Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Politiker, Musiker, Arbeiter, Sportler, Studenten, Künstler, Schauspieler und Sie wollen Wohlstand, Einfluss, Macht und Ruhm. Dies ist eine offene Einladung für Sie, Teil des größten Konglomerats der Welt zu werden und den Höhepunkt Ihrer Karriere zu erreichen. Wenn wir mit dem diesjährigen Rekrutierungsprogramm beginnen und unser jährliches Erntefest vor...
    von in Die Schönheit Luzifers: die ne...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 07.05.2017 00:23

Beten wir den Rosenkranz für den Frieden, wie es Maria in Fatima gefordert hat
Morgen, am 8. Mai, wird die „Supplica“ zu Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz von Pompeji gebetet


Pompeji, Heiligtum / Wikimedia Commons - Norbert Nagel, CC BY-SA 3.0

Nach dem Gebet des Regina Caeli rief Papst Franziskus am Sonntag, dem 7. Mai, die Gläubigen dazu auf, „in diesem Monat Mai“ den Rosenkranz für den Frieden zu beten, wie es die Jungfrau in Fatima gefordert hat.

Wie der Papst erinnerte, wird am Montag, dem 8. Mai, das Bittgebet zu Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz von Pompeji gebetet. „Morgen werden wir die ‚Supplica’‪‪ an Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz von Pompeji richten; in diesem Monat Mai beten wir den Rosenkranz insbesondere für den Frieden“, sagte er.

„Ich fordere euch auf: Beten wir den Rosenkranz für den Frieden, wie es die Jungfrau in Fatima gefordert hat, wohin ich mich in wenigen Tagen auf Pilgerreise begeben werde zum Anlaß des 100. Jahrestages der ersten Erscheinung“, fuhr er fort. (pdm)
https://de.zenit.org/articles/beten-wir-...-gefordert-hat/

von esther10 07.05.2017 00:23

ER WIEDERHOLTE DAS WUNDER

San Genaro Blut vor Hunderten von Gläubigen verflüssigte
Das Wunder der Verflüssigung des Blutes von San Gennaro geschieht dreimal im Jahr. Allerdings hat das Wunder im Dezember letztes Jahr nicht passieren, was zu Besorgnis unter den Gläubigen.

07/05/17 16.05
( ACI / InfoCatólica ) Gestern Samstag, 6. Mai , um 8:04 Uhr Hunderte von Gläubigen waren Zeuge noch einmal die so - genannte „Wunder von Mai“ , in dem Moment , wenn das Blut von St. Januarius unerklärlich verflüssigen innerhalb von zwei Ampullen enthält es .

Der Vorfall ereignete sich in der Basilika von Santa Clara, in Neapel (Italien), nachdem das Blut in einer Prozession von der Kathedrale getragen wurde.



Die Verflüssigung wurde von Kardinal Crescenzio Sepe, Erzbischof von Neapel bekannt gegeben. In diesem Moment ein weißes Taschentuch, nach der Tradition, erzählt die Gläubigen, dass das Wunder wurde gerührt, durchgeführt.

Ein Wunder geschieht mehrmals pro Jahr

Das Wunder der Verflüssigung des Blutes von San Gennaro geschieht dreimal im Jahr . Samstag , den ersten Sonntag im Mai vor Beginn , wenn die Übertragung der Reliquien des Heiligen in dem Friedhof von Agro Marciano zu den Katakomben von Capodimonte erinnert wird ; am 19. September, als sein Martyrium gedacht wird ; und am 16. Dezember, als er als Schutzpatron der Stadt gefeiert wird.


Euch. Anbetung..LIVE...einfach anklicken, ist beschrieben.

Doch im Dezember letztes Jahr es ist nicht geschehen , ein Wunder , was zu Besorgnis unter den Gläubigen.

Im März 2015 verflüssigten Blut, bevor der Papst Francisco, ein ungewöhnliches Ereignis ein letztes Mal, bevor eine Verflüssigung war im Jahr 1848 mit Papst Pius IX passiert ist. Es war nicht geschieht, als Johannes Paul II und Benedicto XVI die Stadt im Oktober 1979 und 2007 besucht.
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=29304

***

Lourdes LIVE



In Lourdes sind schon viele Kranke geheilt worden.

***

Fatima LIVE



Fatima hat am 13. Mai 2017...100 Jahrfeier, Maris ist damals am 13. Mai 1917 den 3 Hirtenkinden erschienen, mit der Auforderung, täglich den Rosenkranz beten und von der Sünde abkehren.

+++



von esther10 07.05.2017 00:23

„DISPARATE“, „WIR WOLLEN GERECHTIGKEIT“ USW.



...wütende Reaktion der Mütter und Großmütter der Plaza de Mayo gegen die vorgeschlagene Versöhnung der Kirche
Der Präsident der Vereinigung der Großmütter der Plaza de Mayo, Estela de Carlotto, als „Unsinn“ Vorwärts von der Bischofskonferenz Argentinien Versöhnung zwischen den Familien von Verschwundenen und Militär setzte Idee beschrieben. Ähnlich Nora Cortiñas der Mütter der Plaza e Mayo sagte.

04/05/17 07.58
( Agenturen ) „ Ein Unsinn“ . Auf diese Weise Estela de Carlotto genannt , den Plan der Kirche zur nationalen „Versöhnung“ die von der Militärdiktatur geschaffen Situation nach beizutragen; Projekt , in dem der Episkopat Arbeit heute beginnen , wenn Sie die Zeugnisse von Angehörigen vermisster hören Personen und Opfer von Guerillaorganisationen in der 70‘.

„Das schadet Anfälligkeiten, ist es zu einer Lücke zu öffnen anstatt schließt es . Hier ist kein Hass, kein Groll, ich möchte nicht schaden niemandem. Wir wollen Gerechtigkeit , denn hier gibt es ein Völkermord war , „sagte der Präsident der Großmütter der Plaza de Mayo.

Eine Kritik des Präsidenten der Großmütter trat der Nora Cortiñas von den Müttern der Plaza de Mayo Gründung Linie, die sich von Positionen Hebe de Bonafini immer unterschied sich und blieb fern von kirchnerismo.

Cortiñas beschuldigt die Mitglieder der Argentinien - katholischen Kirche „teilgenommen zu haben in der Horror“ illegaler Repression , sagte, dass „die Kirche die Waffen gesegnet , mit denen sie unsere Kinder getötet“ und meinte , dass „ sich entschuldigen sollte und wirklich öffnen bis die Dateien, also dort , wo die verschwunden sind. Wir sind müde vom Laufen, 40 Jahre wir erfüllen, und das ist das Geschenk , das uns den Papst, statt Öffnung gibt einmal und für alle jene Dateien
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=29275


von esther10 07.05.2017 00:21




Andrus Enkelkinder beten während der Familie Rosenkranz Nacht. (Mit freundlicher Genehmigung der Familie Andrus)
KULTUR DES LEBENS | 6.5. 2017


Fatima als Familie feiern
Familienangelegenheiten: Katholisches Leben

Das unglaubliche Drama der Fatima - übernatürliche Ereignisse, die vor 100 Jahren aufgetreten sind - ruft uns zum Gebet, zur Umwandlung, zur Wiedergutmachung und zur Buße auf. Die jungen Visionäre, der Diener Gottes, Lucia dos Santos und die baldigen Heiligen Francisco und Jacinta Marto, beschlossen, ihr Leben völlig zu ändern, indem sie die Botschaften von Mary beachte. Unser Leben sollte sich auch ändern. Die Marto-Kinder werden während des Papstes Franziskus am 13. Mai in Fatima heilig gesprochen.

Katholische Familien können den 100. Jahrestag der Madonna von Fatima feiern, indem sie mehr über die Botschaften lernen und die tägliche Familie Rosenkranz beten, einen Punkt machen, um monatliches Bekenntnis zu bekommen und sich verpflichten, die fünf ersten Samstage zu machen. Auf diese Weise ehren sie Marias Anfragen in Fatima.

Die Gesegnete Jungfrau erschien zuerst den jungen Hirten am 13. Mai 1917 und forderte den täglichen Rosenkranz auf. Wieder am 13. Juni fragte der himmlische Besucher: "Ich möchte, dass du am 13. des nächsten Monats hierher kommst, um den Rosenkranz jeden Tag zu Ehren von Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz zu beten, um Frieden für die Welt zu erlangen Und das Ende des Krieges, denn nur sie kann dir helfen "( Unserer Lieben Frau von Fatima: 100 Jahre Geschichten, Gebete und Devotionen ). Jeden Monat danach schlug Maria mit dem großen "Wunder der Sonne" am 13. Oktober 1917 den täglichen Rosenkranz an.

Im Juli 1917 forderte die Gesegnete Mutter die Fünf Erster Samstag-Hingabe. Nachdem Francisco und Jacinta ihr erdiges Leben verließen, von der Königin des Himmels zum Himmel begleitet, erhielt Schwester Lucia zusätzliche Besuche und Anweisungen von Maria. Ich Chronik in der Botschaft der Muttergottes an drei Schafherde Kinder und die Welt , die die Gesegnete Mutter Schwester Lucia und die Welt einen großartigen Plan gab, um die Wiedergutmachung zu machen: die Kommunion der Wiedergutmachung oder die Fünf erste samstags Hingabe. Diese Hingabe soll am ersten Samstag von fünf aufeinanderfolgenden Monaten geschehen, und es ist mit der Absicht zu tun, der Jungfrau zur Wiedergutmachung für die Sünden der Undankbarkeit und der Lästerung gegen sie zu verpflichten. Unsere Dame erklärte, dass es vier Hauptteile der Hingabe gibt:

1. Gehen Sie zu Beichte an diesem Samstag oder während der Woche vor oder nachher.

2. Erhalte die heilige Kommunion.

3. Erzähle fünf Jahrzehnte des Rosenkranzes.

4. Meditieren Sie für 15 Minuten auf die Geheimnisse des Rosenkranzes.


Katholische Familien tun ihre Rolle, um die Wünsche unserer Dame in Fatima zu ehren.

Lisa Andrus, Mutter von vier, Großmutter von neun und Pfarrer von Unserer Lieben Frau von Fatima Pfarrei in Lafayette, Louisiana, stellte eine regelmäßige Familie Rosenkranz-Nacht zu ihrem Haus, nachdem ihr Mann zum Katholizismus umgewandelt. Sie lädt ihre erwachsenen Kinder und ihre Familien zur Teilnahme ein. Nachdem wir den Rosenkranz zusammen beten, versammeln sie sich alle um den Tisch, um zu essen und zu unterhalten.

"Ich habe den Glauben meiner Familie gesehen ..., wie das Verlangen, die Gesegnete Mutter zu ehren, indem sie ihre Medaillen, besonders die Wundermedaille, trägt und ihre Kinder in eine fromere Umgebung bringen will, in der der katholische Glaube ein integraler Bestandteil ist Ihr Leben ", sagte Andrus.

Bruce und Debbie Burkhart, Eltern von vier, bald-zu-sein Großeltern und Pfarrkinder von Christus König König in Kansas City, Missouri, begann die Familie Rosenkranz vor vielen Jahren während der Fastenzeit. Als Bruce einer Arbeit entflohen war, beteten sie jeden Sonntag die Familie Rosenkranz, und jetzt beten sie täglich.

Jetzt mit erwachsenen Kindern, sagte Debbie: "Wir versuchen, jeden ersten Sonntag für eine Familie Rosenkranz und Wiedervereinigung zu Maria zusammenzukommen. Der Wunsch der Dame in Fatima ist in meinem eigenen Gebetsleben wesentlich geworden. "Sie fügte hinzu:" Ich glaube wirklich, dass der Rosenkranz das ist, was unsere Familie sehr nahe behalten hat. "

Donna-Marie Cooper O'Boyle ist ein EWTN-TV-Moderator

Und Autor von, zuletzt:

Unsere Dame von Fatima: 100 Jahre Geschichten, Gebete und Devotionen ( Dienerbücher ) und

Die Botschaft der Dame an drei Hirten Kinder und die Welt (Sophia Institute Press).
Kommentare ansehen
http://www.ncregister.com/tags/8734

von esther10 07.05.2017 00:18

IM GEGENZUG FÜR EINIGE SEINER KÄMPFER
Boko Haram befreit Dutzende von entführten Mädchen


Mädchen waren Teil der Gruppe von mehr als 200 Studenten im April 2014 die Dschihad-Gruppe entführt, als sie an ihrem Junior-High-School-Chibok waren.

07/05/17 15.01
( Euronews / InfoCatólica ) Die islamische Terrorgruppe Boko Haram 82 Mädchen befreit entführt wird im Austausch für einen Teil ihrer milicianos.Se ist das größte Release von Verhandlungen zwischen der Regierung und die islamischen Terrorgruppe.

Die Kinder wurden Banki in der Nähe der Grenze zwischen Nigeria und Kamerun heute übertragen und wird voraussichtlich in Abuja von der nigerianischen Präsidenten empfangen werden.

Mädchen waren Teil der Gruppe von mehr als 276 Studenten in April 2014 entführt die Dschihad - Gruppe , wenn sie an ihrem Junior-High - School - Chibok waren.

Horror litt in den Händen von Terroristen

Im Oktober befreit Boko Haram 22 entführten Mädchen, deren Zeugnis geben Aufschluss über die Schrecken in den Händen dieser Gruppe schwor Dáesh.

„Für Mädchen , die zurückgekehrt sind, ihr Leben in Gefangenschaft die Beschreibung des Leidens gewesen ist , was ist am Verhungern und schlecht behandelt werden. Wie wir bereits gesehen haben, haben einige der Mädchen mit Kindern und andere zurückgekehrt erzählte , wie sie sexuell missbraucht wurden , „erklärt Bukky Shonibare, einer der Gründer der Bewegung“ unsere Mädchen zurückbringen. "
Vergewaltigt bis zu 15 Mal am Tag, bedroht, vertrieben oder zwangsverheiratet.

Verbrechen gegen diesen Mädchen begangen provozierte eine Welle der Empörung, die durch eine große internationale Kampagne geleitet wurde.
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=29302
Dutzende dieser Kinder werden noch vermisst.


von esther10 07.05.2017 00:17

Ich stütze Dolce & Gabbana gegen die Angriffe von Elton John! (Petition)
20,269 vor 2 Jahren


Hintergrund:
https://lifepetitions.com/petition/i-sup...ttacks-petition


Die offenen Homosexuell- Mode-Legenden Domenico Dolce und Stefano Gabbana stehen vor einem wütenden Spiel von schwulen Aktivisten und Entertainern, nachdem sie gesagt haben, dass sie sich gegen Homosexuell "Heirat" und Adoption stellen und die Schaffung von Kinder-on-Demand durch IVF unnatürlich und beunruhigend finden.

"Es sind nicht wir, die die Familie erfunden haben", sagte Dolce in einem aktuellen Interview im italienischen Panorama- Magazin . "Du bist geboren und du hast eine Mutter und einen Vater, oder zumindest sollte es so sein, deshalb skeptisch ich, was ich die Söhne der Chemie nenne, synthetische Kinder, Womben für Miete, Samen, die von einem Katalog ausgewählt wurden. Und dann gehen wir zu diesen Kindern und erklären ihnen, wer ihre Mutter ist. Würden Sie jemals akzeptieren, dass sie eine Tochter der Chemie sein werden, muss die Fortpflanzung ein Akt der Liebe sein. "

"Keine chemischen Nachkommen und gemieteten Uterus: Das Leben hat einen natürlichen Fluss, es gibt Dinge, die nicht geändert werden sollten", sagten sie.

"Wir widersprechen schwulen Adoptionen", sagten die beiden zu Panorama . "Die einzige Familie ist die traditionelle." "Die Familie ist keine Modeerscheinung. In ihm gibt es ein übernatürliches Gefühl der Zugehörigkeit ", fügte Gabbana hinzu.

Eine Reihe von Darstellern, die von Elton John geleitet wurden, haben einen Boykott der italienischen Designer dazu aufgerufen, "sich mit dem Papst und dem Großen in ihrer Unterstützung für die legale Diskriminierung auseinanderzusetzen." Elton John und David Furnish, sein "Ehemann" Haben zwei IVF Kinder von einer Leihmutter in den Vereinigten Staaten.

Leider ist dies nur das jüngste Beispiel für die zunehmend häufigen Angriffe gegen Unternehmer, die es gewagt haben, die "politisch falsche" Wahrheit zu sprechen, dass Familie und Ehe auf der Vereinigung eines Mannes und einer Frau aufgebaut sind.

Obwohl wir nicht unbedingt mit allem übereinstimmen, was sie glauben oder stehen, müssen Dolce und Gabbana jetzt ermutigen von denen, die die traditionelle Ehe und die natürliche Familie unterstützen, nicht unter dem intensiven Druck, den sie von intoleranten schwulen Aktivisten auf sich ziehen, Wir brauchen Menschen aus allen Bereichen des Lebens, um die Wahrheit über die Ehe und die Familie zu sprechen, und diejenigen, die tun, sollten die Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um den unvermeidlichen Angriffen zu widerstehen, die sich ergeben werden.
Hintergrund:

"Keine chemischen Nachkommen und gemieteten Uterus: Das Leben hat einen natürlichen Fluss, es gibt Dinge, die nicht geändert werden sollten", sagten sie.

"Wir widersprechen schwulen Adoptionen", sagten die beiden zu Panorama . "Die einzige Familie ist die traditionelle." "Die Familie ist keine Modeerscheinung. In ihm gibt es ein übernatürliches Gefühl der Zugehörigkeit ", fügte Gabbana hinzu.

Eine Reihe von Darstellern, die von Elton John geleitet wurden, haben einen Boykott der italienischen Designer dazu aufgerufen, "sich mit dem Papst und dem Großen in ihrer Unterstützung für die legale Diskriminierung auseinanderzusetzen." Elton John und David Furnish, sein "Ehemann" Haben zwei IVF Kinder von einer Leihmutter in den Vereinigten Staaten.

Leider ist dies nur das jüngste Beispiel für die zunehmend häufigen Angriffe gegen Unternehmer, die es gewagt haben, die "politisch falsche" Wahrheit zu sprechen, dass Familie und Ehe auf der Vereinigung eines Mannes und einer Frau aufgebaut sind.

Obwohl wir nicht unbedingt mit allem übereinstimmen, was sie glauben oder stehen, müssen Dolce und Gabbana jetzt ermutigen von denen, die die traditionelle Ehe und die natürliche Familie unterstützen, nicht unter dem intensiven Druck, den sie von intoleranten schwulen Aktivisten auf sich ziehen, Wir brauchen Menschen aus allen Bereichen des Lebens, um die Wahrheit über die Ehe und die Familie zu sprechen, und diejenigen, die tun, sollten die Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um den unvermeidlichen Angriffen zu widerstehen, die sich ergeben werden.
https://lifepetitions.com/petition/i-sup...ttacks-petition


von esther10 07.05.2017 00:15

NACH DEM ABBRUCH ZUM NEUNTEN MAL
Er betrachtete die Überreste des Fötus und rief: „Das ist ein Baby! Was hat es geschafft! "
Dieses prolife Zeugnis aus dem Buch Abby Jonhson genommen „Walls spricht: Arbeiter von abortorios erzählen Geschichten“ über schreckliche Fälle von Müttern, die kommen, das Leben ihrer Kinder zu beenden.
06/05/17 17.18



Angie hatte acht Abtreibungen , war dies die neunte. Er ging wie immer mit einem Lächeln auf seinem Gesicht und machen Witze abortorio. Man würde denken , dass Haltung ist mehr auf die Nerven als alles andere, aber Mitarbeiter, die bereits wusste, wusste , dass es nicht.

" Dieses Mal ist nicht sehr groß, 13 Wochen " , sagte die Frau vor der Operation. Ohne viel , wenn , was er sagte, gingen die Arbeiter ihre Aufgabe mit einem gewissen Unbehagen durch die Wiederholung des Protagonisten. Und dass Abtreibungen täglich durchführen.
Alles war wie immer einen Unterschied gespeichert, diesmal, anstatt zu gehen ohne „ sehen Sie später“ , fragte , ob er die „ganze Zelle“ sehen kann , die von Ihrem Körper nur vertrieben hat.

Der Arzt sah keine Unannehmlichkeiten und stellte die Reste des Fötus auf einem Tablett. Das alles zusammen, wie sie es immer tun, um sicherzustellen, dass nichts fehlte, die innerhalb Angie geblieben war.

Bedankte sich, mit einem jener Lächeln, die das Personal benutzt hatte, aber seine Augen reflektieren nicht, was Ihren Körper.

Nichts anderes ihren Sohn dankte, mit einem jenem Lächeln, die das Personal benutzt hatten, aber seine Augen nicht widerspiegeln , was Ihren Körper. Angie selbst dauerte ein paar Sekunden zu erkennen , was los war .

Der Arzt begann das Tablett mit den Resten ihres Sohn zu nehmen, und dann ist sie wie eine Feder Keuchen sprang. Er packte sie am Handgelenk nicht die Schale zu bewegen, und beide schweigen.

Es war , als ob die Welt auf den Kopf gedreht hatte, es immer ein wenig Notiz kostet. Aber nach Ewigkeit die Überreste seines Sohnes zu sehen und zu verstehen , dass sie nicht einfach eine Reihe von Zellen waren , Angie reagierte schließlich.

Das ist ein Baby!

Er fiel auf seine Knie noch ihr Handgelenk hält und zu murmeln begann: " Das ist ein Baby, ein Baby ... aber was habe ich tun ? “.

Er begann, diese Frage zu wiederholen und immer nervös. In diesen Sekunden gelang es der Arzt das Fach zu nehmen und nahm sie und Angie verlor dann den Kopf.

Er blieb auf dem Boden Quietschen, kriechen, verhindert keine Chance und schreien alle, dass ihre Lungen. Es war bewegend, bis er das Bad erreicht, wo er sich verriegelt.

Obwohl die abortorio Fachpersonal für diese Fälle genannt, bekam sie nicht ihr da draußen, und sie hatten Zuflucht Plan B: die persönlichen Anruf.

In diesem Fall war es seine aktuellen Partner, der das Bad betreten konnte und blieb bei ihr mindestens 30 Minuten, bis beide weinen links und verließ den Ort, ein Ort, den ich nie zurückgekehrt.

Die Behörden verbieten „rohen“ Bilder von Abtreibungen als „Aufflammen“ Bilder von Boxen von Schnupftabak

Diese Geschichte wird erzählt von einem der Zeugen, ein Arbeiter in der Mitte und wird in dem Buch gesammelt - und prolife Aktivist extrabajadora Panrethood- Planned Abby Johnson „ Walls spricht: Arbeiter von abortorios erzählen Geschichten .“

Es ist es schwer , Beweise gesammelt LiveActionNews darüber nachzudenken , wie der Diskurs von „Gewebezellen“ in vielen Fällen funktioniert, dass viele der Frauen , die haben Abtreibungen nicht wissen , was sie tun , und dass die Behörden oft Komplizen mit Maßnahmen wie das Verbot „rohe“ Bilder von Abtreibungen als „flare up “ Bilder von Kisten von Schnupftabak
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=2...ampaign=noticia

von esther10 07.05.2017 00:12




Statuen in Fatima von den baldigen Heiligen Francisco und Jacinta Marto erinnern die Gläubigen, dass Maria als unsere Liebe Frau vom Rosenkranz erschien. (Daniel Ibanez / CNA)
. 7,5. 2017


Der Rosenkranz: Der Friedensplan vom Himmel

Katholiken erneuern die Rosenkranz-Hingabe, wie die Kirche zum 100. Jahrestag der Fatima-Erscheinungen gedenkt.
Peter Jesserer Smith
"Sage den Rosenkranz jeden Tag, um Frieden in die Welt und das Ende des Krieges zu bringen."

Vor hundert Jahren auf einem Feld in Fatima, Portugal, sprach die Gesegnete Jungfrau Maria diese Worte an drei Hirtenkinder. Tausend Meilen entfernt, in den blutbefleckten Feldern von Frankreich, zählten die stolzen Reiche Europas Hunderte von Tausenden ihrer Jugend getötet und verwundet in einer anderen Schlacht vergeblich versprochen als der Weg, um den "Krieg zu beenden alle Kriege" zu beenden.

Die großen Pistolen des Ersten Weltkrieges sind still geworden, aber diese Worte von Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz haben ausgehalten In diesem hundertjährigen Jahr der Erscheinungen der Jungfrau Maria in Fatima, als die Nationen weiterhin auf Krieg und Streit zerreißen, haben die Katholiken eine stärkere Anstrengung unternommen, um die Hingabe des Rosenkranzes als eine mächtige Weise für Männer und Frauen zu verbreiten, sich nah an Jesus Christus zu stellen Bekehrt die Welt.

"Die Botschaft von Fatima ist heute wichtiger als im Jahre 1917", sagte David Carollo, Geschäftsführer des Weltapostolats von Fatima, auch bekannt als "Blaue Armee", dem Register. Während die Welt nicht mehr der Aussicht auf den sowjetischen Kommunismus stand, sagte Carollo, dass viele Nationen in der ganzen Welt der geistigen Vernichtung durch den atheistischen Säkularismus unterliegen.

Die Blaue Armee hat viele verschiedene Aktivitäten weltweit im Jahr 2017, um die Rosenkranz-Hingabe und das Bewusstsein der Botschaft der Muttergottes in Fatima zu verbreiten, die am 13. Mai 1917 begann, dass die Menschen sich von ihren Sünden abwenden, Buße tun und sich Jesus nahen. Es hat einen Fatima-Dokumentarfilm sowie eine 13-teilige Miniserie mit EWTN (die Muttergesellschaft des Registers), genannt Fatima: Hope for the World , sowie einen weiteren einstündigen Dokumentarfilm mit EWTN produziert. ( Siehe Fatima-bezogene Abdeckung in "TV Picks" auf Seite B3 .)

Die Blaue Armee hat auch eine Kampagne, um die Pilgrim-Jungfrau von Fatima-Statue zu 100 Diözesen in den USA zu bringen, um die 100 Jahre der Schauspielerin der Muttergottes zu gedenken. Es beabsichtigt, die Kampagne bis 2018 zu erweitern, so dass alle 195 US-Diözesen und Eparchien teilnehmen können.

"Wir wollen, dass unsere Dame ihre Herrschaft über dieses Land wiedererlangt und die Dinge umdreht", sagte er. "Das ist wirklich das, worum es geht."




"So viele Segen"

Die America Needs Fatima Kampagne der American Society für die Verteidigung von Tradition, Familie und Eigentum (TFP) hat auch 5.000 Rosenkranz-Rallyes für den 13. Mai geplant, um den Beginn der Marian-Erscheinung zu gedenken, und weitere 20.000 Rosenkranz-Rallyes bundesweit für 14. Oktober , Der Tag nach dem 100. Jahrestag des "Wunder der Sonne" in Fatima. Die Organisation zielt darauf ab, zwei Millionen Rosenkränze zu verteilen, um die Fatima-Ereignisse zu gedenken und die Marianische Hingabe zu verbreiten.

Unsere Mutter von Fatima Pfarrei in Lakewood, Colorado, führte eine große Kampagne im Mai 2015, um Katholiken einzuladen, um eine Million Rosenkränze zu beten, bis zum 13. Oktober 2017, der 100. Jahrestag der endgültigen Fatima-Erscheinung. Die Kampagne hat Teilnehmer aus der ganzen Nation und um die Welt gezogen und übertraf ihr Ziel 31. März.

Die "Fatima Centennial" -Seite hat einen Rosenkranzzähler, der zeigt, wie viele Rosenkränze im Rahmen der Kampagne angeboten wurden. Das neue Ziel ist es, zwei Millionen Rosenkränze zu beten, die von der Hundertjahrfeier im Oktober gefeiert wurden, so Mary Herzogenrath, der freiwillige Koordinator der Gemeinde.

"Wir sind erstaunt, seit wir die Kampagne gemacht haben", sagte sie dem Register, von der Antwort.

Denver Erzbischof Samuel Aquila, Herzogenrath fügte hinzu, hat die Bemühungen der Pfarrgemeinde, die Botschaft von Fatima über den Rosenkranz zu verbreiten, stark unterstützt. Der Erzbischof, sagte sie, erhielt die Erlaubnis des Vatikans, ein "Fatima-Wallfahrtsjahr" zu erklären und eine heilige Tür in der Pfarrkirche Unserer Lieben Frau von Fatima zu weihen. Pilger, die die Pfarrei besuchen und durch die heilige Tür, die von einem lokalen katholischen Handwerker geschnitzt ist, können eine besondere Plenar-Genuss zu bekommen. Das Wallfahrtsjahr endet am 29. Oktober, als der Erzbischof die heilige Tür schließt. Fast 300 Gruppen sind auf Pilgerfahrt so weit gekommen, und bis zu 700 Gruppen sind bereits registriert, um zur Kirche als Pilger zu kommen. "Es gibt so viele Segnungen, die aus diesem herauskommen", sagte Herzogenrath.



Geschichte des Rosenkranzes

Die Praxis des Rosenkranzes in der katholischen Kirche hat in den vergangenen 100 Jahren seit den Fatima-Erscheinungen sowohl "ups and downs" gehabt, so Pater Donald Calloway, ein Marian der Unbefleckten Empfängnis und Autor des Rosenkranzes , eine umfassende Geschichte Von der Hingabe vom 12. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

"Wir sind in einer guten Periode des Rosenkranzes gefördert und gebetet", sagte er dem Register. Die Rosenkranz-Hingabe hatte in den 1960er und 70er Jahren gelitten, sagte er, aber in den Seminaren heute ist es sehr verbreitet, dass junge Männer es beten.

Pater Calloway erklärte, dass der Rosenkranz eine private Hingabe ist, die als "Ergänzung" zum höheren öffentlichen Gebet dient, das von den Mitgliedern der Kirche gebetet wird: die göttliche Liturgie - die Messe - und die Liturgie der Stunden wie Matins und Vesper. "Es kommt aus der Liturgie und führt uns zurück zur Liturgie", sagte er. Der Rosenkranz begann als ein Weg für die Katholiken, sich geistig den Mönchen anzuschließen, die die Psalmen sangen und in der Zeit des hl. Dominikus als "Marienpsalter" bekannt waren: Die 15 Jahrzehnte der Hagel Marien, mit jedem Jahrzehnt, getrennt durch einen Vater, vertreten die 150 Psalmen

Alle Geheimnisse des Rosenkranzes, erklärte Pater Calloway, stellte das Neue Testament auf "eine Reihe von Perlen" und hilf einem Menschen, eine spirituelle Pilgerfahrt ins Heilige Land zu machen, wo sie das Leben Jesu Christi betrachten und wie man ihn nachahmen kann.

"Was der Rosenkranz tut, verbindet uns mit unserem Herrn. Und es ist ein Sakramental, das uns zu einer veränderten Lebensweise führt ", sagte er.

Eines seiner liebsten Beispiele für die Kraft des Rosenkranzes, einen wirklichen Herzenswechsel zu erzeugen, ist der selige Bartolo Longo (1841-1926), ein gefallener Katholik, der ein satanischer Priester wurde, bevor er zur Kirche zurückkehrte.

Gesegnetes Bartolo gründete später eine päpstliche Basilika, die Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz in Pompeji gewidmet wurde und wurde von Johannes Paul II. Den "Apostel des Rosenkranzes" genannt.



Ein himmlischer Friedensplan

Die Hundertjahrfeier von 2017 teilt einige historische Parallelen mit 1917, die die erneute Dringlichkeit der Muttergottes des Rosenkranzes in Fatima unterstreichen.

Als die Gottesmutter den Gesegneten Jacinta und Francisco Marto und ihrem Cousin Diener Gottes Lucia dos Santos erschien, geschah es am achten Tag des Novedes von Benedikt XV. An die Königin des Friedens, nach den Klagen des Heiligen Vaters für Bekehrung, Versöhnung und Frieden Wurden von der Welt abgelehnt.

Papst Franziskus, der täglich den 15-jährigen Rosenkranz übt und es "das Gebet einfacher Menschen und Heiligen" nennt, hat wiederholt erklärt, dass der Weltkrieg III mit Konflikten auf der ganzen Welt, besonders im Nahen Osten, "zusammengefasst" wird. Die Fatima-Hundertjahrfeier folgt dem Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit, in dem auch der Heilige Vater eine "Einladung zur Bekehrung" verkündet hat.

Carollo erwartete, daß Papst Francis 'Heiligsprechung der Gesegneten Jacinta und Francisco im Mai eine erneute Aufmerksamkeit auf die Forderung der Gesegneten Mutter nach Bekehrung und Buße durch den Rosenkranz als Weg zum Frieden richten würde.

Aber er wies auf die Kirche in der Vergangenheit war langsam, um die Botschaft unserer Dame zu umarmen: dem Ersten Weltkrieg folgte der Zweite Weltkrieg, und Russland verbreitete den atheistischen Kommunismus auf der ganzen Welt, was es notwendig machte, dass Johannes Paul II Ganze Welt zum Unbefleckten Herz 1984.

Aber Carollo sagte, er habe keinen Zweifel daran, dass der Rosenkranz geholfen hat, "schlechtere Dinge zu passieren".

Fünf Jahre nach der Weihe des Johannes Paul II. Fiel die Sowjetunion. Carollo sagte, die Welt braucht, um den "Friedensplan der Frau" vom Himmel zu umarmen.

"Wenn genug Leute es wirklich verstehen, werden wir diese Zeit des Friedens erreichen, die versprochen wurde und den Triumph des Unbefleckten Herzens herbeiführen".
http://www.ncregister.com/daily-news/the...lan-from-heaven
http://www.ncregister.com/tags/8734

von esther10 07.05.2017 00:07




Die Sonntagsmesse ist für die Christen von entscheidender Bedeutung---um Gott, zu danken.. und IHM die Ehre zu geben .
07/05/17

Das ist genau meine Absicht pro-Sonntagsmesse , und ich glaube, dass von vielen anderen.
Die Aufgabe der Sonntagsmesse ist die Wirkung und verursacht wichtigsten wachsenden Abfall von dem Westen, das heißt, die ältesten christlichen Völker.

- Katholiken , die Jahre Sonntagsmesse oft genannt aufgegeben haben „katholische nicht - zu üben .“ Und der Name ist sehr angemessen. Obwohl, natürlich, wir sind alle Sünder, und in diesem Sinne sind wir alle mehr oder weniger nicht - zu praktizieren , das Evangelium Christi. Aber, wie wir sehen werden , lassen die Eucharistie ist in der Regel das christliche Leben im Stich lassen .

IIIº -der Gebot des Gesetzes Gottes Befehle geben privaten Gottesdienst und öffentliche , persönliche und gemeinschaftliche, anbetend, dankend, seinen Namen zu segnen, weil NOA den Menschen ganz natürlich und übernatürlich gut geht. Logischerweise ist die Seele des IIIº Ist Gebot das Gebot, das uns befiehlt zu ihm mit ganzem Herzen zu lieben und alle unsere Seelenkräfte. Wer liebt den Herren fühlt die Notwendigkeit , seine Herrlichkeit zu verkünden. Und es zu verehren ist nicht für ihn sowohl eine Verpflichtung , sondern eine innere Notwendigkeit: „Selig ist das Volk , das weiß den freudigen: zu Fuß, o Herren, im Licht des Gesichts. Ihr Name ist Ihre Freude jeden Tag „(Ps 88,16-17).

Viele Christen ignorieren jedoch, dass „ die Kirche zur Ehre Gottes ist “ Sie wurden durch die Taufe in ein großes Volk in dieser Welt , deren Schicksal unbekannt und ignoriert zugelassen. Es ist gut , dann leben, dass malvivan verstanden, weg von der Eucharistie als Christen nicht praktizieren . Sie sagen oft: „Was ich zur Messe gehen bekommen‚...? Sie haben nichts verstanden. Messe wird nehmen eine Menge, Sekunde. Aber zuerst wird die Messe nicht zu nehmen , sondern um die Ehre zu geben , um Gott, um ihn zu danken.

-Der Tag des Herrn ist der Sabbat Israel und Sonntag der Kirche . „Denken Sie daran , den Sabbat zu halten es heilig . Sechs Tage Sie sollen arbeiten und alle deine Arbeit, aber am siebenten Tage ist der Sabbat des Herrn , deines Gottes. Sie tun keine Arbeit „(Ex 20,8-10). In der Fülle der Zeit, mit der Menschwerdung des göttlichen Wortes, mit seiner Leidenschaft und seiner glorreichen Auferstehung, beginnt er eine neue Schöpfung, in dem der Herrn ‚s Day ist Sonntag ‚ der erste Tag‘(Mt 28 1; Mk 16,2 Lk 24,1; Joh 20,1; 1 Kor 15,3-5), am folgenden Tag Samstag , der Tag der Auferstehung Christi: „dies ist der Tag, den gemacht hat Herr, lasst uns freuen und fröhlich sein in ihm „(Psalm 118,24).

Katechismus : „ Die Feier des Sonntags erfüllt das moralische Gebot in das Herz des Menschen eingeschrieben,“ was Gott äußere Anbetung, sichtbar, öffentlich und regelmäßig unter dem Zeichen seiner universalen Güte gegenüber den Menschen " ( . St. Thomas , Suma theologisch II-II, 122,4). Sonntagsgottesdienst nimmt die moralische Gebot des Alten Bundes, das Tempo und den Geist sammelt, jede Woche den Schöpfer und Erlöser seines Volkes „feiern (2176). Vatikan II ( Sacrosanctum Concilium 106), in der Definition von Sonntag , drängt den unersetzlichen Wert ihrer wöchentlichen Feier in persönlichen und gemeinschaftlichen Leben der Gläubigen. Und es war von Anfang an verstanden. „Der Tag , wir die Sonne [nennen Sonnen Tag , noch in Englisch] hält ein treffen aller „; und beschreibt eingehend die Messe dieser Gemeindeversammlung (67). Es ist daher von Anfang an ein klares christliches Gewissen , dass die Kirche die Eucharistie macht und die Eucharistie macht die Kirche .

- Die Tugend der Religion ist die Seele des IIIº Gebot , denn es ist die Tugend , die Gott zu anbeten neigt . Und die Gebote des Dekalogs ausdrücken Aufgaben des Naturrechts,heißt instrínsecos der Natur des Menschen,einzige Wesender sichtbaren WeltLageGott zu kennen,lieben ihn und dankt ihn. Daher gehört die Tugend der Religion auf die Tugend der Gerechtigkeit, einer der vier Kardinal. Seine wichtigsten Ereignisse sind Gebet, Gottesdienst, kultische Opfer, Abstimmungen, usw. Deshalbsie die Fülle seines Ausdrucks in das eucharistische Opfer ist. in der tiefsten Vereinigung mit Gott (Ist Gebot), die größte Vereinigung mit den Brüdern (IIº) undvollständige Einhaltung seines Seins, seine Hauptaufgabe in der Welt (IIIº) Masse erreicht.

Thomas: „Von allen moralischen Tugenden der Religion ist, die am nächsten ist das Ende [das ist Gott], macht es alles direkt und unmittelbar betrifft die Ehre Gottes. Daher Religion steht aus unter den anderen moralischen Tugenden „( ib . II-II, 81,6), darunter vier Kardinal.

-Der Sonntagsmesse ist für die Christen von entscheidenden Bedeutung. „Die sonntägliche Feier der Eucharistie Tages und der Herren hat eine überragende Rolle im Leben der Kirche “ ( Katechismus 2177). Es ist daher Sonntagsmesse für die Christen eine optionale liturgische Feier, kein geistiger Luxus für die frömmsten: es ist im Prinzip eine absolute Lebensnotwendigkeit . Die Kirche weiß , dass kein christliches Leben ohne eucharistische Leben , da die Eucharistie „Quelle und Höhepunkt“ alle übernatürlichen Lebens in Christus, wie mit besonderem Schwerpunkt Vatikan II (angegeben LG 11 CD 30 , PO 5 -6, UR 6). Und Christus selbst lehrte ganz klar: „Wenn ihr das Fleisch des Sohnes des Menschen esst und sein Blut trinkt, so ihr in ihr kein Leben haben.“ Das gleiche positiv: „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt , hat das ewige Leben, und ich werde ihn am letzten Tag erhöhen“ (Joh 6,53-54).

„Am Sonntag, in dem das österliche Geheimnis der apostolischen Tradition gefeiert wird, es sei in der Kirche , wie beobachtet die Ur-heiliger Tag der Verpflichtung“ ( Kodex c.1246). „An Sonntagen und anderen heiligen Tage der Verpflichtung sind die Gläubigen verpflichtet , in der My teilnehmen A; und in zusätzlich zu den Aktivitäten , die Arbeit behindern und verehren Gott, die Freude richtige genießen den Tag des Herren oder genießen Sie die durch Entspannung von Körper und Geist „(c. 1247) enthält.

„Apostolische Tradition“ , sagte der Kanon . Tatsächlich hat die Kirche immer Sonntag als eine ununterbrochene Kette gefeiert . Der erste Link ist am selben Tag der Auferstehung Christi, und von diesem ersten Sonntag, ergibt sich aus den Evangelien , dass Woche für Woche, alle sieben Tage, Christen versammelt und Christus in der Liturgie (Lk 24 aus : , 1,13; Joh 20,1.19.26; Apg 20,7). Und das letzte Glied in dieser ununterbrochenen Memorial der Auferstehung Christi ist die Parusie, das Kommen unseres Herrn und Salvador Jesucristo, der Herr ‚s Day (1 Thess 5,2; 2Thes 2,2; 2 Peter 3,10.12, Ap 16, 14-15). Und Sie können sicher sein, dass die Parousia historisch Sonntag geschehen , den letzten Tag des Herren.

-Der Sonntagsmesse ist ein schweres Gebot . Die überragende Bedeutung von Domincal Masse macht die Summe Verständnis erforderlich, daran teilzunehmen . Und er hat uns Christus sagte, „haben kein Leben ohne die Eucharistie.“ Daher ist die Verpflichtung von Sonntag Verpflichtung der Autorität der Kirche nicht beruht; ist das Gebot , die auf die absolute Notwendigkeit der Eucharistie für das christliche Leben gründet . Wenn eine bestimmte Anlage muss zu bewässert wird mindestens einmal pro Woche -wie angegeben durch die Aussicht , die mit geht es , wird unweigerlich sterben , wenn mehrere Wochen nicht, dieses Risiko gegeben wurde: die Packungsbeilage erzählen oder diese Informationen nicht angeben, ob es ist nicht verpflichtet , zu bewässern. deshalb:

-der Christ, der absents sich freiwillig und für eine lange Zeit , die Eucharistie in Todsünde ist . Es ist sehr wichtig zu wissen. Und viele Menschen ignorieren . Wenn es eine Todsünde zu einmal Sonntag Verpflichtung zu brechen, bewusst, frei und ohne Ursache entschuldigend einige, erst recht ist es, wenn die Verletzung von Gott Willen, in seinem IIIº Gebot ausgedrückt wird seit Jahren gepflegt. Und es versteht sich, dass in Todsünde in sich .

Nicht hier eingeben schuldlos Unwissenheit usw., kann jeder, ohne Zweifel. In der Tat sind sie jetzt sehr verbreitet, wie die Sonntagspflicht weitgehend in der Katechese zum Schweigen gebracht wird, Predigt, Beichte, geistliche Begleitung , christliche Bücher. Im Gegenteil, der die Wahrheit liegt jene oft bekennen lehrt , dass Gott erfordert keine Anbetung (III Gebot des Dekalogs), Christen durch Christus alle Kirchenrechts (Luther und seine zahllosen Nachkommen) befreit worden; in einem Wort, Christen haben kein Grab Verpflichtung Gewissen zur Messe am Sonntag zu gehen . Viele lehren diese Lügen und viele Christen glauben sie , weil Verzicht auf die Eucharistie selbst von unserem Herrn Jesus Christus und seiner Braut distanzierte haben die Kirche Mater et Magistra . Sie sind daher hilflos durch Unwahrheiten überwunden werden, wie diese Sendungen ein Pagola:

" Jede andere Ideen von einem Gott interessiert an Männer Ehre und Ruhm , das Gute und das Glück ihrer Kinder zu vergessen, ist nicht Jesus . Gott interessiert in das Wohlergehen, Gesundheit, Koexistenz, Frieden, Familie, Lebensfreude, voll und ewige Erfüllung ihrer Söhne und Töchter „( Jesus , 10. Aufl., 335). Insgesamt Abwertung IIIº Gebot. Absurd Kontrast zwischen doxology und Wohltätigkeitsorganisationen; dumm Dissoziation zwischen Liebe zu Gott und der Liebe zum Nächsten.

" Die Herrlichkeit Gottes ist das Ende des Universums . Und zu wecken sie , und den Mann zu retten, schuf Gott das Volk Israel und der Kirche. Derzeit deshalb so ist die Verbindung zwischen christlichem Leben und eucharistische Leben, die die Eucharistie läßt, lassen Sie das christliche Leben . Verlassen der Kirche, die Kirche von Peter und in der Sünde der Welt zu ertrinken, sein Leben miserabel für diejenigen, die „die Wahrheit Gottes in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpf statt dem Schöpfer , der ist gesegnet für immer, amen. Darum hat Gott die schändlichen Lüste „(Röm 1,25-26).

Man getauft in Christus, in seinem Tod und seiner Auferstehung ist in Todsünde. Es ist nicht in der Gnade Gott Christian , das seit Jahren oder Jahrzehnten abwesend von der Messe, nicht sakramental mit Christus zu verbinden der Heiland so mehr, als es in diesem Leben möglich ist. Er ist ein Christ, der nicht will , um jede Woche Jesus als Wort und als Brot des Lebens empfangen. Er denkt vielleicht, brauchen Sie nicht.

Es ist ein Christ, der nicht will , um die halte ecclesialis communio , die soziale Vereinigung der Liebe mit Pastoren und brüderlicher Gemeinschaft. Niemand hat ihn für seine Ablösung von der Eucharistie exkommuniziert; aber er selbst hat sich selbst exkommuniziert von der Kirche. Will in den besten Fällen leben das christliche Leben kostenlos, in Ihrer Freizeit. Unmöglich.

- Die Kirche in Ost und West, hat immer verstanden , die Sonntagsmesse als ernste Pflicht, nicht als Spitze . Eine glorreiche Pflicht Kräfte unter Todsünde . Ich erinnere mich an ein sehr altes Beispiel:



-In den regionalen Rat von Elvira (306, Iliberis , in der Nähe vorhanden Granada), hielten Bischöfe das erste Konzil von Hispania Baetica, und einer der Kanonen Gesicht Fehlzeiten von einigen Gläubigen bei der Sonntagsmesse. Nun, dann begrenzen sie nicht die geweihten Hirten zu bekräftigen , dass die Eucharistie das Zentrum und Höhepunkt des ist die ganze christliche Leben, usw. sondern formulieren einen konziliaren Kanon , mit dem für kurze Zeit getrennt werden muss die Kirchengemeinde , die für drei Sonntagen nicht an der Messe teilgenommen : „Si quis in civitate positus drei Dominikanische ad Ecclesiam nicht accederit, Pauco tempore abstineat, ut correptus videatur Esse „(Canon 21). Diese schwere Regel sucht , um während der Vereinbarkeit Umwandlung des Sünders und die Lehre der christlichen Gemeinde. Christ, der (in civitate positus) in der Stadt leben, das heißt, in der Lage zu sein zu Messe teilnehmen, er für drei Sonntage wird in einer Reihe, wird getrennt eine kurze Zeit der Kirche. Es ist daher zu verstehen , dass für Jahre und Jahre , die nicht zur Sonntagsmesse gehen, ist es ipso facto exkommuniziert. Anstatt wird vertrieben von der Kirche, wie ich schon sagte, ist er selbst, der auf eigene Initiative hat herauskommen davon. Der große Historiker Luis Suárez , sagte in einem Interview , dass, wie üblich, die Juden glauben , dass seine Religion aufgegeben, den die Synagoge am Samstag hält die Teilnahme; dass die gleiche Schätzung der Mohammedaner , die nicht mehr in der Moschee am Freitag teilnehmen; und auch sollte denken , dass die Christen am Sonntag , die gehen nicht in der Kirche für Mass.

- Der römische Katechismus (1566), auch genannt Trento oder St. Pius V , Kommentierung auf dem IIIº Gebot des Dekalogs , die Feier des Tages des Herrn drängt, die das christliche Volk der Träger der Ehre Gottes unter allen Völkern macht, Verehrung öffentlich und liturgischen Gottesdienst geben. Und kurz schließt den Katechismus , dass „es kann kein Grund sein , nachlässig und faul zu sein bei der Erfüllung eine Verpflichtung , die nicht können werden , ohne schwerwiegenden Fehler gebrochen “ (Teil III, Kap. IV) ( Vgl . Katechismus von Pius X. , 1905, IIIº Erklärung des Gebotes Gottes Gesetz).

- Der Katechismus Strom der katholischen Kirche sagt , dass „die sonntägliche Eucharistie und Bestätigung baut die gesamte christlichen Praxis. Warum die Gläubigen sind verpflichtet , in der Eucharistie an den Tagen der Verpflichtung zur Teilnahme , sofern sie nicht aus wichtigem Grund entschuldigt werden (zB Krankheit, Betreuung von Säuglingen) oder von ihren eigenen Pfarrer verzichtet. Diejenigen , die bewusst diese Verpflichtung verpassen begehen eine schwere Sünde " (2181).

- „ Die Kirchen entchristlichten “ (205) „ Die Kirchen von Säkularisierung ruiniert “ (211), heute praktisch beseitigen Gesetz IIIº Gebot Gottes. Ihre Pastoren fordern nur ihre Gläubigen die Sonntagspflicht zu erfüllen , oder die Bedingung der Verpflichtung wegzunehmen, ihm Ratschläge zu verlassen. Kein Gebot ist als glorreiche Pflicht, die Gläubigen präsentiert. Es ist nicht oft in den Katechismen gelehrt und dringend in der Predigt gesagt. Dies zeigt , dass in solchen Kirchen ist nicht als eine sehr ernste Tatsache , dass sie getauft betrachtet, die überwiegende Mehrheit auseinander chronisch von der Eucharistie lebt . Sie sehen es als etwas relativ normal, pastoral erträglich, und auf der anderen Seite, unheilbar. Und gerade weil sie das nicht praktizierende immer mehr vermehren in geometrischer Progression, betrachtet s.

Eigentlich sind diese gefälschten Christen wie bröckelnde Steine die Kirche, die mit lebendigen Steinen gebaut ist, miteinander verzahnt. Sie haben wie zerstreute Schafe werden, jeder seinen Weg zu folgen, während Christus sein Leben hingegeben hat „in einer zu sammeln alle Kinder Gottes, die zerstreut werden“ (Joh 11,53) ... Das überwiegende Mehrheit der nicht praktizierende getauft hat die Herde gestört. Und fragen Sie sich: ist zerstreuten Herde wirklich eine Herde?

Im Buch der Zentrale , in Spanien von der Bischofskonferenz veröffentlicht, genannt für in der Messe Pastor „durch die zahllose Menge von Christen , die außerhalb der Kirche leben . Wir beten zu dem Herrn Eine erschreckende Realität , die, zumindest in den aktuellen Proportionen war nie in der Geschichte der Kirche bekannt , wird mittlerweile von vielen als Realität erfährt .

Reform oder Abfall. Was sollen wir tun?

Hirten und Gläubigen müssen das IIIº Gebot des Gesetzes Gottes kennen und erkennen . Sie haben zu verehren und zu ehren sie . Sie sind zu predigen und zu lehren. Sie haben es öffentlich und Gemeinschaft Ausdruck Ist Gebot zu sehen. Sie müssen sich bewusst sein , dass hartnäckig in einer offenkundigen schweren Sünde verharren, sind öffentliche Sünder sein , die in der Gnade Gottes leben nicht, sondern ist gefangen von einer schweren Sünde.

Hirten und Gläubigen zu predigen und das Wunder der Eucharistie Sonntag einzuprägen. Sie sind zu lehren und das Gebot IIIº Homilien, Katechese, Erziehung in der Familie zu predigen. Er kann sich nicht zu einer lokalen Kirche zurücktreten , um ein verfallenes Gebäude mit gefallenen Steine mehr Sie gebaut; oder mehr verstreute Herde Schafe versammelt. Sie können keine Kirche als unvermeidlich , dass die überwiegende Mehrheit der Getauften sind öffentliche Sünder , die in einer offenkundigen schweren Sünde verharren lassen. Er muss rufen sie zur Umkehr auf . Sie können nicht im Stich lassen sie in ihrer Sünde und seinen Fehler ohne hart und predigen oft die Wahrheit des Gebotes IIIº.

* * *

Der Tag der Sonntagsmesse

Die Erhöhung der IIIº Gebot der erforderlichen Dekalog für die Sonntagsmesse eine starke Intensivierung und verlängert in Homilien, Katechese, Pastoralpläne, theologischen Konferenzen, Zeitschriften, Bücher, Vorträge, Exerzitien, Diözesan- und Regionalsynoden, der Bischofssynode in Rom. Und wenn ein ökumenisches Konzil dieser besondere Ordnung gehalten wird, ist es nicht sicher ein unverhältnismäßiges Mittel auf die Bedeutung des beabsichtigten Zwecks setzen würde.
+
Reform oder Abfall. Was sollen wir tun?

Hirten und Gläubigen müssen das IIIº Gebot des Gesetzes Gottes kennen und erkennen . Sie haben zu verehren und zu ehren sie . Sie sind zu predigen und zu lehren. Sie haben es öffentlich und Gemeinschaft Ausdruck Ist Gebot zu sehen. Sie müssen sich bewusst sein , dass hartnäckig in einer offenkundigen schweren Sünde verharren, sind öffentliche Sünder sein , die in der Gnade Gottes leben nicht, sondern ist gefangen von einer schweren Sünde.

Hirten und Gläubigen zu predigen und das Wunder der Eucharistie Sonntag einzuprägen. Sie sind zu lehren und das Gebot IIIº Homilien, Katechese, Erziehung in der Familie zu predigen. Er kann sich nicht zu einer lokalen Kirche zurücktreten , um ein verfallenes Gebäude mit gefallenen Steine mehr Sie gebaut; oder mehr verstreute Herde Schafe versammelt. Sie können keine Kirche als unvermeidlich , dass die überwiegende Mehrheit der Getauften sind öffentliche Sünder , die in einer offenkundigen schweren Sünde verharren lassen. Er muss rufen sie zur Umkehr auf . Sie können nicht im Stich lassen sie in ihrer Sünde und seinen Fehler ohne hart und predigen oft die Wahrheit des Gebotes IIIº.

* * *

Der Tag der Sonntagsmesse

Die Erhöhung der IIIº Gebot der erforderlichen Dekalog für die Sonntagsmesse eine starke Intensivierung und verlängert in Homilien, Katechese, Pastoralpläne, theologischen Konferenzen, Zeitschriften, Bücher, Vorträge, Exerzitien, Diözesan- und Regionalsynoden, der Bischofssynode in Rom. Und wenn ein ökumenisches Konzil dieser besondere Ordnung gehalten wird, ist es nicht sicher ein unverhältnismäßiges Mittel auf die Bedeutung des beabsichtigten Zwecks setzen würde.


hier geht es weiter

http://infocatolica.com/blog/reforma.php...-misa-dominical

von esther10 07.05.2017 00:05

Dubia Burke erklärt: „In eine enorme Spaltung der Umsetzung“
Benedetta Frigerio
https://akacatholic.com/category/blog/

der Freilassung der fünf „ dubia “ (Zweifel) vorgeschoben von vier Kardinäle dem Papst und ihre Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia , einer von ihnen eingegriffen , wie ernst Entscheidung zu unterstreichen, aber dennoch durch das kanonische Recht erlaubt, mit aufrichtigen Geist - Zweig und die Liebe zur Kirche, sollte gesehen werden „ein Akt der Liebe, die Einheit und pastoraler Sorge, nicht als politische Aktion.“

Dies sind die Worte des Nationalen chatolic Registe r gestern interviewt Kardinal Raymond Burke, Patron des Souveränen Malteser Ritterorden. „Seine Eminenz, was denken Sie , mit dieser Initiative zu erreichen?“ , Fragte er den Journalisten Edward Pentin. „Nur eine Sache - , antwortete der Kardinal - das heißt, das Wohl der Kirche. Es gibt sicherlich viele mehr, aber diese fünf kritischen Punkte haben mit den unveränderlichen moralischen Prinzipien zu tun. Deshalb sind wir als Kardinal, beurteilt wir unsere Verantwortung Klärung dieser Fragen zu suchen, um ein Ende dieser grassierenden Verwirrung zu setzen , die in der Tat ist es, Menschen in die Irre führt. "

Der Mangel an Wahrheit in der Tat ist die Herstellung große Schnitte. Man denke nur, Burke fort, dass „Priester untereinander aufgeteilt werden, die Priester von Bischöfen, die Bischöfe unter ihnen. E ‚in einer gewaltigen Division." Die Mehrdeutigkeit wird im achten Kapitel von "enthaltenen AL , so gibt es einige Richtlinien , die die Diözese Priester im Beichtstuhl können„ , wenn sie es für erforderlich halten, um einer Person zu ermöglichen , die eine ehebrecherische Vereinigung lebt und fährt fort zu leben, den Zugang zu den Sakramenten, während in anderen Diözesen, je nachdem, was die Praxis der Kirche ist schon immer, kann ein Priester diese Erlaubnis gibt nur an diejenigen, die den festen Willen nehmen , zu bereuen und keusch zu leben. " Dann erinnerte er sich, was das Evangelium auf Ehebruch tut, für die Ehe durch die erste Praxis in Frage gestellt werden würde, die, wenn sie erlaubt, verweigert oder die Unauflöslichkeit oder die Tatsache , dass die Gemeinschaft wirklich der Leib Christi ist. Ausserdem wird es nicht nur um die Gemeinschaft für geschieden, aber die Existenz von unveränderlichen moralischen Normen und ein intrinsisches und objektives Übel einer bestimmten Aktion.

Daher diejenigen, die die politische Aktion der Kardinäle gesehen , rincarando Burke wiederholte , dass die Antwort auf diese Fragen öffentlich sein muss , weil viele Menschen sagen : „Wir sind verwirrt und verstehe nicht, warum die Kardinäle oder einige Autorität , uns zu helfen interveniert.“ Und wieder: „Ich kann Ihnen versichern , dass ich weiß , alle Kardinäle beteiligt und dass diese Entscheidung wurde mit der größten Verantwortung als Bischöfe und Kardinäle genommen. Aber es ist auch mit dem größten Respekt für den Petrusdienst“unternommen. In der Tat, über die Idee des Papstes als Revolutionär, der die Kirche muss sich ändern, präzisierte der Kardinal , dass dies nicht die Rolle von Peter, aber die Lehre dienen , die Wahrheiten des Glaubens zu verteidigen, so wie sie von der Kirche überliefert wurden aus am Anfang.

An dieser Stelle Pentin wurden gefragt , was sie nur vier Kardinäle tun können , und die Antwort war: „Die Frage ist die Wahrheit. Im Prozess von jemandem St. Tommaso Moro sagte ihm , dass viele der englischer Bischöfe den Auftrag des Königs angenommen hatten , und er antwortete , dass er auch wahr sein könnte, obwohl die Heilige im Himmel nicht akzeptieren (...) Wir waren auch ein, zwei oder drei wenn es darum geht , wesentliche Wahrheit zum Heil der Seelen ist, dann wo man erzählt werden. " Der Reporter gedrückt Burke fragen , wem im Fall eines Konflikts auf der Wahrheit der Tradition zu folgen: die Tradition oder Autorität? Der Kardinal antwortete , dass „was bindet die Tradition. Die Autorität der Kirche besteht nur die Tradition zu dienen. Ich Laufenden St. Paul im Galaterbrief (1: 8): „Aber auch wir oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium predigen sollten, was wir euch verkündigt, er sei verflucht.“ Deshalb, wenn ein Papst Ketzerei sagen, wäre es „eine Pflicht, als historisch geschehen ist , die Kardinäle und Bischöfe zu verdeutlichen , dass der Papst etwas nicht stimmt und bittet ihn , lehrt sie zu korrigieren.“

Er besteht darauf , Pentn: Was , wenn der Papst reagierte nicht auf die Bedenken zum Ausdruck gebracht? „Dort, in der Tradition der Kirche, die Praxis der Korrektur des römischen Pontifex. Es ist etwas sehr selten natürlich. Aber wenn wir keine Antwort auf die Zweifel erhalten, dann würde ich sagen , dass wir es mit einem formalen Akt einen schweren Fehler korrigieren sollten“ , schloß er der Kardinal.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-burk...menda-18060.htm


von esther10 07.05.2017 00:05

Beitrag von News Team

Hamburg (ots) - Zeit: 05.05.2017, 22:30 Uhr Ort: Hamburg-Poppenbüttel, Lüttmelland: Seit dem 05.05.2017 wird die 10-jährige Sophie SHERPA aus Hamburg-Poppenbüttel vermisst. Die Polizei Hamburg fahndet nun mit einem Foto nach der Vermissten.

Sophie SHERPA wurde am 05.05.2017 gegen 15:00 Uhr beim Verlassen des Hauses ihrer Großmutter letztmalig gesehen. Als Grund nannte sie ihrer Oma eine Verabredung, die sie wahrnehmen wollte. Bisher getroffene Maßnahmen führten nicht zur Ermittlung des derzeitigen Aufenthaltsortes der 10-Jährigen.

http://wize.life/themen/kategorie/fahndu...ten-verabredung

Sophie wird wie folgt beschrieben:


- scheinbares Alter 14 Jahre

- 160 cm groß
- schlanke Figur

- mehr als schulterlange dunkle Haare
- schwarze Sporthose

- pinkfarbene Nike-Turnschuhe
- olivfarbene Jacke

- führt eine schwarze Handtasche mit sich

Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten bitte an das Hinweistelefon der Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jede andere Polizeidienststelle.
Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder
http://wize.life/themen/kategorie/fahndu...ten-verabredung
http://wize.life/themen/kategorie/fahndu...kiert-passanten
http://wize.life/themen/kategorie/fahndu...ichtungshaus-zu

von esther10 07.05.2017 00:02



Warum die Gedanken des Papstes zum Zusammenleben diese Frau zu Tränen trieben
+
http://www.katholiekforum.net/2017/02/28...-het-evangelie/
+
21. Juni 2016 ( LifeSiteNews ) - "Ich bin so verrückt, heiße Tränen sind im Begriff, mir ins Gesicht zu stürzen", sagte der bekannte Pro-Life- und Motivationssprecher Gianna Jessen in dieser Woche auf Facebook. Und sie tweeted: "Ich hätte nie gedacht, dass ein Papst mich zum Weinen bringen könnte. BITTE erzähle mir nicht, dass ich wirklich nicht lese, was ich lese."

Jessen bezog sich auf die Bemerkungen des Papstes Francis auf einem pastoralen Kongress über die Familie für die Diözese von Rom am 16. Juni, in dem er sagte, dass einige zusammenlebende Paare in einer "echten Ehe" sind und die Gnade des Sakraments erhalten.

https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...e-real-marriage

"Ich habe in diesen Zusammenkünften viel Treue gesehen, und ich bin mir sicher, dass dies eine echte Ehe ist, sie haben die Gnade einer echten Ehe wegen ihrer Treue", sagte der Papst. Der Vatikan stellte sowohl Video als auch eine Abschrift der Bemerkungen zur Verfügung.

Kommentierte eine wütende Jessen, die einen guten Teil ihrer wachenden Stunden verbringt, die Jugendliche motivieren, im Zölibat zu leben und auf das zu warten, was sie "epische Liebe" mit Partnern nennt, die das gleiche getan haben: "Ich habe eine Frage für Papst Franziskus. Ist meine Jungfräulichkeit ohne Wert? Ist die außerordentlichen Kosten für die Kämpfe für die epische Liebe und für sie verspottet, egal in seinem Kopf [?] "

"Ich habe einen Preis über die Worte gezahlt, für die wirkliche Treue", fährt sie fort. "Aber nein, diese Leute sind nicht auf dieselbe Strecke gegangen. Und so zu handeln, als ob sie eine tiefe Beleidigung haben. "

https://www.lifesitenews.com/blogs/they-...gain.-heres-how

Später sagte Jessen zu LifeSite: "Ich bin eine Jungfrau bei 39. Ich habe den Herrn mit meinem Körper geehrt." Jetzt hat der Papst "flippant" "Spott der Reinheit" gemacht, nicht nur in Bezug auf einzelne Männer und Frauen, die immer noch Partner suchen, die Ehre haben Ihr Zölibat, aber von Priestern, die die lebenslange sexuelle Abstinenz schwören. "Wenn ich ein Priester wäre, würde ich empört sein", sagte sie.

Was der Papst "Zusammenleben" und "echte Ehe" nennt, ist Jessen sicher, dass Jesus in der Bibel "Unzucht" nennt.

Jessen wurde mit Zerebralparese geboren, nachdem er einen Kochsalz-Abtreibungsversuch überlebt hatte. Sie hatte vor dem Kongress mehrmals über die Abtreibung bezeugt.

Andere prominente katholische Kommentatoren haben sich ernsthaft mit den Bemerkungen des Papstes über den Zusammenleben auseinandergesetzt, darunter der bekannte Kanonanwalt Ed Peters, der auf seinem Blog hingewiesen hat, dass während eines der problematischen Bemerkungen des Papstes in der offiziellen Vatikanischen Abschrift bearbeitet wurde.

"L argely übersehen inmitten der Furore, die durch Papst Franziskus verursacht werden, behaupten, dass" der große Teil unserer sakramentalen Ehen null ist "... war der spätere, aber ebenso problematische Kommentar des Papstes über sein Sein" sicher, dass zusammenlebende Paare in einer wahren Ehe sind Mit der Gnade der Ehe ", sagte Peters.

"Obwohl vielseitig falsch (theologisch, kanonisch, pastoral, gesellschaftlich) der papiergleiche Zusammenleben (" treu ", was auch immer das bedeutet) mit der christlichen Ehe nicht, mirabile dictu, wird bis zu einer Pause bearbeitet oder vollständig gelöscht: seine Worte sind Noch da, 'in queste convivenze ... sono sicuro che questo è un matrimonio vero, hanno la grazia del matrimonio ...' "

"Lass uns klar sein", sagte Peters, "die Ehe ist die Ehe, aber das Zusammenleben (wie dieses Wort fast allgemein im gesellschaftlichen Diskurs verstanden wird) ist nur Zusammenleben."
https://www.lifesitenews.com/news/why-th...-women-to-tears
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/gianna+jessen
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/
+
http://callmejorgebergoglio.blogspot.de/...atican-and.html

von esther10 07.05.2017 00:02



Katholiken warnen vor "großer Verwirrung" in der Kirche auf der Konferenz von Rom

Amoris Laetitia , Carlo Caffarra , Verwirrung In Der Kirche , Dubien , Papst Francis , Schisma

ROM, Italien, 25. April 2017 (LifeSiteNews) - "Nur ein Blinder kann leugnen, dass es in der Kirche große Verwirrung gibt."

Mit diesem Kommentar von Kardinal Carlo Caffarra, einer der vier Kardinäle , die die signierten dubia über Amoris laetitia , Riccardo Cascioli von La Bussola Quotidiana eröffnete eine Konvention am vergangenen Samstag am Fuß des Vatikans, nur wenige hundert Meter des Via della Conciliazione.

Manche nennen es provokativ. Aber bei der Forderung nach "Klarheit" über die apostolische Ermahnung ein Jahr später, schufen die Organisatoren eine Gelegenheit, wo gelehrte Laien die schweren Anliegen vieler gewöhnlicher Katholiken aussprechen konnten.

Es war ein Fall von Betteln für Brot von der höchsten Autorität in der Kirche und zu erklären, warum. Das "Brot" oder die Klärung ist nicht da. Aber viele Punkte wurden gemacht. Die Stimme der Vernunft und der durchdachten Analyse kann keine Provokation sein. Das Fehlen einer Antwort ist umso beunruhigender.

Ein wesentlicher Eindruck wurde gemacht: Amoris laetitia ist zweideutig und verwirrend, bewusst so, und es muss dringend geklärt werden, bevor noch mehr Schaden erledigt wird.

Mehr als 100 Laien aus vielen Ländern kamen zu zwei Konferenzräumen im Hotel Columbus auf Einladung von La Bussola Quotidiana, aber nur wenige Priester waren dort. Es war eindeutig ein Ereignis für die Laien, aber das ist vielleicht ein Hinweis auf die öffentliche Befragung von Amoris laetitia und damit von der genauen Autorität, die Papst Franziskus dem Text gebracht hat, wird von den Klerus als riskant angesehen.

Der Eintritt war frei und viele Medien waren dabei, darunter auch der italienische Fernsehsender RAI 3, der deutlich machte, dass in Italien zumindest ein Treffen der Katholiken, die die Treue nach Rom und die traditionellen Lehren der Kirche behaupten, große Neuigkeiten sind.

"Unser Ziel ist es, unsere Pfarrer an ihre Pflicht zu erinnern", sagte Cascioli. "Wir sind nicht ein Akt der Rebellion, noch ein Ultimatum, noch eine Bedrohung des Schismas. Wir bitten nur um Klarheit und Manifestation. Wir haben niemals die Autorität des Papstes in Frage gestellt. "

Im Gegenteil, es ist tatsächlich der Papst, der letztlich die von Amoris laetitia verursachte Krise lösen kann .

In gleicher Weise adressierte der französisch-katholische Laien-Denker Jean Madiran im Jahr 1972 einen öffentlichen "Appell an den Heiligen Vater" - dann Paul VI., Indem er ihn respektvoll ermahnte, "den Katechismus, die Heilige Schrift und die Messe zurückzugeben." Im Jahr 2007 wurde Papst Benedict hat genau das mit dem Motu Proprio Summorum Pontificum gemacht .

Madiran lebte, um seine Behauptung zu erleben, nach 35 Jahren Graswurzeln Aktion, um die traditionelle Liturgie im lateinischen Ritus zu retten. Er sah Papst Benedikts Rehabilitation der traditionellen Messe als die unentbehrliche Handlung, um die Ordnung in der Kirche wiederherzustellen. Die Zeit der Kirche ist nicht unsere Zeit, aber Laien haben ihre Rolle zu spielen.

Sechs Redner kamen am vergangenen Samstag aus allen Ecken der Welt nach Rom, um die Liebe der katholischen Liebe zur Kirche klar zu machen, die Wahrheit, die sie lehren muss, und die Verantwortung, die sie gegenüber den Sakramenten hat, die unser Herr ihr anvertraut hat.

Der deutsche Philosoph und Soziologe Jurgen Liminski sprach aus naturalistischer Sicht, um deutlich zu machen, dass die unauflösliche Ehe mit der Natur des Menschen und dem eigenen Wohl des Menschen übereinstimmt. Das ist der erste Schritt, um zu zeigen, dass "in allen menschlichen Gesellschaften seit der Zeit des Herodots das eheliche Prinzip die Achse des gemeinschaftlichen Lebens darstellt", ein Prinzip, dass "das Christentum entzündet und mit einer Seele insuffuliert hat", weil "die Ehe in war Ein Weg mit dem Menschen "(Papst Benedikt XVI.).

Seit der Aufzeichnung der Geschichte begann, und es handelt sich um 4.000 bis 5.000 Gesellschaften, über die wir zumindest einige von vielen Informationen haben, betonte Liminski, die eheliche Familie, die von einer monogamen Ehe geprägt ist, in der die jungen Jungvermählten von ihren jeweiligen Eltern getrennt sind Das häufigste Modell.

Das Christentum sollte die gleiche Würde der Ehegatten in der Ehe hinzufügen und das Verständnis der "ehelichen Freundschaft", in der der Ehegatte "in gewisser Weise das Sakrament personifiziert" ist, vollkommen zu entwickeln. In Verbindung mit den Pflichten der Kinder der Ehe und des Guten Der Kinder, alles, was für die Gesellschaft als Ganzes so vorteilhaft ist, versteht man, dass die Untergrabung dieser Institution für die menschliche Gesellschaft als Ganzes tragisch ist.

Liminski verließ sein Publikum mit dieser faszinierenden Statistik: Nach einer amerikanischen Studie: "Bei Paaren, die religiös verheiratet sind und die auch zusammen beten, zerbricht nur eine Ehe von 1.429."

Dies ist das Gute, das nicht vernachlässigt oder minimiert werden sollte. Es ist auch eine Antwort auf die Scheidungskrise.

Claudio Pierantoni, ein Doktor der Philosophie und Professor für Kirchengeschichte und Patristen römischen Ursprungs, der die mittelalterliche Philosophie in Chile lehrt, folgte mit einer Erinnerung, dass es in der Geschichte der Päpste Beispiele für die Bevorzugung der Ketzerei oder sogar der Bekenntnis der Ketzerei gab.

Im Falle von Honorius in der ersten Hälfte des 7. Jahrhunderts klärte er die Stellung der Kirche unzureichend auf die beiden Wünsche Jesu Christi, die seiner doppelten göttlichen und menschlichen Natur in einer Person entsprechen. Papst Leo II. War, die Antwort des Papstes Honorius auf den endgültigen Ketzerbrief auf die Angelegenheit des Patriarchen von Konstantinopel Sergius im Jahre 681 zu verurteilen, indem er seinen Vorgänger beschuldigte, die apostolische Kirche mit der Lehre von der apostolischen Tradition nicht zu beleuchten und stattdessen zu untergraben Der makellose Glaube mit profanem Verrat. "

Das zeigt, dass Päpste in Bezug auf die Einheit und die Kohärenz der kirchlichen Lehren verpflichtet sind, die von den Aposteln erhaltene Tradition zu respektieren, die Definitionen der Räte und das Zeugnis der Väter, die alle in Betracht gezogen werden können und müssen Wert die Aussprüche von Papst Honorius in diesem Fall und von Päpsten im Allgemeinen. Das zeigt deutlich, daß ein Papst in seinen gewöhnlichen Lehren nicht sicher furchtbar ist, was man hinzufügen könnte, und daß seine Nachlässigkeit, den wahren Glauben zu bekennen, verurteilt werden kann.

Dr. Pierantoni rief auch den Fall von Papst Liberius, der im Jahre 352 gewählt wurde, und die bekannte Arian-Häresie, die er mutig widerstand, bevor er in tödliche Bedrohungen des orientalischen Kaisers Konstantin eindrang. An diesem Punkt haben nur drei Bischöfe offen gegen die Ketzerei über die göttliche Natur Christi als Sohn Gottes, "consubstantial" zum Vater; Und sie wurden verbannt.

Interessanterweise sollte Liberius den wahren Glauben kurz vor seinem Tode bekräftigen, als Julian der Apostatus Opposition gegen die Kirche als solche den Bemühungen des orientalischen Kaisers, ihre Lehre zu modifizieren, ein Ende machte. Die Angelegenheit zeigt, dass der Papst uns auch mit der Zustimmung der "Synodalität" so vieler seiner Bischöfe hinzufügen kann?

Pierantoni fügte jedoch hinzu, dass ihr Fall anders sei als heute, weil ihre Ketzerei oder Bevorzugung der Ketzerei zu einer Zeit kam, in der die Lehre umstritten und anschließend fixiert und definiert wurde. Nachdem wir gezeigt haben, dass die Frage, ob die geschiedenen und zivilrechtlich wiederverheirateten Kommunion zu empfangen ist, kein einfacher Punkt der sakramentalen Disziplin ist, sondern das "ganze Gebäude der Kirchenlehre" beeinflusst. Ein "inkohärentes oder falsches Element" einzuführen, weil es als Ganzes existiert Alle Elemente sind miteinander verbunden.

Er nannte den gegenwärtigen Prozeß eine der "Zerstörung". Erstens, weil die Schaffung einer Ausnahme von der Regel der Verweigerung der Kommunion zu den Gerechten verheiratet, die in eine neue Gewerkschaft eintreten, kann nicht getan werden, ohne die "Natur des Sakraments der Ehe zu vernachlässigen, die nicht ist Ein einfaches Versprechen vor Gott, sondern eine Handlung der Gnade, die auf eine ontologische Ebene wirkt. "" Die Handlung, die aus zwei, einem Fleisch besteht, hat also einen endgültigen Charakter und kann nicht abgesagt werden, "um so mehr, weil sie die Vereinigung symbolisiert Christus der Bräutigam mit seiner Kirche, als "ein Zeichen aber auch eine Wirklichkeit".

Zweitens verwendet Amoris laetitia einen "subjektiven" Ansatz, der darauf hindeutet, dass die geschiedenen und wiederverheirateten Unwissenheit der Schwere ihrer Situation unwissend bleiben können, als ob die eigentliche "Unterscheidung" diese subjektive und entschuldige Unwissenheit nicht heben würde. Die Ermahnung nutzt dieses Element, das in der Tat die Verantwortung veranlassen kann, zu einer absurden Schlussfolgerung zu gelangen: "Dass das Subjekt in der Lage wäre, festzustellen, dass Gott von ihm ein Verhalten will, das objektiv seinem eigenen Gesetz widerspricht, jenes Gesetz, das von Seinem ausgeht Ewige und unfehlbare Weisheit. "

Drittens - zum Vergnügen des Publikums - Pierantoni zeigte, dass der Begriff des göttlichen Gesetzes durch die Ausarbeitung von Ausnahmen widerlegt wird. Sie können eine Geschwindigkeitsbegrenzung wegen eines Notfalls brechen, weil diese Regel gerade ist, aber nicht absolut, aber Sie können nicht stecken Diesel in ein Benzin-Auto, weil "kein Notfall oder Ausnahme, noch irgendwelche Unterscheidung wird, dass das Auto entworfen, um auf Benzol laufen kann Funktion mit Diesel. "Das Füllen mit Diesel ist nicht schlecht, weil es" von einem externen Gesetz verboten ist, sondern weil es intrinsisch irrational ist, weil es der Natur des Autos widerspricht ", sagte er.

Es ist diese Art von "schwerer Verwirrung", die in dem achten Kapitel von Amoris laetitia wohnt , bestätigt durch "wiederholte Angriffe gegen die Pharisäer und die Heuchler, die das Gesetz anrufen", wo Christus selbst zwischen "positiven", künstlichen Gesetzen und Geboten und " Grundlegende Gebote. "

Schließlich zeigte Pierantoni, daß "Subjektivismus" der grundsätzlichste Punkt ist, soweit er in einer "subjektivistischen oder immanentistischen Gnoseologie" liegt.

"Wenn der Gegenstand des menschlichen Geistes nicht auf der transzendenten Wahrheit basiert, die ihn erleuchtet, (...) dann kann der Geist die Dinge nicht wirklich kennen und seine Begriffe sind eine leere Form, die die Realität nicht widerspiegeln kann", sagte er.

"Papst Franziskus sagt gern, dass" die Wirklichkeit den Ideen überlegen ist - das ist nur sinnvoll in einer Vision, wo wahre Ideen nicht existieren können, Ideen, die nicht nur die Wirklichkeit treu widerspiegeln, sondern sie richten und leiten können. "Wenn das Verb von Gott ewig ist Weisheit, dann ist diese Weisheit "ein Modell, das der historischen Wirklichkeit überlegen ist" und kann es sein Gesetz geben. "Das Evangelium, das in seinem Ganzen genommen wird, setzt eine metaphysische und gnoseologische Struktur voraus, in der die Wahrheit in erster Linie die Anpassung der Dinge an den Intellekt ist und wo der Intellekt an erster Stelle der göttliche ist: genau das göttliche Wort."

In diesem Licht betrachtet , die dubia der Kardinäle über alle Bestätigungen einer Wahrheit, die bereits bekannt ist, erklärt Pr Pierantoni. Sie setzen Papst Franziskus in eine sehr schwierige Lage. Entweder muss er darauf antworten, indem er ihnen widerspricht und damit die Tradition und das Lehramt seiner Vorgänger leugnet, formell ein Ketzer wird und das er nicht tun kann "oder" wenn er im Einklang mit dem vorangegangenen Lehramt antwortete, würde er einem großen Teil widersprechen Der relevanten Lehre seines Pontifikats, und das wäre eine sehr schwierige Wahl ", sagte Pierantoni.

"Er wählte daher das Schweigen, weil man die Situation scheinbar aussehen kann. Aber inzwischen sind Verwirrung und ein de facto Schisma innerhalb der Kirche erweitert ", fügte er hinzu und schloss seine Konferenz mit einem leidenschaftlichen Appell an eine formale" Korrektur "des Papstes ab.

Am Nachmittag hörten die Teilnehmer des Konzils von Rom die kristallklaren Kritiken von Amoris laetitia durch den französischen Philosophieprofessor Thibaud Collin und den australischen Patrizitätsuniversitätsprofessor Anna M. Silvas.
https://www.lifesitenews.com/news/rome-m...amoris-laetitia
+
http://www.crisismagazine.com/search-res...atican&sa=Suche
+
https://www.thecatholicthing.org/2017/05...igious-freedom/

von esther10 06.05.2017 00:58





Freunde,

Der wichtigste Tag in meinem Leben war der Tag, als ich zum Priester geweiht wurde. „Sacerdos in aeternum“, sagte die Rom-Kirche in diesen Tagen. Die Tage von Paus Pius XII. "Sacerdos in aeternum" in Latein, "Priester auf ewig" ... in jeder erdenklichen Sprache. In der Nacht vor meiner Ordination erhielt ich dieses Buch. Der lateinische Titel lautet: „Missale Romanum“ = „Römische Meßbuch“ = „Römische Meßbuch“. Und wie es der Fall mit jedem für die Reformation des Zweiten Vatikanischen Konzils war, der Papst eingeschlossen, alle Kardinäle, die Bischöfe und viele Priester von heute, wie es der Fall war mit allen von ihnen, fragte der Bischof, der mir geben würde, widmen zu meiner linken Hand auf das Buch zu setzen, bis meine rechte Hand zu erstechen und die folgenden feierlichen Eid: „ich nehme gern und ohne Vorbehalt alle apostolischen und kirchlichen Traditionen der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche Rom, und ich verspreche und erkläre feierlich schwören, tun alle diese Traditionen und bekennen, unverändert, bis zum letzten Atemzug meines Lebens. "

Das zentralste und heiligste aller dieser Traditionen ist das heilige Opfer. Die Masse unserer Vorfahren, die traditionelle lateinische Messe. Manchmal auch als die tridentinische Messe von Papst Pius V. Dieser Antrag der Konzilsväter, die zwischen 1545 und 1563 in der italienischen Stadt Trento, die tridentinischen Stadt trafen. Es war auf Antrag der tridentinischen Konzilsväter, die Papst Pius V. uns die traditionelle lateinische Messe gab, wie wir wissen und was wir lieben. Nein, Papst Pius V. eingeführt keine neuen Massen nach sich selbst zu nennen. Wenn er die geringste Mühe hat, würde dies zu tun gemacht werden, nicht immer mit dem Gedanken, einige seiner Nachfolger auf dem Thron von St. Peter, gespielt hätte ihn als offiziellen Heiligen unserer Kirche heilig sprechen.
+++
....„Wir sind von dieser Rechtsverordnung festgelegt, gültig in Permanenz, wir weihen und etablieren, dass nichts in der Zukunft hinzugefügt, kann in diesem Missale entfernt oder verändert werden. Niemals wird einen Priester in der Zukunft in einer anderen Art und Weise gezwungen werden, um die Messe zu lesen. Und ein für alle Mal ohne jeden Anflug von Unruhe des Gewissens und ohne Sanktionen, Sätze, Abmahnungen oder auch Schuld fallen, die als Folge sein könnte, um irgendwie zu zwingen; Vielmehr kann man eine freie und davon immer nutzen machen, und man hat das Recht, dies zu tun. Kein Bischof, Pfarrer, Kanon, Kaplan oder andere säkulare Priester, dessen Namen und Titel auch, und keine geistige Ordnung, in denen solche Gemeinden auch Massen erforderlich sein können, anders zu feiern als durch sie bestimmt. Sie dürfen nicht von jedermann, ist gezwungen, und zwang diese Missal zu ändern. auch in die Tabelle schreiben kann dies zu sein und nie jederzeit widerrufen oder eingeschränkt werden. Wir definieren und erklären, sondern die gleiche Weise, dass es für immer fest in seiner unerschütterliche Stärke gültig bleibt. So ist es mit allen keiner unter den Menschen diese Auszeichnung entgegen nahm, die unsere Zustimmung, unsere Entschlossenheit, unsere Regelung, unsere Mission, unser Befehl, unsere Zustimmung, unsere Franchise, unsere Aussage, unseren Willen, unsere Entscheidung und unsere Strafvorschrift schon sagt, negieren oder ihre unverschämte Dreistigkeit entgegenstellen. Wenn jemand würde anmaßen es versucht, aber zu verschwenden, diese sollten so wissen, dass er über die Unlust ist selbst der allmächtige Gott der Berufung und seiner heiligen Apostel Petrus und Paulus. "

Freunde, es ist die Autorität des Apostolischen Konstitution Quo Primum, und steht auf einem soliden Lehr, moralische und kanonische Gründen von diesem Gesetz, und als ehemaligen Professor am Großen Seminar und die theologischen und kanonischen Berater (peritus) in Rom während des Zweiten Vatikanischen Konzils, sollte ich in der Lage sein, um richtig solche Dokumente zu bewerten. Es basiert auf dieser Apostolischen Konstitution, für immer verbindlich, ich die traditionelle lateinische Messe heute feiern, wie wenn ich zum ersten Mal gefeiert, fast ein halbes Jahrhundert her, als meine Mutter Kirche und alle ihre Priester, dieses einzigartige, für beide Seiten verbindlich und unwiderruflich gab Privileg, ein Privileg, und einen Vertrag, den ich die Gnade Gottes Hoffnung erfüllen, und zu leben, wie ich feierlich bis zum letzten Atemzug meines Lebens schwor.

hier geht es weiter

http://www.katholiekforum.net/2017/05/05...w/#comment-1776
Übersetzung: KAV

+++++

+

+

+

+





von esther10 06.05.2017 00:56

Andres Sosa (mit freundlicher Genehmigung der University of Texas)
IN PERSON | KANN. 6, 2017


Texas Baseball-Spieler wirft Sünde und findet Glück mit Christus
UT-Austin Infielder Andres Sosa wird durch Sakramente und Gebet gestärkt.

Als Neuling in San Antonios Ronald Regan High School begann Andres Sosa bereits als Shortstop auf der Uni-Baseball-Mannschaft der Schule. Jetzt als Neuling an der University of Texas in Austin, passt er sich auf ein neues Niveau des Wettbewerbs an.

Während dies eine harte Zeit des Übergangs für Sosa ist, der viel sportlichen Erfolg in der High School erlebt hat, nimmt er alles im Schritt. Dies wurde weitgehend durch einen Sprung des Glaubens ermöglicht und wurde zu einem engagierten katholischen über die Stipendien der katholischen Universitätsstudenten (FOCUS).

Sosa besuchte einen Rückzug, der von dem katholischen Universitätsministerium gesponsert wurde, das in San Antonio Anfang dieses Jahres stattfand . Es war ein lebensveränderndes Ereignis für ihn, und er fühlt sich jetzt näher als jemals zu Gott und will andere in die gleiche Richtung führen. Er sprach vor kurzem von seiner Erfahrung und der Longhorns-Saison.



Die Longhorns haben bislang einen Siegerrekord. Was erwarten Sie für das Team den Rest dieses Jahres und was erwarten Sie für sich selbst?

In Texas gibt es einige wirklich gute College-Baseball-Teams. TCU [Texas Christian University], Texas Tech, Baylor und Sam Houston State sind alle fähig, weit zu gehen. Wir wollen uns trotzdem gut machen und auf der langen Tradition der Longhorns aufbauen. Omaha [die Lage der College World Series] ist für uns nicht ausgeschlossen.

Für mich persönlich bin ich nicht sicher, was ich erwarten soll. Als Starter alle vier Jahre der High School versus Start zwei Spiele und 1-für-10 auf der Platte in diesem Jahr ist ein großer Übergang, aber ich bin nicht die erste Person, die durch das gehen. Jeder Athlet, der in die Schule geht, muss diese Anpassung vornehmen. Mark Kotsays Geschichte gibt mir Ermutigung, nicht nur wegen seines Kollegialübergangs, sondern weil Augie Garrido sein Trainer war, bevor er nach Austin kam.



Warum, von allen Sportarten zu spielen, spielst du Baseball?

Wenn die Leute mich fragen, warum ich jeden Tag übe und trainiere, gibt es eine Antwort, die es zusammenfasst. Das Gefühl, das ich bei einem Fang bekomme oder einen Läufer ausstoße oder einen Hit bekomme, ist die ganze Arbeit wert. Es ist der Nervenkitzel der Erfüllung, etwas Gutes geschehen mit Teamkollegen. Die Teamkollegen machen für die größten Höhen, weil diese gehören, wenn nicht nur ein einziges Spiel gemacht wird, aber wenn ein Haufen von Spielen einen Sieg oder eine Meisterschaft bilden.


Das war, was passiert mein zweites Jahr in Ronald Reagan High School. Als wir einen Hit bekamen, um die regionalen zu gewinnen und in das staatliche Turnier zu gehen, feierten wir auf dem Feld in einem großen Weg. Es ist das Gefühl, das mich dazu bringt, mehr zu streben.

Ich habe bei Reagan gelernt, dass alles möglich ist, aber dass du arbeiten musst, um es zu machen. Das hat uns unser Trainer gelehrt - das musst du arbeiten, nicht nur auf dem Feld, sondern auch aus dem Feld. Das ist in Bezug auf die Vorbereitung für Baseball, aber auch im Klassenzimmer und anderswo. Es ist gut, dass ich diese Philosophie bei Reagan gelernt habe, da Präsident Reagan ein Optimist war, der viel erreicht hat.



Warst du schon immer ein frommer Katholik?

Ich bin in Mexiko geboren, getauft als Baby und um 10 mein erstes Bekenntnis und erste heilige Kommunion. Ich würde mich selbst als Katholik bezeichnen, aber das Etikett lief nicht viel tiefer als auf die Messe zu gehen. Ich dachte nicht, dass ich so schlecht war von einer Person, also nach meinem ersten Bekenntnis ging ich nie wieder, und ich wurde nie bestätigt.

Ich ging zum Universitätskatholischen Zentrum bei UT ab dem letzten Herbst und traf David Driskill, einen FOCUS-Missionar. Eine kleine Weile später, sagte er, ich sollte zum kommenden "SEEK" Rückzug in San Antonio gehen. Er sagte, es wäre toll, nicht nur wegen des Ereignisses selbst, sondern weil es in meiner Nähe wäre. Ich war mir nicht sicher, aber er hat mich etwa 20 Mal darüber ausgetauscht.

Meine Mutter hat mich auch dazu veranlasst, zu gehen, also bin ich widerwillig dort im Januar gefahren. Ich saß alleine in meinem Auto auf dem Parkplatz für 30 Minuten und beobachtete Leute, die in Gruppen ankamen. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich in passen würde, also rief ich meine Mutter, um ihr das zu sagen. Sie ermutigte mich wieder und sagte mir, dass ich hineingehen sollte und dass Jesus dort sein würde. Ich habe endlich die Entscheidung getroffen, und ich freue mich sehr über die Ergebnisse.



Was hast du bei der Veranstaltung gefunden?

Sie hatten jeden Tag Messe und Breakout-Sessions, wo man auf verschiedene Themen hören und Dinge diskutieren kann. Dann, am Ende des Tages, gibt es einen Keynote-Sprecher für die gesamte Gruppe. Die Redner präsentierten augenöffnende Geschichten über das Katholische und wie Jesus wirklich, wirklich, liebt uns - bis zum Sterben für uns.

Ich bin in der dritten Nacht des Ereignisses eingeschlafen und hatte einen Traum. Ich war in einem großen, dunklen Raum mit nur einem Licht auf. Im Traum fragte mich ein Priester auf eine ruhige und ernste Art, wenn ich das beste Gefühl erleben wollte, das ich je in meinem Leben gefühlt habe. Ich sagte: "Ja", und dann bin ich aufgewacht.

Ich erwartete etwas, aber ich war mir nicht sicher, was ich also fragte, was er für mich beabsichtigte. Mein Freund Jack, der vor kurzem eine Jüngerschaft und Rechenschaftspartnerschaft mit mir gebildet hatte, erinnerte mich daran, dass der vierte Tag für Anbetung und Bekenntnis war. Jack war an diese Dinge gewöhnt, also hatte er keine Angst, aber ich hatte so Angst um sie, vor allem weil ich seit meiner Beendigung kein Bekenntnis hatte.

Ich hatte an mich selbst gedacht, weil ich nicht wirklich etwas bekennen musste, aber eine Gewissensuntersuchung mache, wenn ich bedachte, wie viele der Gebote gebrochen worden sind, zeigte mir, wie ich mir gefallen habe, was Gott von mir wollte.

Jack, der wie ein älterer Bruder zu mir ist, sagte mir, dass mich die Sünden bekennen, die mich glücklicher machen würden, also gab mir genug Kraft, um in der Schlange zu bleiben. Ich war aber nicht ganz frei von Angst. Ich war so aufgeregt, dass es so war, als ob ich in Game 7 der World Series einsteige. Es war ein Endpunkt, wo etwas Großes passieren würde.



Hast du es geschafft?

Ja danke Gott. Nachdem jede Sünde gestanden hatte, war es wie eine Ladung Ziegelsteine, die von meinen Schultern abgenommen wurden, also fing ich an, leichter und fröhlicher zu fühlen. Ich fühlte mich so erleichtert, den Müll meiner Vergangenheit loszuwerden und mit Gott zu Hause zu sein. Ich ging davon, verwirrt zu werden, um gesegnet zu werden, was das beste Gefühl in der Welt war.

Denken Sie daran, was ich über das Gefühl gesagt habe ich beim Baseball spielen? Nun, das war 100 mal besser. Es wurde noch mehr erhöht, als wir an diesem Tag Anbetung hatten. Alle Lichter waren außer einem - ein Scheinwerfer auf Jesus in der reservierten Eucharistie auf dem Altar. Es gab einen ungeheuren Frieden, der daraus entstand, mit Gott gerecht zu werden und dann in der unmittelbaren Gegenwart Gottes zu sein.



Das hat die Bilder von deinem Traum vollendet.

Ja, das war der dunkle Raum mit einem Licht. Früher habe ich von meinen Problemen wie St. Augustinus gelaufen, aber nachdem ich ihnen zugewandt war, konnte ich Jesus klarer sehen und in seiner Gegenwart genießen. Je mehr St. Augustine aufgab, desto glücklicher wurde er, weil er Jesus näher kam.

Ein anderer Teil des Lebens von St. Augustine, der meiner ähnlich ist, ist die Sorge, die seine Mutter, St. Monica, für ihn hatte. Jeder weiß, dass meine Mutter und ich nah sind. Sie hat mir das Leben gegeben, und wir haben eine unzerbrechliche Verbindung, und sie will, was für mich am besten ist, so dass der heilige Augustinus mein idealer Schutzpatron zu sein scheint.



Glaubst du, du könntest für FOCUS arbeiten, wie der ehemalige LSU-Fußballspieler Ben Domingue?

Ich möchte meine Geschichte bei einem zukünftigen FOCUS-Event teilen, und ich kann auch für sie arbeiten. An diesem Punkt habe ich aber nicht einmal einen Major erklärt, also bin ich nur ein 19-jähriger Schüler, der Jesus, Familie, Freunde und Baseball liebt. Idealerweise würde ich gerne Major League Baseball spielen, aber das kann nicht passieren. Das Leben ist voll von unerwarteten Wendungen, also wird es wahrscheinlich mehr davon geben.

Ich bin in Mexiko geboren und hatte die Gelegenheit, hierher zu kommen. Mein Vater hat 2006 ein Arbeitsvisum bekommen, und im Jahr 2015 wurde er Bürger - und ich wurde eins mit ihm. Viele Leute scheinen zu denken, dass, wenn Sie hier aus Mexiko kommen, es illegal sein muss, aber es kann rechtmäßig gemacht werden. Ich bin sehr dankbar für das Privileg, ein Amerikaner zu sein und in der Lage zu sein, bei der besten Baseball-Spieler zu arbeiten, die ich sein kann. Ich bin noch dankbar dafür, ein Katholik zu sein, was bedeutet, dass ich von Jesus geliebt werde, der will, dass ich in ihm als Sohn Gottes, des Vaters, bleibe.

Wenn ich nicht ein engagierter Katholik geworden wäre, wäre dieses Übergangsjahr wahrscheinlich viel schwieriger gewesen. Es ist jetzt schwierig, aber mit dem Glauben ist es eine positive Erfahrung. Versuche können gut sein, wenn wir sie in der richtigen Weise sehen, irgendwie wie die Schmerzen manchmal beim Ausarbeiten gefühlt haben. Wir strecken uns ein wenig darüber hinaus, was wohl ist, mit dem Ziel, auf lange Sicht stärker zu werden.

Ich bete jetzt für andere Leute viel, und ich hoffe, dass sie auch für mich beten. Als ich mich auf die Bestätigung vorbereite, studiere ich die Tugend des Mutes, was so wichtig ist. Wahrscheinlich die meiste Zeit, wir wissen, was richtig ist, aber das Wichtigste ist zu tun, was richtig ist. Diese Kraft erfordert das Gebet und die Sakramente. Deshalb hoffe ich, dass Katholiken, die nicht in einer Weile zum Bekenntnis waren, gehen.

Es ist nicht nötig, auf einen großen Rückzug zu warten. Gehen Sie einfach zu einem guten Priester in einer örtlichen Gemeinde. Dann, wenn wir uns Jesus an der Messe oder in der Anbetung nähern, werden wir ein viel klareres Gefühl für seine Gegenwart haben.
http://www.ncregister.com/daily-news/tex...ess-with-christ


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz