Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo, aufbauende und richtige Worte von Bischof Schneider. Die römisch-katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Mein Beitrag? Die Herausgabe (Neuausgabe) des Buches von Domkapitular Gall Josef Hug "Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte.Vorträge über christliche Ehe und Erziehung". Erhältlich im rediroma-verlag, ISBN 978-3-9...
    von in Bischof Schneider lobt Abschaf...
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 06.01.2018 00:17

BREAKING:



Kardinal unterzeichnet Erklärung ruft Papst Lesung von Amoris Laetitia "Alien" zum katholischen Glauben
Amoris Laetitia , Katholisch , Janis Pujats , Papst Francis

ROM, 5. Januar 2018 ( LifeSiteNews ) - Kardinal Janis Pujats, emeritierter Erzbischof von Riga, Lettland, hat drei Bischöfe aus Kasachstan und zwei italienische Erzbischöfe bei der Unterzeichnung des "Berufes unveränderlicher Wahrheiten über die Sakramentsehe" unterstützt, hat LifeSite bestätigt.

Die Hinzufügung der Unterschrift von Kardinal Janis Pujats bringt die Anzahl der Unterzeichner auf sechs.

Anfang dieser Woche veröffentlichten Bischof Athanasius Schneider, Hilfskandidat von Astana, Kasachstan, Erzbischof Tomash Peta, Metropolit von Astana, und Erzbischof Jan Pawel Lenga von Karaganda, Kasachstan, einen "öffentlichen und unzweideutigen Bekenntnis zur Wahrheit" bezüglich der Lehren der Kirche über die Unauflöslichkeit von die Ehe als "Dienst der Nächstenliebe in Wahrheit" für die Kirche von heute und für den Papst.

https://www.lifesitenews.com/news/breaki...-alien-to-catho
LESEN SIE MEHR: Drei Bischöfe nennen Popes Lesung von Amoris Laetitia "fremd" zum katholischen Glauben

Die Erklärung der kasachischen Ordinarien kommt als Antwort auf die Auslegung von Amoris Laetitia durch Papst Franziskus und bestimmte Bischöfe, um einigen "wiederverheirateten" Geschiedenen (ohne Aufhebung und ohne sexuelle Enthaltsamkeit) den Zugang zu den Sakramenten der Buße und der heiligen Kommunion zu ermöglichen.

Die Bischöfe stellen fest, dass eine solche Lektüre "grassierende Verwirrung" verursacht, "eine Scheidungs-Seuche" in der Kirche verbreiten und "dem Glauben und der Tradition der Kirche" fremd sein wird.

Der Beitritt des lettischen Kardinals zum Beruf folgt dem des ehemaligen amerikanischen Nuntius Erzbischof Carlo Maria Viganò und des emeritierten Erzbischofs Luigi Negri aus Ferrara-Comacchio in Norditalien.

LESEN SIE MEHR: Erzbischof erklärt, warum er einen Beruf unterzeichnet hat, der kirchliche Lehre über die Ehe bestätigt

Pujats besuchte das Theologische Seminar in Riga, Lettland, bis es 1951 von der Sowjetunion geschlossen wurde. Zwei Monate später wurde er in einer geheimen Zeremonie von Erzbischof Antonijs Springovičs ordiniert . Er wurde 1991 zum Erzbischof von Riga ernannt. Am 21. Februar 1998 wurde er von Papst Johannes Paul II. Zum Kardinal ernannt. Sein Kardinal wurde am 21. Februar 2001 im Konsistorium veröffentlicht. Kardinal Pujats war einer der Kardinalwähler, die an dem Konklave 2005 teilnahmen, das Papst Benedikt XVI. Wählte. Er spricht Russisch, Polnisch, Litauisch, Deutsch und Latein neben seiner Muttersprache Lettisch.
https://www.lifesitenews.com/news/breaki...amoris-laetitia

von esther10 06.01.2018 00:16


Sandro Magister



05 Jan. Geheimnis Bergoglio. Weil der Jesuitengeneral nicht wollte, dass er Bischof wurde


Sie haben ein neues Buch über Papst Francis, der bereits diskutiert , bereits vor der angekündigten Veröffentlichung am 26. Februar:

> Verlorener Hirte: Wie Papst Franziskus seine Herde irreführt

[i]Der Titel klingt entschieden kritisch. Aber nicht für Vorurteile. Der Autor des Buches, Philip Lawler, ist eine der maßgeblichen und ausgewogensten katholischen Etiketten in den Vereinigten Staaten. Er war Direktor von " Catholic World Report ", dem Nachrichtenmagazin von Ignatius Press, dem vom Jesuiten Joseph Fessio, einem Schüler Joseph Ratzingers, gegründeten Verleger. Und heute leitet er " Catholic World News ". Er wurde in Boston geboren und wuchs dort auf. Er ist verheiratet und Vater von sieben Kindern.

In der Anfangsphase des Pontifikats von Francis vergaß Lawler die Nachrichten nicht zu schätzen. Aber jetzt ist er gekommen, um in ihm den "verlorenen Hirten" einer in Unordnung gesandten Herde zu sehen.

Und er hat dieses kritische Urteil über Jorge Mario Bergoglio Papst dank einer sorgfältigen Überprüfung des Jesuiten Bergoglio und Bischof in Argentinien entwickelt.

Das ist genau das, was andere Biographen des gegenwärtigen Papstes getan haben, sowohl positiv als auch negativ: seinen argentinischen Weg zu rekonstruieren, um von dort ein größeres Verständnis für sein Handeln als Papst zu erhalten.

+

Ein markantes Beispiel für diese Nacherzählung des argentinischen Bergoglio ist die letzte Phase der bisher von ihm veröffentlichten Büchern: „Der Papst Diktator“, in Form von E-Büchern in ausgestellt Italienisch und Englisch bis zum Ende des letzten Herbstes von einem anonymen Autor , wahrscheinlich anglophon, das unter dem Pseudonym Marcantonio Colonna versteckt ist.

Eine der Passagen des "Diktator-Papstes", die am meisten Aufsehen erregte, ist die, in der der Autor den vom Generaloberen der Jesuitengesellschaft, dem Niederländer Peter Hans Kolvenbach (1928-2016) 1991 verfassten Urteil Bergoglio verschleiert. bei geheimen Beratungen für oder gegen die Ernennung von Bergoglio selbst zum Weihbischof von Buenos Aires.

Der Pseudo Marcantonio Colonna schreibt:

"Der Text des Berichts wurde nie veröffentlicht, aber der folgende Bericht wurde von einem Priester herausgegeben, der Zugang hatte, bevor er aus dem Jesuitenarchiv verschwand." Pater Kolvenbach warf Bergoglio eine Reihe von Fehlern vor, die von gewohnheitsmäßiger Gebrauch der vulgären Sprache gegenüber Doppelzüngigkeit, Ungehorsam unter einer Maske der Demut und mangelndes seelisches Gleichgewicht Im Hinblick auf seine Eignung als künftiger Bischof betonte der Bericht, dass sie als Provinzialin eine Person gewesen sei, die zu einer Spaltung geführt habe in seiner Reihenfolge ".

Zu wenig und zu vage. Das von den vatikanischen Behörden in Kolvenbach verlangte Urteil über Bergoglio ist jedoch angesichts seiner Ernennung zum Bischof unzweifelhaft.

Genauso wie es zweifellos die starke Reibung zwischen dem damals einfachen Jesuiten und seinen Vorgesetzten der Gesellschaft Jesu sowohl in Argentinien als auch in Rom gibt.

Auf dieser Reibung liefern sie reichliche Informationen, solide und konvergierende andere Biografien von Bergoglio, die vorgefasster Feindseligkeit nicht mißtrauisch sind, weil von Autoren geschrieben, die ihm nahestehen oder die er sogar im Laufe ihres Schreibens überprüft hat.[/u]

Dies gilt insbesondere für den Band " Aquel Francisco " (auf Italienisch "Die dunklen Jahre von Bergoglio"), der von den Argentiniern Javier Cámara und Sebastián Pfaffen unter der Aufsicht des Papstes verfasst wurde und den Jahren der größeren Isolation von Bergoglio in den Gefährten Jesu.

Darin schweigt es nicht, dass die Jesuiten seine Gegner sogar so weit gingen, das Gerücht zirkulieren zu lassen, Bergoglio sei in Córdoba ins Exil geschickt worden, "weil er krank war, sauer".

Aber er schweigt völlig über das Urteil, das seiner Ernennung zum Bischof des Jesuitengenerals Kolvenbach widerspricht, dessen Name auf mehr als 300 Seiten des Buches nicht einmal auftaucht.

Und es gibt keine Nachrichten über den Kolvenbach-Bericht, auch nicht in der bisher umfassendsten und "Freund" -Biografie von Bergoglio, geschrieben von dem Engländer Austen Ivereigh:

> Der große Reformator. Franziskus und die Herstellung eines radikalen Papstes

Aber über den Ursprung und Kontext dieses negativen Urteils von Kolvenbach sind die von Ivereigh / Bergoglio gegebenen Informationen zahlreich und wertvoll. Und sie verdienen es hier zu filmen.
*

In seinen Reibungen mit argentinischen Brüdern machte sie Bezug auf dem "gleiche Bergoglio Interview zu‚La Civiltà Cattolica‘veröffentlicht und anderen Zeitschriften der Gesellschaft Jesu kurz nach seiner Wahl zum Papst:

"Mein autoritäres und schnelles Vorgehen bei der Entscheidungsfindung hat mich dazu gebracht, ernsthafte Probleme zu haben und mir vorgeworfen zu haben, ultrakonservativ zu sein, aber ich hatte nie Recht."

In Argentinien, in der Tat, um die Kampagne zu führen gegen Bergoglio die Jesuiten des Zentrums für Forschung und Social Action, in Akronym CIAS war „meist aus - bekannt Ivereigh - die Oberschicht und die akademische Umgebung“ aufgeklärten und progressive, gereizt durch den Erfolg des Jesuiten „aus der Unterschicht, und ohne auch nur einen Doktortitel in Theologie“, die „vernachlässigten Volksfrömmigkeit Zentren Forschung begünstigten“: eine Art von Religion „sehr nahe an den Menschen, die arm“, aber Ihrer Meinung nach "eher peronistisch als modern".

Es war nicht genug, um sie zu beruhigen, dass Bergoglio, 1979, aufgehört hatte, Provinzial der argentinischen Jesuiten zu sein, seine Führung über einen beträchtlichen Teil der Gesellschaft wurde keineswegs gemindert. Im Gegenteil, schreibt Ivereigh, "er hatte jetzt mehr Einfluss als als Provinzial".


Aber gerade deshalb wurden seine Gegner immer ungeduldiger. Die Kritik an den CIAS und andere kam in der Generalkurie der Gesellschaft Jesu in Rom, wo auch der Assistent für Lateinamerika, José Fernández Castañeda, war feindlich Bergoglio und überzeugte offenbar die neue Generaloberin Kolvenbach. Die in der Tat, im Jahr 1986, wenn der neue Leiter der argentinischen Provinz Wahl einen eigenen Kandidaten der CIAS ernannt, Víctor Zorzin, der nahm es als seinen rechten Arm sofort „einer der kritischsten heftigen Bergoglio“, Ignacio García-Mata, das wird ihm passieren.

Was folgte, war eine Tabula rasa Ivereigh, die Argentinien von den fünfziger Jahren, mit dem Unterschied, dass jetzt "‚Gorilas‘, die antiperonisti Fanatiker, mit CIAS waren, während der‚Pueblo‘war mit Bergoglio zum„zwischen Peronisten und antiperonisti Konfrontation“vergleicht und seine Anhänger ". Kurz gesagt: "Eine radikale Reinigung, bei der alles, was mit dem abgesetzten Regime in Verbindung gebracht wurde, komplett rückgängig gemacht wurde".

Und Bergoglio? Im Mai desselben Jahres wanderte er im Einvernehmen mit der neuen Provinz Zorzín nach Deutschland aus, um dort offiziell für Romano Guardini zu promovieren. Aber im Dezember desselben Jahres kehrte er bereits nach Hause zurück, im Jubel seiner vielen noch Gefolgsleute. Tatsächlich gelang es ihnen, ihn als Prokurator der argentinischen Provinz für einen Gipfel in der Generalkurie in Rom im September 1987 zu wählen.

Im folgenden Jahr reiste Kolvenbach nach Argentinien zu einem Treffen mit den Provinzen des Kontinents. Aber er vermied es, Bergoglio zu treffen, während er ein paar Schritte von ihm entfernt blieb. Ivereigh schreibt: "In den folgenden zwei Jahren wurde die Provinz immer tiefer" und Bergoglio wurde auf immer eindringlicher Weise beschuldigt, diesen Dissens zu schüren ". Er zitiert eine Aufzeichnung der Treffen der Provinzberater: "In jeder Sitzung sprachen wir über ihn." Es war eine ständige Sorge darüber zu entscheiden, was wir mit diesem Mann tun sollten. "

1990 verlegte Bergoglio ohne weiteren Auftrag Bergo nach Córdoba und schickte die ihm am nächsten stehenden Mitbrüder ins Ausland. Aber bald danach ist das Wunder. Der Erzbischof von Buenos Aires, Antonio Quarracino, bat Rom, Bergoglio als seinen Weihbischof zu haben. Und er hat es verstanden.

Ivereigh erwähnt es nicht. Aber hier, in den geheimen Beratungen, die der Ernennung jedes neuen Bischofs vorausgehen, schrieb der Generalobere der Jesuiten, Kolvenbach, sein negatives Urteil über die Ernennung von Bergoglio nieder. Er wurde nicht gehört. Aber es gibt eine Episode unmittelbar nach der Einweihung von Bergoglio an den Bischof im Sommer 1992, die zeigt, wie bitter die Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden war.

Während er auf sein neues Zuhause wartete, war Bergoglio im Jesuitenkurhaus in Buenos Aires untergebracht, wo sein Erzfeind García-Mata Provinzial geworden war.

Ivereigh schreibt:

„Aber es war keine einfache Beziehung. Bergoglio beschuldigt García-Mata in einem Bericht diffamiert zu haben, dass die Provinz nach Rom geschickt hatte (das Verhältnis war geheim, aber einer der Kliniken Bergoglio hatte informiert), während García-Mata bedroht fühlte durch Popularität des neuen Bischofs unter den jüngeren Jesuiten ".

Wochen vergingen und Bergoglio war eine immer "aufdringlichere" Präsenz für García-Mata. Bis zum 31. Juli, dem Fest des Hl. Ignatius, befahl ihm der Provinzial, zu gehen. "Aber hier fühle ich mich großartig", sagte Bergoglio.

Ivereigh fährt fort:

„Wenn sie wollte ihn zu verlassen, sagte Bergoglio, hatte er offiziell mitgeteilt. So García-Mata schrieb Kolvenbach, der seine Entscheidung unterstützt. Den Brief von dem General des Jesuiten wurde in Bergoglio Zimmern. Es García-Mata erhielt eine Antwort geschrieben von Bergoglio, mit der Mitteilung seines Abreisetermins ".

Sie können verstehen, mit diesen Präzedenzfällen, weil von da an in seinen zahlreichen Reisen nach Rom, hat Bergoglio nie einen Fuß in der Generalkurie der Jesuiten, statt in der Residenz des Klerus des Wegs von Sow bleiben, noch Kolvenbach jemals gesprochen hat .

Um Frieden mit der Gesellschaft Jesu zu schließen, musste der erste Jesuitspapst in der Geschichte gerade erst zum Papst gewählt werden.

Aber der vorherige Konflikt, den wir heute kennen, ist fast ausschließlich von seinem Standpunkt aus, vermittelt von seinen befreundeten Biographen.

Der Standpunkt anderer, beginnend mit dem Urteil seines Generals vor einem Vierteljahrhundert, ist uns noch weitgehend unbekannt.

http://magister.blogautore.espresso.repu...voleva-vescovo/

von esther10 06.01.2018 00:16

Kongressabgeordneter kämpft, um kranke "Kindersexpuppen" zu verbieten
Dan Donovan , Pädophilie



5. Januar 2018 ( LifeSiteNews ) - Ein Mitglied des Kongresses wirft ein helles Licht auf das Problem der Herstellung und des Verkaufs von Sexrobotern, die versuchen, ihre Einfuhr in die Vereinigten Staaten zu verbieten.

Während einige behaupten, dass die zunehmend lebensechten Sexpuppen eine abschreckende Wirkung auf kriminelle sexuelle Handlungen von Pädophilen gegenüber Kindern haben werden, glauben viele Experten, dass die aufkeimende, aufkeimende Industrie sexuelle Räuberei begünstigen wird, was zu einem Anstieg, nicht zu einem Rückgang der sexuellen Ausbeutung führen wird Kinder.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pedophilia

Einige dieser Puppen ähneln Kindern, die so jung wie drei Jahre alt sind, und können so angepasst werden, dass sie lebensechte Gesichtsausdrücke zeigen, einschließlich Traurigkeit und Angst.

Der CREPER-Act , der die Einfuhr und Verbreitung von Kindersexpuppen verbietet, wurde vom New Yorker Kongressabgeordneten Dan Donovan zusammen mit einer parteiübergreifenden Koalition von 12 Original-Co-Sponsoren vorgestellt.

"Es ist eine einzigartig abscheuliche Person, die auf Kinder pocht, um schreckliche pädophile Triebe zu erfüllen", sagte Rep. Donovan. "Während meiner 20 Jahre als Staatsanwalt habe ich Tiere weggebracht, die ihre widerlichen Phantasien unschuldigen Kindern ausgespielt haben. Was ich sah und hörte, war genug, um jeden krank zu machen. Jetzt, als Gesetzgeber im Kongress, führe ich eine Gesetzesvorlage ein, um das neueste Angebot für Pädophile zu verbieten: Kindergeschlechtspuppen. Sie gehören nicht in unsere Gemeinschaften. "

Aus China, Hongkong und Japan importiert, werden die Puppen absichtlich als Schaufensterpuppen oder Modelle falsch beschriftet, um eine Entdeckung durch die Postbehörden zu vermeiden.

Strafverfolgungsbehörden stellen eine Korrelation zwischen den Käufen von Kindersexpuppen durch Personen fest, die in der Vergangenheit Straftaten gegen Kinder begangen haben. "Bei den 128 im Vereinigten Königreich beschlagnahmten Puppen wurden 85% der Männer, die sie einführten, auch im Besitz von Kinderpornografie gefunden", heißt es in einer Pressemitteilung des Büros des Kongressabgeordneten Donovan. "Außerdem glauben Psychologen und Forscher, dass diese Puppen pädophiles Verhalten verstärken, normalisieren und fördern, wodurch möglicherweise mehr Kinder gefährdet werden."

"In der Tat, aufkommende Psychologie zu dem Thema sagt, dass diese obszönen Puppen den Missbrauch von echten Kindern fördern", sagte Rep. Donovan in einem Op-Ed in The Hill. "Peter Fagan von der Johns Hopkins School of Medicine sagte vor kurzem The Atlantic, dass Kindergeschlechts-Puppen wahrscheinlich einen" verstärkenden Effekt "auf Pädophile haben und" in vielen Fällen dazu führen, dass mit größerer Dringlichkeit gehandelt wird ".

Eine Koalition von Robotikexperten, Ethikern und Kinderschutzanwälten hat sich zusammengeschlossen, um die vorgeschlagene Gesetzgebung zu unterstützen.

"Sexueller Missbrauch von Kindern ist ein abscheuliches Verbrechen, an dem kein Kind jemals leiden sollte", sagte Michael Polenberg, Vizepräsident für Regierungsangelegenheiten von Safe Horizon, einer führenden Opferhilfeorganisation. "Wie kann man dann den Abscheu der Zivilbevölkerung gegen Kindesmissbrauch mit der Produktion und dem Import lebensgroßer, lebensähnlicher Kinderpuppen, die für sexuelle Zwecke verwendet werden, in Einklang bringen? Das ist auf vielen Ebenen sehr besorgniserregend. "

"Es gibt derzeit einen dramatischen Anstieg in der Entwicklung von sprechenden Sex-Robotern mit künstlicher Intelligenz", erklärte Noel Sharkey, Co-Direktor der Stiftung für verantwortungsvolle Robotik. "Die Möglichkeit, anatomisch detaillierte bewegliche Roboter-Repliken von bestimmten Kindern zur sexuellen Befriedigung zu machen, ist jetzt hier und ist sicherlich ein Schritt zu weit. Solche Geräte werden zumindest schädliche Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben und eine Bedrohung für die sexuelle Sicherheit unserer Kinder darstellen. "

"Die Ergreifung von Kindersexpuppen zeigt, dass Sexualstraftäter und Pädophile vor nichts zurückschrecken, um Kinder zu erreichen", sagte Stacie Rumenap, Präsident von Stop Child Predators. "Es besteht kein Zweifel, dass diese Puppen dazu verwendet werden, Kinder zu locken und zu pflegen, und letztendlich zu mehr sexuellem Missbrauch und Ausbeutung von echten Kindern führen werden."

Melanie Blow, COO der Stop-Abuse-Kampagne, sagte: "Sexueller Missbrauch von Kindern ist eine Epidemie in unserer Gesellschaft, die ein Fünftel der Kinder unserer Nation betrifft. Eine Epidemie mit massiven menschlichen und finanziellen Kosten. Alles, was die sexuelle Anziehung von Erwachsenen gegenüber Kindern normalisiert, wird diese Epidemie nur verschlimmern. Kindersex-Puppen und Roboter, die das machen, sind absolut legal, und das ist ein Problem. "

Kathleen Richardson, Gründerin der Kampagne gegen Sexroboter und De Montfort-Universitätsprofessorin für Ethik und Kultur von Robotern und KI, sagte: "Ich habe die Geschichten von Überlebenden von sexuellem Missbrauch aus erster Hand gehört und wir müssen alles tun, um zukünftige Ereignisse zu verhindern. Wenn man Pädophilen Kindergeschlechtspuppen und -roboter gibt, werden sie nichts tun, als schädliche Handlungen gegenüber unschuldigen Kindern zu fördern. Die Sicherheit eines Kindes sollte niemals unter den Wunsch eines Raubtieres oder den Profit kommerzieller Unternehmen fallen. "

Würden Kindersex-Roboter Pädophilie stoppen ?

Einige schlagen vor, dass die "Kinder-Sexbots" (CSBs) eine sichere Steckdose für Personen bieten, die sich sexuell von Kindern angezogen fühlen.

"Sie stellen sich eine Zukunft vor, in der Pädophilen CSB verordnet werden, damit sie ihren Drang ausleben können, ohne jemanden zu beschimpfen", heißt es in einem NBC-Bericht .

"In den Fachkreisen herrscht weitgehende Übereinstimmung darüber, dass weder Kinder-Sex-Puppen noch CSBs frei zum Kauf angeboten werden dürfen", fährt der Bericht fort. "Aber einige Experten sagen, dass es an der Zeit ist, wissenschaftliche Untersuchungen durchzuführen, um ihre mögliche Verwendung als Abschreckungsmittel für Pädophilie zu beurteilen , eine psychische Störung, die sexuelle Anziehung zu vorpubertären Kindern verursacht und die jetzt mit Psychotherapie oder in einigen Fällen mit Libido-Eindämmung behandelt wird Drogen . "

CSBs führen wahrscheinlich zur Normalisierung von Sex mit Kindern
Während Befürworter der Herstellung und Verwendung dieser Kindergeschlechtspuppen und -roboter behaupten, sie könnten einen klinischen Wert bei der Beschneidung krimineller sexueller Handlungen gegen echte Kinder haben, legen Wissenschaft und Medizin nahe, dass dies ein Wunschdenken ist.

Laut einem Bericht von Harvard Health hat die Gesellschaft guten Grund pessimistisch zu sein, was Pädophilie angeht , die "eine ärgerliche Herausforderung für Kliniker und Beamte darstellt". Der Bericht fährt fort: "Pädophilie ist eine sexuelle Orientierung und wird sich kaum ändern."

Es besteht die Befürchtung, dass CSBs abweichendes Verhalten normalisieren könnten - und Pädophile dazu verleiten, mit echten Opfern die Grenze zu überschreiten. Laut der britischen gemeinnützigen Kampagne gegen Sexroboter gibt es keine Beweise dafür, dass erwachsene Sexpuppen oder Sexbots die Nachfrage nach Prostituierten eingeschränkt haben ", fährt der NBC-Bericht fort.

Die Leiterin der Kampagne, Dr. Kathleen Richardson, Professorin für Ethik und Kultur der Roboter an der De Montfort Universität in Leicester, bemerkt: "Ich habe mit Erwachsenen gesprochen, die als Kinder missbraucht wurden, und sie unterstützen nicht die Verwendung von CSBs . Sie sagen, dass Pädophile, die sich beleidigen, so von ihrer eigenen Menschlichkeit abgeschnitten sind, dass sie das zugrunde liegende Problem nicht angehen können, wenn sie ihnen eine Maschine geben. "

https://www.lifesitenews.com/news/congre...child-sex-dolls

"Um der Kinder unseres Landes willen", sagte Rep. Donovan, "dürfen wir in unseren Gemeinden absolut keine Kindersexpuppen zulassen."


von esther10 06.01.2018 00:15

5. Januar 2018 -


CDC-Studie zeigt Rückgang des Teen Sex während der Abstinenzzeit
Abstinenz Bildung , Cdc , Kondome , Guttmacher Institut , Sex-Ed , Studie , Teen Sex

https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/66/wr/mm665152a1.htm

WASHINGTON, DC, 5. Januar 2018 ( LifeSiteNews ) - "Weniger Studenten haben Geschlechtsverkehr in den früheren Jahren der Highschool", heißt es in einer neuen Studie, die am Donnerstag von den Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) veröffentlicht wurde.

Ungefähr 41 Prozent der Schüler der neunten bis zwölften Klasse geben heute Geschlechtsverkehr an, von 47 Prozent im Jahr 2005 und einem starken Rückgang von 53 Prozent im Jahr 1995. Der Abwärtstrend ist besonders bei den Neunt- und Zehntklässlern vorherrschend, fand die CDC-Studie heraus. Signifikant weniger sexuelle Erfahrung war unter schwarzen und hispanischen Minderheiten noch größer.

https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/66/wr/mm665152a1.htm

"Landesweit ist der Anteil der Gymnasiasten, die jemals Geschlechtsverkehr gehabt haben, insgesamt deutlich zurückgegangen und unter den Schülern der neunten und zehnten Klasse, nicht-hispanischen schwarzen (schwarzen) Schülern in allen Klassen und hispanischen Schülern in drei Klassen", folgerte der Bericht .

Die Raten fielen bei Jungen im Allgemeinen (minus 48 Prozent auf 43 Prozent), bei Mädchen im Allgemeinen (46 Prozent auf 39 Prozent), bei Schwarzen (68 Prozent auf 48,5 Prozent) und bei hispanischen Oberschülern (51 Prozent auf 42,5 Prozent). Bei schwarzen und hispanischen Studenten wurde eine viel stärkere Abnahme des Geschlechtsverkehrs festgestellt als bei weißen Studenten. Auch unter Erstsemestern und Studenten im zweiten Studienjahr waren die Rückgänge stärker als unter Junioren und Senioren.

Die Regierung nannte den Fall eine "positive Veränderung", aber nur aus säkularen Gründen. "Früher Beginn der sexuellen Aktivität ist mit mehr Sexualpartner, keine Kondome, sexuell übertragbare Infektion (STI) und Schwangerschaft während der Adoleszenz verbunden", erklärte der Bericht.

Der Bericht gab auch nicht den Grund für den Rückgang der sexuellen Aktivität bei Jugendlichen. Die Regierung schloss einfach : "Mehr Arbeit ist nötig, um die Gründe für die
se Rückgänge zu verstehen", und "mehr Forschung ist notwendig, um die beitragenden Faktoren zu verstehen", um "sicherzustellen, dass sie weitergehen".
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/condoms

Obwohl der Erhebungszeitraum einen dramatischen Rückgang des Geschlechtsverkehrs zeigte, als die USA die Finanzierung für Abstinenz-basierte Bildung unterstützten und erhöhten, sagte die CDC: "Diese Ergebnisse können nicht direkt mit irgendeiner spezifischen Intervention verbunden werden." Als Ergebnis beide Seiten des Geschlechts Debatten ziehen ihre eigenen Schlussfolgerungen.

Zwei verschiedene Präsidialverwaltungen dienten in dieser Zeit des dramatischen Rückgangs des Teen-Sex. Die Regierung von George W. Bush unterstützte Abstinenzprogramme, und die Obama-Regierung arbeitete gegen Enthaltsamkeit, um solche Programme spezifisch zu defundieren.

Planned Parenthood führt den Rückgang auf Obama zurück, der abstinenzbasiertes Sex-Ed reduziert. Pro-life- und pro-family-Organisationen weisen darauf hin, dass das im vergangenen Jahrzehnt befragte Jahrzehnt - und das nicht unbedeutende letzte Jahrzehnt - von der Regierung unterstützte Abstinenz-Werke belegen.

Dr. Rebecca Oas vom Center for Family and Human Rights sagt CDC Zahlen zeigen "Abstinenz Bildung ist ein Grund, warum Teenager-Schwangerschaft auf historisch niedrige Raten gesunken ist." Sie zitiert letzten Jahr National Bureau of Economic Research Erkenntnisse über die Auswirkungen der Kondom-Vertrieb Programme finden höhere Schwangerschaftsraten, wenn die Schüler ohne Beratung Kondome gegeben wurden.

Das von der Planned Parenthood-Stiftung gegründete Guttmacher-Institut stellte zunächst die Wahrhaftigkeit des CDC-Berichts in Frage. Guttmacher-Forscherin Laura Lindberg stellte fest, dass der stärkste Rückgang in den letzten zwei Jahren der Erhebungen von 2013 bis 2015 stattgefunden habe und der größte Rückgang 2015 stattgefunden habe. "Das wirft Fragen bezüglich des Umfragewerts auf", sagte sie .

Nichtsdestotrotz führte Lindberg die "willkommene Entwicklung" auf Obama zurück, der abstinenzbasierte Programme verleugnet. Sie fügte hinzu, dass Kondom-basierte Ausbildung "medizinisch korrekt ist".

Die Tatsache, dass trotz des rückläufigen Teen-Sex immer noch mehr als die Hälfte der Abiturienten Geschlechtsverkehr haben, sagte Lindberg gegenüber der Washington Post, die Regierung müsse "gesunde Entscheidungen unterstützen", was Kondom-Sex in den Schulen bedeutet.

Der CDC-Bericht selbst spekulierte lediglich, dass "Veränderungen in der Technologie", "die Verwendung von sozialen Medien", "Finanzierung für Bildung" und "Teenager-Schwangerschaftsverhütung" möglicherweise zum Rückgang beigetragen haben. Unter "Teenager-Schwangerschaftsverhütung" zitierte die Regierung jedoch Programme der Gesundheitsprogramme für Jugendliche , die mehrere Empfänger von Planned Parenthood- Programmen umfassten.

Die Programme zur Schwangerschaftsverhütung für Jugendliche, die im neuen CDC-Bericht erwähnt wurden, waren "evidenzbasiert", was bedeutet, dass das Programm einen positiven Einfluss auf die Schwangerschaftsverhütung hatte. Aber mindestens ein Regierungsprotokoll bestätigt unter Studien, die "Programm Auswirkungen messen", die meisten von ihnen "verwenden selbst berichtete Maßnahmen."

Von 44 Programmen waren nur drei Abstinenz-basierte und 25 "Kondom-Demonstrationen".

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/guttmacher+institute

Es wurde keine Erklärung gegeben, warum die Regierung offiziell die "Folgen der sexuellen Aktivität von Jugendlichen in den USA weiterhin für problematisch hält", aber Schulprogramme von Organisationen finanziert, die sexuelle Aktivitäten im Teenageralter fördern.

Was unbestreitbar ist, ist, dass mehr Studenten abstinent bleiben. Die CDC erkennt an, dass "Abstinenz der einzige 100-prozentige effektive Weg ist, HIV, andere sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) und Schwangerschaft zu verhindern" und "je länger Sie warten, bis Sie oralen, vaginalen oder analen Sex haben, desto weniger Sexualpartner Sie haben wahrscheinlich in Ihrem Leben. Wenn Sie weniger Partner haben, sinkt Ihre (STI-) Wahrscheinlichkeit. "

Der neue CDC-Bericht räumte zwei Einschränkungen ein: dass seine Umfragen nur schülernde Schüler beinhalteten und "das Ausmaß der Untererfassung oder Überrepräsentation von Verhalten nicht bestimmt werden kann". Aber es könnte andere Einschränkungen bei der Untersuchung der sexuellen Erfahrung geben.

An einigen Orten gingen die Erhebungen an öffentliche und private Schulen, wie katholische und evangelikale Schulen, aber in anderen Bereichen wurden nur öffentliche Schulen befragt.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/study

Die Teilnahme war freiwillig, daher mussten die Umfragen auf statistischen Vorhersagen einer universellen Anwendung beruhen.

In einigen Bereichen haben nur 60 Prozent der befragten Studenten Antworten eingereicht.

Da "lokale elterliche Erlaubnisverfahren vor der Erhebungsverwaltung befolgt wurden", umfassten Erhebungen aus Staaten, in denen Eltern über solche persönlichen sexuellen Untersuchungen informiert wurden, nur solche, deren Eltern ihren Kindern schriftliche Erlaubnis gaben, persönliche sexuelle Informationen zu teilen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/teen+sex

Der CDC-Bericht sagte, dass die Ergebnisse "gewichtet wurden, um national repräsentative Schätzungen zu liefern", erklärte jedoch nicht, wie die Antworten gekrümmt waren.

Die meisten staatlichen Erhebungen waren groß (mehr als 10.000), aber einige waren so niedrig wie 1.313 Studenten in einem ganzen Staat.

Nationales Risikoverhalten von Kindern Die im CDC-Bericht erwähnten Umfragen unterscheiden sich von einer anderen großen Umfrage , die nicht in Schulen, sondern in Heimen durchgeführt wurde und bei denen kein signifikanter Rückgang des Geschlechtsverkehrs bei Jugendlichen festzustellen war.
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/sex-ed

Die CDC hat auch festgestellt, dass weniger Teenager schwanger werden , Alkohol trinken , Marihuana und Zigaretten rauchen.

https://www.lifesitenews.com/news/cdc-st...ducation-period

Die Studie ist hier verfügbar .

von esther10 06.01.2018 00:10

Gewaltkriminalität bei Flüchtlingen
Innenminister dringt auf schnelle Abschiebungen
Von Knut Krohn 04. Januar 2018 - 18:02 Uhr



Ein Arbeitsplatz ist oft der erste Schritt zur Integration von Flüchtlingen.
Foto: dpa
Eine Studie zur Flüchtlingsgewalt hat die Debatte über den Umgang mit straffällig gewordenen Zuwanderern neu angeheizt. Die Politik schwankt zwischen Integration und harter Linie.

Stuttgart - Die Debatte über den Umgang mit straffällig gewordenen Flüchtlingen hält auch in Baden-Württemberg an. Politiker der CDU nehmen eine Studie zur Gewaltkriminalität von Zuwanderern zum Anlass, eine striktere Asylpolitik mit schnelleren Abschiebungen zu fordern. Die Grünen hingegen wollen die Hilfen der Flüchtlinge verbessern. In der Studie haben Experten am Beispiel Niedersachsens die Entwicklung der Gewaltkriminalität bei Flüchtlingen untersucht. Nach einem jahrelangen Rückgang stiegen die Gewalttaten in den Jahren 2015 und 2016 demnach um 10,4 Prozent an – verursacht vor allem durch Flüchtlinge.

Daniel Lede Abal, Integrationspolitischer Sprecher der Grünen im Landtag, fordert angesichts dieses Ergebnisses ein „Einwanderungsgesetz für eine gesteuerte und geordnete Zuwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt“. Das böte Vorteile für die Wirtschaft und die Einwanderer, da klar sei, welche Voraussetzungen nötig sind, um in Deutschland leben und arbeiten zu können, sagt er. Der beschwerliche Weg über das Asylrecht sei dann überflüssig.

Eine Chance auf Arbeit für Asylbewerber
In der der Studie zur Gewaltkriminalität von Zuwanderern wird hervorgehoben, dass überproportional viele Täter aus den Maghreb-Staaten stammen. Hierzu erklärt Daniel Lede Abal: „Baden-Württemberg hat im vergangenen März im Bundesrat für die Ausweitung der sicheren Herkunftsländer auf die Staaten Algerien, Tunesien und Marokko gestimmt.“ Das heißt, dass auch die Grünen dafür sind, Menschen dorthin abzuschieben – allerdings müssten die Asylverfahren von besonders Verfolgten wie Homosexuelle oder Journalisten genau geprüft werden.

Harte Linie des Innenministeriums
Innenminister Thomas Strobl (CDU) warnte: „Wir dürfen die Integrationskraft unserer Gesellschaft und die Integrationsfähigkeit unseres Landes nicht überfordern.“ Er stemmt sich gegen eine Ausweitung des Familiennachzuges. Mit Bezug auf die Studie betonte ein Sprecher des Ministeriums, dass sich aus den Ergebnissen nicht der Schluss ziehen lasse, dass mit dem Familiennachzug Kriminalität bekämpft werden könne. „Es wäre ein völlig fehlgeleiteter Anreiz, über eine Familienzusammenführung kriminellem Handeln entgegenzuwirken,“ erklärte der Sprecher, dessen Ministerium auf Härte setzt. „Wer keine Bleibeperspektive hat, muss auch wissen, dass er in Deutschland keine Zukunft hat.“

Das Ministerium für Soziales und Integration liegt allerdings nicht auf dieser harten Linie. „Die Studie beweist das, was wir schon lange sagen“, sagt Sozialminister Manne Lucha (Grüne). „Es ist für die Integration schädlich, wenn junge Menschen monate- oder gar jahrelang zur Untätigkeit verdammt werden.“ Der Minister fordert deshalb, dass Integrationsmaßnahmen wie Sprachkurse, Sportangebote oder Berufspraktika frühzeitig für alle Asylbewerber angeboten werden müssten – unabhängig von deren Bleibeperspektive.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...e4b921dda5.html


von esther10 06.01.2018 00:09

«Die traditionelle Position schlägt auf der Ehe» vor
ECCLESIA2018.04.01
Monsignore Negri



„Als katholische Bischöfe sind wir in Gewissen gezwungen zu bekennen, gegenüber der gegenwärtigen grassierende Verwirrung, die unveränderlichen Wahrheit und die ebenso unveränderlich sakramentalen Ordnung in Bezug auf die Unauflöslichkeit der Ehe nach dem bi-tausendjährig Lehre und unbeeinflusst Lehramt der Kirche.“ So schreibt drei Bischöfe von Kasachstan - Tomash Peta, Erzbischof der Erzdiözese von Maria Santissima in Astana , Jan Pawel Lenga , rcivescovo-Ruhestand Bischof von Karaganda und Athanasius Schneider , v escovo Hilfs der Erzdiözese Maria Santissima in Astana - in einem langen Dokument mit dem Titel „Beruf der unveränderlichen Wahrheit über die sakramentale Ehe“ und veröffentlichte am 2. Januar (hier können Sie den vollständigen Text lesen).

Die drei Bischöfe zur Kenntnis nehmen , dass nach dem Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia, einzelne Bischöfe und mehr Episkopate mit pastoralen Normen handeln , die in der Ausbreitung der „Plage der Scheidung“ geführt haben , auch innerhalb der Kirche, die in großem Kontrast mit dem, was Gott hat festgestellt. Es ist ernst, dass die Praxis jetzt von Diözese zu Diözese und sogar von Gemeinde zu Gemeinde verschieden ist. „ Angesichts der großen Bedeutung, die die Lehre und Disziplin der Ehe und die Eucharistie bildet, ist die Kirche verpflichtet , mit der gleichen Stimme zu sprechen“ , sagt die drei Bischöfe die Kirchenväter zitieren.

Schließlich bekräftigen die kasachischen Bischöfe das traditionelle Lehramt der Kirche, das sexuelle Beziehungen außerhalb der sakramentalen Ehe immer für illegal hält und daher die Kommunität für diejenigen, die in diesem Staat bleiben, unmöglich macht, obwohl dies kein Urteil über den Zustand der Kirche darstellt innere Gnade des einzelnen Gläubigen.

Der "Beruf der unveränderlichen Wahrheiten ..." fügt somit der Debatte nach Amoris Laetitia und seinen Interpretationen ein neues Kapitel hinzu und zeigt, wie weit verbreitet das Unbehagen für die Situation ist, die in der Kirche entstanden ist. Es scheint nicht einmal eine lokale Tatsache zu sein, die Kasachstan betrifft, so sehr, dass unmittelbar nach der Veröffentlichung zwei italienische Bischöfe das Dokument wiederum unterzeichnet haben: Monsignore Carlo Maria Viganò, ehemaliger Apostolischer Nuntius in den Vereinigten Staaten von Amerika, und Monsignore Luigi Negri, emeritierter Erzbischof von Ferrara. Genau gegenüber Monsignore Negri haben wir einige Fragen über die Bedeutung dieses Dokuments und den Grund für seine Haftung gestellt.

Monsignore Negri, was hat Sie dazu motiviert, diesen Brief zu unterschreiben?
Angesichts der ernsten Verwirrung in der Kirche in Bezug auf das Thema Ehe glaube ich, dass es notwendig ist, die Klarheit der traditionellen Position zu wiederholen.
Es erschien mir richtig, zu unterschreiben, weil der Inhalt dieser Position das ist, was ich in diesen Jahren nicht nur in diesen letzten Monaten, in allen Momenten der Entwicklung, die ich dem Thema der Familie, des Lebens, der Zeugung gewidmet habe, dargestellt habe. von Bildungsverantwortung gegenüber jüngeren Menschen. Das sind Themen von absoluter Wichtigkeit, für die die katholische Welt insgesamt wenig Sensibilität zeigt.

Es gibt Leute, die sagen, dass zu viel über Familie und Leben

geredet wurde ... Wenn ich an eine Kirche ohne eine explizite, systematische Sorge denke, würde ich täglich sagen, dass die Verteidigung und Förderung der Familie und ihrer missionarischen und erzieherischen Verantwortung an einen denken lässt Kirche ernsthaft und stark bedingt durch die weltliche Mentalität. Diese Mentalität, die unsere Gesellschaften weitgehend beherrscht, ist der Auffassung, dass alle "ethisch sensiblen" Fragen, um einen Ausdruck zu benutzen, der allgemein verwendet wird, in erster Linie die Verantwortung der politischen und sozialen Institutionen sind. Während ich mit der Soziallehre der Kirche bin, glaube ich, dass die Frage nach der Person und der Entfaltung seiner Identität und seiner Verantwortung in der Welt eine spezifische, grundlegende, unveräußerliche Aufgabe der Kirche ist.

Zwischen der weltlichen Mentalität, die Papst Franziskus in den ersten Monaten seines Pontifikats den "dominanten Einzelgedanken" nannte, und der christlichen Auffassung von Leben und Existenz wird ein Kampf ausgetragen. Wenn die Kirche diesen Vergleich nicht lebt, wird sie im Wesentlichen zu einer Position substantieller Selbstausgrenzung aus dem sozialen Leben degradiert.

In dem Brief sprechen wir viel über die Verwirrung in der Kirche, und sie hat es auch erwähnt. Dennoch gibt es einige, die bestreiten, dass es diese Verwirrung gibt, manche argumentieren, dass es nur Widerstand gegen einen Weg der Erneuerung der Kirche gibt.

Die Verwirrung ist da. Es ist und ist sehr ernst. Es gibt keine vernünftige Person, die das leugnen kann. Ich erinnere mich an die tief empfundenen, aber schrecklichen Worte von Kardinal Carlo Caffarra, einige Zeit vor seinem Tod, als er sagte: "Eine Kirche mit wenig Aufmerksamkeit für die Lehre ist keine pastorale Kirche, aber sie ist eine unwissende Kirche". Aus dieser Ignoranz entsteht die Verwirrung. Ich zitiere auch Kardinal Caffarra, der sagte, dass "nur ein Blinder leugnen kann, dass in der Kirche große Verwirrung herrscht".

Und ich kann Zeugnis geben für das, was ich vor allem in den letzten Monaten meines Episkopats in Ferrara-Comacchio gesehen habe. Ich wurde täglich von guten Christen unterbrochen, deren Gewissen eine sehr starke Enttäuschung hervorgebracht hatte und mit viel Leid lebte. Ich sage dies mit Klarheit, einem größeren Leiden als viele Geistliche und viele meiner Brüderbischöfe.
Ich will mit niemandem streiten, aber ich kann nicht sagen, dass es notwendig ist zu arbeiten, weil der Glanz der Tradition wieder zu einer Erfahrung für das christliche Volk und zu einem Vorschlag wird, den das christliche Volk den Menschen macht. Das ist eine Aufgabe für mich, die ich erschöpfend empfinde.

Apropos Verwirrung, in diesen Tagen kam eine neue Kontroverse aus dem Vorwurf an Papst Ratzinger von immer korrekten Lehrfehlern, und wieder wurde der Rat erhoben.

Ich möchte mich nicht in schnellen und ideologischen Neu-Lesungen grundlegender Momente im Leben der Kirche verlieren, wie zum Beispiel dem Rat: eine außergewöhnliche, komplexe, artikulierte Erfahrung und - warum nicht - mit Aspekten, die nicht immer klar sind. Oder die große und denkwürdige Lehre von Johannes Paul II, sein Engagement, die Welt wieder die Verkündigung Christi als einzige Rettung zu präsentieren und dann die Kirche als den Rahmen dieses Erlebnis zu wiederholen - wie er es ausdrückte - ein Leben lang erneuert.

Dies sind Meilensteine ​​einer Reise, dann hat er in der großen Lehre von Papst Benedikt XVI einen Punkt der Synthese gefunden, die starke Anziehungskraft auf diese Kontinuität im Übergang zwischen der Realität vorkonziliar der Realität des Rates und der Post-Rat war eine Formulierung, Überstunden Erleichterung, von der die Kirche noch lebt.

Johannes Paul II. Und Benedikt XVI. Haben das katholische Lehramt auf ein außerordentliches Niveau gehoben. Absurd, die Interpretation dieser großen Figuren des kirchlichen Lebens den Interessen des Ladens zu unterwerfen. Es ist aber auch absurd, Vergleiche der Pontifikate von Johannes Paul II. Und von Benedikt XVI. Mit dem Lehramt von Papst Franziskus aufzunehmen. In der Geschichte der Kirche hat jeder Papst seine Funktion. Die Aufgabe von Franziskus ist sicherlich nicht, die Vollständigkeit und Breite der christlichen Botschaft zu wiederholen, sondern bestimmte notwendige Konsequenzen auf der ethischen und sozialen Ebene zu ziehen.

In diesem Jahr, das an den 500. Jahrestag der protestantischen Reformation erinnert, haben wir in der Kirche immer wieder von Verwirrung gesprochen und gehört, was aufrichtig beunruhigend ist.

Doktrinelle und kulturelle Verwirrung wirft Aspekte auf, die für Menschen mit gesundem Menschenverstand und für Menschen mit ausreichender kultureller Bildung schwer zu glauben sind. Das von Luther ist eine unglaubliche Geschichte. Dieser Luther, von dem wir sprechen, existiert nicht. Dieser Reformator Luther, dieser evangelische Luther, dieser Luther, dessen Gegenwart eine positive und heilsame Reform für die Kirche gewesen wäre, hat keine historische und kritische Grundlage.

Es ist eine ganz andere Sache, wenn in einem Moment des ernsthaften Angriffs auf die religiöse Tradition des Westens es notwendig ist, dass alle religiösen Menschen wahrnehmen, dass es Zeit für eine neue und große operative Einheit ist. Wir müssen natürlich zusammenarbeiten. Aber um zusammen zu arbeiten, dürfen wir unsere Identität nicht verwässern oder denken, dass die Existenz von Identität ein Einwand gegen Arbeit ist. Es ist genau das Gegenteil: Diejenigen, die sich im Dialog der Religionen, im ökumenischen Dialog, im Dialog mit dem sozialen Leben mit ihrer eigenen genauen Identität engagieren, leisten einen äußerst wichtigen Beitrag. Man arbeitet nicht zusammen und tritt nicht aus der Verwirrung heraus. Der Dialog auf der Grundlage der Identität und der katholischen Identität, wenn sie bis zum Ende gelebt wird, leistet einen einzigartigen und nicht reduzierbaren Beitrag zum sozialen Leben.

Es gibt diejenigen, die vor der Versuchung der Hegemonie warnen.

Ich glaube nicht an eine Hegemonie über das gesellschaftliche Leben, wie viele unverantwortliche Katholiken glauben. Es ist nicht durch einen Willen der Hegemonie, sondern durch einen Willen zur Mission. Eine explizite Mission, klar, bedeutungsvoll, leidenschaftlich und daher kontrovers gegenüber der Welt. Das hat ich von Don Giussani in 50 Jahren gelernt , mit ihm zu leben und dies, meiner Meinung nach sind sie in einer positiven Art und Weise gespielt die große magisteria von Johannes Paul und Benedikt in Einklang mit der allgemeinen Lehre der Kirche des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts.
http://lanuovabq.it/it/sul-matrimonio-si...ne-tradizionale

von esther10 06.01.2018 00:08




Ein 10-jähriger Junge aus Brooklyn, NY, sagt, er gründet einen Online-Drag-Club für Kinder
Kindesmisshandlung , Kinderporno , Desmond Napoles , Geschlecht , Homosexualität , Transgenderismus

5. Januar 2018 ( LifeSiteNews ) - "Haus of Amazing", angeblich das "erste Drag-House, das exklusiv für Kids entwickelt wurde, die sich hervorragend bewegen", wird eine positive, ermutigende und sichere Online-Community für Drag-Kids sein miteinander ", heißt es in einem Online-Flyer für den Club.

Desmond Napoles hat seit seinem Kleinkindalter Interesse an Drag-Dressing gezeigt, heißt es in einem Daily Mail Report , und er hat sich in New Yorks Drag-Circuit einen Namen gemacht, da sein alternatives Draggirl Desmond Amazing ist.

"Seit dem ersten Tag ... seitdem ich laufen konnte, nahm ich die Handtücher meiner Mutter und nahm ihre Absätze und klopfte im Haus herum", sagte Napoles. "Ich habe das Handtuch auf meinen Kopf gelegt und ein Handtuch um meine gelegt Körper und gehen Sie die Rollbahn hinunter mein Haus. "


Im Alter von sechs Jahren begann er, seine Eltern nach Prinzessinkostümen und -kleidern zu fragen, hieß es in dem Bericht. Seine Eltern konsultierten einen Therapeuten und es wurde ihm gesagt, dass es am besten sei, Desmond eine natürliche Entwicklung zu ermöglichen und seinen Geschmack an Kleidung, Spielzeug und Aktivitäten zu erkunden.

Der Junge kleidete sich weiter und wurde 2014 in einem Musikvideo mit den Drag-Prominenten RuPaul und Jinkx Monsoon vorgestellt.

Sein Auftritt im Juni 2015 in einem Regenbogen-Tutu und funkelnder Goldbarette auf der New Yorker Gay Pride-Veranstaltung wurde viral, und Napoles ist das jüngste Mitglied von New Yorks langjährigem "Vogue" -Dancehouse Iconic House of UltraOmni. Er hofft, eines Tages seine eigene Mode- und Kosmetiklinie zu haben .

Napoles nennt sich selbst ein "Drag-Kid" im Gegensatz zu einer "Drag Queen", mit der Erklärung, dass der Begriff "Drag Queen" sich nur auf Erwachsene beziehen sollte.

Napoles kam letztes Jahr als schwul heraus, sagte der Daily Mail Report. H ist, dass die Eltern betonen, dass ihr Sohn noch nicht sexuell aktiv ist, sagte der Bericht, und obwohl Napoles ein Anwalt für LGBTQ-Themen ist, hat er "nicht das Alter erreicht, in dem sexuelle Beziehungen angemessen sind oder explizit diskutiert werden."

Er sagte der Out-Zeitschrift im letzten Herbst, sein Rat für andere Kinder lautete: " Wenn deine Eltern sagen:" Oh, Homosexuell ist schlecht "oder" es ist eine Sünde ", beachte sie nicht und sage:" Wenn du mich nicht magst Ich werde gehen. "

Napoles sagte den Kindern, wenn sie sich selbstmordgefährdet fühlen: "Begib dich nicht, denn es gibt immer Liebe in der Welt. Es gibt viele Leute wie dich und mein Motto ist - Sei immer du selbst. "

Der "Haus of Amazing" Club bleibt eine Online-Ankündigung vom letzten Oktober mit weiteren Informationen zur Verfügung, obwohl Napoles hat eine Website, Instagram-Konto und Facebook-Seite.

Napoles beriet die "Haters" über seinen Instagram Account in der vergangenen Woche, dass er sicher war wer er war und sie werden ihn nicht ändern oder beschämen.
https://www.lifesitenews.com/news/a-10-y...e-drag-club-for
"Du bedeutest mir nichts", sagte er. "Du bist wie eine Fliege, die ich verscheuche.
https://www.lifesitenews.com/news/a-10-y...e-drag-club-for

von esther10 06.01.2018 00:05




Dubia Kardinal drängt Gläubige: Halten Sie an der Tradition inmitten der Verwirrung der Kirche fest
Katholisch , Dubia , Walter Brandmüller

ROM, 4. Januar 2018 ( LifeSiteNews ) - Dubias Kardinal Walter Brandmüller drängt Katholiken, in der heutigen Krise der Verwirrung an der unveränderlichen Tradition der Kirche festzuhalten.

In einem Dezember-Interview mit Armin Schwibach von der deutschen Website kathnet, übersetzt von Michael J. Miller für Catholic World Report ins Englische , beantwortete der Kardinal Schwibachs Fragen über Martin Luther, die Dubia, gleichgeschlechtliche "Ehe", Transgenderismus und das Wachsen Verwirrung in der katholischen Kirche.

"Eine perverse Rebellion"
Als sein Interviewer nach neuen Herausforderungen für das Naturgesetz fragte, zog der Kardinal keine Schläge. Brandmüller nannte den Glauben an gleichgeschlechtliche "Ehe" und Transgenderismus "eine perverse Rebellion".

" Wenn jemand denkt, dass homosexuelle Personen in eine" Ehe "eintreten oder dass man durch eine Operation Geschlechtsumwandlungen und andere Eingriffe in die Natur eines Menschen vornehmen kann, dann ist dies eine geradezu perverse Rebellion gegen die Schöpfungsordnung, gegen das Wesen des Menschen, so wie es von Gott gewollt und erschaffen wurde ", erklärte er. "In einer Weise zu handeln, die dieser Natur widerspricht, ist die Selbstzerstörung des Menschen."

Der Kardinal sagte, es sei "besorgniserregend", dass der Subjektivismus zu solchen Extremen geführt worden sei und dass eine solche Ideologie eine Ablehnung der Geschöpflichkeit und eine Usurpation der Herrschaft Gottes sei. "Mann auf Gottes Thron", rief er aus. "Eine groteske, absurde, apokalyptische Vorstellung."

Über die Verwirrung in der Kirche heute
Der Kardinal stimmte mit Schwibachs Einschätzung einer Kirche in Aufruhr überein und sagte, sie sei von Paulus vorgesehen. Sein Rat war, sich aus der Tradition der Kirche "zu orientieren".

"In dieser Situation, die Paulus vorausgesehen hat - siehe die Briefe an Titus und Timotheus - ist es wichtig, sich an der Tradition der Kirche zu orientieren, die vom Heiligen Geist geleitet wird und in der sie ihren konkreten zeitgenössischen Ausdruck gefunden hat der Katechismus der katholischen Kirche ", sagte Brandmüller.

"Was diesem Katechismus widerspricht - ungeachtet der Quelle des Widerspruchs -, ist keine katholische Wahrheit. Wer an den Katechismus glaubt und entsprechend lebt, ist auf dem richtigen Weg. "

Aber trotz der Verwirrung glaubt Brandmüller nicht, dass sich die zeitgenössische katholische Kirche in einer "historisch einzigartigen Situation" befinde. Er zitierte die arianische Krise.

"Zur Zeit der arianischen Krise - die Arianer glaubten nicht, dass Jesus von der gleichen Art wie Gott der Vater ist - war die überwältigende Mehrheit der Bischöfe in der östlichen Hälfte des Römischen Reiches in Unrecht geraten. Nur durch die Konzilien von Nicäa und Chalkedon würde diese tödliche Gefahr für den Glauben überwunden: Der Herr war und ist heute noch im Boot - obwohl er zu schlafen scheint.

Kardinal Brandmüller gehört zu den führenden Stimmen, die sich kritisch mit den neuen Lehren befassen, die den Katholiken seit der Außerordentlichen Synode über die Familie vorgeschlagen wurden. Bevor er die Dubia über Amoris Laetitia unterzeichnete, war er einer von fünf Kardinälen, die zu dem Buch " In der Wahrheit von Christus bleiben" beigetragen hatten, das den Vorschlag von Kardinal Walter Kasper ablehnte, den Mitgliedern irregulärer sexueller Vereinigungen die heilige Kommunion zu ermöglichen.

Auf der Dubia
Der Interviewer fragte den Kardinal auch nach der Substanz der Dubia, den Fragen, die der deutsche Kardinal und drei weitere Kardinäle nach der Veröffentlichung von Amoris Laetitia an Papst Franziskus sandten . Brandmüller listete sie auf und erklärte, welche Antworten mit den Grundlagen des katholischen Glaubens und der Moral in Einklang stünden.

"1. Kann eine Person, die an ein bestehendes Eheband gebunden ist, das mit einem neuen Lebenspartner als Ehemann und Ehefrau zusammenlebt ( AL 305, Fußnote 351), in bestimmten Fällen "Absolution und Kommunion" erhalten?

2. Gibt es absolute moralische Gebote oder Verbote, die ohne Ausnahme und unter allen Umständen verbindlich sind? ( zB das Töten einer unschuldigen Person)?

3. Ist es nach wie vor wahr, dass jemand, der beharrlich im Ehebruch lebt, objektiv in einem Zustand schwerer Sünde ist?

4. Gibt es Situationen im Leben, die die moralische Verantwortung in einem solchen Maße mindern, dass dadurch unmoralische Handlungen (in diesem Fall: Ehebruch) moralisch entschuldigt oder sogar gerechtfertigt werden können?

5. Kann eine persönliche Gewissensentscheidung Ausnahmen vom absoluten Verbot von Handlungen zulassen, die an sich unmoralisch sind? "

"Wie Sie sehen", fuhr der Kardinal fort, "betreffen diese Fragen die Grundlagen des Glaubens und der moralischen Lehre. Wenn wir dieser Lehre folgen, müssten die Fragen 1, 4 und 5 mit einem eindeutigen Nein beantwortet werden, und die Fragen 2 und 3 mit Ja. "

Zum lutherisch-katholischen Dialog
Am Ende des "Lutherjahrs 2017", dem 500. Jahrestag der protestantischen Reformation, sagte Brandmüller, dass eine katholische "Neubewertung" Luthers nicht notwendig sei; Sowohl Katholiken als auch Lutheraner haben sich vor über 60 Jahren sachlich über ihn unterhalten.

"Spätestens mit dem Ende der Nazi-Diktatur ... fanden die Gelehrten ... eine Schrift über Luther oder die Reformation, die sich auf eine objektive, nüchterne Darstellung der Fakten auf der Grundlage des Historischen stützte Quellen und deren kritische Interpretation ", sagte der Kardinal. "Über die Notwendigkeit der Neubewertung von Luther auf katholischer Seite zu sprechen, zeigt daher eine klare Ignoranz gegenüber dem tatsächlichen Stand der Wissenschaft oder der einschlägigen Literatur."

Brandmüller erklärte, dass Luthers 95 Thesen auf katholische Weise verstanden werden könnten, als "Protest eines engagierten Priesters gegen Missverständnis und Ablassmissbrauch".

Im Jahr 1520 machte Luther jedoch den Bruch mit "elementaren Lehrsätzen" des katholischen christlichen Glaubens völlig klar. Kardinal Brandmüller fand die Idee, Luther könne der "Doktor der Kirche der authentischen Reform" genannt werden, fragwürdig erscheinen. Luther, sagte er, wollte die Kirche nicht reformieren, sondern beabsichtigte "eine radikale Umwälzung".

"In seinem Traktat, Zum Adel der deutschen Nation '[Luther] verkündete er, dass er drei Mauern einreißen würde", fuhr der Kardinal fort.

"Er sieht die erste Mauer als das auf den heiligen Weihen gegründete Priestertum, das zweite als das kirchliche Lehramt, das auf einer Mission von Jesus Christus beruht, und das dritte als die Existenz des Papsttums. Die Tatsache, dass diese "Mauern" auf einer festen biblischen Grundlage beruhten, war für den wütenden Augustiner-Ordensbruder nicht von Interesse. Nachdem er diese drei Mauern abgerissen hat, sieht Luther den Zusammenbruch der gesamten Struktur der Papstkirche. "

Brandmüller nannte die Behauptung, dieser Bruch mit der katholischen Kirche sei ein Werk des Heiligen Geistes, "absolut fantastisch" und könne nur durch eine "absolute Ignoranz der Dokumente und der Fakten der Geschichte" erklärt werden.

Er hielt auch die Würde des Konzils von Trient aufrecht und sagte: "Es war und bleibt ein Ökumenischer Rat, und das ist, mit und unter dem Papst, das ranghöchste Organ des kirchlichen Lehramtes; seine endgültig verkündete Lehre ist unfehlbar .... Seine lehrmäßigen Dekrete gelten für immer. "
https://www.lifesitenews.com/news/dubia-...hurch-confusion

von esther10 06.01.2018 00:02

Polizeigewerkschaft warnt erneut vor weiterer unkontrollierter Zuwanderung

Veröffentlicht: 6. Januar 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa ASYL (Flüchtlinge/Migranten) | Tags: Asyl, Chef der Polizeigewerkschaft, Gewalttaten, Kriminalität, Migration, Niedersachsen, Opfer, Prof. Pfeiffer, Rainer Wendt, Studie, unkontrolliert



Die Zuwanderung von mehr als eineinhalb Millionen Ausländern über das Asylsystem hat zu einem spürbaren Anstieg von Gewalttaten geführt. Das ist das Ergebnis einer vom Kriminalwissenschaftler Christian Pfeiffer geleiteten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums, die sich besonders auf die Lage in Niedersachsen bezieht.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte dazu gegenüber der WELT:

„Es ist schlicht naiv jeden Monat 15.000 Migranten unerlaubt einreisen zu lassen, darunter die Mehrheit ohne jedes Identitätsdokument, und sich dann zu wundern, dass darunter auch viele Straftäter sind. Die Zeche für die Naivität der Politiker zahlen die Kriminalitätsopfer.“

BILD: Buchtitel von Rainer Wendt

Laut Kriminalstatistik stieg die Zahl der polizeilich registrierten Gewalttaten in Niedersachsen zwischen 2014 und 2016 um 10,4 Prozent. Während die Zahl der Tatverdächtigen mit deutschem Pass über die letzten Jahre um 0,9 Prozent zurückgegangen ist, gab es bei Ausländern einen Anstieg um zehn Prozent.

Artikel in der WELT

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/krim...t-konsequenzen/


von esther10 06.01.2018 00:02

28. Dezember 2017 - 13:43 Uhr
Christliches Europa verkauft sich an den Islam



(von Lupo Glori) Europa verkauft seine jahrhundertealte und glorreiche christliche Geschichte an den Meistbietenden, in vielen Fällen islamisch. Um diesen düsteren Trend zu beleuchten , hat Roberto Scarcella kürzlich eine Studie veröffentlicht , die am 11. Dezember 2017 in La Stampa veröffentlicht wurde und zeigt, was für ein dramatischer Trend in den verschiedenen europäischen Ländern zu beobachten ist Langsamer, aber unaufhaltsamer Verkauf der heiligen Stätten des Christentums, die bei verschiedenen Gelegenheiten in direkte Konkurrenz gerieten, vertreten durch die islamische Religion.

Dieser Substitutionsprozess hat eigentlich eine entfernte Wurzel, als der Islam noch keine Angst hatte und nur sehr wenige als fundamentalistische Fanatiker darauf hingewiesen wurden, vor den Risiken der Errichtung islamischer Moscheen im Herzen Europas zu warnen einfache Orte der Anbetung sein, als wahre Zentren politischer Propaganda und Verbreitung der Botschaft der islamischen Eroberung.

In diesem Kontext, während der fernen 1990er Jahre, während des goldenen Zeitalters des Islam, fand es überall offene Türen, dass im Herzen des alten Palermo San Paolino dei Giardinieri die erste Kirche in Italien war, die in eine Moschee umgewandelt wurde, diese Rolle in den folgenden Jahren als Dreh- und Angelpunkt der Ausbreitung der Religion Mohammeds auf dem sizilianischen Territorium zu erfüllen.



San Paolino dei Giardinieri


Heute hat San Paolino dei Giardinieri Schule gemacht und in ganz Europa - so die Untersuchung - gibt es viele katholische und protestantische Kirchen, die, von der unaufhaltsamen "Krise der Gläubigen" betroffen, seinem Beispiel folgen: " In Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Schweden, Belgien und Holland sind zunehmend christliche Gemeinschaften, die es vorziehen, Geld zu verdienen, indem sie einer anderen Religion nachgeben, die durch die Flucht von Gläubigen schlimmer als nutzlos, nur teuer, sind .

Im Vereinigten Königreich verändert die massive islamische Präsenz langsam die religiöse Landschaft: " In den vergangenen 15 Jahren sind 500 Kirchen in London zu Privathäusern geworden. In Birmingham bitten Moscheen dreimal täglich islamisch über Lautsprecher zu beten. (...) Im Vereinigten Königreich, in Manchester, Bradford, London und in einigen kleinen Zentren wurden die Kirchen von den islamischen Gemeinschaften übernommen, um einen Ort für ihre Gläubigen zu suchen ».

Die Niederlande , ein Land, das die Freiheit zu seiner politischen Fahne gemacht hat, "Religionsfreiheit" scheint mehr Schaden anzurichten als anderswo im Hinblick auf das Verschwinden der christlichen Kultstätten: " Nur in Friesland, im Norden Hollands, etwa 250 von den 720 Kirchen haben ihre Türen geschlossen und sind Wohnungen, Büros, Restaurants oder in einigen Fällen Moscheen geworden. (...) In den nächsten vier Jahren wird erwartet, dass weitere 700 Kirchen im Rest von Holland schließen werden ".

Auch in Deutschland , dem massiven türkischen Einwanderung in den letzten Jahrzehnten hat sich die Verbreitung von Moscheen im ganzen Land ermutigt: " Aber es ist vor allem in Deutschland , dass die Spannung in den letzten Jahren gestiegen ist aufgrund der hohen Anzahl von Moscheen bereits gebaut oder im Bau dank reichen Spenden aus der Türkei und den arabischen Ländern. Nach Angaben der Zentral Islamarchiv sind über 100 Moscheen , deren Seiten sind bereits geöffnet oder wird in Kürze geöffnet, während die vergitterten Kirchen, erst seit 2000 würden mehr als fünfhundert, zwischen katholischen und protestantischen sein . "

Wie für Frankreich , berichtet die Untersuchung den Fall von Marseille, wo er für Aufsehen , die Moschee zu machen ist bei Badr in der Rue Saint-Dominique, der die Synagoge ersetzt Tora Oder durch die Rabbiner für 400 Tausend Euro verkauft aufgrund der verändert sozialen Kontext, der lokale Juden dazu führte, in andere Bereiche der Stadt auszuwandern. Hier seit 2009 war es eine Vereinigung , die, zusätzlich zu der Organisation von Reisen zu den heiligen Stätten, Kurse für Analphabeten und soziale und Freizeitaktivitäten gegründet, auch andere viel weniger beworbenen Aktivitäten spielt aber entscheidend für die Expansion in die Religion Allah: «Al Badr Tatsache wirft Geld Kirchen und Synagogen in Südfrankreich und zugleich Links einrichten kaufen Verkäufer zu finden . "



Ein junger Algerier namens Omar , außerhalb der Moschee interviewt über den islamischen Verein will bei Badr , sagte er unverblümt , dass die Tendenz in dem Prozess der Erneuerung der christlichen Kirchen mit Moscheen etwas unaufhaltsam davon ist zur Kenntnis zu nehmen:

" Muslime nehmen in Frankreich zu, es ist normal, dass die Anzahl der Moscheen zunimmt. Und soweit ich weiß, sind das nicht Priester und Rabbiner, die nicht verkaufen wollen, sondern die Geldsammlung. Ich wäre nicht überrascht, wenn innerhalb von fünf Jahren allein in der Côte d'Azur die zu Moscheen umgebauten Kirchen zu fünf oder zehn wurden. Aber es ist kein Krieg der Position, es ist einfach die sich verändernde Welt ".

Es ist symbolisch , und zeigt eine gescheiterte Politik - Strategie , die die Vision des jungen Muslims, perfekt mit dem in Linie ist Don Pietro Magro, Direktor des Diözesan ökumenischen und interreligiösen Dialogs in der Erzdiözese von Palermo, interviewte auch auf La Stampa im Untersuchungsspanne, für das , wenn die muslimische Bevölkerung wird auch weiterhin in Europa erhöhen " wird normal mehr Moscheen als Kirchen zu sehen, aber niemand muss osteggiarne Gebäude ‚ weil ‘ es richtig ist , dass jede Gemeinde respektiert wird und ihre Kultstätten ».

Als er fragte , ob, wie ein Mann der Kirche, um die wachsende Zahl von islamischen Kultstätten mit Blick besorgt ist Don - dünne wirft weiße Fahne , als ob die islamische Eroberung Europa ist eine Tatsache, unvermeidlich etwas passiv zu akzeptieren " Ob ich mir Sorgen mache oder nicht, die Zahlen sagen, dass Muslime weiter zunehmen und in einigen Jahrzehnten, wenn wir nicht mehr dort sein werden, wird es mehr muslimische Katholiken in Europa geben. Aber wenn die Italiener alt werden und keine Kinder mehr haben, gibt es sehr wenig zu tun ».

Ein weiteres Beispiel aus dem Handbuch dieser unglaublichen kirchlichen Kurzsichtigkeit im Umgang mit dem aktuellen "Islamphänomen" war vor wenigen Tagen anlässlich des sensationellen Grundstückverkaufs in der Nähe von Sesto Fiorentino, das der Kurie von Florenz gehörte einer Moschee und eines islamischen Kulturzentrums.

Am 22. Dezember letzten Jahres war es in der Tat die Vereinbarung zwischen dem Bürgermeister von Sesto unterzeichnet Lorenzo Hawks , der Rektor der Universität von Florenz Luigi Dei , der Imam von Florenz und Präsident der Union der islamischen Gemeinden in Italien (UCOII) Izzedin Elzir und der Erzbischof von Florenz Giuseppe Betori , dass, wie Sie lesen die Nation " , sieht den Verkauf von der Diözese AC Florenz von einem 8300 Quadratland Meter entlang der via Pasolini für einen Kaufpreis von rund EUR 700 tausend bei gleichzeitigem Kauf eines 'Fläche von 2500 Quadratmetern verkauft von der Universität von Florenz (geschätzt kostet etwa 230 Tausend Euro) in denen eine katholische liturgische Halle gebaut wird, auch wenn nicht auf kurze Sicht» .

Das neue Gebäude des islamischen Gottesdienstes hat jedoch deutlich gemacht, dass Imam Elzir " die Moschee von Sesto und nicht von Florenz sein wird und den 1500 muslimischen Gläubigen auf dem Gebiet von Sexten zur Verfügung stehen wird " . Wenige Tage vor der Vereinbarung während eines Radio - Interviews mit der Unterzeichnung Lady Radio - Imam von Florenz hat es in der Tat wollte , dass die Sechste Moschee Regel nicht betonen , sondern ist zusätzlich zu anderen islamischen Gebäuden im Bau in der Toskana:

"Wir suchen weiterhin nach einem Platz für die Moschee in Florenz: Sesto ist die Sesto-Moschee. (...) Wir haben eine Moschee in Campi, eine in Borgo San Lorenzo und auch die Sesto Brüder brauchen, also werden wir diese Vereinbarung treffen. Gleichzeitig bleibt es jedoch die Absicht, selbst im Umkreis der Gemeinde von Florenz eine Moschee zu bauen. Wir arbeiten, aber leider haben wir immer noch keine Antwort ".

Worte, die deutlich klar und feste politische Islam Expansionsstrategie enthalten, wie wir entfernten Ursprünge gesehen haben hat und die an die weite Verbreitung von Moscheen und islamischen Kulturzentren in Italien und in ganz Europa dank der paradoxen und Suizid Allianz geführt hat der katholischen Kirche selbst. (Lupo Glori)


https://www.corrispondenzaromana.it/leur...vende-allislam/
Europa Islam

von esther10 05.01.2018 09:43

Dienstag, 2. Januar 2018
Bischof Athanasius Schneider und Bischöfe Kasachstans: Bekenntnis zu den unveränderlichen Wahrheiten über die sakramentale Ehe



Nach der Veröffentlichung der Apostolischen Exhortation “Amoris laetitia” (2016) haben verschiedene Bischöfe auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene Ausführungsnormen erlassen bezüglich der sakramentalen Disziplin jener Gläubigen - “Wiederverheirate Geschiedene” genannt -, welche, obwohl deren Ehegatte, mit welchem sie durch das sakramentale Eheband verbunden sind, noch lebt, dennoch eine dauerhafte Lebensgemeinschaft more uxorio mit einer Person eingegangen sind, welche nicht deren rechtmäßiger Gatte ist.

Die erwähnten Normen sehen unter anderem vor, dass solche Personen - “Wiederverheirate Geschiedene” genannt - in Einzelfällen das Sakrament der Buße und die Heilige Kommunion empfangen können, ungeachtet dessen, dass sie dauerhaft und mit Absicht mit einer Person more uxorio zusammenleben, welche nicht deren rechtmäßiger Ehegatte ist. Solche Normen haben eine Bestätigung seitens verschiedener hierarchischer Autoritäten erhalten. Einige unter diesen Normen haben sogar die Bestätigung seitens der höchsten Autorität der Kirche erhalten.

Die Verbreitung dieser kirchlich bestätigten pastoralen Normen hat eine erhebliche und ständig wachsende Verwirrung unter den Gläubigen und dem Klerus verursacht. Es handelt sich um eine Verwirrung, welche die zentralen Lebensäußerungen der Kirche berührt, welche da sind: Die sakramentale Ehe mit der Familie, der Hauskirche, und das Sakrament der Heiligsten Eucharistie.

Gemäß der Lehre der Kirche bildet nur das sakramentale Eheband eine Hauskirche (vgl. Zweites Vatikanisches Konzil, Lumen gentium, 11). Die Zulassung der “wiederverheiratet Geschiedenen” Gläubigen zur heiligen Kommunion, welche ja am höchsten die Einheit Christi, des Bräutigams mit Seiner Kirche ausdrückt, bedeutet in der Praxis eine Art Bestätigung oder Legitimierung des Ehebruchs, und in diesem Sinn eine Art Einführung des Ehebruchs im Leben der Kirche.

Die erwähnten pastoralen Normen offenbaren sich tatsächlich und mit der Zeit als ein Mittel der Verbreitung der “Geißel des Ehebruchs” (diesen Ausdruck gebrauchte das Zweite Vatikanische Konzil, vgl. Gaudium et spes, 47). Es handelt sich um die Verbreitung der “Geißel des Ehebruchs” sogar im Leben der Kirche, wobei doch die Kirche, im Gegenteil, auf Grund ihrer bedingungslosen Treue zur Lehre Christi ein Bollwerk und eine untrügliches Zeichen des Widerspruchs sein sollte gegen die sich täglich immer mehr ausbreitenden Geißel des Ehebruchs in der zivilen Gesellschaft.

Unser Herr und Heiland Jesus Christus hat in unzweideutiger Weise und keine Ausnahme zulassend den Willen Gottes bezüglich des absoluten Verbots des Ehebruchs feierlich bestätigt. Eine Bestätigung oder Legitimierung der Verletzung der Heiligkeit des Ehebandes, wenn auch nur in indirekter Weise durch die erwähnte sakramentale Praxis, widerspricht schwerwiegend dem ausdrücklichen Willen Gottes und Seinem Gebot. Solch eine Praxis stellt folglich eine wesentliche Veränderung der zweitausendjährigen sakramentalen Disziplin der Kirche dar. Zudem bringt eine wesentlich veränderte Disziplin mit der Zeit auch eine Veränderung der entsprechenden Lehre mit sich.

Das beständige Lehramt der Kirche, angefangen von den Lehren der Apostel und aller Päpste, hat die kristallklare Lehre Christi bezüglich der Unauflöslichkeit der Ehe, sowohl in der Lehre (in der Theorie), als auch in der sakramentalen Disziplin (in der Praxis) unzweideutig, ohne einen Schatten des Zweifels und immer in demselben Sinn und in derselben Bedeutung bewahrt und weitergegeben.

Wegen ihres göttlich begründeten Wesens darf die sakramentale Disziplin niemals dem geoffenbarten Wort Gottes und dem Glauben der Kirche an die absolute Unauflöslichkeit einer gültigen und vollzogenen Ehe widersprechen. “Die Sakramente setzen den Glauben nicht nur voraus, sondern nähren ihn auch durch Worte und Riten, stärken ihn und zeigen ihn an; deshalb heißen sie Sakramente des Glaubens“ (Zweites Vatikanisches Konzil, Sacrosanctum Concilium, 59). “Selbst die höchste Autorität in der Kirche kann die Liturgie nicht nach Belieben ändern, sondern nur im Glaubensgehorsam und in Ehrfurcht vor dem Mysterium der Liturgie” (Katechismus der Katholischen Kirche, 1125). Der katholische Glaube verbietet von seinem Wesen her einen formalen Widerspruch zwischen dem bekannten Glauben einerseits und der Lebens- und Sakramentenpraxis anderseits. In diesem Sinn kann man auch die folgende Aussage des Lehramtes verstehen: “Die Spaltung bei vielen zwischen dem Glauben, den man bekennt, und dem täglichen Leben gehört zu den schweren Verirrungen unserer Zeit” (Zweites Vatikanisches Konzil, Gaudium et spes, 43) und “die konkrete pastorale Begleitung der Kirche muss stets mit ihrer Lehre verbunden sein und darf niemals von ihr getrennt werden” (Johannes Paul II., Apostolische Exhortation Familiaris consortio, 33).

Angesichts der lebenswichtigen Bedeutung, welche die Lehre und die Disziplin der Ehe und der Eucharistie darstellen, ist die Kirche verpflichtet mit ein und derselben Stimme zu sprechen. Die pastoralen Normen bezüglich der Unauflöslichkeit der Ehe dürfen folglich weder zwischen Diözesen noch zwischen unterschiedlichen Ländern einander widersprechen. Von den Zeiten der Apostel an hat die Kirche diesen Grundsatz beobachtet, wie ihn der heilige Irenäus bezeugt: “Diese Botschaft und diesen Glauben bewahrt die Kirche, wie sie ihn empfangen hat, obwohl sie, wie gesagt, über die ganze Welt zerstreut ist, sorgfältig, als ob sie in einem Hause wohnte, glaubt so daran, als ob sie nur eine Seele und ein Herz hätte, und verkündet und überliefert ihre Lehre so einstimmig, als ob sie nur einen Mund besäße” (Adversus haereses, I, 10, 2). Der heilige Thomas von Aquin überliefert uns denselben beständigen Grundsatz der Kirche: “Es gibt nur ein und denselben Glauben der Alten und der Modernen, andernfalls hätten wir nicht ein und dieselbe Kirche” (Questiones Disputatae de Veritate, q. 14, a. 12c).

Die folgende Warnung von Papst Johannes Paul II. bleibt aktuell und gültig: “Die Verwirrung, die in den Gewissen vieler Gläubigen durch unterschiedliche Meinungen und Lehren in Theologie, Verkündigung, Katechese und geistlicher Führung zu schwerwiegenden und heiklen Fragen der christlichen Moral geschaffen worden ist, führt auch dazu, das echte Sündenbewusstsein zu mindern und nahezu auszulöschen” (Apostolische Exhortation Reconciliatio et paenitenia, 18).

Den Sinn der folgenden Äußerungen des Lehramtes der Kirche kann man durchaus auch auf die Lehre und die sakramentale Disziplin bezüglich der Unauflöslichkeit der geschlossenen und vollzogen Ehe anwenden:

· „Die Kirche Christi als sorgfältige Wächterin und Verteidigerin der ihr anvertrauten Glaubenswahrheiten ändert nichts an ihnen, macht an ihnen keine Abstriche und fügt ihnen nichts hinzu. Mit aller Sorgfalt, getreu und weise behandelt sie das Überlieferungsgut der Vorzeit. Ihr Streben geht dahin, die Glaubenswahrheiten, die ehedem gelehrt wurden und im Glauben der Väter niedergelegt waren, so auszusondern und zu beleuchten, dass jene Wahrheiten der himmlischen Lehre Klarheit, Licht und Bestimmtheit empfangen, zugleich aber auch ihre Fülle, Unversehrtheit und Eigentümlichkeit bewahren und nur in ihrem eigenen Bereich, d. h. in ein- und derselben Lehre, in ein- und demselben Sinn und in ein- und demselben Gehalt, ein Wachstum aufzuweisen haben“ (Pius IX., Dogmatische Bulle Ineffabilis Deus).

· “Bezüglich dem Wesen der Wahrheit selbst hat die Kirche vor Gott und vor den Menschen die heilige Pflicht, sie zu verkünden, sie ohne jegliche Abschwächung zu lehren so wie Christus sie ihr geoffenbart hat. Es gibt keinen einzigen Zeitumstand, welcher es erlauben würde, den Ernst dieser Pflicht zu schmälern. Das bindet im Gewissen jeden Priester, dem die Sorge anvertraut ist, die Gläubigen zu lehren, zu ermahnen und zu führen” (Pius XII., Ansprache an die Pfarrer und Fastenprediger, 23. März 1949).

· “Die Kirche historisiert nicht, sie relativiert nicht das Wesen der Kirche, sich den Umwandlungen der profanen Kultur anpassend. Das Wesen der Kirche ist immer dasselbe und sie bleibt sich selbst treu, so wie Christus sie wollte und die authentische Tradition sie vervollkommnete” (Paul VI, Homilie vom 28. Oktober 1965).

· “In keinem Punkte Abstriche an der Heilslehre Christi zu machen, ist hohe Form seelsorglicher Liebe” (Paul VI., Enzyklika Humanae Vitae, 29).

· “Die Kirche hört niemals auf, aufzurufen und zu ermutigen, die eventuellen ehelichen Schwierigkeiten zu lösen, ohne je die Wahrheit zu verfälschen oder zu beeinträchtigen” (Johannes Paul II., Apostolische Exhortation Familiaris consortio, 33).

· “Diese sittliche Norm ist nicht von der Kirche geschaffen und nicht ihrem Gutdünken überlassen. In Gehorsam gegen die Wahrheit, die Christus ist, dessen Bild sich in der Natur und der Würde der menschlichen Person spiegelt, interpretiert die Kirche die sittliche Norm und legt sie allen Menschen guten Willens vor, ohne ihren Anspruch auf Radikalität und Vollkommenheit zu verbergen” (Johannes Paul II., Apostolische Exhortation Familiaris consortio, 33).

· "Wegen dem Grundsatz der Wahrheit und Folgerichtigkeit duldet es die Kirche nicht, gut zu nennen, was böse ist, und böse, was gut ist. Die Kirche, welche sich auf diese beiden sich ergänzenden Grundsätze stützt, kann ihre Söhne und Töchter, die sich in jener schmerzlichen Lage befinden, nur dazu einladen, sich auf anderen Wegen der Barmherzigkeit Gottes zu nähern, jedoch nicht auf dem Weg der Sakramente der Buße und der Eucharistie, solange sie nicht die erforderliche seelische Verfassung erreicht haben" (Johannes Paul II., Apostolische Exhortation Reconciliatio et paenitentia, 34).

· “Die Festigkeit der Kirche bei der Verteidigung der universalen und unveränderlichen sittlichen Normen hat nichts Unterdrückendes an sich. Sie dient einzig und allein der wahren Freiheit des Menschen: Da es außerhalb der Wahrheit oder gegen sie keine Freiheit gibt” (Johannes Paul II., Enzyklika Veritatis splendor, 96).

· “Im Hinblick auf die sittlichen Normen, die das in sich Schlechte verbieten, gibt es für niemanden Privilegien oder Ausnahmen. Ob einer der Herr der Welt oder der Letzte, »Elendeste« auf Erden ist, macht keinen Unterschied: Vor den sittlichen Ansprüchen sind wir alle absolut gleich” (Johannes Paul II., Enzyklika Veritatis splendor, 96).

· “Die Pflicht, die Unmöglichkeit der Zulassung [der „wiederverheirateten Geschiedenen“] zum Empfang der Eucharistie zu unterstreichen, ist vielmehr Bedingung wirklicher pastoraler Sorge, echter Sorge um das Wohl dieser Gläubigen und der ganzen Kirche, insofern sie die notwendigen Bedingungen für den wahren Vollzug jener Umkehr anzeigt, zu der alle immer vom Herrn eingeladen sind“ (Päpstlicher Rat für die Gesetzestexte, Erklärung über die Zulassung der widerverheirateten Geschiedenen zur Heiligen Kommunion, 24. Juni 2000, n. 5).

Gemäß der Lehre des Zweites Vatikanischen Konzils sollen die Bischöfe die Einheit des Glaubens und die der ganzen Kirche gemeinsame Disziplin fördern und schützen, und alle Bestrebungen fördern, dass der Glaube wachse und das Licht der vollen Wahrheit allen Menschen aufgehe (vgl. Lumen gentium, 23). Deshalb sind wir als katholische Bischöfe im Gewissen dazu gedrängt angesichts der augenblicklich sich ausbreitenden Verwirrung, die unveränderliche Wahrheit und die gleichfalls unveränderliche sakramentale Disziplin bezüglich der Unauflöslichkeit der Ehe gemäß dem zweitausendjährigen und unveränderten Lehramt der Kirche zu bekennen. In diesem Sinne bekräftigen wir:

· Geschlechtsbeziehungen zwischen Personen, welche nicht durch ein gültiges Eheband miteinander verbunden sind - was für sogenannte „Wiederverheiratete Geschiedenen“ zutrifft - , widersprechen immer dem Willen Gottes und stellen eine schwere Beleidigung Gottes dar.

· Kein Umstand oder Zweck, nicht einmal eine mögliche Nicht-Zurechenbarkeit oder Schuldminderung, können solche sexuelle Beziehungen zu einer positiven sittlichen Wirklichkeit und Gott wohlgefällig machen. Dasselbe gilt auch für die anderen negativen Vorschriften der Zehn Gebote Gottes. Denn “es gibt Handlungen, die durch sich selbst und in sich, unabhängig von den Umständen, immer schwerwiegend unerlaubt sind wegen ihres objektiven Inhaltes” (Johannes Paul II., Apostolische Exhortation Reconciliatio et paenitentia, 17).

· Die Kirche besitzt nicht das unfehlbare Charisma, über den inneren Stand der Gnade eines Gläubigen zu richten (vgl. Konzil von Trient, sess. 24, cap. 1). Die Nichtzulassung zur Heiligen Kommunion von sogenannten “wiederverheirateten Geschiedenen” bedeutet kein Urteil über die Tatsache, ob sie sich vor Gott im Stand der Gnade befinden, sondern ein Urteil über den sichtbaren, öffentlichen und objektiven Charakter ihrer Situation. Aufgrund der sichtbaren Natur der Sakramente und der Kirche, hängt der Empfang der Sakramente notwendigerweise von der entsprechenden sichtbaren und objektiven Situation der Gläubigen ab.

· Es ist sittlich nicht erlaubt, sexuelle Beziehungen mit einer Person zu unterhalten, welche nicht der eigene Ehegatte ist, um angeblich eine andere Sünde zu vermeiden. Das Wort Gottes lehrt uns nämlich, dass es nicht erlaubt ist „Böses zu tun, damit Gutes entsteht“ (Röm. 3, 8).

· Die Zulassung solcher Personen zur heiligen Kommunion kann nur dann gestattet sein, wenn sie mit der Hilfe der Gnade Gottes und durch eine geduldige und individuelle seelsorgliche Begleitung sich ernsthaft vornehmen, künftig auf diese Gewohnheit zu verzichten und kein Ärgernis zu geben. Darin hat sich in der Kirche immer die wahre geistliche Unterscheidung und die authentische seelsorgliche Begleitung ausgedrückt.

· Personen mit gewohnheitsmäßigen nichtehelichen Geschlechtsbeziehungen verletzen durch solch eine Lebensweise ihr unauflösliches bräutliches Eheband ihrem rechtmäßigen Ehegatten gegenüber. Deshalb sind sie nicht fähig, im „Geist und in der Wahrheit“ (vgl. Joh. 4, 23) am eucharistischen Hochzeitsmahl Christi teilzunehmen, in Anbetracht auch der Worte des Kommunionritus: “Selig, die zum Hochzeitsmahl des Lammes geladen sind!” (Offb. 19, 9).

· Die Erfüllung des Willens Gottes, welcher in Seinen Zehn Geboten und in Seinem ausdrücklichen und absoluten Verbot der Ehescheidung geoffenbart ist, stellt das wahre geistige Gut der Menschen hier auf Erden dar und wird sie zur wahren Freude der Liebe im ewigen Leben führen.

Da die Bischöfe in ihrem pastoralen Amt “Förderer des katholischen und apostolischen Glaubens” sind (vgl. Missale Romanum, Canon Romanus), sind wir uns dieser schweren Verantwortung bewusst und ebenso unserer Pflicht unseren Gläubigen gegenüber, die von uns ein öffentliches und unzweideutiges Bekenntnis zu der unveränderlichen Wahrheit und Disziplin der Kirche bezüglich der Unauflöslichkeit der Ehe erwarten. Aus diesem Grund ist es uns nicht erlaubt zu schweigen.

Im Geist des heiligen Johannes des Täufers, des heiligen John Fisher, des heiligen Thomas Morus, der Seligen Laura Vicuña und zahlreicher bekannter und unbekannter Bekenner und Märtyrer der Unauflöslichkeit der Ehe bekräftigen wir:

Es ist nicht erlaubt (non licet), eine dauerhafte nichteheliche sexuelle Beziehung mittels der sakramentalen Disziplin der Zulassung zur heiligen Kommunion von sogenannten “wiederverheiratet Geschiedenen” weder direkt noch indirekt zu rechtfertigen, gutzuheißen oder zu legitimieren, weil es sich in diesem Fall um eine der gesamten Überlieferung des katholischen und apostolischen Glaubens wesensfremden Disziplin handelt.

Während wir dieses öffentliche Bekenntnis vor unserem Gewissen und vor Gott, der uns richten wird, ablegen, sind wir aufrichtig davon überzeugt, dadurch einen Dienst der Liebe in der Wahrheit für die Kirche unserer Tage und für den Papst getan zu haben, den Nachfolger des heiligen Petrus, und Stellvertreter Christi auf Erden.

31. Dezember 2017, Fest der Heiligen Familie, im Jahr der Hundertjahrfeier der Erscheinungen der Gottesmutter in Fatima.


+ Tomash Peta, Erzbischof Metropolit der Erzdiözese der Heiligen Maria in Astana
+ Jan Pawel Lenga, Erzbischof-Bischof von Karaganda
+ Athanasius Schneider, Weihbischof der Erzdiözese der Heiligen Maria in Astana


Eingestellt von Mathias von Gersdorff um 00:30

http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/
Labels: Ehe und Familie, Sakrament der Ehe

von esther10 05.01.2018 00:56


]KULTUR DES LEBENS | 3. JANUAR 2018


Ehemalige Virginia-Abtreibung-Einrichtung dient jetzt Armen als freie medizinische Klinik

Die Medizinische Klinik der Mutter der Barmherzigkeit öffnete am 6. Dezember 2017 ihre Pforten im Raum, der einst eine der größten Abtreibungseinrichtungen der Region war.

Christine Rousselle / CNA / EWTN Nachrichten
MANASSAS, Virginia - Vor drei Jahren war eine Arztpraxis in Manassas, Virginia, eine der größten Abtreibungseinrichtungen der Region. Heute ist es eine kostenlose medizinische Klinik für die Armen, gewidmet der Jungfrau Maria.

Die Mutter der Barmherzigkeit Free Medical Clinic öffnete seine Türen am 6. Dezember 2017. Unterstützt von der katholischen Wohltätigkeitsorganisationen der Diözese Arlington, bietet die Klinik kostenlose medizinische Versorgung für nicht versicherte oder nicht versicherte Erwachsene im Norden von Virginia.

Das Abtreibungsgeschäft des Amethyst Health Centers für Frauen wurde im September 2015 geschlossen, als der Besitzer in den Ruhestand ging. Das Gebäude wurde im Jahr 2016 von der BVM-Stiftung erworben (BVM ist eine Abkürzung für "Heilige Jungfrau Maria"), die es an katholische Wohltätigkeitsorganisationen der Diözese Arlington weitergab. Im August gab die Diözese bekannt, dass die neu umgebaute Klinik später im selben Jahr eröffnet werden soll.

Die Klinik wird von einer freiwilligen Gruppe von Ärzten, Krankenschwestern und Übersetzern betrieben und ist wöchentlich für die Patientenversorgung geöffnet, die kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Die Klinik führt auch Empfehlungen für andere Dienstleistungen.

Die meisten der Patienten, die von der Klinik betreut werden, wissen nichts über die frühere Nutzung des Gebäudes, aber alle freiwilligen Helfer sind sich ihres früheren Lebens bewusst.

Der medizinische Direktor Dr. Scott Ross sagte gegenüber der Washington Post , er denke, die Freiwilligen seien "angeregt" worden, weil sie Teil des "etwas Guten" seien, das von demselben Ort kam, an dem jahrelang Abtreibungen durchgeführt worden waren.

Ross sagte der Post, dass er hofft, die Stunden der Klinik mit Hilfe von zusätzlichen Freiwilligen zu erweitern und dass er hofft, dass die Klinik Vereinbarungen mit anderen medizinischen Anbietern treffen kann, um Patienten, die Hilfe benötigen, weiter zu versorgen.

Viele der Patienten, die an der medizinischen Klinik der Mutter der Barmherzigkeit gedient haben, sind junge Immigranten, die noch keine Versicherung abgeschlossen haben oder sich keine Krankenversicherung leisten können, sagte Ross. Die Klinik ist Partner des Novant Health UVA Health Systems, in dem Ross als Hausarzt arbeitet. Catholic Charities sagt, dass diese Partnerschaft für diejenigen, die sich qualifizieren, eine noch kostengünstigere medizinische Versorgung bieten wird.

Neben der medizinischen Versorgung sagte Ross der Post, er hoffe, die Klinik schließlich zu erweitern, um Patienten Hilfe und psychologische Beratung anzubieten. Ross sagte, dass er von der Anzahl der Menschen überrascht wurde, die die Klinik mit Komplikationen von schlecht verwaltetem Diabetes besuchten und diesen Patienten bei der Planung und Ausbildung von Mahlzeiten helfen möchten.

"Wir beginnen als ein Tropfen auf den heißen Stein", sagte Ross.

Als es ein Abtreibungsgeschäft war, pflegte Ross regelmäßig außerhalb des Gebäudes zu beten. Er sagte der Post, dass es "unheimlich" sei, in das Gebäude zu gehen, bevor es in seinen jetzigen Zustand renoviert wurde.

Während die Klinik läuft, wurde der Erstverkauf des Gebäudes an die BVM-Stiftung von Abtreibungsbefürwortern kritisiert. Die ehemalige Bauherrin sagt, sie sei in den Verkauf "hineingeraten" worden und sagte, sie sei sich nicht bewusst, dass die BVM-Stiftung eine katholische Gruppe sei, die die Abtreibungsklinik schließen wolle.

Sean Garvey, einer der Gründer von BVM, und Jim Koehr, der Sekretär / Schatzmeister, sagen, dass ihre Gruppe während des gesamten Verkaufsprozesses völlig transparent war und mit Amethysts Besitzer viele Male darüber sprach, was sie mit dem Büro machen wollten.

Kontroversen entstanden auch nach der Schließung der Abtreibungsfazilität, als ihre ehemalige Telefonnummer, die immer noch aktiv war, in das nebenan gelegene Krisen-Schwangerschaftszentrum verlegt wurde. Koehr sagte, dass Frauen, die eine geschlossene Abtreibungsklinik anrufen, am anderen Ende der Leitung "jemanden, der es interessiert" hören müssten.

Die Mutter der Gnadenfreien Medizinischen Klinik wurde am 19. November von Bischof Michael Burbidge gesegnet, etwa zwei Wochen vor der offiziellen Eröffnung.
http://www.ncregister.com/daily-news/for...-medical-clinic

von esther10 05.01.2018 00:55

Sandra Bullock: Wenn jemand gesagt hat "Du hast noch fünf Kinder", wäre ich vollkommen zufrieden damit
Ein Tipp des Hutes zu Christina Martin. Als sie bei Live Action News schrieb, machte sie mich und alle anderen auf eine wundervolle Interviewschauspielerin aufmerksam, die Sandra Bullock kürzlich der Zeitschrift Vogue geschenkt hatte .

Wie Christina begann: "Wer hat keine Schwäche für Sandra Bullock? Von 'Miss Congeniality' bis 'The Blind Side' haben ihre witzigen, süßen Performances die Herzen von Kinogängern weltweit erobert. "(Meine ganze Familie würde zu dieser Liste hinzufügen," Während du geschlafen hast. ")

Der Vogue-Autor Jason Gay ist wie die meisten Männer eindeutig in Bullock verliebt. Aber das Profil ist mehr als ein 3.396 Worte langes Hosanna. Mr. Gay lässt uns früh verstehen, dass es Bullock sehr unangenehm ist, ein Megastar zu sein, und dass sie entschlossen ist, eine geerdete Existenz zu leben. Im Mittelpunkt ihres Universums steht Bullocks Sohn Louis.



Im Januar 2010 adoptiert Louis, ein Afroamerikaner, jetzt 3 l / 2. Während sich das Profil natürlich auf Bullocks viele erfolgreiche Filme und den mit Spannung erwarteten Sci-Fi-Film "Gravity" konzentriert, ist es die Liebe, die Bullock für ihren Adoptivsohn hält.

Sie gewann einen Oscar und die Zeit davor und danach war auch die Zeit einer besonders steinigen Zeit in ihrem Leben. Dass niemand von Louis wusste, war ein "kleines Wunder", schreibt Mr. Gay. Das Geheimnis hielt auch an, obwohl sie fast täglich Werbung für "The Blind Side" machte, was zufälligerweise eine "wahre Geschichte über eine wohlhabende weiße Familie ist, die einen afroamerikanischen Teenager aufnahm, der später Profi-Football spielte."

Louis Ankunft war plötzlich und, Herr Gay schreibt,

"Ihr Leben wurde umgewandelt. Sie war fassungslos, erschöpft, schlafarm, ekstatisch. Sie dachte darüber nach, die Nachrichten bei den Oscars zu schreien - »Ich wollte da hochgehen und sagen:> Was? »Aber sie hat sich dagegen entschieden. Sie hat jedoch eine verhüllte Erwähnung gemacht, indem sie "Müttern, die sich um die Babys und die Kinder kümmern, wo auch immer sie herkommen" gedankt hat. "Alle nahmen an, sie bezog sich auf den Film und Leigh Anne Tuohy [die Mutter im Film] und sie war. Aber sie hat auch von sich selbst gesprochen. "

Niemand wird verwechseln, was eine Frau mit den Ressourcen von Sandra Bullock tun würde, wenn sie ein Kind adoptieren würde, wie der Rest von uns zurechtkommen würde. Was aber herausspringt ist, wie offensichtlich Bullock ihre Rolle als Mutter genießt. Sie erzählt Mr. Gay

"Wenn plötzlich jemand sagte:, Du hast noch fünf Kinder, 'wäre ich völlig in Ordnung.' Im Moment," Ich habe eine so tolle Zeit. Was auch immer unser Weg ist, behandeln wir als Familie. Es ist nicht mehr nur ich. "
https://www.lifesitenews.com/blogs/sandr...e-totally-ok-wi

von esther10 05.01.2018 00:51



DIE PULSABTREIBUNG Do 4. Januar 2018 - 7:11 Uhr EST

Plakatkampagne spinnt Abtreibung als "gute Elternentscheidung" und "Segen"
Abtreibung , Cleveland , Ohio , Vorzeitige

CLEVELAND, Ohio, 4. Januar 2018 ( LifeSiteNews ) - Ohios größtes Abtreibungsunternehmen möchte sein Produktbild verbessern, ohne sein Produkt zu zeigen.

"Abtreibung Positive" Werbetafeln gehen überall in Cleveland hoch, der Heimat des Abtreibungsunternehmens Preterm. Das lukrative Geschäft startet eine Medienkampagne, um das Abtreiben eines Babys als eine nützliche Sache für Familien und Kinder darzustellen.

Die Anzeigen positionieren die Abtreibung als etwas, das gefeiert und bestätigt werden soll. Jede Anzeige beginnt mit "Abtreibung ist ..." und füllt verschiedene Wörter oder Sätze aus .



"Abtreibung ist ein Familienwert."

"Abtreibung ist ein Segen."

"Abtreibung ist Hoffnung."

"Abtreibung ist eine elterliche Entscheidung."

"Abtreibung ist lebensrettend."

"Abtreibung ist eine gute Medizin."

"Abtreibung ist Gesundheitsversorgung."

"Abtreibung ist notwendig."

"Abtreibung ist sicherer als eine Geburt."

"Abtreibung ist normal."

"Abtreibung ist Freiheit."

"Abtreibung ist eine zweite Chance."

"Abtreibung ist richtig für mich."

Preterms Website fügt hinzu : "Abtreibung ist die Gleichberechtigung der Geschlechter" und "Abtreibung ist heilig".

Keines der Werbetafeln zeigt ein Bild einer Abtreibung oder was bei einer Abtreibung gemacht wird. Keine von ihnen gibt eine einfache Definition von Abtreibung.

„Wir wollen die Menschen schieben über Abtreibung zu denken , in neue, vielfältige Möglichkeiten , mit diesen Plakaten,“ Nancy Starner des Preterm sagte . Die Idee ist, jede Stigmatisierung der Abtreibung oder jede Sorge, die die Mutter gegenüber ihrem Baby haben könnte, zu verschleiern.

Truth Revolts Amelia Hamilton durchschaut die Doppelzüngigkeit. "Dieser verzweifelte Versuch, die Abtreibung neu zu gestalten, legt nahe, dass Preterm weiß, wie sich die Amerikaner über Abtreibung fühlen."

Preterm fördert die inkongruente Botschaft. Seine Website lehrt : "Für einen Elternteil, der darum kämpft, über die Runden zu kommen, kann Abtreibung der beste Weg sein, um seine Familie zu lieben und zu pflegen. Für einen jungen Menschen kann Abtreibung die Chance sein, einen Abschluss zu machen. Für uns alle ist Abtreibung grundlegend für eine gerechte Gesellschaft. "

Die Wahrheit ist, Abtreibung ist Mord. Abtreibung ist gefährlich. Abtreibung ist Tod.

Pro-Life-Organisationen bieten Frauen, die wissen, was sie getan haben, Hoffnung in einer sicheren und liebevollen Umgebung. Es gibt Trauer auf dem Weg zur Heilung durch Abtreibung, aber Jesus bietet Vergebung und Hoffnung.

Die Plakatkampagne folgt Pro-Life - Gov John Kasich der Unterzeichnung ein Verbot gegen den Abbruch Babys , weil sie das Down - Syndrom haben. Das Gesetz wurde letzten Monat unterzeichnet und soll im März in Kraft treten.
https://www.lifesitenews.com/pulse/billb...on-and-a-blessi

von esther10 05.01.2018 00:51

Sexuelle Belästigung Ost und West
von Denis MacEoin
5. Januar 2018 um 5:00 Uhr

https://www.gatestoneinstitute.org/11673...sment-east-west

Senden


Aktie
"Ich sage, wenn ein Mädchen so herumläuft, ist es eine patriotische Pflicht, sie sexuell zu belästigen und die nationale Pflicht, sie zu vergewaltigen." - Islamistischer Anwalt Nabih Wahsh über Ägyptens al-Assema TV, 19. Oktober 2017

Die iranische Revolution von 1979 löste in der islamischen Welt immer revolutionärere Bewegungen aus, und in vielen Ländern lehnten Frauen die Freiheiten ab, die sie unter früheren Regimen zu erwerben begonnen hatten. Vor allem in der Türkei kehrte der Schleier zurück, nachdem die Macht des autoritären und fundamentalistischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan immer stärker wurde und die Rechte der Frauen zunehmend abgelehnt wurden.

Wir müssen dringend unsere Abneigung gegen westliche und islamische Werte fallen lassen - sei es in Bezug auf Gewalt, Behandlung religiöser Minderheiten, Antisemitismus oder Behandlung von Frauen. Es gibt auch eine wachsende Zahl von Muslimen, wie wir heute im Iran sehen, die eine breitere islamische Einstellung verabscheuen und hart arbeiten, meist gegen die Widerstände, um ihren Glauben den modernen Werten näher zu bringen.

Eine Zeit lang konnte man keine Zeitung öffnen oder eine Online-Nachrichtenseite besuchen, ohne einen weiteren Skandal über sexuelle Belästigung zu finden. Vermutlich werden Anwälte einen Feldtag für die kommenden Jahre haben. Im Vereinigten Königreich hat eine weitere Welle von Anschuldigungen ein bereits wackliges Parlament und die Regierung erschüttert, deren Kabinett zunehmend in Unordnung gerät. Im US-Kongress, Hollywood und anderswo werden ähnliche Behauptungen immer noch gemacht , wobei #MeToo-Geschichten von Frauen geteilt werden, während es eine unbekannte Anzahl von Anschuldigungen in US-Staaten gibt .

Sexskandale im Westen sind noch lange nicht neu. [1] Die Ironie ist, dass dies uns gegenüber den Einstellungen zu dem gleichen Problem in der islamischen Welt vor Augen führt.

Viele Jahre lang war es im Westen üblich, dass sexuelle Belästigung und Vergewaltigung von Prominenten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens totgeschwiegen wurden. Um das Schweigen zu sichern, missbrauchten Missbrauchende oft Bestechungen oder Drohungen. Junge Frauen fürchteten den Verlust ihrer Karriere oder ihres Rufes; In vielen Fällen würde die Polizei Behauptungen des Missbrauchs zurückweisen. Dies geschah mehr als einmal in Großbritannien , als junge Opfer von "asiatischen" Putzbanden von Sozialarbeitern und Polizisten nicht geglaubt wurden; in Europa Behörden versuchten - und immer noch versuchen (siehe hier , hier und hier ) - Belästigung und Vergewaltigung von muslimischen Migranten begangen zu verschleiern. Es wird viel zu tun sein, um Frauen und Kinder vor den Exzessen so vieler Männer zu schützen.

Sehen und staunen Sie über diesen kurzen Clip aus einer Debatte über Ägyptens al-Assema TV, die am 19. Oktober 2017 ausgestrahlt wurde, oder lesen Sie ein englisches Transkript . Der Generaldirektor von al-Assema ist Brigadegeneral Muhammad Samir, ein ehemaliger Sprecher der ägyptischen Streitkräfte. Seine Ernennung wurde mit der Begründung kritisiert , dass es "ein erbärmlicher Versuch der Militärregierungsbehörden sei, die Medien zu nationalisieren, ihre Botschaft zu vereinheitlichen und jegliche gegnerische Stimme gegen die Regierung zu blockieren". In diesem Sinne repräsentiert al-Assema eine halb-offizielle Stimme.

Die Debatte über das al-Assema-Fernsehen in Ägypten beinhaltete einen Anwalt, Nabih [el] Wahsh , einen Islamisten, der unzählige hesba [2] Fälle gegen Intellektuelle, Künstler, religiöse Führer und Minister für Handlungen eingereicht hat, die er für unmoralisch oder blasphemisch hält. Mit Wahsh auf Sendung waren drei Frauen: Shadia Thabet , eine Abgeordnete des ägyptischen Parlaments, Abeer Soleiman, eine Frauenrechtlerin, und Ashgaan Nabil, ein Lebensberater.

Wahsh betonte zunächst, dass unabhängig von der zivilen Verfassung Ägyptens islamische religiöse Regeln und Normen eingehalten werden müssten. Auf dieser Grundlage führt er einen Streit an, der ihn zur folgenden Konfrontation mit Soleiman führt, den er effektiv zum Schweigen bringt, indem er sie schikaniert:



Nabih Wahsh: "Bist du glücklich, wenn du siehst, wie ein Mädchen die Straße entlang läuft und die Hälfte ihres Hinterns zeigt?"

Abeer Suleiman: "Denkst du, dass uns unsere Mädchen egal sind?"

Nabih Wahsh: "Ich sage, wenn ein Mädchen so herumläuft , ist es eine patriotische Pflicht, sie sexuell zu belästigen und die nationale Pflicht, sie zu vergewaltigen."

Abeer Suleiman: "Nein, nein, nein, nein! Ich bin total gegen diese Art von Gerede. Das ist sexuelle Belästigung live in der Luft ..."

Nabih Wahsh: "Es ist eine nationale Pflicht, ein solches Mädchen zu vergewaltigen! Was sie sich erlaubt, ist Verderbtheit."


Der ägyptische Anwalt Nabih Wahsh trat vor kurzem im Fernsehen für sexuelle Belästigung und Vergewaltigung als Vergeltung für die Versuchung durch freiliegende Frauen ein. (Bildquelle: MEMRI)

Diese offene Klage eines Anwalts wegen sexueller Belästigung und Vergewaltigung als Vergeltung für die Versuchung durch freiliegende Frauen wurde von einem schwer bedeckten Parlamentarier unterstützt und von einem "Lebensberater" gefolgt, der Homosexuelle zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt eine Fernsehsendung - würde natürlich ihre Karriere überall in der westlichen Welt innerhalb weniger Minuten beenden. Männer verhalten sich in Europa und den Vereinigten Staaten schlecht, und manche sehr schlecht; Aber öffentlich öffentlich zu behaupten, dies zu tun, wäre undenkbar. [3]

Im Westen kämpfen Frauen jedoch seit Generationen. Der Aufstieg des gesunden Feminismus (im Gegensatz zu seinem schrillen und politisch korrekten Cousin) [4] hat den Status von Frauen in allen Demokratien erhöht und den vielen Frauen Mut gemacht, die jetzt befähigt sind, mächtige Männer, die sexuell sind, zu rufen misshandelt, befummelt und vergewaltigt sie.

Es gibt Feministinnen in der islamischen Welt. Unzählige Bücher wurden über sie geschrieben und das Wachstum des Feminismus in Ländern von Ägypten und Iran bis nach Indonesien. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurden an mehreren Stellen Fortschritte bei der Durchsetzung der Rechte von Frauen erzielt: Der Schleier wurde aufgegeben, mehr Frauen zogen ins Berufsleben und sogar in die Politik - insbesondere die ermordete Benazir Bhutto , die erste muslimisch demokratisch gewählte Frau Premierminister von Pakistan.

Die wirklichen Fortschritte sind jedoch langsam gewesen. Selbst als sich die Situation für Frauen, religiöse Minderheiten und andere in einigen Ländern wie der Türkei, dem salafistischen Stil des fundamentalistischen Islams, zu verbessern begann, basierend auf der Forderung, zu den Praktiken des islamischen Propheten Mohammed und der ersten drei Generationen zurückzukehren Seine Anhänger ( Salaf bedeutet "Vorgänger"), war bereits in den frühen Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, vor allem durch die Arbeit des ägyptischen Schriftstellers Rashid Rida . Für Rida und später für Salafis bis hin zum Unternehmen des islamischen Staates bedeutete Reform eine Abwendung von den westlichen Vorbildern, die neue Gesetze inspiriert hatten, und zurück zu den frühesten Tagen des Islam, wie sie im Quran, dem Ahadith , verkörpert wurden(Aussagen und Taten des Propheten) und die Biographien Mohammeds. Im Jahr 1928 gründete ein anderer Ägypter, der Lehrer Hasan al-Banna, die Muslimbruderschaft , die führende Erweckungsbewegung im Islam seit den 1920er Jahren, die bis heute eine bedeutende internationale Kraft für die Wiederbelebung des fundamentalistischen Islam ist.

Ironischerweise ist Tariq Ramadan , Professor für zeitgenössische islamische Studien an der Universität Oxford , eine prominente Person, die in der aktuellen Welle von Belästigungs-Enthüllungen gefangen ist . Ramadans Großvater war kein Geringerer als Hasan al-Banna, der Gründer der Muslimbruderschaft. Als eine respektable Stimme des modernen islamischen Denkens und Handelns wird Ramadan von mehreren Autoren als Front für die Bruderschaft und ihre anti-westlichen Werte herausgestellt. Die französische Journalistin Caroline Fourest veröffentlichte ein Exposé, Bruder Tariq: Die Doppelspeak von Tariq Ramadan , in dem sie zeigt, wie er seinem westlichen Publikum eine Sache sagt und ganz anderen Muslimen in Frankreich und im Ausland.

Der amerikanische Autor Paul Berman hat dies in einem langen Artikel über Tariq Ramadan in der Neuen Republik deutlich gemacht :

Ramadans schärfere Kritiker würden argumentieren, dass er beim Sprechen ... so wie er es bei diesen abstrakten und historischen Fragen tat, ganz zu schweigen von den Idealen seines Großvaters, einen "doppelten Diskurs" - eine Sprache, die die westlichen Liberalen über das Getreide täuschen sollte - ausgelassen einsetzte seines eigenen Gedankens. Ein Vorwurf des "doppelten Diskurses" hat den Ramadan seit vielen Jahren in Frankreich verfolgt. Es ist eine Hauptklage gegen ihn und eine große Quelle der Angst unter seinen Kritikern. Vierert, in Bruder Tariq , dokumentiert, was eher eine Art "doppelter Diskurs" zu sein scheint, in denen der Ramadan der breiten Öffentlichkeit eine Sache zu sagen scheint und etwas anderes für sein muslimisches Publikum.

In seinen vielen Büchern und Vorträgen hat Ramadan die Weltanschauung der harten Bruderschaft gefördert, während er sich als Philosoph im westlichen Stil im Einklang mit liberalen Werten der Moderne präsentiert. Das ist die Grundlage für seine Doppelzüngigkeit: Der Islam, den er in sorgfältig formulierten und unaufrichtigen Begriffen verkündet, hat überhaupt nichts mit westlichen Werten zu tun. Es ist diese Fähigkeit, den Denkern und Politikern die Stirn zu bieten, was ihn zu einer Professur an der Universität Oxford macht, die ihn zu einem wirklich gefährlichen Individuum macht.

Neben Caroline Fourest der Reihe von Artikeln in der Französisch - Zeitschrift Marianne , Detaillierung Ramadans Anwendung von sexueller Belästigung, Vergewaltigung und allgemeinen misogynist Praktiken, hat er auch beschuldigt worden , von dem amerikanischen akademischen Phyllis Chesler „zu haben heftig vergewaltigt, miss, gedemütigt, beschränkt und der Tod bedrohte sie [seine Opfer], wenn sie redeten ".

Als Reaktion auf diese Behauptungen handelte die Universität Oxford umgehend und versetzte ihn in Urlaub, während seine Vorfälle untersucht und, wie es wahrscheinlich scheint, strafrechtlich verfolgt wurden. Nicht überraschend, wie die Journalistin Abigail Esman aufgezeigt hat :

Tariq Ramadans viele Fans - mehr als 600.000 Menschen folgen ihm auf Twitter und er hat mehr als 2 Millionen Facebook-Follower - hatte viel zu sagen. Er ist unschuldig, sie sind sich sicher. In ihren Kommentaren zu beiden Seiten der sozialen Medien versichern sie ihm, dass Allah ihn beschützen wird. Die Frauen sind Lügner oder Teil einer Verschwörung: gegen Muslime, gegen den muslimischen Führer selbst, gegen den Islam - all die heimtückische, aber völlig vorhersehbare Arbeit der Juden der Welt.

Die iranische Revolution von 1979 löste immer mehr revolutionäre Bewegungen in der gesamten islamischen Welt aus, und dabei sahen Frauen in vielen Ländern quer durch die islamische Welt die Freiheiten, die sie unter früheren Regierungen erworben hatten. Der Schleier zurück weit, vor allem in der Türkei, im Anschluss an der wachsenden Macht des autoritären und fundamentalistischen Präsident Recep Tayyip Erdogan , mit Frauenrechten zunehmend verweigert. Kürzlich verurteilte Erdogan das Versprechen des saudischen Kronprinzen Muhammad ibn Salman, einen "gemäßigten Islam" hervorzurufen, und nannte es einen falschen Islam, der angeblich vom Westen aufgezwungen wurde.

Männer in westlichen Demokratien müssen sich sicherlich sehr schämen; die Frauen, die Raubtiere rufen, haben das Recht. Wenn es gelingt, mächtige Persönlichkeiten zu identifizieren, die gefährdete Frauen manipulieren, wird dies dazu beitragen, dass in Ländern, die hart daran gearbeitet haben, alle Bürger auf eine Gleichberechtigung zu stellen, gleiche Bedingungen für beide Geschlechter geschaffen werden. Das kann ein Segen für die Demokratie sein. Was auch immer wir falsch gemacht haben, wir haben auch viel getan, um Verzerrungen in unseren Gesellschaften zu korrigieren. Die Tatsache, dass solche Männer im Westen als beschämend und im Gegensatz zu unseren besseren Werten betrachtet werden, ist selbst ein Zeichen dafür, wie weit sich die Dinge verändert haben.

Die islamische Welt bleibt im Allgemeinen in alten Haltungen verstrickt, geht rückwärts statt vorwärts, trotz der erbitterten Bemühungen verschiedener Reformer, das Patriarchat in mehreren muslimischen Ländern zu bekämpfen, die von vielen muslimischen Frauen unterstützt werden . [5] Diese Einstellungen basieren auf einer Vielzahl von Angriffen auf Frauen und ihr Leben: weibliche Genitalverstümmelung (FGM), sanktioniert durch religiöse Tradition; Ehrenmorde auch für Mädchen, die vergewaltigt wurden; gesetzlich erzwungene Ehe mit einem Vergewaltiger einer Frau ; Auspeitschungen und Steinigungen für Frauen, die des ehelichen oder vorehelichen Ehebruchs verdächtigt oder sogar vergewaltigt wurden; Verschleierung; Vergewaltigung in der Ehe; und Verweigerung der Unabhängigkeit (eine Frau muss immer einem männlichen Vormund unterworfen sein - Vater, Bruder, Onkel, männlicher Cousin - deren Erlaubnis für die meisten Dinge benötigt wird). Darüber hinaus war es muslimischen Männern immer erlaubt, nichtmuslimische Frauen als Sexsklaven zu erfassen oder zu kaufen , wie wir kürzlich mit Boko Haram und dem Islamischen Staat und in Saudi-Arabien , Mauretanien , Singapur, Sudan, Mauritius, Libyen, die Vereinigten Staaten und Europa.

Muslimische Männer haben jedoch enorme Freiheiten. Sie können vier Frauen heiraten; Sie können sich von einer Frau scheiden lassen, indem sie nur "Ich scheide dich" aussprechen; wenn sie Schiiten sind, können sie vorübergehend Ehefrauen durch nehmen nikah mut'a , [6] ( „Freude Ehe“), die für Stunden oder Monate oder Jahre zusammengezogen werden kann, und wie leicht beendet. Wenn sie Sunniten sind, können sie vorübergehende Frauen durch Nikah Misyar ("die Ehe des Reisenden") aufnehmen, die in Saudi-Arabien und im Golf verwendet werden, um Männern zu erlauben, Frauen in Städten zu behalten, die sie von Zeit zu Zeit besuchen, oder, im weiteren Sinne, von verheirateten Männern die legale Mätressen suchen.

Polygamie ist weiterhin beliebt, auch für muslimische Männer, die im Westen leben. Eine Website des britischen Geschäftsmanns Azad Chaiwala " Secondwife.com ", die es Männern ermöglicht, weitere Frauen in der Art zu finden, wie Nicht-Muslime Dating-Sites nutzen, hat über 100.000 Mitglieder, darunter 25.000 in Großbritannien. Obwohl die Polygamie in Großbritannien eine siebenjährige Haftstrafe für Männer vorsieht, ist die muslimische Version anscheinend ausgenommen, da sie als religiöses Arrangement gilt. Muslimische Männer in Großbritannien und auf dem Kontinent werden nie als Polygamisten verfolgt, obwohl das islamische Ehegesetz Frauen in Bezug auf Scheidung und Sorgerecht in Gefahr bringt. Die Regierung hat sogar befürwortet, dass polygame Ehen im Ausland geschlossen werden, und zu einem bestimmten Zeitpunkt £ 10.000 für Familien mit vier Frauen angeboten.

Wir müssen dringend unsere Abneigung gegen westliche und islamische Werte fallen lassen - sei es in Bezug auf Gewalt, Behandlung religiöser Minderheiten, Antisemitismus oder Behandlung von Frauen. Nicht nur nicht-muslimische Westler sind berechtigt, solche Vergleiche anzustellen - es gibt auch eine wachsende Zahl von Muslimen, wie wir heute im Iran sehen, die eine breitere islamische Einstellung verabscheuen und hart arbeiten, meist gegen die anderen, zu bringen ihr Glaube näher an modernen Werten.

Viele westliche Politiker, Kirchenmänner und andere Weltverbesserer beschließen, im Islam keinen Fehler zu finden und jede Form von Kritik als "Islamophobie" zu bezeichnen - sie bestrafen sogar ehrliche Kritiker der Religion oder die Handlungen einiger ihrer Anhänger, weil sie es wagten, den Kodex zu brechen von Schweigen und multikultureller Duldung. Diese Möchtegern-Moralisten machen uns, muslimischen Frauen und Kindern oder muslimischen Reformern keinen Gefallen. Unseres ist keine perfekte Zivilisation. Aber mea culpa zu schreien , während man die Probleme einer Zivilisation, die auch Fehler hat, übergeht, scheint nicht der Weg zu sein, um eine Gemeinschaftsschuld zu beschwichtigen.

Dr. Denis MacEoin lehrte Islamwissenschaft an einer britischen Universität, veröffentlichte Bücher und Artikel zu islamischen Themen und trug zu akademischen Enzyklopädien bei, die sich mit dem Thema befassten, wie die zweite Ausgabe der massiven Enzyklopädie des Islams . Er ist ein Distinguished Senior Fellow am Gatestone Institute .

[1] Der Schaden, den sie angerichtet haben, wurde von der Northwestern University Professorin Laura Kipniss in ihrer Studie Wie man ein Skandal wird: Abenteuer in schlechtem Benehmen , New York, 2010, und in ihrer jüngsten Enthüllung von Hexenjagden in US-Colleges Unerwünschte Fortschritte analysiert : Sexuelle Paranoia kommt zum Campus , New York, 2017.

[2] Hesba oder Hisba ist die Pflicht, Verstöße gegen das islamische Recht in muslimischen Staaten zu erkennen, zu verhindern oder zu bestrafen.

[3] Um der ägyptischen Regierung Anerkennung zu zollen, wurde Wahsh wegen dieser Äußerungen verhaftet und verbüßt ​​derzeit eine dreijährige Haftstrafe. Siehe hier.

[4] Für eine intelligente Diskussion der Unterschiede, siehe Christina Hoff Sommers, die den Feminismus besiegte ?: Wie Frauen Frauen verraten haben , New York, 1995.

[5] Beachten Sie insbesondere Ida Lichter, Muslim Women Reformers: Inspirierende Stimmen gegen Unterdrückung, Amherst, NY, 2009. Siehe hier .

[6] Für einen vollständigen akademischen Bericht siehe Shahla Haeri, Gesetz der Begierde: Temporäre Ehe im schiitischen Iran , rev. ed., Syracuse University Press, 2014; und siehe Sachiko Murata, Vorübergehende Ehe im islamischen Recht , privat veröffentlicht, 2017.

© 2011 Gatestone Institute. Alle Rechte vorbehalten. Die hier gedruckten Artikel spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der Herausgeber oder des Gatestone Institute wider. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Gatestone Institute darf kein Teil der Gatestone-Website oder eines ihrer Inhalte reproduziert, kopiert oder verändert werden.
https://www.gatestoneinstitute.org/11673...sment-east-west

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz