Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 16.07.2017 00:44

Samstag, 15. Juli 2017
Millennials ersetzen zunehmend Sprache durch Emojis (Smileys)


Laut einer Studie von „Harris Poll“ sind Emojis (Smileys, Emoticons oder Bildschriftzeichen) für 36 Prozent der US-amerikanischen Millennials (Personen im Alter von 18 bis 34) geeigneter, um Gedanken oder Gefühle auszudrücken, als die geschriebene Sprache.

Für 80 Prozent sind Emojis eine ausgezeichnete Ergänzung der geschriebenen Sprache.

Wissenschaftler versuchen ein differenziertes Bild über diese Entwicklung zu geben.

Carlos Calvo von der „Universität Diego Portales“ in Chile erklärt, dass Gesten, Gesichtsausdrücke, Bewegungen der Arme etc. durchaus zur Kommunikation gehören. In den sozialen Netzwerken (WhatsApp, Facebook, Twitter, Instagram usw.) übernehmen die Emojis diese Funktion.

Die immer intensivere Verwendung von Emojis hat aber auch mit der Geschwindigkeit der Kommunikation in den sozialen Netzwerken zu tun. Emojis sind einfache Bilder, die unmittelbar eine Botschaft mitteilen.

Außerdem ist das Gehirn wesentlich schneller in der Lage, Emojis zu bearbeiten als geschriebene Sprache.

Der Technologiekonzern 3M fand heraus, dass unser Gehirn Bilder 60.000 Mal schneller verarbeitet, als Texte!

Außerdem schränken Emojis die Möglichkeit ein, missverstanden zu werden.

Das soziale Netzwerk WhatsApp – besonders bei Jugendlichen beliebt – plant aus diesen Gründen, den Zugriff auf Emojis stark auszuweiten. Zudem sollen in die Tastatur Funktionen eingefügt werden, um eine Vielzahl von Emojis zu einem bestimmten Gemütszustand zu ermöglichen. Tippt ein Nutzer beispielsweise „jaja“ ein, so sollen viele Varianten eines lachenden Bildchens erscheinen.

Unterstützen Sie bitte die Aktion „Kinder in Gefahr“. Sie helfen uns die Öffentlichkeit über diesen Angriff auf unsere Kinder aufmerksam zu machen mit Ihrem "Like" unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/aktionkig/ Danke!
https://kultur-und-medien-online.blogspo...Medien+-+online)
+
https://www.facebook.com/aktionkig/
https://www.facebook.com/aktionkig/video...?type=2&theater
https://www.facebook.com/aktionkig/photo...?type=1&theater

von esther10 16.07.2017 00:40




Europas Massenmigration: Führer vs. Öffentlichkeit
von Douglas Murray
16. Juli 2017
Europas Massenmigration: Führer vs. Öffentlichkeit
"Je großzügiger du bist, desto mehr spricht sich das herum - was wiederum mehr Menschen motiviert, Afrika zu verlassen. Deutschland kann unmöglich die riesige Anzahl von Menschen aufnehmen, die ihren Weg nach Europa machen wollen." — Bill Gates.

Die jährliche Umfrage bei EU-Bürgern, die kürzlich von Projekt 28 durchgeführt wurde, fand eine Einstimmigkeit über die Frage der Migration, die über den ganzen Kontinent fast unerreicht war. Die Umfrage ergab, dass 76% der Bevölkerung in der EU glaubt, dass der Umgang der EU mit der Migrationskrise der letzten Jahre "armselig" gewesen war. Es gibt kein Land in der EU, in dem sich die Mehrheit der Öffentlichkeit von diesem Konsens unterscheidet.

Zur selben Zeit, wie die Öffentlichkeit wusste, dass das, was die Politiker tun, nicht nachhaltig ist, hat es eine große Anstrengung gegeben, zu kontrollieren, was die europäische Bevölkerung überhaupt sagen darf. Bundeskanzlerin Angela Merkel ging so weit, den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zu drängen, die Beiträge auf Social Media einzuschränken, die ihrer Politik gegenüber kritisch eingestellt waren.

Ist Bill Gates ein Nazi, Rassist, "Islamophober" oder Faschist? Wie der berühmteste Butler von PG Wodehouse gesagt hätte: "Die Eventualität erschiene äusserst entfernt". Bisher hat niemand in irgendeiner einflussreichen Position solche Ansprüche gegenüber dem weltweit größten Philanthropen erhoben. Möglicherweise - nur möglicherweise - ändert sich etwas in Europa.

In einem Interview, das am 2. Juli in der deutschen Zeitung "Welt Am Sonntag" veröffentlicht wurde, hat der Mitbegründer von Microsoft die anhaltende europäische Migrationskrise angesprochen. Was er sagte, war überraschend:

"Einerseits willst du Großzügigkeit demonstrieren und Flüchtlinge aufnehmen, aber je großzügiger du bist, desto mehr spricht sich das herum - was wiederum mehr Menschen motiviert, Afrika zu verlassen. Deutschland kann unmöglich die riesige Anzahl von Menschen aufnehmen, die ihren Weg nach Europa machen wollen."

Diese Worte wären für den Durchschnittsbürger Europas unumstritten. Die jährliche Umfrage der EU-Bürger, die kürzlich von Project 28 durchgeführt wurde, fand eine Einstimmigkeit über die Frage der Migration, die fast über den ganzen Kontinent unerreicht war. Die Umfrage ergab zum Beispiel, dass 76% der Bevölkerung in der EU glaubt, dass der Umgang der EU mit der Migrationskrise der letzten Jahre "armselig" sei. Es gibt kein Land in der EU, in dem sich die Mehrheit der Bevölkerung von diesem Konsens unterscheidet. In Ländern wie Italien und Griechenland, die an der Front der Krise der letzten Jahre waren, ragt diese Zahl steil in die Höhe. In diesen Ländern glauben neun von zehn Bürgern, dass die EU schlecht mit der Migrantenkrise umgegangen ist.

Wie sollten sie auch anders denken? Die Ankündigung der Bundesregierung von 2015, dass normale Asyl- und Grenzverfahren nicht mehr in Kraft seien, verschärfte eine bereits katastrophale Situation. Die Populationen von Deutschland und Schweden stiegen in diesem Jahr aufgrund des Zustroms von Migranten allein um 2% an. Dies sind monumentale Veränderungen, die mit einer für jede Gesellschaft riesigen Geschwindigkeit geschehen.



Der Philanthrop und Mitgründer von Microsoft Bill Gates hat vor kurzem in einem Interview gesagt: "... du willst Großzügigkeit demonstrieren und Flüchtlinge aufnehmen, aber je großzügiger du bist, desto mehr spricht sich das herum, was wiederum mehr Menschen dazu motiviert, Afrika zu verlassen, Deutschland kann unmöglich die riesige Anzahl von Menschen, die ihren Weg nach Europa machen wollen, aufnehmen. " (Foto von World Economic Forum / Wikimedia Commons)
Zur gleichen Zeit, wie die Öffentlichkeit gewusst hat, dass das, was die Politiker tun, nicht nachhaltig ist, hat es eine große Anstrengung gegeben, zu kontrollieren, was die europäische Bevölkerung sagen darf. Bundeskanzlerin Merkel ging so weit, den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zu drängen, die Beiträge auf Social Media zu beschränken, die kritisch gegenüber ihrer Politik waren. Dies war nur ein Beispiel für einen viel breiteren Trend. Auf dem ganzen Kontinent war jede private oder öffentliche Persönlichkeit, die es wagte, zu warnen, dass die Einfuhr so vieler Menschen in solch einer unorganisierten Weise der Beginn einer Katastrophe war, die sich mit den dunkelsten denkbaren Motiven beschäftigte.

hier geht es weiter

Europas Massenmigration: Führer vs. Öffentlichkeit

von esther10 16.07.2017 00:39


Das Wunder von Hiroshima - Jesuiten überlebten die Atombombe dank Rosenkranz
Die vier religiösen nie bezweifelten, dass sie mit dem Schutz von Gott und der Gesegneten Jungfrau Maria gesegnet worden waren. "Wir haben die Botschaft von Fatima gelebt und wir haben jeden Tag den Rosenkranz gebetet", erklärten sie.




Vor siebzig Jahren fand im 26. August-Angriff auf Hiroshima und den Aug. 9-Angriff auf Nagasaki durch die Vereinigten Staaten der einzige Einsatz von Atomwaffen statt. Der Hiroshima-Angriff hat etwa 80.000 Menschen sofort getötet und kann etwa 130.000 Todesfälle verursacht haben, meistens Zivilisten.

Vier Jesuiten waren in der Nähe des Hypozentrums des Angriffs auf Hiroshima, aber sie überlebten die Katastrophe, und die Strahlung, die Tausende in den darauffolgenden Monaten tötete, hatte keinen Einfluss auf sie - und sie gaben ihr Überleben zu ihrer Hingabe an die Botschaft von Fatima und dem Rosenkranz .

Die Jesuitenpriester Hugo Lassalle, Hubert Schiffer, Wilhelm Kleinsorge und Hubert Cieslik waren im Pfarrhaus der Kirche Unserer Lieben Frau von Mariä Himmelfahrt, eines der wenigen Gebäude, die der Bombenanschlag widerstanden.

Pater Cieslik schrieb in seinem Tagebuch, dass sie nur leichte Verletzungen aus den zerbrochenen Fenstern erlitten haben - aber nichts, was aus der Atomkraft resultierte, die entfesselt wurde.

Die Ärzte, die sich um sie kümmerten, warnten sie davor, dass die Strahlung, die sie erhielten, schwere Läsionen, sowie Krankheit und vorzeitigen Tod hervorbringen würde.

Die Diagnose kam niemals zustande. Es wurden keine Erkrankungen entwickelt, und 1976 besuchte Pater Schiffer den Eucharistischen Kongress in Philadelphia und erzählte seine Geschichte. Er bestätigte, dass die anderen Jesuiten noch lebten und ohne Beschwerden waren. Sie wurden von Dutzenden von Ärzten etwa 200 Mal im Laufe der folgenden Jahre untersucht, ohne irgendeine Spur von der Strahlung, die in ihren Körpern gefunden wurde.

Die vier religiösen nie bezweifelten, dass sie mit dem Schutz von Gott und der Gesegneten Jungfrau Maria gesegnet worden waren. "Wir haben die Botschaft von Fatima gelebt und wir haben jeden Tag den Rosenkranz gebetet", erklärten sie
.


Bischof Tarcisio Isao Kikuchi von Niigata sagte am 6. August, dass Japan mit neuen Waffen zum Frieden beitragen kann, aber mit den edlen Aktivitäten, die eine lange Geschichte im Wachstum der Welt und in besonderer Weise in den Entwicklungsländern haben . "

Bischof Kikuchi fügte hinzu: "Dieser Beitrag zur Entwicklung, der die volle Achtung der Menschenwürde und seiner Erfüllung bewirkt, wird von der internationalen Gemeinschaft sehr geschätzt und respektiert."
https://churchpop.com/2015/08/12/miracle...b-in-hiroshima/
+
http://www.catholicnewsagency.com/news/t...e-rosary-69261/
+
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-il-f...conta-20487.htm
http://www.spiritosantomodena.com/index.html



von esther10 16.07.2017 00:36

Ein Gigant wurde verabschiedet": Erzbischof Gänswein und andere über Kardinal Meisner
Auch Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Erzbischof Heiner Koch und Alice Schwarzer schildern bei EWTN.TV ihre Eindrücke der Person und der Verabschiedung


KÖLN , 16 July, 2017 / 11:53 AM (CNA Deutsch).-
Erzbischof Georg Gänswein würdigte im Interview mit EWTN-Redakteur Robert Rauhut nach der Beisetzung von Kardinal Joachim Meisner im Kölner Dom am gestrigen Samstag, 15. Juli 2017 die Person und ihr Wirken.

Erzbischof Gänswein las auch das Grußwort von Papst Benedikt vor.



Auch weitere Würdenträger und Prominente sprachen mit EWTN.TV über die Person Kardinal Meisners, dessen Einfluss und seine Verabschiedung.


Kardinal Gerhard Ludwig Müller würdigte die "tief bewegenden Ansprachen" und eine Feier, die auch Ausdruck des Glaubens seien:
+
Erzbischof Heiner Koch aus Berlin erklärte gegenüber Robert Rauhut, warum er auch mal schmunzeln musste


+
Und Alice Schwarzer erzählte EWTN.TV, wie sie Kardinal Joachim Meisner kennen- und auch schätzenlernte.


+
http://de.catholicnewsagency.com/story/e...al-meisner-2109
+
Das könnte auch Sie interessieren
http://de.catholicnewsagency.com/story/v...A1cHFO8.twitter
+
https://klekusiowo.webcamera.pl/


von esther10 16.07.2017 00:31



http://petrusbruderschaft.de/



Herzlich willkommen

auf der Homepage des deutschsprachigen Distrikts der Priesterbruderschaft St. Petrus. Sie finden hier alle wichtigen Informationen zu unseren Niederlassungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, viele Termine zu unseren pastoralen Angeboten wie Exerzitien, Wallfahrten und Freizeiten sowie zahlreiche Texte und Artikel zum Thema des Glaubens, der Kirche und des geistlichen Lebens. (Um alle Funktionen der Seite gut nutzen zu können, sollten sie JavaScript aktiviert haben)


Bild Wikipedia

Priesterweihen 2017 in Lindenberg mit S.E. Raymond Leo Kardinal Burke
▶ Weitere Fotos der Weiheliturgie
https://photos.google.com/share/AF1QipOe...F9tLWdEc2Roa0hn
+
Zu den Foto's
http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...fotosvideos.php
+
Vorstellung unserer Kandidaten für die Priesterweihe 2017
http://petrusbruderschaft.de/pages/archi...idaten-2017.php
+
In diesem Jahr haben wir die Ehre, dass S.E. Raymond Kardinal Burke die Priesterweihen am 1. Juli 2017 in der Lindenberger Stadtpfarrkirche spenden wird.
+
Die folgenden Kandidaten empfehlen wir Ihrem besonderen Gebet.
+
http://petrusbruderschaft.de/pages/archi...idaten-2017.php
+
Zurück zur Übersicht...
http://petrusbruderschaft.de/pages/archiv/bruderschaft.php



+
Die Auflistung aller Gottesdienstorte in Deutschland finden Sie weiter unten in alphabetischer Reihenfolge. Wenn Sie dort jeweils auf die Kirchen klicken, finden Sie den Standort der Kirche via googlemaps. Die Adressen aller Häuser der Priesterbruderschaft finden Sie auf unserer internationalen Homepage.

http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...deutschland.php
Niederlassungen der Petrusbruderschaft in Deutschland

2017 - Ordinations sacerdotales
https://photos.google.com/share/AF1QipOe...F9tLWdEc2Roa0hn
+


Alle Termine der Petrus Bruderschaft...Im Überblick.
http://petrusbruderschaft.de/pages/termine.php
+
Termine der Ferienfreizeiten 2017 / 2018
http://petrusbruderschaft.de/pages/termine/freizeiten.php

++++++++++++++

http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...ttgart/home.php



http://petrusbruderschaft.de/media/Niede...n/stuttgart.jpg
Seit der Gründung unserer Gemeinschaft, der "Priesterbruderschaft St. Petrus" (FSSP), im Jahre 1988 sind unsere Priester in Stuttgart tätig, zunächst mit Erlaubnis von Weihbischof Franz Josef Kuhnle, dann von Bischof Walter Kasper und jetzt von Bischof Gebhard Fürst. Die heilige Liturgie, gefeiert im alten lateinischen Ritus (gemäß der unter dem sel.Papst Johannes XXIII. veröffentlichten Büchern), durften wir anfänglich in der Kapelle des Mädchengymnasiums St. Agnes, wenige Wochen später in der Hauskapelle des Hauses St. Martinus feiern. Als die dortige Kapelle für unsere Gläubigen zu klein wurde, baten wir Pfarrer Kaspar Baumgärtner, die Kirche St.Albert verwenden zu dürfen. Inzwischen hatten wir nämlich ein Haus in Zuffenhausen erworben und gehörten so zur Pfarrei St. Antonius. Nachdem auch der Pfarrgemeinderat dem Anliegen zugestimmt hatte, durften wir an Pfingsten 1995 die erste heilige Messe in unserem Ritus feiern. Seitdem finden die Gottesdienste an Sonn-, Feiertagen und mittwochs in St.Albert statt, an den übrigen Tagen bis Ende Februar 2013 in der Kapelle des Hildegardisheimes. Im Jahre 1998 gab Bischof Kasper die Erlaubnis für die kanonische Errichtung unseres Hauses in der Reisstraße, das am 8. Dezember 1997 der Gottesmutter geweiht wurde und seitdem den Namen „Haus Maria Immaculata“ trägt. Seit Pfingsten 1994 wird mit Erlaubnis des Bischofs und nach Absprache mit der Gemeinde St. Dionysius auch in der Frauenkirche Neckarsulm regelmäßig die Hl. Messe im alten Ritus gefeiert. Zur Zeit wirken in Stuttgart P. Stefan Dreher und P. Jean de León, in Neckarsulm P. Andreas Lauer. Unsere Chöre in Neckarsulm und Stuttgart pflegen besonders den Gregorianischen Choral und nehmen gerne neue Mitglieder auf. Weiters unterstützen wir missionarische Projekte in Peru, die von Pater Giovanni Salerno geleitet werden, und helfen auch in Stuttgart beim Bereitschaftsdienst für die Krankenhausseelsorge mit. Wir bemühen uns, Christus dem Herrn zu dienen, ihm nachzufolgen und so mitzuwirken am Heil der Seelen.
+
▶▶ Wenn Sie uns unterstützen wollen... Vergelt's Gott!
Ihre Spende
Die Priesterbruderschaft St. Petrus, eine apostolische Gemeinschaft päpstlichen Rechts, erhält keine Beiträge aus Kirchensteuermitteln. Um die Seelsorge in Stuttgart und Schwäbisch Gmünd zu gewährleisten, sind wir daher auf Ihre Hilfe angewiesen. Wenn Sie die Petrusbruderschaft in Stuttgart mit Ihrer Spende unterstützen möchten, können Sie folgendes Konto verwenden:

Volksbank Stuttgart
IBAN DE36 6009 0100 0232 0570 01
BIC/Siwft VOBADESS

Herzliches Vergelt's Gott für Ihre Spende!


+

Ein freudiges Ereignis: am 30. April kam unser Diözesanbischof
Dr. Gebhard Fürst zu Besuch nach St. Albert:

hier viele Foto's
http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...ttgart/home.php
+
https://www.youtube.com/watch?v=2cL2e0wF_MQ
+
https://www.youtube.com/watch?v=69KW0M5mON4
+
https://www.youtube.com/watch?v=iNiASjdUR4k
+
https://www.youtube.com/watch?v=GnVZ7cClmIk

Alle toubefilme..LIVE-Direkt

von esther10 16.07.2017 00:29

Sr. Lucia dos Santos, einer der drei Kinder, die die Marianischen Erscheinungen in Fatima ...dass der letzte Kampf zwischen Christus und Satan über die Ehe und die Familie wäre.


Unsere Frau von Fatima International Pilgrim Statue , CC BY-SA 2.0
Sr. Lucia dos Santos, einer der drei Kinder, die die Marianischen Erscheinungen in Fatima erlebt haben, starb im Jahr 2005. Aber vor ihrem Tod sagte sie voraus, dass der letzte Kampf zwischen Christus und Satan über die Ehe und die Familie wäre


So sagt Kardinal Carlo Caffarra, der berichtet, dass der Visionär ihm einen Brief mit dieser Vorhersage geschickt hat, als er Erzbischof von Bologna, Italien war.

Diese berichtete Aussage von Schwester Lucia, die während des Pontifikats von Johannes Paul II. Ausgedrückt wurde, wurde vor kurzem von der Desde la Fe (aus dem Glauben) wöchentlich der Erzdiözese von Mexiko, inmitten der Debatte von Präsident Enrqiue Pena Nieto, Der seine Absicht angekündigt hat, die homosexuelle Ehe in diesem Land zu fördern.

Die mexikanische Wochenzeitung erinnerte an die Aussagen, die Kardinal Caffarra an die italienische Presse im Jahr 2008, drei Jahre nach dem Tod von Schwester Lucia gemacht.

Am 16. Februar 2008 hatte der italienische Kardinal eine Messe am Grab von Padre Pio gefeiert, danach gab er ein Interview mit Tele Radio Padre Pio. Er wurde nach der Prophezeiung von Schwester Lucia dos Santos gefragt, die über "den letzten Kampf zwischen dem Herrn und dem Königreich Satan" spricht.

Kardinal Caffarra erklärte, dass Johannes Paul II. Ihn beauftragt hatte, das Päpstliche Institut für Studien über Ehe und Familie zu planen und zu errichten. Zu Beginn dieser Arbeit schrieb der Kardinal einen Brief an Schwester Lucia von Fatima durch ihren Bischof, da er es nicht direkt tun konnte.

"Unerklärlich, da ich keine Antwort erwartete, da ich nur nach ihren Gebeten gefragt hatte, erhielt ich einen langen Brief mit ihrer Unterschrift, die jetzt in den Archiven des Instituts ist", sagte der italienische Kardinal.

"In diesem Brief finden wir geschrieben:" Der letzte Kampf zwischen dem Herrn und dem Königreich Satan wird über die Ehe und die Familie sein. " Haben Sie keine Angst, fügte sie hinzu, denn wer für die Heiligkeit der Ehe und der Familie arbeitet, wird immer in jeder Hinsicht gekämpft und widersprochen, denn das ist das entscheidende Thema. Dann schloß sie: »Dennoch hat unsere Frau schon den Kopf zermalmt«.

Kardinal Caffarra fügte hinzu, dass "wieder mit Johannes Paul II. Sprechen, man könnte fühlen, dass die Familie der Kern war, da es mit der tragenden Säule der Schöpfung, der Wahrheit der Beziehung zwischen Mann und Frau, zwischen den Generationen zu tun hat. Wenn die Grundpfeiler beschädigt ist, kollabiert das ganze Gebäude und wir sehen das jetzt, weil wir an dieser Stelle recht sind und wir es wissen. "

"Und ich bin umgezogen, als ich die besten Biographien von Padre Pio las", sagte der Kardinal, "wie dieser Mann so aufmerksam auf die Heiligkeit der Ehe und die Heiligkeit der Ehegatten war, auch mit berechtigter Strenge zu Zeiten."

hier geht es weiter

https://churchpop.com/2016/07/08/final-b...nary-predicted/

von esther10 16.07.2017 00:27




Die wichtigste Wahrheit über die Ehe versteckt im Wort "Ehe"
ArtikelChristliches LebenVon ChurchPOP Editor - 15. Juli 2017

Bm.iphone, Flickr , CC BY 2.0
Unsere Kultur ist tief verwirrt darüber, was die Ehe ist. Gleichgeschlechtliche "Ehe" ist die neueste Manifestation dieses Problems, aber die Verwirrung ist auch über heterosexuelle Ehe weit verbreitet. Was ist heirat Wofür ist das? Warum haben wir es an erster Stelle?

Sie haben vielleicht bemerkt, dass die Kirche oft auf die Ehe mit dem Begriff " Heilige Ehe " verweist . Nun, es stellt sich heraus, dass eine der wichtigsten Wahrheiten über die Ehe, die unsere Kultur vermisst, tatsächlich im Wort "Ehe" verborgen ist.

Das englische Wort "Ehe" kommt letztlich aus dem lateinischen Begriff Matrimonium . Dieses Wort bedeutet "Ehe", aber mit einer spezifischen Etymologie.

Es kommt aus zwei anderen lateinischen Begriffen, Mater und Monium . Mater bedeutet einfach "Mutter". - Monium ist ein Suffix, das "Handeln", "Staat" oder "Bedingung" bedeutet. So bedeutet Matrimonium , das buchstäblich aus seinen Teilen genommen wird, etwas im Sinne von " Muttermachen " oder " Bedingung" Der Mutterschaft. "Also, wenn ein Mann und eine Frau in" Ehe "zusammenkommen , sind sie bereit, eine neue Mutter zu machen, indem sie Kinder haben.

Mit anderen Worten, die wichtigste Wahrheit, die unsere Kultur verloren hat, ist, dass die Ehe in Richtung der Fortpflanzung und der Familie angeordnet ist .

Diese verlorene Tatsache hilft, eine Reihe von Perversionen im Zusammenhang mit Sex und Ehe, wie weit verbreitete Verwendung von Empfängnisverhütung und die Akzeptanz der gleichgeschlechtlichen "Ehe" zu erklären.

Natürlich ist das Haben und Kinder zu erziehen nicht das einzige, worüber die Ehe geht. Die Ehe ist auch zum Guten der Ehegatten geordnet, und für die Christen ist ein sakramentales Zeichen Christi Beziehung zu seiner Kirche . All das braucht auch Erholung in unserer Kultur.
https://churchpop.com/2017/07/15/the-key...word-matrimony/

von esther10 16.07.2017 00:24



Sexuelle Indoktrination: ein Angriff auf elterliche Rechte, Familie und Kinderseelen

Katholische , Gleichberechtigte Und Integrative Bildungsstrategie , Geschlechtsidentität , Ontario Bischöfe , Ontario Sex Ed , Elterliche Rechte , Sexualerziehung , Sexuelle Orientierung , Steve Tourloukis , Der Treffpunkt , Vereinigte NationenVereinte NationenVereinte Nationen

15. Dezember 2016 ( VoxCantor ) - Sexuelle Indoktrination ist ein Angriff auf elterliche Rechte, Familie. Ehe und Kinderseelen. Lasst uns die Punkte anschließen, um zu sehen, wie wir zu diesem moralischen Abgrund gekommen sind, eine Schlucht, die Kinder und Familien sowohl physisch als auch geistig gefährdet. Die moralische Verwüstung der sexuellen Revolution der sechziger Jahre hat sich in die heutigen radikalen Geschlechts- "Bildungsprogramme" verwandelt. Lassen Sie uns einige der Beweise untersuchen.

Der Vatikan

Am letzten Weltjugendtag in Polen, 2016, veröffentlichte der Vatikan ein radikales Sexualerziehungsprogramm. Um den Schock von vielen, das Ziel des Programms widerspricht Vergangenheit Kirche Lehre über Ehe, Familie und Leben. Das Programm heißt "Der Treffpunkt: Kurs für affective Sexual Education für junge Menschen". Es ist ein explizites Sexualprogramm, das der direkte Fallout von Papst Francis 'Amoris Laetitia ist. Das Programm wird mit einer Anzahl von, was man nur pornographische Fotos nennen kann, illustriert.

Was stimmt damit nicht? Es gibt so viele Dinge. Zu Beginn geht es über die Geschlechtsidentität ... ein Konzept, das völlig antikatholisch ist, weil es die biologische und göttliche Vorstellung ablehnt, dass die Menschen im Bild Gottes gemacht und männlich und weiblich erschaffen werden. Stattdessen drängt das Vatikanische Programm die Vorstellung, dass die Eltern sicherstellen sollen, dass ihre Kinder in der sexuellen Erziehung unterrichtet werden. Aber das Programm untergräbt die elterlichen Rechte, indem er den Eltern sagt, dass die Institutionen die sexuelle Lehre nicht machen können, dass die Eltern die besten Pädagogen ihrer Kinder sind. Es gibt keine Erwähnung von sexuellen Sünden oder das Brechen der 6. und 9. Gebote. Grundsätzlich hat sich der Vatikan dem modernen, umfassenden Sexualpädagogischen Schlagwort ergeben, das von allen westlichen Ländern geschoben wird.


Ontario, Kanada

In Ontario, Kanada begann die radikale Sex-Curriculum im Ernst im Jahr 2009 mit einer Schulpolitik namens "Equity und Inclusive Education Strategy. "Dies wurde im Jahr 2015 von der provinziellen liberalen Regierung Release der Physical Heath und Education-Programm, das eine sehr radikale Sex-Curriculum enthält verfolgt. Die umstrittenen Inhalte sind nun gesetzlich mit Bill 13, dem Accepting Schools Act, geschützt . "Kurz gesagt, die Politik, das Sexualcurriculum und das Gesetz stellen homosexuelle / gerade Studentenclubs in katholischen und öffentlichen Schulen auf. Ontario-Schulen müssen Geschlecht, sexuelle Orientierung, Geschlechterausdruck und Identität lehren und erkennen. Kinder in Elementarstufen lernen über Genitalien, Masturbation, sexuelle Zustimmung, Analsex, Oralsex, Kondomgebrauch, sexuelles Vergnügen und wie man einen sexuellen Plan macht. Viele Ontario-Eltern haben den Sex-Curriculum protestiert, weil sie gegen die elterlichen Rechte und die Religionsfreiheit verstoßen. Tatsächlich haben 186.000 Eltern Petitionen gegen das Curriculum unterzeichnet, die in der Gesetzgebung vorgestellt wurden. Aber die Regierung hat sich geweigert zuzuhören und wird es den Eltern nicht erlauben, ihre Kinder aus irgendeinem Abschnitt des Curriculums zurückzuziehen, auch wenn sie den Familienwerten und Glauben widersprechen.


Ontario Bischöfe

Im Jahr 2016 wurde das Ontario Katholische Sekundär-Curriculum Policy Document: für die Klassen 9-12, Religiöse Erziehung von dem Institut für katholische Bildung vorbereitet und von der Versammlung der katholischen Bischöfe von Ontario genehmigt wurde freigegeben. Das politische Dokument besagt, dass katholische religiöse Kurse die Themen Geschlecht, sexuelle Orientierung, Homophobie, Geschlechtsidentität und Ausdruck beinhalten. Es ist auf den Seiten 51-52 des Dokuments unter den Überschriften "Gesunde Beziehungen und Religionsunterricht" und "Equity and Inclusive Religious Education". Die Grundlinie lautet: Die Ontario-Bischöfe haben sich ergeben und haben nun das grüne Licht des Regierungsgeschehens von 2015 verabschiedet, das die elterlichen Rechte untergräbt, die Körper der Kinder, Köpfe und Seelen gefährdet. Es ist ein Sexualerziehungsprogramm, das der katholischen Lehre über die Person, die Familie, die Ehe und die Sexualität völlig widerspricht. Die Bischöfe müssen aus den liberalen Seiten des Vatikanischen Studiencurriculums gelesen haben.

Ontario-Gerichte, die die elterlichen Rechte überschreiten

Im November 2016, nach einer vierjährigen kostspieligen legalen Schlacht, regierte ein Ontario-Richter gegen einen Vater, der vor Gericht gegangen war, um seine elterlichen Rechte und die Religionsfreiheit zu verteidigen. Dr. Steve Tourloukis nahm den Hamilton-Wentworth-Bezirksschulausschuss im Jahr 2012 vor Gericht. Er wollte einfach nur, dass die Schule ihn über Unterrichtsstunden informierte, die sich mit dem Sex-Curriclum befassten, der seinem griechisch-orthodoxen Glauben widersprach, damit er seine Kinder zu Hause behalten konnte. Das Urteil des Richters ist nein.

In seinem Argument macht der Richter eine Erklärung, die alle Eltern in der Provinz betreffen sollte. Er stimmte zu, dass die elterlichen Rechte eingehalten werden müssen. Allerdings gibt es eine Grenze. Richter Reid schreibt: "Ich nehme nicht die Position des Klägers, dass seine Autorität über seine Kinder und ihre Ausbildung das Gesetz ersetzt, sondern die Klägerin sucht eine Erklärung, um seine Behauptung zu unterstützen, dass er seine Charter- und Code-Rechte ohne die Board reagiert, indem er ein überlegenes Maß an Autorität behauptet, wenn es um die Erziehung seiner Kinder geht. " Die kanadische Charta der Rechte und Freiheiten und der Ontario Menschenrechtskodex sollen die Religionsfreiheit schützen. Allerdings entschied der Richter, dass "ein überlegenes Niveau der Autorität" die Elternrechte und die Religionsfreiheit trumpft.

Die Vereinten Nationen

Die gleiche radikale umfassende Sexualerziehung wird von den Vereinten Nationen um die Welt geschoben. Die UN-Website beschreibt es als "Jugendlichen zu helfen, positive Werte für ihre sexuelle und reproduktive Gesundheit zu erforschen und zu pflegen. Diese Ausbildung umfasst Diskussionen über Familienleben, Beziehungen, Kultur und Geschlechterrollen und richtet sich auch an Menschenrechte, Gleichstellung und Bedrohung durch Menschen Wie Diskriminierung und sexueller Missbrauch. " Seit vielen Jahren befürworten die Vereinten Nationen für die universelle sexuelle Erziehung. Sie haben versucht, noch weiter zu gehen, indem sie vorschlagen, dass sexuelle Rechte ein universelles Menschenrecht sind, wie das Recht auf Nahrung, saubere Luft und Wasser! Beachten Sie, wie Sexualerziehung "Geschlechterrollen" beinhaltet, was bedeutet, dass Kinder über sexuelle Orientierung gelehrt werden sollten, Geschlechtsidentität und Geschlechterausdruck. Es gibt nie eine Erwähnung über die wichtige Rolle der Eltern. Was passiert ist, dass Kinder das säkulare Vokabular des Geschlechts gelehrt werden und das wird ihr Denken verändern und dann natürlich ihr Verhalten.

Schlussfolgerung

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in Artikel 26 (3) lautet: "Die Eltern haben ein vorheriges Recht, die Art der Erziehung zu wählen, die ihren Kindern gegeben wird." Auch die Kirche hat immer die Rechte der Eltern verteidigt, ihre Kindererziehung zu leiten. Die bisherigen Regierungen haben dies respektiert. Traurig, heute, der Staat, die Schulen, die Gerichte und sogar die Kirche können nicht mehr vertraut werden, um Kinder und Eltern gegen einen anti-moralischen Angriff zu verteidigen, der unerbittlich von vielen Seiten zu ihnen kommt, verkleidet als Sex "Bildung", " Gerechtigkeit und Toleranz "und" sexuelle Rechte ". Diese radikalen Sex-Programme haben nichts mit Bildung zu tun. Sie sind sexuelle Indoktrination, die Kinder, moralisch, geistig, psychologisch und geistig anzugreifen. Sie greifen zwangsläufig Elternrechte, Familie und Ehe an. Wir sind in einem spirituellen Kulturkrieg und Kinder werden an so vielen Fronten missbraucht. Eltern müssen sich informieren und alles tun, um die Seelen ihrer Kinder zu schützen


Nachdruck mit Genehmigung von Vox Cantoris .
https://www.lifesitenews.com/opinion/sex...d-childrens-sou
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/sex+education

+++++++++

Dorota Mosiewicz-Patalas sagte ...
Diese mechanische Einstellung zur sogenannten sexuellen Aktivität kann in ihrer verheerenden Wirkung auf die Kinder nicht überschätzt werden.

Die sexuelle Intimität, wenn sie von verheirateten Paaren praktiziert wird, mit Offenheit für neues Leben, ist in jedem Fall heilig und einzigartig. Ausbildung in Schulen, Exposition durch die Medien und Pornografie-Industrie, verursacht irreparable Schäden.

Das verheiratete Leben ist eine exklusive, lebenslange Reise zweier liebender Menschen, ein Mann und eine Frau, in Richtung Heiligkeit und Rettung, immer voller Herausforderungen.

Sex-ed weicht, was am wichtigsten ist, und lehrt Promiskuität, Techniken und Praxis der Abweichung. Diese Fehler zerstören die Unschuld der Kinder und präsentieren eine sehr verdorbene Ansicht dessen, was das Leben alles ist, was Gott dient.

Diese Verderbtheit kann nicht gestoppt werden. Alle Kinder auf der ganzen Welt werden von ihr vergiftet. Unschuld einmal genommen kann nicht zurückgegeben werden.

Die Kirche hat die Eltern und die Kinder völlig verlassen. Anstatt zu versuchen, diesen Fortschritt der Verderbtheit zu stoppen, macht die Kirche, die von verdorbenen Geistlichen geführt wird, ihren eigenen Beitrag zu diesem tragischen Kurs. Schande über sie. Wie wird Gott ihnen vergeben, wenn sie nicht bereuen? Ich glaube nicht, dass er es tun wird
.

http://voxcantor.blogspot.de/2016/12/sex...-attack-on.html

von esther10 16.07.2017 00:19




Warnende Geschichten: „Es gibt keine Eile, sagte ein Dämon“
16/07/17 00.05 von Pater Lucas Prados
Drei Auszubildende wird gesagt, dass Dämonen ihr letztes Training empfängt, bevor die Welt kommen Menschen zu locken. Sie sprechen mit Satan, seinem Chef.

Der erste sagte:

- Ich werde Ihnen sagen , dass es ist kein Gott .

Satan antwortete:

- Das wird nicht viele täuschen, weil sie sehr gut wissen, dass es Gott ist.

Der zweite Dämon sagte:

- Ich werde Ihnen sagen , dass es ist keine Hölle .

Satan antwortete:

- Auf diese Weise täuschen nur diejenigen, die bereits von mir. So haben Sie einen anderen Weg finden müssen.

Die dritte ist, wobei:

- Ich werde Ihnen sagen , dass es ist keine Eile; es eine lange Zeit .

Satan antwortete:

- Gut gesagt! Tun Sie dies. Auf diese Weise können viele täuschen.

Die Priester kennen diese Geschichte sehr gut. Wie oft wir gehen , nachdem eine Person scheint zu werden , und seine Antwort versucht immer: „Ich bin noch jung“; „Not wird mir passieren zu mir , was Sie sagen“ ; „Ich werde nichts ausgeben, weil ich auf Gott vertrauen“; „Ich habe ein Leben lang voraus“; „ Ich brauche nicht zu gestehen, weil ich keine Sünden haben.“

Nicht einmal eine Woche her, dass er begraben die letzte. Eine ältere Frau, die die Familie selbst war sehr gut. Er ging zu Bett in der Nacht und zwei Stunden später, zwischen dem Todeskampf seine Söhne rief den Arzt zu informieren. Der Arzt kam, aber zu spät. Was er nie kam, war der Priester; aber noch vereinbart. Am nächsten Morgen rief ich bei der Beerdigung: Vater! Heute werden wir begraben. Er starb ....

Mein Gott, wie oft über meine 33 Jahre Priestertum Ich habe die gleiche Geschichte zu hören!

Wie viele haben latente ihre Reue für später und vor dem Tod überrascht worden! Wie viele leben permanent in Todsünde und kümmern sich nicht!

Denken Sie an die Worte Jesu Christi:

„Bist du bereit wenn die Stunde kommt, der Menschensohn“ uns zu richten...... (Lk 12,40).

http://adelantelafe.com/cuentos-moraleja-no-prisa/


von esther10 16.07.2017 00:16


Jesuitenpublikation hat die evangelisch-katholische Koalition in den USA wahrgenommen


Fr. Antonio Spadaro CC 3.0 über Wikimedia Commons.

Vatikanstadt, 13. Juli 2017 / 11:56 Uhr ( CNA / EWTN News ) .- Ein Analyse-Stück veröffentlicht Donnerstag in La Civilta Cattolica diskutiert, was es nennt eine "überraschende" und unglückliche Allianz zwischen konservativen Katholiken und Evangelikalen in den USA zu Fragen Wie die Einwanderung - was darauf hindeutet, dass die beiden in direkter Opposition gegen die Botschaft des Papstes Franziskus sind.

Der Artikel , der am 13. Juli veröffentlicht wurde, ist Co-Autor von Fr. Antonio Spadaro, Chefredakteur der Jesuitenpublikation, und Marcelo Figueroa, ein presbyterianischer Pfarrer, Chefredakteur der argentinischen Ausgabe von L'Osservatore Romano , der Zeitung des Vatikans.

Beide Männer gelten als Vertraute von Papst Franziskus. La Civilta Cattolica wird auch als ein Mundstück der Art für den Heiligen Stuhl gesehen, da sein Text überarbeitet und vom Vatikanischen Staatssekretariat genehmigt wird, bevor es veröffentlicht wird.

Fr. Spadaro und Figueroa beginnen aus dem US-Motto, In Gott vertrauen wir und sagen, dass für einige das "eine einfache Glaubenserklärung" ist, aber für andere ist es "die Synthese einer problematischen Verschmelzung zwischen Religion und Staat, Glaube und Politik, religiös Werte und Wirtschaft. "

Die Autoren halten fest, dass in den letzten Jahrzehnten die amerikanische Politik von "Religion, politischem Manichäismus und Kult der Apokalypse" geprägt wurde.

Sie zitieren den Präsidenten George W. Bush von der "Achse des Bösen" und der Pflicht der USA, die Welt vom Bösen zu befreien, als ein Beispiel dessen, was sie "eine manichäische Sprache" nennen, die die Realität zwischen dem absoluten Guten und dem absoluten Bösen trennt.

Fr. Spadaro und Figueroa verfolgen diese auf die evangelisch-fundamentalistische Bewegung, die im frühen 20. Jahrhundert stattfand, und sie an die Betrachtung der USA als "eine von Gott gesegnete Nation" zu binden.

"Sie zögern nicht, das Wirtschaftswachstum des Landes auf eine wörtliche Einhaltung der Bibel zu stützen", schreiben sie. "In den letzten Jahren wurde dieser Gedankengang durch die Stigmatisierung von Feinden gefüttert, die oft" dämonisiert "sind.


Der Fundamentalismus hat eine Exegese entwickelt, die das Alte Testament dekontextualisiert, ohne "durch den schneidenden Blick, voller Liebe, von Jesus in den Evangelien" geleitet zu werden, und schreiben, dass "innerhalb dieser Erzählung, was auch immer in Konflikt gerät, nicht aus Grenzen geht".

"Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Beziehung zur Schaffung dieser religiösen Gruppen, die hauptsächlich aus Weißen aus dem tiefen amerikanischen Süden bestehen," Fr. Spadaro und Figueroa. "Es gibt eine Art" Anästhesie "im Hinblick auf ökologische Katastrophen und Probleme, die durch den Klimawandel entstehen. Sie bekennen "dominionismus" und betrachten Ökologen als Menschen, die gegen den christlichen Glauben sind. "

Ökologische Probleme werden von Fundamentalisten als Zeichen der Apokalypse betrachtet, sie schreiben, die "ihr nicht-allegorisches Verständnis der endgültigen Figuren des Buches der Offenbarung und ihrer apokalyptischen Hoffnung in einem" neuen Himmel und einer neuen Erde "bestätigen.

Die Autoren finden eine prophetische Formel für diese Weltanschauung und charakterisieren sie als angeklagt, "die Bedrohungen der amerikanischen christlichen Werte zu bekämpfen und sich auf die bevorstehende Gerechtigkeit eines Armageddon, eines endgültigen Showdowns zwischen Gut und Böse, zwischen Gott und Satan vorzubereiten."

Sie zitieren auch Rousas Rushdoony, einen protestantischen Pfarrer des 20. Jahrhunderts in dieser Hinsicht und zeigen auf das, was sie als seinen Einfluss auf Steve Bannon beschreiben, der Chefstratege in der Trump-Administration ist.

Rushdoony unterstützt die Unterwerfung der öffentlichen Normen für die religiöse Moral und eine "theokratische Notwendigkeit", die den Staat der Bibel mit einer Logik unterwirft, die sich nicht von dem unterscheidet, der den islamischen Fundamentalismus inspiriert. "

Fr. Spadaro und Figueroa behandeln dann das Wohlstands-Evangelium und die Rhetorik der religiösen Freiheit, zuerst zitiert Norman Vincent Peale, ein weiterer protestantischer Pfarrer des 20. Jahrhunderts. Peale verfasste die Macht des positiven Denkens und war in der Nähe von Präsident Donald Trump, sowie Richard Nixon und Ronald Reagan.

Im Abschnitt Behandeln des Wohlstands-Evangeliums sprechen sie auch über "eine besondere Form der Verkündigung der Verteidigung der" religiösen Freiheit ".

"Die Erosion der Religionsfreiheit ist eindeutig eine ernste Bedrohung in einem verbreitenden Säkularismus", schreiben sie. "Aber wir müssen vermeiden, dass seine Verteidigung in die fundamentalistischen Begriffe einer" Religion in völliger Freiheit "kommt, die als direkte virtuelle Herausforderung an die Säkularität des Staates wahrgenommen wird."

Als nächstes beschreiben die Autoren, was sie als "fundamentalistische Ökumene" zwischen evangelischen Fundamentalisten und "katholischen Integralisten" bezeichnen, die sie "durch denselben Wunsch nach religiösem Einfluss in der politischen Sphäre" zusammenbringen.

Sie bemerken, dass sich einige Katholiken in einer Weise ausdrücken, die bis vor kurzem in ihrer Tradition unbekannt war und Töne viel näher an Evangelikalen verwendete ... Sowohl evangelische als auch katholische Integralisten verurteilen den traditionellen Ökumenismus und fördern gleichzeitig einen Ökumenismus des Konflikts, der sie im nostalgischen Traum von einem vereint Theokratischen Staatsform. "

Für Fr. Spadaro und Figueroa ", ist die gefährlichste Aussicht auf diesen seltsamen Ökumenismus auf seine fremdenfeindliche und islamophobe Vision zurückzuführen, die Wände und reinigende Deportationen will."

Sie beschreiben dies als einen paradoxen "Ökumenismus des Hasses", der mit dem Ökumenismus des Papstes Franziskus kontrastiert, der sich unter dem Drang der Einbeziehung, des Friedens, der Begegnung und der Brücken bewegt. Diese Gegenwart von gegensätzlichen Ökumenen - und ihre gegensätzlichen Wahrnehmungen des Glaubens und der Visionen der Welt, in denen Religionen unversöhnliche Rollen haben - ist vielleicht der am wenigsten bekannte und dramatischste Aspekt der Ausbreitung des integralistischen Fundamentalismus. "

"Hier können wir verstehen, warum der Papst so verpflichtet ist, gegen" Mauern "und irgendeinen" Krieg der Religion "zu arbeiten."

In dem Artikel, Fr. Spadaro und Figueroa argumentieren, dass "(t) er religiösen Element sollte nie mit dem politischen verwechselt werden."


"Die spirituelle Kraft mit der zeitlichen Macht zu verwirren bedeutet, dass sie sich dem anderen unterwirft ... Es besteht die Notwendigkeit, der Versuchung zu entgehen, die Göttlichkeit auf die politische Macht zu projizieren, die sie dann für ihre eigenen Zwecke benutzt", sagen sie.

Als Beispiel bezeichnen sie auf die "schockierende Rhetorik" von Church Militant, eine Website, die früher als Real Catholic TV bekannt war, die ihren Namen in 2012 geändert hat, nachdem sie von der Erzdiözese Detroit erzählt wurde, dass sie keine Erlaubnis hatte, sich selbst zu beschreiben "Katholisch."

Kirche Militant und ihr Gründer Michael Vorris sind für ihre umstrittenen Positionen bekannt. Vorris hat auf einem seiner Programme behauptet, dass nur treue Katholiken stimmen dürfen. Im Jahr 2011 wurde Vorris verboten, in jeder Einrichtung zu sprechen, die im Besitz der Diözese Scranton, Penn.

Fr. Spadaro und Figueroa stellten fest, dass die Gruppe die US-Wahlen als "spirituellen Krieg" darstellte und "eine enge Analogie zwischen Donald Trump und Kaiser Konstantin und zwischen Hilary Clinton und Diocletian schaffte." Indem er vermutete, dass Trumps Sieg den Gebete zugeschrieben werden konnte Amerikaner, Church Militant porträtierte "eine göttliche Wahl", sagten sie.

"Dieser kriegerische und militante Ansatz scheint für ein bestimmtes Publikum am meisten attraktiv und eindrucksvoll zu sein, vor allem angesichts des Sieges von Konstantin - es war ihm unmöglich, Maxentius und die römische Einrichtung zu schlagen."

Ein wahrhaft christlicher theopolitischer Plan wäre eschatologisch, sagten sie.

"Und darum will die Diplomatie des Heiligen Stuhls direkte und feste Beziehungen zu den Supermächten herstellen, ohne in vorkonfigurierte Netzwerke von Bündnissen und Einfluß einzutreten."

Im Gegensatz dazu Fr. Spadaro und Figueroa sagen, Papst Franziskus "lehnt radikal die Idee ab, ein Reich Gottes auf Erden zu aktivieren, wie es auf der Grundlage des Heiligen Römischen Reiches und ähnlichen politischen und institutionellen Formen war, auch auf der Ebene einer" Partei ".

Sie warnen auch, dass die Angst vor dem Chaos und der Zusammenbruch der Ordnung das ist, was "die überzeugende Versuchung für eine falsche Allianz zwischen Politik und religiösem Fundamentalismus" zugrunde liegt.

Der politische Erfolg wird durch "Übertreibung von Unordnung" und "Aufregung der Seelen des Volkes durch das Malen von Sorgen Szenarien jenseits aller Realismus", sie schreiben. An diesem Punkt wird die Religion "Garant der Ordnung".

Papst Franziskus kämpft jedoch gegen "die Manipulation dieser Saison der Angst und Unsicherheit", sagen sie. Der Papst "gibt keine theologisch-politische Legitimität für Terroristen und vermeidet jegliche Verringerung des Islam zum islamischen Terrorismus. Er gibt es auch nicht denen, die einen "heiligen Krieg" postulieren und wollen, um mit dem Stacheldraht gekrönte Barrierenzäune zu bauen. "

"(T) Die christlichen Wurzeln eines Volkes sind niemals auf ethnische Weise zu verstehen." Fr. Spadaro und Figueroa schreiben. "Triumph, arroganter und rachsüchtiger Ethnismus ist eigentlich das Gegenteil des Christentums."
http://www.catholicnewsagency.com/news/j...on-in-us-35312/

von esther10 16.07.2017 00:14

Vize-Chef der FDP über nötige Konsequenzen aus den Hamburger Krawallen

Veröffentlicht: 16. Juli 2017 | Autor: Felizitas Küble
NEIN zum Internet-Zensur-Gesetz, JA zu Gefährderdateien



Die Tageszeitung WELT-online stellte dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Wolfgang Kubicki vor der heißen Wahlkampf-Phase einige Fragen hinsichtlich der Hamburger Krawalle und ihrer Konsequenzen. Er ist zudem Fraktionschef der FDP im Landtag von Schleswig-Holstein.

Das Interview, das Thorsten Jungholt führte, wurde am heutigen Sonntag (16. Juli) unter dem Titel „Hieße es Braune Flora, würden alle sagen: Schluss damit!“ veröffentlicht.

Der FDP-Vizechef schließt sich der CSU-Forderung nach Schließung der „Roten Flora“ im Hamburger Schanzenviertel an, denn dieses „autonome Zentrum“ sei ein „Hort des Linksextremismus“. Zudem fordert er ähnliche Konsequenzen für die sog. „Rigaer Straße“ in Berlin, in welcher ebenfalls linksradikale Zustände vorherrschen.

Es dürfe in Deutschland „keine rechtsfreien Räume“ geben, so der FDP-Politiker.
Dem „Genossen Stegner“ (SPD) wirft Kubicki „himmelschreiende Einseitigkeit“ vor; zudem kritisiert er entsprechende Tendenzen bei den Grünen und der Linkspartei: „Bei einigen aus den drei Parteien gehört der Kampf gegen die Polizei zur genetischen Grundlage.“ – Er stellt klar: „Gewalt hat keine Legitimation – weder von links noch von rechts.“

Kubicki beklagt – auch aus seiner Erfahrung als Rechtsanwalt – daß bei den Staatsanwaltschaften, der Polizei und den Gerichten „zu viel gespart“ werde. Zugleich spricht er sich gegen „mehr Videoüberwachung“ aus. Allerdings könne sie in U-Bahnhöfen berechtigt sein. Auch den Ruf nach „Schnellverfahren“ sieht er insgesamt kritisch
.


Die FDP strebt eine Verfassungsklage gegen das von SPD-Innenminister Maas forcierte Gesetz zur Internet- und Tele-Überwachung an. Zudem wollen die Freien Demokraten die Vorratsdatenspeicherung wieder abschaffen, denn mit solchen „Schnellschüssen“ müsse Schluß sein, betont der Jurist.

Sinnvoll sei hingegen die Einrichtung von Gefährderdateien: „Das haben wir für die Rechtsextremen. Das sollten wir für die Linksextremen auch einführen. Nur auf diese Weise lässt sich die Szene im Auge behalten.“

Quelle für die Zitate: https://www.welt.de/politik/deutschland/...luss-damit.html

von esther10 16.07.2017 00:12

BREAKING: Papst Benedikt XVI. Sagt, die Kirche sei "am Rande der Kentern"

Krise In Der Katholischen Kirche , Dubia , Beerdigung , Joachim Meisner , Papst Benedikt XVI , Papst Franken



15. Juli 2017 ( LifeSiteNews ) - Papst Benedikt XVI. Schickte eine ernüchternde Botschaft über die Beerdigung von Kardinal Joachim Meisner heute und sagte, er sei in der Fähigkeit des Dubia- Kardinals bewegt , "aus einer tiefen Überzeugung zu leben, dass der Herr seine Kirche nicht aufgibt, Auch wenn das Boot so viel Wasser genommen hat, um am Rande der Kapselung zu sein. "

Die Kirche "steht in besonders dringendem Bedürfnis, die Hirten zu überzeugen, die der Diktatur des Zeitalters widerstehen können und die den Glauben mit Entschlossenheit leben und denken", sagte Papst Benedikt in einer Botschaft von Erzbischof Georg Gänswein, seinem persönlichen Sekretär und Kopf Des päpstlichen Haushaltes. Wegen dieser "dringenden Notwendigkeit", Meisner "fand es schwierig, seinen Posten zu verlassen."

"Was mich um so mehr bewegte, war, daß er in dieser letzten Periode seines Lebens gelernt hatte, loszulassen und aus einer tiefen Überzeugung zu leben, daß der Herr seine Kirche nicht aufgibt, auch wenn das Boot so viel Wasser genommen hat Als am Rande der Kapselung zu sein ", schloss der Papst emeritus.

Meisner, der 83 war, war einer der vier Kardinäle, die Papst Franziskus einen Dubia schickten, der fragte, ob Amoris Laetitia mit der katholischen Moral in Einklang steht. Er starb noch immer auf die Antwort des Papstes . Obwohl Papst Franziskus nicht auf die Dubia geantwortet hat , hat er seine Zustimmung zu den Interpretationen der umstrittenen Ermahnung gegeben, die sagen, dass die, die in ehebrecherischen Gewerkschaften leben, die heilige Kommunion empfangen können.

Canon-Anwalt Kurt Martens sagte Papst Benedikts Botschaft war eine "erstaunliche, aber diplomatische Form der Unterstützung für die Dubia-Kardinäle".

Twitter Ads info and privacy
Im Juni 2017 traf Papst Benedikt neue Kardinäle neben Papst Franziskus. Er hatte eine kurze Nachricht für sie: " Der Herr gewinnt am Ende ."

Meisner starb mit seinem Brevier, um Mass anzubieten.
https://www.lifesitenews.com/news/pope-b...ge-of-capsizing

von esther10 16.07.2017 00:11

Hamburg: Soko „Schwarzer Block“ eingerichtet

Veröffentlicht: 16. Juli 2017 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: HAMBURG-Krawalle (G20) | Tags: Bürger, Bundespolizei, Ermittlungen, Hamburg, Hinweise, Krawalle, Linksextremismus, Polizei, Polizeipräsident, Soko Schwarzer Block, Strukturen, Vermummte |Ein Kommentar
Polizeipräsident Ralf Martin Meyer hat am 11. Juli für die im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel verzeichneten Straftaten die Sonderkommission „Schwarzer Block“ eingerichtet.



Die Soko steht unter der Leitung von Kriminaldirektor Jan Hieber und wird ca. 170 Mitarbeiter umfassen. Die Bundespolizei und andere Länderpolizeien haben bereits personelle Unterstützung signalisiert.

Hauptaugenmerk sind dabei die Ermittlungen, das Erkennen der Strukturen sowie die Sichtung und Auswertung des bereits vorhandenen und noch eingehenden Materials. Bereits jetzt liegen mehrere tausend Bilddateien und eigenes Bildmaterial vor.

Polizeipräsident Ralf M. Meyer: „Wir wollen weitere Täter identifizieren, die diese Krawalle zu verantworten haben. Unser Ziel ist es, die Täter einer gerechter Bestrafung zuzuführen.“

Im Verlauf des Einsatzes wurde bereits eine Vielzahl von Haftbefehlen vollstreckt. Hier wird die Soko in Bezug zu den einzelnen Taten die Ermittlungen fortsetzen.

Hinweise aus der Bevölkerung sind nach wie vor über das Hinweisportal (https://hh.hinweisportal.de) und das Hinweistelefon unter der Rufnummer 4286-56789 sowie jede weitere Polizeidienststelle möglich.

Rückfragen bitte an: Polizei Hamburg, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Holger Vehren
Telefon: 040 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3682622

von esther10 16.07.2017 00:10

Fatima (13-VII-1917) 7: Rettung oder Verwerfung
José María Iraburu , die 07/13/17


- Und Sie glauben , dass jemand das Zeug gelesen wird?

- Was ich denke , ist , dass „ es Gott ist, der den Willen gibt und für seine Arbeit gut Freude“ (Phil 2,13).


Am 13. Juli - 3. Auftritt

13. Juli 1917.-Momente nach in der Cova da Iria, in der Nähe des holm ankommen, unter einer großen Menge von Menschen immer noch den Rosenkranz betete, sah die Glut des verwendeten Lichts und dann zu Our Lady auf der Hallig.

Was wollen Sie von mir?, Fragte ich. Ich möchte Sie kommen hierher auf dem 13. des nächsten Monats; weiterhin zu dem Rosenkranz jeden Tag zu Ehren Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz zu beten , für den Weltfrieden und das Ende des Krieges, weil nur sie bekommen es .

Ich wollte zu Ihnen fragen zu uns sagen , wer du. Wer ein Wunder führt für alle zu dir glauben. Uns erscheint. -Continuad jeden Monat hierher zu kommen. Im Oktober werde ich sagen Sie , wer ich bin und was ich will und wird führen ein Wunder , dass jeder sehen , glauben müssen.

Hier habe ich einige Anfragen können sich nicht daran erinnern , was sie waren. Was ich erinnere mich, dass Unsere Liebe Frau sagte , es ist notwendig , um den Rosenkranz zu beten , diese Wünsche im Laufe des Jahres zu erfüllen. Er fuhr fort: - Opfer für die Sünder und sagt oft, vor allem wenn man ein Opfer bringt: " O Jesus, es für die Liebe, für die Bekehrung der Sünder und zur Sühne für die Sünden begangen gegen den Unbefleckte Herz Mariens" .

Durch diese Worte öffnete er seine Hände wieder wie in den vergangenen Monaten.

Die Reflexion schien auf die Erde eindringen und sah ein Meer von Feuer. Eingetaucht in diesem Feuer waren Dämonen und Seelen , wie transparent und schwarz oder Bronze Glut menschliche Form schwimmender etwa im Feuer, trugen sie die Flammen , die aus zusammen mit in mich selbst ausgestellt großen Rauchwolken auf allen Seiten fallen , wie Funken in riesigen Feuer, ohne Gewicht oder Gleichgewicht, unter Kreischen und Ächzen des Schmerzes und der Verzweiflung fallen, die entsetzt uns und machte uns mit Angst zittern. ( Es muss der Anblick dieses gewesen sein , als ich ihm „Ach“, sagen sie haben gehört). Dämonen könnte durch schreckliche und Greueln zu schrecklich und unbekannte Tiere, schwarz zu unterscheiden und transparent wie glühende Kohlen.

Verängstigt und als ob Hilfe zu suchen, heben unsere Augen zu Unserer Lieben Frau , die uns zwischen sanft erzählt und traurig: - Sie haben die Hölle , wo die Seelen der armen Sünder gesehen. So speichern sie , will Gott zu in der Welt Andacht zu meinem Unbefleckten Herzen etabliert . Wenn Sie das tun , was ich sage, werden viele Seelen gerettet und es wird seinen Frieden. Der Krieg wird beendet. Aber wenn Sie nicht aufhören , Gott zu beleidigen, in der Herrschaft von Pío XI schlechter ein. Wenn Sie eine Nacht erhellte von einem unbekannten Licht sehen [boreale Nacht vom 25./26 Januar 1938 aurora] , weiß , dass dies ist das große Zeichen , dass Gott , dir gibt , daß er die Welt für ihre Verbrechen bestrafen durch Krieg, Hunger und Verfolgungen der Kirche und dem Heiligen Vater.

Um zu verhindern , dies werde ich kommen zu fragen , die Weihe Russlands an mein unbeflecktes Herz und die Sühnekommunion an den ersten Samstagen. Wenn meine Wünsche werden beachtet, wird Russland umgewandelt und es wird Friede sein; Wenn nicht, spreizte ihre Fehler auf der ganzen Welt verursacht Kriege und Verfolgungen der Kirche. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, werden verschiedene Nationen werden vernichtet werden. Schließlich mein unbeflecktes Herz wird triumphieren . Der Heilige Vater wird Russland weihen zu mir, was werden wird, und wird gewährt, die Welt einer Zeit des Friedens . In Portugal wird immer das Dogma des Glaubens werden erhalten, usw. Dies würde es niemandem sagen. Ein Francisco, wenn Sie mir sagen kann.

- Wenn Sie den Rosenkranz beten, werden Sie nach jedem Geheimnis sagen: O mein Jesus, vergib uns , uns vor dem Feuer der Hölle retten, alle Seelen in den Himmel führen, vor allem diejenigen , die meisten in Not ( O meu Jesus, perdoai-nos, livrai-nos I do Fogo do Inferno, levais als alminhas für alle oder Céu, vor allem aquelas dass mai precisarem ).

Nach einigen Momenten der Stille, fragte ich, ‚Will dich nicht du mir etwas anderes? -kein. Heute möchte ich nichts mehr von Ihnen.

Und, wie üblich, begann er nach Osten steigen, in die immense Entfernung des Himmels zu verschwinden.

* * *

Heil oder Verdammnis



Unsere Liebe Frau spricht in diesem dritten Auftritt von mehreren wichtigen Fragen. Aber die gewaltige Vision der Hölle führt mich nun , den christlichen Glauben in Bezug auf präsentieren Heil oder Verdammnis , Thema, mit dem gleichen Titel in zwei Artikeln versucht , dieses Blog zu starten: (08) 27-06-2009 und ( 09) 30-06-2009 .

Ist es heute möglich , zu den Menschen zu predigen sie über Rettung oder ewige Verdammnis nach dem Tod zu erzählen? ... Es ist eine bestimmte Tatsache , dass das Geheimnis der Erlösung oder Verdammnis der Menschen ist ein wesentlicher Bestandteil des Evangeliums von Jesus , und daher ist die Antwort unbedingt bejahend. Es ist der Glaube , dass wir können und den Menschen des ewigen Heils sprechen müssen, weil Christus die Kirche geboten , um das Evangelium zu allen Völkern bis zum Ende der Welt zu verkünden. Und was tut Er befiehlt immer möglich , mit seiner Gnade , weil er „alle Macht im Himmel und auf Erden“ gegeben worden ist (Mt 28,18-20). Nun, warum muss man sagen, dass das Evangelium fälscht , die systematisch sein Heil Dimension ernst heute zum Schweigen gebracht . Unsere Liebe Frau von Fatima gibt die volle Wahrheit des Evangeliums. Es gibt drei kleine Kinder. Und für sie die ganze Kirche. Jeder.

* * *

Jesus ist der Erlöser der Menschen-Sünder. Männer brauchen einen Göttlichen Erlöser, weil wir Sünder von Geburt sind „meine Mutter Sünder empfing mich“ (Ps 50,7). Und in der Fülle der Zeit, Gott ‚s ewige Sohn‚für uns Menschen und zu unserem Heil kam er vom Himmel herab und ist Mensch geworden‘(Credo). Die Engel verkünden den Hirten die Geburt des „Retter“ (Lk 2,11). Er sagt „Anruf - Conversions Sünder“ (Lk 5,32) gesendet wird , beginnt seine Predigt Buße rufen (Mk 1,15), und beendet seine Heilssendung durch sein Leben im Opfer des Kreuzes „für das Angebot Vergebung der Sünden „(Mt 26:28). Wir stiegen Christus dem Vater, wir den Heiligen Geist empfangen, der Geburt gibt an der Kirche als „allumfassende Sakrament des Heils “ (Vat. II, LG 48, AG 1).

Jesus predigte das Evangelium spricht immer von Heil oder Verdammnis . Und es tut so , gerade weil sein Evangelium „die Offenbarung der Liebe Gottes zu den Menschen“ (Tit 3,4) ist. Jesus weiß , dass und zu predigen, wird für diese Ablehnung und Tod erleiden; aber er weiß auch , dass die Wahrheit zum Schweigen zu bringen, Menschen in ihren Sünden bestehen bleiben, werden sie für immer und nicht kommen , um die zeitliche und ewige Glückseligkeit verloren. Das ist , warum Jesus, für seine Lieben Männer, ständig in seiner Predigt warnt , dass dieses zeitliche Leben ein ewiges Leben der Rettung oder Verdammnis zu spielen .

* * *

„Jesus spricht oft von“ Gehenna „und“ ewigem Feuer „ reserviert für diejenigen , die bis zum Ende ihres Lebens ablehnen zu glauben , und wird“ ( Katechismus 1034). Es lohnt sich zu überprüfen heraus , obwohl es ist mühsam.

-die implizierte die binomische Heil Verurteilung Referenzen im Evangelium sind zahlreich, gefundenwie: „Dasfür Gang und Auferstehung viele bestimmt ist“ (Lk 2,34). Aber ich weiß nicht zitierenhier, auch wenn sie manchmal sehr klar sind ( vgl Mt 13,15 ;. 19.17; Lk 1,53; 12,20; 12,58-59; 13,8-9; 13,34-35 ; Joh 10,9-10) usw.

Ebenso wenig werde ich hier , um die Texte zu sammeln, recht häufig, die nur verweisen Heil : Ausdrücke wie „in dem Leben eintreten“ oder Mahnungen als „Schatz oben für dich im Himmel“ (Mt 06.20; cf 10.22; 22. 30; Lc 10,20; 14,14; 19,9; 23,43); oder „Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat , hat ewiges Leben und wird nicht das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen“ (Joh 5,24).



-die ausdrückliche Verurteilung zu den binomischen Heil Verweise , oder nur zur Verdammnis bezeichnet, werdenFolgenden abgekürzt diejenigen transkribiert . Und beachtendass jeweils nur ein bestimmtes Evangelium zitieren, ohne die Parallelen OrteFeststellungdie manchmal in den anderen Evangelienfinden sind.

1. -Avisa Juan Bautista, „Rasse von Vipern, die Sie vor dem Zorn zu fliehen gewarnt , die Sie erwartet?“. Weizen gehen an die Scheune und Strohfeuer (Mt 3,7-12). 2. -Believing oder nicht in Christus zu glauben , bringt Heil oder Verdammnis (Joh 3,18-19.36). 3. - " alle diejenigen , die noch guten Willen zur Auferstehung des Lebens getan; diejenigen , die haben Böses getan, zur Auferstehung der Verdammnis „(Joh 5,29). 4. - „Ich habe nicht die Gerechte Umwandlung zu nennen kommen, sondern Sünder“ (Lk 5,32). 5. Es schlechtes gutes Salz und Salz, das herausgezogen wird. Wer Ohren hat zu hören, der höre! (Lc 14,34-35). 6. - „Wenn eure Gerechtigkeit ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr wird (Mt 05.20) niemals das Himmelreich kommen“. 7. - „Du besser verlieren eins deiner Glieder , bevor Sie Ihren ganzen Körper in die Hölle geworfen werden“ (Mt 5,29-30). 8. -Diejenigen , die den Glauben als Zenturio Neigungsverstellung am Tisch haben mit Abraham „ während die Söhne des Reiches werden in die äußerste Finsternis geworfen werden, wo es und Zähneknirschen sein Heulen“ (Mt 8,11-12). 9. - „one Was Gewinn an die ganze Welt gewinnt und sein Leben einbüßt?“ (Mk 8,35). 10. Es ist eine enge Pforte des Heils und andere breit des Verderbens, die von vielen (Mt 7,13-14) eingeben. 11. -Der guter Baum gute Früchte und schlechte bringt schlechte Früchte geschnitten nach unten und in geworfen das Feuer (Mt 7,17.19). 12. Kein genügt es zu Willen „Herr, Herr“ , wenn Gott zu sagen nicht geschieht, „Weichet von mir diejenigen , die Böses taten“ (Mt 7,21-23). 13. Hör und nach Christus, ist auf Felsen gebaut und Heil erreicht wird; andernfalls wird es auf Sand gebaut und ist die gesamte Ruine (Mt 7,24-27). 14. -City , den Christus ablehnen sendet an diesem Tag strenger behandelt werden als Sodom (Lk 10,3-12). 15. - „Wehe dir, Chorazin! Wehe euch, Bethsaida! ... Und du, Kapernaum perchance Sie wird in den Himmel steigen? Sie werden in der Hölle „(Lk 10,13-15) fallen. 16. -Das Ende des Menschen, von Dämonen beherrscht, es ist schlimmer als die erste: „Das wird zu dieser bösen Generation geschehen“ (Mt 12,45). 17. - „Wenn jemand spricht gegen den Heiligen Geist wird auch nicht in dieser Welt oder der anderen vergeben werden“ (Mt 12,32). 18. - „Durch deine Worte , die Sie rechtfertigen sich und durch Ihre Worte , die Sie wird verdammt“ (Mt 12,36-37). 19. Die Königin des Südens und „die Leute von Ninive werden mit dieser Generation im Gericht und verurteilen sie “ (Lk 11,31-32). 20. -In der letzten Ernte, gehen Weizen zu der Scheune Gott; und „wie das Unkraut wird gefesselt und ins Feuer geworfen, so wird es sein an dem Ende der Welt“ (Mt 13,30.39-40). 21. „Sehe also , wie sie hören, denn wer auch immer gegeben werden hat, und wer nicht hat, weggenommen wird , auch , was er denkt haben“ (Lk 8,18) -. 22. Er hat diese Generation für die getöteten Propheten gefragt: „Weh euch, Lehrer des Gesetzes, dass Sie den Schlüssel der Erkenntnis haben weg, und selbst nicht betreten noch versuchen , diejenigen , die kommen lassen!“ (Lk 11,50-52). 23. - „Fürchtet euch vor dem , der , nach der Tötung Macht in die Hölle zu schicken hat“ (Lk 12,5). 24. -Felices Diener , die der Herr wieder seine Pflicht tun; und verflucht sei , wer nicht erfüllt „sein Herr wird kommen , an einem Tag , die er nicht erwarten , und wenn Sie nicht wissen, streng bestrafen ihn und geben ihm das Schicksal der Ungläubigen“ (Lk 12,37-38.45-46). 25. - „Ich versichere Ihnen: Wenn Sie Sie nicht bereuen werden alle auch sterben“ (Lk 13,3). 26. So sei „das Ende der Welt: die Engel werden kommen und die Bösen von den Gerechten trennen und werfen sie in den Feuerofen; da wird Heulen und Zähneknirschen sein“ (Mt 13,47-50) . 27. - „Herr, ist es , dass nur wenige gerettet werden? Und er sprach zu ihnen: Strive durch die enge Tür zu gelangen, weil ich Ihnen sagen , dass viele werden versuchen , geben und werden nicht sein ". Einige Schrei aus : „Herr, offen zu uns“; aber er wird ihnen antworten „, von mir alle ihr Übeltäter Abfahrt. Da wird sein Heulen und Zähneknirschen , wenn ihr Abraham, Isaak und Jakob und alle Propheten im Reich Gottes, aber sie austreiben „(Lk 13,23-29). 28. Keiner der Gäste bei der Hochzeit discourteous genießen Sie das Fest des Herrn (Lk 14,24). 29. -Der armer Lazarus stirbt und wird in den Schoß Abrahams begrüßt; der reiche Mann stirbt und geht in die Hölle, wo er in der Qual (Lk 16,22-28) ist. 30. Wenn schließlich den Sohn des Menschen erscheint, „man genommen wird und die andere links“ (Lk 17,30.34). 31. - „Jeder, der mich vor den Menschen erkennt an , ich werde vor meinem himmlischen Vater anerkennen. Wer mich vor den Menschen verleugnen, werde ich vor meinem Vater im Himmel „(Mt 10,32) verweigern. 32. -Der Essen des himmlischen Brot wird Christus ewig leben; wer nicht isst seinen Leib und sein Blut trinken, Sie haben das Leben (Joh 6,51.53). 33. sagt Jesus zu den Pharisäern: „Jede Pflanze , die mein himmlischer Vater hat nicht gepflanzt werden wird verwurzelt aus . Lassen Sie sie: sie blind Führer sind die blind; und wenn der Blinde den Blinden führt, werden beide fallen in die Grube „(Mt 15,13). 34. -Der Liebe , die Christus sein Leben gerettet hat. Wer versucht , zu gewinnen es , schäme ihn „in diesem abtrünnigen und sündigen Geschlecht“ verlieren wird es für immer (Mk 8,35-38). 35. - „Wer verursacht einen dieser Kleinen, die an mich glauben, wäre es sein besser , dass er gebunden um den Hals ein Mühlstein, der Esel und geworfen in die Tiefsee zu bewegen“ (Mt 18,3.67). 36. - „Wenn dich dein Auge ärgert, reiß es aus dir: Sie besser in das Reich Gott mit einem Auge geben würden , als mit zwei Augen geworfen wurde , in der Hölle, wo der Wurm nicht stirbt und das Feuer erlischt“ ( Mk 9,47-48). 37. " , sagte Jesus zu den Juden , die ihn abgelehnt:„Wenn Sie nicht glauben , dass ich bin, in eurer Sünde sterben ... , dessen Vater ist der Teufel Sie Sie kommen und wollen tun , was dein Vater will ... der Vater der Lüge. Für mich aber, weil ich sage euch die Wahrheit, ihr glaubt mir nicht. Wer von Gott ist , hört die Worte Gottes; Sie hören nicht , weil sie nicht aus Gott „(Joh 8,21-24.44-47) sind. 38. Unmöglich für Männer die Reichen an das Reich Gottes, aber möglich für Gott (Mk 10,24.27) ein. 39. Es hat auch verwenden , um die Talente von Gott empfangen „ und ihm den unnützen Knecht in der äußerste Finsternis werfen: da wird und Zähneknirschen sein Heulen“ (Mt 25,30). 40. - „Ich sage euch , dass das Reich Gottes Sie nehmen wird, zu gewähren , es für Leute , die Früchte tragen. Jeder, der auf diesen Stein fällt , stürzt ab , und auf wen er fällt, es wird zermalmen „(Mt 21,43-44). 41. -Über die unwürdig das Hochzeitskleid trat, sagte der König zu den Dienern : „Ich habe ihn an Händen und Füßen binden und ihn in die äußerste Finsternis werfen; es wird von Zähnen trauern und knirschend. Für viele sind sie genannt, aber wenige sind auserwählt „(Mt 22,12-14). 42. - „Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer , Heuchler ... Schlangen, Sie Schlangenbrut! Wie kann man der höllischen Verdammnis entrinnen? „(Mt 23,13.33). 43. - „Weh euch, heuchlerische Pharisäer, Kompass Sie Land und Meer , um einen Schüler zu machen , und wenn er ein wird, machen Sie das ewigen Feuer verdienen, doppelt so viel wie Sie“ (Mt 23,15). 44. - „Wer mich verwirft und meine Worte nicht erhalten, hat man die verurteilt: das Wort , das ich geredet habe, das wird ihn am letzten Tag verurteilen“ (Joh 12,48). 45. I Watch out für nicht mit den Gütern dieser Welt vorbereitet, das Königreich zu vergessen: „Wachet und jederzeit beten, so können Sie all diese Dinge entgehen, soll kommen passieren zu , und zu vor dem Sohn des Menschen stehen“ (Lk 21,34-36). 46. Jungfrauen -Der weise in die Ehe des Bräutigams ein. Aber wenn der dumme Anruf : „Herr, Herr, offen zu uns. Er antwortete ihnen , Wahrlich, ich sage zu dir , ich weiß es nicht. Wachte, weil man den Tag nicht wissen , noch die Stunde „(Mt 25,10-12). 47. - „Komm, Gesegneten meines Vaters, kommen in das Reich bereit zu erben für Sie von Anfang der Welt ... Und sagen zu denen zur Linken : " Weichet von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel ... gehen weg zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben „(Mt 25,34.41.46). 48. - „Wehe dem Menschen , [Judas] durch den der Sohn des Menschen verraten wird! Es wäre sein besser nicht zu geboren „(Mt 26,24) werden. 49. -Der Zweige , die auf der Rebe Früchte tragen bleiben; aber „wenn jemand nicht in mir bleibt er wie ein Zweig und Widerrist hinausgeworfen wird. Sie sammeln, werfen sie ins Feuer und verbrennen „(Joh 15,5-6). 50. - „Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubet und getauft wird , soll gerettet werden; wer nicht glaubt , wird verdammt „(Mk 16,15-16) werden.
* * *

vier Schlussfolgerungen

Es gibt mindestens fünfzig explizit in den Evangelien, eindeutig, in dem Christus das Heil oder Verdammnis Texte verkündet . das bedeutet

1. unser Heiland predigte sein Evangelium soteriologischer Hintergrund der Rettung oder Verdammnis immer geben .

2. Wenn man daher systematisch soteriology in seiner Verkündigung des Evangeliums ausschließt - Heil oder Verdammnis lehrt ein falsches Evangelium, nicht den Christus . Falsch oder zumindest sehr schlecht. Sie werden nicht erhalten Conversions und Berufungen, noch bei Männern jede geistige Früchte wecken.

3. Wer sagt , dass „der Herr alle begrüßt und niemanden ausschließen“ , und dass „sein Heil rein unentgeltliche Gnade zu sein, keine Bedingungen erforderlich“ liegt: es , das Evangelium verleugnet . Klar , dass Christus legt Bedingungen; aber er bietet die Kraft seiner Gnade , damit wir sie leben können. Warum ist der Erlöser .

4. Unsere Liebe Frau von Fatima predigt die Möglichkeit der Hölle, ohne Scham des Evangeliums ihres göttlichen Sohns, und es ist klug und treu Mutter der drei Kinder -und zeigt die ganze Kirche . „Erlöse uns von den Qualen der Hölle, und führt in den Himmel aller Seelen.“

* * *

Die Apostel die gleiche Predigt des Meisters erstrecken , in Form und Substanz, ohne entstellende oder irgendetwas ändern. Sie glauben an die Erbsünde , und sehen die Menschheit als eine ungeheure Volk der Sünder, würdig der ewigen Verdammnis: „Alle haben gesündigt und alle fallen kurz von der Herrlichkeit Gottes“ (Röm 3,23). Jeder braucht Heil Christus erhalten Erlösung durch die Gnade. Keiner ohne die Gnade des Erlösers zum Heil kommt, das heißt, keine man kann sich retten . San Pablo:

" Wir alle zugeben , dass Gott Recht auf diejenigen verurteilt , die Böses tun ... Sie, mit der Härte des verstockten Herzens Sie Strafe für den Tag der Strafe speichern, wenn die gerechten Gerichtes Gottes jeder nach zahlen zu seinen Werken wird enthüllt werden. Diejenigen , die durchgehalten haben , Gutes zu tun , denn sein Ruhm sucht sehen und Tod zu überwinden, gebe ihnen das ewige Leben; die Pedanten, der Rebell gegen die Wahrheit und Hingabe an Ungerechtigkeit, geben ihnen eine erbarmungslose Bestrafung „(Röm 2,2.4-8).
Dies ist die Verkündigung der Kirche im Laufe ihrer Geschichte, in seinen Vätern und Räten, wie in seinem Heiligen, Chrysostomus, Augustinus, Bernard, Francis, Ignacio, Javier, Montfort, Claret, Pfarrer von Ars, Padre Pio. Es ist das Evangelium, das Umwandeln Sünder, ein heiliges Volk des Herren zu bilden.

* * *

-Die Sünder, die Nachkommen von Adam, sind in einem tödlichen Fehler. Sie denken , sie Ihr Leben machen können , was sie wollen, ohne dass etwas passiert, das heißt, ohne Strafe in dem Leiden und im Jenseits . Mit einem frechen, Blindheit geistiger voller Stolz, glauben Sünder , die, mit der Straflosigkeit, können sich selbst regieren , ohne den Herren Schöpfer Verschrauben.

The Evil Man hat sich gelehrt , dass sie Götter sind , in der Lage zu entscheiden , was gut oder schlecht ist (Gen 3,5), und daher kann die rationale Denken aufgeben, das Absurde und gehe zur Ermächtigung gegen die Natur . Sie glauben , dass sie legalisieren Abtreibung, Ehe Homosexuell und was immer sie wollten. Auch glauben , dass sie sie in Luxus leben erlaubt sein können, andere Menschen zu töten, die ohne ihre Hilfe, von Hunger und Krankheit sterben. Sie denken , dass in diesem Leben vollkommen legitim ist nicht engagieren in „Gutes zu tun“ , sondern „ hat Spaß.“ Keine Angst, schließlich sein Verhalten sie enorm in dieser Welt und in den ewigen möglicherweise anderen Strafen mich bringt .
Sinners , die ignorieren ihre Blindheit vom Teufel verursacht wird , „Vater der Lüge“ (Joh 8,44), die sie zur Sünde ermutigt Gott ungehorsam zu sein, denn nur so „wie Gott“ (Gen 3,5) , unabhängig, frei, insgesamt Herren seines Lebens. Dies ist , wie der Teufel gefangen durch die Täuschung der Lüge genommen werden, so hält auf sündigt. Ohne zu wissen , dass „ das Böse tötet die Bösen“ (Ps 33,22). Sie wissen nicht , dass schon in diesem zeitlichen Leben „für ihre Verbrechen und Sünden getötet werden“ (Eph 2,1). Sie wissen , dass , wenn sie nicht „erben das ewige Leben“ bestehen bleiben (Mt 19,29) , aber, abgesehen von Gott, ‚gehen weg in die ewige Pein„(25,46).

* * *

- Jesus rettet Menschen das Evangelium Wahrheit zu sagen . Wenn es eine Lüge vom Teufel ist, der alle Sünder von der „breiten Gate und dem breiten Weg“ führt,zum ewigen Verdammnis führt und zeitliches (Mt 7,13), wird es Jesus Christus,Wahrheit sein, einziger Weg,zum wahren Leben undewigen Heil führen kann. Er kam inWelt „zeugen von der Wahrheit“ (Joh 18,37), wohl wissenddass nur sie uns frei machen können (8.32), freien Teufel, die Welt und sie selbst.

Liebe ist , was den Erlöser bewegt Sünder zu sagen , wer sündigt nicht weiter , dass gerade auf diese Weise auf ihre zeitliche und ewige Verdammnis gehen. Das kam vom Himmel herab und ist Mensch geworden, propter nostram salutem, retten uns . Er kam , um Sünder zu suchen, zu retten sie von dem schrecklichen Übel , die sie in dieser Welt vernichten und dann ihnen die ewige Leben bedrohen. Warum die Hölle spricht klar und sehr oft. Gerade weil er die „Epiphanie der Liebe Gottes zu den Menschen“ (Tit 3,4) ist, so predigt 1.-dass nach dem Tod dort ist eine ewige Existenz; 2. und Mensch, bewusste und freie Handlungen im gegenwärtigen Leben ausgeführt, kann eine ewige Auswirkung des Heils oder condenación.Y kennen Jesus ihm sagen , töten Sie diese. in der Tat:

Jesus predigt eine Wahrheit , die Menschen für ihn Leben und Tod sein. Christus wird heute abgelehnt, vor zwanzig Jahrhunderten, weil es in die Hölle Sündern droht, sie zur Umkehr rufen und bietet seine Gnade salvadora.Si Christus de hatte - dramatisierte das Angebot seines Evangeliums, präsentiert es als eine Möglichkeit , wieder ausgezeichnet, aber nicht notwendig; Hätte er eine „positive“ Führung -exhortando alle „Werte“ gegeben -; Wie auch immer, wenn ich vorsichtig all unendlich tragische Anspielung auf die schwerwiegenden Folgen zum Schweigen gebracht hatte , die notwendigerweise aus der Ablehnung Gottes kommen und die Wahrheit, würden Männer erhalten hat , oder zumindest hatten sie beiseite gelegt. Aber sie hatten nicht stur gewesen , ihn zu töten, wie damals und noch heute tun.

Die Ablehnung von Christus dem Erlöser ist weitgehend eine unverschämte Ablehnung der bloßen Möglichkeit der Hölle . Der sündige Mensch will zu fest und unerschütterlich in seinem Glauben stehen , die Ihr Leben machen kann , was er will, denn er ist der absolute „Herr“ ist es. Er mußte nicht für ihre Handlungen zu jemandem beantworten. Er braucht nicht zu aus dem Nichts gespeichert werden , also keine Notwendigkeit Heiland - und weniger muss noch eine Kirche „ allumfassende Sakrament des Heils“ (Vat . II, LG 48; AG 1) -. Daher lehnt Christus, der die Kühnheit zu präsentieren hat sich als „Retter der Welt“ (1 Joh 4,14): „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt der Vater denn durch mich“ (Joh 14 , 6)

* * *

Ergänzende Fragen .

-¿Creen Sie , dass die Kirche heute sucht und erhält , dass Menschen wissen, dass im gegenwärtigen Leben ein ewiges Leben der Rettung oder Verdammnis spielen?

-¿Estiman Sie heute oft systematisch in Predigt, Katechese, Theologie, in Zeitschriften und Büchern, in Gemeindeversammlungen, jede Bezugnahme auf die rettende Dimension weggelassen? Und wenn ja:

Sie vielleicht andere Ursachen Lähmung mehr und bessere Missionen, den Mangel an Berufungen, Massenfehlzeiten bei der Sonntagsmesse, weit verbreitete Empfängnisverhütung, die Beseitigung des Bußsakrament und fast der Ehe, die Weltlichkeit der -¿Conocen Christen in Gedanken und Sitten, Moden und Ideologien, Scheidung und Ehebruch, und seine häufigen Apostasien?

Können Sie wirklich sagen, dass einige lokale Kirchen gegenwärtig nicht in dem zeitlichen Wohl der Menschen interessiert scheinen, als große NGOs, aber beide sind nicht dazu gedacht, noch bei weitem die Verherrlichung Gottes (Doxologie) und das ewige Heil der Menschen und Nationen? Schließlich:

-¿Creen meiner Leser, sei es kann nie genug geschätzt, in den wahren Kirche und nützlichen Reformen ohne vorherige Rückgewinnung des Glaubens in soteriology, immer lehrte von Christus und der Kirche, und heute so oft zum Schweigen gebracht oder sogar offen verweigert?

* * *

Unsere Liebe Frau von Fatima weiß , dass der Herr will , dass „alle Menschen zu gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen“ (1 Tim 2,3-4). Und das ist , warum Flamme so stark und klare Worte der notwendige Umwandlung, zu wissen , dass Gott gegeben hat , die Welt durch ihren Jesus, „eine Kraft des Heils“ für Männer (Lk 1,69), eine geistig-menschliche Kraft auf natürliche, göttlich, stärker als den Teufel, die Welt und das Fleisch; und mit ihm leben in „einer günstigen Zeit, die Zeit des Heils“ (2 Kor 6,2). Lassen Sie uns hören, dann, dass die Mater Salvatoris uns ermahnen , ein vor hundert Jahren:

„ Betet, betet viel und bringt Opfer für die Sünder , für viele Seelen in die Hölle gehen , weil sie niemand zu opfern für sie haben“ (4. Aussehen: 13-VIII-1917).

„ O mein Jesus, vergib uns , uns retten von dem Feuer der Hölle, alle Seelen in den Himmel führen, vor allem diejenigen , die meisten in Not“ (3: 13-VII-1917).
José María Iraburu , Priester

Post Post .- Ich empfehle die Lektüre Katechismus der Kirche , nn. 1033-1037, die den katholischen Glauben über die Hölle geben.
Index Reform oder Abfall
http://infocatolica.com/blog/reforma.php...vii-1917-7-salv
http://infocatolica.com/blog/reforma.php...log-reforma-o-a

von esther10 16.07.2017 00:10

Benedikt XVI. Kardinal Meisner starb ein "fröhlicher" Mann


Benedikt XVI. Kredit: Paul Badde / CNA.
Von Elise Harris

Vatikanstadt, 16. Juli 2017 / 09:16 Uhr ( CNA / EWTN News ) .- In einem Brief für die Beerdigung des verstorbenen Kardinals Joachim Meisner, pensionierte Papst Benedikt XVI lobte den Prälat als leidenschaftlicher Pfarrer, der ein glücklich gestorben ist Mann in Frieden mit dem Herrn und seinem Willen für die universale Kirche.

"Was mich in meinen letzten Gesprächen mit dem jetzt verstorbenen Kardinal besonders beeindruckt hat, war die heitere Fröhlichkeit, die innere Freude und das Vertrauen, zu dem er gekommen war", sagte Benedikt in dem Brief, der von Erzbischof Georg Ganswein bei der Beerdigung des Verteidigers am 15. Juli gelesen wurde In Köln

Benedict, der Meisner persönlich gekannt hatte, stellte fest, dass der späte Prälat, ein "leidenschaftlicher Hirte und Pfarrer", es schwierig fand, seinen Posten in Köln nach dem Ruhestand zu verlassen, besonders zu einer Zeit, in der die Kirche überzeugende Priester braucht, "die der Diktatur widerstehen Des Zeitgeistes und der den Glauben mit völliger Entschlossenheit lebt und denkt. "

"Aber was mich um so mehr bewegte, war, dass er in dieser letzten Periode seines Lebens gelernt hatte, loszulassen und um so tiefer mit der Überzeugung zu leben, dass der Herr seine Kirche nicht aufgibt, auch wenn es manchmal das Boot ist Hat so viel Wasser genommen, um am Rande der Kapselung zu sein. "

Kardinal Meisner, Erzbischof emeritus von Köln, starb am 5. Juli im Urlaub in Bad Füssing, Deutschland, im Alter von 83 Jahren. Seine Beerdigung wurde am 15. Juli im Kölner Dom gefeiert.


Erzbischof von Köln von 1989-2014, zog er mit der Erlaubnis von Papst Francis im Februar 2014, im Alter von 80, im selben Jahr sein Alter machte ihn nicht berechtigt, in einem Konklave zu stimmen.

Meisner, neben Kardinälen Carlo Caffarra, Walter Brandmüller und Raymond Leo Burke, legten fünf "Dubien" oder Zweifel über die Interpretation von Amoris laetitia an Papst Franziskus am 19. September 2016 vor.

Der Brief, der im November veröffentlicht wurde, bat um eine Klarstellung zu Kapitel 8 des Dokuments, der den Empfang der Gemeinschaft für geschiedene und wiederverheiratete Paare berührt.

Im Mai haben die vier - dubia cardinals "einen Brief an den Papst gesendet, der ein privates Publikum anfordert, den Inhalt der" Dubia "zu besprechen, da sie noch keine Antwort erhalten haben.

Kardinal Meisner, als eine führende konservative katholische Figur in Deutschland, stand im Gegensatz zu anderen deutschen Prälaten, die eine der liberaleren Interpretationen von Kapitel 8 des post-synodalen Dokuments propagiert haben.

In seinem Brief sagte Benedict, als er zum ersten Mal die Nachricht von Kardinal Meisners Tod erhielt, konnte er es nicht glauben, wie sie am Tag zuvor telefoniert hatten.

In der Konversation erinnerte sich Benedict, dass Meisner "hörbar dankbar" sei, im Urlaub zu sein und an der Seligsprechungszeremonie des Bischofs Teofilius Matulionis teilgenommen zu haben - ein litauischer Priester, der während der sowjetischen Verfolgung einen Bischof geweiht hatte und der die Mehrheit verbrachte Seines Bischofs im Gefängnis, bevor er von der UdSSR vergiftet wurde - am Vortag.

Für Benedikt war Meisners ganzes Leben "sowohl mit der Liebe zu den Kirchen der Nachbarländer im Osten, die unter der kommunistischen Verfolgung gelitten hatten, als auch eine Anerkennung für ihre Haltung schnell inmitten des Leidens jener Zeit."

"So ist es wohl kein Zufall, daß der letzte Besuch seines Lebens einem Beichtvater des Glaubens aus diesen Ländern gewidmet war."

Neben der Seligsprechung und dem Friedenszustand, den er vor seinem Tode erreicht hatte, sagte Benedikt, dass es zwei besondere Gründe gab, dass der Kardinal in seinen letzten Jahren so fröhlich war.


Zum einen sagte er mir immer wieder, wie es ihm zutiefst begeistert war, daß junge Leute, besonders junge Männer, die Gnade der Vergebung im Sakrament des Bekenntnisses erleben - die Gabe, das Leben, das nur Gott ihnen geben kann, wirklich zu finden, "Benedikt sagte.

Das zweite, was er zitierte, um den Kardinal in eine "freudige Stimmung" zu stellen, war das "ruhige Wachstum der Eucharistischen Anbetung".

Benedict erinnerte sich, wie am Weltjugendtag in Köln im Jahr 2005 Meisner war, dass es Anbetung gibt und ein Raum für "ein Schweigen, in dem nur der Herr mit den Herzen spricht".

Während einige von denen auf dem Gebiet der pastoralen und liturgischen Arbeit dachten, es wäre unmöglich oder sogar "veraltet", um mit einer so großen Gruppe von Menschen zu erreichen, mit dem Argument, dass der Herr zu empfangen und nicht zu sehen, was passiert war, dass sie falsch war .

Es wurde reichlich klar, sagte Benedict, "daß du dieses Brot nicht so essen kannst, wie es nur etwas zu essen war, und daß" der Herr im Eucharistischen Sakrament "empfange, verlangt jede Dimension unseres Daseins - das heißt, notwendigerweise auch Mittel zu haben verehren."

Dies wurde "ein inneres Ereignis, das blieb, nicht nur für den Kardinal, unvergesslich. Dieser Moment blieb immer präsent, wie ein großes Licht in ihm. "

Benedikt schloß seinen Brief, wie er am Morgen, an dem er starb, Kardinal Meisner in seinem Zimmer mit seinem Brevier auf seinem Schoß gefunden hatte.

"Er war im Gebet gestorben, sein Blick stand auf den Herrn, im Gespräch mit dem Herrn", sagte Benedikt und fügte hinzu, dass "die Art und Weise des Todes, die ihm noch einmal gewährt wurde, zeigt, wie er lebte: Blick auf den Herrn und Sich mit dem Herrn unterhalten
http://www.catholicnewsagency.com/news/b...rful-man-71628/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs