Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...
  • Warum sprecht Ihr immer nur von Luther, Luther. Luther.... warm sprecht Ihr nicht von Fatima...das sind 2017 genauch 100 Jahre - Jubiläum. Warum sprecht Ihr nicht, besonders in dieser schlimmen Weltlage, auch von Fatima und was die Gottesmutter von uns verlangt. Zur Umkehr, zur Buße, und ermuntern zum Rosenkranzgebet...Es kommen so viele Seelen in die Hölle, ja das sagte sie selbst, hauptsächlic...
    von esther10 in Kardinal Reinhard Marx erhofft...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 10.02.2018 00:47

Bayern schafft 50 neue Richterstellen zur Beschleunigung von Asylverfahren

Veröffentlicht: 10. Februar 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa ASYL (Flüchtlinge/Migranten) | Tags: Asylverfahren beschleunigungen, bayerische Innenminister Herrmann, CSU, nicht-richterliches Personal, Personalstellen, Verwaltungsgerichte, zügig |Ein Kommentar
Der Haushaltsausschuss im Bayerischen Landtag hat den Weg für 82 neue Stellen an bayerischen Verwaltungsgerichten freigemacht. Damit sollen offene Asylverfahren zügiger bearbeitet werden. Neben 50 neuen Richterstellen wird es zusätzlich 32 Stellen für nicht-richterliches Personal geben.



Bayerns Innenminister Joachim Herrmann begrüßte den Beschluss: „Mit dieser kräftigen Personalaufstockung sorgen wir für Entlastung bei den Verwaltungsgerichten. Das Ziel ist ganz klar, den Abbau der offenen Asylverfahren weiter zu beschleunigen.“

Die Richter sollen Verwaltungsgerichte in Ansbach, Augsburg, Bayreuth, München, Regensburg und Würzburg verstärken. An den entsprechenden erstinstanzlichen Gerichten gibt es in Bayern derzeit 269 Stellen für Verwaltungsrichter. „Mit den zusätzlichen 82 Stellen erreichen wir an den Verwaltungsgerichten den höchsten Personalstand aller Zeiten“, so Herrmann.

Minister Herrmann betonte weiter, dass der Freistaat frühzeitig auf die steigende Zahl der Asyleingänge bei den Verwaltungsgerichten der letzten Jahre reagiert habe: „Wir haben den Verwaltungsgerichten schon im Doppelhaushalt 2015/2016 sowie im Nachtragshaushalt 2016 insgesamt 66 Richterstellen zur Verfügung gestellt.“ Auch das nicht-richterliche Personal sei in dieser Zeit um insgesamt 55 neue Stellen aufgestockt worden.

Die Zahl der erledigten Verfahren hat laut Herrmann dementsprechend über die letzten Jahre beträchtlich zugenommen: Im Jahr 2015 erledigten die Richterinnen und Richter rund 11.000 Asylverfahren, 2016 waren es rund 12.500 und 2017 sogar rund 28.500.

Quelle: http://www.csu.de/aktuell/meldungen/febr...-beschleunigen/
https://charismatismus.wordpress.com/201...-asylverfahren/

von esther10 10.02.2018 00:47

31. Mai 2017
Fatima. Ein Appell an das Herz der Kirche
(von Cristina Siccardi )




" Wir glauben, wir haben überlebt, weil wir die Botschaft von Fatima gelebt haben. Wir haben den Rosenkranz täglich in diesem Haus gelebt und gebetet... " Es ist das außergewöhnliche Zeugnis einiger Jesuiten, die am 6. August 1945, dem Tag der Verklärung, das Massaker der Atombombe in Hiroshima überlebten.

Die Wunder Unserer Lieben Frau von Fatima waren acht Personen, darunter die deutschen Missionsväter Hugo Lassalle, Hubert Schiffer, Wilhelm Kleinsorge, Hubert Cieslik. Die Detonation fand nur eine Meile von ihrer Pfarrei Heimat der Mariä Himmelfahrt oder acht Blocks vom Zentrum der Explosion entfernt statt, aber sie wurden weder zerstört, noch Strahlung ausgesetzt, noch erlitten sie schweren Schaden (ausgenommen einige Verletzungen durch Glassplitter oder Schläge) ... als ob ein unsichtbarer Schild sie im Inneren des Gebäudes geschützt hätte.

Sie hatten gerade hl. Messe fertig zu feiern und hatten zum Frühstück gegangen, ‚ Plötzlich ‘, Vater Schiffer sagen, " eine schreckliche Explosion erfüllte die Luft wie ein Feuersturm. Eine unsichtbare Kraft zog mich aus dem Stuhl, schleuderte mich durch die Luft, riss mich, trat mich, ich wie ein Blatt in einem Schwall Herbstwind schwang . ' Mehr als zweihundert Mal haben Ärzte und Wissenschaftler die Priester untersucht, aber es wurden keine Schlussfolgerungen gezogen. Ein unerklärliches Ereignis für die menschliche Wissenschaft, das Pater Lassalle in dem Buch Der Rosenkranz von Hiroshima erzählt und dokumentiert hat. Heute, im Zentrum der japanischen Stadt wieder aufgebaut, ist eine Kirche zu Unserer Lieben Frau gewidmet, wo 15 Fenster, um die 15 Geheimnisse des Rosenkranzes zu reproduzieren, die hier Tag rezitiert und Nacht.


https://www.corrispondenzaromana.it/fati...e-della-chiesa/

In diese wunderbaren Ereignisse zurückzuverfolgen, wo Madonna wurde als Vermittler beteiligt ist, ermöglicht es uns ruhig in seiner Rede Hilfe in der heutigen Zeit zu hoffen, als die Kirche, in seiner Lehre untergraben und in seiner Bekehrung der Heiden Mission, eine verheerende Korruption litt .

Die tanzende Sonne, die am 13. Oktober 1917 apokalyptisch in die Erde einzutauchen schien, terrorisierte Tausende und Abertausende von Menschen, nur um in ihr Hauptquartier zurückzukehren. « Unsere Liebe Frau sagte: " Im Oktober [...] werde ich ein Wunder tun, das jeder sehen kann " . Und so geschah es: Am 13. Oktober gab es zunächst einen sintflutartigen Regen, alle waren mit Wasser durchtränkt. Plötzlich trocknete die Sonne alle Umstehenden und begann sich zu drehen. Neben dem Wunder der Sonne trat die Erscheinung im Himmel der Muttergottes und dann der Heiligen Familie wieder auf: der heilige Josef, das Jesuskind und die Gottesmutter; dann wieder von der Madonna del Carmine mit dem Skapulier in der Hand ".

Dies schreibt Pater Serafino M. Lanzetta FI in seinem kürzlich erschienenen und strengen Buch Fatima. Ein Appell an das Herz der Kirche. Theologie der Geschichte und Spiritualität schenk (Mariana Verlag, 2017), wo der Schwerpunkt der übernatürliche Dimension gelegt wird: die Weiße Frau vom Himmel kam hat die Menschen unserer Zeit das Evangelium der Wahrheit überhaupt, nämlich übernatürliche Ereignisse wiederbelebt bestätigt hat , hat die historischen Fakten und die Geschichte von der seligen Jungfrau in Gottes Licht gelesen wurde . " Fatima sagt uns , dass die Geschichte zu Gott gehört, und nur durch ihr Licht können wir die Ereignisse, als eine Bedrohung oder ein Versprechen lesen: es hängt von uns ab , Wenn wir dem Evangelium Raum lassen, ist das Wort Gottes in Zeit und Geschichte herabgekommen »(Seite 7).

Dies ist die authentische Lektüre jenes übernatürlichen Ereignisses, das 1917 in Fatima, einem von Muslimen bedrohten und im 12. Jahrhundert von katholischen Herrschern befreiten Land, in die Natur fiel. Der Autor schreibt: « (...) Nach Fatima werden wir nicht getäuscht. Es wäre schädlich und trügerisch, es stattdessen aufzugeben. Dies ist sehr wichtig für unseren Glauben. Dasselbe folgt Lourdes, La Salette: Alle sind private Offenbarungen, aber durch die Zustimmung der Kirche besiegelt. Diejenigen, die nach Fatima gehen (...), wissen mit absoluter Sicherheit, dass dort die Muttergottes gesprochen hat, dass das, was die Muttergottes gesagt hat, vom Himmel kommt. Es ist daher ein zusätzlicher Beweis für unseren Glauben. Fatima bestätigt das Evangelium. Was wir an den Glauben glauben, ließ ihn die selige Jungfrau zu den Pastorelli sehen "(S. 51-52).

Es gab eine ernste und authentische theologische Lesung im bibliographischen Panorama, das den Erscheinungen von Fatima gewidmet war, ebenso wie eine theologische Lesart der Geschichte lange fehlte. So Lanzetta Vater der modernen Welt zurückkehrt, nach einer Eintrübung des zwanzigsten Jahrhunderts Theologie, denken Sie daran , dass Gott der Herr der Geschichte ist, wie die Kirche immer gelehrt hat, zugleich es ist ein Gedanke, der auch alt wie die Kirche ist, der sich auf Providence Interventionen in der Geschichte. Der Allmächtige ist der Herr der Geschichte, deshalb " Liebe und Freiheit und nicht Schicksal und Schicksal leiten uns " (ebenda).

Das bedeutet also, dass Menschen, wie die Madonna in Fatima erweckt hat, wenn sie sich bekehren, die Sünde aufgeben und nur in Gott Erlösung suchen, den Verlauf der Geschichte verändern können, wenn dieser Weg den Abgrund der Schuld und der Sünde genommen hat Strafe. Eine entscheidende Rolle in menschlichen und nationalen Ereignissen spielt die Arbeit der oblativen Seelen, die - wie die Visionäre St. Francis und St. Jacinta Marto - in ihrer karitativen Tätigkeit Erfolg haben (sie sind die sogenannten " Seelen ").»Wie auch der hl. Pio von Pietrelcina), um Seelen zu retten und göttliche Strafen zu stoppen. Auch ein Thema, das jahrzehntelang theologisch von den Hirten der Kirche vergessen wurde und das Pater Lanzetta mit großer Kenntnis der Sache und mit großem Glaubensgeist prüft. Die oblative Absicht ist der Wille Gottes selbst, der Fleisch und Blut wurde, um verbrannt zu werden, eine Tatsache, die sich immer wieder aufs Neue auf dem Altar der heiligen Messe erneuert.

Das Leben hat eine Bedeutung und diese Bedeutung wird nur in der Wahrheit gefunden, die von Christus geoffenbart und von der Muttergottes in Fatima zurückgerufen wurde. Francis und Jacinta sind Kinder gestorben und haben sich für das Wohl vieler geopfert. Die jungen Opfer des Massakers in Manchester Isis nicht einmal wissen, für wen und für was sie tot sind, wie meisterlich sagte Monsignore Luigi Negri in diesem Brief Meisterwerk, das direkt an sie gerichtet hat und in dem er sagte unter anderem: "Meine Kinder, du bist so gestorben, fast ohne Grund wie du gelebt hast. Mach dir keine Sorgen, sie haben dir nicht geholfen zu leben, aber sie werden dich zu einem "ausgezeichneten" Begräbnis machen, in dem du bestenfalls diese bolsa-rhetorische Säkularistin mit allen anwesenden Behörden - leider auch den religiösen - zum Schweigen bringen wirst. Natürlich wird deine Beerdigung im Freien stattfinden, auch für diejenigen, die glauben, denn jetzt ist der einzige Tempel die Natur. Robespierre würde lachen, weil er auch nicht zu dieser Fantasie gekommen war. Schließlich gibt es in den Kirchen kein Begräbnis mehr, weil, wie Kardinal Sarah sagt, in katholischen Kirchen das Begräbnis Gottes gefeiert wird.Vergiss nicht, deine Kuscheltiere, die Erinnerungen an deine Kindheit, deine frühe Jugend, auf deine Bürgersteige zu stellen.»( Http://lanuovabq.it/it/articoli-poveri-f...-male-19937.htm ).

Lesen Sie das Buch von Pater Lanzetta ist ein großes Geschenk für drei Hauptgründe: Erstens, führt zu der klaren Botschaft Unserer Lieben Frau von Fatima; Zweitens lädt jeder dazu ein, diese Botschaft authentisch zu leben. Drittens ist es ein gewaltiger Appell an die kranke Kirche unserer Zeit. Fatima kann nicht , es sei denn unter der Linse der Studie richtigen Theologie gestellt werden, dass durch den Autor des Essays wiederbelebt, ohne revolutionäre Absicht und gegen die Tradition der Kirche, eine , die auf konkreten Glauben nährt, lebendige Hoffnung, Liebe durchdrungen die Barmherzigkeit und die Gerechtigkeit, daß die Theologie, kurz gesagt, die die Jesuiten von Hiroshima geführt, die waren „ die Botschaft von Fatima leben “, und durch mütterlich Madonna geschützt werden. (Cristina Siccardi)
+++++
-
Fatima 100 Jahre später: ein Marianischer Appell an die ganze Kirche, 2016 ...6. Mai wieder ein Sonnenwunder in Fatima, sind Menschen da, die gesehen hatten....allgemein wurden es von c. 100 Personen gesehen...steht geschrieben. Das hat eine Bedeutung?



(P. Serafino M. Lanzetta) In diesem Jahr ist die Kirche besonders für die Feier des Hundertjahrfeieres der Erscheinungen von Fatima gesegnet. Die "Weiße Dame" kam - von Mai bis Oktober 1917, dreizehn jeden Monat - zu drei Hirten, Lucia, Francesco und Jacinta. Die letzten beiden wurden von Papst Franziskus am 13. Mai geduldet, während Lucias Seligsprechungsprozess im Gange ist. Unter allen von der Kirche genehmigten privaten Auftritten hat Fatima eine besondere Bedeutung für seine theologische Vision der Geschichte.

Unsere Dame enthüllte nicht nur eine übernatürliche Botschaft - eine Einladung zum Gebet und zur Buße, um die Sünder vor dem ewigen Verderben zu retten - aber auch voraussagt, was geschehen würde, wenn sein Appell unerhört gewesen wäre. Als himmlische Botschaft gehört Fatima nicht zur Vergangenheit, aber es ist eine Prophezeiung, die sich am Horizont der Kirche auszeichnet. Es ist äußerst interessant zu erinnern, was Papst Benedikt XVI. Fatima in seiner Predigt während der Messe vom 13. Mai 2010 erzählt hat, die zu vielen als "Korrektur" dessen, was er zuvor als Präfekt der Kongregation für den Glauben gesagt hatte, indem er die offizielle theologische Interpretation des dritten Teils des Geheimnisses (im Jahr 2000 enthüllt) erklärte, erklärte er, dass die Vision einer halb ruinierten Stadt, die mit Bischofspräsidenten, Priestern, Religiösen und Laien bedeckt war, auf die große Verfolgung verweisen sollte der Kirche im zwanzigsten Jahrhundert. Also schon etwas erreicht.

Als Papst skizzierte Benedict ein neues Szenario mit den Worten: " Es ist äußerst interessant zu erinnern, was Papst Benedikt XVI. Fatima in seiner Predigt während der Messe vom 13. Mai 2010 erzählt hat, die zu vielen als "Korrektur" dessen, was er zuvor als Präfekt der Kongregation für den Glauben gesagt hatte, indem er die offizielle theologische Interpretation des dritten Teils des Geheimnisses (im Jahr 2000 enthüllt) erklärte, erklärte er, dass die Vision einer halb ruinierten Stadt, die mit Bischofspräsidenten, Priestern, Religiösen und Laien bedeckt war, auf die große Verfolgung verweisen sollte der Kirche im zwanzigsten Jahrhundert. Also schon etwas erreicht. Als Papst skizzierte Benedict ein neues Szenario mit den Worten: "

Es ist äußerst interessant zu erinnern, was Papst Benedikt XVI. Fatima in seiner Predigt während der Messe vom 13. Mai 2010 erzählt hat, die zu vielen als "Korrektur" dessen, was er zuvor als Präfekt der Kongregation für den Glauben gesagt hatte, indem er die offizielle theologische Interpretation des dritten Teils des Geheimnisses (im Jahr 2000 enthüllt) erklärte, erklärte er, dass die Vision einer halb ruinierten Stadt, die mit Bischofspräsidenten, Priestern, Religiösen und Laien bedeckt war, auf die große Verfolgung verweisen sollte der Kirche im zwanzigsten Jahrhundert.

Also schon etwas erreicht. Als Papst skizzierte Benedict ein neues Szenario mit den Worten: " indem er die offizielle theologische Interpretation des dritten Teils des Geheimnisses (im Jahr 2000 enthüllt) erklärte, erklärte er, dass die Vision einer halb ruinierten Stadt, die mit Bischofspräsidenten, Priestern, Religiösen und Laien bedeckt war, auf die große Verfolgung verweisen sollte der Kirche im zwanzigsten Jahrhundert. Also schon etwas erreicht. Als Papst skizzierte Benedict ein neues Szenario mit den Worten:

" indem er die offizielle theologische Interpretation des dritten Teils des Geheimnisses (im Jahr 2000 enthüllt) erklärte, erklärte er, dass die Vision einer halb ruinierten Stadt, die mit Bischofspräsidenten, Priestern, Religiösen und Laien bedeckt war, auf die große Verfolgung verweisen sollte der Kirche im zwanzigsten Jahrhundert. Also schon etwas erreicht. Als Papst skizzierte Benedict ein neues Szenario mit den Worten:

"Es wäre unangenehm zu denken, dass Fatimas prophetische Mission vorbei war. (...) In der heiligen Schrift scheint es oft, dass Gott nach den Gerechten sucht, um die Stadt der Menschen und das gleiche hier in Fatima zu retten, wenn die Gottesmutter fragt: "Du möchtest dich Gott anbieten, um alle Leiden zu ertragen, die er euch schicken wird, in der Tat der Wiedergutmachung für die Sünden, mit denen er beleidigt ist, und des Flehens für die Bekehrung der Sünder? "( Erinnerungen an Schwester Lucia , I, 162).

#Familie 100 Jahre später: ein Marianer Appell an die ganze Kirche #chiesacattolica #corrispondenzaromana
Twitta die Neuigkeiten!



Fatima sagt uns, dass es Gott ist, den Lauf der Geschichte zu führen. Seine göttliche Vorsehung führt alle Ereignisse bis zum Ende des Heils, obwohl es verschiedene persönliche Entscheidung ist. Ewiges Heil zu denen , die kommen überein , den Willen Gottes zu tun, sondern Verdammnis zu denen , die frei Gott ablehnen Die Geschichte der Menschheit ist nicht der Ort , wo sie sich treffen und im Kampf gegen menschliche Interessen oder Kräfte verschiedener Art in Konflikt, aber es ist der Lauf der Menschen durch die Liebe Gott geführt Ereignisse Wenn er von der Firma betrieben wird -. , wie es heute geschieht - , dass die Geschichte nicht verwandelt sich in eine Puzzleunlösbar: oder die verborgene Stärke des Schicksals wird den Willen der Menschen bestimmen oder eine pessimistische Sichtweise mit einem kollektiven Nichtsinn überwiegen und wird wirklich überwältigend sein.

Historische Ereignisse sind nicht vorgefertigte oder unvermeidliche Situationen.
Sie können sich ändern, wenn der Mensch sich verändert in ihnen: wenn er sich umwandelt und mit ganzem Herzen zu Gott zurückkehrt. Diese Öffnung des Herzens zu Gott ist der Anfang einer Veränderung, die dann mehr Menschen und letztlich die ganze Gesellschaft investiert. Buße, Bekehrung und Gebet sind die Mittel einer wahren Revolution in der Geschichte und was unsere Dame in Fatima zu Recht gefragt hat.

In der Tat, als es am 13. Juli 1917 erschien, enthüllte sie das so genannte "Geheimnis der Fatima" in drei Teilen, die perfekt miteinander verbunden waren. Die erste ist die Vision der Hölle, " wo die Seelen der armen Sünder gehen ." Im August-Aussehen erklärte Madonna auch den Grund, warum viele Seelen zur Hölle gehen: " Weil es niemand gibt, um für sie zu opfern und zu beten ." So gab sie den Kindern eine wichtige Aufgabe, das Herz von Fatimas Botschaft: " Bete, bete viel und mache Opfer für die Sünder ." Um diesen leichten Fall der Seelen im ewigen Verderben zu stoppen, offenbarte unser Herr das göttliche Heilmittel: "Um sie zu retten, will Gott Hingabe an Mein Unbeflecktes Herz in der Welt aufbauen.

https://www.corrispondenzaromana.it/fati...e-della-chiesa/

Wenn sie tun, was ich dir sagen werde, werden viele Seelen gerettet und werden Frieden haben. Der Krieg ist zu Ende. Aber wenn sie nicht aufhören, Gott zu beleidigen, im Pontifikat von Pius XI, wird es noch schlimmer werden. Wenn du eine von einem unbekannten Licht beleuchtete Nacht siehst, dann weißt du, daß es das große Zeichen ist, das Gott euch gibt, indem sie die Welt für ihre Verbrechen durch Krieg, Hunger und Verfolgung an die Kirche und den Heiligen Vater bestraft . " Die theologische Sicht der Geschichte ist hier sehr klar. Es ist vor unseren Augen ein anderer Ansatz für menschliche Ereignisse. Dennoch gab es ein Heilmittel, um eine Veränderung dieser tragischen Ereignisse zu erbitten. Die "Weiße Dame" fuhr fort: "Um es zu verhindern, werde ich kommen, um die russische Weihe an Mein Unbeflecktes Herz zu bitten, und die Kommunion repariert am frühen Sabbat.

https://www.youtube.com/watch?v=rVHvn5lNQZQ&feature=youtu.be
Mai 2017, wiederholte sich das Sonnenwunder, hier Menschen die zeugnis davon geben.

Wenn sie auf meine Wünsche hören, wird Russland umgebaut und es wird Frieden geben. Wenn nicht, wird er seine Fehler in der Welt verbreiten und Kriege und Verfolgungen der Kirche verursachen». Wiederum taucht die prophetische Rolle von Fatima unter allen Marienerscheinungen auf. Der Ausbruch eines neuen Weltkrieges und die Verbreitung von ideologischen Fehlern, wie Materialismus und Atheismus, die von zwei Marienandachten gestoppt wurden: die Weihe Russland, jede Nation und jede einzelne Person in den Unbefleckten Herzen Mariens und das Ersten Fünf Sabbate des Monats bei der Reparatur der Sünden und Verbrechen, die gegen das Unbefleckte Herz von Maria begangen wurden. Zwei bescheidene Praktiken der Hingabe hätten den Gang der Ereignisse verändert! Sicherlich sind sie immer noch wirksam, wenn wir diese Botschaft nur akzeptieren und in die Praxis umsetzen.

Doch als ein neuer Weltkrieg ausbrach, war auch der Materialismus des russischen Kommunismus: eine Bedingung für wahrhaftige Menschen, die ohne Gott lebten, aber unsere Dame verwies in seiner Prophezeiung nicht nur auf den Zusammenbruch des sowjetischen Reiches Terror und Atheismus, verursacht durch die Weihe von Russland, aber speziell am Ende der Ausbreitung dieser Ideologie in der Welt. Der Materialismus mit seinen vielen Facetten - nicht zuletzt die "Theorie der Art", die den Menschen lehrt, ist der Schöpfer von sich selbst - ist sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich der Nationen und unseres Europas ein "Dogma" geworden.

+

Das letzte Sonnenwunder in Fatima...Portugal...am 6. Mai 2016
was hat es für uns zu bedeuten?
Das war nicht nur so , zu sehen, es hat eine Bedeutung.
Es wurde ja sogar von Menschen in Fatima gesehen.
Das ist nicht zu leugnen, es ist die reine Wahrheit.
Und wir sollten uns danach halten.
.



Bin am 10.05.2016 veröffentlicht
Mehr als hundert Gläubige
besuchte gestern in Orem, was sie sagen, ist ein neues Sonnenwunder
als sie das Peregline-Bild Unserer Lieben Frau von Fatima begleiteten
in seinem Durchgang durch die Pfarrei

das Phänomen dauerte mehr als eine Viertelstunde
und wurde bemerkt, als die bier mit pereglina bild Unserer Lieben Frau von Fatima
durchqueren Sie die Diözese, verlassen Sie die Kirche in Orem in Richtung Caxarias


Ich sah, dass alle in die Sonne schauten
jeder sieht in die Sonne
und ich natürlich
Ich hatte keinen Zweifel, mehr Erwartung

und ich sah, wie die Sonne schwindelig wurde
mit extremer Geschwindigkeit
Ich hatte noch nie gesehen
und die Sonne war von einem Umfang bis zum blauen Aurea umgeben
und dann war es ein großer Kreis. sollten wir sagen, aber es war nicht einmal
rot, gleichmäßig, orange, orange und immer die Sonne, um sich zu drehen und zu drehen

als wäre es eine Scheibe, eine runde Sonne, eine runde Sonne,
und die Rückkehr der Sonne war ein roter Schein, dann war sie gelb
Toubefilm

https://www.youtube.com/watch?v=IcWNRWkoukM


Bericht, reden wollte bewegt und keine Erklärung für das, was passiert ist, betrachten die Gläubigen als ein göttliches Zeichen, eine Botschaft der Muttergottes

NSS möchte reisen und ....

Ich dachte es wäre viel, weiß nicht

Ich war ein bisschen aufgeregt und dachte, es sei eine hohe Manifestation
eine Manifestation des Göttlichen, denke ich, bin ich sicher, weil ich Glauben und viel Vertrauen in NSS fátima habe

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ja die Dame von Fatima und der lb. Gott wollten nochmals darauf hinweisen, was schon vor 100 Jahren die Dame sagte, wir sollen unkehren, Buße tun, den Rosenkranz beten, zur Sühne für die vielen Sünden...usw.
Andernfalls kommt Strafgericht Gottes, sie sagte weiter, sie kann den Arm ihres Sohnes nicht länger halten....
Ja, wenn wir nicht tun, trotz himmlischer Botschaft, so wird das Strafgericht kommen.
Gott kann nicht länger zuschauen, wie die Menschen IHN beleidigen und so viele Seelen in die Hölle kommen...
Wir müssen umkehren, sonst ist es zu spät...
.



Wo ist Gott? Wo vertraust du auf ihn? Dieser tragische Glaubensverlust war in Fatima vorgesehen. Der Glaube fungiert als Scharnier zwischen dem zweiten und dem dritten Teil des Geheimnisses,In Portugal wird das Dogma des Glaubens bewahrt , als ob man sagen würde, daß in vielen anderen Ländern und in so vielen Herzen das Dogma nicht erhalten wäre. Und in der Kirche? Ist das nicht die gegenwärtige Situation? Das "Portugal" könnte neben der portugiesischen Nation jedes Herz sein, das die Botschaft von Fatima begrüßt und sich dem Unbefleckten Herzen weiht.

Gott ist da, wo das Unbefleckte Herz Mariens im Mittelpunkt des Glaubens und der Hingabe steht, denn er kann nur wohnen, wo die Reinheit und Gnade gehalten wird. Gott ist in diesem Unbefleckten Herzen und durch sie will unter uns herrschen. Dies ist die Bedeutung der Worte, die während des Juni-Erscheinens ausgesprochen wurden, als die Gottesmutter sagte: " Er (Gott) will in der Welt Hingabe an mein Unbeflecktes Herz zu etablieren». Diese Hingabe zusammen mit der Marienweihe ist eine Bastion, in der der Glaube wirklich erhalten bleibt.

All dies (und viel zu entdecken) ist einer der Gründe, die Fatimas Botschaft sorgfältig zu untersuchen, um die Nachrichten 100 Jahre später zu zeigen und zu fördern. Fatima ist sicherlich das Herz des Glaubens und der Kirche. Alle diese Aspekte werden bei einer Marian-Konferenz studiert , die in der Buckfast Abbey stattfinden wird - England am 12. und 13. Oktober 2017. Die Eröffnungsrede wird von Exalted Kardinal R. Burke gehalten und wird die Beziehung zwischen Fatima, dem Glauben und der Kirche abdecken.

http://lanuovabq.it/it/poveri-figli-dell...conosce-il-male

Weitere wichtige Theologen und Gelehrte wie Don Manfred Hauke ​​(Schweiz), P. Thomas Crean OP (England), Prof. Andrew Beards (England), Prof. Roberto de Mattei (Italien), zusammen mit namhaften Mitgliedern des englischen Klerus, wird mit einer theologischen und spirituellen Annäherung Fatimas Größe und Rechtzeitigkeit skizzieren. Die Konferenz zielt darauf ab, einen neuen theologischen Beitrag zu den Studien über Fatima anzubieten und auf einer hingebungsvollen und spirituellen Ebene das Wissen und die Praxis dieser dankbaren Botschaft zu fördern. Die Vorträge werden von der Kommunikation begleitet, die sich auf verschiedene spirituelle Themen konzentriert, wie die Hingabe an die ersten fünf Samstage des Monats,

" Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren ." Dies ist die große Verheißung der Gottesmutter und die Hoffnung, daß die persönliche, nationale und weltweihe sich in diesem Augenblick beschleunigen wird, um die Kirche mit vielen himmlischen Gnaden zu bewässern. Unsere Dame wird über die Irrtümer triumphieren und das Licht des Glaubens in den Herzen wieder aufklären. Nach einer notwendigen Bestrafung und Reinigung - " Die Guten werden martyred, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, mehrere Nationen werden zerstört werden " - die große Hoffnung des Triumphs wurde von Schwester Lucia beschrieben: " In der Zeit, nur ein Glaube, eine Taufe , nur eine Kirche, heilig-katholisch und apostolisch. In der Ewigkeit, Himmel! ». (P. Serafino M. Lanzetta)
https://www.corrispondenzaromana.it/fati...-chiesa-intera/
+
Fatima
https://www.corrispondenzaromana.it/tag/fatima/
https://www.corrispondenzaromana.it/fati...e-della-chiesa/


***********************************************************************************************************

Einige Links von Aleteia...

Der Tag, an dem Don Bosco die Teufel sah, die uns bei der Messe ablenken
Claudio De Castro | 29. Januar 2018



https://it.aleteia.org/2018/01/29/don-bo...aggono-a-messa/
+
https://it.aleteia.org/web-notifications...m=notifications

Eine beeindruckende Geschichte
Don Bosco ist ein sehr beliebter Heiliger in meinem Land [Panama, ndt] für sein vorbildliches Leben und weil er uns hilft, die Hingabe an Maria zu verstehen, sie als unsere Mutter zu lieben, zu wissen, dass sie sich um uns kümmert und die Wichtigkeit der Eucharistie und der Reinheit der Seele. Die Art, wie er jungen Menschen geholfen hat, ist weiterhin ein Vorbild in der Welt.

In Don Boscos biographischen Erinnerungen werden ihm 159 Träume erzählt. Zuerst gab er ihnen keine Bedeutung, und er erzählte ihnen von dem spirituellen Gewinn der jungen Leute, bis er erkannte, dass sie sich zu verwirklichen begannen.

Träume deckten viele Themen ab, fast immer verbunden mit der Rettung der Seelen und dem Leben der Kirche. Zukünftige Ereignisse wurden in Träumen angekündigt.

Lesen Sie auch: 7 Tipps von Don Bosco, wie man ein Kind diszipliniert
Ich habe vor einiger Zeit das Buch " Dreams of Don Bosco " gelesen und es hat mich sehr beeindruckt. Sie müssen es lesen, es ist ein wunderbarer Text.

Ich würde gerne einen dieser Träume teilen, weil er eine Sache, über die ich schon lange nachgedacht habe, klar erklärt: "Warum lenke ich mich manchmal bei der Messe ab?"

Am 28. November 1861 erzählte der Heilige den jungen Männern des Oratoriums diesen Traum:

"Ich habe geträumt, dass wir alle in der Kirche versammelt sind und die Messe begonnen haben. Dann betraten viele kleine Männer, die in Rot und Hörnern oder kleinen Teufeln gekleidet waren, den Tempel und begannen, die jungen Leute abzulenken, während sie beteten.

Einige zeigten Sportobjekte, andere ein Buch, ein Gericht voller Süßigkeiten und einige einen Schrank, auf dessen Boden es einen guten Snack gab. Manche erinnerten an ihr Land und ihre Nachbarschaft, andere an die Details des letzten Spiels.


https://it.aleteia.org/web-notifications...m=notifications

https://aleteia.org/2018/01/28/what-is-t...n-to-st-joseph/

https://aleteia.org/2017/11/26/meet-chia...n-to-pop-music/
https://pl.aleteia.org/2016/07/07/biskup...m=notifications
+
https://it.aleteia.org/web-notifications...-su-aleteia-6/?utm_campaign=Web_Notifications&utm_source=onesignal&utm_medium=notifications
+
https://it.aleteia.org/web-notifications...m=notifications







blog-e88860-Wir-glauben-wir-haben-ueberlebt-weil-wir-die-Botschaft-von-Fatima-gelebt-haben-Fatima-Ein-Appell-an-das-Herz-der-Kirche.html

von esther10 10.02.2018 00:46




Glaubwürdig: Anke und Wernfried Koch Stereo 16:9 Format HD-Qualität Untertitel VideoOnDemand

Anke und Wernfried Koch aus Bernburg lieben alle ihre Kinder: Ihre drei leiblichen und mehr als 130 Pflegekinder, derer sie sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten angenommen haben. Wenn das Telefon bei den Kochs klingelt, ist häufig das Jugendamt dran: Mal wieder ist die Situation in einer Familie eskaliert, sind die Eltern überfordert - das Kind muss woanders hin. Dann öffnen die Kochs ihre Tür, bieten den Kindern Obdach und vor allem Fürsorge.

Wenn ihnen ein Kind ans Herz gewachsen ist, soll es häufig wieder zurück zu seinen leiblichen Eltern - nicht immer haben die Kochs dabei ein gutes Gefühl. Dann hilft ihnen Gottvertrauen. Sie seien nicht die Macher der Dinge, sondern leben nach dem Motto: "Herr, wie du es machst, so ist es wohl". Ob sich ihre Schützlinge für die Kirche entscheiden, ist ihnen egal. Die Kinder sollen nur verstehen, warum Anke und Wernfried Koch all die Mühen auf sich nehmen - weil sie als Christen jeden Menschen lieben
https://www.mdr.de/tv/programm/sendung77...c-f37fbcec.html
++++++++++
https://www.mdr.de/religion/verteilseite3654.html

Startseite...Fernsehen.

https://www.mdr.de/tv/index.html

von esther10 10.02.2018 00:45

JA JA NEIN NEIN



Die Schlange und Bergoglio

Morgenmeditation von Bergoglio in der Kapelle der Domus Sancta Martha. 05/08/17 12:04 AM für JA JA NEIN NEIN
Dienstag, 4. April 2017 (aus L'Osservatore Romano , Tagesausgabe, Jahr CLVII, Nr. 79, 04.05.2017)

Papst Franziskus schlug eine Untersuchung des Gewissens am Kreuz vor, um zu überprüfen, wie jeder von uns im täglichen Leben das einzig wahre "Instrument der Erlösung" trägt. Hier sind die Reflexionslinien, die der Papst bei der Messe am 4. April morgens in Santa Marta vorgeschlagen hat.

"Es macht aufmerksam - er bemerkte sofort, in Bezug auf die Passage des Evangelisten Johannes (8, 21-30) - dass Jesus in diesem kurzen Abschnitt des Evangeliums dreimal zu den Ärzten des Gesetzes, zu den Schriftgelehrten, zu einigen Pharisäern sagt:" Du wirst in deinen Sünden sterben "». Er wiederholt "dreimal". Und "er sagt es - fügte er hinzu - weil sie das Geheimnis Jesu nicht verstanden, weil sie ein verschlossenes Herz hatten und es nicht ein wenig öffnen konnten, um zu versuchen, das Geheimnis, das der Herr war, zu verstehen." In der Tat, erklärte der Papst, "in der eigenen Sünde zu sterben ist eine schreckliche Sache: es bedeutet, dass dort alles endet, im Schmutz der Sünde."

Aber dann "dieser Dialog - in dem Jesus dreimal wiederholt wird" wirst du in deinen Sünden sterben "- fährt fort und am Ende schaut Jesus auf die Geschichte der Erlösung zurück und erinnert sie an etwas:" Wenn du den Menschensohn erhebst, dann wirst du wissen, dass ich bin und dass ich nichts allein mache ». Der Herr sagt genau: "wenn du den Menschensohn erweckst".

Mit diesen Worten - bekräftigte der Papst unter Hinweis auf das Fragment aus dem Buch Numeri (21, 4-9) - "erinnert Jesus uns daran, was in der Wüste geschah und wir in der ersten Lesung hörten". Es ist der Moment, wenn "die langweiligen Menschen, die Menschen, die den Weg nicht ertragen können, sich vom Herrn abwenden, gegen Moses und den Herrn sprechen und die Schlangen finden, die beißen und sie sterben lassen." Dann sagt der Herr zu Mose, dass er eine eherne Schlange machen soll und sie aufrichten soll, und die Person, die von der Schlange beißt und auf die Bronze schaut, wird geheilt werden.

"Die Schlange - fuhr der Papst fort - ist das Symbol des Bösen, ist das Symbol des Teufels: Er war das schlaueste der Tiere im irdischen Paradies". Denn "die Schlange ist diejenige, die fähig ist, mit Lügen zu verführen", ist "der Vater der Lüge: das ist das Geheimnis". Aber dann "sollten wir auf den Teufel schauen, um uns selbst zu retten? Die Schlange ist der Vater der Sünde, der die Menschheit zur Sünde gemacht hat. " Eigentlich sagt Jesus: "Wenn ich erhoben werde, werden sie alle zu mir kommen." Offensichtlich ist dies das Geheimnis des Kreuzes ».

«Die bronzene Schlange heilte - sagte Francisco - aber die bronzene Schlange war ein Zeichen zweier Dinge: der Sünde, die von der Schlange begangen wurde, der Verführung der Schlange, der Gerissenheit der Schlange; und es war auch ein Zeichen des Kreuzes Christi, es war eine Prophezeiung ». Und "deshalb sagt der Herr zu ihnen:" Wenn du den Menschensohn erhebst, dann wirst du wissen, dass ich bin "». So können wir sagen, sagte der Papst, dass " Jesus eine Schlange wurde", Jesus "zur Sünde wurde" und sich den ganzen Schmutz der Menschheit aneignete, all den Schmutz der Sünde. Und er "wurde sündig", er ließ sich erheben, so dass alle Menschen ihn sehen würden, die von der Sünde verletzten Menschen. Das ist das Geheimnis des Kreuzes und Paulus sagt: "Er wurde zur Sünde" und nahm die Erscheinung des Vaters der Sünde, der schlauen Schlange an .

"Wer die bronzene Schlange nicht anschaute, nachdem sie von einer Schlange in der Wüste gebissen wurde", erklärte der Papst, "starb in Sünde, die Sünde des Murmelns gegen Gott und gegen Mose." Auf dieselbe Weise wird "derjenige, der in diesem auferweckten Menschen nicht anerkennt, wie die Schlange, die Kraft Gottes, die zur Sünde wurde, um uns zu retten, in seiner eigenen Sünde sterben". Weil "die Errettung nur vom Kreuz kommt, aber von diesem Kreuz, das Gott Fleisch geworden ist: es gibt keine Erlösung in den Ideen, gibt es keine Erlösung im guten Willen, im Wunsch, gut zu sein". In der Tat bestand der Papst darauf: "Die einzige Rettung ist in Christus gekreuzigt, denn nur er, wie die Schlange aus Bronze, war in der Lage, all das Gift der Sünde zu nehmen und hat uns dort geheilt."

Jesus wurde nicht zu einer Schlange "Vater der Sünde" und deshalb auch nicht zum Teufel

Das Johannesevangelium

Jesus selbst ( Joh . III, 14-15) erklärte die Symbolik der Bronzeschlange, die eine Gestalt oder eine Art ewiger Erlösung war, die Christus, tot am Kreuz, allen Menschen gebracht hätte: Wie Mose die Schlange in der Wüste erhoben hat, so ist es notwendig, dass der Menschensohn erhöht wird. "

Der Kommentar des Elternteils

Die Kirchenväter kommentieren treu die Worte Unseres Herrn: Wie Mose die eherne Schlange auf einen Pfahl erhoben hat, so sollte Jesus auf dem Holz des Kreuzes auferweckt ("gekreuzigt") werden, und wie die von den Schlangen gebissenen Juden waren vor dem zeitweiligen Tod gerettet und mit lebendigem Glauben zu der von Moses geschaffenen bronzenen Schlange geschaut, so werden alle Menschen, gebissen von der alten Schlange, die der Teufel ist, die die Sünde verführt, die der Seele den Tod gibt, vor dem Tod gerettet ewig, wenn sie mit Glauben schauen, belebt durch die Liebe zu Jesus, der an das Kreuz genagelt ist. Alle Eltern diese parallel entwickelt, sehen vor allem Justin ( Dial. Cum triph. , 94), Tertullian ( Adv. Marc. , III, 18), Ambrose ( Apol. David , I, 3), Teodoreto (Quäst. XXXVIII in Exodus. ), St. Augustine ( De pecc meritis , I, 32) .

Der Kommentar von St. Thomas von Aquin

Auch Thomas von Aquin kommentiert die Verse des Johannesevangeliums (III, 14-15): "Jesus stellt die prophetische Figur der Passion vor und will sie aus dem Alten Gesetz ableiten. Die von Moses auf Gottes Befehl gefertigte Bronzeschlange es ist eine Figur oder ein Symbol der Passion Christi. Tatsächlich ist es ein Eigentum der Schlange, giftig zu sein, aber die Bronzeschlange hatte nicht das Gift in sich selbst, aber war ein Symbol der giftigen Schlange. So hatte auch Jesus keine Sünde in sich selbst , die geistiges Gift ist und der Seele den Tod gibt, aber Jesus hatte nur " die Ähnlichkeit der Sünde ", wie in Paulus offenbart ( Röm. VIII, 3): "Sendet seinen Sohn in einem Fleisch, das dem der Sünde ähnlich ist" Darum hatte Christus in sich die Wirkung der bronzenen Schlange gegen die feurigen Bewegungen der durch die Sünde erzeugten Begierden.

Der Kommentar von Vater Sales

Pater Marco Verkaufs sagt. „In der Bronzeschlange durch Moses war bildlich die Wirksamkeit des Todes von Jesus für diejenigen erhoben , die auch an Jesus geglaubt haben, durch göttliches Dekret, muss es am Kreuz aufgehoben werden , so dass all Wer von der alten höllischen Schlange gebissen wurde, kann Errettung erlangen, indem Er auf Ihn schaut, das ist ein lebendiger Glaube an die Wirksamkeit Seines Todes. Leben oder lebendig gemacht durch die Gnade Glaube ist daher notwendige Bedingung an den Früchten der Leiden und den Tod Jesu Christi nehmen „( Heilige Bibbia. Il Nuovo Testamento , Torino, Marietti 1911 Vangelo secondo Giovanni , II ed Effedieffe, Porceno di Viterbo, 2015, S. 36, Anmerkungen 14-15).

Jesus wurde nicht zum Sünder und Paulus sagt das Gegenteil von dem, was Bergoglio ihm sagt

1) 2 Korinther (V, 21)

Paul enthüllt : „Er [Jesus], der keine Sünde kannte, machte Gott zu Sünde in unserem Namen, so dass wir werden können die Gerechtigkeit Gottes in ihm“ ( 2 Kor. , V, 21).

Die Kommentare

Den Exegeten zufolge "hat er ihn zur Sünde gemacht" bedeutet hier "Opfer, um die Sünde der Menschen zu reinigen". Die Protestanten (Luther und Calvin) interpretieren sie dagegen als "Sünder" in einem strengen und konkreten Sinn, aber diese Theorie ist häretisch und blasphemisch und leider diejenige, die Bergoglio verfolgt. In der Tat, nach den meisten anerkannten katholischen Exegeten, hat Christus niemals irgendeine Sünde begangen, weil er Gott ist, ist er tadellos; daher, selbst wenn er die Vorstellung von Sünde als eine Beleidigung Gottes kannte, "wurde er nicht zur Sünde". Deshalb muss in dem Satz "Er hat ihn sündigen" der Begriff "Sünde" abstrakt verstanden werden, wie der folgende Ausdruck "Gerechtigkeit" (vgl. S. Cipriani, Commento alle Lettere di S. Paolo, Assisi, Cittadella Edictrice, hrsg. V, 1965, pp. 294-295, Anmerkung 21). Wenn wir Menschen gerecht werden, das heißt, werden wir von Gott dem Vater geheiligt, der uns "Gerechtigkeit [die Gnade] in Ihm gibt", im Tod Christi, indem wir an einem endlichen Weg der Heiligkeit Gottes teilhaben, ohne uns zu verwandeln Gerechtigkeit oder unendliche Heiligkeit Gottes, ebenso wie Christus durch den Willen des Vaters in der "Sünde" im Abstrakten wird, in dem Sinne, dass er sich insbesondere den bösen Wirkungen der Schuld oder Sünde unterwarf (wie z Tod, Schmerz, Hunger ...), aber ohne konkrete oder sündige Sünde zu werden, was absurd wäre und die Göttlichkeit Christi leugnen würde (siehe C. Spic, M. Sales, S. Cipriani, G. Ricciotti , F. Spadafora).

Pater Marco Sales erklärt: "Der Apostel erinnert uns daran, was Gott für die Menschen getan hat. Die zur Sünde gemacht, das heißt seinen einzigen Sohn behandelt , als wäre es der größte Sünder waren, oder besser gesagt, in Person sin ( Is. , LIII, 61; 1Petr , II, 24.); Wer wusste , und begehen keine Sünde, Christus, sondern war die gleiche subsistent selbst Papst ( Hebr. , IV, 15; . 1Petr , II, 22; 1 John , III, 5.). Damit wir in Ihm werden , geschieht dies durch die heiligende Gnade, die uns zu Ihm , der Gerechtigkeit Gottes , vereint . Paulus verwendet hier einen abstrakten Begriff [Gerechtigkeit], um auf einen konkreten Begriff hinzuweisen, nämlichgerecht und heilig vor Gott. Jesus wurde wie die Sünde, daß wir werden geheiligt „( Il Nuovo Testament. Le Lettere degli Apostoli , II , Hrsg., Effedieffe, Porceno di Viterbo, 2016, Seite 278, Anmerkung 21).

2) Römer (VIII, 3)

"Gott, sende seinen eigenen Sohn in einem Fleisch, das dem der Sünde ähnlich ist, um für Sünde zu sühnen, verurteilte Sünde in Seinem Fleisch."

Die Kommentare

Christus, obwohl die meisten unschuldig und makellos wie wahre Gott, wollte er auf für unseren Rücknahmepreis unserer Erlösung in einer „Gestalt des sündigen Fleisches“ zahlen , weil mit der Menschwerdung, das Wort der menschliche Natur und unsere Darstellung angenommen hatte, immer im moralischen und physischen Kopf aller sündhaften und erlösten Menschheit, wie Adam das von der Erbsünde verwundete Haupt der Menschheit ist. Befreiung von der Sünde und Verurteilung wurde durch Gott durch die Menschwerdung des Wortes: zu haben macht ihm wahren Menschen „Fleisch“ übernehmen , aber nicht durch die Erbsünde ( „in verwüstete die Ähnlichkeit des sündigen Fleisches“), konnte Gott " verurteile die Sünde im Fleisch [S], "dies ist vom fleischgewordenen Wort. Jesus kam, um die Sünde an seinem gekreuzigten Fleisch zu zerstören (siehe S. Cipriani,Commento alle Lettere von S. Paolo , Assisi, Cittadella Editrice, hrsg. V, 1965, p. 438, Anmerkung 1-4).

Pater Sales kommentiert: "Was das alte Gesetz nicht tun konnte, tat Gott, indem Er seinen eingeborenen Sohn in Fleisch schickte, ähnlich dem der Sünde . Das Wort des Vaters nahm wahres Fleisch und wahre menschliche Natur im Schoß der allerseligsten Jungfrau Maria an, weil es Gott war und durch das Wirken des Heiligen Geistes empfangen wurde, nichts von dieser Verderbtheit der Sünde hatte, die unsere durch die Erbsünde verletzte Natur verunreinigt. Aus diesem Grund heißt es, dass er nicht im Fleisch der Sünde gesandt wurde, sondern in Fleisch, das dem der Sünde ähnlich ist . Die menschliche Natur Jesu war heilig und unbefleckt; aber da es dem Schmerz und dem Tod unterworfen war, welche die Strafe der Sünde sind, wird es ähnlich dem Fleisch der Sünde genannt. Im Fleisch des reinen und heiligen Jesus, am Kreuz verbrannt, zerstörte Gott das Reich der Begierde, das seinen Sitz im Fleisch hat. Die Begierde, obwohl geschwächt, bleibt noch in uns, aber sie hat uns nicht Sklaven wie vor dem Tod Jesu, sondern mit der Gnade Christi können wir all ihren Versuchungen widerstehen. "( Il Nuovo Testamento, Le Lettere degli Apostoli , II ed., Effedieffe, Proceno di Viterbo, 2016, S.121, Anm. 3).

3) Hebräer (IV, 15)

"Wir haben keinen Hohepriester [Jesus], der nicht mit unseren Schwächen sympathisieren kann, von der Zeit an, als er in allem geprüft wurde, zu unserer Ähnlichkeit, außer Sünde ."

Die Kommentare

Die menschliche Natur, die vom Wort angenommen wird, mit all seinen inneren Grenzen, seinen Leiden, einschließlich des Todes, macht es fähig, unsere materiellen und spirituellen Schwächen zu bedauern. " Nur in der Sünde gleicht Christus uns wegen seiner innewohnenden und wesentlichen Heiligkeit , insofern er der wahre Gott ist (vgl. Joh. VIII, 46; 1Jn ., II, 1-2; 2Kor ., V, 21 ). Darüber hinaus gerade wegen dieser notwendigen , aber auch providentielle Abwesenheit von 'Sünde', seine Fürsprache unendlichen Wert „hat (S. Cipriani, Commento di S. Paolo alle Lettere , Assisi, Cittadella Editrice, hrsg. V, 1965, Seite 763, Notizen 14-16).

Der Kommentar von Vater Sales

Pater Marco Sales erklärt bewundernswert den Gedanken des heiligen Paulus: "Christus wollte versucht werden wie wir, aber die Versuchungen Jesu kamen von außen, also vom Teufel, und nicht von innen, das ist von seiner Natur her, denn in Jesus es gab eine Erbsünde, noch den Kampf zwischen dem Fleisch und dem Geist, wie er in uns geschieht, verwundet durch die Sünde Adams. Er war versucht, ohne jemals von der Sünde gebissen zu werden. "( Il Nuovo Testamento, Le Lettere degli Apostoli , II. Ausgabe, Effedieffe, Proceno di Viterbo, 2016, Seite 540, Fußnote 15).

Fazit

Bergoglio präsentiert uns "die bronzene Schlange als ein Zeichen zweier Dinge: der Sünde, die von der Schlange gemacht wurde, der Verführung der Schlange, der Gerissenheit der Schlange; und es war auch ein Zeichen des Kreuzes Christi, es war eine Prophezeiung. " Außerdem wurde für ihn " Jesus wurde zur Schlange", Jesus "wurde zur Sünde" und nahm den ganzen Schmutz der Menschheit, all den Schmutz der Sünde auf sich. Und er wurde " sündig ", er stand auf, so dass alle Menschen ihn anschauen würden, die von der Sünde verletzten Menschen. Das ist das Geheimnis des Kreuzes und Paulus sagt: " Er wurde zur Sünde " und nahm die Erscheinung des Vaters der Sünde , der schlauen Schlange an.

Jesus wurde nicht zur Schlange, sondern im Gegenteil, die bronzene Schlange war die Gestalt Jesu. Bergoglio kehrt die Bedingungen des Vergleichs, den Jesus zwischen der Schlange von Moses (der Figur) und derselben (der Figurativen) machte, völlig um. Außerdem, im Gegensatz zu den Behauptungen Bergoglio, erklärt Paulus , dass Jesus nicht Sünde wurde, sondern nahm eine menschliche Natur , wie sie von der Erbsünde infizieren.

Schließlich wurde Jesus nicht zum Teufel des Teufels als "Vater der Sünde" und nicht zur Schlange des Moses, der das Symbol und die Vorahnung Christi, des Erretters, war.

Deshalb stellt Bergoglio ernsthaft die Bedeutung der Schrift falsch dar und lässt sie das Gegenteil von dem, was offenbart wird, sagen.

Für alles , was oben zu sehen, ist es klar , daß die Auslegung von Bergoglio nicht katholisch ist, werden aber durch okkulte Einflüsse der jüdischen Kabbala, betroffen , die die Quelle aller esotericism und Gnosis ist. Antonio Socci schrieb: „Bergoglio ist nicht die christliche Exegese, sondern ist eine gnostische Exegese jener Gnosis , die erreicht schmelzen“ „im Zeichen der Christus und Lucifer“ Schlange ein „“

Es scheint , dass wir die Realisierung der Botschaft in bestimmten Zeugen einen Traum von der Jungfrau der Offenbarung zu Bruno Cornacchiola den 21. September 1988: „Was ich nie passieren geträumt habe, es zu schmerzhaft ist und ich hoffe , dass der Herr wird nicht zulassen , dass der Papst verweigert alles Wahre des Glaubens und setze dich an die Stelle Gottes. Wie viel Schmerz , den ich in der Nacht fühlte, meine Beine gelähmt und konnte sich nicht bewegen, für den Schmerz fühlte sich beim Anblick zu einem Trümmerhaufen Kirche reduziert „(S. Gaeta, veggente Il. Il Segreto delle Tre Fontane , Milano , Salani, 2016, S.218).

Es scheint, dass Bergoglio sich in die Lage Gottes versetzen will, indem er ihn als "die Schlange, die Sünde und den Teufel" darstellt und sich als "Papst des Dialogs, gut, barmherzig und arm" darstellt.

Nun wird der Antichrist vom heiligen Paulus als "der böse Mensch, der Widersacher [von Christus], der sich über alles Göttliche erhebt und Gegenstand der Anbetung ist, bis er im Tempel Gottes sitzt und verkündet, dass er selbst ist Gott "(2. Thess. , II, 3. 9-10). Ich sage nicht, dass Bergoglio der endgültige Antichrist ist , aber er ist sicherlich einer der ersten Antichristen , die den Weg zum Ende bereiten und intensiv an der Zerstörung des Christentums arbeiten
https://adelantelafe.com/la-serpiente-bergoglio/

.

von esther10 10.02.2018 00:44


Olympische Winterspiele stellen bereits Rekorde mit 110.000 Kondomen für Sportler bereit



Olympische Winterspiele stellen bereits Rekorde mit 110.000 Kondomen für Sportler bereit
Kondome , Olympics , Promiskuität , Südkorea , Winterolympiade

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/condoms

PYEONGCHANG, Südkorea, 7. Februar 2018 ( LifeSiteNews ) - Sowohl Männer als auch Frauen bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea erhalten im Durchschnitt 37 Kondome .

Laut der South China Morning Post verteilen Olympic Officers 110.000 Prophylaxemittel in "Grab-as-many-as-you-want" Körben in Athletenbädern, Apartments, medizinischen Kliniken, Medienräumen und überall dort, wo sich die Konkurrenz versammelt.

CNN fragte, ob die Organisatoren der Olympischen Spiele "die wildesten Winterspiele der modernen Geschichte erwarten".

Pyeongchang setzt Olympische Winterspiele - für Kondome https://t.co/52Jom7sHF0

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/olympics

- SCMP News (@SCMP_News) 2. Februar 2018
"Olympische Athleten sind einige der wenigen verbliebenen anständigen Vorbilder für unsere Jugend, die zeigen, dass harte Arbeit, Fleiß, Drive und sauberes Leben ein höheres Niveau an Exzellenz bringen können", Pater John Peck, Blogger und Schöpfer von Good Guys Wear Black , Preacher's Institut und Reise zur Orthodoxie , erzählte LifeSiteNews.

"Das Internationale Olympische Komitee setzt die sexuelle Lizenz in einem olympischen Babylon fort", sagte Pater Peck. "Bald wird das Komitee zweifellos auf psychisch kranke Männer drängen, um im Frauensport zu konkurrieren. Es zeigt, dass Regeln wenig bedeuten, die Realität nichts bedeutet und der Welt zeigt, dass sie moralisch und intellektuell schlechter sind als die Athleten, die sie zum Unzucht ermutigen so oft sie essen. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/promiscuity

"Sicherlich gibt es eine bessere Verwendung des Olympischen Komitees, für das Geld ausgegeben werden kann", schloss Peck. "Lass das Social Engineering von der Agenda ab."

"Großzügige Beitragszahler zum US-amerikanischen Olympischen Komitee sollten wissen, dass ihre steuerlich absetzbaren Spenden direkt Promiskuität und grobe Unmoral fördern", erklärte Erzpriester Alexander FC Webster , Ph.D, Dekan und Professor für Moraltheologie am Holy Trinity Seminary in Jordanville, New York sagte LifeSiteNews. "Das entspricht sicherlich nicht dem ehrwürdigen olympischen Geist."

Die Zahl der Kontrazeptiva bricht einen Rekord für die Winterolympiade: 10.000 mehr als in den Jahren 2010 und 2014. Sie kommt jedoch den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro , wo 350.000 Kondome für Männer und 100.000 Kondome für Frauen verteilt wurden, nicht nahe.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/promiscuity

Die Ankündigung der South China Morning Post hat wenig öffentliches Interesse hervorgerufen. Die Organisatoren sagen, ihr Motiv sei es, "Safer Sex" zu fördern.

EliteDaily erklärt, dass "die Fassade, die nichts als gesunde Ereignisse im olympischen Dorf verewigt, anfing, bei den Spielen 1992 zu zerfallen " als die Organisatoren tausende von Kautschuken bestellten.

Einige der 2.925 Athleten werden sie nicht nehmen. Viele werden nach Hause gebracht werden.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/south+korea

Ein Athlet schätzt, dass 75 Prozent der Wettkämpfer Zügellosigkeit betreiben.

Elitedaily.com berichtete, dass die meisten Kondome vom Hersteller Convenience Co. gespendet wurden. Das Unternehmen sagt, es versuche "eine erfolgreiche Ausrichtung der Olympischen Winterspiele und die Verhinderung der Ausbreitung des HIV-Virus" zu unterstützen.

Das Internationale Olympische Komitee begann mit der Verteilung von Verhütungsmitteln bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, Südkorea.

Der Wettbewerb beginnt am Freitag, 9. Februar.
https://www.lifesitenews.com/news/winter...ailable-to-athl

+++++++++++++++++++++++++

Wird dies die geilste Winterolympiade sein?

WINTEROLYMPIADE 2018
2. FEBRUAR 2018


Betten im Olympischen Dorf. Foto: Chung Sung-Jun / Getty Images

Die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang sind noch ein paar Tage entfernt, aber die Organisatoren scheinen schon jetzt davon auszugehen , dass es die geilsten Winterspiele werden werden. Das stimmt - sie versorgen Athleten mit mehr Kondomen als jemals zuvor.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/winter+olympics

Laut CNN haben die Organisatoren das Olympische Dorf mit einem Rekord von 110.000 Kondomen ausgestattet - das sind 10.000 mehr als bei den letzten Olympischen Winterspielen in Sotschi, Russland. Nur noch etwa 100 Athleten nehmen an den Spielen dieses Jahres teil . Die Organisatoren müssen also erwarten, dass eine beeindruckende Entbeinen-Aktion stattfinden wird - da es pro Athlet nur etwa 37 Kondome für eine Veranstaltung gibt, die nur zwei Wochen dauert.

Natürlich waren auch die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro unglaublich stark : Während dieser Spiele verteilten die Organisatoren 42 Kondome pro Sportler, was ... sinnvoll ist . Es gibt noch kein Wort darüber, ob Pyeongchang-Athleten sich wie Rio-Konkurrenten durch Tinder schlagen werden . Aber hey, sie müssen irgendwie warm bleiben .
https://www.thecut.com/2018/02/2018-wint...s-athletes.html
QuellenCNN

von esther10 10.02.2018 00:39




Priester der Aggression beschuldigt, die Eucharistie in der traditionellen Messe zu verteidigen
22.04.17 von THE REMNANT

Editor ‚s Kommentar : Wir haben folgende Zeugnis unserer Mitkatholiken der Erzdiözese Niteroi (in der Nähe der Stadt Rio de Janeiro Gemeinde), Brasilien, auf einem schweren Zwischenfall ereignete sich am Aschermittwoch in der Pfarrei von Santo Domingo de Guzman. Wir bitten Sie, es zu lesen und dann auf die Anfragen zu antworten, die wir am Ende des Artikels stellen. Michael Matt

***

Am letzten Aschermittwoch war alles bereit, um die Heilige Messe in der Pfarrei Santo Domingo de Guzmán zu feiern. Die Gläubigen trat in die Kirche und bereit zu stellen für die Gnade Gottes, empfangen das Zeichen des Kreuzes auf die Stirn, hören auf die Ermahnung an „von der Sünde abwenden und treu dem Evangelium“ und geben auf diese Weise in der Fastenzeit . Die Feier war eine traditionelle lateinische Messe; der Pfarrer war ein Diözesanpriester, Pater Anderson Batista da Silva, der schon lange vor der Verkündung des Summorum Pontificum den Vetus Ordo gefeiert hatte .

Die Messe hatte bereits begonnen, als ein Mann in den Sechzigern die Kirche betrat und sich von Anfang an über verschiedene Dinge (Ritus, Dauer, gregorianischer Gesang usw.) lautstark zu beklagen begann die um ihn herum. Zur Zeit der Kommunion bildeten die Gläubigen wie immer eine Reihe zum Altar und begannen auf ihren Knien den Leib Christi in der Sprache zu empfangen, wie es die traditionelle Praxis der Kirche verlangte. Alle Gläubigen, die an der Messe teilnahmen, kannten den Weg der Empfang des Gastgebers, weil Pater Batista die Details des traditionellen Ritus erklärte, bevor er anfing.

Der zornige Mann bildete eine Linie für die Kommunion und beschwerte sich weiter und murmelte den ganzen Weg bis zum Geländer. Als er an der Reihe war, weigerte er sich, die Kommunion in der Sprache zu empfangen, und forderte Pater Batista auf, den Gastgeber in seine Hand zu legen. Pater Batista erklärte ruhig, dass es vorgeschrieben ist, dass der Weg zum Empfang des Sakraments nach dem traditionellen Ritus auf seinen Knien und auf der Zunge liegt und dass die Entscheidung nicht in den Händen der Gläubigen liegt.

Der Mann akzeptierte jedoch die Erklärung des Priesters nicht und verlangte laut, dass er ihm die Kommunion in der Hand geben würde. Wahrscheinlich um weitere Störungen in der Feier zu vermeiden, akzeptierte der Priester und gab ihm die Waffel in der Hand. Dann bat er den Mann, es zu dieser Zeit zu konsumieren. Mit dem Abendmahl jedoch schloss der Mann es und weigerte sich, es vor dem Priester zu konsumieren und sagte, dass der Gastgeber nicht dem Priester gehöre und dass er das Recht habe, Kommunion zu nehmen, wo immer er wolle.

Er schrie weiter, dass dies nicht seine Religion sei und dass diese alte Masse nicht existiere. Zu dieser Zeit warnten ihn seine Umgebung - Akolythen und andere Gläubige -, dass er den Ort mit dem geweihten Gastgeber nicht verlassen könne.

Der Mann ignorierte die Warnung und sagte zu denen um ihn herum, dass er sie passieren würde. In einem Anfall von Wut rief er "eins, zwei, drei" und bewegte sich gewaltsam auf seine Umgebung zu, um sie auf den Boden zu drücken und die Kirche mit dem heiligsten Sakrament zu verlassen.

In diesem Moment versuchten die Gläubigen ihn aufzuhalten und der Mann fiel zu Boden. Die Akolythen und andere Gläubige schafften es, ihn zu immobilisieren (ohne ihn zu verletzen) und brachten ihn in einen Nebenraum auf dem Weg zur Sakristei, wo sie Bruchstücke des Leibes Christi finden konnten, die er in seiner Hand zerquetscht hatte.

Dann haben sie den Mann verlassen, ohne ihn zu verletzen. Dasselbe kann nicht von dem Mann gesagt werden, der mit extremer Gewalt handelte und anfing, diejenigen zu treten, die in der Nähe waren, während sie auf dem Boden lagen. Die Gläubigen, die das alles beobachtet hatten, blieben in einiger Entfernung und beteten ohne Unterlass zur Jungfrau. Pater Batista sah erschrocken den ganzen Vorfall. Er hielt den Becher weiterhin fest in der Kommunion (er konnte den Becher nicht halten und sich gleichzeitig in die Situation einmischen).

Nach diesem fürchterlichen Akt der Entweihung und des Wahnsinns, der den Frieden aller Helfer erschütterte (der Boden, wo die Fragmente des Gastgebers später gereinigt wurden) und beim Verlassen der Kirche kehrte der Mann durch das Haupttor zurück, um Drohungen zu machen. Er sagte, er sei ein Berufungsstaatsanwalt (Staatsanwalt) und er werde seine Macht nutzen, um den Ruf des Priesters zu zerstören. Er sagte, er werde zur Polizeiwache gehen, um gegen Pater Batista Anklage zu erheben.

Der Vater war sehr beunruhigt von dem, was passiert ist.

Wir aber, die Gläubigen, dachten, dass die Angelegenheit in wenigen Tagen vergessen würde und keine weiteren Probleme entstehen würden. Wir haben uns geirrt! Wir haben gerade erfahren, dass der Mann Anklage gegen Pater Batista erhoben hat.

Der Inhalt der Anklageschrift, soweit wir wissen, weil wir nicht lesen, es ist eine Anklage durch die Menschen (real Aggressor und defiler der Eucharistie) gemacht für verhaftet wurde und durch Günstlinge unter dem Kommando des Priesters angegriffen. Der Priester wäre der Anstiftung zur Gewalt schuldig.

Die kriminellen Handlungen, die Androhung späterer gerichtlicher Schritte und das Versprechen, sein Ansehen zu zerstören, sind die Belohnungen dafür, dass die Gläubigen und die Gläubigen nicht daran gehindert werden, Jesus Christus in der Eucharistie zu verteidigen. Es ist schwierig, eine verdrehte Argumentation zu begreifen: die Priester, als wahrscheinlich eine „retrograden“, wie der Ritus der tridentinischen Messe, jetzt eines Verbrechens der Aggression und körperlichen Schaden beschuldigt wird.

* * *

Dies ist das Ende des Zeugnisses der Ereignisse, die am Aschermittwoch in der Pfarrei Santo Domingo de Guzmán stattfanden. Jetzt stellen wir die Petitionen vor, die wir am Anfang des Artikels erwähnt haben.

Bitte bieten Sie Gebete für die Absichten von Pater Anderson Batista da Silva. Ihre Gebete werden in dieser Zeit sehr hilfreich und hilfreich sein. Wir können die Möglichkeit einer göttlichen Intervention in diesem Ereignis nicht außer Acht lassen. Bitte teilen Sie Ihre Gebetsabsichten mit The Remnant durch Briefe an den Herausgeber im Kommentarbereich von RemnantNewspaper.com

Bitte schreibe an die Erzdiözese Niterói ( hier oder hier , auch auf Englisch), um ihnen zu gratulieren, dass sie einen so gottesfürchtigen Priester in ihren Reihen haben. Bitten Sie die Diözese, Pater Batista im Hinblick auf mögliche rechtliche Schritte gegen ihn zu schützen und zu unterstützen. Beten Sie dafür, dass die Erzdiözese Niterói nicht unter die Drohungen des Aggressors und seiner sozialen Stellung gerät (er sagte, ein Staatsagent zu sein), und lassen Sie sich nur von seinem Eifer für die Eucharistie leiten.

Bitte beten Sie für diesen Mann, der unerwartet Gemeinde erschien und so viel Schaden verursacht, dass Gott ihm barmherzig sein, dass er von ihren Beleidigungen zu Jesus Christus und dem Allerheiligsten, seine Respektlosigkeit gegenüber der traditionellen Messe und Skandal gereue die Messe mit der Eucharistie in der Hand lassen zu wollen und die ernsthaften Drohungen gegen einen guten katholischen Priester.
https://adelantelafe.com/sacerdote-acusa...sa-tradicional/
(Übersetzt von Marilina Manteiga, Originalartikel )

von esther10 10.02.2018 00:38




Abbruch des Humanae Vitae: Kann die Kirche den Bergoglianischen Quantensprung bewältigen?
2/7/18 12:05

Die konventionelle Weisheit weist darauf hin, dass " dieses katastrophale Papsttum " in einem Kontinuum des kirchlichen Niedergangs nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil zu finden ist, in dem Franziskus nur den bis dahin erreichten tiefsten Punkt darstellt. Das ist real, aber nur oberflächlich. Wenn wir das Phänomen, das Antonio Socci Bergoglismo genannt hat, tiefer analysieren, können wir einen konkreten Bruch im Kontinuum sehen ; ein Quantensprung in den chaotischen Geist eines missgebildeten Jesuiten, fasziniert von seiner eigenen Denkstörung.


Eine Analogie zur Atomphysik erschien mir nützlich, als ich die Auswirkungen des Bergoglianischen Quantensprungs analysierte. Wenn ein Elektron mit einem Kern umkreist einen Quantensprung ausführt (Übergang zu einem höheren spezifischen Energieniveau), den Abstand vom Kern zunimmt, nimmt die Anziehungskraft davon und das Atom wird weniger stabil, dh, die anfälliger ist kombiniert werden mit anderen umgebenden Atomen durch Ionisierung. Wenn Ionisierung auftritt, wird eine neue stabile Konfiguration von Elektronen erreicht.

Analog dazu bewirkt der Bergogliansche Quantensprung, dass das menschliche Element der Kirche eine andere Ebene der "Energie" in Bezug auf den Kern der Tradition erreicht und sich vom Kern weiter entfernt als auf der vorherigen Energieebene. Als Ergebnis erreicht es eine neue Stufe der Instabilität und damit eine größere Neigung, sich mit dem weltlichen Denken in einer "stabileren" Integration mit der Welt zu verbinden. Wenn wir die Analogie in Bezug auf der Quantenmechanik, die Theologie dieses Papstes weiter mit Elektronen verglichen werden, die in überlappenden Energiezuständen zugleich sind, hoch und niedrig, obwohl die Wahrscheinlichkeitsverteilung immer den Quantensprung in Richtung eines favorisiert größerer, aber weniger stabiler Zustand der Energie; und, in Analogie, in einer größeren Entfernung vom Kern der Tradition,

Der Quantensprung in der Frage ist ein Angriff auf das Naturgesetz, insbesondere mit Bezug auf das sechste Gebot, von denen es keine Hinweise auf eine „Energie“ niedrigsten der kirchlichen Krise in den Aussagen der unmittelbaren Vorgänger von Bergoglio in dem Zustand war, wenn das menschliche Element der Kirche war dem Kern der Tradition näher. Es ist in diesem Sinne eine Diskontinuität wichtig unter Bergoglio und ihre unmittelbaren Vorgänger, obwohl die konziliare Päpste einen Zustand der kirchlichen beispiellos Instabilität eingegeben haben.

Nach der Analogie zur Physik können wir sagen, dass dieses Ergebnis durch das, was wir Bergoglian nennen könnten, klar vorhersehbar war. Wie bei der als Langrangian bekannten mathematischen Operation, mit der man den Endzustand eines Teilchensystems vorhersagen kann, das sich von ihren ursprünglichen Koordinaten bewegt, erlaubt ein Bergoglian, den Endzustand von Bergoglios theologischem System aus seinen ersten Aussagen vorherzusagen. Im Vergleich zur Verwendung von langragianos (was mich nicht betrifft), ist die Verwendung von bergogliano bemerkenswert einfach: x (t) = y , wobei „ x “ ist die erste bergogliana Aussage „ t “ ist die Zeit und „ und “ ist der Endzustand des Systems.

Zum Beispiel, wenn man bedenkt nichts anderes als das erste Zeichen des Lobes für den ‚Vorschlag Kasper‘ im Jahr 2013, zu dem weisen wir die Variable „ x “, war die bergogliana Funktion kann das endgültige Ergebnis ‚vorherzusagen und ‘ die Umsetzung von Kaspers Vorschlag, indem öffentliche Ehebrecher in "zweiten Ehen" zur Heiligen Kommunion zugelassen werden, basierend auf der "Unterscheidung" ihrer "komplexen Situationen". Dieses Ergebnis wurde offiziell in Amoris Laetitia bekannt gegeben(AL), aber es war leicht durch die Implementierung der Bergoglian Funktion vorhersagbar. Beide betrügerische Synoden waren einfach, was Mathematiker als "holonomic constraint" kennen, die Variablen beseitigt, die die Bewegung des Systems (Bergoglian) nicht beeinflussen, während es sich im Laufe der Zeit entwickelt. (Das klassische Beispiel dafür ist ein Pendel - dessen genaue Bewegung um einen Bogen im voraus bekannt ist - sein Verständnis eliminiert alle anderen Variablen der Bewegung).

Auf die gleiche Weise, nachdem Bergoglio zum ersten Mal auf Empfängnisverhütung Bezug genommen hat, innerhalb von sechs Monaten nach seiner Wahl ("Wir können nicht nur auf Fragen im Zusammenhang mit Abtreibung, gleicher Ehe und dem Gebrauch von Verhütungsmitteln bestehen") oder Ihre letzte Aussage , dass Empfängnisverhütung erlaubt ist , die Ausbreitung von Zika zu verhindern ( „verwechseln Sie nicht Schwangerschaft mit Abtreibung verhindern“), eine bergogliana Funktion ermöglicht es uns , auf das Ergebnis des Systems vorhersagen: eine „Neuinterpretation“ von Humanae Vitae, in denen die "Einsicht" von "komplexen Situationen", die es wurde bereits für die Zulassung von öffentlichen Ehebrechern zur Heiligen Kommunion gemäß der LA verwendet, es würde auch die Verwendung der Tablette in "bestimmten Fällen" erlauben.

Diese "Neuinterpretation" wird nun durch eine halb geheime Kommission und Probe-Sprechblasen-Erklärungen von Bergoglios Mitarbeitern im Einklang mit Kapitel 8 des LA durchgeführt. Einer der Sondenballons wurde von einem von Bergoglio ernannten Mitglied der Päpstlichen Akademie für das Leben, Pater Maurizio Chiodi, ausgestellt, der als moralischer Theologe gilt. Am 14. Dezember während eines bewusst berüchtigten öffentlichen Vortrags an dem Gregoriana, Chiodi sagte , dass es „Umstände , die ich in wie angegeben bedeuten Amoris Laetitia , Kapitel 8 S. aus Gründen der Rechenschaftspflicht, recisamente erfordert Empfängnisverhütung» Chiodi, sagte auch , dass wenn die „natürliche Methoden unmöglich oder unpraktisch sind, müssen Sie zu und dass" andere Formen der Haftung finden“ eine künstliche Methode der Geburtenkontrolle als anerkannt werden könnte Akt der Verantwortung , die getan wird, keine das Geschenk eines Kindes radikal abzulehnen, aber weil in diesen Situationen die Verantwortung ruftdem Paar und der Familie gegenüber anderen Formen des Willkommens und der Gastfreundschaft ». (Chiodi, nebenbei bemerkt, an die Akademie nach Bergoglio ernannt wurde bereinigen all ihre Mitglieder bestellt, dass die Satzung neu geschrieben wurde und schaffte den pro Eid Auch hier ist die Verwendung von bergogliana Funktion ermöglicht eine einfache Berechnung. Die Päpstliche Akademie für das Leben würde es den Endzustand erreichen, wenn es die Päpstliche Akademie gegen das Leben wird).

Als die gleiche Bergoglio erklärt : „Alles hängt davon ab , wie Sie das interpretieren Humanae Vitae ... Die Frage ist nicht zu Lehre zu ändern, aber auf , dass die pastoralen Note Situationen zu vertiefen und zu gewährleisten , und was können die Menschen tun .“ Mit anderen Worten, die Ethik der Situation. Um seine „Neuinterpretation“ des zu erreichen Vitae Humanae nach Situation Ethik, Bergoglio, wird natürlich liegen hat. Aber, wie Sandro Magister bemerkte , wird diese Täuschung nicht einfach sein:

die Absicht des Papstes Francisco einen Kurswechsel zu machen -Das sagen, legitimieren in der Praxis anticonceptivos- die ruhigere, als ob es sich um eine natürliche und angemessene Entwicklung waren, bricht aus , in perfektem klar Kontinuität mit dem vorherigen Lehramt der Kirche und mit der "wahren" und tiefgründigen Dynamik der Enzyklika. Aber wenn Sie nur ein wenig zurückschauen, scheint dieser Trick nicht leicht zu erreichen.

Magister die Lehre von Paul VI und Johannes Paul II auf dem inneren Übel der Empfängnisverhütung bezieht, die Verteidigung unter Berufung auf Humanae Vitae ihn im Jahr 1988 insbesondere Johannes Paul II gemacht, und sagte , das Konzept der inneren Übel, im Allgemeinen, gegen falsche Aussagen des Vorrangs des Gewissens:

In diesen Jahren, als ein Ergebnis der Einwand gegen die Humanae Vitae , hat es sich in Frage , die christliche Lehre von der moralischen Gewissen genannt durch die Idee zu akzeptieren , dass das Bewusstsein der Schöpfer des moralischen Standard. Auf diese Weise ist das Gehorsam gegenüber dem heiligen Willen des Schöpfers , auf dem die menschliche Würde beruht , radikal gebrochen ...

Paul VI, beschreiben den Akt der Empfängnisverhütung als sich unerlaubt, wollte auf die moralische Norm lehren ist so , dass keine Ausnahmen: keine persönlicher oder sozialer Umstände noch nie gewesen, noch kann oder eine Handlung in ein kohärentes Selbst umwandeln gleich . Die Existenz von spezifischen Regeln in Bezug auf die weltlichen Akt des Menschen, ausgestattet mit einer solchen Kraft , dass Gewalt ausgeschlossen, so lange , wie es sei, die Möglichkeit von Ausnahmen , ist eine beständige Lehre des Lehramtes der Kirche , dass der katholische Theologe nicht setzen können im Gespräch.

Bergoglio fühlt sich freilich nicht der ständigen Lehre des Lehramtes oder gar dem "heiligen Willen des Schöpfers" verpflichtet, aus dem er den Absprung seines Quantensprungs orchestriert. Es sollte jedoch noch einmal angemerkt werden, dass dieser Sprung von der vorherigen Ebene der kirchlichen Instabilität kommt. Auf der vorhergehenden Ebene hatten die Neuerungen der unklaren «verantwortlichen Vaterschaft», eingeführt durch das II. Vatikanische Konzil, und die Einführung der natürlichen Familienplanung als wahrhaft tugendhafte und sogar obligatorische Frage bereits die Einhaltung der Lehre geschwächt Empfängnisverhütung, obwohl die Ratifizierung des intrinsischen Übels noch einen radikalen Bruch erforderte, der durch die Ethik der Situation, die Bergoglio in Kapitel 8 von AL eingeführt hatte, erfolgte.

[i]Der formale Ausdruck des Endzustandes des Bergoglianschen Systems findet sich in Paragraph 303 des LA, wo das intrinsisch schlechte Verhalten gerechtfertigt ist, da es "vorerst die großzügigste Antwort ist, die Gott gegeben werden kann" und "was Gott selbst ist fragt inmitten der konkreten Komplexität der Grenzen ». In diesem Zusammenhang kam Professor Josef Seifert zu der richtigen Schlussfolgerung, dass "die rein logische Konsequenz dieser Behauptung in Amoris Laetitia alle Morallehre der Kirche zu zerstören scheint".

Auch eine bergoglianische Berechnung hat diesen Endzustand leicht vorhergesagt: die Leugnung des Naturgesetzes als solcher. Zum Beispiel ausgehend von "x" als Aussage im Instrumentum Laboris der betrügerischen Außerordentlichen Synode von 2014 - nämlich dass sich der Begriff "Naturgesetz" heute in verschiedenen kulturellen Kontexten als durchaus problematisch erweist, sogar total unverständlich ».- das Endergebnis« und »war bereits feststellbar. Dieses Ergebnis wurde kürzlich von Professor Gerhard Höver aufgedeckt, der auch von Bergoglio als Mitglied der subversiven Päpstlichen Akademie für das Leben berufen wurde. Den Satz selbst zitierenBergoglio, dass "Zeit ist größer als Raum" - eine kuriose Anwendung

der Physik auf die Theologie des Prozesses - Höver erklärt, dass die Vorstellung von intrinsischen Bösen im Laufe der Zeit verändert wird, weshalb " theologische Gründe Papst Franziskus weigerte sich, diese Einschränkung weiter zu akzeptieren ». Oder als „Sprecher“ von Bergoglio, seine Kollegen Jesuit Antonio Spadaro, hatte er erklärt : „Wir schließen müssen , dass der Papst sich der Tatsache bewusst ist , dass man nicht mehr sprechen kann eine abstrakte Kategorie von Personen oder ... eine Praxis der Integration in einem Standard das muss unbedingt in jedem Fall respektiert werden ... »

Das heißt, wie Bergoglio gesagt hätte: «Man kann nicht mehr von negativen Regeln sprechen und ohne Ausnahmen vom Naturgesetz, von denen niemand unter allen Umständen freigestellt ist. Bergoglio hat seine eigene Moral einer zeitlichen Variation unterworfen, so wie ein Langragian beispielsweise die Dynamik von Flüssigkeiten in einem sektoralen Vektor zeigen würde. Für Bergoglio ist die Wahrheit nicht abstrakt, sondern total real und unterliegt daher einer morphologischen Veränderung durch die Zeit. Daher seine Phrase , eine typisch modernistische Verschmelzung von einem Ding mit einem anderen, dass die katholische Lehre das Fleisch Jesu Christi ist:

«Die christliche Lehre ist kein geschlossenes System, das nicht in der Lage ist, Fragen, Zweifel, Fragen zu erzeugen, sondern es lebt, es weiß sich zu sorgen, es weiß zu animieren. Es hat ein Gesicht, das nicht starr ist, es hat einen Körper, der sich bewegt und wächst, es hat zartes Fleisch: die christliche Lehre heißt Jesus Christus ».

[Die christliche dottrina nicht ist ein Chiuso-System incapace di generare domande, dubbi, interrogativi, maèviva, sa inquietare, sa animare. Er ist unstarr geworden, hat corpo wenn muove und wenn sviluppa, hat carne tenera: der christliche dottrina si chiama Gesù Christus.]

Die Bergogliansche Theologie, in der "die Zeit größer ist als der Raum", hat den Bergoglianschen Quantensprung in einem Quantenfeld der theologischen Strömung hervorgebracht: die Leugnung der Existenz des eigentlichen Bösen als solcher. Die negativen Vorschriften und ohne Ausnahmen des Naturgesetzes wurden durch eine Reihe von Idealen oder Bezugspunkten ersetzt, von denen Gott keine strenge Konformität fordern und sogar in bestimmten Situationen auf positive Weise Ungehorsam akzeptieren würde.

Kurz gesagt, wir haben einen Papst, der sich berechtigt fühlt, im Prinzip nichts als die Zerstörung der Moral zu erklären. Ich sage grundsätzlich , weil angesichts der Überlappung von Ideen im Gegensatz in dem turbulenten Quantenschaum seines Denkens, Bergoglio denken Sie Ihren Vorschlag zu begrenzen , die moralische Ordnung absolut intrinsische, auf das Gebiet der Sexualmoral Übels Verbot zu beseitigen , während beharren in seiner ewigen Existenz in Bezug auf andere Sünden. Die inneren Übel, die übrig bleiben, umfassen nicht nur Morde und Raubüberfälle (ich glaube nicht, dass es genügend Daten für eine Bergoglianische Berechnung bezüglich Abtreibung gibt, obwohl Bergoglio Mitglieder ernannt hat, die eine Abtreibung rechtfertigenfür die Päpstliche Akademie für das Leben),

aber auch diejenigen ihrer eigenen Täuschung, wie diejenigen, die zum "Klimawandel" oder zur Anwendung der Todesstrafe beitragen. letztere betrifft, Bergoglio sagt absurderweise, dass die Todesstrafe „in sich entgegen dem Evangelium“ und „ unzulässig ... egal , wie ernst das Verbrechen “, also nicht nur das Evangelium widerspricht aber zu allen Lehren der Kirche vor ihrer stürmischen Ankunft in Rom. Nach zu der invertierten Moraltheologie Bergoglio eine angemessene Strafe , deren Anwendung selbst es hängt von den Umständen ab - es muss als an sich schlecht und verboten verurteilt werden, während intrinsisch schlechtes Sexualverhalten, das niemals erlaubt werden sollte, aufgrund der Umstände gerechtfertigt ist.

Was sollten die Gläubigen vor diesem bergoglianischen Quantensprung tun? An dieser Stelle sollte es offensichtlich sein, dass die neue Ebene der kirchlichen Instabilität, die dieses Pontifikat provoziert hat - eine solche Instabilität, von der die Kirche niemals Zeuge geworden ist, nicht einmal in den fünfzig Jahren vor der nachkonziliaren Revolution - Gerechtigkeit erfordert beispiellose Antwort: eine förmliche Erklärung von Mitgliedern der höheren Hierarchie, die darauf hinweist, dass Bergoglio in diesen Angelegenheiten eine gesunde Lehre abgelehnt hat, dass seine Lehre nicht befolgt werden sollte und dass, wenn er in diesen Fehlern beharrt, die Gültigkeit von sein eigenes Pontifikat.

Die moralische Verpflichtung einer solchen Opposition muss jenen Kardinälen und Bischöfen klar sein, die sich besorgt über den Zustand der Bergoglio-Kirche geäußert haben, sich aber bisher auf vage Anfragen beschränkt haben, die er bereits "erklärt" hat: Was sie wissen, ist vollkommen klar. Es ist unglaublich, dass keiner von ihnen den Mut hatte, unverblümt zu sagen, dass Bergoglio Fehler macht und dass seinFehler, nicht diejenigen, die seinem Beispiel folgen, sollten entmutigt werden, weil sie eine Bedrohung für die Integrität des Glaubens darstellen.Eine solche Ehrlichkeit wurde von Priestern und Laien in der katholischen Welt nicht erbeten, doch alle Mitglieder der Übergeordnete Hierarchie scheint unfähig, die Wahrheit über dieses katastrophale Papsttum zu manifestieren. Warum diese Stille der Hierarchen? Ist es nur aus Angst vor Vergeltung oder gibt es ein tieferes Geheimnis der Ungerechtigkeit bei der Arbeit?

Es sei denn, die Mitglieder der Hierarchie sind bereit, diesen Papst zu widerstehen „auf seinem Gesicht (Gal 2,11)“, wie Paulus mit Petrus tat, wird es eine Möglichkeit geben, menschlich gesprochen, seinen großen Angriff auf den Glauben abzustoßen und moralisch, es sei denn, er stirbt oder gibt seine Position auf. Das fortwährende Versagen der Hierarchie, Bergoglio gegenüberzutreten, obwohl seine Irrtümer sich in der ganzen Kirche verbreiten, lädt zu einem göttlichen Urteil ein. Dies wird wahrscheinlich eine Lösung des Bergoglianischen Debakels inmitten verheerender Umstände für die Kirche und die Welt bedeuten.

Man erinnert sich dann an die Vision des Dritten Geheimnisses von Fatima, wo ein zukünftiger Papst und die Mitglieder der Hierarchie auf einem Hügel vor einer zerstörten Stadt, die von Leichen bedeckt ist, hingerichtet werden. Man erinnert sich auch an die Offenbarung Papst Benedikts XVI. Über den Inhalt des Geheimnisses in seiner Gesamtheit: "Die große Verfolgung gegen die Kirche kommt nicht von ihren äußeren Feinden, sondern ist von der Sünde in der Kirche geboren ..." Und heute, Wir haben einen Papst, dessen Sendung die Institutionalisierung der Sünde in der Kirche zu sein scheint. Wenn die Hierarchie ihren Wahnsinn nicht aufhört, müssen wir nur beten, dass der Himmel es tut.


https://adelantelafe.com/abortar-la-huma...co-bergogliano/
Christopher A. Ferrara

von esther10 10.02.2018 00:38



Taten der Jünger: Jüngerschaft und abhängiges Leben

Diakon Greg Lambert • 10. Februar, AD2018 • 0 Comments
Heilige, Jüngerschaft

Auch wenn Sie in der Bibel keine "Taten der Jünger" finden werden, könnte jeder getaufte Christ, der war, jetzt und in Zukunft sein wird, in solch eine Arbeit einbezogen werden. Jüngerschaft in Christus kann mit einem Spiel in drei Akten verglichen werden: abhängiges Leben, unabhängiges Leben und betreutes Leben.

Die erste "Handlung" würde den Zeitraum abdecken, in dem eine Person für fast alles wirklich von anderen abhängig ist. Diese ersten Jahre, ungefähr 18 - 22 Jahre (oder mehr!), Sind prägend und essentiell für die Schaffung einer festen Grundlage in der lebenslangen Jüngerschaft. Der Anteil an der Mission der Kirche wird in diesen frühen Jahren hauptsächlich im Haushalt durch die Teilnahme an den Arbeiten der Hauskirche, die das Heim ist, verwirklicht und erfüllt.

Die ersten Schritte des Babys

Die ersten Schritte eines Baby-Schülers werden unter den wachsamen Augen der Eltern, der Familie und der Gemeinschaft vollzogen. Patenschaften werden ausgewählt, um alle spirituellen Betreuer in diesen frühen Jahren sowie während des gesamten Lebens zu repräsentieren. Geistiges Wachstum findet neben körperlichem Wachstum statt und wird sich oft in ihrer Integration kreuzen.

Der "Boden" des Glaubens während der frühen Kindheit ist fruchtbar und reich. Es muss darauf geachtet werden, dass die guten Samen des Glaubens in einer Umgebung gedeihen, die die unerwünschten "Unkräuter" minimiert, die um Raum und Nahrung konkurrieren. Der Anteil an der Mission der Kirche beginnt sich auszudehnen, da unmittelbare Nachbarn, Vorschule und möglicherweise Kindertagesstätte ins Spiel kommen. Zu Hause festgelegte Werte werden in einer Weise geteilt, die dieser Stufe der Jüngerschaft entspricht.

Jüngerschaft und das Zeitalter der Vernunft

Im Alter von etwa sieben Jahren beginnt der junge Schüler eine neue Entwicklungsphase. An diesem Punkt sollte es eine solide Grundlage geben, auf der man aufbauen kann, sowie eine etablierte Basis, um im täglichen Leben das Richtige vom Falschen zu bestimmen. Größere Übergangssituationen werden nur noch von anderen geführt und bestimmt. Die Fortführung der Jüngerschaft, die immer noch hauptsächlich zu Hause stattfindet, wird auf den größeren Bereich der Grundschulbildung ausgeweitet.

In der Zeit zwischen der ersten und achten Klasse wächst der junge Schüler sprunghaft an. Die Möglichkeiten, sich in einem gemeinschaftlichen Dienst zu engagieren, werden immer zahlreicher. Der junge Jünger, der immer noch gut im Rahmen der Abhängigkeit funktioniert, kann sich stärker an der Sendung der Kirche beteiligen. Wie in der frühen Kindheit ist die Zusammenarbeit mit der Gnade Gottes nach Alter und Fähigkeit entscheidend.

Der Jünger Jünger

Im Alter von vierzehn Jahren erlebt der heranwachsende Schüler zu viele Veränderungen in der Chronik. Insgesamt erreichen alle Elemente, die in dieser entscheidenden Übergangszeit involviert sind, schließlich eine kritische Masse. Jüngerschaft in diesen Jahren ist größtenteils reaktiv. Nach dem Abwehr von starkem Druck von innen und außen gibt es wenig Raum für einen proaktiven Ansatz.

So wie die Disziplin der Psychologie kaum ein Jahrhundert alt ist, steckt die Jugend, wie sie in der Neuzeit verstanden wird, noch in den Kinderschuhen. Die Kluft zwischen Adoleszenz und jungem Erwachsenenalter, die nur wenige Jahre zurückliegt, kann sich jetzt auf mehr als ein Jahrzehnt erstrecken. Das Phänomen der Identitätskrise erreicht in diesen Jahren einen Höhepunkt, da unterschiedliche Rollen und Lebensansätze angenommen und dann verworfen werden. Der heranwachsende Jünger, der in diesem "Versuch und Irrtum" -Ansatz gefangen ist, hat wenig bis gar keine Zeit, um sich mit Kirche und Gemeinschaft zu befassen.

Die Stabilität des Haushalts und der Pfarrei stellen den notwendigen Anker dar, um das Schiff der Adoleszenz davon abzuhalten, zu weit über den Hafen des Glaubens hinauszugehen. Outreaches wie Life Teen und Youth Ministry helfen, die vielen Herausforderungen und Versuchungen dieser einzigartigen Zeit zu lindern. Die Kräfte, die notwendig sind, um "aus dem Nest zu drängen", sind die gleichen, die Jüngerschaft vorübergehend verdünnen und fragmentieren können.

Jungen Erwachsenenalter

In der Zeit des jungen Erwachsenenalters beginnt die Jüngerschaft von einer Grundlage aus, die sich in den vielen Sturmwinden der Veränderung und des Wachstums niedergelassen hat. Mit einem sichereren Selbst- und Zweckbewusstsein kann der junge erwachsene Jünger in einer Weise kooperieren und Kompromisse eingehen, die nur wenige Jahre zuvor nicht möglich war. Das College-Leben und / oder der Eintritt in den Arbeitsplatz bringt mehr Freiheit und die damit verbundenen Verantwortlichkeiten in diesem letzten Stadium vor dem Erwachsenenalter. Bleibt dran für "Acts of the Disciples: Independent Living" in der zweiten Folge dieser Serie.
http://www.catholicstand.com/acts-discip...pendent-living/

von esther10 10.02.2018 00:35




Das kommunistische China hat nichts Katholisches
Erzbischof Sorondo , China , Humanae Vitae , Papst Paul Vi

7. Februar 2018 ( CatholicCulture.org ) - Wenn sich Rom im Laufe dieses Jahres auf die Heiligsprechung von Papst Paul VI. Vorbereiten wird, könnten nur die hartgesottensten Ideologen vorschlagen, dass dieses Jahr der richtige Zeitpunkt ist, seine heroische Enzyklika Humanae Vitae zu verbrennen . Wenn ich darüber nachdenke, könnte der gesegnete Pontifex - der bereits seine Fürsprache mit zwei Wundern über ungeborene Kinder gezeigt hat - jetzt dafür eintreten, die ewige Lehre der Kirche zu schützen, für die er sich mit großem persönlichen Einsatz einsetzte.

Und wenn er von verhärteten Ideologen im Vatikan spricht, ist Bischof Marcelo Sanchez Sorondo mit seiner Behauptung, China biete das weltweit beste Beispiel für die Umsetzung der katholischen Soziallehre, in den Bereich der Selbstparodie . Was bewundert der redselige argentinische Prälat so sehr über das Regime in Peking? Sein Engagement für die Religionsfreiheit? Kann nicht sein. Nach dem Subsidiaritätsprinzip? Ich bezweifle das; Die gesamte große Nation wird von einer Zentralregierung regiert. Umweltschutz? Unwahrscheinlich; Festland China ist der weltweit führende Verursacher. Respekt für die Rechte der Arbeiter? Nicht in der Sklavenindustrie. Widerstand gegen die Todesstrafe? Rate nochmal. Nukleare Abrüstung? Nee.

Also was ist es dann? Der Bischof zitiert ein "positives nationales Gewissen". Ich denke nicht, dass er sich auf die Ideologie der Kommunistischen Partei bezieht, die das "nationale Gewissen" sein will. Aber ich kann nicht erklären, was er sonst noch vorhat. Und da Bischof Sanchez Sorondo Kanzler der Päpstlichen Akademie für Sozialwissenschaften ist , ist diese Art der politischen / wirtschaftlichen Analyse eine Peinlichkeit für den Heiligen Stuhl.

Dieser Artikel wurde zuerst über die katholische Kultur veröffentlicht und wird mit Genehmigung erneut veröffentlicht.
https://www.lifesitenews.com/opinion/the...-at-the-vatican

von esther10 10.02.2018 00:32

Das Neueste in Authentic Teacher Training®
20.01.18


Francisco: Es ist eine Sünde, die Sozialpolitik auf legitime und verständliche Ängste für die Zwecke der muslimischen Einwanderung zu gründen. Aber Ehebruch in "komplexen Situationen" ist keine Sünde.

Während dieses groteske Papsttum ohne Anzeichen von abnehmenden weitergeht, haben wir gelernt , dass Francisco hat soeben den Titel Kommandant des Päpstlichen Ritterordens St. Gregory gegeben die Großen nicht mehr und nicht weniger als Lilianne Ploumen, ehemaliger Minister für Außenhandel, Entwicklung und Zusammenarbeit aus den Niederlanden, einer der weltweit größten Befürworter der Abtreibung. Michael Hichborn (Partner meiner Gemeinde) berichtet :

"Nachdem US-Präsident Donald Trump die Mexiko-Stadt-Politik wieder eingeführt hatte, gründete Ploumen eine neue NGO namens She Decides , die Organisationen, die keine Gelder von der US-Regierung erhalten, massive Geldsummen zur Verfügung stellt. Die Mexiko-Stadt-Politik verweigert automatisch allen US-Fördermitteln internationale Organisationen, die Abtreibung durchführen oder fördern.

„ Mit Bezug auf die Politik der Stadt Mexiko als‚Global Gag Rule‘, sagte Ploumen , dass die Absicht der sie beschließt , die bestehenden Programme von Organisationen wie dem Fonds United Nations Population (UNFPA) betrieben weiterhin zu unterstützen, die Föderation International geplante Elternschaft und Marie Stopes International. Sie sagte : „Diese Programme sind erfolgreich und effektiv. Direkte Unterstützung, die Verteilung von Kondomen, sicherzustellen , dass Frauen bei der Geburt begleitet werden, und sichere Abtreibung gewährleisten , wenn sie keine andere Wahl haben “ Im Juli 2017 hatte das Ploumen-Programm bereits mehr als 300 Millionen US-Dollar gesammelt . "

Lassen Sie diese umfüllen: ein Abtrünniger Nachfolger den Stuhl Petri verliehen, im Auftrag von Papst Gregor der Große, der Würde eines päpstlichen Titel zu einer Frau , die öffentlich seine absolute Verpflichtung erklärt in „sichere Abtreibung zu gewährleisten , wenn sie keine andere Wahl haben.“ Lassen Sie sich von niemandem widersprechen, dass Francisco in einer feierlichen Zeremonie nur einen proforma päpstlichen Segen erteilt hat. Zweifellos kennt er den Skandal der Welt, den er entfesselt hat, aber er wird den Titel sicher nicht widerrufen. Nachricht erhalten!

In der Zwischenzeit wird von der ganzen Kirche erwartet, dass sie jedem von Franciscos Worten zu diesem oder jenem Thema Aufmerksamkeit schenkt, da er in einem der vielen berüchtigten Interviews deutlich gemacht hat: "Ich mache ständig Aussagen, gebe Homilien. Das lehrt! " Ständig ist es wahr! Und diese ständige Verbreitung von "Lehren" beinhaltet die obsessive Wiederholung von Franciscos Ansichten über die imaginäre moralische Pflicht der europäischen Nationen, die Invasion endloser Wellen von "Immigranten" und "Flüchtlingen" zu empfangen, die überwiegend muslimische Männer sind Alter des Eintritts in die Armee.

Das jüngste Beispiel ist die Predigt des Welttags des Einwanderers und des Flüchtlings.

Bei dieser Gelegenheit sprach Francisco als der Politiker, der durch einen doppelten Diskurs eindeutig alles sein will, um das Ergebnis des einzigen Diskurses zu fördern, den er nicht aufhört zu fördern: die effektive Islamisierung Westeuropas. Zitat von Francisco:

In der heutigen Welt bedeutet Willkommen, Wissen und Erkennen für diejenigen, die gerade angekommen sind, dass man die Gesetze, die Kultur und die Traditionen der Länder, die sie willkommen heißen, kennt und respektiert.

So weit, so gut. Aber wir wissen, wie es offensichtlich geht, dank der bitteren Erfahrung mit Bergoglios ärgerlichem "zweiten Schritt": dem vollkommen entgegengesetzten, was der wahre Sinn der Predigt ist. Dann fuhr Francisco fort:

Es ist nicht einfach, in die uns fremde Kultur einzutreten, uns an die Stelle von Menschen zu stellen, die so anders sind als wir, ihre Gedanken und Erfahrungen zu verstehen. Und so verzichten wir oft auf die Begegnung mit dem Anderen und bauen Barrieren auf, um uns zu verteidigen. Lokale Gemeinden befürchten manchmal, dass Neuankömmlinge die etablierte Ordnung stören, etwas "stehlen", das mit so viel Aufwand gebaut wurde. Selbst Neuankömmlinge haben Ängste: Sie fürchten Konfrontation, Urteilsvermögen, Diskriminierung, Versagen.

Diese Ängste sind berechtigt, sie basieren auf Zweifeln, die aus menschlicher Sicht völlig verständlich sind. Zweifel und Ängste zu haben ist keine Sünde. Die Sünde besteht darin, dass diese Ängste unsere Reaktionen bestimmen, unsere Entscheidungen beeinflussen, Respekt und Großzügigkeit gefährden , Hass und Ablehnung erzeugen. Die Sünde besteht darin, auf die Begegnung mit dem Anderen, mit dem Anderen, mit dem Nächsten zu verzichten, was in Wirklichkeit eine privilegierte Gelegenheit ist, den Herrn zu treffen.

Um seinen doppelten Diskurs zusammenzufassen: (a) Die "Immigranten" und "Flüchtlinge" (dh im Grunde die Horden von Muslimen, die gut genährt und vom Militärdienstalter sind) sollten die Gesetze, die Kultur und die Traditionen der europäischen Nationen respektieren wer einfällt; (b) befürchtet, dass Millionen von muslimischen "Einwanderern" und "Flüchtlingen" die "Gesetze, Kultur und Traditionen" der europäischen Nationen, insbesondere der lokalen Gemeinschaften, nicht respektieren, legitim und verständlich sind; aber (c) würden die zivilen Behörden sündigen, wenn sie ihre einwanderungspolitischen Entscheidungen auf legitime und verständliche Befürchtungen für die Masseneinwanderung von Muslimen stützen würden.

Oder, einfacher gesagt: Es sollte keine Beschränkungen für die massive muslimische Einwanderung geben, und ganz bestimmt keine "Barriere" wie jene, die "sündhaft" von Polen und Ungarn eingerichtet wurden, um "die Begegnung mit dem anderen aufzugeben".

Dann wäre es, laut Francisco, sündhaft, die massive muslimische Einwanderung zu stoppen oder sie sogar stark einzuschränken. Aber in einem Zustand zu leben, den der Katechismus von Johannes Paul II. "Öffentlichen und dauernden Ehebruch" nennt, ist in diesem Zustand für viele nicht sündig, und auch nicht in Anbetracht ihrer "komplexen Umstände" ist es nicht hinderlich, die heilige Kommunion zu empfangen. Kein "komplexer Umstand" würde es jedoch rechtfertigen, die massenhafte muslimische Einwanderung aufzuhalten oder einzuschränken, selbst auf der Grundlage legitimer und verständlicher Befürchtungen zu diesem Zweck.

Angesichts seiner Innovationen wachsenden Opposition wagte Francisco zu als magisterium Authentic Label ® Genehmigung des Abendmahls für öffentliche Ehebrecher, noch so geben Sie „ ein fremd die ganze Tradition der katholischen und apostolischen Glauben Disziplin .“ Ohne Zweifel, In der Annahme, dass es praktisch wäre, würde er seine Idee ähnlich bezeichnen, dass das "Empfangen" einer wahllosen Anzahl von "Immigranten" und "Flüchtlingen" ein moralischer Imperativ für die Nationen ist, während die Ablehnung sündig ist.

Das von Francisco angewandte Etikett verdient die Verspottung mit dem Markensymbol, denn indem er all seinen Vorgängern in einer so grundlegenden Angelegenheit wie der Sünde des öffentlichen Ehebruchs und seinen Folgen in Bezug auf die Disziplin der Sakramente entgegentritt, verliert Franziskus selbst jeden Anspruch darauf bekräftigen, dass sein Zeichen des persönlichen Denkens mit dem unveränderlichen Lehramt der Heiligen Katholischen Kirche identifiziert wird. Mit jedem verstreichenden Tag in " diesem verhängnisvollen Pontifikat " beeindruckt die Unterscheidung zwischen dem, was Franziskus denkt, und dem, was das Lehramt lehrt, den katholischen Geist immer tiefer.
https://adelantelafe.com/lo-ultimo-magisterio-autentico/
Christopher A. Ferrara

von esther10 10.02.2018 00:30




Die Trappistenabtei Mariawald ist geschlossen. Summorum vom gegenwärtigen Vatikan gestürzt
24.01.18 12:04 von RORATE CÆLI
Die Trappisten-Kloster Mariawald, nördlich von Nordrhein-Westfalen, Deutschland, war einer der wenigen Klöster der Welt, diese Bestimmung in der Anwendung des Artikels 3 des Motu proprio Summorum Pontificum vollen Einsatz des Klosters ausschließlich für den traditionellen Ritus erlaubt .

Wir decken diese wichtigen Nachrichten im Jahr 2008 (unsere Veröffentlichung siehe 2012 ) und im Jahr 2015 veröffentlichten eine Übersetzung des von den zuständigen gewährten Interview für die Durchführung dieser Änderung, Abt Dom Josef Vollberg .

Die Rückkehr zum Traditionellen in Mariawald war zu viel für das derzeitige rachsüchtige Regime in Rom, das den Abt im Jahr 2016 , wie wir damals berichteten, vertrieb.

Nun ist das unvermeidliche Ergebnis eingetroffen: Wie GloriaTV berichtet , schließen sie die alte Abtei und bauen sie komplett ab. Was die beiden Weltkriege nicht zerstören konnten, wurde vom Bergoglianismus erreicht:

Schließt traditionelle Trappisten-Abtei von Deutschland

Die Trappistenabtei des traditionalistischen Ritus in Mariawald, Deutschland, wird ihre Tore schließen. Der Vatikan, der Trappistenorden und die Diözese in Aachen, in deren Gebiet sich die Abtei befindet, haben es in Mariawald angekündigt.

Das Kloster ist seit 1909 von Trappisten bewohnt. Alle Angestellten haben ihre Arbeit verloren. Die Mönche werden in andere Klöster versetzt.

In diesem Jahr werden das Kloster und alle seine Besitzungen in die Hände der Diözese Aachen übergehen. Das Kloster und die Kirche von Mariawald können für immer geschlossen bleiben.

In einem Brief vom 21. November 2008 hatte Benedikt XVI. Der Abtei das Privileg verliehen, zu den alten Bräuchen des Trappistenordens sowohl in der Liturgie als auch im Klosterleben zurückzukehren. Dies war vor allem eine Rückkehr zum altehrwürdigen Ritus. Der Papst betrachtete dieses Projekt als "Erneuerung der Kirche im Geiste der Tradition". Jetzt hat diese Erneuerung aufgehört, ohne abheben zu können.

Es ist wahr, dass, während die Kirche trotz aller Hindernisse überleben wird, religiöse Häuser, Kathedralen und Abteien viele Male geschlossen und zerstört wurden. Wir hoffen jedoch, dass das gegenwärtige Regime im Vatikan nicht ewig bestehen wird, so wie die von den Wilden der Reformation und des nachkonziliaren Sturms geschlagenen Abteien nicht für immer bleiben könnten.

Iam enim hiems transiit; imber abiit, et recessit. Blumen apparuerunt in terra nostra; tempus putationis advenit: vox turturis audita ist in terra nostra;
Ficus Protulit Grossos Suos; vinee florentes dederunt odorem suum. Surge, Amica mea, speciosa mea et Veni:
columba mea, in foraminibus Petrae, in maceriæ Kaverne ostende mihi faciem tuam, vox tua SONET in AURIBUS Meis: vox enim tua dulcis, et Facies tua Decora.
https://adelantelafe.com/se-cierra-abadi...ctual-vaticano/
(Übersetzt von Marilina Manteiga, Originalartikel )

von esther10 10.02.2018 00:30

Lucas Cranach der Ältere, "Der Garten Eden", 1530
BLOGS | 2. FEBRUAR 2018


Sex und Katholiken: Unsere Ansichten kurz erklärt

Gott möchte, dass wir glücklich und erfüllt sind, und deshalb hat er die Dinge so gestaltet, wie sie sind.
Dave Armstrong

Katholiken glauben, dass Sexualität einen von Gott verfügten Hauptzweck hat: Fortpflanzung. Viele Christen - die völlig bereit sind, sich daran zu halten, was die Bibel lehrt - verstehen nicht, warum die Bibel lehrt, was sie über Sex tut, auch wenn sie akzeptieren, dass sie bestimmte Dinge lehrt, die in christlichen Kulturen normativ waren. weniger Grad. Sie haben keine Ahnung, warum bestimmte Dinge verboten sind und andere Dinge erforderlich sind.

Darüber hinaus verstehen viele, selbst wenn sie nie gelehrt wurden, nicht einmal die unverkennbaren katholischen Lehren über Sex, wie etwa das Verbot der Empfängnisverhütung.

Gleichermaßen, Säkularisten und Atheisten und Agnostiker, denen letztlich egal ist, was die Bibel lehrt, weil sie leugnen, dass es Offenbarung ist, und verschiedene Mythen über ihre Natur und ihren Ursprung glauben, wollen nicht-biblische, nicht-religiöse säkulare, rein logische hören Gründe dafür, warum wir glauben, dass bestimmte sexuelle Aktivitäten falsch sind. Das ist meine Aufgabe als Apologetin.

Die katholische Kirche lehrt, dass es eine schwere Sünde ist, die Sexualität bewusst von der Fortpflanzung zu trennen, weil Letztere ihr wichtigster Zweck ist .

Gott schuf Sex für diesen Zweck und für die Einheit. In seiner eigenen Sphäre, der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau, stellte er auch fest, dass Ehepartner Freude und Genuss erfahren sollten. Er schuf es für die tiefe Erfüllung der Menschen. Was auch immer von Ihm verboten ist, soll diese Erfüllung fördern , die Menschen nicht unglücklich und "unvollständig" machen usw.

Wir glauben, dass, wenn Menschen dem Design folgen, das Gott für Sexualität hat, dass sie am glücklichsten sind und dass Familien und die Gesellschaft dadurch gedeihen und gedeihen (und dies ist auch soziologisch nachweisbar). In dem Maße, in dem sie den Richtlinien nicht folgen, wird das Gegenteil der Fall sein.

Katholische Sexualität ist keine Anti-Frau, Anti-Lust, Anti-Homosexuelle (Personen), anti-natürliche Begierde. So wird es zu oft ausgelegt, weil seine Natur oder Begründung nicht richtig verstanden wird. Gott ist nicht gegen Sex. Er hat es erfunden. Er beschrieb unsere Beziehung zu Ihm als eine Ehe.

In minimal graphischer Sprache vertritt die katholische Sichtweise die Ansicht, dass die vollständige sexuelle Erfüllung (einschließlich des Vergnügens, das nicht verboten ist!) Im Liebesakt mit dem Ehepartner des anderen Geschlechts geschehen muss, dem man sich für das Leben verpflichtet fühlt und das Paar muss offen sein für das Leben und mögliche Konzeption. Abgesehen von diesem Umstand sind sexuelle Handlungen falsch und sündhaft.

hier geht es weiter
http://www.ncregister.com/blog/darmstron...iefly-explained

von esther10 10.02.2018 00:29

Hier sind die Einzelheiten der ersten drei Jahre der Erscheinungen der Muttergottes in Medjugorje



Gelsomino Del Guercio / Aleteia | 19. Dezember 2017

http://www.medjugorje-news.it/home-page-3/i-veggenti/

Vom ersten Auftritt bis zum Polizeiknebel. Der Visionär Vicka erzählt im Detail, was zwischen 1981 und 1983 passiert ist
Details der ersten Erscheinungen der Muttergottes in Medjugorje , deren Kult kürzlich vom Vatikan autorisiert wurde . Um es ihr zu sagen ist ein Buch-Interview des Franziskaner-Vaters Janko Bubalo mit dem Titel: "Medjugorje Die ersten Erscheinungen des Visionärs Vicka" (Ausgaben Messaggero Padova).



Das Buch ist nichts anderes als eine Abschrift der Aufzeichnungen der Gespräche zwischen Vater und Janko Vicka, Jahrgang 1964, den ältesten des „Seher“ von Medjugorje. Janko befragt in bekannter Weise und lebendig, manchmal verspielt, aber zugleich dringlich und präzise Vicka tell machen, bis hin zu dem am meisten diskutierten oder irritierend insbesondere den ersten drei Jahren der Erscheinungen vom 24. Juni 1981 bis zum 31. Dezember 1983.

Die Visionäre
Die Madonna haben es mindestens einmal gesehen: Ivanka Ivankovic, Mirjana Dragicevic, Vida (Vicka) Ivankovic, Ivan Dragicevic, Marija Pavlovic, Ivan Ivankovic, Milka Pavlovic, Jakov Colo .

Ivan Ivankovic und Milka Pavlovic besuchten die Erscheinung erst am ersten Tag, dem 24. Juni. Die anderen bilden die Gruppe der sechs Visionäre .

Daran erinnern, dass nach der Internationalen Untersuchungskommission für Medjugorje, die 2010 von Benedikt XVI. Gegründet wurde, nur die ersten sieben Auftritte zwischen dem 24. Juni und dem 3. Juli als "übernatürlich" betrachtet werden. Die sechs visionären Jungen waren psychisch normal, wurden von der Erscheinung überrascht, und in dem, was sie sagten, sahen sie, dass es keinen äußeren Einfluss seitens der Franziskaner ihrer Pfarrei oder anderer Subjekte gab. Sie widerstanden dem, was sie sahen, obwohl die Polizei sie verhaftete und mit dem Tod drohte. Die Kommission lehnte auch die Hypothese eines dämonischen Ursprungs der Erscheinungen ab ( Aleteia, 18. Mai ).

Und gerade bei diesen ersten Erscheinungen konzentriert sich ein großer Teil unseres Wiederaufbaus.

Lesen Sie auch: Was hat Johannes Paul II. Über die Erscheinungen von Medjugorje gedacht?
Der erste Auftritt
Der erste Auftritt fand am 24. Juni 1981 am Festtag des Hl. Johannes des Täufers statt. Etwa um sechs Uhr auf dem Hügel von Podbrdo, nicht weit von dem Dorf Medjugorje in Bosnien.

Vicka mit dem Haus auf der Suche nach Freunden Ivanka und Mirjana. Sie waren spazieren gegangen und hatten Mirjanas Tante zurückgelassen, die die unbefestigte Straße zu den kilikischen Häusern führte.

"Vicka, da ist die Madonna!"
Vicka ging die Straße entlang und erblickte sie mit der kleinen Milka. Alle drei starrten auf etwas und schienen Angst zu haben. Sie machten ein Zeichen mit meiner Hand, um mich zu nähern. Ich eilte, aber da war etwas in ihnen, das mir seltsam vorkam: Worüber waren sie verzaubert? Als ich sie erreichte, sagten sie mir zusammen: "Vicka, hier ist die Madonna!". Aber was ist mit ihnen passiert? Aber welche Madonna? Eigentlich dachte ich, sie hätten eine Schlange gesehen und wollten sich über mich lustig machen. " Vicka rannte vor Angst davon
https://it.aleteia.org/2017/12/19/partic...na-medjugorje/?

Nr. 1
https://it.aleteia.org/2017/12/19/partic...nna-medjugorje/
+
Nr. 2
https://it.aleteia.org/2017/12/19/partic...a-medjugorje/2/
+
Nr. 3
https://it.aleteia.org/2017/12/19/partic...a-medjugorje/3/
+
Nr. 4
https://it.aleteia.org/2017/12/19/partic...a-medjugorje/4/
+++++
http://www.medjugorje-news.it/home-page-3/i-veggenti/



.

von esther10 10.02.2018 00:28

DER ANTEIL DER KATHOLIKEN SINKT EBENSO WIE DER ANTEIL DER ATHEISTEN STEIGT



Spanien, immer weniger katholisch, zunehmend ungläubig und atheistisch
Die Zahl der Spanier, die sich als Katholiken betrachten, nimmt weiter ab. Laut dem jüngsten GUS-Barometer erklärten sich 68,5% der Befragten als Katholiken - nur 14,4% -, 1,3% weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Ungläubigen und Atheisten erhöht diesen Prozentsatz.

2/8/18 8:16 Uhr

( InfoCatólica ) 59% der von der GUS befragten Gläubigen gehen fast nie zur Messe oder zu anderen Gottesdiensten, ohne auf soziale Zeremonien zu zählen. In ähnlicher Weise geben 14,1% der Gläubigen zu, jeden Sonntag und Feiertag in die Messe zu gehen , während 2,2% es mehrmals in der Woche tun.

A 26.4 der Bevölkerung ist definiert als Ungläubiger oder Atheist , 1,2 Prozent mehr als vor einem Jahr, was zu einer Korrespondenz zwischen dem Verlust von Katholiken (-1,3 Prozent) und dem Anstieg von Ungläubigen und Atheisten. Schließlich erklären sich 2,6 Prozent der Spanier für ein anderes Geständnis.
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=31571

++++++++++++++++++++

56 Kommentare

Guillermo aus Barcelona
Ich glaube es nicht Spanien bleibt bis zur Jagd kulturell katholisch. Was ist heruntergekommen ist die Anzahl der praktizierenden Katholiken und Nicht-Praktiker mit Sympathie für die Kirche und, sicher, das Engagement und die Identifikation von allen mit der Kirche heute, Verständnis der Kirche als ein Lehramt, das heißt, Bischöfe.
2/8/18 9:14 Uhr
Magenta
Der Artikel mischt Ungläubige und Atheisten.

Es ist nicht dasselbe, ein Ungläubiger als ein Atheist zu sein. Ich habe viele ungläubige Bekannte, die sich für agnostisch halten und sich nicht für Atheisten erklären. Der Atheist hat festen Glauben, glaubt, dass es keinen Gott gibt, der Agnostiker glaubt nichts, dass es keinen Gott gibt, und dass er einfach nicht weiß.

Was heute überschwemmt ist, ist der unwissende Agnostiker, der in Sünde sitzt und nicht bereit ist, sein Leben zu ändern.
2/8/18 9:18 Uhr
Madrileño
Und du weißt, dass du, wenn du nicht an Gott glaubst, am Ende an irgendetwas glaubst.

Schlechte Zeiten kommen.
2/8/18 9:44 Uhr
Fair
Die Gläubigen gehen zu den evangelischen Sekten, weil dort von Gott und dem Teufel und in den Kirchen der Erderwärmung und anderen weltlichen Dingen gesprochen wird. Aber auch der Papst spricht als der Präsident der UNO und die gleichen Dinge können tun; man nimmt die Alfa und Omega wöchentlich vom Erzbischof von Madrid und alle Seiten sprechen von dem armen Material und nicht von den Armen im Herzen, oder in der Buchkritik sind Bücher enthalten, die nicht sehr hilfreich für den Geist und Glauben sind oder sogar reden dass das Grab gefunden wurde, das vielleicht die Überreste der Jungfrau Maria beherbergte; und die Rolle, die kirchliche Medien wie 13TV und der COPE an den Liberalismus und Relativismus verkauften.

Die Kirche hat sich dem einzigartigen Gedanken unterworfen und diffundiert auf die eine oder andere Weise. Wie wird die Zahl der Katholiken und Praktizierenden nicht abnehmen? Was bietet die Kirche der Welt heute, wenn sie nicht ihre Wurzeln und Traditionen betrachtet und Hoffnung auf die Herausforderungen des Zeitlichen bietet? Und dann gibt es die unverständlichen Tostones, die oft in den Predigten angeboten werden ...

----

LF:
Die Wahrheit ist, dass die Spanier, die aufhören, Katholiken zu sein, einfach mit den Evangelikalen gehen. Sie gehen zu Gleichgültigkeit und / oder Atheismus.
2/8/18 9:46 Uhr
José Manuel
Es gibt keinen Effekt Francisco. Die Realität ist, dass eine katholische Führung fehlt und es keinen Kampf gegen den vorherrschenden Relativismus und Atheismus gibt. Es ist dringend notwendig, die gesunde Lehre ohne Zweideutigkeit zu beteuern und ohne einen katholischen Diskurs anzubieten. Wir müssen so viel sozialen Aktivismus stoppen und vollständig eintreten, um die geistige Armut anzugehen, die von unserer materialistischen Gesellschaft erzeugt wird.
2/8/18 9:52 Uhr
Chimo von Valencia
Ich glaube, dass Infocatólica sich um ernstere Dinge sorgen sollte, als CIS-Umfragen zu veröffentlichen. Mit dem Pontifikat von Francisco die Zahl der „Atheisten“ wachsen und vor allem die Zahl der Katholiken senken , ist das Normalste in der Welt , wenn gesagt wird , Gründe für den Glauben ist „Proselytismus“ und „Gift“. Jedenfalls wird dieser Unsinn immer veröffentlicht und die Realität ist, dass es immer noch eine überwältigende Mehrheit getaufter Katholiken gibt. Trotz allem, dass fast 5 Millionen Menschen nach der GUS zur Messe gehen, ist jeder Sonntag in Spanien nicht schlecht. Übrigens ist es merkwürdig, dass diese Zahlen immer etwas unter den runden Zahlen 9 oder 4 bleiben, anstatt 0 oder 5, p. ex. was zeigt, dass Sie Daten aufbauen wollen.


---

LF:
Die Tatsache, dass die Zahl der Spanier, die sich katholisch erklären, abnimmt. Es scheint uns relevant zu sein.
Dieser Niedergang geschieht übrigens seit Jahrzehnten. Es ist diesem Pontifikat nicht zuzuschreiben, obwohl es natürlich in diesen Daten keine Besserung bedeutet.

Die überwältigende Mehrheit der Katholiken ist ebenso wahr wie die überwältigende Mehrheit der Katholiken, die nicht zur Messe erscheinen. Sie sind also nominale Katholiken, was fast dasselbe ist wie nichts.
2/8/18 10:18 Uhr
Juan Caballero
Und die Bischöfe, was machen sie? Sie setzen mit der gleichen Pastoral von vor 50 Jahren fort, das hat diese Katastrophe verursacht. Wenn dies in 10 Jahren auf gleichem Niveau weitergeht, wird es fast niemanden mehr geben. Auf der anderen Seite sind die meisten von denen, die jeden Sonntag zur Messe gehen, Frauen über 70 Jahre alt.

Es gibt keine Strategie der Evangelisierung, die Schüler und Missionare dazu bringt, diese Situation zu überprüfen. Es ist wie der Untergang der Titanic, die Band spielt und viele denken, dass das Schiff nicht untergehen kann.
2/8/18 10:21 Uhr
Pacomio
Sicher war die Schuld Franco!

----

LF:
Und José Antonio. Zögere nicht, :-)
2/8/18 10:23 Uhr
PMN
Wenn ich sonntags in die Kirche gehen mit Bestürzung, dass ich die (wenigen) junge Menschen in den Tempel zu sehen, und dass ich beginne graue Haare zu haben. Ich fürchte, das ist nur der Anfang, wie Sie diese Generation Vergehen gehen, die um 60 bis 70 Jahre und immer noch zur Messe gehen gehen, um die Kirchen gehen entvölkern, ich schätze etwa 20 Jahre Maximum für den Sonntag Besuch in Spanien werden absolut residual, wie es in den meisten säkularisierten europäischen Ländern geschieht.
2/8/18 10:38 Uhr
jugendlich
Die Anzahl der praktizierenden Spanier (jeder Religion) beträgt 11,6%, da 16,3% (14,1% besuchen fast alle Sonn- und Feiertage und 2,2% mehrmals pro Woche) es geht um die Summe, die die Gläubigen angeben (71,1% fügen 68,5% Katholiken und 2,6% Gläubige einer anderen Religion hinzu). Wenn angenommen wird, dass die religiöse Praxis der Katholiken die gleiche ist wie die der Gläubigen einer anderen Religion (was sehr wahrscheinlich ist), würde der Prozentsatz der praktizierenden katholischen Spanier 11% betragen.
2/8/18 10:42 Uhr
Chimo von Valencia
LF, was ich nicht sehr ernst finde ist, dass CIS-Umfragen veröffentlicht werden, nicht, dass die Zahl der Menschen, die sich selbst "Katholiken" nennen, abnimmt. Und wir dürfen nicht den ideologischen Zweck vergessen, den das Regime verfolgt, wenn es diese Erhebungen veröffentlicht.

Was zugenommen hat, ist die Ignoranz der Gesellschaft in theologischen und religiösen Angelegenheiten, die von den öffentlichen Mächten gefördert wird, und für fünf Jahre sogar innerhalb der Kirche. Die traurige und beunruhigende Folge all dessen ist der Mangel an Glauben an Christus und an seine Kirche.

----

LF:
Die GUS ist eine der wenigen ernsten Dinge, die in diesem Land bleiben, besonders wenn es keine "Küche" gibt, was passiert, wenn Daten über die Stimmenschätzung bei den Wahlen gegeben werden.
Zum Thema religiöser Geschmack sind die Daten so wie sie sind.

Aber ich sage mehr. Ich glaube nicht, dass es in Spanien mehr als 10% praktizierender Katholiken gibt. Das heißt, Sonntagsmesse. Und bei jungen Leuten erreichen Sie nicht einmal 5% Casual.
Das heißt, ich glaube nicht, dass die CIS-Daten der Realität entsprechen. Wir sind schlechter.
2/8/18 10:57 Uhr
Die Katze in Stiefeln
Und für die Bischofskonferenz, welche Radieschen interessieren Sie, wenn es keine Katholiken gibt? Werden sie sich um diesen Unsinn kümmern?
2/8/18 10:59 Uhr
Die Katze in Stiefeln
Es gibt keine Notwendigkeit zu evangelisieren, wie Jesus Christus falsch gesagt hat, wir müssen "Zeugnis des Lebens" geben, wenn sie uns sagen, dass er sich seit dem katastrophalen Zweiten Vatikanischen Konzil geirrt hat. Nichts, von Sieg zu Sieg bis zur endgültigen Niederlage.
2/8/18 11:14 Uhr
Maru
Es überrascht mich nicht. Und mit den Beispielen, die wir haben ... wird es jeden Tag weniger geben. Wenn es sogar Katholiken geben wird, die sagen "bis ich hier angekommen bin". Wie heute ist die Kirche (ROM), ich wiederhole es noch einmal, das überrascht mich nicht.
Und pastoral, eher de.mostrar Jesus Christus, ihre Tiraden fortzusetzen: Einwanderer, die Armen, die Umwelt, Laudato si, Amoris L., Homosexuell Exerzitien, usw. usw.
2/8/18 11:24 Uhr
Jaume
Sant Antonio Mª Claret vor dieser Situation würde die Romane predigen und in halb Spanien zurückverwandeln. Natürlich wirkt er auch Wunder, alles wird gesagt.
2/8/18 11:45 Uhr
Pablo
Wo die Bischöfe vereint sind, halten sich die Gläubigen zusammen.

Zweiundfünfzig Wochen haben das Jahr und die Zahl der Bischöfe in Spanien ist um diese Zahl herum. Wenn jede Woche ein Bischof aus einer anderen Diözese in seiner Predigt klar wäre, würden wir das gesamte in den Medien ausgegebene Geld sparen. Kommunikative Inflation durch elektronische Medien ist offensichtlich und Personal wird zunehmend benötigt. Was ist besser als eine Kirche, in der man dem Prediger ohne Requisiten, Zweitaufnahmen oder Make-up zuhören kann.

Es wären nicht mehr drei Glocken, sondern fünfzig Jahre im Jahr. Vor der echten und transparenten Darstellung der christlichen Wahrheit würde es nicht lange dauern, bis die Medien oder eine halbe Woche über das Ereignis berichten würden. Aus der Fülle des Herzens spricht der Mund und ein brennendes Herz kann die Frigidität der neuen technologischen Mittel entzünden. Es gibt keinen Platz für Betrug, wenn eine Person andere anspricht. Für die überwältigende Klarheit eines deutschen Bischofs gelähmt das NS-Regime der Anwendung von T4 Vernichtung von „nicht-produktivem“ menschlichem Programm.
2/8/18 11:52 Uhr
ppp
.... und der Imperiofobia, oder der schwarzen Legende, .. !!!
2/8/18 12:10 PM
Tony aus New York
'59% der von der GUS befragten Gläubigen gehen fast nie zur Messe '

Komm, wann haben sie das letzte Mal von der Kanzel gehört, um zu predigen, dass es SÜNDE ist, nicht an der Messe teilzunehmen?
2/8/18 12:11 PM
Luis H.
Diese Umfragen beschreiben wahrscheinlich, was passiert, aber es gibt zwei Daten, die besorgniserregend sind. Das erhöht nicht die Zahl der praktizierenden Katholiken, was bedeutet, dass Grace selbst unter ihnen nicht wirklich erlebt wird, und es wäre interessant, die Aufschlüsselung nach Altersgruppen zu überprüfen, da es dort auch Schwierigkeiten gibt.

Es scheint klar zu sein, dass nur ein Vorschlag, der sich grundlegend von dem unterscheidet, was die heutige Welt bietet, Aufmerksamkeit erregen kann. Der Herr weiß mehr, aber Sie müssen Beispiele in der Geschichte betrachten. Und das des Römischen Reiches sieht sehr ähnlich aus, mit der Schwierigkeit, dass viele glauben, sie wüssten etwas über den Glauben und in Wirklichkeit sind ihre Lebensgrundlagen vier billige und gefälschte topicazos bequem
2/8/18 13:05 Uhr
Akathistos
Geboren in den frühen 80er Jahren und in der Schule der katholischen Mönchen erzogen, wenn sie wussten, gründlich und aus erster Hand Cursillo, ACDP, CEU, Bruderschaft von Lourdes, und Legionäre Christi, kann ich sagen: eine allgemeine Anmerkung auf diesen Seiten ist ein absolutes Chaos ohne spirituelles Leben, wo sich NIEMAND um die Reinigung des menschlichen oder ideologischen Mistes kümmert, der das Gute und das Beste vertreibt.

Dort werden die Tugendhaften mit Feindseligkeit gesehen, verfolgt und, sobald sie gehen oder vertrieben werden (im Stil des Jesuitenordens), werden sie oft als "konfliktreich" bezeichnet; immer vor der Passivität der Hierarchen, die sich die Hände waschen und nur daran denken, sich in Prestige oder Vergütung auf die höhere Position zu bewegen. So gewinnen IMMER BÖSE, begleitet von mittelmäßigen Menschen, die es weder erfahren noch wissen wollen. Offensichtlich stoppt dies die Evangelisierung und das Leben des Organismus, weil niemand angezogen wird, außer es gibt Geld dazwischen.

Das Verkommen macht sich mit gutmütigen Nerven, hohlen Reden, vier Dollar für soziale Wohltätigkeit und Unmengen von Unwahrheit und Unwahrheit aus.
2/8/18 1:13 PM
Luis López
Wir sollten uns fragen, warum in Lateinamerika diejenigen, die den Katholizismus aufgeben, massiv in Sekten und / oder evangelikalen (oder manchmal millenaristischen) Gemeinschaften eintreten, während sie in Spanien direkt zum Agnostizismus / Atheismus gehen.

Es scheint, dass Spanier, die den römischen Katholizismus aufgeben, sich weigern, einen bestimmten katholischen Stempel aufzudrücken, und ein Antivirenprogramm gegen den Scharlatanismus der Evangelikalen inokuliert haben.

---

LF:
Der pentecostal Stil gerinnt nicht in Spanien , außer unter dem spanisch Roma.
Es hat nichts mit dem katholischen Impressum zu tun. Es ist eher eine soziologische Frage.
2/8/18 1:42 PM
Jordi
Ich glaube nicht, dass sie Atheisten oder Ungläubige sind. Der Besuch eines Buchladens, einer Bibliothek oder ein Spaziergang durch die Straßen (Yoga-Zentren) weisen auf eine Verschiebung vom homo religiosus des Katholizismus zum New Age hin.

Die Statistiken sind unvollständig. Sie fragen nicht nach neuen Überzeugungen und spirituellen Überzeugungen, wie dem New Age: Energien, Stärken, Yoga, Zen ...

Die Statistiken des religiösen Phänomens sind schlecht gemacht, weil sie unvollständig sind, sie betrachten nicht das ganze religiöse Phänomen in seiner Amplitude, denn ihre Fragen sie beziehen sich nur auf religiöse Institutionen und nicht auf neue Spiritualitäten.
2/8/18 1:56 PM
Chimo von Valencia
Wenn die Gesellschaft "jedes Mal" weniger katholisch ist, kann sie nicht ungläubiger sein. Es ist ein Widerspruch. Gerade wenn Sie nicht an Christus und seine Kirche glauben, können Sie anfangen, an irgendeinen Unsinn zu glauben. Wenn das Vertrauen nicht im Absoluten abgelegt ist, wird es absolut absolut, was relativ ist.
2/8/18 2:00 PM
Simplicio
Wie schlecht geschrieben die Nachrichten sind! Ich weiß, es ist nicht die Schuld von Infocatólica, denn ich habe es an anderen Orten gleich gesehen.
Die Zahlen stimmen nicht überein.
Es heißt, dass 68,5 Katholiken, 14,4 Praktizierende sind. Aber es gibt nicht an, ob es 14,4 von denen ist, die sich katholisch oder von der Gesamtheit erklären. Und er fügt hinzu, dass 1,3 weniger als vor einem Jahr. Es wird jedoch nicht klargestellt, ob 1,3 in Bezug auf 68,5 oder in Bezug auf 14,4.
Luegeo sagt, dass 59% der Katholiken nicht zur Messe gehen. Aber ein 14.1 ja. Das 14.1 ist nicht länger 14.4 oben. Dann sagt er, dass 2.2 jeden Tag geht, aber nicht sagt, ob 2.2 in den 14.4 enthalten ist oder separat. In jedem Fall addieren sich 59 + 14,4 + 2,2 nicht zu 100%.
Sie könnten die Zahlen fast quadratisch machen, wenn wir zu diesen 74,4 die 26,4 von Agnostikern und Atheisten und die 2,6 von anderen Konfessionen hinzufügen würden. Aber dann würden 59% der Praktizierenden nicht zur Gesamtzahl der Katholiken gehören, sondern zur Gesamtzahl der Menschen.
Komm schon, ein Durcheinander. Eine Spannung für den ersten Redakteur der Nachrichten.

---

LF:
Die Sache kommt von Agenturen. Wir können wenig tun.
2/8/18 2:09 PM
Simplicio
Ein weiterer Faktor, der berücksichtigt werden muss, ist die Einwanderung, die weitgehend nichtkatholisch ist. Und die Auswanderung von gut vorbereiteten jungen Menschen, vor allem Katholiken.
Und natürlich die Geburtenrate. Sie sterben mehr als diejenigen, die geboren werden, und diejenigen, die sterben, sind fast alle Katholiken und diejenigen, die geboren werden, sind gemischt, weil die Ergebnisse so sind, wie sie sind.
Ohne andere Faktoren zu vergessen, wie die fortschreitende Entchristianisierung, vor allem durch den Abriss des katholischen konfessionellen Staates, den Umweltmaterialismus und die Entvölkerung der ländlichen Welt, seit den 60er Jahren die Ausschweifung, die zum Verlassen der religiösen Praxis ermutigt, etc.
Ich denke, diese Faktoren sind viel wichtiger als wenn der Papst Francisco ist oder nicht. Ich kenne niemanden, der aufgehört hat, für Francisco in die Messe zu gehen, oder der angefangen hat, für ihn zu gehen.
2/8/18 2:14 PM
José Luis
Unglaube scheint mir, dass es einige erreicht, die zur Messe gehen, eine Beerdigung, der achte über den Verstorbenen, eine Hochzeit, ein Hochzeitstag, am Ende glauben Sie nicht an die Bedeutung der religiösen Zeremonie, verstehen Sie die Heilige Messe nicht.

Man kann sagen: "Ich gehe oft zur Messe und kommuniziere", es ist nicht dieselbe spirituelle Teilnahme, die stattfindet, wenn du Glauben hast, es ist nicht dasselbe, wenn du keinen Glauben hast. Ohne Glauben und ohne Liebe zu Christus ist es häufig und sie kommen nicht im Glauben voran. Sie sind die Früchte, die für sich selbst sprechen, dass solch ein Baum sich anderen offenbart.

Wir müssen weiter beten, um nicht in diese Misere des Unglaubens zu versinken. Die laue Seele ist die ungerechteste Sache für den Herrn, unseren geliebten Gott und Erlöser Jesus Christus.


Die Messe hat noch nicht begonnen, man tritt ein: "da ist niemand", geht hinaus und wartet dort auf andere. "Es gibt niemanden" Aber da ist jemand und das ist Jesus Christus in der Stiftshütte. Was für eine schlechte Sache ist Unglaube!

ein anderer:
"Wie schön ist die Kirche jetzt mit diesen Blumen?" Auch die Gegenwart Jesu Christi im Tabernakel wurde nicht berücksichtigt.
2/8/18 2:23 PM
Rodrigo
Sehr gute Magenta. Und wie unterscheiden sich ein Ungläubiger und ein Atheist nach Ihren Kriterien in der Praxis? Denn um zwischen denen zu unterscheiden, die glauben, dass es keinen Gott gibt, und denen, die "nichts glauben, ob es einen Gott gibt oder nicht", scheint es mir eine Anmerkung zu sein.
2/8/18 2:28 PM
Jordi
Juan Caballero
Und die Bischöfe, was machen sie? Sie führen vor 50 Jahren die gleiche Seelsorge durch, die diese Katastrophe verursacht

hat. Die Verantwortung dafür liegt wahrlich bei den Bischöfen. Ich habe zumindest seit den 1980er Jahren gesehen, dass sie keinen militanten Glauben haben, sie segeln zwischen modernistischen Gewässern, und der derzeitige Status quo, zum Beispiel des X und anderer materieller Probleme, passt zu ihnen.
2/8/18 2:35 PM
Jose
Das Wunder Gottes ist, dass Atheisten nicht mehr waren. Ich denke, dass die Verantwortung in erster Linie der Kirche gehört, die die Lampe Christi (die Wahrheit) verbirgt, die sie "aus Angst vor Mangel an Glauben erschüttert". Zweitens, diejenigen, die Macht durch die Politik, die Mittel von Kommunikation und multinationale Unternehmen; Die meisten von ihnen bieten ihren Bürgern an, für selbstsüchtige und individuelle Rechte zu sparen und zu kämpfen, und "ängstigen" die Pflichten und Verpflichtungen aller.
Für all das: zwischen allen haben sie sie getötet und sie allein ist gestorben.
Die Lösung wäre, die Wahrheit (Christus) zu predigen, sie zu lieben, um dein Leben dafür zu geben, und die "Peitsche" zu nehmen, wenn es nötig ist, um sie zu verteidigen.
2/8/18 2:46 PM
Charo
Don Juan Caballero, ich würde gerne wissen, was Sie der Tatsache zuschreiben, dass es in den Kirchen mehr ältere Frauen als ältere Männer gibt. Und erzähl mir nicht, dass, weil diese bereits gestorben sind, die Lebensrate bei beiden Geschlechtern stark gestiegen ist ... Es gibt übrigens auch mehr Frauen mittleren Alters als Männer mittleren Alters. Bei jungen Leuten bin ich nicht mehr dabei, es gibt nur vier Auserwählte, Männer oder Frauen.
2/8/18 2:47 PM
bembe
Was ist mit einem Katholiken gemeint? Das könnten wir zustimmen Katholik genannt zu werden, sollte den Glauben an den Dogmen der katholischen Kirche erklärt (in dem Beruf des Glaubens gesammelt), nehmen das magisterium ihrer Bischöfe (unter anderem bei der Interpretation seiner Lehre) und die regelmäßige Teilnahme in ihren Sakramenten ... folgenden, dass die Gläubigen sind weniger als 20% der Bevölkerung: jene Katholiken, die nominal genannt worden sind, verbringen sie, was sie sagen Bischöfe selten katholischen Gottesdienst teilnehmen (außer bei gesellschaftlichen Veranstaltungen wie BBC oder Patron Feierlichkeiten) und ihre Überzeugungen in Dogmen ist sehr fraglich ...
2/8/18 4:18 PM
Francisco Javier
Die gegenwärtige Kirche ist wie eine Stadt halb zerstört, öde, voller Leichen (sagen wir, sie sind die Mehrheit der Katholiken, die nicht nach ihrem Glauben leben und alles unterstützen, was dem widerspricht, was die Kirche lehrt). Die gegenwärtige Kirche ist weit davon entfernt, das "Feldkrankenhaus" zu sein, von dem Francisco vor einiger Zeit gesprochen hat, aber es ähnelt einem Patienten mit aggressivem und tödlichem Krebs, es ist eine sehr kranke, quälende Kirche! Und wie werden wir darauf warten, dass eine Kirche in solch einem traurigen Zustand ein Führer ist, ein Gegengewicht gegen die Welt? , eine Kirche, in der das Licht nicht mehr Christus ist, sondern die Ideologien der Mode, auf dem Höhepunkt, keine Seelen mehr zu retten oder sie zu Christus zu bekehren, sondern heute vorzuschlagen, Bäume und Fauna zu retten! . Der Krebs, der in der Zeit nach der Schlichtung begann, muss beseitigt werden,

Im Vorbeigehen wäre es gut, eine Umfrage darüber zu sehen, wie viele sich in Spanien als Muslime bezeichnen, wie viel Prozent sind Praktiker und wie viele halten die radikalsten Postulate fest und wie viel Prozent der neuen Bekehrungen haben sie. Nach einer Weile sind wir ein bisschen neidisch auf die Hingabe, die existiert, wenn es keine "Progressismen", Relativismen und theologischen Evolutionismen gibt.

hier geht es weiter
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=31571

von esther10 10.02.2018 00:26




Kardinal Cupich legt dar, warum Amoris Laetitia für den katholischen Unterricht "revolutionär" ist
Ehebruch , Amoris Laetitia , Blase Cupich , Kardinal Cupich , Katholik , Kommunion Für Wieder Geheiratet , Entwicklung Der Lehre , dubia , Papst Franziskus , Sakrileg


https://www.lifesitenews.com/tags/tag/adultery

CAMBRIDGE, Großbritannien, 9. Februar 2018 ( LifeSiteNews ) - Amoris Laetitia ist "nichts weniger als revolutionär", eine "hermeneutische Verschiebung" und "zwingt" einen Paradigmenwechsel in der katholischen Praxis, sagte Kardinal Blase Cupich heute.

Cupich erzählte dies heute dem Von Hügel Institut für kritische katholische Untersuchung an der Universität von Cambridge und machte dem regimekritischen National Catholic Reporter weitere kurze Kommentare darüber .

Der Brief von Papst Franziskus an argentinische Bischöfe, die ihre Interpretation von Amoris Laetitia bestätigten, "bot einen Weg vorwärts" in Bezug auf reuelose Ehebrecher, die die heilige Kommunion erhielten, sagte Cupich.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/amoris+laetitia

Bemerkenswerterweise bestätigt die Veröffentlichung "in Acta Apostolica Sedes seines Briefes an die Bischöfe von Buenos Aires ..., dass ihre Interpretation von Amoris seinen Geist authentisch als offizielle Lehre der Kirche widerspiegelt", sagte er. "Es liegt nun an allen in der Kirche ... im Geist der affektiven und effektiven Kollegialität mit dem Nachfolger Petri zu antworten."

Weltnachrichten

https://www.lifesitenews.com/news/world

Weil die katholische Kirche lehrt, dass die heilige Kommunion der buchstäbliche Leib, das Blut, die Seele und die Göttlichkeit von Jesus Christus ist, können nur praktizierende Katholiken in einem Zustand der Gnade sie empfangen. Deshalb hat die Kirche immer gelehrt, dass jemand, der reuelos in der Sünde verharrt - wie zum Beispiel mit jemandem zu schlafen, der nicht seine Ehefrau ist - ihn nicht erhalten sollte.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/blase+cupich

Cupich deutete an, dass die traditionellen Lehren und pastoralen Praktiken der katholischen Kirche unzureichend seien. Er sagte, manchmal werde "die Stimme Gottes" den Menschen sagen, dass sie weiterhin in Situationen leben sollten, die nicht dem moralischen "Ideal" entsprechen.

"Neue Richtung" der "Begleitung"
Laut dem Kardinal lehnt Amoris Laetitia "einen autoritären oder paternalistischen Umgang mit Menschen ab, der das Gesetz festlegt, der vorgibt, alle Antworten zu haben, oder einfache Antworten auf komplexe Probleme, die suggerieren, dass allgemeine Regeln nahtlos unmittelbare Klarheit bringen oder dass die Lehren unserer Tradition präventiv auf die besonderen Herausforderungen von Paaren und Familien angewendet werden können. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/cardinal+cupich

"Eine neue Richtung wird benötigt, eine, die Ministerium als Begleitung vorsieht", sagte Cupich. Diese "Begleitung" wird "von einem tiefen Respekt für das Gewissen der Gläubigen geprägt sein".

Er verurteilte "vorgabend, eine allgemeine Regel zu haben, die jeden speziellen Fall befriedigen wird" über Leute, die in ungültigen sexuellen Vereinigungen leben, die die heilige Kommunion empfangen.

Stattdessen sagte Cupich: "Ich denke, Begleiten bedeutet zuallererst, dass man die Person kennenlernen und mit ihnen gehen muss. Es würde gegen das Begleitmodell des Dienstes sein, wenn Sie in der Tat anfangen würden, über bestimmte Fragen allgemein zu sprechen. "

"Lehrentwicklung"
Cupich argumentierte, dass die radikalen Änderungen, die der Papst durch Amoris Laetitia eingeleitet hat, tatsächlich eine Frucht der "lehrmäßigen Entwicklung" sind.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/co...n+for+remarried

"Bei der Lehrentwicklung geht es darum, offen zu bleiben für die Einladung, unsere moralischen Lehren über die Ehe und das Familienleben durch die Brille der allmächtigen Barmherzigkeit Gottes zu sehen", sagte er. "Die Lehre kann sich durch die barmherzige Begleitung der Familien durch die Kirche entwickeln, weil Gott die Familie als einen privilegierten Ort gewählt hat, um alles zu enthüllen, was der Gott der Barmherzigkeit in unserer Zeit tut."

"Das zu bestreiten, warnt der Heilige Vater, würde uns der" schlimmsten Art, das Evangelium zu verwässern ", schuldig machen", warnte Cupich ironisch. Kritiker von Amoris Laetitia sagen, es "verschlinge" das Evangelium hauptsächlich, indem es das Sechste Gebot untergrabe.

Wenn man sich das von Papst Franziskus geforderte "ganze Dokument" und die "Interpretationsprinzipien" anschaut und folgt, "wo der Paradigmenwechsel abläuft ... dann wird man in der Lage sein, ein Mittel zu haben, mit dem man umgehen kann in besonderen Fällen, anstatt vorzugeben, eine allgemeine Regel zu haben, die jeden einzelnen Fall erfüllen wird. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/co...n+for+remarried

Die Prinzipien in Amoris Laetitia "zwingen einen Paradigmenwechsel", sagte Cupich.

Vatikanstaatssekretär Kardinal Pietro Parolin äußerte sich kürzlich fast identisch zu der Ermahnung, die ein "neues Paradigma" in der Kirche darstellt.

Diese Kommentare wurden vom Biographen von St. Johannes Paul II, George Weigel, stark korrigiert. "Die katholische Kirche macht keine Paradigmenwechsel", antwortete Weigel in einem glühenden First Things Essay .

blog-a1-Esther-s-ST-Michaels-Blog.html

Der Ansatz von Papst Franziskus in der kontroversen Ermahnung, über die der Papst nicht formelle Fragen über seine Vereinbarkeit mit der katholischen Moral beantwortet hat , "beinhaltet die Schaffung einer Kultur der Fürsorge, Gastfreundschaft und Zärtlichkeit in der Pfarrgemeinde für die Verletzten, Sagte Cupich.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/de...ent+of+doctrine

Katholische Führer müssten "einen neuen Weg finden, sich auf das Leben von Familien heute zu beziehen", sagte Cupich, und die katholische Hierarchie müsse "im Geist einer affektiven und effektiven Kollegialität mit dem Nachfolger Petri antworten".

Implizierende Amoris Laetitia ist Teil des "authentischen Lehramts", zitiert Cupich das Dokument des Zweiten Vatikanischen Konzils Lumen Gentium , das besagt: "Die Unterwerfung des Geistes und Willens muss in besonderer Weise dem authentischen Lehramt des Papstes gezeigt werden."

Das individuelle Gewissen "verlangt einen tiefen Respekt für die Unterscheidung von verheirateten Paaren und Familien", sagte Cupich, der zuvor die heilige Kommunion für Abtreibungspolitiker gesagt hat , eine gute Sache sein kann .

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/dubia

Die Gewissensentscheidungen der Menschen stellen Gottes persönliche Führung für die Besonderheiten ihres Lebens dar, sagte Cupich. Dies bedeutet, dass "die Stimme Gottes ... durchaus die Notwendigkeit bekräftigen kann, in einiger Entfernung vom Idealverständnis der Kirche zu leben".

Das ist "kein Relativismus oder eine willkürliche Anwendung des Lehrgesetzes", behauptete er, "sondern eine authentische Empfänglichkeit für Gottes Selbstoffenbarung in den konkreten Realitäten des Familienlebens und für das Wirken des Heiligen Geistes im Gewissen der Gläubigen . "

Cupich zitierte das Dokument des Vatikanums II Gaudium et Spes , um seine Behauptungen zu verteidigen, dass das individuelle "Gewissen" stärker herausgestellt werden müsse.

"Gewissen kann mehr als nur erkennen, dass eine gegebene Situation nicht objektiv den allgemeinen Forderungen des Evangeliums entspricht", sagte Cupich. "Es kann auch mit Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit erkennen, was vorerst die großzügigste Antwort ist, die Gott gegeben werden kann, und mit einer gewissen moralischen Sicherheit sehen, dass Gott selbst dies inmitten der konkreten Komplexität seiner eigenen Grenzen verlangt aber nicht vollständig das objektive Ideal. "

Er machte weiter:

Der Ausgangspunkt für die Rolle des Gewissens in der neuen Hermeneutik ist Gaudium et Spes 16 (2), das das Gewissen als "den geheimsten Kern und das Heiligtum eines Menschen ... bezeichnet, (wo) er allein mit Gott ist, dessen Stimme in seinen Tiefen widerhallt." Wenn man diese Definition ernst nimmt, erfordert sie einen tiefen Respekt für die Unterscheidung von verheirateten Paaren und Familien. Ihre Gewissensentscheidungen repräsentieren Gottes persönliche Führung für die Besonderheiten ihres Lebens. Mit anderen Worten, die Stimme des Gewissens - die Stimme Gottes - oder, wenn ich einen Oxford-Mann hier in Cambridge zitieren darf, was Newman "der Aborigine-Vikar Christi" nannte -, könnte sehr wohl die Notwendigkeit bestätigen, bei einigen zu leben Sie distanzieren sich vom Idealverständnis der Kirche und berufen sich dennoch auf "neue Wachstumsphasen und neue Entscheidungen, die eine Verwirklichung des Ideals ermöglichen" (AL 303)
.
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

"Indem Franziskus das in Gaudium et Spes gefundene Gewissensverständnis voll und ganz anerkennt , weist er nicht nur auf die Möglichkeit der Begleitung im Dienst der Kirche mit den Familien, sondern auch auf dessen Notwendigkeit hin", sagte Cupich.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

Cupich hat jedoch die Tatsache ausgelassen, dass Gaudium et Spes 16 die Notwendigkeit eines "richtigen Gewissens" betont, das "sich an den objektiven Normen der Moral orientiert".

Alle Synod Vorschläge mit 2/3 Stimmen angenommen?
Cupich behauptete auch, dass während der Familiensynode die teilnehmenden Bischöfe "für alle Vorschläge mit einer Mehrheit von 2/3 und in den meisten Fällen fast einstimmig" stimmten.

Drei Absätze erhielten nicht die 2/3 Wahl, sondern wurden auf Anordnung von Papst Franziskus ohnehin im Abschlussbericht der Ausserordentlichen Synode festgehalten. Diese Paragraphen besprachen das Erlauben der heiligen Kommunion für "wiederverheiratete" Katholiken, indem sie einen tieferen Aufruf zum Verständnis der Frage der spirituellen Gemeinschaft für die Geschiedenen und wieder Verheirateten forderten und Homosexuelle "mit Respekt und Sanftheit" empfingen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/sacrilege

"Enorme Änderung des Ansatzes"
Ein "Limit" und "idealistisches Verständnis von Ehe und Familie" sollten abgelehnt werden, und stattdessen sollten Kritiker von Amoris Laetitia die "gegenwärtige Realität des heutigen Lebens der Menschen in all seiner Komplexität" berücksichtigen.

Menschen, die "den Familien dienen", müssen "ihre Augen öffnen, um zu sehen, und Familien helfen, zu erkennen, wo Gott sie ruft".

"All dies stellt eine enorme Veränderung der Herangehensweise dar, einen Paradigmenwechsel, der ganzheitlich in der Schrift, der Tradition und der menschlichen Erfahrung verwurzelt ist", erklärte der Kardinal.

Cupichs vollständige Rede kann hier gelesen werden . Seine Kommentare an den National Catholic Reporter können hier gelesen werden .
https://www.lifesitenews.com/news/cardin...-paradigm-shift

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs