Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...
  • Warum sprecht Ihr immer nur von Luther, Luther. Luther.... warm sprecht Ihr nicht von Fatima...das sind 2017 genauch 100 Jahre - Jubiläum. Warum sprecht Ihr nicht, besonders in dieser schlimmen Weltlage, auch von Fatima und was die Gottesmutter von uns verlangt. Zur Umkehr, zur Buße, und ermuntern zum Rosenkranzgebet...Es kommen so viele Seelen in die Hölle, ja das sagte sie selbst, hauptsächlic...
    von esther10 in Kardinal Reinhard Marx erhofft...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 16.07.2018 00:38

Diese Schwestern sind das "spirituelle Kraftwerk" der Lebensschutz-Bewegung


WASHINGTON, D.C. , 28 January, 2017 / 9:44 AM (CNA Deutsch).-
Wer den Marsch für das Leben besucht, begegnet immer wieder einem Schwarm – meist junger – Frauen, gekleidet in einem langen, blauen Habit, deren weiße Schleier im Wind wehen. Es sind die Sisters of Life – die Schwestern für das Leben, und sie haben eine Botschaft für Frauen und die Lebensschutz-Bewegung: "Ihr seid nicht allein".

"Wir verstehen uns primär als geistliches Unternehmen, dass für die Arbeit der Lebensschutz-Bewegung betet und arbeitet", erklärte Schwester Mary Elizabeth SV, die Generalvikarin der Sorores Vitae.

Dass die Lebensschutz-Bewegung wisse, dass sie sich auf das Gebet und die Unterstützung der Sisters of Life verlassen kann: Das sei ihre Hoffnung. "Sie sind nicht allein und haben eine Familie von Schwestern, die sie sehr lieben und für sie täglich beten."

Joseph Zwilling, Kommunikationsdirektor der Erzdiözese New York, in der die Schwestern-Kongregation 1991 gegründet wurde, ist der Meinung, dass die Schwestern bereits einen erheblichen kulturellen Einfluß haben. "Es sind 25 Jahre seit ihrer Gründung vergangen und die Schwestern des Lebens wachsen, sie blühen und sie sind einfach überall", sagte er gegenüber CNA.

"Hilfe gesucht: Schwestern des Lebens"

Auch wenn es schwer messbar sei, wie viel das Gebet und die Mühen der Schwestern bereits bewirkt hätten, sagte Zwilling weiter: "Ich glaube wirklich, dass sie mit ihrem Gebet geholfen haben, durch ihr Vorbild." Dank der Schwestern hätten viele Menschen ihre Meinung zum Thema geändert; die Schwestern bewirkten ein Umdenken von Herz und Verstand.

"Das wird, denke ich, langfristig ihr wichtigster Beitrag sein."

Alles begann im Jahr 1990 mit einem Zeitungsartikel des damaligen New Yorker Erzbischofs, Kardinal John O'Connor. Auf dessen Idee gehe das ganze eigentlich zurück, so Zwilling.

In den 1990er Jahren war Kardinal O'Connor ein prominenter Kopf der Lebensschutz-Bewegung der Kirche wie der USA.

O'Connor verstand einerseits die Abtreibungsfrage als eine der drängendsten Fragen seiner Zeit. Andererseits wusste der Kardinal auch aus der langen Geschichte der Kirche, dass Glaubensgemeinschaften immer wieder in der Lage waren, bestimmte Herausforderungen anzupacken.

In seiner Kolumne schlug Kardinal O'Connor vor, es sei an der Zeit, dass sich ein weiterer Orden der Herausforderungen der Abtreibung stellt.

Der Artikel hatte die schlichte Überschrift: "Hilfe gesucht: Schwestern des Lebens".

Acht Schwestern folgten dem Aufruf und gründeten offiziell am 1. Juni 1991 eine Gemeinschaft. Als ersten Schritt bezogen sei vorübergehend eine Pfarrei in der Bronx. Sie beteten, fasteten, beteten das Allerheiligste Sakrament an, und unterschieden ihre Berufungen.

Eine der ersten Frauen, die sich den Schwestern des Lebens anschloss, war Sr. Josamarie, SV. "Keine von uns war vorher Nonne gewesen", sagte sie. Zudem habe Gott "uns aus verschiedenen Sachen" berufen: Die ersten Schwestern waren unter anderem aus den Berufsgruppen der Wissenschaftler, Professoren, Bibliothekare gekommen.

Während sich die Schwestern auf ein Leben im Gebet und der pastoralen Sorge um die Schwächsten der Gesellschaft vorbereiteten, stellte Kardinal O'Connor die Schwestern des Lebens anderen Mitgliedern der Lebensschutzbewegung vor, darunter auch Mutter Teresa.

Heute blüht der Orden. 106 Schwestern gehören ihm an, das Durchschnittsalter ist 35 – und weitere harren der Aufnahme: Derzeit befinden sich 15 Postulantinnen und 18 Novizinnen in Ausbildung.

Schwester Maria Elisabeth schloss sich den Schwestern 1993 an, nachdem sie ihren Abschluss an der Franziskanischen Universität von Steubenville gemacht hatte. Dort hatte sie einen Vortrag von Kardinal O'Connor gehört.

Bereits als Lebensschützerin aktiv, entschied sie sich, Teil der Lösung zu sein und Frauen andere Möglichkeiten anzubieten, als ihr Kind abzutreiben.

Ein Leben im Gebet

Tägliches Gebet und Kontemplation sind die Grundlage des Lebens der Schwestern. "Unsere Spiritualität ist eucharistie-zentriert und marianisch", erklärte Schwester Maria Elisabeth gegenüber CNA. In ihren Klöstern wird täglich die heilige Messe gefeiert; die Schwestern beten gemeinsam das Stundengebet und verbringen eine Stunde in der Eucharistischen Andacht vor dem Allerheiligsten Sakrament.

Täglich beten die Schwestern auch den Rosenkranz gemeinsam, "um die Arbeit der Lebensschutzbewegung in unserem Land und auf der ganzen Welt zu unterstützen".

Das Vorbild Marias prägt die Spiritualität der Schwestern des Lebens, und dadurch auch, wie sie mit anderen Aspekten ihres Lebens umgehen: "Ein tiefer Teil unserer Spiritualität ist das Leben einer spirituellen Mütterlichkeit, und so nehmen wir Maria uns zum Vorbild".

Schwester Maria Elisabeth sagte weiter, dass das Ziel der Schwestern sei, die Präsenz Christi mit sich zu tragen und das "Ja" Marias zum Leben und zu Jesus zu weiter zu tragen.

VIDEO
Die "Schwestern des Lebens": Video der "Sisters of Life"
http://de.catholicnewsagency.com/story/d...z-bewegung-1549.

Ein Beispiel der Mütterlichkeit Mariens, das die Schwestern nachzuleben versuchen, ist die Entscheidung Marias, nach der Verkündigung zu ihrer Kusine Elisabeth zu reisen. "So wie beim Besuch die Präsenz Jesu in Maria ausstrahlte" und ihre Kusine mit Freude erfüllte, sagte Sr. Maria Elisabeth, "so können wir das gleiche Leben und die gleiche Macht in uns tragen und ausstrahlen lassen, um diese Frauen zu hoffentlich mit Freude und Hoffnung zu berühren, denen wir jeden Tag begegnen, die schwanger sind und Hilfe brauchen."

Kontemplation und Apostolat

Als kontemplativer und apostolischer Orden bringen die Schwestern ihre Spiritualität so auch jenseits der Klostermauern in die Welt: Sie versuchen, den Menschen mit Geduld und Aufmerksamkeit zu begegnen, und gerade schwangeren Frauen zu helfen, oder Frauen, die mit den Folgen einer Abtreibung ringen. Darüberhinaus widmen sie sich dem Studium der bioethischen und theologischen Hintergründe.

Ein konkretes Beispiel ihrer Arbeit ist die Holy Respite Mission: Hier können Frauen in Krisen-Situation eine Zuflucht finden. Dort, an der Upper West Side von Manhattan, leben die Frauen mit Schwestern in der Gemeinschaft, beten mit ihnen und können geschützt und umsorgt auch ihr Kind austragen. Erst wenn sie bereit sind, wieder ein "normales" Leben zu führen, verlassen sie die Mission.

Ein paar Häuserblöcke weiter betreiben die Schwestern ihre Visitation Mission. Hier gibt es "praktische Unterstützung für Frauen, die schwanger sind und sich in einer Krise befinden", erklärte Sr. Maria Elisabeth. "Die meisten Frauen, die zu uns kommen, wurden von jemandem im Stich gelassen und wissen nicht, wie es weiter gehen soll." Jedes Jahr helfen die Sisters of Life ungefähr 1.000 Frauen auf diesem Weg.

Mit der Unterstützung einer Gruppe ehrenamtlicher Laien, den Mitarbeitern des Lebens, wird so Frauen konkret und praktisch geholfen.

"Bei uns gibt es alles", erklärt die Nonne – von Windeln, Fläschchen, Kinderwägen über Krippen, Kleidung für stillende Mütter bis hin zur Umzugshilfe, Lebensläufe schreiben, Jobsuche.

Die Mitarbeiter des Lebens tun noch mehr: Sie öffnen ihre privaten Häuser den bedürftigen Frauen und Kindern. Dort finden diese ein sicheres und vertrautes Umfeld, Freundschaft und Hilfe. Selbst kleine Gesten wie ein paar gute Gespräche oder regelmäßiger SMS-Kontakt mit werdenden Müttern könne schon einen großen Unterschied ausmachen.

Ähnlich, erklärt Sr. Maria Elisabeth, verfährt der Orden mit Frauen, die abgetrieben haben und nun der Heilung bedürfen. Kardinal O'Connor sei es von Anfang an besonders wichtig gewesen, dass Frauen, die an den Wunden einer Abtreibung leiden, geholfen werde, erklärte Sr. Josamarie. Viele Frauen würden von anderen zur Abtreibung gezwungen, erklärte die Nonne, und würden dann mit ihren Gefühlen danach allein gelassen.

Die Schwestern des Lebens sind auch für diese Frauen da.

Sie beraten die Frauen und helfen ihnen, mit ihren Gefühlen der Trauer, des Zorns und anderen Emotionen zurecht zu kommen. Besondere Einkehrtage, an denen Frauen Zugang zur Beichte und der Eucharistie haben, sowie weiterer Beratung, werden für Betroffene organisiert.

"Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Frauen das geheimhalten und nicht mit anderen darüber sprechen", sagte Sr. Maria Elisabeth. "Es ist eine schwere Belastung, die sie alleine schultern".

Neben diesen Angeboten betreiben die Schwestern des Lebens auch ein Einkehraushaus in Stamford, Connecticut, engagieren sich bei Veranstaltungen für die Neuevangelisierung, etwa mit Vorträgen an Colleges und Universitäten sowie in Pfarreien.

Ihre Hoffnung, so Sr. Maria Elisabeth, sei es, "eine spirituelle Kraft zu sein, die eine neue Kultur des Lebens in den Köpfen und den Herzen von Männern und Frauen auf der ganzen Welt erweckt".

Angesichts der tausenden Menschenleben, welche die Schwestern des Lebens jedes Jahr berühren, scheinen die Ordensfrauen auf dem richtigen Weg zu sein.
http://de.catholicnewsagency.com/story/d...z-bewegung-1549
++++++++
Furchtbar, Kloster soll geschlossen werden....wer bestimmt das?

Mariawald: Deutschlands einziges Trappistenkloster soll geschlossen werden



https://de.catholicnewsagency.com/story/...eschlossen-2801

von esther10 16.07.2018 00:31

Fragen, die Sie einem katholischen College stellen sollten
Newman Society Staff / 4. Mai 2016 DIE KATHOLISCHE COLLEGE-SUCHE NAVIGIEREN



Wenn Sie sich für eine katholische Hochschule interessieren, die nicht im Newman Guide ist , haben wir eine verkürzte Version unseres katholischen Hochschulfragebogens vorbereitet. Es kann Ihnen helfen zu wissen, welche Fragen Sie während Telefonanrufen, E-Mails und Campus-Treffen mit Zulassungsbeamten stellen müssen. Möge Gott Sie bei Ihrer College-Suche segnen!

Fakultät

https://newmansociety.org/category/growi...aith-on-campus/

Welcher Teil Ihrer Professoren praktiziert Katholiken? Behalten Sie den Überblick? Streben Sie nach treuen katholischen Professoren?

Müssen Professoren die katholische Identität der Institution erhalten und stärken? Müssen sie die katholische Lehre respektieren und die katholische Moral in ihren öffentlichen Aktionen und Aussagen auf und außerhalb des Campus befolgen?

https://newmansociety.org/happy-successf...t-sober-chaste/

Theologie

Gibt es eine Abteilung katholischer Theologie, die sich von "religiösen Studien" und anderen Disziplinen unterscheidet?

Werden katholische Theologiekurse eindeutig von anderen Religionskursen unterschieden und unterschieden?

Haben alle Theologieprofessoren ein Mandat, wie es das Kirchenrecht verlangt? Machen sie das katholische Glaubensbekenntnis und den Treueeid?

Verlangen Sie, dass Theologiekurse der Schrift, der Tradition und dem Lehramt der Kirche sowie den Grundsätzen und Methoden der katholischen Theologie entsprechen?

Was sind die Theologiestudien, die in den grundlegenden Kern- oder Verteilungsanforderungen enthalten sind?



Kerncurriculum

Was sind die Kurse, die jeder Student belegen muss? Welche anderen Kurse erfüllen die "Verteilungsanforderungen"?

Ist jeder Student verpflichtet, einen oder mehrere Kurse zu belegen, in denen er authentische katholische Lehren und Praktiken vermittelt? Was sind Sie? Kannst du sie beschreiben?



Studienprogramme

Benötigt jedes Studium eine Ausbildung in der katholischen Ethik, die mit dem jeweiligen Studienfach verbunden ist?

Gibt es regelmäßig wissenschaftliche Veranstaltungen zu theologischen Fragen in Bezug auf Fachdisziplinen?



Seelsorge oder Campus-Ministerium

Bietet Ihre Institution mindestens sonntags und an anderen Tagen der Pflichtmesse eine Messe auf dem Campus an?

Welcher Teil der Studenten besucht die Sonntagsmesse während des akademischen Jahres? Wie viele besuchen täglich die Messe?

Sind Messen ehrfürchtig und im Einklang mit den liturgischen Normen und Richtlinien der Kirche?

Wie viele Tage pro Woche wird Confession angeboten?

Welche Möglichkeiten gibt es für die Anbetung des Allerheiligsten?

Welche anderen Andachten gibt es regelmäßig für Studenten, wie den Rosenkranz und Gebetsgruppen?

Gibt es Programme zur Förderung von Berufungen zum Priestertum und zum Ordensleben?

Wie viele Absolventen sind zum Priestertum ordiniert oder ins Ordensleben eingetreten?



Residenz Leben

Wie viel Prozent der Studenten auf dem Campus leben in homosexuellen Wohnheimen?

Wenn es Wohnheime gibt, die getrennt sind (nach Flügel, Stockwerk oder anderem)?

Dürfen Schüler des anderen Geschlechts die Schlafzimmer der Schüler besuchen? Wenn ja wann? Müssen Türen offen sein?

Wie fördern Sie Keuschheit in Campuswohnsitzen?

Wie fördern Sie Nüchternheit und reagieren auf Drogenmissbrauch auf dem Campus, insbesondere in Campus-Residenzen?

Haben Sie Programme, um das katholische Gebetsleben und die Spiritualität in Campus-Residenzen zu fördern?



Schüleraktivitäten und -dienste

Was sind die offiziell anerkannten Studentenclubs und Aktivitäten an Ihrer Institution, die sich mit sexuellen Problemen (einschließlich Geburtenkontrolle, Abtreibung, Homosexualität) befassen?

Benötigen Sie, dass alle Schülerclubs und -aktivitäten in Übereinstimmung mit dem katholischen Unterricht funktionieren?

Wie sprechen Sie Studentenclubs und Aktivitäten an, die mit dem katholischen Unterricht in Konflikt geraten könnten?

Benötigen Sie Dienstleistungen wie Gesundheitsfürsorge, Beratung und Anleitung, um der katholischen Lehre treu zu bleiben?



Studentenschaft

Wie hoch ist der Anteil der katholischen Studenten?

Wie viel Prozent der Schüler haben eine katholische Schule absolviert?

Welcher Prozentsatz der Schüler wurde zu Hause unterrichtet?



Institutionelle Identität

Hat Ihr Diözesanbischof das College offiziell als katholisch anerkannt?

Erfordern Ihre Regierungsdokumente die Einhaltung der vatikanischen Verfassung für katholische höhere Bildung, Ex corde Ecclesiae ?

Haben Sie eine schriftliche Richtlinie bezüglich der Redner und Preisträger, die mindestens den von den amerikanischen Bischöfen in "Katholiken im politischen Leben" festgelegten Standards entspricht?

Wie adressieren Sie die Einladungen von Studenten und Dozenten an Redner und Preisträger, die sich öffentlich gegen die katholische Morallehre ausgesprochen haben oder gegen sie verstoßen haben?



Führung

Sind Ihre Treuhänder verpflichtet, die katholische Identität Ihrer Institution zu erhalten und zu stärken?

Praktizieren die meisten Ihrer Treuhänder Katholiken?

Machen die katholischen Treuhänder das katholische Glaubensbekenntnis und den Treueeid?

Ist Ihr Präsident ein praktizierender Katholik?

Macht der Präsident das katholische Glaubensbekenntnis und den Eid der Treue?
https://newmansociety.org/questions-ask-catholic-college/

von esther10 16.07.2018 00:31

16. JULI 2018
6. JULI 2018
Novus Quodlibet: Die Neue Was immer Liturgie



https://www.crisismagazine.com/2018/novu...hatever-liturgy

Ich habe mein ganzes Leben lang an der Novus Ordo Messe teilgenommen. Ich glaube nicht, dass es notwendigerweise ein Fehler war, die Messe in die Volkssprache übersetzen zu lassen, damit die Leute die Wörter und die Handlung leichter verstehen konnten. Aber ich habe große Sympathie für Leute, die zum traditionellen Ritus strömen oder fliehen, und haben sich gefragt, warum, wenn Sprache allein der Punkt war, dieser alte Ritus nicht einfach übersetzt und sonst wie er geblieben war.

Während der Woche, wenn ich aus der Baronius-Presseausgabe des alten römischen Meßbuchs bete, fällt mir der Reichtum dieser alten Ordnung auf. Es ist ein Werk von enormer theologischer Einsicht und Kraft und von künstlerischer Schönheit. Wir finden Subtilität, da die Psalmen und Lesungen schlau arrangiert sind, um der Tageszeit, der Jahreszeit und dem Festessen zu entsprechen. Wir finden Geschmack und Intelligenz, da die Hymnen die Besonderheiten von Bitten oder Lob mit einem umfassenden Verständnis der Schrift verbinden. Wir finden Breite, wie die Stunden und die Jahreszeiten alle Wechselfälle des menschlichen Lebens berühren; Trauer und Freude, Schande und Ehre, Leiden und Erhöhung, Sünde und Erlösung. Wir finden eine gewaltige Macht, wie in den Matzen von neun Stunden für die großen Feste, oder die Antiphonen, die nebeneinander in einem Satz oder zwei legen, Verse aus der Schrift, die wir normalerweise nicht gleichzeitig hören. Der Effekt ist wie das Verbinden zweier Hochspannungsdrähte.

Und dann gehe ich zur Sonntagsmesse.

Wenn die Schule am Northeast Catholic College stattfindet, gehen wir zur Messe, und das ist großartig. Unsere alte Pfarrei in Rhode Island (Sacred Heart, West Warwick) ist grandios. An anderer Stelle nenne ich das Novus Quodlibet: das Neue Was auch immer.

Ich knie nieder und versuche, vor der Messe zu beten. Ich versuche, diese vorbereitenden Gebete zu sagen, die früher im alten Meßbuch waren, aber anscheinend aus der Erfahrung der Kirchgänger verbannt worden sind, weil der Ort gewöhnlich von Gesprächen durchdrungen ist . Hauptsächlich höre ich Flüstern von alten Damen. Es würde eher alte Damen sein, da sie im Hinblick auf ihre demographischen Gegensätze, junge Männer, in einem Massaker ausgelöscht wurden und nirgends zu finden sind.

Eine Frau steigt auf die Kanzel. Sie sagt ihren Namen und heißt alle willkommen. Ich will ihren Namen nicht wissen, und ich versuche zu beten. Sie verkündet die Namen der Leser, der eucharistischen Prediger und der Altäre. Sie kündigt den Namen des Priesters an. In einer Kirche werde ich dazu aufgefordert, aufzustehen (wenn ich kann; sie machen Menschen mit Behinderungen zu schaffen) und grüße die Menschen um mich herum mit Namen. Ich will das nicht machen. Ich finde es falsch. Ich kann mich nicht an die Namen von Fremden erinnern, und ich mag es auch nicht, Fremden meinen Namen zu geben. Es ist ein Akt aggressiver Etikette, der als Bonhomie auftritt. Ich gehe nicht wegen Bonhomie in die Kirche. Wenn ich das jemals wollte, ging ich in eine Bar und bestellte Gin Tonic.

Der Chor, der sich vorne herumschlängelte, stellte sich schließlich in Ordnung. Dann kommt der Hymnus.

Hier bin ich drei und vier Mal verflucht.

Ich habe mein ganzes Leben lang Gedichte gelesen und gelehrt. Es gibt einen Fluch. Ich kenne englische Grammatik. Das ist ein zweiter Fluch. Meine Familie und ich sind in der langen Tradition der christlichen Hymne versiert; Wir sammeln Gesangbücher aus allen Traditionen, und wir haben ein oder zwei tausend von ihnen gesungen, manchmal in anderen Sprachen als Englisch. Ein dritter und schrecklichster Fluch. Und wir kennen unsere Schrift. Ein viertes Mal verflucht, verflucht und verdammt, sich in ewigem Schmerz zu winden. Nun, nicht ewig. Der Schmerz ist vorübergehend, aber real: Schmerz vermischt sich mit Frustration und Enttäuschung, dass wohlmeinende Menschen ihre Talente und Energien zu Dingen geben sollten, die so wertlos und manchmal schlimmer als wertlos sind. Für manchmal ist es flache Häresie.

Nun, ich werde nicht Häresie singen, und ich werde kein Chloroform für das Gehirn singen, und das bedeutet, dass ich kaum bei solchen Massen singe. (Ich sage stattdessen ein stilles Gebet der Dankbarkeit für den guten Willen der Sänger.) Es ist nicht nötig, hier wie bei schlecht verdauten Zwiebeln die Besonderheiten zu erwähnen. Was mir jedoch auffällt, ist die allgemeine liturgische Mattigkeit. Ich meine nicht, dass es nicht oft viel Energie gibt, mit Trommeln und Versen, die an die Wand projiziert werden, und manchmal Applaus. Ich meine, dass es keinen Plan dafür gibt, kein Ziel. Du singst wahrscheinlich das eigentümlich schreckliche "Sammle uns ein" - nun, da ist eine Zwiebel, tut mir Leid - während der Adventszeit wie in der Mitte des Sommers und in der Tat, wenn die Chorsänger oder die Dame am Klavier oder der Tenor bei die Orgel mag es, vielleicht singst du es zwanzigmal im Jahr. Die Hymnen werden von den Musikern aus dem gleichen Grund gewählt, aus dem cartoonartige Banner an der Wand hängen. Jemand, der sich in die Werke hineingewagt hat, mag sie.

Wenn Sie jeden Sonntag und jeden heiligen Tag des Jahres zur Messe gehen, und wenn vier Hymnen bei jeder Messe gesungen werden, gibt Ihnen das die Möglichkeit, über zweihundert verschiedene Lieder zu singen . Muss ich sagen, dass die typische Novus Quodlibet-Kirche außerhalb der Weihnachtslieder und drei oder vier alter Osterhymnen ein Repertoire von acht oder neun hat? Das gleiche, das gleiche, das gleiche, wie der Tropfen, Tropfen, Tropfen kalten Regens, ohne Bedeutung, ohne künstlerischen Zusammenhang, ohne jede Täuschung über das ganze liturgische Jahr und die Geschichte des Heils.

Viele von ihnen sind narzisstisch, eher wie "I Feel Pretty" von West Side Story . "Lasst uns die Stadt Gottes bauen", wirklich? Ich kann die Stadt Gottes nicht bauen. Ich kann von Gott in einen Stein für den Bau dieser geistigen Stadt gemacht werden, aber die Handlung ist seine, nicht meine. "Wir wurden in der gesamten Geschichte gesungen"? Ich bin in meinem ganzen Leben noch nicht einmal gesungen worden, und wenn ich jemals wäre, würde ich sicherlich den Sänger spielen wollen. "Hier bin ich, Herr, bin ich es, Herr?" Wer hätte jemals gedacht!

Aber wie die Musik, so der Rest.

Oft wird der Priester nach dem Eingangshymnus auf sich aufmerksam machen und den Leuten Hallo sagen und einen Witz machen, und daran ist nichts Böses, nein. Es ist alles freundlich, auf eine angenehme und flache Art, und es gibt Ihnen das sichere Gefühl, dass Sie aus diesem Grund oder aus diesem Grund dort sind, was auch immer Ihr Boot schwimmt. Manchmal haben die Altarserver nichts zu tun, als daneben zu stehen und hübsch auszusehen, während Laien herumtoben. Jeder wird einbezogen, richtig, außer dass die Kirchen nicht voll sind.

In Kanada wurden wir angewiesen, nicht zu knien, nein, mit Ausnahme des ersten Teils des eucharistischen Gebets. Wir knien nicht nach dem Agnus Dei. Wir sollen nicht nach der Kommunion knien, sondern solidarisch mit den anderen Menschen in der Linie von Tim Horton stehen - ich meine, im Einklang mit der Gemeinschaft; und dann, wenn jeder empfangen hat, warum, natürlich, setzen sich alle hin. Es hat keinen Sinn, keine Kunst des Gebets.

Wenn ich in die Reichtümer des Messbuchs eintauche, sehe ich Ordnung in der Ordnung: Das Ganze ist wie eine Kathedrale, in der jedes Element die Integrität und Struktur des gesamten Werks widerspiegelt. Man spürt den Unterschied zwischen einem gewöhnlichen Tag und einem Fest, zwischen Festen der zweiten Klasse und Festen der ersten Klasse, und zwischen diesen und erstklassigen Festen mit einer Oktave: vollere und komplexere Antiphonen nach den Lesungen (Antiphonen, die auf polyphone Musik eingestellt sind) in den alten Zeiten, von solchen Komponisten wie Palestrina, Tallis und Gregorio), spezielle Hymnen und Abweichungen von der gewöhnlichen Reihe von Psalmen. Mit anderen Worten, was Sie sagen oder nicht sagen, oder singen oder nicht für einen Wochentag der dritten Klasse singen, richtet sich zum Beispiel darauf, was Sie an Ostern oder Pfingsten singen werden. Es passt alles zusammen, eher wie der Largoin einer Symphonie hallt die Allegro- Vergangenheit und der Maestoso nach.

Ich behaupte nicht, dass Laien Liturgiker werden sollten. War das nicht eine der Plagen Ägyptens? Die meisten Menschen sind keine großartigen Künstler oder gar gute Künstler. Die Arbeit ist bereits gegeben, und die Aufgabe des Priesters, der allein bestimmen sollte, was die Hilfspersonen machen oder nicht tun, besteht darin, das Gebet der Messe in Wort, Gestik und Geist an diese Arbeit anzupassen.

Nehmen wir zum Beispiel einen der vielen Sonntage nach Pfingsten und fragen, welche Hymnen für diesen Tag gesungen werden könnten. Angenommen, es ist der siebzehnte Sonntag in der gewöhnlichen Zeit, dieses Jahr. Die erste Lesung erzählt, wie der Prophet Elisa hundert Menschen mit zwanzig Gerstenbroten ernährte. In der zweiten Lesung drängt Paulus die Epheser dazu, miteinander in der Einheit der Liebe zu leben, die ihrer einzigen Taufe würdig ist. Im Evangelium füttert Jesus die Menge mit fünf Gerstenbroten und zwei Fischen.

Ein solcher Tag sollte für den Pfarrer leicht zu wählen sein. Wir haben zwei Sakramente, die Taufe und die Eucharistie, und das große Wunder, das von Johannes erzählt wird, kurz bevor der Herr seinen Körper als wahres Fleisch und sein Blut als wahres Getränk darlegte. Der Fokus liegt darauf, dass Gott uns nährt und uns eins in ihm macht. Denken Sie entsprechend an Hymnen: Hirte der Seelen, der König der Liebe Mein Hirte ist, bei dieser ersten Eucharistie, Pange Lingua Gloriosi, Gesegnet sei die Krawatte, die bindet, in Christus gibt es keinen Osten oder Westen, beim hohen Lammessen singen wir, Das hohe Bankett des Lammes, Adoro Te, Lass alles sterbliche Fleisch ruhig sein und schließe vielleicht mit Ye Watchers und Ye Holy Ones,natürlich gesungen bis zu seiner großen Vollendung. Wenn jemand einwendet, dass der Chor diese Hymnen nicht kennt, erwidere ich, dass die Chorsänger entlassen werden sollten, weil Hymnen nicht schwer zu lernen und zu singen sind. Wenn der Organist sie nicht spielen kann, können sie a capella gesungen werden . Die Arbeit kommt zuerst. Die Gefühle der Chorsänger kommen nicht an zweiter Stelle. Sie kommen überhaupt nicht rein.

Im Allgemeinen sollte jedoch niemand in der Versammlung irgendetwas auswählen, noch sollte es irgendeine Vorstellung geben, dass der Priester oder jemand, der den Priester unterstützt, etwas für das Nonce macht. Wenn Sie nicht selbst ein Weltklassekünstler sind, wenn Sie sich am Klavier hinsetzen, um Beethoven zu spielen, wollen Sie verschwinden, damit die Leute Beethoven und nicht Sie hören. Mit der Messe wollen wir niemanden persönlich interpretieren, nicht, wenn er der gelehrteste Liturg der Welt wäre. Wir wollen die Ordnung des Kunstwerkes - nicht was auch immer oder wer auch immer.

Anmerkung der Redaktion: Oben abgebildet ist ein Detail aus "Alleluia" von Thomas Cooper Gotch im Jahr 1896.

Getaggt als christliche Hymnen , Liturgie , Novus Ordo Mass , nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil , Kirchenmusik
https://www.crisismagazine.com/2016/the-..._pos=0&at_tot=1
+
https://www.crisismagazine.com/2018/on-islam-is-on-target

von esther10 16.07.2018 00:28

Auf dem Weg zu einer plastikfreien, umweltfreundlichen und christusfreien Weltkirche



Bei der Präsentation der Vatikanischen Konferenz am 5. und 6. Juli, anlässlich des dritten Jahrestages der Umweltenzyklika Laudato Si von Bergogli, gab das Dikasterium der Abteilung für integrale menschliche Entwicklung bekannt, dass es "frei von Plastik" geworden sei. als "gutes Beispiel" für alle. Das ist offensichtlich nicht das Zeugnis, das Christus von uns verlangt hat.

Vom 5. bis 6. Juli findet im Vatikan eine internationale Konferenz statt: "Die Rettung unseres gemeinsamen Hauses und die Zukunft des Lebens auf der Erde". Die Konferenz drehte sich um den 3. Jahrestag der Enzyklika "Laudato Si" und wurde organisiert durch das neue Dikasterium zur Förderung der ganzheitlichen menschlichen Entwicklung unter dem Vorsitz von Kardinal Peter Turkson, gemeinsam mit Caritas Internationalis und der Globalen Klimabewegung. An der Konferenz nahmen Politiker, Wissenschaftler, Ökonomen und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen teil, die alle auf die eine oder andere Weise den Kampf gegen Umweltverschmutzung und "Klimawandel" unterstützen.

Ein Punkt, der während der Konferenz hervorgetreten ist - was übrigens das übliche Klischee über das Klima war - ist, dass die Dicasterie ankündigte, dass sie die erste vatikanische Abteilung ist, die frei von Plastik ist. Da Kunststoff der neue „Feind Nummer eins“ ist, wurde in allen Büros des Dikasteriums verboten seine Verwendung: alle Mitarbeiter und Führungskräfte werden nun Glasgetränkeflaschen von zu Hause mitbringen, nur Metallbesteck usw. verwenden ... Und da Katholiken natürlich Missionare, Es ist die Absicht des Dikasteriums, diese Initiative auf alle Dienste des Vatikans auszuweiten. Aber das ist noch nicht alles: Wegen ihrer endlosen Sehnsucht nach dem Guten hat die Sekretärin des Dikasteriums angekündigt, dass sie "CO2-neutral" werden wollen,

Stellen Sie sich vor, dass der vom Menschen verursachte Klimawandel real ist: Die katholische Kirche muss wirklich ökologische Kampagnen durchführen. Ist das der Grund, warum Christus die Kirche gegründet hat? Um die Menschheit von Plastik zu befreien? Ist es die Aufgabe der Kirche, den Planeten zu "retten"?

Es fühlt sich weh an, dass Bischöfe und Kardinäle in der gleichen Sprache wie der WWF oder die Agenturen der UNO sprechen, eine Sprache, die von neo-heidnischen Ideologien und freimaurerischen globalen politischen Projekten inspiriert ist. Es ist äußerst frustrierend zu hören, dass das Wort "Prophetie" in Bezug auf die Beseitigung von Plastik, die Verwendung von Sonnenkollektoren und die Trennung von Abfallbehältern verwendet wird. Es ist beunruhigend zu sehen, dass das christliche Zeugnis auf "gute Gewohnheiten" und "ein gutes Beispiel" reduziert wird.

Mehr noch als eine plastikfreie Kirche ist in Wirklichkeit eine christusfreie Kirche erwünscht, in der Jesus als peinliches Hindernis für die Begegnung mit Menschen gesehen wird. Einer der WWF-Vertreter sprach auf der Konferenz positiv über den Titel "Laudato Si" und den Titel der Konferenz - bei der die Wahl getroffen wurde, um über unseren "Common Residence" und nicht über "Creation" zu sprechen. , was ein religiöser Begriff ist: "Die Wahl, keine religiöse Terminologie im Titel zu verwenden, ist das erste Zeichen einer großen Öffnung für den Dialog mit allen Menschen guten Willens." Oder in anderen Worten: "Lassen Sie uns vermeiden, über die Schöpfung zu sprechen wer hat eine hierarchische Ordnung: Lasst uns aufhören über einen Schöpfergott zu sprechen, Das ist die Quelle unserer Verantwortung für die Schöpfung - das wäre ein spalterisches Thema. Lassen Sie uns stattdessen über Biodiversität reden, Tiere und Pflanzen retten und Plastik verbieten. So werden wir uns verstehen.

Aber wenn die "Kirche" dieses Stadium erreicht hat, ist sie bereits Christus-frei geworden: eine hohle Weltkirche ohne Seele. Dies ist die Kirche des Antichristen, die Erzbischof Fulton Sheen 1950 prophezeite :

"Wir leben in den Tagen der Apokalypse - den letzten Tagen unserer Zeit. Die beiden großen Mächte des mystischen Leibes Christi und der mystische Körper des Antichristen beginnen, die Schlachtlinien für die katastrophale Schlacht zu skizzieren. "

"Der falsche Prophet wird eine Religion ohne Kreuz haben. Eine Religion ohne eine Welt, die kommen muss. Eine Religion, um Religionen zu zerstören. Es wird eine falsche Kirche geben. Die Kirche Christi wird derjenige sein. Und der falsche Prophet wird den anderen machen. Die falsche Kirche wird weltlich, ökumenisch und global sein. Es wird eine lose Föderation von Kirchen sein. Und eine religiöse Formation einer Art globaler Assoziation. Ein Weltparlament der Kirchen. Es wird von allem göttlichen Inhalt entleert und es wird der mystische Körper des Antichristen sein. Der mystische Körper heute auf der Erde wird Judas Iskariot haben und er wird der falsche Prophet sein. Satan wird ihn unter den Bischöfen rekrutieren.

https://restkerk.net/2018/07/16/naar-een...lle-wereldkerk/

+++



https://restkerk.net/2018/07/16/naar-een...ortus-sprekers/

von esther10 16.07.2018 00:26

Priestergemeinschaft Sankt Martin bestätigt Generaloberen
5. April 2016


Priestergemeinschaft Sankt Martin
(Paris) Das Generalkapitel der Priestergemeinschaft Sankt Martin (Communauté Saint-Martin) bestätigte Abbé Paul Préaux für ein weiteres Mandat von sechs Jahren als Generalmoderator (Generaloberen). Das Generalkapitel tagte am 4./5. April.

Ein vordringliches Ziel der neuen Amtszeit sei die von Rom gewünschte Einführung eines Propädeutikums, um die Seminaristen auf ihre Eignung zu prüfen. Zudem sollen die Bedürfnisse der Bischöfe stärker bei der Priesterausbildung berücksichtigt werden, um den „internationalen Charakter der Gemeinschaft mittelfristig“ auszubauen, wie es in einer Erklärung der Priestergemeinschaft heißt.

Vier Bischöfe, 94 Priester, 104 Diakone und Seminaristen
Die Priestergemeinschaft Sankt Martin wurde 1976 von Abbé Jean-François Guérin (1929-2005) gegründet. Guérin war Priester des Erzbistums Tours in Frankreich, aber auch Oblate der altrituellen Benediktinerabtei Fontgombault. Das erklärt das Charisma der von ihm gegründeten Priestergemeinschaft. Sie zelebriert im neuen Ritus jedoch in lateinischer Sprache mit Gregorianischem Choral und ad Deum, also ohne Volksaltar. Die Gemeinschaft stellt damit eine Sonderform unter den neurituellen Gemeinschaften dar. Zur besonderen Pflege der Liturgie gehört auch das gemeinschaftliche Chorgebet. Obwohl es sich um eine Gemeinschaft von Weltpriestern handelt, ist die Spiritualität stark benediktinisch geprägt.

Die erste kirchliche Anerkennung erfolgte 1979 durch den damaligen Erzbischof von Genua, Giuseppe Kardinal Siri. Das Generalhaus wurde 1993 nach Frankreich verlegt. 2000 erfolgte die päpstliche Anerkennung. Die Gemeinschaft untersteht der Kleruskongregation. Das Schwergewicht der Gemeinschaft liegt in Frankreich, wo sie in fünfzehn Diözesen vertreten ist. Weitere Niederlassungen gibt es in Italien und auf Kuba.

Die Gemeinschaft zählt heute 94 Priester und mehr als 100 Seminaristen. Vier Angehörige der Priestergemeinschaft wurden zu Bischöfen geweiht, darunter der amtierende Bischof von Bayonne, Msgr. Marc Aillet, der amtierende Bischof von Pamiers, Msgr. Jean-Marc Eychenne, und Titularbischof Msgr. Nicolas Thevenin, derzeit Apostolischer Nuntius für Guatemala.

Interesse an der Abtei Weingarten
2009 wollte die Gemeinschaft die von den Benediktinern aufgelassene Abtei Weingarten besiedeln. Das Kloster mit der Blutreliquie liegt auf einem Martinsberg. Mit ein Grund, weshalb die französische Priestergemeinschaft Interesse bekundet. Die entsprechenden Verhandlungen mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind seither zwar nicht abgebrochen, haben aber noch kein Ergebnis erbracht. Im Bistum „gibt es Zweifel“ an der „Eignung“ der Gemeinschaft, erklärte 2012 Bischof Gebhard Fürst. Das habe mit dem französischen Charakter der Gemeinschaft zu tun. Mehr noch wird der „konservative“ Charakter der Gemeinschaft und ihre liturgische Besonderheit als Grund für die schleppenden Gespräche vermutet.

Unterdessen dienen die leeren Mönchszellen seit August 2015 zur Unterbringung von Asylanten. Kloster Weingarten hat vorerst den Status einer Bedarfsorientierten Erstaufnahmeeinrichtung (BEA).

Wegen ihrer Nähe zur benediktinischen Spiritualität bemüht sich die Priestergemeinschaft Sankt Martin um die Übernahme und Wiederbelebung aufgelassener Benediktinerklöster. Seit 2014 befinden sich das Priesterseminar und das Generalhaus in der ehemaligen Benediktinerabtei von Évron. Im 7. Jahrhundert gegründet, fiel sie Ende des 18. Jahrhunderts der Französischen Revolution zum Opfer. 1803, als sich die Stürme abgeschwächt hatten, konnte die Kongregation der Schwestern der christlichen Liebe die ehemalige Abtei übernehmen und nach der Zerstreuung durch das Jakobinerregiment wieder sammlen, was von der Revolution noch übrig gelassen worden war. 2012 verkauften die Schwestern die ehemalige Abtei an die Priestergemeinschaft.
https://www.katholisches.info/2016/04/pr...-generaloberen/
Abbé Paul Préaux ist der dritte Generalmoderator der Gemeinschaft.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Gemeinschaft Sankt Martin (Screenshot)


von esther10 16.07.2018 00:26



Die Insignien der Mutter Gottes

16.07.18 23.22 UHR von Germán Mazuelo-Leytón
Die letzte Erscheinung Unserer Lieben Frau zu St. Bernadette in Lourdes fand am 16. Juli 1858, das Fest Unserer Lieben Frau vom Berg Karmel und Jahrestag des Skapulier nach St. Simon Stock.

Doch es ist klar , dass da die Erscheinungen von Fatima, dass der Titel „Our Lady of Mount Carmel“ für die Kinder von Mary hat eine ganz besondere Bedeutung, vor allem heute, wo es ist eine Krise in der Kirche, eine Krankheit: "Wir sollten unsere Augen verdecken, um nicht zu sehen, dass die katholische Kirche eine schwere Krise durchmacht. Der christliche Glaube scheint zu verschwinden ... Grundlegende Wahrheiten wie der Glaube an Gott, die Gottheit Jesu Christi, der Himmel, das Fegefeuer und die Hölle werden immer weniger geglaubt. Am beunruhigendsten ist, dass diese Glaubensartikel sogar von Leuten abgelehnt werden, die sich katholisch nennen und regelmäßig zur Kirche gehen ». [1]

In der Tat ist die Kirche zweifellos sehr krank. Scheint nicht mehr aufzuhalten ad intra verursachte Infektion: Mitglieder der Kirche, die ihre Zerstörung sucht, Tradition vernichtend und begraben gute Sitten suchen, unerbittliche Zerstörung von Priestern entwickelt, die Häresien und Nonnen, die Abtreibung verteidigen predigen.

Auch ad extra Feinde der Kirche erlassen und verhängen ungerechte Gesetze, und Kriminelle entweihen die Kirchen.

In der letzten Vision vom 13. Oktober 1917 gekleidet Unsere Liebe Frau als eine Karmelitin, eingeführt still die Welt auf der Braune Skapulier, halten sie in der einen Hand und einem Rosenkranz in der anderen, nach dem, was der Pater Pio Sciatizzi machen, SJ nannte "das größte und kolossalste Wunder der Geschichte".

„In seinem letzten Auftritt in Fatima, während der sogenannten Wunder der Sonne, die Jungfrau machte ihn die Menge zu sehen, versammelten sich dort eine Folge von Bildern der Geheimnisse des Rosenkranzes; und in jeder neuen Szene, die am Himmel entwickelt wurde, wurde es unter einigen der Titel gezeigt, mit denen die Gläubigen es normalerweise anrufen. So wird in der Vision der glorreichen Geheimnisse, entpuppte sich als Nuestra Señora del Carmen, dessen Festtag von der Kirche am 16. Juli gefeiert wird.

Wie alles, was Mary seine raison d'etre getan hat, kein Zweifel , wird es eine Verbindung zwischen dieser Erscheinung Unserer Lieben Frau vom Berg Karmel, die glorreichen Geheimnisse und die Botschaft von Fatima sein , dass sie zu diesem Zeitpunkt „ , verraten. [2]

RP Howart Rafferty, OCD, sagt, dass Sr. Lucia im Interview , das er am 15. August gab 1950 die Vision bestätigt, sie wer war der Wunsch der Madonna Zugabe des Skapulier wurde als Teil der Nachricht genommen: " Unsere Liebe Frau die Skapulier in seinen Händen halten, weil er will , alle von uns zu nutzen .. . Nun hat der Heilige Vater sagt es die ganze Welt, sagte der Skapulier ist ein Zeichen der Weihe an das Unbefleckte Herz. Der Rosenkranz und der Skapulier sind untrennbar ». [3]

Papst Pius XII. Sagte über das Skapulier:

" Lass [das braune Skapulier] dein Zeichen der Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens sein, das wir besonders in diesen gefährlichen Zeiten empfehlen ."

I. Sakramental par excellence

Sakramentalien in Sinne lato sind alle Riten und Zeremonien, die die Feier des Gottesdienstes und der Verwaltung der Sakramente begleiten; in Sinne streng sind „einige Rituale, Handlungen oder bestimmte Dinge, von denen die Kirche in Nachahmung der Sakramente serviert wird, durch ihre Fürsprache bestimmen besonders geistige Wirkungen zu erzielen ... wurden sie von der Kirche und produzieren ihre Wirkung nicht eingeleitet“ ex arbeitet operato „aber“ ex opere Ecclesiae oper für ihre Würde und unter ihrer mächtigen Fürsprache, erhielt von Gott, wenn auch nicht unfehlbar, dass die sakramentale in denen zusammen gehen „ , wie die Kirche , die würdiglich den Effekt nutzen geistig, für die es »eingeführt wurde.

Die Sakramentalien sind zwei Arten: Exorzismen und Segen.

Gott benutzt die Sakramentalien aus vielen Gründen, lasst uns diese sehen:

Um den Stolz Satans zu zerstören. Gott benutzte den Erzengel Michael, um ihn aus dem Himmel zu werfen (siehe Offenbarung 12: 7-9) und eine gebrechliche Frau, um sein höllisches Haupt zu zerschlagen (siehe Genesis 3:15 ).
Um uns die Möglichkeit zu geben, einen Akt des Glaubens an Ihn zu vollziehen Viele von uns leiden unter dem Naaman-Syndrom. Der Prophet Eli sagte Naaman, dass er 7 Mal zum Jordan gehen solle, um dort zu baden, und dass sein Lepra geheilt würde. Wäre es nicht zum besseren Urteil seiner Diener gewesen, wäre er vielleicht nicht geheilt worden (siehe 2. Könige, 5).
Gott benutzt Sakramentalien wegen unserer Begrenzungen. All unser Wissen kommt durch unsere fünf Sinne zu uns. Eine blinde Person kann Farben nicht wahrnehmen. Deshalb hat die Kirche Riten in der Anbetung Gottes und in seiner Liturgie. Als unser Herr Jesus Christus den Menschen blind geboren geheilt, rieb sie mit Schlamm blinden Augen und sagte ihm , waschen im Teich Siloah zu gehen (vgl S. John 9 : 1-7).
Bei der Heilung von Taubstummen benutzte der Herr Speichel, berührte seine Lippen und Ohren und sagte: Efetá ( Markus 7, 34).

Schließlich sind die Sakramentalien ein Versuch, eine fortwährende Beziehung zu Gott in unser tägliches Leben zu bringen. Die Sünde vertreibt die Geschöpfe Gottes, die Sakramentalien kehren den Prozess um und lassen die Geschöpfe sich an Ihn wenden. [4]
Das Skapulum Unserer Lieben Frau von Carmen gehört zu den " pia populi christiani exercitia ", zu den frommen Übungen des christlichen Volkes (...) zu den Vorschriften und Regeln der Kirche. Und es ist, dass das Skapulier ein Sakrament ist , und es bedeutet, mit großen Ablassungen gutgeschrieben zu werden. [5]

II. Zwei Vorrechte des heiligen Skapuliers

Der erste sagt, dass derjenige, der es sieht , kein ewiges Feuer erleiden wird.

Dieses Vorrecht bedeutet nicht, dass derjenige, der das Schulterblatt trägt, sich prädestiniert fühlen muss. Das Konzil von Trient sagt uns und erklärt, dass niemand sich ohne besondere Offenbarung von Gott vorbestimmt glauben kann. Das heißt, dass es im Glauben die Ungewissheit der Gnade und des Heils ohne besondere göttliche Offenbarung ist.

So wie der Heilige Rosenkranz ein Zeichen der Prädestination, die auch das Skapulier ist jedoch nicht den Schluss erreichen war , sagte Mons. Kilian Lynch, ehemaliger General des Ordens Carmelita , dass das Skapulier mit irgendeiner Art von übernatürlicher Macht ausgestattet ist das wird uns retten, ungeachtet dessen, was wir tun oder wie sehr wir sündigen ... Ein sündiger und perverser Wille kann die bittende Omnipotenz der Mutter der Barmherzigkeit besiegen.

Aber weder gut verstehen, dieses Vorrecht und zeigt Verachtung für sie, der sagt, dass ohne den Skapulier wird der Christian gespeichert, wenn Sie das Gesetz Gott üben. Obwohl dies wahr ist, garantiert das Skapulier Unserer Lieben Frau, die Erfüllung des göttlichen Gesetzes und eine besondere Gnade der Jungfrau für Anhänger, die ihre heilige Skapulier nehmen und haben das Unglück der Sünde hatte, so bekommt man sie Reue .

Folglich müssen im Hinblick auf die Sakramentalien Aberglaube und Frivolität vermieden werden.

In den Sakramentalien gibt es eine Ursache, die den gewünschten Wirkungen proportional ist, deren Wirksamkeit sich aus den Gebeten der Kirche und dem Glauben derer ergibt, die sie empfangen. Sie sind keine magischen Amulette, sie sind eine Berufung zur Handlung Gottes.

Das Skapulier ist also nicht ein Amulett, das mit einer Kraft von abergläubischer Verzauberung versehen ist. Das Skapulier bezieht sich symbolisch auf alle, die es fromm tragen, auf die große Beschützerin Maria, und handelt kraft des Vertrauens, das darin liegt.

Die Leichtfertigen verachten die Sakramentalien als ein Mittel, das nur von den Schwachen und Ignoranten benutzt wird.

Der hl. Alfons Maria de Ligorio sagte uns: "Moderne Ketzer machen sich über die Verwendung des Skapuliers lustig. Sie entwerten es, als ob es unwichtiger Unsinn wäre. "

Heute wie damals gibt es jene, die sich über das Skapulier, den heiligen Rosenkranz, die Entspannung, die Medaillen und andere Sakramentalien lustig machen und fragen, ob solche zufälligen und legendären Dinge wie das Stück Stoff heutzutage eine Bedeutung haben.

Das zweite Vorrecht bezieht sich auf die Freigabe der Strafen des Fegefeuers. Keine Notwendigkeit zu verstehen , dass die Jungfrau persönlich hinunter ins Fegefeuer, aber so in Ikonographie vertreten, der das Skapulier von Sanktionen des gleiches trugen diejenigen zu befreien, aber sie, durch ihre Fürsprache, werden sie Befreiung erhalten.

Es gibt vier Gründe, warum dieses Sakrament so mächtig ist:

Die Heilige Jungfrau versprach, dass derjenige, der dieses Skapulier trug, vor dem ewigen Feuer gerettet werden würde und sie ihre Versprechen halten würde. Wir können voll und ganz auf den mütterlichen Schutz der Muttergottes vertrauen, der uns niemals enttäuschen wird.
Der zweite Grund ist für die Gebete der Kirche. Als er vom Priester gesegnet ist, bittet die Kirche den Herren die Gläubigen zu gewähren , die Skapulier zwei großen Dank tragen: Schutz gegen das Böse und Ausdauer in der Gnade Gott zu Tod. Was die Kirche auf der Erde verlangt, gibt Gott im Himmel.
Der dritte Grund ist, dass, wenn sie uns auferlegt werden, wir in den Karmeliterorden aufgenommen werden. Wir teilen die guten Werke, Werke und Gebete der anderen Priester, der religiösen Karmeliten.
Und schließlich ist es mächtig durch den Glauben, der trägt es , weil , wenn wir sind auf die Portierung verpflichtet, wir verpflichten uns , die Karmeliter Geist der Armut, Keuschheit und Gehorsam zu leben, jeder in seinem eigenen Zustand des Lebens.
III. Das Schulterblatt - Schutzkleid und "Kleid mit Christus"

Die Hingabe an die braune escvaoulario wurde durch Wunder legitimiert. Gott benutzt Wunder als ein Zeugnis der Wahrheit seiner Verheißungen und denen seiner Mutter. Wunder werden von Gott benutzt, um die festen Grundlagen der Andacht zu bestätigen, die die Kirche den Gläubigen vorschlägt. Von allen Andachten, die von der Kirche angenommen wurden, wurde keine durch andere wahre Wunder bestätigt als durch das Karmelit-Skapulier.

M. Weigel enthüllt in seinem schönen Buch Der Mutter vertrauen durch die Fürsprache unserer Mutter und besonders durch den Rosenkranz, die Skapuliere und die Wundermedaille eine außerordentliche Anzahl von Gnadenwundern. In gleicher Weise Fatima.org. [6]
Papst Pius XII. Betonte, dass das Scapular von Carmen ein Denkmal für alle Tugenden Marias ist:

«Erkenne in diesem Denkmal der Jungfrau einen Spiegel der Demut und Keuschheit. Sehen Sie in der einfachen Form seiner Konstruktion ein Kompendium der Bescheidenheit und Offenheit. Sehen Sie vor allem in dieser Bemalung, die Tag und Nacht ankleidet, mit eloquenter Symbolik das Gebet, mit dem sie göttliche Hilfe anrufen. Erkenne endlich in ihr seine Weihe an das Heiligste Herz der Unbefleckten Jungfrau, von Uns kürzlich empfohlen ». [7]

Während die Sünde ist, sich als Satan zu kleiden, seinen unreinen Geist anzuziehen, ist die tiefe Bedeutung des Skapuliers also, sich mit Christus zu kleiden .

Eine der größten Sünden unserer Zeit ist die Sünde der Lust, wobei die Abtreibung eine ihrer Folgen ist.

Ja, nach dem Willen der Mutter Gottes muss das Schulterblatt auch ein Schutzkleid sein. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die nichts mehr vom Leben erwarten, die an sich selbst und ihrer Umwelt verzweifeln, die sich einsam und verlassen fühlen.

Vergessen wir nicht, dass die Heilige Jungfrau Santo Domingo sagte: Eines Tages, durch den Rosenkranz und das Skapulier, werde ich die Welt retten . [8]

_____

[1] GAUDRON, P. MATTHIAS, Katholischer Katechismus der Krise in der Kirche.

[2] CORREA DE OLIVEIRA, D. PLINIO, Del Carmelo im Königreich María, Zeitschrift "Dr. Plinius. " Jahr II. Nr. 16 (Juli-1999); pp. 28-31.

[3] Papst Pius XII. Am 11. Februar 1950.

[4] Vgl. SHAMON, P. ALBERT J MARY, Sacramentals und gesegnete Objekte.

[5] GRABER, Bischof RUDOLF, Bischof von Regensburg, Rede im Juli 1965.

[6] http://archive.fatima.org/span/news/pdf/bt023s.pdf

[7] PAPST PIO XII, 11. Februar 1950.

[8] Vgl.: SHAMON, P. ALBERT J MARY, Die Kraft des Rosenkranzes.
https://adelantelafe.com/la-insignia-de-la-madre-de-dios/

von esther10 16.07.2018 00:17




Warum ein katholisches College wählen?
William Lori / 1. Januar 2015 NAVIGIEREN DURCH DIE KATHOLISCHE COLLEGE-SUCHE

Von Most Rev. William E. Lori, Erzbischof von Baltimore
Einige Tage sind unvergesslich, wie dein erster Tag als College-Neuling wahrscheinlich ist.

https://newmansociety.org/category/navig...college-search/

Einer meiner unvergesslichen Tage fand im Frühjahr 2008 statt, als ich mit vielen meiner Mitbischöfe und katholischen Pädagogen zusammenkam, um unseren Heiligen Vater, Papst Benedikt XVI., In Washington DC zu begrüßen. Er inspirierte uns mit der Vision der Kirche von einer katholischen Schule oder Hochschule als ein Ort, an dem man Gott "begegnen" kann.

Nun, das ist vielleicht nicht das, was Sie für das College im Sinn hatten. Die meisten Schüler gehen aufs College, um zu lernen - besonders um sich auf eine Karriere vorzubereiten - und um unterwegs gute Freunde zu finden. Sicherlich sind das gute Dinge, aber eine katholische Ausbildung bietet das und noch viel mehr. Eine katholische Ausbildung ist nicht nur Vorbereitung auf eine Karriere, sondern Vorbereitung auf den Rest Ihres Lebens.

Und deshalb ist deine Wahl eines Colleges so wichtig!

Denken Sie einen Moment darüber nach, was Sie wirklich am Leben wollen und wie die nächsten vier Jahre Ihnen dabei helfen können. Wir alle möchten wirklich wissen, wer wir sind, warum wir sind, woher wir kommen und wohin wir gehen. Wir sehnen uns danach, was wahr, schön und gut ist - etwas, das besser ist als das, was unsere Kultur uns heute bietet.

Während viele amerikanische Colleges einen starken Kernlehrplan aufgegeben haben, wird eine gute katholische Ausbildung Ihnen helfen, die großen Fragen des Lebens zu betrachten, indem Sie eine Grundlage im westlichen Denken und der katholischen intellektuellen Tradition schaffen. Dann werden Sie - in einem treuen, qualitativ hochwertigen katholischen College - die ethischen Implikationen unseres Glaubens und die Überschneidung von Glauben und Vernunft in all Ihren Kursen berücksichtigen, sei es in den Geistes- oder Wirtschaftswissenschaften oder in den Naturwissenschaften.

Dies ist wichtig, weil Sie kein wirklich ausgezeichneter und tugendhafter Geschäftsmann, Wissenschaftler, Anwalt oder anderer Fachmann sein können, ohne zu wissen, wie Ihre Arbeit zur Gesellschaft beiträgt und Gott dient.

Ein gutes katholisches College wird Sie über die Grenzen einer typischen College-Ausbildung hinausführen und Sie darauf vorbereiten, das Leben auf sinnvolle Weise zu erleben. Während deiner vierjährigen College-Zeit wirst du wahrscheinlich nicht nur eine Karriere, sondern auch eine Berufung erkennen - verheiratet, alleinstehend, religiös, Priestertum - und wirst dich vielleicht in deinen zukünftigen Ehemann oder deine zukünftige Ehefrau verlieben. Sie werden höchstwahrscheinlich auf dem Campus mit Dutzenden oder Hunderten von Gleichaltrigen zusammenleben, und Sie werden Gewohnheiten für den Rest Ihres Lebens entwickeln. Ein gutes katholisches College wird dir helfen, dich körperlich, geistig und sozial bei Aktivitäten außerhalb des Klassenzimmers zu verbessern. Es wird dir helfen, dein Gebetsleben zu stärken und ein wirklich tugendhafter junger Mann oder eine junge Frau zu werden.

Für Katholiken geht es im Leben natürlich um Karriere, aber auch um viel mehr: um Ehe und Familie, um der Kirche und unseren Gemeinschaften und schließlich dem Himmel zu dienen. Zusammen sind dies die wichtigsten Dinge im Leben und sollten daher ernsthaft in Betracht gezogen werden, wenn Sie ein College wählen.

Betrachten Sie zunächst die Gefahren einer typischen College-Ausbildung. Viele Hochschulen sind bekannt für eine gute Ausbildung. Aber was ist "gut"? Wenn eine große Anzahl von Schülern ihr Vertrauen in das College verliert - wie die Daten uns sagen - dann bekommen die Schüler wirklich eine "gute" Ausbildung? Und zu welchen Kosten? Man muss nur die hohen Raten von Drogenmissbrauch, Abtreibungen und sozialen Krankheiten, Depressionen und anderen mit dem College-Leben verbundenen Krankheiten berücksichtigen, um zu erkennen, dass bestimmte Situationen für Sie überhaupt nicht "gut" sind. Vorsicht ist auch im Klassenzimmer erforderlich; Was als "neutral" erscheinen mag, ist oft gegen eine katholische Weltanschauung gerichtet, und in den heutigen Geschichts-, Philosophie-, Medizin-, Psychologie- und anderen Studien kann es signifikante Verzerrungen geben.

Leider hilft die typische Campus-Kultur heute an zu vielen Colleges den Studenten nicht zu wachsen, sondern blockiert ihr Wachstum und kann sie auf einen Weg bringen, den sie sonst nicht selbst wählen würden. Daher ist es wichtig, dass Sie sorgfältig über die Campus-Kultur, die Arten von angebotenen Aktivitäten und über die Art von Mitreisenden nachdenken, die Sie für den Rest Ihres Lebens vorbereiten würden.

Betrachten Sie nun die Möglichkeiten einer treuen, katholischen Erziehung: studieren Sie die großen Werke der Menschheit und kommen Sie zu einem umfassenderen Verständnis von Gott, Schöpfung, Philosophie, Geschichte und Wissenschaft. Wissen nicht nur die Fakten, sondern die Gründe. Nicht nur Fähigkeiten erlernen, sondern in jeder Situation klar und rational denken. Eine tolle Zeit haben, ja, aber auch Tugend kultivieren, damit du der Mann oder die Frau wirst, die du und deine Eltern hoffen. Anstatt vier Jahre der Versuchungen des modernen Campuslebens zu ertragen, genießen Sie vier Jahre einer echten christlichen Kultur, die Liebe, Respekt und Treue kultiviert.

Was für eine wundervolle Gelegenheit, die du für vier Jahre haben würdest! Zugang zu den Sakramenten, spirituelle Leitung, Bibelstudien, Kurse in authentischer katholischer Theologie, Gemeinschaftsgebet und vieles mehr steht Ihnen an einer starken katholischen Hochschule zur Verfügung.

Ich bete dafür, dass Sie diese Art von wunderbarer Bildung für sich selbst wählen, weil ich wirklich glaube, dass es Ihnen persönlich nützen wird - aber auch, weil unsere Kirche und unsere Nation wohlgeformte und gebildete Katholiken brauchen. Unsere Kultur braucht die Beiträge intelligenter, treuer Katholiken in allen Bereichen des Lebens. Als Hochschulabsolvent haben Sie natürlich die Möglichkeit, andere in Ihrer Familie zu beeinflussen, aber auch an Ihrem Arbeitsplatz, in Ihrer Gemeinde und in Ihrer Pfarrei. Und wir brauchen treue, gut ausgebildete Katholiken, um in öffentlichen Ämtern zu dienen und die Führer Ihrer Generation in Fragen der Religionsfreiheit, der moralischen Anliegen und der Sorge für die Armen zu werden.

Als Bischof bin ich so dankbar für die Arbeit katholischer Pädagogen und für das, was sie jungen Männern und Frauen wie Ihnen bieten. Wir brauchen engagierte Laien und Frauen, die ein einheitliches Leben des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe leben, um die Welt durch ihre Arbeit und ihre Familien zu heiligen. Wir brauchen betende, eifrige und intelligente Männer und Frauen, um Christi Ruf zum geweihten Leben zu beantworten. Wir brauchen eine neue Generation von Priestern und Missionaren, die mutig und treu die Herausforderung der Neu-Evangelisierung angehen.

Aus diesen und anderen Gründen ist es für mich und meine Brüder Bischöfe sehr ermutigend, dass Sie die Möglichkeit haben, ein College zu wählen, das eine hervorragende akademische Ausbildung bietet und tief in der katholischen Tradition verwurzelt ist. Diese Veröffentlichung wird Ihnen helfen, die Tools zur Verfügung zu stellen, die Sie für eine solche Entscheidung benötigen.

Am wichtigsten ist, dass ich bete, dass Ihre College-Ausbildung Ihnen hilft, der Heilige zu werden, zu dem Sie berufen sind. Ein Heiliger zu sein bedeutet, nach den Worten des katholischen Evangelisten Mathew Kelly "die beste Version von dir selbst" zu sein. Es bedeutet Erfolg auf allen Ebenen, während du lernst, "in der Welt und nicht in der Welt zu sein" dies an andere weitergeben (evangelisieren). Daher werden Sie die Werkzeuge und Möglichkeiten brauchen, die notwendig sind, um es Ihnen zu ermöglichen, durch Gottes Gnade zu denken und zu handeln wie Christus.

Lesen Sie weiter und besprechen Sie dann Ihre Möglichkeiten mit anderen, die sich um Ihre Zukunft kümmern - einschließlich, hoffentlich, Ihres Pfarrers oder anderen spirituellen Beraters. Bete um Führung; und mit deinen Eltern vertraue ich darauf, dass du zu einer Entscheidung kommst, die deine Ausbildung verbessert und dich Christus, unserer Hoffnung näher bringt.

Möge Gott Ihre College-Erfahrung und das aufregende Leben, das vor Ihnen liegt, segnen! Dies bete ich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
https://newmansociety.org/choose-catholic-college/
+
https://newmansociety.org/category/navig...college-search/

von esther10 16.07.2018 00:15




Studie sagt, dass Familien nicht darauf abzielen sollten, dass Vatis zu Hause leben
Familientrennung , Vaterschaft , Väter , Feministinnen

SÜDAFRIKA, 13. Juli 2018 (LifeSiteNews) - Ein Vater, der mit seiner Frau zu Hause lebt, um seine Kinder großzuziehen, sollte laut einem Bericht über die Vaterschaft in Südafrika nicht als normal betrachtet werden.

http://genderjustice.org.za/publication/...s-fathers-2018/

"Ein Vater, der täglich mit seinen leiblichen Kindern lebt, sollte nicht als eine Norm betrachtet werden, nach der alle Familien streben sollten, da sie in allen Fällen einfach nicht durchführbar oder wünschenswert ist", heißt es in dem Bericht des VATHES 2018 .

Es wurde von Sonke Gender Justice, einer Aktivistenorganisation zur Förderung von LGBTQ und Frauenrechten in Südafrika, und dem Human Sciences Research Council des Landes veröffentlicht.

"Es gibt viele Arten von Vätern und viele Arten von Vaterschaft in [Südafrika]", behauptet die Sonke Gender Justice Organisation auf ihrer Website.

"Es gibt biologische Väter, soziale Väter, homosexuelle Väter, heterosexuelle Väter, junge Väter, ältere Väter. Wir haben uns selbst Vaterschaft, Vaterschaft, Vaterschaft und Vaterschaft zugeordnet, um nur einige zu nennen. "

Die Autoren des Berichts gehen so weit zu behaupten, dass es eine Form von Vorurteilen - des Klassizismus - sein kann, sich auf abwesende Väter zu konzentrieren.

"Die Statistik des gemeinsamen Aufenthalts von Kindern mit biologischen Vätern ist nur ein Maß für die Beziehung zwischen Vätern und Kindern. Dies ist eine wichtige Maßnahme, wenn es um Doppelverdiener, heterosexuelle, kerntechnische Familien geht, da es wahrscheinlich ist, dass Kinder in diesen Familien nicht anderen Quellen der Vaterschaft ausgesetzt sind ", heißt es in dem Bericht.

"Aber diese Maßnahme auf alle südafrikanischen Familien zu übertragen, übersieht nicht nur die soziale Vaterschaft, sondern auch eine negative Sichtweise der Großfamilien, die größtenteils schwarz sind."

Ironischerweise beginnt der gleiche Bericht über die Vaterschaft mit einer tragischen Geschichte über das verzweifelte Bedürfnis eines Schwarzen, einen Vater an seinem Bett zu haben.

"Ich wurde am 15. September 1986 von der Polizei in den Kopf geschossen", schreibt Mbuyiselo Botha, Mitglied der südafrikanischen Kommission für die Gleichstellung der Geschlechter. "Aufgrund dieses Vorfalls begann ich die Liebe eines Vaters zu verpassen, den ich nicht kannte, und er hat mein Leben verändert.

Causale Auswirkungen...
https://www.annualreviews.org/doi/abs/10...c-071312-145704

"Ich brauchte so verzweifelt eine Vaterfigur, wie ich auf dem Bett in einem Sebokeng-Krankenhaus lag, nicht wissend, ob ich jemals wieder gehen oder überhaupt irgendeine Grundfunktion wie Waschen und Füttern übernehmen könnte", schreibt Botha. "Außerdem wusste ich nicht, ob ich jemals ein Kind mit meiner Frau zeugen würde. Das waren einige der Gedanken, die mich quälten und die ich nicht mit meiner Mutter teilen konnte, Lathiwe Elizabeth Botha, die neben meinem Krankenhausbett eine einzige Nachtwache abhielt. "

Dieses herzzerreißende Bedürfnis nach einem Vater, den Botha in seinem Krankenhausbett erlebt hat, ist mehr als nur eine emotionale Angelegenheit.

Studien haben wiederholt gezeigt, dass Kinder, deren Väter zu Hause leben, erhebliche Vorteile für ihre Entwicklung und ihr Wohlergehen haben. Es gibt Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Jugendliche, die enge Beziehungen zu ihren Vätern haben, besser eingestellt sind, weniger Gefahr laufen, in Kriminalität zu verfallen oder Substanzen zu missbrauchen, oder wenn Mädchen früh sexuell aktiv werden und schwanger werden.

Wenn Kinder Väter in ihrem Leben haben, sind sie weniger wahrscheinlich im Gefängnis und besser bei kognitiven Tests. Diejenigen Kinder, die zu Hause sowohl Mutter als auch Vater haben, haben eher stabile und gesunde Liebesbeziehungen.

"Wir sollten die große Bedeutung von Vätern im Leben von Kindern nicht unterschätzen, nicht nur, weil Kinder ihre Väter brauchen und lieben, sondern auch wegen der bedeutenden Auswirkungen, die Väter auf das soziale, kognitive, emotionale und physische Wohlbefinden von Vätern haben Kinder von der Kindheit bis zur Adoleszenz und mit nachhaltigen Einflüssen in ihr Erwachsenenleben ", heißt es in einem Bericht des australischen Projekts The Fathering.

Obwohl ein Teil dieser Forschung für ihre Forschungsmethoden unter Beschuss gerät, kam eine rigorosere Studie zu dem Schluss, dass Väter von Bedeutung sind.

"Studien, die strengere Designs verwenden, finden weiterhin negative Auswirkungen der Abwesenheit des Vaters auf das Wohlbefinden der Nachkommen", folgern die Autoren von The Causal Effects of Father Absence .

Trotz der nachgewiesenen Vorteile für Kinder, ihre Väter zu Hause bei ihnen zu haben, sind viele Väter sowohl in Südafrika als auch in anderen Ländern aus verschiedenen Gründen abwesend.

In Südafrika lebten 2016 nur 36 Prozent der Kinder im Alter von 17 Jahren mit ihren leiblichen Vätern und weitere 35 Prozent lebten mit einem erwachsenen Mann, der laut dem Staat Südafrikas nicht ihr leiblicher Vater im Haushalt war Väter berichten.

In Kanada hingegen leben 17,4 Prozent der Väter mit unterhaltsberechtigten Kindern nicht bei ihnen, so Dr. Lisa Strohschein, Dozentin für Soziologie an der University of Alberta.

https://journals.library.ualberta.ca/csp...iew/28559/21318

"Diese Schätzung stellt Kanada in die Mitte des Rudels, weit unter den 26,9 Prozent, die in den USA gemeldet wurden, aber deutlich über der Rate von 8,4 Prozent, die in Australien gemeldet wurde", schrieb Strohschein in ihrem Bericht " Nonresidential Väterschaft in Kanada
https://www.lifesitenews.com/news/study-...-living-at-home

"

+++++
http://www.thepublicdiscourse.com/


von esther10 16.07.2018 00:13




Die LifeSite-Gründer John-Henry Westen (L) und Steve Jalsevac (R) mit der Reporterin Claire Chretien vor dem Petersdom.

Eine Berufung erkennen, um Leben und Familie zu verteidigen? Bewirb dich jetzt für eine kostenlose Reise nach Rom!
Katholisch , Rom , Rom Jugendwallfahrt

16. Juli 2018 ( LifeSiteNews ) - LifeSite, zusammen mit unseren Partnern bei Voice of the Family, pilgert vom 17. bis 21. Oktober nach Rom, um treue katholische junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahren zu besuchen. Wir werden bis zu 25 Teilnehmer sponsern, die ihr Leben in den Dienst von Christus und seiner Kirche stellen wollen.

Die Reise, die mit der Jugendsynode des Vatikans zusammenfällt, wird Zeugnis geben für die Treue zu den unveränderlichen Lehren des Glaubens.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Am 18. Oktober wird LifeSite ein Programm zur Ausbildung von Führungskräften anbieten, das auf das Apostolat ausgerichtet ist. Am 19. Oktober werden gläubige und erfahrene Reiseleiter die jungen Erwachsenen zu den heiligsten Stätten Roms pilgern, um für die Kirche in der Krise zu beten. Am 20. Oktober werden sie einer Jugendkonferenz beitreten, die von Voice of the Family organisiert wird und mit der All-Night Adoration endet. Darauf folgt am Morgen des 21. Oktober eine traditionelle lateinische Messe mit Kardinal Raymond Burke.

Die Bewerber müssen einen Lebenslauf vorlegen, der ihr aktives Engagement für pro-life und profamily activism beweist, eine Reihe von Fragen beantworten, die ihren Glauben und ihr Engagement für die Kirche beschreiben, und an einem Interview teilnehmen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/rome

Die Stimme der Familienjugendkonferenz am 20. Oktober wird von Kardinal Raymond Burke angesprochen, der bereit sein wird, Fragen der Jugendlichen zu beantworten. Zusätzlich zu Kardinal Burke erhalten die jungen Leute von den Sprechern jener Berufungen, die sich ebenfalls der Krise in der Kirche gewidmet haben, Einblicke in die Berufe Ehe, Priestertum und Ordensleben.

Die allnächtliche Anbetung wird Pilgern eine Chance geben, diese Herausforderung aus erster Hand anzunehmen, indem sie ihre Gebete und Opfer für eine Rückkehr zur Orthodoxie in der Kirche anbieten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/rome+youth+pilgrimage

Erfolgreiche Bewerber erhalten Flugkosten von und nach Rom, Unterkunft für 5 Nächte in einem gemeinsamen Hotelzimmer mit Frühstück, Mittagessen für die 3 Veranstaltungstage und Abendessen für die 3 Event-Nächte. Bewerber, die länger bleiben möchten, müssen die zusätzlichen Kosten übernehmen.

https://lifesitenews.bamboohr.com/jobs/view.php?id=32

Bewerbungen sind fällig am 1. August.
https://www.lifesitenews.com/news/discer...r-a-free-trip-t


von esther10 16.07.2018 00:12

Massenmigration: "Das tödliche Lösungsmittel der EU"
von Giulio Meotti
16. Juli 2018 um 5:00 Uhr

https://www.gatestoneinstitute.org/12607...-european-union

Heute leben 510 Millionen Europäer in der Europäischen Union, 1,3 Milliarden Afrikaner stehen ihnen gegenüber. Wenn die Afrikaner dem Beispiel anderer Teile der Entwicklungsländer folgen, wie die Mexikaner in den USA, "wird Europa in dreißig Jahren ... zwischen 150 und 200 Millionen Afro-Europäer haben, verglichen mit 9 Millionen heute". Smith nennt dieses Szenario "Eurafrique".

Das umstrittene Quotensystem für Migranten ist bereits gescheitert. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte Ungarn wegen der Inhaftierung von Migranten. Europäische Regierungen können die Migranten nicht stoppen, deportieren, festnehmen oder repatriieren. Was Sie vorschlagen , die Behörden in Brüssel? Bring alle nach Europa?

Französische Juden sind einer Form der ethnischen Säuberung zum Opfer gefallen, so ein Manifest, das unter anderem von dem ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und dem ehemaligen französischen Premierminister Manuel Valls unterzeichnet wurde.

"Weit davon entfernt, zur Fusion zu führen, führt die europäische Migrationskrise zur Spaltung", schrieb kürzlich Stanfords Historiker Niall Ferguson . "Ich glaube zunehmend, dass das Thema Migration von zukünftigen Historikern als tödliches Lösungsmittel der EU angesehen wird". Woche für Woche scheint Fergusons Vorhersage Wirklichkeit zu werden.

Nicht nur, dass Europa weiterhin fragmentiert wird, da die Anti-Einwanderungsstimmung politische Stärke erlangt, sondern aufgrund der Flüchtlingskrise wird die EU-Binnenzone, die nach dem Zweiten Weltkrieg Europas meist geschätzter Preis ist, jetzt als " at Risiko "von der italienischen Regierung, unter anderen Regierungen, solchen und Österreich .

Durch die Einwanderung wird auch der EU-interne Vertrag neu definiert.

Die Tschechische Republik, Ungarn, Polen und die Slowakei, die so genannte "Visegrad-Gruppe", haben kürzlich die EU-Grenzverteidigung gefordert . "Wir brauchen ein Europa, das uns verteidigen kann", sagte auch Bundeskanzler Sebastian Kurz , nachdem er zum Visegrad-Treffen eingeladen wurde.



In diesem Jahr wurde der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (zweiter von links) eingeladen, sich bei ihrem Gipfeltreffen am 21. Juni den Führern der vier Länder der "Visegrad-Gruppe" (Tschechische Republik, Ungarn, Polen und Slowakei) anzuschließen. Ganz oben auf der Tagesordnung standen die Themen Massenmigration und Grenzschutz. (Bildquelle: Bundeskanzleramt)

Die neue italienische populistische Regierung, nachdem in den vergangenen fünf Jahren mehr als 700.000 Migranten an ihre Küsten gekommen waren, akzeptierte auch eine harte Linie. Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat kürzlich die italienischen Häfen für Migrantenschiffe geschlossen. Nachdem die deutsche Kanzlerin mit ihrem Innenminister Horst Seehofer gegen die Einwanderungswelle gekämpft hat , könnte auch die Migrationspolitik in Deutschland zum " Ende von Merkels Amtszeit " führen.

"Italiens neue populistische Regierung signalisiert eine große Herausforderung für den europäischen Status quo, aber nicht so, wie die meisten Beobachter ursprünglich erwartet hatten", kommentierte der Autor Walter Russell Mead kürzlich das Wall Street Journal . "Die Regierungskoalition hat die Euro-Politik auf Eis gelegt. Stattdessen wendet sie sich einem Thema zu, an dem das europäische Establishment anfälliger ist: Migration".

Der gesamte europäische politische Konsens bricht unter den seismischen Auswirkungen der Migrantenwelle. Die Migration nach Europa ist zu einem politischen Thema geworden, das " so giftig wie eh und je " ist. Die New York Times hat gerade über die aktuelle Debatte in der Europäischen Union berichtet. Die derzeitigen Probleme der EU scheinen von einer Taubheit unter den politischen Eliten auszugehen, die sich weigern, die Probleme ihrer Bürger zu berücksichtigen, die der unerfüllten Masseneinwanderung gefolgt sind.

Die Massenmigration in den letzten Jahren hat einfach große Probleme für die innere Stabilität Europas geschaffen. Erstens gab es eine Sicherheitsherausforderung. Laut einem neuen Bericht der Heritage Foundation :

"Fast 1.000 Menschen wurden seit 2014 bei Terroranschlägen mit Asylbewerbern oder Flüchtlingen verletzt oder getötet. In den vergangenen vier Jahren waren 16 Prozent der islamistischen Verschwörungen in Europa mit Asylsuchenden oder Flüchtlingen besetzt. ISIS hat direkte Verbindungen zu den meisten Grundstücken Deutschland war am häufigsten betroffen, und Syrer häufiger als jede andere Nationalität: Fast zwei Viertel der Verschwörer haben innerhalb von zwei Jahren nach ihrer Ankunft in Europa ihre Pläne durchkreuzt oder ihre Pläne durchkreuzt.

...

"Seit Januar 2014 sind 44 Flüchtlinge oder Asylsuchende in 32 islamistischen Terror-Plots in Europa involviert. Diese Plots führten zu 814 Verletzungen und 182 Todesfällen."

Die ethnische und religiöse Koexistenz durch die Einwanderung stellt ebenfalls eine große Herausforderung dar. Französische Juden sind einer Form der ethnischen Säuberung zum Opfer gefallen, so ein Manifest, das unter anderem von dem ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und dem ehemaligen französischen Premierminister Manuel Valls unterzeichnet wurde. "Zehn Prozent der jüdischen Bürger der Region Paris sind in letzter Zeit gezwungen worden, umzuziehen, weil sie in bestimmten Gemeinderäumen nicht mehr sicher waren", heißt es in dem Manifest . "Dies ist eine stille ethnische Säuberung".

Die Bedrohung, vor der Europa steht, wenn es sich weigert, die Grenzen zu schließen und zu kontrollieren, wird von Stephen Smith, einem Afrikaforscher und Bewunderer des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, in seinem neuen Buch The Rush to Europe: Junges Afrika auf dem Weg zum Alten untersucht Kontinent . Heute leben 510 Millionen Europäer in der Europäischen Union, 1,3 Milliarden Afrikaner stehen ihnen gegenüber. "In fünfunddreißig Jahren werden 450 Millionen Europäer etwa 2,5 Milliarden Afrikaner gegenüberstehen, fünfmal so viele", prognostiziert Smith . Wenn die Afrikaner dem Beispiel anderer Teile der Entwicklungsländer folgen, wie die Mexikaner in den USA, "in dreißig Jahren", so Smith"Europa wird zwischen 150 und 200 Millionen Afro-Europäer haben, verglichen mit 9 Millionen heute". Smith nannte dieses Szenario " Eurafrique ". Europas größte Migrationswelle seit dem Zweiten Weltkrieg ist auch zu einem immer drängenderen Problem geworden, da die indigene Bevölkerung Europas immer älter wird und an Zahl abnimmt .

Das umstrittene Quotensystem für Migranten ist bereits gescheitert. Die europäischen Regierungen können Migranten auch nicht wirklich abschieben. Im Jahr 2012 verurteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) die italienische Regierung und ordnete an, dass sie zwei Dutzend Einwanderer, die nach Libyen deportiert wurden, mit Tausenden von Euro bezahlen sollte. Die italienischen Behörden hatten die Migranten im Mittelmeer abgefangen, als sie versuchten, von Libyen aus auf die italienische Insel Lampedusa zu gelangen. Drei Jahre später verurteilte der Europäische Gerichtshof erneut die italienische Regierung zur Abschiebung von Migranten. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte auch Spanien in seinem Urteil , eine Gruppe von 75-80 Migranten aus der Enklave Melilla zu vertreiben. Die EMRK verurteilte sie daraufhinUngarn für die Festnahme von Migranten. Europa kann die Migranten nicht stoppen, deportieren, festnehmen und repatriieren. Was Sie vorschlagen , die Behörden in Brüssel? Bring alle nach Europa?

Andrew Michta, Dekan des College of International and Security Studies am George C. Marshall Europäischen Zentrum für Sicherheitsstudien, schrieb kürzlich, dass europäische Demokratien unter dieser Massenmigration ihre eigene " Zersetzung " riskieren . Wir werden nicht nur die "Spaltung" der ohnehin zerbrechlichen Europäischen Union sehen, sondern auch die der westlichen Zivilisation.
https://www.gatestoneinstitute.org/12607...-european-union
Giulio Meotti, Kulturredakteur von Il Foglio, ist italienischer Journalist und Autor.


von esther10 16.07.2018 00:11

MUSLIMISCHE BRÜDER

Der langfristige Plan für die Islamisierung Europas
RELIGIONSFREIHEIT2018.08.07

Allzu oft wird angenommen, dass das Phänomen der Radikalisierung von Muslimen, insbesondere derjenigen, die dann Angriffe durchführen, alles westliche ist und auf soziale und wirtschaftliche Faktoren zurückzuführen ist. In Wirklichkeit reagiert die Radikalisierung auf einen langfristigen Plan, der von der Muslimbruderschaft geleitet und hauptsächlich von Katar gefischt wird.



Muslime im Gebet
Es ist lange her, dass die Welle der muslimischen Einwanderer die Debatte über Immigration angeregt hat, ein bisschen weniger über die Sicherheitspolitik. Es wurde festgestellt, dass selbst wenn die Auswanderung nach Europa sofort und dauerhaft eingestellt würde, die islamische Bevölkerung auf dem Alten Kontinent bis 2050 von 4,9% auf 7,4% anwachsen würde.

Muslime sind jünger als dreizehn des europäischen Durchschnitts und sind viel fruchtbarer ( durchschnittlich ein Kind mehr pro Frau). Das macht sie zu einer jungen, starken und robusten Bevölkerung, vor allem aber verwurzelt in einem Westen, dessen Wurzeln austrocknen. Apropos Radikalismus bedeutet auch, über Netzwerke und Zellen zu sprechen, die weltweit dschihadistischen Organisationen angehören, wie etwa al-Qaida, angetrieben von einer ideologischen Suche nach einer islamischen politischen Weltordnung. Die derzeitige Meinung ist, dass die Unterstützung für extremistische Gruppen unter Muslimen in Europa ziemlich langweilig ist und umgekehrt, dass Letztere nicht von so genannten extremistischen Gruppen gefüttert werden.

Die Bomben von Madrid im Jahr 2004 haben Europa offiziell als eine neue Heimat der Dschihadisten eingeführt, seitdem ein offen erklärtes Ziel der Eroberung. In der gemeinsamen Gleichgültigkeit wurde das Ziel nur ein Jahr später geweiht, wobei die Londoner Fakten von vier Muslimen der zweiten Generation und britischen Bürgern geplant und durchgeführt wurden. Aber jedenfalls ohne Bedenken, zumindest in der Substanz der Politik. Wer könnte das in Europa nur zwischen 2001 und 2006 importieren? Es gab 28 aktive dschihadistische Netzwerke? Die Medien haben die zunehmende Radikalisierung in ein all-westliches Phänomen der Idiosynkrasie verwandelt. "Soziale Aliens" und "Verrückte der letzten Generation", also erzählten sie uns von den Angreifern, die die Straßen Europas blutig machten.

Aber die Geschichte ist wie immer anders. Hinter diesen Personen, die weder naiv sind noch sich ihrer Gesten nicht bewusst sind, ist ein Projekt, das so groß ist, wie es durchdacht und angemessen finanziert ist. Es gibt Katar, wo der wahhabitische Islam - geboren in der sunnitischen Gemeinschaft - die Regeln diktiert und sich auf die Muslimbruderschaft konzentriert hat, um die Religion Mohammeds zu exportieren und Europa zu erobern. Er bot sich als Sprungbrett an, indem er eine wichtige Rolle im Projekt der Muslimbruderschaft spielte. Letzteres begann wahrscheinlich 1961, als Said Ramadan das Islamische Kulturzentrum in Genf gründete. Ein paar Jahre später, 1969, sollte Youssef Al-Qaradawi - der mächtigste Ideologe der Muslimbruderschaft - weiter zeichnen: Von Ägypten zog er nach Katar, wo er die Fakultät für Islamisches Recht in Istanbul gründete

Im Jahr 1996 gründete er - immer aus Katar - der Fernsehsender Al-Jazeera und Al-Qaradawi weiterhin Unterstützung für das Projekt zu mobilisieren , in den muslimischen Gemeinden der arabischen Sprache, durch sein „Islamisches Recht Programm der Ideen der Muslimbruderschaft zu verbreiten Leben ", das zu einem der effektivsten Werkzeuge für die katarische Politik in Europa wird. Inzwischen hatte die Bruderschaft den Al-Taqwa Bank Gründungsjahr, die Bahamas, im Jahr 1988, um weltweit ihre Aktivitäten zu finanzieren. Und wenn die Abteilung der US - Finanzministerium die Bank beschuldigt und seine Gründer Al-Qaida zu finanzieren, die Blockierung der Vermögenswerte bis 2010 intervenierte Katar die Lücke zu füllen , indem sie als Kreditgeber der Bruderschaft Organisationen in Europa handeln und alle " im Ausland.

Im Jahr 2012 spendete ein Geschäftsmann aus Katar der Islamischen Gesellschaft Westfrankreichs (Société Islamique Ouest France) eine große Summe für den Bau der Al-Salam-Moschee in Nantes. Auch im Jahr 2012 trat die Qatari Charity Foundation in das Bildungssystem in Frankreich ein und zahlte 1,5 Millionen Euro für den Kauf eines Gebäudes, in dem sich die Al-Razi-Schule in Lille befand. Die erste islamische Schule, die "Gelehrte" in Frankreich hervorbringt. Im Jahr 2014 hat sich die Qatari Charity Foundation 1,1 Millionen Euro an die Liga der belgischen Muslime bezahlt und die Gründung des ersten islamischen Zentrum in Luxemburg im Jahr 2015 Aber es gibt natürlich nur Frankreich und Belgien im Sucher finanziert. Das Design ist im Alten Kontinent verwurzelt und verzweigt.

Eine Studie von 2017 über überwiegend afghanische Asylbewerber in der österreichischen Stadt Grazer zeigte, dass sie, meist Männer unter 30, nicht bereit waren, ihre islamischen Werte durch die des Westens zu ersetzen. Die Hälfte der Zuwanderer sagte, dass Religion im europäischen Alltag eine wichtigere Rolle spielt als in ihrem Herkunftsland, und 51,6% der Befragten gaben an, dass die Vorherrschaft des Islam im Vergleich zu anderen Religionen überwiegt es ist unbestritten. Darüber hinaus ist die Tendenz vieler Muslime worden religiöse, wenn Sie in Europa ankommen offen in einer neuen Doku-Serie ausgesetzt wurde, „falsche Identität“, der arabischsprachigen Journalist Zvi Yehezkeli, der Undercover ging zu untersuchen über die Aktivitäten der Muslimbruderschaft in Europa und den Vereinigten Staaten. In Deutschland traf zwei junge Muslime aus Syrien, von einer „mysteriösen britischen islamischer Organisation“ geholfen, und dass ihm gesagt wurde: „Die Muslimbruderschaft aktiv sind Flüchtlingen helfen gläubige Muslime zu werden“ An diesem Punkt fragte Yehezkeli sie, was ihr Traum war. "Die Vision ist ein islamischer Staat, eine islamische Gesellschaft", sagte einer der beiden. "Muslime träumen davon, die Scharia zu dominieren, und die Vision für zwanzig Jahre ist, dass das Gesetz der Scharia in Deutschland institutionalisiert ist." Und auf die Frage, ob die Deutschen die Dawa widerstehen konnte, antwortete sie: „Wir adressieren mit Nachdruck [Europa], aber langsam ... wird es Auseinandersetzungen, aber kollidiert langsam nachlassen, die Menschen akzeptieren die Realität. Es gibt es ist kein Entkommen,

In diesem "Traum" spielen Katar und die Muslimbruderschaft eine entscheidende Rolle , während Europa vorgibt, es nicht zu sehen. Der Mangel an religiöser Identität im heutigen Westen hat eine Leere hinterlassen, die der Islam füllt, ohne Opposition zu finden.
http://www.lanuovabq.it/it/il-piano-a-lu...ione-delleuropa

von esther10 16.07.2018 00:09

Detail von St. Augustine von Philippe de Champaigne / Public Domain



Um Weisheit zur Beredsamkeit beizutreten: Augustinus über christliche Lehre
Ryan NS Topping / 10. Juli 2018 JOURNAL

Es war das Jahr 430 nach Christus. Augustin lag im Sterben. "Bitte, Bischof, nur noch ein Besucher heute", flehte die Stimme, als die Tür sanft nach vorne trat.

"Mein Sohn, siehst du meinen Zustand nicht?", Antwortete der müde Mann. "Wenn ich Macht über Krankheit hätte, hätte ich mich selbst heilen sollen."

Der Besucher wäre nicht so leicht davon abzubringen. "Ich hatte einen Traum, dass ich zu dir kommen sollte, und dass meine Gesundheit wiederhergestellt würde." Müde wie er in diesen letzten Tagen war, hob der Prediger seine Hände in Segnung, und der kranke Mann blieb gesund.

Augustines letzte Jahre waren nicht nur der Verteidigung belagerter nordafrikanischer christlicher Städte gewidmet. Er hatte gerade eine Besprechung seines Lebenswerkes beendet, besonders seiner Bücher. Nur Monate bevor die eindringenden Vandalen durch die 80.000 Mann starken Geraden von Gibraltar strömten, war Augustin über ein kleines Buch gestolpert, das er vor dreißig Jahren begonnen hatte: Über die christliche Lehre . In den Jahren von Augustins energischem Episkopat war viel zwischen damals und heute eingegriffen. In diesen letzten Monaten seines Lebens griff Augustinus das unvollendete Buch seines jüngeren Selbst auf und vollendete, was die beständigste Skizze des christlichen Lehrers für den Westen werden sollte.

Augustine war von frühester Kindheit an Lehrer gewesen. Vor seiner Taufe war er aus der relativen Dunkelheit einer kleinen Provinzstadt geklettert, um als offizieller Rhetorikprofessor des Römischen Reiches ernannt zu werden. Er hatte in diesen Jahren auch ein Kind mit einer Frau gezeugt, die nicht seine Frau war, sich einer gnostischen Sekte aus dem Osten angeschlossen hatte und oft Katholiken verspottete. Während seiner 20er Jahre gab es den langen und ehrlichen Kampf mit Zweifeln über seine erklärte Skepsis. Ein wenig später gab es sein Treffen mit Ambrosius und einem Kreis von philosophischen Christen in Mailand, und natürlich, während dieser Wanderungen, die tränenreichen Gebete seiner Mutter. Augustins Bekehrung im Jahr 387 markierte einen Wendepunkt für seine eigene Seele und den Beginn einer langen Karriere des Schreibens und der christlichen Lehre. Wir haben mehr Wörter von Augustinus als irgendein anderer alter Autor, einige fünf Millionen. Für seine Leistung würde der heilige Hieronymus den afrikanischen Bischof sogar den "zweiten Glaubensstifter" nennen. In den nächsten 30 Jahren komponierte Augustin jedes Jahr das Äquivalent eines 300-seitigen Bandes, der das Denken der Kirche über fast jede Lehre, jede Häresie, jede philosophische Position, jede pastorale Arbeit, einschließlich der Arbeit der Kirche in der Bildung, formte.

Kurz nach der Bischofsweihe von Augustinus begann er zwei Bücher, die mit der Zeit den Geist des Westens formen sollten. Seine Confessions erzählen die Geschichte seiner Seele; Über christliche Lehre erzählt, wie man die Geschichte der Schrift versteht.

Augustine eröffnet seine Arbeit mit einer Reflexion über die Rolle des Lehrers in der christlichen Kultur. Damals wie heute lauerte die Versuchung, die menschliche Leistung als ein im wesentlichen einsames Projekt zu begreifen, das vielleicht vom Heiligen Geist geleitet wurde oder, wie die Romantiker später sagten, von einem individuellen Genie. Augustine würde nichts davon haben. Augustinus ist einer der Begründer des Begriffs der göttlichen Erleuchtung - eine erkenntnistheoretische Theorie, die beschreibt, wie die Wahrheit erst dann eine Resonanz findet, wenn der Geist von einer äußeren bestätigenden Inspiration beeinflusst wurde. Gleichzeitig besteht Augustin darauf, dass solche Inspirationen fast ausnahmslos durch die Vermittlung menschlicher Mediatoren an uns herangetragen werden. Rationalität ist, sagen wir, abhängig von der Tradition. Die Vernunft strebt nach universellen Wahrheiten, aber es bringt sie nur mit Hilfe anderer hebender Hände in das volle Licht des Tages. Er lädt seine Leser nur dazu ein, über die Beherrschung des Alphabets nachzudenken. Die Kraft der Sprache ist ein angeborenes Geschenk, aber ihre Verwirklichung erfordert die Worte anderer.

Augustinus sah Gottes Weisheit in solcher Abhängigkeit. Unser Bedürfnis nach menschlichen Lehrern prüft unseren Stolz. Der Mensch kann Dinge von Gott wissen. Aber Gott benutzt fast immer andere, um solches Wissen, ein Wissen, das uns durch die Heilige Schrift vorzüglich gegeben wird, zu aktivieren und zu inspirieren. Er verwendet den Fall von Cornelius, dem römischen Hauptmann, als ein Beispiel (vgl. Apg 9,3-8). Obwohl Cornelius direkt von einem Engel belehrt wurde, wurde der neue Gläubige "dennoch unter den Unterricht von Petrus gestellt". [1]

Im Eröffnungsprolog betrachtet Augustinus die Vorteile menschlicher Abhängigkeit. Wäre Weisheit nur durch eine einsame Suche zugänglich gewesen, erreichbar war einen einsamen Aufstieg zum guten hatte , ohne die Hilfe von Freunden und Mentoren, hatte Glück in der Art und Weise in unser eigenen Verständnis, dass viele 18 - ten Jahrhundert Philosophen später träumen, hatte die epistemischen Bedingungen für das tiefe Lernen wurde vereinfacht, wenn wir die Kirche nicht brauchen, Freundschaft, Glück, die menschliche Natur selbst wäre verarmt. Er fährt fort:

Außerdem gäbe es keinen Weg für die Liebe, die die Menschen in den Banden der Einheit miteinander verbindet, die Seelen zum Überlaufen bringt und sozusagen miteinander vermischt, wenn Menschen nichts von anderen Menschen lernen. [2]

Gott ist die Quelle aller wahren Einsicht. Aber Seine Gaben werden uns immer in gewissem Maße durch die Hand menschlicher Lehrer gewährt werden, und dies vor allem für unser Wachstum in der gegenseitigen Liebe.

Ein anderes Thema, das Augustinus früh entwickelt, ist die Beziehung zwischen Zeichen und Dingen. "Jede Lehre ist entweder von Dingen oder Zeichen", erklärt er und schlägt dann weiter vor, "aber die Dinge werden aus Zeichen gelernt." [3] Ich habe dieses Buch mehrere Jahre lang verschiedenen Schülern beigebracht. Was Augustin durch diese sich öffnende Trennung zwischen Zeichen und Dingen meint, ist nicht unmittelbar klar. Was sich für den aufmerksamen Leser entfaltet, zahlt sich jedoch letztendlich aus. Einer der 20 - ten Jahrhunderts Gründer der Sprachphilosophie, Ludwig Wittgenstein, zog tief aus diesem Text als Quelle für seine eigenen Überlegungen, wie die anderen zeitgenössischen Philosophen interessiert haben über die Natur in meditiert und Grenzen und Wunder der Sprache.

Wie Augustine weiter ausdrückt, ist eine der wesentlichen Implikationen, dass Augustine "zementiert", zementierte Freundschaften. Keiner von uns lebt in einer geschlossenen Sprachwelt. Mit anderen Worten, obwohl wir einige Dinge privat erfahren können, gibt es keine Möglichkeit, diese Empfindungen oder Gedanken mit anderen zu teilen, keine gute Möglichkeit, Einsicht zu teilen, abgesehen von einer gemeinsamen Verbindung durch die Sprache der Wörter. Dies soll die Wirksamkeit eines Nickens, eines Augenzwinkerns oder einer Umarmung nicht verleugnen. Sicher kommunizieren diese nonverbalen Zeichen ebenso wie Wunder uns etwas über Gott erzählen können; aber ohne Wortewir würden nie in der Lage sein, einen artikulierten Bericht über die Natur der Dinge zu teilen, und auch nicht über Gott, von dem wir am allermeisten wissen müssen. Es ist unser Bedürfnis, Gott zu kennen, was Augustins Aufmerksamkeit auf das Studium der Schrift richtet.

Augustinus hat die ersten drei Bücher über die christliche Lehre fertiggestellt, als er noch ein junger Christ und ein neuer Bischof war. Wie die Bekenntnisse vermitteln auch die ersten Bücher einen Eindruck von der schillernden Kraft des Augustinus und seiner Vision einer christianisierten Kulturtheorie. Obwohl diese Seiten eine Sprachtheorie darstellen, beschreiben sie den christlichen Gebrauch von Musik, Arithmetik, Geschichte, Logik und den anderen freien Künsten, und obwohl sie eine neue Struktur für die Ethik und vieles mehr vorgeben, sind diese Seiten in ihrem Herzen wirklich darum zu lernen, die Bibel zu lesen. Es ist lehrreich, dass Augustinus uns hier aufmerksam macht. Alle fortgeschrittenen Zivilisationen haben ihre Gründungstexte. Der indische Subkontinent hatte die UpanishadenAsien hatte die Aussagen des Buddha und der Analekten von Konfuzius, und die Griechen und Römer hatten die Ilias und die Aeneis . Die Christen, Augustinus schlug jetzt vor, hatten Schrift. Die Bibel, nicht kriegerische Epen, nicht philosophische Überlegungen, sollte als Grundlage für eine neue christliche Kultur dienen, eine Kultur, die Augustin sowohl vorwegnahm als auch mitgestaltete. Eine der bleibenden Errungenschaften der On Christian Teaching war es zu zeigen, wie Gottes Wort sowohl mehrere Ebenen der Interpretation zulassen, als auch dazu dienen kann, alle Menschen in die gemeinsame Anbetung des einen wahren Gottes hineinzuziehen.

Im Laufe der Jahre würde sich Augustine anderen Büchern zuwenden. Der Bischof fuhr fort, andere gewichtige Abhandlungen zu schreiben, Über die Dreieinigkeit , Die Stadt Gottes , arbeitet gegen Ketzer, Kommentare zur Schrift. Jetzt, dreißig Jahre später, sah er die christlichen Städte, deren Freiheit er seit langem gekämpft hatte, und tatsächlich begann das Reich, das eine solche Freiheit möglich gemacht hatte, zu bröckeln. Es war vielleicht diese neue Situation, die Augustinus dazu trieb, die Arbeit zu vollenden, die er vor langer Zeit begonnen hatte. Ungefähr aus der Zeit vor 425 n. Chr. Zog er das vierte Buch über die christliche Lehre herausnicht mit einer weiteren Reflexion biblischer Wahrheiten, sondern eher mit den Qualitäten des Lehrers selbst. In seinen letzten fortdauernden Betrachtungen über die Bildung wandte sich Augustinus nun von der Lehre zur Evangelisierung, von der Exegese zur christlichen Kunst der Kommunikation.

Welche Lehren vermittelt er? Es gibt zu viele, um hier aufzuzählen. In nur wenigen Seiten rekapituliert Augustin die grundlegenden Wahrheiten der Rhetorik, wie sie von den Griechen durch das Sprachrohr Ciceros systematisiert wurden und wie es in der Bibel und anderen christlichen Lehrern dargestellt wird. Wir müssen unterrichten, bitte und bewegen. Unser rhetorischer Stil kann niedrig, gemischt oder "hoch" sein, also komplex. Der gute Lehrer muss wissen, was eine attraktive Einleitung ausmacht, wie man seine Schlussfolgerung zu Ende bringt, und Illustrationen verwendet, um Vorschriften zu verstärken usw. Wir dürfen niemals langweilen. Wir müssen auch beten und Demut suchen.

Trotz der schillernden Reihe von Lektionen und der prächtigen Zusammenfassung hunderter Jahre rhetorischer und psychologischer Einsichten in das, was andere zum Lernen bewegt, ist Augustins grundlegender Ratschlag einfach: Schließe Weisheit der Eloquenz an. Das Gute zu kennen ist nicht gut genug, denn das Gute ist immer diffus. Die Kontemplation der Wahrheit ruft uns aus Liebe zu uns selbst heraus. Zu diesem Zweck müssen wir christlichen Lehrer alle Fähigkeiten, die uns zur Verfügung stehen, einsetzen.

[1] Augustinus, Über die christliche Lehre , trans. Green (Oxford: OUP, 1995), Vorwort 12.

[2] Augustinus, Über die christliche Lehre , Vorwort 14.

[3] Augustinus, über die christliche Lehre , 1.4.
https://newmansociety.org/to-join-wisdom...stian-teaching/

von esther10 16.07.2018 00:06




Katholischer Priester im "modernen, fortschrittlichen, toleranten Schottland" angegriffen
Antikatholische Bigotterie , Katholisch , Orangene Ordnung , Schottland

GLASGOW, Schottland, 13. Juli 2018 ( LifeSiteNews ) - Nach einem Angriff auf einen katholischen Priester am vergangenen Wochenende wird sich der Erzbischof von Glasgow mit der schottischen Regierung treffen, um die antikatholische Hassverbrechen zu diskutieren.

Erzbischof Philip Tartaglia und Anthony Horan, Direktor des Schottischen Katholischen Parlaments, werden später in diesem Monat Humza Yousef, Holyroods Kabinettssekretär für Justiz, treffen.

Am Samstag gegen 17.20 Uhr nach einer frühen Mahnwache in Glasgows St. Alphonsus Catholic Church, wurden Canon Tom White und einige Mitglieder seiner Kongregation anti-katholischen Missbrauch unterzogen, als eine Parade des Oranges Ordens vorüberging.

Der Oranger Orden ist eine weltweite Organisation, die gegründet wurde, um die protestantische Religion und das britische Erbe zu feiern. Lange mit antikatholischen Gefühlen verbunden, feiert es 1690 den Sieg des protestantischen Königs Wilhelm von Oranien über den katholischen König James II. Von England in der Schlacht am Boyne. Paraden oder "Spaziergänge" mit Marschkapellen stehen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten, die im ganzen Juli stattfinden.

Canon White sagte der BBC, dass es zwar üblich sei, dass die Oranier-Ordensbands aufhören würden zu spielen, wenn sie an Gebetsstätten vorbeikommen, aber die Stille außerhalb von St. Alfons sei mit antikatholischen Gesängen erfüllt. Als Polizisten, die den Marsch begleiteten, weggerufen wurden, blieben die Priester und andere Katholiken, die die Messe verließen, schutzlos.

"Sie wurden zu einem anderen Vorfall in der Kent Street gerufen und ließen mich und die Gemeindemitglieder anfällig für einen eskalierenden Vorfall werden, der an diesem Punkt verbale Angriffe ertrug - Fenian Scum, und schlimmer noch, ich wurde ein Biest und Pädophiler genannt", White angegeben.

Jemand spuckte auf den Priester, und als er sich umdrehte, spuckte sein Angreifer ihm ins Auge.

Laut einer Facebook-Erklärung der Erzdiözese Glasgow wurde White "dann weiter beleidigt und von einem Mann getroffen, der eine Stange trug, bevor die Polizei eintraf, um eine Art Ordnung wiederherzustellen."

"Was für eine Art von Gesellschaft erlaubt es Religionsministern und Kirchgängern, von einer Gruppe eingeschüchtert und angegriffen zu werden, die eine lange Geschichte davon hat, Angst und Angst auf den Straßen der Stadt zu schüren?" die Erzdiözese forderte. "Warum darf der Orden noch immer seine einschüchternden Paraden auf Straßen mit katholischen Kirchen einplanen, wenn Menschen versuchen, zur Messe zu kommen?"

Der Orden wies die Verantwortung zurück und sagte, die beteiligten jungen Männer seien nicht Teil ihrer Parade.

Der Angriff wurde von Mitgliedern aller politischen Parteien Schottlands verurteilt, und 75.000 Menschen haben eine Petition unterzeichnet, in der sie ein Ende der Orangenmärsche in Glasgow fordern. (Mehr als 15.000 andere haben eine Petition unterzeichnet, in der sie aufgefordert werden, sie fortzusetzen). Die Petition wird jedoch vom Stadtrat von Glasgow nicht berücksichtigt, da sie ihre "Förderkriterien" nicht erfüllt.

Anthony Horan von der SCPO veröffentlichte eine Erklärung , in der er sagte, dass die weit verbreitete Verurteilung des Angriffs auf Weiß "ermutigend" sei.

"Es ist ermutigend zu sehen, wie viele Menschen Unterstützung und Solidarität gegenüber Canon Tom White und seiner Gemeinde in der St.-Alfons-Kirche in Glasgow zeigen", schrieb er. "Niemand sollte den abscheulichen Missbrauch und die Gewalt erfahren, die auf sie gerichtet sind, als sie am Samstagabend während einer Orangenwanderung aus der Messe kamen."

Er wies darauf hin, dass anti-katholische Hassverbrechen mindestens 50 Prozent der Hassverbrechen in Schottland ausmachen und eine "Geißel für die schottische Gesellschaft" darstellen.

"... Dieser Angriff ist kein Einzelfall. Antikatholisches Verhalten ist eine traurige Realität in Schottland und weit davon entfernt, ein neues Problem zu sein, ist es ein uraltes Problem, das einfach nicht verschwinden wird ", fuhr Horan fort.

"In unserem so genannten modernen, fortschrittlichen und toleranten Schottland haben wir die Entweihung einer katholischen Kirche in Coatbridge miterlebt, wie ein Priester und seine Gemeinde angegriffen wurde, als sie aus der Messe in Fife herauskamen, und die Worte" Töte alle Katholiken " eine ikonische Glasgow-Brücke. Diese und der Angriff auf Canon White sind Beispiele für das Leben im heutigen Schottland. Sie sind keine Reminiszenz an die 70er oder 80er Jahre. Es ist Schottland, hier und jetzt. "

Die schottische Regierung hat es bisher abgelehnt, anzuerkennen, dass antikatholische Gewalt in Schottland ein spezifisches Problem darstellt, und zieht es vor, das Thema in eine Sammelakte mit dem Titel "Sektierertum" zu überführen und sich auf Kirchgänger zu konzentrieren. In Schottland sind 42 Prozent der Kirchgänger über 65 Jahre alt.

Es wird erwartet, dass in diesem Monat in Glasgow noch mehrere Orangenparaden an katholischen Kirchen vorbeimarschieren werden. Die nächste wird voraussichtlich am Samstag, den 21. Juli an der katholischen Kirche St. Alfons stattfinden.

VERBUNDEN:
Schottland-Politiker: Gov't muss eingreifen, um steigende anti-katholische "Hassverbrechen" einzudämmen
https://www.lifesitenews.com/news/cathol...lerant-scotland


von esther10 16.07.2018 00:06


Sexuelle Verdorbenheit ist eine Tatsache. Gefährlicher Inhalt für Kinder ab September in Schulen
Startseite > Nachrichten



Danzig wird - entgegen den Protesten der Bürger - ab September die Sexualerziehung in den Schulen einführen. Dies ist eine gefährliche Praxis, denn nach Meinung von Experten haben Klassen nichts mit Bildung zu tun, sondern sind sexuelle Entbehrung. Und Danzig ist nur der Anfang!

- Was theoretisch gemeint ist - ich meine Geschlecht - es ist bereits eine Tatsache geworden. Ab September werden Klassen eingeführt, die nichts mit Bildung zu tun haben und nur sexuelle Entbehrungen sein werden - solche Ereignisse aus Danzig kommentierten den Fernsehsender Trwam, P. Krzysztof Gidziński, Psychotraumatologe, Vikar in der Pfarrei Heiliger Geist und Heiliger Katharina von Alexandrien in Gdynia. Seiner Meinung nach kann das, was in Danzig begonnen wurde, nun über ganz Polen verbreitet werden.

Ks. Gidziński gab zu, dass ich die sogenannte seksedukatorów bei Treffen im Danziger Rathaus. Wie sich herausstellte, waren diese Menschen gegenüber inhaltlichen Argumenten und wissenschaftlichen Erkenntnissen taub und zu einer inhaltlichen Diskussion nicht bereit. Die gegnerischen Stimmen wurden wie ein Angriff behandelt.

Laut den Gästen von "Unfinished Talks" haben sich Gender Communities im Westen bewährt: Behörden stürzen und Institutionen anstößig machen. Deshalb wird die Kirche in Polen so heftig angegriffen. Leider fanden ideologisierte Gemeinschaften in Danzig Unterstützung von lokalen Regierungsbehörden. Der Effekt: Unterstützung für Genderideologie und LGBT-Umgebungen und Abgeschiedenheit von Kindern - ab September - in Schulen.
Quelle: radiomaryja.pl
Siehe auch:

"Warum müssen wir uns zur Verteidigung höherer Rechte gegen die Legalisierung homosexueller Beziehungen stellen?"

Read more: http://www.pch24.pl/deprawacja-seksualna...l#ixzz5LQVV1eYd

von esther10 16.07.2018 00:05

DIE GESCHICHTE EINES PRIESTERS

"Vom Prügeln zum Heil: Gott wollte mich sein Instrument"
STROM2018.07.16

Von einem alkoholkranken Vater geschlagen, fand er Frieden nach einem Ausflug nach Medjugorje, wo ein Pilger ihn zum Gebet einführte. Der junge Mann, damals weit entfernt von der Kirche, verstand, dass nur Vergebung ihn von seinen Wunden heilen würde. Er bat Rosari um den Gefallen, aber nichts schien sich zu ändern, bis die Macht Gottes mit einer wunderbaren Gnade gebrochen wurde und er Priester wurde.



Die Geschichte, die der slowenische Priester Ciril Čuš in Medjugorje und auf der ganzen Welt erzählt hat, die kürzlich auch von alteia.org berichtet wurde, wäre eine Ungerechtigkeit, eine unüberwindliche Bürde, die unmöglich von einem Mann ohne Willenskraft gebracht werden kann außerhalb der Norm. Es sei denn, es wird erkannt, dass es in dieser Geschichte sehr wenig Menschen gibt.

Ein Priester in Žetale, der junge Mann wurde in eine katholische Familie geboren, die aus zwei Schwestern und zwei Brüdern bestand, wobei das erste Kind als Kind starb. Čuš wächst auf einem Bauernhof im Freien mit einem bescheidenen und gegenwärtigen Vater auf. Bis der Mann, ein Erbauer, nicht aus 16 Metern fällt und für einen Monat im Koma liegt. Beim Aufwachen ist es nämlich nicht mehr dasselbe, so dass es anfängt zu trinken, bis es alkoholisiert wird und seine Hände auf den Sohn heben: "Als ich 10 Jahre alt war, musste ich den Hut sogar während des heißen Sommers tragen, also konnten die Leute nicht bemerke die Wunden ». Die Häufigkeit der Prügel ist so groß, dass Čuš gezwungen wird, vom Fenster wegzulaufen, um in der Scheune schlafen zu gehen, wo er von Angst bestürmt und ständig von Albträumen geweckt wird.

Die Situation scheint keinen Ausweg zu haben, genug, um ihn an Selbstmord denken zu lassen, "aber etwas hielt mich auf." Voller Lernschwierigkeiten und unfähig, bei 12 zu bleiben, fängt er an, in der Fruchternte zu arbeiten. Eine 14 möchte von zu Hause weglaufen, weil "ich oft geschlagen wurde, alles, was ich getan habe, war falsch, ich hatte immer Angst vor meinem Vater." Und nach der Mittelschule schafft er es, einen Job in der Stadt zu finden und in einer Taverne zu leben, wo "meine Freunde Ratten und Ratten waren", ein Traum, denn "mir ging es gut, aber als ich nach Hause kam, war es eine Hölle" . Der junge Mann beschließt dann, Karate zu lernen und die Wut und Angst, mit der er kämpft, führen ihn zum nationalen Champion Kickboxen.

Obwohl das Kind in der katholischen Tradition aufgewachsen ist, ist die Kirche verlassen, Aber die ständigen Besuche in der Bibliothek, wo er Frieden findet, brachten ihn dazu, die Bibel zu lesen. Dann erfährt er, dass die Gottesmutter in Medjugorje erscheint und aus reiner Neugier herauskommt. Dort geschieht jedoch nichts Besonderes, außer dass Čuš ein gutes Geständnis ablegt. Aber als er zurückkommt, versucht er zum ersten Mal Frieden. Darüber hinaus lädt ihn einer der Pilger in dem Land, in dem die Jungfrau immer noch zur Bekehrung ruft, zu einer Gruppe charismatischer katholischer Gebete ein. "Sie hatten alle Hände hoch", erinnert sich der Priester, "ich dachte, sie wären unter Drogen gesetzt, nicht normal. Ich war überhaupt nicht daran gewöhnt. " Also beschließt er, nicht zurückzukommen. Aber das Drängen seines Freundes auf einen zweiten Versuch lässt ihn aufhören. Als sie zurückkommt, hört sie, wie eine Frau über die Begnadigung ihres Mannes spricht, der sie geschlagen hat. Und "zum ersten Mal in meinem Leben erkannte ich, was mein größtes Problem war,

Aber wer ist es? Čuš beginnt dann, der charismatischen Gruppe beizuwohnen, wo er zu fragen lernt. Wenn Menschen über ihn beten, weint er wie ein Kind und fühlt, dass die Wunden des Missbrauchs nachlassen. Der Priester, der der Gruppe folgt, zeigt ihm den täglichen Rosenkranz als einen Weg, die Gnade der Vergebung zu empfangen. Der junge Mann vertraut nur, weil "ich wollte, dass Gott mein Leben ändert. Das war die einzige Möglichkeit, die ich sah ». Fange an, auf den Knien unter dem Kreuz zu beten, auch wenn es am Anfang weder leicht noch sentimental unmittelbar ist. Nach einem Jahr des Glaubens an das Engagement, versteht er, dass es Zeit ist, zu seinem Vater zu gehen: "Ich habe seine Hand geschüttelt", aber nichts ändert sich. Deshalb gerät Čuš erneut in die Krise. Aber anstatt aufzugeben, fühlt er sich gedrängt, zwei Rosenkränze pro Tag zu beten.

Nach anderthalb Jahren versteht er, dass er seinem Vater sagen muss, dass er ihn liebt. Aber am Anfang widersteht der Junge der Idee. Er hat nicht die Kraft, es zu tun und so fragte er Gott: "Ich habe weder den Mut noch die Gnade, mich meinem Vater zu nähern". Und Gott antwortet ihm, indem er es ihm gibt. Aber vor den Worten des Sohnes, der ihm sagt, dass er ihn liebt, nahm der Vater "ein Messer und sagte:" Ich werde dich töten wie ein Schwein "». Dem Jungen zu entkommen, bleibt vor dem Kreuz stehen und erstaunt über sich selbst, Gott sei Dank für diesen Vater. Seine Worte verletzten ihn nicht länger. Die nächsten neun Monate fügte Čuš seinen täglichen Gebeten einen dritten Rosenkranz hinzu, nach denen er "verstand, dass ich meinen Vater umarmen sollte". Auch weil der Alkoholismus so hoch ist, dass die Ärzte ihm einen Monat des Lebens gaben.

"Ich ging zu meinem Vater, als er aus dem Wald zurückkam . Ich hatte immer Angst, aber in diesem Moment war ich in Frieden. Ich nahm seine Hand, sah ihm in die Augen und sagte ihm, dass ich ihm vergeben habe, dass ich alles bedauere, dass ich ihn liebe. Ich legte seinen Kopf an mein Herz. Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich meinen Vater umarmte. " Von diesem Moment an hört der Mann plötzlich auf zu trinken: "Zum ersten Mal ... sah ich meine Mutter in den Armen meines Vaters. Wir weinten Tränen der Freude. Er sagte uns Kinder, die uns liebten ". Trotz der medizinischen Prognose wird er leben, indem er sein vergangenes Leben für weitere 16 Jahre repariert. Die Erfahrung der Vergebung ist so kraftvoll, um "Glück zu bringen ... die Begegnung mit Gott ist stärker als jeder Hass, jedes Unglück, Leiden".

Die Macht der Barmherzigkeit, die Gott dem jungen Mann gegeben hat, indem er ihn als sein Werkzeug für seinen Sohn benutzt, führt ihn dazu, seinen Plan zu verheiraten. Heute ist Čuš ein Priester und erklärt der Welt, dass "wenn wir nicht vergeben, wir Gottes Segen daran hindern, in unser Leben zu kommen und Gott nicht in uns arbeiten kann", dass Vergebung keine Anstrengung, sondern "ein großes Geschenk Gottes" ist unaufhörlich fragen. Und denk daran, dass "jeder seinen Weg hat. Jesus wird Gnade geben, wenn er sie brauchen wird. Manchmal dauert es lange. " Es geht darum, danach zu fragen.

Aber um diese menschlich unverständliche Geschichte wirklich zu verstehen und zu akzeptieren, müssen wir verstehen, was Barmherzigkeit wirklich ist und von wem sie kommt. Giussani schrieb zu Recht, dass es "für die menschliche Vernunft fast als eine Ungerechtigkeit oder eine Irrationalität erscheint, da es nicht in seine Messfähigkeit fällt, er hat keinen ersichtlichen Grund". Es ist einzigartig Gottes, der einzige, der "den Menschen in seiner Gesamtheit betrachten kann". Und "der Mensch kann diese Haltung Gottes nur nachahmen, dank der Offenbarung der Barmherzigkeit selbst".
http://www.lanuovabq.it/it/dalle-botte-a...o-suo-strumento

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs