Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo, aufbauende und richtige Worte von Bischof Schneider. Die römisch-katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Mein Beitrag? Die Herausgabe (Neuausgabe) des Buches von Domkapitular Gall Josef Hug "Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte.Vorträge über christliche Ehe und Erziehung". Erhältlich im rediroma-verlag, ISBN 978-3-9...
    von in Bischof Schneider lobt Abschaf...
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 15.01.2019 00:00

Viele Ausflüge und komplexe kuriose Spiele. Die beschäftigen 2019 von Papst Franziskus
Die Priorität des Papstes ist die Bekämpfung von Misshandlungen durch Mitglieder des Klerus. Und es wird das Jahr sein, in dem das Praedicate evangelium , die neue apostolische Verfassung, die die römische Kurie regieren wird , aller Wahrscheinlichkeit nach präsentiert wird.

Matteo Matzuzzi
von Matteo Matzuzzi

2. Januar 2019 um 09:41Viele Ausflüge und komplexe kuriose Spiele. Die beschäftigen 2019 von Papst Franziskus
LaPresse-Fotos


Rom. Die Jahresrede des Papstes vor der römischen Kurie ist zu einer Ablenkung für Beobachter geworden, die die verzerrten Gesichter der Kardinäle unter die Lupe nehmen wollen, während der Papst ihnen "geistige Alzheimer-Patienten" gibt und einige von ihnen "Verräter", "Wolf" oder "Wolf" nennt "Sämann von wildem Unkraut". Reden, die auch ein Budget für das abschließende Jahr darstellen, aber auch einen programmatischen Wert haben, ein Hinweis auf den Weg, der in den folgenden zwölf Monaten auf die päpstliche Agenda gehen wird. In der letzten Botschaft der guten Wünsche gab es eine plötzliche Wendung, die am 31. Dezember um 12 Uhr die Aufmerksamkeit derjenigen erregte, die sich mit den täglichen Angelegenheiten des Vatikans beschäftigen.

Das offizielle Bulletin des Vatikan berichtete, der Papst habe den Rücktritt von Greg Burke und Paloma Ovejero akzeptiert. Direktor und stellvertretender Direktor des Presseamtes des Heiligen Stuhls. Burkes Abschied wurde für einige Zeit gemunkelt, aber das Timing erinnerte sofort an eine weitere Episode einer tellurischen Bewegung, die jahrelang die komplexe Realität der vatikanischen Kommunikation erschüttert, zwischen häufigen Änderungen und der Neudefinition von Fähigkeiten und Funktionen. Ein Spiel, das noch lange nicht abgeschlossen ist.

Der Papst hat jedoch für 2019 andere Prioritäten. Es genügt, die in der Ansprache an die Kurie in schwarz und weiß gesetzten Worte noch einmal zu lesen, um zu verstehen, was dem Bischof von Rom am Herzen liegt. Auffallend ist vor allem der Kampf gegen Missbräuche von Geistlichen . Im Jahr 2018 wurde Peters Boot auf dieser Seite von massivem Marui getroffen, vom Zusammenbruch der gesamten chilenischen Hierarchie bis hin zu den Sommernachrichten aus Pennsylvania, aus der Agonie ohne Ende der Beziehungen, die aus Frankreich und Deutschland hervorgingen. Die Reaktion des Vatikans ist der Kampf ohne Viertel gegenüber den "grausamen Wölfen, die bereit sind, unschuldige Seelen zu verschlingen": ein öffentlicher Kampf, der in einem Monat seinen Höhepunkt erreichen wirdVom 21. bis 24. Februar versammeln sich die Präsidenten der nationalen Bischofskonferenzen, um über die Prävention von Kindesmissbrauch und anfälligen Erwachsenen zu sprechen. ".

Eine Mini-Synode - es wird eine im Herbst auf Amazonien geben -, die gemeinsame Richtlinien aufstellen wird, um eine Seuche zu heilen, die jetzt zyklisch zwischen Akten einiger örtlicher Justizbehörden und Freilassungen von Bischöfen im Ruhestand, die den päpstlichen Rücktritt fordern, investiert Kuppel von St. Peter. Das Schicksal des Pontifikats oder zumindest sein Vermächtnis wird hierauf gespielt. Francesco weiß das und versucht, sich aus dem Griff herauszuholen, der sich langsam um Santa Marta festzieht, mit einem kleinen Kreis begeisterter Anhänger, die eine Festung verteidigen, die sich sehr gut vor den Hinterhalten derjenigen verteidigt, die es kaum erwarten können, zu feiern der Herbst Eine Versammlung, die vom Februar, die auch dazu dienen wird, die Beziehungen zu den Bischofskonferenzen zu regeln, die nicht mit dem neuen Kurs übe

reinstimmen. Vor allem die amerikanische, hat bereits im vergangenen November aufgehört, eigene Richtlinien für Missbrauch zu verabschieden. Sie können den Nuntius wechseln, Sie können das rote Barett auf den besten Vertreter Ihrer Agenda in den Vereinigten Staaten setzen (Blase Cupich, Erzbischof von Chicago), aber wenn die Basis der Bischöfe vor mehr als dreißig Jahren von Johannes Paul II. Geprägt wurde , eine erneute Abstimmung kann nicht blitzschnell erfolgen.

Die Februar-Veranstaltung hat die anderen bereits geplanten und angekündigten Veranstaltungen deutlich überschattet, nicht weniger relevant. 2019 wird, soweit wir bisher wissen, ein Jahr bedeutender apostolischer Reisen sein. Am Ende des Monats wird der Papst zum Weltjugendtag in Panama sein, Anfang Februar in Abu Dhabi, wo zum ersten Mal ein Bischof von Rom einen Fuß setzen wird. Bergoglio wird Ende März in Marokko sein, im Mai in Bulgarien und Mazedonien. Die Reisen nach Japan und Mosambik sind sehr wahrscheinlich, wenn auch noch nicht formalisiert. In den arabischen Emiraten und in Marokko dominiert der Dialog mit dem "gemäßigten" Islam. Nach den Stopps in Kairo und Bangladesch Francesco wird dem komplizierten Spiel, das auf dem Tisch der Beziehungen zu den muslimischen Realitäten gespielt wird, zwei Teile hinzufügen, die - mehr oder weniger - davon überzeugt sind, aktiv und nicht nur mit bombastischen Zeremonien und Unterschriften von rhetorischen Appellen für universellen Frieden an den fundamentalistischen Randbedingungen zu kämpfen

. Paradoxerweise geschieht alles paradox, während das für den interreligiösen Dialog zuständige Vatikan-Kloster seit dem letzten Sommer nach dem Tod von Kardinal Jean-Louis Tauran leer stand, der aufgrund seines moralischen Kalibers und seiner diplomatischen Klugheit nur schwer durch Elemente derselben Rangfolge ersetzt werden kann Thema und Erfahrung. Schließlich wird 2019 das Jahr sein, in dem es aller Wahrscheinlichkeit nach präsentiert wird Paradoxerweise ist das vatikanische Dikasterium, das für den interreligiösen Dialog zuständig ist, seit dem letzten Sommer nach dem Tod von Kardinal Jean-Louis Tauran leer, der aufgrund seines moralischen Kalibers und seiner diplomatischen Klugheit in Bezug auf Sachkenntnis und Erfahrung nur schwer durch gleichrangige Elemente zu ersetzen ist. Schließlich wird 2019 das Jahr sein, in dem es aller Wahrscheinlichkeit nach präsentiert wird Paradoxerweise ist das vatikanische Dikasterium, das für den interreligiösen Dialog zuständig ist,

seit dem letzten Sommer nach dem Tod von Kardinal Jean-Louis Tauran leer, der aufgrund seines moralischen Kalibers und seiner diplomatischen Klugheit in Bezug auf Sachkenntnis und Erfahrung nur schwer durch gleichrangige Elemente zu ersetzen ist. Schließlich wird 2019 das Jahr sein, in dem es aller Wahrscheinlichkeit nach präsentiert wirdPraedicate evangelium , die neue apostolische Verfassung, die die römische Kurie regieren wird. Die Zeiten scheinen reif zu sein, nach mehr als fünf Jahren Treffen zwischen den Kardinälen der C9, um die Eckpunkte der Reform aufzustellen. "So viele wundern sich: Wann wird es enden? Es wird nie enden, aber die Schritte sind gut ", sagte Francesco letzten Dezember und wünschte der vor ihm sitzenden Kurie frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

https://www.ilfoglio.it/chiesa/2019/01/0...n-curia-231146/
https://www.ilfoglio.it/sezioni/114/chiesa

von esther10 14.01.2019 22:47

Papst Franziskus, Indifferentismus und Islamisierung
VON WILLIAM KILPATRICK | 6. JANUAR 2019



Papst Franziskus, Indifferentismus und Islamisierung



Zwei junge skandinavische Frauen , die im Atlasgebirge in Marokko gewandert waren, wurden Mitte Dezember in ihrem Zelt tot aufgefunden. Die ISIS-Terroristen posteten später ein Video, in dem sie eines der Opfer enthaupteten.

Die Mutter einer der Frauen sagte Reportern : „Ihre Priorität war Sicherheit. Die Mädchen hatten alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, bevor sie sich auf diese Reise begaben. “

"Außer", sagte Robert Spencer in JihadWatch , "dass es ihnen zweifellos nicht einmal einfiel, dass das, was sie über Marokkos Religion und Kultur zu wissen glaubten, ungenau sein könnte und dazu gedacht war, den Islam zu beschönigen Bedrohung, der sie tatsächlich ausgesetzt waren. “

Wenn man sich auf die europäischen Medien und die europäischen Schulen verlassen würde, um sein Wissen über den Islam zu erwerben, würde man tatsächlich ein irreführendes Bild vom Islam bekommen. Das Gleiche könnte man auch von Katholiken sagen, die sich auf Aussagen der Kirche zum Islam verlassen. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil haben Führer der Kirche eine Smiley-Version des Islam vorgelegt, die die Gemeinsamkeiten mit dem Katholizismus betont und die alarmierenden Elemente auslässt.

In den letzten sechs Jahren war Papst Franziskus der wichtigste Befürworter dieser verbotenen Sichtweise des Islam. Er hat Christen versichert, dass der Islam gegen Gewalt ist, hat muslimischen Migranten geraten, im Koran Trost zu finden, und hat Terroristen als Verräter des wahren Islam dargestellt.

Noch wichtiger ist, dass er vielleicht der weltweit führende Sprecher einer offenen Einwanderungspolitik ist. Francis, der scheinbar gleichgültig gegenüber der zunehmend gefährlichen Situation ist, die durch die Dschihad-Muslime in Europa geschaffen wurde, hat eine einladende Haltung gegenüber allen ermutigt, während er Gegner der Massenmigration als ängstlich und fremdenfeindlich bezeichnet.

Kurz gesagt, Papst Franziskus hat sich für den Islam eingesetzt. Er hat es als eine Religion des Friedens dargestellt, als moralisches Äquivalent des Katholizismus und als eine Kraft zum Guten. Eine Reihe von Menschen hat jedoch das Gefühl, dass der Papst die Christen in Bezug auf das Wesen und die Ziele des Islam und der islamischen Einwanderung ernsthaft verführt hat. So wie die Lehrer und andere Kultureliten, die die beiden skandinavischen Frauen verlassen hatten, waren sie "schlecht informiert über eine Bedrohung, der sie tatsächlich ausgesetzt waren", und Papst Franziskus hat den Islam weiß gemacht, dass Millionen von Christen auf die eskalierende Bedrohung nicht vorbereitet waren Sie.

Die Analogie zwischen den falsch informierten skandinavischen Freunden und den falsch informierten Europäern bricht in einer Hinsicht zusammen: Niemand zwang die jungen Frauen, nach Marokko zu reisen. Sie gingen aus eigenem Antrieb dorthin. Es ist eine Sache, sich in die hohen Berge Marokkos einzuladen und Chancen zu ergreifen, aber es ist etwas ganz anderes, Marokko nach Europa einzuladen und die gewöhnlichen Europäer die Konsequenzen tragen zu lassen. Dies haben die europäischen Eliten mit viel Ermutigung von Franziskus getan.

Die Kombination aus hohen Geburtenraten der Muslime, massiver muslimischer Migration und europäischen Zugeständnissen gegenüber den Blasphemiegesetzen des Islam hat Europa auf einen Kurs in Richtung Islamisierung gebracht. Die Islamisierung wiederum wird für Christen Dhimmitude bedeuten . Wenn der islamische Einfluss wächst, werden Christen zunehmenden Einschränkungen bei der Ausübung ihres Glaubens unterliegen, vielleicht sogar bis zur Verfolgung. Es ist möglich, dass das Christentum in Europa ausgerottet wird.

Ist Francis Naïve über den Islam?
Der Papst hat viel getan, um die Sache des Islam zu fördern - so sehr, dass er von islamischen Führern für seine Verteidigung ihres Glaubens gepriesen wurde. Die Fragen, die sich dann stellen, sind folgende: Ist sich Franziskus der Möglichkeit bewusst, dass der Islam in Europa dominieren wird? Ist ihm bewusst, dass dies das Ende des europäischen Christentums bedeuten kann? Und wenn es ihm bewusst ist, kümmert es ihn?

Ich habe lange Zeit geglaubt, dass Franziskus in Bezug auf den Islam einfach naiv war. Seine kontrafaktischen Aussagen über den Islam und seine pollyannaische Auffassung von muslimischer Massenmigration müssen, denke ich, entweder das Ergebnis glückseliger Ignoranz oder eines schlechten Ratschlags von "Experten" oder einer Kombination aus beiden sein.

Nun habe ich jedoch meine Zweifel. Auslöser für diese Zweifel ist Francis 'Herangehensweise an die aktuelle Krise des Sexualmissbrauchs. Ich hatte ursprünglich vermutet, dass er auch in diesem Fall naiv war: Vielleicht hat er nicht das volle Ausmaß des Problems oder das gesamte Ausmaß der Vertuschung erkannt, oder er wusste vielleicht nicht die zahlreichen Lavendelnetzwerke in den Seminaren Diözesen und im Vatikan selbst. Angesichts der jüngsten Enthüllungen scheint es jedoch nicht mehr möglich zu sein, ihm den Zweifel zu geben. In mehreren Fällen wusste er nicht nur von Verbrechen und Vertuschungen, sondern unternahm Schritte, um die Beteiligten zu schützen und / oder zu fördern. Franziskus scheint entschlossen zu sein, eine Revolution in Lehre und Moral durchzusetzen - was er als "radikalen Paradigmenwechsel" bezeichnet.- und es scheint nicht wichtig zu sein, dass die Männer, die er ausgewählt hat, um seine Ziele zu erreichen, die am tiefsten in die Skandale verwickelten Männer sind. Papst Franziskus ist ein "praxisnaher" Papst, der genau weiß, was er will, seine Bewegungen sorgfältig berechnet und wenig dem Zufall überlässt.

Warum sollten wir dann annehmen, dass Franziskus völlig naiv ist in Bezug auf das Ausmaß der Bedrohung durch den Islam und durch die islamische Einwanderung? Es ist schwer vorstellbar, dass er sich der weit verbreiteten Verfolgung von Christen in muslimischen Ländern nicht vollständig bewusst ist. Und es ist ebenso schwer zu glauben, dass er die islamische Verbrechenswelle vor seiner eigenen Haustür nicht kennt - die eskalierenden Fälle von Vergewaltigung, Ausschreitungen und Terroranschlägen in Europa. Glaubt er wirklich, dass solche Dinge nichts mit dem Islam zu tun haben?

Wenn man nicht annimmt, dass Franziskus die Geschichte nicht kennt und keinen Kontakt zu den aktuellen Ereignissen hat, muss man die Möglichkeit haben, dass er - um einen Lieblingsslogan von ihm zu wiederholen - in Europa "ein Chaos" machen möchte.

Aber warum? Warum sollte man den Schaden für die Kirche riskieren, der mit der Islamisierung Europas sicherlich folgen würde? Kümmert sich Franz nicht um die Kirche? Zunehmend scheint es, dass er es nicht tut. Dies bedeutet, dass er für die „alte“ Kirche, die von den Aposteln überliefert wurde und die zu eng und traditionell geworden ist, für seinen liberalen Geschmack nicht viel zu gebrauchen hat.

Die fließende Kirche der Zukunft
Was ihm wichtig ist, ist die neue Kirche der Zukunft - eine Kirche der Offenheit, Inklusivität und Fließfähigkeit. Geführt vom Geist und frei von störenden Dogmen, könnte sich diese befreite Kirche an die sich verändernden Bedürfnisse der Zeit anpassen. Wenn man zwischen den Zeilen liest, scheint das, was Francis und seine Mitmenschen begehren.

In der Tat muss man sich nicht die Mühe machen, zwischen den Zeilen zu lesen. In den Worten von Fr. Thomas Rosica , Medienberater des Vatikans: „Papst Franziskus bricht die katholischen Traditionen, wann immer er will, weil er frei von ungeordneten Bindungen ist.“ Außerdem ist „unsere Kirche tatsächlich in eine neue Phase getreten. Mit dem Aufkommen dieses ersten Jesuiten-Papstes wird er offen von einer Einzelperson regiert und nicht von der Autorität der Schrift allein oder sogar von ihrem eigenen Diktat der Tradition plus der Schrift. “

Und dies ist von Franziskus selbst, der auf einer Konferenz über Schließungen der Kirche sprach:

Die Beobachtung, dass viele Kirchen, die bis vor wenigen Jahren notwendig waren, aufgrund mangelnder Gläubiger und Kleriker nicht mehr so ​​sind, sollte in der Kirche nicht mit Angst begrüßt werden, sondern als Zeichen der Zeiten, die uns einladen zum Nachdenken und verlangt von uns, uns anzupassen.

Übersetzung: Francis ist nicht besonders besorgt über die Schließung von Kirchen. Vielleicht hält er sie sogar für einen Segen, dh ein notwendiges Ende der alten Ordnung der Dinge, die den Weg für die Konstruktion der neuen Ordnung ebnen wird.

Was ist das für eine neue Ordnung? In vieler Hinsicht ähnelt es der neuen Weltordnung, die links von Politikern und Wissenschaftlern vorgesehen ist. Wie sie hat auch Franziskus eine schlechte Sicht auf die nationalen Grenzen und die nationale Souveränität, und ebenso wie sie glaubt er fast an den Nutzen internationaler Institutionen. Man hat den Eindruck, dass Franziskus durchaus zufrieden sein würde, die UNO die Welt regieren zu lassen, obwohl die UNO zunehmend von Linken und Islamisten regiert wird. Zum Beispiel hat Franziskus den Global Compact für Migration der Vereinten Nationen gelobt, weil er der Meinung ist, dass die Einwanderung global und nicht von einzelnen Nationen geregelt werden sollte.

In welcher Beziehung steht dies zum Christentum und zum Islam? So wie Francis eine Ein-Welt-Regierung zu bevorzugen scheint, scheint er auch von der Vision einer Ein-Welt-Religion angezogen zu sein. Er hat es nicht in so vielen Worten gesagt, aber er hat mehrere Anzeichen dafür gegeben, dass er sich eine mögliche Vermischung der Religionen vorstellt. Dies wäre nicht die „eine Herde, ein Hirte“ -Kirche, von der Christus sprach, sondern etwas abwechslungsreicher.

Ein Weg, um diese Einheit in der Vielfalt zu erreichen, besteht darin, die Lehre zu betonen. Lehrunterschiede sind immerhin die wichtigste Trennlinie zwischen verschiedenen Glaubensrichtungen. Indem er die Wichtigkeit der Lehre, die er während seines Papsttums ziemlich konstant gemacht hat, herunterspielt, ist es wahrscheinlich, dass Franziskus hofft, den Weg zur interreligiösen Harmonie zu ebnen. So wie Franziskus die Grenzen zwischen den Nationen ablehnt, ist es sehr wahrscheinlich, dass er die Grenzen zwischen den Religionen als künstlich und unnötig spaltend betrachtet.

Indifferentismus
Dies ist natürlich Spekulation, aber keine reine Spekulation. Wie George Neumayr in The Political Pope betont, zeigt Franziskus häufig Anzeichen von Indifferentismus - dh den Glauben, dass alle Religionen gleichwertig sind. Zum Beispiel, wenn man von dem Mord an P. spricht. Jacques Hamel von zwei Dschihadisten zeichnete eine moralische Gleichwertigkeit zwischen Islam und Christentum und sagte: "Wenn ich von islamischer Gewalt spreche, muss ich von katholischer Gewalt sprechen."

Andere Zeichen seines Indifferentismus sind nicht schwer zu finden . Im Jahr 2014 sagte er einer Protestantengruppe: „Ich habe kein Interesse daran, Evangelikale zum Katholizismus zu konvertieren. Ich möchte, dass die Menschen Jesus in ihrer eigenen Gemeinschaft finden. “Bei einer anderen Gelegenheit kritisierte er die„ Ordinate “von Papst Benedikt für Anglikaner, die daran interessiert waren, Katholiken zu werden, indem er sagte, dass sie„ als Anglikaner “bleiben sollten. Bei anderen Gelegenheiten begeisterte er sich Martin Luther und die protestantische Reformation.

Ironischerweise finden sich in Evangelii Gaudium mehrere Beispiele für seinen Indifferentismus - eine bemerkenswerte Ermahnung zur Evangelisierung. Obwohl das Dokument uns dazu drängt, die Freude am Evangelium zu verbreiten, gibt es eine Reihe von Gründen, warum wir uns nicht darum kümmern sollten. Als Hauptgrund wird angeführt, dass wir bereits so viele ethische und spirituelle Werte mit anderen Glaubensrichtungen teilen, dass es keinen Sinn hat, Nichtkatholiken zu bekehren.

So hinterlässt Evangelii Gaudium den Eindruck, dass Juden nicht evangelisiert werden sollten (ein Eindruck, der später vom Vatikan ausdrücklich bestätigt wurde). Darüber hinaus scheint Franziskus auch Muslime von der Notwendigkeit einer Bekehrung zu befreien. Wie ich bereits in der Krise geschrieben habe :

Nach der Lektüre von Evangelii Gaudiums positiver Einschätzung des Islams könnte man den Schluss ziehen, dass die Bekehrung von Muslimen keine dringende Angelegenheit ist. In der Tat gibt es in dem Dokument keinen Hinweis, dass Muslime evangelisiert werden sollten. Christen sollten höchstens mit Muslimen über ihren „gemeinsamen Glauben“ sprechen.

Anstatt andere zu bekehren, scheint Francis eher daran interessiert zu sein, von ihnen zu lernen. In Evangelii Gaudium und in zahlreichen Gesprächen rühmt er häufig den "Reichtum" und die "Weisheit" anderer Kulturen. Während Christus seinen Aposteln geboten hat, „Geh also hin und mache Jünger aus allen Nationen…“, lautet die Botschaft von Franziskus eher wie folgt: „Geh also und lerne die Weisheit anderer Kulturen.“ Franziskus Haltung gegenüber der Evangelisierung kann vielleicht in etwas zusammengefasst werden Er sagte zu dem atheistischen Journalisten Eugenio Scalfari: " Proselytismus ist ernster Unsinn ."

Wenn dies der Fall ist, hat Papst Franziskus wahrscheinlich nicht den Wunsch, die nach Europa strömenden Muslime zu bekehren. Wie die Evangelikalen können Muslime auch „Jesus in ihrer Gemeinschaft finden“. Natürlich ist es nicht derselbe Jesus, aber vielleicht ist die Ähnlichkeit für jemanden nahe genug, der wenig Interesse an Lehrunterschieden hat. Was genau hat er dann vor, indem er die Massenmigration nach Europa fördert? Eine Möglichkeit, wie ich bereits angedeutet habe, ist, dass er sich eine Art multikultureller Mischung von Religionen vorstellt. Aber damit dies geschehen kann, müssten die jeweiligen Glaubensrichtungen ihre Lehrpositionen verwässern. Papst Franziskus scheint dies auf katholischer Seite durchaus zu wollen. Er hat der chinesischen kommunistischen Regierung bei der Ernennung von Bischöfen bereits erhebliche Zugeständnisse gemacht. Er scheint bereit zu sein, die Lehren der Kirche zu ändern, um Brücken zur LGBT-Gemeinschaft und anderen sexuellen Revolutionären zu schlagen. Im Allgemeinen zieht er es vor, sich von der Aufforderung des Geistes leiten zu lassen, anstatt von den Lehren der Kirche.

Außerdem scheint er sich mehr mit politischen und humanitären Zielen zu beschäftigen als mit dem Ziel, in den Himmel zu kommen. Wie George Neumayr in The Political Pope bemerkt hat, nutzte Franziskus bei der Verleihung des Karlspreises „seine Dankesrede, um nicht die Wiederherstellung des Christentums zu fordern, sondern um die Verbreitung eines„ neuen europäischen Humanismus “.“ Und, wie Franziskus es sieht Das Haupthindernis für das Erreichen dieser humanitären Ziele sind die fundamentalistischen Christen, die sich weigern, sich mit muslimischen Migranten zu integrieren, und sich im Allgemeinen nicht an die sich verändernden Zeiten anpassen. Vielleicht glaubt er, dass eine Flut von Migranten die Fundamentalisten zwingen wird, dem "Anderen" zu begegnen und sich mit ihrem "Anderssein" zu arrangieren.

Aber was ist mit fundamentalistischen Muslimen? Eine harmonische Weltreligion, die humanitären Zwecken gewidmet ist, würde nicht nur eine Verwässerung des Christentums erfordern, sondern auch eine beträchtliche Mäßigung des Islam. Sowohl prozentual als auch in absoluten Zahlen gibt es weitaus mehr fundamentalistische Muslime als fundamentalistische Christen. Franziskus hat die Existenz fundamentalistischer Muslime anerkannt, behauptet jedoch, dass sie keinen "authentischen" Islam darstellen, und er scheint entgegen vieler Umfragedaten zu glauben, dass sie nur eine kleine Minderheit sind. "Alle Religionen haben diese kleinen Gruppen" , sagte er einmal.

Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung?
Unabhängig davon, ob er der Meinung ist, dass Fundamentalisten eine kleine Minderheit sind, scheint er eine grobe Strategie zu haben, um die Entstehung eines gemäßigteren Islam zu ermöglichen. Diese Strategie besteht darin, zu behaupten, dass der Islam bereits ein gemäßigter und friedlicher Glaube ist - und das schon immer war. Vor allem machte er in Evangelii Gaudium geltend, dass "der authentische Islam und das korrekte Lesen des Korans jeder Form von Gewalt entgegenstehen."

Die Strategie, die Francis zu verwenden scheint, wird von Soziologen als eine sich selbst erfüllende Prophezeiung bezeichnet. Die Idee ist, dass, wenn Sie hohe Erwartungen an andere ausdrücken, diese sich bemühen werden, die Erwartungen zu erfüllen und somit Ihre "Prophezeiung" zu erfüllen. Laut Robert K. Merton , dem Soziologen, der den Begriff "Selbst-erfüllend" geprägt hat Die Prophezeiung ist am Anfang eine falsche Definition der Situation. “Aber die falsche Definition oder Annahme kann„ ein neues Verhalten hervorrufen, das die ursprüngliche falsche Vorstellung wahr werden lässt “.

Manchmal funktionieren sich selbst erfüllende Prophezeiungen und manchmal nicht. Viel hängt von der Wahrnehmung des Themas ab. Junge Kinder sind anfälliger für solche Einflüsse, während Erwachsene, die verstehen, was versucht wird, weniger sind. Ich erinnere mich an einen Artikel auf einer radikalislamischen Website, in dem Papst Franziskus beschuldigt wurde, eine solche Strategie anzuwenden. Ich kann mich nicht erinnern, ob der Autor den Begriff "sich selbst erfüllende Prophezeiung" verwendet hat, aber er beklagte sich darüber, dass der Papst absichtlich ein falsches, aber gefälliges Bild vom Islam zeichnete, um die Muslime für eine gemäßigte Ansicht zu gewinnen.

In jedem Fall scheint die sich selbst erfüllende Prophezeiungsstrategie ein äußerst schlankes Rohr zu sein, auf das sie die Zukunft der Welt setzen kann. Seit Jahrzehnten versichern uns die führenden Politiker der Welt, dass der Islam Frieden bedeutet, dass Gewalt nichts mit dem Islam zu tun hat und dass die große Mehrheit der Muslime gemäßigt ist. Die meisten Beweise deuten jedoch darauf hin, dass die westliche "Prophezeiung" über die friedliche Natur des Islam nicht funktioniert. Mit einigen bemerkenswerten Ausnahmen haben Moderate an Boden verloren, während Fundamentalisten im Aufstieg sind.

So wie er sich wegen der Schließungswelle der Kirche wenig Sorgen macht, scheint Franziskus wenig Angst vor der Islamisierung Europas zu haben. In der Tat scheint er, wie durch seine Förderung der Massenmigration bewiesen, keine Einwände gegen die Islamisierung zu haben.

Entweder weil er der falschen Erzählung, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, wirklich glaubt oder weil er glaubt, dass die sich selbst erfüllende Prophezeiungsstrategie einen gemäßigten Islam schaffen wird, scheint Franz mit der Tatsache, dass sich der Islam schnell ausbreitet, in Frieden zu sein.

Was auch immer er vorhat, es scheint, dass Papst Franziskus gegen die Chancen wettet. Vor ein paar Wochen hatten die beiden jungen skandinavischen Frauen, die zuvor erwähnt wurden, ein ähnliches Risiko eingenommen, als sie in Marokko eine Campingreise unternahmen. Sie wagten ihr Leben unter der Annahme, dass die weiß getünchte Geschichte des Islam, die sie zweifellos in der Schule und an der Universität gelernt hatten, die richtige war. Sie verloren die "Wette". Sie hatten - um sich eine Leitung von Casablanca zu leihen - die Situation in Marokko "falsch informiert".

Ob Franziskus falsch über den Islam informiert wurde oder ob er eine Strategie der Desinformation einnahm, er geht einem großen Risiko vor - nicht nur mit seinem eigenen Leben, sondern auch mit dem Leben von Millionen. Wenn die Religion Mohammeds auf die Religion des Indifferentismus trifft, was scheint wahrscheinlicher zu sein?

https://www.frontpagemag.com/fpm/272226/...niel-greenfield

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der Crisis- Ausgabe vom 31. Dezember 2018 .

https://turningpointproject.com/pope-fra...d-islamization/
+
https://turningpointproject.com/799-2/

Bildnachweis: Die tägliche Bestie

von esther10 14.01.2019 13:23

VATIKAN MANEUVER
Don George und Ecclesia Dei,

der Papst, bereiten die Repulisten vor

ECCLESIA2019.01.10


Die erste davon würde das Verschwinden der Präfektur des Päpstlichen Hauses,Gänswein, das derzeit von Benedikt XVI. Sekretär, Bischof Gaenswein, geführt wird, festlegen.

Aus Oltretevere kommen beharrliche Gerüchte zu zwei unmittelbar bevorstehenden päpstlichen Maßnahmen. Die erste davon würde das Verschwinden der Präfektur des Päpstlichen Hauses, das derzeit von Benedikt XVI. Sekretär, Bischof Gaenswein, geführt wird, festlegen. Die zweite zur Unterdrückung der Ecclesia Dei- Kommission , die für die Beziehungen zu den Lefevbriani geboren wurde, die aber auch die Anwendung des Motu Proprio auf die Masse in außerordentlicher Form regelt . Welche Zeit ist wahrscheinlich den Verboten und Schiedsrichtern eines Bischofs mehr ausgesetzt.

Mons Gaenswein feiert die Vesper in außergewöhnlicher Form

Aus Oltretevere kommen beharrliche Stimmen zu zwei päpstlichen Maßnahmen, die angeblich kommen, wenn nicht unmittelbar bevorstehen. Es wären zwei " Motu Proprio ": Der erste würde das Verschwinden der Präfektur des päpstlichen Haushalts verordnen. Die Präfektur befasst sich im Allgemeinen mit den Ernennungen und Anhörungen des amtierenden Papstes; Vor allem unter dem Papsttum von Papst Bergoglio wird der größte Teil der Tagesordnung vom Papst oder von seinem Sekretär persönlich verwaltet. und andere Anhörungen werden direkt vom Staatssekretariat organisiert. Die Präfektur des Päpstlichen Hauses sollte den Gerüchten zufolge zu einem Amt der Ersten Abteilung des Staatssekretariats (derjenigen, die sich mit allgemeinen und inneren Angelegenheiten befasst) werden, wodurch sie ihre Autonomie und ihre Rolle verliert.

Der aktuelle Präfekt, Erzbischof Georg GaensweinDer ehemalige Sekretär von Papst Benedikt XVI. und die Person, die noch immer für die Tageszeitung des Papstes zuständig ist, sollte gemäß den gemeldeten Angaben Sekretär der Kongregation für die Ursachen der Heiligen werden. Sekretär der Kongregation ist jetzt Msgr. Marcello Bartolucci, geboren 1944 (am 9. April wird er 75 Jahre alt), wurde 2010 von Benedikt XVI. Für diesen Posten nominiert; dann werden alle zeitlichen und formalen Elemente für eine Substitution verwendet.

Der Präfekt der Kongregation ist der ehemalige Stellvertreter des Staatssekretariats, Angelo Becciu. Wenn sich die Gerüchte bestätigen, werden auch die letzten Spuren der Leitung von Benedikt XVI. Verschwinden. Es gab die, die sagten, Joseph Ratzinger habe zum Zeitpunkt der Zustellung der Lieferungen gebeten, Müller am Glauben zu halten. und Gaenswein zum Päpstlichen Haus. Offensichtlich sind fünf Jahre vergangen und diese Garantien sind abgelaufen. Obwohl wahrscheinlich der Hauptinteressierte, ist das mgr. Gänswein mag sogar froh sein, von einer Belastung befreit zu werden, die ihn möglicherweise mehr belastet als Befriedigungen gebracht hat.

Dieselben Stimmen bestätigen, was bereits vor einigen Tagen aufgetaucht ist . und das ist das Bestehen eines motu proprio , das das Ende der Kommission " Ecclesia Dei " beschließen würde. Die Kommission spezialisierte sich auf den Dialog mit der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) und war damit beauftragt, die korrekte Anwendung durch die Bischöfe des Motu Proprio Summorum sicherzustellen Pontificum , das die außergewöhnliche Form des römischen Ritus der Masse liberalisiert.

Nach unseren Quellen sind das Motu Proprio, das das Ende von Ecclesia Dei als unabhängige Kommission festsetzt, und seine Integration als Büro in die Kongregation für die Glaubenslehre bereit, vom Papst unterzeichnet und sollten noch vor Weihnachten veröffentlicht worden sein. Die Person, die die Nachrichten gab, las es und beschrieb es kurz.

Es ist ein recht kurzer juristischer Text , in dem es heißt, dass seit der pastoralen Notlage im Zusammenhang mit der Feier des Vetus Ordo , die zur Gründung der Ecclesia Dei- Kommission vor dreißig Jahren führte , folglich auch das Bestehen aufgehört hat. Die Kommission hat in ihrer jetzigen Form keinen Grund mehr zu bestehen.

Wir erinnern daran, dass das " Motu Proprio " von Johannes Paul II., Mit dem "Ecclesia Dei" am 2. Juli 1988 gegründet wurde, als Ergebnis der Weihe von vier Bischöfen von Msgr. Marcel Lefebvre. Einige Befugnisse und Funktionen der Kommission wurden 2009 von Benedikt XVI. Geändert. Das Dokument von Johannes Paul II. Gab der Kommission das Recht, "jedem, der die Verwendung des römischen Missals beantragt, gemäß der typischen Ausgabe von 1962 zuzustimmen, und dies gemäß den Normen, die bereits von der Kardinalkommission vorgeschlagen worden waren, die im Dezember 1986 "zu diesem Zweck eingesetzt" wurde, nachdem sie den Diözesanbischof informiert hatte.

In den letzten Jahren war die Kommission der Bezugspunkt für diejenigen, die aufgrund der Stellung einzelner Diözesanbischöfe die Kommission dazu aufriefen, eine Revision der Ablehnungsentscheidungen der Bischöfe gegen die Feier der Messe nach Vetus Ordo zu erreichen .

Darüber hinaus wurde die Kommission nach dem motu proprio Summorum Pontificum von Papst Benedikt XVI. (2007) mit der Überwachung der Anwendung des " Motu Proprio " beauftragt. und untersucht, inwieweit die liturgischen Texte, die 1962 verfasst wurden, möglicherweise aktualisiert wurden, beispielsweise die Anwesenheit neuer Heiliger im Kalender. Wie wir bereits gesagt haben, war die Kommission die letzte Instanz für die Gläubigen, die nach der außergewöhnlichen Form die Feier der Messe verlangten, und sie hatten weder von ihrem Pfarrer noch von ihrem Bischof eine positive Antwort. Auch wenn mit wechselnden Vermögen ...

Wir müssen jetzt sehen, wie viele und welche dieser Befugnisse von dem neuen "Amt" Ecclesia Dei in der Kongregation für die Glaubenslehre weiter ausgeübt werden können. und dessen letzter Referent offensichtlich nicht mehr der verantwortliche Sekretär sein wird, in diesem Fall: Guido Pozzo wie zuvor, aber der Präfekt an der Spitze der Kongregation für die Glaubenslehre.

Die anfängliche Aussage, nach der der pastorale Notfall beendet worden wäre, führt zu einigen Zweifeln anstatt zu legitimieren . Während der Versammlung der italienischen Bischofskonferenz werden die Stimmen von Bischöfen und Spezialisten erhoben , um dem Motu Proprio Summorum Pontificum von Benedikt XVI. Die Rechtsgültigkeit zu verweigern , und in dem Moment, in dem Bischöfe die Feier direkt oder subtil behindern Der Messe zufolge, so Vetus Ordo , scheint es ein wenig riskant zu sein, dass es keinen pastoralen Notfall gibt. Gerade in diesen Tagen der neue Erzbischof von La Plata und Schüler von Papst Bergoglio, "Tucho" Fernandez, was als der wahre Autor von " Amoris Laetitia" gilt", Er drückte eine Reihe liturgischer Verbote für Latein und die Messe aller Zeiten aus. Wer sollte und könnte sich an größere Gleichmut und Respekt gegenüber verschiedenen kirchlichen Empfindungen erinnern?

Wenn es stimmt, dass die FSSPX den Wunsch geäußert hatte, den Dialog mit der Kongregation für die Glaubenslehre und nicht mit einer Kommission in bevorzugter Weise fortzusetzen, ist es offensichtlich, dass das Problem der traditionellen Sensibilität in der katholischen Kirche einen starken Einsatz erfordert. und eine glaubwürdige Behörde.
http://www.lanuovabq.it/it/don-george-e-...ra-il-repulisti

von esther10 14.01.2019 00:57

Paderborner Priesterkreis fordert Kardinal Marx zu Rücktritt vom DBK-Vorsitz auf


Kardinal Reinhard Marx im Pressesaal des Vatikans am 15. Feburar 2017.

Von CNA Deutsch/EWTN News

PADERBORN , 14 January, 2019 / 10:50 AM (CNA Deutsch).-
Aus Anlaß der jüngsten Äußerungen von Kardinal Reinhard Marx über den Begriff "christliches Abendland" hat der Priesterkreis "Communio veritatis" in einer öffentlichen Erklärung dessen Rücktritt vom Vorsitz der Deutschen Bischofskonferenz gefordert.

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen, indem Sie die Sakramente der Kirche offenkundig als Ihren Privatbesitz ansehen, den Sie beliebig auf dem Altar des Zeitgeistes opfern", so die auf das "Fest der Taufe des Herrn 2019" datierte Erklärung gegenüber Kardinal Marx.

Auf die Frage, warum sich der Priesterkreis in einem solchen Ton mit einer solchen Forderung öffentlich an den Kardinal wendet, antwortete Pastor Frank Unterhalt gegenüber CNA Deutsch:

"Da die Aussage von Kardinal Marx, daß er den Begriff christliches Abendland für ausgrenzend halte, von uns als extrem polemisch wahrgenommen wurde, mußten wir deutlich antworten."

Kardinal Marx hatte laut Medienberichten bei einer Veranstaltung in Berlin den Begriff "christliches Abendland" als "ausgrenzend" bezeichnet und gesagt, dass er davon "nicht viel halte". In ihrer Erklärung schreiben die Priester von "Communio veritatis" an den Kardinal wörtlich:

"Wir weisen die Instrumentalisierung unserer Religion zurück! Sie benutzen diese in verfälschender Verweltlichung zur Verbreitung der linksliberalen politischen Ideologie des Mainstreams".

Der Katechismus seit "nicht Name einer Insel in der Südsee, sondern die verbindliche Auslegung der Lehre der Kirche", so die Erklärung weiter.

Eine Antwort habe man bislang nicht erhalten, so die Unterzeichner gegenüber CNA Deutsch. Es gebe jedoch "eine stetig wachsende Zahl zustimmender und dankbarer Mails".

Hintergrund: Priesterkreis "Communio veritatis"

Der Priesterkreis "Communio veritatis", unter dem Patronat des heiligen Johannes Paul II., ist nach eigenen Angaben ein Zusammenschluss "von Priestern des Erzbistums Paderborn, der jedoch in anderen Bistümern und international viele Freunde und Befürworter hat". Gegründet wurde er von zehn Geistlichen am 22. Februar 2018 - am Fest Kathedra Petri - um sich in der aktuellen Kirchenkrise zu stärken, so Pastor Unterhalt in einem Interview mit der "Tagespost" im März 2018.

Wieviele Priester derzeit der Gruppe angehören, dazu mache man keine Angaben, so der Kreis am heutigen 14. Januar 2019 gegenüber CNA Deutsch.

Das könnte Sie auch interessieren:
https://twitter.com/CNAdeutsch?ref_src=t...cktritt-vom-dbk

von esther10 14.01.2019 00:54





Guest Op-Ed -

"Die Unschuld der Schlangen": Das Schweigen von Franziskus ist nicht das Schweigen von Jesus (John Zmirak)
von John Zmirak



Was ist der schlimmste Teil der Reaktion von Papst Franziskus auf die Aufdeckung von sexuellem Missbrauch und Vertuschungen durch die Kleriker?

Sie könnten sagen „Wo soll ich anfangen?“ Und auf ein Dutzend verschiedener Facetten der Korruption des Priestertums durch unsere Bischöfe hinweisen.

Die Liste der Skandale gegen den übernatürlichen Glauben und die natürliche Gerechtigkeit könnte Tausende von Wörtern füllen. Andere wie Paul Rahe und Benjamin Wiker haben Yeomans Arbeit geleistet, die alles auspackte. Ich muss nicht viel hinzufügen. Lassen Sie mich nur einen Punkt erwähnen, der mich bis ins Mark verletzt.
Nicht nur als Katholik. Oder sogar als Christ. Wenn ich nur ein Agnostiker wäre, würde es mir immer noch den Magen umdrehen.


Und das ist die Behauptung der Verteidiger von Papst Franziskus, die Abp. Viganos Anschuldigungen, der Papst benimmt sich wie Jesus , als er vor Herodes hochgezogen wurde:

Da Herodes Jesus sah, freute er sich sehr. denn er wünschte lange Zeit, ihn zu sehen, weil er vieles von ihm gehört hatte; und er hoffte, ein Zeichen zu sehen, das von ihm geschaffen wurde. Und er fragte ihn in vielen Worten. Aber er antwortete ihm nichts. (Lukas 23: 8-9)

Eine sehr starke Taktik. Es ist eine Art, Steinmauern als Nachahmung Christi zu malen. Pater Marcial Maciel benutzte diese Strategie, und es dauerte eine Weile, bis es funktionierte. Als ein Ankläger nach dem anderen auftauchte, erstickte er schweigend ihre Ansprüche. Das gab seine monied Kumpane und schuldig Enabler einen hochherzigen Vorwand dahinter zu verstecken, wie viele taten , seit Jahren.

In der Tat ist es die krasseste Blasphemie.

Selbst ehrliche Ungläubige sollten empört sein, wenn sie Jesus als das sehen, was er war: ein unschuldiger Mann, der von politischen Feinden bis zu seinem Tod gejagt wird. Um die Unschuld Jesu und seine würdevolle Weigerung, dem korrupten Tyrannen Herodes zu antworten, zu ergreifen, die ihn als Gegenleistung für ein kleines Wunder befreit hätten ... und sie für ein arrogantes Schweigen eines Herrschers bewaffnen…. Das ist auf rein menschlicher Ebene abstoßend. Es ist, als würden Anne Frank und Josef Goebbels als "Opfer des Zweiten Weltkrieges" zusammengemustert.

Zu viel sagst du? Ist es nicht ebenso möglich, dass Papst Franziskus tatsächlich unschuldig ist, zumindest wegen der Anklage, die er über Benedikts (schwache) Sanktionen gegen McCarrick wusste und aufhebt? Und im Gegenzug für McCarricks Unterstützung beim Conclave?

Wir werden es vielleicht nie erfahren. Die Dokumente, die Viganos Zeugnis beweisen, stehen unter der Kontrolle des Papstes. Wenn er nicht bereits befohlen hat, dass sie geschreddert werden, sitzen sie in Rom und in Washington, DC, in der Nuntiatur. Journalisten sollten sie fordern.

Ein US-Anwalt sollte diese Akten vorladen, um zu sehen, ob US-Bischöfe gegen die RICO-Gesetze verstoßen, indem sie sexuelle Misshandler mischen. Die Kirche muss sie abgeben und auf ihre schwache diplomatische Immunität als Preis für die laufenden Beziehungen zu den Vereinigten Staaten von Amerika verzichten. Ich weiß nicht, ob das passieren wird. Mein Kollege Austin Ruse hat Präsident Trump aufgefordert, dies zu fordern. Alles das ist Politik. Wer weiß, wie es ausgehen wird?

Wir kennen aber die folgenden Fakten.

Der Papst lebt in einem Haus (Casa Santa Marta), das von einem Priester geführt wird, der sich mit männlichen Prostituierten zusammensetzt . Francis wurde für das Papsttum vom Schänder Kardinal McCarrick und den Künstlerkardinälen Danneels und Wuerl unterstützt. Er zog Danneels unter Benedikt XVI. Aus der Schande, forderte Danneels auf, sich ihm anzuschließen, als er zum ersten Mal vor römischen Menschenmengen sprach, und bat ihn, bei den Bischöfen der Welt (bei der Synode über die Familie) zu sprechen. Papst Franziskus hat bereits die Strafen für mindestens einen starken Schänder in der Form von McCarrick aufgehoben .

Francis widerstand Schreien der Opfer und erhob einen Bischof in Chile, der aktiv für einen Schänder gedeckt hatte. Als der Papstspott über die Opfer in der Presse explodierte, beschuldigte er die örtlichen Bischöfe und rief ein Opfer nach Rom. Dann sagte er dem jungen Mann, dass Gott (nicht der Priester, der ihn belästigt habe) ihn " schwul gemacht " habe.

Denken Sie an all das. Denken Sie dann an Pater Maciel.

Und denk an die Unschuld Jesu.

John Zmirak ist leitender Redakteur bei The Stream und Autor von The Politically Incorrect Guide to Catholic Church und sieben anderen apologetischen Büchern.

Labels: Die Viganò-Dateien
Von New Catholic am Mittwoch, 05. September 2018
https://rorate-caeli.blogspot.com/2018/0...pents.html#more

von esther10 14.01.2019 00:50

Türkische CDU-Politikerin Giousouf wurde Vize-Chefin einer staatlichen Behörde
Veröffentlicht: 14. Januar 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: Bundestagsabgeordnete, Bundeszentrale für politische Bildung, CDU, Cemile Giousouf, Erdogan, Hermann Gröhe, Karriere, Laschet, Moschee-Verband DITIB, Quotenmuslimin, Türkei, Vize-Chefin

https://www.journalistenwatch.com/2019/0...rland-erdogans/

Seit 7. Januar ist die mit türkischen Ultra-Nationalisten und mit der DiTiP sympathisierende ehem. CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf Vize-Chefin der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).



Eine seltsame Personalentscheidung, die auch in CDU-Kreisen Verwunderung hervorruft, denn die öffentliche Ausschreibung der Stelle gilt als umstritten.

Als Vizechefin mit einem Monatsgehalt von knapp 10.000 Euro soll die 40-jährige Muslimin dem Präsidenten Thomas Krüger (SPD) zuarbeiten, der mit Gender-Mainstreaming und Kampf gegen Rechtspopulismus bereits die Gehirne unzähliger Bürger weichgeklopft hat.

Der ehem. Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, hat in einer Kolumne von Tichys Einblick der Vorzeige-Migrantin und Islamistin im Businessanzug auf den Zahn gefühlt und eine erstaunliche Karriere freigelegt, die Sarrazins Buch von der feindlichen Übernahme in allen Punkten bestätigt.

Kraus vermutet nicht zu Unrecht, dass Giousouf als „Quotenmuslimin“ über „das CDU-Ticket schnell Karriere in NRW“ gemacht hat. 2013 wurde sie urplötzlich Bundestagsabgeordnete. Die erste muslimische Abgeordnete seit Bestehen des Bundestages. Zu ihren Förderern gehörten Laschet und der damalige CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe. Die wollten die CDU „moderner“ machen.



Das Gastspiel im Bundestag fand allerdings mit den Neuwahlen 2017 ein Ende. Also musste jetzt, vermutet Kraus, eine Anschlussverwendung her.
https://charismatismus.wordpress.com/201...ichen-behoerde/

Die Anschlussverwendung als eine der obersten Vertreterinnen der politischen Bildung hat allerdings in CDU-Kreisen kontroverse Diskussionen ausgelöst. Schuld daran sind ihre islamistischen Aktivitäten, die sie beinahe als Agentin Erdogans ausweisen, z.B. wenn Giousouf vom Business-Anzug in traditionell islamische Frauenkleidung schlüpft, um die Hagener Moschee des Moschee-Verbandes DiTiB zu besuchen.
https://charismatismus.wordpress.com/201...ichen-behoerde/
+++

[u]Graue Wölfin im Demokraten-Pelz?

Bei diesem Auftritt kommt’s knüppeldick, denn die ATIB (Ayrupa Türk İslam Birliği, = europäischer islamisch-religiöser Dachverband) wird vom hessischen Verfassungsschutz dem Spektrum der türkisch-rechtsextremistischen Grauen Wölfe zugerechnet. Kraus: „Obwohl ihre Auftritte bei Veranstaltungen von oder mit Grauen Wölfen belegt sind, wies Giousouf die Vorwürfe als „an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorien“ zurück.“

von esther10 14.01.2019 00:48

Ein weiteres römisches Fiasko im Februar vermeiden



5. Dezember 2018
https://denvercatholic.org/avoiding-anot...co-in-february/

Indem er die amerikanischen Bischöfe unerbittlich anwies, nicht über lokale Heilmittel für die heutige katholische Krise von missbräuchlichen Klerikern und böswilligen Bischöfen zu stimmen, erhöhte der Vatikan die für das Treffen im Februar 2019, das Papst Franziskus einberufen hatte, um die Krise in einer globalen Perspektive zu diskutieren, dramatisch. Wie die Amerikaner im letzten Monat entschlossen gehandelt hätten, hätte die römischen Beratungen im Februar behindert - die seltsame Erklärung, die der Vatikan für sein Edikt geboten hat - bleibt eine offene Frage. Jetzt ist es am dringlichsten, die Probleme richtig zu definieren, die die globale Sammlung ansprechen wird. Da es beunruhigende Anzeichen dafür gibt, dass diejenigen, die es einfach nicht bekommen, es immer noch nicht bekommen, möchte ich einige Fallstricke nennen, die das Februar-Meeting vermeiden sollte.

1. Die Krise kann nicht in erster Linie dem „Klerikalismus“ zugeschrieben werden.

Wenn „Klerikalismus“ eine böse Verzerrung des mächtigen Einflusses der Priester aufgrund ihres Amtes bedeutet, dann war und ist der „Klerikalismus“ ein Faktor für den sexuellen Missbrauch von Jugendlichen, die besonders anfällig für diesen Einfluss sind. Wenn „Klerikalismus“ bedeutet, dass einige Bischöfe, die mit sexuellem Missbrauch konfrontiert sind, als institutionelle Krisenmanager statt als Hirten zum Schutz ihrer Herden reagierten, dann war der „Klerikalismus“ sicherlich ein Faktor in der Missbrauchskrise in Chile, Irland, Deutschland und dem Vereinigten Königreich und Polen und im Fall McCarrick (und anderen) in den Vereinigten Staaten. Die Epidemiologie dieser Krise hat jedoch mehr grundlegende Faktoren. Und „Klerikalismus“ kann nicht die Diagnose der Krise für alle Beteiligten sein oder ein Ausweichen, um nicht mit grundlegenderen Ursachen wie Untreue und sexueller Dysfunktion konfrontiert zu werden. „Klerikalismus“ kann Missbrauch und Missbrauch erleichtern. es verursacht sie nicht.

2. Die Sprache, die die Krise beschreibt, muss die empirischen Nachweise widerspiegeln.

"Kinder schützen" ist absolut notwendig; das ist das ultimative No-Brainer. Aber das Mantra, dass diese ganze Krise - und die Februar-Sitzung - von "Kinderschutz" handelt, vermeidet die harte Tatsache, dass in den Vereinigten Staaten und in Deutschland (den beiden Situationen, für die es die größten Datenmengen gibt) die überwältigende Mehrheit der KlerikerInnen Bei sexuellem Missbrauch ging es um sexuell dysfunktionale Priester, die jugendliche Jungen und junge Männer plünderten. Im Hinblick auf die Opfer-Demographie war dies nie eine Krise der „Pädophilie“, obwohl diese Sprache seit 2002 in vielen Handlungen der Medien der Welt verankert ist. Wenn das Treffen in Rom die Daten und den Verkehr in den „Erzählungen“ der Medien ignoriert, wird es scheitern .

3. Ignorieren Sie nicht die verheerenden Auswirkungen einer abweichenden Kultur.

Irland und Quebec zeigen, dass sexueller Missbrauch in der vorkonziliaren Kirche vorgekommen ist. Trotzdem deuten die Daten darauf hin, dass es in den späten 1960er, 1970er und 1980er Jahren einen erheblichen Missbrauchsanstieg gab: Jahrzehnte, in denen der Widerspruch von der festgeschriebenen katholischen Morallehre unter den Priestern wuchs, unter vielen Bischöfen stillschweigend und aus Gründen der Toleranz toleriert wurde den Frieden zu halten. Diese Appeasement-Strategie war katastrophal. Die Planer für Februar-Treffen sagten, dass die Kirche einen Kulturwandel braucht. Gehört das auch dazu, die Kultur der Andersdenkenden zu ändern, die scheinbar dazu beigetragen haben, die Anzahl missbräuchlicher Geistlicher und böswilliger Bischöfe zu erhöhen? Dann lassen Sie die im Februar in Rom versammelten Bischöfe einen klaren Aufruf zur Treue zu den kirchlichen Lehren über die Ethik der menschlichen Liebe ausrufen, wie im Katechismus der katholischen Kirche und des hl. Johannes Paul II. Theologie des Körpers. Und lassen Sie sie diese Ethik als einen Weg zum Glück und zum Blühen der Menschen bestätigen, anstatt sie als edles, aber unmögliches Ideal zu behandeln.

4. Vergessen Sie falsche Lösungen.

Wie oft haben wir gehört, dass eine Änderung der Zölibatdisziplin der Kirche das Auftreten von sexuellem Missbrauch durch Kleriker reduzieren würde? Es stimmt einfach nicht. Die Ehe ist kein Programm zur Verbrechensverhütung. Und die Daten über die gesamte Gesellschaft von sexuellem Missbrauch lassen vermuten, dass die meisten dieser Schrecken in Familien stattfinden. Zölibat ist nicht das Problem. Die Themen sind eine effektive Seminarausbildung für eine vor der Ordination lebende Zölibatliebe und eine fortlaufende Unterstützung für die Priester danach.

5. Widerstehen Sie dem Abspielen der Hierarchiekarte.

Die Nutzung von Laienwissen beeinträchtigt die bischöfliche Autorität nicht; es verbessert es. Die Einbeziehung der Laienkenntnisse in diese Krise ist von grundlegender Bedeutung, um an die Fakten heranzukommen und die Glaubwürdigkeit von zu vielen Bischöfen - und des Vatikans - wiederherzustellen. Die Führung der US-Bischofskonferenz verstand dies und die Mehrheit der amerikanischen Bischöfe war bereit, mit ernsthaften Abhilfemaßnahmen auf dieses Verständnis zu reagieren. Das Treffen im Februar muss über diese Mittel informiert werden - und es sollte überlegt werden, wie die römische Autokratie eine sehr schlechte Situation verschlimmert hat.
https://denvercatholic.org/avoiding-anot...co-in-february/


von esther10 14.01.2019 00:46

Ombudsmann für Kinder: Eltern haben das Recht zu entscheiden, was ihren Kindern gelehrt wird



Ombudsmann für Kinder: Eltern haben das Recht zu entscheiden, was ihren Kindern gelehrt wird

- Wenn wir über den Eintritt in bestimmte Ideologien sprechen, in die sie nicht eintreten sollten, sollte darauf hingewiesen werden, dass die Eltern das Recht haben, zu entscheiden, was ihren Kindern gelehrt wird - sagte der Ombudsmann für Kinder Mikołaj Pawlak in einem Interview mit "Nasz Dziennik". Er fügte hinzu, dass es im Bildungssystem keinen "Erzieher" gibt und die Eltern das Recht haben, "Erzieher" von ihren Kindern zu trennen.



Gleichzeitig betonte der Sprecher die Verantwortung der Erwachsenen und insbesondere der Eltern bei der richtigen Ausbildung der Kinder und der richtigen Muster. Wie er sagte, sollte eines der Rechte des Kindes das Recht sein, seine Unschuld zu wahren. Im Gegenzug haben die Eltern das Recht, ihre Kinder vor gefährlichen Ideologien zu schützen, beispielsweise solchen, die von "Sexualpädagogen" bedient werden.



- Wenn wir über das Eintreten bestimmter Ideologien sprechen, in die sie nicht eintreten sollten, sollte darauf hingewiesen werden, dass die Eltern das Recht haben zu entscheiden, was ihren Kindern gelehrt wird - sagte Mikołaj Pawlak. Er fügte hinzu, dass es im Bildungssystem keinen "Erzieher" gibt und die Eltern das Recht haben, "Erzieher" von ihren Kindern zu trennen.



Mikołaj Pawlak wurde auch zum Thema Lebensschutz befragt. Wie er feststellte, ist dies im polnischen Recht klar geregelt und ergibt sich direkt aus den geltenden Gesetzen. - Viele Leute fragen, warum ich so radikal bin, mein Leben zu schützen. Ich antworte, dass das Gesetz mich dazu verpflichtet - sagte der Bürgerbeauftragte für Kinderrechte. Er betonte, dass, wenn erwähnt wird, dass ein Mensch von der Empfängnis bis zum Erwachsenenalter ein Kind ist, es keine Dezimalstelle gibt "es sei denn, eine andere Bestimmung enthält etwas anderes".



Pawlak fügte hinzu, dass das Gesetz über Familienplanung aus dem Jahr 1993, die Verfassung von 1997 und das Gesetz über den Kinderrechtskommissar aus dem Jahr 2000 stammt. - Das bedeutet, dass der spätere Gesetzgeber diesen Grundsatz als wichtiger anerkannt hat und ich eine solche Strafe als Anwalt vertreten werde - sagte Pawlak.
Quelle: naszdziennik.pl

DATUM: 2019-01-14 08:28 Uhr

Read more: http://www.pch24.pl/rzecznik-praw-dzieck...l#ixzz5cabGZV6D


von esther10 14.01.2019 00:45



Sehnsucht nach mehr Glauben, mehr Wundern, mehr Salbung: MEHR VON GOTT!
Hallo Gertrud,

egal ob du Jesus schon länger kennst oder erst seit kurzem – wir Christen haben eines gemeinsam, egal auf welchem geistlichen Level wir uns bewegen. Wir alle streben nach geistlichem Wachstum. Diesen Wunsch hat Gott tief in uns hineingelegt.

https://www.kraftvollegebete.de/

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater. (Johannes 14,12)

Wir lesen die vielen Verheißungen, die uns laut der Bibel durch Jesus gehören und sehnen uns danach sie in unserem Leben in Erfüllung gehen zu sehen.

Prediger und andere Christen, bei denen Zeichen und Wunder geschehen und die einen Glauben haben, der uns einfach nur beeindruckt, motivieren uns zusätzlich. Wir wünschen uns stärkere Salbung, mehr Gebetskraft und dass auch bei uns große Wunder geschehen, wenn wir beten.

Wenn auch du diese Sehnsucht in dir spürst und ein neues geistliches Level erreichen möchtest, ist die einzige Möglichkeit Wachstum im Wort Gottes. Jeder Pastor, Prediger oder reifer Christ investiert viel Zeit in das Wort Gottes und in die Gemeinschaft mit unserem Herrn.

Es kostet einen Preis anders zu sein als andere!
(Zeit ist ein entscheidender Faktor.)

Doch wie kommen wir im Alltag dorthin? Vielleicht sagt du: „Ja, ein Pastor kann das in seiner Arbeitszeit tun, ich aber habe einen 8-Stunden Tag und eine Familie zuhause. Wann soll ich das denn noch machen?

Vorrangig geht es hierbei nicht um die Quantität, sondern um die Qualität. Grundsätzlich wächst du zwar mit einem höheren Zeiteinsatz schneller, jedoch nur wenn die Qualität stimmt.

Bist du bereit dir Zeit einzuräumen?

Zusätzlich zu deinem persönlichen Bibellesen solltest du dir regelmäßig gute Predigten anhören oder ansehen. Je mehr deiner Sinne dabei angesprochen werden, umso mehr kannst du aufnehmen und wachsen.

Selbst wenn du eine tolle Gemeinde hast, sind die Sonntagspredigten oft für die Masse ausgerichtet (was ja auch gut ist, denn es kommen ständig neue Menschen in die Gottesdienste). Nach einer bestimmten Zeit wird dir das aber nicht mehr ausreichen und du bekommst Hunger nach mehr.

Falls du geistlich hungrig bist und mehr möchtest, hast du schon einmal darüber nachgedacht an einer Bibelschule teilzunehmen?

Unsere Partner-Bibelschule ISDD Berlin hat sich ein tolles Konzept überlegt, das es für jeden möglich macht, dabei zu sein.

Deine Vorkenntnisse sind unwichtig.
Die Bibelschule findet bei dir vor Ort statt.
Abschluss im Bachelor- und Masterprogramm möglich.
Klar strukturiertes Training in 5 Semestern.
Praktische Kurse, die biblisches Wissen vermitteln
Verfügbar in 70 verschiedenen Sprachen.
Training mit über 70 international anerkannten Lehrern.
Studienordner für jedes Semester.
Sehr kostengünstig
Gründe deine eigene, kleine Bibelschule vor Ort. Die Lehrinhalte kommen auf DVD, Tests werden an die ISDD Bibelschule in Berlin geschickt. Du triffst dich mit ein paar anderen Interessierten an einem Ort eurer Wahl, ihr schaut euch gemeinsam die Lehr-DVDs von namhaften Predigern wie John Bevere, Joyce Meyer u.v.a. an und arbeitet an den Aufgaben. Auch ein Einzelstudium ist möglich.

Die Kosten belaufen sich bei einem Einzelstudium auf ca. 33,-€ je Monat (das sind 200,-€ pro Semester). Bei einem Studium in der Gruppe betragen die Kosten ca. 11,-€/Monat (das sind 70,-€ pro Semester). So günstig kannst du meines Wissens nach nirgendwo ein Bibelstudium absolvieren.

Man sagt, wer etwas lernen will, soll sich jemanden suchen, der schon dort ist, wo man hinmöchte.

Deshalb ist eine Bibelschule vor Ort die beste Möglichkeit, um geistliches Wachstum zu erreichen. Zusätzlich bist du mit anderen Menschen zusammen, die dasselbe Ziel verfolgen und ihr könnt euch gegenseitig unterstützen.

Wenn du in die Inhalte der Bibelschule schnuppern möchtest, ist das Starterpaket (ohne jede Verpflichtung zur Anmeldung) eine tolle Möglichkeit. Du kannst dich aber auch direkt für das 1. Semester anmelden.

Bibelschule testen (Starterpaket)
ansehen
Bibelschule starten (Semester 1)
ansehen
Ich wünsche dir in jedem Fall geistliches Wachstum – egal für welche Art du dich entscheidest. Gott segne dich und gebe dir reiche Erkenntnisse, während du die Bibel studierst.

Deine Angelika

Hier sind einige Berichte von Menschen, die durch unseren Dienst gesegnet wurden. Wenn auch du ein Zeugnis hast, lass es uns doch bitte wissen. Gott segnet es, wenn du anderen weitersagst, was er für dich getan hat.
"Klasse diese Gebete, sie sind mir so wertvoll und wichtig.
Danke, dass Du Dich von Gott so wunderbar gebrauchen lässt.
Es ist die Wahrheit in Johannes 14,14, wenn wir in seinem Namen bitten. Heute habe ich durch Gebet Befreiung von Kreuzschmerzen erfahren."

"Ich höre mit seit ein paar Tagen jeden Morgen vor der Arbeit deine mp3, Seeds of Healing, 47 min. Und heute habe ich sooo fest gemerkt, dass ich bei jedem Satz, den du gesprochen hast, gedacht, gefühlt, gespürt, gewusst habe: Jaaa, so ist es! Ich GLAUBE, dass es so ist! Kein bisschen Widerstand oder Zweifel oder Ungeduld! Vielen Dank für all deine Inputs, sie kommen so vollkommen aus der Kraft und aus dem Glauben!"

"Ich fühle mich, als hätte mich eine große Last verlassen! Danke Gott dafür und dir auch, dass du mich im Geist so versorgst."

Alle Ehre sei Gott für diese starken Berichte!!

Kennst du schon die glaubensstärkenden Bibelverse und Proklamationen über Heilung zum Anhören? Klicke hier und erfahre mehr: SEEDS OF HEALING (Rabattcode: Newsletter15)

Proklamationen und Bibelverse über Finanzen findest du hier: Finanzielle Fülle und Frieden vom Himmel. (Rabattcode: Newsletter15)

DVD-Seminare mit Joyce Meyer, John Bevere und anderen bekannten Predigern erhältst du hier: DVD-Seminare

Besuche die Facebook-Seite von Kraftvolle Gebete und erhalte noch schnellere Benachrichtigungen über neue Gebete und andere Inspirationen.

Klicke hier, um zur Website zu gelangen und finde eine Übersicht aller Gebete und Themen
+
Kraftvolle Gebete
https://www.kraftvollegebete.de/
+
https://www.crisismagazine.com/2003/twel..._pos=0&at_tot=1

[/i]

von esther10 14.01.2019 00:39



Aufforderung an Kardinal Marx zum Rücktritt
14. Januar 2019 Communio veritatis Erklärungen

Herr Kardinal Marx!


Wir fordern Sie auf, den Vorsitz der Deutschen Bischofskonferenz aufzugeben, weil dieser Begriff eine Ausgrenzung Ihrer Amtsbrüder ist!

Wir stellen heraus, dass in Jesus Christus, dem Sohn Gottes, die Wahrheit in Person unter uns erschienen ist. Sie stehen mit ihrer soziologischen Sichtweise im Irrtum des Synkretismus und des Relativismus.

Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen, indem Sie die Sakramente der Kirche offenkundig als Ihren Privatbesitz ansehen, den Sie beliebig auf dem Altar des Zeitgeistes opfern.

Wir weisen die Instrumentalisierung unserer Religion zurück!
Sie benutzen diese in verfälschender Verweltlichung zur Verbreitung der linksliberalen politischen Ideologie des Mainstreams.

Wir erinnern daran, dass die Kardinalsfarbe Rot nicht die Flagge eines Neo-Marxismus meint,
sondern die Verteidigung des katholischen Glaubens bis zum Blutvergießen.
Dabei ist der Katechismus nicht Name einer Insel in der Südsee, sondern die verbindliche Auslegung der Lehre der Kirche.

Wir kündigen Ihnen an, dass wir Jesus Christus als den einzigen Erlöser und wahren Retter bekennen werden, während Sie das Kreuz des Herrn in skandalösem Verrat abgelegt haben.

Wir beten dafür, dass unser Abendland zum Glauben an den dreifaltigen Gott zurückkehrt,
in dem allein das Leben und das ewige Heil zu finden ist.

Paderborn, am Fest der Taufe des Herrn 2019

Priesterkreis Communio veritatis
http://communioveritatis.de/aufforderung...n-kardinal-marx

von esther10 14.01.2019 00:37




Amerikanische Geburtenrate sinkt auf ein Jahrestief
Abtreibung , Geburtenziffern , Demographie , Geburtenziffern

HYATTSVILLE, Maryland, 11. Januar 2019 ( LifeSiteNews ) - Das US-amerikanische National Center for Health Statistics hat angekündigt, dass die nationale Geburtenrate die niedrigste der letzten 30 Jahre ist.

Die amerikanische Geburtenrate reicht nicht aus, um die Bevölkerung seit 1971 zu erhalten, aber die Zahlen für 2017 zeigen ein 30-Jahrestief. Laut CNN berichtete die Bundesbehörde, dass die Gesamtfruchtbarkeitsrate für die USA in diesem Jahr insgesamt 1.765,5 pro 1.000 Frauen betrug. Das sind 16 Prozent weniger als der für eine eigene Bevölkerung erforderliche Wert: 2.100 Geburten pro 1.000 Frauen.

Die Gesamtzahl der Geburten in den USA betrug im Jahr 2017 3.853.472, ein Rückgang von zwei Prozent im Vergleich zu 2016 .

Frauen aller Altersgruppen mit Ausnahme der über 40-Jährigen hatten im Jahr 2017 weniger Babys. Laut dem National Center of Birth Statistics :

„Die allgemeine Geburtenrate betrug 60,2 Geburten pro 1.000 Frauen im Alter von 15 bis 44 Jahren, ein Rückgang von 3% gegenüber 2016 und ein weiterer Rekordtief für die Vereinigten Staaten. Die Geburtenrate sank bei fast allen Altersgruppen von Frauen unter 40 Jahren, stieg jedoch bei Frauen Anfang 40 an. Die Geburtenrate für Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren sank 2017 um 7% auf 18,8 Geburten pro 1.000 Frauen; Sowohl bei jüngeren (im Alter von 15 bis 17) als auch im älteren Alter (zwischen 18 und 19) sanken die Quoten. “

Es gab einige interessante Unterschiede zwischen den Geburtenraten für Staaten.

South Dakota und Utah waren die einzigen Staaten, die eine „Ersatzquote“ erreichten. South Dakota war mit 2,227,5 Lebendgeburten pro 1.000 Frauen der größte Gesamtsieger. Utah belegte mit 2.120,5 den zweiten Platz. North Dakota hätte es beinahe mit 2.065 Lebendgeburten pro 1.000 Frauen geschafft. Dasselbe gilt für Nebraska mit 2.062. Im Gegensatz dazu betrug die Geburtenrate in Washington, DC, 1.421 pro 1000 Frauen.

CNN veröffentlichte Kommentare von Dr. Georges Benjamin, Exekutivdirektor der American Public Health Association, der sagte, dass die Geburtenziffern ständig sanken.

"Wir haben gesehen, dass die Fruchtbarkeitsraten gesunken sind, und ich denke, es hat viel mit Frauen und Männern zu tun, insbesondere mit Paaren, die viel mehr Kontrolle über ihr reproduktives Leben haben", sagte er.

Benjamin räumte ein, dass eine niedrige Fruchtbarkeitsrate für die Gesellschaft nicht notwendig ist.

"Ich denke, die Sorge ist - und es gibt eine Sorge - eine Fruchtbarkeitsrate zu haben, die es uns nicht erlaubt, unsere Gesellschaft zu verewigen", sagte er. "Aber wir werden vielleicht im Laufe der Zeit beginnen, dies zu sehen oder umgekehrt, aber das bleibt abzuwarten."

CNN wies darauf hin, dass "zwischen 2007 und 2017 die Geburtenziffern in den Vereinigten Staaten insgesamt um 12%, in den Vorstädten um 16% und in großen Metropolen um 18% zurückgegangen sind", heißt es in einer im Oktober veröffentlichten separaten CDC-Datenbeschreibung . "

Im Jahr 2016 wurden ungefähr 884.524 Amerikaner vor der Geburt durch gesetzliche Abtreibungen getötet.
https://www.lifesitenews.com/news/americ...-to-30-year-low

von esther10 14.01.2019 00:36


Der Rosenkranz ist die ultimative Waffe für diese Zeiten



Marine-Veteran: Der Rosenkranz ist die ultimative Waffe für diese Zeiten
Jungfrau Maria , Katholisch , Relativismus , Rosenkranz

"Der Rosenkranz ist die Waffe für diese Zeiten." - St. Pio von Pietrelcina.

29. November 2018 ( Diese katholischen MännerIch bin ein 29-jähriger Katholik mit einer Frau, einer elf Monate alten Tochter und einem Sohn auf dem Weg. Wenn Sie wie ich sind, schauen Sie auf die Welt, in der wir leben, und sind wirklich besorgt um die Familie, für die Sie verantwortlich sind. Während wir in einem Zeitalter unglaublicher medizinischer und technologischer Fähigkeiten leben, haben "Fortschritt" und "Erleuchtung" auch Dunkelheit und Verwirrung gebracht: Die Dunkelheit des Todes und die Verwirrung der relativen Wahrheit. In unzähligen Büchern und Artikeln wurden die Gründe für diesen Verfall diagnostiziert, die Johannes Paul II.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Als "Kultur des Todes" bezeichnete. Der Grund für die "-ismen", mit denen wir die kulturelle Malaise beschreiben - Relativismus, Nihilismus, Hedonismus, Modernismus - ist der Versuch des Satans, die Botschaft des Evangeliums zu verschleiern und zu verbergen: Jesus Christus, der Sohn Gottes, litt, starb und sind von den Toten auferstanden, um uns von unseren Sünden zu retten und uns zu erlauben, zum Vater zurückzukehren. Für uns Laien ist es leicht, auf die Hierarchie der Kirche und unserer politischen Führer zu schauen, um die Kultur zu „fixieren“. Aber wir haben eine Waffe, mit der wir gegen Dunkelheit und Verwirrung kämpfen können, und diese Waffe ist der Rosenkranz der Jungfrau Maria.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/blessed+virgin+mary

Ich bin in einer katholischen Familie aufgewachsen und in die katholische Schule gegangen, daher hatte ich immer eine gute Vorstellung von der Bedeutung des Rosenkranzes als Gebet. Aber ich habe es nicht regelmäßig gebetet, bis nach der Taufe meiner Tochter Madeline ein Moment war, der nicht nur für sie eine Bekehrung war, sondern auch für mich. Der Katechismus der katholischen Kirche sagt: „Die zweite Bekehrung ist eine ununterbrochene Aufgabe für die gesamte Kirche“ (1428) und vergleicht sie mit dem heiligen Petrus, der Jesus dreimal leugnete, aber „von der Gnade angezogen und bewegt wurde“, um zu bereuen und zu bestätigen seine Liebe zum Herrn (1429).

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/relativism

Vor Madelines Taufe hatte ich nach Sinn und Antworten aus weitgehend säkularen Quellen gesucht: Ich hatte kürzlich kürzlich Dr. Jordan Petersons beliebte Zwölf Regeln für das Leben und Marcus Aurelius Meditations gelesen . Aber nach der Taufe fand ich bei einem Besuch im Haus meiner Eltern eine Kopie der Fremden von Erzbischof Charles Chaput in einem fremden Land . Erzbischof Chaput beschreibt die Ungerechtigkeit unserer Kultur hervorragend und stellt eine Lösung für die Korrektur vor: Erleben Sie ein katholisches Leben, indem Sie dem Beispiel von Jesus folgen. Dieses Buch ließ mich mein Gebetsleben untersuchen, wobei mir klar wurde, dass es schwach und abgestanden war. Ich brauchte unter anderem Struktur, also beschloss ich, einen täglichen Rosenkranz zu beten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/relativism

Was hat der Rosenkranz mit den Problemen in unserer Kultur zu tun? Der Rosenkranz ist wie unsere Muttergottes, die unseren Herrn empfangen und geboren hat, ein Gebet, das uns zu Jesus führt. Alle Marienverehrung verherrlicht und preist ihren Sohn, genau wie Maria selbst. Wir sind aufgerufen, die gute Nachricht von Jesus zu allen Menschen zu bringen, und der Rosenkranz ist ein Gebet, das sich auf Jesus konzentriert! Es beinhaltet die Meditation über seine Menschwerdung, sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung - und diese Ereignisse sind der Sinn und die Antwort auf alles und die Antwort auf das, was unsere Welt braucht. Junge Männer suchen nach Sinn und Zweck in allen möglichen Ideologien. Aber wir Katholiken wissen, dass die Welt die Kirche braucht, den mystischen Leib Christi, dessen Aufgabe es ist, aus allen Nationen Jünger zu machen (Mt 28,19), und deren Zweck die Erlösung der Seelen ist. Der Rosenkranz bewirkt, dass wir uns auf diese Mission konzentrieren.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/rosary

Warum ist der Rosenkranz eine Waffe? Wir, die Kirche auf Erden, sind der militante der Kirche . Katholische Männer können das schätzen. Wir brauchen einen Zweck und wir wollen handeln. Wir führen täglich einen spirituellen Krieg in unserem Leben. Der Rosenkranz wurde von der Muttergottes zum heiligen Dominikus gegeben, um gegen die Albigens-Häresie zu kämpfen, und es war der Grund für den Sieg der Heiligen Liga über die Türken bei Lepanto. Maria wird oft als die Neue Eva bezeichnet und sie zeigt, wie sie den Kopf der Schlange zerquetscht. Sie zu bitten, für uns einzutreten, ist ein starkes Gebet für unsere eigenen Kämpfe gegen Versuchung und Sünde.

https://www.lifesitenews.com/news/califo...e-heart-of-mary

Der Rosenkranz führt uns dazu, ein Leben in der Kirche und den Sakramenten zu suchen. Und dies ist der wirkungsvollste Zweck: Die Jungfrau Maria bringt uns zu ihrem Sohn, der im Heiligen Geist in der Kirche lebt. Marias Fürsprache tut dies und sie beweist es, wenn sie "in Eile" geht, um der Cousine Elizabeth die gute Nachricht von der Verkündigung zu verkünden (Lk 1,39). Marias Fürsprache war das erste Wunder Jesu, als er bei der Hochzeit in Kana Wasser in Wein verwandelte. Sie brachte den Herrn zur Welt und bringt uns jetzt zu ihm. Wenn wir den Rosenkranz zu einem konstanten Teil unseres Gebetslebens machen, veranlaßt Marias Gebet für uns, dass wir häufig zu ihrem Sohn kommen und im Sakrament der Versöhnung seine Gnade empfangen, ihn in der Messe anbeten und in der Eucharistie empfangen und verehre ihn im Allerheiligsten.

https://www.lifesitenews.com/news/britis...osary-every-day

Die Zeiten ändern sich, aber eines bleibt konstant: Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6). Während seines Aufenthalts in Athen predigte Paulus den Stoikern und Epikuräern die gute Nachricht von Jesus und der Auferstehung. Sie fragten Paulus: „Was kann dieser Papagei bedeuten?“ (Apg 17:18 NJB). Wir können daraus schließen, dass Paulus die Botschaft mehr als ein paar Mal wiederholt haben muss, um als „Papagei“ bezeichnet zu werden. Das Evangelium ist Wahrheit und ändert sich nie. Aus diesem Grund und weil der Rosenkranz eine konstante und sich wiederholende Meditation des Evangeliums ist, ist er die perfekte Waffe für unsere Zeit.

https://www.lifesitenews.com/news/bishop...vism-being-crea

Eine frühere Version dieses Artikels erschien bei Those Catholic Men . Es wird hier mit Genehmigung nachgedruckt.

Matthew Bosnick lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Monroe, NC. Er ist Mitglied der Lukas-Gemeinde und der Rosenkranz-Bruderschaft. Er arbeitet als Feuerwehrmann und ist ein Marine-Veteran, der in Afghanistan gedient hat.

https://www.lifesitenews.com/opinion/the...for-these-times
+
https://aleteia.org/2019/01/14/why-its-i...m_content=NL_en

von esther10 14.01.2019 00:35

19 kuriositäten über den Rosenkranz
https://pl.aleteia.org/2019/01/13/19-ciekawostek-o-rozancu/



Maria Paola Daud | 13/01/2019
Eines Abends, während er sich ausruhte, fragte Pater Pio seinen Mitbruder: "Bitte, geben Sie mir eine Waffe aus meiner Gewohnheitstasche" ...
Klicken Sie hier, um die Galerie zu durchsuchen

Ein leicht verwirrter Bruder kramte gehorsam durch seine Tasche, fand dort aber keine Waffe. "Vater, da ist keine Waffe. Nur der Rosenkranz ", erklärte er. "Soll der Rosenkranz nicht eine Waffe sein?", Sagte der Heilige

Lesen Sie auch:
Sehr wichtige Sachen über den Rosenkranz
https://pl.aleteia.org/2017/01/23/czego-...jeniec-wojenny/



+++
lesen sie auch
https://pl.aleteia.org/2017/11/30/modlit...awiac-rozaniec/
Gebet, dass wir das Herz von Maria erreichen. Ks. Dolindo lehrt, wie man den Rosenkranz betet


Gebet, dass wir das Herz von Maria erreichen. Ks. Dolindo lehrt, wie man den Rosenkranz betet
Und so ist es. Der Rosenkranz ist eine mächtige Waffe, mit der wir gegen Egoismus und Leidenschaften kämpfen können . Eine Waffe, die in uns Geduld, Demut und Barmherzigkeit entwickelt. Und schließlich eine Waffe, mit der die Menschheit in unzähligen Schlachten gewonnen werden konnte: geistig und darüber hinaus. Überzeug dich selbst.

Hier sind 19 interessante Fakten zum Rosenkranz:

INTERESSANT ÜBER DAS ROSARYFotogalerie

Lesen Sie auch:

Eine äußerst wichtige Sache über den Rosenkranz, den ein gefolterter Soldat mir beigebracht hat
https://pl.aleteia.org/2019/01/13/19-ciekawostek-o-rozancu/


https://pl.aleteia.org/2019/01/13/19-ciekawostek-o-rozancu/

+++

von esther10 14.01.2019 00:33



Aufforderung an Kardinal Marx zum Rücktritt
14. Januar 2019 Communio veritatis Erklärungen


Paderborner Priesterkreis fordert Kardinal Reinhard Marx zum Rücktritt auf

Veröffentlicht: 14. Januar 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: KIRCHE + RELIGION aktuell | Tags: Amtsbrüder, Ausgrenzung, Bischofskonferenz, Communio veritatis, Kardinal Reinhard Marx, katholisch, Neo-Marxismus, Paderborner Priesterkreis, Rücktritt, Vorsitz |2 Kommentare
.
Herr Kardinal Marx!
Wir fordern Sie auf, den Vorsitz der Deutschen Bischofskonferenz aufzugeben, weil dieser Begriff eine Ausgrenzung Ihrer Amtsbrüder ist!

http://communioveritatis.de/aufforderung...n-kardinal-marx

Wir stellen heraus, dass in Jesus Christus, dem Sohn Gottes, die Wahrheit in Person unter uns erschienen ist. Sie stehen mit ihrer soziologischen Sichtweise im Irrtum des Synkretismus und des Relativismus.



Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen, indem Sie die Sakramente der Kirche offenkundig als Ihren Privatbesitz ansehen, den Sie beliebig auf dem Altar des Zeitgeistes opfern.

Wir weisen die Instrumentalisierung unserer Religion zurück!
Sie benutzen diese in verfälschender Verweltlichung zur Verbreitung der linksliberalen politischen Ideologie des Mainstreams.

Wir erinnern daran, dass die Kardinalsfarbe Rot nicht die Flagge eines Neo-Marxismus meint,
sondern die Verteidigung des katholischen Glaubens bis zum Blutvergießen.
Dabei ist der Katechismus nicht Name einer Insel in der Südsee, sondern die verbindliche Auslegung der Lehre der Kirche.

Wir kündigen Ihnen an, dass wir Jesus Christus als den einzigen Erlöser und wahren Retter bekennen werden, während Sie das Kreuz des Herrn in skandalösem Verrat abgelegt haben.

https://charismatismus.wordpress.com/201...ruecktritt-auf/

Wir beten dafür, dass unser Abendland zum Glauben an den dreifaltigen Gott zurückkehrt,
in dem allein das Leben und das ewige Heil zu finden ist.

Paderborn, am Fest der Taufe des Herrn 2019

Priesterkreis Communio veritatis

Quelle: http://communioveritatis.de/aufforderung...n-kardinal-marx

Foto: Laura Mohr

von esther10 14.01.2019 00:32

Socci: Die Kirche bricht zusammen, aber der Vatikan hat einen Kreuzzug gegen Salvini gestartet
Antonio Socci
Libero
6. Januar 2019



Was ist in der katholischen Kirche los? Die Situation ist nicht nur katastrophal - sie ist absurd. Wir hören, dass sich Kirchen im Westen dramatisch leerten und Christen im Osten grausam verfolgt werden. Wir hören vom Verschwinden traditioneller katholischer Bewegungen, von inneren Auseinandersetzungen in der Kurie, von kontinuierlichen Skandalen, von gewaltiger Verwirrung unter den Gläubigen infolge der revolutionären Talente von Papst Franziskus (vor kurzem "vergaß" er sogar das Dogma der Unbefleckten Empfängnis.) ).

Die Kirchenmänner sprechen jedoch nichts davon an. Sie machen sich überhaupt keine Sorgen. Die Hirten sind nicht daran interessiert, dass die Schafe in die Irre gehen und zerstreut werden.

Die hierarchische Klasse wird vollständig von der Politik aufgenommen. Es ist echtes Fieber. Das an sich ist schon surreal, aber nicht ausreichend. Tatsache ist, dass sie weder die „Soziallehre“ der Kirche in die Politik einbeziehen wollen, noch die „nicht verhandelbaren Direktoren“, wie man vielleicht glauben möchte. Nach der "Bergoglian-Lehre" haben sie nur ein theologisch-politisches Thema, auf dem und in fundamentalistischen Tönen bestehen: Migranten.

Infolgedessen sind die Migranten nun zu ihrem ideologischen Banner geworden, aber auch eine Art messianisches Subjekt, um die christliche Botschaft selbst in Krippenszenen zu unterdrücken: Als hätten die Engel den Hirten die Ankunft von „Jesus, dem Migranten“ verkündet. statt der Geburt des Sohnes Gottes.

Nach Meinung der einfachen Leute interessieren sich die Kirchen nur für Migranten - sie sprechen nur über sie. Und in der Tat, die kirchliche Hierarchie stürzt in der Politik mit der präzisen Absicht mit Salvini in dem Krieg: er der Satan ist , an die sie schrien, als „„hinter mir!“ Famiglia Cristiana“ schändlich über ihre Frontabdeckung verputzt hatte.


Es ist gerade Salvini - derjenige, der sogar öffentlich seinen Wunsch geäußert hat, unsere christlichen Wurzeln zu verteidigen - das ist das "Böse", gegen das die klerikale Welt mobilisiert und wütet.


Gestern antwortete Salvini in den Abruzzen: „Ich bin ein Sünder, aber kein Dummkopf. In diesem Jahr statt 120 Tausend waren es nur 20 Tausend: 100 Tausend weniger [als im Vorjahr] sparen eine Milliarde Euro und führen zu weitaus weniger Todesfällen und Verbrechen. “
Das bedeutet, dass der stellvertretende Ministerpräsident nicht kapituliert und nicht will, dass Italien wieder zum Flüchtlingslager Europas und Afrikas wird. Die Mehrheit der Italiener und Katholiken glaubt dasselbe wie er.

Und genau aus diesem Grund setzt sich der "Aufruf" zum politischen Vorgehen gegen Salvini seitens der Bergoglianer fort.

Pünktlich antworten die kirchlichen Zeitungen, die Italienische Bischofskonferenz (CEI) und die katholischen Verbände (die es noch immer gibt).
Gestern hatte sogar der ehemalige Präsident der CEI (heute der Präsident der europäischen Bischöfe), Kardinal Bagnasco, Erzbischof von Genua, der bis vor kurzem als einer der wenigen angesehen wurde, die noch im Einklang mit dem Lehramt von Johannes Paul II. Und Benedikt XVI. Standen , nahm Seiten und machte Schlagzeilen, die "La Stampa" mit "Kriegsdienstverweigerung" auf der Titelseite öffnete. Die Kirche geht gegen den Sicherheitsbeschluss vor. “Der Verweis war genau auf den Erzbischof von Genua gerichtet:„ Die Anklage wird von Kardinal Bagnasco ausgesprochen “, der laut der Turiner Zeitung„ die Kirche in Bezug auf das Sicherheitsdekret beschwört : ja zur Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen. "

In Bezug auf den Fall der "Migranten der Sea Watch" griff auch Monsignore Guerino Di Tora, Präsident der Kommission für Einwanderungen der CEI, donnernd ein: "Wer sich wehrt, hat kein Gewissen." Der Erzbischof von Palermo, Monsignore Corrado Lorefice, schimpft ebenfalls mit einem Appell, "angesichts der unmenschlichen Verordnungen, die die Leiden der von Armut und Krieg Unterdrückten unterdrückten, nicht zu schweigen".

Es sieht nicht so aus, als ob in den letzten sechs Jahren die gleichen Mobilisierungen beobachtet wurden oder solche erbitterten Denunziationen durch die Bergoglianische Kirche, als sich die Politik der Europäischen Union und der italienischen Regierungen dank des Euro Hier in Italien explodierten Armut und Arbeitslosigkeit - Tausende und Abertausende von Unternehmen wurden geschlossen.
Wir können uns nicht an die Mobilisierungen des Papstes und an brodelnde Worte für die Erdbebenopfer und ihre eiskalten Winter erinnern. Dies sind nur zwei Beispiele (wir könnten das Gesetz über bürgerliche Gewerkschaften und andere Heldentaten früherer Regierungen hinzufügen, die die Kirche hätten einschalten sollen).

In ihren (vielen) kirchlichen, politischen Stimmen findet man niemals Kritik an der Europäischen Union. Im Gegenteil: explizit scheint die EU (nicht zu verwechseln mit Europa, was ganz anderes ist) der Anker der politischen Erlösung für diese klerikale Hierarchie geworden zu sein. Ausdrücklich diese Europäische Union, die im Westen die säkularste und anti-christlichste politische Realität ist. Die Geistlichen sprechen mit den gleichen enthusiastischen Argumenten wie Emma Bonino.

Was jedoch die kirchliche Klasse stört, ist die Tatsache, dass das katholische Volk ihnen nicht folgt. Tatsächlich scheinen sie die entgegengesetzte Wahl zu treffen und bevorzugen hauptsächlich die Lega und andere "souveränistische" Gruppen.

Die frommsten Katholiken und sogar die nicht so frommen, wie Johannes Paul II. Und Benedikt XVI., Dh die traditionelle katholische Lehre.
Die Enttäuschung in der klerikalen Elite ist also greifbar. Sie sind Generäle ohne Armee. Dies wird in den Worten von Pater Antonio Spadaro, dem Strategen von Papst Bergoglio, verstanden: "[...] Wir machen vernünftige und aufgeklärte Diskurse, aber die Menschen sind woanders".

Die Leute sind woanders in Ordnung. Katholiken widersprechen der bergoglianischen Hierarchie und applaudieren Salvini. Auch wenn Papst Bergoglio sie auspeitscht, indem er erklärt, es sei besser, Atheisten zu sein als Katholiken, die diese Invasion der Migranten ablehnen (dazu muslimisch, daher gar nicht so leicht integriert).

Die katholischen Gläubigen (zusammen mit allen anderen) verstehen aus erster Hand, dass diese Enttäuschung der Völker, die die Elite (auch die UNO) begeistert, sowohl für die Gastländer als auch für die Herkunftsländer verheerend ist. Die afrikanischen Bischöfe denken dasselbe.

Nun, Pater Spadaro möchte die Leute, die anderswo sind, wieder in Einklang bringen. Vor einigen Tagen ergriff er das Wort, um eine Art politisches Manifest zu erarbeiten, das in der Zeitschrift Jesuit (La Civiltà Cattolica) veröffentlicht wurde.

Wenn der Dekalog, den Gott Mose auf dem Berg Sinai gegeben hat, „die zehn Wörter“ genannt wird, wollte Pater Spadaro es besser machen: Für ihn sind „sieben Wörter für 2019“, um die Völker zu erleuchten (so hofft er).

Leider sind dies jedoch Wörter, die seit Jahren immer wieder in Interventionen von Vertretern der PD (der sozialistischen "Demokratischen Partei") und in Artikeln von "La Repubblica" gehört werden: Angst, Einwanderung, Europa, Populismus , Demokratie usw.

Das Gefühl ist, dass all diese Geländer dann nicht zur Bildung einer katholischen Liste bei den [bevorstehenden] Europawahlen führen werden; darauf zu zählen, wäre äußerst kontraproduktiv.

Die meisten meinen, dass alles durch die kirchliche Unterstützung der PD gelöst werden kann, noch besser, wenn sie von Zingaretti geleitet wird, * da sie, wie sie im Vatikan sagen, die kirchlichen Mitglieder der Bergoglianischen Zeit besser mit den Post-Kommunisten auskommen als mit mit Renzi **.


* https://en.wikipedia.org/wiki/Nicola_Zingaretti
** https://en.wikipedia.org/wiki/Matteo_Renzi
Übersetzung: Mitwirkende Francesca Romana

Etiketten: Kirche und Staat , Krise der Kirche , Socci
Von Francesca Romana am Mittwoch, 09. Januar 2019


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz