Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...
  • Viele denken, ein Christ sei jemand, der ständig versucht, »perfekt« zu sein. Das ist natürlich Unsinn — ein Christ ist ja in Wirklichkeit jemand, dessen Versagen gegenüber Gottes Maßstab so offensichtlich ist, daß er am Ende nicht mehr anders kann, als vor Gott zu kopulieren.
    von in Dramatisches Gebet des Bischof...
  • Hello , my picture is not free. thank you to remove it or pay the fees this pictures come from my website Stephane Lehr
    von in Ein genauerer Blick auf Indien...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 13.11.2016 00:47




Konservative und temporalisti die Bremse aber Francesco wird nicht aufhören

von Eugen Skalfari (angeb. Atheist und Freund von Francis)

Der Papst hat einen Tumor, obwohl gutartig, Gehirn oder anderen Krankheiten. Wenn er sagen würde. Jorge Bergoglio ist ein Mann , dessen Leidenschaften waren und sind die Wahrheit und des Glaubens. Die Wahrheit ist für ihn ein absoluter Wert; nimmt Relativismus aller anderen Werte , sondern wendet sich entschieden gegen die Wahrheit über. Ich sage diese Dinge , weil sie uns immer wieder in unseren Sitzungen behandelt haben. Und da ich in die absolute Wahrheit nicht glauben, fing er , was der Unterschied, der uns getrennt: für ihn die absolute Wahrheit deckt sich mit Gott, für den eigenen Wahrheit des Gläubigen absolute, sondern nur seine eigenen, wohl wissend , dass mit nicht zusammenfallen kann die der anderen.

ich erinnere mich an diese Gespräche , weil sie mir die Sicherheit geben , dass , wenn Sie krank waren, würde der Papst sagen. Darüber hinaus ist ein paar Monaten war er es, der öffentlich sagte: "Ich werde nicht viel Zeit, um das Werk zu vollenden, die ich warten muss, dass die Verwirklichung der Ziele des Zweiten Vatikanischen Konzils und insbesondere die von der Begegnung der Kirche mit der Moderne verschrieben ist" . Diese Erklärung zum Teil über die "Zeitmangel" erregte eine große Überraschung und auch eine starke Besorgnis unter denen , die für eine erneute Botschaft der Kirche seines Pontifikats wesentlich glauben. Seine öffentliche Reaktion war: "Ich habe zum Glück keinen Schaden, aber ich trat ein Alter , in dem die Möglichkeiten des Lebens immer weniger als die Zeit wird knapp, ich hoffe nur , dass der Übergang nicht körperlich schmerzhaft ist , aber.. ich sagte , dies alles in Gottes Hand. "

So Franziskus heute nicht krank ist. Es bleibt zu verstehen , warum "die Geier auf ihn fliegen" , wie er effektiv Vito Mancuso am vergangenen Donnerstag in unserer Zeitung schrieb. Vultures, in der Hoffnung Unwahrheiten gegen Francesco werfen päpstlich Leiche zu werden, dass die Synode über die Familie und das Jubiläum auf Gnade sind zwei Ausfälle sowie seine religiöse Politik gegenüber der Begegnung mit der Moderne und Dekonstruktion - nach ihnen - die Kirche.

die Geier sind alle diese und viele Konsequenzen gebaut. In unserem Artikel in den letzten Tagen wurden ihre Interventionen untersucht und auf eine perverse Logik miteinander verbunden. Aus Gründen der religiösen Macht und temporalistico animieren sie, und eine ganz andere Sicht der Kirche. Sie wollen nicht eine Kirche will als Francis zu öffnen; nicht seine missionarische Kirche zu wollen, sie wollen nicht das Ende der temporalism. Francesco betrachten einen Eindringling, eine Art Alien, unvereinbar mit der revolutionären Tradition. So kämpfen sie, werfen Schlamm, Verbreitung falscher Nachrichten, enthüllt angeblich Dokumente internen Positionen in der katholischen Bistum offenbaren. Ein echter Krieg. Francesco wird gewinnen oder verlieren? Und was sind die Säulen seiner Verkündigung und was seine Waffen in diesem Kampf zwischen temporalistic Kirche und Missionskirche (wenn man von Waffen sprechen kann)?

+++
Die eigentliche Säule , die alle von der Religionspolitik des Franziskus hält , ist der einzige Gott eine einzige Gottheit, von Vernunft und Glauben unterstützt. Gott, der alle und alles regiert geschaffen , um weiterhin unaufhörlich zu schaffen. Es existiert nicht und kann keinen Gott Recht jeder Religion gibt es: wenn Gott alles und alles ist geschaffen hat, ist er der einzige und alles und fährt fort , es zu schaffen , wenn Sie eine Divinity aufhören würde , die zum Stillstand gekommen ist und bleibt ein Zuschauer ein tatsächlich in ständiger Bewegung, ein Gott, der auf hohe nicht einen Schöpfer im Ruhestand , aber ein Zeugnis für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens. So ein Schöpfer Gott , dass seine Geschöpfe in ihnen das Gefühl , weil es einen göttlichen Funken in allem ist und egal , ob sie es wissen oder nicht. Das göttliche Funke arbeitet in Kreaturen durch die Instinkte, und diese Instinkte sind Leben, der Raum , den sie, die kreative Zeit der Elementarteilchen zu besetzen, die das Universum und die Gesetze wirbeln herumlaufen , die sie gehorchen. Das Universum und das Universum verändert sich ständig und diese Änderungen ist der Gott, der sie leitet.

Diese in der Tat ewig ist, und der Funke der Göttlichkeit gibt jedem Geschöpf seine eigenen Gesetze: die Atome haben ihre eigenen Gesetze, die Sterne, die Galaxien , magnetische Felder, die Sterne. Alle diese Formen geboren werden und sterben , und es ist Zeit , die verschleißt.

Dies ist die Vision der Wirklichkeit , die wir denken , Tiere, wir sind in der Lage zu erkennen. Wir haben einen Planeten um einen Stern kreisen. Unsere göttliche Funke gab uns einen Geist, der im Inneren eines Körpers ist; Wir haben Gedanken , die Feder aus dem Geist, der durch den Körper wiederum erstellt und dieser Körper ein Leben und ein Tod hat. Diese sichtbaren Realitäten beschreiben die evolutionären Gesetze , die wir Tiere, die sich sehen und entdeckt wir uns das vorgestellt. Gott ist weit jenseits von dem, was wir denken, aber für diejenigen von uns , die Gläubigen sind, ist dies die Vision sie haben. Für die Zuschauer sind nicht die Gläubigen unterscheiden sich nur in einem Punkt: sie nicht an einen persönlichen Gott glauben. Sie denken an ein Wesen, das Wesen, das heißt Formen, die jeweils mit ihren eigenen Gesetzen schafft. Zu den Gesetzen , die die Kreaturen dort führen zu interpretieren ist und die primäre Frage ist zu wissen , wer wir sind und woher wir kommen. Eine der Antworten ist die Religion, das heißt, der Glaube an einen Gott und in einem möglichen Leben nach dem Tod über den Tod hinaus.

Der eine Gott von Franziskus ist die höchste Version und noch besser geeignet für diejenigen , die auf die Schlussfolgerungen halten , die seinen Glauben inspiriert. Aber arbeiten in einer Weise , dass alle Religionen zu diesen Schlussfolgerungen gekommen ist weder leicht noch schnell. Kollidiert mit unterschiedlichen Glauben, unterschiedliche Werte, widerstreitenden Interessen. Kein Zufall , dass Francis ist antiklerikal und sagt. Es ist ein Weg, alle Religionen zu überzeugen, einschließlich der katholischen Kirche, den Glauben an den einen Gott, extrem robust. Es gibt keinen Zauberstab, der es lösen kann. Francis weiß, und geht Schritt für Schritt. Die erste Spitze zu einer Art Konföderation der verschiedenen christlichen Konfessionen , die später zur Wieder erworbenen religiösen Einheit führen würde. Inzwischen Freundschaft mit den anderen monotheistischen Religionen und den Ansatz für diejenigen ,

die nicht Monotheismus. Dies ist das Szenario. Es ist möglich , dass Franziskus es heraus tragen wird , weil er hinter einer katholischen Kirche haben sollte , die eng mit diesem Szenario verbunden war, aber selbst diese Einheit abgeschlossen ist . Der interne Konflikt ist zu verschiedenen Themen, aber die eigentliche Ursache ist die gleiche: ein Gott, gebunden in Brüderlichkeit Religionen, wenn auch jeder mit seiner eigenen Geschichte, ihre eigenen Traditionen, ihre eigenen Gebühren und ihre Schriften. Was die katholische Hierarchie, das heißt, die Nachkommen der Bischöfe von den Aposteln, die aktuelle Situation , die sie auf die Familie leben und der Ort der Synode , die jetzt in die letzte Phase eingetreten ist und endete mit den "relatio finalis" präsentierte gestern Abend an Papst Franz von der Synode ist ein integraler und Primär.

***

die "relatio finalis" wurde jedoch durch mehrere Reden von Francis voraus, von denen er die letzte allgemeine Publikum ausgesprochen auf die Leidenschaft der Liebe gewidmet ist unter Ehegatten, sagt sehr wichtige Worte, die der Osservatore Romano genannt - nicht überraschend - "Weil Loyalität Freiheit nicht wegnehmen." Hier sind die wichtigsten Schritte. . "Niemand wirklich will nur für ihre eigenen Waren oder Verpflichtung , geliebt zu werden Liebe, sowie Freundschaft, verdanken ihre Kraft und ihre Schönheit gerade diese Tatsache. , Die eine Bindung ohne wegzunehmen ihre Freiheit erzeugen

Als Ergebnis Liebe ist frei, das Versprechen der Familie frei ist, und das ist die Schönheit. ohne Freiheit gibt es keine Freundschaft ohne Freiheit gibt es keine Liebe ohne Freiheit gibt es keine Ehe. Treue zu Versprechen ein wahres Meisterwerk der Menschheit, ein wahres Wunder , weil die Kraft und die Überzeugung der Treue, trotz allem, nicht aufhören Sie zu fesseln. die Ehre sein Wort, die Treue zu dem Versprechen, können Sie nicht kaufen und verkaufen. Sie können nicht zwingen mit Gewalt, aber auch ohne Opfer costudire. "

es hat bisher noch nie ein Pontifikat passiert , die auf Basis der Liebe, Freundschaft, Treue und Ehe Freiheit. In der Tat gilt dieses Konzept vor allem , um zu heiraten ist für die Kirche nicht neu. Eine der Kanonen an dem das Urteil der Römischen Rota , wie die Aufhebung der Urteile in Bezug auf gerade die Annahme , dass die Ehe mit der Kraft , die auf zumindest einer der Ehegatten (meist Frauen) von den Eltern gefeiert wurde oder andere Überlegungen von den Interessen diktiert und nicht von der Liebe. Aber hatte kein Papst die gerichtliche Wertekanon in einem Prinzip übertragen , die ich persönlich säkulare geben diese Säkularismus eine hohe ethische Wert glauben. Doch die Analyse der Werte gemacht von Papst Francis wäre unvollständig , wenn sie nicht gründliche Prüfung der aktuellen Familien waren auf der ganzen Welt , aber vor allem im Westen , wo das Christentum am Ursprung des mittelalterlichen Europa gewesen ist , wie es der Säkularismus gewesen und die Entdeckung der Freiheit.

es stimmt, dass die Schlussfolgerungen der Synode eine klare innovative Bremswirkung des Papstes dar , da im Hinblick auf die geschieden und lebt mit dem neuen Ehepartner, lassen sie die Entscheidung , sie zu den Sakramenten zuzulassen , um "Einsicht" des Beichtvaters . Es wird daher Fälle geben , in denen der Beichtvater sie zu den Sakramenten und der andere das Gegenteil zugeben. Die Widersprüchlichkeit dieser Maßnahme ist es klar , und es ist ebenso klar , dass der Papst es angenommen haben sollte. Die Wahl zwischen zwei verschiedenen Auffassungen von der Kirche nicht Datum von heute, aber heute ist es noch nicht akzeptabel für eine Zeit, aus zwei Gründen: der erste der Vatikan II, die der Kirche Begegnung mit der Moderne und Moderne bietet nicht konfigurieren in solch eine kluge Entscheidung.

Ein zweiter Grund ist noch krasser: heute ist die Familie nicht mehr geschlossen ist , sondern offen und wird zunehmend sein. Es ist nur eine Familie in Koexistenz zwischen der Treue zu dem Versprechen und Freiheit leben. Es ist der Papst, der es gesagt, aber es ist der Papst, der in diesem Punkt zu "Einsicht" der verschiedenen Beichtväter unterliegt. Wie Sie wissen, gibt es von Beruf keine Beichtväter sind, ist jeder Priester ein Beichtvater. So aus dieser Sicht endet die Synode mit einem Sieg nach Punkten der traditionalistischen Partei. Welche aber wird seine Niederlage durch die aktuelle Situation der Familien. Lassen Sie uns diese Situation zu sehen , dass die Realität viel von der christlichen Welt darstellt.

***

Wir sehen zunächst die Situation zwischen Mann und Frau. Es ist niemand mehr in Kraft auch in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, als sie die Frau war Pflege der Erziehung der Kinder zu nehmen, zumindest bis zu ihrer Teenager - Jahre. Heute ist die Frau arbeitet auch als und wie ihr Mann. Inzwischen kümmert er sich auch ihrer Kinder, Säuglinge und Kinder, aber wenn es mehr als zwei hat , ist gezwungen , die Hilfe eines Pflegeperson und / oder einem Kindergarten oder von einem Kindergarten zu gewinnen.

Der Mann in der Regel von einem professionellen Gebrauch verpflichtet , das lässt wenig Raum und doch (im positiven Fall) , wenn das Kind ein Teenager ein Raum ist für ihn zu finden, aber Vorsicht: nicht als Erzieher , sondern als Freund. Es ist gut , Freunde mit einem Kind zu sein, aber ganz anders als Bildung. Der Freund finden die Vertraulichkeiten seines Sohnes, die Spiele, es macht die Idee von diesem Charakter und tilgt ihn mit ihren Vertraulichkeiten. Kurz gesagt, sie tauschen Tipps, aber die Forderung nach Gehorsam verschwindet. Vielleicht ist es gut , aber ihre Freundschaft ist nicht exklusiv. Der Sohn geformt in der Regel seinen Charakter und seine Einstellung zum Leben mit der Teilnahme von anderen Peers Freunde, mit ihnen untersuchten, die Spaß mit ihnen, mit ihnen meint, er mit ihnen lebt. Der Vater der Freundschaft ist wertvoll , wenn es, aber nicht grundlegend . Training ist der Freunde komplex, oft nicht einmal den Vater kennen, während die Mutter an diesem Punkt bleibt nur die Liebe zu seinem Sohn, oft hin und her bewegt. Von diesem Gesichtspunkt aus betrachtet, neigt der Ödipuskomplex zu erhöhen, nicht ohne Wirkung auf die Erziehung der Jugend.

Aber es gibt auch andere , in denen die Situation dies ist, was immer noch die beste ist, die moderne Familie und natürlich die seltener. In den meisten Fällen wird der Vater der Freund des Sohnes, viel weniger letztere werden. Als er nach Hause zum Essen kommt und zu schlafen (und nicht immer der Fall ist ) sprechen der Sohn oder die Tochter sehr wenig mit ihren Eltern, vor allem seinem Vater. Die realen Kontakte minimiert werden , mit allem, was, einschließlich Drogen- oder Alkoholabhängigkeit oder Mobbing. Folgt

schließlich das berühmte "Pledge of Allegiance" wird oft verletzt. Mit ihrem Mann hat immer getan, aber jetzt kommt es oft von seiner Frau. Manchmal ist es die Situation von alleinstehendes Haus mit einem sehr "sui generis Familie" , sondern auch ziemlich schwierig zu verwalten. Andere Zeiten, häufiger, gibt es Trennung und Scheidung. Oft Berichte Zivilisten sind und manchmal von der Frau neue Freundin des Mannes verlängern und sogar - wenn überhaupt - zu den Kindern mit unterschiedlichen Herkünften parenting. Oft ist es aber nicht, oder ist dies nur in Form , aber nicht in der Substanz.

Kurz gesagt, eine sehr offene Familie in Eltern und Kinder. Es kann jedoch auch auf die traditionelle Familie zielen darauf ab, und das ist geschlossen und nicht geöffnet. Aber dies kann in einer Kirche geschehen ebenso geschlossen und nicht geöffnet. Der Papst, der in diesem Fall hat gelitten. Will wieder leiden? Auch in anderen Fragen?

Tage vor , sagte er der Synode sprechen , ist kein Parlament. Es gibt keine Mehrheit und eine Opposition. Es ist ein Hören auf verschiedenen Positionen. Aber dieses Mal ist es stattdessen in einer sehr ausgeklügelten Brems Mehrheit produziert. Der Papst, der nach den "relatio finalis" der Synode zu hören, könnte in der magisterial einen anderen Gedanken aufweisen. Aber ich glaube nicht , es wird. Francis einiger Zeit schrieb vor das Vorwort zu einem Buch , das all die verschiedenen Interventionen von Kardinal Martini veröffentlicht. Ich wusste sehr gut

, Martini, sowohl als er Erzbischof von Mailand war, sowohl in Gallarate in einem Rückzug für ältere und kranke Priester, unsere Treffen fand fünfmal, von denen die letzte wenige Wochen vor dem Tod nehmen ihn auf. Martini war sehr nach vorn in einer offenen und modernen Kirche und war ein intimes von Bergoglio. Zum Thema Scheidung und die Familie war noch vor Franziskus, nichts von seiner aktuellen widersprüchlich zu sagen. Martini wurde auch durch den Glauben animiert. Tief. Martini liebte auch die Ungläubigen zu konfrontieren, nicht zu konvertieren , sondern uns , mit ihnen zu bewegen. Martini auch an den einen Gott geglaubt , dass Fundamentalismus und Terrorismus und bekämpft die weltliche Macht der Kirchen abschafft.

Schließlich Martini sagte , dass es in der Welt nur eine Sünde ist: dass der sozialen Ungleichheit und ist gegen sie und gegen ihre Folgen , dass die Kirche Er muss kämpfen , indem sie das banner der Liebe zum Nächsten zu erhöhen. Dies war Martini, ein enger Freund von Bergoglio, der wiederum wollte , dass er Papst zu werden , während in der letzten Konklave , die nicht eingreifen, war Martini , die Bergoglio als Papst wollte, und es war so.

Wenn es einen Himmel ihre Seelen treffen. Wenn es keine Geschichte zeigt es beides. Francis hat nicht vergessen , und wird auch weiterhin unter Hinweis auf zu kämpfen , dass die Synode nicht das Parlament, sondern als nichts von seiner aktuellen widersprüchlich zu sagen. Martini wurde auch durch den Glauben animiert. Tief. Martini liebte auch die Ungläubigen zu konfrontieren, nicht zu konvertieren, sondern uns, mit ihnen zu bewegen. Martini auch an den einen Gott geglaubt , dass Fundamentalismus und Terrorismus und bekämpft die weltliche Macht der Kirchen abschafft. Schließlich Martini sagte , dass es in der Welt nur eine Sünde ist: dass der sozialen Ungleichheit und ist gegen sie und gegen ihre Folgen , dass die Kirche Er muss kämpfen , indem sie das banner der Liebe zum Nächsten zu erhöhen.

Dies war Martini, ein enger Freund von Bergoglio, der wiederum wollte , dass er Papst zu werden , während in der letzten Konklave , die nicht eingreifen, war Martini , der Bergoglio als Papst wollte, und es war so. Wenn es einen Himmel ihre Seelen treffen. Wenn es keine Geschichte zeigt es beides. Francis hat nicht vergessen , und wird auch weiterhin unter Hinweis auf zu kämpfen , dass die Synode nicht das Parlament, sondern als nichts von seiner aktuellen widersprüchlich zu sagen. Martini wurde auch durch den Glauben animiert. Tief. Martini liebte auch die Ungläubigen zu konfrontieren, nicht zu konvertieren, sondern uns, mit ihnen zu bewegen. Martini auch an den einen Gott geglaubt , dass Fundamentalismus und Terrorismus und bekämpft die weltliche Macht der Kirchen abschafft. Schließlich Martini sagte , dass es in der Welt nur eine Sünde ist: dass der sozialen Ungleichheit und ist gegen sie und gegen ihre Folgen , dass die Kirche

Er muss kämpfen , indem sie das banner der Liebe zum Nächsten zu erhöhen. Dies war Martini, ein enger Freund von Bergoglio, der wiederum wollte , dass er Papst zu werden , während in der letzten Konklave , die nicht eingreifen, war Martini , die Bergoglio als Papst wollte, und es war so. Wenn es einen Himmel ihre Seelen treffen. Wenn es keine Geschichte zeigt es beides. Francis hat nicht vergessen , und wird auch weiterhin unter Hinweis auf zu kämpfen , dass die Synode nicht das Parlament, sondern als

Das Parlament wird auf die Freiheit der anderen in den Dienst von dem die Menschen guten Willens arbeiten müssen. Sie dienen anderen, auch was er keinen Glauben hat. Gott ist eine, die Kreaturen frei sind, weil er es ist, erstellt sie so.
http://www.repubblica.it/politica/2015/1...299/?refresh_ce


von esther10 13.11.2016 00:47

Botschaft der Heiligen Jungfrau in Brindisi: "Der Anstieg in meiner Erscheinungen sind eine Vorbereitung für den Kampf zwischen der falschen Kirche und die wahre Kirche"
DURCH CRUSADER AUF 2016.10.24

Weeping Mary und Jesus-Bild in Brindisi, Italien.


"Der Anstieg in meiner Erscheinungen sind eine Vorbereitung für den Kampf zwischen der falschen Kirche und die wahre Kirche."

Nachricht gegeben am 15. April 2012 und dem vor kurzem veröffentlicht:

Im Licht des Paradieses, ganz in Weiß gekleidet, die himmlische Mutter mir die Jungfrau erscheint. Die Süße der ihr Gesicht gibt mir so viel Frieden.
Preßte die Augen betreffen. Es ist so himmlisch sie im Glanz der Dreifaltigkeit zu sehen. Unsere Liebe Frau sagt:

" Sei gegrüßt, mein Geliebter. Ich bin die Frau, die Mutter, die Königin, die Miterlöserin Christi. Durch meine Auftritte in Brindisi Frage , die ich ständig Gebet, Fasten, Buße, Wiedergutmachung. Meine Ankunft in Brindisi ist die Fortsetzung der Botschaft von Fatima. In der Vision , die ich Lucia zeigte, zeigte ich die rücksichtslose Verfolgung , die Wut wird. Falsche Christen werden sich mit Heuchelei Arm und ein falsches Evangelium zu machen, werden sie die Tradition und das Lehramt der Heiligen Kirche ablehnen, werden sie versuchen , die wahren Christen in der Gnade Gottes zu töten.

Diese Revolution wird schrecklich sein. Es hat bereits begonnen, aber im Laufe der Zeit wird es blutig sein. Sie werden versuchen , das Papsttum und die heilige Eucharistie zu entfernen, weil die satanische Kirche, animiert durch den Geist des Antichrist ist nicht in Gemeinschaft mit Gott; deshalb werden sie die Kommunion zu beseitigen.
Diejenigen , die Teil dieser falschen Kirche sind - bereits von der Gemeinschaft mit Gott beraubt - muss katastrophal, verderblichen Pläne in Konflikt mit dem Gesetz des Vaters. Daher wird jeder Fluch gegen meinen Willen auf sie nennen, und nicht die kleine Herde , die mir folgen werden. Verstehen Sie dann , dass die Zunahme meiner Erscheinungen ist eine Vorbereitung für den Kampf zwischen der falschen Kirche und die wahre Kirche. Ich bereite dich auf den Kampf, mein Kampf gegen das Tier und die zehn Könige des Antichristen.

Ein Blitz der Beleuchtung wird Petersdom während eines Regensturms im Vatikan in diesem Bild zur Verfügung gestellt von Ansa am 11. Februar gesehen auf 2013 Papst Benedikt die römisch-katholische Kirche am Montag, betäubt, als er verkündete er nach unten stehen würde, der erste Papst zu tun so in 700 Jahren sagen, dass er nicht mehr hatte die geistige und körperliche Kraft weiter zu machen. REUTERS / ANSA / Alessandro Di Meo (VATIKAN - Tags: RELIGION) ACHTUNG REDAKTEURE - NO COMMERCIAL USE. NO MAGS. NO SALES. NO ARCHIVE. Nur redaktionelle Nutzung gestattet. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR WERBEKAMPAGNEN. Dieses Bild hat DURCH EINEN DRITTEN beliefernden. ES WIRD VERTEILT, genau wie von REUTERS erhalten als Service für die Kunden. ITALIEN OUT. Keine kommerzielle oder EDITORIAL SALES IN ITALIEN


Rom wird vom wahren Glauben, streunen die Anti-Papst und gegen den wahren Glauben zu folgen. Heilige Pfarrer fehlen und wo sie ausgebildet sind, werden sie geschult werden, nach dem katastrophalen und anti-christlichen Sekte, zu Spaltungen schaffen und neue Irrlehren zu verbreiten. In den Seminaren haben sie keine Liebe für Abtötung und Armut, aber Liebhaber der Freuden und weltlich. In den Ländern, in denen ich dort erscheinen wird gewählt Bischöfe, arme Menschen gewidmet Satan werden, um zu zerstören, was ich gebaut habe. Das Ziel, das sie hohe Positionen im Sacred House erreichen wollen, so dass sie zu zerstören, was ich gebaut habe.

" Die Menschheit ist weit, weit weg von dem Weg des Heils und wandert wie ein Blinder, für das Glück in materiellen Dingen suchen. Diese Generation ist pervers, abgöttisch, taub für den Ruf Gottes. Sie wissen, Diener meines Sohnes, Jesus, wenn Sie das heilige Evangelium des Opferlamm nicht schnell tun verkünden, mit einem dichten Dunkelheit und der Teufel wird die Erde viele wegnimmt abgedeckt werden. Die Dunkelheit senkt sich für drei Tage und drei Nächte, wird die Sonne nicht sichtbar sein und die Strafe Gottes wird die Welt zu reinigen. Da die Welt die Göttlichkeit Jesu weiter zu weiter leugnen und ihn nicht als den einzigen Erlöser erkennen, wird es ein weiterer großer Krieg zwischen den Völkern sein. Es wird der dritte Weltkrieg sein. Die Völker werden Krieg führen, ohne Gott, weil Gott die Völker verlassen ihn fallen gelassen wurden. Das Blut wird fließen, und auch die Kirche meines Sohnes wird nicht überall verschont bleiben. Das Massaker wird groß sein. Dicker schwarzer Rauch aus dem Boden steigen, wird der Himmel wie ein Brennofen verdunkelt werden und die Luft erstickend sein.
Was es aussehen wird wird Verwüstung und Tod gesehen. Die Toten werden beneiden.


Ich, der himmlische Mutter, vorbereitet während meiner heiligen Refugien für, da wo mein heiliger Fuß gesetzt wird, wird es keinen Schaden sein. Ich wieder aufzubauen , was zerstört wurde.
Orte meiner Erscheinungen mit der Tugend des Glaubens für die Lichter und eine Zuflucht sein. Mein Aussehen wird die wahre Andacht zu meinem Unbefleckten Herzen genommen und die wahren Glauben bleiben in Gott. Unser Herr ist sehr beleidigt. Niemand bietet Rehabilitation zu Christus - Gott. Viele , die behaupten , Christen zu sein nicht den Weg Jesu gehen. Viele , die Christen zu sein bekennen, sind geschlossen zu lieben. Mein Kind, ich bin traurig , sehr in die Tiefen der das Herz Meiner Mutter.
Mein Herz ist gekrönt mit stacheligen Dornen können nur von Host - Seelen gezupft werden. Rufen Sie die Welt zur Umkehr. Wenn dies nicht geschehen, da meine Geschenke auf noch mit Füßen getreten wird und beleidigt sein, wenn alles wie jetzt weitergeht, wird die Erde ein Gethsemane sein und wirklich diese beiden Sätze erhalten. Drei Tage der Dunkelheit und den großen Krieg "


Die Heilige Jungfrau offenbarte mir andere spezielle Dinge, die ich für mich behalten sollte. Sie lehrte mich dann ein paar Dinge und zeigte ihr Verfolger, so dass ich sah ihre Gesichter und wissen, wer sie sind.
https://restkerk.net/2016/10/24/boodscha...n-de-ware-kerk/
Brind

von esther10 13.11.2016 00:43


Psychiaters: Die Sex-ed des Vatikans ist die gefährlichste Bedrohung für die Jugend ich in 40 Jahren gesehen habe


STELLUNGNAHME KATHOLISCHE KIRCHE Fr 2. September 2016

[Psychiaters: Die Sex-ed des Vatikans ist die gefährlichste Bedrohung für die Jugend ich in 40 Jahren gesehen habe

https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point

Sex vpn Kindern

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/the+meeting+point

Melden Sie eine Petition auf Franziskus Aufruf des Vatikans Sex ed Programm zurückzuziehen.

Anmerkung der Redaktion: siehe auch die folgenden verwandten Artikel:

* Psychiaters: Erzbischof hinter Vatikan Sex-ed sollte von sexuellem Missbrauch Review Board bewertet werden
* Am Weltjugendtag, veröffentlicht Vatikan Teen Sex-ed - Programm , das Eltern und Todsünde auslässt
* Was ist in der neuen Sex-ed - Programm des Vatikans ist?
* Vatikan Sex ed 'hingibt "sexuelle Revolution: Leben und Familie Führer reagieren

2. September 2016 ( Lifesitenews ) - In den letzten Jahren hat die katholische Kirche als Folge des priesterlichen Missbrauchs von Jugendlichen durch eine ihrer schwersten Krisen gehen. Die ersten Opfer wurden männlichen Jugendlichen gewesen. 1 Dieser weltweite Skandal durch die unverantwortliche und permissive Verhalten der Mitglieder der Hierarchie aktiviert wurde, der den Fehler , "zwinkert" in ihren Priestern zu Homosexualität gemacht, nach einem Bischof auf einer EWTN - Show über die Krise in denen nahm ich.

Dieser Skandal wurde auch von nicht geringen Anzahl von geistlichen aktiviert, die unwissend der psychologischen Wissenschaft waren und sagte zu den Priestern gleichgeschlechtlichen Neigungen leiden, die sie lenken wurden, dass sie "so geboren" wurden, anstatt sie an die zuständigen psychische Gesundheit Profis beziehen, die vor Missbrauch viele eine Jugend hätte verhindern können.

Um die stark beschädigt das Vertrauen und den Glauben an den Laien wiederherzustellen, obliegt es den Mitgliedern der Hierarchie und Priester, dass sie nie wieder als permissive Führer / Hirten handeln, wenn ernsthafte Bedrohungen sind dem moralischen, intellektuellen, psychischen und sexuellen Jugendwohlbefinden wohl~~POS=TRUNC.

Als Psychiater, ich habe stark psychologisch von der Scheidung ihrer Eltern, geschadet ausgiebig mit der katholischen Jugend arbeitete 2 häufig aktiviert durch "easy" Aufhebungen ihrer Eltern sakramentalen Ehen, in Missachtung der Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und psychologischen Wissenschaft, 3 und durch die Epidemien von Narzissmus, 4 Marihuana, 5 Pornografie, 6 und sexuelle Einhaken bis 7 , und der enormen Gruppendruck zu sein sexuell aktiv, und leiden unter den psychologischen Konflikte in ihren Eltern, Geschwister und Peers (andere als sexuelle Objekte verwenden). 8

Doch in meiner beruflichen Meinung nach die gefährlichste Bedrohung für die katholische Jugend , die ich in den letzten 40 Jahren gesehen haben , ist das neue Sexualerziehungsprogramm des Vatikans, der Treffpunkt: Kurs affektiver Sexualerziehung für junge Menschen .

Der Meeting - Point wurde beim Weltjugendtag in Polen vom Päpstlichen Rat der Familie dann unter der Leitung von Erzbischof Paglia und ist jetzt online verfügbar, kostenlos, in fünf verschiedenen Sprachen veröffentlicht.

Die unmittelbare Reaktion auf den Treffpunkt war stark und sehr kritisch. Drei internationale Leben und Familie Führer , die katholische Lehre über die Ehe verteidigt haben, Sexualität und Leben seit Jahrzehnten überprüft und beschrieb es als "durchaus unmoralisch", "völlig unangemessen" und "ziemlich tragisch." 9

Der Treffpunkt ist auch als abweichend von 2000 Jahren Lehre der katholischen Kirche über die Sexualmoral und die moralische Bildung der Jugend in diesem Bereich so deutlich erläutert und beschrieben von St. Johannes Paul II in der Magna Carta für die katholische Familie kritisiert worden, die Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt.

Anschließend wurde eine Petition anfordernden entwickelt , dass Franziskus und der neue Direktor des Päpstlichen Rates für die Familie, Bischof Kevin Farrell, zurückziehen, sobald wie möglich diesen "Albtraum" Vatikan "Sex ed" -Programm. 10

In einer Kultur, in der Jugend von Pornografie bombardiert werden, war ich besonders von den in diesem neuen Sexualerziehung Programm enthaltenen Bilder schockiert, von denen einige eindeutig pornographischen. Meine unmittelbare professionelle Reaktion war, dass dieser obszönen oder pornografischen Mißbräuche Ansatz Jugend psychologisch und spirituell.

Jugend werden auch durch das Versagen zu Schaden sie der langfristigen Gefahren der Promiscuous Verhaltensweisen und Kontrazeptiva zu warnen. 11 Als Profi, der beide Priester Täter und die Opfer der Missbrauchskrise in der Kirche behandelt hat, was ich fand , besonders beunruhigend war dass die pornografische Bilder in diesem Programm sind ähnlich denen von erwachsenen Sexualstraftäter von Jugendlichen verwendet.

Die Person in erster Linie verantwortlich für die Entwicklung und Veröffentlichung dieses Schädlings, Erzbischof Paglia, der ehemalige Führer des Päpstlichen Rates für die Familie, sollte in den Bereichen Justiz erforderlich sein von einem Review Board durch eine Auswertung zu gehen , wie in den beschriebenen Dallas Charter Normen für Platzierung Jugend gefährdet. Eine solche Überprüfung ist besonders wichtig , da er nun verantwortlich für weitere Lehre in Bezug auf Sexualität und Ehe im Johannes Paul II Institut für Familienforschung gesetzt worden ist.

Der Meeting Point Programm bildet den sexuellen Missbrauch von katholischen Jugendlichen der ganzen Welt und offenbart eine Unkenntnis der enormen sexuellen Druck auf die Jugend heute und werden in ihrer anschließenden Verwirrung führen in der Lehre der Kirche zu akzeptieren. Es stellt eine schwerwiegende Zukunft Krise in der Kirche und besonders für die katholische Jugend und Familien , die in weit größere Ausmaße als die skandalösen sexuellen Missbrauch Krise der Jugend vor kurzem so weit in der Presse berichtet.

Die "Sexualerziehung" Programm des Vatikans sollte durch den neuen Direktor des Päpstlichen Rates für die Familie, Bischof Kevin Farrell, so schnell wie möglich zurückgezogen werden , um die Gesundheit der katholischen Jugend zu schützen und mit einem neuen Programm im Anschluss an die hervorragende Lehre von St ersetzt werden . von der auf der Ehe, Jugend, Familie und Sexualität Johannes Paul II Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt. die Kirche hat nicht ganz den Reichtum der Einsichten enthalten in St. Johannes Paul II Lehre assimiliert. Dies muss das Mandat für den neuen Päpstlichen Rates für die Familie, Laien und Leben sein.

Die Worte von Johannes Paul II von seinem Treffen mit den amerikanischen Kardinäle und Bischöfe am 23. April 2002 über die Krise in der Kirche sind so aktuell wie sie heute dann für die Mitglieder der Hierarchie waren, und vor allem für den Vatikan. Er sagte: "Die Menschen müssen wissen, dass die Bischöfe und Priester vollständig gebunden sind zur Fülle der katholischen Wahrheit zu Fragen der Sexualmoral, eine Wahrheit, als wesentlich für die Erneuerung des Priestertums und der Episkopat wie es um die Erneuerung der Ehe und Familienleben . "

Rick Fitzgibbons, MD ist der Direktor des Instituts für Familien Heilung außerhalb Philadelphia und hat mit Tausenden von Paaren in den letzten 40 Jahren gearbeitet, Hunderte von katholischen Ehepaaren und Jugendlichen einschließlich. Er ist auch ein außerordentlicher Professor an der Päpstlichen Institut Johannes Paul II für Studien zu Ehe und Familie an der Katholischen Universität und ist Vorstandsmitglied des Internationalen Instituts für Vergebung .

Fußnoten

[1] Fitzgibbons, R. & O'Leary, D. (2011) Sexueller Missbrauch von Minderjährigen durch katholische Geistliche, The Linacre Quarterly 78 (3) (August 2011). 252-273
[2] Fitzgibbons, R. (2016 ) Anstehende: "Kinder von Scheidung: Konflikte und Heilung" in Margaret McCarthy (ed). preßte: Kinder, der Mythos des guten Scheidung und die Wiederherstellung von Origin s, Grand Rapids:.. Eerdmans, S. 51-65
[ 3] Fitzgibbons R. (2015). Schnelle und einfache Aufhebungen Pose Grave Risiken für die Familie. Von https: //www.lifesitenews.com/opinion/dr.-rick-fitzgibbons-quick-and-easy-annulme ... ; Adkins, J. et al. (2015). Denken Sie daran , unsere Kinder. Amerika , 12. November 2015
[4] Twenge, J., & Campbell, WK (2009). Die Narzissmus Epidemie: Leben im Zeitalter des Anspruchs . New York, NY: Aria Books.

[5] Fitzgibbons, R. (2016). Von www.childhealing.com/ den süchtigen Ehepartner und Kind Heilung

[6] Kleponis, P. (2014) Integrität Restauriert: Ein katholischer Führer zu Pornographie . Steubenville: Emmaus Road, p. 19.
[7] Grossman, M. (2007). Ungeschützte: Ein Campus - Psychiaters deckt auf, wie Political Correctness in ihrem Beruf Gefahr für jeden Schüler. St. Cloud, MN:. Sentinel
[8] Enright, R., & Fitzgibbons, R. (2014). Vergebung Therapie: Eine empirische Leitfaden für Ärger zu lösen und die Hoffnung der Wiederherstellung . Washington, DC:.. American Psychological Association Books, S. 171-202

[9] Von https://www.lifesitenews.com/news/vatica...-release-of-sex- ed-Programm-Leben .

[10] Die Petition fordert Papst Francis 'Alptraum' Vatikan Sex-ed - Programm zurückzuziehen

[11] Fitzgibbons, R. (2015). Von www.thecatholicthing.org/2015/01/29/cont...scading-rampage .

+

Doch in meiner beruflichen Meinung nach die gefährlichste Bedrohung für die katholische Jugend , die ich in den letzten 40 Jahren gesehen haben , ist das neue Sexualerziehungsprogramm des Vatikans, der Treffpunkt: Kurs affektiver Sexualerziehung für junge Menschen .

Der Meeting - Point wurde beim Weltjugendtag in Polen vom Päpstlichen Rat der Familie dann unter der Leitung von Erzbischof Paglia und ist jetzt online verfügbar, kostenlos, in fünf verschiedenen Sprachen veröffentlicht.

Die unmittelbare Reaktion auf den Treffpunkt war stark und sehr kritisch. Drei internationale Leben und Familie Führer , die katholische Lehre über die Ehe verteidigt haben, Sexualität und Leben seit Jahrzehnten überprüft und beschrieb es als "durchaus unmoralisch", "völlig unangemessen" und "ziemlich tragisch." 9

Der Treffpunkt ist auch als abweichend von 2000 Jahren Lehre der katholischen Kirche über die Sexualmoral und die moralische Bildung der Jugend in diesem Bereich so deutlich erläutert und beschrieben von St. Johannes Paul II in der Magna Carta für die katholische Familie kritisiert worden, die Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt.
http://www.educazioneaffettiva.org/
https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point
+++
EXTRA
http://secretummeummihi.blogspot.de/2015...dos-que-lo.html


von esther10 13.11.2016 00:41




Kardinal Reinhard Marx und Heinrich Bedford-Strohm mit Scheich Umar al-Kisswani in der Al-Aksa-Moschee
Foto: mh, Israelnetz

Israel: Haben Bischöfe nicht um Abnahme der Kreuze gebeten
Ein israelischer Militärvertreter wies Anfang der Woche die Aussage zurück, dass Landesbischof Bedford-Strohm und Kardinal Marx von jüdischer Seite gebeten wurden, während ihres Besuches der Klagemauer in Jerusalem kein Amtskreuz zu tragen. Inzwischen hat er seine Anfrage zurückgenommen und bedauert die „Eskalation“.

Zu einer ökumenischen Pilgerreise ins Heilige Land hatten sich Mitte Oktober Mitglieder des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Deutschen Bischofskonferenz aufgemacht. Beim Besuch des Tempelbergs, für den die islamische Behörde Wakf zuständig ist, sowie an der jüdischen Klagemauer in Jerusalem haben die Kirchenmänner ihr Amtskreuz teilweise nicht getragen. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm erklärte laut evangelisch.de, dass sie sowohl von muslimischen als auch von jüdischen Begleitern gebeten worden seien, ihre Kreuze abzunehmen, um nicht zu „provozieren“.

Der israelische Militärsprecher Arye Sharuz Shalicar weist nun auf Facebook zurück, dass es von jüdischer Seite die Bitte gegeben habe, die Kreuze abzulegen. Er schreibt: „Ich fordere Sie hiermit auf, es öffentlich zu machen, welcher Sicherheitsdienst von jüdischer Seite aus bei Ihrem Besuch der Klagemauer in Jerusalem von Ihnen gefordert haben soll, ‚aufgrund der angespannten Lage in Jerusalem‘ Ihre Glaubenssymbole nicht offen zu tragen, um angeblich ‚eine Provokation zu vermeiden‘.“ Shalicar habe laut eigener Aussage den Vorwurf überprüft und „man war empört über diese Behauptung“.

EKD-Sprecher: Polemisch geführte Debatte macht ratlos
Der Militärsprecher kritisiert zudem, dass die Kirchenmänner ihre Kreuze abgenommen haben. Er nennt es „fraglich genug, warum Sie vor den radikal-arabisch-muslimischen Gastgebern auf dem Felsendom eingeknickt sind“. Noch mehr empöre ihn jedoch, „noch zu behaupten, dass aus ‚Sicherheitsgründen‘ ähnliche Forderungen von den jüdischen Gastgebern geäußert wurden“.

Am Donnerstag äußerte sich der Pressesprecher der EKD, Carsten Splitt, der bei der Reise dabei war, via Facebook zu dem Vorfall. Ihn mache „die polemisch geführte Debatte ratlos, da die Situation an den Heiligtümern von tiefem gegenseitigem Respekt geprägt war“. Die ökumenische Delegation habe bei ihrem Besuch des Felsendoms und der Al-Aksa-Moschee darauf verzichtet, das Bischofskreuz zu zeigen. Gleiches habe sie bei dem Besuch der Klagemauer getan.

Für Splitt handelte es sich bei dem Vorstoß „keinesfalls um ‚Einknicken‘, sondern um eine in der besonderen Feiertagssituation angezeigte Zurückhaltung“. Der Sprecher weist zudem darauf hin, dass keiner der beiden Vorsitzenden „jemals geäußert hat, dass es eine Aufforderung von israelischen Sicherheitskräften an die beiden Vorsitzenden gegeben habe, ihre Glaubenssymbole nicht offen zu tragen oder abzulegen“. Die Aufforderung, die Kreuze abzunehmen, erfolgte laut Splitt kurz vor dem Betreten des Felsendoms sowie am Ort der Begegnung mit den jüdischen Gastgebern durch dortige Vertreter der jeweiligen Religionsgemeinschaft.

Der Besuch in Israel sollte der Verständigung dienen und nicht dazu, die Situation noch weiter zu belasten, betont der EKD-Sprecher: „Die ökumenische Delegation hat damit ein Signal ausgesandt: Nur mit Respekt, Klugheit und Umsicht ist der Frieden zu erringen.“

Bedford-Strohm: „Man inszeniert einen Kulturkampf“
Der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, hatte am Mittwoch gegenüber pro erklärt: „Wir sind in der Angelegenheit der Äußerungen von Herrn Shalicar mit der Botschaft des Staates Israel in Kontakt.“

Bedford-Strohm hatte zuvor die Berichtererstattung der Medien kritisiert, die nicht darauf eingegangen war, dass er sein Kreuz auch nicht an der Klagemauer getragen hatte. Der EKD-Mann sagte: „Man inszeniert einen Kulturkampf mit dieser Sache, um zu zeigen, der Islam sei intolerant. Warum wird nicht gleichzeitig darauf hingewiesen, dass wir bei beiden Religionen, die wir besucht haben, von den Betreuenden gebeten wurden, das Kreuz nicht zu tragen, um nicht zu provozieren?“

Am Freitag hat Shalicar seinen Post gelöscht und erklärte dazu, dieser habe „wesentlich zur Eskalation beigetragen“. „Mittlerweile habe ich herausfinden können, dass, so wie ich geschrieben hatte, keine Sicherheitsbedenken existiert haben und auch kein Sicherheitsdienst von den Herrschaften verlangt hat, ihre religiösen Symbole zu verstecken. Somit bin ich beruhigt.“ Weiter erklärte er: „Ich will mich als Vertreter des Militärs nicht in interreligiöse Beziehungen einmischen, was ich mit meinem Post aber getan habe und vielleicht nicht hätte tun sollen.“

Fleischhauer: „Verleugnung des Glaubens“
Der Spiegel-Kolumnist Jan Fleischhauer bezeichnete das Handeln von Bedford-Strohm und Marx am Montag als „Unterwerfung“. Der Vorgang habe ihn „sprachlos“ gemacht: „Wie soll man es anders nennen als eine Verleugnung des Glaubens, wenn zwei wichtige Repräsentanten des Christentums bei einer Pilgerreise aus Rücksicht auf die Reizbarkeit muslimischer Glaubensvertreter ihr Kreuz ablegen?“ Weiter kommentierte Fleischhauer: „Es sind in der Geschichte des Christentums eine Menge Leute gestorben, weil sie genau das abgelehnt haben.“

In der Mittwochsausgabe der Zeitung Die Welt widerspricht Autor Lucas Wiegelmann nun Fleischhauer: Hätte es die deutsche Delegation für ihren Gang über den Tempelberg zur Bedingung gemacht, die Amtskreuze zu tragen, „hätte die Kirche in der Heiligen Stadt ihrer Entstehung vielleicht mehr Kreuz zeigen können. Aber bestimmt nicht mehr Christentum“. (pro)
http://www.pro-medienmagazin.de/gesellsc...-gebeten-98238/


von esther10 13.11.2016 00:39

Miss World: "Ich bin Pro-Life" und "Sex ist für die Ehe '



14. Oktober 2013 ( LifeSiteNews.com schätzen Zuschauer auf der ganzen Welt die Schönheit der Miss World, Megan Lynn Young, aber der amtierende Fräulein Philippinen sagte kürzlich in einem Interview , dass sie die Schönheit des ungeborenen schätzt -).

Im August sagte Young den Philippinen-basierte Sender, der sie Abtreibung-on-Demand entgegenstellt, glaubt an Enthaltsamkeit vor der Ehe und sieht die Ehe als lebenslange und unzerbrechlich Vereinigung.

"Ich bin gegen die Abtreibung", sagte Junge ihr Interviewer tonlos.

Sie erläuterte weiter , wenn der Interviewer über die Nation umstritten fragte Reproductive Health (RH) Recht , die medizinische Fachleute erfordern würde Steuerzahler finanzierte Kontrazeptiva und Abtreibungsmittel für die Patienten unabhängig von Gewissen Einwände zu schaffen, der Oberste Gerichtshof hielt das Gesetz im Juli.

"Ich Pro-Leben bin", sagte sie, "und wenn es bedeutet, jemanden zu töten, der schon da ist, dann bin ich dagegen, natürlich."

"Mein Glaube ist, keine Abtreibung", sagte sie.

Auf die Frage, ob sie die Verwendung von Verhütungsmitteln unterstützt, antwortete sie. "Ich greifen nicht in Sachen wie, dass ab jetzt."

"Sex für die Ehe ist", fuhr sie fort. "Das ist mein Glaube."

Auf die Frage, wie eine Frau "wie sich herrlich" Nein zu Sex sagen konnte, antwortete Junge schlicht: "Sie nein sagen."

"Wenn sie versuchen, Sie zu drücken, Sie Schritt weg, weil diese Person Sie nicht schätzen, nicht Wert die Beziehung so viel", sagte sie. "Wenn der Mann bereit ist, das zu opfern, bedeutet, dass eine Menge."

Klicken Sie auf "wie" wenn Sie wollen Abtreibung zu beenden !

Ehe, sagte sie, sollte nie in einer Scheidung enden. "Ich glaube, dass, wenn Sie jemanden heiraten, dass die Person sein, sollten Sie mit ewig sind, durch Krankheit und Gesundheit, durch gute oder durch schlecht", sagte sie.

Die Virginia geborene Schönheitskönigin, die ein VJ für die Nation ABS-CBN-TV-Netz ist, am 22. August das Interview gab Am 28. September wurde sie Miss World in Bali, damit der erste Fräulein Philippinen Kandidat krönte die Krone zu gewinnen.

Das Interview wird nicht jedem gefallen. Obwohl sie sagte, transgender Männer "sollten die Regeln folgen" und aus Schönheitswettbewerbe, die für Frauen bleiben, sagte sie, sie "alle Liebe für sie," war, weil sie transgender Freunde, die hat. "Sie sind Menschen auch stolz, zu sein, weil sie Filipinos sind", sagte sie.
https://www.lifesitenews.com/news/miss-w...is-for-marriage

VIDEO
Ein Video des Interviews kann hier sehen werden.
http://news.abs-cbn.com/anc


von esther10 13.11.2016 00:31

Sind wir passive Zuschauer im Krieg mit der Finsternis?
uns mit dem Zeichen des Kreuzes Kennzeichnung sollte bedeuten, wir sind bereit, alles zu verlieren, das Böse zu besiegen - auch unser Leben.

Fr Robert McTeigue, SJ
9. November 2016


Sind wir passive Zuschauer im Krieg mit der Finsternis?

"Die Welt kommt der zu Ende, und ich möchte meinen Teil dazu beitragen!" Oder, mehr theologisch: "Was die Apokalypse ist und wie kann ich helfen?"

Pest, Hunger, Krieg und Tod sind in meinem Kopf nun nicht nur , weil ich schreibe in der Nacht vor der US - Präsidentschaftswahl. Ich habe gerade gelesen , " Enthüllung der Apokalypse " und " The Five Beasts of St. Hildegard: prophetische Symbole der modernen Gesellschaft ." Und, wie das liturgische Jahr schwindet, die apokalyptische Ton der Massen Lesungen verspricht düster aus vorhergehenden Ruhm. Aber ich werde nicht über die Umwandlung von Russland, die Bedeutung der jüngsten Erdbeben, oder ob der neue amerikanische Präsident spekulieren , ist ein Zeichen von Gottes Gnade oder Strafe. Aber ich muss ein paar Gedanken biete ich Ihnen Hoffnung werde ernüchternd und inspirierend finden.

Christen wissen: 1) Wir sind sterblich; 2) Jesus Christus wird in Herrlichkeit wiederkommen. Wir können nicht umhin, 1 oder 2. So, wie sollen wir leben?

Die Kirche lehrt, dass der sicherste Weg der Heiligkeit ist, die Aufgaben unseres Staates im Leben zu tun, um das Beste aus unserer Fähigkeit, mit großer Liebe. Einfach zu wissen-schwer zu tun.

Wir können nicht das Leben leben und jeden denkbaren vorbereitet werden. Wir können für den Atomkrieg, Hyperinflation und Invasionen aus dem Weltraum Aliens nicht gleichzeitig vorzubereiten. Wir können jedoch sein treuer Verwalter der Menschen, Wahrheiten und uns anvertrauten Güter. Dann , ob der Herr für jeden von uns in der Tod kommt, oder kommt für uns alle in seiner triumphalen Rückkehr, können wir wachsam sein gefunden, und daher ihm gefällt. Und was als das könnte besser sein?

Growing up, wurde Jesus als Superheld mir vorgestellt. Alles, was wir Todsünde tun musste, war zu vermeiden, warten auf die Rückkehr Jesu, und dann würde er das Chaos aufzuräumen und der bösen Jungs loswerden. Betrachten Malachi 3: 19-20a: "Siehe, es kommt ein Tag, lodernd wie ein Ofen, wenn alle Stolzen und alle Übeltäter werden Stoppeln, und der Tag, der sie in Brand gesetzt kommt, so dass sie weder Wurzel noch Zweig , spricht der Herr Zebaoth. "das ist die Angelegenheit zu regeln scheint, nicht wahr? Gott kommt, um die bösen Jungs zu mähen, so alles, was wir tun müssen, ist unsere eigene Schuld an der kurzen Leine zu halten, und alle Bosheit wird von Gott aufgewischt werden.

Nun hat diese Ansicht einen gewissen Reiz, vor allem , wenn man geneigt , gewissenhaft zu sein , ist nicht mutig, aber in Wirklichkeit ist es nicht richtig. . Der Beweis dafür ist im Zeichen des Kreuzes gefunden John Senior schrieb: "Es ist eine gefährliche Sache , dieses Zeichen zu machen , weil sie sagt: Ich verpflichte mich zu diesem Tod. Katholiken nicht den Abstieg der Taube auf sich verfolgen, oder der Stern der Hoffnung, oder jedes andere Zeichen. "

Wer kennzeichnet sich mit dem Zeichen des Kreuzes erklärt vor Gott und der Welt , dass er nicht ein passiver Zuschauer im Krieg mit der Dunkelheit sein. Das Zeichen des Kreuzes zeigt , dass der einzige Weg zum Sieg ist , bereit zu sein , alles zu verlieren, bis zu und einschließlich Ihr Leben sonst böse Herrschaft über Sie haben. Ja, unser Herr wird am Ende gewinnen, aber die Vielzahl von Christen , die vor uns gestorben sind , wird uns daran erinnern , dass Christus in Herrlichkeit zurückkehrt , bevor Sie nicht garantiert werden sterben.

Die Kultur des Todes wütet gegen die Kultur des Lebens. Der Staat hat erklärt , dass die Kirche nicht erwünscht ist. Diejenigen , die es besser wissen sollten Marke als "Christ" , was kein Apostel erkennen würde. Alles fällt auseinander? William Barclay schrieb : "Wenn die christliche Botschaft wahr ist, ist die Welt auf dem Weg nicht zu einem Zerfall aber bis zur Vollendung."

Consummation über Zerfall? Ist diese Hoffnung oder Wunschdenken? Hoffnung ist die Wahl, sich ohne Vorbehalt zu Gott zur Verfügung zu stellen, bereit, um ihn zu begrüßen und mit ihm zusammenarbeiten, wann und wie er zu uns kommen will. Wunschdenken ist die Täuschung, dass alles gut auch sein wird, wenn ich nichts zu tun, weil ich so eine schöne Person bin. Unser Wunschdenken ist fondest Wunsch des Satans.

Für die Liebe von Gott und zum Nächsten, müssen wir mutig gegen die Sünde und das Böse handeln, mit der Sünde beginnen, die in unserem eigenen Herzen wohnt. Wir können jedem Start von in den Spiegel schauen.

Zwischen heute und Advent, lassen Sie uns für drei Grazien beten. Zuerst beten für Ehrlichkeit-so, dass wir die Wurzel der Sünde in unserem eigenen Herzen zugeben könnte. Zweitens beten für Klarheit-so, dass das Böse um uns herum könnte wirklich benannt gesehen und werden. Drittens beten für Mut-so, die mit dem Zeichen des Kreuzes markiert sind, werden wir bis zu unserem Tod oder Christi glorreiche Rückkehr treu bleiben.

Als ich am nächsten zu schreiben, werde ich von einem Aspekt des geistlichen Kampfes sprechen, die oft übersehen wird. Bis dahin wollen wir im Gebet einander halten.
http://aleteia.org/2016/11/09/are-we-pas...-with-darkness/
http://aleteia.org/author/fr-robert-mcteigue-sj/-

von esther10 13.11.2016 00:30




Cardinal Newman Society: Vatikans Sex-ed-Programm "kompromittiert die Unschuld" von Kindern

Kardinal Newman Gesellschaft , Katholische , Päpstlicher Rat Für Die Familie , Sexualerziehung , Der Treffpunkt , der Vatikan Sex-Ed

https://www.lifesitenews.com/news/cardin...ot-ready-for-ca
https://cardinalnewmansociety.org/meetin...tholic-schools/

Melden Sie eine Petition auf Franziskus Aufruf des Vatikans Sex ed Programm zurückzuziehen.

Manassas, VA, 25. August 2016. (CardinalNewmanSociety) - In einem heute veröffentlichten Bericht, der Kardinal Newman Society katholischen Eltern und Pädagogen warnen , dass ein neues Programm Sexualerziehung durch die für die Familie "Päpstlichen Rates Vatikan gefördert kompromittiert die Unschuld und Integrität der jungen Menschen " , wie sie derzeit geschrieben wird und nicht in den katholischen Schulen umgesetzt werden sollten.

"Katholischen Eltern und Erzieher sollten nicht davon ausgehen , dass dieses Programm in seiner jetzigen Form für eine treue katholische Erziehung einfach geeignet ist wegen seiner Verbindung mit dem Päpstlichen Rat für die Familie," The Cardinal Newman Society sagte in seinem Bericht " Meeting Point Sex Ed Programm Nicht bereit für katholische Schulen . "

Während die Newman-Gesellschaft ist formal nicht pädagogische Materialien zu überprüfen, "haben wir einen genauen Blick auf dieses Programm genommen wegen seiner hohen Profil, Eltern Bedenken hinsichtlich seiner Eignung für katholische Familien und unsere Mission zu fördern und treue katholische Erziehung zu schützen."

"Mit Bewunderung für die Arbeit des Päpstlichen Rates für die Familie und das Vertrauen in die Autorität der Kirche auf Glauben und Moral" , der Bericht weiter, "wir finden , dass das Meeting Point in seiner jetzigen Form zu katholischen einen signifikanten Bruch vom traditionellen Ansatz darstellt Unterricht und über die menschliche Sexualität zu lernen. "

Der Treffpunkt: Kurs affektiver Sexualerziehung für junge Menschen wurde Online veröffentlicht während der Weltjugendtages Feiern für die Familie im Juli 2016 vom Päpstlichen Rat. Das Programm wurde von "einer Gruppe von Ehepaaren in Spanien" mit der Unterstützung der spanischen Bischofskonferenz entwickelt. Es ist als eine Ressource für die Verwendung in der katholischen Hoch Schulen, Kirchen und Wohnungen vorgesehen. Der Päpstliche Rat fordert , dass das Feedback und Anregungen durch das Programm der Website eingereicht werden.

Da die Newman Society erwähnt, bisher keine offizielle Vatikan Umsetzung gerichtet hat der Treffpunkt , und weder die US - Bischöfe haben Annahme des Programms vorgeschlagen.

Das Programm verwendet moralisch anstößige Bilder und andere unangemessene Inhalte ohne ausreichende Betonung der katholischen Morallehre aus Quellen wie die Zehn Gebote, die Katechismus der Katholischen Kirche , Kirche Dokumente und die Heilige Schrift. Die Materialien freigegeben bisher auch eignen keine ausreichende Unterstützung für Eltern als primäre Erzieher ihrer Kinder, vor allem in Fragen der Sexualität.

Um "die Reinheit der jungen Männer und Frauen und die Integrität der treue katholische Erziehung in der Schule und zu Hause zu schützen," The Cardinal Newman Society schlägt vor, eine wesentliche Verbesserung des Programms "unter der Leitung von katholischen Eltern und Experten in der Theologie, Katechese, Pädagogik und Entwicklungspsychologie. "

Und während eine Reihe von ernsthaften Bedenken über das Programm in seinem Bericht stellt fest, heißt es in der Newman-Gesellschaft: "Wir freuen doch mit der Hoffnung auf viele fruchtbare Bemühungen in der Kirche zu einer hyper-sexualisiert Kultur zu reagieren, die oft im Widerspruch mit der katholischen Moral stark ist und die Achtung der menschlichen Person. "

Der vollständige Bericht der Newman Society " Meeting Point Sex Ed Programm nicht bereit für katholische Schulen" , kann hier online gefunden werden .
https://www.lifesitenews.com/news/cardin...ot-ready-for-ca
https://cardinalnewmansociety.org/meetin...tholic-schools/


von esther10 13.11.2016 00:30



Daniel Böcking berichtet in seinem Buch „Ein bisschen Glauben gibt es nicht“, wie er zu einer Beziehung zu Gott gefunden hat
Foto: Gütersloher Verlagshaus | Axel Springer

Im vergangenen Jahr sorgte Daniel Böcking, stellvertretender Chefredakteur von Bild.de und Mitglied der Bild-Chefredaktion, mit seinem „Coming Out“ als Christ für Aufsehen. In einem Buch schildert er jetzt, wie er von einem selbst zusammengerührten Glauben zu einer Beziehung zu Gott gefunden hat. Eine Rezension von Marena Ruppert

Daniel Böcking geht es gut. Keine Geldprobleme, keine Sicherheitsängste, keine schweren Krankheiten. Nicht nur das: Eine heile Ehe, drei gesunde Kinder, ein Beruf, der ihm Spaß macht. Gott? Das ist für ihn derjenige, der das Handeln der Menschen beobachtet, der Strafen schickt, wenn ihm das Treiben der Menschen zu bunt wird. Abgesehen davon ist Gott mit so ziemlich allem vereinbar, was man glaubt, schließlich ist er ein Gott der Liebe. Aber mit ihm, Böcking, persönlich hatte dieser Gott nichts weiter zu tun. So beschreibt der Bild-Redakteur Böcking die Auffassung, die er einmal vom Glauben hatte, in seinem Buch „Ein bisschen Glauben gibt es nicht“.

Anstoß für Veränderung waren Erfahrungen, die er angesichts des himmelhohen Leides von Menschen machte, mit denen er als Journalist zu tun hatte. Seine Eindrücke von den Folgen des starken Erdbebens 2010 in Haiti waren für ihn wohl die am tiefsten greifenden. Aus Haiti sollte er für die Bild-Zeitung über die aufopfernde Arbeit der Helfer berichten. Im Buch schildert er, wie Ärzte entscheiden müssen, wer operiert wird und wem man nicht mehr helfen kann; erzählt vom Schicksal eines Mannes, den er noch vor einer Operation interviewte und der während dieser starb. Die Ärzte strahlten Kraft und Ruhe aus, beobachtete Böcking. Sie beteten morgens vor ihrer Arbeit, brachten ihre Sorgen zu Gott. Böcking nahm an diesen Gebeten teil und fand selber innere Ruhe. Mitten in diesem Chaos erlebte er: Gott ist real, er gibt Halt und Beistand.

Böcking lernt später Christen kennen, die ihm die Bedeutung von Jesus Christus nahe bringen. Er beginnt, an seinem persönlich zurechtgeschnittenen Glauben zu zweifeln. In seinem Buch beschreibt der Journalist, wie Gott ihm nahekommt und wie er sich bekehrt. Er erzählt von dem Frieden, der inneren Ruhe, die er in Gottes Anwesenheit erlebt, aber auch von den Diskussionen und Fragen, die ihn weiterhin umtreiben.

Den Glauben geprüft und für gut befunden
Am Ende des Buches listet er über 120 Punkte auf: „Die Gebote des Neuen Testaments“. Darin finden sich unter anderem Anweisungen zum Umgang mit Mitmenschen oder allgemeine Verhaltensregeln. Doch Gott habe Böcking beim Erstellen der Liste gestoppt, darum sei sie unvollständig. Warum? „Die Bibel ist kein Regelwerk – sondern eine Botschaft der Gottesliebe!“

Anfang 2015 ging er mit seinem Glauben an die Öffentlichkeit und schrieb vor dem Hintergrund der Christenverfolgung durch die Terroristen des sogenannten Islamischen Staates auf Bild.de einen Artikel unter dem Titel „Warum ich mich heute als Christ outen will!“ – einen „Artikel von Herzen und mit Gott“, wie er es im Buch nennt. Auch das Buch ist ein sehr persönliches Zeugnis. Nicht nur für Anfänger im Glauben oder Skeptiker interessant. Denn Böckings Bericht ist sehr ermutigend, wenngleich er stellenweise ein wenig langatmig wird, weil der Autor sich euphorisch in der Schilderung seiner neuen Glaubenserfahrung und des Friedens Gottes in seinem Alltag verliert.

Böcking resümiert: „Ich hatte den Glauben ausprobiert. Angetestet. Geprüft, für gut befunden – und dann: volle Umarmung mit Körper, Herz und Geist!“ Er möchte in seinem Buch niemanden zum Glauben überreden, sondern dazu einladen, indem er seine persönliche Geschichte mit Gott erzählt. Es ist am Leser selbst, zu entscheiden, wie er diese Botschaft interpretiert und ob er sich auch zu einer Reise mit Gott aufmacht oder nicht. Dass der Autor sich darüber freuen würde, daraus macht er keinen Hehl. (pro)
http://www.pro-medienmagazin.de/kultur/b...mit-gott-97183/
Daniel Böcking: „Ein bisschen Glauben gibt es nicht“, Gütersloher Verlagshaus, 224 Seiten, 17,99 Euro, ISBN 9783579086408

von esther10 13.11.2016 00:27

Am Weltjugendtag, Ende Juli 2016...veröffentlicht Vatikan Teen Sex-ed-Programm, das Eltern verlässt und Todsünde...
Dieses Programm wurde am 1. Weltjugendtag, nach Krakau zu den 2 Millionen Jugendlichen geschickt...Ein Frevel sondersgleichen, das kommt nicht von Gott....


Alle Achtung.
Polen wählte Jesus Christus ...als König von Polen...wunderbar...



**********************************************************
https://www.lifesitenews.com/media/whats...vaticans-sex-ed

https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point



https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point

Amoris Laetitia , Päpstlicher Rat Für Die Familie , Franziskus , Sexualerziehung , Vatikan , Weltjugendtag

Update 29. Juli 2016 : Wir haben nun eine Follow-up - Bericht mit Reaktionen von Leben und Familie Führer veröffentlicht: " Vatikan Sex ed" kapituliert "sexuelle Revolution: Leben und Familie Führer reagieren ."

Update : Das vollständige Programm des Vatikans hat auf der Website des Päpstlichen Rates für die Familie laufen veröffentlicht hier jedoch einige Schwierigkeiten erlebt haben Zugriff auf die Website.

Anmerkung der Redaktion: Eine Diashow von problematischen Inhalten im Vatikan Sex ed Programm ist verfügbar hier . ( Achtung : Sexuell eindeutige Bilder.)

ANALYSE

ROM, 27. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - "Mehr Seelen wegen der Sünden des Fleisches in die Hölle gehen , als aus irgendeinem anderen Grund : " Unsere Liebe Frau von Fatima , die im Jahre 1917. Aber diese Nachricht drei jungen Sehern gewarnt, leider ist völlig abwesend aus dem neu veröffentlichten Sex-ed - Programm des Vatikans für Jugendliche. Stattdessen werden die sexuellen Sünden gar nicht erwähnt. Die 6. und 9. Gebote ignoriert werden , während sexuell explizite Bilder und unmoralisch Videos werden als Sprungbrett für die Diskussion verwendet.

Das Programm mit dem Titel " The Meeting Point: Course of Affective Sexualerziehung für junge Menschen " wurde vom Päpstlichen Rat letzte Woche veröffentlicht für die Familie in dieser Woche für junge Menschen beim Weltjugendtag in Polen vorgestellt werden.

Während das Programm in den Prozess der Entwicklung für eine Reihe von Jahren von Ehepaaren in Spanien gewesen ist, scheint es Impulse von Papst Franziskus April Schreiben über die Ehe und die Familie, abgeschlossen werden erhalten haben Amoris Laetitia . In der Ermahnung, spricht der Papst über das "Bedürfnis nach Sex Bildung" durch angesprochen werden "Bildungseinrichtungen" , einer Bewegung , die global auf Leben und Familie Führer alarmiert , da die katholische Kirche immer erkannt und gelehrt hat - oft angesichts der Opposition von Weltmächte - , dass Sexualerziehung ist das "Grundrecht und die Pflicht der Eltern."

Die vatikanischen Sex-ed ist in sechs Einheiten aufgeteilt, die über einen Zeitraum von vier Jahren (Klassen 9-12) an männlichen und weiblichen Studenten in gemischten Klassen unterrichtet werden sollen.

Sehen Sie alle Lehren und Lehrer Führungen auf der Website des Programms hier .

Das neue Programm wird vom Päpstlichen Rat vorgelegt für die Familie von einer Abfahrt zu sein scheint, was Magisterium der Kirche hat sich auf Sexualerziehung lang gelehrt. Beispielsweise:

Papst Pius XI , in seiner 1929 Enzyklika über die christliche Erziehung, Divini Illius Magistri , spricht über Sex Unterricht in einer privaten Einstellung von Eltern, nicht in den Klassenzimmern, die besagt , dass , wenn "einige Privatunterricht zu finden ist notwendig und angemessen, von denen , die von Gott halten die Kommission die Gnade des Staates zu lehren und zu haben, müssen alle erforderlichen Vorkehrungen getroffen werden. Solche Vorsichtsmaßnahmen sind in der traditionellen christlichen Erziehung gut bekannt. ... Daher ist es von höchster Wichtigkeit , dass ein guter Vater, während mit seinem Sohn eine Sache so zart reden, sollte auf der Hut sein und nicht auf Einzelheiten abzusteigen "Er fügt hinzu:". In der Regel während der Zeit der Kindheit genügt es , diese Rechte zu verwenden , die die doppelte Wirkung der das Öffnen der Tür zu der Tugend der Reinheit und Schließen der Tür auf Laster erzeugen. "

Papst Pius XII , in seiner 1951 - Adresse an Familienväter , warnt vor Propaganda, auch von "katholischen Quellen" , die "über alle Maßen übertreibt die Bedeutung und die Bedeutung des Sexuellen. ... Die Art und Weise das Sexualleben zu erklären ist so dass es die Idee und den Wert eines Selbstzweck im Geist und Gewissen des durchschnittlichen Leser erwirbt er den Blick für den wahren Ur-Zweck der Ehe verlieren zu machen, die die Zeugung und Erziehung von Kindern ist, und die ernste Pflicht des Ehe Paare in Bezug auf diesen Zweck etwas , das in der Literatur , von denen wir Blätter zu viel im Hintergrund sprechen. "

Papst Johannes Paul II in seinem 1981 Apostolischen Schreiben  Familiaris consortio ,  ruft Sexualerziehung ein "Grundrecht und die Pflicht der Eltern" , die "immer unter ihrer aufmerksamen Führung durchgeführt werden, ob zu Hause oder in Bildungszentren gewählt und kontrolliert durch . sie "Er fügt hinzu:" die christlichen Eltern, anspruchsvolle die Zeichen von Gottes Willen, besondere Aufmerksamkeit widmen und Pflege in Jungfräulichkeit als die höchste Form dieser Selbsthingabe zu erziehen , die den Sinn der menschlichen Sexualität darstellt ".

Die Kongregation für das Katholische Bildungswesen , in seiner 1983 Educational Leitlinien in der menschlichen Liebe , schreibt , dass die "tatsächlich immer gültig bleibt , dass auf die intimere Aspekte in Bezug [von Sexualerziehung], ob eine biologische oder affektiven, eine individuelle Ausbildung zuteil werden sollte, vorzugsweise im Bereich der Familie. "

Während das neue Vatikan-Programm viele positive Eigenschaften hat, kann seine Mängel unterschätzt werden. Diese beinhalten:

Übergabe der sexuellen Bildung von Kindern über Pädagogen, während die Eltern aus der Gleichung zu verlassen.

Andernfalls zu nennen und Sexualverhalten, wie Unzucht, Prostitution, Ehebruch, contracepted-sex, homosexuelle Aktivität und Masturbation als objektiv sündigen Handlungen, die im Herzen zerstören wohltätige Zwecke zu verurteilen und drehen Sie einen von Gott entfernt.

Andernfalls Jugendliche über die Möglichkeit der ewigen Trennung von Gott (Verdammnis) zu warnen, für schwere sexuelle Sünden zu begehen. Hölle ist nicht einmal erwähnt.

Andernfalls zwischen Sterblichen und lässliche Sünde zu unterscheiden.

Anderenfalls über die 6. und 9. Gebot oder ein anderes Gebot zu sprechen.

Anderenfalls über das Sakrament der Beichte als eine Möglichkeit der Wiederherstellung der Beziehung zu Gott nach begehen schwere Sünde zu lehren.
Nicht zu erwähnen, einen gesunden Schamgefühl, wenn es um den Körper und Sexualität geht.

Jungen und Mädchen, die zusammen in der gleichen Klasse zu unterrichten.

Nachdem in der Klasse Jungen und Mädchen zusammen teilen ihr Verständnis von Phrasen wie: "Was sagt das Wort Sex für Sie?"
Eine gemischte Klasse Vorstellung zu "zeigen, wo die Sexualität bei Jungen und Mädchen befindet."

Sprechen über den "Prozess der Erregung."

Mit sexuell expliziten und suggestive Bilder in der Aktivität Arbeitsmappen ( hier , hier und hier ).

Empfehlungen für verschiedene sexuell explizite Filme als Sprungbretter zur Diskussion (siehe unten Links).
Andernfalls über Abtreibung als ernst falsch zu sprechen, sondern nur, dass es bewirkt, dass "starke psychische Schäden."

Verwirrende Jugendliche von Phrasen wie "sexuelle Beziehung" , um anzuzeigen , nicht den sexuellen Akt, sondern eine Beziehung konzentriert sich auf die ganze Person.

Sprechen von "Heterosexualität" , wie etwas zu sein "entdecken [ed]."
Mit Homosexuell Symbol Elton John (während nicht seinen Aktivismus zu erwähnen) als Beispiel eines begabten und berühmten Person.
Unterstützen Sie die "Dating" Paradigma als Schritt in Richtung Ehe.

Nicht betont Zölibat als höchste Form der Selbsthingabe, die den Sinn der menschlichen Sexualität darstellt.
Andernfalls Christi Lehre über die Ehe zu erwähnen.

Die Behandlung von Sexualität als eigenständiges Fach und nicht als etwas, integriert in die Lehre und der Morallehre der Kirche.
Dia - Show ansehen:  Was ist in der neuen Sex-ed - Programm des Vatikans?  ( . ACHTUNG: Sexuell eindeutige Bilder)

Positive Eigenschaften umfassen:

Zeichnung von Saint John Paul II Lehre in Theologie des Leibes und Liebe und Verantwortung für das Verständnis von Personalität, die Sprache des Körpers, die bräutliche Dimension des Körpers und der Körper / Seele Einheit der Person.
Lehre, dass der Mensch entweder männlich oder weiblich ist. Keine Gender-Theorie hier.
Lehre, dass Männer und Frauen, die sich durch sexuelle Differenz ergänzen.

Lehre, dass Männer und Frauen in Würde gleich sind, aber sie sind körperlich und emotional anders. Keine radikalen Feminismus hier.
Unterricht über Schamhaftigkeit und Keuschheit als Tugenden, aber erst später Einheiten. Keuschheit ist definiert als "Licht, das uns leitet eine inviolate Liebe zu geben."

die Bedeutung der Freiheit in der moralischen Leben zu lehren. Die Freiheit ist definiert als die "Fähigkeit zu tun, was gut ist."
Sprechen über "Begehrlichkeit" als "Dunkelheit verhindern [ing] uns nicht sehen, die Fülle der Person in einer richtigen und vollständigen Art und Weise."
Kurz zu erwähnen, wie die Liebe von der Fortpflanzung getrennt werden können, aber die spezifische Übel nicht zu erklären.

über die Bedeutung Lehre von "Selbstbeherrschung" und "Selbstbeherrschung", um sich an eine andere Person wirklich zu geben.
Sprechen über "unangebrachte Liebe", die sich selbst als "Narzissmus" manifestiert und "Masturbation", aber ohne Erwähnung der Sünde.
Sprechen über Reinheit als die "Tugend, die uns unser Körper zu behandeln, verfügt mit" Heiligkeit und Ehre. "
die "Heiligkeit des Lebens". Kurz zu erwähnen

Sprechen über die Jungfräulichkeit als eine Möglichkeit, "auf den Anruf reagieren zu lieben."
Die Förderung der Keuschheit vor der Ehe.

Von dringendes Anliegen mit dem Programm ist die Anzahl der Filme durch das Programm als Sprungbrett für die Diskussion empfohlen, die nicht als etwas betrachtet werden können, aber sexuell unmoralisch. Beispielsweise:  

Unit 4 empfiehlt die 2013 R-rated Film "To the Wonder" , die "die Spende von sich selbst nennen." Zu diskutieren , Focus on the Family auf diese Weise die sexuellen Inhalt beschreibt [WARNUNG-Explicit]: "So , während die Liebe ist die primäre Schwerpunkt Zum Wonder, Sex zu einem integralen Bestandteil ihres Ausdrucks. Sowohl Neil und Jane und Neil und Marina, engagieren sie explizit gemacht Verkehr in. Nudity endet kurz vor voll; Bewegungen und Geräusche sind leidenschaftlich, erotisch, und erweiterte die Verschmelzung von Körper prickelnde vollständige Intimität vorzuschlagen. Es gibt die visuellen Hinweis , dass Neil und Marina Sex im Bus Fach auf einen Zug haben. Ein (fast) Oral - Sex - Szene wird verwendet , Abstand und Unzufriedenheit zum Ausdruck bringen. "

Unit 6 empfiehlt die 2010 R-rated Film "Love & Other Drugs" zu "[] auf dem Teil der Formel reflektieren , mit dem ein Mann und eine Frau ihre gegenseitige Zustimmung ausdrücken Ehe einzugehen." Focus on the Family der sexuellen Inhalt beschreibt auf diese Weise [WARNUNG-Explicit]: "Für ein gutes Stück des Films, Jamie und Maggie scheint in einem ständigen Zustand der Liebesakt zu sein , sie zu zerschlagen in Schränke, winden sich auf dem Boden, kurze Hose und stöhnen, greifen in Oralsex und. laut ihre orgastischen Reaktionen äußern. Audienzen beide sehen völlig nackt. (Nur ihre Scham Regionen den Rahmen entkommen.) es ist ziemlich expliziten Sachen ... Später, nach Maggie und Jamie Band eines ihrer sexuellen Eskapaden, Josh es findet und sieht es. es ist angedeutet , dass er masturbiert während dies zu tun. Und er verbringt den Rest des Films grobe Kommentare über seinen Bruder Anatomie zu machen. "

Der Block 2 der 2013 Film "Stockholm" , empfiehlt  die Frage aufwerfen : "Ist es wirklich wert , es selbst zu der ersten Person zu geben , die mich erreicht?" , Beschreibt Hollywood Reporter den Film als "Katz-und-Maus" -Spiel , wo der Mann "Kleider gekonnt sein Verlangen nach Sex mit ihr als echtes Gefühl up" , während "ihm über seine wahren Motive für sein Interesse an ihr Quiz." nach dem "Engagement des Geschlechts passiert ist" , die grafisch auf Vorschaubilder dargestellt werden scheint basiert, die Paar beginnt , um herauszufinden , "wer sie wirklich sind und dass sie suchen ganz verschiedene Dinge."

Der Film Auswahl zeigt eine verblüffende Mangel an moralischen Kompass in der Programmmacher, etwas, das Alarm sollte alle Eltern denken so dass ihr Kind durch dieses Programm zu bilden.

Eine pro-Familie Kämpferin gegen Planned Parenthood ausdrückliche Version von Sex-ed gab diesen Kommentar, unter der Bedingung der Anonymität, sich über Sex-ed-Programm des Vatikans: "Ich hatte eine harte Zeit zu entscheiden, ob die Autoren versuchten geschickt ein schlechtes Programm zu verschleiern oder wenn sie nur gründlich inkompetent. Sie versuchten modernen Filmen verweben die vagen Konzepte zu unterstützen, sie versuchten zu vermitteln, sondern, wie sie es taten, das war nicht sehr effektiv. Warum die erotischen Bilder, die auf Porno begrenzt? Ich dachte, die ganze Sache für die Jugend wäre verwirrend und ehrlich gesagt eine große Zeitverschwendung. "

In einer Aktivität , werden gebeten , Jugendliche bei einem Bild von einem älteren Ehepaar zu suchen , die vor einem Bild eines sitzen Sie werden gebeten , "junger Mann und eine Frau, ihre halbnackten Körper in einer Umarmung verbinden.": " Wer von die beiden Paare , die eine sexuelle Beziehung mit "die Lehre Leitfaden heißt es :". Ziel ist es für die junge Person "provoziert" vor diesen beiden Bildern zu fühlen, oder sogar durch den Titel des Themas und das Bild präsentiert verwirrt " und das ist das wesentliche Problem mit diesem Programm: Junge Menschen werden einfach durch die widersprüchlichen Botschaften, die expliziten Bilder und Filme, und der Mangel an moralischen Richtlinien verwechselt werden.

Am Ende der Sex-ed-Programm des Vatikans bestenfalls könnte als Mischbeutel und im schlimmsten Fall als ein ungeschickter Aufwand beschrieben werden, die sehr viel hinter der Marke fällt. Während der flüchtige Leser auf verschiedene Texte verweisen kann, die darauf hinweisen, dass das Programm zur Förderung der Schamhaftigkeit richtet, Abstinenz und sexuelle Beziehungen für die Ehe zu speichern, gibt es doch etwas sehr störend zwischen den Zeilen geschieht.

Durch das Scheitern des Programms die gottgegebene Rolle der Eltern als primäre Erzieher, seine völlige Versagen zu benennen und zu verurteilen verschiedenen sexuellen Sünden zu ehren, und die Verwendung von sexuellen expliziten Materialien und Filme, das Programm nicht nur versagt ihr Ziel zu erreichen, aber es könnte wohl die entgegengesetzte Wirkung des Erwachens haben bei Jugendlichen das sexuelle Verlangen und geben ihnen den Anstoß zum ausleben sexueller Phantasien ungeordnet. Das Programm versucht, junge Menschen über die Bedeutung der Bescheidenheit, Keuschheit und Intimität zu instruieren, und zwar durch die Verletzung der sehr schätzt es versucht, zu vermitteln. Auf diese Weise ist es selbstzerstörerisch. Kurz gesagt, könnte das Programm Jugendlichen führen nicht näher zu Gott, aber weiter von ihm weg.

Man könnte so weit gehen, dass die conjecturing seligen Maria Goretti war durch die vatikanische Sex-ed-Programm gebildet worden ist, ist es unwahrscheinlich, dass sie keine heroische Worte der Tugend gehabt hätte, ihre sexuellen Angreifer zu sagen. Sie hätte nicht zu sagen, gebildet: "Nein! Es ist eine Sünde! Gott will es nicht "würde Sie haben nicht gelernt, dass das, was ihr Angreifer wollte, war ein Vergehen gegen Gott Auch würde der Heilige Dominikus Savio, in die gleiche Richtung haben, in der Lage gewesen, zu sagen:".! Lieber den Tod als die Sünde ", denn er würde nicht über die Schrecken der Sünde gelernt haben. Ein Programm, in der Sexualmoral, die junge Menschen zu lehren, versagt lehrte das Evangelium zu leben, ohne Kompromisse ist unwürdig ist.

Pete Baklinski hat einen BA-Abschluss in Liberal Arts und einen Master in Theologie mit einer Spezialisierung auf Ehe und Familie (STM). Er ist mit Erin verheiratet. Gemeinsam haben sie sechs Kinder.

Kontakt Informationen:

https://www.lifesitenews.com/news/vatica...-parents-and-mo :silent:

Anmerkung der Redaktion: Der Päpstliche Rat für die Familie ist , bittet um Feedback über ihr Programm. Bitte respektiert in der Kommunikation

https://www.lifesitenews.com/news/vatica...ed-program-life

Die PCF kontaktiert werden kann seine Online - Plattform hier (scrollen nach unten auf der Seite) oder die folgenden Informationen mit:

Produktion Pontificium Consilium Pro Familia
Piazza di San Calisto
16 00153 Roma
Telefon: +39 0669887243
E-Mail: pcf@family.va

von esther10 13.11.2016 00:23

Op-Ed: "Mit Demokraten Verlust in den USA, Francis wird der Führer der globalen Linken."


Nach Trump Sieg, hat sich Franziskus der Führer der internationalen Linken?

Roberto de Mattei
11, November 2016

Der Kardinalstaatssekretär, schickte Parolin die Glückwünsche des Heiligen Stuhls zu Donald Trump, mit dem Ausdruck seiner Hoffnung, dass der neue Präsident in der Welt in den Dienst seines Landes und für den Frieden arbeiten würde. Auch Monsignore Joseph Kurtz, Erzbischof von Louisville und der Präsident der US-Bischofskonferenz, gratulierte dem neu gewählten Präsidenten und drängte ihn, für das Gemeinwohl aller Bürger zu regieren. Die Position des Vatikan-Diplomatie scheint zu korrigieren, oder Anlassen, dass der Papst Franz, der seine Intoleranz für die amerikanische Präsidentschaft mit dem Kandidaten nie verschwiegen hat.


Auf seinem Rückflug von Mexiko am 18. Februar dieses Jahres in Kommentierung Trump Plan eine Mauer zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko zu bauen, um der Papst die Migrationsschub zu verlangsamen hatte gesagt, dass "eine Person, die nur von Gebäudewänden denkt und nicht Brücken, kein Christ ist. "Bei einer anderen Rückflug, vom 2. Oktober von Baku nach Rom, diejenigen, die gefragt, welche Kandidaten er begünstigt, hat er sich nicht festlegen. Doch unabhängig davon, wie stark die Vorbehalte gegenüber Trump sein können, für eine katholische wäre es schwierig, eine Position der Äquidistanz zwischen ihm und Hillary Clinton, sich vorzustellen, die offiziell eine massive Einführung der Abtreibung und die LGBT-Agenda in ihr Programm eingefügt hatte. Es sei denn, Selbstverteidigung gegen die Migrations Invasion ist ein Stichel Sünde als die Legalisierung der Abtreibung in Betracht gezogen und so genannte Homo-Ehe.

Darüber hinaus jedes moralische Urteil über solche Fragen, die das grundlegende Problem der Vatikan und die neue amerikanische Präsidentschaft teilt ist einer politischen Ordnung. Das Thema der Einwanderung in der Tat von Anfang an dieses Pontifikats - der Grundstein für Bergoglian Politik - nichtsdestoweniger eine Trapez auch in Donald Trump Programm. An diesem Punkt Francis 'Vision und der Präsident der Vereinigten Staaten sind in der Opposition. "Eine Nation ohne Grenzen ist keine Nation, wie ein Land ohne Gesetze ist keine Nation" Trump bestätigt, während für Franziskus, eine unbegrenzte willkommen zu Einwanderern fast eine theologische ist "locus". Wenn Trump voran mit seinem Plan geht, wird er nicht nur die Bremsen seit der Kennedy-Ära auf den amtierenden Multikulturalismus in seinem Land ziehen, aber er wird auch unvermeidlich Impulse für die Parteien auf der rechten Seite und "diejenigen, die mit ihm identifizieren" geben, die in den kommenden Wochen und Monaten werden die Wahlen in Österreich, Holland, Frankreich und Deutschland gehen.

Für seinen Teil, nach Clintons Niederlage, jetzt Francesco der einzige Bezugspunkt für die internationale Linke bleibt [jetzt] fehlt ein Anführer. Am 5. November auf dem Abschluss der Dritten Welt Treffen der so genannten "Volksbewegungen" im Vatikan, in Gegenwart von revolutionären Agitatoren aus den fünf Kontinenten, wandte sich Papst Francis zu ihnen sagen: "Ich Ihr Schrei Mine machen". Aber der Schrei des Protestes, die von den Bewegungen in Paul VI des Publikums Halle versammelt erhoben wird, ist leider von ideologischen Fanatismus und Anstiftung zur Gewalt gekennzeichnet.

Die Trendlinie ist klar. In seiner letzten Reise nach Südamerika, ausgedrückt Francis seine Sympathie für die bolivianischen und ecuadorianischen Präsidenten, und am 24. Oktober erhielt in Privataudienz im Vatikan, dem venezolanischen Präsidenten, Nicolas Maduro Moros, auch der extremen Linken, dem er garantiert sein unterstützen. Kein Wort der Genehmigung oder die Freude kam stattdessen aus dem Vatikan für die außergewöhnliche Geste des peruanischen Präsidenten, Pedro Paplo Kuczynsky, der am 21. Oktober, vor Mitgliedern der Kammer und des Senats, sein Land in die Herz-Jesu geweiht und der Unbefleckten Herz Mariens.

Wie passend, es wäre, wenn in aus der Politik zu bleiben, der Papst und die Bischöfe der Welt, ihre Bemühungen in religiösen Handlungen dieser Art vereinen würde, beginnend mit der lang erwartete Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens, anlässlich der 2017 Fatima hundertsten, die mit dem bösen der Oktober bolschewistischen Revolution zusammenfällt.
http://rorate-caeli.blogspot.com/2016/11...us-francis.html
Übersetzung: Francesca Romana


von esther10 13.11.2016 00:22

Bombe: Papst zu seinem Lieblings Journalist: "All the geschieden, die [zu Kommunion] zugelassen werden fragen:"

Bitte lesen Sie hier weiter

http://www.onepeterfive.com/fool-me-twic...to-papal-media/

Ja, sagte er , es über das Telefon zu seinem Lieblings Journalist, Italienisch Redakteur Eugenio Scalfari von La Repubblica ...großer Atheist...(der Papst Lieblingszeitung), in einem Gespräch am 28. Oktober an diesem Sonntag veröffentlicht von dieser in einem Leitartikel aufgedeckt.

bitte lesen

http://www.onepeterfive.com/no-the-conse...es-did-not-win/


Es gibt keinen Grund, seine allgemeine Richtigkeit zu zweifeln. Wir sind Weg vorbei an der Zeit der Zweifel an der allgemeinen Genauigkeit der Scalfari zitiert. Nicht jetzt, dass die päpstlichen Interviews Scalfari wurden auf der Vatikan-Website veröffentlicht worden ist, dass sie von der Vatikan-Verlag gelegentlich publiziert (LEV) selbst - zum Beispiel als Teil des Buches auf der rechten Seite.

Es war ein direktes Zitat von Scalfari, wie der Papst zu seinen lieben Atheist Freund erklärt, was die Synode (in der Tat als Antwort auf eine andere Leitartikel auf der Synode Scalfari in Repubblica veröffentlicht hatte) entschieden hatte.

Das Zitat ist die folgende:

Im gleichen Telefongespräch der Vergangenheit Mittwoch, erklärte er sich sehr interessiert an den Artikel, den ich vorher mit ihm zwei Sonntagen gewidmet hatte. Er fragte mich, was ich von den Schlussfolgerungen der Synode über die Familie. Ich antwortete - wie ich bereits geschrieben hatte -, dass der Kompromiss, der die Synode erreicht hatte nicht zu berücksichtigen, schien die Veränderungen, die sich in der Familie in den letzten fünfzig Jahren genommen hatte, [und] daher zeigt auf die Gewinnung von die traditionelle Familie war ein Ziel, das völlig undenkbar war. Ich fügte hinzu, dass die offene Kirche von ihm gewollt findet sich vor einer Familie, die offen ist, sowohl in seiner Güte und in seiner Bosheit, und dass es dies, dass die Kirche vor ihr findet.

"Es ist wahr - Papst Francis beantwortet - es ist eine Wahrheit ist , und für die die Familie wichtig , dass die Grundlage jeder Gesellschaft ändert sich kontinuierlich, da alle Dinge um uns herum ändern Wir dürfen nicht denken , dass die Familie existiert nicht mehr. , wird es immer geben, weil uns eine soziale Spezies ist, und die Familie ist der Tragbalken Geselligkeits, aber es kann nicht vermieden werden , dass die aktuelle Familie, offen , wie Sie sagen, einige positive Aspekte enthält, und einige negative. .. .

die vielfältige Meinung der Bischöfe ist ein Teil dieser Modernität der Kirche und der verschiedenen Gesellschaften , in denen sie tätig ist , aber das Ziel ist das gleiche, und für das , was in Bezug auf die Zulassung der zu den Sakramenten geschieden, [it] bestätigt dass dieses Prinzip von der Synode angenommen wurde. Dieses Unterm Strich Ergebnis werden die de - facto - Gutachten an die Beichtväter anvertraut werden, aber am Ende schneller oder langsamer Wege, alle geschieden , wer zugelassen werden fragen. " [Rorate Übersetzung, Hervorhebung hinzugefügt]
Ehrlich gesagt, Freunde, gibt es keine Zweifel , dass ist , wie Franz, der diese Vorstellung vom ersten Moment an verfochten hat, das sieht? Gibt es irgendeinen Zweifel das , was sein wird , ist (mit einigen Variationen, einige pharisäischen Sprache) in der post-synodale Ermahnung? Was jetzt?.
http://secretummeummihi.blogspot.de/2015...dos-que-lo.html
+++++
Eugenio Scalfari ( Quelle ) und Franziskus ( Quelle )...großer Atheist, Liebling vom Papst.



Kaum war die letzte Bombe platzen Bericht von Eugenio Scalfari auf den Gedanken von Papst Francis ins Englische übersetzt , als wir unsere erste laute Schlagzeile hatte uns eines Vatikan "Leugnung" des gleichen informieren. In dieser neuesten Iteration des Telefon Spiel zeigte Scalfari den Inhalt eines letzten Gespräch , das er mit dem Heiligen Vater über die Synode hatte:

"Es ist wahr - Papst Francis beantwortet - es ist eine Wahrheit ist , und für diese Angelegenheit die Familie , die die Grundlage jeder Gesellschaft ändert sich kontinuierlich, da alle Dinge um uns herum ändern. Wir dürfen nicht denken , dass die Familie nicht mehr existiert, wird es immer geben, weil uns eine soziale Spezies ist, und die Familie ist der Tragbalken Geselligkeits, aber es kann nicht vermieden werden , dass die aktuelle Familie, offen , wie Sie sagen, enthält einige positive Aspekte, und einige negative. ... Die vielfältige Meinung der Bischöfe ist ein Teil dieser Modernität der Kirche und der verschiedenen Gesellschaften , in denen sie betrieben wird , aber das Ziel ist das gleiche, und für das , was in Bezug auf die Zulassung der zu den Sakramenten geschieden, [it] bestätigt dass dieses Prinzip wurde von der Synode angenommen. Dies ist unter dem Strich Ergebnis werden die De - facto - Gutachten an die Beichtväter anvertraut, aber am Ende schneller oder langsamer Wege, alle geschieden , die fragen , zugelassen werden. "( Übersetzung durch bereitgestellt Rorate Caeli )

***
Eugenio Scalfari, der berühmte Atheist, hat einen vierten Artikel über ein neues Interview mit Papst Francis veröffentlicht. Die umstrittene antikatholischen des früheren "Interviews" mit Franziskus wurden auch auf der Website des Vatikan veröffentlicht und als offizielle Interviews mit dem Papst aufgeführt.

Allerdings erstellt ein Oktober 2013 Interview einen Sturm nach dem der Vatikan das Interview von ihrem Standort gezogen und Scalfari zugegeben , dass seine Schriften Rekonstruktionen aus dem Gedächtnis sind, wie er sich Notizen keinen Recorder oder nehmen. Das Interview hatte Franziskus sagen , dass die "gravierendsten" Übel "Jugendarbeitslosigkeit und die Einsamkeit des alten."

Vatikan-Sprecher Pater Federico Lombardi sagte damals: "Eines der Interview betrachten kann zuverlässig in einem allgemeinen Sinn zu sein, aber nicht Wort für Wort. Dies ist kein offizieller Text des Heiligen Vaters. "

Die jüngste Interview, den 15. März veröffentlicht , ist keine Ausnahme. Darin hat Scalfari die Leugnung Hölle Papst. Der Artikel sagt: "Was ist mit dieser verlorenen Seele geschieht? Wird es bestraft werden? Und wie? Die Antwort von Francis ist deutlich und klar: Es gibt keine Strafe, sondern die Vernichtung dieser Seele. Alle anderen werden in der Seligpreisung des Lebens in der Gegenwart des Vaters teilzunehmen. Die Seelen , die vernichtet werden , werden nicht an diesem Bankett; mit dem Tod des Körpers ist ihre Reise beendet. "

Der Text hat keine Anführungszeichen um eine der Anweisungen an den Heiligen Vater zugeschrieben. Darüber hinaus hat der Vatikan diese neueste Interview auf ihrer Website nicht veröffentlicht.

Fr. Thomas Rosica, Englisch-Sprachassistent beim Heiligen Stuhl Pressestelle, sagte Lifesitenews: "Alle offiziellen, endgültigen Texte des Heiligen Vaters auf der Vatikan-Website gefunden", und da sie nie vom Heiligen Stuhl Presse "veröffentlicht wurden, sie sollten offizielle Texte nicht berücksichtigt werden. "Sie waren, so P. Rosica, "private Gespräche, die stattfand, und wurden nie von dem Journalisten aufgezeichnet."

"Herr. Scalfari die Interviews aus dem Gedächtnis rekonstruiert ", fügte Pater Rosica.

von esther10 13.11.2016 00:21




"Jorge Mario Bergoglio ist ein Geistlicher unter dem Einfluss des Dämonischen"

Einige gute Beobachtungen über Francis.

... beendete den gestrigen Beitrag mit dem, was ist wohl die wichtigste Frage, die sich sowohl der Kirche und der Welt von heute:
Wer genau ist Jorge Mario Bergoglio?

Die Antwort auf diese Frage ist weder hübsch noch schwer zu ermitteln; Es braucht nur einfache Beobachtung und ein gewisses Maß an katholischen Sinn.
Auch so, in seiner unergründlichen Barmherzigkeit, sandte der Herr der seligen Jungfrau Maria in Fatima uns vorher zu warnen; so dass auch das trübe Witz könnten die Zeichen der Zeit genau zu erkennen können und sich somit entsprechend verhalten.

Vor kurzem habe ich erwähnt Kardinal Ratzingers Anspruch (vor seiner Mitschuld an dem fragwürdigen Veröffentlichung des dritten Geheimnisses "in seiner Gesamtheit" des Vatikan im Jahr 2000 gemacht), dass die Botschaft von Fatima ist "im Wesentlichen die gleiche" wie angegeben von Notre-Dame in Akita, Japan.
Seitdem haben mehrere Leser ihre Sorgen über die Echtheit der Erscheinungen Akita geäußert.

Jetzt kann es sehr gut sein, dass Akita näherer Betrachtung verdient. Seine Echtheit ist jedoch nicht besonders relevant in Bezug auf den noch nicht veröffentlichten Teil des dritten Geheimnisses.

Gestatten Sie zu erklären ...

Was wirklich zählt, ist, dass die Erscheinungen von Fatima sind authentisch, und Kardinal Ratzinger, nachdem das Geheimnis Dritten gelesen zu haben, bestätigt, dass der Inhalt mit der Warnung von Sr. Agnes Sasagawa in Akita aufgezeichnet kongruent sind wie folgt:

Das Werk des Teufels wird infiltrieren sogar in die Kirche in einer Weise, dass man Kardinäle gegenüberliegenden Kardinäle, Bischöfe gegen andere Bischöfe sehen. Die Priester, die verehren mich durch ihre Mitbrüder verhöhnt und bekämpft werden, Kirchen und Altäre werden entlassen werden. Die Kirche wird voll von denen, die Kompromisse eingehen und der Teufel viele Priester und geweihte Seelen drücken Sie den Dienst des Herrn zu verlassen. Der Dämon wird besonders unerbittlich gegen Seelen zu Gott geweiht. Der Gedanke an den Verlust so vieler Seelen ist die Ursache meiner Traurigkeit. Wenn Sünden in der Zahl und Schwere zunehmen, wird es nicht mehr jede Begnadigung für sie.

Wie gesagt, wenn die Menschen sich nicht umkehren und sich bessern, wird der Vater eine schreckliche Strafe auf die ganze Menschheit zufügen. Es wird eine Strafe größer als die Flut sein, wie man sie nie zuvor gesehen haben. Das Feuer wird vom Himmel fallen und wird einen großen Teil der Menschheit auslöschen, das Gute als auch das Schlechte, weder Priester noch treu zu schonen. Die Überlebenden finden sich so öde, dass sie die Toten beneiden.
Während die Ereignisse in Akita Platz im Jahr 1973 stattfand, gab es Berichte, bereits 1963 veröffentlicht behauptet, dass das dritte Geheimnis von genau den gleichen Dingen gewarnt. Speziell:

Satan wird in infiltrieren an die Spitze der Kirche gelingen ... Kardinäle Kardinäle entgegenstellen; Bischöfe werden Bischöfe entgegenstellen ... Feuer und Rauch werden vom Himmel fallen ... Millionen von Menschen werden von der Stunde sterben und die Überlebenden die Toten beneiden.
...
Obwohl der 1963 Bericht tut wenig, um die Authentizität von Akita, um zu überprüfen, hat es Zeugnis zur Unterstützung der Forderung des Kardinal Ratzinger bieten über die Botschaft von Fatima.

Hierbei würde Ich mag auf die Frage zur Hand zurückkehren, indem Sie auf spezifische Aspekte der Marien Warnung konzentrieren; zuversichtlich, dass uns dies zu einer Antwort führen wird.

"Satan gelingen wird, an die Spitze der Kirche in infiltrieren ... Das Werk des Teufels wird sogar in die Kirche infiltrieren ..."
Offensichtlich spricht Our Lady über teuflischen Einfluss in einzelnen Menschen in Rom offenbar zu werden, aber welche?

Speziell erwähnt sind Kardinäle und Bischöfe, aber beachten Sie auch, dass die Madonna dann weiter sagt:
"Der Dämon wird besonders unerbittlich gegen Seelen zu Gott geweiht."

Auch wenn es vielleicht zu chillen ist für viele zu bestätigen, wenn wir zusammen all dies gesagt, scheint es, dass ein Mensch auf der Erde insbesondere passt diese Warnung auf einem T-Stück:

Jorge Mario Bergoglio; Kardinal, Bischof, und Mitglied des Institute des geweihten Lebens als die Gesellschaft Jesu bekannt.
Und was sagen die Worte und Taten dieses Mannes uns über seine Beziehung mit dem Dämon?

In den letzten drei Jahren hat Francis eine erstaunliche Menge an Verachtung für heilige Dinge gezeigt - der Lehre, Liturgie und Andachts sowie tastbare Abscheu für die gläubige Katholiken, die zu ihnen spalten.

Francis ist ein Mann, der sein Knie vor dem Allerheiligsten zu biegen sich weigert, und doch hat er keine Schwierigkeiten, so vor nur Männer tun; nichts von der verführerischen Ständchen der Humblecam des Verschlusses zu sagen.

Obwohl er der Stellvertreter Christi zu sein behauptet, hat er eine offensichtliche Abneigung das Zeichen des Kreuzes zu machen - das Instrument des Sieges Christi über Sünde und Tod. Er beschimpft sogar Christus, den er repräsentiert angeblich, indem er seinen Kopf für die Segnungen der Ketzer in klerikalen Kostüm beugen.

Er verurteilt diejenigen, die aber Konvertiten zum einzig wahren Glauben zu suchen - die sehr Mission der Kirche - und doch scheint nie müde Wertschätzung für den falschen Religionen zum Ausdruck zu bringen.

Gerade in dieser Woche trat er in einer öffentlichen Feier des protestantischen Revolte; ein Ereignis, das geführt hat, und fährt fort, unzählige Seelen in schweren Fehler zu führen; von der heiligsten Eucharistie entfernt; weg von dem Sakrament der Beichte, wobei unsere Sünden vergeben sind; von der einzig wahren Kirche Christi entfernt außerhalb von dem es keine Rettung.

Kurz gesagt, mit jedem Tag, Francis 'Hass der Dinge katholischen (auch bekannt als die Dinge Gottes) wird immer schwieriger wird, zu verweigern.
Als solches ist ein schwer zu dem schrecklichen Schlussfolgerung kommen zu vermeiden gedrückt, dass dieser Mann, Jorge Mario Bergoglio, auch bekannt als Francis, so viel oder mehr als jeder andere am Leben heute die Verkörperung unserer Dame Warnung die Arbeit des Teufels über getragen werden von der Spitze der Kirche selbst.

Das ist eine bittere Pille zu schlucken, in der Tat, aber die Beweise sind sowohl überwältigend und unwiderlegbar.

Was, wie wir uns im Lichte dieser schrecklichen Wahrheit leiten, müssen ...

Erste und wir müssen vor allem beten und fasten für die Absicht von Jorge Bergoglio Bekehrung; nur, wie wir könnten zum Wohle der alle anderen, die so deutlich die einzig wahren Glauben, der durch Christus verachtet, aber in diesem Fall mit dem Wohl der Kirche und der guten unschuldiger Seelen auch gut im Auge behalten.

Wir müssen widerstehen, aussetzen, und verurteilen seine vielen Fehler und die unzähligen Kränkungen, die er fast täglich auf unsere Erhabene häuft; die Würde Christi zu verteidigen und die Wahrheiten unserer heiligen katholischen Glauben, so gut wir in der Lage sind, innerhalb von was auch immer Einflusssphäre wir haben passieren.

Für diejenigen, die durch die Gnade Gottes, eine Position der Autorität in der besetzen "oben in der Kirche," Francis 'viele Fehler diese Männer eine viel ernstere Verantwortung zu widerstehen, aussetzen, und verdammen - laut, klar und öffentlich; ihnen ist die feierliche Pflicht, die Herde von der offensichtlichen Gefahr zu schützen, dass dieser Mann zu Seelen darstellt.

Wirklich, meine Freunde, es ist keine Übertreibung zu sagen, dass Jorge Bergoglio ohne Frage ist der gefährlichste Mann auf dem Planeten; Bar niemand.
Wenn er nicht umgewandelt wird, abgesetzt oder barmherzig aus dieser Welt genommen, und bald kann es keinen Zweifel daran, dass unzählige Seelen werden die tragischen Folgen seiner ruchlosen Aktivitäten für die kommenden Generationen zu leiden.

Da dies so ist, müssen wir beten und fasten für die in der heiligen Hierarchie; dass sie durch die Gnade, den Mut haben, bevor es zu spät zu sprechen, und sie sind für die Straftaten von Francis zur Rechenschaft gezogen, als ob sie ihre eigenen waren.

Schließlich lassen die klare, nichts davon ist die innere Haltung des Franziskus 'Seele oder das von jemand zu beurteilen, andere - Unser Herr allein kann das tun; es ist einfach eine schmerzhafte Realität zu bestätigen:

Jorge Mario Bergoglio ist ein Geistlicher unter dem Einfluss des Dämonischen, der, ob wissentlich oder nicht, die Bösen Geheiß mit bemerkenswerter Gelassenheit.
http://biblefalseprophet.com/2016/11/07/...of-the-demonic/

St. Michael der Erzengel, schützen uns!
Unbefleckten Maria, bitte für uns!
Die meisten Herz - Jesu, erbarme dich unser!

Ganzer Artikel hier

https://akacatholic.com/who-exactly-is-j...ario-bergoglio/

von esther10 13.11.2016 00:21



Tradition und Glauben
Ich glaube an die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche. Ein Blog von Katholiken für Katholiken.

Tridentinische Messe – Eine visuelle Einführung 5
2 Votes



Es beginnt mit: „Bei den ersten Worten“

Mit dem Introitus, dem wechselnden Gebet oder eher Gesang des Proprium, also der wechselnden und somit „eigenen“ Teilen der Hl. Messe beginnt der Gebetsgottesdienst, in welchem Gott bestimmte, vorgeschriebene und geheiligte Gebete vorgetragen werden. Es ist das Opfer des Lobes. Warum gerade diese Gebete und nicht „oder ein Lied“, wie man es in den deutschsprachigen Ländern seit 50 Jahren bei Novus Ordo praktiziert? Weil die alten Gebete mit Heiligkeit „nähren“ und Gnade ex opere operantis ausstrahlen. Der Priester betet sie stellvertretend als alter Christus für das Volk, das Volk aber betet oder eher singt mit, damit es auch durch diese Inhalte geheiligt wird. Denn Liturgie wirkt, meine Damen und Herren!

VORMESSE

Sie bereitet uns durch Gebete (Gebetsgottesdienst) und Lesungen (Lehrgottesdienst) vor auf die Opfermesse, deren Mittelpunkt die eigentliche Opferhandlung, die hl. Wandlung ist.

2.1 GEBETSGOTTESDIENST

Der Priester liest nun auf der Epistelseite den Introitus.

* INTROITUS — Eingangsgesang oder Eingangsgebet

(siehe am betreffenden Tag oder Fest)

Die Sternchen (*) kennzeichnen die veränderlichen Teile der hl. Messe, die aus der jeweiligen Tages- oder Festmesse zu nehmen sind.

Der Priester bezeichnet sich bei den ersten Worten mit dem großen Kreuzzeichen und verneigt beim ≪Gloria Patri – Ehre sei dem Vater≫ sein Haupt zum Altarkreuz hin. Auch die Gläubigen bekreuzen (†) und verneigen sich beim Beten des Introitus. Nach dem „Gloria Patri“ wiederholt man den Introitus vom Anfang bis zum Psalmvers. In der Passionszeit und in Totenmessen wird das ≪Gloria Patri≫ nicht gebetet.

In die Mitte des Altares tretend (beim Hochamt noch auf der Epistelseite) betet hernach der Priester abwechselnd mit dem Meßdiener oder den Anwesenden in neunfachem Bittruf zum dreifaltigen Gott um Erbarmen.

KYRIE

S. Kyrie, eleison. M. Kyrie, eleison. S. Kyrie, eleison.

Pr. Herr, erbarme Dich unser. M. Herr, erbarme Dich unser. Pr. Herr, erbarme Dich unser.

M. Christe, eleison. S. Christe, eleison. M. Christe, eleison.

M. Christus, erbarme Dich unser. Pr. Christus, erbarme Dich unser. M. Christus, erbarme Dich unser.

S. Kyrie, eleison.M. Kyrie, eleison. S. Kyrie, eleison.

Pr. Herr, erbarme Dich unser. M. Herr, erbarme Dich unser. Pr. Herr, erbarme Dich unser.

——————————————————————————————————

An den Quatember-Mittwochen und –Samstagen (außer in der Pfingstwoche) betet der Priester nach dem Kyrie auf der Epistelseite: ≪Oremus. Flectamus genua. Levate – Lasset uns beten. Beugen wir die Knie. Erhebet euch.≫ Dann folgen Gebete und Lesungen.

——————————————————————————————————

Wenn der Tag es erheischt, folgt nun, im Hochamt vom Chore gesungen, das Gloria.

Das Gloria wird nicht gebetet: im Advent und von der Septuagesima bis Gründonnerstag (außer an den Heiligenfesten), ferner an den Wochentagen (außer der österlichen Zeit), an denen die Sonntagsmesse wiederholt wird, und in Totenmessen.

GLORIA

Der uralte Gesang beginnt mit den Worten, mit denen die Engelscharen den neugeborenen Welterlöser feierten. Er preist zunächst Gott Vater, dann Gott Sohn; er schließt mit einer Huldigung an die Heiligste Dreifaltigkeit, wobei Priester und Gläubige sich mit dem großen Kreuze bezeichnen.

Bei den mit einem kleinen Ringe (◦) bezeichneten Worten machen alle mit dem Priester eine Verneigung des Hauptes.

S. Gloria in excelsis ◦ Deo. Et in terra pax hominibus bonæ voluntatis.

Pr. Ehre sei ◦ Gott in der Höhe. Und auf Erden Friede den Menschen, die guten Willens sind.

Laudamus te.

Wir loben Dich.

Benedicimus te.

Wir preisen Dich.

◦ Adoramus te.

◦ Wir beten Dich an.

Glorificamus te.

Wir verherrlichen Dich.

◦ Gratias agimus tibi propter magnam gloriam tuam.

◦Wir sagen Dir Dank ob Deiner großen Herrlichkeit.

Domine Deus, Rex cælestis, Deus Pater omnipotens.

Herr und Gott, König des Himmels, Gott allmächtiger Vater!

Domine Fili unigenite, ◦ Jesu Christe.

Herr ◦ Jesus Christus, eingeborener Sohn!

Domine Deus, Agnus Dei, Filius Patris.

Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters!

Qui tollis peccata mundi, miserere nobis.

Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: erbarme Dich unser.

Qui tollis peccata mundi, ◦ suscipe deprecationem nostram.

Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: ◦ nimm unser Flehen gnädig auf.

Qui sedes ad dexteram Patris, miserere nobis.

Du sitzest zur Rechten des Vaters: erbarme Dich unser.

Quoniam tu solus Sanctus.

Denn Du allein bist der Heilige.

Tu solus Dominus.

Du allein der Herr.

Tu solus Altissimus, ◦ Jesu Christe.

Du allein der Höchste, ◦ Jesus Christus,

Cum Sancto Spiritu † in gloria Dei Patris. Amen.

Mit dem Hl. Geiste † in der Herrlichkeit Gottes des Vaters. Amen.

Hierauf küßt der Priester den Altar und wendet sich zum Volke:

S. Dominus vobiscum.

Pr. Der Herr sei mit euch.

M. Et cum spiritu tuo.

M. Und mit deinem Geiste.

Dann betet der Priester auf der Epistelseite mit ausgebreiteten Händen die Oratio

* ORATIO — Kirchengebet

(siehe am betreffenden Tag oder Fest)

Wir verrichten sie mit ihm, durchdrungen vom Bewußtsein der Gebetsgemeinschaft aller Glieder der Kirche und unter Berufung auf unsern Mittler und Hohenpriester Jesus Christus.

Die Oratio wird immer begonnen mit der Gebetsaufforderung:

S. Oremus

S. Lasset uns beten.

Der Oratio des Tages oder Festes werden nach Vorschrift oft noch weitere angereiht: die Neben- oder Gedächtnisgebete (Kommemorationen).

Auf die erste und letzte Oratio antwortet jeweils der Meßdiener oder die Gemeinde:

M. Amen.

2.2 LEHRGOTTESDIENST

Sprachen wir bisher bittend zu Gott, so spricht nun Gott mahnend und belehrend zu uns durch die Epistola (Lectio) und das Evangelium.Wie die Propheten und Apostel dieWegbereiter Jesu Christi waren, so weisen die aus ihren Schriften entnommenen Lesungen auf den im Evangelium sich uns offenbarenden Christus hin. Die Lesung des Evangeliums geschieht daher unter besonderen feierlichen Zeremonien (Aufstehen; im Hochamt: Lichter, Weihrauch, Prozession).

Nach dem Kirchengebet folgt zuerst die Lesung.

* EPISTOLA — Lesung

(siehe am betreffenden Tag oder Fest)

Am Schlusse der Lesung, die im feierlichen Amte der Subdiakon vorträgt, antwortet der Meßdiener oder die Gemeinde:

M. Deo gratias

M. Dank sei Gott.

Zwischen Lesung und Evangelium eingeschoben sind die Zwischengesänge (siehe am betreffenden Tag oder Fest):

ZWISCHENGESÄNGE

* GRADUALE — Stufenlied mit Allelujalied (während des Jahres)

* GRADUALE — mit Tractuslied (in der Vorfasten- und Fastenzeit)

* ZWEI ALLELUJALIEDER — (in der österlichen Zeit)

* SEQUENZ — (an manchen Festen)

Diese Zwischengesänge, im Hochamt von Vorsängern (und Chor) vorgetragen, führen die Gedanken der Epistel oder des Festgeheimnisses weiter und leiten zum Evangelium über.

MUNDA COR MEUM — Reinige mein Herz

Vor dem Evangelium betet der Priester tief verbeugt in der Mitte des Altares:

S. Munda cor meum ac labia mea, omnipotens Deus, qui labia Isaiæ Prophetæ calculo mundasti ignito: ita me tua grata miseratione dignare mundare, ut sanctum Evangelium tuum diggne valeam nuntiare. Per Christum, Dominum nostrum. Amen.

Pr. Reinige mein Herz und meine Lippen, allmächtiger Gott. Wie Du einst die Lippen des Propheten Isaias mit glühendem Steine gereinigt hast, reinige auch mich in deinem gnädigen Erbarmen und laß mich so Dein hl. Evangelium würdig verkünden. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.

DOMINUS SIT IN CORDE MEO — Der Herr sei in meinem Herzen

(In Totenmessen unterbleibt das folgende Gebet:)

D. Jube, Domine, benedicere. Dominus sit in corde meo et in labiis meis: ut digne et competenter annuntiem Evangelium suum. Amen.

Pr. Herr, gib mir Deinen Segen. Der Herr sei in meinem Herzen und auf meinen Lippen, damit ich Sein Evangelium würdig und geziemend verkünde. Amen.

——————————————————————————————————

Im feierlichen Hochamt liest der Priester zunächst still das Evangelium, dann segnet er den Weihrauch (wie vor dem Eingangslied). Hierauf betet der Diakon das Gebet: Munda cor – Reinige mein Herz, und bittet dann um den Segen des Priesters mit den Worten:

D. Jube, domne benedicere.

D. Herr, gib mir den Segen.

Der Priester gibt den Segen mit den Worten:

S. Dominus sit in corde tuo et in labiis tuis: ut digne et competenter annunties Evangelium suum: In nomine Patris, et Filii, † et Spiritus Sancti. Amen.

Pr. Der Herr sei in deinem Herzen und auf deinen Lippen, damit du Sein Evangelium würdig und geziemend verkündest. Im Namen des Vaters und des Sohnes † und des Hl. Geistes. Amen.

——————————————————————————————————

Hierauf folgt (im feierlichen Amte vom Diakon gesungen) das Evangelium

* EVANGELIUM

(siehe am betreffenden Tag oder Fest)

Der Priester tritt (in der nicht-levitierten Messe) auf die Evangelienseite, während die Gemeinde aus Ehrfurcht vor dem Gotteswort sich erhebt. Der Priester bezeichnet das Evangelienbuch mit dem Kreuzeszeichen; dann bekreuzen er und die Gläubigen sich selbst mit dem kleinen Kreuze auf Stirne, Mund und Brust. Nun spricht Christus zu uns durch sein Wort, seine Wunder, sein Erlöserwirken. Beim hl. Opfer wird derselbe Christus sein Erlöserwirken geheimnisvoll auch an uns offenbaren.

S. Dominus vobiscum.

Pr. Der Herr sei mit euch.

M. Et cum spiritu tuo.

M. Und mit deinem Geiste.

S. † Sequentia sancti Evangelii secundum

N. (Matthæum, Marcum, Lucam, Joannem).

Pr. † Aus dem heiligen Evangelium nach N. (Matthäus, Markus, Lukas, Johannes).

M. Gloria tibi, Domine.

M. Ehre, sei Dir, Herr.

Wird der Anfang eines Evangeliums gelesen, so heißt es.:

S. † Initium sancti Evangelii secundum

N. (Matthæum, Marcum, Lucam, Joannem).

Pr. † Anfang des heiligen Evangeliums nach N. (Matthäus, Markus, Lukas, Johannes).

Die Frohbotschaft wird beantwortet mit einem freudigen, gläubigen:

M. Laus tibi, Christe.

M. Lob sei Dir, Christus.

Der Priester küßt unterdessen voll Ehrfurcht das Evangelium und betet:

S. Per evangelica dicta deleantur nostra delicta.

Pr. Durch die Worte des Evangeliums mögen getilgt werden unsre Sünden.

An das Evangelium schließt sich nach altem Brauch oft eine Predigt, die die heiligen Gottesworte für unsere heutige Zeit ausdeutet.

Wenn der Tag es erheischt, folgt nun (im Hochamt vom Chore gesungen) das Credo.

Das Credo wird gebetet: an allen Sonntagen, an den Festen des Herrn, der allerseligsten Jungfrau, der Apostel und Kirchenlehrer und an einigen andern Festen, an denen es eigens angegeben ist.

CREDO

Der Priester betet es in der Mitte des Altares als gläubiges Bekenntnis zu dem soeben gelesenen Evangelium und zu dem nun nahenden ≪Mysterium fidei≫ (Geheimnis des Glaubens), das auf dem Altare sich vollzieht.

Bei den mit einem kleinen Ringe (◦ ) bezeichneten Worten verneigen alle mit dem Priester das Haupt.

S. Credo in unum ◦ Deum.

Pr. Ich glaube an den einen ◦ Gott.

Patrem omnipotentem, factorem cæli et terræ, visibilium omnium et invisibilium.

Den allmächtigen Vater, Schöpfer des Himmels und der Erde, aller sichtbaren und unsichtbaren Dinge.

Et in unum Dominum ◦ Jesum Christum, Filium Dei unigenitum. Et ex Patre natumante omnia sæcula. Deum de Deo, lumen de lumine, Deum verum de Deo vero. Genitum, non factum, consubstantialem Patri: per quem omnia facta sunt.

Und an den einen Herrn ◦ Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn. Er ist aus dem Vater geboren vor aller Zeit. Gott von Gott, Licht vom Lichte, wahrer Gott vom wahren Gott; Gezeugt, nicht geschaffen, einesWesens mit dem Vater; durch Ihn ist alles geschaffen.

Qui propter nos homines et propter nostram salutem descendit de cælis.

Für uns Menschen und um unsres Heiles willen ist Er vom Himmel herabgestiegen.

(Hic genuflectitur) (Hier knien alle nieder)

Qui propter nos homines et propter nostram salutem descendit de cælis. Et incarnatus est de Spiritu Sancto ex ◦ Maria Virgine: Et homo factus est.

Für uns Menschen und um unsres Heiles willen ist Er vom Himmel herabgestiegen. Er hat Fleisch angenommen durch den Hl. Geist aus ◦ Maria, der Jungfrau, und ist Mensch geworden.

Crucifixus etiam pro nobis: sub Pontio Pilato passus, et sepultus est.

Gekreuzigt wurde Er sogar für uns; unter Pontius Pilatus hat Er den Tod erlitten und ist begraben worden.

Et resurrexit tertia die, secundum Scripturas. Et ascendit in cælum: sedet ad dexteram Patris.

Er ist auferstanden am dritten Tage, gemäß der Schrift; Er ist aufgefahren in den Himmel und sitzet zur Rechten des Vaters.

Et iterum venturus est cum gloria judicare vivos et mortuos: cujus regni non erit finis.

Er wird wiederkommen in Herrlichkeit, Gericht zu halten über Lebende und Tote: und Seines Reiches wird kein Ende sein.

Et in Spiritum Sanctum, Dominum et vivificantem: qui ex Patre Filioque procedit. Qui cum Patre et Filio simul ◦ adoratur et conglorificatur: qui locutus est per Prophetas.

Ich glaube an den Heiligen Geist, den Herrn und Lebensspender, der vom Vater und vom Sohne ausgeht. Er wird mit dem Vater und dem Sohne zugleich ◦ angebetet und verherrlicht; Er hat gesprochen durch die Propheten.

Et unam sanctam catholicam et apostolicam Ecclesiam.

Ich glaube an die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche.

Confiteor unum baptisma in remissionem peccatorum.

Ich bekenne die eine Taufe zur Vergebung der Sünden.

Et exspecto resurrectionem mortuorum.

† Et vitam venturi sæculi. Amen.

Ich erwarte die Auferstehung der Toten.

† Und das Leben der zukünftigen Welt. Amen.

Über diese Anzeigen

Teilen mit:
FacebookGoogleDruckenE-MailPinterest

Ähnlich
Tridentinische Messe - Eine visuelle Einführung 4
In "DVD- äußerer Verlauf"
Was können wir für die Kirche tun? Die sieben Bußpsalmen beten (3). Was ist ein Gebet und warum laut beten?
In "Gebetsaktion - Bußpsalmen"
Shawn Tribe, New NLM Series: Compendium of the Reforms of the Roman Breviary, 1568-1961
In "New Liturgical Movement"
Getaggt mitDVDEinführung in die Alte MesseIntroitusJudica me DeusKyrieStufengebet
Beitrags-Navigation
„Wir klagen an“ – Gericht über Papst Franziskus und andere Päpste. (3) War Benedikt gläubig?Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe
2 Gedanken zu “Tridentinische Messe – Eine visuelle Einführung 5”
Deo_Volente
12. November 2016 um 16:56
0 0 Rate This
Wenn man sich mal den Durchschnitt hierzulande anschaut, kann man nur neidisch auf solche Priester werden. Würdevoll, gottesfürchtig und diesem heiligen Geschehen auch wirklich einfach gerecht werdend. Ich brauche genau solche Priester und will diesen Ritus auch später zelebrieren. Ich merke, dass ich mit dem neuen Missale nicht mehr glücklich werde, die Widerstände werden immer größer. Leider wird man gebrandmarkt, wenn man das öffentlich sagt. Eine bedenkliche Entwicklung

In Christo!

Gefällt mir
Antworten
Traditio et Fides
12. November 2016 um 20:30
0 0 Rate This
@ Deo Volente

Ja, der Durchschnitt ist unter aller Kritik, aber Sie müssen es herausreißen und wir meinen es nicht ironisch. Priestertum ist wirklich für echte Männer, die kämpfen wollen und können und Sie müssen sich eine dickere Haut wachsen lassen. Aber sie wird schon dicker durch die Vernarbung, denn mit der Zeit härtet man sich ab durch den Schmerz, den man ständig erfährt und erfahren wird.

Natürlich werden Sie gebrandmarkt, verleumdet, angefeindet etc. Aber das ist normal und ein gutes Zeichen. Wären Sie von dieser Welt, so würde die Welt Sie lieben und nicht hassen. Christus hat es uns vorhergesagt. Lernen Sie die Alte Messea, es gibt Zelebrationskurse bei der Petrusbruderschaft, dann zahlen Sie es zuerst den Teufel heim, der diese Menschen anstachelt und anstacheln wird. Es ist wie bei einer Dienstaufsichtsbeschwerde: gleich nach oben, dann greift es besser.

Also nur Mut und schön weiter kämpfen! Wenn Sie Christus treu sein wollen, der Sie anscheindend zur Priestertum berufen hat, dann werden Sie viel durchmachen müssen. Erfahrungswerte.

Gottes Segen!

Gefällt mir
Antworten
Schreibe einen Kommentar

Gib hier Deinen Kommentar ein ...
https://traditionundglauben.wordpress.co...-einfuehrung-5/

von esther10 13.11.2016 00:20

Alle neun Terror-Attentäter von Paris kamen als „Flüchtlinge“ nach Europa
Veröffentlicht: 13. November 2016 | Autor: Felizitas Küble

Auf „Spiegel-online“ (SPON) wurde am heutigen Sonntag, den 13. November 2016, eine Nachricht veröffentlicht, die kritische Geister kaum überrascht, aber für die Linksmenschen in unserem Lande erheblich an ihrem rosarot-grünen Weltbild kratzt, ganz zu schweigen von der allgegenwärtigen Multikulti-Presse:image001



„Alle neun Täter der Pariser Anschläge vor einem Jahr kamen als Flüchtlinge getarnt nach Europa. Kein Zufall: Nach Geheimdienstinformationen bereitet der IS Kämpfer gezielt auf Asylverfahren vor.

Was sich immer wieder angedeutet hat und von Sicherheitsdiensten befürchtet wurde, hat sich nun bestätigt: Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) soll nach einem Zeitungsbericht Kämpfer gezielt darauf vorbereiten, unter Flüchtlingen in Europa unterzutauchen und nicht aufzufallen.

Die „Welt am Sonntag“ beruft sich dabei auf einen Warnhinweis des Bundesnachrichtendienstes (BND) von Ende Oktober. Demnach wird zum Beispiel ihr Verhalten trainiert, um bei Befragungen durch Polizisten oder beim Stellen eines Asylantrags als klassischer Flüchtling anerkannt zu werden.“

.
Hierzu stellen wir fest: csu
1. Noch am 18.8.2016 meldete die FAZ: „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Zusammenhang zwischen der gewachsenen Terrorgefahr und dem Zuzug von Flüchtlingen zurückgewiesen.“

2. Nicht ganz so absonderlich, aber durchaus kritikwürdig war Seehofers Contra auf Markus Söder: Als der CSU-Politiker direkt nach dem Anschlag von Paris die Asylpolitik Merkels kritisierte, wurde er sofort von CSU-Chef Seehofer zurückgepfiffen. Obwohl der bayerische Ministerpräsident selbst zu den Kritikern der Migranten-Flut gehört, gab er Söder einen öffentlichen Rippenstoß, weil dieser (völlig zu Recht!) einen „Zusammenhang“ zwischen den „Offenen Grenzen“ und dem Terrorismus hergestellt hatte.

3. Als wir im CHRISTLICHEN FORUM sogar schon am 8. September des v o r i g e n Jahres genau zu diesem Themenkreis kritisch berichtet hatten, gab es deshalb massive Kritik von links (z.B. Vorwurf der Übertreibung, Panikmache, Vorurteile). Heute weiß man, wie berechtigt diese damalige Warnung war: https://charismatismus.wordpress.com/201...is-terroristen/
https://charismatismus.wordpress.com/201...ge-nach-europa/

von esther10 13.11.2016 00:17

Evangelischer Pfarrer schreibt an den EKD-Chef: „Kniefall vor dem Islam“

Veröffentlicht: 13. November 2016 | Autor: Felizitas Küble

Den folgenden Offener Brief sandte der evangelische Berufsschul-Pfarrer i.R. Eberhard Kleina aus Lübbecke an Landesbischof Heinrich Bedforn-Strohm in München, der zugleich als Vorsitzender der EKD (Evangelischen Kirche in Deutschland) amtiert. kleina-eberhard-150x197



Es geht in diesem Schreiben vor allem darum, daß dieser Kirchenmann ebenso wie Kardinal Reinhard Marx am 20. Oktober 2016 auf dem Tempelberg in Jerusalem ihr Bischofskreuz abgenommen haben, weil sie damit – eigenen Aussagen zufolge – einer Aufforderung von islamischer Seite nachgekommen seien.

Wir haben zu diesem Vorgang bereits einige Berichte veröffentlicht – und ergänzen diese nun mit dem folgenden Beschwerdebrief von Pfarrer Kleina (siehe Foto):

Sehr geehrter Herr Bischof,

zusammen mit Ihrem katholischen Amtskollegen Kardinal Marx tragen Sie beide auf einem Foto vor dem Felsendom, der zusammen mit der al-Aqsa-Moschee als drittwichtigstes islamisches Heiligtum gilt, zwar Ihr bischöfliches Ornat, allerdings ohne das sonst übliche Bischofskreuz.

Die Gruppenaufnahme zeigt Sie des weiteren mit dem islamischen Scheich Omar Awadallah Kiswani und unter anderem auch der westfälischen Präses Annette Kurschus, auch ohne Bischofskreuz, aber islamisch-korrekt mit einem Kopftuch, das die untergeordnete Stellung der Frau symbolisiert.


Sie als höchster Repräsentant der evang. Kirche in Deutschland und Kardinal Marx als Vorsitzender der kath. Deutschen Bischofskonferenz, also als besonders exponierte Vertreter der beiden großen deutschen Kirchen, haben damit ein verheerendes Zeichen gesetzt, gegen das ich mit Nachdruck protestiere.

Auf Ihrer Pilgerreise haben Sie damit einen Kniefall vor dem Islam getan, der das Kreuz Christi definitiv ablehnt (Koran, Sure 4,157). Dies ist für mich ein Verrat an Jesus Christus. Denn das Kreuz steht für das Evangelium. Jesus hat gesagt: „Wer nun mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater. Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater.“ (Matth. 10,32f)

Seine beiden Jünger Petrus und Judas haben Jesus verraten. Petrus ist zu Jesus zurückgekehrt und hat Vergebung erfahren, Judas ist nicht zurückgekehrt.

Dieses Ihr Verhalten gerade am islamischen Heiligtum fällt in eine Zeit der schlimmsten jemals erlebten Christenverfolgung weltweit, die nicht nur, aber wesentlich von islamischen Ländern und Organisationen ausgeht. Laut Open Doors müssen jährlich ca. 100.000 Christen nur ihres Glaubens wegen ihr Leben lassen, ca. 1 Million stehen unter Verfolgung.

Wie mag das abgelegte Kreuz auf diese Menschen wirken, wie auf die immer zahlreicher werdenden Konvertiten, die den Islam verlassen haben?


Sollten Sie nicht wissen, daß der Islam (um nur diese Beispiele zu nennen)

zutiefst christenfeindlich ist: Angriff auf das Kreuz Christi und Ablehnung der Trinität Gottes (Sure 2,284; 4,171 und weitere), verbunden mit einer Verfluchung des christlichen Glaubens?

zutiefst antisemitisch ist (Sure 4,46f und weitere), Hitler in der islamischen Welt deshalb hoch verehrt wird? foto-dcubillas-www_freimages_com_

zutiefst rassistisch ist: Juden und Christen gelten als Affen und Schweine (Sure 5,60 und weitere), als Ungläubige (Sure 9,30 und weitere), die noch unter dem Vieh stehen (Sure 8,55), als Kuffar, was soviel wie Lebensunwerte heißt, während Muslime die beste Gemeinschaft sind, die es gibt (Sure 3,110)?

zutiefst frauenfeindlich ist: Frauen haben nur die Hälfte des Wertes eines Mannes (Sure 2,282; 4,11), die der Mann bei Ungehorsam schlagen darf (Sure 4,34), von denen der Mann bis zu vier in einer Polygynie heiraten darf (Sure 4,3)? Mädchen können nach dem Vorbild Mohammeds sogar als Kinder verheiratet werden.

zutiefst der Sklaverei verpflichtet ist (Sure 4,24; 16,71 und viele weitere), die auch heute in islamischen Staaten praktiziert wird?
zutiefst gewaltaffin gegen „Ungläubige“ ist (Sure 2,191 und 193; 4,74 und viele weitere), mit dem Ziel, die ganze Welt für Allah zu erobern (Sure 2,193 und weitere)?

Zu jedem einzeln dieser Punkte hat Jesus eine völlig konträre, d.h. eine positive Haltung. Unverständlich daher, das Kreuz als Symbol christlichen Glaubens ohne Not zu verstecken. Das Nicht-Einstehen für den eigenen Glauben, in diesem Fall das Ablegen des Kreuzes, wird von islamischer Seite als Beweis der Schwäche des Christentums aufgefaßt und mit Verachtung registriert.

Für mich ist Ihr Verhalten auf dem Tempelberg ein weiterer Schub in Richtung Islamisierung und ebenso verstörend wie Ihr Sitz im Kuratorium des „Münchener Forums für Islam“ (MFI, vormalige Bezeichnung „Zentrum für Islam in Europa“, ZIEM), wodurch der Islam in Europa vorangetrieben werden soll.

Verstörend auch Ihre Haltung zum Muezzin-Ruf, es sei „berührend und bereichernd, sich von dessen Stimme in den islamischen Gottesdienst hineinnehmen zu lassen.“ (vgl. Preuß. Allgemeine Zeitung, 26.2.2016; pi-news.net, 1.11.2016; metropolico.org, 6.8.2015 und weitere)



Anläßlich der ökumenischen Pilgerreise wurde auch eine Verlautbarung herausgegeben, in der betont wurde, daß Juden, Christen und Muslime in Verantwortung vopolskawebr dem einen Gott für Gerechtigkeit und Frieden eintreten sollen. Das Eintreten für Gerechtigkeit und Frieden ist selbstverständlich, aber der eine Gott ist es nicht, den die drei Religionen verehren.

Christen haben mit Juden in der Tat den einen Gott, nicht aber mit Muslimen. Wenn ich die Bibel und den Koran ernst nehme, was ich tue, und die jeweiligen Gottesaussagen vergleiche, kann ich nur zu dem zwingenden Schluß kommen, daß der Allah des Koran aus Sicht der Bibel Gottes Gegenspieler, der Satan ist (1. Joh. 2,22).

Denn dieser Allah greift die Kernpunkte christlichen Glaubens an, das Kreuz Christi und die Trinität Gottes. Laut Koran wirft Allah auch jeden Moslem in die Hölle und nimmt vielleicht den einen oder anderen wieder heraus (Sure 19,68ff.), so wie es ihm gefällt. Die Botschaft Jesu ist eine völlig andere (Joh. 5,24).

Wenn der Besuch der beiden islamischen Heiligtümer auf dem Tempelberg nur unter der Bedingung stattfinden konnte, das Kreuz Christi zu verbergen, dann hätte ich persönlich auf diesen Besuch verzichtet. Das gilt auch für den Besuch des benachbarten jüdischen Heiligtums, der Klagemauer.

Für 1,4 Milliarden Muslime in aller Welt ist durch das Foto klar, daß sich hohe Repräsentanten des christlichen Glaubens dem Islam unterworfen haben. Mit vielen anderen Christen bete ich darum, daß Sie dem Islam gegenüber den Weg des Petrus finden. Denn wir müssen alle einmal offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi (2. Kor. 5,10).

Mit freundlichen Grüßen – Eberhard Kleina

Kopien zur Kenntnisnahme an Herrn Kardinal Reinhard Marx und Frau Präses Annette Kurschus

HINWEIS: Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors. Hinsichtlich der Situation an der Klagemauer weisen wir hier erneut darauf hin, daß die israelische Seite bestreitet, die Bischöfe zum Ablegen des Kreuzes aufgefordert zu haben, womit den anderslautenden Aussagen des EKD-Chefs widersprochen wurde. – Näheres hier: https://charismatismus.wordpress.com/201...-chefs-zurueck/

https://charismatismus.wordpress.com/201...-vor-dem-islam/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs