Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...
  • Viele denken, ein Christ sei jemand, der ständig versucht, »perfekt« zu sein. Das ist natürlich Unsinn — ein Christ ist ja in Wirklichkeit jemand, dessen Versagen gegenüber Gottes Maßstab so offensichtlich ist, daß er am Ende nicht mehr anders kann, als vor Gott zu kopulieren.
    von in Dramatisches Gebet des Bischof...
  • Hello , my picture is not free. thank you to remove it or pay the fees this pictures come from my website Stephane Lehr
    von in Ein genauerer Blick auf Indien...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 02.02.2019 00:23



Peter Kwasniewski: Die Rückkehr zur Tradition wird die Kirche retten!



"Wenn Katholiken den zunehmend satanischen Angriff der Spätmoderne und noch mehr diabolische Verwirrung in der kirchlichen Hierarchie überleben wollen, werden wir alle Ressourcen der Tradition brauchen, an die wir uns wenden können - Waffen und Rüstungen, Bastionen und Festungen. Wir brauchen asketische, geliebte Dienste, authentische Rituale, Priestertum, Religiosität und heilige Ehe ", schreibt Peter Kwasniewski. In Bezug auf die Dunkelheit, die während der kurzen Wintertage über der Helligkeit dominiert, vergleicht der Theologe und Philosoph die zyklischen Kämpfe von Licht und Dunkelheit mit Perioden von Ruhm und Abtrünnigkeit und Unterdrückung, die abwechselnd in der Geschichte der Kirche auftreten.



"Es überrascht mich immer wieder, wie dunkel die Welt im Dezember ist, wenn wir uns dem kürzesten Tag des Jahres nähern, der Wintersonnenwende. Ich wache im Dunkeln auf und denke, es ist mitten in der Nacht, wenn es fast Frühstück ist. Ich schaue um vier Uhr nachmittags in den trüben Himmel und frage mich, warum die Sonne uns so schnell verlassen wird. Es ist, als ob sich die Dunkelheit näherte, den Tag umgab und verdunkelte ", beginnt der Autor. Er weist darauf hin, dass die von der Kirche gefeierte Theophanie, mit anderen Worten das Denkmal der Menschwerdung des Sohnes Gottes, jedes Jahr die Dauer der Verlängerung des Tages bis zur Sommersonnenwende ankündigt.



"Dieser elementare Zyklus hat Christen immer als geistige Metapher gedient. Im Gegensatz zu den strengen Naturzyklen findet die Geschichte jedoch durch freie Menschen unter dem Blick eines souverän freien Gottes statt; Seine Tage und Nächte haben kein vorhersagbares Muster. Nach einer Zeit des gewaltigen Wachstums zwischen den beiden Weltkriegen trat die Kirche in die fünfzigjährige Periode des Winters ein, umgeben von der Dunkelheit der Häresie, des Abtrünnigen, der Gleichgültigkeit und des Missbrauchs. "Der Text lautet: Die Dunkelheit der Kirche des 21. Jahrhunderts ist Tradition. "



Die Schwachen werden die Starken in Verlegenheit bringen

"Für die große Mehrheit der Katholiken, die heute leben, gab es keine Alternative zu dem oberflächlichen Fruchtfleisch, das ihnen gegeben wurde und das seit dem II. Vatikanum serviert wurde. Es fehlt sogar ein Bewusstsein dafür, wie radikal unzulänglich dieser Neo-Katholizismus in Bezug auf die dogmatische, asketisch-mystische, liturgische, kulturelle und politische Fülle des Glaubens ist. Ohne diese Vergleichsmöglichkeit erobert der Modernismus einen Bereich nach dem anderen. Deshalb stoppen die Kräfte, die versuchen zu überleben, jede Alternative zu der offiziellen Erzählung und der konziliaren Ordnung. Annibale Bugnini [die Schöpferin der neuen Liturgie] ging sogar so weit, zu sagen, dass die Liturgiereform erfolgreich sein würde, wenn der alte römische Ritus nur für zwei Generationen tot bleiben könnte ", schreibt der Autor.



Bugninis Traum ist jedoch nicht in Erfüllung gegangen - stellt Peter Kwasniewski fest, der die Dynamik der traditionellen Bewegung in der Kirche bis heute betont. Es gelang ihm, die "Flamme vor dem Verfall" zu retten. Seine Teilnehmer lieben den katholischen Glauben und sind bereit, ihn bis zum Tod zu verteidigen. Sie sind sich bewusst, studieren, diskutieren. Sie werden den Schatz nicht wegnehmen, den sie besessen haben und dass sie eine Minderheit bilden. "Aber Christus, unser König, ist kein Demokrat, der die Mehrheit beherrscht; Er ist der Monarch, der die Eisenstange regiert, wie die Schrift sagt, und wählt die Schwachen, um die Starken in Verlegenheit zu bringen ", erinnert sich der Theologe.



"Jede große Bewegung der Erneuerung in der Geschichte der Kirche begann als die Kirche selbst: von einer kleinen Gruppe eifriger Schüler, die auf der Grundlage einer Vision davon handelten, wie sie sein sollte ; eine Vision, die sie zu ihrer früheren Fülle führt ", lesen wir im Text. Häufig führt ein Kampf mit einem oder zwei Soldaten dazu, die gesamte Armee aufzustellen. Diesmal, wie so oft in der Vergangenheit, geht es darum, "etwas Verlorenes, Vergessenes und Gutes wiederzubeleben und zu erneuern".



Katholiken können sich daher nicht "dem hinterlistigen Totalitarismus des modernen Westens unterwerfen" - warnt der Autor. "Die zeitgenössische Philosophie und ihre zeitgenössische Theologie haben dazu beigetragen, unsere Tradition allmählich zu unterminieren; Nur die Auferstehung dieser Tradition wird sich als wirksames Gegenmittel gegen die Gifte der Zeitgenossenschaft erweisen. Wir müssen traditionell sein wie Mary, die all diese Dinge bewahrt und in ihrem Herzen erwogen hat . Wir müssen gegen die Moderne sein , genau wie die römischen Päpste von der Zeit der Französischen Revolution bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts ", betont Kwasniewski. Er ruft katholische Kolleginnen und Kollegen auf, der authentischen Liturgie der Kirche treu zu bleiben und ihre Angehörigen und sogar Fremde dazu einzuladen.



"Wenn Sie die Schönheit, Reinheit und Tiefe des traditionellen Glaubens oder die Schwere und Intensität seiner zeitlosen Rituale noch nicht kennen, berauben Sie sich nicht im tiefsten Maße katholisch. Suchen Sie die Messe und andere traditionelle Sakramente und Sakramente, wenn sie Ihnen nahe sind ", fordert der Autor auf.



Rettung in der Tradition

"Wenn Katholiken den zunehmend satanischen Angriff der Spätmoderne und noch mehr diabolische Verwirrung in der kirchlichen Hierarchie überleben wollen, brauchen wir alle Ressourcen der Tradition, an die wir uns wenden können - Waffen und Rüstungen, Bastionen und Festungen. Wir brauchen asketische, geliebte Dienste, authentische Rituale. Priestertum, Religiosität und heilige Ehe, die mit heroischer Großzügigkeit leben, einschließlich des Unterrichtens von Kindern in Häusern. Wir werden das brauchen, was Roberto de Mattei als geistige und moralische Trennung von bösen Hirten bezeichnet, "sagt der Theologe voraus.



"Die Zeiten sind schlecht. Gott hat uns jetzt aus irgendeinem Grund hierher gebracht. Er ruft uns auf, die Fülle der katholischen Tradition zu akzeptieren und zu unterstützen - ohne Kompromisse, ohne Entschuldigung, ohne Angst, ohne Kosten zu zahlen, ohne zurückzuschauen. (...) Es ist eine Zeit für geborene freie Soldaten Christi. Die Taufe befreite uns und die Bestätigung bereitete uns auf diesen Moment vor. Der Heilige Geist wird uns in der Stunde der Not nicht enttäuschen "- ruft Kwasniewski.



Es erinnert uns an die Fürsprache der Muttergottes und an die Vielzahl der Heiligen und dass die Kinder der Jungfrau Maria "niemals allein sein werden, niemals verzweifeln, niemals schwächen und niemals nachgeben".



"Wir betrachten tatsächlich eine Welt im Dunkeln. Wir betrachten Kleriker naiv oder zynisch in Kollusion mit der Welt. Wir betrachten die Invasion der Weltlichkeit, die auf das Heiligtum Gottes gerichtet ist. In der Firma von [drei] Weisen, müssen wir hinter der unzureichenden Weisheit dieser Ära verlassen und für das Licht auf der Suche begeben, die den Winter überwindet - Licht , das immer noch leuchtet, mit der unvermeidlichen Klarheit Brennen überall dort , wo einen traditionellen katholischen Glauben bekennt , an denen Menschen leben, beten sie , Sie leiden und freuen sich. Und das Licht scheint in der Dunkelheit, und die Dunkelheit hat es nicht überwunden (Johannes 1: 5) ", schließt der katholische Theologe und Philosoph.

Quelle: onepeterfive.com

DATUM: 2019-01-07 10:14AUTOR: PETER KWASNIEWSKI

Read more: http://www.pch24.pl/peter-kwasniewski--p...l#ixzz5eP4PACTU

von esther10 02.02.2019 00:22

Vatican Media Live
Aktuell 35 Zuschauer


SPEICHERN


Vatican News - Deutsch
Livestream gestartet am 29.01.2019
Kategorie
Nachrichten & Politik

https://www.youtube.com/watch?v=2ynMhdCTf8I
+
https://www.youtube.com/channel/UCYfdidRxbB8Qhf0Nx7ioOYw

von esther10 02.02.2019 00:21

Berlin Metropolitan Erzbischof Heiner Koch erlaubte Protestanten das Heilige Abendmahl

Berlin Metropolitan Erzbischof Heiner Koch erlaubte Protestanten das Heilige Abendmahl

Erzbischof Heiner Koch. Membeth / Wikimedia



Der Berliner Erzbischof Heiner Koch hat einigen Protestanten die heilige Kommunion erlaubt. Dies ist eine weitere deutsche Hierarchie, die sich für einen solchen Schritt entschieden hat.

Der Erzbischof Heiner Koch aus Berlin war in der Vergangenheit als Unterstützer des fortschreitenden Wandels in der katholischen Kirche bekannt. Er entschied sich nachdrücklich dafür, sich in den Heiligen Beziehungen vom heiligen Abendmahl scheiden zu lassen, und darüber hinaus äußerte er sich immer wieder sehr verwirrt über Homosexualität und homosexuelle Beziehungen. Nun beschloss er, die Erlaubnis zu erteilen, dass die Eucharistie den Protestanten angeboten wird.

Der Berliner Metropolit veröffentlichte einen sechsseitigen Brief an die Priester seiner Erzdiözese. Er teilte ihm mit, dass er beschlossen habe, ein im Februar 2018 von der Mehrheit der deutschen Bischöfe angenommenes Dokument umzusetzen, in dem der Weg zum Tisch des Herrn für Nichtkatholiken geöffnet wurde. Wenn der Protestant mit einem Katholiken verheiratet ist und das Paar ein "brennendes geistiges Bedürfnis" hat, um gemeinsam am Abendmahl teilzunehmen, sollen die Berliner Priester es zulassen ", sagte Koch.

Hierarchy betonte, dass dies eine einzigartige Lösung sei und keine spezifischen und allgemein gültigen Vorschriften. In Bezug auf die apostolische Ermahnung Amoris laetitia forderte Papst Franziskus jedoch die Ablehnung der Strenge und die Annahme der Entscheidung des Gewissens der Gläubigen. Er zitierte die einschlägigen Passagen dieses Dokuments und stellte fest, dass die Kirche das Gewissen der Gläubigen und der Aufseher der Heiligen Kommunion nicht "ersetzen" kann - selbst wenn sie die Entscheidung eines Protestanten persönlich als fehlerhaft betrachten - sie können es nicht ändern.

Der Hierarch äußerte die Hoffnung, dass die Aufnahme von Protestanten am Tisch des Herrn zu "einer würdigen und treuen Feier der Eucharistie" beitragen werde. Er gab auch zu, dass viele Gläubige heute keinen angemessenen Zugang dazu haben.

Ein Dokument eines deutschen Bischofs, das einigen Protestanten den Empfang der Heiligen Kommunion ermöglicht, wurde im Juni mit Zustimmung des Heiligen Vaters veröffentlicht. Der Papst ließ den Text nicht mit dem Siegel der Deutschen Bischofskonferenz erscheinen - daher wurde er als unverbindlicher Leitfaden herausgegeben und von den einzelnen Bischöfen einzeln in die Praxis umgesetzt. Bis jetzt hat es schon ein Dutzend getan. Diese Änderung wurde in Deutschland von mehreren Hierarchen unter dem Kommando des Kölner Erzbischofs Card versucht. Rainer Maria Woelki. Weder diese noch die kritischen Stimmen solcher Kardinäle wie Gerhard Müller, Walter Brandmüller oder Willem Eijk waren erfolgreich.

Quelle: erzbistumberlin.de
Pach

DATUM: 2018-12-19 08:02

Read more: http://www.pch24.pl/berlinski-metropolit...l#ixzz5eKBakyJo

von esther10 02.02.2019 00:17


Der Rosenkranz ist die ultimative Waffe für diese Zeiten



Marine-Veteran: Der Rosenkranz ist die ultimative Waffe für diese Zeiten
Jungfrau Maria , Katholisch , Relativismus , Rosenkranz

"Der Rosenkranz ist die Waffe für diese Zeiten." - St. Pio von Pietrelcina.

29. November 2018 ( Diese katholischen MännerIch bin ein 29-jähriger Katholik mit einer Frau, einer elf Monate alten Tochter und einem Sohn auf dem Weg. Wenn Sie wie ich sind, schauen Sie auf die Welt, in der wir leben, und sind wirklich besorgt um die Familie, für die Sie verantwortlich sind. Während wir in einem Zeitalter unglaublicher medizinischer und technologischer Fähigkeiten leben, haben "Fortschritt" und "Erleuchtung" auch Dunkelheit und Verwirrung gebracht: Die Dunkelheit des Todes und die Verwirrung der relativen Wahrheit. In unzähligen Büchern und Artikeln wurden die Gründe für diesen Verfall diagnostiziert, die Johannes Paul II.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Als "Kultur des Todes" bezeichnete. Der Grund für die "-ismen", mit denen wir die kulturelle Malaise beschreiben - Relativismus, Nihilismus, Hedonismus, Modernismus - ist der Versuch des Satans, die Botschaft des Evangeliums zu verschleiern und zu verbergen: Jesus Christus, der Sohn Gottes, litt, starb und sind von den Toten auferstanden, um uns von unseren Sünden zu retten und uns zu erlauben, zum Vater zurückzukehren. Für uns Laien ist es leicht, auf die Hierarchie der Kirche und unserer politischen Führer zu schauen, um die Kultur zu „fixieren“. Aber wir haben eine Waffe, mit der wir gegen Dunkelheit und Verwirrung kämpfen können, und diese Waffe ist der Rosenkranz der Jungfrau Maria.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/blessed+virgin+mary

Ich bin in einer katholischen Familie aufgewachsen und in die katholische Schule gegangen, daher hatte ich immer eine gute Vorstellung von der Bedeutung des Rosenkranzes als Gebet. Aber ich habe es nicht regelmäßig gebetet, bis nach der Taufe meiner Tochter Madeline ein Moment war, der nicht nur für sie eine Bekehrung war, sondern auch für mich. Der Katechismus der katholischen Kirche sagt: „Die zweite Bekehrung ist eine ununterbrochene Aufgabe für die gesamte Kirche“ (1428) und vergleicht sie mit dem heiligen Petrus, der Jesus dreimal leugnete, aber „von der Gnade angezogen und bewegt wurde“, um zu bereuen und zu bestätigen seine Liebe zum Herrn (1429).

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/relativism

Vor Madelines Taufe hatte ich nach Sinn und Antworten aus weitgehend säkularen Quellen gesucht: Ich hatte kürzlich kürzlich Dr. Jordan Petersons beliebte Zwölf Regeln für das Leben und Marcus Aurelius Meditations gelesen . Aber nach der Taufe fand ich bei einem Besuch im Haus meiner Eltern eine Kopie der Fremden von Erzbischof Charles Chaput in einem fremden Land . Erzbischof Chaput beschreibt die Ungerechtigkeit unserer Kultur hervorragend und stellt eine Lösung für die Korrektur vor: Erleben Sie ein katholisches Leben, indem Sie dem Beispiel von Jesus folgen. Dieses Buch ließ mich mein Gebetsleben untersuchen, wobei mir klar wurde, dass es schwach und abgestanden war. Ich brauchte unter anderem Struktur, also beschloss ich, einen täglichen Rosenkranz zu beten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/relativism

Was hat der Rosenkranz mit den Problemen in unserer Kultur zu tun? Der Rosenkranz ist wie unsere Muttergottes, die unseren Herrn empfangen und geboren hat, ein Gebet, das uns zu Jesus führt. Alle Marienverehrung verherrlicht und preist ihren Sohn, genau wie Maria selbst. Wir sind aufgerufen, die gute Nachricht von Jesus zu allen Menschen zu bringen, und der Rosenkranz ist ein Gebet, das sich auf Jesus konzentriert! Es beinhaltet die Meditation über seine Menschwerdung, sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung - und diese Ereignisse sind der Sinn und die Antwort auf alles und die Antwort auf das, was unsere Welt braucht. Junge Männer suchen nach Sinn und Zweck in allen möglichen Ideologien. Aber wir Katholiken wissen, dass die Welt die Kirche braucht, den mystischen Leib Christi, dessen Aufgabe es ist, aus allen Nationen Jünger zu machen (Mt 28,19), und deren Zweck die Erlösung der Seelen ist. Der Rosenkranz bewirkt, dass wir uns auf diese Mission konzentrieren.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/rosary

Warum ist der Rosenkranz eine Waffe? Wir, die Kirche auf Erden, sind der militante der Kirche . Katholische Männer können das schätzen. Wir brauchen einen Zweck und wir wollen handeln. Wir führen täglich einen spirituellen Krieg in unserem Leben. Der Rosenkranz wurde von der Muttergottes zum heiligen Dominikus gegeben, um gegen die Albigens-Häresie zu kämpfen, und es war der Grund für den Sieg der Heiligen Liga über die Türken bei Lepanto. Maria wird oft als die Neue Eva bezeichnet und sie zeigt, wie sie den Kopf der Schlange zerquetscht. Sie zu bitten, für uns einzutreten, ist ein starkes Gebet für unsere eigenen Kämpfe gegen Versuchung und Sünde.

https://www.lifesitenews.com/news/califo...e-heart-of-mary

Der Rosenkranz führt uns dazu, ein Leben in der Kirche und den Sakramenten zu suchen. Und dies ist der wirkungsvollste Zweck: Die Jungfrau Maria bringt uns zu ihrem Sohn, der im Heiligen Geist in der Kirche lebt. Marias Fürsprache tut dies und sie beweist es, wenn sie "in Eile" geht, um der Cousine Elizabeth die gute Nachricht von der Verkündigung zu verkünden (Lk 1,39). Marias Fürsprache war das erste Wunder Jesu, als er bei der Hochzeit in Kana Wasser in Wein verwandelte. Sie brachte den Herrn zur Welt und bringt uns jetzt zu ihm. Wenn wir den Rosenkranz zu einem konstanten Teil unseres Gebetslebens machen, veranlaßt Marias Gebet für uns, dass wir häufig zu ihrem Sohn kommen und im Sakrament der Versöhnung seine Gnade empfangen, ihn in der Messe anbeten und in der Eucharistie empfangen und verehre ihn im Allerheiligsten.

https://www.lifesitenews.com/news/britis...osary-every-day

Die Zeiten ändern sich, aber eines bleibt konstant: Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6). Während seines Aufenthalts in Athen predigte Paulus den Stoikern und Epikuräern die gute Nachricht von Jesus und der Auferstehung. Sie fragten Paulus: „Was kann dieser Papagei bedeuten?“ (Apg 17:18 NJB). Wir können daraus schließen, dass Paulus die Botschaft mehr als ein paar Mal wiederholt haben muss, um als „Papagei“ bezeichnet zu werden. Das Evangelium ist Wahrheit und ändert sich nie. Aus diesem Grund und weil der Rosenkranz eine konstante und sich wiederholende Meditation des Evangeliums ist, ist er die perfekte Waffe für unsere Zeit.

https://www.lifesitenews.com/news/bishop...vism-being-crea

Eine frühere Version dieses Artikels erschien bei Those Catholic Men . Es wird hier mit Genehmigung nachgedruckt.

Matthew Bosnick lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Monroe, NC. Er ist Mitglied der Lukas-Gemeinde und der Rosenkranz-Bruderschaft. Er arbeitet als Feuerwehrmann und ist ein Marine-Veteran, der in Afghanistan gedient hat.

https://www.lifesitenews.com/opinion/the...for-these-times

von esther10 02.02.2019 00:16




Inviolata es Maria Fr. José Miguel Marqués Campo 27. Januar 2019
Jungfrau-Mutter-und-KindAls ich auf diesen absolut schönen Gesang des mittelalterlichen marianischen Antiphon "Inviolata es Maria" aus dem 11. Jahrhundert stieß, dachte ich, ich möchte (wie ich es von Zeit zu Zeit tue) die echten Klänge unseres katholischen Glaubens und der heiligen Liturgie mit den netten Lesern teilen Louie Verrecchios akakatholischer Blog.

Fein und sublim gesungen von den Schwestern des Oasenklosters von Jesus dem Priester in Barcelona (Spanien), begleitet von den sanften Akkorden der Orgel.

Angesichts all der großen Übel unserer Zeit ist dieser Gesang der Schönheit der Allerheiligsten Jungfrau Maria eine Erholungspause und kann sogar dringend benötigte Tränen hervorrufen ... + Pater José Miguel

Ich bin NVIOLATE , makellos und rein bist du,
o Maria, die das strahlende Tor des Himmels gemacht hat.

Heilige Mutter Christi, liebste,
empfange unsere fromme Hymne und unser Lob.

Unsere Herzen und Zungen fragen jetzt von dir,
dass unsere Seelen und Körper rein sein können.

Durch deine süß klingenden Gebete
erlangt uns die Vergebung für immer.

O gütig! O Königin! O Maria,
die allein unter den Frauen unsterblich ist.



https://akacatholic.com/inviolata-es-maria/
+
https://akacatholic.com/

von esther10 02.02.2019 00:14

Gegen David Berger

Kampagne gegen David Berger: Linke „taz“ muss Falschbehauptung zurücknehmen
Veröffentlicht: 2. Februar 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: Diffamierung, Dr. David Berger, Falschaussage, Interview, Kampagne, konservative, linksradikal, Philosophia perennis, rechtsextrem, Staatsfunk-Medien, taz, WDR |5 Kommentare

Die linken Journalisten und Aktivisten, die über einen Shitstorm versucht hatten, die Ausstrahlung eines längeren Interviews des WDR 5 mit dem Herausgeber des Blogs Philosophia-Perennis, Dr. David Berger (siehe Foto), zu verhindern, haben nun ein großes Problem:



Er war ihnen zu wenig „rechtsradikal“. Wohl deshalb hat die „taz“ ganz schlicht zu einer Lüge gegriffen und ihm Holocaustverharmlosung unterstellt. Jetzt musste die linksalternative Zeitung aus Berlin diese Fakenews zurücknehmen.

Ganz vorurteilsfrei an das Interview Berges mit dem WDR Herangehende fragten sich, als sie das Gespräch gehört hatten: Wo war der angekündigte hasserfüllte Rechtsextremist, vor dem ihr uns gewarnt hattet? Habt Ihr uns da auf eine ganz falsche Fährte geführt und wolltet nur verhindern, dass einer Eurer Konkurrenten, dessen Blog – laut WDR5 – inzwischen so viele Leser wie die taz hat, zu Wort kommt?

Nur vor diesem Hintergrund ist eine Art Kampagne der Mainstreammedien erklärbar, die kurz nach der Ausstrahlung des Interviews einsetzte. Sie geht vor allem auf zwei Wegen vor.

Der eine beschäftigt sich gar nicht mit dem, was David Berger sagt, sondern stellt die strategischen Fragen:

Dürfen „solche Menschen wie Berger“ überhaupt in den Medien zu Wort kommen. Und wenn ja, ist es legitim, sie mit dem gleichen grundlegenden Wohlwollen und der gleichen Höflichkeit wie alle anderen Studiogäste auch zu behandeln?

Beeinflusst sind solche Fragestellungen deutlich von der Mentalität linksextremer Demonstranten, die bei jedem Auftritt Konservativer in einen Schreianfall verfallen, der immer wieder – je nach der Höhe des Kiff- und Alkoholspiegels mit unterschiedlicher Intensität – den Ruf: „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!“ enthält.

Bezüglich der zweiten Frage sind sich v.a. die „Staatsfunk“-Medien einig, dass letzteres auf keinen Fall mehr vorkommen darf. Die neue Devise heißt jetzt: Wenn überhaupt zu Wort kommen lassen, dann nur in konfrontativer Weise und so, dass man dem Zuhörer schon vorab sagt, was er von „solchen Menschen“ zu halten hat.

Ganz konsequent setzt das der WDR bereits jetzt schon um. Dem Tischgespräch mit Berger wurde in der Mediathek ein Warnhinweis vorangestellt, in dem es heißt:

„(…) Bereits die Ankündigung der Sendung hat zu zahlreichen kritischen Reaktionen in den sozialen Medien geführt. WDR 5 hat sich dennoch entschieden, das Gespräch zu senden, damit sich die Hörer und Hörerinnen selbst ein Bild machen können. In dem Gespräch ist auch David Bergers Internetblog ein Thema. Darin veröffentlicht Berger zum Teil rechtsradikale und menschenverachtende Beiträge.“ (…)

Der andere Strang der Berger-phoben Kampagne ist vor allem damit beschäftigt, Falschnachrichten über ihn in die Welt zu setzen. Ein typisches Beispiel dafür: Florian Quecke, der Programmleiter von WDR5 hatte die diffuse Aussage in die Welt gesetzte, auf PP würden sich auch schon mal „rechtsextreme Beiträge“ finden. Nachweise dafür hat er in dem Interview, das er mit seinem eigenen Sender (!) führte, nicht erbracht.

Quelle und FORTSETZUNG des Artikels über die Kampagne gegen Dr. Berger hier: https://philosophia-perennis.com/2019/02...er-korrigieren/
https://philosophia-perennis.com/2019/02...er-korrigieren/

https://charismatismus.wordpress.com/201...-zuruecknehmen/

von esther10 02.02.2019 00:12




Wandbilder, die Christopher Columbus 'Reisen nach Amerika im zeremoniellen Eingang des Hauptgebäudes der Universität von Notre Dame darstellen. (Mit freundlicher Genehmigung der University of Notre Dame)
1. FEBRUAR 2019

Katholische Identität auf dem Spiel in Notre Dame Entscheidung über Columbus Murals
Universitätspräsident John Jenkins kündigte im Januar an, dass die Darstellungen des katholischen Forschers behandelt werden, um Kritiker zu beschwichtigen, die sie als beleidigend empfinden.
Stephen Beale
Die Universität von Notre Dame hat Pläne bekannt gegeben, Wandgemälde zu verdecken, auf denen die Reisen von Christopher Columbus nach Amerika dargestellt werden. Diese Entscheidung wird von einigen Notre-Dame-Fakultäten und katholischen Kommentatoren wegen der politischen Korrektheit als Verminderung der katholischen Identität kritisiert.

„Notre Dame repräsentierte einst die Hoffnungen und Träume treuer katholischer Einwanderer. In einer Zeit, in der der Anti-Katholizismus wieder ein weit verbreitetes Vorurteil zu sein scheint, ist es bestürzend, dass Pater Jenkins das katholische Erbe Amerikas missachten würde - ebenso wie die Identität seiner eigenen Universität “, sagte Patrick Reilly, Präsident der Cardinal Newman Society.

Die 12 Wandgemälde wurden zwischen 1882 und 1884 vom italienischen Künstler Luigi Gregori gemalt und sind an den Wänden rund um den feierlichen Eingang des Hauptgebäudes des Campus angebracht. Holy Cross Pater John Jenkins, Präsident von Notre Dame, gab die Entscheidung über die Wandgemälde in einer E-Mail vom 20. Januar vor dem Martin Luther King Jr. Day und einer einwöchigen Reihe von Campusveranstaltungen zu Vielfalt und Inklusion bekannt.

"Wir leben in einer Zeit, in der Universitätsgelände größtenteils von politisch korrekteren Initiativen dominiert werden, und dies muss in diesem Zusammenhang verstanden werden", sagte Holy Cross Pater Bill Miscamble, Geschichtsprofessor an der Notre Dame. „Trotzdem ist es immer noch überraschend, dass es in Notre Dame auf einem katholischen Universitätscampus geschah. Es ist bezeichnend, dass einige der Trends, die unsere eher säkularen Standorte dominieren, auch hier eine Rolle spielen. “

Reilly führte den Einfluss politischer Korrektheit auf Universitäten wie Notre Dame auf die Sorge um das Prestige und eine Reaktion auf die jüngsten Skandale der Kirche zurück. „Die Kirche ist in der heutigen Kultur unpopulär - durch die jüngsten Skandale noch verschlimmert. Es ist leicht zu erkennen, warum Hochschulführer, die sich in erster Linie mit ihrem sozialen Ruf und dem Ansehen der Universität befassen, politische Richtigkeit gegenüber der katholischen Identität und der katholischen Wahrheit wählen würden “, sagte Reilly.

John Zmirak, Autor des politisch unkorrekten Leitfadens für den Katholizismus , sagte, das Vertuschen der Wandgemälde verrät das Erbe katholischer Einwanderer. „Diese Entscheidung von Notre Dame ist gottlos. Es zeigt keinen Respekt vor unseren Vorfahren und unserer Geschichte, sondern wirft sie unter den vorübergehenden Bus politischer Zweckmäßigkeit “, sagte Zmirak.

„Columbus war eine Schlüsselfigur bei der Durchsetzung des Aufenthaltsrechts der Katholiken in den Vereinigten Staaten. Protestanten, die uns ausschließen wollten und auf die Pilger als Gründer der USA verweisen wollten, zitierten Kolumbus, um sie an die Rolle der Spanier und der Franzosen bei der Entdeckung und Ansiedlung des Kontinents für die Europäer zu erinnern “, fügte Zmirak hinzu.





"Schiefe und unlautere Darstellung"

Pater Jenkins sagte, die Entscheidung sei eine Reaktion auf das Feedback, das er von Studenten, Dozenten, Mitarbeitern und Mitgliedern der amerikanischen Ureinwohnergemeinschaft erhalten hatte. „In den letzten Jahren… haben viele die Wandmalereien im besten Fall blind für die Folgen der Reise Columbus für die indigenen Völker gesehen, die diese„ neue “Welt bewohnten und im schlimmsten Fall zu ihnen herabwuchsen“, schrieb Pater Jenkins.

Aber Pater Miscamble sagte, dass Columbus für Gräueltaten verantwortlich gemacht wurde, die andere nach seiner Ankunft in Amerika begangen hatten. „[Pater Jenkins] gibt Kolumbus eine tief verdrehte und unfaire Darstellung; und wenn Columbus tatsächlich für all das Schlechte verantwortlich gemacht werden soll, das in die Neue Welt gekommen ist, sollte er nicht die Anerkennung dafür erhalten, dass er das Gute gebracht hat, das in die Neue Welt gekommen ist? Und zu diesem Guten gehört natürlich auch das Christentum selbst “, sagte Pater Miscamble.

"Notre Dame 'Entscheidung, die historischen Wandbilder von Columbus zu vertuschen, führt das Muster eines schwachen Zeugnisses fort und allzu oft die völlige Ablehnung der Pflicht aller katholischen und katholischen Institutionen, den von der Kirche gelehrten moralischen und religiösen Wahrheiten treu zu sein. “, Sagte Gerard Bradley, Professor für Rechtswissenschaften in Notre Dame. "Die unverkennbare Hauptbotschaft der Wandgemälde ist die Gute Nachricht selbst, die Einführung des Evangeliums und der Kirche Christi in die Menschen der Neuen Welt durch Kolumbus und seine Gefährten."

Ein Universitätssprecher sagte jedoch, dass Pater Jenkins sich nach katholischen Grundwerten verhalte. "Im Gegenteil, es ist völlig im Einklang mit der katholischen Soziallehre, insbesondere den Lehren, die dem Leben und der Würde des Menschen und der bevorzugten Option für die Armen gewidmet sind", sagte Dennis Brown, stellvertretender Vizepräsident für Nachrichten und Medien Beziehungen.

Laut Bradley und Father Miscamble wird jedoch keines der Grausamkeiten gegen indigene Völker in den Wandgemälden gefeiert oder sogar dargestellt. Nur eine Person wird in Ketten gezeigt - und das ist Christopher Columbus, bemerkte Pater Miscamble.



Verweis auf JPII

Pater Jenkins zitierte außerdem die Rede von Papst Johannes Paul II. Bei einem Treffen mit Ureinwohnern Amerikas 1987: „Die Begegnung [zwischen einheimischen und europäischen Kulturen] war für Ihre Völker eine harte und schmerzhafte Realität. Die kulturelle Unterdrückung, die Ungerechtigkeiten, die Unterbrechung Ihrer Lebensweise und Ihrer traditionellen Gesellschaften müssen anerkannt werden. “

Pater Miscamble stellt jedoch fest, dass Pater Jenkins wesentliche Teile des Papstes ausgelassen hat. Johannes Paul II. Fügte unmittelbar nach dem Vorstehenden hinzu: „Um objektiv zu sein, muss die Geschichte die zutiefst positiven Aspekte der Begegnung Ihrer Menschen mit der Kultur, die aus Europa kam, festhalten. Unter diesen positiven Aspekten möchte ich an die Arbeit der vielen Missionare erinnern, die die Rechte der ursprünglichen Bewohner dieses Landes mit Nachdruck verteidigt haben. “

Pater Miscamble sagte, der Schritt unterminiere das Engagement der Universität für das Streben nach Wahrheit. „Ein Hauptanliegen ist für mich der Sündenbock Columbus, ohne die Komplexität, die Unordnung, die Hässlichkeit der Geschichte zu erkennen. Dieses Bemühen, die Geschichte von Columbus zu überdecken und zu löschen, ist für eine Universität peinlich. Die Geschichte beschäftigt sich nicht gut mit der Berichterstattung. Sie müssen sich mit der Vergangenheit in ihrer ganzen Komplexität beschäftigen, wenn Sie sich ernsthaft mit der Geschichte beschäftigen wollen “, sagte Pater Miscamble.

Aber Brown sagte, die Universität werde sich immer noch mit der Geschichte beschäftigen. Obwohl die Wandgemälde vertuscht werden, plant die Universität, hochauflösende Bilder von ihnen aufzunehmen und sie in einem Raum neben ihrem aktuellen Standort zu zeigen, so Brown. "Dies gibt den Besuchern die Möglichkeit, aus einem stark frequentierten Flur herauszutreten und sich in einen Bereich zu begeben, in dem sie sowohl die positiven als auch die negativen Komponenten der Columbus-Geschichte erforschen und tiefer über dieses Thema nachdenken können", sagte Brown.

"Anstatt die Geschichte zu verbergen, glauben wir, dass dieser Plan die gesamte Geschichte über Columbus 'Reise zu diesem Kontinent enthüllen wird", fügte Brown hinzu. Er sagte, dass diese Geschichte die Rolle von Columbus als "amerikanischer Held, mutiger Einwanderer und frommer Katholik" sowie die Tatsache, dass seine Reisen "den Beginn einer immensen Not, die bis heute andauert, markierten", einschloss.

Aber Pater Miscamble sagte, die Wandgemälde zu verdecken und sie an anderer Stelle anzuzeigen, sendet gemischte Botschaften. "Das ist die verwirrende Natur der Entscheidung von Jenkins: sie an einem Ort zu vertuschen, aber sie können an einem anderen Ort herausgebracht werden - es deutet an, dass Pater Jenkins sich selbst bewusst ist, dass diese Wandbilder nicht zutiefst anstößig sind", sagte Pater Miscamble .



Katholische Identität zurückfordern

Reilly sagte, sowohl Eltern als auch Bischöfe seien der Schlüssel, um Universitäten wie Notre Dame dabei zu helfen, ihre katholischen Wurzeln zurückzugewinnen. "Wenn wir mehr tun, um das Vertrauen in unseren katholischen Glauben zu bekunden und zu zeigen, und wir unsere katholische Kultur ohne Entschuldigung freudig feiern, werden selbst die eigensinnigen katholischen Universitäten den wachsenden Markt der Katholiken bedienen wollen, die eine authentische Ausbildung verlangen", sagte Reilly.

Er sagte katholischen Hochschulen sollten „ein mächtiges Beispiel von politischer Korrektheit Pander zu verweigern.“ Während viele der treu katholischen Hochschulen , die in profiliert sind , der eine katholische College Wahl Newman Führer (und das Register der jährlichen Führungs ) sind kleiner, sie sind Alumni zeichnen ", die die treue katholische Erziehung schätzen und die Kirche erneuern", sagte Reilly.

Pater Miscamble sagte, Institutionen wie Notre Dame müssten auch ihre Mission im Dienste der Wahrheit wiederentdecken: „Wir müssen weiter daran arbeiten, klar zu machen, dass die katholischen Universitäten nach Wahrheit streben - wenn sie das als ein zentrales Ziel halten, dann…“ Sie werden sich nicht damit beschäftigen, Dinge zu verschleiern oder zu umgehen. Sie werden mit sehr schwierigen Themen konfrontiert, die viele historische und moralische Komplikationen haben. Sie werden sich ihnen direkt stellen. Geschichte ist ein Thema, das beschäftigt werden muss, nicht umgangen und nicht abgedeckt wird. Wenn sich die katholischen Universitäten dafür einsetzen können, sollten solche Episoden nicht auftreten. “

Registerkorrespondent Stephen Beale schreibt aus Providence, Rhode Island.
http://www.ncregister.com/daily-news/cat...d2187-221570537


von esther10 02.02.2019 00:11

7 Möglichkeiten für den Abend ohne TV



Monika Anna Jałtuszewska | 2017.03.22
Fotosession, Italienisch lernen oder vielleicht gemeinsam Sushi zubereiten? Sehen Sie, wie viel Sie tun können, wenn Sie den Fernseher ausschalten.

Klicken Sie hier, um die Galerie zu durchsuchen
https://pl.aleteia.org/slideshow/7-sposo...from_post=26805

Du bist zu Hause müde. Hinter dir ist ein böser Tag. Das einzige, wovon Sie träumen, ist, sich auf der Couch vor dem Fernseher auszubreiten. Sie verdienen einen Moment der Ruhe, richtig? Aber wissen Sie, dass das Fernsehen tötet? Es tötet Ihr Potenzial, tötet Ihre Beziehungen, tötet Sie buchstäblich - weil Couchcouchs kürzer leben. Vor dem Fernseher verbringen wir durchschnittlich mehr als 4 Stunden pro Tag. Es ist fast 1500 Stunden pro Jahr. Wertvolle Stunden. Was ist, wenn Sie diese Zeit in den Aufbau von Beziehungen zu Ihren Angehörigen investieren? Wir stellen 7 Ideen für eine gute Freizeitgestaltung vor.

Fotogalerie


Aus dem Fenster werfen
Ich empfehle es natürlich nicht, den Fernseher komplett loszuwerden. Zumindest nicht sofort, 🙂es kann eine wichtige Unterhaltungs- oder Informationsquelle sein. Aber es lohnt sich sicherlich, die Frage ehrlich zu beantworten: Haben wir einen Fernseher (sowie ein Telefon, einen Computer und andere Geräte), ob es ... uns hat. Und Hunderte von Stunden im Jahr können sicherlich besser als mit einer Fernbedienung in der Hand genutzt werden.


Lesen Sie auch:
Mein Fernseher ging ins Gefängnis. Wörtlich und bildlich

Lesen Sie auch:
Dating Ehen? Auf jeden Fall ja!
https://pl.aleteia.org/2017/11/12/randki...ecydowanie-tak/

https://pl.aleteia.org/2017/03/22/7-spos...m=notifications

von esther10 02.02.2019 00:07




Jahrbuchseite von Virginia gov. der Kindermord verteidigte, zeigt das KKK-Kostüm
Abtreibung , Schwarz Geschminkt , Kindestötung , Kathy Tran , Abtreibung Spätausdruck , Ralph Northam , Virginia

VIRGINIA, 1. Februar 2019 ( Lifesitenews ) - Virginia Gov. Ralph Northam, bereits unter Feuer für seine Kommentare zu verteidigen Kindestötung am Mittwoch , steht nun vor Kontrolle über eine medizinische Schule Jahrbuch Foto einen Mann angeblich in Blackface zeigt und ein Mann , gekleidet in Ku Klux Klan Gewand Das Foto ist auf einer halben Seite unter seinem Namen und neben Fotos von ihm verbreitet, aber es ist nicht klar, wer abgebildet ist.

Northams Büro antwortete nicht sofort auf Anfragen von verschiedenen Nachrichtenagenturen wie der Washington Post und dem Virginian-Pilot- Freitagnachmittag.

„Ich kann bestätigen, dass das fragliche Bild in einer von Studenten produzierten Publikation von 1984 erscheint. Die EVMS-Bibliothek ist für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Zugriff auf ihr Material “, sagte ein Sprecher der Eastern Virginia Medical School gegenüber WUSA9-Reporter Mike Valerio . „Wir wissen nicht, wann oder wo dieses Foto aufgenommen wurde, aber es stammt aus dem Jahrbuch von 1984. Wir fördern eine Kultur der Inklusion, und unsere Hauptaufgabe besteht darin, kulturell kompetente Mitarbeiter im Gesundheitswesen zu rekrutieren, zu erziehen und auszubilden.

Die Partei der Republikaner in Virginia hat eine Erklärung von Northam gefordert und snarkily getwittert , es sei "nicht überrascht". Northam hatte heute nicht über den ersten Tag des Black History Month getwittert.

„Rassismus hat in Virginia keinen Platz. Diese Bilder sind völlig unangemessen. Wenn Gouverneur Northam im schwarzen Gesicht oder in einem KKK-Gewand erschien, sollte er sofort zurücktreten “, sagte der Vorsitzende der republikanischen Partei von Virginia, Jack Wilson.

"Dies ist ein zutiefst beunruhigendes und anstößiges Foto, das eine sofortige Erklärung des Gouverneurs benötigt", sagte die Generalversammlung der Generalversammlung von Virginia in einer Erklärung .

Mindestens einer der demokratischen Kollegen von Northam, Senat Minority Leader Richard L. Saslaw, schien der Washington Post in einer Erklärung nahezulegen, dass er glaubt, dass das Foto Northam zeigt. Er sagte jedoch, es gebe "wahrscheinlich niemand in der Generalversammlung, der sein College-Verhalten prüfen lassen möchte".

"Sein ganzes Leben war genau das Gegenteil, und das ist es, was Sie untersuchen müssen, nicht etwas, das vor 30 Jahren passierte", sagte Saslaw (D-Fairfax). „Auch wenn es in sehr schlechtem Geschmack ist, denke ich, dass es in der Generalversammlung wahrscheinlich niemanden gibt, der sein College-Verhalten prüfen lassen möchte. Ich würde es hassen, meine zwei Jahre in der Armee untersuchen zu müssen. Vertrau mir. Ich war 18 Jahre alt und ich war eine Handvoll, [okay]? Sein Leben ist seitdem alles andere als gewesen. Es war ein Leben, in dem Menschen geholfen wurden und oft kostenlos. “

Virginia Democrats 'schlechte Woche begann, als Del. Kathy Tran zugab, dass ihr jetzt besiegter Gesetzentwurf zur Abtreibung der Abtreibung die Abtreibung erlaubt hätte, selbst als eine Mutter sich "dehnte" und in Arbeit ging .

Northam verteidigte dann ihre Kommentare.

„Wenn also die Mutter in Arbeit ist, kann ich Ihnen genau sagen, was passieren würde: Der Säugling würde befreit werden; der Säugling würde sich wohl fühlen; Das Kind würde wiederbelebt werden, wenn es die Mutter und die Familie wünschen, und dann würde eine Diskussion zwischen den Ärzten und der Mutter stattfinden “, sagte Northam am Mittwoch in einem Radiointerview .

Northam ist ein ehemaliger pädiatrischer Neurologe.

Planned Parenthood gab rund 3 Millionen US-Dollar aus, um Northam dabei zu helfen, gewählt zu werden . Die Gründerin der Organisation, Margaret Sanger, war eine bekennende Eugenistin und schrieb in ihrer Autobiografie, dass sie "eine Einladung angenommen hatte, mit der Frauenabteilung des Ku Klux Klan zu sprechen."

Northam setzte sich auch für eine Abtreibungskampagne ein, als er sich als Gouverneur bewarb .
https://www.wsj.com/articles/in-virginia...sion-1492018255
+
https://www.lifesitenews.com/news/yearbo...ource=onesignan

von esther10 02.02.2019 00:06



"Dialog" und Abtreibung in einem päpstlichen Haus
Von Leserbriefe - 12.02.2016

In den letzten Jahren hat unsere Universität - als katholische Einrichtung - aktiv an den Diskussionen über Abtreibung teilgenommen und eine in ihren Grundsätzen und ihrer Mission verankerte Position beibehalten, die sich vorbehaltlos der Sache der Wahrheit widmen soll. [1] Wir finden es merkwürdig, dass Feuc heute so überrascht ist und mehr Fälle von Debatten anspricht, in denen sich die katholischen und demokratischen Prinzipien befinden. Dies ist kaum möglich - es sei denn, es geht um Abtreibung - es ist nicht bestimmt Katholische Prinzipien durch die meisten Stimmen, aber durch das, was im Evangelium offenbart wird, was wir durch "Dialog" in Frage stellen wollen.

Der ideologische Motor hinter einem solchen "Dialog" ist in Theorien der Macht präsent, die von Autoren wie Michel Foucault, Felix Guattari oder Ernesto Laclau konzipiert wurden, deren Ziel die Subversion und die Ersetzung der vertikalen Hierarchie durch Formen der Horizontalität sind. Dieses politische Ziel erklärt den abnehmenden Respekt gegenüber Behörden, Lehrern und - vielleicht den ernstesten Front - Eltern, weil sie wissen, dass ein Angriff und sogar eine Dekonstruktion der Familie - Abtreibung als entscheidender Punkt dafür - der Schlüssel dazu ist entwaffne ganze Nationen.

Dies bedeutet die Ablehnung der vertikalen Autorität, die kürzlich vom Rektor vertreten wurde, wenn er seine Verpflichtung gegenüber einer unbeweglichen Position zugunsten des Lebens darlegt. Unerträgliche Haltung gegenüber den gegenwärtigen Führern, Befürworter der Horizontalität, bei denen die "Versammlungen", die "Kollektive" und alle Arten von "autarken" Gruppen im "konstruktiven und demokratischen Dialog" zu einer molekularen Regierungsform führen, die eine unterstützte ersetzt in der vertikalen Autorität vergisst man, dass die UC von der katholischen Kirche gegründet wurde und hält an der "Mission der Bekanntgabe der offenbarten Wahrheit" fest [2]und missachtet damit das Recht der letzteren, Handlungen zu regeln, die dazu neigen, störende Tätigkeiten für die Universitätsarbeit auszuführen oder zu verbreiten und gegen die Grundsätze der Kirche oder der Universität zu verstoßen. [3]

Es zeigt sich, dass der sogenannte "Dialog" eine politische Kategorie ist, um die Ausrottung der vertikalen Autorität zu kodifizieren. Die Wahrheit ist jedoch, dass ein solches Bedürfnis nach "Dialog" nicht außerhalb der Denkweise ideologisierter Cliquen besteht. Glauben wir, dass unsere Arbeiter einen vorrangigen "Dialog" über die Prinzipien der Institution haben, die uns schützt? Für die Traurigkeit des Feuc sind menschenwürdige Arbeitsbedingungen und eine angemessene Entlohnung wahrscheinlich das Thema, um das sie sich ohne weitere ideologische Lesungen austauschen möchten. Ähnlich wie wir vermuten, kommt es bei Akademikern oder Studenten innerhalb ihrer jeweiligen Kompetenzen vor.

Es ist nicht überraschend, dass das Bestehen auf einem "Dialog" besteht, der andere Ziele abdeckt, angesichts der Identifizierung der aktuellen Föderation mit materialistischen philosophischen Strömungen und Philosophien der Praxis, für die es keine Wahrheit oder kein wirklich gutes Gut gibt, das während der moralischen Werte zu verteidigen ist sie bleiben als bürgerliche Vorurteile oder "Unterdrückung des Patriarchats". Wenn wir hinzufügen, dass ein Teil von ihnen immer noch mit Anführern identifiziert wird, die nicht die am wenigsten gewalttätigen Überreste der Geschichte waren, können wir erkennen, dass wir vor Wölfen in Schafspelz gekleidet sind, insbesondere mit einem Schaf, das für die Schwächsten spricht .

Gibt es eine öffentliche Politik, die die Schwachen direkter angreift als die von der Abtreibungsindustrie des Millionärs befürwortete? Welche Art von "Kampf gegen die Mächtigen" und "Unterdrückung" kann diskutiert werden, wenn sie die erfolgreichste Politik der Bevölkerungskontrolle zum Nutzen der globalistischen Elite fördern? Dies sind diejenigen, die freudige Berichte machen, wenn sie diejenigen sehen, die entschlossen sind, eine solche Politik an unserer Universität zu fördern, und wenn wir ein House of Studies sind, das sich einer transzendenten Wahrheit verschrieben hat, warum sollten wir dem dominanten Diskurs folgen?

Dies erfordert die Betonung, dass die Argumente zur Verteidigung des Lebens nicht aus Befragungen oder Dialogen stammen, sondern aus ethisch fundierten Überzeugungen. Die "Umfragen" und "Dialoge" dienen nur dazu, die Trends des Denkens der öffentlichen Meinung zu kennen. Daher sollte gegen diese Position keine Frage gestellt werden. Die Demokratie stellt nicht immer eine Wahrheit dar, die der Wahrheit entspricht Studentenführer Die UC, die auf eines ihrer Grundprinzipien eingeht, respektiert jeden Mann in seiner Würde, ein Kind Gottes zu sein, und hat bei der Erfüllung dieser Aufgabe ein "Grundanliegen", nämlich die Förderung der Entwicklung des Menschen in der Perspektive des Wesens des Seins und des Endzweckes, das im Menschen die Liebe und Verehrung für das Werk Gottes erweckt,[4] .

Wir können daraus schließen, dass, wenn Sie beabsichtigen, "Dialog" als Instrument zu verwenden, um die gegenkulturelle Natur, die derzeit die Verteidigung des Lebens impliziert, zu untergraben, weil sie wissen, dass wir in unserer Mission die einzige Identität finden, die den frivolen Materialismus auf einer Seite übersteigt und noch einer in unserer Zeit. Diese Identität ist Cristo Rey, in dessen Namen wir die Universitätsbehörden auffordern, davon auszugehen, dass der Kampf gegen die Abtreibung nicht durch Briefe, parlamentarische Agenden oder Erklärungen an die Medien belastet werden sollte. Bevor es notwendig ist, die Schüler mit den theologischen, philosophischen und bioethischen Grundlagen gemäß der offenbarten Wahrheit auszustatten, müssen die Fehler und Sophismen anderer Denksysteme, die heute auf unserem Campus vorkommen, als demaskiert und gelöst werden.

Vergessen wir nicht, dass wir zum Zeugnis berufen sind und dass jeder Tag des Lebens ein Wunder der Vorsehung ist, das uns einlädt, dem schöpferischen Logos zu entsprechen. Wir verstehen, dass es Menschen gibt, die zu den Gründungsprinzipien unserer Universität unterschiedliche Positionen haben, und wir respektieren es, weil wir keine Sekte oder ideologische Gruppe sind, sondern die wahre militante Kirche, die eine universelle Berufung hat und eine Botschaft der Hoffnung für alle offen steht. Deshalb werden wir unsere Prinzipien verteidigen, Gott um die Gnade bitten, um seiner Liebe würdig zu kämpfen, und gleichzeitig darum bitten, dass sie mit der Wahrheit zusammentreffen, die sich heute im Irrtum befindet, wie so viele vor der unsterblichen Alma Mater, ohne zu ahnen dass wir hier dem Logos, Jesus Christus, begegnen würden, der gekommen ist, um die Wahrheit zu bezeugen und am Ende von demokratischen Mehrheiten verurteilt wurde, die dieser feindlich gesinnt waren.

Wenn wir heute für die Ankündigung der Wahrheit verurteilt werden, erinnern wir uns zuerst an das Blut, auf dem unser Glaube gegründet ist, und geben wir uns als päpstliche und katholische Universität, um darüber zu berichten, bis Christus wiederkommt. EGO SUM VERITAS. [5]

Isidora Suárez und Sebastián Flores , Studenten der Pontificia Universidad Católica de Chile

[mks_separator style = "solid" height = "5"]

[1] Johannes Paul II., Apostolische Konstitution über katholische Universitäten , Ex Corde Ecclesiae , p. 5. (Mexiko: Editorial San Pablo, 1990)

[2] Kanonischer Kodex, Canon 815. (Madrid: Bibliothek christlicher Autoren, 1983).

[3] Pontificia Universidad Católica de Chile, Allgemeine Statuten , Art.10. (Rom 1984)

[4] Pontificia Universidad Católica de Chile, Grundsatzerklärung: Universität, Wissenschaft, Kultur und Bildung . 7

[5] Joh 18, 37 (Jerusalemer Bibel, 1975)
https://adelantelafe.com/dialogo-aborto-una-casa-pontificia/
+
http://www.lanuovabq.it/it/ecclesia


von esther10 02.02.2019 00:06




Holen Sie sich jetzt: Warum Sie Ihr Kind aus der öffentlichen Schule ziehen sollten
"Wenn Sie sich Sorgen um den Glauben, die intellektuelle Ausbildung Ihres Kindes und den Patriotismus machen, arbeiten die öffentlichen Schulen gegen Sie."

Marcia Segelstein
Mary Rice Hasson, JD, und Theresa Farnan, Ph.D., Töchter des renommierten Notre Dame-Rechtsprofessors Charles Rice, sind Mitautoren des neuen Buches " Raus jetzt: Warum sollten Sie Ihr Kind von der öffentlichen Schule abziehen?" spät . Die Tatsache, dass neun von zehn Kindern in den USA in öffentlichen Schulen unterrichtet werden - darunter 88 Prozent der Katholiken - bedeutet, dass ihr Einfluss enorm ist. Die Co-Autoren argumentieren, dass die nie zuvor gesehene Rate, mit der junge Menschen den Progressivismus in all seinen schädlichen Formen annehmen, eine direkte Folge der öffentlichen Schulbildung ist.

Während staatliche Schulen seit Jahren in eine progressive Richtung gehen, ist der "entscheidende Wandel" für die Autoren die uneingeschränkte Befürwortung der Geschlechterrevolution.

Nehmen Sie den Fall der Nova Classical Academy in St. Paul, Minnesota, einer öffentlichen Charterschule der K-12. „Dank gemeinsamer Bildungsideale und einer Atmosphäre des Respekts umfasste die Schulgemeinschaft friedlich Familien mit unterschiedlichen politischen und religiösen Ansichten“, schreiben sie. „Bis die Geschlechterkreuzfahrer in die Stadt gefahren sind.“ 2015 wurden die Eltern darüber informiert, dass ein geschlechtsunfähiger Junge, „der Mädelsachen mag“, sich im Kindergarten anmelden würde. Die Schule legte ihren Plan fest, um sicherzustellen, dass er willkommen war. Dazu gehörte auch die Einführung des Konzepts der Geschlechtsidentität durch Lesen von My Princess Boyzu Studenten.

Viele Eltern protestierten, weil sie befürchteten, ihre Kinder seien nicht bereit für das Konzept der Geschlechtergleichheit. Die Schule arbeitete mit den Eltern des Transboys zusammen und entwickelte eine „Gender Inclusion Policy“. Doch am Tag vor der Implementierung der Schule kündigte die Schule an, dass sich die Eltern entscheiden könnten, indem sie ihre Kinder von den Diskussionen im Klassenzimmer über die Transgender-Identität des Jungen und dessen entlassen Übergang. Die Eltern des Jungen zogen ihn zurück, aber nicht ohne eine Diskriminierungsbeschwerde einzureichen. Der Fall wurde erst beigelegt, nachdem die Nova Classical Academy zugestimmt hatte, neue Gender-Inklusion-Richtlinien zu implementieren, die nun die gesamte Studentenschaft betreffen.

Dies ist jedoch kein Einzelfall. "Schulbezirke haben in fast allen Teilen des Landes eine Politik der Eingliederung der Geschlechter eingeführt wie die Nova Classical Academy", schreiben die Autoren. "Diese Politik, die die Geschlechterideologie in die Schulerfahrung jedes Kindes einfließen lässt und von der gesamten Gemeinschaft Konformität fordert, weist auf eine neue Normalität in unseren öffentlichen Schulen in der Nachbarschaft hin - die Transgender-Normalität."

An der Rocklin Academy in Kalifornien, einer der renommiertesten Charterschulen des Bundesstaates, übernahm eine Kindergärtnerin es selbst, ihren Schülern das Buch I Am Jazz vorzulesen . Es ist ein anderes Buch über einen Jungen, der ein Mädchen „wird“, das offenbar vom Lehrer ausgewählt wurde, um ein Kind zu unterstützen, das mit dem Übergang begonnen hatte. Die Eltern hatten jedoch keine Vorankündigung erhalten und viele waren verärgert. Ein Elternteil berichtete: "Meine Tochter kam weinend und zitternd nach Hause, aus Angst, sie könnte sich in einen Jungen verwandeln."

Leider hatten die Eltern keinen Rückgriff. Die Schulbehörde unterstützte den Lehrer. Und da das kalifornische Gesetz nun die Einbeziehung von LGBTQ-Material in Klassen von der Grundschule bis zur High School verlangt, hatten die Eltern kein Glück.

Hasson und Farnan zufolge „haben die meisten Schulbezirke im ganzen Land die Geschlechterideologie selbst angenommen…“ In DeKalb County, Georgia, war eine Mutter geschockt, als sie erfuhr, dass ihre Tochter in ihrem sechsten Schuljahr eine „sexuelle Identität“ erhalten hatte. Klasse Gesundheitsklasse. Die Schüler wurden aufgefordert, "verschiedene sexuelle Orientierungen und Identitäten zu identifizieren und zu unterscheiden."

Die Auswirkungen der neuen Gender-Ideologie in öffentlichen Schulen beschränken sich nicht auf den Unterricht. Beim Jahrgang der Highschool State Girls in Connecticut 2017 wurde Kate Hall für den Gewinn der 100 und 200-Meter-Rennen bevorzugt. Hall war ein hervorragender Läufer, der nicht von einem anderen Mädchen übertroffen wurde, sondern von einem Jungen, der sich als neu herausgebildetes Transgender-Mädchen dem Streckenteam der Mädchen angeschlossen hatte. “„ Egal, dass er als Junge in der Mittelschule angetreten war, ”Schreiben die Autoren. „Egal, sein Körper war größer und stärker als der Körper der Mädchen. Und egal, dass seine Zeit ihn in den hunderthundertzweihundert Rassen des Jungen auf den letzten Platz gebracht hätte . Er war der neue "Mädchen", Staatsmeister der Bahn von Connecticut. "

Es gibt jedoch auch andere ernsthafte Probleme mit staatlichen Schulen, die über die Geschlechterideologie hinausgehen. In den meisten öffentlichen Schulen wurde die Religion zwangsweise entfernt, sowohl im Klassenzimmer als auch auf Sportplätzen. "Im besten Fall", schreiben die Autoren, "lehrt dieser säkulare Ansatz unseren Kindern, dass sie Gott nicht brauchen - dass der Glaube für ihre persönlichen Entscheidungen und die praktischen Herausforderungen der Gemeinschaft nicht relevant ist."

Dann gibt es die Anspannung des Anti-Amerikanismus, die einen großen Teil der öffentlichen Bildung durchläuft. Für die meisten Progressiven ist Amerika ein zutiefst fehlerhaftes Land, und Patriotismus ist keine Tugend. "Die Studenten werden darin trainiert, Amerika als von Rassismus, weißen Privilegien, Sexismus, Klassismus, Patriarchat, Kolonialismus, Talentismus und einer Reihe anderer" Ismen "geplagt zu betrachten," schreiben die Autoren.

Sex ist ein weiteres großes Problem, mit dem Eltern mit Kindern in der öffentlichen Schule konfrontiert sind. In einer früheren Kolumne schrieb ich über die Vorteile der Sexualerziehung auf Abstinenzbasis, die betont, dass Abstinenz die sicherste und gesündeste Option ist, wenn es um sexuelle Aktivitäten geht. Der Clovis Unified School District in Fresno, Kalifornien, wurde von der ACLU und anderen Aktivistengruppen wegen des Einsatzes eines Sexuallehrplans, der ausschließlich auf Abstinenz ausgerichtet war, verklagt.

Ein Bundesrichter entschied, dass "der Zugang zu medizinisch und sozial angemessener sexueller Aufklärung ein wichtiges öffentliches Recht ist", so Hasson und Farnan. Die ACLU aus Nordkalifornien hatte dies zu dem Urteil zu sagen: "Dieses historische Urteil ist das erste, das feststellt, dass Abstinenz-Nur-Ehe-Ehe-Unterricht in den Gruppen medizinischer Genauigkeit und Befangenheit [gegen Nicht-Heterosexuelle] unrechtmäßig ist."

In meinem Buch " Lassen Sie die Kultur nicht Ihre Kinder erheben", das im Frühjahr von Our Sunday Visitor veröffentlicht werden soll, bespreche ich eine Vielzahl von Bildungsmöglichkeiten für katholische und andere christliche Eltern, die sich über den düsteren Zustand der öffentlichen Schulbildung Sorgen machen. Katholische Schulen können eine gute Alternative zur öffentlichen Bildung sein, mit der Einschränkung, dass Eltern auch an diesen Schulen ihre Hausaufgaben machen sollten.

Denise Donohue und Dan Guernsey von der Kardinal Newman Society geben in einem für das National Catholic Register geschriebenen Beitrag einige großartige Vorschläge, worauf sie in einer katholischen Schule achten sollten. Viele Familien können davon ausgehen, dass die Studiengebühren die katholischen Schulen außer Reichweite bringen. Die Website der Katholischen Bischofskonferenz der Vereinigten Staaten bietet gute Informationenüber eine Vielzahl von finanziellen Unterstützungsprogrammen für Eltern. Darüber hinaus bieten viele katholische Schulen Stipendien an.

Eltern, die eine Schule besuchen wollen, haben mehrere Möglichkeiten. Es gibt Homeschooling-Lehrpläne, die Eltern alleine oder mit Online-Unterstützung für Eltern und Schüler anwenden können. Viele Homeschooling-Familien haben sich zu Genossenschaften zusammengeschlossen, die es Schülern ermöglichen, Sport zu treiben, in einem Orchester oder in einer Band zu spielen, Exkursionen zu unternehmen oder zusammen an einem Kurs teilzunehmen. Eine weitere Option ist das Homeschool / Hybrid-Modell, bei dem Kinder zu Hause und in Teilzeit in einem formellen Klassenzimmer lernen. Regina Caeli ist ein solches Programm und bietet eine "klassische Hybridausbildung in der katholischen Tradition" an.

In ihrem Buch Get Out Now glauben die Autoren Hasson und Farnan, dass wir nicht aufhören sollten, die öffentliche Bildung zu retten. Sie schreiben jedoch: „Amerikanische Eltern müssen sich der Realität stellen müssen, dass sich die öffentlichen Schulen in den nächsten Jahrzehnten nicht verbessern werden. Als Eltern müssen Sie sich zuerst um Ihre eigenen Kinder kümmern ... Wenn Sie sich Sorgen um den Glauben, die intellektuelle Ausbildung Ihres Kindes und den Patriotismus machen, arbeiten öffentliche Schulen gegen Sie. Jetzt ist es Zeit auszusteigen. "
http://www.ncregister.com/blog/segelstei...m-public-school

+++++
https://www.nordkurier.de/neubrandenburg...n29Bt6GMaM25vWk

von esther10 02.02.2019 00:05

SAMSTAG, 2. FEBRUAR
Das Fest der Darstellung des Herrn

Die Geschichte hinter dieser Feier



+ An diesem Tag feiert die Kirche das Fest des Lichts und erinnert daran, dass Maria und Joseph vierzig Tage nach der Geburt des Herrn das Kind in den Tempel in Jerusalem gebracht hatten.

+ Zu dieser Zeit der Präsentation und Reinigung erkannte der heilige Mann Simeon den jungen Messias und erklärte ihm das Kind als "Licht der Offenbarung für die Heiden und die Herrlichkeit Israels".

+ Die an diesem Tag gesegneten Kerzen dienen dazu, uns an Christus, das Wahre Licht und den Glauben, die Hoffnung und die Liebe zu erinnern, die das christliche Herz erleuchten.


+ Das Fest der Darstellung des Herrn wurde zum ersten Mal vor dem Jahr 400 in Jerusalem gefeiert und wurde zuerst als "Fest der Versammlung" bezeichnet.

Zum Nachdenken

Papst Johannes Paul II. Erklärte 1997, dass das Fest der Präsentation als Welttag des geweihten Lebens gefeiert werden soll, an dem die Kirche um Berufungen ins religiöse Leben betet - einschließlich religiöser Priester, Brüder und Schwestern - und die Beiträge feiert von religiösen Frauen und Männern im Leben der Kirche. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.usccb.org/beliefs-and-teachin...crated-life.cfm

Zum Nachdenken
https://aleteia.org/daily-prayer/

„Wie gut ist es für uns, den Herrn„ in unseren Armen zu halten “( Lk 2,28), wie Simeon. Nicht nur in unseren Köpfen und in unseren Herzen, sondern auch "in unseren Händen", in allem, was wir tun: im Gebet, bei der Arbeit, am Tisch, am Telefon, in der Schule, bei den Armen, überall. "- Papst Franziskus

Gebet

Allmächtiger, immer lebendiger Gott,
wir bitten demütig deine Majestät,
dass, so wie dein eingeborener Sohn
an diesem Tag im Tempel
in der Substanz unseres Fleisches präsentiert wurde
,
wir dir durch deine Gnade mit reinem Geist vorgestellt werden können .
Durch unseren Herrn Jesus Christus, deinen Sohn,
der mit dir in der Einheit des Heiligen Geistes lebt und herrscht,
ein Gott, für immer und ewig. Amen.

(aus dem römischen Messbuch )

Saint-Profile von Bruder Silas Henderson, SDS vorbereitet
+
event1607-EVANGELIUM-TAG-FueR-TAG.html
+
https://aleteia.org/daily-prayer/saturda...m_content=NL_en

von esther10 02.02.2019 00:05

Ilsede, Dresden, Fürth – Schützt die Justiz systematisch muslimische Vergewaltiger?
2. Februar 2019 Brennpunkt, Inland
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …


(Foto: Durch PhotoMediaGroup/Shutterstoc

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Fluech...-freigesprochen

Dresden – Nach dem offensichtlichen geglückten Versuch der Staatsanwaltschaft Oldenburg, einen dringend tatverdächtigen Syrer vom Vorwurf der Vergewaltigung eines 15-jährigen, zur Tatzeit unter Bewusstseinsstörungen leidenden Mädchens in Ilsede rein zu waschen (jouwatch berichtete) schreibt die WELT nun von einem ähnlichen Fall in Dresden. Dort hatte ein syrischer Migrant seine Sozialbetreuerin vergewaltigt. Während in Ilsede mit Hilfe der Rechtsmedizin und der Polizei der Fall abgeschmettert wurde, kam es in Dresden im April 2018 zu einem Prozess mit skandalösem Ende. Das Gericht bestätigte die Vergewaltigung, sprach aber den Syrer frei. Die Begründung: Objektiv sei eine Vergewaltigung festgestellt worden, subjektiv aber nicht. „Was soll das sein“ fragt die WELT entsetzt. „Eine Vergewaltigung, die objektiv geschah, aber vom mutmaßlichen Täter subjektiv nicht so gesehen wurde?“

Hier können Sie jouwatch unterstützen!


Laut Welt hat der Prozess, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand und nur in regionalen Medien Echo fand, in Dresden für große Empörung gesorgt. Der zweite Skandal: Die CDU-Regierung von Sachsen nahm die Justiz nach dem Täterschutzurteil in Schutz und mahnte zur „Sachlichkeit“.

Laut den Dresdner Neueste Nachrichten sagte der Ausländerbeauftrage Geert Mackenroth (CDU) hinsichtlich der Empörung in den sozialen Netzwerken: „Auch wenn das Urteil für das Opfer schwer nachzuvollziehen ist, ist es ein rechtsstaatliches Urteil“. Im Klartext heißt das indirekt: Frauen sollen nach den Vergewaltigungen die Klappe halten. Der Schulterschluss mit Scharia-Import muss akzeptiert werden. Wer sich empört ist ein Nazi!

Viele fragten sich trotz Vertuschung und Propaganda: Gibt es inzwischen einen Justizbonus für vergewaltigende Migranten?

Ja, lautet die Antwort. Immer öfter urteilen Richter zu Gunsten importierter Gewalttäter und Vergewaltiger. Die Liste ist lang. Hier zwei weitere Fälle:

Frau ans Bett gefesselt und vergewaltigt – Freispruch!

Einen ähnlichen, vielleicht sogar noch schlimmeren Fall gab es im August 2016 in Brandenburg. Dort hatte laut Märkischer Allgemeiner Zeitung ein 23-jähriger Türke eine Frau über vier Stunden brutal vergewaltigt. Um sein Opfer völlig gefügig zu machen, hatte er den Kopf der Frau zwischen die Metallstreben des Bettes geklemmt. Zynische Urteilsbegründung der an Menschenverachtung nicht mehr zu toppenden Richterin: Wahrscheinlich habe ihr Peiniger nicht gewusst, was er tat. Ergebnis des Schöffengerichtes Brandenburg: Freispruch! Laut der Zeitung führen Vergewaltigungen vor deutschen Gerichten ohnehin relativ selten zu Verurteilungen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2012 werden nur 8,4 Prozent der beschuldigten Vergewaltiger verurteilt. Da mutmaßlich eine bestimmte Männergruppe bei diesen Vergewaltigungen besonders häufig vertreten ist, ist die Chance auf eine von der Justiz schon im Vorfeld abgesegnete straffreie Vergewaltigung umso größer. Noch mehr, wenn das Opfer unter Drogen gesetzt wurde oder sich in einem hilflosen Zustand befindet.

Sogar im Fall von Vorwurf der Vergewaltigung einer Körperbehinderten: Freispruch

Erst vor wenigen Tagen wurde laut BR der 25-jährige Asylbewerber, der eine körperlich behinderte Flüchtlingshelferin vergewaltigt haben soll, vom Landgericht Nürnberg-Fürth freigesprochen worden. Das teilte der Pressesprecher des Gerichts, Friedrich Weitner, mit.

Das Gericht war standartgemäß nicht restlos überzeugt gewesen, dass der Geschlechtsverkehr gegen den Willen der Flüchtlingshelferin erfolgte. Deshalb hat man wie so oft im Falle importierter Vergewaltiger „im Zweifel für den Angeklagten“ entschieden. Das besondere perfide an dem Fall: Die Frau litt an linksseitiger Spastik und konnte sich nicht gegen den Mann wehren.

Fazit: Die Häufung solcher Fälle hat vor allem zu einem immer mehr spürbaren Misstrauen gegenüber Justiz und Polizei geführt und gleichzeitig zu einer hysterischen am Thema vorbeigehenden Diskussion um allgemeine Männergewalt. Ebenso wie zu hilflosen Gegenmaßnahmen für die gefährdeten Personen. So hat beispielsweise der Caritas-Verband Dresden nach dem Vorfall seine Mitarbeiterinnen auf Anraten der Polizei mit einem Alarmpieper ausgestattet (WELT) Der funktioniert dann wie ein Feuermelder und dürfte einen Vergewaltiger eher zur Heiterkeit anregen, denn nach einer Vergewaltigung heißt es auf Grund mangelnder Zeugen „im Zweifelsfall für den Angeklagten“.

Auch die Polizei ist immer mehr zum fragwürdigen Helfer und Täterschützer geworden. Bei der Siegauenvergewaltigung verhöhnte sie die Opfer am Telefon und in Ilsede versäumte sie es dem Anschein nach, wichtige Untersuchungen vorzunehmen. Juristen sind heute wie ein eigener Staat im Staat, den niemand kontrolliert. Und diese Willkürherrscher haben die Frauen, wie die Gerichtsurteile zeigen, zum Vergewaltigen freigegeben. Trotz verlogener Me-too-debatte. Seit der Kölner Silvesternacht hat sich die Situation augenscheinlich sogar verschlechtert. Freisprüche sind nichts anderes als ein Freibrief für weitere Straftaten. (KL)

https://www.journalistenwatch.com/2019/0...dresden-fuerth/

von esther10 02.02.2019 00:02

Münster: „Maria Lichtmeß“ im alten Ritus

Veröffentlicht: 2. Februar 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: KIRCHE + RELIGION aktuell | Tags: alter Ritus, überlieferte Messe, Blasius-Segen, Christus, Darstellung des Herrn, Erstgeborener, Heil der Welt, Jerusalem, Latein, Maria Lichtmeß, Münster, Pater Dr. Chrysostomus Ripplinger, Prophet Simeon, Prophetin Hannah, St.-Ägidii-Kirche, Tempel, Trost Israels |Hinterlasse einen Kommentar
Christus ist der „Trost Israels“ und das Heil der Welt

In Münster, der katholisch geprägten Metropole Westfalens, wird seit über 20 Jahren in der Innenstadt-Kirche St. Ägidii die überlieferte heilige Messe gefeiert: stets am Sonntag um 9,30 Uhr (meist auch an den Feiertagen) und am Freitag um 18 Uhr.



Lesungen, Evangelium und Predigt ist auf deutsch, ebenso einige Lieder, die Gesamtliturgie erfolgt in lateinischer Sprache. Die Gläubigen können in ihrem Schott-Meßbuch alles auf deutsch mitverfolgen.

Am 2. Februar war früher die Weihnachtszeit zu Ende – und auch heute bleiben die Krippen in vielen Kirchen bis zu Maria Lichtmeß erhalten.

Genau genommen heißt das Fest „Darstellung des HERRN“, aber im Volksmund ist der alte Name noch geläufig, zumal „Lichtmeß“ daran erinnert, daß eine Kerzenweihe stattfindet und oft auch eine Lichterprozession dazugehört.

In Münster wurde der altrituelle Gottesdienst zu Maria Lichtmeß am heutigen Samstag um 11 Uhr in der Kapelle der Ägidii-Kirche gefeiert, weil die große Kirche von einer koptisch-altorientalischen Gemeinde verwendet wurde.

Unser erstes FOTO zeigt den Beginn der Lichterprozession hin zum Kirchplatz. Dem Priester gingen die Ministranten voraus und die Gläubigen folgten ihm mit ihren Kerzen, die sie zuvor am Altar von Pater Dr. Chrysostomus Ripplinger erhalten hatten.

Das Meßgewand des Zelebranten war passend zum heutigen Fest mit einem ansprechenden Madonnenbild bestückt: es zeigt die Gottesmutter, wie sie betend eine Weltkugel in ihren Händen trägt, auf ihrem Haupt eine Krone.

Dieser Feiertag ist auch ein Marienfest, gleichwohl geht es vor allem um ihren göttlichen Sohn, der – wie dies im Judentum beim erstgeborenen Sohn nach dem Gesetz des Moses Brauch war – dem himmlischen Vater geweiht („dargestellt“) wird.

Im Tempel verehren ihn die Prophetin Hanna und der greise Prophet Simeon, der Christus als den verheißenen „Trost Israels“ erkennt und als das „Heil der Welt“ bezeugt.

„Nun lässt du, HERR, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel.“



Das Fest „Darstellung des HERRN“ ist uralt: Bereits im 4. Jahrhundert feierte es die Kirche im Heiligen Land.

Es wurde gleichsam als der erste Einzug Jesu in Jerusalem betrachtet, denn wenn der HERR auch noch ein Kleinkind war, so huldigten ihm bereits zwei bedeutsame Glaubenszeugen aus dem Volke Israel.

Nach der hl. Messe spendete Pater Chrysostomus den Gläubigen den Blasius-Segen mit zwei gekreuzten Kerzen.
https://charismatismus.wordpress.com/201...im-alten-ritus/

von esther10 02.02.2019 00:01

NEWMAN GESELLSCHAFT
ÜBER
NEWMAN GUIDE
VERÖFFENTLICHUNGEN
EHRENROLLE




Katholische Gymnasiasten geben im März für das Leben außergewöhnliche Zeugnisse ab
Patrick Reilly / 22. Januar 2019 KOMMENTAR

Einige der besten katholischen High Schools der USA werden an diesem Freitag ihren starken katholischen Glauben zeigen, indem sie sich am March for Life in Washington, DC beteiligen.

Dies sind Schulen, die von der Kardinal Newman Society und unserer katholischen Ehrenliste anerkannt wurden . Sie erklären sich damit einverstanden, die wichtigsten Prinzipien der katholischen Identität zu wahren. Die Teilnahme am March for Life ist eine hervorragende Möglichkeit, die Menschenwürde zu bezeugen und eine christliche Weltanschauung zu vermitteln.

Viele Schulklassen legen große Entfernungen zurück, um den diesjährigen März zu erreichen, einschließlich der Atonement Academy in San Antonio, Texas; Everest Collegiate High School und Akademie in Clarkston, Michigan; Bischof Thomas K. Gorman Gymnasium in Tyler, Texas; John Paul der Große Akademie in Lafayette, Louisiana; Das Lyceum in South Euclid, Ohio; St. Francis Xavier Gymnasium in Appleton, Wisconsin; St. James Academy in Lenexa, Kans .; St. Joseph Gymnasium in South Bend, Indiana und westkatholisches Gymnasium in Grand Rapids, Michigan

Diese Schulen machen das Beste aus ihrer Zeit in DC St. Francis Xavier, zum Beispiel, hat sie ein beeindruckendes Programm! Die Schüler werden vor dem Marsch an der Pro-Life-Jugend-Rallye und -Messe teilnehmen, die Messe in der Basilika des Nationalheiligtums der Unbefleckten Empfängnis besuchen und feiern, das Holocaust-Museum (eine großartige Pro-Life-Aktivität) besuchen, die Messe in St. Matthews feiern Besuchen Sie das St. John Paul II National Shrine, beten Sie außerhalb eines Planned Parenthood Center, nehmen Sie an der Eucharistie und an der Beichte teil und tauschen Sie ihre Erfahrungen und Eindrücke in Sitzungen und Gesprächen in kleinen Gruppen aus. Auf dem Heimweg halten sie am Mundelein Seminary for Mass, einer Tour und einem Frühstück, die vom Diözese Green Bay Vocations Office gesponsert werden.

Schüler der Schola Cantorum in The Lyceum werden Palestrinas Missa Brevis während einer außerordentlichen Messe in der St. Dominic's Church in DC vor dem Marsch singen. Sie werden auch das Holocaust Museum und den Mount Vernon von Präsident George Washington besuchen.

Neben mehreren Standorten in Washington macht die John Paul the Great Academy ihre lange Reise von Louisiana aus zu einer Pilgerreise. Sie hält am Heiligtum des Allerheiligsten Sakraments in Hanceville, Alabama. die Grotte Unserer Lieben Frau von Lourdes an der Mount St. Mary's Universität in Emmitsburg, Maryland; und der Schrein St. Elizabeth Ann Seton in Emmitsburg.

Schüler aus Schulen in der Nähe von Washington können leichter teilnehmen und ihre Anzahl ist beeindruckend. Mehr als 250 Schüler der Paul VI. Katholischen High School in Fairfax, Virginia, werden dieses Jahr nach der Pro-Life-Rallye und Messe mit Bischof Michael Burbidge von der Diözese Arlington an der Messe teilnehmen.

Das Bishop O'Connell Gymnasium in Arlington, Virginia, schließt am Freitag seine Türen, um einer Gruppe von mehr als 150 Schülern und Begleitern die Möglichkeit zu geben, den Marsch persönlich zu besuchen - und viele andere sind geistig dabei. Im Rahmen ihrer Initiative "Marsch für mich" besuchten Schüler des Pro-Life-Clubs der Schule Gemeinden in der Umgebung und forderten die Namen von Gemeindemitgliedern an, die den Marsch nicht besuchen konnten. Die Schüler tragen die Namen mit und beten beim Marschieren um ihre Absichten.

Andere Schulen schaffen es vielleicht nicht bis zum March for Life in Washington, aber das hindert sie nicht daran, an anderen Pro-Life-Veranstaltungen im ganzen Land teilzunehmen. Studenten der St. Anne Catholic School in Rock Hill, South Carolina, haben sich mit der Jugendgruppe der Pfarrei zusammengetan, um am März und der Rallye am vergangenen Wochenende in Columbia, South Carolina, teilzunehmen. Und im Frühling, Texas, sponsert der Culture of Life Club der Frassati Catholic High School am 26. Januar eine eintägige Pilgerfahrt zur Texas Rally for Life in Austin.
Gläubige katholische Schulen tragen nicht zuletzt zur Erneuerung unserer Kultur bei, vor allem, wenn sie von der Würde allen menschlichen Lebens zeugen. Das Opfer und Zeugnis dieser Schüler und ihrer Familien ist eine Inspiration und ein Segen.

https://newmansociety.org/
+
http://www.ncregister.com/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs