Evangelii Gaudium (EG), ein umfangreiches persönliches Manifest von 288 Absätzen, das in der Geschichte des Papsttums einzigartig ist:

Ich träume von einer "missionarischen Option". Das heißt, mit einem missionarischen Impuls, der in der Lage ist, alles so umzuwandeln, dass die Gebräuche der Kirche, die Art und Weise der Durchführung von Dingen, Zeitplänen und Programmen, die Sprache und Strukturen auf die Evangelisierung der heutigen Welt ausgerichtet werden können. der Selbsterhaltung widmen.

Dass Bergoglio einen Widerspruch zwischen seinem Traum und der Selbsterhaltung der Kirche sieht, ist mehr als eine offensichtliche Arroganz. Wie er seinem Freund Eugenio Scalfari während des berüchtigten Interviews in La Repubblica kurz vor der Veröffentlichung von Evangelii Gaudium erzählte , ist nicht genug getan worden, um die Kirche seit dem II. Vatikanischen Konzil wieder aufzubauen: "Die Ratsväter wussten, dass sie der modernen Kultur offen gegenüberstehen Es beinhaltete einen religiösen Ökumenismus und einen Dialog mit Nichtgläubigen. Aber dann wurde in dieser Richtung wenig getan. Ich habe die Demut und den Ehrgeiz, etwas zu tun. " Es scheint, dass wir es mit jemandem zu tun haben, der einem Verrückten ähnlich ist, der irgendwie zum Vorsitzenden des Petrus aufgestiegen ist, eine klare und unmittelbare Gefahr für den Glauben darstellt.

Die hektische Aktivität dieses Papstes, der die Kirche zu erobern scheint und, wenn er nicht verlangsamt wird, wie Farrow sagt, die Pforten der Hölle werden sie überwinden und überall verschwinden, erinnert sich an das berühmte Zitat aus den Werken des Doktors der St. Robert Bellarmine Church (1542-1621) in seinem beeindruckenden Kompendium über Kontroversen über den christlichen Glauben. Im zweiten Buch seines Bandes über den Papst von Papst erhebt Belarmino verschiedene Einwände gegen die päpstliche Macht, einschließlich der folgenden:

Es ist zulässig, dass jemand einen Papst tötet, wenn er zu Unrecht in ein Gebiet eindringt. Aus diesem Grund wird es viel mehr nur sein, dass Könige oder ein Rat einen Papst absetzen, wenn er dem Gemeinwohl schaden oder mit seinem Beispiel die Zerstörung der Seelen anstrebt.

Worauf Belarmino so antwortet:

Zuerst antworte ich, indem ich die Konsequenz leugne, weil Autorität nicht erforderlich ist, um einem Eindringling zu widerstehen und sich zu verteidigen. Es ist nicht notwendig, dass der Eindringling Richter und Vorgesetzter des Eindringlings ist, aber er braucht Autorität, um zu urteilen und zu bestrafen. Auf die gleiche Weise, wie es erlaubt ist, einem Pontifex zu widerstehen, der in einen Körper eindringt, ist es daher erlaubt, Widerstand zu leisten, wenn er in Seelen eindringt oder einen Staat stört, und vieles mehr, wenn er die Kirche zerstören will. Ich sage, es ist legal, ihm zu widerstehen, indem er nicht tut, was er befiehlt, und ihn daran hindern, seinen Willen zu tun. Trotzdem ist es nicht erlaubt, ihn zu bestrafen, um ihn zu bestrafen oder sogar zu entlassen, weil er nur ein Vorgesetzter ist. Siehe dazu Cayetano und Juan de Torquemada.

Betrachten Sie einen Aspekt dieser oft übersehenen Bellarminer Argumentation: Der Widerstand gegen einen entgasten römischen Pontifex, der die Kirche angreift, ist keine Sache der Usurpation von Autorität, sondern der einfachen Selbstverteidigung. Denken wir auch daran, dass Bellarmine die Perspektive eines Papstes, der die Kirche zerstören will, nicht für unmöglich hält. Er sagt eher, dass es keine Autorität bedarf, um Seelen oder die Kirche gegen einen solchen Papst zu verteidigen. Im Gegenteil: Es wäre die Pflicht, einem solchen Papst zu widerstehen, und die Tatsache, dass er sich nicht widersetzen würde, wäre eine Schuld. Es ist das, was der heilige Thomas indiskreten Gehorsam gegenüber einem Vorgesetzten bezeichnet, und bedeutet Gehorsam gegenüber einer Anweisung, die "Gott widerspricht oder einer Regel, die sie [die Religiösen] bekennen, da Gehorsam in diesen Fällen rechtswidrig wäre.

In diesen Argumenten ist die Wahrheit enthalten, dass niemand auf der Erde - nicht einmal der Papst - ein absoluter Diktator ist, dessen Wille das Gesetz ist, allein durch die Tatsache, dass es das ist, was er will. Das ist genau die Frage, die Benedikt XVI. Zu Beginn seines geheimnisvoll verkürzten Pontifikats deutlich gemacht hat:

Der Papst ist kein absoluter Monarch, dessen Gedanken und Wünsche Gesetz sind. Im Gegenteil, das Amt des Papstes garantiert den Gehorsam gegenüber Christus und seinem Wort. Er darf seine eigenen Vorstellungen nicht verkünden, sondern muss sich und die Kirche ständig dem Gehorsam des Wortes Gottes unterwerfen, jeden Anmaßung, sie anzupassen oder zu verwässern, sowie jede Form des Opportunismus " Bischof von Rom, 7. Mai 2005]


Bellarmines Argument wird oft in dieser beispiellosen Epoche zitiert, vielleicht sogar noch schlimmer als die arianische Krise, in der der Widerstand gegen päpstliches Fehlverhalten fast obligatorisch geworden ist, wenn der Glaube unserer Väter erhalten bleiben soll. Aber mit der Ankunft von Bergoglio und dem "Bergoglianismus", wie Antonio Socci es nennt, sind wir zum ersten Mal seit zweitausend Jahren mit der Materialisierung des hypothetischen Papstes von Belarmino konfrontiert, der die Kirche zerstören will: ein Papst, der dies offen erklärt Die "Selbsterhaltung" der Kirche ist für ihn nicht weniger beunruhigend als sein manischer Traum, "alles umzuwandeln".

Diese zerstörerische kirchliche Transformation, die Bergoglio vorsieht, schließt die unerhörte Vorstellung von einer "Synodalkirche" in Übereinstimmung mit den orthodoxen Schismatikern ein, die die von Christus gegründete Kirche buchstäblich ersetzen würde. In seiner Rede zum fünfzigsten Jahrestag von Paul VI .s katastrophaler Erfindung der "Universalsynode", die regelmäßig in Rom zusammentritt, sprach Bergoglio von der "Verpflichtung, eine Synodalkirche zu bauen" und erklärte: "Ich bin überzeugt, dass in einer Kirche Die Synode kann mehr Licht in die Ausübung des Primats Petrino '' werfen.

Auf dieser Synode wird Bergoglio seine Kirche bauen, und die Tore der Hölle werden sich dagegen durchsetzen, wenn er der absolute Monarch wäre, von dem er glaubt, dass er es ist. Was ist diese "Synodalkirche", aber einfach ein ausgeklügeltes Feigenblatt, um die nackte Übung von Bergoglios Willen zu verbergen, wie wir es bei einer manipulierten Synode nach der anderen gesehen haben?

Die kürzlich fertiggestellte Synodal-Charade "Über junge Menschen, Glauben und berufliche Unterscheidung" endete in einem absurd bombastischen Abschlussdokument mit rund 25.000 Wörtern, das zuvor von dem von Bergoglio ausgewählten Redaktionskomitee entworfen wurde und mit Themen aufwartet, mit denen sich die Synodenväter nie befassten. einschließlich "Unterscheidung" (dh, dem Ehebruch zustimmen und die heilige Kommunion anbieten, während der Sünder es denkt). die "sexuelle Orientierung" und die gleiche "Synodalität", mit der Bergoglio seinen Willen durchsetzen will. Das Dokument wurde am letzten Tag der Synode nur in Italienisch zur Verfügung gestellt und mündlich nur zum Zeitpunkt seiner voreiligen Abstimmung Absatz für Absatz von den Prälaten im Raum übersetzt - Änderungen sind nicht zulässig!

In einem Interview mit Edward Pentin teilte der Bischof von Sydney, Anthony Fisher, höflich mit, dass die Synode eine manipulierte Parodie eines Verfahrens sei. "Ja, [das Abschlussdokument] wurde so schnell gelesen, dass die Übersetzer es sahen und wünschten, es würde mithalten, und die Eltern konnten sich keine Notizen in ihrer eigenen Sprache machen. Daher waren wir uns nicht immer sicher, worum sie uns gebeten haben, mit Ja oder Nein zu stimmen. " Über die Einfügung von "Synodalität" - das heißt des Instruments von Bergoglios Willen - hat Fisher im abschließenden Dokument diese verheerende Bewertung vorgenommen: "Es stand nicht im Arbeitsdokument. Er war nicht in den Diskussionen der Generalversammlung. Ich war nicht in den Diskussionen der Sprachgruppen. Es war nicht in den Kleingruppenberichten. Es schien einfach wie aus dem Nichts,im Entwurf des Abschlussdokuments. "

In Bezug auf den häufig berichteten systematischen Ausschluss traditionell gesinnter Jugendlicher von den Synoden- und Vorsynodentreffen sagte Fisher Folgendes:

Einer der internationalsten Synodenväter stellte jedoch fest, dass anscheinend nur wenige junge Leute von "klassischer Veranlagung" (nach ihren Worten) anwesend waren, um aus dieser Sicht zu sprechen, und dies machte die jungen Auditoren nicht völlig repräsentativ. seiner Generation ...

Nein, ich glaube nicht, dass nur die traditionellsten jungen Leute zum Schweigen gebracht wurden. Wir alle waren Tatsache ist, dass es den Bischöfen nach unseren kurzen Eingriffen fast unmöglich war, zusätzliche Eingriffe in die Generalversammlung zu unternehmen ...

Und dann innerhalb weniger Minuten abstimmen, und das unter einer fürchterlichen Eile, ohne Gelegenheit für neue Änderungsanträge. Für mich ist das nicht der Weg, um eine Lehre zu machen.

Dies ist jedoch der Weg für Bergoglio, "eine Lehre zu machen", während er bekräftigt, dass er einfach die "Entscheidungen der Synode" umsetzt, die ohne Scham als Orakel des "Geistes" beschrieben werden. Daher die Bekanntmachung von Bergoglio von Episcopalis Comunio (CE), die die Prozeduren seiner Synodalsimulationen als "Prozess" formalisiert, "der nicht nur seinen Ausgangspunkt, sondern seinen Ankunftspunkt im Volk Gottes hat, über den." Die Gaben der Gnade, die der Heilige Geist durch die Versammlung der versammelten Bischöfe verliehen hat, müssen ausgegossen werden. "

Nach dem von EC geschaffenen Mechanismus wird Bergoglio in der Lage sein, die Ergebnisse der von ihm verwalteten Synoden von Anfang bis Ende zu versiegeln, die endgültigen Dokumente als Teil des "Ordinary Magisterium des Nachfolgers von Peter" (Artikel 18) zu kennzeichnen und die synodalen Dokumente zu deklarieren vorbestimmt und vorbeschrieben, die er als "das Ergebnis der Arbeit des Geistes ..." (¶ 5) billigt. Auf diese Weise kann Bergoglio einen pseudo-ökumenischen Rat nach dem anderen manipulieren, ohne all den Trubel und Ärger eines echten ökumenischen Rates, in dem eine hartnäckige konservative Minderheit seine Pläne behindern könnte.

Das Schlussdokument dieser Synode beginnt mit diesem Zitat, das unabsichtlich viel sagt, dass Kapitel 2 der Apostelgeschichte trügerisch ausgeschnitten wurde, um seinen Kontext zu verbergen, wie es typisch für die Bergoglschen Zitate aus den heiligen Schriften ist: "Es wird in der Bibel geschehen Letzte Tage sagt Gott: Ich werde meinen Geist auf alles Fleisch ausschütten, und deine Söhne und deine Töchter werden weissagen; Ihre jungen Männer werden Visionen sehen, und Ihre alten Männer werden Träume träumen "(Apostelgeschichte 2:17). Der absurde Vorschlag, den niemand, einschließlich Bergoglio, wirklich glaubt, ist, dass junge Menschen, einfach weil sie jung sind, die Gabe haben, himmlische Visionen zu prophezeien und zu empfangen, und dass dies "die Erfahrung ist, die wir auf dieser Synode hatten, zusammen spazieren zu gehen auf die Stimme des Geistes hören. " Das bedeutet natürlich die Stimme von Bergoglio und seinem inneren Kreis.

Was Bergoglio jedoch in der Ellipse versteckt hat, ist, dass Petrus seine jüdischen Landsleute am Pfingsttag zurückweist, indem er Joels Prophezeiung zitiert, und sie davor warnt, was in letzter Zeit geschehen wird:

[Und es wird in den letzten Tagen geschehen, sagt Gott] Ich werde meinen Geist auf alles Fleisch ausschütten. Ihre Kinder und Ihre Töchter werden prophezeien, Ihre jungen Leute werden Visionen haben und Ihre Ältesten werden Träume sehen.

Der Rest von Joels Prophezeiung wird auch weggelassen:

Sogar auf meine Sklaven und auf meine Sklaven werde ich in jenen Tagen aus meinem Geist ausströmen, und sie werden prophezeien. 19 Ich werde Wunder im Himmel darüber und Zeichen in der Erde unten machen, Blut und Feuer und Rauch. 20 Die Sonne wird in Dunkelheit verwandelt und der Mond in Blut, bevor der Tag des Herrn kommt, der große und gefeierte Tag. 21 Und es wird geschehen, dass jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, gerettet werden wird. " 22 "Männer Israels, höre auf diese Worte: Jesus von Nazareth, ein Mann, den Gott vor dir durch mächtige Werke, Wunder und Zeichen, die Gott durch dich gemacht hat, unter dir anerkennt, wie du selbst weißt; 23 a Dieses nach dem entschlossenen Plan und Vorwissen Gottes gelieferte Mädchen, Sie, durch die Hände der Gottlosen, haben Sie sterben lassen und ihn kreuzigen. (Apostelgeschichte 2: 18-23)

Dieses Zitat ist nicht gerade eine biblische Bestätigung der lächerlichen Behauptung, dass junge Menschen ein inhärentes prophetisches Charisma haben, das sie im römischen Schauspiel von Bergoglio zeigen können. Im Gegenteil, Petrus spricht in diesem Zusammenhang keineswegs von einem imaginären Charisma der Prophezeiung junger Menschen, sondern ermahnt das Volk Israel eher, sich zu bekehren, bevor Christus, den sie gekreuzigt haben, wieder inmitten außergewöhnlicher Zeichen erscheint was in keinem Bergoglio-Werk offensichtlich ist. Und dreitausend Peters Hörer wurden sofort bekehrt. Genau als wahres Werk des Heiligen Geistes, der durch den ersten Papst handelt:

37 Als sie das hörten, bedauerten sie sich und sagten zu Petrus und den anderen Aposteln: "Männer, Brüder, was sollen wir tun?"

38 Petrus antwortete ihnen: "Bereue," sagte er, und taufe jeden von euch im Namen Jesu Christi zur Vergebung deiner Sünden; und du wirst die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. 39 Denn die Verheißung gilt dir und deinen Kindern und allen, die weit weg sind, so viele, wie der Herr, unser Gott, anrufen wird. " 40 Mit vielen anderen Worten gab er Zeugnis ab und ermahnte sie und sagte: "Rette dich vor dieser bösen Generation!"

41 Diejenigen, die seine Worte akzeptierten, wurden dann an diesem Tag um dreitausend Seelen getauft und hinzugefügt [Apg 2,37-41].

Was sagt es uns, dass die ersten Worte des geschwollenen Dokuments, das die Synodenväter zum Schlucken brachte, ein unverschämt manipuliertes Schriftzitat sind, das scheinbar willkürlich aus dem Neuen Testament gezogen wurde, nur weil sie etwas über die Prophezeiung der Jugendlichen sagen? Was sagt uns das über Bergoglio? Er sagt uns, dass er und seine Mitarbeiter eine unzuverlässige Verpflichtung gegenüber der Wahrheit haben, aber eine unerschütterliche Verpflichtung, die Ergebnisse zu erzielen, die der " Diktatorpapst " wünscht.

Ein wütender angeblich Sandro Magister schreibt , dass Bergoglio „alles andere als eine synodale Kirche“ , und dass nach Installation lobte die „Synodalität“ as''un herausragende Frucht der Bischofssynode im Oktober letzten Jahres , „obwohl die Bischöfe nie kommentiert he''ha demontiert die Tagesordnung des Plenums von einer der größten Diözesen in der Welt, die Vereinigten Staaten „befahl ihnen nicht zu , Maßnahmen in der Krise von homosexuellen Priester zu sich zu nehmen , in dem er sich tief verstrickt ist. Bergoglio hat in China die Bischöfe, die sich nicht an dem Geheimabkommen beteiligen , seinem Schicksal überlassenEnde September zwischen dem Heiligen Stuhl und den Behörden in Peking unterzeichnet. das heißt, die rund dreißig geheimen Bischöfe, die vom Despotismus des Regimes über die Kirche nicht berührt werden. "

Aber Magister - Ich gehe davon aus, dass ironischerweise nicht erkennt, dass „Synodalität“ hat nie etwas anderes als ein Fahrzeug der Diktatur Bergogliana über die Kirche und arbeitet nur in Rom, wo er die totale Kontrolle über die Sitzungen hat, sind nichts anderes als eine Farce Ihre eigene Machtausübung.

Vielleicht ist zum ersten Mal in der Geschichte der Vorsitz von Petrus von jemandem besetzt, der seine Macht auch in Sachen der Lehre als absolut auffasst, was große Aufregung über seinen Anspruch macht, demütig zu versuchen, die kirchliche Autorität zu dezentralisieren, aber auf eine Weise, die wirklich so ist er konzentriert es wie nie zuvor in der Person des Papstes. Der Bergoglianische Sprecher P. Thomas Rosica, der tollwütige pro-homosexuelle englische Attache des Vatikanischen Pressebüros, gab dies zu :

Papst Franziskus bricht mit katholischen Traditionen, wenn er will, weil er "frei von ungeordneten Bindungen ist" (zitiert von Bergoglio). Unsere Kirche ist tatsächlich in eine neue Phase eingetreten: Mit dem Aufkommen dieses ersten Jesuitenpapstes wird er offen von einem Franziskaner geleitet Einzelner statt der Autorität der Schrift allein oder sogar durch das der Schrift hinzugefügte Diktat der Tradition.

Eine genauere Beschreibung eines Papstes, der "die Kirche zerstören will", kann nicht verlangt werden. Nach dem Rat von St. Robert Bellarmine können die Gläubigen nicht aufhören, auf die Bemühungen von Bergoglio zu reagieren, indem sie "seinem Befehl nicht nachkommen und ihn zurückhalten, damit er seinem Willen nicht nachkommt". Dies ist die beispiellose Situation kirchlicher Angelegenheiten in dieser Endphase der Krise nach dem II. Vatikanum in der Kirche. Und das ist unser Schicksal, bis der Himmel uns endlich den heiligen und mutigen Papst gewährt, der das Papsttum und die Kirche in die von Gott gewollte Ordnung bringen wird. Es besteht kein Zweifel, dass der Papst während des Triumphs des Unbefleckten Herzens regieren wird, den die Madonna in Fatima versprochen hat. Bis dahin war die Herrschaft des kleinen Tyrannen von Argentinien, den Gott erlaubt hat, die Kirche zu unserer Strafe zu belasten,


https://adelantelafe.com/el-papa-que-destruiria-la-iglesia/
https://remnantnewspaper.com/web/index.p...troy-the-church

(Übersetzt von Alberto G. Corona, Originalartikel )

von esther10 12.12.2018 00:24

Sie blieben 1175 Tage keusch und verstanden, wie man sich liebt
Annalisa Teggi | 12. Dezember 2018
TORQUE; SMILE; GLÜCKLICH



Sie wollen, dass wir in jeder Position von Kamasutra Experten werden und uns von der Welt abschneiden: eingesperrt in einem Käfig in einem Bett, in dem Sie alles tun können, außer glückliche Menschen.
Die vorkonsumistische Gesellschaft brauchte starke Männer und daher Keuschheit. Auf der anderen Seite braucht die Konsumgesellschaft schwache und deshalb lustvolle Männer. Zum Mythos der geschlossenen und getrennten Frau (deren Verpflichtung zur Keuschheit die Keuschheit des Mannes implizierte) wurde der Mythos des Frauenteils ersetzt und nah, immer verfügbar. Zum Triumph der Freundschaft zwischen Männern und Erektion wurde der Triumph des Paares und der Impotenz ersetzt. Junge Männer sind durch die Verpflichtung traumatisiert, die sie zur Erlaubnis zwingt, das heißt, die Verpflichtung, immer und frei zu lieben. - Pier Paolo Pasolini

https://www.huffingtonpost.it/2017/06/21...EWLWsqbL2Q1tMSj

Schauen wir uns um, alles drängt und setzt sich zur Inkontinenz : vom schwarzen Freitag bis zu allem, was Sie essen können . Von allem und mehr. Pasolini hat Recht, wenn wir sagen, dass wir von den Verbrauchern behandelt werden und der Bereich der Affektivität ist keine Ausnahme. Was bedeutet dann Affektivität, Binden, Festhalten ... und doch wird der Umfang der Beziehungen immer mehr auf eine Wirbelwindparabel reduziert, die von "verrückter Einsicht" zu "kurzer Scheidung" in kürzester Zeit führt. Wir haben auch einen großen Hunger .

Lesen Sie auch:
Warum macht die Keuschheit von VIPs Neuigkeiten?
Mein Ernährungsberater erinnerte mich daran, dass das Sättigungsgefühl nach einer Viertelstunde aktiviert wird, die begonnen hat zu essen. Mein Mann kommentierte: "Schade, ich habe eine zehnminütige Mittagspause ...". Wir finden in jeder Art von Beziehung und Beziehung die gleiche atemlose Bulimie. Es scheint nur die beschleunigte Zeit der Ernte zu geben, niemals die der Aussaat.

Der durchschnittliche Zuschauer leidet unter dem Vorhang des Big Brother, bei dem alle Schmerzen haben, weil Walter Nudo seit zwei Jahren in sexueller Abstinenz ist . Und es scheint eine Strafe zu sein. Wie sagst du „Sie kämpfen Nagel nicht!“ . Ein sehr treffender Ausdruck auf dem versiegelten Grab, wo wir die Liebe begraben und sie ständig entweihen.

Und wir Christen, die über Keuschheit sprechen, sehen verrückt aus. Aber wir sind nicht nur diejenigen, die sich beim Fast Food der Liebe mit einem raffinierten Slow Food replizieren , nein; Wir sind diejenigen, die noch weiter zurückgehen - noch rückläufiger - und um etwas Gutes zu essen, beginnen wir mit dem Feld und den Samen. Wir gehen von der Struktur der Person aus, nicht von den Genitalorganen.

Besetzung für 3 Jahre, 2 Monate, 19 Tage
Es ist typisch für den Überfluss, alles in die Hitze des Einwurfs zu werfen. Hin und wieder, inmitten von Artikeln, die den seltsamsten und befriedigendsten Sexualpraktiken gewidmet sind, den verborgenen Laster von Männern und Frauen, zu denen es Orte gibt, an denen es mehr Anlässe für Verrat gibt ... hier ein Interesse für diese Paare, die den Wert der Keuschheit im 21. Jahrhundert wiederentdecken. Die Huffington Post hat der Geschichte zweier amerikanischer Freunde, Justin und Joy Riley , Raum gegeben, die ihre Erfahrung mit einem klaren Untertitel "Das Beseitigen von Sex hat uns geliebt zu lieben " vorgestellt.


Lesen Sie auch:
Die Rückeroberung der Keuschheit, ein hartes Gut, das Grace zulässt
Der Stil ist absolut amerikanisch und daher etwas weit von unserer Sensibilität entfernt. Sie erzählen von ihrer sexuellen Abstinenz auf dieselbe Weise, wie wir sie von denen der Alkoholiker Adolfo hören: "Wir hatten 3 Jahre, 2 Monate, 19 Tage lang keinen Sex"; Sie sagen, dass sie Gottes Stimme gehört haben, um sie persönlich zu fragen. Sie machen eine nummerierte Liste der Vorteile der Keuschheit. Es ist der amerikanische Pragmatismus, effektiv und suggestiv, der jedes menschliche Ereignis als Herausforderung bezeichnet , eine Herausforderung.

Aber Justin und Joy erleben eine Geschichte der Jungfräulichkeit, die nach Jahren des Libertinismus entdeckt wurde . Ihre Stimme hat den authentischen Klang derer, die Dinge im Fokus und in der Farbe überprüfen, nachdem sie sich eine Weile im Dunkeln befunden haben.

JUSTIN: Im Gegensatz zu Joy war ich sechzehn, als ich meine Jungfräulichkeit verlor. Frauen und Sex waren Themen, die während meiner Mittagsgespräche in meiner gesamten Männerhochschule immer anwesend waren. Je mehr Frauen Sie zu Bett gebracht haben, desto mehr Respekt haben Sie von Ihren Klassenkameraden. Als Novize-Anfänger bemühte ich mich, meine eigene Identität zu entwickeln und die Akzeptanz meiner so begehrten Freunde sicherzustellen. Als ich endlich Gespräche führen konnte, wie "Wie lange hat es gedauert?", "Welche Positionen haben Sie ausprobiert" oder "Haben Sie ein Kondom eingesetzt?", Begann sich meine Identität und mein Ego an die Lehren der Gesellschaft anzupassen: mehr Frauen ins Bett bringen, und du bist männlich (von der Huffington Post )

PAARE
Shutterstock
Jungfräulichkeit ist nicht ein für alle Mal verloren . Es ist nicht nur eine bestimmte anatomische, ist es noch ein beleuchtetes und glühenden Blick. Wie alle Verschwörungen zur Sexualität etwas einfach, schnelllebige und ungehemmt zu machen, ist es nicht verwunderlich , dass jemand Liebe mit einer Art zu lieben , dass erfolgt und vollständig neu entdeckt .... insgesamt, also virgin. Warum fragen Sie sich nicht? Weil wir nicht für halbe Sachen gemacht und jeder spürte zuerst, dann , wenn er nicht mehr erlebt Feder ist, um die Freude für den ganzen Körper und Seele geliebt zu werden. Jungfräulichkeit ein Vorschlag zu renovieren , auch für diejenigen, die bereits sexuell ungehemmt.

Bald stellten wir fest, dass Sex ein Mittel gegen Langeweile, Ärger, Aufregung oder Dankbarkeit war. Wir sind gezwungen, unsere Gefühle zu vertiefen, was besonders schwierig ist, uns aber mit verstärkten Emotionen belohnt hat. Sie werden denken, dass das Sprechen einfach ist, aber wenn sich jemand erneut in Sie verliebt hat (diesmal für echt) und Ihnen sagt, dass Sie "Ihre Seele wollen", wird das Reden das Wertvollste, was jemals existiert hat. ( Ebenda )


Lesen Sie auch:
Möchten Sie sich wirklich frei in der Liebe fühlen? Seid keusch und treu
Sexualität, losgelöst von einer vollen Beziehung zu der geliebten Person, ist der beste Weg, um voneinander isoliert zu werden, paradoxerweise, um festgefahren zu bleiben.

https://it.aleteia.org/2018/12/12/castit...m=notifications
+
https://www.huffingtonpost.it/2017/06/21...EWLWsqbL2Q1tMSj

von esther10 12.12.2018 00:23

Italien führt strenges Einwanderungsgesetz ein
von Soeren Kern
12. Dezember 2018

Englischer Originaltext: Italy Adopts Hardline Immigration Law
Übersetzung: Stefan Frank

Nach dem neuen Gesetz werden die italienischen Behörden nur echten Flüchtlingen, die vor Krieg oder politischer Verfolgung geflohen sind, Asyl gewähren. Asylbewerber können ab sofort ihren Schutz verlieren, wenn sie wegen einer der folgenden Straftaten verurteilt wurden: Drohungen oder Gewalt gegenüber Beamten; Körperverletzung; weibliche Genitalverstümmelung, sowie verschiedene Diebstahlsdelikte.

"Ich frage mich, ob diejenigen, die das Sicherheitsdekret in Frage stellen, es überhaupt gelesen haben. Ich verstehe nicht wirklich, wo das Problem liegt: Kriminelle werden abgeschoben, gleichzeitig wird der Kampf gegen die Mafia, das Bandenwesen und Drogen verstärkt", so Italiens stellvertretender Ministerpräsident. Matteo Salvini.

Italien wird den Globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen nicht unterzeichnen, auch werden keine italienischen Vertreter zur Konferenz reisen, die am 10. und 11. Dezember im marokkanischen Marrakesch stattfindet. Der Globale Migrationspakt zielt nicht nur darauf, Migration als ein Menschenrecht festzuschreiben, sondern auch darauf, Kritik an Migration mithilfe von Gesetzen gegen Hassverbrechen zu verbieten.



Italien, ein Haupteinfallstor für Migranten, die über den Seeweg kommen, hat ein scharfes neues Einwanderungsgesetz eingeführt, das es einfacher machen wird, Migranten abzuschieben, die Verbrechen verüben. Foto: Migranten in einem Holzboot warten am 10. Juni 2017 vor der italienischen Insel Lampedusa darauf, von dem Migrantenhilfsschiff Phoenix an Bord genommen zu werden. (Foto: Chris McGrath/Getty Images)

Das italienische Parlament hat ein scharfes neues Einwanderungs- und Sicherheitsgesetz gebilligt, das es erleichtern wird, Migranten abzuschieben, die Straftaten verüben und jenen, die wegen Terrorismus verurteilt wurden, die italienische Staatsangehörigkeit zu entziehen.

hier geht es weiter
https://de.gatestoneinstitute.org/13403/...anderung-gesetz
+
https://www.journalistenwatch.com/2018/12/12/nun-vom-naiv/

von esther10 12.12.2018 00:23


PETER KWASNIEWSKI



Wie Katholiken ihren Glauben in der gegenwärtigen Krise besser leben können
Katholisch , Krise In Der Katholischen Kirche , Spirituelles Leben

11. Dezember 2018 ( LifeSiteNews ) - Vor kurzem fragte mich ein Universitätsabsolvent, was er tun könnte, um seinen katholischen Glauben während der gegenwärtigen Krise in der Kirche umfassender zu leben und wie er diesen Glauben trotz der vielen Menschen besser mit anderen teilen kann Hindernisse, die uns umgeben.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Die erste und wichtigste Sache ist, einfach den Glauben mit all den Ressourcen zu leben, die er uns zur Verfügung stellt! Konkret bedeutet dies: in der Nähe unseres Herrn durch die Sakramente zu bleiben, Seine größten Geschenke an uns auf unserer Pilgerreise in den Himmel; in der Nähe Unserer Lieben Frau zu bleiben, indem Sie ihren Rosenkranz beten, was uns in diesem Tal der Tränen ihr größtes Geschenk ist; Tragen und Verwenden von Sakramenten wie gesegnete Rosenkranzperlen, Weihwasser, braunes Skapulier, Medaille St. Benedikt; tägliches Gebet (privat und liturgisch); Teilnahme an der Heiligen Messe und Rezitation eines Teils des göttlichen Amtes oder der Stundenliturgie; spirituelles Lesen oder Lectio Divina ; Fasten und Enthaltsamkeit; Almosen geben.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/cr...catholic+church

Wir können all diese Dinge nicht jeden Tag ausnutzen, und außerdem sollten wir immer das tun, was unserem Lebenszustand entspricht. aber wir können und müssen ein persönliches Programm erstellen, in etwa wie ein klösterliches Horarium oder Zeitplan, durch das wir unseren Tagen Struktur und Zweckmäßigkeit geben. „Das Leben des Menschen auf Erden ist eine Kriegsführung“, wie das Buch Hiob uns sagt, und wir müssen gerüstet sein, um zu kämpfen. Alle Meister des geistlichen Lebens einig , dass ohne absichtlichen täglichen Plan , werden wir nicht die Heiligkeit erreichen. Wir wären wie Soldaten, die, umgeben von Rüstungen und Waffen, niemals aufgreifen und sich deshalb im Kampf verwundbar und unfähig machen.

Die Wiederherstellung der Kirche, wie Dr. John Rao schrieb ,

wird nur passieren, wenn wir die Versuchung zur Verzweiflung ablehnen; die Versuchung, aus einer Schlacht zu fliehen, die im Laufe der Jahre immer unscheinbarer wird. … Es wird nur geschehen, wenn wir unseren Glauben tiefer studieren, eifriger üben und… unaufhörlich die Hilfe der wirklich lebenden Hilfe der Christen anrufen: Maria und die Heiligen im Himmel.

Ein pazifistisches Zeitalter wie wir scheut sich vor solchen militärischen Bildern. Ist es noch angebracht ?, fragen wir uns. Abgesehen von der Tatsache, dass die Schrift voll davon ist - genug Grund, um sie beizubehalten -, möchten wir gut daran denken, dass das Sakrament der Firmung seit Urzeiten als das Sakrament verstanden wurde, das uns stärkt, um die Welt und ihre Welt zu konfrontieren Prinz, der Teufel und triumphiert über jede Macht, die sich gegen Christus, den König, richtet. Wir sind durch den heiligen Glauben in seine Armee aufgenommen. Wenn wir angegriffen werden, ist der Geist zur Hand, um uns zu stärken. Wenn wir verwundet oder besorgt sind, tröstet uns der Geist. Wenn wir müde werden, ist der Geist bereit, uns zu unterstützen und zu beleben. Wenn wir seine Kraft nutzen, wird der Geist uns mit dem Sieg krönen.

Die vollständige Antwort auf die Frage meines Ermittlers muss jedoch über den Einzelnen hinausgehen. Als politische und soziale Tiere brauchen wir einander und wir müssen absichtliche Gemeinschaften bilden. So sollten junge Berufstätige beispielsweise soziale Möglichkeiten für sich selbst schaffen, sei es ein monatlicher Buchclub mit Abendessen; eine Zeit für ein Gespräch im örtlichen Café an jedem zweiten Wochenende; Anschauen eines guten künstlerischen Films, gefolgt von einer Diskussion darüber; ein Kunstunterricht am Wochenende; Gesellschaftstanz; ein Tag der Erinnerung, der von einem Priester geleitet wird; Besuch einer Kürbisfarm im Herbst; Reiten; Brettspiele spielen oder mit anderen Katholiken Sport treiben, bei gutem Bierum das Ganze abzurunden. (Obwohl ich es nicht gelesen habe, erzählt mir meine Frau, dass ein neues Buch von Ignatius Press, das sie gelesen hat, in dieser Hinsicht voller Ideen ist: Die Benedikt-Option bauen: Ein Leitfaden zum Sammeln von zwei oder drei in seinem Namen . )

Diese Art sozialer Kontakte sind für die Weitergabe des Glaubens als Lebensweise von entscheidender Bedeutung und nicht nur eine Reihe von intellektuellen Sätzen oder sogar eine Reihe von liturgischen Praktiken, die ebenso wichtig sind wie Lehre und Liturgie.

Ein Buchclub ist in der Regel ein großartiger Weg, da jeder die Möglichkeit hat, mehr zu lernen, vor allem zu einer Zeit, in der so viel von unserem Lesen auf Nachrichten und Kommentare beschränkt ist, die selten eine breite, integrierte Sichtweise bieten Analyse des Glaubens. Ein Beispiel für ein Buch, das ich mir vorstelle, wäre Frank Sheeds Theologie für Anfänger oder Jesus Christus kennen zu lernen , aber natürlich gibt es für eine Diskussionsgruppe viele gute Möglichkeiten - ein paar weitere Beispiele wären Msgr. Nicola Bux Keine Bagatelle: Unter den Sakramenten wieder ernst , Michael Kent Greif historischen Roman Die Masse von Bruder Michel , oder Brian McCallsDie Stadt Gottes bauen: Als Katholiken in einem säkularen Zeitalter leben .

Noch ein letzter Kommentar zu Büchern. Nicht jeder mag historische Lektüre, aber es gibt wenig hilfreicheres als das Studium der Geschichte, um eine realistische Perspektive auf unsere gegenwärtige Situation zu entwickeln. Es ist klug und zugleich beruhigend, sich daran zu erinnern, was für eine Vielzahl sehr guter und sehr schlechter Dinge den Christen und der Kirche vorher passiert ist und wie weder Selbstgefälligkeit noch Verzweiflung gerechtfertigt ist. Das Lesen von Geschichte mag wie eine Ablenkung vom Zusammenleben mit anderen Katholiken klingen, aber ich bin nicht sicher, ob dies der Fall ist. Eines der Probleme, vor denen wir alle in der Kirche und in der Gesellschaft der sozialen Medien stehen, ist die Unkenntnis der Vergangenheit, mit der Folge, dass es keine Perspektive auf die Gegenwart gibt, die ganze Gruppen leicht in Seitengassen führen kann.

Lassen Sie mich ein konkretes Beispiel dafür geben, was uns die Geschichte zeigt. John McManners zweistufige Kirche und Gesellschaft im 18. Jahrhundert (leider für viele zu teuer) dokumentiert eine faszinierende Zeit, die 1789 in einer schrecklichen kirchlichen Krise endete, die für die Menschen, die durch sie hindurch lebten (oder starben), äußerst schrecklich gewesen wäre. wurde dann aber durch die erstaunliche Erholung der Kirche in Frankreich in der Mitte des 19. folgte ten Jahrhundert, das führte zu einem florierenden nur noch übertroffen von dem Mittelalter. Seltsame Dinge können und werden in der Geschichte der Kirche Christi während ihres 2000-jährigen Aufenthalts auf der Erde geschehen.

Eine perfekte Lesung in dieser Buchgruppe wäre Henry Sire's Phoenix from the Ashes: Die Herstellung, Aufhebung und Wiederherstellung der katholischen Tradition (Angelico Press, 2015). Es ist punktuell ziemlich dicht, aber immer hervorragend lesbar und zum Nachdenken anregend, und der zweite Teil des Buches - Sires Analyse der Zeit des II. Vatikanischen Konzils - ist einfach genial. Die Schriften von Dr. John Rao und von Prof. Roberto di Mattei sind ebenfalls sehr zu empfehlen.

Umfahren zu unserem Ausgangspunkt, was kann man nicht nur tun, um den Glauben zu leben, sondern ihn auch anderen zu verbreiten? Es gibt keinen Grund, gut gemeinte Nichtkatholiken zu keiner der oben genannten Aktivitäten einzuladen. und obwohl es wahr ist, dass die Messe in der Antike nur von den Getauften besucht werden sollte, ist diese Einschränkung längst vorbei, und wir können tatsächlich Menschen in die katholische Kirche bringen, indem wir sie einladen, sich uns für eine schöne und ehrerbietige Zeit anzuschließen Feierliche Messe. Insbesondere durch die Begegnung mit der traditionellen lateinischen Messe, die sich entgegen dem von den Progressiven in den 60er und 70er Jahren ausgesprochenen Schicksal in unserer Zeit als bedeutendes Kraftwerk der Evangelisierung erwies, fanden viele Bekehrungen statt - und dies gerade deshalb, weil es nicht darauf abzielt, zu evangelisieren, sondern auf etwas viel größeres, tieferes,

https://www.lifesitenews.com/blogs/how-c...-current-crisis

von esther10 12.12.2018 00:14

10. Dezember 2018 - 14:27 Uhr
Katholiken in der nachchristlichen Welt. Die Geschichten von Roberto de Mattei über modernistische Häresie



( Gennaro Malgieri, formiche.net - Dezember 2018 ) Der Modernismus, der vom späten 18. Jahrhundert bis zum Beginn des letzten Jahrhunderts von Geheimgesellschaften vermittelt wurde, ist das "Laster des Ursprungs" der nunmehr offensichtlichen Dekadenz der katholischen Kirche. Alle "kritischen Themen", die sich mit einem dramatischen Zeitplan ergeben, bis viele Gläubige nicht atmen können, lassen sich auf eine historische Phase zurückführen, die im neunzehnten Jahrhundert ihren Höhepunkt fand und im ersten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts, deren Ideologie Relativismus war, verzweigte.

Die Untersuchung der Ursprünge, der Entwicklung und der Bestätigung dieser wirklichen Katastrophe über den Katholizismus war bekanntermaßen gründlich und umfassend, aber die Folgen der Ergebnisse der Moderne sind trotz zunehmender Tendenz nicht minimal zerkratzt oder gestaut worden eindrucksvolle Bewegungen der Gläubigen, begleitet von Intellektuellen und Prälaten, die durch das Tabu der Skepsis "immunisiert" und im Wesentlichen durch den Abfall vom Versuch einer "Restauration" betroffen waren, deren Ergebnisse sich trotz allem, was sich zu einer Verschlechterung zu verschlechtern scheint, das Vertrauen von Wer bei der "Kirche aller Zeiten" nicht aufgeben will.

Mit diesem Geist haben wir das neueste Buch von Roberto de Mattei , einem der berühmtesten und angesehensten katholischen Intellektuellen in Europa, gelesen, der spirituellen und literarischen Genuss zeichnet. Er ist seit undenklichen Zeiten, besonders als Präsident der Lepanto Foundation, Direktor von " Christliche Wurzeln "und die Informationsagentur" Roman Correspondence "widmen ihr Apostolat dem, was einst als" guter Kampf "bezeichnet wurde.

Sein neuestes Werk, Trilogia romana (Solfanelli Editore, S. 158, € 12, -), ist von den üblichen Arbeiten von Mattei losgelöst, von eindeutiger Sachliteratur - wir erinnern uns an zwei für alle: die faszinierende Biografie von Plinio Corrêa de Oliveira und Il Vatikanisches Konzil II. Eine Geschichte, die niemals geschrieben wurde , herausgegeben von Lindau, der 2013 mit dem renommierten Acqui Storia-Preis ausgezeichnet wurde - um sich dem großen Thema der Moderne genau zu nähern und die Funktion geheimer Gesellschaften bei der Zerstörung der Kirche mit einem ausgesprochen literarischen Blick zu betrachten: Es hat Geschichten in Form gebracht Weit entfernt von Einfallsreichtum, aber gekreuzt von einer packenden Erzählung voller Anekdoten, Details, Interviews und Orten, die vom Autor geboren wurden, vergessen historische Ereignisse, die Raum zum Nachdenken bieten, um zu verstehen, was passiert ist und was passiert Oltretevere.

Mit seltener Eleganz und einem Geist der Subtilität, der von seinem Vater geerbt wurde, erinnert sich der große Historiker der politischen Lehren Rodolfo de Mattei, der selbst an Literatur begeistert war und uns vor allem durch römische "Nachlese" prächtige Seiten hinterließ, an zwei große Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts : Kardinal Giuseppe Mezzofanti , Verteidiger der Kirche gegen alle Angriffe, die damals aus dem Säkularismus gebracht wurden, um den Papst und die Kurie im Vatikan zu zwingen, und den französischen Historiker Jacques Crétineau-Joly. Das Gespräch zwischen den beiden Charakteren ist suggestiv, evokativ und bewegend. Aus dem historischen Fresko, das herauskommt, verstehen wir den Sinn einer aufkeimenden Tragödie, aber auch den Hoffnungsfaden, der den Kardinal und seinen Gesprächspartner belebt: die Vorfigur der Konversion der Welt, die sich jederzeit aus der Dunkelheit erheben kann, die sie umgibt . Im 19. Jahrhundert war diese Idee nicht Wanderer. Aber heute?


Die zweite Geschichte der Trilogie ist eine pflichtbewusste und herzliche Hommage der Prinzessin Maria Cristina Giustiniani Bandini, die von 1909 bis 1918 Präsidentin der Union katholischer Frauen Italiens war. Sie wurde jedoch durch Portraits und Atmosphären der Epoche bereichert . Sie inspirierte das christliche Leben Vorbildlich und tugendhaft für die Nichte Frau Maria Sofia Giustiniani Bandini , die letzte Erbin der fürstlichen Dynastie, starb 1977 im Konzept der Heiligkeit. In diesem Bild gibt es Monsignore Umberto Benigni , Staatssekretär für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten unter dem Pontifikat von Pius X. und Direktor von "Corrispondenza romana". Die direkte Veröffentlichung hängt vom Papst ab, der sich offen der Moderne widersetzt; Don Ernesto Buonaiuti , eine umstrittene Figur, die eine wichtige Rolle in der Bestätigung der modernistischen Häresie spielte; der schwefelige Prinz Leone Caetani , Spross einer der angesehensten und ältesten römischen Familien.

Unter diesen Protagonisten gibt es eine "Beziehung" aus der Ferne, die es uns ermöglicht, die Reaktion auf die von Umgebungen unterstützte Infiltration von Subversion zu verstehen (bedeutsam für Caetani), die das von Aufklärungsideen beeinflusste Papsttum betrog und von einer Neigung zu intellektuellem Exotismus unterworfen war sowie sehr konkrete politische und finanzielle Interessen: Das Ergebnis war "Hingabe" an den "Rauch Satans". Die tragischste Figur ist die von Buonaiuti, an der die beunruhigendste Persönlichkeit Caetanis, die Speerspitze des römischen und kontinentalen Mauerwerks, ein Anhänger ist: Nach seinem Tod seine Maler-Tochter Sveva Caetaniwollte seine imaginäre, von seinem Vater geleitete Reise in die Hölle heraufbeschwören. In dieser von de Mattei offenbarten Einzelheit findet sich die perfekte Synthese des dämonischen Universums, in dem die antikatholischen Kräfte Rezepte fanden.

Die dritte Geschichte mit dem Titel "Eine Prinzessin erzählt" konzentriert sich auf die Erinnerungen an die zuvor erwähnte Frau Maria Cristina der Fürsten Giustiniani Bandini. Wir sind schon in den fünfziger Jahren, Pius XII. Der in Genf lebende Elsässer Pierre Engel besucht sie. Er möchte alles über seine Erfahrungen als katholischer "Aktivist" im Dienste des Glaubens gegen den Aberglauben der Moderne wissen. Die Erinnerungen an die alte Prinzessin, die Zugang zur Päpstlichen Kurie hatte und die Wertschätzung von vier Päpsten genossen hatte, ist eine Mine, auf die man zurückgreifen kann, um zu verstehen, was geschehen ist. Der Abschied berührte: "Es sind keine Männer", sagte die Prinzessin, "aber es ist die Gnade, die sich bekehrt. Es ist diese Gnade, die ich gerne in unserer Stadt finden würde. "

Prinzessin Maria Cristina Giustiniani Bandini ist eine heute ignorierte Persönlichkeit, der de Mattei eine Hommage erweisen wollte. Die Quellen sind vor allem die Karten und persönlichen Erinnerungen der Adligen, die im Archiv des Dominikanerhauses in Santa Sabina in Rom aufbewahrt werden.

Die Botschaft dieser berührenden und faszinierenden Trilogie es ist nicht schwer zu begreifen. Es ist ein "Aufruf", auch wenn er auf ungewöhnliche Weise formuliert ist, an das Herz und die Gedanken derjenigen, die heute mit Schrecken das Schicksal leben, zu dem sich die Kirche von Rom hingezogen zu haben scheint. Die Versuchung, das historische und religiöse Erbe von zwei Jahrtausenden Christen zu vergeuden, ist in unerwarteten Zeiten aufgetaucht. Es gab jedoch diejenigen, die sich dem widersetzten, und seine Aktion erreichte uns wie ein vergilbtes Blatt in einer Flasche, die zwischen den Wellen wanderte. De Mattei sammelte es mit dem Geist des Militanten, der sich entschied, der Berufung nicht zu entgehen, die er seit seiner Kindheit verfolgt hatte. Er öffnete es und sagte es ihm auf seine Weise: mit der Effektivität und Leichtigkeit eines Erzähler, aber auch des integralen Gelehrten, der der Wahrheit treu ist, der seinen Witz in den Dienst der Geschichte stellt.

Die Lektüre der römischen Trilogie erinnerte mich an den Roman von Brian Moore , Katholiken , den Lindau erneut vorschlug (S. 95, € 12). Der Schriftsteller führt uns zu einer kleinen Insel vor der Küste Irlands, auf der eine Klostergemeinschaft des albanischen Ordens den "Glauben der Väter" bewahrt, die Regeln der Jahrtausende beachtet und weiterhin die Messe nach dem Tridentinischen Ritus feiert. In einer verlorenen Kirche zieht es Gläubige an, wird zu einem internationalen "Fall", Radios und Fernseher erreichen das Kloster, um es zu verstehen. Es wird ein Ort des "Kultes" der Medien. Das Kloster erhebt die Verwirrung und dann die Nachbesserung der Nachkonziliarhierarchien.

Der Orden schickt mit seinem Vater General Rebellen einen "Inquisitor", der sich einerseits leicht von der Welt, die die Mönche erhalten haben, verführen lässt; Auf der anderen Seite kann es nur zum Ende dieser Praktiken führen, indem es mit der Gemeinschaft kollidiert, aber gleichzeitig die Enteignung der Zweifel des Vaters Abate aus seinem eigenen Glauben ermutigt. Die Ereignisse und der Nachwort sind gewagt. Mysterium und Spannung verflechten sich, aber was offensichtlich ist, kann nicht verborgen bleiben: Der unsichere Abt beugt seinen Kopf und die Mönche bei ihm vor dem Altar. Die Macht des Gebets gewinnt alles. Die Worte des Vaterunsers wiederholen sich im Kirchenschiff und in ihren Herzen. Die Bürokraten des Glaubens hätten auch gewonnen, aber das blieb bei denjenigen, die dafür gestimmt hatten.

Eine Lektion für Christen in einer nachchristlichen Welt? Es könnte sein Und das wunderbare Buch von Rod Dreher , The Blessed Option , hilft uns, es zu verstehen (St. Paul, S. 350, € 25), in dem der amerikanische Schriftsteller die Hypothese vorstellt, wonach auf diese Weise in vielerlei Hinsicht diejenige ähnlich sei, die das Ende des römischen Reiches mit der Ankunft der Barbaren erlebte. Dem Beispiel des hl. Benedikt von Norcia, der Rom verlassen hat, um seine Unschuld angesichts der Korruption und der Zügellosigkeit des Zolls zu bewahren, müsste man in anderer Form folgen. "Lesen Sie dieses Buch - beobachtet Dreher - und lernen Sie von den Menschen, denen Sie begegnen, und lassen Sie sich vom Zeugnis des Lebens der Mönche inspirieren. Lassen Sie sie alle mit Herz und Verstand sprechen und arbeiten Sie dann vor Ort, um sich selbst, Ihre Familie, Ihre Kirche, Ihre Schule, Ihre Gemeinschaft zu stärken. "

Ein Programm, das alles andere als utopisch ist. Hören Sie den Schlangenbeschwörern nicht zu, wie sie es vor über einem Jahrhundert getan haben, den Protagonisten der Trilogie von Roberto de Mattei, deren "christlicher Konservatismus" in konkreten Aktionen den Geist von Mucks Mönchen zu unterstützen scheint der "reformatorische" Ehrgeiz, im Sinne Benediktiners, von Dreher vorangetrieben. Für die Katholiken gibt es eine Zukunft.

https://www.corrispondenzaromana.it/noti...sia-modernista/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs