Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 23.03.2017 00:51

Stuttgart
Maskierte Räuber überfallen 22-jährigen Passanten
Von red/dja 22. März 2017 - 10:55 Uhr


Die Polizei sucht Zeugen zu dem Überfall (Symbolbild).
Foto: dpa
Ein junger Mann ist Dienstagnacht in Stuttgart unterwegs. Plötzlich wird er von zwei maskierten Männern überfallen, die ihn ausrauben. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Mitte - Zwei unbekannte Männer haben in der Nacht zum Mittwoch an der Wächterstaffel (S-Mitte) einen 22-jährigen Passanten geschlagen und ausgeraubt. Wie die Polizei mitteilt, ging der junge Mann gegen 1.20 Uhr die Wächterstaffel hoch Richtung Alexanderstraße, als offenbar zwei mit Sturmhauben maskierte Männer von hinten an ihn

Brennende Zigarette ins Gesicht gedrückt

Einer der beiden hielt den 22-Jährigen fest, während der andere ihm die Armbanduhr wegnahm. Anschließend griff einer der Täter dem jungen Mann an den Hals, drückte ihm eine brennende Zigarette ins Gesicht und forderte Geld. Das Opfer händigte seine Geldbörse aus und erhielt weitere Schläge ins Gesicht. Als einer der Täter noch versuchte, ihm die Umhängetasche zu entreißen, wehrte er sich und schlug die Täter in die Flucht. Einer der Räuber floh in Richtung Alexanderstraße, sein Komplize in Richtung Danneckerstraße.

Das Opfer beschrieb die Täter als etwa 20 bis 30 Jahre alt und hellhäutig. Sie sollen schwarze Kleidung und Handschuhe getragen haben und mit Sturmhauben maskiert gewesen sein. Einer der Täter soll etwa 1,75 Meter, sein Komplize etwa 1,85 Meter groß gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...cd2b2b5d32.html

von esther10 23.03.2017 00:51

David Rockefeller, Milliardär, Netzwerker und einer der größten Abtreibungsfinanciers

23. März 2017 Hintergrund, Lebensrecht, Nachrichten

(New York) Am 20. März ist David Rockefeller Senior in Tarrytown im Staat New York im Alter von fast 102 Jahren gestorben. Geboren wurde der Milliardärssohn und Milliardärsenkel am 12. Juni 1915 in der Stadt New York. Rockefeller selbst verstand sich als „Weltbankier“, so auch der Titel seiner Memoiren. Was die Medien in diesen Tagen verschwiegen haben: Rockefeller war auch einer der größten Abtreibungsfinanciers der Welt.

Wer war David Rockefeller Senior, dessen Vorfahren vor 300 Jahren aus Neuwied in der Pfalz nach Neuengland (heute USA) ausgewandert sind?

Er gehörte zu den Gründern der Bilderberg Gruppe und des Council of Foreign Relations. Auf seine Initiative geht die Trilateral Commission zurück. Forbes schätzte sein Privatvermögen auf drei Milliarden Dollar. Er war der letzte noch lebende Enkel des Ölmagnaten John Rockefeller, dem Gründer des Erdölkonzerns Standard Oil. David selbst war Bankier und Chef der Chase Manhattan Bank (heute JP Morgan Chase). In den 70er Jahren leitete David das rapide Wachstum und die Expansion des Geldinstituts, das allgemein als Rockefeller Bank bekannt wurde. Der seit langem als reichster Senior der Welt geltende Milliardär lebte in Pocantico Hills im Norden des Staates New York.

Deutlicher wurde die Tageszeitung Il Foglio:

„David Rockefeller war einer der größten Unterstützer der Abtreibungspolitik. 2008 versammelte Bill Gates in London David Rockefeller, Ted Turner, Warren Buffett, George Soros, Michael Bloomberg und andere Milliardäre zu einem Treffen, um darüber zu entscheiden, welche finanzielle Mittel und Instrumente zur weiteren Förderung der weltweiten Abtreibung eingesetzt werden sollten. Das Treffen fand im Haus von Paul Nurse, Chemienobelpreisträger und Vorsitzender der Rockefeller University statt. Das von Gates mit der Finanzierung von Massenabtreibung und Massenverhütung angestrebte Ziel erklärte der Milliardär im Februar 2010 auf der Technology, Entertainment and Design Conference in Long Beach, Kalifornien selbst. Der Microsoft-Magnat sagte, daß der CO2-Ausstoß bis 2050 auf Null reduziert werden müsse. Um sich besser verständlich zu machen, zeigte Gates eine Grafik mit der mathematischen Gleichung: ‚CO2 = P (Persons, Menschen) x S (Services, Dienstleistungen je Mensch) x E (Energy, durchschnittlicher Energieverbrauch je Dienstleistung) x C (CO2-Ausstoß je

Energieeinheit)‘. Die Reduzierung des Faktors ‚P‘, also die Reduzierung der Menschen, sei essentiell, um die Quantität von Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre zu reduzieren. Melinda Gates, Ehefrau des ‚Philantropen‘ und ‚praktizierende Katholikin‘, sammelte vier Milliarden Dollar für die Organisationen, die in den Entwicklungsländern die Abtreibung fördern. Man müsse auf sechs Milliarden Dollar jährlich kommen, um bis 2020 die regelmäßige Versorgung von 120 Millionen Frauen in armen Ländern, vor allem in Afrika und dem südlichen Asien mit Verhütungsmitteln sicherzustellen. Aktuell beläuft sich die Summe auf vier Milliarden Dollar, die jährlich in die Förderung von Verhütung und Abtreibung fließt. Der Einsatz von Bill Gates für die ‚reproduktive Gesundheit‘ liegt in der Familie. Sein Vater, William H. Gates, war Vorstandsmitglied von Planned Parenthood, der Organisation, die seit den 1920er in Amerika, heute weltweit, als Abtreibungsdienstleister aktiv ist.“
Planned Parenthood ist der weltgrößte Abtreibungskonzern der Welt und nur eine der Abtreibungsorganisationen, die von einer Gruppe der Reichsten unter den Reichen finanziell unterstützt wird. Dabei ist die Idee der Geburtenkontrolle und der Bevölkerungsreduzierung deutlich älter als die Diskussion über CO2 und dessen Folgen. Damit drängt dich die Vermutung auf, daß in Kreisen wie jenen von David Rockefeller und Bill Gates, der CO2-Ausstoß lediglich ganz oder zum Teil ein Vorwand sein könnte, um das Ziel der Bevölkerungsreduzierung voranzubringen.

Um tatsächlich etwas über David Rockefeller zu erfahren, ist noch ein Blick auf die Trilateral Commission zu werfen.

Die Trilateral Commission, eine Studien- und Lobbygruppe, wurde 1973 von David Rockefeller zusammen mit Henry Kissinger und Zbigniew Brezinski gegründet. Sie besteht aus 300 der einflußreichsten Geschäftsleute der Welt. Ihr Ziel ist die Durchsetzung der Globalisierung auf der Grundlage einer neoliberalen Doktrin. Der Name rührt von den drei Weltgegenden , in denen das kapitalistische System am stärksten verankert ist (Nordamerika, Europa und Japan, wobei in den vergangenen 20 Jahren unter Japan der gesamte asiatisch-pazifische Raum gemeint ist). David Rockefeller schrieb in seinen Memoiren, daß er und seine Familie beschuldigt werden, sozialpolitische Strukturen aufbauen zu wollen, deren Zweck die Weltherrschaft sei. Seine Antwort auf diesen Vorwurf lautete:
http://www.katholisches.info/2017/03/dav...ungsfinanciers/
„Wenn das der Vorwurf ist, dann bekenne ich mich schuldig und bin stolz darauf.“

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Libertà e persona

von esther10 23.03.2017 00:47


Die Feinde der Kirche: Freimaurerei (Teil I)
28/1/16von San Miguel Arcángel


E T hier in der Welt zwei Städte: die Stadt Gottes und der Stadt Satan. Königin zwischen den beiden ein unerbittlicher Kampf, und der Mensch muss kämpfen für Gott oder Satan, für gut oder böse, Wahrheit oder Lüge.
Zu allen Zeiten hat sich die Stadt von Satan die Kirche, Stadt Gottes, Fehler und Armeen gegenüberstehen; Das gleiche gilt in der Neuzeit.

City of Satan hat eine Lehre , die das Evangelium ist die Lehre , dass das gegenüber Vatikanische Konzil genannt Rationalismus oder Naturalismus mit allen Fehlern. Wir haben diese Fehler widerlegt, im Namen getarnt modernsten Liberalismus.

Zu allen Zeiten hat die Stadt Satans gegen die Kirche das katholische Priestertum gegenüberliegt, eine Gruppe von Männern Kämpfer für Naturalismus kämpfen; Geheimgesellschaften sind in der allgemeinen Bezeichnung der Freimaurerei enthalten.

187 . Was sind die wichtigsten Feinde der Kirche?
Derzeit sind die wichtigsten Feinde der Kirche die Freimaurer.
Um die Kirche zu bekämpfen, hat Satan eine Armee drei Jahrhunderte gebildet wird Freimaurerei genannt.

Maske in Philanthropie verkleidet, diese dunkle Gesellschaft ist der Treffpunkt aller Gottlosigkeit.

Die Geheimnisse der Ungerechtigkeit der Gnostiker, Manichäer, Albigensian usw. gespielt werden heute in den Hinterzimmern von Loggien. Freimaurerei ist tatsächlich, nach Satz von Papst Pius IX: „die Synagoge des Satans“

Diese Geheimgesellschaft, unter der Führung von versteckten Bossen organisiert, hat endlich die Kirche zu zerstören, die Familie, die christliche Gesellschaft, eine neue Gesellschaft, die auf den Prinzipien des Naturalismus zu finden (keinen Gott, keine Kirche, keine Familie ).

Freemasonry seit neun Popes, verurteilt 1738 zu Pius X. Clement XII

Päpste haben sich gegen Mitglieder der Geheimgesellschaften die Strafe der Exkommunikation ausgesprochen. Diese Strafe entstehen nicht nur diejenigen , die ihren Namen der Sekte geben, aber alle diejenigen, die die Freimaurer und ihre Unternehmen fördern; beispielsweise solche, die bieten Räumlichkeiten für Tagungen, diejenigen , die für sie stimmen, usw.

Jeder Katholik, wird es gezwungen Freimaurerei zu kämpfen.

Wir erklären: 1 , den Ursprung der francmasonería; 2 ° ; Ihre Organisation; 3 ° , ihr Zweck; 4 ° , ihr Schaden; 5. , ihre Waffen; 6 ° , die Aufgaben der katholischen.

1 Ursprung der Freimaurerei

1 „Die Stadt des Landes, sagt St. Augustine, aus Liebe zu sich selbst geboren zu hassen ist Gott, und Sky City von Gottes Liebe führte zu Selbst geboren - . Hass“

Es besteht kein Zweifel, dass alle Menschen die Stadt Gott betreten würden und kämpfen für die Wahrheit und gut; aber Sie haben gehen gegen die Natur verdrängen ihre bösen Leidenschaften ... viele nicht den Mut, dies zu tun, der Dämon die Stadt des Bösen zieht, wo nicht alles, was die Natur gefällt. Dies ist der erste Ursprung der Freimaurerei, wie alle Sekte feindlich gegenüber der Kirche.

2. Der weise P. Benoit in seinem Buch magisterial Die anti - christliche Stadt , erklärt weitgehend die Entstehung von Sekten. „Freimaurerei, sagt in seiner jetzigen Form ist modern; aber die Substanz ihrer Lehren und Praktiken kommt von den Templern, die Albigensian des Mittelalters und durch sie, die manichäischen und gnostischen und die letzteren Kulte und heidnische Mysterien " .

Papst Gregorio XVI war richtig , zu sagen: „Freimaurerei ist die Kloake , wo sie die gottlos Lehren getroffen haben, praktiziert sacrilegious und abscheulich alle Sekte von den frühesten Zeiten zu uns“ (Mirari Vos).

Freimaurerei, in seiner jetzigen Form, wie beurteilt höchstwahrscheinlich stammen aus dem Orden der Templer. Nach Papst Clemens V. und der König von Frankreich, Philipp dem Schönen, dem Orden der Templer abgeschafft wurden viele von ihnen suchten Zuflucht in Schottland und dort Geheimgesellschaften gebildet, einen unversöhnlichen Hass schwor , von dem Papsttum, Lizenzgebühren und die Streitkräfte, würde dies die Bedeutung der drei Punkte aus den Bereichen unterzeichnen. Besser zu verschleiern ihre geheimen Versuche an verbundene Unternehmen von Maurern (Mason, Englisch, Mâcon, in Französisch) ; Sie nahmen ihre Abzeichen und später in ganz Europa verbreitet begünstigt durch den Protestantismus.

„Sein Vorname ist eine Lüge, denn trotz der Lederschürze sie in ihren Zeremonien und trotz des Löffel, die Ebene und der symbolischen Platz, noch Freimaurer Maurer, noch Franken.

„Es gibt Bauherren, nicht einmal Arbeiter. Wenn einige Arbeiter in ihrer Gesellschaft sind, haben sie von der bürgerlichen Denker geführt worden, die auf ihre Kosten leben, und bedienen sich von ihnen als Schritte , um die Ehrungen und ansehnlich bezahlte Arbeitsplätze zu erreichen.

„Es gibt Franken, also aufrichtig. Bald unter Beweis , was ihre verhasste Manöver gegen die Religion liegt humanitären verstecken.

„Sie sind nicht Franken, dh frei, weil die Freimaurer akzeptieren und eine versteckte Richtung unterstützen; Sie erhalten Aufträge , deren Ursprung und Folgen ignorieren " (Petit Catéchisme).
http://adelantelafe.com/los-enemigos-de-..._pos=0&at_tot=1
Pater A. HILLAIRE
+
https://www.gatestoneinstitute.org/10036...to-muslim-world
https://drive.google.com/file/d/0BxPvvz0...SRkk/view?pli=1
http://new.euro-med.dk/20160519-papst-fr...h-wie-islam.php

von esther10 23.03.2017 00:47

DER REMNANT
Was ist mit dem klerikalen Sex-Skandal passiert? ( 'Finiquitándolo' 15 Jahre später)
23/3/17von Christopher Fleming




Geschrieben von : Christopher Fleming
„Chris Ferrara von The Remnant sah die Entstehung dieses Charakters vor fünfzehn Jahren. Sein klassischer Aufsatz nachgedruckt hier Dateien Remnant auf der unrettbar beschädigten Einrichtung von Novus Ordo, einschließlich Blase Cupich, inmitten dem globalen Ausbruch des Skandals „Pädophiler“ (homosexueller Priester) in den Jahren 2000-2002.

Dieses Stück wurde nach dem „Pädophilen-Gipfel“ in Rom geschrieben, die Chris als unser Korrespondent besucht, eine Frage an den damaligen Leiter der USCCB, Bischof Wilton Gregory aufwirft, deren explosive Reaktion wurde von der internationalen Presse berichtet: „Es ist ein ständiger Kampf, um sicherzustellen, dass das katholische Priestertum von homosexuellen Männern“nicht beherrscht wird.

Während Papst Bergoglio „freundlich Homosexuell“ in seinem x-ten Interview mit der Zeitung angekündigt, die die Einführung von verheirateten Priestern und Diakonen Frauen erwägen, und die Zeit, den Rat von Ferrara zu „finalisieren“ die faule Leiche nehmen verbracht hat Ende aller finanzielle Unterstützung für Diözesan- und internationale Strukturen der Kirche (statt Priester, orthodoxe Pfarreien und individuelle Bestellungen). Nicht noch ein Cent für den „Peterspfennig“!

Was ist mit dem klerikalen Sex-Skandal passiert? ( 'Finiquitándolo' 15 Jahre später)

Wie der jüngsten „Pädophilen-Gipfel“ in Rom, kann die dekadente Einrichtung von Novus Ordo nicht, und es wird reformieren. Katholiken sollten das Ding einfach sterben lassen.

Internationale Presse Körper, der in Rom trafen sich die „kleine Synode“ auf den Skandal von homosexuellen Priestern zu besuchen (beharrlich als „Pädophilen-Gipfel“ mischaracterized) war voller Zynismus über die Veranstaltung. Und warum nicht? Zynismus ist die einzig vernünftige Einstellung zur Logik von der amerikanischen Hierarchie Profess rechtfertigt die Reise „Notfall“ Kardinäle nach Rom. Kardinal Stafford zu zitieren: „Die amerikanischen Bischöfe darauf hin, dass es nützlich wäre, die Weisheit des Heiligen Vaters zu haben, so die Antwort war:‚Lassen Sie sich ein Gespräch‘...“ (Pittsburgh Post-Gazette, 19. April 2002) oh klar. Nach vierzig Jahren von Homosexuellen im Trotz der Vatikans Anweisung Ordination, hielt nie, dass „die von der perversen Neigung zur Homosexualität oder Päderastie betroffen ist, soll aus religiösen Gelübden und Weihe ausgeschlossen werden,“ die Bischöfe Amerikaner sehnen sich plötzlich an den Füßen des Heiligen Vaters für seine weise Rezept für alle Verbrechen, die von allen unerlaubt ordiniert homosexuellen Priestern begangen sitzen. Lassen Sie uns diese unglaublich falsche Aussage untersuchen.

Ein römisches Mittagessen

Was „Weisheit“ des Heiligen Vaters empfing Vertreter Kardinäle in Rom? Bischof Wilton Gregory als (Leiter der USCCB), er und die Kardinäle sagten „hatten ein wunderbares Gespräch“ mit dem Papst. Ein wunderbares Gespräch über eine völlig vermeidbare Epidemie von homosexuellen sexuellen Missbrauchs durch Priester. Nach diesem wunderbaren Gespräch „eingeladen Seine Heiligkeit der amerikanischen Bischöfe Kardinäle und Mittagessen, seine Diskussion über einige der Fragen in der Sitzung erhoben fortzusetzen“. (Final Communiqué, 24. April 2002)

Ein wunderbares Gespräch. Mittagessen mit dem Papst. Eine Diskussion von Themen. Und welcher Gegenstand , genau stimmte der Heilige Vater mit der homosexuellen Infiltration des Klerus und die daraus resultierenden Explosion von Sexualdelikten gegen Ministranten impeachable und unzählige andere unschuldige Opfer zu tun? Anscheinend ist das Thema angenommen war die altbekannte: „Lasst die Bischöfe behandeln es .“ Es ist Ihr Problem, nicht der Papst. In der Tat, in der katastrophalen Pressekonferenz am 21. März, schnaubte Kardinal Castrillon , dass Papst Johannes Paul II keine Zeit , die Abgabe von Erklärungen zur Verurteilung des Skandals zu erwarten war zu verbringen , weil „der Papst besorgt über den Frieden in der Welt ist“. (New York Times, 22. März 2002) Gott aber hat der Papst Hüter der katholischen Kirche gemacht, nicht die Welt. Was über den Frieden in der Kirche? Während der „kleine Synode“ verurteilte der Papst den sexuellen Missbrauch von Kindern als „Verbrechen“, vermied es aber auch nur die geringste Kritik oder Disziplin der Bischöfe und Kardinäle , die diese Verbrechen erlaubt aufgetreten und dann versucht , zu dem Beweis zu verstecken. Stattdessen lud er die Kardinäle zum Mittagessen „Fragen“ zu diskutieren.

Die Weisheit des Heiligen Vaters, dann war auf die Sache zu verlassen , wo sie kurz vor dem römischen Mittagessen gewesen war: in den Schoß der gleichen unverantwortlich Führer , die den Vorsitz hatte über den Skandal und hatte versucht , sich zu verstecken es seit Jahrzehnten. Papst nicht einmal die symbolische Geste der apostolischen Visitation amerikanischen Seminaren schicken. Die endgültige Kommuniqué heißt es lediglich , dass die Kardinäle bei der Sitzung des USCCB Juni“ wird vorschlagen , eine Apostolische Visitation von Seminaren und religiösen Bildungshäusern, mit besonderem Augenmerk auf ihre Zulassungsvoraussetzungen und die Notwendigkeit , die katholische Morallehre zu lehren seine Integrität. " Nach vierzig Jahren Skandal, Ketzerei, Korruption und Abdeckung - oben, die Kardinäle sind schlägt nun vor, dass die Bischöfe stimmen , ob zu Rom einladen , die moralischen und doktrinären Integrität der amerikanischen Seminare zu untersuchen. Aber da , wenn die Bischöfe schlagen einen apostolischen Besuch in Rom, und nicht von Rom bestellt wurde eine zu unterziehen? Auch hier sehen wir , wie der Begriff der konziliaren „Kollegialität“ der katholischen Kirche in umgekehrter Richtung gedreht hat: hat die Bischöfe und der Papst vorgeschlagen.

Der eigentliche Punkt des römischen Besuch

Für diese Kardinäle wurden „genannt“ nach Rom? Das gleiche Ergebnis könnte nicht in einer „kleinen Synode“ überall in den Vereinigten Staaten erreicht wurde. Was war wirklich der Punkt der Reise „Notfall“ nach Rom? Kurz gesagt, war der Punkt Drama -Drama zur Ergötzung der Presse. Wenn sie dort gewesen war, wie ich, würde wissen , dass sie dies mit Sicherheit.

Für die Bischöfe, Sie sehen, hat die eigentliche Krise in diesem Bereich nie eine zwischenstaatliche Bischof Verschwörung behauptet zu behindern, um Tausende von Opfern und ihren Familien, oder sogar mehr RICO Klagen getan von homosexuellen Priestern oder irreparable Schäden verpflichten die Fülle von Sexualverbrechen gewesen Gerechtigkeit, für den Beweis für die Verbrechen und die verblassenden Täter neue Aufgaben. Die Bischöfe hatten kein Problem, das zu lösen, prozessiert und Zahlungen und Vertraulichkeitsvereinbarungen zur Genehmigung (sie gehofft) ewiges Schweigen garantieren würde. Management Sex-Skandal ist nur ein Teil der Stellenbeschreibung für die Bischöfe der konziliaren Erneuerung. Nein, es war eine Sache und nur eine Sache, die die Kardinäle nach Rom führte: die jüngste unaufhörliche Medienberichterstattung über den Skandal. Aus der Sicht der Bischöfe, wurde weiterhin die eigentliche Krise öffentliche Bloßstellung ihrer Untaten widerspenstig.

So die ganze römische Begegnung - das wunderbare Gespräch mit dem Papst, das päpstliche Mittagessen „issues“ Diskussion, die „Arbeitsgruppe“ mit „Arbeitssitzungen“ Sitzungen Tagespresse auf der American College und die Vatikan Pressestelle, die Enthüllung der lächerlichen „Abschlusserklärung“ zu einem Raum voller reporteros- alles war dazu bestimmt , das Tier von den Medien mit einem Moment des hohen Dramas, einen würdigen Abschluss des Bogen zu befriedigen lange Geschichte des Skandals. Vielleicht , wenn die Bischöfe genug sammeln können Stücke Drama visuellen und auditiver auf Parabolantennen, Gläser Video- und Tonbandgeräte zusammen in Rom so viele hungrigen Schlund, die viele - köpfige Tier essen würde ihre Füllung, drücken Sie die Platte und bewegt die nächste Party Skandal.

Ist es zu zynisch Einschätzung auch wenn Zynismus gerechtfertigt ist? In keiner Weise. Betrachten wir die bedeutsamen Überlegungen „kleine Synode“, kam gerade ein halb konkreten Vorschlag zu behandeln effektiv mit allen homosexuellen Räuber, dass Bischöfe über die Kirche entfesselt haben. Um die endgültige Kommuniqué zu zitieren:

Wir schlagen vor , dass die Konferenz der katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten ein spezielles Verfahren für die Entlassung aus dem Klerikerstand eines Priesters empfehlen, worden ist berüchtigt und hat seine räuberischen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen, seriell .

Mit anderen Worten, diese Fürsten der Kirche schlagen vor , dass die Bischöfe darüber abstimmen , ob empfehlen einen Prozess Abhängigen vom Priestertum von Kindern zu vertreiben , aber nur , wenn das Problem ist berüchtigt, serielle und räuberische. Ein Drei - Säulen - Test! Shades of Law School Prüfungen und Strafrecht Katalog! Muss ich einen Anwalt bei der Arbeit erkennen? In der Tat, mit allen ausstehenden Forderungen RICO, sowohl der Vatikan und die amerikanische Hierarchie muss mit dem Wortlaut der Aussage vorsichtig sein , die eine verbindliche institutionelle Verpflichtung oder ein Eingeständnis von Fehlverhalten darstellen. Es hat sich so weit kommen.

Was schlagen auf dem Tummelplatz der Skandal an die Bischöfe -das ganze „Homosexuell Subkultur“, die in den Seminaren, Außenministerien und Gemeinden gedeihen erlaubt haben? Warum, gar nichts. Die Kardinäle würden nicht einmal ein Vorschlag Homosexuellen von Seminaren und heiligem Priestertum auszuschließen. als Antwort auf meine Frage bei der ersten Pressekonferenz gab Bischof Gregor jedoch, dass „es ein ständiger Kampf ist, um sicherzustellen, dass die katholische Priestertum nicht von homosexuellen Männern dominiert wird“. Trotz dieser verheerenden Zulassung durch den Leiter der Bischofskonferenz der Vereinigten Staaten selbst, wird der Vatikan Anweisung ignoriert. So bestellen eine neue Ernte von Homosexuellen garantiert und mit ihm eine neue Ernte von Skandal für die Kirche.

Nach seiner Rückkehr aus „kleiner Synode , “ gab cardenal Bernard Law ein Interview , in dem er protestierte , dass „Entscheidungen zu treffen , nicht da waren.“ Es gab nicht einmal Entscheidungen darüber , was zu in der Zukunft mit Räubern wie John Geoghan und Paul Shanley, von denen beiden Gesetzen zugestimmt zu tun haben und seit Jahren geschützt. Wie schreibe ich diese Spalte, Shanley, der Dutzende von Dutzenden von Jungen und öffentlich befürwortete „Liebe Mannkind“ in einer homosexuellen Konvention sexuell belästigt hat schließlich in San Diego für die Vergewaltigung eines Minderjährigen verhaftet worden - im Beichtstuhl . Wie jeder (nur dank der Berichterstattung in den Medien und Kläger weiß ' Anwälte) stattdessen eine Shanley Polizei liefern, Recht neu zugewiesen und gab günstige Empfehlungen an die Diözese von San Bernardino und der Erzdiözese New York, klar zu wissen , dass Shanley ein Monster war. Law Erzdiözese Dateien , die so heftig bekämpft Geheimnis viele vernichtende Dokumente zu halten enthalten zwischen 800 bisher produziert. Dazu gehört nicht nur Empfehlungsschreiben für Shanley, sondern auch die Erzdiözese Korrespondenz mit dem Vatikan selbst auf Shanley Geschichte, einschließlich seiner Verteidigung der „Mann-Junge Liebe“. Der Vatikan und Recht, tat nichts.

Nein, Law wollte nie eine Entscheidung in Rom nehmen. Nicht die anderen Kardinäle. Weder der Vatikan Apparat, der den traditionalistischen Priester fest unter dem Daumen hält, nichts zu tun, um die Verbrechen der homosexuellen Priester in allen Kontinenten -Das zu verhindern, bis die Presse in die Tat bekam. Aber alle die Prüfung, dass die Presse hat bisher eine dramatische Produktion produziert wird der Titel „Papst beruft Kardinäle im Vatikan“ -a von den Bischöfen angeforderten nennt sich, wie von Kardinal Stafford enthüllt. Der Vatikan war nur diese kleine Bühne Produktion und ineffizient Papst, die schnell verblasst, der Hauptträger. Einer der Vatikan Gerät nicht einmal auf der Bühne während der beiden Sitzungen Presse außer dem Agenten päpstlichen Presse, Joaquin Navarro-Valls und Kardinal Stafford (ein Amerikaner) erschienen, der die völlig irrelevant Päpstlichen Rates für die Laien leitet. (Ich saß da ​​und hörte mit Abscheu, wenn Stafford John Allen der National Catholic Reporter gebeugt, ihm versichert, dass ja, John, natürlich wollen wir eine stärkere Beteiligung der Laien in der Leitung der Kirche, John sehen).

Kardinal Castrillon und Kardinal Ratzinger, die beiden Prälaten, der Dikasterien wirklich zuständig über den Skandal, würden nichts mit dem Briefings zu tun haben. Produktion Fiasko wusste, wenn sie einen sah. US Kardinäle auch, der die letzten Briefings für die klugen McCarrick und desorientiert Stafford links. Wenn die Mitglieder der Presse gefragt, warum keiner der anderen Kardinäle, vor allem Recht, bei der letzten Sitzung anwesend war, wurde ihnen gesagt, dass alle anderen Kardinäle unerschütterlich Verpflichtungen -Am 10.00 Uhr hatte, als der einzige Grund, Rom gekommen war, wurde zunächst das gleiche Ereignis teilnehmen. Auch in Rom, mit allen zu beobachten, weiter Verschweigen. Es scheint, dass diese Menschen nicht helfen können.

Für Recht gab es mehr Drama in Boston. Während einer „besonderen Masse für Hoffnung und Heilung“ am 28. April hatte Recht die erstaunliche Dreistigkeit zu predigen , dass „Dies sind keine leichten Tage in meiner pastoralen Rolle zu dienen. Wir sind alle verwundeten Heiler“. (LA Times, 30. April 2002) Das Gesetz ist ein sträflich nachlässig Okkluder der Gerechtigkeit, die nicht weniger als 80 Sexualstraftäter in seiner Erzdiözese veranstaltet hat, nach auf der Liste , die er an die Polizei übergeben. Nur zwischen Geoghan und Shanley gibt es mindestens 500-600 Opfer. Law versuchte sogar , eine Aufgabe zu werden , Mitgefühl , anstatt zurückzutreten und alle Opfer ihrer harten Bestimmung entschuldigt eine delictiva- Aktivität ist eine Anklage nicht nur das Gesetzes zu verbergen, aber von der ganzen Einrichtung von Novus Ordo, die Law , die das Element „konservativ“ darstellen sollten.

Niemand hat mehr eloquent Verachtung Messe geäußert , dass die Opfer diese haben Einrichtung Arthur Austin, der als ein Kind jahrelang von Shanley missbraucht wurde. Nach der Herstellung der Erzdiözese Dateien vom Gericht bestellten enthüllt , was er über Shanley Gesetz kannte und als er wusste, gab Austin diesen gequälten Appell für Gerechtigkeit:

Und Sie Bernard, mein Kardinal, mein Prinz der Kirche, mein Pfarrer, mein Vater in Christus, wie lange eine Krume von Mitgefühl, Gerechtigkeit oder Gnade vor seiner Tür indifferent betete? Oder sogar eine Krume einfache Ehrlichkeit?

Du bist ein Lügner; Sie verurteilen ihre eigenen Dokumente. Sie sind ein Verbrecher, ein Mörder von Kindern; Sie abbaut Büro in der Kirche zu halten; Sie sind ein Affront gegen Jesus Christus; und ich frage allmächtige Gott Beweise des Bösen und der Verrat seines Verhaltens zu geben, das Böse, das genährt hat und toleriert, und Köpfe, Herzen und Seelen zerstört.

Ich rufe Gott, der Allmächtige die Zeugen, der nicht mehr konnte das unerträgliche Kreuz von seiner Unschuld und gekreuzigten Vertrauen tragen, und nahm ihr eigenes Leben, weil die Menschen wie Sie, die Agenten der römisch-katholischen Kirche ... (Boston Globe 9 April 2002)

Upholding das neue Regime

Die „kleine Synode“ Rom ist unter dem Zynismus, unter aller Kanone. Es war eine PR-Übung kaltblütig von Männern über eine korrupte Institution vorsitzenden beabsichtigt nicht wirklich Reformen. Es ist nicht nur homosexuelle Räuber, deren Verbrechen nicht mehr versteckt werden. Es ist eine Frage des Glaubens selbst. Diese Männer, diese „Agenten der Macht der römisch-katholischen Kirche“, haben reichlich bewiesen, dass alles, was sie bereit sind, ohne Kompromisse zu verteidigen, ist seine eigene Teilnahme an der altersschwache Regime Neuheit für fast 40 Jahre verhängt unaufhörlich über Katholiken statt des Glaubens unserer Väter.

In der Diözese von Rapid City, South Dakota, finden wir ein Beispiel für dieses heftige Engagement für die Dekadenz und Sterben Novus Ordo: Bischof Blase Cupich. Cupich ist eine lebendige Widerlegung der neo-katholische Trivialität, die jungen Priester und Prälaten des Novus Ordo Dinge ändern, nur abwarten und sehen. Cupich ist der jüngste Bischof in Amerika, wenn nicht der Welt.

Cupich ungern eine Masse von „pardon“ in Latein am Sonntag in Rapid City, in der Kirche der Inmaculada Concepción auf Fifth Street erlaubt. Aber bis dahin duldet es all dieses Zeug Tradition. Cupich weigerte sich, die traditionelle , damit Gutes Freitag und Osternacht der Inmaculada Concepción. Um sicherzustellen , dass sein Edikt folgen würde, schrieb er Pfarr außerhalb ihrer eigenen Kirche seit dem Morgen des Gründonnerstags bis zum Morgen Ostern. Die Iowa Journal berichtete , dass „Mitglieder der Gemeinde von San Miguel , heute um 15.00 Uhr für Karfreitag Dienstleistungen auf dem Bürgersteig treffen in vor der Kirche.“ Und so taten sie.

Cupich, fürsorglich und mitfühlend Pfarrer Novus Ordo er ist, er besteht darauf , kalt , dass die Begnadigung von Ecclesia Dei ist nur eine temporäre Bestimmung , die furchtlos in dem neuen Liturgie Traditionalisten „ übernehmen“, wie es oder nicht, und das ist Ostern so gut ein wie jede Zeit den Prozess der Assimilation des Novus Ordo beginnen: „Schließlich Katholiken müssen , dass die Reform des Zweiten Vatikanischen Konzils verstehen in der Tat ist eine Verbesserung und ist wichtig für unser geistliches Leben , “ sagte Cupich. Ja, wie Winston Smith in George Orwell ‚s fiktiven Ozeanien, Katholiken Post - konziliaren Frühling müssen lernen zu verstehen , dass zwei plus zwei sind wirklich fünf.

Vor nicht langer Zeit wurde Cupich gesehen, den Boden für den neuen „Sioux Spiritual Center“ in Rapid City zu brechen. Nachrichten Foto zeigt ihn in seinem weißen Kleid Novus Ordo, sanft eine zeremonielle Schaufel in den Boden gleiten. Nach dem Rapid City Journal Zeitung 9. November 2000 hat das geistige Zentrum von Sioux worden, um die Lakota Indianerstamm dienen gebaut. „Wenn im nächsten Frühjahr abgeschlossen ist, geformt, um das Log-Gebäude, das wie ein Achteck 40 Meter im Durchmesser, die eine Decke 16 Meter hoch haben und Fenster die vier gegenüber directions- eine alte Kapelle ersetzen ist zu klein, um Platz für die vielen Gruppen, die das Zentrum für Wochenend-Retreats, pädagogische Seminare und Trainingsprogramme verwenden legen Ministerien“. Sioux erhalten die Exerzitien Zentrum Wochenende „inkulturiert viele Programme, die speziell für die Katholiken Lakota entworfen“. Nach Pater Steve Fäustling, Direktor des Sioux Spiritual Center, „ist unser Ziel für die Lakota Menschen zu arbeiten, wie sie ihre eigene Kirche in ihrer eigenen Stil-eine wahre katholische Kirche in ihrer Kultur und Tradition verwurzelt zu entwickeln.“ Die Sioux Spiritual Center „Erholung Exerzitien für Einheimische, die von der Drogenabhängigkeit alcoho erholen, l so dass sie für spirituelle Heilung sowohl christlichen religiösen Traditionen als Lakota verwenden“ bieten.

Bischof Cupich bietet einen Ort für die Lakota Stamm und die „Lakota religiösen Traditionen“ in seiner Diözese Novus Ordo, sondern wirft die Straße hinunter zu denen, die den katholischen religiösen Traditionen am Gründonnerstag und Karfreitag beitreten möchten. Wie Michael Matt sagte: „Die Leute das nicht erfinden könnte.“ Cupich ist das sehr Modell eines Bischofs Novus Ordo. Er ist das Beispiel für die Krise, die wir ertragen müssen.

Ja, einige Bischöfe toleranter als Cupich gegenüber Katholiken, die nach der katholischen Tradition verehren wollen. Aber das ist genau das, was erstaunlich und so noch nie da gewesenen die aktuelle kirchliche Krise des traditionelle römische Ritus der heiligen katholischen Kirche zu einem bloßen Objekt der Toleranz in dem Novus Ordo reduziert worden, was ziemlich unangenehm in luftdicht verschlossenen Orten abgedichtet werden wie ein Stamm von Milzbrand war, dass der Rest der Kirche infizieren könnte. Unter keinen Umständen werden nie die Vollstrecker der herrschenden Klasse des Novus Ordo, ob im Vatikan oder dem örtlichen Büro des Außenministeriums zugeben, dass sie eine große Show von Genehmigungen in einem Geist der Toleranz zu tun ist eigentlich das Erstgeburtsrecht die unantastbar Erbe der Kirche aller Katholiken, die gestohlen haben und beabsichtigen nun in Stücke Opfer zurückzukehren, solange die Opfer Diebe für ihre Großzügigkeit dankbar genug sind zu geben, ein wenig von zurück, was nie war Ihre erste Stelle. Man hört immer wieder von Katholiken, die in einer Kapelle Mausoleum oder anderen dunklen entfernten Orten durch eine Masse „Begnadigung“ bestanden und zu Tränen gerührt waren, als er erkannte, was sie gestohlen haben sie und ihre Familien . die Autoren dieses unberechenbaren Verbrechens, mit der Verwüstung der römischen Ritus der Verkleidung vor seinen Augen jedoch unblinking erkennen nicht, dass ein Verbrechen begangen wurde.

Natürlich von der Tradition zu stehlen Einrichtung viel mehr als die Liturgie in lateinischer Sprache beinhaltet Novus Ordo. Die neomodernist sticklers wie Mahony, die „konservative“ Hogarthiens als Gesetz, die vatikanischen Prälaten höchsten die dunkelste Diözesanbischof Ranking, sie alle haben eine Idee: alle Elemente des Regimes nachkonziliaren Neuheit sollte ohne Angabe erhalten bleiben . Es soll nie eine Rückkehr zu der gefürchteten sein „pre - konziliaren Kirche“ mit elitär lateinischer Liturgie von Männern dominierte, ihr Abscheu des liberalen Denkens, sein malerischer Anspruch die einzige Arche des Heils zu sein. Um den berüchtigten Satz von Kardinal Castrillón zu erinnern, der die traditionalistische Reserve beaufsichtigt genannt Ecclesia Dei , muss Traditionalisten bereit sein , zu akzeptieren „um das Ergebnis des Einsetzens in die kirchliche Realität von heute“. (30 Tage Magazin, Nr 11-2000, S. 17) (Kardinal Castrillon wurde insbesondere auf die Priester der Priesterbruderschaft St. Petrus bezieht und jetzt lesen wir zu unserem Entsetzen, das Land der Bruderschaft Französisch verteidigt ernst der Skandal von Assisi 2002 ganz im Einklang mit der Lehre von Papst Pío XI -der Papst, der die Kirche führte zu beten , dass Juden, Muslime und Polytheisten aus ihrer Finsternis entrissen wurden und rief die protestantische Version des Evangeliums „verstümmelt und jede katholische Teilnahme an ökumenischen Konferenzen korrupt“, das Verbot der (viel weniger pan-religiöse).

Am 3. Mai 2002 hat die New York Times veröffentlichte eine weitere Umfrage der katholischen Meinung. Es scheint , dass der Papst ist Zustimmungsrate 16 Punkte eingebrochen hat (zu 53 Prozent) , weil es keine entscheidende Aktion nahm Sexualstraftäter vom Priestertum zu entfernen. Die gleiche Umfrage wiederholt , um eine Feststellung , die bereits allgemein bekannt ist: dass , während die Katholiken den Papst bewundern, die meisten von ihnen nicht päpstlichen Lehren folgen tun , die unangenehm sind. Signifikante Mehrheiten verwerfen die Lehre des Papstes über die Ordination von Frauen und Zölibats, während 54 Prozent glauben , dass der Papst konservativer ist als sie auf moralische Fragen. Eine überwältigende 70 Prozent der nominellen Katholiken lehnen päpstlichen Lehre über die Empfängnisverhütung. Aber 65 Prozent der Katholiken das Gefühl , dass ihre lokalen Pfarrer „ist in Kontakt mit den Bedürfnissen der modernen Katholiken.“ Der Novus Ordo ist eng in Kontakt mit „den Bedürfnissen des modernen Katholiken.“ Und es ist , warum der Novus Ordo eine dekadente und sterbende Sache. Da die überwiegende Mehrheit der „modernen Katholiken“ ein Leben der selbstinduzierten Sterilität zu eigen gemacht haben, hat sich die Novus Ordo umarmte auch die sterile Entwicklungen der Post - konziliaren Zeit. Eine Einrichtung unfruchtbar Kirche , die nicht genug normal und gesund anziehen kann katholische Minister für eine unfruchtbare Bevölkerung zu verewigen , die nicht genug Männer Priesterberufungen bieten können. Die Post - konziliaren Krise in der Kirche ist ein Teufelskreis von Sterilität, sowohl physisch als auch geistig.

lassen Sie es sterben

Der aktuelle Skandal sollte macht es jedem klar , dass die Zeit gekommen ist, dass ernsthafte Katholiken die korrupte mehr zu unterstützen Errichtung von Novus Ordo. Lassen Sie die Sache aus ihrer eigenen Exzesse sterben, denn als bewiesen durch die „kleine Synode , “ die Männer , die diese Einrichtung nie wie die lebendige Kirche zu etwas wiederhergestellt steuern , dass eine lange Reihe von militanten und kompromisslosen Papas in die Hände geliefert Vatikan II. Für die Liebe Gottes, Menschen, die die Kirche heute regieren fordern einen Vatikan - Gipfel über Kopf zerbrechen , ob die serielle Pädophile verworfen werden sollte. Aus dem Vatikan, durch bewusste Entscheidungen und kriminelle Vernachlässigung, Server Vatikan II Chaos auf die Liturgie wreaked hat, die ewige Klarheit der katholischen Lehre, die militante Opposition der Kirche denkt, traditionelle Ausbildung an weltlichen in Seminare, orden, Missionen, das Vertrauen der Gläubigen in ihrem eigenen Priester kurz gesagt, das Leben der Kirche und es wagt , zu nennen es eine Erneuerung. Wir sollten nicht subventionieren mehr die schlechte Praxis der Architekten der Ruine. Auch sollen verbinden wir die neo-Katholiken in ihrem törichten Applaus , wenn eine dieser inkompetenten versucht zu einem Ziegelstein oder zwei in der bröckelnden Fassade Wiederaufbau wurde errichtet , die Kirche von gestern zu verschleiern.

Zurückziehen alle Unterstützung für die Einrichtung Novus Ordo als abziehende aller Unterstützung für die offizielle Struktur der Kirche ist nicht das Gleiche. Es gibt viele Möglichkeiten , die wenige Dinge zu unterstützen , die in der offiziellen Struktur arbeiten noch die Passage von Menschen wie Mahony, Recht und McCarrick ohne zu schließen. Erstens, wenn Katholiken Zugang zu einer lateinischen Messe haben, können sie Spenden ausschließlich für die Unterstützung der Pfarrei Begnadigung zuteil oder großzügige Stipendien geben den Priester, die Massen Begnadigung bietet. Katholiken müssen auch Möglichkeiten zu unterstützen, privat und ruhig, die viele guten Priester finden, der trotz allem noch in dem Novus Ordo zu finden; normale, gesunde Menschen , die ihre Gelübde halten und sehnen viriles und militantes römisch - katholisches Priestertum waren einmal, nicht so lange her. Viele dieser Priester haben bastantes- erfüllt - und leben in Angst von ihrem Bischof, der jederzeit beschränken kann sie auf eine Gulag Kirche wegen des Verdachts der übermäßigen Orthodoxie. Im Gegensatz zu Vater Shanley und Kollegen homosexueller Räuber, für diesen guten Priester wird nicht günstig Empfehlungsschreiben oder luxuriöser neuer Aufgaben sein. Traditionalisten müssen Freunde mit dem guten Priester gefangen im Novus Ordo machen, in jeder Hinsicht zu helfen in die Tradition zu Fuß zurück, aber der erste Schritt ist , so klein wie von Mädchen Altar Loswerden oder „eucharistischen Minister“ oder eine Lesung Kopie von Iota Unum .

In jedem Fall sollte zu einem der wichtigsten Projekte der Mahonys, die Gesetze, die Egans, die McCarricks nicht beitragen. Kein Geld der Gläubigen wird in den allgemeinen Kassen der Diözese sein, die Homosexuellen und verewigen die Novus Ordo Debakel ordinieren. Katholiken müssen ihren lokalen Prälaten von Novus Ordo informieren, die gerne in die Diözese spenden wieder, sobald Seine Eminenz all Homosexuell und feministische Nonnen Seminar, Gemeinden und chancery vertrieben hat, die freien Zugang zu gewähren die traditionelle Messe zu günstigen Zeiten und für alle Orte, die die Abschaffung der Sexualerziehung in der diözesanen Schulen, predigen und obligatorisch und streng orthodoxer Katechese und alle katholischen Traditionen restauriert fordern -für alle Mittel zur Verfügung stellen eine Liste, die Seine Eminenz im Namen vollständig von „Erneuerung“ des Zweiten Vatikanischen Konzils unterdrückt hat. Ebenso wie der Vatikan: ein Penny für Pence San Pedro bis zum Vatikan Apparat verläßt seine betrügerische Behauptung, dass das traditionelle Massengesetz ohne „Begnadigung“ verboten aufhören seine gefühllos Belästigung von Traditionalisten und ernsthaft wirklichen Feinde der Kirche beginnen zu disziplinieren, darunter die schnelle Beseitigung von Betrug Mahony.

Und in der Zwischenzeit?

Offensichtlich wird benötigt , um ein Wunder oder anderes St. Pius X die unvermeidliche Wiederherstellung der Kirche zu erreichen. In nur unsere Unterstützung des schnell zusammenbrech Novus Ordo zu halten, was können wir tun , wie wir die Rückkehr der Tradition erwarten? Wir können und bestehende Traditionalist Aufträge unterstützen sollte. Das bedeutet , dass der Priesterbruderschaft St. Peter unterstützt, unter der Annahme , dass wider wachsenden Druck „eingefügt“ in der ruinösen „kirchlichen Wirklichkeit von heute“ werden. Es bedeutet auch , die Society of St. Pius X unterstützt beten und korrektive anfordernden bedingungslos durch den Papst. Die derzeitigen Verhandlungen zwischen der FSSPX und dem Vatikan sind völlig unnötig. Klerus und Laien der FSSPX sind Katholiken und der Papst muss einfach diese erklären. Bischof Fellay ist nicht der aber Kardinal Mahony, der muss auf „volle Gemeinschaft“ mit Rom erreichen. Es gibt die Laien Anhänger FSSPX, aber Kontrazeptiva Katholiken , die an den Ufern des Novus Ordo fehlt Einhaltung gefüllt dem Stellvertreter Christi.

Die radikale Kritik des Erzbischofs Lefebvre zum conciliar Revolution in Anspruch genommen worden. Der Novus Ordo stieg in Rebellion gegen die Tradition wurde durch die Liebe der vergeblichen Nachrichten aufrechterhalten, und endet mit dem Fall des geweihten Seele. Lefebvre wußte wissentlich den Niedergang der Einrichtung , die versuchte , zu ihrem traditionellen katholischen Seminar zu vernichten, die neo ignorieren - modernistischen und homosexuelle Invasion der Kirche. Auch mit dem Magazin 30 Tage vor kurzem darauf hindeutet , dass Lefebvre und Savonarola heilig gesprochen werden könnten ein Tag als kritisch Heiligen der herrschenden kirchlichen Korruption, ist es Zeit für vernünftig Leute verlassen die lächerliche Behauptung , dass Erzbischof Lefebvre schismatisch war, während Roger Mahony ist vereint nach Rom. Schisma ist ein Zustand des Geistes, nicht nur aus dem Diözesan Erbe. Als St. Athanasius zu seiner Herde schrieb: " Sie stehen außerhalb Orte der Anbetung, sondern der Glaube in euch wohnt. Bedenken Sie : was ist wichtiger, einen Ort oder Glaube? Der wahre Glaube, offensichtlich. Wer hat verloren und wer hat im Kampf gewonnen -das die Räumlichkeiten Bewachung oder Glauben beibehalten? „Mahony hält die Räumlichkeiten, sondern Lefebvre den Glauben bewahrt. Und so auch die traditionalistischen Katholiken jetzt als „Lefebvrianern“ verurteilt durch die Einrichtung von Novus Ordo Katholiken und neo-Kriecher.

„Heilung und Vergebung“

Wenn der aktuelle Skandal kann nicht mehr aus den Klauen der Schakale der Medien getroffen werden, Episcopalians Geschäftsführer von Novus Ordo begannen plötzlich viel über „Heilung“ zu reden und „excuse me“ -words Corporate Fashion für ein Unternehmen tiefe Probleme mit der Öffentlichkeit. Aber wo ist die Heilung der Traditionalisten römisch-katholischen, der seit vierzig Jahren zu Recht das Regime Neuheit Skandal, deren Zusammenbruch jetzt in der Welt widerstanden haben erfreut Sie in spöttisch? Und wo ist die Vergebung Erzbischof Lefebvre für seinen einzigen Akt des Krieg Ungehorsams, eine Handlung, die immer mehr in den heroischen Stand von St. Athanasius scheint? In einer Kirche bedrängt von Prälaten als Mahony, Recht und McCarrick, einer Kirche befallen von Häresiarchen und sexuelle Abweichler, die sich Eltern anrufen, eine Kirche, in der die meisten Menschen in den Bänken ignorieren ungeniert jede Lehre die sie nicht mögen es ist für jeden etwas Heilung und Vergebung, wie es scheint, mit Ausnahme derjenigen, die katholische und seine Eltern sein wollen Katholiken. Für Katholiken, die zum Glauben unserer Väter klammern, genau so, wie es vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil war, gibt es keine Heilung oder Vergebung, sondern nur Erklärungen der Exkommunikation und Spaltung oder eine schwache Toleranz oder die kalten, harten Pflaster gegen eine Pfarrkirche geschlossen am Karfreitag.

Papst ist wahrscheinlich zu weit die enormen Katastrophe rückgängig , die das wahre Vermächtnis seines Pontifikats zu werden droht. Aber der Papst kann den Lauf der Geschichte ändern und die am besten vorbereiteten Pläne Widersacher mit einem einzigen päpstlichen Akt abzureißen: ein Dekret zunichte macht das so - genannt Exkommunikation und Spaltung von Erzbischof Marcel Lefebvre und den Bischöfen weihte er und Aufrichten weltweit ein Traditionalist Patriarchats unabhängig gesegneter die Einrichtung Novus Ordo. Mit diesem einzigen Akt des Papst würde löst alle Kräfte notwendig , um die Wiederherstellung der Kirche zu beginnen. Gott, die treue und Geschichte würde ihn dafür segnen.

Beginnt die Heilung und Vergebung.
http://adelantelafe.com/paso-escandalo-s...5-anos-despues/
Christopher A. Ferrara
http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...-15-years-later


von esther10 23.03.2017 00:44

CSU-Europapolitiker: Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU „niemals“ möglich
Veröffentlicht: 23. März 2017 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: EU / ESM / Europa-Politik | Tags: CSU, EU, Europa, Linkspartei, Manfred Weber, Referendum, Schulz, spd, Tabubruch, Türkei, Vollmitgliedschaft |Hinterlasse einen Kommentar
Scharfe Kritik am SPD-Kanzlerkandidaten wg. Linkspartei



Manfred Weber (CSU), stellv. Parteivorsitzender und Vorsitzender der EVP-Fraktion im EU-Parlament, hat im Interview mit der Rheinischen Post eine klare Haltung gegenüber der Türkei gefordert und SPD-Kanzlerkandidat Schulz für seine Haltung zur Linkspartei stark kritisiert.

Der CSU-Mann stellte klar: „Wir müssen endlich dazu stehen, dass es eine Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU nie geben wird. Erdogan muss wissen, dass er uns mehr braucht, als wir ihn brauchen.“

Weber warnt vor den Folgen des Referendums in der Türkei: „Wenn diese Verfassungsänderung umgesetzt würde, geht die Türkei weiter von Europa weg hin zu einem autokratischen System“.

Weiterhin kritisierte er das Verhältnis von SPD-Chef Schulz zur Linkspartei: „Er ist der erste deutsche Kanzlerkandidat der SPD, der es nicht ausschließt, mit Alt-Kommunisten gemeinsam zu regieren. Das ist ein Tabubruch. Schulz darf sich nicht länger wegducken“.

Quelle und vollständiger Text hier: http://www.csu.de/aktuell/meldungen/maer...ft-der-tuerkei/
https://charismatismus.wordpress.com/201...emals-moeglich/


von esther10 23.03.2017 00:41

Martin Luther und reformationspopulistische Fake News
23. März 2017 Forum, Hintergrund


Martin Luther und tausend Mythen: Ein Mann für jeden Zeitgeist?
Die EKD-Verantwortlichen verklären Martin Luther zum Urheber der Moderne. Doch der untaugliche Versuch, den Reformator auf Gegenwartstauglichkeit zu trimmen, entkernt das protestantische Glaubenssystem vollends.

Ein Gastkommentar von Hubert Hecker.

Das diesjährige Reformationsjubiläum und die vorausgegangene Luther-Dekade sind von einem Kuratorium mit hochrangigen staatlichen und kirchlichen Vertretern geplant und geleitet. In dem Gremium sitzen drei Bundesminister, fünf Ministerpräsidenten und ein Verfassungsrichter sowie protestantische Präsides, Laienbischöfe, Präsidenten und Vorsitzende.

Deutsch-nationaler Charakter des Luther-Jubiläums

Mit einem schwarz-rot-goldenen Luther-Logo betont das Kuratorium den deutsch-nationalen Charakter des Luther-Jubiläums. Die drei großen „nationalen Sonderausstellungen“ in Berlin, Wittenberg und Eisenach werden unter dem martkschreierischen Slogan „3xhammer.de“ angepriesen. Unter der Eventmarke des Hammer-Symbols soll die „volle Wucht der Reformation“ in Deutschland einschlagen.

Auf eine säkular-nationale Vermarktung des Luther-Jubiläums hatte sich auch der Deutsche Bundestag in seinem Beschluss vom Juni 2008 festgelegt: Deutschland könne sich „im Rahmen der Kampagnen zur Luther-Dekade und zum Reformationsjubiläum 2017 einmal mehr, wie etwa zur Fußballweltmeisterschaft 2006, als offenes und gastfreundliches Land präsentieren“. Angesichts von Millionen reisewilliger Protestanten stellte man auch die „touristischen sowie ökonomischen Synergie-Effekte“ heraus.

Das Parlament ist an der Reformation nur in ihrer Gegenwartsrelevanz interessiert. Kurzerhand erklärt sie alle bedeutsamen gesellschaftlich-politischen Werte der modernen Gesellschaft in Luthers Aufbruch verwurzelt – wie etwa soziale Verantwortung, moderne Grundrechte, die Grundlagen der Demokratie sowie Eigenverantwortung und Gewissensentscheidung.

Solche politisch gefärbten Aussagen sind leicht als Rückprojektionen des aktuellen Zeitgeistes auf die Reformationszeit zu erkennen. Das war allerdings bisher schon immer so bei früheren Lutherjubiläen. Mit ideologischen Vereinnahmungen versuchten die jeweiligen historischen Eliten, Luthers Positionen für ihre aktuellen Ziele zu instrumentalisieren:

Vereinnahmung Luthers für den jeweiligen Zeitgeist – auch heute


Luthertag 1933

Auf dem Wartburgfest 1817 wurde Luther als deutscher Nationalheld gefeiert. Er befeuerte insbesondere den Kampf um die nationale Einigung gegen den „Teufel Napoleon“. 1883 zu Luthers 400. Geburtstag avancierte der Reformator zum Gründungsvater der deutschen Nation, die in der Konstituierung des Deutschen Reiches nach dem deutsch-französischen Krieg 1871 vollendet wurde. 1917 wurde Luthers unbeugsamer Kampfeswillen beschworen, um die Deutschen in einer Zeit großer Not zu retten: „Du stehst am Amboss, Lutherheld. Und wir, Alldeutschland, sind deine Schmiedehelfer.“ Im Lutherjahr 1933 feierte die Mehrheit der Protestanten als „Deutsche Christen“ Luther als den gottgesandten Vorboten des Führers. „Gott hat uns den Führer geschenkt“, schallte es von protestantischen Kanzeln, „und Martin Luther lehrt uns den Gehorsam gegenüber der Obrigkeit.“

1983 hatte das Martin-Luther-Komitee unter dem Vorsitz von Erich Honecker Historiker beauftragt, die Relevanz des Reformators für die DDR herauszustellen. In 15 Thesen kamen sie zum Ergebnis: Martin Luther habe entscheidend zur frühbürgerlichen Revolution gegen die reaktionäre Kräfte von Feudalismus und Kirche beigetragen. Luthers progressives Erbe sei aufgehoben in der sozialistischen deutschen Nationalkultur. Die protestantischen Christen brächten mit Berufung auf Martin Luther ihr Engagement für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Fortschritt in das sozialistische Gemeinwesen ein – wie auch für die fortschrittlichen Bewegungen auf der ganzen Welt.

450 Jahre lang forderten die Repräsentanten von Thron und Altar oder Führer und Pfarrer in Luthers Namen die jeweils politischen Ziele ein. Auch 2017 gibt es einen Schulterschluss zwischen Staat und Protestantismus zur gemeinsamen Lutherverwertung. Heuer wird Luther für die aktuell propagierten Werte wie Freiheit und Toleranz, Demokratie und Grundrechte in Anspruch genommen.

Die neue Rechtfertigungslehre vom legendarischen Luther


Honecker mit Martin-Luther-Komitee (1980)

Für das Problem, dass diese Prinzipien mit dem historischen Luther absolut nichts zu tun haben, hat die EKD selbst eine verblüffende Lösung parat. In ihrem offiziellen Grundlagentext „Rechtfertigung und Freiheit“ schreiben die Autoren in bemerkenswerter Offenheit: „Jubiläen rekonstruieren nicht einfach Gewesenes, sondern schreiben es in allgemeine Erzählungen ein, die aktuelle Relevanz beanspruchen dürfen.“ Von hinten gelesen bedeutet der Satz: Die heutigen relevanten Themen werden so in eine rückblendende Erzählung eingebaut, dass am historischen Ende des Narrativs immer der Reformator am Anfang steht. So ist dann auch die Unterschrift zu dem Luther-Logo zu verstehen: „Am Anfang war das Wort“ – das fabelhafte vom postfaktischen Luther.

Die politischen Repräsentanten haben die moderne protestantische Rechtfertigungslehre vom legendarischen Luther als Urknall der neuzeitlichen Freiheitsentwicklung dankbar aufgenommen. Denn so bietet das aktuelle Luther-Jubiläum die einmalige Chance, einen neuen Nationalmythos zu konstruieren.

Eine neue ‚große Erzählung’ zur Geschichte Deutschlands

Bisher wurde die deutsche Geschichte vielfach nach dem Dekadenz-Muster erzählt: Seit der Niederschlagung der Bauernkriege hätte der deutsche Sonderwege in der Neuzeit stets reaktionär-gewaltsame Konfliktlösungen hervorgebracht – bis er schließlich in der Katastrophe von Nazideutschland endete. Erst mit der reeducation der Westalliierten wäre Deutschland auf den Weg des Westens hin zu Demokratie und Freiheit gebracht worden.

Das neue Geschichtsnarrativ würde dagegen lauten: Luther und die Reformation wären der Auftakt zu einer langen, dialektisch verästelten und verschlungenen Freiheitsgeschichte Deutschlands im europäischen Kontext. Damit könnte der Kulturprotestantismus wieder die Deutungshoheit über deutsche Geschichte erringen, die er mit dem Untergang des Nazi-Reichs verloren hatte. Zugleich wäre mit dieser Geschichtsdeutung die hässliche Spur von Luthers judenfeindlichen Schriften bis hin zur protestantischen Nazi-Kollaboration am Holocaust als Seitenirrweg in der größeren deutschen Freiheitsgeschichte aufgehoben.

Statt historisch-kritischer Aufarbeitung von Luthers Lehre und Wirkung …

Der kleine Schönheitsfehler besteht aber auch hier, dass diese Geschichtserzählung rein legendarisch ist. Die EKD-Verantwortlichen, voran die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann, verbreiten mit ihrer These, dass Luther der Urheber der Moderne sei, „reformationspopulistische Fake News“ – so der protestantische Professor Thomas Kaufmann.


Martin Luther (Der Spiegel)
Ein anderer Kirchengeschichtler, der Reformationshistoriker Heinz Schilling, hat die Herausforderung zum Luthergedenken als eine doppelte Historisierung charakterisiert: Erstens sollte man sich „die Reformationsepoche als eine uns heute zutiefst fremde Welt vor Augen stellen – schwer begreiflich aufgrund ihrer ganz anderen politischen und rechtlichen Institutionen wie auch der Glaubens- und Denkstrukturen, die nicht mehr die unsrigen sind“. Zweitens seien die „über fünf Jahrhunderte angehäuften Schichten der Rezeptions- und Gedächtnishalde abzuarbeiten“. Deren verzerrte, vielfach durch Mythen verstellte Bilder von Luther, seiner Reformation und deren Weltwirkung müssten dekonstruiert und durch eine wissenschaftlich fundierte Interpretation ersetzt werden.

Aber auch die historisch-kritischen Wissenschaftler blenden die entscheidende dritte Fragestellung aus: Warum war und ist der Protestantismus so anfällig für den jeweiligen Zeitgeist? Welche Elemente in Luthers neugläubiger Lehre begünstigen die prinzipienlose Verschwisterung mit den herrschenden Zeitströmungen?

Erste Antworten darauf müssten weiter vertieft werden: Luther beraubte die Auslegung der heiligen Schrift der Leitplanken von kirchlichem Lehramt und Tradition. Indem er die Bibel-Interpretation in die „Freiheit eines Christenmenschen“ verlegte, förderte er die beliebige Konstruktion von Christlichkeit. Auch Luthers Glaubenssubjektivismus nach dem Motto: „Ich glaube, als bin ich heilssicher“ dürfte zur protestantischen Prinzipienlosigkeit beigetragen haben.

… werden neue Luther-Mythen in Umlauf gesetzt

Die EKD-Verantwortlichen lassen sich von solchen kritischen Fragen nicht von ihrem aktuellen Anpassungskurs abhalten. Sie fügen den alten Luther-Mythen neue hinzu. Ihre gezirkelten Argumentationen lauten beispielhaft etwa so:

Ja, Luther verstand Freiheit ausschließlich geistlich-gläubig, zusätzlich gebunden an seine (selektive) Auslegung der heiligen Schrift. Für den weltlichen Bereich sah er strikte Untertanenhörigkeit unter die gottgegebene Obrigkeit vor. Aber letztendlich habe sich der geistliche Gewissens- und Freiheitsbegriff über die spezifisch protestantische Säkularisierung auch für die weltlichen Bezüge durchgesetzt.
Ja, Luther war ein extrem intoleranter Hassprediger gegenüber Päpsten, Katholiken, Juden, Türken, Hexen, Wiedertäufer und allen Kritikern. Aber durch seinen Protest gegen Papst und Kirche habe er andere Reformatoren und Abspaltungen indirekt ermutigt, so dass sich als Nebenwirkung eine plurale Konfessionslandschaft ergeben habe, deren immanente Logik auf Toleranz hinauslaufe.
Die abenteuerliche Argumentation mit Luthers indirekter Wirkung auf die Moderne durch seine unbeabsichtigten Nebenwirkungen erinnert an Hegels „List der Weltvernunft“, die über das Spiel mit den Banden ihr Ziel erreichen würde. Aber diese spekulative Geschichtsdeutung ist nicht verifizierbar und daher wenig überzeugend.

Der untaugliche Versuch, Luther auf Gegenwartstauglichkeit zu trimmen

Zu Luthers angeblichen Impulsen für Demokratie und Menschenrechte ist selbst diese verschwurbelte Theorie der verschlungenen Nebenwirkungen nicht mehr zu gebrauchen. Denn nach Luthers Anthropologie vom total verderbten Menschengeschlecht dürfen die Menschen weder Rechte beanspruchen noch ihr Gemeinwesen selbst gestalten.

Mit dem anbiedernden Versuch, die spätmittelalterliche Person Luthers auf Gegenwartstauglichkeit zu trimmen, verspielt die EKD-Leitung den letzten Rest von Glaubwürdigkeit. Durch die Fokussierung auf Luthers weltliche (Neben-) Wirkungen entkernt sie dessen zentrale theologische Aussagen, die damals zur Abspaltung von der katholischen Kirche verleiteten. Der theologisch entleerte Luther andererseits erweist sich nurmehr als eine der vielen historischen Figuren, die aus ihren persönlichen Irrungen und Wirrungen heraus viel Streit und Leid über die Menschen brachten. So oder so taugen die „wuchtigen Hammerschläge“ sowie die Verbrennung von Bullen und Büchern vor 500 Jahren nicht mehr dazu, Inspirationen und Perspektiven an die Gegenwart für die Zukunft zu geben.
http://www.katholisches.info/2017/03/mar...tische-fake-new
Text: Hubert Hecker
Bild: Wikicommons
http://www.katholisches.info/2017/03/mar...sche-fake-news/

von esther10 23.03.2017 00:40

FALSCHE BARMHERZIGKEIT

Bergoglio ruft Priester zu „Willkommen Konkubinatsunverheirateter Paare im Stil des‚Evangeliums‘
Datum: 28/02/2017
Foto: insidethevatican.com


„Die letzte Konfrontation zwischen Gott und Satan wird über die Ehe und die Familie sein.“

Z r. Lucia Dos Santos

Bergoglio genannt Pfarrern, die vom Vatikan „Die neue Ehe-Verfahren“ auf Konkubinatspaare genannt organisiert einen Kurs besucht, die in Sünde leben, die sich dafür entscheiden, zusammen zu leben, ohne zu heiraten, willkommen. Bergoglio offensichtlich nicht die Priester fragte solche Paare zu ermahnen in schwerer Sünde zu leben, noch fragte er sich für ihre Umkehr und Buße zu arbeiten.

„Machen Sie es sich zur gleichen Zeit eng verbunden mit dem Stil des Evangeliums selbst, der Begegnung und der Begrüßung der jungen Menschen, die sich entscheiden, zusammen zu leben, ohne zu heiraten“, wie Bergoglio die Priester erzählt, der die Veranstaltung besucht. Bergoglio bezieht sich auf das Evangelium, ist natürlich ein anderes Evangelium als die von Christus.

„Aber wenn wir oder ein Engel verkünden Sie ein anderes Evangelium als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht !“ Gal. 1.8

„Geistig und moralisch sie unter den Armen sind und die Kleinen, für wen will die Kirche eine Mutter in die Fußstapfen ihres Lehrers und Herrn, der euch nicht im Stich lassen, sondern kommt näher und verantwortlich. Diese Menschen werden auch durch das Herz Christi geliebt. Diese Sorge für die letztere, gerade weil sie aus dem Evangelium kommt, ist ein wesentlicher Teil Ihrer Arbeit Förderung und Verteidigung des Ehesakrament „, fügte er hinzu.

Bergoglio rief die Priester zu unterstützen, die sich davon überzeugt sind, dass ihre Ehe ungültig ist, und wer will es für nichtig zu erklären.

Im vergangenen Jahr sagte Bergoglio Paare in einer „echten Ehe“ , und dass sie erhalten die Gnade des Sakramentes zu Konkubinats. Der bekannte Pro-Life - Aktivisten Gianna Jessen sagte: „Was der Papst“ Kohabitation „und“ wirkliche Ehe „Anrufe, Anrufe Jesus‚Hurerei‘“

„Ich habe eine Frage für paus Franciscus . Meine Jungfräulichkeit oder wertlos? Ist der außerordentliche Aufwand für die „Epische Liebe“ zu kämpfen Sie sollten nicht wichtig in seinem Geist verspottet werden? "

„Ich zahlte einen Preis für die keine Worte, für den wahren Glauben. Aber nein, diese Leute haben den gleichen Weg nicht gefolgt. Und Gesten , als ob sie getan haben , es ist ein schweres Vergehen. "

Später sagte Jessen Das Leben der Website : „Ich bin 39 Jahre alt und Jungfrau. Ich habe den Herren mit meinem Körper geehrt. Nun hat der Papst gemacht frivolously eine Verhöhnung der Reinheit , nicht nur für alleinstehende Männer und Frauen , die noch einen Partner suchen, der ihre Jungfräulichkeit respektiert, sondern auch für die Priester , die die lebenslange sexuelle Abstinenz schwören. Wenn ich Priester wäre, würde ich wütend sein. "

Gianna Jessen endete mit den Worten: „Was der Papst“ Kohabitation „und“ wirkliche Ehe „Anrufe, Anrufe Jesus“ Unzucht „in der Bibel. "

Denn für alle Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe ist Unzucht betrachtet.

Matt. 6,31-32: Auch es wird gesagt: Wer seine Frau entlässt muss ihr eine Scheidungsurkunde geben. Aber ich sage ihnen, wer auch immer seine Frau entläßt, außer in Fällen von Ehebruch, bringt sie eine Ehebrecherin zu werden; und wer heiratet eine geschiedene Frau begeht Ehebruch.

Oder: 1 Kor 6,18-20: „Meidet Unzucht. Jede andere Sünde, die ein Mensch tut, der ist außerhalb des Körpers, aber die fornicator Sünden gegen seinen eigenen Körper. Sie wissen schon, euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in dir ist, der sie von Gott hat. Ihr seid nicht allein. Sie wurden zu einem Preis bezahlt gekauft. Ehre Gott mit Ihrem Körper. "

1 Th. 4, 3-8: An erster Stelle Gott will, dass du heilig ihr von Hurerei. Jeder von Ihnen soll in der Lage sein, ihre eigene Frau in heiligen Disziplin und Verantwortung zu erwerben, ohne dass sie von der Leidenschaft wie die Heiden weggetragen, den Gott nicht kennen. Lassen Sie keine frönen und betrügen in dieser Angelegenheit sein Bruder. Gott hat uns nicht berufen zur Unreinigkeit, sondern zur Heiligung. Wer also speichert diese Mahnungen in den Wind, den Menschen nicht verachten, sondern Gott, der euch seinen Heiligen Geist gibt. "

Der Katechismus der Katholischen Kirche spricht von Kohabitation (Nr 2390.)

Man spricht von Zusammenleben, wenn ein Mann und eine Frau sich weigern, eine rechtliche und öffentliche Form, um ihre Verpflichtung zu geben, die sexuelle Intimität beinhaltet. Der Begriff „freie Liebe“ ist irreführend: Was ist die Bedeutung einer Liebesbeziehung ist, wenn die Menschen aneinander binden nicht und damit ihren Mangel an Vertrauen in den anderen, in mich selbst oder in Zukunft aussagen?

Zusammenleben tritt in sehr unterschiedlichen Situationen: Konkubinat, Ablehnung der Ehe als solche oder die Unfähigkeit, langfristige zu einem anderen zu begehen. Diese Lebensweise sind gegen die Würde der Ehe: sie scannen die Gründe Ihrer Familie; sie schwächen das Gefühl der Treue. Sie sind im Gegensatz zu dem moralischen Gesetz: der eheliche Akt ausschließlich in der Ehe nehmen muß; außerhalb dieses Rahmens ist immer eine schwere Sünde, die die sakramentale Kommunion ausgeschlossen
https://restkerk.net/2017/02/28/bergogli...-het-evangelie/
Quelle: Leben Site News[
https://restkerk.net/2017/02/28/bergogli...-het-evangelie/

von esther10 23.03.2017 00:38

Falsch Ausreden und Vorwände für nicht bekennen (Lernen von ihnen zu befreien)
03/23/17von San Miguel Erzengel


Geschrieben von San Miguel Archangel
Blog-Kommentar: Danke für die Leser, die diese lange Veröffentlichung folgte, dass heute sein Ende erreicht. Ich möchte nur sagen, dass diese Arbeit sehr alt ist. Wenn überhaupt, ist es diese Publikationen gedient, wenn bekennende bitte ein Gebet für die Seele des Missionspriester José Luis Chiavarino erhöhen. Gott segne Sie und die Jungfrau Sie halten.

Follower. - Was mich betrifft ich auch alle paar Dinge überzeugt bin, die alle von der Art und Weise schön, haben Sie sich fit zu sehen, hier zu beziehen; die ausgezeichneten Vorteile einer guten Beichte und häufige Beichte; aber es gibt viele, die nicht bekennen oft oder nie gestehen, weben tausend Entschuldigungen oder Ausreden. Würde er vorschlagen, wie sie zu kämpfen und sie zu überzeugen?

Meister. - Gerne werde ich bitte; exponme einfach Ausreden und Vorwände des ersten und auch die Ausreden und Vorwände der letzteren.

D. - Ich habe keine Sünden zu bekennen, sagen einige.

M. - Ist es möglich? Der Heilige Geist sagt, dass sogar der Gerechte siebenmal am Tag fällt, und St. Johannes der Evangelist schreibt: ". Wenn wir sagen, dass wir keine Schuld haben, betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns" Diejenigen, die sagen, sie haben keine Sünden zu bekennen sind miserabel blind, die nicht wissen, das Elend selbst, gerade weil sie mit angemessener Häufigkeit bekennen. Die gepflegten Menschen erlauben oder tolerieren nicht die geringste Flecken auf seiner Kleidung oder sein Volk; mehr weniger ordentlich, sie darüber nicht kümmern, oder sie die größten Ärger Flecken und Flecken geben.

Eine sehr elegante oficialote, fragte ein Priester:

-Diga, Bitte, Reverend: die Sünde nicht gezwungen ist, zu bekennen ... ich nie gestehen, aus dem einfachen Grund, die nie gesündigt ?.

Sprechen Sie zurück, um den Priester auf den Punkt: offizielle Sir, ich kenne nur zwei Arten von Menschen, die nicht sündigen: Kinder, die noch nicht das Alter der Vernunft erreicht und Wahnsinnige, die leider verloren.

Das elegante oficialote hatte keine Lust mehr Glück zu wiederholen.

D. Ich weiß nicht, was mit dem Beichtvater zu sagen.

M.-wenig zu sagen ist: Man musste aber nicht gestohlen, noch jemanden getötet, weder gehasst noch Skandal gegeben, etc ... und in deinem Bewusstsein, etwas unhöflich, nicht einmal mild encontraseis liegt, murmuracioncitas, kleine Verleumdungen, nutzlose Gedanken, Klein ungeordneten Bedingungen, Ablenkungen, Unterlassungen, Fahrlässigkeit und dergleichen; tretet aber der Beichtvater und declaradle wissen einfach nicht, was ich sagen soll; sicher sein, dass Ihre Liebe und Umsicht, Sie wissen, dass sie nicht machen Sie selbst bemerken supisteis entdecken. Sie haben auch Sie viele Dinge zu sagen, Ratschläge zu erteilen, und einige kleine Buße, so dass es gehen weiter verbessert, ekstatisch, glücklich und glücklich für den Kontakt, den Sie mit Jesus haben, die der Beichtvater sein Minister ist.

D. - Ich habe keinen Kopf dafür.

M. - Haben Sie Ärger, Sorgen, Ärger? Nun, auch id. Der Beichtvater wissen Schade, daß Sie, behandeln Sie mit Sweet Charity, wird Ihnen helfen. Gott verlangt nicht mehr als wir geben können. Die Sakramente sind für Männer ordiniert, nicht auf der anderen Seite, Männer für die Sakramente. Animo und des guten Willens, und vor allem das Vertrauen in den Beichtvater und Gott.

D. - Ich habe Zeit und Komfort nicht häufig zu bekennen.

M. kann weder diese Entschuldigung als gut zugeben. Es wird vom Körper gut, Gesundheit poder.¡Cuántas Dinge sogar auf Kosten der Opfer gebracht ist, die Interessen! Und unsere Seele tun wir nichts tun? Tratémosla, zumindest, wie wir die Zeit damit verbracht zugunsten unserer Seele zu behandeln. Gott belohnen Sie ansehnlich auch hier unten.

Eines Tages wird er zur Beichte zu einem Jesuitenpriester ging, ein Dorfbewohner eher vernachlässigt, und der Beichtvater, allen voran gestellt:

- Wie lange Sie die noch nicht gestanden?

- Zehn Jahre.

- Und jetzt wollen Sie wirklich gut zu bekennen?

- Ja Vater ..

Geben Sie mir, dann, zehn Lire.

- Wie zehn Lire ... Und ich habe immer gehört, dass Geständnis nichts bezahlt wird ?.

- Zahlen Sie nicht alles, er antwortete der Priester.

Und Sie kommen nicht bekennen, aber nach zehn Jahren?

Er verstand die Bauern faire Vorwurf, fragte demütig entschuldigen und versprach häufiger Beichte.

D. Kein Sack ohne Erfolg, ich bin immer gleich.

M. "Dass du nicht der Richter sein müssen, aber der Beichtvater. das heißt Weiterhin ist eine falsche Argumentation. Ist es, weil immer mit Staub gefüllt und es wird schmutzige Kleidung erhalten, sollten Sie nicht putzen oder sie nie waschen? Keine confesándoos confesándoos selten oder nicht, werden Sie immer die gleiche sein, aber man wird immer schlimmer, auch ohne es zu merken.

D. - Ich will nicht zu einem Beichtvater zu beichten zu gehen, der mich kennt.

M. - Wer zwingt Sie zu einem Beichtvater zu bekennen, die Sie kennen? Die Beichte ist frei. Es gibt so viele Beichtväter, die nicht einmal wissen, dass Sie in der Welt sind. Gehen Sie zu einem von denen, und bekennen, in aller Aufrichtigkeit und ohne Angst.

D. - Aber, was soll ich sagen, mein Beichtvater nach zu einem anderen gestanden zu haben?

M. - Ich werde sagen, was ich bei anderen Gelegenheiten gesagt habe, ohne Nennung für alle Sünden von einem anderen Beichtvater entbunden. Es wäre am besten, einen Beichtvater Ihrer volles Vertrauen zu wählen und mit ihm immer mit größter Aufrichtigkeit bekennen.

D. - Und wenn Sie eine andere nicht wählen können, weil da?

M. - Wenn Sie eine Verletzung hatte, die ihr den Tod bringen mußte, wenn versehentlich ein Gift geschluckt hatte, sie würde bald nicht laufen der Suche nach einem Arzt oder einem Chirurgen, wer auch immer er war, auf Kosten von jedem Opfer, nur um seine Haut zu retten? Nun, tun so viel für Sie heraus sofort aus der Seele, das Gift der Sünde, zeichnen auch mit all den Problemen, die Sie können, die gewöhnliche Beichtvater haben.

D. - Was wird er über mich sagen?

M. - Sollen wir noch in dieser Welt wie jeder sonst sind, nehmen Sie Ihren Mut, Ihre Demut, Ihre Aufrichtigkeit; Er wird denken , Freude in seinem Herzen haben , dass er all Ihr Vertrauen verdient hat und Sie haben eine größere Wertschätzung und Anerkennung. Auch sagen , was Sie wollen, vorausgesetzt , Sie könnten Frieden im Herzen erreichen.
D. - andere, und sind diejenigen , die nie eingestehen würde, sagen sie, warum bekennen?

M. - Weil Gott es will ... weil Sie brauchen ... denn nur durch die Beichte die Vergebung der Sünden und den wahren Frieden des Herzens erhalten wird. . . weil Sünden machen uns Gefangene ewige Strafe.

REIOs und Ablehnen, wenn Sie mögen, aber nicht dein Lachen oder Ihre Dementis in der Lage, die Hölle zu zerstören, noch Ewigkeit, weder Gott noch seine Gerechtigkeit, noch Seele, noch das Urteil der Verurteilung, die ihn erwartet.

Warum bekennen? Für Sie haben brauchen ein freundliches Wort zu hören, dass ich ohne embozos die Wahrheit sagen kann, ohne Betrug ... denn wenn man von der Beichte fallen wird kommen, du elender Tod und fallen in eine Ewigkeit der Qual sterben.

D. - Ich glaube nicht, in der Beichte.

M. - Bekennen und glauben, wie viele geglaubt haben, dass vor waren Ungläubige, wie Sie, wie geglaubt haben und glauben, dass die berühmtesten Männer, die meisten hervorragenden Gelehrten, die größten Zeichen.

Eines Tages wurde dem Pfarrer einen eifrigen Herrn von ihm vorgestellt und mit ihm zu sprechen.

Die Heilung, die ersten Worte dieses Mannes, sagte er:

Kommen Sie zur Beichte und zur Beichte -.

- Aber ich antwortete, dass Herr, ich glaube nicht an irgendetwas.

- Egal, ich denke, für Sie, wenn Sie bekennen.

Erstellen Sie, Vater, dass es nichts für mich ist albern und langweilig, dass Geständnis -.

Es war sinnlos Ausrede und alle Ausflüchte; die Heilung mit sanfter Beharrlichkeit, machte ihn niederknien und half ihm zu bekennen.

Gerade fertig Eingeständnis, dass Herr steigen, voller Freude, rief:

- Danke, Vater, jetzt denke ich ... Ich bin auch sehr zufrieden ... Ich konnte nicht mehr gut getan haben.

D. - Ich weiß es nicht beichten.

M. - Nichts leichter. Als Schiedsrichter Arzt Kopfschmerzen und Erkrankungen des Magens und der Beichtvater referid die Übel der Seele. Wie auch immer, zeigt euch den Beichtvater und er wird alle Ihre Schwierigkeiten verblassen.

D. - ich gestehen, nicht weil sie lachen und rufen Sie mich gesegnet, klerikalen und so weiter viele andere Dinge ...

M. - Oh Karton Soldat! Wo ist dein Mut? Wenn die Welt voll von frommen und klerikalen wäre, gäbe es weniger liegt, weniger Betrug, weniger Skandale, weniger Gefängnisse, weniger Galeeren sein. Wenn jeder mehr Ehrlichkeit bekennen würde, mehr Anstand, größere individuelle und kollektive Sicherheit und lassen Sie uns ehrlich sagen, mehr Wohlstand und Zivilisation. Auch, wenn Sie nicht den Mut haben, die zwingt Sie paladinamente zu bekennen? Gehen Sie zu bekennen, wo Sie niemanden sehen.

D. - Ich bekenne nicht, weil ich das Vertrauen der Priester in meiner Gemeinde haben.

M. - Seien Sie, wie Sie sagen, aber warum gehst du nicht zu anderen gehen? Wie viele tun dies anlässlich von Festen, Messen, Märkte und wieder glücklich und zufrieden nach Hause? Zur Herstellung extrahieren Sie einen Zahn Sie viel mehr tun würde; Machen Sie es wie viel, weil du Sünden ziehen. Und wenn Sie drohen eine schwere Unglück, Krankheit oder unvorhergesehenen Gefahr, was würden Sie tun? Würden Sie wollen, so zu sterben, ohne Sakramente, oder noch schlimmer, mit Sakramente empfangen unwürdig? ...

Draußen dann, diese Ängste, infantil: das Heil der Seele vor allem.

D. - ich kann nicht umhin, die Sünde zu helfen.

M. - Wollen Sie, dann in die Hölle gehen und dort für die Ewigkeit Werden Sie durch miserable Zufriedenheit, weiterhin Gott schmähen, und Jesus zu trauern?

D. - Ich kann diese Person nicht lassen.

M. - Verdammt die Person zu sündigen. Aber glauben Sie, oder lassen Sie mit dem Tod, llevárosla zum Grab, Urteil, Ewigkeit? Sehen Sie nicht, dass es wegen Ihrer Unehre ist, der Scham, dein Verderben? Sagen Sie sofort: Ich will nicht! Denken Sie daran, dass der den Verein überzeugt, und die sich an anderer Stelle gesprochen.

D. - Die Beichte ist Erfindung der Priester

M. - Ah, ja! Formal Was sagen Sie? Sind Sie sicher? Nun, sagen Sie mir, wer es war. die Namen der Erfinder der bekanntesten Entdeckungen bekannt ist, hat auch bekannt, den Namen, die das Geständnis erfunden. Sprich, denn wer war.

Mehr halten Sie ruhig. Sag mir, zumindest das Jahr, die Zeit, wo der Ort dieser Erfindung. Sie sagen auch nichts, ich weiß es nicht, und wir werden nie wissen, weil existe.¡Mentira daher nicht liegen! Und Sie lassen sich ein paar Schurken täuschen, wollte nicht glauben, leugnen, verschmähen, wissentlich lügen?
http://adelantelafe.com/falsas-excusas-p...librarte-ellas/
D. - Diejenigen, die bekennen, sind schlimmer als andere.

von esther10 23.03.2017 00:35

Die Schöpfung der Eva", attr. Zu Raphael Coxie, c. 1605
| 18. MÄRZ 2017


5 Tödliche Fehler der Geschlechtstheorie
Unsere Eltern haben uns weise gesagt: "Wenn du lügst, dann solltest du besser eine gute Erinnerung haben!"

Es ist nicht nur Rat. Es ist eine Warnung.

Wer die Wahrheit beugt, wird in einem Widerspruch gefangen. Das ist genau das, was mit den heutigen Gender-Theoretikern passiert, die wollen, dass wir glauben, dass unsere Männlichkeit oder Weiblichkeit nur imaginäre Konstruktionen unserer Kulturkräfte auf uns sind. Es ist nicht nur gegen die Realität, sondern ist eigentlich Wirklichkeit, so dass ihre inneren Widersprüche leicht erkennbar sind. Es gibt fünf dramatische Inkonsistenzen, auf die sie antworten müssen.

Fatal Flaw # 1: "Gender ist ein Spektrum"

Eines der grundlegendsten Grundsätze der Gender-Theorie ist, dass menschliche Geschlechter wie die Farbtöne eines Regenbogens sind, der sich nahtlos von einem zum anderen vermischt - und dass alle von uns an verschiedenen Orten in diesem Spektrum passen. An den beiden extremen Enden hast du "männlich" und "weiblich" und dazwischen hast du eine breite Palette an Vielfalt.

Aber es ist in Wirklichkeit nicht wahr, oder? Sie zahlen Aufmerksamkeit, wenn Sie unterwegs in der Gemeinde sind. Wie viele andere Geschlechter des Spektrums haben Sie je gesehen? Wie viele sind in Ihrer Gemeinde, Schule oder am Arbeitsplatz? Ich wette nur seine zwei verschiedenen Typen.

Wenn ich über dieses Thema auf College-Campus spreche, frage ich die Männer und Frauen, um ihre Hände einzeln zu heben. Ich frage dann diejenigen, die ein anderes Geschlecht, um ihre Hände zu heben. Nur auf weltlichen Campus sehe ich die Hände auf diesem. Natürlich begeistert mich das, weil es eine Gelegenheit ist zu lernen, endlich eines dieser anderen Geschlechter zu sehen, von denen wir so viel hören. Also, natürlich bitte ich sie, mich danach zu treffen und lass mich ihre Geschichte lernen. Sie sind immer eine Variation von Mann oder Frau - kein neues oder anderes Geschlecht überhaupt.

Selbst kulturelle Anthropologen erleben oder haben keine Namen für andere Geschlechter außerhalb der binären Norm von Mann oder Frau. Das führt uns zur zweiten Inkonsequenz.

Fatal Flaw # 2: "Binary ist schlecht" (Aber das "G" L "B" und "T" sind auf ihm gebaut)

Wenn die Geschlechtstheorie eine Religion wäre, so ist der schlimmste Dämon, den alle neuen Gläubigen sofort auszudrücken müssen, die "Lüge", dass das Geschlecht binär ist, die Wurzel allen Übels. Dieser Glaube ist ihr flach-Erde-Äquivalent. Aber sie schätzen nicht, dass das Erklären und Verständnis ihres höchsten Staates, die "LGBT" Sache, vollständig auf einem binären System etabliert ist.


"L" - Was bedeutet es, lesbisch zu sein? Es ist eine Frau, die von anderen Frauen angezogen wird. Eine Lesbe ist kein Mann oder irgendein anderes Geschlecht, und sie ist nicht von Männern oder einem zusätzlichen Geschlecht angezogen. Es gibt keine anderen Geschlechter, die sie nicht angezogen hat. Es ist ein binäres System.

"G" - Was ist mit Homosexuell? Es bedeutet, dass man ein Mann ist und nur ein Mann, der von anderen Männern angezogen ist. Er ist nicht von Frauen oder einem zusätzlichen Geschlecht angezogen. Binär.

"B" - Was bedeutet es, bisexuell zu sein? Das ist einfach? Bi. Fahrrad, binokular, zweibeinig, bifokal, biracial ... und binär. Es ist nicht nur ein unglücklicher Zufall, dass Bisexuell und Binär den gleichen Präfix teilen. Bisexuell benötigt die Binärdatei. Egal wie lange die Zeichenfolge hierher kommt - und es kann verrückt werden - es gibt keine Briefe, die irgendwelche der anderen vermeintlichen Geschlechter des Regenbogens beschreiben. Das ist ein verdammtes Problem für sie, ihre Geschichte gerade zu halten und sie scheinen nicht einmal zu bemerken.

"T" - Was bedeutet es, Transgender zu sein? Das ist keine Kategorie der sexuellen Interessen. Es ist das Geschlecht identifiziert man mit in Bezug auf die eine etwas engstirnig, Roboter - Arzt " zugewiesen " , um sie bei der Geburt.

Aber was ist mit dem Präfix: "Trans"? Transkontinental, transatlantisch, übersetzen, übertragen, transportieren usw. Trans bedeutet, von "diesem" zu "jenem" zu gehen, von "hier" zu "dort". Die Gender Theory Nomenklatur selbst zeigt die binäre Natur von diesem. Trans-Leute identifizieren sich entweder als MTF (männlich-weiblich) oder FTM (weiblich-zu-männlich). Sie haben eine harte Zeit, andere Optionen zu finden. Genau wie die "L", "G" und "B" ist Trans bin binär.

Fatal Flaw # 3: "Gender ist nicht natürlich bestimmt ... es sei denn, du bist Trans"

Die zweite "ursprüngliche Sünde" der gute Schüler der Gender Theorie Studenten müssen sich von ist, dass das Geschlecht ist natürlich und objektiv. Es ist nicht. Sie handeln männlich oder weiblich nur weil Ihre Kultur diktiert, dass Sie nach ihrer Definition, was ein Mann oder eine Frau ist, schauen und handeln müssen. Aufklärung besteht darin, dieses Konstrukt zu überwinden.

So können wir, wie gut anspruchsvolle Schülerinnen und Schüler versuchen, zu verstehen, welche Geschlechtstheoretiker uns lehren, unsere Hand zu erheben und zu fragen, wie all die verschiedenen Kulturen der Welt zu allen Zeiten zufällig die gleichen beiden Geschlechter in der gleichen Weise "konstruiert" haben keine Anderen? Unsere Professoren haben keine Antwort.

Diese Tatsache sollte eine weitere große Inkonsequenz aufdecken. Überlegen Sie, was der Regisseur von transgender Medien Büro des GLAAD sagte über Bruce Jenner berüchtigte Metamorphose: "Die Welt kann nun sehen , was Caitlyn Jenner immer bekannt ist, dass sie ist - und immer war - eine Frau." Und was hat Jenner "trans" zu ? Ein schrecklich stereotypisches soziales Konstrukt der sexuell objektivierten weiblichen Form.

Wie kann es wahr sein, dass Ihre männliche oder Weiblichkeit nichts Natürlich inhaltlich für sie hat, aber für die Transgender-Individuum ist ihre selbsternannte männliche oder Weiblichkeit absolut, unbestreitbar und unwiderruflich , wer sie sind , so sehr, dass jeder, der es nicht tut Erkennen, dass es streng bestraft wird.

Fatal Flaw # 4: "Androgyn ist natürlich"

Androgynie ist natürlich nach der Theorie - ein Teil des vermeintlichen Regenbogenspektrums. Aber es gibt es nicht ohne sehr detaillierte absichtliche Anstrengung, oder? Niemand hat wirklich ein Problem zu sehen, dass die androgyne Person nur ein glänzend über männlich oder weiblich ist.

Fatal Flaw # 5: "Mein kleiner Junge ist eigentlich ein Mädchen"

Angenommen, du bist ein Schulverwalter und du hast einen Schüler, dessen Eltern dir sagen, ist nicht der kleine Junge, den er zu sein scheint, und sie bitten dich, ihr Kind zu akzeptieren und zu behandeln, wie das Mädchen er ist. Wenn Sie zusammenarbeiten, sind Sie ein mutiger, erleuchteter Held. Wenn du widerstanden kannst, bist du böse. Das ist Gender Theorie Orthodoxie. Es ist aber keine wissenschaftliche Orthodoxie.

Die führenden Forscher, die mit Kindern mit Geschlechtsidentitätsstörung arbeiten, finden regelmäßig, dass 73 bis 98 Prozent dieser Kinder mit ihrem Geburtssex durch die Pubertät identifizieren. Die meisten profitierten von der Therapie, aber viele wurden einfach zurückgekehrt. Gerade deshalb, warum viele der führenden Gelehrten und Kliniker, die mit solchen Kindern arbeiten, empfehlen, dass Eltern, Kinderärzte und Schulverwalter das Cross-Gender-Verhalten und die Identität solcher Kinder nicht erleichtern. Eine der größten Kliniken in Europa ist die Amsterdam Gender-Identity Clinic. Sie weisen darauf hin, dass die Vermeidung einer solchen Erleichterung diese Kinder rettet ", um eine komplexe Veränderung wieder in die Rolle des Geburtsgeschlechts zu bringen."

Dr. Richard Green, einer der längsten Forscher in diesem Bereich und ein stark ausgesprochener Anwalt in der LGBT-Politik, sagte dem Atlantischen Monat , dass diese Kinder wahrscheinlich "viel Druck geben werden", als das Gegenteil zu bleiben, wenn sie anfangen zu fühlen Sonst kommt die Pubertät an. Es ist nicht mitleidig oder erleuchtet, um mit den Wünschen des geschlechtsdysphorischen Kindes zu gehen. Das genaue Gegenteil basiert auf der besten Forschung.

Jungen sind nicht in den Körper des Mädchens geboren und umgekehrt. Es ist unverantwortlich und schädlich zu spielen mit der Annahme, dass sie sind.

Schlussfolgerung

Die Geschlechtstheorie geht es darum, von der natürlichen Ordnung der Wirklichkeit zu rennen, um sie auf den Kopf zu stellen. Es ist Anti-Realität und Anti-Wissenschaft. Genau wie ein Polizei-Detektiv, der einen schuldigen Verdächtigen verhört, je mehr sie ihre Geschichte erzählen, desto deutlicher werden seine sinkenden Inkonsistenzen offenbart. Es ist bemerkenswert und unverzeihlich, wie die meisten Medien, Hochschulen und kulturellen Eliten die Fortpflanzung dieses Betruges erleichtert haben, indem sie ihre Befürworter auch nicht die grundlegendsten Fragen stellen. Kein solcher Detektiv würde seinen Job behalten. Es sollte das gleiche mit Journalisten und Akademikern sein, die diese zutiefst fehlerhafte Theorie blind unterstützen.
http://www.ncregister.com/blog/gstanton/...f-gender-theory

von esther10 23.03.2017 00:35

Polens positive Wende: Zehn Prozent mehr Geburten
22. März 2017 Lebensrecht, Nachrichten 3


Beata Szydlo, Polens Ministerpräsidentin
(Warschau) Polen erlebt einen deutlichen Anstieg bei den Geburten, so daß bereits von einem „Baby-Boom“ die Rede ist. Ein Zeichen dafür, daß die positiven Ergebnisse nicht ausbleiben, wo der Einsatz für das Leben ernstgemeint wird.

Ein Anstieg der Geburtenrate läßt sich in der Regel nicht auf eine Einzelmaßnahme zurückführen, sondern vielmehr auf ein gesellschaftliches Gesamtklima. Entscheidend ist, ob Kinder akzeptiert und ob die Mutterschaft gesellschaftlich anerkannt werden. In diesem Kontext können dann gezielte Maßnahmen unterstützend wirken. Eine der polnischen Maßnahmen besteht darin, daß Polen die Familien ab dem ersten Kind mit einem monatlichen Kindergeld von 500 Zloty (das sind 115 Euro) unterstützt. Im konkreten Fall bedeutet Unterstützung auch Anerkennung der Erziehungsleistung, der Mutterschaft und Vaterschaft und der Tatsache, daß Paare, die Kinder zeugen, einem Volk und Gemeinwesen eine Zukunft schenken und sichern.

Die familien- und kinderfeindliche linke Opposition kritisierte die Regierungsmaßnahme als „populistisch“. Die Zahlen sprechen jedoch für sich. Im Januar, neun Monate nach Inkrafttreten der Maßnahme, wurden laut amtlichen Angaben um zehn Prozent mehr Kinder geboren als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Sollte dieser Trend anhalten, könnte Polen in diesem Jahr mit 400.000 Neugeborenen rechnen. Das wäre die höchste Zahl seit 2010. Diese Zahlen betreffen die öffentlichen Krankenhäuser, zu denen noch die Privatkliniken hinzukommen.

Ein hoffnungsvolles Signal für Polen, das seit 1990 ein Geburtendefizit aufweist, also interessanterweise seit dem Ende der kommunistischen Diktatur. Der Einbruch wurde zunächst mit den politischen Umwälzungen und der damit verbundenen Unsicherheit erklärt. Offenbar bedeuteten die westlichen Segnungen nicht nur die Demokratie, sondern parallel auch in Angleichung an den Westen ein strukturelles Geburtenminus. Dem versucht die katholisch geprägte polnische Regierung entgegenzuwirken.

Widerstand wird ihr dabei nicht nur von der linken Opposition im eigenen Land, sondern auch von den Überbevölkerungsideologen wie George Soros und deren wenig transparentem Netzwerk der Meinungsbeeinflussung entgegengebracht.

Bundesrepublik Deutschland seit 46 Jahren im Geburtenminus

Die Bundesrepublik Deutschland steuert 2017 bereits auf das 47. Jahr in Folge mit einem eindeutigen Geburtendefizit zu. Das sind statistisch gesehen anderthalb Generationen oder deutlich mehr als die Hälfte der statistischen Durchschnittslebenserwartung Lebendgeborener. In den ersten 46 Jahren eines Lebens erfolgen zudem die für die Fortpflanzung wichtigen Weichenstellungen (Gründung einer Familie, Hochzeit, Geburten).

Österreich gaukelt sich selbst einen „positiven Trend“ vor. Dieser wird allerdings allein durch die höhere Geburtenrate von Migrantinnen erreicht. Die Fertilitätsrate einheimischer österreichischer Frauen liegt, nicht anders als in der Bundesrepublik Deutschland, seit Jahrzehnten im krassen Minus. Im gesamten deutschen Sprachraum werden jährlich um ein Drittel zu wenige Kinder geboren, um den Bevölkerungsbestand zu sichern. Die Bundesrepublik Deutschland rutschte 1970 ins Minus, die Schweiz 1971 und Österreich 1973. Keiner der drei Staaten konnte sich seither aus dem Tief erholen. Die Regierungen unternahmen auch keine konsequenten Anstrengungen dazu. Stattdessen wurde staatlich und gesellschaftlich eine Abtreibungs- und Verhütungsmentalität gefördert.

Rußland ist derzeit das einzige europäische Land, das aus eigener Kraft (ohne die Kaschierung durch Masseneinwanderung) die Geburtenrate deutlich verbessern konnte. Am Ende der Amtszeit von Staatspräsident Jelzin lag die Fertilitätsrate russischer Frauen 1999 bei 1,17 Kindern je Frau. Unter Staats- und Regierungschef Putin konnte die Fertilitätsrate wieder auf 1,7 Kinder gesteigert werden, was immer noch ein Defizit von etwa 18 Prozent bedeutet. Die Richtung stimmt aber, so wie sie in Polen stimmt.
http://www.katholisches.info/2017/03/pol...-mehr-geburten/
Ein Plus von zehn Prozent kann das Signal für eine positive Trendumkehr sein.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Corrispondenza Romana

von esther10 23.03.2017 00:33

Dieses katastrophale Papsttum

Von Phil Lawler ( Bio - Artikel - E - Mail ) | 01. März 2017



Etwas schnappte am vergangenen Freitag, als Papst Franziskus den Tag des Evangeliums als eine weitere Gelegenheit benutzte, um seine eigene Sicht auf Scheidung und Wiederverheiratung zu fördern. Verurteilt Heuchelei und die "Logik der Kasuistik", sagte der Pontiff, dass Jesus den Ansatz der Rechtswissenschaftler ablehnt.

https://www.catholicculture.org/commentary/otn.cfm

Wahr genug. Aber was sagt Jesus über die Heirat?

So sind sie nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was also Gott zusammengefügt hat, so darf der Mensch nicht zerfallen. "
…und…

Wer seine Frau scheidet und einen anderen heiratet, begeht die Ehe gegen sie; Und wenn sie ihren Mann scheidet und einen anderen heiratet, begeht sie Ehebruch.
Tag für Tag, in seinen Predigten am Morgenmesse in der St. Martha-Residenz des Vatikans, verurteilt Papst Franziskus die "Ärzte des Gesetzes" und die "starre" Anwendung der katholischen Morallehre. Manchmal ist seine Interpretation der Schriftenlesungen des Tages gezwungen; Oft ist seine Charakterisierung der traditionsorientierten Katholiken beleidigend. Aber in diesem Fall wandte der Papst das Evangelium vollständig auf den Kopf. Lesen des Radio Vatikan wegen dieser erstaunlichen Homilie , konnte ich nicht so tun , als mehr , dass Franziskus lediglich eine neuartige Interpretation der katholischen Lehre anbietet. Nein; Es ist mehr als das. Er beschäftigt sich mit einer bewussten Anstrengung, das zu ändern, was die Kirche lehrt.

Seit über 20 Jahren schreibe ich täglich über die Nachrichten aus dem Vatikan, ich habe versucht, bei meiner Einschätzung von päpstlichen Aussagen und Gesten ehrlich zu sein. Ich kritisierte manchmal Johannes Paul II. Und Papst Benedikt XVI. Als ich dachte, dass ihre Handlungen unvorsichtig waren. Aber es hat mich niemals überlegt, dass diese Päpste keine Gefahr für die Integrität des katholischen Glaubens darstellten. Rückblick viel weiter über die Kirchengeschichte, erkenne ich, dass es schlechte Päpste gab: Männer, deren persönliche Handlungen von Gier und Eifersucht und Lust auf Macht und einfacher Lust motiviert wurden. Aber hat es jemals einen römischen Papst gegeben, der eine solche Verachtung für das zeigt, was die Kirche immer gelehrt und geglaubt und geübt hat - auf solchen Grundgesetzen wie die Natur der Ehe und der Eucharistie?

Papst Franziskus hat von dem Tag, an dem er als Nachfolger des hl. Petrus gewählt wurde, eine Kontroverse ausgelöst. Aber in den vergangenen Monaten ist die Kontroverse so intensiv geworden, Verwirrung unter den Gläubigen, die so weit verbreitet ist, die Verwaltung im Vatikan so willkürlich - und die Schmähreden des Papstes gegen seine (wirklichen oder imaginierten) Feinde, die so manisch sind -, daß heute die universale Kirche aufstürzt eine Krise.

In einer großen Familie, wie soll sich ein Sohn verhalten, wenn er merkt, dass das pathologische Verhalten seines Vaters das Wohlergehen des ganzen Haushaltes bedroht? Er sollte sicherlich Respekt für seinen Vater zeigen, aber er kann die Gefahr nicht unendlich leugnen. Schließlich braucht eine dysfunktionale Familie eine Intervention.

In der weltweiten Familie, die die katholische Kirche ist, ist das beste Mittel der Intervention immer Gebet. Das intensive Gebet für den Heiligen Vater wäre ein besonders passendes Projekt für die Fastenzeit. Aber Intervention erfordert auch Ehrlichkeit: eine offene Anerkennung, dass wir ein ernstes Problem haben.

Die Anerkennung des Problems kann auch eine Art von Erleichterung, eine Entspannung der akkumulierenden Spannungen. Wenn ich den Freunden erzähle, dass ich dieses Papsttum eine Katastrophe betrachte, bemerke ich, dass es öfter als nicht, dass sie seltsam beruhigt sind. Sie können sich ein wenig entspannen und wissen, dass ihre eigenen Bedenken nicht irrational sind, dass andere ihre Ängste über die Zukunft des Glaubens teilen, dass sie keine fruchtlose Suche nach Möglichkeiten brauchen, um das Unvernünftige zu versöhnen. Darüber hinaus, nachdem sie das Problem einen Eigennamen gegeben haben, können sie erkennen, was diese Krise des Katholizismus nicht ist . Papst Franziskus ist kein Antipop, viel weniger der Antichrist. Der See von Peter ist nicht frei, und Benedikt ist nicht der "echte" Papst.

Franziskus ist unser Papst, für besser oder schlechter. Und wenn es schlimmer ist - wie ich leider traurig ist - die Kirche hat in der Vergangenheit schlechte Päpste überlebt. Wir Katholiken sind seit Jahrzehnten verwöhnt und haben eine Reihe von herausragenden Vatikanischen Führern genossen: Päpste, die begabte Lehrer und heilige Männer waren. Wir haben uns daran gewöhnt, Rom zur Führung zu suchen. Jetzt können wir nicht.

(Ich möchte nicht bedeuten, dass Papst Franziskus das Charisma der Unfehlbarkeit verfallen hat.Wenn er eine Ex- Kathedrale-Erklärung in der Vereinigung mit den Bischöfen der Welt ausgibt, können wir sicher sein, dass er seine Pflicht erfüllt, das zu übergeben, was der Herr gab St. Peter: die Ablagerung des Glaubens, aber dieser Papst hat sich entschlossen, nicht mit Autorität zu sprechen, im Gegenteil, er hat sich unweigerlich geweigert, sein provokantes Lehrdokument zu klären.)

Aber wenn wir uns nicht auf klare Richtungen aus Rom verlassen können, wo können wir uns wenden? Erstens können sich die Katholiken auf die ständige Lehre der Kirche verlassen, die Lehren, die jetzt zu oft in Frage gestellt werden. Wenn der Papst verwirrend ist, ist der Katechismus der katholischen Kirche nicht. Zweitens können und sollten wir unsere eigenen Diözesanbischöfe bitten, ihre eigenen Verantwortlichkeiten zu vertiefen und zu schultern. Auch die Bischöfe haben Jahre damit verbracht, die harten Fragen nach Rom zu verweisen. Jetzt müssen sie ihre eigenen klaren, entscheidenden Behauptungen der katholischen Lehre geben.

Vielleicht wird Papst Franziskus mich falsch beweisen und als großer katholischer Lehrer auftauchen. Ich hoffe und bete, dass er es tut. Vielleicht ist mein ganzes Argument falsch. Ich habe mich schon vorher geirrt und werde zweifellos wieder falsch sein; Eine falschere Ansicht ist keine große Konsequenz. Aber wenn ich recht habe und die gegenwärtige Papst-Führung eine Gefahr für den Glauben geworden ist, dann müssen andere Katholiken und vor allem ordinierte Kirchenführer entscheiden, wie man antwortet. Und wenn ich recht habe - wie ich es sicher bin -, ist die Verwirrung über die grundlegenden kirchlichen Lehren weit verbreitet, dann können die Bischöfe als primäre Lehrer des Glaubens ihre Pflicht nicht eingreifen.


Phil Lawler ist seit mehr als 30 Jahren katholischer Journalist. Er hat mehrere katholische Zeitschriften herausgegeben und acht Bücher geschrieben. Gründer der katholischen Weltnachrichten, ist er der Nachrichtendirektor und Lead-Analyst bei CatholicCulture.org. Sehen Sie volle Bio.
https://www.catholicculture.org/commentary/otn.cfm?id=1207
http://www.catholicculture.org/commentary/otn.cfm?id=1210
++++++++++++

https://www.mileschristi.org/



von esther10 23.03.2017 00:29

Kritik an Franziskus
"Der Papst kocht"
Getrübte Vorweihnachtsfreude im Kreis der Kardinäle: Die Kritik an Franziskus nimmt zu. Es gehe "um die Wurst", sagt ein Kardinal, um die Auslegung der Heiligen Schrift. Auch Papst-Anhänger gehen auf Distanz.



Kritik am Papst: "Es geht um die Wurst"Fotos
REUTERS
Freitag, 23.12.2016 11:23 Uhr Drucken NutzungsrechteFeedbackKommentieren
Psalm 118 klingt nach guter Laune. "Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat, wir wollen jubeln", liest feierlich Kardinaldekan Angelo Sodano aus dem Alten Testament vor und blickt erwartungsvoll hinüber zum Papst. Der starrt nur ins Leere.


Es ist der vergangene Samstagmorgen kurz nach acht in der Paulinischen Kapelle des Vatikans. Eine halbe Hundertschaft in Rom lebender Kardinäle, violette Prunkgewänder und Purpurkappen so weit das Auge reicht, ist angetreten, um Papst Franziskus mit einem gemeinsamen Gottesdienst zu ehren - aus Anlass seines 80. Geburtstags.

Wie sie da sitzen, die Würdenträger unter dem Michelangelo-Fresko von der Kreuzigung Petri, und auf den mächtigen Mann links vom Altar schauen, ist die Distanz fast mit Händen zu greifen. "Seien Sie versichert, dass wir Ihnen nahe sind", sagt der Kardinaldekan zu Franziskus - doch die Beteuerung klingt seltsam hohl.

Wenige Meter von der Paulinischen Kapelle entfernt, über der Sakristei des Petersdoms, verharrt derweil ein betagter deutscher Prälat: Walter Brandmüller hat sich wegen Gebrechlichkeit entschuldigen lassen und dem Papst stattdessen schriftlich gratuliert. Es ist der zweite Brief binnen Kurzem, den der bald 87-jährige deutsche Kardinal an Franziskus geschickt hat.

Kritik am Papst: "Es geht um die Wurst"

Das erste Schreiben vor allem hatte es in sich: Brandmüller und drei Kardinalskollegen, der Deutsche Joachim Meisner, der Amerikaner Raymond Burke und der Italiener Carlo Caffara, forderten darin den Papst unmissverständlich auf, fünf "Dubia" auszuräumen - Zweifel in Bezug auf das apostolische Schreiben "Amoris Laetitia". Nur so sei der "ernsthaften Orientierungslosigkeit und großen Verwirrung" unter den Gläubigen beizukommen.

Dass das Schreiben an den Pontifex persönlich und nur in Kopie an die eigentlich zuständige Glaubenskongregation unter Leitung des Deutschen Gerhard Ludwig Müller gerichtet war, zeigt, wo der konservative Katholiken-Flügel den Hauptstörenfried ortet. Papst Franziskus hat auf den zulässigen, aber Aufsehen erregenden Schritt seiner Glaubensbrüder mit der Höchststrafe reagiert - er ignoriert ihr Schreiben und verweigert jede Antwort.

"Es geht um den Kern des Ganzen"

Allenfalls in einer Passage seiner Weihnachtsansprache vor der Kurie am Donnerstag ließ Franziskus erkennen, dass er sich getroffen fühlt: Von "böswilligen Formen des Widerstands" sprach er da, die darauf abzielten, unter dem Deckmantel des Kampfes für Tradition und Formalität Anklage gegen ihn zu erheben.

"Der Papst kocht", sagt der britische Vatikanist Edward Pentin, der Quellen aus dem Gästehaus Santa Marta ins Feld führt, wo Franziskus wohnt. Im Kern des Disputs steht, vordergründig, eine Fußnote zur Frage, ob wiederverheiratete Geschiedene zur Heiligen Kommunion zugelassen werden sollten. In Wahrheit aber, sagt Walter Kardinal Brandmüller in seiner Wohnung neben dem Petersdom, "geht es hier salopp gesagt um die Wurst - nämlich um den Kern des Ganzen, um die Glaubenslehre".

Der Papst und der ihm theologisch nahestehende Kardinal Walter Kasper neigten dazu, zentrale Gebote des katholischen Glaubens aufzuweichen und die Auslegung im Alltag Bischöfen und Priestern vor Ort zu überlassen. Das greife das Fundament der Weltkirche an: "Wer fortgesetzten Ehebruch und den Empfang der Heiligen Kommunion für vereinbar hält, ist Häretiker und treibt das Schisma voran." Die Heilige Schrift, so Brandmüller, sei kein Selbstbedienungsladen: "Wir sind laut dem Apostel Paulus Verwalter der Geheimnisse Gottes, nicht aber Verfügungsberechtigte."

"Chaos pur"

Der erste Eindruck: Ein paar starrsinnige, greise Kardinäle laufen da wieder einmal Sturm gegen den ungebrochen reformfreudigen Papst. Doch diesmal, so scheint es, steht mehr auf dem Spiel. Franziskus wirkt zunehmend einsam, vom Widerstand in der Kurie und vom mangelnden Mut zur Veränderung an der Basis zermürbt. "Den Bergoglio, den sie 2013 gewählt haben, erkennen viele im Franziskus von 2016 nicht wieder", sagt ein Vertrauter des Papstes.

Das abgelaufene Heilige Jahr der Barmherzigkeit, "ein Thema, das alles abdeckte, aber auch alles offenließ", sei bei den Besucherzahlen weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Auch der Umbau der Kurie kommt nur stockend voran - aus einzelnen Ämtern wird "Chaos pur" vermeldet. Und die ungebrochene Redseligkeit des Papstes bereitet zusätzliche Probleme: Dass er den Medien und ihrem Publikum zuletzt eine "Neigung zur Koprophagie" - zum Verzehren von Exkrementen - unterstellte, befremdete selbst Franziskus-Anhänger.

Noch ringt der Pontifex aus Argentinien um sein Vermächtnis. Noch brennt bei ihm in Santa Marta schon morgens gegen fünf das Licht, wenn in den Gemächern der greisen Kardinäle rundum noch Stille herrscht und nur das Gekreisch der Möwen über Sankt Peter zu hören ist. Aber viel Zeit zur Veränderung bleibt Franziskus nicht mehr. Die maximale Amtszeit, die er sich einst selbst verordnet hat - "vier oder fünf Jahre" - ist bald abgelaufen.

Die Papst-Kritiker, inner- und außerhalb der Vatikanischen Mauern, dürfen sich trotzdem weiter auf Überraschungen gefasst machen. Im kleinsten Kreis soll Franziskus sich selbstkritisch schon so erklärt haben: "Nicht ausgeschlossen, dass ich als derjenige in die Geschichte eingehen werde, der die katholische Kirche gespalten hat."
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...-a-1127247.html

von esther10 23.03.2017 00:28

VATIKAN 23. MÄRZ 2017


Papst: Fatima Visionäre Francisco und Jacinta Marto werden als Heilige verkündet
Der Heilige Vater hat das zweite und letzte Wunder genehmigt, das nötig ist, um die "Gesegneten" zu heiligen, die wahrscheinlich im Mai stattfinden werden.
Elise Harris / CNA / EWTN Nachrichten
VATIKANSTADT - Am Donnerstag hat Papst Franziskus das zweite und letzte Wunder gebraucht, um Blessed Francisco und Jacinta Marto, zwei der Hirtenkinder, die die Fatima Marian-Erscheinungen erlebten, zu heiligen.

Der Papst genehmigte das Wunder in einem 23. März Publikum mit Kardinal Angelo Amato, Präfekt der Kongregation für die Ursachen der Heiligen, in denen er sechs weitere Ursachen, die Genehmigung eines anderen Wunders, zwei Ursachen für Martyrium und drei Ursachen der heroischen Tugend.

Darüber hinaus genehmigte der Papst auch eine positive Stimme von Mitgliedern der Heiligsprechung für sechs Märtyrer, die bereits "Gesegnet" sind, aber noch kein zweites Wunder für ihre Sache haben.

Allerdings ist die bedeutendste der genehmigten Ursachen die von Francisco und Jacinta Marto. Mit der Genehmigung des zweiten Wunders können die beiden nun heilig heilig werden. Es ist wahrscheinlich Papst Franziskus wird über ihre Heiligsprechung selbst während in Fatima Mai 12-13 für die Hundertjahrfeier der Erscheinungen vorsitzen.

Francisco und Jacinta sind die jüngsten Nichtmärtyrer, die in der Geschichte der Kirche selig gesprochen werden sollen.

Der Bruder und die Schwester, die ihre Schafe mit ihren Cousinen Diener Gottes Lucia Santo auf den Feldern von Fatima, Portugal, zeigten, zeigten die Erscheinungen von Maria, die heute allgemein als unsere Dame von Fatima bekannt sind.

Während der ersten Erscheinung, die am 13. Mai 1917 stattfand, bat die Gottesmutter die drei Kinder, den Rosenkranz zu sagen und Opfer zu bringen und sie für die Bekehrung der Sünder zu bieten. Die Kinder taten, beteten oft und gaben ihren Bettlern das Mittagessen und gingen ohne Nahrung selbst. Sie boten ihre täglichen Kreuze an und verhielten sogar an heißen Tagen Wasser zu trinken.

Im Oktober 1918 wurden Francisco und Jacinta mit der spanischen Grippe ernsthaft erkrankt. Unsere Frau erschien ihnen und sagte, sie würde sie bald zum Himmel bringen.


Bett-geritten, Francisco bat um seine erste Kommunion. Am folgenden Tag, Francisco starb, 14. April 1919. Jacinta erlitt auch eine lange Krankheit. Sie wurde schließlich in ein Lissabon-Krankenhaus gebracht und betrieb für einen Abszess in ihrer Brust, aber ihre Gesundheit verbesserte sich nicht. Sie ist am 20. Februar 1920 gestorben.

Papst Johannes Paul II. Bereinigte Francisco und Jacinta am 13. Mai 2000 zum 83. Jahrestag der ersten Erscheinung unserer Mutter in Fatima und lehrte uns, dass auch kleine Kinder Heilige werden können.

Zusätzlich zu Francisco und Jacinta genehmigte der Papst auch ein Wunder für den Gesegneten Angelo da Acri, einen Kapuziner-Priester, der im Oktober 1739 starb und seine Kanonisierung erlaubte.

Ursachen für das vom Papst genehmigte Märtyrertum - das heißt, sie können selig gesprochen werden - gehören Pater Giuseppe Maria Fernández Sánchez und seine 32 Gefährten, die Priester und Coadjutor Brüder der Kongregation der Mission waren, sowie sechs Laien aus der Vereinigung der Wundermedaille Der Gesegneten Jungfrau Maria, die im Hass des Glaubens im Jahre 1936 während des Spanischen Bürgerkrieges getötet wurden.

Eine andere vom Papst genehmigte Märtyrertum war die von Dienerin von Gott Regina Maria Vattalil, eine arme Klara-Nonne, die 1995 in Hass auf den Glauben getötet wurde.

Die Märtyrer, die bereits "gesegnet" waren, können aber nun auf der Grundlage der Stimmen der Kongregation kanonisiert werden: Andrea de Soveral und Ambrogio Francesco Ferro, Diözesanpriester; Matteo Moreira, Laie, getötet in Hass auf den Glauben in Brasilien im Jahre 1645; Und Cristoforo, Antonio und Giovanni, Jugendliche, getötet im Hass auf den Glauben in Mexiko im Jahre 1529.

Er erklärte auch die heldenhafte Tugend der folgenden Leute: Daniele da Samarate, ein Kapuzinerpriester; Macrina Raparelli, Gründer der Kongregation der Schwestern der Basiliane-Töchter von St. Macrina; Und Daniela Zanetta, eine Laieninhaberin.
http://www.ncregister.com/daily-news/pop...proclaimed-sain

von esther10 23.03.2017 00:21

http://www.xn--mutterdererlsung-xwb.de/A...e%20Richter.htm
+
http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0655.htm
+
https://www.lifesitenews.com/news/canon-...posing-the-pope
+


PARIS, 17. März 2017 ( LifeSiteNews ) - Kanonische Anwälte, Theologen und Gelehrte treffen sich in Paris in zwei Wochen, um ein Thema zu besprechen, das noch nie im Mittelpunkt einer katholischen Konferenz war: Wie man einen Ketzer pflegt.

Betitelt den Papst: Theologische Räumlichkeiten, kanonische Modelle, konstitutionelle Herausforderung , die Konferenz versucht, die Mechanismen zu erforschen, die in die katholische Kirche für den Umgang mit einem Papst, der offen lehrt Falschheit und sogar Ketzerei.

Sprechen auf der Konferenz wird Universität von Paris Professor Laurent Fonbaustier, der ein 1200 Seitenbuch veröffentlichte letztes Jahr auf dem Thema, das betitelt wurde Die Absetzung des Häretischen Papstes .

Die Konferenz umfasst 15 Referenten, die eine Reihe von Gesprächen über das Thema mit Titeln wie "Konziliarismus und die Absetzung eines Papstes durch das Prisma des Gallikanismus", "Der Untergang des Papstes: zwischen Verzicht und Absetzung" und "Die Absetzung von Johannes XXII. Und Benedikt XIII. In Konstanz, 1415-1417."

Bild
Broschüre von der Konferenz "Deposing the Pope"
Auf der Konferenz sprechen die Professoren Nicolas Warembourg und Cyrille Dounot, zwei der 45 katholischen Akademiker, die im vergangenen Juni einen Appell an den Dekan des Kardinalskollegiums in Rom verabschiedeten und eine Ablehnung fehlerhafter Sätze beantragten, die sie in der Ermahnung von Papst Franziskus Amoris Laetitia fanden .

Die Gruppe der 45 katholischen Akademiker sagte, dass die Ermahnung des Papstes "Gefahren für den katholischen Glauben und die Moral" darstelle, da es "eine Reihe von Aussagen enthält, die in einem Sinn verstanden werden können, der dem katholischen Glauben und der Moral widerspricht".

Die Konferenz kommt nach vier Jahren Franziskus an der Spitze der Barque von Peter. Während dieser Zeit haben der Papst und die Menschen, die er in Schlüsselpositionen gesetzt hat, die Kirche in eine Richtung gelenkt, die den treuen Katholiken unter den beiden früheren Päpsten von Johannes Paul II. Und Papst Benedikt XVI undenkbar gewesen wäre.

Francis 'zweideutige Reden und vor allem seine päpstlichen Schriften haben Kardinal gegen Kardinal , Bischof gegen Bischof , und Laien treu gegen Laien treu geworden . Lehre Verwirrung hat dazu geführt, dass pastorale Leitlinien auf der Grundlage seiner Schriften, die die heilige Kommunion geben, um diejenigen, die in Ehebruch gegeben werden.

LESEN: Sie haben Papst Franziskus vier Jahre gegeben, um die Kirche wieder zu machen. Hier ist, wie er versucht hat.

Im vergangenen November berichtete der Vatikanist Giuseppe Nardi , dass eine theologische Studie von 1975 durch den gelehrten brasilianischen Laien Arnaldo Vidigal Xavier da Silveira die Runden im Vatikan machte. Der Laie untersuchte in seiner Arbeit die Theologische Hypothese eines Häretischen Papstes, ob es möglich ist, dass ein Papst ein Ketzer wird oder wird, und wenn ja, welche Konsequenzen daraus folgen würden.

Berichtet Nardi: "Dreieinhalb Jahre nach Beginn seines Pontifikats erreicht Papst Franziskus seine Grenzen. Der Eindruck, der durch Gesten und Worte gegeben ist, von einer latenten Absicht, die Lehre von der Kirche zu ändern, muß irgendwann entweder eine bestimmte Form annehmen, sonst muß sie zusammenbrechen ", schrieb er damals.

"Francis findet sich durch die Atmosphäre, die er selbst für die Schaffung verantwortlich macht, in die Enge getrieben. Es geht nicht mehr um eine spontane Äußerung auf diese oder jene, die improvisiert und unverbindlich bleibt. Seine pastorale Arbeit und seine Führungsqualitäten, die ein Verantwortungsbewusstsein und einen vorbildlichen Charakter verlangen, erreichen ihre Grenzen. Dies könnte dazu führen, dass Francis [pontificate] scheitert ", fügte er hinzu.

Die Konferenz kommt drei Monate nach Kardinal Raymond Burke gab ein Interview, in dem er erklärte, dass, wenn ein Papst "offiziell bekennen Ketzerei würde er aufhören, durch diese Tat, um der Papst zu sein."

Burke sagte im Dezember 2016 Interview, dass es einen Prozess innerhalb der Kirche für den Umgang mit einer solchen Situation, fügte seine Hoffnung, dass "wir werden nicht bezeugen, dass zu jeder Zeit bald."

Auch im Dezember hat der amerikanische Kanonanwalt Dr. Edward Peters die Frage gestellt, was getan werden könnte, wenn ein Papst als ketzerisch befunden wurde.

Peters schreibt, dass die "entscheidende Frage" aus der Perspektive eines Kanonisten ist, "wer würde bestimmen, ob ein gegebener Papst in Ketzerei gefallen ist", da Canon 1404 besagt, dass der "Erster See von niemandem beurteilt wird".

Er fand in der kanonischen Tradition jedoch die Position, daß, wenn ein allgemeiner Rat entschloß, daß ein Papst die Ketzerei begangen hätte, so daß er sich tatsächlich von dem wahren Weinstock abschneiden und damit sein Amt verlieren würde.

Bemerkungen Peters: "... aber weit entfernt ist die Möglichkeit, dass ein Papst tatsächlich in Ketzerei fällt und so schwierig es auch sein könnte, festzustellen, ob ein Papst so gefallen ist, eine solche Katastrophe, Deus ärgerte [Gott bewahre], würde zum Verlust des Papstes führen Büro."

Der Standort für die bevorstehende Konferenz ist bedeutsam, berichtet Church Militant. In den 1300er Jahren erforschte die Universität von Paris die Frage, was mit dem vielleicht ketzerischen Papst Johannes XXII. Getan werden könnte, der die Lehre verleugnete, dass die Seelen der Gerechten nach dem Tode in die heilige Vision aufgenommen wurden, eine Position, die er auf ihn zurückzog Sterbebett.
+
Wenn nicht abgesetzt, wahrscheinlich weiterhin viel Ärger...auch Luther..protestantisch, auch Komunion dort geben, gemeisame Gottesdienste...keine Wandling mehr, man wird sehen...,dann ist es zu spät...eine Weltreligion kommt dann...wie schon angekündigt, und unter Hammer und Sichel wird dann regiert...wahrscheinlich sehr viel Ärger und Glaubensschwund...Größte Vorsicht.... haben ja keine Sakramente, Katholiken haben 7 Sakramente, und ohne Beichte läuft sowieso nix....Die 7 Sakramente fehlen bei Protestantismus, Taufe? Erstkomunion - Firmung - Beichtsakrament - Ehesakrament - Priestersakrament - Krankensalbung...(Letzte Ölung.)und viele andere Moden werden aufkommen, es käme dann eine schlimme Zeit für unsere Kirche...Es muß ein glaubensfester und Glaubenstreuer Papst sein. Der unsere Kirche regiert...Aber das weiß ja jeder echte Katholik.

Es käme eine noch größere Verwirrung....

Habe gelesen, die Ansprachen usw, macht er selten allein, machen andere und er schaut nicht mal alle zuvor an-

Luther und seine Anhänger sagten als... ja, der Papst wäre der Satan.

Man wird sehen...
https://www.lifesitenews.com/news/canon-...posing-the-pope

Für unsere Nachkommen, keine gute Zeit....
Eigene Meinung


von esther10 23.03.2017 00:20

Smartphone und Tablet im Bett
Viele Baden-Württemberger surfen vorm Schlafengehen
Von red/dpa 23. März 2017 - 09:01 Uhr


Viele Bürger im Südwesten nehmen noch mal ihr Smartphone oder ihr Tablet zur Hand, bevor sie schlafen.
Foto: dpa
Einer Studie zufolge nutzen viele Baden-Württemberger kurz vorm Schlafengehen Laptop, Tablet oder Handy. Jüngere Leute tun es häufiger und Frauen öfter als Männer.

Stuttgart - Die Mehrheit der Baden-Württemberger nutzt einer Studie zufolge noch kurz vorm Schlafengehen Laptop oder Handy. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der AOK Baden-Württemberg hervor. Demnach nutzen zwei Drittel der Erwachsenen abends Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone. 44 Prozent davon nutzen das Gerät sogar noch bis kurz vorm Schlafengehen und 23 Prozent nehmen es direkt mit ins Bett. Jüngere Leute tun es häufiger und Frauen öfter als Männer. Für die Studie wurden im Februar 502 Erwachsene telefonisch befragt.
Lesen Sie hier: Schlafstörung ade – die besten Tipps für eine erholsame Nacht

Weiteres Ergebnis: Jeder Zweite hat ab und zu oder sogar oft Probleme beim Einschlafen. 61 Prozent haben auch mal Schwierigkeiten, durchzuschlafen. „Sind die Ein- und Durchschlafprobleme äußeren Umständen geschuldet, helfen oft kleine Veränderungen des Lebensstils“, sagte Sabine Knapstein, Ärztin und Psychotherapeutin der AOK Baden-Württemberg. Sie warnt: „Wer abends PC, Tablet oder Smartphone nutzt, fühlt sich morgens eventuell weniger ausgeruht mit entsprechenden Folgen für Schule und Beruf.“

Es gibt aber auch gute Nachrichten: 58 Prozent der Befragten kommen auf die empfohlenen sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht. Und mit 85 Prozent hält die Mehrheit ihren Schlaf für erholsam
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...b889fc305d.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...b60a5cd620.html

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs