Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 09.09.2018 00:12


Protestantismus der Kirche nicht
Durch Casey Kreide

SONNTAG, 9. SEPTEMBER 2018

Der gegenwärtige Missbrauchsskandal löst viele Kommentare über die Struktur des Katholizismus aus. Robert Tracinski von The Federalist behauptet, dass ein Modell, das bestimmte Männer mit einer göttlich geschaffenen Autorität ausstattet, "mit der menschlichen Natur Krieg führt", weil der Katholizismus die Fähigkeit verurteile, "sich selbst zu beurteilen". Ein Artikel von Angela Bonavoglia argumentiert dass "diejenigen, die das Werk Christi führen, sein müssen. . . Frauen, Männer, schwul, hetero, trans, jung, alt. Sie müssen die Vision der Reformer vom "Priestertum aller Gläubigen" widerspiegeln. "

Solche Aufrufe spiegeln nicht weniger als die Forderung wider, die katholische Kirche "zu protestieren" und die Behauptung der frühen Reformatoren wieder aufleben zu lassen, dass alle Christen die Autorität haben, die Wahrheit über Gott und seine Kirche für sich selbst zu bestimmen.

Martin Luther griff die Hierarchie der katholischen Kirche auf der Grundlage des Priestertums aller Gläubigen an. Luthers Über die babylonische Gefangenschaft der Kirche erklärte es so:

Wie dann, wenn sie gezwungen werden zuzugeben, dass wir alle gleich Priester sind, so wie wir alle getauft sind, und auf diese Weise sind wir wirklich; während zu ihnen ist nur das Ministerium ( Ministerium ) verpflichtet und von uns ( nostro consensu ) zugestimmt ? Wenn sie dies erkennen, würden sie wissen, dass sie kein Recht haben, Macht über uns auszuüben ( ius imperii , in dem, was ihnen nicht anvertraut wurde), außer wenn wir es ihnen gewährt haben.

Johannes Calvin empfand das Priestertum aller Gläubigen gleichermaßen als ein Mittel, die katholische Hierarchie zu untergraben, und nannte das Priestertum "eine höchst bösartige Schande und unerträgliche Gotteslästerung, sowohl gegen Christus als auch gegen das Opfer, das er uns durch seinen Tod am Kreuz gebracht hat". Er setzte Luthers Ideen um und formulierte eine Ekklesiologie, in der Kirchenmitglieder Laienälteste wählten, um ihre Mitchristen zu regieren.

Die Idee vom "Priestertum aller Gläubigen" hat tatsächlich einen biblischen Präzedenzfall, weshalb die Reformatoren an sie appellierten. Petrus drängt die Kirche, ihre Berufung als "ein heiliges Priestertum zu akzeptieren und geistliche Opfer darzubringen, die Gott durch Jesus Christus annehmbar sind". Denn wir sind "eine auserwählte Rasse, ein königliches Priestertum, eine heilige Nation, Gottes eigenes Volk. "(1. Petrus 2, 5-9)

Das bestätigt sogar der katholische Katechismus: "Die ganze Gemeinschaft der Gläubigen ist als solche priesterlich. Die Gläubigen üben ihr Taufpriestertum durch ihre Teilnahme aus, je nach ihrer Berufung, in der Sendung Christi als Priester, Prophet und König. Durch die Sakramente der Taufe und der Firmung werden die Gläubigen "geweiht". . . eine heilige Priesterschaft "(CCC 1546)


*
Dieser Gedanke muss jedoch durch die Erkenntnis gemildert werden, dass Gott tatsächlich Führer über sein Volk eingesetzt hat, deren Autorität nicht einfach durch Bezugnahme auf das universelle Priestertum verleugnet werden kann. In der Tat bietet eine Geschichte aus dem Alten Testament ein eindrucksvolles Beispiel, das seinem Gebrauch in der protestantischen Theologie und der Sprache der antiepiscopalen Katholiken erschreckend ähnlich ist:

Und Korach, der Sohn Ischhar, der Sohn Kehaths, des Sohnes Levi, und Dathan und Abiram, der Söhne Elisab, und der Sohn Peleth, Söhne Rubens, nahmen Männer; und sie erhoben sich vor Mose, mit einer Anzahl von Leuten von Israel, zweihundertfünfzig Führern der Versammlung, gewählt von der Versammlung, wohlbekannte Männer; und sie versammelten sich gegen Mose und gegen Aaron und sprachen zu ihnen: Ihr seid zu weit gegangen! Denn die ganze Gemeinde ist heilig, jeder von ihnen, und der Herr ist unter ihnen; Warum erhöhst du dich dann über die Versammlung des Herrn? "(4. Mose 16: 1-5)

Korah und seinesgleichen argumentieren, dass Gott ganz Israel zu einem heiligen Volk gemacht hat und dass Moses und Aaron kein Recht haben, Autorität über sie auszuüben. Dies ist nichts weniger als eine ausgewachsene Rebellion gegen nicht nur von Gott eingesetzte Führer, sondern auch für Gott selbst. In der Tat, Moses sagt den Rebellen: "Deshalb ist es gegen den Herrn, dass Sie und Ihre ganze Gesellschaft sich versammelt haben."

Die Antwort von Gott für diesen Verrat ist schnell und dramatisch:

Und als [Moses] all diese Worte aussprach, teilte sich der Boden unter ihnen auf. und die Erde öffnete ihren Mund und verschlang sie mit ihren Haushalten und allen Männern, die Korah und all ihren Gütern gehörten. So gingen sie und alles, was ihnen gehörte, lebendig in Sheol hinab; und die Erde schloss sich über sie, und sie kamen mitten in der Versammlung um. (Numeri 16: 31-33)

So viel zu denen, die versuchen, Institutionen zu zerstören, die von Gott selbst gegründet wurden. Sie sind verzehrt, sagt uns die Schrift "in einem Augenblick".

Die Leitung der katholischen Kirche besitzt eine göttlich-ordinierte Position der Autorität ähnlich wie Mose - tatsächlich spricht Jesus in Matthäus 23: 2 von der jüdischen Führung, die auf dem "Sitz des Moses" sitzt, was ihnen die Autorität verleiht, das Volk Gottes zu regieren .

Unsere Bischöfe (und unser Papst) bleiben trotz aller Fehler, Fehleinschätzungen und Sünden, die sie begehen, fest auf diesem Sitz. In der Tat lehrt das Neue Testament an vielen Orten, dass die Leitung der Kirche apostolische Autorität besitzt. Paulus spricht zum Beispiel davon, dass das Episkopat durch Händeauflegen verliehen wird. (1. Timotheus 1: 6, 4:14)

Die Anerkennung Gottes Hand in der fortwährenden Führung der Kirche ist natürlich kein Blankoscheck für unsere Führer - sie werden von Gott wegen ihrer Missetaten beurteilt, und wir haben jedes Recht zu verlangen, dass sie sich für Fehlverhalten und angemessene Disziplinarmaßnahmen einsetzen genommen werden, wenn ihre Fehler besonders abscheulich sind. Manchmal gibt es Bischöfe und Kardinäle, die entfernt werden sollten - allerdings nicht von uns (sorry Luther), sondern von anderen, die dazu befugt sind.

Was auch immer gegen jene kirchlichen Führer unternommen wird, die uns enttäuscht haben, vielleicht ist ein weises Gebot in dieser Krisenzeit dasjenige, das Jesus direkt nach seinem Hinweis auf den "Sitz Moses" gibt. Unser Herr erklärte: "Übe und beobachte, was sie erzählen du, aber nicht was sie tun; denn sie predigen, üben aber nicht.

* Bild: Die Bestrafung von Korah und die Steinigung von Moses und Aaron durch Sandro Botticelli, 1481 [Sixtinische Kapelle, Vatikan]. Das Fresko stammt aus dem Zyklus des Lebens von Moses, der sich im fünften Abteil an der Südwand der Kapelle befindet.
https://www.thecatholicthing.org/

von esther10 09.09.2018 00:08




US-Bischof fordert Papst Franziskus auf, Viganò-Vorwürfe "direkt" anzugehen
Carlo Vigano , Katholisch , Franziskus , Robert Guglielmone , Sexueller Missbrauch Krise , Vatikan

SIGN THE PLEDGE: Unterstütze und bete für Erzbischof Viganò. Unterschreiben Sie die Petition hier.

CHARLESTON, South Carolina, 7. September 2018 ( LifeSiteNews ) - Ein amerikanischer Bischof hat an den Botschafter des Vatikans in den Vereinigten Staaten geschrieben, um eine Untersuchung über den Fortschritt eines beleidigenden Klerikers und Behauptungen von Erzbischof Viganò zu fordern.

Am 31. August veröffentlichte Robert E. Guglielmone, Bischof von Charleston, einen Brief an Erzbischof Christophe Pierre. Der Diplomat Papst Franziskus wählte Viganò als Nuntius in die USA. ( Der vollständige Brief ist unten veröffentlicht. )

In seinem Brief erzählte Guglielmone Pierre, dass die Kirche "in der Krise steckt" und dass "jetzt etwas getan werden muss".

"Es ist unbedingt notwendig, dass der Heilige Stuhl eine führende Rolle bei der Untersuchung des Aufstiegs von Erzbischof Theodore McCarrick spielt, trotz der Berichte über sein früheres sexuelles Fehlverhalten und seine finanziellen Regelungen während seiner früheren Diözesanaufgaben", schrieb der Bischof. "Es ist absolut notwendig, dass wir alle wissen, wie und warum das passiert ist. Aktion muss sofort und öffentlich erfolgen. "

Unter Berufung auf die Erklärung von Kardinal Daniel DiNardo , dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Konferenz der katholischen Bischöfe, sagte Guglielmone, er unterstütze auch eine Untersuchung durch den Vatikan "zusammen mit einer nationalen Laienkommission mit eigener Autorität", um die Wahrheit der Vorwürfe von Erzbischof zu ermitteln Viganò in seiner jüngsten Aussage über Korruption in der Hierarchie.

Der Bischof bat auch den Nuntius von Papst Franziskus, auf Viganòs Aussage zu antworten.

"... Es ist notwendig, dass der Heilige Vater auf die Vorwürfe des Erzbischofs reagiert. Bitte ermutigen Sie den Heiligen Vater, diese Anschuldigungen direkt anzugehen ", schrieb er.

hier ist das Buch des Diktators

https://www.lifesitenews.com/news/heres-...s-handling-of-s

Guglielmone hat auch ein unabhängiges, von den Laien geleitetes nationales Überprüfungsgremium gebilligt, um die gegen die Bischöfe erhobenen Vorwürfe zu überprüfen, um die Opfer des sexuellen Missbrauchs durch Geistliche besser zu schützen. Er betonte jedoch, dass die Bischöfe auch verantwortungsvoll handeln müssten.

"Diese Zeit des Skandals erfordert eine besonders starke und mutige Führung. Ich bete darum, dass alle Bischöfe eine neue Ära der Transparenz und des Handelns beginnen ", schrieb er. "Wir müssen uns der Heilung all derer widmen, deren Glauben untergraben wurde, und uns bemühen, alles zu tun, um solche Verbrechen in der Zukunft zu verhindern."

Der Bischof sagte, dass sowohl er als auch die Menschen, die unter seiner Obhut seien, sich "betrogen, wütend und irregeführt" fühlten.



Brief von Bischof Robert E. Guglielmone von Charleston an Erzbischof Christophe Pierre, Apostolischer Nuntius in die Vereinigten Staaten

31. August 2018

Seine Exzellenz Christophe Pierre, Nuntius, Apostolische Nuntiatur

Lieber Erzbischof Pierre,

Unsere Kirche befindet sich in einer Krise und als der Führer der katholischen Gläubigen im Bundesstaat South Carolina schreibe ich mit Dringlichkeit, um meine Gefühle auszudrücken und die der Menschen in meiner Obhut zu wiederholen. Wir fühlen uns betrogen, wütend und irregeführt.

Etwas muss jetzt getan werden. Ich habe mehrere Empfehlungen, die die Aussage von Kardinal Daniel N. DiNardo, Präsident der Konferenz der katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten, unterstützen. Es ist unerlässlich, dass der Heilige Stuhl eine führende Rolle bei der Untersuchung des Aufstiegs von Erzbischof Theodore McCarrick spielt, trotz der Berichte über sein früheres sexuelles Fehlverhalten und seine monetären Vereinbarungen während seiner früheren Diözesanaufgaben. Es ist absolut notwendig für uns alle zu wissen, wie und warum das passiert ist. Aktion muss sofort und öffentlich erfolgen.

Auch ich unterstütze nachdrücklich eine Untersuchung durch den Heiligen Stuhl zusammen mit einer nationalen Laienkommission mit eigener Autorität, um die Wahrheit über die Aussagen von Erzbischof Carlo Maria Vigano zu suchen. Diese jüngsten Berichte haben viele verschiedene Versionen dessen ausgelöst, was tatsächlich geschehen ist, und es ist notwendig, dass der Heilige Vater auf die Behauptungen des Erzbischofs reagiert. Bitte ermutigen Sie den Heiligen Vater, diese Vorwürfe direkt anzugehen. Dies liegt in jedermanns Interesse; Mangel an Wissen und Unsicherheit tragen zu der Verwirrung bei, die heute ein Teil des Lebens unserer Leute ist. Unsere Kirche ist berufen, in der Dunkelheit ein Leuchtfeuer zu sein. Ich bitte Sie, ein Botschafter der Wahrheit zu sein und bei der Sicherung von umsetzbaren Veränderungen behilflich zu sein.

Außerdem unterstütze ich von ganzem Herzen alle Bemühungen, unsere Initiativen zum Schutz von Überlebenden zu reformieren und zu erneuern, indem wir dem nationalen Prüfungsausschuss erlauben, als unabhängige Instanz zu fungieren, die Vorwürfe gegen Bischöfe überprüfen wird. Diese Arbeit muss den Laien anvertraut werden.

Diese Zeit des Skandals erfordert eine besonders starke und mutige Führung. Ich bete darum, dass alle Bischöfe eine neue Ära der Transparenz und des Handelns beginnen. Wir müssen uns der Heilung all derer widmen, deren Glauben untergraben wurde, und uns bemühen, alles zu tun, um solche Verbrechen in der Zukunft zu verhindern.

Bitte wissen Sie, dass ich all Ihre Bemühungen unterstütze, um unsere Kirche hier in den Vereinigten Staaten zu unterstützen.

Im Frieden des Herrn
https://www.lifesitenews.com/news/us-bis...ations-directly
Reverend Robert E. Guglielmone
https://www.lifesitenews.com/news/us-bis...ations-directly
Bischof von Charleston


von esther10 09.09.2018 00:01

12. FEBRUAR 2016
Ich bin immer noch lebendig, und das sind Donohue, Burke und Pavone
AUSTIN RUSE


Vor einem Jahr hatte Salon ein ziemlich atemloses Stück von einer antikatholischen Schriftstellerin namens Patricia Miller, die auf den Gräbern von Kardinal Raymond Burke, Pater Frank Pavone, Bill Donohue von der Katholischen Liga und mir tanzte.

Miller war begeistert von ihren Zehen, dass jeder von uns auf irgendeine Weise "diskreditiert" wurde und zum Scheitern verurteilt war. Also, ein Jahr später, wie steht ihr Nachruf?1

"Die Revolution von Papst Franziskus: Innerhalb des katastrophalen Zusammenbruchs der katholischen Rechten" erklärte er: "Seit Jahren haben sie Angst in den Herzen der progressiven katholischen Kandidaten. Sie konnten dazu beitragen, Präsidentschaftskampagnen zu zerstören. Die Medien nahmen sie ernst und berichteten über ihre Äußerungen als Vertreter eines bedeutenden Blocks konservativer Katholiken. Sie waren keine Legion; aber sie waren mächtig. Sie waren das kleinere, eher schattenhafte Gegenstück der christlichen Rechten: der katholische rechte Flügel. "Atme, Patricia, atme.

Miller erinnert uns daran, wie treue Katholiken die Kandidatur von John Kerry, dem regimekritischen Katholiken, der das Töten von ungeborenen Kindern bevorzugt, so effektiv entgleiste. Kerry verlor nicht nur treue Katholiken - das heißt, Katholiken, die tatsächlich zur Messe gehen -, sondern auch die Generika - diejenigen, die sich als katholisch identifizieren, aber grob aufgehört haben, als die Pubertät einsetzte.

Bill Donohue half dabei, Kerrys Mitarbeiterin für religiöse Outreach in Konserven zu bringen, weil bekannt wurde, dass sie mit Anti-Katholiken zusammen war. Ihr Nachfolger wurde in die Konserve gesteckt, sagt Miller, "weil er einen Amicus-Brief unterschrieben hat, um" unter Gott "vom Treueschwur zu entfernen."

Sie können sicher sein, dass Millers Erklärung nicht mehr als eine entfernte Verbindung zur Wahrheit ist und nicht viel mehr.

Miller scheint in der alten Vergangenheit steckengeblieben zu sein, denn sie geht dann nach Kardinal Burke, weil er auch John Kerry verletzt hat. Denken Sie daran, das war alles vor 16 Jahren, aber für Miller ist es wie gestern.

Sie werden sich daran erinnern, dass dann - Erzbischof Burke sagte, er würde John Kerry nicht erlauben, Kommunion zu nehmen. Natürlich ging Kerry nicht viel zur Messe, und als er es tat, war es normalerweise in Boston im Paulist Center auf Beacon Hill, wo die guten Väter nicht ganz so diskriminierend sind wie Erzbischof Burke.

Sie ist verärgert über mich, weil sie bei der UNO pro-life und pro-family gearbeitet hat. Sie sagt: "Ruse ist der Anführer der Bemühungen um die Finanzierung und Unterstützung von Familienplanung und Frauenrechten durch die UN-Blockade." Woher weiß sie das? Sie verlinkt auf einen 12 Jahre alten Artikel von World Watch.

Jeder Linke, der über mich schreibt, ist auch empört, dass ich im Radio gesagt habe, dass die Liberalen, die die Hochschulausbildung ruiniert haben, herausgenommen und erschossen werden müssen (im übertragenen Sinne natürlich). So oft erwähnen sie es, ich bin davon überzeugt, dass es an ihren Computern eine Abkürzung gibt.

Eine andere schimmelige Kastanie, die sie gerne um mich herumschleppen, ist, dass ich "mit einem Priester auf dem Boden der UNO darüber scherzte, Hillary Clinton und nicht zu einem Date herauszunehmen." Sie verstehen das immer falsch, was traurig ist, weil Es ist ein ziemlich guter Witz. Die Wahrheit ist, dass es ein Priester der Delegation des Heiligen Stuhls bei der UNO war, der mit mir über die garantierte Absolution für "Hillary Clinton herausnehmen und nicht auf ein Date" scherzte . Dies war in den unglücklichen Jahren, in denen Hillary in die UN verwickelt war Verhandlungen.

Aber, Miller möchte, dass Sie wissen, dass wir zuvor mächtige Titanen - Donohue, Burke und Ruse - beide unsere Unterstützung erhalten haben.

Burke wurde von der Apostolischen Signatur zu einer Wohltätigkeitsorganisation des Vatikans degradiert.

Donohue war "weithin am Pranger", weil er die moslemische Wut auf das abscheuliche Magazin Charlie Hebdo zu verstehen schien . Ich war einer, der darüber schrieb, was viele als Donohues Fehltritt betrachteten, obwohl er einen Fehltritt hatte.

Sie sagt auch, dass Pater Frank Pavone seit Jahren "auf der Höhe der Hierarchie steht", und dass der New Yorker Kardinal Timothy Dolan "die Bande mit Pavone trennt".

Und ich bin "ähnlich diskreditiert" worden, weil eine hart links gerichtete Interessengruppe sagt, dass C-Fam, das Forschungsinstitut, das ich leite, eine Hassgruppe ist, die nicht mehr als ein Ärgernis und ein Ehrenzeichen ist.

Miller trottet noch einem anderen Anti-Katholiken, Jon O'Brien, der nach dem Ausscheiden von Frances Kissling die Regierung der nichtkatholischen Abtreibungsindustrie-Frontgruppe "Catholics for Choice" übernahm. O'Brien, der seit Jahren den Tod meiner Organisation verkündet, sagt: "Die katholische Rechte fand großen Beifall - wenn nicht sogar eine ausdrückliche Billigung - als Benedikt Papst war. Es war eine gute Zeit für die Katholische Liga und C-FAM und diejenigen, die eine schlankere und gemeine Kirche wollten. Papst Franziskus ist kein linker Revolutionär, aber er hat bekannt gegeben, dass er keine gemeine Kirche mag. Die Führung gibt ihnen keine Deckung mehr. "

Sie sehen, wir hatten Deckung mit Johannes Paul dem Großen und dann mit Benedikt, aber jetzt mit Papst Frank sind wir in äußerer Dunkelheit. Ich denke, dass Miller und O'Brien diese schönen Fotos von Bill Donohue und Francis vermisst haben, als der Papst New York im September besuchte.

Also, wie geht es allen? Sind Burke, Donohue, Pavone und ich tot?

Donohues Gruppe sitzt auf einer Schatzkiste von 37 Millionen Dollar, die keinerlei Anzeichen eines Rückgangs zeigt. Er und seine Gruppe sind ebenso Teil der Kirche und der politischen Konversation wie zuvor.

Es ist wahr, dass Priester für das Leben in den letzten Jahren einen finanziellen Schlag erlitten hat, weil sie mit einigen in der Hierarchie gekämpft haben. Trotzdem kostet Priests for Life mit $ 9 Millionen pro Jahr immer noch doppelt so viel wie die nichtkatholischen "Katholiken zur Wahl" und bleibt mit den Amerikanern United for Life, National Right to Life und der Susan B. Anthony List, zu den einflussreichsten Pro-Life-Gruppen des Landes und damit der Welt. Priester für das Leben wurde vom Päpstlichen Rat für die Familie gesund gestiftet.

Kardinal Burke? Sicher, er ist nicht das Oberhaupt der Apostolischen Signatur, und er ist nicht im Komitee, das Bischöfe auswählt, aber er bereist jetzt den Globus, um sein letztes Buch zu veröffentlichen, und es wird noch mehr geben. Er wird wie ein erobernder Held begrüßt, wohin er auch geht. Wenn jemand daran dachte, ihn zum Oberhaupt des Malteserordens zu machen, würde man ihn jetzt in eine Schachtel stecken.

Wie geht es meiner Gruppe? Wir haben gerade das finanziell und programmatisch erfolgreichste Jahr abgeschlossen. Wir haben unsere Mitarbeiterzahl um 16 Prozent erhöht. Die Erfolge der pro-life- und pro-family-Koalition bei den Vereinten Nationen nehmen weiter zu. In den letzten Monaten und Jahren konnten wir anti-family Sprache zurückrollen. "Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität" können bei den Vereinten Nationen nicht einmal Gehör finden. Nach mehreren hundert Millionen Dollar und Hunderttausenden von Arbeitsstunden ist die sexuelle Linke bei den Vereinten Nationen noch immer nicht näher an einem weltweiten Recht auf Abtreibung als vor zwanzig Jahren.

Die sexuellen Revolutionäre lieben es, den Tod ihrer Gegner anzukündigen. Wie ein Uhrwerk sprudelt dieses Wunschdenken aus ihren Computern hervor. Aber selbst sie glauben es nicht. Nicht wirklich.

In einem bemerkenswerten Moment der Klarheit sagte Jon O'Brien zu Patricia Miller: "Der rechte Flügel wird wiederkommen. Das tut es immer. Aber jetzt sind sie nicht mehr in Mode. "

Verschlagwortet mit Anti-Katholizismus , Bill Donohue , Kardinal Burke , Pater Pavone , Medienbias , Patricia Miller , Religiöse Rechte
https://www.crisismagazine.com/2016/im-s..._pos=0&at_tot=1

von esther10 09.09.2018 00:00

Tod als Strafe "für Unglauben": Extremistische Christenverfolgung, Februar 2018
von Raymond Ibrahim
9. September 2018 um 5:00 Uhr
+
https://de.gatestoneinstitute.org/13035/...rea-uebernehmen
+
https://www.gatestoneinstitute.org/12982...hment-disbelief

https://www.gatestoneinstitute.org/13042...rnet-censorship

"Ich wurde geschlagen und in ein Badezimmer gebracht. Ich fragte, was mein Fehler war, und sie [die Polizei] antworteten, dass ich sein Cousin war ... Später baten sie mich, ihm die Hose herunterzuziehen und ihn zu verarzten. Ich habe abgelehnt." - Christlicher Mann, Pakistan.

"Einer der Boko Haram sagte: 'Du bist nicht bereit, zum Islam zu konvertieren, also werde ich dir eine Lektion erteilen.'" Er fuhr fort, ihren 3-jährigen Sohn Jonathan in einem nahe gelegenen Fluss zu ertränken. - Nigeria.

"Die Gleichheit, die in der Verfassung Ägyptens als Gesetz genannt wird, verschwindet vor Artikel 2 der Verfassung, der festlegt, dass das islamische Recht die Hauptquelle der Gesetzgebung ist." - Fadi, ein koptischer Anwalt, Ägypten.


Im Bild: St. Samuel, das Bekennerkloster, in Ägypten. Die örtlichen Behörden haben im Februar den Befehl erteilt, ein Denkmal zu zerstören, das in der Nähe der Stelle errichtet wurde, an der 28 Christen von islamischen Radikalen abgeschlachtet wurden, als die Kopten im Mai 2017 zum Kloster reisten. (Bildquelle: Roland Unger / Wikimedia Commons)

Der Jihad-Überfall auf und das Massaker an Christen setzte sich während des ganzen muslimischen Wortes unvermindert fort. Laut einem Bericht mit dem Titel "Bewaffnete Banden wischen 15 Dörfer in Massen christlichen Schlachten in Nigeria ab" stürmten mehrere islamische Terroristen durch 15 Dörfer, um Christen zu ermorden und ihre Kirchen in einem gewaltsamen Vorgehen gegen die Religion zu zerstören .... Dutzende von Menschen Sie wurden getötet, nachdem die Banden Städte und Dörfer geplündert hatten, um sie von allen Aspekten des christlichen Glaubens zu befreien. Häuser, die Gläubigen gehören, wurden auch mit Behörden niedergerissen, die wenig tun, um zu helfen ... "Ein Menschenrechtsaktivist sagte:" Ein Angriff hat stattgefunden als die Menschen in die Kirche gehen wollten, haben die Angreifer die Dorfbewohner verfolgt und niedergebrannt und neun Kirchen und viele weitere Häuser niedergebrannt. "

Ein offener Brief an den nigerianischen Präsidenten Muhammadu Buhari beklagte, dass die Notlage der Christen seit seiner Machtübernahme immer schlimmer geworden sei: 16.000 Christen seien getötet worden - viele im Namen des Dschihad - seit Juni 2015, als Buhari Präsident wurde. Der Brief sagt:

"... die schätzungsweise 30 Millionen Christen in Nordnigeria, die die größte Minderheit in einer überwiegend muslimischen Umgebung bilden, litten seit Jahrzehnten unter Marginalisierung und Diskriminierung sowie gezielter Gewalt, insbesondere in den Händen organisierter Mafia-Gewalt und gewalttätiger Gruppen wie Boko Haram und Fulani Hirten.

"Hunderte von Kirchen in Nordnigeria, besonders im Nordosten und Nordzentralnigeria, sowie der südliche Teil des Kaduna-Staates, der die christliche Bevölkerung dominiert, sind ebenfalls verbrannt oder zerstört worden. Schätzungsweise 16.000 wehrlose Bürger sind seit Juni 2015 im ganzen Land getötet worden Als Mr. President Nigerias sechster ziviler Präsident wurde. Die geschätzten 16.000 wehrlosen zivilen Todesfälle außerhalb des Gesetzes beinhalten 5.800, hauptsächlich Christen, die seit Juni 2015 von Terroristen der Fulani Hirten und Boko Haram getötet wurden. "

Eine Christin, Rebecca Bitrus, erzählte von ihren Erfahrungen als ehemaliger Gefangener der Dschihad-Gruppe Boko Haram. Nachdem sie und ihre zwei kleinen Kinder bei einem Überfall auf ein christliches Dorf entführt worden waren, wurden sie in einen Wald gebracht, wo die Terroristen versuchten, sie zum Islam zu bekehren, aber sie weigerte sich.

"Einer der Boko Haram sagte:, Du bist nicht bereit, zum Islam zu konvertieren, also werde ich dir eine Lektion erteilen ', sagte sie. Der Kämpfer schnappte sich dann ihren dreijährigen Sohn und warf ihn beiläufig in einen nahegelegenen Fluss, wo sie ihn ertrinken sehen musste.

Nach dieser Erfahrung sagte Bitrus, zweifellos für ihren älteren Sohn fürchtend, dass sie die Bewegungen der islamischen Hingabe durchging, aber innerlich klammerte sie sich an ihren christlichen Glauben.

"Sie kamen mit ihren Gewehren auf uns zu und zwangen uns zu beten. Jedes Mal, wenn ich mich niederbeugte, um zu beten, rezitierte ich das, Ave Maria 'und das, Vater unser'", sagte sie.

Sie brachte schließlich einen Jungen zur Welt, den sie Christopher nannte. Nach zwei Jahren Gefangenschaft gelang ihr die Flucht, als nigerianische Truppen Boko Haram Radikale in eine Schlacht verwickelten

Am 16. Februar durchsuchten Militante der islamistischen Terrorgruppe Al Shabaab in einem Schlafraum eine Schule und erschossen drei Christen, zwei männliche Lehrer und die Frau von einem von ihnen. Ein anderer Lehrer, der entkommen konnte, hörte einen der Terroristen sagen: "Diese Ungläubigen sollten ausgelöscht werden". "Wir sind sehr besorgt über diese selektive Art von Angriff auf Nicht-Einheimische, die auch Christen in dieser Region sind", sagte ein örtlicher christlicher Pastor. "Unsere anderen Kirchenmitglieder sind nicht sicher. Viele der Kirchenmitglieder, einschließlich der Lehrer, haben begonnen, aus der Gegend in ihre Heimatdörfer zu fliehen, und einige sind nicht zur Sonntagsgottesdienst in die Kirche gegangen." Obwohl Al Shabaab im benachbarten Somalia lebt, glauben die Christen der Region, einschließlich des Pastors, dass die lokalen Muslime ihnen helfen und ihnen Informationen geben.

Während dieses Gemetzels fand ein Rasmussen-Bericht vom Februar heraus, dass in den USA "Demokraten eher denken, Muslime würden in Amerika misshandelt werden als zu glauben, dass Christen in der islamischen Welt verfolgt werden" und "Frauen sind wahrscheinlicher als Männer zu denken, dass die meisten amerikanischen Muslime hier misshandelt werden, aber weniger wahrscheinlich glauben, dass Christen in der islamischen Welt misshandelt werden. Fast ebenso viele Wähler unter 40 denken, dass die meisten Muslime in Amerika misshandelt werden (51%), wie die meisten Christen in der muslimischen Welt misshandelt werden %). "

Der Rest der muslimischen Christenverfolgung in der ganzen Welt im Februar beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf:

Jihadi Mord und Mayhem in christlichen Kirchen

Russland : Am Sonntag, dem 18. Februar, stürmte ein militanter Muslim eine orthodoxe Kirche in der nordkaukasischen Region Dagestan und eröffnete das Feuer auf die Gemeinde. Fünf anwesende Frauen wurden getötet . Die Polizei kam und tötete während des Feuerwechsels den Angreifer; zwei Polizisten wurden ebenfalls verletzt. Später wurde bekannt, dass der Angreifer, ein Mann Anfang zwanzig, dem Islamischen Staat Treue geschworen hatte. Laut mit dem Zelebranten : „Wir hatten die Masse fertig und fingen an , die Kirche zu verlassen. Ein bärtiger Mann in Richtung Kirche lief schreiend‚Allahu Akbar‘(‚Gott ist am größten‘) ... Er war ein Gewehr und ein Messer trägt , . " Der Islamische Staat forderte den Angriff nicht nur einige Tage später, sondern ermutigte seine Anhänger, weitere Angriffe auf die Russen zu starten.Unter dem Titel "Streik ihre Hälse und streikt jeden ihrer Söhne" nannte die islamische Terrorgruppe den tödlichen Kirchenangriff als Beispiel dafür, was ihre Anhänger erreichen sollten. Nachdem er den getöteten Mörder als "außergewöhnlichen Mujahid" (Jihadi) beschrieben hatte, hieß es:

"Wenn Allah es zulässt, wird dies der Funke für weitere blutige Angriffe sein, die eine größere Anzahl der christlichen Kämpfer in allen von Russland besetzten muslimischen Gebieten zerstören werden ... Viele von ihnen werden als Strafe für ihren Unglauben an Allah den Großen getötet werden , und es wird Angst und Entsetzen in die Herzen von Hunderttausenden ihrer Brüder pflanzen und sie mit Angst fliehen lassen .... Jeder Muslim weiß, dass das Blut dieser kämpfenden Christen und ihres Geldes erlaubt ist und dass sie eines davon nehmen als Geiseln für Lösegeld oder für den Tausch mit einem muslimischen Gefangenen ist ebenfalls zulässig. Also sei die gute Tat für alle. "

Indonesien : Ein 22-jähriger Mann, der mit einem Schwert bewaffnet istBei einem Sonntagsgottesdienst am 11. Februar wurden Mitglieder der Kirche St. Lidwina angegriffen. Mindestens drei Kirchgänger wurden verletzt, ebenso der amtierende Priester, ein 81-jähriger Niederländer, der in den Hinterkopf geschlagen wurde. Der moslemische Angreifer betrat die Kirche während der Messe, als die Gemeinde ein Lied sang, das von Fr. Karl-Edmund Prier. Laut einem Polizeisprecher, "Das erste Opfer war ein Kirchenbeamter, der auf seinen Rücken gehackt wurde", mit dem Schwert. Der Angreifer ging dann zum Altar, wo er "den Kopf und den Rücken des Priesters hackte". Danach begann der muslimische Mann an Statuen von Jesus und der Jungfrau Maria zu hacken. Der Angriff endete erst, als ein Polizist zur Hilfe der Kirche kam - nur um zu sehen, wie der Mann ihn mit einem Schwert in der Luft angriff: er schoss und machte ihn bewegungsunfähig. "Er fügte hinzu: "In den vergangenen Monaten gab es mehrere Vorfälle von Verfolgung und Ablehnung von Kirchenaktivitäten durch die Islamische Jihad Front ..."

Türkei : "Am Sonntag, dem 4. Februar, wurde im Garten der katholischen Kirche Santa Maria in Trabzon eine selbstgemachte Rohrbombe aufgestellt", heißt es in einem Bericht .

"Der Alarm wurde ausgelöst und das Objekt wurde teilweise verbrannt, explodiert nicht. Christen und Beamte in Trabzon bemerken, dass dieser Vorfall mit dem Jahrestag der Ermordung von P. Andrea Santoro in der Kirche Santa Maria am 5. Februar 2006 zusammenfiel. "

Dies ist nur das jüngste in einer Reihe von beunruhigenden Vorfällen gegen Christen:

"In den vergangenen Monaten sind in der Presse eine Reihe negativer Berichte über Kirchen und einzelne Christen erschienen, um Unruhen und Opposition zu schüren. Am 7. Dezember 2017 wurden Morddrohungen gegen den Pastor und einen Kirchenarbeiter in der evangelischen Kirche von Balikesir erhoben weiterhin versuchen, die Verantwortlichen zu identifizieren. "

Tansania : Auf der halb-autonomen Insel Sansibar, die demographisch " fast vollständig muslimisch " ist, zerstörten die lokalen Behörden eine weitere Kirche . Das unerwartete Ereignis ereignete sich nach dem Gottesdienst am Sonntag. Laut dem Pastor der ehemaligen Zanzibar Pfingstgemeinde Jesu:

"Es war eine große Überraschung für uns, als der Bulldozer das Gebäude der Kirche ohne Vorankündigung abreißen ließ und wir alles verloren haben. Dies ist ein berechneter Schritt hier in Sansibar von totaler Missachtung und Missachtung des Christentums. Es war extrem schwierig für uns eine Kirche zum Gottesdienst. "

Die Entscheidung wurde nach einer benachbarten Universität getroffen, die gebaut wurde, nachdem die Kirche die Regierung um mehr Land gebeten hatte. Die jetzt obdachlose Gemeinde hatte ursprünglich etwa 100 Mitglieder, Kinder nicht eingeschlossen. "Wir haben kein Geld, um bei Gericht vor Gericht zu ziehen. Aber wir wissen, dass Fälle von Kirchen in Sansibar hinausgeworfen wurden, und wir sind uns sehr sicher, dass wir selbst vor Gericht viele Jahre schikanieren werden könnte nicht gerecht werden ", sagte der Pastor.

Sudan : Am Sonntag, den 11. Februar, "ordnete die Regierung die gewaltsame Zerstörung und Übernahme unserer Kirche an, trotz eines anhängigen Gerichtsverfahrens, in dem wir gegen den versuchten Besitz eines Kirchenbauwerks an einen privaten muslimischen Bauträger streiten", sagte der Pastor von die Sudanesischen Presbyterianischen Evangelischen Kirchen in Nord-Khartum. "Die Bulldozer und ein Polizeiaufgebot stürmten unmittelbar nach unserem Morgengottesdienst unsere Kirche und begannen, Möbel, Stühle und Bibeln nach draußen zu nehmen und brachen dann das Kirchengebäude ein." Pfarrer Kuwa Shamal, Leiter der Evangelisation für die sudanesische Kirche Christi, sagte:

"Die kirchliche Arbeit in Khartum steht vor einem schweren Rückschlag, weil die islamische Regierung nicht will, dass wir das Evangelium predigen und frei anbeten. Es gibt viele Fälle vor Gericht und viele Christen im Gefängnis wegen des Kampfes für die Religionsfreiheit und rechtmäßiges Eigentum an Kirchenland. "

Aserbaidschan : Die Polizei hat während des Sonntagsgottesdienstes eine Pfingstkirche überfallen . Obwohl Beamte sagten, dass die christlichen Anbeter "nichts falsch gemacht haben ... sie hatten einfach keine Registrierung", behandelte die Polizei sie wie Kriminelle, filmte alle Anwesenden und notierte alle ihre persönlichen Informationen. Hohe Geldbußen wurden erwartet. "Wenn wir uns wieder zum Gottesdienst treffen, bekommen wir die doppelte Strafe", sagte der Pastor , Beamte hätten ihn weiter gewarnt.

Bangladesch : Am 8. Februar, gegen 4 Uhr morgens, haben Unbekannte eine katholische Kirche durchsucht und geplündert . Laut dem Priester der Canterbury St. Augustine Catholic Church, sagte er, er habe geschlafen, aber dann, als er Geräusche hörte und zur Tür ging, deuteten die Angreifer mit einer Pistole auf ihn und "sagten, dass sie mich töten würden, wenn ich es nicht täte öffne die Tür. Ich war gezwungen sie einzulassen. " Sobald sie drinnen waren, schlugen sie ihn und bedrohten ihn mit dem Tod. "Um mein Leben zu retten, musste ich ihnen Geld geben, etwa 35.000 Takas (420 US-Dollar), mein Handy und meinen Laptop." Die Diebe gingen dann durch und durchwühlten die Kirche und entweihten "die Gewänder, liturgischen Bücher und den Altar. Sie brachen drei Opferkästen und nahmen das Geld." Laut dem BerichtIn der muslimischen Mehrheitsnation "sind Kirchen und von Nonnen geführte Institute jedes Jahr Opfer von Einbrüchen und Raubüberfällen". Trotzdem: "Es ist fünf Tage her, und die Polizei hat niemanden verhaftet", beschwerte sich ein Kirchenführer. "Ich denke, sie vernachlässigen die Diebe."

Nigeria : Ein 85 Jahre alter muslimischer Geistlicher wurde wegen seiner Schlüsselrolle bei der Zerstörung der Jesus Revival Prayer Ministry Church angeklagt. Im Gespräch mit dem Gericht sagte der Staatsanwalt :

"Der Angeklagte beschädigte die Kirche, indem er das gesamte Gebäude vom Dach bis zur Stiftung zerstörte. Der Beschwerdeführer wurde von Anwohnern der Gegend gerufen, dass der Angeklagte mit fünf Männern kam, um seine Kirche zu zerstören. Er eilte zur Szene und sah, dass es wahr ist und er meldete sich bei der Polizei und der Angeklagte wurde verhaftet. "

Der islamische Kleriker plädierte für Unschuld, erhielt Kaution und der Fall wurde vertagt.

Ägypten : Ein Gericht verurteilte 19 muslimische Angeklagte zu einer einjährigen Bewährungsstrafe, weil sie zuvor eine nicht registrierte Kirche in der Nähe von Gizeh angegriffen hatte. Zu dieser Zeit hatten sich Dutzende muslimische Randalierer vor dem Gebäude versammelt und stürmten es schließlich. Sie "zerstörten den Inhalt der Kirche und griffen Christen drinnen an, bevor Sicherheitskräfte ankamen und sie zerstreuten", heißt es in dem Bericht. Aufgrund dieser Verurteilung sind die Angeklagten nicht verpflichtet, im Gefängnis zu bleiben, es sei denn, sie geraten erneut in Schwierigkeiten. Auf der anderen Seite wurde ein Christ für die Errichtung der nicht lizenzierten Kirche mit 360.000 ägyptischen Pfund (etwa 20.383 US-Dollar) bestraft. Die Logik des Gerichts besagt, dass der gesamte Vorfall, wenn ein unregistriertes Gebäude als Kirche genutzt wird, die Schuld des Christen ist - weil er lokale Muslime benachteiligt hat. Kritiker geben jedoch an, dass eine kirchliche Erlaubnis in Ägypten so leicht zu bekommen ist, wie eine Moschee-Erlaubnis zu erhalten: Zehn Moscheen werden jede Woche geöffnet . Wenn die Regierung es den Kopten nicht so schwer machen würde, sich zu versammeln und anzubeten, müssten sie nicht auf private Häuser und nicht registrierte Gebäude zurückgreifen.

In einem anderen Vorfall erließen die lokalen Behörden den Befehl, ein Denkmal zu zerstören , das in der Nähe des Ortes errichtet wurde, an dem 28 Christen von islamischen Radikalen abgeschlachtet wurden - unter anderem weil sie sich weigerten, zum Islam zu konvertieren Mai 2017. Das von Freunden des hl. Samuels errichtete Denkmal besteht aus einer Tafel mit den Namen der Märtyrer, die in Form von weißen Ziegelsteinen mit einem Kreuz in der Mitte zentriert sind. Nach dem Hinweis, dass der Stadtrat von al-Edwa schon Wochen zuvor ein weiteres Denkmal für die Märtyrer entfernt hatte, sagte ein Mönch aus der Gegend"Heute [12. Februar] haben sie versucht, auch dies zu entfernen. Aber Gouverneur Bedeiwi intervenierte und befahl eine vorläufige Unterbrechung des Abrisses, bis er die Angelegenheit mit dem Stadtrat besprach." Kritiker sagen, dass dieses Ereignis, wie andere auch, zeigt, dass Präsident Sisi den ägyptischen Christen oft öffentlich zugeht, dass die Tausenden von lokalen Behörden, die unter ihm arbeiten, sich dafür einsetzen, Christen das Leben schwer zu machen.

Über die Diskriminierung Ägyptens, mit der Christen leben, sagte Fadi, ein koptischer Anwalt in Kairo :

"In der ägyptischen Verfassung heißt es:" Die Bürger sind vor dem Gesetz gleich und in den öffentlichen Rechten und Pflichten gleich, ohne Unterscheidung nach Rasse, Herkunft, Sprache, Religion oder Glaubensbekenntnis. "Aber das Gesetz nimmt ab. Die Gleichheit, die genannt wird wie ein Gesetz in der Verfassung Ägyptens vor Artikel 2 der Verfassung verschwindet, der besagt, dass das islamische Recht die Hauptquelle der Gesetzgebung ist ...

"Koptische Christen teilen nicht die Gleichheit der Staatsbürgerschaft in Ägypten. Kopten sind im Bereich des Kirchenbaus, der religiösen Diskriminierung und der religiösen Bekehrung nach wie vor weniger als vollwertige Bürger. Ob Kopten jemals an der Gleichheit der Staatsbürgerschaft teilhaben konnten, ist eine Tatsache Das rechtliche und konstitutionelle System, in dem die Prinzipien der islamischen Scharia als Hauptquelle der Gesetzgebung dienen, ist bestenfalls fragwürdig, aber wie es das derzeitige ägyptische Rechtssystem anwendet, ist die Antwort eindeutig nein. "

Der Jihad über die christliche Freiheit

Malaysia : Am 27. Februar entschied das höchste Gericht der muslimischen Mehrheits-Nation, dass Muslime nicht zu anderen Glaubensrichtungen konvertieren können, ohne vorher die Zustimmung eines Scharia-Gerichtes einzuholen, was nach Meinung der Kritiker fast unmöglich ist. Laut dem Bericht :

"Das Urteil, das inmitten einer starken Polizeipräsenz vor dem Gerichtsgebäude in Kuching im Bundesstaat Sarawak verlesen wurde, wurde getroffen, nachdem vier Muslime in diesem Bundesstaat beim Zivilgericht Berufung eingelegt hatten, um ihren Status als Muslime aufzuheben, da sie das Christentum angenommen hatten ein Muslim und drei frühere Konvertiten zum Islam - wollten, dass das Gericht die Regierung anordnet, sie vom Islam zu befreien und ihren Status auf ihren Personalausweisen auf "Christ" zu ändern. Nach dem malaysischen Gesetz ist "Islam" unter dem Bild des Inhabers auf der Identität gedruckt Karte ... Dies soll die Durchsetzung der Scharia unterstützen, die nur für Muslime gilt .... Wie es unter malaysischem Recht steht, können die vier [obwohl Christen im Herzen] von islamischen Behörden wegen Verstößen gegen islamische Gesetze verfolgt werden des Verhaltens ....Apostasische Fälle in Malaysia waren bis zur aktuellen Entscheidung immer in einer Grauzone geblieben. "

Pakistan : Nachdem ein 17-jähriger Christ sein Telefon verloren hatte, fand ihn eine unbekannte Person und benutzte es, um auf Facebook Bilder zu posten, die als respektlos gegenüber dem Propheten Mohammed angesehen wurden. Der Jugendliche und sein Cousin (24), der ebenfalls angeklagt war, wurden anschließend mit dem Tod bedroht, verhaftet und von der Polizei gefoltert; Einer der jungen Männer wäre beinahe gestorben. Als die Muslime von den beleidigenden Bildern erfuhren, kamen sie in das christliche Dorf und forderten die Enthauptung der Täter. Als der Mob begann, Benzin zu sammeln, um das christliche Dorf niederzubrennen, flohen Tausende. Nach einem anderen Bericht"Mitglieder der muslimischen Gruppe begannen die beiden Christen vor der Polizei zu schlagen, spuckten sie an und schlugen und traten die beiden jungen Männer, bis die Polizei eingriff, bevor die Männer ohnmächtig wurden." Einmal auf der Polizeiwache angekommen, begann die wahre Bestrafung der Cousins: Die Polizei folterte und degradierte die beiden Christen sadistisch - unter anderem, indem sie versuchten, sie dazu zu zwingen, Oralsex zu machen und sich gegenseitig zu verderben . Der Cousin des Angeklagten, der den Tod der Schande vorzog, sprang aus einem Fenster im vierten Stock und wäre beinahe an seinen Verletzungen gestorben. Aus seinem Krankenhausbett schrieb er in sozialen Medien:

"Sie riefen mich an, um mein Handy zu überprüfen. Ich wurde geschlagen und in ein Badezimmer gebracht. Ich fragte, was mein Fehler war, und sie antworteten, dass ich sein Cousin bin. Ich wurde gebeten, mich selbst zu verdammen, indem ich mich selbst lanti nannte Später haben sie mich gebeten, seine Hose runterzuziehen und ihn zu verarzten. Ich lehnte ab. Als ich ihre wachsende Wut sah, bemerkte ich ein offenes Fenster und beschloss, herauszuspringen. Sie fanden nichts [belastend]. auf meinem Handy. "

In einem anderen Vorfall beschuldigten Muslime am 23. Februar nach dem Moscheebescheid fälschlicherweise sechs Christen der Blasphemie: "Fayaz Masih, Riaz Masih, Imtiaz Masih, Sarfraz Masih, Saqib Masih und Frau Riaz wurden beschuldigt, eine 'Na'at beleidigt zu haben "Eine Form der islamischen Poesie, die den Propheten Mohammed lobt." Wiederum versammelten sich wütende Muslime, die sich um Vergeltung bemühten, um christliche Häuser, als viele Christen flohen. Aber laut einem lokalen Menschenrechtsaktivisten, der mit dem Fall vertraut ist:

"Es war tatsächlich ein Problem gegenüber dem Drachenfliegen, das absichtlich in einen religiösen Streit umgewandelt wurde. Früher stritten sich christliche und muslimische Kinder in einem Kampf um einen Drachen auf der Straße, an dem später die Ältesten der beiden Gemeinschaften beteiligt waren Die Muslime in der Gegend beschädigten Bibelverse, die an der Außenwand der Khushkhabri Kirche gemalt wurden, Muslime wollten den Namen einer islamischen politischen Partei über die Verse malen, aber die Christen reagierten darauf und das Thema wurde religiös Streit."

Die sechs Christen wurden angeklagt; Wenn sie für schuldig befunden werden, drohen ihnen bis zu 10 Jahre Gefängnis.

Kamerun : In einem Bericht vom 13. Februar schrieb ein Muslim, der vor fast zwei Jahrzehnten zum Christentum konvertierte, dass seine gesamte muslimische Familie, als sie von seinem Abfall erfuhr, "drohte, mich zu töten, und hätte Gott mich nicht beschützt, hätten sie Erfolg gehabt". Der Mann, der nur als Abdul bekannt ist, fuhr fort: "Als alle ihre Zaubersprüche und Flüche mit Hilfe des lokalen Medizinmannes fehlschlugen, versuchten sie mich selbst zu töten." Seitdem hat sich die Verfolgung nicht verringert. Nach einem anderen Bericht :

"... seine muslimische Familie hat versucht, ihn zu töten, sogar seine eigene Frau wird gehen, bevor lokale Führer fragen, dass er für seinen Glauben enthauptet wird ... Seine Familienmitglieder haben mehrmals versucht, sein Essen zu vergiften, Und bis heute versucht er, ihn dazu zu bringen, zum Islam zurückzukehren. Seine Frau, die nicht genannt wurde, hat ihn ebenfalls verlassen und "verleumdet ihn oft" vor den sieben Kindern des Paares. "

Raymond Ibrahim , Autor des neuen Buches Sword and Scimitar, Vierzehn Jahrhunderte Krieg zwischen dem Islam und dem Westen , ist ein Distinguished Senior Fellow am Gatestone Institute und ein Judith Rosen Friedman Fellow am Middle East Forum.

Über diese Serie

Während nicht alle oder sogar die meisten Muslime beteiligt sind, wächst die Verfolgung von Christen durch muslimische Extremisten. Der Bericht geht davon aus, dass solche muslimische Verfolgung nicht zufällig, sondern systematisch erfolgt und unabhängig von Sprache, ethnischer Zugehörigkeit oder Aufenthaltsort stattfindet.

hier geht es weiter
https://www.gatestoneinstitute.org/12982...hment-disbelief

von esther10 08.09.2018 21:25



5.9.2018
Ritual des Hasses in der Bruderliebe: Philadelphia beherbergt eine satanische schwarze "Masse"

Das Philadelphia Mausoleum für zeitgenössische Kunst (ja, das ist der wirkliche Name, keine Satire) beherbergt eine öffentliche schwarze "Messe", die von einer Gruppe aufgeführt wird, die sich selbst den Tempel des Satans nennt. Die Blasphemie soll am 12. Oktober zu zwei verschiedenen Zeiten stattfinden. Das Mausoleum gibt an, dass sie das zweite Mal hinzugefügt haben, weil das erste ausverkauft war.

Eine schwarze "Masse" ist ein blasphemischer Spott, der das heilige Opfer der Messe umkehrt und dem Teufel dargebracht wird. Der Verstoß gegen die Blasphemie wird durch dieses öffentlich stattfindende Ereignis verstärkt.

In den letzten Jahren wurde der Satanismus in der Öffentlichkeit zunehmend öffentlich und die Erlaubnis für öffentliche blasphemische Ereignisse wie diese wurde erteilt. Leser von CFN können sich an meine Berichte für CFN der öffentlichen schwarzen "Massen" erinnern, die im September 2014 und im August 2016 in Oklahoma City durchgeführt wurden. Trotz dieser großen Vergehen gegen den allmächtigen Gott verkaufte die Gruppe, die diese Ereignisse organisierte, kaum Karten und nur wenige Leute ( jenseits der Medien) aufgetaucht, um zuzusehen. Die Teilnahme an einer öffentlichen traditionellen Messe der Wiedergutmachung für diese Blasphemie an jedem dieser Tage sah jedoch über 850 Teilnehmer. Der eine im Jahr 2014 wurde in einem nahe gelegenen Hotel Ballsaal und der eine im Jahr 2016 auf dem Rasen vor dem Theater, in dem die Blasphemie stattfand statt. Traurig,

Diese offenen Einladungen an die Dämonen sind Handlungen, die dem Gemeinwohl unseres Landes zuwiderlaufen. Sie verspotten Gott und wie wir im Brief für diesen vergangenen Sonntag (15. nach Pfingsten) hörten: "Täuscht euch nicht; Gott wird nicht verspottet". (Gal. 6: 7). Ein Land, das dem Teufel öffentliche Anbetung anbietet, spielt buchstäblich mit dem Feuer.

Wir alle müssen handeln:

Wir müssen beten, dass unser Herr göttlich eingreift, damit dieses Ereignis am 12. Oktober abgesagt wird oder wenn es Gottes Wille ist, diese Gotteslästerung zu erlauben, müssen wir in Wiedergutmachung beten (besonders das Gebet zu St. Michael).

Eine Gruppe hat eine Online-Petition an das Mausoleum organisiert, um diese Blasphemie aufzuheben. Überlege dir, es hier zu signieren .
Vielleicht können einige Leser, die in oder in der Nähe von Philadelphia leben, mit ihrem Priester zusammenarbeiten, um am 12. Oktober eine öffentliche traditionelle lateinische Messe zur Wiedergutmachung zu veranstalten, wie in Oklahoma City 2014 und 2016.

Eine öffentliche Blasphemie erfordert öffentliche Wiedergutmachung. Gott hat diese zwei Jahre in Oklahoma City gezeigt, dass er sogar dieses Böse gut machen kann. Diese öffentlichen Messen der Wiedergutmachung trugen enorme Früchte und führten zu neuen Menschen, die zum ersten Mal die Messe aller Zeiten entdeckten. Die Besucherzahl in unserer traditionellen lateinischen Massenkapelle, St. Michael, hat sich seit 2014 verdoppelt. Ich glaube, dass die öffentlichen Messen der Wiedergutmachung der Grund für diesen Segen sind.
Erzengel Michael, verteidige uns im Kampf.

https://www.catholicfamilynews.org/blog/...anic-black-mass
+
Satanismus[
https://www.catholicfamilynews.org/blog/?tag=Satanism

von esther10 08.09.2018 00:59





Bischof von Nebraska fordert "gründliche" Untersuchung: Viganò-Zeugnis "muss ernst genommen werden"

Carlo Vigano , Katholisch , Joseph Hanefeldt , Franziskus , Sexueller Missbrauch Krise

SIGN THE PLEDGE: Unterstütze und bete für Erzbischof Viganò. Unterschreiben Sie die Petition hier.

GRAND ISLAND, Nebraska, 7. September 2018 ( LifeSiteNews ) - Ein katholischer Bischof in Nebraska hat seine Stimme zu denen anderer Bischöfe hinzugefügt, die eine Untersuchung der Behauptungen von Erzbischof Viganò fordern.

https://www.lifesitenews.com/news/nebras...e-taken-serious

Am 4. September gab Bischof John G. Hanefeldt von der Diözese Grand Island in Nebraska eine Erklärung ab , in der der ehemalige Apostolische Nuntius als glaubwürdiger Zeuge anerkannt wurde.

"Da Erzbischof Viganò eine einzigartige und wichtige Führungsposition innehatte, die der Kirche in unserem Land dient, müssen die in seiner Erklärung aufgeworfenen Fragen ernst genommen werden", schrieb er. ( Die vollständige Erklärung wird unten veröffentlicht. )

In Erinnerung an die Erklärung von Kardinal DiNardo, dem Führer der Vereinigten Staaten von Amerika, der Katholischen Bischofskonferenz (USCCB), fügte Hanefeldt seine Unterstützung für eine "prompte und gründliche Untersuchung dieser ganzen Führungskrise" hinzu.

Nachdem er sich bei Opfern des sexuellen Missbrauchs von Geistlichen entschuldigt hatte, forderte der Bischof von Grand Island eine authentische Rechenschaftspflicht der Bischöfe.

"Es muss eine wahre Verantwortung für die Bischöfe geben, die vorwärts gehen", schrieb er. Wir müssen Kinder und Jugendliche davor bewahren, dass dies jemals wieder geschieht. "

Indem er die "schweren Übel" in der Kirche einem übernatürlichen Kampf zuschrieb, lud Hanefeldt die Leute seiner Diözese ein, sich ihm in Beten, Fasten und Bußakten anzuschließen.

"Das sind schwerwiegende Übel in der Kirche. Das ist ein geistlicher Kampf ", erklärte der Bischof. "Bitte schließen Sie sich mir im Gebet vor dem Allerheiligsten Sakrament an und bieten Sie Handlungen der persönlichen Buße und des Fastens als Wiedergutmachung für diese Sünden und für die Heilung und den Trost aller Opfer von Missbrauch und ihrer Familien an."

Hanefeldt ist zuvor zur Unterstützung der Verletzlichen gegen Apathie und Missbrauch gekommen, vor allem, als er sich der Einführung einer schädlichen "Gender-Theorie " in den Schulen von Nebraska widersetzte .

https://www.lifesitenews.com/news/nebras...eory-in-schools

Statement von Grand Island Bischof Joseph G. Hanefeldt



4. September 2018

Die Verbrechen sexuellen Missbrauchs durch den Klerus und die Vertuschung, die darauf folgten, haben so viele unschuldige Leben zerstört und das Volk Gottes, das ihren katholischen Glauben so sehr liebt, zutiefst verletzt.

Nach den Vorwürfen des Missbrauchs von Erzbischof McCarrick und dem Bericht der Grand Jury von Pennsylvania wurden in den letzten Tagen neue Fragen von dem ehemaligen päpstlichen Nuntius in den Vereinigten Staaten, Erzbischof Carlo Maria Viganò, aufgeworfen, der andere in die Kirchenleitung involviert Erzbischof McCarrick. Da Erzbischof Viganò eine einzigartige und wichtige Führungsposition im Dienst der Kirche in unserem Land innehatte, müssen die in seiner Erklärung aufgeworfenen Fragen ernst genommen werden.

https://newmansociety.org/

Am 16. August forderte Kardinal DiNardo "eine apostolische Visitation, in Zusammenarbeit mit einer nationalen unabhängigen Laienkommission, um die Wahrheit in all dem zu suchen." Seitdem hat er weiter ausgeführt: "Der jüngste Brief von Erzbischof Carlo Maria Viganò legt besonderen Wert auf diese Prüfung. Die aufgeworfenen Fragen verdienen Antworten, die schlüssig sind und auf Beweisen beruhen. "Ich möchte mit meiner Stimme zu seiner Forderung nach einer sofortigen und gründlichen Untersuchung dieser gesamten Führungskrisen beitragen.

Euch allen, die Opfer dieser unsäglichen Verbrechen sind, tut es mir sehr leid. Entschuldigungen sind nur Worte, aber ich verabscheue diese Missbräuche und bete jeden Tag um Heilung und Trost. Diejenigen, die Autoritätspositionen innehaben, haben Ihre Menschenwürde verletzt und die Wahrheit vertuscht. Ich bete darum, dass durch Gottes Gnade bald Wahrheit und Gerechtigkeit für Sie und Ihre Familien und für die gesamte Kirche herrschen werden.

Es muss eine echte Verantwortung für die Zukunft der Bischöfe geben. Wir müssen Kinder und Jugendliche davor bewahren, dass dies wieder geschieht. Das sind seröse Übel in der Kirche. Dies ist spirituelle Kriegsführung. Bitte schließen Sie sich mir im Gebet vor dem Allerheiligsten Sakrament an und bieten Sie Akte der persönlichen Buße und des Fastens als Wiedergutmachung für diese Sünden und für die Heilung und den Trost aller Opfer von Missbrauch und ihrer Familien an.

Jesus sagte: "Ich bin der Weinstock, du bist der Zweig. Wer in mir und ich in ihm bleibt, wird viel Frucht bringen, denn außer mir kannst du nichts tun "(Johannes 15: 5). Während die Kirche diese Reinigung durchmacht, bleiben wir in Christus und bleiben in ihm. Möge unsere Gottesmutter, Königin des Friedens, für jeden von uns in diesen schwierigen Zeiten eintreten.

In Christus, unsere Hoffnung!

Bischof Joseph G. Hanefeldt

Diözese von Grand Island

von esther10 08.09.2018 00:59

Die Rückseite des Papstes (Credit: Nacho Arteaga von UnSplash über diese katholischen Männer)
BLOGS | 8. SEPTEMBER 2018



Der Heilige Geist wählt nicht den Papst, P. James Martins Gemütlichkeit mit Sünde und mehr!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Heilige Geist wählt den Papst nicht - Jason Craig, diese katholischen Männer

Fr. James Martin ist Cosy mit nahen Anlässen der Sünde - eine verrückte Mutter

Wert des Betens des Amtes, eine schöne Meditation des Seligen Kardinal Schuster - Gregory DiPippo, Neue Liturgische Bewegung

Seminaristen brauchen auch unseren Schutz - Bob Sullivan, Crisis Magazine

Die Sex-Skandale, Vertuschungen & Papst Franziskus - Große Kanzel

Blaupause für das katholische Leben: Das göttliche Paradox des Christentums - Mark C. McCann, Catholic Stand

40 Antikatholische Lügen: Haben Katholiken Fegefeuer erfunden? Ist der Papst die Antichrist- Katholische Geistliche Richtung?

Den Himmel erwägen - Unser ultimatives Ziel - Allison Low, Katholischer Stand

Der tausendjährige Krieg des Islam gegen die Christenheit - William Kilpatrick Ph.D., Crisis Magazine

Verschwende dein Leiden nicht: 10 heilige Zitate, die dich durch deine Prüfungen ermutigen - ChurchPOP

Der nationale eucharistische Kongress wird ein markantes Ereignis für die Kirche in Großbritannien sein - Mark Greaves, Catholic Herald

Die Stufen der christlichen Erziehung - Ryan NS Topping, Kardinal Newman Society

Für die neuesten in "The Best in Catholic Blogging" klicken Sie auf ☩ Big Pulpit ☩ .
http://www.ncregister.com/blog/tito-edwa...oziness-with-si

Vorderseite alle LINKS zu öffnen.

von esther10 08.09.2018 00:56

Wyoming Bischof spielt Homosexualität der meisten Missbrauch in der Kirche herunter
Katholisch , Sex Missbrauch Krise , Steven Biegler , Theodore Mccarrick


SIGN THE PLEDGE: Unterstütze und bete für Erzbischof Viganò. Unterschreiben Sie die Petition hier.

CHEYENNE, Wyoming, 7. September 2018 ( LifeSiteNews ) - Der Bischof von Cheyenne hat eine Erklärung veröffentlicht, in der die Tatsache, dass die Mehrheit der Opfer von klerikalen Sexualverbrechen gegen Minderjährige in der katholischen Kirche Teenager gewesen sind, heruntergespielt wurde.

In einem Blogpost mit dem Titel "Just the Facts" beschwerte sich Bischof Steven Biegler darüber, dass viele Menschen, die über sexuellen Missbrauch durch Geistliche schreiben, "schlecht informiert" seien.

"Vieles von dem, was geschrieben wurde, ist weit entfernt von den Fakten, und einige machen Schlussfolgerungen, die lächerlich sind", schrieb Biegler. "Eine vernünftige Perspektive durch genaue Analyse zu bewahren, ist mehr denn je notwendig."

Obwohl er einräumt, dass die Nachrichten über Kardinal McCarrick "schrecklich" sind und dass der Brief von Erzbischof Viganò "schockierend" ist, erklärte der Bischof, dass es "nicht hilfreich" sei, "so viele Leute bloggen". Er sagte, dass sie "zu unvorsichtigen Schlussfolgerungen springen".

Bischof Biegler, der von Papst Franziskus im Jahr 2017 zum Bischof von Cheyenne ernannt wurde, gab keine Beispiele für diese Schlussfolgerungen. Stattdessen empfahl er seine eigenen Gedanken zum Thema, die in seiner Diözesanzeitung veröffentlicht werden, und einen Artikel über den Klerusmissbrauch in "Psychology Today" von Thomas G. Plante.

Biegler führte vier der Ergebnisse von Plante auf, nämlich dass katholische Priester Minderjährige nicht mehr sexuell missbrauchen als Geistliche anderer Konfessionen oder andere Männer mit Zugang zu und Macht über Kinder; der klerikale Zölibat verursacht keine Pädophilie und Sexualverbrechen gegen Minderjährige; dass homosexuelle Kleriker nicht die Ursache von Pädophilie in der Kirche sind; und dass die Kirche seit 2002 "best practices" im Umgang mit "the issue" verwendet.

Der Bischof empfahl auch Ruhe.

"Zweifellos sind das herausfordernde Tage, aber der Himmel fällt nicht", sagte er. "Wir müssen den Kurs halten und eine gesunde Perspektive behalten."

Die Äußerungen des Bischofs von Cheyenne - und sein Tonfall - stehen im Gegensatz zu denen von Bischöfen, die zugegeben haben, dass Homosexualität in der Missbrauchskrise eine Rolle gespielt hat. Bischof Marian Eleganti, der Weihbischof von Chur, Schweiz, sagte EWTN Deutschland, dass unter den Missbrauchsfällen, die von der Grand Jury in Pennsylvania vorgelegt wurden, "90% in direktem Zusammenhang mit einer homosexuellen Neigung stehen".

Unter den Opfern waren sechzehn- und siebzehnjährige Jungen, sagte Eleganti, und Seminaristen.

"Es wäre blind zu leugnen, dass wir hier in der Kirche ein Problem mit Homosexualität haben und dass Homosexualität hier eine Rolle spielt", schloss er.

Bischof Biegler von Cheyenne ging in seinem Blogpost nicht auf die Tatsache ein, dass Erzbischof McCarrick Priester und Seminaristen sowie Jungen, die erst elf Jahre alt sind, missbraucht haben soll, und mit diesen Verbrechen mit verletzlichen erwachsenen Männern und ihrer Vertuschung, dass die Erklärung von Erzbischof Viganò betroffen ist.

In einem feurigen Brief sagte Bischof Robert Morlino von Madison, er sei der "Verschleierung der Wahrheit" und der Sünde überdrüssig. Seiner Meinung nach war die Wurzel der sexuellen Missbrauchskrise ein "gewisses Trostniveau mit der Sünde".

"Für die Kirche ist die Krise, mit der wir konfrontiert sind, nicht auf die McCarrick-Affäre oder den Pennsylvania Grand Jury Report oder irgendetwas anderes beschränkt, das kommen könnte. Die tiefere Krise, die angegangen werden muss, ist die Erlaubnis für die Sünde, auf allen Ebenen der Kirche ein Zuhause in Individuen zu haben. Es gibt ein gewisses Trostniveau mit der Sünde, das unsere Lehre, unsere Predigt, unsere Entscheidungsfindung und unsere Art zu leben durchdrungen hat. "

Morlino hat die Tatsache, dass der meiste sexuelle Missbrauch, der ans Licht gekommen ist, von Männern von Männern gemacht hat, nicht gedämpft.

"... in den konkreten Situationen sprechen wir von abweichenden sexuellen - fast ausschließlich homosexuellen - Handlungen von Geistlichen", schrieb er. "Wir sprechen auch über homosexuelle Vorschläge und Misshandlungen von Priestern, Bischöfen und Kardinälen gegen Seminaristen und junge Priester."

"Wir sprechen von Handlungen und Handlungen, die nicht nur die heiligen Versprechen, kurz gesagt, Sakrileg verletzen, sondern auch das natürliche moralische Gesetz für alle verletzen", fuhr er fort.

"Etwas anderes zu nennen wäre betrügerisch und würde das Problem nur weiter ignorieren."
https://www.lifesitenews.com/news/wyomin...abuse-in-church

von esther10 08.09.2018 00:54



Bischof Ackermann: Papst-Brief über Missbrauch auch für Deutschland aufrüttelnd

BONN , 20 August, 2018 / 11:27 PM (CNA Deutsch).-

Bischof Stephan Ackermann von Trier hat das Schreiben von Papst Franziskus über die Missbrauch- und Vertuschungskrise der Kirche, in dem der Pontifex den Klerikalismus als wesentliches Element für das Vorkommen sexueller Gewalt und die Deckung von Tätern bezeichnet, als ein - auch für Deutschland - "aufrüttelndes Schreiben" bezeichnet.

https://www.lifesitenews.com/news/where-...o-track-bishops
Das teilte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) mit.

Ackermann ist der "Beauftragte für Fragen des sexuellen Missbrauchs im kirchlichen Bereich und für Fragen des Kinder- und Jugendschutzes" der DBK. Er schreibt:

"Mit seinem Schreiben will der Papst sicher auch ein eindeutiges Zeichen setzen, bevor er am kommenden Samstag zum Weltfamilientreffen nach Dublin aufbricht. Denn er wird dem Thema der sexuellen Gewalt in der Kirche auch dort wieder begegnen."

Tatsächlich haben bereits zwei US-Kardinäle ihre Teilnahme am Weltfamilientreffen abgesagt, wie CNA Deutsch berichtete, während irische Kirchenvertreter warnend die Veranstaltung als Gelegenheit zum "Nachdenken über Sünde" bezeichnet haben.

Der Trierer Bischof schreibt weiter, der Papst mache "in seinem Schreiben unmissverständlich klar, dass er an der Seite der Opfer und ihrer Familien steht".

https://www.lifesitenews.com/news/where-...o-track-bishops

Der Papst habe in "den vielen Stellungnahmen, die er in seiner fünfjährigen Amtszeit zu diesem Thema schon abgegeben hat, noch nie so deutlich ausgedrückt, dass der sexuelle Missbrauch durch Priester immer zugleich auch ein Macht- und ein Gewissensmissbrauch ist", hießt es in der Erklärung.

"Sexueller Missbrauch wird begünstigt und gedeckt durch die Haltung des Klerikalismus, die der Papst als eine 'anomale Verständnisweise von Autorität in der Kirche' brandmarkt und aufs Schärfste verurteilt", so Ackermann weiter.

https://de.catholicnewsagency.com/story/...treffen-ab-3536

Deshalb mahne der Papst in seinem Schreiben auch nicht nur verstärkte Präventionsbemühungen an, sondern sieht die Notwendigkeit einer "Umkehr des kirchlichen Handelns" insgesamt.

https://de.catholicnewsagency.com/story/...chzudenken-3529

"Aus diesem Grund ruft er das Volk Gottes auf zu Fasten, Buße und Gebet."

Sicher werde die Frage gestellt werden, warum der Papst dieses Schreiben an das ganze Volk Gottes richtet, wo doch die Schuld und Verantwortung in erster Linie bei den Priestern, den Bischöfen und Ordensoberen liege, so Bischof Ackermann.

https://de.catholicnewsagency.com/story/...n-madchens-3584

"Spricht der Papst nicht allzu leicht in der Wir-Form und nimmt damit diejenigen in der Kirche mit in Haftung, die aufgrund des skandalösen Verhaltens von Priestern selbst eher zu den Leidtragenden gehören? Der Brief wird sich diese Frage gefallen lassen müssen. Zugleich lässt der Papst keinen Zweifel daran, dass er dem Klerus allein nicht die notwendige Kraft zur Erneuerung zutraut. Vielmehr setzt Franziskus dabei auf die Hilfe des ganzen Gottesvolkes auch in der Form, "all das anzuprangern, was die Unversehrtheit irgendeiner Person in Gefahr bringen könnte."

Der Papst wünsche sich in der Kirche die Bereitschaft zu einer Solidarität, "die zum Kampf gegen jede Art von Korruption, insbesondere der spirituellen, aufruft".


https://de.catholicnewsagency.com/articl...aus-angola-0354

"Voller Scham bekennt der Papst, dass die Unterdrücker und Mächtigen allzu oft nicht außerhalb, sondern innerhalb der Kirche saßen und sitzen. Insofern ist der Brief des Papstes ein wirklich aufrüttelndes Schreiben, das auch uns in Deutschland zur Gewissenserforschung und Erneuerung aufruft."

Mit Blick auf Deutschland - und indirekt damit zu den im Raum stehenden zwei Fragen der Skandale in USA, Chile und anderen Ländern, nämlich ob erstens Fälle des Missbrauchs, aber auch sexuellen Fehlverhaltens hier vertuscht und gedeckt werden könnten, und zweitens wie mit Bischöfen in diesen Fällen umgegangen wird - erklärt Bischof Ackermann:

"Mit dem von der Deutschen Bischofskonferenz beauftragten interdisziplinären Forschungsprojekt 'Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz' gehen wir einen solchen Schritt."

Die Ergebnisse sollen bei der Herbst-Vollversammlung der DBK...Deutsche Bischofs Konferenz... vorgestellt werden.

https://de.catholicnewsagency.com/story/...ufruttelnd-3539

von esther10 08.09.2018 00:52




Das Schweigen von Papst Franziskus über Viganò ist ein schlimmerer Skandal als das, was Viganò entblößte
Carlo Vigano , Katholisch , Franziskus , Sexueller Missbrauch Krise

29. August 2018 ( Rorate Caeli ) - "Ich werde kein einziges Wort darüber sagen".

Mit diesem Satz, ausgesprochen 26. August th 2018 reagierte Papst Franziskus auf seinen Rückflug von Dublin nach Rom auf die schockierenden Enthüllungen von Erzbischof Carlo Maria Viganò, die ihn direkt betreffen. Für die Journalistin Anna Matranga (NBC), die ihn gefragt hatte, ob die Dinge, die der ehemalige Nunzio in den Vereinigten Staaten geschrieben habe, wahr seien, antwortete der Papst tatsächlich: "Ich habe diese Erklärung heute Morgen gelesen, und ich muss Ihnen aufrichtig sagen, dass ich Das muss ich Ihnen und all denen sagen, die daran interessiert sind: Lesen Sie die Aussage sorgfältig und machen Sie Ihr eigenes Urteil, ich werde kein einziges Wort dazu sagen Ich glaube, dass das Kommuniqué für sich spricht und Sie genug journalistische Fähigkeiten haben, um zu zeichnen Die Schlussfolgerungen: Es ist ein Akt des Vertrauens (Vertrauen): nach einer Weile, wenn Sie Ihre Schlussfolgerungen gezogen haben, werde ich vielleicht sprechen. Aber ich möchte Ihre berufliche Reife, um diese Arbeit zu tun: es wird dir gut tun. Gut so. "

Ein Bischof zerstört die Atmosphäre des konspirativen Schweigens und der Verschwiegenheit, benennt Namen und gibt präzise Umstände einer "pro-homosexuellen Strömung zugunsten der Untergrabung der katholischen Doktrin bezüglich Homosexualität" und der Anwesenheit "homosexueller Netzwerke, die jetzt in vielen Diözesen, Seminaren, religiöse Orden usw., "dieser" Akt, der von Geheimnissen bedeckt ist und mit der tentakelartigen Macht eines Oktopus zusammenfällt, der unschuldige Opfer, Priesterberufungen und die ganze Kirche erstickt. "

Angesichts dieser mutigen Stimme, die das Schweigen bricht, bleibt Papst Franziskus still und vertraut den Massenmedien die Aufgabe an, sie nach ihren politischen und weltlichen Kriterien zu beurteilen, die sich so sehr von denen des religiösen und moralischen Urteils der Kirche unterscheiden. Ein Schweigen, das sogar noch schlimmer ist als die Skandale, die Erzbischof Viganò ans Licht gebracht hat.

Diese Lepra entwickelte sich nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil als Folge der neuen Moraltheologie, die absolute Moral verleugnete und die Rolle der Sexualität sowohl als heterosexuell als auch als homosexuell einstufte, was als ein Faktor für das Wachstum und die Verwirklichung der menschlichen Person angesehen wurde. Die Homosexualität der Kirche begann sich in den 1970er und 1980er Jahren zu verbreiten, wie das sorgfältig dokumentierte Buch von Pater Enrique Rueda zeigt: Das Homosexuelle Netzwerk: Private Lives and Public Policy, 1982 veröffentlicht.

Um die Situation zu dieser Zeit zu verstehen, ist es wichtig, die Studie (PDF) über Homosexualität und das Priestertum zu lesen . Der Gordische Knoten - von Katholiken? von Professor Andrzej Kobyliński von der Kardinal Stefan Wyszyński Universität in Warschau. Kobyliński zitiert ein Buch mit dem Titel Das ändernde Gesicht des Priestertums: Eine Reflexion über die Krise des Priesters der Seele , von Donald Cozzens, Rektor der Cleveland Seminary in Ohio, wobei der Autor erklärt , dass zu Beginn des 21. st das Priestertum Jahrhundert wurde "Beruf", der überwiegend von Homosexuellen ausgeübt wird, und wir können sogar von "einem heterosexuellen Exodus aus dem Priestertum" sprechen.

Kobyliński berichtet von einem emblematischen Fall: dem um den Erzbischof von Milwaukee (Wisconsin), Rembert Weakland, gefeierten Vertreter der amerikanischen progressiven und "liberalen" Strömung. "Weakland hat jahrzehntelang Fälle von sexuellem Missbrauch durch Priester vertuscht und damit eine Sichtweise der Homosexualität im Gegensatz zu der des Lehramtes der Katholischen Kirche aufrechterhalten. Am Ende seiner Amtszeit vollzog er eine gigantische Veruntreuung von etwa einer halben Million Dollar aus den Geldern seiner Erzdiözese, um seinen ehemaligen Partner zu bezahlen, der ihn sexueller Belästigung beschuldigte.Im Jahr 2009 hatte Weakland sein "Coming Out", indem er seine Autobiographie mit dem Titel " Ein Pilger in einer Pilgerkirche" veröffentlichte, wobei er selbst zuließ, homosexuell zu sein und seit Jahrzehnten fortgesetzte sexuelle Beziehungen mit vielen Partnern gehabt zu haben. Im Jahr 2011 wurde die Erzdiözese Milwaukee gezwungen, Konkurs anzumelden, da die Entschädigungen für Opfer von Pädophilen sehr hoch waren. "

Im Jahr 2004 erschien der John-Jay-Bericht , ein Dokument, das auf Ersuchen der amerikanischen Bischofskonferenz erstellt wurde und in dem alle Fälle sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen durch Priester und Diakone von 1950 bis 2002 analysiert wurden. Dieses Dokument von fast 300 Seiten ist von außerordentlicher Aussagekraft - schreibt Kobyliński. Der John-Jay-Bericht "zeigte die Verbindung zwischen Homosexualität und sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch den katholischen Klerus. Nach dem Bericht von 2004 geht es in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle von sexuellem Missbrauch nicht um Pädophilie, sondern um Ephebophilie, also um eine Degeneration besteht nicht nur aus sexueller Anziehungskraft gegenüber Kindern, sondern auch gegenüber heranwachsenden Jungen im Alter der Pubertät, dem John Jay Report hat gezeigt, dass etwa 90% der Priester, die wegen sexuellen Missbrauchs mit Minderjährigen verurteilt wurden, homosexuelle Priester sind. "

Der McCarrick-Skandal ist daher nicht der letzte Akt in einer Krise, die weit zurückgeht. Im Brief des Papstes an das Volk Gottes und während seiner Reise in Irland hat Papst Franziskus diese moralische Unordnung jedoch nicht einmal angeprangert. Der Papst behauptet, das Hauptproblem des sexuellen Missbrauchs durch den Klerus sei nicht Homosexualität, sondern Klerikalismus In Bezug auf diese Missbräuche schreibt der progressive Historiker Alberto Melloni, dass "Franziskus endlich das Verbrechen auf der kirchlichen Ebene behandelt: und er vertraut es diesem theologischen Subjekt an - dem Volk Gottes. Für die Menschen sagt Franziskus ohne Worte, dass es "Klerikalismus" ist, der diese Grausamkeiten ausgebrütet hat, nicht ein Übermaß oder Mangel an Moral "( La Repubblica, 21. August 2018 ).

« Le cléricalisme, voilà l'ennemi! ». „Siehe , die Feind - Klerikalismus“ , der berühmten Satz am 4. Mai ausgesprochen th 1876 in dem Französisch - Abgeordnetenhaus von Léon Gambetta (1838-1882), die führenden Vertreter des Grand Orient de France, hätte leicht Franziskus gemacht. Dieser Ausdruck wurde jedoch als das Losungswort des Freimaurer-Säkularismus des 19. Jahrhunderts angesehen Jahrhundert, und indem sie es anwendeten, führten die Regierungen der Dritten Französischen Republik in den folgenden Jahren ein "antiklerikalisches" politisches Programm durch, das seine Etappen in der Säkularisation der Schule, der Vertreibung religiöser Orden vom nationalen Territorium hatte , Scheidung und die Abschaffung des Konkordats zwischen Frankreich und dem Heiligen Stuhl. Der Klerikalismus, von dem Papst Franziskus spricht, ist offensichtlich anders, aber er identifiziert ihn tief mit jener traditionellen Auffassung der Kirche, die im Laufe der Jahrhunderte von Gallianern, Liberalen, Freimaurern und Modernisten bekämpft wurde.

möglich sein, die Norm, auf der heute der Klerikalismus beruht, aufzuheben (und die auch die Grundlage für die überwältigende Mehrheit der Sexualstraftaten des Klerus bildet) und das heißt, - die Zölibatspflicht. Es ist genau die Keuschheit, die im Klerus vermutet wird, mit all den Konsequenzen der Reinheit, der Heiligkeit und der übermenschlichen Aspekte, die die Grundlage des Klerikalismus bilden. " (Il Fatto Quotidiano, den 25. August th 2018).

Diejenigen, die den Klerikalismus zerstören wollen, wollen die Kirche zerstören. Und wenn stattdessen Klerikalismus als Machtmissbrauch gemeint ist, den die Geistlichen ausüben, wenn sie den Geist des Evangeliums aufgeben, dann gibt es keinen schlimmeren Klerikalismus als denjenigen von denen, die extrem schwere Sünden wie Sodomie stigmatisieren und vergessen, dass das christliche Leben notwendig sein muss erreiche Himmel oder Hölle. In den Jahren nach dem II. Vatikanischen Konzil hat ein großer Teil des Klerus die Idee der sozialen Herrschaft Christi aufgegeben und das Postulat der Säkularisierung als unumkehrbares Phänomen akzeptiert. Aber wenn das Christentum dem Säkularismus untergeordnet ist, wird das Königreich Christi in ein weltliches Königreich verwandelt und zu Machtstrukturen reduziert. Der militante Geist wird durch den Geist der Welt ersetzt,

Übersetzt von Rorate Caeli Mitwirkender Francesca Romana und veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Rorate Caeli
https://www.lifesitenews.com/opinion/pop...-vigano-exposed

.

von esther10 08.09.2018 00:50

Die Linke greift den öffentlichen Rosenkranz in Krakau an! Gebets- und Anti-Abtreibungs-Slogans stören sie



Die Organisation von DONTILATION kündigt einen Zähler gegen den öffentlichen Rosenkranz in Krakau an. Am selben Tag, zur gleichen Zeit und am selben Ort, organisiert er eine Veranstaltung mit dem Titel "STOP der religiösen Indoktrination im öffentlichen Raum".

https://www.pch24.pl/lewica-atakuje-publ...l#ixzz5QX9mlftf

- Wir werden uns gemeinsamen Gebeten nicht anschließen, aber wir werden dagegen protestieren, Gebete auf öffentlichen Plätzen zu richten. Wir werden dagegen protestieren, drastische Bilder im öffentlichen Raum zu platzieren - es wurde auf der Facebook-Seite der Veranstaltung geschrieben. - Entscheidend NICHT für religiöse Indoktrination im öffentlichen Raum und definitiv NICHT für drastische Bilder im öffentlichen Raum! - sie fügen hinzu.


"Es ist eine der absurdesten Ideen, die ich je erlebt habe" - schreibt auf Facebook eine der Mitorganisatoren des Rosenkranzes, ein Mitglied der PRO Foundation - Right to Life, Anna Trutowska.


Er erklärt weiter: "Die Organisatoren sagen, dass sie religiöse Praktiken an einem öffentlichen Ort ablehnen. Sie sind daher direkt gegen die Bestimmungen der Verfassung, die in Punkt 53 garantieren: 1. Jeder Mensch hat die Gewissens- und Religionsfreiheit. 2. Die Religionsfreiheit beinhaltet die Freiheit, eine Religion ihrer eigenen Wahl zu bekennen oder zu akzeptieren und ihre Religion durch Andacht, Gebet, Teilnahme an Riten, Praxis und Lehre entweder einzeln oder mit anderen, öffentlich oder privat, zu manifestieren. Die Religionsfreiheit umfasst auch den Besitz von Tempeln und anderen Kultstätten, abhängig von den Bedürfnissen der Gläubigen und dem Recht der Menschen, dort religiöse Hilfe zu erhalten. "


Maciej Maleszyk vom Youth Crusade, Teilnehmer und Koordinator vieler öffentlicher Rosenkränze in Polen, verwies auf die angekündigte Veranstaltung.

- Nach meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Rosenkränze immer friedlich abgehalten wurden. Meiner Meinung nach werden sich linke Kreise zum ersten Mal gegen diese Aktion mobilisieren. Es kam vor, dass wir, wenn wir Rosenkränze gegen Sodomie taten, Zeugen einer Art Widerstand waren. Dieses Mal ist es ein Gebet kombiniert mit einer Präsentation, die eine Anti-Abtreibungsbotschaft enthält. Es beinhaltet sowohl einen religiösen als auch einen sozialen Aspekt. Die Verteidigung des Lebens enthält einen religiösen Aspekt, denn es ist der Schutz des Menschen als eines Wesens - der Krone der Schöpfung -, argumentiert er.


Gleichzeitig weist er darauf hin, dass dies für die linken Postulate nicht überraschend ist. - In Südamerika gab es eine Feministin, die zum ersten Mal darauf hinwies, dass die Diskussion über Abtreibung auf den sozialen Aspekt reduziert werden müsse, der sie vollständig aus dem religiösen Raum herausführen würde. Unterstützer der Abtreibung wollen daher nicht auf die metaphysische Seite des Problems in der Diskussion verweisen, was sind die Gegner der Tötung des Ungeborenen. Auf der anderen Seite müssen wir solche Argumente vorbringen, denn unsere Aufgabe ist es, das Gewissen der Polen zu wecken .


Das Recht, an den öffentlichen Raum zu glauben, ist in der polnischen Verfassung niedergelegt. Laut den Demonstranten greift der Volks-Rosenkranz ihre atheistischen Gefühle an und kann (trotz Verfassungsrecht) nicht im öffentlichen Raum stattfinden. Daher ist es auch ein Angriff auf die aktuelle Verfassung der Republik Polen. Darüber hinaus wird "Dmilczenia" Ende September eine Debatte mit dem Titel "Religionsunterricht - Indoktrination aus dem Kindergarten" veranstalten. Wie Sie sehen, werden die Vertreter der Linken neben Gebet und Anti-Abtreibungs-Slogans auch durch katholische Erziehung behindert.

- Die Linke möchte, dass Kinder schon in jungen Jahren nicht von der katholischen Moral beeinflusst werden, was die beste Moral ist. Vergessen wir nicht, dass einige Ehepartner ihre Kinder katholisch erziehen müssen. Viele Postulate, die z. B. junge Kinder unter dem Deckmantel des Respekts für ihre Freiheit frühzeitig entmachten, sind in der Tat ein Angriff auf die elterliche Autorität. Unter dem Deckmantel der Freiheit wird die linke Indoktrination eingepflanzt - sagt Maciej Maleszyk.


- Sie sagen , dass die Kirche indoctrinates, und in der Tat haben sie bereits Ideen, wie die katholische Erziehung der jungen Generation von linken Ideen einzuimpfen wie zB Sex Bildung, Geschlecht (...) Wir können sehen , zu ersetzen , dass die Menschen in Polen weniger häufig in die Kirche gehen jedes dritte. Die Ehe bricht auseinander. Junge Menschen, diese großen übernatürlichen Kräfte beraubt Depression fallen, auf der Flucht vor den Problemen der Computerspiele, Drogen - sagt Maciej Maleszyk, der gleichzeitig erklärte , warum katholische in öffentlichen Angelegenheiten sprechen sollte.


- Christus wurde in der Öffentlichkeit gekreuzigt und nicht privat ist , so müssen wir zum Beispiel gehen , die sind derjenigediejenigedasjenige , lauwarm Katholiken, dass die Katholiken , die ihren Glaubens nicht schämen, auf die Straße gehen und verkünden mutig. - schließt.

Pro Foundation - Recht auf Leben wie jeden Monat organisiert einen öffentlichen Rosenkranz in Kombination mit einer Manifestation, um das Leben von ungeborenen Kindern zu verteidigen.


Es ist erwähnenswert, dass erst im September in Polen 11 weitere Rosenkränze zur moralischen Erneuerung Polens und der Polen stattfinden werden. Aktuelle Informationen sind auf PCh24.pl verfügbar.

Der öffentliche Rosenkranz ist seit vielen Jahren in Polen an vielen Orten organisiert. Diese Art von Aktivität der Gläubigen führte zu m.in. eine spektakuläre Gebetsaktion, der Rosenkranz an die Grenzen , der ein Vorbild für Katholiken auf der ganzen Welt wurde.

Im Namen der Organisatoren möchten wir sowohl die Einwohner von Krakau als auch die Bewohner einladen, mit uns zu beten: 14.09. (Freitag), 17.00 Uhr, Markt in der Nähe der Kirche St. Adalbert. Lasst uns zeigen, in Demut beten und darauf vertrauen, dass wir in diesem Kampf nicht allein sind.

Piotr Relich

Wir laden Sie ein, den Rosenkranz in ganz Polen zu beten!
Krise in der Kirche, Demoralisierung in Polen. Zeit für ein gemeinsames Rosenkranzgebet! Orte und Termine

DATUM: 2018-09-06 15:32

Read more: http://www.pch24.pl/lewica-atakuje-publi...l#ixzz5QX9mlftf
+
https://de.gatestoneinstitute.org/12984/...tei-terroristen

von esther10 08.09.2018 00:50



http://www.padre.at/beichte.htm

Beichte, Beichtvorbereitung, Gewissen: kurzer Gewissensspiegel, eine Hilfe zur Gewissenserforschung von Vizeoffi...


Padre Alex

GEBEICHTET HABEN - VON DER ONLINE-BEICHTE-VORBEREITUNG ZUR PERSÖNLICHEN GÜLTIGEN BEICHTE

http://www.padre.at/deutsch.htm

Trau DichInformationen von Padre Alex über: Beichte, Beichtvater, Beichtpriester, Beichtvorbereitung, Gewissenserforschung, Beichtzimmer, Beichtstuhl, Buße, Sühne, Gebet, beichten, Sündenbekenntnis, Sünde, Sünden, schwere Sünde, läßliche Sünde, katholische Sittenlehre, Naturrecht, Naturgesetz, katholischer Glaube, katholische Beichte, Sakrament, Sakramente, katholische Sakramente, gültige Beichte, Gültigkeit der Beichte, Gebote, Gebot, Moralgesetz, Barmherzigkeit Gottes, Vorsatz, echter Vorsatz, ernsthafter Vorsatz, Reue, vollkommene Reue, Akt der Reue, Akt der vollkommenen Reue und vieles mehr! Gute Vorbereitung wünscht Dir Padre Alex!zum Beichten!

Abgesehen von der hier dargebotenen Hilfe ist es natürlich möglich, sich per

-
DIE GEWISSENSERFORSCHUNG MUSS DIE ZEIT SEIT DER LETZTEN GÜLTIGEN BEICHTE ERFASSEN (GESTATTET IST ABER AUCH DIE ZEIT DES GESAMTEN LEBENS):

Schwere Sünden sind gemäß Erinnerung mit möglichst genauer Anzahl oder Zeitspanne, mit exakter Art und Weise (beim 6. Gebot jedoch ohne längere Beschreibungen, sondern knapp zur Sache) und mit allen verändernden Umständen zu beichten.

Zur ersten Vorbereitungshilfe findest Du vor den praktischen Einzelfragen hier zunächst die zehn Gebote gemäß der katechetischen Überlieferung der katholischen Kirche:

1. Du sollst an einen Gott glauben.

Beichte Beichtvorbereitung kurz und gründlich: Beichtvater, Beichten, Be...
Beichte, Beichtvorbereitung, Gewissen: kurzer Gewissensspiegel, eine Hilfe zur Gewissenserforschung von Vizeoffi...

2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.


3. Du sollst den Tag des Herrn heiligen.


4. Du sollst Vater und Mutter ehren.


5. Du sollst nicht töten.

6. Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.

7. Du sollst nicht stehlen.

8. Du sollst kein falsches Zeugnis geben.

9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Frau.

10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Gut.

Beichte Beichtvorbereitung kurz und gründlich: Beichtvater, Beichten, Be...
Beichte, Beichtvorbereitung, Gewissen: kurzer Gewissensspiegel, eine Hilfe zur Gewissenserforschung von Vizeoffi...

A) FRAGEN ZUR GOTTESLIEBE:

1. Habe ich die täglichen Gebete am Morgen, vor dem Essen und am Abend unterlassen, und wenn ja, seit wann bete ich nicht mehr? Habe ich an katholischen Glaubenswahrheiten freiwillig gezweifelt? War ich abergläubisch? Habe ich gegen Gott und seine Vorsehung gemurrt? Bin ich aus Glaubensgründen aus der Kirche "ausgetreten" oder habe damit gar Propaganda betrieben?

KURZKATECHISMUS FÜR JEDEN MENSCHEN = DAS KOMPENDIUM ZUM KATECHISMUS DER ...
Hilfsmittel der Katholischen Kirche zur Erkenntnis der Glaubensinhalte: Katechismus, Kurzkatechismus, Kompendiu

Gebet und Gebete: einige Lieblingsgebete und Vorschläge von Padre Alex
Gebet, Gebete, Beten: Standard- und Lieblingsgebete von Padre Alex

Gott: Hinweise auf seine Existenz - Gottesbeweise?
Gott: Hinweise auf seine Existenz, Gottesbeweise. �berlegungen im Sinne von Hw. Prof. Dr. Heinrich Reinhardt. Ka...

(EIN NOTWENDIGER VORSATZ -> AB SOFORT REGELMÄSSIGES GEBET!)

2. Habe ich den Namen Gottes oder andere heilige Namen (z. B. zum Fluchen) mißbraucht? Habe ich über heilige Personen, Orte und Dinge gespottet? Habe ich grundlos und falsch geschworen?

3. War ich an jedem Sonn- und Feiertag bei der Heiligen Messe (außer bei Krankheit und extrem schlechten Witterungsbedingungen)? Wenn nein, seit wann unterlasse ich den regelmäßigen Meßbesuch als Höhepunkt der Sonntagsheiligung? Und habe ich im Falle von Krankheit daheim gebetet? Habe ich ohne Not an Sonn- und Feiertagen mehrere Stunden bezahlte Schwerarbeit verrichtet? Habe ich an Freitagen ein Opfer gebracht im Hinblick auf die Kreuzigung Christi (z. B. Enthalten von Fleischspeisen oder ein zusätzliches Gebet)? Und habe ich vor meinem 60. Lebensjahr treu die strengen Fasttage wie Aschermittwoch und Karfreitag beachtet? Habe ich in der Advent- oder Fastenzeit unpassende Unterhaltung(sveranstaltungen) besucht?

GNADENREICHE OSTERN IM JAHR DER EUCHARISTIE! - Internetpfarrei im Sinne...
Osterpredigt im Jahr der Eucharistie

(EIN NOTWENDIGER VORSATZ -> AB SOFORT: JEDEN SONN- UND FEIERTAG BESUCH DES HEILIGEN MESSOPFERS!)

4. Habe ich jedes Jahr das Kirchengebot der wenigstens einmaligen Beichte und würdigen Heiligen Kommunion ernstgenommen? Und wenn nein, seit wann praktiziere ich nicht mehr, wann war ich das letzte Mal beichten? Habe ich im Stand schwerer Sünde bzw. völlig unvorbereitet die Heilige Kommunion oder andere Sakramente empfangen? Habe ich bereits das Sakrament der heiligen Firmung als Vollendung meiner Taufgnade erhalten? Wenn nein, so möchte ich mich bereit erklären, bewußt durch die heilige Firmung ein katholisches Leben zu beginnen.

(EIN NOTWENDIGER VORSATZ -> AB SOFORT MÖCHTE ICH JÄHRLICH BEICHTEN GEHEN UND WENN MÖGLICH HÄUFIGER, Z. B. AUCH ZU WEIHNACHTEN.)

B) FRAGEN ZUR NÄCHSTENLIEBE:

5. Habe ich einen gültigen Ehekonsens bzw. das daraus entspringende heilige Sakrament der Ehe ohne ernsten Grund aufgeschoben? Habe ich meine Ehe durch Simulation bewußt ungültig geschlossen, z. B. durch einen echten Scheidungsvorbehalt oder durch den Ausschluß des Nachwuchses, z. B. durch den mörderischen Vorsatz, behinderte Kinder abtreiben zu lassen? Gebe ich meiner Gattin / meinem Gatten / meinen Eltern / meinen Kindern all das, was ihnen zusteht? Wie verhalte und wie habe ich mich zu meinen Kindern verhalten? Habe ich für die Erziehung der mir anvertrauten Kinder (auch als Taufpate oder als Firmpate) in religiösen und sittlichen Dingen gesorgt? Habe ich an ihnen trotz klarer Erkenntnis und trotz meiner Einflußmöglichkeiten Böses geduldet (z. B. sehr problematische Bekanntschaften)? Bete ich für sie? Habe ich andere (verwandte) Menschen verachtet, war ich lieblos, oder habe ich ihnen gar den Tod gewünscht? Habe ich Politiker unterstützt, die eine liberale Abtreibungsgesetzgebung und/oder einen ideologischen Rassismus und/oder andere mörderische bzw. menschenverachtende Ideen propagieren?

Lebensschutz total und real: 5. und 6. Gebot gehören zusammen! (Predigt ...
Lebensschutz - der Kampf gegen die Abtreibung und den 'fristgerechten' Ungeborenenmord - 5. und 6. Gebot m�ssen ...

6. Habe ich jemals einen Mord verübt oder bei einem Mord mitgeholfen bzw. mithelfen wollen? Habe ich Suizidgedanken bewußt gepflegt oder einen Suizid verüben wollen?
Habe ich einen Ungeborenenmord (= Abtreibung) durchführen lassen, (als Mann) verlangt, (als Arzt) durchgeführt bzw. bei mir Anvertrauten unterstützt oder toleriert bzw. bewußt Verhütungsmittel mit frühabtreibender Wirkung eingesetzt (= Tötungmittel: Spirale, Pille danach - dieses Risiko besteht aber auch bei der Minipille und u. U. sogar bei der normalen Pille durch Verhinderung der Einnistung [= Nidationshemmung] der befruchteten Eizelle) oder bei anderen verlangt bzw. toleriert?
Habe ich mit einer Frau im vollen Sinne geschlafen, obwohl klar war, daß sie "Verhütungsmittel" mit Risiko einer Frühabtreibung einsetzt, oder obwohl es sehr wahrscheinlich war, daß sie im Falle des Falles abtreiben würde, oder obwohl diese lebenswichtigen Fragen nicht ganz offen geklärt wurden? Habe ich jemanden beim Geschlechtsverkehr dem Risiko einer schweren oder tödlichen Krankheit (z. B. AIDS - HIV positiv) ausgesetzt, über die eigene Krankheit hinterhältig geschwiegen, oder habe ich mich ohne wenigstens moralische Gewißheit, daß keine tödliche Ansteckungsgefahr besteht (z. B. AIDS-Test), mit jemandem eingelassen? War ich in meiner Ehegemeinschaft zu bequem, meinen Körper bzw. jenen der Frau gut zu beobachten und kennenzulernen sowie zeitweilige Enthaltsamkeitsphasen einzulegen, um die zuverlässigen Methoden der natürlichen Empfängnisregelung partnerschaftlich zu praktizieren, sodaß sich jeder Einsatz frühabtreibender Verhütungsmittel mit all ihren auch gesundheitlich negativen Folgen für das natürliche Frausein erübrigte? Habe ich als Frau die mir als zeitweiliges Medikament verschriebene herkömmliche Pille schlampig eingenommen, sodaß im Falle des ehelichen Verkehrs die Gefahr einer Frühabtreibung gegeben war?
Habe ich andere geschlagen oder im Streit verletzt? Habe ich Zorn, Groll, Abneigung gegen andere genährt? Habe ich Haß und Rachsucht aufkommen lassen, vielleicht gegen nahe Verwandte? Habe ich in Feindschaft gelebt? Habe ich anderen Böses gewünscht oder ihnen durch böses Beispiel bzw. Verführung seelisch geschadet? Habe ich Böses gelobt? Habe ich mich der Gefahr zur Sünde ausgesetzt? Habe ich im Straßenverkehr immer die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer an die erste Stelle gerückt? Habe ich in der Öffentlichkeit meine Stimme gegen lebensfeindliche (Gesetzes)projekte nicht erhoben? Habe ich mich persönlich für Abtreibung, z. B. auch im Fall einer Behinderung, ausgesprochen?

Start - INER - Institut für Natürliche Empfängnisregelung
Website des Institutes für Natürliche Empfängnisregelung. Prof. Dr. Med. Josef Rötzer gilt als der Begründer der...

(EIN NOTWENDIGER VORSATZ -> BEJAHUNG JEGLICHER BEGONNENEN SCHWANGERSCHAFT UND ABSETZUNG JEGLICHER VERHÜTUNGSMITTEL, DIE IN WIRKLICHKEIT IHRE "SICHERHEIT" GANZ ODER TEILWEISE VON DER VERNICHTUNG BEREITS BEGONNENEN MENSCHLICHEN LEBENS HERNEHMEN: SPIRALE, PILLE DANACH, MINIPILLE USW.)

Verlobte können zuvor auch die ausführlichere Ehevorbereitung in Betracht ziehen (auch als Auffrischung für Verheiratete geeignet).

7. Jedes direkte Suchen einer Geschlechtslust ohne naturgemäße Beachtung der Schöpfungsordnung (z. B. fehlender kirchlicher bzw. gültiger Ehebund und darin wiederum z. B. fehlende Offenheit für Fortpflanzungbeim an sich legitimen ehelichen Verkehr mit Vor- und Nachspiel) ist schwere Sünde, egal ob in Gedanken oder Werken. Bei den folgenden Fragen sind zudem immer die Standesunterschiede verheiratet, durch Gelübde und Versprechen gebunden (Sakrileg) bzw. nicht verheiratet mitzubedenken:
Wie steht es mit der Reinheit in Gedanken (im Herzen), in Worten und in meinen Werken? Habe ich unkeusche Gedanken mit Wohlgefallen in mir unterhalten, die sich also nicht auf meine Ehefrau / meinen Ehemann bezogen? Habe ich mich mit Freuden an die begangene Sünde erinnert? Habe ich in unkeuscher Absicht gewünscht, etwas zu sehen, zu hören, zu tun? Habe ich Unkeusches mit Wohlgefallen geredet, angehört, gesungen, gelesen? Habe ich bewußt Vergewaltigungsgedanken gepflegt? Habe ich gesündigt durch unkeusche Blicke (schlechte Filme) oder unkeusche Berührungen (an mir oder an anderen)? Habe ich Unkeusches getan (allein oder mit anderen) oder zugelassen? Habe ich andere verführt? Habe ich zu all dem das Internet mißbraucht (Texte, Bilder, Kameras, Cybersex usw.) und gar andere mithineingezogen? Habe ich durch all diese Aktivitäten wertvolle Zeit vergeudet? (Jegliche Perversion wie beispielsweise praktizierte Homosexualität und/oder andere Sexualpraktiken verschlimmern die Schwere der Sünde, aber auch im schlimmsten Fall, wenn Opfer unter 18 Jahren sind.)
Habe ich (bereits) eheähnlich zusammengelebt, und wenn ja, wie lange dauerte dies ohne kirchlichen Segen an, wie oft habe ich die heilige Keuschheit verletzt? Habe ich andererseits als gültig Verheiratete(r) grundlos den ehelichen Geschlechtsverkehr verweigert? Habe ich in der Ehe den Kindersegen durch direkte Verhütung bewußt ausgeschlossen sowie dabei sogar frühabtreibende Mittel toleriert bzw. eingesetzt? Habe ich einen Ehebruch begangen und dadurch zudem noch ein Krankheitsrisiko in meine Ehe getragen? Habe ich mit einer Frau geschlafen, obwohl klar war, daß sie frühabtreibende "Verhütungsmittel" (in Wirklichkeit Tötungsmittel) einsetzt, oder obwohl es sehr wahrscheinlich war, daß sie im Falle des Falles abtreiben würde, oder obwohl diese lebenswichtigen Fragen nicht ganz offen geklärt wurden? War ich zu bequem, meinen Körper bzw. jenen meiner Frau gut zu beobachten und kennenzulernen sowie zeitweilige Enthaltsamkeitsphasen einzulegen, um die zuverlässigen Methoden der natürlichen Empfängnisregelung partnerschaftlich zu praktizieren, sodaß sich jeder Einsatz frühabtreibender Verhütungsmittel mit all ihren auch gesundheitlich negativen Folgen für das natürliche Frausein erübrigte?

Verhütung ist nicht gleich Verhütung: problematische Verhütungsmittel! S...
Abtreibung, Spirale, Pille danach sind keine Verhütungsmittel: Sexualberatung ohne Tabus über Verhütung, Verhütu...

Ehe, Ehevorbereitung, Eheseminar, Eheschluß, Hochzeit, Trauung, Partners...
Ehevorbereitung f�r Mensch, Christ, Katholik: g�ltige und w�rdige Hochzeit, kurze Zusammenfassung von Padre Alex

Abtreibung ist Mord an unschuldigem menschlichen Leben: Beratung und Hil...
Abtreibung, Spirale, Pille danach sind Mord an unschuldigstem menschlichen Leben. Argumente und konkrete Hilfest...

Beichte Beichtvorbereitung kurz und gründlich: Beichtvater, Beichten, Be...
Beichte, Beichtvorbereitung, Gewissen: kurzer Gewissensspiegel, eine Hilfe zur Gewissenserforschung von Vizeoffi...

(N NOTWENDIGER VORSATZ -> BIS ZUR HOCHZEIT ENTHALTSAMKEIT UND BEACHTUNG DER SCHÖPFUNGSORDNUNG GOTTES IN DER EHE.)

8. Habe ich als Unternehmer den gerechten (Familien)lohn nicht ausbezahlt? Habe ich Kleines oder Großes gestohlen und noch nicht zurückgegeben? Habe ich jemanden oder eine Gemeinschaft betrogen? Habe ich schlechte Ware oder Arbeit geliefert? Habe ich durch sogenannten Kirchenaustritt bewußt und unsolidarisch Geld einsparen wollen, ohne ausgesuchte kirchliche Projekte weiter zu fördern? Habe ich in gravierender Weise staatliche Steuern hinterzogen?

9. Habe ich gelogen, vielleicht in wichtigen Dingen? Oder zum Schaden anderer? War ich unwahr im Benehmen und Reden? Habe ich andere beschimpft und ihnen an der Ehre geschadet? Habe ich ohne genügenden Grund die Fehler anderer bekanntgemacht oder sie weitererzählt? Habe ich andere verleumdet oder wirkliche Fehler vergrößert? Habe ich über andere lieblos geredet? Habe ich über den Nächsten im Herzen grundlos schlecht geurteilt? Habe ich berufliche und / oder natürliche Geheimnisse nicht gewahrt oder gar Amtsmißbrauch begangen bzw. an einem solchen mitgewirkt?

10. Zum Durchschauen die sieben Hauptquellen der Sünden:

War ich stolz - eitel - gefallsüchtig? Habe ich andere verachtet? Habe ich mein Herz sündhaft an irdische Güter gehängt? War ich neidisch - schadenfroh? War ich unmäßig im Essen oder Trinken? War ich träge im Gebet oder in anderen Verpflichtungen?

11. Und hier noch zur Erinnerung die Gebote der Kirche, die im Dienst eines sittlichen Lebens stehen, das mit dem liturgischen Leben verbunden ist und sich von ihm nährt. Der verpflichtende Charakter dieser von den Hirten der Kirche erlassenen positiven Gesetze will den Gläubigen das unerläßliche Minimum an Gebetsgeist und an sittlichem Streben, im Wachstum der Liebe zu Gott und zum Nächsten sichern:

A) Du sollst am Sonntag und an den anderen gebotenen Feiertagen der heiligen Messe andächtig beiwohnen und Dich knechtlicher Arbeiten enthalten:
verlangt von den Gläubigen, den Gedenktag der Auferstehung des Herrn sowie die liturgischen Hauptfeste, welche die Mysterien des Herrn, der Jungfrau Maria und der Heiligen ehren, zu heiligen. Sie sollen vor allem am Heiligen Meßopfer teilnehmen und sich ausruhen von jenen Arbeiten und Tätigkeiten, welche die Heiligung dieser Tage behindern könnten.

B) Du sollst Deine Sünden jährlich wenigstens einmal beichten:
sichert die Vorbereitung auf die Heilige Messe durch den Empfang des heiligen Sakramentes der Versöhnung, das die in der Taufe erfolgte Umkehr und Vergebung weiterführt (vgl. CIC, can. 989; CCEO, can. 719).

C) Du sollst wenigstens zur österlichen Zeit sowie in Todesgefahr die Heilige Kommunion empfangen:
gewährleistet ein Mindestmaß für den Empfang des hochheiligen Leibes und Blutes des Herrn (vgl. CIC, can. 92O; CCEO, cann. 708; 881,3].

D) Du sollst die von der Kirche gebotenen Fast- und Abstinenztage halten:
sichert die Zeiten der Entsagung und Buße, die uns auf die liturgischen Feste vorbereiten; sie tragen dazu bei, daß wir die Herrschaft über unsere Triebe und die Freiheit des Herzens erringen (vgl. CIC, cann.1249-1251; CCEO, can 882).

E) Du sollst der Kirche in ihren Erfordernissen beistehen:
besagt, daß die Gläubigen verpflichtet sind, ihren Möglichkeiten entsprechend der Kirche in ihren materiellen Erfordernissen beizustehen (vgl. CIC, can. 222; CCEO, can.25; vgl. CIC, can. 455).

GEBET NACH DER GEWISSENSERFORSCHUNG:

O mein Herr und mein Gott! Ich habe nun mit Deiner Gnade mein Gewissen erforscht. Laß mich meinen Seelenzustand im Lichte des Glaubens so sehen, wie Du ihn siehst. Laß mich durch Deine Erleuchtung begreifen, was ich in Gedanken, Worten und Werken, mit meinen fünf Sinnen, mit meinem Gedächtnis, Verstand und Willen, mit den Kräften des Leibes und der Seele gesündigt, und was ich Gutes unterlassen habe. Laß es mich herzlich bereuen. Gib, daß ich Dich über alles liebe, weil Du das höchste, beste Gut bist, das über alles geliebt zu werden verdient.

ALSO, DER GUTE VORSATZ MUSS ALLE SCHWERWIEGENDEN BEREICHE UMFASSEN, Z. B. DAS TÄGLICHE GEBET UND DIE HEILIGE MESSE AN SONN- UND FEIERTAGEN ODER DIE EHELICHE KEUSCHHEIT. - ENTSCHEIDEND IST IM MOMENT DER LOSSPRECHUNG DIE PERSÖNLICHE HERZENSREUE, DASS ES EINEM LEID TUT:

DICH LIEBT, O GOTT, MEIN GANZES HERZ,

DRUM IST MIR DIES DER GRÖSSTE SCHMERZ,

DASS ICH ERZÜRNT DICH HÖCHSTES GUT,

O JESUS, WASCH MICH REIN IN DEINEM KOSTBAREN BLUT!


Abgesehen davon, daß der Padre auch persönlich für Beichten zur Verfügung steht, empfehle ich Dir auch gerne an Deinem Ort einen guten Beichtvater. Hast Du sonst Fragen zum Verständnis oder irgendein Anliegen, so am besten jetzt gleich per eMail oder per Formular direkt an den Padre, das lese nur ich. Zur Wahrung der Übertragungssicherheit betreffend sensibler Bereiche kannst Du mir mit Hilfe meiner öffentlichen Schlüssel (GNuPG oder PGP) auch verschlüsselt schreiben.

Mag. Mag. Dr. Alexander PYTLIK: public keys (GnuPG und PGP) öffentliche ...
Dr. Alexander Pytlik, katholischer Priester, bietet f�r heikle Fragen und Bereiche bei legitimen sittlichen Moti...

Seelsorge - Beratung - Padre Alex: Nachricht - Question - Domanda - Mess...
Nachricht an Padre Alex - message or question for Father Alex - domanda o messaggio per Don Alessandro

Internationale Startseite - Deutsche Startseite - Ehevorbereitung - Gebete
Verh ütungsberatung - Mißbrauchsmeldung - Copyright
(Vizeoffizial Mag. Mag. Dr. Alexander Pytlik, Kirchenrektor)

http://www.padre.at/beichte.htm

von esther10 08.09.2018 00:45

Franziskanischer Orden unterstützt Priester, der im US-Abtreibungszentrum verhaftet wurde
Abtreibung , Franziskanerbrüder Der Erneuerung , Rettung



Anmerkung der Redaktion: Am Freitag, Fr. Fidelis Moscinski, CFR, wurde zusammen mit neun anderen Aktivisten in einer Abtreibungsanstalt im Rahmen einer lebensrettenden Maßnahme verhaftet . Fr. Moscinski ist Mitglied der Franziskanerbrüder der Erneuerung , eines religiösen Ordens in New York, gegründet von Benedikt Groeschel. Der Orden hat am Freitag die folgende Erklärung herausgegeben: Moscinski.

ERKLÄRUNG DER FRANZÖSISCHEN FRANZÖSISCHEN GEMEINSCHAFT DER ERNEUERUNG

Die Franziskanerbrüder der Erneuerung, ein katholisches Ordensinstitut der Päpstlichen Rechten, das in verschiedenen Diözesen der Welt existiert, geben anlässlich der "Roten Rosenretten", die am 15. September 2017 stattfanden, folgende Erklärung ab: Fidelis Moscinski, CFR, ein Profeßmitglied der Gemeinschaft, nahm in Partnerschaft mit anderen Pro-Lifern an einer Rettungsaktion in der Alexandria Women's Health Clinic teil, 101 S Whiting St. # 215, Alexandria, Virginia.

Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit der Evangelisierung und Sorge für die Armen ist unser öffentliches und betendes Zeugnis für die Heiligkeit des menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod. Wir erkennen an, dass das Menschenrecht auf Leben die Grundlage einer gerechten und friedlichen Gesellschaft ist. Außerdem erkennen wir an, dass diejenigen, deren Recht auf Leben ihnen aus irgendeinem Grund verweigert wird, wirklich arm sind und am meisten christlichen Dienst und die rettende Kraft des Evangeliums brauchen.

Durch unsere Gebete, unser öffentliches Zeugnis und unsere Solidarität mit den Ungeborenen, den Alten und all jenen, deren Leben durch den Tod als die vorgeschlagene Lösung von Problemen bedroht ist, bemühen wir uns, das Recht auf Leben und die Würde jedes Menschen zu wahren. Wir versuchen dies innerhalb einer Vielzahl von apostolischen Arbeiten und Verpflichtungen zu erreichen, einschließlich der Unterstützung von Krisenschwangerschaftszentren und Heimen für werdende Mütter, Gebet und Beratung an Orten, an denen Abtreibungen stattfinden, spirituellen Rückzügen für diejenigen, die von Abtreibung betroffen sind, und Programmen für innere Abtreibung. Stadtjugend.

Die Konstitutionen und das Verzeichnis der franziskanischen Brüder der Erneuerung sehen vor, dass die Brüder "mit entsprechenden Genehmigungen nicht zögern, sich an Taten der Kriegsdienstverweigerung zu beteiligen, die die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens angreifen und versuchen, das gemeinsame Band der menschlichen Solidarität zu brechen. "

In diesem Zusammenhang erinnern wir uns an die klare Lehre von Papst Johannes Paul II. Im Evangelium des Lebens wer erinnert uns daran, dass Abtreibung ein Verbrechen ist, das kein menschliches Gesetz legitimieren kann. Es besteht keine Gewissenspflicht, solchen Gesetzen zu gehorchen; stattdessen besteht eine schwerwiegende und klare Verpflichtung, sich ihnen aus Gewissensgründen zu widersetzen. Die apostolische Predigt erinnerte von Anfang an an die Pflicht der Christen, den rechtmäßig konstituierten staatlichen Autoritäten zu gehorchen (vgl. Röm 13,1-7; 1.Petr. 2,13-14), warnte aber gleichzeitig davor "Wir müssen Gott lieber als Menschen gehorchen" (Apg. 5:29). Gerade im Hinblick auf Bedrohungen des Lebens finden wir im Alten Testament ein bedeutendes Beispiel für den Widerstand gegen das ungerechte Gebot der Autorität. Nachdem der Pharao die Tötung aller neugeborenen Männer angeordnet hatte, weigerten sich die hebräischen Hebammen. "Sie taten nicht, wie der König von Ägypten ihnen geboten hatte, sondern ließen die männlichen Kinder leben" (Ex 1:17). Aber der letztendliche Grund ihres Handelns sollte beachtet werden: "Die Hebammen fürchteten Gott" (ebd.). Gerade aus dem Gehorsam gegenüber Gott - dem allein diese Furcht die Anerkennung seiner absoluten Souveränität gebührt - entspringen die Kraft und der Mut, sich ungerechten menschlichen Gesetzen zu widersetzen. Es ist die Stärke und der Mut derer, die bereit sind, eingesperrt oder in die Schranken gewiesen zu werden, in der Gewissheit, dass dies "die Ausdauer und den Glauben der Heiligen" ausmacht (Offb 13,10). (Vgl. Es ist die Stärke und der Mut derer, die bereit sind, eingesperrt oder in die Schranken gewiesen zu werden, in der Gewissheit, dass dies "die Ausdauer und den Glauben der Heiligen" ausmacht (Offb 13,10). (Vgl. Es ist die Stärke und der Mut derer, die bereit sind, eingesperrt oder in die Schranken gewiesen zu werden, in der Gewissheit, dass dies "die Ausdauer und den Glauben der Heiligen" ausmacht (Offb 13,10). (Vgl. Das Evangelium des Lebens , n. 73).

Erinnern wir uns deshalb an das lebenslange Zeugnis von vielen, die versuchten, ungeborene Kinder und ihre Mütter vor der Abtreibung zu retten, besonders die inspirierende Tätigkeit von Bischof Austin Vaughn, Bischof George Lynch und unserem eigenen Vater. Benedict Groeschel, CFR Wir unterstützen unseren Mitbrüder voll und ganz. Fidelis Moscinski, CFR als er mit anderen in der "Red Rose Rescue" verbindet. Er, zusammen mit anderen Personen in einer Reihe von US-Städten, hat versucht, Mütter, die Abtreibung suchen, zu überzeugen, das Leben für sich und ihre Babys zu wählen. Sie haben sich mit Liebe und Mitgefühl ausgestreckt und lebensbejahende Alternativen angeboten, solidarisch mit den unschuldigen ungeborenen Babys, die abtreiben sollen.

Als Jünger Jesu Christi und Anhänger des hl. Franziskus von Assisi fordern wir schließlich alle Menschen auf, das Recht auf Leben unserer ungeborenen Brüder und Schwestern anzuerkennen, zu respektieren und eifrig zu verteidigen und in Krisenschwangerschaften nach Müttern und Vätern zu greifen und arbeiten zusammen, um eine authentische Kultur des Lebens aufzubauen.

https://www.lifesitenews.com/news/franci...abortion-center


von esther10 08.09.2018 00:45

Das ist sicher: Die deutsche Presse hat über die Ereignisse in Chemnitz gelogen



Die deutschen Medien bewiesen erneut einen extremen Mangel an Objektivität und Nachgiebigkeit gegenüber der linken Propaganda. Beinahe alle der größten Titel verkauften fast eine Woche lang Berichte, dass die "Sächsische Flüchtlingsjagd" im sächsischen Chemnitz bei Protesten gegen Einwanderer stattfand. Sie schrieben sogar von "Pogromen" und schossen angeblich in riesigen Hass auf die Straßen.

Das Problem ist, dass es keine Beweise gab. Es gab eine kurze Aufnahme im Netzwerk, die angeblich solch einen fatalen Verlauf der Ereignisse bestätigte. Man konnte ihn als eine Gruppe von zwei dunkelhäutigen jungen Männern sehen, die sich einer Gruppe von Männern näherten, die leise über den Bürgersteig deutscher Männer gingen. Ein kurzes Gespräch findet statt - die Worte sind unverständlich, endete mit der "Verfolgung" beider Flüchtlinge durch einen großen, kahlen Deutschen. Außer der Aufzeichnung dieses aggressiven Verhaltens, das den ganzen Zusammenhang beraubt wurde, gab es keine Beweise für angebliche "Pogrome". Verschiedene Organisationen, die mit linken Extremen in Verbindung stehen, verbreiteten jedoch die Aufzeichnung und behaupteten, Neonazis hätten in Chemnitz Einwanderer "gejagt". Die Medien haben diese Berichte vollständig unkritisch wiedergegeben.



Jetzt sprach der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, ein CDU-Politiker, sehr kritisch mit den Einwanderungstruppen. Wie er betonte, gab es in Chemnitz keine Pogrome, es gab keine "Jagden" und man kann nicht davon reden, auf die Straße zu gehen. Kurz gesagt: Die deutsche Presse hat dreist gelogen. Und das, obwohl die lokalen Medien in Chemnitz selbst nach den Protesten der letzten Woche berichteten, dass die Propaganda linker Aktivisten nichts mit der Wahrheit zu tun hat, wie pch24.pl bereits geschrieben hat ( siehe hier ).



Der Kontext der ganzen Sache ist Mord, den Einwanderer aus arabischen Ländern Ende August bei einem 35-jährigen Deutschen während des Stadtfestes in Chemnitz machten. Tausende von Menschen reagierten auf das Verbrechen und protestierten gegen die Regierungspolitik von Angela Merkel. Wie sich herausstellte, wurde der Mörder bereits wegen Gewalttaten und Drogenbesitz bestraft, er hatte kein Recht auf Asyl in Deutschland und er sollte nach Rumänien geschickt werden, von wo er nach Deutschland kam. Der deutsche Staat führt jedoch keine Deportationen durch, toleriert die Anwesenheit von illegalen Flüchtlingen, einschließlich Kriminellen, innerhalb seiner Grenzen.



Solche Leute werden sehr oft zu Rückfallkandidaten, aber die Behörden reagieren nur, wenn es blutige Verbrechen gibt; Vorfälle, die mit dem Tod der Deutschen enden, senden Amphibien an die Flüchtlinge. Bei den Protesten in Chemnitz wurden Parolen gegen die Aufnahme von Flüchtlingen ausgerufen, die Anlass gaben, die Demonstrationen als fremdenfeindlich, rassistisch und neonazistisch zu verurteilen. Tatsächlich bemerkte die Polizei mehrere Fälle, in denen faschistische Symbolik verwendet wurde (sogar der sogenannte Hitler-Gruß), aber es ist nicht schwer in einer Menge von mehreren Tausend, in denen es auch sogenannte Ultras-Fußballer gab. In der Zwischenzeit konzentrieren sich die Medien und Politiker mehrheitlich auf die Bedrohung des "rechten" Extremismus als auf das wachsende Problem der Gewalt von Immigranten.

Quellen: sueddeutsche.de, pch24.pl

DATUM: 2018-09-08 09:18
Read more: http://www.pch24.pl/to-juz-pewne--niemie...l#ixzz5QX8Ij46J
+++
https://www.gatestoneinstitute.org/12973...migration-party

von esther10 08.09.2018 00:44

Etwas ändert sich! Das Gericht entschied, dass Norwegen den Menschen die Menschenrechte vorenthält, wenn sie Kinder bekommen



Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte stellte fest, dass die norwegische Regierung im Jahr 2012 die Menschenrechte verletzte, indem sie das Kind von der Mutter wegnahm und es in ein Pflegeheim brachte. Das Gericht entschied, dass ein solches Vorgehen des Staates eine Verletzung des Rechts auf Privatsphäre und Familienleben darstellt. Nach dem Urteil des Gerichts haben die norwegischen Behörden der Mutter des Mädchens Schadensersatz in Höhe von 25.000 Euro zu zahlen.


Der Fall betrifft eine bestimmte in Norwegen lebende Roma-Familie. Vor sechs Jahren nahm das norwegische Barnevernet oder das Kinderbüro seine sechs Jahre alte Tochter von seiner Mutter und übergab sie dem Waisenhaus, um ihm den Kontakt mit dem Kind zu verbieten. Was noch schlimmer ist, nach einiger Zeit wurde das Kind übergeben, um ein kinderloses Paar Norweger ohne die Zustimmung der leiblichen Eltern des Mädchens zu adoptieren.


Viele Jahre lang kämpfte die Mutter des Kindes vor Gericht um die Wiedererlangung ihrer Tochter, aber die norwegische Justiz wollte ihre elterlichen Rechte nicht wiederherstellen. Nur die Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hat sich als wirksam erwiesen.


EGMR entschied, dass die Regierung von Norwegen der Mutter des Kindes nehmen, sie in einem Pflegeheim setzen und erlaubte die Adoption von Kindern durch fremde Menschen, schuldig ist „Verletzung der Menschenrechte.“ Die Richter begründeten unter anderem ihr Urteil dass "das Risiko bestand, dass das Kind den Kontakt zur leiblichen Mutter vollständig verlieren könnte. Es könnte auch zur Entfremdung ihrer Tochter von ihrer Roma-Identität führen. "

Es gibt mehr und mehr solche Fälle für die ungesetzliche Entfernung von Kindern zu ihren Eltern durch die norwegische Barnevernet. Erst kürzlich wurden 10 ähnliche Fälle dorthin gebracht.


In ganz Europa wird gegen die Aktivitäten des norwegischen Barnevernet und des deutschen Jugendamts protestiert. Die häufigsten Opfer dieser Organisationen sind Ausländer, einschließlich Polen.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte steht nicht immer auf der Seite der Eltern. Vor kurzem hat er die Beschwerden von drei Eltern gegen die norwegische Regierung wegen der Entführung von Kindern zurückgewiesen. Fünf ähnliche Fälle sind im Gange.

https://www.pch24.pl/cos-sie-zmienia--sa...ka,62715,i.html

Quelle: radioszczecin.pl
Adam Białus
Read more: http://www.pch24.pl/cos-sie-zmienia--sad...l#ixzz5QUh0m3Oc

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs