Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 17.10.2018 00:32




Neue Kirche, neuer Glaube, neuer Papst
onepeterfive.com/new-church-new-faith-new-pope
Raymond KowalskiOctober 16, 2018

Im Jahr 2013 sagte Kardinal Cormac Murphy-O'Connor zu Paul Vallely von The Independent: "Vier Jahre Bergoglio würden ausreichen, um etwas zu ändern." In einer im März 2017 veröffentlichten Geschichte zitierte LifeSiteNews aus einer Rede des ehemaligen Kardinals Theodore McCarrick war ein Plan vor der Konklave, um Jorge Bergoglio als denjenigen zu wählen, der "die Kirche reformieren könnte ... [und in fünf Jahren, könnte er uns wieder ins Ziel bringen."

Der LifeSiteNews-Artikel handelte von einem Interview mit Kardinal Donald Wuerl, das in der Jesuitenzeitschrift America erschienen war. Das Wesen dieses Interviews bestand darin, dass Papst Johannes Paul II. Und Benedikt XVI. Nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil in die Irre gegangen waren, aber Franziskus hatte die Kirche wieder auf den vom Vatikan II. Wuerls Einschätzung lautete: "Das Papsttum wird niemals so aussehen wie vor 25 oder mehr Jahren."

Diese Einschätzung war zu eng. Wie Ross Douthat in seinem Buch " Die Kirche verändern" zeigt , verändert Franziskus nicht nur das Papsttum, sondern verändert auch den Katholizismus.

Wir sehen jetzt, warum Papst Benedikt XVI. Zurückgetreten ist. Anfang 2013 war Kardinal Jorge Bergoglio bereits 76 Jahre alt. Er wurde von gewissen Kardinälen als der richtige Mann für den Job identifiziert, aber wenn er fünf Jahre brauchte, um den Job zu erledigen, war die Zeit knapp. Benedikt war (und ist) noch am Leben. Benedict musste ausgetrieben werden. Eines Tages wird die ganze Geschichte, wie sie es gemacht haben, herauskommen.

Wir können auch sehen, warum der Vatikan im Jahr 2017 nicht nur gefeiert, sondern auch die " Riforma protestante" gefeiert hat. Der große Reformator Francis musste in den Fußstapfen des letzten großen Reformators gesehen werden.

Verschiedene katholische Medien, die zu der Möglichkeit erwachen, dass wir einen bösen Papst in unseren Händen haben könnten, haben zu beobachten begonnen, dass die Kirche in der Vergangenheit schlechte Päpste hatte und überlebte. Aber dieses Mal ist es anders.

Am 13. September 2018 hat Fr. George Rutler erschien in The World Over auf EWTN und sagte Raymond Arroyo, dass selbst in den korruptesten Perioden des päpstlichen Missbrauchs die Integrität des Glaubens nicht in Frage gestellt wurde. Jetzt wies er darauf hin: "Wir haben Korruption, vermischt mit dem Versuch, den authentischen Glauben der Kirche neu zu kleiden." Er traf ihn.

Die Auflösung steht vor der Tür. Die neue Version des Glaubens wird den Katholiken mit gebieterischer Autorität aufgezwungen. Der Papst darf nicht befragt werden. Die verwirrten Gläubigen wissen nicht, wo sie sich für die Wahrheit wenden sollen. Sie wissen es nicht, weil die Novus Ordo Church ihnen nie gesagt hat, wo sie den Weg, die Wahrheit und das Leben finden können. Stattdessen wurden die Katholiken nach 1965 dazu konditioniert, jede Innovation, die aus dem Vatikan kam, zu akzeptieren.

Die neue Messe, die neue Liturgie, der neue Katechismus, der neue Rosenkranz, die neuen Hymnen, die neuen, schnell verfolgten Heiligen des Papstes - all dies sollte Katholiken in den Kirchenbänken auf das vorbereiten, was als nächstes kommen sollte: die neue Religion. Die neue Religion schien zwei Generationen von Katholiken, die nichts anderes gekannt hatten, völlig natürlich und vertraut zu sein.

Kardinal Wuerl schien 2017 mit den Päpsten, die unmittelbar dem Zweiten Vatikanischen Konzil folgten - Johannes XXIII. Und Paul VI. Aber die nächsten beiden, Johannes Paul II. Und Benedikt XVI, waren anscheinend problematisch; sie waren vom vatikanischen Weg abgekommen. Diese Einschätzung ist bemerkenswert angesichts der Liste, die uns Peter Kwasniewski in dieser Woche von 28 "schrecklichen Kardinälen und Bischöfen" gab, die von diesen beiden Päpsten geschaffen wurden und heute für die Katastrophe verantwortlich sind, die die Kirche heimgesucht hat.

Herr Kwasniewski hat uns auch eine erschreckende Bemerkung gemacht: "Am Ende gab es nur zwei Gründe, warum wir ein Konklave von Kardinälen hatten, die für Bergoglio stimmten: Wojtyła und Ratzinger." Wird uns das nächste Konklave geben?

Äußere Umstände führten zum Zeitpunkt der Abdankung von Papst Benedikt XVI. Jorge Bergoglio hatte fünf Jahre zu tun, und die modernistischen Kabalen wussten, dass Bergoglio bereits 76 Jahre alt war. Dinge mussten bewegt werden.

Äußere Umstände beginnen nun wieder eine Rolle zu spielen. Am wichtigsten ist, dass das Zeugnis von Erzbischof Viganò Augen öffnet und sogar Novus Ordo Katholiken erweckt . Es besteht eine geringe Chance, dass die Glaubwürdigkeit oder gar die Macht der modernistischen Kabalen untergraben wird. Sie werden begreifen, dass es Zeit für Bergoglio ist, weiterzugehen und durch einen jüngeren Mann ersetzt zu werden, der weitere 30 Jahre auf dem Weg des Vatikans II standhaft bleiben kann. Es ist Zeit für ein Konklave, das sie noch kontrollieren können.

Was können sie aus den letzten Tagen von Bergoglios Herrschaft schöpfen? So wie Bergoglio den Katechismus der katholischen Kirche schlagartig änderte , um die Todesstrafe "unzulässig" zu machen, sehe ich eine weitere Änderung des Katechismus nach der gegenwärtigen Synode über junge Menschen, den Glauben und die Berufskunde voraus, um die Charakterisierung der Homosexualität als "intrinsisch" aufzuheben ungeordnet."

Ich fürchte auch einen letzten, betrügerischen Akt: die Aufhebung des Motu proprio Summorum Pontificum von Benedikt XVI .

Mit der traditionellen lateinischen Messe, die sicher in den Mülleimer der Geschichte zurückkehrt, und Sodomie als völlig natürlich akzeptiert, kann der nächste Papst seine Herrschaft beginnen. Wer könnte der nächste Papst sein? Was ist mit einem Amerikaner diesmal: Franz II., Der ehemalige Kardinal Blasi Cupich?
https://onepeterfive.com/new-church-new-faith-new-pope/

von esther10 17.10.2018 00:30

17. OKTOBER 2018
Ist das Abschlussdokument der Jugendsynode bereits geschrieben?
JULIA MELONI



Kurz nachdem die Jugendsynode begonnen hatte, berichtete Edward Pentin - der maßgebliche Chronist der Takelage der Familiensynode - , dass ein italienischer Kardinal in der Nähe von Papst Franziskus eine große "Überraschung" prophezeit hatte, überzeugt, dass der Papst "sicher etwas erfinden würde" Einige Quellen hatten darauf hingewiesen, dass die Hauptsubstanz des Abschlussdokuments tatsächlich bereits geschrieben wurde - daher die tiefe Geheimhaltung der Synode, der fehlende Zwischenbericht und die nebulösen Abstimmungsverfahren.

https://www.crisismagazine.com/2018/is-t...already-written

Als die Synode voranschritt, sprachen zunehmend unheilverkündende Stimmen selbstsicher und lebhaft darüber, "offen" für eine neue Definition von Familie zu sein. Ein Synodenvater gab auf einer Pressekonferenz bekannt: "Als alte Menschen sollten wir keine Angst haben, diesen neuen Weg einzuschlagen, auf den der Papst uns hinweist. Es ist ein Weg, der uns in gewisser Weise zu neuen Arten von Familien, neuen Familienbeziehungen führt, und wir sollten keine Angst haben, uns dafür zu öffnen. "

In der Zwischenzeit planten Bischöfe, die durch möglicherweise gefälschte Abstimmungsregeln alarmiert waren, einen öffentlichen Protest der Gruppe ; Dann sagten Synodenführer, alte Verfahren würden in Kraft bleiben. Erzbischof Forte - ein Mitglied des gestapelten Schreibkomitees des Abschlussdokuments - sagte am 11. Oktober, dass es "unmöglich" sei, den Textentwurf bereits zu schreiben; dann berichtete Crux , das Büro von Kardinal Baldisseri habe diesen Schriftstellern tatsächlich einen eigenen "vorläufigen Entwurf" vorgelegt.

Ich glaube, dass der wahrscheinlich wichtigste Autor dieses Texts Fr ist. Giacomo Costa, SJ-Mitglied des Schreibkomitees, das bereits mitgeholfen hat, das Vorbereitende Dokument und Instrumentum Laboris zu verfassen und mehrere Artikel über die Ziele der Synode veröffentlicht hat. Er hat auch, wie ich zeigen werde, das Instrumentum Laboris bereits mit subversiven Plagiierungen seiner eigenen Schriften zur "Unterscheidung" beladen .






Fr. Costa der Vizepräsident der Carlo Martini - Stiftung widmet sich der Kardinal ist, der die St. Gallen Mafia geführt, angegriffen Humanae Vitae , und unterstützt die gleichgeschlechtliche Zivilanschlüße. Fr. Costa hat den Synodalbericht 2014 über die "kostbare Unterstützung" gelobt, die in gleichgeschlechtlichen Beziehungen gefunden wurde - manipuliert von niemand Geringerem als Erzbischof Forte, dem Martini-Jünger, der darüber scherzte, wie er und der Papst nicht "klar" über ihren Plan sprechen würden Verabschiedung der Kommunion für Ehebrecher auf der Familiensynode.

Dieser Coup wurde größtenteils dadurch erreicht, dass Erzbischof Victor Manuel Fernandez sowohl das endgültige Synodaldokument von 2015 als auch Amoris Laetitia mit Plagiierungen seiner alten, die Situationsethik fördernden Schriften belastete . Jetzt, Fr. Costa hat wichtige Plagiate seines Buches Il Discernimento ins Instrumentum Laboris gepflanzt , wie diese Beispiele zeigen (mit üblichen Worten in Fettdruck):

IL 117:
Questa valorizzazione della coscienza si radica nella contemplazione del modo di
AGIRE del Signore: è nella propria coscienza che Gesù , in dialogo intimo con il Padre ...

17 Costa:
Questa valorizzazione della coscienza si radica nella contemplazione del modo di
AGIRE del Signore: è nella coscienza di Gesù che si svolge il suo dialogo intimo con il Padre ...

IL 117:
... l ' escercizio della coscienza rappresenti und valore antropologico universale :
interpellà ogni uomo und ogni donna, non soltanto i credenti ...

Costa 18:
... il valore antropologico universale dell ' essercizio della coscienza , die interpellà ogni
uomo e ogni donna, nicht soltanto i credenti ...

Am wichtigsten ist, dass Fr. Costa hat den Abschnitt über das Gewissen des Instrumentum Laboris (116-117) festgelegt, um zwei der wichtigsten Behauptungen seines Buches (S. 16-17) zu ventrilisieren :

Wir müssen "Platz machen" für das Gewissen ( Amoris Laetitia 37), indem sie ihre Rolle in der "Praxis" der Kirche verstärken ( AL 303).
Das Gewissen kann erkennen, dass Gott um das "Geschenk" bittet, einen intrinsisch falschen Akt zu begehen (als Abkehr vom "Ideal" euphemisiert) ( AL 303 ). Dieser Gedanke wird von Gaudium et Spes 16 unterstützt: Das Gewissen ist das "Heiligtum", in dem der Mensch "allein mit Gott ist, dessen Stimme in seinen Tiefen widerhallt".
AL 303 ist bereits eine Atombombe , die jedes Moralgesetz explodieren lässt - und wenn es an diese dekontextualisierte Linie über das "Heiligtum" des Gewissens gebunden ist, ist es bereit für eine Massenverteilung an die Seelen. Im Februar zitierte Kardinal Cupich genau diese Zeilen, um einen "Paradigmenwechsel" der Moral zu prophezeien - denn die Revolutionäre sind jetzt bereit, das Konzept der intrinsisch falschen Handlungen offen zu sprengen.

Dann wird aus den Trümmern und Trümmern die große "Überraschung" der Synode entstehen: das Vordringen der "Anti-Schöpfung", die weltweite Subversion von Ehe und Familie.

Die von Kardinal Cupich geführte Synodengruppe hat die Kirche dazu aufgerufen , "andere Familienformen" anzuerkennen, um jede "Familieneinheit" zu akzeptieren und sogar zu ehren. Die Gruppe um Kardinal Rodriguez Maradiaga hat die "Seelsorge" auf "Realitäten" gedrängt wie die Ehe zwischen Homosexuellen, Leihmutterschaft und Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare. "

Die beiden Synodenväter treten vor allem in der Aussage von Erzbischof Viganò auf . Rodriguez Maradiaga, Ex-Kardinal McCarricks "Königsmacher" für kirchliche Ernennungen, ist in mehrere homosexuelle Skandale verwickelt ; Cupich, ein Top- Revolutionär auf Homosexualität, wurde Berichten zufolge durch seine Empfehlung erhöht.

Außerhalb der Synode, P. James Martin, SJ, verteidigte die Agenda, um den ideologischen Begriff "LGBT" zu akzeptieren - und "anzuerkennen, dass schwule Paare eine" Familie "bilden können und die" Blüte "der Gesellschaft durch die Adoption von Kindern zu fördern. "LGBT" war im Instrumentum Laboris unter dem falschen Vorwand von Kardinal Baldisseri erschienen, dass es sich lediglich um ein Zitat aus einem vorsynodalen Dokument von jungen Leuten handelte. Als der Kardinal gefragt wurde, ob er den Begriff löschen würde, weil er dort nie erscheint, sagte er : "Schau, ich entferne nichts."

Dann gab es den Sekretär des C-9 Rat des Papstes hatte gesagt , eine radikale „LGBT“ Gruppe , die ihren Beitrag zu den Führern der Synode in jenem Abschnitt „LGBT Jugendlichen“ und „was vorschlagen“ für junge homosexuelle Paare gearbeitet hatte (197).

"Vertraue auf den Geist", sagte er über die Synode.

Es war ein weiteres Beispiel für den " katholischen tiefen schwulen Staat ", der sich mit kulturellen Marxisten außerhalb der Kirche kreuzte, um die mutige neue Anti-Schöpfung zu verbreiten. Ein anderer Redner auf dieser Konferenz war P. Martin selbst, der Prominente, der dazu beigetragen hat, einen " schwulen Tsunami " nach Italien zu bringen und in Irlands "LGBT" -Welttreffen der Familien zu spielen, das von einem erstklassigen McCarrick- Protegé organisiert wurde .

Bevor er beim Welttreffen der Familien ankam, hat P. Martin sagte einem jungen "LGBT" -Aktivisten: "Bis bald. Bereite den Weg vor! "Dieser junge" Vorbereiter ", dessen Artikel über" Wie man in der katholischen Kirche schwul ist ", enthält Zeilen wie" Jesus sagte, ich soll meinen Nächsten lieben, und ich kann nicht anders, Grindr sagt, der nächste ist 264 Fuß weg "- dann spielte er die Hauptrolle in einer Parallelkonferenz, die einen weltweiten Kreuzzug ankündigte , um die" LGBT "-Agenda auf der Jugendsynode voranzutreiben. Der Architekt leitete erfolgreich die Referendum-Kampagne "Homo Ehe" in Irland und Australien.

Dann Fr. Martin verwendet , um die Welttreffen der Familien zu fördern die jungen Vorbereiter der Gruppe, Lage in St. Paul-das rühmt „Stolz Messen,“ Ausflüge in „Homosexuell Bars,“ und Priester , die befürworten aktive Homosexualität, nach einem Mitglied.

Fr. Costa selbst hat an einem Projekt von 2008 mitgewirkt, das die rechtliche Anerkennung einer Verbindung zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts fördert. Sein Artikel förderte den Kampf homosexueller Paare um "soziale und bürgerliche Rechte", indem er ihren Versuch, Unsichtbarkeit zu vergießen und somit "positiv" für die Gesellschaft beizutragen, aufwertete (432). Erzbischof Forte hat gesagt, dass die Definition der Rechte von homosexuellen Paaren eine Frage der " Zivilisierung " ist . Diese beiden Männer sind die wahrscheinlichen Hauptautoren eines Schlussdokuments, das, wenn es vom Papst gebilligt wurde, Teil seines " gewöhnlichen Lehramtes " werden würde neue Synodalregeln.

Vor kurzem lobte Erzbischof Forte sangsam die "Begeisterung des Vaters für die Überraschungen Gottes". Vier Jahre zuvor hatte der Papst Erzbischof Fortes manipulierten Bericht über gleichgeschlechtliche Beziehungen genehmigt , der am selben Tag veröffentlicht wurde , als zwei italienische politische Parteien homosexuelle Gewerkschaften unterstützten. Der Papst predigte an diesem Tag der „offen für den Gott der Überraschungen“ zu sein und jetzt ist er portentously Wiederholung des themen ein Schrei, der von Martini kommt selbst, der „ ante-Papst “ , der Mann, der aufgetragen alles.

Kurz bevor diese Synode begann, schrieb ich einen offenen Brief an Erzbischof Chaput, der seinen Aufruf unterstützte, die Veranstaltung angesichts der sexuellen Missbrauchskrise abzusagen . Ich bemerkte die erschreckende Anzahl der Teilnehmer, die in Viganòs Zeugenaussagen genannt wurden, und sagte, ich sei zutiefst empört, dass diese Synode jetzt auf Jugendliche mit einer homosexuellen Agenda abzielt, die von Martini, McCarrick und der St. Galler Mafia unterstützt wird.

Als junger Katholik möchte ich Erzbischof Chaput und jedem anderen Bischof danken, der sich direkt gegen die subversive Agenda dieser Synode wehrt . Ich bete darum, dass wir mit ihrer Führung die drohende "Überraschung" der Synode noch abwenden können.

(Foto: Interview mit P. Giacomo Costa SJ; ChiesadiMilano.it / Youtube- Screenshot)

Verschlagwortet mit Kirche Skandal / Korruption , Fr. Giacomo Costa SJ , Instrumentum Laboris , Lavendel / Schwulenmafia , St. Galler Mafia , Jugendsynode 2018
https://www.crisismagazine.com/2018/is-t...already-written

2
Julia Meloni
Von Julia Meloni
Julia Meloni schreibt aus dem pazifischen Nordwesten. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch von Yale und einen Master-Abschluss in Englisch von Harvard.
+++
https://twitter.com/LSNCatholic

von esther10 17.10.2018 00:29




Führender Islamgelehrter: Jihad wird die westliche Zivilisation zerstören
Jihad , Robert Spencer

16. Oktober 2018 ( American Thinker ) - Robert Spencers neues Buch, Die Geschichte des Dschihad von Mohammed an den IS , ist ein Fanfarenruf an die westliche Zivilisation. Wir werden vom Islam von allen Seiten in einem Krieg angegriffen, der seit 632, dem Todesdatum Mohammeds, tobt. Bei dem Versuch, Alarm zu schlagen, ist Spencer eindeutig einer der Paul Reveres unserer Zeit. Aber wer ist bereit zuzuhören?

Spencers Eröffnungsbeobachtung fasst sein Buch zusammen.

Es gibt keine Zeit seit dem Beginn des Islam, die durch friedliche Koexistenz zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen gekennzeichnet war [.] ... Es gab immer, praktisch ohne Unterbrechung, Jihad. Auch ist der Dschihad in der islamischen Theologie in erster Linie oder gar kein Krieg gegen Nichtgläubige.

https://www.catholicfamilynews.org/blog/...e-for-martyrdom´

Der Rest von Spencers gut recherchiertem und gründlich dokumentiertem Buch sind die Details - faszinierende, überzeugende und beängstigende Details, die seinen Fall mehr untermauern.

Spencer ist eine der weltweit führenden Autoritäten für den Islam. Er hat mehrere Bestseller über den Islam geschrieben und ist Gründer von Jihad Watch , einer Website, die täglich globale islamische Angriffe und Aktivitäten behandelt. Es ist ein Programm des David Horowitz Freedom Center, wo Spencer ein Shillman-Stipendiat ist. Er ist auch Mitbegründer der Organisation Stop Islamization of America. Als unermüdlicher Redner und Verfechter wurde ihm die Einreise in das Vereinigte Königreich verboten, obwohl die britische Regierung keine Schwierigkeiten hat, islamischen Hasspredigen vollen Zugang zu gewähren.

Vom katholischen Glauben ( über die Melkiten ) hat Spencer jahrzehntelang die Elemente, die dieses wichtige Buch füllen, mit Aufzeichnungen von Ereignissen und, am schädlichsten, direkten Zitaten aus dem Koran, die "zahlreiche Ermahnungen zum Kampf enthalten, erforscht, studiert und beobachtet gegen die Ungläubigen, wie auch alle Hadith- Sammlungen von Mohammeds Worten und Taten. " Genauer gesagt befehlen die Schriften den Muslimen, "diejenigen zu bekämpfen, die nicht an Allah glauben". Die historische Aufzeichnung ist erschreckend. Aber Spencers schädlichstes und überzeugendstes Argument ist es, die Muslime für sich selbst sprechen zu lassen, einschließlich des Propheten Mohammed, der prahlte: "Ich habe den Terror besiegt".

Das Buch fegt den Leser durch Mohammeds eigene blutige Eroberungen gegen Juden und andere Ungläubige und dann durch Jahrhunderte des Jihad, Massenblutvergießen von Spanien nach Indien, den Barbarenkriegen, dem Osmanischen Reich und weiter in den heutigen globalen Terrorismus. Es gibt keine genaue Anzahl von Körpern, aber es ist sicherlich eine erschreckende Zahl.

Sein besorgniserregendstes Material ist das abschließende Kapitel "Der Westen verliert den Lebenswillen". Der gut dokumentierte, andauernde Jihad gegen Israel ist mehr als genug für ein eigenes Buch. Der Sturz des Schahs im Iran löste die Globalisierung des modernen Jihad-Terrorismus aus. Spencer beschreibt den Aufstieg von Al-Qaida und Osama bin Laden zusammen mit den Anschlägen vom 11. September, die nicht so schockierend organisiert, sondern von hochrangigen Menschen in Saudi-Arabien und im Iran finanziert wurden. Noch schlimmer waren Versuche der Bush-Regierung und der Obama-Administration, dies zu vertuschen. Man kann die Hand von Obamas CIA-Direktor John Brennan sehen. Wer kann Obamas Reise nach Kairo 2009 vergessen, wo er "die Schulden der Zivilisation gegenüber dem Islam anerkannte" ? Irgendwie schaffte er es, das Abschlachten von Millionen im Laufe der Jahrhunderte im Namen Allahs nicht zu erwähnen.

Die von Obama unterstützte Muslimbruderschaft, die von einigen als terroristische Gruppierung bezeichnet wird, und ihr Ableger CAIR bleiben äußerst aktiv, um Amerikas Entschlossenheit, dem Übergriff des Islam zu widerstehen, zu schwächen. Im Februar 2012 löschte beispielsweise die Obama-Regierung unter der Führung von John Brennan Tausende von Dokumenten über die Drohungen des Jihad aus den Trainingshandbüchern des FBI und anderer Regierungen, weil sie angeblich "voreingenommen, falsch und hochgradig beleidigend für muslimische Gruppen" seien.

Mit anderen Worten, Spencer weist darauf hin: "Amerikaner gingen gegen Dschihadisten in den Krieg, während sie sich verbaten, Jihad zu verstehen." Brennan, in der Tat "war maßgeblich an der Obama-Regierung Neufassung der Verteidigung gegen den Terror als lokalisierten Kampf gegen Al-Qaida." Das war, nachdem Spencer Seminare über Islam und Jihad für das FBI, das Zentralkommando der Vereinigten Staaten, das Heereskommando und das Generalstabskolleg der Vereinigten Staaten, die Gemeinsame Terrorismus-Taskforce, den Terrorismusbeirat des Justizministeriums und die US-Geheimdienste geleitet hatte.

In der Zwischenzeit hat sich die Flut muslimischer Einwanderer in den Westen beschleunigt. Spencer schlussfolgert: "Das Versagen der heutigen Führung und der internationalen Medien, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, was wirklich vor sich geht, ist ein Verzicht auf Verantwortung, die in der Geschichte ihresgleichen sucht." Spencer glaubt, dass die Führer Europas "ihren Ländern einen fast sicheren Untergang gebracht haben". Beim Lesen von Tagesnachrichten, insbesondere aus Großbritannien und Frankreich, ist es schwierig, anderer Meinung zu sein.

Spencer ist keine einsame Stimme. In seiner täglichen elektronischen Reise durch Amerika warnt er vor der zunehmenden islamischen Bedrohung und hat aktive Verbündete in Pamela Geller, David Horowitz, Brigitte Gabriel, Jamie Glazov, Raymond Ibrahim und Glen Roberts, die keine Angst davor hatten, das ideologische Monster zu identifizieren, das droht um unsere Verfassung und unsere Lebensweise zu zerstören. Roberts Website, Religion of Peace , hält täglich den Überblick über dschihadistische Angriffe auf globaler Ebene: 33.943 seit 9/11. Islamischer Extremismus und seine Bekämpfung waren laut einem Bericht für 84.000 Tote im Jahr 2017 verantwortlich von einer Organisation, die vom ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair gegründet wurde. Die Daten ergaben, dass es im Jahr 2017 7.841 Angriffe in 48 Ländern gab; Mindestens 47 islamische Extremistengruppen "organisierten absichtlich tödliche Kampagnen gegen die Zivilbevölkerung". Diese Angriffe, so heißt es in dem Bericht, seien "dazu gedacht, Angst zu erzeugen und die öffentliche Moral zu untergraben."

Die wirkliche Frage ist, wie man die islamischen Zerstörer zerstört. Amil Imani , der für die Website von Pamela Geller schreibt, bietet eine aktionsspezifische Liste an, in der auch Politiker aufgeführt werden, die sich an islamische Interessengruppen verkaufen; informiert bleiben; und Wege finden, die gewöhnlichen Muslime von ihrer Religion der Zerstörung, Intoleranz, Rückständigkeit und des Todes aktiv zu entwöhnen. Muslime müssen ideologisch offen herausgefordert werden. Akzeptieren sie das Gesetz der Scharia (weibliche Genitalverstümmelung, das Recht eines Mannes, seine Frau zu schlagen, die totale Unterwerfung der Ehefrauen durch ihre Ehemänner, Tod für unverheiratete Hurerei und Ehebruch, Tod für Schwule, Tod für Kritiker des Islam, Tod für Abtrünnige) Amerikas Verfassungsrecht? Ist die Islamreform überhaupt eine theoretische Möglichkeit?

Der ehemalige Haussprecher Newt Gingrich sagt Spencer:

Die westliche Zivilisation befindet sich in einem Krieg. Wir sollten ehrlich jeden Menschen hier testen, der einen muslimischen Hintergrund hat, und wenn sie an die Scharia glauben, sollten sie abgeschoben werden. Die Scharia ist mit der westlichen Zivilisation unvereinbar. Moderne Muslime, die die Scharia aufgegeben haben - ich bin froh, sie als Bürger zu haben. Perfekt glücklich, sie nebenan zu haben.

Persönlich habe ich zwei aufregende Jahre in Beirut als Leiter der Nahost-Dienste für die Associated Press verbracht. Ich hatte viele arabische, armenische und palästinensische Freunde und Angestellte. Viele von ihnen waren wundervolle, liebenswerte Menschen, mit denen es Spaß machte Kontakte zu knüpfen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Aber das war, bevor Jimmy Carter dem Schah den Boden unter den Füßen wegschnellte und Ajatollah Khomeini den Weg ebnete, von Paris nach Teheran zurückzukehren, um die Führung des Landes zu übernehmen. Meine Freunde waren, was ich kulturelle oder säkulare Muslime nennen würde. Sie waren nicht fromm und haben nicht fünfmal am Tag gebetet. Soweit ich wusste, waren sie gute Leute. Es ist also wichtig, gute Menschen vom radikalen Islam zu trennen, wo immer wir können.

In seinem "Brief an das amerikanische Volk" von 2002 schrieb Bin Laden, dass der Krieg gegen die Vereinigten Staaten enden wird:

... nur mit der Unterwerfung der Vereinigten Staaten an die Krieger des Dschihad. Das erste, zu dem wir dich aufrufen, ist der Islam [...] ... [K] dir übel zu machen und dich zu bekämpfen und dich zu terrorisieren und auf deine Angriffe zu reagieren, werden alle als die große legitime Pflicht in unserer Religion betrachtet. Diese Handlungen sind Opfergaben für Gott.

Wird jeder Imam oder gläubige Muslim dies herausfordern oder darauf verzichten?

"Die historische Aufzeichnung spricht für sich selbst", sagt Spencer, "noch lauter und klarer als sonst. Ich hoffe, dass Leser mit einem offenen Geist und der Bereitschaft, unwillkommene Fakten zu betrachten ... diesen Rekord für das sehen werden ist und denke sorgfältig über ihre Auswirkungen auf die Zukunft freier Gesellschaften auf der ganzen Welt nach. " Mit anderen Worten, der Islam kommt zu Land, zu Wasser und in der Luft. Die Warnungen sind alle da. Es ist Zeit zu erkennen, was passiert und es zum Stillstand bringt.

Frank Hawkins ist ein ehemaliger Nachrichtenoffizier der US Army, ein Auslandskorrespondent der Associated Press, ein internationaler Geschäftsmann, leitender leitender Zeitungsunternehmer, Gründer und Inhaber mehrerer Marketing-Firmen und veröffentlichter Romanautor. Derzeit lebt er in North Carolina im Ruhestand.

Mit freundlicher Genehmigung des amerikanischen Denkers veröffentlicht
https://www.lifesitenews.com/opinion/lea...rn-civilization

https://www.americanthinker.com/articles..._our_times.html

von esther10 17.10.2018 00:29

Linksradikale „Autonome“ in Berlin terrorisieren Politiker, Beamte und Bürger

Veröffentlicht: 17. Oktober 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: Antifa, Autonome, Bürger, Beamte, Berlin, Drohungen, Friedrichshain, Linksradikale, Polizisten, Report München, SPD-Bürgerbüros, Terror |Hinterlasse einen Kommentar
Die Politiksendung „Report aus München“ (ARD) berichtete am 11. September 2018 über die noch weiter zunehmenden linksextreme Randale, Einschüchterungen Drohungen in der berüchtigten Rigaer-Straße im Berliner Bezirk Friedrichshain.



Dort haben sog. „Autonome“ rechtswidrig mehrere Häuser besetzt. Unlängst wurden sogar SPD-Bürgerbüros von der staatsfeindlichen Antifa attackiert.

Markus Rosch schildert gleich eingangs die Lage:

„Linksradikale bedrohen mitten in Berlin Justizbeamte, Politiker, Polizisten und auch ganz normale Bürger. Erst vor wenigen Tagen drangen sie in die Justizverwaltung ein, wollten einen Beamten einschüchtern. Das Zentrum der Autonomen: Die besetzten Häuser in der Rigauer Straße. Für viele mittlerweile eine No-Go-Zone – die Angst geht um.“

Abgefackelte Autos sind dort längst an der Tagesordnung – sogar „brutale Straßenschlachten“, wie Report aus München erwähnt. Dadurch entsteht ein „Klima der Angst“, das Markus Rosch mit einigen beklemmenden Beispielen dokumentiert.

Näheres hier: https://www.br.de/fernsehen/das-erste/se...berlin-100.html
https://charismatismus.wordpress.com/201...te-und-buerger/


von esther10 17.10.2018 00:28




ABGEORDNETER RUDOLF HENKE ERINNERT SICH: "JEDES MENSCHLICHE LEBEN VERDIENT ES, GELEBT ZU WERDEN"

Deutsche Politiker gegen eine pränatale Diagnose, die zur Eugenik führen wird

Die Jérôme Lejeune Stiftung fragt sich, ob "Politiker aus anderen europäischen Ländern wie Spanien oder Frankreich den Weg der Vernunft deutscher Parlamentarier gehen können".

17.10.18 9:05 Uhr

( Jérôme Lejeune Stiftung ) Mehr als hundert Abgeordnete und deutsche Minister aller politischen Parteien haben eine Initiative gegen die systematische Förderung von DPNI nicht - invasiver pränataler Diagnostik, einen neuen Screening - Test für Down - Syndrom im Embryo während der Schwangerschaft vor. Sie fürchten zu Recht "eine Zunahme von Abtreibungen", die zur Eliminierung von Menschen mit dieser Behinderung führt. Werden andere europäische Länder wie Spanien diesem Trend folgen?

Deutschland ist das erste europäische Land, an das sich die Promotoren dieses Pränataltests gewandt haben. Seit 2016 in sein Buch „Das erste Opfer des Transhumanismus“ der Präsident der Jérôme Lejeune Stiftung in Frankreich, Jean - Marie Le Méné , warnte diese Tatsache wie folgt: „Die Entscheidung zu Sequenom liberal Deutschland und Pferd zu wählen von Troja war entscheidend. Dieses Land hat es ermöglicht, eine Lücke nach Osteuropa zu öffnen. Aber es ist nicht nur das. Die Bahn des deutschen Einflusses geht weit über die deutschsprachige Sphäre und die angrenzenden Länder hinaus. Von nun an ist der Strand der französischen Landung bereit, den Markt des Todes zu begrüßen. Seit einiger Zeit ist der Boden präpariert, die Route markiert und die Wächter neutralisiert. "

Allerdings ist Deutschland nun das erste , das Interesse dieser neuen pränatalen Screening - Test für Down und ethische Implikationen sich aus Verwendung Syndrom zu zweifeln. Der Abgeordnete Rudolf Henke erinnert sich: " Jedes menschliche Leben verdient es, gelebt zu werden. Auf der ethischen Ebene hat jeder Mensch das natürliche Recht, erwünscht und willkommen zu sein ". Eine Frage, die nach der jüngsten Geschichte Deutschlands unweigerlich auf Resonanz trifft.

Frankreich

In anderen Ländern wie Frankreich wurde dieser Test als technischer, medizinischer und ethischer Erfolg erhalten. Es ist "effizienter" und "zuverlässiger". Es erlaubt «eine bessere Auswahl, um besser zu beseitigen». In diesem Land, wie in Spanien, werden mehr als 96% der Kinder, die während der Schwangerschaft mit Down-Syndrom diagnostiziert wurden, abgebrochen. In der Tat ist Frankreich bei der Anwendung dieser Auswahlmethode führend. Wohin möchten Sie gehen? 100% Ohne Debatte haben der Nationale Beratende Rat der französischen Ethik und sein Gesundheitsministerium die Einführung des neuen Tests im Gesundheitssystem der französischen Sozialversicherung bestätigt. Ein Markt, der für die multinationalen Unternehmen, die den Test auf den Markt bringen, auf mehr als eine Milliarde Euro geschätzt wird. Und die Debatte in einigen spanischen autonomen Gemeinschaften beginnt sich gleichermaßen zu stellen.

Spanien

In Spanien Sequenon-Test (wie Maternit21plus vertrieben wird) kann privat erfolgen Trisomien 21 zu erfassen, 18 und 13. Tatsächlich ist die Verbindung zwischen der Erkennung von Trisomie 21 und der Möglichkeit der Beantragung eine Abtreibung wahrscheinlich ist, aber nicht immer es ist gegeben und erlaubt durch das Gesetz der Abtreibung, die die Existenz von schweren angeborenen Krankheiten als eine der Ursachen enthält, um auf diese Praxis zu verweisen eindeutig eugenic. Die Stiftung Jerome Lejeune zeichnet sich durch klaren eugenischen Zweck ihre Verwendung gegenüber, gegen die Würde dieser Menschen, das Prinzip der Gleichheit und die Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen Konvention.

Die Stiftung fragt, ob "Politiker aus anderen europäischen Ländern wie Spanien oder Frankreich den Weg der Vernunft deutscher Parlamentarier gehen können". In einer Zeit, in der einige Stimmen eine Überarbeitung der Entkriminalisierungsgesetzgebung fordern In unserem Land behauptet die Jérôme Lejeune-Stiftung in Spanien, in den Worten ihres Direktors Pablo Siegrist , «das Rechtsempfinden wiederherstellen, das die Verteidigung der Schwächsten der Gesellschaft fordert, um eine vollständigere menschliche Gemeinschaft aufzubauen. Gesetzgeber sollten sich darum bemühen, Familien, die Menschen mit Behinderungen beherbergen, wirkliche Unterstützung zukommen zu lassen, anstatt die Vernichtung von Embryonen, die chromosomale oder andere Pathologien wie das Down-Syndrom tragen, zu fördern. Es sind diese Menschen, die eine sorgfältigere und freundlichere Behandlung benötigen, und die Unterstützung derer, die sie leisten, ist eine unentschuldbare Pflicht der öffentlichen Behörden ", betont die Initiative der deutschen Politiker.
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=33367
Abgelegt in: Deutschland ; Down-Syndrom
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=33367

von esther10 17.10.2018 00:27




Albertas linke Regierung. hat christliche Schulen gezwungen, die LGBT-Agenda anzunehmen oder zerstört zu werden
Alberta Ndp , Alberta Schulen , Charta Der Rechte Und Freiheiten , Konservative , David Eggen , Jason Kenney , Liberale , Minister Für Bildung , Neue Demokratische Partei Kanada , Progressive Konservative , Rachel Notley

15. Oktober 2018 (LifeSiteNews) - Die Neue Demokratische Partei von Alberta ist sich aller Wahrscheinlichkeit nach bewusst, dass ihnen nur noch kurze Zeit zur Verfügung steht. Der Jason Kenney Juggernaut rollt unerbittlich auf sie zu, seit der ehemalige Kabinettsminister die Bundespolitik verließ, die Führung der Progressiven Konservativen Partei gewann, sich für eine Fusion der PC-Partei und der Wildrose-Partei einsetzte und dann erfolgreich die Führung des neuen Vereinigten Königreichs gewann Konservative Partei auch. Und so ist die NDP zur Arbeit gegangen, um die Provinz in der kurzen Zeit, die sie verlassen haben, zu transformieren.

Die progressive Linke ist sich der Tatsache bewusst, dass Sie, wenn Sie die Gesellschaft während Ihrer zeitweiligen Amtszeit in der Regierung verändern wollen, sicherstellen müssen, dass das Bildungssystem Ihre Arbeit für Sie erledigt. Einer der Gründe dafür, dass linke Regierungen in der Regel weit konsequenter sind als rechte Regierungen, ist die Tatsache, dass die rechten Regierungen in Kanada oft durch einen völligen Mangel an kultureller Vision verbunden mit einer Feigheit gekennzeichnet sind, die sie dazu bringt, links zu gehen. Flügelgesetz intakt, sobald es verabschiedet wurde, auch wenn sie die Möglichkeit haben, es aufzuheben.

Somit hat die Linke einfach effektiv die Zeit zu nutzen , sie tun an der Macht haben, und sie können eine viel dauerhaftere Auswirkungen auf die Gesellschaft als Kanadas Konservative haben, die in der Regel die Kultur der Linken (und damit abgetreten haben, in der Zeit, die gesamte Land.) Wenn sie wieder Macht haben, können sie mehr oder weniger dort aufnehmen, wo sie aufgehört haben.

Der Bildungsminister des NDP, David Eggen, hat seit seinem Amtsantritt hart daran gearbeitet und einen zweifachen Angriff auf das Bildungssystem von Alberta gestartet: Die Lehrpläne der öffentlichen Schulen umwandeln und die Religionsschulen zwingen, entweder den NDP-Standards zu entsprechen oder einfach sie zerstören. Christlichen Schulen wurde gesagt, dass sie auf Wunsch eines einzelnen Schülers Gay Straight Alliance Clubs gründen müssten, und dass es illegal sei, den Eltern zu sagen, ob ihre Kinder beitreten wollten. Vorhersehbar - und Eggen und seine Kumpane wussten, dass dies passieren würde - sind viele Religionsschulen nicht bereit, diese Veränderungen umzusetzen, da diese Politiken direkt mit den Gründungsprinzipien jüdisch-christlicher Institutionen kollidieren.

Da Religionsschulen verzweifelt versuchen, diese Angriffe auf ihre Identität und ihre Überzeugungen vor Gericht zu bekämpfen, hat Premier Rachel Notleys sogenanntes Erziehungsministerium kürzlich enthüllt, dass die ersten Salven nur der Anfang sind. Über die Themen Lebensstil und Sexualität hinaus haben mindestens 30 Schulen in ganz Alberta eine Korrespondenz mit der Regierung erhalten, in der sie darüber informiert wurden, dass Inhalte in ihrer "Sicheren und Fürsorgenden" Politik (die von der NDP gefordert wurde) entfernt werden müssen. Wenn die Schulen sich weigern, die beleidigenden Teile zu entfernen, könnte die Regierung damit fortfahren, jegliche Finanzierung von beleidigenden Schulen zu streichen oder die Akkreditierung ganz zu verweigern. Kurz gesagt, die Waffe ist geladen, gespannt und spitz.

Und was waren diese "beleidigenden" Portionen? Es scheint, dass die NDP in ihrer kurzen Zeit an der Macht entschieden hat, den Vorwand fallen zu lassen, die Maske zu entfernen und einfach den religiösen Albertanern einen offenen Krieg zu erklären. Anstatt sich auf Tiraden über Homophobie und Transphobie und dergleichen zu beschränken, teilten sie einer Schule mit, dass eine Aussage, die die Treue zum "unveränderlichen und unfehlbaren Wort Gottes" erklärt, gegen ihre Schulgesetz-Anforderung verstößt, dass "Vielfalt" respektiert wird. (Man vermutet auch, dass die NDP Gemeinschaften, die sich an das Wort Gottes halten, als beängstigende Orte ansieht, die eindeutig Nester der Opposition gegen ihren säkularen Utopismus sind.)

Darüber hinaus fand die NDP die Aussage: "Wir glauben, dass Männer und Frauen im Ebenbild Gottes nach seinem Ebenbild erschaffen wurden und daher einen transzendenten, intrinsischen Wert haben", um potentiell "unfreundlich, gleichgültig und / oder respektlos" zu sein Es ist schwer zu verstehen, aber vielleicht erkennt die NDP, dass ein chaotischer und amoralischer Darwinscher Rahmen viel eher dazu neigt, ihre ideologische Agenda zu akzeptieren als die Heilige Schrift . Wage es nicht, den Kindern zu sagen, dass sie nach dem Bild Gottes geschaffen sind , fordert die Regierung von Alberta. Du weißt nie, was als nächstes passieren könnte.

Die NDP hat ihre Position klar dargelegt. Gott ist der Feind, und religiöse Schulen müssen das Knie beugen oder dem Ofen gegenüberstehen. Interessanterweise schwanken David Eggens Versuche, Gas zu beleuchten, tatsächlich, wenn man sich Kanadas Gründungsdokumente genauer ansieht. Wenn er Interviews gibt - was selten ist, weil er auf Kritik und Fragen allergisch reagiert -, bläht er gerne über die Pflicht der religiösen Schulen, dem Gesetz zu folgen, und erwähnt nie, dass diese Gesetze kürzlich erlassen wurden und speziell auf diese Schulen abzielten.

Aber Herr Eggen, der sich durch Gottes Erwähnungen so furchtbar verletzt fühlt, könnte Kanadas Charta der Rechte und Freiheiten lesen wollen. Das hat er offensichtlich nie getan, und man kann sich die Erschütterungen vorstellen, die im sogenannten Erziehungsministerium stattfinden würden, wenn er und seine Unfallanalytiker sich entschließen würden, sich Zeit zu nehmen. In der Präambel heißt es klar: "Während Kanada auf Prinzipien beruht, die die Vorherrschaft Gottes und die Rechtsstaatlichkeit anerkennen ..."

Ich freue mich auf die Empörung der NDP in Alberta, wenn sie feststellen, dass unsere Charta der Rechte und Freiheiten selbst ein Verstoß gegen "Vielfalt" und "unfreundlich" ist - aber nur für radikale, totalitäre Säkularisten wie sie selbst.
https://www.lifesitenews.com/blogs/looki...-not-under-left

von esther10 17.10.2018 00:24

JONATHAN VAN MAREN
Von den Fronten der Kulturkriege

BLOGS Do 11. Oktober 2018 - 2:27 Uhr EST



Linke sagen, die Zeit der Höflichkeit sei vorbei. Wann waren sie jemals bürgerlich?
Abtreibung , Antifa , Brett Kavanaugh , Donald Trump , Hillary Clinton , Linke Intoleranz , Linke Gewalt

11. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Nach der Bestätigung von Brett Kavanaugh vor dem Obersten Gerichtshof der USA und dem Scheitern des Versuches, ihn daran zu hindern, den Platz einzunehmen, der dem Richter Robert Bork schändlich verweigert wurde, hat die Linke in Amerika Verwirrung stiftet Ankündigung: Ihr Engagement für Höflichkeit ist vorbei. Von nun an kein Mr. Nice Guy mehr.

Für diejenigen von uns, die den linken Aufstand seit Donald Trumps Einweihung beobachtet haben, war das ziemlich verwirrend zu hören. Antifa Gewalt ist häufig und selten verurteilt. Protestierende bei Trumps Einweihung zerstörten die Dinge in der ganzen Stadt, und die Protestierenden beim Frauen-Marsch erreichten ein Maß an Grobheit, das die Tea-Party-Bewegung zerstört hätte - ganz zu schweigen von Madonnas Ankündigung, dass sie viel über das Bombardement des Weißen Hauses nachgedacht hatte.

Dies schließt nicht einmal die fast tödliche Schießerei eines republikanischen Kongressabgeordneten bei einem Baseballspiel und die Mobentaktiken anderer konservativer Politiker ein. Maxine Waters hat die Menge dazu ermutigt, Trump-Verwaltungsbeamte physisch zu belästigen, wo auch immer sie zu finden sind. Cory Booker forderte die Aktivisten auf, "einigen Kongreßmitgliedern gegenüber aufzustehen". Mitch McConnell, Ted Cruz und seine Frau, Jeff Flake und Lindsey Graham wurden im letzten Monat umschwärmt. Und die Linke schwören, diese Taktik weiterzuführen, wo immer sie können, trotz der Tatsache, dass Senator Rand Paul - der selbst gewaltsam angegriffen wurde - gewarnt hat, dass irgendwann bald jemand getötet werden wird.

"Ich befürchte, dass es ein Attentat geben wird", sagte Paul einem Radiosender in Kentucky. "Ich mache mir wirklich Sorgen, dass jemand getötet wird, und dass diejenigen, die die Konversation verstärken, erkennen müssen, dass sie Verantwortung tragen, wenn dies zu Gewalt führt." Ben Shapiro hat dasselbe in seinem eigenen Podcast gesagt - Nach den Kavanaugh-Anhörungen scheint der Bürgerkrieg eine greifbare Möglichkeit zu sein, nur weil man sich leicht vorstellen kann, dass ein Politiker erschossen wird. Es ist auch leicht vorstellbar, dass der Attentäter auf der Linken ist.

Die Linke hat behauptet, dass Trumps Präsidentschaft die amerikanischen Institutionen bedroht und gleichzeitig darauf besteht, dass er ein illegitimer Präsident ist, der für Wladimir Putin eher als Marionettenführer fungiert als rechtmäßig gewählt und während der Anhörung von Brett Kavanaugh gefordert hat, dass die Rechtsstaatlichkeit zugunsten von Ungeheuerte Hexenjagd, bei der die Unschuldsvermutung abgeschafft und Schuld angenommen wurde. Das Scheitern ihres Versuchs, Kavanaugh zu zerstören, sah die Mobs der Linken buchstäblich an den Türen des Obersten Gerichtshofs krallen und hämmern . Die sehr amerikanischen Institutionen, von denen sie behaupten, dass sie von Trump bedroht sind, können ihrer Meinung nach beseitigt werden, wenn sie aufhören, bei der Verwirklichung ihrer ideologischen Agenda nützlich zu sein.

Und in diesem Klima hat die zweimal gescheiterte Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton in einem Interview mit Christiane Amanpour von CNN angekündigt, dass die von der Linken offenbar bis heute gezeigte Höflichkeit überwunden sei.

"Mit einer politischen Partei, die das zerstören will, wofür du stehst, kannst du nicht zivil sein", bemerkte sie ohne die geringste Spur von Ironie. "Deshalb glaube ich, wenn wir glücklicherweise das Haus und / oder den Senat zurückgewinnen können, dann kann die Höflichkeit wieder beginnen. Aber bis dahin ist das einzige, was die Republikaner zu erkennen und zu respektieren scheinen, Stärke. "

Über welche Höflichkeit spricht Clinton? Welche Taktik hat sich die Linke nicht in ihren Versuchen wurde unter Verwendung der Trump Präsidentschaft zu zerstören und seine Nominierung Supreme Court zu stoppen? Sind es die Mobs am Obersten Gerichtshof und im Kapitol? Ist es das Schwärmen von Politikern - was würden die rechten Mobs schon düstere Warnungen vor dem Aufstieg des Faschismus auslösen? Es gibt nur einen Ort, von dem aus wir gehen können, und das ist Gewalt. Es ist bizarr, dass Clinton sich selbst glaubt oder glaubt, dass ihre Basis glaubt, dass die Linke bis jetzt als Vorbilder der Tugend gehandelt hat, die die Spuren der Zivilisation verteidigen.

In einer Sache hat sie Recht: Der Mittelgrund ist implodiert, und es gibt nur eine Kluft, wo es einmal war. Wie können diejenigen, die an das Recht glauben, die Schädel volljähriger Babys im Mutterleib zu zerschlagen, eine gemeinsame Basis mit denen finden, die glauben, dass alles menschliche Leben heilig ist und geschützt werden sollte? Wie kann der rechte Kompromiss mit der Linken zustande kommen, wenn die Linke bereit ist, revolutionäre Taktiken anzuwenden, wenn sie sich nicht durchsetzen? Die Linke hat immer und immer wieder bewiesen, dass es nichts gibt, was sie nicht tun würden, um die Abtreibung zu schützen. Abtreibung ist ein Mikrokosmos der Weltanschauung der Linken: Gewalt kann gegen unbequeme Menschen, die Starken gegen die Schwachen eingesetzt werden.

Wenn das, was wir bisher gesehen haben, das ist, was die Linke als "Höflichkeit" betrachtet, dann sollten wir uns wirklich Sorgen machen. Die Dinge werden viel hässlicher werden, bevor der Rauch verschwindet

https://www.lifesitenews.com/blogs/lefti...ever-been-civil

von esther10 17.10.2018 00:20

Papst wählt Jugendliche aus der Medienorganisation des pro-schwulen Vatikanischen Beraters aus, um an der Synode teilzunehmen
Katholisch , Homosexualität , Franziskus , Salz & Licht Tv , Thomas Rosica , Jugend Synode

8. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Die vier jungen Leute aus Kanada, die jetzt bei der Jugendsynode des Vatikans arbeiten, stammen alle aus Salt and Light Media.

Das Medienunternehmen mit Sitz in Toronto wird von Basilian P. geleitet. Thomas Rosica, der auch bei der Informationskommission der Synode anwesend ist, und ein Teil des Teams, der tägliche Pressegespräche während der dreiwöchigen Veranstaltung leitete, die am Mittwoch begann.

Papst Franziskus benannte 34 junge Menschen als "Kollaborateure" und "Beobachter" zur Synode. Als solche nehmen sie an Diskussionen teil, stimmen aber nicht über die endgültigen Dokumente ab.

Rosica schrieb letzten Monat einen Brief an die Medien des Vatikans, in dem er ankündigte, dass der Papst nur Salt and Light-Mitglieder auswählte, die Kanadas katholische Jugend repräsentieren sollten.

"Es ist ein großes Zeichen der Bestätigung von Papst Franziskus und der Anerkennung der Mission von Salt and Light, den Geschmack des Evangeliums und das Licht Christi in die Welt zu bringen", schrieb Rosica.

Die kanadischen Jugendbeobachter sind Salt and Light-Produzentin Emilie Callan und ehemalige TV-Praktikantin und aktuelle Salt and Light-Blogger Julian Paparella . Mitarbeiter sind Salt und Light Operations Manager Prevain Devendran und Salt und Light Assistentin Produzent Allyson Kenny.

Das Mediennetzwerk steht fest hinter Papst Franziskus und wird demnächst den Dokumentarfilm The Francis Impact veröffentlichen , eine Fortsetzung des The Francis Effect , ein Loblied an den Papst.

"Für viele Menschen auf der ganzen Welt ist er der authentischste und glaubwürdigste moralische Führer", bemerkt ein Klappentext für The Francis Impact .

"So beeindruckend wie Francis ist, seine Wirkung kann nicht auf seinen Promistatus beschränkt werden", fügt er hinzu. "Francis selbst mag es nicht, im Rampenlicht zu stehen, sondern versucht, Menschen aller Gesellschaftsschichten zu ermutigen und zu befähigen, auf eine konkrete Art und Weise zusammenzuarbeiten, um eine bessere Welt aufzubauen."

In ähnlicher Weise scheint die CEO von Salz und Licht, Rosica, zu glauben, dass der gegenwärtige Heilige Vater über der Tradition und der Schrift steht.

"Papst Franziskus bricht die katholischen Traditionen, wann immer er will, denn er ist frei von ungeordneten Eigensinnen", erklärte Rosica im August auf einem Salt and Light- Blog .

"Unsere Kirche ist tatsächlich in eine neue Phase eingetreten", schrieb er. "Mit dem Erscheinen dieses ersten jesuitischen Papstes wird er offen von einem Individuum regiert, statt nur von der Autorität der Schrift allein oder sogar von seinem eigenen Diktat der Tradition plus Schrift."

Zenit löschte diese Anweisungen, als es das Blog erneut veröffentlichte. Rosica wandte sich an Twitter, um jene zu schimpfen, die seine Meinung entschieden zurückwiesen und ihnen sagten, "gehe zur Beichte".

Rosica ist auch für seine pro-homosexuellen Ansichten bekannt.

Er verteidigt LGBT-Aktivist Fr. James Martin lehnt die Beschreibung der homosexuellen Neigung des Katechismus als "objektiv ungeordnet" ab und sagt, dass der Begriff " intrinsisch ungeordnet " "hart" sei. Rosica war ein langjähriger Verehrer des verstorbenen Gregory Baum , eines homosexuellen Dissidenten, ehemaligen Priesters, an dem er interviewte Salz und Licht im Jahr 2012.

In jüngerer Zeit wurde Rosica eine Messe für die Pro-LGBT-All-Inclusive-Ministerien in Toronto abgehalten, die aber abgesagt wurde, nachdem die Nachrichten über die Veranstaltung veröffentlicht worden waren . Rosica hat eine "Mission" in der LGBT-freundlichen Gemeinde Heiligster Erlöser in San Francisco gepredigt .

Solche Neigungen sind besonders wichtig bei einer Synode, von der viele Beobachter befürchten, dass sie dazu benutzt werden wird, eine Änderung in der katholischen Lehre über Homosexualität zu erreichen.

Diese Ängste schienen gerechtfertigt, als das im Juni veröffentlichte Arbeitsdokument der Synode den Begriff " LGBT" enthielt , der noch nie in einem vatikanischen Text erschienen war.

Der oberste Synodalorganisator, Kardinal Lorenzo Baldisseri, sagte, Jugend habe den Begriff in vorsynodalen Dokumenten verwendet, aber als LifeSiteNews diesen Anspruch entlarvt habe, sagte er, das Akronym würde bleiben.

Die Kontroverse traf den Synodenboden am Donnerstag, als Philadelphias Erzbischof Charles Chaput argumentierte, dass das Akronym in vatikanischen Dokumenten nicht verwendet werden sollte .

"Es gibt keine" LGBTQ-Katholiken ", keine" Transgender-Katholiken "oder" Heterosexuellen-Katholiken ", als ob unser sexueller Appeal definiert, wer wir sind", sagte Chaput.

Das Akronym "deutet darauf hin, dass es sich um echte, autonome Gruppen handelt, und die Kirche kategorisiert die Menschen einfach nicht auf diese Weise", sagte er. "Das war im Leben der Kirche niemals wahr und stimmt jetzt nicht."

Aber der Einwand von Chaput wäre nicht gemeldet worden, wenn LifeSiteNews nicht gewesen wäre. Es war nicht in der Pressekonferenz enthalten, und Rosica hat es Reportern nicht erwähnt.

Auf die Frage, ob "Homosexualität" und "schwule Beziehungen" Teil der Interventionen seien, antwortete Rosica: "Nicht diese genauen Worte, das Problem war vorhanden, aber es gab kein beherrschendes Problem."

Rosica hat argumentiert, die Lehre werde sich ändern, wenn sich "pastorale Kontexte verschieben".

"Wird dieser Papst umstrittene Kirchenlehren umschreiben?", Fragte er einen Vortrag in Windsor 2014, der auf Youtube veröffentlicht wurde.

"Nein. Aber so ändert sich die Lehre nicht. Die Lehre ändert sich, wenn pastorale Kontexte sich verschieben und neue Einsichten entstehen, so dass besonders doktrinäre Formulierungen nicht mehr die rettende Botschaft von Gottes verwandelter Liebe vermitteln. "

Die Versammlung der Jugendsynode wählte am Mittwochabend Kardinal Robert Sarah , den Liturgie-Chef des Vatikans, zum Mitglied des Informationskomitees, lehnte jedoch aus "persönlichen Gründen" ab.
https://www.lifesitenews.com/news/pope-s...-youth-at-synod

von esther10 17.10.2018 00:19

Ägypten: Regime re(a)giert immer brutaler – Folter und Staatsgewalt an der Tagesordnung

Veröffentlicht: 17. Oktober 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: CHRISTEN-Verfolgung | Tags: Al Sisi, Ägypten, Christen, Folter, IGFM, Islamisten, Kopten, Menschenrechte, Militär, Minderheiten, Muslimbruderschaft, Präsident, Regime, saudi arabien, Staatsgewalt |Hinterlasse einen Kommentar
Im Vorfeld einer Reise deutscher Bundestagsabgeordneter nach Ägypten appelliert die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), nicht nur die ägyptische Regierung zu konsultieren, sondern vor allem deren Opfer zu beachten.



Die Diktatur des früheren Feldmarschalls und Geheimdienstchefs al-Sisi sei inzwischen härter geworden als die seiner Vorgänger. Systematische Folter und tausendfache willkürliche Verhaftungen dienten ausschließlich dem Machterhalt des de facto herrschenden Militärs, kritisiert IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin (siehe Foto).

Übergriffe gegen Christen, andere religiöse Minderheiten und systematische Benachteiligung von Frauen ignoriere die ägyptische Regierung dagegen weitgehend. Sie sei daher kein Partner für die entwicklungspolitische Zusammenarbeit.

Die Ursache für die prekäre Lage der einheimischen Christen und Frauen ist nach Überzeugung der IGFM der immer weiter wachsende islamische Fundamentalismus, der durch das staatliche Schul- und Universitätssystem sogar noch weiter verstärkt wird.

Der „Sicherheitsapparat“ der Regierung al-Sisi richtet sich ausschließlich gegen unmittelbare Bedrohungen der herrschenden Militärelite und ihres Klientels, das auch weite Teile der ägyptischen Wirtschaft kontrolliert. Opfer von willkürlicher Haft und Folter sind daher sowohl tatsächliche Terroristen und die nach politischer Macht strebenden Muslimbrüder. Gleichzeitig aber auch Gewerkschafter und die inzwischen weitgehend zerschlagene Demokratie- und Menschenrechtsbewegung – und damit die wichtigsten gesellschaftlichen Gegenspieler der Islamisten.

Radikale und selbst extremistische Islamisten, die zum Teil aus Saudi-Arabien unterstützt werden, aber keine unmittelbare Konkurrenz um die Macht sind, lässt die Regierung al-Sisi hingegen völlig unbehelligt. Sie verbreiten mit Erfolg ihr menschenrechtsfeindliches Weltbild. Selbst in Schulen und staatlichen Institutionen wie der weltberühmten Al-Azhar Universität propagieren Scharfmacher ungehindert Menschenrechtsverletzungen an Andersgläubigen und Frauen. Auf diese Weise werden immer neue Jahrgänge junger Menschen und junger muslimischer Geistlicher indoktriniert.


Hintergrund:

Diktaturen schaffen die Grundlage für die Flüchtlingstragödien von morgen
Die IGFM weist darauf hin, dass „Deals“ mit Diktaturen das Flüchtlingsproblem nicht dauerhaft lösen können. Der „Arabische Frühling“ habe gezeigt, dass die arabischen Staaten nur scheinbar stabil seien. „Länder wie Ägypten sind kein Garant der Stabilität. Statt die Probleme ihres Landes anzugehen, versucht die Regierung Al-Sisi, mit Willkür und Gewalt jede offene Diskussion über Lösungen zu ersticken. Darin unterscheidet sich Al-Sisi nicht vom syrischen Machthaber Baschar Al-Assad. Korruption, politisches Versagen gepaart mit Willkür und Folter bereiten den Boden für den nächsten Ausbruch von Gewalt“, kritisiert die IGFM. Ägypten sei so repressiv wie nie – grausamer als das System Mubarak. Nur durch die Achtung der Menschenrechte hätten Länder wie Ägypten eine Perspektive auf Stabilität und Entwicklung.

Italienischer Student Regeni zu Tode gefoltert
Seit der Machtergreifung des Militärs am 3. Juli 2013 sind tausende Ägypter völlig willkürlich verhaftet und gefoltert worden. Unter den Opfern sind nach Angaben der IGFM bei weitem nicht nur tatsächliche Terroristen, sondern auch viele Vertreter der ägyptischen Zivilgesellschaft, völlig Unbeteiligte und bloße Sympathisanten der Muslimbrüder.

Als besonders augenfälliges Beispiel dafür verweist die IGFM auf die Ermordung des italienischen Studenten Giulio Regeni. Er hatte in Ägypten für seine Doktorarbeit über Gewerkschaften und das dortige Arbeitsrecht gearbeitet. Ein heikles Thema in Ägypten, da das de facto regierende Militär durch ein weit verzweigtes Firmennetzwerk der größte Unternehmer Ägyptens ist. Nach seiner Verhaftung fehlte zunächst tagelang jede Spur von ihm. Am 3. Februar 2016 wurde seine halb entkleidete und verstümmelte Leiche gefunden. Ihm waren u. a. die Fuß- und Fingernägel ausgerissen worden. Die ägyptische Polizei sprach von einem „Verkehrsunfall“.

Weitere Infos: http://www.igfm.de/aegypten
+
https://charismatismus.wordpress.com/201...r-tagesordnung/

von esther10 17.10.2018 00:18

Syndrom: jetzt auch für die Annahme der gleichgeschlechtlichen Ehe, Leihmutterschaft - Bergoglio verurteilt "unflexible Christen"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 17.10.2018 • ( EINEN KOMMENTAR ABGEBEN )



Ein Tag mehr, heterodoxe Sounds ... Dieses Mal eine Gruppe junger Menschen, die von Kardinal Maradiaga geführt, um mehr Aufmerksamkeit zu Homosexuellen aufrufen, und die „Realitäten“ sie konfrontiert ist, wie „Ehe, Leihmutterschaft und Adoption.“ Und Bergoglio gab den "unflexiblen" Christen zum x-ten Mal einen Schlag.

"Es stellt sich die Frage, was man tun und wie man mit Homosexuellen umgeht, die sich nicht aus unserer pastoralen Tätigkeit heraushalten können, und andere Realitäten wie Ehen zwischen Homosexuellen, Mietwohnungen, Adoption für gleichgeschlechtliche Paare, alle aktuellen Themen die von internationalen Regierungsinstitutionen bevorzugt und gefördert werden ", sagte eine Gruppe spanischsprachiger junger Menschen.


Dies ist die Realität von gleichgeschlechtlichen Paaren, die ein Kind wollen ... Dies wurde immer von der Kirche verurteilt.



Die Gruppe wurde vom honduranischen Kardinal Oscar Rodriguez Maradiaga geleitet, einem Mitglied des Rates der Bergoglio-Berater (besser bekannt als C9). Der Kardinal ist an einer Vertuschungsaktion von homosexuellem Mobbingverhalten bei verschiedenen Seminaristen in Honduras beteiligt. Um sich zu schützen, beschuldigte er die Opfer , Klatsch zu verbreiten.

Unvoreingenommene Christen

Gestern ging Bergoglio wieder an die "unflexiblen Christen" und die Journalisten, die "für schlechte Nachrichten bezahlt werden", die "andere beschmutzen". Er nannte sie Heuchler.

"Sei vorsichtig mit denen, die unflexibel sind", sagte er. "Sei vorsichtig bei Christen - seien es Laien, Priester, Bischöfe -, die sich als so" perfekt "und unflexibel präsentieren. Dort ist kein Geist Gottes. Sie haben nicht den Geist der Freiheit. "

Bevor bekannt wurde , dass Bergoglio selbst beteiligt war in der Vertuschung den Missbrauch von Ex-Kardinal McCarrick umgibt, hatte Bergoglio in Dublin noch auf - für ihn gewohnte Weise - sagte , dass alle , die in dem Missbrauchsskandal beteiligt, einschließlich der in um den Deckel zu verdecken, "Kaka", mit dem er buchstäblich auf Exkremente Bezug nahm. Nun, diejenigen , die die Nachrichten über die Enthüllungen von Viganò und die Vertuschung von Bergoglio bringen plötzlich „Heuchler.“

Privataudienz mit Großimam von Al-Azhar
In der Mitte dieses Jugendsyndroms traf sich Bergoglio auch mit dem Groot-Imam Prof. Ahmad Muhammad Al-Tayyib von Al-Azhar, die prestigeträchtige Moschee in Ägypten, Teil der Al-Azhar-Universität. De Groot-Imam kann als eine Art geistiger Führer der sunnitischen Muslime angesehen werden.

Worüber die beiden im Vatikan sprechen, ist nicht bekannt. Die beiden trafen sich einige Male. Das letzte Mal war im Jahr 2017, als Bergoglio Ägypten besuchte, und beide hielten eine Rede am Ende einer internationalen Friedenskonferenz, die von der Al-Azhar-Universität organisiert wurde.

https://restkerk.net/2018/10/17/jeugdsyn...ame-christenen/

Quellen: Vaticanews , LifeSiteNews

von esther10 17.10.2018 00:17




Wie eine extremistische Regierung mit Mädchen und Frauen umgeht
von Uzay Bulut
16. Oktober 2018

Englischer Originaltext: How an Extremist Government Treats Girls and Women
Übersetzung: Daniel Heiniger

http://t24.com.tr/haber/115-hamile-cocuk...nuyorlar,547818

Der Skandal um die minderjährigen Mädchen, die geboren haben, wurde von der Verwaltung des Krankenhauses vertuscht. Sie haben es versäumt, Polizei oder Justiz zu informieren - obwohl sie gesetzlich und durch Vorschriften dazu verpflichtet sind, wenn sie feststellen, dass eine Minderjährige schwanger ist oder sexuellem Missbrauch ausgesetzt war.

Stattdessen wurde die Sozialarbeiterin, die den Skandal aufgedeckt hat, Iclal Nergiz, vom Krankenhaus und anderen Behörden verfolgt. Sogar eine Ermittlung ist gegen sie eingeleitet worden.



Sexueller Missbrauch von Kindern hat in den 10 Jahren bis 2017 um 700% zugenommen, laut der Anwaltskammer Diyarbakir.
Sexueller Missbrauch von Kindern nahm in der Türkei in den 10 Jahren bis 2017 um 700% zu, laut der Anwaltskammer Diyarbakir. Nach Angaben des türkischen Menschenrechtsverbands haben seit 2002 440.000 Kinder unter 18 Jahren ein Kind zur Welt gebracht. (Bildquelle: iStock)

Der türkische Menschenrechtsverband (IHD) hat einen furchterregenden Bericht über die Verletzung von Kinderrechten in der Türkei veröffentlicht. Demnach haben "seit 2002 unter der Herrschaft der AKP (Partei der Gerechtigkeit und Entwicklung) 440.000 Kinder unter 18 Jahren ein Kind zur Welt gebracht".

"Jede vierte Ehe in der Türkei ist eine Kinderehe", sagte Selen Doğan, Mitglied der "Fliegender Besen Frauenkommunikations- und -Forschungsvereinigung" in Ankara.

Nach dem türkischen Bürgerlichen Gesetzbuch können Männer und Frauen nicht heiraten, bevor sie 18 Jahre alt sind.

"Es gibt nur wenige Ausnahmen, die es jemandem erlauben, zu heiraten, bevor er 18 wird. Einer 17-jährigen Person kann mit Zustimmung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten die Erlaubnis zur Eheschließung erteilt werden, und einer 16-jährigen Person kann die Erlaubnis zur Eheschließung durch eine gerichtliche Entscheidung und mit Zustimmung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten erteilt werden."

Dennoch sagte Zelal Coşkun, Mitglied der Kinderrechtskommission des IHD, dass Kinderehen in den letzten Jahren zugenommen haben:

"Nach den Angaben von TÜİK [Türkisches Statistisches Institut] wurden in den letzten 10 Jahren 482.908 [minderjährige] Mädchen mit Genehmigung des Staates verheiratet. In den letzten sechs Jahren sind 142.298 Mütter geworden und die meisten haben bei religiösen [islamischen] Zeremonien geheiratet."

Diese missbräuchlichen Akte finden in vielen Teilen der Welt statt, aber in muslimischen Gesellschaften wird die Praxis der minderjährigen Ehen von vielen herzlich toleriert; in einigen Fällen werden die Täter von den Behörden geschützt. Dass islamische Schriften frühe Ehen fördern - für Mädchen ab neun Jahren - scheint auch dazu benutzt zu werden, missbräuchliche Handlungen zu normalisieren, einschließlich Kinderehen und minderjährige Mütter. Leider hat die Praxis der Kinderehen eine lange Tradition in muslimischen Gemeinschaften auf Basis einer theologischen Grundlage. Mohammed, der Gründer des Islam, heiratete Aisha, als sie sechs Jahre alt war, und vollzog seine Ehe mit ihr, als sie neun Jahre alt war. Er war 54 Jahre alt. Der Koran befürwortet ebenfalls diese Praxis.

"Eine Liste der Schande, die die Türkei erschüttern wird", so der Titel eines Berichts der türkischen Zeitung Hürriyet, der die Namen von 115 minderjährigen Mädchen enthält, die 2017 in nur einem Krankenhaus in Istanbul, dem Kanuni Sultan Süleyman Education and Research Hospital, während bloß fünf Monaten ein Kind geboren haben.

Schlimmer noch, der Skandal wurde von der Verwaltung des Krankenhauses vertuscht. Sie haben es versäumt, die Polizei oder die Justiz zu informieren - obwohl sie gesetzlich und durch Vorschriften dazu verpflichtet sind, wenn sie feststellen, dass eine Minderjährige schwanger ist oder sexuellem Missbrauch ausgesetzt war.

Stattdessen wurde die Sozialarbeiterin, die den Skandal aufgedeckt hat, Iclal Nergiz, vom Krankenhaus und anderen Behörden verfolgt. Eine Ermittlung ist gegen sie eingeleitet worden, ihr Arbeitsort wurde zweimal geändert und sie war starkem Druck und Belästigungen ausgesetzt. "Seit der Vorfall aufgedeckt wurde, hat sich nichts geändert, außer meiner Strafe [durch das Krankenhaus]", sagte Nergiz in einem Interview.

"Die Krankenhausfunktionäre denken, dass ich das Land verraten und dass ich das Image des Krankenhauses zerstört habe! Ich bin einer Politik der Unterdrückung und Einschüchterung ausgesetzt." sagte Nergiz in einem anderen Interview.

Der Skandal kam ans Licht, als Nergiz feststellte, dass die Akten einer 17-jährigen Schwangeren und die Anzeige, die bei der Polizei eingereicht werden musste, beide in den Krankenhausakten fehlten. Dann bat sie die Krankenhausverwaltung und die Staatsanwaltschaft um Hilfe.

"Ich bemerkte, dass viele schwangere Jugendliche, 15-Jährige, 16-Jährige, 18-Jährige, ins Krankenhaus kamen. Einige waren mit ihrem zweiten Kind schwanger. Fast alle waren schon zuvor in unser Krankenhaus gekommen... Doch jahrelang wurden sie niemandem gemeldet.

"...Diese Kinder sollen per Imam-Ehe verheiratet worden sein. Ich würde das nicht als Ehe bezeichnen. Was zählt, ist die offizielle Ehe. Und diese Kinder sind nicht offiziell verheiratet..... Ich sah ein 16-jähriges syrisches Kind, das mit ihrem zweiten Kind schwanger war. Sie gebar ihr erstes Kind, als sie 12 Jahre alt war. Ich kann sie nicht vergessen."

Nergiz sagt weiter:

"Etwa 250 schwangere Mädchen unter 18 Jahren wurden im Krankenhaus über einen Zeitraum von fünf Monaten und neun Tagen behandelt. Ich erkannte, dass die Fälle von 115 dieser Mädchen nicht bei der Polizei gemeldet wurden. Sie wurden auch nicht in den Protokollen der Krankenhauspolizei festgehalten.

"...Jedes Jahr werden etwa 450 bis 500 schwangere Mädchen in dieses Krankenhaus gebracht.... Es gibt keine einzige Tür, an die ich im Krankenhaus nicht geklopft hätte, was diese 115 Kinder betrifft. Doch am Ende wurde ich ausgegrenzt."

Nach türkischem Recht gelten Menschen unter 18 Jahren als Kinder. Allerdings, sagt Nergiz:

"....nach Angaben der Krankenhausverwaltung und des Gouverneurs sind sie keine [Kinder]... Sie melden keine schwangeren Minderjährigen an irgendwen. Weil es ihnen egal ist. Deshalb ist die Situation so schrecklich. Für sie ist es einfach normal. Wenn ich von 115 schwangeren Kindern spreche, ist das eine optimistische Zahl. Es gibt Ärzte, die Kinderschwangerschaften nicht einmal an die Sozialabteilung melden. Die tatsächliche Zahl ist also noch viel höher."

Die erste Gerichtsverhandlung, an der diejenigen angehört wurden, die die Justiz nicht über den Skandal informiert haben, fand am 25. Juni statt.

Akif Akça, die stellvertretende Chefärztin, und Nazlıcan Dilber, eine Sozialarbeiterin, die wegen der Vertuschung von Kinderschwangerschaften vor Gericht steht, sagten aus. Beide wiesen Vorwürfe zurück, dass die Anwesenheit von schwangeren Mädchen im Krankenhaus nicht den Behörden gemeldet wurde: "Die Verfahren wurden nach den Anweisungen des Gesundheitsministeriums durchgeführt, und es gab keine Fahrlässigkeit."

Zum Abschluss der ersten Anhörung hob das Gericht das gegen Akça und Dilber verhängte Verbot von Auslandsreisen auf. Sie sind nun frei, die Türkei zu verlassen. Das Gericht teilte den beiden auch mit, dass sie nicht verpflichtet sind, an zukünftigen Anhörungen in diesem Fall teilzunehmen.

Ein ganz anderes Urteil wurde jedoch in Bezug auf Nergiz gefällt, die den Skandal aufgedeckt hat. Obwohl sie nicht bei der ersten Gerichtsverhandlung anwesend war, da sie diejenige ist, die den Skandal aufgedeckt und eine Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft eingereicht hat, entschied der Richter, dass Nergiz an der nächsten Verhandlung teilnehmen muss.

Die Realität, die sie in diesem Krankenhaus zu enthüllen half, ist die Realität im ganzen Land, sagte Nergiz. "Die Situation ist in der gesamten Türkei gleich. Außerdem ist das, was in diesem Krankenhaus aufgedeckt wurde, nur die Spitze des Eisbergs."

Wie viele dieser Mädchen waren bereits verheiratet, als sie zur Geburt ins Krankenhaus kamen, und in welchem Alter haben sie geheiratet? Oder wurden sie außerhalb der Ehe sexuell missbraucht? Wie viele wurden später gezwungen, ihre Täter zu heiraten? Was ist mit ihren Babys passiert? Wie viele andere Kinder in der Türkei sind Opfer ähnlicher Missbräuche? Es scheint, dass diese Fragen unbeantwortet bleiben werden.

Bekannt ist, dass Kinderehen, Vergewaltigungen von Kindern, Mädchen, die Mütter werden, obwohl sie selbst noch Kinder sind, und andere Formen des sexuellen Missbrauchs von Kindern in der Türkei zunehmend an der Tagesordnung sind.

"Die Türkei ist das Land mit der höchsten Zahl von Kinderehen in Europa", heißt es in einem Bericht der Organisation für Gewaltprävention und Rehabilitation und des Praxis- und Forschungszentrums für Kriminalität und Gewalt der Universität Acıbadem in Istanbul. "Aber da religiöse [vom Imam geschlossene] Ehen weit verbreitet sind, war es nicht möglich, die tatsächliche Anzahl von Kinderehen in der Türkei zu bestimmen." Der Bericht beschreibt auch die schrecklichen medizinischen, psychologischen und sozialen Auswirkungen von Kinderschwangerschaften sowohl auf minderjährige Mütter als auch auf deren Babys.

Sexueller Missbrauch von Kindern in der Türkei nahm in den 10 Jahren bis 2017 um 700% zu, laut der Anwaltskammer Diyarbakir.

"Laut dem Türkei-Bericht 2015 der Organisation ECPAT (Beendigung von Kinderprostitution und Menschenhandel) sind Kinder die Gruppe, die in der Türkei am meisten sexueller Gewalt ausgesetzt ist", sagte Zelal Coşkun, Mitglied der Kinderrechtskommission des IHD, auf einem Symposium in Istanbul.

Coşkun betonte, dass aufgrund früher Ehen viele Mädchen ungebildet und arbeitslos bleiben:

"In der Türkei liegen die Netto-Beschulungsquoten von Frauen auf allen Ebenen mit Ausnahme des Fernunterrichts unter denen von Männern. Die Zahl der Mädchen, die nach der Grundschule die Mittelstufe fortsetzen, wird immer niedriger.

"Nach den Angaben des Ministeriums für Nationale Bildung sind 97,4% derjenigen, die ihre Ausbildung aufgrund von Kinderehen und -verlobungen nicht fortsetzen können, Mädchen."

Obwohl das Rechtssystem der Türkei noch nicht auf dem islamischen Scharia-Recht basiert, prägen islamische Lehren und Traditionen immer noch weitgehend das Denken und Verhalten vieler Menschen - einschließlich ihrer Ansichten über Kinderehe und Kindesmissbrauch. Die größten Opfer der Islamisierung von Gesellschaften sind nach wie vor Mädchen und Frauen.
https://de.gatestoneinstitute.org/13130/...erehe-schwanger
Uzay Bulut, eine Journalistin aus der Türkei, ist ein angesehener Senior Fellow am Gatestone Institute. Sie hat derzeit ihren Sitz in Washington D.C.

von esther10 17.10.2018 00:17

Amazing! General der Jesuiten über den Papst: "Er ist nicht das Oberhaupt der Kirche"

Read more: http://www.pch24.pl/zdumiewajace--genera...l#ixzz5UDKhab5H



Pater Arturo Sosa Abascal, General des Jesuitenordens, wies darauf hin, dass Franziskus den Begriff "Bischof von Rom" viel häufiger benutzt als andere, ernsthaftere Titel. Seiner Meinung nach ist der Papst nicht "das Oberhaupt der Kirche", das von den Gläubigen oft vergessen wird.

http://catholicherald.co.uk/commentandbl...at-did-he-mean/

"Wir vergessen oft, dass der Papst nicht das Oberhaupt der Kirche ist, sondern ein Bischof von Rom", sagte Pater Sosa während des Interviews für den amerikanischen Fernsehsender EWTN. "Als Bischof von Rom übt sie einen zusätzlichen Dienst aus, der die gesamte Kirche in Gemeinschaft vereint", betonte er und fügte hinzu, dass das beste Beispiel für ein solches Amt die Einberufung der diesjährigen Synode sei.

„Worte über Saucen sind nicht in Konflikt mit den Lehren der Kirche, aber es falsch wäre anzunehmen, dass der Begriff Bischof von Rom setzt ihn nur als“ der Erste, der gleich „- kommentierte die Worte des Jesuiten Chad Pecknold, Professor der Theologie an der amerikanischen Katholischen Universität in einem Interview mit dem katholischen Nachrichten Agentur.

"Der Papst übt das Amt der höchsten Autorität über jeden der Bischöfe aus, die mit ihm und natürlich den Laien in Einheit sind. Es basiert jedoch nicht auf Charisma und Dominanz, sondern vor allem auf väterlicher Fürsorge - betonte Peckhold.

Pater Sosa betonte, dass der Papst der Meinung sei, dass die diesjährige Synode, in der die Hierarchen über die Probleme der Kirche diskutieren, Ausdruck des Dialogs und der Gemeinschaft aller Bischöfe ist. Peckhold dagegen fügte hinzu, dass es in der Kirche keine Einheit der Bischöfe geben kann, die nicht mit dem Papst, der an der Spitze seiner hierarchischen Struktur steht, in Gemeinschaft leben. Der Jesuitengeneral fügte hinzu, dass die diesjährige Synode in die jesuitische Spiritualität eingetaucht sei, eine der wichtigsten Voraussetzungen sei das ständige Hören auf die Stimme des Heiligen Geistes. Daher ist es nach seiner Meinung die Grundannahme der Synode, zuzuhören und auf jeder Stufe zu erkennen, was der Heilige Geist uns zu sagen bereit ist.

Laut Peckhold kann die Synode nicht als Parlament fungieren, das ein politisches und gesetzgebendes Organ ist. Die Synode existiert, um den Papst mit Rat zu unterstützen. Deshalb "ist das Ziel der Synode nicht nur, Gesetze zu unterdrücken und zu blockieren, sondern in der Beratung zu kooperieren, nach dem Prinzip der Einheit und des Dienstes, nicht der Konfrontation."
http://catholicherald.co.uk/commentandbl...at-did-he-mean/
Quelle: catholicherald.co.uk
PR
DATUM: 2018-10-17 14:37
Read more: http://www.pch24.pl/zdumiewajace--genera...l#ixzz5UDKzcNTr

https://www.pch24.pl/zdumiewajace--gener...la,63530,i.html

von esther10 17.10.2018 00:16




Papst verurteilt erneut "rigide" Christen zusammen mit "bezahlten Menschen, um schlechte Nachrichten zu geben"
Katholisch , Heuchelei , Papst Franziskus , Papst Franziskus Feindseligkeit , Starr , Jugendsynode

VATIKAN, 16. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Papst Franziskus hatte in seiner Predigt heute harte Worte für "rigide" Christen und vermutlich Journalisten, die "dafür bezahlt werden, schlechte Nachrichten zu geben", die "andere beschmutzen".

In einer vernichtenden Predigt gegen Heuchelei erklärte Papst Franziskus, dass Heuchler "zahlen können, um zu töten oder zu verleumden; wie es jeden Tag passiert. Es passiert heute: Sie werden dafür bezahlt, schlechte Nachrichten zu geben, Nachrichten, die andere beschmutzen. "

Papst Franziskus hat in der letzten Zeit viel negative Presseaufmerksamkeit erhalten , hauptsächlich aufgrund seiner Behandlung der anhaltenden klerikalen sexuellen Missbrauchskrise und bischöflichen Vertuschung, sowie seiner Behandlung einer kürzlichen Behauptung des vatikanischen Whistleblower-Erzbischofs Carlo Maria Viganò, die der Papst wissentlich gefördert hat ein amerikanischer Geistlicher des sexuellen Fehlverhaltens schuldig.

Der Papst zielte auch auf "rigide" Christen, die sich als "perfekt" darstellen:

"Sei vorsichtig mit denen, die starr sind", sagte er. "Seien Sie vorsichtig bei Christen - seien es Laien, Priester, Bischöfe -, die sich als so" perfekt ", als starr erweisen. Achtung. Da ist kein Geist Gottes. Ihnen fehlt der Geist der Freiheit. Und seien wir vorsichtig mit uns selbst, denn das sollte uns dazu bringen, über unser eigenes Leben nachzudenken. Will ich nur das Aussehen betrachten und nicht mein Herz verändern? Öffne ich nicht mein Herz dem Gebet, der Freiheit des Gebets, der Freiheit des Almosengebens, der Freiheit der Werke der Barmherzigkeit? "

Die Worte des Papstes gegen rigide Christen kommen während der Jugendsynode, wo sich Kirchenführer aus der ganzen Welt in Rom treffen, um angeblich über "Junge Menschen, Glauben und berufliche Anerkennung" zu sprechen. Aber mit der Einbeziehung des Begriffs "LGBTQ" in die Arbeitsdokument, pro-Familien-Führer erhoben den Alarm, dass die Synode von innen manipuliert wurde, um Positionen im Gegensatz zu authentischen katholischen Lehre zu fördern. Kleine Gruppen innerhalb der Jugendsynode haben bereits gefordert, dass die Kirche "andere Familienformen" anerkennt und mehr auf Homosexuelle und die "Realitäten", denen sie gegenüberstehen, aufmerksam macht, insbesondere auf "Heirat", Leihmutterschaft und Adoption.

Nach den eigenen "Vatikanischen Nachrichten" des Heiligen Stuhls stützte Papst Franziskus seine Predigt auf das heutige Evangelium, in dem Jesus zum Abendessen bei einem Pharisäer zu Hause ist und sein Gastgeber "erstaunt" ist, wenn er die vorgeschriebene rituelle Waschung nicht durchführt.

Der Pontifex kontrastierte die Liebe der Anhänger Jesu mit dem Hass der "Ärzte des Gesetzes", die versuchten, ihn irrtümlich zu fangen, und schockiert waren, als er das mosaische Gesetz zu brechen schien:

"Sie waren wirklich ein Beispiel für Formalität. Aber ihnen fehlte das Leben. Sie waren sozusagen "gestärkt". Sie waren starr. Und Jesus kannte ihre Seele ", sagte Francis.

"Das empört uns, weil sie durch die Dinge, die Jesus getan hat, als er Sünden vergeben hat, als er am Sabbat heilte, empört waren", fuhr er fort.

"Sie vermieten ihre Kleider:" Oh! Was für ein Skandal! Dies ist nicht von Gott, denn Er hätte das tun sollen "[stattdessen]. Die Leute waren ihnen egal: das Gesetz war ihnen wichtig, die Vorschriften, die Rubriken. «

Gewöhnlich sind Rubien die Anweisungen für die Handlungen eines Priesters während der römisch-katholischen Messe. Sie werden "Rubriken" genannt, weil sie in roter Tinte gedruckt sind; "Ruber" ist lateinisch für "rot". Die gesprochenen Texte sind in schwarz. Aus Protest gegen eine Tendenz der katholischen Priester nach 1965, ihre eigenen ablenkenden Neuerungen in die Messe einzubringen, haben einige traditionsbewußte Katholiken das Motto "Sprich das Schwarze, mach das Rot".

In der Geschichte des Evangeliums stellt Jesus die Reinigungsrituale der Pharisäer klar und deutlich mit ihrem inneren Bösen gegenüber. Francis nahm die Beleidigungen besonders zur Kenntnis.

"Das sind keine schönen Worte, wie? Jesus sprach klar. Er war kein Heuchler. Er hat deutlich gesprochen ", sagte der Papst.

Und er sagte zu ihnen: Aber warum schaust du auf das Äußere? Schau, was drin ist ", fuhr Francis fort. "Ein anderes Mal sagte er zu ihnen:, Sie sind weiß gewordene Gräber. ' Nettes Kompliment, was? Schön von außen, alles perfekt ... alles perfekt ... aber innerlich, voller Verdorbenheit, also der Gier, der Bosheit, sagt er. Jesus unterscheidet zwischen Erscheinungen und innerer Realität. Diese Herren sind "Ärzte der Erscheinungen": immer perfekt, immer. Aber was ist dort drin? "

Papst Franziskus sagte, dass "Starrheit" immer "ernste Probleme" bedeute

"Aber immer, unter oder hinter der Starrheit, gibt es Probleme, ernste Probleme", erklärte er. "Wir wollen den Anschein haben, ein guter Christ zu sein; wir beabsichtigen, auf eine bestimmte Art und Weise zu erscheinen, schminken wir uns in unseren Seelen. Papst Franziskus sagte jedoch, hinter diesen Erscheinungen "gibt es Probleme. Jesus ist nicht da. Der Geist der Welt ist da. "

Papst Franziskus hat zuvor "rigide" Christen verurteilt, darunter junge Leute, die die traditionelle lateinische Messe lieben , und ist so bekannt für seine harten und farbenfrohen Beleidigungen, dass er zu Beginn seines Pontifikats eine Online-Compilation namens "Papst Franziskus" inspirierte Buch der Beleidigungen " .

Mehrere Katholiken gingen zu Twitter, um auf die Predigt von Papst Franziskus zu antworten.

"Ach je. Ich hoffe, es ist genug Stroh für so viele Strohmänner auf der Erde übrig ", twitterte der katholische Medien-Moderator Patrick Coffin.

Steven Lane wies darauf hin, dass einige Menschen, die Franziskus nahestünden, den Heiligen Ignatius von Antiochia eher steif finden würden:

"St. Ignatius von Antiochia 's Starrheit :, "er twitterte,"' Denn einige haben die Angewohnheit, den Namen [von Jesus Christus] in böser List zu tragen, während sie noch Dinge unwürdig von Gott praktizieren, denen Sie fliehen müssen, wie Sie wilde Tiere sein würden . Denn sie sind reißende Hunde, die heimlich beißen. "

Lane bemerkte auch, dass St. Paul als "starr" betrachtet werden könnte.

Blogger Laurence England erklärte, dass Kardinal McCarrick das "genaue Gegenteil von starren" sei

"+ McCarrick war das genaue Gegenteil von starr", twitterte er. Irgendwelche Probleme dort? Könnte etwas von der alten religiösen Starrheit, bekannt als "Selbstverleugnung", besonders im Bereich seiner Leidenschaften, ein wenig geholfen haben? + McCarrick ließ alles hängen. Jetzt zahlen die Opfer und viele Seelen den Preis! "

Beverly Stevens, die Redakteurin des Regina Magazine, sagte gegenüber LifeSiteNews, sie wisse nicht, was Papst Franziskus mit "starr" meint, sondern dass sie ein Muster in den Predigten des Papstes sieht.

"Ich habe eine Korrelation zwischen seinen Breitseiten und negativen Medienberichten festgestellt", sagte sie. "Die letzten Tage des Weißen Hauses von Nixon kommen mir in den Sinn."

Hinweis: Folgen Sie dem neuen katholischen Twitter-Account von LifeSite, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Klicken Sie hier: @ LSNCatholic
https://www.lifesitenews.com/news/pope-a...to-give-bad-new
https://twitter.com/LSNCatholic

von esther10 17.10.2018 00:14

Regen der Rosen - Bereite dich auf das Martyrium vor
CFN Blog



13. Oktober

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Artikel wurde ursprünglich in der Juli 2018 Ausgabe von Catholic Family News veröffentlicht (abonnieren Sie HIER ). Es basiert auf einer Predigt des Autors am Pfingstsonntag (20. Mai 2018) und wird von ihm als "Predigt für unsere unruhigen Zeiten" bezeichnet. Wir drucken es hier als Teil der Berichterstattung von CFN über die Jugendsynode in Rom. CFN-Chefredakteur Matt Gaspers bezog sich in seinem neuesten Videobericht , der vor Ort in der Basilika Santa Maria und allen Märtyrern gedreht wurde, auf diesen Artikel .
https://www.catholicfamilynews.org/blog/...e-for-martyrdom

*****

In Nomine Patris et Filii und Spiritus Sancti. Amen.

Dämonen, zwei Päpste, zwei Kirchen, Märtyrer, Pfingsten, das Pantheon, die Botschaft von Fatima, die Visionen von Anne Catherine Emmerich und ein Rosenregen sind im Laufe der Geschichte miteinander verbunden.

Unsere Liebe Frau und alle Märtyrer

Der "Rosenregen" von der Spitze des Pantheons in Rom ist eine Tradition der Kirche, die wir am Pfingstsonntag in Erinnerung rufen. Der Fall der karmesinroten Rosenblätter soll auf den 13. Mai 609 zurückgehen, an dem Tag, als Papst Bonifatius IV. (608-615) das Pantheon in Rom als katholische Basilika weihte. Zu dieser Zeit und an den Pfingstsonntagen, die folgten, kletterten die Arbeiter auf die Spitze des gewaltigen Daches des Pantheons und ließen vom Oculus des Gebäudes (eine kreisförmige Öffnung, 30 Fuß im Durchmesser, in der Mitte des Daches) Tausende frei Nach der Pfingstsonntagsmesse auf Tausenden von roten Rosenblättern. Der Boden der Basilika endet in einem roten Kissen. Diese dramatische Tradition soll an die Feuerzungen erinnern, die am ersten Pfingstsonntag mit der allerseligsten Jungfrau Maria auf die Apostel niedergingen (vgl. Apg 1:14, 2: 1-4).

Die karmesinroten Rosenblüten erinnern auch an das Blut der Märtyrer. Das Pantheon, ursprünglich im Jahre 113-125 erbaut, war ein Ort der falschen Verehrung, der allen heidnischen "Göttern" (in Wirklichkeit Dämonen) des antiken Roms gewidmet war. Viele frühe Christen wurden für ihre Weigerung, diese falschen Götter zu verehren, gemartert. Als Papst Bonifatius IV. Das Pantheon als katholische Basilika weihte, benannte er es anstelle von "Pantheon" in "Heilige Maria und alle Märtyrer" um (lateinisch: Sancta Maria ad Martyres ), was ein Hinweis auf "alle Götter" war. "

Das Datum der Einweihung, der 13. Mai, war das antike Fest Unserer Lieben Frau und aller Märtyrer, das gleiche Datum, an dem Unsere Liebe Frau zum ersten Mal 1917 in Fatima erschien. Dies ist ziemlich bedeutsam angesichts des dritten Teils des Geheimnisses von Fatima (alias: das "dritte Geheimnis") - das ist die Botschaft, die die Muttergottes den drei Hirtenkindern als Geheimnis bei ihrer dritten Erscheinung (13. Juli 1917) anvertraut hat - mit der Vision, dass Märtyrer aufsteigen "a steilen Berg "in Richtung" ein großes Kreuz "direkt außerhalb" eine große Stadt, die zur Hälfte in Ruinen war ". [1] Unsere Liebe Frau von Fatima zeigte uns vielleicht eine Vision unserer eigenen Zeit, in der wir bereit sein müssen, als Märtyrer für "das Dogma des Glaubens" zu leiden und zu sterben, was sie zu implizieren schien. [2]

Visionen eines modernen Mystikers

Zum Thema Pantheon zurückgekehrt, konnte Anne Catherine Emmerich (1774-1824), eine deutsche Augustiner-Nonne, Stigmatistin und Mystikerin, auf einen Tag zurückblicken, an dem Papst Bonifatius IV. Den Kaiser anflehte (Phokas). den alten heidnischen Tempel in eine katholische Kirche umzuwandeln. Sie beschrieb das Ereignis und sagte:

"Ich sah ein großes rundes Gebäude wie eine Kuppel - es war ein heidnischer Tempel voller schöner Idole. Es hatte keine Fenster, aber in der Kuppel war eine Öffnung mit einer Vorrichtung, um den Regen draußen zu halten. Es schien, als ob alle Idole, die jemals existierten, dort in jeder denkbaren Haltung versammelt waren. " [3]

Der heilige Papst entfernte alles, was nicht christlich war, was er als "heidnischen Dreck" bezeichnete. [4] Dann begrub er dreißig oder mehr Wagenladungen mit Knochen von Märtyrern unter dem Hochaltar des Pantheons, die er aus den Katakomben holte heidnischen Tempel in eine katholische Basilika benannt nicht nur nach der Königin der Märtyrer, sondern auch nach den vielen Christen getötet, weil sie sich weigern, diese schmutzigen Götzen zu ehren.

Am 13. Mai 1820 hatte Schwester Emmerich eine Vision von zwei Päpsten und zwei Kirchen. [5] Der zweite Papst und seine Kirche waren nach ihrem Leben. Der erste Papst, den sie sah, war der Heilige Bonifatius IV, der die falschen Götter Roms aus dem Pantheon austrieb und in einer Zeremonie heilige Reliquien mitbrachte, während derer die heiligen Märtyrer mit der Jungfrau Maria an ihrer Spitze assistierten. [6] Sie bemerkte, dass es einen Altar gab, nicht in der Mitte des Gebäudes, sondern an der Wand. [7]

Dieser ehrwürdige Hochaltar gegen die Wand der Basilika der Heiligen Maria und aller Märtyrer (das Pantheon) wurde nach Jahrhunderten der Verwendung für das heilige Opfer der Messe an einem weiteren 13. Mai (2018), dem Fest der Muttergottes, vor dem Blick verborgen von Fatima und dem alten Fest Unserer Lieben Frau und aller Märtyrer. Zu dieser Zeit, in unserer Zeit , wurde ein Tisch von Novus Ordo von Papst Franziskus im Pantheon vor dem traditionellen Hochaltar aufgestellt - dem gleichen Altar, der seit der Weihe des Papstes Bonifatius IV. Dort stand. So wurde dieser ehrwürdige Hochaltar, der mit den Reliquien der Märtyrer beladen war, in den Status eines Museumsstückes versetzt, was es schwierig machte, die traditionelle lateinische Messe darzubringen, wie es seit Jahrhunderten getan worden war.

Das Pantheon exorzieren

Jahrhunderte zuvor, als das Pantheon in eine katholische Basilika umgewandelt wurde, stand der mutige Papst Bonifatius IV buchstäblich fest vor den Toren der Hölle. Die Pforten der Hölle würden diesen Papst oder das Dogma des Glaubens nicht überwältigen. Aber die Dämonen der falschen Götter Roms würden diesen heidnischen Tempel nicht so leicht verlassen wie ihre vielen Statuen.

Eine große Menschenmenge beobachtete und betete, als der Papst an der Schwelle der großen Türen des Pantheons begann, Gebete des Exorzismus zu beten. Höllische Schreie aus dem scheinbar leeren Tempel kamen hervor und verstärkten sich, als die Exorzismusgebete weitergingen. Es wird gesagt, dass große Angst die Zuschauer ergriffen hat und dass niemand angesichts des schrecklichen Schauspiels auf ihren Füßen stehen blieb, außer dem Stellvertreter Christi. Alle Dämonen sollen in Unordnung geflohen sein, als sie das Pantheon durch das Oculus des Daches oder am heiligen Papst und durch die große Tür hinausgingen. [8]

Die Dämonen würden jedoch nicht aufgeben, in die Kirche einzudringen, wenn sie "um die Welt streiften und den Ruin und die Verdammnis der Seelen suchten" (Gebet an den Erzengel Michael). Schwester Emmerich sah auch eine gefälschte Kirche mit Ketzern voraus:

"Ich sah die fatalen Folgen dieser falschen Kirche. Ich sah es zunehmen; Ich sah Häretiker aller Art in die Stadt (von Rom) strömen. Ich sah die ständig zunehmende Lauheit des Klerus ... " [9]

Sie sah Priester nach ihrem Leben, die offenbar dazu berufen waren, Dinge zu tun, die gegen die Lehre der Kirche waren, was zu einem möglichen Schisma führte. Auf der einen Seite der Spaltung gab es einen Hass auf den Rosenkranz:

"Ich hatte eine andere Vision über die herrschende große Bedrängnis. Es schien, als würde etwas vom Klerus verlangt, etwas, das nicht gewährt werden konnte. Ich sah viele alte Priester, einige von ihnen Franziskaner, und besonders einen sehr alten Mann, der bitterlich weinte und ihre Tränen mit denen anderer jünger mischte als sie selbst. Ich sah andere, laue Seelen, bereitwillig Bedingungen zuzustimmen, die der Religion schaden. Die alten Gläubigen in ihrem Elend unterwarfen sich dem Interdikt und schlossen ihre Kirchen. Zahl der Gemeindemitglieder schloss sich ihnen an; und so wurden zwei Parteien gebildet, eine gute und eine schlechte ... die Anhänger der "neuen Lichter", die Illuminati, hassten besonders die Hingabe des Rosenkranzes. " [10]

Falschheitskirche, religiöser Indifferentismus

In unserer Zeit, zusammen mit dem Hass auf den Rosenkranz, kam eine Abneigung gegen Fatimas Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz. Ihre Fatima-Botschaft wird von den Modernisten verabscheut, da sie eine Bestätigung des Evangeliums und ein Kompendium der katholischen Kirche ist. Von einem Papst, der nach ihrem Leben kommen würde, sprach Anne Catherine Emmerich davon, dass er die Häresie des religiösen Indifferentismus fördere:

"Dann sah ich die Verbindung zwischen den zwei Päpsten und den beiden Tempeln. Es tut mir leid, dass ich die Zahlen vergessen habe, aber mir wurde gezeigt, wie schwach der eine in den Anhängern und der menschlichen Unterstützung war, aber wie stark im Mut, so viele Götter umzuwerfen (ich kannte die Zahl) und so viele verschiedene Formen zu vereinen verehren zu einem; und im Gegenteil, wie stark in Zahlen und doch wie unentschlossen im Handeln der andere war, da er bei der Genehmigung der Errichtung falscher Tempel den einzigen wahren Gott zugelassen hatte, die einzige wahre Religion, die unter so vielen falschen Göttern verloren gegangen war falsche Religionen. " [11]

Schwester Emmerich sah auch eine protestantisierte, auf den Menschen ausgerichtete Kirche vor, in der sich der Mensch als Gott einschätzt. Die heidnischen Idole des antiken Roms würden durch einen modernen Götzendienst ersetzt. Diese Kirche war ohne das Heilige Opfer der Messe:

"... Ich sah den gegenwärtigen Papst und die dunkle Kirche seiner Zeit in Rom wieder. Es schien ein großes altes Haus zu sein wie ein Rathaus mit Säulen davor. Ich sah keinen Altar darin, sondern nur Bänke und in der Mitte etwas wie eine Kanzel. Sie haben gepredigt und gesungen und sonst nichts, und nur wenige haben daran teilgenommen. Und siehe, ein ganz besonderer Anblick! - Jedes Mitglied der Gemeinde zog ein Götzenbild von seiner Brust, stellte es vor ihn hin und betete zu ihm ... Der einzigartigste Teil davon war, dass die Götzenbilder den Platz füllten; Die Kirche, obwohl die Anbeter so wenige waren, war voll von Idolen. Als der Gottesdienst vorbei war, kam jeder wieder in seine Brust [Kommentar: Könnten diese "Idole" die heutigen Smartphones sein?]. Die ganze Kirche war in Schwarz gehüllt, und alles, was darin stattfand, war in Finsternis gehüllt. " [12]

Inmitten der Dunkelheit und der großen Not, mit einer möglichen Anspielung auf die Freimaurerei, sah Schwester Emmerich eine Szene voraus, die Hoffnung für die Zukunft bot - vielleicht in Anspielung auf den braunen Schutzschild der Muttergottes:

"Und jetzt wurde die Vision erweitert. Ich sah überall Katholiken unterdrückt, genervt, eingeschränkt und der Freiheit beraubt, Kirchen wurden geschlossen, und überall herrschte großes Elend mit Krieg und Blutvergießen. Ich sah unhöfliche, ignorante Menschen, die gewalttätigen Widerstand leisteten, aber dieser Zustand dauerte nicht lange. Wiederum sah ich in der Vision den Petersberg nach einem Plan der geheimen Sekte untergraben, während er gleichzeitig durch Stürme beschädigt wurde; aber es wurde im Moment der größten Not geliefert. Wieder sah ich die Jungfrau Maria ihren Mantel darüber ausbreiten. " [13]

Die Visionen von Anne Catherine Emmerich scheinen die faulen Früchte der Moderne zu zeigen, die gegenwärtig unsere Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche wie einen virulenten Krebs befallen. Immer meine erinnern drei R der Moderne : R ecognize es; R efute es; und R eturn zu Tradition.

Lasst uns an diesem Pfingstsonntag daran erinnern, dass Gott der Heilige Geist uns stärkt, um den Mächten der Hölle zu widerstehen. Wie Papst Bonifatius IV. Mögen wir angesichts dämonischer Angriffe hochstehen.

Lasst uns an diesem Pfingstsonntag daran erinnern, dass Gott, der Heilige Geist, uns stärkt, zu leiden und als Märtyrer zu sterben. Da die Apostel an diesem ersten Pfingstfest den katholischen Glauben mutig bis zum Martyrium ausgerufen haben, müssen wir es auch heute tun.

An diesem Pfingstsonntag, im Anschluss an unsere traditionelle lateinische Messe, die auf die Zeit von Papst Bonifatius IV. Und sogar auf die Zeit der Apostel zurückgeht, erinnern wir uns, dass die Tradition der Schutz der katholischen Wahrheiten ist.

An diesem Pfingstsonntag, Mai, erinnert der karmesinrote Regen der Rosenblüten vom Chor nach der Messe daran, dass wir durch die sieben Sakramente der Kirche durch die Macht des Heiligen Geistes gestärkt werden, die Dogmen unseres Volkes zu fördern und zu verteidigen Ein heiliger, katholischer und apostolischer Glaube durch alle Arten von Leiden - bis hin zum Tod - in Nachahmung der Apostel und Märtyrer. Als unsere Königin der Märtyrer neben ihnen war, wird sie auch nah bei uns sein.

Papst St. Bonifatius IV, ora pro nobis!

Unsere Liebe Frau und alle Märtyrer, ora pro nobis!

Unsere Liebe Frau von Fatima, ora pro nobis!

In Nomine Patris et Filii und Spiritus Sancti. Amen.

Anmerkungen

[1] Kongregation für die Glaubenslehre, Die Botschaft von Fatima (26. Juni 2000).

[2] Schwester Lucia veröffentlichte in ihrem Vierten Memoirenbrief (Ende 1941) einen weiteren Satz zum Geheimnis, der unmittelbar nach der Verheißung der Muttergottes über den Triumph ihres unbefleckten Herzens lag: "In Portugal wird das Dogma des Glaubens immer bestehen bewahrt werden, usw. ... " Die offensichtliche Implikation der Muttergottes ist, dass" das Dogma des Glaubens "nicht anderswo bewahrt wird.

[3] Sehr Rev. KE Schmoger, C.SS.R, Das Leben und die Offenbarungen von Anne Catherine Emmerich Vol. II (Rockford: TAN Bücher und Verleger, Inc., 1976 - Nachdruck von 1885), S. 278-279.

[4] John der Diakon, Monumenta Germaniae Historica (1848), 8. Juli 1920.

[5] Vgl. Schmoger, S. 277-282.

[6] Ebenda. , p. 279.

[7] Ebenda.

[8] Basierend auf einer Beschreibung in "Il Settimanale di Padre Pio" (die Wochenzeitschrift von Padre Pio), 10. Dezember 2017, Nr. 48.

[9] Schmoger, op. cit. , p. 281.

[10] Ebenda. , p. 331.

[11] Ebenda. , p. 280.

[12] Ebenda. , S. 279-280.

[13] Ebenda. , p. 281.

Heilige Maria und alle Märtyrer , Rom , Jugendsynode , Anne Catherine Emmerich , Pantheon , Fälscherkirche
https://www.catholicfamilynews.org/blog/...e-for-martyrdom

von esther10 17.10.2018 00:14




Mütter mit PhDs zum französischen Präsidenten: Wir sind "perfekt gebildet" und haben große Familien
Bill Und Melinda Tore Stiftung , Emmanuel Makron , Gute Nachrichten , Große Familien


Emmanuel Macron spricht auf der Torhüter-Veranstaltung in New York, September 2018. Guardian News / Youtube Screen Grab
WASHINGTON, DC, 17. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Stolze, schlaue Mütter mit großen Familien wehren sich in sozialen Medien gegen den französischen Präsidenten, weil sie vorschlügen, es sei unmöglich, eine Frau zu finden, die "perfekt gebildet" sei und "sieben, acht" habe , neun Kinder. "

Frauen mit großen Familien nutzen den Hashtag " #PostcardsForMacron ", um Emmanuel Macron Bilder ihrer großen und glücklichen Familien zu senden. Hunderte hoch gebildete Frauen haben den Hashtag benutzt, um Macron schöne Fotos ihrer großen Familien zu schicken.

Macron machte im letzten Monat im Schatten der Vereinten Nationen in New York den abfälligen Kommentar über afrikanische Frauen, die große Familien haben, auf einer Torhüter-Veranstaltung. Torhüter ist eine Veranstaltung, die von Bill Gates und seiner Gattin Melinda, der Gates-Stiftung für Abtreibung und Verhütung, veranstaltet wird.

"Eines der entscheidenden Probleme, die wir in Bezug auf die afrikanische Demografie haben, ist die Tatsache, dass dies keine gewählte Fruchtbarkeit ist", sagte Macron. "Ich sage immer:, Bitte, stellen Sie mir die Dame vor, die entschied, vollkommen gebildet zu sein, sieben, acht, neun Kinder zu haben."



Die Andeutung des französischen Präsidenten, dass ein Mangel an Bildung die großen Familien anheizt, hat viele Mütter mit großen Familien, von denen viele sehr gut ausgebildet sind, beleidigt.

Aber wenn Macron Beispiele von gebildeten Frauen mit großen Familien wollte, dann bekommt er das jetzt sicher.

Auf Twitter stellen Frauen aus der ganzen Welt die französische Präsidentin zurecht, indem sie Fotos von sich und ihren großen Familien veröffentlichen - und ihre Bildungsleistungen notieren.

Treffen Sie Dr. Catherine R. Pakaluk.

Sie promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Harvard University und ist jetzt Assistenzprofessorin an der Busch School of Business and Economics und Dozentin am Institut für Humanökologie der Katholischen Universität von Amerika.

Auf dem Twitter-Thread, den sie startete, #postcards forMacron, packte Pakaluk ein Foto von sich und sechs ihrer Kinder.

Sie folgte diesem Tweet mit: "Acht Kinder nach Wahl."


Catherine R Pakaluk

@CRPakaluk PhD Harvard (2010), AM Harvard (2002), BA UPenn (1998). Eight children by choice. Keep it going ladies, add your own. #postcardsforMacron

Sie hat auch andere Frauen mit großen Familien dazu gedrängt, Bilder von sich selbst mit ihren Kindern in diesem Thread zu posten.

Und es fängt an.

Bereits am Mittwoch hatten mehr als 1.000 Menschen den Tweet von Pakaluk "gemocht" und 304 Leute hatten ihn erneut getwittert. Viele Frauen - und ihre Ehemänner - beantworten den Anruf auch mit Fotos ihrer großen Familien und pädagogischen Referenzen.

Die Stanford-Absolventin Beth Hockel ist Mutter 11 und Elektroingenieurin. Hector Mauricio Peña zeigte seine sechs Kinder und ihre Mutter, die übrigens promoviert hat.

Josh Canning tweeted: "#DearEmmanuelMacron check out meine gebildete und inspirierende Frau und Mutter von 7. #postcardsforMacron."



nd notierte: "Meine Frau hat einen Doktortitel in Musik und war einmal College-Professor. Das ist ihre beste Arbeit."


Sue Anne Smith, die sowohl einen Abschluss in Pharmakologie als auch einen Master of Business Administration hat, ist die stolze "Mutter von sieben". Die Vorsitzende des Zentralkomitees der Republikanischen Partei der Stadt St. Louis, Kristina Joyce Cyr von der University of Dallas, erzählte der französischen Präsidentin auch, dass sie sieben Kinder hat.

Elizabeth Foss twitterte über ihre neun Kinder: "Ja, sie gehören mir. Und mein UVA-Abschluss. #PostkartenfürMacron."

r

elizabeth foss

Trotz der wachsenden Zahl sehr gut ausgebildeter Frauen, die stolz darauf sind, stolz ihre Familien zu zeigen, möchte Pakaluk klar machen, dass es sich nicht nur um schicke Abschlüsse oder große Familien handelt.

"Es geht darum ... die Vorstellung, dass hohe Fruchtbarkeit eine Folge von Ignoranz ist, zu entlarven", twitterte sie.

Für Pakaluk ist es wichtig, dass die Menschen erkennen, dass eine hohe Fruchtbarkeit kein Hindernis für das Wirtschaftswachstum darstellt.

ÄHNLICHE BEITRÄGE:

Der französische Präsident beschuldigt afrikanische Frauen mit großen Familien und fordert, dass sie "angemessen erzogen" werden

Bei den Vereinten Nationen ist Empfängnisverhütung die Antwort auf jedes Problem

Afrikanische Frauen sagen der UN: West muss aufhören, Abtreibung zu exportieren, und Frauen von "natürlichen" Rufen berauben
https://www.lifesitenews.com/news/moms-w...nd-have-large-f

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs