Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...
  • Viele denken, ein Christ sei jemand, der ständig versucht, »perfekt« zu sein. Das ist natürlich Unsinn — ein Christ ist ja in Wirklichkeit jemand, dessen Versagen gegenüber Gottes Maßstab so offensichtlich ist, daß er am Ende nicht mehr anders kann, als vor Gott zu kopulieren.
    von in Dramatisches Gebet des Bischof...
  • Hello , my picture is not free. thank you to remove it or pay the fees this pictures come from my website Stephane Lehr
    von in Ein genauerer Blick auf Indien...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 02.07.2019 00:30

PETER KWASNIEWSKI



Wie die Messe der US-Bischöfe für den Unabhängigkeitstag der katholischen Lehre nicht gerecht wird
Katholisch , Unabhängigkeitstag , Leo XIII , Liturgie , Patriotismus , Sozialer Königtums Christi , Vereinigte Staaten , Verfassung Der Vereinigten Staaten

2. Juli 2019 ( LifeSiteNews ) - Am vierten Juli begehen Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika den Unabhängigkeitstag, einen weltlichen Feiertag, falls es jemals einen gab, und feiern den Aufstand gegen die politische Autorität, den Sieg von Deism und Freimaurerei Europäische Tradition und eine Kultur der Säkularisierung des Protestantismus. Es mag Spaß machen, ein Feuerwerk abzufeuern, mit Familie und Freunden zu grillen und stolz auf das zu sein, was unsere Nation geleistet hat (während wir nicht zu genau darüber nachdenken, wie wir Indianer und unzählige andere „Minderwertige“ im Laufe der Jahrhunderte behandelt haben), aber Eines ist absolut sicher: Es ist kein religiöses Fest. Dieser Feiertag ist kein Feiertag, obwohl seine Einhaltung eines der wenigen obligatorischen Denkmäler in den USA ist.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Und doch enthält die US-Fassung des neoromanischen Messbuchs von Paul VI. Eine „Messe für den Unabhängigkeitstag“, um keine Gelegenheit für eine postkonziliäre „Inkulturation“ zu verpassen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/independence+day

Als ich zum ersten Mal von der Existenz dieser Messe erfuhr, konnte ich meine Neugier nicht zurückhalten, um zu sehen, wie es war. Als einer, der sich in Testem Benevolentiae und Longinqua Oceani auf die nüchternen Worte von Leo XIII gestützt hatte - wo dieser große Papst die amerikanische Hierarchie davor warnt, Aspekte der Vereinigten Staaten zu zelebrieren, die aus katholischer Sicht nur erträglich und nicht ideal sind Ich war gespannt, wie die „Trennmauer“ zwischen Kirche und Staat, der Appetit auf ökumenische Unternehmungen oder die Tendenz, aktive und pragmatische Ansätze gegenüber kontemplativen und prinzipiellen zu erheben Bischöfe würden die große soziale Lehre von Leo XIII, so flink verkörpern , dass 4. Juli thFür diejenigen, die an der Messe teilnahmen, könnte dies ein Moment der „Ausbildung“ werden, wie heutzutage jeder gerne sagt - eine Zeit, in der unser Patriotismus in der Pfarrei erweitert werden könnte, um das soziale Königtum Jesu Christi, das Primat der Religion und die Dinge der Kirche zu erfassen Geist und die einzigartige Berufung der amerikanischen Katholiken, ihre Mitbürger zu bekehren und zu Jüngern zu machen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/leo+xiii

Wie naiv ich war! Die US-Bischöfe entwickelten eine Messe pan-christlichen, fahnenschwenkenden, selbstverherrlichenden Sentimentalismus:

Sammeln. Vater aller Völker und Altersgruppen, wir erinnern uns an den Tag, an dem unser Land seinen Platz in der Familie der Völker beanspruchte; Für das Erreichte danken wir Ihnen, für die noch geleistete Arbeit bitten wir Sie um Ihre Hilfe, und wie Sie uns von vielen Völkern als eine Nation berufen haben, gewähren Sie uns, dass unser Land unter Ihrer Vorsehung Ihren Segen mit allen teilt die Völker der Erde. Durch unseren Herrn Jesus Christus ...

Jemand, der das Schicksal manifestiert? Schatten des Mormonismus und Unterstützung für das Pentagon, das weiß, wie man die Segnungen von Demokratie und Freiheit teilt - ob es ihren Empfängern gefällt oder nicht!

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/liturgy

Gebet über die Opfergaben. Vater, der sich zu einem unserer Völker zusammengeschlossen hat, der aus den Völkern vieler Länder stammt, gewährt, dass die Weizenkörner zu einem Brot und die vielen Trauben zu einer Tasse Wein werden, damit wir vor allen anderen Instrumente deines Friedens sind. Durch Christus, unseren Herrn.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/patriotism

Sollte die Vereinigung ehemaliger britischer Kolonien unter einem protestantisch-deistischen Verfassungsregime mit der Herstellung von Brot und Wein für das eucharistische Opfer verglichen werden? Der Ausdruck "vor allen anderen" ist besonders bedauerlich, da er eine doppelte Bedeutung hat: "vor den Augen anderer" und "den Vorrang vor anderen" - eine Ansicht, die als amerikanischer Ausnahmezustand bekannt ist. In diesem Gebet wird Amerika als eucharistische Stadt auf dem Hügel dargestellt, der Gott angeboten wurde, um Frieden in der Welt zu schaffen.
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/un...es+constitution

Vorwort. Es ist wahrhaft richtig und gerecht, unsere Pflicht und unser Heil, Ihnen immer und überall zu danken, Herr, heiliger Vater, allmächtiger und ewiger Gott, durch Christus, unseren Herrn. Er sprach zu uns eine Friedensbotschaft und lehrte uns, als Brüder und Schwestern zu leben. Seine Botschaft nahm in der Vision unserer Gründerväter Gestalt an, als sie eine Nation formten, in der wir als eine leben könnten. Seine Botschaft lebt in unserer Mitte als unsere Aufgabe für heute und als ein Versprechen für morgen weiter. Und so schließen wir uns den Engeln heute und jeden Tag unseres Lebens mit voller Liebe an, um deine Herrlichkeit zu singen, wie wir sie bekennen: Heiliger, heiliger, heiliger Herrgott der Heerscharen ...

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/so...gship+of+christ

„Seine Botschaft nahm in der Vision unserer Gründerväter Gestalt an, als sie eine Nation formten, in der wir als eine leben könnten.“ Sind wir uns dessen so sicher? Papst Leo XIII. Hatte seine mehrfach geäußerten Zweifel an aufklärerischen Gesellschaftsvertragsregimen und deren Verständnis von Freiheit und Säkularität. Die mystische Sprache, die auf das alte Israel und auf die Kirche angewendet wird, das neue Israel, wird jetzt auf die Nation angewendet. "Seine Botschaft lebt in unserer Mitte als unsere Aufgabe für heute und als ein Versprechen für morgen weiter." Dies klingt nach der Rhetorik, die in den gespenstisch geschriebenen Ansprachen von State of the Union zu finden ist.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/united+states

Gebet nach der Kommunion. Indem Sie uns in dieser Eucharistie zeigen, oh Herr, einen Blick auf die Einheit und Freude Ihres Volkes im Himmel, vertiefen Sie unsere Einheit und verstärken Sie unsere Freude, damit alle, die an Sie glauben, zusammenarbeiten, um die Stadt des dauerhaften Friedens aufzubauen. Durch Christus, unseren Herrn.

Auf welche „Stadt“ bezieht sich das? Wenn das himmlische Jerusalem, sollte das Gebet klarer sein. Es ist zweideutig und erlaubt es „Kriegern der sozialen Gerechtigkeit“, die irdische Stadt mit der himmlischen zu verwechseln, wie es dem utopischen und marxistischen Gedankengut heute im Vatikan und in Südamerika vertraut ist.

Nichts davon ist liturgische Sprache. Es hat in der Tat nichts mit dem Opfer der Messe und der Anbetung Gottes zu tun. Es ist Flaum und Bilge.

Die Messe für den Unabhängigkeitstag schreibt sogar eine Gloria vor - die große Hymne der Engel und Heiligen, die die liturgische Reform von 1969 von fast jedem Festtag ausschloss. Aber wir dürfen es nicht versäumen, es an einem weltlichen Feiertag zu singen (oder wahrscheinlicher zu rezitieren).

So sollten Katholiken in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht ihre Nationalität oder ihren Patriotismus feiern. Wir können dies weitaus besser tun, indem wir traditionelle Votivmessen verwenden: eine Messe des Dankes für erhaltene Gunst, eine Messe der Wiedergutmachung für begangene Sünden, eine Messe zum Bitten um Frieden, eine Messe für die Bekehrung der Feinde der Kirche. All dies ist im traditionellen Missale Romanum vorgesehen und die meisten existieren noch im Pauline Missale Romanum . Die Kirche gibt uns immer geeignete Möglichkeiten, nationale Feiertage zu markieren, ohne auf einen künstlichen Festtag mit problematischen Eigenschaften zurückgreifen zu müssen.
https://www.lifesitenews.com/blogs/how-u...tholic-teaching

von esther10 02.07.2019 00:26

Ein grimmiges Zeugnis eines Katholiken aus Irland. Polen, geh nicht so!



Ein grimmiges Zeugnis eines Katholiken aus Irland. Polen, geh nicht so!

https://www.youtube.com/watch?v=ptj5yM1OV8w

Im Krieg geht es um Kinder - darum, was sie in ihren Köpfen haben und auf welchen Werten sie wachsen werden. Wir sind heute David, der vor Goliath steht und sich bewusst ist, dass wir in erster Linie einen spirituellen Kampf führen. Wir beten, wir gebrauchen die Sakramente, wir greifen auf die Hilfe der Mutter Gottes zurück. Wir hoffen, dass auf langer Sicht, unser Handeln Sieg bringen wird - sagt Anthony Murphy, Gründer der katholischen Voice-Zeitung ( „katholische Stimme“), Direktor des Instituts Lumen fidei, und der Verband der Verteidigung des Ungeborenen (Gesellschaft für den Schutz des Ungeborenen).



Wie ist es dazu gekommen, dass Irland, ein Land, das als sehr katholisch gilt, innerhalb weniger Jahrzehnte eine 180-Grad-Rückkehr erzielte?

Diese Frage kann aus zwei Perspektiven beantwortet werden. Erstens aus Sicht der katholischen Kirche als solcher und zweitens unter Berücksichtigung der politischen und kulturellen Sphären.

Konzentrieren wir uns auf diese erste Perspektive.



Die Kirche in Irland oder zumindest ein großer Teil davon ... ist nicht mehr sie selbst. Es hat aufgehört, die grundlegende Sendung der Kirche zu erfüllen, die lehrt. Die Bischöfe und viele Priester zogen sich aus der öffentlichen Debatte, nehmen Sie nicht die Stimme der strittigen Themen, schwierig, das Feld zu verlassen Menschen, die, obwohl sie nach wie vor, sich als Katholiken bezeichnen können, in vielen dieser Fragen liberalen Ansichten bekennen.


In Irland haben Gläubige, Durchschnittskatholiken, möglicherweise keine fundierten Kenntnisse, aber mit den besten Absichten wissen sie nicht, was sie denken sollen. Wenn in den Medien ein Politiker verkündet, er sei ein praktizierender Katholik und tritt gleichzeitig offen für die sogenannten ein Abtreibung, keine Reaktion der Bischöfe. Wenn der Priester sagt, dass Sie mit dem Geist der Zeit zu tun haben und die Kirche als die Welt verändert dich ändern muss (und sollen daher homosexuelle Beziehungen nicht mehr als etwas Schlechte angesehen werden) und auf dem Teil der Hierarchie nach dieser jeder kritischen Reaktion gehen, es normale Menschen sind, Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, trotz ihrer aufrichtigen Absichten. Sie hören solche Dinge von ihren Behörden und fangen an zu denken: "Es ist in Ordnung. Ich kann für eine Abtreibung und ein praktizierender Katholik gleichzeitig sein. Ich habe hier kein Gewissensproblem.



Gleiches gilt für Schulen. In Irland sind 90 Prozent davon theoretisch katholische Einrichtungen. Die Kirche antwortet jedoch in keiner Weise, wenn in der Lehre Inhalte auftauchen, die mit der katholischen Wissenschaft nicht nur unvereinbar sind, sondern diese direkt vollständig leugnen! Lehrer können predigen, was sie wollen. Infolgedessen sind progressive, liberale oder sozialistische Tendenzen an irischen Schulen zur Norm geworden. Die Kirche scheint dieses Problem nicht zu sehen. Wir sehen daher, auf diese Weise, in jeder Gesellschaft einen gewaltsamen Rückzug von Menschen, die nicht in der Lage sind, selbst die Quellen herauszufinden und herauszufinden, wie diese Wissenschaft aussehen sollte.



Wann und aus welchen Gründen hat sich die Haltung der Kirche - von der orthodoxen zur beobachteten - verändert?

In Irland ist das Problem in vielerlei Hinsicht ähnlich wie in weiten Teilen Westeuropas. Es gibt keine Repräsentation von echten Konservativen in der Politik. Natürlich gibt es Parteien - wie zum Beispiel im Vereinigten Königreich - die einfach als konservativ bezeichnet werden, aber dies hat keinen Einfluss auf die von ihnen vertretenen Werte. Dies sind de facto liberale Gruppen.



Heutzutage ist die Situation so, dass die Konservativen tatsächlich vergessen haben, was der Name ihrer Bewegung bedeutet. Es kommt vom Wort conservare - "pflegen". Früher bezog es sich auf Werte wie Familie, Tradition, bestimmte Bereiche der Freiheit und des Glaubens. Die "Konservativen" sind heute davon ausgegangen, dass ein solcher historischer, sozialer Konservatismus bereits zum Aussterben verurteilt ist. Und weil politische Interessen, arbeiten große Einflussgruppen in der Welt nach anderen sogenannten Werte, die als liberal bezeichnet werden - obwohl sie sich durch einen zunehmend totalitären Charakter auszeichnen -, begannen diese "Konservativen" in der Politik im Fluss zu fließen. Sie begannen zu akzeptieren, dass dies unvermeidlich ist, und deshalb müssen wir uns darauf einstellen, wir müssen realistisch sein, eine solche Politik einführen, die von der Welt auferlegten Bedingungen.



An diesem Punkt bleibt die Kirche ohne politische Unterstützung, die besonders schmerzlich in Großbritannien und Irland zu sehen ist, wo der Doppel Krebs in Form von Liberalismus und Sozialismus hat bereits in der Politik führt, sondern auch auf die Kirche zu verbreiten. In diesem Moment führen äußerer Druck sowie ein Gefühl der Einsamkeit dazu, dass die Kirche einfach zusammenbricht. Wenn jemand in diesen Ländern die Haltung eines wahren katholischen darstellt, spricht in Übereinstimmung mit der Lehre Christi - vor allem, dass heute diesen Hinzu kommt, manchmal widersprüchliche Nachricht aus dem Vatikan - ist sehr oft bezeichnet fundamentalistischen und homophobe, und zwar nicht nur von der anderen Partei, sondern auch von vielen sogenannten konservativen oder sogar einigen priestern.



Ist es wirklich, wie oft angenommen wird, die katholische Kirche in Ihrer Heimat, die sich vor allem wegen des Glaubwürdigkeitsverlustes nach der Welle der Vorwürfe pädophiler Skandale dem Druck feindlicher Ideologien beugte?

Verschiedene Faktoren, die sich überlappten, entschieden sich für diesen Prozess. Der antikirchliche politische Druck hatte im Zusammenhang mit den genannten Ereignissen mit größerer Wahrscheinlichkeit Erfolg. Ich muss hier darauf hinweisen, dass der in diesem Zusammenhang verwendete Begriff "pädophile Skandale in der Kirche" nicht ganz zutreffend ist. Es handelte sich in erster Linie um homosexuellen Missbrauch, der nicht akzentuiert wird. Obwohl es nicht schrecklich wäre, finden diese Arten von Handlungen in verschiedenen Bereichen statt, nicht nur in katholischen. Auf der anderen Seite, natürlich, die liberalen Medien - weil andere es fast nicht - haben beschlossen, diesen Vorwand zu nutzen, aus dem Weg der Kirche Einflusses zu entfernen, zdemonizować ihn, schlug ihn mit großer Kraft. Diese Kräfte haben den Glauben gefördert, dass das Problem nur die Kirche betrifft.



Warum konnte sich die Kirche, die vor einigen Jahrzehnten noch eine sehr starke Institution mit großen Möglichkeiten war, Menschen zu erreichen, nicht effektiv dagegen wehren?

Natürlich sollte er die ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, um sich legitimerweise gegen Lügen zu verteidigen. Bedauern und Entschuldigung für die tatsächlich eingetretene Situation auszudrücken, ist die angemessenste und notwendigste Angelegenheit. Es wird jedoch schädlich, wenn sich das Handeln der Kirche nur auf die Entschuldigung beschränkt. Die Welle der Anschuldigungen fiel mit der Situation zusammen, als Erzbischof von Dublin ein ehemaliger, sehr liberaler Diplomat des Vatikans, Erzbischof Diarmuid Martin, wurde. Darüber hinaus trug er zur Haltung der Kirche bei, dass er, als die liberalen Medien das Thema Sexualskandale aufnahmen, im Voraus in den Modus der automatischen Entschuldigung für alles eintrat. Es gab viele Gelegenheiten, in denen nach den ersten Berichten



Darüber hinaus begannen die Medien so zynisch wie die wirksame Politik der "Wiederaufwärmung". Sie erinnerten uns am häufigsten an die schockierendsten, extremsten Fälle sexuellen Missbrauchs aus der Vergangenheit - aus den 70er oder 80er Jahren des letzten Jahrhunderts. Diese Punkte wurden immer noch so zitiert, dass der Eindruck entsteht, es handele sich um neue Skandale. Als Ergebnis all Bischöfe der Zeit, wie „Laola-Welle“, begrüßten sie die Entschuldigung, die desto stürmischer die Moral der Kirche, während Eindruck zu erwecken, dass Politiker, vor allem liberale Sie Maßnahmen ergreifen sollten, weil die Kirche schlecht geht. Sie fühlen sich gestärkt und sogar in den Vorstand berufen. Es wurde eine Untersuchungskommission gebildet, um die ganze Dreckigkeit herauszustellen und natürlich Seite an Seite mit den liberalen Medien zu arbeiten. Die Wirkung war in gewisser Weise zweifach. Einerseits haben wir heute eine etwas positive Situation. Aufgrund dieser Kampagne ist die Kirche in gewissem Maße richtig und im Gegenteil ein sehr sicherer Ort für Kinder geworden. Es besteht ein enormer Druck, dass solche Dinge nicht wiederholt werden. Alle Augen sind auf Priester gerichtet, alle schauen auf ihre Hände. Auch wenn ganz Irland für Kinder ein viel gefährlicherer Ort ist, ist die Kirche nicht mehr betroffen. Gleichzeitig aber, was sehr unangenehm ist, versucht er nicht, diese Tatsache bekannt zu machen, um mit ihm in die öffentliche Meinung einzudringen. Es stört dich immer noch, dass du dich immer wieder gegenseitig für das, was vorher passiert ist, aufmachst. Es besteht ein enormer Druck, dass solche Dinge nicht wiederholt werden. Alle Augen sind auf Priester gerichtet, alle schauen auf ihre Hände. Auch wenn ganz Irland für Kinder ein viel gefährlicherer Ort ist, ist die Kirche nicht mehr betroffen. Gleichzeitig aber, was sehr unangenehm ist, versucht er nicht, diese Tatsache bekannt zu machen, um mit ihm in die öffentliche Meinung einzudringen. Es stört dich immer noch, dass du dich immer wieder gegenseitig für das, was vorher passiert ist, aufmachst. Es besteht ein enormer Druck, dass solche Dinge nicht wiederholt werden. Alle Augen sind auf Priester gerichtet, alle schauen auf ihre Hände. Auch wenn ganz Irland für Kinder ein viel gefährlicherer Ort ist, ist die Kirche nicht mehr betroffen. Gleichzeitig aber, was sehr unangenehm ist, versucht er nicht, diese Tatsache bekannt zu machen, um mit ihm in die öffentliche Meinung einzudringen. Es stört dich immer noch, dass du dich immer wieder gegenseitig für das, was vorher passiert ist, aufmachst.



Dazu trägt auch die kirchliche Erzählung bei, die wiederholt, dass Verbrechen den Anteil des "alten", autoritären Antlitzes des Katholizismus hatten. Liberale holen auf: Wenn Sie "a" gesagt haben, müssen Sie auch "b" sagen. Lass die heutige irische Kirche anders sein, neu, lass sie akzeptieren, was die alte nicht akzeptieren wollte.



Was sehr wichtig ist, und in mancher Hinsicht traurige Ironie, die gleichen liberalen Politiker, die in der Kirche fühlen sich die meisten Titel zu schlagen, und diese Verbrechen zu bekämpfen und sie als ein großes Verbrechen zu veröffentlichen, legal zu machen fordern, was die Geistlichkeit verurteilt. Es gibt eine sehr starke Tendenz, das Alter des akzeptablen Geschlechtsverkehrs zu verringern, natürlich ungeachtet des Geschlechts und der sogenannten Ausrichtung.



Hat die Kirche in Irland über die Ursachen von Sexualskandalen nachgedacht und es Menschen mit homosexuellen Neigungen nicht gestattet, an Seminaren und Priesterweihen teilzunehmen?

Dies ist eine sehr wichtige Lektion für Polen. Leider wurde in meinem Land ein zusätzliches, wenn auch ungeschriebenes XI. Gebot eingeführt: "Beleidige nicht." Die Kirche zieht keine Schlüsse aus der Tatsache, dass sowohl Irland als auch z. B. in den Vereinigten Staaten, die überwiegende Mehrheit der Sex-Skandale innerhalb unserer Gemeinschaft war, wie bereits erwähnt, homosexuelle Handlungen zwischen erwachsenen Männern und Jungen im Teenageralter. Die Kirche nahm jedoch Wasser in den Mund, wollte sich nicht der LGBT-Umgebung aussetzen und ließ dieses Thema gänzlich aus. Infolgedessen wurden praktisch keine Konsequenzen gezogen. Darüber hinaus hat das einzige irische Seminar, das heute aktiv ist, leider einen ziemlich zweifelhaften Ruf für das pulsierende Umfeld der homosexuellen Subkultur.

Wenn die Kirche sich nicht selbst reinigt und, wie Papst Benedikt sagte, diesen Dreck, der sich im Inneren befindet, nicht entfernt, wird sie die Tür für angehende Priester mit homosexuellen Neigungen nicht verschließen, dann werden solche Probleme zunehmen. Die logische Konsequenz wird ein Rückgang der Berufungen sein, denn welche Familie wird ihr Kind an einen solchen Ort schicken wollen?



Diese Art von Problemen ist immer noch gültig und es scheint, dass niemand bereit ist, etwas dagegen zu unternehmen. Für Menschen mit solchen Neigungen ist der Platz in der Kirche, aber nicht im Priestertum. Es ist, als würde man einen Wolf zwischen Schafe schicken. Jeder Psychologe wird zustimmen, dass eine solche Person in der männlichen Umgebung einer großen Versuchung ausgesetzt sein wird, ihre Fantasien zu befriedigen.



Wie stark ist in Irland der Widerstand gegen die Tendenzen, die die Kirche in Gebiete drängen, die immer weiter vom Evangelium entfernt sind?

Das Bewusstsein für die dort herrschende Situation wächst. Es besteht ein zunehmender und weitergehender Bedarf, eine Gegenkultur gegen die gegenwärtigen Tendenzen aufzubauen. Vor zwei Jahren habe ich das Lumen Fidei Institut gegründet. Wir haben zurzeit ungefähr tausend Mitglieder. Wir betreiben, organisieren Konferenzen, aber es ist immer noch ein Tropfen im Meer in Bezug auf die Bedürfnisse. Wir sorgen uns besonders um das Wohlergehen junger Familien, die ihre Kinder in Übereinstimmung mit ihren Werten erziehen möchten. Sie haben jedoch Angst vor einem weit verbreiteten Druck und davor, alle möglichen schädlichen Ideologien in die Bildungsprozesse der jungen Generation einzubeziehen.



Tatsächlich gibt es einen Krieg für Kinder - um das, was sie in ihren Köpfen haben werden und basierend auf welchen Werten sie wachsen werden. Wir sind heute David, der vor Goliath steht und mit Milliarden Geldern, einschließlich des Geldes von George Soros, vollgepumpt ist. Wir werden nur von unseren Mitgliedern unterstützt. Wir setzen unsere Hoffnung jedoch nicht nur auf weltliches, "irdisches" Handeln. Wir sind uns bewusst, dass wir in erster Linie einen spirituellen Kampf führen. Wir beten, wir gebrauchen die Sakramente, wir greifen auf die Hilfe der Mutter Gottes zurück. Wir hoffen, dass unsere Aktivitäten auf lange Sicht zum Sieg führen werden. Wir rechnen mit der Möglichkeit, dass sich die Situation vor diesem Ereignis möglicherweise für viele, viele Jahrzehnte verschlechtern wird. Dies zeigt sich an vielen Tendenzen, die einen großen Teil der Gesellschaft betreffen.



Die Ideologie des Multikulturalismus ist ein sehr wichtiges Problem, das diese kranken Tendenzen begünstigt. In Irland wirkt es nicht so grell wie in Großbritannien, aber es gibt uns auch immer mehr. Alle Arten anderer ethnischer Gruppen, ihre Werte und axiologischen Systeme werden gefördert. Auch wenn sie zu einem bestimmten Zeitpunkt mit unseren übereinstimmen, Christen, und wir können manchmal sogar mit ihnen zusammenarbeiten, obwohl ihre Anwesenheit im Allgemeinen dazu beiträgt, die christlichen Werte in unserer Nation zu verwässern. Wir sehen dies besonders im Fall der muslimischen Gemeinschaft, die eine sehr starke Familienethik hat, und loben sie dafür, aber auf der anderen Seite fordert der Koran ganz klar die Bekehrung zum Islam. Im Allgemeinen ist die Krise der Kirche in ihrem besten Interesse. Das ist für uns leider ein Grund sich zu schämen,



Gott gibt uns angesichts der Krise verschiedene Warnsignale. In verschiedenen Situationen bemerken wir, dass wir wir selbst sein sollten, und in der Zwischenzeit hat jemand anders den Mut, sich solchen Tendenzen zu widersetzen, und wir tun es nicht.



Ich hoffe, dass Sie in Polen durchhalten, dass Sie stark sind und dass Sie auch Ihre Bischöfe ermutigen, wahre Führer der Kirche zu sein.



Es spricht Roman Motoła

DATUM: 2019-07-02 08:14


Teilen:
drucken Aktie5


GUTER TEXT


Read more: http://www.pch24.pl/ponure-swiadectwo-ka...l#ixzz5sVy287IQ

von esther10 02.07.2019 00:23

http://www.ncregister.com/images/editori..._Marx_Zenit.jpg| 29. JUNI 2019



Papst Franziskus fordert die deutschen Katholiken auf, sich auf die Evangelisierung zu konzentrieren
Auf der deutschen Bischofskonferenz im März wurde beschlossen, dass die Fragen des Priesterzölibats, der kirchlichen Lehre zur Sexualmoral und einer Verringerung der kirchlichen Macht einem Prozess des „synodalen Fortschritts“ unterliegen, der zu einem verbindlichen, aber noch unbestimmten Prozess führen könnte. Ergebnis.
Courtney Grogan / CNA

https://www.youtube.com/watch?v=ptj5yM1OV8w

VATIKANSTADT - Papst Franziskus sandte am Samstag einen 28-seitigen Brief an die Katholiken in Deutschland, in dem er die Evangelisierung angesichts der „Erosion“ und des „Glaubensverfalls“ im Land forderte.

"Die Evangelisierung muss unser Leitkriterium schlechthin sein, an dem wir alle Schritte erkennen können, die wir als kirchliche Gemeinschaft unternehmen müssen", schrieb Papst Franziskus in einem am 29. Juni veröffentlichten Brief.

"Die gegenwärtigen Herausforderungen sowie die Antworten, die wir geben, erfordern einen langen Reifungsprozess und die Zusammenarbeit eines ganzen Volkes über Jahre hinweg", sagte er und bemerkte, dass das "Streben nach sofortigen Ergebnissen" Konsequenzen haben kann, die "flüchtig sind, weil sie es nicht tun entsprechen der Berufung, die uns gegeben wird. "

In seinem Brief warnte Papst Franziskus vor dem von Kardinal Reinhard Marx angekündigten „synodalen Weg“. Der Papst sagte: "Was dies konkret bedeutet und wie es sich entwickelt, wird sicherlich weitere Überlegungen erfordern."

Auf der deutschen Bischofskonferenz im März wurde beschlossen, dass die Fragen des Priesterzölibats, der kirchlichen Lehre zur Sexualmoral und einer Verringerung der kirchlichen Macht einem Prozess des „synodalen Fortschritts“ unterliegen, der zu einem verbindlichen, aber noch unbestimmten Prozess führen könnte. Ergebnis.

„Die Synodalität setzt das Wirken des Heiligen Geistes voraus und erfordert es“, sagte Franziskus in dem Brief.

Der Papst warnte: „Trotz aller ernsthaften und unvermeidlichen Überlegungen ist es leicht, in subtile Versuchungen zu geraten. Deshalb sollte Vorsicht walten, da sie alles andere als hilfreich für einen gemeinsamen Weg sind und uns in vorgefassten Schemata und Mechanismen festhalten, die zur Entfremdung oder zum Erliegen führen Einschränkung unserer Mission. "

„Wenn wir uns dieser Versuchungen nicht bewusst sind, haben wir leicht eine komplizierte Reihe von Argumenten, Analysen und Lösungen, die nichts anderes bewirken, als uns von der realen und täglichen Begegnung mit den Gläubigen und dem Herrn fernzuhalten. " er sagte.

Der Papst bekräftigte auch seine Besorgnis über die deutschen Bischöfe während ihres Ad-limina-Besuchs in Rom im November 2015, bei dem er bereits einen gravierenden Mangel an Teilnahme an den Sakramenten bei den Katholiken in Deutschland festgestellt hatte. Er forderte die Bischöfe zur "pastoralen Bekehrung" auf und warnte vor "übermäßiger Zentralisierung".

"Die gegenwärtige Situation zu akzeptieren und zu ertragen ... ist eine Einladung, sich dem zu stellen, was in uns und in unseren Gemeinden gestorben ist, was die Evangelisierung und den Besuch des Herrn erfordert", sagte Franziskus. "Aber das erfordert Mut, denn wir brauchen viel mehr als strukturelle, organisatorische oder funktionale Veränderungen."

Die Kirche in Deutschland war in den letzten Monaten in eine Reihe von Kontroversen verwickelt, von denen einige auch zu Spannungen mit dem Vatikan geführt haben, insbesondere in Bezug auf die Praxis, Protestanten, die mit Katholiken verheiratet sind, Kommunion zu gewähren - eine Praxis, die inzwischen offiziell eingeführt wurde in mehreren deutschen Diözesen - zusammen mit der Praxis, geschiedenen und wieder verheirateten Katholiken die Kommunion zu geben.

Laut einer kürzlich von der Universität Freiburg veröffentlichten Studie wird sich die Zahl der offiziell registrierten Katholiken in Deutschland bis 2060 halbieren.

"Der bevorstehende Veränderungsprozess kann nicht ausschließlich auf externe Tatsachen und Bedürfnisse wie den starken Rückgang der Geburtenrate und die Alterung der Gemeinschaften reagieren, die es nicht erlauben, einen normalen Generationswechsel zu berücksichtigen", sagte Papst Franziskus. „Ein wahrer Veränderungsprozess… stellt Anforderungen, die sich aus unserem Christentum und aus der Dynamik der Evangelisierung der Kirche ergeben. Ein solcher Prozess erfordert eine pastorale Bekehrung. “

"Evangelisierung ist die wahre und wesentliche Mission der Kirche", sagte er.
http://www.ncregister.com/daily-news/pop...-evangelization
Anian Christoph Wimmer hat zu diesem Bericht beigetragen.

von esther10 02.07.2019 00:22

Russland beginnt mit der Produktion eines neuen Flugabwehrsystems. Die S-500 kann den Himmel über Polen kontrollieren



Russland beginnt mit der Produktion eines neuen Flugabwehrsystems. Die S-500 kann den Himmel über Polen kontrollieren

Die Russen kündigten den Produktionsstart des S-500-Systems an. Die Akku-Reichweite kann bis zu 500 km betragen. Die Waffen werden es der Russischen Föderation ermöglichen, Luftziele zu bekämpfen: Flugzeuge und feindliche Raketen.

https://www.youtube.com/watch?v=ptj5yM1OV8w

S-500 ist Teil des russischen Raketenabwehrsystems. Die USA glauben, dass Russland dadurch bis zu 10 feindliche Raketen neutralisieren kann. Raketentests und Tests sind noch im Gange, aber die Produktion wurde bereits angekündigt.



Die Kampfbereitschaft kann in einem Jahr erreicht werden. Genau dann kann das System Einheiten erreichen - so der russische Verteidigungsminister Sergei Shoigu. Nach Angaben der Medien verbirgt der Kreml nicht, dass das neueste Flugabwehrsystem eine Reaktion auf den US-Raketenabwehrschild ist.



S-500 kann in der Region Kaliningrad eingesetzt werden. Weißrussland wird auch unter möglichen Batteriestandorten erwähnt. Auf diese Weise würde Moskau die volle Kontrolle über den polnischen Himmel erlangen - sagt Przemysław Marzec auf rmf24.pl.



In der Zwischenzeit wird das ältere S-400-System bald die Türkei erreichen. Der Vertrag zwischen Moskau und Ankara hat die Lieferung von amerikanischen F-35-Flugzeugen an den Bosporus blockiert.
Quelle: rmf24.pl

DATUM: 2019-07-02 10:16

Read more: http://www.pch24.pl/rosja-rozpoczyna-pro...l#ixzz5sVx0zreA

von esther10 02.07.2019 00:21




BEHOBEN: Papst Franziskus feiert Privatmesse für Migranten und deren Helfer
Carola Racketa , Katholisch , Gian Carlo Perego , Menschenhandel , Italienischen Stellvertretende Minister , Lampedusa , Masse , Matteo Salvini , Migranten , Pietro Parolin , Franziskus , Flüchtlinge , St. Peters Basilika

Korrektur 2. Juli 2019: Eine frühere Version dieser Geschichte deutete darauf hin, dass Papst Franziskus eine Messe für Aktivisten feierte, die am Menschenhandel beteiligt waren. Die Messe wird jedoch zu Ehren derer gefeiert, die Migranten und Flüchtlinge begleiten und begrüßen. Während die italienische Presse einige dieser Migrantenhelfer als "Menschenhändler" bezeichnet hat, scheinen sie nicht in den Handel mit Menschen zum Zweck der Zwangsarbeit oder der sexuellen Sklaverei involviert zu sein. LifeSiteNews bedauert diesen Fehler.

ROM, 1. Juli 2019 (LifeSiteNews) - Nur einen Tag, nachdem die italienischen Behörden den Kapitän eines Schiffes festgenommen hatten, das illegale afrikanische Einwanderer nach Europa brachte, kündigte der Vatikan an, dass Papst Franziskus im Petersdom eine Messe für Einwanderer und Begleitpersonen feiern wird begrüße sie.

Nach einer Mitteilung des vatikanischen Pressesprechers Alessandro Gisotti feiert Papst Franziskus den fünften Jahrestag seines Besuchs auf der italienischen Insel Lampedusa, auf der die Behörden Tausende überwiegend afrikanischer Migranten empfangen haben, die auf fragilen Wasserfahrzeugen durch tückische Gewässer des Mittelmeers gefangen gehalten wurden.


Die Erklärung des Vatikans besagt, dass 250 "Migranten, Flüchtlinge und diejenigen, die sich für die Rettung ihres Lebens einsetzen", in der Gemeinde für die Messe sein werden. Der Papst erwartet, dass die Messe am 8. Juli "diejenigen ermutigen wird, die jeden Tag danach streben." Migranten und Flüchtlinge unterstützen, begleiten und aufnehmen. “

Während die Messe am Hochaltar der historischen Basilika gefeiert wird, dürfen nur diejenigen Personen teilnehmen, die vom Amt für Migranten und Flüchtlinge des Vatikans für den Dienst der integralen menschlichen Entwicklung eingeladen wurden und zu denen keine akkreditierten Medien eingeladen sind.

Die Messe wird jedoch von den Vatikanischen Medien live übertragen. Nach der Freilassung will Papst Franziskus, dass die Messe im Dienst der Kontemplation und der Anerkennung derer steht, die vor Krieg und Elend ihr Leben verloren haben, und gleichzeitig diejenigen ermutigt, die ihnen dienen.

Die Ankündigung erfolgte, nachdem die deutsche Skipperin Carola Rackete in Lampedusa festgenommen worden war, nachdem sie angeblich die „Sea Watch 2“ in ein Küstenwachschiff gerammt hatte. Das Schiff hatte zwei Wochen auf dem Mittelmeer verbracht und dabei 20 Besatzungsmitglieder und 40 Migranten befördert. Der stellvertretende italienische Ministerpräsident und Innenminister Matteo Salvini, ein gläubiger Katholik, befahl, alle italienischen Häfen für Schiffe mit Einwanderern zu schließen, um den Menschenhandel zu bekämpfen und die illegale Einwanderung zu verringern. Letzte Woche sagte Salvini, dass Sea Watch 'feindseliger Akt', sich italienischen Ufern zu nähern, Grund genug war, andere europäische Länder aufzufordern, die Neuankömmlinge aufzunehmen.

Die NGO Sea Watch 3 führt eine niederländische Flagge, wird jedoch von einer deutschen gemeinnützigen Organisation betrieben. Es ist eine von mehreren ähnlichen Bemühungen der Europäer, den gefährlichen Transit der größtenteils afrikanischen Migranten, die das Meer überqueren, zu erleichtern.

Der italienischen Tageszeitung Il Corriere Della Serra zufolge sagte Kapitän Rackete: „Ich musste andocken. Ich befürchtete, dass einige Migranten Selbstmord begehen könnten. “


Rackete behauptete, dass einige Passagiere versuchten, sich selbst zu verletzen, und sagte: „Ich hatte Angst. Wir wechselten uns tagelang ab, sogar nachts, aus Angst, jemand könnte sich ins Meer werfen. Für diejenigen, die nicht schwimmen können, bedeutet das Selbstmord. Ich habe das Schlimmste befürchtet. “

Racketes Fall wurde mit einem geteilten Europa aufgenommen. Einige Beobachter haben Sea Watch und ähnlichen Gruppen vorgeworfen , Menschenhandel betrieben zu haben, während andere die gemeinnützigen Aktionen der Gruppe lobten. Am Samstag widersprach Kardinal Pietro Parolin vehement der italienischen Regierung und ihrer Verhaftung von Racketa.

„Ich denke, dass das menschliche Leben auf irgendeine Weise erhalten werden muss. Dies muss der Nordstern sein, der uns führt. Alles andere ist zweitrangig “, sagte Kardinal Parolin, der Staatssekretär des Vatikans, in einer Pressekonferenz.

Erzbischof Gian Carlo Perego von Ferrara erklärte seine Unterstützung für Rackete und verglich sie positiv mit Giuseppe Garibaldi, einem Sozialisten, der sich im 19. Jahrhundert dafür einsetzte, die Kirchenstaaten zu stürzen und das moderne Italien zu formen. „Das Gesetz nicht zu befolgen, um Leben zu retten, ist ein christliches Prinzip und aus menschlicher Sicht von grundlegender Bedeutung. Das hat diese Kapitänin getan. “Er schlug sogar vor, den Hafen von Lampedusa zu Ehren von Rackete umzubenennen.

Am Montag forderte ein Sprecher des deutschen Außenministeriums die Freilassung Italiens von Rackete, und auch Frankreich plädiert für seine Freilassung. Philanthropen haben mehr als 1 Million US-Dollar für ihre Rechtsverteidigung gespendet. Rackete drohen drei bis zehn Jahre Gefängnis und Tausende Geldstrafen, wenn er verurteilt wird.

Berichten zufolge hat sich Papst Franziskus geweigert, den stellvertretenden Minister Salvini wegen dessen Einwanderungspolitik zu treffen . Im April sagte L'Osservatore Romano, die offizielle Zeitung des Vatikans, Migranten, die die Besatzung eines Rettungsschiffs überwältigten, seien „notgedrungen Entführer“ geworden , was die Politisierung der Reaktion der Kirche auf die Migrantenkrise beweist. Papst Franziskus selbst kritisierte die Verstärkung der Grenzsicherheit durch Präsident Donald Trump und verglich sie mit der Berliner Mauer, die das freie Westdeutschland jahrzehntelang vom kommunistischen Ostdeutschland trennte.
https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...man-traffickers

von esther10 02.07.2019 00:16

Montag, 1. Juli 2019
Vorgehen der Roten Regierung gegen katholische Pilgerstätten in China



Vorgehen der Roten Regierung gegen katholische Pilgerstätten in China
Die katholische Situation in China ist weiterhin bedrückend. Während sich der Vatikan im Amazonas um heidnische Stämme kümmert , die keinen Katholizismus wollen (obwohl Papst Franziskus sie - unglaublich - „das Herz der Kirche“ nennt), rücken die gläubigen chinesischen Katholiken unter einer Patente näher als je zuvor an der uneingeschränkten Verfolgung Anti-Christ-Regierung und ihre vom Vatikan anerkannte, staatlich bestellte, mit Fenstern geschmückte „Kirche“.

In jüngster Zeit erleiden katholische Heiligtümer einen Schlag. Ein Kirchgänger in China beschrieb das neue Vorgehen.

Der 12. Mai in Ludezhuang, China, ist ein besonderer Tag, an dem Zehntausende zu seiner berühmten katholischen Pilgerstätte strömen. In diesem Jahr stapelte die Regierung den Eingang mit über 300 Polizeibeamten, die praktisch jeden Pilger durchsuchten und ihn dann auf 10.000 abschlossen. Tausende weitere kamen an, um keinen Zutritt zu erhalten. Diese Gläubigen knieten vor dem Schrein nieder und beteten dort in stillem Zeugnis.



katholischer Schrein China

Ebenfalls im Mai wurden Pilger auf dem Weg zur Sheshan Hill-Pilgerfahrt in Shanghai von der Polizei gezwungen, die Nationalflagge zu hissen und die Nationalhymne zu singen, um ihre religiöse Doktrin zu assimilieren und ihren religiösen Glauben zu untergraben - ansonsten drohten sie Haft. Wie ein lokaler Pilger es ausdrückte:

"Es ist eine Beleidigung für uns, die Nationalhymne vor der Messe zu singen, aber wenn wir uns widersetzen, wird die KPCh uns verhaften."

Und im vergangenen August wurde auch der Wallfahrtsort Mozi Mountain in der Autonomen Region Innere Mongolei von der Regierung unterdrückt. Auf jeder der Hauptstraßen, die zu dieser Stätte führten, waren Kontrollpunkte stationiert, und allen ohne einen vom Büro für religiöse Angelegenheiten ausgestellten spezifischen Reisepass wurde der Zugang verweigert. Außerdem wurde das elektronische Signal am Schrein selbst gestreut, was die Gläubigen daran hinderte, Fotos und Videos ihrer Pilgerreise zu veröffentlichen.

Die Verfolgung kommt nicht nur in China. Stellen Sie sich vor, so etwas geschah in Frankreich, der Heimat der äußerst erfolgreichen Wallfahrt von Chartres?


Beten wir für unsere chinesischen katholischen Brüder, Freunde und für unsere Kirche, die in der Hand von Dämonen liegt.

Zum Schluss noch eine kurze Bitte um Gebete für die Seele des kürzlich verstorbenen Bischofs Stefano Li Side aus Tianjin. Asia News berichtete, dass Bischof Stefano Li Side, der rechtmäßige Bürger von Tianjin, letzten Monat nach langer Krankheit gestorben sei. Er war 92 Jahre alt und lebte seit 1992 unter Hausarrest. Da Bischof Li Side sich niemals der schismatischen sogenannten Chinesischen Katholischen Patriotischen Vereinigung (KPCh) anschloss, erlaubten die staatlich unterstützten religiösen Behörden nicht, dass seine Leiche auf einem katholischen Friedhof begraben wurde .

Wir möchten diesem guten Bischof für seinen treuen Dienst danken und ihn in unseren Gebeten in Erinnerung behalten.



Weitere Informationen zu Remnant China finden Sie in DIESEM Artikel der preisgekrönten Remnant-Kolumnistin Theresa Moreau.
https://remnantnewspaper.com/web/index.p...-sites-in-china
Erschienen in Schlagzeilen auf der ganzen Welt


von esther10 02.07.2019 00:15




Fr. Martin bei der Gay Pride-Messe: Papst hat "viele" Pro-LGBT-Kardinäle und Bischöfe ernannt

Erzdiözese New York , Katholisch , Fr. James Martin , Homosexualität , James Martin , Jesuite , Pete Buttigieg , Papst Francis

NEW YORK, 1. Juli 2019 ( LifeSiteNews ) - Vor einer der größten homosexuellen „Pride“ -Paraden der Welt hat Pater Dr. James Martin, SJ, feierte eine vorbereitende Messe, bei der er den „LGBT-Katholiken“ sagte, sie sollten hoffnungsvoll sein, da Papst Franziskus „LGBT-Freunde“ habe und „viele Kardinäle, Erzbischöfe und Bischöfe ernannt, die LGBT unterstützen“.

https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...-communications

Fr. Martin ist Berater des Kommunikationsbüros des Vatikans, das sich für eine größere Akzeptanz der Homosexualität in der katholischen Kirche einsetzt. Der Jesuit bot die „Pre-Stolz - Messe“ in St. Franz von Assisi Pfarrei in New York City, für seine „LGBT Ministerium“ bekannt, 29. am Abend des Juni auf die Sexualität der Lehre der Kirche verhöhnt Einer der Führer dieser „ ministerium “hat für die geplante elternschaft gespendet .

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/james+martin

Martin sagte, dass „LGBT-Katholiken“ als Reaktion auf Kritik an der LGBT-Ideologie „hart“ sein sollten. Martin bemühte sich, die Definition der christlichen Jüngerschaft zu erweitern, indem er die Worte Jesu Christi im Lukasevangelium erläuterte. Er forderte homosexuelle und Transgender-identifizierende Katholiken auf, "hart zu sein" und sagte, dass die letzten Jahre "viele positive Schritte für LGBT-Katholiken" gesehen hätten.

https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...-communications


Martin sprach von „zwei großen Trends“ und sagte, einer könne mit zwei Worten zusammengefasst werden: „Papst Franziskus.“ Seine fünf bekanntesten Worte sind immer noch: ‚Wer bin ich, um zu beurteilen? ', Was zuerst eine Antwort auf die Frage der schwulen Priester war und dann auf LGBT-Menschen ausgedehnt wurde.“ Martin sagte, dass der gegenwärtige Papst das Wort als erster benutzt Homosexuell “, fügte er hinzu,„ Er hat LGBT-Freunde. Und er hat viele Kardinäle, Erzbischöfe und Bischöfe ernannt, die LGBT unterstützen. “

https://www.lifesitenews.com/news/cathol...bortion-advocat

Ein weiterer positiver Trend für den Jesuiten ist, dass „immer mehr Katholiken sich für ihre Geschlechtsidentität einsetzen, dass sie und ihre Familien ihre Hoffnungen und Wünsche in ihre Pfarreien einbringen und dass sich die Kultur der Kirche langsam verändert. "

VIDEO

Trotz dieses Trends beklagte Martin, dass es "schwierig ist, ein LGBT-Katholik zu sein". Er bezog sich auf die Entlassung von "zivil verheirateten LGBT-Mitarbeitern" durch katholische Schulen, in denen katholische Lehrer für den katholischen Unterricht eintreten und ihn modellieren müssen. Er behauptete, dass katholische Schulen eine Doppelmoral aufweisen, wenn es um „reine Angestellte der Kirche“ geht, die ihre Arbeit behalten, auch wenn sie nicht den „verschiedenen Lehren der Kirche“ folgen. Viele gläubige Katholiken haben dies versehentlich lange behauptet.

https://www.lifesitenews.com/news/fr.-ja...tted-gay-couple

Führer der Kirche, sagte er, geben weiterhin Dokumente und Erklärungen heraus, die "nicht den geringsten Beweis dafür liefern, dass sie die Erfahrungen von LGBT-Menschen oder ihren Familien angehört haben". Martin prangerte auch "homophobe Pastoren, Pastoralarbeiter und Gemeindemitglieder" an.

https://twitter.com/LSNCatholic

"Umso mehr Grund, wie Jesus zu sein: das ist hart", sagte Martin. Er sagte, dass LGBT-Katholiken und ihre Eltern und Verwandten „genauso ein Teil der Kirche sind wie der Papst, Ihr lokaler Bischof, Ihr Pastor oder ich. Wurzel dich in deiner Taufe und beanspruche deinen Platz in deiner Kirche. “

Als Martin Jesus umschrieb, sagte er, dass es schwer sein wird, dies zu tun.

https://www.theamericanconservative.com/...n-battlefields/

„Manchmal kann Ihre Familie Sie falsch verstehen, so wie es die Familie Jesu tat. Manchmal fühlt man sich an Orten unwillkommen, so wie es Jesus in Samaria tat. Manchmal fühlt es sich nicht so an, als hättest du ein Zuhause, wie es Jesus empfunden hat “, sagte er. Meinungsverschiedenheiten, sagte er, seien „alle Teil der Reise. Es gehört dazu, mit ihm zusammen zu sein. “

"LGBT-Menschen sollten uneingeschränkt damit rechnen, an allen Diensten in der Kirche teilzunehmen", sagte Pater Dr. Martin. "Nicht nur begrüßt und bestätigt und einbezogen zu werden, sondern auch zu führen."

https://www.lifesitenews.com/blogs/video...x-relationships

Er schloss mit der Idee, dass Gott Menschen schafft, um eine homosexuelle Identität zu haben: „Sei stolz darauf, katholisch zu sein. Und für meine LGBT-Brüder und -Geschwister sei der LGBT-Katholik, zu dem du von Jesus Christus selbst berufen wurdest. “

Zum Auftakt des Jesuiten im Juni 2019 wünschte er „all meinen vielen katholischen LGBTQ-Freunden“ einen „glücklichen Stolzmonat“. Sein homosexueller Aktivismus beinhaltete die Unterstützung der Vermietung von Jungen in Mädchenbädern und umgekehrt ; Annahme einer Auszeichnung des Dissidenten New Ways Ministry; Autor Building a Bridge , ein Buch, das von mehreren linken Prälaten befürwortet wird und die Kirche auffordert, Homosexualität mehr zu akzeptieren; eine Beschwerde, wonach Priester gleichgeschlechtliche Gewerkschaften nicht „segnen“ können, erneut twittern ; und viele schwulenfreundliche Aussagen in Reden und Medienauftritten.

https://www.lifesitenews.com/news/fr.-ja...ender-bathrooms

Er unterstützt schwule Männer, die sich im Zeichen des Friedens bei der Messe küssen, sagt, dass ein Katholik, der an einer gleichgeschlechtlichen „Hochzeit“ teilnimmt, mit einer jüdischen Hochzeit vergleichbar ist, und schlägt vor, dass seine Kritiker selbst insgeheim schwul sind.

Im Juni 2018 war Martin der Sprecher des vom Vatikan gesponserten Weltfamilientreffens. Anthony Murphy vom Lumen Fidei Institute erklärte gegenüber LifeSiteNews, dass die Rede des Jesuitenpriesters bei der Veranstaltung "das Herz eines jeden gläubigen Katholiken schmerzen muss". Papst Franziskus nahm auch an der Veranstaltung teil, die in Dublin stattfand.

https://www.pch24.pl/walka-z-hiv-to-dysk...er,69283,i.html

Screenshot von Fr. Martins Twitter-Seite zeigt, dass er den Tweet des schwulen Ehepaares Chasten und Pete Buttigieg mochte
Letzte Woche hat Fr. Martin „mochte“ einen Tweet von Chasten Buttigieg, dem „Ehemann“ von Pete Buttigieg, dem homosexuellen Kandidaten des demokratischen Präsidenten und Unterstützer der Abtreibung im Jahr 2020. Der Tweet zeigte eine Silhouette der beiden Männer, wobei Chasten Petes Krawatte korrigierte. „Du hast das hier. Ich liebe dich “, twitterte Chasten.

Der Autor Rod Dreher kommentierte Martins Predigt in The American Conservative wie folgt: „Pater James Martin ist ein außergewöhnlich guter Prediger. Aber was er hier predigt, widerspricht direkt der Schrift und dem katholischen Lehramt. “
https://www.lifesitenews.com/news/fr-mar...ops-and-bishops

von esther10 02.07.2019 00:15

SONNTAGSFÜHRER | 30. JUNI 2019


Ein radikaler Ruf nach einer totalen Reaktion, um Christus nachzufolgen

Benutzerhandbuch bis Sonntag, 30. Juni
Schwester Mary Madeline Todd, OP

Sonntag, 30. Juni, ist der 13. Sonntag im Jahreskreis. Lesungen in der Messe: 1. Könige 19:16, 19-21; Psalm 16: 1-2, 5, 7-11; Galater 5: 1, 13-18; Lukas 9: 51-62.

Wenn Gott gibt, gibt er alles. Und wenn er anruft, lädt er uns ein, "All-in" zu antworten.

Als der Prophet Elia, inspiriert vom Geist Gottes, Elisa als seinen Nachfolger nannte, verstand Elisa die radikale Hingabe, die ein gesalbter Prophet erfordert. Er küsste seine Eltern zum Abschied und zeigte seine Bereitschaft, seine Familie und sein Zuhause zu verlassen. Dieser zum Propheten gewordene Bauer konsumierte sogar die Werkzeuge seines Handwerks - er teilte eine Mahlzeit aus seinen Pflugochsen, die er mit dem Holz seines Pfluges kochte - und zeigte damit eine völlige Abkehr von seiner früheren Lebensweise, die er in Abhängigkeit von Gott bereitstellte. Elisa zeigte durch seine Bereitschaft, sowohl die Familie als auch den Lebensunterhalt zu verlassen, dass er das Gebet des Psalmisten „Du bist mein Erbe, oh Herr“ (Psalm 16) tief verinnerlicht hatte.

Für die Welt sieht das nach Dummheit aus, aber es ist das Paradox des Rufes Gottes, der sich durch die Heilsgeschichte zieht, von Abraham bis zu uns heute. Jesus machte deutlich, dass es eines bescheidenen Weges der Abhängigkeit bedurfte, um sein Nachfolger zu werden, der sogar den der Tiere übertraf: „Füchse haben Höhlen und Vögel des Himmels haben Nester, aber der Menschensohn hat nirgends Platz für sein Haupt“ (Lukas 9) : 58).

Wie beim Propheten Elisa erfordert die Verpflichtung, Zeugnis für die Botschaft der Erlösung zu geben, die Bereitschaft, auch die großen Güter der Familie und der Besatzung aufzugeben, so sehr, dass Jesus sagte: „Niemand, der dem Pflug die Hand auflegt und hinschaut zu dem, was zurückgelassen wurde, gehört das Reich Gottes “(Lukas 9,62).

In dem Brief des hl. Paulus an die Galater finden wir das Prinzip hinter dieser Bereitschaft, alles aufzugeben, was die Verkündigung des Reiches Gottes behindern könnte. Wie Paulus mit solcher Kürze und Tiefe bezeugt, „hat Christus uns für die Freiheit befreit“ (Galater 5: 1).

Das verbreitete Missverständnis der Freiheit in unserer Zeit war offensichtlich auch in der Zeit von Paulus weit verbreitet. Viele glauben, Freiheit sei das Fehlen jeglicher Einschränkungen - die Erlaubnis, zu tun, was man will. Dies ist das paulinische Verständnis des natürlichen Wunsches der Menschheit, nach dem Fleisch und nicht nach dem Geist zu leben. Paulus leugnet nicht, dass wir Körper und Seele in einer von Gott gewollten Einheit sind. Er kontrastiert jedoch selbstsüchtigen Schaden mit anderen, was dazu führt, dass man sich „beißt und verschlingt“ (Galater 5,15), und dass man anderen durch Liebe selbsthingibt. Im christlichen Dienst der Liebe finden wir wahre Freiheit. Wir sind nicht mehr an vorübergehende Emotionen oder an egozentrischen Egoismus gebunden und können so leben wie Christus - mit und für Gott und andere.

Wir könnten denken, dass eine solche totale Berufung der menschlichen Person für diejenigen ist, die die Berufung erhalten, Christus im Priestertum oder im geweihten Leben nachzufolgen. Während diejenigen mit einer solchen Berufung eingeladen sind, ein Zeichen der Freude und Freiheit zu sein, die aus dem Leben der evangelischen Räte resultieren, ist jeder getaufte Christ zur Freiheit der Kinder Gottes berufen, die in einem Leben zu finden sind, das Leib und Seele Christus gewidmet ist . Jeder hat die Wahl zwischen dem Weg des Lebens für das Fleisch oder dem des Lebens im Geist. In der Taufe erhalten wir die Gnade, Ja zum Ruf Gottes zu sagen und am prophetischen Amt der Verkündigung des Königreichs teilzuhaben. Die Wahl liegt bei uns. Gott gibt uns alles - und Gott verlangt alles von uns. Unsere Antwort kann nur in Freiheit erfolgen.

Dominikanische Schwester Mary
http://www.ncregister.com/sections/sunday-guide

Madeline Todd ist Mitglied
http://www.ncregister.com/sections/sunday-guide


der Dominikanerinnen von

Kongregation St. Cecilia in Nashville, Tennessee.

Sie ist Assistenzprofessorin

der Theologie am Aquinas College in Nashville und dient auch

durch Exerzitien, öffentliche Reden und Schreiben.

http://www.ncregister.com/daily-news/a-r...o-follow-christ

Kommentare ansehen

von esther10 02.07.2019 00:14

Samstag, 29. Juni 2019
Das wahre "Gesicht des Amazonas": Eine Kultur des Todes
Geschrieben von Kathy Clubb



Das wahre Gesicht des Amazonas: Eine Kultur des Todes
Kindsmord und Selbstmord sind in vielen Teilen des Amazonasgebiets traditionell Teil der Kultur. Warum deutet das Arbeitsdokument für die Pan-Amazonas-Synode im Oktober darauf hin, dass die katholische Kirche ein „Amazonas-Gesicht“ hat?

Die Synode wird sich auf eine Gruppe von Ländern konzentrieren, die das Amazonasbecken Lateinamerikas umgeben. das sind Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Französisch-Guyana, Guyana, Peru, Venezuela und Surinam. Wenn die Synode der Ankündigung, Franziskus forderte die Kirche auf „neue Wege zu finden , diesen Teil des Volkes Gottes zu evangelisieren, vor allem indigene Menschen, die oft vergessen und ohne Aussicht auf eine friedliche Zukunft . “ Was der Papst und seine Mitarbeiter nicht zu Erwähnt sei, dass neben dem Leid der ausbeuterischen Konzerne auch die Gemeinschaften selbst die Quelle dieses Friedensmangels sind.Während besonderes Augenmerk auf den „Ökozid“ gelegt wird, wird weder der Kindermord noch der Selbstmord oder der Vatermord erwähnt Das gehört zum Stoff des Lebens im Amazonas.

Die bevorstehende Oktober-Synode ist Anlass zur Sorge, seit das vorbereitende Dokument mit den Aufforderungen zur „ökologischen Umstellung“ und zum Ordinieren von Frauen im Jahr 2018 veröffentlicht wurde. Seitdem wurde der Vorschlag unterbreitet , Gastgeber nicht aus Weizenmehl, sondern aus Yuca zu rendern Der ungültige Sakramant - hat dankenswerterweise die Traktion verloren. Nun wurde das Arbeitsdokument Instrumentum Laboris (IL) veröffentlicht, und es gibt noch viele Bereiche, die Anlass zur Sorge geben: ein Schwerpunkt auf integraler Ökologie und Ökotheologie, die Förderung der indischen Theologie - ein Ableger der ketzerischen Befreiungstheologie - und das konsequente Thema, das die Die Kirche hat viel von der heidnischen Spiritualität zu lernen.

Es gibt viele gute Artikel, die die Bedrohung der Synode durch das Zölibat der Priester, das ausschließliche Priestertum der Männer und die Reinheit der Doktrin aufzeigen. Daher wird der Schwerpunkt dieses Artikels auf den Praktiken gegen das Leben der Stämme in der gesamten Amazonasregion liegen. Nach den bisher veröffentlichten Dokumenten wird der moderne, westliche "Kolonialismus" für eine Zunahme von Abtreibungen, familiärer Gewalt und Drogenkonsum in der Region verantwortlich gemacht. Es gibt keine Hinweise auf die traditionelle Akzeptanz dieser Anti-Leben-Praktiken in der amazonischen Kultur.


Kindermord im Amazonas

Es ist schwierig, die genaue Anzahl der in der Region begangenen Kindsmorde zu ermitteln, da viele Fälle nicht gemeldet werden und die Bemühungen durch eine politische Theorie behindert werden, die alle Interventionen von außen als "imperialistisch", "kolonialistisch" oder "patriarchalisch" einstuft. Kulturelle Relativisten behaupten, dass indigene Bevölkerungsgruppen vor Strafverfolgung geschützt werden sollten, um kulturelle Praktiken wie Kindermord und Sterbehilfe durchzusetzen, und missbilligen jegliche Versuche, herauszufinden, wie viele Kinder und Erwachsene getötet werden. Solche Aktivisten behaupten, dass die Datenerhebung „in vielen Fällen ein Versuch ist, Vorurteile gegenüber indigenen Völkern zu belasten und zum Ausdruck zu bringen“ und eine neue Form des Kolonialismus darstellt.

Laut einem Artikel aus dem Jahr 2018 praktizieren etwa zwanzig der dreihundert brasilianischen Stammesgruppen Kindermord und es wird geschätzt, dass jedes Jahr etwa einhundert Kinder getötet werden.

Eine Studie über Kindermord unter den brasilianischen Zuruahá beleuchtet die Philosophie hinter dieser Praxis. Es wird darauf hingewiesen, dass Säuglingsmord historisch aus mehreren Gründen geduldet wurde: um die Stammesgemeinschaften, die unter sehr rauen Bedingungen lebten, von der Last der Fürsorge für schwächere Mitglieder zu befreien oder sicherzustellen, dass Mütter in der Lage waren, ihre geborenen Kinder angemessen zu versorgen. So wurden Zwillinge, behinderte oder kranke Kinder nach der Geburt getötet (und werden noch immer getötet). Und wenn eine Mutter bei der Geburt stirbt, wird ihr Kind mit ziemlicher Sicherheit getötet.


Amazon Kinder

Aberglaube spielt auch in diesen Kulturen eine Rolle, auch im heutigen Lateinamerika. Albino-Kinder gelten als böse und werden getötet, sobald der Zustand entdeckt wird. Ein Beispiel ist die Untersuchung einer Familie des Kuikúru-Stammes, die drei Kinder mit Albinismus getötet hat. Ein früheres Kind durfte trotz der Krankheit leben, da die Eltern dachten, sie würde im Laufe der Zeit die Farbe wechseln.

Soziale Normen treiben auch den Kindsmord voran: Babys, die unverheirateten Müttern geboren wurden, werden normalerweise getötet, und es ist akzeptabel, ein Kind eines unerwünschten Geschlechts, insbesondere Mädchen, zu töten, da Jungen bevorzugt werden. Ein Stamm erlaubt den Säuglingsmord, sobald vier Geschwister des gleichen Geschlechts geboren wurden, unabhängig davon, welches Geschlecht das ist.

Dieser Kommentar zum Yanomámi-Stamm erklärt die Rechtfertigung für das Töten von Kindern:

"Yanomámi-Frauen hatten die volle Autonomie, zu entscheiden, ob ihre Kinder leben sollten oder nicht. Die Mutter zieht sich in den Wald zurück, um ein Kind zur Welt zu bringen, und wenn sie das Kind nicht in ihre Arme nimmt, ist es so, als wäre das Kind nie geboren worden. es wird interpretiert, dass es in dieser Kultur auch eine "Geburt nach der Entbindung" gibt, mit anderen Worten einen Akt der "kulturellen Geburt": Wenn die Mutter das Neugeborene nicht begrüßt, berührt sie es nicht und gibt es auf der Wald. Auf diese Weise wird das Kind nicht in die Gemeinschaft geboren. "

Ein weiteres Beispiel zeigt, wie sich diese Praktiken im wirklichen Leben abspielen. Die folgende Episode ereignete sich in den 1990er Jahren im Stamm der Surawaha, mit denen die Familie Suzuki als christliche Missionare lebte. Die Suruwhahas hatten bis in die 1970er Jahre keinen Kontakt zur Außenwelt.

"An einem Punkt während des Aufenthalts der Suzukis bei Suruwaha entschied der Stamm anscheinend, dass zwei Kinder, die sich scheinbar nicht richtig entwickelten, sterben sollten. Die Eltern der Kinder begingen Selbstmord, anstatt die beiden zu töten. Der Stamm begrub die Kinder dann trotzdem lebendig. wie es Brauch war, sagt Suzuki. Eines, ein Mädchen namens Hakani, überlebte die Tortur, wurde aber später verhungert. Ihr älterer Bruder hielt sie einige Jahre am Leben, schmuggelte ihre Essensreste und deponierte sie schließlich bei der Suzukis Füße. "

Die Suzukis adoptierten das kleine Mädchen, ein Schachzug, der das Problem der Toleranz Brasiliens gegenüber Säuglingsmorden in den Vordergrund rückte.

Diese Toleranz wird durch die Unterstützung von Hollywood-Prominenten gestärkt, von denen einige den Schutz todbringender kultureller Praktiken auf die gleiche Weise übernommen haben, wie sie die Ursache für die legale Abtreibung übernommen haben. Diese kulturellen Relativisten stützen sich auf Wissenschaftler, Ethiker und Anthropologen, um ihre Behauptungen zu unterstützen. Zum Beispiel beschreibt ein Anthropologe der Universität von Brasilia die Rationalisierung der Tötung von Kindern durch die Eingeborenen folgendermaßen:

„Ein indigenes Kind ist, wenn es geboren wird, keine Person. Er oder sie wird einen langen Personalisierungsprozess durchlaufen, bis er oder sie einen Namen und damit den Status einer "Person" erlangt. Daher können die sehr seltenen Fälle von Neugeborenen, die nicht in das gesellschaftliche Leben der Gemeinschaft eingebunden sind, nicht als Tod bezeichnet werden, da dies nicht der Fall ist. Kindsmord ist es also nie. “

mikes kommentare gute anzeige



Selbstmord ist "der höchste aller Werte"

In der Studie über Kindermorde beim Stamm der Zuruahá wird auch Selbstmord als verwandtes Thema erwähnt, da einige Eltern, deren Kinder von der Gemeinde als Kindermorde eingestuft wurden, es vorziehen, Selbstmord zu begehen, anstatt die Kinder zu töten. Für den durchschnittlichen Westler, für den der Schutz seiner Nachkommen unbestreitbar wäre, ist diese Praxis abscheulich und im Extremfall unverantwortlich. Aber es wird leichter zu verstehen, wenn die religiöse Hingabe des Stammes zum Selbstmord erklärt wird:

"Selbstmord unter den Zuruahá beinhaltet historische und religiöse Merkmale und sogar soziale Spannungen und Krisen. Es wird als eine Form der menschlichen Existenz angesehen, so dass es nur durch den Tod möglich ist, eine wahre Existenz zu erlangen:" Die Indianer sagen, dass die menschliche Existenz nur Sinn macht wenn sein Ziel Selbstmord ist. Ihre Richtlinien zum Verständnis des Lebens zeigen, dass Selbstmord der höchste aller Werte ist. Die Philosophie der Zuruahá besagt, dass es für die menschliche Existenz nur zwei Wege gibt: der erste, kunaha genannte , Selbstmord durch Vergiftung , der für diejenigen, die das Gift nehmen , in den Himmel führt (...). Ihre Riten, Gesänge und Gebete beziehen sich auf diese wahre Existenz und zielen darauf ab. Der zweite Weg führt bis ins hohe Alter zum Tod; Dies ist ein Weg, der heute als beschwerlich gilt ..." 4 (S. 78).

In Anbetracht dieses Verständnisses des menschlichen Lebens ist es kein Synonym für Weisheit, darauf zu warten, dass man alt wird. Aus diesem Grund haben in dieser Kultur alte Menschen nicht den Status von ehrwürdigen Weisen, wie es bei anderen indigenen Völkern üblich ist. Hier werden sie hosa genannt , ein Wort, das "nutzlos" oder "ausgegeben" bedeutet. Darüber hinaus haben die meisten von ihnen bereits Selbstmordversuche unternommen. Um eine schmerzhafte und respektlose Zukunft im Alter zu vermeiden, beginnen Kinder von einem frühen Alter an mit der Möglichkeit, Selbstmord zu begehen. Jungen und Mädchen zeigen in ihren Spielen, wie sie sterben und wie ihr Begräbnisritus sein wird. Sie alle wissen, wie man Timbó verwendet , eine Lianenart, die ein tödliches Gift enthält. Es zu benutzen ist ein Akt des Mutes. Aus diesem Grund, "Eltern leben in der Überzeugung, dass ihre Kinder eines Tages Gift trinken werden " 4 (S. 78) ...."

Statistiken über den Stamm zwischen 2003 und 2005 zeigten, dass ungefähr ein Sechstel der Bevölkerung in dieser Zeit Selbstmord beging. (Im gleichen Zeitraum gab es auch zwei Fälle von Kindsmord.) Dieses heidnische Verständnis von Alter und Tod und das Fehlen eines Verständnisses des inneren Wertes des menschlichen Lebens widerspricht den zahlreichen Hinweisen im Arbeitsdokument auf die Weisheit älterer Menschen . '

Kannibalismus

Eine der schockierendsten Bräuche im Amazonas ist der rituelle Kannibalismus. Dies wurde von den Stämmen der Yanomami und Wari als praktiziert dokumentiert. Laut der TFP-Website :

Ein primitiver Brauch dieser ethnischen Gruppe ist der rituelle Kannibalismus. Bei einem kollektiven und heiligen rituellen Begräbnis verbrennen sie die Leiche eines toten Verwandten und essen die Asche der Knochen, wobei sie sie mit „Pijiguao“ -Paste (hergestellt aus den Früchten einer Art Palme) mischen. Sie glauben, dass die Lebensenergie des Verstorbenen in den Knochen liegt und somit wieder in die Familiengruppe integriert wird. Ein Yanomami, der einen Gegner im feindlichen Gebiet tötet, praktiziert diese Form des Kannibalismus auch, um sich zu reinigen.

Ebenso hat der Stamm der Wari in Brasilien das Fleisch sowohl ihrer eigenen toten Stammesangehörigen als auch ihrer Feinde bis in das späte zwanzigste Jahrhundert gegessen . Endocannibalsim - das Essen von Insidern - wurde als eine Art Bestattungsritus angesehen, der beweist, dass der Verstorbene tatsächlich von der Erde gegangen war. Für die Wari war dies kein Kannibalismus, da die toten Mitglieder der Stämme in die anderen übergegangen waren. Im Gegensatz dazu wurde der Exokannibalismus eher mit Enthusiasmus als mit Ehrfurcht angegangen, ein Zeichen der Dominanz über einen schwächeren Stamm.

Interessanterweise kündigte Paul Erlich, Autor des Buches The Population Bomb und einer der weltweit größten Befürworter der Bevölkerungskontrolle, 2014 an, dass "Überbevölkerung und Ressourcenknappheit letztendlich hungrige Menschen zum Kannibalismus treiben würden". (Erlich war 2017 zu Gast an der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften des Vatikans auf einer Konferenz über das biologische Aussterben, sehr zum Leidwesen aller gläubigen Katholiken.)


Drogenkonsum ist Teil der Stammesreligion

Während des gesamten Instrumentum Laboris werden soziale Missstände, wie Gewalt gegen Frauen und Drogenhandel, immer wieder der " Rohstoffindustrie " und den "Megaprojekten" angelastet. Es ist jedoch unaufrichtig zu behaupten, dass moderne Projekte die alleinige Ursache für solche Übel sind. Gewalt gegen Frauen ist Teil der Stammeskultur vieler dieser Gemeinschaften, und der Gebrauch von Drogen bei spirituellen Heilritualen ist weit verbreitet. Tatsächlich hat sich eine neue Branche um die halluzenogene Droge Ayahuasca der Kultur gebildet, während sich Ausländer versammeln, um eine neue Erfahrung auszuprobieren, die den Geist verändert. In mehreren tragischen Fällen haben Touristen Freunde und Bekannte ermordet, während sie unter dem Einfluss von Ayahuasca standen.

Trotz des weitverbreiteten Einsatzes dieser halluzinagenen Medikamente in der "geistig unterstützten Gesundheitsfürsorge" schlägt das Instrumentum Laboris vor, dass "indigene Rituale und Zeremonien für die Gesundheit der Bevölkerung von wesentlicher Bedeutung sind, da sie die verschiedenen Zyklen des menschlichen Lebens und der Natur einbeziehen . Sie schaffen Harmonie und Balance zwischen Mensch und Natur. Sie schützen das Leben vor Übeln, die sowohl von Menschen als auch von anderen Lebewesen verursacht werden können .... '(# 87)

Hier ein wenig über die traditionelle amazonische Medizin, Ayahuasca, von der Webseite des Tempels des Lichtwegs.

"Die Verwendung von Ayahuasca ist weit verbreitet und bildet die Grundlage der traditionellen medizinischen Praxis für mindestens 75 verschiedene indigene Stämme im unteren und oberen Amazonasgebiet ....

Traditionell war die Verwendung von Ayahuasca in der Heilpraxis des Amazonas auf die Heiler beschränkt, die es als Diagnoseinstrument für eine Vielzahl von Aufgaben verwendeten, die ganz andere psychologische und kulturelle Werte widerspiegeln, als wir sie im Westen kennen.

Ayahuasca wurde nicht von Patienten eingenommen, die einfach zur Zeremonie kamen, um die Diagnose und die nachfolgenden Behandlungen zu erhalten. Indigene Heiler erkennen die zerstörerische Kraft negativer menschlicher Emotionen und ihre Auswirkungen nicht nur auf den Einzelnen, sondern auf die Gesundheit des Ganzen, indem sie beispielsweise die Ursache von Krankheit, Unglück und Hexerei identifizieren und den energetischen Schaden, der durch Eifersucht und Neid verursacht wird, beheben Gemeinschaft. Ayahuasca wird von den Heilern auch für andere Zwecke verwendet: um wichtige Entscheidungen mitzuteilen; Bitten Sie die Geister um Rat. persönliche Konflikte lösen (zwischen Familien und Gemeinschaften); die eigenen göttlichen Fähigkeiten ausüben; Aufklärung von Geheimnissen, Diebstählen und Verschwindenlassen; Finden Sie heraus, ob wir Feinde haben. und um zu sehen, ob ein Ehepartner illoyal ist.

Ayahuasca wird auch verwendet, um Patienten Behandlungen zu verschreiben - indem der Heiler angewiesen wird, Ikaros und Pflanzenheilmittel zu verabreichen. Es ist aber nicht der einzige Pflanzengeist. Ayahuasca arbeitet mit dem Heiler in Kombination mit einer Vielzahl von anderen Pflanzengeist-Ärzten zusammen, um die Behandlung zu gewährleisten. Ayahuasca ist ein Knotenpunkt in einem viel größeren System der "geistesgestützten" Gesundheitsversorgung im Amazonasgebiet. Die traditionelle Heilmethode des Amazonas bietet Lösungen für Krankheiten und Störungen, die mit der konventionellen Medizin normalerweise nicht behandelt werden können. "

Weit davon entfernt, eine einfache Sache zu sein, traditionelle Kräutermedizin in die heutige Gesundheitsversorgung zu integrieren, wird offensichtlich, dass ein Großteil der Volksmedizin von Amazon unmöglich von ihren heidnischen Ritualen zu trennen ist und sogar Wahrsagerei und Hexerei beinhaltet. In Verbindung mit dem Einsatz von Halluzinogenen wird dies zu einer gefährlichen Angelegenheit, die sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit der Patienten gefährdet.

Aber anstatt eine Warnung vor den Gefahren des Herumspielens in okkulten Praktiken auszusprechen, empfiehlt das Instrumentum Laboris , dass wir diesen Stammesfamilien nacheifern, in denen man lernt, in Harmonie zu leben: zwischen Völkern, zwischen Generationen, mit der Natur, im Dialog mit den Geistern. ' (IL # 75)

Und falls Zweifel an der Natur der Macht bestehen, die von diesen heidnischen Schamanen genutzt wird, dient das folgende Beispiel als Erinnerung. Ein niederländischer Missionar erzählte die Geschichte eines Priesters, der zum Evangelium nach Amazonien geschickt wurde. Er wurde von einem örtlichen Zauberer mit einer Reihe von Angriffen konfrontiert: "Er konnte sich auf unverständliche Weise bewegen, ließ den guten Vater den Fluss allein hinuntersteigen, um ihn weit flussabwärts wiederzusehen, und beleidigte ihn ausgiebig in seiner Muttersprache."

'Kolonialismus'

Es wurde bereits erwähnt, dass in einem Großteil des Arbeitsdokuments der "Kolonialismus" für eine Vielzahl sozialer Missstände verantwortlich gemacht wird, denen die Menschen im Amazonasgebiet gegenüberstehen. Und im Zuge der Untersuchung einiger ihrer Kämpfe wird deutlich, dass den einheimischen Einwohnern große Ungerechtigkeiten auferlegt werden, insbesondere was die Aneignung ihres Landes und die Entwicklung offener Slather durch ausländische Einheiten anbelangt. Das Dokument geht jedoch noch weiter und verweist auf einen anhaltenden Klassenkampf als Ursache für die Armut vieler Einwohner. Es ist sehr oberflächlich und ein Verbrechen gegen die Wahrheit, zu behaupten, dass der christliche, westliche Einfluss nur schlechte Früchte in der Region geerntet hat und dass die westliche Kultur eher diesem heidnischen Modell entsprechen sollte.

Wie ein Kommentator sagte : "Das Böse, das sie trifft, trägt nur einen Namen: Kolonisation. Wie in der Befreiungstheologie, aber unter einer populistischeren als der marxistischen Variante (der berühmten Theologie des Volkes, das Papst Franziskus liebt), müssen diese Völker und Gemeinschaften als Aufbewahrungsort eines Reichtums betrachtet werden, den zivilisierte Länder nach Jahrhunderten des Christentums vermissen. "

Sind unsere kollektiven Erinnerungen so kurz, dass wir uns nicht an die extremen Grade der Barbarei erinnern können, die in diesem Land und den umliegenden Zivilisationen vor nur ein paar hundert Jahren üblich waren? Dies ist die Heimat der blutrünstigen Inkas und der enge Nachbar der Azteken und Mayas, die alle in unglaublichem Ausmaß Menschenopfer geübt haben. Wie Steve Mosher in seinem Artikel betont, wurden diese mörderischen Praktiken nur aufgrund der Arbeit früher Missionare eingestellt. Wenn die Kirche in ihrer Mission, zu evangelisieren, versagt, was soll dann diese Stämme davon abhalten, in ihre barbarischen Praktiken zurückzukehren? Wenn sie dieselbe Philosophie beibehalten, die der Barbarei zugrunde liegt, dann scheint eine Rückkehr zur Barbarei unvermeidlich.

Marcia Suzuki, die christliche Missionarin, die ein unerwünschtes Kind des Yanomami-Stammes adoptiert hat, sagte , anstatt das Problem des Kolonialismus zu sein: "Der wahre Feind ist unsichtbar: Es ist der moralische und kulturelle Relativismus, der die Praxis des Kindesmordtabus in Frage stellt."

"Pastorale Bekehrung"?

Man könnte argumentieren, dass nur eine Handvoll der Stämme im Amazonasgebiet Kindstötungen, Totschläge usw. begehen. Numerisch ist das natürlich richtig. Das Problem liegt jedoch in der Philosophie, die diese Völker anwenden , um ihr Handeln zu rechtfertigen, und in der Tatsache, dass das Instrumentum Laboris die Katholiken auffordert , diese Philosophien zu übernehmen. Während in der Region seit Hunderten von Jahren Menschenopfer in unterschiedlichem Maße geübt werden, besteht das Problem nun darin, dass katholische Missionare davon abgehalten werden, diese Praktiken zu verurteilen und sich auf eine geistige Kriegsführung einzulassen, die ihren Erfolg sicherstellen würde. Tatsächlich rät die IL den Katholiken zur Adoptionanstatt herauszufordern, eine Form der Spiritualität, die der Botschaft des Evangeliums der Errettung durch Jesus Christus diametral entgegengesetzt ist.

Diese „nicht missionarische“ Anstrengung ist kein neues Phänomen und wird in der Kirche seit einiger Zeit begrüßt. Hier sind nur zwei Beispiele.

Die Yanomamis haben nicht nur die Angewohnheiten, ihre Nachkommen zu töten und ihre Feinde zu fressen, sondern sind auch äußerst resistent gegen die Evangelisierung. In 53 Jahren missionarischer Präsenz gab es keine Taufen. Der derzeitige Leiter der Missionstätigkeit dort, Pater Dr. Corrado Dalmonego stellt fest, dass der Stamm der Yanonami der Kirche viel zu bieten hat. Er muss: „darauf achten, wie die indigenen Völker ihre Gemeinschaftserfahrung, ihre sozialen Beziehungen und ihre Führungsstrukturen leben. Für uns sind Yanomamis Zeugen, die es uns ermöglichen, diesen Wert des Gemeinschaftslebens zu schätzen. “

Pater Dalmonego ermahnt uns, unbeirrt von seinem mangelnden Erfolg, diese heidnische Religion nach spirituellen Ratschlägen abzubauen, da "... schließlich die Kirche bereichert wird" durch Forschungen über Schamanismus, Mythologien, unterschiedliche Kenntnisse, Visionen der Welt und Visionen von Gott. “Denn starke Momente des Dialogs helfen Missionaren,„ die Essenz unseres Glaubens zu entdecken, oftmals getarnt durch Ornamente und kulturelle Traditionen. “

Ein weiterer brasilianischer Fall zweifelhafter Evangelisierung war die Tätigkeit der kleinen Schwestern Jesu unter den Tapirapé. Dieser Stamm hatte Kindermord praktiziert, ihn aber schließlich aufgegeben, anscheinend aufgrund des „guten Beispiels“ der Schwestern. Die Nonnen, Schüler von Charles de Foucauld, lebten seit 1952 in dieser Gemeinde und beschlossen, den kleinen Stamm der 47 Eingeborenen nicht zu katechisieren. Stattdessen entschieden sie sich für eine "stille Mission", die eng mit dem aktuellen Schlagwort "Dialog" abgestimmt ist.

Offenbar waren die Schwestern weniger besorgt über den Kindsmord, den sie als objektiv unmoralischen Akt erlebten - im Gegensatz zum Evangelium und zum Naturgesetz - als über die Möglichkeit, dass der Stamm ausstirbt. So beschlossen sie, den "Dialog" aufzunehmen, der das Ende der Tötung von Kindern aus sozialen Gründen ermöglichte:

"Die Diskussion wurde jedoch erst möglich, nachdem die Tapirapé-Leute die Missionare als ihre Verbündeten im Kampf gegen die Unterdrückung identifizierten, die von Teilen der Gesellschaft verursacht wurde, zu denen die Nonnen selbst gehörten. Auf diese Weise wurde der Kindermord innerhalb einer Agenda diskutiert, die auch andere umfasste Themen, die für die Menschen von Bedeutung sind: Abgrenzung ihres Landes, Vertreibung von Eindringlingen aus ihrem Hoheitsgebiet, Beachtung der Gesundheit des Einzelnen usw. Dies war logisch, da ein Bevölkerungswachstum davon abhängt, die Lebensbedingungen für alle zu gewährleisten. In der anthropologischen Literatur wurde dieser Fall als Erfahrung einer erfolgreichen Intervention anerkannt. "

Was den meisten vernünftigen Menschen als Misserfolg erscheint und was sicherlich von fast jedem katholischen Missionar in den letzten 2000 Jahren als Misserfolg angesehen wurde, wird von den Anthropologen und den Missionaren selbst als Erfolg gefeiert. Das beunruhigendste Ergebnis ist jedoch, dass genau dies das von der Synode vorgeschlagene Modell für die Evangelisierung ist.

Sicherlich ist das nicht das, was die Autoren des Arbeitsdokuments unter dem Begriff "pastorale Bekehrung" verstehen? (IL # 5)

Diesem nicht-missionarischen Ansatz können die Ratschläge der größten Köpfe der Kirche, St. Thomas von Aquin und Augustinus, gegenübergestellt werden, die in Kardinal Robert Sarahs Buch The Power of Silence zu finden sind. Kardinal Sarah schreibt:

"Natürlich haben wir die Pflicht, nach neuen pastoralen Ansätzen zu suchen, aber der heilige Thomas von Aquin warnt uns in seinem Kommentar zum Johannesevangelium :

Wenn du dann fragst, welchen Weg du gehen sollst, nimm Christus an, denn er ist der Weg. "Das ist der Weg, geh hinein" (Jes 30:21). Und Augustinus sagt: "Gehen Sie wie dieser Mensch, und Sie werden zu Gott kommen. Es ist besser, auf dem Weg dahin zu humpeln, als zügig vom Weg abzukommen." Denn einer, der auf dem Weg humpelt, nähert sich, obwohl er nur ein wenig Fortschritte macht, seinem Ziel; Aber wenn man vom Weg abkommt, kommt man umso weiter von seinem Ziel weg, je schneller er geht. Wenn du fragst, wohin du gehen sollst, klammere dich an Christus, denn er ist die Wahrheit, die wir erreichen wollen. "


Eine neue Definition des Martyriums

Das Instrumentem Laboris schließt mit dem Vorschlag, dass es im Amazonasgebiet viele "Märtyrer" gibt. Dieser Begriff bezieht sich jedoch nicht auf diejenigen, die ihr Leben für den Glauben aufgegeben haben, sondern auf diejenigen, die sich für die Eingeborenen gegen die Aneignung ihres Landes durch andere Gruppen ausgesprochen haben. Während es wahr ist, dass die Kirche immer das Recht jeder Person verteidigt hat, ihr eigenes Eigentum zu schützen, wird eine solche Verteidigung nicht als Martyrium angesehen. Eine solche "Märtyrerin" ist besonders hervorzuheben: Sr. Dorothy Stang. Sr. Dorothy war Teil des Ordens, der Schwestern von Notre Dame, einer Gruppe von Nonnen, die sich der Bekämpfung sozialer Ungerechtigkeiten, insbesondere gegen Frauen, widmen und eng mit den Vereinten Nationen zusammenarbeiten, um ihre Ziele für nachhaltige Entwicklung umzusetzen.

Ebenso enthält die offizielle Website der Synode Seiten, die katholischen Ordensleuten gewidmet sind, die in der Region ermordet wurden, was darauf hindeutet, dass jede dieser Personen für den Glauben den Märtyrertod begangen hat, und gleichzeitig andeutet, dass Eingeborene aufgrund ihrer Armut zu Gewalttaten gezwungen werden . Tatsächlich hat es in den letzten Jahrzehnten allein in Brasilien mehr als tausend Morde an Landkonflikten gegeben, was daran erinnert, dass Gewalt in die Stammeskultur eingebaut ist. Es steht außer Frage, dass jeder dieser Ordensleute sein Leben der Hilfe für die verarmten Menschen im Amazonasgebiet gewidmet hat oder dass ihr Tod tragisch war. Es ist jedoch falsch, sie als "Märtyrer" zu bezeichnen, zumal sie in den meisten Fällen ihren eigenen Glauben in gewissem Maße geleugnet zu haben schienen und stattdessen die heidnische Kultur um sich herum annahmen.Begegnung.'

Das amazonische Gesicht

Das Instrumentum Laboris sagt uns, dass das amazonische Gesicht eine Kirche mit einer bevorzugten Option für (und mit) den Armen und für die Sorge um die Schöpfung ist. (IL # 109)

Im Kontext des gesamten Dokuments mit seinem marxistisch inspirierten Horizontalismus, seiner Ablehnung des Kapitalismus, seiner Forderung nach erneuerbarer Energie, seiner Abhängigkeit von der Kommunikation mit Naturgeistern, seiner klaren Verurteilung der objektiven Doktrin ist es nicht schwierig, dies zu tun Stellen Sie sich die Welt vor, an die die Autoren denken. Das heißt, eine universalistische katholische Kirche ohne schöne Kathedralen, Musik und Kunst (zu westlich), die Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen (für die Infrastruktur ist der Kapitalismus maßgeblich) mit zeitweiliger Elektrizität dient (erneuerbare Energien sind für ihre nicht bekannt) Zuverlässigkeit) in einer Landschaft extremer, mühsamer Armut (Egalitarismus) zu leben, der man sich nur durch geistesverändernde Drogen und Selbstmord entziehen kann.

Unter den vielen dringenden Fragen, die das Arbeitsdokument der Synode aufwirft, gibt es jedoch eine noch unheimlichere Sorge. Es hängt mit der Hingabe der gegenwärtigen päpstlichen Regierung an die globale Elite und ihrer Bevölkerungskontrollagenda zusammen. Bislang lehnte Papst Franziskus Verhütung und Schwangerschaftsabbruch als Methoden der Bevölkerungskontrolle ab. In der Tat ist dies ein Bereich, in dem er bemerkenswert konsequent war. Die Kirche ist jedoch einem enormen Druck von Globalisten, Regierungen und der Mehrheit der Öffentlichkeit ausgesetzt, Verhütungs- und Abtreibungsmaßnahmen zu befürworten, um die Weltbevölkerung zu begrenzen, wenn nicht sogar, um die so genannte reproduktive Frauenzulassung uneingeschränkt zu begründen Rechte.

Die Synode wird verdächtigt, ein Vehikel für verheiratete Priester, weibliche Diakone und Befreiungstheologie zu sein. Ist es möglich, dass dieses Treffen auch zu einer Änderung der Lehre der Kirche über Abtreibung, Kindsmord und Sterbehilfe führen wird?

Ist es nur ein Zufall, dass die derzeitige päpstliche Regierung, die so verliebt ist in die Politik, die von Bevölkerungskontrolleuren verkündet wird, ihre Aufmerksamkeit auf eine Kultur lenkt, die Kindsmord und Sterbehilfe als Methoden der Bevölkerungskontrolle umfasst? Und welche Philosophie von Leben und Tod rechtfertigt diese Verbrechen, indem sie einige Menschen als Nicht-Personen einstuft? Und dass, am schockierendsten, wir Katholiken gebeten werden, eine verwandte Spiritualität anzunehmen?


Vergessen Sie Ökozid: Kindermord ist eine Sünde, die zum Himmel schreit

Die Amazonasregion ist zwar voller Ungerechtigkeiten, aber eine ehrliche Untersuchung zeigt, dass der Großteil dieser Konflikte außerhalb des Aufgabenbereichs der Kirche liegt. Das auffälligste Versäumnis in diesem Dokument ist - abgesehen von der Ablehnung der bewährten Methoden der Evangelisierung und Katechese - das Versäumnis, das immense Leid anzuerkennen, das durch das Festhalten der Stammeskulturen an der Praxis des Kindsmords verursacht wird. Der adoptierte Überlebende der Tötung von Kindern, Kanhu Suzuki, sprach 2017 zu einer Anhörung im Kongress über die Rechte von Behinderten.

„Wenn das Thema Kindermord auftaucht, werden Leute sagen:‚ Oh, aber das ist ihre Kultur. Wir müssen es respektieren. ' Leute, um Gottes willen! Eine Kultur, die den Tod unschuldiger Menschen mit sich bringt, muss aufhören “, sagte sie. „Es ist traurig darüber nachzudenken, wie ignoriert wir werden. Wenn Sie uns verlassen, tun Sie so, als wären wir unsichtbar, da wir mitten im Dschungel da draußen sind. Sie geben vor, nichts zu sein, und verwenden die Kulturausrede. Ich bitte Sie noch einmal, das zu überdenken. Wir sind hier ... Wir schreien um Hilfe. Wir schreien nach Rechten. “

Vielleicht sollten die Autoren dieses Arbeitsdokuments die Worte ihres Mentors, Papst Franziskus, beachten. Wie er in Laudato Si sagte : "Sobald der Mensch die Unabhängigkeit von der Realität erklärt und sich mit absoluter Herrschaft verhält, beginnen die Grundlagen unseres Lebens zu zerfallen." (LS 177) Zu behaupten, dass Kulturen, die das Töten von Kindern verbreiten, unsere Hoffnung sind und dass die indische Theologie die offenbarte Wahrheit ersetzen sollte, ist ein Versuch, von der Realität mit wirklich epischen Ausmaßen abzuweichen.

„Während wir an eine Kirche mit amazonischem Gesicht denken, träumen wir mit unseren Füßen, die auf unseren Ursprüngen basieren, und mit offenen Augen betrachten wir die zukünftige Gestalt dieser Kirche, ausgehend von der Erfahrung ihrer Völker mit kultureller Vielfalt. Unsere neuen Wege werden sich auf Ministerien, Liturgie und Theologie auswirken. “

https://restkerk.net/

Aus dem Vorbereitungsdokument für die Synode über die gesamte Amazonasregion (Nr. 15) unter Berufung auf das Symposium über indische Theologie 2017 .

https://remnantnewspaper.com/web/index.p...ulture-of-death


von esther10 02.07.2019 00:12




Novus Ordo Trauermesse: Gift "offiziell" abgegeben Louie 4. November 2015 22 Kommentare
requiem-mass_elevation2-jpgGenau wie man es in den Tagen vor und nach dem Allerseelen-Tag erwarten kann, habe ich eine Reihe von Artikeln aus katholischen Quellen gesehen, die den Zweck der Requiem-Messe erörterten.

In einem Artikel, der kürzlich auf der Website der römisch-katholischen Kirche Unserer Lieben Frau von den Bergen in Jasper, GA, veröffentlicht wurde, wurde beispielsweise versucht, das klar zu stellen:

Wir sind wie die Protestanten zu der Überzeugung gelangt, dass „einmal gerettet, immer gerettet“ und dass alle, die Christus als ihren Herrn deklarieren, beim Tod direkt in den Himmel kommen werden. Aber das hat die Kirche nie gelehrt, und es ist nicht wahr . Nichts als Perfektion kann in den Himmel kommen, und keiner von uns ist perfekt. Wir brauchen die Reinigung unserer Seelen, bevor wir in das ewige Licht eintreten können.

Eigentlich soll eine Trauermesse keine Heiligsprechung sein, bei der wir davon ausgehen, dass sich das verstorbene Individuum im Himmel befindet. Eine Trauermesse ist eher traditionell eine Requiemmesse, weil wir für Gottes Barmherzigkeit und für die Ruhe und den Frieden unserer Lieben beten sollen. Wie tragisch, dass die armen Seelen im Fegefeuer niemanden haben, der für sie betet, weil wir annehmen, dass sie bereits im Himmel sind.

In einem weiteren Artikel, der kürzlich auf derselben Website veröffentlicht wurde, finden wir Folgendes:

Bei nicht-katholischen Begräbnissen geht es darum, „ein paar Worte über den Verstorbenen zu sagen“. Infolgedessen kann es manchmal zu zwei Predigten und sogar zu ein paar Lobreden kommen (die zu ertragen peinlich sein können). Die „Wörter“ sind nicht geschrieben und können manchmal eher wie eine Rede auf einer Ruhestandsfeier klingen. Zu anderen Zeiten sind diese „Worte“ eine Art Heiligsprechung des Verstorbenen, denn jeder geht davon aus, dass sein Angehöriger bereits ein Heiliger ist, der mit den Engeln singt… Aber im Gegensatz dazu handelt das katholische Begräbnis nicht von diesen sentimentalen Neuerungen, sondern vielmehr Es geht um ein Ritual - ein Ritual, das sich seit zweitausend Jahren entwickelt hat, und ein Ritual, das Bestandteile vorschreibt, die es als katholische Requiem-Messe erkennbar machen.

Wenn man diese Auszüge gelesen hat, ist es verständlich, wenn man annimmt, dass die Muttergottes der Berge vielleicht eine SSPX-Kapelle oder eine Gemeinschaft ist, die auf die eine oder andere Weise ausschließlich der traditionellen lateinischen Messe gewidmet ist nicht der Fall.

Tatsächlich habe ich gerade die Gemeinde angerufen und erfahren, dass die Muttergottes der Berge die vorkonzile Messe überhaupt nicht feiert, auch nicht für die Verstorbenen! Es handelt sich vielmehr um eine Novus Ordo- Pfarrei der Erzdiözese Atlanta mit einem Pastor, der allen Anzeichen nach einem glorreichen, wenn auch unangenehmen Erwachen gefährlich nahe kommt.

Wieso das?

Es scheint mir, dass er nur einen Hauch davon entfernt ist, einer wahrhaft schrecklichen Wahrheit ins Auge zu sehen. Das Novus Ordo Missae (speziell in Bezug auf die vorliegende Diskussion), das offiziell als Messe für christliche Bestattung bekannt ist, enthält in seinen offiziellen Texten genau die protestantischen Häresien, die er kritisiert.

Die Implikationen dieser Wahrheit sind sehr tiefgreifend.

Erstens bedeutet dies, dass nicht gesagt werden kann, dass diese Messe - so gültig sie auch sein mag - den Gläubigen von „der Kirche“ gegeben wurde, obwohl sie als „offizieller“ Ritus anerkannt ist.

Warum nicht?

Einfach ausgedrückt, eine Heilige Mutter gibt kein Gift an ihre Kinder ab, und die Novus Ordo- Messe für christliche Bestattungen enthält genau das.

Wie haben wir dann diesen Gräuel einer Messe bekommen?

Sündige Männer (z. B. Annibale Bugnini, Papst Paul der Pathetiker und die, die seine Nachfolge antraten) missbrauchten ihre Autorität und ihre Pflicht vor Gott.

Es ist daher nur logisch, dass diese Messe dank der darin enthaltenen Häresien ohne Frage eine Straftat gegen den allmächtigen Gott darstellt.

Aber einige werden weinen, die Messe ist gültig. Dies bedeutet, dass die Allerheiligste Eucharistie wirklich da ist! Es wurde von zahlreichen Päpsten gefeiert! Es kann Gott nicht beleidigen!

Oh, arme Idioten ... Diese Dinge dienen nicht dazu, das Vergehen zu beseitigen, sondern es nur zu verschärfen!

[Übrigens ist diese Wahrheit sofort so klar und doch so schmerzhaft anzuerkennen, dass dieser Blog Leser und Unterstützer verloren hat, die es offensichtlich vorziehen würden, die Augen zu schließen, als das Licht zu sehen. So sei es.]

Bevor ich zu dem komme, was meines Erachtens die wichtigste Folgerung aus all dem bisher Gesagten ist, biete ich die folgenden Zitate aus dem römischen Messbuch für den Novus Ordo „Messe der christlichen Beerdigung“ an (entnommen aus einem Beitrag, den ich geschrieben hatte) vor über zwei Jahren), die sehr deutlich zeigen, dass es sich um einen protestantischen, von Häresien gerittenen Gräuel handelt.

Nehmen Sie zum Beispiel den Text der „Schlussbelobigung und des Abschieds“, der mit der „Einladung zum Gebet“ beginnt. Es gibt zwei Optionen (ein Kennzeichen der nachkonziliaren Liturgie, Optionen, Optionen, Optionen … aber mehr dazu) später):

„Bevor wir getrennte Wege gehen, wollen wir uns von unserem Bruder / unserer Schwester verabschieden. Möge unser Abschied unsere Zuneigung zu ihm / ihr ausdrücken; Möge es unsere Trauer lindern und unsere Hoffnung stärken. Eines Tages werden wir ihn / sie wieder mit Freude grüßen, wenn die Liebe Christi, die alle Dinge besiegt, sogar den Tod selbst zerstört. “ (Option 1)

Können wir also wirklich sicher sein, dass wir eines Tages unsere verstorbenen Lieben wieder „freudig grüßen“ werden?

Natürlich nicht. Vielleicht werden wir, aber vielleicht auch nicht.

Option 2 ist nicht besser:

Im Vertrauen auf Gott haben wir gemeinsam für (N.) gebetet und kommen nun zum letzten Abschied. Der Abschied ist traurig, aber wir trösten uns in der Hoffnung, dass wir N. eines Tages wiedersehen und seine / ihre Freundschaft genießen werden. Obwohl sich diese Gemeinde in Trauer auflösen wird, wird die Barmherzigkeit Gottes uns in der Freude seines Reiches wieder versammeln. Lassen Sie uns deshalb einander im Glauben an Jesus Christus trösten.

Auch hier wird ein falsches Vertrauen in die Annahme geäußert, dass die Barmherzigkeit Gottes so beschaffen ist, dass sich jeder ohne Unterschied darauf verlassen kann, dass er eines Tages „in der Freude seines Königreichs versammelt“ wird. Als solches wird auch der Trost gefördert falsch.

Und doch ringen wir die Hände und wundern uns, warum so viele den Begriff der Hölle ablehnen!

Weiter unten finden wir im "Gebet der Belobigung" (Option A) (Auszug):

In deine Hände, Vater der Barmherzigkeit, empfehlen wir unseren Bruder / unsere Schwester (N.) in der sicheren und sicheren Hoffnung, dass er / sie sich zusammen mit allen, die in Christus gestorben sind, mit ihm / ihr erheben wird. Helfen Sie uns, die wir bleiben, um einen zu trösten ein anderer mit der Zusicherung des Glaubens, bis wir uns alle in Christus begegnen und für immer bei dir und bei unserem Bruder / unserer Schwester sind.

"Gewiss und mit Sicherheit", dass "wir alle" mit Christus auferstehen werden?

Nun gut ... wir alle werden in der allgemeinen Auferstehung auferstehen. Einige zur Ehre, andere zur ewigen Verdammnis, aber „Zusicherungen des Glaubens“, dass wir uns in Christus für alle Ewigkeit wiedersehen werden? Es hat keinen Sinn, es mit Zucker zu überziehen. Dies ist einfach kein katholischer Vorschlag.

Was genau ist die tiefgreifendste Folgerung, die man aus all dem ziehen sollte?

Es ist in der Tat eine bittere Pille zu schlucken, aber die einfache Tatsache, dass ein Ritus wie der Novus Ordo Missae - und nicht nur für die Messe des christlichen Begräbnisses - weithin als „offiziell“ verkündet anerkannt wird, gilt und war Selbst von Päpsten gefeiert, heißt das nicht, dass es nicht auch eine Offensive gegen den allmächtigen Gott ist, die man um jeden Preis vermeiden sollte.

Ich frage mich, ob der Pastor der Muttergottes der Berge in Jasper, GA, vielleicht eine Reise angetreten hat, die ihn zu demselben unvermeidlichen Ergebnis und damit zu einer einzigartigen Verehrung der traditionellen lateinischen Messe führen wird.

In jedem Fall bitten wir Sie, in diesem Moment ein aufrichtiges Gebet für diese Absicht zu sprechen.
https://akacatholic.com/novus_ordo_funeral_poison/

von esther10 02.07.2019 00:08

POLEN IST DAS ZWEITNIEDRIGSTE LAND IN GANZ EUROPA.



Das 500-prozentige Familienprogramm der polnischen Regierung zur Bekämpfung niedriger Geburtenraten beginnt sich auszuzahlen
Im April 2016 startete die polnische Regierung das Programm "500+ Familien" (Rodzina 500+), um die Geburtenraten zu erhöhen und die Kinderarmut durch die Verbesserung der Lebensbedingungen großer Familien zu verringern. Die Europäische Plattform für Investitionen in Kinder

https://www.youtube.com/watch?v=ptj5yM1OV8w

EPIC / InfoCatólica ) Die Europäische Plattform für bei Kindern der Europäischen Union investiert hat eine geführte Studie über die Auswirkungen von mehr als 500 Familien - Programm , das versucht , auf nach Polen Kombüse Geburt in Europa zu bringen , denn mit 1,3 Kinder pro Frau im gebärfähigen Alter ist das zweite Land mit der niedrigsten Geburtenrate .

Im Rahmen des Programms können Eltern von der zweiten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres für jedes ihrer Kinder eine Steuerbefreiung von ca. 120 Euro pro Monat erhalten . Die Unterstützung erreicht 2016 ungefähr 12% des durchschnittlichen Bruttogehalts in Polen

Familien haben auch Anspruch auf die Leistung für ihr erstes Kind, wenn das Familieneinkommen für jedes Familienmitglied weniger als 180 Euro beträgt, oder auf 270 Euro bei Familien mit einem behinderten Kind. Die Leistung pro Kind wirkt sich nicht auf andere Arten von Steuervorteilen aus.

Das Programm deckt ungefähr 55% aller Kinder in Polen unter 18 Jahren ab . Die Daten zeigen, dass Ende Februar 2017 mehr als 3,82 Millionen Kinder bis zum Alter von 18 Jahren mit einem Gesamtvolumen von rund 5.2005 Millionen Euro unter das Programm fielen

Um die Leistung zu erhalten, muss jede Familie ein Antragsformular ausfüllen und es den örtlichen Behörden, Sozialhilfezentren oder Sozialhilfezentren aushändigen. Familien müssen jedes Jahr Unterstützung anfordern.

Vor- und Nachteile des Programms.

Erste Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich das Programm positiv auf die Anzahl der Geburten auswirkt. Daten des Zentralamts für Statistik in Polen (GUS) zeigen, dass die Anzahl der Lieferungen in den Jahren 2016 und 2017 gegenüber dem gleichen Zeitraum der Vorjahre um 13 bzw. 15% gestiegen ist .

Darüber hinaus dürfte das Programm ein wichtiger Mechanismus zur Beseitigung der Kinderarmut in Polen sein . Erste Simulationen ergaben, dass die extreme Armutsquote bei Kindern aufgrund von Geldtransfers aus dem Programm um 76 Prozent sinken würde (von 11,9 auf 2,8 Prozent aller Kinder).

Zusätzliche Belege zeigen, dass der Anstieg des Einkommens nach Einführung des Programms zu höheren Verbrauchs- und Sparquoten beigetragen hat , während der Schuldenstand gesunken ist .

Eines der Hauptanliegen des "500+ Familien" -Programms war, dass öffentliche Beihilfen sich nachteilig auf den Arbeitsmarkt auswirken können. Niedriglohnempfänger können aufhören, nach besser bezahlten Jobs zu suchen, und insbesondere Frauen können dazu ermutigt werden, zu Hause zu bleiben und sich um Kinder zu kümmern.

Trotzdem sind weitere Daten und Tests erforderlich, um festzustellen, ob das Programm der Familie 500 seine Ziele erreicht und wie es sich letztendlich auf den Arbeitsmarkt auswirkt. Es ist auch in Zukunft wichtig, dass die Regierung das Programm weiterhin finanzieren kann.

Gespeichert in: Polen ; Geburt ; Demographie
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=35258

++++++++++++++++++

BEWUSSTE UND AKTIVE POLITIK ZUGUNSTEN DER FAMILIE UND DER GEBURTENRATE.



Ergebnis der Politik von Viktor Orban in Ungarn: mehr Ehen, weniger Abtreibungen, weniger Scheidungen
Zwischen 2010 und 2018 hat sich die Rate der Abtreibungen in Ungarn mehr als ein Drittel zurückgegangen, während die Zahl der Eheschließungen um 43% erhöht. Der Staat bietet eine Subvention entspricht $ 35.000 für Brautpaare, deren Rückkehr auf Null äquivalent sein, wenn das Paar vier Kinder erreicht.

09.04.19 19:08 Uhr

( Actuall / InfoCatólica ) Die Macht von Viktor Orban in Ungarn brachte über die Entwicklung einer günstigen politischen Familie, die Verteidigung des menschlichen Lebens, die Förderung der Mutterschaft und die Opposition zu den Grundsätzen der Gender - Ideologie , dass Es fängt an Früchte zu tragen.

Die Ergebnisse sind aufschlussreich: zwischen 2010 und 2018 l Rate der Schwangerschaftsabbrüche mehr als ein Drittel gefallen ist , die Anzahl der Ehen um 43% erhöht und erfahrene Ehescheidungen einen Rückgang von 22,5% zwischen 2010 und 2017.

Wie war es möglich, dass dies geschah? Mit einer bewussten und aktiven Politik zugunsten der Familie und der Geburtenrate.

Die Regierung von Viktor Orban begann mit einer Änderung der Verfassung, in deren Artikel II heißt es: "Die Menschenwürde wird unantastbar sein. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben und Menschenwürde. Das Leben des Fötus wird vom Moment der Empfängnis an geschützt. "

Trotzdem ist die Abtreibung in ihrem Rechtssystem geregelt, wenn auch restriktiv in ihrer Abfassung und Anwendung, so dass es 2018 weniger als 27.000 Abtreibungen gab.

Zwei haben zur Verringerung der Zahl der entscheidenden Faktoren waren Infektionen von Menschen vor der Geburt Todesfälle verursacht: eine große Bildungspolitik, einschließlich der obligatorischen Beratung , zusammen mit einem Paket von Steuervorteilen und Programme zur Unterstützung von Familien derer , die Begünstigten selbst sind die noch nicht geboren wurden

So wird für Jungvermählten eine Beihilfe in Höhe von 35.000 US-Dollar angeboten, deren Rendite null betragen kann, wenn das Ehepaar vier Kinder erreicht oder die Beihilfe für Wohnen und Auto vergleicht.

Auf der anderen Seite stellen Programme zur Stärkung der Familie einen Anstieg des BIP von 3,5% im Jahr 2010 auf 5% im Jahr 2019 dar , wie aus Daten des Nationalen Katholischen Registers hervorgeht.

Gespeichert in: Ungarn ; Viktor Orbán
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=34625

von esther10 02.07.2019 00:06




Pro-Lifers morgen vor Gericht, weil sie sich der Verhaftung widersetzten und versuchten, Babys im Abtreibungszentrum zu retten
Abtreibung , Lauren Handlich , Matthew Connolly , Michigan , Monica Migliorino Miller , Patrice Woodworth , Rosarot Rettung , Wird Goodman

FLINT, Michigan, 1. Juli 2019 ( LifeSiteNews ) - Vier Pro-Life-Aktivisten, die am 7. Juni in ein Abtreibungszentrum in Flint, Michigan, kamen und sich friedlich der Verhaftung widersetzten, während sie versuchten, Babys zu retten, werden morgen um 11 Uhr vor einem Richter des Bezirksgerichts in Michigan erscheinen: 00 Uhr

Die vier gewaltfreien Demonstranten, die das Women's Health Center von Flint betraten und die Rettung der Roten Rose leiteten, waren Lauren Handy, Matthew Connolly, Will Goodman und Patrice Woodworth. Red Rose Rescues, inspiriert von der kanadischen Pro-Life-Heldin Mary Wagner , beinhaltet Pro-Lifers, die Abtreibungszentren betreten und sich weigern, diese zu verlassen. Sie laufen Gefahr, verhaftet zu werden, um sich beraten zu lassen, und bieten abtreibungsorientierten Müttern praktische Hilfe und rote Rosen an.

Robert Muise vom American Freedom Law Center wird die Pro-Lifer während der Anhörung vertreten, die von Richter Vikki Bayeh-Haley am 67. Bezirksgericht des Genesee County in der 630 S. Saginaw Street in Flint überwacht wird. Die Retter sind angeklagt, sich der Verhaftung widersetzt zu haben.


Richter Bayeh-Hely prüft die vom Staat vorgelegten Beweise und entscheidet, ob das Verbrechensgesetz nicht anwendbar ist, wodurch die Anklage insgesamt abgewiesen wird, oder leitet den Fall zur vollständigen Überprüfung an das Bezirksgericht weiter.

Dr. Monica Migliorino Miller, die erfahrene Aktivistin für das Leben und Anführerin von Red Rose Rescue, sagte in einer Pressemitteilung, dass die Angeklagten "bezeugen werden, dass sie lediglich passiven Widerstand geleistet haben" in der Geschichte der Pro-Life-Bewegung, die Verteidiger des Ungeborenen in Kliniken wegen eines solchen Verbrechens angeklagt sind! “

Martin Barillas von LifeSiteNews war vor Ort, als die Rettung erfolgte. Seinem Augenzeugenbericht zufolge befanden sich ungefähr sechs Mütter im Warteraum, als Handy, Connolly, Goodman und Woodworth eintraten. Als sich die Retter meldeten, schleuderten die Abtreibungsmitarbeiter die Mütter weiter hinein und verhinderten, dass jemand eintrat.

Eine Mitarbeiterin im Zentrum fluchte und schrie die Retter im Wartezimmer an. Der Angestellte berührte und stieß auch die Retter. Drei der Retter sahen betende und singende Hymnen vom Eingang der Abtreibungsanstalt. Es waren zwei Frauen im Wartezimmer, die Verabredungen hatten, aber später gingen.

Woodworth kniete im Gebet, als ein Soldat der Staatspolizei eintraf. Ungefähr 12 Polizisten waren vor Ort. Die Beamten betraten die Einrichtung und begannen, die gebeterfüllten, gewaltfreien Verteidiger der Ungeborenen aus dem Gebäude auf die sengende heiße Fahrbahn neben ihren Fahrzeugen zu heben. Pro-Life-Demonstranten hielten Schilder auf dem Bürgersteig in der Nähe.

Citizens for a Pro-Life Society , eine in Michigan ansässige Organisation unter der Leitung von Dr. Miller, hat eine Pressemitteilung über die Rettung veröffentlicht, in der Folgendes erklärt wird:

Gegen 9:00 Uhr betraten sie die Einrichtung und sprachen mit Frauen, die für Abtreibungen vorgesehen waren, und boten Unterstützung und ermutigende Worte an, um die Mütter zu überreden, das Leben zu wählen.

Indem sie sich weigern, die Klinik zu verlassen, wenn sie von den Strafverfolgungsbehörden dazu aufgefordert werden, beabsichtigen sie, einen Akt der gewaltfreien Verteidigung ungeborener Kinder anzubieten, die kurz vor dem Abbruch stehen und festgenommen wurden. Zusätzlich zu den Anklagen wegen Missbrauchs und der Störung des Friedens, wurden die Pro-Lifers unerwartet mit einem Verbrecherzählimpuls geschlagen, um sich der Verhaftung zu widersetzen. Sie werden bezeugen, dass sie lediglich passiven Widerstand geleistet haben.

Die Pressemitteilung sagte auch:

Seit wann werden Menschen, die sich auf gewaltfreien passiven Widerstand einlassen, wegen eines Verbrechens angeklagt? Die Retter der Roten Rose waren in eine lebensrettende Mission verwickelt, einen Akt der sozialen Gerechtigkeit im Namen der Verletzlichen, nämlich der Ungeborenen, die kurz vor dem Abbruch standen, und alles, was sie taten, war schlaff zu gehen und mussten aus der Abtreibungsanstalt ausgeführt werden. Passiver Widerstand ist eine altehrwürdige Praxis und es ist in der Geschichte der Pro-Life-Bewegung nahezu unbekannt, dass Verteidiger von Ungeborenen in Kliniken wegen eines solchen Verbrechens angeklagt werden! Die Beweisanhörung wird zeigen, dass die Anklage nicht gerechtfertigt ist und wir hoffen, dass sich die Pro-Lifers durchsetzen werden.
https://www.lifesitenews.com/news/pro-li...abortion-center

von esther10 02.07.2019 00:03

Gietrzwald: Der Tag der Buße anstelle der Erscheinungen Unserer Lieben Frau



Gietrzwald: Der Tag der Buße anstelle der Erscheinungen Unserer Lieben Frau


Auf Initiative von Pater Professor Tadeusz Guz Szczecin und der Bildung von Domus Mariae am Montag fand in Gietrzwałd ersten Tag der Buße für die Sünden gegen das Leben, Kinder und Familie.

ermutigt die Organisatoren an den Zeremonien teilnehmen Hinweis darauf, dass unser Land noch nicht das menschliche Leben von der Empfängnis schützt, werden die Kinder zu einem System der Demoralisierung ausgesetzt und Polen beteiligt sich an internationalen Vereinbarungen, wonach die Familie als Ort der Gewalt und Intoleranz angesehen wird.



"Im Jahr 2033 werden wir das Jubiläum von zweitausend Jahren der Erlösung erleben. In Vorbereitung auf dieses Ereignis wollen wir 14 Stationen des Kreuzweges für die nächsten 14 Jahre betrachten. Auf diese Weise antworten wir auch auf das Wort, das Christus dem Heiligen sagte. Schwester Faustyna: Eine Stunde Nachsinnen über meine schmerzhafte Passion ist mehr wert als ein ganzes Jahr, in dem Blut aufgeschlagen wird (Dz. 369) "- schrieb die Initiatoren des Büßertags.



- Gott segne dich dafür, dass du an diesen Ort gekommen bist und diesmal zugestimmt hast, Gott etwas anzubieten. Lasst es uns im Geiste des Opfers leben. Opfer ist ein Geschenk, ein Geschenk von dir selbst, von allem, was wir haben. Und weil wir nicht viel haben, haben wir Gott heute unsere Gegenwart, unsere Anstrengungen, unsere Müdigkeit, vielleicht Schlafmangel und körperliche Schmerzen angeboten. Lassen Sie uns dieses Geschenk jedoch in der größten Großzügigkeit machen, in der wir dazu in der Lage sind - ermutigten Sie Pater Lukas Kadziński, das Treffen in Gietrzwałd zu eröffnen.



- Es gibt aus verschiedenen Gründen nicht viele von uns, auch weil viele Medien dieses Ereignis nicht veröffentlichen wollten - betonte er . - Ich hoffe, es wird großartige Früchte bringen. Wir befinden uns in einer besonderen Zeit der Reinigung, in der wir die Welt erleben. Wir erinnern uns an die Worte Christi, des Herrn, der sagte: "Fürchte dich nicht vor der kleinen Herde, denn es gefiel dem himmlischen Vater, dir das Reich zu geben" (Lk 12, 32).. Ich freue mich, dass Sie sich mit diesem Bewusstsein für die Bedeutung des Vorhabens, das wir heute hier beginnen, zusammengeschlossen haben. (...) Und wir als Sünder kommen hierher, um Buße zu tun, und nicht mehr. Keine Aktionen, keine christlichen Ereignisse, große Ereignisse. Wir sind hierher gekommen , Buße zu tun, auf die Knie zu beugen vor dem Herrn, dass Buße nur wissen wir in der Lage sind , seine Barmherzigkeit und Gnade zu erflehen - wie ein Priester Kadziński, der später, am Montagabend auch die Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus gefeiert.



Durch aufschlussreiche und ergreifende Überlegungen auf dem Weg des Kreuzes dargestellt, sowie im Süden während der Messe und die Katechese, war er ein bekannter Philosoph und Theologe, Pfarrer Professor Tadeusz Tumor aus der Katholischen Universität Lublin. Er bezog sich wiederholt auf das Hauptthema der Montagsversammlung - die Buße und die Erste Station auf dem Weg der Passion unseres Erlösers, das ist der Gerichtshof. Er bezog sich auch oft auf die ständigen Nachrichten über die Botschaft der Muttergottes in Gietrzwałd.



- Warum ist diese Offenbarung heute so lehrreich? Fragte sich Professor Guz, als er während der Messe predigte. - Seitdem der polnische Land Eindringlings, die deutschen und die protestantischen Preußen, hinterlegten uns das Leben nur vorübergehend und damit Gott aus den Herzen unserer Vorfahren und die Verfolgung der heiligen Kirche, erbaut auf dem heiligen Apostel Petrus zu beseitigen; die Vernichtung der katholischen Nation und die Heimat würde uns ein Jahrhundert polnische Perspektive, wir ihr menschliches und zutiefst illegitim Gericht zu einem langsamen Tod und tragische Sklaverei in der Hölle des Teufel verurteilt.



- Auch heute wollen viele im Herrn Jesus von Nazareth offenbarte Feinde Gottes - von innerhalb und außerhalb Polens - die Polen-Katholiken zum deutschen Eindringling machen. Aber zuerst, denken sie , dass wir Gott brauchen zohydzić, die Gottesmutter, das Kreuz des Herrn, die Kirche mit dem heiligen Sakramente, Klerus und weihte sakramentalen Ehen - als Wiege der polnischen Familien, Pfarreien, Gemeinden - und die ganze Nation und Staat - sagte der Prediger.



Wie von Professor Vater wies darauf hin, war Tag der Buße uns die Notwendigkeit erkennen lassen für aufs neue Treue zu Gott und der Kirche, sowie eine Rückkehr zu ihnen diejenigen von uns, die auf dem Weg verloren haben.




Mitorganisatoren der Veranstaltung waren: Konfederacja Gietrzwałdzka und die Osuchowa Foundation.

RoM, Gietrzwałd



In Kürze werden wir einen Filmbericht vom Tag der Buße in Gietrzwałd veröffentlichen.

DATUM: 2019-07-02 19:37

VIDEO
Read more: http://www.pch24.pl/gietrzwald--dzien-po...l#ixzz5sXon9C2U

von esther10 02.07.2019 00:01

Die Prinzessin ist traurig
Von Antonio Caponnetto - 07/02/2019



ESI: Umfassende Sexualerziehung. Politisch falsche Beiträge.

"Die Prinzessin ist traurig [...]; Er hat sein Lachen verloren, er hat Farbe verloren.

Der Garten bevölkert den Triumph der Pfauen. Und in Rot gekleidet die Narren-Tricks. "

Rubén Darío

An Pilar Careaga Basabe de Lequerica

Intranquilizantes Informationen unterschiedlicher Natur überqueren den Planeten und drücken ihn der Unruhe entgegen. Da der Echte und der Fiktive keine Grenzen mehr haben und auch keine ernsthaften Witze mehr, werden wir gleichzeitig lachen und weinen. Geste, die anscheinend gerade vom Ministerium von Androginia genehmigt wurde, unter Berücksichtigung, dass das Lachen und Weinen laut der Polizeispritze "weiblich und männlich" sein würde.

Ist es wahr, dass er ein Leser- fordert, dass die National Chamber of Construction eine Taxonomie von Piropos von den Maurern ausgegeben entwickelt hat, quedándoles benötigt nun robust Alarifes Altiplano, beleuchtete Trokar flüstert die Nymphen der Nachbarschaft von den Schmeicheleien fleißiger Vorarbeiter? Ist ficto oder ist wahr, dass der buschigen Schnurrbart und heftigen irreduziblen Bozo coprolalia shoteador, ist nichts anderes als Fräulein Juana Garcia, ein Schüler des Grafen von Chikoff? Was ist mit dem Traum und was von crudelísima Mahnwache Auge auf den Gefängnissen für Belästigung verhängt werden auf alle grandulón nicht weniger Anblick, wenn die Treppensteigen, die die U-Bahn bringt? Verursacht der wagemutige Klempner, der eine männliche Röhre gekauft hat, oder der vornehmer Gemüseverkäufer, der seine Zitronen ausstellt, belastende Ähnlichkeiten, wenn er Sexismus bestraft?

Und die am meisten gefürchtete Dilemma: Wärme, Seele und Wasser sind Opfer des Patriarchats Latein Demonstrativpronomen oder ein Tonikum hat nomas zugewiesen ihre Rechte im Austausch für einen Text Anonymous folgenden Anonima betrachtet wird, als Ich wollte Virginia Woolf?

Mit aufwendigem Sinne für Timing, wie in der Regel schleichend Quellen haben wir erfahren, dass streng von der Royal Academy, der Mole oder Selenit Referenzen verboten ist, als Tribut oder das Angebot an die junge Frauen im heiratsfähigen Alter verwendet wird; seitdem, wie Frida Kahlo gesagt hat: "Ich bin die Art von Frau, die, wenn ich den Mond will, ihn auf eigene Faust niederschlagen werde". Welche gelernt und zerknirscht, bestimmter irreduzible vate Abschied von seinem geliebten mit einer diskreten Parade über die gesamte Breite des Avenida 9 de Julio und sprach Abdeckung „Manola / bajate einziger Mond.“

-Wir gewährleisten präventiv die besten Fuentes- Vatikan wäre bereit , ihren eigenen Beitrag zum machen generic Frieden , ein Apostolisches Schreiben Ausstellung, die Quod Mandam , die von Pauline Perikope von Epheser reformiert werden würde 5, 23. Danach wo sagt, dass der Mann der Kopf der Frau ist, sollte das diskriminierende "caput" durch das griechische Äquivalent "kephale" ersetzt werden, leicht vergleichbar mit einem neuropathologischen Syndrom.

Jaranas außerhalb, Bär von feministischen Treffen veramente unter dem Motto passiert „Ich tun will nicht an Prinzessinnen , aber weibliche Bürgermeister sein“ Iberian, organisiert in verschiedenen akademischen Kreisen; der Einsatz von Mädchen als Werbeträger der Legende und bis zur Eröffnung von "Desprincessing-Workshops für Mädchen" mit Unterstützung vieler vermeintlich angesehener Bildungseinrichtungen. Es ist bekannt, dass die Disney Studios dieser Kampagne beigetreten sind und neue Produkte anbieten, bei denen beispielsweise kein männlicher Kuss den Bann brechen kann, der eine gefangene Dame hält. Während die kühnsten Protagonisten ihren Desprincesadora- Vorschlag vervollständigen und genau genommen sagen, dass sie Drachen sein wollen.

All dies, Gott bewahre es, geschieht jenseits aller Witze.

Es geschah sogar als ein Rebound in dieser Saison, die kleine Ainsley Turner, fünf in North Carolina, wurde geehrt , weil seine Tanzklasse, weigerte sich zu Gaze, Kronen und Glitter zu tragen aber Dressing up Hotdog oder Hot Dog. Die Grundlage der Belobigung ist natürlich, dass das Kleidungsstück, das frei gewählt wurde, um es loszuwerden , auch eine sprichwörtliche phallische Konnotation hat. Wir wiederholen, dass Deliriumgrößen im Gange sind und dem Terrain des Sarkasmus entkommen, mit dem wir diese Veröffentlichung beginnen. Der Slogan von Desprincesarse, Ergänzte durch Drachen und schlecht für Mütter (sic) werden, das Verb „perrear“ als perfekter Aphrodisiakum neomujer veröffentlicht mit, jetzt nimmt einen prominenten Platz in der internationalen Programmen ESI Ort und eine umfangreiche Bibliographie erhärtet.

Es ist nicht der Fall, die nachdenkliche Analyse der klassischen Kindergeschichte jetzt zu verzögern. Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass seine vielen wohlverdienten Lobreden auch einige ernsthafte Einwände erhalten haben. Auch ist es nicht der Fall wiederholen Sie hier, was viele Lehrer haben uns gelehrt, über den immensen pädagogischen Wert von Geschichten und Legenden, Fabeln und Geschichten, dass zwischen den wahren und der einfallsreich, gedient haben gesunde Persönlichkeit aufeinander folgende Generationen zu schmieden. Chesterton, Mircea Eliade, Russel Kirk, John Seniors oder Tolkien selbst sprachen darüber. Und zwischen uns der Riese Braulio und die vergessene Berta Elena Vidal de Battini.

Das Unglaubliche ist, was das Programm "Desprincesador" verfolgt und vorschlägt. Nein, natürlich das Aufbrechen eines Stereotyps, aber die Vernichtung eines königlichen Archetyps. Nicht die Befreiung eines Klischees, sondern der Hass der Aristokratie des Geistes. Noch weniger die Aufgabe einer sozialen Funktion, sondern die Auflösung der natürlichen Ordnung. Auch brüskieren die cansinos zu bestimmten Themen, aber canallesco Ressentiments gegenüber literarischen Paradigmen, die zum Christentum beziehen, oder als propedéutica zum besseren Verständnis dienen.

"Desprincess" ist der Hass des Zepters und der Monarchie, der Schleier der ewigen Frau und das Schwert des Reiterkriegers; zum Alcazabar des arroganten Felsens und zum Gral, der sich in einem tausendjährigen Dolinenloch verbirgt; zu der Lanze, die Straßen abwickelt und den Weg zu einem probo llanero öffnet; auf die Fähigkeit, alles aufopfern zu können, indem man sich in eine Gefangenschaft verliebt und frei von einem Ideal lebt, das Zeit braucht, um als tatarischer Reiter aufzutreten.

Die "Desprinzessin" ist der Hass auf die Schlacht, der es uns nur erlaubt, einen Blick auf die Hoffnungen des Morgens zu werfen, auf die Zugbrücke, die gehisst wird, damit nur unsere höchsten Wünsche erfasst werden können. der Kreuzritter, der erschöpft ist, nachdem er mit dem Drachen gekämpft hat, die blutende Kante, das Blut an der Kante und der Schnitt oder die Abschrägung inkoaguliert sind.

Und lassen Sie sich durch die wertvolle Jungfräulichkeit und Keuschheit in Tat alle die Ablehnung setzen. Denn in der aprincesada Weltanschauung feéricos Geschichten, Reinheit ist ein Geschenk, Candor ein Geschenk, Weiße, ein Ziel, dass niemand kommt, wenn Sie Ihre Makula in Askese nicht gelöscht haben oder die Kraft zu leben, ohne sie hatte.

Sie wollen keine Prinzessinnen oder Mütter sein. Nicht einmal Schwestern, Töchter, Frauen oder Witwen. Sie schreien es ausdrücklich mit höllischem Stolz: Sie wollen Hündinnen und Drachen sein. Unfruchtbar, mörderisch und instinktiv. Es ist nicht schlecht, dass es Bestiarien gibt und dass in ihnen Tiere ihre Bedeutung und ihr Symbol haben, und sogar ihre Anwendbarkeit auf Menschen. Sie hatten zum Beispiel im Mittelalter immer fruchtbare Allegorien. Es genügt, zum Beispiel die schönen Repertoires von Oxford und Eberdeen zu konsultieren. Was in dieser dunklen Zeit noch nie zuvor gesehen wurde, ist, dass sich Männer und Frauen in Analogien mit wilden Wilden bestätigt fühlen konnten.

Die Prinzessin von Rubén Darío hat Gründe, traurig zu sein. Sie hat nicht nur ihr Lachen, ihre Hautfarbe und ihre Flügel ausgelöscht, sondern auch erfahren, dass ihre jungfräuliche und mütterliche Mission gegen sie verstößt. dass sein ritter durch einen asexuellen androiden oder eine konservierte prostituierte ersetzt werden kann. Sie haben gesagt, endlich, dass der erfolgreiche Nachwuchs ein Ärgernis ist, und dass der gleiche Gebärmutter alunadas verzierte Kurven ist ein Angriff auf der Silhouette der Fußball-Weltmeisterschaft als ästhetischer Kanon auferlegt. Helen Gurley wurde gesagt, dass "böse Mädchen, die überall hingehen, gute, die in den Himmel kommen" vorzuziehen sind. Und sie wuchs in der Kunst auf, die estrellerías und die Sonnen von den Formen, den fliegenden Strebepfeilern und den Kuppeln aus zu betrachten.

Eine Hoffnung bleibt, nach auf dem gleichen Darius:

„Halt den Mund, schloß oben , sagt die Prinzessin gute Fee;
auf geflügelte Pferd, das zusteuert Art und Weise,
in seinem Gürtel Schwert und die Hand der Habicht,
der glücklich Herr, der du dich ohne zu sehen , vergöttert,
und das kommt aus der Ferne, Sieger über den Tod,
feuern Sie die Lippen mit Kuss Liebe. "

Aber etwas steht noch aus und wir werden es nicht zum Schweigen bringen. Denn es stellt sich heraus, dass im angebotenen Programm "Desprincesador" die innovative und revolutionäre Alternative für Frauen darin besteht, Bürgermeisterin zu werden. Nein, natürlich als weibliche Nachahmung des von Lope de Vega gezeichneten Modells; sondern als Nachahmung bestimmter zeitgenössischer Maurer, die sich durch Leben und Denken gegen die Natur auszeichnen. Widerlich

Es ist merkwürdig, dass aus Spanien, wo ist all dieses Projekt „desprincesador“ eine bedeutende Strömung von Treib- und activists- die Figur des ersten Bürgermeister des zwanzigsten Jahrhunderts wird weggelassen, Frau Pilar Careaga Basabe de Lequerica. Sie war Wirtschaftsingenieurin und studierte mit nur einundzwanzig Jahren an der Schule von Madrid. Er war Bürgermeister von Bilbao seit 7. Juli 1969 bis zum 7. Juli 1975. Und es war auch der Besitzer einer Reihe von politischen, sozialen, kulturellen, materiellen und geistigen Anstrengungen, die man fecund öffentlichen Eintrag markiert.

Wo wird der seltsamen Grund, dass der Bürgermeister Pilar, fortschrittliche und wegweisende eine solche Position, nicht erwähnt, noch jemals behauptet, durch die sie zu den Mädchen „emponderarase“ in einer Gemeinde vorschlagen, anstatt „Eintragen“ in einem Heim?

Es ist ganz einfach Pilar hielt an der Predigt von Don Ramiro de Maeztu fest. Identifiziert mit dem Kreuzzug der Caudillo wurde sie 1936 von den Roten im Gefängnis von Larrinaga festgenommen. Von dort ging sie in ein anderes Gefängnis, bis sie ihre Freiheit wiedererlangen konnte, und trat in die weibliche Sektion der Falange ein, um dem Land auf verschiedene Weise zu dienen, sogar als Krankenschwester auf den Schlachtfeldern. Mit Beschluss vom 10. Juli 1939 gewährt Generalissimus des Roten Kreuz von Militärverdienst, für seine hohen Geist, Begeisterung und Verachtung aller Risiken und Müdigkeit im Laufe der Kampagne gezeigt, nachdem Kanonenfeuer und Feind musketry gelitten, in Kampagnenkrankenhäusern.

Er war im Besitz von zahlreichen Dekorationen, einschließlich: Rotes Kreuz Militärverdienstmedaille Kampagne 1936-1939 Medal of Sufferings vom Mutterland, Großkreuz von Gesundheit, Wohlfahrt Großkreuz 1. Klasse, Großkreuz des Ordens Cisneros, Cruz Pro Ecclesia et Pontiff, Silbermedaille der Diputación de Vizcaya, Silbermedaille der Jugend und Kapelle des Ordens von Alfonso X El Sabio.

Pilar war in der ersten Reihe der Gründer von Fuerza Nueva, und in den unschätzbaren Aufnahmen ihrer Erinnerungen spricht die geliebte Blas Piñar bei vielen Gelegenheiten lobend von ihr. Besonders, als eine elende Feministin, Marta Ruíz, am 26. Juli 1969 auf den Seiten von "Sábado Gráfico" sie auf unhöfliche und obszöne Weise angriff. Dann, als stabil, kam Blas zu seiner Verteidigung mit einem temperamentvollen und warmen Artikel heraus, ritterlich und stattlich, wie es immer seine Stimmung war. "Als Frau", sagt Blas, "war es eine andere Frau, die versucht hat, dich zu beleidigen. [Für Sie], dass Sie nie ein Atom der Weiblichkeit verloren haben, das den Männern zur Monopolisierung verholfen hat [...]. Aber Sie werden weiterhin Bürgermeister von Bilbao sein, mit einer sauberen Bilanz, und mit diesem Biss werden Sie aussehen, als ob die Dekorationen gezeigt würden.

Am 25. März 1979 schoss die ETA in der Küstenstadt Getxo, Vizcaya, nach einem gescheiterten Entführungsversuch auf ihn und verletzte sie schwer in einer Lunge. "Am Ende", schrieb Luis Villamea, "ist das Leben. Nach einem Weckruf der Großzügigkeit hat er für jede Zahlung einen Schuss in die Lunge und in den Rücken erhalten, ein Beweis für die Feigheit und den Groll seiner Feinde, die aus Spanien stammen. Sie konnte mit allem und jedem. "

Es lohnt sich auch nicht, die rhetorische Frage der Strenge zu stellen. Was war geschehen, was auch heute los war, wenn Pilar Careaga, erster Bürgermeister von Spanien, getan hatte, und gelitten, dass er getan und gelitten hat, sondern in den Reihen Gott gehört, das Ewige Hispanidad und die natürlichen Ordnung, hatte war eine vulgäre militante Feministin? Was wäre passiert, wenn Pilar, die nicht immer geschehen war, „desprincesarse“, sondern, im Gegenteil, kapituliert seinen roten Schal und gelben Ritter der besten Messe, hatte eine libertäre anarcho der schlimmsten Art gewesen? Was wäre passiert, wenn sie nicht die katholische Tochter eines Grafen und die treue Frau eines Mannes alter Abstammung gewesen wäre, sondern eine Jüdin, eine Schwarze, eine Kommunistin und eine Lesbe gewesen wäre? Nun, wir wissen es bereits. Bis jetzt hätten die Hommagen an seine Person nicht aufgehört. Weder die Beleidigungen des Femizidpatriarchats, das buchstäblich sein Leben beenden wollte. Um nicht undankbar oder amnestisch zu sein, widmen wir unsere einfache Notiz Ihrer Erinnerung.

Diese Rückeroberung des Palastes war lange, und wir schließen mit einem privaten Geständnis.

Ich bin ein glücklicher Großvater. Eine Enkelin von drei Jahren lebt zeitweise im Haus, das den Namen Santa Isabel de Castilla trägt. Jede Nacht sie ORNAMENTA (nicht verkleidet) Prinzessin oder Königin, und die eine Behandlung nach seiner August Familie Erfindung ahmt tanzen, bevor verebbte und acquiescent inländische öffentliche, einige klassische Stücke, die von besonderem Vergnügen sind. Dann ist unsere bescheidene und wackelig Speisesaal ist bevölkert vor seinen Augen und Füßen, Herolden und Seiten, Minarette und Kuppeln der tizonas und Colada. Und obwohl ich angeboten habe, die Albadesa der Terrasse zu sein, auf der sie spielt, besteht sie darauf, die Prinzessin des Imperiums zu sein, das ihre Seele geschmiedet hat.

Sie sind alle diese Verse, die ich ihr geschrieben habe und die ich dir als Penner transkribiert lassen werde. Von ihr und wie vielen Mädchen noch auf der Welt bis zur Herrlichkeit des Höchsten, die Prinzessinnen sein wollen; dass eine männliche Hand den Mond auf ihre Pflanzen senkt und dass sie nicht überall hingehen wollen, sondern den Himmel angreifen:

hier geht es weiter
https://adelantelafe.com/la-princesa-esta-triste/

von esther10 02.07.2019 00:00


Schockierende Fotos: Kinder liegen als Frau verkleidet am Mann bei "Drag Queen Story Time"



Schockierende Fotos: Kinder liegen als Frau verkleidet am Mann bei "Drag Queen Story Time"
Drag Queen Geschichte Stunde , Drag Queen Geschichte Der Zeit , Drag Queens , Bildung , Homosexualität , Lgbt Tyrannei , Oregon , Portland , Propaganda , Öffentliche Bibliotheken , Transgenderismus

PORTLAND, Oregon, 1. Juli 2019 ( LifeSiteNews ) - Eine öffentliche Bibliothek an der Westküste, „Drag Queen Story Time“, hat sich dahingehend weiterentwickelt, dass Kinder schwulen- und transsexuellen Büchern vorlesen und es ihnen ermöglichen, auf dem Boden herumzutollen und sich hinzulegen Spitze eines Mannes als Frau verkleidet.

Im Oktober letzten Jahres wurden LifeSiteNews auf Fotos von Kindern aufmerksam gemacht, die unangemessenen Kontakt mit der Drag Queen Carla Rossi in Portland, Oregon, in der St. John's Library hatten . Die Fotos werden auf dem eigenen Flickr-Konto der Multnomah County Library veröffentlicht .


Junge, der auf Dragqueen rollt. Multnomoah County Library / Flickr
"Ich würde meine Kinder nicht auf zufällige Fremde kriechen lassen, egal wie diese Fremde gekleidet sind", kommentierte Kaeley Triller Harms auf Facebook.



Kleine Jungen und Mädchen häufen sich auf Drag Queen. Multnomoah County Library / Flickr
"Schon als Tagescamp-Berater vor 15 Jahren waren wir ziemlich sorgfältig darin geschult, Kindern keine Huckepackfahrten zu geben oder sie auf unseren Runden sitzen zu lassen", fuhr Harms fort. "Und wenn sie um Umarmungen baten, nahmen wir den Seitenumarmungsansatz."

Die von der Bibliothek veröffentlichten Fotos zeigen auch Kleinkinder und Jungen, die auf der Veranstaltung Federboas tragen.



Kleinkinder verkleiden sich als Drag Queens. Multnomoah County Library / Flickr
"Das Ziel ist es, abnormales, sexuell abweichendes homosexuelles Verhalten zu normalisieren, indem Kinder dazu verleitet werden , zunächst ihre Sexualität in Frage zu stellen", sagte die Aktivistin Georgia Kijesky kürzlich gegenüber LifeSiteNews. "Je mehr Kinder Männer als Frauen verkleiden, desto normaler wird es."

Geh hinaus und sündige noch mehr!

Das System der Multnomah County Library war nicht nur mehrfach Gastgeberin der Drag Queen Rossi, sondern auch der Drag Queen Story Time, einer Gruppe von Männern, die als Nonnen verkleidet waren, um sich über die katholische Kirche lustig zu machen. Das Ereignis, das in einem PDXPipeline- Ereignisplan für den letzten Herbst enthalten ist, wurde von einem Mitarbeiter des Multnomah County-Bibliothekssystems bestätigt.

LifeSiteNews berichtete zuvor über die "Sisters of Perpetual Indulgence", die Drag Queen Story Time in der Boston Public Library durchführten.


Multnomah County Library / Flickr
Doug Mainwaring Doug Mainwaring Folgen Sie Doug
Auf Facebook
17,6k
Auf Twitter teilen
Kommentar zu diesem Artikel
17
Per E-Mail teilen
Drucke diese Seite
NACHRICHTEN GENDER , POLITIK - USA Mo 1. Juli 2019 - 19:57 EST

Schockierende Fotos: Kinder liegen als Frau verkleidet am Mann bei "Drag Queen Story Time"
Drag Queen Geschichte Stunde , Drag Queen Geschichte Der Zeit , Drag Queens , Bildung , Homosexualität , Lgbt Tyrannei , Oregon , Portland , Propaganda , Öffentliche Bibliotheken , Transgenderismus

PORTLAND, Oregon, 1. Juli 2019 ( LifeSiteNews ) - Eine öffentliche Bibliothek an der Westküste, „Drag Queen Story Time“, hat sich dahingehend weiterentwickelt, dass Kinder schwulen- und transsexuellen Büchern vorlesen und es ihnen ermöglichen, auf dem Boden herumzutollen und sich hinzulegen Spitze eines Mannes als Frau verkleidet.

Im Oktober letzten Jahres wurden LifeSiteNews auf Fotos von Kindern aufmerksam gemacht, die unangemessenen Kontakt mit der Drag Queen Carla Rossi in Portland, Oregon, in der St. John's Library hatten . Die Fotos werden auf dem eigenen Flickr-Konto der Multnomah County Library veröffentlicht .

Bild
Junge, der auf Dragqueen rollt. Multnomoah County Library / Flickr
"Ich würde meine Kinder nicht auf zufällige Fremde kriechen lassen, egal wie diese Fremde gekleidet sind", kommentierte Kaeley Triller Harms auf Facebook.


Bild
Kleine Jungen und Mädchen häufen sich auf Drag Queen. Multnomoah County Library / Flickr
"Schon als Tagescamp-Berater vor 15 Jahren waren wir ziemlich sorgfältig darin geschult, Kindern keine Huckepackfahrten zu geben oder sie auf unseren Runden sitzen zu lassen", fuhr Harms fort. "Und wenn sie um Umarmungen baten, nahmen wir den Seitenumarmungsansatz."

Die von der Bibliothek veröffentlichten Fotos zeigen auch Kleinkinder und Jungen, die auf der Veranstaltung Federboas tragen.

Bild
Kleinkinder verkleiden sich als Drag Queens. Multnomoah County Library / Flickr
"Das Ziel ist es, abnormales, sexuell abweichendes homosexuelles Verhalten zu normalisieren, indem Kinder dazu verleitet werden , zunächst ihre Sexualität in Frage zu stellen", sagte die Aktivistin Georgia Kijesky kürzlich gegenüber LifeSiteNews. "Je mehr Kinder Männer als Frauen verkleiden, desto normaler wird es."

Geh hinaus und sündige noch mehr!

Das System der Multnomah County Library war nicht nur mehrfach Gastgeberin der Drag Queen Rossi, sondern auch der Drag Queen Story Time, einer Gruppe von Männern, die als Nonnen verkleidet waren, um sich über die katholische Kirche lustig zu machen. Das Ereignis, das in einem PDXPipeline- Ereignisplan für den letzten Herbst enthalten ist, wurde von einem Mitarbeiter des Multnomah County-Bibliothekssystems bestätigt.

LifeSiteNews berichtete zuvor über die "Sisters of Perpetual Indulgence", die Drag Queen Story Time in der Boston Public Library durchführten.

Bild
Zeitplan der Multnomah County Library für Drag Queen Storytime-Ereignisse, Herbst 2018. Multnomoah County Library / Flickr
"Die Männer nennen sich" queere Nonnen ", obwohl die antikatholische Gruppe sich offen der Promiskuität verschrieben hat", schrieb Pater Dr. Mark Hodges im Jahr 2017. „Ihr Slogan ist eine Lächerlichkeit über Jesu Worte an die Frau, die in sexueller Sünde gefangen ist. Anstelle von "Geh und sündige nicht mehr" haben die "Queers" der Männer ihren Markenslogan kreiert: "Geh und sündige noch mehr!"

Andere Drag Queens, die an Drag Queen Story Time in verschiedenen Bibliotheken von Multnomah County teilnehmen, sind „Poison Waters“ und „Meesha Perú“.

Die St. John's Library hat auch einen " Teen Drag Workshop ", der von Drag Queen Rossi durchgeführt wird und für Samstag, den 21. September 2019 geplant ist:

Portlands führender Drag-Clown Carla Rossi (mit der intellektuellen Unterstützung ihres menschlichen Avatars Anthony Hudson) versucht, den Abgrund des Widerstands und sein Potenzial aufzuzeichnen. Dabei geht es darum, wie die zahlreichen Sorten, Aromen und Häuser des Widerstands dem unergründlichen Spektrum an Geschlechtern und Sexualität entsprechen - mit Unterstützung der Blicke auf seine legendären Ältesten, Künstler und Vorfahren, von Zwei-Geistern (und Schamanen anderer Geschlechter des nordamerikanischen Kontinents) und den Schwestern des ewigen Genusses bis hin zu Marsha P. Johnson, Leigh Bowery, Elvira, RuPaul, und Christeene.

https://www.lifesitenews.com/news/shocki...ueen-story-time

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs