Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 08.02.2018 00:12

Wir brauchen 'neue Männer', fordert Erzbischof Chaput
"Frauen haben ein Recht darauf, wütend zu sein, wenn Männer sie wie Objekte behandeln und sich wie Tyrannen und Schweine verhalten."


[schwarz][i]Erzbischof Charles Chaput

Von CNA Deutsch/EWTN News

PHOENIX , 04 February, 2018 / 2:15 PM (CNA Deutsch).-
Vom edlen Ritter bis zum Heiligen: Im Christentum hat die Rolle des Mannes, haben männliche Eigenschaften eine lange, vielfältige Geschichte und Tradition. Wie "männlich" ist oder soll das Leben als Christ aber im 21. Jahrhundert geführt werden? Und wie sieht ein solches Leben in der Praxis aus? Angesichts der Skandale um sexuelles Fehlverhalten von prominenten Männern in Hollywood und anderswo haben diese Fragen neue, brisante Aktualität gewonnen.

Auf einer eigens dafür abgehaltenen Konferenz haben am 3. Feburar in Phoenix (Arizona) mehrere Bischöfe und Redner zum Thema gesprochen.

Erzbischof Charles Chaput rief vor mehr als 1300 Männern dazu auf, sich daran zu erinnern, wie glaubenstreue Männer früher ihre Leben als Christen führten. Und er hatte klare Worte für die Männer, die hinter den aktuellen Sex-Skandalen stecken.

Die Konferenz stand unter dem Motto Into the Breach – auf Deutsch in etwa "Rein in die Bresche" – ein Titel, den auch ein vor einiger Zeit von Bischof Thomas Olmsted veröffentlichter Hirtenbrief trägt. Olmsted stellte auch auf der Konferenz ein neues "Handbuch für Männer" vor.

"Wir sind hier, um wieder zu verstehen, was es bedeutet ein Mann zu sein, und vor allem, wie man als Christ ein Leben von Wert und Tugend führt", sagte Erzbischof Chaput der Konferenz.

"Eine Gemeinschaft ohne Gedächtnis stirbt"

Gerade die Geschichte spiele eine wichtige Rolle in der christlichen Kultur, betonte Chaput. "So wie das Erinnerungsvermögen die individuelle Geschichte einer jeden Person verankert, so spielt ein gemeinsames Gedächtnis auch die gleiche Rolle für Kulturen, Nationen und Glaubensgemeinschaften. Die Geschichte ist ein gemeinsames Gedächtnis. Eine Gemeinschaft stirbt, wenn ihr Gedächtnis versagt", sagte er.

Das Christentum sei immer noch eine "kämpfende Religion" sagte der Erzbischof von Philadelphia mit Verweis auf ein Zitat von CS Lewis. Das Evangelium zu leben bedeute einen "echten geistlichen Kampf" um Liebe und Frieden:

"Unsere ersten Waffen sollten immer Großzügigkeit, Geduld, Barmherzigkeit sein, die Fähigkeit zu verzeihen, zuzuhören, ein starkes persönliches Glaubenszeugnis – und in Liebe die Wahrheit klar auszusprechen".

Der Erzbischof sagte weiter, dass "christliche Gleichberechtigung" verstehe, dass es wirkliche Unterschiede – und wechselseitige Abhängigkeiten – zwischen Mann und Frau gebe.

"Als Männer sind wir von Natur aus dazu angelegt und durch das Wort Gottes darin bestätigt, drei Dinge zu tun: zu dienen, zu beschützen und zu führen - nicht um unser selbst willen, nicht um der Eitelkeiten und Bedürfnisse willen, sondern im Dienst an anderen."

Wie Männer diese christliche Männlichkeit zurückbekommen? Dazu lehre die Kirche, dass es "das persönliche Beispiel ihrer Heiligen" gebe.

"Liebe die Frauen in deinem Leben mit der Ermutigung, Zuneigung, Unterstützung und Ehrfurcht, die sie zurecht verdienen. Sei Deiner Frau in Geist und Körper treu. Erweise den Frauen, denen Du begegnest, Höflichkeit und Achtung, auch wenn sie diese nicht erwidern."

Und wer heirate, so der Erzbischof weiter, der sollte mehr Kinder haben, und seine Zeit und sein Herz stärker in sie investieren.

Ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität

Chaput verurteilte die jüngsten sexuellen Skandale, die weltweit Schlagzeilen machen, als "Symptom" einer ganzen Kultur, die ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität habe. "Frauen haben ein Recht darauf, wütend zu sein, wenn Männer sie wie Objekte behandeln und sich wie Tyrannen und Schweine verhalten."

Ein echter Wandel, eine langfristige Änderung der Kultur wie des eigenen Lebens sei nur durch eine Bekehrung der Herzen möglich, betonte der Erzbischof.

Ein Mann müsse erst etwas für sich entdecken, woran er glauben kann, und dass seinem Leben einen echten Sinn gibt – und somit auch umkrempelt, weil es sein Denken und Verlangen leitet: "Mit anderen Worten, wenn er ein neuer Mann wird."

"Eine echte Reform wird niemals durch feministische Vorträge zustande kommen, oder das öffentliche Anprangern männlichen Verhaltens bei Preisverleihungen".

"Deshalb bete ich heute für uns alle, dass Gott den Samen eines neuen Ritterschlags in unsere Herzen pflanzen wird – und uns zu den 'neuen Männern' macht, die unsere Familien, unsere Kirche, unsere Nation und unsere Welt brauchen", schloss Erzbischof Chaput.


https://de.catholicnewsagency.com/story/...hof-chaput-2837
+
Das könnte Sie auch interessieren
https://twitter.com/CNAdeutsch?ref_src=t...hof-chaput-2837

von esther10 08.02.2018 00:10

07 Februar 2018 | von Rose Gamble
SÜDAFRIKANISCHE BISCHÖFE DRÄNGEN ZUMA DAZU, "GUTES VOM LAND ZU MACHEN"..



Südafrikanische Bischöfe drängen Zuma dazu, "Gutes vom Land zu machen"
Zumas Amtszeit wurde durch eine Reihe von Korruptionsskandalen beeinträchtigt, die das Image der ANC-Partei untergraben haben

Während der Druck auf den südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma steigt, haben die katholischen Bischöfe des Landes ihn aufgefordert, "als Elder Statesman zu handeln und das Wohl des Landes an die erste Stelle zu stellen".

In einem beispiellosen Schritt hat der Sprecher des südafrikanischen Parlaments am Dienstag angekündigt, dass Zumas Rede zur Lage der Nation am Donnerstag vor dem Parlament vertagt wurde.

Leitende Führer des regierenden African National Congress (ANC) trafen Zuma am Wochenende, um ihn zu bitten, zurückzutreten. Lokale Medien berichteten, dass der 75-jährige Präsident, der Korruptionsvorwürfe bekämpft, abgelehnt hat.

Ein für heute (7. Februar) geplantes Treffen der Parteiführer wurde nach einem Abendtreffen zwischen Zuma und Cyril Ramaphosa abgesagt, der im Dezember zum ANC-Führer gewählt wurde und seit 2014 Zumas Stellvertreter ist.

Die südafrikanische katholische Bischofskonferenz (SACBC), die ihren Aufruf an den umkämpften Präsidenten unterstützte, das "Wohl des Landes an erster Stelle" zu setzen, flehte "alle politischen Entscheidungen über die zukünftige Rolle von Präsident Zuma an, Ruhe und Geduld zu üben".

"Wir beten, dass die Regierungspartei eine schnelle Lösung für das gegenwärtige Problem des Machtwechsels zugunsten unserer Leute findet, die mit Armut und Arbeitslosigkeit kämpfen", fährt der SACBC-Sprecher Erzbischof William Slattery am 5. Februar fort.

Zuma hatte den ANC seit 2007 geleitet und ist seit 2009 Südafrikas Präsident. Seine Amtszeit in beiden Ämtern wurde durch eine Reihe von Korruptionsskandalen beeinträchtigt, die das Image der Partei, die Südafrikaner 1994 in die Freiheit führte, untergrub.

Die Nelson Mandela Foundation hat am Dienstag für den Ausschluss von Zuma aufgerufen.

In einer Stellungnahme sagte die Stiftung, es gebe "überwältigende Beweise dafür, dass systematische Plünderungen durch Patronatsnetzwerke, die mit Präsident Zuma verbunden sind, das Land verraten haben, von dem Nelson Mandela träumte".

Sollte Zuma zustimmen oder gezwungen werden, zurückzutreten, würde seine vorzeitige Abreise (seine zweite fünfjährige Amtszeit läuft 2019 aus) bedeuten, dass Ramaphosa gemäß der Verfassung Präsident werden würde.

Befürworter von Ramaphosa halten es für wesentlich, dass Zuma so früh wie möglich aus dem Rennen geworfen wird, damit sich der ANC vor Beginn der Wahlkampagne 2019 neu formieren kann.

BILD: Der südafrikanische Präsident Jacob Zuma hält eine Rede vor der Konferenz in Johannesburg, Südafrika, 16. Dezember 2017 © PA
http://www.thetablet.co.uk/news/8532/sou...e-country-first-

von esther10 08.02.2018 00:09

Freitag, 26. Januar 2018
Verhängnisvolle Annäherung der Bischofskonferenz an Donum-Vitae


Mathias von Gersdorff

In einem Brief von Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der (katholischen) deutschen Bischofskonferenz, wurde ein neuer Ton im Umgang mit dem Verein Donum Vitae angeschlagen.

Zur Erinnerung: Als die katholische Kirche aus dem staatlichen System Schwangerschaftskonfliktberatung ausstieg, gründeten Mitglieder des „Zentralkomitees der deutschen Katholiken“ im Jahr 1999 den Verein Donum Vitae, um Beratungen anzubieten, die nach wie vor den sogenannten „Beratungsschein“ ausstellten. Problematisch an diesem „Beratungsschein“ ist die Tatsache, dass sein Besitz die staatlich angeordnete Bedingung zur Durchführung einer straffreien Abtreibung bis zum dritten Monat darstellt.

Papst Johannes Paul II. ordnete den Ausstieg an, denn die katholische Kirche könne keine Beratungsscheine auszustellen, die eine Abtreibung ermöglichten. Die katholischen Beratungsstellen boten weiterhin Beratungen an, ohne aber den „Schein“ auszustellen. Daraufhin gründeten ZDK-Mitglieder Donum Vitae, um weiterhin am staatlichen Beratungssystem teilzunehmen. Sie weigerten sich also, der Weisung von Papst Johannes Paul II. und der Deutschen Bischofskonferenz zu folgen. Im Grunde war es ein Akt der Revolte seitens der katholischen Funktionäre. Die Bischofskonferenz erklärte, Donum Vitae hätte mit der katholischen Kirche nichts zu tun und distanzierte sich scharf davon.

Diesen Konflikt will nun die Bischofskonferenz durch ihren Vorsitzenden Kardinal Marx beenden und findet lobende Töne für Donum Vitae: „Es besteht kein Zweifel, dass das Ziel von Donum Vitae ebenso wie das der bischöflich verantworteten Schwangerenberatung der Schutz des ungeborenen Menschen ist. Ich stelle fest, dass es über die Jahre hinweg auch vielen Beraterinnen von Donum Vitae gelungen ist, zahlreichen Frauen bzw. Eltern Mut zu machen für ein Leben mit dem Kind, und dafür bestmögliche Hilfestellungen zu bieten. Dafür dürfen wir gemeinsam dankbar sein.“ Darüber hinaus sollen ehemalige Angestellte von Donum Vitae von nun an in bischöflich anerkannten Schwangerenberatungsstellen beschäftigt werden können.

Diese neue Form des Umganges der Bischofskonferenz mit diesem Beratungsverein ist mehr als bedauerlich. Aus verschiedenen Gründen:

ERSTENS: Der sog. Beratungsschein war nichts anderes als das vom Bundestag erfundene Instrument, in Deutschland die Fristenlösung einzuführen, ohne dabei das Verfassungsrecht zu verletzen. Eine „reine“ Fristenlösung wurde von Bundesverfassungsgesetz kassiert, die Pflichtberatung war das Feigenblatt, um die Fristenlösung praktikabel machen zu können. Die Gründer von Donum Vitae (und deren Eintritt in das Beratungssystem) haben sich mit der Liberalisierung zumindest abgefunden.

Das Lob von Kardinal Marx wirkt deshalb deplatziert, zumindest geschichtsvergessen.

ZWEITENS: Mit dem Ausstieg aus dem Beratungssystem setzten die katholischen Bischöfe ein starkes Signal in der Öffentlichkeit für das Recht auf Leben der ungeborenen Kinder. Sie sagten damit: An einem staatlich anerkannten System, der letztendlich unschuldiges Leben auslöscht, wollen wir uns nicht beteiligen.

In den neuesten Stellungnahmen wird aber der Eindruck vermittelt, man hätte es „so oder so“ handhaben können, was völlig abwegig ist.

Es gibt nämlich viele Beratungsstellen, die KEINEN Schein austeilen, eben, weil der Nutzen dieses Scheines AUSSCHLIESSLICH die straffreie Durchführung einer Abtreibung bedeutet. Diese Beratungsstellen haben auf erhebliche finanzielle Zuschüsse des Staates verzichten mussten, weil sie den Schein nicht mehr austeilten.

Aufgrund dieser finanziellen Anreize bezeichnete Erzbischof Johannes Dyba das empfangene Geld vom Staat als „Blutgeld“: Geld, das man bekommt, weil man ein Leben dem Tod preisgibt. Zudem bezeichnete er Donum vitae als "donum mortis": Geschenk des Todes.

Kardinal Marx scheint diesen geradezu makabren Zusammenhang zwischen Beratungsschein, Abtreibung und finanziellen Anreiz zu ignorieren.

DRITTENS: Nachdem Donum Vitae 20 Jahre lang die "Lizenz zum Töten“ (so wurde der Beratungsschein von Erzbischof Dyba bezeichnet) ausstellte, erhält dieser Verein praktisch eine Anerkennung für ein - so scheint es - ethisch einwandfreies Handeln. So kommentiert der Präsident des ZDKs, Prof. Dr. Thomas Sternberg, die oben zitierte Stelle des Briefs von Kardinal Marx: „Für diese zentrale Äußerung bin ich sehr dankbar. Sie anerkennt jene, die sich in der Schwangerschaftskonfliktberatung engagieren, in ihrem entschiedenen Einsatz für das Leben.“

Mit anderen Worten: Der Präsident des ZDKs ist der Auffassung, die Ausstellung von Beratungsscheinen, die nur dazu dienen, eine straffreie Abtreibung vorzunehmen, sei moralisch völlig unbedenklich.

Nun: gerade diese „Verdunkelung“ der katholischen Lehre über das ungeborene Leben zu verhindern war die Absicht von Johannes Paul II., als er den Ausstieg auf Betreiben des damaligen Kardinal Ratzinger anordnete. Das ZDK zeigt in keiner Weise, dass es seine Gesinnung hinsichtlich des staatlichen Beratungssystems geändert hat. ZdK-Vertreter empfinden den Brief von Kardinal Marx geradezu als eine Bestätigung, dass sie die ganze Zeit recht hatten und nicht Johannes Paul II. (sowie Bischöfe wie Erzbischof Johannes Dyba, später auch Kardinal Joachim Meisner, u.a.).

Dieser Sachverhalt betrifft in erster Linie katholische Gläubige, die unter keinen Umständen die Tötung ungeborenen Lebens akzeptieren dürfen. Doch darüber hinaus betrifft es alle Menschen, die Wert darauf legen, dass alle Menschen ein uneingeschränktes Recht auf Leben haben und dieses Recht auch verteidigt werden muss, auch, wenn der Staat auf seine Schutzfunktion verzichtet oder gar ungerechte Gesetze erlässt.
http://herz-jesu-bulletin.blogspot.de/20...herung-der.html

von esther10 08.02.2018 00:05

Widerspruch aus den USA: Erzbischof Chaput von Philadelphia kritisiert Kardinal Marx

Veröffentlicht: 8. Februar 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Kirchlicher SEGEN für Homo-Paare? | Tags: Entsetzen, Erzbischof Charles Chaput, gleichgeschlechtliche Beziehungen, Homo-Segnungen, Kardinal Marx, Kirche, Kooperation, Philadelphia, Ritual, Sünde, USA, Vereinigte Staaten

Die Plädoyers von Kardinal Marx und Bischof Bode zugunsten einer kirchlichen Segnung homosexueller Partnerschaften haben Entsetzen in den Vereinigten Staaten hervorgerufen.



In zahlreichen Kommentaren wurde mit Fassungslosigkeit reagiert. Erzbischof Charles Chaput von Philadelphia (siehe Foto) kritisiert Kardinal Marx für seinen Vorstoß zugunsten gleichgeschlechtlicher Beziehungen. Philadelphia ist eine der wichtigsten Diözesen in den USA.

In seiner wöchentlichen Kolumne erklärt Erzbischof Chaput: „Es gibt keine Wahrheit, keine echte Barmherzigkeit und kein wirkliches Mitleid in der Segnung von Handlungsweisen, die Menschen von Gott wegführen.“ – Ein solches Ritual wäre eine Form der Kooperation mit einer „moralisch verbotenen Tat“, erklärte der Oberhirte.

Quelle und weitere Infos hier: http://herz-jesu-bulletin.blogspot.de/20...iladelphia.html
+
https://charismatismus.wordpress.com/201...-kardinal-marx/

von esther10 08.02.2018 00:04

07 Februar 2018 | von Christa Pongratz-Lippitt

KÖLN LEHNT MARX UMZUG IN ABTREIBUNGSBERATUNGSSTELLEN AB


Köln lehnt Marx Umzug in Abtreibungsberatungsstellen ab
Der Brief von Marx wurde als Versuch gesehen, nach Jahren der Entfremdung eine Brücke zu Donum Vitae zu bauen

Ein Brief des Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz, der Mitarbeitern, die in Abtreibungsberatungsstellen gearbeitet haben, ermöglicht, für die Kirche zu arbeiten, hat eine jahrzehntelange Kontroverse ausgelöst.

Am 23. Januar schrieb Kardinal Reinhard Marx an das Laienorgan des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) und erkannte an, dass die Donum Vitae Abtreibungsberatungsstellen Tausende von Leben gerettet hatten, indem sie schwangere Frauen davon überzeugt hatten, keine Kündigung zu erhalten hatte für Donum Vitae gearbeitet, konnte nun in von der Kirche anerkannten Beratungsstellen eingesetzt werden, was bisher verboten war.

Die Zentren stellen Bescheinigungen aus, die bestätigen, dass eine Mutter beraten wurde, und das deutsche Recht schreibt vor, dass ein Beratungszertifikat notwendig ist, wenn eine Abtreibung durchgeführt werden soll.

Der Brief von Marx wurde als Versuch gesehen, nach Jahren der Entfremdung eine Brücke zu Donum Vitae zu bauen. 1999 ordnete Papst Johannes Paul II. Den deutschen Bischöfen an, kirchliche Schwangerschaftsberatungsstellen zu schließen, da einige Frauen, die unter ihrer Schirmherrschaft beraten wurden, ihre Schwangerschaften abbrachen, was die Kirche in den Abtreibungsprozess mitschuldig machte. Eine Gruppe prominenter Laienkatholiken gründete daraufhin die Wohltätigkeitsorganisation Donum Vitae, die die Kontrolle der ehemals kirchlichen Zentren übernahm.

Im Jahr 2006 verbot die Bischofskonferenz den Katholiken die Zusammenarbeit mit Donum Vitae, das zur "Organisation außerhalb der katholischen Kirche" erklärt wurde. Der Austausch von Personal war ausdrücklich untersagt.

Doch eine Woche nach Marx 'Brief an den ZdK wies die Kölner Diözese darauf hin, dass Donum Vitae "außerhalb der katholischen Kirche" geblieben sei. Ehemalige, die für die Erzdiözese Köln arbeiten wollten, müssten sich öffentlich von ihrer Arbeit an den Donum Vitae-Zentren distanzieren, so die Diözese.

Unterdessen erinnerte Bischof Rudolf Voderholzer aus Regensburg daran, dass Donum Vitae Lob für die Rettung so vieler Leben verdiente, aber außerhalb der Kirche blieb, da es das ungeborene Kind nicht immer beschützte. Er lud den Verein ein, am 22. September 2018 am March for Life in Berlin teilzunehmen.

Eine Donum Vitae-Sprecherin beklagte, dass Köln "Kardinal Marx 'ausgestreckte Hand" abgelehnt habe.

Bild: Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising und Vorsitzender der Bischofskonferenz, spricht auf einer Pressekonferenz im September 2017
http://www.thetablet.co.uk/news/8529/col...selling-centres

von esther10 08.02.2018 00:02

3. Weltkrieg: Das sagt Nostradamus alles für 2018 voraus!
News Team
06.02.2018, 17:31 Uhr
Beitrag von News Team
Nostradamus hat viele Prophezeihungen veröffentlicht - auch für 2018. Unter anderem sagt er den 3. Weltkrieg voraus. Welche Rätsel Nostradamus noch für 2018 sieht, erfährst du im Video.

VIDEO

https://wize.life/themen/kategorie/gesch...uer-2018-voraus


https://wize.life/themen/kategorie/gesch...uer-2018-voraus

von esther10 07.02.2018 07:37

b]Bergoglio erhebt seine Interpretation von Amoris Laetitia zum "Lehramt"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 04/12/2017 • ( 6 REAKTIONEN )



Sogleich gab Bergoglio seine Antwort an die dubia durch einen Brief, in dem er seine Zustimmung gab, die Interpretation der argentinischen Bischofskonferenz in den offiziellen Akten des Apostolischen Stuhls zu veröffentlichen und sie so zum "Lehramt" zu erheben.

Im September 2016 schickte Bergoglio einen Brief an die argentinischen Bischöfe, um ihre heterodoxe Interpretation von Amoris Laetitia zu unterstützen. Die argentinischen Bischöfe hatten eine Richtlinie herausgegeben , wonach Priester Geschiedener wiederverheiratet mehr uxorio Leben (und Ehegatten) erhalten Kommunion. Bergoglio schrieb dann: "Es gibt keine anderen Interpretationen".

Aus unserem Artikel von damals:

Das Dokument interpretiert die Priester Kapitel 8 von Laetitia Amoris von den Bischöfen der pastoralen Region Buenos Aires auf, wie mit Paaren zu tun, die, nachdem sie geschieden wieder geheiratet haben, aber nicht Aufhebung ihrer früheren Ehe zu empfangen. Es folgt eng der Sprache der umstrittensten Teile des Dokuments, einschließlich der berüchtigten Fußnote 351, die die Tür zum Sakrileg öffnet.

Das absichtliche Fragment aus Kapitel 8 von Amoris Laetitia:

[...] Da die Formen der Konditionierung und schadensbegrenzenden Faktoren ist es möglich , dass eine objektive Situation der Sünde -die subjektiv nicht zu beanstanden ist , oder sogar vollständig onlaakbaar - eine Person in der Gnade Gottes leben kann, liefhebbben und wachsen kann , in das Leben der Gnade und der Nächstenliebe, während sie dazu von der Kirche Hilfe erhalten. " (351)

351: In einigen Fällen kann dies die Hilfe der Sakramente einschließen . Deshalb „Ich möchte Priester erinnern , dass das Geständnis nicht eine Folterkammer, sondern eine Begegnung mit Gottes Barmherzigkeit (Evangelii Gaudium, 4: AAS 105 [2013], 1038) sein sollte. Ich möchte auch sagen, dass die Eucharistie " kein Preis für das Vollkommene ist, sondern eine kraftvolle Medizin und Nahrung für die Schwachen " (ebd., 47: 1039).

Die Richtlinie der „Grundkriterien für die Anwendung von Kapiteln acht Amoris Laetitia“ genannt Bischöfe sagt , dass in „komplexen Situationen , wenn ein Ehepaar keine Nichtigkeitserklärung (der früheren Ehe) bekommen, den Priester dennoch vorwärts kann gehen und ihnen die Erlaubnis zur heiligen Kommunion geben . „Wenn der Priester erkennt an, dass“ ein besonderer Fall gibt es Einschränkungen, die die Verantwortung und Schuld zu verringern, vor allem , wenn man bedenkt , dass er von den Kindern des neuen Vereins in einer anderen Fehler fallen würde „schaden, sagte die Leitlinie. "Amoris Laetitia eröffnet die Möglichkeit, Zugang zu den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie zu erhalten (vgl. Anmerkungen 336 und 351)."

Bergoglio bestätigt diese Leitlinie in seinem Brief mit überschäumendem Lob für die Arbeit der Bischöfe. Er schrieb: "Ich danke Ihnen für die Arbeit, die sie dafür geleistet haben: ein echtes Beispiel für die Hilfe für die Priester."

Er fügte hinzu: "Das Dokument ist sehr gut und erklärt vollständig die Bedeutung von Kapitel VIII von Amoris Laetitia. Es gibt keine anderen Interpretationen. Und ich bin mir sicher, dass es viel Gutes bringen wird. Möge der Herr diese Anstrengung der pastoralen Nächstenliebe belohnen. "



Das durchgesickerten Dokument stellt die erste ausdrückliche Bestätigung, dass Bergoglio Amoris Laetitia interpretiert als erlaubt wieder geheiratet ohne die Bedingung für ‚katholischen‘ heilige Kommunion geschieden, dass das Paar in dieser irregulären Situation wie Bruder und Schwester ohne sexuelle Beziehung lebt, wie immer von der Kirche gefordert.

Der bewusste Brief:



Der Vatikan-Journalist Marco Tosatti berichtete gestern, dass die Aufnahme des Briefes in die AAS nun bestätigt sei:

Die „privaten“ Brief von Papst Francis an die argentinischen Bischöfe wurde in der Ausgabe vom Oktober 2016 veröffentlicht Acta Apostolicae Sedis, nachdem sie Leitlinien für die Anwendung von Kapitel 8 des Amoris Laetitia (der Abschnitt mit dem berüchtigten Fußnote zu geben ausgegeben hatte Gemeinschaft mit den wieder Verheirateten geschieden). Richtlinien, die hier erwähnt und hervorgehoben wurden, sind alles andere als klar.

Die Veröffentlichung dieses Schreibens im Acta wird durch eine kurze Kenntnis von dem Staatssekretär Kardinal Pietro Parolin, mit einer offiziellen Ankündigung einer päpstlichen Audienz im Juni 2017 begleitet , die sagten , dass der Papst selbst die beiden Dokumente wollten - die Richtlinien und Brief - veröffentlicht auf der Website von Acta Apostolicae Sedis .

Sie können das entsprechende Dokument hier einsehen. (Achtung: es ist ein schweres PDF von fast 1200 Seiten).



Die bewusste Passage in den Akten des Apostolischen Stuhls, einschließlich der Notiz von Kardinal Parolin mit dem Zitat von Bergoglio. Quelle: Vatikan.va.

Spezialist für Amtsgewalt. John Joy sagt, dass dies bedeutet, "dass es eine offizielle Handlung des Papstes ist, und nicht die Handlung des Papstes als Privatperson. Es kann also nicht einfach als private Bestätigung ihrer Anwendung von AL abgetan werden. Es ist eine offizielle Bestätigung. " Joy erklärte auch, dass die Hinzufügung des Briefes an die AAS die Möglichkeit einer orthodoxen Interpretation von Amoris Laetitia ausschließt.

So macht Bergoglio erneut klar, dass die so genannte "orthodoxe" Interpretation abgelehnt werden kann und die heterodoxe Interpretation die richtige Interpretation ist. Das wollte Bergoglio uns mit Amoris Laetitia sagen: Das 6. Gebot muss nicht immer eingehalten werden - Ehebruch ist nicht immer Sünde. Zeigen Sie auf eine andere Zeile.

Damit gab Bergoglio indirekt auch der Dubia der vier (inzwischen zwei) Kardinäle eine Antwort. Kardinal Burke wird lange auf die richtige Antwort von Bergoglio (für Burke) warten müssen. Die formelle Korrektur ist daher eine Notwendigkeit. Und dann wird ein Schisma unvermeidlich werden. Im März erschien ein Artikel in der Londoner Times , in dem einige Kardinäle, die Bergoglio an die Macht gebracht hatten, Bergoglio zum Rücktritt aufriefen, weil er befürchtete, dass seine Agenda ein "schlimmeres" Schisma als Martin Luther verursachen könnte dass die Kirche folglich als Institution "zerrüttet" wird. Diese Geschichte zeigte, dass zumindest einige von dieser Gruppe daran interessiert waren, Bergoglio durch Kardinal Pietro Parolin zu ersetzen.

Es ist auch wichtig , dass eines der Mitglieder der Bischofskonferenz von Argentinien zu beachten, die Richtlinien über die G uitvaardigden und die Bergoglio gebilligt, Erzbischof Victor Fernández, ein Senior - Berater und enger Verbündeter von Bergoglio. Er würde schreiben Berichten zufolge bringen helfen Amoris Laetitia haben und war auch einer der Autoren des Abschlussberichts der Synode über die Familie im Jahr 2015. In einem Interview Mai 2015 Fernández sagte noch über Bergoglio , die er bedeutet „eine irreversible Reform ist ".

Bischof Schneider: "Unterscheidung" bedeutet jetzt "erlauben zu sündigen"
Amoris Laetitia , Athanasius Schneider , Katholisch , Kommunion Für Wieder G
https://www.lifesitenews.com/news/faithf...y-mean-to-allow


Viele werden den Glauben verlieren und überall wird es Verwirrung geben. Die Schafe werden vergeblich nach ihren Hirten suchen. Eine Spaltung wird das heilige Gewand Meines Sohnes zerreißen.Dies wird das Ende der Zeit sein, das in der Heiligen Schrift vorausgesagt wird und an vielen Orten von mir erinnert wird. Der Schrecken der Grausamkeiten wird seinen Höhepunkt erreichen und die in La Salette angekündigte Züchtigung mit sich bringen. Der Arm meines Sohnes, den ich nicht mehr aufhalten kann, wird diese arme Welt bestrafen, die für ihre Verbrechen zahlen muss. Man wird nur über Kriege und Revolutionen sprechen. Die Elemente der Natur werden freigesetzt und werden selbst unter den Besten Angst machen. Die Kirche wird von all ihren Wunden bluten. Glücklich diejenigen, die ausharren und Zuflucht in Meinem Herzen suchen, denn am Ende wird Mein Unbeflecktes Herz siegen. (Unsere Liebe Frau im dritten Geheimnis von Fatima)



Aus dem Buch der Wahrheit:

Zu diesen geweihten Dienern meines Selbst, die jetzt Meine Stimme erkennen: Bitte höre auf Mich, während ich Mich zu dir bringe, um deinen Trost zu bringen! Ich würde dich niemals bitten, Meine Kirche auf Erden abzulehnen, weil Ich, dein geliebter Heiland, es hervorgebracht habe. Ich opferte meinen Leib als Lebendiges Opfer, um dich zu retten. Ihnen wurde die Verantwortung übertragen, für mich Zeugnis zu geben, um die Seele derer zu retten, die Sie lehren und führen. Alles, was du tun kannst, ist, auf Mir zu vertrauen und Mir weiterhin zu dienen. Was du nicht tun darfst, ist jede Lehre, die vor dir gehalten wird und von der du sofort weißt, dass sie nicht mit Meiner Lehre übereinstimmt.Du musst tun, was dein Herz dir sagt, aber wisse das: Diese Periode wird dir tiefe Schmerzen bringen, und der reine Kummer, den du erleben wirst, wenn du siehst, dass Meine Gemeinde verletzt wird, wird dich zum Weinen bringen. Aber du musst die Lügen erkennen, die du für das halten wirst, was sie sind - eine Beleidigung für Meinen Tod am Kreuz . " (Jesus Christus am 8. März 2013)

Sie werden versucht sein, Mich zu verlassen, Meine wahre Lehre zu denunzieren, und Sie werden gezwungen sein, den Wolf im Schafspelz anzubeten und ihm zu gehorchen . So viele arme Seelen werden nicht nur in den Bann des falschen Papstes geraten - des Falschen Propheten, der vor so langer Zeit vorausgesagt wurde -, sondern er wird euch auch glauben machen, dass er göttliche Kräfte hat. Kinder, die Zeit der Spaltung in der Kirche ist fast angekommen und ihr müsst jetzt vorbereitet sein. Vereinige deine Einstimmigkeit! Halte dich aneinander fest! Beschütze einander und bete für diejenigen, die dem falschen Weg folgen und dem Falschen Propheten Ehre erweisen! Viel Gebet ist nötig, aber wenn du so handelst, wie ich es dir sage, kannst du Seelen retten.Du, Meine lieben Nachfolger, wirst die Ruhekirche auf Erden bilden und dich von diesen tapferen heiligen Dienern leiten lassen, die den Falschen Propheten als das erkennen, was er ist. (Jesus Christus am 20. März 2012 )

Das Schisma in meiner Kirche wird in verschiedene Phasen unterteilt. Die erste Phase wird eintreten, wenn nur diejenigen, die mich wirklich kennen und die Wahrheit der heiligen Evangelien, entscheiden werden, dass sie die Lügen nicht mehr in meinem Namen akzeptieren können. Die zweite Phase wird stattfinden, wenn den Menschen die heiligen Sakramente verweigert werden, so wie sie sein sollen. (Jesus Christus am 20. Oktober 2013)


https://restkerk.net/2017/12/04/bergogli...ot-magisterium/
+
http://kreuzknappe.blogspot.de/
http://kreuzknappe.blogspot.de/2016/02/w...us-viel-zu.html
[/b]

von esther10 07.02.2018 07:33


Bergoglio liefert chinesische Katholiken an die Kommunisten

MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 06/02/2018 • ( EINEN KOMMENTAR ABGEBEN )



Bergoglio hat den chinesischen Katholiken einen Judaikaner gegeben, indem er sie der kommunistischen Regierung übergeben hat. Über den chinesischen Kardinal Zen kann nicht gesprochen werden.

Der Vertrag zwischen China und dem Vatikan sei unterschriftsreif , teilte eine Quelle aus dem Vatikan Reuters am 1. Februar mit. Gemäß der Vereinbarung wird der Vatikan "ein Mitspracherecht bei den Verhandlungen über die Ernennung künftiger Bischöfe" haben. Der Vatikanist Francis Rocca berichtete, Bergoglio habe beschlossen, sieben von den chinesischen Kommunisten ernannte Regierungsbischöfe zu akzeptieren. Er wird ihre Exkommunikation heben und erkennt sie als Führer ihrer Diözesen und Bergoglio auch gefragt, die legitimen Bischöfe zum Rücktritt Weg für die kommunistischen Bischöfe zu machen. In Wirklichkeit gibt es keine Verhandlungen, Bergoglio gibt nur den chinesischen Behörden seine Zustimmung. Die Katholiken in China zum Beispiel werden denken, dass der Vatikan immer noch etwas für sie tut, während sie einfach aufgegeben werden.

Kardinal Zen sagte in einem Brief, dass der Vatikan die katholische Kirche in China verkauft und dass er der von den Kommunisten geschaffenen neuen schismatischen Kirche ihren Segen gibt. Zen erklärte, dass die Kapitulation des Vatikans gegenüber dem kommunistischen Regime Chinas das Regime nur noch stärker an die Katholiken bindet. "Die kommunistische Regierung macht neue härtere Regeln, die die Religionsfreiheit einschränken. Sie setzen nun strikte Regelungen durch, die bisher nur auf dem Papier lagen (ab 1. Februar 2018 wird die Teilnahme an der Messe in der "Untergrundkirche" nicht mehr geduldet). "

Im November 2016 sagte Bergoglio, dass es die Kommunisten sind, die wie Christen denken , und im September 2017 ging er nach Kolumbien, um die neu gegründete kommunistische FARC-Partei zu tättigen, eine Partei, die er selbst mit aufgebaut hatte .


https://restkerk.net/2018/02/06/bergogli...-de-communisten

von esther10 07.02.2018 00:58

Drei Zeugen: Sakrament der Taufe, Firmung und Eucharistie



"Dies ist der, der durch Wasser und Blut gekommen ist, Jesus Christus, nicht durch Wasser allein, sondern durch Wasser und Blut. Der Geist ist der, der bezeugt, und der Geist ist die Wahrheit. Es gibt also drei, die bezeugen, der Geist, das Wasser und das Blut, und die drei sind einstimmig. " 1. Johannes 5: 6-8

Als ich vor ein paar Tagen mit einem protestantischen Minister über das Fegefeuer sprach , wurde mir völlig klar, dass es ein klaffendes Loch im Leben einiger Christen gibt, weil der Glaube an das volle sakramentale Leben fehlt. Das soll nicht heißen, dass jede einzelne Person in vollem Umfang an diesem Mangel an Wissen schuld ist, aber es gibt eine Traurigkeit, die über dieses Loch, das sie hinterlassen hat, über mich kommt. In unserem Bemühen, Leiden zu beseitigen, haben wir ignoriert, wie wir mit dem, was Christus für uns getan hat, zusammenarbeiten können. Es ist eine Beschönigung des Kreuzes und springt direkt zur Auferstehung, aber du kannst keine Auferstehung ohne das Kreuz haben.

Lassen Sie mich versuchen, weiter zu erklären. Das Königreich Gottes hat drei Kardinaltugenden. Sie sind Glaube, Hoffnung und Liebe. Wenn wir die Sakramente der katholischen Kirche betrachten, können wir diese Tugenden in Aktion sehen, besonders in den drei Initiations-Sakramenten. Obwohl alle drei Sakramente Glaube, Hoffnung und Liebe erfordern, hat jede eine Kardinaltugend, die am meisten heraussticht. Durch diese Sakramente wird das Reich Gottes erhalten und wir sollten es so interpretieren, dass wir im Reich Gottes leben .

Das Sakrament der Taufe
Das Allererste der Initiations-Sakramente ist die Taufe. Bei der Taufe sind wir von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit durchdrungen, und die heiligende Gnade überflutet unsere Seele und bricht das Band der Erbsünde und jede persönliche Sünde, die wir haben. Wir werden vom Tod in das Leben und in die übernatürliche Welt von Gottes Königreich verwandelt. Glaube, Hoffnung und Liebe werden durch die Taufe in unsere Seelen fließen, aber ich möchte mich auf die Tatsache konzentrieren, dass dieses Sakrament in HOFFNUNG begründet ist, durch reinigendes Wasser zum Ausdruck kommt und vom Heiligen Geist geprägt ist. Dies ist das Sakrament, in dem du tatsächlich ein Teil von Gottes Königreich wirst und von der Dunkelheit der heidnischen Welt befreit bist. Du bist unauslöschlich markiert. Fast alle Christen glauben an dieses Sakrament.

Obwohl ich in den letzten Jahren argumentieren würde, dass der Teufel sogar versucht, die Taufe zu stoppen, indem er sagt, dass es nicht notwendig ist. Das ist ein gefährliches Spiel, weil es das Zeichen der Taufe ist, die dich in einen Bund mit Gott bringtund befreit dich von der Erbsünde. Dies ist auch der Grund, warum die katholische Kirche Säuglinge tauft. Es gibt eine Erkenntnis, dass dies das Wichtigste ist, was ein Elternteil für ein Kind tun kann. Sie bringen ihr Kind in einen Bund mit Gott, befreien es von den Fesseln der Erbsünde und lassen die Gnade in ihre Seelen fließen. Die Juden verstanden den Bund gut, deshalb war die Beschneidung nach acht Tagen. Wir treffen alle möglichen Entscheidungen für unsere Kinder und sagen ihnen, was sie essen und was sie anziehen sollen. Sie vom Tod in das Leben zu befreien, sie mit der heiligmachenden Gnade zu überfluten und sie in Gottes größtem Bund durch Jesus Christus zu markieren, ist die zwingendste Entscheidung ihres Lebens, und sie sollten nicht aus Gottes Königreich herausgelassen werden.

Dieses Sakrament erfordert Hoffnung, weil es die Hoffnung ist, dass es etwas Größeres als uns gibt und dass der Himmel real ist. Es ist mit großer Hoffnung, dass fast alle Christen dieses Sakrament annehmen, und hier finden wir die Einheit. Aus diesem Grund ist es tatsächlich auch ein Sakrament der Barmherzigkeit. Wenn wir mit Gottes Königreich markiert sind, sind wir in den Bund aufgenommen worden, wir sind in die übernatürliche Welt geheiligt. Gott wird alles in Seiner Macht tun, um uns zur Errettung zu bringen.

Das Sakrament der Bestätigung
Das zweite Initiations-Sakrament ist die Bestätigung. Die Bestätigung ist das Sakrament, in dem der Glaube, der auf der Wahrheit des Heiligen Geistes gründet, herausragt. Viele Konfessionen glauben nicht, dass dies ein separates Sakrament von der Taufe ist. Nach Jesu Himmelfahrt hatten die Apostel Angst. Sie versteckten sich im oberen Raum. Erst als der Heilige Geist auf sie herabkam, wurde ihr Glaube gestärkt und sie konnten ausziehen und allen Nationen die Wahrheit verkünden. Sie erhielten nicht nur den Mut, die Wahrheit zu bezeugen, sondern erhielten auch die Worte und das Verständnis dafür, was sie sagen sollten. Diese Worte und ihr tiefes Verständnis der Wahrheit waren etwas, was sie nicht hatten, bevor sie mit dem Geist erfüllt wurden.

Wenn wir sehen, dass ein Katholik seine Bestätigung ernst nimmt, sehen wir einen zukünftigen Heiligen. Wie viele von uns verstecken sich aus Angst, einen anderen zu beleidigen? Wie viele von uns wollen nicht "das Boot rocken" und nichts von unserer Liebe zu Christus für die Welt sagen? Wie viele von uns fühlen es nicht wichtig, unseren Glauben zu vertiefen, sowohl im Verständnis als auch in der Beziehung zu Jesus durch Gebet und das Lesen der Heiligen Schrift? Durch das Sakrament der Firmung erhalten wir den Mut und das Verständnis, unseren Glauben in die Tat umzusetzen, aber nur, wenn wir bereit sind, mit den Gaben des Sakraments zu kooperieren. Die Apostel erhielten nicht die Gabe des Heiligen Geistes ohne ihre freie Zustimmung und ihren Wunsch, das Geschenk zu empfangen. Wir sehen sie neun Tage lang im oberen Raum beten. Beweise für ihren Wunsch, das Geschenk zu empfangen, das Gott ihnen geben wollte. Das Sakrament der Firmung ist das Geschenk vollkommener Zuversicht und Verwirklichung dessen, was uns bei unserer Taufe prägte. Das sehen wir nach Pfingsten in den Aposteln so deutlich.

"Glaube ist die Verwirklichung dessen, was erhofft wird, und Beweise für Dinge, die man nicht sieht." Hebräer 11: 1

Die dritte Initiation Sakrament ist Eucharistie
Das dritte Sakrament der Einweihung ist die Eucharistie. Hier sticht das Sakrament der Liebe hervor. Die größte aller Kardinaltugenden. Wahre Liebe erfordert das Blutopfer und das Opfer, das Christus am Kreuz gemacht hat, ist das ultimative Zeugnis der Liebe. Während seines öffentlichen Dienstes lehrte uns Jesus, wie wir unseren Nächsten lieben können, aber dann führte er uns tiefer, indem er uns zeigte, wie wir an der selbstaufopferten Liebe teilhaben können. Wenn wir Ihn in der Eucharistie empfangen, erhalten wir das ewige Opfer der Liebe Christi für uns, das am Kreuz gezeigt wurde. Während er mit den Aposteln spricht, sagt Jesus unmittelbar nach der Prophezeiung, was mit ihm auf Golgatha geschehen wird.

"Wenn jemand nach mir kommen will, muss er sich selbst verleugnen und täglich sein Kreuz auf sich nehmen und mir folgen. Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren, aber wer sein Leben um meinetwillen verliert, wird es retten. "Lukas 9: 23-24

Hier sehen wir, wie Jesus die Apostel wie auch uns lehrt, dass wir etwas tun müssen, um ihm wirklich zu folgen. Er hätte diesen Teil verlassen und nur seinen Tod voraussagen können. Aber wir sehen, wie er seine Opferhandlung seiner Leidenschaft und seines Todes nimmt und uns daran teilhaben lässt.

Wir werden nicht nur durch Jesu Liebesakt vor über 2000 Jahren gerettet, sondern wir werden auch dadurch gerettet, wie wir an diesem Akt teilhaben. Wir müssen bereit sein, uns selbst zu opfern. Das ist etwas, was unserer heutigen Gesellschaft wirklich fehlt. Ein Opfer von dir selbst erfordert es, an das andere zu denken. Es erfordert Vergebung des anderen. Es erfordert, zu untersuchen, wie wir sündigen. Dies ist auch der Grund, warum das Sakrament der Beichte so wichtig ist. Wir sehen wahre Liebe, wenn wir ein Opfer für ein anderes sehen. Eine Mutter opfert für ihr Kind. Ein Vater opfert für seine Familie. Ein Soldat opfert für seine Mitmenschen. Irgendwann in unserem Bemühen, unser Leiden aufgrund unseres begrenzten Verständnisses zu beseitigen, begannen wir zu glauben, dass Jesus es für uns getan hat und wir keine Teilnahme daran haben. Wir hörten auf füreinander zu opfern. Es wurde, außer mir um jeden Preis,

Jesus forderte die Apostel auf, "sich selbst zu verleugnen und ihr Kreuz auf sich zu nehmen", um ihm zu folgen. Das bedeutet nicht nur, dass wir Opfer-Christen sein müssen, indem wir uns selbst verleugnen, sondern auch, dass wir Kreuze in unserem Leben haben werden und dass diese Kreuze akzeptiert werden, wenn wir Jesus folgen. Das Opfer der Wahren Liebe bringt tatsächlich das Erntedankfest, was Eucharistie bedeutet. Wenn wir das Opfer nicht annehmen, werden wir bitter und wütend auf unseren Mitmenschen. Unsere Gesellschaft vermisst die wahre Liebe. Das eucharistische Opfer.

Um das sakramentale Leben zu leben, müssen wir vollständig verstehen, was diese drei Sakramente der Taufe, der Firmung und der Eucharistie sind und was sie für uns sind, durch unsere volle Teilnahme an ihnen. Das Königreich Gottes wird von Christen, die das sakramentale Leben leben, erhalten und am Leben erhalten. Die drei Kardinaltugenden Glaube, Hoffnung und Liebe sind uns durch Taufe, Firmung und Eucharistie gegeben worden, und die Kirche hat uns diese Sakramente gegeben, um uns zu helfen, diese Tugenden besser zu leben. Das macht uns zu Miterlösern im Reich Gottes.

Am Ende meiner Unterhaltung mit dem protestantischen Minister erklärte sie, dass es egal sei, welcher Kirche du angehörst, du musst nur Glauben haben. Aber es ist wichtig. Es gibt eine Fülle der Wahrheit. Es liegt in der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, in der das sakramentale Leben verkündet wird und gelebt werden soll. Wenn die Gesellschaft dies nicht akzeptiert und beginnt, dieses Leben zu leben, beginnt das Königreich Gottes zu bröckeln, weil wir die Fülle der Wahrheit nicht akzeptiert haben. Wir haben das Königreich Gottes nicht in der Nähe verkündet. Es kann also ein Akt Gottes sein, wie ein Triumph des Unbefleckten Herzens, um das Königreich Gottes zurückzugewinnen.
http://www.catholicstand.com/three-witne...tion-eucharist/

Geschrieben von Susan Skinner mit einem Beitrag von Ashley Blackburn


von esther10 07.02.2018 00:56




TV-Kolumne "Markus Lanz"
Bosbach spricht Klartext bei Flüchtlingsthema: „Dann geben wir unser Land auf!“

Mittwoch, 07.02.2018, 00:59
Ist das noch erlaubt oder schon AfD-Sprech? CDU-Politiker Wolfgang Bosbach wird bei seinem TV-Comeback in „Markus Lanz“ sehr viel deutlicher, als er dies in seiner aktiven Zeit sein konnte. Und übersetzt das Groko-Kasperle-Theater ins Verständliche.

In Berlin läuft in ermüdender Endlosschleife das große Kasperle-Theater. Und auch in dieser Nacht bleibt die Frage: Kommt es nun oder kommt es nicht, dieses Grokodil?

Bosbach übersetzt das Politiker-Kauderwelsch
Gut, dass einer die Kasperle-Frage „Seid Ihr alle da?“ mit einem klaren Nein beantwortet. Wolfgang Bosbach, 65, selbst Teilnehmer an drei Koalitionsverhandlungsrunden und mehr als 20 Jahre im deutschen Bundestag, genießt bei „Lanz“ den Unruhestand – und seine neue, noch größere Freiheit. Mit Liebe übersetzt er das Politiker-Kauderwelsch aus Berlin. Martin Schulz spricht vom „Ende des Schuldendiktats“? Bosbach-Translation: Die SPD will mehr Schulden machen. Eine mühsam ausverhandelte „Obergrenze“? Für Bosbach auch nur ein rhetorisches Manöver. „Man lässt den Dissens offen und verkleistert mit Sprache“, befindet das CDU-Urgestein und beschreibt das Problem sehr nüchtern: „Wir müssen wissen, wer in unser Land kommt.“ Und er legt noch deutlicher nach: „Wenn wir die Grenzen nicht kontrollieren können, geben wir unser Land auf!“

An Schulen häufen sich Probleme mit radikalen Moslems
Tatsächlich, so Bosbach, genüge es, an der deutschen Grenze das Wort „Asyl“ auszusprechen, um den fehlenden Pass und Herkunftsnachweis zu ersetzen. An dem Punkt schreckt dann selbst Markus Lanz auf, der verständnisvollste Kopfschrägleger des deutschen Fernsehens. An den Schulen häuften sich Probleme mit radikalen Moslems, berichtet der Moderator. Bosbach nimmt den Ball auf: Die Zahl der Salafisten habe sich verdreifacht. Kurz: Denk ich an Deutschland in dieser „Lanz“-Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.


Und wo bleibt das Heil?
Gut, dass Markus Lanz auch noch eine Heilerin in seine Talk-Runde gebeten hat. Tala Mohajeri kommt aus dem Iran. Ihre Großmutter war Seherin, sie selbst lebt im Hexenhäuschen im Wald. Ein Buch hat sie geschrieben. Es heißt: „Die Wildnis in Dir“. „Der Wald bringt die Erdung“, versichert Mohajeri. Schade, dass die deutsche Politik gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.

Im Video: Igitt-Szene in neuer Raab-Show: Joko und Lena Gercke teilen sich Zahnbürste

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focu...id_8426218.html

von esther10 07.02.2018 00:54




Ehepaar in den eigenen vier Wänden schwer verletzt - Mordkommission hat einen schrecklichen Verdacht

Heute, 15:24 Uhr
Beitrag von News Team
Unfassbarer Akt der Gewalt in Mönchengladbach. Im Westend wurde heute Vormittag ein Ehepaar schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wählte ein Zeuge um 9.47 Uhr den Notruf. Rettungsdienst und Notarzt waren im Einsatz.


Der Tat verdächtigt wird der 21-jährige Sohn des Ehepaars. Laut Polizei wurde er "am Tatort angetroffen und vorläufig festgenommen". Die 58-jährige Frau und ihr vier Jahre älterer Mann befinden sich im Krankenhaus.

___________________________________

Videofahndung! Polizei jagt RAF-Terroristen wegen versuchten Mordes


__________________________________

Zumindest beim 62-jährigen Verletzten ist Lebensgefahr nicht auszuschließen, so die Polizei. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

Weitere Details, insbesondere Einzelheiten zum Tathergang, können aus ermittlungstaktischen Gründen aktuell nicht bekanntgegeben werden, teilte die Polizei weiter mit.
https://wize.life/themen/kategorie/fahnd...h_07022018_1529
+++

hier schwerer Unfall.

Polizei verfolgte einen Tonnen schweren Laster
https://wize.life/themen/kategorie/fahnd...t-grossaufgebot

von esther10 07.02.2018 00:53




Außergerichtliche Einigung von Prof. Seifert mit dem Erzbischof von Granada

„Hoffe, daß viele durch meinen ‚Fall‘ von einer falschen Papolatrie befreit werden“
7. Februar 2018

https://www.katholisches.info/2018/02/ho...befreit-werden/

Josef Seifert in einem Interview mit Maike Hickson: In der Kirche sei ein Klima der Angst erzeugt worden, das sei "eines Katholiken nicht würdig".
(Madrid) Die von Papst Franziskus verordnete „Misericordina“ fordert laufend neue Opfer. Zu einem solchen wurde auch der bekannte, katholische Philosoph Josef Seifert.

https://www.katholisches.info/2016/08/fr...moris-laetitia/

Da er nach einem gründlichen Studium zu einer kritischen Beurteilung des umstrittenen, nachsynodalen Schreibens Amoris laetitia gelangte (siehe auch Droht reine Logik die Zerstörung der gesamten Morallehre der katholischen Kirche an?), wurde er vom Erzbischof von Granada, Javier Martinez Fernandez, als Professor am Internationalen Institut für Philosophie Edith Stein, einem Ableger der im Fürstentum Liechtenstein beheimateten IAP-IFES, zunächst suspendiert und dann zwangspensioniert. Dagegen wehrte sich Seifert. Nun fand eine außergerichtliche Einigung statt.

https://www.katholisches.info/2017/09/pr...chen-kirche-an/

Zwangspenionierung wegen Kritik an Amoris laetitia
Die Einigung wurde von Prof. Seifert in einem Interview mit der verdienten deutschamerikanischen Historikerin und Publizistin Maike Hickson bekanntgegeben. Damit wurde an ein erstes Interview unmittelbar nach der Entlassung angeknüpft, das ebenfalls von OnePeterFive veröffentlicht wurde.

https://www.katholisches.info/2017/09/we...moris-laetitia/

Da die Gegenseite ein Stillschweigen über die Details der Einigung verlangt, das Teil der Einigung wurde, nannte der Philosoph keine Einzelheiten. Soviel aber steht fest: Der Erzbischof von Granada, der in seiner Funktion als Großkanzler des Instituts, Seifert vor die Tür gesetzt hatte, mußte eingestehen, daß die Entlassung faktisch ein Willkürakt war, die nur aufgrund seiner kritischen Stellungnahmen zu Amoris laetitia erfolgt war.

https://onepeterfive.com/interview-josef...lic-life-ethic/

Im Gegenzug verzichtete Seifert, einen Anspruch auf Rückkehr an das Institut einzufordern.

https://www.katholisches.info/2017/02/am...und-schoenborn/

Kardinal Schönborns Beitrag zu einer gütlichen Einigung
Die außergerichtliche Einigung scheint auf Vermittlung von Kardinal Christoph Schönborn, dem Erzbischof von Wien, zustande gekommen zu sein. Prof. Seifert ist Österreicher.

https://www.katholisches.info/2017/09/da...ruendet-es-neu/

Nach dem Vorfall in Granada wurde Seifert vom Vize-Rektor einer universitären Einrichtung im Erzbistum Wien kontaktiert, der ihm einen Lehrstuhl anbot. Da Schönborn 2016 von Papst Franziskus als „authentischer Interpret“ von Amoris laetitia bezeichnet wurde, er aber Teile des Dokuments für bedenklich, ja sogar gefährlich hält, wollte Seifert die Meinung des Kardinals hören, was die eventuelle Annahme des Lehrstuhls betrifft.

„Ich habe erwartet, daß er die Möglichkeit meiner Professur an diesem Institut völlig ablehnt und die Aktion von Erzbischof Martinez gegen mich voll unterstützt.“

„Überraschend und erfreulicherweise“ äußerte der Kardinal aber keine Ablehnung bezüglich des Lehrstuhls. Der Philosoph ist überzeugt, daß Kardinal Schönborn zu Amoris laetitia „sicherlich ähnlich denkt“ wie Erzbischof Martinez. Der Kardinal habe sich aber irritiert gezeigt über die Art und Weise, wie er in Granada behandelt wurde.

Prof. Seifert und Kardinal Schönborn kennen sich seit den Zeiten, als sie in den 80er Jahren Professorenkollegen am damaligen Päpstlichen Institut Johannes Paul II. für Studien zu Ehe und Familie waren.

Hickson wollte wissen, ob sich eventuell auch jemand aus dem direkten päpstlichen Umfeld um eine friedliche Lösung des Streitfalls in Granada bemüht habe. Dazu Prof. Seifert: „Soweit ich weiß nicht.

Prof. Seifert äußerte die Hoffnung, daß auch „andere Philosophen und Theologen“ ermutigt werden, ihrem Gewissen zu folgen und die Wahrheit über das päpstliche Dokument sagen.

„Es ist meine Hoffnung, daß mein ‚Fall‘ viele andere von einer falschen Papolatrie befreit.“

„Angst lähmt die Verteidigung der Wahrheit“
Es sei nicht wahr, daß Katholiken niemals Kritik an Aussagen und Handlungen eines Papstes üben dürfen. Eine solche Haltung, „die möglicherweise durch große und heilige Päpste der letzten 150 Jahre gefördert wurde, ist keineswegs katholisch, wie die großartigen Beispiele des heiligen Athanasius, der heiligen Katharina von Siena und anderer zeigen“.

Und weiter:

„Der Papst ist weder der Herr über die Wahrheit noch der Herr der Kirche, sondern ihr Diener.“

Er hoffe, so Seifert, daß andere durch den „glücklichen Ausgang“ seines Falles „von der Angst befreit werden“, die heute im Vatikan und anderswo in der Kirche herrsche, wie es Kardinal Müller eindrucksvoll geschildert habe.

„Eine solche Angst lähmt die Verteidigung der Wahrheit und ist eines wahren Katholiken unwürdig, der bereit sein sollte, für die Verteidigung der Wahrheit sein Leben zu geben.“

Die Erzeugung eines Klimas der Angst habe „der Kirche und ihrer Glaubwürdigkeit großen Schaden zugefügt“.

https://www.katholisches.info/2018/02/ho...befreit-werden/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: OnePeterFive (Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

von esther10 07.02.2018 00:50

Entschuldigen Sie, Monsignore Sorondo, worüber spricht die Soziallehre der Kirche?

Berichterstattung von Lesern. Ich empfange und teile den folgenden Text als eine Folge der gequälten Angelegenheit der Kirche in China und der beunruhigenden Positionen des Vatikans. Hier der letzte Artikel mit dem Zeugnis von Kardinal Zen. Davon können wir auf die Präzedenzfälle zurückgehen.
Entschuldigen Sie, Monsignore Sorondo, worüber spricht die Soziallehre der Kirche?



Jeden Tag seine Strafe! Es wäre also zu denken und zu sagen. Das ist richtig: jeden Tag seine Strafe! Jeden Tag in der Kirche muss uns jemand an der Grenze des Absurden mit Affirmationen überraschen.

Das ist , wie der argentinische Bischof Marcelo Sánchez Sorondo, Kanzler der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften, den kommunistischen Staat als „gelobt außerordentlichen “, und sagte , dass in China, " die Wirtschaft der Politik dominiert, wie dies in den Vereinigten Staaten, als die Amerikaner würden sagen ".

Und sicherlich. Wir weisen darauf hin, sollte jedoch der Prälat, der es sicherlich richtig ist, dass die US-Wirtschaft und Finanzen einen starken Einfluss auf die Politik haben, ist es ebenso wahr, dass die Zügel der gesamten Wirtschaft sind fest in den Händen der Zentralgewalt durch das Regime in China vertreten der Kommunistischen Partei Chinas.

Wie ist es möglich, dass Sorondo ein zutiefst demokratisches Land wie die Vereinigten Staaten verwirrt, wo wir auch zugeben können, dass die Finanzen einen mehr oder weniger starken Einfluss auf die Politik haben (etwas, was in allen Industrieländern passiert), mit einem Land, China, Wo gibt es ein Regime mit nur einer zugelassenen Partei, die manchmal noch ein brutales Gesicht annimmt? Ein Regime, das dir sagt, dass du in "Bewährung" bist, dass du frei bist zu arbeiten, zu produzieren, China stark zu machen (und sein Regime), aber nicht frei zu denken? Geheimnis!

Dann beschuldigte Sorondo den US-Präsidenten Donald Trump, von den globalen Ölkonzernen "manipuliert" zu werden, wie eine einfache Marionette in ihren Händen. Es wäre dann notwendig, den argentinischen Bischof daran zu erinnern, dass bei den letzten amerikanischen Wahlen alles, aber auch alles, die Macht der Finanzen, der großen Zeitungen und des Sternensystems mit Hillary Clinton zusammenhing, die verloren. Und diejenigen, die zum Sieg des "Lümmels" von Trump beigetragen haben, waren die verarmte Mittelschicht der Bevölkerung, die Volksklasse.

Diese Aussagen von Sorondo, wie die folgenden, wurden in der spanischen Ausgabe des Vatikanischen Insiders gemacht, die einem Artikel in der Redaktion des Catholic Herald gestern, 6. Februar , entnommen ist .

Sorondo stellt außerdem fest, dass die Chinesen im Gegensatz zu denen, die dem "liberalen Gedanken" folgen, für das Wohl des Planeten arbeiten.
Oibo !! Wie viel Gnade San Gennaro !! (Neapolitaner würden sagen)

Er fährt fort, dass China die Enzyklika von Papst Franziskus Laudato Si 'besser durchführt als viele andere Länder und es für die Verteidigung des Pariser Klimaabkommens gelobt hat. "Darin übernimmt er eine MORAL LEADERSHIP, die andere verlassen haben." [Mein Großbuchstabe]

Es wäre angebracht, Msgr. Ich fürchte, wenn es stimmt, dass China versucht, erhebliche Anstrengungen zu unternehmen, um das Klima seiner Nation zu verbessern (auferlegt, wie üblich, auch mit sehr schweren persönlichen Strafen!), Es ist auch wahr, dass er es einfach weil in seinem Land der Grad macht Die Umweltverschmutzung hatte ein absolut alarmierendes Ausmaß erreicht.

Glauben Sie, dass Studien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltbank zeigen, dass jedes Jahr zwischen 350.000 und 500.000 Menschen aufgrund der beeindruckenden Umweltverschmutzung in China sterben?

Kommen Sorondo, in manchen Momenten er auch ungewollter Komik Ausdrücke berührt, wenn im Rahmen der diplomatischen Bemühungen, und nach einem Besuch in China, sagt er: „Was ich fand eine außerordentliche China war.“ „Was die Menschen erkennen nicht, dass der zentrale Wert in China Arbeit, Arbeit, Arbeit ist. Es gibt keinen anderen Weg, im Grunde ist es dasselbe, was St. Paul gesagt hat: diejenigen, die nicht arbeiten, essen nicht ".



Aber wo Bischof Sorondo hat war überschritten, als er erklärte: „Zu dieser Zeit, diejenigen, die den größten Teil der kirchlichen Soziallehre umzusetzen ist, die chinesische“, und dass die Volksrepublik China „hat die Würde der menschlichen Person verteidigt“ .

Nein, Sie haben nicht missverstanden, Sorondo hat gerade gesagt, dass China das Land in der Welt ist, in der die soziale Lehre der Kirche besser umgesetzt wird!

Entschuldigen Sie, aber ist China nicht das Land, in dem die Kirchen noch zerstört werden? Ist es nicht das Land, in dem es Eltern verboten ist, Kinder heute zum Katechismus zu schicken? Ist es nicht das Land, in dem die Bischöfe nicht vom Vatikan frei ernannt werden können? Ist das nicht das Land, in dem letztes Jahr, vor 50 Jahren, ein Bischof und ein Priester verschwanden? Ist es nicht das Land, in dem einige religiöse Menschen und einfache Gläubige "umerzogen" wurden? Ist es nicht das Land, in dem es die so genannte "Untergrundkirche" gibt, also in den Augen des kommunistischen Regimes nicht autorisiert und illegal? Ist nicht das Land, mit dem der Vatikan wegen der Überheblichkeit des kommunistischen Regimes seit Jahrzehnten diplomatische Beziehungen unterbrochen hat?

Es ist nicht das Land, in dem seit dem 1. Februar, also vor 6 Tagen, Sie traten in Kraft, die neuen gesetzlichen Vorschriften über religiöse Tätigkeit, die weitere Religionsfreiheit einschränken wird, so dass die U-Bahn-Priester in Shanghai die Gläubigen gebeten haben, nicht zu ihren Massen zu gehen, weil sonst diejenigen, die auf es zu tun bestehen werden verhaftet werden? Ist nicht das Land, das die Ein-Kind-Politik seit Jahren verhängt hat, jedes Kind gesetzlich zum Schwangerschaftsabbruch gezwungen? Ist es nicht das Land, das den Widerspruch zum Schweigen gebracht hat? Ist es nicht das Land, das Anwälte kriminalisiert hat, die die Menschenrechte verteidigten?

Ist es nicht das Land, das die Freiheit von NGOs und ausländischen Medien unterdrückt hat? ... Und dies wäre nach Sorondo das Land, in dem die Soziallehre der Kirche besser umgesetzt wird und wo die Freiheit der Person? so sehr, dass die heimlichen Priester von Shanghai die Gläubigen gebeten haben, nicht mehr zu ihren Massen zu gehen, weil sonst diejenigen, die darauf bestehen, verhaftet werden? Ist nicht das Land, das die Ein-Kind-Politik seit Jahren verhängt hat, jedes Kind gesetzlich zum Schwangerschaftsabbruch gezwungen? Ist es nicht das Land, das den Widerspruch zum Schweigen gebracht hat? Ist es nicht das Land, das Anwälte kriminalisiert hat, die die Menschenrechte verteidigten?

Ist es nicht das Land, das die Freiheit von NGOs und ausländischen Medien unterdrückt hat? ... Und dies wäre nach Sorondo das Land, in dem die Soziallehre der Kirche besser umgesetzt wird und wo die Freiheit der Person? so sehr, dass die heimlichen Priester von Shanghai die Gläubigen gebeten haben, nicht mehr zu ihren Massen zu gehen, weil sonst diejenigen, die darauf bestehen, verhaftet werden? Ist nicht das Land, das die Ein-Kind-Politik seit Jahren verhängt hat, jedes Kind gesetzlich zum Schwangerschaftsabbruch gezwungen? Ist es nicht das Land, das den Widerspruch zum Schweigen gebracht hat?

Ist es nicht das Land, das Anwälte kriminalisiert hat, die die Menschenrechte verteidigten? Ist es nicht das Land, das die Freiheit von NGOs und ausländischen Medien unterdrückt hat? ... Und dies wäre nach Sorondo das Land, in dem die Soziallehre der Kirche besser umgesetzt wird und wo die Freiheit der Person? indem man jedes nachfolgende Kind per Gesetz abtreiben lässt? Ist es nicht das Land, das den Widerspruch zum Schweigen gebracht hat? Ist es nicht das Land, das Anwälte kriminalisiert hat, die die Menschenrechte verteidigten? Ist es nicht das Land, das die Freiheit von NGOs und ausländischen Medien unterdrückt hat? ...

Und dies wäre nach Sorondo das Land, in dem die Soziallehre der Kirche besser umgesetzt wird und wo die Freiheit der Person? indem man jedes nachfolgende Kind per Gesetz abtreiben lässt? Ist es nicht das Land, das den Widerspruch zum Schweigen gebracht hat? Ist es nicht das Land, das Anwälte kriminalisiert hat, die die Menschenrechte verteidigten? Ist es nicht das Land, das die Freiheit von NGOs und ausländischen Medien unterdrückt hat? ... Und dies wäre nach Sorondo das Land, in dem die Soziallehre der Kirche besser umgesetzt wird und wo die Freiheit der Person?

Aber der argentinische Bischof, den China besuchte? Und mgr. Auf welche Art von Soziallehre bezieht sich die Kirche? Dem der katholischen Kirche oder dem der "kommunistischen Kirche"?
Der Zweifel kommt. Und wie!
Wir sind wirklich verblüfft. Ohne Worte.

PS: Jemand könnte sich fragen, warum der argentinische Bischof sich zu diesen gequälten Lobpreisungen des kommunistischen Landes begeben hat. Für eine Antwort, Kontaktkarte. Zen.

https://chiesaepostconcilio.blogspot.de/...quale.html#more

von esther10 07.02.2018 00:50



8 Unglaubliche Gedanken von Mutter Angelica über Engel

Die Welt, in der wir leben, steckt voller technologischer Fortschritte. Aber oft lassen uns diese Fortschritte den Beweis für alles erwarten. Aber als Menschen sind wir immer noch von Mysterien fasziniert. Wir wünschen Geheimnis in unserem spirituellen Leben und sind fasziniert von der Gegenwart von Engeln in unserer heutigen Welt.

Wir feiern unsere Fortschritte in der Technologie und medizinischen Erfindungen, die unser Leben verändert haben - aber wir nutzen nicht die Kraft der Engel, die uns heilen, erneuern und stärken können. Wir sind stolz auf unsere menschliche Intelligenz, aber wir vergessen die Vielzahl von Engeln, die unglaublich intelligent sind. Wir sehen das Böse, das unsere Welt heute umgibt, aber wir nehmen uns keine Zeit, um die Tatsache anzuerkennen, dass böse Geister um unsere Seelen kämpfen.

Engel

In ihrer neuesten Veröffentlichung hat EWTN fünf der Bücher von Mutter Angelica in einem Band zusammengefasst - Mutter Angelika über Gott, sein Zuhause und seine Engel. Willst du mehr über die Engel wissen? Hier sind acht unglaubliche Gedanken von Mutter Angelica über die Söhne des Lichts:



1. Die Bibel erzählt uns von der Erschaffung von Engeln
Schreibt uns die Schrift etwas über die Schöpfung von Engeln am Anfang? Mutter Angelica argumentiert, dass wir im Buch Genesis viel über den Anfang der Engel lernen können. 1. Mose 1: 3 bespricht den ersten Tag der Schöpfung, wo Gott sagte: "Es sei Licht, und es sei Licht." Dann teilte Er das Licht von der Dunkelheit.

"Könnte es sein, dass das Licht, das am ersten Tag erwähnt wurde, diese reinen Geister waren?", Fragt Mutter Angelica. "Könnte es sein, dass die Trennung des Lichtes von der Dunkelheit der Kampf des Himmels war, ein Kampf, der die Konsequenz des Tests war, der gegeben wurde?"



2. Engel können mit der Geschwindigkeit des Gedankens reisen
"Sie sind Wesen, endliche und doch reine Geister, die sich mit Gott als Geist zu Geist unterhalten können", schreibt Mutter Angelica und beschreibt die Engel. "Ihre Intelligenz besitzt alles, was Gott von ihnen verlangen will - ohne Anstrengung. Ihr Wissen wird durch den mühsamen Lernprozess, der der menschlichen Natur innewohnt, durchdrungen und unbehindert. "

Sie fährt fort, über Engel als intelligente, starke und erleuchtete Geister zu schreiben. "Als reine Geister sind sie in der Lage, mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen", sagte Mutter Angelica. "Sie werden von einem Willen regiert, der stark und erleuchtet ist. Da ihre Quelle des Wissens Gott ist, lernen sie ständig neue Mysterien, denn ihre Quelle ist grenzenlos. "



3. Einige Engel wurden von ihrem Stolz überrascht
Engel, die durch einen bloßen Akt ihres Willens mit einem anderen Geist sprechen konnten, wurden gebeten, Gottes Plan der Erlösung für die Menschheit anzunehmen. "Aber", schreibt Mutter Angelica, "bevor Gott seine Pläne für die Zukunft verkündete, scheint es, als hätten einige der Winkel begonnen zu schwächeln. Die Sünde des Stolzes ist eine allmähliche Sache - ein langsamer Prozess der Verschlechterung, der kaum bemerkt wird, bis es zu spät ist. Vielleicht begannen einige der Engel sich selbst zu betrachten und sich auf ihre eigene Schönheit und Anmut zu konzentrieren, so dass sie langsam mehr Zeit damit verbrachten, an sich selbst zu denken als an Gott. "

Und dann verkündete Gott, dass die zweite Person der Dreieinigkeit Mensch werden würde. "Mann!", Ruft Mutter Angelica. "Für einen Moment muss es Stille und Schock gegeben haben. Gott hat den Menschen gemacht! Der Mensch war der Natur eines Geistes so unterlegen. Gott würde Mensch werden und als der Gott-Mensch wäre ihr Vorgesetzter. "

Für einige war das zu viel und der Kampf der Engel folgte. Aber die Wurzel ihres Falls? Stolz.



4. Der Kampf der Engel beinhaltete keine Schwerter
Obwohl beliebte Darstellungen von Sankt Michael beinhalten, dass er ein Schwert hält, hätte die Himmlische Schlacht der Engel keine Waffen, wie wir sie heute kennen, einbezogen. "Die Schlacht, die sie führten, war keine der Schwerter - Schwerter, die jemanden zum Bluten bringen und sterben", schreibt Mutter Angelica. "Nein, es war ein tödlicher Kampf - ein Kampf des Intellekts, des Willens, der Ideen und Loyalitäten."


Weiterlesen: 10 Fakten über Engel, die dich umhauen werden

Die Ergebnisse des Kampfes waren unwiderruflich - Engel mussten eine dauerhafte und ewige Entscheidung treffen. Wem würden sie dienen?



5. Satan verfolgte Maria und Jesus
"Von dem Moment seines Falles an", schreibt Mutter Angelica, "stach der Engel des Todes auf der Suche nach dem Sohn und der Frau um die Erde. Er musste geglaubt haben, er hätte erobert, als er Adam und Eva erfolgreich Stolz und Rebellion einflößte. Was war seine Überraschung, als Gott ihnen gnädig war, und wieder wurde er an die Frau und ihren Samen erinnert. "

Der Satan durchstreift die Erde und sucht nach denen, die Christus und seiner Kirche folgen und versucht sie zu sündigen und den Weg Gottes zu verlassen.



6. Jeder von uns hat einen gardischen Engel
Was sollen wir als Menschen mit dem Teufel tun, die unsere ewigen Seelen suchen? "In seiner unendlichen Barmherzigkeit und Gerechtigkeit wäre Gott verpflichtet, jedem von uns einen Engel zu geben - einen Engel, der in jeder Hinsicht dem Geist des Bösen gleicht, der für unsere Niederlage arbeitet", schreibt Mutter Angelica.

Weiterlesen: 9 Dinge, die dein Schutzengel von dir wissen will

Aber warum erhalten wir jeweils unseren eigenen Schutzengel? „Der Engel würde haben unsere eigene sein , weil, wie der heilige Paulus sagt in seinem Brief, geht der Teufel herum wie ein brüllender Löwe jemand sucht zu verschlingen“ Mutter Angelica erklärt. "Ja, wir würden einen der glorreichen Geister brauchen, um viele unsichtbare Kämpfe um den Besitz unserer Seelen zu führen - Kämpfe, die genauso real sind wie die Luft, die wir atmen und ebenso unsichtbar."



7. Das Wort "Engel" bedeutet Bote
Obwohl die Bibel Engel als reine Wesen erwähnt, bezieht sich die Bibel manchmal auch auf Gott selbst als Engel. Warum ist das? Es ist gewöhnlich ein Hinweis auf Gott, wenn Er dem Menschen erscheint und ihm eine Botschaft gibt.

"Da die Natur eines Engels reiner Geist ist, hat der Mensch ihn Engel genannt, weil das Wort Bote bedeutet", erklärt Mutter Angelica. "Da sowohl Gott als auch seine geschaffenen Geister dem Menschen oft Botschaften gaben, wurden sie beide einfach als" Engel des Herrn "bezeichnet. Aber wir müssen aufpassen, dass wir nicht die einen für die anderen halten oder die Existenz von Engeln leugnen. In ihrem Buch geht Mutter Angelica weiter, um viele verschiedene Passagen aus der Schrift zu untersuchen, und zeigt Unterschiede auf, wie Gott darüber geschrieben wird und wie Engel beschrieben werden.



8. Einige Engel sind Hüter der Nationen
"Gott, in seiner unendlichen Güte, hat nicht nur jedem von uns einen Engel gegeben, der uns beschützt, sondern er hat den Nationen auch ihre eigenen Engel gegeben, um für ihr Wohlergehen vor dem Thron Gottes zu intervenieren", schreibt Mutter Angelica.

Weiterlesen : 10 weitere faszinierende Engel Fakten, die BLASEN. IHRE. VERSTAND.

Im Buch Daniel besucht der Engel Gabriel Daniel. Gabriel sagt, dass der Wächter der Perser ihn von einundzwanzig Tagen zurückgehalten habe, um die Botschaft zu bremsen, die der Gabriel geben musste - eine Botschaft, die für das persische Volk nicht so groß war. "Das mag uns seltsam erscheinen", kommentiert Mutter Angelica, "aber wir müssen bedenken, dass die Ladung der Engel, die diese Nationen bewachten, von Gott kam und jeder Engel beschloss, seine Nation zu bekehren oder zumindest Zeit für sie zu bekommen die Höchste Zeit, den einen wahren Gott zu suchen. "

Engel

Willst du mehr über Mutter Angelica wissen, über die drei Erzengel, Engel als Fürsprecher und wie Engel uns während unserer Zeit hier auf Erden trösten können? Schauen Sie sich diese neueste Publikation von EWTN in Ihrem örtlichen katholischen Buchladen oder online hier an .
http://www.ncregister.com/blog/tito-edwa...rd-churches-and
http://www.ncregister.com/

von esther10 07.02.2018 00:47




Teile Europas verfallen in Chaos
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 07/02/2018 • ( 1 REAKTION )


MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 07/02/2018 • ( 1 REAKTION )

Sehr bald wird es in Europa eine Scheidung geben, die ganz mit der EU und dem Land, in dem der Peter-Stuhl sitzt, zusammenhängt. Das wird sich in einen Krieg verwandeln, der eine andere Art von Krieg als die anderen Kriege sein wird. Aber es [...]
Bergoglio trifft auf Migranten, bevor er sich die Füße wäscht. Es gab Christen und Muslime - für Bergoglio macht das keinen Unterschied. (L'Osservatore Romano / Pool Foto über AP)

Sehr bald wird es eine Scheidung in Europa geben, die ganz mit der EU und dem Land verbunden ist, in dem der Peter-Stuhl sitzt. Das wird sich in einen Krieg verwandeln, der eine andere Art von Krieg als die anderen Kriege sein wird. Aber es wird grausam sein. Menschen treten in Deutschland, Italien und Frankreich gegeneinander an. Sie müssen dafür beten, dass Meine Anhänger stark bleiben und Sie dafür sorgen müssen, dass "Jesus zur Menschheit" Gebetsgruppen in diesen Ländern gegründet werden. (Buch der Wahrheit, 26. Februar 2013 )

Diese Prophezeiung bezieht sich auf die Trennung in der EU in Bezug auf Migranten, die über Italien nach Europa einreisen. Die Trennung betrifft in erster Linie die Polen und Ungarn, die die Brüsseler Richtlinien nicht akzeptieren, um Massen von Migranten aufzunehmen, sondern auch die Trennung in der Gesellschaft selbst: Links gegen Rechts ... Pro-Migrant gegen Anti-Migranten ... und schließlich Recht gegen Migranten und Migranten gegen die allgemeine Bevölkerung ... Mit anderen Worten: Chaos in der Gesellschaft. Die Prophezeiung bezieht sich auf drei Länder: Deutschland, Italien und Frankreich. Das sind die Länder, die am meisten unter der Flüchtlingskrise leiden, hauptsächlich wegen der Politik der dortigen Regierungen.

In Frankreich gab es kürzlich eine Eskalation der Gewalt in Calais:

Die Behörden sagten, dass sie in Calais noch nie solche Gewalt erlebt haben. Das Gatestone Institute berichtete, dass die Situation in Frankreich außer Kontrolle gerät .

In Deutschland wird es auch schlechter:


Die Behörden sagten, dass sie in Calais noch nie solche Gewalt erlebt haben. Das Gatestone Institute berichtete, dass die Situation in Frankreich außer Kontrolle gerät .

In Deutschland wird es auch schlechter:



n Deutschland erreicht die Zahl der von Migranten erreichten Straftaten (Einbrüche, Morde, Vergewaltigungen und Übergriffe usw.) ein beispielloses Niveau , aber die Polizei darf von der Regierung nichts dagegen tun , und die Fakten sind in der Kriminalstatistik nicht enthalten. Die Gewalt nimmt auch in den Asylzentren in Deutschland zu .

https://www.gatestoneinstitute.org/11811/democracy-death-ii

Deutschland steht schon am Rande der Anarchie :

Stefan Schubert, ehemaliger Agent und Autor des umstrittenen Bestsellers „Zones No-Go: kapituliert Also den Zustand der Kriminalität von Ausländern, hat eine hochrangige offizielle Bestätigung der deutschen Untersuchung, dass die Kriminalitätsrate um irgend stark nach unten erhalten manipuliert, und insbesondere von Migranten begangene Straftaten werden bewusst nicht angesprochen und untersucht. Die tatsächliche Kriminalitätsrate in Deutschland liegt bei nur noch 2,6%. Mit anderen Worten, unsere östlichen Nachbarn dank Angela Merkels offenen Grenzen an den Rand der Anarchie Ausgleich, aber niemand an die Regierung sagen, schreiben, hören oder sogar denken.



(Foto von Carsten Koall / Getty Images)

Und Italien ist das perfekte Land, in dem Tausende von Migranten jeden Tag mit klapprigen Booten ankommen. Auch dort gibt es heftigen Widerstand gegen die Migranten, und es gibt regelmäßige Konfrontationen . In diesem Jahr gibt es Wahlen, und der Führer der rechten Partei Lega Nord sagt, dass er, wenn er gewählt wird, 100.000 Migranten pro Jahr ausweisen wird.

Wir wollen die Vision der norwegischen alten Dame von 1968 noch zitieren:

1968 erhielt eine alte Frau eine Vision von Gott über die Endzeit in Valdes, Norwegen. Der Evangelist Emmanuel Minos notierte es und machte es Jahre später bekannt. Sie sah den moralischen Verfall der Gesellschaft und eine große Menge religiöser Verschwendung in ihrem Land und in ganz Europa. Kurz vor Beginn des dritten Weltkriegs sah sie, dass Europa von Migranten überflutet wird, dann wird Jesus kommen (wie vorhergesagt: die Warnung) und dann bricht der Dritte Weltkrieg aus, der ihrer Meinung nach ein kurzer Krieg sein wird.

Dies stimmt auch mit dem überein, was wir in den Prophezeiungen des Buches der Wahrheit lesen. Es wird jetzt nicht mehr lange dauern.
https://restkerk.net/2018/02/07/delen-va...llen-tot-chaos/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs