Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Politiker, Musiker, Arbeiter, Sportler, Studenten, Künstler, Schauspieler und Sie wollen Wohlstand, Einfluss, Macht und Ruhm. Dies ist eine offene Einladung für Sie, Teil des größten Konglomerats der Welt zu werden und den Höhepunkt Ihrer Karriere zu erreichen. Wenn wir mit dem diesjährigen Rekrutierungsprogramm beginnen und unser jährliches Erntefest vor...
    von in Die Schönheit Luzifers: die ne...
  • Pater Candido bitte für uns ! Amen
    von in Vater Candido, der Exorzist, d...
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 04.09.2017 00:34

Kommunistisches Symbol auf Kathedrale von Bogota projiziert – Wenige Tage vor Papst-Besuch: FARC nun politische Partei
4. September 2017 0



Neues FARC-Symbol auf Kathedrale von Bogota projiziert: Rote Rose mit Rotem Stern
(Bogota) Der am Mittwoch beginnende Papst-Besuch in Kolumbien versetzt das ganze Land in Unruhe. Während aus politischen und religiösen Gründen teils heftige Kritik am Papst-Besuch geübt wird, wurde in der Nacht vom 1. auf den 2. Sepetmber das Symbol der marxistischen Guerillaorganisation FARC auf die Fassade der Kathedrale von Bogota projiziert. Mit dieser emblematischen Provokation stellten sich die FARC am Ende ihres Gründungsparteitages der Öffentlichkeit als politische Partei vor.

http://www.katholisches.info/tawato/uplo...sie-678x381.jpg

Derzeit dreht sich in Kolumbien fast alles um die kommunistische „Narcoguerilla“. Kolumbiens linksliberaler Staatspräsident Juan Manuel Santos (Soziale Partei der Nationalen Einheit, Partido de la U) unterzeichnete im November 2016 ein Friedensabkommen mit der marxistischen Untergrundorganisation FARC, obwohl das Volk nur wenige Wochen davor in einem Referendum ein solches Abkommen abgelehnt hatte.


Bisherige Flagge der FARC
Die FARC-Rebellen, von Santos‘ Vorgänger Uribe militärisch besiegt, sehen seither aus der Not heraus ihre Zukunft als politische Partei. Nach dem Scheitern des bewaffneten Kampfes wollen sie auf neue Weise an der Politik des Landes mitmischen. Kritiker werfen Santos vor, bereits künftige Linksallianzen im Blick zu haben, um die eigene Macht zu zementieren und die Rückkehr der politischen Rechten an die Regierung zu verhindern.

Die FARC (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens – Volksarmee) waren 1965 als bewaffneter Arm der Kommunistischen Partei Kolumbiens gegründet worden, um nach kubanischem Vorbild und mit sowjetischer Unterstützung gewaltsam die Macht im Land an sich zu reißen. Der 50 Jahre dauernde FARC-Terrorismus kostete mehr als 200.000 Menschen das Leben. Erst die harte militärische Haltung von Staatspräsident Alvaro Uribe Velez (2002 – 2010) setzte dem Spuk ein Ende. Sein Nachfolger Santos, Uribe durfte gemäß Verfassung nicht mehr für ein drittes Mandat kandidieren, ging andere Wege und setzt auf die sanfte Eingliederung der FARC in das politische System des Landes. Das Motto lautet, von der Guerillabewegung zur politischen Partei. Viele Kolumbianer sind anderer Meinung, wie das Ergebnis des Referendums im Vorjahr zeigte.

Papst wichtigster öffentlicher Verbündeter des linken „Friedensvertrages“

Santos fand auf internationaler Ebene in Papst Franziskus den wichtigsten Verbündeten. Das katholische Kirchenoberhaupt, wegen seiner Sympathien für linke, auch linksradikale Gruppierungen bekannt, unterstützt die Einbindung der kommunistischen Narcoguerilla, so benannt, weil sie sich zuletzt vorwiegend aus dem Drogenhandel finanzierte.

Franziskus machte einen Besuch des Landes von der Annahme des Friedensabkommens abhängig. Eine weiterer Aspekt, der in Teilen der kolumbianischen Bevölkerung erhebliche Vorbehalte gegen den bevorstehenden Papst-Besuch auslöste.

Neben den politischen Aspekten gibt es in Kolumbien auch starke religiöse Vorbehalte gegen Papst Franziskus. Unter Lateinamerikanern wird dessen Haltung zu verschiedenen, relevanten Themen teils kritischer gesehen als in Europa. Ende Juli wurde José Galat Noumer, einer der bekanntesten Katholiken Kolumbiens, ehemaliger Rektor der Universität la Gran Columbia und erfolgreicher katholischer Fernsehunternehmer wegen „anhaltender Papst-Kritik“ für exkommuniziert erklärt. Offenbar war dafür eine direkte Intervention aus dem Vatikan bei der Kolumbianischen Bischofskonferenz ausschlaggebend. Vor dem Papst-Besuch wollte man reinen Tisch machen.

Damit ist die Kritik aber nicht verstummt, wie am Wochenende ein Bericht des Radionetzwerkes RCN Radio zeigte. Ein Priester, der anonym bleiben wollte, um seine Teilnahme an einer Aussprache mit Papst Franziskus nicht zu gefährden, übte heftige Kritik an der „Richtung“, die Franziskus der Kirche gegeben hat. Er kenne mindestens 90 weitere Priester, die derselben Meinung seien. Er wolle dem Papst bei der Begegnung, die am ersten Tag von dessen Besuch vorgesehen ist, seine Vorbehalte vortragen. Er werde ihm auch sagen, daß „viele glauben, daß er mit der Freimaurerei verbunden“ sei.

FARC konstituiert sich als politische Polizei: Start mit „typisch linksradikaler Provokation“

http://www.katholisches.info/2017/09/kri...-verbunden-ist/

Wie RCN Radio berichtet, seien „viele“ Kolumbianer überzeugt, daß Franziskus „ein Kommunist ist“.

Dieses kritische Klima wurde am vergangenen Wochenende durch einen Vorfall weiter aufgeheizt. Am späten Abend des 1. September wurde das neue, politische Symbol der FARC auf die Fassade der Kathedrale von Bogota projiziert, der Kirche des Primas von Kolumbien und damit Mutterkirche des ganzen Landes.


Neues FARC-Symbol: rote Rose mit Rotem Stern
Die bisherige, kriegerische Ostblocksymbolik mit Kalaschnikow wurde aufgegeben. Statt dessen zeigt das neue Logo eine stilisierte rote Rose, darunter den Schriftzug FARC. In der Mitte der Rose ist ein fünfzackiger, Roter Stern zu erkennen. Beobachter sprechen von einer bewußten Annäherung an die Symbolik der Sozialistischen Internationale, um internationale Unterstützung für den Eintritt in den repräsentativen Parlamentarismus zu finden. Der Rote Stern stehe für die ideologische Überzeugung. Der Name FARC wurde beibehalten. Laut dem Gründungsparteitag, der vom 27. August bis 1. September stattfand, steht FARC aber nicht mehr für Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens), sondern für Fuerza Alternativa Revolucionaria del Comun (Revolutionäre Alternative Kraft der Allgemeinheit, womit auch „Volk“ gemeint ist).

Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und dem Ende der Sowjetunion löste sich die nie verbotene Kommunistische Partei Kolumbiens fast auf. 1993 distanzierte sie sich erstmals von ihrem militärischen Arm FARC. Im vergangenen Juli erfolgte die „Versöhnung“ und die Bekanntgabe, eine gemeinsam mit den FARC eine „neue Partei“ ins Leben zu rufen und bei den Parlamentswahlen 2018 zu kandidieren.

Gründungsparteitag mit antikirchlicher oder „prokirchlicher“ Provokation


„Totale Ablehnung“ äußerte Msgr. Mercado zur FARC-Provokation
Als Abschluß dieses Gründungsparteitages wurde die neue Partei am 1. September der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu fand auf der Plaza de Bolivar im Zentrum von Bogota ein Fest statt. Bei dieser Gelegenheit wurde das neue Symbol der linksradikalen Partei auf die Fassade der Kathedrale projiziert. Eine „typische, linksradikale Provokation“, wie es in Bogota heißt. Wenige Tage vor Beginn des Papst-Besuch handelte es sich dabei, wie einige meinen, um eine provokante, aber ebenso emblematische Geste.

http://www.katholisches.info/2016/12/wal...lobalen-linken/

Provokant, weil Kolumbiens Bischöfe aufgrund ihrer leidvollen Erfahrung mit dem Kommunismus und seiner Kirchenfeindlichkeit das Friedensabkommen vor einem Jahr beim Referendum abgelehnt haben. Emblematisch, weil indirekt Papst Franziskus als eine Art Pate des Transformationsprozesses von der Guerillaorganisation zur politischen Partei angerufen wird. Staatspräsident Santos und Regierungsvertreter werden nicht müde, einen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen herzustellen. Die FARC bestätigte diese Sichtweise mit der Projektion. Der Vatikan dementierte bisher einen solchen Zusammenhang und spricht von einem „Pastoralbesuch“.

Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Chiquinquirá


Prozession des Gnadenbildes von Chiquinquirá zur Kathedrale von Bogota
Nur wenige Stunden vor dem Vorfall war am selben Ort das Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Chiquinquirá, der Patronin Kolumbiens, in Prozession vorbeigetragen worden. Das Gnadenbild verläßt nur sehr selten seinen üblichen Aufbewahrungsort in der Basilika von Chiquinquirá. Wegen des bevorstehenden Papst-Besuches wurde es jedoch vorübergehend nach Bogota gebracht und in einer Kapelle der Kathedrale ausgestellt. Dort wird es Papst Franziskus aufsuchen. Dort können es auch die Gläubigen verehren, bis es nach dem Papst-Besuch wieder in das rund 135 Kilometer von Bogota entfernte Chiquinquirá zurückgebracht wird.

Empört veröffentlichte der Vorsitzende des Metropolitangerichts von Bogota, Mons. Pedro Mercado, auf Twitter mit „totaler Ablehnung“ ein Photo der FARC-Projektion auf die Fassade der Kathedrale.

Die zum Teil verächtlichen Reaktionen, die auf Twitter folgten, lassen den Geist der Anhänger der gewandeten FARC erkennen, die nun Teil jener globalen Linken geworden sind, für die Papst Franziskus so erstaunliche Sympathien zeigt.
http://www.katholisches.info/2017/09/kom...itische-partei/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: Twitter/Wikicommons (Screenshots)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

von esther10 04.09.2017 00:33

Nordkorea testet die thermonuklearen Waffen Und es blockiert jede Hypothese des Krieges
Gianandrea Gaiani

2017.04.09


Korea, startet Ballons mit Flugblättern aus Süd
00 Kilotonnen hat, etwa 5-mal stärker als die Bombe, die von den Vereinigten Staaten auf der japanischen Stadt Nagasaki im August 1945 sank und mehr oder weniger die gleichen Proportionen als die vorherige Prüfung auf 9 September 2016, in dem es wurde eine Mini-Kern Bombe nach Pjöngjang getestet.



Eine Bestätigung der Leistung zugeführt von dem Test durchgeführt , gestern um 5,36 italienische Zeit in Nordkorea hat ein Erdbeben der Stärke 6.3 erfaßt wurde und dann ein anderer, von 4,6 Grad, wie durch den Zusammenbruch des Tunnels nach dem chinesischen Seismologen bestimmt und Höhlen für nukleare Explosion verwendet. Der U - Bahn - Atomtest erscheint im Polygon von Punggye-ri in einer professionellen Art und Weise sein durchgeführt und wurden nicht ungewöhnlich Niveau der Strahlung in den chinesischen Provinzen benachbarten Nordkorea festgestellt.

Pjöngjang dann eine Atomkraft in der Runde sein bestätigt und hat bereits durchschnittliche Reichweite und Interkontinentalraketen gezeigt , die Atomsprengköpfe beginnen kann. In der Tat hat es eine glaubwürdige strategische Abschreckung , die tatsächlich „unangreifbar“ macht , wenn Sie einen Konflikt auslösen sollen , die möglicherweise Millionen von Opfern ernten konnten. In der Praxis ist das nordkoreanische Arsenal den „perfekten Geist“ von Atomwaffen verkörpert, dass Abschreckung: genau der Grund , warum diese Arsenale werden von allen Kräften gemacht worden , dass sie heute haben.

Nach vielen Provokationen in der Tat, nicht einmal den Test gestern von den jetzt üblichen Verurteilungen der USA und ihren Verbündeten unterschiedliche Reaktionen zu bestimmen scheint, dass die Warnungen der internationalen Gemeinschaft und Bedrohungen neuer Sanktionen werden sehr wenig Gewicht auf Nordkorea haben , dass sein könnte empfindlichen nur Lieferungen von lebensnotwendigen Gütern , die Durchfuhr von der chinesischen Grenze zu blockieren.

Der südkoreanische Präsident, Moon Jae-in, scheint aufgegeben zu haben die entspannte Politik und forderte , dass Nordkorea die „schärfste Strafe“ leiden und dass sie getroffen werden „alle diplomatischen Maßnahmen einschließlich der neuen UN - Sanktionen zu isolieren vollständig.“ Seoul wird erörtern , „der Einsatz des leistungsstärksten strategischen Aktiva der US - Militärs“ , die neuen Verteidigungswaffen wie Anti-Raketen - System Deployment THAAD bedeutet bereits oder vielleicht sogar die Rückkehr von taktischen Atomwaffen , die Washington aus Südkorea zog ich im Jahr 1991. Eine Entwicklung das würde wütend machen China, das mit Russland hat die Atomtests verurteilt , sondern zielt darauf ab , statt auf eine breiteren Verhandlungen mit Washington diese und anderen Krisen in der Pazifik - Region einschließlich Taiwan und den umstrittenen Inseln im Südchinesischen und Ost Di. zu lösen

In einer Erklärung der staatlichen Medien veröffentlicht China hat „scharf verurteilt“ die durchgeführten Tests „unabhängig von der Opposition der internationalen Gemeinschaft“ und der sagte , „entschiedene Opposition“ und bekräftigte die Forderung nach einer Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel und Pflege Frieden und Stabilität in Nordostasien.

Moskau hat das Bedauern über die „wachsende Bedrohung“ , betont , dass Nordkorea die Region setzt. Russland und China bleiben auf einem Ansatz ausgerichtet , die für die Aussetzung der Faktoren liefert , die Spannung auf der Halbinsel auslösen, nämlich Atom- und Raketentests durch Pjöngjang und gemeinsame militärische Übungen den Vereinigten Staaten und Südkorea. Vladimir Putin , dass der Weg d bekräftigt ‚geht aus der Krise‚nur eine politische und diplomatische Lösung‘, während Frankreich, Italien und Deutschland haben Brüssel schärfere Sanktionen gegen Nordkorea gefragt. Die Regierung in Tokio hat einen formellen Protest an der nordkoreanischen Botschaft in Peking, schickte den „Test“ Aufruf absolut unentschuldbar. "

Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump , berief das nationale Sicherheitsteam und plant neue Sanktionen als Quellen der US - Finanzministerium angegeben haben. Verlassen einer Kirche in der Nähe des Weißen Hauses, antwortete Trump : „Wir werden sehen“ einen Reporter, der fragte , ob ein Militärschlag gegen Pjöngjang droht. Der US - Präsident hat auch deutlich gemacht, bewerten „unter anderen Optionen, alle Aktivitäten mit jedem Land für den Handel auszusetzen unterhalten Geschäftsbeziehungen mit Nordkorea.“

Kurz gesagt, die üblichen Reaktionen aller Zeiten , während in Seoul schätzen viele Experten , dass der Atomtest ein schwerer Schlag für die Politik der Annäherung zwischen den beiden koreanischen Staaten war von dem südkoreanischen Präsident wollten. Analysten sagen voraus , mögliche neue Provokationen durch Pjöngjang, „besteht die Möglichkeit, dass Nordkorea neue Provokationen startet, die auf die Interkontinentalraketen und U - Boot - Raketen und dass die Ansammlungen ... beziehen , um zu sichern, so schnell wie möglich, Status als Land , das mit den Vereinigten Staaten „zu befassen Kern und in dieser Eigenschaft besitzt, sagte Kim Yong-hyun, Professor an der Dongguk.

Der Atomtest ist daher wahrscheinlich , um die Spannung zu erhöhen , öffnen Sie nicht an ein Ergebnis der Krise, aber nur zeigt , dass eine militärische Lösung nicht praktikabel.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-la-c...uerra-20931.htm

von esther10 04.09.2017 00:31

Kritik vor Papst-Besuch: „Viele sind überzeugt, daß Franziskus mit der Freimaurerei verbunden ist“
4. September 2017


Kritik am Papst-Besuch in Kolumbien: sie betrifft die RIchtung, die Franziskus der Kirche aufdrängt, aber auch die politische Haltung, die er zum innenpolitischen Konflikt mit der marxistischen Guerillaorganisation FARC einnimmt. Ein Priester sagte RCN Radio: "Viele beten dafür, daß er nicht kommt".
Kritik am Papst-Besuch in Kolumbien: sie betrifft die RIchtung, die Franziskus der Kirche aufdrängt, aber auch die politische Haltung, die er zum innenpolitischen Konflikt mit der marxistischen Guerillaorganisation FARC einnimmt. Ein Priester sagte RCN Radio: "Viele beten dafür, daß er nicht kommt".
(Bogota) Aus der Vielzahl der Meldungen zum bevorstehenden Kolumbien-Besuch vom 6. – 11. September sticht die Meldung von Priestern hervor, die unzufrieden sind mit der Richtung, die Franziskus der Kirche gegeben hat. Ein Priester, der an einer direkten Begegnung mit Franziskus teilnehmen wird, will ihm bei dieser Gelegenheit seine Vorbehalte vortragen und auch sagen, daß „viele“ der Überzeugung sind, daß Franziskus „mit der Freimaurerei in Verbindung steht“.


RCN-Bericht
Das Radionetzwerk RCN Radio berichtete am Wochenende über die Kritik eines Priesters, der wegen der „Revolution der Zärtlichkeit“ anonym bleiben wollte. Der Grund für die Anonymität ist aber noch ein anderer. Er sei nur einer von „mindestens 90 Priestern“, die allein ihm persönlich bekannt sind, die „unzufrieden“ seien mit dem Weg, der von Papst Franziskus für die Kirche eingeschlagen wurde. RCN Radio berichtete unter dem Titel:

„In der katholischen Kirche gibt es auch Ablehnung gegen den Besuch des Papstes.“
„Mindestens 150 Häresien“ – „Gläubige beten, daß Papst nicht kommt“

Die Senderkette meldete:

„Auch katholische Priester gehören zu den Personen, die sich dem Papst-Besuch in Kolumbien widersetzen, weil sie der Überzeugung sind, daß Franziskus mit seinen Aussagen – besonders zu Themen wie Homosexualität und Familie – das Lehramt der Kirche beschädigt hat.“
„Seit 20 Jahren“ ist er Priester und wirkt in Bogota, so RCN Radio über den Priester, den das Radionetzwerk zu Wort kommen ließ:

In Bogota, Medellin und Bucaramanga kenne er mindestens 90 Priester, die so denken wie er und nicht damit einverstanden sind, wie Papst Franziskus die Zügel der Kirche in der Hand hält.“
Der Priester versicherte gegenüber dem Sender, daß „es Gläubige gibt, die dafür beten, daß der Papst nicht kolumbianischen Boden betritt“.

Wörtlich sagte der Priester:

„Priester von verschiedenen Diözesen, ich kann aus verständlichen Gründen nicht ihre Namen nennen, sind völlig gegen den Besuch von Franziskus. Sehr viele Gebetsgruppen beten, daß er nicht kommt.“
In den Aussagen, die von Franziskus als Papst bisher getätigt wurden, seien mindestens „150 Häresien“ enthalten: „Behauptungen, die der religiösen Doktrin widersprechen.“

„Viele glauben, daß der Bischof von Rom mit der Freimaurerei verbunden ist“

Großen Schaden habe vor allem die Autorität der Kirche gelitten, über Dinge urteilen und Orientierung geben zu können.

„In meiner Pfarrei kam ein Homosexueller zur Beichte und sagte mir, daß er homosexuell ist und mit einem anderen Mann zusammenlebt. Ich habe ihm erklärt, daß das Sünde ist. Darauf hat er mir geantwortet, daß der Papst aber etwas anderes sagt, daß es mir nämlich nicht zusteht, darüber zu urteilen.“
Der Papst verhindere, wie das Beispiel zeige, „daß ich meine Aufgabe erfüllen kann, weil meine Autorität in Moralfragen untergraben wird, sagen zu können, was Sünde ist“.

Der Priester wird eine Gruppe angehören, die sich am ersten Tag des Papst-Besuches mit Franziskus treffen wird. Diese Gelegenheit werde er nützen, seine Vorbehalte vorzutragen. Er sei entschlossen, ihm auch zu sagen, daß „viele glauben, daß der Bischof von Rom mit der Freimaurerei verbunden ist“. Um diese Chance, bis zum Papst vorgelassen zu werden, nicht zu vergeben, könne er vorher seine Identität nicht preisgeben.

Politische Kritik am Papst-Besuch: „Viele halten ihn für einen Kommunisten“

Kritik am Papst-Besuch kommt nicht nur von innerkirchlicher Seite wegen der Art, wie Franziskus den Petrus-Dienst ausübt. In Kolumbien gibt es Vorbehalte gegen den Papst-Besuch auch wegen seiner politischen Haltung zum „Friedensabkommen“ zwischen der Regierung des linksliberalen Staatspräsidenten Santos und der marxistischen Guerillaorganisation FARC.

Es gebe „viel“ in Kolumbien, so RCN Radio, die Franziskus für einen „falschen Papst“, andere, die ihn für „einen Kommunisten halten“, der „nur“ deshalb nach Kolumbien komme, um das Abkommen mit den FARC „zu legitimieren“. Die FARC waren Anfang der 60er Jahre als bewaffneter Arm der Kommunistischen Partei Kolumbiens gegründet worden.

Das Radionetzwerk RCN Radio wurde 1948 aus Anlaß des damals stattfindenden Eucharistischen Kongresses in Kolumbien gegründet und deckt das ganze Land ab. Das Radionetzwerk gehört seit 1973 dem kolumbianischen Unternehmer Ardila Lülle.
http://www.katholisches.info/2017/09/kri...-verbunden-ist/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: CEC/RCN Radio (Screenshots)

von esther10 04.09.2017 00:31




Wilhelm Trübner, "Scuffling Boys", 1872
3. SEPTEMBER 2017



Warum Mühe mit Atheisten streiten?
Für diejenigen, die wissen, wo sie hinschauen, ist der Beweis für Gottes Liebe reich.

John Clark
Ich antworte normalerweise nicht auf Kommentar-Boxen, aber die Kommentare in einem kürzlich erschienenen Blog von mir, warum wir mit Mitgefühl in Bezug auf Atheisten sein sollen , garantieren eine Antwort. Mein Blog war über Atheisten eher als Atheismus , und ich zitierte Dr. Thomas Nagel, der in seinem Buch schrieb: Das letzte Wort :

Ich möchte, dass der Atheismus wahr ist und durch die Tatsache, dass einige der intelligentesten und wohlgeformten Menschen, die ich kenne, religiöse Gläubige sind. Es ist nicht nur, dass ich nicht an Gott glaube und natürlich hoffe, dass ich in meinem Glauben recht habe. Es ist, dass ich hoffe, dass es keinen Gott gibt! Ich will nicht, dass es ein Gott ist. Ich möchte nicht, dass das Universum so ist.

In diesem Posten habe ich nicht versucht, irgendwelche Beweise oder Beweise für die Existenz Gottes zu erklären - das war nicht der Punkt. Der Punkt war, eine Frage zu stellen: Warum würde jemand auf ewiges Glück hoffen? Verweis auf ein Buch von Paul Vitz, Glaube der Vaterlosen: Die Psychologie des Atheismus, Stellte ich einen unter vielen möglichen Antworten vor, nämlich dass, da die eigene Erfahrung mit seinem Vater (oder dem Fehlen davon) in seiner Wahrnehmung von Gott eine ungeheure Herrschaft zu haben scheint, ein böser Vater ein Kind führen könnte, um zu wünschen, dass Gott nicht existiert hat . Dieser Gedanke traf mich so schrecklich traurig So habe ich einen ganz besonderen Punkt gemacht, dass wir Katholiken mit den Atheisten mitfühlend sein sollten, also der Titel. Ehrlich gesagt, erwartete ich, dass diese Aussage in der Folge von: "Du irrst dich! Ich hatte einen schrecklichen Vater, und ich bin ein Atheist! Und das gleiche gilt für alle in meiner College-Soziologie-Klasse! "

Ich wartete auf diese Art von Widerspruch, um hereinzugehen. Und ich wartete auf Aber mein Punkt ging weitgehend unadressiert. Stattdessen erhielt ich Kommentare wie diese:

"Die Wirklichkeit ist, dass es keinen Beweis für die Existenz deines Gottes gibt, also kein Grund zu glauben, dass er existiert."

"Bietet bessere Beweise. Aber wir alle wissen, dass du nichts hast ... also warum es heißt Faith. "

"... (M) ost Atheisten sind mit den Standardargumenten für die Existenz von Gott sehr vertraut, und wir finden sie ganz unendlich."

Die meisten Kritiker verpassten (oder ignorierten) den Punkt, und ich wurde kritisiert, weil ich keinen Beweis für Gottes Existenz zeigte. Es hätte eine solche Säule sein können. Ich habe geschrieben , sich vor .

Ich hätte einen sehr grundlegenden Beweis sagen können: die Existenz von Materie. Wie erklärst du die Existenz von Materie wie Diamanten, Sauerstoff und Saturn? Atheisten antworten häufig, dass, wenn Sie einen Affen vor einer Schreibmaschine für eine unendliche Anzahl von Jahren setzen, wird er schließlich produzieren Macbeth . Ihr Punkt ist, dass genug Chancen gegeben wird, wird ein gut geordnetes Universum schließlich einfach passieren. Aber auch die Schlussfolgerungen des "Unendlichen Affe-Theorems", so sind wir mit einer früheren Frage hinterlassen: Woher kam der Affe? Der Affe könnte Macbeth produzieren , aber das Nichts produziert nicht etwas, wenn man ihm einfach genug gibt. Wie erklärst du etwas? Wie viele Philosophen wie Gottfried Leibniz, der Erfinder des Kalküls, haben sich gefragt: "Warum gibt es etwas als nichts?" Leibniz kam zu dem Schluss, dass dieses Etwas bedeutete, dass es ein Schöpfer geben muss.

Ich hätte die Existenz von nicht nur dem Material, sondern dem Unwesentlichen erwähnt. Zum Beispiel, wo in der Welt kommt das Gewissen ? Warum hat der Mensch eine Vorstellung von richtig und falsch, und warum ist diese Vorstellung über das historische und kulturelle Spektrum so ähnlich?

Ich hätte das intelligente Design bekommen können .

Ich hätte die Kausalität und die Notwendigkeit der ersten Ursache oder der Unausgeglichenen Ursache erwähnen können.

Ich hätte viel Beweise bekommen können, aber es würde von verurteilten Atheisten abgelehnt werden. Atheisten sind sicher, dass Gott nicht existiert; Das ist das. Natürlich ist es unmöglich zu beweisen, dass Gott nicht existiert, da man kein allgemeines Negativ beweisen kann. Die wahrgläubigen Ungläubigen sind jedoch von diesem Dilemma unbeschwert. Für viele Atheisten - das Urteil ist vorbestimmt. Warum bringen Sie Beweise für eine Show-Studie?

Natürlich gibt es eine Antwort auf diese Frage, und es geht zurück auf den Hauptgrund, warum ich das Original-Blog geschrieben habe: Wir sind Katholiken und es ist unsere liebevolle Pflicht, die gute Nachricht des Evangeliums zu verbreiten. Unsere Aufgabe ist es, eine traurige Welt zu erzählen, dass jeder von uns geliebt wird, und dass Gott uns geschaffen hat, um an seinem vollkommenen Glück zu teilhaben, dem nichts fehlt. Diese Botschaft zu kommunizieren, wie Shakespeare es ausdrücken könnte, "eine Qualität der Barmherzigkeit". Ob seine Liebe gefragt ist oder nicht, Gott hat jeden von uns von Ewigkeit geliebt. Seine Liebe für jeden von uns kennt kein Ende, so wie es keinen Anfang kennt. Und obwohl einige mehr Mühe haben, es als andere zu erkennen, ist der Beweis für diese Liebe reich an denen, die wissen, wo sie hinschauen - von einem Kind, das seinen Daumen im Mutterleib seiner Mutter zu einem fünfhundertjährigen Tilma in Guadalupe lutscht , zum Wochenende Fischerboote Trolling durch die überschwemmten Straßen von Houston. Ohne bloße materielle und irdische Vernunft ist die Liebe reichlich vorhanden und bietet ihnen die schönsten Beweise.
http://www.ncregister.com/blog/johnclark...g-with-atheists

von esther10 04.09.2017 00:29

"Kontinuierliche Anzeichen" registriert
Geheimdienst sicher: Nordkorea bereitet Interkontinentalraketen zum Abschuss vor



VIDEO

http://www.focus.de/politik/videos/konti...id_7550314.html



Nach dem international scharf kritisierten Atomtest Nordkoreas befürchtet Südkorea schon bald weitere Raketenstarts des Nachbarlandes. Es gebe "kontinuierlich" Anzeichen dafür, dass Nordkorea ballistische Raketen einschließlich Interkontinentalraketen (IBCM) abfeuern könnte, hieß es in einem Bericht des Verteidigungsministeriums in Seoul an das Parlament.

Die Behörde vermutete, dass Nordkorea mit einem neuen Test zeigen wolle, dass seine Raketen die USA erreichen könnten. Ob ein Test kurz bevorstehe, ging aus den Angaben nicht hervor.

Auch Südkoreas Geheimdienst warnte, Nordkorea könne das nächste Mal eine Interkontinentalrakete in den nördlichen Pazifik schießen. Die Vermutung habe der staatliche Aufklärungsdienst (NIS) in einer geschlossenen Sitzung vor Abgeordneten geäußert, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap. Der Geheimdienst spekulierte demnach, dass Pjöngjang den Staatsgründungstag am 9. September oder den Gründungstag der herrschenden Arbeiterpartei am 10. Oktober zum Anlass nehmen könne, militärische Stärke zu demonstrieren.

Im Juli hatte Nordkorea zwei Tests mit Interkontinentalraketen unternommen, auf die der UN-Sicherheitsrat mit der Verhängung weiterer Sanktionen gegen Pjöngjang reagierte. Die Raketen landeten im Japanischen Meer.

Ob Nordkorea, wie selber behauptet, am Sonntag tatsächlich eine Wasserstoffbombe getestet hat, wird nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes noch untersucht. Es gebe drei Möglichkeiten: Es könne sich um eine Wasserstoffbombe, eine herkömmliche Atombombe oder eine "geboostete Spaltbombe" gehandelt haben. Letztere ist eine Art Zwischenstufe zur Entwicklung von Wasserstoffbomben.
+++++
Rache Ackt
http://www.chip.de/video/Rache-per-Googl..._118583611.html

+++++
VIDEO
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/poli...le20015367.html
+

UNVORSTELLBARES AUSMASS: DAS WÜRDE PASSIEREN, WENN EINE ATOMBOMBE IN DEUTSCHLAND EXPLODIEREN WÜRDE.

Das würde passieren, wenn eine Atombombe in Deutschland explodieren würde

Zehntausende Tote, ausradierte Gebäude, verseuchtes Land: Eine Atombombe gehört zu den furchtbarsten Waffen der Menschheit. Ihre Auswirkungen sind nur schwer zu begreifen - es sei denn, man nutzt ein ToolDie neuesten Infos zu Windows 10 entdecken!. Was passiert, wenn eine Atombombe über Berlin explodiert?

Hier können Sie selbst einen Atombombenabwurf simulieren.
+
VIDEO
http://www.chip.de/video/Das-wuerde-pass...-chip&ncid=chip|referral|outbrain&cm_ven=chip|referral|outbrain

von esther10 04.09.2017 00:29



Wigratzbad - Priesterseminar St. Petrus

Priesterweihen 2017 in Lindenberg mit S.E. Raymond Leo Kardinal Burke
▶ Weitere Fotos der Weiheliturgie
▶ Kurze Präsentationen der Weihekandidaten




hier die vielen Fotos

http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...fotosvideos.php



+++

FOTOS aus Alltag im Priestersiminar
http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...fotosvideos.php

+++



+
hier sehr viele andere Fotos, mit Kardinal Burke...wunderbar...

https://photos.google.com/share/AF1QipOe...F9tLWdEc2Roa0hn



hier anklicken
https://photos.google.com/share/AF1QipOe...F9tLWdEc2Roa0hn

+++



hier anklicken
https://photos.google.com/share/AF1QipOe...F9tLWdEc2Roa0hn

http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wi...fotosvideos.php

von esther10 04.09.2017 00:19

Aufruf zur Gebetswache
DURCH DEN HERAUSGEBER AUF 2017.09.04 • ( 6 KOMMENTARE )


Es gibt vielen Bedarf für Gebet - die kommenden Katastrophen und Kriege zu mildern, Seelen zu retten und unsere Mission gegen die Angriffe des Satans zu schützen. Daher der Ruf zum Gebet Mahnwache.

Hier sind die sechs Aussagen ( wie von einem anonymen Seele auf dem Blog fatherofloveandmercy ) :

Der Herr will, dass wir eine weltweite Wache, in der ohne Unterbrechung alle vier der Geheimnisse des Rosenkranzes, eine nach der anderen zu organisieren, zu beten. Die Wache war um Mitternacht, unabhängig von Zeitzone zu beginnen. Niemand sollte sich verpflichtet fühlen, teilnehmen, aber wie viele von uns einlassen, die Ausgießung der Gnade wird größer sein. Diejenigen, die glauben, sollte auch schwach oder krank teilnehmen, um zu beten, so viel wie sie können, sogar ein Jahrzehnt empfangen werden. Alle sollten mit Liebe zu Jesus und Unsere Liebe Frau und aus keinem anderen Grund kommen. Wenn jemand kann oder fühlt sich darum bitten, dass er es nicht kann nicht, oder einfach beim Gebet müde, lassen Sie ihn einfach nur sitzen und er wird auch gestärkt werden.
Jeder, der dies zu tun in der Lage ist, würde der Tag vor der Wache von Mitternacht auf Brot und Wasser Fasten erst nach der Wache (24 Stunden).
Es wird dringend empfohlen, den Tag vor oder jederzeit auf das Gebet vor dem bekennen.
Alle, und das ist wichtig für alle möglichen Sünden gegen ihn, Beleidigungen usw. ... verzeihen. Vergeben und vergessen, egal, wer beleidigt uns und warum, und vor allem, wenn wir etwas zu jemandem, der ist auch ein Soldat Rest. Diese Vergebung muss unbedingt sein, von beiden Seiten, und wenn möglich, hat die Menschen jeden Streit oder ein Konflikt früher oder so, persönlich zu kontaktieren. Das könnte per Post, per Postkarte, Blumen, eine Geste Grüße von einer anderen Person oder etwas anderes, aber es muss aus dem Herzen kommen und auftreten.
Die Wahl des Datums der Mahnwache ist für uns, aber es sollte so bald wie möglich organisiert werden und es gäbe viele Menschen wie möglich zu beteiligen. Auch allein eine Person ist in Ordnung.
Die Wahl des Ortes ist unser. Wir können überall beten, aber Kirchen und andere heilige Orte sind wünschenswert.
Was zählt, den Glaube, die Liebe Jesu und unsere himmlische Mutter, Mutter der Erlösung, und die Reinheit des Herzens sein.

Ehre sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist. Lassen Sie die Liebe und Zärtlichkeit der Jungfrau Maria, die Königin des Rosenkranzes, für immer bei uns.

Wir schlagen vor, sind Freitag, 8. September - Freitag ist traditionell ein Tag des Fastens und Strenge. Jeder, der Dose will und kann so weit wie möglich (durch Gebet und Fasten, soweit möglich) teilnehmen. 8. September ist das Fest der Geburt der Mutter Gottes.

So beginnt am Donnerstagabend bei 23: 59 h - Ende bis Freitag 23.59 h



Im Folgenden finden Sie erwähnen können, was Zeit werden Sie zum Gebet. Es ist beabsichtigt, alle Stunden des Tages zu bekommen, so den ganzen Tag gefüllt irgendwo jemand betet. So klar sein: Sie müssen nicht den ganzen Tag beten müssen, eine Stunde genug - aber mehr ist natürlich besser.

Wenn Sie beten (Zeit)?
0-1u
1-2h
2-3u
3-4u
4-5u
5-6u
6-7h
7-8u
8-9u
9-10am
10-11u
11-12u
12-13u
13-14u
14-15u
15-16u
16-17u
17-18u
18-19u
19-20u
20-21u
21-22u
22-23u
23-24u
Vote
Ergebnisse anzeigen Polldaddy.com
Dies ist vollkommen freiwillig - niemand braucht verpflichtet zu fühlen.
https://restkerk.net/2017/09/04/oproep-t...swake/#comments

von esther10 04.09.2017 00:17

„Keuschheit einzige Antwort auf homosexuelle Neigungen“ – Kolumne von Kardinal Sarah im Wall Street Journal
4. September 2017



Kardinal Robert Sarah antwortete dem Jesuiten James Martin im Wall Street Journal auf dessen homophiles Buch "Building a Bridge"
(New York) Kardinal Robert Sarah, Präfekt der römischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, antwortete am 31. August im Wall Street Journal mit einer Kolumne auf das Buch des homophilen US-Jesuiten James Martin. Der Jesuit, führendes Redaktionsmitglied der US-Jesuitenzeitschrift America, hatte in seinem Buch „Building a Bridge“ (Brücken bauen) für die Anerkennung der Homosexualität durch die katholische Kirche geworben.

Mit seinem im Frühjahr vorgelegten Buch stellte er die kirchliche Lehre zur Homosexualität auf den Kopf. Unter anderem schreibt er darin:

„Sie werden überrascht sein, wenn Sie in den Himmel kommen und von LGBT-Männern und Frauen empfangen werden.“
Die Abschaffung von Obamas Transgender-Toiletten-Dekret durch US-Präsident Donald Trump kritisierte Martin als „Beleidigung der Menschenwürde“.


James Martin SJ, bekannter progressiver Theologe der USA, wurde von Papst Franziskus zum Consultor ernannt.

Am vergangenen 12. April war Martin von Papst Franziskus zum Consultor des neuerrichteten römischen Kommunikationssekretariates ernannt worden. Sein Buch wurde inzwischen von mehreren führenden Kirchenvertretern der USA mehr oder weniger deutlich zurückgewiesen, besonders deutlich von Erzbischof Charles Chaput von Philadelphia, aber auch von den beiden Neo-Kardinälen Joseph Tobin, Erzbischof von Newark, und Kevin Farrell, Präfekt des neuen Dikasteriums für Laien, Familie und Leben. Beide waren von Papst Franziskus zu Kardinälen erhoben werden, während er Erzbischof Chaput diese Würde bisher verweigerte, obwohl Philadelphia traditionell mit der Kardinalswürde verbunden war.

Vergangene Woche lieferte Kardinal Sarah eine Antwort auf das Martin-Buch unter dem Titel: „How Catholics Can Welcome LGBT Believers“. Darin zeigte er auf, daß es möglich ist, Menschen mit homosexuellen Neigungen in der Kirche anzunehmen und dennoch der Glaubenslehre treu zu bleiben. Damit wandte er sich gegen Versuche homophiler Kreise in der Kirche, die überlieferte Glaubenslehre zu ändern.

Auf die Wortmeldung des Kardinals folgten heftige Angriffe auf liberalen, progressiven und kirchenfeindlichen Internetseiten.

Der Jesuit, P. James Martin, selbst reagierte bemüht gelassen auf die Kritik. Er lobte die Reaktion gegenüber der US-Nachrichtenplattform Crux sogar als einen „Schritt vorwärts“, weil Kardinal Sarah den Begriff „LGBT“ verwendete, der von „traditionellen Katholiken“ abgelehnt werde. Dennoch sieht er Kardinal Sarahs Antwort als „verpaßte Chance“ und verfiel der Diskriminierungs-Rhetorik, wie sie in organisierten Homo-Kreisen üblich wird. Dazu stellte Martin die Frage, ob es denn besser sei, wenn sich „LGBT-Leute“ durch die Behandlung von Priestern und Kardinälen wie „Bürger zweiter Klasse oder schlechter“ fühlen müßten.

Was aber hatte Kardinal Sarah geschrieben? Er führte in seiner Kritik am Buch des Jesuiten aus, daß die Alternative zur Ablehnung des Göttlichen Liebesplanes – die einzige Alternative – die Keuschheit sei, wenn man Gott treu sein und nach Seinen Geboten leben wolle. Die Kernaussage des Kardinals ist, daß die Forderung nach einem keuschen Leben auch „in der heutigen Zeit“ keine Überforderung sei, da Gott den von Ihm gewünschten Weg auch möglich mache. Wer seinem Weg folge, werde „nicht überfordert“. Das heiße nicht, daß dieser Weg leicht sei, daß Menschen mit solchen Neigungen auf diesem Weg ein „leichtes Leben“ haben werden, das keine Opfer fordere. Das gelte aber für alle Menschen.

Die „Neigungen zum gleichen Geschlecht“ würden nicht verschwinden. Menschen die den von Gott vorzeichneten Weg der Keuschheit gingen,

„haben aber die Schönheit der Keuschheit und der keuschen Freundschaften entdeckt. Ihr Beispiel verdient Respekt und Achtung, weil sie allen viel zu lehren haben darüber, wie man unsere Brüder und Schwestern mit wahrer pastoraler Liebe anzunehmen und zu begleiten hat.“
Text: Giuseppe Nardi
Bild: Wall Street Journal /Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
http://www.katholisches.info/2017/09/keu...street-journal/

von esther10 04.09.2017 00:12

Donnerstag, 31. August 2017

Tabelle Altäre und Buntstifte: Katholische Kirche geht zurück zu Kindergarten Ausgewählt



Wenn die großen Altäre, mit all ihren Gold- und Statuen und Grösse, in ihrem Kern äußere Zeichen der inneren Hingabe sind, was sagt sie über einfache Altäre, die eher einem Tisch ähneln als ein Tempel.

Für die meisten der katholischen Kirchen 2.000 Jahre Geschichte, ist es bekannt für seine prächtigen Kirchen bekannt. In der populären Psyche hat die stereotypische katholische Kirche hohe, gewölbte Decken, Statuen von Heiligen, massiven Kruzifixen, Weihrauch, die aus den Wänden zu gießen scheinen, und vergoldete, schöne und (manchmal) widerspenstige Altäre.

Es gibt vielleicht kein besseres Beispiel dafür als Petersdom in Rom, der Vatikan selbst, der jedes katholische Stereotyp bis zum höchsten Grade erfüllt. Wenn irgendein Gebäude das Wesen des Katholizismus verkörpern könnte, wäre es der Vatikan.

Aber diese stereotypen Kirchen verblassen in die vor-vatikanischen Vergangenheit und werden durch Kirchen ersetzt, die einfach, langweilig sind. Statuen der Heiligen wurden entfernt, der Weihrauch ist weg, die Decken und Wände haben eine Farbpalette, die mit Starbucks vergleichbar ist, und die Großen Altäre wurden durch einfache Marmorblöcke oder manchmal sogar Holz ersetzt. Diese Verluste können ästhetisch sein, aber sie zeigen etwas tiefer über die Veränderungen in der katholischen Kirche nach dem Tumult und Fallout des Zweiten Vatikanischen Konzils. LESEN SIE MEHR HIER



REMNANT KOMMENTAR: Also, lassen Sie uns überprüfen: Für tausend, neunhundertfünfundsechzig Jahre hatte die katholische Kirche die großartigsten Kathedralen, Altäre und religiöse Kunst entwickelt, die die Welt je gesehen hat.Unsere Kirche war der unbestrittene größte Sponsor der Künste, die jemals dem Menschen bekannt waren. Bis zum heutigen Tag sind katholische Kathedralen die Ruhm Europas, ein Jahrtausend, nachdem sie von Künstlern und Handwerkern gebaut wurden, die nicht einmal ihre Namen auf die Arbeit unterschrieben, die sie für Gott taten.

Sogar die moderne Welt steht in Ehrfurcht vor unserer Dame von Chartres, zum Beispiel, wie sie ihre Hälse kranken, um von ihren kollektiven Nabeln auf die Höhen ihrer aufsteigenden Türme zu schauen, wo auch sie es schaffen könnten, einen Blick auf die Schöpfer des Universums.

Orson Welles - nein 'rad trad', in der Vergangenheit stecken geblendet, durch verkrüppelnde Nostalgie geblendet - hatte damals etwas zu sagen, während er die Kathedrale von Chartres betrachtete:



Und noch unsere neokatholischen Freunde bekommen es einfach nicht. Sie mögen die Art und Weise, wie die Dinge sind, und so kommen sie in die moderne Welt, indem sie sich gegen die alten Altäre und Liturgien der Christenheit gegenüberstellen. Warum? Nun, sie kämpfen mit Latein, für den Anfang. Mein 7-Jähriger hat nach der traditionellen lateinischen Messe kein Problem, und doch erwarten unsere neokatholischen Freunde, dass wir ihr "Argument" akzeptieren, dass nach fast 2000 Jahren Katholiken - meistens Bauern ohne formale Erziehung - den Gott anbeten In dem herrlichen römischen Ritus ist der neokatholische Kampf mit dem Lateinischen Grund genug, die Wiederherstellungsanstrengung unseres herrlichen katholischen Erbes aufzugeben.

Nee! Und unserNeokatholische Freunde haben auch andere sehr gewichtige Einwände: "Wir mögen nicht, dass der Priester seinen Rücken zu uns hat, während er dem allmächtigen Gott gegenüber steht. Wir wollen, dass er mit uns in Verbindung tritt, indem er diese lustigen Witze dort oben am Tisch-Altar erzählt, während wir Lagerfeuer-Lieder über Jesus singen! Palestrina war gut für seinen Tag, aber unsere Kinder wirklich wie Josh Groban. "Wie süß.
Modernisten - die erklärten sterblichen Feinde der katholischen Tradition - zerstörten den römischen Ritus, zerquetschten die Altäre, schlugen die Statuen in Staub, verließen die Kathedralen, verstummten den Gregorianer, lösten die Heiligtümer und Geländerschienen aus und machten eine neue Messe, die für uns schmackhaft war Protestantische Freunde - und die Neokatholiken sehen hier kein Problem, denn schließlich "Wir kennen Latein nicht".


Viele von ihnen stören sich nicht mehr für die Weihe, sie können sich nicht einmal vor dem Tabernakel beleidigen, und dann nehmen sie Gott in ihren Händen nicht auf ihre Zungen, denn offensichtlich sind sie irgendwie weiterentwickelt als die begehrten Katholiken der Vergangenheit, zB St. Thomas Aquin, St. Thomas More, St. Edmund Campion, St. Isaac Jogues, Saint Thérèse von Lisieux , St. Maximilian Kolbe, etc.Die Neokatholiken haben sich so weit entwickelt, dass sie nicht einmal Altäre und Kathedralen brauchen. Und warum regeln Sie für Organe, wenn Gitarren gut machen werden?

Und wenn es um die "schönste Sache dieser Seite des Himmels" geht - der mächtige römische Ritus, die Massen der Ärzte, Gelehrten, Päpste und Märtyrer der Christenheit, die in der apostolischen Tradition verwurzelt sind und sich über Jahrtausende von den Heiligen und den begabtesten Theologen organisch entwickelt haben die Kirche hat jemals produziert - gut, die Neokatholiken haben keine. Sie wollen eine Liturgie, die sie sich gut fühlen lässt. Sie wollen ihre Arme umwälzen und sich umarmen - Sie wissen, singen Pop-Songs!Sie wollen, dass ihre Liturgie mit der Kindergarten-Theologie übereinstimmt, die sie seit Löffel gefüttert haben, bevor sie sich erinnern können.

Und so macht diese Art von "Liturgie" ihnen einen sinnvollen Sinn:



Pass die Buntstifte - es ist Ostersonntagsmesse im neokatholischen Land.

Übrigens, hast du das Gefühl gehabt, dass die Emotionen durch deine Adern kursieren, als die Damen in Weiß diese synchronisierten Tanzbewegungen zu der saftigen, glücklichen, klatschenden Musik führten, deren Gesichter durch das Pathos verzerrt waren? Wissen, was das war Es war Gnade! Fragen Sie einfach die Neokatholiken. Sie wissen alles über diese "Gnade". Es ist positiv spürbar an den Weltjugendtagen, es belebt Lob und Anbetung von Liturgien von Ostküste nach Westen, und die Neokatholiken sind darauf eingehakt. Die Tatsache, dass die gleiche "Gnade" von fünfzigtausend Kindern bei einem Justin Bieber Konzert gefühlt wird, wenn er einen ihrer liebsten kleinen Ditties ausgibt, scheint sie nicht im mindesten zu stören. Es geht um das Gefühl. Es geht um menschliches Gefühl. Es dreht sich alles um uns.

Bitte, neokatholische Brüder und Schwestern: Es ist nicht deine Schuld, aber du warst. Deine kirche ist seit langem geblieben So viel wie du es nicht gern hörst, ist die Realität, dass Papst Franziskus Lehre über Atheisten in den Himmel geht und geschieden und wiederverheiratet Katholiken, die zur Kommunion gehen, wäre von jedem Heiligen verurteilt worden, den du liebst. Die weitere schreckliche Wirklichkeit ist, dass, ob Sie es mögen oder nicht, die Märtyrer von England und Wales gaben ihr Leben, anstatt sich für eine Messe zu behaupten, die erschreckend ähnlich wie die, die Sie jeden Sonntag besuchen.

Ist das nicht das? Was ist, wenn du aufhörst, katholisch zu sein, und du weißt es nicht einmal? Was, wenn dies wirklich ein Teil eines aufwändigen, modernistischen Angriffs auf die katholische Kirche ist, so lieben wir alle, unseren Glauben zu verlieren - ein Angriff, der von Papst St. Pius X., Pius XI., Pius XII. Gewarnt wurde ... und Angriff, der begann mit einem vollen frontalen Angriff auf die katholische Messe? Es ist keine Verschwörungstheorie. Es ist Geschichte! Bitte lass es lesen Und bitte Gott um die Gnade zu verstehen, was mit unserer Kirche geschehen ist.

Wir Katholiken müssen aufhören, von Menschen manipuliert zu werden, die die Traditionen unserer Kirche hassen. Wir müssen zusammenarbeiten, damit wir unsere Kirche zurücknehmen, unsere Seelen retten und an unsere Kinder weitergeben, die unsere Großeltern zu uns übergeben haben - dem katholischen Glauben, ganz und ganz.

Die Zeit läuft ab ... das musst du spüren. Wir müssen wieder katholisch werden.

https://remnantnewspaper.com/web/index.p...-altar-question
Veröffentlicht in Headline News Artikel


+++++



Kaplica Cudownego Obrazu Matki Bożej Częstochowskiej

Wunderbare Kirche in Polen, täglich mehrmals heilige Messe...einfach wunderbar.
Sehr schön, dass Polen noch so echt katholisch ist
Danke!

https://www.youtube.com/watch?v=5Q1mcwlqj28

l

von esther10 04.09.2017 00:12

Wir müssen wie die Polen kämpfen, um die Kultur wiederherzustellen

Wir müssen wie die Polen kämpfen, um die Kultur wiederherzustellen

Katholisch , Glaube , Familie , Polen , Warsaw Uprising


WARSCHAU, Polen, August 2017 ( LifeSiteNews ) -

Am Dienstag um 17.00 Uhr kam die Stadt Warschau zum Stillstand, als die Luftangriffsirenen die Luft spalteten. Anstatt zum Abdecken zu tauchen, blieben Fahrer und Fußgänger unbeweglich für eine feste Minute. Dann gingen sie über ihr Geschäft und ließen verwirrte ausländische Touristen mit offenem Mund auf.

Aufstand

Warum? Weil es der 73. Jahrestag des Beginns des Warschauer Aufstandes war, und Warschau erinnerte sich. Der Aufstand, der vom 1. August bis 2. Oktober 1944 dauerte, war die konzerteste Anstrengung der wütenden Stadt gegen die Nazi-Besatzung. Die sowjetischen Verbündeten waren nur außerhalb von Warschau. Die Polen erwarteten, dass sie den Aufstand nutzten und die Deutschen besiegen konnten. Sie haben es nicht getan. Stalin hatte seine eigenen Pläne für die Zukunft Polens.

Während und in unmittelbarer Nachfolge des Warschauer Aufstandes (nicht zu verwechseln mit dem Warschauer Ghettoaufstand von 1943) wurden etwa 16.000 Mitglieder der Armia Krajowa (polnischer Widerstand) getötet und zwischen 150.000 und 200.000 polnischen Zivilisten wurden massakriert. Fünfundzwanzig Prozent der Gebäude der Stadt wurden während der zwei Monate der Schlacht zerstört, und danach haben die Deutschen absichtlich die Stadt blockiert, so dass nur 15 Prozent der ursprünglichen Gebäude Warschaus blieben. Das hübsche historische Zentrum, das Touristen heute sehen, ist eine Ziegelstein-Ziegel-Rekonstruktion.

Nazis 'Versagen

Die Nazis verachteten die Polen als "untermenschliche Slawen" und hofften, Warschau aus dem Gesicht der Erde zu wischen. Sie versagten. Sie scheiterten sogar daran, Polen während der Besatzung völlig zu unterjochen, denn die Polen kämpften im In- und Ausland neben fremden Bannern. Nach der Niederlage Frankreichs landeten mehr als 20.000 polnische Soldaten in Großbritannien, um sich auf einen Rückkampf vorzubereiten. Bis 1944 gab es eine Armee von 195.000 polnischen Soldaten im Westen allein. Sie wurden erst offiziell bis 1947 aufgelöst, und als die von uns lebendig im Jahre 1989 sahen, wurde der Traum, Polen aus dem neuen sowjetischen Joch zu befreien, nie gestorben.

'Wir erinnern'

"Pamiętamy" ("wir erinnern") ist der Slogan des Jubiläums des Warschauer Aufstandes. Es könnte auch das Geheimnis der polnischen Kulturmacht sein, das auch in anderen westlichen Nationen wie dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Deutschland stark bleibt, in hilflos in den zivilisatorischen Niedergang gleiten. Der Abstieg von Großbritannien wurde von Peter Hitchens, Bruder von Christopher und Anthony Daniels (aka Theodore Dalrymple) gut dokumentiert. Deshalb, obwohl ich in Großbritannien lebe, werde ich meine Bemerkungen auf die Geheimnisse der polnischen Fähigkeit beschränken, trotz eines verheerenden Krieges, 45 Jahre des Kommunismus und der Sexuellen Revolution, Polnisch zu bleiben.

Dauerhafte Bedeutung der Väter im Haus

Der Film "Jesteś Bogiem" ("Du bist Gott"), der die Geschichte einer polnischen Hip-Hop-Band erzählt hat, scheiterte, das arme Polen im Jahr 2001 auszudrücken. Sicher, die Gebäude zerbröckelten und einer der Jungs hatte einen Walkman In ständigem Reparaturbedarf durch seinen Vater. Aber sein Vater lebte mit ihm zu Hause. Alle hip-hop liebenden Jungen hatten Väter zu Hause. Noch heute sind nur 3,7 Prozent der polnischen Haushalte aus einem Alleinerziehenden mit Kindern zusammengesetzt.


Wenn der große Star der Band seine Freundin schwanger wird, heiraten sie, bevor das Baby geboren wird. Heute sind 23,3 Prozent der polnischen Haushalte aus einem Paar und ihren Kindern zusammengesetzt. Dies ist nicht die größte Figur in Europa (Irland gewinnt dort), aber es ist ein Kontrast zu Schwedens 14,4 Prozent und Deutschlands 15 Prozent. Und obwohl die Out-of-Wedlock-Geburtenrate seit 1990 stark gestiegen ist (24,6 Prozent von 6,2 Prozent), sollte es in Bezug auf den Rest von Mitteleuropa betrachtet werden. In Bulgarien waren 58 Prozent der im Jahr 2015 geborenen Babys aus der Ehe.

Liebe stärker als der Tod

Aber die Statistik gibt nicht ausdrücklich die dauerhafte Bedeutung der Familie im heutigen Polen aus. Jeder, der eine Bekanntschaft mit dem Land hat, oder sogar seine Filme, kann die Stärke seiner Familienbindungen bezeugen, die sogar den Tod überleben. Auf Halloween geht alles lebende Polen zu seinen Friedhöfen, um die Gräber zu tanzen und zu beten, seine Toten. Die Hunderte von Tausenden von Kerzen, die die Friedhöfe des südwestlichen Polen beleuchten, ist ein Flugzeugblick, den ich niemals vergessen werde.

Der Elefant im polnischen Wohnzimmer ist seine niedrige Geburtenrate - nur 1,3 Kinder pro polnischer Frau leben in Polen. Allerdings haben polnische Frauen, die im reicheren Vereinigten Königreich leben, 2.13 Kinder , eine Zahl deutlich höher als die 1,9 Kinder britischer Frauen. Dies deutet darauf hin, dass es Ökonomie, keine Abneigung für Kinder, das ist schuld. Die konservative, familienfreundliche polnische Regierung hat Schritte unternommen, um die finanzielle Belastung der Eltern zu verringern, und sie scheinen zu arbeiten, da im Jahr 2016 16.000 mehr Babys in Polen geboren wurden als im Jahr 2015.



Glauben

Zwar gibt es Versuche von Taschentüchern , die Polen mehr an dem Heidentum ihrer Vor-966 n. Chr. Zu interessieren, die überwiegende Mehrheit der Polen (86 Prozent) sind immer noch römische Katholiken und ein satte - für Europa - 40 Prozent bis 45 Prozent - noch Wöchentliche Messe, vergleiche dies mit Schottland, wo nur 19 Prozent der kleinen katholischen Minderheit des Landes stören. Mittlerweile, im Jahr 2014, sagten 83 Prozent der Polen, dass sie den Karfreitag schnell hielten. (Quixotisch gingen nur 48 Prozent in die Kirche am Ostersonntag.) Und etwa 25 Prozent der jüngeren Priester Europas sind polnisch.

Auch die Statistik allein erzählt die Geschichte nicht adäquat. Bei meinem ersten Besuch in Warschau war ich erstaunt, eine Kirche auf der Marszalkowska-Straße zu entdecken, die absolut mit Anbeter an einem dunklen Freitagabend verpackt war. Als ich das zu meinem Gastgeber erwähnte, war er verwirrt, dass ich das überhaupt ungewöhnlich finden würde. "Aber es war ein erster Freitag", sagte er.

Jesus ist König und Herr von Polen

Der Einfluß des hl. Johannes Paul II. War natürlich ein enormer Schub für den polnischen Katholizismus, während er lebte und heute noch aushält, besonders in der Stadt Krakau, dessen Erzbischof er einmal war. Die polnische Bischofskonferenz bleibt ein Wort für die katholische Orthodoxie; Egal wie einflussreich die deutschen Bischöfe unter diesem Pontifikat geworden sind, die Führer wie der Erzbischof Stanislaw Gadecki halten die Kirche in Polen auf Kurs. Mary Wagner, der kanadische Pro-Life-Gefangene des Gewissens, ist ein Familienname in Polen.

Mittlerweile feierten die polnischen Bischöfe, mit führenden polnischen Politikern im November 2016, die Inthronisierung Jesu Christi als König und Herr von Polen. Jesu Mutter Maria ist seit mehr als 300 Jahren als Königin von Polen verehrt worden.

Patrioten

Im Gegensatz zu dem korrosiven Ekel für die Vergangenheit, die andere europäische Nationen zerstört, ist der polnische Stolz, polnisch zu sein, blühend. Eine Umfrage von 2016, die vom polnischen Zentrum für soziale Meinungsforschung durchgeführt wurde, ergab, dass 88 Prozent der befragten Polen sich als Patrioten betrachteten. 43 Prozent erklärten sich sehr. Völlig 98 Prozent der befragten Polen in Führungspositionen bezeichnen sich als Patrioten, und 95 Prozent Menschen mit dem Recht auf Mittelbetrachtungen waren Patrioten.

Interessanterweise waren die Gruppen von Polen, die sich am wenigsten als Patrioten beschreiben sollten, 18-24-jährige Studenten (25 Prozent), die ungelernten (15 Prozent) und die am wenigsten gebildeten (14 Prozent). Allerdings waren 96 Prozent aller Befragten stolz auf die Erfüllung der polnischen Athleten, 91 Prozent über die polnische Geschichte und überraschend 79 Prozent besuchten öffentliche Zeremonien und Feiern. Laut der Studie hat sich der polnische Patriotismus seit 2010 erhöht. Das heißt, nur 7 Prozent der Polen nennen sich "Nationalisten" - was nach den meisten Definitionen - vermutlich wegen der negativen Publizität, die dem Begriff beigefügt ist.

"Polen ist nicht so lange untergegangen, wie wir noch leben"

Die polnische Nationalhymne, die zwei Jahre nach der dritten Partition geschrieben wurde, wischte Polen von der Karte ab, beginnt mit einer Herausforderung an die Geschichte: "Polen ist nicht so lange gegangen, wie wir noch leben." Egal wie oft die Grenzen von Polen gelöscht wurden oder Verändert, und egal welche Macht Regeln über Territorium lebte durch das polnische Volk, Polen selbst kann nicht zerstört werden. Das ist, weil, wie die Juden, die Polen ein Volk sind, das Geographie transzendiert.

Was macht Polen Polnisch ist nicht politische Macht oder Selbstverwaltung oder sogar Staatsbürgerschaft. Die Polnizität wird durch eine gemeinsame Sprache, eine gemeinsame Literatur, eine gemeinsame "Mehrheitsreligion" bestimmt, die unausweichlich die polnischen Minderheitenreligionen und eine gemeinsame Geschichte beeinflusst.

Polen kennen ihre Geschichte, vielleicht weil sie es verdammt haben, es zu wiederholen. Der flüchtigste Blick auf die vergangenen 300 Jahre der polnischen Geschichte zeigt die Invasionen, die ausländische Herrschaft, die Massaker der Polen, vor allem der polnischen Führer und Intellektuellen, und - sehr tragisch - den Verrat der polnischen deutschen Minderheit im Jahre 1939. Viele Deutsche in Polen arbeiteten mit dem Nazis , die manchmal Offiziere aus Deutschland Killlisten von polnischen Notabeln zur Verfügung stellen.

Feind im Inneren

Das Polen des 21. Jahrhunderts hat auch unter einem Feind gelitten. Im Jahr 2007 wurde ein kamerunischer Anti-Rassismus-Aktivist, der von Polens linkem Flügel gefeiert wurde, soi-disant "Flüchtling" Simon Mol , mit wissentlich infizierten mehrere polnische Frauen mit HIV angeklagt. Angeblich sagte Mol, dass Frauen, die ein Kondom mit einem schwarzen Mann benutzen wollten, rassistisch waren. Der polnische Prozeß des Jahrhunderts endete mit Mols Tod von AIDS im Jahr 2008. Die Kenntnis der polnischen Geschichte sollte Hinweise darauf geben, warum Polen nicht mit der neuen Liebesbeziehung von Westeuropa mit Multikulturalismus - und offenen Grenzaktivismus - zusammengekommen ist.

Linke Polen können an diesem Punkt schreien, dass Simon Mol ein dreckiger Trick ist, und das erinnert mich daran, dass Polen kein politisches Wunderland ist. Die linke und rechte Seite des Gangs sind ganz in Polen geteilt, wie sie in den Vereinigten Staaten sind. Die Gazeta Wyborcza ist genauso voreingenommen wie die Washington Post, wenn nicht mehr so.

Kämpfe wie die Polen

Allerdings deutet diese Ähnlichkeit darauf hin, dass Polen in besserer Weise nachgeahmt werden kann. Die Zukunft der ganzen Nationen hängt von einer Re-Wertschätzung der Familie als lebendiger Zelle der Gesellschaft, von der Erhaltung des Christentums ab, einschließlich des "kulturellen Christentums", das von solchen europäischen Atheisten als Marcello Pera anerkannt wurde , und die Geschichte lehrte, damit Kinder beide sind Stolz (nicht beschämt), zu ihren Ländern zu gehören und auf der Hut vor der gefallenen menschlichen Natur zu stehen.

Der Wiederaufbau der Familie, die Ernährung unserer christlichen Wurzeln und die Wiederherstellung der Liebe für unsere westlichen Geschichten kann eine unmögliche Aufgabe sein. Wie die polnische Hausarmee kämpfen wir gegen die schrecklichsten Quoten, die von unseren vermeintlichen Verbündeten inmitten der Ruinen unserer Kulturhäuser verlassen wurden. Allerdings ist die westliche Zivilisation noch nicht tot, solange wir noch leben. Wie ein Amerikaner sagte, lass uns wie die Polen kämpfen.



https://www.lifesitenews.com/blogs/we-mu...ore-the-culture

von esther10 04.09.2017 00:07

Mama verliert Klage gegen die Schule, die heimlich ihrem Sohn "Transgender" Behandlung gab

Anmarie Calgaro , Elterliche Benachrichtigung , Elterliche Rechte , Thomas Mehr Gesellschaft


Die Klage einer Mutter gegen ein Minnesota-Schulsystem, um ihrem 15-jährigen Sohn "Übergang" zu "weiblichen" heimlich zu helfen, wurde von einem Bundesrichter entlassen.

Anmarie Calgaro von Iron Junction entdeckte allzu spät im vergangenen November, dass die Schule ihres Sohnes heimlich ihm weibliche Hormonbehandlungen mit Mitteln von der Regierung gab. Sie verklagte den Schulbezirk, die Grafschaft Gesundheit Bord, und eine lokale Gesundheitsversorgung Entität für die Verletzung ihrer Rechte als Elternteil.

Aber die Schule entgegnete, dass der Junge von seiner Mutter "emanzipiert" sei, weil er allein gelebt habe und deshalb rechtlich in der Lage sei, seine eigenen medizinischen Entscheidungen zu treffen.

Der 15-Jährige war zuvor mit seinem Vater - mit der Erlaubnis der Mutter - in eine bessere Schule gegangen (Calgaro ist von ihrem Mann geschieden). Der Junge zog dann mit Freunden vor, bevor er schließlich alleine lebte. Die Schule interpretierte den Jungen, der allein als "Emanzipation" aus dem elterlichen Einfluss lebte, und feststellte, dass der kleine Teenager seine eigenen Wahlbefugnisse treffen konnte.

Unbemerkt der Mutter, hatte der Junge auch eine Emanzipationsform ausgefüllt und ihn mit Hilfe einer homosexuellen Interessenvertretung eingereicht.

"Wenn es eine gerichtliche Anordnung der Emanzipation gegeben hätte, dann hätte Anmarie eine Benachrichtigung erhalten und Gelegenheit gehabt, gehört zu werden", erklärte Calgaros Anwalt Erick Kaardal von der Thomas More Society.

Die Mutter sagt, die Emanzipation des Sohnes sei mit falschen Angaben gefüllt. Zum einen behauptete sie, die Mutter habe ihre elterlichen Rechte aufgegeben.

Die Emanzipations-Einreichung des Jungen behauptete auch, dass Calgaro es versäumt habe, ihn "als Ausreißer" zu melden und "keinen Versuch zu machen, ihn nach Hause zu bringen" und zu dem Schluss, dass sie "nicht mehr mit ihm Kontakt haben will". Aber die Mutter bestreitet diese Ansprüche.

Das Verteidigungsteam der Mutter sagt, der Fall sei im Wesentlichen der Schutz der elterlichen Rechte.

"Die US-Verfassung sagt, dass die elterlichen Rechte Grundrechte sind, die nicht ohne ordnungsgemäßen Prozess beendet werden können", sagte Kaardal gegenüber der lokalen CBS-Affiliate .

Calgaro sagte, sie verklagt nicht nur für sich selbst, sondern "zum Wohle aller Eltern und Familien, die vor der gleichen Verletzung ihrer Rechte stehen können."

Wegen der Annahme der Emanzipation weigerte sich die Schule, Calgaro die medizinischen oder pädagogischen Aufzeichnungen ihres Sohnes zu geben, und das Department of Human Services weigerte sich, Calgaro Informationen über seine "Übergangs" Behandlungen, einschließlich einer "lebensverändernden Operation", nach dem Thomas Moore Gesellschaft (TMS).

TMS stellt fest, dass ironisch, der Jungen Antrag auf eine Namensänderung wurde durch die St. Louis County Bezirksgericht wegen der "Mangel an jeder Entscheidung in Bezug auf Emanzipation" verweigert.

Diese Woche Bezirk Richter Paul Magnuson entließ Calgaros Klage. Er gab zu, dass der Junge nicht gesetzlich emanzipiert wurde, und so bleibt Calgaros Elternrecht "intakt". Trotzdem hat der Richter dennoch verordnet, dass die Schule und die Gesundheitseinrichtung "nicht haftbar gemacht werden können ... weil sie nicht unter der Farbe des staatlichen Rechts handeln."

Im Wesentlichen entschied der Richter, dass die Schul- und Regierungsbehörden nur dann verantwortlich gemacht werden könnten, wenn sie gegen ein Gesetz oder eine "Politik oder Sitte" handelten. Daher hatte Calgaro keinen Rechtsanspruch, argumentierte er.

Der Richter ging so weit, die elterlichen Rechte herunterzuspielen, um zu behaupten, dass der Zugang eines Elternteils zu den medizinischen und bildungsaufzeichnungen ihres Kindes eine Frage ist, die gelöst werden soll. Er gab in seinem Urteil zu, dass er "explizit die Frage offen gelassen habe", ob und inwieweit das grundlegende Freiheitsinteresse an der Sorgerecht, Sorgfalt und Verwaltung der Kinder den elterlichen Zugang zu den Schulunterlagen beauftragt. "

Das Verteidigungsteam der Mutter plant, das Urteil des US-Berufungsgerichts für den Achten Circuit zu appellieren.

„Anmarie Calgaro lebt die schlimmsten Alptraum der Eltern‚ Kaardal des Thomas More - Gesellschaft sagte .‘Ihr minderjähriges Kind von Dritten durch einen lebensverändernde, ständige Einrichtung zu verändern Prozess von Organisationen , die keine rechtliche Autorität über ihn haben erprobt worden ist , und das hat seinen eigenen Mutterzugang verweigert. "

LGBTQ befürwortet die Unterstützung des Jungen "Übergang" außerhalb des elterlichen Wissens sagen, dass die Mutter des Jungen ihr Anti-Trans-Vorurteil beweist, indem sie sich immer noch auf ihren biologischen Sohn bezieht, der jetzt wie ein Weibchen wie "er" aussieht.

David Edwards von der Transgender-Gruppe Transforming Families sagte NBC News, dass er sich beleidigt, wenn Calgaro verwies auf ihren Sohn in männlichen Pronomen. "Zweckgemäß falsch geschlechtlich eine Transgender Person ist ein Akt der Gewalt", sagte Edwards. "Um das zu tun, um Ihr Kind ist nicht nur unempfindlich, sondern auch wirklich schädlich", sagte er.
https://www.lifesitenews.com/news/federa...g-your-son-beco
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/laudato+si%E2%80%99

von esther10 03.09.2017 00:59



Eltern blockieren LGBT-Agenda in Peru öffentlichen Schulen

Gender Ideologie , Bildungsministerium , Elterliche Rechte , Peru

1. September 2017 ( LifeSiteNews ) - Eine Vereinigung von Eltern in Peru hat einen Sieg in einer entscheidenden Klage erzielt, um die Regierung davon abzuhalten, ihre Kinder in der Geschlechterideologie zu indoktrinieren, so die lokalen Medienquellen.

Die erste Zivilkammer von Limas Superior Court of Justice seite mit der Gruppe Eltern in Aktion (Padres en Acción) und nullte Teil des "National Curriculum of Basic Education" des Ministeriums für Bildung, die die Lehrer ermutigt, "Geschlecht" als psychologisches Konstrukt zu präsentieren .

Das Gericht hat eine Passage im Curriculum aufgehoben, die lautet: "Obwohl das, was wir als feminin oder maskulin betrachten, auf einem biologischen Geschlechtsunterschied beruht, sind dies die Vorstellungen, die wir Tag für Tag in unseren Wechselwirkungen konstruieren."

Das Gericht hat entschieden, dass die Aussage gegen das allgemeine Bildungsgesetz des Landes verstößt, wonach die Bildungspolitik "in Zusammenarbeit mit dem Staat und mit der Gesellschaft" entwickelt werden muss und dass die Gesellschaft das Recht und die Verpflichtung hat, zur Qualität und zum Eigenkapital beizutragen der Bildung."

Das Urteil des Gerichts fordert das Bildungsministerium auf, einen "spezifischen, demokratischen, beratenden, transparenten und wirksamen Mechanismus zu schaffen", der es den Eltern und der Gesellschaft im Allgemeinen ermöglicht, "auf verschiedene Weise bei der Formulierung der öffentlichen Politik in der Bildung teilzunehmen".

"Wir haben die Klage gewonnen! Ein Tag, um #TheRightofParents (#DerechodePadres) zu feiern, um in die Ausbildung ihrer Kinder zu intervenieren ", kündigte Eltern in Aktion auf ihrer Facebook-Seite an.

"Wir wiederholen unsere Forderung an das Bildungsministerium, um die willkürliche ideologische Indoktrinierung von Kindern sofort zu stoppen", erklärte die Gruppe und forderte das Ministerium auf, einen Dialog mit den Eltern und der Zivilgesellschaft zu beginnen, um einen Ansatz für die Sexualität auf der Grundlage der Wirklichkeit, der Wissenschaft zu definieren , Tugend und die Kultur des Lebens und der Familie, die Teil der kulturellen Identität der Mehrheit der Peruaner ist. "

Das Urteil folgt einem vorherigen Ritual zwischen dem Ministerium für Bildung und Pro-Familien-Aktivisten im Jahr 2016, die zu Protesten außerhalb der Ministerien Einrichtungen geführt und führte zu einem Rückzug eines Bildungsplans für 2017, die Gender Ideologie enthalten

Trotz der Sprache im aktuellen Nationalen Curriculum der Grundausbildung behauptet das Bildungsministerium, dass es die Gender-Ideologie nicht lehrt und zuvor seine Absicht bekundet hat, zu appellieren, wenn das Gericht gegen sie verstößt, obwohl es noch keine Berichte darüber gibt ein Aufruf.
https://www.lifesitenews.com/news/parent...-perus-public-s

von esther10 03.09.2017 00:59



Fatima zeigt, dass die Hölle echt ist, nicht "vom Vatikan erfunden": Afrikanischer Kardinal

Katholisch , Kommunismus , Weihe Russlands , Fatima , Francis Arinze , Hölle , Unsere Liebe Frau Von Fatima , Schwester Lucia

Begleiten Sie Kardinal Burkes Aufruf zur Einweihung Russlands. Die Petition unterschreiben!

ROME, 25. Mai 2017 ( LifeSiteNews ) - Menschen, die die Hölle als einen von der Kirche erfundenen Ort ignorieren, um die Menschen in eine gewisse Weise zu erschrecken, müssen die Botschaft von Unserer Lieben Frau von Fatima hören, sagte Kardinal Francis Arinze von Nigeria . Sie zeigte drei Hirtenkinder, die Hölle existiert, und ist nicht leer, fügte er hinzu.

"Es gibt Leute, die nicht wollen, dass wir von der Hölle sprechen. Aber die Hölle ist nicht etwas, was im Vatikan erfunden wurde ", sagte er in einem exklusiven Interview mit LifeSiteNews am 14. Mai in seiner Wohnung in Rom.


13. Mai 2017, markierte den 100. Jahrestag der ersten Erscheinung der Muttergottes an drei Hirtenkinder. Im Laufe von sechs Erscheinungen, einer pro Monat bis Oktober 1917, beauftragte die Dame den Kindern, Seelen aus der Hölle durch Gebet und Opfer zu retten, vor allem den Rosenkranz zu beten.

Die Fatima-Erscheinungen wurden von dem örtlichen Bischof im Jahre 1930 als "würdig des Glaubens" erklärt und wurden von bis zu sechs Päpsten öffentlich anerkannt und geehrt. Papst Francis Anfang dieses Jahres genehmigt das letzte Wunder für die Heiligsprechung von zwei der Seher, Francisco und Jacinta Marto benötigt. Er besuchte Fatima Anfang dieses Monats für ihre Kanonisierungszeremonie.

Arinze, wer ist der Präfekt emeritus der Kongregation für die göttliche Anbetung und die Disziplin der Sakramente, sagte der Kirche die Zustimmung der Fatima-Erscheinungen zeigt die Bedeutung der Botschaften an die Kinder von der Mutter Gottes gegeben.

Von besonderer Bedeutung ist die Botschaft unserer Mutter über die Existenz der Hölle.

Der Kardinal zitierte von Schwester Lucia, einer der Visionäre, die in einem Dokument beschrieben veröffentlicht von der Kongregation für die Glaubenslehre der Vision Our Lady zeigte die drei der Hölle.

Unsere Dame zeigte uns ein großes Feuermeer, das unter der Erde zu sein schien. Eingetaucht in diesem Feuer waren Dämonen und Seelen in menschlicher Gestalt, wie durchsichtige, glühende Glut, alle geschwärzten oder brünierten Bronze, die in der Feuersbrunst herumschwimmten und nun durch die Flammen, die aus sich selbst zusammen mit großen Rauchwolken ausgelösten, in die Luft gehoben wurden fällt auf jede Seite zurück, wie Funken in einem riesigen Feuer, ohne Gewicht oder Gleichgewicht, und unter Schreie und Stöhnen von Schmerz und Verzweiflung, die uns entsetzt und uns vor Angst zittern ließen.

Die Dämonen konnten durch ihre schreckliche und abstoßende Ähnlichkeit zu schrecklichen und unbekannten Tieren, alle schwarz und transparent, unterschieden werden. Diese Vision dauerte nur einen Augenblick. Wie können wir jemals dankbar für unsere himmlische Mutter sein, die uns schon vorbereitet hatte, indem wir uns in der ersten Erscheinung versprachen, uns in den Himmel zu bringen. Ansonsten denke ich, wir wären an Angst und Schrecken gestorben.

Dann sahen wir zu unserer Jungfrau, die uns so freundlich und so traurig sagte: "Du hast die Hölle gesehen, wo die Seelen der armen Sünder gehen. Um sie zu retten, möchte Gott in der Welt Hingabe an mein Unbeflecktes Herz zu etablieren. "
Arinze sagte, dass für die Menschen die Existenz der Hölle zu leugnen, damit sie leben können, wie sie wollen, ist wie ein Universitätsstudent, der sich selbst glaubt, dass es keine Prüfung am Ende des Jahres gibt, damit er auf das Studium verzichten kann.

"Wenn du nicht studieren willst, verspreche ich dir, dass du die Prüfung versuchst. Es ist kein Gebrauch sagen, dass es keine Prüfung geben wird. Es wird____geben. So werden die Menschen das Problem der Hölle nicht lösen, indem sie sagen, dass es kleine Kinder erschreckt, oder dass sie von ihm schockiert sind ", sagte er.

Arinze wies darauf hin, dass es Jesus Christus selbst ist, der in den Evangelien die Wirklichkeit der Hölle als einen Ort bestätigt, "wo es weinend und knirschen wird."

"Christus selbst hat das gesagt. Er sprach von denen, die in die äußere Dunkelheit hinausgeworfen würden. Er sprach von denen, die für immer bestraft würden. Und Christus ist der Sohn Gottes. Wenn jemand barmherzig ist, dann ist er es. Also, wenn er das zu uns sagte, ist es in unserem eigenen Interesse, es ernst zu nehmen ", sagte er.

Der Kardinal sagte, dass Gott keine Menschen zur Hölle sendet, sondern die Menschen selbst "wählen, um dorthin zu gehen".

"Es sind jene, die in die Hölle gehen, die Gott beleidigen, was wir die Todsünde nennen, was eine Ablehnung Gottes ist. Die Person [in der Hölle ist diejenige, die Gott nicht will. [Es ist] die Person, die von Gott eingeladen wird, um zu kommen, und die Person sagt: "Nein" und wird nicht kommen ", sagte er.

Arinze nannte es ein "schreckliches Ding" für einen Menschen - wer von Gott geschaffen wird, um ihn zu kennen, ihn zu lieben und ihm in dieser Welt zu dienen und mit ihm für immer in der nächsten glücklich zu sein "-" frustrieren " der Zweck seiner Existenz durch die "persönliche Wahl", nein zu Gott zu sagen.

Während des Interviews spiegelte Kardinal Arinze auf die Bitte der Dame nach der Weihe von Rußland und sagte, dass, wenn ihr Antrag beachtet worden wäre, es der Welt viel Elend durch den Kommunismus verursacht hätte.

"Kommunismus bedeutet die Leugnung der Existenz Gottes und versucht, ein System zu bauen, das Gott nicht berücksichtigt. Nicht nur das, sondern eine, die positiv und aggressiv gegen Gott den Schöpfer und auch die menschliche Person gehen würde. Denn sobald du Gott leugnest, hast du auch die menschliche Person beschädigt, weil unsere Größe von Gott abhängt ", sagte er.

Begleiten Sie Kardinal Burkes Aufruf zur Einweihung Russlands. Die Petition unterschreiben!

"So ist der Kommunismus für die Unterdrückung der menschlichen Person bekannt, in Bezug auf Menschen als Gegenstände in der Wirtschaftsmaschine, anstatt Menschen mit Rechten, Personen, die einen individuellen Status haben, der respektiert werden muss, was die Vereinten Nationen" Grundrechte der Menschenrechte "nannten das kommt von Gott, nicht von den Menschen. Der Kommunismus war gegen all das. "

"Also diejenigen, die Geschichte kennen, die Zahl der Menschen in einem Land nach dem anderen getötet, die Welt hatte es nie so schlecht. Offensichtlich wollte die Gesegnete Jungfrau Maria die Welt von all dem retten. Ist das nicht ernst Als sie Rußland erwähnte, ist das nicht so, weil das das Zentrum ist, wo das Problem begann? ", Fügte er hinzu.

Arinze sagte, dass die Botschaft unserer Dame in Fatima heute genauso wichtig sei wie vor 100 Jahren. Die Menschen müssen ihre Botschaft "sehr ernst" nehmen, um die Sünde zu vermeiden, zu beten und um die Wiedergutmachung für die Sünde zu machen.

"Das ist die Gesegnete Jungfrau Maria, die spricht. Ist das nicht ernst Was bedeutet, dass sie dort gekommen ist, um den Menschen zu helfen, damit sie für die Sünder beten und die Sünde vermeiden, damit niemand in die Hölle gehen wird. Aber du löst es nicht, indem du sagst, dass es keine Hölle gibt. Es ist wie die Studenten, die das Problem der Faulheit gelöst haben, indem sie sagen, dass es keine Prüfung am Ende des Jahres gibt, sehen Sie? ", Sagte er.
https://www.lifesitenews.com/news/fatima...-african-cardin

von esther10 03.09.2017 00:59



Dieser Pro-Life-Arzt schaltete seine Geschäftstätigkeit vor Ort auf die genialste Weise ein

Abtreibung , Pro-Life-Ärzte , William Lile

PENSACOLA, Florida, 19. Juli 2016 ( LifeSiteNews ) - Es war Sonntagnachmittag. Der 33-jährige Arzt hatte die Teilnahme an einem Gottesdienst beendet und beschloss, die Gesundheitsklinik der Frau zu besuchen, die er und ein Partner gerade gekauft hatte. Der Arzt wusste, dass die Zeit endlich für ihn gekommen war, in den Raum zu gehen, in dem zweiten Jahrgang, wo Tausende von tragischen Prozeduren im Laufe der Jahre stattgefunden hatten. Er wollte nicht in dieses gefürchtete Zimmer gehen, aber er wusste, dass er schnell zu einer Entscheidung darüber kommen sollte, was mit seiner Ausrüstung zu tun war.

Der Arzt benutzte seinen neuen Schlüsselsatz, um das Gebäude zu betreten, das für das Geschäft am Wochenende geschlossen wurde, und machte sich auf den Weg zu den mit der Teppichboden betriebenen Teppichböden.


Die blaue Teppich-Treppe, die zum Prozedurraum führte.
"Ich konnte sofort nicht umhin, an die Tausende von Mütter zu denken, die mit einem Baby auf der Innenseite eine ganze Treppe hinaufgegangen waren, eine Stunde oder so dort verbracht hatte, und dann kam eine andere Treppe ohne ihr Baby hinein sie mehr ", sagte Dr. William Lile in einem Interview mit LifeSiteNews.

Als Dr. Lile die zweite Geschichte erreichte, fühlte er eine greifbare Kälte.

"Man könnte nur fühlen, dass es ein schlechter Ort war. Es fühlte sich an, als würde ich ein Konzentrationslager besuchen. Es war mürrisch. Es war mürrisch ", erzählte er.

Auf einer Seite des Bodens waren die Stühle, wo die Frauen an der Reihe waren. Auf der anderen Seite war der Prozedurraum selbst. Mit einem Gefühl der Vorahnung drängte der Doktor durch die Tür und trat in den Raum.

Dr. Lile wird nie vergessen, was er im Zimmer gesehen hat. Ein Operationstisch mit Steigbügeln wurde vollständig vorbereitet, um den nächsten Patienten zu empfangen. Chirurgische Instrumente - wie Küretten und Pinzetten - wurden alle in ihren sterilen Packungen angelegt.

"Sogar die Saugmaschine war noch da, alles bereit für das nächste Verfahren zu machen", erzählte der Arzt.


Die Werkzeuge, die Dr. Lile gefunden hatte, waren bereit für die nächste Abtreibung.
Es war 1999. Dr. Lile und das Heilige Herz-Krankenhaus in Pensacola, Florida, hatten gerade die gesamte Frau Gesundheitsklinik von Dr. Bo Bagenholm, der größte Abtreibungs-Anbieter seit den 1970er Jahren in der Tri-Grafschaft Bereich gekauft. Ein Teil der Verhandlungen beinhaltete, dass der Abtreiber einen restriktiven Bund unterbrach, der ihn daran hinderte, die Medizin in der Grafschaft für 24 Monate zu praktizieren. Es war eine kluge und absichtliche Strategie von Dr. Lile, ein frommer Christ, der jedes Leben schätzte, den Abortionisten aus dem Geschäft zu bringen, und es funktionierte.

"Wir haben im Wesentlichen seine Praxis, das Gebäude, die Ausrüstung und das Personal gekauft. Aber dann, sobald wir übernahmen, konnten wir die Regeln setzen. Meine primäre Betonung war: "Heck, wenn wir hineingehen und wir können einen Wettkampf bekommen, können wir alle Abtreibungen stoppen, die er zur Verfügung stellt", sagte er.

"Wir haben alle Abtreibungsdienste und Verweise am ersten Tag aufgegeben", fügte er hinzu.

Der Arzt war zutiefst betroffen, als er dort für einige Zeit stand und auf die glänzenden Todesinstrumente blickte und bereit für die nächste Abtreibung war. Er fühlte sich in Schrecken zurück und dachte an die Zerstörung, die diese Werkzeuge auf unzählige Mütter und ihre vorgeborenen Babys zugefügt hatten.

Er fragte sich, was er mit all dieser Ausrüstung machen sollte, die so viel Böses gearbeitet hatte. Er fragte sich, ob andere Leute die gleiche Reaktion hätten, die er erlebt hätte, wenn er ihnen die Instrumente zeigte.

"Ich sah die Instrumente an und sagte zu mir selbst:" Es gibt nur wenige Leute, die wissen, was hier los ist ", sagte er.

Auch wenn die Abtreibungswerkzeuge einmal einem bösen Zweck gedient hatten, würde er sie jetzt für einen guten Zweck nutzen.
Es war damals, dass sich eine Idee in Dr. Liles Kopf bildete. Er würde den Menschen die Ausrüstung mit der Hoffnung zeigen, dass es helfen könnte, ihre Herzen und Köpfe über die Abtreibung zu ändern. Obwohl die Werkzeuge einmal ein böser Zweck gedient hatten, würde er sie jetzt für einen guten Zweck nutzen.

"Damals habe ich meine Karriere der Verteidigung des Ungeborenen gewidmet", sagte er.

Dr. Lile's erste Demonstrationswochen später wurde gut aufgenommen. Er benutzte die Werkzeuge, einschließlich der Saugmaschine, um zu zeigen, wie die ersten und zweiten Trimester-Abtreibungen durchgeführt wurden. Er zeigte auch, wie eine teilweise Geburtsabtreibung im letzten Trimester mit einer Puppe als Modell durchgeführt wurde.

Der Arzt hält, dass die Demonstration der Realität der Abtreibung bei der Verwendung der tatsächlichen Werkzeuge des Handels auf Modelle ermöglicht es den Menschen, den Schrecken zu sehen, ohne traumatisiert durch das Sehen von Blut oder Körperteile.


Pro-Life-Arzt William Lile gibt eine Demonstration.
"Was ich gefunden habe ist, dass je mehr Grafik die Demonstration desto mehr das Publikum wird ihre Hände über ihre Ohren und ihre Augen geschlossen. Und du kannst niemanden erziehen, wenn ihre Ohren bedeckt sind und ihre Augen geschlossen sind ", sagte er.

Jetzt, 17 Jahre später, hat Dr. Lile in den Vereinigten Staaten gereist, die blutlose Demonstrationen der Abtreibung mit den gleichen Werkzeugen, die einst das Leben beendet haben. Er sieht diese Arbeit als Dienst im Dienst Gottes.

Er hat sich mit Pro-Life- und Familiengruppen zusammengeschlossen, wie zum Beispiel Fokus auf die Familie, um die Reichweite seiner Botschaft zu erweitern, und er ist ein medizinischer Berater für Pro-Life-Gruppen wie Priester für das Leben und Heartbeat International geworden. Trotz seiner Vollzeitarbeit in der Geburtshilfe und Gynäkologie gelingt es dem 50-jährigen Arzt, bis zu 12 Demonstrationen pro Jahr in Pfarreien, Schulen und Konferenzen zu veranstalten. Videos von seinen Demonstrationen wurden millionenfach auf YouTube gesehen.


Dr. Lile mit seiner Frau Lesley und den beiden Töchtern des Paares Sydney und Emily.
Als LifeSiteNews Dr. Lile fragte, wie er es ihm geschafft hatte, sich mit den Instrumenten zu befassen, die einst so viel Böses getan hatten, so viel Tod, antwortete er: "Es sind nicht die Instrumente selbst, die böse sind. Vielmehr wird das Böse von der Person gemacht, die die Instrumente benutzt. Die Instrumente sind ein Werkzeug. Das Böse kommt von der Person. "

Als Christus glaubt Dr. Lile, dass, wenn die Menschen sich dafür entscheiden, das Böse zu tun, Gott stark genug ist, um dieses Böse gut zu bringen. Sogar die Werkzeuge, die einst von einem Abtreiber benutzt wurden, um unzählige vorgeborene Babys zu töten, können aus ihrem ursprünglichen Zweck gedreht werden, um Menschen zu lieben, zu respektieren und Leben zu wählen.

Jeder, mit ihren Talenten, Fähigkeiten und Besitztümern wird ständig die Wahl gegeben, Gutes zu tun oder Böses zu tun, sagte Dr. Lile und fügte hinzu: Die Wahl liegt bei ihnen.

Anmerkung des Herausgebers: Um Video-Links zu Dr. Liles Demonstrationen zu finden und für weitere Informationen, besuchen Sie seine Website: www.ProLifeDoc.org

https://www.lifesitenews.com/news/these-...o-show-the-horr
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/abortion

von esther10 03.09.2017 00:59



Hier ist, wie ein heiliger Papst gay orgies im Vatikan aufräumen würde

Katholische , Homosexuelle Mafia , Homosexualität , Luigi Capozzi , Papst Francis , St. Peter Damian , Vatikan

11. Juli 2017 ( LifeSiteNews ) - Der Vatikan unter Papst Francis ist ganz still gewesen, nachdem die Nachrichten vor kurzem von einem hochrangigen Monsignor, der vor zwei Monaten verhaftet wurde, in der Tat, eine Kokain-betriebene homosexuelle Orgie in einem Gebäude richtig zu verhaften, gebrochen wurde neben dem Petersdom.

Aber das Schweigen im Angesicht der eklatanten sexuellen Abweichung, vor allem unter den Klerus, war nie die Praxis einiger der besten Führer der Kirche, einschließlich der Ärzte der Kirche und eines heiligen Papstes.

Während der Höhe der Renaissance war die Homosexualität unter den Klerus kein kleines Problem. Papst Pius V., der später kanonisiert wurde, bekämpfte direkt, was er das "schreckliche Verbrechen" der homosexuellen Praktiken unter den Klerus nannte, indem er strenge Richtlinien stellte.

"Das schreckliche Verbrechen, wegen dessen korrupte und obszöne Städte durch die göttliche Verurteilung durch Feuer zerstört wurden, verursacht uns das bitterste Schmerz und erschüttert unseren Geist und treibt uns an, ein solches Verbrechen mit dem größtmöglichen Eifer zu unterdrücken", schrieb er in seinem 1568 Apostolische Konstitution Horrendum illud scelus

MUSS LESEN: Hochrangiger Priester gefangen in Kokain-getankt Homosexuell Orgie in Vatikan Wohnung

Es ist interessant zu bemerken, daß der Heilige Pius V. niemals von der Pflicht seines hohen Amtes mit Aussagen wie "Wer bin ich zu urteilen" geschrumpft ist. Vielmehr bekämpfte er die Homosexualität "mit dem größtmöglichen Eifer".

Pius V. verordnete, dass nicht nur aktive homosexuelle Kleriker aus der "klerikalen Ordnung" entfernt werden sollten, sondern sie wurden der "weltlichen Autorität" zur Strafe übergeben.

"Wenn wir also mit größerer Strenge weitergehen wollen, als wir seit dem Beginn unseres Pontifikats ausgeübt haben, so stellen wir fest, daß jeder Priester oder Angehörige des Klerus, entweder weltlich oder regelmäßig, der ein solches abscheuliches Verbrechen begangen hat, mit Gewalt des gegenwärtigen Gesetzes beraubt von jedem klerikalen Privileg, von jedem Posten, von Würde und von kirchlichem Nutzen, und nachdem er von einem kirchlichen Richter abgebaut worden war, ließ er sofort an die weltliche Autorität geliefert werden, die getötet werden sollte, wie gesetzlich vorgeschrieben als die passende Strafe für Laien, die in diesen Abgrund versunken ist ", schrieb er.

Zurück zu den Schriften des hl. Paulus und noch weiter zum Alten Testament, hat die Kirche eine lange Geschichte des Sprechens gegen Homosexualität.

Paulus warnt die Römer (1: 26-27), dass, als Männer sich entschieden, dem Geschöpf über den Schöpfer anzubeten und zu dienen, Gott ihnen die "Lüste ihres Herzens zur Unreinheit, zur Unehre ihres Leibes unter sich hingegeben.

"Ihre Frauen tauschten die natürlichen Beziehungen für unnatürlich aus, und die Männer gaben ebenfalls die natürlichen Beziehungen zu den Frauen auf und wurden mit Leidenschaft für einander verzehrt, Männer, die schamlose Handlungen mit Männern begehen und in ihren eigenen Personen die fällige Strafe für ihren Fehler erhalten", schrieb er .

An anderer Stelle warnt Paulus, dass "Homosexuelle" unter anderen Sündern "nicht das Reich Gottes erben", wenn sie nicht "gewaschen ... geheiligt ... im Namen des Herrn Jesus Christus" gerechtfertigt sind (1 Korinther 6,9-10).



Zwei Heilige, beide Ärzte der Kirche, die sich mit Gewalt gegen die Homosexualität innerhalb des Klerus ausgesprochen haben, sind der heilige Peter Damian, ein italienischer katholischer Reformator aus dem 11. Jahrhundert und die Heilige Katharina von Siena, ein religiöser Mystiker aus dem 14. Jahrhundert.

St. Peter Damian schrieb sein Buch von Gomorrah zu Papst Leo IX im Jahre 1049 zu einer Zeit, als Homosexualität und sexuelle Perversion innerhalb der Klerus eher wütender waren als heute. Damien zeigte keine falsche Barmherzigkeit oder Kompromiß bei der Verurteilung von Sodomie, was er glaubte, der Ernst aller Sünden zu sein.

"Wenn dieses absolut schmachvolle und abscheuliche Laster nicht sofort mit einer eisernen Faust gestoppt wird", sagte er dem Papst, "wird das Schwert des göttlichen Zorns auf uns fallen und Brut zu vielen bringen."

Klicken Sie hier, um über den Kampf von St. Peter Damian gegen eine Epidemie von Sodomie und Korruption unter den Klerus des elften Jahrhunderts zu erfahren, eine Geschichte mit großer Bedeutung für die katholische Kirche heute.

Damian warnte den Papst, dass der "Krebs der sodomitischen Verunreinigung durch die klerikale Ordnung kriecht", den sexuellen Missbrauch von "geistigen Söhnen" durch katholische Priester zu verurteilen. Er warnte, dass alle Kleriker, die zum homosexuellen Verhalten gewohnt sind, aus dem Priestertum entfernt werden sollten und dass der Zorn Gottes gegen diejenigen, die weiterhin das Opfer der Messe anbieten, während sie homosexuelle Sünden begehen, provoziert wird.

Nach Damian, das Böse des homosexuellen Verhaltens "übertrifft die Wildheit aller anderen Laster" und "ist mit keinem anderen verglichen zu werden. Denn dieser Schraubstock ist der Tod der Leiber, die Zerstörung der Seelen, verschmutzt das Fleisch, löscht das Licht des Intellekts, vertreibt den Heiligen Geist aus dem Tempel des menschlichen Herzens, führt den teuflischen Aufseher der Lust ein, wirft in Verwirrung und beseitigt die Wahrheit ganz aus dem betrogenen Geist. "

Er stellt fest, dass "wer sich mit der Verunreinigung der sodomitischen Schande verschmutzt hat ... wenn er nicht durch die Erfüllung der fruchtbaren Buße gereinigt wird, kann niemals die Gnade Gottes haben, wird niemals den Leib und das Blut Christi und den Willen würdig sein niemals die Schwelle der himmlischen Heimat überqueren. "

Für die Priester, die sich in homosexuellen Tätigkeiten engagieren, warnt er: "Hütet euch, die Wut Gottes gegen dich unauslöschlich zu entzünden, damit ihr nicht durch eure Gebete schrecklich den, den ihr durch eure bösen Taten beleidigt habt, scharf hervorbringt."

Damian drückte tiefe Leiden für jene Priester aus, die in die sexuelle Perversion gefallen waren. Er versprach ihnen, dass sie von ihrer Versklavung befreit werden könnten, um von Gott zu sündigen und geistig wiederherzustellen, wenn sie Buße tun und Buße tun.

Die hl. Katharina von Siena sagte in ihren berühmten Dialogen - geschrieben wie von Gott diktiert -, dass Priester, die Homosexuelle Sünden begehen, vor Gott erscheinen, wie die mit "Gestank und Elend" gefüllten.

Solche Priester, sagte der Herr der Katharina, nicht nur beleidigt, weil sie ihrer gefallenen Natur nicht widerstanden hat, "sondern schlimmer noch, dass die verfluchte Sünde gegen die Natur (homosexuelle Handlungen) begangen wird."

"Wie die Blinden und Dummen das Licht des Verstandes verdunkelt haben, erkennen sie den Gestank und das Elend nicht, in dem sie sich befinden", schrieb sie.

Fortsetzung der Herr zu Katharina: "Es ist nicht nur, dass diese Sünde vor mir stinkt, wer die höchste und ewige Wahrheit ist, es tut mich wirklich so sehr und ich halte es in solchem ​​Greuel, dass es für sie alleine fünf Städte durch ein göttliches Gericht, meine göttliche Gerechtigkeit, die es nicht mehr ertragen kann. "

Homosexuelle Sünde ist traditionell eine der vier Sünden, die zum Rache zum Rache weinen.

Der Herr sagte zu Catherine, dass auch die Dämonen von dieser Sünde zurückgewiesen werden.

"Diese Sünde missfällt mich nicht nur, wie ich gesagt habe, sondern auch die Teufel, die diese Elenden ihre Herren gemacht haben. Nicht, dass das Böse sie missfällt, weil sie etwas Gutes mögen, sondern weil ihre Natur ursprünglich himmlisch war, und ihre engelhafte Natur veranlaßt sie, den Anblick der eigentlichen Begehung dieser enormen Sünde zu verabscheuen ", schrieb sie.


Die hl. Katharina erzählte den Herrn, daß die Gebete und Tränen die Heilmittel für solche Sünden unter den Klerus sind.

"Niemals aufhören, mir den Weihrauch der duftenden Gebete für die Rettung der Seelen anzubieten, denn ich will der Welt barmherzig sein. Mit deinen Gebeten und Schweiß und Tränen werde ich das Gesicht meiner Braut, der heiligen Kirche, waschen. Ich zeigte sie dir früher als Jungfrau, deren Gesicht ganz verschmäht war, als wäre sie ein Aussätziger. Der Klerus und das ganze Christentum sind dafür wegen ihrer Sünden schuld, obwohl sie ihre Nahrung an der Brust dieser Braut erhalten. "

Rev. John Zuhlsdorf, ein katholischer Blogger, schrieb, dass Satan vor allem Klerus angreift, weil ihr "Einfluss auf viele Seelen reicht".

"Nehmen Sie eine Person, okay. Nimm einen Vater einer Familie, besser. Nimm einen Pfarrer oder Bischof, noch besser. Nimm die Beamten in das HQ der Kirche, damit massiver Skandal von der MSM ausgestrahlt werden kann ... eine verdammte "gute" Arbeit ", sagte er.

Zuhlsdorf sagte, dass es wahrscheinlich kein Zufall ist, dass die Orgie angeblich im selben Gebäude stattgefunden hat, in dem die Lehre für die ganze Kirche betreut wird und Missbrauchsfälle behandelt werden. "Er sagte, dass das gesamte Gebäude exorziert werden sollte.

"Feindliche Dämonen können sich an Orte und Gegenständen anschließen und sie wegen Sünden befallen, die in ihnen und mit ihnen begangen werden. Sie haften an jenen Orten wie zärtlich, Hölle-Blutegel und behaupten das Recht, dort zu sein wegen jener Sünden, bis ihr Halt durch den Exorzismus gebrochen ist ", sagte er.

"Wenn ich Papst wäre, würde ich wöchentlich Exorzisten um die Kurkästen schicken, um das Haus zu reinigen. Wenn ich ein Bischof wäre, würde ich wöchentlich Priester schicken, um die Arbeitsräume der Kanzlei zu segnen und heiliges Wasser und sogar gesegnetes Salz zu besprühen ", fügte er hinzu.

https://www.lifesitenews.com/blogs/this-...ked-and-face-de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs