Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • kommt zwar spät aber kann nicht schaden.In 90% der Fälle bei Taten von islamischen Hampelmännern versuchen die sich ins Ausland ab zu setzten.Bis Ihr Euch mit dem großen Scheunentor an der Grenze und im Inland beruhigt habt.Dann ändern die ihr Aussehen und kehren zurück.Natürlich ohne Pass. Aus meiner taktischen Ansicht gar nicht mal so dumm.Kleiner Hinweis jetzt haben wir 2020 und ja wir sind imm...
    von in Ich sterbe, ich sterbe“: „Nafr...
  • Das begrüße ich sehr, gerade Kardinal Marx ist einer der nach meiner Einschätzung mit viel größerem Eifer zu den Empfängen der israelischen Botschaft als zur Zelebration der Heiligen Messe eilt.
    von in Öffentlicher Akt des Gebets un...
  • Leider bedenkt die katholische Kirche wieder nicht die leidende Tierwelt ! Unsere Mitgeschöpfe sind es wert, dass auch für sie gebetet wird. Sie sind die unschuldigen Opfer des menschengemachten Klimawandels !
    von in Australische Bischöfe rufen zu...
  • Satan im Vatikan
    von in Pachamama-Katechese statt Weih...
  • Hallo, aufbauende und richtige Worte von Bischof Schneider. Die römisch-katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Mein Beitrag? Die Herausgabe (Neuausgabe) des Buches von Domkapitular Gall Josef Hug "Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte.Vorträge über christliche Ehe und Erziehung". Erhältlich im rediroma-verlag, ISBN 978-3-9...
    von in Bischof Schneider lobt Abschaf...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 09.03.2017 00:46

Todsünden begangen heute entspannen
01/22/17von Adelante Glaube

Glauben vorwärts

Geschrieben von : Adelante Glaube

"Niemand kann zwei Herren dienen; Für Sie die eine und den anderen lieben hassen; oder zu dem einen halten und den andern verachten "(Matthäus 6: 24).
- Fehlende Masse an Sonn- und / oder Tag der Verpflichtung.

Seien Sie mehr als ein Jahr ohne Confess -.

- Um die Kommunion empfangen , ohne eine Todsünde gestanden zu haben.

- Freiwillig fehlt der eucharistischen schnell (nicht essen , was eine Stunde vor der Kommunion empfangen).

- Am Freitag freiwillig Abstinenz von Fleisch fehlt während der Fastenzeit.

- Fluchend zwanghaft (Wiederholung des Wortes "Host").

- Schwören fälschlicherweise setzen Gott zu bezeugen.

- Halten Sie den Groll oder Hass gegen jedermann, und die Zustimmung zu diesem Gedanken.

Verleumden jemand (falsche Informationen oder unbewiesen garantiert geben) -.

- Liegen auf etwas, das ernsthaft jemand anderem zu schaden.

- Sex vor der Ehe (Unzucht).

- Sex außerhalb der Ehe (Ehebruch).

- Unter homosexuellen Beziehungen.

- Zahlung Sex (Prostitution).

- Das Zusammenleben als Paar ohne sakramental verheiratet.

- Sex allein (Masturbation).

- Verwendung von künstlichen Verhütungsmittel (Pille) und Konservierungsstoffe.

- Verwendung von Verhütungsmethoden: Tubenligatur, Vasektomie männlich oder weiblich, intruterino Gerät (IUP) und "rückwärts" in Koitus.

- Künstliche Insemination IVF

- Verwenden Sie entweder Internet-Pornographie, TV oder andere grafische Medium.

- Unterstützung der lokalen Gastgeberin und / oder unmoralisch zeigt.

- Mit provokanten oder beabsichtigt, die beschämend Teile des Körpers Kleidung zu markieren.

(Dies ist nur eine kleine Zusammenfassung. Natürlich gibt es viele mehr)

http://adelantelafe.com/pecados-mortales..._pos=0&at_tot=1


von esther10 09.03.2017 00:45

Die harte Verurteilung von Spadaro gegen Papa Francesco 'diejenigen, die vorurteils hassen'"
Datum: 2017.09.03


"Die harte Verurteilung von Spadaro gegen Papa Francesco 'diejenigen, die vorurteils hassen'" Finan von Lindisfarne

Lesen Sie diesen Artikel:

http://agensir.it/quotidiano/2017/3/8/pa...-di-chi-critica- vorurteils-the-Papst /

Die 'Wormtongue' Spadaro schlägt wieder. Deshalb würde ich sagen, dass es offensichtlich ist, seine "Brüten Groll" gegen all jene Katholiken, die Bergoglio "protestieren" gegen Heterodoxien werden.

Der Jesuit de La Civiltà Cattolica, erklärt: "Nichts in den christlichen Hass Dynamik der Kritiker vorurteils der Pontifex".

Das Problem liegt in dem Wort "vorurteils".

Haben Sie zu diesem Punkt macht Sie Lächeln, das von Vorurteilen spricht.

Jeder von uns weiß, wie schmerzhaft war die Realisierung Heterodoxien dieses Papsttum und aller Initiativen, die zum Abbau der katholischen Lehre führen.

Unter Bezugnahme auf Seiten wie der unseren, sondern vor allem für diejenigen bekanntesten entschied Spadaro, dass es Hass ist, dann.

Und es ist falsch. Liebe für die Kirche und die Lehre führt die Menschen über diese Fragen nachzudenken.

Vielmehr kann es seine "Allergie" für diejenigen hervorheben, die die Lehre und Tradition, wie die vier Kardinäle dubia verteidigen, der sofort die Oberfläche entlassen, sie zu beleidigen.

Lieber Pater Spadaro, "NOTHING CHRISTIAN" sind die Ketzer Inhalt Civilta Cattolica erscheinen. Zeige Hass gegen die Wahrheit des Evangeliums.

Die wirkliche, nicht seine "Bibel des Relativismus".

Finan Lindisfarne

von esther10 09.03.2017 00:44

Mutmaßlicher Kindermörder
Marcel H. ist gefasst



Gewalttat in Herne: Neunjähriger tot - Täter auf der Flucht
dpa
Donnerstag, 09.03.2017, 21:06
Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marcel H. hat die Polizei in Herne eine Person festgenommen. Das bestätigte eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend.

Der "Bild"-Zeitung nach handelt es sich dabei um Marcel H.. Er soll sich in einem Schnellimbiss gestellt haben. Kurz darauf fand die Polizei zwei Leichen in einer brennenden Wohnung. Zuvor hatte die Polizei gegenüber FOCUS Online bestätigt, dass es eine Festnahme gegeben hat - wollte die Identität jedoch zunächst nicht bestätigen.

Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen mit großem Druck nach dem 19-Jährigen gefahndet. Auch Hunde und Hubschrauber waren im Einsatz. Bis Donnerstagabend waren bereits mehr als 1500 Hinweise eingegangen. Unter anderem waren eine Schule in Wetter (Ruhr) und ein Krankenhaus in Mönchengladbach durchsucht - beides vergeblich.

Lockte Jungen unter Vorwand in sein Haus

Der neun Jahre alte Junge war dort am Montagabend erstochen im Keller des Nachbarn Marcel H. gefunden worden. Nach Angaben der Polizei verbreitete der 19-Jährige Fotos im Internet, die ihn blutverschmiert neben dem toten Kind zeigen. H. soll den Jungen unter einem Vorwand in sein Haus direkt nebenan gelockt haben.

Alles Weitere in Kürze auf FOCUS Online

VIDEO
http://www.focus.de/panorama/videos/mord...id_6764294.html
Notizen, Symbole, Aufenthaltsort: Die 5 großen Rätsel um den Kindsmörder Marcel H.
+++++
Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder des neunjährigen Jaden aus Herne hat die Polizei schon mehr als 1400 Hinweise erhalten. Doch der mutmaßliche Mörder Marcel H. bleibt verschwunden - trotz intensiver Suche mit einem Großaufgebot an Polizisten.

Seit der Tat am Montagabend fehlt von dem mutmaßlichen Kindermörder jede Spur. Unter anderem war eine Schule nach ihm durchsucht worden. Die Polizei ging Hinweisen im Siegerland nach, dann wieder wurde er in einem Krankenhaus in Mönchengladbach vermutet.

Was hat ein Hund damit zu tun?

Die Ermittler veröffentlichten das Foto eines Hunds und baten um nähere Angaben zu dem Tier beziehungsweise zu dessen Besitzer. In welchem Zusammenhang das Foto des Tiers mit dem Herner Mordfall steht, ließ die Polizei zunächst offen. Sie teilte lediglich mit, dass das Hundefoto "im Kontext" mit dem gesuchten 19-Jährigen stehen könne.

Gab es einen zweiten Mord?

Die Polizei geht Hinweisen nach, wonach Marcel Heße ein weiteres Verbrechen verübt haben könnte. Ein Unbekannter hatte sich im Internet als der Gesuchte vorgestellt und beschrieben, dass er eine Frau überwältigt habe, um an ihre Daten für einen Bankzugang sowie Computer und Telefon zu gelangen.

Die Notiz

Im Internet tauchte einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge ein Foto auf, das möglicherweise eine Leiche zeige. Daneben ist demnach ein Zettel zu sehen mit der Zahlen- und Buchstabenkombination 2k16+3-2. Dies könnte für das Jahr 2017 stehen. Auf der Notiz sei weiter ein Datum in Englisch zu sehen. „1pm, 7, March“. Also: 13 Uhr am 7. März. Darunter stehe „Marcel“ auf Japanisch.

Möglichweise steht diese Notiz, wenn sie denn wirklich von Marcel Heße stammt, in Zusammenhang mit dem zweiten Mord, den der 19-Jährigen begangen haben könnte. Die Polizei sagt bisher nur, dass sie eine weitere Tat nicht ausschließt.

Ist Marcel Heße verletzt?

Die Polizei wies darauf hin, dass eine Handverletzung des Täters nicht auszuschließen sei. Bei seiner Tat könnte er sich an der rechten Hand verletzt haben. In einer Mitteilung der Polizei heißt es: „Wer kann Angaben zu einem Mann machen, der sich am Abend des 06. März 2017 oder an den darauffolgenden Tagen in einem Krankenhaus, Apotheke oder bei einem Arzt wegen einer Verletzung an der rechten Hand hat behandeln lassen?“

http://www.focus.de/panorama/videos/mord...id_6764294.html

von esther10 09.03.2017 00:42

Hilf mir, Angriffe des Teufels zu verstehen (Teil II von II)
RÖMISCH-KATHOLISCHE SPIRITUELLE RICHTUNG


Hilf mir, die Angriffe des Teufels
Teil I von II
+
http://catholicexchange.com/help-me-unde..._pos=0&at_tot=1
+
Teil II von II zu verstehen
http://catholicexchange.com/help-me-unde..._pos=0&at_tot=1
+
Anmerkung des Redakteurs : In Teil I haben wir die erste Strategie des Teufels im spirituellen Kampf betrachtet: das Herz verderben. Heute werden wir die zweite und dritte Strategie untersuchen: den Willen beiseite legen und uns aufgeben. Hier ist die Frage, die wir in Betracht ziehen:

Lieber Vater John, ich scheine immer wieder versucht zu werden, oder weg von einem oder anderen. Ich möchte mich so weit wie möglich gegen diese geistige Dunkelheit bewaffnen. Würden Sie mir helfen, Angriffe des Teufels zu verstehen?

Die zweite

Strategie des Feindes: Wende den Wille, den Lukas, die Erzählung der Versuchungen in der Wüste beendet, indem er darauf hinweist, dass "wenn der Teufel jede Versuchung beendet hatte, er von ihm für eine Zeit abging" (Lukas 4:13). Diese Zeit kam am Vorabend der Leidenschaft unseres Herrn zu Ende. Nachdem Jesus verraten wurde, sagt uns der Lukas, der Herr erklärte, dass "die Zeit für die Macht der Finsternis " zurückgekehrtwar (Lukas 22:53). Während der Leidenschaft Jesu lernen wir die anderen beiden Strategien unseres Feindes.


Im Garten von Gethsemane bombardierte der Teufel Jesus mit so tiefen Versuchungen, dass sie Angst und Verwirrung inspirierten und ihn "Trauer und Not" machten (Matthäus 26:37). So tief war der Kampf, den Jesus Blut schwitzte (siehe Lukas 22:44) und rief sogar zu seinen Gefährten: "Meine Seele ist bis zum Tode traurig" (Matthäus 26:38). Seit Jahrhunderten haben Theologen die genaue Natur dieser Versuchungen erörtert, aber alle stimmen darin überein, dass alles, was ihr Inhalt ist (und dies ist, wo die Versuchungen versuchen, den Intellekt zu verderben, falsche Ideen oder irreführende Halbwahrheiten zu säen), ihr Ziel war klar: Der Teufel war Versuchend, Jesus dazu zu bringen, dem Willen seines Vaters nicht zu gehorchen, nein zu sagen, was sein Vater von ihm verlangt hat. Und das ist die zweite Strategie,

Der Teufel kann keine Wirklichkeit schaffen; Er ist nicht Gott. Und so muss er es verzerren, um uns zu erschrecken. Um uns davon abzuhalten, einen Weg zu betreten, den Gott uns einlädt, zu folgen, muss er die Gefahr oder die Schwierigkeit übertreiben. Wir wissen bereits, dass es schwierig sein wird, weil Jesus uns das offenbart hat:

Gehen Sie durch das schmale Tor; Denn das Tor ist weit und die Straße breit, die zur Zerstörung führt, und diejenigen, die durch sie sind, sind viele. Wie schmal das Tor und verengt die Straße, die zum Leben führt. Und diejenigen, die es finden, sind wenige. (Matthäus 7: 13-14)

Aber Jesus würde nie etwas von uns fragen, das ist absolut unmöglich. Das ist es, was der Teufel uns vergessen lässt. Er will, dass wir Gottes Einladung nur aus einer menschlichen, banalen Perspektive sehen. Das ist, wenn unser Mut wahrscheinlich scheitern wird. Aber Gott erinnert uns immer daran, dass eine solche Perspektive unvollständig ist: "Jesus sah sie an und sagte:" Für die Menschen ist das unmöglich, aber für Gott sind alle Dinge möglich " (Matthäus 19,26).


Die dritte Strategie des Feindes: Wir müssen uns aufgeben

SeguaceDiDuccioDiBuoninsegnaCalvarioJesus widerstand dem Angriff des Teufels im Garten von Gethsemane, vor allem durch eifriges Gebet (siehe Lukas 22:44). Und so wechselte der Feind zu seiner dritten Grundtaktik. Er konnte das Herz des Herrn nicht vertreiben, und er konnte ihn nicht davon überzeugen, nicht auf den Weg des Vaters Willen zu gehen, also machte er diesen Pfad quälend schwierig. Die Leidenschaft und der Tod unseres Herrn bedeuteten Leiden Verrat, Ungerechtigkeit, physische und psychologische Folter, Demütigung, Verleumdung, Ablehnung aller Arten und sogar Zeuge von herzzerreißenden Leid in denen, die er am meisten liebte, wie seine Mutter. Jeder Schritt auf dem Weg des Vaters Willen erhöht sein Leiden. Jede Zunahme des Leidens erforderte eine Erneuerung seines liebenden Gehorsams. Der Teufel versuchte einfach ihn zu tragen, Versuchte, ihn so sehr zu leiden, daß er sich schließlich gegen den Plan seines Vaters rebellieren und sich von dem Weg abwenden würde, den er frei gewählt hatte, um dem richtigen Weg zu folgen, den Weg, Gott mit ganzem Herzen, Seele, Geist und Kraft zu lieben. Wenn man diesen Weg hinunterging, brauchte er Ausdauer; Es erforderte reife menschliche Willenskraft, infundiert und erhöht durch göttliche Gnade.

+
Anmerkung des Herausgebers : Dies ist ein weiterer Auszug aus Pater John Bartuneks neuem Buch "Seeking First the Kingdom" mit "praktischen Beispielen und bodenständiger Weisheit", die Ihnen zeigen wird, wie man Christus in jede Facette Ihres Lebens bringt ". Klicken Sie hier, um mehr über das Buch zu erfahren ... oder wenn Sie es für einen Freund oder Verwandten bekommen möchten, der nicht online liest.
+
http://catholicexchange.com/help-me-unde..._pos=0&at_tot=1
+
http://catholicexchange.com/ten-short-me..._pos=0&at_tot=1

von esther10 09.03.2017 00:41

Der Fall der Franziskaner der Unbefleckten VII. Endziel: die Zerstörung des Ordens
12/03/14von Maria Teresa Moretti

Maria Teresa Moretti
Geschrieben von : Maria Teresa Moretti
"Selig ist, dass religiöse, die Freude und die Freude nicht, aber in den meisten heiligen Worte und Taten des Herrn zu finden, und bewegt sie zu dem Menschen Gott mit" Freude und Glück "(Ps 50, 10) zu lieben. Wehe, dass religiöse, die im Idle und leere Worte erfreut und bewegt sie zu dem Menschen zum Lachen !. "

St. Franziskus von Assisi, geistige Hinweise

Wie wir in den vorangegangenen Kapiteln dieser traurigen Geschichte gesehen haben, hat sich der Sturm der fünf Brüder "kritisch" im Frühjahr 2012 in eine Kette von Nöten , vor dem esoterischen klerikalen jeder Bestseller Thriller menschlichen degeneriert würde der Verlegenheit blass . Der eigentliche Sturm von Vorwürfen und Gegen - Vorwürfe, Verrat und Rache, Neid und Betrug, Entlassungen und Ernennungen, disallowance und acclaimance ... alle in juristischen Dokumenten formalisiert, Ansprüche und Gegenansprüche und unzählige Artikel und Beiträge hat er gefüllt bereits ein Buch 1 und, natürlich, würde für viele mehr.

http://www.onepeterfive.com/cardinal-mar...moris-laetitia/

Während die Gründer und Mitglieder der Organe des Instituts der Franziskaner der Unbefleckten haben gehorcht und im Exil in den Orten leben, die sie dem Apostolischen Kommissär, der Kampf zwischen dem kleinen, aber wild und ehrgeizig bewegt hat, Gruppe von Meuterern, die von den Vatikanischen Institutionen unterstützt, und dem einfachen Laien, die mit den Waffen des Glaubens und der Vernunft weiterhin zu kämpfen, für die Bekräftigung der Gerechtigkeit und Wahrheit in der Kirche weiter.

Es kann sinnvoll sein , um die wichtigsten Ereignisse zusammenfassen , die am 11. Juli nach der Verkündung aufgetreten 2013 die Ernennungsdekret des Kapuzinerpater Fidenzio Volpi als Apostolischer Kommissär der Franziskaner der Unbefleckten Empfängnis, bei welcher Gelegenheit und Legalität und zeigen die Reservierungen , die mehr als argumentiert bedeutenden Gelehrten und Juristen waren schnell zu kündigen .

E n diese Geschichte, auf halbem Weg zwischen Tragödie (für die Einsätze) und groteske Komödie (nach Kategorie bestimmter Zeichen daran beteiligt), gibt es viele Nebenhandlungen, manche sogar sehr saftig, aber wir können in sie nicht bekommen, denn wir würden verlängern zu. Wir beschränken uns daher ausschließlich auf die Ereignisse der Haupthandlung, die von Anfang an ersonnen eine blühende religiöse Auftrag schuldig "Traditionalist desviacionismo" und sogar "Krypto Lefebvrism" zu zerstören.

1. Verbot der Messe nach feiern zu dem Vetus Ordo

Das Verbot der Vetus Ordo , in dem Dekret , wie angegeben eine direkte Manifestation des Willens des Papstes Francisco, beginnt ab dem 11. August 2013 Dies ist eine sehr subtile Bosheit wirksam zu sein, weil es eine Franziskanerorden beraubt Messe nach feiern zu der außerordentlichen Form des römischen Ritus genau ab dem Tag der Santa Clara. Das Verbot ist noch in Kraft und wird folgsam vom Institut erfüllt. Sie können nur Messe feiern Vetus Ordo der vorherigen Zustimmung des Kommissars oder einer ihrer Delegierten. Daran erinnern , dass solche ein Verbot ist eine Sanktion in deutlichem Kontrast mit dem Gesetz der Kirche in Fragen der Liturgie, enthalten in der Bulle Quo Primum St. Pius V (1570) und das Motu Proprio 'Summorum Pontificum' Benedict (2007) .

2. Confinement Vater Manelli

Implizit für schuldig befunden, seine geistigen Kinder des Gründungscharisma abgezweigt zu haben und so gegebenenfalls weg von " sentire cum Ecclesia" (vor allem durch die Anwendung des Motu Proprio 'Summorum Pontificum' Benedikt XVI), der Vater Stefano Maria Manelli, Gründer des Instituts der Franziskaner der Unbefleckten Empfängnis, schwer krank, wurde sie in ein Kloster im Süden von Italien, mit dem Verbot der Besuche, auch von ihren Familien, unter Androhung von schweren Sünde, und auch empfangen Telefonanrufe oder andere Kontakt gesendet direkt mit der Außenwelt.

Die Isolierung wird ausgesetzt Vater Manelli so schmal ist , dass der Apostolische Kommissar hat es verboten , auch den Tag seiner 81. Geburtstag (1. Mai 2014), das Grab seiner Eltern (zu besuchen Settimio Manelli und Licia Gualandris, beide erklärten Diener Gottes) und Masse für sie zu feiern.

Vom ersten Augenblick an, Vater Manelli gehorcht still, auch in die Fußstapfen seines geistigen Vater dieser schmerzhaften Test nach, St. Pio von Pietrelcina. Die "weiße Martyrium", die ihn noch näher an die lange Liste der Gründer, die am Ende seines Lebens wurden heftig verfolgt durch seine eigenen Jünger und der kirchlichen Hierarchie verletzt: St. Benedikt von Nursia Der Heilige Franz von Assisi von Johannes vom Kreuz zu St. Alfons von Liguori, St. Teresa von Jesus nach St. Maria vom Kreuz Jugan ... natürlich ist Vater Manelli in guter Gesellschaft.

3. Große Säuberung in der Kuppel des Ordens

Nach der Ernennung des Vaters Volpi, schnell geht es um die Entlassung der Gebühren des Instituts. Die Brüder getreu dem Charisma der Gründerväter werden übertragen und entfernt, mit Wut und Niederschlag, während auf allen Ebenen des Ordens gefördert, die Brüder, die die "neuen" Orientierung unterstützen.

In dieser Zeile ohne klare Gründe, fährt sie an Pater Alessandro Maria Apollonio, Generalstaatsanwalt, Präsident des Theologischen Seminars und Wächter von Boccea Rom Kloster von der Lehre, und er zog nach Portugal. Es bewegt sich weg auch von Lehre und jede Tätigkeit, ihn nach Österreich schicken, der Vater Serafino Maria Lanzetta, Superior des Marienhaus von Florenz und Professor für Moraltheologie am Theologischen Seminar "Immaculate Mediatrix" fruchtbaren Studientag Kongressveranstalter und pastoralen Initiativen 2 . Ebenso Pater Francesco Maria Budani, der Canon Law studierte, wechselte er von der Nacht, in Afrika und hinderte ihn seine Studien fortzusetzen. Gleiche Schicksal für Vater Settimio Maria Manelli und Pater Paolo Maria Siano bzw. Rektor und Vizerektor des Seminars, die aus dem Amt und ersetzt durch die beiden Brüder von der "neuen" Linie entfernt werden, einer von ihnen sogar Bachelor in Theologie .

Darüber hinaus haben wir eine sehr wichtige Tatsache hervorheben muss: den Vater Siano, Professor für Kirchengeschichte, ist ein Experte in Mauerwerk und Autor von zwei großen Buch über den Ursprung, das Ritual und Symbolik dieser gefährlichen sektiererischen Institution heftig anti - Christian und Anti - Katholik 3 . Zusammen mit dem Vater Lanzetta, Direktor der Zeitschrift der theologischen Apologetik "Fides Catholica", in dieser Zeitschrift mehrere Artikel veröffentlicht und präsentiert seine Studien an mehreren Konferenzen, vor allem in Florenz, einer der Hauptstädte der italienischen Freimaurerei. Einer der letzten Konferenz des Vaters Siano vor der Ernennung des Kommissars war dort Platz genau in Florenz am 1. März 2013 jedoch nach Giovanni Pallanti (ehemaliger Vize-Bürgermeister von Florenz, Historiker und Journalist) hinter dem oben genannten Termin auch ich wäre Reizung beide Loggien auf bestimmte Bereiche der Kirche engagiert in "Dialog" mit der Freimaurerei. Die Franziskaner der Unbefleckten teuer bezahlen für ihren mutigen Aktivismus gegen die Virulenz dieser Initiations Vereinigung, die nach fast drei Jahrhunderten seit ihrer Gründung immer noch (Gesellschaft mit ihren giftigen Gedanken infizieren).

4. ungehört Appelle und sammelten Unterschriften zugunsten von FFI

Bestürzung und Sorge nicht nur von denen, die in der einen oder anderen Form in Kontakt waren mit den Franziskanern der Unbefleckten Empfängnis, aber alle Katholiken aufrichtig beunruhigt durch interne Einrisse der Kirche wurden mehrere gesammelter Unterschriften zur Unterstützung geschoben von FFI.

Die erste von ihnen, der Speer Information Agency "Corrispondenza Romana" und zwischen dem 1. bis 7. August 2013 3515 Nachrichten die E - Mail - Adressen von erreichen Kardinal João Braz de Aviz, Präfekt der Kongregation für Institute des geweihten Lebens und die Gesellschaften des apostolischen Lebens, der Sekretär der Kongregation, Erzbischof José Rodríguez Carballo, der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, Vizepräsident der Päpstlichen Kommission "Ecclesia Dei , "Erzbischof Augustine Di Noia und die Apostolischen Beauftragte der FFI, Pfarrer Pater Fidenzio Volpi.

Im Februar 2014 "Korrespondenz Romana" und andere Verbände der katholischen Laien im April startete eine weitere Sammlung von Unterschriften für den Rücktritt des Apostolischen Kommissär, Vater Fidencio Volpi und erreichte etwa 8000 Ernte Garantien fordern. Eine weitere Initiative , 8. Februar 2014 die Bahn "Ecclesia Dei" für die Verteidigung des FFI und dem Motu Proprio "Summorum Pontificum" .

Leider sind diese Interpellationen der Gläubigen auf der ganzen Welt, hat der Heilige Stuhl keine andere Antwort als lakonischen Aussagen (wie angegeben Pater Lombardi am 2. August 2013), peinliche Stille , oder noch schlimmer, ein Wiederaufleben die schikanöse Maßnahmen gegen das Institut.

Allerdings hat sich die Mobilisierung der Gläubigen die Mühe gemacht, und viel, die Rebellen Brüder, so dass, starten Sie einfach die erste Kampagne Unterschriften zu sammeln, einen gewissen Pater Rosario M. Sammarco, improvisándose verantwortlich für das institutionelle Portal des FFI, resentful gab eine Erklärung gegen die Initiative "Corrispondenza Romana" gefördert, einschmeichelnd , dass das wurde ganze instrumentalisieren " , um den Papst und die katholische Hierarchie angreifen".

Wie auch immer, diejenigen , die an waren die seit Anfang dieses ganze klägliche Geschichte Vordergrund bezahlt haben und sind noch immer bezahlen ihr Engagement die Franziskaner der Unbefleckten mit Vergeltung und Beschwerden, wie Professor Roberto de Mattei zu verteidigen, dass seine immer respektvoll und Tochtergesellschaften, die Kritik an Papst Francisco und das Management von Fällen wie dem FFI wurde gefeuert von Radio Maria.

5. Der neue Generalsekretär der FFI

Am 5. September 2013 hat der Kommissar Apostolischen Vater Alfonso Maria Bruno neuen Generalsekretär des Instituts. Bruno Vater war, bis zur Ernennung des Kommissars, Koadjutor Allgemeine für das Apostolat und Mission, Koadjutor General der Mission der Unbefleckten Mediatrix (MIM), in Höhe von Marianas Häuser in Afrika, Kasachstan, Brasilien und Argentinien, und auch besetzt die strategische Position verantwortlich für die gesamte Kommunikation Sektor der FFI. Nicht mit zufrieden sowohl Strom als auch direkt die Seite Web - Offizier des Ordens, hatte Pater Bruno seinen Namen einer anderen Website geöffnet Bahn , die als "institutionelle" gestellt, durch die lange eine Kampagne führte gegen die "Abweichung" Philo-Traditionalist - Institut, das als verantwortlich betrachtet in primis der Vater Manelli.

Allerdings ist Pater Bruno nicht eine der fünf Brüder "Kritiker", die den Brief vom 31. Januar unterzeichnet 2012, die die Apostolische Reise von Mons. Todisco ins Leben gerufen und am 29. Mai 2013 die Unterzeichnung ihn auch Brief-Aufruf, der Generalrat der Franziskaner der Unbefleckten mit Attorney Institut für die Institute des geweihten Lebens an die Kongregation geschickt , die Unregelmäßigkeiten des Besuchs zu denunzieren. Aber wenn schließlich die Ergebnisse des Fragebogens des Apostolischen Visitator gesendet veröffentlicht werden, bereits der Vater Bruno Generalsekretär des Instituts, begründete er seinen Wechsel der Jacke in diesen Bedingungen : "Die einhellige Unterschrift der Mitglieder des Rates und der Generalstaatsanwalt dann im Amt ist er nicht in Konflikt mit dem kritischen Urteil einer von ihnen später in der Wissenschaft und Gewissen gegen die Unbeständigkeit der Anfechtung der Apostolischen Reise "gereift.

Um mehr zu erfahren über den Vater Bruno, es ist lehrreich zu dem Zeugnis der Schriftsteller und Journalist Franc Agnoli Mai , dass sie erkannt hatte, seit einiger Zeit, das Verhalten als mehrdeutige und widersprüchliche Haltungen dest in diesem Mönch, innerhalb des Ordens Zwietracht säen wurde. Und zu sehen , wie weit ihre Heuchelei und Unredlichkeit erreicht , nachdem das bekommen , was er wollte, oder die Kontrolle über die Bestellung erhalten, finden Sie in diesem Interview: http://www.riscossacristiana.it/il-caso-dei-francescani -dellimmacolata-le-innumerevoli-falsità-unintervista-p-alfonso-m-bruno-fi /

Franc Colafemmina Blogger entlarvt auch Foul Vater Bruno in einem Beitrag vom 9. September 2013 , die zeigt , dass die Web - http://www.mediatrice.net/ nicht offiziell, aber persönliche ihre. Und da Colafemmina weiterhin auf die Ausschreitungen von Pater Bruno denunzieren, hat dieser erklärt offenen Krieg auf dem Internet bis zu denunzieren ihn Diffamierung für. Die Geschichte der Polizei , die die schwangere Frau Colafemmina sein Haus nehmen zu Verhör, zuerst allein und dann mit ihrem Mann zu unterwerfen, weiß Film "italienische Komödie" der 50er Jahre, wenn nicht ein sehr traurig Realität , die das wahre Gesicht der "Barmherzigkeit" praktiziert enthüllt durch bestimmte Franziskaner mit Ansprüchen von "aggiornamento" ...

Seit Vater Bruno nutzt die Web jetzt frei http://immacolata.com/index.php/it/ als eine persönliche Plattform geben von "Krypto Lefebvrianern" , um alle fortzusetzen , die mit dem "neuen" Kurs nicht einverstanden sind von FFI, Colafemmina und antwortete einer seiner starken Beiträge :

" Seine Antwort Teil mit der Zartheit der religiösen und degradiert in Tönen , die ich Kambodschaner definieren würde, die typisch für eine Mentalität ausgerichtet jedermann zum Schweigen zu bringen , die abweichende Meinungen Stimmen oder als Bedrohung empfunden werden die sich Rolle, die Position selbst, die Art und Weise die wir andere betrachten, ohne dass das denken, oft, wir sind eine Bedrohung für uns. Die Mentalität eines Priesters, der nach dem Ort des Gründers seiner Bestellung zu besetzen und nach die gesamte Datei des Ordens unter Kontrolle bringen, zielt darauf ab , zu einem Laien zu demütigen , die ihre mögliche Widersprüche gezeigt hat. Aber Sie sind nach San Pio St. Maximilian Kolbe oder Einziehungen vorstellen sucht go-go all seine Gegner? Sie stellen sich vor es zu Pater Pio den Vater Gemelli und sendet die Carabineros nach Hause denunzieren? Zum Glück sind wir in der Kirche der Barmherzigkeit und der Zärtlichkeit ... Das erinnert jedoch daran , dass genau autokratischen und selbstbezüglicher Kirche , die Sie ablehnen , ohne zerkleinern Worte . Eine Kirche , die alle Hoffnung auf die Chroniken der dunklen Zeiten gehören. Also, lassen Sie mir einen Rat aus meiner bescheidenen Position der Gläubigen und säkulare zu geben, eine Position , in der Kirche ist nicht zu Ihnen untergeordnet: mehr Zeit Seelen verbringen und weniger Internet und "Kommunikation" Waffen Doppel - kantig ".

6. Standardisierung gezwungen Laien

Schließlich gibt es mit einem Schreiben vom 27. November 2013 Vater Fidenzio Volpi, unterstützt von Pater Alfonso Bruno, gesehen hat , passen zu seiner "totalen Krieg" gegen den Laien auch verlängern. Und hat es ausgesetzt alle Aktivitäten der Laien Zugehörigkeit zur MIM (Mission der Unbefleckten Mediatrix) und TOFI (dritter Ordnung Franziskaner der Unbefleckten), auch das Verbot tertiäre die Gewohnheit tragen.

Natürlich Maßnahmen wie diese nichts brüderlichen Dialog, voller Verständnis und Toleranz suchen, mit dem auf alle internen Probleme zu lösen, sondern die Säuberungen der totalitären Regime des letzten Jahrhunderts erinnern. Es wird zunehmend klar , dass die angeblichen internen Schwierigkeiten nur ein Vorwand waren. Und das von Anfang an , die wahre und einzige Ziel der gesamten Strategie Verabschiedung durch die klassische Allianz zwischen internen Verräter und äußeren Feinden, war die Zerstörung eines Charismas, der Abriss des Ordens.

7. Und jetzt ... zu den Nonnen!

Franciscanas_de_la_Inmaculada.2Als ob es noch einige Pamphiles dort gebogen waren wollen auf nicht Bosheit in dieser ganzen Angelegenheit, um zu sehen, hat die Nachricht eine apostolische Besuch der Franziskanerinnen von der Unbefleckten senden jeden Zweifel über sie gelöscht.

Am 19. Mai 2014 kündigte der Kardinal João Braz de Aviz, Präfekt der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens, an die Generaloberin der Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis, die Ernennung, die mit sofortiger Wirkung ein "Besucher" für das Institut, mit voller Kontrollbefugnisse machen es tatsächlich ein "Kurator".

Ipso facto im Mutterhaus in Frattocchie (etwa zwanzig Kilometer von Rom), installiert Schwester Fernanda Barbiero wurde, die Schwestern Institute Lehrer Sankt Dorotea, ein "Erwachsener" und "aggiornata" mäßig feministischen Trend und religiösen fautora die (bereits ziemlich abgelaufen) " ganzheitlichen Humanismus" von Jacques Maritain.

Wie schreibt Roberto de Mattei: "Der Fall der Franziskaner- Schwestern von der Unbefleckten , die nun beginnt , ist noch ernster als das männliche Institute. Der Vorwand der "besuchen" und nach der Ernennung des Beauftragten der Brüder war die Anwesenheit einer kleinen und aggressive Gruppe von "Dissidenten", gefördert und von außen gepflegt. Allerdings ergab sich kein Widerspruch zwischen den Nonnen, die in leben ein Geist der Einheit und brüderliche Liebe. Franziskaner und Franziskaner der Unbefleckten müssen im Wesentlichen ihre Umgang mit der Tradition, in Konflikt mit der Praxis der meisten der Institute des geweihten Lebens unterdrückt werden. Wir sagen Ansatz , weil die beiden Franziskaner Gemeinden geboren wurden und außerhalb der "Traditionalist" Welt. In Anbetracht der theologischen und pastoralen Ruin der nachkonziliaren, haben sie an die Orthodoxie der Kirche zum Ausdruck Treue im Gegensatz zu dem doktrinären und liturgische Kreativität heute vorherrscht. Die Kongregation für die Glaubens hält diese sentire cum ecclesia "traditionellen" unvereinbar mit dem sentire cum ecclesia 'vaticanosegundista' . "

Keine Notwendigkeit zu sein Wahrsagern vorherzusagen , was (und in der Tat geschieht mit Uhrwerk puntualizad) passieren wird , mit den Franziskanerschwestern von der Unbefleckten Empfängnis. Während die amerikanischen "Nonnen" Pro-Abtreibungsgegner und Förderer der Gender - Ideologie ist "Dialog" mit sanfter Hand; während die katalanische "Nonnen" verlassen ihre Absurditäten werfen in Talkshows politischen oder in der Küche , während andere Wettbewerbe canoros und nehmen Madonna Modell ... zu den Franziskaner verdienen Schwestern der Unbefleckten Empfängnis, die die heilige Gewohnheit zu tragen wagen, um zu beten Rosenkränze Knie und Praxis der Buße sind mit behandelt eine eiserne Faust, die härtesten. Einige drängenden Fragen im Netzwerk in Umlauf gebracht: Aber Sie getan haben , solche eine schreckliche diese armen Nonnen? Welche Verbrechen begangen worden sind ? Welche Fehler haben gefärbt worden solche Behandlung vom Heiligen Stuhl verdienen? ...

Die Antwort ist die gleiche wie für den Fall seiner Brüder Brüder bemühen uns, dem Glauben treu zu sein, zur Spiritualität, zur Lehre und Liturgie für immer. Heute wie heute in der verkehrten Welt, in der wir leben, die wir die Ablehnung Gottes bauen wollte, wich von Christus in dieser unruhigen und sterbende Welt, bleiben die Katholiken, ebenso wie unsere Vorfahren, wie waren Legionen von Heiligen, ist Ketzerei. Und mit dieser "Ketzerei", die Kirche aller Barmherzigkeit und Toleranz, Verständnis und Zartheit, er will nicht, jemanden zu beurteilen, und wer verzichtet hat, die Welt zu konvertieren, diese Kirche Katholiken haben keine Gnade.

vorläufigen Schlussfolgerungen

Der Fall der Franziskaner und Franziskaner der Unbefleckten nähert sich seinem Ende. Wir werden die Drehungen zu sehen, dass wir das Skript dieser Geschichte behalten, die kleinlich und grausam, wie unsere Zeit. Immerhin besteht aus rein natürlichen und historischen Perspektive. Aber, wenn wir unser Herz und unsere Augen nach oben in den Himmel heben, die Gerechtigkeit des Reiches Gottes zu suchen, dann, in der Mitte so viel Fäulnis und Gottlosigkeit, erblicken wir hoffnungsvolle Zeichen, die wie Blitze des evangelischen Gesetz.

Weiß Martyrium leben die Gründer und die große Mehrheit der Mönche, Nonnen, tertiäre und Laien des Ordens, und den Schmerz von Tausenden von Katholiken , die direkt oder indirekt mit dem FFI bekannt, durch die Straßen der Welt oder sicherlich wird mäandert Internet sein fruchtbarer Boden für die Heiligung der Seelen und das Evangelium zu verbreiten. Tradition lehrt , dass die einzig wahre und wirksame Evangelisierung, pastoral ein , die zählt, wie sie nicht müde , St. Paul zu wiederholen, ist das, was Christus predigt, und gekreuzigten Christus, und zwar nicht nur mit Worten, sondern mit dem Leben selbst, zu extreme Lieferung. Vielleicht nie , wie in diesen schmerzhaften Momente, Vater Manelli und Vater Pellettieri, zusammen mit ihren besten Söhne und Töchter, radikal die Treue zu ihrem Gelübde, erreichen die Fülle des Charismas , dass der Heilige Geist ihnen inspiriert. Dass die Jungfrau, Consolatrix Afflictorum und Hilfe von Christen , Komfort und schützen diese Seelen , die haben das besonders ihr gewidmet.

Maria Teresa Moretti



1 Dies ist das Buch , herausgegeben von Carlo Manetti, Fall fa discutere. Ich Francescani dell'Immacolata, Verona, Fede & Kultur, 2014, in der die Dokumente gesammelt , sind die Buchstaben und die wichtigsten in diesem Fall zwischen 29. Juli veröffentlichten Artikeln, 2013 bis zum 15. September dieses Jahres .

2 Pater Serafino M. Lanzetta ist der Autor von drei kürzlich erschienene Bücher, eine in der Verteidigung des Lebens, Avro Heilung gab dir. Custodire la vita pro radici geben Sie die Zukunft, Verona, Fede und Kultur, 2013 und zwei weitere auf das Zweite Vatikanische Konzil: Iuxta Modum. Il Vatikan Riletto alla luce della tradicione della Chiesa , Siena, Cantagalli 2012 und Il Vatikan II. Ein Rat Pastorale. Ermeneutica delle dottrine conciliari , Siena, Cantagalli 2014.

3 Pater Paolo M. Siano hat eine veröffentlichte pro manuale conoscere die Massoneria und tra Massoneria Die esotericism, ritualità und Symbolik. Studi sulla Vari veröffentlicht muratoria , Frigento, Casa Mariana Editrice , 2011 und 2012

4 Verbände, die die Petition zusammen mit "Corrispondenza Romana" gefördert haben, sind: "Pro Missa Tridentina" (Deutschland); "Ecclesia Dei Delft" (Niederlande); "Vancouver traditionellen Messe-Gesellschaft" (Kanada); "Ecclesia Dei Society" Neuseeland und "Una Voce Österreich".

5 Franc Agnoli hat zwanzig Bücher veröffentlicht, unter denen wir nicht vergessen: Die tradizionale Liturgie. Le ragioni das Motu Proprio sulla Messa in Latino, Storia dell'aborto, Perché non essere possiamo ATEI. Fallimento Il Dio che dell'ideologia hat rifiutato, Sentinelle nel post-Rat. Dieci CONTROCORRENTE testimoni, Scienziati in tonaca. Da Kopernikus, dell'eliocentrismo Vater, Lemaître, der Vater des Big Bang und Indagine cristianesimo sul. Kommen si è il meglio della Civiltà costruito
http://adelantelafe.com/el-caso-de-los-f..._pos=0&at_tot=1

.

von esther10 09.03.2017 00:41

FORWARD FAITH
Spiritualität Kurs: Der Vertrag von der Kirche II
03/09/17von Pater Jonathan Romanoski


http://adelantelafe.com/curso-espiritual...-la-iglesia-ii/

von esther10 09.03.2017 00:39

Montag, 30. Januar 2017
Die Häresie der "Unterscheidung"
Geschrieben von Christopher A. Ferrara


Ketzerei der Diskussion...Bergoglio verleiht einen Oberbefehlshaber

Reinlich vom Standpunkt der kirchlichen Geschichte ist das Bergoglische Pontifikat eine faszinierende Anomalie. Nie zuvor hat die Kirche einen Papst erlebt, der dem Sturz in der Praxis von allgemein anwendbaren, ausnahmslosen negativen Geboten des natürlichen Sittengesetzes gewidmet ist, beginnend mit Thou Shalt Not Commit Adultery.

Es ist leicht zu zeigen, daß der Rest dieses Pontifikats nur eine Fortsetzung der Trajektorie ist, die während und nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil gegründet wurde, die die entscheidende Öffnung für den neo-modernistischen Aufstand, der die Kirche seitdem verkrümmt hat, zur Verfügung stellte. Wie ich schon auf diesen Seiten bemerkt habe , ist Papst Bergoglios zügelloser Ökumenismus, seine Verachtung für die liturgische Tradition, seine demagogischen Angriffe auf "rigorists", sein religiöser Indifferentismus, sein Streben nach endlosem, fruchtlosem "Dialog" mit den unversöhnlichen Feinden der Kirche und seiner Beschäftigung Mit gesellschaftlichen und politischen Fragen jenseits des Verhältnisses des Lehramts unterscheiden sich von der Linie der unmittelbaren Vorgänger, wenn überhaupt, nur in der Intensität.

Aber wie ich auch bei dieser Gelegenheit bemerkt habe (kann der Leser mir verzeihen, dass ich mich selbst zitiere):

[T] hier ist ein wirklich wesentlicher Unterschied zwischen Franziskus und den anderen konziliaren Päpsten, der sein erstaunlicher, unerbittlicher Versuch ist, im Namen der "Barmherzigkeit" die Lehre der Kirche und die sakramentale Disziplin über die Ehe, die Familie und die sexuelle Moral im Allgemeinen zu untergraben. Es ist allein Francis, die gegensätzliche Lehre sogar seiner beiden unmittelbaren Vorgänger zu entlassen - wer hat die "Schlachtschlacht" gestartet, von der Schwester Lucia von Fatima, die im Lichte des Dritten Geheimnisses spricht, Kardinal Caffarra gewarnt hat ... Es ist hier, mit Franziskus, dass wir etwas wirklich Neuen und Schrecklichen begegnen, auch in der Mitte von dem, was Kardinal Ratzinger zugelassen hat, ist ein "andauernder Prozess des Verfalls" seit dem Rat.

Diese neue und schreckliche Bergoglian-Innovation reduziert sich auf eine einzelne subversive Pseudo-Doktrin, die nun den anderen (zB "Dialog", "Ökumene", "Kollegialität") beitritt, die sich seit dem Rat in der Kirche vermehrt haben. Wie die anderen Pseudo-Doktrinen ist sie wiederum auf ein einziges operatives Wort mit immensen, aber niemals offenen Konsequenzen reduzierbar: "Unterscheidung".

Nachdem er das Wort aus seinem Kontext in Johannes Paul II. Familiaris consortio , n. 84 - was die ständige Lehre der Kirche bekräftigt, daß die öffentlichen Ehebrecher in "Zweitheiraten" nicht ohne eine Änderung des Lebens der Heiligen Kommunion entlassen oder zugelassen werden können - hat Bergoglio mit der Verkündigung von Amoris Laetitia (AL), für die Einführung der Situation Ethik in der Moraltheologie und der Kirche erweitert seine Bedeutung eines praktischen Rahmens in der Praxis , was im Widerspruch zu rundweg Johannes Paul. Aber Bergoglios - man muß es sagen - der verlogene Missbrauch der Terminologie seines Vorgängers erlaubt ihm, "Kontinuität" mit dem Papst zu beanspruchen, dessen Lehre er zu verneinen sucht.

Während Johannes Paul II. Von "Unterscheidung" im Zusammenhang mit dem Umgang mit denjenigen, die wegen ihrer Scheidung und Wiederverheiratung nicht in die Sakramente aufgenommen werden können, aber in unterschiedlichem Grade der Schuld in ihrer Situation ist, verdreht Bergoglio das Konzept in ein Pastorales Programm genau für ihre Aufnahme in die Sakramente, während sie sich weiterhin in verstohlenen sexuellen Beziehungen engagieren. Mit seinem Brief an die Bischöfe von Buenos Aires , Dass sie bei der Interpretation von AL korrekt sind, um genau dieses Ergebnis zu ermöglichen - unter der illusorischen Einschränkung von "komplexeren Umständen" -Bergoglio hat keinen vernünftigen Zweifel an seiner Absicht hinterlassen.

Daraus ergibt sich die vier Kardinäle Brief und die dubia es auf die moralische Ordnung zu Bergoglio Angriff in einer direkten Herausforderung. Denn wie die Kardinäle erkennen , nimmt AL viel mehr als " eine praktische Frage nach dem geschiedenen und zivilhaft wiederverheirateten", sondern auch "Fragen, die sich auf grundlegende Fragen des christlichen Lebens berühren". Die vollständigen Implikationen der "Unterscheidung" sind dargelegt Mit kunstvoller Ambiguität in ¶¶ 303-304 von AL: Daraus ergibt sich die vier Kardinäle Brief und die dubia es auf die moralische Ordnung zu Bergoglio Angriff in einer direkten Herausforderung. Denn wie die Kardinäle erkennen , nimmt AL viel mehr als " eine praktische Frage nach dem geschiedenen und zivilhaft wiederverheirateten", sondern auch "Fragen, die sich auf grundlegende Fragen des christlichen Lebens berühren". Die vollständigen Implikationen der "Unterscheidung" sind dargelegt Mit kunstvoller Ambiguität in ¶¶ 303-304 von AL: Daraus ergibt sich die vier Kardinäle Brief und die dubia es auf die moralische Ordnung zu Bergoglio Angriff in einer direkten Herausforderung. Denn wie die Kardinäle erkennen , nimmt AL viel mehr als " eine praktische Frage nach dem geschiedenen und zivilhaft wiederverheirateten", sondern auch "Fragen, die sich auf grundlegende Fragen des christlichen Lebens berühren".

Die vollständigen Implikationen der "Unterscheidung" sind dargelegt Mit kunstvoller Ambiguität in ¶¶ 303-304 von AL:

Dennoch kann das Gewissen mehr als erkennen, dass eine gegebene Situation nicht objektiv den allgemeinen Forderungen des Evangeliums entspricht. Es kann auch mit Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit , was jetzt ist die großzügige Reaktion erkennen , die Gott gegeben werden kann, und mit einer gewissen moralischen Sicherheit , um zu sehen , dass es ist , was Gott selbst bittet inmitten der konkreten Komplexität der eigenen Grenzen , während noch Nicht ganz das objektive Ideal. Jedenfalls erinnern wir uns, daß diese Unterscheidung dynamisch ist ; Es muss immer offen für neue Stadien des Wachstums und neue Entscheidungen sein, die es ermöglichen, das Ideal besser zu realisieren.

Es ist reduktiv einfach zu prüfen, ob die Handlungen eines Individuums einem allgemeinen Gesetz oder einer Regel entsprechen ,

Zum erstenmal in der Kirchengeschichte wagt ein Papst, vorzuschlagen, daß ein negatives Gebot des Naturgesetzes nur »eine allgemeine Regel oder ein Gesetz« ist, die bloß ein »objektives Ideal« für das menschliche Verhalten darstellt und daß die Treue zu Gott nicht unvereinbar ist Ungehorsam gegenüber dem Gebot - z. B. Du sollst nicht mit der "konkreten Komplexität der eigenen Grenzen" und dem "konkreten Leben" jedes Individuums als "erkannt" von einem Pfarrer oder Bischof bedacht werden. Kurzum, zum ersten Mal in der Kirchengeschichte, befürwortet ein Papst die pastorale Praxis der Situationsethik: Was ist Ehebruch für Johannes kann nicht für Sarah Ehebruch sein; Alles hängt von der "Komplexität" ihrer jeweiligen "Grenzen" ab, die in jeder Situation "erkennbar" sein müssen.

Dementsprechend wünschen die vier Kardinäle Franziskus, Ja oder Nein auf die folgende Frage zu antworten,

Nach der Veröffentlichung der post-synodalen apostolischen Ermahnung "Amoris Laetitia" (vgl. Nr. 304) muss man noch die Lehre des Enzyklika "Veritatis Splendor" des Johannes Paul II. Als gültig betrachten. 79, basierend auf der heiligen Schrift und auf der Tradition der Kirche , über die Existenz absoluter moralischer Normen, die intrinsisch böse Handlungen verbieten und die ohne Ausnahmen verbindlich sind ?

Bergoglios Stille im Angesicht dieser Frage ist ein Donnerschlag, der in der Geschichte bis zum Ende der Zeit widerhallt. Er kann die Frage nicht beantworten, denn die Antwort, wenn sie ehrlich gesagt wird, würde ihn als Ketzer verurteilen. Bergoglio glaubt wirklich, und wünscht der Kirche zu denken, daß moralische Gesetze nur Regeln sind, aus denen man auf der Grundlage von Umständen befreit werden kann. Das ist nur eine andere Art zu sagen, dass er wirklich nicht glaubt, dass es so etwas wie sterbliche Sünde gibt - zumindest wenn es um sexuelles Verhalten geht. Für ihn gibt es nur abwechselnd entschuldbare Abweichungen von der "allgemeinen Regel" und dem "objektiven Ideal". Sei Bergoglios Weg, die negativen Gebote des Naturgesetzes würden zu Benchmarks, nicht göttlichen Befehlen, die keine Ausnahmen zulassen. Sie würden aufhören, den Charakter des wahren und verbindlichen Gesetzes zu haben. Die verbotenen Gebote würden durch einen Bergoglischen Glanz auf das Evangelium verletzt, wenn auch nicht ganz aufgehoben.

Als er fortfährt, sein schändliches Schema hinter einer Mauer des Schweigens zu verbergen, während seine Untergebenen versuchen, es umzusetzen, bestätigen Bergoglios Mitverschwörer den Gegenstand der Verschwörung. Ein Beispiel genügt - das seines engsten Jesuiten-Vertrauten Antonio Spadaro. Wie Spadaro während einer Q & A mit Religion News Service:

Er erkennt, dass das Problem im Kern von "Amoris Laetitia" kein dogmatisches Problem ist. Was ist es nicht - es ist kein dogmatisches Problem.

Das Problem ist, dass die Kirche lernen muss, die Praxis der Unterscheidung besser und tiefer anzuwenden und nicht nur Regeln für alle gleichermaßen anzuwenden . Die Kirche muss auf das Leben der Menschen, auf ihre Reise des Glaubens und auf die Art und Weise, in der Gott in jeder Person arbeitet, aufmerksam sein. So kann ein Pfarrer kein Pastor sein, indem er den einzelnen Personen allgemeine Regeln anwendet . Die Kirche muss in der Unterscheidung wachsen . Das wäre auch eines der wichtigsten Themen der nächsten Synode ....

Ich weiß nicht, ob sie [die vier Kardinäle] Kritiker der Unterscheidung sind . Ich weiß nur, dass der Papst gesagt hat, dass das Leben nicht schwarz und weiß ist. Es ist grau Es gibt viele Nuancen, und wir müssen Nuancen erkennen.

Das ist die Bedeutung der Menschwerdung - der Herr nahm Fleisch, was bedeutet, dass wir mit der wirklichen Menschlichkeit beschäftigt sind, die niemals fest oder zu klar ist. So muss der Pfarrer in die wahre Dynamik des menschlichen Lebens eindringen. Das ist die Botschaft der Barmherzigkeit. Unterscheidung und Barmherzigkeit sind die beiden großen Säulen dieses Pontifikats.

Dort haben wir es aus dem "Mundstück" des Papstes (eine Beschreibung, die Spadaro leugnet, auch wenn er die Funktion ausführt). Nach Bergoglio "die Kirche muss von ihm lernen - zum ersten Mal in 2.000 Jahren! - dass sie nicht " Regeln für alle gleichermaßen" anwenden kann, "dass ein Priester kein Pastor sein kann, indem er den einzelnen Menschen allgemeine Regeln anwendet" und dass "das Leben nicht schwarz und weiß ist. Es ist grau. "Das heißt, die Kirche muss lernen, die Situationsethik zu praktizieren, indem sie die negativen Gebote des Naturgesetzes unterschiedlich auf verschiedene Menschen anwendet, die auf" Unterscheidung "ihrer Umstände beruhen.

Mit der Rhetorik, die so subtil wie die blandishments eines Gebrauchtwagenverkäufers ist, wagt Spadaro, Bergoglios Fehler in der Inkarnation zu verwurzeln, und behauptet, dass Gott Inkarnierte eine Menschlichkeit repräsentiert, "die niemals fest oder zu klar ist, "Bedeutet, dass die Anwendung der moralischen Lehre Christi" niemals zu fest oder klar "ist. Bergoglio verlässt sich auf diesen kirchlichen Mann, der mit Twitter-Account voll ist , um die Gläubigen in die Annahme von Gotteslästerung und moralischen Relativismus als Lehre des authentischen Lehramtes zu überführen.

Was ist das noch eine weitere Wiederbelebung der gnostischen Ketzerei, die in der Kirchengeschichte in einer oder anderen Form aufgetreten ist? Es ist der Gnostizismus der Pharisäer, der besondere Erkenntnis - "Unterscheidung" an sich beanspruchte - über die Anwendung des Gesetzes Gottes auf "komplexe Umstände" wie Scheidung und angebliche Wiederverheiratung. Der Papst, der den Pharisäer unaufhörlich verurteilt - auf der Seite derer, die die Lehre unseres Herrn gegen die Scheidung der Pharisäer verteidigen, entpuppt sich als Führer einer neo-pharisäischen Bewegung.
Die Adepten dieser Bewegung behaupten, "auf der Grundlage ihrer überlegenen Einsicht" zu urteilen, welche Eheleute, welche Zusammengehörigen, welche Praktizierenden der Sodomie in "homosexuellen Vereinigungen" sind, im Zustand der Gnade sind und die heilige Eucharistie empfangen dürfen, Und welche dieser objektiven Sünder dagegen das Sakrament weiter verleugnen muß. Aber was sind die Kriterien für diese "Unterscheidung"? Da sind keine. Es gibt nur die Gnosis des Discerner, der im Wissen ist.

Das neue Zeitalter der "Unterscheidung" ist offenbart worden - so sagen uns die Neo-Pharisäer - mit einem "Gott der Überraschungen" sehr ähnlich dem Gott, der den Pharisäern niemals genau das erzählt hat, was sie hören wollten. Es ist der Gott der Wächter der sich immer weiterentwickelnden Gnosis, die immer besser wissen als die einfachen Gläubigen, was Gott heute " "Ihre orthodoxe katholische Opposition als" rigorists "zu verurteilen und sie zu beschuldigen, genau das zu sein, was sie selbst sind. Als Bischof Athanasius Schneider hat beobachtet , dieser neo-Pharisäer (ohne ihren Anführer zu benennen), sie

Versuchen, ihre Untreue zu Christi Wort durch Argumente wie "pastorale Notwendigkeit", "Barmherzigkeit", "Offenheit für den Heiligen Geist" zu legitimieren. Darüber hinaus haben sie keine Furcht und keine Skrupel, um in einer gnostischen Weise die wirkliche Bedeutung dieser Worte zu kennzeichnen, die zugleich diejenigen, die ihnen entgegensetzen, verteidigen und das unveränderliche göttliche Gebot und die wahre nicht-menschliche Tradition als starren, gewissenhaften oder traditionellen verteidigen. Während der großen arischen Krise im 4. Jahrhundert wurden die Verteidiger der Göttlichkeit des Sohnes Gottes auch als "unnachgiebig" und "traditionell" bezeichnet.

Der "Gott der Überraschungen" ist einfach der Gott des stillen Abfalls, damals, wenn das Volk " die Lehre nicht ertragen wird; Aber nach ihren eigenen Wünschen werden sie sich selbst Lehrer anhängen, die juckenden Ohren haben, und wird in der Tat ihr Gehör von der Wahrheit abwenden, aber wird zu Fabeln gedreht werden (2 Tim 4,3-4). "Und der Autor Von diesen Fabeln, wie immer, ist der Mensch, der sich als Gott masquertiert.

Aber wer hätte sich vorstellen können, dass der Cheffabulist auf dem Stuhl des Petrus sitzen würde? Wer hätte voraussehen können, daß es eines Tages ein Papst sein würde, der ein steiniges Schweigen beobachtet, das nur durch eine geringfügige Erschütterung gegen seine Fragesteller zerbricht - wenn er gefragt wird, ob er wirklich den Zusammenbruch der moralischen Ordnung herbeiführen will? Wer hätte denken können, daß ein Papst unablässig in die drohende Beendigung der heiligsten Mission der Kirche eintreten würde, indem er ihre Zustimmung dazu hatte, nichts weiter zu sein als noch eine andere religiöse Organisation, die den Tod des sexuellen Zeitgeistes gestorben ist?

In einem Artikel über die aufsteigende katholische Opposition gegen seine wahnsinnigen Entwürfe wird berichtet, dass Bergoglio den Mitgliedern seines inneren Kreises zugegeben hat, dass "es nicht ausgeschlossen ist, dass ich in der Geschichte als derjenige, der die Kirche spaltet, in Erinnerung gebracht wird Bergoglio, Durch seine eigene Aufnahme sind wir mit einer möglichen Verwirklichung des hypothetischen Szenarios eines schismatischen Papstes konfrontiert, wie von den großen Suarez und anderen Theologen oder zumindest einem Papst, der die Ursache des Schismas ist, diskutiert wird. Es ist sicher kein Zeichen dafür, daß Bergoglio das Schisma, das er bereits provoziert, vermeiden will, oder daß er die Absicht hat, den Kurs zu ändern, der ihm diesen schändlichen Ort in der Geschichte verdienen würde. Er scheint vielmehr stolz auf die Wirkung zu sein, die er auf der Kirche hat, ein Beweis für die Macht seiner vainglorischen "Vision" oder " Traum " einer " Kirche der Barmherzigkeit", die er eigentlich zu denken scheint, existiert nicht vor ihm Ankunft von der Erzdiözese Buenos Aires, die er in Schlägen verließ. (Ist es eine ironische himmlischen Wendung , dass Bergoglio die gleiche Anzahl von Silben und Reime perfekt mit orgoglio , das italienische Wort für Stolz?)

Kardinal Walter Brandmüller, einer der vier Moderatoren des dubia , hat zu Recht und mutig erklärt , dass "Wer denkt , Dass der hartnäckige Ehebruch und der Empfang der heiligen Kommunion kompatibel sind, ist ein Ketzer und fördert das Schisma. "Der Mann aus Argentinien kann es gut sein, der Papst zu sein, der die Kirche spaltet, obwohl nicht einmal ein Papst sie besiegen kann. Sollte es passieren, wird sich die Kirche vom Bergoglischen Schisma erholen, da der Heilige Geist unfehlbar die Verheißungen Christi durch die Fürsprache der Mediatrix aller Gnaden sichert. Aber so viel muß man von Papst Bergoglio sagen, daß wir seinen Vorgängern nicht ungerecht seinen eigenen, einzigartigen Beitrag zur nachkonstelligen Krise zuschreiben: Kein Dokument des Rates und kein Papst seitdem hat so viel wie eine praktische Beseitigung der Unterscheidung angedeutet Zwischen richtig und falsch im natürlichen moralischen Gesetz, das auf das Herz eines jeden Menschen geschrieben ist. Bei der Vermehrung der Ketzerei der "Unterscheidung" steht Jorge Mario Bergoglio allein unter allen römischen Päpsten. Allein in der Einzigartigkeit seiner Schande. Bei der Vermehrung der Ketzerei der "Unterscheidung" steht Jorge Mario Bergoglio allein unter allen römischen Päpsten. Allein in der Einzigartigkeit seiner Schande. Bei der Vermehrung der Ketzerei der "Unterscheidung" steht Jorge Mario Bergoglio allein unter allen römischen Päpsten. Allein in der Einzigartigkeit seiner Schande.
http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...-of-discernment

von esther10 09.03.2017 00:38

Habe gelesen



Psychiater: Der Sex des Vatikans ist die gefährlichste Bedrohung für die Jugend, die ich in 40 Jahren gesehen habe

Unterzeichnen Sie eine Petition, die Papst Franziskus anruft, um das Vatikan-Sex-Ed-Programm zurückzuziehen.

Anmerkung des Herausgebers: Siehe auch folgende Artikel:

* Psychiater: Erzbischof hinter Vatikan Sex-ed sollte durch Sex-Missbrauch überprüft werden Board
* Am World Youth Day, Vatikan veröffentlicht jugendlich Sex-Ed-Programm, das Eltern und sterbliche Sünde verlässt
* Was ist in der Vatican's neue Sex-Ed-Programm?
* Vatikan Sex 'Hingabe' zur sexuellen Revolution: Leben und Familie Führer reagieren

2. September 2016 ( LifeSiteNews ) - In den letzten Jahren hat die katholische Kirche eine der schwersten Krisen durch den priesterlichen Missbrauch der Jugend durchgemacht . Die primären Opfer waren jugendliche Männer. 1 Dieser weltweite Skandal wurde durch das unverantwortliche und permissive Verhalten der Mitglieder der Hierarchie ermöglicht, die nach einem Bischof auf einer EWTN-Show über die Krise, in der ich teilnahm, den Fehler gemacht hatte, in Homosexualität in ihren Priestern zu "zwinkern".

Dieser Skandal wurde auch durch keine geringe Anzahl von spirituellen Regisseuren, die von der psychologischen Wissenschaft nicht wussten, und erklärten den Priestern, die gleichgeschlechtliche Anziehungskraft erleiden, dass sie geleitet wurden, dass sie "geboren wurden", anstatt sie auf kompetente Angehörige der psychischen Gesundheit zu verweisen, Die viele Jugendliche daran hindern könnten, missbraucht zu werden.

Um das schwer beschädigte Vertrauen und den Glauben an die Laien wiederherzustellen, obliegt es den Mitgliedern der Hierarchie und den Priestern, dass sie niemals wieder als permissive Führer / Hirten fungieren, wenn ernsthafte Bedrohungen dem moralischen, intellektuellen, psychologischen und sexuellen ausgesetzt sind Wohlbefinden der Jugend

Als Psychiaterin arbeitete ich intensiv mit katholischen Jugendlichen, die psychologisch durch die Scheidung ihrer Eltern schwer beeinträchtigt wurden, 2 häufig durch "leichte" Annullierungen der sakramentalen Ehen ihrer Eltern, in Missachtung von Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Psychologie, 3 und durch die Epidemien des Narzißmus, 4 Marihuana, 5 Pornografie, 6 und sexuelle Verpflegung 7 (mit anderen als sexuelle Gegenstände ) und der enorme Peer-Druck, sexuell aktiv zu sein und die psychologischen Konflikte in ihren Eltern, Geschwistern und Gleichaltrigen zu erleiden. 8

Doch in meiner beruflichen Meinung ist die gefährlichste Bedrohung für die katholische Jugend, die ich in den vergangenen 40 Jahren gesehen habe, das neue Sexualerziehungsprogramm des Vatikans, der Treffpunkt : Kurs der affektiven sexuellen Erziehung für junge Menschen .

Der Meeting - Point wurde beim Weltjugendtag in Polen vom Päpstlichen Rat der Familie dann unter der Leitung von Erzbischof Paglia und ist jetzt online verfügbar, kostenlos, in fünf verschiedenen Sprachen veröffentlicht.

Die unmittelbare Reaktion auf den Treffpunkt war stark und sehr kritisch. Drei internationale Leben und Familie Führer , die katholische Lehre über die Ehe verteidigt haben, Sexualität und Leben seit Jahrzehnten überprüft und beschrieb es als "durchaus unmoralisch", "völlig unangemessen" und "ziemlich tragisch." 9

Der Treffpunkt wurde auch als abweichend von 2.000 Jahren der Lehre der katholischen Kirche über die sexuelle Moral und die moralische Bildung von Jugendlichen in diesem Gebiet, die so klar aufgeklärt und beschrieben wurde, von Johannes Paul II. In der Magna Carta für die katholische Familie, Die Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt.

Anschließend hat sich eine Petition entwickelt, die darauf hinweist, dass Papst Franz und der neue Direktor des Päpstlichen Rates der Familie, Bischof Kevin Farrell, so bald wie möglich dieses "Alptraum" Vatikan 'Sex Ed' Programm zurückziehen. 10

In einer Kultur, in der die Jugend von Pornografie bombardiert wird, war ich besonders schockiert über die Bilder, die in diesem neuen Sexualerziehungsprogramm enthalten sind, von denen einige eindeutig pornografisch sind. Meine unmittelbare professionelle Reaktion war, dass dieser obszöne oder pornographische Ansatz Jugend psychologisch und geistig missbraucht.

Die Jugend wird auch durch das Versagen, sie vor den langfristigen Gefahren von promiskuösen Verhaltensweisen und Verhütungsmitteln zu warnen, zu schädigen. 11 Als Profi, der sowohl Priester-Täter als auch die Opfer der Missbrauchskrise in der Kirche behandelt hat, war das, was ich besonders beunruhigend fand, dass die pornografischen Bilder in diesem Programm denen ähnlich sind, die von erwachsenen sexuellen Raubtieren von Jugendlichen verwendet wurden.

Die Person, die in erster Linie für die Entwicklung und Freilassung dieses schädlichen Programms verantwortlich ist, sollte Erzbischof Paglia, der ehemalige Führer des Päpstlichen Rates der Familie, in der Gerechtigkeit verlangen, eine Bewertung durch einen Prüfungsausschuss durchzuführen, wie in den Dallas-Charta- Normen beschrieben Jugendliche gefährdet Eine solche Überprüfung ist besonders wichtig, da er jetzt für die weitere Lehre über Sexualität und Ehe bei der Johannes Paul II. Institut für Familienforschung verantwortlich gemacht wurde.

The Meeting Point program constitutes sexual abuse of Catholic adolescents worldwide and reveals an ignorance of the enormous sexual pressure upon youth today and will result in their subsequent confusion in accepting the Church’s teaching. It represents a grave future crisis in the Church and particularly for Catholic youth and families in far greater proportions than the scandalous sexual abuse crisis of youth recently so widely reported in the press.

Das "Sexualerziehung" des Vatikans sollte vom neuen Direktor des Päpstlichen Rates der Familie, Bischof Kevin Farrell, so bald wie möglich zurückgezogen werden, um die Gesundheit der katholischen Jugend zu schützen und durch ein neues Programm nach der hervorragenden Lehre von St Johannes Paul II. Über die Ehe, Jugend, Familie und Sexualität aus der Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt. Die Kirche hat den Reichtum der Einsichten, die in der Lehre des Johannes Paul II. Enthalten sind, nicht vollständig assimiliert. Dies muss das Mandat für den neuen Päpstlichen Rat für Familie, Laien und Leben sein.

Die Worte des hl. Johannes Paul II. Von seinem Treffen mit den amerikanischen Kardinälen und Bischöfen am 23. April 2002 über die Krise in der Kirche sind heute so aktuell wie damals für die Mitglieder die Hierarchie und besonders für den Vatikan. Er sagte: "Die Leute müssen wissen, dass Bischöfe und Priester sich voll und ganz der Fülle der katholischen Wahrheit in Angelegenheiten der sexuellen Moral verpflichtet fühlen, eine Wahrheit, die für die Erneuerung des Priestertums und des Bischofs, wie es für die Erneuerung des Ehe- und Familienlebens ist, wesentlich ist . "

Rick Fitzgibbons, MD ist der Direktor des Instituts für eheliche Heilung außerhalb von Philadelphia und hat mit Tausenden von Paaren in den letzten 40 Jahren gearbeitet, darunter Hunderte von katholischen Ehepaaren und Jugendlichen. Er ist auch ein Professor am Päpstlichen Johannes Paul II. Institut für Ehe- und Familienwissenschaften an der Katholischen Universität und ist Vorstandsmitglied des Internationalen Instituts für Vergebung .

Fußnoten

hier geht es weiter

https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point[


von esther10 09.03.2017 00:38

Eine kleine Geschichte der Erscheinung von Unserer Lieben Frau in Lourdes
LINDA O'BRIEN, FTI
Blogeintrag:
" Ich kann dir in diesem Leben kein Glück versprechen, nur in der nächsten", sagte unsere Dame dem kleinen Mädchen namens Bernadette. Das junge Mädchen lebt leise aus ihrem Leben und geht in ein Kloster und sucht niemals auf sich selbst aufmerksam. Sie gab Gott alles und wurde ein großer Heiliger. Ihr Körper ist unbestechlich und es sieht so schön aus, als ob sie nur schläft. Es ist ein Wunder!


St bernadette
Geschichte Unserer Lieben Frau von Lourdes

Der Schrein Unserer Lieben Frau von Lourdes in Südfrankreich ist der meistbesuchte Wallfahrtsort der Welt - vor allem wegen der scheinbaren heilenden Eigenschaften der Wasser des Frühlings, die während der Erscheinungen der Jungfrau Maria zu einem armen, vierzehnjährigen erschienen sind - Mädchen, Bernadette Soubiroux.

Die erste Erscheinung trat am 11. Februar 1858 auf. Es waren achtzehn. Der letzte fand am 16. Juli des gleichen Jahres statt. Bernadette fiel oft zu einer Ekstase während dieser Erscheinungen, wie von den Hunderten, die an den späteren Visionen teilnahmen, bezeugt wurde, obwohl niemand außer Bernadette jemals die Erscheinung gesehen oder gehört hatte. Die geheimnisvolle Vision Bernadette sah in der Mulde des Felsens Massabielle, wo sie und Freunde gegangen waren, um Brennholz zu sammeln, war das einer jungen und schönen Dame. "Lovelier als ich je gesehen habe", sagte das Kind. Sie beschrieb die Dame wie in weiß gekleidet, mit einer blauen Bandschärpe und einem Rosenkranz, der von ihrem rechten Arm übergab. Ab und zu sprach die Erscheinung mit Bernadette.

Eines Tages erzählte die Dame dem Mädchen, von einem geheimnisvollen Brunnen in der Grotte selbst zu trinken, dessen Existenz unbekannt war und von denen kein Zeichen war. Aber Bernadette kratzte sich am Boden, und eine Feder blubte sofort auf und ging bald hinaus.

Bei einer anderen Gelegenheit bat die Erscheinung, Bernadette zu gehen und den Priestern zu sagen, dass sie eine Kapelle an der Stelle gebaut und Prozessionen in die Grotte gebracht werden sollte. Zuerst waren die Kleriker ungläubig. Der Priester sagte, er würde es nicht glauben, es sei denn, die Erscheinung gab Bernadette ihren Namen.

Nach einer anderen Erscheinung berichtete Bernadette, dass die Dame ihr sagte: "Ich bin die Unbefleckte Empfängnis". Obwohl das Mädchen mit dem Begriff nicht vertraut war, hatte der Papst die Lehre von der unbefleckten Vorstellung der Jungfrau Maria im Jahre 1854 erklärt. Vier Jahre nach Bernadettes Visionen, im Jahre 1862, erklärte der Bischof der Diözese die Gläubigen "gerechtfertigt, um die Realität zu glauben Die Erscheinung "Unserer Lieben Frau.

Eine Basilika wurde auf dem Felsen von Massabielle von M. Peyramale, dem Pfarrer, gebaut. Im Jahre 1873 wurden die großen "nationalen" französischen Wallfahrten eingeweiht. Drei Jahre später wurde die Basilika geweiht und die Statue feierlich gekrönt. 1883 wurde der Grundstein einer anderen Kirche gelegt, da der erste nicht mehr groß genug war. Es wurde am Fuße der Basilika erbaut und 1901 geweiht und die Kirche des Rosenkranzes genannt. Papst Leo XIII. Ermächtigte ein Sonderbüro und eine Messe, im Gedenken an die Erscheinung, und im Jahre 1907 erweitert Pius X. die Einhaltung dieses Festes an die ganze Kirche; Es wird nun am 11. Februar beobachtet.

(Verschiedene Quellen, Hauptquelle - Katholische Enzyklopädie - Ausgabe 1913)

Wenn du den Film "Das Lied von Bernadette" aus den 1940er Jahren noch nie gesehen hast, empfehle ich dir das. Es kann gemietet werden. Es wurde von einem jüdischen Mann gemacht, der der Jungfrau in Lourdes ein Versprechen verlieh, daß er, wenn er überleben würde und den Schrecken des 2. Weltkriegs entgehe, die Geschichte von St. Bernadette und Unserer Lieben Frau von Lourdes erzählen würde. Er überlebte und er hielt sein Versprechen und der Oscar-Siegerfilm wurde gemacht. Dies ist ein Video, das du nie vergisst.
http://catholicexchange.com/a-little-his..._pos=0&at_tot=1


von esther10 09.03.2017 00:37

Rorate Caeli
Gefälschte Noten Francisco auch die Väter der Kirche entstellt
03/09/17von Rorate Caeli


An diesem Punkt der Pontifikats von Francis, die katholischen Gläubigen haben mit dem Trend des Papstes vertraut auch schon die Worte des heiligen Evangeliums und die Dokumente des früheren Magisterium zu misquote und drehen, nicht nur in seiner improvisierten Reden, Predigten und Interviews, aber auch, sogar in ihrer formalen und Dokumente vorbereitet. Es ist daher sinnvoll, wie wir sehen werden, der Papst zeigt die gleiche wenig Respekt für die Väter der Kirche.

Let 's Blick auf eine der clamorous Verdrehungen der früheren Lehramt der Kirche. Während alle Gläubigen zu Recht wütend oder besorgt über die berüchtigte Note 351 des Apostolischen Schreibens sind Amoris laetitia , die Erlaubnis zu den unrepentant Ehebrecher gibt bei der Messe ein Sakrileg zu begehen, können wir nicht vergessen , dass der Papst Amoris laetitia falsch zitiert, bequem, Familiaris consortio , 84, von Johannes Paul II, die ausdrücklich das Gebot Christi zu den angeblich ehebrecherisch verheiratet zurück verbietet Kommunion unterstützt, während die Note 329 Amoris Laetitia vollständig nimmt aus dem Zusammenhang gerissen Gaudium et Spes 51, das Zweite Vatikanische Konzil (Umgang mit der vorübergehenden Aussetzung der ehelichen Beziehungen) zu argumentieren , dass "sie es für die Kinder" könnte die Todsünde des Ehebruchs zu mildern. ( Bereits angekündigt und diskutiert diese Dinge die traurige Tag , die veröffentlicht wurde Amoris laetitia ).

Ein weiterer bemerkenswerter und analysiert hoch die francisquista falsche Darstellung der göttlichen Lehre Beispiel in seiner früheren Apostolischen Schreiben gefunden Evangelium Gaudium 161, wo der Papst bekräftigte , dass "deinen Nächsten lieben wie dich selbst" ist das erste und größte Gebot - setzen für Menschen und unsere menschlichen Beziehungen vor unserer Verpflichtung gegenüber Gott und verehren ihn im Geist und in der Wahrheit. Im Gegensatz zu dem, was Franziskus sagt, Jesus, wie alle katholischen Gläubigen wissen , sagt, dass das erste und größte Gebot ist : "Du sollst den Herrn , deinen Gott , mit deiner ganzen Kraft lieben, usw.", während die Liebe zum Nächsten ist die zweite Gebot. (Dies ist ganz und gar anders - und Investitionen durch den Papst dieser Gebote, Sterblichen über Gott setzen, scheint auf alle von seiner Wahl auf den Stuhl von St. Peter ihre Handlungen und Akzente zu erklären, mit ihren Unzulänglichkeiten beginnen und skandalösen Waschräume Füße Frauen, Atheisten und Transgender Gründonnerstag).

Evangelium Gaudium , ein oft problematisch und beunruhigend Dokument stellt einen Datensatz oder Tagesordnung des Papstes ist Programm - und nicht irrt nur in EG 161, sondern auch die patristischen Lehre in Fußnote 51 zu fälschen, die Zitate aus den Kirchenvätern Unterstützung gibt die Bestätigung des Evangelium Gaudium 47: " die Eucharistie, obwohl es die Fülle des sakramentalen Lebens ist keine Belohnung für perfekt, aber eine leistungsfähige Medizin und Nahrung für die schwachen ".

Der Ausdruck EG 47, selbst, ist erfolgreich. Aber angesichts der Aktionen und die anschließenden Erklärungen , durch den Papst und viele andere Bischöfe und Kardinäle in es viel mehr als eine Warnung für uns arme Sünder, dass wir das Wissen unserer Sündhaftigkeit halten uns nicht erlauben , weg von der Verfolgung Gnade und Barmherzigkeit Gottes. Ich denke , es sollte nun klar sein , dass der Papst, in EG 47, telegraphierte seine Absicht , die Kirche Genehmigung der Verwaltung der Gemeinschaft nicht nur Ehebrecher, aber jede unrepentant oder auch diejenigen , die den katholischen Glauben haben nicht zu verhängen und Heil in Christus. Dies ergibt sich aus der Art und Weise , in der die Lehren der Väter der Kirche in Fußnote 51 der behandelten Evangelium Gaudium .

Betrachten Sie diese angebliche Zitat von De Sacramentis ( Über die Mysterien ), dem großen Doktor St. Ambrosius von Mailand:

"Ich muss es immer erhalten, so dass Sie immer meine Sünden vergeben. Wenn ich immer wieder sündigen, ich habe immer ein Heilmittel. "

Aufgenommen in Isolation, könnte dies klingen wie eine unerhörte Anregung für eine hochnäsige Empfang oder sacrilegious Abendmahl , als ob auf das Sakrament der Eucharistie zu entfernen Todsünde ohne Zuflucht zu empfangen das Sakrament der Buße ( im Gegensatz zu dem, was das Dogma markiert unfehlbar und dauerhaft dem Konzil von Trient) verbindlich. ¿San Ambrosio sagte wirklich : " Ich habe immer erhalten"? Glaubte er es falsch ist , zu von der Gemeinschaft bei der Messe verzichten, Kommunion bei der Messe zu erhalten , ist obligatorisch?

Nein, er ist nicht zu denken , dass, oder sagen : " Ich muss immer erhalten" oder " Ich muss immer ein Heilmittel haben." Anmerkung 51 des Evangelium Gaudium nicht nur aus dem Zusammenhang die Worte des großen Mailänder Arzt, sondern auch falsch übersetzt. Hier ist die Passage im Kontext und übersetzt korrekt (Hervorhebung hinzugefügt):

"So oft wie Sie erhalten -was sagt der Apostel - wie oft wir erhalten, den Tod des Herrn gemeint ist; wenn sein Tod bedeutet die Vergebung der Sünden bedeutet. Wenn einige Male Blut vergossen wird, vergossen wird zur Vergebung der Sünden, [dann] ich immer sollte erhalten sie , so dass meine Sünden immer mir vergeben werden. Ich, der ich bin immer sündigt, sollte immer ein Heilmittel haben. "

Offensichtlich gibt ist ein großer Unterschied zwischen "ich" und "sollte". Leider die wahren Lehren des heiligen Ambrosius von Mailand zu diesem Thema sind nicht in Evangelium Gaudium . Nichts von dem, was Ambrosius schrieb, widerspricht dem Gebot Christi , dass Sünder von Empfang Kommunion verzichten und versuchen , Versöhnung , bevor der sich anbietet opfern , um Gott (Mt 5,24) und dass man sollte das Brautkleid tragen Gnade vor der Hochzeit des Lammes (Mt 22,12) eingeben. Wahre Abendmahlslehre Ambrosio, so weit von was bedeutet , Fußnote 51 der EG wird durch das Gebet zum Ausdruck , die Katholiken traditionell beten , wie sie für die Messe und die heilige Kommunion vorzubereiten.

Diese malträtiert Note ebenso wie die Lehre von der St. Kyrill von Alexandria, eine partielle und selektive Zitat aus seinem geben Kommentar auf dem Johannes - Evangelium , die die Bedeutung des alexandrinischen Arzt ändert. Beachten Sie, dass St. Cyril hier bezieht sich auf die entscheidende Lehre des heiligen Paulus auf der eucharistischen Disziplin in I Korinther 11, dass die nachkonziliaren Liturgiewieder -writers vollständig aus dem Kreislauf der Messwerte der Kirche beseitigt:

"Ich untersuchte mich und fand unwürdig. Diejenigen, die sprechen, so sage ich: Wann werden Sie würdig sein? Wenn Sie schließlich anwesend Christus? Und wenn deine Sünden verhindern Sie und nie zu starten mehr fallen - weil, wie der Psalm sagt: "Was der Mensch seine Fehler weiß?« - Werden Sie weiterhin in der Heiligung, ohne die Teilnahme, die das ewige Leben gibt "?

Dies kann eine Ermahnung scheinen eine sacrilegious Kommunion zu machen - "Nun, Sie wissen, kann niemand wirklich sicher sein , wenn er gesündigt hat oder sich in einem Zustand der Gnade, so gehen Sie vor und erhalten Kommunion trotzdem, auch wenn Ihr Gewissen beschuldigt der Todsünde "- aber die Passage in Zusammenhang zu lesen macht es deutlich , dass St. Cyril nicht so ketzerisch und moralisch laxe Lehre verkünden hat (Betonung hinzugefügt):

"In der Tat (es sagt), denn es steht geschrieben, wer auch immer das Brot isst und trinkt von dem Kelch unwürdig, isst und trinkt Urteil, und ich untersucht hatte, wie ich sehe, dass ich es nicht wert bin."

"Also wann wirst du würdig sein (was wir hören und sprechen?), Wenn Sie anwesend zu Christus? Denn wenn Sie immer Angst für Ihre stolpert, scheitern Sie nie zu stolpern (und das ist, wie der heilige Psalmist sagte, die ihre Fehler zu verstehen?) Und wird vollständig sein , ohne in dieser Heiligung voll teilnehmen zu speichern. Er beschließt , ein heiliges Leben in der Strafverfolgung zu führen, und erhält somit den Segen , zu glauben , es die Macht , uns nicht nur den Tod zu vertreiben hat , sondern auch Krankheiten. Denn Christus, so in uns immer, beruhigt das Gesetz , das von den Mitgliedern des Fleisches verbreitet, und weckt Barmherzigkeit in Gott, und mildert unsere Leidenschaften, nicht unterstellend Sünden , in der wir sind, sondern heilen uns , wie krank. Weil er verkauft , was zerstört wurde, wirft er das, was gefallen war, wie ein guter Hirte, einer, der sein Leben für seine Schafe gibt. "

Weit davon entfernt, die Erlaubnis zu geben Kommunion zu empfangen, ohne Buße, St. Cyril warnt vielmehr vor der Gefahr von Gewissenhaftigkeit und Verzweiflung in der Gnade Gottes, uns zu ermahnen, zu bereuen und ein heiliges Leben führen, so dass wir auch würdig sind Kommunion zu empfangen. Gewiß, sagte er nicht, dass wir die Kommunion empfangen können, ohne in einem Zustand der Gnade zu sein. Sein Ziel war es nicht, uns zu sagen, dass wir Gemeinschaft unwürdig empfangen könnte, aber erklären, wie unser Herr würdig zu empfangen.

Als Amoris laetitia , auch vor auf dem Gehen Evangelium Gaudium : Auf der einen Seite haben wir die Lehre der Kirche als sie von den Vätern und Ärzte der Kirche zum Ausdruck gebracht wurde. Auf der anderen Seite haben wir die Lehre von Papst Francis in seinem Evangelium Gaudium .
https://restkerk.net/2017/03/09/meer-det...n-van-de-h-mis/
Vor allem in dieser heiligen Zeit der Buße, Gnade Gott seinen Heiligen Kirche und dem Papst Francisco.

[Übersetzt von: V. Reyes Originalartikel ]

von esther10 09.03.2017 00:36

KATHOLISCHE FAMILIE NEWS
Die Vulgar Francisco Kommentare zu der lateinischen Messe
03/04/16von katholischen Familie NEWS

http://adelantelafe.com/los-comentarios-..._pos=0&at_tot=1

KATHOLISCHE FAMILIE NEWS
Geschrieben von katholischen Familien News
T , wenn es scheint , dass die Kinder 's Buch mit dem Titel Lieber Papst Francisco , wird am 1. März vorgelegt werden.


Rorate Caeli erhalten und veröffentlicht einen Teil dieses Buches, es ist nicht nur störend, sondern liefert eine Vorstellung über den Geist von Francisco in Bezug auf die alte Form der Messe in der Kirche.

Dies ist der Auszug:

"Lieber Papst Francisco,

Hast du dem Priester zu schließen, wenn er Messdiener war?

Grüße von Alessio (Italien, 9 Jahre) "

"Lieber Alessio, ja, ich war Messdiener. Und du? Welche Position besetzen Sie unter den Ministranten des Altars? Es ist jetzt einfacher, wissen Sie: Sie können, wissen, dass, wenn ich ein Kind war, Mass anders gefeiert wurde. Zu dieser Zeit stand der Priester den Altar, der an der Wand neben war, und nicht auf die Menschen suchen. Dann wird das Buch, das die Messe gelesen, das Missale, wurde auf der rechten Seite des Altars gelegt. Aber vor dem Evangelium hatte es auf die linke Seite zu bewegen. Das war mein Job: Ich nehme es von rechts nach links. Es war anstrengend! Das Buch war schwer! Es dauerte meine ganze Energie, aber ich war nicht so stark; Ich habe es einmal und fiel auf den Boden, so der Pfarrer hatte zu helfen. Was für ein Job habe ich! Die Messe war auch in Italienisch. Der Priester sprach, aber ich habe nichts verstanden, und weder meine Freunde verstanden. So zum Spaß, den wir genossen Imitationen Heilung zu tun, ein wenig die Worte zu verändern seltsame Sprüche auf Spanisch zu komponieren. Wir hatten viel Spaß, und es wirklich genossen bei der Messe zu dienen. "

Was war, was speziell lehrt Francisco dieses Kind von 9 Jahren und Ministrant, und andere junge Mann las ihr Buch?

Die Protestantized Novus Ordo Messe ist besser als die alte, schwer, "nicht von dieser Welt" tridentinische Messe, wo der Priester den Altar und nicht die Menschen gegenüber, und wo die Gläubigen verstanden werden, nicht angenommen, was er sagte, Priester.
Messe und die zugehörige Objekte an die Messe, können billige Objekte Spaß, auch für Ministranten beim Dienen. Wie Gegenteil das ist der Geist des Katholizismus.
Geschenke Frömmigkeit und Gottesfurcht, zwei der sieben Gaben des Heiligen Geistes, infundiert in uns Angst und Ehrfurcht vor Gott, die uns erlauben, die Größe Gottes und unsere Kleinheit und einen tiefen Respekt für die Dinge zu erkennen, dass sie gehören, und müssen in einer ehrfürchtigen Weise behandelt werden. Diese Gaben scheinen nicht zu Francisco zu offensichtlich. Es gibt auch keinen Sinn des Übernatürlichen, wenn Franz von der Messe spricht.

Francisco, der modernistischen Jesuiten, hat eine junge neun - jährige und viel andere junge Leute , die ein Exemplar dieses Buches gegeben werden, dass "Chaos up ist eine akzeptable Praxis für ein paar Worte in diese seltsam zu erfinden" Altar - Server. Was wirklich zählt , ist : "Wir hatten Spaß ...". Der Auszug aus dem Buch erinnert uns an die Episode, die auf gefangen genommen wurde Video , wo Francis Spaß Hände weg von dem kleinen Altar Junge, der hatte sie richtig zusammen im Gebet. "Ihre Hände miteinander verklebt sind ?" , Fragte Francisco, der Junge , der s ' Hände und sie zu trennen.

Für Francis, können einige Aspekte der katholischen Aktivität spielen "Desordenábamos die Worte" Mass "Wir hatten viel Spaß", "Ihre Hände miteinander verklebt sind?"

Wer ist dieser kleine gemeine Mann, der unsere Zeitgenossen Cardinals 2013 wählte?

Einen Monat nach dem Papsttum unter der Annahme, öffentlich sagte ich, dass nie Franziskus ihnen Religion zu meinen Kindern beibringen erlauben würde. Nach fast drei Jahren seiner turbulenten Regime, wieder ich diese Aussage mit größerer Sicherheit bestätigen.

Die vulgäre stichelt Francisco auf Aspekte der Masse (die mich an die Priester erinnert in der Novus Ordo in den 1970er Jahren stark versucht , "cool" und "einer der Jungs zu sein " ), sein Lob Öffentlichkeit über die abortionist Emma Bonino, sein Schweigen schuldig gegenüber der Rechnung Zivil Union in Italien statt sie zu widersetzen (und die durch das Schweigen genehmigt wurde), seine jüngsten Fokus auf die ethische Frage , über die Verwendung von Verhütungsmitteln , auf denen vor kurzem gesagt , dass Sie Kontrazeptiva als Notfall - Option zum Schutz vor einer Infektion Zika Virus und unzählige Worte und Taten empörend , in denen klingt schlimmer als eine Kombination aus dem 21. Jahrhundert zwischen Kardinal Bernardin und Leonardo Boff verwenden können, erodieren mehr und ihre moralische Autorität. Die katholischen Gläubigen öffnen immer mehr den Mund ihre Worte zu decken.

Es ist aus diesem Grund, dass ich Angst habe, denn wenn Francisco bereit zu sein, beabsichtigt, ihre Hände zu einem Thema bekommen ich katholisch lieben, alles zu stören scheint es berührt.

San Alfonso schrieb zu der Zeit eines Konklaves Papal, "Was die Bischöfe, sehr wenige von ihnen für die Seelen echten Eifer haben ... Deshalb müssen wir zu Jesus Christus zu beten , um uns als Haupt der Kirche ein besaß mehr Geist und Eifer für die Ehre Gottes, daß das menschliche Lernen und Umsicht. Er muss aus menschlichen Respekt frei von allen Bindungen der Partei und gelöst werden. Wenn durch Zufall, auf unser Unglück, von einem Papst zu erhalten , die nicht die Herrlichkeit Gottes als ihr einziger Zweck hat, wird der Herr nicht von seinem aktuellen Zustand von großer Hilfe und die Dinge, sie werden immer schlechter gehen. "

Wir sind jetzt in einem Zustand, wo wir ein Papst haben, der einige der schlimmsten Aspekte der modernen Jesuit zu zeigen scheint, ist es nicht vom Geist Gottes leiten zu sein scheint, und wo die Dinge immer schlechter. Die Botschaft von Fatima sagt uns, "viel für den Heiligen Vater beten", und ebenso St. Alphonsus Liguori drängte Katholiken beten für den Herrn, diese Art von Situation zu korrigieren.

Inzwischen setzen wir die Worte und Handlungen von Francis zu widerstehen, die in dem Glauben aller Zeiten Gegenteil scheinen, und die Förderung der traditionellen katholischen Glauben an alle, die in unserem Einflussbereich.

Wir schließen den berühmten Padre Francisco Suarez zitiert, eine von vielen, die uns an die Notwendigkeit erinnern, Widerstand zu leisten: "Wenn [der Papst] gibt einen Auftrag gegen die guten Sitten, nicht eingehalten werden; wenn Sie versuchen, etwas offen gegenüber gerecht zu werden und das Gemeinwohl es zulässig ist, zu widerstehen; wenn er mit Gewalt angreift, mit Gewalt kann er mit der richtigen Zurückhaltung nur Verteidigung abgestoßen werden. "

[In Cecilia Gonzalez Paredes. Originalartikel ]

von esther10 09.03.2017 00:34

VORGESTELLT Dieses virale Video verändert die Köpfe über die Abtreibung



Wie beschreiben Abortionisten vorgeborene Kinder und die gewalttätigen Abtreibungsverfahren, die sie auf ihnen ausführen? Ein Video ist viral geworden, das aussagt, was Abortionisten zugeben, wenn sie nicht erkennen, dass die Kameras rollen.

Live Action 's "Was ist Mensch?" Undercover investigative Video-Sonden Amerikas spätfristige Abtreibung Industrie, und zeigt chilling Zulassungen von Abtreibung auf die Menschheit von Kindern im Mutterleib. Das Video, das Millionen von Ansichten auf Facebook und YouTube kombiniert hat, wurde etwa 50.000 Mal geteilt und zählt. "Was ist menschlich?" Beschreibt die Bereitschaft der Abtreibenden, brutale Schlachten Babys in der Lage, außerhalb der Gebärmutter zu überleben, und macht die gewalttätige und unmenschliche Art der spätfristigen Abtreibung Verfahren, die täglich auftreten, in Abtreibung Einrichtungen.

VIDEO

http://www.liveactionnews.org/this-viral...about-abortion/

Gestartet als Teil der Live - Aktion des " Inhuman " Untersuchung "Was ist menschlich?" , Ändert sich nicht nur die Debatte über die Abtreibung, aber es veranlasst starke Reaktion von Zuschauern. Mit über 23.000 Kommentaren über die Facebook-Post und ihre Aktien, dieses Video erzeugt einen wichtigen Dialog über die Gewalt der Abtreibung und die Menschlichkeit der Vorgeborenen. Nachdem ich den Kurzfilm gesehen hatte, sagten einige Zuschauer, die das Video teilten, dass sie jetzt mehr pro-life waren als je zuvor, während andere sogar so weit gegangen waren, dass das Video ihre Gedanken über die Abtreibung veränderte:

Screenshot-facebook2Screenshot-facebook1Screenshot-facebook5Screenshot-facebook3Screenshot-facebook4

Das Undercover-Video enthüllt die gleichen Abortionisten, die auf dem PBS-Dokumentarfilm "Nach Tiller" aufgeführt sind, ein Feature, das glorifiziert und nach den Marketingmaterialien des Films versucht, "Langzeit-Abtreiber" zu "vermenschen". Live-Action-Kameras fingen die beunruhigenden Aussagen von Leroy Carhart, einem Abtreiber, der die vorgeborenen Kinder ungeheuerlich mit "Fleisch in einem Crockpot" verglichen hatte. Carharts Patientin, 29-jährige Jennifer Morbelli, starb an Carharts Händen nach einem verpfuschten Abtreibungsverfahren.



Undercover Footage zeigt auch abortionist Laura Mercer geben die Ermittler, posiert als Frau sucht eine spätfristige Abtreibung, Fehlinformationen über fetale Entwicklung.

Ermittler: "An diesem Punkt (23 Wochen) hat es, wie, alle seine Organe, all das Zeug? Wie ist es voll entwickelt? "

Mercer: "Es ist nicht ganz entwickelt. Ähm, es sieht nicht mal aus - es sieht nicht mal wie ein Baby aus. "

Ermittler: "Ist das nicht?"

Mercer: "Technisch hat es alle seine Organe. Es hat Teile, wie wir alle Teile haben, aber es ist nicht fertig. "

Screenshot 2014-12-10 um 1.38.36 PM

Mercer Details grausiges Industrieprotokoll, das mit dem "Untergang" des Kindes verbunden ist, einschließlich der Injektion von Digoxin - die als Gift in der verabreichten Dosierung wirkt - in das fetale Herz oder die Fruchtwasser, um das Baby zu töten, gefolgt von induzierter Arbeit. Mercer erklärt auch das Dilatations- und Evakuierungs-Abtreibungsverfahren, das das vorgeborene Kind auseinanderzieht, Gliedmaßen.

hier geht es weiter
http://www.liveactionnews.org/this-viral...about-abortion/


von esther10 09.03.2017 00:32

Athanasius Schneider. Die Lehre von der bischöflichen Kollegialität muss weiter theologische Klärung



Aktualisieren Sie die Veröffentlichung des Textes, der folgt , dass ich besonders wichtig halten. Ѐ das erste Mal , dass ein Bischof das Tabu der Unberührbarkeit des Hirten Vatikan II bricht, noch wahre Dogma, nicht nur unter den Klerus , sondern auch von der großen Mehrheit der Gläubigen, in Übereinstimmung mit ermutigt Tuenden Meinung immer sehr vorsichtig , nicht zu gehen über bestimmte Grenzen hinaus. Wir können sagen, dass nach der von Msgr. Gherardini, gibt es jetzt seinen Aufruf zu einer öffentlichen und begründete Diskussion über den Rat. Wir werden sehen , ob dieser Aufruf als die des berühmten Theologen erfolgreicher sein wird, völlig ignoriert in seiner Zeit. Darüber hinaus im Jahr 2010, Msgr. Schneider hatte für einen "neuen Lehrplan" von der Notwendigkeit gesprochen.

Ich bin sehr dankbar, dass Msgr. Athanasius Schneider, dem ich [zB meine letzte Texte vorgelegt. hier] seine Gedanken und auch für eine mögliche Korrektur, rinnovandogli Gelegenheit die Sinne unserer ständigen und kindliche Nähe und geistige Vereinigung im Gebet und auch im Angebot zu wissen, bereits von Stimme in unserem letzten Treffen abgelehnt. Er war schnell seine Antwort zu geben (mit der Zartheit des Ausdrucks in italienischer Sprache) über das Thema der Kollegialität, unten veröffentlicht. was zu einer Antwortdokument, das im Grunde eine Bestätigung, sondern auch eine weitere Ausbildung.

Es scheint klar , dass die klare und mutige Eingreifen von Mgr. Schneider gilt auch in Bezug auf die jüngsten Dezentralisierungs Winde über das Thema der Liturgie (die Subversion wird) [hier]. Ich bin glücklich , es mit Ihnen zu teilen und zu sehen , dass wir nicht allein sind, da sie nicht nur anhand unseres geliebten Pastors sind.
Die Lehre von der bischöflichen Kollegialität erfordert eine
weitere theologische Klärung.

Das Thema der bischöflichen Kollegialität wie im Vatikan II Dokument dargelegt, Lumen gentium, ist in der Tat noch nicht zufriedenstellend geklärt. In der nachkonziliaren hat theologische Literatur eine neue Theorie der beiden Fächer der höchsten universalen Kirche geschaffen, was es entspricht nicht in der ständigen Tradition der Kirche übertragen das geschriebene Wort Göttlichen und dem göttlichen Wort. Das ist eine Theorie der Struktur der von Gott festgelegten Hierarchie im sichtbaren Körper des Geheimnisses der Kirche entgegen.

Der Episkopat der Kirche ist eine, und nur als Körper, der seine eigenen einzigartigen sichtbaren Kopf hat , ist der Papst, Vikar des einzigen unsichtbaren Kopf, der Christus ist. Bischöfe sind untereinander wie wahre Kollegen vereint, das heißt, zusammen. Sie werden in einer untergeordneten Art und Weise mit dem Papst als ihr Führer vereint und auch kollegial wie sie in der traditionellen Spruch "cum et sub Petro" ausgedrückt.
Die Regierung der universalen Kirche ist von Petrus und seinen Nachfolgern monarchischen, obwohl sie vorsichtig mit Hilfe verschiedener Tools regieren , die Sinn und den Rat Wert (Cardinals, Beratung eines Teils oder der gesamten machen Körper / Bischofskollegium).

In Zeiten von außerordentlicher Bedeutung kann der Papst lag streng kollegialen Handlungen, dh das gesamte Kollegium der Bischöfe verlassen in seinem Personal, Monarchist und Unveräußerlichkeit Petrusamt der Regierung der universalen Kirche zu beteiligen. Diese Momente sind in der Regel und traditionell in der Feier der ökumenischen Konzilien realisiert. In diesen Momenten regiert der Papst die Kirche in kollegialer Weise mit dem gesamten Bischofskollegiums (cum Petro). Dies stellt eine außerordentliche und außergewöhnliche Art und Weise der universalen Kirche zu regieren, einen Weg sicherlich zu empfehlen, aber nicht unbedingt erforderlich.

Die universale Kirche wird durch die immer monarchicamente Papst regiert, das heißt, als Teil eines Kopfes, und nicht von den zwei Köpfen oder einen Teil von zwei Personen (ein Körper mit zwei Köpfen wäre eine ungeheuerliche Sache sein). In der Tat, breitet sich diese Theorie oft bis heute durch ein Thema in der Papst allein und die andere Person in der Bischofskollegiums zu sehen, die unbedingt den Papst als den Kopf umfassen würde. Eine solche Theorie ist nicht eindeutig und verzerrt die Bedeutung der Monarchie und streng hierarchische Struktur der von Gott eingerichtete Kirche.

Die oberste Leitung der universalen Kirche unterworfen bleibt , den Papst als einzige sichtbare Kopf. Er herrscht normalerweise einzeln und Personal , wie durch die Art seines Dienstes als eine oberste Hirte erforderlich.
In so außergewöhnlichen und außergewöhnlich, regiert der Papst die Kirche in kollegialer Weise zusammen mit allen Bischöfen:

in der Regel mit Hilfe der ökumenischen Konzilien,
oder zuschreibt universellen Wert (in diesem Fall streng kollegialen Wert) wirkt auf einen Teil des Episkopats (zB Universal und kollegiale Wert auf einige Lehr- und Disziplinarentscheidungen des Plenums Räte zuschreibt, Provinz- oder lokaler Synoden einer Synodenversammlung der Bischöfe oder der "Synode der Bischöfe").

Es ist in diesen Fällen von zwei Personen, sonst würden sie beide Enden, weil keine zwei obersten Hirten der Kirche. Stattdessen ist es ein höchstes Wesen, die einzeln und persönlich notwendigerweise in einer gewöhnlichen Art und Weise regelt, und in einer außergewöhnlichen Art und Weise - und absolut notwendig - kollegial mit allen Bischöfen. In diesem Fall gibt der Papst den ganzen Körper / Bischofskollegium effektiv in seinem universalen Primat teilzunehmen. So ist die einzige und letzte Instanz verantwortlich (sine qua non) kollegialen Akt ist der Papst.

Diese Erklärung zeigt in klarer und sicher die folgenden Aspekte der Wahrheit über die Divinely etablierte Struktur der Kirche in Konsonanz der ständigen Tradition der Kirche:

Es gibt nur einen obersten Hirten, und dann ein letztes Thema der universalen Regierung der Kirche, die Petrus und seinen Nachfolgern, den römischen Päpsten.

Der Episkopat der Kirche ist eins und unteilbar, und als einen lebenden Körper mit seinem Haupt und Gliedern, wobei der Kopf des Papstes und der Bischöfe Mitglieder, so dass eine im Wesentlichen den Episkopat in diesem Sinne haben und organisch kollegial, aber nicht kollegial im rechtlichen Sinne, politischen oder soziologischen.

Die Lehre von der bischöflichen Kollegialität muss weiter theologische Klärung #corrispondenzaromana
Tweet die Nachrichten!
Ohne die hierarchische Gemeinschaft mit dem Papst kann man nicht eine wahre und legitime Mitglied des Körpers / Bischofskollegiums sein. So hat der Papst ein neues Mitglied aufzunehmen Teil des Körpers / Bischofskollegium oder geben nachträglichen Genehmigung zu sein. Die Weihe (oder Bestellung) Bischofs selbst ist nicht genug.

Der Papst ist notwendigerweise vereinigt und verbunden mit der ganzen bischöflichen Körper, weil ein Führer nicht ohne die Verbindung mit den Mitgliedern seines Körpers existieren kann. Daher muss der Papst gewöhnlichen Beziehungen halten mit den Mitgliedern des Körpers / Bischofskollegium, zB durch Konsultationen (auf den Rat hören, ob durch Briefe, sei es durch die Sammlung von mehreren Bischofsversammlungen), die Ad-limina-Besuche aus legiertem oder päpstliche Vertreter oder andere geeignete Mittel).

Der Papst regiert monarchicamente im geistigen Sinn durch den Geist Christi, wenn auch nicht im Sinne eines absoluten Königs oder eines politischen Diktator. Der Papst kann nicht sagen - in Analogie mit dem Ausdruck des Französisch König Ludwig XIV - "Die Kirche ist mir!".

Das petrinische Primat bedarf der Episkopat und der Episkopat wiederum verlangt die petrinische Primat, wie der Kopfverbindung mit den Mitgliedern seines Körpers erfordert, und die Mitglieder müssen mit dem Chef zu verbinden.

Eine umfassendere theologische Erklärung des Episkopats in Bezug auf das Primat Petrine war sicherlich nach dem Zweiten Vatikanischen ich brauchte, der die Absicht hatte, dies zu tun, sondern auch wegen der Aussetzung der Arbeit des Rates nicht tun. Der Vatikan II Dokument Lumen Gentium hat versucht, dies zu tun und im Allgemeinen dieses Dokument hat uns auf den Episkopat eine tragfähige und traditionelle Lehre gegeben. In der Erklärung des Prinzips der bischöflichen Kollegialität in seiner Beziehung mit dem Papst, Text der Lumen gentium, jedoch enthält es einige Formulierungen, die nicht ausgereift und sicher doktrinär sind, und dies hat Papst Paul VI gezwungen zu fragen, die berühmte "Hinweis Explicativa praevia" zu veröffentlichen.

Trotz der Veröffentlichung des "Hinweis Explicativa praevia" und anderen Texten des Heiligen Stuhls in dieser Angelegenheit, die Lehre von der bischöflichen Kollegialität in seiner Beziehung mit dem Papst bleibt theologisch nicht klar genug. Viele nachkonziliaren Theologen haben verschiedene Theorien zu diesem Thema mit dem gemeinsamen Tendenz, die Wahrheit der hierarchischen Struktur der Monarchie und der Kirche zu verschleiern, und im Gegensatz zu den ständigen Sinn der Kirche Theorien zu fördern, wie die von Konziliarismus und episcopalismo (oft im Sinne von orthodoxe Kirche) oder die neue Theorie des Doppel Thema gewöhnlichen und höchsten der Kirche (dem Papst und dem Bischofskollegium).

Das LG Lehre über die bischöfliche Kollegialität in seiner Beziehung mit dem Papst muss daher eine weitere Klärung und theologischen Reife für sie offenbarte Wahrheit und die ständige Tradition der Kirche klarer so geeignet zu sein.

Zu diesem Zweck sollte es fördern und einen Raum und spirituelle Atmosphäre für einen ruhigen theologischen Streit am Beispiel der theologischen Methode von St. Thomas von Aquin, Doktor der universalen Kirche schaffen.
http://www.corrispondenzaromana.it/notiz...ione-teologica/
chiesaepostconcilio.blogspot.it

von esther10 09.03.2017 00:31

Der Heilige Stuhl und die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen
Analyse von Sprach der Familie für nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen



Stimme der Familie - 03/06/17 24:35
Die nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDG), am 25. September von den Mitgliedstaaten genehmigt, 2015 sind Ziele, die "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit" für das Jahr 2030 erfordern Dieser Begriff versteht sich von viele Regierungen und internationalen Bezug zu nehmen, unter anderem, den Zugang zu Abtreibung und Empfängnisverhütung Agenturen der Vereinten Nationen,. Die Ziele auch zur Einführung von schädlichen beitragen "umfassende Sexualerziehung Programme." In dieser Ausstellung werden wir erklären, wie die Genehmigung von SDG von Papst Francisco im September 2016 und die bisherige Unterstützung für sie durch andere Organe des Heiligen Stuhls zur Verfügung gestellt, um die Bedrohung durch SDG gestellt intensiviert, um die schwächsten Mitglieder der menschlichen Familie .

Die Macht der Familie



https://www.ewtn.com/library/PAPALDOC/jp1faml.htm

1. Nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen Ruf nach "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit"

Die nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDG) bestehen aus 17 Ziele und 169 Ziele bis zum Jahr 2030 erreicht werden.

Ziel 3 des SDG ist: "ein gesundes Leben zu gewährleisten und die Wohlfahrt aller aller Altersgruppen zu fördern."

Ziel 7 dieses Ziels fordert Nationalstaaten:

"Die Gewährleistung des universellen Zugangs zu sexuellen und reproduktiven Gesundheit, einschließlich Familienplanung, Information und Bildung sowie die Integration der reproduktiven Gesundheit in die nationalen Strategien und Programme."
Ziel 5 des SDG ist: "Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen, und alle Frauen und Mädchen stärken."

Ziel 6 dieses Ziels stellt fest, dass Nationen sollten:

" Die Gewährleistung des allgemeinen Zugangs zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und reproduktive Rechte , wie in Übereinstimmung mit dem Aktionsprogramm der Internationalen Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung und der Aktionsplattform und die Abschlussdokumente von Konferenzen Analyse vereinbart" . [1]
2. Der Begriff "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit" beinhaltet einen universellen Zugang zu Abtreibung und Verhütung

Der Begriff über "sexuelle und reproduktive Gesundheit und reproduktive Rechte" und andere ähnliche Formulierungen sind viele nationale Regierungen und internationale Organisationen zu begegnen, unter anderem, die gemeinhin von den Agenturen der Vereinten Nationen verwendet, und die für den Zugriff auf Abtreibung und Empfängnisverhütung, einschließlich Empfängnisverhütung , die eine Abtreibungswirkungsweise haben. Die Bewegungen der Bevölkerungskontrolle und "reproduktive Rechte" haben immer behauptet , dass diese Begriffe Abtreibung und Empfängnisverhütung umfassen, und konsequent in dieser Hinsicht verwendet werden; aber es ist wichtig zu , dass diese Bewegungen beachten Sie noch nie in der Lage zu einem "Recht auf Abtreibung" im internationalen Recht etablieren. [2]

Die Definition von "sexuellen und reproduktiven Gesundheit und reproduktive Rechte" von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen angenommen (mit Reserven von verschiedenen Nationen) wird in dem Aktionsprogramm der Internationalen Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung der Vereinten Nationen statt gefunden in Kairo im Jahr 1994. [3] Empfängnisverhütung ist ein integraler Bestandteil der "reproduktiven Gesundheit" betrachtet, wie in den Absätzen gezeigt 7,8, 7,10, 7,13, 7,23, 7,25, 12,15 und 13.14 dieses Dokuments. Paragraph 13.14 (b) heißt es, dass "die Abtreibung (wie in Absatz 8.25)" ist ein "elementarer Bestandteil der reproduktiven Gesundheit". Ziffer 8.25 akzeptiert Abtreibung in Ländern , in denen "nicht gegen das Gesetz ist , " unter welchen Umständen "sicher sein sollte" und erkennt an, dass in einigen Fällen es kann "Bedürfnis nach Abtreibung" sein. Dieser Absatz ist in Kapitel IV, Abschnitt C, Absatz bekräftigt 106.k der Erklärung und der Aktionsplattform von 1995 von den Vereinten Nationen. [4] Die Aktionsplattform von Peking fördert auch die Empfängnisverhütung, wie dies zum Beispiel in der oben - 106.u Abschnitt erwähnt. [5]

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), glaubt, dass die UN-Agentur, dass die Abtreibung ist ein integraler Bestandteil der "sexuellen und reproduktiven Gesundheit." WHO erklärt, dass, als Teil ihrer Arbeit

. "Entwickelt Standards, Werkzeuge und Richtlinien im Bereich der reproduktiven Gesundheit im Allgemeinen und insbesondere Abtreibung und ihre Gesundheit Länder unterstützt Systeme bei der Reformierung der Eigenschaften umfassen:

• verteilen vorhandenen Beweise über die Abtreibung;

• Unterstützung der Mitgliedstaaten die Reaktion der Gesundheitssysteme auf die Bedürfnisse von Frauen mit ungewollten Schwangerschaften bei der Beurteilung;

• die Methodik in der Qualitätskontrolle von Abtreibung zu fördern; und

• Ausbildung von Lehrern in, zum Beispiel, Beratung und Abtreibung Pflege. " [6]
WHO, im Rahmen ihrer Bemühungen "reproduktiven Gesundheit" arbeiten aktiv zu fördern " , um in" Ländern wie Irland Zugang zu Abtreibung und die Qualität ihrer Dienstleistungen zu verbessern Abtreibung " , " die derzeit restriktive Abtreibungsgesetze haben. [7]

Initiativen der UN-Organisationen und anderen internationalen Organisationen in der ganzen Welt unter dem Vorwand, radikal zu erhöhen, um die Verwendung von Verhütungsmitteln und Abtreibung gearbeitet "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit."

Ein Beispiel für eine Initiative dieser Art ist der "Aktionsplan Maputo den Rahmen der kontinentalen Politik für Gesundheit und der sexuellen und reproduktiven Rechte zu operationalisieren" mit dem Ziel "universellen Zugangs zu umfassenden sexuellen und reproduktiven Gesundheit in Afrika" . [8] es kam im Jahr 2006 nach einer Sondersitzung der Konferenz der Gesundheitsminister der Afrikanischen Union in Maputo, Mosambik.

Das Dokument speziell "Pflege Abtreibung" als integraler Bestandteil der sexuellen und reproduktiven Gesundheit identifiziert. Sein Aktionsplan für die "Umsetzung des kontinentalen Politikrahmens und reproduktive Gesundheit und sexuelle Rechte" enthalten folgende Beschlüsse:

"5.2.1a Zug-Dienstleister bei der Bereitstellung von umfassenden sichere Abtreibung Pflege wenn das nationale Recht erlaubt.
5.2.2 sanieren und ausstatten Einrichtungen für die Bereitstellung von umfassenden Abtreibung Pflegedienste.
5.3.1a sorgen für eine sichere Abtreibung in vollem Umfang des Gesetzes.
Educate 5.3.2 Communities zur Verfügung sichere Abtreibung als nach nationalem Recht zulässig. "
Der "Aktionsplan von Maputo", die explizit den Zugriff auf "Familienplanung" und "Notfall-Kontrazeption" als Ziele für die "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit." Das Dokument auch richtet sich speziell an Kinder, die besagt, dass ein Schlüsselelement der "sexuellen und reproduktiven Gesundheit" Komponente ", um die Bedürfnisse der sexuellen und reproduktiven Gesundheit von Jugendlichen und Jugend Adressierung".

3. sind bereits Programme für die Durchführung der SDG Entwicklung, die Abtreibung und Empfängnisverhütung fördern

SDG-Zulassung im September 2015, die bereits zu einer stärkeren Verbreitung ähnlich den "Aktionsplan von Maputo" Initiativen. Die Weltgesundheitsorganisation hat Innov8 Ansatz, um die Umsetzung von Ziel 3 von SDG entwickelt. Das Vorwort zum Handbuch sagt:

"Der Innov8 Ansatz unterstützt die Ziele und den Geist der SDG durch Unterstützung der Gesundheitsberufe gesundheitlichen Ungleichheiten in verschiedenen Länder Kontexten zu identifizieren und zu korrigieren , Gesundheitsprogramme und Interventionen neu zu kalibrieren." [9]
Der Zugang zu "sexuellen und reproduktiven Gesundheit", einschließlich Abtreibung und Empfängnisverhütung, liegt im Zentrum dieses Ansatzes liegt. Tabelle 2.2 drei Beispiele dafür , wie das Ziel 3 der SDG ausgesetzt gelten könnte. [10] Das dritte Beispiel stellt eine Strategie für den Bereich:

"Gesunde Sexualität und Teenager-Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten (STD)"
"Interventionen" und "Eingänge" Sie schlug vor, sind:

hier geht es weiter

http://infocatolica.com/?t=opinion&cod=28752


von esther10 09.03.2017 00:30

"Entwürfe Teil XI: ökumenische Projekt, das die Gemeinde und die Sakramente sprengt" von Fra Cristofor



Es ist ein Gesamt Umbruch, die für Aufsehen und Verwirrung schaffen.

Doch schon in einigen Realitäten leben Sie diese Art von "pastoral". Zum Beispiel in Deventer, Niederlande, mehrere Gemeinden bereits dieses lebendige
Art "Ökumene."

Und die deutsche Kirche ist nicht hinterherhinken.

Selbst im Bußsakrament gibt es Arbeiten im Gange. Wer möchte, Beichte mindestens individuell durch katholische Priester gehen.

Aber diese ökumenische Gemeinschaft wird in regelmäßigen Abständen "gemeinsame penitential Liturgien" , die nur dazu dienen wird , sich ein gutes Gewissen (die Güte), gemeinsam zu geben.

Also , wer will die "Begnadigung der Gemeinschaft" zu haben , in der Lage sein, bekennen keine Notwendigkeit, privat.

Diese Schritte sind alle in der Studie der privaten Kommission. Es ist noch nicht klar , wann solche Änderungen betriebsbereit sein wird. Aber von dem, was wird die Quelle sagt mir etwas weich. Inzwischen werden einige Gemeinden beginnen "Ökumene" experimentell zu werden (in Afrika und Lateinamerika).
Im Anschluss an , dann wird jeder Diözese in der Welt anpassen müssen.

Wie Sie sehen können, gibt es keine Notwendigkeit, "halten" einen neuen Rat. Bergoglio werde es doch tun. Das ist seine Absicht, und das wird versuchen zu tun.
Also nicht nur die Änderung der Masse (die bereits sehr ernst ist). Aber der gesamten Organisationsstruktur der Kirche.

Ökumene. Alle Kosten. Und denken Sie nicht , dass die Dissidenten viele sein. Es ist wahr , dass all diese Veränderungen vielleicht zu einem führen
Schisma. Aber halten Sie eins im Sinn: die Mehrheit der katholischen Geistlichkeit dem Willen des argentinischen Jesuit verbiegt.

Es wird eine Gemeinschaft "leben der Pfarrer", wie sie sagen ...

Ich weiß , dass jemand verwirrt bleiben wird. Seltsamerweise aber nach Fra Cristoforo Öffentlichkeit einen Entwurf, ein paar Tage später hat er immer öffentliche Bestätigung.

hier anklicken

https://anonimidellacroce.wordpress.com/...fra-cristoforo/


https://anonimidellacroce.wordpress.com/...fra-cristoforo/
++++++++++++++++++++++++++
Francesco: 500 Jahre Luther, Blick auf die Vergangenheit ohne Groll

Für eine evangelische Delegation zitiert Benedikt XVI: die "Frage nach Gott" die Leidenschaft des Reformers war. Die Kämpfe zwischen Christen "wurden von politischen Interessen und Macht" getankt


Der Papst in Lund bei der Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung

http://www.lastampa.it/2017/02/06/vatica...899723465249792

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720 | 2721 | 2722 | 2723 | 2724 | 2725 | 2726 | 2727 | 2728 | 2729 | 2730 | 2731 | 2732 | 2733 | 2734 | 2735 | 2736 | 2737 | 2738 | 2739 | 2740 | 2741 | 2742 | 2743 | 2744 | 2745 | 2746 | 2747 | 2748 | 2749 | 2750 | 2751 | 2752 | 2753 | 2754 | 2755 | 2756 | 2757 | 2758 | 2759 | 2760 | 2761 | 2762 | 2763 | 2764 | 2765 | 2766 | 2767 | 2768 | 2769 | 2770 | 2771 | 2772 | 2773 | 2774 | 2775 | 2776
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz