Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 23.11.2016 00:02




BREAKING: Trump ernennt Pro-Life SC Gov. Nikki Haley als UN-Botschafter

Abtreibung , Donald Trump , Homosexualität , Nikki Haley , die Gleichgeschlechtliche "Ehe" , der Vereinten Nationen

23. November 2016 ( Lifesitenews ) - gewählter Präsident Donald Trump Pro-Life South Carolina Gov. Nikki Haley der US - Botschafter bei den Vereinten Nationen zu sein ausgewählt hat, die Trump Transition - Team teilte am Mittwoch Morgen.

Haley hat eine starke Pro-Life-Rekord, aber ihre scheinbare willingess gleichgeschlechtlichen "Ehe" das Gesetz des Landes einige soziale Konservativen hat sein kapitulieren besorgt.

Allerdings hatte es Spekulationen darüber, dass Richard Grenell, ein offen homosexueller Mann und altgedienten US-Sprecher zu den Vereinten Nationen, gewählt werden würde. Haleys Auswahlpunkte zur Trump Verwaltung chosing eine viel sozial konservative einzelnen für eine solche einflussreiche Position.

Im Jahr 2013 verteidigte Haley Verfassungsänderung Aufrechterhaltung der Ehe South Carolina als zwischen einem Mann und einer Frau und sagte , sie mit dem Gesetz vereinbart.

"Gouverneur Haley hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz von Menschen zusammen, unabhängig von Herkunft oder Parteizugehörigkeit zu bewegen kritische Politik nach vorn für die Verbesserung ihres Staates und unser Land zu bringen", sagte Trump. "Sie ist auch eine bewährte Dealmaker, und wir freuen viele Angebote zu machen. Sie wird ein großer Führer sein, uns auf der Weltbühne vertreten. "

Haley, ein Republikaner, unterzeichnete den Schmerz-fähig Unborn Child Protection Act , die Babys von schmerzhaften Spät Begriff Abtreibungen schützt. Der Schmerz-fähig Unborn Child Protection Act ist ein Top-legislative Priorität für die Pro-Life - Fraktion Susan B. Anthony Liste. Während seiner Kampagne versprach Trump es in ein Gesetz zu unterzeichnen.

Haley gab die 2016 als Reaktion auf Präsident Obamas Staat GOP der Adresse Union, während der sie versprach , dass eine republikanische Regierung würde "Unterschiede in der modernen Familien zu respektieren, aber wir würden auch darauf bestehen , auf die Achtung der Religionsfreiheit als Grundpfeiler unserer Demokratie."

In der gleichen Rede, Haley gestrahlt implizit Trump, fragen die Amerikaner ", um den Lockruf der angriest Stimmen" sagen muslimische Einwanderung in die USA beschränkt werden sollte abzulehnen.

"Unser Land enorme Herausforderungen hier zu Hause steht und international, und ich fühle mich geehrt, dass der gewählte Präsident mich sein Team beizutreten gebeten hat und dazu dienen, das Land, das wir als nächste Botschafter Liebe zu den Vereinten Nationen", sagte Gouverneur Haley.
https://www.lifesitenews.com/news/breaki...s-un-ambassador
Haley ist der jüngste Gouverneur in dem Land und wurde im Jahr 2011 erste weibliche Gouverneur South Carolina.

von esther10 23.11.2016 00:01

Bayern: CSU-Regierung beklagt Mißtrauen der Grünen gegenüber der Polizei
Veröffentlicht: 23. November 2016 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: Antrag, Bayern, Dienstnummernschilder, Dr. Herrmann, Fraktion, Grüne, Innenexperte, Landtag, Mißtrauen, Polizei, radikale, Sicherheit |Hinterlasse einen Kommentar
Sollen die Beamten Freiwild für Radikale werden?

„Die Grünen glauben, weniger Polizei bringt mehr Sicherheit. Als ob das nicht schon hanebüchen genug wäre, sollen die übrig bleibenden Beamten dann auch noch für jeden Gewalttäter identifizierbar sein. Das Misstrauen der Grünen gegenüber unserer Polizei muss endlich ein Ende haben“, fordert Dr. Florian Herrmann, Innenexperte des Bayerischen Landtags. Polizistin von C.M.



Konkret bezieht sich der CSU-Politiker auf zwei Anträge der Grünen-Fraktion, die heute im Innenausschuss behandelt werden. Zum einen fordern die Grünen dabei Dienstnummernschilder für uniformierte Polizeibeamte:

„Bayerische Polizistinnen und Polizisten können schon jetzt über die Kennzeichnung ihrer Einheit sicher identifiziert werden, wenn Beschwerden oder Strafanzeigen vorliegen. Gegenteilige Fälle sind nicht bekannt“, erklärt Dr. Herrmann:

„Beispiele aus anderen Bundesländern lassen befürchten, dass zum Beispiel Rechts- oder Linksradikalen konkret identifizierbare Beamtinnen und Beamten bis ins Privatleben verfolgen. Wir als CSU-Fraktion werden unsere Polizistinnen und Polizisten, die jeden Tag hervorragende Arbeit im Dienste der öffentlichen Sicherheit leisten, nicht sehenden Auges in Gefahr bringen. Es gibt in dieser Hinsicht überhaupt keinen Handlungsbedarf.“

Zum anderen will die Grünen-Fraktion polizeiliche Präsenz bei Fußballspielen reduzieren: „Die Besucher von Fußballspielen müssen sich jederzeit sicher fühlen können“, erklärt Herrmann. „Gerade im öffentlichen Raum, auf dem Weg zum und vom Stadion, muss die Polizei jederzeit auf mögliche Ausschreitungen reagieren können.“

Ein von den Grünen angeführtes Pilotprojekt zur Saison 2014/15 in Nordrhein-Westfalen hat keine überzeugenden Ergebnisse geliefert, so der CSU-Politiker:

„Es wäre das erste Mal, dass das rot-grün geführte Bundesland Vorbild in Sachen Innere Sicherheit wäre. Die Gewerkschaft der Polizei kritisierte damals mit Blick auf gewaltbereite Stadionbesucher, dass es zu schlimmen Ausschreitungen gekommen sei und sich an der Gewaltbereitschaft der Szene nichts geändert hätte. Solche Warnungen müssen wir sehr ernst nehmen. Weniger Polizei hilft gegen gewaltbereite Hooligans genauso gut, wie Löschmittelreduzierung gegen bengalisches Feuer.“
https://charismatismus.wordpress.com/201...er-der-polizei/
Foto: Cordula Mohr

von esther10 23.11.2016 00:00

Dienstag, 22. November 2016
Internetsucht steigt rasant: Betroffene Jugendliche verdoppelt
Im Zeitraum von nur vier Jahren hat sich die Zahl von internetsüchtigen Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren verdoppelt.

5,8 Prozent der Jugendlichen sind somit inzwischen von Google, Facebook & Co. abhängig, so eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Mädchen sind mit 7,1 Prozent stärker als Jungen mit 4,5 Prozent betroffen. Mädchen sind besonders anfällig, sich in sozialen Netzwerken wie WhatsApp, Snapchat, Facebook etc. zu verlieren.

Jungs dagegen sind anfälliger für Videospiele.

Unter den 18- bis 25Jährigen sind 2,8 Prozent süchtig, was aber nur ein leichter Anstieg im Vergleich zur letzten Studie bedeutet.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), zeigte sich über diese Zahlen alarmiert: „Die Abhängigkeit von Internetspielen und Sozialen Medien ist heute kein Randthema mehr, es ist ein Massenphänomen“. Mortler strebt eine Verbesserung der Behandlungs- und Therapieangebote an.
http://kultur-und-medien-online.blogspot...Medien+-+online)

von esther10 23.11.2016 00:00



https://www.lifesitenews.com/news/popes-...-criticize-card

Famed päpstliche "Mundstück" vergleicht 4 Kardinäle zu Mundstück" vergleicht 4 Kardinäle zu "witless Wurm" im Strom von Tweets"
Amoris Laetitia , Antonio Spadaro , Dubia , Franziskus

ROM, 18. November 2016 ( Lifesitenews ) - Ein Jesuit oft als Papst Francis ' "Mundstück" beschrieben hat einen Tweet , in dem er Kardinäle der Kirche auf den Charakter Wormtongue aus dem zu vergleichen erschien gelöscht Herr der Ringe .


Papst sein guter Freund

Fr. Antonio Spadaro des tweet kam inmitten Strom Beiträge kritisieren vier Kardinäle für Bedenken über den Papst Verwirrung geplagten Ermahnung Erhöhung Amoris Laetitia .
https://www.lifesitenews.com/news/full-t...atory-notes-and

Spadaro begann diejenigen zu kritisieren , die "nicht mögen , was sie hören" 14. November Montag in einer Reihe von mehr als einem Dutzend Tweets beginnen, noch am selben Tag die Kardinäle " ging an die Öffentlichkeit mit ihrem Schreiben Francis fragen fünf zu beantworten" ja oder nein " Fragen (Dubia) zu klären , was sie "Unsicherheit, Verwirrung und Desorientierung" im Apostolischen Schreiben genannt.

Follow
Antonio Spadaro ✔ @antoniospadaro
#AmorisLaetitia:

http://www.periodistadigital.com/documen...%20-%20PAPA.pdf
15 Nov 2016

Am folgenden Tag, Spadaro seine Kritik aufgestockt, die Ermahnung des Papstes Aufruf ein "Akt des Lehramtes," einen Punkt weitgehend bestritten von Kardinal Burke, einer der Unterzeichner des "Dubia." Spadaro gab an, dass diejenigen, die die Ermahnung finden problematisch sollte stoppen Sie die Frage "gleiche Frage , bis Sie die Antwort bekommen * "

https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...tion-so-they-go
http://voxcantor.blogspot.de/2016/11/a-g...cuses-four.html
[/b]

von esther10 22.11.2016 14:51

STELLUNGNAHME KATHOLISCHE KIRCHE , FAMILIE , EHE Fr 18. November 2016 - 11.43 Uhr EST


Der Papst scheint die wirklichen Gefahren des Zusammenlebens zu fehlen. Es ist Zeit für die Kirche ernst zu erhalten

Amoris Laetitia , Katholisch , Kohabitation , Empfängnisverhütung , Depression , Scheidung , Ehe , Papst Johannes Paul II , Pornographie

18. November 2016 ( Lifesitenews ) - In beschäftigt psychische Gesundheit Praktiken in den letzten zehn Jahren oder mehr, die Zahl der attraktiven katholischen jungen Frauen zu erhöhen suchen Hilfe für die Symptome der intensiven Angst, Panikattacken, Traurigkeit mit unkontrollierbar zu weinen und intensiven episodischen Wut. Wenn die Geschichte genommen wird, ist ein schwerer Verrat Erfahrung oft das Ende eines zwei- bis dreijährigen Konkubinats Beziehung zusammen. Die meisten dieser jungen Frauen gehofft hatten , als sie zog mit ihrem Freund , dass ihre Beziehung zu Ehe und Kinder führen würde.

Im Laufe der Zeit durch die romantische und sexuelle Beziehung gingen, waren nicht ausreichend, um die harte Realität und die Traurigkeit des Lebens mit einer Person zu versetzen, die in zutiefst egoistisch und nicht daran interessiert war, eine verantwortliche und aufopferungs geben Ehemann und Vater zu sein. Oft waren diese jungen Männer von einem Kind zwei katholischen Familie, in der sie allzu verwöhnten waren, nie in Opferhingabe engagiert und wurden nie für ihre Egoismus korrigiert.

Nach unserer Erfahrung sind die kurzlebigen Konkubinats Beziehungen einer der Gründe dafür, dass Antidepressiva bei den Amerikanern in die Höhe schnellt. A 2014 Artikel in Scientific American (November) berichtet, dass die US viermal mehr Antidepressiva in den letzten Jahren verbraucht, als sie in den frühen 1990er Jahren taten.

Die weit verbreitete kulturelle Akzeptanz des Zusammenlebens die Mehrheit der Katholiken geführt hat fälschlicherweise zu glauben, dass dieser Lebensstil psychisch gesund ist, bereitet junge Erwachsene für die Ehe und hilft bei der Ausmerzung der negativen Beziehungen vor einer lebenslangen Ehe. Die harte Realität ist, dass diese Gewerkschaften sind kurz gelebt und lassen regelmäßig tiefe psychologische Narben in Beteiligten sowie an Kinder in ihnen geboren.

Die klare Lehre von Johannes Paul II über die Ehe, die Familie und das Zusammenleben von der Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt , auch bekannt als Familiaris consortio , benötigt heute mehr denn je, vor allem im Hinblick auf die Heiligen Vaters letzten verwirrend Kommentare über die Ehe und das Zusammenleben. Der Heilige Vater erklärte in einem pastoralen Kongress über die Familie für die Diözese Rom am 16. Juni , dass die Mehrheit der Ehen sind null und dass einige Konkubinatspaare sind in einer "echten Ehe" die Gnade des Sakramentes zu empfangen.

Im Gegensatz dazu hat Johannes Paul II geschrieben:

Die Ehe zwischen zwei Getauften ist ein echtes Symbol der Vereinigung Christi und seiner Kirche, die nicht nur vorübergehend oder Gerichtsverfahren Vereinigung ist aber eine , die ewig treu. Daher zwischen zwei Getauften kann es nur eine unauflösliche Ehe existieren. ( FC , n 80)
Katholischen Eltern, Bischöfe, Priester, Singles, Geschwister, Verwandte, Freunde, müssen Pädagogen mehr Wissen über die Realität der Konkubinats Gewerkschaften, um von ihnen die Jugend zu schützen und auch mehr Vertrauen und Standhaftigkeit in Kirchen, Häuser und Schulen die ernsten Risiken zu kommunizieren Zusammenleben auf die langfristige Glück und psychische Gesundheit der Menschen diesen Lebensstil berücksichtigen.

Die Prävalenz der Kohabitation

In den USA stellt das Zusammenleben eine große Herausforderung für die Ehe. Im Jahr 1960: 500.000 Paare cohabitated, während im Jahr 2012 7,8 Millionen Paare cohabitated. Auch jetzt mehr als 60% der Ehen durch das Zusammenleben vorangestellt (Wilcox et al. 2011) Kohabitation ist Antwort auf einen erheblichen Grad von dem Rückzug aus der Ehe.

Viele katholische einzelne Männchen in einer großen Rückzug aus der Ehe engagieren. Durch Konkubinats sie keinen Grund für die Ehe sehen können, da ihre Bedürfnisse für weibliche Freundschaft, romantische Liebe und sexuelle Intimität erfüllt werden.

Der massive Rückzug aus der Ehe ist in den klar gezeigt , schockierende Statistiken von Georgetown . In den USA im Jahr 1969 gab es 426.309 katholische Ehen; im Jahr 2000 gab es 261.626; und im Jahr 2013 154.450.

Kurze, Painful Unions

Ein 2013 Bericht über das Zusammenleben von der National Center for Health Statistics auf 12.279 Frauen im Alter von 15 bis 44 gezeigt:

als erste Gewerkschaft, 48% der Frauen zusammengelebt mit ihren männlichen Partner, gegenüber 43% im Jahr 2002 und 34% im Jahr 1995;
22 Monate war die mediane Dauer der ersten Kohabitation, ab 20 Monate in den Jahren 2002 und 13 Monate in 1995;
19% der Frauen wurde schwanger und gebar im ersten Jahr eines ersten vorehelichen Zusammenlebens.
Darüber hinaus einundzwanzig Prozent der Kinder sind jetzt in dieser instabilen Gewerkschaften geboren und rund 40 Prozent der Kinder jetzt an der Zeit in einem Konkubinats Haushalt verbringen.

Die Ursachen der Kohabitation

Seligen Johannes Paul II schrieb in der Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt : "Es wird sehr nützlich sein , um die Ursachen für dieses Phänomen zu untersuchen, einschließlich der psychologischen und soziologischen Aspekt, um das richtige Mittel zu finden" (Ziffer 80) .

Dr. Brad Wilcox, der Direktor des National Marriage Project der University of Virginia, schrieb in seinem Bericht von 2011 Warum Ehe - Angelegenheiten : "Einer der Hauptgründe für das Erhalten verheiratet Startfamilien wird zunehmend als Relikt der Vergangenheit gesehen . Die Institution der Ehe, und auch die Anwesenheit von zwei Eltern, als schön , aber nicht notwendig angesehen Kinder zum Anheben. Somit kann , selbst wenn ein Baby kommt, sehen viele junge Erwachsene keine Notwendigkeit, den Altar zu eilen. Schließlich überschätzen viele junge Erwachsene in romantischen Beziehungen stark die Chancen , dass sie bereits ihre zukünftigen Ehepartner erfüllt, die sie anfällig für ein Abgleiten in die Elternschaft macht , auch wenn sie nicht verheiratet sind. "

In unserer klinischen Erfahrung in den letzten 40 Jahren haben sich die sechs führenden Ursachen des Zusammenlebens sind:

profunde Egoismus mit einer Abneigung gegen die Opferhingabe
die Verhütungsmentalität mit der Annahme eine andere als sexuelles Objekt der Verwendung
die Epidemie der Gebrauch von Pornografie
ein Mangel an zu predigen und über die Güte und die Schönheit des Sakraments der Ehe und die Risiken im Zusammenhang mit Empfängnisverhütung seit der Veröffentlichung des Unterrichtens Humane Vitae 1968
die Angst vor der Scheidung und anschließend Engagement
Mangel an Glauben und Vertrauen auf den Herrn mit dem Sakrament der Ehe und Kinder
Die empfängnisverhütende / Scheidung Revolution hat eindeutig die jüngere Generation den Glauben an die Ehe unterschreiten: Etwa 37% der jungen Erwachsenen sagen: "Ehe ist für die meisten Menschen nicht geklappt sie wissen" (Wilcox 2010). Die Verhütungsmittel / Scheidung Revolution bittere Frucht ist die Kohabitation Epidemie und der Rückzug aus der Ehe.

Klicken Sie auf "gefällt mir" zu unterstützen Katholiken Wiederherstellen der Kultur!

Leider haben viele in der Kirche bei der Arbeit seit Jahrzehnten bewusst versucht, die Kirche befreiende Wahrheit über die Sexualmoral in ihren Diözesen, weiterführenden Schulen und Universitäten zu untergraben.

Johannes Paul II und ihre Ursprünge

St. Johannes Paul II hat über die Ursprünge des Zusammenlebens geschrieben, die mit unserer klinischen Arbeit und der von vielen katholischen psychische Gesundheit Profis in Einklang steht:

An der Wurzel dieser negativen Erscheinungen dort liegt häufig eine Korruption der Idee und die Erfahrung der Freiheit, der konzipiert nicht als Kapazität für die Verwirklichung der Wahrheit von Gottes Plan für die Ehe und die Familie, sondern als autonome Macht der Selbstbestätigung, die oft gegen andere, für eigenen egoistischen wohl~~POS=TRUNC (die man die Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt , n.6).
Die meisten der jungen Frauen und Männer, die wir für das Zusammenleben PTSD sehen sind durch solche giftigen, arrogant Egoismus verwundet worden.

Johannes Paul II schrieb auch von anderen Faktoren ab:

In anderen Fällen jedoch begegnet man Menschen , die Verachtung, Rebell gegen oder Ablehnung der Gesellschaft, die Institution der Familie und der sozialen und politischen Ordnung, oder, die versuchen , nur Freude. Dann gibt es diejenigen , die auf solche Situationen durch extreme Ignoranz oder Armut getrieben werden, manchmal durch eine Konditionierung wegen Situationen der realen Ungerechtigkeit, oder durch eine bestimmte psychologische Unreife , die sie unsicher oder ängstlich zu geben in eine stabile und endgültige Vereinigung macht. In einigen Ländern gehen davon aus traditionellen Bräuche , dass die wahre und richtige Ehe stattfinden wird erst nach einer gewissen Zeit des Zusammenlebens und der Geburt des ersten Kindes ( FC, 81).
Amoris Laetitia und ihre Ursprünge

Amoris Laetitia identifiziert Zusammenleben als "oft nicht motiviert durch Vorurteile oder Widerstand gegen die sakramentale Ehe, sondern durch kulturelle und ungewissen Situationen" (Nr. 294). Die Analyse ignoriert vollständig die schweren psychischen Konflikte des Egoismus und der Zorn gegen die sakramentale Ehe in vielen von denen , die wählten andere als sexuelle Objekte zu verwenden Gewerkschaften in Konkubinats, aber nie planen , zu heiraten oder Kinder haben.

Harm in Konkubinats Unions

Dr. Popenoe, ehemaliger Direktor des National Marriage Project hat das Zusammenleben als Low Engagement, hohe Autonomie Muster im Zusammenhang genau beschrieben. Barbara Dafoe Whitehead, der Autor von der Scheidung Kultur kommentierte , dass "zusammen zu leben , ist nicht auf die Ehe als Frühjahr Ausbildung zum Baseball - Saison ist."

Psychologische Forschung zeigt, dass diejenigen, die in ihnen viel größere Wahrscheinlichkeit, dass depressive und Angststörungen haben und haben eine verminderte Wahrscheinlichkeit einer späteren Ehestabilität und Glück. Auch sind die in dieser instabilen Beziehungen geborene Kinder, die tiefe Verpflichtung fehlt haben weit mehr psychischen Störungen als in Ehen.

Wissenschaftliche Studien auf unserer Website, www.maritalhealing.com , zeigen , dass:

Jahresraten von Depressionen bei Konkubinatspaare sind mehr als dreimal so viel wie sie unter verheiratet sind
Frauen Beziehungen Konkubinats sind eher körperlichen und sexuellen Missbrauch als verheiratete Frauen leiden
Konkubinatspaare berichten unteren Ebenen des Glücks, den unteren Ebenen der sexuellen Exklusivität und Zufriedenheit, und eine schlechtere Beziehungen zu ihren Eltern
Konkubinats Gewerkschaften neigen dazu, die Institution der Ehe und stellen besondere Risiken für Kinder zu schwächen
Kohabitation erhöht die Akzeptanz der Scheidung bei jungen Menschen
Kohabitation kann zu Egoismus und später einen Mangel an Offenheit für Kinder beitragen.
Im Vergleich zu Gleichaltrigen, die hatte nicht vor der Ehe zusammengelebt, Personen, die zusammen gelebt hatten berichtet höheren Ebenen der Depression und das Niveau der Depression stieg auch mit der Länge des Zusammenlebens.
Je länger zusammen gelebt Paare vor zu heiraten, desto wahrscheinlicher werden sie zu hitzigen Auseinandersetzungen zu greifen waren, schlagen und Objekte werfen, wenn Konflikte in ihrer späteren Ehe entstanden sind.
Frauen in Konkubinats Beziehungen sind neun Mal häufiger von ihrem Partner getötet zu werden als verheiratete Frauen.
Schäden bei Kindern

Weitere Studien zeigen:

Kindesmissbrauch ist ein großes Problem in Haushalten zusammenleben. Kinder mit zwei verheirateten leiblichen Eltern leben hatten die niedrigsten Raten von Schaden, 6,8 pro 1000 Kinder, während die Kinder mit einem Elternteil leben, die ein nicht verheirateter Partner im Haus hatte die höchste Inzidenz hatten, bei 57,2 pro 1000 Kinder. Kinder, die in Haushalten leben, Konkubinats sind 8 mal häufiger als bei verheirateten leiblichen Eltern lebende Kinder geschädigt werden.
In einer Studie von 149 zugefügten Verletzungen Todesfälle während der 8-jährigen Kinder Studiendauer in Haushalten mit nicht verwandten Erwachsenen mit Wohnsitz waren fast 50 Mal so wahrscheinlich, als Kinder von zugefügten Verletzungen zu sterben, mit zwei biologischen Eltern wohnen.
Kinder geboren, um im Vergleich zu verheirateten Eltern Konkubinats haben mehr als fünf mal das Risiko der Trennung ihrer Eltern und voll drei Viertel der Kinder erleben geboren Eltern in Konkubinats ihre Eltern trennten sich sehen, bevor sie 16 Alter erreichen.
eine Überprüfung von Hunderten von Forschungsarbeiten, die die sozialen, emotionalen und finanziellen Auswirkungen des Zusammenlebens und der Ehe auf Frauen, Männer, Kinder und Gesellschaft untersucht, festgestellt, dass das Zusammenleben von Natur aus instabil ist und trägt einen hohen Kosten auf Kinder physische und psychische Entwicklung.
Der Autor stellte fest: "Engagement und Stabilität sind der Kern der Bedürfnisse von Kindern,. Noch in einem großen Anteil an Kohabitationen, diese beiden Anforderungen sind nicht vorhanden"
St. Johannes Paul II und Risiken

In Familiaris consortio , schrieb Johannes Paul II:

Jedes dieser Elemente stellt die Kirche mit mühsamen pastoralen Probleme, wegen der schwerwiegenden Folgen die sich aus ihnen, sowohl religiösen und moralischen (der Verlust des religiösen Sinn der Ehe im Licht des Bundes Gottes gesehen mit seinem Volk; Entziehung die Gnade des Sakramentes; Grab Skandal), und auch soziale Folgen (die Zerstörung des Begriffs der Familie, die Schwächung der Sinn der Treue, auch gegenüber der Gesellschaft, mögliche psychische Schäden an den Kindern, die Stärkung der Selbstsucht) (FC , n.81).
Amoris Laetitia und Risiken

Leider Kapitel 8 von Amoris Laetitia , Nr. 293 und 294 auf das Zusammenleben, völlig ignoriert die umfangreiche soziologische und psychologische Wissenschaft auf die zahlreichen Risiken für Kinder und Erwachsene aus instabilen Konkubinats Gewerkschaften. Auch kann er über den Schaden zu Ehe von ihnen verursachten zu warnen.
New Katechese

Der schwere Schäden verursacht durch die Kohabitation Epidemie und dem Rückzug aus der Ehe kann nur zu einem Ende durch neue systematische Katechese für unsere Zeit auf die Wahrheit und die Schönheit Gottes Plan für die Ehe und Sexualität gebracht werden. St. Johannes Paul II Die Rolle der christlichen Familie in der modernen Welt , Liebe und Verantwortung und Theologie des Leibes könnte eine wichtige Grundlage für ein solches Programm. Diese bahnbrechende Theologie kaum zu katholischen Eltern und junge Katholiken eingeführt.
https://www.lifesitenews.com/opinion/coh...ts-and-children

von esther10 22.11.2016 00:56



[Weltjugentag in Polen Juli 2016, wunderbare Jugend, sie sagen Jesus Christus ist König von Polen, einfach wunderbar...

Am Weltjugendtag, Ende Juli 2016...veröffentlicht Vatikan Teen Sex-ed-Programm, das Eltern verlässt und Todsünde...
Dieses Programm wurde am 1. Weltjugendtag, nach Krakau zu den 2 Millionen Jugendlichen geschickt...Ein Frevel sondersgleichen, das kommt nicht von Gott....


Alle Achtung.
Polen wählte Jesus Christus ...als König von Polen...wunderbar...



**********************************************************
Diese Einträge kamen zum Weltjugendtag nach Krakau, von Rom...Radio Vatican....doch Polen ist wunderbar...

https://www.lifesitenews.com/media/whats...vaticans-sex-ed

https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point



https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point

Amoris Laetitia , Päpstlicher Rat Für Die Familie , Franziskus , Sexualerziehung , Vatikan , Weltjugendtag

Update 29. Juli 2016 : Wir haben nun eine Follow-up - Bericht mit Reaktionen von Leben und Familie Führer veröffentlicht: " Vatikan Sex ed" kapituliert "sexuelle Revolution: Leben und Familie Führer reagieren ."

Update : Das vollständige Programm des Vatikans hat auf der Website des Päpstlichen Rates für die Familie laufen veröffentlicht hier jedoch einige Schwierigkeiten erlebt haben Zugriff auf die Website.

Anmerkung der Redaktion: Eine Diashow von problematischen Inhalten im Vatikan Sex ed Programm ist verfügbar hier . ( Achtung : Sexuell eindeutige Bilder.)

ANALYSE

ROM, 27. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - "Mehr Seelen wegen der Sünden des Fleisches in die Hölle gehen , als aus irgendeinem anderen Grund : " Unsere Liebe Frau von Fatima , die im Jahre 1917. Aber diese Nachricht drei jungen Sehern gewarnt, leider ist völlig abwesend aus dem neu veröffentlichten Sex-ed - Programm des Vatikans für Jugendliche. Stattdessen werden die sexuellen Sünden gar nicht erwähnt. Die 6. und 9. Gebote ignoriert werden , während sexuell explizite Bilder und unmoralisch Videos werden als Sprungbrett für die Diskussion verwendet.

Das Programm mit dem Titel " The Meeting Point: Course of Affective Sexualerziehung für junge Menschen " wurde vom Päpstlichen Rat letzte Woche veröffentlicht für die Familie in dieser Woche für junge Menschen beim Weltjugendtag in Polen vorgestellt werden.

Während das Programm in den Prozess der Entwicklung für eine Reihe von Jahren von Ehepaaren in Spanien gewesen ist, scheint es Impulse von Papst Franziskus April Schreiben über die Ehe und die Familie, abgeschlossen werden erhalten haben Amoris Laetitia . In der Ermahnung, spricht der Papst über das "Bedürfnis nach Sex Bildung" durch angesprochen werden "Bildungseinrichtungen" , einer Bewegung , die global auf Leben und Familie Führer alarmiert , da die katholische Kirche immer erkannt und gelehrt hat - oft angesichts der Opposition von Weltmächte - , dass Sexualerziehung ist das "Grundrecht und die Pflicht der Eltern."

Die vatikanischen Sex-ed ist in sechs Einheiten aufgeteilt, die über einen Zeitraum von vier Jahren (Klassen 9-12) an männlichen und weiblichen Studenten in gemischten Klassen unterrichtet werden sollen.

Sehen Sie alle Lehren und Lehrer Führungen auf der Website des Programms hier .

Das neue Programm wird vom Päpstlichen Rat vorgelegt für die Familie von einer Abfahrt zu sein scheint, was Magisterium der Kirche hat sich auf Sexualerziehung lang gelehrt. Beispielsweise:

Papst Pius XI , in seiner 1929 Enzyklika über die christliche Erziehung, Divini Illius Magistri , spricht über Sex Unterricht in einer privaten Einstellung von Eltern, nicht in den Klassenzimmern, die besagt , dass , wenn "einige Privatunterricht zu finden ist notwendig und angemessen, von denen , die von Gott halten die Kommission die Gnade des Staates zu lehren und zu haben, müssen alle erforderlichen Vorkehrungen getroffen werden. Solche Vorsichtsmaßnahmen sind in der traditionellen christlichen Erziehung gut bekannt. ... Daher ist es von höchster Wichtigkeit , dass ein guter Vater, während mit seinem Sohn eine Sache so zart reden, sollte auf der Hut sein und nicht auf Einzelheiten abzusteigen "Er fügt hinzu:". In der Regel während der Zeit der Kindheit genügt es , diese Rechte zu verwenden , die die doppelte Wirkung der das Öffnen der Tür zu der Tugend der Reinheit und Schließen der Tür auf Laster erzeugen. "

Papst Pius XII , in seiner 1951 - Adresse an Familienväter , warnt vor Propaganda, auch von "katholischen Quellen" , die "über alle Maßen übertreibt die Bedeutung und die Bedeutung des Sexuellen. ... Die Art und Weise das Sexualleben zu erklären ist so dass es die Idee und den Wert eines Selbstzweck im Geist und Gewissen des durchschnittlichen Leser erwirbt er den Blick für den wahren Ur-Zweck der Ehe verlieren zu machen, die die Zeugung und Erziehung von Kindern ist, und die ernste Pflicht des Ehe Paare in Bezug auf diesen Zweck etwas , das in der Literatur , von denen wir Blätter zu viel im Hintergrund sprechen. "

Papst Johannes Paul II in seinem 1981 Apostolischen Schreiben  Familiaris consortio ,  ruft Sexualerziehung ein "Grundrecht und die Pflicht der Eltern" , die "immer unter ihrer aufmerksamen Führung durchgeführt werden, ob zu Hause oder in Bildungszentren gewählt und kontrolliert durch . sie "Er fügt hinzu:" die christlichen Eltern, anspruchsvolle die Zeichen von Gottes Willen, besondere Aufmerksamkeit widmen und Pflege in Jungfräulichkeit als die höchste Form dieser Selbsthingabe zu erziehen , die den Sinn der menschlichen Sexualität darstellt ".

Die Kongregation für das Katholische Bildungswesen , in seiner 1983 Educational Leitlinien in der menschlichen Liebe , schreibt , dass die "tatsächlich immer gültig bleibt , dass auf die intimere Aspekte in Bezug [von Sexualerziehung], ob eine biologische oder affektiven, eine individuelle Ausbildung zuteil werden sollte, vorzugsweise im Bereich der Familie. "

Während das neue Vatikan-Programm viele positive Eigenschaften hat, kann seine Mängel unterschätzt werden. Diese beinhalten:

Übergabe der sexuellen Bildung von Kindern über Pädagogen, während die Eltern aus der Gleichung zu verlassen.

Andernfalls zu nennen und Sexualverhalten, wie Unzucht, Prostitution, Ehebruch, contracepted-sex, homosexuelle Aktivität und Masturbation als objektiv sündigen Handlungen, die im Herzen zerstören wohltätige Zwecke zu verurteilen und drehen Sie einen von Gott entfernt.

Andernfalls Jugendliche über die Möglichkeit der ewigen Trennung von Gott (Verdammnis) zu warnen, für schwere sexuelle Sünden zu begehen. Hölle ist nicht einmal erwähnt.

Andernfalls zwischen Sterblichen und lässliche Sünde zu unterscheiden.

Anderenfalls über die 6. und 9. Gebot oder ein anderes Gebot zu sprechen.

Anderenfalls über das Sakrament der Beichte als eine Möglichkeit der Wiederherstellung der Beziehung zu Gott nach begehen schwere Sünde zu lehren.
Nicht zu erwähnen, einen gesunden Schamgefühl, wenn es um den Körper und Sexualität geht.

Jungen und Mädchen, die zusammen in der gleichen Klasse zu unterrichten.

Nachdem in der Klasse Jungen und Mädchen zusammen teilen ihr Verständnis von Phrasen wie: "Was sagt das Wort Sex für Sie?"
Eine gemischte Klasse Vorstellung zu "zeigen, wo die Sexualität bei Jungen und Mädchen befindet."

Sprechen über den "Prozess der Erregung."

Mit sexuell expliziten und suggestive Bilder in der Aktivität Arbeitsmappen ( hier , hier und hier ).

Empfehlungen für verschiedene sexuell explizite Filme als Sprungbretter zur Diskussion (siehe unten Links).
Andernfalls über Abtreibung als ernst falsch zu sprechen, sondern nur, dass es bewirkt, dass "starke psychische Schäden."

Verwirrende Jugendliche von Phrasen wie "sexuelle Beziehung" , um anzuzeigen , nicht den sexuellen Akt, sondern eine Beziehung konzentriert sich auf die ganze Person.

Sprechen von "Heterosexualität" , wie etwas zu sein "entdecken [ed]."
Mit Homosexuell Symbol Elton John (während nicht seinen Aktivismus zu erwähnen) als Beispiel eines begabten und berühmten Person.
Unterstützen Sie die "Dating" Paradigma als Schritt in Richtung Ehe.

Nicht betont Zölibat als höchste Form der Selbsthingabe, die den Sinn der menschlichen Sexualität darstellt.
Andernfalls Christi Lehre über die Ehe zu erwähnen.

Die Behandlung von Sexualität als eigenständiges Fach und nicht als etwas, integriert in die Lehre und der Morallehre der Kirche.
Dia - Show ansehen:  Was ist in der neuen Sex-ed - Programm des Vatikans?  ( . ACHTUNG: Sexuell eindeutige Bilder)

Positive Eigenschaften umfassen:

Zeichnung von Saint John Paul II Lehre in Theologie des Leibes und Liebe und Verantwortung für das Verständnis von Personalität, die Sprache des Körpers, die bräutliche Dimension des Körpers und der Körper / Seele Einheit der Person.
Lehre, dass der Mensch entweder männlich oder weiblich ist. Keine Gender-Theorie hier.
Lehre, dass Männer und Frauen, die sich durch sexuelle Differenz ergänzen.

Lehre, dass Männer und Frauen in Würde gleich sind, aber sie sind körperlich und emotional anders. Keine radikalen Feminismus hier.
Unterricht über Schamhaftigkeit und Keuschheit als Tugenden, aber erst später Einheiten. Keuschheit ist definiert als "Licht, das uns leitet eine inviolate Liebe zu geben."

die Bedeutung der Freiheit in der moralischen Leben zu lehren. Die Freiheit ist definiert als die "Fähigkeit zu tun, was gut ist."
Sprechen über "Begehrlichkeit" als "Dunkelheit verhindern [ing] uns nicht sehen, die Fülle der Person in einer richtigen und vollständigen Art und Weise."
Kurz zu erwähnen, wie die Liebe von der Fortpflanzung getrennt werden können, aber die spezifische Übel nicht zu erklären.

über die Bedeutung Lehre von "Selbstbeherrschung" und "Selbstbeherrschung", um sich an eine andere Person wirklich zu geben.
Sprechen über "unangebrachte Liebe", die sich selbst als "Narzissmus" manifestiert und "Masturbation", aber ohne Erwähnung der Sünde.
Sprechen über Reinheit als die "Tugend, die uns unser Körper zu behandeln, verfügt mit" Heiligkeit und Ehre. "
die "Heiligkeit des Lebens". Kurz zu erwähnen

Sprechen über die Jungfräulichkeit als eine Möglichkeit, "auf den Anruf reagieren zu lieben."
Die Förderung der Keuschheit vor der Ehe.

Von dringendes Anliegen mit dem Programm ist die Anzahl der Filme durch das Programm als Sprungbrett für die Diskussion empfohlen, die nicht als etwas betrachtet werden können, aber sexuell unmoralisch. Beispielsweise:  

Unit 4 empfiehlt die 2013 R-rated Film "To the Wonder" , die "die Spende von sich selbst nennen." Zu diskutieren , Focus on the Family auf diese Weise die sexuellen Inhalt beschreibt [WARNUNG-Explicit]: "So , während die Liebe ist die primäre Schwerpunkt Zum Wonder, Sex zu einem integralen Bestandteil ihres Ausdrucks. Sowohl Neil und Jane und Neil und Marina, engagieren sie explizit gemacht Verkehr in. Nudity endet kurz vor voll; Bewegungen und Geräusche sind leidenschaftlich, erotisch, und erweiterte die Verschmelzung von Körper prickelnde vollständige Intimität vorzuschlagen. Es gibt die visuellen Hinweis , dass Neil und Marina Sex im Bus Fach auf einen Zug haben. Ein (fast) Oral - Sex - Szene wird verwendet , Abstand und Unzufriedenheit zum Ausdruck bringen. "

Unit 6 empfiehlt die 2010 R-rated Film "Love & Other Drugs" zu "[] auf dem Teil der Formel reflektieren , mit dem ein Mann und eine Frau ihre gegenseitige Zustimmung ausdrücken Ehe einzugehen." Focus on the Family der sexuellen Inhalt beschreibt auf diese Weise [WARNUNG-Explicit]: "Für ein gutes Stück des Films, Jamie und Maggie scheint in einem ständigen Zustand der Liebesakt zu sein , sie zu zerschlagen in Schränke, winden sich auf dem Boden, kurze Hose und stöhnen, greifen in Oralsex und. laut ihre orgastischen Reaktionen äußern. Audienzen beide sehen völlig nackt. (Nur ihre Scham Regionen den Rahmen entkommen.) es ist ziemlich expliziten Sachen ... Später, nach Maggie und Jamie Band eines ihrer sexuellen Eskapaden, Josh es findet und sieht es. es ist angedeutet , dass er masturbiert während dies zu tun. Und er verbringt den Rest des Films grobe Kommentare über seinen Bruder Anatomie zu machen. "

Der Block 2 der 2013 Film "Stockholm" , empfiehlt  die Frage aufwerfen : "Ist es wirklich wert , es selbst zu der ersten Person zu geben , die mich erreicht?" , Beschreibt Hollywood Reporter den Film als "Katz-und-Maus" -Spiel , wo der Mann "Kleider gekonnt sein Verlangen nach Sex mit ihr als echtes Gefühl up" , während "ihm über seine wahren Motive für sein Interesse an ihr Quiz." nach dem "Engagement des Geschlechts passiert ist" , die grafisch auf Vorschaubilder dargestellt werden scheint basiert, die Paar beginnt , um herauszufinden , "wer sie wirklich sind und dass sie suchen ganz verschiedene Dinge."

Der Film Auswahl zeigt eine verblüffende Mangel an moralischen Kompass in der Programmmacher, etwas, das Alarm sollte alle Eltern denken so dass ihr Kind durch dieses Programm zu bilden.

Eine pro-Familie Kämpferin gegen Planned Parenthood ausdrückliche Version von Sex-ed gab diesen Kommentar, unter der Bedingung der Anonymität, sich über Sex-ed-Programm des Vatikans: "Ich hatte eine harte Zeit zu entscheiden, ob die Autoren versuchten geschickt ein schlechtes Programm zu verschleiern oder wenn sie nur gründlich inkompetent. Sie versuchten modernen Filmen verweben die vagen Konzepte zu unterstützen, sie versuchten zu vermitteln, sondern, wie sie es taten, das war nicht sehr effektiv. Warum die erotischen Bilder, die auf Porno begrenzt? Ich dachte, die ganze Sache für die Jugend wäre verwirrend und ehrlich gesagt eine große Zeitverschwendung. "

In einer Aktivität , werden gebeten , Jugendliche bei einem Bild von einem älteren Ehepaar zu suchen , die vor einem Bild eines sitzen Sie werden gebeten , "junger Mann und eine Frau, ihre halbnackten Körper in einer Umarmung verbinden.": " Wer von die beiden Paare , die eine sexuelle Beziehung mit "die Lehre Leitfaden heißt es :". Ziel ist es für die junge Person "provoziert" vor diesen beiden Bildern zu fühlen, oder sogar durch den Titel des Themas und das Bild präsentiert verwirrt " und das ist das wesentliche Problem mit diesem Programm: Junge Menschen werden einfach durch die widersprüchlichen Botschaften, die expliziten Bilder und Filme, und der Mangel an moralischen Richtlinien verwechselt werden.

Am Ende der Sex-ed-Programm des Vatikans bestenfalls könnte als Mischbeutel und im schlimmsten Fall als ein ungeschickter Aufwand beschrieben werden, die sehr viel hinter der Marke fällt. Während der flüchtige Leser auf verschiedene Texte verweisen kann, die darauf hinweisen, dass das Programm zur Förderung der Schamhaftigkeit richtet, Abstinenz und sexuelle Beziehungen für die Ehe zu speichern, gibt es doch etwas sehr störend zwischen den Zeilen geschieht.

Durch das Scheitern des Programms die gottgegebene Rolle der Eltern als primäre Erzieher, seine völlige Versagen zu benennen und zu verurteilen verschiedenen sexuellen Sünden zu ehren, und die Verwendung von sexuellen expliziten Materialien und Filme, das Programm nicht nur versagt ihr Ziel zu erreichen, aber es könnte wohl die entgegengesetzte Wirkung des Erwachens haben bei Jugendlichen das sexuelle Verlangen und geben ihnen den Anstoß zum ausleben sexueller Phantasien ungeordnet. Das Programm versucht, junge Menschen über die Bedeutung der Bescheidenheit, Keuschheit und Intimität zu instruieren, und zwar durch die Verletzung der sehr schätzt es versucht, zu vermitteln. Auf diese Weise ist es selbstzerstörerisch. Kurz gesagt, könnte das Programm Jugendlichen führen nicht näher zu Gott, aber weiter von ihm weg.

Man könnte so weit gehen, dass die conjecturing seligen Maria Goretti war durch die vatikanische Sex-ed-Programm gebildet worden ist, ist es unwahrscheinlich, dass sie keine heroische Worte der Tugend gehabt hätte, ihre sexuellen Angreifer zu sagen. Sie hätte nicht zu sagen, gebildet: "Nein! Es ist eine Sünde! Gott will es nicht "würde Sie haben nicht gelernt, dass das, was ihr Angreifer wollte, war ein Vergehen gegen Gott Auch würde der Heilige Dominikus Savio, in die gleiche Richtung haben, in der Lage gewesen, zu sagen:".! Lieber den Tod als die Sünde ", denn er würde nicht über die Schrecken der Sünde gelernt haben. Ein Programm, in der Sexualmoral, die junge Menschen zu lehren, versagt lehrte das Evangelium zu leben, ohne Kompromisse ist unwürdig ist.

Pete Baklinski hat einen BA-Abschluss in Liberal Arts und einen Master in Theologie mit einer Spezialisierung auf Ehe und Familie (STM). Er ist mit Erin verheiratet. Gemeinsam haben sie sechs Kinder.

Kontakt Informationen:

https://www.lifesitenews.com/news/vatica...-parents-and-mo :silent:

Anmerkung der Redaktion: Der Päpstliche Rat für die Familie ist , bittet um Feedback über ihr Programm. Bitte respektiert in der Kommunikation

https://www.lifesitenews.com/news/vatica...ed-program-life

Die PCF kontaktiert werden kann seine Online - Plattform hier (scrollen nach unten auf der Seite) oder die folgenden Informationen mit:

Produktion Pontificium Consilium Pro Familia
Piazza di San Calisto
16 00153 Roma
Telefon: +39 0669887243
E-Mail: pcf@family.va

von esther10 22.11.2016 00:55

An diesem Dubia: "Francis machte deutlich, dass er nicht die Absicht, die Aufrechterhaltung des wahren Glauben hat"
vor 1 Stunde


An diesem Dubia: "Francis machte deutlich, dass er nicht die Absicht, die Aufrechterhaltung des wahren Glauben hat"

Einige klare Gedanken über die aktuelle Situation in Bezug auf die Dubia.

"Seine Weigerung, formell die Adresse dubia direkt und deutlich ändert sich nichts von der objektiven Realität , die uns direkt ins Gesicht starrt ... Francis selbst hat einen formalen Häretiker beurteilt. Er ist daher ein antipope. "

Wie zu erwarten, die obige Aussage von meinem genommen früheren Post hat mit einer Reihe von Einwendungen geführt; nicht nur von den üblichen Verdächtigen, aber von den traditionellen Katholiken als auch.

In diesem Beitrag werde ich versuchen, sie zu engagieren.

Antwortete Francis wirklich die dubia? Ich meine, wäre es nicht klug sein, eine direkte Antwort zu warten entweder von ihm oder den vier Kardinäle?

Um dies zu beantworten, muss man nur ein paar Punkte zu verbinden.

Schauen Sie , die dubia stellt eine Serie von fünf "Ja / Nein" Fragen zu Amoris Laetitia, die nach Kardinal Burke, für das verantwortlich ist , "Verbreitung von Verwirrung , die tatsächlich führen die Menschen in Fehler ist."

Im Avvenire Interview sprach Francis sehr speziell mit denen , die von entscheidender Bedeutung sind Amoris Laetitia. [Hinweis: Er war jene richtet , die vorschlagen würde es wagen, dass die Ermahnung "Verwirrung verbreiten , die tatsächlich Menschen in die Irre führt."]
Er wies ausdrücklich die Anliegen derjenigen Kritiker , die "Dinge wie schwarz oder weiß zu sehen." [TIPP: Er war jemand zu verunglimpfen , die "ja / nein" Fragen wie jene darstellen würde es wagen, die in dem zu finden sind . Dubia ]

Kapiert?

Es konnte nicht mehr auf der Hand, Leute sein; Francis, der sehr viel Gefallen seine Absichten über Interviews mit den Medien zu kommunizieren, nur eine öffentliche Reaktion auf die gab dubia.

Dass er so in der feierlichen Weise nicht zu tun, dass man vernünftigerweise nur dazu dient, weiter zu erwarten seinen beeindruckenden Mißachtung der Wahrheiten in der Diskussion zeigen.

Denken Sie daran, die dubia ist nicht Francis 'erstes Rodeo. Das bringt mich zu diesem ...

Sie schrieb, dass die dubia effektiv Francis setzen "vor Gericht", aber ist kein dubia wirklich nur eine Möglichkeit, Klarheit zu suchen?
Nicht alle dubia (lateinisch für "Zweifel") gleich sind. Zum Beispiel die folgenden dubium (Singular "Zweifel") wurde für die Glaubenslehre im Jahr 1995 an die Kongregation geschickt:

Dubium : Ob die Lehre , dass die Kirche keinerlei Vollmacht hat die Priesterweihe von Frauen zu verleihen, die in dem Apostolischen Schreiben präsentiert Ordinatio Sacerdotalis endgültig gehalten werden soll, ist als zugehörig zur Hinterlegung des Glaubens zu verstehen.

Auch ohne etwas über den Autor zu kennen (en) dieser dubium und ihre Motive, erkennt man leicht es als echte Ersuchen um Klarstellung.
Dies ist nicht der Fall mit dem dubia , die Francis und der CDF im September gesendet wurde.

Woher wissen wir das? Kardinal Burke so viel bestätigt.

In seinem Interview mit Edward Pentin, wurde Kardinal Burke über die Folgen fragte Franz andernfalls auf die zu reagieren dubia. Seine Antwort von entscheidender Bedeutung ist:

Dann würden wir diese Situation auseinandersetzen müssen. Es gibt in der Tradition der Kirche, die Praxis der Korrektur des römischen Pontifex. Es ist etwas, das eindeutig recht selten ist. Aber wenn es keine Antwort auf diese Fragen ist, dann würde ich sagen, dass es eine Frage der Aufnahme eines formellen Akt der Korrektur eines schwerwiegenden Fehler sein würde.

NB: Im Angesicht der Stille ", eine formelle Akt der Korrektur eines schwerwiegenden Fehlers" notwendig wäre. Später im Interview, Burke sprach sogar davon die Pflicht zu sein von "Kardinäle und Bischöfe deutlich zu machen, dass der Papst Fehler unterrichtet."
Diese Kommentare stellen die dubia in den richtigen Kontext:

In diesem Fall wird die dubia nicht als Werkzeug für die Gewinnung Klarheit in Bezug verwendet wird , was gelehrt wird; Vielmehr war es mit dem Verständnis geschrieben , dass Francis Fehler unterrichtet.

Mit anderen Worten, diese dubia wurde nicht mit dem zu Francis präsentiert "Vermutung der Orthodoxie," im Gegenteil.

Der Grund hierfür ist offensichtlich. Mehrere öffentliche Anfragen wurden bereits für Francis gemacht worden Klärung zu schaffen Amoris Laetitia und was er beabsichtigt , zu lehren; Idealerweise in einer Art und Weise im Einklang mit der rechten Lehre. Es ist sinnvoll, sich vorzustellen , dass unzählige andere solche Anfragen auch privat zu ihm eingereicht wurden.

Als Antwort machte Francis klar, dass er nicht die Absicht hat, den wahren Glauben wahren.

Wie das?

Zum einen durch seinen Brief an die Bischöfe Buenos Aires; unter Angabe ihrer Leitlinien für die Umsetzung von Amoris Laetitia : "Es gibt keine anderen Interpretationen sind."

Dieses Wesen so gibt es nicht mehr jeden Zweifel (dubia) über das, was Francis lehren will, will er Fehler zu unterrichten.

Als solches , was in Bezug auf die Gegenwart angesichts der Stille bleiben würde dubia nicht verweilen "Zweifel" , sondern schwerwiegender Fehler. Deshalb ist eine Korrektur wäre bevorstehenden; wie für Klarheit zu mehr Bitten gegenüber .

Mit diesem entscheidenden Unterschied im Auge, ist es klar:

Diese besondere dubia beträgt sowohl eine Korrektur und eine Warnung an und für sich.

Eine wohlgeformte Bestätigung Kandidaten sollten in der Lage sein, die fünf Fragen zu beantworten, es in seinem Schlaf darstellt. Das ist, wie fundamental die Fehler im Berichts wirklich sind.

Die vorliegende dubia auch richtig eine formale Ladung von Material Ketzerei, sowie eine Chance für den Angeklagten, Francis, als formell sagte reject Ketzerei zugunsten des wahren Glaubens zu bestätigen.

Francis weiß das. Das ist wahrscheinlich , warum er ist, wie von Edward Pentin berichtet, "Kochen mit Wut" über die dubia .
Wir sind einfach nicht kompetent Francis eine antipope zu erklären!

Jetzt bekommen wir zu, wo der Gummi trifft die Straße ...

Es scheint eine große Verwirrung zwischen der Kompetenz von Laien zu sein; in diesem Fall die objektiven Realitäten in der Diskussion zu beobachten und zu erkennen, und die Kompetenz bestimmte formale Handlungen vorzunehmen, die an bestimmte Mitglieder der heiligen Hierarchie zu Recht vorbehalten sind.

Lassen Sie uns zunächst über ehemalige sprechen.

Meine Freunde, kann es keinen Zweifel geben, dass die Definition der formalen Ketzerei direkt vor unseren Augen abgespielt wird.
Francis hat Positionen genommen, die auf eine solche grundsätzliche Fragen wie Ehebruch, Todsünde in dem Glauben entgegengesetzt sind, und die intrinsische Übel.

Er wurde mit dem wahren Glauben als "auf der Grundlage der Heiligen Schrift und der Tradition der Kirche" (Zitat aus dem konfrontiert dubia) und doch hat es abgelehnt , vorsätzlich seinen Irrtum zu verwerfen und die authentische Lehre der Kirche zu akzeptieren , wie gelehrt mit göttliche Autorität.

Dies macht ihn zu einem formalen Häretiker. Nicht , weil ich so sagen, aber weil Francis, durch seine eigenen Handlungen, hat das Urteil des formalen Ketzerei auf sich selbst erklärt.

Dies beantwortet direkt die entsprechende Gebühr, dass niemand auf der Erde Autorität über den Papst hat, und deshalb hat niemand die Autorität ihm eine formelle Ketzer zu erklären.

Das ist wahr, weshalb der Erkenntnis, dass Franziskus selbst eine formale Ketzer erklärt hat, ist so wichtig.
Was mehr ist, und auch dies ist wichtig, hat er so im äußeren getan.

Eine formelle Ketzer so im äußeren erklärt wird aus dem Leib der Kirche getrennt; dh diese Person ist nicht länger ein Mitglied der Kirche. Offensichtlich eine solche Person kann nicht der Papst sein.

Im Falle eines Jorge Mario Bergoglio, der Mann ist ein antipope. Auch nicht, weil ich es sage, aber weil er sich so entschieden, und offenbart.
Lassen Sie uns nun auf die spezielle Frage der Kompetenz zurück.

Eine einfache, aber gut ausgebildete Laien weder Sünden noch übersteigt seine Autorität durch die Beobachtung und die oben genannten objektiven Realitäten anerkennen, die deutlich offenbart worden sind.

Was so viel öffentlich erklärt, wie ich:
Weit davon entfernt, sündig, halte ich es für eine moralische Verpflichtung meinerseits die objektiven Realitäten bekannt zu machen, die ich für das Wohl derer beobachtet, die sonst ihren Glauben Vertrauen in Francis gefährden könnten, als Papst, indem.
Es liegt an der Kirche zu erklären, dass Francis ein antipope ist; nicht du!

Um diese Belastung zu untersuchen, müssen wir darüber im Klaren zu sein, was gemeint ist mit "der Kirche."

Vermutlich bedeuten diejenigen, die nivelliert haben diese Gebühr von bestimmten Mitgliedern der Hierarchie zu sprechen; zB die "Kardinäle und Bischöfe" von Kardinal Burke verwiesen.

[Hinweis: Der spezifische Mechanismus, mit dem sich diese Erklärung könnte, ist eine Frage der Spekulation geschehen und nicht besonders relevant an dieser Stelle.]

Mit diesem Verständnis im Sinn, ich stimme wirklich mit dieser besonderen Ladung, aber nur bis zu einem gewissen Punkt.

Ich würde die Behauptung umformulieren zu sagen , dass es das ist Pflicht derer , die in Autorität an alle Mitglieder der Kirche bekannt zu machen , dass Francis ein antipope ist, und darüber hinaus, um Maßnahmen ergreifen , um formell abzusetzen und ihn zu ersetzen.

Diese offiziellen Funktionen mit Gewalt erfolgt durch die heilige Hierarchie sind ziemlich verschieden von einem Laien beobachtenden, Anerkennung, und die Herstellung der oben genannten objektiven Gegebenheiten bekannt.

Um diesen entscheidenden Unterschied in den Fokus zu bringen, sollten Sie:

Was , wenn die Kardinäle und Bischöfe haben nicht zu tun , wie sie sollten? Leider ist dieses Szenario durchaus denkbar. Wäre dies geschehen:
Wäre das Scheitern der "Kardinäle und Bischöfe" zu handeln , die Wirkung haben , die objektiven Realitäten Beseitigung bereits diskutiert? Würde Amoris Laetitia werden plötzlich im Einklang mit der Heiligen Schrift und der Tradition der Kirche? Würde Francis 'vorsätzliche und sehr öffentlich Beharren auf die Förderung der Fehler irgendwie etwas anderes als formale Ketzerei gemacht werden?

Sicherlich nicht!

Eigentlich die Funktion und Aufgabe der Kardinäle und Bischöfe in diesem Fall nicht so viel zu "Richter" und "erklären" , dass Francis eine formale Ketzer ist und ein antipope , wie es ist anzuerkennen , zuerst für sich selbst, und dann zu deutlich machen , zu allem, was Francis hat bereits beurteilt und von selbst erklärt.

NB: All das gesagt wurde, unser Verständnis von "der Kirche" ist nicht nur auf die Worte und Taten der aktuellen Ernte von Menschen in der heiligen Hierarchie beschränkt.

Das ist genau die Art und Weise der neo-Katholiken, die es nicht ertragen können, die Fehler entweder der nachkonziliaren Päpste oder dem Rat selbst zugeben. Für sie hat die Stimme der Heiligen Mutter Kirche wurde zu einem Flüstern nicht erkennbar reduziert, die durch den Lärm der treulos Kirchenroutinemäßig übertönt wird.

So genannte "Traditionalisten" (auch bekannt als Katholiken), sind dagegen immer abgestimmt auf die Stimme der heiligen Mutter Kirche, die überträgt und macht die Fülle der Wahrheit in allen Altersgruppen bekannt. Wir hören, wie sie auch sprechen, wenn die Männer, die das höchste Niveau in der Kirche besetzen sind eine ganz andere Melodie zu singen. Wir hören, wie sie umso deutlicher, wenn sie sinfully schweigen.

Wenn dies Ihr eigenes Konzept auf die Fehler des Tages beschreibt, ich fordere Sie auf:

Seien Sie konsequent!

Im vorliegenden Fall beispiellos obwohl kann es sein, unsere heilige Mutter Kirche laut und deutlich spricht, alles zu sagen, wer zu hören Pflege:

Durch vorsätzlich Ablehnung im äußeren, unveränderlichen Wahrheiten, die mit göttlicher Autorität gelehrt werden; klammerte sich über und gegen unveränderlichen Lehren auf Fehler, die auf öffentlich zu erklären mehr als einer Gelegenheit forderte der Heiligen Schrift und in der Tradition der Kirche, und dies, nachdem sie bereits basieren, hat Jorge Mario Bergoglio sich aus dem Leib der Kirche getrennt.

Dies ist, was die Stimme der Heiligen Mutter Kirche ist unter Angabe; Ich sendet es einfach, wenn man so will. Tatsächlich hat jeder gut ausgebildete Laien die Kompetenz, sie zu hören. Es hat keinen guten Zweck auch immer, und lädt sogar Schaden für sich selbst und für andere, sonst, so zu tun.

im Gegensatz Könnte es der Fall sein, dass Francis aufrichtig glaubt, dass er für das Wohl der Kirche Gottes Willen tut, um vorsätzlich die Kirche gegenüberliegt, in welchem ​​Fall er nur ein schlechter Papst ist und nicht unbedingt ein antipope?

Es kann sehr gut sein , dass Francis zu glauben , verblendet ist und aufrichtig so, dass er die Kirche und ihre Mission gut bedient. In der Tat sollten wir davon ausgehen , dass dies der Fall ist, damit wir gegen die Liebe Sünde!

Hierbei ist noch eine weitere kritische Unterscheidung ist, um:

n umfasst, die wie beschrieben werden als "eigenwillig," die subjektive Frage der Strafbarkeit zu beurteilen und die innere Disposition der Seele gehören die Ketzer zu Gott allein.

Interessanterweise eine der gefährlichsten Fehler über verbreitet wird Amoris Laetitia ist , dass ein anderer als Gott kann erachten , dass eine Person für die Persistenz in Tätigkeiten , die nicht subjektiv schuldig ist , die objektiv sind böse.

Die Menschheit hat einfach kein Recht , solche Urteile zu fällen. Man wird feststellen , dass die dubia diese sehr Fehler ansprechen soll. Lassen Sie uns nicht machen es unsere eigene!

Subjektive Angelegenheiten der inneren Disposition von Jorge Bergoglio Seele, auch wenn wir sie in keiner Weise verändern, die objektiven Realitäten bereits diskutiert ausführlich kennen konnte; nämlich hat er beurteilt und offenbarte sich eine formale Ketzer und ein antipope zu sein.
Schlussfolgerung
Hierbei wollen wir hoffen und beten, dass die Kardinäle und Bischöfe für das Heil der Seelen, ihre Pflicht zu tun; so dass es klar an alle Gläubigen, die Francis vorsätzlich Fehler unterrichtet, eine formale Korrektur Ausgabe, ihm eine antipope, und die notwendigen Schritte, ihn zu ersetzen offen zu deklarieren.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf aka - katholischen
http://biblefalseprophet.com/2016/11/22/...the-true-faith/


von esther10 22.11.2016 00:53

Senden Sie ein "Danke" auf katholischer Bischof und Priester angegriffen zu verteidigen Ehe!
5916 Vor 1 Monat



https://lifepetitions.com/petition/bisho...-them-thank-you

WICHTIGER HINWEIS: Nach der Petition wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, eine personalisierte Postkarte an Bischof Tobin und P. auf die Post Francese Ausdruck Ihrer Unterstützung. Folgen Sie einfach den Anweisungen.

Hintergrund

Wenn Fr. Franc Francese, ein katholischer Priester in Providence, Rhode Island, übernahm als Pfarrer an St. Marien früher in diesem Sommer und entdeckt, dass ein vor kurzem "verheiratet" homosexuellen der Pfarrei Musikdirektor war, wusste er, dass er nicht anders aussehen könnte beim Telefonieren selbst ein treuer katholischer Priester.

Der Pfarrer traf sich mit dem Musikdirektor, ihm zu sagen, dass, solange er in einer Beziehung fortgesetzt, die die Lehre der katholischen Kirche über die Ehe und Sexualität wider er nicht als Gemeindemusik Minister funktionieren könnte.

Aber eine kleine Gruppe von Pfarr protestierten gegen die Entfernung des homosexuellen Musikdirektor durch Regenbogen-farbige Utensilien zum Gottesdienst am Sonntagmorgen letzte Woche tragen und ein Lied über die Aufnahme während der Rezitation des Nicaenum singen.

Aber als Pfarr sang "Alle sind willkommen", Fr. Francese stand fest, weiterhin das Glaubensbekenntnis zu rezitieren.

Fr. Francese blieb fest stehen, wenn Mainstream-Medien seine Entscheidung so starr dargestellt und auch im Gegensatz zu dem, was sie behaupteten, war Haltung Papst Franziskus gegenüber Homosexualität.

Wenn dieser treuen Sohn der Kirche dem Beginn ihrer schweren Flak für seine Entscheidung, entschied sich der örtliche Bischof, es war Zeit, um persönlich Schritt und den Pfarrer sowie den Glauben zu verteidigen.

Providence Bischof Tobin verteidigte nicht nur die Entscheidung der Priester, sondern erklärte, dass Franziskus die Entscheidung als auch verteidigen würde.

"Wenn die Führer der Kirche auf Situationen zu reagieren, haben mit Personen eine offen" Homosexuell Lebensstil "in diesen Tagen leben, sind wir oft geschimpft und gesagt, dass wir 'mehr wie Franziskus" sein sollte vermutlich die "Wer-bin-ich-zu Richter "Franziskus", schrieb er.

"Vielleicht jene Kritiker sollten auch nicht vergessen:

• "Der Papst Francis, der sagte , die gleichgeschlechtliche Ehe in Familien und die Arbeit des Teufels destruktiv ist.
•" Und der Papst Franziskus, der jetzt der mexikanischen Bischofs Kampagne in ihrem Land Homosexuell Ehe entgegenzutreten unterstützt hat.
• "Und der Papst Francis, der die Ernennung des Botschafters von Frankreich abgelehnt , weil der Botschafter offen Homosexuell ist.
• "und der Papst Francis , dessen Verwaltung sofort entlassen und diszipliniert einen Priester, wurde im Vatikan arbeitet er erfuhr , daß der Priester Homosexuell war und in einer Beziehung beteiligt. "

Bischof Tobin sagte, dass diejenigen, die die Lehren der Kirche zu wahren, wenn es um Sexualität geht, sind diejenigen, die am meisten wie der Papst sind.

"Mir scheint also, dass, wenn wir den Glauben und die Lehre der Kirche über Homosexualität zu wahren, wir sind in der Tat eine Menge, wie Franziskus", erklärte er.
https://www.lifesitenews.com/news/full-t...atory-notes-and

von esther10 22.11.2016 00:52

Franziskus kommt in Petersplatz für ein allgemeines Publikum (AP)
Die Kardinäle haben gefragt Franziskus für eine Ja-oder-keine Antwort auf Kommunion. Sein Schweigen ist nicht überraschend


In der Kirche wie in der Politik, hat 2016 ein Jahr der Angst, Wut und scharfen Spaltungen gewesen. Doch während die Politik hat ihre Momente des Dramas hatte - die Brexit Stimme, die US-Wahl - das interne Argument der Kirche ist meist beschränkt auf private Gespräche und die gelegentliche durchgesickerten Dokument.

Nun aber kann die Kontroverse in den offenen kommen werden. Diese Woche in einem höchst ungewöhnlichen Schritt, vier Kardinäle zeigte , dass sie an den Papst zur Klarstellung seiner jüngsten Ermahnung Amoris Laetitia fragen geschrieben hatte. Zwei Monate sind ohne Antwort gegangen. Jetzt ist einer der vier, Kardinal Burke, hat die erklärte National Catholic Register , dass , wenn der Papst schweigt, können sie den höchst ungewöhnlichen Schritt der Ausgabe von ihm mit einer formalen Korrektur zu nehmen.

Die Leser dieser Zeitschrift wird mit den Divisionen über Amoris Laetitia vertraut sein. Sie betreffen das moralische Gesetz, das Wesen der Sakramente und die Autorität der früheren Lehre. Aber es kommt auf die Frage: kann wieder geheiratet Katholiken die Kommunion empfangen, wenn sie nicht als Bruder und Schwester leben?

Die Kirche hat gesagt, nein, seit den ersten Jahrhunderten. Aber in den letzten Jahrzehnten hat es eine Bewegung, diese Lehre zu verändern - und sie behauptet nun Amoris Laetitia als Quelle der Unterstützung.

Kardinal Burke, zusammen mit Kardinälen Carlo Caffarra, Walter Brandmüller und Joachim Meisner schickte eine Anfrage zur Klärung an den Papst im September. Sie erhielten eine Bestätigung, aber keine Antwort, die sie sagten, sie als "eine Einladung, um fortzufahren ... der Diskussion, in aller Ruhe und mit Respekt" genommen haben, indem sie die Attraktivität der Öffentlichkeit. Es ist sehr ungewöhnlich für Kardinäle Öffentlichkeit so zu gehen. Aber dann ist es auch ungewöhnlich, dass ein Papst nicht auf ein Schreiben dieser Art zu antworten.


Dr. Joseph Shaw, ein Sprecher für die 45 Priester und Theologen , die haben bisher zur Klärung gebeten , von Amoris Laetitia, beschreibt das Schweigen des Papstes als "sehr beunruhigend". Die Kardinäle sind "Männer oder enormen intellektuellen Ruf und Ansehen, der einige sehr wichtige Beiträge im Rahmen von mehr als einem Papst gehalten haben", sagt er, und ihr Anspruch ist ernst: "dass einige der Interpretationen von Amoris die Runde unvereinbar sind mit Schrift und Tradition. "

Amoris Laetitia spielt nur für die wieder geheiratet in der leiseste zur Kommunion und die meisten indirekten Bedingungen denkbar. Aber diese Frage ist nicht verschwunden - zum Teil , weil es so viele andere Fragen beinhaltet. Dr. Michael Sirilla, Professor für Dogmatik und Systematische Theologie an Franciscan University of Steubenville, sagt: "Das Grab Verwirrung , die Amoris Laetitia beinhaltet grundlegende Güter der Eucharistie, Ehe, und die objektiven Normen des sittlich Guten und des Bösen verfolgt hat."

Die Befürworter der Kommunion für die wieder geheiratet argumentieren, dass die moralische Lehre der Kirche nicht einfach auf seine sakramentale Praxis umgesetzt werden. Obwohl die Kirche könnte eine Handlung ernst sündig betrachten - zum Beispiel, Sex außerhalb einer gültigen Ehe mit - hat man die Beziehung zu untersuchen, in dem die Handlung stattfand. Wenn es zu lieben und stabil ist, hat das für etwas zu zählen, oder? So konnte Communion Disziplin geändert werden.

Das ist das Argument gewesen in den letzten sechs Monaten legte - vor allem von den Bischöfen von Buenos Aires in einem Entwurf des Dokuments. Ein durchgesickerten Brief von Papst Francis lobte den Text der Bischöfe.

Warum hat der Papst offen die argentinische Dokument loben? Vielleicht , weil so viele Katholiken glauben , dass die mehrjährige Lehre hier Kirche kann nicht geändert werden . Johannes Paul II Familiaris consortio präsentiert die Lehre der Kirche als verbindlich an . Ein 1994 - Dokument von der Kongregation für die Glaubenslehre, von der Zukunft Benedikt XVI unterzeichnet, sagte das gleiche.

Mit Blick auf diese Tradition haben mehrere Bischöfe gesagt, dass Amoris Laetitia nichts ändert. Die Bischöfe von Polen, Costa Rica, Alberta (Kanada) und an anderer Stelle sagen, dass die geschieden und wieder verheiratet können Kommunion nicht empfangen, wenn sie nicht von der sexuellen Aktivität verzichten.

Die beiden Seiten der Debatte beide auf Amoris als ihre Ansicht zu rechtfertigen. So haben die Kardinäle den Papst um eine Klarstellung gebeten.

In Pascendi, sagte Pius X, dass eine der Hauptrollen des Papstes "mit größter Wachsamkeit der Hinterlegung des Glaubens an den Heiligen übergeben zu schützen ist ... Es hat nie eine Zeit gegeben, diese Wachsamkeit des obersten Hirten nicht notwendig war, um die katholische Körper. "die vier Kardinäle dem Papst suchen, der Wächter zu sein. Wie Dr. Sirilla es ausdrückt: "Historisch gesehen, hat sich zu einem Markenzeichen der katholischen Lehre gewesen seine schönen Präzision, Seelen zum ewigen Heil zu lenken. Fehler ist selten im normalen magisterium gefunden. Es muss geklärt werden bald da Bischofskonferenzen berät darüber, wie Amoris Laetitia zu implementieren.
"

Die Kardinäle Brief nimmt eine traditionelle Form: es, den Papst zu sagen fragt, ob bestimmte Lehren noch gültig sind. Es fragt fünf Fragen, ein Ja oder keine Antwort erwarten. Unter diese Fragen sind (zu paraphrasieren) ", die Lehre auf Kommunion Ist für die wieder geheiratet still stehen?" Und "Sind sich böse Taten immer falsch?"

Der Brief gab der Papst drei Optionen. Er konnte mit "Ja" auf die Fragen zu beantworten - das heißt, bestätigen, dass die bisherigen Lehre noch gültig ist - aber das scheint unwahrscheinlich, seine Vergangenheit Aussagen gegeben. Er konnte mit "Nein" beantworten - aber das würde den Papst direkt gegen die autoritative Lehre seiner Vorgänger Grube.

So hat er die dritte Option gewählt, die nichts zu sagen ist. Das Risiko besteht darin, dass die Kontroverse - was Dorothy Day, in einem anderen Zusammenhang, "Guerillakrieg in der Kirche" genannt - wird sich fortsetzen.

Fr Edmund Waldstein, Autor des Sancrucensis Blog, sagt: "Die Unsicherheit, verursacht durch Amoris Laetitia ist ein schwerer Skandal. Da es ein öffentlicher Skandal ist, glaube ich, dass die Kardinäle ihre dubia Öffentlichkeit gerechtfertigt zu machen. "

Jetzt, wo Kardinal Burke hat eine offizielle Korrektur vorgeschlagen ist erforderlich, diese Debatte zu einem Kopf kommen kann. Aber es ist unwahrscheinlich, zumindest bis zum nächsten Pontifikat für gut zu begleichen.

http://www.catholicherald.co.uk/commenta...kward-position/

von esther10 22.11.2016 00:50





"HABEN NICHT NUR DAS RECHT, SONDERN AUCH DIE PFLICHT.
Ungelöste Fragen von "Amoris laetitia" - Ein Aufruf

Sehr wichtig
http://infocatolica.com/?t=ic&cod=27756
*
Mons. Józef Wróbel unterstützt öffentlich die vier Kardinäle den Papst für Amoris Laetitia gefragt
In einem Interview mit La Fede Quotidiana, Mons. Józef Wróbel, Weihbischof von Lublin (Polen), zeigt seine Unterstützung für die vier Kardinäle, die den Papst gebeten haben fünf Fragen (dubia) auf der Lehre der Kirche nach dem antworten Veröffentlichung der Aufforderung Amoris Laetitia. Der polnische Bischof glaubt, dass die Ermahnung "falsch geschrieben" und so viele Interpretationen auftreten.
11/22/16 07.46

http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=27757

(La Fede Quotidiana / InfoCatólica) Interview Bruno Volpe Bischof Wróbel, Weihbischof von Lublin .:

Mons. Wrobel, was halten Sie von dem Schreiben des Antrags auf Klärung von Laetitia Amoris vier Kardinäle vom Papst gesandt?

Sie haben sich gut entwickelt und ausgeübt haben, was im kanonischen Recht vorgesehen ist. Ich denke, dass nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht. Und es wäre Ihre Beobachtungen faire Antwort gewesen. Sie hob nicht die Frage, wie würde das Wetter am nächsten Tag, aber in Fragen der Lehre der Kirche und damit die Gläubigen.

Zweifel an AL, findet relevant?

Wie ich schon sagte, ist es rechtzeitige Klarstellung des Dokuments, insbesondere zum achten Kapitel. Der Text in der Tat eignet sich für verschiedene Interpretationen, ist nicht eindeutig.

Warum es eignet sich für verschiedene Interpretationen?

Weil es nicht gut geschrieben wurde. Weil es nicht gut geschrieben wurde. Wahrscheinlich hastig, ohne sorgfältig den Inhalt und die möglichen praktischen Auswirkungen zu analysieren. Es ist notwendig, diese Probleme in den Vatikan und Mitarbeiter, in dem der Papst hat das Vertrauen zu erhöhen. Veröffentlichen Sie wichtige Texte nicht in Eile, um einen guten Service für die Kirche bietet.

Kann jemand Gemeinschaft denen geben, die bürgerlich verheiratet sind?

Sie könnten nicht vor Amoris Laeitita geben, ist es nun nicht möglich ist. Die Lehre der Kirche ist nicht kennzeichnungspflichtig zu ändern, da es sonst auf dem Evangelium und Tradition nicht mehr die Kirche Christi beruht. Niemand wird gegeben, um die Lehre zu ändern, weil niemand die Kirche besitzt.

¿Kommunion für Homosexuell Paare?

Es ist nicht möglich. Mercy ist kein Pass. Homosexuelle Handlungen sind eine sehr schwere Sünde, viel mehr als die Sünden zwischen Heteros begangen. In der Tat gehen sie gegen die Natur.

Das Interview übersetzt von InfoCatólica
http://infocatolica.com/?t=cat&c=Amoris+Laetitia

Filed under: Amoris Laetitia

von esther10 22.11.2016 00:49

Bayern: Betreuungsgeld ein großer Erfolg



Veröffentlicht: 22. November 2016 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: BETREUUNGS-Geld / KITAs / Krippen | Tags: Bayern, Betreuungsgeld, CSU, Eltern, Emilia Müller, Erfolg, Erziehung, Familien, Familienministerin



Das bayerische Betreuungsgeld ist ein Mega-Erfolg! Vor nicht einmal fünf Monaten, am 22. Juni, ist das Bayerische Betreuungsgeldgesetz in Kraft getreten. Jetzt konnte Bayerns Familienministerin Emilia Müller den 100.000sten Bescheid an eine Familie aus Landshut übergeben. bayern

Müller: „Verlässlichkeit ist für uns in der Familienpolitik einer der wichtigsten Werte. Wir haben den bayerischen Eltern das Betreuungsgeld versprochen und wir haben Wort gehalten. Jetzt bestätigt uns die hohe Zahl der Anträge, dass wir mit der Einführung die Wünsche und Vorstellungen der Eltern genau getroffen haben.“

Über rund 89 Prozent der Anträge wurde bereits entschieden. Der Weg zum Bayerischen Betreuungsgeld ist einfach und unbürokratisch. Das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) verschickt den Antrag auf Betreuungsgeld automatisch.

Quelle: http://www.csu.de/aktuell/meldungen/nove...aege-bewilligt/
https://charismatismus.wordpress.com/201...grosser-erfolg/

von esther10 22.11.2016 00:49

Dienstag, 22. November 2016
Fernsehkonsum bei Kindern bleibt hoch/Riesiger Werbemarkt


Kinder verbringen nach wie vor viel Zeit vor dem Fernseher. Foto: Wikimendia Commons, @noisytoy, Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en
Seit einigen Jahren beobachtet die Wirtschaft und die interessierte Öffentlichkeit besonders intensiv, wieviel Zeit Kinder mit Smartphones und anderen internettauglichen Geräten verbringen. Dabei gerät leicht aus dem Blick, dass Fernsehen weiterhin ein sehr wichtiges Medium für die Jüngsten ist – vor allem in Deutschland.

Kinder zwischen drei und dreizehn Jahren verbringen täglich 82 Minuten vor der Glotze.

„Super RTL“ stellt in Deutschland damit einen geringen Rückgang in der Nutzung des Fernsehens fest. In anderen europäischen Ländern ist der Fernsehkonsum bis zu 20 Prozent zurückgegangen.

Das betrifft allerdings das „klassische“ Fernsehen. Dieses bekommt zunehmend Wettbewerb von Anbietern wie „Netflix“ von Amazon. Man kann also nicht behaupten, dass fernsehähnliche Formate unbedeutender geworden sind.

Deshalb rückt die Industrie mit völlig neuen Produktionen heran, um das Interesse der Kinder an sich zu reißen: „Super Toy Clubs“, Trollhunters“ und das Internetangebot „Kividoo“.

Kinder sind ein wichtiges Ziel für die Werbeindustrie. Super RTL verdiente dieses Jahr allein an Kindersendungen 300 Millionen Euro an Bruttowerbeeinnahmen – ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In der Fernsehindustrie sind eigene Kinderkanäle nicht nur wegen Werbeeinnahmen sehr beliebt, sondern auch aufgrund des erfolgversprechenden Verkaufs der Produkte, die zu den Sendungen (Merchandising: Puppen der Fernsehfiguren, Spiele und Bilderbücher über die Fernsehsendungen etc.) gehören.

In der Zielgruppe der 3-13-Jährigen hält „Super RTL“ einen Markanteil von 19,1 Prozent. Es folgen Kika mit 19,1, „Disney Channel“ mit 9,6 und Nickelodeon mit 8.

Fazit: Diese Zahlen zeigen deutlich, dass es hinsichtlich TV und Jugendmedienschutz keine Entwarnung geben kann. Das Fernsehen ist und bleibt eine der wichtigsten Gefahren für die gesunde Entwicklung der Kinder.
Eingestellt von Mathias von Gersdorff um 07:54
http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/

von esther10 22.11.2016 00:48

Internet-Nutzer glauben, dass sie Maddie in Rom gefunden . Ein Junge wurde in Italien ohne Identifizierung gefunden





Eine junge blonde Frau, die Englisch spricht wurde gefunden, in Rom, Italien, obdachlos zu sein, und einige glauben, dass dies Maddie ist. Sie zog die Aufmerksamkeit von nicht um Geld zu bitten und für seine "erzogen" zu essen, sagt der Daily Mail. Die Frau hat keinen Pass oder irgendetwas , das identifiziert und deshalb Maria genannt wurde. Sie nicht , dass du Italienisch und "sieht verwirrt aus ." Stattfindet, einen Antrag auf Hilfe im Internet für 'Maria' finden Familie und verbringen Sie Weihnachten zu Hause. 'Maria' wurde auf mehrere vermissten Mädchen als Adlai Amanda verbunden, entführt in Michigan im Jahre 2008, Marie-Brigitte Henselmann, der in Deutschland im Jahr 2008 verschwunden, und auch Madeleine McCann.

Ler mais em: http://www.cmjornal.pt//mundo/detalhe/in...atarde_ativos_2
++++++++++++++

Neue Hoffnung: Ist das Maddie McCann?

VIDEO
http://www.oe24.at/welt/Neue-Hoffnung-Is...cCann/259515813


Mysteriöser Teenie: Ein Mädchen aus Rom sorgt derzeit für Rätselraten.
Madeleine McCann ist mittlerweile seit mehr als neun Jahren verschwunden. Aber entgegen anderslautender Meldungen gibt Scotland Yard die Suche nach dem kleinen Mädchen nicht auf, sondern will neues Geld in das Team investieren.

Suche geht weiter
Bei den ermittelnden Beamten heißt es, dass noch "viel Arbeit offen" sei. Erst im April sicherte Theresa May, inzwischen britische Premierministerin, 95.000 Pfund (rund 110.000 Euro) zu, um die Suche am Laufen zu halten. Zum damaligen Zeitpunkt wurde vermutet, dass dieses Geld bis Oktober reichen würde.

Mysteriöser Teenie
Jetzt tauchten plötzlich Fotos einer unbekannten jungen Frau aus Rom auf, die angeblich die vermisste Maddie sein soll. Die Frau auf den Fotos sieht mitgenommen aus, sie spricht ausschließlich Englisch und nennt sich selbst Maria.

fb.jpg
(c) Facebook

Im Netz gehen jetzt die Wogen hoch, denn manche glauben in ihr die seit 2007 verschwundene Maddie erkannt zu haben.

Die Webseite „Missing Persons of America“ : „Gleich mehrere Menschen wandten sich an uns mit dieser Vermutung. Madeline hat ein unverwechselbares Kennzeichen am Auge anhand dessen wir leicht feststellen könnten, ob es sich bei der jungen Dame tatsächlich um Maddie handelt."

Anrufer laufen Sturm
Auch andere vermisste Mädchen werden mit dem mysteriösen Teenie in Verbindung gebracht. Die Geschichte des jungen Mädchens aus Rom wurde in der Sendung Chi l’ha Visto, gefeatured. Die TV-Sendung beschäftigt sich mit ungelösten Fällen vermisster Personen. Nachdem die Sendung ausgestrahlt wurde, meldeten sich zahlreiche Anrufer, die das junge Mädchen in Rom gesehen haben wollen.

Früher


http://www.oe24.at/welt/Neue-Hoffnung-Is...cCann/259515813

von esther10 22.11.2016 00:46

Gewaltbereiter Linksradikalismus wirbt ungehindert in „sozialen Netzwerken“
Veröffentlicht: 22. November 2016 | Autor: Felizitas Küble

Mathias von Gersdorff

Der Linksextremismus breitet sich ungehindert in den „sozialen Netzwerken“ wie Facebook oder Twitter aus. Die Sicherheitsbehörden oder der Jugendmedienschutz scheinen diesem Treiben keine größeren Hindernisse in den Weg zu stellen.M. von Gersdorff



Auch von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hat man bislang kaum besorgte Worte zu dieser gefährlichen digitalen Enthemmung und gehört.
Diese Situation sollte auch den Jugendschutz in Alarmbereitschaft versetzen, denn eine neue Studie zeigt, dass Kinder dem Online-Hass hilflos ausgesetzt sind.

Nicht nur verfassungsfeindliche Ideen werden verbreitet, sondern auch illegale Handlungen bis hin zu offener Gewalt. Es wimmelt in Twitter beispielsweise von Konten von Antifa-Gruppen. Die Mitteilungen lassen eindeutig auf eine verfassungsfeindliche Gesinnung schließen.

Hier sollen nur einige Beispiele aufgeführt werden:

So verbreitete „Das Antifa Netzwerk“ am 17. November 2016 über Twitter Werbung für einen Vortragabend mit dem Namen „Ulrike Meinhof – ein Leben im Kampf für Befreiung“. In der Beschreibung heißt es:

„In dieser Vortags- und Diskussionsveranstaltung ist es für uns wichtig, Ulrike als kämpferische Linke zu begreifen, die keinen „Selbstmord“ begangen hat und die RAF nicht als „Terrorgruppe“ darzustellen. Ulrike hat ihr ganzes Leben aktiv gegen die herrschenden Verhältnisse gekämpft, sei es die Ausbeutung und die Kriege im Trikont, die Repression im Inneren, oder die Verschärfung in der Arbeitswelt. All diese Bedingungen haben sich nicht verbessert, sondern in den letzten Jahren eher noch verschärft und warten auf revolutionäre Veränderungen!“


Kann ungehindert verbreitet werden: linksradikale Propaganda und Veranstaltungen. Ulrike Meinhof genießt bei manchen Web-Gruppen Heiligenstatus. – Foto: Screenshot von Red Side
Der RAF-Terrorismus wird verharmlost und sogar verherrlicht. Der letzte Satz des Zitates oben kann als historische Rechtfertigung der RAF (Rote Armee Fraktion) interpretiert werden.
„Unser Antinationalismus ist schwul, pervers und kriminell“

„Antifa United Frankfurt“ postete in Facebook ein Video von „Kritik & Praxis – radikale Linke Frankfurts“, in welchem vermummte Linksradikale gezeigt werden, während eine Stimme sagt: „Kommt am 30. 10. mit uns nach Wiesbaden, und macht die „Demo für Alle“ zum Desaster. Unser Antinationalismus ist schwul, pervers und kriminell“.

In dem Video wird zu einer Verletzung des Versammlungsrechts aufgerufen sowie zur Missachtung des Vermummungsverbots. Nicht ohne Grund sagen die Urheber selber, dass sie kriminell sind.

Die „Antifaschistische Aktion“ macht in Facebook Werbung für eine Demo am 26. November. Der Banner zeigt einen Vermummten mit einem Stein in der rechten Hand, den er dabei ist, zu schleudern.

Das Logo von „Antifa Kampfausbildung“ in Facebook zeigt eine Schleuder. In einem der Banner steht: „Nazis aufs Maul“ – ein offensichtlicher Aufruf zu Gewalt. Das Video der Gruppe zeigt auch Vermummte, die in ein Haus einbrechen und die Toiletten und die Innengarnitur verwüsten. Die Organisation bezeichnete diese Zerstörung als „Umdekoration“. Zu diesem Beitrag wurden unzählige Kommentare geschrieben. Viele zeigten ungeniert Sympathie für diese Gewalt.

Unsere Behörden müssen schnell gegen diese Gefahr für den Rechtsstaat und für eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen geeignete Maßnahmen ergreifen.
https://charismatismus.wordpress.com/201...len-netzwerken/
Unser Autor Mathias von Gersdorff leitet die Aktion „Kinder in Gefahr“ (Frankfurt) und die Webseite „Kultur und Medien online


von esther10 22.11.2016 00:43

Debatte um Papstentscheidung zu Abtreibung


Abtreibungspille - ANSA

22/11/2016 10:29SHARE:

Unmut im Vatikan
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktue...campaign=buffer

Mit mehr „Laxheit“ im Umgang mit Abtreibung hat die neue Anweisung des Papstes zur Lossprechung von dieser Sünde nichts zu tun. Das stellte Erzbischof Rino Fisichella schon an diesem Montag auf Journalistenfragen hin ganz klar. Es gehe bei der Lossprechung von der Sünde der Abtreibung durch Priester um Bekehrung und Barmherzigkeit zugleich, so der Präfekt des Päpstlichen Rates für Neuevangelisierung. Der Papst bekräftige das „ganz klar, um Missverständnisse derjenigen vorzubeugen, die nur den ersten Teil seiner Aussage lesen wollen“, so der Präfekt, der aus dem Papstbrief zitiert, „,dass Abtreibung eine schwere Sünde ist, da sie einem unschuldigen Leben ein Ende setzt. Mit gleicher Kraft kann und muss ich jedoch sagen, dass es keine Sünde gibt, die durch die Barmherzigkeit Gottes nicht erreicht und vernichtet werden kann, wenn diese ein reuevolles Herz findet, das um Versöhnung mit dem Vater bittet.‘ “ Radio Vatikan fasst im Folgenden bisherige Reaktionen auf die Neuerung zusammen

Weihbischof Losinger: „Den Weg der Vergebung verbreitern“

Der Augsburger Weihbischof Anton Losinger begrüßt die Anweisung des Papstes, dass alle Priester in der Beichte von der schweren Sünde der Abtreibung lossprechen dürfen. Im Gespräch mit Radio Vatikan erläutert der Ethik-Experte, dass es sich auch nicht um ein kleines Problem handelt
Losinger: „Ich persönlich glaube, dass es wenige Priester gibt, die es noch nicht erfahren haben, dass jemand mit dem Bekenntnis einer Abtreibung bei ihnen erschienen ist. Die Zahlen sind vor allem in Deutschland, aber auch in ganz Europa sehr hoch. Wir rechnen mit einer Zahl von 100.000 Menschen – mit der Dunkelziffer wohl 200.000 [Anm. d. Red.: in Deutschland, pro Jahr] – so dass diese Frage auf viele Seelsorger zukommt.“

RV: Ging es dem Papst bei der Neuregelung Ihrer Einschätzung nach eher um die Frage der Abtreibung oder die Frage der Vergebung?

Losinger: „Ich glaube, dass Papst Franziskus in einer klaren Fortsetzung der Idee des Jahres der Barmherzigkeit gehandelt hat. Selbstverständlich sieht der Papst das gravierende Unrecht, das mit der Tötung eines ungeborenen Menschen zu tun hat. Aber er will all diesen Menschen, die davon betroffen sind, einen breiten Weg öffnen, dass sie mit ihrem Leben wieder klar kommen, dass sie Versöhnung finden können und dass sie mit einem positiven Blick in die Zukunft leben können.

Menschen, die mit dem Bekenntnis der Tötung eines ungeborenen Lebens kommen, sind oft jahrzehntelang belastet und spüren den Stein auf ihrer Seele. Darum halte ich diese breite Tür der Versöhnung, die der Papst öffnet, für absolut richtig und gut.“

RV: Sie sehen also nicht die Gefahr der Laxheit oder der Minimierung der Sünde?

Losinger: „Ganz im Gegenteil. Ich glaube, dass das Problem der hohen Zahl allen Menschen bewusst ist und dass auch ein Sozialstaat heutzutage einen klaren Fokus darauf richten muss, die Zahl der Tötungen von Menschen, die noch nicht geboren sind, zu minimieren. Aber auf der anderen Seite muss auf klare Weise denjenigen Menschen in einer seelsorglichen Perspektive geholfen werden, die von einer Abtreibung aktiv betroffen sind.“

RV: Warum ist in der Vergangenheit denn das Tötungsdelikt der Abtreibung schärfer behandelt worden als etwa das Tötungsdelikt des Mordes, den Priester immer schon lossprechen konnten?

Losinger: „Ich glaube, dass ganz intuitiv Menschen damit das Gefühl verbunden haben, dass mit der Abtreibung ein besonders wehrloses Geschöpf betroffen ist und das deswegen diese besondere kirchenjuristische Härte verbunden war.“

Emeritierter Kurienerzbischof äußert Kritik

Ein emeritierter Kurienerzbischof hat sich kritisch zu der Verfügung von Papst Franziskus geäußert. Er sehe „die ernste Gefahr, dass die Sünde der Abtreibung jetzt minimisiert werden könnte“, sagte der frühere Regent der Apostolischen Pönitentiarie, Gianfranco Girotti. Die Pönitentiarie, ein vatikanischer Gerichtshof, ist u.a. für die Lossprechung von den schweren Sünden („delicta graviora“) im Klerus zuständig, die dem Vatikan vorbehalten ist.

„Zunächst muss man sagen, dass der Heilige Vater eine Geste großer Barmherzigkeit getan hat“, so der 79-jährige Franziskaner in der Tageszeitung „Repubblica“ vom Dienstag. Es stimme durchaus, „dass die Kirche sich allen öffnen muss“. Das „wirkliche Problem“ bestehe darin, „zu welchen Reaktionen das Schreiben des Papstes führen könnte“: „Ich fürchte, dass jemand die Entscheidung, eine Schwangerschaft abzubrechen, herunterspielen könnte mit dem Eindruck, das werde dann ja sowieso leicht vergeben.“

Etwas Ähnliches sei bereits früher eingetreten, als Johannes Paul II. die Vollmacht zur Lossprechung im Fall einer Abtreibung an die Bischöfe delegiert habe. „Damals gab es Polemiken und negative Reaktionen von denen in der Kirche, die fürchteten, dass man jetzt in die Richtung des Laxismus gehen würde.

ut und um Vergebung bittet, sich der göttlichen Barmherzigkeit anvertrauen soll. Denn Gott ist größer als jede Sünde, einschließlich der Abtreibung.“

Cei-Sprecher: Keine Gefahr des „Werteausverkauf“

Die Gefahr, dass der Vorstoß des Papstes einen „Ausverkauf moralischer Werte“ einleiten könne, teilt der Sprecher der italienischen Bischofskonferenz (Cei) nicht. Franziskus rufe vielmehr „jeden, angefangen bei den Priestern“, dazu auf, „sich selbst als Sünder zu erkennen, der Barmherzigkeit braucht“, so Nunzio Galantino in einem Beitrag für das Newsportal „Il Sole 24 Ore“. In einer „Kultur der Barmherzigkeit“ brauche es diese „Grundehrlichkeit“ für den Dienst am Nächsten, erinnerte der Bischof: „Man findet so die Bereitschaft und Fähigkeit, sich zum Begleiter, Unterstützer und Trost derjenigen zu machen, die den Weg der Vergebung und des Friedens suchen.“ Formales Gehabe und Worthülsen brächten hier nicht weiter. Der Papst fordere die Kirche mit seinem Apostolischen Schreiben heraus, „Barmherzigkeit im Alltag mit Taten und solidarisch-verantwortlichen Entscheidungen“ umzusetzen und somit „der Fantasie der Barmherzigkeit Raum zu geben“, formulierte der Geistliche.

Vatikan-Journalistin: Papst kennt Wirklichkeit

Die Entscheidung des Papstes, dass fortan alle Priester von der Sünde der Abtreibung lossprechen können, rühre von seiner „Kenntnis der Wirklichkeit“ her, kommentierte die italienische Journalistin Lucetta Scaraffia die Neuerung. Der Papst anerkenne, dass vielen Frauen, die abtreiben, die Tragweite der Entscheidung im Moment des Eingriffs nicht bewusst sei, sagte die Verantwortliche der Frauenzeitschrift des Vatikan „Donne Chiesa Mondo“ am Montag in einem Interview mit der Beilage „Io, Donna“ der italienischen Zeitung „Repubblica“. Die Darstellung der Abtreibung als „Recht der Frau“ in der modernen Gesellschaft verschleiere sozusagen die Schwere des Problems: Die Frauen verstünden so „erst danach, auf Grundlage des daraus folgenden Leid und ihrer Erfahrung“, dass es bei Abtreibung um eine „sehr viel größere Entscheidung“ gehe, so die Historikerin wörtlich. Aus diesem Irrtum entspringe die „Notwendigkeit der Vergebung“. Als „feministische Entscheidung“ des Papstes wertet die Journalistin die Neuerung nicht. Schließlich machten sich laut katholischer Moral auch die an einer Abtreibung beteiligten Männer, also etwa die Ärzte, schuldig.

Exkommunikation nach Abbruch oder Mitwirkung daran

Nach dem katholischen Kirchenrecht zieht die Mitwirkung an einem Schwangerschaftsabbruch die Exkommunikation nach sich. In den meisten Ländern war bislang eine sakramentale Lossprechung und die Aufhebung der Exkommunikation nur durch bestimmte Beichtväter möglich. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ändert sich durch die neue Praxis nichts; hier konnte schon vor dem Heiligen Jahr jeder Priester Vergebung für eine Abtreibung erteilen.
http://de.radiovaticana.va/news/2016/11/...reibung/1273915
(rv/die welt/la repubblica 22.11.2016 sk/pr)


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs