Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 24.07.2017 00:58

Dieser Junge lud Papst Franziskus auf einer Pilgerfahrt ein - und so antwortete er



Papst Franziskus beim Generalpublikum am Petersplatz am 15. März 2017. Kredit: Daniel Ibanez / CNA.

Loreto, Italien, 23. Juli 2017 / 03:57 Uhr ( CNA / EWTN News ) .- Neunjährige Andrea ist ein italienischer Junge, der 130 Kinder im vergangenen Monat für eine "Pilgerfahrt der Freude" zum Marienheiligtum von Loreto beigetreten ist , Italien.

Er war so bewegt von der Erfahrung, dass er einen Brief darüber an Papst Franziskus schrieb und den Papst einlud, ihn und die anderen Kinder für eine weitere Pilgerfahrt im nächsten Jahr zu begleiten.


Und der Papst bot eine überraschende Antwort an und ließ die Tür in einem Brief der Antwort offen.

"Danke für die Einladung, die du mir gemacht hast, auf eine Pilgerfahrt mit dir zu gehen, mit Kindern zu sein, ist für mich die größte Freude. Ein Sprichwort sagt: "Sag niemals niemals." Darum lasst uns diesen Traum in die Hände der Vorsehung anvertrauen ", schrieb der Papst.

Andreas Brief an Papst Franziskus wurde für sich selbst und die 130 anderen Kinder geschickt, die vom 22. bis 26. Juni zum Marienheiligtum von Loreto reisten. Der Brief wurde von mehreren italienischen Medien verkauft.

Die Wallfahrt wurde von dem Rom-Lazio-Kapitän der Nationalen Italienischen Vereinigung für den Transport der Kranken nach Lourdes und Internationalen Schreinen (UNITALSI) organisiert, mit dem Ziel, jungen Kindern die Bedeutung des Gebets und der Nähe zu Gott zu unterrichten und gleichzeitig zuzulassen Sie zu spielen, Spaß zu haben und neue Freunde zu machen.


"Wir sind mehr als 130 Kinder, und viele sind krank, andere in Rollstühlen und andere gehen alleine und werden von einigen Nonnen begleitet", sagte Andrea in seinem Brief und fügte hinzu, dass sie jeden Tag für den Papst beten.

Andrea schloß auch ein Gruppenfoto aller Kinder ein und bat um den Segen des Heiligen Vaters.

Papst Franziskus antwortete und sagte: "Es war so schön, deinen Brief zu erhalten und über das bereichernde Abenteuer zu erfahren, das du mit UNITALSI während der Pilgerfahrt von Freude an Loreto für Kinder erlebt hast."

"Danke auch für das Gruppenfoto, das du mir geschickt hast, wo ich sehen konnte, dass es viele von euch gibt, und ihr alle sieht so nett aus. Als ich jedes Gesicht auf dem Foto betrachtete, betete ich für unsere Frau von Loreto für Sie, und ich segnete Sie direkt aus dem Herzen, zusammen mit Ihren Eltern, Freiwilligen, Priestern und den UNITALSI-Führern ", sagte der Papst in seinem Antworten.
http://www.catholicnewsagency.com/news/t...esponded-93863/

von esther10 24.07.2017 00:55

New York Times: Widerstand gegen Papst Franziskus geschwächt – „Freunde“ des Papstes drängen auf beschleunigte „Revolution“
24. Juli 2017 0


New York Times: Widerstand gegen den Kurs von Papst Franziskus innerhalb von nur zwei Wochen stark geschwächt

(Rom) Innerhalb von zehn Tagen wurde durch das Ausscheiden der Kardinäle Pell, Müller, Meisner und Scola der innerkirchliche Widerstand gegen Papst Franziskus stark geschwächt. Dieser Meinung ist die New York Times. Sie veröffentlichte in ihrer Ausgabe vom vergangenen 16. Juli die Kolumne „Pope Francis‘ Next Act“ aus der Feder von Ross Douhat, der seit 2009 ständiger Kolumnist unter anderem für Religionsfragen ist. Douhat sieht den Weg offen für eine mögliche Beschleunigung der „Revolution“ in der Kirche, zu der vor allem „Freunde“ und „Verbündete“ des Papstes drängen würden. „Unvorhersehbar“ sei derzeit noch, ob Franziskus das Tempo beschleunigen werde.

Innerhalb von zwei Wochen vier führende Kardinäle aus dem Amt geschieden

Franziskus nächstes Gesetz

ttps://www.nytimes.com/2017/07/15/opinio...type=collection

Das Jahr 2017 sei verhältnismäßig ruhig verlaufen in Rom, so Douhat. Das habe mit dem Konflikt der vergangenen zwei Jahre rund um die Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zu den Sakramenten zu tun gehabt. Die Kirche sei in einen Stillstand geführt worden, da Bischöfe auf der ganzen Welt gegensätzliche Positionen einnahmen, während Papst Franziskus dazu schwieg.

Im zurückliegenden Monat hätten sich die Dinge dann beschleunigt. Vier führende Kardinäle sind in schneller Folge, innerhalb von nur zehn Tagen, aus dem Amt geschieden, verstorben oder wurden von Franziskus vor die Tür gesetzt. Alle vier standen, wenn auch in sehr unterschiedlicher Weise, dem Papst im Weg.

29. Juni: George Kardinal Pell


Papst Franziskus, die „Freunde“ des Papstes und „die Revolution“

Der erste war Kardinal Pell, Präfekt des vatikanischen Wirtschaftssekretariats und Vertreter des fünften Kontinents im C9-Kardinalsrates, der den Papst in der Leitung der Weltkirche und mehr noch bei der Kurienreform berät. Am 29. Juni mußte er bekanntgeben, seine Kurienämter „ruhen“ zu lassen, weil er in seiner Heimat Australien von einem Gericht des Staates Victoria vorgeladen wurde. Dabei geht es darum, ob der ehemalige Erzbischof von Sydney (2001-2014) ausreichend Maßnahmen gegen sexuellen Mißbrauch von Minderjährigen durch Kleriker ergriffen hatte. Der Kardinal gilt weltlichen Medien als „konservativ“. Er unterstützt die Forderung, zuletzt mit Nachdruck von Kardinal Robert Sarah vorgebracht, in der Heiligen Messe wieder zur Zelebrationsrichtung ad orientem zurückzukehren. Er gehört zu den dreizehn Kardinälen, die am Beginn der Bischofssynode 2015 über die Familie dem Papst einen Protestbrief gegen „vorgefertigte Ergebnisse“ übermittelten. Ein Brief, dessen Bekanntwerden Franziskus und sein Umfeld sehr nervös machte.

Die Rechtsbeistände des Kardinals sprechen laut Douhat davon, daß die Staatsanwaltschaft den Mißbrauchsskandal als „Lizenz“ für Hexenjagden gegen kirchliche Vertreter zu mißverstehen scheine. Kardinal Pell ist nach Australien zurückgekehrt, um sich dem Gericht zu stellen. Wann seine Rückkehr in sein Amt im Vatikan möglich sein wird, weiß derzeit niemand zu sagen.

30. Juni: Gerhard Kardinal Müller

Am Tag danach, dem 30. Juni, teilte Franziskus in einer Blitzaudienz von einer Minute dem wichtigsten Mitarbeiter des Papstes, dem Präfekten der Glaubenskongregation mit, daß er ihn nicht im Amt bestätigt. Am nächsten Tag ernannte er einen Jesuiten zum Nachfolger. Kardinal Müller gehört ebenfalls zu den Unterzeichnern des Protestbriefes vom Oktober 2015.

Entlassung von Kardinal Müller „in einer Minute“ und ohne Nennung eines Grundes – „Inakzeptabler Stil“

http://www.katholisches.info/2017/07/ent...zeptabler-stil/

Er stellte sich öffentlich vor allem in Sachen Amoris laetitia gegen Franziskus und wiederholte, daß „niemand“, auch nicht der Papst, die Lehre Jesu ändern könne. Die Entlassung ging so unerwartet und offenbar so kalt über die Bühne, daß sich Kardinal Müller seither in Mediengesprächen mehrfach über die Art und Weise seiner Entlassung beklagte.

Jesuit als Nachfolger

http://www.katholisches.info/2017/07/der...aubenspraefekt/

5. Juli: Joachim Kardinal Meisner

Kardinal Joachim Meisner emeritiert – Seine Stimme wird Deutschland fehlen – Wer tritt Nachfolge an?
http://www.katholisches.info/2014/02/kar...t-nachfolge-an/

Am 5. Juli starb Joachim Kardinal Meisner, einer der vier Unterzeichner der Dubia (Zweifel) gegen das umstrittene nachsynodale Schreiben Amoris laetitia. Er galt damit in den Augen der Bergoglianer als erklärter Feind des Papstes und wurde in den vergangenen Monaten entsprechend schlecht behandelt. Die vier Kardinäle und ihre Dubia stellen den massivsten Widerstand gegen Franziskus dar. Sie haben dem regierenden Papst die Rute ins Fenster gestellt. Dieser ignoriert die Dubia und die Kardinäle, die sie unterzeichnet haben, doch die Fragen, deren Beantwortung er verweigert, kann er damit nicht aus der Welt schaffen. Sie überschatten sein Pontifikat mit noch unabsehbaren Folgen.

Douhat weist zudem darauf hin, daß Kardinal Meisner in der Nacht gestorben ist, nachdem ihm Kardinal Müller die Umstände seiner Entlassung durch Franziskus berichtet hatte. Meisner war von Papst Franziskus als Erzbischof von Köln emeritiert worden.

7. Juli: Angelo Kardinal Scola

Am 7. Juli schließlich emeritierte Franziskus den Erzbischof von Mailand, Angelo Kardinal Scola, „ein Vertrauter von Benedikt XVI.“, so Douhat. Der italienische Kardinal war der direkte Gegenspieler von Franziskus im Konklave von 2013. Scola hatte neben Bergoglio die meisten Stimmen erhalten. Er war 2015 zunächst auch als Unterzeichner des Protestbriefes gegen die päpstliche Synodenregie genannt worden, ließ seine Unterschrift aber dementieren. Es spricht manches dafür, daß auch Benedikt XVI. ihn als möglichen Nachfolger gesehen haben könnte, da er den ehemaligen Patriarchen von Venedig zum Erzbischof von Mailand machte. Eine solche Verschiebung von einem der renommiertesten Bischofssitze auf einen anderen ist zumindest ungewöhnlich. Franziskus verfügte bereits als Erzbischof von Buenos Aires über keinen guten Draht zur neuen Gemeinschaft Comunione e Liberazione (CL), aus der Scola stammt. Die päpstlichen Kontakte beschränken sich aus jener Zeit auf einen kleinen römischen Zirkel innerhalb CL, die seit der Wahl Bergoglios zum Papst als Pressure Group innerhalb der Gemeinschaft auftritt.

Vorgeferigte Ergebnisse
http://www.katholisches.info/2015/10/der...en-ergebnissen/

Der Effekt: Widerstand gegen Franziskus auf höchster Ebene ausgedünnt

So unterschiedlich die vier Kardinäle Pell, Müller, Meisner und Scola auch sind, und so unterschiedlich in der Vergangenheit auch ihr Widerspruch gegen den Kurs von Papst Franziskus war, der Effekt ihres Ausscheidens steht in einem direkten Zusammenhang, so Douhat: Der Widerstand gegen Franziskus in den höchsten kirchlichen Sphären wurde geschwächt. An der Spitze der Kirche werde der Widerstand „dünner“ und es verblasse das Kirchenverständnis, das Benedikt XVI. und Johannes Paul II. bewegte.

Das Leben auf krummen Wegen...
http://www.katholisches.info/2017/06/pae...-krummen-wegen/

Mit einem Schlag habe Franziskus mit geringerem Widerstand zu rechnen, wenn er seinen Kurs fortsetzt, auf dessen Agenda – so Douhat -Themen wie „Interkommunion mit den Protestanten, verheiratete Priester, gleichgeschlechtliche Beziehungen, Euthanasie, Frauendiakonat, künstliche Geburtenkontrolle und mehr“ stünden.

Politische Auswirkungen: USA als Ziel


http://www.katholisches.info/2017/05/spr...verstaendigung/

Douhat sieht aber auch politische Auswirkungen, zumal die Abneigung des Papstes gegen US-Präsident Donald Trump und gegen die politische und religiöse Rechte in den USA bekannt ist. Ein erster Frontalangriff gegen eine politische Allianz von Katholiken mit evangelikalen Protestanten wurde bereits von einem der engsten Mitarbeiter des Papstes, von Pater Antonio Spadaro in der römischen Jesuitenzeitschrift La Civiltà Cattolica abgefeuert.

Durch Einigung mit Piusbruderschaft zur Unterdrückung der vorkonziliaren Liturgie

http://www.katholisches.info/2014/02/der...tsverweigerung/

Ebenso bekannt sei, so Douhat, eine tiefsitzende Abneigung des Papstes gegen traditionsverbundene Gruppen in der Kirche. Franziskus gebrauche die Einigungsbestrebungen mit der Priesterbruderschaft St. Pius X. um „den Traditionalismus in die Quarantäne“ zu verbannen. Franziskus, so Douhat, betreibe die Gespräche mit der Piusbruderschaft, um sie zuerst zur Wiedereingliederung zu bringen und dann aber „die vorkonziliare Liturgie für alle zu unterdrücken“.

Päpstliche Akademie des Lebens auf krummen Wegen
http://www.katholisches.info/2017/06/pae...uf-krummen-wege

Vor allem einige „Freunde“ des Papstes würden auf die „Revolution“ drängen. Douhat nennt diese „Freunde“ nicht beim Namen. Die „Revolution“ von Franziskus sei bisher auf halbem Weg steckengeblieben und zweideutig verlaufen. Auf diese Weise würden die revolutionären Ideen jedoch massiv durchschlagen.

Die „Freunde“ des Papstes und die Revolution

Der Papst verhalte sich vorerst weiterhin zurückhaltender als seine „Freunde“. Mit den Nachfolgern von Kardinal Müller und Kardinal Scola habe er „Gemäßigte“ nicht „Radikale“ ernannt. Seine „Freunde“ sind ungeduldig. Sie möchten mit schnellerem Tempo und radikaler, die Kirche umbauen. Das habe sich, so Douhat, auch im Fall des kleinen Charlie Gard gezeigt, dessen Schicksal noch ungewiß ist. Franziskus ließ die Päpstliche Akademie für das Leben umbauen.

Heute gehören auch mit der Abtreibung und der Euthanasie sympathisierende Vertreter zu den Akademiemitgliedern. Im Fall des kleinen Charlie Gard stellte sich Franziskus am Ende aber auf die Seite des Elternrechts, was in den Reihen seiner „Freunde“ und „Verbündeten“ zu einigem Raunen führte, so Ross Douhat in der New York Times.

Der überlieferte Ritus „nur eine Mode“ – Päpstliche Form der Realitätsverweigerung?
http://www.katholisches.info/2017/07/new...gte-revolution/
Text: Giuseppe Nardi

Bild: Wikicomms/Vatican.va/MiL (Montage)/New York Times (Screenshot)

von esther10 24.07.2017 00:55




Klicken Sie auf die Mutter unserer Liebe für Christus: Unsere Dame von Fatima und die heilige Eucharistie Link, um mehr zu lesen.
BLOGS | 24. JULI 2017
Unsere Dame von Fatima und die Eucharistie, was ist Gottes Wille, wahre Freundschaft, Cranmer und mehr!
Das Beste im katholischen Blogging
Tito Edwards
Die Mutter unserer Liebe zu Christus: Unsere Liebe Frau von Fatima und die heilige Eucharistie - Fr. Frederick L. Miller STD, Adoremus Bulletin
+
+
Was ist Gottes Wille und Verlangen für mein Leben? - Bart Schuchts, Katholischer Stand

Ein Benediktinerpriester, das Heilige Ignatius-Institut und wahre Freundschaften - Tom Perna

Cranmer, die alten Väter und das Ordinariate Missal - Fr. John Hunwicke, Fr Hunwickes gegenseitige Anreicherung

Wie die Liturgie heilende Medizin für stright Times ist - Msgr. Charles Pope, Gemeinschaft in Mission

Kinder brauchen Zeit mit ihren Großeltern zu verbringen. . . Für die menschliche Sake - Calah Alexander, Aleteia

Die Wissenschaft ist großartig, aber es ist nicht immer genug - Matt Nelson, katholische Answers Magazine

Ascension Roundtable: Do's und Don'ts of Catholic Fundraising - Brice Sokolowski, CatholicFundraiser.net

8 Incredible Fakten, die Sie nicht über Vater Benedict wissen können - Chloe Langr, epicPew

Netflix: "Broken" - Schwester Helena Burns, Hölle Burns

Die Freude und die Würde der Arbeit - Jean Elizabeth Seah, Ignitum Heute

Medien gegen die Kirche: von Kardinal Barbarin zu Kardinal Pell - Andrea Gagliarducci, Montag Vatikan

Quotes Geeignet für Framing: Papst Leo XIII - Donald R. McClarey JD, der amerikanische Katholik

Plato, Wunder und die Wirklichkeit der Materie - Bob Drury, katholischer Stand

Warum Kardinal Schönborn nicht wahrhaftig benannt werden Vatikanische Lehre - Andrea Gagliarducci, Montag Vatikan

Erzbischof Chaput antwortet auf Jesuit Fr. Antonio "2 + 2 = 5" Spadaro und La Civiltà Cattolica; Fr. Z Analysen - Fr. John Zuhlsdorf, Fr. Z's Blog

Hier ist, warum es Dolphine in den christlichen Katakomben gibt - Philip Kosloski, Aleteia

Vor 200 Jahren Jane Austen - RIP: Ein Datum der "Note" - Fr. John Zuhlsdorf, Fr. Z's Blog

Warum tue ich nicht das Spiel der Throne - Dave Griffey, Daffey Gedanken

Für die jüngsten in 'The Best in Catholic Blogging' klicken Sie auf Big Pulpit .

Folgen Sie "The Best in Catholic Blogging" auf Facebook und


hier geht es weiter, bitte klicken Sie den Link an, so finden Sie viele LINKS zum Öffnen...

http://www.ncregister.com/blog/tito-edwa...a-story-what-is
+
http://www.ncregister.com/blog/tito-edwards

von esther10 24.07.2017 00:54

ERSTE KIRCHE DER INTERSEKTIONALITÄT
Von Elizabeth C. Corey
August 2017



Vor ich...kurzem besuchte ich eine akademische Konferenz an der Universität von Notre Dame namens "Intersectional Anfragen und Collaborative Action: Gender and Race". Es fühlte sich wie eine Rückkehr zu meinem Undergraduate-Jahre in den frühen 1990er Jahren. Ich sah Frauen mit rasierten Köpfen mit ethnischen Druckschals, Birkenstocks und sackigen schwarzen Kleidern. Viele der Teilnehmer roch nach Curry und Weihrauch. Ich besuchte die Konferenz, weil ich das Konzept der "Intersektionalität" als Teil eines einjährigen Stipendiums erforschte, um akademische Vielfalt zu studieren. Vor einem Jahr wusste ich fast nichts über die Diversity-Bewegung in der Akademie. Jetzt habe ich gelernt, dass es nur die Spitze eines sehr großen Eisbergs ist, und dass diese Bewegung umfangreicher und radikaler ist, als der Anonyne Begriff "Vielfalt" dazu führen würde, dass man glaubt.

Intersektionalität ist eine ganz akademische Erfindung, die in dieser Bewegung eine große Rolle spielt. In der Tat steht es in der Vorhut der progressiven Akademie, verbunden mit kritischen Rennstudien, queeren Studien, Frauenstudien und ethnischen Studien. Intersektionale Gelehrte verkünden stolz ihre Ziele: die neoliberale, korporative, heteropatriarchale Akademie zu zertrümmern und sie dann in einer Weise neu zu erfinden, die traditionelle Vorstellungen über die Universitäten verweigert. Diese Gelehrten wollen auch die Familie neu definieren und die "Binär" von Mann und Frau abschaffen.

Obwohl der Begriff schon seit fast dreißig Jahren da ist, wissen die meisten Menschen - auch Akademiker - nicht wirklich, was die Intersektionalität bedeutet. Es entstand in einem Artikel über das Antidiskriminierungsgesetz, in dem der schwarze feministische Gelehrte Kimberlé Crenshaw einen Fall zur Behandlung von Rasse und Geschlecht nicht als gesonderte rechtliche Kategorien, sondern als neue, kombinierte Kategorie bildete. Mit anderen Worten, während eine Frau eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts beanspruchen könnte und ein schwarzer Mann es auf der Grundlage der Rasse beanspruchen könnte, konnten weder Sex noch Rasse allein die von einer schwarzen Frau ausgehaltene Diskriminierung erfassen.

Crenshaw erklärt die Idee, indem sie den Rechtsfall von DeGraffenreid gegen General Motors (1977) aufnimmt . In diesem Fall verklagten fünf schwarze Frauen General Motors für Diskriminierung. GM hatte vor 1964 keine schwarzen Frauen eingestellt und hatte nur einen seiner schwarzen weiblichen Angestellten, die nach 1970 auf der Grundlage des Dienstalters eingestellt wurden, entlassen. Die Kläger behaupteten, dass der Schaden, den sie erlitten hätten, nicht nur als Frauen angegriffen werden könne, weil GM darauf hinweisen könne, dass sie vor 1964 Frauen (weiße Frauen) gemietet habe und diejenigen, die nach 1970 eingestellt wurden, behalten hatte.

Sie waren auch nicht bereit, auf der Grundlage der Rasse allein zu verklagen. Die Diskriminierung, die sie erlitten haben, war nicht nur Rasse, sondern argumentierten, aber ein Ergebnis ihrer kombinierten Rasse und Geschlechtsidentität. Das Landgericht wies diese Behauptung zurück und bemerkte, dass die Aussicht auf "die Schaffung neuer Klassen geschützter Minderheiten, die nur durch die mathematischen Prinzipien der Permutation und Kombination geregelt sind, eindeutig die Aussicht auf die Eröffnung der verschlossenen Pandora-Kiste erhebt." Crenshaw lehnte diese Argumentation ab, Dass diese Frauen eindeutig unter einer zusammengesetzten Diskriminierung für ihre Identität litten. Weder schwarze Männer noch weiße Frauen fanden sich in der gleichen Situation.

So wurde die Metapher der "Intersektionalität" geboren. Schwarze Frauen fanden sich an der Kreuzung von zwei verschiedenen Arten von Vorurteilen - über Rasse und Geschlecht - und konnten kein Heilmittel erhalten, indem sie das eine oder das andere allein ansprachen. Schriftsteller seit Crenshaw haben den Begriff erweitert, um Studien zu decken, die die Nachteile, die durch sexuelle Orientierung, Klasse, Alter, Körpergröße, Geschlechtsidentifikation, Fähigkeit und mehr verursacht werden, integrieren. Persönliche Identität ergibt sich aus der Kombination dieser vielen Aspekte der Identität, sagen sie, und jeder bedeutet ein Maß von Unterdrückung oder Privileg. Als Ganzes bestimmen diese Merkmale die Position eines Individuums in der "Matrix der Herrschaft".

DIES IST DIE ERSTE IHRER DREI FREIEN ARTIKEL FÜR DEN MONAT.

Doch die Intersektionalität fügt sich nicht nur oder sogar primär mit Individuen ein. Individualität ist sekundär zur Gruppenidentität. Denn ebenso wie Vorurteile und Unterdrückung unsere dominierenden Institutionen und gesellschaftlichen Strukturen definieren, werden die Kreuzungsbeamten behauptet, wir sind von den sozialen Strukturen und Gruppen gebildet, zu denen wir gehören. Schwarze, Frauen und andere haben den deutlichen Nachteil, dass sie Teil der nondominanten sozialen Strukturen sind, egal welche anderen Eigenschaften sie besitzen (Reichtum, Besitz, Prestige). Sie sind die unvermeidlichen Ziele von Vorurteilen, Diskriminierung, Angst und Hass. Die einzige Lösung für dieses gesellschaftliche Problem ist die Koalitionsbildung und das politische Handeln in großem Maßstab. Mit anderen Worten, wir brauchen eine Revolution.

P atricia Hill Collins zeichnet Universitätsprofessor in Soziologie an der University of Maryland aus. Sie hat eine lange und produktive Karriere als schwarzer feministischer Akademiker. Ihre Arbeit zitiert weitgehend von Gelehrten in Gender Studies, queer Studien, Africana Studien, Rhetorik, Kommunikation und Soziologie.

Collins war der Hauptredner bei der Notre Dame Konferenz, die ich besuchte. Obwohl ich mit fast der ganzen Substanz ihres Gesprächs nicht einverstanden war, zog sie das Publikum an, ließ uns fühlen, als wären wir ihre Freunde und Verbündeten und haben uns effektiv zu ihrer Sache rekrutiert. Sie benutzte Humor und Geschichtenerzählen, um ihr Leben als eine schwarze weibliche Akademikerin in einer Zeit zu beschreiben, als sie sehr wenige Kollegen hatte, die wie sie aussahen. (Sie ist derzeit neunundsechzig Jahre alt.)

Als sie sprach, fing ich an zu fühlen, dass ich überhaupt nicht an einem akademischen Vortrag war, sondern an einer evangelischen Kirche mit einem charismatischen Pfarrer. Sie sah sogar den Teil an und trug ganz schwarz mit einem lebendigen grünen Schal, der wie eine Klerikerstange um ihre Schultern hing. Einige ihrer Aussagen brachten das Murmeln aus dem Publikum - "Umm hmm ." Manchmal brachen die Leute in spontanem Applaus oder Akklamation aus, als wären wir wieder belebt.

Bald entwickelte sich die kirchliche Atmosphäre zu einer politischen Rallye. Collins sagte uns, dass die Akademie mit "schüchternen Leuten" gefüllt ist, die Angst haben, den Status quo herauszufordern. Sie behauptet auch, dass authentisches intellektuelles Engagement einen politischen Aktivismus erfordert . Warum sollten wir "die Worte aufnehmen", wenn wir "den kritischen Rand verlieren" und die Fähigkeit, Ideen in die Praxis umzusetzen? "Jetzt ist nicht die Zeit", behauptete Collins, für "Geschäft wie gewohnt!" Die Wahl von Donald Trump hat die Notwendigkeit der Kreuzung erhöht, als eine Möglichkeit, gegen den ungeheuerlichen Rassismus, Sexismus und Homophobie zu protestieren, dass seine Verwaltung verkörpert. Sie ermahnte uns, oppositionell zu sein. Die Revolution kann nicht stattfinden, wenn wir die bestehenden Machtstrukturen nicht stürzen und die Intersektionalität erfordert, dass alle unterdrückten Gruppen zusammenarbeiten. Unter Berufung auf schwarze feministische Helden wie Angela Davis hat sie das Publikum dazu veranlasst, nichthierarchische Netzwerke von flexibler Solidarität, Gewissenskoalitionen zu bilden, die sich aus Menschen zusammensetzen, die sich dem Aufstieg des Status quo widmen würden. Jeder hat es geliebt. Niemand schien zu bemerken, dass dies genau die gleiche Sprache war, die Radikale aller Streifen seit mindestens fünfzig Jahren beschäftigt haben.

Am Ende gab es eine Frage und Antwort Zeitraum. Ich fragte, ob und wie Collins würde vorschlagen, dass die Intersektionalität mit ihren Gegnern, den gehaßten Konservativen engagiert. Angesichts der Polarisierung von Amerika im Augenblick, sah sie einen Weg für die beiden Lager zu kommunizieren oder finden gemeinsamen Boden? Die Heftigkeit ihrer Antwort war verblüffend. "Nein", sagte sie. "Du kannst diese beiden Welten nicht zusammenbringen Sie müssen oppositionell sein. Du musst kämpfen Für mich ist es eine Linie in den Sand. "Dies war sofort schmeicheln und klären.

hier geht es weiter

https://www.firstthings.com/article/2017...tersectionality
https://www.firstthings.com/issue/2016/10/october
https://www.firstthings.com/media
+
https://mobile.nytimes.com/2015/10/25/ma...t.co/2tnojqOEJo

von esther10 24.07.2017 00:51

ch kann nicht nein ... Louie 25. September 2015 27 Kommentare
Francis BlessingWie mein Freund Fr. José Miguel Marqués Campo sagte von Papst Franziskus und seinem Besuch in den Vereinigten Staaten, er ist sicherlich übertroffen!


Ich muss zugeben, dass ich ein bisschen losgelöst von der Berichterstattung gewesen bin, da ich damit beschäftigt war, mich auf die katholische Identitätskonferenz des Wochenendes vorzubereiten, aber ich habe genug gesehen, um mit seiner Meinung übereinzustimmen.

Hier sind nur einige der "Highlights", die mir ins Auge fielen:

Gestern nachmittag gab Papst Franziskus ... umm .... Ich bin nicht ganz sicher, was ich es nennen soll, aber ein quasi-segnender Sachen zu denen, die sich außerhalb des Kapitolgebäudes versammelten.

Mit John Boehner an seiner Seite (vermutlich mit einem Schlaganfall), der "Papst der Leute" (es sei denn, Sie sind ein "Traditionalist" - aka Katholik) schaute auf diejenigen, die anwesend waren, um sie zu bitten, für ihn zu beten und fügte hinzu:

"Wenn es irgendwelche unter euch gibt, die nicht glauben oder nicht beten können, bitte ich Sie, gute Wünsche zu schicken."

Warum jemand "unfähig" sein würde, um zu beten, ist jenseits von mir, aber zumindest hat er sie nicht aufgefordert, positive Energie von der Universalen Intelligenz auszusenden.

Auf jeden Fall fehlte noch einmal das Zeichen des Kreuzes oder eine Erwähnung der gesegneten Dreieinigkeit, aber das ist nichts Neues für Franziskus. Jedes Mal, wenn ich ihn unter den Massen sehe, wandert er typischerweise in der Art einer Berühmtheit, im Gegensatz zu einem wirklichen Segen in der Art eines Papstes zu vermitteln.

Es scheint, dass sehr oft, wenn die Medien berichtet "Pope Francis Segen" diese Person oder das, die Video-Filmmaterial zeigt ihm nichts von der Art zu tun; Vielmehr, was ich normalerweise sehe, ist eine Versammlung der Gläubigen, die Steine ​​statt Brot gegeben werden. (Z. B. HIER ).

Auf jeden Fall können Sie die papale Aufführung vom Capitol Balkon für sich selbst im Video unten sehen.



Natürlich war das Zeichen des Kreuzes nicht das einzige, was an Franziskus "Segen" am Kapitol fehlte, so war auch der Name Jesu Christi, der auch auffällig aus der Rede fehlte, die er dem Kongress früher in der Tag.

Noch einmal ist das nur noch von Papst Franziskus. (Z. B. HIER ).

Und dann gab es die Messe, die Papst Francis am Mittwoch gefeiert hat, wo noch einmal ... Oh gut, schau mal mal vor:



OK Leute ... Ich weiß, dass dieses Thema schon von anderen vorangetrieben wurde, aber was zum Teufel geht mit diesem Papst los, der nicht scheinen kann, sein Knie vor der Allerheiligsten Eucharistie bei der Messe zu beugen?

Irgendwie kann er es schaffen, zu knien, wenn die Demütigung rollt, und doch auch mit seinem Meister der Zeremonien, die an seiner Seite am Altar stehen, der bereit ist zu helfen, kann er es nicht schaffen, sich auf der heiligen Messe zu ehren?

Ich wäre nicht überrascht, wenn es ein Nicken für die Ketzer ist, die nicht an die wirkliche Gegenwart Christi glauben. Ich vermute aber, dass das Unternehmen liegt, dass er körperlich nicht in der Lage ist.

Natürlich ist eine solche Lüge, die die körperlichen Unfähigkeit des Papstes betrifft, nicht auf das gegenwärtige Pontifikat beschränkt, wie Benedikt der Abdikator treffend gezeigt hat.

Jedenfalls, wenn man daran interessiert ist, nach Beweisen zu suchen, dass dieser Papst, objektiv gesehen , den katholischen Glauben hält, wünsche ich ihnen Glück, es zu finden. In der Tat könnte ich vorschlagen, dass ihre Suche mit einem Gebet an St. Anthony beginnt, denn seien wir ehrlich - alle Erscheinungen sind, dass es schmerzlich verloren ist.

Wie für Beweise, dass Papst Francis - wieder, objektiv gesprochen - ist ein Moderner?

Dies ist das Thema der Präsentation, die ich morgen auf der katholischen Identitätskonferenz abgeben werde, und lass mich nur sagen, dass meine größte Herausforderung bei der Vorbereitung darin besteht, wie man in einer Stunde, in der ich mir zugeteilt bin,



Ich hoffe dich dort zu sehen
+


Mein Vater im Spiegel Louie 12. November 2014 15 Kommentare
Verlorene Schafe

Zuerst möchte ich deine Vergebung bitten, in letzter Zeit nicht zu schreiben. Zwischen der Geburt eines kostbaren neuen Grand Baby, einige andere persönliche Anliegen und die Vorbereitung für Konferenzen an aufeinander folgenden Wochenenden beginnend mit der Fatima-Konferenz in Chicago am Freitag, hatte ich nicht viel Zeit zu posten.

Unten ist meine Umwandlungsgeschichte ... richtiger, Reversionsgeschichte. Es ist schon seit einiger Zeit auf CD, aber eine Anzahl von Leuten hat gefragt, dass ich es hier zur Verfügung stelle.

Ich mag es nicht besonders, über mich zu reden, aber ... wie ein alter spiritueller Direktor ermahnt hat, habe ich die Verpflichtung, anderen zu sagen, wie unglaublich guter Gott für mich war. Tatsächlich ist das nicht wirklich so viel über mich, wie es um unseren Herrn und seine Mutter geht und wie sie sich weigern, sogar ein verlorenes Schaf ohne Kampf zu lassen.

Es bleibt kurz vor meinem Erwachen zur Tradition und meinem Bewusstsein für den Heist, der am Vatikanischen Konzil stattfand, in dem unser Erbe gestohlen wurde. Vielleicht werde ich noch einen anderen Tag hinzufügen ...
https://akacatholic.com/mirror/

https://akacatholic.com/nogenuflection/

von esther10 24.07.2017 00:47

SSPX
Nachrichten & Veranstaltungen

Liturgie: Siebter Sonntag nach Pfingsten - jeder gute Baum bringet gute Früchte
21. Juli 2017 Bezirk der USA


Die Zahl, die von diesem Sonntag (der siebte nach Pfingsten) getragen wird, deutet darauf hin, dass es diese Gabe der Weisheit ist, die Gegenstand der heutigen Liturgie ist.

Was die Früchte der Weisheit sind, zeigt der hl. Paulus in dem Brief: "Was für eine Frucht hatten Sie also in jenen Dingen, von denen Sie sich jetzt schämen ... Für das Ende von ihnen ist der Tod, aber jetzt werden Diener zu werden Gott, du hast deine Frucht zur Heiligung und das Endleben ewig "(Briefe).

Im Evangelium sagt uns unser Herr: "An ihren Früchten wirst du sie erkennen ... Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, und der böse Baum bringt böse Früchte hervor." Und er fügt hinzu: "Nicht jeder, der zu mir spricht, Herr, Herr, wird in das Himmelreich eintreten, wer den Willen meines Vaters tut, der im Himmel ist."

In der Bemerkung zum heutigen Introit bemerkt der hl. Augustinus: "Hand und Zunge müssen zusammenkommen, lass die einen Gott verherrlichen und die anderen handeln entsprechend." Die wahre Weisheit besteht nicht nur darin, Gottes Worte zu hören, sondern sie zu erfüllen; Nicht nur im Gebet zu Ihm, sondern indem er Ihn durch unser Handeln zeigt, dass wir ihn lieben. "

Das Evangelium ", sagt der hl. Hilary," warnt uns, daß erfreuliche Worte und freundliche Lüften nach der Frucht der Werke eines Mannes beurteilt werden, und daß ein Mensch gerichtet werden soll, nicht nur, wie er sich in Worte malt Wie er sich in Taten zeigt, da oft die Schafkleidung dazu dient, die Grimmigkeit des Wolfs zu verbergen. Darum ist es durch unsere Lebensweise, dass wir ewiges Glück verdienen müssen, das Gute wünschen, das Böse vermeiden und den himmlischen Geboten mit unserem ganzen Herzen gehorchen, damit wir durch die Erfüllung solcher Pflichten von Gott anerkannt werden können. "

Quelle: Dom Gaspar Lefebvre, OSB, 1945, angepasst und verkürzt.
http://sspx.org/en/news-events/news/litu...orth-good-fruit
Quelle: Bezirk der USA
Alle News-Schlagzeile


von esther10 24.07.2017 00:44

Charlie Gards Eltern beenden den Kampf gegen die Behandlung für ihren endlich kranken Sohn
Von Cleve R. Wootson Jr. 24. Juli um 9:36 Uhr


Dies ist ein undatiertes Foto von krankem Baby Charlie Gard, das von seiner Familie zur Verfügung gestellt wird, genommen am Great Ormond Street Hospital in London. (Familie von Charlie Gard über AP)
Charlie Gards Eltern haben beschlossen, ihren Rechtsstreit über die Behandlung des unheilig kranken Kindes zu beenden, berichtete die BBC .

Der 11 Monate alte hat ein mitochondriales DNA-Depletion-Syndrom, eine seltene genetische Bedingung, die ihn von der Fähigkeit beraubt hat, zu sehen, zu hören, zu bewegen oder zu atmen. Er wird am Great Ormond Street Hospital behandelt, lebendig, nur weil eine Maschine ihm hilft, zu atmen. Seine Ärzte sind zu dem Schluss gekommen, dass nichts mehr für ihn getan werden kann und er sollte von der Lebensunterstützung abgenommen werden.

Aber seine Eltern haben sich in einem Gerichtskampf engagiert, um ihn einer experimentellen Behandlung in den Vereinigten Staaten zu unterziehen, die sie sagen könnten helfen.

Bisher haben andere Gerichte mit Charlies Ärzten, die sagen, die Behandlung ist eine fruchtlose Bemühung, die nicht auf jemanden mit Charlies spezifischen Zustand getestet worden ist und dass es nur das Baby mehr Schmerzen verursachen.
https://www.washingtonpost.com/news/worl...m=.947d1af2dbb1
https://www.washingtonpost.com/news/worl...f2dbb1#comments
http://www.campariedemaistre.com/2017/06...o-linferno.html
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...ill-babys-life/


Dieser Beitrag wird aktualisiert.

von esther10 24.07.2017 00:44

Wir haben gesehen,


Ein Francisco mag es nicht, was die Jungfrau sagte in Fatima

Analyse seiner ersten Rede zum hundertsten Jahrestag der Erscheinungen, welche die Worte Unserer Lieben Frau entstellt und steht im Widerspruch Christus selbst 05/14/17 12.03 von gesehen haben
[ Catholicvs ]

https://traditionundglauben.wordpress.co...standsaufnahme/

Falsche Darstellung der Worte der Heiligen Jungfrau von Francisco während seiner Rede gestern Abend , vor dem Segen von Kerzen und beten den Rosenkranz (Sie die vollständige Rede auf der Website des Heiligen Stuhls in dieser lesen kann Link ) an dem Anfang der neunzehnten apostolischen Reise zum hundertsten Jahrestag der Erscheinungen der Jungfrau Maria in Fatima (Portugal), aufzunehmen , um sie auf ihre gesellschaftspolitischen Ideen und seinen wiederkehrenden Diskurs über Armut und irdische Gerechtigkeit ohne Verweise auf Gott oder Transzendenz, oder das ewige Schicksal der Seelen aller Menschen, es ist manifest :

„... Ich umarme euch alle und ich vertraue Jesus, “ vor allem die Bedürftigsten , „wie uns Maria zu beten gelehrt hat (Apparition Juli 1917) -. Sie, zart und fürsorgliche Mutter für alle , in Not, erhalten den Segen des Herrn. Das auf jedem der Enterbten und unglücklich , die geraubt wurden von dieser, die ausgeschlossen und verlassen diejenigen, die die Zukunft der verweigert Waisen und Opfer von Ungerechtigkeit für diejenigen, die es ermöglicht eine Vergangenheit haben " .

Trotz dieser Worte von Franziskus, in der Entstehung vom 13. Juli 1917 die Jungfrau Maria nicht sagen , solche eine Sache , oder so etwas , dass die Kuhhirten , die er erschien. Das war , was er tatsächlich gesagt , Our Lady:

„Wenn Sie den Rosenkranz beten, sagt nach jedem Geheimnis:‚O Jesus, vergib uns unsere Sünden, uns vor dem Feuer der Hölle retten und führt zum Himmel alle Seelen, vor allem diejenigen in den meisten brauchen deine Barmherzigkeit .“

Die Botschaft der Madonna in Fatima ist sehr klar: diejenigen, die die Barmherzigkeit Gottes brauchen , sind nicht diejenigen , die Armut und Ungerechtigkeit Materialien leiden, sondern die Sünder, unter denen es nicht nur arm, sondern auch reich ; und unter denen gehören auch nicht nur die Laien , sondern auch Priester, Bischöfe, Kardinäle ... und sogar der Papst selbst ; sollte daher nicht von ihren Sünden umkehren und Buße tun, außer dem Unglück , das in dieser Welt und untergeht ewig in der Hölle passieren könnte.

Dann Francis sprach die Jungfrau nur von seinem ersten Namen : Maria , die er als definiert „Meister des geistlichen Lebens“ , ein Begriff sehr bedauerlich , dass mehr auf scheint eine chamana heide, ein spiritistisches Medium oder Guru hinduista 1 , die für die erhabensten menschlichen Wesen , das existiert und existiert nach unserem Herrn Jesus Christus, die auch von allen Sünden frei , auch Original-daher ist es genannt Inmaculada - und verdient zu erbringenden Anbetung hiperdulía , knapp unterhalb der latria gebührt Gott .

Dann macht eine andere unglückliche jene katholischen Gläubigen spottet, der angeblich die heilige Jungfrau als sehen „kleinen Heiligen“ , die gehen zu bekommen , was er nennt „billig danken Ihnen “ und die Beurteilung des Herzens und der Absichten der faithful- auf die wer nicht weiß , - im Widerspruch zu seinen eigenen Worten ( wer ich bin zu richten? und den populären Glauben gegen eine angebliche verachtend) „Jungfrau Maria des Evangeliums“ , in der evangelischen Art und Weise interpretiert .

Verzerrte Vision Francisco hat den Glaube der einfach Gläubigen führt ihn an die Jungfrau in abfälliger Weise einreichen „ , wie die rächende Hand Gottes zu stoppen bereit zu bestrafen: besser als Christus, als unerbittlicher Richter Maria; barmherziger als das Lamm , die für uns "getötet wurde .

Was für Katholiken, für wenig Training hat, glaubt , dass Unsere Liebe Frau mehr ist barmherzig als Gott? Vielleicht ist dieser Papst hat ein Problem zu verstehen , was die Fürsprache vor Gott , die beide den Heiligen und der Jungfrau Maria. Und vielleicht haben Sie nicht assimiliert oder wollen nicht akzeptieren - , dass Gott ein Vergelter und geben jedem nach zu seinen Werken .

Später und die Verknüpfung mit dem oben neben widersprechen , was wurde von der seligen Jungfrau in Fatima cowherd sagte, auch wagte er die Worte des Christus , unseren Herrn zu widersprechen und der heiligen Apostel Petrus und Paulus in den heiligen Evangelien:

„Manchmal wir machen eine große Ungerechtigkeit gegen Gott und seine Gnade , wenn wir sagen , dass erste Sünden für ihr Urteil bestraft werden , ohne setzen das Evangelium lehrt , wie sie für seine Barmherzigkeit vergeben sind.“

Aber lehrt, dass wirklich das Evangelium? Mal sehen:

Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommt , von allen Engeln begleitet, wird er auf dem Thron seiner Herrlichkeit sitzen, und alle Völker werden vor ihm versammelt werden, und werden voneinander getrennt Männer , wie ein Hirt die Schafe trennt Ziegen. Und er wird legen die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zu seiner Linken [...] Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken : Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer; das für den Teufel und seine Engel [...] Und diese gehen weg zur ewigen Strafe , aber die Gerechten in das ewige Leben " (Mt 25,31-33; 41; 46).

Er hat uns geboten , zu predigen den Menschen und bezeugen , dass dieser ist es, von Gott bestimmt wurde Richter der Lebenden und die Toten zu sein (Apg 10,42).

Vorbei also die Zeiten der Unwissenheit übersehen, kündigt Gott jetzt allen Menschen überall zu bereuen; weil er einen Tag gesetzt hat , als er die Kugel in Gerechtigkeit durch einen Mann richten wird er worden ist , Sicherheit zu jedem mit ihm auferstanden von den Toten zu geben (Apg 17,30-31).

Entsprechend Ihrer Härte und Ihre impenitent Herz Sie sind treasuring up Zorn gegen den Tag des Zorns und der Offenbarung des gerechten Gerichtes Gottes, die jeder nach geben zu seinen Werken : denen , die durch Geduld in guten Werken zu tun, sie suchen für Ruhm und Ehre und Unbestechlichkeit, das ewige Leben; aber die Rebellen, und diejenigen , die nicht die Wahrheit gehorchen, gehorchen aber der Ungerechtigkeit, Ungnade und Zorn (Röm 2,5-8).

Aber Gott sei Dank immer führt uns zu Christus triumphieren, und durch uns gießt den Duft seiner Erkenntnis an jedem Ort, weil wir Gott sind der Duft Christi unter denen , die gerettet werden, und unter denen , die verloren werden; für einen Geruch des Todes zum Tod; und die andere der Geruch des Lebens zum Leben . Und für solch einen Dienst fähig wer kann glauben? Denn wir sind nicht so viele , die das Wort Gottes prostituiert sind ; aber in aller Ernsthaftigkeit, wie von Gott und in der Gegenwart Gottes, sprechen wir in Christus (II Co 2,15-17).

Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi, so dass der Körper sich so gut oder böse empfängt Sie getan haben (II Co 05.10).

Jetzt sind sie überrascht , dass Sie nicht mit ihnen zur gleichen ungezügelten Lösung und setzen reviling laufen; aber sie werden ihn erkennen , wer bereit ist , die Lebenden und zu beurteilen , die Toten [...] Denn es ist jetzt an der Zeit Studie am Haus Gottes beginnt. Und wenn es bei uns beginnt, wird , wie das Ende derer sein , die dem Evangelium Gottes nicht gehorchen? (I Pe von 4,4 bis 5; 17).

Und er sagte zu mir: „Mach die Worte der Weissagung dieses Buches nicht verschließen, denn die Zeit ist nahe. Die Ungerechten in ihrer Ungerechtigkeit, weiter und ließ ihn sein verdreckt mehr; nur kann mehr Gerechtigkeit arbeiten, und die heiligen ließ ihn heilig . Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir , um jeden zu geben , entsprechend zu seiner Arbeit . Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende. Selig sind , die ihre Kleider waschen haben Recht auf den Baum des Lebens und die Stadt durch die Tore ein. Out mit den Hunden, Zauberern, Unzüchtige, Mörder, Götzendiener , und wer liebt und macht eine Lüge! " (Ap 22,12-15).

Und ich sah einen großen und prächtigen Thron der darauf saß, vor dessen Angesicht der Erde und Himmel floh; Ort und war nicht für sie gefunden. Und ich sah die Toten, groß und klein, stehen vor dem Thron , und Bücher wurden aufgetan er auch ein weiteres Buch geöffnet , das Leben ist - und die Toten wurden gerichtet nach dem , was wurde in die Bücher geschrieben, nach seine Werke . Und das Meer gab auf die Toten , die darin waren; Auch gab Tod und Hades auf die Toten , die in ihnen waren; und sie waren ein jeder nach beurteilt zu ihren Werken . Und der Tod und die Hölle wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee. Wenn jemand nicht im Buch des Lebens geschrieben gefunden wurde , wurde er in den Feuersee geworfen (Rev. 20,11-14).

Der Kern der Sache ist, kein Zweifel, Ökumenismus mißverstanden wird tragen soll auf während dieses Pontifikats, und sucht eine unmögliche Vereinigung mit dem Protestantismus , der seine übernimmt Vision Rechtfertigung , von der Kirche verurteilt ; sehen wir in anderen Teilen der päpstlichen Rede gestern:

„Wir müssen vorangehen Gericht und Gnade in jedem Fall das Gericht Gottes ist immer Licht seiner Gnade gemacht. Natürlich ist die Barmherzigkeit Gottes Gerechtigkeit nicht leugnen , weil Jesus die Folgen unserer Sünde auf sich nahm , mit seiner günstigen Strafe. Er leugnet nicht Sünde, sondern für uns am Kreuz bezahlt . Und so, durch den Glauben , die uns von Christus ans Kreuz vereint, wir sind von unseren Sünden befreit " .

Das heißt, die „Sola Fide“ (der Glaube allein oder durch den Glauben) zum Heil ohne Reue und Veränderung des Lebens, die die Aufgabe der Sünde und Durchführung gute Taten beinhaltet : die einfach glauben und gerettet wird weil Christus und starb zu retten . Unnötig zu sagen , dass solch ein Glaube an die Worte Christi völlig konträr ist , wie wir in den heiligen Evangelien sehen und daher die katholische Lehre und das neue Jahrtausend und unabänderlich Lehramt der Kirche .

Ein hundert Jahre, in Fatima, Unsere Liebe Frau zur Umkehr und Buße genannt , im Einklang mit der Botschaft seines Sohn, unserem Herren im Evangelium, und warnte vor den schlimmen Folgen seine Warnungen zu ignorieren .

Hundert Jahre Marienerscheinungen heute gedacht, Francisco, würdiger Konkurrent von Juan XXIII, die Worte der Jungfrau Maria nicht mag , weil sie nicht politisch korrekt sind, weil sie Unglück ankündigen und weil sie sich daran erinnern , dass die Barmherzigkeit ist für reuige Sünder, während der Hölle das letzte und die ewige Schicksal aller unrepentant Sünder ist .

Zweifellos die Jungfrau , eckt für ecumaníacos ; ein Hindernis für die einseitige und bedingungslose Kapitulation der Heiligen Kirche der protestantischen Ketzerei , wie einige behaupten. Aber in dem Ende, die Pforten der Hölle sollen herrschen nicht gegen sie , und wie die Jungfrau Maria selbst vor in Fatima 100 Jahre prophezeit, schließlich ihr unbeflecktes Herz wird triumphieren .

1 Das Wörterbuch der Königlichen Spanischen Akademie definiert das Wort „Guru“ in den gleichen Bedingungen wie Francisco an die Jungfrau Maria genannt hat:

GURU:
http://adelantelafe.com/francisco-no-le-...en-dijo-fatima/
Meter Im Hinduismus spiritueller Lehrer oder religiösen Führer.
Meter und f. Die Person , die in Betracht gezogen wird , Lehrer oder spirituellen Führer , oder wer intellektuelle Autorität anerkannt.

von esther10 24.07.2017 00:41

Portugal, Brände und Fatima


Wir veröffentlichen einen Artikel Pater Alfonso Gálvez, auf der spanischen Website erschienen Adelantelafe, übersetzt von Edith Liccioli (hier das Original in Spanisch) https://adelantelafe.com/portugal-los-incendios-fatima/

Die aktuelle Menschheit hat sich daran gewöhnt, die Dinge nicht zu nennen ihren Namen oder zu verbergen, was unangenehm ist. Es kann vertuschen, was in zweierlei Hinsicht zu beanstanden ist: die Wahrheit zu verbergen oder -Herstellung liegt. Aber wir müssen sagen, dass diese zwei Möglichkeiten zu verzerren der Realität im Allgemeinen in enger Partnerschaft fort.

In jedem Fall sollte niemand diese Situation überrascht sein, wie alles scheint darauf hinzudeuten, dass wir in einem historischen Moment leben, wenn der Vater der Lüge ist all seine Macht zeigen. Von den beiden oben genannten Verfahren - Verschleierung der Wahrheit oder seine Nachahmung - jedes der beiden Unternehmen hat sich die bürgerliche und die kirchliche, seine proferenze für eine von zwei Methoden bewährt. Die Zivilgesellschaft hat sich dafür entschieden, da es praktischer und leistungsfähiges Werkzeug ist, das Gesetz der Stille, ohne die Verwendung des anderen Prozesses zu verwerfen, wenn es für notwendig erachtet.

Die Gesellschaft Ecclesiastical jedoch bevorzugt offen die Ausrufung des Lie-Systems zu verwenden, nach Überprüfung, dass alle Gläubigen ist jetzt ausreichend gedämpft, ohne die Fähigkeit zu denken, viel weniger zu entscheiden. Es ist in diesem Sinne, und nur in diesem Sinne kann man sagen, dass die Option für die Stille nicht fremd diejenigen, die die kirchlichen Gesellschaft leiten. Für die Zivilgesellschaft, die stille Methode, die auch dissimulation genannt werden könnte, erweist sich besonders praktisch.

Obwohl, wie wir bereits gesagt haben, nicht verwirft hier a priori die Verwendung von Lügen, ist offenbar der Prozess von denen mehr Gebrauch gemacht wird. Im Gegenzug ist es eng mit der Manipulation von Sprachsystemen verbunden, die von der Moderne und setzte in der Mode von der Hierarchie der Kirche seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil erfunden wurde. Die Ergebnisse sind wirklich erstaunlich.

Was Europa ist islamizzando vollständig eine Tatsache , für jeden offensichtlich ist, der es sehen will. Aber all dies muss sein, je nachdem, was sie uns sagten, eine berechtigte Offenheit gegenüber anderen Kulturen , mit denen sie gegenseitig zu bereichern. Es war Herr Zapatero , die Geburt der brillanten Idee der „Allianz der Zivilisationen“ , deren Ergebnisse haben jetzt unter den Augen gab, nicht zu erwähnen , dass die Menschheit die Theorie gab , dass die Erde in den Wind gehört . Dies könnte alle gedankenlos Worte aus Psalm erinnert 73,22: Es ist wie ein Narr war und es nicht wissen .

Die moderne Gesellschaft hat es geschafft, Saltos mit der Manipulation der Sprache zu tun. Die islamistischen Terroranschläge werden als die Arbeit von unkontrollierten Gruppen definiert ist, oder zumindest von Psychopathen Nonkonformisten verübt. Die Muslime Wellen kontinuierlich in Europa (in Tausend täglich) ankommen, unter denen es Menschen aller Art und sogar viele verkleidete Terroristen, als Flüchtlinge begrüßt, die vereinbarten in unserer Kultur zu beteiligen, während wir uns mit ihnen zu bereichern.

Es gibt Sätze oder Ausdrücke, die Sie ihnen nur Geldstrafen sagen oder sogar Gefängnisstrafen. Wie zum Beispiel über die islamischen Terrorismus oder Verfolgung derzeit gegen Christen in islamischen Ländern zu sprechen ist, dass in Europa selbst. Aber wenn jemand würde es wagen, offen darüber zu sprechen, sollte es sich mit viel Mut ausstatten: Wie ist es möglich, dass jemand des Terrorismus beschuldigt werden kann, die Religion des Friedens? Und was ist mit der Verfolgung des Christentums: aber es gibt Christen irgendwo verfolgt werden ... Um all diese Ideen zu verstehen gibt es nichts Besseres als eine absurde Hypothese vorstellen: Wer irgendwo nicht wissen, wo sie verfolgt werden und mißhandelt Muslime?

Wir sagten, dass es Realität in der heutigen Unternehmen, auf die einen strengen Schleier der Stille gelegt. Es ist das, was Sie nicht sprechen und reden nicht über das, was nicht existiert. Der bevorstehende Ende von Europa überrannt von Muslimen, die absolute und totale Zerstörung des Christentums mit seinem nächsten Tod, die Vernichtung aller Prinzipien der christlichen Tradition, die die westlichen Zivilisation geformt, die Regierung der Nationen in den Händen von inkompetenten oder die Legitimität und Erhöhung der Abbildungsfehler wie Puppen Übel durch Freimaurerei manipuliert, dass bis jetzt die Schande der Menschheit seit ihrer Gründung betrachtet wurden, die Zerstörung der Familie, Kind Korruption, die Abschaffung der Bildung als Mittel zur Umwandlung die neuen Generationen in authentischem Roboter, der Abfall von der Kirche und der Verrat an seiner Hierarchy ...

Allerdings sind die Massen ausreichend vorbereitet zu schweigen. Niemand widersprach in einer Welt , wo herrscht Schweigen der Lämmer . Und die Lämmer, wie Schafe, sind sie sanft und führen zur Schlachtung ohne Protest verlassen. Die freimaurerische Straflosigkeit Die Regierungen können zur Zerstörung der Nationen widmen ..., in absoluten Stillen Bürgern.

Die Hierarchie der Kirche, Kardinäle, Bischöfe, Theologen und CAPETTI verschieden ist, das Wort Gottes eine lobenswerte Arbeit von verspottet Durchführung von Lehren Propaganda, dass viele als ketzerisch zeigen, der Kult-Zerstörung und lächerlich zu machen alles, was früher ist in Würde Katholizismus bekleidet ... Dennoch bleibt es die Möglichkeit, Diogenes zu imitieren: gehen mit einer Laterne suchen, wenn nicht dem Mann, zumindest ein Kardinal, Bischof oder Theologen mit genügend Mut ausgestattet, um ihre Würde zu bewahren und den Glauben zu verteidigen.

Einer der offensichtlichsten Fälle und skandalösen Schweigens, das in Wirklichkeit regiert ist, dass von Portugal, seinem schrecklichen Feuer ... und Fatima. Niemand kam die Möglichkeit, in dem Sinne, dass es ein Bericht, der einen Schlüssel zum Verständnis bestimmte Tatsachen stellt. Sie müssen jedoch eine Warnung sein: Wir sagen nicht, dass das Feuer eine Strafe für die Schändung des Himmels ist vor kurzem in Fatima. Hier sprechen wir nur eine Chance. Und wer hat die Autorität, die Möglichkeit einer solchen Möglichkeit zu leugnen?

Wir müssen im Auge haben, was während der Feier des hundertsten geschah. Es ist verzerrt und verfälscht die Botschaft Unserer Lieben Frau, es abgebaut wird und verspottet sogar die Person der Mutter Gottes wurden sie Kulte gehalten, die nichts mit der wahren Anbetung Gottes zu tun haben, dass die Kirche immer praktiziert hat die Basilika von freimaurerischen Zeichen bedeckt, haben Sie die Kolonnaden der Außenhülle mit Homosexuell Bannern geschmückt. Kurz gesagt, war es, was jemand als allgemeine Beleidigung für die wahren Anhänger der Madonna und den wahren Glauben definieren würde.

Eindeutig eine Beziehung zwischen ähnlicher Schändung aufzubauen und Bränden, nicht mitgerechnet, was noch passieren kann, schockiert viele. Für sie wäre es sinnvoll sein, dass eine Reflexion über die Notwendigkeit machen zu empfehlen, würde zeigen, dass eine solche Möglichkeit absurd ist und das konnte nicht auftreten.

Und warum kann es nicht geschehen? Die moderne Welt hat sich daran gewöhnt, ganz abgesehen von Gott. Aber Gottes Existenz hängt nicht von der Tatsache, dass Männer es zugeben oder nicht. Auf der anderen Seite, wie der heilige Paulus warnte, kann Gott nicht spotten. Wir reden über die unendliche Geduld Gottes. Die Sache ernst und sogar gefährlich ist, dass wir überhaupt zu ignorieren, was Ausmaß, dass die Geduld erreichen kann, wenn es um Beleidigungen zu seiner Mutter kommt.
http://adelantelafe.com/portugal-los-incendios-fatima/

von esther10 24.07.2017 00:41





Ekelhaftes Virusvideo zeigt Eltern, die den entsetzten Kindern erklären, wie man masturbiert

Kinder , Masturbation , Eltern , Youtube

18. Juli 2017 ( Lifesitenews ) - Ein virales Video mit dem Titel „Eltern Erklären Masturbation“ wurde mit Verurteilung durch entgeistert, empört Eltern trifft.

Das Fünf-Minuten-Video zeigt mehrere Sets von meist einzigen Eltern, die unermüdlich schmerzhafte Erklärungen zu ihren nachweislich unangenehmen, entsetzten Kindern bieten. Die Kinder verhindern oft ihre Augen, wie die Mutter zeigt, wie man mit ihren Händen masturbiert oder manchmal einen Dildo als Stütze. Mehr als einer der Kinder ausflippen, wenn ihre Mütter darauf bestehen, dass sie einen Dildo abholen und damit umgehen.

Das Video ist seit der letzten Woche viral geworden und schließt auf 1,4 Millionen Views.

Während mehr als 15.000 Zuschauer dem YouTube-Video einen "Daumen hoch" gegeben haben, haben mehr als 75.000 ihm ein "Daumen nach unten" gegeben - ein 5-zu-1-Verhältnis der Verurteilung des Videos.

Das Leiden der Kinder ist sichtbar, fühlbar

Während des ganzen Videos kriechen die Kinder. Die Körpersprache ist schwer zu sehen. Sie schütteln den Kopf, sie bedecken ihre Augen, sie halten ihre Köpfe in ihren Händen; Sie drehen ihre Köpfe und schauen weg von ihren Eltern und halten ihre Hände, als ob sie sagen "aufhören zu reden; bitte höre auf zu reden."

Anstatt sich Sorge um die Unannehmlichkeiten zu äußern, die ihre Kinder erleben, werden die Eltern meistens mit Freude lachen, während ihre Kinder sich winden und dann in der Ferne auf die anderen Erwachsenen schauen, die hinter der Kamera stehen.


Eine Mutter erklärt ihren jungen Töchtern: "Ich habe mich beherrscht, seit ich ein Mädchen war. Auch wenn ich einen Partner habe, um Sex zu haben, manchmal gebe ich es gern selbst. "

Eine andere Mutter besteht darauf, dass ihr kleines Mädchen einen vibrierenden Dildo abholen und behandeln wird. Das Mädchen will es einfach nicht anfassen und es direkt an ihre Mutter zurückgeben. Sie lässt sie fast auf den Boden fallen, weil sie es nicht schnell aus ihren Händen herausholen kann.


Sobald das Offensivobjekt aus ihren Händen ist, zieht das Mädchen ihre Hände von ihrer Mutter zurück und schüttelt sie, um sie zu reinigen.

Was macht diese Mama? Sie lacht.


Wenn die Mutter eines kleinen Jungen einen Dildo aufnimmt und ihm sagt, dass sie "eins wie dieses" benutzt hat, krummelt er: "Mutterschaf, Mama."

Während des Videos stöhnen die Kinder "oh nein, nein" und "nein, noooo, nooooooo".


Dann sind die Kinder trainiert, um ihre Eltern zu fragen, wenn sie jemals masturbiert haben. Die Kinder winden sich und stolpern über die Worte. Ein armes kleines Mädchen muss ein paar Mal versuchen, bevor sie die Worte herausholen kann. Ihre Lippen sind fest gespannt, und sie verwaltet ein nervöses Lächeln der Demütigung: "Mama, machst du ... Mastur ... Mastur ... Bate?"


Dann deckt sie ihren Mund entsetzt über das, was sie gerade zu ihrer Mutter gesagt hat. Vielleicht war sie im Begriff zu werfen Während der ganzen Tortur ist sie nicht in der Lage, ihre Mutter in die Augen zu sehen.

Bild
Zwei andere kleine Mädchen, Schwestern zweifellos, wollen eindeutig nicht fragen, ihre Mutter die Frage, wie jeder verweist auf die andere:

"Du tust es."

"Nein du."

"Nein du."

"Nein du."

Wegen der Bearbeitung des Videos haben wir keine Ahnung, ob die Befragten gefragt wurden, aber Mama war glücklich zu antworten.

YouTube's atemberaubende Inkonsistenz und Heuchelei

Vor drei Wochen veröffentlichte LifeSiteNews eine Geschichte über ein schockierendes Video, das ein kleines Mädchen mit einer Regenbogenfahne vor einem fast nackten Tänzer während einer "Gay Pride" Feier zeigte .


Das Video war zu anstößig, so dass der "Tänzer" verschwommen war. Aber es war wichtig, um die Aufmerksamkeit auf die Super-Sexualisierung von Kindern durch die Exposition gegenüber "Gay Pride" Veranstaltungen, die oft zeigen, volle oder teilweise Nacktheit und provokativen simulierten Sex oder Tanz.

YouTube entfernte schnell das Video und gab eine Warnung an LifeSiteNews aus und sagte: "YouTube ist nicht der Ort für Nacktheit oder sexuell provokativen Inhalt. Sexuelle Inhalte mit Minderjährigen sind besonders empfindlich. YouTube verbietet das Hochladen, Kommentieren oder Engagieren in irgendeiner Art von Aktivität, die Minderjährige sexualisiert. ... Wir haben es von YouTube entfernt und einen Community Guidelines Streik oder eine vorübergehende Strafe zu Ihrem Konto zugewiesen. "

YouTubes Entfernung des Videos ist erstaunt, gerade weil der Medienriese sich mit LifeSiteNews und seinen vielen Lesern auseinandersetzte, die viel von dem Verhalten bei "Gay Pride" Veranstaltungen als schädlich für Kinder sehen.

Doch YouTube hat dieses Video von Eltern erlaubt, ihre Kinder vor mehr als einer Million Fremden zu demütigen - sogar Dildos in die Hände ihrer 10-Jährigen zu stellen - auf dem Gelände zu bleiben, trotz der Tatsache, dass eine überwältigende Mehrheit der Kommentare Ausdrücken moralische Empörung.
https://www.lifesitenews.com/blogs/disgu...-kids-how-to-ma
+
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/bruce+jenner...tags

von esther10 24.07.2017 00:33

„FÜR CHARLIE IST ZU SPÄT, DER SCHADEN GETAN WORDEN"


Charlie Gard Eltern geben auf ihren Rechtsstreit auf eine experimentelle Behandlung zu geben
Britische Babys Eltern gegeben haben Charlie Gard seinen Rechtsstreit beendete eine experimentelle Behandlung unterwerfen, das Kind zu versuchen, die unheilbar krank ist, wie am Montag angekündigt, der Anwalt sie vertritt.

24/07/17 18.01
( Agenturen ) Counsel war sehr klar und informierte die High Court in London , dass die Zeit für das Kind „erschöpft“ hatte. „ Für Charlie zu spät ist , ist der Schaden getan worden“ , sagte Grant Armstrong.

„ Die Eltern ihre dunklen Tage erwarten Sie vor und wollen , um die Zeit schätzen sie haben mit Charlie verlassen , egal wie kurz sie auch sein mag“ , fügte der Anwalt, der sagte , das Paar ihren Fall wollte „lessons learned werden.“

In einer anschließenden Pressekonferenz, Coonie Yates, die Mutter des Jungen. Er hat gesagt , dass sein Sohn ein normales Leben haben könnte , wenn er vor der Behandlung gewesen war.

Charlie Tarball erleidet eine seltene genetische Erkrankung namens mtDNA - Depletion, die das Gehirn - Syndrom betroffen sind . Baby, 11 Monate, muss die Atmung und Einspeiseleistung zu leben.

Die Eltern wurden in einem Rechtsstreit beschäftigt werden dürfen , um eine Reise machen die Vereinigten Staaten Behandlung erhalten noch experimentell. Der Alarm losging , als britische Gerichte von den Maschinen getrennt werden ermächtigt , ihn am Leben gegen den Willen ihrer Eltern zu halten . Allerdings Ärzte bei den kleinen, in der Great Ormond Street Hospital in London, waren für das Baby zu trennen , um nicht zu leiden, ihre gläubigen irreversible Krankheit

Der Fall hat großes Interesse in Großbritannien erregt. Eltern, Chris und Connie Yates Gard, wurde eine öffentliche Sammlung , die 1,2 Millionen Pfund (1,4 Euro) erreicht -Geld sie das Baby zu nehmen brauchte den Vereinigten Staaten dank Spenden von mehr als 80.000 Menschen
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=29997
https://cse.google.com/cse?cx=0038389247...Gard&gsc.page=1

von esther10 24.07.2017 00:32

Bischof James Conley von Lincoln verteilt Kommunion während seiner Messe der Installation, 20. November 2012. Credit: Seth DeMoor / CNA.



( CNA / EWTN News ) .- Der 50. Jahrestag einer historischen Aussage, die die katholische Hochschulbildung in Amerika veränderte, stellt sowohl eine Vorsicht als auch eine Chance dar, über die katholische Erneuerung nachzudenken, Sagte Bischof James D. Conley von Lincoln, Nebraska.

"Das Land O'Lakes-Statement schlug vor, die Mission der katholischen Universität neu zu definieren. Sie lehnte die Autorität der Kirche und ihre Lehre ab ", sagte Bischof Conley. "Es hat die Idee abgelehnt, dass Glaube und Vernunft am besten in der Gemeinschaft mit einander arbeiten. Es hat die Standards und Kultur der weltlichen Universitäten über die authentische Mission der katholischen Bildung priorisiert. Es war eine Aussage von Selbstbedeutung und Selbstbehauptung. "

Bischof Conley lieferte seine Ämter am 5. Juli in Denver an Lehrer und Lehrer an der Regionalkatholischen Klassischen Schulen-Konferenz am Institut für katholische liberale Erziehung.

Er sagte, dass die Land O'Lakes-Erklärung "erklärte, dass katholische Universitäten unabhängig von der Hierarchie der Kirche, von jeder Verpflichtung zur Orthodoxie und von der authentischen Spiritualität der Kirche" werden würden.

Vor fünfzig Jahren versammelten sich 26 katholische Universitätspräsidenten und Verwalter im Land O'Lakes Retreat-Zentrum in Wisconsin für den nordamerikanischen Gipfel für die Internationale Föderation der katholischen Universitäten. Die einstimmige Präsidentin der Universität von Notre Dame, Pater Theodore Hesburgh, CSC, war damals Präsident der Föderation.

Das Treffen zielte darauf ab, der Föderation zu helfen, eine Vision für die katholische Hochschulbildung im Lichte des Zweiten Vatikanischen Konzils zu entwickeln, ein Dokument namens "Erklärung zur Natur der zeitgenössischen katholischen Universität", das am 23. Juli 1967 unterzeichnet wurde. Viele Beobachter betrachten die Aussage a Wasserscheide in der katholischen Erziehung.

Bischof Conley zitierte die Historik von Philip Gleason als eine "Unabhängigkeitserklärung von der Hierarchie" und schlug dann vor, dass sie den "Nicht-Serviam" -Moment vieler amerikanischer katholischer Universitäten repräsentiere. "Die lateinische Phrase bedeutet:" Ich werde nicht dienen "Wird vom Propheten Jeremia benutzt, um sich auf den Ungehorsam des hebräischen Volkes zu verweisen. Die Phrase wird auch verwendet, um Satans Ablehnung Gottes zu charakterisieren.

"Vor fünfzig Jahren hat eine" Unabhängigkeitserklärung "in der katholischen Erziehung die Kirche verwandelt", sagte der Bischof gegenüber den katholischen Erziehern in Denver. "Heute können deine Demut, Wunder und Abhängigkeit von der Gnade Gottes deine Schulen verwandeln, die Kirche verwandeln und die Herzen für Jesus Christus verwandeln."

Für Bischof Conley war die Aussage von 1967 eine aufkeimende Tendenz der Katholiken, die im öffentlichen Leben immer wichtiger wurde, aber indem sie die Glaubwürdigkeitselemente spielten, die außerhalb der allgemeinen amerikanischen Kultur waren.

Er konzentrierte sich auf mehrere Prinzipien der Aussage, einschließlich seiner Verpflichtungen zur "zeitgenössischen und experimentellen" Liturgie, die den "kreativen Dialog" über den "theologischen oder philosophischen Imperialismus" und "die wahre Autonomie und die akademische Freiheit im Angesicht der Autorität gleich welcher Art begleiten Oder klerikal, außerhalb der akademischen Gemeinschaft selbst. "

Er kritisierte die Darstellung der katholischen Universitäten als "kritische reflektierende Intelligenz", die das Leben und den Dienst der Kirche "objektiv beurteilen" könnte, um "den Vorteil eines kontinuierlichen Beraters" zu geben.

"Es schien die Tatsache zu beklagen, dass katholische Universitäten nicht öfter gefragt wurden, wie die Bischöfe ihren Dienst leisten sollten", sagte er.

Der Bischof schlug vor, dass die Säkularisierung in den Universitäten und Hochschulen "jede einzelne Facette des katholischen Lebens" beeinflusst hat und viele katholische Grund- und Gymnasien säkularisiert hat. Diese Wirkung findet sich sowohl in Lehrbüchern als auch in Lehrern, die "nicht ausgebildet sind, vom Herzen und der Weisheit der Kirche zu denken oder zu lehren".

Er zitierte den Niedergang der katholischen Schulbesuch von 5 Millionen in den frühen 1960er Jahren auf 2 Millionen heute, fehlerhafte Faktoren wie der Niedergang der katholischen Universität. Die ordnungsgemäß geordnete Universität kann auch "ein Ausbildungsplatz für dynamische und treue katholische Erzieher und als Kontext sein, in dem sie die Berufung erkennen und entdecken".

Bischöfe, Kleriker, religiöse und Laienkatholiken wurden im Anschluss an die Aussage gebildet, sagte Bischof Conley - selbst eingeschlossen - was dazu führte, dass "alle von uns das Beste tun können, aber leider, ohne uns der Wahrheit auszusetzen, Güte, Und die Schönheit der Kirche. "

Aber es gibt immer noch Ursache für die Hoffnung: Wenn abweichende Universitäten einen tiefen Einfluss auf das katholische und bürgerliche Leben haben können, so können treue Schulen. "Die Arbeit, die getan wird, um die Erneuerung in katholischen Schulen im ganzen Land zu fördern, wird die Kultur der Kirche in den Vereinigten Staaten erheblich beeinflussen", sagte der Bischof der Denver-Versammlung,

Er ermutigte katholische Erzieher, mehrere Versuchungen zu vermeiden und die katholischen Universitäten "nach den Maßstäben der Welt" nicht zu messen oder "Einfluss, Raffinesse oder soziale Akzeptanz mit Tugend und Treue zu verwechseln".

"Sinnvoll mit der Moderne engagiert ist viel schwieriger als entweder Kapitulation zu ihm oder Ablehnung es aus der Hand", sagte er.

Das Land O'Lakes-Statement die Selbstbedeutung und Selbstbehauptung zeigen die Bedeutung von "Demut, Mitgefühl, Wunder und Empfänglichkeit", fügte Bischof Conley hinzu.

"Die Begegnung mit dem lebendigen Gott steht im Mittelpunkt der wahren und aussagekräftigen katholischen Erziehung. Das bedeutet, dass Lehrer und Verwalter zuerst selbst Jünger Jesu Christi sein müssen. Es bedeutet, dass das Gebet - die stille Gemeinschaft mit dem Eucharistischen Lord - im Mittelpunkt der Berufung eines Lehrers steht.
http://www.catholicnewsagency.com/news/b...-renewal-69665/

von esther10 24.07.2017 00:26

Wasser in der Ewigen Stadt rationiert – Schuld sind der Klimawandel und Donald Trump?
24. Juli 2017 0


Römischer Aquädukt: Wasserversorgung der Stadt Rom nicht mehr gewährleistet?

(Rom) Die Ewige Stadt stöhnt unter Wassermangel. Auch Pilgern und Touristen droht in der Stadt der Päpste in den kommenden Tagen eine ungewöhnliche Überraschung. In den vergangenen Monaten hat es in Mittelitalien wenig geregnet. Nun wurde der Wasserverbrauch in Rom rationiert. Vom Gouverneur der Region Latium wurde eine Unterbrechung der Wasserversorgung angeordnet. Zu unterschiedlichen Zeiten bleiben ab dem 28. Juli in den verschiedenen Stadtteilen die Wasserhähne für acht Stunden trocken. Selbst Krankenhäuser und Feuerwehr sind von der Notverordnung nicht ausgenommen. Die Folge: Hamsterkäufe und eine „Panik wie im Krieg“, schrieb Nuova Bussola Quotidiana.


Nicola Zingaretti (PD)

Der Gouverneur von Latium, der Linksdemokrat Nicola Zingaretti, erklärte mit dramatischen Worten: „Das Wasser wird knapp“. Sofort setzten gegenseitige Schuldzuweisungen ein. Wer ist schuld an der Wasserverknappung? Die städtische Betreibergesellschaft Acea und die Bürgermeisterin von Rom, Virginia Raggi (Movimento 5 Stelle) machen der Region Latium Vorwürfe und umgekehrt.

Der ehemalige Kommunist Zingaretti, war bisher vor als Abtreibungslobbyist aufgefallen. Er erließ eine Richtlinie, die Abtreibungsärzte bei der Stellenvergabe bevorzugt gegenüber Ärzten, die sich der Abtreibung aus Gewissensgründen verweigern, wie es ihnen das Gesetz ausdrücklich erlaubt. Zingaretti hat auch den wahren Schuldigen für die Wasserknappheit gefunden: den Klimawandel. Die Regenmenge, die bisher gefallen ist, beträgt nur ein Fünftel des Durchschnitts. Der Wasserstand im Braccianosee, der Hauptquelle der Versorgung Roms, ist um 90 cm abgesunken.

Der wirkliche Hauptschuldiger, ist sich der Gouverneur sicher, sei aber Donald Trump. Den Medien erklärte Zingaretti in einem Stil der an die trotzige Realitätsverweigerung ehemaliger Ostblock-Granden erinnerte:

„Es ist ein Recht, das Wasser aus dem Wasserhahn zu lassen.“
Und weiter:

„Ich würde gerne Donald Trump zum Braccianosee einladen, um ihm begreiflich zu machen, was es heißt, die Klimaabkommen nicht zu respektieren.“
Verantwortungslose Politikerentscheidung

Der zuständige Acea-Direktor Paolo Saccani protestierte gegen Zingarettis Notverordnung. Derzeit gebe es keinen Notstand. Die Wasserversorgung sei garantiert. Der Notstand werde erst durch die Notverordnung provoziert. Diese sei unverantwortlich im Hochsommer in einem Gebiet mit der höchsten Bevölkerungsdichte Italiens. Der Acea-Direktor spricht daher von einer „abnormen“ und „illegitimen“ Entscheidung der Politik, die grundlos „Panik“ verursache.

Die Wasserentnahme der Acea senke den Wasserspiegel des Sees nur geringfügig. Um dessen „Austrocknung“ zu verhindern, sei die Maßnahme daher „sinnlos“, beeinträchtige aber das Leben von Millionen Menschen und gefährde vielleicht sogar Menschenleben. Der Gouverneur solle wissen lassen, auf welcher Rechtsgrundlage er seine Notverordnung erlassen habe.

Enormer Wasserverlust durch schlechte Infrastruktur

Auch die Acea steht allerdings in der Kritik. Sie gehört zu 51 Prozent der Stadt Rom. Ihr gehören 45 Prozent der Wasserleitungen, über welche die Stadt versorgt wird. 2011 sprachen sich die Bürger in einer Volksabstimmung gegen die Privatisierung der Wasserversorgung aus. Damals bereits gingen 40 Prozent des Wassers verloren. Diesen Verlust bestreitet man auch bei der Acea nicht. Es sei ein „nationales Übel“, so Sacconi. Die Stadt habe zuletzt viel Geld in bessere Leitungen investiert. Kritiker bestreiten das.


Frontinus: Druck von 1722
Tatsache ist, daß in der römischen Kaiserzeit viermal soviel Wasser nach Rom befördert wurde als heute. Senator Sextus Iulius Frontinus, hochangesehen, war zur Zeit von Kaiser Nerva (96-98) curator aquarum, Wasserpräfekt der Stadt Rom Er hinterließ in seinem zweibändigen Werk De aquaeductu urbis Romae genaue Beschreibungen des Wasserversorgungssystems der Stadt, das damals seinesgleichen auf der Welt suchte. Heute gelten die Wasserleitungen, die aus dem Hinterland das Wasser nach Rom bringen, als überaltert. Die „jüngste“ Wasserleitung stammt aus dem Jahr 1950. Die Planung dazu aus faschistischer Zeit. Das demokratisch-republikanische Nachkriegsitalien fügte nichts mehr hinzu.

Der Wasserverlust liegt nach aktuellen Schätzungen inzwischen bei 45 Prozent. Kaum mehr als die Hälfte des Wassers erreicht die Wasserhähne. Zur Zeit des Wasserpräfekten Frontinus hatte Rom mindestens eine Million Einwohner. Heute sind es in der Stadt und ihrem direkten Umland vier Millionen. Die Acea erstellte keinen Generalplan, der dieser Bevölkerungszunahme Rechnung trug, sondern investierte in den vergangenen 20 Jahren vor allem in den Ausbau der Energieversorgung und die Telefonie.

Mangel an geeigneter Wassertechnik

http://www.katholisches.info/tawato/uplo...722-239x300.jpg

70 Prozent des Wassers wird in Italien in der Landwirtschaft verbraucht. Davon werden, so Nuova Bussola Quotidiana, 60 Prozent verschwendet, weil es keine ausreichenden Beregnungstechniken gibt, wie sie etwa in Israel zum Einsatz kommen, um das vorhandene Wasser bestmöglich zu nützen.

„Donald Trump könnte den Braccianosee besuchen, aber er würde aus dem Besuch nichts lernen können, was von irgendeiner Bedeutung wäre, jedenfalls nichts, was mit dem Klimawandel zu tun hätte“, so Nuova Bussola Quotidiana. Er könnte nur feststellen, daß es in Italien im Bereich der Wasserversorgung eine veraltete Infrastruktur und eine schlechte Wasserverwaltung gibt.
http://www.katholisches.info/2017/07/was...d-donald-trump/

Text: Andreas Becker
Bild: Wikicommons

von esther10 24.07.2017 00:22

Eltern von Charlie Gard fallen legalen Kampf, sagen "Zeit ist ausgelaufen"
Crux Staff24. Juli 2017 AUTOR

Eltern von Charlie Gard fallen legalen Kampf, sagen "Zeit ist ausgelaufen"


Dies ist eine undatierte Hand aus Foto von Chris Gard und Connie Yates mit ihrem Sohn Charlie Gard von der Familie, in Great Ormond Street Hospital, in London zur Verfügung gestellt. (Kredit: Familie von Charlie Gard über AP.)

Die Eltern des kranken Baby Charlie Gard haben beschlossen, ihre legale Schlacht zu beenden, um das Leben ihres Babys zu retten. Ihre Entscheidung kam nach einem amerikanischen Neurologen sagte ihnen, dass es zu spät war, um eine experimentelle Behandlung in den Vereinigten Staaten zu versuchen. Die Notlage des Kindes zog die Aufmerksamkeit von Papst Franziskus und Präsident Donald Trump auf.

Aktie:
Eltern von unheilbar krankem Baby Charlie Gard in Großbritannien ließen ihren rechtlichen Kampf fallen, um ihn in die USA für die experimentelle Behandlung am Montag zu bringen, sagte "Zeit ist ausgelaufen" für die 11 Monate alten kämpfen eine seltene genetische Krankheit.

Nach einem Anwalt, der die Eltern, Chris Gard und Connie Yates vertritt, sind sie nun bereit, ihn zu einer Palliativpflege zu sehen, die es ihm ermöglicht, "mit Würde zu sterben".

Die Ablehnung durch englische Gerichte, um den Eltern des Kindes zu erlauben, alternative Behandlungen zu suchen, löste eine breite Debatte aus, wobei einige es als eine notwendige Geste des Mitgefühls für ein sterbendes Kind und andere als eine indirekte Form der Sterbehilfe sowie eine unannehmbare Form der Einmischung betrachteten Die Rechte der Eltern, Entscheidungen über ihr Kind zu treffen.

Ein Anwalt, der die Eltern vertritt, sagte am Montag ein High Court, dass die Eltern ihre Petition zurückziehen würden, weil ein amerikanischer Arzt sagte, es sei zu spät, um die Säuglingsnukleosidtherapie zu geben.

"Die schlimmsten Ängste der Eltern wurden bestätigt", sagte Grant Armstrong, der Anwalt vertritt die Eltern.
"Es ist jetzt zu spät, um Charlie zu behandeln", sagte er.

Nach dem, was Armstrong dem Gericht erzählte, hatte der US-Neurologe Dr. Michio Hirano den Eltern mitgeteilt, dass er nicht mehr bereit sei, dem Baby eine experimentelle Therapie anzubieten, nachdem er die Ergebnisse eines neuen MRT-Scans letzte Woche gesehen hatte.

Gards Eltern hatten fast 1,7 Millionen Dollar angehoben, um die Kosten der Behandlung zu unterstützen, und jetzt sagen sie, dass sie planen, eine Stiftung zu gründen, damit die Stimme ihres Kindes "weiterhin gehört wird".

Das Kind wurde mit einem enzephalomyopathischen mitochondrialen DNA-Depletion-Syndrom diagnostiziert, einer seltenen Erkrankung, die ihn mit Hirnschäden und einer Unfähigkeit, seine Arme oder Beine zu bewegen, und für die es keine etablierte medizinische Heilung gibt.
Ein Anwalt, der das Great Ormond Street Hospital in London repräsentiert, wo Charlie seit Oktober behandelt wurde, sagte die Herzen jeder Person im Krankenhaus "gehen Sie zu Charlie, seiner Mutter und seinem Vater."

Die Eltern baten um die Erlaubnis, Mitte März eine experimentelle Therapie zu verfolgen. Am 11. April entschied ein britischer Richter stattdessen, dass Ärzte die Lebensunterstützung vom Säugling entfernen könnten. Die Eltern appellierten, und Ende Mai entließ ein Gericht mit drei Richtern die Petition.
Anfang Juni verließen die Eltern auch einen Beschwerde an den Obersten Gerichtshof des Landes, und später im Monat weigerte sich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte zu intervenieren.

Gards Eltern lockten Unterstützung in ihrem Rechtsstreit von mehreren prominenten Vierteln, darunter Papst Franziskus in einer 2. Vatikanischen Erklärung.
"Der Heilige Vater folgt mit Zuneigung und Aufregung der Lage von Charlie Gard und drückt seine eigene Nähe zu seinen Eltern aus", liest eine Aussage von Greg Burke, der Sprecher des Papstes.

"Er betet für sie und wünscht, dass ihr Wunsch, zu begleiten und sich um ihr eigenes Kind bis zum Ende zu kümmern, respektiert wird."
Diese Botschaft kam drei Tage nach einer Aussage, die von der Päpstlichen Akademie des Lebens des Vatikans veröffentlicht wurde, die von dem italienischen Erzbischof Vincenzo Paglia unterzeichnet wurde, der die Sympathie für die Gerichtsentscheidung ausdrückte, die die Eltern daran hinderte, das Kind in die USA zu nehmen.

Am Montag veröffentlichte der Vatikan eine neue Erklärung von Papst Franziskus.

"Papst Franziskus betet für Charlie und seine Eltern und fühlt sich in dieser Zeit von unermesslichem Leiden besonders nah an ihnen", sagte die Aussage. "Der Heilige Vater bittet, dass wir uns dem Gebet anschließen, damit sie Gottes Trost und Liebe finden.
https://cruxnow.com/global-church/2017/0...aying-time-run/
http://holylandpilgrimages.org/
"

von esther10 24.07.2017 00:20

Private Erscheinungen Schwester Lucia von Fatima
Mit dem Moderator am Do, 2017.11.05 -


Als Fatima in die aktuelle Geschichte eingefügt

Priesterbruderschaft, St. Petrus
https://www.fssp.org/de/liturgie1962.htm
P. JOSÉ MARÍA MESTRE ROC FSSPX

http://panoramacatolico.info/articulo/fa...ecreto-olvidado
Die göttliche Vorsehung hatte die Arbeit an die Hirten anvertraut beendet. Die Jungfrau sagte Lucia , dass „um einen Krieg zu verhindern, kommen die Weihe Russlands an mein unbeflecktes Herz und das Abendmahl fragen von Reparation an den ersten Samstagen von dem Monat.“ Denken Sie daran, dann, die wichtigste Kommunikation , den Himmel sowohl Schwester Lucy gefragt.



1 Verbreitung von reparative Hingabe
an das Unbefleckte Herz Mariens

Am 10. Dezember 1925 sind postulant Schwester Lucia im Kloster St. Dorothy in Pontevedra, er erschien die Jungfrau mit dem Jesuskind auf einer Wolke des Lichts. Virgin legte ihre Hand auf Lucias Schulter, während die andere von Dornen umgeben ihr Herz gehalten. Baby Jesus sagte dann:

„Haben Sie Mitleid mit dem Herzen deiner Gottesmutter. Es wird von Dornen, die undankbaren Menschen in jedem Augenblick durchdringen umgeben, und niemand einen Akt der Wiedergutmachung zu machen, um sie zu entfernen. "

Unmittelbar die Jungfrau hinzugefügt:

„Schau, meine Tochter, mein Herz mit Dornen umgeben , die undankbaren Menschen mich ständig durch Gotteslästerungen und Undankbarkeit durchstechen. Sie zumindest versuchen zu trösten mich und sagen , dass alle fünf Monate am ersten Samstag beichten, empfangen die heilige Kommunion, beten den Rosenkranz und mir Gesellschaft für 15 Minuten über die Geheimnisse des Rosenkranzes , um zu meditieren machen wieder gut, das verspreche ich zu helfen , sie in der Stunde des Todes mit den Gnaden heilsnotwendig “.

Warum dieser Wille des Himmels das Abendmahl fragen von Reparation der ersten fünf Samstagen von dem Monat? Unser Herr hat es an Schwester Lucia gezeigt am 29. Mai 1930 setzte sie sich in Tuy:

„Der Grund für die fünf Samstage des Monats ist sehr einfach, dass es fünf Arten von Straftaten und Lästerungen gegen das Unbefleckte Herz Mariens:

1 Lästerungen gegen ihre Inmaculada Concepción;

2. Lästerungen gegen seine Jungfräulichkeit;

3. Lästerungen gegen ihre göttliche Mutterschaft, während sie sich weigern sie als Mutter der Menschen zu erkennen;

4. Lästerungen derer, die öffentlich in den Herzen der Kinder Indifferenz, Verachtung und Hass gegen diese Unbefleckten Mutter zu vermitteln versuchen;

5. Straftaten direkt die böswillig ihr heiliges Bild. "

Herr kehrte mehrmals Schwester Lucia seinen brennenden Wunsch zum Ausdruck bringen in der Welt Hingabe zu etablieren das Herz seiner restaurativen Gottesmutter. Er tat dies im März 1939 in Tuy:

„Fordert betont erneut, dass die Hingabe der ersten Samstage des Monats zu Ehren des Unbefleckten Herzens Mariens empfohlen. Die Zeit kommt, wenn die Strenge meiner Gerechtigkeit wird das Verbrechen vielen Nationen zu bestrafen. "

Ebenso im Mai 1943 auch in Tuy:

„Ich wünsche inbrünstig in der Welt Anbetung und Verehrung des Unbefleckten Herzens Mariens zu verbreiten, denn das Herz ist der Magnet, der alle Seelen zu mir zieht, das Feuer, das auf der Erde ray mein Licht und meine Liebe strahlt und die unerschöpfliche Quelle auf der Erde bringt das lebendige Wasser meiner Barmherzigkeit her. "

Schwester Lucia war so eng verbunden mit dieser liebenswürdigen Hingabe zu erfüllen, die Kommission ihm unseren Herren zu geben, hielt er immer wieder mit Schreiben sie ihre Korrespondenten zu empfehlen. So zum Beispiel:

„Ich möchte Sie mir den Trost , die Annahme einer Hingabe geben , die zu Gott und unserer lieben Mutter des Himmels sehr erfreulich ist , hat behauptet. Ich adoptierte sie , seit ich Kenntnis davon hatte, und ich wünsche allen die Praxis ... tut , was im Kleingedruckten steht geschrieben ... 15 Minuten [Meditation] vielleicht das, was mehr kosten könnte ist sie , aber es ist einfach. Wer kennt sie nicht denken , über die Geheimnisse des Rosenkranzes ..., in den heiligen Gedanken bleiben [die jedes Geheimnis schlägt] mit der zarteste von Müttern? " (Brief an seine Mutter María Rosa, 24. Juli 1927 ).


„Ich hoffe , Jesus macht sie [Canon Formigao und Vater Rodrigues, die wollen , um diese Hingabe zu predigen] zwei glühende Apostel der reparative Hingabe an das Unbefleckte Herz Mariens. Nicht vorstellen , seine Ehrerbietung , wie groß ist meine Freude über den Komfort zu denken , dass sie erhalten, für diese Art Hingabe zu den Heiligsten Herzen Jesu [und Mary], und die große Zahl der Seelen durch ihn gerettet. Ich sage , dass gespeichert wird, weil vor kurzem , dass Gott in seiner unendlichen Barmherzigkeit, hat mich gebeten , machen wieder gut, mit meinem Gebet und Opfer der Unbefleckten Herzen Mariens und bitten um Vergebung und Barmherzigkeit für die Seelen , die lästern sie, für jene Seelen , die göttliche Barmherzigkeit will nicht auf ohne Entschädigung "vergeben (Brief an Pater Aparicio, 31. März 1929 ).

2 Der Antrag auf Weihe Russlands
an das Unbefleckte Herz Mariens

Eng verbunden mit der reparative Hingabe an das Herz Mariens ist die Forderung , dass der Papst Russland zu ihrem Unbefleckten Herzen weihen. Die Bestellung kam Mary in Tuy zu tun am 13. Juni 1929 in der berühmten Theophany Trinitaria, Schwester Lucia wie folgt beschrieben:

„ Auf einmal die ganze Kapelle [Dorotheischen Schwestern] lit up mit einem überirdischen Licht, und über dem Altar erschien ein Lichtkreuz, das die Decke erreicht. In der Klarheit der Spitze könnte man das Gesicht eines Mannes und seinen Körper an die Taille [Gott sieht der Vater]. Brust war eine Taube von Licht [der Heilige Geist] und ans Kreuz genagelt der Körper eines anderen Mannes [Unser Herr Jesus Christus] war. Oberhalb der Taille, in der Luft schweben, konnte ich einen Kelch und einen Wirt sehen, das Blut aus dem Gesicht tropfte von Jesus gekreuzigt und die Wunde in seiner Seite. Diese Tropfen, auf dem Host - Rutschen, fiel in die Tasse. Unter dem rechten Arm des Kreuzes war Our Lady. War Unsere Liebe Frau von Fatima, mit ihrem unbefleckten Herzen in ihrer linken Hand, ohne Schwert oder Rosen, aber mit einer Dornenkrone und Flammen. Unter dem linken Arm des Kreuzes gab es einige großen Buchstaben, als ob sie mit klaren Wasser läuft über den Altar waren bildet diese Worte: Gnade und Barmherzigkeit. Ich verstand , dass ich dann das Geheimnis der Heiligen Dreifaltigkeit zeigte, und erhielt dieses Geheimnis Lichter mir nicht erlaubt zu offenbaren. Virgin sagte zu mir: der Moment , als Gott den Heiligen Vater, in der Einheit mit allen Bischöfen der Welt bittet die Weihe Russlands an mein unbeflecktes Herz machen, viel versprechende speichern es durch dieses Mittel gekommen ist ".

Zu Beginn des Jahres 1930 zeigte unser Herr zu Schwester Lucia , dass die beiden orders- von der Weihe Russlands und der Hingabe des ersten Samstag der Monat- muss gleichzeitig übertragen werden dem Papst in Rom. Ebenfalls am 29. Mai 1930 nach den Gründen für die reparatory Hingabe der fünf ersten Samstage zu Schwester Lucia zu erklären, unser Herr versprochen , die bolschewistische Verfolgung gegen die katholische Kirche zu beenden , wenn der Papst und hat an alle Bischöfe geschickt die Welt ein feierlicher und öffentlicher Akt der Wiedergutmachung und Weihe Russland an die Heiligsten Herzen Jesu und Mariens, und versprach , die gleichzeitig zu genehmigen und die Praxis der reparatory Hingabe empfehlen den Unbefleckte Herz Mariens.

Angesichts die Unentschlossenheit von Papst Pío XI der Anforderungen des Himmels, und diplomatische Politik gerecht zu werden „Öffnung nach dem Osten“ Unser Herr machte ihm Schwester Lucia, im August 1931 , in Rianjo vertraut:

„Tröstet mich viel mir die Umwandlung dieser armen Nationen [Russland, Spanien und Portugal] zu fragen. Pídesela auch meine gesegnete Mutter ... Machen Sie es zu meinen Minister bekannt, da sie dem Beispiel des Königs von Frankreich folgen, die Ausführung meiner Bestellung zu verzögern, es wird auch in Ungnade fortsetzen. Als der König von Frankreich, werden sie umkehren und tun , was ich bestellte, aber es wird zu spät sein: Russland wird seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Verfolgungen gegen die Kirche zu verursachen. Der Heilige Vater wird viel zu leiden haben. Aber es wird nie zu spät sein , um Jesus und Maria zu machen. "

Schwester Lucia oft auf diese schreckliche Urteil unseres Herrn zurückgekehrt, ratifiziert mit einer festen , aber belastend Prophezeiung. Und in Mai 1936 unseren Herren zu fragen , warum er nicht Russland umwandeln , ohne den Papst weihte das Herz von Maria, der Herr antwortete:

„ Weil ich meine ganze Kirche wollen auf diese Weihe als Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens anerkennen, um dann ihre Anbetung zu verlängern und damit neben Hingabe an Mein Göttliches Herz, Hingabe an das Unbefleckte Herz gelegt .


Eine Schwester Lucia Ausruf: !‘Aber der Heilige Vater glauben Sie mir nie, Herr, wenn Sie nicht mit einer besonderen Inspiration bewegen" , sagte

„Der Heilige Vater! Bete viel für den Heiligen Vater! Er wird diese Weihe tun, aber es wird zu spät sein. Allerdings wird das Unbefleckte Herz Mariens retten Russland, das anvertraut ist. "

In diesem Sinne , sagte der Herr zu Schwester Lucia am 22. Oktober 1940:

Beten Sie für den Heiligen Vater; Opfer, so dass sein Herz erliegt nicht Bitterkeit, die bedrückt. Verfolgung zunehmen wird; Ich werde bestrafen Nationen mit Krieg und Knappheit; Verfolgung gegen meine Kirche fallen besonders auf meinem Stellvertreter auf Erden. Der Heilige Vater könnte in diesen Tagen der Patsche verkürzt würden, wenn mein Wunsch erfüllt, die Welt an das Unbefleckte Herz Mariens, mit besonderer Erwähnung von Russland zu weihen. "

Der Papst XII, am 31. Oktober 1942 weihte die Welt der Unbefleckten Herzen Mariens, aber ohne besondere Erwähnung von Russland zu machen , dass der Herr gerufen hatte. Schwester Lucia erklärt im folgenden Jahr:

„Der Herr hat die Weihe der Welt im Oktober 1942 an das Unbefleckte Herz Mariens akzeptiert und verspricht ein schnelles Ende des Krieges zu setzen. Aber wie auf Antrag unvollständig war, passiert die Umwandlung von Russland wird jetzt nicht mehr. "

Am 15. Juli 1946 in einem Interview mit dem amerikanischen Schriftsteller William Thomas Walsh, Schwester Lucy sagte:

„Was Our Lady will, ist, dass der Papst und alle Bischöfe Russland ihr unbeflecktes Herz, in einer besonderen Zeremonie weihen. Wenn diese Weihe gemacht wird, wird die Jungfrau wandelt Russland, und Frieden in der Welt herrschen. Andernfalls werden die Fehler von Russland überall verbreiten. " (Siehe am Ende des Artikels angebracht)

Und in May 1952 die Jungfrau sagte Schwester Lucia:

„Machen Sie es dem Heiligen Vater bekannt ich bin für die Weihe Russlands an mein unbeflecktes Herz warten. Ohne die Weihung, Russland wird nicht werden, noch kann die Welt Frieden genießen. "

Weder die beiden Weihen von John Paul II in Fatima, am 13. Mai 1982 und am 25. März 1984, erfüllen die Wünsche des Himmels, für sie ausdrücklich erwähnt Russland versagt, und hatten nicht in Verbindung mit allen implementiert die Bischöfe der Welt an einer besonderen Zeremonie der Versöhnung; so ist es noch anhängig solche Weihe. Er wusste Schwester Lucia immer wieder auf Menschen , die in den Karmel von Coimbra besucht, trotz der Reserve Gehorsam auferlegt.


http://panoramacatolico.info/articulo/la...lucia-de-fatima
http://panoramacatolico.info/fuente/p-jo...estre-roc-fsspx

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs