Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...
  • Warum sprecht Ihr immer nur von Luther, Luther. Luther.... warm sprecht Ihr nicht von Fatima...das sind 2017 genauch 100 Jahre - Jubiläum. Warum sprecht Ihr nicht, besonders in dieser schlimmen Weltlage, auch von Fatima und was die Gottesmutter von uns verlangt. Zur Umkehr, zur Buße, und ermuntern zum Rosenkranzgebet...Es kommen so viele Seelen in die Hölle, ja das sagte sie selbst, hauptsächlic...
    von esther10 in Kardinal Reinhard Marx erhofft...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 29.05.2018 00:52

Vier Tote in Lüttich

Mann erschießt bei Geiselnahme zwei Polizisten
29.05.2018, 12:29 Uhr | dpa, pdi



Belgien – Mann in Lüttich erschießt bei Geiselnahme zwei Polizisten. Belgien, Lüttich: Blick auf eine Straße, in der bei einer Geiselnahme Schüsse gefallen sind. Bei der Geiselnahme sind drei Menschen gestorben, darunter auch zwei Polizisten. (Quelle: dpa) Belgien, Lüttich: Blick auf eine Straße, in der bei einer Geiselnahme Schüsse gefallen sind. Bei der Geiselnahme sind drei Menschen gestorben, darunter auch zwei
Mitten in der Innenstadt von Lüttich fallen mehrere Schüsse. Ein Mann feuert auf Polizisten. Anschließend verschanzt er sich in einer Schule und nimmt eine Geisel. Es gibt mehrere Tote.

Bei einer Geiselnahme im belgischen Lüttich sind vier Menschen getötet worden. Unter ihnen seien zwei Polizisten und ein Beifahrer eines Autos, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die lokale Polizei. Eine Spezialeinheit erschoss den mutmaßlichen Täter laut belgischem Fernsehsender RTBF. Zu seinem Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Gegen 10.30 Uhr seien in der Innenstadt von Lüttich Schüsse gefallen, berichtete Belga. Der Schütze sei anschließend geflohen und habe in einer Schule eine Putzfrau als Geisel genommen. Eine Spezialeinheit habe den Mann nach kurzer Zeit niedergeschossen. Die Schüler des Lütticher Gymnasiums seien in Sicherheit, sagte der Bürgermeister von Lüttich, Willy Demeyer, laut Belga.



Zwei weitere Polizisten seien verletzt worden, berichtete Belga. Der belgische Innenminister Jan Jambon schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter, das nationale Krisenzentrum prüfe die Situation.

VIDEO
http://www.lalibre.be/actu/belgique/fusi...53291b801523740
+
https://www.journalistenwatch.com/2018/0...assanten-liege/
++
Schule brennt...Eilmeldung!
https://wize.life/themen/kategorie/fahnd...hule-abgesperrt
+
Augfedeckter Plan
https://philosophia-perennis.com/2018/05...-geheimer-plan/


von esther10 29.05.2018 00:51

Top-Kardinal fördert Rosenkranz-Kampagne gegen "Arbeit des Teufels"
Katholisch , Homosexualität , Ehe , Raymond Burke , Synode Über Die Familie



https://vimeo.com/256489311

( LifesiteNews ) - Seine Eminenz Raymond Kardinal Burke, ehemaliger Präfekt des höchsten Gerichts des Vatikans, ging auf Sendung, um treue Katholiken zu bitten, sich mit ihm im "stürmenden Himmel" auf die Suche nach den Fürbitten der Seligen Jungfrau Maria zu begeben zur Anleitung für katholische Führer. Im selben Radiointerview äußerte er sich kritisch gegenüber radikalen Kirchenführern, die ihn während der jüngsten Synode über die Familie angegriffen hatten und Verteidiger der traditionellen kirchlichen Lehren über die Ehe waren. Solche "Verleumdungen" seien "das Werk des Teufels", sagte er und verglich sie mit den Angriffen des muslimischen Osmanischen Reiches auf das christliche Europa im 16. Jahrhundert.

In einem 23-minütigen Interview mit Moderatorin Teresa Tomeo von Ave Maria Radio am 15. Januar erklärte Kardinal Burke seine Motivation, die katholische Aktion für Glauben und Familie zu bitten, die Operation "Sturmhimmel" zu starten, eine Rosenkranzkampagne zur Führung der Kirche. Laut CAFF-Direktor Thomas McKenna hat es bereits 21.000 Teilnehmer angezogen.

https://vimeo.com/253353640

"Wir leben in einer Zeit großer Verwirrung ohne Frage", sagte Kardinal Burke zu Tomeo. "Diese Verwirrung führt zu Fehlern. Das Ergebnis führt zu tiefer Verletzung und sogar Gewalt gegenüber anderen."

Trete der Operation Storm Heaven bei.

Hören Sie sich hier das Interview von Kardinal Burke mit Tomeo an:



"Sogar in der Kirche finden wir diejenigen, die hinsichtlich fundamentaler Wahrheiten in Bezug auf das menschliche Leben und in Bezug auf Ehe und Familie verwirrt sind", fuhr er fort. Es wird angenommen, dass dies teilweise auf die jüngste Synode über die Familie zurückzuführen ist, wo einige in einer Führungsposition sich dafür einsetzten, dass die Kirche das Heilige Abendmahl mit geschiedenen und wieder verheirateten Katholiken einerseits und denen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen auf der anderen Seite teilt andere. Die Kirche verbietet dies, weil solche Menschen der Lehre der Kirche über die Heiligkeit und den Zweck der Ehe widersprechen. "

Kardinal Burke sagte, er sei inspiriert von dem Aufruf Papst Pius VI., Dass die Menschen in Rom den Rosenkranz beten sollen, als der Islam die "Zerstörung der christlichen Zivilisation im 16. Jahrhundert" bedrohte. Als die christliche Flotte der Heiligen Liga am 7. Oktober 1571 bei Lepanto die viel größere Marine des Osmanischen Reiches besiegte, "haben sie einen Sieg errungen, den sie nicht hätten gewinnen können", sagte der Kardinal. Zu jener Zeit wurde den Menschen "die Fürsprache der Gottesmutter" zugeschrieben.

Kardinal Burke machte zum Teil die gegenwärtige Krise innerhalb der Kirche für "sehr geschwächte und manchmal fehlerhafte" Katechese in der Kirche des 20. Jahrhunderts verantwortlich, die viele fromme Katholiken in die Irre führte. "Es ist nicht ihre Schuld. Sie wurden schlecht gelehrt", aber es ließ die Gläubigen offen und anfällig für "die Werke des Teufels - Verwirrung, Fehler und Spaltung.

"Sie haben eine lächerliche Situation von jemandem, der einfach verteidigt, was die Kirche immer gelehrt und geübt hat, beschuldigt zu werden, schismatisch zu sein oder dem römischen Pontifex zu widersprechen", sagte Kardinal Burke an einem Punkt. "Aber das ist die ganze Arbeit des Teufels, und wir müssen es für solches erkennen."

Mehrere Kirchenführer, darunter auch Kardinal Burke, wurden während der beiden jüngsten Synoden angegriffen, weil sie die Lehren der Kirche über Ehe und Sexualmoral verteidigten.

Dennoch, so der Kardinal, beteuert er, "ruhig zu bleiben" und nicht "verbittert" gegen Gegner zu sein. Er drängte treue Katholiken, dasselbe zu tun und sich auch mit ihnen zu verbinden, um Unterstützung zu finden und Quellen wahrer Lehre zu suchen, wie zum Beispiel katholische Antworten, EWTN und die Schriften von Papst Johannes Paul II. Und Benedikt XVI.

Auf einer praktischeren Ebene ermutigte er die Menschen, der Operation Storm Heaven finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen, um der Katholischen Aktion für Glauben und Familie zu helfen, das Wort zu verbreiten und Material in vielen Sprachen zu übersetzen. Die Aktion ruft die Teilnehmer dazu auf, ihre persönlichen Gebetsabsichten auf der Website www.catholicaction.org zu registrieren und sich sowie Kardinal Burke anzuschließen, indem sie den Rosenkranz am ersten Tag jedes Monats für alle ihre Absichten und für das Licht des Heiligen beten Geist, um die Kirche zu führen.
https://www.catholicaction.org/

von esther10 29.05.2018 00:49



Remnant nimmt mutigen Standpunkt: "Kardinäle sollten Francis sofort entfernen" Louie 28. Mai 2018 55 Kommentare



KardinalskollegiumAm 25. Mai veröffentlichte der Remnant - Amerikas älteste katholische Traditionszeitung - einen Appell an das Kardinalskollegium, Francis aus dem Amt zu entfernen.

Ich muss zugeben, als mich ein freundlicher Leser auf diese Tatsache aufmerksam machte (zusammen mit einem Link und sehr wenig Details), war ich wirklich überrascht und vorsichtig ermutigt.

Ich fragte mich, ob der Remnant einen ähnlichen Standpunkt eingenommen hatte wie der hier vor langer Zeit?

Hat Michael Matt schließlich das Offensichtliche abgeschlossen? nämlich, dass Jorge Mario Bergoglio sich nach zahlreichen Ermahnungen von Theologen, Priestern, Bischöfen und Kardinälen durch seine berüchtigte Häresie eindeutig verurteilt hat und deshalb für uns als Heiden und Zöllner sein muss? (vgl. Titus 3, Matthäus 18)

http://angelqueen.org/2018/05/25/do-rules-cause-rape/

Setzt sich nun der Überrest zu uns und fordert das Kardinalskollegium auf, diese Tatsache zum Wohl der Seelen usw. förmlich zu erklären?

Wenn ja, wäre es eine angenehme Überraschung.

Soweit ich weiß, hat sich die öffentliche Position von Herrn Matt zur Bergoglian Besetzung von Rom nicht wirklich verändert, seit er im Oktober gesagt hat:

https://akacatholic.com/lies-spin-jobs-a...rgoglian-trend/

Selbst in Amoris: Welches Dogma hat Francis offiziell und unmissverständlich verneint? Nenne einen! Du siehst das Problem? Man kann kein öffentlicher und hartnäckiger Ketzer sein, per Default, Schwäche, Anspielungen oder Ambiguität.

Nun, nachdem ich den betreffenden Artikel gelesen habe, erkenne ich nun, dass der Überrest, indem er diesen Aufruf an die Kardinäle veröffentlicht, Franziskus zu entfernen, noch weiter weg ist, nicht nur von mir, sondern von der katholischen Tradition selbst.

Die Autorin des Artikels, Elizabeth Yore, "eine Kinderanwaltin, die Fälle sexuellen Missbrauchs durch Geistliche untersucht hat", beschreibt Bergoglio's missbräuchliche Behandlung des chilenischen Sexmissbrauchsskandals um Bischof Juan Barros und seine enge Verbindung mit dem verurteilten Täter. Fernando Karadima. (Eine Geschichte, die ich in einem Post HIER behandelt habe )

https://w2.vatican.va/content/francesco/...-amorevole.html

Mrs. Yore leistet eine bewundernswerte Arbeit, indem sie den Fall vorbringt, dass Francis eine der Vertuschung dienende Täuschung begangen hat, nicht die Schafe, sondern das Raubtier.

Das "Geldzitat" und der Teil des hier besprochenen Artikels lauten:

Das Kardinalskollegium sollte sofort den Bischof von Rom, Francis, wegen seiner groben und groben Nachlässigkeit und seiner persönlichen Komplizenschaft bei der systematischen Verunglimpfung und Misshandlung seiner eigenen Nulltoleranzpolitik zusammenrufen und entfernen, was zu einem Skandal epischen Ausmaßes führte, das die weltweite katholische Kirche und die Chilenische katholische Kirche. In Francis 'neuen Motu Proprio Guidelines zur Bischofsbeseitigung heißt es: "Im Falle des Missbrauchs Minderjähriger und gefährdeter Erwachsener reicht es aus, dass der Mangel an Sorgfalt ernstlich ist." § 3. Drei Jahre päpstlichen Steinswalls und Vertuschung die Definition von Grab.

https://akacatholic.com/a-new-voice-for-truth/

Es ist leicht zu bestreiten, dass die Vertuschungs-Zeitleiste von Francis überwältigende Beweise für einen verderblichen und mutwilligen Verstoß gegen die kirchliche Pflicht zeigt, den Schutz von Kindern und die moralische Integrität des Episkopats zu gewährleisten. Werden die Fürsten der Kirche einmal die kleinen Kinder beschützen? Oder werden sie angesichts des Diktators Pope weiterhin in ihren Gehrungen beben?

Für die meisten Leser dieses Raumes (und man würde auch den meisten Lesern des Überrestes hoffen) ist der Grund, warum ein Aufruf wie dieser niemals in die Seiten irgendeiner katholischen Publikation - "traditionell" oder anders - gelangt sein sollte:

Mit der Veröffentlichung dieses leidenschaftlichen Plädoyers führt der Überrest den Naiven zu der Annahme, dass ein regierender römischer Papst (wenn Sie gestatten) irgendwie der Politik der Kirche unterliegt (in diesem Fall Artikel 1 § 3 der neuen "Motu Proprio" -Richtlinien von Franziskus) Bishop Removal "), und darüber hinaus, dass das Kardinalskollegium eine juristische Autorität über ihn hat.

https://inquisitorpress.com/

Diese Vorstellung ist so unvereinbar mit der authentischen katholischen Tradition, dass man schockiert wäre, wenn man sie in einem der vielen neokonservativen Outlets veröffentlichen würde, ganz zu schweigen von Amerikas ältestem ... (Sie kennen den Rest).

Frau Yore ist eine gut gemeinte Anwalt , dessen aufrichtige Sorge für die Opfer von Missbrauch steht außer Frage, und doch hatte sie ihre Hausaufgaben gemacht (nie den Verleger tun seine Meinung) sie von dem sehr auf die folgende ergriffen haben würde motu proprio , dass sie zitiert in ihrem Artikel:

Der Beschluß der Kongregation [einen oder mehrere Bischöfe aus dem Amt zu entfernen], wie in den Artikeln 3 und 4 beschrieben, muss zur ausdrücklichen Zustimmung des Papstes eingereicht werden ... (siehe Come una madre amorevole - Artikel 5)

https://inquisitorpress.com/

Mit anderen Worten, die "Null-Toleranz-Politik", die Frau Yore zitiert, um den Kardinälen zu erlauben, Francis zu entfernen, hat keine Zähne außer dem römischen Papst!

Wie dem auch sei, aus Gründen der Klarheit ist es notwendig, zu sagen, dass niemand - nicht einmal das gesamte Kardinalskollegium - einen regierenden Papst beurteilen, beherrschen, viel weniger entfernen kann.

Während die meisten akaCatholic-Leser dies sehr gut verstehen, kann ich Ihnen sagen, dass einige nicht; dh es gibt gute Gründe zu fürchten, dass viele dieser falschen Denkweise zum Opfer fallen werden, besonders angesichts der mutmaßlichen Glaubwürdigkeit der Quelle.

Ich habe buchstäblich Zeuge von soliden Katholiken in meinen Social-Media-Feeds gesehen, die den Artikel von Frau Yore geteilt haben, zusammen mit Kommentaren, die andeuten, dass der Überrest dafür gelobt werden sollte, solch eine mutige Haltung einzunehmen.

Ja, es ist ein kühner Standpunkt, es ist einfach nicht katholisch.

Es illustriert auch perfekt, warum Cornelia Ferreira, in einem kürzlich erschienenen Post in diesem Blog, eine neue Stimme für die Wahrheit forderte :

"Es ist jetzt offensichtlich, dass früher traditionelle Zeitungen ihre Kraft verloren haben", schrieb sie, und so ist eine Veröffentlichung wie der katholische Inquisitor dringend erforderlich, um die "Leere in der Verbreitung der katholischen Wahrheit" zu füllen.
https://akacatholic.com/remnant-takes-bold-stand/
+

Skandal: Ein Bischof "Verheiratet" mit Kindern wird Kardinal von Francis



https://rorate-caeli.blogspot.com/2018/0...rried-with.html

von esther10 29.05.2018 00:47

29. MAI 2018
Die Dreieinigkeit: Ein Geheimnis, das die Natur Gottes offenbart


Die Trinitätslehre ist ein Mysterium, das seit zwei Jahrtausenden Gegenstand von Debatten, Kontroversen und Missverständnissen ist.

Ein Teil der Schwierigkeit besteht darin, dass, obwohl Spuren der Dreieinigkeit durch den gesamten Verfall der Schrift hindurchgehen, Gottes heiliges Wort nichts davon enthält. Aber vielleicht ist unser größeres Problem, dass wir als begrenzte, "diesweltliche" Menschen keine kognitiven Assoziationen, Erfahrungen und Symbole haben, um zu begreifen, wie drei Wesen eins sein können, doch irgendwie verschieden.

CS Lewis greift diesen Punkt in seinem Gedicht Fußnote zu allen Gebeten auf . Dort schreibt Lewis, dass, wenn wir "den unaussprechlichen Namen versuchen, murmelnd, du ", wir unwissentlich mit schwachen und ungenauen Darstellungen des Göttlichen lästern. Außerdem schlägt Lewis vor: "Alle Menschen sind Götzendiener", weil sie Gott visualisieren und ihn in menschengemachten Metaphern verehren.

In Anbetracht dessen und in dem Wissen, dass einige der größten Geister in der Geschichte darum gekämpft haben, die dreieinige Gottheit zu erklären, werde ich dies hier nicht versuchen. Das liegt daran, dass es unsere Herausforderung ist, die Dreieinigkeit nicht zu "verstehen", sondern sie als ein Mysterium zu akzeptieren, das für die Natur und den Charakter Gottes zentral ist.

Wichtige Unterschiede
Unter den Weltreligionen, Vergangenheit und Gegenwart, steht das Christentum abseits. Kein anderes metaphysisches Glaubenssystem hat einen Gott, der sowohl transzendent als auch immanent ist - einer, der über alles ist und der sein Zelt mit uns aufgeschlagen hat.

Bare monotheistische Traditionen, wie der Islam, behaupten, dass Gott transzendent, aber nicht immanent ist. Er ist ein kosmischer Enigma, der sich von seiner Schöpfung distanziert und den Menschen verlässt, um herauszufinden, wie er besänftigt werden kann, um Strafe zu vermeiden oder Belohnung zu erhalten.

Im antiken Polytheismus waren die Götter keine allmächtigen Gottheiten, sondern olympische Helden, die die gleichen Schwächen und Schwächen wie ihre irdischen Gegenstücke zeigten. Ihre temperamentvollen und gereizten Begegnungen mit dem Menschen erschwerten die Feststellung, wie GK Chesterton einmal bemerkte, "worüber der Held und der Bösewicht war".

Für pantheistische Traditionen ist "Gott" die universelle Kraft, Energie oder Geist, durch die "alles eins ist, und alles Göttlich". Obwohl Gott immanent ist, ist er weder transzendent noch persönlich. Er ist das alles durchdringende, übersinnliche Etwas, das "angezapft" werden muss, um die Techniken der spirituellen Evolution zu entdecken und zu beherrschen.

Abwesend sind Lehren der Erbsünde und der stellvertretenden Versöhnung, oder irgendeine Vorstellung von göttlicher Gnade. Erlösung, ob das bedeutet, mit einer stillen und fernen Gottheit Gunst zu gewinnen oder die eigene Göttlichkeit zu verwirklichen, ist eine Sache, die sich durch individuelle Anstrengung auf die Rolltreppe des Verdienstes bewegt.

Im Gegensatz dazu ist der christliche Gott weder still noch bleibt er eine astronomische Einheit. Er kommuniziert in der ungebrochenen Rede seines offenbarten Wortes, während er die Gemeinschaft mit dem Menschen sucht. Es ist eine Gemeinschaft, die in vertrauten Wortbildern ausgedrückt wird, wie Wein und Zweige, Vater und Kinder und Bräutigam und Braut.

Während in anderen Glaubenstraditionen der Mensch sich mit seinen eigenen Schnallen hochziehen und mit Gott zurechtkommen muss, ist es im Christentum, dass Gott nach unten reicht, um die Menschen richtig zu machen. Von Männern wird nicht erwartet, dass sie Gottes Gunst verdienen, indem sie ihren Wert demonstrieren - stattdessen versucht Gott, die Gunst des Menschen zu gewinnen, indem er die unergründlichen Dimensionen seiner Liebe demonstriert.

Und das bringt uns zur Dreifaltigkeit.

Göttliche Attribute
Wie andere monotheistische Gottheiten ist auch die christliche Gottheit transzendent, allmächtig und allwissend. Das sind die Attribute, an die wir normalerweise denken, wenn wir die Worte des Paulus lesen: "Denn seit der Erschaffung der Welt sind Gottes unsichtbare Eigenschaften - seine ewige Kraft und göttliche Natur - klar gesehen worden, aus dem, was gemacht wurde, verstanden ohne Entschuldigung "(Röm 1:20). Aber da die Dreieinigkeit das Wesen der Gottheit ist, sollten wir erwarten, dass auch göttliche Qualität in diese Dinge "deutlich gesehen" eingeprägt wird. Und tatsächlich ist es - auf jeder Ebene.

Auf der kosmischen Ebene besteht das Universum aus drei Dingen: Raum, Zeit und Materie - jeder selbst hat drei integrale Bestandteile.

Raum existiert in drei Dimensionen: Länge, Breite und Höhe. Zeit besteht aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Materie besteht aus drei subnuklearen Bestandteilen: Quarks, Leptonen und Bosonen, die jeweils durch drei Parameter eindeutig definiert sind : elektronische Ladung, Masse und magnetischer Spin. Außerdem enthalten Atome drei Dinge: Protonen, Neutronen und Elektronen. Und wenn das nicht genug ist, bestehen alle Protonen und Neutronen aus drei Quarks. Komme ich wie eine kaputte Schallplatte oder was?

Auf chemischer Ebene ist Wasser - das Hauptmolekül des biologischen Lebens - ein Beispiel für Materie mit charakteristischen dreiwertigen Eigenschaften. Das aus drei Atomen (zwei Wasserstoff und ein Sauerstoff) bestehende Wasser kann in fester, flüssiger oder gasförmiger Form vorliegen, ohne dass sich seine chemische Zusammensetzung ändert. Drei Formen, die gleiche Essenz.

Aber warte! Wie von Einstein erklärt, ist seine E = mc 2- Beziehungs-Materie Energie und Energie, Materie. Und, Sie haben es erraten, Energie kommt in drei Varietäten: die stark nuklearen, die elektroschwachen und die Gravitationskraft.

Schließlich ist jede dieser großartigen Komponenten - Raum, Zeit und Materie - in dem einheitlichen Gewebe der Raumzeit komplex verwoben und miteinander verbunden . Eine einzige, integrierte Essenz. Verwirrend, nicht wahr? Genau wie die Dreieinigkeit.

Auf der menschlichen Ebene sagt uns Erfahrung und gesunder Menschenverstand, dass wir mehr sind als materielle Maschinen. Materie und Energie folgen bestimmten Pfaden nach physikalischen Gesetzen. Aber wir haben die Wahl und den freien Willen. Wir haben auch Gedanken, Neigungen und Bestrebungen, die über deterministische Gesetze hinausgehen. Dies deutet auf den ultra-physischen oder, wie wir es nennen, Geist hin . In Verbindung mit Geist und Körper vervollständigt der Geist unsere menschliche Natur und spiegelt die dreieinige Gottheit wider.

Betrachten Sie die folgenden Schriftstellen:

„Wer hat verstanden den Geist von [Jahwe] ...“

"Das Leben lebe ich im Körper , ich lebe durch den Glauben an den Sohn Gottes ..."

"Der Geist selbst bezeugt mit unserem Geist, dass wir Gottes Kinder sind."

Beachten Sie, wie Vater, Sohn und Heiliger Geist mit unserem dreieinigen Design korrelieren und kommunizieren. Vom Unendlichen zum Unendlichen zieht sich ein trinitaristischer Faden durch das Gefüge der Schöpfung.

Was bedeutet das?

Na und?
Im Mittelpunkt steht der Charakter Gottes, der von Anfang an angegriffen wurde. Nachdem Gott seine Schöpfungsarbeit abgeschlossen hatte, erklärte Satan, er "vergifte den Brunnen".

Trotz Gottes Warnung an Adam, von dem verbotenen Baum zu essen, hat sich Satan seinem Gefährten mit einem Ratschlag um Rat gefragt:

"Lass mich dich in Eve wissen. Das Zeug um "du wirst bestimmt sterben" - es ist Getöse. Hier ist die Sache: Gott mag seine Macht und die Kontrolle, die er über dich hat und ... er wird es nicht aufgeben. Also geht er herum und donnert leere Drohungen aus in der Hoffnung, dass du eingeschüchtert wirst. Sieh mich an - sehe ich erschrocken aus? Nun denn ... über diese Frucht - sie schmeckt wirklich gut mit ein wenig Kokosmilch. "

Vom Garten bis zur Gegenwart ist der Vorwurf der gleiche: Gott kann nicht vertraut werden. Er ist ein zahnloser Tiger, der eifersüchtig seine Position schützt, indem er uns gute Dinge vorenthält: Dinge, die Spaß machen und angenehm sind; Informationen und Erfahrungen, die es uns ermöglichen würden, unsere eigene Göttlichkeit zu erreichen.

Es ist, als ob Gottes Ganzheit in irgendeiner Weise von seiner Schöpfung abhängt. Ohne Unterwürfige, die ihm gehorchen und ihn anbeten, wäre Gott weniger als Gott. Doch ist dies nicht der christliche Gott, der von Ewigkeit zu Ewigkeit in allen Aspekten vollkommen und vollkommen ist. Zu ihm kann nichts hinzugefügt werden und von ihm nichts weggenommen werden. Wie er selbst erklärt: "Ich, der HERR, ändere mich nicht" (Mal. 3: 6). Und das betrifft auch seine Liebe.

Weil Gott unwandelbar ist, wird die Schöpfung nicht benötigt, um seine Liebe zu vervollständigen oder auszudrücken. Lieber besteht die Liebe Gottes vollständig in der dreieinigen Gottheit. Denn in der ewigen Gemeinschaft sind Vater, Sohn und Heiliger Geist an ihrer ewigen Gemeinschaft beteiligt.

Anstatt ein Projekt eines einsamen Gottes zu sein, der Schmeicheleien anbeten muss, ist die Schöpfung die Arbeit eines liebenden Gottes, der die guten Dinge, die er für diejenigen vorbereitet hat, die ihn lieben, teilen, nicht zurückhalten will.

"Kein Auge hat gesehen, noch kein Ohr gehört, oder der Verstand hat sich vorgestellt, was Gott für diejenigen vorbereitet hat, die ihn lieben" (1. Kor. 2: 9).

Markiert als Heilige Dreifaltigkeit
https://www.crisismagazine.com/2018/trin...ling-nature-god


von esther10 29.05.2018 00:41

29. Mai 2018 | von Christopher Lamb in Rom
Erzbischof Coutts zum Kardinal zu machen, wird die Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Pakistan unterstützen

Erzbischof Coutts zum Kardinal zu machen, wird die Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Pakistan unterstützen
Der designierte Kardinal Joseph Coutts aus Karatschi, Pakistan, war einer von 14 neuen Kardinälen, die von Papst Franziskus am 20. Mai benannt wurden.
Foto: CNS / Akhtar Soomro, Reuters



Die Ernennung von Karachis Erzbischof als Kardinal könnte die Tür zur Ernennung eines Vollzeit-Botschafters im Vatikan öffnen

Die Ernennung von Karachis Erzbischof zum Kardinal wird die Beziehungen zwischen Pakistan und dem Heiligen Stuhl stärken und dem Land die Tür öffnen, indem er einen Vollzeit-Botschafter im Vatikan ernennt, wie ein hochrangiger muslimischer Politiker sagt.

Shahryar Khan Niazi, der für die internationalen Angelegenheiten und die Politikgestaltung der Pak Sarzameen Partei in Pakistan verantwortlich ist , begrüßte die Entscheidung von Papst Franziskus, Erzbischof Joseph Coutts, der von der Regierung und muslimischen Führern respektiert wird, einen roten Hut zu geben.

"Dies ist ein sehr stolzer Moment für Pakistan und alle Pakistanis ", sagte Khan Niazi, der letzte Woche den designierten Kardinal mit seinem Parteivorsitzenden besuchte, um dem Erzbischof zu gratulieren, sagte The Tablet.

"Es gibt eine Menge Respekt für ihn. Diese Ernennung wird auch mehr Bewusstsein für den Vatikan im Land schaffen, und ich sehe seine Nominierung als einen sehr positiven Schritt. Es wird dazu beitragen, eine Verbindung zwischen Pakistan und dem Vatikan herzustellen , und die Kommunikationslücke, die es derzeit gibt, überbrücken. "

Erzbischof Coutts, 72, wird nur der zweite Kardinal, der in dem Land mit muslimischer Mehrheit tätig ist, wo er eng mit dem interreligiösen Dialog verbunden ist und gute Beziehungen zu muslimischen Führern pflegt.

Aber Khan Niazi sagte, dass das Niveau des politischen Engagements zwischen dem Heiligen Stuhl und Pakistan "nicht hoch" sei, etwas, das Francis angesichts seines Fokus auf den Aufbau von Beziehungen mit der islamischen Welt gerne angehen würde.

Gleichzeitig ist der Vatikan besorgt über die Notlage der Christen im Land und im Februar traf sich der Papst mit der Familie von Asia Bibi, der katholischen Frau, die nach dem pakistanischen Blasphemiegesetz zum Tode verurteilt wurde und seit 2009 inhaftiert ist.

Der Vatikan und Pakistan haben 1961 volle diplomatische Beziehungen aufgenommen, und während der Heilige Stuhl eine Botschaft in Islamabad hat, wird Pakistans Mission von einem Teilzeitbeauftragten aus der Schweiz bedient.

Nach der Ernennung von Erzbischof Coutts sagte Khan Niazi, ein früherer Berater des britischen Hochkommissariats in Pakistan , dass er nun die Regierung auffordern werde, einen Botschafter zu entsenden, um sicherzustellen, dass es eine diplomatische Vertretung in Vollzeit beim Heiligen Stuhl gibt.

"Wir haben weltweit viele gemeinsame Interessen", erklärte er.

Khan Niazi arbeitete eng mit der Kirche in Pakistan in den Bereichen Bildung und Gesundheit zusammen und wies darauf hin, dass viele der politischen Führer des Kreises, insbesondere Frauen, ihre Ausbildung über kirchliche Schulen erhalten hatten.

Eine Mädchenschule in Karachi, das Kloster von Jesus und Maria, umfasst eine schillernde Anzahl von Alumni, darunter Benazir Bhutto, die erste weibliche Premierministerin Pakistans, die 2007 erschossen wurde; Nergis Mavalvala, ein bahnbrechender Astrophysiker; Hina Rabbani Khar, Pakistans jüngste Außenministerin und Tehmina Janjua, die erste weibliche Außenministerin Pakistans . Der ehemalige Präsident, General Pervez Mushareff, besuchte auch eine katholische Schule.

Die Kongregation von Jesus und Maria, ein religiöser Orden, der im 19. Jahrhundert in Franziskus gegründet wurde, gründete die Schule in Karachi zusammen mit einer Reihe von anderen in Pakistan .

Schwester Berchmans, eine ihrer Ordensschwestern, arbeitet seit 60 Jahren im Land, wo sie in den Schulen des Ordens lehrte und unterrichtete: Sie zählt Benazir Bhutto zu ihren ehemaligen Schülern. 2012 erhielt sie einen der höchsten zivilen Preise Pakistans für ihre Arbeit im Bildungsbereich und für die Förderung der interreligiösen Harmonie. In der Zwischenzeit ist Maria Coutts, die zukünftige Schwester des Kardinals, Direktorin einer Jesus-und-Maria-Schule in Muree.

Im Anschluss an die Nachricht von der Nominierung von Kardinal Erzbischof Coutts als Kardinal sandte Tehmina Janjua, ebenfalls ehemalige Botschafterin in Italien, die den designierten Kardinal mehrmals getroffen hat, eine Glückwunschbotschaft, und es wird erwartet, dass eine Delegation aus Pakistan in Rom sein wird Sehen Sie den Papst geben Karatschis Erzbischof seinen roten Hut.

Erzbischof Coutts wird am 28. Juni zusammen mit 13 weiteren Personen in einem Konsistorium im Petersdom offiziell in das Kardinalskollegium aufgenommen.

Seine Ernennung kommt zu einer Zeit, in der die religiösen Spannungen im Land zugenommen haben und große Versuche unternommen wurden, gegen den Extremismus vorzugehen. 1947 als Land für Muslime auf dem indischen Subkontinent gegründet, entsprechen die Gesetze Pakistans der islamischen Lehre. Khan Niazi wies jedoch darauf hin, dass seine politische Partei glaubt, dass das Land, obwohl es Muslim bleibt, allen Menschen gehört, einschließlich Christen, Hindus und Sikhs.

Auf die Frage nach dem Fall von Asia Bibi, der unter pakistanischen Blasphemiegesetzen strafrechtlich verfolgt wurde , sagte Khan Niazi: "Es wäre nicht angemessen, zu einem laufenden Fall Stellung zu nehmen", betonte aber die pakistanische Armee Terrorismusoperationen "und dass" sie gut getan haben, um Terrorismus und Extremisten zu besiegen ".

Der designierte Kardinal Coutts, so fügte er hinzu, verfolgt die Mission, "den Gemeinschaften Frieden zu bringen" und "arbeitet mit Mullahs und religiösen Führern zusammen, wo es Probleme in Bezug auf Religion gibt", während er auch Verbindungen zur Regierung hat.

Khan Niazi fügte hinzu: "Er engagiert sich mit einer Reihe von Gemeinschaften, und das ist der richtige Ansatz."

Der seit 2012 in Karatschi beheimatete Erzbischof, dessen bischöfliches Motto "Harmonie" lautet, wurde 2007 von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit einem Friedenspreis geehrt.

Heute ist er der höhere Bischof in Pakistan, obwohl er nicht mehr Präsident der Bischofskonferenz ist, in einer Kirche, die eine Gemeinschaft von Millionen Katholiken in Pakistan beaufsichtigt , eine kleine Minderheit in einer Bevölkerung von mehr als 200 Millionen.

P. Robert McCulloch, ein Mitglied der Missionsgesellschaft von St. Columban, der viele Jahre in Pakistan diente , sagte, der Erzbischof habe "eine breite Erfahrung mit der diskriminierenden Situation der Christen in den drei Diözesen, in denen er Bischof war und versteht den Druck der Hindus erleben als Gläubige. "

Er fügte hinzu: "Während er ein kraftvoller Verfechter der Religionsfreiheit war, hat er ständig daran gearbeitet, die harmonischen Beziehungen und Kontakte mit muslimischen religiösen Führern in Pakistan zu fördern." Pater McCulloch, ein australischer Priester, der heute in Rom lebt, erhielt die Sitara Quaid- e-Azam Auszeichnung für Bildungsdienstleistungen und Förderung der Harmonie zwischen den Religionen durch die pakistanische Regierung zur gleichen Zeit wie Schwester Berchmans.

http://www.thetablet.co.uk/news/9166/mak...ee-and-pakistan

von esther10 29.05.2018 00:41

Durch Merkels Asylpolitik hat sich eine Herrschaft des Unrechts etabliert

Veröffentlicht: 29. Mai 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa ASYL (Flüchtlinge/Migranten) | Tags: AfD, Asylpolitik, BAMF, Beatrix von Storch, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Durchwinken, Gesamtbetriebsrat, Handlanger, Merkel, offene Grenzen, Skandal


Beatrix von Storch
Der BAMF-Skandal zeigt, dass sich in der Regierungszeit von Angela Merkel eine Herrschaft des Unrechts bis tief in die staatlichen Behörden hinein etabliert hat. Das Schreiben des Gesamtbetriebsrates der Bundesanstalt für Migration und Flüchtlinge zeigt (siehe hier), dass der Fisch vom Kopfe her stinkt.

Frank-Jürgen Weise wurde im September 2015 von der Bundeskanzlerin als Vorsitzender des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge installiert, um als ihr Handlanger das Durchwinken und die ungebremste Massenmigration im BAMF durchzusetzen.

Der Gesamtbetriebsrat stellt fest, dass bis zu Merkels Grenzöffnung feste Qualitätsstandards etabliert waren, um die Asylverfahren rechtskonform durchzuführen, doch sie wurden mit Merkels Grenzöffnung bewusst außer Kraft gesetzt: „Dies änderte sich schlagartig seit der Leitungsübernahme durch Herrn Weise und der Durchsetzung nicht tragbarer Zahlenvorgaben durch die Amtsführung.“

Von da an ging es nur noch darum, möglichst viele Asylbewerber in kürzester Zeit durchzuwinken. Um das zu erreichen, sei massiver Druck (z.B. durch Sanktionsandrohung) auf die Mitarbeiter des BAMF ausgeübt worden.

Der Gesamtbetriebsrat spricht von „Hunderttausenden von Verfahren, in den mutmaßlich die Identität nicht belegt wurde.“ – Es gäbe die Möglichkeit, diese im Rahmen eines rechtsstaatlichen Verfahrens zu überprüfen. Das ist aber politisch von den Altparteien nicht gewollt.

www.beatrixvonstorch.de

von esther10 29.05.2018 00:39

Depression bei einem Kind? 12 Alarmsignale


Sabina Zalewska | 2018.05.29

Es lohnt sich, Ihr Kind zu beobachten, mit ihm zu reden und ihn zu unterstützen. Depression ist eine schwere Krankheit sowohl für die Kranken als auch für die Angehörigen.

Depression bei einem Kind - kein Wunder
Ich werde niemals die Ehe vergessen, die in meine Klinik kam. Sie suchten nach Hilfe. Ihre Tochter hatte Depressionen und zwei Selbstmordversuche hinter sich. Sie wurde von Spezialisten betreut. Die Eltern konnten sich jedoch nicht vergeben, weil sie die Symptome ihres Kindes nicht wahrgenommen hatten. Sie gaben sich selbst die Schuld daran, dass sie früher handeln konnten.

Dies ist jedoch nicht so einfach. Es ist schwierig, diese charakteristischen Symptome zu erkennen, ohne ein Therapeut zu sein. Es scheint den Eltern zu der Zeit, dass ihr schlechter pädagogischer Ansatz Veränderungen im Verhalten des Kindes verursacht. Sie haben dies der Krankheit nicht zugeschrieben.

Depressionen treten bei 2% der Kinder auf (Mädchen und Jungen gleichermaßen) und sogar bei 8% der Jugendlichen (Mädchen erkranken häufiger) . Es wird geschätzt, dass 20% der Jugendlichen depressive Störungen weitgehend verstanden haben, und einige Quellen berichten, dass depressive Symptome bei fast jedem dritten Teenager gefunden werden.



Depression bei Kindern - wonach suchen?
RÜCKTRITT VON KONTAKTEN - Rückzug aus dem sozialen, schulischen und schulischen Leben sowie erhebliche Einschränkung des Kontakts mit Gleichaltrigen.



APATIA - manifestiert sich im Verlust der Fähigkeit, Freude zu erfahren. Das Kind hört auf zu genießen. Nichts macht ihn glücklich.



DEPRESSION THINKING - "Alles ist sinnlos", "Ich werde sowieso nichts machen können". Dies manifestiert sich auch in dem geringen Selbstwertgefühl: "jestem beznadziejny / a, gorszy / a, nieatrakcyjny / a, dumm / a". Irrational pessimistische Einschätzung der Realität, eigener Möglichkeiten und der Zukunft erscheint.



STÄRKE ZU RETTEN - bei Kindern und Jugendlichen dominiert hier oft eine hohe Reizbarkeit. Das Kind gerät leicht in extreme Emotionen (Wut oder Verzweiflung). Es kann Feindseligkeit und Aggression gegenüber der Umwelt zeigen. Meistens provoziert es Entmutigung, Kontakt mit ihm aufzunehmen.



Kritikkritik - übermäßige Reaktion auf Kommentare. Das Kind reagiert mit Verzweiflung oder großer Wut, auch wenn es auf eine sehr delikate Art und Weise Aufmerksamkeit auf sich zieht und eine Kleinigkeit betrifft.



GEFÜHLE DER BEHINDERUNG - es gibt eine übermäßige Beschuldigung auch für die Ereignisse und Umstände, die nicht betroffen sind (zB für Konflikte zwischen Eltern, Missverständnisse im Klassenzimmer, Unwohlsein von Freunden).



CHIRURGIE - signifikante Einschränkung oder Beendigung von Aktivitäten, die zuvor wichtig oder angenehm waren (z. B. Spaß, Hobbies, Treffen mit Gleichaltrigen). Es mag auch Widerwille sein, tägliche Verantwortungen zu übernehmen oder sie komplett aufzugeben. Sehr oft weigern sich Kinder, früh aufzustehen, in die Schule zu gehen, das Haus zu verlassen und in extremen Fällen - aus ihrem Zimmer. Sie vernachlässigen persönliche Hygiene, Wissenschaft.



GEFÜHL DER INTERNEN SPANNUNG - dann entsteht ein Gefühl der Angst. Oft sind depressive Störungen von Angst begleitet - fast konstant, mit konstanter Intensität, unbestimmt - es ist schwierig, die Ursache oder den Gegenstand einer solchen Angst anzuzeigen. Das Kind wiederholt: "Ich weiß nicht, wovor ich Angst habe."



IMPULSIVE AKTION - es gibt unüberlegte Handlungen und Rechtfertigungen wie "Mir ist alles egal". Das Kind fängt an, Alkohol zu trinken, verwendet psychoaktive Drogen (Drogen, "Höhen"). Er tut dies oft, um Angst, Anspannung und Traurigkeit zu lindern.



ACTION Autoimmun- - diese Aktivitäten sind in letzter Zeit viel zu beobachten: Selbstverstümmelung (vorsätzliche Schäden an Ihrem Körper selbst mit scharfen Gegenständen schneiden, brennt leichter, Zigarette, Kratzen, Beißen und dergleichen), absichtliche Zufügung von Schmerz, übermäßige Einnahme von Medikamenten zu „Vergiftung "(Aber nicht um dein eigenes Leben zu nehmen).



Stornierung THOUGHTS - Gedanken wie: „ Das Leben ist sinnlos“, „warum bin ich noch am Leben“ und Phantasien über den Tod: „Was würde passieren , wenn ich gestorben“, „Andere wäre besser , wenn ich nicht war?“.



SELBST-GLEICHE GEDANKEN - es manifestiert sich durch Meditation, fantasiert davon, sein eigenes Leben zu nehmen. Es gibt auch suizidale Tendenzen, das Planen oder Vorbereiten auf Selbstmord, und in extremen Fällen - Selbstmordversuche, dh direkte Maßnahmen, die darauf abzielen, das Leben zu nehmen.

Die hier beschriebenen Symptome gehören zu den charakteristischsten. Es lohnt sich, Ihr Kind zu beobachten, mit ihm zu reden und ihn zu unterstützen.

Wenn Sie eines der bei Ihrem Kind beschriebenen Symptome gesehen haben, wenden Sie sich an einen Spezialisten. Depression ist eine schwere Krankheit sowohl für die Kranken als auch für die Angehörigen.

Lesen Sie auch: Depression - was ist das wirklich und wie erkennt man es?
Lesen Sie auch: Depression - ein paar Monate als ein schwarzer Tag
https://pl.aleteia.org/2018/05/29/depres...m=notifications

von esther10 29.05.2018 00:39

Bayerisches Familiengeld deutschlandweit einmalig: 250 bis 300 € pro Monat und Kind

Veröffentlicht: 29. Mai 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: BETREUUNGS-Geld / KITAs / Krippen | Tags: Bayern, Betreuungsgeld, CSU, Elterngeld, Familiengeld, Familienmodell, Freistaat, Landeserziehungsgeld, Staatsregierung

Die bayerische Staatsregierung hat Anfang Mai den Gesetzesentwurf für eine neue Familienleistung auf den Weg gebracht: Das bayerische Familiengeld startet zum 1. September 2018.



Die CSU meint: Eltern wissen am besten, was gut für ihre Kinder ist. Aus diesem Grund führt sie in Bayern das Familiengeld ein:

Familiengeld heißt: 250 Euro pro Monat für alle ein- und zweijährigen Kinder, ab dem dritten Kind 300 Euro
Das Bayerische Familiengeld erhalten alle Familien, denn es wird unabhängig vom Einkommen gewährt.

Die Leistung wird unabhängig davon genehmigt, ob das Kind eine Krippe besucht oder nicht.

Das Familiengeld wird unbürokratisch ausbezahlt.

Das Familiengeld wird nicht auf Hartz IV oder andere Sozialleistungen angerechnet, daher profitieren insbesondere auch Geringverdiener und Alleinerziehende.

Gleichzeitig wird der Ausbau von Kinderbetreuungsmöglichkeiten weiter vorangetrieben.

Markus Blume, CSU-Generalsekretär, erklärt dazu: „Die CSU will Familien nicht vorschreiben, wie sie zu leben haben. Jede Familie, jedes Familienmodell und jede Generation hat beste Unterstützung und Anerkennung verdient. Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft – deshalb leitet uns das Prinzip: Das Beste für Bayerns Familien!“



Das Bayerische Familiengeld ist eine finanzielle Unterstützung für alle Familien mit kleinen Kindern – unabhängig vom Einkommen der Familie, der Erwerbstätigkeit oder der Betreuungsform.

Es fasst das Betreuungsgeld sowie das Landeserziehungsgeld zusammen und wird deutlich aufgestockt. Eltern erhalten künftig für ein- und zweijährige Kinder 250 Euro, ab dem dritten Kind 300 Euro pro Monat. Für das erste und zweite Kind gibt es jährlich insgesamt 6000 Euro, ab dem dritten sogar 7200 Euro.

Wer in Bayern Elterngeld erhalten hat, muss keinen neuen Antrag stellen. Der Elterngeldantrag gilt zugleich auch als Antrag auf Familiengeld. Eltern erhalten das Familiengeld automatisch ausgezahlt. Da 98 % der Eltern ohnehin Elterngeld beantragen, müssen diese Familien nichts weiter tun.
Für alle anderen wird es einen Online-Antrag auf der Website der jeweils zuständigen Regionalstelle des Zentrum Bayern Familie und Soziales geben.
.
Quelle: https://www.csu.de/familiengeld/


von esther10 29.05.2018 00:38

Dänemark: Zwangskrippe für Ghettokinder oder Eltern droht Kindergeldkürzung
29. Mai 2018 Ausland, Brennpunkt

(Symbolbild: shutterstock.com/Durch Anton_Ivanov)
Neulich im dänischen Kindergarten (Symbolbild: shutterstock.com/Durch Anton_Ivanov)

Dänemarks Regierungschef Rasmussen hat den Parallelgesellschaften den Kampf angesagt. Mehr als 28.000 Familien in bestimmten, überwiegend von Migranten bewohnten Gebieten mehrerer Großstädte, werden dazu gezählt. Nach ersten Ankündigungen wurden mittlerweile mehrere Maßnahmenpakete beschlossen, die nicht nur von der Mitte-Rechts-Minderheitsregierung, sondern auch von den Sozialdemokraten getragen werden. Darunter fällt zum Beispiel ein Zuzugsverbot für Sozialhilfeempfänger in die offiziell als Ghettos ausgewiesenen Bezirke. So soll eine Ausbreitung der Parallelgesellschaften verhindert werden.

Nun sorgt ein neuer Vorstoß für Unmut. Eltern in diesen Bezirken droht die Kürzung des Kindergelds, wenn sie ihre Kinder nicht mindestens 25 Stunden die Woche in eine „Zwangskrippe“ schicken. Die Politiker der drei größten Städte seien sich nicht einig darüber, was von dem jüngsten integrationspolitischen Vorstoß aus dem Ministerium der Ausländer- und Integrationsministerin Inger Støjberg (Venstre) zu halten sei, schreibt der Nordschleswiger. So herrsche in Aarhus und Odense Skepsis. „Jetzt müssen die Pädagogen die Stoppuhr rausholen und herausfinden, ob man weniger als 25 Stunden die Woche da ist und ob einem das Kindergeld gestrichen werden soll“, wird Thomas Medom von der Sozialistischen Volkspartei zitiert.

Aarhus war immer wieder durch die Grimhøjvej Moschee ins Gerede gekommen. Der dortige Imam hatte unter anderem gefordert, dass untreue Ehefrauen gesteinigt werden sollten und soll Verbindungen zu ausländischen Terrorgruppen gehabt haben.

von esther10 29.05.2018 00:35

Migrations-Mekka Neukölln: Homosexuelle fast gesteinigt worden
29. Mai 2018 Aktuell, Inland
ANZEIGE
Vergessen Sie alle anderen Aktien! Diese Aktie müssen Sie kennen! Sie heißt …



Erneut ist es in dem stark von muslimischen Migranten geprägten Berliner Stadtteil Neukölln zu einem homosexuellenfeindlichen Übergriff gekommen. Einer der Täter konnte ermittelt werden, wurde aber sofort wieder freigelassen.

Von David Berger

Der Polizeibericht schreibt dazu am 25. Mai: Zwei Männer wurden gestern Nachmittag in Neukölln homophob beleidigt und anschließend mit Steinen beworfen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren zwei Männer im Alter von 33 und 44 Jahren gegen 17.25 Uhr in der Mainzer Straße Ecke Boddinplatz unterwegs, als plötzlich drei Unbekannte auf sie zugekommen seien und sie zunächst lautstark homophob beleidigt hätten.

Anschließend soll das Trio die Männer mit Kleinpflastersteinen beworfen haben. Die Würfe verfehlten ihr Ziel, trafen aber ein Toilettenhäuschen, welches dadurch beschädigt wurde. Anschließend flüchteten die Täter und entkamen zunächst.

Gegen 19 Uhr wurde die Polizei von Zeugen des Angriffs erneut zum Boddinplatzgerufen, da diese einen der Täter wiedererkannten. Die Polizisten stellten die Personalien des Verdächtigen fest und entließen den 18-Jährigen anschließend aus den polizeilichen Maßnahmen. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat alle weiteren Ermittlungen übernommen.

Zu dem kulturellen Hintergrund der Täter machte die Polizei keine weiteren Angaben. Steinigung ist die übliche Strafe für Homosexuelle in muslimischen Ländern.
https://www.journalistenwatch.com/2018/0...teinigt-worden/

von esther10 29.05.2018 00:31

Die Nonne, die Obdachlosigkeit in Philadelphia ausmerzt
Sarah Koops Vanderveen | 29. Mai 2018



Schwester Mary Scullion wird oft mit Mutter Teresa verglichen.

Schwester Mary Scullion ist eine große Sache. Als President und Executive Director von Project HOME beaufsichtigt der 64-Jährige einen gemeinnützigen Verein mit Sitz in Philadelphia mit einem jährlichen Budget von etwa 30 Millionen US-Dollar, das der obdachlosen Bevölkerung dieser Stadt dient und diese unterstützt. Sie wurde zu einer der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt ernannt , erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrentitel und zählt Jon Bon Jovi als Vorstandsmitglied und Freund. Schwester Marys Terminplan ist Wochen und Monate im Voraus ausgebucht, und ihre Assistentin hat mir nur 30 Minuten für ein Telefoninterview zugeteilt.

Ich bin ein wenig nervös. Basierend auf Schwester Marys langer Liste von Erfolgen und einem engen Zeitplan, stütze ich mich auf ein Gespräch mit einem CEO-Typ, der Narren nicht gut leiden kann. Und wirklich, ich würde ihr nicht vorwerfen, so zu sein; Die Frau ist eine Legende. Und weil Projekt HOME (Wohnen, Beschäftigungsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Bildung) die Obdachlosigkeit in Philadelphia fast ausgerottet hat, während andere Städte das Problem nicht in den Griff bekommen, denke ich, dass es Magie geben muss - eine einzigartige Herangehensweise Sie hat entdeckt, eine neue Art, wie sie Technologie oder eine besondere Supermacht einsetzt, die sie hat - und ich möchte sicherstellen, dass ich sie nicht vermisse. Als ich mich für unseren Anruf bereit mache , sage ich mir, verpasse diese seltene Gelegenheit nicht!


Schwester Mary Scullion
AP
Jon Bon Jovi umarmt Schwester Mary Scullion während einer Veranstaltung zur Eröffnung der neuen Einrichtung des Covenant House im Jahr 2011 in Philadelphia.

Mein Telefon klingelt genau im Zeitplan. Ich atme tief durch, hebe ab und sag hallo. Aber anstatt einschüchternd zu sein, ist Schwester Mary freundlich und bodenständig. Ich höre das Lächeln in ihren Augen, als sie redet und erzählt von ihrem Leben und ihrer Arbeit mit den verwundbarsten Bewohnern der Stadt, die sie liebt, geleitet von dem Prinzip: "Keiner von uns ist zu Hause, bis wir alle zu Hause sind."

Wurzeln in der Gemeinschaft

Die Schwester irischer Einwanderer, Schwester Mary, wuchs in einem Arbeiterviertel im unteren Nordosten von Philadelphia auf, was sicherlich zur Solidarität mit den Menschen beigetragen hat, denen sie dient. Sie reflektiert über diese Jahre: "Jeder in meiner Nachbarschaft hatte finanzielle Probleme. Als Kind habe ich es nicht bemerkt, aber wir haben auch gekämpft. "


Schwester Mary Scullion
AP
Schwester Mary Scullion spricht während einer Pressekonferenz im Juni 2015 in Philadelphia.
Schwester Mary fügt hinzu, dass "Faith in ihrer Familie ein großer Teil unseres täglichen Lebens war" und dass ihr Glaube durch ihre Jahre an der Little Flower Catholic High School für Mädchen gefördert wurde. "Ich glaube, meine Leidenschaft für den Dienst begann sich zu entwickeln, als ich in der Highschool war", wo sie Teil eines Gemeindienstkorps war und dann weiter wuchs, als sie den Barmherzigen Schwestern beitrat und die St. Josephs Universität besuchte. In St. Joseph sagt Schwester Mary: "Es gab so viele Möglichkeiten, zu Barmherzigkeit und Gerechtigkeit beizutragen. Ich habe das Gefühl, dass es nicht ausreicht, einfach zu dienen, sondern dass ich auch einbezogen werden muss, um eine gerechtere öffentliche Politik zu erreichen. "

Ein Schlüsselmoment in der Entwicklung von Schwester Marias Berufung war der 41. Internationale Eucharistische Kongress, der 1976 in Philadelphia abgehalten wurde. Dort hörte sie zum ersten Mal Dorothy Day und Mutter Teresa (die noch kein bekannter Name war) über die Notlage der Armut und Leid und die Verantwortung der Kirche, diese Bedürfnisse zu erfüllen. Die Atmosphäre war elektrisierend und Schwester Mary war tief bewegt. "Was für ein toller Tag war das", erinnert sie sich. Was wirklich ihr Leben verändert hat, als sie dort war, sagt sie, waren die Worte des spanischen Jesuitenpaters Pedro Arrupe, der sagte: "Wenn überall auf der Welt Hunger herrscht, ist die Eucharistie überall auf der Welt unvollständig."

"Dieses Zitat fasste es für mich zusammen", erklärt Schwester Mary. "Ich bemühe mich, die persönliche Transformation in eine gesellschaftliche Transformation zu überführen. Gleichgültigkeit gegenüber den Armen ist keine Option. "1978 begann sie, für Obdachlose und Geisteskranke Advocacy- und Servicearbeit zu leisten, und 1985 gründete sie Woman of Hope, die dauerhaften Wohnraum und Unterstützung für obdachlose psychisch kranke Frauen bietet. 1988 gründete Schwester Mary das "Outreach Coordination Centre", ein Programm zur Koordinierung privater und öffentlicher Ressourcen für chronisch obdachlose Menschen - das erste Programm dieser Art in der Nation.


Schwester Mary Scullion
AP
"Die Lösung für Obdachlosigkeit liegt in uns allen"
Dann, 1989, haben Schwester Mary und Joan Dawson McConnon, der einen Hintergrund im Finanz- und Rechnungswesen in der Privatwirtschaft hat, das Projekt HOME mitgegründet.

Unter ihrer Führung in den vergangenen 17 Jahren hat sich das, was einst als Winterquartier für Notfälle begann, in mehr als 700 Wohneinheiten und drei Unternehmen verwandelt, die ehemals wohnungslosen Bewohnern Arbeitsplätze bieten. Projekt HOME startete auch eine Initiative zur Verhinderung von Obdachlosigkeit in einer einkommensschwachen Nachbarschaft in Nord-Philadelphia; Das Programm besteht aus wirtschaftlicher Entwicklung, Wohneigentum für die arbeitenden Armen und dem Honickman Learning Center und Comcast Technology Labs - einem 38.000 Quadratfuß großen Technologiezentrum, das Bildungs- und Berufsausbildung anbietet.

Im Jahr 2015 eröffnete Project HOME das Stephen Klein Wellness Center, ein integriertes Gesundheitszentrum, das Grundversorgung, Verhaltenshygiene, Zahnmedizin, YMCA, Pharmazie und Wellness-Dienstleistungen anbietet. Es dient denen, die obdachlos sind und befindet sich in der zweitärmsten Postleitzahl in Philadelphia.

Während ich mit Schwester Mary rede, warte ich darauf, das Geheimnis ihres Erfolgs zu hören. Es dämmert schließlich auf mir , dass die Magie ihres Ansatzes ist , dass es ist keine Magie. Es gibt nur eine gute Planung und Ausführung - und natürlich die ganz wichtige Finanzierung - aber hier gibt es keinen "Hack" für Obdachlosigkeit.

Hinter Sisters Leistungen steht jedoch etwas, das noch inspirierender ist: Seit fast 35 Jahren arbeitet sie in Philadelphia an dem Problem der Obdachlosigkeit mit Liebe und Geduld und einer Art hartnäckiger Sturheit, die man in einer Welt, in der wir leben, nicht mehr sieht Hab 'ne App für alles. Wenn Schwester Mary eine Supermacht hat, ist es ihr unermüdliches Engagement für die Gemeinschaft, der sie dient - und ihre Demut. Trotz all der Auszeichnungen, die sie erhalten hat, besteht sie darauf: "Die Lösung [für Armut und Obdachlosigkeit] liegt in uns allen - nicht nur mir oder irgendeinem anderen Individuum."


Schwester Mary Scullion

Als Antwort auf die Frage, wie man helfen kann, sagt Schwester Mary: "Ich möchte jeden ermutigen, direkt Menschen zu begegnen, die arm und leidend sind. Schau ihnen ins Auge und behandle sie mit Respekt und Würde. Und dann sei offen dafür, von ihrer Notlage bewegt und verändert zu werden. Je mehr Menschen sich direkt einbringen können, desto besser. Freiwillige. Anwalt für die öffentliche Ordnung. Fordern Sie Ihre Kirche auf, mehr zu tun. "

Sie fährt fort zu sagen: "Wir sind die Hände und Füße Gottes hier auf der Erde, also ist es an uns, den Worten treu zu sein:" Dein Königreich komme. " Und es ist nicht die Individualität, sondern die Gemeinschaft, in der wir die größten Chancen haben, dies zu erreichen. "

Weiterlesen: Verbote der Hungersnot in der Öffentlichkeit sind eine Bedrohung für die Religionsfreiheit
https://aleteia.org/2018/05/29/the-nun-w...m_content=NL_en


von esther10 29.05.2018 00:31

Unsere geliebte Mutter Maria in Fatima bat dich und mich zu beten, viel zu beten und für die Sünder zu opfern, denn viele Seelen gehen in die Hölle, weil es niemanden gibt, der für sie opfern und beten könnte .



Durch Gebet und Buße können wir helfen, Seelen zu retten, vor allem derer, die am meisten brauchen.

Für den Monat Juni stellen Sie bitte Ihre neuen oder aktualisierten Absichten vor, um in die Heilige Messe aufgenommen zu werden, die am 1. des Monats von Seiner Eminenz Raymond Cardinal Burke gefeiert wird.

Ihre Absichten werden auch in den Rosenkranz aufgenommen, den Kardinal Burke am selben Tag in Verbindung mit allen Rosenkranzkriegern auf der ganzen Welt betete. Alle Rosenkranzkrieger werden für deine Absichten beten, bitte bete für ihre.

Unsere Muttergottes während ihrer Erscheinungen in Fatima hat uns ausdrücklich gebeten, für die Bekehrung der Sünder zu beten und den Rosenkranz für den Frieden in der Welt zu beten.

Lasst uns gemeinsam den Himmel mit unseren Gebeten für unsere geistlichen und zeitlichen Bedürfnisse und die unserer Lieben besteigen und für besondere Gnaden der Bekehrung für all die armen Seelen in der Welt, die auf dem Weg zum Verderben sind und am meisten Barmherzigkeit Gottes brauchen !

+
Einberufung zu allen Soldaten Christi!

Schließen wir uns Seiner Eminenz Raymond Cardinal Burke in einem spirituellen Kreuzzug an, um den Himmel mit Gebeten zu bestürmen, um Verwirrung zu zerstreuen und:

Bring Hoffnung zu Seelen und Geistern in ganz Amerika und der Welt;
die Wiedergutmachung für die Sünden und Vergehen gegen das Unbefleckte Herz Mariens leisten;
geistige Unterstützung im Kampf gegen die Versuchungen der Entmutigung bieten;
um unsere Familien und unseren Glauben zu schützen;
um den Fortschritt des Bösen in unserer Gesellschaft zu stoppen;
und die Seelen mit Gnade, Licht und Wahrheit überschwemmen.

Um dies zu erreichen, sind wir:

Anwerbung von treuen Katholiken in den USA und der ganzen Welt in der Operation Storm Heaven: eine Kampagne, um am 1. jeden Monats einen Rosenkranz zu beten, in Verbindung mit der heiligen Messe und dem Rosenkranz, die Kardinal Burke für die aufgelisteten Absichten feiern wird;

Eine geistliche Armee von Rosenkranzkriegern bilden , um den Himmel mit Gebet zu belagern und das Licht der Wahrheit in ganz Amerika und der Welt zu verbreiten;

Katholische Gläubige versammeln und vereinen sich zu einer gemeinsamen Stimme, um unseren Herrn Jesus Christus, die allerseligste Jungfrau Maria und alle Engel und Heiligen zu bitten, unsere Gebete zu hören und uns zu Hilfe zu kommen.
Wenn Sie Ihren Rosenkranz mit der Heiligen Messe, die von Kardinal Burke in Rom gefeiert wurde, und dem Rosenkranz, den er am Ersten jedes Monats beten wird, vereinen, werden Sie auch Ihre Gebete und Ihre Absichten mit jedem Rosenkranzkrieger in der Welt vereinen .



https://www.catholicaction.org/new_inten...=catholicaction

...

https://www.catholicaction.org/in_the_news



von esther10 29.05.2018 00:27




Der geheime Schwur des Jesuiten-Papstes Franziskus: Eidformel des ewig Bösen

Veröffentlicht am 8. Februar 2018 von conservo
(www.conservo.wordpress.com)
Von Michael Mannheimer *), mit einer Einführung von Peter Helmes

https://conservo.wordpress.com/2018/02/0...es-ewig-boesen/

Die Jesuiten und Papst Franz

Von Peter Helmes

Der weiter unten folgende Beitrag von Michael Mannheimer befaßt sich mit zwei Themenkreisen – jeder für sich eine Herausforderung zur kritischen Betrachtung und Wertung. Allerdings wäre eine „Würdigung“ der Person des Benedikt-Nachfolgers Bergoglio (Franz I.) ohne eine Einbeziehung der „Societas Jesu“ (SJ) unvollständig und wohl auch irreführend. Das Kennenlernen des einen, Franziskus, ist ohne das Wissen um die Rolle der Jesuiten nicht möglich.

Oberflächlich betrachtet, haben beide in ihrer Geschichte Mißverständnisse und Ärger provoziert. Dazu später mehr. Geschichten, Gerüchte und Tatsachen zu den Jesuiten sind schon seit dem Bestehen der SJ vor fast 500 Jahren (!) Gegenstand widersprüchlicher Meinungen und Vermutungen, wobei – wie Michael Mannheimer treffend herausgearbeitet hat – der sog. „Geheime Schwur der Jesuiten“ dazu die Munition geliefert hat und weiter liefert. Denn „bösen“ Taten, die den Jesuiten nachgesagt werden, stehen in ihrer langen Geschichte jedenfalls eine große Zahl positiver Werke entgegen (z. B. Stichwort Bildung).

Was hier Dichtung und Wahrheit ist, kann ich nicht entscheiden. Mannheimer formuliert vorsichtig, daß „der Schwur mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit echt ist.“

Wie auch immer, ich halte die Frage nicht für den zentralen „Juckelpunkt“ für die kritische Betrachtung der SJ, aber sie trägt immerhin einen wichtigen Teil zur Orientierung Fragender an der SJ bei.

Papst Franz – eine „reizvoller“ Jesuit

Dieser Bergoglio scheint alle Klischees über „die Jesuiten“ zu bestätigen. Er ist flinken (Un-) Geistes, aber man kann ihn nicht fassen. Das käme einem Versuch gleich, einen Pudding an die Wand zu nageln. Nüchtern ausgedrückt, dieser Papst „reizt“ – zu Jubel bei seinen (oft sehr) linken Anhängern und zu Ärger und Kritik bei den traditionell Eingestellten. Wir wissen wenig über seine theologische Grundüberzeugung, hören von Zeitgenossen, er sei eher der (lateinamerikanischen) „Befreiungskirche“ zuzurechnen.Die „Befreiungstheologie“ versteht sich als „Stimme der Armen“ und will zur „Befreiung von Ausbeutung, Entrechtung und Unterdrückung beitragen“. Bergoglio macht von dieser „Stimme der Armen“ reichlich Gebrauch und trägt sie fast aufdringlich wie eine Monstranz vor sich her – sozusagen ein päpstlich veredelter Pauperismus: Fährt demonstrativ Kleinwagen, wohnt in einer Klause im Vatikan und trägt durchgelatschte Schuhe.

Ein Ärgernis – und eine Bestätigung der Kritik an ihm – sind freilich seine doktrinären Äußerungen über die Wirtschaft. Wenn man so ein Wort hört wie „Wirtschaft tötet“, ist man zunächst einmal fassungslos und fragt sich, wie Franziskus so offensichtlich seine Ignoranz in ökonomischen Fragen zu Markte tragen kann.

Jeden, der ein wenig von der Universal-Kirche und vom Papsttum versteht, schüttelt es bei solchen Etikettierungen, wie sie gerade deutsche Journalisten der besonderen Klasse zu lieben scheinen. Sie sind irrwitzig. Es gibt keinen „Papst der Armen“, wie es auch keinen „Papst der Reichen“ geben könnte. Der Papst ist universal. Und sollte die römisch-katholische Kirche weiterhin ihrem Anspruch gerecht werden wollen, Kirche für alle zu sein, dürfte sie nie zulassen, Reiche gegen Arme auszuspielen (et vice versa). Ein Ritt allein gegen die Reichen macht keinen Reichen ärmer und keinen Armen reicher. Wer die, die über Reichtum verfügen, per se diskreditiert, nützt den Armen reichlich wenig. Armut zu predigen, hat noch niemanden reich gemacht.

Immer wieder das gleiche Mißverständnis: Wirtschaft funktioniert nur durch Wettbewerb! Der Wettbewerb um das Bessere findet auf dem Markt statt – und nicht in den Lehrbüchern des Sozialismus, schon gar nicht in dessen „real existierender“ Wunschwelt.

Das aber bedeutet systembedingt: Ungleichheit!

(Selbstverständlich gab und gibt es diese negative Eigenschaft des Kapitalismus im Sozialismus nicht. Ist doch wohl klar!) In Klartext und in zwingender Logik: Fortschritt und eine funktionierende Wirtschaft gibt es nur dann, wenn der Bessere sich durchsetzt. Die daraus entstehenden Ungleichgewichte werden jedoch gerne als Ungerechtigkeiten angeprangert, obwohl letztlich die gesamte Gesellschaft davon profitiert. Mich wundert noch heute, wie es den SED-Sozialisten gelungen ist, der halben Welt zu erzählen, vierzig Jahre Marktwirtschaft in der „BRD“ hätten „vierzig Jahre Armut und Elend“ über das deutsche Volk gebracht, vierzig Jahre Sozialismus in der „DDR“ aber „Fortschritt und Gerechtigkeit“! Papst Franz glaubt wohl an diese Mär. Die Frage darf erlaubt sein (und wurde auch oft schon gestellt), ob und wie Christentum und Marktwirtschaft miteinander vereinbar sein können. Meine Antwort ist klar „Ja!“

Dabei entgeht dem Papst eine Binsenweisheit: Um den „Sieg des Sozialismus“ über den Kapitalismus zu sichern, müssen die Marktgesetze ausgesetzt werden – was wiederum von der dafür notwendigen Nomenklatura umgesetzt wird. Ein solches System neigt natürlich – da vor allem die „einfachen“ Bürger, nicht aber die Kader betroffen sind – zu Instabilität.

Um die gewünschte Stabilität zu erreichen, werden nicht etwa Gesetze und Normen liberalisiert, sondern es müssen elementare Freiheitsrechte eingeschränkt, wenn nicht ganz abgeschafft werden. Es herrscht alleine die Funktionärsclique – über ein unterdrücktes Volk!

„Demokratie“ wird zu einer Scheinveranstaltung umgebogen, und ein Riesen-Überwachungsapparat ist nötig, um etwa aufsässige oder insubordinierende Werktätige in Schach und Proportionen zu halten. (Das erleben wir derzeit in „maasloser“ Form erneut.)

(https://conservo.wordpress.com/2016/12/1...-interessieren/)

Der „Ein-Ohr-Papst“ der „Befreiungstheologie“

Daß sich z. B. Deutschland nach einem verlorenen Krieg und andere ehemals sozialistische Staaten – z. B. die Mehrheit der ehem. Ostblockstaaten – nach Einführung der Marktwirtschaft dank der freien Marktwirtschaft selbst hochgerappelt haben, all das scheint Franziskus nicht zu wissen. Er sieht die Welt durch die Brille der Armut – und nicht der Möglichkeiten, diese anders als durch sozialistische Rezepte zu bekämpfen. Er erweist sich stets als „Ein-Ohr-Papst“: Das linke Ohr ist frei, das rechte wird nicht benötigt.

Franziskus ist einfach von seinen Erfahrungen in Argentinien geprägt. Was heißt das? Das Land der Gauchos war bis 1945 wohlhabender als Deutschland, aber Korruption und Nepotismus in Verbindung mit verkrusteten Strukturen sorgten für den unaufhaltsamen Niedergang. Inzwischen gab es zwei Staatspleiten. Daß sich Erzbischof Bergoglio so sehr um die Armen in Buenos Aires gekümmert hat, ist ungeheuer anrührend, taugt aber nicht zur Lösung der tiefen Wirtschaftskrise des Landes – aber „macht was her“. Die (unausgesprochene) Botschaft: Kapitalismus erzeugt Armut, Sozialismus rettet die Armen.

Warum schaut Franziskus nicht auf Deutschland, wo die großen, marktwirtschaftlichen Förderprogramme erfunden und umgesetzt worden sind? Er war doch eine gewisse Zeit zum Studium in St. Georgen. Ludwig Erhards Grundgedanke war nicht, wie die Sozialisten mißverstanden haben, den „Reichen“ etwas wegzunehmen und dann an die Ärmeren zu verteilen, sondern die Wirtschaft wachsen zu lassen und am Zugewinn Arbeitgeber und Arbeitnehmer möglichst gerecht zu beteiligen.

Und dieses Rezept war ungeheuer erfolgreich. Es hat, wie Ludwig Erhard versprach, Wohlstand für alle gebracht. Der Sozialismus jedoch, da wo er praktiziert wird, bringt Armut für alle. Das aber haben die lateinamerikanischen Befreiungstheologen bis heute nicht begriffen, für die der Glaube ein Instrument zur Durchsetzung sozialer oder gar sozialrevolutionärer Reformen ist. Bergoglio ist einer von ihnen.

Kurz: Völlig egal, ob Bergoglio ein auf den Jesuiteneid verschworener Zeitgenosse ist oder nicht: Die Kernfrage heißt: Ist die Kirche sozial – auch wirtschaftlich – oder sozialistisch? Bergoglio scheint diese Frage beantwortet zu haben.

Peter Helmes, 8.2.2018

———-

Hier nun der Artikel von Michael Mannheimer:

Im 30-jährigen Krieg starben 90% der Deutschen. Die Jesuiten empfahlen z.B. bei der Schlacht um Nördlingen (16. September 1634) den Dauerbeschuss (trotz Zivilisten), Jesuiten fungierten als Artilleriekommandeure. Sie arbeiteten großteils im Stab der kaiserlichen/katholischen Armee und taten eigenhändig Blutarbeit, nicht „Jesu Werk“. Sie wurden aufgrund ihrer taktischen Studien alter Feldherren und deren Tricks vom Militär überaus geschätzt und hatten große Macht.

Dass der Papst ein Jesuit ist, ist vielen bekannt. Was den Jesuitenorden auszeichnet, das dürfte jedoch den wenigsten Zeitgenossen bekannt sein.

Es gibt wenig bis nichts, was den Jesuiten nicht vorgehalten worden ist. So sollen sie angeblich die „heimliche Weltregierung“ stellen, wahlweise in Kooperation mit „den“ Juden, „den“ Kommunisten oder „den“ Freimaurern. Und natürlich soll es ein Jesuitenpater gewesen sein, der Adolf Hitlers Hetzschrift „Mein Kampf“ verfasst habe. Solche Gerüchte fußten im Erfolg des Ordens, der zu Diskreditierungen einlud. (Quelle)

Nicht alles an diesen Gerüchten ist falsch. Der Jesuitenorden hat eine innere Geheimstruktur, die jener anderer Geheimbünde sehr ähnlich ist. Und alle Jesuiten müssen einen Schwur leisten, der es in sich hat – und der sich nicht mehr mit dem Christentum als einer friedlichen und verzeihenden Religion vereinbaren lässt:

Der geheime Schwur der Jesuiten, Eidform(el) des ewig Bösen:

DEN GANZEN SCHWUR KÖNNEN SIE HIER LESEN

Quellen:

Prof. Dr. Walter Veith, Kapstadt;
Ausschnitt aus dem „Schwur der höchsten Weihe“ der Jesuiten, aufgeschrieben im Verzeichnis des Kongresses der Vereinigten Staaten von Amerika (House Bill 1523, Contested election case of Eugene C. Bonniwell, against Thos. S. Butler, February 15, 1913, pp. 3215-16)
FAZIT:

„An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!“

Südamerika war das „Eldorado“ der Jesuiten. Hier lief das Konzept noch ungestörter ab: es gab keine Konkurrenz und die Greuel ziehen sich bis zum heutigen Tage hin.

Kirche & jedwede Macht zu verbinden, zerstört die Verbindung zu Gott, der dadurch für viele unsichtbar wird!

Quelle: https://julius-hensel.ch/2010/09/der-geh...r-der-jesuiten/

September 2010
EIN SOLCHER SCHWUR IST UNVEREINBAR MIT DER LEHRE JESUS´ IM NEUEN TESTAMENT.

Das Besondere an diesem Schwur ist, dass der Jesuit Jorge Mario Bergoglio (so der bürgerliche Name des Papstes Franziskus) in Wahrheit seinen Eid nicht auf den Papst, sondern auf den geistlichen Vater, dem „oberen General der Vereinigung Jesu, gegründet durch den Heiligen Ignatius von Loyola„, geschworen hat.

Dass die Kirche einen Jesuiten, der in seinem Eid schwört, alle Ketzer…

„hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthaupten, erwürgen und diese Ketzer lebendig vergraben, die Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen, nur um ihre verfluchte Brut für immer zu vernichten. Und wenn ich sie nicht öffentlich umbringen kann, so werde ich das mit einem vergifteten Kelch, dem Galgen, dem Dolch oder der bleiernen Kugel heimlich tun,…“

…zum Papst wählte, wird die Kirche (die, ich wiederhole mich hier, nichts oder nur wenig mit der christlichen Lehre zu tun hat und die verantwortlich ist für alle Grausamkeiten, die man dem Christentum (welches die Kirche eben nicht vertritt) vorwirft, weiter schwächen.

Und in der Tat:

◾Der derzeitige Papst ist viel mehr ein Papst des Islam als ein Papst der Christen. Katholische Ex-Muslime werfen ihm genau das vor (s. hier), und sie können dies viel besser einschätzen als Katholiken, die den Islam nicht kennen.

◾Franziskus war denn auch der erste Papst der Kirchengeschichte, der nicht geflüchteten Christen, sondern Moslems (den Tätern an der Christenverfolgung in den islamischen Ländern) zu Ostern 2015 die Füße gewaschen und geküsst hat. (Quelle)

◾Papst Franziskus kann die Massen-Islamisierung Europas nicht schnell genug vonstatten gehen und übertrifft mit seine Forderungen nach einem kompletten Nachzug der arabischen Familienclans (die oft mehrere Hundert Mitglieder besitzen) sogar Merkel (Quelle)

◾Franziskus säuberte seine Reihen gerade von NWO-Kritikern (Quelle)

◾Franziskus entschuldigte sich bei den Verfolgern, Mördern und Vergewaltigern von Buddhisten dafür (den sog. „Rohingyas“), dass sich die Buddhisten wehren und diese aus dem Land jagen (Quelle)

◾Franziskus geht nun sogar an das Allerheiligste des Christentums: An das berühmteste Gebet der Welt, das Vaterunser. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hingegen warnte vor einer „Verfälschung der Worte Jesu“. Die Vaterunser-Bitte „führe uns nicht in Versuchung“ sei genau so bei den Evangelisten Matthäus und Lukas überliefert. Es gehe nicht, Jesus diesbezüglich zu korrigieren, so der frühere Dogmatikprofessor. Gleichwohl müssten und könnten diese Worte so erklärt werden, „dass das Gottesbild nicht verdunkelt wird“. (Quelle)

◾Marcello Pera, ehemaliger Senatspräsident Italiens und ein Freund Benedikts XVI., sagte über Papst Franziskus und dessen Migrationspolitik: „Der Papst tut es, weil er den Westen verachtet, darauf abzielt ihn zu zerstören und alles tut, um dieses Ziel zu erreichen.“ (Quelle)

◾Im Vatikan findet gerade ein Aufstand einer Gruppe von Kardinälen gegen die Willkür-Herrschaft und inakzeptable Politik durch Papst Franziskus statt. Ihr Vorwurf an den Papst: „Wir haben dich gewählt, damit du Reformen durchführst und nicht, damit du alles zerstörst.“ (Quelle)

◾Und nicht zuletzt beklagt der unter mysteriösen Umständen zurückgetretene Papst Benedikt, an die Adresse des amtierenden Papstes Franziskus gerichtet, eine „Verdunkelung Gottes in der Liturgie“ (Quelle)

Das alles lässt mehr als nur den Zweifel hochkommen, ob der amtierende Papst ein Christ ist – oder anderen, finsteren Mächten dient.

◾Ohne Frage ist er eine der zentralen Gestalten bei der Islamisierung Europas.

◾Ohne Frage fühlt er sich der NWO mehr verpflichtet als der Botschaft Christi im neuen Testament.

◾Ohne Frage fühlt er sich an seinen teuflischen Jesuiten-Eid mehr gebunden als an die Pflicht als Oberhaupt der 2,2 Milliarden Christen, diesen zu dienen und sie vor Verfolgung durch den Islam zu schützen.

Hintergund-Infos zu den Jesuiten

Jesuiten sind der größte katholische Männeroden der Welt. Ihr Einfluss auf die Kirche ist so groß, dass viele von einer „Kirche in der Kirche“ sprechen.

Gegründet wurde der Jesuitenorden 1534 vom Spanier Ignatius von Loyola als „Societas Jesu“ (Gesellschaft Jesu). Hauptanliegen des Jesuitenordens war die innere Erneuerung der katholischen Kirche und ihrer Geistlichen. Dem dienen die „Geistlichen Übungen“, 30-tägige Exerzitien in großer Stille zur Einübung in die Glaubensgeheimnisse.

Neben den Evangelischen Räten * – Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam – verpflichten sich die Ordensangehörigen auch zu besonderem Gehorsam gegenüber dem Papst. Die Bezeichnung Jesuiten wurde zunächst als Spottname gebraucht, später aber auch vom Orden selbst übernommen. Generalsuperior ist Arturo Sosa, Sitz der Jesuiten ist Rom.(Quelle)

*Die evangelischen Räte (lat. consilia evangelica) sind im Evangelium Ratschläge, die Jesus Christus denen gab, die, wie in Mt 19,16 EU beschrieben, „vollkommen sein“ wollten.

Im Unterschied zu anderen Orden verzichten die Jesuiten auf eine eigene Ordenstracht; sie leben auch nicht zurückgezogen im Kloster, sondern unterrichten zum Beispiel an Hochschulen.

Die Jesuiten gelten als intellektuelle Speerspitze der katholischen Kirche und sind bekannt für anspruchsvolle Predigten. Bildung, Missionierung, Spiritualität und Sorge um die Armen gehören zu den Aufgaben des Ordens, der an seine Mitglieder hohe Anforderungen stellt: Jesuiten absolvieren eine theologische und philosophische Ausbildung.

In der Gegenreformation * spielten die Jesuiten eine wichtige Rolle. Sie gründeten zahlreiche Ordenshäuser in protestantisch gewordenen Regionen. Der Jesuitenorden wurde mehrfach verboten – vielen Herrschern war er zu mächtig geworden. Im Deutschen Reich etwa wurden die Jesuiten ab 1872 als Reichsfeinde verfolgt. Innerkirchlich wurde der Orden in den vergangenen Jahrzehnten unter anderem deshalb zurückgedrängt, weil er für eine politisch offensivere Armutsbekämpfung einsetzte. (Quelle)

*In Europa hatten Jesuiten einen bedeutsamen Anteil an der Gegenreformation, der katholischen Erneuerung in Reaktion auf den von ihr als Häresie betrachteten Protestantismus. Der Orden gründete dazu in für den katholischen Glauben gefährdeten Ländern zunächst Ordenshäuser. Wo dies nicht möglich war, wie zum Beispiel in Irland, England oder in einer Anzahl deutscher Territorien, wurde das entsprechende Ordenshaus in Rom eröffnet, und die Patres reisten zum Teil illegal ins Land. Da der Orden keine verbindliche Tracht hatte, konnte das oft unbemerkt gelingen.

Nachtrag von Michael Mannheimer:

Es gibt einige Kommentatoren, die – ohne auch nur einen Beweis vorlegen – die Echtheit des Schwurs bezweifeln. Eine solche beweislose Anzweiflung ist wissenschaftlich nichts wert und damit heiße Luft. Ich habe mich vier Wochen lang mit dem Thema der Echtheit dieses Schwurs auseinandergesetzt, und konnte nur Bestätigungen für dessen Existenz, aber keinen einzigen Beweis finden, dass dieser eine Fälschung („Fake“) ist. Hätte ich nur einen Beweis dafür gefunden, hätte ich den obigen Artikel nicht verfasst.

HIER EINIGE QUELLEN, DASS DER SCHWUR MIT AN SICHERHEIT GRENZENDER WAHRSCHEINLICHKEIT ECHT IST:
(Die hier aufgeführten Quellen sind links, die Sie nur anzuklicken brauchen):

http://www.jesus-christus-kommt-wieder.d...esuitentext.pdf
https://terraherz.wordpress.com/2017/06/...r-der-jesuiten/
http://www.apostasia.net/images/Jesuiten.pdf
http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Jesuiten
http://hure-babylon.de/wer-ist-die-gesel...r-der-jesuiten/
Prof. Dr. Walter Veith, Kapstad: 2. Ausschnitt aus dem „Schwur der höchsten Weihe“ der Jesuiten, aufgeschrieben im Verzeichnis des Kongresses der Vereinigten Staaten von Amerika (House Bill 1523, Contested election case of Eugene C. Bonniwell, against Thos. S. Butler, February 15, 1913, pp. 3215-16) (KEIN LINK ZU EINEM EINTRAG IM INTERNET)
https://www.offenbarung.de/papsttum-schwur-der-jesuiten.php
http://hauszellengemeinde.de/jesuiten-schwur/
http://nachrichten-news.com/jesuiten-reg...sen-und-teilen/
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2...esuiten-schwur/
https://www.youtube.com/watch?v=yxiyAnpdRxs
http://www.wcm.at/forum/showthread.php/w...baa6aaae08f&;
http://hure-babylon.de/tag/jesuiten/
https://www.facebook.com/notes/horst-d-d...51301510355974/
https://www.der-ruf.info/2014/10/30/fran...chwur-oekumene/
https://www.allmystery.de/themen/rs9274
ENGLISCHSPRACHIGE QUELLEN:
http://www.reformation.org/jesuit-oath.html
http://www.thenazareneway.com/society_of_jesus_jesuits.htm
http://alamoministries.com/content/engli...jesuitoath.html
https://www.youtube.com/watch?v=-f1X1hI-_pg
http://www.aloha.net/~mikesch/jesuit.htm
http://www.remnantofgod.org/jes-oth.htm
https://amos37.com/jpoe/
http://www.evangelizationstation.com/htm...th_debunked.htm
https://trinityatierra.files.wordpress.c...the_jesuits.pdf
http://www.redicecreations.com/specialre...tbloodoath.html
http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=6012
http://mysterybabylon-watch.blogspot.co....suit-order.html
https://atrueott.wordpress.com/2013/03/1...-oaths-exposed/


*****
https://conservo.wordpress.com/2018/02/0...es-ewig-boesen/
+++++

https://conservo.wordpress.com/2018/05/2...e-burka-tragen/

von esther10 29.05.2018 00:26


KANN. 20, 2018


Francis 'neue Kardinäle
Der Papst stärkt seine vertrauten Helfer und globalisiert das College weiter

Matthew E. Bunson
Am Pfingstsonntag, Franziskus kündigte die Schaffung von 14 neuen Kardinälen, offiziell 29. Juni installiert werden, um das Fest des hl. Peter und Paul, in einem Konsistorium in Rom.

In seiner Ankündigung an der Regina Coeli für Pfingsten sagte Franziskus, die neuen Kardinäle "drücken die Universalität der Kirche aus, die weiterhin allen Menschen auf der Erde die barmherzige Liebe Gottes verkündet." Er bat darum, für die neuen Kardinäle zu beten Indem sie bestätigten, dass sie an Christus, den barmherzigen und treuen Hohenpriester, festhalten, könnten sie mir bei meinem Dienst als Bischof von Rom zum Wohl aller heiligen, treuen Menschen Gottes helfen.

Während eine relativ kleine Gruppe - 11 sind unter 80 Jahre alt und daher berechtigt, für Francis 'Nachfolger in einem Konklave zu stimmen - die Ernennungen sind ziemlich auffällig in Francis Vision für das Kardinalskollegium offenbaren. Die neuen Kardinäle kommen aus fünf Kontinenten und 11 Ländern: Italien, Irak, Spanien, Portugal, Polen, Pakistan, Japan, Madagaskar, Peru, Mexiko und Bolivien.

Mit diesem jüngsten Konsistorium hat Papst Franziskus in jedem Konklave fast die Hälfte der stimmberechtigten Kardinäle geschaffen. Er hat 59 der derzeit 125 Kardinalwahlen benannt, verglichen mit 19 von Johannes Paul II. Und 47 von Papst Benedikt XVI. Dies wird das fünfte Konsistorium von Francis sein, mit vorherigen in den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2017.

Ab dem 29. Juni wird die Gesamtzahl der Kardinäle bei 227 (einschließlich Nicht-Wähler im Alter von 80 Jahren) sein. Die Wahlmänner sind jetzt fünf über der gegenwärtigen Grenze, die unter gesegnetem Papst Paul VI. Festgelegt wird, aber diese Zahl wird mit dem Altern der Kardinäle im Laufe des nächsten Jahres abnehmen. Es ist auch nicht beispiellos, da Johannes Paul II. Die Grenze mehrmals überschritten hat, ohne die Regel offiziell zu ändern.

Die neuen Mitglieder unter 80 Jahren sind:

Patriarch Louis Raphaël Sako aus dem Irak, 69, der chaldäische katholische Patriarch von Babylon
Erzbischof Luis Ladaria von Spanien, 74, der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre
Erzbischof Angelo De Donatis von Italien, 64, der Päpstliche Vikar für die Diözese von Rom
Erzbischof Giovanni Becciu von Italien, 69, der stellvertretende Außenminister
Erzbischof Konrad Krajewski aus Polen, 54, der Almonier des Amtes für päpstliche Wohltätigkeit
Erzbischof Joseph Coutts von Pakistan, 72, der Erzbischof von Karatschi
Bischof Antonio dos Santos Marto von Portugal, 71, der Bischof von Leiria-Fátima
Erzbischof Pedro Barreto von Peru, 74, der Erzbischof von Huancayo
Erzbischof Désiré Tsarahazana von Madagaskar, 63, der Erzbischof von Toamasina
Erzbischof Giuseppe Petrocchi von Italien, 69, der Erzbischof von L'Aquila
Erzbischof Thomas von Aquin Manyo Maeda aus Japan, 69, der Erzbischof von Osaka
Der Papst ernannte drei neue Mitglieder im Alter von 80 Jahren in Anerkennung ihres Dienstes für die Kirche:

Erzbischof Sergio Obeso Rivera von Mexiko, 86, der pensionierte Erzbischof von Xalapa
Bischof Toribio Ticona Porco aus Bolivien, 81, pensionierter Prälate von Corocoro
Vater Aquilino Bocos Merino von Spanien, 80, pensioniertes Mitglied des claretinischen Ordens
Drei Merkmale sind besonders bei den neuen Terminen bemerkenswert.


Erstens befähigt Franziskus einige seiner engsten und vertrauenswürdigsten Helfer in der Römischen Kurie, der Zentralregierung der Kirche.

Zweitens erneuert er seine öffentliche Unterstützung für verfolgte Christen, indem er katholische Führer aus Ländern auswählt, in denen der Glaube ständig bedroht ist oder wo es immenses Leid gegeben hat.

Drittens setzt er sein Projekt zur Erweiterung der internationalen Zusammensetzung des Kardinalskollegiums fort.



Francis 'Trusted Men

Das unmittelbarste Merkmal der neuen Liste der Kardinäle ist nicht die Anwesenheit von mehr Kardinälen aus den Peripherien, die ein Hauptmerkmal dieses Pontifikats waren. Stattdessen sind die Namen im Vatikan viel näher.

Franziskus benannte vier Vertreter des Vatikans: den Erzbischof Ladaria, De Donatis, Becciu und Krajewski. Alle vier sind im Pontifikat bekannt geworden und haben gegenüber Franziskus und seiner Führung Loyalität gezeigt.

Erzbischof Ladaria wurde 2008 von Papst Benedikt XVI. Zum Sekretär der Kongregation für die Glaubenslehre ernannt und wurde 2017 nach dem überraschenden Abgang von Kardinal Gerhard Müller zum Präfekten der Kongregation ernannt. Als Präfekt leitete er ein traditionsreiches vatikanisches Büro, das in den Jahren von Papst Franziskus deutlich weniger aktiv war. Dennoch hat die Kongregation in jüngster Zeit einige bemerkenswerte Kontroversen gewürdigt, darunter eine Kritik an neuen Manifestationen der alten Häresien der Gnosis und des Pelagianismus und ob die deutschen Bischöfe das Recht haben, als Bischofskonferenz die Kommunion für die nichtkatholischen deutschen Gatten zuzulassen Katholiken.

Der Aufstieg von Erzbischof De Donatis war fast schon meteorisch. Als Priester der Diözese Rom lernte er Papst Franziskus kurz nach der Wahl des Papstes 2013 bei einem Mittagessen kennen. Im nächsten Jahr wurde er ausgewählt, um die Fastengottesdienste der Römischen Kurie zu halten, eine immense Ehre, die normalerweise gegeben wurde zu einem prominenten Theologen oder Kardinal. 2015 wurde er Weihbischof von Rom und 2016 Generalvikar von Rom und Erzpriester der Erzbasilika von Laterano im Rang eines Erzbischofs als Nachfolger des mächtigen Kardinals Agostino Vallini.

Erzbischof Becciu ist ein langjähriger vatikanischer Diplomat mit Posten in Afrika, den Vereinigten Staaten, Neuseeland und Europa. Von 2009 bis 2011 war er Botschafter in Kuba. Im Jahr 2011 ernannte Papst Benedikt ihn zum Stellvertreter für allgemeine Angelegenheiten des Staatssekretariats, im Wesentlichen die Schlüsselfigur in den täglichen Operationen der Römischen Kurie und eine der schwierigsten Positionen im Vatikan. Papst Franziskus war sichtlich beeindruckt von seiner Arbeit, da er ihn nicht nur auf dem Posten bestätigte, sondern auch die Aufgaben des Sonderbeauftragten für den Souveränen Malteser-Ritterorden und seine anhaltenden internen Kontroversen hinzufügte, ein Posten, den Franz kürzlich erneuert hat.

Es wird interessant sein zu sehen, ob Erzbischof Becciu zu einer größeren Rolle in der Kurie übergeht , zumal sein Büro als Sostituto direkt unter Kardinal Pietro Parolin, dem Staatssekretär des Vatikans, steht. Die Förderung von Erzbischof Becciu findet auch eine interessante historische Parallele zu dem 1952 von Papst Pius XII. Unternommenen Versuch, ein früheres Sostituto , Mons . Giovanni Battista Montini, zum Kardinal. Kardinal Montini lehnte zu dieser Zeit den roten Hut ab, obwohl er ihn später unter Papst Johannes XXIII. 1958 akzeptierte und fünf Jahre später zum Papst Paul VI. Gewählt wurde.

Erzbischof Konrad Krajewski wurde erstmals im Vatikan für seine Arbeit von 1998 als päpstlicher Zeremonienmeister unter Papst Johannes Paul II. Und dann Papst Benedikt XVI bekannt. Im August 2013 ernannte Papst Franziskus ihn zum päpstlichen Almosen, dem Verantwortlichen für die päpstliche Wohltätigkeit und hob das Geld auf, um es zu finanzieren. Erzbischof Krajewski, bekannt als Don Corrado, ist wegen seiner unermüdlichen Tätigkeit für die Armen, Obdachlosen und Randständigen zu einer berühmten Persönlichkeit in den Straßen und den ärmsten Gegenden Roms geworden .

Franziskus fördert jeden dieser neuen Kardinäle als eine Aussage seines Vertrauens und auch seiner Unterstützung seiner Arbeit. Sie haben jetzt eine noch größere Schlagkraft und eine sehr öffentliche Bestätigung des Einflusses, den sie bereits in diesem Papsttum ausgeübt haben.



Die Kirche verfolgt oder leidet

Wie bei anderen Konsistorien - wie Kardinal Mario Zenari, dem päpstlichen Nuntius in Syrien und Kardinal Charles Maung Bo in Myanmar - hat Franziskus zwei Kardinäle aus Orten benannt, an denen die Kirche leidet und Verfolgung und sogar Tod für die Christen dort alltäglich sind : Chaldäischer Patriarch Louis Raphaël I Sako, der chaldäische katholische Patriarch von Babylon und Erzbischof Joseph Coutts von Karachi, Pakistan. Die Ernennungen sollen die politischen und diplomatischen Profile beider Kirchenführer, die in Krisenzeiten christliche Gemeinden leiten, deutlich erhöhen.

Franziskus hat auch Erzbischof Giuseppe Petrocchi, den Erzbischof von L'Aquila, in den Abruzzen in Italien, der vom Erdbeben 2009 heimgesucht wurde, benannt. Erzbischof Petrocchi arbeitete an der Genesung und nahm im Dezember letzten Jahres an der Weihezeremonie der Basilica di Santa Maria di Collemaggio in L'Aquila teil, die durch das Erdbeben stark beschädigt worden war.



Ein globales College

Papst Franziskus setzt ebenfalls aggressiv fort, neue Kardinäle aus der ganzen Welt zu benennen. Während frühere Konsistorien neue Mitglieder von den buchstäblichen Enden der Erde - wie Tonga, Haiti und Myanmar - gebracht haben, wird sich dieses Konsistorium darauf konzentrieren, dass die universale Kirche vollständig im Kollegium vertreten ist. Franziskus stärkt Asien, mit der bekannten Wahl von Pakistan, sowie Japan. Afrika wird einen weiteren Kardinal aus Madagaskar haben. Und selbst wenn diese Liste nicht die Innovation von Kardinälen hervorbringt, die aus Ländern stammen, die nie Mitglieder des Kollegs hatten, wurden an mehreren Orten seit Jahren keine neuen Kardinäle ernannt, wie Japan (2003), Madagaskar (1994) und Pakistan ( 1973). Die geografische Verteilung der Wähler am 29. Juni wird wie folgt sein:

Afrika: 16

Nordamerika: 17

Lateinamerika: 18

Asien: 16

Europa: 54

Ozeanien: 4

Die Kardinalwähler kommen aus 63 Ländern. Italien hat immer noch die größte Gruppe mit 23, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit 10. Spanien, Frankreich und Polen haben jeweils fünf.

Und wieder hat sich Francis dafür entschieden, die traditionellen sogenannten Kardinallauten zu umgehen, die in der Vergangenheit den Roten Hut zugunsten kleinerer oder ausgesprochen weit entfernterer Seegebiete erhalten haben. Es wurden keine Amerikaner genannt, trotz einiger Erwartungen, dass die Erzdiözesen Philadelphia (Erzbischof Charles Chaput) und Los Angeles (Erzbischof José Gomez) lange Traditionen haben, von Kardinälen geleitet zu werden. Papst Franziskus hat sich entschieden, andere wichtige Stätten zu umgehen, darunter Sydney, Australien (Erzbischof Anthony Fisher), Venedig (Patriarch Francesco Moraglia) und Mailand (Erzbischof Mario Delpini). Mailand ist besonders bemerkenswert, da Erzbischof Delpini von Franziskus ernannt wurde, obwohl der Papst die Anwesenheit von Kardinal Angelo Scola, Erzbischof emeritus, der unter 80 Jahre alt ist, respektiert.
http://www.ncregister.com/blog/mbunson/f...-new-cardinals1

von esther10 29.05.2018 00:20

| KANN. 29, 2018


Wie Sie in diesem Sommer umfassende Ablässe erhalten können
Der Sommer bietet viele Möglichkeiten, um im Urlaub oder zu Hause viele Plenarablässe zu gewinnen
Joseph Pronechen
Der Sommer bietet eine spirituelle Überraschung. Für Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde sind mehrere Plenarablässe möglich, die Sie für sich selbst oder für eine Seele im Fegefeuer anwenden können.

Diese Ablässe sind zusätzlich zu jenen besonderen, die die Kirche täglich erlaubt - und die so wenige Menschen erkennen, dass sie verfügbar sind. Wir haben uns schon einmal mit den täglichen besprochen und werden sie später noch einmal besprechen, aber fangen wir mit denen an, die im Sommer fallen.

Beginnen wir mit der Überprüfung der allgemeinen Anforderungen, die für jeden Plenarablass notwendig sind. Die Anforderungen und Ablässe sind im Enchiridion Indulgentiarum oder Manual of Indulgences , 4. Ausgabe, dargelegt .

Um einen vollständigen Ablass zu erhalten, müssen Sie :

Getauft und in Gnadenzustand, zumindest zu der Zeit, in der die verwöhnte Arbeit getan wird.
Habe "die innere Disposition der völligen Loslösung von der Sünde, sogar die läßliche Sünde". Sonst wird der Ablass partiell, nicht vollständig.
Und erfüllen Sie diese drei Bedingungen:

Nenne sakramental deine Sünden
Empfange die heilige Kommunion. ("Es ist sicherlich besser, es zu empfangen, wenn man an der Heiligen Messe teilnimmt, aber für die Nachsicht ist nur das Abendmahl erforderlich").
Bete für die Absichten des Heiligen Vaters. Ein Vater Unser und ein Ave Maria erfüllen dies voll und ganz.
Ein sakramentales Bekenntnis reicht aus, um mehrere Ablässe zu erlangen, aber für jeden vollständigen Ablass ist eine separate heilige Kommunion und ein getrenntes Gebet für die Absichten des Heiligen Vaters erforderlich. Nach den neuesten Richtlinien der Kirche zu diesem Thema "ist es ausreichend, dass diese heiligen Riten und Gebete innerhalb von mehreren Tagen (etwa 20) vor oder nach der verwöhnten Handlung ausgeführt werden."

Natürlich müssen Sie auch :

Führe die vorgeschriebene Arbeit aus, an die der Genuss gebunden ist.
Habe zumindest eine allgemeine Absicht, den Nachsicht zu gewinnen. Sie können keinen Genuss unbeabsichtigt oder durch Zufall erhalten.
Wenn ein Teil der Anforderungen fehlt, wird der Genuss teilweise. Der Himmel bestimmt den Grad der teilweisen Nachsicht.


Den Gläubigen, die -



An den spezifischen Daten des Sommers

Am 3. Juni dieses Jahres , dem Fronleichnamsfest , "nehmen Sie an einer feierlichen Eucharistiefeier teil, die innerhalb oder außerhalb einer Kirche gehalten wird, die von größter Bedeutung für das Fest des Leibes und des Blutes Christi ist" (Fronleichnam).

Am 8. Juni dieses Jahr , das Fest des Heiligsten Herzens Jesu. "Am Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu, rezitiere öffentlich den Akt der Wiedergutmachung Jesu dulcissime (ein teilweiser Ablass wird für seine Verwendung in anderen Umständen, wie z. B. privater Rezitation, gewährt. Siehe die Form des Gebets, das im folgenden Handbuch enthalten ist).

29. Juni, Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus. An diesem Festmahl " gebe gebeterfüllt Gebrauch von einem Gegenstand der Hingabe, wie in der Norm 15 definiert, die vom Papst oder von einem Bischof gesegnet wurde, vorausgesetzt, dass die Gläubigen mit jeder legitimen Formel ein Glaubensbekenntnis machen." Norm 15 identifiziert die Artikel sollen "ein Kruzifix oder Kreuz, Rosenkranz, Skapulier oder Medaille sein."

2. August, der "Portiuncula" Genuss. Sehen Sie sich die spezifischen Orte an, an denen Sie weiterlesen können.



Schwimmende Sommerdaten

Die ersten Kommunionen werden normalerweise zu dieser Jahreszeit abgehalten. "Die Gläubigen, die zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen oder bei der ersten Heiligen Kommunion anderer fromm assistieren", können einen vollständigen Ablass erhalten.

Retreats, die die Menschen während des Sommers (zu jeder Jahreszeit) besuchen, haben einen vollständigen Ablass für die Gläubigen, die mindestens drei ganze Tage in den spirituellen Übungen eines Retreats verbringen.

Erste Messe eines neu geweihten Priesters. Sowohl der "Priester feiert seine erste Messe vor dem Volk an einem bestimmten Tag; [und] die Gläubigen, die bei solch einer Messe fromm helfen, "können die Nachsicht erhalten.

Ordinationsjubiläum eines Priesters bietet eine weitere Gelegenheit, einen umfassenden Ablass zu erhalten. Das Handbuch erklärt , diejenigen, die den Genuss gewinnen können , sind „Priester feiert die 25 - ten , 50 - ten , 60 - ten , 70 - ten Jahrestag ihrer Priesterweihen, die vor Gott erneuern ihre Versprechen treu die Pflichten ihrer Berufung zu erfüllen; Bischöfe , die 25 feiern th 40 th und 50 th Jahrestag ihrer Bischofsweihe, die vor Gott ihre Versprechen erneuern der treu die Pflichten ihres Amtes zu erfüllen; die Gläubigen, die bei den Jubiläumsfeiern fromm helfen. "



Zuhause oder im Urlaub

Urlaub machen? In der Nähe von zu Hause bleiben? Nahe oder fern bieten viele Standorte auch Möglichkeiten, um einen kompletten Ablass zu bekommen

Heilige Stätten besuchen " und dort ein Vater unser und das Glaubensbekenntnis fromm rezitieren." Die spezifischen Orte mit viel Breite sind:

1 - wenn im Ausland, eine der vier Patriarchalischen Basiliken von Rom , entweder als Teil einer Gruppe, die eine Pilgerfahrt zur Basilika unternimmt, oder zumindest mit dem Zweck, während des Besuchs die kindliche Unterwerfung vor dem Papst zu bekunden

2 - A Minor Basilica - suchen Sie sich einen in Ihrer Nähe oder in Ihrem Urlaubsort aus. Wann?

A - Am Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus (29. Juni)

B - Auf der Feierlichkeit seines Titulars

C - Am 2. August, der Tag der "Portiuncula" Nachsicht

D - Einmal im Jahr, an einem von den Gläubigen gewählten Tag

3 - Die Domkirche gibt Ihnen die Möglichkeit, in Ihrer Diözese zu bleiben ,

A - Am Fest der heiligen Apostel Petrus und Paulus (29. Juni)

B - Auf der Feierlichkeit Titular - wenn es im Sommer passiert. Zum Beispiel die Kathedrale der Heiligen Maria der Himmelfahrt in San Francisco (15. August) und die St. Augustine Cathedral in Bridgeport, Connecticut (28. August). Die meisten fallen nicht im Sommer.

C - Am 2. August, der Tag der "Portiuncula" Nachsicht

(Es gibt zwei andere dieser Besuchszeiten, aber sie sind nicht im Sommer: auf der

liturgische Feier des Stuhls des hl. Petrus, des Apostels und der Weihung des hl

die Erzbasilika des Allerheiligsten Erlösers (bekannt als St. Johann im Lateran)

4 - Ein von der zuständigen Behörde eingerichtetes internationales, nationales oder Diözesanschrein. Warum nicht eines oder mehrere davon zu Ihrem Sommerurlaubsort oder Teil Ihrer geplanten Reise machen? Wann zu besuchen?

A - Auf der Feierlichkeit seines Titulars. Zum Beispiel, St. Anne's Church & Schrein im Herbst

Fluss, Massachusetts. oder auf der Isle La Motte, Vermont, am 26. Juli; National

Heiligtum der Heiligen Philomena in Briggsville, Wisconsin, 11. August; Nationalheiligtum von

St. Anthony in Cincinnati, Ohio; Nationalheiligtum Unserer Lieben Frau von Mount Carmel

Am 16. Juli.

B - Einmal im Jahr, an einem von den Gläubigen gewählten Tag. (Jeden Tag während Ihres

Sommerurlaub oder Tagesausflug. Planen Sie dort auch die Messe.)

C - So oft sie bei einer Gruppenwallfahrt helfen, die den Schrein besucht.

5 - Eine Pfarrkirche. Dies ist am nächsten von allen. Wann?

A - Auf der Feierlichkeit seines Titulars. (Könnte im Sommer nicht funktionieren, wenn Ihre Pfarrei ist

benannt nach einem Heiligen, dessen Fest zu anderen Zeiten des Jahres fällt. Oder benannt

nachdem St. Joseph oder einer der Titel der Gottesmutter später oder früher gefeiert wurde.

Überprüfen Sie den liturgischen Kalender für das Festdatum des Namensvetters Ihres Parias.)

B - Am 2. August der Tag des "Portiuncula" Genusses. Dies funktioniert für jede Gemeinde.

6 - Eine Kirche oder ein Altar am Tag seiner Weihung. Außergewöhnlicher Umstand, noch nicht

möglich.

7 - Weihe der Familie . Obwohl jederzeit während des Jahres, warum nicht im Sommer? Das Handbuch sagt, dass die Mitglieder der Familie einen vollständigen Ablass erhalten "an dem Tag, an dem sie zuerst, wenn überhaupt durch einen Priester oder Diakon, dem Heiligsten Herzen Jesu oder der Heiligen Familie Jesu, Maria und Josef, geweiht wird wenn sie das gebilligte Gebet vor einem Bild des Heiligen Herzens oder der Heiligen Familie fromm vortragen. "



Erinnere dich an die normalen täglichen

Selbst mit dieser Liste, die auf Sommerreisen, Tagesausflüge und Urlaube ausgerichtet ist, darf man nicht vergessen, dass ein Plenarablass "jeden Tag des Jahres" erhalten werden kann, aber "nicht mehr als einmal am Tag". Das bedeutet den ganzen Sommer.

Die vier Wege, zusammen mit den drei Grundbedingungen der Beichte, Empfangen der Heiligen Kommunion und Beten für die Absichten des Heiligen Vaters sind -

Eucharistische Anbetung. "Besuchen Sie das Allerheiligste Sakrament für eine Anbetung von mindestens einer halben Stunde."
Den Rosenkranz beten. "Den Marianischen Rosenkranz in einer Kirche oder in einem Oratorium, oder in einer Familie, einer religiösen Gemeinschaft oder einer Vereinigung der Gläubigen, und im Allgemeinen wenn einige der Gläubigen sich zu einem ehrlichen Zweck versammeln, ...
Die Heiligen Schriften lesen oder hören. "Lies die Heiligen Schriften als geistliche Lektüre, aus einem Text, der von einer zuständigen Autorität gebilligt wurde, und mit der Verehrung des göttlichen Wortes für mindestens eine halbe Stunde; wenn die Zeit weniger ist, wird die Nachsicht teilweise sein. "Oder höre zu, wie sie gelesen wird.
Fromme Übung des Kreuzweges. Walk sie in der Kirche oder wo rechtmäßig errichtet.
Möge dein Sommer ein freudiger Segen sein.



Von Oben: Das Jesu-Dulcissime- Gebet für das Herz-Jesu-Fest. Es gibt kürzere Versionen, aber dies ist diejenige, die im letzten offiziellen Manual of Indulgences abgedruckt ist.

Der süßeste Jesus, dessen überschäumende Nächstenliebe den Menschen durch so viel Vergeßlichkeit, Nachlässigkeit und Verachtung vergolten wird, wir sehen uns vor dir nieder, begierig, die grausame Gleichgültigkeit und die Verletzungen, denen dein liebendes Herz überall ausgesetzt ist, durch einen besonderen Akt zu huldigen.

Ach, ach! Daß wir selbst an solchen großen Demütigungen teilhaben, die wir jetzt aus tiefstem Herzen beklagen, bitten wir Sie um Entschuldigung und erklären unsere Bereitschaft, durch freiwillige Sühne zu büßen, nicht nur für unsere persönlichen Vergehen, sondern auch für die die Sünden derer, die vom Weg der Errettung abweichen und sich in ihrer hartnäckigen Untreue weigern, dir, ihrem Hirten und Führer zu folgen, oder auf die Verheißungen ihrer Taufe zu verzichten, haben das süße Joch deines Gesetzes abgelegt.

Wir sind jetzt entschlossen, jede beklagenswerte Empörung gegen Sie zu büßen; wir sind entschlossen, die mannigfachen Vergehen gegen christliche Bescheidenheit in unanständiger Kleidung und Verhalten, für alle üblen Verführungen, die die Füße der Unschuldigen versenkt werden, für die häufigen Verletzungen von Sonntagen und Feiertagen und für die schockierenden Blasphemien, die gegen Sie ausgesprochen werden, wieder gut zu machen und deine Heiligen. Wir möchten auch die Beleidigungen wieder gut machen, denen dein Vikar auf der Erde und deine Priester ausgesetzt sind, zur Entweihung, durch bewusste Vernachlässigung oder schreckliche Handlungen des Sakrilegs, des Sakraments deiner göttlichen Liebe und schließlich für die öffentlichen Verbrechen von Nationen, die sich der Rechte und Lehrbefugnisse der Kirche widersetzen, die Sie gegründet haben.

Wären wir in der Lage, solche Abscheulichkeiten mit unserem Blut abzuwaschen? Wir bieten jetzt als Wiedergutmachung für diese Verletzungen eurer göttlichen Ehre die Befriedigung an, die ihr einst eurem ewigen Vater am Kreuz erwiesen habt und die ihr weiterhin täglich auf unseren Altären erneuert. wir bringen es in Verbindung mit den Taten der Versöhnung eurer Jungfrauenmutter und aller Heiligen und der frommen Gläubigen auf Erden; und wir versprechen dir aufrichtig, für deine Vernachlässigung deiner großen Liebe und für die Sünden, die wir und andere in der Vergangenheit begangen haben, so viel wie möglich mit deiner Gnade zu erwidern. Von nun an werden wir ein Leben des unerschütterlichen Glaubens, der Reinheit des Verhaltens, der vollkommenen Einhaltung der Gebote des Evangeliums und insbesondere der Nächstenliebe leben. Wir versprechen Ihnen nach besten Kräften, andere daran zu hindern, Sie zu beleidigen und so viele Menschen wie möglich zu begleiten.

O liebe Jesus, auf die Fürsprache der Jungfrau Maria, unser Vorbild der Wiedergutmachung, ergib dich dazu, das freiwillige Opfer zu empfangen, das wir von diesem Akt der Sühne machen; und durch die krönende Gabe der Ausdauer, bewahre uns treu zu unserer Pflicht und Treue, die wir dir schuldig sind, damit wir alle eines Tages in dieses glückliche Heim kommen, wo du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und regierst, für immer und immer. Amen
http://www.ncregister.com/blog/joseph-pr...nces-of-summer1


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs