Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Ich werde dem großen Dr. Ogundele für immer zu Dank verpflichtet sein, dass er meine zerbrochene Ehe repariert hat, nachdem mein Mann mich für 6 Monate wegen seiner Geliebten verlassen hat. Meine Namen sind Anny Philips. Ich habe nie an Zauber geglaubt, bis mein Freund mich Dr. Ogundele vorstellte. Zuerst war ich skeptisch, weil ich viele Male von einem anderen falschen Zauberwirker betrogen worde...
    von in Botschaft von Papst Franziskus...
  • Muss es denn wieder ausgerechnet ein Mann sein, der sich in die Abtreibungsdebatte einmischt?
    von in Todeslogik - Folgt der Pränata...
  • Furchtbar, da Protestanten zu den erbittertesten Feinden der katholischen Kirche zählen und das Unbefleckte Herz Mariens in zahllosen 'postings' täglich aufs Tiefste beleidigen. Die Kirche, der mystische Leib Jesu, befindet sich auf dem Kreuzweg, das Todesurteil gefällt.
    von San Andreas in Protestanten zur Kommunion ein...
  • Toll, ich freue mich dass unsere Kirche menschlicher wird. Gott hat ALLE Menschen gut erschaffen; oder zweifelt daran jemand?
    von in Zwei deutsche Bischöfe unterst...
  • Die von Jesuiten betriebene Zeitschrift "Stimmen der Zeit " sprach in diesem Zusammenhang von "Katholizismus ohne Christentum" Oder als "geschlossenes autoritäres System und als Alternative zum Liberalismus " Befürchtet wird ein dramatischer Verlust an Glaubwürdigkeit vor allem bei der jungen Generation für die katholische Kirche.
    von in Warum hat der Erzbischof Recht...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 09.06.2019 00:46

Pater Zielinski über die Parodie auf die Heilige Messe: Dies ist ein Missbrauch, der gesetzlich verfolgt werden sollte



Pater Zielinski über die Parodie auf die Heilige Messe: Dies ist ein Missbrauch, der gesetzlich verfolgt werden sollte

In was für uns Katholiken ein Symbol der Korruption, Sodomie und Sünde ist, verwendet katholische Riten. Dies ist ein Missbrauch und ich denke, er sollte strafrechtlich verfolgt werden - Pater Henryk Zielinski sagte über die Parodie der Heiligen Messe während der Gleichstellungsparade am Samstag.

Der Priester bezog sich auf die Provokation, die im jährlichen Marsch militanter homosexueller Kämpfer und ihrer Anhänger auftrat. Ein LGBT-Aktivist, ein katholischer Priester, Szymon Niemiec, der von zwei Kameraden unterstützt wurde, parodierte das Heilige Opfer. Später, kurz vor der Rede des Stadtbürgermeisters Rafał Trzaskowski, der die Schirmherrschaft über das skandalöse Ereignis übernahm, sprach er auf der Autoparadeplattform darüber.

- Es ist ein doppeltes Problem. Einerseits haben wir ein Gesetz, das es einer Gruppe von Menschen erlaubt, eine Kirche zu gründen und sie praktisch willkürlich zu nennen. Glücklicherweise lehnte das Innen- und Verwaltungsministerium kürzlich nach zahlreichen Gerichtsverfahren die Registrierung der Flying Spaghetti Monster-Kirche ab. Ich denke, es ist ein Teufelskobold, dass man in Polen eine Kirche etwas anderes nennen kann. Wenn die Polen über die Kirche sprechen, denken sie an die römisch-katholische Kirche - erklärte Pater Henryk Zielinski in einem Gespräch mit dem Portal wPolityce.pl.

- Die homosexuelle Lobby versucht seit heute, christliche Rituale zu parodieren. Dies zeigt die intellektuelle und kulturelle Robustheit dieser Umgebungen. Sie sind nicht in der Lage, ihre eigenen Riten zu kreieren, sie parodieren nur unsere. Es scheint mir , dass es zu erwarten war, da nicht vergessen , dass Satan in der Bibel als eine präsentiert wird , die „Affen“ Gott und im Moment sind wir mit „nachäffen“ Gott und seine Kirche zu tun - stellten den Chefredakteur der Wochenzeitung „Lasst uns gehen.“

- Wenn eine Gruppe der liturgischen Bücher und Formeln in der Liturgie in der römisch - katholischen Kirche genehmigt verwendet, ist es rechtswidrig Usurpation und Parodie dieser Formeln - lenkte die Aufmerksamkeit auf den Priester.

- Das Problem ist, dass in dem, was für uns Katholiken ein Symbol für Korruption, Sodomie und Sünde ist, katholische Rituale angewendet werden. Das ist etwas für uns, als ob in die Melodie der polnischen Hymne blasphemische Worte eingehen würden. Dies ist ein Missbrauch, und ich denke, er sollte gesetzlich verfolgt werden - betonte Priester Henryk Zieliński.


Quelle: wPolityce.pl
DATUM: 2019-06-09 08:40

Read more: http://www.pch24.pl/ksiadz-zielinski-o-p...l#ixzz5qLJTTcNn

von esther10 09.06.2019 00:46

Das Christentum ist die Seele Europas“
Veröffentlicht: 9. Juni 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: BISCHOF Voderholzer (Regensburg) | Tags: Bischof Voderholzer, Christentum, Deutsche, Europa, Kreuz Christi, Prag, Regensburg, Seele, Sudetendeutscher Tag, Tschechien, Versöhnung, Verständigung, Vertreibung, Wasserzeichen |Ein Kommentar


Bischof Voderholzer beim 70. Sudetendeutschen Tag
„Es gibt keine andere tragfähige Klammer als den christlichen Glauben, der das vereinte Europa zusammenhalten kann. Die Seele Europas ist das Christentum und das Wasserzeichen ist das Kreuz Christi.“

Das hat der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer (siehe Foto) während des Gottesdienstes am Sonntagvormittag beim 70. Sudetendeutschen Tag in Regensburg betont.

Der katholische Oberhirte verwies auf den völkerumspannenden und universalen Charakter der Kirche. Wie beim Pfingstwunder stehe die Kirche für Integration und Völkerverständigung, denn katholisch bedeutet „das Ganze umspannend“.

Dies gelte – historisch – besonders für Europa, von den früheren Galliern und Germanen bis heute zu den Bayern, Franken, Schwaben und Sudetendeutschen.

Daher stimmte der Oberhirte, der selbst sudetendeutsche Wurzeln hat, dem Motto des Sudetendeutschen Tages „Ja zur Heimat im Herzen Europas“ deutlich zu.

„Europa ist eine geistig-geistliche Größe und seine Seele ist das Christentum“, sagte er. Er nannte die verbindenden Elemente der Gotik, der Marienverehrung und der europäischen Pilgerstraßen die Pulsadern des christlichen Europas.

Tschechischer Kirchenvertreter würdigt deutsche Prägung Prags
Für die Tschechische Bischofskonferenz sprach Monsignore Adolf Pintíř, Geistlicher Beirat der tschechischen Sdružení Ackermann-Gemeinde. Adolf Pintíř grüßte die Sudetendeutschen auch im Namen aller Gläubigen in der Tschechischen Republik.



Die deutsch-tschechische Vergangenheit beginne nicht erst vor 70 Jahren. Der Monsignore verwies auf den Regensburger Bischof Wolfgang, der das Erzbistum Prag durch Abtrennung von seinem Bistum Regensburg gegründet hat. Er steht für die gemeinsame Vergangenheit in Christus.

„In den vergangenen 100 Jahren standen aber Leid, Hass, Gewalt, Schuld und Vertreibung im Vordergrund des Verhältnisses unserer Völker. Das kommende Zeitalter muss mit Versöhnung, Entschuldigung, Anerkennung und Liebe verbunden sein. So feiern wir dann immer Pfingsten“, sagte Monsignore Adolf Pintíř.
https://charismatismus.wordpress.com/201...-seele-europas/
Quelle: Bistum Regensburg

von esther10 09.06.2019 00:44

Erzbischof Jędraszewski: Besteht Toleranz darin, den Glauben zu verspotten?


Fig. J. Adamik / Erzdiözese Krakau

wieder in den Vordergrund gibt es eine Art linker Idee des Social Engineering, die den Plan Gottes über den Menschen und seine Berufung im Leben ablehnt - am Sonntag, Erzbischof von Krakau Erzbischof Marek Jędraszewski auf Nowy Targ Markt gewarnt, wo anlässlich des 40. Jahrestages von einem Besuch in der Stadt St. eine Messe gefeiert . Johannes Paul II.



In seiner Predigt erwähnte Erzbischof in Nowy Targ päpstlicher Rede gehalten, die unter anderem betreffenden Fragen der Familie und Ehe: „Das ist das Leben gebende Vereinigung Menschen den Schöpfer ersten Sakrament taten, und der Erlöser bestätigt, dass die ewigen Sakrament der Liebe und das Lebens und gab ihm eine neue Würde und drückte auf der Dichtung deine Heiligkeit. Das Menschenrecht auf Leben wird mit der Einrichtung des Schöpfers und der Kraft des Kreuzes Christi mit der sakramentalen und unauflöslichen Ehe „assoziiert - sagte der Papst Johannes Paul II. Er erinnerte daran, dass die Familie die grundlegende Einheit der Gesellschaft ist, und die Ehe mit der Übertragung von Gottes Geschenk des Lebens und der area per seine größte Liebe und den Erwerb der meisten Sorge verbunden. Der Erzbischof machte auf die Aktualität dieser Botschaft und die Bedeutung des päpstlichen Denkens aufmerksam.



- Der Versuch, Ehe und Familie miteinander in Einklang zu bringen, ist heute noch intensiver - sagte der Metropolit von Krakau am Sonntag. - Sie versucht, die Institution der Ehe als Gemeinschaft von Frau und Mann zu untergraben. Darüber hinaus besteht diese Herausforderung darin, zunächst Kinder und Jugendliche zu unterrichten bzw. ihnen zu entziehen, indem einige polnische Gebietskörperschaften die sogenannten "Schulen" in die Schulen einführen. LGBT-Karten. Es steht bekanntlich für die Geschlechterideologie, wonach die Frage des menschlichen Geschlechts nicht primär mit seiner biologischen Struktur zusammenhängt, sondern hauptsächlich kultureller Natur ist und von seiner persönlichen Entscheidung abhängt - warnte er.



Der Metropolit fügte hinzu, dass die linke Idee einer Art Social Engineering, die Gottes Plan für den Menschen und seine Lebensaufgabe ablehnt, wieder in den Vordergrund tritt. Er wies darauf hin, dass der nächste Angriff auf die Freiheit der Ehe und der Familie ist die WHO Aussage über Sexualerziehung von Kindern, die von Anhängern der sogenannten LGBT sie der natürlichen Freiheit und Unschuld, und organisiert beraubt. Gleichheitsparaden, die die Schönheit der Menschlichkeit eines Mannes und einer Frau verleugnen und die Gelegenheit bieten, sich über die Wahrheiten des Glaubens lustig zu machen.



- Ich frage deshalb alle, die für unser soziales und nationales Leben verantwortlich sind: Wo ist noch Raum für Toleranz in diesen Paraden, die ihre Organisatoren ständig auf den Lippen haben und die sie für sich fordern? Ist Toleranz eine Möglichkeit, Gläubige ungestraft zu verspotten und öffentlich zu verspotten? - Erzbischof Jędraszewski berufen.



Im Lichte dieser Ereignisse erinnerte Metropolitan die für eine lange Zeit Initiativen der Starost Tatra, der Bürgermeister von Zakopane umliegenden Gemeinden und Dorfbürgermeister, um die Familie und Ehe, sowie Kinder und Jugendliche aus allen Arten von Manifestationen der Verderbnis zu schützen. Eine der Manifestationen des verantwortlichen Anliegens der lokalen Regierung der Tatra war, vor einigen Tagen eine Konferenz "Familie in Gesellschaft und Staat" zu organisieren.


Zum Abschluss seiner Predigt betonte der Erzbischof, dass alle Fragen von Ehe und Familie immer zu Gott durch die Fürsprache der Gottesmutter empfehlen muss, die in Podhale ungewöhnlichen gazduje drei Schreine: die Ludźmierz auf Rusinowa Glade und Krzeptówki. Er bat auch, sich niemals von seinen christlichen Wurzeln zu trennen, sondern stolz auf Polen zu sein.

Quelle: diocese.pl

DATUM: 2019-06-09 15:58

Read more: http://www.pch24.pl/arcybiskup-jedraszew...l#ixzz5qNFwoELB

von esther10 09.06.2019 00:43





VIDEO: Die Unklarheit des Papstes ist ein Zeichen der Endzeit: ein Gespräch mit Kardinal Eijk
Katholisch , Homosexualität , Ehe Zwischen Einem Mann Und Einer Frau , Podcast , Papst Francis , Die John-Henry Westen Show

28. Mai 2019 ( LifeSiteNews ) - Im Mai 2018 sagte der niederländische Kardinal William Eijk, die Unklarheit des Papstes in Bezug auf die Interkommunion erinnere ihn an "die endgültige Prüfung der Kirche. Bevor Christus zum zweiten Mal kommt, muss die Kirche eine endgültige Prüfung bestehen wird den Glauben vieler Gläubiger erschüttern. " (Katechismus der katholischen Kirche, Artikel 675).

In Folge 11 der John-Henry Westen-Show spreche ich heute über Kardinal Eijks Forderung nach Klarheit vom Heiligen Vater, ähnlich der öffentlichen Rüge von St. Paul von St. Peter. Besprechen Sie mit uns, welchen Schaden Papst Franziskus durch seine Mehrdeutigkeit und die Lehre der Kirche zu Sexualität und Ehe anrichtet.

Die John-Henry Westen Show ist per Video auf dem YouTube-Kanal der Show und direkt hier auf meinem LifeSite-Blog verfügbar .


Es ist auch im Audioformat auf Plattformen wie Spotify , Soundcloud und Pippa verfügbar . Wir warten auf die Genehmigung für iTunes und Google Play. Um die Audioversion auf verschiedenen Kanälen zu abonnieren, besuchen Sie die Website von Pippa.io hier .

Wir haben eine spezielle E-Mail-Liste für die Show erstellt, damit wir Sie jede Woche benachrichtigen können, wenn wir eine neue Episode veröffentlichen. Bitte melden Sie sich jetzt an, indem Sie hier klicken . Du kannst auch den YouTube-Kanal abonnieren und wirst von YouTube benachrichtigt, wenn neue Inhalte verfügbar sind.

Sie können mir Feedback oder Ideen für Showthemen senden, indem Sie eine E-Mail an jhwestenshow@lifesitenews.com senden .

Folge 11 hier ansehen:



Hören Sie sich Episode 11 hier a

Abschrift:

John-Henry Westen: Hallo, das ist John Henry Westen, Mitbegründer und Chefredakteur von LifeSite News. Ich möchte Sie zu dieser Sonderausgabe der John Henry Westen Show begrüßen. Wir werden mit einem der ausgesprochenesten Verteidiger der mehrjährigen katholischen Lehre in der Kirche sprechen, einem Arzt, einem Doktor der Philosophie und einem Doktor der Theologie, ganz zu schweigen von einem katholischen Kardinal. Und mit nur 65 Jahren einer der jüngeren Kardinäle der Kirche. William Jacobus Kardinal Eijk ist der Erzbischof von Utrecht in den Niederlanden. In einem Artikel vom vergangenen Jahr beklagte Kardinal Eijk, dass Papst Franziskus es versäumt habe, Klarheit in Bezug auf die Interkommunion mit Protestanten zu schaffen, und zitiere: "Mein Gefühl, Klarheit zu schaffen, ist bei den Gläubigen sehr verwirrend, und die Einheit der Kirche ist in Gefahr." Ich zitiere noch einmal: " Zu bemerken ist, dass die Bischöfe und vor allem der Nachfolger Petrus es versäumt haben, die in der heiligen Überlieferung und in der heiligen Schrift enthaltene Glaubensbasis treu zu bewahren und weiterzugeben. Ich kann nicht anders, als an Artikel 65 des Katechismus der katholischen Kirche zu denken. "

Er schrieb: "Dieser Artikel des Katechismus", den er vollständig zitierte, warnt vor einer großen Prüfung, die den Glauben vieler Gläubiger erschüttert. Er prophezeit eine Verfolgung, die, wie ich zitiere, "das Geheimnis der Ungerechtigkeit aufdeckt die Form einer religiösen Täuschung, die Männern eine offensichtliche Lösung ihrer Probleme zum Preis des Abfalls von der Wahrheit bietet. "" Kardinal Eijk warnte bereits vor zwei Jahren öffentlich, dass Papst Franziskus die Lehre der Kirche über Scheidung und Wiederverheiratung nicht klargestellt habe, und Ich zitiere: "Die Kirche zerbrechen." Während meiner letzten Zeit in Rom auf dem Forum fürs Leben in Rom, auf dem der Kardinal sprach, hatte ich die Gelegenheit, mich mit ihm zu diesem Interview zu treffen, in dem wir über Papst Franziskus und Kardinal Eijks Haltung zu einigen Fragen der heutigen Kirche sprechen Klärungsbedarf. ICH' Lassen Sie sich vom Kardinal zu unserem Eröffnungsgebet führen. Bleiben Sie also dran. Und es geht los.



John-Henry Westen: Willkommen zu dieser besonderen Episode der John-Henry Westen Show. Ich komme heute aus Rom zu Ihnen, wo wir am Rome Life Forum teilnehmen, das LifeSite 2014 gegründet hat. Es ist uns eine große Ehre, heute Kardinal William Jacobus Eijk aus den Niederlanden bei uns zu haben. Willkommen Kardinal Eijk.

Kardinal Eijk : Vielen Dank.

John-Henry Westen : Und wir beginnen wie immer mit dem Zeichen des Kreuzes, diesmal angeführt von seiner Eminenz.

Kardinal Eijk: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

John-Henry Westen: Amen. Es ist also sehr gut, mit Ihnen zusammen zu sein, Eminenz. Und Sie haben heute eine Diskussion oder einen Vortrag über Gender-Theorie und Homosexualität gehalten. Diese sehr schwierigen Themen in unserer heutigen Welt. Und doch ist es für Sie, sowohl aus Ihrem medizinischen Hintergrund als auch aus Ihrem theologischen und philosophischen Hintergrund, eine sehr einfache Antwort für die Kirche. Können Sie uns ganz kurz sagen, welche Position die Kirche in diesen Dingen einnimmt?


Kardinal Eijk:Nun, die Kirche sagt, dass es eine wesentliche Beziehung zwischen einigen Aspekten des Geschlechts und des biologischen Geschlechts gibt, wie zum Beispiel, Vater, Mutter, Mann oder Ehefrau zu sein. Sie wissen, und diese Beziehungen, sexuelle Beziehungen, müssen immer einen Platz in der Ehe zwischen Mann und Frau haben. Das ist Ehe und basiert nur auf dem, was wir, was Gott sich in der Bibel offenbart, es ist ein dreieiniger Gott. Und Johannes Paul II., Johannes Paul II., Erklärte uns in seiner Theologie des Leibes, dass es eine Analogie zwischen dem dreieinigen Gott und der Ehe gibt. Er nannte dies eine Einheit von drei Personen, die sich völlig einander hingeben und sich in ihren Beziehungen unterscheiden. Und du weißt, du siehst eine Art Spiegelbild davon im Menschen, erschaffen nach dem Bilde Gottes und auch die Ehe ist erschaffen nach dem Bilde Gottes. Dort' Es ist die engste Beziehung, die wir zwischen zwei Personen kennen, und diese Personen geben sich einander völlig hin, unterscheiden sich jedoch voneinander, ergänzen sich jedoch. Natürlich kann sich der Mensch auf dem Gebiet der Zeugung nicht allein fortpflanzen. Die Frau kann sich nicht alleine fortpflanzen. Sie müssen sich gemeinsam fortpflanzen und in sexuellen Beziehungen zusammenarbeiten. Und auf diese Weise spenden sie sich gegenseitig.

Und der Mensch ist eine Einheit von Seele und Körper. Nicht nur die Seele des Menschen, nicht nur der Körper, er ist Seele und Körper und er schenkt sich ganz jemand anderem. In diesem Fall heiratet er seine Frau, er schenkt sich auch auf der Ebene des Körpers. Und Sie wissen, auf der Ebene des Körpers ist die sexuelle Beziehung zwischen Mann und Frau, zwischen Mann und Frau in der Ehe der authentischste Ausdruck, und dies muss eine vollständige Spende sein.

Das bedeutet, dass Sie bereit sein müssen, zu geben, ein Mann muss seiner Frau die Mutterschaft geben, und die Frau sollte ihrem Ehemann die Vaterschaft geben, wissen Sie. Und wenn wir dies durch Verhütung blockieren, ist die Spende nicht vollständig. In einer sexuellen Beziehung müssen wir immer offen für Zeugung sein, um ein Spiegelbild dessen zu sein, was im dreieinigen Gott geschieht, in dieser Gemeinschaft der drei göttlichen Personen. Das ist die Grundlage für die Lehre der Kirche über Ehe und Sexualethik.

John-Henry Westen: Schön. Heute gibt es in der Kirche einige, sogar unter Priestern und Bischöfen, die einen anderen Weg vorschlagen. Sie sagen, die Doktrin wird sich nicht ändern, aber sie sagen, es kann einen anderen pastoralen Ansatz geben. Ein pastoraler Ansatz, der der Lehre nicht ganz entspricht. Und es geht so etwas; Sie werden zum Beispiel sagen, dass einige Bischöfe in Deutschland dies sogar zulassen, wenn sie sagen, dass homosexuelle Paare nicht verheiratet sind, aber sie werden homosexuellen Paaren in der Tat den Segen geben. Wie würden Sie darauf reagieren?

Kardinal Eijk: Nun, ich würde niemals ein homosexuelles Paar segnen. Weißt du, wir müssen natürlich Mitleid mit Menschen haben, die Probleme mit ihrem Geschlecht haben und Probleme mit homosexuellen, lesbischen Gefühlen haben, oder die sich als Transgender, Transsexueller und so weiter fühlen. Sie wissen, wir müssen ihnen so viel Unterstützung geben, wie wir geben können. Wir müssen sie unterstützen, um ein solitäres Leben führen zu können. Das ist, und Sie wissen, wir müssen sie ernst nehmen. Lache nicht über sie. Lehne sie nicht ab Hab Mitleid mit ihnen. Aber Sie wissen, das Mitgefühl bedeutet nicht, dass Sie zustimmen, dass Homosexualität etwas ist, das Gott gewollt hat. Weißt du, das ist der andere Weg. Wir haben also Grenzen, dass wir, das ist kein echtes Mitgefühl, und Mitgefühl und Gerechtigkeit müssen zusammen sein. Sie sind miteinander verbunden. Es gibt kein Mitleid ohne Gerechtigkeit. Es gibt also Normen für unser sexuelles Verhalten, die wir nicht selbst geschaffen haben. Wir haben einen Schöpfer, der dies auf diese Weise geschaffen hat. Wer hat die Ehe auf eine bestimmte Art und Weise geschaffen, die als das Bild dessen erklärt wurde, was im dreieinigen Gott vor sich geht? Er ist das Vorbild für alles, was wir tun. Auch für unsere Ehe oder sexuelle Beziehungen. Wir müssen also Seinen Worten folgen. Wir finden, dass die Bibel und die Kirche, die Sie kennen, vom Heiligen Geist geleitet sind. Wir müssen also Seinen Worten folgen. Wir finden, dass die Bibel und die Kirche, die Sie kennen, vom Heiligen Geist geleitet sind. Wir müssen also Seinen Worten folgen. Wir finden, dass die Bibel und die Kirche, die Sie kennen, vom Heiligen Geist geleitet sind.

John-Henry Westen: Diese Antworten sind in der heutigen Welt eine Herausforderung. Viele Leute würden Sie dafür kritisieren, aber Sie scheinen bereit zu sein, Kritik zu üben, solange Sie Christus nachfolgen und trotz aller Schwierigkeiten das tun, was für den Glauben getan werden muss. Eines der Dinge, die Sie kürzlich getan haben, habe ich Ihnen vorgelesen. Sie haben sich mit der Antwort des Heiligen Vaters gegenüber der Gemeinschaft für Protestanten befasst. Und Sie haben sogar öffentlich darüber gesprochen, so wie es der heilige Paulus mit Petrus getan hat, und Sie haben öffentlich über Ihre Bestürzung gesprochen, dass der Heilige Vater keine Klarheit gebracht hat. Was hat dich dazu geführt? Ich weiß, dass Sie dafür bereits einen Pushback erhalten haben. Was hat dich dazu gebracht? Und wenn du vorher wüsstest, welche Art von Pushback du bekommen würdest, würdest du es überhaupt noch einmal überdenken?

Kardinal Eijk: Ich habe den Papst nicht kritisiert. Ich bat ihn um Klarheit. Das ist natürlich eine andere Sache. Und Sie wissen, dass alle Kardinäle besondere Berater des Papstes sind. Ich habe also meine Pflicht getan, möchte ich sagen. Sie wissen, jeder Papst hat seine eigenen Qualitäten und die Päpste, die aufeinander folgen, ergänzen sich gegenseitig. Dieser Papst hat also einen pastoraleren Ansatz. Papst Benedikt hatte einen theologischen Ansatz und Papst Johannes Paul II. Sprach sehr stark mit großen Gruppen von Menschen, mit den Massen, wissen Sie, er konnte sie aufrütteln. Und so hat jeder Papst seine eigenen Politiken. Ich kritisiere den Papst also nicht, aber ich habe nur um Klarheit in Bezug auf einen Aspekt der Lehre gebeten, zum Beispiel die Interkommunion. Und das habe ich auch auf dem Gebiet der Gender-Theorie gefordert, denn darüber herrscht in der Kirche große Verwirrung. Ich denke, dass schon St. Paul bietet, ja, Johannes Paul II., Der alle Klarheit gibt, ist, dass wir dies brauchen. Lehren Sie also genau das, was er gelehrt hat, und dann wissen Sie, dass die Wahrheit die Theologie des Körpers als Katechese ist. Ja zu Beginn seines Pontifikats, aber auch zu Veritatis Splendor und all den Dingen, die er über die Ehe sagte. Und sagte, weißt du, er hat eine Menge Dinge über die Ehe geschrieben, lies das einfach und du wirst die Wahrheit und die Antworten für unsere tatsächlichen Herausforderungen finden.

John-Henry Westen: Eine der und meine letzte Frage an die Kirche von heute sieht sich besonders wegen dieser Missbrauchskrise innerhalb der Geistlichkeit sehr schweren Zeiten gegenüber. Viele, viele Menschen, auch gute Katholiken, haben eine Abneigung gegen Geistliche, und wir scheinen in einer wirklichen Krisenzeit auch von außen, aber auch von innen her gebracht zu sein. Auch in der Hierarchie gibt es viele Unterschiede. Wie sollen gute Katholiken mit dieser Situation umgehen? Was würdest du ihnen vorschlagen?

Kardinal Eijk:Nun, ich sollte sagen, dass die Kirche alles im Interesse der Opfer sexuellen Missbrauchs tun sollte. Es ist unsere Erfahrung in Holland, dass viele, nicht viele Menschen die Kirche wegen sexuellen Missbrauchs verlassen haben. Sie taten dies, weil sie ihren Glauben verloren hatten. Nun, das ist natürlich schade und sollte nicht passieren. Jedenfalls ist das der Grund, warum es gelaufen ist. Als wir 2010 diese Krise hatten, gingen in kurzer Zeit viele Beschwerden ein, und wir beschlossen, einen bekannten Politiker zu befragen, der von 1945 bis 2010 das Problem des sexuellen Missbrauchs untersuchte und er berichtete seinen Bericht im Jahr 2011. Es war ein sehr ehrlicher Bericht mit sehr schrecklichen Details. Ich muss sagen. Jeder sah, dass es sich um einen unabhängigen Bericht handelte, und empfahl, eine unabhängige Stiftung mit vier Säulen zu errichten: Meldestelle, Beschwerdekommission, Entschädigungskommission und Plattform für die Opferhilfe. Und wir sind diesen Empfehlungen gefolgt. Und sie sagten Beschwerdekommission, Entschädigungskommission, behandelte etwa 2000 Beschwerden. Und 2014 wurde die Zahl der Beschwerden ziemlich niedrig. Und Sie wissen, dass es einen Endtermin für die Einreichung dieser Beschwerden am 1. Mai 2015 gab. Und nachträglich haben wir ein neues Meldezentrum errichtet. Wenn es also noch Menschen gibt, können Sie Beschwerden gegen Menschen in der Kirche einreichen, Mitarbeiter der Kirche, die gegen einen bestimmten Kodex für pastorales Verhalten verstoßen, und Sie wissen, dass dies auch sexuellen Missbrauch impliziert, und wir haben immer noch eine Regelung für Menschen, die einreichen möchten, wissen Sie Beschwerden, die vorgeschrieben sind. Wir haben das alles getan, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, Opfer von Missbrauch zu werden. Es wurde vorgeschrieben. Sie konnten ihre Beschwerden sogar gegen das Volk einreichen, was nach kanonischem und niederländischem Recht unmöglich ist. Es folgt also eine Art Blickregulierung, um den Opfern so viel wie möglich zu helfen.

Kardinal Eijk: Und es gab einen Abschlussbericht dieser unabhängigen Stiftung. Es wurde am 18. Dezember 2017 veröffentlicht. Und wir konnten diesen Bericht dem Präsidenten der niederländischen Ordensleute in den Niederlanden vorlegen. Und ich bin im Namen der niederländischen Bischofskonferenz für den Fall des sexuellen Missbrauchs verantwortlich. Und wir könnten diesen Bericht in Anwesenheit des Präsidenten der Hauptorganisation der Opfer vorstellen. Und viele Leute waren verblüfft, dass es möglich war, aber der Präsident der Hauptorganisation des Opfers war anwesend und er war ziemlich positiv über das, was wir getan haben. Also haben wir getan, was wir konnten, und Sie wissen, ich glaube, ich kann sagen, dass die römisch-katholische Kirche in den Niederlanden das meiste auf diesem Gebiet hat, und der Sicherheitsminister stellte vor, was die niederländische Kirche als Beispiel für die Zeugen Jehovas getan hat, die es sind jetzt vor den gleichen Problemen.

John-Henry Westen: Hervorragend. Eminenz. Wollten Sie den Zuschauern von LifeSite News noch etwas hinzufügen?

Kardinal Eijk : Inzwischen, und ich hoffe nur eines, herrscht in der Kirche viel Verwirrung, aber verlieren Sie nicht die Hoffnung. Christus führt seine Kirche auch jetzt, in diesem Moment und genau jetzt, wo wir miteinander sprechen, und er wird es bis ans Ende der Zeiten tun. Die Veranda oder Türen der Hölle werden sich nicht gegen die Kirche durchsetzen. Also mach weiter voller Hoffnung. Und wenn du immer noch glaubst, sei sehr, sehr dankbar, dass du positiv und bewusst mit Jesus in deinem Leben leben kannst, denn das ist das Schönste, was du erleben kannst.

John-Henry Westen : Schön. Wenn ich Sie bitten darf, uns alle einen Segen zu geben, Ihren eigenen Segen für uns, wäre das einfach fantastisch.

Kardinal Eijk : Möge der allmächtige Gott Sie, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, segnen. Amen. Amen. Ich bete für dich und bete für mich.

John-Henry Westen : Wird es tun.

Kardinal Eijk : Wir brauchen es beide.

John-Henry Westen: Amen. Für LifeSite News ist dies John-Henry Westen. Möge Gott euch segnen.
https://www.lifesitenews.com/blogs/video...h-cardinal-eijk

von esther10 09.06.2019 00:38

Fontgombault-Predigt zu Pfingsten 2019: "Fernsehen und Internet sind eindringliche Unkräuter auf unserer Seele, die den Platz einnehmen, der dem Heiligen Geist gehört."
Predigt des rechten Reverend Dom Jean Pateau
Abt Unserer Lieben Frau von Fontgombault
(Fontgombault, 9. Juni 2019)



Mansionem apud eum faciemus.
Wir werden unseren Wohnsitz mit ihm machen.
Joh 14:23

Liebe Brüder und Schwestern,
Meine geliebten Söhne,

Heute feiert die Kirche die Ausgießung des Heiligen Geistes durch die Apostel, die im oberen Raum versammelt waren und mit Maria beteten. Die Erzählung dieses Ereignisses stammt aus dem Buch der Apostelgeschichte. Das Evangelium wird nach dem Letzten Abendmahl aus der Rede genommen und erzählt den Jüngern die Worte des Herrn:



Wenn jemand mich liebt, wird er mein Wort halten. Und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und mit ihm zusammen wohnen. (Joh 16: 5-7)

Jesus fügt die Verheißung eines Verteidigers hinzu, „des Heiligen Geistes, den der Vater in meinem Namen senden wird“. Seine Aufgabe wird es sein, die Apostel zu lehren und alle Worte Christi in Erinnerung zu rufen.

An diesem Morgen möchte ich Sie bitten, auf den aktuellsten Charakter dieses Festes hinzuweisen. Was erwarten wir von dieser Ausgießung des Heiligen Geistes, von seiner Gegenwart, in unserem Leben, in unseren Familien, in unseren Gemeinschaften, in unseren Ländern? Eine Sache und nur eine Sache: dass Er all diese Orte zu Seiner Bleibe macht, gemäß dem Versprechen, das Jesus denen gegeben hat, die Ihn lieben.

Ist es tatsächlich notwendig, um das Kommen des Geistes zu bitten? Wissen erreicht uns heute über Medien wie das Fernsehen, das Internet ... Das sind die Konkurrenten des Heiligen Geistes. Sie können sich in uns niederlassen, um in uns ein unstillbares Bedürfnis zu wecken. Die Trockenheit eines vielfältigen und oberflächlichen Wissens verblüfft unsere Intelligenz. Im Vergleich dazu scheint eine gründliche Kenntnis von Gott, von ein paar nahen Personen, nur ein schlechter Ersatz zu sein.



Gibt es denn noch einen Raum in Herzen, die von Empfindungen, Nachrichten und Umfragen überschwemmt sind, um einen wahren Aufenthaltsort zu finden, nämlich einen stabilen Ort, einen Gründungsort, einen Ort, von dem das Leben seinen Geschmack beziehen kann? Und falls noch Platz frei sein sollte, über welchen Ort sprechen wir? Eine praktisch unerreichbare Hütte, die unter den Trümmern unserer schmutzigen Tricks erstickt ist, oder ein riesiger Palast mit großen und gut beleuchteten Räumen?



Die Wahl liegt bei uns. Ein Antiphon singt über Maria: „Während ich ganz klein war, hat mir der Höchste gefallen.“ Wenn wir den Geist willkommen heißen wollen, müssen wir uns bemühen, dem Geist zu gefallen. Weder das Fernsehen noch das Internet bauen unsere Wesen nach dem Geist auf, noch lassen sie seine Gaben Früchte in uns tragen. Sie sind wie invasive Unkräuter, die den Ort überwuchern, der von Rechts wegen dem Geist gehört.

Um den Heiligen Geist zu zeichnen, beginnen wir damit, die Früchte, die er mit Großartigkeit vervollständigen möchte, mit Demut auszuführen. Der heilige Paulus listet sie im Brief an die Galater (5, 22-23) auf: Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Güte, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung. Diese Früchte des Geistes scheinen in der Welt, die man die postmoderne Welt nennt, diese so traurige Welt, so zu fehlen.

Doch wie wir wissen, stimulieren diese Früchte jedes wahre Gesellschaftsleben, jedes menschliche Leben. Durch seine Gegenwart schenkt der Heilige Geist Leben und Fruchtbarkeit. Er macht Freude. Das Pfingstfest geht in der Tat auf das jüdische Erntefest zurück, das den Dank des Volkes für die Gabe der Nahrung zu Gott erhebt. Würde unsere Welt nicht immer noch das Essen und die Gnade brauchen, die vom Himmel kommen? Wo Gott den Weizen gibt, wo Gott die Gnade gibt, da ist die wahre Freude.

In der nachsynodalen Apostolischen Ermahnung Christus vivit, die an die Jugendlichen und an das gesamte Volk Gottes gerichtet war, schrieb der Heilige Vater: „Bitten Sie den Heiligen Geist jeden Tag, Ihnen zu helfen, die großartige Botschaft neu zu erfahren. Warum nicht? Sie haben nichts zu verlieren, und er kann Ihr Leben verändern, es mit Licht füllen und es auf einen besseren Weg führen. Er nimmt Ihnen nichts weg, sondern hilft Ihnen, alles zu finden, was Sie brauchen, und zwar auf die bestmögliche Weise. Brauchst du liebe Sie werden es nicht finden, wenn Sie sich zerstreuen, andere Leute benutzen oder versuchen, besitzergreifend oder herrschsüchtig zu sein. Sie werden es auf eine Weise finden, die Sie wirklich glücklich machen wird. Suchst du starke Emotionen? Sie werden sie nicht erleben, indem Sie materielle Gegenstände ansammeln, Geld ausgeben und verzweifelt den Dingen dieser Welt nachjagen. Sie werden kommen,
durch den Heiligen Geist. ' (Nr. 131)

Der Heilige Geist ist daher der geduldige Handwerker aller Heiligkeit und aller Fruchtbarkeit: der Fruchtbarkeit und Heiligkeit Mariens, der Fruchtbarkeit und Heiligkeit der Apostel und der Kirche.

Seit Beginn der Ostflut singt die Kirche anstelle des Angelus sowie jede Nacht nach Compline das Regina Cæli. In ihrem Gebet erkennen wir an, dass Gott durch die Auferstehung des Herrn der Welt Freude geschenkt hat, und wir bitten um die Fürsprache Unserer Lieben Frau, um die Freude des ewigen Lebens zu erreichen. Es sind dieselben Freuden, die wir am Ende der Abfolge der heutigen Messe gefragt haben: „Gib Verdienst und Tugend, gib die endgültige Erlösung, gib Freuden, die niemals enden.“ Am Tag der Verkündigung die spirituelle Freude der Hoffnung auf Der Messias, den Maria auf besonders intensive Weise mit ihrem Volk teilte, wurde durch das Wirken des Heiligen Geistes und durch das Ja Marias in die Freude der Fruchtbarkeit und der Erfüllung der Verheißung durch das Kommen Jesu verwandelt.



Die klösterliche Geschichte zeugt davon, dass Klöster nicht an den Folgen staatlicher Verfolgung oder Armut sterben. Sie sterben an Wunden gegen die Liebe, an wiederholten „Noes“, die die Wirkung des Geistes unfruchtbar machen. Gleiches gilt für unsere Familien nach dem Fleisch und auch für unsere Nationen. Während wir die Situation der Christen in unseren Ländern beklagen, sollten wir uns daran erinnern. Können wir in unseren Familien die Zeichen des Geistes erkennen? Arbeiten wir daran, dass der Geist in ihnen willkommen ist, damit das Gesicht unserer Familien, unserer Gemeinschaften und der Erde erneuert wird?

https://beiboot-petri.blogspot.com/

Mögen unsere von Hoffnung erfüllten Herzen mit dem Feuer lodern, das der Herr auf die Erde geworfen hat und das er gern entzündet hätte. Wünschen wir uns von ganzem Herzen, dass sich dieser Geist ausbreitet. Er ist
Er, der Leben gibt, der dem Körper Einheit gibt. Machen wir uns an die Arbeit. Lassen Sie uns Ihn in dieser gesegneten Oktave mit den Früchten Seiner Gegenwart empfangen: Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung. Dies sind die Juwelen, für die wir uns jetzt einsetzen, um sie in uns aufzunehmen und unermüdlich um uns herum zu verbreiten.

Komm heiliger Geist! Amen, Alleluia!
Labels: Fontgombault und Tochterhäuser , Predigten und Predigten , Pfingsten
Von New Catholic am 09.06.19, 10:23:00 Uh

https://rorate-caeli.blogspot.com/
+
https://rorate-caeli.blogspot.com/2019/0...ecost-2019.html
r

von esther10 09.06.2019 00:36





Bischof von Illinois, der Politiker von der Kommunion ausschließt: Es musste etwas getan werden
Abtreibung , Canon 915 , Canon 916 , Katholisch , Diözese Springfield , Illinois Legislative , Thomas Paprocki

7. Juni 2019 ( LifeSiteNews ) - Bischof Thomas Paprocki fühlte sich verpflichtet, ein Dekret zu erlassen , mit dem der Gesetzgeber von Illinois vom Empfang der Kommunion ausgeschlossen wurde, nachdem er die jüngsten Gesetze zur Förderung der Abtreibung zum Wohle der Gesetzgeber und wegen des von ihnen verursachten Skandals verabschiedet hatte .

Der Skandal würde noch schlimmer werden, wenn die gläubigen Gedankenbischöfe nichts unternehmen würden, um die Situation anzugehen, sagte Paprocki, der Bischof von Springfield in der Landeshauptstadt von Illinois, am Donnerstag in einem Interview mit LifeSiteNews.

Und als "bestimmendes Thema unserer Zeit", sagte der Bischof, ist Abtreibung wichtiger als andere Themen.


"Als Hirte der Kirche sorge ich mich um die Errettung ihrer Seelen", sagte Paprocki über die Gesetzgeber, "und um die Errettung der Seelen, die ihre Handlungen beobachten und sich darüber ärgern."

"Und wenn wir als Bischöfe nichts darüber sagen", fuhr er fort, "trägt dies nur zum Skandal der Leute bei, die dachten:" Nun, diese Politiker tun Dinge, die sehr unmoralisch und sehr sündig sind, und die Bischöfe sind nicht da Ich sage nichts darüber. Das würde es also noch schlimmer machen. Ich fühlte mich einfach verpflichtet oder verpflichtet, auf das zu reagieren, was vor sich ging. “

Paprocki hat angeordnet, dass Gesetzgeber, die das neue Abtreibungsgesetz von Illinois mitgestaltet haben, sich möglicherweise nicht für die Kommunion melden, insbesondere, wenn sie sowohl Senatspräsident John Cullerton als auch den Sprecher des Hauses Michael Madigan als von der Eucharistie ausgeschlossen bezeichnen.

Das Dekret vom 2. Juni und eine dazugehörige Erklärung vom 6. Juni wurden am Donnerstag veröffentlicht. In der Erklärung wird das Dekret erläutert und es heißt: „Bischof Paprocki, ein kanonischer Anwalt, hat sich vor Erlass dieses Dekrets mit anderen kanonischen Anwälten in ganz Nordamerika beraten.“

Der Senat von Illinois hat dem Gouverneur des Bundesstaates am vergangenen Freitag den Senatsentwurf Nr. 25 (Reproductive Health Act) zur Genehmigung vorgelegt. Es war im Senat mit 34-20 Stimmen verabschiedet worden.

Das Gesetz schafft ein Grundrecht auf Abtreibung und besagt, dass "befruchtetes Ei, Embryo oder Fötus keine eigenständigen Rechte haben". Die demokratische Regierung JB Pritzker hat versprochen, das Gesetz zu unterzeichnen, und das Gesetz wird sofort in Kraft treten.

Die Abtreibung Expansion Rechnung wurde beschrieben als die radikalste Stück Abtreibungsgesetzgebung , die jemals in Illinois eingeführt wurde , und schlimmer als der New Yorker berüchtigten Abtreibungsgesetz von Anfang dieses Jahres, auch eine Ausweitung der Abtreibung.

Paprocki, der die Gesetzgebung von Illinois Ende letzten Monats als " schwerwiegende unmoralische Handlung " verurteilt hatte , führte in seinem Dekret auch Illinois House Bill 40 oder das Gesetz über Abtreibung von 2017 an.

In einem exklusiven Interview mit LifeSiteNews betonte Paprocki die Bedeutung des Themas und sagte, dass die Lehre der Kirche über Abtreibung klar sei.

"Es gibt einige Themen, die wichtiger sind als andere", sagte der Springfield-Bischof. "Und ich würde diese bestimmenden Themen nennen."

"Abtreibung ist in vielerlei Hinsicht ein entscheidendes Thema für unsere Zeit", sagte Paprocki.

Er betonte, es dürfe keine Frage sein, dass katholische Gesetzgeber, die für die Abtreibung stimmen, erst dann von der Kommunion Abstand nehmen sollten, wenn sie sich in einem Gnadenzustand befinden, weil die Lehre der Kirche über die Abtreibung immer klar war.

"Die Lehre darüber ist über Jahrhunderte hinweg klar und konsequent", sagte Paprocki, "daher sollte jeder Politiker wissen, dass seine Stimme für oder die Förderung der Abtreibung eine ernsthafte Sünde ist und dass er sich erst dann für die heilige Kommunion präsentieren sollte." Sie sind mit der Kirche versöhnt. “

„Und ich würde argumentieren, dass es nicht ausreicht, nur zu sagen:„ Es tut mir leid “, um sich zu versöhnen. "Aber dann müssten sie sich etwas anstrengen, um ihre früheren Handlungen rückgängig zu machen."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/christianity

Wenn der Gesetzgeber maßgeblich an der Verabschiedung eines Abtreibungsgesetzes beteiligt war und noch Mitglied der Generalversammlung war, sagte Paprocki beispielsweise: „Sie sollten einen neuen Gesetzentwurf einführen oder auf irgendeine Weise gesetzgeberische Anstrengungen unternehmen, um diese Abtreibungsgesetze aufheben oder aufheben zu lassen. "

Während Abtreibung ein bestimmendes Thema ist, stellte der Bischof klar, dass das Verbot der Heiligen Kommunion für Katholiken bei jeder Art von Todsünde gilt und erklärte: „Es wäre dasselbe für eine Person, die ohne Aufhebung geschieden und wieder verheiratet ist. oder ein Paar, das zusammenlebt und nicht verheiratet ist. “

Er ging auf das Argument ein, dass die Kirche nicht über Abtreibung sprechen könne, weil sie die moralische Autorität für den Umgang mit der Krise des Geschlechtsmissbrauchs durch Geistliche verloren habe, und verglich die Situation mit einem Elternteil, das versucht, seine Kinder zu disziplinieren.

"Zu sagen, dass ein Elternteil ein Kind nicht korrigieren kann, weil das Elternteil auch sündig ist, würde die Rolle des Elternteils wirklich abdanken", erklärte der Bischof. "Sie wissen, dass ein Elternteil sich in der Tat seiner eigenen Sünde stellen und sie korrigieren sollte, aber gleichzeitig die Verantwortung für die ordnungsgemäße moralische Unterweisung seiner Kinder trägt."

Die Kirche hat viele Mitglieder, die sündig sind, sagte er, alle Menschen sind sündig und Sündhaftigkeit muss bekämpft werden.

"Gleichzeitig heißt das aber nicht, dass wir deshalb schweigen sollten, oder wir haben unser Recht verloren, uns zu diesen Dingen zu äußern", erklärte Paprocki. "Tatsächlich ist es nicht nur ein Recht, es ist eine Verantwortung, wenn es unsere Aufgabe als Hirten der Kirche ist, unser Volk zu hüten, unsere Sorge um die Errettung der Seelen."


Im Interview mit LifeSiteNews stellte er klar, dass Canon 916, das auch im Dekret mit Canon 915 erwähnt wurde, für den Einzelnen gilt und nicht von einem Bischof gehandelt werden muss. Paprocki sagte auch, dass das Dekret für alle Abtreibungsgesetze gilt und dass dies eindeutig im Einklang mit der Lehre der Kirche stehe.

Siehe das vollständige Interview unten:

Für einige Menschen wäre der Grund klar, aber für diejenigen, für die es nicht der Fall sein könnte, könnten Sie erklären, warum Sie es für notwendig hielten, dieses Dekret zu erlassen?

Nun, ich bin der Bischof von Springfield Illinois, der Hauptstadt des Staates Illinois.

Und so fanden diese gesetzgeberischen Maßnahmen in unserer Hauptstadt statt, die nur wenige Blocks von unserer Kathedrale entfernt ist. Und ich fühlte, dass dies etwas ist, für das ich die Verantwortung habe. Ich würde es als einen sehr unmoralischen Rechtsakt betrachten, der genau dort in unserer Hauptstadt stattfand. Deshalb dachte ich, dass es für mich zuallererst wichtig sein würde, die Integrität unserer Sakramente und die Klarheit unseres Glaubens darüber zu schützen. Denn wir haben eine Situation, in der sich sehr prominente Katholiken als Katholiken ausweisen und gleichzeitig sagen, dass sie die Lehre der Kirche über Abtreibung und Sterbehilfe, Ehe und Familienleben und viele verschiedene Ansichten ablehnen. Und ich denke, als Hirte der Kirche sorge ich mich um die Rettung ihrer Seelen, sowie die Errettung von Seelen, die ihre Handlungen beobachten und sich darüber ärgern. Und wenn wir als Bischöfe nichts darüber sagen, erhöht das nur den Skandal der Leute, die denken: „Nun, diese Politiker tun Dinge, die sehr unmoralisch und sehr sündig sind, und die Bischöfe sagen nichts darüber , ”Das würde es also noch schlimmer machen. Ich fühlte mich einfach verpflichtet oder verpflichtet, auf das zu reagieren, was vor sich ging.

In der Verordnung nennen Sie ausdrücklich den Senatspräsidenten des Staates Illinois und den Präsidenten des Repräsentantenhauses. Haben Sie mit ihnen kommuniziert, bevor Sie das Dekret erlassen haben?

Ich habe ein paarmal mit dem Sprecher des Hauses darüber gesprochen.

Ich habe Senator Cullertons Büro kontaktiert. Er hat meine Anrufe nicht zurückgeschickt, also habe ich nach der Abstimmung letzte Woche beiden Briefe mit einer Kopie meines Dekrets zugesandt. Sie erwähnen auch allgemein katholische Gesetzgeber, die beim Bösen mitgewirkt und schwere Sünden begangen haben, indem sie für Gesetze gestimmt haben, die die Abtreibung fördern. Können Sie also ein paar Dinge klarstellen, die für Gesetzgeber gelten, während sie in der Springfield-Diözese sind, oder wenn sie tatsächlich woanders wohnen? Können Sie das juristisch klären?

Ich zitiere hier zwei verschiedene Kanons, Canon 915 und Canon 916. Und Canon 915 ist derjenige, der besagt, dass eine Person nicht zur heiligen Kommunion zugelassen werden sollte, weil sie hartnäckig an einer offensichtlichen schweren Sünde festgehalten hat. Und dieser richtet sich namentlich an den Präsidenten des Repräsentantenhauses und den Senatspräsidenten, weil sie ein einheitliches Muster haben, um nicht nur für ein Abtreibungsgesetz zu stimmen, sondern es auch aufgrund ihrer Führungsrolle zu erleichtern. Daher waren sie 2017 sehr aktiv bei der Verabschiedung des House Bill 40, der die Finanzierung von Abtreibungen durch den Steuerzahler vorsah, und erklärten, dass Illinois auch weiterhin ein Staat sein würde, in dem Abtreibungen stattfinden würden, falls Roe vs. Wade jemals gestürzt würde legal sein. Und dann laut der Gesetzesvorlage, die letzte Woche verabschiedet wurde (Senat Gesetz 25), ist Abtreibung ein Grundrecht, das ein ungeborenes Baby nicht hat. Sie haben keine eigenständigen Rechte und müssen auch privat versichert sein, um die Abtreibung bezahlen zu können. Das ist der Grund, warum ich den Senatspräsidenten und den Sprecher des Hauses namentlich zitiert habe, weil Canon 915 sich für dieses Gesetz bewerben soll, was ich einen erschwerenden Faktor für die Führungsrolle und die Förderung dieses Gesetzes nennen würde Sie. Cannon 916 hingegen habe ich niemanden genannt. Und, Canon 915, ich sagte, dass sie nicht zugelassen werden sollen, das gilt nur für sie in der Diözese Springfield, weil das im Grunde eine Anweisung an den Minister der Heiligen Kommunion ist, ihnen keine Heilige Kommunion zu geben. Auf der anderen Seite ist Canon 916 an alle gerichtet, die sich bewusst sind, eine schwere Sünde zu begehen. Und so sollte sich eine Person, die eine schwere Sünde begangen hat, nicht zur Kommunion präsentieren, und das wäre überall, nicht nur in der Diözese Springfield, das wäre überall und für jede schwere Sünde, nicht nur diese Sünde. In diesem Sinne war es nur eine Erinnerung, dass es eine schwere Sünde ist, für ein Gesetz zur Abtreibung zu stimmen, und genau wie jeder andere, der sich im Zustand der Todsünde befindet, sollte er sich nicht für die Gemeinschaft einsetzen. So wäre es zum Beispiel dasselbe für eine Person, die geschieden und ohne Aufhebung wieder verheiratet ist, oder für ein Ehepaar, das zusammenlebt und nicht verheiratet ist. Auch denen, die sich ebenfalls in ernsthaft sündigen Situationen befinden, sei es verboten, sich für die Sakramente zu präsentieren. Aber diese Last liegt wirklich bei ihnen und gilt für sie überall. Es war nur eine Erinnerung, dass es eine schwere Sünde ist, für Abtreibungsverbote zu stimmen, und genau wie jeder andere, der sich im Zustand der Todsünde befindet, sollte er sich nicht für die Kommunion einsetzen. So wäre es zum Beispiel dasselbe für eine Person, die geschieden und ohne Aufhebung wieder verheiratet ist, oder für ein Ehepaar, das zusammenlebt und nicht verheiratet ist. Auch denen, die sich ebenfalls in ernsthaft sündigen Situationen befinden, sei es verboten, sich für die Sakramente zu präsentieren. Aber diese Last liegt wirklich bei ihnen und gilt für sie überall. Es war nur eine Erinnerung, dass es eine schwere Sünde ist, für Abtreibungsverbote zu stimmen, und genau wie jeder andere, der sich im Zustand der Todsünde befindet, sollte er sich nicht für die Kommunion einsetzen. So wäre es zum Beispiel dasselbe für eine Person, die geschieden und ohne Aufhebung wieder verheiratet ist, oder für ein Ehepaar, das zusammenlebt und nicht verheiratet ist. Auch denen, die sich ebenfalls in ernsthaft sündigen Situationen befinden, sei es verboten, sich für die Sakramente zu präsentieren. Aber diese Last liegt wirklich bei ihnen und gilt für sie überall. Sie leben zusammen und sind nicht verheiratet. Auch denen, die sich ebenfalls in ernsthaft sündigen Situationen befinden, sei es verboten, sich für die Sakramente zu präsentieren. Aber diese Last liegt wirklich bei ihnen und gilt für sie überall. Sie leben zusammen und sind nicht verheiratet. Auch denen, die sich ebenfalls in ernsthaft sündigen Situationen befinden, sei es verboten, sich für die Sakramente zu präsentieren. Aber diese Last liegt wirklich bei ihnen und gilt für sie überall.

Aber liegt es nicht an dem Bischof in der Diözese, wo er wohnt, um zu sehen, ob es tatsächlich angewendet wird?

Nein, das wäre mit Canon 915, also gilt Canon 916 für den Einzelnen. Der Bischof muss im Jahr 916 wirklich nichts unternehmen. Wenn der Bischof oder sogar ein Pastor diesen Schritt tun würde, um zu sagen, dass Sie nicht zur heiligen Kommunion zugelassen werden, dann ist das Canon 915, und das muss es Seien Sie sehr konkret und erfüllen Sie die Anforderungen einer hartnäckigen Beharrlichkeit und einer schweren Sünde.



Meinen Sie damit, dass dies über das kürzlich verabschiedete Gesetz hinausgeht, soweit Sie sich auf die katholischen Gesetzgeber im Allgemeinen beziehen, wenn sie für ein Gesetz stimmen, das die Abtreibung fördert? Wollten Sie, dass dies über das geltende Gesetz hinausgeht? ?

Nun, ja, denn ich sage, und ich denke, dies wäre die klare Lehre der Kirche, dass es eine schwere Sünde ist, für ein Abtreibungsgesetz zu stimmen. Es ist also nicht an ein bestimmtes Gesetz gebunden, sondern an ein Abtreibungsgesetz. Das ist die konsequente Lehre der Kirche, deshalb habe ich mein Dekret mit einem Zitat aus der Didache begonnen, das auf das erste Jahrhundert der Kirche zurückgeht und lautete : „Du sollst den Embryo nicht durch Abtreibung töten und nicht verursachen Ein Neugeborenes, das zugrunde gehen muss. “Abbruch und Kindsmord galten von Anfang an als Sünde. Ich zitiere dann auch das Zweite Vatikanische Konzil, also eine neuere Lehre der Kirche. In Gaudium et SpesIn Paragraph 51 heißt es, dass Abtreibung und Kindsmord „abscheuliche Verbrechen“ sind. Ich zitiere auch Papst Franziskus im Jahr 2016. Er sagte, dass Abtreibung eine „sehr schwere Sünde“ und ein „schreckliches Verbrechen“ ist Jeder Politiker sollte wissen, dass es eine schwerwiegende Sünde ist, für eine Abtreibung zu stimmen oder diese zu fördern, und dass er sich dann nicht für die heilige Kommunion präsentieren sollte, bis er sich mit der Kirche versöhnt hat. Und ich würde argumentieren, dass es nicht ausreicht, nur zu sagen: „Es tut mir leid.“, Um sich zu versöhnen, aber dann müssten sie einige Anstrengungen unternehmen, um ihre vorherigen Handlungen rückgängig zu machen. Wenn sie also maßgeblich an der Verabschiedung eines Abtreibungsgesetzes beteiligt waren, wenn sie beispielsweise noch Mitglied der Generalversammlung sind, sollten sie einen neuen Gesetzesentwurf einführen. oder irgendwie gesetzgeberische Anstrengungen unternehmen, um diese Abtreibungsgesetze dann aufheben oder aufheben zu lassen. Es mag sein, als würde jemand von jemandem stehlen, und du gehst zur Beichte und fragst nach Absolution. Es wurde mir immer beigebracht, und das ist es, was wir in Bezug auf Diebstahl lehren, dass Sie nicht nur eine Buße und ein Geständnis erhalten, sondern auch eine Wiedergutmachung leisten müssen. Sie können zum Beispiel keine Million Dollar stehlen und sagen: „Tut mir wirklich leid, aber ich werde die Million Dollar behalten.“ Wenn es Ihnen leid tut, haben Sie es um das geld zurück zu geben. Und wenn es Ihnen wirklich leid tut, dass Sie für Abtreibungen gestimmt haben, dann haben Sie, wie ich behaupten würde, die Pflicht, etwas dagegen zu unternehmen. Es mag sein, als würde jemand von jemandem stehlen, und du gehst zur Beichte und fragst nach Absolution. Es wurde mir immer beigebracht, und das ist es, was wir in Bezug auf Diebstahl lehren, dass Sie nicht nur eine Buße und ein Geständnis erhalten, sondern auch eine Wiedergutmachung leisten müssen. Sie können zum Beispiel keine Million Dollar stehlen und sagen: „Tut mir wirklich leid, aber ich werde die Million Dollar behalten.“ Wenn es Ihnen leid tut, haben Sie es um das geld zurück zu geben. Und wenn es Ihnen wirklich leid tut, dass Sie für Abtreibungen gestimmt haben, dann haben Sie, wie ich behaupten würde, die Pflicht, etwas dagegen zu unternehmen. Es mag sein, als würde jemand von jemandem stehlen, und du gehst zur Beichte und fragst nach Absolution. Es wurde mir immer beigebracht, und das ist es, was wir in Bezug auf Diebstahl lehren, dass Sie nicht nur eine Buße und ein Geständnis erhalten, sondern auch eine Wiedergutmachung leisten müssen. Sie können zum Beispiel keine Million Dollar stehlen und sagen: „Tut mir wirklich leid, aber ich werde die Million Dollar behalten.“ Wenn es Ihnen leid tut, haben Sie es um das geld zurück zu geben. Und wenn es Ihnen wirklich leid tut, dass Sie für Abtreibungen gestimmt haben, dann haben Sie, wie ich behaupten würde, die Pflicht, etwas dagegen zu unternehmen. Sie müssen auch Rückerstattung leisten. Sie können zum Beispiel keine Million Dollar stehlen und sagen: „Tut mir wirklich leid, aber ich werde die Million Dollar behalten.“ Wenn es Ihnen leid tut, haben Sie es um das geld zurück zu geben. Und wenn es Ihnen wirklich leid tut, dass Sie für Abtreibungen gestimmt haben, dann haben Sie, wie ich behaupten würde, die Pflicht, etwas dagegen zu unternehmen. Sie müssen auch Rückerstattung leisten. Sie können zum Beispiel keine Million Dollar stehlen und sagen: „Tut mir wirklich leid, aber ich werde die Million Dollar behalten.“ Wenn es Ihnen leid tut, haben Sie es um das geld zurück zu geben. Und wenn es Ihnen wirklich leid tut, dass Sie für Abtreibungen gestimmt haben, dann haben Sie, wie ich behaupten würde, die Pflicht, etwas dagegen zu unternehmen.

Wie antworten Sie unter Berufung auf Dokumente von Papst Franziskus und der Kirche bei der Ausstellung dieses Abschlusses auf jemanden, der vielleicht sagt, die Kirche sei zu besessen von Abtreibung?

Ich würde sagen, ich glaube nicht, dass es die Kirche ist, die das Thema auf dem öffentlichen Platz in den Vordergrund stellt. Es ist die Abtreibungsbewegung, die dies in den Vordergrund stellt und sich für extreme Gesetze einsetzt, die es ermöglichen wollen, dass Abtreibung jederzeit auf Anfrage legal ist. Zweitens würde ich sagen, dass es einige Themen gibt, die wichtiger sind als andere. Und ich würde diese bestimmenden Themen nennen. Wie schon im 19. Jahrhundert war die Sklaverei ein bestimmendes Thema für unser Land und sicherlich für Präsident Abraham Lincoln, einen sehr berühmten Bürger aus Springfield, dessen wir uns in unserer Heimatstadt immer sehr bewusst sind. Aber genau wie die Sklaverei im 19. Jahrhundert ein bestimmendes Thema war, ist die Abtreibung in vielerlei Hinsicht ein bestimmendes Thema für unsere Zeit. Und es' Es ist interessant zu sehen, wie das in unserem Land aussieht. Es ist fast ein Rollentausch aus dem 19. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert hatten Sie die südlichen Staaten auf der Seite der Sklaverei und den Norden auf der Seite der Abschaffung der Sklaverei. Und hier gibt es südliche Staaten, die Gesetze gegen Abtreibung verabschieden, Staaten wie Georgia und Alabama, Louisiana, Missouri, all diese Staaten fördern und kämpfen für die Achtung des ungeborenen menschlichen Lebens. Im Gegensatz dazu haben Sie diesmal Staaten aus dem Norden wie Illinois und New York auf der falschen Seite der moralischen Frage. Sie fördern etwas, das sehr ernsthaft sündig ist. Und ich hoffe, dass genau wie an der Stelle der Sklaverei unser Land letztendlich die Sklaverei überwunden und abgelehnt hat und sich alle darin einig sind, nicht nur die Sklaverei, sondern auch den Rassismus abzulehnen. '

Bei der Erteilung des Dekrets, Bischof, haben Sie vor allem erwähnt, dass einige auf die eigenen Versäumnisse der Kirche hinsichtlich des Missbrauchs von Kindern hinweisen werden.

Und Sie sagen: „Dieselbe berechtigte Wut, die wir gegenüber dem Missbrauch unschuldiger Kinder empfinden, sollte jedoch zu einem Aufschrei des Widerstands gegen die Legalisierung des Mordes an unschuldigen Kindern führen. Die Versäumnisse der Kirche ändern nichts an der objektiven Realität, dass der Mord an einem wehrlosen Baby eine äußerst böse Tat ist. “

Meine Frage ist, wie würden Sie Katholiken ermutigen, die sich mit dem gleichen Argument konfrontiert sehen - dass die Kirche durch den Sexualmissbrauchsskandal an moralischem Ansehen verloren hat -, wie Sie sie ermutigen, dabei zu artikulieren, dass Kindesmissbrauch und Abtreibung sowohl schlecht als auch schlecht sind Das Versagen einiger Führer der Kirche negiert nicht die Realität des Übels der Abtreibung.

Nun, ich würde es mit einem Elternteil vergleichen, der versucht, seine Kinder zu disziplinieren.

Wissen Sie, als Eltern würden sie vielleicht als Kind oder sogar als Erwachsener auf ihr eigenes Fehlverhalten achten. Und zu sagen, dass ein Elternteil ein Kind nicht korrigieren kann, weil das Elternteil auch sündig ist, würde die Rolle des Elternteils wirklich abdanken. Sie wissen, dass ein Elternteil sich in der Tat mit seiner eigenen Sünde auseinandersetzen und sie korrigieren sollte, aber gleichzeitig die Verantwortung für die ordnungsgemäße moralische Unterweisung seiner Kinder trägt. In gewisser Weise hat Mutterkirche viele Mitglieder, die sündig sind, wir sind alle sündig, und wir müssen uns dieser Sünde stellen, und wir tun unser Bestes, um dem Übel des geistlichen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen entgegenzutreten . Gleichzeitig heißt das aber nicht, dass wir deshalb schweigen sollten, oder wir haben unser Recht verloren, uns zu diesen Dingen zu äußern. In der Tat ist es nicht nur ein Recht, es ist eine Verantwortung, wenn das ' Unsere Aufgabe als Hirten der Kirche ist es, unser Volk zu hüten, unsere Sorge um die Errettung der Seelen. Wir sind besorgt um die Rettung unserer Politiker und der Gläubigen in Kirchen, die zu Recht von diesen katholischen Politikern skandalisiert werden, die Positionen einnehmen, die der kirchlichen Lehre sehr widersprechen und erwarten, dass die Kirche auf diese Situation reagiert (zugeben) über den kirchlichen Unterricht).
https://www.lifesitenews.com/news/illino...-had-to-be-done

von esther10 09.06.2019 00:31

NEWS & VIEWS Mittwoch, der 5. Juni 2019


Eine störende Selbstoffenbarung

Fatima Perspectives # 1308
In meiner letzten Kolumne über das explosive Interview von Valentina Alazraki mit Papst Franziskus habe ich die Beobachtung von LifeSiteNews zur Kenntnis genommen, dass der Grund, aus dem Franziskus über die Anklage von Carlo Maria Viganò in Bezug auf seine Rehabilitierung von Ex-Kardinal McCarrick geschwiegen und die Presse aufgefordert hat, Ermittlungen aufzunehmen Die Sache selbst war offenbar seine Hoffnung, dass die Presse einen Weg finden würde, Vigans Charakter auf der Grundlage eines Familienstreites mit seinem Bruder, Pater Lorenzo Vigano, über ein großes Erbe zu ermorden.

Der vollständige Text des Interviews bestätigt, dass dies genau die Absicht von Franziskus war (Übersetzung meiner):

F : Die McCarrick-Ausgabe bringt mich zu einer anderen Ausgabe, die ich mit Ihnen besprechen wollte. Sie haben mir auf einer Ihrer letzten Reisen geraten, „Briefe der Trübsal“ zu lesen: Ich habe sie gelesen, ich habe meine Hausaufgaben gemacht. Ich bin sehr oft auf das Wort "Stille" gestoßen und auf die Erklärung, wie oft Stille notwendig ist. Ihrer Meinung nach ist es fast wie ein Moment der Gnade. Aber einem Journalisten sagen, dass Schweigen notwendig ist ...

https://www.lifesitenews.com/news/vatica...too-much-prayer

Lache nicht, Papst Franziskus, es ist so . Ich erinnere mich, als sie es Ihnen vor acht Monaten erzählten: Es gibt eine Aussage des ehemaligen Nuntius Carlo Maria Viganò, der sagt, er habe Ihnen zu Beginn Ihres Pontifikats vor Publikum erzählt, wer McCarrick war, und Sie haben nichts getan, Sie haben gerade gesagt: „ Ich werde nicht antworten, urteilen Sie, ich werde zu gegebener Zeit antworten. “Diese Stille hat viel Gewicht gehabt, denn für die Presse und für viele Menschen ist es, wenn man schweigt, wie zwischen Ehemann und Ehefrau, nicht wahr? Ihr Mann küsst Sie auf die Wange und antwortet Ihnen nicht, und Sie sagen: "Hier stimmt etwas nicht." Warum also die Stille? Es ist an der Zeit, diese Frage zu beantworten, die wir Ihnen im Flugzeug gestellt haben, seit mehr als acht Monaten, Papst Franziskus.

https://fatima.org/author/fatima-ferrara/

A : Ja, diejenigen, die das römische Recht eingeführt haben, sagen, dass Schweigen eine Redeweise ist. Bei diesem Fall von Viganò hatte ich nicht den ganzen Brief gelesen, ich habe ihn ein wenig gesehen ... und ich weiß bereits, was es ist, und ich habe eine Entscheidung getroffen: Ich vertraue auf die Ehrlichkeit der Journalisten. Und ich sagte zu dir: "Schau, du hast alles hier, studierst und ziehst Schlussfolgerungen." Und das hast du getan, weil du die Arbeit gemacht hast, und in diesem Fall war es fantastisch . Ich habe sehr darauf geachtet, keine Dinge zu sagen, die nicht da waren, aber dann hat er sie gesagt, drei oder vier Monate später, als er ihn [Viganò] verurteilte , einen Richter in Mailand .

Hier gibt Franziskus frei zu, dass er darauf vertraute, dass die Presse Viganò ausgräbt, in der Hoffnung, dass seine Behauptungen durch ein ungültiges Argument ad hominem diskreditiert würden . Das Interview ging in diesem Sinne weiter:

F: Die Frage seiner Familie [Erbschaft], meinst du?

A: Sicher. Ich schwieg, weil ich Schlamm geworfen hätte. Lassen Sie die Journalisten herausfinden. [Das heißt, lassen Sie die Journalisten Schlamm werfen!] Und Sie entdeckten es, Sie fanden heraus, dass die ganze Welt. Es war eine Stille des Vertrauens in dich. Nicht nur das, sondern ich habe dir auch gesagt: „Warte, studiere es, das ist alles.“ Und das Ergebnis war gut, besser, als wenn ich angefangen hätte zu erklären, mich zu verteidigen. Sie haben die vorliegenden Beweise beurteilt.

Das Ergebnis war gut , sagt Francis. In der Tat: „Es war fantastisch. „Er zeigt sich öffentlich erfreut über eine seiner Meinung nach erfolgreiche Verleumdungskampagne gegen seinen Ankläger. Die Wahrheit der Anschuldigungen von Viganò spielt keine Rolle. Dies ist die Vorgehensweise eines billigen Politikers, nicht eines römischen Papstes.

LifeSiteNews zerstörte Francis ' ungeschickten Appell an die Ermordung von Charakteren in einem Bericht, in dem dargelegt wurde, wie der Streit um die Erbschaft beigelegt wurde, als Vigans Bruder trotz seiner anfänglichen Forderung von 40 Millionen Euro nur 1,8 Millionen Euro erhielt. Keiner der beiden Brüder legte Berufung gegen die Auszeichnung ein und brachte die Angelegenheit vor zu einem Ende. Lorenzo "erhielt im Wesentlichen das, was er erhalten hätte, wenn er die Vergleichsvorschläge seines Bruders pro bono pacis im Laufe des Verfahrens akzeptiert hätte ."

Schlimmer noch, während des Interviews fährt Francis fort, den weiteren verleumderischen Vorschlag hinzuzufügen, dass Viganò für falsche Anschuldigungen gegen ihn bezahlt worden sein könnte: „Einige von Ihnen haben sogar geschrieben, dass es [Vigans offener Brief] bezahlt wurde, ich weiß nicht, ich Ich weiß es nicht. “Weißt du, mein Ankläger ist vielleicht ein bezahlter Lügner, aber ich bin mir nicht sicher.

Sandro Magister spießte Francis 'Behauptung auf, er habe über den Eigentumsstreit zwischen den Viganòs „immer geschwiegen“, um den Ex-Nuntius nicht „mit Schlamm zu schleudern“, nur um ihn selbst öffentlich zusammen mit dem unbegründeten „Verdacht“ zur Sprache zu bringen einer geheimen Auszahlung “- und damit„ sich selbst völlig widersprechen “in Bezug auf seinen offenkundig unaufrichtigen Ausdruck der Sorge um Viganòs Ansehen.

Was sagt es über diesen Papst aus, dass er eine ernste Anschuldigung aussprechen würde, von der er weiß, dass sie unbegründet ist in der Hoffnung, einen glaubwürdigen Zeugen gegen ihn zu diskreditieren? Es heißt, der derzeitige Inhaber des Petrus-Lehrstuhls werde sich den schmutzigen Tricks der Politiker stellen, um sein eigenes Image zu verteidigen.

Der bescheidene Papst? Wenn dies Demut ist, haben Wörter ihre Bedeutung verloren.
https://fatima.org/news-views/fatima-perspectives-1308/


von esther10 09.06.2019 00:26

Charles Collins7. Juni 2019 CHEFREDAKTEUR
Sexuelles Fehlverhalten mit Erwachsenen im nächsten Skandal vor der US-Kirche
(Kredit: Pixabay.)

Nachrichtenanalyse
Da sich die US-Bischöfe nächste Woche auf ein Treffen zu ihrer Generalversammlung in Baltimore vorbereiten, müssen sie hoffen, dass es keine Wiederholung dieses Treffens gibt.

Die Bischöfe hatten gehofft, eine neue Politik zum Kindesmissbrauch und - war noch wichtiger - zur Verschleierung von Missbrauch zu verabschieden, nachdem der Vatikan die Angelegenheit während der Herbstversammlung der USCCB im vergangenen Jahr zum Erliegen gebracht hatte. Seitdem gab es einen Missbrauchsgipfel im Vatikan und eine neue Gesetzgebung des Vatikans zur Bekämpfung von Missbrauch und Vertuschung, was bedeutet, dass die Möglichkeit eines Endes der „guten Nachricht“ für das Treffen in Sicht war.

Aber jetzt dürften neue Skandale das Treffen überschatten.

Anfang dieser Woche veröffentlichte die Associated Press eine Geschichte über eine Frau, die einen Spitzenbeamten der Erzdiözese Galveston-Houston wegen sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt . Dieser Geschichte folgte ein Bericht der Washington Post über eine vertrauliche Untersuchung der Unangemessenheit unter Bischof Michael Bransfield in der Diözese Wheeling-Charleston. Am Donnerstag berichtete Crux darüber, wie verschiedene kirchliche Institutionen die Nase voll hatten, als sich ein Seminarist im nationalen Seminar in Washington, DC , über sexuellen Missbrauch beschwerte .

In diesen Geschichten ging es nicht um den Missbrauch von Minderjährigen, sondern um sexuelle Unzulänglichkeiten mit Erwachsenen. Dies bedeutet, dass die Bischöfe versuchen werden, eine Lösung für eine systematische Krise zu finden, so wie eine andere in den Zeitungen explodiert.

Sexuelles Fehlverhalten bei Erwachsenen ist ein weites Feld der Straftat, insbesondere für einen Geistlichen in der Ehe. Es kann alles von einer kurzen Auseinandersetzung mit einem willigen Partner bis zu einem sexuellen Übergriff reichen. Die derzeitige vatikanische Gesetzgebung deckt im Allgemeinen nur „schutzbedürftige Erwachsene“ ab, dh solche, bei denen der Grund nicht ausreicht , obwohl das jüngste Gesetz von Papst Franziskus, das im Mai veröffentlicht wurde und den Namen Vos estis lux mundi trägt, eine schutzbedürftige Person als „jede Person in einem Staat“ definiert von Gebrechlichkeit, körperlicher oder geistiger Behinderung oder Freiheitsentzug, was in der Tat sogar gelegentlich ihre Fähigkeit einschränkt, die Straftat zu verstehen, zu wollen oder auf andere Weise zu widerstehen. “

Die neuen Rechtsvorschriften gelten auch für Personen, die durch „Gewalt oder Drohung oder durch Amtsmissbrauch“ zu sexuellen Handlungen gezwungen werden.

Obwohl dies Schritte in die richtige Richtung sind, ist es trübe, wie es in der Praxis funktionieren wird.

In Houston wird einem hochrangigen Beamten der Erzdiözese vorgeworfen, eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt zu haben, die er beraten hat. In Texas ist es für einen Geistlichen ein Verbrechen, sich auf sexuelle Beziehungen mit jemandem einzulassen, indem er "die emotionale Abhängigkeit der anderen Person vom Geistlichen im professionellen Charakter des Geistlichen als spiritueller Berater ausnutzt".

Die Frau sagte auch, der Priester habe sie für ihre sexuelle Begegnung freigesprochen, was ein Verbrechen der Kirche ist, das mit einer Strafe der Exkommunikation verbunden ist, obwohl dies von der Erzdiözese bestritten wird.

In diesem Fall wurde der Priester in eine andere Diözese verlegt. (Die Erzdiözese besteht darauf, dass es richtig gehandelt hat .)

In West Virginia ergab eine kirchliche Untersuchung, dass Bransfield, abgesehen von grobem finanziellem Missmanagement, „ein konsistentes Muster sexueller Anspielungen aufgedeckt und offensichtliche Kommentare und Handlungen gegenüber denen abgegeben hatte, über die der ehemalige Bischof Autorität ausübte“, obwohl die Ermittler sagten, dass sie dies könnten nicht beweisen, dass sexueller Missbrauch stattgefunden hat.

Im Fall des Seminars in Washington wurde ein Seminarist angeblich von einem Übergangsdiakon missbraucht, nicht von jemandem, der direkte Autorität hatte.

In all diesen Fällen mussten die Führer der Kirche Entscheidungen treffen, ohne dass spezifische Gesetze der Kirche zur Anwendung kamen, obwohl - wie im Fall von Texas - Zivil- und Strafgesetze ins Spiel kommen können.

Dies kommt immer wieder vor - Geistliche wurden mit Prostituierten gefangen genommen, hatten Angelegenheiten mit Gemeindemitgliedern und begangen andere Verstöße gegen ihre Versprechen des Zölibats seit Generationen. Bischöfe werden schnell darauf hinweisen: Nicht jede Sünde ist ein Verbrechen, und ein Fehlurteil sollte nicht mit sexuellen Übergriffen gleichgesetzt werden.

Das Grau zwischen den beiden kann sich jedoch im Farbton unterscheiden.

Wenn ein Priester eine Affäre mit einem Gemeindemitglied hat, was sind die Konsequenzen? Ist der Gemeindemitglied verheiratet? Wenn er den Gemeindemitgliedern berät?

Was passiert, wenn ein Priester in einen Prostitutionsstich gerät? Was ist, wenn er mehr als einmal verhaftet wurde?

Dieselben Fragen können über den Besitz von Pornografie, seriellen Angelegenheiten und anderen Themen gestellt werden, von denen die meisten Gläubigen hoffen, dass sie nur in Seifenopern vorkommen.

Derzeit scheinen die Führer der Kirche dem gleichen Spielplan zu folgen, der für Kindesmisshandlung galt: Therapie, Klerusbewegungen und Auszahlungen.

Ohne Verfahren und Transparenz können selbst relativ kleine sexuelle Fehler von Priestern mit schwereren Fällen sexueller Übergriffe in Verbindung gebracht werden, insbesondere in den Augen von Gläubigen, die von jahrelangen Skandalen erschöpft sind.

Eine Sache, die die Bischöfe nicht wollen, ist die Einführung einer One-Strike-Regel für Geistliche, wenn es um Sex mit Erwachsenen geht.

In der #MeToo-Ära müssen jedoch harte Entscheidungen darüber getroffen werden, was vergeben werden kann und was dauerhaftere Konsequenzen haben muss.
https://cruxnow.com/news-analysis/2019/0...the-u-s-church/

von esther10 09.06.2019 00:25





[b]Martin M. Barillas Martin M. Barillas Folgen Sie Martin

NACHRICHTEN KATHOLISCHE KIRCHE , FAMILIE , HOMOSEXUALITÄT Do 6. Juni 2019 - 21:34 EST

Papst Franziskus ernennt Pro-LGBT-Cdl Tobin zur Aufsicht über die katholische Erziehung
Katholisch , Katholische Schulen , Gemeinde Für Katholische Erziehung , Bildung , Homosexuell Stolz , Homosexualität , James Martin , Joseph Tobin , Papst Francis

PETITION: Unterstützen Sie den katholischen Bischof, der zum Boykott von "Pride" gegen LGBT aufruft. Unterschreiben Sie die Petition hier.

NEWARK, New Jersey, 6. Juni 2019 ( LifeSiteNews ) - Der Erzbischof von Newark, Kardinal Joseph Tobin, der wegen Äußerungen im Widerspruch zu den Lehren der Kirche über Sexualität unter Beschuss geraten ist , wurde von Papst Franziskus zum Mitglied der Kongregation für katholische Erziehung ernannt.

Neben Kardinal Tobin wurden die Kardinäle Luis Ladaria und Désiré Tsarahanzana sowie Bischof Joseph Ðình Ðúc Ðao in die Gemeinde berufen. Die Kongregation für katholische Erziehung ist verantwortlich für die Kommunikation und die Umsetzung der Richtlinien des Heiligen Stuhls an kirchlichen Schulen, Instituten, Hochschulen und Universitäten.


Kardinal Tobin sagte im April in einer landesweit ausgestrahlten Sendung, dass die katholischen Lehren zur gleichgeschlechtlichen Anziehungskraft "ungeordnet" und "unglücklich" seien und "verletzende" Ausdrücke verwenden. In der Sendung Today von NBC schlug Tobin vor, dass die Kirche ihre Lehren ändern werde: „Ich denke, die Kirche führt ein eigenes Gespräch darüber, was unser Glaube mit Menschen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen zu tun und zu sagen hat. Was ohne Debatte sein sollte, ist, dass wir aufgerufen sind, sie zu begrüßen. “

In dem Interview stellte die Moderatorin Anne Thompson die Diskussion über Homosexualität vor, indem sie Tobin lobte und sagte, dass sein „Kontakt zur LGBTQ-Community trotz einiger kirchlicher Belehrungen in der Form von Papst Franziskus ist.“ Sie fragte Tobin: „Aber wie können Sie die Menschen so willkommen heißen? du nennst 'intrinsisch ungeordnet'? ", antwortete Tobin." Nun, ich nenne sie nicht 'intrinsisch ungeordnet'. "

Sie entgegnete: "Aber ist das nicht der Katechismus der katholischen Kirche?"

„Das ist eine sehr unglückliche Sprache“, sagte Tobin und fügte hinzu. Hoffen wir, dass diese Sprache letztendlich etwas weniger schädlich ist. “

Kurz bevor Tobin die Führung der Erzdiözese Newark übernahm, begrüßte er homosexuelle Aktivisten in der Kathedrale-Basilika des Heiligen Herzens, die eine sogenannte „LGBT-Pilgerreise“ unternahm. James Martin, SJ, den viele für seine Aussagen zur Unterstützung der Homosexualität kritisiert haben, gratulierte Tobin zu seiner Teilnahme an „LGBT Pilgrimage“ und twitterte „Bravo!“ Tobin war einer von vier amerikanischen Bischöfen, die Martins umstrittenes Buch „ Building a Bridge“ befürworteten . Martin schlug 2018 vor, dass Tobin einer der von Papst Franziskus ernannten „schwulenfreundlichen“ Prälaten ist.

Cardinal Joseph Tobin, notoriously known for having kept Italian actor Francesco Castiglione in his New Jersey chancery, along with tweeting out “Nighty-Night, baby” (supposedly to his sister), has just been given a position by @Pontifex overseeing the education. https://twitter.com/edwardpentin/status/1136575514360057856

V
@EdwardPentin
#PopeFrancis has today named Cardinal Joseph Tobin of Newark as a member of the Congregation for Catholic Education, along with Cardinals Luis Ladaria, prefect of the CDF, Désiré Tsarahazana of Toamasina, Madagascar, and Bishop Joseph Ðình Ðúc of Xuân Lôc, Vietnam


12:39 PM - Jun 6, 2019

Unter der Autorität von Tobin steht Our Lady of Grace in Hoboken, die ihre „2. jährliche Pride-Messe zur Unterstützung unserer LGBTQ-Brüder und -Schwestern“ abhalten wird. Die Morgenmesse , die für den 30. Juni geplant ist, wird in den LGBTQ-Medien beworben. Die Pfarrei ermutigt diejenigen, die an der Messe teilnehmen, später an diesem Tag am Schwulenmarsch in New York City teilzunehmen.

Spekulationen über einen Tweet, den Tobin gepostet und später gelöscht hat, haben sich seit dem letzten Jahr herumgesprochen. Ich liebe dich. “Tobin behauptete, der Tweet sei für seine Schwester bestimmt. Er war später im Mittelpunkt des Gerüchts, als er Berichten zufolge bestätigte, dass er kürzlich einen jungen italienischen Schauspieler für eine gewisse Zeit in seiner Residenz untergebracht hatte.

Weitere Informationen zu Kardinal Tobins Ansichten und früheren Aktionen finden Sie unter FaithfulShepherds.com . Klick hier.

Erzbischof Carlo Maria Viganò, ein ehemaliger päpstlicher Botschafter in den Vereinigten Staaten, erklärte in seinem berühmten Brief im vergangenen Jahr: „Die Ernennungen von Blase Cupich nach Chicago und Joseph W. Tobin nach Newark wurden von [blamiertem Ex-Kardinal Theodore] McCarrick [orchestriert. Kardinal Oscar Rodríguez] Maradiaga und [kürzlich gestellter Erzbischof von Washington, DC, Kardinal Donald] Wuerl, vereint durch einen bösen Pakt der Missbräuche des ersten und zumindest der Vertuschung von Missbräuchen der anderen beiden. Ihre Namen gehörten nicht zu den Namen, die von der Nuntiature für Chicago und Newark vorgestellt wurden. “

Während Katholiken aufgefordert werden, Personen mit homosexuellen Neigungen nicht ungerechtfertigter Diskriminierung auszusetzen, ist der Kirche klar, dass homosexuelle Handlungen moralisch nicht vertretbar sind. Der Katechismus der katholischen Kirche lehrt, dass homosexuelle Handlungen „schwerwiegende Verderbtheiten“ und „inhärent gestört“ sind :

Sie widersprechen dem Naturgesetz. Sie schließen den sexuellen Akt mit dem Geschenk des Lebens. Sie gehen nicht von einer echten affektiven und sexuellen Komplementarität aus. Unter keinen Umständen können sie genehmigt werden.

https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...holic-education
Darüber hinaus lehrt die Kirche, dass homosexuelle Neigungen „objektiv gestört“ sind und eine „Prüfung“ für die so geneigten Personen darstellen.


von esther10 09.06.2019 00:23

FRANKREICH
"Sie beten zu viel." Der Vatikan schließt einen anderen Auftrag...sagt der Papst.
ECCLESIA2019.09.06

Das Werk der Zerstörung des Ordenslebens durch den Vatikan ist weiterhin unerbittlich. Diesmal sind die kleinen Schwestern von Maria, Mutter des Erlösers , an der Reihe , eine Ordensgemeinschaft, die in Frankreich geboren wurde und derzeit ungefähr 120 Ordensleute hat. Unnützer Appell an die Signatura für die als zu traditionell angesehene Gemeinde. Die Schwestern geben die Stimmen auf.
- "DAS DOKUMENT:" UNSER KREUZ IN DIESER KIRCHE "



Das Werk der Zerstörung des Ordenslebens durch den Vatikan ist weiterhin unerbittlich. Diesmal sind die kleinen Schwestern von Maria, Mutter des Erlösers, an der Reihe, eine Ordensgemeinschaft, die in Frankreich geboren wurde und derzeit ungefähr 120 Ordensleute hat; Davon haben fünf beschlossen, dem Diktat Roms zu gehorchen, und die anderen einhundertfünfzehn, die in drei Gemeinden aufgeteilt sind, werden durch die zu diesem Zeitpunkt abgegebenen Stimmen angehoben und kehren säkular zurück, da sie ihre Häuser und Pflegeeinrichtungen verlassen und den älteren Menschen helfen müssen welche waren das Markenzeichen dieser Gemeinde. Vor allem aber einer als zu "traditionell" empfundenen Spiritualität beschuldigt. Der Großinquisitor der Kongregation für Religiöse, der Franziskaner José Rodriguez Carballo, Rechtshänder und Vertrauter des amtierenden Papstes für diese Art von "Küche" (und der Mann der extremsten Finanzkrise, die die Franziskaner je erlebt haben), schlug erneut zu . Ein Skript, das den bereits gelebten folgtFranziskaner der Unbefleckten (noch Kommissare nach sechs Jahren! Aber wer hat getötet, um so behandelt zu werden?), Der Familia Christi , der Bruderschaft der Heiligen Apostel und so weiter. Jetzt ein übliches Format im aktuellen Regime.

Die Operation erscheint wirklich seltsam und unerklärlich Zu denen gibt es wohl keinen Appetit der Bischöfe auf die Besitztümer der kleinen Gemeinde. Die kleinen Marienschwestern, Mutter des Erlösers, kümmern sich um die Ältesten, arbeiten in der Seelsorge der Pfarreien mit, helfen den Armen und leben eine Spiritualität, die heute im Vatikan als zu "klassisch" angesehen wird, das heißt: Liebe zur Anbetung in der Eucharistie, leidenschaftliches Fürbitte und kindliche Hingabe zu Mary. Die Schwestern wurden 2009 auf Beschluss des Bischofs von Laval vorbesucht. Die Laien, die die Schwestern unterstützen, werfen ihnen vor, ein gewisses Interesse an der Verwaltung ihres Eigentums zu haben. Die Initiative war jedoch nicht erfolgreich. 2016 mit Braz de Avis und Carballo ein neuer Besuch. Nicht mehr - oder nicht nur - aus administrativen Gründen, sondern aus dem ernsthaften Verdacht des Traditionalismus oder Klassizismus, wie die Franzosen sagen.

Die Schwestern wiesen die Anschuldigungen zurückals falsch und von Besuchern erfunden. Die Kommissare und die Kongregation gaben ihnen zumindest teilweise Grund, aber sie hielten die ergriffenen Maßnahmen aufrecht; das heißt, sie bestätigen den Kommissar. Die Schwestern wandten sich an den Obersten Gerichtshof der Kirche, die Signatura, jetzt mit der Geschäftsführung des Diplomaten Mamberti, der offenbar nicht in der Lage ist, gegen den Willen des Obersten zu verstoßen, was die Verurteilung des Dikaster bestätigt. Aber die Schwestern haben beschlossen, nicht zu akzeptieren, was für sie - und nicht nur für sie - eine offensichtliche Ungerechtigkeit ist. Sie machten ihre Entscheidung öffentlich: "Am 17. September 2018 schrieb uns der Kardinalpräfekt der Kongregation für Religiöse, Bischof Braz de Aviz, ein Ultimatum: Entweder nehmen wir den Kommissar" vorbehaltlos "an, oder wir akzeptieren es nicht.

Dann schrieben die Schwestern: "Nachdem sie in diesem Jahr moralische Gewissheit erlangt hatten, dass der Empfang des apostolischen Beauftragten in unserem Institut mehr oder weniger langfristig ernsthafte und gewisse Schäden verursachen würde, sowohl in Bezug auf betrachtet das Verständnis des Charismas, das Gott Mutter Maria vom Kreuz, unserer Gründerin, hinterlassen hat, nur für die Art und Weise, wie wir es leben; nachdem er viele Male Beschwerdelösungen vorgeschlagen hatte , ohne dass eine Antwort gegeben wurde; nach Rücksprache mit autorisierten und kompetenten Personen; Nachdem wir viel gebetet hatten und immer der Wahrheit treu und gehorsam sein wollten, schienen wir keine andere Wahl zu haben, als auf unsere Gelübde zu verzichten. "

http://lanuovabq.it/it/non-siamo-piu-suo...la-nostra-croce

In der Zwischenzeit wurde in Laval ein religiöses Unterstützungskomitee eingerichtet , das fast dreitausend Menschen zählt und dessen Stimme auf der Website https://www.soutienpsm.com/ zu finden ist .

All dies findet in einem Land statt, in dem die Situation der Berufungen - gelinde gesagt - katastrophal ist und in dem das Problem des Missbrauchs von Klerikern in seiner ganzen Schwere langsam auftaucht. Und der Heilige Stuhl erlaubt es sich, unerklärliche Operationen mit einer Gewalt und Entschlossenheit durchzuführen, die in anderen Situationen und für echte Fehler viel angemessener gewesen wären.
http://www.lanuovabq.it/it/pregano-tropp...un-altro-ordine

Anonym sagt...so etwas würde Bischof Schneider nie...nie einfallen.
Das Gegenteil°




++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
DAS DOKUMENT
"Wir sind keine Nonnen mehr, das ist unser Kreuz"


UNTERLAGEN2019.09.06
"Wir leben mehr denn je das, was vielleicht das Herz unserer Berufung ausmacht: Nach dem Vorbild der Heiligen Maria unseren Anteil am Leiden für die Erfüllung des Erlösungsplans, für die Wiedergutmachung und für die Errettung der Seelen." Das Dokument der kleinen Marienschwestern nach dem

vatikanischen Diktat.


Die kleinen Schwestern von Mary gaben diese Aussage heraus, von der wir einige Passagen berichten:

"Da keine Einigung erzielt werden konnte , treffen die für das geweihte Leben zuständigen römischen Behörden die Entscheidung, uns von unseren religiösen Gelübden zu befreien. Wenn es wahr ist, dass der Kontext des moralischen Drucks und der Pattsituation, in der wir uns befinden, uns im Oktober letzten Jahres gegen unseren tieferen Willen gezwungen hat, die Befreiung von unseren Abstimmungen zu fordern, da uns nie ein Angebot unterbreitet wurde Keine andere Lösung, um unsere Gemeinschaft mit der Kirche zu schützen: Wir sind zutiefst verwundet und bleiben schmerzlich überrascht, dass Rom es vorgezogen hat, diese Frage zu akzeptieren, anstatt Kompromisslösungen zu finden, die wir vorgeschlagen hatten und die in unserer Reichweite waren.

Mit Ausnahme von fünf Schwestern (in Mayenne), die die Entscheidungen Roms akzeptiert und unter Vormundschaft gestellt haben, sind wir heute keine religiöse Gemeinde mehr.

Natürlich haben wir diese zwei schmerzhaften Jahre nicht durchlebt , um auch nur den Schatz zu verlieren, der für uns das Charisma darstellt, das wir von Mutter Maria vom Kreuz erhalten haben. Wir wollen es weiterhin zusammen leben, in einem Leben des Gebets und des Dienstes!

Wir werden gebeten, unsere Kleidung und unsere religiösen Häuser aufzugeben . Zweifellos hat die Hierarchie der Kirche geglaubt, sich zu uns ändern zu müssen ... wir nehmen es zur Kenntnis. Fiat!

Paradoxerweise und auf mysteriöse Weise leben wir vielleicht mehr denn je das, was das Herz unserer Berufung ausmacht: Nach dem Vorbild der Heiligen Maria nehmen wir unseren Teil des Leidens für die Erfüllung des Erlösungsplans, für die Wiedergutmachung, für die Errettung der Seelen, für die Heiligung von Priestern, für die Kirche, die von allen möglichen Skandalen in den Abgrund gestürzt wurde, für die Welt. Wenn Christus, der Gatte unserer Seelen, uns für würdig hält, ein solches Kreuz zu tragen, müssen wir ihm trotz und gegen alles danken!

Die kleinen Marienschwestern, Gemeinde Saint-Aignan (Frankreich-53) - Gemeinde Lagardelle (Frankreich-31) - Gemeinde Castelnau (Frankreich-31)

http://lanuovabq.it/it/non-siamo-piu-suo...la-nostra-croce

+++

Der Himmel...die Gottesmutter hat zum Gebet aufgerufen....Fatima... und Papst sagt das Gegenteil...So eine Führung haben wir!!! Wie soll sich da die Welt ändern???Und wird noch schlimmer!!!


https://www.soutienpsm.com/
https://www.soutienpsm.com/le-rosaire
+

Kleine Schwestern vor ernsthaften Schwierigkeiten!


Erläuterungen ...

Für den Fall, dass Sie nicht mehr weiterkommen möchten

Diese schwerwiegenden Probleme sind überwiegend auf die Widersprüchlichkeit einer Position des Erzbischofs Thierry Scherrer, Bischof Laval, die ermutigt und förderte den Bau eines Fusions Häuser Kongregations Retreats und die dann eine Spaltung verhängen wollte ohne Angabe von Gründen gültig und ohne Rücksicht auf die Position der kleinen Marienschwestern des Erlösers, Administratoren oder Expertenmeinungen. Die Beziehungen haben sich schnell verschlechtert ... In diesem Fall jedoch unter Rechtsstreitigkeiten in Zivil-, Bischof Scherrer verwendet dann Macht seines Bischofs, mittels einer kanonischen Gebot, um die kleinen Schwestern zu zwingen , die Spaltung zu akzeptieren .



Im gleichen Zeitraum musste die Kongregation zwei kanonische Besucher empfangen, die vom Bischof für das Generalkapitel der Kleinen Schwestern entsandt wurden. Zu ihrem Erstaunen spiegelte die Karikatur dieses Besuchs nicht die Realität des Erlebten wider.



Im Anschluss an, was die römischen Dikasteriums drei apostolische Kommissare beauftragt haben und beschlossen , die Zentralregierung der Gemeinde auszusetzen , ohne Angabe gegen Besuch der Kleinen Schwestern der Maria die Mutter des Erlösers aufgefordert, durch eine Verwaltungsbeschwerde.



Die Kongregation legte beim Gericht für die Unterzeichnung der Apostel in Rom unverzüglich Beschwerde ein und beantragte die aufschiebende Wirkung.

Für den Fall, dass Sie nicht mehr weiterkommen möchten

Für weitere Details konsultieren Sie:
hier geht es weiter
https://www.soutienpsm.com/petitessoeurs...mereduredempter

von esther10 09.06.2019 00:17




Bischöflicher Segen für alle Website-Besucher
Jeden Monat feiere ich eine heilige Messe für alle, die die Website von Gloria Dei besuchen, und für alle, die mir eine Nachricht geschrieben haben, und nehme ihre spezifischen Absichten und Wünsche, die sie mir formuliert haben, in das Opfer der heiligen Messe auf.

Außerdem sende ich jeden Tag einen Segen an alle, die die Website von Gloria Dei besuchen, und an alle, die mir geschrieben haben.

Vereint in der Liebe zu unserem heiligen katholischen Glauben, vereint in unserer mächtigen Armee der Gebete und in der Liebe zu Jesus und Maria, der Mutter Gottes und unserer liebenden himmlischen Mutter, grüße und segne ich jeden von euch von ganzem Herzen.




https://www.gloriadei.io/

von esther10 09.06.2019 00:17



https://www.lifesitenews.com/blogs

Konservativer Bürgerkrieg bricht aus, nachdem der Schriftsteller "Drag Queen Story Hour" gesprengt hat
Katholisch , Christentum , Konservatismus , Kultur Krieg , David Französisch , Donald Trump , Drag Queen Geschichte Stunde , Ersten Dinge , Libertarismus , Nationalismus , Rod Dreher , Ross Douthat , Sohrab Ahmari
https://www.lifesitenews.com/opinion/civ...be-made-illegal

Analyse
7. Juni 2019 ( LifeSiteNews ) - Sohrab Ahmaris Abtrünnigkeit vom amerikanischen Mainstream-Konservatismus (auch als "klassischer Liberalismus" bekannt) und die Akzeptanz dessen, was der globale Chefredakteur von Human Events, Raheem Kassam, als "muskulöseren, konservativeren Nationalismus" bezeichnete, hat Aufsehen erregt ein Hornissennest der Aktivität.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Was hat alle so wütend gemacht? Ahmari schlug kürzlich vor, dass die Regierung pro-LGBT Drag Queen Story Hours in öffentlichen Bibliotheken verbieten sollte.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/christianity

Ross Douthat , Rod Dreher , Matthew Schmitz und Michael Brendan Dougherty sind nur einige der immer zahlreicher werdenden rechtsgerichteten „Vordenker“, die Ahmaris Bekehrung kommentieren. Unzählige andere Verkaufsstellen, darunter auch viele Liberale, haben ebenfalls Veröffentlichungen veröffentlicht - Bloomberg , Vox , The Week , The Atlantic , der Washington Examiner und Reason , um nur einige zu nennen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/conservatism

Die meisten Establishment-Konservativen ließen sich von Ahmaris Argumenten für die Ausübung der Macht des Staates, das Gemeinwohl voranzutreiben, nicht überzeugen. Er ist ein " Theokrat ", jammerte ein Libertärer. Zu glauben, der Staat könne Moral einschärfen, sei "bestenfalls Wunschdenken und im schlimmsten Fall gefährlich", schrieb ein Beitrag an The Federalist. Andere, gemessener , wollen immer noch wissen, was Ahmari vorhat. Ein faires Anliegen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/donald+trump

Abgesehen von den Unterschieden stimmen alle mit Ross Douthats Behauptung überein, dass der 30-jährige Herausgeber der aufgeschlagenen Seite der New York Post die Zündschnur für die Debatte über die Zukunft des Konservatismus in den Vereinigten Staaten gelegt hat.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/culture+war

Folgendes ist passiert. Am 29. Mai kündigte Ahmari in einem Aufsatz für die zunehmend antiliberale Website First Things seinen Rücktritt vom „fusionistischen“ Konservatismus an . Das bedeutet, dass er im Grunde genommen das alte Bündnis von Neokonservativen, Libertären und Sozialkonservativen aufgegeben und sich der entstehenden Koalition von Trump-inspirierten Wirtschaftsnationalisten, religiösen Konservativen sowie außenpolitischen Realisten und Nicht-Interventionisten angeschlossen hat.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/drag+queen+story+hour

In seinem Artikel zielte Ahmari auf den hochrangigen Schriftsteller National Review und Never Trumper David French ab, vor allem, weil er es ablehnt, Drag Queen Story Hours in öffentlichen Bibliotheken zu verbieten . Ein scheinbar satt gewordener Ahmari warf die Hände in die Höhe und denunzierte die dogmatistische Sichtweise von Bürgerrechtlern wie Franzosen, wonach es ein Gräuel ist, den Staat als Werkzeug zu benutzen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/first+things

"Konservative Christen können es sich nicht leisten", schreibt Ahmari, "den Luxus" des "prozeduralen Liberalismus" und des Pluralismus. „Progressive verstehen, dass Kulturkrieg bedeutet, ihre Gegner zu diskreditieren und ihre Institutionen zu schwächen oder zu zerstören. Konservative sollten mit ähnlichem Realismus an den Kulturkrieg herangehen. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/david+french

Ahmaris wichtigster, unbestreitbarer Punkt ist, dass der französische Ansatz es nicht geschafft hat, den Fortschritt der Agenda der äußersten Linken und den Niedergang Amerikas aufzuhalten. Sozialkonservative sollten die Kulturkriege führen, "mit dem Ziel, den Feind zu besiegen und die Beute in Form eines öffentlichen Platzes zu genießen, der dem Gemeinwohl und letztendlich dem höchsten Gut neu geordnet wird", schreibt er.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/rod+dreher

Ahmari räumt in seinem nervenaufreibenden Artikel ein, dass "ein Eingreifen der Regierung nicht die Antwort auf jedes soziale Übel sein wird", dass er sich aber immer noch mit solchen wie Franzosen auseinandersetzt, die "einen großen Schrecken vor dem Staat, der traditionellen Autorität und dem Gebrauch der Staatsgewalt" haben öffentliche Macht, das Gemeinwohl voranzutreiben, auch im Bereich der öffentlichen Moral. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/nationalism

Ahmaris Entscheidung, die populistischere Variante des konservativen Denkens zu unterstützen, ist keine Kleinigkeit. Zum einen ist er mehr oder weniger eine Kreatur des Establishments. Als aufstrebender Kommentator und Bestsellerautor mit Zeilen im Wall Street Journal und dem von Juden geführten neokonservativen Kommentar machte ihn seine Ablehnung des Status quo wahrscheinlich zu einer Benedict Arnold-Figur für viele auf der rechten Seite.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ross+douthat

Aber Ahmari gab Warnsignale, dass er in diese Richtung gehen würde. Im Februar dieses Jahres unterzeichnete er eine First Things- Erklärung mit dem Titel „Against the Dead Consensus“. Auch andere, meist junge, konservative katholische Intellektuelle fügten ihre Namen hinzu. Einige von ihnen haben " integralistische " Tendenzen. Das Manifest liest sich wie eine Rede von Viktor Orbán und fordert, den „konservativen Konsens vor Trump“ hinter sich zu lassen, der „gescheitert ist, geschweige denn umgekehrt, die Finsternis dauerhafter Wahrheiten, familiärer Stabilität, gemeinschaftlicher Solidarität und vielem mehr“ Der alte Konservatismus habe sich der Pornografie des Alltags, der Kultur des Todes und dem Kult der Wettbewerbsfähigkeit ergeben. Es verneigte sich zu oft vor einem giftigen und zensierten Multikulturalismus. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/sohrab+ahmari

Erstlingsredakteur Rusty Reno schrieb in einem Pro-Ahmari-Aufsatz, dass es jetzt an der Zeit ist, dass religiöse und soziale Konservative die Führung in der politischen Rechten übernehmen. „Die libertären und klassisch-liberalen Führer haben gezeigt, dass sie sich nicht direkt mit Multikulturalismus und Identitätspolitik auseinandersetzen werden“, argumentiert Reno richtig. „Religiöse und soziale Konservative haben eine fundierte Vision des Gemeinwohls, die alle Amerikaner teilen können. Dies gibt uns eine Grundlage, um die zerstörerischsten Kräfte in unserer Gesellschaft zurückzudrängen. “


Wo bleibt das? Dies bedeutet, dass es einen vollständigen Bürgerkrieg gibt (längst überfällig) zwischen denen, die eine absolutistische Herangehensweise an freie Marktwirtschaft, begrenzte Regierungsgewalt und Redefreiheit verfolgen, und denen, die aufgrund ihrer nationalistischen, populistischen und / oder religiösen Ansichten einen robusteren Staat wollen das fördert die Tugend und schränkt das Laster ein, um unter anderem den Säkularismus und die Globalisierung zu bekämpfen.

Gegenwärtig sind Zensur in den sozialen Medien, Zölle, Außenpolitik, multinationale Unternehmen und Einwanderung nur einige Themen, über die sich die an dieser Debatte Beteiligten nicht einig sind. Es ist nicht so, dass es in diesen Dingen noch nie an Konsens gefehlt hätte. Es ist nur so, dass es nicht mehr so ​​krass und offen war wie jetzt, was zum großen Teil der Wahl von Donald Trump zu verdanken ist. Seitdem er im Juli 2016 die Präsidentschaftsnominierung der GOP gewann, wurde das Overton-Fenster erweitert, und der seit Jahrzehnten bestehende Einfluss der außenpolitischen Interventionisten auf das politische Recht wurde gelockert, möglicherweise für immer.

Die Frage der nationalistischen, konservativen Bewegung, insbesondere von Ahmari, Reno und anderen, ist nun, wie sie führen. Welche Politik schlagen sie konkret vor und wie werden sie Wahlen gewinnen, insbesondere nachdem Trump sein Amt niedergelegt hat? Woher kommen die zukünftigen Politiker, die diese Koalition vertreten werden, und wer werden ihre Wähler sein?

Einige dieser Fragen wurden bereits beantwortet und werden von verschiedenen Autoren eingehender beantwortet . Weitere werden zu gegebener Zeit folgen. Einige wurden in dieser einstündigen Auseinandersetzung zwischen Ben Shapiro und Tucker Carlson angesprochen . Sehen Sie sich das an, um ein besseres Bild davon zu bekommen, inwieweit die beiden Lager sich nicht darüber einig sind, was eine ordnungsgemäße Beteiligung der Regierung, insbesondere der Wirtschaft, an der Förderung des Gemeinwohls ausmacht.

Eine Sache, die Christen bei all dem Hin und Her, das in den kommenden Monaten und Jahren stattfinden wird, berücksichtigen sollten, ist etwas, das Rod Dreher in einem Blogbeitrag angesprochen hat. Kürzlich hat sich in Wisconsin ein Lehrer für Naturwissenschaften als Transgender-Frau für seine Schüler herausgestellt. Bei einer Homosexuell Pride - Kundgebung in Kalifornien, gehalten Linksen Zeichen auf , die besagten, Dreher, der „alle Männer sollen durchstochen werden.“ Getwittert , dass er 75% mit Ahmari und 25% mit Französisch, astutely bemerkte :

https://www.lifesitenews.com/opinion/civ...be-made-illegal

Nun, Ahmari-Französische Debattenbeobachter, fragen Sie sich: Ist es wirklich möglich, mit Leuten, die sich so fanatisch für diese Revolution einsetzen, einvernehmlich zu streiten, dass sie stolz darauf wären, auf dem Rasen einer Landeshauptstadt zu proklamieren, dass „Alle Menschen sein sollten Eingedrungen? Dass sie es für einen Grund zum Feiern halten, dass ein männlicher Lehrer mittleren Alters seinen Schülern so etwas aufzwingt und sie propagiert?

Dies ist die neue Normalität, die Progressive für uns wollen. Wenn Sie nicht mitmachen, werden Sie als Hasser und Fanatiker betrachtet. Ernsthafte Frage: Wo ist der Raum für einen rationalen Dialog mit diesen Revolutionären?

Im Januar schrieb ich über das Scheitern der französischen Strategie und ihren naiven Glauben an den „Prozeduralismus“ und versuchte endlos, mit Progressiven zu argumentieren. In meinem Artikel argumentierte ich, dass sich der Westen trotz der größten Anstrengungen vieler gottesfürchtiger Menschen in einer Situation befindet, die der Zeit vor Noah nicht unähnlich ist. Der moderne Mensch sucht nicht, was wahr und schön ist. Seine Natur wurde durch Sünde, uneingeschränkte Freiheit und Technologie so verzerrt, dass er das Naturgesetz wahrscheinlich nicht einmal mehr erfassen kann. Selbst wenn er es tun würde, würde er nicht danach leben. Das bloße Nebeneinander mit der korrupten modernen Welt ist keine Option. Christen müssen, wie Brent Bozell Jr. tatNehmen Sie in den 1960er und 1970er Jahren einen übernatürlichen Ansatz für die Politik. Sie müssen die Seelen zu Jesus Christus bekehren und sich für eine Politik einsetzen, die dem Menschen auf seinem Weg in die Ewigkeit hilft: gerechte Löhne, die Schließung von Unternehmen am Sonntag, ein familienfreundliches Steuergesetz , die Zensur öffentlich dargestellter Irreligionen und ähnliche Initiativen.

Sozialkonservative dürfen keine Angst haben, sich von den amerikanischen Mainstream-Konservativen zu trennen. Sie sollten erforderlichenfalls die Autorität des Staates nutzen, um das, was wahr ist, aufrechtzuerhalten und das, was falsch und schädlich für das bürgerliche Leben ist, mit Bedacht einzuschränken. Fehler hat keine Rechte. Sie müssen den Kampf führen und dürfen sich nicht länger damit zufrieden geben, das zu sein, was Ross Douthat in der konservativen Allianz als "Junior Partner" bezeichnet hat.

Carol Robinson, eine Katholikin, die in den 1940er Jahren für die Zeitschrift Integrity schrieb , sagte einmal: „Der Mensch dürstet nach dem Unendlichen, nicht nach dem Gesunden. Er wird nur durch die christliche Dynamik von der Dynamik des Teufels abgeworben, und die christliche Dynamik kommt vom Übernatürlichen. “Ein„ von Natur aus guter Zusammenhalt ist für einen gefallenen Menschen unmöglich. “Guter Rat für die heutigen religiösen Konservativen, wenn Sie mich fragen.
https://www.lifesitenews.com/opinion/civ...be-made-illegal

von esther10 09.06.2019 00:15




Vatikan beseitigt konservativen Orden der Nonnen für "zu viel Gebet"

Katholisch , Kongregation Für Die Institute Des Geweihten Lebens , João Braz De Aviz , Kleine Schwestern Von Maria, Die Mutter Des Erlösers , Nonnen , Papst Francis

blog-e109095-Vatikan-beseitigt-konservativen-Orden-der-Nonnen-fuer-quot-zu-viel-Gebet-quot.html

7. Juni 2019 ( LifeSiteNews.com ) - Alle 39 kleinen Schwestern Mariens, Mutter des Erlösers, einer konservativen französischen Ordensgemeinschaft, mit Ausnahme von fünf, wurden vom Vatikan von ihren Gelübden befreit, nachdem sie sich geweigert hatten, sich einer Gruppe von Vatikanern zu unterwerfen -bestellte Kommissare, angeführt von einer gewohnheitslosen liberalen Nonne, die der Gruppe nach den Worten der Schwester „moderne Orientierungen“ aufzwingen wollte.

Die 34 Nonnen, die sich traditionell kleiden und in vier verschiedenen Pflegeheimen für Behinderte und ältere Menschen sorgen, wurden aufgefordert, ihre Einrichtungen und ihre religiöse Kleidung aufzugeben, da sie nicht mehr als Mitglieder ihres Instituts gelten. Das Schicksal der Pflegeheime und ihrer Bewohner ist jetzt fraglich.

Die Entscheidung stammt von der Kongregation des Heiligen Stuhls für Institute des geweihten Lebens und Gesellschaften des apostolischen Lebens, die Orden und Institute unter der Leitung von Kardinal João Braz de Aviz überwacht. Frühere Versuche der Schwestern, die gegen sie gerichteten Entscheidungen der Gemeinde durch Berufung beim Obersten Tribunal für die Apostolische Signatur aufzuheben, schlugen fehl. Berichten zufolge wies das Gericht den Fall zurück, ohne dass sie ihre Argumente vollständig vorbringen konnten.


Nachdem wir versucht hatten, der Kirche treu zu bleiben, ebenso wie dem Charisma, das unser Herr Mutter Marie de la Croix verlieh, und viele Male versucht hatten, einen Weg des Dialogs mit Rom zu finden, friedliche Lösungen angeboten hatten, keine Einigung befreien uns von der religiösen Gelübde“ , die Schwestern gefunden wurden, haben die Behörden in Rom verantwortlich für das geweihte Leben entschied sich nun zu entscheiden , kündigte am 3. Juni im Anschluss an die Ausgabe der Entscheidung am 23. Mai.

„Obwohl es wahr ist, dass wir im Zusammenhang mit dem moralischen Druck und der Sackgasse, in der wir uns befanden, letzten Oktober gegen unseren tiefgreifenden Wunsch aufgefordert wurden, von unseren Gelübden befreit zu werden, da es noch nie eine andere Lösung gegeben hatte angeboten, dass wir in der Gemeinschaft mit der Kirche bleiben können: Wir sind zutiefst verwundet und sind traurig überrascht, dass Rom es vorgezogen hat, diese Bitte anzunehmen, anstatt die friedlichen Lösungen anzunehmen, die wir vorgeschlagen hatten und die möglich waren “, fügten die Schwestern hinzu .

Die von Laien geleitete Vereinigung zur Unterstützung der kleinen Schwestern prangerte die Entscheidung als "schwerwiegende Ungerechtigkeit" an und beschuldigte den Bischof der Diözese Laval, Thierry Scherrer, für eine persönliche Rache gegen die konservative Vorgesetzte der Gruppe, die nun zur Zerstörung geführt hat der Bestellung.

"Mgr. Scherrer wollte den Chef des Generaloberen auf einer Platte haben", schrieb der Verband. "Eine ganze Kongregation wurde zerstört!"

"Diese ungerechte und gewaltsame Entscheidung verursacht schwerwiegende moralische und materielle Schäden für die kleinen Schwestern Marias, die ihr Leben im Dienst der Kirche hingegeben haben, in völliger Treue zu ihrer religiösen Berufung", fügen sie hinzu.

Laut ihren Laienunterstützern wurden die Schwestern einer Reihe von Verstößen gegen die moderne Sensibilität angeklagt , darunter "zu viel Gebet", die Verwendung der traditionellen Gewohnheiten, "abweichender Autoritarismus", "zu klassisch" in ihrem Denken und „unbeweglich“ sein, wenn es darum geht, am Charisma ihres Instituts festzuhalten. Sie sagten auch, dass die Kommissare versuchten, die Schwestern gegeneinander aufzubringen, indem sie prestigeträchtige Positionen in der Reihenfolge anboten, wenn sie der Autorität des Kommissars entsprachen, aber ihre Taktik scheiterte. Als die Nonnen sich weigerten, die Kommissare aufzunehmen, wurde ihnen mit Exkommunikation gedroht und sie wurden gebeten, von ihren Gelübden befreit zu werden, um dieses Ergebnis zu vermeiden.

Die Entscheidung, die Schwestern von ihren Gelübden zu befreien, anstatt mit ihnen eine Lösung zu finden, erging auf Geheiß von Sr. Geneviève Médevielle, der vom Vatikan ernannten apostolischen Hauptkommissarin. Médevielle ist eine religiöse Schwester, die sich in Laienkleidung kleidet und einen kurzen Haarschnitt ohne Kopfbedeckung trägt. Sie ist Professorin für Ethik am Katholischen Institut in Paris und Autorin des kürzlich erschienenen Buches Migrants, Francis und wir . Médevielle verteidigt Amoris Laetitia gegen "Konservative und Traditionalisten", die ihn kritisieren.

Berichten zufolge wurden die Nonnen auch vom Erzbischof von Toulouse, Robert Le Gall, angegriffen, der einem der Nonnenhäuser untersagte, an ihrer traditionelleren Messe in der Gemeindekapelle teilzunehmen, da sie sich anscheinend geweigert hatten, an der Messe von Le Gall teilzunehmen Pflegeheimkapelle wegen ihrer Ablehnung seiner liturgischen Praktiken.

Klicken Sie hier , um den November-Artikel von LifeSite zu lesen, in dem der Konflikt beschrieben wird.

"Autoritarismus" und "moralische Belästigung" durch kirchliche Autoritäten führten zur Zerstörung

Der Schwesternhilfswerk droht, rechtliche Schritte gegen diejenigen einzuleiten, die die Zerstörung des Instituts als „moralische Belästigung“ herbeigeführt haben, was nach französischem Recht strafbar ist. Der Verband versprach, dass "aus Gründen der Gerechtigkeit legitime Maßnahmen gegen die Verantwortlichen ergriffen werden, um ungeachtet ihrer Beteiligung Wiedergutmachung zu erlangen und die gesamte Wahrheit über diese Angelegenheit zu enthüllen".

Die französische katholische Zeitung La Croix berichtete gestern weiter, dass die Schwestern "heute Schwester Geneviève Medevielle mit einer Klage wegen moralischer Belästigung drohen".

„Mit einem autoritären Willen und im Kontext moralischer Belästigung, der vom Bischof von Laval, Mgr. Scherrer, initiiert wurde, zogen die kirchlichen Autoritäten es vor, die kleinen Schwestern von Maria, der Erlöser, am 23. Mai 2019 zum Laienstaat zu erklären, anstatt Sich für eine friedliche Lösung zu entscheiden, die von den kleinen Schwestern wiederholt vorgeschlagen, aber von der Kongregation in Rom nie wirklich in Betracht gezogen wurde! “, erklärt der Förderverein auf seiner Website.

Unser Leiden ermöglicht es uns, unsere Berufung vollständiger zu leben, sagen Schwestern

Die Schwestern ihrerseits sagen, dass sie ihr Gebetsleben fortsetzen werden und dass ihr Leiden es ihnen ermöglicht, ihre Berufung noch tiefer zu leben.

https://www.lifesitenews.com/blogs/video...x-relationships

„Sicher haben wir diese beiden traurigen Jahre nicht durchlebt, um den Schatz zu verlieren, der für uns das Charisma ist, das Mutter Marie de la Croix erhalten hat. Wir wollen weiterhin zusammenleben, in einem Leben des Gebets und des Dienstes. Ecce! “Schreiben die Schwestern.

Paradoxerweise und auf mysteriöse Weise leben wir vielleicht mehr als je zuvor, was vielleicht das Herzstück unserer Berufung ist: auf dem Weg Unserer Lieben Frau zu folgen, um unseren Teil des Leidens bei der Erfüllung des Plans unserer Erlösung zu tragen, zur Wiedergutmachung für die Rettung der Seelen, für die Heiligung der Priester, für die Kirche, die durch alle möglichen Skandale zerstört wurde, für die Welt. Wenn Christus, der Gatte unserer Seelen, uns als würdig erachtet, ein solches Kreuz zu tragen, müssen wir ihm in allen Dingen danken. “

Kommentare des Heiligen Stuhls wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht beantwortet.

Bisherige LifeSiteNews.com-Berichterstattung:

Konservativer Orden von Nonnen kurz vor der Zerstörung nach Eingriffen des Vatikans

Kontaktinformationen (bitte seien Sie höflich und respektvoll in allen Mitteilungen):

Kongregation für Institute des geweihten Lebens und Gesellschaften des apostolischen Lebens:

Kardinalpräfekt Joao Braz di Aviz: civcsva.pref@ccscrlife.va , Telefon: +39. 06. 69884121
Erzbischofssekretär José Rodríguez Carballo: civcsva.segr@ccscrlife.va , Telefon: +39. 06. 69884584 Das
allgemeine E-Mail-Formular finden Sie hier .
Information: +39. 06. 69884128; +39. 06. 69892511
Fax: +39. 06. 69884526

Verein zur Unterstützung der kleinen Schwestern Mariens, Mutter des Erlösers:

Hauptwebseite auf Englisch: https://www.soutienpsm.com/severedifficulties

(Sie können auch oben rechts auf der Webseite Französisch, Italienisch oder Spanisch auswählen.)

Chez Herr Marcel MIGNOT
1 Avenue de Montréal
Résidence Montréal 2
72000 Le Mans
E-Mail: soutienpsm@gmail.com

Unterzeichnung der Petition zur Unterstützung der kleinen Schwestern: https://www.soutienpsm.com/signer-la-petition-anglais

Klicken Sie hier, um Links zur detaillierten Berichterstattung des französischen Blogs Riposte Catholique zu erhalten. (Kann mit Google Translate problemlos ins Englische übersetzt werden. Klicken Sie im Chrome-Browser mit der rechten Maustaste auf die Webseite und wählen Sie „Translate to English“.)

Kontaktieren Sie den Autor unter mhoffman@lifesitenews.com .

https://www.lifesitenews.com/news/vatica...too-much-prayer

Anonym sagt: Wer sagt zu viel beten und konservatief...der ist nicht mehr katholisch.
Die Mutter Gottes hat ja in Fatima, schon vor über 100 Jahren aufgefordert, dass wir viel beten sollen....Warum sagt der Papst Franziskus, das Gegenteil
Wer das sagt ist nicht mehr katholisch...

Ja da freut sich der Teufel...
+++
Hier steht es, daß wir viel beten sollen, besonders den Rosenkranz.

https://www.catholicaction.org/

Unsere geliebte Mutter Maria in Fatima hat Sie und uns gebeten , viel zu beten und für die Sünder zu opfern, denn viele Seelen fahren in die Hölle, weil es wenige gibt, der für sie opfert und betet .

Durch Gebet und Buße können wir helfen, Seelen zu retten, insbesondere von denen, die am meisten in Not sind.

Stellen Sie für den Monat Juni bitte Ihre neuen oder aktualisierten Absichten vor, die in die Heilige Messe aufgenommen werden sollen, die am 1. des Monats von Seiner Eminenz Raymond Cardinal Burke gefeiert wird.

Ihre Absichten werden auch in den Rosenkranz eingehen, den Kardinal Burke am selben Tag gemeinsam mit allen Rosenkranz-Kriegern auf der ganzen Welt betet. Alle Rosenkranzkrieger werden für Ihre Absichten beten, bitte beten Sie für ihre.

Unsere Gottesmutter bat uns während ihrer Erscheinungen in Fatima ausdrücklich, für die Bekehrung der Sünder zu beten und den Heiligen Rosenkranz für den Frieden in der Welt zu beten.

Lassen Sie uns gemeinsam den Himmel stürmen mit unseren Gebeten für unsere geistlichen und zeitlichen Bedürfnisse und die unserer Lieben und für besondere Gnaden der Bekehrung für alle armen Seelen auf der Welt, die auf dem Weg zum Verderben sind und Gottes Barmherzigkeit am dringendsten brauchen !
https://www.catholicaction.org/new_inten...=catholicaction


https://www.lifesitenews.com/blogs/how-f...crisis-of-faith

+++
blog-e108918-Fatima.html

img]https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-1/c120.0.720.720a/p720x720/1941405_783073218388862_1967573518_o.jpg?_nc_cat=109&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=fdf9f904c54abead0e444f4106d2335f&oe=5D85FE90[/img]

Unsere geliebte Mutter Maria in Fatima hat Sie und mich gebeten , zu beten, viel zu beten und für die Sünder zu opfern, denn viele Seelen fahren in die Hölle, weil es niemanden gibt, der für sie opfert und betet .

Durch Gebet und Buße können wir helfen, Seelen zu retten, insbesondere von denen, die am meisten in Not sind.

https://vimeo.com/337815777

Stellen Sie für den Monat Juni bitte Ihre neuen oder aktualisierten Absichten vor, die in die Heilige Messe aufgenommen werden sollen, die am 1. des Monats von Seiner Eminenz Raymond Cardinal Burke gefeiert wird.

Ihre Absichten werden auch in den Rosenkranz eingehen, den Kardinal Burke am selben Tag gemeinsam mit allen Rosenkranz-Kriegern auf der ganzen Welt betet. Alle Rosenkranzkrieger werden für Ihre Absichten beten, bitte beten Sie für ihre.

Unsere Gottesmutter bat uns während ihrer Erscheinungen in Fatima ausdrücklich, für die Bekehrung der Sünder zu beten und den Heiligen Rosenkranz für den Frieden in der Welt zu beten.

Lassen Sie uns gemeinsam den Himmel stürmen mit unseren Gebeten für unsere geistlichen und zeitlichen Bedürfnisse und die unserer Lieben und für besondere Gnaden der Bekehrung für alle armen Seelen auf der Welt, die auf dem Weg zum Verderben sind und Gottes Barmherzigkeit am dringendsten brauchen !
+
https://www.fatima.pt/de/news/kardinal-t...-jesus-zu-leben
+
https://www.catholicaction.org/new_inten...=catholicaction

von esther10 09.06.2019 00:12



https://www.youtube.com/watch?v=wJwCvILxpIU...LIVE

Eine kleine irdische Freude...


https://www.youtube.com/watch?v=-oxotdcuYLs...LIVE


Und natürlich auch eine himmlische Freude...
https://www.youtube.com/watch?v=YkHJyBqq7gU...LIVE

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720 | 2721 | 2722 | 2723 | 2724 | 2725 | 2726 | 2727 | 2728 | 2729 | 2730 | 2731 | 2732 | 2733 | 2734 | 2735 | 2736 | 2737 | 2738 | 2739 | 2740 | 2741 | 2742 | 2743 | 2744 | 2745 | 2746 | 2747 | 2748 | 2749 | 2750 | 2751 | 2752 | 2753 | 2754 | 2755 | 2756 | 2757 | 2758 | 2759 | 2760 | 2761 | 2762 | 2763 | 2764 | 2765 | 2766 | 2767 | 2768 | 2769 | 2770 | 2771 | 2772 | 2773 | 2774 | 2775 | 2776 | 2777 | 2778 | 2779 | 2780 | 2781 | 2782 | 2783 | 2784 | 2785 | 2786 | 2787 | 2788 | 2789 | 2790 | 2791 | 2792 | 2793 | 2794 | 2795 | 2796 | 2797 | 2798 | 2799 | 2800 | 2801 | 2802 | 2803 | 2804 | 2805 | 2806 | 2807 | 2808 | 2809 | 2810 | 2811 | 2812 | 2813 | 2814 | 2815 | 2816 | 2817 | 2818 | 2819 | 2820 | 2821 | 2822 | 2823 | 2824 | 2825 | 2826 | 2827 | 2828 | 2829 | 2830 | 2831 | 2832 | 2833 | 2834 | 2835 | 2836 | 2837 | 2838 | 2839 | 2840 | 2841 | 2842 | 2843 | 2844 | 2845 | 2846 | 2847 | 2848 | 2849 | 2850 | 2851 | 2852 | 2853 | 2854 | 2855 | 2856 | 2857 | 2858 | 2859 | 2860 | 2861 | 2862 | 2863 | 2864 | 2865 | 2866 | 2867 | 2868 | 2869 | 2870 | 2871 | 2872 | 2873 | 2874
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz