Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Ich werde dem großen Dr. Ogundele für immer zu Dank verpflichtet sein, dass er meine zerbrochene Ehe repariert hat, nachdem mein Mann mich für 6 Monate wegen seiner Geliebten verlassen hat. Meine Namen sind Anny Philips. Ich habe nie an Zauber geglaubt, bis mein Freund mich Dr. Ogundele vorstellte. Zuerst war ich skeptisch, weil ich viele Male von einem anderen falschen Zauberwirker betrogen worde...
    von in Botschaft von Papst Franziskus...
  • Muss es denn wieder ausgerechnet ein Mann sein, der sich in die Abtreibungsdebatte einmischt?
    von in Todeslogik - Folgt der Pränata...
  • Furchtbar, da Protestanten zu den erbittertesten Feinden der katholischen Kirche zählen und das Unbefleckte Herz Mariens in zahllosen 'postings' täglich aufs Tiefste beleidigen. Die Kirche, der mystische Leib Jesu, befindet sich auf dem Kreuzweg, das Todesurteil gefällt.
    von San Andreas in Protestanten zur Kommunion ein...
  • Toll, ich freue mich dass unsere Kirche menschlicher wird. Gott hat ALLE Menschen gut erschaffen; oder zweifelt daran jemand?
    von in Zwei deutsche Bischöfe unterst...
  • Die von Jesuiten betriebene Zeitschrift "Stimmen der Zeit " sprach in diesem Zusammenhang von "Katholizismus ohne Christentum" Oder als "geschlossenes autoritäres System und als Alternative zum Liberalismus " Befürchtet wird ein dramatischer Verlust an Glaubwürdigkeit vor allem bei der jungen Generation für die katholische Kirche.
    von in Warum hat der Erzbischof Recht...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 02.03.2019 00:03


MAIKE HICKSON

BLOGS DER KATHOLISCHEN KIRCHE Do 28.02.2019 - 13:34 Uhr EST



Katholiken, die die Kirche wegen Skandalen verlassen, riskieren für alle Ewigkeit 'existenzielles Nichts': Dubia-Kardinal
Abfall , Katholisch , Klerus Sexuelle Missbrauchs - Skandal , Deutschland , Hölle , Skandal , Sexueller Missbrauch Krise In Der Katholischen Kirche , Walter Brandmüller

28. Februar 2019 ( LifeSiteNews ) - Kardinal Walter Brandmüller, einer der Dubia-Unterzeichner, warnte die Katholiken, die die eine wahre Kirche hinterlassen, was auch immer der Grund sein mag, dass sie in die ewige Verdammnis des "existenziellen Nichts" geraten könnten.

Kardinal Brandmüller sagte, die Kirche verlassen zu wollen, bedeutet "in ein existenzielles Nichts zu verfallen, und dies wäre im Moment des Todes für immer". Brandmüller äußerte sich kürzlich in einem Interview und sprach über die Gründe für die Zunahme der Zahl von bayerischen Katholiken, die die Kirche verlassen haben.

Er zitierte auch den hl. Augustinus, der sagte, Katholiken seien wie Zweige "entweder am Rebstock oder im Feuer". Brandmüller sagte jedoch auch, er fühle sich ermutigt durch die "wachsende Zahl junger Menschen", die beschlossen hätten, " dienen der Kirche trotz der aktuellen Skandale.

Im Gespräch mit Dr. Armin Schwibach - dem Rom-Korrespondenten der österreichischen katholischen Nachrichten-Website Kathnet - erklärte Kardinal Brandmüller zunächst einige Gründe, weshalb es im Jahr 2018 zu einem Anstieg der Katholiken um 25% aus der katholischen Kirche in Bayern gekommen ist. Er sagte, es gebe eine Anzahl von Kulturkatholiken, die aus Gewohnheitsgründen in der Kirche geblieben seien, die nun aber aufgrund der Skandale in der Kirche gegangen seien.

„Der scharfe Wind, der derzeit durch den Baum„ Kirche “fährt,“, erklärte Brandmüller, „bläst jetzt die toten und ausgetrockneten Blätter weg.“ Wenn „nur 5% bis 10% der Katholiken, die die Kirchensteuer zahlen, ihren Weg finden Für die Kirche am Sonntag ist klar, wie viele wirklich den Glauben haben und praktizieren. “Diese offiziellen Schritte zum Verlassen der Kirche machen nur sichtbar,„ was seit langem gelebte Realität ist “.


In Deutschland müssen sich Katholiken beim Staat anmelden, um obligatorische Kirchensteuern zu zahlen. Wenn Katholiken dieses System verlassen, weigern sich die deutschen Bischöfe, ihnen die Sakramente zu übergeben und sie für exkommuniziert zu erklären. Ein Problem bei diesem System ist, dass treue Katholiken in Deutschland gezwungen sind, Projekte der offiziellen katholischen Kirche zu finanzieren, die manchmal heterodoxe Ansichten fördern. Zu der Verwirrung, die bei Katholiken verursacht wurde, kommt hinzu, dass die katholische Kirche in Deutschland in vielen Teilen offiziell die Wiedervereinigung von Scheidungen und protestantischen Ehepartnern von Katholiken offiziell gewährt , was die Lehre und die Disziplin der Kirche verletzt.

In diesem Zusammenhang sieht der deutsche Kardinal auch eine andere Gruppe von Katholiken, die die Kirche in Deutschland verlässt. Dies sind diejenigen, die die Kirche „aus ganz anderen Gründen“ verlassen. „Es ist ihr Protest gegen einen in bürokratische Strukturen verkrusteten Apparat. Für diese [bürokratischen] Beamten spielen die Wahrheit des Glaubens, die moralischen Normen der Evangelien, die Sakramente und die Anbetung Gottes nur eine untergeordnete Rolle, wenn überhaupt. "

Weitere Kommentare zu dieser Gruppe von Katholiken, die die offiziellen Strukturen der katholischen Kirche in Deutschland verlassen, was sie durch die alljährlich vom Staat erhobene Kirchensteuer zu einer obligatorischen finanziellen Unterstützung verpflichtet, sagte der heute in Rom lebende deutsche Prälat dass sie "Menschen sind, die lieber eine Stunde im Auto fahren würden, um eine heilige Messe zu feiern, die würdevoll gefeiert wird".

Auf die Suchfrage von Dr. Schwibach, was in den letzten 60 Jahren in Bezug auf die Vermittlung des Bildes und der Substanz der katholischen Kirche schiefgelaufen ist, hat Brandmüller darauf hingewiesen, dass man die katholische Kirche als eine Form von "NGO" versteht religiös-folkloristisch-gemeinnütziges Programm “, dann gehen die Leute, wenn ihnen etwas nicht gefällt. "Aber", fügte der Kardinal hinzu, "die Kirche ist wirklich etwas völlig anderes!" Es ist das "Volk Gottes", der "Leib Christi", fügte er hinzu und fügte hinzu, dass sie "nicht vom Menschen gemacht ist, aber es ist." das Werk und Instrument Jesu Christi zur Erlösung der Menschheit, des Universums. “Er fügte hinzu, dass die Kirche„ auch die Barke des Fischers Petrus ist, um das stürmische Meer zu passieren. Natürlich kann man dort aussteigen ... "

als Zweig am Rebstock? Und das trotz aller Skandale. “

Brandmüller sagte, er habe in seinen zwanzig Jahren in Rom viel „selbstlosen Dienst, Frömmigkeit und Treue zum Glauben“ gesehen, aber auch „viel Schlechtes“. „Hier“, fügte er hinzu, „hat man gelernt, unter und mit der Kirche. Aber "gehen"? Das würde bedeuten, in ein existenzielles Nichts zu fallen - und dies wäre im Moment des Todes für immer… “

Zum Abschluss des Interviews mit positivem Ton sagte Kardinal Brandmüller, er sei "voller Zuversicht" wegen der "wachsenden Zahl junger Menschen, die sich der aktuellen Skandale und Probleme bewusst sind und dennoch entschlossen sind, der Kirche zu dienen. der Herr, entweder als Priester oder im religiösen Staat. Sie wissen oft aus Erfahrung, dass der Kirchenapparat sie mit Misstrauen betrachtet, ja sogar mit Abneigung. Sie haben erlebt, dass derjenige, der den Rosenkranz betete, aus dem Priesterseminar entlassen wurde. “Insbesondere in Frankreich, so der Kardinal, seien neue religiöse Gemeinschaften gegründet worden,„ die der Kirche mit einer entschiedenen Loyalität gegenüber dem Glauben dienen wollen. "Der Heilige Geist ist auch heute noch am Werk", fügte er hinzu.

Brandmüller, einer der beiden verbliebenen Kardinäle von Dubai, schloss mit den Worten: „Die Heraldik der Stadt Paris zeigt ein Schiff auf den hohen Wellen der Seine. Und damit das Motto: Fluctuat nec mergitur - von den Wellen hin und her geworfen - das Schiff kentert jedoch nicht! Wie viel mehr gilt das für die Kirche! “
https://www.lifesitenews.com/blogs/catho...ydubia-cardinal
+
https://charismatismus.wordpress.com/201...interkommunion/

von esther10 02.03.2019 00:01

Das "Manifest des Glaubens" von Kardinal Müller: ein Zeichen des Papstüberfalls?
Von Christopher A. Ferrara - 03/01/2019



Kardinal Gerhard Müller hat es satt, dass der Mann aus Argentinien und seine päpstliche Dampfwalze außer Kontrolle geraten sind.

Das Manifest des Glaubens des Kardinals erschien nach der gemeinsamen Erklärung von Francisco und Ahmed el-Tayeb, "Grand Imam of al-Azhar", in der Bergoglio heißt: "Pluralismus und Vielfalt der Religion Farbe, Geschlecht, Rasse und Sprache sind Ausdruck eines weisen göttlichen Willens, mit dem Gott Menschen geschaffen hat. "

Ich lasse John Lamont in diesem Artikel das verzweifelte Argument von Bergoglios letzten Verteidigern zerstören, dass er sich nur auf Gottes erlaubten Willen bezogen hat, d. H. Seine Toleranz gegenüber dem Bösen in der Welt - als ob es der Tayeb wäre Unterzeichnen Sie ein Dokument, in dem Sie erklären, dass Gott das Böse des Islam toleriert.

Das Müller-Manifest kann nur als Korrektur der Fehler angesehen werden, die Bergoglio selbst durch eine entartete Jesuiten-Progressivität propagiert, obwohl er sie nicht namentlich identifiziert. Zu wissen:

religiöser Indifferentismus;
ein systematischer Verzicht auf jeden klaren Hinweis auf die Göttlichkeit Christi und seine Autorität über Menschen und Nationen;
die ständige Verunglimpfung der festen Orthodoxie als pharisäische Starrheit;

die Untergrabung der Befolgung des sechsten Gebotes, das auf ein "Ideal" reduziert wird, das "in der konkreten Komplexität der Grenzen" nicht immer erreichbar ist, zusammen mit der Verwaltung der Gemeinschaft an die öffentlichen Ehebrecher, die in Situationen erneut heirateten, in denen sie betrachtet werden " unmöglich "die Praxis der Kontinenz;

die Ablehnung der extremen Schwere der Sünden der Unreinheit, auf " die geringste Sünde " reduziert und als ärgerliche "Moral unter der Taille" verharmlost, die Priester besessen , die einen Psychiater brauchen - obwohl die Mutter Gottes warnte: "Mehr Seelen gehen für die Sünden des Fleisches in die Hölle als aus irgendeinem anderen Grund";

in der Praxis die Aufgabe der sterblichen Sünde im Allgemeinen und die Minimierung der Bedrohung durch die Hölle bis zu dem Punkt, dass sie als nicht existent angesehen wird (" niemand kann für immer verurteilt werden ");

der Vorschlag, dass das priesterliche Zölibat an bestimmten Orten wie dem Amazonas aufgegeben werden könnte - das heißt natürlich irgendwann überall;
der Vorschlag (vollständig, einschließlich einer quasi geheimen "Studie"), so dass Frauen "Diakonissen" sein können, auch wenn sie ontologisch nicht in der Lage sind, den Titel einer Heiligen Ordnung zu erhalten.

Gegen Bergoglio bekräftigt Müllers Manifest folgende Glaubenswahrheiten:

die Göttlichkeit und die unerbittliche Autorität Christi;
die Notwendigkeit der Kirche und ihrer Sakramente für die Erlösung;

die einzigartige Rolle der Kirche, "mit der Autorität Christi zu lehren, der göttlichen Offenbarung, die sich auf alle Elemente der Lehre einschließlich der moralischen Lehre erstreckt ", die Bergoglio seit mehr als fünf Jahren untergräbt;

die Notwendigkeit des Gehorsams gegenüber dem göttlichen und natürlichen Erlösungsgesetz;

die ewige Verdammnis in der Hölle eines Menschen, der "in Todsünde ohne Reue stirbt";

die Unzulässigkeit der "geschiedenen und wieder geheirateten" Heiligen Kommunion;

die Verteidigung des Priesterzölibats als "Zeichen für neues Leben" und "sich selbst in den Dienst Christi stellen";

die Unmöglichkeit, Frauen in einen der drei Zustände dieses Ministeriums (des Priestertums) aufzunehmen, dh den Diakonat.

Müller schließt mit einer apokalyptischen Anmerkung: Inmitten dieses Pontifikats und dem allgemeinen Schweigen der Bischöfe bezüglich der Wahrheiten der Offenbarung erleben wir "die größte Täuschung", "die letzte Prüfung der Kirche", "eine religiöse Halluzination". "Und" der Betrug des Antichristen. "


Daraufhin sprang Walter Kasper, der Lieblingstheologe von Bergoglio, wütend auf, um den Papst zu verteidigen, der ihn rehabilitiert hatte, einschließlich seines modernistischen Bullshits über "Barmherzigkeit", und brachte beide zur Erschöpfung. Mit unverschämter Heuchelei verurteilte Kasper Müller als "einen Reinivivus [Reinkarnation] von Luther, der sich für Reformen in der Kirche einsetzt, sie aber dann zwingen will, den Papst zu übertreffen und gegen ihn zu arbeiten." Dies kommt vom größten Förderer von Ketzereien Deutschlands, die sogar Luther anprangern würde, weil er das verurteilte, was er für die Grundlage der katholischen Religion hielt.

An diesem Punkt des Bergogliana-Debakels wird wahrscheinlich jeder ernsthafte und traditionalistische Katholik in den Sinn gekommen sein, dass Bergoglio als Anti-Papst agiert, der die Kirche und die Lehren angreift, die er bewahren und verteidigen sollte. Viele wundern sich hinter verschlossenen Türen, wie dieser fremde und eher vulgäre Mann mit seinen subversiven Ideen und einer klaren Verachtung für fromme Katholiken und seiner Tradition, selbst in Fragen der grundlegenden Moral, Vikar Christi sein kann. Weder Johannes Paul II. Noch Paul VI. Gingen so weit und bekräftigten wiederholt die Orthodoxie in kritischen Augenblicken, trotz der Verwirrung und der kirchlichen Dekadenz, die durch ihre Suche nach dem Roman verursacht wurde.

Ich habe lange argumentiert, dass die Diskussion mit Sedevacantisten eine totale Zeitverschwendung ist. Ob ein Papst sein Amt wegen Häresie aufgegeben hat - sicherlich eine Möglichkeit, die von Theologen erkannt wurde, die sogar Kardinal Burke erwähnt hat -, ist und bleibt ein akademisches Problem. Es gibt keinen Mechanismus für ein endgültiges Urteil in der Sache, und der hypothetische, aber nie bewiesene "unvollkommene Rat" erklärt, dass sich ein Papst wegen einer Ketzerei (ein Mittel, das ich selbst mit Sympathie in diesem Zusammenhang betrachtet habe) abgewiesen hat Seiten) wäre keine endgültige Lösung für die Universalkirche.

Es würde so etwas wie das Große Schisma des Westens erzeugen, während ein großer Teil der Gläubigen, vielleicht sogar die Mehrheit, den "gefallenen" Papst weiter anerkennen und jeden in einem Konklave gewählten Nachfolger zurückweisen würde. deren Einberufung endlos widerlegt werden konnte, es sei denn, oder bis ein zukünftiger Papst - deren Gültigkeit vorausgesetzt wurde, wurde auch nicht in Frage gestellt! - erklären, dass sein Vorgänger seine Position verloren hat. Dieses Ergebnis würde etwas ähneln, das der Anathematisierung von Honorius I (r.625-638) durch Papst St. Leo II (r.682-683) für Honorius 'Unterstützung der Monotheletiten-Häresie ähnelt.

Aber auch in diesem Fall wurde nie erklärt, dass Honorius seine Position verloren hat und in den Kanon der gültigen Päpste aufgenommen wird. 682-683) für Honorios Unterstützung der Monotheliten-Häresie. Aber auch in diesem Fall wurde nie erklärt, dass Honorius seine Position verloren hat und in den Kanon der gültigen Päpste aufgenommen wird. 682-683) für Honorios Unterstützung der Monotheliten-Häresie. Aber auch in diesem Fall wurde nie erklärt, dass Honorius seine Position verloren hat und in den Kanon der gültigen Päpste aufgenommen wird.

Aber was wäre, wenn ein ordnungsgemäß gewählter Papst aus dem Petriner Amt ausfallen würde, ohne ihn abzutreten oder zu verlieren, wodurch er die Position und seine Autorität beibehält und gleichzeitig seine Pflichten und Einschränkungen ablehnt? Ein Papst als solcher würde den traditionellen Unterricht und seine Praxis nicht schätzen, selbst wenn er von seinen unmittelbaren Vorgängern bestätigt wurde. Er würde sich für berechtigt halten, etwas Neues vorzuschlagen, das er seiner eigenen "Vision" der Kirche entsprechend für angemessen hält. Bei einem kategorischen Missbrauch des Papsttums würde er vorschlagen, die Kirche nach seinen eigenen Vorstellungen von Kopf bis Fuß neu zu machen, als wäre es sein Besitz für die bloße Tatsache, Papst zu sein.

Ein solcher Papst würde eine Absicht verkünden, wie sie Bergoglio in seinem eigenen Manifest Evangelii Gaudium ausgesprochen hat: "Ich träume von einer missionarischen Option, die alles umgestalten kann, so dass Bräuche, Stile, Zeitpläne, Sprache und kirchliche Strukturen zu einem geeigneten Kanal für die Evangelisierung der gegenwärtigen Welt werden, mehr als zur Selbsterhaltung." Für einen solchen Papst wäre die Selbsterhaltung der Kirche weniger wichtig als die Suche nach seinen eigenen Vorstellungen darüber, was die Kirche sein soll und was sie tun soll. Und dort würden Sie den Defekt des Büros finden, den Sie sowieso behalten würden. Denn ein solcher Papst würde ein "Ministerium" ausüben, das nicht das Petrinische Ministerium für die Erhaltung und den Erhalt des Ererbten wäre, noch eine Übung des authentischen Lehramtes, sondern eine ultravirtuelle Innovationsinitiative, die von der Tradition getrennt ist.

In diesem Zusammenhang habe ich vor Augen, was der einsichtige Pater John Hunwicke gerade über das Thema "die Einstellung der Funktionen des Lehramtes" geschrieben hat. Er lobt Müllers Manifest und geht davon aus, dass "Gerhard Müller die Bewußtseinslehre des Seligen John Henry Newman über die Situation während der arischen Krise" bewusst oder unbewusst "im Auge hat", als "der Körper des Episkopats der Kommission, die er erhalten hatte, nicht gerecht wurde" Papst, der große bischöfliche Bischof, und sogar die Generalräte "sagten," was sie nicht hätten sagen sollen, oder taten, was die offenbarte Wahrheit verdunkelte und kompromittierte "und" sie sprachen fast sechs Jahre lang ... "

"Es scheint mir", fuhr Pater Hunwicke fort, "dass der Moment, in dem die PF entschied, auf die Dubia der vier Kardinäle nicht zu reagieren, der offizielle, offizielle Moment war ... der Schuss ... als das Petrino-Ministerium in seine derzeitige" vorübergehende Suspendierung "trat. . Als er auf dieselbe Weise die Filialkorrektur ignorierte, die einige von uns ihm geschickt hatten, bestätigte er diese Suspendierung. Daher befinden wir uns offiziell in einer Zeit, in der sich die Funktionen des päpstlichen Lehramts in einem Raum befinden , der seinen Höhepunkt erreichen wird, wenn dasselbe Organ des Petriner Lehramtes aus dem dogmatischen Schweigen in die hörbare Ausübung der ihm in der katholischen Tradition korrekt zugewiesenen Funktionen zurückkehrt ... "

Die Anhebung der Pfosten, zitiert Fr. Hunwicke den historischen Offenen Brief an Bergoglio Pater Tom Weinandy, in dem er warnte , dass „ein Bischof, der eine ketzerische Lehre fördert‚aufhört , als Bischof der vier Kennzeichen der Kirche zu tragen und, er konnte daher nicht zu Recht als kirchliches Mitglied in der Kirche auftreten. Sie können weiterhin auf außerhalb der Kirche, handeln oder auch innerhalb der Kirche , aber ihre Handlungen würden einen echten kirchlichen Charakter, als die vier wesentlichen und unverzichtbaren Kennzeichen der Kirche fehlt in seinem trügerisch Ministerium fehlen würde. "

"Wenn dieses Pontifikat verlängert wird", sagt Pater Hunwicke, "müssen wir einige Implikationen des letzten Satzes rückgängig machen." Inzwischen deutet der ärgerliche religiöse Indifferentismus, der in der gemeinsamen Erklärung von Bergoglio und el-Tayeb nachgewiesen wird, genau an Möglichkeit eines Papstes, der seiner Meinung nach:

... sich bewusst die Mühe gemacht haben, innerhalb der vom Magisterium festgelegten Parameter zu bleiben, denen er sich wie alle anderen unterstellen muss. Fas est et ab hostibus doceri: Vergessen Sie niemals die erschreckenden Worte von Pater Rosica, dass dieser Papst frei von Schriften und Traditionen ist. Ich finde keine aktuellen Beweise, um zu spekulieren, dass die Wackelbewegungen der PF außerhalb der Orthodoxie in der Zukunft Einschränkungen akzeptieren werden. Als hätte er sich am Ende eines Brunnens gefunden, hätte er entschieden, dass er nur mit verdoppelter Energie weiter nach Graben graben kann, bis er Tasmanien erreicht.

Um die Pater Hunwicke fügt hinzu, und ich eile hier die folgende Warnung erwähnen: „Natürlich in irgendeiner Weise deuten darauf hin , dass [Francisco] und die stillen heterodoxer Bischöfe haben verloren das Recht oder die Fähigkeit , das Magisterium der verwenden oder deine Gebühren Im Gegenteil. Genau wie Newman stelle ich einfach fest, dass weder er noch sie es verwenden. “Die Kirche hat nie gedacht, dass die arischen Bischöfe ihre Positionen verloren haben, und auch der Papst Liberius, dessen„ Sturz “nicht eintritt"Es bestand darin, während seiner Gefangenschaft die semi-arianische Formel zu abonnieren. Sie lösten sich vorübergehend von den Positionen, deren korrekte Übung sie wieder erlangten, nachdem der Arianismus besiegt und die Orthodoxie in der gesamten Kirche wiederhergestellt worden war (mit Hilfe des Kaisers des Heiligen Römischen Reiches, Theodosius I ).

Ich würde dann vorschlagen, dass wir heute Zeugen eines verlassenen Papstes sind, der die Fähigkeit, Papst zu sein, nicht verloren hat, weil er nicht abgedankt hat, sondern sich dafür entschieden hat, etwas anderes als der Vikar Christi zu sein, während er das päpstliche Gewand benutzt und im Papst sitzt Päpstlicher Stuhl Wie ein Vater, der seine Pflichten gegenüber seiner Frau und seinen Kindern aufgibt und dennoch Familienoberhaupt bleibt, bleibt Bergoglio, der seine Pflichten der Kirche, seinen Traditionen und seinen Seelen überlassen hat, das irdische Oberhaupt der großen Familie. kirchlich Als heimkehrender Vater, der nach Hause zurückkehrt, die Belastungen der Vaterschaft wieder aufnimmt, kann Bergoglio wieder trainieren - oder genauer zu Beginn -eine korrekte Ausübung seines Papsttums. Und darum beten wir, trotz aller schwachen und fleischlichen Neigungen gegen sie, dass Jorge Mario Bergoglio unter dem Einfluss des Heiligen Geistes nicht nur den Mantel, sondern auch die Substanz des Pontifikats, das den Namen Francisco trägt, annehmen wird.

Anhang

Es ist nicht wichtig:

Wie Gloria TV in einem Interview mit dem Spiegel berichtete , hat Kardinal Gerhard Müller die Berater von Bergoglio, die "schlechte Absichten" haben, nur für den Strom der Heterodoxie in den Worten und Taten von Bergoglio verantwortlich gemacht. In Bezug auf Francisco hat er erklärt: "Dieser Papst ist orthodox."

Laut Müller ist alles, was Bergoglio fast sechs Jahre lang mit seltsamen Verlautbarungen und verhängnisvollen Entscheidungen gesagt und getan hat, seinen schlechten Ratgebern zu verdanken.

Heiliger Himmel Es ist an der Zeit, Kardinal Müller nicht mehr zu vertrauen.

(Übersetzt von Marilina Manteiga, Originalartikel )
https://adelantelafe.com/el-manifiesto-d...efeccion-papal/
https://remnantnewspaper.com/web/index.php/test-article
https://adelantelafe.com/una-dificil-escalada/

von esther10 02.03.2019 00:00

Kann es mehrere gute Religionen geben? Der gegenwärtige Ökumenismus wurde bereits 1900 verurteilt
Von Vorwärts glauben - 17.10.2015



Kommentar von Adelante la Fe : Mit den hier dargelegten Kriterien - mit allen behördlichen Genehmigungen aus dem Jahr 1900 -, die die wahre Lehre der Kirche darstellen, ist es für jeden Gläubigen leicht, die ökumenischen und abgeleiteten Treffen zu bewerten, in denen er gefördert wurde die letzten 50 Jahre für die Hierarchie der Kirche, in der andere Religionen aufgefordert werden, für gemeinsame Ziele wie den weltlichen Frieden zu beten. Die bloße Tatsache, dass eine andere Religion als solche zum Beten eingeladen wird, setzt, selbst wenn sie nicht gemeinsam durchgeführt wird, notwendigerweise die ausdrückliche Anerkennung der vollen Gültigkeit, Wirksamkeit und Fähigkeit des Gastes ein, Gott mit demselben zu erfreuen , das ist nichts anderes als alle Religionen gleich zu stellen . Lass uns sorgfältig lesen.
[mks_separator style = "solid" height = "5"]
Kann es mehrere gute Religionen geben?


Von Pater PA Hillaire. Ehemaliger Professor des Großen Seminars von Mende. Oberer der Missionare von SC
1900
Nein; denn es kann nur eine wahre Religion geben.

So wie es nur einen Gott gibt, gibt es nur einen wahren Weg, um ihn zu ehren . und diese Religion verpflichtet alle Menschen, die es wissen.

1. Eine Religion muss, um gut zu sein, Gott gefallen. Aber da Gott die Wahrheit ist und eine falsche Religion ihn nicht erfreuen kann, kann er einer auf Lügen und Irrtümern gegründeten Religion nicht zustimmen.

2 º Es kann nicht mehr als eine wahre Religion geben, weil Religion unsere Pflichten gegenüber Gott ist und diese Pflichten für alle Menschen gleich sind. Und zur Wahrheit werden diese Pflichten aus den bestehenden Beziehungen zwischen der Natur Gottes und der Natur des Menschen geboren. Da aber das Wesen Gottes eins ist und das menschliche Wesen bei allen Menschen gleich ist, ist es offensichtlich, dass die Pflichten für alle gleich sein müssen. Daher ist wahre Religion eine und kann nicht mehrere sein. Empfindliche Formen der Anbetung können variieren; das Wesen der Anbetung, nein.

3. Jede Religion umfasst drei Dinge: Dogmen zum Glauben, eine Moral zum Üben und einen Kult , um sich Gott zu ergeben. Wenn zwei Religionen gleichermaßen wahr sind, haben sie dasselbe Dogma, dieselbe Moral, denselben Kult; und dann unterscheiden sie sich nicht mehr.

Wenn sie unterschiedlich sind, können sie nicht anders sein, aber indem sie unterschiedliche Lehren über eine dieser Angelegenheiten lehren, sind sie in diesem Fall nicht mehr gleich wahr. Zum Beispiel zu dieser Frage: Ist Jesus Christus Gott? Ja, sagt ein Katholik. es mag sein, sagt ein rationalistischer Protestant; nein, ein Jude antwortet; er ist ein Prophet wie Muhammad, fügt ein Muslim hinzu ... Diese vier Männer können nicht gleichzeitig recht haben; Offenbar sagt man nur die Wahrheit. Dann können die Religionen, die zugeben, wenn auch nur eine andere dogmatische Wahrheit, nicht gleich wahr sein.

Was wir vom Dogma sagen, muss auch von der Moral bestätigt werden, es gibt nur eine Moral , da sie auf dem Wesen Gottes und des Menschen beruhen muss, das sich nicht ändert. Das Gleiche sollte über den Kult gesagt werden , zumindest was seine wesentlichen Praktiken angeht.

Wenn Protestanten sagen: Wir sind der gleiche Gott als Katholik dienen, dann ist unsere Religion als ihre so gut ist , wir antworten: _Ciertamente Sie den gleichen Gott wie nicht mehr als ein anbeten, aber ihn nicht in der gleichen Art und Weise dienen . Sie dienen ihm nicht so, wie er bedient werden möchte. Da ist der Unterschied ... Gott ist der Herr und der Mensch muss sich seinem Willen unterwerfen. Diejenigen, die sagen, dass alle Religionen gut sind, sehen in der Religion nicht mehr als einen Tribut an Gott und denken fälschlicherweise, dass jeder Tribut angenehm ist. Sie vergessen, dass die Religion Wahrheiten enthält, die zu glauben, Pflichten zu erfüllen und ein Kult, der Tribut zollt. Und es ist klar, dass es nicht mehrere Religionen geben kann, die widersprüchliche Überzeugungen und gegensätzliche Praktiken haben, weil die Wahrheit eine ist allein, und Gott kann den Fehler nicht genehmigen .

Einwand: 1. Alle Religionen sind gut

Sind alle Münzen gut? Sollten wir nicht zwischen wahr und falsch unterscheiden? Nun, das gleiche passiert mit der Religion. Die gefälschte Währung setzt jedoch das Gut voraus, von dem es nicht mehr als eine kriminelle Nachahmung ist; falsche Religionen vermuten daher die wahre.

Wenn alle Religionen gut sind, können Sie katholisch in Rom, anglikanisch in London, protestantisch in Genf, muslimisch in Konstantinopel, Götzendiener in Peking und Buddhisten in Indien sein. Ist das nicht lächerlich? Kann man nicht sagen, dass das Ja und das Gleiche im selben Fall nicht gleich wahr sind? Zu sagen, dass alle Religionen gut sind, ist eine greifbare Absurdität, eine Blasphemie gegen Gott und ein fataler Fehler für den Menschen.

1º Eine Absurdität . Es ist wahr, dass es in verschiedenen Religionen einige Wahrheiten gibt, die von allen zugelassen werden, wie zum Beispiel die Existenz Gottes, die Spiritualität der Seele, das zukünftige Leben mit seinen ewigen Belohnungen und Strafen. Sie widersprechen jedoch anderen grundlegenden Punkten. Der Katholik zum Beispiel bekräftigt, dass die Mission der Kirche darin besteht, das in der Bibel eingeschlossene Wort Gottes zu erklären, während der Protestant erklärt, dass jeder Christ das göttliche Wort für sich selbst auslegen und eine Religion auf seine eigene Weise schmieden muss ...

Wir könnten die widersprüchlichen Unterschiede der verschiedenen Religionen auf unbestimmte Zeit zitieren. Es ist jedoch offensichtlich, dass zwei widersprüchliche Dinge nicht wahr sein können, weil die Wahrheit eins ist wie Gott und sich nicht widerspricht. Wenn die Kirche von Jesus Christus , die Mission zu erklären , die Bibel erhalten hat, ist es nicht der Wille eines jeden Christen ist auf ihre eigene Weise zu interpretieren ... Es ist absurd zu sagen , ja und kann nicht gleichmäßig über den gleichen Punkt sicher sein , ... mehr wie was es ist nicht wahr, es ist nicht gut, weil Lügen und Irrtum nutzlos sind, müssen wir schließen, dass nicht alle Religionen wahr sein können, sie können nicht alle gut sein.

2. Eine Lästerung gegen Gott. Zu sagen, dass alle Religionen gut sind, bedeutet nicht nur, dem gesunden Menschenverstand zu widersprechen, sondern gegen Gott zu lästern. Es ist Gott für ein gleichgültiges Wesen für die Wahrheit und für den Irrtum. Es wird angenommen, dass Gott den Christen, der seinen Sohn Jesus Christus verehrt, mit gleicher Liebe zur Selbstgefälligkeit lieben kann als der Mohammedaner, der ihn beleidigt; dass er den Papst, der die Häresie verurteilt, und Luther zu Calvin und Heinrich VIII., die sich gegen die Kirche auflehnen, genehmigen muss; das segnet den Katholiken, der Jesus Christus verehrt, der in der Eucharistie gegenwärtig ist, und lächelt den Calvinisten an, der sich über dieses Geheimnis lustig macht ... Aber ein solches Verhalten Gott zuzuschreiben, bedeutet, seine göttlichen Eigenschaften zu leugnen; das heißt, das behandelt die Lüge als die Wahrheit, das Böse sowie das Gute, und das akzeptiert mit derselben Gefälligkeit die Huldigung und die Beleidigung ... Ist das nicht eine Gotteslästerung?

3º Ein fataler Fehler für den Menschen. Um ewiges Glück zu erreichen, muss der Mensch dem Pfad folgen, der zu ihm führt, und nur die wahre Religion ist der Pfad, der in den Himmel führt. Ist es nicht ein großes Unglück, die Straße zu verfehlen? Und wenn der Begriff zumindest zurückverfolgt werden könnte, könnte er zurückverfolgt werden! ... Aber wenn man sich deshalb irrt, ist er für alle Ewigkeit verloren gegangen.

Die Gleichgültigkeit, zu lehren, dass allen Religionen gefolgt werden kann, hält den Menschen von der wahren Religion fern, dem einzigen Mittel, um sein Ziel zu erreichen. Es ist daher ein fataler Fehler.

Einwand: 2. Ein ehrlicher Mann sollte seine Religion nicht ändern, der Religion der Eltern folgen

Jeder kann und sollte der Religion seiner Eltern folgen, wenn diese Religion wahr ist; Wenn es jedoch falsch ist, besteht die Verpflichtung, es aufzugeben, um den wahren zu umarmen.

Wenn man also die Freude hatte, in der wahren Religion geboren zu sein, muss er seine Überzeugungen nicht ändern und muss bereit sein, den letzten Tropfen seines Blutes vor dem Abtrünnigen zu vergießen. Aber wenn Sie nicht das Glück hatten, in der wahren Religion geboren zu sein, und wenn Sie es kennen lernen, ist es unter Strafe schwerwiegenden Fehlverhaltens absolut notwendig, die falsche Religion aufzugeben und die wahre Religion anzunehmen.

Die heiligste Pflicht des Menschen ist es, der Wahrheit von dem Moment an zu folgen, in dem er sie kennt: Erstens müssen wir Gott gehorchen. Die falsche Religion aufzugeben, um der Wahrheit zu folgen, ist, dem Willen Gottes zu gehorchen und daher die heiligsten Pflichten zu erfüllen. Zweifellos verdient nichts so viel Respekt wie der Glaube unserer Eltern; aber dieser Respekt hat seine Grenzen, die Grenzen der Wahrheit. Niemand ist verpflichtet, die Mängel der Eltern zu kopieren. Wenn Ihre Eltern unwissend sind, ist es dann notwendig, dass Sie aus Respekt nicht so bleiben wie sie? Die Erlösung ist eine persönliche, individuelle Angelegenheit, von der jeder vor Gott verantwortlich ist.

Die Gründe für die Vernachlässigung, die wahre Religion anzunehmen, sind menschlicher Respekt, zeitweilige Interessen und der Wunsch, seinen Leidenschaften zu folgen. Aber offensichtlich sind diese Ursachen schlecht und deshalb müssen sie geopfert werden, um den Willen Gottes zu erfüllen und die Seele zu retten.
https://adelantelafe.com/pueden-existir-...ado-ya-en-1900/
Aus seinem Buch "Religion demonstriert". Es kann hier vollständig gelesen werden

von esther10 01.03.2019 20:39



Das schockierende Foto zeigt das kleine Mädchen, das Babypuppe an der Abtreibungssammlung zerquetscht
Abtreibung , Argentinien , Kinder

BUENOS AIRES, 28. Februar 2019 ( LifeSiteNews ) - Ein beunruhigendes Foto ist aufgetaucht, das ein kleines Mädchen zeigt, das bei einer Abtreibungskundgebung in Argentinien eine Babypuppe mit dem Fuß zerquetscht.

Das Foto wurde in Buenos Aires bei einer der zahlreichen Abtreibungsversammlungen vom 19. Februar im südamerikanischen Land aufgenommen. Die Kundgebungen wurden von der Nationalen Kampagne für das Recht auf legale, sichere und freie Abtreibung organisiert. Frauen und Mädchen bei den Kundgebungen trugen grüne Tücher als ein verbindendes Symbol ihrer Unterstützung für die Ermordung von vorgeborenen Kindern.

Es war die Mutter des Mädchens, die an einer Kundgebung teilnahm, die angeblich das Foto ihrer Tochter gepostet hatte, die ein grünes Tuch trug und die Babypuppe zerquetschte. Das Mädchen, das nicht älter als 10 Jahre ist, kann trotzig mit gekreuzten Armen stehen, während es auf eine teilweise bekleidete Babypuppe tritt, die mit dem Boden nach unten liegt.

Die Reaktion auf das Foto war in den sozialen Medien schnell. Die Mutter zog schließlich das Foto.

Ein Twitter-Nutzer, der das Foto gepostet hat, bevor es gezogen wurde, kommentierte: "Ideologischer Fanatismus macht Erwachsene blind und pervertiert Kinder."

hier geht es weiter...
https://www.lifesitenews.com/news/shocki...-abortion-rally

von esther10 01.03.2019 00:58

"


Es ist sehr wahrscheinlich, dass Pell im Berufungsverfahren für unschuldig erklärt wird"

Von Carlos Esteban | 1. März 2019
Von der britischen Zeitung The Guardian befragte Rechtsexperten glauben, dass der australische Kardinal George Pell wahrscheinlich das Berufungsverfahren gewinnen wird.



Robert Richter, Rechtsanwalt von Kardinal George Pell, der vor kurzem wegen Kindesmissbrauchs für schuldig befunden wurde, hat gegen die Entscheidung des Gerichts drei Rechtsmittelgründe eingelegt: Irrationalität ("Unvernünftigkeit"), Verbot der Anzeige eines Videos als Beweismittel in seinem letzten Klagegrund und Zusammensetzung der Jury.

https://infovaticana.com/2019/03/01/es-m...e-en-apelacion/

Die britische Zeitung The Guardian hat sich mit Rechtsexperten beraten, die sagen, dass, obwohl die beiden letzten Gründe zweifelhafter Verfahrenseffizienz sind, die erste ein großes Potenzial hat, dem Kardinal ein Urteil über die Unschuld zu bringen.

"Unvernünftigkeit" ist in diesem Fall ein bestimmter gesetzlicher Begriff, der im vorliegenden Fall darauf schließen lässt, dass das Urteil der Jury nicht durch die verfügbaren Beweise belegt wird. In Zivilsachen verlangt das Strafrecht eine Gewissheit "über jeden berechtigten Zweifel hinaus", die in diesem Fall nicht erfüllt wäre.

Professor Jeremy Gans, ein Experte für Strafprozessrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität von Melbourne, sagte in einer Erklärung gegenüber der Zeitung, dass dies eine häufige Grundlage für Berufungen ist. "Es ist die beste Verteidigungswaffe und hat den zusätzlichen Vorteil, dass es bei einem Sieg fast sicher ist, dass es keine dritte Prüfung geben wird", sagt Gans. "Denn sobald ein Gericht feststellt, dass ein Schuldspruch unvernünftig ist, bedeutet dies, dass es nicht der Meinung ist, dass es in einem späteren Verfahren dasselbe Urteil fällen sollte. Fast sicher. Grundsätzlich würde das Gericht durch die Annahme oder Ablehnung dieser Rechtssache entscheiden, ob die Jury gut gehandelt hat. "

Was das Video anbelangt, das er der Richter-Jury zeigen wollte, wies er im Wesentlichen auf das Stockwerk und die Nebengebäude der Kathedrale von Melbourne hin, um zu beweisen, dass Pell die mutmaßlichen Missbräuche nicht begehen konnte. Der Richter Peter Kidd verbot dies, weil die Jury dies sehen konnte als Beweismittel und im letzten Plädoyer des Verteidigers können keine neuen Beweise vorgelegt werden.

Das Gesetz im australischen Bundesstaat Victoria, bestätigt Gans gegenüber The Guardian, überlässt es dem Richter, zu bestimmen, welche zusätzlichen Elemente der Anwalt bei seinem abschließenden Eingriff verwenden kann, und erlaubte Richter sogar, eine PowerPoint-Präsentation zu zeigen.

Als Grundlage für einen Einspruch fügt Gans hinzu, dass er sehr schwach ist, selbst wenn Sie der Meinung sind, dass Kidd das Video verboten hat. In Urteilen werden Fehler gemacht, aber nicht alle sind bei weitem nicht entscheidend. Es geht darum zu demonstrieren, dass eine patentrechtliche Ungerechtigkeit begangen wurde.

Ähnliches passiert bei der Zusammensetzung der Jury. Der vielleicht am meisten kommentierte Prozess in katholischen Publikationen, nicht legal, war der enorme Einfluss auf die öffentliche Meinung einer starken anti-klerikalen Kampagne in Austrialia mit Pell als Zentrum, früher in den Jahren zum Abschluss des Prozesses und das hätte die Bedingungen beeinflussen können Vision der Jury.

Wie Gans hervorhebt, ist die Delegitimierung einer Jury a posteriori nach der Verurteilung enorm kompliziert, und nur wenige Richter würden dies akzeptieren, abgesehen von schimpflichen Umständen, wie einem der Mitglieder, die einen Verwandten ersten Grades des Opfers oder des Angeklagten sind.

Im Übrigen ist es schwierig, die Beschwerde in einem solchen relevanten Fall abzulehnen, und die Basis ist aller Wahrscheinlichkeit nach die Unvernünftigkeit. Gans ist darüber hinaus überzeugt, dass es aus verschiedenen Gründen gute Aussichten auf den Gewinn des Gerichtsverfahrens gibt. Die Minderjährigen waren nicht der Ansicht, dass die Staatsanwaltschaft nur einen einzigen zentralen Zeugen darstellte und dass das zweite Opfer den Missbrauch bestritten hat, bevor es an einer Überdosis starb.
https://infovaticana.com/2019/03/01/es-m...e-en-apelacion/
+
Wie froh bin ich, dass es die Petrusbrüder und die Piusbrüder gibt....sagt Admin..

von esther10 01.03.2019 00:56

"Washington Examiner": Ein regionaler Atomkrieg wird die globale Erwärmung umkehren


"Washington Examiner": Ein regionaler Atomkrieg wird die globale Erwärmung umkehren

"Wie der Krieg zwischen Indien und Pakistan die globale Erwärmung umkehren könnte", lautet der Titel der Stellungnahme eines der Herausgeber der Zeitschrift Washington Examiner und von Philip Klein.

"Wir befinden uns in einem fürchterlichen Moment auf der internationalen Bühne, wenn sich die Spannungen zwischen Indien und Pakistan verstärken und wir alle um Ruhe beten sollten", beginnt sein Text. Im nächsten Satz fügt er jedoch hinzu: "Zusätzlich zu den tragischen Todesfällen und der humanitären Krise, die den Wissenschaftlern folgen würde, könnte ein kleiner Atomkrieg die globale Erwärmung tatsächlich umkehren."

Klein behält sich vor, dass seine Meinung nicht als Abstimmung für einen Atomkrieg oder als eine Art alternative Lösung für das Problem des Klimawandels angesehen werden sollte. "Hier soll beschrieben werden, wie der theoretische regionale Atomkrieg die Atmosphäre der Erde und damit das Klima beeinflussen kann, auch wenn sich Personen nicht direkt im Explosionsradius befinden", erklärt er.

Diplom ua Die Columbia University in New York erinnert daran, dass die NASA-Wissenschaftler 2011 einen Bericht veröffentlicht hatten, der auf einem Modell beruhte, in dem die Auswirkungen regionaler Konflikte auf 100 Bomben vorhergesagt wurden, deren Größe den auf Hiroshima abgeworfenen Bomben ähnelt.

"Obwohl dies nicht so intensiv wäre wie ein vollständiger Atomkrieg zwischen Supermächten. Wenn man beispielsweise die Bedrohung berücksichtigt, die während des Rests zwischen den USA und der UdSSR während des Kalten Krieges bestand, werden immer noch dramatische Auswirkungen auf das Klima erwartet", betont er.

Dies liegt daran, dass die Bomben "bis zu 5 Megatonnen schwarzen Kohlenstoffs [reine Kohle] in die obere Troposphäre, den höchsten Punkt der untersten Schicht der Erdatmosphäre, injizieren würden." Unter Hinweis auf die Ergebnisse des NASA-Berichts, der in "National Geographic" diskutiert wird, wird in Klimamodellen darauf hingewiesen Die NASA würde Sonnenwärme absorbieren und würde wie ein Ballon mit heißer Luft noch schneller aufsteigen, wo viel mehr Zeit erforderlich wäre, um sie aus der Atmosphäre zu reinigen. "

Die resultierenden Wolken würden die Temperatur in den ersten drei Jahren um 1 Grad Celsius senken, aber selbst nach 10 Jahren ist zu erwarten, dass die Temperatur immer noch niedriger wäre als ohne den Krieg.

Klein erinnert auch an den Bericht des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen, der den Menschen für einen Temperaturanstieg um 1 ° C verantwortlich macht, der über dem Niveau vor der industriellen Revolution liegt. Er schreibt, dass, wenn das NASA-Modell korrekt ist, der Klimawandel als Folge eines regionalen Atomkrieges viel gewalttätiger und schwerwiegender sein könnte, weil es weniger Niederschlag gibt.

"Die Landwirtschaft (...) wird wahrscheinlich aufgrund niedriger Temperaturen, geringerer Regenfälle und geringerer Sonneneinstrahlung an die Oberfläche gestört", zitierte er den Forscher Luke Oman. "Es würde in den Vegetationsperioden zu weit verbreiteten Brüchen und häufigerem Frösten führen." Das Ergebnis könnte in einigen Teilen der Welt Hunger sein.

Zum Abschluss des Textes weist der Journalist darauf hin, dass wir unter anderem aus diesen Gründen hoffen lassen, dass die Spannungen in Indien und Pakistan wie in der Vergangenheit eskaliert werden.

DATUM: 2019-03-01 6:35

Read more: http://www.pch24.pl/washington-examiner-...l#ixzz5gx4ryTOn
+
https://philosophia-perennis.com/2019/03...nsicher-machen/

von esther10 01.03.2019 00:52

Kardinal Brandmüller ermutigt katholische Journalisten, die Skandale weiterhin aufzudecken
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 28/02/2019 • ( 4 REAKTIONEN )



Kardinal Brandmüller gab kürzlich ein Interview mit Edwart Pentin vom National Catholic Register. Darin ging er zum letzten missbräuchlichen Gipfel im Vatikan und forderte die Journalisten auf, die Skandale weiter aufzudecken, auch wenn keine konkreten Maßnahmen ergriffen wurden.

Kardinal Brandmüller, einer der beiden überlebenden Kardinäle Dubias, sagte, die Organisatoren des jüngsten Missbrauchsgipfels des Vatikans hätten das Thema Homosexualität absichtlich vermieden, um eine "homosexuelle Agenda" in der Kirche zu fördern und homosexuelle Netzwerke zu schützen ein "Klima der Komplizenschaft und eine Verschwörung der Stille".

"Die Diskussion über Homosexualität wäre für sie gefährlich geworden, weil es offensichtlich ist, dass es im Vatikan ein Netzwerk von Homosexuellen gibt. Das ist das Problem, es besteht kein Zweifel. "Brandmüller fügte hinzu:" Dies ist ein Schweigen, das gebrochen werden muss. "Dann sagte er, dass die" Arbeit von Journalisten "eine entscheidende Rolle beim Brechen dieser Mauer spielt. Deshalb forderte er die katholischen Journalisten auf, bei der Aufdeckung von Skandalen "stark, entschlossen und klar" zu bleiben, auch wenn keine konkreten Konsequenzen entstehen oder Maßnahmen ergriffen werden.

Der Kommentar von Kardinal Brandmüller kam eine Woche, nachdem er und Kardinal Raymond Burke einen offenen Brief unterschrieben hatten, den sie an die Bischöfe sandten, die an dem Vatikan-Gipfel zum Schutz von Minderjährigen in der Kirche teilnehmen würden, damit sie nicht mehr darüber reden würden Die moralische Korruption in der Kirche und wiederum das göttliche und das natürliche Gesetz wären von größter Bedeutung.
https://restkerk.net/2019/02/28/kardinaa...loot-te-leggen/
Quelle: LifeSiteNews

von esther10 01.03.2019 00:52





Der britische Rat verbietet "Gebet" außerhalb des Abtreibungszentrums
Abtreibung , Blasenzone , Pufferzone , Ealing , Freie Meinungsäußerung , Meinungsfreiheit , die Öffentliche Raum Schutzanordnung , Rich Rat , Uk , Reich Vereint

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/abortion

26. Februar 2019 ( LifeSiteNews ) - Ein weiterer Londoner Rat hat an der aktuellen britischen Debatte über Abtreibung und Meinungsfreiheit teilgenommen. Letztes Jahr war der Ealing Council der erste im Vereinigten Königreich, der unter anderem Gebet außerhalb eines Abtreibungszentrums verbot. Nun ist der Richmond Council dem Beispiel gefolgt.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/united+kingdom

Der Ealing Council verbot Pro-Life-Zeugen außerhalb einer Abtreibungsanstalt über eine Public Spaces Protection Order (PSPO). Am 7. Februar 2019 kriminalisierte der Richmond Council in einem noch breiter formulierten PSPO jegliche Form der Interaktion mit Mitarbeitern oder Besuchern einer örtlichen Abtreibungsstelle des britischen Schwangerschaftsberatungsdienstes (BPAS).

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/bubble+zone

Der Regulierungsausschuss des Richmond Council stimmte für die Einführung der PSPO, obwohl Liberty und andere betroffene Bürgerrechtsorganisationen große Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf die Rede- und Versammlungsfreiheit in den Bestimmungen der Verordnung äußerten . Zumindest sehen viele diese PSPOs als zu breit und zu vage an, um sie jemals verhältnismäßig zu machen. Die PSPO macht es beispielsweise strafbar, Frauen in der Nähe des Zentrums Hilfe anzubieten, und verbietet „gerichtetes“ Gebet und Beratung außerhalb des Zentrums - was auch immer das bedeuten mag.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/buffer+zone

Darüber hinaus wurden Personen, die an der Pro-Life-Mahnwache teilnehmen, beschuldigt, Frauen außerhalb dieser BPAS-Klinik „zu belästigen“ und einzuschüchtern. Im Einklang mit dem Good-Counsel-Netzwerk für das ganze Leben konnte der Richmond Council diese Vorwürfe gegen die Mitglieder der Mahnwache jedoch nicht begründen. Der Rat gab zu, dass die Ermittler des Rats nur friedliche Aktivitäten wie das Verteilen von Flugblättern, das Beten und das Aushängen von Plakaten beobachtet hatten. Im Jahr 2014 war die örtliche Polizei gezwungen, eine Drohung zurückzuziehen , um die Pro-Life-Mahnwache mit den Gesetzen der öffentlichen Ordnung zu zerstreuen, gerade weil es keine Beweise dafür gab, was gegen die Mahnwache behauptet wurde
.
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ealing

Der Rat von Richmond hat versucht, die PSPO auf der Grundlage eines Ergebnisses der lokalen Konsultation zu rechtfertigen. Es wurden jedoch bereits Bedenken gegen diesen Prozess geäußert. Dazu gehören die Gestaltung der Konsultationsfragen sowie eine falsch informierte Darstellung und damit ein Missverständnis der Handlungen der Vigilisten. Es gibt auch die beunruhigende Entscheidung, über 1.000 Antworten auf die Konsultation des Rates von Unterstützern der Pro-Life-Gruppe Be Here For Me auszuschließen .

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/free+speech

Elizabeth Howard, Sprecherin der Kampagne " Sei hier für mich" , sagte: "Es ist schockierend, zu sehen, wie Richmond die Anschuldigung gehandhabt hat, anstatt Beweise in diese Zensurzone zu bringen ... Belästigung und Einschüchterung sind außerhalb von Abtreibungszentren niemals akzeptabel, und dankbar sind der Rat und die Polizei Die Polizei hat weitreichende Befugnisse, um mit problematischem Verhalten umzugehen. Es ist jedoch äußerst schädlich für unsere Gesellschaft, Mitglieder der Pro-Life-Mahnwache auf Verlangen lärmender Aktivistengruppen ohne klare Begründung auszuweisen. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/freedom+of+speech

Diese jüngste Entwicklung in Richmond kommt nur wenige Wochen, nachdem das Court of Appeal in England angekündigt hatte, dass es die PSPO überprüfen würde, die der Ealing Council im vergangenen Jahr außerhalb der Marie-Stopes-Abtreibungsanlage eingeführt hatte. Trotz dieser anhaltenden rechtlichen Herausforderung ist die PSPO des Richmond Council nahezu identisch mit der von Ealing.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pu...rotection+order

Im vergangenen September lehnte der britische Innenminister Sajid Javid trotz des Drucks von pro-Abtreibungsgruppen ab, nationale "Pufferzonen" einzuführen. Dabei wies er darauf hin, dass den lokalen Behörden bereits ein breites Spektrum an Befugnissen zur Verfügung stehe. Darüber hinaus ist die Polizei befugt, kriminelles Verhalten außerhalb von Abtreibungszentren zu behandeln.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/uk

Das Problem der PSPOs ist für viele das Problem, dass sie die Frage der wahrgenommenen Kriminalität auf eine vage Vorstellung von „schädlichen Auswirkungen“ verlagern und dadurch ein breites Spektrum völlig legaler und sogar gemeinnütziger Verhaltensweisen effektiv verboten haben. Wie in Ealing ist es erwähnenswert, dass keine einzige Anklage gegen jemanden erhoben wurde, der in Richmond friedlich bezeugt hat.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/united+kingdom

Ein Crowdfunding-Appell zur Deckung der Kosten der aktuellen rechtlichen Anfechtung gegen die PSPO von Ealing Council hat über 50.000 GBP eingebracht . Der Richmond Council hat erwartet, dass jede rechtliche Anfechtung dieser neuesten PSPO den Steuerzahler des Rates rund 100.000 Pfund kosten könnte. Interessanterweise verlor der Richmond Council eine Herausforderung an eine andere und ebenso umstrittene PSPO , die örtliche Hundewanderer kriminalisiert hätte, wenn ihre Hunde während eines Spaziergangs uriniert hätten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/richmond+council

Ealing und Richmond Councils haben sowohl Zeit investiert als auch vor Ort Steuern erhoben, um diese durchdachten PSPOs durchzusetzen. Zweifellos werden sie den lokalen Steuerzahlern noch mehr Geld kosten, da die PSPOs unweigerlich vor Gericht angefochten werden. Bei der Verwendung von PSPOs gegen friedliche Mahnwachen zum Leben scheint es bei beiden Londoner Ratsmitgliedern wenig Fairness oder Kompromisse zu geben. Dies liegt daran, dass eine Ideologie hinter diesen neuesten Schritten liegt. Es ist eine Sache, die sich ganz gegen Abtreibung richtet und die Abtreibung nicht nur frei verfügbar halten will, sondern auch jegliche Kritik an diesem Verfahren zum Schweigen bringen soll.

Dies mag eine Geschichte zweier Londoner Räte sein, aber es ist eine traurige Geschichte mit einer Botschaft: Pro-Life-Zeuge werden auf den Straßen von London nicht länger als akzeptabel betrachtet.
https://www.lifesitenews.com/opinion/uk-...abortion-center
++++++++++++++++++++++++++++++
Bitte auch hier lesen
https://thebridgehead.ca/blog/


von esther10 01.03.2019 00:51

Erzbischof von Kansas City: Politiker, die Abtreibung unterstützen, können nicht in die heilige Kommunion eintreten



Erzbischof von Kansas City: Politiker, die Abtreibung unterstützen, können nicht in die heilige Kommunion eintreten

Die amerikanische Hierarchie aus Kansas City, Erzbischof Joseph F. Naumann, betonte, dass Politiker, die Abtreibung unterstützen, nicht in die heilige Gemeinschaft eintreten können. Seine Aussage ist eine Reaktion auf die Handlungen der Behörden einzelner Staaten in den USA, die darauf abzielen, die Abtreibung in der Gesetzgebung zu festigen und auszuweiten.

Der Präsident des US - Bischofskomitees für die Verteidigung des Lebens erinnerte an die Position der katholischen Kirche im Zusammenhang mit der Unterstützung einiger Politiker durch die sogenannten "Rechte", um ungeborene Kinder zu töten. Er verwies auf das Gesetz zur "reproduktiven Gesundheit", das von den linksliberalen Behörden von New York verabschiedet wurde. Unter ihrer Macht werden Frauen in der Lage sein, ihre ungeborenen Babys in jeder Phase der Schwangerschaft zu töten, sogar vor der bevorstehenden Geburt. Die Hierarchie erinnerte daran, dass das Gesetz von Andrew Cuomo unterzeichnet wurde, der sich für einen Katholiken hielt.

In Bezug auf diese Maßnahmen betonte Erzbischof Naumann, dass die "Pracht" dieser Art von Gesetzgebung "einigen Politikern und Anwälten bedauerliche Maßnahmen einräumt". Das Ergebnis dieser Vorschriften wird sein, "viele ungeborene Kinder zu töten", und die Verteidigung "dieser im Wesentlichen teuflischen Aktivitäten wie Abtreibung" ist äußerst unmoralisch. "Wir können uns dem Verhalten dieser Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens widersetzen, aber wir können ihre Seelen nicht beurteilen, aber wir wissen, dass der Tag des Jüngsten Gerichts kommen wird", stellte er fest.

Gleichzeitig wies er darauf hin, dass "bewusste und dauerhafte Todsünde" die Seelen bedroht und sie auf den "Weg zur Hölle" bringt, und wenn man das Sakrament der Eucharistie in einem solchen Zustand empfängt, setzen sie die Seelen weiterhin der Gefahr aus.

Mit diesen Worten betonte der Metropolit von Kansas City, er fühle sich dafür verantwortlich, alles dafür zu tun, dass sein Schafstall sich der "moralischen Ernsthaftigkeit und der Konsequenzen dieser Handlungen" bewusst sei. Er fügte hinzu, dass "es von entscheidender Bedeutung ist", einen Dialog mit katholischen Führern aufzunehmen, die an diesen "skandalösen Verhaltensweisen" beteiligt sind. "Ich fand es notwendig zu fordern, dass sie nicht in die Gemeinschaft eintreten und für ihre spirituelle Gesundheit und um viele andere vor moralischen Unruhen zu schützen", gestand er der Hierarchie.

Eine der rechtlichen Grundlagen dieses Dokuments ist der Kanon 915 des Code of Canon Law, der besagt, dass "Heilige Kommunion (...) Menschen nicht erlaubt sein darf (...).

Andere amerikanische Bischöfe äußerten wiederholt ihre Ansichten zu Sanktionen gegen katholische Politiker, die die sogenannten hartnäckig verteidigten "Rechte" für die Abtreibung. Auch Bischof Joseph Strickland von der Diözese Tyler, Texas, drückte seine Solidarität mit den Worten von bp im Januar aus. Richard Stiki aus Knoxville, Tennessee, dass der Gouverneur von Cuomo wegen der Unterzeichnung eines Gesetzes zur Abtreibung zur Exkommunikation hingezogen wurde. "Ich bin bei Bischof Stika. Ich spreche nicht über Gesetze in New York, aber ich bitte die Bischöfe um eine starke Stimme in der Öffentlichkeit ", schrieb Ordinary Tyler. Er bemerkte, dass "in jeder gesunden Gesellschaft [solche Gesetze - Richtlinien] als Kindstötung bezeichnet werden".

Quelle: KAI, LifeSiteNews.com

DATUM: 2019-03-01 17:41

Read more: http://www.pch24.pl/arcybiskup-kansas-ci...l#ixzz5gx3M50pW

von esther10 01.03.2019 00:47

. Daniel Wachowiak: Wenn eine Frau oder ein Kind wichtiger ist als Gott, dann ist es keine Liebe!



Ks. Daniel Wachowiak: Wenn eine Frau oder ein Kind wichtiger ist als Gott, dann ist es keine Liebe!

Selbst in der Kirche geraten wir in die Falle, naive Liebe zu verkünden, Liebe ohne Wahrheit. Dann ist es nur ein Gefühl, nur eine Emotion. Und du kannst die Wahrheit nicht ohne Liebe kennen lernen und du kannst nicht lieben, ohne die Wahrheit zu kennen! - über den Relativismus, die Änderung der Bedeutungsinhalte und den Angriff auf Werte, sagt Fr. Daniel Wachowiak

Mateusz Ochman: Nach dem Angriff auf den tragisch verstorbenen Danziger Präsidenten Paweł Adamowicz schrieb er: "Wir sollten alle entweder beten oder schweigen". Natürlich verstehe ich das Gebet, aber wie bitte ich um Stille?

Ks. Daniel Wachowiak: Von schlechten Erfahrungen, verschiedenen Tragödien, die in den letzten Jahren in unserer Heimat stattgefunden haben. Vor allem im Hinterkopf hatte ich das, was nach der Smolensk-Katastrophe passierte - dieses Fehlen einer christlichen Annäherung an das Heilige . Und das Heilige ist auch, was die Menschheit ist, was das menschliche Leben ist und was der Tod ist. Und aufgrund der Erfahrungen, die wir als Polen im Allgemeinen bei der Herangehensweise an Leiden oder Tod haben, dachte ich, dass es sich lohnt, um Gebet oder Schweigen zu bitten. Vor allem, weil es eine schlechte, verdiente Tat eines Politikers war, der ganz offensichtlich auf der einen Seite der Schlacht stand, die heute in Polen ausgefochten wird.

Diese Schlacht dauert schon seit Jahren, sie hat ihre eigene Geschichte. Können Sie sagen, dass sich die Polen gegenseitig hassen? Nach dem Angriff auf Paweł Adamowicz ist das seit Jahren bestehende Konzept der "Hassrede" das Thema Nummer eins in den Medien und auf den Fahnen der Aktivisten, insbesondere der linken Provenienz. Was ist "Hassrede"?

In der richtigen Definition ist "Hassrede" eine Manifestation eines Mangels an Liebe für einen anderen Menschen. Dies ist jedoch eine klassische Definition. Wir wissen jedoch sehr gut, dass wir seit einiger Zeit mit dem ernsthaften Problem konfrontiert sind, viele klassische Konzepte neu zu definieren. Das ist die Qual unserer Zeit! Es gibt Leute, die behaupten, dies sei ein absichtliches Bemühen, das Denken der Welt zu verändern und den Raum zu verändern, in dem die Menschheit bisher funktioniert hat; dass diese Definitionen, die für jeden offensichtlich sind, Verwirrung in den Herzen und Köpfen der Menschen verursachen. Deshalb versteht ein Mann etwas völlig anderes als die Person, mit der er unter dem Begriff "Hassrede" spricht.

Aus diesem Grund trennen sie auch Themen, die Gesellschaften verbinden sollen. Eine Seite der Barrikade wird Hassrede als Angriff darauf verstehen, ohne auf Details einzugehen, und die andere Seite wird es auf ähnliche Weise tun, denn als Gesellschaft befinden wir uns auf der Ebene der Emotionen, die wir nicht mehr rational verstehen. Selbst die Wissenschaft stellt fest, dass der Körper eines Mannes mit Hass Giftstoffe erzeugt, die dazu führen, dass die Welt verzerrt wahrgenommen wird. Biochemisch passiert etwas falsch in unserem Körper, wenn wir negative Emotionen haben und keine positiven Emotionen gegenüber der anderen Person. Und doch ist Hass eine starke negative Emotion. Wenn ich mir also vorstellen kann, dass der Mensch seinen Nächsten hasst, ist seine Wahrnehmung der Realität begrenzt und heuchlerisch.

Was der Priester sagt, ist erschreckend, aber andererseits erklärt er viel. In einer Welt, in der so viele Lügen liegen, wird es deshalb als Hass angesehen, wenn man ihn bei seinem Namen nennt. Deshalb wird das Sagen der Wahrheit als "Hassrede" betrachtet.

Wir haben mit diesem Problem seit Jahrhunderten zu kämpfen. Der Herr Jesus, der vor Pilatus steht, sagt: "Ich bin die Wahrheit." Im Evangelium nach Saint. John fügt hinzu: "Ich bin der Weg und das Leben." Benedikt XVI., Ein großer Papst, sagte oft, der Relativismus sei eine der Qualen unserer Zeit. Die Menschen leben also so, als gäbe es keine objektive Wahrheit mehr! Sie denken: "Nur was mir als Wahrheit erscheint, ist wahr!" Der Papst hat schön hinzugefügt, dass die Wahrheit immer in der Liebe ist und dass die Wahrheit immer in der Liebe wahr ist; "Liebe ohne Wahrheit ist nur Sentimentalismus". Selbst in der Kirche geraten wir in die Falle, naive Liebe zu verkünden, Liebe ohne Wahrheit. Dann ist es nur ein Gefühl, dann ist es nur eine Emotion. Sie können die Wahrheit nicht ohne Liebe kennen lernen und Sie können nicht lieben, ohne die Wahrheit zu kennen.

Heute ist dieser Angriff wirklich mächtiger als noch vor einigen Jahren. Meiner Meinung nach spielen Emotionen in diesem Prozess eine entscheidende Rolle, und diese Emotionen werden von bestimmten Zentren kontrolliert, die wissen, was sie tun.

Sie können sogar bemerken, dass einige Kleriker Angst haben, über wirklich wichtige Dinge zu sprechen, weil diejenigen, von denen unsere Errettung abhängt. Vor kurzem haben Sie den Bischof von New York mit pompösen Worten über das Finale der American Football-Spiele informiert, und die Gläubigen unter diesem Film erinnerten ihn daran, dass sie auf seine Position warten, um das Töten von Kindern zu legalisieren, da dies tatsächlich eine Abtreibung bis zum Ende der Schwangerschaft ist.

Es ist äußerst schmerzlich für mich, dass viele von uns Priestern, lassen Sie mich sanft sagen, zu wenig Mut haben, um das Evangelium zu predigen. Und doch sagte Jesus von Anfang an voraus, dass wir wegen der Predigt des Evangeliums "Ärgernis" erleben würden. Wenn man alle Märtyrer betrachtet und wegen des Glaubens verfolgt, muss man sagen, dass wenn man nicht wegen der Verkündigung des Evangeliums verfolgt wird, er es wahrscheinlich nicht predigt. Das Problem ist nicht die Stärke schlechter Menschen, sondern die Schwäche guter Menschen. Es ist unser Problem, dass wir uns ständig zurückziehen. Ich bereue es sehr. Viele Priester, manchmal sogar zu Predigten oder Predigten, wählen solche Themen, die niemanden entmutigen, was ihr Wohlbefinden nicht stört. Und das will das Evangelium tun! Weil das Wort Gottes, wenn es wirklich gepredigt wird, weiß, ob es sich umarmen oder treten soll.

Ich könnte so oft zu solchen Dingen sagen, Themen aufgreifen, die keine Gefühle hervorrufen, so dass jeder mich zu mögen scheint. Oft komme ich jedoch zum Wort Gottes und frage mich, auch Themen anzunehmen, die für mich ungünstig und unbequem sind. Ich sage oft, dass ich der erste Zuhörer meiner eigenen Predigten bin. Wie oft heile ich das Evangelium in meinen Fersen ... Wie oft sage ich meinen Gemeindemitgliedern oder den Zuhörern meiner Predigten, dass ich der erste Zuhörer bin, wovon ich rede. Ich spreche auch mit mir. Ich brauche auch eine Konvertierung.

Tatsächlich erhalten viele Katholiken in den Vereinigten Staaten traurigerweise die unlesbare Stimme von Kardinal Dolan und der amerikanischen Kirche im Allgemeinen. Aber so ist es: Viele Laien haben manchmal mehr Mut als viele Hirten. Glücklicherweise gibt es auch solche Bischöfe, die schwierige, aber wichtige Themen aufgreifen, was das Image der Medien ungünstig macht. Wir befürchten heute vor allem, was die Presse über uns sagen wird, was die Medien über uns sagen werden - das ist das Hauptelement unserer inneren Angst. "Sie werden morgen schlecht über mich schreiben, morgen werden sie sich schlecht über mich benehmen". Dies hält oft Priester oder Bischöfe zurück, bevor sie die Gute Nachricht verkünden. Und man muss es so betrachten, wie Benedikt XVI. Aussah, was vor einigen Jahren jemand gesagt hat: "Es war Piotrs Nachfolger, der nicht daran dachte, was die Presse morgen über ihn schreiben würde, aber was die Kirche in hundert Jahren sein wird."

Dieses Thema ist dem Priester vertraut. Es gibt Menschen, nicht die Umwelt, die den Priester einfach des Hasses beschuldigen. Normalerweise, wenn der Priester das Evangelium zitiert oder die Wichtigkeit kirchlicher Vorschriften betont. Als Sie auf die Unangemessenheit der Einladung der Muslime hingewiesen haben, die Gebete der Gläubigen bei der Heiligen Messe zu lesen, begann auf Twitter eine Lawine. Ich werde auch die Echos des Präsidentenvortrags erwähnen ...

Vor allem: Ich bin auch eine schwache Person. Ich bin auch versucht, weil ich nur Gottes Werkzeug bin. Dies führt dazu, dass ich, wenn ich mir meiner Schwäche bewusst bin, manchmal - wie in Form von Propheten - zu Gott sagen möchte: "Warum ich? Jemand anderen schicken Ich bin nicht gut dafür. Ich bin wie Moses, der einen Mann getötet hat. Ich bin wie David, der Ehebruch begangen hat. Ich bin wie viele andere Propheten, die mehr von ihrer Sünde gespürt haben als die Kraft Gottes, die durch sie hindurchgeht. " Aber jedes Mal, wenn wir diese Geschichten gewissenhaft lesen, stellt sich heraus, dass sie immer demütig sagen: "Hier, sende mich. Ich weiß, dass ich dein Wort verkünden soll, nicht mein. " Und sie kommen. Ich fühle mich auch so.

Ich verstehe diejenigen, die mir manchmal schlechte Absichten vorwerfen. Aber selbst wenn ich sie hätte, bin ich der Herausgeber des Wortes Gottes, und selbst meine schlechten Gedanken befreien mich nicht von der Verpflichtung, die Gute Nachricht zu verkünden. Wer auch immer auf meinem Weg ist. Und auf meinem Weg stand unter anderem der Präsident von Poznań, dem ich das Wort Gottes predigte, nichts weiter. Und die Tatsache, dass viele für die Kirche ungünstige Medien sagten, dass Politik ein weiterer Beweis für das Problem der Neudefinition ist, das wir bereits angesprochen haben. Ich predige jedem Menschen das Evangelium, weil dies meine Hauptaufgabe ist. Und dass das Wort Gottes berührt? Ich sage oft: Wir lesen es nicht, wir sind es! Und vielleicht ist es Gott sei Dank so, dass mein Dienst manchmal auch in der Öffentlichkeit Resonanz auslöst. Und wenn es Menschen erreicht, spüren sie es. Das Evangelium erzählt ihnen von ihren Schwächen, ihren Fehlern,

Manchmal habe ich den Eindruck, dass diese Angriffe nicht auf meine Fehler, Schwächen oder Sünden zurückzuführen sind. Denn wenn jemand meine Sünde oder meine Schwäche sieht, werde ich ihm freiwillig zuhören. Ich habe aber schon so oft gesehen, dass diese Angriffe auf die Verkündigung des Wortes Gottes zurückzuführen sind, und ich habe den Eindruck, dass dieses Wort so in ihr Gewissen eindringt, dass sie sich nicht damit vereinbaren lassen. dass er alle Karten in ihren Seelen entdeckt. Und deshalb trägt er manchmal solche Lügen, Verleumdungen oder Verleumdungen und sogar Lampenmassagen über meinen Dienst.

Kann ein Katholik eine Art Hass haben? Am Ende sagte Jesus selbst: "Wenn jemand zu mir kommt und seinen Vater, meine Mutter nicht hasst, kann er nicht mein Schüler sein."

Das stimmt. Im Evangelium verwendet Jesus natürlich eine gewisse Rhetorik. Wir wissen, dass es darum geht, dass, wenn ich hier für Augustinus spreche, überhaupt kein Gott in meinem Leben ist, dann ist alles andere nicht richtig. Oder "hassen" Sie gegenüber Ihrem eigenen Leben. Das heißt, wir müssen zu Gott sagen können: "Ich gehöre letztlich nicht zu mir. Mein Leben gehört dir. Und wenn ich mich diesem Menschen nähere, habe ich diesen evangelischen Hass. " Es ist erwähnenswert, dass heute viele Probleme haben, die Liebe zu verstehen. Liebe ist, dass ich Gott und andere Menschen lieben kann. Aber nicht jeder kann es. Wenn ein Ehemann, eine Frau oder ein Kind wichtiger ist als Gott, dann ist es keine Liebe. Das sagt Christus darüber. Auch wenn ich an der Eucharistie sehe, dass sein Kind für jemanden wichtiger ist, Ich fürchte, sein Mann, seine Frau, seine Freundin oder sein Junge haben nicht den Herrn Jesus an erster Stelle in seinem Leben. Und wenn ich darüber spreche, werde ich sehr exponiert.

Was ist also die Zukunft für uns, wenn im Namen des Kampfes gegen "Hassrede" die Wahrheit geknebelt wird und die Emotionen Vorrang vor der Vernunft haben ?

Lassen Sie mich die heilige Erinnerung an den Priester Krzysztof Grzywocz zitieren, der vor vielen Monaten in den Bergen verloren gegangen ist. Er sagte einmal wunderschön, und er hatte einen "Workshop" (er beschäftigte sich mit dem Bereich der Emotionen), "dass es bereits eine Enzyklika" Fides et ratio " (oder" Glaube und Vernunft ") gibt, aber es gibt keine Enzyklika" Fides et passio " oder" Glaube und Gefühle, Gefühle " Persönliche Erfahrungen sind sehr wichtig, aber heute werden sie nicht von denen kontrolliert, die gütig zu Gott sind. Der Punkt ist, dass dieser Bereich trotz allem nicht die Macht übernehmen sollte, sondern ihn seinem Schöpfer zurückgeben sollte. Ich denke, dass dies eine der wichtigsten Herausforderungen der Kirche ist. Dies ist der Weg zur ultimativen Wahrheit.

Emotionen stehen nicht im Widerspruch zu der Verkündigung des Wortes Gottes, aber sie sollten ordnungsgemäß organisiert sein. Ich habe Angst, dass einige versuchen, es zu tun, aber sie machen es falsch. Wegen der Methoden dieser Welt. Manchmal, sogar in der Kirche, wollen sie während der Liturgie, dass sich die Menschen wohl fühlen. Und nicht auf diese Weise werden wir menschliche Emotionen gewinnen. Wir werden nur dann Emotionen bekommen, wenn wir die Wahrheit trotzdem verkünden wollen. Letztendlich wollen die Leute sie. Und selbst wenn sie diejenigen töten, die das Wort Gottes predigen, werden sie umkehren. Wie vor wenigen Tagen sprach ich über den Diener Gottes, Pater Dolindo, den sogar die geistigen Töchter betrogen haben. Aber er predigte weiterhin die Wahrheit und gleichzeitig konnte er ihnen vergeben. Heute findet nicht nur der Kanonisierungsprozess von Pater Dolindo statt, sondern auch die Töchter, die sich als Verräter herausgestellt haben. So erlangte er für den Herrn Jesus durch das Kreuz und das Leiden wieder.

Wie ist die Zukunft vor uns? Kontinuierliches Golgatha und ständige Auferstehung. Ich hoffe es Ich glaube, wir bewegen uns trotz allem immer noch in die richtige Richtung und lassen die, die wie der gute Schurke gefangen werden können, mehr sein als die, die wie ein böser Schurke verloren sind. Die Geschichte ist immer noch die gleiche, sie geht weiter. Möge Gott helfen, gute Schurken immer mehr zu machen.

Vielen Dank für das Interview

Pater Daniel Wachowiak - Pfarrer der Pfarrgemeinde in Piłka (Erzdiözese Posen). Ein aktiver Kommentator auf Twitter, bei dem der Bekämpfung des Relativismus besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.

DATUM: 2019-03-01 10:24

Andere Ausgaben der antichristlichen und antipolnischen Revolution. PCH24TV PRESS REVIEW!

Ks. Daniel Wachowiak: Wenn eine Frau oder ein Kind wichtiger ist als Gott, dann ist es keine Liebe!

Selbst in der Kirche geraten wir in die Falle, naive Liebe zu verkünden, Liebe ohne Wahrheit. Dann ist es nur ein Gefühl, nur eine Emotion. Und du kannst die Wahrheit nicht ohne Liebe kennen lernen und du kannst nicht lieben, ohne die Wahrheit zu kennen! - über den Relativismus, die Änderung der Bedeutungsinhalte und den Angriff auf Werte, sagt Fr. Daniel Wachowiak

Mateusz Ochman: Nach dem Angriff auf den tragisch verstorbenen Danziger Präsidenten Paweł Adamowicz schrieb er: "Wir sollten alle entweder beten oder schweigen". Natürlich verstehe ich das Gebet, aber wie bitte ich um Stille?

Ks. Daniel Wachowiak: Von schlechten Erfahrungen, verschiedenen Tragödien, die in den letzten Jahren in unserer Heimat stattgefunden haben. Vor allem im Hinterkopf hatte ich das, was nach der Smolensk-Katastrophe passierte - dieses Fehlen einer christlichen Annäherung an das Heilige . Und das Heilige ist auch, was die Menschheit ist, was das menschliche Leben ist und was der Tod ist. Und aufgrund der Erfahrungen, die wir als Polen im Allgemeinen bei der Herangehensweise an Leiden oder Tod haben, dachte ich, dass es sich lohnt, um Gebet oder Schweigen zu bitten. Vor allem, weil es eine schlechte, verdiente Tat eines Politikers war, der ganz offensichtlich auf der einen Seite der Schlacht stand, die heute in Polen ausgefochten wird.

Diese Schlacht dauert schon seit Jahren, sie hat ihre eigene Geschichte. Können Sie sagen, dass sich die Polen gegenseitig hassen? Nach dem Angriff auf Paweł Adamowicz ist das seit Jahren bestehende Konzept der "Hassrede" das Thema Nummer eins in den Medien und auf den Fahnen der Aktivisten, insbesondere der linken Provenienz. Was ist "Hassrede"?

In der richtigen Definition ist "Hassrede" eine Manifestation eines Mangels an Liebe für einen anderen Menschen. Dies ist jedoch eine klassische Definition. Wir wissen jedoch sehr gut, dass wir seit einiger Zeit mit dem ernsthaften Problem konfrontiert sind, viele klassische Konzepte neu zu definieren. Das ist die Qual unserer Zeit! Es gibt Leute, die behaupten, dies sei ein absichtliches Bemühen, das Denken der Welt zu verändern und den Raum zu verändern, in dem die Menschheit bisher funktioniert hat; dass diese Definitionen, die für jeden offensichtlich sind, Verwirrung in den Herzen und Köpfen der Menschen verursachen. Deshalb versteht ein Mann etwas völlig anderes als die Person, mit der er unter dem Begriff "Hassrede" spricht.

Aus diesem Grund trennen sie auch Themen, die Gesellschaften verbinden sollen. Eine Seite der Barrikade wird Hassrede als Angriff darauf verstehen, ohne auf Details einzugehen, und die andere Seite wird es auf ähnliche Weise tun, denn als Gesellschaft befinden wir uns auf der Ebene der Emotionen, die wir nicht mehr rational verstehen. Selbst die Wissenschaft stellt fest, dass der Körper eines Mannes mit Hass Giftstoffe erzeugt, die dazu führen, dass die Welt verzerrt wahrgenommen wird. Biochemisch passiert etwas falsch in unserem Körper, wenn wir negative Emotionen haben und keine positiven Emotionen gegenüber der anderen Person. Und doch ist Hass eine starke negative Emotion. Wenn ich mir also vorstellen kann, dass der Mensch seinen Nächsten hasst, ist seine Wahrnehmung der Realität begrenzt und heuchlerisch.

Was der Priester sagt, ist erschreckend, aber andererseits erklärt er viel. In einer Welt, in der so viele Lügen liegen, wird es deshalb als Hass angesehen, wenn man ihn bei seinem Namen nennt. Deshalb wird das Sagen der Wahrheit als "Hassrede" betrachtet.

Wir haben mit diesem Problem seit Jahrhunderten zu kämpfen. Der Herr Jesus, der vor Pilatus steht, sagt: "Ich bin die Wahrheit." Im Evangelium nach Saint. John fügt hinzu: "Ich bin der Weg und das Leben." Benedikt XVI., Ein großer Papst, sagte oft, der Relativismus sei eine der Qualen unserer Zeit. Die Menschen leben also so, als gäbe es keine objektive Wahrheit mehr! Sie denken: "Nur was mir als Wahrheit erscheint, ist wahr!" Der Papst hat schön hinzugefügt, dass die Wahrheit immer in der Liebe ist und dass die Wahrheit immer in der Liebe wahr ist; "Liebe ohne Wahrheit ist nur Sentimentalismus". Selbst in der Kirche geraten wir in die Falle, naive Liebe zu verkünden, Liebe ohne Wahrheit. Dann ist es nur ein Gefühl, dann ist es nur eine Emotion. Sie können die Wahrheit nicht ohne Liebe kennen lernen und Sie können nicht lieben, ohne die Wahrheit zu kennen.

Heute ist dieser Angriff wirklich mächtiger als noch vor einigen Jahren. Meiner Meinung nach spielen Emotionen in diesem Prozess eine entscheidende Rolle, und diese Emotionen werden von bestimmten Zentren kontrolliert, die wissen, was sie tun.

Sie können sogar bemerken, dass einige Kleriker Angst haben, über wirklich wichtige Dinge zu sprechen, weil diejenigen, von denen unsere Errettung abhängt. Vor kurzem haben Sie den Bischof von New York mit pompösen Worten über das Finale der American Football-Spiele informiert, und die Gläubigen unter diesem Film erinnerten ihn daran, dass sie auf seine Position warten, um das Töten von Kindern zu legalisieren, da dies tatsächlich eine Abtreibung bis zum Ende der Schwangerschaft ist.

Es ist äußerst schmerzlich für mich, dass viele von uns Priestern, lassen Sie mich sanft sagen, zu wenig Mut haben, um das Evangelium zu predigen. Und doch sagte Jesus von Anfang an voraus, dass wir wegen der Predigt des Evangeliums "Ärgernis" erleben würden. Wenn man alle Märtyrer betrachtet und wegen des Glaubens verfolgt, muss man sagen, dass wenn man nicht wegen der Verkündigung des Evangeliums verfolgt wird, er es wahrscheinlich nicht predigt. Das Problem ist nicht die Stärke schlechter Menschen, sondern die Schwäche guter Menschen. Es ist unser Problem, dass wir uns ständig zurückziehen. Ich bereue es sehr. Viele Priester, manchmal sogar zu Predigten oder Predigten, wählen solche Themen, die niemanden entmutigen, was ihr Wohlbefinden nicht stört. Und das will das Evangelium tun! Weil das Wort Gottes, wenn es wirklich gepredigt wird, weiß, ob es sich umarmen oder treten soll.

Ich könnte so oft zu solchen Dingen sagen, Themen aufgreifen, die keine Gefühle hervorrufen, so dass jeder mich zu mögen scheint. Oft komme ich jedoch zum Wort Gottes und frage mich, auch Themen anzunehmen, die für mich ungünstig und unbequem sind. Ich sage oft, dass ich der erste Zuhörer meiner eigenen Predigten bin. Wie oft heile ich das Evangelium in meinen Fersen ... Wie oft sage ich meinen Gemeindemitgliedern oder den Zuhörern meiner Predigten, dass ich der erste Zuhörer bin, wovon ich rede. Ich spreche auch mit mir. Ich brauche auch eine Konvertierung.

Tatsächlich erhalten viele Katholiken in den Vereinigten Staaten traurigerweise die unlesbare Stimme von Kardinal Dolan und der amerikanischen Kirche im Allgemeinen. Aber so ist es: Viele Laien haben manchmal mehr Mut als viele Hirten. Glücklicherweise gibt es auch solche Bischöfe, die schwierige, aber wichtige Themen aufgreifen, was das Image der Medien ungünstig macht. Wir befürchten heute vor allem, was die Presse über uns sagen wird, was die Medien über uns sagen werden - das ist das Hauptelement unserer inneren Angst. "Sie werden morgen schlecht über mich schreiben, morgen werden sie sich schlecht über mich benehmen". Dies hält oft Priester oder Bischöfe zurück, bevor sie die Gute Nachricht verkünden. Und man muss es so betrachten, wie Benedikt XVI. Aussah, was vor einigen Jahren jemand gesagt hat: "Es war Piotrs Nachfolger, der nicht daran dachte, was die Presse morgen über ihn schreiben würde, aber was die Kirche in hundert Jahren sein wird."

Dieses Thema ist dem Priester vertraut. Es gibt Menschen, nicht die Umwelt, die den Priester einfach des Hasses beschuldigen. Normalerweise, wenn der Priester das Evangelium zitiert oder die Wichtigkeit kirchlicher Vorschriften betont. Als Sie auf die Unangemessenheit der Einladung der Muslime hingewiesen haben, die Gebete der Gläubigen bei der Heiligen Messe zu lesen, begann auf Twitter eine Lawine. Ich werde auch die Echos des Präsidentenvortrags erwähnen ...

Vor allem: Ich bin auch eine schwache Person. Ich bin auch versucht, weil ich nur Gottes Werkzeug bin. Dies führt dazu, dass ich, wenn ich mir meiner Schwäche bewusst bin, manchmal - wie in Form von Propheten - zu Gott sagen möchte: "Warum ich? Jemand anderen schicken Ich bin nicht gut dafür. Ich bin wie Moses, der einen Mann getötet hat. Ich bin wie David, der Ehebruch begangen hat. Ich bin wie viele andere Propheten, die mehr von ihrer Sünde gespürt haben als die Kraft Gottes, die durch sie hindurchgeht. " Aber jedes Mal, wenn wir diese Geschichten gewissenhaft lesen, stellt sich heraus, dass sie immer demütig sagen: "Hier, sende mich. Ich weiß, dass ich dein Wort verkünden soll, nicht mein. " Und sie kommen. Ich fühle mich auch so.

Ich verstehe diejenigen, die mir manchmal schlechte Absichten vorwerfen. Aber selbst wenn ich sie hätte, bin ich der Herausgeber des Wortes Gottes, und selbst meine schlechten Gedanken befreien mich nicht von der Verpflichtung, die Gute Nachricht zu verkünden. Wer auch immer auf meinem Weg ist. Und auf meinem Weg stand unter anderem der Präsident von Poznań, dem ich das Wort Gottes predigte, nichts weiter. Und die Tatsache, dass viele für die Kirche ungünstige Medien sagten, dass Politik ein weiterer Beweis für das Problem der Neudefinition ist, das wir bereits angesprochen haben. Ich predige jedem Menschen das Evangelium, weil dies meine Hauptaufgabe ist. Und dass das Wort Gottes berührt? Ich sage oft: Wir lesen es nicht, wir sind es! Und vielleicht ist es Gott sei Dank so, dass mein Dienst manchmal auch in der Öffentlichkeit Resonanz auslöst. Und wenn es Menschen erreicht, spüren sie es. Das Evangelium erzählt ihnen von ihren Schwächen, ihren Fehlern,

Manchmal habe ich den Eindruck, dass diese Angriffe nicht auf meine Fehler, Schwächen oder Sünden zurückzuführen sind. Denn wenn jemand meine Sünde oder meine Schwäche sieht, werde ich ihm freiwillig zuhören. Ich habe aber schon so oft gesehen, dass diese Angriffe auf die Verkündigung des Wortes Gottes zurückzuführen sind, und ich habe den Eindruck, dass dieses Wort so in ihr Gewissen eindringt, dass sie sich nicht damit vereinbaren lassen. dass er alle Karten in ihren Seelen entdeckt. Und deshalb trägt er manchmal solche Lügen, Verleumdungen oder Verleumdungen und sogar Lampenmassagen über meinen Dienst.

Kann ein Katholik eine Art Hass haben? Am Ende sagte Jesus selbst: "Wenn jemand zu mir kommt und seinen Vater, meine Mutter nicht hasst, kann er nicht mein Schüler sein."

Das stimmt. Im Evangelium verwendet Jesus natürlich eine gewisse Rhetorik. Wir wissen, dass es darum geht, dass, wenn ich hier für Augustinus spreche, überhaupt kein Gott in meinem Leben ist, dann ist alles andere nicht richtig. Oder "hassen" Sie gegenüber Ihrem eigenen Leben. Das heißt, wir müssen zu Gott sagen können: "Ich gehöre letztlich nicht zu mir. Mein Leben gehört dir. Und wenn ich mich diesem Menschen nähere, habe ich diesen evangelischen Hass. " Es ist erwähnenswert, dass heute viele Probleme haben, die Liebe zu verstehen. Liebe ist, dass ich Gott und andere Menschen lieben kann. Aber nicht jeder kann es. Wenn ein Ehemann, eine Frau oder ein Kind wichtiger ist als Gott, dann ist es keine Liebe. Das sagt Christus darüber. Auch wenn ich an der Eucharistie sehe, dass sein Kind für jemanden wichtiger ist, Ich fürchte, sein Mann, seine Frau, seine Freundin oder sein Junge haben nicht den Herrn Jesus an erster Stelle in seinem Leben. Und wenn ich darüber spreche, werde ich sehr exponiert.

Was ist also die Zukunft für uns, wenn im Namen des Kampfes gegen "Hassrede" die Wahrheit geknebelt wird und die Emotionen Vorrang vor der Vernunft haben ?

Lassen Sie mich die heilige Erinnerung an den Priester Krzysztof Grzywocz zitieren, der vor vielen Monaten in den Bergen verloren gegangen ist. Er sagte einmal wunderschön, und er hatte einen "Workshop" (er beschäftigte sich mit dem Bereich der Emotionen), "dass es bereits eine Enzyklika" Fides et ratio " (oder" Glaube und Vernunft ") gibt, aber es gibt keine Enzyklika" Fides et passio " oder" Glaube und Gefühle, Gefühle " Persönliche Erfahrungen sind sehr wichtig, aber heute werden sie nicht von denen kontrolliert, die gütig zu Gott sind. Der Punkt ist, dass dieser Bereich trotz allem nicht die Macht übernehmen sollte, sondern ihn seinem Schöpfer zurückgeben sollte. Ich denke, dass dies eine der wichtigsten Herausforderungen der Kirche ist. Dies ist der Weg zur ultimativen Wahrheit.

Emotionen stehen nicht im Widerspruch zu der Verkündigung des Wortes Gottes, aber sie sollten ordnungsgemäß organisiert sein. Ich habe Angst, dass einige versuchen, es zu tun, aber sie machen es falsch. Wegen der Methoden dieser Welt. Manchmal, sogar in der Kirche, wollen sie während der Liturgie, dass sich die Menschen wohl fühlen. Und nicht auf diese Weise werden wir menschliche Emotionen gewinnen. Wir werden nur dann Emotionen bekommen, wenn wir die Wahrheit trotzdem verkünden wollen. Letztendlich wollen die Leute sie. Und selbst wenn sie diejenigen töten, die das Wort Gottes predigen, werden sie umkehren. Wie vor wenigen Tagen sprach ich über den Diener Gottes, Pater Dolindo, den sogar die geistigen Töchter betrogen haben. Aber er predigte weiterhin die Wahrheit und gleichzeitig konnte er ihnen vergeben. Heute findet nicht nur der Kanonisierungsprozess von Pater Dolindo statt, sondern auch die Töchter, die sich als Verräter herausgestellt haben. So erlangte er für den Herrn Jesus durch das Kreuz und das Leiden wieder.

Wie ist die Zukunft vor uns? Kontinuierliches Golgatha und ständige Auferstehung. Ich hoffe es Ich glaube, wir bewegen uns trotz allem immer noch in die richtige Richtung und lassen die, die wie der gute Schurke gefangen werden können, mehr sein als die, die wie ein böser Schurke verloren sind. Die Geschichte ist immer noch die gleiche, sie geht weiter. Möge Gott helfen, gute Schurken immer mehr zu machen.

Vielen Dank für das Interview

Pater Daniel Wachowiak - Pfarrer der Pfarrgemeinde in Piłka (Erzdiözese Posen). Ein aktiver Kommentator auf Twitter, bei dem der Bekämpfung des Relativismus besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.

DATUM: 2019-03-01

Read more: http://www.pch24.pl/ks--daniel-wachowiak...ml#ixzz5guq5tgn


von esther10 01.03.2019 00:45

10. FEBRUAR 2019

Pro-Infantik-Katholiken brauchen die stärksten medizinischen Strafen der Kirche



EDITORIAL: Die Kirche muss starke Medizin angesichts von öffentlich abweichenden katholischen Politikern wie dem New Yorker Gouverneur verwalten.

Am 22. Januar fand in verschiedenen Teilen des Staates New York eine gruselige Feier statt. Jubel und Beifall begleiteten den New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo, der das so genannte Fortpflanzungsgesundheitsgesetz unterzeichnet hatte, das gerade von der staatlichen Legislative genehmigt worden war.

"Mit der Unterzeichnung dieses Gesetzes", erklärte Cuomo jubelnd, "senden wir eine klare Botschaft, dass Frauen in New York immer das Grundrecht haben werden, ihren eigenen Körper unter Kontrolle zu haben."

Der Gouverneur setzte seine Unterschrift zu dem 46. Jahrestag der berüchtigten Entscheidung des Supreme Court Roe gegen Wade absichtlich ab , die die Abtreibung legalisierte, und ordnete an, dass das One World Trade Center und andere Strukturen in Pink beleuchtet werden, um „diese Errungenschaft zu feiern und zu glänzen helles Licht für den Rest der Nation nach vorne. “

Was der Gouverneur und die politischen Führer in New York feierten, war ein Gesetzesentwurf, der es Ärzten erlaubte, Abtreibungen durchzuführen, und Abtreibungen buchstäblich bis zur Geburt zuließen.

Innerhalb von wenigen Tagen nach der Umsetzung des Gesetzes im Commonwealth of Virginia legten Delegierte des US-Bundesstaates ein Gesetz vor - später eingereicht -, das ebenfalls eine Abtreibung bis zum Zeitpunkt der Geburt vorschlug.

In einem Radiointerview versuchte Virginia Gouverneur Ralph Northam, ein Arzt, die Rechnung mit dem, was er anscheinend für ein mitfühlendes Versprechen hielt, zu verteidigen: Sollte ein Kind eine Abtreibung überleben, würde sich das Kind wohlfühlen. [Und] der Säugling würde wiederbelebt werden, wenn Mutter und Familie dies wünschen, und dann würde eine Diskussion folgen. “

Die Verabschiedung der Gesetzesvorlage in New York und die Gesetzesvorlage in Virginia markierten einen dunklen Moment in der langen, düsteren Geschichte der Abtreibung in Amerika. Es war auch ein neues Kapitel in der Aufgabe der Lehren der Kirche durch Politiker, die sich immer noch Katholiken nennen.

Cuomo feierte die Verabschiedung einer Gesetzesvorlage, die das, was man als Kindermord bezeichnen muss, zulässt. Er lehnte die Autorität der Kirche für ein inneres Übel öffentlich und trotzig ab. Als er nach der Dichotomie des Widerspruchs gegen die Kirche gefragt wurde, sagte er: „Ich war ein Altarjunge. Meine Religion ist meine persönliche Angelegenheit. … Ich regiere nicht als Katholik. Deshalb gibt es in diesem Land Religionsfreiheit. Sie können einen Gesetzgeber nicht bitten, ihre eigenen religiösen Überzeugungen zu erlassen. “

Cuomos Befürworter einer Gesetzesvorlage, die Kindstötung erlaubt, stieß bei Katholiken und der Pro-Life-Community auf heftige Reaktionen, da die Forderungen nach Exkommunikation erhoben wurden, aber von einigen US-amerikanischen Bischöfen gemischt angenommen wurde.

Bischof Edward Scharfenberger aus Albany, New York, sagte am 26. Januar in Fox News: "Exkommunikation ist ein letzter Ausweg, und da sich der Gouverneur weiterhin von unserer [katholischen] Gemeinschaft distanziert, kann dies leider dazu führen."

Andere Bischöfe befürworteten diese Ansicht, einschließlich des Bischofs Richard Stika aus Knoxville, Tennessee, der twitterte: „Jemand hat mich heute gefragt, ob ich eine Exkommunikation eines katholischen Gouverneurs unter meiner Gerichtsbarkeit ausstellen würde, wenn der Gouverneur das gleiche tat wie in New York. Ich denke, ich könnte es für jeden katholischen Gesetzgeber tun, der meiner Gerichtsbarkeit unterstellt ist und der für den Gesetzentwurf sowie für den Gouverneur gestimmt hat. "

Diese Idee wurde jedoch nicht von Kardinal Timothy Dolan aus New York unterstützt, der durch seinen Sprecher sagte, Exkommunikation sei „keine angemessene Antwort. … Exkommunikation darf nicht als Waffe eingesetzt werden. “

Die Behörden im Kirchenrecht und unsere Hirten sollten genau und mutig prüfen, welche Strafen und Sanktionen gegen Cuomo und ähnliche katholische Politiker verhängt werden müssen, die die kirchliche Lehre ablehnen, zur Quelle der Verwirrung und des Skandals werden und andere Katholiken in dieselbe Hartnäckigkeit führen Irrtum und Sünde

In Bezug auf die Äußerungen von Kardinal Dolan sollte Exkommunikation in der Tat keine Waffe sein, aber sie ist sicherlich ein medizinisches Mittel, ein notwendiger Schritt, um die Gläubigen aus der Dunkelheit zurückzurufen. Sicherlich sollte ein Katholik, der Kindstötung umarmt und öffentlich feiert, den strengsten Sanktionsstrafen der Kirche unterliegen. Sie könnten Exkommunikation einschließen, aber sie könnten auch Kanon 915 anwenden, der besagt, dass diejenigen, die in hartnäckiger Sünde hartnäckig bleiben, nicht zur Heiligen Kommunion zugelassen werden dürfen. Diese Idee wurde von Bischof Thomas Daly von Spokane, Washington, befürwortet .

In ähnlicher Weise könnten Bischöfe den Kanon 916 anrufen, der besagt, dass „eine Person, die sich der schweren Sünde bewusst ist, nicht die Messe feiert oder den Körper des Herrn ohne vorheriges sakramentales Bekenntnis nicht empfängt, es sei denn, es gibt einen schwerwiegenden Grund und es gibt keine Gelegenheit zum Geständnis. ”

Cuomo verzichtet bereits darauf, sich für die Eucharistie zu präsentieren, weil er geschieden ist und eine befreundete Freundin hat. Zum politischen Gewinn kann er sich als Märtyrer angesichts der Exkommunikation darstellen oder als öffentliche Mahnung, dass er Skandal auslösen würde, wenn er sich für die Eucharistie vorstellt.

Ist das nicht der eigentliche Grund, klar und öffentlich zu sein, wenn es darum geht, die Lehren der Kirche wieder herzustellen? Msgr. Charles Pope schrieb kürzlich : „Die Wahrheit ist klar, dass der Gouverneur Andrew Cuomo nicht mit der katholischen Kirche in Verbindung steht. An diesem Punkt bestätigen kanonische Strafen, die ihn verbieten, die heilige Kommunion zu empfangen - oder, wenn möglich, eine formelle Exkommunikation - zu erlassen, lediglich, was bereits wahr ist und was er selbst getan hat. “

Der Imperativ, all dies offenkundig für verwirrte oder schlecht gebildete Katholiken zu bringen, wurde vom Hilfsbischof Eduardo Nevares von Phoenix gut ausgedrückt, der tweetete: „Ich bin gezwungen, meine Stimme zu erheben, als ich Kardinal Dolan anrief, und ALLE KATHOLISCHEN BISCHÖFE, um die 'EXCOMMUNICATE the' Katholische Gouverneure und ALLE anderen "katholischen" Politiker, die sich für die meisten VILE, HIDEOUS und JA, DEMONIC-Praktiken des MURDERINGS DER NEUGEBORENEN BABYS einsetzen. "

In diesem Moment zurückzubleiben, ist für katholische Institutionen, die bereits von der Krise der sexuellen Misshandlung der Geistlichen geplagt sind, undenkbar.

Wie Msgr. Der Papst warnte: "Wenn man nicht alle möglichen kanonischen Strafen zu diesem Zeitpunkt verhängt, würde das meiner Meinung nach der Kirche als irrelevant und lachend erscheinen.
http://www.ncregister.com/daily-news/pro...cinal-penalties

"

von esther10 01.03.2019 00:37

FUNKTIONEN | 27. FEBRUAR 2019



Wie Online gehen kann Ihnen helfen, aufhören, Pornos anzusehen
Matt Fradd startet das "Strive" -Programm zur Bekämpfung der Sucht.

Das Ansehen von Online-Videos führt viele Männer zur Sucht nach Pornographie. Nun aber zielt eine Reihe von Online-Videos darauf ab, sie in die Freiheit zu führen.

„Strive“ ist eine Videoserie, die von Matt Fradd, Autor von The Porn Myth , in Zusammenarbeit mit Cardinal Studios, einem katholischenMedienapostolat, entwickelt wurde. Die Serie soll zusammen mit Online-Diskussions- und Verantwortlichkeitsgruppen Männern helfen, durch eine dreiwöchige intensive Auseinandersetzung mit Pornographiesucht zu kämpfen.

Das Programm zielt darauf ab, Männern mit praktischen Ansätzen zu helfen, die sich mit den Ursachen der Pornosucht befassen.

"Es gibt ganz bestimmte Dinge, die Sie tun müssen, um den Pornofilm leicht zu überwinden, und es gibt Dinge, bei denen Sie versagen", sagte Fradd gegenüber CNA.

Fradd sagte, das Programm betont die "virtuelle Verantwortlichkeit" zwischen Männern, die an dem Programm teilnehmen. Er sagte, die kommunale Verantwortung sei entscheidend für die erfolgreiche Genesung von der Pornosucht.

„Wir möchten, dass Tausende von Männern dies gemeinsam tun. Dies ist keine isolierte Erfahrung, bei der Sie einfach eine Reihe von Videos ansehen. Es ist tatsächlich eine Reise mit buchstäblich tausenden von Männern, mit denen Sie täglich kommunizieren. “

Das 21-tägige Programm ermöglicht Männern die Teilnahme anonym und wird viermal im Jahr angeboten. Die erste Sitzung beginnt am 27. März.

In den drei Wochen werden die Teilnehmer Videos anschauen, online diskutieren und sich den Herausforderungen der Buße und Opfer stellen, um die Sucht gegen Pornographie zu bekämpfen.

Alle sieben Tage wird ein Livestream-Video von Fradd veröffentlicht. Jede Woche wird er ein bestimmtes Thema betonen: Beginn der Pornosucht, Beharrlichkeit durch Abhängigkeit und die Mittel, um langfristig Erfolg zu haben.

Die Männer werden sich auch täglichen Herausforderungen stellen. Sagte Fradd. Darunter ist ein „Nüchternheitsplan“, ein Diagramm mit drei konzentrischen Kreisen. Er sagte, der innere Kreis werde unerwünschte Verhaltensweisen wie Masturbation oder Pornografie enthalten. Der mittlere Kreis enthält fast alle Fälle von Sünde, wie das Surfen im Internet oder Momente der Ablehnung. und der dritte Kreis wird gesunde Handlungen wie Bewegung oder guten Schlaf feststellen.

Fradd sagte, das Programm zielt darauf ab, sich auf mehr als nur auf spirituelle Praktiken zu konzentrieren und konkrete Lösungen anzubieten, die einen Rückfall in die Pornografie verhindern können. Er sagte, spirituelle Übungen seien von Vorteil, aber eine echte Genesung von Pornosucht müsse mit praktischen und fokussierten Werkzeugen angetroffen werden.

„Jemandem nur geistige Lösungen für etwas zu geben, das nicht nur geistig ist, ist nicht besonders hilfreich. Es wäre so, als würde man einer Person begegnen, die Anzeichen einer klinischen Depression zeigt, und dann sagen, sie sollen [nur] hart beten “, fügte er hinzu.

Fradd sprach mit Tausenden von Männern, die mit Pornografie zu kämpfen hatten. Er sagte, seine Erfahrung lehrt ihn, dass die Gemeinschaft ein wesentlicher Bestandteil der Rehabilitation ist. Neben den Gruppendiskussionen wird Fradd persönlich mit Männern kommunizieren und ihre Fragen während des Programms beantworten.

Nach den 21 Tagen werden Männer zu kleinen Dreiergruppen eingeladen, um die Verantwortlichkeitsverhältnisse fortzusetzen.

„Dies können Sie nicht isoliert tun. daher der Community-Aspekt des Kurses. Sie müssen gegenüber jemandem rechenschaftspflichtig sein. Es muss jemanden in Ihrem Leben geben, der weiß, wann Sie fallen, der weiß, wann Sie Erfolg haben. “

Das Programm kostet Teilnehmer 49 Dollar, aber bis zum 27. März wird es für 39 Dollar angeboten.

Fradd sagte, er möchte mit Männern zusammenarbeiten, die sich das Programm nicht leisten können, um sicherzustellen, dass sie sich einschreiben können.

Pornografie ist ein ernstes Problem, das Männer davon abhält, vollständig zu leben, betonte Fradd.

Er sagte, in den letzten 40 Jahren hätten neurologische, psychologische und soziologische Studien die Schäden der Pornografie dokumentiert. Studien hätten Pornografie mit Erektionsstörungen und neurologischen Schäden in Verbindung gebracht.

In den Studien heißt es, dass Pornografie der Gesundheit der Verbraucher, unseren Beziehungen und der Gesellschaft insgesamt abträglich ist, sagte Fradd. "Wir könnten sagen, dass die Wissenschaft die Wahrheit einholt, die die Kirche immer über die Heiligkeit der Sexualität gelehrt hat, und darüber, warum die Banalisierung nur zu Trauer und Unzufriedenheit führt.
http://www.ncregister.com/daily-news/how...p-watching-porn


von esther10 01.03.2019 00:34

Schon wieder: Antichristen wüten in Hochheimer Wahrzeichen-Kirche
1. März 2019 Aktuell, Inland 0
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …


Symbolfoto: Von Joaquin Ossorio Castillo/Shutterstock

Hochheim – Drei Jahre nach der verheerenden Brandstiftung in dem barocken Wahrzeichen St. Peter und Paul in Hochheim, bei der ein Schaden von 500 000 Euro entstand, haben Kirchenschänder erneut zugeschlagen. Laut Polizeibericht „beschädigten unbekannte Täter am Mittwoch in Hochheim mehrere Inventargegenstände einer Kirche. In der Hintergasse ist das Gebäude tagsüber für jedermann geöffnet und zugänglich. Dies nutzten die Täter unverfroren aus und beschädigten mehrere Gesangsbücher, rissen Seiten aus dem Evangelium und zerschlugen die Osterkerze“ Nach Informationen des Wiesbadener Kuriers soll auch ein Schriftenstand verwüstet und Weihwasser ausgeschüttet worden sein. Doch der eigentliche Hammer ist, dass die Gemeinde nach dem ersten Angriff auf das historische Kleinod – sie ist Hessens einzige spätbarocke Freskokirche – keine Überwachungs- und Alarmanlagen installiert hat, und man erst jetzt laut WK über diverse Sicherheitsmaßnahmen nachdenkt.

https://www.digistore24.com/product/2486...WA&adref=5393-0

„Die Kirche zuzulassen, wäre die Ultima Ratio“, sagte Pfarrer Sascha Jung dem Wiesbadener Kurier. „Gemeinsam werde man in der Gemeinde jetzt nach einem Konzept zur Sicherung der Kirche suchen müssen. In der nächsten Sitzung des Verwaltungsrats am 11. März werde dies sicher Thema sein.“

Angesichts dieses Armutszeugnisses bleibt der Polizei nichts anderes übrig, als nach Zeugen zu suchen, die im besagten Zeitraum von 10 bis 16 Uhr irgendwelche verdächtigen Leute bemerkt haben. Die sollen sich bei der Polizei in Flörsheim unter der Rufnummer 06145 – 5476 melden, die mit den Ermittlungen begonnen hat.

Obwohl der Sachschaden nur mehrere Hundert Euro ausmacht, sei man in Hochheim schockiert, weiß Pfarrer Jung der Zeitung zu berichten. Die Erinnerungen an die Brandstiftung steckten noch in den Knochen. Die Gottesdienstbesucher wären „stark betroffen“ gewesen.

Jung hofft, dass man den oder die Täter findet, so wie man den Brandstifter ein Jahr nach der tat ermitteln konnte. Hier macht der Pfarrer ein Fass aus, dass die ganze Ohnmacht zeigt und gleichzeitig deutlich macht, die Angriffe auf Kirchen als Kavaliersdelikte gerne vertuscht werden. Laut Hochheimer Zeitung war der Täter, der einen Versicherungsschaden von 500 000 Euro verursachte, erst dreizehn Jahre alt und damit „strafunmündig“. Zitat der Hochheimer Zeitung: „Wie die Staatsanwaltschaft Wiesbaden mitteilte, wurde der mutmaßliche Brandstifter ermittelt. Es handelt sich um einen zur Tatzeit 13-Jährigen, der allein gehandelt haben soll. Identität und Wohnort bleiben bewusst anonym, da das Rechtssystem Minderjährige unter besonderen Schutz stellt.“

Vor dem Hintergrund der unsäglichen Aussagen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue, wonach er die Christen vor „Überheblichkeit“ warnt und mehr Toleranz von der meist verfolgten Religionsgemeinschaft der Welt einfordert (jouwatch berichtete), bekommt der gezielte Angriff auf christliche Symbole nochmals einen bitteren Beigeschmack, noch mehr, da ähnliche Straftaten in einer Moschee mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft werden. (KL)
https://www.journalistenwatch.com/2019/0...ten-hochheimer/

von esther10 01.03.2019 00:30

Berliner Jugend-Museum Schöneberg indoktriniert Schüler mit Gender-Ideologie
Veröffentlicht: 1. März 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: GENDERISMUS, Bildungsplan, KRITIK | Tags: Berlin, Freifrau Hedwig von Beverfoerde, Gender, Indoktrination, interaktive Ausstellung, Jugend Museum Schöneberg, Queer, Schulklassen, sexuelle Vielfalt, staatlich gefördert |Ein Kommentar
Freifrau Hedwig v. Beverfoerde

Aus der Stadt Berlin gibt es Erschreckendes von einer aktuellen Ausstellung zu berichten. Unter dem Titel „Welcome to diversCITY! Queer in Schöneberg und anderswo“ sollen Kinder und Jugendliche im „Jugend Museum Schöneberg“ über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt „lernen“.

Die interaktive Ausstellung ist das Ergebnis des staatlich geförderten und von der Bundesregierung mit einem Preis ausgezeichneten Projekts „All included!“.

Dieses Museumsprojekt läuft seit vier Jahren und hat rund 3000 Schüler (laut taz ab 3. Klasse!) mit Themen wie Gender und Homo- und Transsexualität konfrontiert und sie aufgefordert, die Geschlechter männlich und weiblich und die natürliche Sicht auf Ehe und Familie zu hinterfragen.

In der Ausstellung, die bis August 2019 läuft, erfahren die Schüler nun die „queere Geschichte des Schöneberger Regenbogenkiezes“ und bekommen „queere Exponate“ präsentiert, wozu allen Ernstes auch eine Skulptur von Jesus mit dem Apostel Johannes gehört.

Doch damit nicht genug: Ab März veranstaltet das Museum dazu Workshops für Schulklassen.

Eltern sollten wachsam sein.

Die Publizistin Hedwig von Beverfoerde leitet u.a. die Elternrechtsbewegung „Demo für alle“: www.demofueralle.de
https://charismatismus.wordpress.com/201...nder-ideologie/

von esther10 01.03.2019 00:28

NATION | 28. FEBRUAR 2019


Gallups sakramentale "wiederhergestellte Ordnung", um vor dem Abbruch der Jugend den Glauben zu geben

Die Veränderung erkennt die Tatsache an, dass viele katholische Jugendliche ihren Glauben von der Mittelschule aufgeben.
Peter Jesserer Smith

http://www.vatican.va/roman_curia/congre...l#Chapter%20III

GALLUP, NM - Wenn Bischöfe in den Vereinigten Staaten eine Bestätigung verabschieden, geben sie heute weitaus weniger katholischen Jugendlichen ein Sakrament, und viele, die für den Ritus auftauchen, haben sich des Glaubens bereits „überprüft“. Neueren Forschungen zufolge umfassen die Mittelschuljahre das mittlere Alter, in dem viele Jugendliche den katholischen Glauben aufgeben.

Diese Realitäten haben Bischof James Wall dazu veranlasst, die Sakramente der Einweihung in ihre traditionelle Reihenfolge der Taufe, Konfirmation und Heiligen Eucharistie in der Diözese Gallup, New Mexico, wiederherzustellen. Er enthüllte die neue Politik und das pastorale Denken dahinter in einem Diözesanbrief vom 11. Februar mit dem Titel " Die Gabe des Vaters ". Der Übergang wird drei Jahre dauern und gleichzeitig eine Umschulung der Pfarrjugendarbeit und der Evangelisierung beinhalten.

"Es ist etwas, das mich eine Zeit lang in Gedanken und Herzen beschäftigt hat", sagte Bischof Wall dem Register.

Die Diözese Gallup ist die 13. Diözese des lateinischen Ritus in den USA, die sich in diese Richtung bewegt. Seit über 100 Jahren hat die große Mehrheit der lateinischen Ritus-Diözesen in den USA nach der ersten Eucharistie eine Bestätigung verabschiedet, nachdem der heilige Pius X. im Jahr 1910 beschlossen hatte, das Alter der Erstkommunion auf etwa 7 Jahre oder das "Zeitalter der Diskretion" zu senken. Da sich Pius X nicht mit der Bestätigung befasste, verließen die US-Diözesen das Alter, in dem sie die Bestätigung verabreichten, typischerweise um die 14 Jahre.

Das kanonische Gesetz macht nun klar, dass lateinische Ritus-Bischöfe das typische Alter für die Durchführung der Bestätigung zwischen dem „Diskretionsalter“ und dem Alter von 16 Jahren festlegen können.

Bischof Wall sagte, dass die Entscheidung, die restaurierte Ordnung zu beschreiten, "vom Standpunkt der kirchlichen Theologie der Initiationssakramente" viel sinnvoller ist ". Es ist die Reihenfolge, die für Erwachsene und Kinder ab dem Alter der Diskretion vorgeschrieben ist, die den RCIA (Ritus der christlichen Initiation für Erwachsene) durchlaufen. Die östlichen katholischen und orthodoxen Kirchen folgen ebenfalls dieser Reihenfolge und geben alle drei Sakramente gleichzeitig Säuglingen und Erwachsenen.



Praktische Dringlichkeit

Bischof Wall erklärte jedoch, es gebe eine praktische Dringlichkeit für die Wiederherstellung der Ordnung: Katholische Jugendliche brauchen die sakramentale Kraft, die ihnen die Bestätigung verleiht, um ihnen zu helfen, in ihrem Wissen und ihrer Liebe zu Jesus zu wachsen. Aber die Kirche verliert sie.

Bischof Wall sagte gegenüber dem Register, dass es einen „unglaublichen Abfall“ zwischen den Katholiken gibt, die im Alter von 7 oder 8 Jahren die Erstkommunion empfangen, und den Zahlen, die die Bestätigung erhalten, „wenn wir die High School oder die Junior High School besuchen.“

Für diejenigen, die es tatsächlich zur Bestätigung schaffen, haben viele von ihnen den katholischen Glauben bereits geistig hinter sich gelassen und sind nicht bereit, auf die sakramentale Gnade zu antworten. St. Marys Press in einer 2018 Studie fand heraus , genannt „Gehen, Gehen, gegangen: Die Dynamik der katholischen disaffiliation“ , dass das Durchschnittsalter der Menschen , die Identifizierung stoppen als Katholik ist 13 Jahre alt, katholisch San Francisco berichtet . Etwa zwei Drittel der Entlassenen hatten Erstkommunion erhalten, aber nur ein Drittel hatte eine Bestätigung erhalten. Weitere sechs von zehn entlassenen Katholiken waren weder im Jugenddienst noch im Religionsunterricht tätig.

Bischof Wall glaubt, dass "wiederhergestellte Ordnung" der Kirche helfen kann, diese Dynamik zu ändern, und nicht nur das Durchschnittsalter für das, was viele "katholischen Abschluss" oder "Abschiedsritus" nennen, herabzusetzen.

Zunächst erklärte er, indem er der Jugend das Sakrament der Bestätigung mit der ersten Eucharistie im Alter von 7 bis 8 Jahren gebe, würden sie diese Gnaden in ihrem Leben haben. Das Jugendministerium kann sich dann auch von der Vorbereitung der Sakramente auf die Entwicklung seines christlichen Lebens konzentrieren, eine Beziehung zu Jesus aufbauen und sie mit dem Wissen des Glaubens ausstatten.

"Wenn Sie ihnen im richtigen Alter die notwendigen Werkzeuge geben, können sie zusammenarbeiten", sagte Bishop Wall.

Sobald die Politik vollständig umgesetzt ist, wird sich die Jugend der zweiten und dritten Klasse auf das Bußsakrament vorbereiten und sich darauf vorbereiten, das Abendmahlsakrament und die erste Eucharistie gemeinsam zu empfangen. Dann wird das Jugendministerium sie in eine „lebenslange Mystagogie“ einbeziehen (um ihre Erfahrung mit den sakramentalen Mysterien zu vertiefen), um ihnen zu helfen, ihren Taufbesuch zu leben und sie in der High School darauf vorzubereiten, ihre Berufung zu erkennen und als Erwachsene andere Sakramente zu empfangen oder heilige Aufträge.

"Wir möchten, dass sie ein mutiger Zeuge ihres Glaubens sind", sagte der Bischof.



Positive Erfahrungen

Bischof Wall sagte, er habe von seinen positiven Erfahrungen aus seiner Zeit als Priester in der Diözese Phoenix Gebrauch gemacht. Die Diözese mit einer katholischen Bevölkerung von mehr als 1,1 Millionen Einwohnern in ihrem Gebiet war 2005 in eine "wiederhergestellte Ordnung" übergegangen. Die Diözese hatte erkannt, dass die Wiederherstellung der Ordnung der Sakramente bedeutet, dass das Jugendministerium umgerüstet werden muss, nicht nur um eingeladen zu werden Jugendliche, um ihre lebenslange Beziehung zu Jesus Christus zu entwickeln und ihre Erfahrung der sakramentalen Gnade zu vertiefen, aber auch gleichzeitig etwas für die Eltern anzubieten, damit der Glaube der Kinder zu Hause durch die Eltern gestärkt werden kann.

Die Erzdiözese von Denver mit 550.000 Katholiken hat den Übergang fast abgeschlossen, nachdem Erzbischof Samuel Aquila 2015 beschlossen hatte, in diese Richtung zu gehen.

Scott Elmer, Direktor der Evangelisierungs- und Familienministerien in der Erzdiözese Denver, sagte dem Register, der Erzbischof Aquila sehe die Veränderung als eine Gelegenheit, die katholische Katechese zu erneuern. Die Gemeinden müssen katechetische Programme für Eltern anbieten, während ihre Kinder sakramentale Vorbereitung erhalten.

"Das Wichtigste ist, die Eltern zu erreichen", sagte Elmer und erklärte, dass die Eltern über das Wissen und die Zuversicht verfügen müssen, um den Glauben ihrer Kinder zu Hause zu stärken. Und er sagte, es sei viel einfacher, sie auf den Weg der „lebenslangen Mystagogie“ zu bringen, wenn ein Kind 7 oder 8 Jahre alt ist, als in der Mittelschule und im Gymnasium, wenn die Kinder von ihren Eltern unabhängiger werden.

"Das Kind ist eher bereit, Eltern in ihre Ausbildung einzubinden, wenn sie jünger sind", sagte er.



New Normal

Bischof Michael Warfel sagte, seine Diözese Great Falls-Billings, Montana, habe den Übergang 1996 vollzogen. Er sagte, dass die Bestätigung und erste Eucharistie bei derselben Messe von den Katholiken jetzt als "normale Praxis" angesehen wird, aber dieser Übergang dauerte nicht lange . Er erzählte dem Register, dass er darüber nachgedacht hatte, in eine wiederhergestellte Ordnung zu wechseln, als er Bischof der Diözese Juneau in Alaska war. Als er 2007 ernannt wurde, um die Diözese Great Falls-Billings zu leiten, war "ich sehr erfreut, dass sie die wiederhergestellte Ordnung machten."

"Wenn die Eucharistie der Höhepunkt der Sakramente der Initiation ist - und dies ist die Reihenfolge, in der sie im Katechismus der katholischen Kirche strukturiert ist -, aber eine Bestätigung wird später gestellt", fragte Bischof Warfel, "wie wird dann die Eucharistie zum Abschluss der Initiation?"

Bischof Warfel sagte, dass die vollständige Einweihung der Jugend in die Sakramente die örtliche Kirche befreit, um Jugendprogramme zu entwickeln, die nicht darauf angewiesen sind, das Sakrament am Ende zu erhalten, sondern wirklich eine lebenslange Entdeckung des Glaubens betonen.

Der Bischof sagte, die meisten seiner Bruderbischöfe seien noch nicht von der wiederhergestellten Ordnung überzeugt, und die Diskussion des Themas werde "eine ganze Reihe von Antworten" geben.

Er fügte hinzu, dass sowohl Papst Franziskus als auch Benedikt XVI. Ihre Unterstützung für Bischöfe ausgesprochen haben, die sich in diese Richtung bewegen.

Bischof Warfel sagte: "Ich hoffe, sie werden sich mehr darum kümmern."



Peter Jesserer Smith ist ein Mitarbeiter des Registerstabs.



Die folgenden Diözesangebiete des lateinischen Ritus in den USA haben derzeit eine wiederhergestellte Ordnung für die Einweihungssakramente angenommen: Saginaw, Michigan (1995); Great Falls-Billings, Montana (1996); Portland, Maine (1997); Spokane, Washington (1998); Fargo, North Dakota (2002); Gaylord, Michigan (2003); Tyler, Texas (2005); Phoenix, Arizona (2005); Honolulu, Hawaii (2015); Denver, Colorado (2015); Manchester, New Hampshire (2017); Springfield, Illinois (2017); und Gallup, New Mexico (2019).
Zwei Diözesen - Greensburg (Pennsylvania) und Marquette (Michigan) - hatten ursprünglich die Reihenfolge der Sakramente wiederhergestellt, später jedoch zur Taufe-ersten Eucharistie-Konfirmationssequenz zurückgekehrt.

http://www.ncregister.com/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720 | 2721 | 2722 | 2723 | 2724 | 2725 | 2726 | 2727 | 2728 | 2729 | 2730 | 2731 | 2732 | 2733 | 2734 | 2735 | 2736 | 2737 | 2738 | 2739 | 2740 | 2741 | 2742 | 2743 | 2744 | 2745 | 2746 | 2747 | 2748 | 2749 | 2750 | 2751 | 2752 | 2753 | 2754 | 2755 | 2756 | 2757 | 2758 | 2759 | 2760 | 2761 | 2762 | 2763 | 2764 | 2765 | 2766 | 2767 | 2768 | 2769 | 2770 | 2771 | 2772 | 2773 | 2774 | 2775 | 2776 | 2777 | 2778 | 2779 | 2780 | 2781 | 2782 | 2783 | 2784 | 2785 | 2786 | 2787 | 2788 | 2789 | 2790 | 2791 | 2792 | 2793 | 2794 | 2795 | 2796 | 2797 | 2798 | 2799 | 2800 | 2801 | 2802 | 2803 | 2804 | 2805 | 2806 | 2807 | 2808 | 2809 | 2810 | 2811 | 2812 | 2813 | 2814 | 2815 | 2816 | 2817 | 2818 | 2819 | 2820 | 2821 | 2822 | 2823 | 2824 | 2825 | 2826 | 2827 | 2828 | 2829 | 2830 | 2831 | 2832 | 2833 | 2834 | 2835 | 2836 | 2837 | 2838 | 2839 | 2840 | 2841 | 2842 | 2843 | 2844 | 2845 | 2846 | 2847 | 2848 | 2849 | 2850 | 2851 | 2852 | 2853 | 2854 | 2855 | 2856 | 2857 | 2858 | 2859 | 2860 | 2861 | 2862 | 2863 | 2864 | 2865 | 2866 | 2867 | 2868 | 2869 | 2870 | 2871 | 2872 | 2873 | 2874
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz