Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Politiker, Musiker, Arbeiter, Sportler, Studenten, Künstler, Schauspieler und Sie wollen Wohlstand, Einfluss, Macht und Ruhm. Dies ist eine offene Einladung für Sie, Teil des größten Konglomerats der Welt zu werden und den Höhepunkt Ihrer Karriere zu erreichen. Wenn wir mit dem diesjährigen Rekrutierungsprogramm beginnen und unser jährliches Erntefest vor...
    von in Die Schönheit Luzifers: die ne...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 03.01.2019 00:17

Die perverse Weihnachtsszene im Vatikan von 2018
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 03/01/2019 • ( 1 REAKTION )


Die Vatikan-Weihnachtsszene von 2018 ... aber die Vatican News sind nur herausgezoomt ...

Es vergeht kein Jahr ohne etwas Falsches mit der Weihnachtsszene, die sie im Vatikan eingerichtet haben. Letztes Jahr gab es den nackten muskulösen Adonis, der in die Augen sprang, und dieses Jahr ist es wieder etwas. Unsere Redakteure wurden dank eines Berichts von Café con Galat vom kolumbianischen (so genannten exkommunizierten) Fernsehmoderator José Galat informiert.



Wir dachten, dass dieses Jahr nichts los war und dass diese Szene in Ordnung war. Man muss genau hinschauen, um sich ein Bild von der gesamten Weihnachtsszene zu machen, die diesmal aus Sand besteht. Und was fällt auf? Der nackte Junge von etwa 10 Jahren lag mehr oder weniger liegend, die Hand teilweise über seinem Schritt. Es muss einen Engel darstellen. Der Engel in der Mitte ist jedoch ebenso wie alle anderen Figuren in einer Art Robe gekleidet. Nur die beiden sogenannten Engel, besonders die Linken, sind auffallend nackt. Und es geht nicht um einen kleinen Engel, wie sie oft vorkommen, es geht um einen Jungen von der Größe von 10 bis 12 Jahren, dem Alter von Kindern, das Pädophile lieben. Was macht ein Engel übrigens? Angesichts der jüngsten pädophilen Skandale ist dies eine äußerst unangemessene Szene!



Der nackte muskulöse Mann war nur mit dem Tuch bedeckt, das ihm aus der Hand fiel, war aber immer noch so schockierend, dass viele Eltern ihre Kinder von dieser Szene fernhalten konnten:
Ein weiterer Gedanke: Diese Szene ist unter Bergoglio Sand (eine andere war eine eingestürzte Kuppel). Die Szenen aus Benedikts Zeit waren hauptsächlich Höhlen mit normalen Szenen:



Klicken Sie hier, um auf Google+ zu teilen (Öffnet sich in einem neuen Fenster)Klicken Sie, um auf Facebook zu teilen (Öffnet sich in einem neuen Fenster)Klicken, um mit Twitter zu teilen (Öffnet sich in einem neuen Fenster)Klicke, um Pinterest zu teilen (Öffnet in einem neuen Fenster)Zum Drucken klicken (Öffnet sich in einem neuen Fenster)Mehr



https://restkerk.net/2019/01/03/de-perve...scene-van-2018/




von esther10 03.01.2019 00:15

Drei verschiedene Ansichten über den Menschen



Drei verschiedene Ansichten über den Menschen

1. Nach der ersten Ansicht ist der Mensch von Geburt an vollkommen gut und vollkommen. Die Korruption erscheint erst später und kommt nicht vom Menschen selbst, sondern von der Kommunikation mit der korrupten Welt und ihrem schädlichen Einfluss auf uns. Daher muss der Mensch nach dieser Auffassung nichts anderes tun, wie er auf der Hut sein und den skandalösen Einfluss der Umwelt vermeiden muss. Außerdem kann er sich ganz nach den Wünschen der Natur bewegen und entwickeln.


Diese Sichtweise wird vom sogenannten Naturforscher aller Schattierungen. Sie lehnen die gesamte übernatürliche Ordnung direkt ab, sie wollen nichts über die Erbsünde und ihre traurigen Folgen für den Menschen wissen. Dies ist ein übertriebener Optimismus, der versucht, die Grundfesten des Glaubens zu erschüttern. Er möchte die völlig offensichtliche, spürbare Unordnung und Verwüstung nicht anerkennen, die auf jeden Fall im Menschen und in ihm manifestiert ist; und zerstört so diese Sichtweise des gesamten Christentums.


2. Die zweite Ansicht hat wieder das Gegenteil. Zuerst schuf Gott einen guten Menschen, aber die Erbsünde brach ihn so vollständig, dass es keinen guten Funken in seiner Seele gibt, sondern nur Sünde. Sogar Gott kann das menschliche Herz nicht mehr verändern oder heilen. Es muss so aussehen, als ob es durch die Finger auf den inneren Zorn des Menschen wirkt und sie nur äußerlich mit der verhüllten Gerechtigkeit ihres Sohnes bedeckt, die sich die Menschen durch Glauben und Vertrauen aneignen. So ist der Mensch in sich selbst eingeboren und bleibt es auch im Himmel. Das meinten die protestantischen "Reformer" des 16. Jahrhunderts. Hier ist ein bodenloser Pessimismus oder eher eine Schattierung des Manichäismus, da Gott selbst bezweifelt hat, dass er das Böse bewältigen würde, das er einmal zugelassen hatte. Und weil die oben beschriebene Art der Rechtfertigung Unsinn ist, bleibt dem Menschen nichts anderes übrig,


3. Die dritte Ansicht lehrt schließlich, dass Gott ursprünglich einen guten und gerechten Menschen geschaffen hat. Der Mann des Atolls fiel von der Schlange getäuscht. Als Folge der Erbsünde und des Verlustes der heiligmachenden Gnade beraubte er sich nicht nur der übernatürlichen Absicht, sondern auch seiner Natur, obwohl er nichts von seinem Wesen verlor, sondern durch ungezügelte Lust schweren Schaden erlitt. Wenn auch durch die Taufe des Heiligen. Ein Mensch wird in einen Zustand der Gnade zurückversetzt und wird innerlich gut, gerecht, heilig, die Macht der Lust und unordentlichen Leidenschaften verschwindet nicht in ihm. Sie berauben ihn nicht des freien Willens, aber sie kochen ihn mit einer erbitterten Schlacht und bedrohen ihn mit der ständigen Gefahr der Sünde. Der Kampf dieses Atolls kann mit der Gnade Christi, mit unserer Zusammenarbeit und mit den Mitteln der Gnade, die von der Kirche angedeutet werden, siegreich gekämpft werden.


Hier ist die christlich-katholische Ansicht des Menschen, die einzig wahre und gerechte Ansicht. Er antwortet auf Gott und den Menschen, demütigt und erhöht, warnt, ermutigt und ermutigt. Alles in dieser Ansicht ist am richtigen Ort. Gott erhält in ihm einen Tribut an die gebührende Ehre als Täter und Schöpfer der Rechtfertigungsarbeit, und der Mann erhält die Ehre und das Verdienst als einen Mitarbeiter, der um sein Glück kämpft. Es gibt keine Übertreibung in irgendeiner Richtung. Die katholische Sicht der menschlichen Natur ist durch einen gemäßigten Pessimismus und gleichzeitig den intelligentesten und edelsten Optimismus gekennzeichnet.


Vor allem ist es eine Angelegenheit von höchster Wichtigkeit, dass wir ständig davon überzeugt sind, dass alle unsere Aktivitäten unter dem Motto der Selbstkontrolle ausgeführt werden müssen.



Pater Maurycy Meschler TJ, Drei Grundlagen des geistigen Lebens, Krakau 1927, S. 82-86.

(Text wurde aktualisiert)



DATUM: 2019-01-02 07:25AUTOR: O. MAURYCY MESCHLER TJ


Read more: http://www.pch24.pl/trzy-rozne-poglady-n...l#ixzz5ba6qtZ5G


von esther10 03.01.2019 00:09

Wird der Vatikan die Kommission der Ecclesia Dei lösen? Die Medien spekulieren



Wird der Vatikan die Kommission der Ecclesia Dei lösen? Die Medien spekulieren

Nach 30 Jahren kann die Ecclesia Dei Päpstliche Kommission aufgelöst werden - die Medien spekulieren. In der Zwischenzeit näherte sich der Vatikan während des Pontifikats von Franziskus der Bruderschaft des Heiligen Pius X. Die Kommentatoren fragen sich, was das bedeutet.

Der Autor, der als "Luigi" in den Seiten des traditionellen Blogs Messa in Latino unterschrieben hat, schrieb über die Möglichkeit, den für die Beziehungen zu den treuen romanistischen traditionalistischen Bewegungen zuständigen Ausschuss aufzulösen. Laut dem Autor des Blogs entspricht dieser Schritt dem Willen des Heiligen Stuhls Pius X (SSPX). Es braucht Ecclesia Dei als Konkurrenz.



Laut Andrea Gagliarducci in den Seiten von Monday Vatican, wenn diese Spekulationen zutreffen, bedeutet dies, dass Franziskus Bracro Saint Pius X. vor Traditionalisten bevorzugt, die Rom treu sind. In jedem Fall wird die Gunst des Papstes bei der Bruderschaft durch seine vorherigen Schritte bestätigt.



Ein Schritt in Richtung Versöhnung der Bruderschaft mit Rom war die Anerkennung von Konfessionen und Ehen, die von SSPX-Priestern gemacht wurden, im Jahr 2015. Diese Sakramente bedürfen zu ihrer Gültigkeit der besonderen Zustimmung der Kirchenbehörden.



Auch Kardinal Aurelio Poli, Erzbischof von Buenos Aires, erlaubte der argentinischen Regierung im Jahr 2015, die SSPX als Diözesanverein zu registrieren. Im selben Jahr stimmten die Kirchenbehörden zu, dass die Priester der Bruderschaft für die zahlreichen versammelten Gläubigen in der Basilika von Lourdes eine Messe feiern würden.



Darüber hinaus wurde der bisherige Vorgesetzte der SSPX, Bischof Bernard Fellay, zu einem Berufungsrichter der Kongregation für die Glaubenslehre ernannt - in bestimmten Fragen im Zusammenhang mit der SSPX.



Die Verhandlungen zwischen der SSPX und dem Heiligen Stuhl sind noch nicht abgeschlossen. Der Vatikan hat den Vertretern der SSPX eine Doktrin-Präambel vorgelegt, die die uneingeschränkte Anerkennung der Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils erfordert. Bislang wurde sie von der SSPX nicht anerkannt und lehnte einige Dokumente des II. Vatikanischen Konzils ab.



Obwohl es keine vollständige Übereinstimmung gab, wecken die Versöhnungsschritte von Franciszek Nachdenken. Zumal der Papst den Ruf des Traditionalisten nicht genießt und seine Beziehungen zu anderen traditionalistischen Gruppen (den Gläubigen Roms) nicht die besten sind.



Woher kommt dann die Verbeugung des Papstes vor der SSPX, die auf einer stark traditionalistischen Position steht? Andrea Gagliarducci spekuliert, dass der Papst möglicherweise stärker zentralisiert wird. Es ist einfacher, mit den anerkannten (nicht ganz zu Recht) als außerhalb der FSSPX-Kirche Dialog zu führen, als mit den traditionellen traditionellen Gruppen in der regulierten kanonischen Situation.



Am Rande von Gagliarduccis Text ist es erwähnenswert, dass die aktivsten Kritiker von Papst Franziskus zu Themen wie Amoris Laetitia die Kleriker sind, die in den offiziellen Strukturen der Kirche hohe Würde haben, wie etwa Kardinal Leo Raymond Burke (ehemaliger Präfekt der apostolischen Unterschrift). Es ist möglich, dass der Papst die SSPX im Vergleich zu ihnen als ein geringeres Übel betrachtet. Dies ist trotz der harten Lehrposition der Bruderschaft. Es ist erwähnenswert, dass Lehrfragen für Franziskus nicht das Wichtigste sind.



Quelle: blog.messainlatino.it / mondayvatican.com / Eigenkommentar pch24.pl

mjend

DATUM: 2019-01-03 11:19


Read more: http://www.pch24.pl/czy-watykan-rozwiaze...l#ixzz5ba5GJgCm

von esther10 03.01.2019 00:08

Ab Anfang des Jahres und Änderung des vergangenen Lebens
Warum? Meditation - 01/02/2019



ERSTER PUNKT Bedenken Sie, wie viele Menschen letztes Jahr um diese Zeit lebten, Projekte machten, über das Leben in diesem Jahr nachdenken, und viele mehr - und leider konnten sie nicht leben -, weil der Tod sie überraschte und alle ihre Pläne unterbrach, im Moment weniger Sie haben es erwartet. Sie sind schon lange in den Gräbern verrottet, nicht ohne, dass sie ihren Reichtum, ihre Stellung und ihre Würde zunächst in den Besitz anderer zurücklassen mussten, und sie werden kaum daran erinnert. Denken Sie kurz an Ihre Bekannten, und schauen Sie mit Ihrer Vorstellung, wie sich ihre Körper im Grab befinden, und schauen Sie hinaus und sehen Sie, wo ihre Seelen sein werden, wenn Sie darüber meditieren.

Punkt II. Er meditiert weiter und glaubt immer noch, dass es kein Jahr gibt, in dem viele nicht sterben, weil es regnet oder donnert. Der Tod hat die Ernte gesichert. Im vergangenen Jahr werden viele der Lebenden sterben, und wenn sie den Anfang sahen, werden sie weder das Ende noch den Beginn eines neuen Jahres sehen. Jetzt wollen Sie nicht darüber nachdenken, wie Sie spielen, denn Sie wissen nicht, ob Sie nicht einer von ihnen sind. Gewiss, Sie sind sterblich, wie die, die gestorben sind, und Gott wird Sie nicht retten, was das allgemeine Gesetz ist. Es wäre also nicht seltsam für Sie, sich in sie zu verlieben, und daher können Sie zu denjenigen gehören, die nicht sehen nächstes Jahr, da sie dies nicht gesehen haben, und deshalb werden Sie vielleicht bald zu ihnen ins Grab gehen, und alle Ihre Güter werden geteilt und Ihre Erinnerung vergessen.

Punkt III. Sehen Sie, wie wichtig es für Sie ist, Ihr Leben an die Norm anzupassen. Stellen Sie sich vor, dass dies das letzte Jahr Ihres Lebens ist, und dass Sie für Ihre Verwaltung Rechenschaft ablegen müssen, und denken Sie darüber nach, was passieren würde, wenn Gott Sie jetzt anrufen würde. Nun, niemand hat ein gesichertes Leben und bekehrt sich jetzt, ohne die Geduld Gottes zu missbrauchen, und korrigiert Ihre Konten jetzt so, als müssten Sie es seiner göttlichen Majestät geben.

Punkt IV.Die Alten illustrierten Jano, den Gott des Jahres, mit zwei Gesichtern, mit denen er das Jahr, das endete, und am Anfang betrachtete, weil der umsichtige Mann das vergangene und zukünftige Leben betrachten muss. Überlegen Sie, wie Sie dieses Jahr und die Vergangenheit gelebt haben und was Sie nächstes Jahr tun müssen. Bedenken Sie auch, dass Gott es Ihnen gibt, die Vergangenheit zu verbessern und in diesem Jahr wieder herzustellen, was in den anderen verloren gegangen ist.

Betrachte das Gelebte und was zu leben. Führen Sie Ihr Leben in der Gegenwart Gottes streng nach, und sehen Sie sich Ihren Reichtum an, um zu sehen, ob er abnimmt oder zunimmt, und wie ernst es für Sie ist, aus Ihren Schulden zu kommen, denn es gibt keinen anderen Reichtum, den Sie sind. Denken Sie daran, was die, die in diesem Jahr gestorben sind, dafür sorgen würde, dass sie das Leben leben, das jetzt beginnt, und was sie tun würden, wenn Gott ihnen erlaubte, zur Welt zurückzukehren.

Und bedenke, dass du von einer besonderen Gnade begünstigt wirst, die ihnen verweigert wird. Stellen Sie sich vor, aus der anderen Welt zurückgekehrt, nur um den Reichtum Ihrer Seele wiederzugewinnen. Beeile dich, Gott mit Eifer zu dienen. Danken Sie ihr tausende von Danksagungen für die Gnade, die sie Ihnen antut, füllen Sie sie in ihrer Gegenwart mit Verwirrung aus und beginnen Sie ihr mit Fleiß und Perfektion zu dienen.

https://adelantelafe.com/del-principio-d...la-vida-pasada/
Pater Alonso de Andrade, SJ

von esther10 03.01.2019 00:06




Das Jahr von Viganò
Warum? César Félix Sánchez - 03/01/2019

Zweifellos waren das Ereignis des Jahres in der katholischen Welt die offenen Briefe von Monsignore Carlo Maria Viganò , Titularerzbischof von Ulpiana, und dem ehemaligen apostolischen Nuntius in den Vereinigten Staaten (2011-2016), insbesondere dem ersten, datiert 22. August 2018 . Mit unwiderlegbaren Beweisen und dem Bruch mit dem, was Manuel González-Prada als "den berüchtigten Pakt des Sprechens mit leisen Stimmen" bezeichnete, offenbarte Francisco die Komplizenschaft mit dem mehrfachen sexuellen Täter und dem homosexuellen Kardinal Theodore McCarrick , seinem großen Wähler, Freund und Begleiter. von witzigen zweifelhaften geschmack .

Darüber hinaus wies er mit Namen und Nachnamen auf den Hauptüberlebenden Aparachtniks des Heiligen Stuhls hin, der am Überleben, an der Beförderung und, wenn diese Vorsorgeintervention nicht vermittelt worden war, die zukünftige Allmacht der sogenannten Schwulenlobby oder der Lavendelmaffia an den Ecken der Apostolischen Paläste betraf. . Obwohl dieser Augiasstall noch weit davon entfernt ist , ist ziemlich sauber, solche Individuen, da die Spektren der Kindheit Albträume, verblasst kaum berührt ihr etwas Licht und Feuerbrand von Viganò den Anfang vom Ende seiner Tage darauf hingewiesen , . Es mag noch nicht so scheinen, aber es war der Beginn seiner Zerstörung.Rachsüchtig, verleumderische und süchtig nach Macht, sie sind jedoch schrecklich feige und in der Situation ausgelöst, schreiten zu sich in Panik und absolutem psychisches Wrack zu zerstören . Hierfür gibt es mehrere Hinweise.

Im Laufe der Jahre und können eine historische Beurteilung dieser Gelegenheit über seine Startbedingung einer Änderung der Epoche und die Abwicklung aller kirchlichen Generation erhalten, eines der wichtigsten Vermächtnisse des Briefes wird sein, wie implizit, bestätigten die Mechanismen des gegenwärtigen Fraktionismus in der kirchlichen Hierarchie, die bereits von Einzelstimmen wie denen des Erzbischofs Luigi Marinelli angekündigt worden waren

Andererseits enthüllte der Brief in dieser seltsamen Mischung aus Schizophrenie mit übernatürlichem Befall, die das öffentliche Leben von Papst Franziskus ist, auch Verwüstung . Er veranlaßte ihn zunächst dazu, in einem Corleoneanischen Ton eine verschleierte Sibyllin-Drohung gegen Viganò einzuleiten, die das Schweigen der Omertà anrief und gleichzeitig den Journalisten befahl , "ihre Arbeit zu machen". Und einige fingen an, es zu tun. Dann reagierte dieses Geschöpf - vielleicht Katholik oder etwas Christliches -, das in Franziskus lebt und von Zeit zu Zeit dazu führt, dass er sich selbst verurteilt , mit der Berufung der gesamten Universalkirche, den heiligen Erzengel Michael zu verteidigen die Angriffe des Bösen,in Geste und Sprache gravierend vorkonziliar. Aber schließlich der Abschluss durch die sichtbarste der Pontifex Persönlichkeitdas Mischen ineiner Art permanenten Oxymoronsosinister zum Lächerlichen- wieder erscheintund ich später fast Stunden ausgerufen, da weder mehr noch weniger als der Teufel selbst .

Aber darüber hinaus bestätigt und das wahre Gesicht der francisquista Kurie und Francisco enthüllt, die unmittelbarste des Schreibens vom Viganò Erbe und was Katholiken müssen dankbar sein , es ist zu dem fast unvermeidlichen homosexualist von der Synode abgeleitet habe vermieden werden von Jugend In Anbetracht Angst vor der Unruhe, Verwirrung und Empörung unter den Laien und der ganzen Welt, diese revolutionäre Papiertuch, dass mehr Skelette in ihren Schränken erscheinen, bevorzugt die gleiche abstoßend Mehrdeutigkeit wie eh und je, aber nicht die Definition , dass einige deutsche archiheréticos erwartet und Sie schienen eine Verlobte zu haben .

Deshalb, ein Sakrileg dieser Konsequenzen, die eine öffentlichere und allgemeinere Beleidigung gewesen wäre, vor dem Angesicht Christi und der Kirche zu demontieren, und das hätte Millionen in die Hölle gezerrt, indem versucht wurde, die Erzeugung der "Tendenz" der Kirche zu vermitteln Viganò hat definitiv die Homosexualität akzeptiert und seinen Namen in die Ehre Gottes geschrieben. Die Jakobiner kennen ein kleines Thermidor, das, obwohl es noch nicht vernichtet ist, sie lahmlegt. Wir werden immer noch ein wenig mehr von ihren Missetaten als pseudo-pastorale Cursilies und unheimliche und perverse Zärtlichkeit verkleiden , aber sie wissen bereits, dass sie nicht einmal von der säkularen Welt unterstützt werden. Und das letztere macht ihnen tiefe Angst.

Die Gegner von Viganò konnten die wichtigsten Anschuldigungen in seinem Brief bisher nicht bestreiten - Bergoglios Wissen über die Misshandlungen und Sanktionen gegen McCarrick und seinen Schutz sowie die Netzwerke von Korruption, Vertuschung und Macht im Vatikan. und das einzige, was sie behaupten konnten, ist, dass diese Anschuldigungen auch den Papst Emeritus Benedikt XVI. und "Johannes Paul II." , einen billigen Mechanismus, in dem sie ihre Zusage nicht mit der Wahrheit oder mit der Vernunft, sondern mit der möglichen sentimentalen Manipulation von einigen unabsichtlich offenlegen, gefährden würden Oligophreniker , und dass Viganò sie seit einiger Zeit kannte und auch verstummte . Nun, wenn er aufhörte, hörte er auf zu reden und sprach, wie er sollte. Wenn Viganò durch einen missverstandenen Körpergeist für einige Zeit mit den Zerstörern der Kirche und ihren Mafias "geschlossen" blieb, vielleicht weniger grotesk als die jetzige, aber doch bösartige, dann in guter und guter Zeit Sie haben den Schritt unternommen, sie zu denunzieren , indem sie nicht nur die Aspekte minimaler menschlicher Gerechtigkeit in Betracht zogen, sondern vor allem an den schweren Schaden denken, den sie dem Glauben anrichten.

In der Zustimmung zu dem Buch Instruktion von Priestern mit individueller Anwendung bei Priestern und Pfarrern von Indien (1671) von Monsignore Juan de Almoguera, Bischof von Arequipa, arbeiten die Skandale der damaligen Geistlichkeit, Dr. Gaspar Ortiz de Moncada S. J sagte: "Was ich in diesem Buch besonders bewundere, ist die Freiheit des heiligen brio und des christiana, mit der es die außergewöhnlichen Störungen vieler Priester und Pfarrer dieser Länder bezeichnet und verwirft." In der Tat: Es erfordert heilige und christliche Freiheit , die Unruhen, die den Apostolischen Stuhl beinahe zerstört haben, zu tadeln. Leider befinden wir uns in einer Zeit, in der die Macht beendet ist, um den Platz Gottes an sich zu reißenund selbst bei einigen Orthodoxen herrscht die Berechnung vor der prophetischen Denunziation und sogar über der reuigen Stille. Und einige, nach einem ersten Moment des Zögerns, als sie den Ausgang des Gefechts beobachteten, als ob es sich um einen Innenhof eines Gefängnisses handelte, stürzten sie sich auf alle möglichen Arten auf Viganò. Selbst für sie, selbst wenn sie es nicht erkennen, hat der Titularerzbischof von Ulpiana gekämpft, und sie würden es gut tun, in einigen Jahren, wenn die Gewässer besänftigt sind, dies zu erkennen.

https://adelantelafe.com/el-ano-de-vigano/
+




von esther10 03.01.2019 00:05




Priester, 3 Lebenshelfer, die festgenommen wurden, nachdem sie ihr Baby vor der geplanten geplanten Elternschaft gerettet hatten
Abtreibung , Katholisch , Fidelis Moscinski , Franziskanische Mönche Der Erneuerung , Neues Trikot , Geplante Elternschaft , Rote Rose Rettung

TRENTON, New Jersey, 3. Januar 2019 ( LifeSiteNews ) - Kurz vor Weihnachten wurden Pro-Life-Befürworter verhaftet, weil sie die geplante Elternschaft von Trenton, New Jersey, betraten und rote Rosen an Frauen mit Abtreibungsabsicht verteilen. Sie haben während dieser Rettung der Roten Rose (RRR) mindestens ein Leben gerettet .



Am Samstag, dem 22. Dezember, gegen 9:00 Uhr morgens traten Pro-Life-Befürworter Pater Fidelis Moscinski von den Franziskanern der Erneuerung, William Goodman, Patrice Woodworth und Matthew Connolly, in die Abtreibungsanlage an der State Street in Trenton ein. Dies war die erste RRR bei einer geplanten Elternschaft. Die Pro-Lifers berieten sechs Frauen im Wartezimmer und gaben ihnen Rosen.


Bild
Nachdem Goodman mit einer der Frauen gesprochen hatte, die wegen eines Abbruchs mit ihrem Freund dort waren, dem Paar Literatur mit der Rose gab und mit ihnen über die Menschlichkeit ihres ungeborenen Kindes sprach, standen sie auf und verließen die Abtreibungsabteilung der geplanten Elternschaft.

"Das war ein Sieg für uns, dass sie gegangen sind", sagte Monica Migliorino Miller , Direktorin der Pro-Life Society, gegenüber dem Trentonian . "Sie haben die Papiere dafür (eine Abtreibung) eingereicht."

"Wir wissen nicht, ob sie zurückkehren werden", sagte Miller, "wir können nur sagen, dass sie während der Rettungszeit verlassen wurden. Das hat uns sehr ermutigt. Wenn wir nicht reingegangen wären und mit dem Paar nicht gesprochen worden wäre, wäre das Baby wahrscheinlich tot. “

Bild
Als die schwangeren Frauen im Wartezimmer der Planned Parenthood von den Rettern beraten und mit Rosen versorgt wurden, arbeiteten die Mitarbeiter von Planned Parenthood daran, sie in einen anderen Teil der Abtreibungsstätte zu verlegen.

Als das erledigt war, blieben die Retter im Wartezimmer und beteten und sangen Hymnen, bis die Polizei ankam. Die Polizeibeamten warnten die Retter, dass sie das Haus betreten würden, sagte Miller, aber Goodman erklärte, dass sie dort benötigt würden, um das Ungeborene zu verteidigen, das durch Abtreibung sterben sollte.

Bild
"Wir können nicht gehen", sagte er. "Unschuldige ungeborene Kinder stehen kurz vor dem Tod und wir haben uns entschieden, bei ihnen zu bleiben."

Die Polizei von Trenton hat die vier Befürworter des Pro-Life- Amtes entfernt und verhaftet, berichtete der Bericht aus dem Trenton, und Trentschas Leutnant. Peter Szpakowski bestätigte, dass sie jeweils wegen Hausfriedensbruch angeklagt wurden.

Die Rettung von Trenton Planned Parenthood war die elfte seit September 2017, als die Red Rose Rescues zurückkehrten, nachdem ähnliche "Rettungsaktionen" von ihren Anfängen in der Pro-Life-Bewegung abgefallen waren, weil Bundesgesetze strenge Strafen verhängt hatten. Niemand, der an den RRRs beteiligt war, wurde unter dem FACE-Gesetz (Freedom of access to Clinic Entrances), dem Bundesgesetz, das unter Präsident Bill Clinton verabschiedet wurde, angeklagt, um Rettungen zu stoppen.

In den jüngeren Rettungsaktionen haben Retter aus dem Lebensbereich den schwangeren Müttern eine Rose angeboten, um ihre Würde als Menschen zu vermitteln, daher der Teil des Namens der Rettungskräfte.

Bild
Pater Stephen Imbarrato, ein führender Verfechter des Pro-Life-Bereiches und regelmäßiger Teilnehmer an der RRR, war bei der Rettung von Trenton anwesend, gehörte jedoch nicht zu den Festgenommenen. Pater Imbarrato, der zwei Tage zuvor bei der Rettung der Washington Surgi-Klinik in Washington, DC, festgenommen worden war , blieb draußen und betete den Rosenkranz in Trenton.

Imbarrato sagte gegenüber LifeSiteNews, dass es den Anschein hatte, Gott habe ihn veranlasst, Rettungsaktionen durchzuführen, wo die Abtreibungen in Gebäuden mit mehreren Etagen und mehreren Wohneinheiten stattfinden. Wenn Abtreibungszentren auf diese Weise eingerichtet werden, ist es den Anführern unter Umständen nicht möglich, die Frauen zu identifizieren, die auf Abtreibung ausgerichtet sind, und haben keinen Zugang zu ihnen.

Bild
„Unser Herr hat mir gezeigt, dass wir immer noch Zugang zu diesen Frauen haben und ihnen raten können, ihre Babys zu retten, indem sie in die Warteräume und / oder die Gemeinschaftsbereiche des Gebäudes im Gebäude gehen“, sagte er. "Dies hat uns viele Segnungen gebracht, die dazu beigetragen haben, dass Abtreibungen verhindert wurden und Babys gerettet wurden."

"Die meisten geplanten Elternschaften sind schwer zugänglich", fuhr Imbarrato fort. „Selbst der in Trenton hatte eine Wache. Die vier tapferen Retter planten ihre Einreise gut und ernteten viele Segnungen. “

Bild
In einem Facebook- Beitrag kommentierte er später : "11 Rettungsaktionen in etwas mehr als einem Jahr haben unzählige Babys vor Abtreibung gerettet, die sonst jetzt tot wären."

Die RRRs haben zwei Ziele: den Müttern Hilfe und Ermutigung zu bieten, in der Hoffnung, dass sie sich von der Entscheidung abwenden, ihre Kinder abzubrechen, und im Namen ihrer ungeborenen Kinder, die kurz davor stehen, abgebrochen zu werden, eine liebevolle Verteidigungsaktion anzubieten sie in diesem Moment der Verlassenheit.

"Deshalb verlassen Rote Retter die Abtreibungszentren nicht", sagte Miller in einer Pressemitteilung. "Sie gehen nicht - sie müssen entfernt werden."

„Wir werden genau an die Orte gehen, an denen die Ungeborenen getötet werden, und den Müttern Hilfe anbieten“, sagte Miller. "Sollte diese Hilfe abgelehnt werden - wir werden die Abtreibungszentren nicht verlassen, sondern bleiben solidarisch mit den hilflosen Opfern, die von der Ungerechtigkeit der Abtreibung unterdrückt werden."

Sobald sie aus dem Gefängnis entlassen wurden, kehrten die Retter von Trenton Planned Parenthood, wie normalerweise üblich, vor die Abtreibungsstätte zurück, um für die Mütter und die Mitarbeiter von Planned Parenthood zu beten und um die Abtreibung zu beenden.
https://www.lifesitenews.com/news/priest...d-parenthood-be

von esther10 03.01.2019 00:03

Donnerstag, 03. Januar 2019

Als Retreat eröffnet wird, erhebt Papst "Crisis of Credibility" in der US-Bank
Vor allem ein gesegnetes neues Jahr für alle - hoffe, dass Sie sich gut erholt haben; Herr weiß, dass einige von uns ein gutes Stück mehr gebrauchen könnten ... So

oder so, hier gehen wir wieder.

* * *

E ight vor Jahrzehnten, ein „Zauberwald“ wurde etwa 40 Meilen außerhalb Amerikas „Second City“ angehoben - ein episch grand Seminareine Kirche zu verankerndass die Nachfolger von Peter kommen würdenals zu sehen , „Maxima“ : das heißt, State Katholizismus " Größter "(gelesen: größter) Außenposten.

Zu Beginn des Hauses, in dem sich die Stadt befand, die den Namen ihres Erbauers tragen sollte - der in Brooklyn geborene George Mundelein, der erste "Kardinal des Westens" -, sahen 750.000 Menschen der treuen Wanderung von Chicago zu Fuß die internationale Eucharistie Kongress von 1926: Die Veranstaltung, die eine US-amerikanische Kirche zum ersten Mal über die Ostküste hinaus auf der Weltkarte platziert hat.

Diese Woche beherbergt derselbe Ort jedoch einen ganz anderen Moment als die reißenden Pilger und Dutzend scharlachroter Eisenbahnwaggons dieser Zeit ... aber nicht weniger eine Handlung auf Geheiß des Papstes.

Weit entfernt von den anbetenden Massen - und in der Tat Deluxe-Feiern - des Nachkriegs-Spektakels von Mundelein, sind die heutigen US-amerikanischen Bischöfe inmitten eines Skandals, der Buße und der Zukunft der amerikanischen Kirche, nach Chicagoland gekommen.



Zumindest ist dies die Absicht - selbst wenn andere Hubs den O'Hare Airport verdrängt haben, bleibt der Ort die Kreuzung des Landes, vielleicht nie mehr für seinen größten religiösen Körper als in diesen Tagen.

Unter der Leitung des Predigers des päpstlichen Hauses, Capuchin Pater Raniero Cantalamessa, zehn Wochen nach seiner Vorladung, eröffnete sich der einwöchige Rückzug der Bank auf Geheiß Franziskus heute früh mit einem lebhaften Gespräch mit den rund 280 Prälaten ...

... aber sogar Da es noch immer Weihnachten ist, wurde diese erste Nacht von einem Geschenk des Papstes überschrieben - einem achtseitigen Brief, den die USCCB am Donnerstagmorgen vollständig veröffentlichen wird.

Um klar zu sein, der Brief des Papstes wurde von Cantalamessa ohne Vorwissen von US-Beamten gebracht. Wie bereits weitergeleitet wurde ein ähnliches „sehr ignatianischen“ Text von Francis zu den chilenischen Bischöfen bei der Eröffnung ihrer „-Kommando Performance“ für Roman Unterscheidung im Mai letzten Jahr gegeben - eine Woche , die mit der nationalen Hierarchie beendete Rücktritt en bloc .



Zuerst von Whispers berichtet, als dieser Rückzug eröffnet wurde, dann den US-Bischöfen in gedruckter Form sowohl in englischer als auch in spanischer Sprache für ihre private Lektüre während der Holy Hour des heutigen Abends. Hier ist die erste Seite der kommenden Nachricht:

Für diejenigen, die zu Hause Punkte sammeln, ist dies das zweite kritische Schreiben aus dem Vatikan, das innerhalb der letzten 36 Stunden auftauchte und erhebliche Spannungen im Umgang mit Missbrauchsthemen zwischen Rom und den Staaten signalisierte. Inzwischen ist die weitaus größere Bank von Stateside zu einem Ad-limina- Besuch im Vatikan und in der Curia von Papa Bergoglio in diesem Jahr angesetzt.

Vorerst, als der Erbauer der Retreat Weeks Website vor einem Jahrhundert als Corporation Sole seinen eigenen Eingang gefunden hatte: "Ich bin anders ... der Herr hat mich in eine andere Form gebracht. Ich bin schneller darin, etwas zu begreifen, und ich." bin eher schneller zu handeln. "

Beginnend mit einem bestimmten prominenten Posten, den "niemand will" In den kommenden Wochen wird es mehr von der Corporation Rome geben - aber noch vor dem Rest werden die kommenden Tage ziemlich voll sein.



Wenn es nicht schon klar ist, sehen Sie hier Berichte, die nirgendwo anders zu finden sind.

In der Hoffnung, dass dies so bleibt, erinnert es anscheinend daran, dass diese Seiten nur durch Ihre Unterstützung weitergeführt werden. Ansonsten, welp, was ist der bessere Weg, um herauszukommen?
http://whispersintheloggia.blogspot.com/...sis-of.html?m=1
+
https://www.lifesitenews.com/news/priest...d-parenthood-be

von esther10 02.01.2019 17:43

4.000 Jahre alte Entdeckung in Ägypten entspricht den biblischen Referenzen von Joseph
29. DEZEMBER 2018 MIT FSSPX.NEWS


Das Grab eines Priesters aus mehr als 4 Jahrtausenden - möglicherweise zu der Zeit, als Joseph in Ägypten ankam - wurde auf dem Gelände von Saqqara in der Nähe von Kairo von einer archäologischen Expedition entdeckt, teilten die ägyptischen Behörden am 16. Dezember 2018 mit.

Das Grabmal des Priesters namens „Wahtye“ stammt aus der 5. Dynastie (zwischen 2500 und 2300 v. Chr.) Unter der Herrschaft von Neferirkare, so das antike Ministerium.

Das Grab ist "außergewöhnlich gut erhalten, farbig, mit Skulpturen im Inneren" und "gehört einem hochrangigen Priester an", erklärte der ägyptische Antikenminister Khaled el-Enany der AFP .

Das Grab enthält "Szenen, die den Besitzer des Grabes mit seiner Mutter, seiner Frau und seiner Familie sowie einer Reihe von Nischen mit großen farbigen Statuen des Verstorbenen und seiner Familie darstellen", fügte er hinzu.

Im November enthüllten die ägyptischen Behörden an derselben Stelle in Saqqara die Entdeckung von sieben Gräbern, von denen vier über 6000 Jahre alt waren, durch dieselbe archäologische Expedition in Ägypten. Die Wissenschaftler fanden mumifizierte Käfer und Katzen.

Die Daten des Grabes stammen aus schwierigen Zeiten, die Historiker im Ägypten der Pharaonen als erste Zwischenzeit bezeichnen und die das Ende des Alten Reiches markierten.

Es ist auch die Periode der Episode von Joseph in Ägypten, die in Genesis 37-50 nach bestimmten Chronologien der Bibel erzählt wird. Ägyptologen erwähnen eine große Hungersnot - ähnlich der, die Joseph dem Pharao vorausgesagt hatte - als eine der Ursachen, die zu großen politischen Umwälzungen führte.
http://fsspx.news/en/news-events/news/on...eologists-35727
Quellen: AFP / FSSPX.News - 28.12.2014


LESEN SIE AUCH
Die Archäologie verstärkt die Gültigkeit der traditionellen Stätte des Grabes Christi
http://fsspx.news/en/news-events/news/ar...%99s-tomb-34076
+
Eine jüngste archäologische Entdeckung bestätigt die historische Genauigkeit der Bibel
Eine der ältesten Kirchen der Türkei wurde von Archäologen entdeckt
+
Genauigkeit der Bibel
http://fsspx.news/en/news-events/news/re...acy-bible-35198

Eine der ältesten der Kirche
http://fsspx.news/en/news-events/news/on...eologists-35727
+

Eine der ältesten Kirche
http://fsspx.news/en/news-events/news/40...es-joseph-43499


von esther10 02.01.2019 00:55

Clelia Luro, die "Hexe", die Bergoglio inspirierte
EINGESTELLT 1. Januar 2019
Clelia Luro, die Konkubine des ehemaligen argentinischen Bischofs Jerónimo Podestá, waren enge Freunde von Jorge Mario Bergoglio.

von Paola de Lillo (29-12-2018)

Am 4. November 2013 erschien auf der Twitter- Seite von Leonardo Boff diese Ankündigung: " Clelia Luro ist gerade gestorben , mit der Papst Franziskus die ganze Woche gesprochen hat. Bekenntnis zu den Reformen der Kirche, lieber Freund " . Einige Stunden später rief Papst Francis , wie die argentinische Zeitung La Nacion informierte , die Töchter des Verstorbenen an, um sie mit dem schweren Verlust zu trösten. Inzwischen waren die Nachrichten um die Welt gegangen und auch in italienischen Zeitungen eingetroffen .
https://www.lamadredellachiesa.it/la-str...uo-pontificato/


https://es.wikipedia.org/wiki/Clelia_Luro
Clelia Luro
Aber wer war sie, deren Tod mit dem gegenwärtigen Papst in Verbindung gebracht wurde, und wer war von allen als seine privilegierte Vertraute bekannt?

Sie selbst sagte, sie habe seit ihrer Jugend einen ungeduldigen und rebellischen Charakter. Sie hatte damals einen wohlhabenden Mann geheiratet, der ihren Erinnerungen nach ihren Erinnerungen freien Lauf ließ und insbesondere den Kindern der Indianer half, die auf den Zuckerfeldern der Familie arbeiteten.

https://www.lanacion.com.ar/1636228-clel...ntra-la-iglesia

Aber es war nicht genug für sie, sie trennte sich und ließ sich von ihm scheiden, als sie auf die sechste Tochter wartete. Damit begann ein Abenteuer, das sie dazu gebracht hätte, eine endlose Reihe von Problemen für die katholische Kirche zu schaffen.

Als unabhängiger Mann wurde er vom Bischof von Avellaneda, Jerónimo Podestá , als Sekretär gebeten , mit dem er begann, in ganz Argentinien Konferenzen zu veranstalten, um die Enzyklika von Paul VI. , Populorum Progressio , vorzustellen , aber auch in diesem Fall wurde das Buch verurteilt und wer er schrieb es : von der Einigung über die gemeinsamen Themen bis zur Leidenschaft der Liebe war die Passage kurz. Es war 1967 und der Skandal war enorm.

Jeronimo Podestà bat darum, auch vom Papst empfangen zu werden, um die Aufhebung des Eheverbots für Priester zu erreichen, was jedoch nutzlos war, weil er 1972 eine Divinis suspendiert hatte , sodass er seine Konkubine nur zivil heiraten konnte. Weitere Einzelheiten finden Sie im letzten Interview, das Lura einige Monate vor seinem Tod im Alter von 87 Jahren gegeben hat.

https://www.lastampa.it/2013/11/05/vatic...i0O/pagina.html

Als Kämpfer gab er nicht auf und gründete mit seiner Geliebten die Lateinamerikanische Föderation der verheirateten Priester , zu der auch Leonardo Boff gehörte, der seine franziskanische Gewohnheit abgelegt hatte und mit einer Frau zusammenlebte.

Dieser Boff verdient ein Zitat, das nicht nur den Nachruf von Lura zusammengestellt hat, sondern auch die Inspiration und vielleicht auch der Autor dieses unausweichlichen Papocchio war, der Enzyklika Laudato sì von Papst Franziskus. Zu seinem Schutz hatte er genau den Herrn Vittorio Messori, der einige Bemerkungen in einem Artikel in der Corriere della Sera "erlaubt" hatte, mit stumpfer verbaler Gewalt angegriffen . Und genau dies ist Messori, der als Reaktion darauf das Verstörende enthüllte und niemals den Hintergrund seines trüben Lebens leugnete , wodurch er zum Schweigen gebracht wurde.


Clelia Luro und Jerónimo Podestá

Clelia Luro und der Bischof von Buenos Aires trafen sich erst im Jahr 2000, wenige Tage vor dem Tod von Jerónimo Podestá, der sie als "Schutz" des Bischofs Bergoglio anvertraute. Und die Frau erfüllte die Aufgabe, ihn - in Wirklichkeit - auf absolut ungeheuerliche Art und Weise zu indoktrinieren, und diese Welt nur dann zu verlassen, als sie ihn auf dem Thron von Petrus gepflanzt sah. Tatsächlich stammen die ideologischen Eröffnungen von Bischof Bergoglio in Bezug auf einen klerikalen Unterholz, der ihn noch nie zuvor gesehen hatte, aus diesen Jahren.

https://it.wikipedia.org/wiki/Jer%C3%B3n...A9_Podest%C3%A1

Es wurde bereits von Leonardo Boff gesprochen, der mit dem Paar Luro-Podesta den Kampf gegen das Zölibat von Priestern teilte, aber auch Anführer der Befreiungstheologie Brasiliens war, die von der katholischen Kirche offen verurteilt wurde , und 1982, bevor er sich auszog religiöse Kleidung, war der Empfänger einer Mitteilung der Kongregation für die Glaubenslehre für den Inhalt seines Buches Kirche: Charisma und Macht als unvereinbar mit dem rechten Glauben.

Zu den Aufgaben, die der Luro angenommen hatte, gehörte es auch, Bischof Bergoglio für die Theorien von Dom Hélder Pessoa Câmara zu begeistern , einem komplexen und umstrittenen Charakter. Nachdem er mehrere angesehene Positionen in Brasilien bekleidet hatte, wurde er von Paul VI. Zum Metropolitan-Erzbischof von Olindo und Recife ernannt. Als er 1985 zurücktrat, ersetzte ihn John Paul II. Durch einen gewöhnlichen Mann, der systematisch seine gesamte Arbeit durch die Marginalisierung der Pfarrer und Mitarbeiter der Gemeinschaft abbrach. Rottöne seiner Diözese.

Das Programm von Papst Bergoglio der Armen für die Armen , das zur ersten Besessenheit der ersten Jahre seines Pontifikats wurde, spiegelt den Gedanken und die Predigt von Dom Câmara wider, dessen Bewegung Clelia Luro der Präsident war.

http://www.telefree.it/news.php?op=view&id=119478

Aus dem Interview, das kurz vor dem Tod veröffentlicht wurde, spürt man, dass die Frau den neuen Papst in Angelegenheiten, die ihr am Herzen lagen, belästigte, insbesondere beim Zölibat der Priester. Dann staunen einige seiner Aussagen, wie der Satz: "Einmal (Francesco) sagte er mir, er habe den Eindruck, meine Aufgabe bestehe darin, ihm beim Denken zu helfen."

https://www.lamadredellachiesa.it/a-boff...ttorio-messori/

Auch das Video von einem Gespräch mit Leonardo Boff und anderen nicht identifiziert es stellt sich heraus , dass die Realisierung von „einer Ökumene , die zusammen alle Religionen zu einer Einheit auf einer Christus-Botschaft basierte bringen würde“ war ein Streben von Jeronimo Podesta und dass " Francesco hat es schon in Argentinien getan " .


Bergoglio, als er ein Kardinal war

Mit dieser Bestätigung versicherte Luro, dass der Papst diese Prinzipien in die Praxis umsetzen würde, und erklärte, dass alle Länder und Religionen in dieser "christlichen Botschaft" vereint werden müssten . Wenn dieses Projekt umgesetzt würde, würde es daher nur aus einem religiösen Synkretismus und der daraus folgenden Unterdrückung des Katholizismus bestehen. Immer, dass Gott es zulassen würde.

Auf die gleiche Weise urteilte er unmittelbar vor dem Moment, als Franziskus "dieses Gesetz reformierte , das nur ein Gesetz ist, das von Männern gemacht wurde", und er hätte " gesehen " haben müssen, wie man Priesterpaare oder optionales Zölibat zulässt. Gott will heute mit Francis , die der Volkskirche Gott rettet, werden die Sanktionen beenden, der Vergangenheit angehören wird und das klerikale Geist, der ‚ein , so dass die Welt glaubt‘ verschwinden zu werden " , schrieb er an Gustavo Gutierrez Merino , der als der Gründer der Theologischen der Befreiung.

Clelia Luro hatte die Wahl von Bergoglio als sicher für den päpstlichen Thron beurteilt, und damals hatte er sie den Namen "Hexe" genannt, und er nannte sie von diesem Moment an, um die Prophezeiung zu erraten.

http://www.atrio.org/2013/09/9330/

Wenn man bedenkt, dass all die Offenheit, die dieser Papst durchführt, und dass sich die Themen, die sich in gewisser Weise entwickeln, genau in die Richtung von Luros Reden und Schriften zu gehen scheinen, müssen wir zu dem Schluss kommen, dass die Agenda von Papst Franziskus von einem inspiriert wurde. Hexe „?

https://anticattocomunismo.wordpress.com...rato-bergoglio/
(Quelle: lamadredellachiesa.it )

https://www.lamadredellachiesa.it/la-str...uo-pontificato/

von esther10 02.01.2019 00:54

Kardinal wirft die Frage auf: Ist Papst Franziskus Teil der "Endprüfung" der Kirche?

Katholisch , Deutsch Bischöfe , Papst Francis , Willem Eijk



UTRECHT, Niederlande, 7. Mai 2018 ( LifeSiteNews ) - Ein niederländischer Kardinal hat gesagt, dass Papst Franziskus 'Versäumnis, den authentischen Glauben der Kirche aufrechtzuerhalten, ihn an den Katechismus der katholischen Kirche erinnert, der eine "endgültige Gerichtsverhandlung" für die Kirche vor dem zweites Kommen Christi

Kardinal Willem Eijk, 64, der Erzbischof von Utrecht, kommentierte ihn in einem Artikel, der heute im National Catholic Register veröffentlicht wurde.

Eijk, der 2012 von Papst Benedikt XVI. Zum Kardinal ernannt wurde, absolvierte sein Medizinstudium vor der Priesterweihe und schloss sein Doktorat in Medizin, Philosophie und Theologie ab.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

In dem Artikel beklagt der Kardinal , dass Papst Franziskus bei der Zusammenkunft mit den Protestanten während der letzten Woche im Vatikan mit deutschen Bischöfen keine Klarheit über die Frage der Interkommunion mit den Protestanten brachte. Der Papst forderte die deutschen Bischöfe auf, sich einstimmig in der Angelegenheit einig zu machen, aber er hätte sie, so Kardinal Eijk, einfach an die klare Doktrin und Praxis der Kirche erinnern sollen.

„Wenn man keine Klarheit schafft, entsteht unter den Gläubigen große Verwirrung und die Einheit der Kirche ist gefährdet“, sagte er.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/german+bishops

„Wenn ich feststelle, dass die Bischöfe und vor allem der Nachfolger Petri die in der Heiligen Tradition und in der Heiligen Schrift enthaltene Hinterlegung des Glaubens nicht treu und einheitlich aufrechterhalten und weitergeben, muss ich an Artikel 675 des Katechismus der katholischen Kirche denken ," er schrieb.

Dieser Artikel des Katechismus, den er vollständig zitiert hat, warnt vor einem Prozess, der „den Glauben vieler Gläubiger erschüttern“ wird. Er prophezeit eine Verfolgung, die „das„ Geheimnis der Missetat “in Form einer religiösen Täuschung enthüllt, die Menschen anbietet eine offensichtliche Lösung für ihre Probleme um den Preis des Abfalls von der Wahrheit. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

Kardinal Eijk warnte im vergangenen Jahr öffentlich, dass Papst Franziskus die Kirche "gebrochen" habe, weil er die Lehren der Kirche über Scheidung und Wiederheirat nicht geklärt hatte.

Er ist nicht der erste Kardinal, der die von Papst Franziskus verursachte Verwirrung in der Kirche als Zeichen der Endzeit anerkennt. Auf dem Rome Life Forum im vergangenen Jahr sprach der verstorbene Kardinal Carlo Caffarra von der Verwirrung in der Kirche rund um die Ehe und die Familie als Erfüllung einer Prophezeiung, die er erhielt.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/willem+eijk

In einem Brief, den Kardinal Caffarra von Sr. Lucia erhielt, schrieb der Fatima-Visionär, dass es im letzten Kampf zwischen dem Herrn und dem Königreich Satan um Ehe und Familie gehen wird. Haben Sie keine Angst, fügte sie hinzu, denn wer sich für die Heiligkeit von Ehe und Familie einsetzt, wird immer in jeder Hinsicht bekämpft und bekämpft, denn dies ist das entscheidende Problem. “

Die letzte Schlacht, sagte er auf dem Rome Life Forum, "wird heute erfüllt".

Auch Kardinal Burke hat die Verwirrung und den Irrtum in der katholischen Kirche unter Papst Franziskus mit der Endzeit identifiziert. "Man könnte das Gefühl haben, dass die Kirche den Anschein erweckt, nicht den Mandaten unseres Herrn gehorchen zu wollen", sagte Kardinal Burke in einem Interview mit dem katholischen Herold im November. "Dann sind wir vielleicht in der Endzeit angekommen."

https://www.lifesitenews.com/news/top-li...ource=onesignal


von esther10 02.01.2019 00:53




Sie behalten sie!
Warum? JA JA NEIN NEIN - 01/02/2019

Für das liturgische Jahr 2007/08 wurden neue Lektionare [in Italien] mit einer neuen Übersetzung der Heiligen Schrift für die Verkündigung der Lesungen und der Evangelien bei der Heiligen Messe veröffentlicht. Dies sind dicke Bögen , die sogar in den Kirchen in der Mitte eines Langhauses freigelegt sind, so dass das Wort Gottes des Tages von denjenigen gelesen werden kann, die in die Kirche gehen.

An sich ist daran nichts auszusetzen. Das Problem ist, dass viele von denen, die durch die Kirche gehen, jetzt nur noch daran interessiert sind, diesen Band zu lesen, und vergessen haben, dass im Heiligen Schrein der Allerheiligste Eucharistie Jesus , der wahre und lebendige Menschengott, gegenwärtig ist : Auf diese Weise erfolgt eine Protestantisierung unseres Glaubens mit der Verlagerung der Aufmerksamkeit des eucharistischen Jesus, des einzigen Zentrums der Anbetung und des christlich-katholischen Lebens, auf das Buch, das sein Wort enthält.

Siehe, es kommt vor, dass Gott für viele nicht inkarniert und Mensch geworden ist, sondern nur in das geschriebene Wort "eingefügt" wurde . So wird unsere Religion zur Religion des Buches, so hoch sie auch sein mag, sondern nur ein Buch, und es ist nicht mehr die Religion eines Gesichts, eines Herzens, der göttlichen Person Jesu, des Sohnes Gottes, der den Menschen geschaffen hat.

Dies ist sehr ernst in den Konsequenzen, die unseren Glauben zerstören. Aber reden wir noch einmal über die Lektionare mit der neuen Übersetzung, in der unter anderem geschrieben wird, dass Petrus, von Jesus verführt, auf dem Tabor der Verklärung zu Jesus sagt: "Lass uns drei Kabinen hier machen" und nicht mehr "Lass uns drei Zelte bauen, einen für dich, einen für Mose und einen für Elijah". Oder es heißt "Flanke von Jesus" anstelle von "Seite von Jesus", wo über den Centurio erzählt wird, der ihn überquerte.

Die Lectionaries wurden mit Figuren dargestellt, die hässliche Farben und unaussprechliche Formen haben.

Wir wissen von einem hervorragenden Pfarrer, der nach dem Kauf der neuen Lectionaries und dem Durchblättern vor der Verwendung die schrecklichen Bilder sah: Er wurde wütend, er wurde irritiert, er wurde "angepisst". Was hat er gemacht Er nahm ein Paar große Schere und schneiden Sie eins nach dem anderen die schrecklichen Bilder der Lektionare, legte er sie in einen Umschlag und schickte sie alle an die Zentrale der italienischen Bischofskonferenz, das Hinzufügen einer Notiz, in Stift geschrieben: „Wenigstens diese quedáoslas du! "

Wie die Bischöfe reagiert haben, dürfen wir nicht wissen, aber zusammen mit diesem guten Pfarrer fügen wir hinzu: "Behalten Sie die kirchlichen Diskurse, die niemand versteht und die Seelen binden; bleiben Sie alle Aggiornamenti , die Sie in Bezug auf Lehre, Liturgie, Disziplin in der Kirche getan oder zumindest geduldet haben, mit ernster Diskreditierung Ihres und immensen Schadens der Gläubigen; bleiben Sie für alle Häresien , die in der Predigt, in Ihren Zeitungen und im Fernsehen, in den Seminaren verbreitet werden; bleiben Sie die Versuche, die "pastorale" zu ändern, um nicht zu sagen, dass Sie dadurch die Lehre und das Gesetz Gottes ändern; bleiben die Sophismen, die Sie auf eine eventuelle, leider mögliche und bevorstehende "Oktoberrevolution" vorbereiten.

Für uns, zunehmend verblüfft und schmerzlich, was die Kirche "verändert", geben Sie uns nur eine Realität: Geben Sie uns Jesus Christus, den Menschengott; seine Lehre, sein Gesetz, seine Sakramente, sein göttliches Leben. Wir haben nichts lieber in der Welt als er und was von ihm kommt.

Herrgott Christus mit Maria!
https://adelantelafe.com/estas-quedaoslas-vosotros/
(Übersetzt von Marianus der Einsiedler)

von esther10 02.01.2019 00:47

Hintergründe der Entkirchlichung in den Niederlanden und ihre Auswirkungen
Veröffentlicht: 2. Januar 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: KIRCHE + RELIGION aktuell | Tags: 2. Vatikanisches Konzil, Bischöfe, Dominikaner Schillebeeckx., Forum Deutscher Katholiken, holland, Holländischer Katechismus, Kirche, Liturgie, Niederlande, Philosophen Robert Spaemann, Prof. Dr. Hubert Gindert, Reformkatholizismus, Vatikan, Verbände |Ein Kommentar

Von Prof. Dr. Hubert Gindert

„Die Illusion der Homogenität“ überschreibt Dr. Hubert Wissing, der Leiter der Arbeitsgruppe Kirche und Gesellschaft in ZdK-Generalsekretariat seinen Beitrag zur „Pluralisierung im katholischen Milieu“ (vgl. „Salzkörner“, 24. Jg. Nr. 6, Dez. 2018, S. 2/3)

Wissing geht von der Katholischen Kirche in den Niederlanden aus, die er als eine „Versäulung mit streng getrennten Lebenswelten“ schildert. Die Katholiken hatten katholische Schulen, eigene Zeitungen, ein eigenes Radio, Fußballclubs, eine politische Partei und eine eigene Gewerkschaftsvertretung. Das katholische Leben der 50er Jahre blühte in Caritas, Priesterberufungen und hohem Gottesdienstbesuch.

BILD: Prof. Gindert leitet den Dachverband „Forum Deutscher Katholiken“

Konkret: Vor dem 2. Vatikanum besuchten rund 85% der Katholiken die Sonntagsmesse. Die Zahl der Priester- und Ordensberufungen lag bei rund 400 pro Jahr (St.-Athanasius Bote, 12/2018, S.5).

Am 2. Vatikanischen Konzil nahmen 66 Missionsbischöfe aus den Niederlanden teil. Insgesamt galt die holländische Kirche in den 50er Jahren als Hochburg des „reichen römischen Lebens“ (righe Romschee leven), ein Stützpfeiler von Papst und Kirche (vgl. Wikipedia)

Das änderte sich in den 60er Jahren. Dr. Wissing dazu: „Die Konfession oder Weltanschauung hatte in den 60er Jahren nicht mehr eine alle Lebensbereiche durchdringende und formatierende Prägekraft“.



Das lässt sich wieder am niederländischen Beispiel gut demonstrieren: „Die niederländischen Katholiken hatten extrem hohe Erwartungen vom 2. Vatikanischen Konzil. Vor allem progressive Theologen betrachteten die Konzilsdokumente nicht als abschließende Akten, sondern als Startpunkte für eine Weiterentwicklung, die Priester und Laien der niederländischen Kirche aktiv mitgestalten sollten. Tatsächlich wurde in vielen Pfarrgemeinden mit neuen Formen der Liturgie experimentiert“ (Wikipedia).

„Von 1968 bis 1970 fand in Noordwijkerhout das sogenannte Provinzialkonzil statt… die Versammlung wurde als ein großartiges demokratisches Experiment verstanden… die Zölibatspflicht für Priester wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Die progressiven und basisdemokratischen Ideen dieses Pastoralkonzils schlossen lückenlos an die damalige Generaltendenz in der niederländischen Gesellschaft an… Der niederländische Katholizismus transformierte in kürzester Zeit und wurde … der weltoffenste, zügelloseste und vehementeste Kritiker der traditionellen hierarchischen Kirchenordnung“ (Wikipedia).



1983 wurde die Marienburgverenigung ein „Verein kritischer Katholiken“ gegründet, der sich „regelmäßig als Wortführer kritischer Stimmen gegenüber der Kirchenleitung meldete“. Anlässlich des Besuchs von Johannes Paul II. wurde die „Achte Mai-Bewegung“ als „Plattform fortschrittlicher katholischer Gruppen und Institutionen ins Leben“ gerufen.

Als Rom mit Bischofsberufungen wie Simonis (1970), Jo Gijsen, Wim Eijk (1972) Korrekturen versuchte, war es bereits zu spät. Diese Bischöfe fanden kaum noch ein Gehör.

Solche Entwicklungen haben ihren geistigen Hintergrund und ihre Wortführer. Ein solcher war u.a. der Dominikaner Schillebeeckx.

Er war „1958 zum Professor für Dogmatik an die Katholische Universität Nijmegen berufen… Auf dem 2. Vatikanischen Konzil wirkte er als persönlicher Berater des niederländischen Kardinals Bernard Alfrink. Für ihn und die anderen niederländischen Konzilsväter verfasste er Entwürfe für deren Stellungnahmen in den Konzilsdebatten… In den Jahren 1968/69 kam Schillebeeckx in Konflikt mit der Kongregation für die Glaubenslehre“.

Sie rügte Inhalte des von Schillebeeckx mitverfassten Holländischen Katechismus: „Die Umdeutung der Transsubstantion in eine Transsignifikation, die vom Dogma abweichende Lehre über die Erbsünde, seine Haltung zur unbefleckten Empfängnis Mariens, seine Aussagen über Engel und Dämonen. Schillebeeckx verweigerte auch die Zustimmung zur Enzyklika Humanae Vitae und war gegen den verpflichtenden Zölibat für Priester“.

Trotzdem konnte Schillbeecks bis zu seiner Emeritierung 1983 in Nijmegen weiter lehren.

Das Ergebnis der Entsäulung der niederländischen katholischen Kirche lässt sich mit Massenaustritten aus der Kirche, dem Niedergang der Priesterberufungen (1964 271; 1970: 47; 2000 26), dem Rückgang des sonntäglichen Kirchenbesuchs auf 5%, den kirchlichen Eheschließung auf 4% und in der geringen Zahl von 10% Kindertaufen beschreiben.

Der Anteil der Katholiken an der Gesamtbevölkerung ging von 40,5% (1970) auf 23,3% (2014) zurück.

Der geistige Hintergrund der „Entsäulung“ und der sog. Pluralisierung wird von Hubert Wissing für die Niederlande sowie für die deutsche Ortskirche nicht entsprechend gewürdigt. Wissing konstatiert zwar „die Konfession oder Weltanschauung hatte in den 60er Jahren nicht mehr alle Lebensbereiche durchdringende Prägekraft“. Er sieht für die heutige „Pluralität in der Kirche zwei Gründe: Den Rollenwechsel von der Mehrheit zur Minderheit und die innerkirchliche Pluralisierung“.

Bezüglich des Wandels zur Minderheit meint Wissing: „Das hat nicht nur mit dem Schwinden der Plausibilität des Glaubens in einer von wissenschaftlicher Rationalität geprägten Kultur zu tun. Auch die verbreitete Kritik an der Institution Kirche sind noch keine hinreichenden Gründe für das allmähliche Abbröckeln. Soziologisch wiegt in einer „Gesellschaft der Singularitäten“ (Andreas Reckwitz) die Rückläufigkeit einer lebenslangen Bindung an Organisationen ebenso schwer“.

Dr. Wissing spricht davon, man könne nicht mehr von „den Katholiken“ reden:

„Längst gibt es eine innerkirchliche Pluralität… Eine wichtige Markierung in diesem Prozess war… die Enzyklika Humane Vitae mit dem päpstlichen Verbot der künstlichen Empfängnisverhütung… Eine große Mehrheit auch der mit der Institution Kirche verbundenen katholischen Christen steht in dieser und in anderen die Lebensführung betreffenden Fragen in Opposition zu lehramtlichen Festlegungen…

Innerkirchliche Pluralität beschränkt sich nicht auf mehrheitlichen Ungehorsam der katholischen Basis gegenüber der Chefetage… In den großen ethischen Debatten ist… nicht selten zu erfahren, dass die von der Katholischen Kirche vertretene politische Position für den unbedingten Schutz des Lebens von vielen katholischen Christen nur bedingt gelebt wird, zum Beispiel, wenn es um das Ende des Lebens geht…weil von ihnen eine andere politische Haltung als barmherzig und der christlichen Botschaft entsprechend angesehen wird. Die Deutungshoheit der Institution über höchstpersönliche Fragen – was ist ein gutes Leben, wen darf ich lieben? Wie will ich sterben – wird nicht mehr anerkannt. Die Homogenität des katholischen Teils der Bevölkerung ist eine Illusion“.

Das klingt wie eine unumkehrbare Entwicklung, die sich wie von selbst, entsprechend dem gesellschaftlichen Mainstream, so ergeben habe. Tatsächlich wurde sie in heftigen Diskussionen in den Laiengremien und Diözesansynoden herbei getrommelt – unter dem Beifall der Medien und dem beredten Schweigen der meisten Bischöfe.

Wer den Weg zur „innerkirchlichen Pluralität“ in den katholischen Laienräten und Verbänden mitverfolgen mußte, hat auch die Gründe dafür beobachten können: Den Tiefstand des Glaubenswissens, das Verlangen nach Glaubensautonomie, das sich aus den Evangelien das herauspickt, was gefällt, die Anpassung von Bischöfen, Religionslehrern und Priestern an die vorherrschende Meinung.

Die Sprache verrät dich – so heißt eine bekanntes Sprichwort. Die Kirche ist wesentlich mehr als „Institution“ und „Organisation“, nämlich der Leib Christi. Und wer, als Nachfolger Christi, feststellt, ob Forderungen der „Basis“ der Lehre Christi entsprechen, sitzt nicht in der „Chefetage“ und trifft „Lehramtliche Festlegungen“ um die „Deutungshoheit“ zu behalten.

Wenn sich das oberste Lehramt zum Schutz des Lebens von der Zeugung bis zum natürlichen Ende und zu sonstigen die „Lebensführung betreffenden Fragen“ äußert, dann geht es nicht um „politische Positionen“, sondern darum, ob solche Forderungen dem Evangelium entsprechen oder nicht.

Wer wissen will, warum moralische Grundfragen für eine humane Gesellschaft existenziell und mehr sind als Interessen, sollte bei dem kürzlich verstorbenen Philosophen Robert Spaemann in die Schule gehen, bevor er sich äußert.

Die eigentliche Frage des Lebensschutzes lautet nach Spaemann: „Wann beginnt der Mensch Person zu sein“?

Die Antwort bestimmt, ob Abtreibung, Stammzellforschung, Praeimplantation, Invitrovertilisation erlaubt sind oder nicht. Robert Spaemann beantwortet die Frage so:

„Das Personsein ist nicht eine Eigenschaft, sondern das Sein des Menschen. Sie beginnt mit der Zeugung. Jemand Person zu nennen, heißt ihm den Status des Selbstzwecks zuzuerkennen. Das ungeborene Kind entwickelt sich nicht zum Menschen sondern als Mensch… Die Abkoppelung der Weitergabe des Lebens vom Zeugungsakt eröffne ein grauenerregendes Feld, das durch Stichworte wie Handel mit Embryonen, Experimente mit Embryonen, Leihmutter usw. gekennzeichnet ist.“

Mit deutlicher Klarheit äußert sich Prof. Spaemann:

„Das Angebot des assisitierten Selbstmordes wäre der infamste und billigste Ausweg, um sich der Solidarität mit den Schwächsten zu entziehen Die richtige Antwort für Schwerkranke und Sterbende ist nicht die Euthanasie, sondern sondern die Hospizbewegung. (vgl. M. Spieker Ad Memoriam – Spaemann)
https://charismatismus.wordpress.com/201...e-auswirkungen/


von esther10 02.01.2019 00:47

NACHRICHTEN KATHOLISCHE KIRCHE Di 10. April 2018 - 12:32 PM EST



Kardinäle können erklären, dass ein ketzerischer Papst sein Amt verloren hat: Kirchenhistoriker
Katholisch , Ketzerei , Papolatry , Papst Benedikt , Franziskus , Roberto De Mattei


Bild

Professor Roberto de Mattei spricht auf der 2018 Catholic Family News Konferenz. Dave Reilly
DEERFIELD, IL, 10. April 2018 ( LifeSiteNews ) - Wahre Hingabe an den Stuhl von St. Peter ist für ein christliches spirituelles Leben unerlässlich, aber heute gibt es eine "falsche Hingabe" für den Papst, die behauptet, dass "immer gehorcht werden muss. Egal was “, berichtete der renommierte Kirchenhistoriker Roberto de Mattei am vergangenen Wochenende vor einer Versammlung von Katholiken außerhalb von Chicago.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+benedict

Auf der Konferenz der Catholic Family News 2018 forderte de Mattei gleichermaßen Laien und Geistliche auf, den "theologischen Irrtum" der "Papolatry" zu bekämpfen und eine "wahre Hingabe" an das Papsttum zu leben.

"Die wahre Hingabe an den Stuhl von Petrus ist nicht die Verehrung des Mannes, der diese Kathedra besetzt, sondern die Liebe und Verehrung für die Mission, die Jesus Christus Petrus und seinen Nachfolgern gab."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/papolatry

Professor de Matteis Vortrag, der vor etwa 100 Katholiken aus verschiedenen Kontinenten gehalten wurde, berührte verschiedene Themen, darunter Kollegialität, den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. Und die Behauptung, dass Papst Franziskus in die Ketzerei geraten sei und kein Papst mehr sei.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Gehorsam gegenüber Gott zuerst

Von zentraler Bedeutung für die stundenlange Ansprache von de Mattei war es eine dringende Bitte an die Katholiken, die Pastoren, die der beständigen kirchlichen Lehre widersprechen, namentlich auszusprechen.

Gegenteilige Fehler reichen nicht aus, sagte Professor de Mattei. „Wir müssen den Mut haben, zu sagen:„ Heiliger Vater, du bist der erste, der für die Verwirrung verantwortlich ist, die heute in der Kirche besteht. Heiliger Vater, du bist der erste, der für die Häresien verantwortlich ist, die heute in der Kirche in Umlauf sind. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/heresy

Papolatry betrachtet den Papst als „neuen Christus“. Er vertritt die Position, dass „sich um nichts Sorgen machen muss“ und dass der Papst „die Lehre seiner Vorgänger perfektioniert und sie an die Veränderung der Zeiten anpasst“.

Papolater „täuschen sich“ und „beruhigen“ ihr Gewissen, indem sie denken, der Papst sei „immer richtig, selbst wenn er sich oder seinen Vorgängern widerspricht.“

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

In Wirklichkeit ist „Tradition das Kriterium für die Unterscheidung zwischen dem Katholischen und dem, was nicht ist.“ „Die Tradition kommt vor dem Papst und nicht vor dem Papst vor der Tradition.“ Andernfalls wird das mehrjährige Lehramt der Kirche durch ein „lebendes“ Lehramt ersetzt "Seine Glaubensregel im Subjekt der Autorität und nicht im Objekt der übermittelten Wahrheit."

Gehorsam gegenüber dem Papst hat „seine Grenzen in den natürlichen und göttlichen Gesetzen und in der Tradition der Kirche, deren Papst der Vormund und nicht der Schöpfer ist“.

Katholiken können nicht schweigen

Professor de Mattei, der im Mai 2018 auf dem Roman Life Forum von LifeSiteNews referieren wird, wies auch darauf hin, dass Katholiken als Reaktion auf die Krise in der Kirche nicht einer „Katakombe“ -Mentalität erliegen können.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

Katholiken können sich nicht „vom Schlachtfeld zurückziehen“ und glauben, sie könnten „überleben, ohne zu kämpfen“. Einem Christen ist es nicht gestattet, ihre militante Haltung zu verlassen. „Schweigen zu einer Verhaltensregel zu machen ... wäre ein Fehler.“ Es wäre schuldbewusstes Schweigen.

Wer muss sich dann äußern und was müssen sie tun? Professor de Mattei sagte, die Verantwortung liegt nicht nur bei den gewöhnlichen Katholiken, sondern auch bei den Kardinälen, die in ihrem Schweigen „ihre Pflicht nicht erfüllen“. Sie liegt auch auf Papst Emeritus Benedict.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/roberto+de+mattei

"Die Politik des Schweigens ist zu einem Gefängnis geworden, in dem viele Konservative eingesperrt sind." "Heute ist der Moment zu sprechen." Es gab eine "modernistische Infiltration innerhalb der Kirche", die in Rom "Verwüstung anrichtet". Katholiken müssen dieser Infiltration mit kindlichem Widerstand entgegenwirken, nicht mit Sarkasmus, Respektlosigkeit, bitterem Eifer oder Stolz.

Ist der Papst katholisch?
Professor de Mattei berichtete anschließend über den historischen Rücktritt von Papst Benedikt.

Für Benedict ist es "falsch", sich als Papst Emeritus zu bezeichnen. Kardinal Brandmüller zitierte Kardinal Brandmüller: "Das Gesetz von Canon erkennt die Gestalt eines Papst-Emeritus nicht." Damit Benedict sich immer noch in die weißen Gewänder des Papstes kleidet und im Vatikan lebt, "schafft Verwirrung", sagte de Mattei gegenüber LifeSiteNews . Benedikt scheint überzeugt zu sein, immer noch Papst zu sein. Aber es ist unmöglich, dass zwei Päpste existieren können. Das Papsttum ist nicht demontierbar: Es kann nur einen Stellvertreter Christi geben. “

Professor de Mattei ging auch auf die immer relevantere und immer wichtiger werdende Frage ein, ob Papst Franziskus noch der Papst ist.

Nachdem er andere Gelehrte zitiert hatte, die vorgeschlagen hatten, Francis sei in die Häresie geraten, sagte de Mattei: „Wir müssen zugeben, dass der Papst selbst Irrtümer und Häresien in der Kirche propagiert und verbreitet.“ getrennt worden sind, kann die Gerichtsbarkeit aufrechterhalten werden ... auch nach einem Sturz in der Häresie. Jesus Christus hält die Person des ketzerischen Papstes in seiner Gerichtsbarkeit provisorisch, bis die Kirche die Hinterlegung anerkennt. “

Im Gespräch mit LifeSiteNews sagte de Mattei: "Niemand kann den Papst absetzen", aber die Kardinäle können im Prinzip "erklären und erkennen, dass ein Ketzer [der Papst] sein Amt verloren hat."

Bis eine solche Zeit kommt, fügte de Mattei hinzu, müssen die Katholiken „den Menschen erklären, dass [Papst Franziskus] leider die Häresie propagiert.“ Allerdings „verliert Franziskus sein Amt nicht, bis sich seine Häresie manifestiert“ und weit verbreitet ist. Dies ist noch nicht geschehen.

Besatzungsmächte in Rom
Professor de Mattei setzte fort, eine scheinbare Warnung an die Katholiken zu richten, die sich mit der Richtung beschäftigten, in der Franziskus die Kirche führt.

„Wir müssen vorsichtig sein, wenn wir von der„ Bergoglianischen Kirche “oder der„ Neuen Kirche “sprechen. Die Kirche wird heute von Kirchenmännern besetzt, die die Botschaft Christi verraten oder verfälschen, wurde jedoch nicht durch eine andere Kirche ersetzt. Es gibt nur eine katholische Kirche, in der sie auf verwirrte und fragmentarische Weise unterschiedliche Theologien und Philosophien zusammenhalten. Es ist richtiger, von einer "Bergoglianischen Theologie", einer "Bergoglianischen Philosophie" und, wenn man möchte, von einer "Bergoglianischen Religion" oder "Irreligion" zu sprechen. "

Es gibt nicht zwei Kirchen, sondern eine Kirche, fuhr er fort. Es ist zwar eine Kirche, in der schlechte Tendenzen eingeführt wurden, aber es ist eine Kirche, die immer noch sichtbar von ihrem Vikar Papst Franziskus regiert wird, dessen Wahl von keinem Kardinal angefochten wurde.

Professor de Mattei drängte die Katholiken dazu, sich innerhalb der einen Kirche mit den „guten Priestern“ zu vereinigen.

Unterstützung bei der Selbstzerstörung der Kirche
Professor de Mattei begründete sein umfangreiches Wissen über die Geschichte der Kirche und erläuterte, wie Papst Franziskus Unterstützung für Dezentralisierung und Kollegialität das Papsttum untergräbt.

Professor de Mattei erinnerte seine Zuhörer daran, dass Ultramontanisten im Vatikan I siegreich waren, und bemerkte, dass die wirklichen Protagonisten des Zweiten Vatikanischen Konzils liberale Katholiken waren und dass unter anderem liberale Katholiken die "monarchische und hierarchische Verfassung der Kirche in eine demokratische und demokratische Kirche verwandeln wollen parlamentarische Struktur. "

Professor de Mattei weist darauf hin, dass Francis genau dies versucht. Er möchte eine „polyzentrische oder mehrseitige Kirche“ einleiten, in der das Papsttum „als eine Form des Dienstes im Dienst der anderen Kirchen konzipiert wird und auf das juristische Primat oder die Regierung von Peter verzichtet“.

Eine solche Sichtweise des Papsttums widerspricht jedoch dem, was im Laufe der Jahrhunderte überliefert wurde. Der Papst ist den anderen Bischöfen nicht gleichgestellt. „Jesus Christus hat nach der Auferstehung die Aufgabe des Regierens Petrus anvertraut.“ Die Demokratisierung der Kirche und das „Reduzieren auf eine rein sakramentale Dimension“ bedeutet den Übergang von einer juristischen Kirche zu einer sakramentalen Kirche, einer Kirche der Gemeinschaft. ”

Darüber hinaus fügte Professor de Mattei hinzu, um das Primat des Petrus zu zerstören, heißt es, das zu erreichen, was die Feinde Christi seit Jahrhunderten versucht haben, weil „sie verstanden haben, dass es die sichtbare Grundlage des mystischen Körpers [von Christus] ist“.
https://www.lifesitenews.com/news/cardin...ice-church-hist
Anmerkung der Redaktion: Lesen Sie den vollständigen Text von Professor de Matteis reden hier
https://www.catholicfamilynews.org/blog/...-of-saint-peter

von esther10 02.01.2019 00:45

Welche Eigenschaften braucht der nächste Papst?
gepostet von The Bones 11. April 2018

Bildergebnis für Conklave


Das franziskanische Pontifikat ist unvorhersehbar und unbeständig sowie risikolos. Von Tag zu Tag schockiert es die Kirche und schockiert sie.

Der nächste Papst wird aus den vielen schwerwiegenden Fehlern, die während dieses Pontifikats begangen wurden, lernen müssen, und er sollte bereits während eines Kardinals untersuchen, wo Franziskus schiefgegangen ist, sowie den Teilerfolg (wenn man das so nennen kann) seines außergewöhnlichen Publikums Beziehungen, Bemühungen, die jetzt zu der erstaunlichsten Entschuldigung in der gesamten Menschheitsgeschichte geführt haben, eine Art erstaunliche Entschuldigung, die einen Papst auszeichnet, der Missbrauchsopfer Lügner und Verleumder als lebenden Heiligen bezeichnet. Wirklich, er sollte jetzt heiliggesprochen werden. Aber hier ist es, wonach ich beim nächsten Papst suchen werde, falls Gott in seiner Barmherzigkeit der Kirche einen geben soll.

1. Ich hoffe, dass der nächste Papst an den katholischen Glauben glaubt.Dies ist eine große Sache, und ich denke, dass die katholische Kirche im nächsten Pontifikat jemanden verlangt, der die Religion glaubt, in die sie getauft wurden. Es hilft den Menschen wirklich, dem katholischen Glauben zu glauben, wenn der Papst es auch glaubt.

2. Ich hoffe, dass der nächste Papst ehrlich ist. Auch hier hat jeder seine Schwächen, aber für den nächsten Papst wäre zumindest eine Wertschätzung für die Wahrheit ein echter Vorteil, und eine solche Qualität könnte das Vertrauen in das Papsttum wiederherstellen.

3. Ich hoffe, wenn der nächste Papst jemanden beleidigen wird,oder wenn er beleidigende Ausdrücke gegen bestimmte Mitglieder der Kirche herstellt, zielt er mit seinen Widerhaken auf diejenigen, die Boshaftigkeit oder Bosheit gegenüber den ewigen Lehren der Kirche und den Feinden Christi innerhalb der Kirche zeigen. Das ist aber nicht wesentlich. Er konnte darauf verzichten, jemanden zu beleidigen. Das könnte eigentlich eine Idee sein. Lass die Wahrheit auf ihren eigenen Verdiensten stehen. Wenn Gott es uns gewährt und wir nicht annehmen, brauchen wir nach dem Wirbelsturm Franziskus etwas Ruhe.

Sie können Ihre eigenen Vorschläge haben, die Sie an den Qualitäten teilen möchten, nach denen Sie im nächsten Papst suchen. Vielleicht möchten Sie, dass er Gott und die Kirche liebt, oder haben eine strenge Sorge um Seelen, Lehre, Liturgie und Anbetung, aber ich dachte nur, dass wir zuerst mit den Grundlagen beginnen würden.

Wie ich schon sagte, zögern Sie nicht, Ihre eigenen hinzuzufügen ...


Reaktionen:

Bemerkungen
Ralph sagte…
Ich hoffe, dass der nächste Papst für die Feinde des katholischen Glaubens absolut gnadenlos sein wird. Das ist eine Sache (und die einzige!), Die er von Bergoglio lernen kann. Er sollte nicht den gleichen Fehler machen, den Papst Johannes Paul II. Und Papst Benedikt XVI. Gemacht haben, als er sich aus Gründen der "Vielfalt" für modernistische Bischöfe und Kardinäle entschieden hat. Er sollte nur traditionelle Katholiken wählen. Eine sehr kleine heilige Kirche ist besser als eine sterbende modernistische protestantische Sekte.
11. April 2018 um 22:19
john haggerty sagte…
Der nächste Papst wird im Umgang mit den inneren und äußeren Feinden der Kirche "gnadenlos" sein müssen.
Er wird einen Ignatius Loyola brauchen, der die Jesuiten formierte, als die Kirche in Calvinisten und Lutheranern in den Kernländern Europas heftigen Widerstand erlebte.

"Eine sehr kleine heilige Kirche ist besser als eine sterbende modernistische protestantische Sekte": Ralph hat absolut recht.
Liberale protestantische Kirchen huren nach Babylon; Die guten bibelgläubigen protestantischen Kirchen werden von den Medien ignoriert und von der Welt als Witz betrachtet.
Und die katholische Kirche befindet sich in einer unaufhörlichen Krise - Franziskus ist das Symptom dieser moralischen Krise und nicht die Heilung.

Und der nächste Papst wird die Maske vom Gesicht der anti-christlichen Unterhaltungsindustrie abreißen müssen; eine Industrie, die Antichristen verehrt.

Der nächste Papst wird die sogenannten Neuen Atheisten zur Rechenschaft ziehen für die moralischen Schwachköpfe, die sie sind. Ihr Ziel ist es, die nächste Generation davon abzuhalten, Jesus Christus zu kennen.

Schauen Sie auf YouTube:
'Nimrod - London Symphony Orchestra und die Stimme von Sir Winston Churchill.'

Wir befinden uns in einem geistigen Krieg, genauso gefährlich wie der Krieg gegen Hitler und das Dritte Reich.
Bischöfe, die dies abstreiten, arbeiten für den Feind und wissen es nicht.
Nicht umsonst wurde ich in einer nach St. Papst Pius X. benannten Schule ausgebildet.
12. April 2018 um 01:52

Mary Kay sagte…
Ich möchte vom nächsten Papst eine gewisse Ehrfurcht vor dem Gott sehen, der ihn mindestens einmal in einiger Zeit geschaffen hat, und dafür, dass er tatsächlich anerkennt, dass er an Gott glaubt, indem er ihn kniet und betet, um die Gläubigen zu ermutigen Beispiel.
12. April 2018 um 03:57 Uhr

Physiokrat sagte…
Der nächste Papst (Nr. 267) wird zum Zeitpunkt der Wahl einer der Kardinäle sein. Die Quoten finden Sie hier
http://www.paddypower.com/current-affairs/pope-specials

Die Spitzenreiter sind Tagle aus den Philippinen, Turkson aus Ghana, Quellet aus Kanada, Schönborn aus Österreich und Scola aus Italien. Ihre Form ist alles bekannt, so dass Sie sie einfach durch Ihre Checkliste laufen lassen können. Die bekannten zuverlässigen sind Außenseiter, mit Sarah bei 16: 1, Arinze bei 22: 1 und Ranjit bei 25: 1.

Sie können von dort aus arbeiten. Es wäre einfacher, wenn es sich um Londoner Busse handeln würde: Die 266, früher die Trolleybus-Route 666 (die, wenn Sie an so etwas glauben, von Bedeutung sein kann), fährt vom Brent Cross nach Hammersmith; 267 ist eine Art Fortsetzung der 266 von Hammersmith bis Hampton Court.

Der Traumgewinner würde Kardinal Sarah sein, aber wie Benedict würde er sich streiten. Man muss fragen, ob die Institution repariert werden kann? Sie hat sich in den letzten tausend Jahren nicht mit Ruhm bedeckt. Die guten Päpste bilden eine Ausnahme, was das Geschäft von Avignon und die Tatsache angeht, dass das Papsttum bis zum späten 18. Jahrhundert eine Trophäe war, die rund um die Adelsfamilien von Rom weitergegeben wurde. Die Summe der Guten summiert sich nur auf mehr als einzelne Zahlen. Sogar die Konservativen waren nicht so gut. Leo XIII vermasselt mit Rerum Novarum(Es macht den marxistischen Fehler, Land und Kapital zu verschmelzen und sie in der Kategorie "Eigentum" zusammenzufassen, ein fataler Fehler; Pius X. verbraucht die heilige Kommunion, indem er den täglichen Empfang befürwortet, und Pius XII. zerstört die Dienste der Heiligen Woche.

Ist das monarchische Modell von das Papsttum, wie es sich entwickelt hat, was Jesus in Matthäus 16:18 vor Augen hatte, wie soll dieser Vers in seinem Zusammenhang interpretiert werden, sagt Matthäus 16: 15-20?
12. April 2018 um 05:52

S. Armaticus sagte…
Wie ich auf Twitter gesagt habe.

Lassen Sie uns unsere Erwartungen nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

Dies ist eine gemeinsame Strategie, die sich gegen Katholiken wie uns ausspielt. Von jedem, der auf unserer Seite steht und nicht katholisch ist, wird erwartet, dass er bis zum "t" katholisch ist. Fallbeispiel, Dr. Jordan Peterson. Diejenigen, die uns hassen, selbst wenn sie nominelle Katholiken sind, werden als "Anti-Rigidität" bezeichnet.

Also zurück zum nächsten Papst.

Lass uns für einen Mann drehen, der SANE ist.

Und nicht weniger ...

SA
12. April 2018 um 07:16 Uhr
john haggerty sagte…
Man würde den ganzen Tag hier sein, nur um sich mit der umfassenden Geschichte des Papsttums Physiokrat zu beschäftigen.

Ich bin in Schottland aufgewachsen und habe in meiner Jugend gesehen, dass Protestanten mit ihrem Hass auf das Papsttum in Vergangenheit und Gegenwart die katholische europäische Geschichte nie wirklich verstehen würden.

Der gewöhnliche Protestant wusste auf einfache Weise von den bösen Päpsten. Viele von ihnen waren wie die vom Papst verbrannten Whig Exclusionists des 17. Jahrhunderts, die von Propagandisten wie Shaftesbury in Brand gesteckt wurden.
Hilaire Belloc sagte, dass englischen Kindern Lügen über die englische Reformation beigebracht wurden und über jene englischen Familien, die ihren Titel massiv mit dem Reichtum der Kirche säumten, im Dunkeln gehalten wurde.
Er sagte, die alten katholischen Klöster seien das soziale Sicherungssystem für die Armen, die nach der englischen Reformation aufgegeben wurden.
Belloc sagte, die Reformation in Europa habe zu einem wachsenden Nationalismus geführt, den er als großes Übel und als Ursache von Kriegen ansah.
In seiner Kindheit empfand Newman die englischen Katholiken als eine fremde und abgelegene Gruppe, und selbst auf seiner ersten Romreise als junger Anglikaner fühlte er sich durch den Aberglauben und die Heiligkeit des alten Glaubens verblüfft.
Ronald Knox traf in Eton auf denselben Antikatholizismus (siehe sein 1918 veröffentlichtes Buch "A Spiritual Aeneid"), und Dennis Sewell in seinem entzückenden Buch "Katholiken, Großbritanniens größte Minderheit" (Penguin 2001) hatte eine protestantische Tante aus Schottland Ich dachte, die Katholiken müssten "deprogrammiert" werden!

Aber zurück zu der Kritik von Physiocrat.

Paul III. (Papst von 1534-1549) bereicherte seine Familie und hatte eine Geliebte, mit der er mehrere Kinder hatte; aber er berief das Konzil von Trient gegen viel Widerstand ein; Er konnte den größten Teil des Neuen Testaments auswendig sowie Homer und Virgil rezitieren und besaß eine Burg im verarmten Kalabrien.

Springen Sie zu Pius V. (Papst von 1566 bis 1572), einem Pontifex, der Trent weise zu seinem Abschluss führte. Dieser heilige Vater vereinheitlichte den lateinischen Ritus, erklärte Aquinas zum Arzt der Kirche und wurde Jahre nach seinem Tod zum Heiligen gemacht.

Pius X. hat die Eucharistie nicht „verbilligt“, sondern erlaubte Kindern im Alter von etwa sechs Jahren (ich eingeschlossen), unseren gesegneten Herrn zu empfangen. Er folgte jedoch nicht der östlichen Praxis, Säuglingen den Wirt zu erlauben.
Nach einem Erdbeben hat Papst Pius X. vor der italienischen Regierung rasch für die Armen gehandelt; er weigerte sich, die Karriere seines Priester-Neffen voranzutreiben, und wollte seine Schwestern trotz Kritik der römischen High Society nicht zu päpstlichen Gräfin machen.
Meine italienische Tante erinnerte sich daran, wie sehr Papst Pius XI. Von den einfachen Leuten geliebt wurde. Dasselbe empfand sie bei Papst Pius XII., der eine "monarchiale" Präsenz hatte.

Als Altar bei der täglichen Fastenmesse sah ich nur eine kleine Anzahl der Gläubigen, die täglich die Eucharistie empfingen, hauptsächlich Frauen.
Meine Mutter führte ein tadelloses Leben, aber sie hielt sich nicht für würdig wie die Damen in der Frauengilde, die an Wochentagen die Abendmahlsfeier empfingen.
Mein Vater, der in einem frommen katholischen Heim in einem Bergbaudorf aufgewachsen war, empfing die Eucharistie normalerweise einmal im Monat unmittelbar nach seiner Beichte.
Meine Eltern waren typisch für schottische katholische Verhältnisse.
Wenn der Empfang der Eucharistie "verbilligt" wurde oder abgewertet wurde, kam sie in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Das "monarchiale" Papsttum ist auch kollegial.
Papst Johannes Paul II. Kämpfte seine versammelten Bischöfe dafür, dass sie sich nicht stärker gegen Abtreibung, Verhütungsmittel usw. ausgesprochen hatten.

Das berühmte Porträt von Papst Innozenz X. von Velazquez zeigt einen klugen, wachsamen und misstrauischen Mann, nicht einen Mann, den man überqueren kann.
Vielleicht würde ein zukünftiger Papst das brauchen, was John Keats in einem anderen Kontext als "negative Fähigkeit" bezeichnet. die Fähigkeit von Papst Innozenz X. und Papst Pius X., obwohl sie zu unterschiedlichen Zeiten sehr unterschiedliche Männer waren.
12. April 2018 um 15:43

Physiokrat sagte…
@John Heggerty

Wenn Sie eine "Triage" der Linie der Päpste in gut, befriedigend und schlecht ausführen, wie viele landen Sie in jeder Kategorie? Die Tatsache, dass wir seit dem späten achtzehnten Jahrhundert eine Reihe von ziemlich guten hatten, hat die Menschen vielleicht dazu veranlasst, das Gesamtbild aus den Augen zu verlieren. Pius V war eine Ausnahme.
12. April 2018 um 21:30 Uhr
David sagte…
Ich denke, dass Sie alle einen schweren Fehler machen. Es gibt nur einen Papst und er heißt Benedict. Dieser Betrüger, der derzeit im Vatikan präsidiert, sollte rausgeworfen werden!
13. April 2018 um 17:20 Uhr
Melanie sagte…
Ich habe immer geglaubt, dass es der göttliche Schutz des Heiligen Geistes war, der einen Papst davon abhielt, den katholischen Glauben in etwas zu gestalten, was ihm lieber war, und NICHT der, was für ein super toller Kerl er war. War ich falsch, Gott hat das Überleben Seiner Kirche dem besten Menschen überlassen, den wir finden konnten? Das wäre irgendwie ein schlechter Plan.
13. April 2018 um 17:29

Sam Sham sagte…
Physiokrat: Sie haben Parolin vergessen. Er wird der nächste Papst sein. Er wird auf dem Abfall von Bergoglio aufbauen. Wenn Benedikt zu dieser Zeit noch lebt, wird er auch ein weiterer Anti-Papst sein. Nichts, was Anti-Päpste sagen oder tun, kann etwas an der Wahren Kirche ändern. Das eigentliche Problem ist, wie viele Millionen Satans Betrug nicht sehen werden?
13. April 2018 um 18:30 Uhr
DisturbedMary sagte…
Ein Papst, der Russland dem Unbefleckten Herzen Mariens weihen wird ... Ein heiliger Papst ... Ein Papst, der selbst in den päpstlichen Wohnungen wohnen wird ... Ein Papst, der bei der Weihe genuflect wird ... Ein Papst, der wird nur die Füße seiner Priester waschen, wie es Christus am Gründonnerstag tat ...

13. April 2018 um 18:47 Uhr

Fr. VF sagte…
"Dies ist eine große Sache, und ich denke, dass die katholische Kirche im nächsten Pontifikat jemanden verlangt, der die Religion glaubt, in die sie getauft wurden."

Selbst wenn einige Päpste weiblich wären, wäre das richtige Wort ER. So wie es aussieht, macht "sie" noch weniger Sinn.
13. April 2018 um 19:18 Uhr

Physiokrat sagte…
@ DisturbedMary

Warum sollten wir davon ausgehen, dass Russland nicht dem Unbefleckten Herzen Mariens geweiht wurde? Und wenn Rußland nicht bekehrt wurde, was geschah hier am vergangenen Sonntag in der Kathedrale, die 1931 auf Befehl Stalins dem Erdboden gleichgemacht wurde?

http://www.youtube.com/watch?v=Qn3U2o3akHE

Die Übersetzung des wiederholten Gesangs (Christos voskrese) lautet:

Christus ist von den Toten auferstanden und hat den
Tod durch den Tod niedergetrampelt,
und auf die Menschen in den Gräbern,
die Leben schenken!
13. April 2018 um 19:49

Dr. TTCoals sagte…
Möge der nächste Papst die Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens durchführen, zur Bekehrung Russlands und zur Wiederherstellung der Kirche der Heiligen Mutter und all ihrer Traditionen.
13. April 2018 um 20:38 Uhr

Dr. TTCoals sagte…
Wenn ich um Unterstützung bitten kann, gehen Sie bitte zum Blog von Catholic Truth Scotland, um das unverschämte neue BBC-Video zu verurteilen, das die Eucharistie lästert: https://catholictruthblog.com/2014/04/13...ms-bbc-scotland -bigotry-but-bishop-keenan-misses-the-point / # comment-60300
13. April 2018 um 23:14 Uhr
Amos sagte…
"Ich hoffe, dass der nächste Papst an den katholischen Glauben glaubt."

Wir hatten keinen Papst, der seit über einem halben Jahrhundert zu 100% an den katholischen Glauben glaubt.
13. April 2018 um 23:42 Uhr
john haggerty sagte…
An Physiokrat:

Hermann Hesse sagte, die katholische Kirche rieche nach Blut und Geschichte, der Grund, warum er sich von der Bekehrung zurückgezogen hatte.
Ohne Zweifel dachte er an die Kreuzzüge. und die Inquisition, die Papst Gregor 1234 gegründet hatte, um ketzerische Bewegungen wie die Katharer zu entwurzeln.
Oder vielleicht dachte Hessen über die spanische Inquisition des 15. Jahrhunderts nach, die von Ferdinand II. Von Aragon und Isabella I. von Kastilien gegründet wurde; oder die römische Inquisition der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.
Hesse war mit Dostojewskis Großinquisitor-Geschichte vertraut, in der Christus im 15. Jahrhundert nach Madrid zurückkehrt, nur um zu erfahren, dass der Papst seinen Platz missbraucht hat.
Der Großinquisitor sagt Jesus, dass seit der Eroberung des römischen Reiches durch die Kirche die Arbeit des Teufels heimlich durchgeführt wurde. nicht weil die Kirche das Böse tun will; aber weil sie der Menschheit die Vorteile des Brotes und der Sicherheit bieten will, die Christus seinen Jüngern nie versprochen hat.

Die Beziehung zwischen Christus und der Kirche war im christlichen Denken von zentraler Bedeutung. Lesen Sie Stanley Hauerwas - Warum theologische Arbeit aus seinem Buch "The Work of Theology" Eerdmans 2015 nicht zu Ende ist. (Siehe ihn auf YouTube).

Die Macht, der Pomp und die Ausdauer des Papsttums sind Aspekte seines Rätsels.
Das Papsttum der Renaissance von Paul II. (1464-71) bis Pius IV. (1559-65) hat den Ruf, schlechte Menschen aufzuziehen, aber mit Ausnahme von Papst Alexander VI. War dies nicht der Fall.
Viele der Päpste der Renaissance waren weder korrupt noch unmoralisch. aber sie konnten die Kirche nicht so weise führen, wie sie es könnten.

Papst Sixtus IV. (1471-84) war ein heiliger Pontifex und Julius II. (1503-13) liebte die Kirche und ließ den Petersdom errichten, obwohl er die notwendigen Reformen nicht durchführte.
Mit Ausnahme von Julius III. (1550-5) waren die späteren Päpste dieser Zeit in ihren Reformen erfolgreich - Paul III, Marcellus II., Paul IV. Und Pius IV.
Nur eine Handvoll war wirklich korrupt, und selbst diese Päpste haben nie etwas gegen Glauben oder Moral gelehrt, als eine Frau im letzten Jahr in einem Beitrag von Laurence weise kommentierte.

Schottische reformierte Protestanten sehen ALLE Päpste im Bild des korrupten Papstes Alexander VI. (1492-1503), der Borgia war, oder des viel früheren Papst Bonifatius VIII. (1294-1303), der sagte, dass sogar Jesus Christus unter der Autorität von stehen muss das Papsttum
Ich habe nie meine reformierten Freunde bitten , den Papst zu prüfen , wie der Stellvertreter Christi (sie glauben , dass der Heilige Geist der Stellvertreter Christi ist) nur , dass sie katholische Geschichte so ehrlich wie möglich zu lesen
und sogar Kalvinisten bewundern die frühen Bischöfe von Rom , die fast waren alle gemartert

Vielleicht hatte Dostojewski an Papst Boniface gedacht, als der Großinquisitor sagte, die Menschheit sei viel glücklicher, bevor Christus auf der Erde erschien.
Wenn ich mich in Großbritannien umschaue, sieht es so aus, als stimme die Mehrheit der Menschen dem Inquisitor zu.
Großbritannien wurde durch die offizielle Politik des Schulens von Atheismus, der als "vergleichende Religion" getarnt ist, gründlich "entchristalisiert".
Nur eines profitiert von diesem geistigen Vakuum.
Islam.


14. April 2018 um 00:41 Uhr

Physiokrat sagte…
@ John Hegerty

Nicht nur Großbritannien wurde entchristalisiert , und der Säkularismus hat nur einen Teil der Schuld. Die katholische Kirche wurde nach den protestantischen Reformen, insbesondere den liturgischen Reformen und Reformen des religiösen Lebens, die vom Vatikan2 in Kraft gesetzt wurden, entchristalisiert 2. Ich kann in meine örtliche katholische Kirche gehen und finden, dass Christus anwesend ist, aber sobald etwas anderes passiert als die Feier einer Tridentinischen Messe, scheint es, als hätte er sich zurückgezogen.

V2 war jedoch nur ein Schritt in einem modernistischen Prozess, der zumindest seit den 1880er Jahren stattgefunden hatte. Wo ich in Großbritannien lebte, hatten wir Bischöfe und Entchristianer, die den Prozess aktiv unterstützten. Mein heutiger Bischof ist ein heiliger und freundlicher Mann, aber die Leitung der Diözese liegt weitgehend in der Hand von Modernisten und Lutheranern. Dies hat verheerende Auswirkungen auf die Liturgie, die kaum als katholisch zu erkennen ist, und ernster auf die Ausbildung der Priester mit einer hohen Abbruchrate im Jesuiten-Seminar.

Wir müssen auf uns selbst schauen und aufhören, das Beamtentum zu beschuldigen, was weitgehend ein Spiegelbild von uns ist. Wenn man bedenkt, dass jede bischöfliche Ernennung vom Papst gemacht wird, muss man sich fragen, was hier los ist.

Um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen - der nächste Papst wird Franz II. Oder Johannes Paul III. Oder Pius XIII. Oder Benedikt XVII. Oder vielleicht Leo XIV. Sein. Sie können die Wahrscheinlichkeit für jede der Möglichkeiten ermitteln und für sich selbst beurteilen, wohin die einzelnen Möglichkeiten führen würden.
14. April 2018 um 07:33 Uhr
john haggerty sagte…
An Physiokrat:

'Es gibt nicht viele Kirchen; es gibt eine. Es ist die katholische Kirche auf der einen Seite und ihr Todfeind auf der anderen Seite.

Dies ist von der Schlußseite von Hilaire Belloc 'The Great Heresies', veröffentlicht 1938 und von TAN Books neu herausgegeben.

Man könnte seine Absetzung der griechisch-orthodoxen Kirche in Frage stellen; Was den Protestantismus angeht, so waren sowohl die Church of England als auch die Church of Scotland durch den Liberalismus und die zerstörerischen (und unbegründeten Ideen) der Höheren Kritik des 19. Jahrhunderts ernsthaft geschädigt worden.
Der eigentliche Krebs würde sich in den nächsten 50 Jahren nicht mehr ausbreiten.

Die großen schottischen Freikirchen blieben jedoch dem Evangelium treu; Dr. Martyn Lloyd-Jones übernahm 1939 die Westminster Church in London und brachte viele Sünder zur Umkehr und zum Glauben. und die monatlich erscheinende Publikation von Arthur Pink, "Studies in the Scriptures", die zu Lebzeiten weltweit nur etwa 1500 bis 2000 Abonnenten erreichte, hatte einen kolossalen Einfluss auf den protestantischen Glauben der Nachkriegszeit in den USA.

Am Vorabend des Zweiten Weltkrieges blickte Belloc auf "industriellen Kapitalismus und Wuchergewalt", die er als "die Stärke der protestantischen Zivilisation des 19. Jahrhunderts" betrachtete.
Die protestantischen Kirchen seien in unzählige Sekten aufgeteilt worden, sagte Belloc. Das Wirtschaftssystem, das sich nach der Reformation entwickelte, führte zu schrecklichen Ungleichheiten - Armut, Elend und jetzt die wirtschaftliche Stagnation der 1930er Jahre.
Und die Kräfte der Barbarei - Atheismus, Faschismus, Bolschewismus - erschütterten Europa, als Belloc den letzten Satz seines Buches schrieb.

Das Zweite Vatikanum (ein pastoraler Rat statt eines dogmatischen Konzils) machte große Hoffnungen auf Erneuerung in der Kirche; Der Rat hoffte, für die Welt ein Licht zu sein.
Wir wären uns einig, dass ein Schwarm pseudo-dogmatischer Häresien entfesselt wurde; Papst Benedikt, ein erstklassiger Theologe, hat mit Karl Rahner die Weisheit des Zweiten Vatikanischen Konzils gebrochen.
Neugebaute katholische Kirchen ohne Heiligenstatuen und schöne Tabernakel sahen so leer aus, wie Alice Thomas Ellis es bemerkte; und die Messe verlor ihren heiligen Aspekt.
Paul Johnson sagte, der lateinische Ritus sei einer der Glanzpunkte der westlichen Zivilisation gewesen; die Musik der lateinischen Intonation verschwand aus dem katholischen Leben; Gitarrenklänge und Pop-Songs ersetzten das Lamm Gottes, das die Sünden der Welt wegnimmt.

Wir müssen alle härter beten, fasten und die Psalmen singen.
Der Heilige Geist ist uns in dieser Zeit sehr nahe.
Letzte Nacht hörte ich den begabten amerikanischen Bariton Robert Goulet, der ein katholisches Begräbnis erhielt.

Siehe YouTube:
'Robert Goulet - Ave Maria - Ein Gebet (Johann Sebastian Bach / Charles Gounod.')
14. April 2018 um 15:55 Uhr
john haggerty sagte…
Bitte schauen Sie auf YouTube:

"Jordan Peterson: Winston Churchill hat den Tod unserer Zivilisation vorhergesagt."
15. April 2018 um 14:26 Uhr
john haggerty sagte…
Bitte schauen Sie auf YouTube:

Der 'Vater' Vater (Harvard Magazine).

Es ist ein Video über Pater Paul O'Brien, der die St. Patrick's Church in Lawrence, Massachusetts, wiederbelebt hat, indem er während der Messe mächtige Predigten predigte; indem Sie Nahrungsmittelunterkünfte laufen lassen; und indem sie Basketballspiele für die Jugend der Stadt veranstalten, von denen viele ohne Vater aufwachsen.

Der Heilige Geist muss mich zu diesem Video geführt haben, weil ich über den verstorbenen Robert Goulet nachgedacht habe. Der ausgezeichnete Sänger wurde in Lawrence, Massachusetts, geboren, obwohl Lawrence wie viele amerikanische Städte nach unten gerollt ist.

Wo wären all diese Gemeinschaften ohne christliche Kirchen und ihre Priester und Minister?

16. April 2018 um 01:15 Uhr
john haggerty sagte…
Da ich mit den Romanen von Alice Thomas Ellis (wie mit ihren Freundinnen und katholischen Bekehrten Beryl Bainbridge) ziemlich gut vertraut bin, habe ich nicht erwartet, etwas Neues über sie in Wiki zu finden.
Falsch.
Es stellte sich heraus, dass Alice von ihrem Posten als Kolumnist bei The Catholic Herald entlassen wurde, weil ihre traditionalistischen Ansichten einen mächtigen Gegner verärgerten.
Kardinal Basil Hume nicht weniger.
Der so bescheidene Hume verlangte, dass sie entlassen wurde und der Herald-Redakteur demütig verpflichtet war.
Alice wurde praktisch zum Schweigen gebracht.
Mit Herzenslust ließ der Herald-Redakteur Alice die Kochsäule schreiben.
Und Basil spielte wieder Uriah Heep.
Heep unter den Schafen sozusagen.

Ist es nicht schockierend zu erfahren, wie illiberal die Liberalen sein können?

Wie konnte Alices tiefe Liebe zur Kirche vor dem Vatikanum II die Eingriffe an den roten Kardinalroben des Kardinals ausgelöst haben?
Wovor haben die eingefleischten Liberalen Angst?
Und wie werden sich die Liberalen fühlen, wenn die Progressiven sie ihrerseits reinigen?
Es wird eine Kirche sein, die vom verrückten James Martins und den getäuschten feministischen Nonnen geführt wird.
Das windgepeitschte Haus von Malachi Martin's schlimmster Albtraum.

Glücklicherweise können Sie die zwei Taschenbuchausgaben von Alices brillanten Catholic Herald-Kolonnen finden.
Humes Sünden mögen scharlachrot sein, aber Alice wird immer noch gelesen.
17. April 2018 um 22:19
http://thatthebonesyouhavecrushedmaythri...-pope-need.html

von esther10 02.01.2019 00:44

Kardinal Burke: "Synodalität" schlägt eine Art "neue Kirche" vor, in der die Autorität des Papstes zerstört wird


Cdl. Burke: "Synodalität" schlägt eine Art "neue Kirche" vor, in der die Autorität des Papstes zerstört wird


https://www.lifesitenews.com/tags/tag/youth+synod

Katholisch , Raymond Burke , Synodalität , Jugendsynode

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Limerick, Irland, ( LifeSiteNews ) - Kardinal Raymond Burke kritisierte das Konzept der "Synodalität", das während der kürzlich abgeschlossenen "Jugend-Synode" kaum diskutiert wurde, fand jedoch seinen Weg in das Schlussdokument und überraschte viele von ihnen Synodenväter.

"Es ist wie ein Slogan geworden, der auf eine Art neuer Kirche hinweist, die demokratisch ist und in der die Autorität des Papstes relativiert und vermindert wird - wenn nicht sogar zerstört", sagte Kardinal Burke in einem exklusiven Interview mit LifeSiteNews.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/raymond+burke

„Dies ist heute typisch für viele Dinge in der Kirche. Die Enthusiasten für "Synodalität" reden immer wieder darüber, aber ich kann keine Definition finden, was es ist ", sagte er.


Während der Konferenz „CatholicVoice“ von Lumen Fidei am vergangenen Wochenende in Irland beantwortete der Kardinal Fragen aus LifeSiteNews zu Themen wie geistiger Krieg, Angriffe auf die Ehe und die umstrittene Vorstellung von „Synodalität“.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/synodality

Als er darauf drängte, warum er der Meinung war, der Begriff „Synodalität“ sei im gesamten Abschlussdokument der „Jugendsynode“ zu finden gewesen, als Burke nie angesprochen wurde, antwortete Burke: „Es ist typisch für die Bischofssynode in diesen letzten Zeiten, dass sie verwendet wird als eine Art politisches Instrument, um plötzlich Ideen zu fördern, die in der Synode selbst nicht diskutiert wurden - und das ist nicht ehrlich. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/raymond+burke

Auf die USCCB-Konferenz in Baltimore, MD, wo der Vatikan die Bischöfe aufgefordert hatte, die Abstimmung über zwei Maßnahmen zur Bewältigung der sexuellen Missbrauchskrise zu verzögern, wurde er gefragt, ob das Prinzip der „Synodalität“ auf die USCCB-Konferenz angewandt werde : „Es ist schwer zu sagen ob es angewendet wurde oder nicht, weil es keine Definition des Begriffs gibt. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/youth+synod

Kardinal Burke erklärte, warum eine Synode historisch genannt wird, und erklärte, dass Bischofssynoden geschaffen wurden, um die Lehren der Kirche zu bekräftigen und niemals eine neue Lehre zu diktieren.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/youth+synod

„In der lateinischen Kirche hat es die Idee einer Synode gegeben - eine Synode wurde entweder in einer Diözese oder einer Provinz - oder sogar auf nationaler Ebene - gehalten, um Wege zu finden, den katholischen Glauben wirksamer zu lehren und die richtige Disziplin zu fördern die Kirche. Das ist im Grunde eine Bischofssynode - das ist ihre Definition. Es ist eine Versammlung von Bischöfen, die dem Papst dabei helfen soll, herauszufinden, wie man den Glauben wirksamer lehren und ein treueres christliches Leben gemäß der Disziplin der Kirche fördern kann. Aber jetzt, scheinbar, wird der Begriff "Synodalität" verwendet, um darauf hinzuweisen, dass Bischofskonferenzen Doktrinärbehörde hätten ", sagte er.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/youth+synod

"Es ist alles ziemlich verwirrt, und ich würde sagen, sehr gefährlich. Leute, die den Begriff einer Synode nicht richtig verstehen, könnten beispielsweise denken, dass die katholische Kirche jetzt zu einer Art demokratischem Organ mit einer neuen Verfassung geworden ist", fügte er hinzu .

Burke wandte sich an dieses Konzept der "kirchlichen Dekonstruktion" - Teil dessen, was einige in der Hierarchie als "neues Paradigma" bezeichnet haben -, indem er die Petriner Gründung der katholischen Kirche bekräftigte.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/synodality

„Die katholische Kirche ist eine organische Gnadenrealität, die von uns selbst, unserem Herrn, kommt. Er konstituierte die Kirche ein für alle Mal gleich: Ein Glaube an die Sakramente, eine Disziplin, eine Regierung. Diese Dinge müssen jetzt sehr deutlich gemacht werden “, sagte er.

https://www.lifesitenews.com/news/cdl.-b...-popes-authorit

Bischof Athanasius Schneider äußerte sich auch besorgt über das Konzept der Synodalität . Er sagte, dass er im vergangenen Monat von einigen hochrangigen Geistlichen auf der Jugendsynode benutzt wurde , um „ihre eigene Agenda zu fördern“.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/synodality

"Durchdringung des Themas" Synodalität "im endgültigen Dokument unter Missachtung authentischer synodaler Methoden - da dieses Thema in der Synodenhalle nicht ausreichend diskutiert wurde und nicht genügend Zeit blieb, um den endgültigen Text zu lesen, der an das Synodal gegeben wurde Bischöfe nur auf italienisch - demonstriert einen aufgebrachten Klerikalismus. Ein solcher "synodaler" Klerikalismus beabsichtigt, das Leben der Kirche durch ständige Diskussionen und Abstimmungsprozesse in Angelegenheiten, die nicht zur Abstimmung stehen, in einen weltlichen und protestantischen Parlamentsstil zu verwandeln ", sagte er.
https://www.lifesitenews.com/news/cdl.-b...-popes-authorit
+
https://restkerk.net/2017/12/04/bergogli...ot-magisterium/
+
https://aleteia.org/2018/04/29/when-padr...owerful-prayer/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz