Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Nur eine Anmerkung: Der Papst habe gesagt "ich werde keine Kinder sagen, weil der Teufel keine hat", er meint also, der Teufel habe keine Kinder. Das ist aber falsch. Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Also: - Kennt der Papst das Evangelium nicht? - Denkt er dass, er es besser weiß? - Redet er Unfug, weil er unzurechnungsfähig ist? (hat...
    von Uli in Papst sagt am Vorabend des Mis...
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 04.11.2018 00:57

Der dramatische Appell von Ehemann Asia Bibi an die Behörden von Großbritannien, den USA und Kanada: Helfen Sie uns!


Der dramatische Appell von Ehemann Asia Bibi an die Behörden von Großbritannien, den USA und Kanada: Helfen Sie uns!

Asia Bibis Ehemann und Tochter Ashiq Masih und Eisham Ashiq während ihres Besuchs im Oktober 2018 in Großbritannien Hilfe für die Kirche in Not

Asis Frau Bibi hat am Samstag die Behörden des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten und Kanadas um Asyl für die ganze Familie ersucht. Seiner Meinung nach droht ihnen der Aufenthalt in Pakistan den Tod.

Am Mittwoch hat der Oberste Gerichtshof Pakistans Kimia Bibi freigesprochen, eine 2010 zum Tode verurteilte Christin, die wegen Blasphemie gegen Muhammad beschuldigt wurde. In der Begründung wurde betont, dass die Todesstrafe "auf der Grundlage zweifelhafter Beweise" ausgesprochen wurde, und der Angeklagte bekannte sich schuldig gegenüber der feindlichen Menge, die "ihr Leben bedrohte". Diese Entscheidung löste eine Protestwelle islamischer Fundamentalisten aus, die mehrere Tage lang auf den Straßen vieler pakistanischer Städte protestierten und die Vollstreckung der Todesstrafe forderten.

In einem am Samstag veröffentlichten Video sagte der Ehemann der Frau, Ashiq Masih, er mache sich Sorgen um das Leben seiner Familie. " Ich bitte den Premierminister des Vereinigten Königreichs um Hilfe und wenn möglich, um uns Freiheit zu geben ", sagte er und wandte sich mit ebenso dramatischen Worten an die kanadischen und US-amerikanischen Führer.

Auf der anderen Seite sagte Masih in einem zuvor ausgestrahlten Interview mit der Deutschen Welle, dass er und seine Familie "in Angst leben", nachdem die pakistanischen Behörden mit der radikalislamistischen Partei TLP eine Einigung erzielt haben. - Ich fühlte ein kaltes Zittern bei der Nachricht von dieser Vereinbarung ... Die gegenwärtige Situation ist sehr gefährlich für uns. Wir verstecken uns hier und da, oft ändern wir unseren Aufenthaltsort (...) Meine Frau hat viel gelitten. Sie verbrachte 10 Jahre im Gefängnis. Meine Töchter sehnen sich nach Sehnsucht nach ihr, aber die Revision der Entscheidung des Gerichts wird ihr Leiden verlängern , sagte Asias Frau Bibi.

Quelle: rmf24.pl / interia.pl
LESEN SIE AUCH:

Asia Bibi freigesprochen, aber das ist nicht das Ende ihres Dramas! Islamisten wollen sie immer noch tot!

Asia Bibi ist einer von vielen. Die Situation verfolgter Christen - Bericht PCh24.pl

Ks. Rafał Cyfka: Freispruch auf Asia Bibi bedeutet, dass sie die Nummer 1 der Islamisten geworden ist

DATUM: 2018-11-04 11:19

Read more: http://www.pch24.pl/dramatyczny-apel-mez...l#ixzz5Vt0mU5ql
https://www.pch24.pl/dramatyczny-apel-me...m-,63906,i.html


von esther10 04.11.2018 00:56


Wie Mastercard die Migrantenflut nach Europa fördert

PI-News und die slowenische Nachrichtenseite von Nova24tv berichten über anonyme Hinweise aus der kroatischen Polizei, dass viele Migranten über Prepaid-Karten, die mit den EU- und UNHCR-Logos versehen sind, verfügen.

(Alster) Die Migranten würden im benachbarten Bosnien-Herzegowina leben, wo sie sich auf die Weiterreise durch Europa in das Land vorbereiten, das sie als ihr Endziel betrachteten, oft Deutschland oder Schweden.

Den Polizeibeamten zufolge sind diese Migranten mit neu gekauften, hochwertigen Schuhen und Wanderkleidung, Smartphones und sogar Waffen gut ausgestattet. Während des Zwischenstopps in den osteuropäischen Ländern würden sie an Geldautomaten Bargeld abheben, um Vorräte anzuhäufen.

KOSTENLOSE VERTEILUNG VON PREPAID-KARTEN AN MIGRANTEN
Es sind keine Ausweisdokumente erforderlich, um die Karten anwenden zu können – anstelle des Namens des Karteninhabers steht „UNHCR“ und eine auf der Karte aufgedruckte Nummer. NOVA 24 TV nimmt an, dass die Flüchtlingsorganisation UNHCR und die EU in Zusammenarbeit mit Mastercard die Prepaid-Karten kostenlos an Migranten verteilen.

Weiter wird berichtet, dass der slowenische TV-Redakteur Ninoslav Vucetic kürzlich ein Bild einer Mastercard-Karte mit den EU- und UNHCR-Logos auf Twitter an die Behörden in Montenegro geschickt hat.

Im Tweet stellt Vucetic unter anderem die Frage, wer diese namenlosen Bankkarten an Migranten verteilen würde. „Diese Bankkarten sind ein Beweis dafür, wie die EU die europäische Kultur zerstört“, schrieb Vucetic. „Sie mit Geld einladen, um Gewalt auszulösen? Wer gibt Migranten eine solche Bankkarte, um ohne Vornamen und Nachnamen auf Bargeld zugreifen zu können?

Bild auf Twitter anzeigen
Bild auf Twitter anzeigen

Ninoslav Vucetic
@NinoslavVucetic
@NebojsaMedojevi BANČNE KARTICE so tudi dokaz, kako EU uničuje Europsko kulturo.!? Vabi jih z denarjem, da povzročajo nasilje.??
KDO migrantom daje takšne bančne kartice za dvigovanje denarnih sredstev, brez imena in priimka? 'MALJEVAC

06:41 - 30. Okt. 2018
44
53 Nutzer sprechen darüber
Twitter Ads Info und Datenschutz
GUT AUSGESTATTET FÜR DIE WEITERREISE NACH DEUTSCHLAND
Dasselbe Foto der Mastercard, das Vucetic teilt, befindet sich auch in verschiedenen Berichten des UNHCR, in denen die Organisation erklärt, wie sie die Migranten unterstützen können, die in Griechenland für weitere Reisen gen Norden angekommen sind.

Es ist lediglich noch unklar, ob das auf diese Karten aufgeladene Geld von Mastercard und Soros stammt oder ob sie das Hilfsbudget des UNHCR in Rechnung stellen. Für das Jahr 2018 stellt UNHCR allein für die Flüchtlingshilfe in Griechenland 155 Millionen Euro zur Verfügung.

MASTERCARD ARBEITET MIT GEORGE SOROS ZUSAMMEN
Schon im Jahr 2016 gab Mastercard bekannt, dass sie eine Prepaid-Debitkarte herausgegeben hat, weil sie „den Flüchtlingen Mobilität, Flexibilität und Würde gewährt“. In einer Pressemitteilung im vergangenen Jahr kündigte Mastercard außerdem eine Zusammenarbeit mit George Soros mit dem Namen „Humanity Ventures“ an, mit dem Ziel „die wirtschaftliche und soziale Entwicklung für benachteiligte Gruppen in der Welt, insbesondere Flüchtlinge und Migranten, zu katalysieren und zu beschleunigen“.

In der Pressemitteilung heißt es weiter:

George Soros gab bekannt, dass er bis zu 500 Millionen US-Dollar für private Investitionen vorgesehen habe, um die Kapazitäten für die Bewältigung der Herausforderungen, denen Migranten, einschließlich Flüchtlinge, und ihre Gastgemeinschaften auf der ganzen Welt gegenüberstehen, zu erhöhen. Humanity Ventures ist Teil der Initiative.

Mastercard erklärt außerdem, dass „innovative Zahlungs-, Daten- und Identitätslösungen für unterprivilegierte Menschen auf der Welt bereitgestellt werden, Werkzeuge, die das Leben von Flüchtlingen und Migranten verbessern, indem bessere wirtschaftliche und soziale Bindungen mit Einheimischen hergestellt werden“.

UNGARN WARNT VOR 70.000 NEUEN MIGRANTEN
Aktuell warnen ungarische Beamte vor rund 70.000 Migranten, die sich auf dem Balkan versammelt haben und sich darauf vorbereiten, sich über den „Soros Express“ nach Westeuropa zu begeben.

Der Beitrag erschien zuerst hier


https://philosophia-perennis.com/2018/11...uropa-foerdert/


von esther10 04.11.2018 00:56

← Reflexion für den 31. Sonntag im Jahreskreis - Zyklus B
Wenn die Barke von Peter von Stürmen geworfen wird ... Beten Sie zum Erzengel Michael!
Gepostet am 4. November 2018 von Catholicism Pure & Simple
Aus der wöchentlichen Kolumne von Pater George W. Rutler


Heiliger Michael Erzengel - Guido Reni
GEBET ZUM ERZENGEL MICHAEL

Heiliger Erzengel Michael, du Fürst der himmlischen Heerscharen, verteidige uns um Kampf gegen die Bosheiten und die Nachstellungen des Teufels, sei du unser Schutz, Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich. Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umhergehen durch die Kraft Gottes hinab in die Hölle.

Nostalgie ist eine selektive Bearbeitung der Vergangenheit. Es gibt zum Beispiel diejenigen, die sich wünschen, wir hätten heute einige der Architekten von Kathedralen aus dem 13. Jahrhundert, würden aber die Zahnärzte aus dem 13. Jahrhundert nicht erwähnen. In der letzten Zeit war die allgemeine Einsicht das Gegenteil von Nostalgie. Der Philosoph Owen Barfield sprach von "chronologischem Snobismus", definiert als der Glaube, dass "die Menschheit in unzähligen Generationen in den kindlichsten Irrtümern zu allen wichtigen Themen lebte, bis sie durch irgendein wissenschaftliches Diktum des letzten Jahrhunderts eingelöst wurde".

Dieser Snobismus hatte seine Blütezeit in der vergangenen Generation, die sich als die Menschheit definierte, die schließlich "volljährig" wurde. Wenn dies wahr wäre, sollten wir uns jetzt in der Phase der beginnenden Senilität befinden. Katholiken leiden unter der zerstörerischen Arroganz dieser Zeit. Schauen Sie sich nur die kreisförmigen Kirchen und die hässliche Musik an, die altehrwürdige Schreine und Gesänge ersetzten. Kennzeichnend für diese Polyesterperiode war die Unterschätzung des Bösen, die Papst Benedikt XVI. Sogar in einigen Behauptungen des Zweiten Vatikanischen Konzils bemerkte. Ohne Begründung wurde das Gebet um den Heiligen Michael 1964 aus den liturgischen Büchern gestrichen. Aber „Satan und all die bösen Geister“ sind nicht höflich verschwunden.

Dieses Gebet wurde 1884 von Papst Leo XIII. Verkündet. In verschiedenen Berichten wird behauptet, er sei von einer Vision der Schrecken des 20. Jahrhunderts inspiriert worden. Seine Verwendung blieb eine private Option, nachdem das Gebet aus dem Ende der Messe fallen gelassen wurde, aber 1994 neigte Papst Johannes Paul II. Aufgrund seiner Erfahrungen mit Mühen in seinem Heimatland Polen nicht dazu, die Macht der Bosheit und der Schlingen zu unterschätzen des Teufels: "Ich lade jeden ein, es nicht zu vergessen, sondern es zu rezitieren, um Hilfe im Kampf gegen die Mächte der Finsternis und gegen den Geist dieser Welt zu erhalten."

Weit davon entfernt, "erwachsen zu werden", haben chronologische Snobs auf die harte Tour gelernt, dass ihre eine lange Adoleszenz war. In unserem gegenwärtigen kulturellen Chaos, das mit moralischer Dekadenz konfrontiert ist, haben der Papst und die Bischöfe darum gebeten, das Gebet um den heiligen Michael am Ende jeder Messe wiederherzustellen. In unserer Pfarrgemeinde mussten wir es nicht wieder herstellen, weil wir nie aufgehört haben zu bieten dieses Gebet nach der Messe, manchmal zur Bestürzung einiger, die es für rückläufig hielten. Wenn die Barke des Petrus von Stürmen geworfen wird, ist es an der Zeit, die Schwimmwesten aus dem Lager zu holen, wo einige Liturgisten sie versteckt haben.

Unsere Kirche ist dem heiligen Michael gewidmet, und vor einem Monat veröffentlichte der katholische Nachrichtendienst ein Foto unserer eigenen Statue von ihm, basierend auf dem berühmten Gemälde von Guido Reni. Vor Generationen wussten die Leute von "Hell's Kitchen", dass Michael und sein Schwert eine bessere Verteidigung im Kampf sein würden als liturgische Tänzer und die Ballons chronologischer Snobs. Sie wussten auch, wie Baudelaire sagte: "Der Teufel hat den größten Trick, uns zu überzeugen, dass er nicht existiert."

https://catholicismpure.wordpress.com/20...hael-archangel/

von esther10 04.11.2018 00:55



Michał Elwiro Andriolli, "Pan Twardowski und der Teufel", 1895
31. OKTOBER 2018

Ist es wirklich möglich, Ihre Seele an den Teufel zu verkaufen?
Sie wurden zu einem tollen Preis gekauft und der Ruhm ist nur Ihnen zu teilen.
KV Turley
Kürzlich wurde berichtet, dass Rockstars ihre Seelen für Ruhm und Reichtum verkaufen. In der Welt der Musik sind solche Behauptungen nicht unbekannt.

Drei Jahrhunderte zuvor soll Paganini dies getan haben, so auch im letzten Jahrhundert der Blues-Gitarrist Robert Johnson. Diese Andeutung von "Teufelei" in der öffentlichen Persönlichkeit von Musikern hat nur zu ihrem Reiz beigetragen, auch wenn in beiden Fällen keine Spur von Beweisen dafür vorhanden ist.

In jüngerer Zeit wurden Rock Acts der 1960er Jahre wegen des Verkaufs ihrer Seelen angeklagt. Die Beatles, die Rolling Stones, Led Zeppelin, um nur einige zu nennen, haben alle den verdächtigen Finger auf sie gerichtet. Was auch immer die Richtigkeit solcher Ansprüche ist, sie haben Wunder für Rekordverkäufe gebracht. Zweifellos beruhte der Erfolg dieser Bands jedoch eher auf professioneller Musikalität und dem Marketing von Canny als auf diabolischen Pakten, die spät in einer Nacht an einem Scheideweg mit Blut unterzeichnet wurden.

Natürlich glaubte ich nicht, dass solche Pakte wirklich existierten. Erst letztes Jahr wurde ich von jemandem kontaktiert, der mich wegen eines Artikels über okkulte Einflüsse auf die Popkultur der 1960er Jahre bat, mit mir zu sprechen.

Einige gegenseitige Bekanntschaften hatten uns in Kontakt gebracht, so dass sie keine völlig fremde Person war. Trotzdem war die Geschichte, die sie erzählte, schockierend. In den 1980er und 1990er Jahren hatte sie hochkarätig gearbeitet und dadurch Zugang zur damaligen Musikindustrie erhalten. Sie hatte die Exzesse dieser Welt miterlebt und ihre Idole aus nächster Nähe gesehen. Sie behauptete zu wissen, was das Geheimnis eines solchen ungebremsten Erfolgs sei - nämlich, dass einige ihre Seelen verkauft hätten.

Nachdem unser Gespräch beendet war, habe ich einige Fakten überprüft. Ihre Geschichte, sicherlich die Namen, die sie erwähnte, und das Leben, das sie erzählte, stimmten mit dem überein, was in der öffentlichen Akte stand. Ich konnte nichts daran auszusetzen haben, dass sie mit denen, von denen sie sprach, bekannt zu sein schien, nicht zuletzt, weil sie eine Reihe von Fotos mitgebracht hatte, um mich zu zeigen. Die Gesichter auf diesen Bildern waren alle zu erkennbar.

Mein Informant hatte mich gebeten, ein Buch über ihre Lebenserfahrungen zu schreiben. Ich habe sie vor einem solchen Schritt gewarnt. Zum einen sagte ich, niemand würde ihr glauben. Zweitens würden die Reichen und Mächtigen durch ihre Anwälte uns beide erledigen. Widerwillig zugehört, stimmte sie meinem Argument zu, und wir ließen es dabei.

Trotzdem war ich nach unserem Treffen zumindest anfangs irritiert. Könnten solche Dinge wirklich außerhalb von Horrorfilmen passieren? Könnten die Menschen wirklich ihre unsterblichen Seelen verkaufen?

Mit der Zeit vergaß ich alles, bis ich die letzten Schlagzeilen las.

Für Prominente, die behaupten, ihre Seelen verkauft zu haben und jetzt darüber besorgt zu sein, würde ich einen Ratschlag geben, nämlich ein gutes Bekenntnis. Dies ist wirksamer als ein Exorzismus. In der Tat würde ich jedem Katholiken vorschlagen, sich Sorgen zu machen, seine unsterbliche Seele zu unterbieten, um sich in die Schlange für dieses Sakrament in einer katholischen Kirche zu stellen.

Am Ende ist das Gespräch über den Verkauf seiner Seele sensationell und billig. Dem muss begegnet werden mit der täglichen Erkenntnis, dass wir zu einem guten Preis gekauft wurden, und der Ruhm ist nur unser Eigentum.

In diesem Sinne sollten wir vielleicht, wenn wir als nächstes unser Gewissen untersuchen, unsere Seelen nicht dem Teufel verkaufen, sondern fragen, wie viel gottgegebene Zeit wir verschwendet haben, und damit die Fähigkeit unseres Lebens, ein wirksames christliches Zeugnis zu sein in dieser Welt? Dann könnten wir uns beim Nachdenken auch in die Schlange der Beichte begeben.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich am 31. Oktober 2017 im Register veröffentlicht.
http://www.ncregister.com/blog/kturley/i...ul-to-the-devil

von esther10 04.11.2018 00:54




"Fürchte Gott und gib ihm Ehre"
0 11/04/18 11.27 von JA JA NEIN NEIN
"... weil die Zeit seines Gerichtsverfahrens gekommen ist. Bete den an, der Himmel und Erde gemacht hat, das Meer und die Wasserquellen " (Offb 14,7).

Diese Worte lassen uns an den Moment des Todes und an den Tag des Weltgerichtes denken, an dem sie sich als Schlussfolgerung der Menschheitsgeschichte wahrscheinlich mit großer Feierlichkeit wiederholen werden.

Andererseits, warum so viele Leiden und Ungerechtigkeiten ertragen und so viele Schwierigkeiten akzeptieren, ohne zu sehr in diesem Leben zu klagen, besonders in diesen "letzten" Zeiten, so seltsam und unglaublich, dass wir uns an andere ähnliche Erinnerungen im Gedächtnis des Menschen nicht erinnern?

Das Erstaunlichste ist jedoch, dass wichtige Charaktere der Hierarchie nicht auf die weltliche Tradition der Kirche abgestimmt sind , sondern dazu neigen, unter den Freunden der Kirche auch seltsame Elemente zu begrüßen, die überhaupt nicht den Eindruck erwecken, eine helfende Hand zu erheben Katholiken

Der wahre Gott ist derjenige, der von Jesus Christus offenbart wurde, geboren von der Jungfrau Maria, am Kreuz gestorben und zu unserer Erlösung auferstanden: Alle Versuche, es mit anderen Religionen gleichzusetzen, täuschen.

Es kann keinen anderen Gott außerhalb des trinitarischen Gottes geben, für den die wahre Religion die katholische ist, von universellem Wert, ungeachtet der verschiedenen Versuche, sie mit anderen Religionen zu vergleichen, die Teilwahrheiten sammeln, um eine künstliche Religion zu schaffen, die an jeden Geschmack und an jeden Geschmack angepasst ist für alle Anforderungen: Es wird versucht, alle Völker in einem einzigen Glaubensbekenntnis zu sammeln und die verschiedenen "Dogmen" in einem einzigen vereinbarten Glaubensbekenntnis zusammenzubringen, das für alle gültig ist und die verschiedenen Religionen mit Propaganda und Verengung übertrifft. Zerstöre das einzig wahre, geliebt von Unserem Herrn Jesus Christus.

Ein riskantes und komplexes Manöver, dem wir uns alle zwangsweise unterwerfen müssen, wenn die Diktatur des Antichristen erscheinen wird.

Die unvermeidliche und tragische Begegnung wird bald mit dem Islam stattfinden, der keine Verpflichtungen mit einem anderen religiösen Glauben eingeht. Daher müssen wir uns auf schmerzhafte Ereignisse in naher Zukunft vorbereiten: Darüber hinaus begrüßen wir die Muslime, die wir mit "brüderlicher Nächstenliebe" willkommen heißen, ohne jegliche Auswahl werden unsere wahren Feinde zu der Zeit sein.

Dies ist die Situation in Europa und insbesondere im "christlichen" Italien, verraten und verkauft an den Islam, den Feind , der die Niederlagen der vergangenen Jahrhunderte rächen will: Dies ist die bittere Realität, unter der wahre Katholiken leiden. Aber es steht fest: "Non-Praevalebunt" .

Entdecke die Furcht Gottes wieder!

Im Klima des Abfalls, der sich jahrhundertelang zwischen den christlichen Nationen befand und von den Freimaurerregierungen per Dekret den europäischen Völkern mit dem stillschweigenden Konsens der Exponenten der Hierarchie auferlegt wurde , werden bestimmte Hilfswerte wie die Furcht vor Gott natürlich aufgegeben reduziert auf die Privatsphäre, als einfache optionale Dinge.

Wenn man Gott aus der Öffentlichkeit eliminiert und auf den privaten Kreis reduziert, wird auch die Angst vor Gott in einem langsamen, allmählichen und kontinuierlichen Prozess als überflüssig und marginalisiert angesehen: Wir haben jetzt die Phase des Abfalls erreicht , ein prophetisches Zeichen des Endes die Zeit , deutlich von Paulus zu den Heiden die Apostel angegeben (vgl. 2 Thess 2, 3).

Der Abfall ist ein wichtiges Signal für die gegenwärtige Situation, die den Auftakt zur Manifestation des Antichristen darstellt, und nicht nur ein Zeichen religiösen Interesses: Wie andere biblische Prophezeiungen fordert er alle Nationen heraus und ist als Demonstration in die menschliche Geschichte eingebettet dass diese Prophezeiungen die universelle Bestätigung des katholischen Glaubens sind, der einzig wahre Glaube.

Sicherlich, wenn man Gott aus öffentlichen Einrichtungen ausgegrenzt, hoffen die Behörden, ihn auch aus unseren Gewissen zu beseitigen, aber das ist unmöglich, weil Gott uns sehr liebt und uns geschaffen hat, um an seiner ewigen Glückseligkeit im Himmel teilzunehmen, für die er uns niemals im Stich lässt .

Die derzeitige politische Klasse, die den wahren Gott durch Dekret der Zivilgesellschaft auslöste, ohne viele Proteste der kirchlichen Exponenten, führt zu dem Verdacht, dass viele verantwortliche kirchliche Behörden sich nicht allzu sehr um den Abfall vom Glauben kümmern ...

Es gibt auch den Eindruck, dass es zwischen Staat und Kirche, zwischen Politik und Religion, zwischen Glauben und Vernunft keine Hindernisse oder ideologischen Gegensätze mehr gibt: Wir bewegen uns mit einem immer deutlicher werdenden Rhythmus in Richtung des atheistischen / kommunistischen / freimaurerischen Weltgedankens.

Auch die inhärente Ablehnung Gott durch das christliche Volk der Sprache der Bibel deutlich von St. Paul , wie angegeben Abfall wird von modernistischen Theologen abgelehnt, die Hyperbel betrachtet: von natürlich ist es das Symptom einer Belästigung ist freiwillig Verdacht zu vermeiden , unterschätzte die Schaffung in der öffentlichen Meinung. Aber es kann auch assimiliert wird die Unterlassungssünde , Massen von indifferent oder lauwarmen Christen beteiligt, die gefährdet sind , überrascht an den großen prophetischen und entscheidenden Ereignissen der Apokalypse gefangen.

Hin zu einer vermeintlichen und falschen Einheit

Wenn die kirchliche Autorität angesichts einer zunehmend prekären und unsicheren politischen / sozialen Situation keine Besorgnis zeigt und sich auf diplomatische Vereinbarungen oder die "guten" Absichten der Herrscher stützt, kann daraus geschlossen werden, dass es sich um einen "Komplizen" einer vereinbarten Situation handelt. international zugunsten der freimaurerischen, antikatholischen Gemeinde.

Im religiösen Bereich sind diplomatische Vereinbarungen der Zweckmäßigkeit nicht sehr willkommen, da dies eine heikle Angelegenheit ist, die von Jahrhunderten der Geschichte und Traditionen bestätigt wird: Es ist besser, sie zu einem anderen Zeitpunkt zu verschieben.

Die Menschheit ist in allem geteilt, vor allem in den Religionen: So viele Kriege in jüngster Zeit und in der Vergangenheit haben dazu geführt, dass die christlichen Nationen Hass, Tod und unabsehbaren Schaden anrichteten. Die Menschen brauchen nur Frieden und Harmonie.

Die Jungfrau bot uns nicht nur das Geschenk des Friedens an, sondern rief auch die Dringlichkeit der Bekehrung und des Gebets des Herzens auf, die Barmherzigkeit und Vergebung der Völker von Gott zu erlangen, weil die Welt noch nie Konversion und Frieden brauchte insbesondere unter der besonderen Bedrohung durch einen Atomkrieg.

Die Welt wird nur mit der Rückkehr oder Bekehrung zu Jesus Christus, dem einzigen Erretter, Frieden haben , aber sie muss immer noch unter der schmerzhaften Prüfung des Antichristen bestehen, die für eine kurze Zeit eine große Strafe für die Menschheit sein wird, die gegen die Gebote Gottes rebelliert .

Angesichts dieser ernsten und unerklärlichen apokalyptischen Handlungen kann oder wird keine Autorität überzeugende Erklärungen liefern, so dass nur die Anhänger der Jungfrau Trost haben werden, während die Gleichgültigen und Ungläubigen viel leiden müssen.

Die Wichtigkeit eines ganzheitlichen Glaubens

Eine logische Frage, die heutzutage von vielen gestellt wird, ist die folgende: Wie kann man den wahren Glauben in einer Situation des großen Abfalls wiederherstellen?

Sogar die Experten sind unbewaffnet, vor allem in Europa, wo der Katholizismus während des Römischen Reiches viel entwickelt wurde, mit Rom als Sitz des Papsttums und vor allem ab dem Mittelalter in vielen Nationen durch große Märtyrer, Propheten, Theologen, Heilige und Missionare, die Sklaverei und soziale Ungerechtigkeiten abschaffen, viele Häresien und Spaltungen überwinden, aber seit mehr als zwei Jahrhunderten, angefangen mit der französischen Revolution des Freimaurerzeichens und dem Marxisten, Kommunisten und Atheisten, auch viele gelitten haben Überläufe und Verrat.

Die beiden gegenwärtigen Feinde der katholischen Kirche, Kommunismus und Freimaurerei, die scheinbar harmlos sind und mit raffinierter Bosheit arbeiten, beherrschen die Welt mit großer Entschlossenheit - im Verborgenen, das heißt in der Dunkelheit - durch Finanzen, politische Erpressung, Verfolgungen, das Monopol der Medien usw.: Jeder ist heute in den Händen von Satan, der die Haupthebel des Kommandos manövriert.

In der Situation des Atheismus, der Heuchelei und des Abtrünnigen, in der wir uns heute befinden, kann nicht mit einer radikalen Veränderung der Situation gerechnet werden, sondern mit einer Beschleunigung der apokalyptischen Stilereignisse, die Gott für seine Heilspläne und seine Absichten erlaubt der Barmherzigkeit

Die wirksame Waffe, die die Jungfrau Maria in unsere Hände gelegt hat, ist der Rosenkranz!

Wir sind nahe an den letzten schmerzhaften Episoden der Menschheitsgeschichte, wie der kurzen und schrecklichen Herrschaft des Antichristen, die die letzte große Prüfung für die Menschheit darstellt, aber Jesus Christus wird einschreiten, um uns vor der ewigen Verzweiflung zu retten, nachdem er den Bösen und seinen endgültig besiegt hat zahlreiche Adepten, die die Welt befallen.

Es geht um den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens , das vom christlichen Volk lange erwartet wurde, und fällt mit der Rückkehr von Jesus in Glory zusammen , die 1917 in Fatima versprochen wurde.
https://adelantelafe.com/temed-a-dios-y-dadle-gloria/
Marco

(Übersetzt von Marianus der Einsiedler / Voranbringen des Glaubens)

von esther10 04.11.2018 00:52

← Afrikanischer Bischof besorgt über Synodenväter, die den Medien gefallen wollenWelt vorbei - 2018-10-25 - Jugendsynode, Fr. Gerald Murray, Robert Royal mit Raymond Arroyo →
Werden Anstrengungen unternommen, um abgelehnte Themen in die Jugendsynode zu schmuggeln?
Gepostet am 25. Oktober 2018 von Catholicism Pure & Simple


Kardinal Reinhard Marx bei einer Pressekonferenz der Synode, Vatikan, 24. Oktober 2018. (Daniel Ibáñez / CNA)

Von Edward Pentin im National Catholic Register:

Die Synodenväter prüfen und debattieren derzeit das Abschlussdokument der Jugendsynode und bringen Änderungsanträge und Vorschläge ( Modi ) zu dem Entwurf ein, über die am Samstag Absatz für Absatz abgestimmt wird.

Das allgemeine Gefühl unter den Bischöfen, einschließlich derjenigen aus Afrika (deren Stimme angeblich "übertönt" wurde), ist, dass ihre Ansichten gehört wurden und in das Dokument eingedrungen sind.

Quellen in der Synodenhalle sagen jedoch, dass derzeit Anstrengungen unternommen werden, das Dokument auf andere Weise in das Dokument einzuschmuggeln, wobei davon auszugehen ist, dass zwei Drittel der Stimmen nicht angenommen werden und die Mehrheit der Synodenväter entschieden dagegen ist.

Die bemerkenswerteste davon betrifft die Einbeziehung des aufgeladenen Akronyms „LGBT“, das von afrikanischen Bischöfen vehement bekämpft wurde, die stattdessen darauf bestanden, das, was der Katechismus lehrt, und bessere Katechetik hervorzuheben.

Um dies zu umgehen, unterbreiten einige Synodenväter, von denen bekannt ist, dass sie größtenteils aus der deutschen Sprachgruppe stammen, Modi mit alternativen Begriffen wie "LGBT" und Homosexualität, wie "Qualität menschlicher Beziehungen" oder die Notwendigkeit, "Anthropologie zu klären" oder " neue Anthropologie. "

Noch wichtiger ist, dass sie Modi eingeben , die einen Satz einfügen, der darauf besteht, dass das endgültige Dokument zusammen mit dem Instrumentum laboris , dem Arbeitsdokument der Synode , gelesen wird .

Dies wäre eine weitere Möglichkeit, um die Einbeziehung von "LGBT" sicherzustellen, da dieses Dokument das Akronym kontroverserweise erwähnte - etwas, das Erzbischof Charles Chaput aus Philadelphia in seiner Synodenintervention rundweg kritisiert . Das Instrumentum laboris war vor und während der Synode weit verbreitet.

Bischof Andrew Nkea Fuanya aus Mamfe, Kamerun, sagte dem Register am 24. Oktober, ein afrikanischer Bischof sagte der Synode „sehr stark“, dass das Arbeitsdokument „ein Samenkorn ist, das sterben muss, damit das endgültige Dokument keimen und wachsen kann .

„Wir hoffen also alle, dass die Instrumentum laboris sterben werden“, sagte Bischof Nkea.

In einem Interview mit Reportern am Mittwoch versuchte Kardinal Reinhard Marx, Präsident der deutschen Bischofskonferenz, die homosexuelle Angelegenheit herunterzuspielen. Er sagte, er glaube nicht, dass das Thema in der deutschen Kirche diskutiert worden sei. "Es spielt keine zentrale Rolle, obwohl einige es gerne auf den Punkt bringen würden", sagte er.

Er bestätigte „verschiedene Lobbys“ und sagte, er sei „überrascht“, dass er „immer nach den gleichen Dingen gefragt wird, als ob diese im Kern der Botschaft von Jesus wären“.

Aber auch während der Pressekonferenz sprach der Erzbischof von München von der Notwendigkeit, „unsere Haltung zu ändern“. Die Kirche „muss sich ändern, anders werden“, fügte er hinzu und fügte hinzu, dass die Jugendlichen eine „authentische, hörfähige Kirche“ wollen. Aussagen, sagte er, "müssen in Veränderungen übersetzt werden."



Synod Hall Debatten

In den Debatten in der Synodenhalle stellten verschiedene Synodenväter die Frage, warum das Arbeitsdokument weiterhin im endgültigen Dokument berücksichtigt werden sollte. Einer sagte, es würde Verwirrung stiften, und nur ein Dokument sollte als offiziell betrachtet werden. Wenn nicht, fragte er, warum die Synode überhaupt stattfinden sollte.

Bei den 44 Interventionen an diesem Morgen wurden verschiedene Bedenken geäußert, darunter die fehlende Erwähnung von Papst St. Paul VI., Obwohl er gerade kanonisiert wurde, und auch die Notwendigkeit, seine Enzyklika Humanae Vitae aufzunehmen . Weitere Forderungen wurden nach Verweisen auf Papst St. Johannes Paul II. Gestellt, dem das Dokument ebenfalls deutlich fehlt. Anscheinend wird weder von seiner Katechese Theology of the Body noch von Familiaris Consortio , seiner apostolischen Ermahnung über die Familie, gesprochen. Diese werden auch als Modi vorgeschlagen .

Andere Modi umfassten Anträge auf Einbeziehung der Keuschheit, Verweise auf die Enzyklika Deus Caritas Est von Papst Benedikt XVI. , Eine stärkere Präsenz von Frauen und Familien in der Seminarausbildung, die Notwendigkeit einer "klassischen Anthropologie" und eine bessere Definition der Synodalität. Ein Synodenvater sagte, das Konzept der Abstimmung über Lehrfragen sei "sehr gefährlich", weil es zu unklaren Lehren führe. Andere Bischöfe forderten eine Definition von „Nulltoleranz“, da viele über deren Bedeutung unklar waren.

Das Dokument wurde hauptsächlich von den beiden Sekretärinnen der Synode verfasst: der brasilianische Jesuitenpater Giacomo Costa, einer der Hauptautoren des instrumentum laboris , und der italienische Salesianerpater Rossano Sala, Professor für Jugendpastoral an der Päpstlichen Salesianischen Universität in Rom.

Der italienische Text des Entwurfs des Abschlussdokuments, der Berichten zufolge bei seiner Auslesung gestern mit begeistertem Applaus bedacht worden war, wurde auf Ersuchen einiger englischsprachiger Bischöfe rasch ins Englische übersetzt. Dies ist der Generalsekretär der Synode, Kardinal Lorenzo Baldisseri stimmte sofort zu.

Der Entwurf besteht aus 173 Absätzen und deckt Themen ab, die von Begleitung und Unterscheidung bis zu Synodalität und Bildung reichen.

Kardinal Wilfrid Napier aus Durban, Südafrika, sagte am 23. Oktober dem Register, dass "einige der in kleinen Gruppen geäußerten Bedenken" seinen Weg in das Dokument gefunden haben, obwohl er eingeräumt hat, dass der Abschlussbericht "nicht in der Lage ist" "Jedermanns Perspektive."

"Einige Dinge sind eher schwach", sagte er, beispielsweise Verweise auf die moralische Lehre der Kirche, obwohl der Kardinal sagte, er glaube nicht, dass es widerstrebend sei, "moralische Fragen oder moralische Fragen" zu diskutieren. Er sagte den afrikanischen Bischöfen "Sehr stark zurückgedrängt" gegen jede Aufnahme der homosexuellen Agenda in das Dokument.

Der Kardinal sagte, er sei im Allgemeinen "glücklich mit dem Dokument" und begrüßte eine "erkennbare Abwesenheit von Ranzig und Verbitterung" im Vergleich zu den Familiensynoden von 2014 und 2015, die in den meisten Fällen durch die Anwesenheit junger Menschen und eine große Hilfe geholfen wurden "Völlig neue Ernte von Bischöfen."

Das vielleicht wichtigste Element des Abschlussdokuments ist, dass es das erste seiner Art ist, das Gewicht des päpstlichen Lehramtes zu haben - ein entscheidender Schritt in Richtung Dezentralisierung, der den Bischöfen deutlich mehr Macht in die Hände gibt.

Einige sehen eine solche Entwicklung als ein ernstes Risiko an, aber Kardinal Napier sagte, dass das Abschlussdokument dieser Synode eine "ziemlich gute Analyse" sei, die "alle anstehenden Herausforderungen" aufzeigt.

"Das Lehramt ist das, was jeder Bischof zu seiner Konferenz mitnimmt" und was "in seiner Diözese umgesetzt wird", sagte er und fügte hinzu, er sei "sehr hoffnungsvoll, dass wir eine sehr gute Grundlage haben, auf der wir aufbauen können."

Heute wurde auch bekannt, dass der Ordentliche Rat der Bischofssynode, der die nächste Synode vorbereitet, am Freitag gewählt wird. Der Papst hat beschlossen, die Zahl der Mitglieder von 15 auf 21 zu erhöhen, und zwar nicht nur Bischöfe, sondern auch Spezialisten und einige Dikasterleiter.

Der genehmigte Text des Abschlussdokuments wird voraussichtlich am Samstagabend veröffentlicht.
https://catholicismpure.wordpress.com/20...to-youth-synod/

von esther10 04.11.2018 00:50

Donnerstag, 16. August 2018
KAPITALVERLETZUNG:


Papst Franziskus gegen die katholische Kirche
Geschrieben von The Remnant Newspaper
Schriftgröße Schrift verkleinern Schriftgröße vergrößern Drucken Email

In einer der mutigsten Predigten des Jahres 2018 zieht der Diözesanpriester die Handschuhe aus und fragt: "Was wird das? Die ständige Lehre der Schrift, der Ärzte und Väter der Kirche, der heiligen Päpste und des Gottes Selbst "Oder das, was auf der Laune von Papst Franziskus beruht, der die katholische Kirche für die verbindliche Lehre zu halten scheint, wie auch immer seine Meinung ist." Gott helfe uns, was denkt dieser Mann, dass er mitten im ungeheuerlichsten klerikalen Sexskandal bis heute beschließt, dass es an der Zeit ist, die Todesstrafe zu vollziehen.

VIDEO
https://remnantnewspaper.com/web/index.p...catholic-church
PayPal - Der sicherere und einfachere Weg, online zu bezahlen!

Hinweis: Remnant-TV-Videos werden auch im YouTube- Kanal von The Remnant veröffentlicht , um ein Publikum zu erreichen, das wahrscheinlich nicht zu unserer Website gelangt. Sie können uns wirklich dabei helfen, Remnant TV hier auf unserer Website aufzubauen, indem Sie diese Videos mögen und insbesondere auf Facebook, Twitter und Google+ teilen



Veröffentlicht in Remnant Television
[Richtlinien für Kommentare - Klicken zum Anzeigen]
Zurück nach o

von esther10 04.11.2018 00:50

← BREAKING - Asia Bibi: Pakistan lässt christliche Frau im Todestrakt freiPapst Benedikt (Papst Emeritus): Predigt zum Hochfest aller Heiligen (2006) →



Junge Männer: Sie können nur wirklich führen, wenn Sie Christus in seinem Leiden nachahmen wollen
Gepostet am 31. Oktober 2018 von Catholicism Pure & Simple
Der folgende Vortrag wurde von Fr. Anthony Pillari auf der für den Himmel geschaffenen Konferenz "Stimme der Familie" an junge Männer gehalten : die Mission der jungen katholischen Erwachsenen in der heutigen Welt , die am 20. Oktober 2018 in Rom stattfand.

https://catholicismpure.wordpress.com/20...-his-suffering/

***

Abschlußdokument der Jugendsynode.



https://catholicismpure.wordpress.com/20...eas-of-concern/
Aus VOICE OF THE FAMILY am 28. Oktober 2018

" Denn meine Kraft wird in Schwäche perfekt."

P. Anthony Pillari

"Wenn Sie bereit sind, für ungeborene Kinder zu leiden, wird Ihr Zeuge in ihrem Namen viel mächtiger." Ein Pro-Life-Anführer sprach mir vor vielen Jahren diese Worte aus und sprach von denen, die sich in Operation Rescue befinden

Sind Sie bereit, Verhaftung und Inhaftierung, Spott und Hass zu erleiden, um die Wahrheit Christi zu bezeugen, um für die Errettung von Seelen zu arbeiten? Was willst du als Mann leiden, um Seelen zu retten? Weil Christus jeden von euch anruft, die Waffen in der geistigen Schlacht, die um uns herum tobt, zu ergreifen. So viele, viele Seelen wissen nicht einmal, dass sie sich mitten in einer Schlacht befinden; Ich weiß nicht, dass Dämonen versuchen, sie in die Hölle zu ziehen. Also wendet sich Gott an Sie, junge Männer, die zumindest ein gewisses Bewusstsein für die Schwere des heutigen Geschehens in der Kirche und in der Welt haben. Und er fragt dich: „Bist du bereit, für mich zu kämpfen, Seelen zu verteidigen, zu helfen, Seelen für Mich zu gewinnen? Bist du bereit zu leiden, sogar bis zu dem Punkt, an dem du dein Leben verloren hast? “„ Denn wer sein Leben retten würde, wird es verlieren,

Keiner von uns entschied sich zu dieser Zeit geboren zu werden. Aber Gott hat dich erwählt, in dieser Zeit geboren zu werden und inmitten dieser großen Krise zu leben. Gott bietet dir alle notwendigen Gnaden, um in diesen Jahren heroisch zu leben, um deine Rolle als Führer, als Menschen, zu übernehmen. Und in der Armee Christi kann ein Mann nur führen, ob als Priester, Ordensmann, Familienoberhaupt oder Zölibat inmitten der Welt - ein Mann kann nur wirklich führen, wenn er bereit ist, Christus in Seinem nachzuahmen Leiden, wenn er bereit ist, sein Leben niederzulegen. Wenn Sie keinen Fehler machen, wenn Sie ein treues Zeugnis für die Wahrheit Christi ablegen, wird die Welt Sie hassen. Wie der heilige Paulus erklärt: „… werden alle, die ein gottesfürchtiges Leben in Christus Jesus leben wollen, verfolgt.“ ³ Und für alle, die als Priester berufen sind, der Teufel, der Fürst dieser Welt (vgl. Joh 12,31). , werde dich mit einer besonderen Intensität hassen.

Um nur ein Beispiel zu nennen: Als Priester bin ich aufgerufen, jedem Mann zu verkünden, einschließlich derer, die in den Sünden homosexueller Handlungen, der Lehren Christi und der Lehren der Kirche verstrickt sind: solche Taten sind schwerwiegend sündig. Solche Taten verstoßen gegen das natürliche Sittengesetz. Solche Taten sind so schwere Sünden, dass sie in den Himmel zur Rache rufen (wie Bischof Morlino von Madison Wisconsin kürzlich bekräftigt hat). Und die Welt wird dich hassen, wenn sie diese Wahrheit verkündet. Wie Christus erklärte: „Wenn die Welt dich hasst, wisse, dass sie mich gehasst hat, bevor sie dich gehasst hat. Wenn Sie von der Welt wären, würde die Welt ihre eigene lieben. aber weil du nicht von der Welt bist, sondern ich dich aus der Welt erwählt, darum hasst dich die Welt. “

Und der Hass der Welt könnte nicht nur lächerlich gemacht werden, als Bigotismus lächerlich gemacht werden, sondern auch Bußgeld, Gefangenschaft oder sogar Tod. Im frühen 16. th Priester Jahrhundert England hatte nicht erwartet , dass kurze Jahre in nur wenigen würden sie nur in der Lage sein , den Sakramenten im Geheimen zu feiern, auf die Gefahr hin, hung, gezogen, und wenn sie erwischt werden geviertelt. Sie haben nicht erwartet, dass ihre eigenen Bischöfe den Glauben verraten, sie verlassen würden. Familienväter erwarteten nicht, dass sie in wenigen Jahren nur in der Lage sein würden, an der Heiligen Messe teilzunehmen und die Teilnahme an ketzerischen Gottesdiensten abzulehnen, wobei die Gefahr besteht, dass Geldstrafen, Gefangenschaft und der Verlust ihres gesamten Besitzes gefährdet werden. Und genau das ist es, vor dem Priester und Familienväter standen. Aber trotzdemSie beschlossen nicht, in einer Zeit zu leben, in der sie ein heroisches Zeugnis forderten. Gott erwählte sie für diese Zeit, und Gott bot ihnen alle notwendigen Gnaden an, um der Wahrheit, die von Gott kommt, treu zu sein, bis zum Tod treu.

Warum orchestrierte der Prinz dieser Welt so strenge Strafen für Priester, die bei der Feier der Heiligen Messe gefangen wurden? Weil der Teufel schreckliche Angst hat, durch das Apostolat eines Priesters eine große Anzahl von Seelen zu verlieren. Wenn Gott einen jungen Mann ruft, um die geistigen Arme des Priestertums zu ergreifen, wird dieser junge Mann vor seinem Bischof, der seine Hände mit heiligem Christentum salbt, aufgefordert, niederzuknien und betet: „Möge es dir gefallen, Herr, zu weihen und heilige diese Hände durch diese Salbung und unseren Segen. Das, was auch immer sie segnen, kann gesegnet sein, und was auch immer sie weihen, kann im Namen unseres Herrn Jesus Christus geweiht werden. “ 4 „ Nimm die Macht wahr, Gott ein Opfer darzubringen und Messen für die Lebenden und die Toten zu feiern. “ 5 Von diesem Moment an werden die Hände des jungen Mannes fähig, Seelen mit dem Blut Christi zu waschen. Egal wo der Priester ist, die Menschen werden immer die Möglichkeit haben, Absolution für ihre Sünden zu erhalten. Und wo auch immer der Priester sein mag, an jedem Tag seines Lebens werden seine Hände in der Lage sein, das heilige Opfer auf dem Altar darzubringen - das erlösende Opfer von Golgatha zu liefern.

Die Größe des Priestertums reicht aus, um einige junge Männer dazu zu bringen, zu sagen: „Ich wäre niemals fähig oder würdig für eine solche Berufung. Ich bin so schwach, so unvollkommen, so sündig. “Es ist durchaus wahr, dass Sie es nicht wert sind, ein Priester Jesu Christi geweiht zu werden, dass Sie schwach sind - höchstwahrscheinlich weitaus schwächer, als Sie wissen, und dass Sie unvollkommen und sündig sind . Aber wen hat Christus als seine ersten Priester, seine ersten Bischöfe ausgewählt? Er wählte schwache, unfähige Männer, die gerade ganz Jerusalem gezeigt hatten, wie sündig und feige sie waren. Ganz Jerusalem wusste, dass die engsten Freunde Christi, außer einem Apostel, ihn verlassen hatten, während der Passion weggelaufen und sich versteckt hatten. Peter hatte sogar öffentlich bestritten, dass er ihn kannte. Und doch erwählte Gott diese schwachen, sündigen Menschen, um das Fundament seiner Kirche zu werden.6 Die Kirche wiederholte in der Enzyklika Sacra Virginitas : „Diese Lehre von der Exzellenz der Jungfräulichkeit und des Zölibat und ihrer Überlegenheit gegenüber dem verheirateten Staat wurde, wie wir bereits gesagt haben, von unserem göttlichen Erlöser und vom Völkerapostel offenbart ; auch dies wurde vom heiligen Konzil von Trient feierlich als Dogma des göttlichen Glaubens definiert und von allen heiligen Vätern und Doktoren der Kirche auf dieselbe Weise erklärt. “ 7

Ein Aspekt dieser Überlegenheit wird manchmal übersehen: Das Zölibat ist eine überlegene Lebensweise, zum Teil, weil das Zölibat weitaus mehr Unterstützung für schwache, sündige Männer bietet - Unterstützung beim Heilswachstum - als der verheiratete Staat. Ich habe mehrere Jahre mitgeholfen, eine Jugendgruppe für die spirituelle Ausbildung junger Männer zu leiten. Ich traf mich während des Jahres wöchentlich mit ihnen und half dann, ein bis drei Wochen dauernde Sommerlager zu leiten. Es war bemerkenswert, den Unterschied zwischen den jungen Männern während dieser Lager zu sehen. Ihre Persönlichkeiten mit ihrer Kombination aus guten Absichten und Neigungen zur Sünde waren während des Sommerlagers und während des Jahres im Wesentlichen gleich. Sie waren die gleichen jungen Männer. Aber als sie im Sommerlager waren, mit einem Zeitplan, der die tägliche Messe, den Rosenkranz, die eucharistische Anbetung und harte Arbeit beinhaltete, die körperliche Opfer forderte; als sie die Unterstützung von Priestern und anderen gleichgesinnten jungen Männern hatten, Konferenzen zur spirituellen Bildung und so weiter; In ihrem Kampf, das Laster aufzugeben und die Tugend anzunehmen, waren sie viel besser, in ihrem Kampf, Christus mit ganzem Herzen, Verstand und Kraft zu lieben. Während sie auf der Welt nach einigen Wochen oft in alte Gewohnheiten zurückfielen.

Wenn ein junger Mann das Noviziat oder das Priesterseminar betritt, zum Priester geweiht wird und wenn er treu lebt, was die Kirche von ihm verlangt, erlebt er eine Verwandlung, die nicht nur das Ergebnis einiger Wochen eines anderen Lebensstils ist , im Verlauf eines Sommerlagers, aber das ist das Ergebnis von Jahren - seines restlichen Lebens -, die besonderen Hilfen zu erhalten, die das ständige Training eines zölibatären priesterlichen Lebens bietet.

Aber der Teufel hat furchtbare Angst vor dem, was ein guter Priester tun kann. Deshalb versucht der Teufel heute verzweifelt, diese Wahrheit zu verdunkeln und so laut er kann mit Zeitungen, Fernsehen und Internet zu verkünden, dass der katholische Priester, der zum Zölibat wird, Sie schwächer und anfälliger für die Sünde machen wird, als wenn Sie wären heiraten. Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt! Aber die Lüge des Teufels mag aufgrund der aktuellen klerikalen Skandale überzeugend erscheinen. Die wahre Natur des priesterlichen Lebens wird seit vielen Jahrzehnten in vielen Seminaren nicht ausreichend gelehrt. Viele junge Männer haben ein Seminar durchlaufen, ohne die notwendige Ausbildung erhalten zu haben - man könnte sagen, ohne das notwendige "spirituelle Boot-Camp" zu durchlaufen, ohne mit der notwendigen geistigen Ausrüstung ausgestattet zu sein. mit den dringend benötigten Gewohnheiten und täglichen Disziplinen, die die Priester seit Jahrhunderten umarmen; ohne die Ausbildung, wie sie sicherstellen kann, dass ihre Seelen während ihres gesamten priesterlichen Lebens regelmäßig geistige Nahrung erhalten. Und so fanden sich viele junge Männer als Priester ziemlich anfällig für die Sünde.

Natürlich gibt es seit Judas Bischöfe und Priester, die schwere Sünden begangen haben, und Judas hatte die bestmögliche Ausbildung, die von Unserem Herrn selbst gegeben wurde. Selbst mit der besten Seminarausbildung der Welt wird es immer die Möglichkeit geben, dass Priester sich für die Sünde entscheiden. Aber die Priesterseminarausbildung der letzten Jahrzehnte hat die Priester verwundbar gemacht, ohne die notwendige geistige Rüstung, um sie inmitten der Welt zu schützen. Daher kann es gut sein, sich auch nur kurz an die immensen Schätze zu erinnern und zu helfen, dass Unser Herr Seine Priester durch die Kirche anbietet.

In einer orthodoxen Seminarausbildung lernt ein junger Mann, den kostbaren Schatz des Priesterzölibats zu umarmen und zu schätzen. Wie der heilige Paulus erklärt: „Der unverheiratete Mann ist besorgt um die Angelegenheiten des Herrn, wie er dem Herrn gefallen soll; Aber der verheiratete Mann ist besorgt um weltliche Angelegenheiten, wie er seiner Frau gefallen soll, und seine Interessen sind geteilt. Ich sage das zu Ihrem eigenen Vorteil ... um Ihre ungeteilte Hingabe an den Herrn zu sichern. “ 8Wenn Sie mit einer jungen Frau verlobt waren und zu ihr sagten: „Sophie, ich freue mich schon darauf, Sie in drei Monaten zu heiraten. Ich wollte Sie wissen lassen, dass ich beschlossen habe, Elizabeth noch am selben Tag zu heiraten. Aber mach dir keine Sorgen. Die Tatsache, dass ich mit euch beiden verheiratet bin, wird meine Liebe, Aufmerksamkeit und Hingabe an dich nicht im geringsten mindern. “Wie würde Sophie antworten? "Du bist verrückt! Ein Mann kann nur einer Frau sein Herz geben. Sie müssen verrückt sein, wenn Sie der Meinung sind, dass ein zweiter Ehepartner Ihrer Liebe, Aufmerksamkeit und Hingabe für mich keinen großen Schaden zufügt. “Als Mann können Sie nur einem Ehepartner Ihr Herz schenken. Für diejenigen von Ihnen, die Gott berufen wird, Priester zu werden, werden Sie berufen sein, Ihm allein Ihr Herz zu geben, mit Ausnahme eines irdischen Ehepartners.

Es ist schwierig, die Größe der Segnungen, die der Priester empfängt, in Worte zu fassen, wenn er allein Gott hat. Die Heiligen und Mystiker haben beim Versuch, etwas über die innige Beziehung zwischen der Seele eines Zölibaten und seinem Gott zu sagen, die Sprache des Hohelieds verwendet. Sie haben Poesie und Musik verwendet, um einen Hinweis auf den Segen zu geben, den Gott für diejenigen bereithält, die Ihn allein als ihren Teil wählen. Am Ende bekennen sie sich jedoch dazu, dass „das Auge nicht gesehen hat, das Ohr nicht gehört hat und auch nicht Herz des Menschen gedacht, was Gott für diejenigen bereitet hat, die ihn lieben. “(1 Korinther 2: 9)

In einer gesunden Ehe, in der ein Mann seinem Ehepartner wirklich ergeben ist, oder, um ein anderes Beispiel zu nennen, wo ein Mann seit vielen Jahren einen besten Freund hat - vielleicht einen Teenager, der längere Zeit über mehrere Jahre mit einem besten Freund verbringt - Der Mann wird stark von seinem Ehepartner oder dem Teenager von seinem Freund beeinflusst. Da der Ehepartner oder Freund des Mannes einen wichtigen Platz in seinem Herzen einnimmt, hat der Ehepartner oder Freund einen tiefgreifenden Einfluss auf seine Gedanken, seine Gefühle, seine Art zu handeln und wie er sein Leben lebt. Wenn dies sogar in einer menschlichen Beziehung der Fall ist, umso mehr für den Mann, der Gott allein als seinen Teil wählt. Gott, der hat im Evangelium versprochen, für alles, was wir für ihn opfern, eine hundertfache Gegenleistung zu geben? Der Priester wird daher in dem Maße, in dem er seine Ausbildungszeit und sein Priestertum gut lebt,

Sogar bei den armen Sündern - und ich sage das als jemand, der leider noch weit davon entfernt ist, die Gabe des Priestertums vollständig zu akzeptieren. als einer, der leider immer noch in vielerlei Hinsicht lauwarm ist - selbst bei armen sündigen Menschen nimmt Gott das, was wir ihm anbieten, und gewährt das Hundertfache. Die Kirche als gute Mutter kennt die Schwäche ihrer Kinder und bietet uns viele praktische Hilfen und Schutzmechanismen an, damit wir täglich im priesterlichen Leben gestärkt und beschützt werden können. Obwohl viele dieser Hilfen in den letzten Jahrzehnten nicht ausreichend gelehrt wurden und daher im priesterlichen Leben nicht wirklich angenommen und in die Praxis umgesetzt wurden, sind sie immer noch verfügbar und eine unschätzbare Hilfe für junge Männer, die zum Priester berufen werden.

Ein Priester wird gerufen, um sein spirituelles Leben zu ernähren:

durch die tägliche Feier der Heiligen Messe, in der er das Heilige Opfer für die Lebenden und die Toten anbietet und irdische Dinge beiseite lässt, um seinem Gott gegenüber zu sein;
durch das göttliche Amt, in dem die Worte der Psalmen, die Gebete der Kirche und die Lesungen aus der Schrift und den Heiligen ihn ständig in seiner Beziehung zu Gott lehren und führen;
durch den täglichen Rosenkranz, in dem der Priester unserem Herrn und Unserer Lieben Frau immer näher gebracht wird;
durch tägliche Meditation - indem Sie mindestens 30 Minuten pro Tag in einem ruhigen Gespräch mit Gott verbringen - oder indem Sie eine heilige Stunde machen;
durch spirituelles Lesen;
durch regelmäßiges Fasten und Beichten - von den Tagen an den Priesterseminar-Priestern, die einmal alle 15 Tage die Praxis des Bekenntnisses lernten;
durch seine jährlichen Exerzitien: Einmal im Jahr wird ein Priester benötigt, um eine 5-tägige Exerzitien zu machen. Wenn sie gut gemacht sind, helfen diese fünf Tage des Schweigens für intensiveres Gebet und mehr Bildung dem Priester, von Angesicht zu Angesicht mit seinem Gott zu konfrontieren, um erneuert und gesegnet zu werden auf eine Weise, die nur Gott gewähren kann.
Es gibt viele andere Möglichkeiten, wie ein Priester für den spirituellen Kampf gestärkt wird. Das tägliche Tragen der Soutane - so dass alle, die Ihnen begegnen, ob auf der Straße, in einem Geschäft, im Flugzeug oder anderswo, dass Sie ein Priester sind - macht es anderen leichter, sich um Hilfe zu bemühen . Aber selbst wenn es nicht öffentlich ist, zum Beispiel auch wenn der Priester verschiedene Pflichten im Pfarrhaus wahrnimmt, hilft die Soutane dem Priester, sich daran zu erinnern, dass er Gott geweiht ist und dass er dazu berufen ist, Gott und seinem Volk während seines ganzen Tages zu dienen - dass das Priestertum kein "Job" ist, sondern eine Gottgeweihung für alles, was er ist, für sein ganzes Leben. Der Priester lebt auch in einem Presbyterium, einem Ort, der beiseite gelegt und so dekoriert werden sollte, dass der Priester sich daran erinnert, dass er sich in der Gegenwart Gottes befindet. Normalerweise mit einer kleinen Kapelle im Pfarrhaus oder mit der Kirche in unmittelbarer Nähe. Der Priester hat auch die brüderliche Unterstützung anderer Priester, die nach Heiligkeit streben. Dies gilt auch heute inmitten der aktuellen Skandale. Die Freundschaft und Unterstützung von Bruderpriestern ist sehr real.

Der Priester hat auch die unschätzbare Hilfe, zu wissen, dass das, was er erhalten hat, wenn er in seiner Ausbildung das, was Christus sich selbst der Kirche anvertraut hat, was von ihr seit 2000 Jahren bewahrt wurde, gegeben wurde, dass die Wahrheiten sich in seinem Willen gebildet haben Ändern Sie sich niemals und können Sie sich nicht ändern, denn sie sind die Wahrheiten, die Gott selbst offenbart hat. Sie sind ein fester Untergrund, auf dem sein Leben und sein Apostolat aufgebaut werden können. Der hl. Alfons Liguori erklärt: „Von der Zeit der Apostel bis zu unseren eigenen Tagen ist unser Glaube unverändert geblieben… Dementsprechend ist die katholische Kirche in allen Zeiten und in allen Regionen gleich geblieben. Die Lehren, die sie heute lehrt, sind die gleichen, die im ersten Zeitalter der Kirche gelehrt und geglaubt wurden. “ 9Unser Herr hat den Aposteln dieses feierliche Gebot gegeben: „Gehe also hin und mache aus allen Nationen Jünger… und lehre sie, alles zu beachten, was ich dir geboten habe ...“ 10 Der Johannes ermahnt uns alle, aber auf besondere Weise der Priester: „Lass das was du von Anfang an gehört hast, bleib in dir. “(1 Joh 2:24) Oder wie der heilige Jude schreibt:„ Ich bitte dich, Geliebte, um den Glauben, den er einmal den Heiligen gegeben hat, ernsthaft zu kämpfen. “(Jude 3)

Zu kämpfen, um „für den Glauben zu kämpfen, der einst den Heiligen überliefert wurde“. Dies ist die große Mission, zu der jeder Priester gerufen ist. Gott wendet sich an Sie, junge Männer, die zumindest ein gewisses Wissen über die Größe unseres Glaubens und ein gewisses Bewusstsein der Schlacht haben, die um uns herum tobt, und er fragt Sie: „Sind Sie bereit für mich zu kämpfen, um Seelen zu verteidigen, zu helfen Seelen für mich gewinnen? Bist du bereit zu leiden, sogar bis zu dem Punkt, an dem du dein Leben verloren hast? “„ Denn wer sein Leben retten würde, wird es verlieren, und wer sein Leben um meinetwillen verliert, wird es finden. “ 11

Sind Sie bereit, Verhaftung und Inhaftierung, Spott und Hass zu erleiden, um die Wahrheit Christi zu bezeugen, um für die Errettung von Seelen zu arbeiten? Als junger Mann ruft Christus jeden von euch gerade auf, die Waffen in der geistigen Schlacht, die um uns herum tobt, zu ergreifen. So viele, viele Seelen wissen nicht einmal, dass sie sich in einem geistigen Kampf befinden, wissen nicht einmal, dass Dämonen versuchen, sie in die Hölle zu ziehen.

Für diejenigen von Ihnen, die Christus berufen hat, Seine Priester zu werden, und die diesen Ruf annehmen, um mit Ihm zu leiden, werden Sie die Wahrheit seiner Worte erfahren: „Wahrlich, ich sage Ihnen: Es gibt niemanden, der das Haus oder die Brüder verlassen hat oder Schwestern oder Mutter oder Vater oder Kinder oder Länder, für mich und für das Evangelium, die jetzt in dieser Zeit keine hundertfachen Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Länder mit Verfolgungen und im Zeitalter zu erhalten Komme das ewige Leben. “ 12Gott wird viel mehr als das Hundertfache durch dein priesterliches Apostolat erreichen: Deine Hände werden in der Lage sein, Seelen freizugeben, das Heilige Opfer von Golgatha immer wieder dem Vater zu präsentieren, Gottes Gnaden jeden Tag deines Lebens an arme Sünder zu verteilen in der ganzen Welt. Sie werden die Wahrheit seiner Worte entdecken: „Meine Kraft wird in Schwäche vollkommen.“ 13 Und in Ihrer eigenen Beziehung zu Gott werden Sie einen Schatz entdecken, der das menschliche Verständnis übertrifft: Was gibt Gott, der Ihn allein als seinen Teil wählt? Ausschluss eines irdischen Ehepartners.

Möge Gott durch die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria jedem von uns als Menschen gewähren, dass er bereit ist, unser Leben für ihn niederzulegen, bereit zu sein, zu leiden und zu opfern, um Seelen zu retten und zu trösten Das heilige Herz unseres Herrn Und für die von Ihnen, die zu Priestern berufen sind, möge die Jungfrau Maria an Ihrer Seite sein, um Ihnen zu helfen, den unvergleichlichen Schatz voll und ganz zu umarmen, nur Gott als Ihren Teil zu wählen und ein alter Christus zu werden .

*****

Endnoten :

¹ Die 1986 gegründete Operation Rescue war eine Pro-Life-Bewegung in den Vereinigten Staaten. Eine Gruppe von Menschen saß friedlich vor einer Abtreibungsklinik, betete und blockierte einige Stunden lang den Eingang der Klinik, während die Polizei kam und sie ins Gefängnis brachte. "Operation-Retter" waren bereit, Tage im Gefängnis zu verbringen und sich den Konsequenzen der Festnahme zu stellen, um zu verhindern, dass unschuldige Kinder an diesem Morgen in einer Abtreibungsklinik getötet werden, und in der Hoffnung, dass Mütter, die dort ankamen, ihre Entscheidung überdenken würden .

² Matt. 16:25

³ 2 Tim. 3:12

4 Aus dem traditionellen Ordinationsritus.

5 ebenda

6 Anmerkung: Eine etablierte Tradition in der Kirche besteht darin, dass die Apostel, nachdem sie die Priester geweiht hatten, sich für ein zölibatäres Leben entschieden haben. Siehe https://www.catholicculture.org/culture/...cfm?recnum=7052

7 Sacra Virginitas , Enzyklika Papst Pius XII, 25. März th 1954, Nr. 32

8 1 Cor. 7: 32–35. New York: Nationaler Kirchenrat in den USA.

9 St Alphonsus Liguori, Die 12 Schritte zur Heiligkeit und Erlösung, Tan Books 2012 , S. 12-13 .

10 Matt. 28: 19–20.

11 Matt. 16:25

12 Mk. 10: 29–30.

13 2 Cor. 12: 9.
https://catholicismpure.wordpress.com/20...-his-suffering/
—————-
http://voiceofthefamily.com/see-all-phot...adults-in-rome/

Bei der Voice of the Family-Konferenz von Professor Roberto de Mattei gab es einen weiteren inspirierenden Vortrag:

Für die Jugend gibt es nur einen Weg, um glücklich zu sein: Sei heilig!

von esther10 04.11.2018 00:48

RORATE CÆLI


Deutsche Rebellion für die Gemeinschaft der Protestanten: Die Erde öffnet sich
18.07.18 16:59 von RORATE CÆLI

Er konnte diese Worte kaum aussprechen, als sich der Boden unter ihnen spaltete und die Erde den Mund öffnete, um sie und ihre Häuser und alle Unterstützer Korahs mit all ihren Gütern zu schlucken. Sie kamen mit allem, was sie hatten, lebend zum Scheol hinunter, und die Erde bedeckte sie. So starben sie unter den Menschen. Und ganz Israel, das rings um sie herum war, floh beim Klang ihrer Schreie; denn sie sagten: "Damit die Erde uns nicht verschluckt." Auch gegen die zweihundertfünfzig Männer, die das Räucherstäbchen dargebracht hatten, ging ein Feuer vom Herrn aus und verschlang sie. (Numeri 16: 31-35)

Auch in diesem Pontifikat wird der heiligste Schatz der Kirche, das Allerheiligste Sakrament des Altars, zum Objekt der Rebellion und Spaltung. Zuerst war es natürlich die falsche Kontroverse über die Gemeinschaft für Ehebrecher ("wieder verheiratete" Katholiken).

Nach mehreren Ablehnungen aus Rom, aber einer eindeutigen Erlaubnis, die Francisco in einem anderen Interview bei seiner Rückkehr von Genf nach Rom in der vergangenen Woche informell erteilt hatte , hat der erste deutsche Bischof endlich ausdrücklich die Erlaubnis erteilt, den Protestanten regelmäßig die Kommunion anzubieten Verheiratet mit Katholiken

Auf der Website der Nachrichtenagentur EWTN in deutscher Sprache gibt es die Nachricht, dass der Erzbischof von Paderborn, Hans-Joseph Becker, die Vollmacht für die Verteilung des Heiligen Abendmahls an protestantische Ehepartner erteilt hat:


CNA Deutsch
@CNAdeutsch
Erzbischof Becker von Paderborn führt Kommunion für protestantische Ehepartner ein https://de.catholicnewsagency.com/story/...artner-ein-3367

13:33 - 1 jul. 2018
Erzbischof Becker von Paderborn: Kommunion für evangelische Ehepartner "in Einzelfällen"
Erzbischof Hans-Josef Becker von Paderborn will einem Zeitungsbericht zufolge protestantischen Ehepartnern von Katholiken "in Einzelfällen" den Empfang der heiligen Kommunion erlauben.

de.catholicnewsagency.com
Ver los otros Tweets de CNA Deutsch
Información y privacidad de Twitter Ads
Die Ausrede ist, dass dies "im Einzelfall" und nicht als "allgemeine Regel" geschieht. Lass dich nicht täuschen! Dies ist ein einfacher rhetorischer Bildschirm, ein Trug, der falsch zu informieren ist, ist eine falsche Nachricht, die vom Erzbischof erzeugt wird: Es kommt darauf an, dass selbst in diesen "Einzelfällen" die Kommunion regelmäßig angeboten wird.

Dies ist jedoch nicht das, was Kanon 844 des Code of Canon Law besagt, der NUR für die "Todesgefahr" oder andere "schwere Notwendigkeit" sorgt und nur dann, wenn sie den katholischen Glauben bekennen und wohlwollend sind - im Grunde in einer eine sehr dringende Situation, in der formale Schritte zur Bekehrung angesichts eines schnellen Ergebnisses der persönlichen Situation der Nichtkatholiken nicht möglich sind. Dies ist sicherlich nicht der Fall des lutherischen Ehepartners einer katholischen Person, der regelmäßig Gemeinschaft empfangen möchte. Die Antwort für diesen Ehepartner ist, dass er, wenn er will, seinen bisherigen Glauben aufgibt und in die katholische Kirche eintreten wird.

Dies ist eine Zeit des Sakrilegs, des Abfalls, des Schismas, es ist die Zeit der von Mitgliedern der Hierarchie in Deutschland geführten Rebellion Korahs: " Verlasse die Zelte dieser bösen Männer und rühr 'nichts davon an, sonst Seien Sie in all Ihre Sünden verwickelt . "(Numeri 16:26) Diese Rebellion wurde durch die Verwirrung und die mehrdeutigen Aussagen eines Papstes hervorgerufen, der nur Klarheit und Sicherheit bieten sollte.
https://rorate-caeli.blogspot.com/2018/0...ucharistic.html
Parce, Domine, Parce populo tuo!

(Übersetzt von Marilina Manteiga, Originalartikel )


[img]
[/img]

von esther10 04.11.2018 00:47

Das Martyrium von Asia Bibi geht weiter: trotz der Verurteilung die Freilassung verweigert!
Lucandrea Massaro | 04. November 2018



Aufgrund der Aufstände auf der Straße hat sich die Regierung entschlossen entschieden, die Fundamentalisten zu unterstützen und die Strafe der Unschuld in Frage zu stellen
Es dauerte nur drei Tage heftigen Protestes in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad, um die Regierung zu verkaufen und die Freilassung von Asia Bibi auszusetzen, bis die Freispruchstrafe überprüft wurde .

Die Frau, die Mutter von fünf Kindern, wird daher nach einem mehr als achtjährigen gerichtlichen und menschlichen Kampf, in dem sie die Isolation und Härte der Gefängnisse ihres Landes erleiden musste, immer noch im Gefängnis bleiben, was zu Drohungen führte des Todes für sich selbst, seine Familie und seinen Anwalt, Saif-ul-Mulook, die nach der Haftstrafe Pakistan verlassen musste, weil die Regierung ihre Sicherheit nicht garantieren wollte. Er sagte jedoch, dass er Asien aus der Ferne folgen werde. "Im gegenwärtigen Szenario ist es mir nicht möglich, in Pakistan zu leben", sagte er. "Aber ich muss am Leben bleiben, weil ich den Rechtsstreit um Asia Bibi fortsetzen muss." Und obwohl seine Familie ebenfalls bedroht ist, versichert er, dass er nach Pakistan zurückkehren wird, um seinen Mandanten zu verteidigen, falls die Armee ihm Sicherheit gibt. Für den Anwalt war die Entscheidung der Regierung keine Überraschung, auch wenn er sie als schmerzhaft bezeichnete. Die Regierung, so der Anwalt, könne "nicht einmal die Verurteilung des obersten Gerichts im Land durchsetzen" ( Christliche Familie ).


Lesen Sie auch:
Asia Bibi, der Satz, der sie entschuldigte: «sogar beleidigende Christen sind Blasphemie»
Der Druck von islamischen Radikalen
Die am Freitagabend getroffene Vereinbarung zwischen der pakistanischen Regierung und den islamischen Radikalen, die die Freilassung von Asia Bibi aufheben wollen, ist "eine Schande". Kashif Hussain , Schriftsteller und Aktivist, erklärt gegenüber AsiaNews , er lehne den Pakt zwischen der Imran Khan-Exekutive und den Tehreek-e-Labbaik Pakistan (TLP) -Fundamentalisten ab. Das Abkommen wurde mit dem Ziel geschlossen, den Demonstrationen ein Ende zu setzen, die die großen Städte des Landes tagelang blockiert haben. "Es ist nicht akzeptabel", fährt der Schriftsteller fort, "dass die islamische Gruppe das vom höchsten Organ des Staates ausgesprochene Urteil in Frage stellt". Dies ist ein Risiko "für die Stabilität des Staates".

Vor drei Tagen hatte Premierminister Imran Khan den Eindruck erweckt, auf den Druck der TLP reagieren zu wollen, indem er sie beschuldigte, den Islam zu beleidigen, aber am Ende erlag er dem Druck des Platzes und unterzeichnete die Vereinbarung. vom Justizminister des Punjab, Raja Basharat, sowie vom Minister für religiöse Angelegenheiten, Noorul Haq Qadri, und Pir Muhammad Afzal Qadri, dem Führer des Tlp.

Es - erklärt Asia News - besteht aus fünf Punkten: Der Name Asia Bibi ist in der Exit Control List (Ecl) enthalten, wodurch er das Land nicht verlassen kann. Die Regierung wird dem Antrag auf Überprüfung der vom Obersten Gerichtshof erlassenen Freispruchstrafe nicht widersprechen. Die Exekutive muss die Opfer der Proteste entschädigen. es wird auch die in den letzten Tagen festgenommenen Demonstranten freigeben; Die Extremisten des Tlp entschuldigen sich dagegen, wenn die Demonstrationen "die Gefühle der Menschen beleidigt" haben.

Laut der Vereinbarung muss die Regierung die Opfer der Proteste entschädigen und die heute festgenommenen Demonstranten freilassen. Die Islamisten haben das Ende des nationalen Protestes angekündigt, aber gewarnt, dass "wenn die Vereinbarung nicht angewendet wird, sie auf die Straße zurückfallen" ( Vatican News ).
https://it.aleteia.org/2018/11/04/proseg...m=notifications

von esther10 04.11.2018 00:41



Notschlachtung eines trächtigen Schafs nach Missbrauch durch „dunkelhäutigen Mann“

Im Landkreist Landshut wurde gestern Morgen „ein dunkelhäutiger Mann“ (Polizeibericht) beim Geschlechtsverkehr mit einem Schaf vom Schafzüchter gestört. „Der Mann“ floh, das Tier musste notgeschlachtet werden.

Eine Polizeimeldung aus dem Kreis Landshut macht seit gestern die Runde:

„Um kurz nach 5 Uhr kam der Schafzüchter auf die Weide, um dort nach seinen Tieren zu sehen. In der Futterscheune entdeckte er einen Mann, der laut Polizei „in eindeutiger Stellung“ hinter einem der Schwarzkopfschafe kniete.

Als der Mann den Besitzer sah, ergriff er sofort die Flucht. Dabei rannte er zunächst gegen den Elektrozaun, ehe er in unbekannte Richtung verschwand. Am Tatort zurück blieben eine Socke und ein Ohrhöhrer, die nun kriminaltechnisch untersucht werden sollen.

Das Schaf wurde von einer Tierärztin untersucht und musste mit einer Verletzung im Scheidenbereich – diese weist laut Polizei „eindeutig auf sodomistische Handlungen hin“ – notgeschlachtet werden.

Der Täter wird als etwa 25 Jahre alter dunkelhäutiger Mann mit schlanker Figur beschrieben“

MARIA SCHNEIDER VOM FRAUNEBÜNDNIS FRAGT NUN:
Was sagen unsere TierschützerInnen, Flüchtlingshelfer*_Innen und veganen Sozialpädagog_*nnen zum Mißbrauch eines trächtigen Schafs? Vielleicht hilft ein Stuhlkreis im coolen Ökocafé mit Internetbreitbandanschluß zum Chatten mit dem afrikanischen Kaffeebauern, der fair gehandelten Kaffee anbaut.

Dazu ein Minicupcake zu 3,20 € und eine leckere Stulle zu 4,50 €- mit Liebe gebacken aus handgemahlenem Mehl wie bei Oma. Schnell noch in den Mac geguckt, wie hoch die Mißrauchsfälle unter Schafen sind, bevor man das nächste Projekt zur Rettung der Gelbbauchunke bespricht.

AUFREGUNG: HIER GIBTS KEINE FAIR GEHANDELTEN KAFFEE
Derweil regt sich die Frau am Nachbartisch mit kunstvoll verwuscheltem Haar (aus Solidarität mit den Armen der Welt, die sich keine Bürste leisten können) über die Prekariatsverkäuferin in der Bäckereikette auf, weil diese keinen fair gehandelten Kaffee anbietet und „ganz eindeutig“ billig gefertigte Kleidung aus Bangladesch trägt statt überteuerte Ökolappen wie sie.

Darüber hinaus wollte diese unaufgeklärte Person noch nicht mal die Problematik der Ausbeutung der Textilarbeiterinnen diskutieren, sondern den nächsten Kunden bedienen.

Sie hat es daher nicht besser verdient, dass sie bei ihrer mangelnden internationalen Solidarität auf 450-€-Basis in so einer Bäckerei gelandet ist. An so eine Frau sollte man besser keinen Gedanken mehr verschwenden und statt dessen den Urlaub auf Gran Canaria zum Schnäppchenpreis buchen, um endlich mal wieder im 5-Sterne-Hotel die Sonne zu genießen.

ANTIAUTORITÄR ERZOGEN HÄTTE SCHAF WEGLAUFEN KÖNNEN
Aber zurück zum Schaf. Man sollte schon auch bedenken, dass Schafe freie Tiere sind und nicht im Stall hätten eingesperrt werden sollen. In der freien Natur hätte das Schaf weglaufen können. Da der Landwirt aber die Schafe ihrer Freiheit beraubt hat, ist der Landwirt schuld und nicht der 25-jährige Mann.

Da läßt sich doch gleich ein neues Projekt gründen. Freier Auslauf für alle Schafe, damit sie einfach wegrennen können. Sicherlich machen da alle im Viertel mit. Anna-Lena und Patrick, Marie-Luise und David und natürlich Kuani und Sani – ein halb erleuchtetes Lesbenpaar nach ihrer Einweihung in Goa, das nun weiß, dass es im früheren Leben ein Schwulenpaar war und sich in Therapie befindet, um die männliche Seite zu integrieren.

WAS MACHEN WIR MIT DEN FRAUEN? FREI LAUFEN LASSEN ODER EINSPERREN?
Und nicht zu vergessen Karl-Heinz – seines Zeichens Banker und ziemlich spießig, aber er hat das Geld und macht immer wieder mal was locker, da seine Anahid (ehemals: Uschi) sonst nicht mehr nett zu ihm ist. Aber für freie Schafe kann man auch mal mit Karl-Heinz reden, auch wenn er sich ständig weigert, die Cupcakes für 3,20 € zu bezahlen, weil er sie zu teuer findet.

In diesem Sinne – willkommen in der schönen, neuen Welt! Ach halt, noch eine letzte Frage: Was machen wir mit den Frauen? Frei laufen lassen oder einsperren?

Hier geht es zu den Internetseiten des Frauenbündnisses:

https://www.facebook.com/DasFrauenbuendnis/

https://mobile.twitter.com/frauenbuendnisyoutube

https://vk.com/public164648220

https://philosophia-perennis.com/2018/11...haeutigen-mann/

von esther10 04.11.2018 00:41



Wir haben gesehen
Die Synode der Jugend - oder das Wrack junger Menschen

11.4.18 10:30 UHR von We Have Seen
Während die traditionelle Liturgie das Fest Christi, des Königs des Universums, des Eigentümers und aller Herren, gefeiert hat, der durch das Holz des Kreuzes und die unendlichen Verdienste seiner Passion regiert, wurde die offizielle Website des Vatikans als Hauptnachrichten veröffentlicht des Tages: "Die Synode der Jugend dankt Papst Franziskus mit einer Show im Vatikan".

Die veröffentlichten Fotos lassen keinen Zweifel an der Atmosphäre der Veranstaltung: Die welligen Hüften von Jugendlichen und Fürsten der Kirche sprechen mehr als Worte. Junge Leute tanzen und laden sogar mehrere Prälaten ein, mit ihnen in einer grotesken und beschämenden Show zu tanzen.

Am Donnerstagabend, dem 5. Oktober, veröffentlichte Kardinal Luis Antonio Tagle, Erzbischof von Manila, ein Video. Er schnippte mit den Fingern und dankte den jungen Leuten dafür, dass sie den Bischöfen wichtige Lektionen über die Menschheit und die Nachfolge von Jesus beigebracht haben. Ich hoffe, dass sie uns weiterhin belehren und dass wir Ältesten auch etwas zu lehren haben, "um eine neue Kirche und eine bessere Welt zu errichten. Eine traurige Situation, in der die lehrende Kirche - die Bischöfe sind die Nachfolger der Apostel - bereit ist, dem "Volk Gottes" zuzuhören. Wo können die offenbarten Wahrheiten, die die Hinterlegung des Glaubens ausmachen und die die Bischöfe übermitteln müssen, hier gefunden werden?

Am Freitagabend bot die Jugendsynode dem Papst eine Show an, in der ihm gesagt wurde: "Neue Ideen brauchen Platz, und Sie haben sie uns gegeben. Die heutige Welt, die jungen Menschen beispiellose Möglichkeiten bietet, aber auch viele Leiden, braucht neue Antworten und eine neue Liebeskraft. Es ist notwendig, die Hoffnung neu zu entdecken und das Glück zu leben, das erlebt, anstatt zu empfangen. "- Es scheint, dass das Nachlaufen von Neuem in der Kirche seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil zur Gewohnheit geworden ist, und es ist eine Karriere, die sich fortsetzt schwindelerregende Geschwindigkeit Die Kirche kann jedoch nicht auf einen "Raum für neue Ideen" im Dienste dieser Welt reduziert werden.

Die Botschaft fuhr fort: "Wir möchten bekräftigen, dass wir seinen Traum von einer extrovertierten Kirche teilen, die für alle, besonders für die schwächsten, eine kirchliche Krankenhauskampagne offen ist. Wir sind bereits ein aktiver Teil dieser Kirche und möchten uns weiterhin konkret dafür einsetzen, unsere Städte, unsere Schulen, die soziale und politische Welt und das Arbeitsumfeld zu verbessern, eine Kultur des Friedens und der Solidarität zu verbreiten und die Armen in den Mittelpunkt zu stellen Jesus selbst wird anerkannt. "- Kein einziges Wort über den Glauben, die Errettung der Seelen oder den geistigen Kampf. Es wird nur über den Traum einer neuen Kirche gesprochen, zu der der Papst beiträgt. Ein Traum, der zum Albtraum wird.

Während wir auf das Dokument der Jugendsynode warten, in unserer medienfreundlichen Zeit, in der Bilder eine äußerst wichtige Rolle spielen, ist diese Show nicht vielversprechend. Die Heilige Kirche Gottes gewinnt nichts, wenn sie ein Schauspiel von sich selbst macht.

Könnte es sein, dass diese gut vorbereiteten und konventionellen Diskurse, voll von eleganten Worten und schönen Gefühlen, Kultur und Solidarität, etwas tun werden, um das Reich Gottes zu fördern und die Barbarei zu überwinden? Die unglückliche Show am Freitagabend zeigt, dass dies sehr unwahrscheinlich ist.



https://adelantelafe.com/el-sinodo-de-la...de-los-jovenes/

(Quelle: fsspx.news

)

von esther10 04.11.2018 00:39



Interview mit dem Chefexorzisten von Rom Gabriele Amorth

Es ist nur eineinhalb Jahre bis zum Jahrestag der ersten hundert Jahre der Erscheinungen der Muttergottes von Fatima. Die Gottesmutter erwähnte hier ausdrücklich das Übel, das aus Russland kommen würde, wenn es nicht ihrem Unbefleckten Herzen geweiht wäre. Seither wurden, möglicherweise mit einiger Verzögerung, verschiedene Konsekrationen - von Russland und der Welt - mehrmals und von verschiedenen Päpsten durchgeführt. Feierlich unter ihnen der am 25. März 1984 unter der Leitung von Johannes Paul II. Mit allen Bischöfen der Welt.

Aber Pater Gabriele Amorth (90), bekannt als Dekan der Exorzisten, und ein produktiver Autor, glaubt nicht, dass das, was von der Heiligen Jungfrau gefordert wurde, tatsächlich erfüllt wurde. Er behauptet in der Tat, dass

„Die Weihe ist noch nicht gemacht worden. Ich war am 25. März auf dem Petersplatz, ich war in der ersten Reihe, praktisch in Reichweite des Heiligen Vaters. Johannes Paul II. Wollte Russland weihen, aber seine Gefolgschaft tat dies nicht, da er befürchtete, die Orthodoxen würden sich antagonisieren, und sie hätten ihn beinahe durchkreuzt. Als Seine Heiligkeit die Welt auf seinen Knien weihte, fügte er einen Satz hinzu, der nicht in der verteilten Version enthalten war, und sagte stattdessen: "Besonders die Nationen, von denen Sie selbst nach ihrer Weihe gefragt haben". Indirekt war dies auch Rußland. Eine bestimmte Weihe wurde jedoch noch nicht gemacht. Du kannst es immer tun. In der Tat wird es auf jeden Fall geschehen… “.

LifeSite: Die Muttergottes hatte in Fatima das Blut der Märtyrer vorhergesagt, wenn die Buße nicht getan wurde. Das Blut der Märtyrer hat begonnen, reichlich zu fließen: Wie lange wird es dauern, bis Gott seine Strafe sendet?

Fr. Amorth: „Schau, heute gibt es mehr Märtyrer als in den ersten Jahrhunderten des Christentums. Man denke nur an den Nahen Osten, wo so viele Christen getötet werden, nur weil sie Christen sind. Es gibt eine Menge Märtyrer! Aber vergessen wir nicht, was die Frau gesagt hat: „Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz siegen. Der Heilige Vater wird mir Russland weihen, das bekehrt wird, und der Welt wird eine Zeit des Friedens gewährt. "... Bald werden wir große Ereignisse haben."

LifeSite: Wann?

Fr. Amorth: „Es ist schwer, Details darüber zu geben, was Sie nicht leben. Ich bin kein Prophet. Zu einer Zeit zog sich Israel von Gott zurück, um den Götzendienst anzunehmen. Propheten wurden sehr schlecht behandelt. Schließlich wurde Gott bestraft. Heute wendet sich die Welt nicht von Gott ab, weil sie Götzendienerin ist. es verfolgt vielmehr den reinen Atheismus, um die Wissenschaft auf den Altar zu stellen. Aber Wissenschaft schafft nicht; es entdeckt nur das, was Gott gemacht hat. Wenn sie sich vom Herrn abwenden, werden ihre Durchbrüche katastrophal eingesetzt. Ohne den Herrn wird auch Fortschritt missbraucht. Wir sehen es in Gesetzen, die absolut gegen die Natur gehen, wie Scheidung, Abtreibung, "Homo-Ehe" ... wir haben Gott vergessen! Daher wird Gott die Menschheit bald auf eine sehr kraftvolle Weise ermahnen. Er weiß, wie er uns an seine Gegenwart erinnern kann. “

LifeSite: Es gibt Gerüchte, dass Sie kürzlich einen Zeitraum von acht Monaten angegeben haben, vielleicht weniger… Aber wenn ich es verstehe, gibt es keine genaue Zeit…

Fr. Amorth: „Ich denke, es ist früh. Ich denke wir sind nah dran. Immer mehr. Der Herr wird sich selbst hören lassen, und die Welt wird antworten. Ich sehe das alles optimistisch an, weil Gott immer für uns wirkt, um ein größeres Gut zu erlangen, als die verhängten Strafen, die die Augen der Menschheit öffnen sollen, die ihn vergessen und verlassen hat. Ich erinnere mich immer an den Reim von Metastasio: „Wo ich hinschaue, / immense Gott, ich sehe: / In deinen Werken bewundere ich dich, / ich erkenne dich in mir selbst.“ Wir sollten immer den Herrn suchen, wir können den Ursprung nicht vergessen, Der erste Grund, wie leider heute… Ich war 26 Jahre bei Padre Pio und erinnere mich daran, wie wütend er über die Erfindung des Fernsehens war: „Sie werden sehen, was sie tun wird!“, sagte er. Es hat auch gute Dinge erlaubt. Aber ich bin sehr in der Mitte der Menschen und sehe, wie viele Menschen vom Fernsehen und vom Internet ruiniert wurden. ”

LifeSite: Sie sprachen über die Gesetze gegen die Natur, die Scheidung, die Schwulengewerkschaften,…. Dies sind die Themen der beiden Familiensynoden, der Außerordentlichen, die im letzten Jahr stattfanden, und der nächsten, der Ordinarius. Sind Sie der Meinung, dass diese Fragen angemessen behandelt wurden, oder sollten sie auf der nächsten Sitzung im Oktober aus einer anderen Perspektive behandelt werden?

Fr. Amorth: „Es freut mich sicherlich, dass der Papst die Familiensynode angerufen hat. Aber Sie müssen auf die vereinte Familie abzielen. Scheidung war eine Katastrophe. Abtreibung war eine Katastrophe. Jedes Jahr werden 50 Millionen Kinder durch Abtreibung ermordet. Und Euthanasie, die zerbrochene Familie, das Zusammenleben ... Es ist alles Zerstörung! Der Herr gab uns Sex zu einem bestimmten Zweck und er erklärte auch: „Darf niemand teilen, was Gott beigetreten ist.“ Eine Sache ist sexueller Spaß; eine andere ist die Liebe. Heute wird viel von Liebe gesprochen, aber es gibt wirklich keine! Genau in Fatima sagte die Muttergottes zu dem jungen siebenjährigen Jacinta: "Die Sünde, die die meisten Seelen in die Hölle bringt, ist die unreine Sünde", die Sünde des Fleisches. Sie sagte dies zu einem jungen Mädchen, das nicht einmal wusste, was es war! Wir müssen auf das hören, was die Muttergottes sagt. “

Worte, die auf jeden Fall eine einzige Haltung als vernünftig bezeichnen: Bekehrung, Buße, Gebet.

Navigation posten
Wie Cardinal Burke einen schwulen Aktivisten zu Hause begrüßteSelbst die Gläubigen verwirrend: die beunruhigenden Aussagen von Papst Franziskus
https://faithfulinsight.com/interview-wi...abriele-amorth/

von esther10 04.11.2018 00:28

Voice of the Family ist eine Initiative katholischer Laien von wichtigen Organisationen für das Leben und für die Familie. Wir haben uns gebildet, um unser Know-how und unsere Ressourcen vor, während und nach der Synode on the Family 2014-15 anzubieten.

https://catholicismpure.wordpress.com/au...atholicismpure/



Wir werden unterstützt von (in alphabetischer Reihenfolge):

Acción Vida y Familia (Panama)
Alfa Szövetség / Alpha Alliance (Ungarn)
American Life League (USA)
Campagne Québec-Vie (Kanada)
Campaign Life Coalition (Kanada)
Katholische Demokraten (Irland)
Katholische Stimme (Irland)
CENAP (Tschechische Republik)
Lebenskultur Afrika (Afrika)
Europäisches Lebensnetzwerk (Irland)
Famiglia Domani (Italien)
Family Life International NZ (Neuseeland)
Stiftung Freunde des menschlichen Lebens / Klub Przyjaciół Ludzkiego Życia (Polen)
Hnutí Pro život ČR (Tschechische Republik)
Apostolat der Heiligen Familie (Schottland)
Humanae Vitae Projects (Vereinigtes Königreich)
LifeSiteNews.com (international)
Liga pár páru ČR (Tschechische Republik)
Lumen Fidei Institute (Irland)
Nationale Vereinigung katholischer Familien (NACF) (England)
Observatorio Católico del Ecuador (Ecuador)
Population Research Institute (USA)
Res Claritatis (Tschechische Republik)
Gesellschaft zum Schutz ungeborener Kinder (SPUC) (Vereinigtes Königreich)
Voto Catolico Kolumbien (Kolumbien)
Die folgenden Wahrheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit von Voice of the Family:

Die Ehe, die ausschließliche, lebenslange Vereinigung eines Mannes und einer Frau, ist das Fundament einer stabilen und blühenden Gesellschaft und der größte Beschützer von Kindern, geboren und ungeboren.

Die Trennung der fortpflanzungsfähigen und einheitlichen Ziele der sexuellen Handlung, die für die Anwendung der Empfängnisverhütung typisch ist, hat als Hauptkatalysator der Kultur des Todes gewirkt.

Eltern sind die primären Erzieher ihrer Kinder, und der Schutz dieses Rechts ist für den Aufbau einer neuen "Kultur des Lebens" unerlässlich.
Das Kanonische Gesetz (1983), 212 §3 , bestimmt:

Nach dem Wissen, der Kompetenz und dem Ansehen, das sie besitzen, haben [die Gläubigen] das Recht und manchmal sogar die Pflicht, den heiligen Hirten ihre Meinung zu Angelegenheiten, die das Wohl der Kirche betreffen, zu bekunden und ihre Meinung zu äußern Dem Rest der christlichen Gläubigen bekannt, unbeschadet der Integrität von Glauben und Moral, mit Ehrfurcht gegenüber ihren Pastoren und aufmerksam auf den gemeinsamen Vorteil und die Würde von Personen. “

Veröffentlichungen

Voice of the Family hat umfangreiche Analysen des Instrumentum Laboris der Ordentlichen Synode und der Relatio Synodi der Außerordentlichen Synode erstellt . Eine vollständige Liste aller Veröffentlichungen von Voice of the Family finden Sie in unserem Publikationsarchiv . Papierkopien aller Dokumente können per E-Mail an enquiry@voiceofthefamily.com bestellt werden.

https://catholicismpure.wordpress.com/au...atholicismpure/

KOMMENTARE 1

VATIKANISCHE „JUGENDSYNODE“ STELLT EINE NEUE BEDROHUNG FÜR GLAUBEN UND FAMILIE DAR : Verfasst am 24. August 2017 um 14:19 Uhr
[…] Gesendet am 24 August 2017 von Catholicism Pure & Simple Aus der Stimme der Familie: […]

Kommentarfunktion ist geschlossen
http://voiceofthefamily.com/about/
+++



https://catholicismpure.wordpress.com/20...ith-and-family/

← Der neuere PharisäismusAmoris Laetitia ist eine tickende "Atombombe", die die katholische Moral auslöschen soll: Philosoph →
Die „Jugendsynode“ des Vatikans ist eine neue Bedrohung für Glauben und Familie
Gepostet am 24. August 2017 von Catholicism Pure & Simple
Von der Stimme der Familie:

Zu Beginn dieses Jahres veröffentlichte das Sekretariat der Synode vor der Synode vom Oktober 2018 mit dem Titel „Jugendliche, der Glaube und berufliche Unterscheidung“ ein vorbereitendes Dokument und einen begleitenden Fragebogen für die Bischöfe der Welt.

Allen objektiven Beobachtern ist nun klar, dass die beiden "Synoden über die Familie", die in den Jahren 2014 und 2015 stattfanden, von Anfang an darauf abzielten, die katholischen Lehren in Bezug auf Ehe und Familie zu ändern. Der Prozess mündete in der Apostolischen Ermahnung Amoris Laetitia, die im April 2016 von Papst Franziskus verkündet wurde und zahlreiche ketzerische Vorschläge enthält . Das Sekretariat der Synode wird weiterhin von denselben Männern geleitet, die die Manipulation der Synoden von 2014 und 2015 präsidierten . Der Präsident bleibt Papst Franziskus, der Generalsekretär bleibt Lorenzo Kardinal Baldisseri und der Sonderbeauftragte bleibt Erzbischof Bruno Forte.

Nach Durchsicht des Vorbereitungsdokuments, das die Agenda für die Zeit bis zur Synode im Oktober 2018 vorsieht, möchte Voice of Family frühzeitig auf die Pläne des Sekretariats für die nächste Synode aufmerksam machen. Aus Erfahrung wissen wir, dass der Inhalt des vorbereitenden Dokuments einer Synode und die Antworten auf den beiliegenden Fragebogen einen erheblichen Einfluss auf den Inhalt des Instrumentum Laboris und damit auf die Richtung der synodalen Debatten haben werden. Es ist daher für Katholiken wichtig, sich jetzt darauf vorzubereiten, um den Schaden zu begrenzen, der durch das Versprechen des Synodensekretariats verursacht wurde, die "Jugend-Synode" zu nutzen, um einen weiteren Angriff auf den katholischen Glauben zu starten.

Das vorbereitende Dokument betrachtet Berufungen aus einer weltlichen, naturalistischen Perspektive

Die Kirche hat den Begriff „Berufung“ traditionell verwendet, um auf einen Aufruf zu heiligen Orden oder auf die Einhaltung der evangelischen Räte im religiösen Leben hinzuweisen. Wenn die Ehe als Sakrament in die übernatürliche Ordnung erhoben wird, spricht man auch oft von einer Berufung. Das geistige und zeitliche Wohl der Familie hängt davon ab, dass alle diese Lebenszustände nach Gottes Plan gelebt werden.

Es ist daher ein unmittelbares und offensichtliches Anliegen, dass ein vorbereitendes Dokument für eine Synode zum Thema "Jugendliche, der Glaube und berufliches Unterscheidungsvermögen" kaum über eine dieser übernatürlichen Berufungen sprechen sollte. Das Dokument impliziert stattdessen, dass eine Berufung alles ist, was ein junger Mensch tun möchte. Neben den authentischen Berufen finden wir "Berufe", "Formen des sozialen und zivilen Engagements", "Lebensstil", "Zeit- und Geldmanagement", "ehrenamtliche Arbeit" und "Dienst an Bedürftigen oder Beteiligung am zivilen und politischen Leben" ”. (Einleitung und II.2) Nirgendwo wird in dem Dokument der entscheidende Unterschied zwischen den authentischen Berufungen und anderen Lebensentscheidungen festgestellt. Wenn „Heirat, ordiniertes Amt, geweihtes Leben“ zusammen aufgeführt werden, Als Lebenszustände wird ein „etc“ hinzugefügt, um darauf hinzuweisen, dass die Liste noch erweitert werden könnte. Es ist vielleicht auch von Bedeutung, dass die Ehe an erster Stelle steht, während sie eine geringere Berufung ist als das religiöse Leben und die heiligen Orden.

Alle authentischen Berufungen sind zur größeren Herrlichkeit Gottes und zur Errettung der Seelen angeordnet. Sie sind auf die Vereinigung mit Gott in diesem Leben und für alle Ewigkeit in der seligen Vision des Himmels gerichtet. Das Dokument spricht jedoch überhaupt nicht über Berufungen in diesem Sinne und erwähnt kaum die Sakramente oder das Leben der Gnade. Während sie wiederholt auf die „Fülle der Freude“ und die „Fülle des Lebens“ Bezug nimmt, vermisst sie diese Begriffe in Bezug auf die Vereinigung mit Gott und das ewige Leben und erweckt den konsequenten Eindruck, dass diese in einem rein natürlichen Sinn zu verstehen sind. Tatsächlich stellt das Dokument „berufliche Unterscheidung“ als eine Frage dar, wie eine Person die Möglichkeiten der Selbstverwirklichung nicht verschwenden darf. (II.2) Wir finden nur einen Hinweis auf „geistiges Leben im nächsten“, und dies in einem Zitat eines syrischen Bischofs aus dem 5. Jahrhundert, Philoxenus von Mabbug, der die Definitionen des Konzils von Chalcedon abgelehnt zu haben scheint. Auch hier kann das Sekretariat das ewige Leben nicht als Selbstzweck darstellen, sondern muss es modernen Ohren schmackhaft machen, indem es betont, dass es darum geht, einen „Menschen für die vollständige Ausübung der Freiheit“ zu öffnen. (II.Intro )

In einer besonders beunruhigenden Passage lesen wir:

„Die Kirche kann und will sie nicht [der Jugend] der Isolation und Ausgrenzung überlassen, der sie von der Welt ausgesetzt wird. Das Leben junger Menschen könnte eine gute Erfahrung sein; dass sie sich nicht in Gewalt oder Tod verlieren; und diese Enttäuschung hält sie nicht gefangen und entfremdet, all das muss für jemanden von großer Bedeutung sein, der Leben erhalten hat, im Glauben getauft wurde und sich dessen bewusst ist, dass dies große Geschenke sind. “(II. Intro)

Der Schwerpunkt liegt hier darauf, dass das Leben junger Menschen eine „gute Erfahrung“ ist und dass sie von den zeitlichen Übeln befreit werden. Es gibt weder hier noch im Rest des Dokuments Hinweise auf die Realität geistiger Gefahren oder auf ewige Verdammnis oder darauf, dass die Hauptaufgabe der Kirche die größere Herrlichkeit Gottes und die Erlösung der Seelen ist. Das Sekretariat scheint entschlossen, alles auf rein natürliche Zwecke zu reduzieren. Bei „Missionserfahrungen“ geht es nicht mehr darum, das Evangelium zu verbreiten, sondern um „altruistischen Dienst und fruchtbaren Austausch“. (III.3) „Die Wiederentdeckung von Pilgerfahrten“ wird der übernatürlichen Bedeutung beraubt und nur „als Form und Weise dargestellt Lebensreise fortzusetzen “(III.3). Die Anwesenheit von Ungläubigen ist kein Ansporn für die Evangelisierung, sondern nur die Gelegenheit, „mehr Möglichkeiten für fruchtbaren Dialog und gegenseitige Bereicherung“ und „mehr Zuhören, Respekt und Dialog“ zu schaffen. (I.1)

Abschlußdokument der Jugendsynode

https://catholicismpure.wordpress.com/20...eas-of-concern/

Das Synodensekretariat hat das Gebot Christi nicht beachtet. Deshalb müssen Sie ausgehen, Jünger aus allen Nationen machen und sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen und sie lehren, sie zu beobachten alle Gebote, die ich dir gegeben habe “(Mt 28: 18-20). Es kann kein Verständnis für den Zweck der authentischen Berufungen geben, ohne das Verständnis der „großen Aufgabe“ unseres Herrn.

Das Dokument kann viele der gravierendsten Probleme, denen junge Menschen heute gegenüberstehen, nicht bieten

Die große Mehrheit der Jugendlichen im Westen ist von einem sehr frühen Alter einer Kultur ausgesetzt, die versucht, sie in einer Herangehensweise an die Sexualität zu indoktrinieren, die dem Naturgesetz und den von Gott geoffenbarten Wahrheiten über die menschliche Natur widerspricht Katholische Kirche. Dies stellt eine ernsthafte Bedrohung für die körperliche, psychische, intellektuelle und spirituelle Entwicklung junger Menschen dar, die nachdrücklich dazu ermutigt werden, voreheliche sexuelle Aktivitäten zu betreiben, Empfängnisverhütung zu verwenden, auf Abtreibung zurückzugreifen, unmoralisch zu sein und sogar zu experimentieren Formen der Sexualität, wie homosexuelle Handlungen. Durch verschiedene Medienformen werden junge Menschen ständig mit unbescheidenen sexuellen Bildern, mit Pornografie und durch fortgesetzte Verunglimpfung des authentischen Verständnisses der menschlichen Sexualität bombardiert. "Gender-Ideologie" wird von Regierungen und mächtigen Lobbygruppen aggressiv auferlegt, und viele junge Menschen werden zunehmend besorgt über ihre zukünftige Fähigkeit, den katholischen Glauben frei zu praktizieren, und leben nach natürlichen Gründen. All diese Übel gefährden vor allem die ewige Erlösung ihrer Seelen.

Das Sekretariat der Synode scheint an diesen Problemen nicht interessiert zu sein. Sie befassen sich mit den Problemen, die von der säkularen Welt bereits anerkannt werden. Dazu gehören Themen wie "Arbeitslosigkeit", "Flexibilisierung auf dem Arbeitsmarkt", "Umwelt" und "Multikulturalismus". (I.1, I.2) Dies ist unserer Ansicht nach ein schwerwiegender Verzicht auf die Verantwortung des Synodensekretariats, das für das ewige Wohl der Seelen verantwortlich ist. Es legt nahe, dass das Sekretariat mehr darauf abzielt, die Welt zu erfreuen, als sich mit vielen der gravierendsten Probleme junger Menschen zu befassen.

Das vorbereitende Dokument untergräbt die legitimen Lehrbefugnisse der Kirche

In dem Dokument heißt es:

„Wenn wir den jungen Menschen zuhören, wird die Kirche den Herrn in der heutigen Welt wieder sprechen hören.“ (Intro)

Diese Aussage ist auf verschiedenen Ebenen falsch:

Dies bedeutet, dass die Kirche derzeit nicht den Herrn hört. Dies steht im Widerspruch zu der Verheißung unseres Herrn selbst, als er sagte: „Ich bin bis in die kommenden Tage bis zur Vollendung der Welt bei dir“ (Mt 28,20). Die Kirche wird es niemals versäumen, den wahren Glauben trotz der menschlichen Versagen ihrer Mitglieder zu lehren.
Die Aussage impliziert weiter, dass "junge Leute" die Kirche leiten sollten. Die Wahrheit ist natürlich genau das Gegenteil. Es sind "junge Leute", wie auch alle anderen, die die Führung der Kirche brauchen.
Die Aussage scheint auch darauf hinzudeuten, dass die gegenwärtigen Lehren der Kirche nicht für die „heutige Welt“ geeignet sind. Im Gegenteil, das Evangelium wurde „ein für alle Mal an die Heiligen weitergegeben“ (Jude 1: 3) und eignet sich perfekt für alle Orte und zu allen Zeiten, denn es ist das Wort Gottes selbst.
Das Dokument offenbart eine ähnlich fehlerhafte Vorgehensweise, wenn es heißt:

„Wie in den Tagen von Samuel (vgl. 1 Sam 3: 1-21) und Jeremia (vgl. Jer 1: 4-10) wissen die jungen Menschen, wie sie die Zeichen des Geistes erkennen können. Die Kirche hört auf ihre Bestrebungen und kann einen Blick auf die vor uns liegende Welt und die Wege werfen, denen die Kirche folgen soll. “(Intro)

Diese Aussage ist absurd. „Junge Menschen“ haben keinen besonderen Einblick in die „Zeichen der Zeit“ oder die „Welt, die vor uns liegt“ und sie sind sicherlich nicht in der Lage, „die Wege zu bestimmen, denen die Kirche folgen soll“. In der Tat verbinden die heilige Schrift, die Tradition der Kirche und die kollektive Weisheit der Menschheit die Weisheit mit dem Alter und fordern uns auf, die älteren Menschen zu respektieren. „Erhebe dich in Ehrfurcht vor grauen Haaren von deinem Sitz; Ehre die Älteren, denn du sollst Gott, den Herrn, deinen Gott, fürchten “(Lev. 19:32), das Buch Levitikus und der heilige Petrus bestätigt:„ Du, Junge, musst dich diesen deinen Älteren stellen “(1 Pet 5: 5). Der heilige Thomas von Aquin erklärt, warum die größere Erfahrung des Älteren bedeutet, dass sie im Allgemeinen in der Tugend der Klugheit, der höchsten der natürlichen Tugenden, weiter fortgeschritten sind als die Jungen. (ST II: II q. 47, a.15)

Wir müssen auch beachten, dass es keine „Welt“ gibt, die „vor uns liegt“, die sich grundlegend von der unterscheidet, in der wir leben. Menschliche Gesellschaften sind in der Tat einem Wandel und Wandel unterworfen, aber wir müssen betonen, dass sich das Naturgesetz oder die Verfassung und Lehre der katholischen Kirche nicht ändern werden, bevor Unser Herr in Herrlichkeit zurückkehrt. Der Ansatz des Synodensekretariats ist an die Theorien über die Entwicklung der Kirche und der Gesellschaft angelehnt, die bereits in Voice of the Family Analyse des Abschlussberichts der Synode 2015 diskutiert wurden .

Das Dokument stellt „junge Leute“ größtenteils als homogene Gruppe dar (definiert als Gruppe zwischen 16 und 29 Jahren). Es wird mehr als einmal gesagt, dass das Jungsekretariat der Synode sich auf "Studien" stützt, aber die Autoren haben es versäumt, Referenzen zur Unterstützung ihrer Behauptungen anzugeben. Die hier vorgestellte Sicht von „jungen Leuten“ scheint tatsächlich typisch für Kleriker zu sein, die die Mentalität der 1960er Jahre noch nicht verlassen haben. Die jungen Leute der Phantasie des Sekretariats sind alle eifrig auf Veränderungen in der Gesellschaft und in der Kirche. Sie möchten „die Kirche den Menschen näher bringen und auf soziale Fragen aufmerksam sein, sich aber dessen bewusst sein, dass dies nicht sofort passieren wird“ (I.2), und „sie möchten aktiv am Prozess des Wandels mitwirken gegenwärtige Zeit. “(I.

Der Rest des Dokuments, in dem junge Leute behandelt werden, ist ebenso fehlerhaft. Es betont die Trennung zwischen den Generationen und der vermeintlichen Einzigartigkeit der modernen Jugend:

https://catholicismpure.wordpress.com/au...atholicismpure/

„Die heutige Generation junger Menschen lebt in einer Welt, die sich von der ihrer Eltern und Erzieher unterscheidet. Wirtschaftliche und soziale Veränderungen haben die Bandbreite der Verpflichtungen und Möglichkeiten beeinflusst. Die Bestrebungen, Bedürfnisse, Gefühle und die Art und Weise der Beziehung junger Menschen zu jungen Menschen haben sich ebenfalls geändert. “(I.2)

Solche Behauptungen ignorieren die tiefe Einheit und Ähnlichkeit der Perspektiven, die zwischen den Generationen vor allem in nicht-westlichen Ländern vorherrscht. Was auch immer das Sekretariat der Synode sein mag, die Erfahrung von Voice of the Family in unserer Arbeit auf fünf Kontinenten besteht darin, dass die Grundbedürfnisse und Bestrebungen junger Menschen in grundlegenden Angelegenheiten die gleichen sind wie die ihrer Eltern und Großeltern.

Das Dokument hat eine negative Sicht auf die Tradition der Kirche

Das vorbereitende Dokument macht kaum einen Versuch, sich als in der Tradition der Kirche verwurzelt darzustellen. Im gesamten Dokument gibt es keinen einzigen Hinweis auf einen der Väter, Ärzte oder Heiligen der Kirche. Es gibt jedoch 20 Verweise auf Dokumente oder Adressen von Papst Franziskus. Es gibt ein Zitat von Papst Benedikt XVI., Aber keine Hinweise auf seine Vorgänger. Es gibt zwei Verweise auf das Zweite Vatikanum, aber keine auf einen anderen ökumenischen Rat. Die einzige andere Person, die oben erwähnt wurde, ist ein syrischer Bischof aus dem fünften Jahrhundert mit sehr zweifelhafter Orthodoxie.

In der Tat verbirgt das Dokument seine Verachtung für die Vergangenheit nicht, indem es feststellt, dass "das Ziel jedes ernsthaften pastoralen Berufsprogramms" "wirklich freie und verantwortungsbewusste Entscheidungen ist, die vollständig von den Praktiken der Vergangenheit entfernt sind". (II.2) In einem anderen Zusammenhang drückt sich ein ähnliches Gefühl aus: „Die alten Ansätze funktionieren nicht mehr, und die von früheren Generationen vermittelten Erfahrungen werden schnell veraltet.“ (I. 3) Das Dokument fordert die Kirche auf, sie abzusagen Lehrbehörde:

„Bei der Aufgabe, die jüngere Generation zu begleiten, akzeptiert die Kirche ihren Aufruf, an der Freude junger Menschen mitzuarbeiten, anstatt versucht zu sein, ihren Glauben zu kontrollieren.“ (II.4)

In Wahrheit wurde der kirchlichen Hierarchie eine Offenbarung direkt von Gott anvertraut, die unverletzt an junge Menschen weitergegeben werden muss, die das Recht haben, die Fülle des Glaubens von der Kirche zu erhalten.

Das Dokument nimmt eine negative Haltung gegenüber Eltern und älteren Menschen ein

Das Sekretariat der Synode hat eine Bestandsaufnahme , die untergraben wirddie legitimen Rechte und Befugnisse der Eltern. Sie verfolgen in diesem Dokument denselben Ansatz. In Abschnitt I.2 wird die Rolle von „Eltern und Erwachsenenbildnern“ als „entscheidend“ anerkannt, der Rest des Abschnitts widmet sich jedoch der Kritik. „Älteren Generationen“ wird oft gesagt, „neigen oft dazu, das Potenzial junger Menschen zu unterschätzen“ und „ihre Schwächen zu betonen und Schwierigkeiten zu haben, die Bedürfnisse der sehr jungen Menschen zu verstehen.“ Eltern „haben oft… keine klare Vorstellung, wie sie helfen können Jugendliche konzentrieren sich auf die Zukunft “und die„ zwei häufigsten Reaktionen “ziehen es vor, nichts zu sagen und ihre eigenen Entscheidungen aufzuerlegen. Abwesende oder überfürsorgliche Eltern machen ihre Kinder unberechenbarer für das Leben und neigen dazu, die damit verbundenen Risiken zu unterschätzen oder sind besessen von der Angst, Fehler zu machen. “Diese Kritik kann in vielen Fällen zutreffen.

Das Sekretariat vertritt die Ansicht, dass "wenn die Gesellschaft oder die christliche Gemeinschaft wieder etwas Neues bewirken wollen, sie neuen Spielraum lassen müssen, damit neue Menschen aktiv werden können." (I.3) Mit anderen Worten sollten ältere Menschen ermutigt werden (oder gezwungen?), ihre Positionen auch in der Kirche zu verlassen, weil „dort, wo das Alter derjenigen, die verantwortungsvolle Positionen einnehmen, hoch ist“, „das Tempo des Generationswechsels verlangsamt wird“ (I.3). Dies könnte nicht unterschiedlicher sein aus der oben beschriebenen traditionellen Sicht der älteren Menschen. Es gibt klare Parallelen zwischen dieser Haltung und derjenigen, die so oft hinter dem Wachstum der Unterstützung für Sterbehilfe oder "assistierter Suizid" steckt, nämlich dass ältere Menschen und Behinderte oft als Belastung für ihre Familien und die Betroffenen betrachtet werden kommende Generationen.

Das Dokument betont die "Erfahrung" über die doktrinäre Bildung

In unserer Analyse des Schlussberichts der gewöhnlichen Familiensynode haben wir gezeigt, wie der Ansatz des Sekretariats der Synode von der Häresie der Moderne durchdrungen wurde. Insbesondere haben wir auf die Betonung der „Erfahrung“ über die Einhaltung der offenbarten Wahrheit hingewiesen. Wir schrieben:

„Religiöse Lehren im modernistischen System sind Reflexionen über ein Gefühl, das aus
dem Herzen des Menschen aufsteigt, und nicht in erster Linie Wahrheiten, die von einem äußeren Körper wie der
Kirche gelehrt werden . Sie sind das Ergebnis der individuellen Reflexion jedes Mannes und jeder Frau, geprägt von
ihrer einzigartigen Erfahrung. Da jedes Individuum und jede menschliche Gesellschaft sich im
Laufe der Zeit verändert, müssen sich auch die Formeln, die wir Dogmen nennen,
diesen Wechselfällen unterwerfen und können sich daher ändern. So ist das Dogma nicht nur in der Lage, sondern
sollte sich weiterentwickeln und verändert werden. (St. Pius X., Pascendi , 12)

„Der Modernist behauptet daher den Vorrang der sentimentalen Erfahrung in religiösen Angelegenheiten.
Erfahrung, nicht Zustimmung für den von außen vorgeschlagenen Unterricht, ist die Quelle religiöser Lehren. “

Die gleiche Betonung auf "Erfahrung" findet sich in diesem neuen Dokument:

Glaube wird dargestellt als „dem Geist zuhören“ mit „allen Geisteskräften und Emotionen“ und einem „Dialog mit dem Wort“. Es wird weiter behauptet, dass „diese Herausforderung von jeder christlichen Gemeinschaft und jedem einzelnen Gläubigen gestellt werden muss“. (II.1) Nirgendwo ist der Glaube seiner genauen Definition unterworfen: der Zustimmung des Intellekts zu den Wahrheiten, die Gott seiner Kirche offenbart hat.
"Seminare und Ausbildungshäuser" werden als "die Aufgabe dargestellt, jungen Menschen, die auf Gottes Ruf antworten, Erfahrungen zu geben, einschließlich eines intensiven Gemeinschaftslebens, das sie dazu bringen wird, andere zu begleiten." (III. 3) Sie werden nicht als Orte für Lehr- und spirituelle Bildung dargestellt.
In dem Fragebogen werden die Bischöfe gefragt, „in welcher Weise Ihre Diözese Planungserfahrungen für das pastorale Berufsprogramm für junge Menschen macht?“, Anstatt zu fragen, wie die Bischöfe beabsichtigen, junge Menschen im katholischen Glauben zu bilden.
Die in Abschnitt III vorgeschlagene Methode der beruflichen Unterscheidung beruht darauf, dass junge Menschen Entscheidungen über ihre „Berufung“ (was auch immer im Zusammenhang mit diesem Dokument bedeutet) auf der Grundlage ihrer subjektiven emotionalen Erfahrungen treffen. In der Darlegung dieser Methode wird kaum ein Hinweis auf einen Lehrinhalt bezüglich der objektiven Natur von Berufungen gegeben.
Die Kirche wird so dargestellt, als wollte sie das Leben junger Menschen als eine „gute Erfahrung“ ( PD , II. Intro) und nicht als wirklich gut, das heißt in Richtung auf das Gute.
Die theologische Tugend des Glaubens wird auch bei folgenden Gelegenheiten irrtümlich dargestellt:

Der Glaube wird mit Worten von Papst Franziskus als „etwas bezeichnet, das unser Leben bereichert“. (II.1) Dies ist eine schwere Verzerrung der Wahrheit. Der Glaube ist nicht nur etwas, das „unser Leben verbessert“, sondern es ist absolut notwendig für unsere ewige Erlösung: „Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verurteilt “(Mk 16,16).
Der Glaube wird weiter als "Beitrag zum Aufbau einer" universellen Bruderschaft "unter den Männern und Frauen unserer Zeit beschrieben. (II.1) Somit gibt das Dokument dem Glauben ein natürliches Ende, „universelle Bruderschaft“, anstatt sein übernatürliches Ende zu identifizieren, das die Vereinigung mit Gott ist.
Schlussfolgerungen

Die oben umrissenen Punkte sollen keinesfalls eine vollständige Analyse des vorbereitenden Dokuments sein. Sie reichen jedoch aus, um zu zeigen, dass die „Jugendsynode“ die Integrität des katholischen Glaubensberufs ebenso zerstören könnte wie die „Familiensynoden“, die ihr vorausgegangen sind.

Das Dokument scheint die Bühne für einen synodalen Prozess zu bereiten, der "junge Leute" als Schiedsrichter vorschlägt, was die Kirche tun und lehren sollte. Wir erwarten, dass das Synodensekretariat Anträge von „jungen Leuten“ auf Änderungen in der katholischen Lehre und Praxis stellt, die dann als Beweis dafür angeführt werden, dass die Kirche ihren grundlegenden Glauben ändern muss. Die fraglichen "jungen Leute" können natürlich vorgewählt und manipuliert werden, um vorbestimmte Zwecke zu erfüllen.

Treue Katholiken müssen sich auf die unvermeidliche Eskalation dieses neuen Übergriffs auf die Kirche vorbereiten, bei der ihre eigene, schlecht katechierte und missgebildete Jugend gegen sie eingesetzt wird. Diejenigen, die die Machtmechanismen im Vatikan kontrollieren, haben ausreichend Beweise dafür geliefert, inwieweit sie ihr eigenes perverses und verzerrtes "Evangelium" anstelle des wahren Evangeliums verbreiten werden, das ein für alle Mal von Unserem Herrn Jesus offenbart wurde Christus.

Lassen Sie uns weiterhin die Fürsprache der Muttergottes für die Befreiung der Kirche von ihren gegenwärtigen Prüfungen und für den kommenden Triumph ihres Unbefleckten Herzens anrufen.

Jungfrau am mächtigsten, bitte für uns!

https://catholicismpure.wordpress.com/20...ith-and-family/

+
http://www.vatican.va/roman_curia/synod/...ELOVED_DISCIPLE

.

von esther10 04.11.2018 00:28



ICE-Anschlag: Islamistisches Bekennerschreiben auf Arabisch aufgetaucht

David Berger) Der Stahlseil-Anschlag auf die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und München, der sich bereits am 7. Oktober ereignet hatte, sollte zahlreiche Menschen töten. So ein Bericht der heutigen „Welt am Sonntag“. Im Bekennerschreiben werden vom „Islamischen Staat“ weitere Anschläge angedroht.

https://de.gatestoneinstitute.org/13243/tuerkei-fluechtlinge

Ein in der Nähe von Nürnberg über die Gleise gespanntes Drahtseil sollte den Zug entgleisen lassen, war aber offensichtlich zu dünn, riss beim Aufprall des Zuges und beschädigte nur die Frontscheibe des ICEs.

EUROPAWEITE ANGRIFFE GEGEN BAHNVERKEHR ANGEDROHT
In der Nähe des Anschlagsortes wurden nicht nur Holz- und Eisenteile, sondern auch auch zwei Drohschreiben gefunden: „Die beiden Dokumente, die jeweils aus einer Seite bestehen, sind in arabischer Sprache abgefasst. Darin werden europaweite Angriffe gegen den Bahnverkehr angedroht, falls die EU-Staaten nicht aufhören sollten, die Terrormiliz ‚Islamischer Staat‘ zu attackieren“ – so die WAMS.

Man nehme das Drohschreiben ernst, der IS-Bezug werde aber noch geprüft“, sagte ein LKA-Mitarbeiter der Presse.

https://www.gatestoneinstitute.org/13210/turkey-refugee-role

Das Bundesinnenministerium räumt inzwischen ein, dass es eine „anhaltend hohe Gefahr dschihadistisch motivierter Gewalttaten“ gebe, so die Zeitung. Die Bundesbahn gehöre dabei zu den besonders sensiblen Orten.

BIS ZUR BAYERN- UND HESSENWAHL VERHEIMLICHT
Obwohl sich der Anschlag bereits Anfang Oktober ereignete, wurde er der Öffentlichkeit erst nach der Bayern- und Hessenwahl bekannt gegeben.

Die AfD monierte deshalb kürzlich: „Es liegt der Verdacht nahe, dass hier nicht mehr die Sicherheit der Bürger an oberster Stelle steht, sondern eine verwerfliche Verheimlichungsstrategie, um die Wahlchancen der Altparteien nicht zugunsten der AfD zu verschlechtern. An Verantwortungslosigkeit gegenüber der deutschen Bevölkerung, insbesondere den Bahnreisenden und -mitarbeitern, wäre das nicht mehr zu überbieten.“
https://philosophia-perennis.com/2018/11...ch-aufgetaucht/
***
ICE-Anschlag: Islamistisches Bekennerschreiben auf Arabisch aufgetaucht
+
Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:
https://de.gatestoneinstitute.org/13243/tuerkei-fluechtlinge

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs