Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo, aufbauende und richtige Worte von Bischof Schneider. Die römisch-katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Mein Beitrag? Die Herausgabe (Neuausgabe) des Buches von Domkapitular Gall Josef Hug "Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte.Vorträge über christliche Ehe und Erziehung". Erhältlich im rediroma-verlag, ISBN 978-3-9...
    von in Bischof Schneider lobt Abschaf...
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 04.09.2017 00:50

Im neuen Interview zeigt Papst Franziskus einen starken Einfluss der kommunistischen Frau



Kommunismus , Befreiungstheologie , Papst Francis

VATIKANSTADT, 1. September 2017 ( LifeSiteNews ) - In einem neu veröffentlichten Buch-Interview zeigt Papst Franziskus, dass eine kommunistische Frau einen deutlichen Einfluss auf sein politisches Denken hatte. "Sie hat mich gelehrt, über die politische Realität nachzudenken", sagt Papst Franz von Esther Ballestrino De Careaga. "Ich schulde so sehr dieser Frau."

Franziskus brachte Bellastrino auf, als Autor Dominique Wolton ihn über Frauen fragte, die einen großen Einfluss in seinem Leben hatten. "Sie war Kommunistin", begrüßte Francis leicht und fügte hinzu: "Sie gab mir Bücher, alle Kommunisten."

Exklusive Auszüge aus dem Interview wurden heute morgen im Le Figaro Magazin veröffentlicht . Politik und Gesellschaft : Papst Franziskus spricht mit Dominique Wolton wird am 6. September in französischer Sprache erscheinen.

George Neumayr, Autor eines eingehenden Blicks auf Papst Franziskus namens The Political Pope , stellt fest, dass Ballestrino war der junge Jorge Bergoglio Chef im Labor, wo er arbeitete. "Sie stellte ihn in kommunistische Zeitschriften und Literatur vor", sagte Neumayr LifeSite in einem Interview . "Als sie sich mit den Behörden in Schwierigkeiten brachte, verbarg er ihre marxistischen Traktate in einer Jesuitenbibliothek." "Der Reporter John Allen sagt, dass, als ihre Familie sie bat, in einem katholischen Friedhof begraben zu werden, Bergoglio" bereitwillig zugestimmt hat ", obwohl er wusste, dass sie kein gläubiger Katholik war. "

Während einige Katholiken Neumayrs Arbeit als respektlos ansehen könnten, stellt die hochreferenzierte Arbeit des Autors ein grimmiges Bild eines Papstes dar, der stark vom Kommunismus beeinflusst wird. Um die Einstellung des Papstes zum Kommunismus zu beschreiben, sagte Neumayr: "Er neigt dazu, vom Kommunismus in gutartigen Worten zu sprechen ... Er sagte der italienischen Presse, dass er nicht" beleidigt "sei, wenn die Leute ihn als Kommunisten bezeichnen, da er viele Marxisten getroffen habe mein Leben, das gute Leute sind. "

Neumayr weist auf den kommunistischen Einfluss des Papstes Francis in der Politik sowohl außerhalb als auch innerhalb der Kirche hin. "Als ich in dem Buche beschreibe, rollte er den roten Teppich für Raul Castro, der die Kubaner, die unter der Ferse seines kommunistischen Schändlings gelitten haben, verblüffte", sagte er.

Im Inneren der Kirche stellt Neumayr fest, dass Papst Franziskus Befreiungstheologen umarmt hat, die von seinen Vorgängern verboten wurden. "Die Befreiungstheologie, die ein Versuch ist, den Sozialismus in die katholische Theologie zu integrieren, wurde unter Papst Johannes Paul II. Und Papst Benedikt XVI.", Sagte er.


Le Pape François se confie pour la première fois

VIDEO

https://www.lifesitenews.com/news/in-new...communist-woman

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/communism[

von esther10 04.09.2017 00:49

Santeria, zunehmend weit verbreitet unter den spanischen
Luis Santamaría , der 09/04/17 um 10:16 Uhr



Santeria, ein Kult, die synkretistische Glaube Yoruba aus Afrika mit dem katholischen Glauben , in Spanien in Mode kam. Und nicht nur von Ibero - amerikanischen Einwanderern, sondern auch unter der einheimischen Bevölkerung. Die neue Religiosität wächst gut in magischen und esoterischen Farbstoffe, wie sie die Medien relativ oft realisieren. Wir sammeln einige der jüngsten Proben hier

Rituals Gesundheit, Geld und Liebe

Vertrauliche unterzeichnet von Natalia Lázaro Prevost, der hat , was er in den Geschäften Santeria in der spanischen Hauptstadt gesehen hat: hat einen Artikel mit dem Titel „diskrete santerías Kunden von Madrid Fussballer, Politiker und Kinder Dad“ veröffentlicht.

Badezimmer entladen Angst, Rituale und süß bitter Pflanzen zu reduzieren sexuelle Anziehung zu verbessern, segelt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen, mit conches Orakeln zur Führung in Beschäftigung Entscheidungen zu treffen. Service eine Santeria bietet so vielfältig wie das Profil von Menschen , die fordern sie . „ Die Leute denken , sie kommen nur fragen für Beratung Frauen mit Liebe Probleme und das ist nicht so , “ sagte David Gómez, tarotista von Santeria Milagrosa, im Zentrum von Madrid.


Das Profil von Menschen , die zahlen für die ihre Karten werfen oder Santeria Rituale machen ihren Seelenverwandte ist vielfältig, aber findet es zunehmend jüngere Menschen und mittlere oder obere soziale Schicht . Fidel Revilla, Santeria Okántomy in Pez Straße von Madrid, wurde in Havanna, geboren , wo auch militärisch von den kubanischen Streitkräfte war. Er verbrachte viele Stunden in den Bergen , wo die Guerilla konfrontiert und damit entdeckte die heilenden Eigenschaften von Pflanzen , die später zu seinem aktuellen Beruf führen würden. „Viele junge Menschen kommen , um die Zuneigung zu suchen , dass der Vater sie nicht geben“ , gesteht El Confidencial .
Unternehmer , die nach Führung auf , wo zu investieren, die Bürger zwischen 20 und 30 mit College, Rechtsanwälte, Ingenieure und Architekten , die Liebe zu finden: „Es ist erstaunlich , wie viele junge Leute , die hierher kommen , weil es eine emotionale Deprivation hat und braucht eine Umarmung " er besteht darauf , Cuban, der an seinem Schreibtisch sitzt Anfragen.

Ein klares Geschäft

Santeria ist eine Religion, die katholischen Glauben mit traditioneller afrikanischer Kultur Yoruba verbindet. Sein Aufstieg zu schwarzen Sklaven und ihre Nachkommen in Kuba, Puerto Rico, Venezuela, Brasilien und anderen hispanischen Ländern zurück. In Madrid, tragen Betriebe diese Praktiken aus erreichen nicht die zehn, und die beliebteste ist die Santeria Milagrosa, die drei Geschäfte in der Hauptstadt und einen in Barcelona, ​​sowie ein Lager zum Speichern von Material hat.

Der Besitzer des Haus ist Ricardo Salas, ein offener Atheist Argentinier, der in nur acht Monaten mit dem Boot in das Land Columbus über den Ozean kam. Vor dem Marktführer in Spanien santerías Kürschner war, und sah in diesem Nischengeschäft eine Gelegenheit , die ihm erlaubt hat , zu fakturieren, sie sagt, eine Million Euro pro Jahr .

In ihren Geschäften haben exklusive tarots aus dem Baskenland, Madrid, New York nach Marokko oder geformten Kerzen schwangere Frau, die Chancen der Befruchtung und Phallus-Möglichkeiten zu erhöhen Erektionen zu verbessern. Beiden Produkte 'made in China', wie in Handarbeit in Nigeria.

„Placebo-Effekt“ der Magie

Seine paradoxe Unglauben verkaufter Artikel hat ihm viele Kritiker verdient, obwohl er verteidigt. „Die Erfahrung ermöglicht es mir zu erklären , dass ein Placebo Kunden bestimmte Situationen mit Hilfe dieser praktischen Auswirkungen zu treffen auftritt “ , sagt Salas. „ Ich ein hübsches Mädchen erinnern , beschweren sich über nicht in Diskotheken flirtet, Öl nahm und seitdem sie sagte, versäumte es nicht , um erfolgreich zu sein , “ fügt er hinzu.

Zum Einkaufen sie bestanden haben, nach beichtet beiden Santeria, von berühmten Fußballern an der Politik . Kein Name kommt aber aus dem Mund, weil sie wissen, dass sie die Vertraulichkeit leben. „ Die Menschen sind peinlich , ihm zu sagen , neben die Buchstaben und lesen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, was sie wollen, vor allem, Diskretion , aber dann ihre Freunde bringen am Ende , wenn sie sehen , dass die Dienste funktionieren , “ sagt der tarotista David Gómez.

Kanarienvogel: Verehrung der Götter und Geister der Toten

La Opinion de Tenerife hat einen Bericht unterzeichnet von Fabio García dem Titel „African unter Insulanern Cults“ veröffentlicht. Er erklärt , dass einige der „Minderheitenreligionen“ , das eine überraschende Entwicklung auf den Kanarischen Inseln erlebt hat Afro sind - kubanische Religionen, aufgrund einer Reihe von Ereignissen , die Privatsphäre in diesen Kulten überwunden hat traditionell bewegen .

Die außergewöhnliche Präsenz dieser Religionen in den Schären hat nichts erstaunlich man bedenkt, dass die Inseln nach Kuba und Venezuela für über historische Verbindungen hat deshalb geboren verknüpft sind die Kanarischen Auswanderung traditionell in diesen beiden Ländern, wie die Rückkehr von gegolten ihre Nachkommen als Folge der kubanischen und Bolivarischen Revolutionen.

Ein Kanarienvogel erreicht Regel OCHA (Santería) und Palo Monte , die Besonderheit aufweist , dass unähnlich , obwohl sie sich nicht gegenseitig ausschließen , sondern ergänzen, so dass viele Praktizierende zu gehören sowohl die einmal erklärt Katholiken wegen Synkretismus Santeria mit dem Katholizismus erlebt , wenn es darum ging , den neuen Kontinent.

Während die Regel von Ocha eine polytheistische Religion auf der Verehrung beruht ihre vielen gods- die Orishas ist der Palo Monte ein Kult der Geister der Toten Magie gewidmet, für die menschliche Knochen verwenden , das hat es ergab , dass wie dies bekannt ist, letzteres ein Kult von einer Aura des geheimnis~~POS=TRUNC umgeben ist.

Von allen sozialen Schichten

Derzeit Santeria und drainers sind Hunderte beide Gran Canaria und Teneriffa , obwohl diese zweite Insel zahlreicher sind. Neue Mitglieder dieser Kulte gehören allen sozialen Schichten. Sie kommen von Hochschulabsolventen auf den Beamten zu allen Bereichen des Staates gehören, Hausfrauen und Arbeitern verschiedenen Berufe.

Viele kubanische Einwanderer und Venezuela und diese neuen Anhänger in privaten ihre Religion ausüben , aber andere haben beruflich engagieren bevorzugt in der Ausübung dieses Kultes, die sie sagen , gibt ihnen Macht über die Zukunft zu wissen durch ihre Aussprüche Beratung oder dafür sorgen , dass Glück wird , um ihre Kunden mit Lächeln Magie .

Das Ergebnis dieser Hingabe an ihre jeweiligen Kulte von alten und neuen Gläubigen , dass diese Religionen afrocaribeñas in den Schären zählen wird täglich in den Straßen gefunden, wo ein Passant plötzlich selbst finden kann in vor einem der vielen Geschäfte oder esoterische Parfümerien , die die beiden Inseln, beobachten ihre knallig Fassaden, voller Götterstatuen, Kerzen, Duftstoffe, Produkte für die Realisierung der geistigen Reinigung und so interpunktieren auf .

Polemik durch die Schändung von Gräbern

Offensichtlich ist dieses Marketing , die beiden synkretistischen Religionen erlebt haben , das weitgehend worden ist Change- Währung nicht von allen Praktikern beliebt ist , die eine reinere Ausübung ihres Glaubens behaupten und hat zu diesem Zweck organisierte Einheiten wie der Kulturverein Yoruba de Canarias (ACYC), im Juli 2009 geschaffen , um die zu kämpfen „Missbrauch von Santeria.“

Zu der gleichen Zeit die Verbreitung von Erkenntnissen der Überreste von Ritualen im Schutz der Nacht und die umfangreichen Plünderungen durchgeführt , die in verschiedenen Friedhöfen in Teneriffa und Gran Canaria auftreten zeigt , dass viele der Zeremonien dieser Kulte sind noch zu sinister Kredit zu haben , die Gesellschaft.

Vielleicht ist die beliebteste Veranstaltung in dieser Hinsicht war die Schändung von Gräbern , die im Jahr 2011 auf dem alten Friedhof in Arico (Tenerife) aufgetreten, wo fünf Nischen geöffnet wurden und die Überreste von sieben Menschen gestohlen wurden . Ein Nachbar sagte er in der Nähe des Friedhofs zu einem jungen Mann in einem Mantel gesehen hatte , das schien zu tanzen und hatte sein halbes Gesicht grün lackiert und die andere schwarz.

Diese Nachricht erwies sich erneut die beklagens Unkenntnis, dass Sicherheitskräfte dieser Kulte haben, weil jeder mindestens Kenner der Santeria wissen, dass diese beiden Farben gehören zu Ogun, einer der Gottheiten der Yoruba-Religion, und deshalb die junge er hatte sein Gesicht mit Farben chromatischer Symbolik der Regel von Ocha Auszeichnungen dieser Gottheit gemalt, die ein Ritual in seiner Ehre ausführen.

Säkularisierung und Suche nach Spiritualität

Vor der Popularisierung dieser Praktiken jeder Soziologe würde darauf hinweisen, dass es sich um eine Manifestation der Folgen der Säkularisierung der kanarischen Gesellschaft . Kurz gesagt , sollte alles ganz einfach sein , eine Suche nach Spiritualität von einer Gemeinschaft , die nicht mehr in ihrer traditionellen Religion glaubt , oder zumindest nicht in ihrer Antwort auf Ihre Bedürfnisse, sondern im Gegenteil der Anhänger dieser Religionen sagen , dass in der Grund dafür ist eigentlich ein viel malerische und in Übereinstimmung mit ihrem Glauben.

Sie sagen, dass alles, was seinen Ursprung in den Eigentümlichkeiten der Insel hat, die Cuban ist, Kreolisch, aus Puerto Rico oder Kanarienvogel Hexerei angezogen wird, weil aufgrund der Energie, die durch das Wasser übertragen, die sie überall die Bewohner der Inseln Vibrieren umgibt unterschiedlich von jenen Kontinenten.

Unabhängig davon , wie real diese beiden Erklärungen scheinen illustrieren Dichotomie zwischen zwei Formen des Wissens, eine rationale und die anderen irrational , dass sie trotz ihrer Unterschiede zeigen Überraschung , dass weiterhin an , auch unter seinen Praktizierenden, die unaufhaltsam Anstieg erhöhen in der Zahl der Anhänger diese Kulte in den Schären nicht nur , sondern in all gebadet Ländern von der Karibik, auch unter Berücksichtigung mehr , so dass es polytheistische und animistische Religionen , die trotz ihrer Primitivität in dem XXI Jahrhundert Missionierung .
Ist Satanisch, würde auch Exorzist Pater Amroth sagen..
http://infocatolica.com/blog/infories.ph...da-vez-mas-difu
Kategorien: Allgemein

von esther10 04.09.2017 00:48




4. September 2017 um 5:00 Uhr
https://www.gatestoneinstitute.org/10930...entration-camps

In der gegenwärtigen Krise haben Regierungen, NGOs, Wohltätigkeitsorganisationen und die Medien alle Migranten in den Millionen umarmt und mit offenen Armen begrüßt. Die Juden während des Zweiten Weltkrieges - die meisten von ihnen wurden abgelehnt, von allen europäischen Regierungen umgedreht oder verraten - waren nicht so glücklich.

Alle Anstrengungen Europas haben sich der Rettung von Migranten gewidmet: an den Grenzen, auf See und in Städten, die Asylzentren beherbergen. Solche Unterscheidungen sind jedoch anscheinend nicht genug: Die Einwanderungsfrage muss eine neue Ideologie werden, wie eine Religion. Das ist der Grund, weshalb es einen orchestrierten Versuch von großen Segmenten des Establishments gibt, die Rettungseinsätze Europas zu einem "neuen Holocaust" zu machen. Die Frage, sie müssen ein Tabu werden. Auch Papst Franziskus, der ein Zentrum für Migranten zu "Konzentrationslagern" verglich, nahm diesen Quatsch an.

Vor kurzem hat Franco Berardi, der italienische Autor eines Spiels in Deutschland, " Auschwitz am Strand ", die Europäer mit der Einrichtung von "Konzentrationslagern" auf seinem Territorium belastet. Eine Linie in der Aufführung war: "Salzwasser hat Zyklon B ersetzt" - ein Hinweis auf das Giftgas, das von den Nazis im Zweiten Weltkrieg benutzt wurde, um Juden zu vernichten. Nach Protesten aus der jüdischen Gemeinde wurde das Spiel abgesagt. Adam Szymczyk, der Direktor der Documenta-Ausstellung, definierte die Show als "Warnung vor historischer Amnesie, einen moralischen Weckruf, einen Aufruf zum kollektiven Handeln". Diese Antwort, während sie für den Massenmord an Juden gilt, ist eine groteske Verzerrung dessen, was in den letzten drei Jahren in Europa geschehen ist. Im Gegenteil, Regierungen, Nichtregierungsorganisationen, Bürokraten, Wohltätigkeitsorganisationen und Medien haben alle Migranten in den Millionen umarmt und mit offenen Waffen begrüßt. Die Juden während des Zweiten Weltkriegs - die meisten von ihnen wurden abgewendet, von allen europäischen Regierungen umgedreht oder verraten - waren nicht so glücklich.


Auschwitz am Strand?
In der gegenwärtigen Krise haben Regierungen, NGOs, Wohltätigkeitsorganisationen und die Medien alle Migranten in den Millionen umarmt und mit offenen Armen begrüßt. Bild: Das griechische Rote Kreuz hilft einem afghanischen Migranten, der gerade am 13. Dezember 2015 aus der Türkei mit einem Schlauchboot auf der Insel Lesvos, Griechenland, angekommen ist. (Bildquelle: Ggia / Wikimedia Commons)
Die gegenwärtige Falschdarstellung wurde zuerst vom schwedischen stellvertretenden Ministerpräsidenten Asa Romson formuliert. "Wir machen das Mittelmeer in den neuen Auschwitz", sagte sie . Seitdem ist dieser Scheinvergleich in den europäischen Mainstream eingetreten, und der Tod von sechs Millionen Juden wurde in eine ideologische Plattform verwandelt - ein Gleichnis vom menschlichen Leiden -, um den Import noch unbekannterer Migranten zu rechtfertigen. Auch Papst Franziskus, der ein Zentrum für Migranten zu " Konzentrationslagern " verglich , nahm diesen Quatsch an.

Jüdische Organisationen in den USA verurteilten den Vergleich zu Recht. David Harris, Direktor des amerikanischen Jüdischen Komitees, sagte : "Die Nazis und ihre Verbündeten errichteten und benutzten Konzentrationslager für Sklavenarbeit und die Ausrottung von Millionen von Menschen während des Zweiten Weltkriegs, es gibt keinen Vergleich mit der Größe dieser Tragödie."

hier geht es weiter
https://www.gatestoneinstitute.org/10930...entration-camps

von esther10 04.09.2017 00:48

VATIKAN "JUGENDSYNODE" STELLT NEUE BEDROHUNG FÜR GLAUBEN UND FAMILIE DAR
23. August 2017



Anfang dieses Jahres veröffentlichte das Synodensekretariat ein vorbereitendes Dokument und einen begleitenden Fragebogen für die Bischöfe der Welt vor der Synode von Oktober 2018 über "Jugendliche, Glaube und berufliche Unterscheidung".

Es ist nun allen objektiven Beobachtern klar, dass die beiden "Synoden der Familie", die 2014 und 2015 stattfanden, von Anfang an beabsichtigt waren , Veränderungen in der katholischen Lehre über die Ehe und die Familie zu erzwingen. Der Prozeß gipfelte in der Apostolischen Ermahnung Amoris Laetitia, die von Papst Franziskus im April 2016 verkündet wurde und zahlreiche ketzerische Sätze enthält . Das Synodensekretariat wird weiterhin von denselben Männern geführt, die die Manipulation der Synoden von 2014 und 2015 vorsitzen. Der Präsident bleibt Papst Franziskus, der Generalsekretär bleibt Lorenzo Kardinal Baldisseri und der Sondersekretär bleibt Erzbischof Bruno Forte.

Nach der Überprüfung des Vorbereitungsdokuments, das die Agenda für den Zeitraum bis zur Oktober-Synode von Oktober 2018 festlegt, möchte die Stimme der Familie eine frühzeitige Warnung über die Pläne des Sekretariats für die nächste Synode klären. Wir wissen aus Erfahrung, dass der Inhalt des Vorbereitungsdokuments einer Synode und die Antworten auf den begleitenden Fragebogen einen erheblichen Einfluss auf den Inhalt des Instrumentum Laboris und damit auf die Richtung der Synodaldebatten haben werden. Es ist daher für die Katholiken unverzichtbar, sich jetzt vorzubereiten, um den Schaden zu begrenzen, der durch die Versuche des Synodensekretariats verursacht wird, die "Jugendsynode" zu benutzen, um einen weiteren Angriff auf den katholischen Glauben zu starten.

Das vorbereitende Dokument berichtet von einer weltlichen, naturalistischen Perspektive

Die Kirche hat traditionell den Begriff "Berufung" verwendet, um einen Aufruf zu heiligen Befehlen oder zur Einhaltung der evangelischen Ratschläge im religiösen Leben anzudeuten. Die Ehe, wenn sie zur übernatürlichen Ordnung als Sakrament erhoben wird, wird auch oft als Berufung gesprochen. Das geistige und zeitliche Gut der Familie ist abhängig von all diesen Lebenszuständen, die nach Gottes Gestaltung gelebt werden.

Es ist daher von unmittelbarer und offensichtlicher Sorge für uns, dass ein Vorbereitungsdokument für eine Synode zum Thema "Junges Volk, Glaube und berufliche Unterscheidung" kaum über irgendwelche dieser übernatürlichen Berufungen sprechen sollte. Das Dokument bedeutet impliziert, dass eine Berufung alles ist, was ein junger Mensch wählen könnte. Aufgeführt neben den authentischen Berufungen finden wir "Berufe", "Formen des sozialen und zivilen Engagements", "Lebensstil", "das Management von Zeit und Geld", "Freiwilligenarbeit" und "Service für die Bedürftigen oder das Engagement im zivilen und politischen Leben " (Einleitung und II.2) Nirgendwo ist die dokumentierte Unterscheidung zwischen den authentischen Berufungen und anderen Lebenswahlen. Wenn "Ehe, ordiniertes Ministerium, geweihtes Leben" zusammen aufgeführt werden, in der Einleitung, Als Zustände des Lebens wird ein "etc" hinzugefügt, um vorzuschlagen, dass die Liste weiter ausgebaut werden könnte. Es ist vielleicht auch von Bedeutung, daß die Ehe zuerst aufgeführt wird, während es eine geringere Berufung ist als das religiöse Leben und heilige Befehle.

Alle authentischen Berufungen sind der größeren Herrlichkeit Gottes und der Rettung der Seelen angeordnet. Sie sind auf die Vereinigung mit Gott in diesem Leben und für alle Ewigkeit in der seligen Vision des Himmels gerichtet. Dennoch spricht das Dokument nicht über Berufe in diesem Sinne überhaupt und macht kaum eine Erwähnung der Sakramente oder des Lebens der Gnade. Während sie sich wiederholt auf die "Fülle der Freude" und die "Fülle des Lebens" bezieht, lässt sie diese Begriffe nicht in Bezug auf die Vereinigung mit Gott und dem ewigen Leben definieren und gibt dem konsequenten Eindruck, dass diese im rein natürlichen Sinne zu verstehen sind. In der Tat präsentiert das Dokument "berufliche Unterscheidung" als "Frage, wie eine Person nicht die Möglichkeiten der Selbstverwirklichung verschwenden wird". (II.2) Wir finden nur einen Hinweis auf "geistiges Leben im nächsten", und dies in einem Zitat aus einem fünfzigsten Jahrhundert syrischen Bischof, Philoxenus von Mabbug, der scheint, die Definitionen des Rates von Chalcedon abgelehnt zu haben. Auch hier kann das Sekretariat das ewige Leben nicht als Selbstzweck darstellen, sondern es den modernen Ohren schmackhaft machen, indem er betont, dass es darum geht, eine "Person zur vollen Ausübung der Freiheit" zu öffnen. (II.Intro)


In einer besonders beunruhigenden Passage lesen wir:

"Die Kirche kann sie nicht, noch will sie, sie [Jugend] auf die Isolation und Ausgrenzung aufgeben, auf die die Welt sie aussetzt. Das Leben der jungen Leute könnte eine gute Erfahrung sein. dass sie sich nicht in Gewalt oder Tod verlieren; und diese Enttäuschung verhaftet und entfremdet sie nicht, all dies muss von großem Interesse sein für einen, der das Leben empfangen hat, im Glauben getauft worden ist und sich bewusst ist, dass es sich um große Geschenke handelt. "(II. Intro)

Der Schwerpunkt liegt hier auf dem Leben der Jugendlichen als "gute Erfahrung" und auf deren Befreiung vom zeitlichen Übel. Es gibt keine Angabe, hier oder im übrigen Dokument, von der Wirklichkeit geistiger Gefahren oder von ewiger Verdammnis, oder dass die primäre Mission der Kirche die größere Herrlichkeit Gottes und die Rettung der Seelen ist. Das Sekretariat scheint entschlossen, alles auf rein natürliche Zwecke zu reduzieren. "Missionare Erfahrungen" sind nicht mehr die Ausbreitung des Evangeliums, sondern vielmehr um "altruistischen Dienst und einen fruchtbaren Austausch". (III.3) "Die Wiederentdeckung der Wallfahrten" wird von übernatürlicher Bedeutung beraubt und nur "als Form und Weise gemacht des Lebens auf die Reise "(III.3). Die Anwesenheit von Nichtgläubigen ist kein Ansporn für die Evangelisierung, sondern nur eine Chance für "erhöhte Möglichkeiten für einen fruchtbaren Dialog und gegenseitige Bereicherung" und "größeres Zuhören, Respekt und Dialog". (I.1)

Das Synodensekretariat hat das Gebot Christi nicht beachtet, "du mußt also ausgehen, Jünger von allen Völkern machen und sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen, und lehre sie zu beobachten alle Gebote, die ich euch gegeben habe "(Mt 28,18-20). Es kann kein Verständnis für den Zweck der authentischen Berufungen geben, ohne ein Verständnis der "großen Kommission" unseres Herrn zu haben.


Das Dokument stellt heute nicht viele der schwersten Probleme vor, die Jugendlichen heute gegenüberstehen

Die überwiegende Mehrheit der Jugendlichen im Westen ist von einem sehr frühen Alter an eine Kultur ausgesetzt, die sie in einer Annäherung an die Sexualität, die dem Naturgesetz zuwiderläuft, und den von Gott offenbarten Wahrheiten über die menschliche Natur indoktriniert Katholische Kirche. Dies stellt ernsthafte Bedrohungen für die physische, psychologische, intellektuelle und spirituelle Entwicklung junger Menschen dar, die weitgehend dazu angehalten werden, sich vor der ehelichen sexuellen Aktivität zu engagieren, die Empfängnisverhütung zu nutzen, auf die Abtreibung zurückzugreifen, sich mit unmoralischen zu begrüßen und zu experimentieren Formen der Sexualität, wie homosexuelle Handlungen. Durch mehrfache Medienformen werden junge Menschen durch unbescheidene sexuelle Bilder, durch Pornografie und durch fortgesetzte Verunglimpfung des authentischen Verständnisses der menschlichen Sexualität ständig bombardiert. "Gender Ideology" wird von Regierungen und mächtigen Lobbygruppen aggressiv auferlegt und viele junge Menschen sind zunehmend besorgt über ihre zukünftige Fähigkeit, den katholischen Glauben frei zu praktizieren und nach Naturgrund zu leben. Vor allem alle diese Übel gefährden die ewige Rettung ihrer Seelen.

Das Synodensekretariat scheint bei diesen Problemen nicht interessiert zu sein. Sie sind mit jenen Problemen beschäftigt, die bereits von der weltlichen Welt anerkannt sind. Dazu gehören Themen wie "Arbeitslosigkeit", "Erhöhung der Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt", die "Umwelt" und "Multikulturalismus". (I.1, I.2) Dies ist aus unserer Sicht eine ernsthafte Abdankung der Verantwortung seitens des Synodensekretariats, das für das ewige Seelengefühl verantwortlich ist. Es schlägt vor, dass das Sekretariat mehr daran interessiert ist, die Welt zu erfreuen, als mit vielen der schwersten Probleme der Jugendlichen zu begegnen.

Das vorbereitende Dokument untergräbt die legitime Unterrichtsbehörde der Kirche

Das Dokument besagt:

"Wenn man den jungen Leuten zuhört, wird die Kirche wieder hören, wie der Herr in der heutigen Welt spricht." (Intro)

Diese Aussage ist auf einer Reihe von Ebenen fehlerhaft:

Es bedeutet, dass die Kirche derzeit nicht den Herrn hört. Dies steht im Widerspruch zu der Verheißung unseres Herrn selbst, als er sagte: "Ich bin bei euch alle durch die Tage, die kommen, bis zur Vollendung der Welt" (Mt 28,20). Die Kirche wird niemals den wahren Glauben lehren, trotz der menschlichen Misserfolge ihrer Mitglieder.

Die Aussage bedeutet impliziert, dass "junge Menschen" die Kirche führen sollten. Die Wahrheit ist natürlich genau das Gegenteil. Es sind "junge Leute", zusammen mit allen anderen, die die Führung der Kirche brauchen.

Die Aussage scheint auch zu bedeuten, dass die gegenwärtigen Lehren der Kirche nicht für die "heutige Welt" geeignet sind. Im Gegenteil, das Evangelium wurde "ein für allemal den Heiligen" übergeben (Jude 1: 3) und eignet sich perfekt für alle Orte und alle Zeiten, weil es das Wort Gottes selbst ist.
Das Dokument manifestiert einen ähnlich falschen Ansatz, wenn es heißt:


"Wie in den Tagen von Samuel (vgl. 1 Sam 3: 1-21) und Jeremia (vgl. Jer 1: 4-10), wissen die Jugendlichen, wie man die Zeichen der Zeit, die durch den Geist angedeutet ist, unterscheidet. Wenn man auf ihre Bestrebungen hört, kann die Kirche die Welt, die vor uns liegt, und die Pfade, die die Kirche genannt wird, sehen. "(Intro)

Diese Aussage ist absurd. "Jugendliche" haben keinen besonderen Einblick in die "Zeichen der Zeit" oder die "Welt, die vor uns liegt" und sie sind sicher nicht am besten platziert, um die "Pfade, die die Kirche genannt wird, zu diktieren". Die heilige Schrift, die Tradition der Kirche und die kollektive Weisheit der Menschheit verknüpfen die Weisheit mit dem Alter und rufen uns an, die Älteren zu respektieren. "Stehe auf deinen Platz in Ehrfurcht für graue Haare; Ehre den Alten, wie du Gott fürchtest, der Herr, dein Gott "(Lev 19:32) sagt das Buch von Leviticus und der hl. Petrus bestätigt" Du, die jung sind, muss auf diese, deine Senioren "(1 Pet 5: 5). St. Thomas Aquinas erklärt, warum die größere Erfahrung der Alten bedeutet, dass sie im Allgemeinen in der Tugend der Klugheit, der höchsten der natürlichen Tugenden, fortgeschritten sind, als die Jugendlichen. (ST II: II q 47, a.15)

Wir müssen auch bemerken, dass es keine "Welt" gibt, die "vor uns liegt", die sich grundlegend von einem unterscheidet, in dem wir leben. Die menschlichen Gesellschaften sind in der Tat Gegenstand von Fluss und Veränderung, aber wir müssen betonen, es wird keine Veränderung des Naturgesetzes oder der Verfassung und Lehre der katholischen Kirche geben, bevor unser Herr in Herrlichkeit zurückkehrt. Der Ansatz des Synodensekretariats ist von den Theorien der Evolution der Kirche und der Gesellschaft, die bereits in der Stimme der Familienanalyse des Abschlussberichts der Synode von 2015 diskutiert wurden, redolent .

Das Dokument präsentiert zumeist "junge Menschen" als homogene Gruppe (definiert im Alter zwischen 16 und 29 Jahren). Wir werden mehr als einmal gesagt, dass die Charakterisierung des Synodensekretariats des Jungen auf "Studien" basiert, aber die Autoren haben vernachlässigt, irgendwelche Hinweise zur Unterstützung ihrer Ansprüche zu geben. Der hier vorgestellte Blick auf "Jugendliche" scheint eigentlich eher typisch für Kleriker zu sein, die die Mentalität der 1960er Jahre noch nicht hinterlassen haben. Die jungen Menschen der Phantasie des Sekretariats sind alle eifrig für den Wandel in der Gesellschaft und in der Kirche. Sie würden "mögen, dass die Kirche den Menschen näher stand und auf soziale Fragen aufmerksam war, aber erkennen, dass dies nicht sofort passieren wird" (I.2) und sie wollen aktiv an dem Prozess der Veränderung teilnehmen Gegenwart. "(I.

Ein Großteil der übrigen Behandlungen der Jugendlichen ist gleichermaßen fehlerhaft. Es betont die Trennung zwischen den Generationen und die vermeintliche Einzigartigkeit der modernen Jugend:

"Die heutige Generation von Jugendlichen lebt in einer Welt, die sich von der ihrer Eltern und Erzieher unterscheidet. Wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen haben den Umfang der Verpflichtungen und Chancen beeinflusst. Die Erwartungen, Bedürfnisse und Gefühle der Jugendlichen, die sich auf andere beziehen, haben sich auch geändert. "(I.2)

Solche Behauptungen ignorieren die tiefe Einheit und Ähnlichkeit der Perspektive, die oft zwischen den Generationen herrschen, vor allem in den nicht-westlichen Ländern. Was auch immer das Synodensekretariat vorstellen kann, die Erfahrung der Stimme der Familie, in unserer Arbeit auf fünf Kontinenten, ist, dass die Grundbedürfnisse und Bestrebungen der Jugendlichen in grundsätzlichen Angelegenheiten dieselben sind wie die ihrer Eltern und Großeltern.


Das Dokument hat eine negative Sicht auf die Tradition der Kirche

Das vorbereitende Dokument macht wenig Versuch, sich in der Tradition der Kirche zu verwurzeln. Es gibt keinen einzigen Hinweis auf das ganze Dokument an einen der Väter, Ärzte oder Heiligen der Kirche. Es gibt jedoch 20 Hinweise auf Dokumente oder Adressen von Papst Franziskus. Es gibt ein Zitat von Papst Benedikt XVI, aber keine Hinweise auf seine Vorgänger. Es gibt zwei Verweise auf das II. Vatikan, aber keinem anderen ökumenischen Rat. Die einzige andere Person zitiert, wie oben erwähnt, ist ein syrischer Bischof des fünften Jahrhunderts von sehr zweifelhafter Orthodoxie.

In der Tat versteckt das Dokument seine Verachtung für die Vergangenheit nicht und erklärt, dass "das Ziel jedes ernsthaften pastoralen Berufsprogramms" ist "wirklich freie und verantwortungsvolle Entscheidungen, vollständig aus Praktiken der Vergangenheit entfernt". (II.2) In einem anderen Kontext wird ein ähnliches Gefühl ausgedrückt: "Die alten Ansätze funktionieren nicht mehr, und die von früheren Generationen weitergegebene Erfahrung wird schnell veraltet." (I. 3) Das Dokument fordert die Kirche auf, sie zu verabschieden Unterrichtsbehörde
:

"In der Aufgabe, die jüngere Generation zu begleiten, nimmt die Kirche ihren Ruf an, in der Freude der Jugendlichen zusammenzuarbeiten, anstatt versucht zu werden, die Kontrolle über ihren Glauben zu übernehmen" (II.4)

In Wahrheit ist die kirchliche Hierarchie mit einer Offenbarung direkt von Gott betraut worden, die unvermeidlich an junge Menschen übertragen werden muss, die das Recht haben, von der Kirche die Fülle des Glaubens zu empfangen.


Das Dokument nimmt eine negative Einstellung gegenüber Eltern und älteren Menschen an

Das Synodensekretariat hat eine Aufzeichnung der Arbeit zu untergrabendie legitimen Rechte und Befugnisse der Eltern. Sie verfolgen denselben Ansatz in diesem Dokument. In Abschnitt I.2 wird die Rolle der "Eltern und erwachsenen Pädagogen" als "entscheidend" anerkannt, aber der Rest der Sektion ist der Kritik gewidmet. "Die älteren Generationen", denen wir erzählt haben ", neigen oft dazu, das Potenzial der Jugendlichen zu unterschätzen und" ihre Schwächen zu betonen und Schwierigkeiten zu haben, die Bedürfnisse derer, die sehr jung sind, zu verstehen. "Eltern" oft ... haben keine klare Vorstellung davon, wie man hilft junge Menschen konzentrieren sich auf die Zukunft "und die" zwei häufigsten Reaktionen ziehen es vor, nichts zu sagen und ihre eigenen Entscheidungen zu verhängen. Abwesende oder überprotektive Eltern machen ihre Kinder unvorbereitet, sich dem Leben zu stellen und neigen dazu, die damit verbundenen Risiken zu unterschätzen oder sind von einer Angst, Fehler zu machen, besessen. "Diese Kritik kann natürlich in vielen Fällen zutreffen,

Das Sekretariat ist der Auffassung, dass "wenn die Gesellschaft oder die christliche Gemeinschaft wieder etwas Neues machen will, müssen sie Platz für neue Menschen haben, um Maßnahmen zu ergreifen." (I.3) Mit anderen Worten, ältere Menschen sollten gefördert werden (oder gezwungen, ihre Stellungen zu verlassen, auch in der Kirche, denn "wo das Alter derer, die die Verantwortungspositionen einnehmen, hoch ist, verlangsamt sich das" Tempo des Generationswandels "(I.3). Das könnte nicht anders sein von der traditionellen Ansicht der älteren oben umrissen. Es gibt klare Parallelen zwischen dieser Haltung und dem, was so oft hinter dem Wachstum der Unterstützung der Sterbehilfe oder des "unterstützten Selbstmordes" liegt, nämlich dass ältere und behinderte Menschen oft als Betrachter für ihre Familien und die Betroffenen betrachtet werden kommende Generationen.

Das Dokument betont "Erfahrung" über die Lehre Bildung

In unserer Analyse des Abschlussberichts der ordentlichen Synode der Familie zeigten wir, wie der von dem Synodensekretariat angenommene Ansatz von der Ketzerei der Moderne durchdrungen wurde. Insbesondere haben wir die Aufmerksamkeit auf die Betonung der "Erfahrung" über die Einhaltung der offenbarten Wahrheit gelenkt. Wir schrieben:

"Religiöse Lehren, im modernistischen System, sind Reflexionen über ein Gefühl, das aus
dem Herzen des Menschen und nicht in erster Linie Wahrheiten, die von einem äußeren Körper, wie der
Kirche gelehrt werden , auftaucht . Sie sind das Ergebnis der individuellen Reflexion von jedem Mann und jeder Frau, geprägt von
ihrer einzigartigen Erfahrung. Da jede einzelne und menschliche Gesellschaft im
Laufe der Zeit dementsprechend verändert werden kann, müssen auch die Formeln, die wir Dogmen nennen,
diesen Wechselfällen unterworfen sein und sich daher ändern können. " So ist das Dogma nicht nur fähig, sondern
sollte sich weiterentwickeln und verändern. (St Pius X, Pascendi , 12)

"Der Moderne behauptet daher den Primat der sentimentalen Erfahrung in religiösen Angelegenheiten.
Die Erfahrung, nicht die Zustimmung zur Lehre, die von außen vorgeschlagen wird, ist die Quelle der religiösen Lehre. "

Die gleiche Betonung auf "Erfahrung" findet sich in diesem neuen Dokument:

Der Glaube wird als "Hören" dem Geist "mit" all den Kräften des Geistes und der Emotionen "präsentiert und sich mit einem" Dialog mit dem Wort "beschäftigt. Es wird weiter behauptet, dass "diese Herausforderung von jeder christlichen Gemeinschaft und dem einzelnen Gläubigen konfrontiert werden muss". (II.1) Nirgends wird der Glaube seine genaue Definition gegeben: die Zustimmung des Intellekts zu den Wahrheiten, die Gott seiner Kirche offenbart hat.
"Seminare und Häuser der Bildung" werden als "die Aufgabe der Bereitstellung von Jugendlichen, die auf Gottes Ruf, mit Erfahrungen, einschließlich einer intensiven Gemeinschaft Leben, die sie wiederum in der Lage, andere zu begleiten reagieren" (III. 3) Sie sind nicht als Orte für die Lehre und die geistige Bildung dargestellt.
Der Fragebogen fragt die Bischöfe "in welcher Weise sind Ihre Diözese Planungserfahrungen für das pastorale Berufsbildungsprogramm für Jugendliche", anstatt zu fragen, wie die Bischöfe im katholischen Glauben junge Menschen bilden wollen.
Die in Abschnitt III vorgeschlagene Methode der beruflichen Unterscheidung beruht auf Jugendlichen, die Entscheidungen über ihre "Berufung" treffen (was eigentlich im Kontext dieses Dokuments bedeutet), die weitgehend auf ihren subjektiven emotionalen Erfahrungen beruht. Es gibt kaum einen Hinweis in der Darstellung dieser Methode auf jeglichen Lehreninhalt in Bezug auf die objektive Natur der Berufungen.
Die Kirche wird so präsentiert, dass das Leben der Jugendlichen ein "gutes Erlebnis" ( PD , II. Intro) sein soll, anstatt das Gute zu sein, das heißt dem Guten.
Die theologische Tugend des Glaubens wird auch bei den folgenden Gelegenheiten fehlerhaft dargestellt:

Der Glaube wird mit Worten aus Papst Franziskus beschrieben, als "etwas, das unser Leben verstärkt". (II.1) Das ist eine gravierende Verzerrung der Wahrheit. Glaube ist nicht nur etwas, das "unser Leben verstärkt", sondern es ist absolut notwendig für unsere ewige Rettung: "Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verurteilt werden "(Mk 16,16).
Der Glaube wird weiter beschrieben "als Beitrag zum Aufbau einer universalen Bruderschaft" unter den Männern und Frauen unserer Zeit ". (II.1) So gibt das Dokument dem Glauben ein natürliches Ende, "universale Brüderlichkeit", anstatt das übernatürliche Ende zu identifizieren, das die Vereinigung mit Gott ist.
Schlussfolgerungen

Die oben genannten Punkte sind keineswegs eine vollständige Analyse des Vorbereitungsdokuments. Allerdings genügt es zu beweisen, dass die "Jugendsynode" ebenso wie die "Familiensynoden", die ihr vorausgegangen sind, genauso zerstörerisch für die Integrität des Berufs des katholischen Glaubens ist.

Das Dokument scheint die Bühne für einen Synodenprozess zu setzen, der "junge Menschen" als Schiedsrichter vorstellen wird, was die Kirche tun und lehren soll. Wir sehen das Synodensekretariat vor, das Anfragen von "Jugendlichen" für Veränderungen in der katholischen Lehre und Praxis vorstellt, die dann als Beweis dafür dargestellt werden, dass die Kirche ihre grundlegenden Überzeugungen ändern muss. Die fraglichen "Jugendlichen" können selbstverständlich vorgewählt und manipuliert werden, um vorgegebenen Enden zu dienen.


Die treuen Katholiken müssen sich auf die unvermeidliche Eskalation dieses neuen Angriffs auf die Kirche vorbereiten, in der ihr eigener katechisierter und missverstandener Jugend gegen sie verwendet wird. Diejenigen, die die Machtmechanismen im Vatikan kontrollieren, haben reichlich Beweise dafür gegeben, inwieweit sie gehen werden, um ihr eigenes pervertiertes und verzerrtes "Evangelium" zu verbreiten, an die Stelle des wahren Evangeliums, das von unserem Herrn Jesus ein für allemal offenbart wird Christus.
Lasst uns weiterhin die Fürsprache der Gottesmutter für die Befreiung der Kirche von ihren gegenwärtigen Prüfungen und für den kommenden Triumph ihres
Unbefleckten Herzens anrufen.
Jungfrau am stärksten, bete für uns!


Matthew McCusker
Stimme der Familie
23. August 2017

von esther10 04.09.2017 00:48

Hat der Theologe des Papstes vorgeschlagen, dass Franziskus einen "Kavalier" -Ansatz für das päpstliche Lehramt hat?

Amoris Laetitia , Argentinien , Katholisch , Kommunion Für Wieder Verheiratet , Magisterium , Franziskus , Raymond De Souza , Victor Manuel Fernandez



KINGSTON, Ontario, 1. September 2017 (LifeSiteNews) - Es scheint, dass der argentinische Theologe des Papstes Victor Manuel Fernández seinen Chef keine Gefälligkeiten machte, als er vor kurzem Amoris Laetitia verteidigte .

Fernández machte erneut Schlagzeilen, als er einen Aufsatz mit dem Titel "Kapitel Acht von Amoris Laetitia : Was bleibt nach dem Sturm" zu einer Sonderausgabe der lateinamerikanischen Theologie Zeitschrift Medellín (Bd. 43, Num 168, 2017) beigetragen hat .

Nach dem Convivium -Chefredakteur Pater Raymond J. de Souza vermittelt Fernández den Eindruck, dass der Heilige Vater in Amoris Laetitia "zweideutig und unklar" bleiben wollte , "ein Dokument, das an die gesamte Kirche gerichtet ist", während es die Privatsphäre klar bleibt Brief, der an die Presse geleckt wurde.

"Das deutet auf einen eher kavalieren Zugang zum päpstlichen Lehramt", bemerkte De Souza.

Fernández, 55, wird weithin geglaubt, um Kapitel 8 von Amoris Laetitia selbst , dank der deutlichen Ähnlichkeiten zwischen Passagen in Dokument und Passagen in zwei Essays, die er schrieb in 2005 und 2006 geschrieben. Vatikan Insider Sandro Magister behauptet, dass diese beiden Publikationen, "praktisch in Verteidigung der Situationsethik " gegen die Lehre von Veritatis Pracht , wurde Hindernisse in Fernandez 'theologischen Karriere Weg.

Trotzdem wurde der Theologe im Jahr 2011 von Kardinal Bergoglio, damals Erzbischof von Buenos Aires, zum Rektor der Päpstlichen Katholischen Universität Argentinien ernannt und im Mai 2013 zum Erzbischof von Papst Franziskus ernannt. Fernández war ein wichtiger Teilnehmer an der Synode der Familie als "Vizepräsident" und Mitglied der Kommission mit dem Abschluss des Abschlussberichts beauftragt. Der Einfluss des Argentinier auf Papst Franziskus ist unbestritten. De Souza schlägt vor, dass Fernández für Papst Franziskus tut, was Kardinal Ratzinger für Papst Johannes Paul II. Getan hat: den "theologischen Rahmen seines Pontifikats" setzen.

Fernández behauptet, dass die moralischen und sakramentalen Lehren der Kirche von Amoris Laetitia unverändert bleiben , schrieb De Souza. Der Theologe des Papstes stimmt zu, dass es immer objektiv falsch ist, Sex außerhalb der Ehe zu haben, besonders wenn ein Partner mit jemand anderem verheiratet ist, wie es bei denjenigen geschieht, die geschieden und zivilhaft wiederverheiratet sind, wenn ihr erster Ehegatte noch lebt. "Das eigene Gewissen, Erzbischof Fernández beharrt, kann nicht machen, was objektiv falsch ist subjektiv zulässig", berichtete De Souza.

Fernández wandert jedoch ins Territorium, das nicht direkt Amoris Laetitia betrifft . Zum Beispiel wiederholt er das unumstrittene und langjährige Prinzip, dass eine Person nicht subjektiv fähig sein kann, eine ernsthafte sündige Tat durch Unwissenheit zu machen. De Souza weist darauf hin, daß dies nicht für jene geschiedenen und wiederverheirateten Paare gilt, die in Amoris Laetitia erörtert wurden, weil nach der apostolischen Ermahnung "die fraglichen Personen die Lehre der Kirche kennen und" lieben "müssen.

Noch faszinierender, erklärt Fernández, dass die große Innovation von Francis "eine pastorale Unterscheidung im Bereich des internen Forums zulasse, um praktische Konsequenzen in der Art der Anwendung der Disziplin zu haben".

"Es bleibt unklar, was genau das bedeutet", sagte De Souza. "... Erzbischof Fernández bietet eine Möglichkeit, die so aussieht: Ein paar weiß, dass ihr Lebensstil ist ernsthaft sündhaft objektiv. Sie wollen ihr Leben in Übereinstimmung mit dem Evangelium bringen. Aber vorläufig entscheiden sie, daß sie weiterhin sexuelle Beziehungen haben müssen, und für diese Entscheidung sind sie nicht subjektiv schuld an der Sünde. Deshalb können sie an den Sakramenten teilnehmen. "

De Souza bezweifelt, daß die Mehrheit der geschiedenen und wiedergeborenen in diese Kategorie eingepaßt ist, und bemerkt, daß dieses Denken immer noch mit dem päpstlichen Lehramt, wie es sich befindet, im Widerspruch steht


Familiaris Consortio (1981), Reconciliatio et Paenitentia (1984) und Sacramentum Caritatis (2007) und Veritatis Splendor (1993).

Aber was stört De Souza besonders, ist der Vorschlag von Fernández, daß Franziskus das zarteste und umstrittenste Material in Kapitel 8 in einer Fußnote [ 351 ] - "auf eine diskrete Weise" stelle , um die Leser nicht von dem Rest des Dokuments abzulenken. Nach Fernández ist Francis 'maßgebliche Interpretation von Kapitel 8 in seinem Privatbrief vom 9. September 2016 an die Bischöfe von Buenos Aires zu finden.

"Der Erzbischof Fernández war nicht impliziert, dass der Heilige Vater versuchte, etwas an der Kirche zu schleichen, was absurd ist," schrieb De Souza. "Aber seine eigene Analyse präsentiert einen eher kavalieren Ansatz für das Lehramt: dass schwierige Themen irgendwie übergeben werden können, ohne die richtige Behandlung, die sie verdienen."

"Und so entsteht eine weitere Frage aus der Verwirrung von Amoris Laetitia ", sagte De Souza. "Warum sollte der Erzbischof Fernández es für Papst Franziskus für hilfreich halten, seine Ausübung des Lehramtes auf diese Weise zu charakterisieren?"

https://www.lifesitenews.com/blogs/has-p...ch-to-papal-mag

von esther10 04.09.2017 00:46

Katholischer Priester in Nigeria ermordet
Crux Staff3. September 2017 AUTOR



Anders als die muslimische Mehrheit nördlich des Landes, wo die islamistische militante Gruppe Boko Haram die christliche Gemeinschaft bedroht, ist der Südosten des Landes überwiegend christlich. Allerdings ist die Region von staatlichen Korruption und Gewalt geplagt. Bewaffnete Banden durchstreifen die Region, und Entführungen für Lösegeld sind üblich.

Ein katholischer Priester, der am Freitagmorgen in Nigeria entführt wurde, wurde ermordet.

Vater Cyriacus Onunkwo wurde aus seinem Fahrzeug in der Stadt Orlu, im Staat Imo, im Südosten des Landes gelegen.
Sein Körper wurde am nächsten Tag im benachbarten Dorf Omuma entdeckt.

"Obwohl wir an allen Leads über die Sache arbeiten. Für jetzt ist es ein klarer Fall von Entführung und Mord. Wenn es ein Fall der Entführung wäre, hätten seine Gefangenen einen Anruf an irgendjemand in der Nähe ihres Opfers gestellt und eine Forderung gestellt ", sagte Chris Ezike, der staatliche Kommissar der Polizei, Vanguard , einer Lokalzeitung.

Die Polizei fand auch das Auto des Priesters und sagte, daß nichts genommen worden sei, und bis jetzt sind keine Verhaftungen gemacht worden.
Anders als die muslimische Mehrheit nördlich des Landes, wo die islamistische militante Gruppe Boko Haram die christliche Gemeinschaft bedroht, ist der Südosten des Landes überwiegend christlich; Das Gebiet der Diözese Orlu ist 70 Prozent katholisch.

Allerdings ist die Region von staatlichen Korruption und Gewalt geplagt. Bewaffnete Banden durchstreifen die Region, und Entführungen für Lösegeld sind üblich. Imo-Staat hat eine der höchsten Kriminalitätsraten im Land.

Im September 2016 veröffentlichte die nigerianische Bischofskonferenz eine Erklärung, in der die Regierung aufgefordert wurde, mehr zu tun, um die steigende Kriminalität zu verhindern.

"Politische Gewalt, Korruption, Entführungen, bewaffneter Raub, rituelle Morde und alle Krankheiten der Vergangenheit sind immer noch sehr präsent und wir scheinen immer tiefer in den Schlamm zu sinken. Unsere Leute sind jetzt von Krankheit und Hunger verwüstet ", lautet die Aussage. "Das Ergebnis ist der Anstieg der Krise der Gewalt sowohl von den staatlichen Agenten als auch von nichtstaatlichen Akteuren unter unseren eigenen Leuten."

Onunkwo ist der zweite katholische Priester, der in diesem Sommer in Nigeria ermordet wird. Im Juli wurde Pater Raphael Pankyes von drei Männern im Plateau State getötet, die sich im Zentrum des Landes befanden
https://cruxnow.com/global-church/2017/0...rdered-nigeria/


von esther10 04.09.2017 00:44

Amoris Laetitia ändert nicht die Lehre: Argentinischer Bischof

Amoris Laetitia , Argentinien , Katholisch , Kommunion Für Wieder Verheiratet , Pedro Daniel Martinez Perea , Papst Francis



SAN LUIS, Argentinien, 1. September 2017 ( LifeSiteNews ) - Ein neuer Hirtenbrief des argentinischen Bischofs über Amoris Laetitia widersetzt sich der Interpretation der umstrittenen Ermahnung des Papstes durch andere Bischöfe, indem er die kirchliche Lehre über die Ehe unmissverständlich wahrt.

Der Brief erkennt auch an, dass die Ansätze für das Dokument, das die heilige Kommunion für Katholiken in unregelmäßigen Situationen erlaubt, in der Kirche Unruhe verursacht haben.

Bischof Pedro Daniel Martinez Perea von San Luis, Argentinien, unterhält die Unauflöslichkeit der Ehe in seinem Brief und sagt Papst Franziskus nicht beabsichtigt, die Kirche Lehre über die Ehe zu ändern. Tatsächlich nutzt der argentinische Bischof das strittige Dokument selbst, um die frühere Kirchenlehre zu bekräftigen.

Bischof Martinez "sagt im Grunde, dass Amoris Laetitia nichts von der vorherigen Lehre ändert", sagte Dr. Kurt Martens, kanonischer Professor an der Katholischen Universität von Amerika, "und er kommt zurück zu der Lehre von Johannes Paul II. In Familiaris Consortio ... er benutzt Papst Franziskus, um die Lehre der Kirche zu betonen. Ich denke, es ist eine gute Nachricht. "

In dem Brief, sagt Bischof Martinez eindeutig eine Ehe muss für Katholiken für die Wiederverheiratung aufgehoben werden. Und in Fällen, in denen eine Nichtigkeitserklärung nicht gewährt wird, legt er eine Reihe von Pfaden für die "pastorale Begleitung" fest, die sich mit der kirchlichen Lehre auseinandersetzen.

Der Begriff "Begleitung" wird häufig angewendet, um die Absicht von Amoris Laetitia in Bezug auf geschiedene und zivilrechtlich wiederverheiratete Paare, jene zusammenlebenden oder in homosexuellen Gewerkschaften zu beschreiben, aber öfter als nicht begleitet sie die betreffenden Paare, um in objektiver Sünde zu leben.

"Der Text ist sehr einfach", sagte Martens der katholischen Nachrichtenagentur (CNA). "Es ist ein sehr gut erledigter Hirtenbrief mit viel Unterrichtsmöglichkeit; Er nutzt Papst Franziskus, um die Lehre der Kirche zu betonen. Ich denke, es ist eine gute Nachricht. "

Bischof Martinezs Brief mit dem Titel "Heirat, neue Gewerkschaften und die Eucharistie in Kapitel 8 von Amoris Laetitia " wurde am 29. Juni herausgegeben und an die Priester seiner Diözese verteilt. Es berührt die Verwirrung, die durch einige Interpretationen von Papst Franziskus Dokument erstellt wurde, während auch betont die Bedeutung der "Hilfe verheiratete Paare, um Gottes Pläne in ihrem Leben zu folgen".

Eine "pastorale Pseudolösung ohne Wahrheit"

"Gib nicht der Versuchung, eine" pastorale Pseudolösung ohne Wahrheit "zu geben, damit die Gläubigen sich verstanden fühlen", sagte Bischof Martinez seinen Priestern. "Noch solltest du eine Art" armes, rigoroses und gnadenloses Rezept "geben, als ob die Gläubigen nur eine Zahl waren und nicht ein lieber Sohn Gottes, den wir als Gerechtigkeitsdienste dazu beitragen müssen, den Weg zur ewigen Seligkeit zu demonstrieren . "

Der Bischof namens Amoris Laetitia "eine große Katechese auf die Liebe in der Familie, die die Zelle der Gesellschaft ist" und sagte auch, es sei "eine große Botschaft der Hoffnung während unseres Aufenthaltes in dieser säkularisierten und irdischen Welt".

"Unruhe, Verwirrung und Verwirrung unter den Gläubigen"

Aber selbst als der argentinische Bischof sagte, das Dokument sei "eine tiefe Katechese", habe er darauf hingewiesen, wie "einige Lesungen der Ermahnung Unruhe, Verwirrung und sogar Verwirrung unter den Gläubigen geweckt haben, vor allem im Hinblick auf die Möglichkeit von Personen, die durch vereint sind eine vorherige, gültige, sakramentale Bindung und die derzeit leben, mehr uxorio, mit einer anderen Person in einer neuen nicht-sakramentalen Vereinigung, den Zugang zu den Sakramenten, insbesondere der Heiligen Kommunion. "

Bei der Aufnahme der Verwirrung diskutierte Bischof Martinez die Offenbarung und das Lehramt als "unersetzliche Grundlagen für die theologische Reflexion in der katholischen Kirche" und den wesentlichen Zusammenhang für das Verständnis von Amoris Laetitia , so der CNA-Bericht.

Er verwies auch auf das jüngste Lehramt und die Schriften von St. Vincent von Lerins, St. Thomas Aquinas, das Erste Vatikanische Konzil, die römische Kurie des frühen 20. Jahrhunderts und Päpste von Leo XIII bis St. John XXIII, um Papst Franziskus zu erklären dokument

Bischof Martinez zitierte Amoris Laetitia ausgiebig als Kriterien für die Vorlage seines Briefes.

"Der Heilige Vater beabsichtigt nicht, eine neue moralische Lehre über die christliche Ehe zu manifestieren", schrieb er.

Bischof Martinez betrachtete auch mögliche Gründe für die "deutlichen Interpretationen" der Ermahnung in seinem Brief nach CNA.

Seine Vorschläge bezog sich auf eine unzureichende Bewertung des gewöhnlichen Lehramtes; ein falsches Verständnis der göttlichen öffentlichen Offenbarung, die es als eine fortwährende Entfaltung in der Geschichte sieht, in der die Bischöfe "die Ablagerung des Glaubens" darstellen und nicht bloß übertragen, konservieren und sie treu verteidigen können; und eine dualistische Auffassung der Kirche, die fälschlicherweise eine Trennung zwischen Dogma und Moral wahrnimmt, oder zwischen einer sichtbaren Institution und einem "charismatischen Ruf".

Die Bischofs-Diözese von San Luis befindet sich unter dem Metropolitan der Erzdiözese San Juan de Cuyo in Argentinien.

Anderswo in Argentinien

Die Bischöfe der Provinz Buenos Aires in Argentinien hatten ihren Priestern im vergangenen September mit Richtlinien zur Umsetzung von Amoris Laetitia geschrieben .

Die Bischofsrichtlinien interpretierten das achte Kapitel von Amoris Laetitia, wie man Paare behandeln kann, die nach der Scheidung wiederverheiratet sind, aber nicht annulliert worden sind und die Sprache der umstrittensten Teile der Ermahnung des Papstes Franziskus, einschließlich der berüchtigten Fußnote, folgen öffnet die Tür, um den Zugang zur Gemeinschaft für Personen zu ermöglichen, die in objektiver Sünde leben.

"Sehr gut" Job, Jungs

Papst Franziskus hatte den Bueno Aires Bischöfen kurz darauf geschrieben und sagte, es sei " keine andere Interpretation " von Amoris Laetitia als ihre.

Es war das erste Mal, dass es eine explizite Bestätigung der Ermahnung des Papstes Franziskus gab, da er die heilige Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Katholiken ohne die Festlegung des Paares, das in sexueller Kontinenz lebt, wie es immer von der Kirche benötigt wird, erlaubt.

"Ich danke Ihnen für die Arbeit, die sie hier gemacht haben: ein wahres Beispiel für Begleitung für die Priester", schrieb Papst Franziskus. "Das Dokument ist sehr gut und erklärt vollständig die Bedeutung von Kapitel VIII von Amoris Laetitia . Es gibt keine anderen Interpretationen . Und ich bin mir sicher, dass es viel Gutes tun wird. Möge der Herr diese Anstrengung der pastoralen Nächstenliebe belohnen. "

Im darauffolgenden Monat veröffentlichte der Erzbischof von Granada eine Erklärung, dass seine Diözese der Blei der Buenos Aires-Bischöfe bei der Umsetzung von Amoris Laetitia folgen würde , und einige andere auf der ganzen Welt folgten später später in unterschiedlichem Maße. Die Bischöfe von Malta veröffentlichten eine der liberalsten Interpretationen.

Abgesehen von den Bischöfen der Provinz Buenos Aires haben Bischof Angel José Macin von Reconquista und Erzbischof Victor Manuel Fernández, Rektor der Päpstlichen Katholischen Universität Argentinien, ähnliche Interpretationen hervorgebracht.

Bischof Macin feierte in diesem Sommer eine besondere Messe für zivilhaft geschiedene und wiederverheiratete Paare in seiner Diözese. Etwa 30 Paare wurden alle eingeladen, die heilige Kommunion zu empfangen, obwohl es keine Anzeichen dafür gab, dass jeder von ihnen versprochen hatte, als Bruder und Schwester zu leben.

Erzbischof Fernández, Rektor der Päpstlichen Katholische Universität von Argentinien, in der Nähe päpstlichen Berater und das Gerücht Ghostwriter von Amoris Laetitia , die in der jüngsten Äußerungen in einer theologischen Zeitschrift der lateinamerikanischen Bischöfe , den Papst Francis Gemeinschaft für geschiedene und wiederverheiratete Katholiken „in einem diskreten erlaubt Weg "durch die umstrittene Fußnote des Dokuments # 351.

Der Erzbischof, auch der Autor eines Buches mit dem Titel "Heal Me With Your Mouth: Die Kunst des Küssens", hat sich auch einig, dass der Papst diese Interpretation von Amoris Laetitia im vergangenen Jahr bestätigt hat, als er die argentinischen Bischofsrichtlinien unterstützte .

Amoris Laetitia's Fußnote 351 widerspricht dem Papst Johannes Paul II. Familiaris Consortio, indem er behauptet, dass in einigen Fällen die Integration von geschiedenen und wiederverheirateten Katholiken und anderen in "unregelmäßigen" Gewerkschaften zurück in die Kirche "die Hilfe der Sakramente einschließen kann".

Die Ehe ist unauflöslich

Die sakramentale Ehe "kann von keiner menschlichen Macht aufgelöst werden", schrieb Bischof Martinez in seinem Brief, weder zivil noch kirchlich, weder im Laufe der Zeit nach der Trennung (schuldig oder nicht, kurz oder langgestreckt), noch weil die Liebe nicht mehr existiert die Ehegatten, noch durch eine persönliche Überzeugung im Gewissen, auch in gutem Glauben. Die Gewissheit der persönlichen Meinung über die Invalidität der Ehe ist kein Grund der Nichtigkeit. "

Die Unauflöslichkeit der Ehe beruht auf "der Vereinigung von Gott in den Ehegatten", sagte er. "Hier zeigt sich deutlich die Priorität der Existenz der christlichen Ehe über moralische Handlungen und ihre Konsequenzen."

Bischof Martinez legte Bedingungen für den Empfang der Kommunion in seinem Brief und das Lehramt von Amoris Laetitia auf der Eucharistie, neue Gewerkschaften und pastorale Umwandlung. Die Bedingungen, wie er erklärte, waren im Einklang mit der vorherigen Kirche Lehre über die Ehe.

Primat der Wahrheit

Ein weiterer umstrittener Aspekt von Amoris Laetitia ist ein Schwerpunkt auf das persönliche Gewissen, das es letztlich ermöglicht, dass Paare, die in objektiv sündigen Szenarien leben, erkennen können, dass sie sich für die Gemeinschaft präsentieren können, ohne ihre Lebenslage zu verändern.

Diese Komponente des Dokuments war auch Teil der verschiedenen Interpretationen, die die Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Katholiken erlaubten, und etwas, das nach dem CNA-Bericht, Bischof Martinez, ablehnt.

Wenn man eine "Gewissenslösung" ausschließt und klärt, dass eine persönliche Überzeugung im Gewissen, dass die Ehe ungültig ist, diese Ehe nicht ungültig macht, ist Bischof Martinez "auf der gleichen Seite" wie Philadelphia Erzbischof Charles Chaput und die Bischöfe des westlichen Kanadas, Martens sagte.

"Es gibt nichts da drin im Sinne dessen, was man in den Malta-Richtlinien sieht, oder in was die Bischöfe der Provinz Buenos Aires gesagt haben ... ich finde es ziemlich bedeutsam, dass auch aus Argentinien wir diese Stimme hören."

Erzbischof Chaput hatte in den frühen Monaten nach Amoris Laetitia April 2016 Verkündigung gesagt, dass geschieden und wieder verheiratet Katholiken müssen abstinent sein, um Kommunion zu erhalten, die Freigabe von Richtlinien, die solche für seine Erzdiözese zu bestätigen.

Die Alberta-und Nordwest-Territorium Bischöfe von Kanada veröffentlicht pastorale Leitlinien im vergangenen September sagen geschieden und wieder verheiratet Katholiken müssen sexuelle Kontinenz, um Kommunion zu erhalten.

Bischof Martinez wurde mit der Bejahung der Kirche unterrichtet auf die Ehe von einem anderen argentinischen Bischof, sein Vorgänger in der Diözese San Luis, Bischof Juan Rodolfo Laise, OFM Cap.

Bischof Laise gehörte zu den ersten Cosigners im vergangenen Sommer einer Deklaration der Treue zu der unveränderlichen Lehre der Kirche zur Ehe und zu ihrer ununterbrochenen Disziplin , die im August 2016 veröffentlicht wurde. Mehr als 879.000 Personen haben das Dokument unterrichtet, das die moralischen Prinzipien der Kirche bekräftigt, darunter acht kardinäle
https://www.lifesitenews.com/news/amoris...rgentine-bishop

von esther10 04.09.2017 00:41

eines behinderten Ehepartner, so entdecken Sie die Schönheit der ‚‘ Unvollkommenheit '
Benedetta Frigerio
2017.12.08



Während in Europa, vor allem die der Norden, ist für eine Welt der Menschen drängen genetisch veränderten, in der Hoffnung Krankheiten auszuzurotten von Embryonen im Labor zu schaffen (Utopie, da der beste Auswahlprozess normalerweise in der natürlichen Empfängnis stattfindet) eine norwegische Frau sagte er der Vollkommenheit der Unvollkommenheit ihres Mannes, Asperger-Syndrom, eine neurologische Erkrankung mit ähnlichen Merkmalen wie Autismus, diagnostiziert zwei Jahre nach ihrer Ehe.

Hannah Bushell Walsh, erinnert sich an die Zeit , als ihr Mann vor ihr und Tochter pitturavano Keramik immer seine Hände schmutzig und ohne über die Zeit vorbei , so platzte heraus: „Hier gibt es keine Regeln“ Hannah , dass nach Jahren des Eingriffs wussten , dass Steve mit der Ordnung und Organisation festgelegt wurde, erkannte er in diesem Augenblick , dass die Grenze überschritten hatte, und von diesem Tag begann die Forschung zur Diagnose der Krankheit.

„Bevor ich geheiratet habe,“ traf ich Steve 8 Jahre , sagt Hanna, „Ich habe eine lange Beziehung aus , die in Stücke mein Selbstwertgefühl zerrissen hatte.“ Steve „im Gegensatz zu meinem Ex, die auf der Oberfläche könnten ansprechend und spannend erscheinen, es war ein echter Mensch“ , obwohl „sehr schüchtern.“ Bald erkannte sie , dass es zwischen „Steve in der Öffentlichkeit und in privaten einen deutlichen Unterschied. Intimacy war zuversichtlich, vor allem in einer auf einem Gespräch, aber wenn er in einem lauten und chaotischen Ort war, wie ein Restaurant, zurückgezogen, fast geschlossen wird . Damals dachte ich , es Ermessenssache war. "

Auch heute, Hannah, Mutter von zwei Kindern , weist darauf hin , dass , wenn Sie ein Restaurant „geben mir immer , dass , indem man zuerst eine Tabelle fragen, ich bestellen und bezahlen. Steve sitzt und hält seinen Kopf nach unten. In solchen Zeiten ich glaube , ich habe eine Verantwortung für alle, die „ermüden kann. Aber Hannah, ist Steve Grenze kein Einwand , sondern nur eine unter vielen Grenzen , die jeder Mensch haben kann und alles , was zu kämpfen haben , wenn sie heiraten. Sein Vermögen ist jedoch, dass umso schwieriger wird es von der Versuchung genommen werden , ihren Mann zu ändern. So sehr, dass die Grenze fast teuer geworden. Ohne Steve wäre es nicht das , was es ist: „Ihre schönen Eigenschaften trotz seines Autismus nicht vorhanden sind, sondern weil es“

In der Tat, Asperger-Syndrom mit sich überlegener Intelligenz (Steve einen Abschluss in Mathematik hält, konnte mich in der Welt der Arbeit schaffen), einen gelehrten Wortschatz , sondern vor allem eine Art und Weise an der echten Realität sucht, keine Filter, keine Hintergedanken, keine liegen. Wenn Sie aus waren, sagt die Frau, „wo die Partei Steve wurde“ Geisel gehalten wird nie vergessen „durch eine betrunkene Frau und klar zu ihm hingezogen ... hörte und nickte freundlich, völlig blind seine Fortschritte.“ Und während der Ferien viele seiner Kollegen hielt ihn hoch „gewissenhaft“ zu bekommen, wirklich kümmerte er sich von berühmten „fürsorglich und immer helfen , sich um.“ So sehr, dass Hannah fügt hinzu : „Mein Mann ist der freundlichste Mann, freundlich und zuverlässig in der Welt. Er hat eine tiefe Moral, es ist empfindlich, brillant in einer Eins-zu-eins und praktisch unfähig Ausflucht“.

Deshalb ist es richtig , dass „Ich habe Ihre Tage bis in die kleinsten Details planen, und ja , es ist ein“ aber „Verpflichtung zu dem, was ich im Gegenzug bekommen , ist riesig. Im Gegensatz zu vielen Vätern kommt er nicht zu langweilen mit den Kindern und kümmert sich um ihre Kinder. Wissenschaft und Wirklichkeit sind die Linse , durch die die Welt Steve sieht. Er verbringt Stunden im Gespräch mit Belle und Hector (die Kinder) in der freien Natur überlebt, sie die lateinischen Namen der Pflanzen und Tiere ... zeigt sie die Welt mit einer Kapazität und einer Geduld lehrt , dass ich weiß nicht , zu haben ... mit ihm zusammen alles wird eine spannende Lektion aber natürlich, sie nicht einmal bemerken , sie sind , was sie lernen. " Hannah dann erinnern , wenn Steve die Kinder während einer Beerdigung des Todes die Realität erklärt, dass „ein Tag mit uns geschehen“, ohne die Wahrheit zu verbergen, und so , dass jetzt „Ich sehe mit Sicherheit , dass sie keine Angst haben.“ Darüber hinaus „Steve und ich ergänzen wir uns optimal. Ich bin expansiv und emotional , und er hält meine extremen zurück „ der zugab , dass in bestimmten Situationen“ Hanna, ich habe Angst vor allem. " Und wenn Steve nicht tausendmal wiederholen „Ich liebe dich“ (er sagte , nur in besonders tiefgründiger Situation, ohne Verschwendung Worte), drückt der Mann wirkende seine Gefühle, „oft etwas Gutes zu tun , wie Blumen kaufen und sagen“ Kinder haben sie für Sie gemacht. " Da direkte Romantik ist etwas schwierig für ihn "

Daher ist es offensichtlich , Liebe und Aufopferung derer , die Liebe wirklich die anderen , wie es ist, ist es auch klar, dass man durch die Annahme anderer Leute Grenzen gewinnen, sind auch Behinderung. Tatsächlich werden die meisten der Unvollkommenheit ist tief, können Sie leichter die Person aus bestimmten Visionen von außen, eine Erhaltung der Unschuld Raum als jemals heute selten induziert verteidigen. Und deshalb wird er mit ihnen bringt etwas von unschätzbarem Wert. „Wir haben seit vier Jahren (zusammen mit anderen 8, ed) verheiratet, aber wenn ich mein Herz sehen springt immer noch. Und warum war ich erfolgreich mit meiner Ex-Freunde, weil Steve mir völlig sicher fühlen lässt. " Daher schließt er Hannah, wohl wissend , dass seine beiden Kinder die gleiche Krankheit haben könnte: „mit einer einfachen Person leben? Nein und dann nicht. Steve ist alles , was man von einem Mann wünschen kann , und ich liebe ihn in jedem Aspekt dessen , was macht ihn , was er ist. " Sogar sein Autismus.

Ganz im Gegenteil von eugenischer Absicht , die im Namen der Perfektion aus der Person ist, die Erziehung zur Gewalt und angeblichen menschlichen Beziehungen, auch wenn es keine Krankheiten , sondern einfach Grenzen. Es ist nicht klar , warum die Liebe sollte zwischen zwei Ehegatten leben mehr und mehr Gewalt ersetzt. Und weil die Macht will die Menschen beseitigen , die meisten außerhalb ihrer Kontrolle sind, oft krank, und die nah an die Unschuld, die die Menschen von seiner ursprünglichen Abhängigkeit erinnert.
Benedetta Frigerio
2017.12.08

Während in Europa, vor allem die der Norden, ist für eine Welt der Menschen drängen genetisch veränderten, in der Hoffnung Krankheiten auszuzurotten von Embryonen im Labor zu schaffen (Utopie, da der beste Auswahlprozess normalerweise in der natürlichen Empfängnis stattfindet) eine norwegische Frau sagte er der Vollkommenheit der Unvollkommenheit ihres Mannes, Asperger-Syndrom, eine neurologische Erkrankung mit ähnlichen Merkmalen wie Autismus, diagnostiziert zwei Jahre nach ihrer Ehe.

Hannah Bushell Walsh, erinnert sich an die Zeit , als ihr Mann vor ihr und Tochter pitturavano Keramik immer seine Hände schmutzig und ohne über die Zeit vorbei , so platzte heraus: „Hier gibt es keine Regeln“ Hannah , dass nach Jahren des Eingriffs wussten , dass Steve mit der Ordnung und Organisation festgelegt wurde, erkannte er in diesem Augenblick , dass die Grenze überschritten hatte, und von diesem Tag begann die Forschung zur Diagnose der Krankheit.

„Bevor ich geheiratet habe,“ traf ich Steve 8 Jahre , sagt Hanna, „Ich habe eine lange Beziehung aus , die in Stücke mein Selbstwertgefühl zerrissen hatte.“ Steve „im Gegensatz zu meinem Ex, die auf der Oberfläche könnten ansprechend und spannend erscheinen, es war ein echter Mensch“ , obwohl „sehr schüchtern.“ Bald erkannte sie , dass es zwischen „Steve in der Öffentlichkeit und in privaten einen deutlichen Unterschied. Intimacy war zuversichtlich, vor allem in einer auf einem Gespräch, aber wenn er in einem lauten und chaotischen Ort war, wie ein Restaurant, zurückgezogen, fast geschlossen wird . Damals dachte ich , es Ermessenssache war. "

Auch heute, Hannah, Mutter von zwei Kindern , weist darauf hin , dass , wenn Sie ein Restaurant „geben mir immer , dass , indem man zuerst eine Tabelle fragen, ich bestellen und bezahlen. Steve sitzt und hält seinen Kopf nach unten. In solchen Zeiten ich glaube , ich habe eine Verantwortung für alle, die „ermüden kann. Aber Hannah, ist Steve Grenze kein Einwand , sondern nur eine unter vielen Grenzen , die jeder Mensch haben kann und alles , was zu kämpfen haben , wenn sie heiraten. Sein Vermögen ist jedoch, dass umso schwieriger wird es von der Versuchung genommen werden , ihren Mann zu ändern. So sehr, dass die Grenze fast teuer geworden. Ohne Steve wäre es nicht das , was es ist: „Ihre schönen Eigenschaften trotz seines Autismus nicht vorhanden sind, sondern weil es“

In der Tat, Asperger-Syndrom mit sich überlegener Intelligenz (Steve einen Abschluss in Mathematik hält, konnte mich in der Welt der Arbeit schaffen), einen gelehrten Wortschatz , sondern vor allem eine Art und Weise an der echten Realität sucht, keine Filter, keine Hintergedanken, keine liegen. Wenn Sie aus waren, sagt die Frau, „wo die Partei Steve wurde“ Geisel gehalten wird nie vergessen „durch eine betrunkene Frau und klar zu ihm hingezogen ... hörte und nickte freundlich, völlig blind seine Fortschritte.“ Und während der Ferien viele seiner Kollegen hielt ihn hoch „gewissenhaft“ zu bekommen, wirklich kümmerte er sich von berühmten „fürsorglich und immer helfen , sich um.“ So sehr, dass Hannah fügt hinzu : „Mein Mann ist der freundlichste Mann, freundlich und zuverlässig in der Welt. Er hat eine tiefe Moral, es ist empfindlich, brillant in einer Eins-zu-eins und praktisch unfähig Ausflucht“.

Deshalb ist es richtig , dass „Ich habe Ihre Tage bis in die kleinsten Details planen, und ja , es ist ein“ aber „Verpflichtung zu dem, was ich im Gegenzug bekommen , ist riesig. Im Gegensatz zu vielen Vätern kommt er nicht zu langweilen mit den Kindern und kümmert sich um ihre Kinder. Wissenschaft und Wirklichkeit sind die Linse , durch die die Welt Steve sieht. Er verbringt Stunden im Gespräch mit Belle und Hector (die Kinder) in der freien Natur überlebt, sie die lateinischen Namen der Pflanzen und Tiere ... zeigt sie die Welt mit einer Kapazität und einer Geduld lehrt , dass ich weiß nicht , zu haben ... mit ihm zusammen alles wird eine spannende Lektion aber natürlich, sie nicht einmal bemerken , sie sind , was sie lernen. " Hannah dann erinnern , wenn Steve die Kinder während einer Beerdigung des Todes die Realität erklärt, dass „ein Tag mit uns geschehen“, ohne die Wahrheit zu verbergen, und so , dass jetzt „Ich sehe mit Sicherheit , dass sie keine Angst haben.“ Darüber hinaus „Steve und ich ergänzen wir uns optimal. Ich bin expansiv und emotional , und er hält meine extremen zurück „ der zugab , dass in bestimmten Situationen“ Hanna, ich habe Angst vor allem. " Und wenn Steve nicht tausendmal wiederholen „Ich liebe dich“ (er sagte , nur in besonders tiefgründiger Situation, ohne Verschwendung Worte), drückt der Mann wirkende seine Gefühle, „oft etwas Gutes zu tun , wie Blumen kaufen und sagen“ Kinder haben sie für Sie gemacht. " Da direkte Romantik ist etwas schwierig für ihn "

Daher ist es offensichtlich , Liebe und Aufopferung derer , die Liebe wirklich die anderen , wie es ist, ist es auch klar, dass man durch die Annahme anderer Leute Grenzen gewinnen, sind auch Behinderung. Tatsächlich werden die meisten der Unvollkommenheit ist tief, können Sie leichter die Person aus bestimmten Visionen von außen, eine Erhaltung der Unschuld Raum als jemals heute selten induziert verteidigen. Und deshalb wird er mit ihnen bringt etwas von unschätzbarem Wert. „Wir haben seit vier Jahren (zusammen mit anderen 8, ed) verheiratet, aber wenn ich mein Herz sehen springt immer noch. Und warum war ich erfolgreich mit meiner Ex-Freunde, weil Steve mir völlig sicher fühlen lässt. " Daher schließt er Hannah, wohl wissend , dass seine beiden Kinder die gleiche Krankheit haben könnte: „mit einer einfachen Person leben? Nein und dann nicht. Steve ist alles , was man von einem Mann wünschen kann , und ich liebe ihn in jedem Aspekt dessen , was macht ihn , was er ist. " Sogar sein Autismus.

Ganz im Gegenteil von eugenischer Absicht , die im Namen der Perfektion aus der Person ist, die Erziehung zur Gewalt und angeblichen menschlichen Beziehungen, auch wenn es keine Krankheiten , sondern einfach Grenzen. Es ist nicht klar , warum die Liebe sollte zwischen zwei Ehegatten leben mehr und mehr Gewalt ersetzt. Und weil die Macht will die Menschen beseitigen , die meisten außerhalb ihrer Kontrolle sind, oft krank, und die nah an die Unschuld, die die Menschen von seiner ursprünglichen Abhängigkeit erinnert.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-spos...zione-20740.htm

von esther10 04.09.2017 00:40

Nachrichten Politik Ausland Nordkorea-Krise: Warum Schweiz zwischen Kim Jong Un und USA vermitteln könnte
Nordkorea-Krise
„Wenn überhaupt jemand vermitteln kann, dann die Schweiz“

.VIDEO

http://www.focus.de/politik/ausland/nord...id_7552599.html
Das eigentliche Problem an Kims Atomtest ist nicht die gigantische Sprengkraft

FOCUS Online/WochitDas eigentliche Problem an Kims Atomtest ist nicht die gigantische Sprengkraft

Montag, 04.09.2017,

Seitdem Nordkorea am Sonntag offenbar eine Wasserstoffbombe getestet hat, droht der Konflikt mit dem Land endgültig zu eskalieren. Die USA drohen mit einer militärischen Antwort, zur Not auch mit Atomwaffen. Wer kann verhindern, dass es tatsächlich so weit kommt?
„Wir!“, rufen nun die Schweizer. Bundespräsidentin Doris Leuthard bot ihr Land laut der Nachrichtenagentur Reuters als Vermittler zwischen den USA und Nordkorea an: „Wir brauchen einen Ort, an dem sich die Außenminister (der USA und Nordkorea, Anm. d. Red.) treffen können“, sagte sie.

Die größte Schweizer Boulevard-Zeitung „Blick“ hatte schon vor ein paar Tagen dafür geworben, dass sich die Eidgenossen einschalten sollten, um den wilden Diktator zu besänftigen. „Wenn überhaupt jemand vermitteln kann, dann die Schweiz“, schrieb die Zeitung in einer Analyse mit dem Titel "Kim und wir". Das hat mehrere politische Gründe.

Warum die Schweiz der beste Vermittler sein könnte

Als eines von wenigen Ländern leistet die Schweiz seit 1995 Entwicklungshilfe in Nordkorea.

Die Eidgenossen haben eine lange Tradition der außenpolitischen Neutralität.

Die Schweiz überwacht seit Ende des Koreakrieges im Rahmen einer UN-Mission den Waffenstillstand zwischen Nord- und Südkorea.

Gerade letzterer Punkt ist für den Schweizer Militärexperten Mauro Mantovani entscheidend. „Die durchgehende Präsenz in der Neutralen Überwachungskommission seit 1953 unmittelbar an der Grenze kann nur ein Vorteil sein“, sagt der Dozent für Strategische Studien an der Militärakademie der ETH Zürich zu FOCUS Online.

Der Schweizer findet es vor diesem Hintergrund gut, dass sein Land sich jetzt einmischt. „Ich halte das für sehr sinnvoll und angesichts der Zuspitzung der Lage für geboten“. Früher einmal gab es das Verhandlungsformat 5+1: Nordkorea und die USA sprachen also mit China, Südkorea, Japan und Russland. Das komme für Nordkorea offenbar „aus Gründen der Gesichtswahrung nicht mehr in Frage“, erklärt Mantovani. Daher brauche es alternative Plattformen – wie etwa einen Verhandlungstisch in der Schweiz.


VIDEO
Im Video: Warum Kims neuer Nuklear-Test die gefährlichste Provokation für Trump ist
http://www.focus.de/politik/ausland/nord...id_7552599.html

Warum Kims neuer Nuklear-Test die gefährlichste Provokation für Trump ist
FOCUS Online/WochitWarum Kims neuer Nuklear-Test die gefährlichste Provokation für Trump ist

Kim lebte mehrere Jahre in der Schweiz – und liebte die Kultur dort

Doch es gibt nicht nur streng politische Gründe dafür, warum speziell die Schweiz das geeignete Land sein könnte, um Vertreter Nordkoreas an einen Tisch zu holen. Die anderen Gründe sind eher persönlicher Art: Schließlich lebte Kim Jong Un als Jugendlicher mehrere Jahre lang in der Schweiz.

Medienberichten zufolge spielte Kim in der Schweiz gern Basketball und zeichnete Comics; Klassenkameraden erinnerten sich an einen schüchternen Jungen mit einer Vorliebe fürs Skifahren, den Actionhelden Jean-Claude Van Damme – und für die Schweizer Kultur.

Sein früherer Lehrer erinnert sich: „Kim sang Berner Volkslieder aus voller Kehle mit“

„Kim sang Berner Volkslieder und Polo Hofers ‚Alperose‘ (Song des bekanntesten Schweizer Mundart-Rock-Sängers, mittlerweile verstorben, Anm. d. Red.) jeweils aus voller Kehle mit“, erinnert sich ein ehemaliger Schweizer Lehrer Kim Jong Uns gegenüber der Zeitung „Blick“.

Von 1991 bis 2002 soll der spätere Diktator – getarnt als Sohn eines nordkoreanischen Botschaftsangestellten – in Bern gelebt haben und zur Schule gegangen sein. Die Lehrer erlebten ihn dem Bericht zufolge als „sehr guten Matheschüler und interessiert im Erlernen der deutschen Sprache“. Regelmäßig soll der spätere Diktator am Freitagabend in einem Berner Club gefeiert haben.

„Vielleicht weckt das ja schöne Kindheitserinnerungen bei ihm“

Denkbar, dass Kim Jong Uns persönliche Erinnerungen an die Schweiz dabei helfen könnten, Nordkorea dort an den Verhandlungstisch zu bekommen, sagt Sicherheitsexperte Mantovani. „Der Mann soll Berndeutsch verstehen, einen sehr angenehmen, melodischen Dialekt!

Vielleicht weckt das ja schöne Kindheitserinnerungen bei ihm.“

Dass Kim sich von der Schweiz beeinflussen lassen könnte – das glaubt der Experte dennoch nicht. Der nordkoreanische Machthaber höre wohl höchstens auf sein persönliches Umfeld und auf die Spitzen seines Machtapparats.

Der Schweizer Vorstoß sei dennoch eine „Riesen-Chance“, sagt Mantovani, um „aus erster Hand zu erfahren, was die nordkoreanische Regierung eigentlich antreibt und was sie anstrebt.“ Möglicherweise geht es ihr ja bloß um einen formellen Friedensvertrag mit Garantie des Regimeerhalts, mutmaßt der Militär-Experte. Das einzige Risiko des Schweizer Angebots sei demnach, dass es abgelehnt werde – ein Risiko, das angesichts der Chancen zu vernachlässigen sei.



VIDEO

http://www.focus.de/politik/videos/nikki...id_7552539.html

Im Video: UN-Botschafterin bei Dringlichkeitssitzung: Kim Jong Un "bettelt um Krieg"
http://www.focus.de/politik/ausland/nord...id_7552599.html

von esther10 04.09.2017 00:39




Polen umfasst den Pro-Life-Champion Mary Wagner am Weltjugendtag

Abtreibung , Katholisch , Mary Wagner , Polen , Weltjugendtag , den Weltjugendtag 2016

17. August 2016 (LifeSiteNews) - Mary Wagner, ein Kanadier, der mehr als vier Jahre im Gefängnis für die Verteidigung des Ungeborenen verbrachte, machte ihre zweite Reise nach Polen in den vergangenen zwei Jahren und sie bleibt eine Prominenz im Pro-Life-Land .

Wagner wurde von der polnischen Rechtsanwaltsstiftung eingeladen, um das Land zu besuchen und am Weltjugendtag im Juli teilzunehmen.

Wagner sagte LifeSiteNews, dass sie in der Vergangenheit eingeladen wurde, auch in Kanada an mehreren Schulen und Pfarreien zu sprechen. Dennoch ist ihr Ruhm in ihrem eigenen Land durch ihre Popularität in Polen zerschmettert. Sie wird für ihre kompromisslosen Ansichten und Handlungen zur Verteidigung der Ungeborenen hoch angesehen. Dieser Besuch hat die Aufmerksamkeit der konservativen und katholischen Medien sowie der des öffentlichen Fernsehens erregt . Es gibt auch eine Facebook- Seite, die ihrer Reise gewidmet ist.

Wagners primäre Botschaft während ihrer Reise war, dass die Verteidigung der Ungeborenen die Erfüllung der christlichen Berufung ist. "Wir müssen Christus im Ungeborenen sehen", erklärte sie.

Wagner wurde viele Male für "Störung des Geschäfts" einer Abtreibungsklinik in Toronto eingesperrt, wo sie versuchte, mit Frauen zu sprechen, die in die Klinik eintraten und jeder eine Rose gab. Sie blieb im Gefängnis, weil sie sich weigerte, einer Kaution zuzustimmen, dass sie sich von den Abtreibungskliniken fernhält.

Wagner hat vor kurzem ihre erste Verhaftung beschrieben. "Es stellte sich heraus, dass der Polizist katholisch war", sagte sie. "Er war sehr höflich und sagte mir, ich solle vorsichtig sein." Wagner sagte: "Ich erinnere mich, dass er weinte. Wir haben zusammen gebetet. "

Kurz nach der Landung in Warschau am 22. Juli, um ihren Besuch in Polen zu beginnen, wurde sie von einer Menge von Pro-Lifern begrüßt. Unter ihnen war ein Priester, der ihr einen gesegneten und international renommierten Gynäkologen Dr. Bogdan Chazan gab, der seinen Job als Krankenhausdirektor für seine Pro-Life-Ansichten verlor.

Als sie mit SalveTV sprachen, erklärte Wagner ihre Berufung als "eine Verpflichtung", die "Gott in meinem Herzen klar gemacht hat." Sie sagte ihre Zeit im Gefängnis "bezeugt den Wert dieser Kinder und ihrer Mütter." Sie fügte hinzu, dass "auch wenn wir haben um viele Jahre im Gefängnis zu verbringen, verstärkt dies nur unser Bewusstsein für die Wahrheit, wie viel sie wert sind. "

Kinga Małecka-Prybyło von der Recht auf Leben-Stiftung lobte Wagner als "ein wahres Beispiel für uns und zeigte, dass wir für die ungeborenen Kinder in jedem Fall kämpfen müssen." Małecka-Prybyło wies darauf hin, dass "egal was die Konsequenzen für uns sind Wir müssen für diejenigen stehen, die sich nicht verteidigen können. "

Wagner war ein Ehrengast am Fest der Nationen in Warschau, Teil des Weltjugendtages. "Ich liebe Polen", sagte sie. "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein." Wagner fügte hinzu, dass sie dankbar ist, dass das Land "nicht mit dem Status quo zufrieden ist, weil jedes einzelne Leben kostbar ist." Das polnische Gesetz erlaubt in einigen Fällen Abtreibungen, aber die Gesetzgeber werden bald abstimmen ein von den polnischen Bürgern vorgeschlagenes totales Abtreibungsverbot.

Wagner wurde von Erzbischof Henryk Hoser eingeladen , am Weltjugendtag in Warschau zu sprechen , wo sie für die Verfolgten in so vielen Teilen der Welt betete. Sie sprach von einem polnischen Vater, gesegnet Jerzy Popiełuszko, der von den Kommunisten in den 1980er Jahren brutal ermordet wurde. Wagner besuchte das Grab von Popiełuszko und lobte seine kompromisslosen und heroischen Handlungen. Popiełuszko hatte keine Angst, sein Leben zu verlieren und beugte sich nicht, um seine antikommunistische Rhetorik zu beherrschen, auch wenn dieser Druck von einigen in der Hierarchie der Kirche kam.

In Niepokalanow besuchte Wagner das Museum eines anderen Märtyrers, des Königs Maximilian Kolbe, der freiwillig seinem Gefangenen im Konzentrationslager Auschwitz ein Leben lang gab. Im Jahr 1997 war Wagner außerhalb der Zelle, wo Kolbe seit zwei Wochen verhungert worden war, bevor er schließlich durch eine tödliche Injektion getötet wurde. Kolbe ist ein Schutzpatron der Pro-Life-Bewegung, und Papst Francis betete in der gleichen Zelle später während seiner Reise nach Polen.

In Krakau kamen 400 Leute, um Wagner zu umarmen und zu umarmen. Viele fragten nach ihren mehrfachen Verhaftungen in Kanada. Die polnischen Leute kämpften um zu verstehen, wie Kanada eine unbegrenzte Abtreibung haben könnte und wie die Behörden sie ins Gefängnis bringen könnten, um das Ungeborene zu verteidigen.

"Wissen sie nicht, dass es eine Schande für das Land ist?", Fragte jemand.

Sie drängte die Menschen, sich mit der Right to Life Foundation in Verbindung zu setzen, die dafür bekannt war, große Plakate von abgebrochenen Babys zu zeigen. Die Stiftung arbeitet an einem vollständigen Abtreibungsverbot in Polen. St. Johannes die Baptistengemeinde, die Wagner veranstaltete, schreibt Nachrichten über sie auf dem Zeitungsbrett, betet sie regelmäßig und schickt Briefe an den kanadischen Botschafter in Warschau.

Wagner traf auch Studenten der Universität Schlesien in Kattowitz , wo 250 Menschen ihr eine stehende Ovation gaben. Gefragt, wie eine zarte und sensible Frau inhaftiert werden könnte, antwortete Wagner, dass ihr Glaube sie behalten werde, und dass 13 Geschwister, von denen fünf adoptiert wurden, sie für ihren Kampf gegen den Kampf vorbereitet haben.

Wagner besuchte mehr als ein Dutzend polnischer Städte, viele schöne Kirchen und Schreine, die der Jungfrau Maria gewidmet waren. Sie ging auch zum Schrein zum St. Joseph von Nazareth, wo sie vier Bischöfe und 80 Priester traf. Die Veranstaltung wurde live an Millionen von Menschen von TVTrwam übertragen .

Wo auch immer Wagner ging, sprach sie über die kanadische Pro-Life-Advokatin Linda Gibbons, die 11 Jahre im Gefängnis verbrachte, um das Ungeborene auf friedliche Weise zu verteidigen.

Ich klagte nicht über ihren Aufenthalt im Gefängnis, Wagner sieht es als Ort, um zu evangelisieren. "Es gibt viele Frauen dort, etwa 80 Prozent, die ihre Babys abgebrochen haben", sagte sie. Wagner erklärte, dass sie immer versuchen, ihnen in irgendeiner Weise zu helfen, aber vor allem durch spirituelle Hilfe und Ratschläge. Sie bat auch um Gebete für Frauen in kanadischen Gefängnissen und für das ganze Land.

Glücklich, so viele junge Katholiken zu treffen, sagte sie Weltjugendtag ist ein schönes Geschenk von Papst Johannes Paul II. "Du kannst in dich hineinsehen und Freude sehen", sagte sie . "Diese Freude explodiert unter den Jugendlichen und das kann ihnen das Leben lieben, Gott vertrauen und Kinder willkommen heißen."
https://www.lifesitenews.com/news/poland...er-during-visit

von esther10 04.09.2017 00:37

Und 150 evangelische Pastoren „tun“ wie Katholiken
Hermes Dovico
2017.09.02


Nicht nur die Artikel von cardinale Robert Sarah, veröffentlicht am Donnerstag von der Wall Street Journal , die Lehre der katholischen Kirche über Sexualität zu erinnern. Zwei Tage vor der Intervention des Präfekten für den Gottesdienst wurde die USA ein Dokument unterzeichnet von mehr als 150 Pastoren, Schriftsteller und evangelischen Gelehrten sind sich einig veröffentlicht die Schönheit der Sexualmoral nach Gottes Plan und bei der Festlegung der Zustimmung von homosexuellen Handlungen und der Transsexualismus einer ‚Abweichung‘ von dem ‚Christian Treue‘.

Das Dokument trägt den Titel Nashville Erklärung , nach der Hauptstadt von Tennessee benannt , wo er das traf Rat über Biblical Manhood und Frausein , eine evangelikalen Gruppe im Jahr 1987 gegründet , um feministische Gleichmacherei Fehler zu reagieren und den Grundstein der Schöpfung „ , männlich erinnern und Frau schuf er sie“, zugleich sexuellen Differenz und die gleiche Würde von Mann und Frau zu erkennen.

In der Präambel der Erklärung , die Unterzeichner (die bestimmte Direktoren von Trump als Tony Perkins und Pastor Jack Graham gehören) kündigen das kulturelle Vakuum , das unsere Epoche charakterisiert. „Weil die westliche Kultur zunehmend nachchristlichen geworden ist, hat es sich zu einer massiven Überarbeitung der Bedeutung gewagt , Mensch zu sein.“ Diese Störung verursacht „üblich worden zu glauben , dass die menschliche Identität als Mann und Frau nicht Teil des großen Plans Gott ist, sondern eher ein Ausdruck der autonomen individuellen Präferenzen.“ Die Weisheit des göttlichen Plans hat mit „alternative kurzsichtig, dass früher oder später ruinieren das menschliche Leben“ ersetzt worden, so dass sie die Beziehung zwischen Geschöpf und Schöpfer, mit unvermeidlichen Folgen vergessen: „Wir können nicht wissen , uns wirklich ohne wirklich zu wissen , dass führt uns getan. "

In der Präambel wurde vierzehn Artikel folgt, wo er zum ersten Mal der Wahrheit als nichteheliche Lebensgemeinschaft und offen für die Fortpflanzung über die Ehe gesagt zwischen einem Mann und einer Frau, Bild der ewigen Liebe „zwischen Christus und seiner Braut, die Kirche.“ Zusammen mit Monogamie und Treue in der Ehe, bestätigt Evangelikalen den Wert der Keuschheit nach dem Willen Gott, die nicht für vorehelichen Geschlechtsverkehr qualifizieren. Nach dem Hinweis darauf , dass Gott Adam und Eva „in seinem Bild“ geschaffen, hebt es die Komplementarität der Geschlechter: „Die von Gott geordnete Unterschiede zwischen Männern und Frauen des ursprünglichen Plan der Schöpfung Gottes widerspiegeln und zum Wohlergehen und Wohlstand gerichtet „Mensch.

Homosexualität in Bezug auf die Nashville Erklärung enthält Prinzipien ähnlich zu dem Katechismus der Katholischen Kirche, wie die Unterscheidung zwischen Handlungen und die Neigung der Person, die den Weg der Keuschheit anzeigt. „Menschen , die sexuelle Anziehung zu gleiches Geschlecht erleben ein reiches und fruchtbares Leben, Gott durch den Glauben an Jesus Christus bitte, wenn sie, wie alle Christen, in dem Leben der Keuschheit gehen.“

Und gleich nachdem Sie Ihre Sünde auf die Übersetzung von sexuellen Wünsche verbinden außerhalb der Ehe, definiert als in unmoralischen Verhalten „eine Verzerrung , die sowohl unmoralisch hetero- oder homosexuellen einschließt.“ Angesichts der aktuellen all'annacquamento der Wahrheit für Zwecke falsch mitfühlend, die Verfasser der Erklärung bekräftigen , „unsere Pflicht , die Wahrheit in Liebe zu sprechen“ und all die letzten drei Artikel widmen sich daran zu erinnern , dass Gottes Gnade sowohl in der Vergebung derer manifestiert , die umkehrt , als in der authentischen Transformation von denen , die sich verpflichten , Christus zu folgen , die uns ermöglichen , Pipelines und sündige Gedanken zu verlassen. „Wir bekräftigen , dass Jesus Christus in die Welt gekommen ist, Sünder zu retten, und dass durch den Tod und die Auferstehung Christi, die Vergebung der Sünden und das ewige Leben sind für jeden Menschen zur Verfügung , die der Sünde umkehrt und anvertrauen , sich zu Christus, den einzigen Erlöser, Herr, und höchster Schatz. "

Innerhalb weniger Tage hat es daher eine weitere angenehme Konvergenz gemacht zwischen Katholiken und Evangelikalen auf die Grundfragen der christlichen Moral, obwohl klar ist , dass mit der Zeit leben wir viele mögen es nicht. Sicherlich hat er nicht wie der Jesuit James Martin, zu den aktivsten in beitragen Clearance dell'omoeresia und von April Konsultor des Vatikans Sekretariat für Kommunikation, die schnell reagierte auf beide Sarah Kardinal Evangelikalen, die Nutzung des Prinzips auf seine eigene Weise die „nicht beurteilen“ , immer dann aufgerufen , wenn man will diejenigen , die daran denken , die Wahrheit über die Existenz einer Sünde, vor allem von sexueller Natur zum Schweigen zu bringen.

Wie Sie wahrscheinlich nicht die Erfinder gefallen hat , der Ausdruck „hate Ökumene“ , dass Pater Antonio Spadaro und sein Alter Ego Presbyterian Marcelo Figueroa, Autoren im Juli diesen Artikel Ihren Arme fallen, wo bollavano in der Tat als „Hass „die Bestätigung der nicht verhandelbaren Prinzipien auf Abtreibung und homosexuellen Vereinigungen, auf denen verschiedene katholische und evangelische Amerikaner eine gemeinsame Front Zeit machen den dominanten Relativismus entgegenzutreten. Als wolle er sagen: uns alle möglichen Arten von Ökumene, außer auf der Wahrheit gegründet. Der Prophet Jesaja war klar: „Wehe denen , die das Gute böse und das Böse gut nennen.“
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-e-15...olici-20920.htm

von esther10 04.09.2017 00:34

Kommunistisches Symbol auf Kathedrale von Bogota projiziert – Wenige Tage vor Papst-Besuch: FARC nun politische Partei
4. September 2017 0



Neues FARC-Symbol auf Kathedrale von Bogota projiziert: Rote Rose mit Rotem Stern
(Bogota) Der am Mittwoch beginnende Papst-Besuch in Kolumbien versetzt das ganze Land in Unruhe. Während aus politischen und religiösen Gründen teils heftige Kritik am Papst-Besuch geübt wird, wurde in der Nacht vom 1. auf den 2. Sepetmber das Symbol der marxistischen Guerillaorganisation FARC auf die Fassade der Kathedrale von Bogota projiziert. Mit dieser emblematischen Provokation stellten sich die FARC am Ende ihres Gründungsparteitages der Öffentlichkeit als politische Partei vor.

http://www.katholisches.info/tawato/uplo...sie-678x381.jpg

Derzeit dreht sich in Kolumbien fast alles um die kommunistische „Narcoguerilla“. Kolumbiens linksliberaler Staatspräsident Juan Manuel Santos (Soziale Partei der Nationalen Einheit, Partido de la U) unterzeichnete im November 2016 ein Friedensabkommen mit der marxistischen Untergrundorganisation FARC, obwohl das Volk nur wenige Wochen davor in einem Referendum ein solches Abkommen abgelehnt hatte.


Bisherige Flagge der FARC
Die FARC-Rebellen, von Santos‘ Vorgänger Uribe militärisch besiegt, sehen seither aus der Not heraus ihre Zukunft als politische Partei. Nach dem Scheitern des bewaffneten Kampfes wollen sie auf neue Weise an der Politik des Landes mitmischen. Kritiker werfen Santos vor, bereits künftige Linksallianzen im Blick zu haben, um die eigene Macht zu zementieren und die Rückkehr der politischen Rechten an die Regierung zu verhindern.

Die FARC (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens – Volksarmee) waren 1965 als bewaffneter Arm der Kommunistischen Partei Kolumbiens gegründet worden, um nach kubanischem Vorbild und mit sowjetischer Unterstützung gewaltsam die Macht im Land an sich zu reißen. Der 50 Jahre dauernde FARC-Terrorismus kostete mehr als 200.000 Menschen das Leben. Erst die harte militärische Haltung von Staatspräsident Alvaro Uribe Velez (2002 – 2010) setzte dem Spuk ein Ende. Sein Nachfolger Santos, Uribe durfte gemäß Verfassung nicht mehr für ein drittes Mandat kandidieren, ging andere Wege und setzt auf die sanfte Eingliederung der FARC in das politische System des Landes. Das Motto lautet, von der Guerillabewegung zur politischen Partei. Viele Kolumbianer sind anderer Meinung, wie das Ergebnis des Referendums im Vorjahr zeigte.

Papst wichtigster öffentlicher Verbündeter des linken „Friedensvertrages“

Santos fand auf internationaler Ebene in Papst Franziskus den wichtigsten Verbündeten. Das katholische Kirchenoberhaupt, wegen seiner Sympathien für linke, auch linksradikale Gruppierungen bekannt, unterstützt die Einbindung der kommunistischen Narcoguerilla, so benannt, weil sie sich zuletzt vorwiegend aus dem Drogenhandel finanzierte.

Franziskus machte einen Besuch des Landes von der Annahme des Friedensabkommens abhängig. Eine weiterer Aspekt, der in Teilen der kolumbianischen Bevölkerung erhebliche Vorbehalte gegen den bevorstehenden Papst-Besuch auslöste.

Neben den politischen Aspekten gibt es in Kolumbien auch starke religiöse Vorbehalte gegen Papst Franziskus. Unter Lateinamerikanern wird dessen Haltung zu verschiedenen, relevanten Themen teils kritischer gesehen als in Europa. Ende Juli wurde José Galat Noumer, einer der bekanntesten Katholiken Kolumbiens, ehemaliger Rektor der Universität la Gran Columbia und erfolgreicher katholischer Fernsehunternehmer wegen „anhaltender Papst-Kritik“ für exkommuniziert erklärt. Offenbar war dafür eine direkte Intervention aus dem Vatikan bei der Kolumbianischen Bischofskonferenz ausschlaggebend. Vor dem Papst-Besuch wollte man reinen Tisch machen.

Damit ist die Kritik aber nicht verstummt, wie am Wochenende ein Bericht des Radionetzwerkes RCN Radio zeigte. Ein Priester, der anonym bleiben wollte, um seine Teilnahme an einer Aussprache mit Papst Franziskus nicht zu gefährden, übte heftige Kritik an der „Richtung“, die Franziskus der Kirche gegeben hat. Er kenne mindestens 90 weitere Priester, die derselben Meinung seien. Er wolle dem Papst bei der Begegnung, die am ersten Tag von dessen Besuch vorgesehen ist, seine Vorbehalte vortragen. Er werde ihm auch sagen, daß „viele glauben, daß er mit der Freimaurerei verbunden“ sei.

FARC konstituiert sich als politische Polizei: Start mit „typisch linksradikaler Provokation“

http://www.katholisches.info/2017/09/kri...-verbunden-ist/

Wie RCN Radio berichtet, seien „viele“ Kolumbianer überzeugt, daß Franziskus „ein Kommunist ist“.

Dieses kritische Klima wurde am vergangenen Wochenende durch einen Vorfall weiter aufgeheizt. Am späten Abend des 1. September wurde das neue, politische Symbol der FARC auf die Fassade der Kathedrale von Bogota projiziert, der Kirche des Primas von Kolumbien und damit Mutterkirche des ganzen Landes.


Neues FARC-Symbol: rote Rose mit Rotem Stern
Die bisherige, kriegerische Ostblocksymbolik mit Kalaschnikow wurde aufgegeben. Statt dessen zeigt das neue Logo eine stilisierte rote Rose, darunter den Schriftzug FARC. In der Mitte der Rose ist ein fünfzackiger, Roter Stern zu erkennen. Beobachter sprechen von einer bewußten Annäherung an die Symbolik der Sozialistischen Internationale, um internationale Unterstützung für den Eintritt in den repräsentativen Parlamentarismus zu finden. Der Rote Stern stehe für die ideologische Überzeugung. Der Name FARC wurde beibehalten. Laut dem Gründungsparteitag, der vom 27. August bis 1. September stattfand, steht FARC aber nicht mehr für Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens), sondern für Fuerza Alternativa Revolucionaria del Comun (Revolutionäre Alternative Kraft der Allgemeinheit, womit auch „Volk“ gemeint ist).

Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und dem Ende der Sowjetunion löste sich die nie verbotene Kommunistische Partei Kolumbiens fast auf. 1993 distanzierte sie sich erstmals von ihrem militärischen Arm FARC. Im vergangenen Juli erfolgte die „Versöhnung“ und die Bekanntgabe, eine gemeinsam mit den FARC eine „neue Partei“ ins Leben zu rufen und bei den Parlamentswahlen 2018 zu kandidieren.

Gründungsparteitag mit antikirchlicher oder „prokirchlicher“ Provokation


„Totale Ablehnung“ äußerte Msgr. Mercado zur FARC-Provokation
Als Abschluß dieses Gründungsparteitages wurde die neue Partei am 1. September der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu fand auf der Plaza de Bolivar im Zentrum von Bogota ein Fest statt. Bei dieser Gelegenheit wurde das neue Symbol der linksradikalen Partei auf die Fassade der Kathedrale projiziert. Eine „typische, linksradikale Provokation“, wie es in Bogota heißt. Wenige Tage vor Beginn des Papst-Besuch handelte es sich dabei, wie einige meinen, um eine provokante, aber ebenso emblematische Geste.

http://www.katholisches.info/2016/12/wal...lobalen-linken/

Provokant, weil Kolumbiens Bischöfe aufgrund ihrer leidvollen Erfahrung mit dem Kommunismus und seiner Kirchenfeindlichkeit das Friedensabkommen vor einem Jahr beim Referendum abgelehnt haben. Emblematisch, weil indirekt Papst Franziskus als eine Art Pate des Transformationsprozesses von der Guerillaorganisation zur politischen Partei angerufen wird. Staatspräsident Santos und Regierungsvertreter werden nicht müde, einen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen herzustellen. Die FARC bestätigte diese Sichtweise mit der Projektion. Der Vatikan dementierte bisher einen solchen Zusammenhang und spricht von einem „Pastoralbesuch“.

Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Chiquinquirá


Prozession des Gnadenbildes von Chiquinquirá zur Kathedrale von Bogota
Nur wenige Stunden vor dem Vorfall war am selben Ort das Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Chiquinquirá, der Patronin Kolumbiens, in Prozession vorbeigetragen worden. Das Gnadenbild verläßt nur sehr selten seinen üblichen Aufbewahrungsort in der Basilika von Chiquinquirá. Wegen des bevorstehenden Papst-Besuches wurde es jedoch vorübergehend nach Bogota gebracht und in einer Kapelle der Kathedrale ausgestellt. Dort wird es Papst Franziskus aufsuchen. Dort können es auch die Gläubigen verehren, bis es nach dem Papst-Besuch wieder in das rund 135 Kilometer von Bogota entfernte Chiquinquirá zurückgebracht wird.

Empört veröffentlichte der Vorsitzende des Metropolitangerichts von Bogota, Mons. Pedro Mercado, auf Twitter mit „totaler Ablehnung“ ein Photo der FARC-Projektion auf die Fassade der Kathedrale.

Die zum Teil verächtlichen Reaktionen, die auf Twitter folgten, lassen den Geist der Anhänger der gewandeten FARC erkennen, die nun Teil jener globalen Linken geworden sind, für die Papst Franziskus so erstaunliche Sympathien zeigt.
http://www.katholisches.info/2017/09/kom...itische-partei/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: Twitter/Wikicommons (Screenshots)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

von esther10 04.09.2017 00:33

Nordkorea testet die thermonuklearen Waffen Und es blockiert jede Hypothese des Krieges
Gianandrea Gaiani

2017.04.09


Korea, startet Ballons mit Flugblättern aus Süd
00 Kilotonnen hat, etwa 5-mal stärker als die Bombe, die von den Vereinigten Staaten auf der japanischen Stadt Nagasaki im August 1945 sank und mehr oder weniger die gleichen Proportionen als die vorherige Prüfung auf 9 September 2016, in dem es wurde eine Mini-Kern Bombe nach Pjöngjang getestet.



Eine Bestätigung der Leistung zugeführt von dem Test durchgeführt , gestern um 5,36 italienische Zeit in Nordkorea hat ein Erdbeben der Stärke 6.3 erfaßt wurde und dann ein anderer, von 4,6 Grad, wie durch den Zusammenbruch des Tunnels nach dem chinesischen Seismologen bestimmt und Höhlen für nukleare Explosion verwendet. Der U - Bahn - Atomtest erscheint im Polygon von Punggye-ri in einer professionellen Art und Weise sein durchgeführt und wurden nicht ungewöhnlich Niveau der Strahlung in den chinesischen Provinzen benachbarten Nordkorea festgestellt.

Pjöngjang dann eine Atomkraft in der Runde sein bestätigt und hat bereits durchschnittliche Reichweite und Interkontinentalraketen gezeigt , die Atomsprengköpfe beginnen kann. In der Tat hat es eine glaubwürdige strategische Abschreckung , die tatsächlich „unangreifbar“ macht , wenn Sie einen Konflikt auslösen sollen , die möglicherweise Millionen von Opfern ernten konnten. In der Praxis ist das nordkoreanische Arsenal den „perfekten Geist“ von Atomwaffen verkörpert, dass Abschreckung: genau der Grund , warum diese Arsenale werden von allen Kräften gemacht worden , dass sie heute haben.

Nach vielen Provokationen in der Tat, nicht einmal den Test gestern von den jetzt üblichen Verurteilungen der USA und ihren Verbündeten unterschiedliche Reaktionen zu bestimmen scheint, dass die Warnungen der internationalen Gemeinschaft und Bedrohungen neuer Sanktionen werden sehr wenig Gewicht auf Nordkorea haben , dass sein könnte empfindlichen nur Lieferungen von lebensnotwendigen Gütern , die Durchfuhr von der chinesischen Grenze zu blockieren.

Der südkoreanische Präsident, Moon Jae-in, scheint aufgegeben zu haben die entspannte Politik und forderte , dass Nordkorea die „schärfste Strafe“ leiden und dass sie getroffen werden „alle diplomatischen Maßnahmen einschließlich der neuen UN - Sanktionen zu isolieren vollständig.“ Seoul wird erörtern , „der Einsatz des leistungsstärksten strategischen Aktiva der US - Militärs“ , die neuen Verteidigungswaffen wie Anti-Raketen - System Deployment THAAD bedeutet bereits oder vielleicht sogar die Rückkehr von taktischen Atomwaffen , die Washington aus Südkorea zog ich im Jahr 1991. Eine Entwicklung das würde wütend machen China, das mit Russland hat die Atomtests verurteilt , sondern zielt darauf ab , statt auf eine breiteren Verhandlungen mit Washington diese und anderen Krisen in der Pazifik - Region einschließlich Taiwan und den umstrittenen Inseln im Südchinesischen und Ost Di. zu lösen

In einer Erklärung der staatlichen Medien veröffentlicht China hat „scharf verurteilt“ die durchgeführten Tests „unabhängig von der Opposition der internationalen Gemeinschaft“ und der sagte , „entschiedene Opposition“ und bekräftigte die Forderung nach einer Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel und Pflege Frieden und Stabilität in Nordostasien.

Moskau hat das Bedauern über die „wachsende Bedrohung“ , betont , dass Nordkorea die Region setzt. Russland und China bleiben auf einem Ansatz ausgerichtet , die für die Aussetzung der Faktoren liefert , die Spannung auf der Halbinsel auslösen, nämlich Atom- und Raketentests durch Pjöngjang und gemeinsame militärische Übungen den Vereinigten Staaten und Südkorea. Vladimir Putin , dass der Weg d bekräftigt ‚geht aus der Krise‚nur eine politische und diplomatische Lösung‘, während Frankreich, Italien und Deutschland haben Brüssel schärfere Sanktionen gegen Nordkorea gefragt. Die Regierung in Tokio hat einen formellen Protest an der nordkoreanischen Botschaft in Peking, schickte den „Test“ Aufruf absolut unentschuldbar. "

Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump , berief das nationale Sicherheitsteam und plant neue Sanktionen als Quellen der US - Finanzministerium angegeben haben. Verlassen einer Kirche in der Nähe des Weißen Hauses, antwortete Trump : „Wir werden sehen“ einen Reporter, der fragte , ob ein Militärschlag gegen Pjöngjang droht. Der US - Präsident hat auch deutlich gemacht, bewerten „unter anderen Optionen, alle Aktivitäten mit jedem Land für den Handel auszusetzen unterhalten Geschäftsbeziehungen mit Nordkorea.“

Kurz gesagt, die üblichen Reaktionen aller Zeiten , während in Seoul schätzen viele Experten , dass der Atomtest ein schwerer Schlag für die Politik der Annäherung zwischen den beiden koreanischen Staaten war von dem südkoreanischen Präsident wollten. Analysten sagen voraus , mögliche neue Provokationen durch Pjöngjang, „besteht die Möglichkeit, dass Nordkorea neue Provokationen startet, die auf die Interkontinentalraketen und U - Boot - Raketen und dass die Ansammlungen ... beziehen , um zu sichern, so schnell wie möglich, Status als Land , das mit den Vereinigten Staaten „zu befassen Kern und in dieser Eigenschaft besitzt, sagte Kim Yong-hyun, Professor an der Dongguk.

Der Atomtest ist daher wahrscheinlich , um die Spannung zu erhöhen , öffnen Sie nicht an ein Ergebnis der Krise, aber nur zeigt , dass eine militärische Lösung nicht praktikabel.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-la-c...uerra-20931.htm

von esther10 04.09.2017 00:31

Kritik vor Papst-Besuch: „Viele sind überzeugt, daß Franziskus mit der Freimaurerei verbunden ist“
4. September 2017


Kritik am Papst-Besuch in Kolumbien: sie betrifft die RIchtung, die Franziskus der Kirche aufdrängt, aber auch die politische Haltung, die er zum innenpolitischen Konflikt mit der marxistischen Guerillaorganisation FARC einnimmt. Ein Priester sagte RCN Radio: "Viele beten dafür, daß er nicht kommt".
Kritik am Papst-Besuch in Kolumbien: sie betrifft die RIchtung, die Franziskus der Kirche aufdrängt, aber auch die politische Haltung, die er zum innenpolitischen Konflikt mit der marxistischen Guerillaorganisation FARC einnimmt. Ein Priester sagte RCN Radio: "Viele beten dafür, daß er nicht kommt".
(Bogota) Aus der Vielzahl der Meldungen zum bevorstehenden Kolumbien-Besuch vom 6. – 11. September sticht die Meldung von Priestern hervor, die unzufrieden sind mit der Richtung, die Franziskus der Kirche gegeben hat. Ein Priester, der an einer direkten Begegnung mit Franziskus teilnehmen wird, will ihm bei dieser Gelegenheit seine Vorbehalte vortragen und auch sagen, daß „viele“ der Überzeugung sind, daß Franziskus „mit der Freimaurerei in Verbindung steht“.


RCN-Bericht
Das Radionetzwerk RCN Radio berichtete am Wochenende über die Kritik eines Priesters, der wegen der „Revolution der Zärtlichkeit“ anonym bleiben wollte. Der Grund für die Anonymität ist aber noch ein anderer. Er sei nur einer von „mindestens 90 Priestern“, die allein ihm persönlich bekannt sind, die „unzufrieden“ seien mit dem Weg, der von Papst Franziskus für die Kirche eingeschlagen wurde. RCN Radio berichtete unter dem Titel:

„In der katholischen Kirche gibt es auch Ablehnung gegen den Besuch des Papstes.“
„Mindestens 150 Häresien“ – „Gläubige beten, daß Papst nicht kommt“

Die Senderkette meldete:

„Auch katholische Priester gehören zu den Personen, die sich dem Papst-Besuch in Kolumbien widersetzen, weil sie der Überzeugung sind, daß Franziskus mit seinen Aussagen – besonders zu Themen wie Homosexualität und Familie – das Lehramt der Kirche beschädigt hat.“
„Seit 20 Jahren“ ist er Priester und wirkt in Bogota, so RCN Radio über den Priester, den das Radionetzwerk zu Wort kommen ließ:

In Bogota, Medellin und Bucaramanga kenne er mindestens 90 Priester, die so denken wie er und nicht damit einverstanden sind, wie Papst Franziskus die Zügel der Kirche in der Hand hält.“
Der Priester versicherte gegenüber dem Sender, daß „es Gläubige gibt, die dafür beten, daß der Papst nicht kolumbianischen Boden betritt“.

Wörtlich sagte der Priester:

„Priester von verschiedenen Diözesen, ich kann aus verständlichen Gründen nicht ihre Namen nennen, sind völlig gegen den Besuch von Franziskus. Sehr viele Gebetsgruppen beten, daß er nicht kommt.“
In den Aussagen, die von Franziskus als Papst bisher getätigt wurden, seien mindestens „150 Häresien“ enthalten: „Behauptungen, die der religiösen Doktrin widersprechen.“

„Viele glauben, daß der Bischof von Rom mit der Freimaurerei verbunden ist“

Großen Schaden habe vor allem die Autorität der Kirche gelitten, über Dinge urteilen und Orientierung geben zu können.

„In meiner Pfarrei kam ein Homosexueller zur Beichte und sagte mir, daß er homosexuell ist und mit einem anderen Mann zusammenlebt. Ich habe ihm erklärt, daß das Sünde ist. Darauf hat er mir geantwortet, daß der Papst aber etwas anderes sagt, daß es mir nämlich nicht zusteht, darüber zu urteilen.“
Der Papst verhindere, wie das Beispiel zeige, „daß ich meine Aufgabe erfüllen kann, weil meine Autorität in Moralfragen untergraben wird, sagen zu können, was Sünde ist“.

Der Priester wird eine Gruppe angehören, die sich am ersten Tag des Papst-Besuches mit Franziskus treffen wird. Diese Gelegenheit werde er nützen, seine Vorbehalte vorzutragen. Er sei entschlossen, ihm auch zu sagen, daß „viele glauben, daß der Bischof von Rom mit der Freimaurerei verbunden ist“. Um diese Chance, bis zum Papst vorgelassen zu werden, nicht zu vergeben, könne er vorher seine Identität nicht preisgeben.

Politische Kritik am Papst-Besuch: „Viele halten ihn für einen Kommunisten“

Kritik am Papst-Besuch kommt nicht nur von innerkirchlicher Seite wegen der Art, wie Franziskus den Petrus-Dienst ausübt. In Kolumbien gibt es Vorbehalte gegen den Papst-Besuch auch wegen seiner politischen Haltung zum „Friedensabkommen“ zwischen der Regierung des linksliberalen Staatspräsidenten Santos und der marxistischen Guerillaorganisation FARC.

Es gebe „viel“ in Kolumbien, so RCN Radio, die Franziskus für einen „falschen Papst“, andere, die ihn für „einen Kommunisten halten“, der „nur“ deshalb nach Kolumbien komme, um das Abkommen mit den FARC „zu legitimieren“. Die FARC waren Anfang der 60er Jahre als bewaffneter Arm der Kommunistischen Partei Kolumbiens gegründet worden.

Das Radionetzwerk RCN Radio wurde 1948 aus Anlaß des damals stattfindenden Eucharistischen Kongresses in Kolumbien gegründet und deckt das ganze Land ab. Das Radionetzwerk gehört seit 1973 dem kolumbianischen Unternehmer Ardila Lülle.
http://www.katholisches.info/2017/09/kri...-verbunden-ist/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: CEC/RCN Radio (Screenshots)

von esther10 04.09.2017 00:31




Wilhelm Trübner, "Scuffling Boys", 1872
3. SEPTEMBER 2017



Warum Mühe mit Atheisten streiten?
Für diejenigen, die wissen, wo sie hinschauen, ist der Beweis für Gottes Liebe reich.

John Clark
Ich antworte normalerweise nicht auf Kommentar-Boxen, aber die Kommentare in einem kürzlich erschienenen Blog von mir, warum wir mit Mitgefühl in Bezug auf Atheisten sein sollen , garantieren eine Antwort. Mein Blog war über Atheisten eher als Atheismus , und ich zitierte Dr. Thomas Nagel, der in seinem Buch schrieb: Das letzte Wort :

Ich möchte, dass der Atheismus wahr ist und durch die Tatsache, dass einige der intelligentesten und wohlgeformten Menschen, die ich kenne, religiöse Gläubige sind. Es ist nicht nur, dass ich nicht an Gott glaube und natürlich hoffe, dass ich in meinem Glauben recht habe. Es ist, dass ich hoffe, dass es keinen Gott gibt! Ich will nicht, dass es ein Gott ist. Ich möchte nicht, dass das Universum so ist.

In diesem Posten habe ich nicht versucht, irgendwelche Beweise oder Beweise für die Existenz Gottes zu erklären - das war nicht der Punkt. Der Punkt war, eine Frage zu stellen: Warum würde jemand auf ewiges Glück hoffen? Verweis auf ein Buch von Paul Vitz, Glaube der Vaterlosen: Die Psychologie des Atheismus, Stellte ich einen unter vielen möglichen Antworten vor, nämlich dass, da die eigene Erfahrung mit seinem Vater (oder dem Fehlen davon) in seiner Wahrnehmung von Gott eine ungeheure Herrschaft zu haben scheint, ein böser Vater ein Kind führen könnte, um zu wünschen, dass Gott nicht existiert hat . Dieser Gedanke traf mich so schrecklich traurig So habe ich einen ganz besonderen Punkt gemacht, dass wir Katholiken mit den Atheisten mitfühlend sein sollten, also der Titel. Ehrlich gesagt, erwartete ich, dass diese Aussage in der Folge von: "Du irrst dich! Ich hatte einen schrecklichen Vater, und ich bin ein Atheist! Und das gleiche gilt für alle in meiner College-Soziologie-Klasse! "

Ich wartete auf diese Art von Widerspruch, um hereinzugehen. Und ich wartete auf Aber mein Punkt ging weitgehend unadressiert. Stattdessen erhielt ich Kommentare wie diese:

"Die Wirklichkeit ist, dass es keinen Beweis für die Existenz deines Gottes gibt, also kein Grund zu glauben, dass er existiert."

"Bietet bessere Beweise. Aber wir alle wissen, dass du nichts hast ... also warum es heißt Faith. "

"... (M) ost Atheisten sind mit den Standardargumenten für die Existenz von Gott sehr vertraut, und wir finden sie ganz unendlich."

Die meisten Kritiker verpassten (oder ignorierten) den Punkt, und ich wurde kritisiert, weil ich keinen Beweis für Gottes Existenz zeigte. Es hätte eine solche Säule sein können. Ich habe geschrieben , sich vor .

Ich hätte einen sehr grundlegenden Beweis sagen können: die Existenz von Materie. Wie erklärst du die Existenz von Materie wie Diamanten, Sauerstoff und Saturn? Atheisten antworten häufig, dass, wenn Sie einen Affen vor einer Schreibmaschine für eine unendliche Anzahl von Jahren setzen, wird er schließlich produzieren Macbeth . Ihr Punkt ist, dass genug Chancen gegeben wird, wird ein gut geordnetes Universum schließlich einfach passieren. Aber auch die Schlussfolgerungen des "Unendlichen Affe-Theorems", so sind wir mit einer früheren Frage hinterlassen: Woher kam der Affe? Der Affe könnte Macbeth produzieren , aber das Nichts produziert nicht etwas, wenn man ihm einfach genug gibt. Wie erklärst du etwas? Wie viele Philosophen wie Gottfried Leibniz, der Erfinder des Kalküls, haben sich gefragt: "Warum gibt es etwas als nichts?" Leibniz kam zu dem Schluss, dass dieses Etwas bedeutete, dass es ein Schöpfer geben muss.

Ich hätte die Existenz von nicht nur dem Material, sondern dem Unwesentlichen erwähnt. Zum Beispiel, wo in der Welt kommt das Gewissen ? Warum hat der Mensch eine Vorstellung von richtig und falsch, und warum ist diese Vorstellung über das historische und kulturelle Spektrum so ähnlich?

Ich hätte das intelligente Design bekommen können .

Ich hätte die Kausalität und die Notwendigkeit der ersten Ursache oder der Unausgeglichenen Ursache erwähnen können.

Ich hätte viel Beweise bekommen können, aber es würde von verurteilten Atheisten abgelehnt werden. Atheisten sind sicher, dass Gott nicht existiert; Das ist das. Natürlich ist es unmöglich zu beweisen, dass Gott nicht existiert, da man kein allgemeines Negativ beweisen kann. Die wahrgläubigen Ungläubigen sind jedoch von diesem Dilemma unbeschwert. Für viele Atheisten - das Urteil ist vorbestimmt. Warum bringen Sie Beweise für eine Show-Studie?

Natürlich gibt es eine Antwort auf diese Frage, und es geht zurück auf den Hauptgrund, warum ich das Original-Blog geschrieben habe: Wir sind Katholiken und es ist unsere liebevolle Pflicht, die gute Nachricht des Evangeliums zu verbreiten. Unsere Aufgabe ist es, eine traurige Welt zu erzählen, dass jeder von uns geliebt wird, und dass Gott uns geschaffen hat, um an seinem vollkommenen Glück zu teilhaben, dem nichts fehlt. Diese Botschaft zu kommunizieren, wie Shakespeare es ausdrücken könnte, "eine Qualität der Barmherzigkeit". Ob seine Liebe gefragt ist oder nicht, Gott hat jeden von uns von Ewigkeit geliebt. Seine Liebe für jeden von uns kennt kein Ende, so wie es keinen Anfang kennt. Und obwohl einige mehr Mühe haben, es als andere zu erkennen, ist der Beweis für diese Liebe reich an denen, die wissen, wo sie hinschauen - von einem Kind, das seinen Daumen im Mutterleib seiner Mutter zu einem fünfhundertjährigen Tilma in Guadalupe lutscht , zum Wochenende Fischerboote Trolling durch die überschwemmten Straßen von Houston. Ohne bloße materielle und irdische Vernunft ist die Liebe reichlich vorhanden und bietet ihnen die schönsten Beweise.
http://www.ncregister.com/blog/johnclark...g-with-atheists

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz