Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Politiker, Musiker, Arbeiter, Sportler, Studenten, Künstler, Schauspieler und Sie wollen Wohlstand, Einfluss, Macht und Ruhm. Dies ist eine offene Einladung für Sie, Teil des größten Konglomerats der Welt zu werden und den Höhepunkt Ihrer Karriere zu erreichen. Wenn wir mit dem diesjährigen Rekrutierungsprogramm beginnen und unser jährliches Erntefest vor...
    von in Die Schönheit Luzifers: die ne...
  • Pater Candido bitte für uns ! Amen
    von in Vater Candido, der Exorzist, d...
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 14.07.2016 00:16

Bitte an den Papst: Leben und Familie Führer fordern Papst, "die Verwirrung zu beenden"

Athanasius Schneider , Bitte An Den Papst , Papst Francis



DRINGEND: Melden Sie das Pfand für Franziskus zu fasten und zu beten. Klicken Sie hier .

ROM, 13. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - In einem Geist der Liebe, Demut und Treue, 16 internationalen Lebens und der Familie Befürworter Franziskus in ein leistungsfähiges neues Video bitten eindeutig die Wahrheit des katholischen Glaubens zu sprechen, zu beenden Lehr Verwirrung, um Klarheit wieder herzustellen, und der Heilige Vater zu sein , dass die Katholiken müssen.

https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion

"Wir leben in einer ganz besonderen Zeit einer tiefen Krise des Glaubens in der Kirche", sagte Bischof Athanasius Schneider, der Hilfs in der Diözese von Maria Santissima in Kasachstan, die das Video öffnet, von Lifesitenews produziert.

"Es ist kein Geheimnis. Es ist sehr offensichtlich. Eine Menge Leute, die einfach treu, wegen der Situation der Verwirrung leiden ", fügte er hinzu.


VOLLER LÄNGE VIDEO:

Der 30-Minuten - Film mit dem Titel Plädoyer an den Papst , kommt im Zuge der Verwirrung , die durch den Papst April Veröffentlichung seines Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia verursacht wird , in dem er eine Reihe von über Aussagen über die Ehe gemacht, Scheidung, Sünde, Empfang der Heiligen Kommunion, und Sexualerziehung für Kinder. Das Schreiben hat zahlreiche widersprüchliche Interpretationen von verschiedenen Theologen sowie Kardinäle und Bischöfe erzeugt.

Bischof Schneider nannte es "sehr dringend", dass der Papst "Staaten deutlicher, in einer sehr eindeutigen Weise - in einer solchen Art und Weise, die keinen Platz für Fehlinterpretationen nicht verlassen -. [On] die Fragen der Familie und der Heiligkeit der Ehe"

Der Film enthält eine beeindruckende Aufstellung des internationalen Lebens und der Familie Befürworter, die sich entschieden, dass die Zeit, ihre Anliegen für das Wohl der Kirche gekommen war, der Seelen zu äußern, und der Nationen.
https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion

Einige von denen im Video sind:

• John Smeaton - Präsident Gesellschaft für den Schutz ungeborener Kinder Mitbegründer, Stimme der Familie

• Colleen Bayer - Päpstliche Dame in den Orden von St. Gregor der Große Präsident, Family Life International New Zealand

• John-Henry Westen - Editor-in-Chief, Lifesitenews, Mitbegründer, Stimme der Familie

• Prof. Thomas Stark - Benedikt XVI Akademie für Philosophie und Theologie der Universität St. Pölten, Österreich

• Christine Vollmer - vatikanischen Päpstlichen Akademie für das Leben, Gründungsmitglied, Gründer, lateinamerikanischen Allianz für das Leben

• Preston Noell - Direktor, Amerikanische Gesellschaft für Tradition, Familie und Eigentum

• Molly Smith - Präsident Cleveland Recht auf Leben

• Prof. Roberto de Mattei - Professor, European University of Rome Gründer, Lepanto Foundation

• Dr. Thomas Ward - Gründer und Präsident, Bundesverband der katholischen Familien, korrespondierendes Mitglied, Päpstlichen Akademie für das Leben

Viele der Bittsteller beginnen, ihre Anliegen mit einer Erklärung der Liebe und der Treue zum Gott eingesetzt Amt des Petrus und seiner derzeitigen Inhaber. Sie sichern den Heiligen Vater ihre Liebe und ihre Gebete.

"Ich liebe den Heiligen Vater. Ich bete jeden Tag für ihn ", sagt Lifesitenews 'Editor-in-Chief John Henry Westen im Film. "Und ich [heben diese Bedenken] aus der großen Liebe für die Kirche. Aber wir brauchen für Christus und seine Wahrheit zu arbeiten. Und ich brauche meine eigene Familie zu verteidigen und [Aussagen, die er gemacht hat, sind] eine Bedrohung für den Glauben an meine Kinder. "

Westen sagt, dass es in den Papst Interviews und Dokumente zu viel "gezielte Mehrdeutigkeit" gewesen.

"Es gab eine Menge von Mehrdeutigkeit, gezielte Mehrdeutigkeit, die Dinge offen zu lassen, so dass es Verwirrung. Und ich denke, dass es sehr viel Schaden anrichtet. Sie haben dieses Szenario, in dem die Menschen beginnen sich zu fragen, was genau ist die Lehre. Dies ist ein Horror -, dass die Katholiken, die glauben und lieben, den Glauben, sind jetzt verwirrt über die Grundlagen des Glaubens in diesen Bereichen, in denen die Lehre bedeutet Leben oder Tod, und ich meine nicht nur das physische Leben oder Tod; es bedeutet, das ewige Leben oder Tod. "

John Smeaton, Präsident der Gesellschaft für den Schutz der ungeborenen Kinder, beginnt sein Plädoyer durch Ausdruck seiner "Ehrfurcht" für den Papst und endet mit der Feststellung, dass er für den Papst betet "jeden Tag."
https://translate.google.com/translate?h...or-pope-francis

"Ich sage dies mit großen Verehrung für den Heiligen Vater und mit viel Liebe zum gemeinsamen Vorteil. Was er geschrieben hat, ist ehebrecherisch Handlungen zu rechtfertigen. Wir hören schon von Paaren, die auf der Grundlage dessen, was Sie geschrieben haben, Heiliger Vater, haben beschlossen, ihre heroischen Tugend aufgeben und fallen in objektive Todsünde, und vorwärts zu kommen, um den Körper und das Blut von Jesus Christus zu empfangen. "

"Wie ist es möglich, in Einklang zu bringen, was Sie mit der Lehre der Kirche geschrieben haben, mit einer Tradition der Kirche?", Sagte er in dem Film.

Als Reaktion auf Februar 'Franziskus stillschweigender Billigung der Empfängnisverhütung als Reaktion auf Bedenken über die Zika - Virus, Christine Vollmer - Gründungsmitglied der Päpstlichen Akademie des Vatikans für das Leben und fonder der lateinamerikanischen der Allianz für das Leben - erklärte , dass die katholische Kirche "wird zerstört " , wenn es Empfängnisverhütung akzeptiert.

"Contraception hat bereits eine Reihe von Kirchen zerstört. Heute ist die anglikanische Kirche ist leer. Sie haben nur wenige Berufungen. Und es ist, weil diese lebenswichtige Verbindung zwischen der Liebe zu einem Mann und Frau und die Liebe der Kirche - die Liebe Gottes und das Vertrauen in seine Vorsehung - in der anglikanischen Kirche war gebrochen. Und jetzt scheint es, dass es in der katholischen Kirche wird gebrochen, trotz Paul VI gequälten, aber inspiriert, Enzyklika Humanae Vitae ".

"Ich flehe nur [der Papst] über die Bedeutung der zahlreichen Familie und die Gefahren der Verhütungsmentalität zu sprechen. Bringen Sie unsere Bischöfe, dass sie stehen müssen stark und sie müssen erklären, dass die Verhütungsmentalität zerstört Familien, zerstört es Länder, und es wird unsere christlichen Zivilisation zu zerstören ", sagte sie.

Ein Supplicant äußerte sich besorgt, dass die jüngsten Synoden auf der Familie und des Trostes, die von ihnen kam, und nicht um die Familie zu helfen, die "unter Beschuss" ist stattdessen den Effekt hatte "Benzin auf das Feuer geworfen."

"Wir sehen, dass die Familie unter Beschuss. Es ist in einer Krise ", sagte Preston Noell, der Direktor der amerikanischen Gesellschaft für Tradition, Familie und Eigentum.

"Die Situation wird nur noch schlimmer, wenn jedoch die Tatsache hinzu, dass die Familie bröckelt, einige Leute - darunter auch einige Katholiken, vielleicht sogar eine große Zahl von Katholiken - kommen zu denken, oder dass die Ehe glauben kann aufgelöst werden - was natürlich, es kann nicht sein. "Apropos Amoris Laetitia, sagte er:" Anstatt zu empfangen, was wir, ein Widerlager und die Stärkung der heiligen Institutionen der heiligen Stand der Ehe und Ehe-und-die-Familie zu finden hoffen, sehen wir so etwas wie Benzin geworfen auf dem Feuer."

"Das ist für uns sehr beunruhigend. Was würden wir wirklich hoffen, um zu sehen, ist, dass diese umgedreht werden würde. Wir müssen auf den Heiligen Geist zu beten, um die Kirche zu begeistern, unsere Führer zu inspirieren, den Heiligen Vater zu inspirieren - wie ich bereits erwähnt, für die ich bete jeden Tag - zu helfen, die Situation umdrehen, um die Familie zu stärken. Denn wenn nicht, ich fürchte, dass wir zugrunde gehen ", sagte er in dem Film.

Der Historiker Roberto de Mattei, Professor an der Europäischen Universität Rom und der Gründer der Lepanto-Stiftung, genannt Amoris Laetitia ein Dokument von "katastrophalen Folgen."

"Die schreckliche Auswirkungen dieses Dokuments ist es, dass viele Seelen heute in einer tiefen Krise des Gewissens sind. Es besteht die Möglichkeit, dass eine große Anzahl von Seelen werden ihr ewiges Leben zu verlieren. Aus meiner Sicht ist das wahre Leben, vor allem das geistige Leben. heute in großer Gefahr mehr als das physische Leben, ist das geistige Leben der Seelen. Wir haben gegen diese zu reagieren ", sagte er.

Bischof Schneider schloss der Film mit einem Appell an die Gläubigen zum Gebet für den Heiligen Vater.

"Und so, lassen Sie uns für unseren Heiligen Vater beten, den wir lieben, dass er den Mut, mit der gleichen Klarheit und mit dem gleichen Mut zu sprechen haben, wie Christus sprach, wie Peter sprach," sagte er.

RINGEND: Melden Sie das Pfand für Franziskus jeden Tag zu beten. Klicken Sie hier .
https://www.lifesitenews.com/petitions/p...-francis/signed



Bischof Schneider: Papstes Ermahnung führen zu üben, dass "trivialisiert und profanes ... drei Sakramente '
Bischof Schneider: Gott braucht die "einfachen Gläubigen" den Glauben in dieser Zeit der Krise zu schützen
Exklusiv: Bischof Schneider nimmt Papst-Äußerungen über die Empfängnisverhütung für Zika up

Klicken Sie für mehr zu sehen

https://translate.google.com/translate?h...or-pope-francis




https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion

https://www.lifesitenews.com/news/cardin...d-through-amori




https://translate.google.com/translate?h...ius%2Bschneider

von esther10 14.07.2016 00:16

45 Theologen und Philosophen fordern von Papst Franziskus die Rücknahme oder Korrektur von Amoris laetitia
13. Juli 2016


Mit Amoris laetitia provozierte Papst Franziskus tiefe Spaltung in der Kirche

Mit "Amoris laetitia" provozierte Papst Franziskus keinen "Aufbruch", sondern eine tiefe Spaltung in der Kirche
(Rom) Die Kritik am umstrittenen nachsynodalen Schreiben Amoris laetitia reißt nicht ab. Vielmehr wurde sie durch eine Aussage von Christoph Kardinal Schönborn, dem Erzbischof von Wien neu entfacht, der das Schreiben vergangene Woche für „verbindlich“ erklärte. Eine Gruppe von 45 Theologen, Philosophen und Priester aus verschiedenen Ländern haben in den vergangenen Tagen Kardinal Angelo Sodano, dem Dekan des Kardinalskollegium, eine heftige Kritik an Amoris laetitia überreicht.

In den kommenden Wochen wird das Dokument der 45 Kritiker in verschiedenen Sprachen allen 218 Kardinälen der Römisch-Katholischen Kirche und allen Patriarchen der mit Rom unierten Ostkirchen übermittelt werden.

Appell an alle Kardinäle und Patriarchen der Kirche

Die Autoren fordern die Kardinäle und Patriarchen auf, bei Papst Franziskus zu intervenieren, damit der Papst das umstrittene Papier zurücknimmt oder die darin enthaltenen irrigen Thesen korrigiert, wie der US-amerikanische Vatikanist Edward Pentin im National Catholic Register bekanntgab.

Die 45 Kritiker werfen Papst Franziskus vor, mit Amoris laetitia ein Dokument vorgelegt zu haben, das „eine Reihe von Aussagen enthält, die im Widerspruch zum katholischen Glauben und der katholischen Moral verstanden werden können“. Die Unterzeichner legen zusammen mit einem gemeinsamen Appell eine Liste von theologischen Zensuren „zur Natur und dem Grad der Irrtümer“ vor, die dem nachsynodalen Schreiben angelastet werden können.

Unter den 45 Unterzeichnern finden sich katholische Prälaten, Gelehrte, Professoren, Publizisten und Priester verschiedener Päpstlicher Universitäten, Seminare, Kollegien, theologischen Institute, Orden und Diözesen aus der ganzen Welt. Sie rufen mit ihrem Appell die Kardinäle und Patriarchen der katholischen Kirche als „Berater des Papstes“ auf, Franziskus dazu zu drängen, „die im Dokument aufgelisteten Irrtümer auf definitive und eindeutige Weise zurückzuweisen und mit Autorität zu bekräftigen, daß Amoris laetitia nicht den Anspruch erhebt, geglaubt oder als möglicherweise wahr betrachtet werden zu müssen.

„Wir klagen den Papst nicht der Häresie an, aber …“

„Wir klagen den Papst nicht der Häresie an“, sagte der Sprecher der Unterzeichner. „Wir sind aber der Meinung, daß zahlreiche Thesen von Amoris laetitia häretisch ausgelegt werden können“. Andere Aussagen des nachsynodalen Dokumentes seien ein „Ärgernis“, „Irrtümer im Glauben“ oder „zweideutig“.

Canon 212,3 des Codex Iuris Canonici besagt:

„Entsprechend ihrem Wissen, ihrer Zuständigkeit und ihrer hervorragenden Stellung haben sie das Recht und bisweilen sogar die Pflicht, ihre Meinung in dem, was das Wohl der Kirche angeht, den geistlichen Hirten mitzuteilen und sie unter Wahrung der Unversehrtheit des Glaubens und der Sitten und der Ehrfurcht gegenüber den Hirten und unter Beachtung des allgemeinen Nutzens und der Würde der Personen den übrigen Gläubigen kundzutun.“
Die 45 Unterzeichner legten eine 13 Seiten umfassende Kritik vor, in der sie 19 Stellen von Amoris laetitia auflisten, die im Widerspruch zur katholischen Glaubenslehre stehen sollen. Die vagen und zweideutigen Formulierungen „vieler Aussagen“ des päpstlichen Schreibens eignen sich, so die Autoren, für mißverständliche Interpretationen und auch solchen, die im Widerspruch zu Glauben und Moral stehen.

Der Sprecher der 45 Autoren sagte:

„Es ist unsere Hoffnung, daß wir mit der Bitte an unseren Heiligen Vater um eine definitive Verurteilung dieser Irrtümer dabei helfen können, die Verwirrung, die Amoris laetitia bereits unter den Hirten und gläubigen Laien provoziert hat, zu beseitigen. Diese Verwirrung ist nur durch eine ausdrückliche Bekräftigung der wahren katholischen Lehre durch den Nachfolger des Petrus möglich.“
Das von den 45 Theologen und Philosophen vorgelegte Verzeichnis der in Amoris laetitia enthaltenen Irrtümer erhebe, so die Autoren, nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Es wolle lediglich die schwerwiegendsten Bedrohungen für den katholischen Glauben und die Moral aufzeigen.

Die Initiative ist die bisher umfassendste und nachdrücklichste Kritik am Päpstlichen Schreiben, das Papst Franziskus am vergangenen 19. März unterzeichnete und am 8. April durch Kardinal Schönborn in Rom vorstellen ließ.
http://www.katholisches.info/2016/07/13/...moris-laetitia/


von esther10 14.07.2016 00:15




9-jährige Mädchen "Schutzengel" genannt nach dem verlassenen Neugeborenen in Indiana zu finden

Aufgegeben Neugeborenen , Indiana , Sicherer Hafen Baby - Boxen , Sicherer Hafen Gesetze

LOWELL, Indiana, 13. Juli 2016 (Lifesitenews) - Sheriff Offiziere haben eine verlassene Neugeborenen "unser Wunderbaby" und das kleine Mädchen benannt, das Neugeborene eine gefunden "Schutzengel."

Am Montagmorgen, ein 9-jährigen Mädchen in ihrem Nordwesten von Indiana Hinterhof spielen entdeckt ein Baby - Plazenta und Nabelschnur noch angebracht.

Die Mutter des Mädchens nahm das Baby in ihre Wohnung ein und Behörden genannt.

Lake County "Wenn man darüber nachdenkt, ob das 9-jährige hatte in diesem Hof ​​nicht gegangen, um zu spielen, was für eine tragische Folge stattgefunden haben könnte ... ein Baby wie diese fast 100 Meter von der Straße, zu verlassen" Sheriff John Buncich sagte.

Das Baby war in eine Decke in einem Waldgebiet in der Nähe von US 41 und Indiana-Route 2. Sheriff Buncich spekuliert, dass mit der Plazenta und Nabelschnur noch angebracht ist, könnte das Baby nur gewesen Stunden alt gewickelt gefunden.

"Wir möchten, dass die Mutter zu finden", sagte er und fügte hinzu, dass die Polizei das Gebiet mit Hunden durchsucht und einen Hubschrauber, aber noch keine Frau gefunden. "Es gibt Gesetze im Bundesstaat Indiana, die jemand erlauben, ein Baby zu verzichten an einem öffentlichen Ort, wie ein Feuerwehrhaus, eine Polizeistation, ohne Konsequenz. "

Monica Kelsey, der Meister Safe Haven Baby - Boxen , so dass erschrocken und überwältigt Frauen ein Neugeborenes ohne Angst vor Strafverfolgung abgeben können, sagte Lifesitenews : "Wir sind traurig zu hören , dass diese junge Mutter nicht nehmen ihr Neugeborenes zu einem sicheren Hafen Lage in Lowell, Indiana, sondern verließ sie in einem unsicheren Ort. ... Das ist genau , warum wir ins Leben gerufen haben Safe Haven Baby - Boxen in Indiana und schließlich bundesweit, so dass diese jungen Mütter haben eine letzte Möglichkeit Möglichkeit , ihre Neugeborenen an einem sicheren Ort zu platzieren und dabei völlig anonym. "

"Der Safe Haven Baby-Box einen Anruf zu 911 drei verschiedenen Zeiten auslöst, und das Neugeborene wird in zwei bis fünf Minuten abgeholt, nachdem sie in der Box platziert werden", Kelsey, der als Kind verlassen wurde, erklärt. "Die Mutter geht zu wissen, entfernt, dass ihr Kind wird von gesorgt werden, und das Kind bekommt eine Chance, angenommen und geliebt."

"Als jemand, der wie ein Neugeborenes ohne den Schutz des sicheren Hafen Gesetz aufgegeben wurde, haben wir mehr zu tun für diese Frauen, bevor sie an den Punkt kommen, ihren neugeborenen aufzugeben. Wir hoffen, dass durch unsere Krise Hotline (1-866- 99BABY1) können wir diese jungen Mütter erreichen und ihnen die Hilfe, die sie in einer Krise Schwangerschaft Center müssen, bevor sie auf den Punkt der surrendering bekommen.

"Das Ziel der sicheren Hafen Baby-Boxen ist nicht nur das Leben des Kindes retten, sondern auch die junge Mutter Liebe und Führung durch diese sehr versucht Zeit zu zeigen."
https://www.lifesitenews.com/news/9-year...d-newborn-in-in
Sheriff Buncich sagte auf einer Pressekonferenz, dass die Vollzeit Baby sunburned ist aber gesund und in gutem Zustand. Indiana Child Protective Services ist in dem Prozess in einem Pflegeheim, das Kind zu platzieren.



von esther10 14.07.2016 00:13

Papstes Ermahnung könnte der Lehre der Kirche "aus den Angeln" nehmen: Deutsch Priester


Amoris Laetitia , Katholisch , Franziskus , Priesterbruderschaft St. Peter

13. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - Papst Francis Ermahnung Amoris Laetitia hat das Potenzial , die Lehre der Kirche zu übernehmen "aus den Angeln" , wenn liberale Interpretationen davon umgesetzt werden, der Leiter des deutschen Kreis der Priesterbruderschaft St. Petrus (FSSP) warnt in einem Artikel über seinen Bezirk Webseite.

Papst Johannes Paul II gegründet , um die FSSP 1988 die traditionelle, vorkonziliaren Liturgie der Kirche zu bieten . Seit ihrer Gründung hat sich die FSSP großen Wert auf Loyalität zum Papst gebracht.

In seinem Artikel , zuerst am 19. Mai veröffentlicht wurde , schreibt Pater Bernhard Gerstle , dass Amoris Laetitia enthält "viele schöne und wertvolle Gedanken über die menschliche Liebe, Ehe und Familie" , doch zugleich gibt das Dokument eine "rückwirkende Segen" zu der weit verbreiteten noch ungehorsam Praxis , indem man es auf einer Basis von Fall zu Fall Kommunion wieder geheiratet Geschiedenen zu geben.

Dr. Maike Hickson übersetzt Fr. Gerstles Kommentare in einem Artikel in The Wanderer.

Franziskus hat aufgehört zu "in allgemeiner Weise, jene Paare ausschließen, die in einer irregulären Situation leben (einschließlich Paare zusammenleben) vom Empfang der Sakramente", schrieb Gerstle.

"Das ist in der Tat ein Novum und somit wird von den Vertretern der liberalen Richtung als revolutionär und wie bildet eine wegweisende Entscheidung gefeiert", so Gerstle. Diejenigen, die "auf die gültige Lehre der Kirche gebunden fühlen, und die befürchten, die nach unten von der Unauflöslichkeit der Ehe zu gießen," eine siehe "berechtigten Grund für die große Sorge, dass es jetzt einen vollständigen Bruch des levée folgen werden."

"Die Lehre der Kirche - nach der die Gültigkeit des Sakraments der Beichte ist abhängig von einer Büßerin wahre Reue und seine feste Absicht , die in der Nähe Gelegenheit zur Sünde , wenn möglich zu vermeiden - die Scharniere genommen werden würde," von einem solchen sakramentalen Ansatz entgegen zu den Lehren der Kirche, schrieb Gerstle. ein solcher Ansatz wäre "eine schwerwiegende Verletzung mit den elementaren Grundsätze der moralischen Lehre der Kirche, die unabänderlich Lehre der Kirche zu sein , von St. Johannes Paul II bestätigt worden war , selbst als es zuletzt in seiner Enzyklika Veritatis splendor, sowie in seinem apostolischen Schreiben Familiaris consortio " .

Gerstle wies darauf hin, dass ein solcher Ansatz auch die Wirkung von marginalisieren geschiedenen Katholiken, die die traditionelle Lehre der Kirche folgen kann durch treu zu bleiben, ihre Eheversprechen.

Amoris Laetitia "provoziert Spaltungen innerhalb der Kirche" und damit droht , seine sichtbare Einheit, warnte Gerstle. "Das Dilemma wird noch deutlicher - und in einer scharfen Weise - Der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre - - wenn wir die Worte von Kardinal Gerhard Müller betrachten , die nun versucht , den Schaden zu begrenzen , indem er sagte , dass, wenn Franziskus hatte die Absicht hatte , die Lehre der Kirche zu ändern, würde er so in klarer Weise sagen gehabt zu haben. "

"Wir können nur hoffen und beten, dass Franziskus mit einigen nachfolgenden Erläuterungen zu reagieren, angesichts der derzeit für Verwirrung", schloss Gerstle.

Gerstle ist nicht der einzige deutsche katholische Führer ernsthafte Besorgnis über die Zweideutigkeiten auszudrücken Amoris Laetitia.

Professor Robert Spaemann, ein enger Freund von Papst Benedikt XVI Emeritus und einem bekannten katholischen Philosophen, sagte der Ermahnung ein "Bruch" mit der katholischen Tradition ist.

Allerdings deutschen Prälaten Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Franz-Josef Bode haben alle zitierten umstrittenen Fußnote 351, der die Tür zur Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene zu öffnen scheint, in ihrem Lob des Ermahnung argumentiert ändert es sakramentale Praxis .

Deutsch Kardinal Walter Kasper ist vielleicht das bekannteste Promotor einer Änderung in der Kirche Ansatz. Er setzte sich für die Ursache bei den 2014 und 2015 Synoden auf der Familie. Es scheint , "klar" , dass die Mahnung für remarried Geschiedenen in einigen Fällen für die heilige Kommunion erlaubt, hat er gesagt
https://www.lifesitenews.com/news/popes-...s-german-priest
https://www.lifesitenews.com/news/top-ad...-with-backing-f



von esther10 14.07.2016 00:13

Kardinal Caffarra über Amoris Laetitia: "Ich wünsche, dass die Verwirrung gelöst werden würde"
2016.07.13


"Bischöfe und viele Theologen, die der Kirche treu bleiben sagen, es gibt keine Kontinuität, sondern eine Gegensätzlichkeit zwischen Amoris Laetitia und dem vorherigen Magisterium."

caffarra2

Kardinal Caffarra in einem Interview mit OnePeterFive seine Besorgnis über die Verwirrung , die durch die post-synodale Ermahnung Amoris Laetitia brachte. Caffarra sagt, dass das Dokument eine riesige Verwerfungslinie mit der kirchlichen Tradition geschaffen hat.

"Franziskus schreibt in Amoris Laetitia [308]:" Ich verstehe diejenigen, die eine strengere Seelsorge bevorzugen würde, dass Verwirrung keinen Raum entstehen ". Ich aus diesen Worten schließen, über seine Heiligkeit erkennt, dass das Dokument Verwirrung in der Kirche schaffen könnte ", sagte der italienische Kardinal. "Ich persönlich wünsche - und das ist, wie viele meiner Brüder in Christus (Kardinäle, Bischöfe und Laien) denken darüber -, dass die Verwirrung gelöst werden würde.

Nicht, weil ich eine strengere Seelsorge bevorzugen, sondern weil ich es vorziehen, einfach eine klarere, weniger zweideutig Seelsorge. Nachdem das nun gesagt, dass - bei allem Respekt, Zuneigung und Hingabe, die ich den Heiligen Vater zu verdanken - ich würde ihm sagen: "Eure Heiligkeit, bitte Präzisierungen diese Punkte: a) Wie viel von dem, was Ihre Heiligkeit in Fußnote 351 gesagt worden ist, Abschnitt 350 gilt auch für wiederverheiratete Geschiedene , die als Mann und Frau leben wollen, und so viel von dem, was von Familiaris consortio gelehrt wurde No. 84, No. Reconciliatio Reue. 34, Nr unita tiss von Sacramenttum. 29, durch den Katechismus der Katholischen Kirche Nr. 1650, und durch die allgemeine theologische Lehre, muss nun abgeschafft werden in Betracht gezogen werden? Die ständige Lehre der Kirche - wie vor kurzem in Veritatis splendor No. 79 angegeben - ist, dass es negative Moral, keine Ausnahmen erlaubt, weil sie Handlungen verbieten, die an sich unehrenhaft und unehrlich sind - wie zum Beispiel Ehebruch. Ist diese traditionelle Lehre noch, auch nach Amoris Laetitia? " Das ist, was würde ich dem Heiligen Vater sagen. Wenn der Heilige Vater die Absicht zwischen Publikum zu kommen, hätte diese Verwirrung zu lösen, hat er viele Gründe, das zu tun. "

Hören Sie nicht auf

Caffarra sagt in dem Interview, dass die Zivilgesetze Ehe, wie es in Amoris Laetitia hervorgehoben wurde, neu definiert. "Der Zustand, in dem die Ehe im Westen heute ist, ist nichts weniger als tragisch. Zivilgesetze haben die Definition, um neu interpretiert, um die biologische Dimension der menschlichen Person haben ausgelöscht. Sie haben von der Genealogie der Person die Biologie der Generation getrennt. Die katholischen Gläubigen, die in Bezug auf die Lehre des Glaubens für die Ehe sind verwirrt, sage ich einfach: "Lesen und auf dem Katechismus der Katholischen Kirche meditieren No. 1601-1666. Und wenn man jemanden reden über die Hochzeit zu hören - auch Priester, Bischöfe und Kardinäle - und wenn Sie überprüfen, dass das, was sie sagen, ist nicht in Übereinstimmung mit dem Katechismus, hören nicht auf sie. Sie sind der Blinde den Blinden führt. "

Über Homosexualität, sagt der Kardinal, dass "Ich kann wirklich nicht verstehen, wie ein katholischer Theologe sprechen und über ein Menschenrecht auf Homosexualität zu schreiben. Homosexuelle Praktiken sind irrational und daher unfair. Ein katholischer Theologe kann nicht - darf nicht - denken, dass die Kirche sollte sich bemühen, "eines Menschenrechts auf Homosexualität die Erkenntnis '."

"Wenn jemand sagt , dass Ehebruch ist nicht von Natur aus unehrlichen Handlung - und kann daher Umstände vorliegen , die Ehebruch ist nicht mehr ungerecht -. Das geht gegen die Tradition und die Lehre der Kirche" - Kardinal Carlo Caffarra

hier geht es weiter
https://translate.google.com/translate?h...//restkerk.net/



von esther10 14.07.2016 00:11

NACHRICHTEN KATHOLISCHE KIRCHE Do 14. Juli 2016 - 12.44 Uhr EST


45 katholische Akademiker drängen Kardinäle Franziskus zu fragen Ermahnung des Fehler zu beheben

14. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - Fünfundvierzig katholischen Prälaten, Wissenschaftler und Geistliche haben einen Appell an den Dekan des Kollegiums der Kardinäle in Rom anfordernden vorgetragen, dass die Kardinäle und Ost - katholischen Patriarchen Papst Francis Petition eine Liste der fehlerhaften Sätze zu verwerfen dass aus Amoris Laetitia gezogen werden.

Die Beschwerde wird an die 218 lebenden katholischen Kardinäle und Patriarchen in den kommenden Wochen in verschiedenen Sprachen gesendet werden.

Die unbenannte Zeichner behaupten , dass die Ermahnung enthält "eine Reihe von Aussagen , die in einem gewissen Sinne verstanden werden kann, die katholischen Glaubens und der Sitten verstößt." Laut der Pressemitteilung der Gruppe, die Unterzeichner mit ihrer Berufung eine dokumentierte Liste der geltenden theologischen vorgelegt entlang tadelt " , um die Art und das Ausmaß der Fehler , die zu Amoris laetitia zurückgeführt werden könnten." Angabe

Das Rechtsmittel der Gruppe bittet die Kardinäle, in ihrer Eigenschaft als offizieller Berater des Papstes, Franziskus mit einem Antrag zu nähern, dass er in dem Dokument in einer endgültigen und abschließenden Weise aufgeführt "die Fehler ablehnen und autoritativ zu erklären, dass Amoris laetitia nicht benötigt jede von ihnen als möglicherweise wahr angenommen bzw. betrachtet werden. "

"Wir sind Papst der Ketzerei nicht beschuldigt", sagte Dr. Joseph Shaw, unterzeichnet und ein Sprecher der Gruppe von Wissenschaftlern und Pastoren ", aber wir bedenken, dass zahlreiche Vorschläge in Amoris laetitia als ketzerisch auf einem natürlichen Lesen ausgelegt werden kann der Text. Weitere Erklärungen würden unter anderen etablierten theologischen tadelt, wie skandalös, fehlerhafte im Glauben fallen, und mehrdeutig, unter anderem. "

"Es ist unsere Hoffnung, dass eine endgültige Ablehnung dieser Fehler von unserem Heiligen Vater durch den Versuch, können wir die Verwirrung schon, die durch Amoris laetitia unter Pastoren und Laien zerstreuen helfen", so Shaw. "Für diese Verwirrung kann durch eine eindeutige Bestätigung der authentischen katholischen Lehre von dem Nachfolger Petri effektiv nur gebannt werden."

Die Gruppe wendet sich mit neunzehn Passagen in Amoris Laetitia , die scheinen , die katholische Lehre zu widersprechen , und behauptet , dass die Ermahnung der Lehre der Kirche untergräbt , die geschieden und wieder verheiratet civilly Katholiken , die nicht enthaltsam leben kann die Sakramente nicht empfangen.

Einige der Teile der Ermahnung, die scheinbar die Lehre der Kirche widersprechen werden dem scheinbaren Vorschlag im Zusammenhang, dass einige nicht in der Lage sein würde, die Gebote zu gehorchen, das Ziel Sündhaftigkeit bestimmter Handlungen, die Führerschaft des Mannes, die Überlegenheit des geweihten Jungfräulichkeit über die verheiratet Leben und die Legitimität der Todesstrafe unter bestimmten Umständen.

Laut der Pressemitteilung der Gruppe, katholischen Prälaten, Wissenschaftler, Professoren, Autoren und Geistliche aus verschiedenen päpstlichen Universitäten, Seminare, Hochschulen, theologische Institute, Orden und Diözesen auf der ganzen Welt sind zu den Unterzeichnern.

"Die Unterzeichner kommen aus der ganzen Welt und sind Pastoren, Wissenschaftler in der Philosophie, und einige Bischöfe, sowie Theologen", sagte Shaw Lifesitenews. Er sagte, die Gruppe, die keine Antworten noch erhalten hat.

In einer Erklärung, erklärte Shaw, warum der Brief noch nicht öffentlich gemacht worden.

"Die Beschwerde und Anschreiben an die Kardinäle für Maßnahmen in erster Linie gerichtet, und wir haben die Auffassung vertreten , dass das Kardinalskollegium sollte vor der in Reaktion auf den Inhalt des Dokuments und die zu ergreifenden Maßnahmen zu prüfen , erlaubt werden , um seine Inhalt p gemacht werden eschallungssysteme ", sagte er. "Die Zensuren sind eine detaillierte und technische theologische Dokument , dessen Inhalt nicht leicht zugänglich für ein Nicht-Fachpublikum und werden leicht falsch dargestellt oder falsch verstanden. Machen das Dokument öffentlich die Kardinäle in ihrer Aufgabe durch die Berichterstattung in den Medien und häufig nicht informiert Debatte und Polemik behindern würde , es würde zu erhöhen. "

Shaw fuhr fort: "Zugleich ist es wichtig, dass Katholiken, die von einigen der Aussagen in Amoris Laetitia bewusst sein, sind beunruhigt, dass Schritte zur Bewältigung der Probleme ergriffen werden, es erhebt; daher die Ankündigung der Existenz des Dokuments. "

"Aus dem gleichen Grund sind wir nicht die Namen der Unterzeichner die Freigabe, obwohl einige vereinbart haben, genannt zu werden", wie Shaw selbst und Pater Brian Harrison, sagte Shaw Lifesitenews.

Die Unterzeichner kommen zahlreiche andere katholische Theologen und Philosophen in Sorge zum Ausdruck, dass die Mahnung Praktiken unterstützt, die Lehre der Kirche widersprechen.

Franziskus Zweideutigkeit bedeutet ", was sicher war, zuvor war problematisch geworden", so Dr. Jude P. Dougherty, der emeritierter Dekan der Fakultät für Philosophie an der Katholischen Universität von Amerika, schrieb nach der Veröffentlichung des Ermahnung.

Dr. Anna M. Silvas, Professor an der University of New England und einer der weltweit führenden Experten auf die Kirchenväter, lieferte eine besonders stumpfe Kritik von Amoris Laetitia , in dem sie das Dokument festgestellt , konnte den Begriff "Ehebruch" zu erwähnen und sogar "die fromme Lektüre von" Amoris Laetitia 'kann nicht sagen , dass es Unklarheiten vermieden hat. "

Das Dokument scheint Situation Ethik und den Kasper Vorschlag zu umarmen zu den Sakramenten diejenigen leben ohne Reue in objektiv sündigen Situationen zuzulassen, sagte Silvas.

"Ich glaube, dass wir alle Halt verloren haben, und wie Alice in ein paralleles Universum gefallen, in der nichts so ist wie es scheint zu sein", schrieb sie.

Professor Robert Spaemann, ein bekannter katholischer Philosoph und enger persönlicher Freund von Papst Benedikt XVI, sagte , dass Amoris Laetitia einen "Bruch" mit der katholischen Tradition präsentiert und steht im Widerspruch Papst Johannes Paul II Schreiben Familiaris consortio.

RELATED

Bitte an den Papst: Leben und Familie Führer fordern Papst, "die Verwirrung zu beenden"


https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion


https://www.lifesitenews.com/news/cardin...d-through-amori

von esther10 14.07.2016 00:10

Schwester Lucia: "Die letzte Konfrontation zwischen dem Herrn und Satan wird über Familie und Ehe sein."


Kardinal Carlo Caffara: Bildquelle

Anmerkung der Redaktion: die folgenden ist ein exklusives Interview mit Kardinal Carlo Caffara, unter der Leitung von OnePeterFive Dr. Maike Hickson. Kardinal Caffarra ist emeritierter Erzbischof von Bologna und ehemaliges Mitglied des Päpstlichen Rates für die Familie.

Es war in einem Brief an Kardinal Caffarra , die Schwester Lucia von Fatima zeigte , dass " die letzte Schlacht zwischen dem Herrn und der Herrschaft des Satans wird über die Ehe und die Familie sein ."

Maike Hickson (MH): Sie haben gesprochen, kürzlich in einem Interview , über die päpstliche Ermahnung Amoris Laetitia, und Sie haben gesagt, dass vor allem Kapitel 8 unklar ist und bereits für Verwirrung gesorgt , auch unter den Bischöfen. Wenn Sie hatten die Chance , mit Franziskus über diese Angelegenheit zu sprechen, was würden Sie ihm sagen? Was wäre Ihre Empfehlung, was Franziskus könnte und sollte jetzt gegeben haben, dass es so viel Verwirrung?

Kardinal Caffarra (CC): In Amoris Laetitia [308] der Heilige Vater Francis schreibt: "Ich diejenigen verstehen , die eine strengere Seelsorge bevorzugen , die für Verwirrung keinen Raum lässt." Ich komme aus diesen Worten schließen , daß Seine Heiligkeit erkennt , dass die Lehren die Exhortation könnte zu Verwirrung in der Kirche geben. Persönlich wünsche ich - und das ist, wie so viele meiner Brüder in Christus (Kardinäle, Bischöfe und Laien gleichermaßen) auch denken -, dass die Verwirrung beseitigt werden sollte, aber nicht, weil ich eine strengere Seelsorge bevorzugen, sondern weil vielmehr ziehe ich einfach ein klarer und eindeutiger Seelsorge. Das heißt - bei allem Respekt, Zuneigung und Hingabe, die ich das Bedürfnis verspüren, in Richtung des Heiligen Vaters zu nähren - ich würde ihm sagen: "Eure Heiligkeit, bitte diese Punkte zu klären. a) Wie viel von dem, was Eure Heiligkeit in Fußnote 351 des Absatzes 305 an den geschiedenen und wieder verheirateten Paare anwendbar ist gesagt hat, die noch irgendwie wollen weiterhin als Mann und Frau zu leben; und damit , wie viel von dem, was von Familiaris consortio gelehrt wurde No. 84, von Reconciliatio poenitentia No. 34, von Sacramenttum unitatis No. 29, durch den Katechismus der Katholischen Kirche Nr 1650, und durch die gemeinsame theologische Lehre, wird nun betrachtet werden außer Kraft gesetzt werden? b) Die ständige Lehre der Kirche - wie es auch in Veritatis splendor kürzlich bekräftigt wurde, No. 79 - ist , dass es negative moralische Normen sind , die keine Ausnahmen zulassen, weil sie Handlungen verbieten , die an sich unehrenhaft sind und unehrlich - wie zum Beispiel Ehebruch. Ist das traditionelle Lehre noch um wahr zu sein glaubte, auch nach Amoris Laetitia? "Das ist , was ich dem Heiligen Vater sagen würde.

Wenn der Heilige Vater in seiner höchsten Gericht, würde die Absicht haben, zu intervenieren, öffentlich um diese Verwirrung zu beseitigen, hat er zu seiner Verfügung viele verschiedene Mittel, dies zu tun.

MH: Sie sind auch ein Moraltheologe. Was ist Ihr Rat an verwirrten Katholiken über die moralische Lehre der katholischen Kirche über die Ehe und die Familie? Was ist ein autoritativ, gut gebildetes Gewissen , wenn es um Themen wie Empfängnisverhütung kommt, Scheidung und "Wiederverheiratung" sowie Homosexualität?

CC: Der Zustand , in dem die Ehe sich heute im Westen findet , ist einfach tragisch. Zivilgesetze haben die Definition geändert, weil sie die biologische Dimension der menschlichen Person ausgerottet haben. Sie haben die Biologie der Erzeugung aus der Genealogie der Person getrennt. Aber ich werde später darüber sprechen. Um katholischen Gläubigen , die über die Glaubenslehre über die Ehe verwirrt sind, sage ich einfach: "Lesen und Meditieren auf den Katechismus der Katholischen Kirche nn.1601-1666. Und wenn Sie etwas reden über die Ehe zu hören - auch getan, wenn durch Priester, Bischöfe, Kardinäle - und Sie dann sicher, dass es nicht in Übereinstimmung mit dem Katechismus ist, hört nicht auf sie. Sie sind der Blinde den Blinden führt. "

MH: Können Sie uns in diesem Zusammenhang erklären, das moralische Konzept , das nichts , das nicht eindeutig ist , auf der katholischen Gewissen verbindlich, und insbesondere dann , wenn nachgewiesen wird , absichtlich mehrdeutig sein?

CC: Logik lehrt uns , dass ein Satz nicht eindeutig ist , wenn es kann in zwei verschiedenen und / oder entgegen Bedeutungen interpretiert werden. Es ist offensichtlich, dass ein solcher Vorschlag weder unsere theoretischen Zustimmung noch unsere praktischen Zustimmung haben kann, weil es nicht eine sichere und klare Bedeutung hat.

MH: Um die Katholiken in dieser Zeit viel zweideutig Zweideutigkeit und zu helfen "Mentalreservation," wäre es etwas , das Papst Pius XII konnte uns noch besonders lehren, in Bezug auf die Fragen von Ehe und Scheidung, und auf die Bildung der kleinen Kinder zum ewigen Leben, seit er so reichlich über diese Dinge geschrieben?

CC: Das Lehramt Pius XII über die Ehe und Kindererziehung war sehr reich und häufig. Und in der Tat, nach der Heiligen Schrift, ist er der Autor, die am meisten vom Zweiten Vatikanischen Konzil zitiert wird [das Zweite Vatikanische Konzil]. Es scheint mir, dass es zwei Reden, die besonders wichtig sind, um Ihre Frage zu beantworten. Die erste ist die "Radio - Adresse auf die korrekte Ausbildung von christlichen Gewissen in den jungen," 23. März 1952, in der AAS vol. 44,270-278. Die zweite ist die " Ansprache an die Fédération Mondiale des Jeunesses Feminines Catholiques " , ibid. 413-419. Letzteres ist von großer Bedeutung magisterial denn, es mit Situationsethik befasst.

MH: Die deutsche Jesuit, Pater Klaus Mertes, sagte gerade in einem Interview mit einer deutschen Zeitung , dass die katholische Kirche "sollte jetzt ein Menschenrecht auf Homosexualität zu etablieren helfen." Was ist die richtige Antwort der Kirche auf einen solchen Vorschlag enthalten sein sollte? So schließen Sie die passende Disziplinarstrafe, sowie die moralische Lehre.

CC: Ich kann ehrlich nicht verstehen , wie ein katholischer Theologe kann über ein Menschenrecht auf Homosexualität denken und zu schreiben. Im genauen Sinn, eine (individuelle) Recht ist ein moralisch legitim und legal Fakultät geschützt, eine Aktion auszuführen. Die Ausübung der Homosexualität ist von Natur aus irrational und daher unehrlich. Ein katholischer Theologe kann nicht - nicht kann - denken, dass die Kirche muss sich bemühen, "ein Menschenrecht auf Homosexualität etablieren."

MH: Grundsätzlicher in welchem ​​Umfang können Männer haben ein Menschenrecht - zum Beispiel ein Anspruch auf Gerechtigkeit - zu tun , was in den Augen Gottes, wie zum Beispiel falsch, Polygamie zu praktizieren.?

CC: Die Frage der Rechte des Einzelnen hat sich nun im Wesentlichen in ihrer Bedeutung verändert. Er identifiziert das Recht, mit ihren eigenen Wünschen. Aber wir haben hier nicht den Raum, um dieses Problem zu beheben, aus der Sicht des menschlichen Gesetzgeber.

MH: Seit Pater Mertes in seinem Interview Zeugung aus der Ehe handeln, um der Trennung der Weg frei für Homosexualität machen die Bedeutung betont hat - könnten Sie uns erklären , die traditionelle moralische Lehre der Kirche über die geordneten Enden der Ehe und der Primat der Zeugung und Erziehung von Kindern für den Himmel? [unten für die Antwort sehen]

MH: Warum ist die Zeugung so ein wichtiger Zweck der Ehe? Warum konnte es nicht sein , dass die gegenseitige Liebe und Respekt zwischen dem Paar an erster Stelle stehen und sollte Vorrang haben? Haben Sie praktische Konsequenzen zu sehen , wenn man die Enden der Ehe invertiert - nämlich, wenn man die gegenseitige Liebe und Respekt über die Zeugung von Kindern für den Himmel bringt?

CC: Ich würde es vorziehen , eine synthetische Antwort auf die drei Fragen in diesen beiden [vorherigen Fragen] gestellt zu geben. Sie sind in der Tat berühren auf eine große Frage, die für das Leben der Kirche von grundlegender Bedeutung ist und der Zivilgesellschaft. Die Beziehung zwischen den Aspekten der eheliche Liebe auf der einen Seite, und der Zeugung und Erziehung von Kindern auf der anderen Seite eine Korrelation ist, würde die Philosophen sagen. Das heißt: es ist eine Beziehung von Zwischenabhängigkeit zwischen zwei unterschiedlichen Gegebenheiten ist. Die eheliche Liebe , die sexuell ausgedrückt wird, wenn die beiden Ehegatten ein Fleisch ist der einzige Ort , ethisch lebenswert zu einem neuen menschlichen Person zu machen. Die Fähigkeit zu geben, das Leben zu einem neuen menschlichen Person in Ausübung der ehelichen Sexualität eingeschrieben, die die eheliche Sprache der gegenseitigen Selbsthingabe ist zwischen den Ehegatten. Kurz gesagt: conjugality und das Geschenk des Lebens sind untrennbar miteinander verbunden.

Was geschah vor allem nach dem Rat? Gegen die Lehre des Konzils selbst, man dann so viel auf die eheliche Liebe bestand darauf, dass man als Zeugung nur die Sicherheiten Folge des Gesetzes der ehelichen Liebe zu sein. Blessed Paul VI korrigiert eine solche Ansicht in der Enzyklika Humanae Vitae zu urteilen es im Gegensatz zu der rechten Vernunft und dem Glauben der Kirche zu sein. Und Johannes Paul II, im letzten Teil seiner schönen Katechese über die menschliche Liebe zeigte die anthropologische Grundlage der Lehre seines Vorgängers , nämlich der Akt der Empfängnisverhütung ist objektiv eine Lüge mit der bräutlichen Sprache des Körpers zu sagen. Was sind die Folgen der Ablehnung dieser Lehre? Die erste und schwerwiegendste Folge war die Trennung von Sexualität und Fortpflanzung. Man begann mit "Sex ohne Babys" und gelangte man bei "Babys ohne Sex": die Trennung abgeschlossen ist. Die Biologie der Generation wird aus der Genealogie der Person getrennt. Dies führt zu Kindern im Labor "Herstellung"; und auf die Bestätigung des (vermeintlichen) Recht auf ein Kind. Unsinn. Es gibt kein Recht auf eine Person, sondern nur auf die Dinge. Zu diesem Zeitpunkt gab es alle Räumlichkeiten homosexuelles Verhalten zu veredeln, weil man nicht mehr seine intime Irrationalität sieht, und alle schweren und intrinsische Unehrlichkeit der homosexuellen Vereinigung. Und so sind wir gekommen, die Definition der Ehe zu ändern, weil wir es aus der Biologie des Menschen entwurzelt. Wirklich, hat Humanae Vitae eine große Prophezeiung gewesen!

MH: Was ist in seinem Wesen, der Zweck der Ehe und der Familie?

CC: Es ist die legitime Vereinigung von einem einzigen Mann und eine einzige Frau im Licht der Zeugung und die Erziehung der Kinder. Wenn die beiden getauft sind, diese Wirklichkeit selbst - und nicht eine andere - zu einem echten Symbol der Christus-Kirche Vereinigung. Es gibt ihnen einen Status im öffentlichen Leben der Kirche, mit einem Ministerium für sich: die Weitergabe des Glaubens an ihre Kinder.

MH: Im Zusammenhang mit der aktuellen Erhöhung der moralischen Verwirrung: in welchem ​​Ausmaß tut religiösen Indifferentismus führen zu moralischen Relativismus ( zum Beispiel die Behauptung , dass man in jeder Religion gespeichert.)? Um genauer zu sein, wenn man die Religion Polygamie begünstigt aber behauptet wird , heils zu sein, ist dann nicht die Schlussfolgerung , dass die Polygamie nicht illegal ist, nachdem alle?

CC: Der Relativismus ist wie ein Metastasierung. Wenn Sie ihren Prinzipien, jede menschliche Erfahrung, sei es persönlicher oder sozialer einverstanden sind, sind oder werden beschädigt. Die Lehre des seligen JH Newman hat hier große Aktualität. Gegen Ende seines Lebens, sagte er, dass der Erreger, die die religiösen Sinn und moralische Gewissen verdirbt, ist "das liberale Prinzip", wie er es nennt. Das heißt, dass der Glaube in Bezug auf die Verehrung wir Gott schuldig sind, spielt es keine Rolle, was wir von ihm denken; der Glaube, dass alle Religionen den gleichen Wert haben. Newman hält das liberale Prinzip verstanden somit als völlig konträr zu sein zu dem, was er "die dogmatische Prinzip", die die Grundlage des christlichen Satz und Bestätigung ist. Von religiösen Relativismus zu moralischen Relativismus, gibt es nur noch ein kleiner Schritt. Es ist dabei kein Problem in der Tatsache, dass eine Religion Polygamie rechtfertigt, und ein anderer verurteilt er. In der Tat gibt es also angeblich keine absolute Wahrheit über das, was gut ist und was schlecht ist.

MH: Möchten Sie einen Kommentar zu machen gerne den letzten Bemerkung , dass Amoris Laetitia ist bindend Lehre Kardinal Christoph Schönborn ist und dass alle früheren magisterial Dokumente über die Ehe und die Familie haben jetzt im Lichte der Amoris Laetitia gelesen werden?

CC: Ich antworte mit zwei einfachen Beobachtungen. Die erste Beobachtung ist: man sollte nicht nur die vorherige Magisterium über die Ehe im Licht der Amoris laetitia (AL) zu lesen, aber man sollte auch Amoris laetitia im Lichte der vorangegangenen Magisterium lesen. Die Logik der lebendigen Tradition der Kirche ist bipolar: Es hat zwei Richtungen, nicht ein. Der zweite Teil ist wichtiger. In seiner [letzten] Interview mit dem Corriere della Ser ein, mein lieber Freund Kardinal Schönborn nehmen nicht berücksichtigt , was sich seit der Veröffentlichung der Amoris Laetitia in der Kirche geschehen ist. Bischöfe und viele Theologen treu zur Kirche und zum Lehramt argumentieren, dass, besonders auf einer bestimmten - aber sehr wichtig - Punkt gibt keine Kontinuität, sondern vielmehr ein Gegensatz zwischen AL und dem vorherigen Magisterium. Hinzu kommt, dass diese Theologen und Philosophen nicht sagen mit einem erniedrigenden oder abstoßend Geist gegenüber dem Heiligen Vater selbst. Und der Punkt ist, wie folgt: AL sagt, dass unter bestimmten Umständen, Geschlechtsverkehr zwischen der geschieden und wieder verheiratet civilly ist moralisch legitim. Auch moreso, heißt es, dass, was das Zweite Vatikanische Konzil über Ehegatten gesagt hat - im Hinblick auf die sexuelle Intimität - auch für sie gilt (siehe Fußnote 329). Deshalb: wenn man sagt, dass eine sexuelle Beziehung außerhalb der Ehe ist legitim, es ist daher eine Forderung entgegen der Lehre der Kirche über Sexualität; und wenn man sagt , dass Ehebruch an sich nicht unehrliche Handlung ist - und deshalb könnte es Umstände geben , die machen es nicht unehrlich zu sein - auch das ist eine Forderung entgegen der Tradition und Lehre der Kirche. In einer solchen Situation wie dieser, der Heilige Vater, meiner Meinung nach - und wie ich schon geschrieben habe - hat also die Angelegenheit zu klären. Denn, wenn ich sage, "S ist P" und sagen dann "S nicht P ist," ist der zweite Satz nicht eine Entwicklung des ersten Satz, und nicht, aber seine Negation. Wenn jemand sagt: die Lehre bleibt, aber es ist nur von einigen wenigen Fällen kümmert, antworte ich: die moralische Norm "Du sollst nicht ehebrechen" ist ein absolut NEGATIVE Norm, die nicht von Ausnahmen zulässt. Es gibt viele Möglichkeiten, Gutes zu tun, aber es gibt nur einen Weg, nicht Böses zu tun: nicht Böses zu tun.

MH: Was ist Ihre allgemeine Empfehlung, wie ein Hirt, uns Laien, als zu dem, was wir tun , um jetzt sollten den katholischen Glauben ganz und vollständig und zu erhöhen , um unsere Kinder zum ewigen Leben zu erhalten?

CC: Caffarra: Ich werde Ihnen ganz offen sagen , dass ich nicht an jedem anderen Ort außerhalb der Familie sehen , wo der Glaube, den Sie zu der Annahme haben , und können zu leben ausreichend übertragen werden. Darüber hinaus wird in Europa während des Zusammenbruchs des Römischen Reiches und während der späteren barbarischen Invasionen, was die Benediktinerklöster damals ebenfalls heute von den gläubigen Familien getan werden, in Herrschaft des heute einer neuen geistigen anthropologische Barbarei. Und Gott sei Dank, dass sie [die Gläubigen Familien] existieren und noch widerstehen.

König Alfred eine schreckliche Vision [in Buch VIII: 281-302]: Er sieht England durch eine andere Armee eingedrungen, die beschrieben wird, wie folgt: "... Was wenn sie kommen mit Scroll- und Stift [ in der Tat, eine seltsame Armee ist es, die keine Waffen, aber Stift und Papier - Kardinal Caffarra] und Grab als rasierten Schreiber, durch dieses Zeichen werdet ihr sie erkennen, dass sie verderben und machen dunkel; Von allen Menschen nichts gebunden, .... Der Barbar. Wisset ihr der alte Satan ,wird wieder kommen. "

Im Glauben sind die Familien wahren Festungen. Und die Zukunft liegt in den Händen Gottes.

https://translate.google.com/translate?h...n-in-the-church
http://www.onepeterfive.com/cardinal-caf...-in-the-church/


von esther10 14.07.2016 00:06

Scholas Occurrentes – die pädagogische Revolution von


Papst Franziskus
Juni 2016



http://www.katholisches.info/

Päpstliche Stiftung Scholas Occurrentes, das Lieblingsprojekt des Papstes - Erziehung "ohne Christentum", aber mit Gender-Ideologie
(Rom) Am 15. September 2015 erhob Papst Franziskus die Stiftung Scholas Occurentes (Schulen der Begegnung) zur „pia fondazione“, zur frommen Stiftung päpstlichen Rechts. Die Stiftung war von ihm bereits zu seiner Zeit in Buenos Aires gegründet worden. In den vergangenen drei Jahren fanden mehr als ein Dutzend öffentliche Veranstaltungen des Papstes zu seinem „Lieblingsprojekt“ (Sandro Magister) statt. Das inzwischen größte Schulnetzwerk der Welt folgt jedoch einer zweifelhaften erzieherischen Linie: von spezifisch Christlichem findet sich keine Spur, dafür aber vertritt die Papst-Stiftung die Gender-Ideologie. Maike Hickson und Sandro Magister schauten sich die Stiftung einmal näher an.

Stiftungsziele haben „im Einklang mit dem Auftrag der Kirche“ zu sein

Die Scholas-Ereignisse mit Papst-Beteiligung finden zahlreich und in der Regel mit weiterer prominenter Besetzung statt. Am 29. Mai, an der bisher jüngsten Veranstaltung, nahmen beispielsweise George Clooney und Richard Gere teil.

Der Papst wendet sich gerne mit Videobotschaften an die Schüler der Scholas in aller Welt. Am 4. September 2014 erzählte er, mit den beiden Mitgründern an seiner Seite, von der Entstehung:

. Die Jugendlichen brauchen heute drei grundlegende Pfeiler: Bildung, Sport und Kultur.“
„Man findet nichts, aber wirklich gar nichts an spezifisch Christlichem“



Scholas wirbt mit Papst Franziskus für die Gender-Ideologie

Inzwischen gehören mehr als 400.000 Schulen in 80 Staaten aller fünf Kontinente zum Netzwerk der Scholas. Mit einem Chirograph machte Papst Franziskus im vergangenen Jahr eine fromme Stiftung daraus mit Sitz im Vatikan. Im Chirograph heißt es, daß die Zielsetzungen der Stiftung „mit dem Auftrag der Kirche in Einklang“ zu sein haben.

Schaut man sich den Internetauftritt von Scholas Occurentes an, die Programme, die Ziele, die Aktivitäten, „findet man aber nichts, aber wirklich gar nichts an spezifisch Christlichem, erst recht nicht Katholischem“, so Magister. Diese „neutrale“ Linie wird „mit offensichtlichen Einverständnis des Papstes“ verfolgt, so der Vatikanist. Denn auch bei Durchsicht der inzwischen zahlreichen Reden und Wortmeldungen, mit denen sich Franziskus an die Scholas gewandt hat, „ist das Schweigen über den christlichen Gott, über Jesus und über das Evangelium“ so auffällig, daß es „einer Grabesruhe“ ähnelt, so Magister.

Ganz wenige, marginale Ausnahmen lassen sich an den Fingern einer Hand abzählen:



Am 4. September 2014 sagte Franziskus flüchtig: „Jesus hat viele Male gesagt: Habt keine Angst“. Und: „Gott segne euch“.
Am 6. Februar 2015 ganz nebenbei: „Das Buch der Weisheit sagt, daß Gott spielte“, um eine Gedanken über das Spielen einzuleiten.
Am 29. Mai 2016 endete er gewollt interreligiös: „Wir wenden uns an Gott mit dem ältesten Segenstext, der gültig ist und von den drei monotheistischen Religionen gebraucht wird: Der Herr segne und behüte euch; er lasse sein Antlitz über euch leuchten und erweise euch seine Gnade; er enthüllte euch sein Antlitz und gewähre Euch den Frieden. Amen.“

Päpstliche Reden an Schüler „neutral“: von „Dialog“ bis „neuer Humanismus“

Die Reden des Papstes an die Scholas, aber auch seine spontanen Antworten auf Fragen von Schülern sind bestimmt von neutralen Worten und Konzepten wie „Dialog“, „Zuhören“, „Zugehörigkeit“, Integration“, „Brücken“, „Frieden“, „Harmonie“, „Erziehungspakt“, Kultur der Begegnung“, „bessere Welt“ und „neuer Humanismus“.

Zu den drei von Franziskus genannten Pfeilern „Bildung, Sport, Kultur“ stellt er gerne die Sprachen „des Geistes, des Herzens, der Hände“. Ebenso häufig ersetzt er das Wort „Bildung“ durch „Techonologie“. Ende Mai traf sich der Papst eine gute Stunde im Vatikan mit zwölf Jugendlichen Youtubern. Nicht irgendwelchen, sondern besonders „erfolgreichen“, die zusammen Millionen von Followers haben. Mit ihnen machte Franziskus am Ende ein Selfie, das sofort als „Megarenner“ durch die sozialen Netzwerke fegte.

Hauptzugang der Scholas zu den jungen Menschen ist der Sport, allem voran der Fußball. Erst wenige Monate im Amt, gelang ihm eine Partnerschaft der Scholas mit dem Freundschaftsspiel Argentinien-Italien im Stadio Olimpico von Rom. Schirmherr des Spiels waren der Papst und die beiden Fußballstars Lionel Messi und Gigi Buffon.


Papst Franziskus mit den WBC-Vertretern

Am 3. Februar 2016 empfing Franziskus im Rahmen der Scholas-Aktivitäten den Fußballstar Ronaldinho. Dieses Mal wurden die Papst-Worte nicht veröffentlicht, außer einem locker hingeworfenen Satz des Kirchenoberhauptes gegen religiöse Proselytenmacherei. Radio Vatikan gab am selben Tag bekannt, daß am 7. Mai in Las Vegas ein interreligiöser Boxkampf zwischen „einem Katholiken und einem Muslim“ stattfindet.

Liest man die Empfehlungen des Schlußdokuments, läßt sich erneut „nicht die geringste Spur des Christentums finden“, so Magister.

Scholas-Schriftenreihe für Kinder propagiert Gender-Ideologie

In der Publikation „Diversität“ werden unterschiedliche Formen von „Familie“ als gleichwertig dargestellt. Die Familie“ wird durch den Plural „Familien“ ersetzt. Als gleichwertige „Familien“-Form werden auch homosexuelle Paare mit Kinder angeführt.

In der Publikation „Sich selbst schätzen“ wird behauptet, daß man die eigene Identität und auch das Geschlecht selbst wählen könne.

Mit anderen Worten, Scholas Occurrentes fördert mit ihren Publikationen die Gender-Theorie und wirbt dafür mit dem Namen und dem Konterfei von Papst Franziskus.

Da die Scholas das Lieblingsprojekt von Papst Franziskus sind, muß – auch angesichts seines persönlichen Engagements – davon ausgegangen werden, daß auch diese Linie mit ihm abgesprochen wurde.

Keine Antwort auf Anfrage

http://www.katholisches.info/2016/06/04/...pst-franziskus/
Bild: Scholas Occurrentes/MiL (Screenshots)


von esther10 14.07.2016 00:06



Hier geht es zum Anfang
http://www.katholisches.info/2016/06/06/...ikan-empfangen/



Exkommunizierte "Priesterinnen" im Vatikan empfangen?

Weihesimulationen: „Priesterinnen“ auf dem Petersplatz

Am vergangenen Freitag versammelten sich einige Frauen vor der Engelsburg, die von sich behaupten, zu „Priesterinnen“ geweiht worden zu sein. Da Frauen keinen Anteil am Weihesakrament haben, handelt es sich um bloße Weihesimulationen ohne jede Gültigkeit. Von der Engelsburg zog die kleine Gruppe zum Petersplatz, wo sie sich zunächst mit Spruchtafeln vor der Kulisse des Petersdoms ablichten ließ. Anschließend tauchten die Frauen in der Masse der Gläubigen unter, die auf den Petersplatz strömte, um an der heiligen Messe zum Jubiläum der Priester teilzunehmen.

„Es gibt heute weltweit 200 Priesterinnen. Der Großteil von ihnen befindet sich in den USA“, so Christina Moreira gegenüber AFP, die von sich behauptet, im vergangenen Jahr in La Coruña in Spanien „geweiht“ worden zu sein.

Obwohl die „Priesterinnen“ von WOW nicht daran glauben, daß es in absehbarer Zeit in der katholischen Kirche Priesterinnen geben wird, „applaudieren sie dem Klimawandel, der in der Kirche stattgefunden hat, wo es nun – wie sie sagen – nicht mehr wie früher verboten ist, ein solches Thema anzusprechen“, so AFP.

„Priesterinnen“ und Förderer des Frauenpriestertums automatisch exkommuniziert

Die WOW ist eine von mehreren Gruppen, die den Zugang von Frauen zum Weihesakrament als Diakoninnen, Priesterinnen und Bischöfinnen fordern. Die Forderung geht auf die kirchliche 68er-Bewegung zurück. Die erste organisierte Gruppe entstand 1975. Die Organisation Roman Catholic Womenpriests (RCWP) ließ 2002 in einer Weihesimulation mehrere Frauen von einem „unabhängigen Bischof“ weihen, dessen apostolische Sukzession ebenso schwindererregend ist wie die gesamte Weiheinszenierung.

2007 erklärte die römische Glaubenskongregation mit Zustimmung von Papst Benedikt XVI. jeden für exkommuniziert, der versucht einer Frau das Weihesakrament zu verschaffen, und jede Frau für exkommuniziert, die versucht, das Weihesakrament zu erlangen. Damit gilt die Exkommunikation latae sententiae auch für vergleichbare Organisationen wie WOW.

Die Entstehung von WOW führt zur exkommunizierten Österreicherin Christine Mayr-Lumetzberger, einer ehemaligen Benediktinerin. WOW entstand 1996 bei der „Ersten Europäischen Frauen-Synode“ im oberösterreichischen Gmunden. Ziel der „ökumenischen“ Organisation ist die Durchsetzung der „Frauenordination“ in der katholischen Kirche.

Der Nachahmung der Priesterweihe, die Rede ist auch von Nachäffung, folgte die Nachahmung des „Jubiläums der Priester“. Im Juli will WOW den Weltjugendtag in Krakau für sich nützen.

Vernetzung zwischen außerkirchlichen und innerkirchlichen Kreisen

Wenn Organisationen wie RCWP, WOC und WOW außerhalb der katholischen Kirche stehen, ist der Übergang zum linken Kirchenrand allerdings fließend. Das Denken dieser Organisationen reicht in nicht unerheblichem Maße in Kirchenkreise hinein. Beleg dafür ist die am 1. Juni organisierte Podiumsdiskussion in der „Casa Internazionale delle Donne“ eine 20. Gründungsjubiläum von WOW.

Teilnehmer waren: Tony Flannery, ein vom Priestertum suspendierter irischer Redemptorist, der vom Vatikan wegen Verbreitung von Häresien (Abtreibung, Homosexualität, Frauenpriestertum) verurteilt wurde; Dana English, Pastorin der Anglikanischen Kirche in Rom; Jamie Manson, Kolumnistin der progressiven US-Zeitschrift National Catholic Reporter und Marinella Perroni, Professorin für Neues Testament am Päpstlichen Athenaeum Sant’Anselmo, der Benediktiner-Hochschule in Rom.


Marinella Perroni, Gender-Theologin an der Benediktiner-Hochschule Sant-Anselmo
Marinella Perroni, aufgrund ihrer Lehrtätigkeit an einer päpstlichen Universität und weiterer kirchlicher Aufgaben die einzige wirkliche „Kirchenvertretin“ in dieser Runde, ist überzeugte Feministin und Gender-Theologin. Perroni schwärmt für die „plurale Welt“ und für Vertreter der marxistischen Befreiungstheologie. Das Geschlecht sieht sie als „Interpretationsschlüssel für die historische Analyse“. Für Papst Benedikt XVI. fand Perroni kein lobendes Wort. Er hatte sich in ihren Augen schuldig gemacht, „mit Nachdruck gegen die Gender-Theorie gestellt“ und „die Homosexuellen als Feinde des Friedens benannt“ zu haben. Perroni gehört dem Leitungsgremium der abtreibungsbefürwortenden Fraueninitiative SNOQ an. Diese Fraueninitiative entstand 2011 im Dunstkreis der politischen Linken gegen den damaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, dem „Sexismus“ vorgeworfen wurde. SNOQ behauptet die Tötung ungeborener Kinder als „Frauenrecht“. Für die Gender-Theologin Perroni offenbar kein Problem.

Im Juni 2014 war Perroni Referentin bei einer Tagung des Großorients von Italien zum Thema „Das geheime Konzil – Zweites Vaticanum und Freimaurerei“. Dem geistigen Milieu um Perroni wurden die glaubenstreuen und berufungsstarken Franziskanerinnen der Immakulata ausgeliefert, die wie der männliche Ordenszweig von der Ordenskongregation unter kommissarische Kontrolle gestellt wurden.
http://www.katholisches.info/2016/06/06/...ikan-empfangen/

http://www.katholisches.info/

von esther10 14.07.2016 00:05

Mi 13. Juli 2016 -


Kardinal Caffarra: Wenn sogar ein Kardinal sagt Ihnen etwas nicht in Einklang mit dem Katechismus, hört nicht

https://www.lifesitenews.com/news/cardin...church-doctrine

13. Juli 2016 (Lifesitenews) - Wenn alle die Lehre der Kirche im Lichte der zu lesen ist Amoris Laetitia , dann werden alle Amoris Laetitia muss im Lichte der Lehre der Kirche, Kardinal Carlo Caffarra, emeritierter Erzbischof von Bologna und einem ehemaligen Mitglied des Päpstlichen Rates gelesen werden für die Familie sagte, in einem weitreichenden Interview.

Caffarra befasste sich mit der weit verbreiteten Verwirrung innerhalb der katholischen Kirche über die Natur der Ehe und die richtige Antwort katholischen Laien zur Verwirrung haben sollte.

"Um katholischen Gläubigen , die über die Glaubenslehre über die Ehe verwirrt sind, habe ich einfach sagen:" Lesen und Meditieren auf den Katechismus der Katholischen Kirche nn.1601-1666 ' " , sagte Caffarra. "Und wenn man etwas reden über die Ehe zu hören - auch wenn durch Priester, Bischöfe, Kardinäle getan - und Sie dann sicher , dass es nicht im Einklang mit dem ist Katechismus , hört nicht auf sie. Sie sind der Blinde den Blinden führt. "

Der Teil des Katechismus er verwiesen lehrt , dass die Ehe eine lebenslange Bund des Menschen ist und eine Frau , dass "ist von Natur aus auf das Wohl der Ehegatten und die Zeugung und Erziehung von Nachkommenschaft hingeordnet," und ist ein Sakrament , wenn es zwischen Getauften auftritt Menschen.

Caffarra adressiert auch die Mehrdeutigkeiten in Amoris Laetitia , für die er sagte , es Franziskus durch seine eigene Aufnahme scheint das Potenzial realisiert. Er sagte Dr. Maike Hickson bei OnePeterFive, wenn er die Gelegenheit hatte, mit Franziskus über die Zweideutigkeit sprechen Amoris Laetitia , vor allem sein umstrittenes Kapitel 8, Caffarra zur Klärung fragen würde, ob die traditionelle Lehre der Kirche , dass bestimmte Handlungen sind immer schwer sündigen ist "noch um wahr zu sein glaubte."

Caffarra sagte:

In Amoris Laetitia [308] schreibt der Heilige Vater Francis: "Ich diejenigen verstehen , die eine strengere Seelsorge bevorzugen , die für Verwirrung keinen Raum lässt." Ich komme aus diesen Worten schließen , daß Seine Heiligkeit erkennt , dass die Lehren des Schreibens führen könnte zu Verwirrung in der Kirche. Persönlich wünsche ich - und das ist , wie so viele meiner Brüder in Christus (Kardinäle, Bischöfe und Laien gleichermaßen) auch denken - , dass die Verwirrung beseitigt werden sollte, aber nicht , weil ich eine strengere Seelsorge bevorzugen, sondern weil vielmehr ziehe ich einfach ein klarer und eindeutiger Seelsorge. Das heißt - bei allem Respekt, Zuneigung und Hingabe , die ich das Bedürfnis verspüren , in Richtung des Heiligen Vaters zu nähren - ich würde ihm sagen: "Eure Heiligkeit, bitte diese Punkte zu klären. a) Wie viel von dem, was Eure Heiligkeit in Fußnote 351 des Absatzes 305 an den geschiedenen und wieder verheirateten Paare anwendbar ist gesagt hat , die noch irgendwie wollen weiterhin als Mann und Frau zu leben; und damit , wie viel von dem, was durch gelehrt wurde Familiaris consortio No. 84, von Reconciliatio poenitentia No. 34, von Sacramentum unitatis No. 29, durch den Katechismus der Katholischen Kirche Nr 1650, und durch die gemeinsame theologische Lehre, wird nun betrachtet werden außer Kraft gesetzt werden? b) Die ständige Lehre der Kirche - wie es auch in jüngster Zeit wiederholt wurde Veritatis splendor , Nr 79 - ist , dass es negative moralische Normen sind , die keine Ausnahmen zulassen, weil sie Handlungen verbieten , die an sich unehrenhaft sind und unehrlich - wie zum Beispiel Ehebruch. Ist das traditionelle Lehre noch um wahr zu sein glaubte, auch nach Amoris Laetitia ? "Das ist , was ich dem Heiligen Vater sagen würde.

Wenn der Heilige Vater in seiner höchsten Gericht, würde die Absicht haben, zu intervenieren, öffentlich um diese Verwirrung zu beseitigen, hat er zu seiner Verfügung viele verschiedene Mittel, dies zu tun.
Kapitel 8 - und insbesondere Fußnote 351 - von Amoris Laetitia scheint die Kirche seit langem Lehre , dass diejenigen begehen objektiv sündigen Taten, wie Ehe Intimität in einer illegitimen zweiten zu widersprechen "Ehe" kann die heilige Kommunion nicht empfangen.

Als Reaktion auf Kardinal Christoph Schönborn die jüngste Behauptung , dass alle vor der Lehre der Kirche auf Familie durch Amoris Laetitia gelesen werden müssen , sagte Caffarra, "man sollte nicht nur die vorherige Magisterium über die Ehe im Lichte lesen Amoris Laetitia (AL), aber man sollte auch lesen Amoris laetitia im Lichte der vorangegangenen Magisterium. Die Logik der lebendigen Tradition der Kirche ist bipolar: es zwei Richtungen hat, nicht ein ".

Caffarra fuhr fort:

In seiner [letzten] Interview mit dem Corriere della Sera, mein lieber Freund Kardinal Schönborn nehmen nicht berücksichtigt, was sich seit der Veröffentlichung der Amoris Laetitia in der Kirche geschehen ist. Bischöfe und viele Theologen treu zur Kirche und zum Lehramt argumentieren, dass, besonders auf einer bestimmten - aber sehr wichtig - Punkt gibt keine Kontinuität, sondern vielmehr ein Gegensatz zwischen AL und dem vorherigen Magisterium. Hinzu kommt, dass diese Theologen und Philosophen nicht sagen mit einem erniedrigenden oder abstoßend Geist gegenüber dem Heiligen Vater selbst. Und der Punkt ist, wie folgt: AL sagt, dass unter bestimmten Umständen, Geschlechtsverkehr zwischen der geschieden und wieder verheiratet civilly ist moralisch legitim. Umso mehr, heißt es, dass, was das Zweite Vatikanische Konzil hat gesagt, über Ehegatten - im Hinblick auf die sexuelle Intimität - auch für sie gilt (siehe Fußnote 329). Deshalb: wenn man sagt, dass eine sexuelle Beziehung außerhalb der Ehe ist legitim, es ist daher eine Forderung entgegen der Lehre der Kirche über Sexualität; und wenn man sagt, dass Ehebruch an sich nicht unehrliche Handlung ist - und deshalb könnte es Umstände geben, die machen es nicht unehrlich zu sein - auch das ist eine Forderung entgegen der Tradition und Lehre der Kirche. In einer solchen Situation wie dieser, der Heilige Vater, meiner Meinung nach - und wie ich schon geschrieben habe - hat also die Angelegenheit zu klären. Denn, wenn ich sage, "S ist P" und sagen dann "S nicht P ist," ist der zweite Satz nicht eine Entwicklung des ersten Satz, und nicht, aber seine Negation. Wenn jemand sagt: die Lehre bleibt, aber es ist nur von einigen wenigen Fällen kümmert, antworte ich: die moralische Norm "Du sollst nicht ehebrechen" ist ein absolut NEGATIVE Norm, die nicht von Ausnahmen zulässt. Es gibt viele Möglichkeiten, Gutes zu tun, aber es gibt nur einen Weg, nicht Böses zu tun: nicht Böses zu tun.
Caffarra forderte die Katholiken auf die Worte von Papst Pius XII zu drehen, der in seiner produktivsten Schriften Ehe angesprochen, die Erziehung von Kindern und Situationsethik. Er betonte auch die wichtige Rolle der Familie in den Glauben von Generation zu Generation übertragen wird, beklagte "die heutige Regierung des neuen geistigen anthropologische Barbarei", und erklärte, wie die Ablehnung der Zeugung in sexueller Intimität führt zu homosexuellen Verhaltens und der Ideologie, dass Kinder ein Recht und nicht als Geschenk.

"Ich glaube nicht an jedem anderen Ort außerhalb der Familie zu sehen, wo der Glaube, den Sie haben, zu glauben, und kann zu leben, ausreichend übertragen werden", sagte Caffarra. "Darüber hinaus ist in Europa während des Zusammenbruchs des Römischen Reiches und während der späteren barbarischen Invasionen, was die Benediktinerklöster dann ebenfalls taten kann nun durch den die gläubigen Familien getan werden, in Herrschaft des heute einer neuen geistigen anthropologische Barbarei. Und Gott sei Dank, dass sie [die Gläubigen Familien] existieren und noch widerstehen. "

Das komplette Interview können gelesen werden hier .
http://www.onepeterfive.com/cardinal-caf...-in-the-church/


von esther10 14.07.2016 00:04

Papst Bemerkungen über Empfängnisverhütung und Zika Virus Ursache Kontroverse, Verwirrung



DRINGEND: Sagen Sie der UNO Abtreibung zu schieben mit Zika zu stoppen. Die Petition unterschreiben!

AN BORD DER PAPST FLUGZEUG, 18. Februar 2016 ( Lifesitenews ) - Papst Francis hat eine weitere umstrittene Pressekonferenz nach seiner Rückkehr von einem Papstbesuch, mit einem seiner Antworten führt zu Schlagzeilen auf der ganzen Welt sagen , der Papst , die Tür zu Empfängnisverhütung gegeben hat , in geöffnet in einigen Fällen - speziell für die Katholiken in einigen südamerikanischen Ländern versuchen , eine Schwangerschaft zu vermeiden aufgrund von Bedenken über das Zika - Virus.

Der Papst wurde von einem Reporter gefragt, ob die Kirche "in Betracht, das Konzept der nehmen" das kleinere Übel? ", Wenn es um die Frage geht Schwangerschaft zum Verhindern der Übertragung des Virus zu vermeiden.

Der Papst eröffnete seine Antwort kategorisch Abtreibung als eine Lösung für das Zika Virus zu verurteilen, sondern auf die Frage nach der Schwangerschaft zu vermeiden, fügte er hinzu. "Wir sind in Bezug auf den Konflikt zwischen dem fünften und dem sechsten Gebot zu sprechen"

"Der große Paul VI in einer schwierigen Situation in Afrika Schwestern erlaubt Empfängnisverhütung zu verwenden, um Fälle von Vergewaltigung", sagte er Reportern.

"Schwangerschaft zu vermeiden, ist kein absolutes Übel", so der Papst. "In bestimmten Fällen, wie in diesem Fall, wie die, die ich der seligen Paul VI erwähnt, war klar."

Die Antwort des Papstes, insbesondere die scheinbare parallel er zwischen dem Fall der Nonnen Verwendung der Empfängnisverhütung und der Fall des Zika Virus zog, hat die Interpretation weit geführt, dass der Papst die Verwendung von Verhütungsmitteln in einigen Fällen wurde die Genehmigung.

(Finden Sie eine vollständige Abschrift des Papstes Bemerkungen auf der Ebene hier .)

In seinem berühmten 1968 Enzyklika Humanae Vitae , bekräftigte Papst Paul VI die Kirche die langjährige und endgültige Lehre , die künstliche Empfängnisverhütung ist "eigen falsch" , nämlich , dass es immer und in jedem Fall schlecht ist, weil es die Zeugungs Zweck des Geschlechts widerspricht.

Einige Moraltheologen haben gesagt, dass nicht-Abtreibungs Kontrazeptiva in Fällen von Vergewaltigung als Mittel der Selbstverteidigung gegen einen Angreifer genutzt werden könnte. Diese Unterscheidung würde im Falle der freiwilligen Verkehrs zwischen Paaren besorgt über Zika keine Anwendung.

Die Bemerkungen haben den Papst bereits Anlass zur Besorgnis unter vielen Katholiken.

Maria Madise, Leiter der Stimme der Familie , eine internationale Koalition der katholischen Pro-Life - und Pro-Familiengruppen, sagte : "Der Vatikan hat noch Franziskus Kommentare zu bestätigen, aber was auch immer der Sinn dieser Äußerungen hat die Lehre der Kirche nicht geändert und kann sich nicht ändern. bleibt die katholische Lehre , dass Empfängnisverhütung unter allen Umständen falsch ist. "

"Was auch immer Papst Paul VI angeblich gesagt haben , in Bezug auf Nonnen im belgischen Kongo, in Humanae Vitae , wiederholte er die Kirche klar beständige Lehre , dass die Trennung der Zeugungs und die unitive Aspekte des ehelichen Aktes immer falsch ist."

"Wir haben große Sympathie für Eltern, die ein behindertes Kind empfangen kann, aber Empfängnisverhütung ist weder eine ethische noch eine wirksame Antwort auf die Gefahren des Zika Virus", fügte sie hinzu. "Es sollte auch können hormonelle Formen der Empfängnisverhütung hingewiesen werden, dass verursachen früh Abtreibungen. "

Während die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt haben , eine internationale öffentliche Gesundheit Notfall 1. Februar wegen der Sorgen über die Moskitos übertragene Zika - Virus, Kritiker darauf hingewiesen, dass nicht ein Tod aus dem Virus geführt hat. Auch auf eigene Website der WHO ist das Virus in milden Bedingungen beschrieben. Wenn jedoch eine schwangere Frau mit dem Virus infiziert, glauben viele Gesundheitsexperten es Mikrozephalie in ihrem ungeborenen Kind verursachen kann.

Der Papst-Kommentare über die Empfängnisverhütung eine Woche nach der Katholiken für Wahl kommen, eine liberale Gruppe katholische Befürwortung mit Sitz in Washington, forderte der Papst durch eine Anzeige in der Internationalen New York Times katholischen Lehre über die Ehe und Sexualität so zu ändern, dass Frauen in den Mittelpunkt des Lebens das Zika Virus Empfängnisverhütung sowie Abtreibung nutzen könnten , um zu stoppen Kinder.

In seiner Antwort auf Zika bot der Papst auch eine starke Verurteilung der Abtreibung. "Abtreibung ist kein kleineres Übel. Es ist ein Verbrechen. Es wird von einem befreien anderen zu retten. Es ist, was die Mafia tut. Es ist ein Verbrechen. Es ist ein absolutes Übel", sagte er.

"Lassen Sie uns nicht das Übel der" einfach "zu verwechseln, eine Schwangerschaft mit Abtreibung zu vermeiden", sagte er. "Abtreibung ist kein theologisches Problem, es ist ein Mensch, medizinisches Problem ... eine Person ermordet wird ein anderes zu retten, im besten Fall. In anderen einfach nur Spaß zu haben.
https://www.lifesitenews.com/news/popes-...versy-confusion

von esther10 13.07.2016 23:16

Berlin: Linksradikale fackelten einen Pflege-Wagen an – Totalschaden!
Veröffentlicht: 13. Juli 2016 | Autor: Felizitas Küble

Bei gewalttätigen Ausschreitungen von Linksradikalen am Abend des 9. Juli 2016 wurden nicht allein 123 Polizisten verletzt, sondern auch Brandanschläge auf Autos verübt. Der Wagen wurde durch Linksradikale angesteckt und ist nun ein Totalschaden. Foto: Reha Steglitz GmbHDarunter war das Fahrzeug des ambulanten Pflegedienstes der Reha-Steglitz GmbH.

Der Geschäftsführer, Michael Kannegießer, kommentierte dies auf der Internetseite des Unternehmens mit einer Portion Ironie und Sarkasmus: „Gleichermaßen mutig wie kompromisslos wurde in der Nacht das Auto des ambulanten Pflegedienstes angegriffen und vernichtet.“

Man gratuliere den „Revolutionären zu diesem effizienten Schlag gegen die unterdrückende Klasse! Was trifft diese unmenschliche Gesellschaft mehr ins Mark als ein brennendes Pflegeauto!“

Es sei ein Instrument der Ausbeutung von Pflegebedürftigen und Pflegenden gleichermaßen: „Es stabilisiert dieses System, indem es hilft, Menschen daran zu hindern, ins Heim zu gehen, um von dort aus für ihre Befreiung zu kämpfen. Es ist der Käfig des Pflegeproletariats, vergleichbar mit den Ketten der Sklaverei!“

Es hätte kein eindrucksvolleres Fanal geben können als ein „loderndes kleines Pflegeauto“.

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: http://www.idea.de/gesellschaft/detail/b...halt-97555.html

Foto: Reha Steglitz GmbH

von esther10 13.07.2016 00:56

Bitte an den Papst: Leben und Familie Führer fordern Papst, "die Verwirrung zu beenden"

Athanasius Schneider , Bitte An Den Papst , Papst Francis



DRINGEND: Melden Sie das Pfand für Franziskus zu fasten und zu beten. Klicken Sie hier .

ROM, 13. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - In einem Geist der Liebe, Demut und Treue, 16 internationalen Lebens und der Familie Befürworter Franziskus in ein leistungsfähiges neues Video bitten eindeutig die Wahrheit des katholischen Glaubens zu sprechen, zu beenden Lehr Verwirrung, um Klarheit wieder herzustellen, und der Heilige Vater zu sein , dass die Katholiken müssen.

https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion

"Wir leben in einer ganz besonderen Zeit einer tiefen Krise des Glaubens in der Kirche", sagte Bischof Athanasius Schneider, der Hilfs in der Diözese von Maria Santissima in Kasachstan, die das Video öffnet, von Lifesitenews produziert.

"Es ist kein Geheimnis. Es ist sehr offensichtlich. Eine Menge Leute, die einfach treu, wegen der Situation der Verwirrung leiden ", fügte er hinzu.


VOLLER LÄNGE VIDEO:

Der 30-Minuten - Film mit dem Titel Plädoyer an den Papst , kommt im Zuge der Verwirrung , die durch den Papst April Veröffentlichung seines Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia verursacht wird , in dem er eine Reihe von über Aussagen über die Ehe gemacht, Scheidung, Sünde, Empfang der Heiligen Kommunion, und Sexualerziehung für Kinder. Das Schreiben hat zahlreiche widersprüchliche Interpretationen von verschiedenen Theologen sowie Kardinäle und Bischöfe erzeugt.

Bischof Schneider nannte es "sehr dringend", dass der Papst "Staaten deutlicher, in einer sehr eindeutigen Weise - in einer solchen Art und Weise, die keinen Platz für Fehlinterpretationen nicht verlassen -. [On] die Fragen der Familie und der Heiligkeit der Ehe"

Der Film enthält eine beeindruckende Aufstellung des internationalen Lebens und der Familie Befürworter, die sich entschieden, dass die Zeit, ihre Anliegen für das Wohl der Kirche gekommen war, der Seelen zu äußern, und der Nationen.
https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion

Einige von denen im Video sind:

• John Smeaton - Präsident Gesellschaft für den Schutz ungeborener Kinder Mitbegründer, Stimme der Familie

• Colleen Bayer - Päpstliche Dame in den Orden von St. Gregor der Große Präsident, Family Life International New Zealand

• John-Henry Westen - Editor-in-Chief, Lifesitenews, Mitbegründer, Stimme der Familie

• Prof. Thomas Stark - Benedikt XVI Akademie für Philosophie und Theologie der Universität St. Pölten, Österreich

• Christine Vollmer - vatikanischen Päpstlichen Akademie für das Leben, Gründungsmitglied, Gründer, lateinamerikanischen Allianz für das Leben

• Preston Noell - Direktor, Amerikanische Gesellschaft für Tradition, Familie und Eigentum

• Molly Smith - Präsident Cleveland Recht auf Leben

• Prof. Roberto de Mattei - Professor, European University of Rome Gründer, Lepanto Foundation

• Dr. Thomas Ward - Gründer und Präsident, Bundesverband der katholischen Familien, korrespondierendes Mitglied, Päpstlichen Akademie für das Leben

Viele der Bittsteller beginnen, ihre Anliegen mit einer Erklärung der Liebe und der Treue zum Gott eingesetzt Amt des Petrus und seiner derzeitigen Inhaber. Sie sichern den Heiligen Vater ihre Liebe und ihre Gebete.

"Ich liebe den Heiligen Vater. Ich bete jeden Tag für ihn ", sagt Lifesitenews 'Editor-in-Chief John Henry Westen im Film. "Und ich [heben diese Bedenken] aus der großen Liebe für die Kirche. Aber wir brauchen für Christus und seine Wahrheit zu arbeiten. Und ich brauche meine eigene Familie zu verteidigen und [Aussagen, die er gemacht hat, sind] eine Bedrohung für den Glauben an meine Kinder. "

Westen sagt, dass es in den Papst Interviews und Dokumente zu viel "gezielte Mehrdeutigkeit" gewesen.

"Es gab eine Menge von Mehrdeutigkeit, gezielte Mehrdeutigkeit, die Dinge offen zu lassen, so dass es Verwirrung. Und ich denke, dass es sehr viel Schaden anrichtet. Sie haben dieses Szenario, in dem die Menschen beginnen sich zu fragen, was genau ist die Lehre. Dies ist ein Horror -, dass die Katholiken, die glauben und lieben, den Glauben, sind jetzt verwirrt über die Grundlagen des Glaubens in diesen Bereichen, in denen die Lehre bedeutet Leben oder Tod, und ich meine nicht nur das physische Leben oder Tod; es bedeutet, das ewige Leben oder Tod. "

John Smeaton, Präsident der Gesellschaft für den Schutz der ungeborenen Kinder, beginnt sein Plädoyer durch Ausdruck seiner "Ehrfurcht" für den Papst und endet mit der Feststellung, dass er für den Papst betet "jeden Tag."

"Ich sage dies mit großen Verehrung für den Heiligen Vater und mit viel Liebe zum gemeinsamen Vorteil. Was er geschrieben hat, ist ehebrecherisch Handlungen zu rechtfertigen. Wir hören schon von Paaren, die auf der Grundlage dessen, was Sie geschrieben haben, Heiliger Vater, haben beschlossen, ihre heroischen Tugend aufgeben und fallen in objektive Todsünde, und vorwärts zu kommen, um den Körper und das Blut von Jesus Christus zu empfangen. "

"Wie ist es möglich, in Einklang zu bringen, was Sie mit der Lehre der Kirche geschrieben haben, mit einer Tradition der Kirche?", Sagte er in dem Film.

Als Reaktion auf Februar 'Franziskus stillschweigender Billigung der Empfängnisverhütung als Reaktion auf Bedenken über die Zika - Virus, Christine Vollmer - Gründungsmitglied der Päpstlichen Akademie des Vatikans für das Leben und fonder der lateinamerikanischen der Allianz für das Leben - erklärte , dass die katholische Kirche "wird zerstört " , wenn es Empfängnisverhütung akzeptiert.

"Contraception hat bereits eine Reihe von Kirchen zerstört. Heute ist die anglikanische Kirche ist leer. Sie haben nur wenige Berufungen. Und es ist, weil diese lebenswichtige Verbindung zwischen der Liebe zu einem Mann und Frau und die Liebe der Kirche - die Liebe Gottes und das Vertrauen in seine Vorsehung - in der anglikanischen Kirche war gebrochen. Und jetzt scheint es, dass es in der katholischen Kirche wird gebrochen, trotz Paul VI gequälten, aber inspiriert, Enzyklika Humanae Vitae ".

"Ich flehe nur [der Papst] über die Bedeutung der zahlreichen Familie und die Gefahren der Verhütungsmentalität zu sprechen. Bringen Sie unsere Bischöfe, dass sie stehen müssen stark und sie müssen erklären, dass die Verhütungsmentalität zerstört Familien, zerstört es Länder, und es wird unsere christlichen Zivilisation zu zerstören ", sagte sie.

Ein Supplicant äußerte sich besorgt, dass die jüngsten Synoden auf der Familie und des Trostes, die von ihnen kam, und nicht um die Familie zu helfen, die "unter Beschuss" ist stattdessen den Effekt hatte "Benzin auf das Feuer geworfen."

"Wir sehen, dass die Familie unter Beschuss. Es ist in einer Krise ", sagte Preston Noell, der Direktor der amerikanischen Gesellschaft für Tradition, Familie und Eigentum.

"Die Situation wird nur noch schlimmer, wenn jedoch die Tatsache hinzu, dass die Familie bröckelt, einige Leute - darunter auch einige Katholiken, vielleicht sogar eine große Zahl von Katholiken - kommen zu denken, oder dass die Ehe glauben kann aufgelöst werden - was natürlich, es kann nicht sein. "Apropos Amoris Laetitia, sagte er:" Anstatt zu empfangen, was wir, ein Widerlager und die Stärkung der heiligen Institutionen der heiligen Stand der Ehe und Ehe-und-die-Familie zu finden hoffen, sehen wir so etwas wie Benzin geworfen auf dem Feuer."

"Das ist für uns sehr beunruhigend. Was würden wir wirklich hoffen, um zu sehen, ist, dass diese umgedreht werden würde. Wir müssen auf den Heiligen Geist zu beten, um die Kirche zu begeistern, unsere Führer zu inspirieren, den Heiligen Vater zu inspirieren - wie ich bereits erwähnt, für die ich bete jeden Tag - zu helfen, die Situation umdrehen, um die Familie zu stärken. Denn wenn nicht, ich fürchte, dass wir zugrunde gehen ", sagte er in dem Film.

Der Historiker Roberto de Mattei, Professor an der Europäischen Universität Rom und der Gründer der Lepanto-Stiftung, genannt Amoris Laetitia ein Dokument von "katastrophalen Folgen."

"Die schreckliche Auswirkungen dieses Dokuments ist es, dass viele Seelen heute in einer tiefen Krise des Gewissens sind. Es besteht die Möglichkeit, dass eine große Anzahl von Seelen werden ihr ewiges Leben zu verlieren. Aus meiner Sicht ist das wahre Leben, vor allem das geistige Leben. heute in großer Gefahr mehr als das physische Leben, ist das geistige Leben der Seelen. Wir haben gegen diese zu reagieren ", sagte er.

Bischof Schneider schloss der Film mit einem Appell an die Gläubigen zum Gebet für den Heiligen Vater.

"Und so, lassen Sie uns für unseren Heiligen Vater beten, den wir lieben, dass er den Mut, mit der gleichen Klarheit und mit dem gleichen Mut zu sprechen haben, wie Christus sprach, wie Peter sprach," sagte er.
https://www.lifesitenews.com/news/plea-t...d-the-confusion

https://www.lifesitenews.com/news/cardin...d-through-amori

von esther10 13.07.2016 00:48

Weltjugendtag zu gehören Fokus auf verfolgte Christen
Inés San Martín13. Mai 2016
VATIKAN CORRESPONDENT


https://jp2film.com/

KRAKAU, Polen-Für Die Meisten von Denen, sterben schon einmal eine internationale katholische Kundgebung als "Weltjugendtag" Bekannt besucht habe, ist das EREIGNIS ein geistiger Adrenalin hart eilen nach oben. Für Eine ganze Woche, Hunderttausende, Wenn nicht Millionen von jungen Menschen aus der Welt Ganzen treffen Sich in einer Stadt

KRAKAU, Polen-Für Die Meisten von Denen, sterben schon einmal eine internationale katholische Kundgebung als "Weltjugendtag" Bekannt besucht habe, ist das EREIGNIS ein geistiger Adrenalin hart eilen nach oben. Für Eine ganze Woche, Hunderttausende, Wenn nicht Millionen von jungen Menschen aus der Welt Ganzen treffen Sich in einer Stadt zu teilen und Empfehlung : Ihren Glauben zu feiern.

In diesem Jahr, als Papst Francis und Millionen von jugendlichen aus mehr als 180 Ländern treffen Sich in Krakau, Polen, sie werden Auch EINEN Reality-Check Gesicht: Im Schatten von Auschwitz, ein Ort, ein Synonym für religiös motivierten Hass, Werden sterben Pilgers Daran Erinnert that 200 Millionen Menschen auf der Welt heute Ganzen Verfolgt, getötet, Gezwungen aus Empfehlung: Ihren Häusern und Ländern oder wegen ihres Glaubens eingesperrt.

Obwohl der Vatikan offizielle Kalender sterben noch nicht freigegeben hat, ist es Bekannt that Francis 'fünftägigen Reise in das Land des St. Johannes Paul II EINEN Besuch in Auschwitz umfassen Wird, sterben Geschichte berüchtigtsten Konzentrationslager, Wo ein 1,1 Millionen Menschen geschätzt, einschließlich Juden, Polen, Zigeuner, Bjelorussen, Ukrainer und Französisch gerechnet wurden Durch das NS-Regime between 1940 und 1944 getötet.

"Franziskus Könnte nicht nicht nach Auschwitz gehen, sterben von Leiden als Teil Unseres Lebens ein so starkes Symbol ist", sagte Pater Piotr Studnicki, Einer der Sprecher der Diözese Krakau.

Studnicki sagte Crux, Dass während der Freitag des Weltjugendtages , Francis Eine Art der Interpretation, that sterben historische Alptraum Bieten.
"Am Morgen Wird er of this Leiden begegnen that keine Antwort Zu haben Scheint, warum stirbt geschah, und warum es geschehen ist weitergehen ?", Sagte er am Donnerstag. "Dann, am Nachmittag, während der Feier der Weg des Kreuzes Wird er uns Share this product that, Wenn Es Eine Antwort Gibt, ist es in Jesus ist, der das Kreuz für uns Getragen und den Tod besiegt. "

Francis 'stop in Auschwitz gebunden ist Eines der Markenzeichen von Seinem Besuch in Polen zu sein, Aber in Wahrheit, Die große Mehrheit der Zwei Millionen Pilger Erwartet in Krakau Juli 26-31 Weltjugendtag teilnehmen, nicht in der Lage sein, machen sterben Reise in die kONZENTRATION Selbst zelten.

Aus diesem Grund ist sterben Organisatoren des Treffens Arbeiten Wird schwer zu garantieren, that sterben Pilgers möglichkeit sterben, sterben Realität der Katholiken ein Orten leben, zu begegnen, wo Christen Verfolgt Werden, Wie Syrien, dm Irak oder Saudi-Arabien.

"Im Rahmen Einer Feier des Glaubens, der die Freude des Christentums darstellt, ist es sehr wichtig, nicht zu weit weg vom Wirklichen Leben zu verirren", sagte Studnicki.

Christen, sagte er, mit Freude wegen ihres Glaubens leben, Auch in Momenten der Not, Aber Es Gibt Schwierigkeiten heute that sterben Meisten noch nie begegnet.

In den Letzten monaten mehreren Ländern, darunter the United States, HABEN Erklärt, that terroristische Organisation ISIS verübt Völkermord gegen Christen und andere Minderheiten in Syrien , während religiöse Führer Haben davor gewarnt that, WENN das Blutvergießen geht weiter, das Christentum aus der Region in naher Zukunft verschwinden Könnte .

"Es ist aus diesem Grund glaube ich, Dass wir den Raum und die zeit zu Bern, Müssen Sie in Ihre Realitäten zu teilen, Weil sie Eine sehr aktuelle Realität im Leben der Kirche dar", sagte er.

Die Organisatoren Sind noch nicht sicher, Wie stirbt geschehen Wird, Sondern nur that es wird.

"Wir wollen, Dass alle Gesichter der Kirche zu zeigen", sagte Dorota Abdemoula, Sprecherin für Veranstaltung sterben. "Das ist, warum wir Realität der Verfolgten Kirche hervorheben möchten sterben."

Abdemoula sagte Crux, Dass mit Hilfe der Katholischen Caritas Hilfe für Kirche sterben in Not , sterben in den Ländern Ihre Arbeit Konzentriert, in Denen Christen Verfolgt Werden, Werden Auf eine musikalische zeigen Arbeiten sie, sterben während der Jugend - Festival, Eine religiöse gezeigt Wird , künstlerisch und Kulturprogramm findet eine den Nachmittagen und Abenden während Ersten vier Tage der Versammlung der.

Die Idee ist, Auch diejenigen, sterben aus Syrien, Irak, Palästina oder Südsudan von Einigen der 1.200 Bischöfe treffen Kommenden helfen rund um die Welt sterben in der Versammlung teilnehmen Bewusstsein des Problems unter der Hierarchie zu erstellen.

Last but not least, Sind Die Organisatoren des Weltjugendtages Arbeiten Auch in Einigen of this Zeugen einschließlich Dessen, war als Bekannt ist "Wichtige Ereignisse", das heißt, Die fünf Open-Air massiven aktivitäten, von Denen vier des Papstes Gegenwart umfassen.

Weltjugendtag is a Initiative Erstellt von Papst Johannes Paul II und Spaten argentinischen Kardinal Eduardo Pironio. Sie sind jedes Jahr In jeder Diözese gefeiert, Aber alle Zwei oder drei Jahre, Sich Jugendliche aus der Ganzen Welt und der Papst treffen in einer Stadt.

Die letzte in Rio de Janeiro, Brasilien, im Jahr 2013 Die letzten Beiden Tage of this Veranstaltung abgehalten Wurde, Die Eine Gebetswache und Einer Masse Enthalten, versammelte Sich Eine Menschenmenge auf drei Millionen Menschen am Strand der Copacabana geschätzt.

FILM
https://jp2film.com/...

https://cruxnow.com/church/2016/05/13/po...ted-christians/



von esther10 13.07.2016 00:44

Kardinal Sarah: "Mercy hat einen Namen: Jesus Christus '
"Die Welt von heute braucht Heilige mit heroischen Zeugnis" der afrikanische Kardinal erinnerte Welttreffen der Familien Teilnehmer, mit den Familien beginnen.

- Antoine Mekary / Aleteia über http://bit.ly/1gPhco4


African Kardinal Robert Sarah die Welttreffen der Familien heute Morgen angesprochen, diskutieren "das Licht der Familie in einer dunklen Welt."
"Gott ist eine Familie", erinnerte er die Teilnehmer.

"Die Beziehung zu Gott und unseren Mitmenschen aufgerufen, um das Leben der Dreifaltigkeit zu reflektieren."
Im Gegensatz dazu sagte er: "Das Herz der Lüge des Teufels ist dies:" Gott will, dass Sie zu begrenzen. Er will nicht dein Leben erfüllt zu sehen. So erfüllen Sie sich wie Sie sich entscheiden, ist am besten. "

Der Kardinal sprach dann darüber, wie das ist der Anfang Sinn im Leben zu verlieren: wie Kain seinen Bruder Abel ermordet; wie Gewalt außer Kontrolle gerät; wie, bis hin zu unserer Zeit sehen wir, Sucht, Abtreibung, religiöse Verfolgung und Terrorismus. "Wenn wir an die Quelle gehen nicht, was Sünde ist, ändert sich nichts."

Kardinal Sarah erwähnt auch Euthanasie und gleichgeschlechtliche "Ehe" und zitierte Papst Benedikt als das Licht des Familienlebens sagen "verlöschen" wurde aufgrund der modernen Kultur.


"Auch die Mitglieder der Kirche können versucht sein, die Lehre Christi über die Ehe und die Familie zu mildern."

Die Trennung, was aus dem Magisterium kommt mit der pastoralen Praxis, es bei der Veränderung "Übereinstimmung mit bestimmten Umständen eine Form der Ketzerei ist", betonte der Kardinal.

"Das Buch Genesis ist nicht nur eine Geschichte; es unsere Geschichte ist ", so der Kardinal. Er verlängert dann die Einladung von Papst Francis: "Geben Sie in Ihr Herz. Wenn wir zu sehen beginnen, was wir in der Lage sind, fragen wir uns: "Bin ich in der Lage Übel eines anderen zu sprechen und moralisch, ihn zu töten?"

Dann ging er auf zu sagen: "Die Reue gute Nachricht ist. Es ist der Beginn einer Reise der Heilung.
"
"Willkommen in der Gnade Gottes", sagte er dem Publikum. "Diese Gnade hat einen Namen:. Jesus Christus"

"Dieser Geist, der Heilige Geist Nächstenliebe - Liebe bis zum Ende - kann alles überwinden, die innerhalb der Familie menschlich unmöglich zu sein scheint."

"All diejenigen, die durch persönliche Sünde verwundet und die Sünde der anderen - die geschieden, die getrennt sind, diejenigen, die cohabitated haben, die geschlossen bekommen auf, sich in und diejenigen, die in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften - und in der Kirche einen Platz für die Regeneration finden müssen, ohne jeder Finger auf sie gerichtet ", betonte er.

Er sprach dann darüber, wie das ist das Zeugnis, das die christliche Familie gibt: zum Ende lieben.

Um Liebe sichtbar zu machen, "die christliche Familie, Quelle des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, wird der erste Verkünder des Evangeliums."

Er fügte hinzu: "Die Welt von heute Heiligen mit heroischen Zeugnis braucht."

Dann erzählte er eine Geschichte von einem Feuerwehrmann, dessen karitativen Geist verursacht seine Frau zum Glauben zurückzukehren. Sie hatte keine Kinder wollte, aber sie endete 10 Kinder mit bis. Tragisch, starb der Mann am 11.09; und die Frau starb vor fünf Jahren. Die große Familie kümmert sich um seine jüngeren Mitglieder.

Im Anschluss an diese rührende Geschichte, lobte Kardinal Sarah große Familien.
Familien sind in der Tat ein Licht in dieser dunklen Welt!
Read more: http://www.ncregister.com/blog/slloyd/ca.../#ixzz4EKMWA6ky

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs