Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 27.12.2016 00:10

"AMORIS LAETITIA"
DIE "DUBIA" EINES GEMEINDEPFARRERS UND EINE ANTWORT, DIE IM "WINDE WEHT"

"Die Formen der Kohabitation more uxorio ( wie ein verheiratetes Paar) außerhalb einer gültigen religiösen Ehe- sind sie oder sind sie kein Widerspruch zum Willen Gottes?"

Der Pfarrer, der mir diese Frage stellt. verbirgt nicht, daß er sich in einer komplizierten Lage befindet. Er zerbricht sich den Kopf, aber er ist wie in einem Labyrinth. Nach "Amoris Laetitia" findet er es schwierig, klare und präzise Antworten auf Fragen von fundamentaler Wichtigkeit für den Glauben und das Seelenheil und die innere Kohärenz der Katholischen Lehre zu geben.

Man spricht viel -und mit Recht- über die von den Kardinälen Brandmüller, Burke, Caffarra und Meisner ausgedrückten dubia zu "Amoris Laetitia", aber es gibt auch die dubia, gar nicht theoretisch, über die die für die Seelen verantwortlichen Priester debattieren.

"Der Bischof sagt mir, daß sich nichts geändert hat, ich solle ruhig bleiben, aber die Wahrheit- erzählt der Priester- ist, daß die Verwirrung in diesem Augenblick groß ist. Es sieht so aus, daß jeder seine persönliche Wertung formulieren kann, ohne einen festen Punkt zu haben, an den er sich halten kann.
Jene, die an Amoris Laetitia vorangehende, alte Regeln appellieren, die nicht widerrufen worden sind, werden häufig mit Mißachtung wenn nicht gar mit reiner und simpler Feindseligkeit betrachtet, als ob sie verstockte Rechtsgelehrte seien, unfähig zu Liebe und Barmherzigkeit.
Jene, die sich im Gegenteil "Amoris Laetitia anschliessen wollen, finden sich dem Appell der "Unterscheidung" gegenüber, der sich am Ende als allgemein erweist. Ich frage mich, ist die höchste Form der Barmherzigkeit nicht ist, Sicherheiten für einen klaren Weg zur Heiligkeit anzuzeigen, besonders in unserer Epoche völliger moralischer Verwirrung?"

Die Liste der von den Pfarrern formulierten dubia stimmen mit denen der vier Kardinäle, die an den Papst geschrieben haben, überein und sind durch die selben Sorgen gekennzeichnet.
http://beiboot-petri.blogspot.de/

*
Weht die Antwort auf die dubia im Wind?

http://beiboot-petri.blogspot.de/2016/12...-wind.html#more

Edward Pentin berichtet über den post-dubia Stand der Dinge im Vatican
Harry Stevens hat für die website "Regina" Edward Pentin vom National Catholic Register interviewt. und zu seinen Erkenntnissen aus der Kurie und dem Stand der dubia-Schlacht befragt.
Hier geht´s zum Original klicken

***

"ROM IM AUGE EINES STURMS"
"HERRSCHT IM VATICAN DIE ANGST?"

"Er ist ein Veteran der Vatican-Beobachter, der Rom-Korrepondent des us-amerikanischen National Catholic Registers. Er ist auch eine Rarität unter Journalisten - praktizierender Katholik.

Er ist auch ein wirklicher Profi. 2014 geriet Edward Pentins journalistische Integrität durch einen der Lieblinge von Papst Franziskus -dem deutschen Kardinal em. Walter Kasper- unter Beschuss. Die abwertenden Kommentare des liberalen Karidnals über die afrikanischen Prälaten, die bei der Synode anwesend waren, wurden auf Pentins i-phone aufgenommen. Kasper leugnete öffentlich, jemals solche Bemerkungen gemacht zu haben und mußte sein Leugnen dann zurückziehen, als Pentin ganz ruhig das Audio veröffentlichte. Der resultierende Furor ließ die Versuche Kaspers und seiner Fans, die Synode zu kapern, schnell entgleisen.



hier geht es weiter
http://beiboot-petri.blogspot.de/2016/12...r-den-post.html


von esther10 27.12.2016 00:10

Seit Monaten in der Hand der Dschihadisten: Salesianer P. Thomas Uzhunnalil bittet in Video um Hilfe
27. Dezember 2016


Pater Thomas Uzhunnalil SDB, seit dem 4. März 2016 von Dschihadisten entführt, meldete sich in einem Video zu Wort und bat um Hilfe.
(Sanaa) Am 4. März 2016 war der indische Salesianerpater von Terroristen des Islamischen Staates (IS) entführt worden. Seither befindet er sich in der Hand der Dschihadisten. Gestern veröffentlichten seine Entführer nach Monaten der Funkstille ein Video, in dem Pater Thomas Uzhunnalil SDB Papst Franziskus, die indische Regierung und die katholische Welt um Hilfe bittet.

Das Video wurde auf Facebook und Youtube veröffentlicht. Pater Uzhunnalil sagt im Video, seine Entführer hätten mehrfach die indischen Regierung kontaktiert, um über seine Freilassung zu verhandeln. Eine Angabe, die vom indischen Außenminister bestätigt wurde. Laut diesem gebe es regelmäßigen Kontakt mit den örtlichen jemenitischen Behörden mit dem Ziel, die Freilassung des Priesters zu erreichen.

Neu Delhi verwies dabei auf die schwierige Situation im Jemen, wo ein blutiger Krieg und Bürgerkrieg toben und die staatliche Ordnung zusammengebrochen ist. Aus diesem Grund halte Indien auch zu den Regierungen anderer Staaten der Region Kontakt, darunter Saudi-Arabien.

Am 4. März 2016 überfielen Dschihadisten die Niederlassung der Missionarinnen der Nächstenliebe in Aden. Vier Missionarinnen und zwölf weitere Personen wurden getötet. Nur eine Schwester überlebte, weil sie sich zum Zeitpunkt des Angriffs gerade nicht im Haus befand. Pater Uzhunnalil betreute die Niederlassung als Priester.

Am Karfreitag verbreitete sich die Nachricht, die Dschihadisten hätten Pater Uzhunnalil gekreuzigt, was vom Salesianerorden dementiert wurde, nachdem er über diplomatische Kanäle Information erhalten hatte, daß der Priester noch lebt.

Die Missionarinnen der Nächstenliebe hatten wenige Tage vor ihrem Martyrium einen Brief an ihr Mutterhaus geschrieben. Ein Brief, der zu ihrem Testament werden sollte: „Wir bereiten mit letztem Mehlsack das Essen wie der Prophet Elija und die Witwe“.
http://www.katholisches.info/2016/12/27/...video-um-hilfe/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: Asianews

von esther10 27.12.2016 00:10

Dieses Baby hört zum ersten Mal Mamas Stimme – und reagiert unbeschreiblich

VIDEO
http://www.netmoms.de/nachrichten/dieses...m_term=CMP-Test

Alle Eltern erhoffen sich eine besondere Reaktion, wenn das Kleine zum ersten Mal die Stimmen von Mama und Papa hört. In den meisten Fällen reagieren unsere liebsten Sprösslinge nach außen hin jedoch eher weniger bis gar nicht darauf - ganz anders der kleine Archer Ruiz. Bei ihm wurde im Alter von drei Wochen ein Hörschaden diagnostiziert. Nun bekam er ein Hörgerät und konnte zum ersten Mal in seinem Leben etwas hören.

Laut der britischen Daily Mail war der kleine Archer Ruiz gerade einmal drei Wochen alt, da fanden seine Eltern Taryn and Drew das Unfassbare heraus: Ihr kleiner Sohn leidet an einem mittel bis starken Hörschaden. Das kleine Kerlchen konnte keine Geräusche hören. So blieben ihm auch die Stimmen seiner Eltern verborgen.

Zwei lange, lange Monate

Nach zwei langen Monaten sollte Baby Archer endlich ein Hörgerät bekommen. Taryn und Drew Ruiz filmten diesen besonderen Moment, in welchem ihr Kleiner die Hörhilfe das erste Mal angezogen bekommt. Das kleine Video, welches diese spannende Situation einfängt, zeigt Archers zuckersüße Reaktion, als er SIE das erste Mal vernimmt – die Stimme seiner Eltern.

Das erste Mal hören…

Im ersten Moment beginnt der Kleine zu weinen. So viele ungewohnte Geräusche prasseln auf ihn ein. Doch als er die Stimmen, das Gelächter und den Gesang seiner Eltern wahrnimmt, ist es um den kleinen Mann geschehen – erst schaut er völlig irritiert und überrascht seine Eltern an. Und nur wenig später steht ihm die Freude buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Archer lacht aus vollem Herzen.


Schau einmal selbst in das unbeschreiblich schöne Video hinein und erlebe diesen magischen Moment. Archer kann nicht aufhören vor Glück zu lachen – und wir schaffen es auch nicht!
http://www.netmoms.de/nachrichten/dieses...m_term=CMP-Test

von esther10 27.12.2016 00:08

DIE KARTE. KASPER SAGT, DASS ALLES KLAR IST,


Card. Brandmüller: Vereinbarkeit der Gemeinschaft und der anhaltende Ehebruch ist Ketzerei
Die jüngsten Erklärungen des Brandmüller, Burke Kardinäle Kasper und definieren klarer die gegensätzlichen Positionen in Bezug auf die Gemeinschaft von Geschiedenen in einer neuen Vereinigung und die Notwendigkeit einer Antwort auf die dubia zu diesem Thema.

27/12/16 09.51
( InfoCatólica ) In den Tagen vor und nach der Feier von Weihnachten ist an einem Scheideweg von gewesen durch mehrere Kardinäle auf die Kontroverse widersprüchliche Aussagen über die Gemeinschaft der Geschiedenen über in einer neuen Vereinigung. Diese Aussagen sind ein Zeichen für die Verwirrung , die auf dieser grundlegenden Frage aufgetreten ist, für die wichtige kirchliche öffentlich diametral entgegengesetzte Lehren halten.

Der Kardinal Brandmüller , einer der vier Unterzeichner des dubia zu präsentierten dem Heiligen Vater zu diesem Thema beantwortet Fragen aus dem deutschen Magazin Der Spiegel mit dem, was ist vielleicht der deutlichste Ausdruck bisher geäußert: "Wer denkt , dass die persistent Ehebruch und den Empfang der heiligen Kommunion vereinbar sind ein Ketzer ist und eine Spaltung fördert " . Auch sagte der Kardinal , dass diese Lehre nicht könnte werden geändert , weil "nach zu dem Apostel Paulus, wir sind Verwalter der Geheimnisse Gottes und nicht ihre eigenen."

Diese Erklärung scheint zu unter anderem zu üben reagieren, die argentinischen Bischöfe des pastoralen Region von Buenos Aires , in einem Brief gedacht , dass "wenn Sie kommen zu erkennen, dass in einem bestimmten Fall gibt es Einschränkungen , die Haftung mindern und Schuld (vgl 301-302), vor allem , wenn eine Person der Auffassung , dass Herbst in einem nachfolgenden Mangel schädlich für die Kinder der neuen Vereinigung, öffnet Amoris Laetitia die Möglichkeit des Zugangs [der in einer neuen Vereinigung verheiratet geschieden] die Sakramente der Versöhnung und der Eucharistie. " Nach zu dieser Bischöfe, die traditionelle Lehre der Kirche, erinnerte Johannes Paul II und Benedikt XVI, dass diese in Kontinenz leben geschieden müssen , wenn sie zu den Sakramenten Zugang möchte nur , wenn "zwingen die besonderen Umstände eines Partners möglich machen" .

Mit diesen Aussagen, antwortet Kardinal Walter Brandmüller auch diejenigen , die, wie Monsignore Papamanolis, beschuldigte die vier Kardinäle und ihre dubia Schismatiker und Häretiker , unter Hinweis darauf , dass die Spaltung von jenen verursacht wird , die von der katholischen Lehre verirren und nicht durch die die sie verteidigen sie und denken sie daran, in Erfüllung seiner Aufgabe als Nachfolger der Apostel.

Für seinen Teil, Kardinal Walter Kasper , der größte Vertreter des Vorschlags die traditionelle Praxis der Kirche über die Ehe und Scheidung zu ändern, geben Erklärungen in die entgegengesetzte Richtung. In einem Interview mit Radio Vatikan , der deutsche Kardinal sagte der Papst schon deutlich gesprochen hatte sowohl in der Post - synodale Ermahnung Amoris Laetitia und in der nachfolgenden Brief an die argentinischen Bischöfe, in der es bestätigt seine Interpretation des Anrufs.

Er zeigte auch , dass diese neue Praxis ist ein "homogener Entwicklung" von der Lehre von Johannes Paul II. Das "Entwicklung", aber scheint zu eine Form des Handelns sein , diametral entgegengesetzt zu der durch erforderliche Familiaris consortio : "Die Kirche, basiert jedoch auf die Schrift bekräftigt seine Praxis nicht zu Geschiedenen zur eucharistischen Gemeinschaft einzugestehen sie wieder heiraten. Es ist sie , die nicht zugelassen werden können, da deren Zustand und den Zustand des Lebens objektiv , dass die Vereinigung der Liebe zwischen Christus widersprechen und der Kirche bezeichnet und bewirkt durch die Eucharistie. [...] Überleitung in das Bußsakrament , die den Weg zu öffnen , würde die Eucharistie kann nur denen gegeben werden , die, Buße zu tun von den Zeichen des Bundes gebrochen zu haben und der Treue zu Christus, sind aufrichtig bereit zu bilden Leben widerspricht nicht der Unauflöslichkeit der Ehe "(FC 84).

Inzwischen der Kardinal Burke gab ein Interview zu Lifesite Nachrichten über die Möglichkeit , dass der Papst nicht die sich auf die Antwort dubia über die richtige Interpretation der präsentierten Amoris Laetitia . In dem Interview sagte Kardinal Patronus des Souveränen Malteserordens , dass " die dubia eine Antwort zu erhalten, weil sie zu den Grundlagen des moralischen Lebens beziehen und die ständige Lehre der Kirche in Bezug auf Gut und Böse, in Bezug auf die verschiedenen heiligen Realitäten, wie Ehe und Kommunion, unter anderem ".

Was die mögliche Korrektur an den Papst , dass Kardinal Burke erwähnt hatte ein paar Tage zuvor, erklärte er , dass "dies eine alte Institution in der Kirche ist." Während es nicht "in den letzten Jahrhunderten, können sie Beispiele geben und c durchgeführt für das Amt des Nachfolgers des heiligen Petrus auf absoluten Respekt ." Konfrontiert mit denen der dubia und hypothetische Korrektur als Rebellion oder einer Spaltung, erklärte der Kardinal , dass "der Papst Korrektur ist eigentlich ein Weg , um den Dienst zu sichern und zu ihrer Ausübung".

Er sagte auch , war es notwendig , zu fest , die Lehren von Johannes Paul II in aufrechtzuerhalten Familiaris consortio ", egal , was sie sagen , die Medien oder andere, noch wenn irgendein Zitat von Papst scheint sich zu etwas anderes sagen. Wir müssen bezeugen , was die Kirche immer gelehrt und praktiziert und somit ruhig sein, erstellen Sie keine Verwirrung oder Spaltung, wie oft in der Kirche geschehen kann , wenn man nicht wie sie handeln , dass . "

Der amerikanische Kardinal bot auch einige formale Details über die mögliche Korrektur "würde direkt sein, wie die dubia , aber in diesem Fall nicht mehr versuchen , Fragen zu stellen, aber die verwirrende Aussagen mit der Lehre und der ständigen Praxis der zu konfrontieren Church und damit zu korrigieren Amoris Laetitia ". Im Hinblick auf den möglichen Zeitpunkt , sagte er , dass wir "in den letzten Tagen vor dem Fest der Geburt des Herrn waren, die Tage intensiver Gnade sind, und dann haben wir die Oktave des Festes und Feiern an den Beginn des neuen Jahres alle das Geheimnis der Geburt des Herrn und seine Epiphanie, würde so wahrscheinlich einige Zeit nach dem sie auftreten. "

In Bezug auf, wie man für sich selbst diese schwierige Zeit zu leben und für die Katholiken, sagte Kardinal Burke , dass "wir müssen auf die Lehre der Kirche, ihre heiligen Liturgie, in unserem Leben des Gebetes stärker haften und Hingabe und Disziplin zu wahren und unser Leben in Christus zu fördern. " In diesem Sinne forderte er "die Gläubigen nicht zu entmutigen" , weil "Glauben Studie und alles im liturgischen Leben der Kirche einführen und danach streben , ein Leben durch den Glauben regiert zu führen."

Dann beantworten Fragen aus dem Vatikan Insider , der Kardinal Brandmüller erklärt , dass Kardinal Burke "hat nicht gesagt , dass eine mögliche brüderliche Korrektur, wie das in Galater 2,11-14, öffentlich durchgeführt werden." Vielmehr wäre Kardinal Burke "davon überzeugt , dass in der ersten Instanz, eine brüderliche Korrektur erfolgen sollte in der Kamera caritatis " (dh privat) . Auf jeden Fall, sagte er die Kardinäle erwarten "die Antwort auf die dubia , da die fehlende Reaktion von großen Teilen der Kirche als Ablehnung zu sehen war klar gegliederte und definierte Lehre zu halten.
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=28141

"

von esther10 27.12.2016 00:08

Transaging ?: Vater verlässt Frau, 7 Kinder als 6-jährige Mädchen zu leben

Stefonknee Wolscht , Transgender

TORONTO, 21. Dezember 2015 ( Lifesitenews ) - Sieben Kinder und 23 Jahren Ehe konnte nicht aufhören Stefonknee Wolscht von seiner Familie zu verlassen.


Jetzt, sechs Jahre später, die tiefstimmige transgender Kanadier - früher als "Paul" genannt -, sagt er als sechsjähriges Mädchen lebt.

In einem Video von The Daily Xtra veröffentlicht, in Zusammenarbeit mit der Transgender-Projekt, sagt Wolscht er: "Ich war verheiratet nicht leugnen. Ich ich Kinder haben nicht leugnen." Aber er sagt auch, dass als sechs Jahre altes Kind leben, mit der Unterstützung von zwei ältere Freunde, die als seine Eltern handeln, ist ein Teil davon, wie er "nach vorne bewegt, jetzt [.]"

"Ich habe wieder weg, ein Kind zu sein. Ich will nicht gerade jetzt ein Erwachsener zu sein", sagt er.

Nach Wolscht: "Ich war trans" vor dem Treffen mit seiner Frau zu heiraten, Maria. Mit 46 entschied er sich als Frau zu leben - und Maria sagte ihm zu "stoppen trans oder verlassen zu sein." Also verließ er, Hormontherapie im Jahr 2009 beginnen.

Nach mehreren Selbstmordversuchen, den Job zu verlieren, und obdachlos zu sein, sagt Wolscht, "Ich habe eine Mama und einen Papa - ein angenommenes Mama und Papa -., Die total bequem mit mir ein kleines Mädchen zu sein"

"Und ihre Kinder und Enkelkinder völlig unterstützend sind", sagt der 52-jährige Mann, der offenbar mit seinem Adoptivelternenkelkinder spielt.
https://www.lifesitenews.com/news/transa...6-year-old-girl


von esther10 27.12.2016 00:07

Zunehmende Übergriffe auf Homosexuelle durch „südländische“ Migranten
Veröffentlicht: 27. Dezember 2016 | Autor: Felizitas Küble

Von Dr. David Bergerpressefotoberger11



Geht es nach den Aussagen von Betroffenen, haben die trans- und homophob motivierten Angriffe in Berlin im zu Ende gehenden Jahr erneut deutlich zugenommen. Dabei waren die Täter in nahezu allen Fällen „südländisch aussehende“ Männer – gemeint sind damit in der Regel junge Männer nichteuropäischer Herkunft, zumeist mit einem muslimischen Migrationshintergrund.

Das Täterprofil bei homophoben Übergriffen scheint so klar zu sein, dass der Polizeireport dieses inzwischen gar nicht mehr erwähnt. So auch in dem jüngsten Fall, der sich erneut in Berlin ereignete:

„Wegen erlittener Kopfverletzungen alarmierte gestern Abend ein 19-Jähriger Feuerwehr und Polizei zu seiner Meldeanschrift in Schöneberg. Der junge Mann gab an, dass er zuvor gegen 17 Uhr auf einem Bahnsteig des S-Bahnhofes Tempelhof von einem unbekannten Mann angesprochen und homophob beleidigt worden sei.

Als er sich von dem Mann entfernt habe, soll dieser ihm gefolgt sein und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, wodurch der 19-Jährige stürzte und auf dem Bauch zum Liegen kam. In dieser Lage habe der Unbekannte Angegriffenen noch mehrfach in den Rücken getreten.

Als der Tatverdächtige von ihm abließ, sei der junge Mann geflüchtet und habe von zu Hause aus die Rettungskräfte alarmiert, die ihn mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus brachten, das er nach ärztlicher Behandlung wieder verließ. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.“

Erstveröffentlichung des Beitrags von Dr. Berger hier: http://philosophia-perennis.com/2016/12/...mophobe-gewalt/

von esther10 27.12.2016 00:05

Kardinal Kasper: Amoris Laetitia ist "klar," so "diese dubia ... gibt es nicht"

Amoris Laetitia , Dubia , Vier Kardinäle Brief , Franziskus , Walter Kasper


ROM, 23. Dezember 2016 ( Lifesitenews ) - Der Kardinal, der seinen Namen dem "Kasper Vorschlag" gab , die Katholiken leben in ehebrecherisch Beziehungen erlauben würde , die heilige Kommunion zu empfangen , für die Frage der Papst Fragen die vier Kardinäle kritisiert , dass er zu der Auffassung , schon beantwortet.

"Natürlich kann jeder der Papst Fragen und Fragen stellen -... Jeder Kardinal , dass zu tun , ob es eine gute Idee war , um sie der Öffentlichkeit eine ganz andere Frage ist , bezweifle ich , es war meiner Meinung nach das Apostolische Schreiben [ Amoris Laetitia ] ist klar " , Kardinal Walter Kasper erklärte Radio Vatikan in einem Interview 22. Dezember.

Kardinal Burke, zusammen mit Kardinälen Walter Brandmüller, Carlo Caffarra und Joachim Meisner, reichte dubia im September der Suche nach Klarheit von Franziskus auf , ob sein Schreiben entspricht katholischen Morallehre über Ehe, Empfang der heiligen Kommunion, und die Rolle des Gewissens. Als der Papst keine Antwort nach zwei Monaten ab, veröffentlichte die Kardinäle , die Fragen öffentlich.

WICHTIG: Um respektvoll Ihre Unterstützung zum Ausdruck bringen für die 4 Kardinals Brief an Papst Francis für Klarheit über die Aufforderung an Amoris Laetitia, unterzeichnen die Petition . Klicken Sie hier .

Kasper sagte der Papst gemacht hat , sich klar darüber , wie die umstrittene Schreiben im April mit seinem September veröffentlicht zu interpretieren Brief an die argentinischen Bischöfe , wo er erklärte , dass es "keine andere Interpretation" Amoris als für die Gemeinschaft so dass die geschiedene und wieder verheiratet, in bestimmten Fälle.

"Es gibt auch Erklärungen der Papst selbst, wie sein Brief an die argentinischen Bischöfe, oder Erklärungen der Kardinalvikar von Rom. Es wird klargestellt , was der Papst bedeutet und wie er sie versteht. Andere haben gezeigt , dass es kein Widerspruch ist [in Amoris ] , um das Zeugnis von Papst Johannes Paul II, sondern eine homogene Entwicklung. Das ist meine Position, so sehe ich es auf diese Weise. In dieser Hinsicht für mich, diese dubia, nicht diese Zweifel bestehen " , sagte der Kardinal.

Trotz heterodoxer Position des Kasper, betrachten viele ihn zu einem der Papst engste Verbündete und eine sachkundige Quelle der über den Papst für die katholische Kirche Agenda.

Es war nur wenige Tage nach seiner Wahl , die Franziskus lobte den Kardinal als sagen "talentiert Theologe, ein guter Theologe auf Barmherzigkeit," daß der Kardinal Buch "mir tat so gut, so viel Gutes." Im Jahr 2014 Kasper wurde die Ehre zuteil , der die Eröffnungsrede zum Konsistorium der Kardinäle zu geben , wo er seinen Weg gefördert Katholiken zu ermöglichen , in ehebrecherisch Beziehungen leben heilige Kommunion zu empfangen. Franziskus lobte Kasper einen Tag nach dieser Rede, ihn jemand, der in Eingriff steht Aufruf "tiefe Theologie und sogar heitere Denken in der Theologie."

Der Kardinal hat kürzlich zum Ausdruck gebracht seine Hoffnung , dass Franziskus wird den Weg für "gemeinsamen eucharistischen Kommunion in besonderen Fällen" mit Lutheranern nach dem Papst-Besuch in Lund, Schweden im Oktober öffnen , in dem er den Jahrestag von Martin Luthers Reformation gedacht.
https://www.lifesitenews.com/news/cardin.....-do-not-exist
RELATED: Wer sind die vier Kardinäle sind, die die dubia an den Papst geschrieben hat?

von esther10 27.12.2016 00:05

NATO-Spitzenbeamter tot aufgefunden, der zur Finanzierung des Islamischen Staates (IS) ermittelte
27. Dezember 2016


Yves Chandelon, NATO-Spitzenbeamter mit Dienstsitz im luxemburgischen Kapellen, neben Jean-Claude Junckers Wohnsitz, wurde unter rätselhaften Umständen in der belgischen Provinz Namür aufgefunden. Er ermittelte über die Hintermänner der Finanzierung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

(Paris) Unter rätselhaften Umständen ist ein hoher NATO-Beamter ums Leben gekommen, der über die Finanzierung des Islamischen Staates (IS) ermittelte. Die örtliche Presse versichert, daß Yves Chandelon sich selbst umgebracht habe. Seine Familie hält eine solche Hypothese jedoch für unglaubwürdig. Chandelon wurde 140 Kilometer von seinem Arbeitsplatz und 100 Kilometer von seinem Wohnort entfernt tot aufgefunden.

Yves Chandelon war als General Auditor bei der NATO Support and Procurement Agency (NSPA) als Spitzenbeamter tätig. Die 2012 geschaffene NSPA ist vor allem mit logistischen Aufgaben innerhalb der NATO befaßt, darunter auch mit dem Ankauf von Waffensystemen und der Organisation ihrer Wartung, aber auch der Unterstützung von Operationen und Manövern, der Treibstoffverwaltung und strategischer Transport und Lagerungsfragen. Der Hauptsitz befindet sich in dem kleinen luxemburgischen Ort Kapellen in der Gemeinde Mamer. Im 1.200-Einwohner-Ort Kapellen wohnt auch Jean-Claude Juncker, der Präsident der Europäischen Kommission.

Die Leiche des NATO-Spitzenbeamten wurde in der Stadt Andenne in der belgischen Provinz Namur gefunden. Andenne liegt 100 Kilometer von seinem Wohnort in der französischen Stadt Lens im Departement Pas-de-Calais entfernt und 140 Kilometer von seinem Arbeitsplatz im luxemburgischen Kapellen. Eine Reaktion seines Arbeitgebers, NSPA oder NATO zum Tod des Beamten liegt derzeit nicht vor.

Die belgische Lokalpresse berichtet von einem Selbstmord. Chandelon wurde mit einem Kopfschuß aufgefunden, der nach Angaben der Polizei tödlich war. Seine Familie glaubt nicht an Selbstmord. Laut Angaben von Belg24 befand sich Chandelon im Besitz von drei Waffen, die ordnungsgemäß auf seinen Namen und zu seinem Selbstschutz registriert waren. Die Waffe, die bei seiner Leiche gefunden wurde, gehörte nicht dazu.

Chandelon ermittelte intensiv über das Finanzierungsnetzwerk von Terrororganisationen. Seit einiger hatte er vor allem den Islamischen Staat (IS) im Visier. Laut den Ermittlern habe er in den vergangenen Tagen „seltsame“ Telefonanrufe erhalten. Auf diese Stützen sich unter anderem die Zweifel der Familie an der Behauptung, Yves Chandelon könnte Selbstmord begangen haben.

Der Tote sei überzeugt gewesen, die Hintermänner und das Netzwerk, das zur Finanzierung der internationalen Terroraktionen der Dschihad-Miliz Islamischer Staat (IS) dient, aufspüren zu können.

Seine Familie zeigte sich in ersten Stellungnahmen überzeugt, daß Yves Chandelon nicht Selbstmord begangen hatte, sondern ermordet wurde, um „die Wahrheit über die Finanzierung des Islamischen Staates (IS)“ zu vertuschen. Der 60-Jährige Chandelon prüfte zuletzt vor allem Verbindungen zwischen Geldwäsche und Terror-Finanzierung.
http://www.katholisches.info/2016/12/27/...-is-ermittelte/
Text: Andreas Becker
Bild: Wikipedia/belg24 (Screenshots/Montage)


von esther10 27.12.2016 00:02

Gruppe von jungen Afghanen droht Fahrkartenkontrolleur mit Mord
Date: 27. Dezember 2016


(David Berger) Wie die Österreichische Polizei gestern in einer Presseaussendung meldete, kam es am Weihnachtstag in einem Zug der ÖBB zu einem bezeichnenden Zwischenfall mit Asylbewerbern. Als ein Schaffner im Bezirk Linz-Land die aus Afghanistan stammenden jungen Männer (zwischen 13 und 18 Jahre alt) nach ihren Fahrkarten fragte, drohten diese ihm damit ihn umzubringen.

Nachdem die Personalien festgestellt waren, stellte sich heraus, dass einer der 5 Männer, ein offiziell erst 13 Jahre alter Afghane, aus einem Asylheim in Kärnten verschwunden war – er wurde in eine Unterkunft in Linz gebracht. Die übrigen 4 Männer konnten offensichtlich – trotz der aggressiven Drohungen – ihre Fahrt fortsetzen.

Diese Großzügigkeit beantworteten sie auf ihre Weise: Ihre Morddrohungen wiederholten sie auf der Weiterfahrt gegen eine weitere ÖBB-Mitarbeiterin. Am nächsten Bahnhof sprangen die Jugendlichen daraufhin aus dem Zug und sind flüchtig.
https://philosophia-perennis.com/2016/12...-morddrohungen/



von esther10 27.12.2016 00:01

Berliner Terrorist Amri hatte Christenmord per Video angekündigt

Veröffentlicht: 27. Dezember 2016 | Autor: Felizitas Küble |

Der Attentäter von Berlin, der Tunesier Anis Amri, hatte in einem Video aus diesem Jahr die Ermordung von Christen angekündigt. Darin sagte laut einem Bericht der „Bild am Sonntag“: foto-dcubillas-www_freimages_com_



„Meine Nachricht an die Christen… Wir werden kommen, um euch Schweine zu schlachten. Ich rufe alle Muslime in der Welt auf: Oh, meine Brüder, zieht in den Jihad auf dem Pfade Gottes und verhelft dieser Religion zum Sieg!“.

Das Video zeigt ihn auf einer Brücke am Berliner Nordhafen. Der 24-Jährige fuhr am 19. Dezember mit einem geraubten Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Er tötete zwölf Menschen und verletzte 53 – zum Teil schwer.

Quelle: http://www.idea.de/menschenrechte/detail...o-an-99403.html
https://charismatismus.wordpress.com/201...o-angekuendigt/

von esther10 26.12.2016 16:18

STELLUNGNAHME KATHOLISCHE KIRCHE Do 22. Dezember 2016 -


Widerlegung antikatholischen Lügen: Drei Wissenschaftler sind bereit, tief tauchen Sie ein in die Geschichte der Kirche verteidigen

Katholisch , Evangelisationen , Deutschland , Hitler , Holocaust , Inquisition , Juden , Mittelalter , Nazis , Pope Pius XII , der Vatikan , Weltkrieg

22. Dezember 2016 ( Lifesitenews ) - Da immer mehr Menschen und Organisationen kommen "out" in der Verteidigung der sexuellen Devianz, sie auch ihre Feindseligkeit im Allgemeinen für das Christentum entblößen und der katholischen Kirche (und konservativen Protestantismus, es muss gesagt werden) im Besonderen. Dabei jeder von Präsident Obama durch führende Sexualtherapeuten wie David Snarsh und Comedians wie Jon Stewart bis auf die Frau neben mir im Rialto Hotel Bar jetzt fühlen Sie sich frei aus Unwahrheiten Patent völlig von den historischen Aufzeichnungen geschieden zu werfen.

Obama die Kreuzzüge denkt ein Akt der brutalen Aggression gegen friedliebender Muslime waren, denkt Snarsh die Kirche versucht, Columbus zu stoppen, weil seine Reise ihre Lehre widerlegen würde, dass die Welt flach war, meint Stewart diese Kriege im Namen Christi kämpften mehr Menschen getötet als "alle anderen Kriege in der Geschichte" - Trope er von Kollegen Komiker / Junk-Historiker George Carlin entlehnt.

Promi-Planetarium Betreiber Neil DeGrasse Tyson ist sicher, dass jede Entdeckung der modernen Wissenschaft durch den Widerstand der katholischen Kirche und der protestantischen Fundamentalisten widerstanden wurde, obwohl er kann immer nur zwei zu nennen - Heliozentrismus und Evolution. Die Frau neben mir an der Rialto glaubt, dass die Kirche im Mittelalter bestellt Down-Syndrom Kinder zu töten, weil sie die Teufelsbrut waren. (Aber sie hatte keine Ahnung, die katholische Kirche die einzige moderne Institution, die Kinder aus der Abtreibung Holocaust verteidigt unten.)

Den Mythos von Papst Pius XII Mitschuld mit Hitlers Vernichtung der europäischen Juden: Diese meist alte Lügen wurden von einem mächtigen neuen verbunden. Die letzte Forderung insbesondere, die als klassisches Stück sowjetische Desinformation in den 1960er Jahren entstanden, wurde von anti-katholischen Polemiker eine Debatte am Leben gehalten entfacht, einschließlich verbittert Ex-Seminaristen oder Ex-Priester , die mit persönlichen Achsen zu schleifen, wie John Cornwell ( Hitlers Papst ) und James Carroll ( Constantine Schwert , eine allgemeine Darstellung der angeblichen katholischen Antisemitismus).

Nun kommen drei sehr unterschiedlich , aber alle begrüßen Verteidigung der katholischen Kirche. Rodney Stark falsches Zeugnis: Entlarven Jahrhunderte der antikatholische Geschichte ; Peter Bartleys Katholiken Confront Hitler; Die katholische Kirche und die Nazis ; und Mark Reibling der Kirche von Spies: des Papstes geheime Krieg gegen Hitler . Der letzte der drei genug Intrige aufgedeckt werden in ein Doku-Drama gedreht , die vor kurzem auf dem National Geographic Channel ausgestrahlt.

Stark ist die am leichtesten zugängliche, als er einen luftigen Touch um 500 Jahre zu decken Lügen muss anzuwenden. Bartley fügt Offenbarungen von zuletzt geöffneten Archiven eine sehr lesbare Übersicht über die Möglichkeiten zu schaffen, die Kirche arbeitete gegen die bösen Vernichtungspläne in ganz Europa "Nazis.

Reibling Arbeit ist die argumentative, originell und konzentriert. Er hat die Kriegs Eskapaden eines bayerischen katholischen namens Josef Muller genommen ein Rätsel zu beantworten , nahe dem Zentrum der Debatte über Papst Pius XII. Warum, nach dem Gespräch gegen Nazi-Rassismus und explizite Verteidigung der Juden in seiner berühmten Enzyklika Summi Pontificatus Ende 1939 , während auch weiterhin Verpfändung "die Wahrheit zu sagen" , tat er mehr oder weniger das Gegenteil tun und nie erwähnt , die Juden öffentlich der Rest des Krieges?

Und warum hat er nicht? War es Feigheit, wie manche behaupten, aus Angst vor Verhaftung und Hinrichtung durch die Nazis, die es sicherlich in Betracht gezogen und haben es tatsächlich an einem Punkt bestellt. Oder war es die Sorge um das Leben der Katholiken im besetzten Europa oder in Deutschland, wo wenig stand zwischen Hitler und seine mörderischen Neigungen? Oder war es wegen der Hoffnung, dass Hitler die Sowjetunion zu besiegen würde, den Pius mindestens eine ebenso große Bedrohung für die Menschheit gerichtet werden?

hier geht es weiter

https://www.lifesitenews.com/opinion/ref...-deep-dive-into

Der Papst kocht
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...-a-1127247.html

von esther10 26.12.2016 00:57




Islamisten greifen Weihnachten an, doch die Europäer schaffen sie ab

26. Dezember 2016
Englischer Originaltext: Islamists Attack Christmas, but Europeans Abolish It
Übersetzung: Daniel Heiniger


Weiterempfehlen

Die Entfernung einer Statue der Jungfrau Maria wurde von einem Gericht in der französischen Gemeinde Publier angeordnet. Senatorin Nathalie Goulet verurteilte die Richter als "Ayatollahs des Säkularismus".

Eine deutsche Schule in der Türkei hat gerade Weihnachtsfeiern verboten: Die von der Bundesregierung geförderte Schule Istanbul Lisesi entschied, dass Weihnachtstraditionen und Lieder singen nicht mehr erlaubt würden. Ein Woolworth Geschäft in Deutschland räumt Weihnachtsschmuck ab und erzählt den Kunden, der Laden "ist jetzt muslimisch".

Europa verstümmelt bereits seine eigenen Traditionen, "um Muslime nicht zu beleidigen". Wir sind unser eigener größter Feind geworden.

Muslime fordern auch "die Moschee von Córdoba" zurück. Die Behörden in der südspanischen Stadt haben kürzlich einen Schlag gegen den Anspruch auf Eigentum an der Kathedrale der katholische Kirche ausgeteilt. Jetzt wollen die Islamisten sie zurück.

Das Endresultat des selbstzerstörerischen Säkularismus Europas könnte ernsthaft ein Kalifat sein.

hier geht es weiter
https://de.gatestoneinstitute.org/9648/i...ten-weihnachten



von esther10 26.12.2016 00:53

Weihnachten von Manuela, die abortificio täuscht: "krank Bimbo." Aber sie sind sehr gesund Zwillinge
Andrea Zambrano
26/12/2016


Für das Kind in der Krippe geboren, Zwillingsbrüder, die in der Wiege geboren werden sollten. Es gibt versteckte Geschichten, die Bedeutung zu Weihnachten geben, weil sie das Geheimnis der Erlösung eines Lebens, das den Tod besiegt durchlebt, die die tiefe Botschaft des christlichen Weihnachts ist.

Es gibt viele Fälle , wo Kinder aus den Klauen der Abtreibung gerissen zu werden , aber diese Geschichte ist unglaublich und nicht nur , weil es an Weihnachten dank dem Portal spanischen Pro-Life entstanden ist Actuall.com .

Aber auch , weil es ist der Beweis dafür , dass , wenn es Menschen gibt , die Menschen guten Willens , die den Frieden in der Weihnachts Gloria gewünscht hat, kann alles passieren. Selbst besiegt , dass das Leben den Tod.

Wir sind in Spanien und Manuela, eine Frau von Zigeuner Herkunft , die bereits ein Kind hat , ist schwerbehindert erscheint vor den Toren der Dator Klinik in Madrid, dem wichtigsten abortificio von Spanien. Eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt , nur zeigten Missbildungen des Fötus. Der Sonographeur Arzt hat keine Zweifel: ein weiteres Kind mit einer Behinderung zu vermeiden, war vorsichtiger , eine Abtreibung zu haben.

Sie überzeugt für die Abtreibung und an diesem Tag war bereit nell'abortificio zu betreten, der die Missbildungen des Babys diagnostiziert hatte. Aber auf dem Weg in die Klinik , als sein Schicksal es in den Freiwilligen der Escuela de los rescatadores verkörpert ist, gegründet von Dr. Jesus Poveda, Pro-Life - Aktivisten zu den berühmtesten in Spanien. Freiwillige versuchen , zu verstehen , was diese Entscheidung zu animieren und die Frau beginnt seine Geschichte zu erzählen. Dann eine Programmänderung vorschlagen: "Die klinische Dator bekannt ist , nicht gut sonographers haben wir einen weiteren Ultraschall in einer nahe gelegenen Klinik zu unterziehen , um zu versuchen , angeboten" , sagte Poveda.

So begann einen Dialog mit der sehr zierliche Frau . Freiwillige überzeugen sie: "Ich bitte Sie , nur eine halbe Stunde warten, gerade lange genug , Sie in eine andere Klinik zu nehmen, wiederholen Ultraschall und riaccompagnamo Sie". Das Leben in der Gebärmutter der Frau scheint in die Fußstapfen ihrer Mutter gedrängt zu haben. Wer einwilligt. Die Frau hat zu einem anderen Ultraschall in der klinischen Anderson durchgeführt von Dr. Sonsoles Alonso zu unterbreiten. Die Sonographeur Antwort ist überraschend: "Das Kind nicht fehlerhaft war. Einfach war es Zwillinge! Und keiner von ihnen hatte Probleme. "

Die Frau ist wie neu geboren. Er fühlt sich von den Ärzten und den Escuela Aktivisten begrüßt . Und sie entscheidet über die Praxis der Abtreibung zu beenden. Sie gebar vor ein paar Tagen, dishing Zwillinge nur wenige Tage vor Weihnachten. Geschichten wie diese gibt es Tausende: aus den Klauen der Abtreibung zerrissen , die selbstgefällig Ärzte und Kliniken verwendet , an denen nur das Geschäft auswirkt. Kommen Sie im Nachhinein zu denken, dass die Klinik war nichts anderes als eine Täuschung. Ein Trick , um Geld zu machen.

Die Geschichte dieser Frau öffnet einen störenden Eindruck davon , wie Abtreibungskliniken , die Frauen in Abtreibung Ansichten führen. Es gibt keine Statistiken oder offiziellen Daten. Doch die Episode zeigt deutlich , dass sie Frauen täuschen können , um sie Abtreibung zu zwingen. Die Wahrheit zu verbergen und wahrscheinlich unter Berufung auf eine Straflosigkeit durch ein abortionist Sozialsystem gewährleistet.

Das gleiche Poveda prangert : "Wenn Sie eine Aktivität Abtreibung herrscht , den Inhalt dieser Tätigkeit haben, nicht die Kinder zu retten. Manche Leute sind einfach da für das Geld. Weil Abtreibung bewegt eine Menge Geld. 500 Euro wert und Sie machen 20 Abtreibungen pro Tag, wir sprechen über eine Menge Geld im Vergleich zu vielen verlorenen Kinder. Und wenn sie etwas Abnormales im Ultraschall zu sehen, wie es vielleicht Zwillinge scheinen, schlagen eine Abtreibung für Malformation ".

Aber dieses Mal war sein Leben stärker als der Tod . Merit von Menschen guten Willens, die den stummen Schrei einer Mutter gesammelt haben sie eine andere Art und Weise zeigt. Die beiden spanischen Zwillinge sind die beste Visitenkarte für ein Weihnachten , wo das Leben ist wirklich das letzte Wort zu haben.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-il-n...ssimi-18469.htm

von esther10 26.12.2016 00:52

Vatikan Sicherheit in höchster Alarmbereitschaft, wie Franziskus liefert Weihnachtstag Nachricht für "Frieden"

Franziskus am Sonntag bot ein Weihnachten in einer Welt für den Frieden hoffen, zerfetzt von Krieg und Terrorismus, die Menschen drängen Migranten, Flüchtlinge und jene getroffen durch wirtschaftliche Instabilität verursacht durch "Vergötterung des Geldes" zu erinnern.

VERÖFFENTLICHT: 00.56, Sonne, 25. Dezember 2016 | AKTUALISIERT: 13:00, So, 25. Dezember 2016


Franziskus liefert Masse an Weihnachten im Vatikan
Francis, Kennzeichnung der vierte Weihnachtszeit seit seiner Wahl im Jahr 2013, forderte auch Palästinenser und Israelis, mit Blick auf erneuert Spannung nach einer UN-Resolution zur Verurteilung der israelischen Siedlungen in den besetzten Gebieten, den Mut haben, Hass und Rache beiseite zu legen und "Schreiben Sie eine neue Seite von Geschichte".

Seine traditionelle "Urbi et Orbi" (der Stadt und der Welt) Nachricht wurde durch einen gemeinsamen Faden von Krieg, Gewalt und Leid in einer Zeit verbunden, die von Harmonie und Frieden durch den Säugling Jesus symbolisiert definiert werden sollte.

Im Gespräch mit 40.000 Menschen versammelten sich in dem Petersplatz, sagte der Papst: "Friede für diejenigen, die eine Person lieben, um sie als Folge der brutalen Terrorakte verloren haben, die Angst und Tod gesät haben in die Herzen von so vielen Ländern und Städten . "

IN VERBINDUNG STEHENDE ARTIKEL
Sicherheit wurde für das Weihnachtswochenende in Italien erhöhte und im Vatikan nach dem italienischen Polizei den Mann getötet glaubte verantwortlich sein für den Markt LKW Angriff Berlin, während in anderen europäischen Städten Kräfte gehalten in höchster Alarmbereitschaft.

Sprechen vom Balkon des Petersdoms, sagte Papst Francis: "Heute ist diese Botschaft (des Friedens) aus zu den Enden der Erde geht, alle Völker zu erreichen, vor allem diejenigen, vernarbt durch Krieg und harte Konflikte, die scheinen stärker als die Sehnsucht nach Frieden . "

Er rief zu Frieden in Syrien, auffordern, sofort die Hilfe für die erschöpften Bevölkerung der Stadt Aleppo, die syrischen Regierungstruppen nach vier Jahren verheerende Kämpfe mit Rebellen der vergangenen Woche wieder erlangt.

Der Papst sagte: "Es ist Zeit für Waffen immer noch zu sein (in Syrien) und die internationale Gemeinschaft auf, sich aktiv um eine Verhandlungslösung zu suchen, so dass die Zivil Koexistenz kann in dem Land wieder hergestellt werden."

Francis, der erste lateinamerikanischen Papst, sagte auch Weihnachten jeder inspirieren sollte die weniger Glück haben, einschließlich der Migranten, Flüchtlinge und die von sozialen und wirtschaftlichen Umwälzungen gefegt zu helfen.


Der Pontifex sagte: "Friede den Völkern, die wegen der wirtschaftlichen Ambitionen der wenigen leiden, weil die schiere Gier und der Vergötterung des Geldes, das in die Sklaverei führt."



An seiner Heiligabend Messe am Samstag, sagte Francis das Fest durch schillernde Materialismus, der Gott "als Geisel genommen" worden war, in den Schatten stellt.

Am Sonntag, den er auch für ein Ende der "fundamentalistischen Terrorismus" in Nigeria, ein Verweis auf Boko Haram bezeichnet, die 15.000 Menschen und mehr als zwei Millionen während einer siebenjährigen Aufstand vertrieben hat, einen islamischen Staat zu schaffen. .

Francis appellierte ferner für ein Ende der Spannungen zwischen der Regierung und der Opposition in Venezuela, für Harmonie in Kolumbien, die vor kurzem einen Bürgerkrieg mit FARC zu Ende, und ein Ende der Streit auf der koreanischen Halbinsel und in Myanmar.
http://www.express.co.uk/news/world/7472...s-Christmas-Day


von esther10 26.12.2016 00:47

Franziskus verfolgt stetig eine radikal moderate Reform

24, Dezember 2016
SPECIAL CRUX


Franziskus verfolgt stetig eine radikal moderate Reform

Franziskus empfängt ein Mann während einer Audienz zu Weihnachtsgrüße mit Vatikan Mitarbeiter, in der Aula Paul VI, im Vatikan, Donnerstag, 22. Dezember 2016. austauschen (Credit:. AP Photo / Gregorio Borgia)

Reform ist am Besten, , ideal von der Peripherie kommt, Wird Energie in der Mitte, wieder Hinaus und geht. Als der Papst spricht Gesetz über die Besorgnis der Kurie pastoralen getankt Durch missionarischem Geist und Zeichnung auf Vertreter der universalen Kirche, hören wir Echos Waden Helden Papst Paul VI.
Aktie:
Kommentar
Wieder einmal used Franziskus Waden Weihnachtsansprache An die Kurie Vatikan seine Vision - der Reform zu legen für Eine herausgefordert Kirche. Manche nennen Francis Eine Revolutionären für this und andere Bewegungen. Gesehen Durch Die Geschichte sprichwörtlich Lange Linse der Kirche, setzt jedoch Francis Ansatz IHN- genau in der Mitte der Reformbewegungen.

Die Reform ist ein Ständiger Prozess

Wiederherstellen der Vorstellung von der Kirche als Pilger ist Eines der grossen Geschenke des Zweiten vatikanischen Konzils-Wie eine neue Brillen Rezept bekommen, wo Sie Erkennen, Dass Sie vor Sehen Könnte, Aber Vielleicht sollten Sie nicht mit Vision-Haben gefahren, sterben verwischt.

Francis zitierte St. Ignatius, sein Jesuit Urvater, sterben Kirche zu erinnern, zu reformieren, war verformt ist, Dann entsprechen Erstelle wurde reformiert ist schon, next to Confirm wurde reformiert Worden ist, und schließlich zu verwandeln, war wettet. Im Wesentlichen ist Einzigen Konstante in der Kirchen veränderung, sterben in der Tradition verwurzelt ist sterben, an sich Auf einem Pilgerpfad ist sterben.

Francis Kritiker Scheinen immer mehr zu Vatikan II Kritiker sein. Der Widerstand gegen Francis ist der Widerstand Auf dem Zweiten vatikanischen Konzil, Wie viele Beobachter BEREITS festgestellt HABEN. Mit Seinem Doppel Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII und Johannes Paul II im April 2014 Francis kanonisiert Auch Vatikan II als Anlage A des ständigen Prozess der Reform.

hier geht es weiter
https://cruxnow.com/commentary/2016/12/2...oderate-reform/
http://biblefalseprophet.com/2016/11/12/...goes-to-heaven/


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs