Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...
  • Warum sprecht Ihr immer nur von Luther, Luther. Luther.... warm sprecht Ihr nicht von Fatima...das sind 2017 genauch 100 Jahre - Jubiläum. Warum sprecht Ihr nicht, besonders in dieser schlimmen Weltlage, auch von Fatima und was die Gottesmutter von uns verlangt. Zur Umkehr, zur Buße, und ermuntern zum Rosenkranzgebet...Es kommen so viele Seelen in die Hölle, ja das sagte sie selbst, hauptsächlic...
    von esther10 in Kardinal Reinhard Marx erhofft...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 04.04.2018 00:19

USA: Von der Homo-Ehe zur Poly-Ehe?

Veröffentlicht: 4. April 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: HOMO-Ehe, "Ehe für alle" (Kritik) | Tags: Ehe für alle, Frau, gleichgeschlechtliche Ehe, Grüne Jugend, Homo-Ehe, Inzest, islam, JA- Wort, klassische Ehe, Legalisierung, Mann, Poly-Ehe, Polygamie, USA |3 Kommentare

Von Felizitas Küble
Unter dem Titel „Urteil zur Homo-Ehe inspiriert Polygamisten“ berichtete SPIEGEL-online bereits am 3. Juli 2015 über neuere Bestrebungen in den USA zugunsten einer rechtlichen Anerkennung der Polygamie bzw. Mehrfach-Ehe.
.
Dabei wird auch erwähnt, daß nicht nur die Zustimmung zur Homo-Ehe in den letzten Jahren rasant anstieg, sondern – wenngleich nicht im gleichen Ausmaß – auch die Akzeptanz der Polygamie: Waren es 2006 noch 5%, so sind es Umfragen zufolge heute bereits 16%.
.
Dabei dürfte auch die Anpassung an islamische Vorstellungen eine Rolle spielen, der seit jeher die Mehr-Ehe (bis zu vier Frauen) erlaubt.cropped-ZIM_5640
.
Mit welcher Logik will eigentlich ein Staat Bigamie und Polygamie auf Dauer verbieten, wenn sein oberster Gerichtshof die traditionelle Definition, daß die Ehe eine Lebensverbindung eines Mannes mit einer Frau ist, bereits vom Tisch gefegt hat?
.


FOTO: Wird das klassische Ehe-Prinzip (Mann und Frau) aufgehoben, dann wird bald auch die Ein-Ehe hinterfragt
.
Dieses bewährte Ehe-Prinzip bestand darauf, daß sich ein Mann und eine Frau das verbindliche Ja-Wort geben.
.
Wenn konservative Christen hinsichtlich der Homo-Ehe darauf hinweisen, daß dieser Schritt auf kurz oder lang weitere Forderungen nach sich ziehe, werden sie nicht selten belächelt oder gar verunglimpft – offenbar durchaus zu Unrecht, wie der Artikel des „Spiegel“ zu verstehen gibt.


Kesseltreiben gegen CDU-Ministerpräsidentin

Wir erinnern uns noch an die massive Kampagne gegen die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Besonders hartnäckig beteiligte sich hieran die SPD-Politikerin Manuela Schwesig. (Näheres dazu hier: https://charismatismus.wordpress.com/201...du-politikerin/)

.
Der teils geradezu aggressive Feldzug gegen die CDU-Politikerin bezog sich auf ihre folgende Ansicht zur Homo-Ehe:
.
„Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen.“
.
Hinsichtlich des Inzests unter Geschwistern fordert die „grüne Jugend“ übrigens seit Jahren eine Legalisierung (gesetzliche Freigabe).
.
Der kinderreiche Amerikaner Nathan Collier, so schreibt der „Spiegel“ weiter, wolle nun endlich mit den zwei Frauen, mit denen er zusammenlebe, gleichzeitig verheiratet sein – nicht nur mit seiner ersten Ehefrau.
.
Er verweist auf die Aussagen des Richters Jon Roberts, der das Homo-Ehe-Urteil u.a. mit der Begründung ablehnt, bei Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe könnten Polygamisten „die gleichen Argumente anführen, die Homosexuelle für die Legalisierung der Homo-Ehe vorbrächten: Wenn ihnen das Recht zu heiraten vorenthalten werde, sei das respektlos und mache sie zu Bürgern zweiter Klasse.“
.
Obwohl dieser Richter sowohl vor der Homo- wie vor der Poly-Ehe warnen wollte, wird sein Argument nun von jenen vereinnahmt, die ihrerseits das Recht auf die Mehrfach-Ehe fordern.
Damit zeigen sich in den USA seit Jahren bereits jene Konsequenzen, auf die konservative Stimmen schon länger kritisch hinweisen.
https://charismatismus.wordpress.com/201...e-zur-poly-ehe/

von esther10 04.04.2018 00:17

Exorzisten werden benötigt; Grund: Vatikan
Carlos Esteban 4. April 2018



Exorzisten werden benötigt. Dringend Vermutlich vermehren sich satanische Besitztümer, sagt die Internationale Vereinigung der Exorzisten, in der sich 200 Katholiken, Anglikaner und Orthodoxe versammeln. Wir sind, sagen sie, vor einer "seelsorgerischen Notlage".


Der Guardian zitiert einen anonymen Priester aus Sizilien, der behauptet, dass sich die Zahl der Italiener, die behaupten, besessen zu sein, auf eine halbe Million pro Jahr verdreifacht hat.

Um auf diesen Notfall zu reagieren, hat der Heilige Stuhl eine Fortbildung für das Päpstliche Athenäum Regina Apostolorum in Rom organisiert. "Der Kampf gegen den Bösen begann mit dem Ursprung der Welt und ist dazu bestimmt, bis zum Ende der Welt zu bestehen", sagte Cesare Truqui, einer der Ausbilder dieses Kurses, gegenüber den Vatikanischen Nachrichten. Für Truqui "sind wir in einer entscheidenden Phase der Geschichte: Viele Christen glauben nicht mehr an die Existenz des Teufels, wenige Exorzisten werden gebildet und es gibt keine jungen Priester mehr, die bereit sind, die Lehre und Praxis der Befreiung von Seelen zu lernen."

Im vergangenen Februar appellierte der irische Priester Pat Collins an die Medien, um zu fordern, dass mehr Exorzisten angesichts zunehmender Fälle von Besitz geschult werden. Collins erinnert daran, dass in allen Fällen, in denen ein Subjekt oder seine Familie in die Kirche kommt und behauptet, besessen zu sein, der erste Befehl in jedem Fall ein professioneller Psychiater ist.

In der Tat, die Nachricht von The Guardian ist mit der Mischung aus Herablassung geschrieben und säkulare Medien vorgetäuscht Alarm zu erwarten, warnt, dass diese „Praktiken, die durch Aberglauben zu Zeiten markiert wurden zurückgesetzt“ dauerhafte Schäden an die Psyche die verursachen können, die verwenden diese Rituale.

Aber die Realität ist, dass eine respektvolle Skepsis erforderlich ist und Priester übliche Haltung, dass wir diese Anforderungen drehen, und bezieht sich auf eine professionelle Psychiatrie und ausschließen psychische Erkrankungen ist das normale Verfahren. Nur wenn sich die Psychiatrie für ohnmächtig erklärt, greift sie auf den Exorzismus zurück, mit allen möglichen Vorsichtsmaßnahmen und Garantien.

Das Problem ist, dass es sogar unter den Klerikern nicht ungewöhnlich ist, dass sie selbst die bloße Möglichkeit des teuflischen Besitzes nicht glauben oder, sogar zugeben, nur wenige Priester sind bereit, die notwendige Ausbildung zu erwerben, um Exorzismen durchzuführen.
Exorzisten werden benötigt; Grund: Vatikan

https://infovaticana.com/2018/04/04/se-n...razon-vaticano/

von esther10 04.04.2018 00:09

An diesem Samstag die Konferenz "Wohin gehst du, katholische Kirche?"



"Nur eine blinde Person kann bestreiten, dass in der Kirche große Verwirrung herrscht." Dieser Satz von Kardinal Caffarra, einer der vier ursprünglichen Zeichnungs Dubia, starb mit Francisco- für ein Publikum wartet, auf einmal, wobei die Basis und einen Teil des Titels einer Konferenz in Rom auf Kirche Verwirrung einberufen und Grenzen päpstliche Autorität, 'Katholische Kirche, wohin gehst du? Nur ein Blinder kann leugnen, dass es in der Kirche am Samstag, dem 7. April, unter Beteiligung der Kardinäle Burke und Brandmüller unter anderem große Verwirrung gibt.

Der Eintritt ist frei, und die zu besprechenden Themen sind für die Kirche unserer Zeit essentiell, nicht zuletzt die Grenzen der Autorität des Papstes, besonders in der Morallehre.

Dieses Problem wurde kürzlich vom ehemaligen Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre Gerhard Müller in einem Artikel in der amerikanischen katholischen Magazin First Things dem Titel „Warum Autorität?‚Artikel angesprochen. Der letzte Absatz dieses Artikels ist aufschlussreich, was eine der Säulen der Konferenz sein kann: „Als Papst Benedikt XVI während der Messe sagte anlässlich seiner Einweihung des Vorsitzenden des Bischofs von Rom am 7. Mai 2005, "die Macht, die Christus Petrus und seinen Nachfolgern verliehen hat, ist in einem absoluten Sinn ein Mandat zu dienen. Die Kraft, in der Kirche zu lehren, beinhaltet eine Verpflichtung zum Dienst des Gehorsams gegenüber dem Glauben. " Und er fährt fort: "Der Papst ist kein absoluter Monarch, dessen Ideen und Wünsche Gesetz sind. Im Gegenteil: Das Amt des Papstes besteht aus einer Garantie des Gehorsams gegenüber Christus und seinem Wort. Sie darf nicht ihre eigenen Ideen verkünden, sondern sich selbst und die Kirche zum Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes, gegen jeden Versuch, sich anzupassen und zu verfälschen, und gegen jede Form von Opportunismus verbinden. "

Mit dabei ist auch Kardinal Joseph Zen, emeritierter Bischof von Hongkong, der in der letzten Zeit den "Verrat" Roms an die chinesischen Gläubigen brandmarkte; Kardinal Raymond Burke, emeritierter Präfekt der Apostolischen Signatur, der von den Grenzen der päpstlichen Autorität gemäß der Lehre der Kirche sprechen wird; und der Weihbischof von Astana, in Kasachstan, Athanasius Schneider, dessen Adresse auf päpstlicher Unfehlbarkeit gerichtet sein wird.

Die Konferenz, die auf dem letzten Wunsch von Kardinal Caffarra beruht, wird von einer Gruppe namens "Friends of Cardinal Caffarra" organisiert. Am Ende der Konferenz wird eine Erklärung veröffentlicht, die vorgibt, ein Glaubensbekenntnis zu moralischen Fragen und Lehren zu sein, die derzeit heftigen Kontroversen ausgesetzt sind.

Die Konferenz beginnt um 15 Uhr, moderiert von Francesca Romana Poleggi, Leiterin der Publikation Notizie ProVita, und folgt dem Programm, das wir im Folgenden vorstellen:

- Kardinal Walter Brandmüller, ehemaliger Präsident des Päpstlichen Komitees für Geschichtswissenschaften: "Zur Beratung der Gläubigen in Sachen der Lehre", von Newman. 30 Minuten

- Kardinal Raymond Burke, Patron des Malteserordens: Die Grenzen der päpstlichen Autorität über die Lehre der Kirche. 30 Minuten

- Athanasius Schneider, Weihbischof von Astana: Der Apostolische Stuhl von Rom als ‚cathedra Veritatis‘ (Sitz der Wahrheit). 20 Minuten

- Professor Valerio Gigliotti, Professor für Geschichte und Mittelalterliches und Modernes Recht an der Universität von Turin: Die Grenzen der plenitudo potestatis des Papstes in der Geschichte des Gesetzes und der Kirche. 15 Minuten

Ruhe

- Kardinal Joseph Zen, emeritierter Bischof von Hongkong: Die Kirche heute in China - 10 Minuten

- Marcello Pera, ehemaliger Präsident des italienischen Senats: Zwei Worte über Bergoglio und Einwanderung

- Professor Renzo Puccetti, ein Arzt und Professor für Bioethik an der Theologischen Institut Johannes Paul II: Caffarra zu Paglia: die Revolution in der Bioethik. 15 Minuten

- Kurzes Videointerview mit Carlo Caffarra über Humane vitae. 4 Minuten

- Zeugnis eines getrennten Ehemannes. 5 Minuten

- Lesen der Erklärung. 10 Minuten
Mit dabei ist auch Kardinal Joseph Zen, emeritierter Bischof von Hongkong, der in der letzten Zeit den "Verrat" Roms an die chinesischen Gläubigen brandmarkte; Kardinal Raymond Burke, emeritierter Präfekt der Apostolischen Signatur, der von den Grenzen der päpstlichen Autorität gemäß der Lehre der Kirche sprechen wird; und der Weihbischof von Astana, in Kasachstan, Athanasius Schneider, dessen Adresse auf päpstlicher Unfehlbarkeit gerichtet sein wird.

Die Konferenz, die auf dem letzten Wunsch von Kardinal Caffarra beruht, wird von einer Gruppe namens "Friends of Cardinal Caffarra" organisiert. Am Ende der Konferenz wird eine Erklärung veröffentlicht, die vorgibt, ein Glaubensbekenntnis zu moralischen Fragen und Lehren zu sein, die derzeit heftigen Kontroversen ausgesetzt sind.

Die Konferenz beginnt um 15 Uhr, moderiert von Francesca Romana Poleggi, Leiterin der Publikation Notizie ProVita, und folgt dem Programm, das wir im Folgenden vorstellen:

- Kardinal Walter Brandmüller, ehemaliger Präsident des Päpstlichen Komitees für Geschichtswissenschaften: "Zur Beratung der Gläubigen in Sachen der Lehre", von Newman. 30 Minuten

- Kardinal Raymond Burke, Patron des Malteserordens: Die Grenzen der päpstlichen Autorität über die Lehre der Kirche. 30 Minuten

- Athanasius Schneider, Weihbischof von Astana: Der Apostolische Stuhl von Rom als ‚cathedra Veritatis‘ (Sitz der Wahrheit). 20 Minuten

- Professor Valerio Gigliotti, Professor für Geschichte und Mittelalterliches und Modernes Recht an der Universität von Turin: Die Grenzen der plenitudo potestatis des Papstes in der Geschichte des Gesetzes und der Kirche. 15 Minuten

Ruhe

- Kardinal Joseph Zen, emeritierter Bischof von Hongkong: Die Kirche heute in China - 10 Minuten

- Marcello Pera, ehemaliger Präsident des italienischen Senats: Zwei Worte über Bergoglio und Einwanderung

- Professor Renzo Puccetti, ein Arzt und Professor für Bioethik an der Theologischen Institut Johannes Paul II: Caffarra zu Paglia: die Revolution in der Bioethik. 15 Minuten

- Kurzes Videointerview mit Carlo Caffarra über Humane vitae. 4 Minuten

- Zeugnis eines getrennten Ehemannes. 5 Minuten

- Lesen der Erklärung. 10 Minuten



https://infovaticana.com/



von esther10 04.04.2018 00:07

Isis von nebenan, dank Multikulturalismus - erfolgreicher Antiterrorismus, wenn es an einer Regierung mangelt

https://www.gatestoneinstitute.org/12118...inian-textbooks

Wir veröffentlichen zwei Artikel von Souad Sbai, die uns eine aufmerksame und unermüdliche Lektüre der Transformation des dschihadistischen Terrorismus bieten. Leider ist es die Zeit der sogenannten einsame Wölfe und autonomen Zellen, die auf dem Gebiet bereits theokratischen in ganz Europa als Folge der Landung außer Kontrolle geraten und die wachsende Radikalisierung des Islam verbreiten. Die pure Wut dieser Menschen, die heute zu todbringenden Todesinstrumenten werden, ist eine Gefahr für Italien. Einige spezifische Überlegungen zu den jüngsten Anti-Terror-Maßnahmen, die inzwischen unvermeidlich sind und zu lange vernachlässigt werden. Aber das eigentliche Problem ist das Upstream: Die Verbreitung von Moscheen und Koranschulen ist bekannt und missbräuchlich.

Isis nebenan, dank Multikulturalismus

Die Festnahme von Foggia und die Beschlagnahme des islamischen Zentrums Dawa zeigt, dass wir auf einem Pulvermagazin sitzen, das explodieren könnte. Isis ist unter uns, mehr als wir denken und nährt wie ein Blutegel der kleinen Blutverluste, die in den letzten Jahren der wilde und kriminogene Multikulturalismus im europäischen sozialen und politischen Gefüge verursacht hat.



Nur eine Tatsache, um zu verstehen, wie die Verhaftung des 60-jährigen Ägypters (italienischer Staatsbürger ...) in Foggia, der angeklagt ist, mit ISIS verbunden zu sein und Propaganda zu machen, nur ein Tropfen auf dem Meer eines riesigen Phänomens ist. Es ist im Moment nicht möglich, die tausenden Heimwerkermoscheen in Italien zu registrieren, wenn nicht wegen eines auffälligen Defekts (und das hat noch niemand je geträumt, trotz Beschwerden und Beschwerden).
Unterkellern, Garagen, Kellern, Kellern anderer Realitäten, ehemals angepassten Fitnessstudios, verlassenen Strukturen und so weiter: Von Bergamo bis Enna ist die Situation fast unbekannt. Es gibt keine Stadt, die niemanden versteckt. Denken Sie daran, nur am Ende von 2017 zu bleiben, die Verhaftung von Imam Moschee von Aversa, algerischen, beteiligte an dem Angriff auf dem Twin Towers in New York und in dem Prozess der Organisation von Terroranschlägen in Italien. Oder an den Imam der Ponte Felcino-Moschee, an seine Kontakte zu Exponenten im Geruch des Dschihad und an seine ultraradikale Predigt.

Ein Vulnus in der nationalen Sicherheit, der störend definiert, ist wenig. In dieser Kulturbrühe wächst das Thema, von dem wir sprechen. Das Zeichen unter der Untersuchung der Ermittler belastet auch kleinere indoktrinieren , um die Ungläubigen Schlachtung, zur Durchführung von Selbstmordanschlägen, sowie auf Propaganda sozialer und Bahn mit Material von offiziellen Stellen Isis abgeleitet zu tragen, ist eine von so viele , die ungestört surfen in unserem Land ein treues Porträt des militanten Proselytismus der Muslimbruderschaft.

Sie eröffnen mit gefälschten Kulturvereinen Entwaffnung Leichtigkeit, mit der fungieren als ‚Bildschirm‘ zu Moscheen DIY, ohne jede rechtliche Verpflichtung, die realen Tätigkeiten ausübt und ihren Dschihad Proselytismus. Terrorist. Wir sitzen, wenn nicht verstanden, auf einem Pulvermagazin, das explodieren könnte. Kein Zufall, gibt es die Besorgnis, die der Polizeichef Gabrielli an den Papst auf die Aufmerksamkeit der Dschihad-Propaganda zu Italien und dem Vatikan oder der Alarm ins Leben gerufen von Frontex auf dem Anker drohende Gefahr des Terrorismus zum Ausdruck gebracht.

Der Knoten ist und bleibt immer spülen, wo sie von bestimmten Denier zu regen kam, wie durch Stiftungen vielleicht in Katar oder auf die sie trägt, reicht die Prediger Fälle Dschihad Proselytismus, die in diesen Moscheen DIY lauern zu füllen.

Einige, wie im Fall von Foggia auch italienische Bürger; Die Abgeordneten in diesem Zusammenhang einen Gesetzentwurf über die Aufhebung der Staatsbürgerschaft Urheber terroristischer Straftaten: Er argumentiert, dass es verfassungswidrig sei, sondern erworben Staatsbürgerschaft durch Geburt und sind zwei verschiedene Dinge.

Sie müssen gestoppt und ausgewiesen werden, bevor sie die Gedanken von Kindern infizieren, die Dschihadisten werden. Ich schließe mit den Worten des damaligen Ministers Alfano, wonach Isis besiegt wird. Können wir sagen, dass es einen Gefallen an dem einzigen Gedanken gibt, der uns dazu bringt aufzuhören und uns schwächer zu machen, wenn wir den geschlagenen Isis Isis geben? Isis ist unter uns, mehr als wir denken und nährt wie ein Blutegel der kleinen Blutverluste, die in den letzten Jahren der wilde und kriminogene Multikulturalismus im europäischen sozialen und politischen Gefüge verursacht hat. Ziel ist es, die Antikörper zu töten und das sterbende Tier in kleinen Bissen zu bluten, bis es so schwach ist, dass es sich nicht mehr verteidigen kann.
Souad Sbai - Quelle
* * *

Erfolgreiche Terrorismusbekämpfung, wenn eine Regierung fehlt

Seltsam, dass gerade in einer Zeit des Regierungsschwierigkeiten, mit der exekutiven Exekutive Gentiloni und keine neue Regierung in Sicht, wir die größte Antiterror-Operation beginnen, die bisher in Italien beobachtet wurde. Laut Minniti gibt es "heute" eine dschihadistische Gefahr. Und warum nicht gestern?

Diese merkwürdigen Umstände, von denen die Geschichte unseres Landes immer genährt wurde. Die Art mit einer ausscheid Regierung nimmt einen der eindrucksvollsten und aufschlussreichen Anti-Terror-Operationen der islamistischen Matrix auf Rekord in der letzten Jahren. Von Turin nach Foggia, durch Cuneo, Aprilia, Latina, und so weiter und so fort werden Durchsuchungen, Haftbefehle und die Stilllegung verbundenen Dschihad Proselytismus zu Isis-Netzwerke; Netto-Zufriedenheit für die Beseitigung der unmittelbaren Bedrohung der nationale und europäische Sicherheit sowie mit dem Wissen, dass Polizeioperationen im Einklang mit den Zeiten der institutionellen Politik nicht notwendigerweise sind einige Fragen, diese Idylle Journalismus brechen gehen und Medien in Es muss getan werden.

Wenn Minister Minniti, der bestimmte Phänomene sicherlich nicht verschont hat, uns sagt, dass der Risiko-Jihad heute in Italien höher ist als je zuvor, öffnet sich die Tür zu einigen Fragen: Was bedeutet "heute"? Ist dies streng zeitlich zu verstehen, indem man abliest, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Bedrohung ausgelöst wurde? Bis gestern (immer versuchen zu verstehen, was gemeint ist) war diese Gefahr nicht da? Fragen, die wie Zwänge erscheinen mögen, aber die müssen gestellt werden, um diese plötzliche Zunahme von Operationen und Verhaftungen im dschihadistischen Feld zu verstehen; denn solange eine Regierung mit Beschwerden und Aufforderungen zur Klärung der Dynamik des radikalen Proselytismus beauftragt war, Auf den Do-it-yourself-Moscheen und den damit verbundenen Risiken wurde uns immer gesagt, dass die Situation keine besondere Besorgnis hervorrufe, dass das Phänomen unter Kontrolle sei. Alles in allem ein Klima relativer Ruhe. Aber heute bemerken wir, und das ist eine Tatsache, keine journalistische Überlegung, dass die Situation so friedlich war.

Und wir erkennen dies in einer Zeit institutioneller "Schwebe", in der die Regierung zurückgetreten ist und es keine Gewissheit gibt, dass sie in kurzer Zeit (und mit einer gewissen Solidität) erfolgreich sein wird, um eine andere zu bilden. Zufälle wahrscheinlich. Selbst wenn diejenigen, die von außen auf all dieses Nachrichtenchaos schauen und es mit der politischen Situation durchkreuzen, zu einer natürlichen Reflexion kommen könnten: "Dann hat die Regierungsstruktur, die wir zurücklassen, für die Sicherheit gearbeitet". Und vielleicht denken Sie, dass viele der Dinge, die von denen gesagt wurden, die kritisiert wurden, nicht wahr sein konnten. Und all das reflektiert, was wir morgen haben werden. Der neutrale Beobachter, der Mann der Straße, wie wir einmal sagten, könnte zu einer solchen Argumentation geneigt sein, nicht verfügbar zu sein (weil er im Leben mit anderen Dingen beschäftigt

ist,Mainstream- Funktion. Aber dieses Mal, können Sie darauf wetten, werden sie nicht verwenden , da dies einen Einfluss darauf hat , wie weit sie ihre Arbeit getan haben, die Zurückhaltung connoting, wenn nicht eine echte Abneigung auf Fragen , die jetzt an der Tagesordnung sind. Sie werden diese Zeit nutzen , auch das Skript ohne weiteres durch den einzigen Gedanken in dem Umfang zur Verfügung gestellt , die in Wirklichkeit Regierungen heißt es, dass die schwächer scheinen tatsächlich Stärkeren, und dass die ‚populistische‘ und freien Geister sind falsch , auch wenn sie richtig sind.
Souad Sbai - Quelle
http://chiesaepostconcilio.blogspot.de/2...ie-al.html#more

von esther10 04.04.2018 00:06

21. März 2018 - 21.00
Die neue deutsche Regierung auf dem Prüfstand des Islam


Die neue deutsche Regierung auf dem Prüfstand des IslamDie neue deutsche Regierung auf dem Prüfstand des Islam

(Lupo Glori) "Der Islam gehört nicht zu Deutschland ". Das zu verkünden, ist nichts Geringeres als der neue Innenminister Horst Seehofer , der, sobald er sein Amt in seinem neuen wichtigen Regierungsamt antrat, versprach, die nationale Einwanderungspolitik zu ändern, indem er ankündigte, er wolle " verfolgen " unnachgiebige Einwanderungspolitik, einschließlich der Umsetzung eines "Masterplans" für schnellere Ausweisungen». Freitag, 16. März, bis 169 Tage nach der Bundestagswahl ist Deutschland schließlich in der Tat gelungen , die neue Regierung zu starten, die gerade geboren, ist bereits beunruhigende Anzeichen von Schwäche aufgrund der divergierenden Seelen in ihm zeigen , dass sein „verstopfen hatte die Nase ", um einer beispiellosen politischen Allianz Leben einzuhauchen, die den Weg zur" populistischen "Vogelscheuche versperrte, die von Alternative für Deutschland (AfD) vertreten wird. Wie die Zeitung berichtet , La Stampa , die neue Große Koalition ist in der Tat nur ein „Interesse“ Ehe für den gemeinsamen Zweck des Regierens und vor allem der Aufstieg zur Macht der Anti-Establishment - Parteien nicht willkommen in Brüssel zu verhindern "Die Führer der CDU, CSU und SPD haben die 177 Seiten des Regierungsprogramms in einer der pragmatischen Kühle und Schlichtheit sehr ähnlichen Zeremonie zur standesamtlichen Trauung unterzeichnet Werkstatt und Bequemlichkeit ohne wahre Liebe. Genau das nannte der Interimspräsident der SPD und der neue Finanzminister Olaf Scholz es und listeten die vielen Vorteile auf, die seine Partei mit der Mitte-Rechts-Partei erzielte. Scholz versprach, dass die Große Koalition, die dritte unter der Leitung von Angela Merkel, die gesamte Legislaturperiode innehaben und allen Bürgern, sowohl in Deutschland als auch im übrigen Europa, konkrete Vorteile bringen werde. Für die Sozialdemokraten, die Reform der EU-Institutionen und eine Korrektur des Kurses im Finanzbereich,».

Die Zweckheirat hat also sofort die gegensätzlichen Ansichten über die Einwanderung von frisch verheirateten Ehepartnern durch die von Horst Seehofer in seinem ersten Interview des Innenministers ausgesprochenen Worte an die Bild- Zeitung gezeigt : "Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Deutschland wurde vom Christentum geprägt. Vom Christentum hat er seine freien Sonntage und religiösen Feste oder Riten wie Ostern, Pfingsten oder Weihnachten gezeichnet " . « Natürlich - hat er den ehemaligen Gouverneur von Bayern unterstrichen – i musulmani che vivono da noi appartengono alla Germania, ma questo non significa che noi dobbiamo per questo motivo rinunciare alle nostre tradizioni tipiche per un riguardo eccessivo e sbagliato».

Elementare Beobachtungen des gesunden Menschenverstandes, aber im Gegensatz zur politisch korrekten Vulgata der letzten Jahre, nach der ohne Zweifel der " Islam zu Deutschland gehört ". Wie von dem Journalisten Soeren Kern auf Portalstein - Institut die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört oder nicht , ist in der Tat tatsächlich ein langjähriger Streit , dass in den letzten Jahren hat zu einer hitzigen Debatte zwischen gegnerischen Fraktionen gegeben: " Die Worte Sie wurden zum ersten Mal im September 2006 vom damaligen Innenminister Wolfgang Schäuble verwendet, als es in Deutschland 3,5 Millionen Muslime gab, heute sind es mehr als sechs Millionen». Mit Blick auf die Islamkonferenz , die erste deutsch-islamische Konferenz zur Förderung des Dialogs zwischen der muslimischen Gemeinschaft und dem deutschen Staat, erklärte Schäuble: "Der Islam ist Teil von Deutschland und Teil von Europa. Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und Teil unserer Zukunft. Muslime sind in Deutschland willkommen ".

Der Islam gehört zu Deutschland wurde dann im Oktober 2010 durch den damaligen Bundespräsident bekräftigen Christian Wulff , der in einer Grundsatzrede anlässlich des zwanzigsten Jahrestages der Wiedervereinigung von Deutschland, verkündet , dass seit Millionen von Muslimen waren auf deutschem Territorium präsent, "der Islam gehört zu Deutschland ": "Das Christentum gehört zweifellos zu Deutschland. Das Judentum gehört eindeutig zu Deutschland. Das ist unsere jüdisch-christliche Geschichte. Aber jetzt gehört der Islam auch zu Deutschland. (Der Islam gehört auch zu Deutschland) ". Der islamisch korrekte Refrain wurde dann von Angela Merkel gemacht und erhöht ,Das hat wiederholt betont, dass "der Islam zu Deutschland gehört ". Express-Konzept, erinnert Kern, während eines Treffens im Januar 2015 in Berlin mit dem türkischen Premierminister Ahmet Davutoglu , in dem der Kanzler erklärte: " Der ehemalige deutsche Präsident Christian Wulff sagte:" Der Islam gehört zu Deutschland ". Das ist wahr, das ist auch meine Meinung » . Monate später, während des Ramadan , bestätigte Merkel den Beginn des traditionellen islamischen Feiertages: " Es ist unbestritten, dass der Islam jetzt zu Deutschland gehört ". In dieser Perspektive der völligen politischen und sozialen Osmose zwischen Deutschland und dem Islam sind die Erklärungen derBild von seiner neo-mate Seehofer Regierung hat sofort aus dem Stuhl springt Merkel, der durch seinen Sprecher Steffen Seibert, er mich sofort von dem neuen Innenminister distanzierte und sagte: " In dem Land lebt 4 Millionen Muslime und jene Muslime sie gehören auch zu Deutschland, ebenso wie ihre Religion zu Deutschland gehört, also auch der Islam. Wir müssen alles tun, um das Zusammenleben der Religionen positiv zu gestalten. "

Worte überhaupt nicht einverstanden mit denen von Beatrix von Storch , FCA Vertreter, die die inhärente politische Natur des Islam zu Recht darauf hingewiesen hat , dass kein Unterschied zwischen zivilen und religiösen Sphären weiß: " Viele Muslime zu Deutschland gehören, aber der Islam nicht gehört zu Deutschland. Der Islam ist die Basis einer politischen Ideologie, die nicht mit der deutschen Verfassung vereinbar ist » . In diesem Sinne sein Parteifreund Alexander Gauland , für den: "Der Islam ist keine Religion wie Katholizismus oder Protestantismus. Aus intellektueller Sicht ist der Islam immer mit dem Sturz des Staates verbunden. Aus diesem Grund stellt die Islamisierung Deutschlands eine Bedrohung dar». In diesem Sinne denken Islam im deutschen Recht zu integrieren ist eine selbstmörderische Politik Illusion , die Rechnung nicht nehmen , das Wesen der Lehre und der Geschichte des Islam, deren einziger Zweck ist Europa zu unterjochen, für sie, Dar al Harb, oder Kriegsland, bevölkert von Ungläubigen, in der Scharia, dem Gesetz des Koran. (Lupo Glori)
https://www.corrispondenzaromana.it/il-n...rova-dellislam/

von esther10 04.04.2018 00:05

Vier Katholiken getötet von Islamischer Staat in Pakistan
durch katholischen Nachrichtenservice
Gesendet Dienstag, 3. April 2018



Männer bringen den Körper eines Mannes aus der christlichen Familie in einen Krankenwagen 2. April (CNS Foto / Naseer Ahmed, Reuters)
Ein 10-jähriges Mädchen wurde ebenfalls verletzt

Vier Mitglieder einer katholischen Familie wurden bei einem militanten Angriff im Süden Pakistans getötet, einen Tag nachdem die Minderheitsgemeinschaft Ostern gefeiert hatte.

Ucanews.com berichtete, dass der tödliche Waffenangriff am 2. April in Quetta stattfand, der Hauptstadt der unruhigen Provinz Belutschistan.

Der islamische Staat erklärte sich in einer Erklärung seiner Nachrichtenagentur Aamaq für den Anschlag verantwortlich.

"Vier christliche Verwandte gingen mit einer Auto-Rikscha zu einem nahe gelegenen Markt, als zwei unbekannte bewaffnete Männer auf einem Motorrad das Feuer auf sie eröffneten", sagte der Polizist Moazzam Jah Ansari gegenüber ucanews.com. "Es war ein gezielter Angriff und ein Akt des Terrorismus."

Die Polizei sagte, dass die Hüllen von 9-mm-Kugeln vom Tatort gefunden wurden.

Pervaiz Masih, Tariq Masih, Imran Masih und Firdous Bibi starben bei dem Angriff und ein 10-jähriges Mädchen wurde verletzt.

Ein Nachbar, Aftab, sagte gegenüber ucanews.com, dass Pervaiz, ein Rikschafahrer, seine Verwandten in eine Eisdiele mitnahm, als sie direkt vor ihrem Haus ins Visier genommen wurden.

"Pervaiz Masih lebte seit 10 Jahren in Quetta. Seine Verwandten kamen am 29. März zum ersten Mal aus Lahore und Dubai, um Ostern zu feiern ", sagte Aftab.

"Sie kamen von einem Abendessen zurück und wollten auf einem nahe gelegenen Markt Eis essen, als Bewaffnete Kugeln auf sie sprühten. Die Leichen werden zur Bestattung nach Lahore zurückgeschickt. "

Aftab sagte, die ganze Gemeinde sei in einem Schockzustand.

Einen Tag zuvor wurde Gul Hussain, ein Mitglied der Minderheit der schiitischen Hazara-Gemeinschaft, in Quetta niedergeschossen. Ein Sit-In wird von der Gemeinde inszeniert, um Maßnahmen gegen die Täter zu fordern.

Im Oktober letzten Jahres wurde eine Handgranate auf eine Pfingstkirche in der gleichen Gegend geworfen.

Eine Woche vor Weihnachten stürmten zwei Selbstmordattentäter eine überfüllte christliche Kirche in Quetta, töteten mindestens neun Menschen und verletzten sich auf 56. Der Islamische Staat übernahm die Verantwortung für das Gemetzel
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...te-in-pakistan/

von esther10 04.04.2018 00:02

04 April 2018 - 14:10
Werden wir ins vorindustrielle Zeitalter zurückkehren?



(Von Veronica Rasponi ) Die Nachrichten aus der neuesten wissenschaftlichen Literatur kommen, wurde von berichtete Newsweek und der Corriere della Sera und schiebt einige Überlegungen: ein Sonnensturm Zivilisation zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts bringen könnte.

Ein Sonnensturm, oder geomagnetisch, ist eine vorübergehende Störung der Erdatmosphäre, verursacht durch Sonnenaktivität, durch eine Masse von Energieteilchen, die von der Korona der Sonne emittiert werden. Dieses Phänomen ist beispielsweise auf das Nordlicht zurückzuführen. Der größte jemals von Astronomen beobachtete Sonnensturm wurde zwischen dem 28. August und dem 2. September 1859 in den Vereinigten Staaten beobachtet.

Der Sturm verursachte die Unterbrechung der Telegraphenlinien in Nordamerika und ganz Europa für 14 Stunden und erzeugte eine nördliche Aurora, die an verschiedenen Orten der Welt, einschließlich Rom, sichtbar war. Die größten Aurora Borealis des letzten Jahrhunderts sind sicherlich jene vom 25. Januar 1938 und vom 23. August 1939, bekannt als "die Sonnenstürme von Fatima", weil sie den Zweiten Weltkrieg ankündigten, wie die Muttergottes den drei Hirten 1917 vorausgesagt hatte.

Die NS-Hierarchie Albert Speer beschrieb in seinen Memoiren des Dritten Reiches das Ereignis vom 23. August 1939:Die Nacht haben uns mit Hitler auf der Berghof Terrasse unterhalten und ein seltenes Himmelsphänomen beobachten: etwa eine Stunde, ein intensives aurora borealis mit roten Licht beleuchtet die legendären Unter er dort vor war, während das Gewölbe des Himmels eine Palette war alle Farben des Regenbogens. Der letzte Akt der "Götterdämmerung" hätte nicht effektiver inszeniert werden können. Auch unsere Gesichter und Hände waren mit einem unnatürlichen Rot gefärbt. Das Schauspiel erzeugte eine tiefe Unruhe in unseren Köpfen. Plötzlich sagte Hitler zu einem seiner Militärberater: "Man muss an viel Blut denken. Dieses Mal konnten wir nicht helfen, Gewalt anzuwenden » ».

In den letzten Jahren gab es den geomagnetischen Sturm von 1989 (der große Schwarze von Quebec City) und die bescheidenere Größe von 2015, einige Stunden vor der historischen Sonnenfinsternis, die von ganz Italien aus gesehen wurde. Laut Roger Tube, Professor für Naturwissenschaften am Rochester Institute of Technology, könnte ein solches Ereignis heute weitaus ernstere Konsequenzen haben.

Wenn in der Tat die „Plasmakugel“ durch die Explosionen auf der Sonne erzeugt die Richtung der Erde nahm mit der Kraft des einen, der die Welt im Jahr 1859 geschlagen, wäre es die elektrischen Netze und digitale und analoge Kommunikationssysteme zerstören, um die Welt zu den Bedingungen der Zeit vorüber , vorindustriellen. Der Corriere della Sera beschreibt das Phänomen "Wir würden jahrelang im Dunkeln bleiben. Ohne das Internet. Stoppt die Industrie, blockiert den Transport. Das Öl endete und vielleicht sogar das letzte Benzin in den Zisternen der elektrisch betriebenen Pumpen. Das Essen würde nicht in Geschäften oder Häusern ankommen. Wir sollten zurückgehen, um jeden Winkel der Erde zu kultivieren, um uns Nahrung zu beschaffen. Das Wasser sollte per Hand aus Flüssen oder Brunnen gewonnen und vielleicht dekontaminiert werden, weil die Filtrationsanlagen nicht mehr funktionieren würden. Wir hätten keine Kühlschränke oder Gefrierschränke. Wir würden auf Feuerholz kochen "( Sonnensturm könnte die Zivilisation zurück ins 19. Jahrhundert bringen ).

Es ist nicht wichtig zu wissen, ob das, was in diesen Artikeln beschrieben wird, in naher Zukunft wirklich passieren kann. Was zu betonen ist, ist die Verletzlichkeit unseres technologischen Systems und der Irrtum des Mythos des Fortschritts. Die moderne Zivilisation ist viel zerbrechlicher, als es scheint, und die Hypothesen eines Zusammenbruchs der Moderne und eines "Rückschritts" in das vorindustrielle Zeitalter sind weniger seltsam, als es scheint.

Der Mensch hat nicht die Mittel, den natürlichen Umwälzungen entgegenzutreten. Und der Herr benutzt oft die Naturgewalten, um die Geschicke der Geschichte zu lenken. Die Erscheinungen von Fatima, durch die außerordentliche Wunder der Sonne 1917 versiegelt am 13. Oktober erinnern uns an die Existenz einer Beziehung, einschließlich der physischen, zwischen Himmel und Erde, näher als wir uns vorstellen können ( https://www.corrispondenzaromana.it/ fatima - lehre uns, den Himmel zu sehen .

Die Strafen von Unserer Lieben Frau von Fatima vorhergesagt werden von atmosphärischen Störungen begleitet werden, wie in allen großen Krisen Epochen in der Geschichte passiert ist, und wir müssen die Zeichen des Himmels zu prüfen bereit sein. (Veronica Rasponi)
https://www.corrispondenzaromana.it/torn...re-industriale/
+
https://www.welt.de/politik/ausland/arti...6&pm_ln=4609983

von esther10 03.04.2018 00:59

Täglich LIVE


Kaplica Cudownego Obrazu Matki Bożej Częst

https://www.youtube.com/watch?v=kgxxOaLLItg
+
Toube - LIVE

WENN SIE DAS BILD NICHT SEHEN - KLICKEN SIE HIER



Während Sie Ihre täglichen Pflichten erfüllen, bieten Sie sie als Gebet in Verbindung mit Christus an, der sich gleichzeitig in den Kirchen und Kapellen unserer Diözese verehrt.

"Heute Nacht Anbetung. Ich konnte wegen schlechter Gesundheit nicht daran teilnehmen, aber bevor ich einschlief, schloss ich mich den anbetenden Schwestern an. In der vierten bis fünften Stunde wurde ich plötzlich erweckt, ich hörte eine Stimme, die ich mit den Menschen, die jetzt anbeten, am Gebet teilnehmen würde. Ich habe erfahren, dass er zu den verehrenden Seelen gehört, die für mich beten. Als ich ins Gebet getaucht wurde, wurde ich geistlich in die Kapelle gebracht und sah den Herrn Jesus in der Monstranz stehen; Am Ort der Monstranz sah ich das herrliche Gesicht des Herrn und der Herr sagte mir: Was du in Wirklichkeit siehst, sie sehen diese Seelen durch Glauben. Oh, wie schön ist ihr großer Glaube. Sie sehen, dass, obwohl anscheinend keine Spur von Leben in mir ist, es in Wirklichkeit vollständig in jedem Host enthalten ist; aber damit ich in meiner Seele handeln kann, muss die Seele Glauben haben. Oh, (Heilige Schwester Faustyna Kowalska, Tagebuch, Nr. 1421)
http://www.adoracja.net/zakladka/zawartosc/8/kaplica-online

von esther10 03.04.2018 00:58

BISCHOF VON SHREWSBURY



Bischof Mark Davies, Bischof von Shrewsbury (Vereinigtes Königreich), wird einen Hirtenbrief über die Eucharistie veröffentlichen, in dem er sich an die Bedingungen für die Gemeinschaft erinnert. Der Prälat warnt, dass, wenn er eine Todsünde begangen hat, ein Bekenntnis vor der Kommunion notwendig ist.

04/04/18 4:46 PM

( Katholischer Herold / InfoCatólica ) Das Empfangen der heiligen Kommunion ist " der radikalste Ruf zur Heiligkeit ", dem sich jeder stellen kann. Das ist der Ansatz des Bischofs von Shrewsbury (Birmingham, England) in einem Hirtenbrief, der nächstes Wochenende veröffentlicht wird.

Bischof Mark Davies warnt davor, das Allerheiligste Sakrament als "weltliche Inklusion" zu sehen, da dies seine wahre Bedeutung auf wenig mehr als eine "Show unserer Gastfreundschaft" reduziert.

Katholiken müssen erkennen, dass die Gabe des Körpers und des Blutes Christi durch die Realpräsenz das Mittel ist, der Heilige zu werden , zu dem jeder von uns berufen ist.

Die heilige Kommunion stellt die Kraft der Gläubigen wieder her , zerreißt die ungeordneten Beziehungen, trennt die Katholiken von der Sünde und hilft ihnen, ihr ganzes Leben in Christus zu verankern, erklärt der Bischof.

Der Bischof erinnert seine Gläubigen daran, dass die Katholiken auch jede Todsünde oder jeden Lebensstil bereuen müssen, der ihrer Berufung als Christen widerspricht, bevor sie die Kommunion empfangen können.

„Wir sehen , warum wir nie die heilige Kommunion nähern , wie wenn durch Zufall, geschweige denn , wenn wir nicht gestanden haben , und wir haben jeden Todsünde bereut oder einen Lebensstil im Widerspruch zu unserer christlichen Berufung“ , sagt der Bischof.

" Der Apostel Paulus drängte die ersten Christen, sich selbst sorgfältig zu prüfen, bevor sie die heilige Kommunion empfingen, denn jeder, der es in einem unwürdigen Zustand tat, würde", zitiert er, "schuldig, Leib und Blut des Herrn zu entweihen".

"Die Kirche ruft uns zur häufigen Heiligen Kommunion auf, vorbereitet durch das Sakrament der Buße und der Versöhnung, damit wir heilig sein können. Das Zweite Vatikanische Konzil hat uns aufgefordert, diese beiden Sakramente mit Enthusiasmus und Hingabe als Weg zur Heiligkeit zu " besuchen ", sagt der Prälate.

"Lasst uns uns fragen, wie wir es mit der tiefsten Ehrfurcht und Liebe erhalten wollen und wie wir die kostbaren Momente nach dem Empfang der Heiligen Kommunion verbringen ", schließt der Bischof.
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=31949

von esther10 03.04.2018 00:56




Cardinals Burke und Zen, um diese Woche Verwirrung in der Kirche anzugehen
Kardinal Burke , Katholisch , Dubia , Papst Franziskus , Raymond Burke

Rom, den 3. April 2018 (LifeSiteNews) - Kardinal Raymond Burke, Bischof Athanasius Schneider und Kardinal Joseph Zen sollen die Schlüsselsprecher einer Konferenz in Rom am Samstag, dem 7. April, sein, die darauf abzielt, die große Verwirrung in der heutigen Kirche zu lösen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/cardinal+burke

Die Konferenz steht unter dem Motto "Katholische Kirche: Wohin gehst du?" Und wird von einem Verein namens "Die Freunde von Kardinal Caffarra" organisiert.

Der Untertitel "Nur ein Blinder kann leugnen, dass in der Kirche große Verwirrung herrscht", kommentiert Kardinal Caffarra im Januar 2017 in einem Interview mit der italienischen Zeitung Il Foglio .

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/coast+to+coast+rosary

Eine Liste der Redner und das volle Programm für die Veranstaltung wurden heute veröffentlicht.

Die Konferenz wird mit einem Gebet um 14.30 Uhr in der Kapelle des Konferenzzentrums "The Church Village" in Rom eröffnet.

Der deutsche Kardinal Walter Brandmüller eröffnet die Konferenz um 15 Uhr mit einer Präsentation über den 1859 erschienenen Essay "Über die Beratung der Gläubigen in Fragen der Lehre" des Seligen John Henry Newman.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/dubia

Kardinal Raymond Burke wird dann eine Rede halten zu "Die Grenzen der päpstlichen Autorität in der Lehre der Kirche". Bischof Athanasius Schneider, einer von drei kasachischen Bischöfen, die im Januar eine Profess über die unveränderlichen Wahrheiten über die sakramentale Ehe ausstellen , wird über den Apostolischen Stuhl von Rom als cathedra veritatis [Sitz der Wahrheit] sprechen . "

Kardinal Joseph Zen, emeritierter Bischof von Hongkong, wird auch eine Videobotschaft über "Die Kirche heute in China" halten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

Laienschüler werden auch Präsentationen auf der Konferenz halten. Valerio Gigliotti, Professor für Geschichte und für Rechtswissenschaften des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität von Turin, wird die Grenzen der plenitudo potestatis (Machtfülle) des Papstes in der Geschichte des Rechts und der Kirche diskutieren .

Der ehemalige Präsident des italienischen Senats, Marcello Pera, der zusammen mit dem damaligen Kardinal Joseph Ratzinger das berühmte Buch Ohne Wurzeln - Der Westen, Relativismus, Christentum, Islam 2005 verfasste , wird auch die Konferenzteilnehmer ansprechen. In einem feurigen Interview im vergangenen Juli kritisierte der atheistische Philosoph scharf die Lehre von Papst Franziskus und sagte, es sei "nicht das Evangelium, nur die Politik", und dass Franziskus "wenig oder gar nicht am Christentum als Lehre in seinem theologischen Aspekt interessiert ist. "

Professor Renzo Puccetti, Arzt und Professor für Bioethik am Päpstlichen Theologischen Institut Johannes Paul II., Wird die Entwicklung der Bioethik des Instituts von der Zeit, als Kardinal Caffarra Präsident war, bis zu seiner derzeitigen Führung unter Erzbischof Vincenzo Paglia vorstellen.

Ein kurzes Video-Interview über Humanae Vitae mit Kardinal Carlo Caffarra wird ebenfalls während des Events am 7. April gezeigt. Der ehemalige Erzbischof von Bologna, einer der Unterzeichner der Dubia - fünf Fragen an Papst Franziskus im Jahr 2016 mit dem Ziel, zur Überwindung der vorherrschenden Verwirrung beizutragen , starb letzten September. Er war auch der Gründungspräsident des Päpstlichen Johannes Paul II. Instituts für Ehe- und Familienforschung.

Kurz vor seinem Tod bestätigte Kardinal Caffarra , dass Sr. Lucias prophetische Worte an ihn - dass "die entscheidende Schlacht" zwischen dem Herrn und Satan über Ehe und Familie gehen würde - "sich heute erfüllt".

Die Konferenz war einer der letzten Wünsche des Kardinals, nachdem er durch die Krise der Konfusion in der Kirche zutiefst desillusioniert worden war, vor allem in Bezug auf die Frage, ob Katholiken außereheliche sexuelle Beziehungen eingehen konnten, wie z. B. katholisch geschiedene und in der Ehe lebende Paare empfange die heilige Eucharistie.

Es wird mit einer Erklärung (Glaubensbekenntnis) über die heute umstrittensten Punkte der Lehre und Moral enden.

Keine Registrierung erforderlich. Der Eintritt ist kostenlos. Teilnehmer werden solange zugelassen, wie Plätze frei sind.

Das Konferenzzentrum "The Church Village" befindet sich in der Via di Torre Rossa 94, 00165 Roma .
https://www.lifesitenews.com/news/cardin...t-conference-in

von esther10 03.04.2018 00:53

Im Video: 5 Verletzte und hoher Schaden bei Verkehrsunfall



1 Toter, 10 Kilometer Stau - Autobahn-Vollsperrung am Dienstagmorgen

hier VIDEO
https://wize.life/themen/kategorie/auto/...eter+Stau+-+Aut
________________________________________________________

In der Zwischenzeit hat sich auch in Gegenrichtung der Sperrung zwischen dem Dreieck Heumar und dem Kreuz Köln-Süd 7 Kilometer Stau gebildet. Betroffene Fahrer müssen hier mit circa 30 Minuten Zeitverlust rechnen.

Am späten Montagabend hatte sich ein tödlicher Unfall ereignet, als ein 57-Jähriger mit seinem Wagen auf dem Seitenstreifen liegengeblieben war. Beim Aussteigen erfasste ihn auf der Fahrbahn ein Lastwagen und verletzte ihn tödlich. Der LKW-Fahrer blieb bei dem Unglück unverletzt.
https://wize.life/themen/kategorie/auto/...eter+Stau+-+Aut

von esther10 03.04.2018 00:51

BISCHOF VON ROURKELA (ORISSA, INDIEN)



Bischof Kishore Kumar Kujur: "Satan wird sehr eifersüchtig, wenn er sieht, dass der Glaube unseres Volkes wächst und sich stärkt"
Zwei Pfarreien in der Diözese Rourkela im indischen Bundesstaat Orissa wurden am Ostersonntag angegriffen. Der Bischof Bischof Kumar Kujur erklärte, dass die Gläubigen trotz allem die Karwoche mit großer Hingabe gefeiert hätten.

4/3/18 3:11 PM

( Asia News ) Im Dorf Bihabandh, Verbrecher zündeten ein gelegenes Zimmer neben der Sakristei, das als ein Geschäft mit religiösen Verkauf . In der Pfarrei Salangabahal, nicht weit von dem ersten Dorf, verwüsteten die malvivientes die Grotte der Jungfrau auf der Seite des Tempeleingangs befindet, und nach den Zerstörungen verschwinden lassen das Bild der Jungfrau mit dem Kind Jesus brach .

Bischof Kishore Kumar Kujur, Bischof der Diözese, kritisiert gegenüber AsiaNews :

" Es war ein vorsätzlicher und geplanter Angriff . Die beiden Vorfälle ereigneten sich in der Nacht, ungefähr zur gleichen Zeit. Die Gemeinden sind ca. 7-8 km voneinander entfernt. Dies ist die Arbeit der gleichen Gruppe, die gegen die christliche Gemeinschaft ist ».

Der Vorfall geht davon aus besonderer Bedeutung, sowohl während einer heiligen Zeit wie das Triduum geschehen, wie aufgetreten in hat , wo im Jahr 2008 die brutalste antichristliche Verfolgung erinnern, indem statt der Hand von Orissa radikale Hindu-Gruppen . Mgr . John Barwa, Erzbischof von Cuttack-Bhubaneshwar, klagt: „Wir haben nicht erwartet so einen Angriff in einem säkularen Land. Es sollte setzt ein Ende zu solchen Folgen von Entweihung und Schändung, die unsere religiösen Gefühle verletzt. "

Der Erzbischof erinnert daran, dass " dieses Jahr der zehnte Jahrestag der Gewaltakte im Kandhamal [der von der Hindu-Grausamkeit am härtesten getroffene Bezirk ] ist. Die gesamte Bevölkerung Indiens kann und muss gemeinsame Anstrengungen unternehmen, um dem Land einen schnellen Fortschritt zu ermöglichen und die Laienanforderungen Indiens zu unterstützen. " "Religionsfreiheit - weiterhin - und die Freiheit, sich zu bekennen, muss respektiert und verteidigt werden. Menschenwürde und Gerechtigkeit müssen selbst in den kleinsten und entlegensten ländlichen Gebieten Indiens herrschen. Diese Art von Vorfällen fügt unserem Land nur Schande und Schande hinzu . Dies sollte nicht fortgesetzt werden ».

Der Prälat berichtet, dass während der Karfreitagszeremonie "mehr als 15.000 Menschen am liturgischen Gottesdienst teilgenommen haben . Hingabe und Feierlichkeit waren in der Luft spürbar. Satan wird sehr eifersüchtig, wenn er sieht, dass der Glaube unseres Volkes wächst und sich stärkt ».

Mons. Barwa berichtet, dass er sich gestern mit dem Ministerpräsidenten und anderen Beamten der Verwaltung getroffen habe: "Sofort Sicherheitsbeamte in beide Gemeinden entsandt. Ich habe auch unsere Leute gebeten, für den Frieden zu beten. Wir werden uns vor den Gerichten und in jeder möglichen Weise an die indischen Bürger wenden. Wir beten für den Frieden ».
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=31957

von esther10 03.04.2018 00:47

Bischof Davies: Empfange keine Kommunion, wenn dein Lebensstil dem Evangelium widerspricht


Bischof Mark Davies (mit freundlicher Genehmigung der Diözese Shrewsbury)
Bischof Davies sagte, dass die Todsünde oder "ein Lebensstil, der im Widerspruch zu unserer christlichen Berufung steht", vor der Eucharistie bekannt und bereut werden muss

http://www.catholicherald.co.uk/tag/holy-communion/

Das Empfangen der heiligen Kommunion sei "der radikalste Ruf zur Heiligkeit", dem jeder begegnen kann, wird der Bischof von Shrewsbury in einem Hirtenbrief am kommenden Wochenende sagen.

http://www.catholicherald.co.uk/tag/bishop-mark-davies/

Bischof Mark Davies wird sie davor warnen, das Allerheiligste Sakrament als "säkulare Inklusivität" zu betrachten, da dies seine wahre Bedeutung auf wenig mehr als ein "Zeichen unserer Gastfreundschaft" reduziert.

Die Katholiken müssen stattdessen erkennen, dass die Gabe von Christi Leib und Blut durch die Realpräsenz das Mittel ist, der Heilige zu werden, zu dem jeder von uns berufen ist.

http://www.catholicherald.co.uk/tag/blessed-sacrament/

Die heilige Kommunion gibt den Gläubigen Kraft, zerreißt ungeordnete Bindungen, trennt Katholiken von der Sünde und hilft ihnen, ihr ganzes Leben in Christus zu verwurzeln, wird der Bischof sagen.

Katholiken müssen auch von jeder Todsünde oder Lebensweise bereuen, die ihrer Berufung als Christen widerspricht, bevor sie die Kommunion empfangen können, wird Bischof Davies seine Diözese erinnern.

http://www.catholicherald.co.uk/tag/blessed-sacrament/

"Wir sehen, warum wir uns niemals der Heiligen Kommunion nähern können, noch weniger, wenn wir keine Todsünde oder einen Lebensstil, der im Widerspruch zu unserer christlichen Berufung steht, bekennt und Buße getan haben", wird der Bischof sagen.

"Der Apostel Paulus drängte die ersten Christen, sich selbst sorgfältig zu untersuchen, bevor sie die heilige Kommunion empfingen, weil jeder, der dies in einem unwürdigen Zustand tat," schuldig sein würde, Leib und Blut des Herrn zu entweihen ".

http://www.catholicherald.co.uk/tag/eucharist/

"Die Kirche ruft uns zur häufigen Heiligen Kommunion auf, vorbereitet durch das Sakrament der Buße und der Versöhnung, damit wir heilig werden und Heilige werden könnten. Das Zweite Vatikanische Konzil hat uns aufgefordert, diese beiden Sakramente eifrig und fromm als den Weg zur Heiligkeit zu "besuchen".

http://www.catholicherald.co.uk/tag/holy-communion/

"Lasst uns uns fragen, wie wir Ihn mit der tiefsten Verehrung und Liebe empfangen wollen und wie wir die kostbaren Momente nach dem Empfang der heiligen Kommunion verbringen", wird er hinzufügen

http://www.catholicherald.co.uk/news/201...nion-lifestyle/


von esther10 03.04.2018 00:46

Im Opfer von Arnaud Beltrame blitzt ein Licht auf: Bischof Voderholzer predigt zu Ostern
"Ich hoffe, dass dieses Lebenszeugnis alle Kritiker und Bekämpfer des Kreuzes und der Religion des Kreuzes zu einer anderen Sichtweise bekehrt und im Kreuz das Zeichen der wehrlosen, aber letztlich alles bezwingenden Macht der göttlichen Liebe zu sehen"
"Ich hoffe, dass dieses Lebenszeugnis alle Kritiker und Bekämpfer des Kreuzes und der Religion des Kreuzes zu einer anderen Sichtweise bekehrt und im Kreuz das Zeichen der wehrlosen, aber letztlich alles bezwingenden Macht der göttlichen Liebe zu sehen"


Die Kathedrale von Regensburg
Foto: Francisco Conde Sánchez via Wikimedia (CC BY-SA 3.0 DE) / Digital bearbeitet

REGENSBURG , 01 April, 2018 / 8:00 AM (CNA Deutsch).-
Sein mutiges Opfer hat die Welt bewegt – doch in der Heldentat des französischen Gendarmen Arnaud Beltrame blitzt etwas noch Größeres hervor, so Bischof Rudolf Voderholzer in seiner Osterpredigt.

Das Zeugnis des Helden von Trèbes mache etwas vom Mysterium der Auferstehung Jesu sichtbar:

"Inmitten der Hölle dieses Terrors blitzt ein Licht auf, das in seiner Größe und Menschlichkeit sprachlos und andächtig macht. Für mich wird etwas vom Ostergeheimnis sichtbar."

Er hoffe, so der Regensburger Oberhirte, dass das Lebenszeugnis des katholischen Oberstleutnants "alle Kritiker und Bekämpfer des Kreuzes und der Religion des Kreuzes zu einer anderen Sichtweise bekehrt und im Kreuz das Zeichen der wehrlosen, aber letztlich alles bezwingenden Macht der göttlichen Liebe zu sehen lehrt".

Bischof Voderholzer und Oberstleutnant Beltrame (Foto Wikimedia / Mesolithikum / MissionNumerique GN (CC BY-SA 4.0))
CNA dokumentiert den vollen Wortlaut der Predigt, wie sie das Bistum zur Verfügung gestellt hat.

Die Nachricht aus dem südfranzösischen Trèbes hat mich tief erschüttert: Arnaud Beltrame, Mitglied einer Spezialeinheit zur Terrorbekämpfung, bietet sich als Ersatz für eine als Geisel genommene Frau an. Der Geiselnehmer stimmt dem Tausch zu. Die Frau überlebt. Wenig später eskaliert die Situation. A. Beltrame wird die Kehle durchgeschnitten. Er stirbt wenige Stunden später im Krankenhaus.

Inmitten der Hölle dieses Terrors blitzt ein Licht auf, das in seiner Größe und Menschlichkeit sprachlos und andächtig macht. Für mich wird etwas vom Ostergeheimnis sichtbar.

Ein Mann setzt im vollen Bewusstsein der möglichen Folgen für jemand anders sein eigenes Leben ein. Offenbar war A. Beltrame ein praktizierender Christ. Standesamtlich verheiratet, war im Sommer die kirchliche Trauung geplant. Ein befreundeter Priester spendete ihm auf dem Sterbebett die Krankensalbung und segnete ihn und seine Braut. Die Witwe verdient unsere ganze Anteilnahme.

Das Lebensopfer des A. Beltrame ist nicht nur ein Beispiel für militärische Tugenden, sondern macht etwas sichtbar vom Geheimnis der Pro-Existenz, vom Geheimnis des Daseins-Für andere, der Stellvertretung, die im Zentrum der Osterbotschaft steht.

"Es gibt keine größere Liebe, als wenn jemand sein Leben hingibt für seine Freunde", sagt Jesus im Blick auf seinen nahenden Tod am Kreuz. In Trèbes hat ein Polizist sein Leben geopfert, eine Geisel gerettet und vermutlich noch größeres Unheil verhindert. Beltrame ist ein Held. Er verdient Hochachtung und Bewunderung. Im Licht des Glaubens sehe ich in ihm einen Märtyrer, einen Zeugen für die Leben schenkende und die Welt verwandelnde Kraft der göttlichen Liebe, die im Kreuz unseres Herrn Jesus Christus vollends sichtbar geworden ist. Das Geschehen zeigt, dass die Wehrlosigkeit und Selbstlosigkeit der Liebe machtvoller und kraftvoller strahlt als alle Feuerwaffen. Ich hoffe, dass sein Opfer nicht umsonst war, sondern noch mehr zum Segen wird für viele Menschen.

Ich hoffe, dass dieses Lebenszeugnis alle Kritiker und Bekämpfer des Kreuzes und der Religion des Kreuzes zu einer anderen Sichtweise bekehrt und im Kreuz das Zeichen der wehrlosen, aber letztlich alles bezwingenden Macht der göttlichen Liebe zu sehen lehrt. Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest!
https://de.catholicnewsagency.com/story/...-zu-ostern-3024
+
Nachrichten
https://www.welt.de/vermischtes/video172...ahn-zeigen.html

von esther10 03.04.2018 00:41

Täglich LIVE


Kaplica Cudownego Obrazu Matki Bożej Częst

https://www.youtube.com/watch?v=kgxxOaLLItg
+
Toube - LIVE

WENN SIE DAS BILD NICHT SEHEN - KLICKEN SIE HIER



Während Sie Ihre täglichen Pflichten erfüllen, bieten Sie sie als Gebet in Verbindung mit Christus an, der sich gleichzeitig in den Kirchen und Kapellen unserer Diözese verehrt.

"Heute Nacht Anbetung. Ich konnte wegen schlechter Gesundheit nicht daran teilnehmen, aber bevor ich einschlief, schloss ich mich den anbetenden Schwestern an. In der vierten bis fünften Stunde wurde ich plötzlich erweckt, ich hörte eine Stimme, die ich mit den Menschen, die jetzt anbeten, am Gebet teilnehmen würde. Ich habe erfahren, dass er zu den verehrenden Seelen gehört, die für mich beten. Als ich ins Gebet getaucht wurde, wurde ich geistlich in die Kapelle gebracht und sah den Herrn Jesus in der Monstranz stehen; Am Ort der Monstranz sah ich das herrliche Gesicht des Herrn und der Herr sagte mir: Was du in Wirklichkeit siehst, sie sehen diese Seelen durch Glauben. Oh, wie schön ist ihr großer Glaube. Sie sehen, dass, obwohl anscheinend keine Spur von Leben in mir ist, es in Wirklichkeit vollständig in jedem Host enthalten ist; aber damit ich in meiner Seele handeln kann, muss die Seele Glauben haben. Oh, (Heilige Schwester Faustyna Kowalska, Tagebuch, Nr. 1421)
http://www.adoracja.net/zakladka/zawartosc/8/kaplica-online

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs